Tragt euch denk 23. November 2018 in den Kalender ein! Denn an diesem Tag gibt es in Wien eine Veranstaltung, die ihr nicht verpassen dürft: Adam Savage, bekannt aus der Fernsehserie MythBusters wird in den Wiener Stadtsaal kommen um dort den Heinz-Oberhummer-Preis für Wissenschaftskommunikation 2018 entgegen zu nehmen. Es wird die dritte Verleihung dieses Preises sein, den die Science Busters im Jahr 2016 nach dem Tod ihres Gründungsmitglieds Heinz Oberhummer ins Leben gerufen haben um dessen Einsatz für die Vermittlung von Wissenschaft an die Öffentlichkeit zu würdigen. Der erste Preisträger war James Randi; im letzten Jahr hat Giulia Enders den Preis bekommen (gibt es hier zum Nachsehen). Und 2018 wird mit Adam Savage ein weiterer, absolut preiswürdiger Kandidat für seine Arbeit bei der Vermittlung von Wissenschaft ausgezeichnet.

Adam Savage (Bild: Norm Chan)

Adam Savage (Bild: Norm Chan)

Was ich an den MythBusters immer ganz besonders gut fand, waren nicht (nur) die spektakulären Stunts, Special Effects und Explosionen. Sondern die Tatsache, dass man hier ein absolut grundlegendes Element der wissenschaftlichen Methodik ins Zentrum einer Fernsehserie gestellt hat: Die Überprüfung von Behauptungen! Natürlich ist es wichtig, die Fakten und Zusammenhänge zu vermitteln, die Forscherinnen und Forscher über unsere Welt herausfinden. Aber ebenso wichtig ist es zu zeigen, WIE die Wissenschaft zu Erkenntnissen gelangt. In dem man sich Fragen stellt, und dann nach Antworten sucht. In dem man Behauptungen anzweifelt und versucht sie zu bestätigen oder zu widerlegen. Und genau das haben die MythBusters so eindrucksvoll demonstriert wie kaum jemand anderes. Ihr Konzept, populäre “Mythen” auf möglichst spektakuläre Weise aber dennoch auf Basis wissenschaftlicher Methoden zu überprüfen, hat sie weltweit bekannt gemacht.

Seit 2016 gibt es die MythBusters nicht mehr, aber im Herbst 2018 wird Adam Savage mit “MythBusters Jr” einer neuen Generation den Wert des wissenschaftlichen Zweifelns und der methodischen Überprüfung von Behauptungen nahe bringen. Zuvor kommt er aber noch in Österreich vorbei, um dort seinen Preis entgegen zu nehmen und gemeinsam mit den Science Busters auf der Bühne des Wiener Stadtsaals eine Show zu spielen. Wer dabei sein möchte, kann sich jetzt schon Karten dafür reservieren.

OH-Award-Logo

Und hier ist noch einmal der hochoffizielle Verkündigungstext der Preisverleihung:

“Der Heinz Oberhummer Award für Wissenschaftskommunikation 2018 geht an Adam Savage.

Der mit 20.000 Euro und einem Glas Alpakakot dotierte Heinz Oberhummer Award für Wissenskommunikation für „hervorragende Wissenschaftsvermittlung“ wird am 24. November 2018 im Wiener Stadtsaal verliehen.

Preisträger 2018 ist der US-Amerikaner Adam Savage, der in den 50 Jahren seines bisherigen Lebens als Spezialeffekt-Experte, Produktdesigner, Produzent und Schauspieler Furore gemacht hat, unter anderem für Hollywood-Produktionen wie Galaxy Quest, Bicentennial Man, Star Wars: Episode II – Attack of the Clones, The Matrix Reloaded, Terminator 3 und Space Cowboys.

Vor allem aber ist Adam Savage bekannt als Gastgeber der legendären MythBusters, der wohl berühmtesten Science- Entertainment- Show der TV-Geschichte, die er gemeinsam mit Jamie Hyneman von 2003 bis 2016 präsentierte.
Die mit 8 Emmy-Nominierungen ausgezeichnete Produktion hat in 2,391 Experimenten 12 Tonnen Sprengstoff verbraucht, um 769 Mythen zu bestätigen oder zu zerstören. Im Dezember 2010 hat sogar der damalige US-Präsident Barack Obama geholfen, einen Mythos zu überprüfen.

Savages YouTube-Kanal tested.com hat über 3 Millionen Abonnenten, er ist Mitgestalter eines wöchentlichen Podcasts „Still Untitled: The Adam Savage Project“ und tourt seit Kurzem gemeinsam mit dem YouTube-Science-Star Michael Stevens aka Vsauce mit der Science-Show Brain Candy durch die USA. Außerdem ist er begeisterter Cosplayer, wurde 2017 von der American Humanist Association zum Humanist of the Year ernannt und bekam 2011 den Ehrendoktor an der Universität Twente in Holland verliehen.

Abgesehen davon, dass es die Science Busters nicht nur namentlich ohne die Myth Busters nicht gäbe, waren und sind die Arbeiten von Adam Savage und seinen Kolleginnen und Kollegen stets Inspiration für die Arbeit der „Kelly Family der Naturwissenschaften“. Auch wenn es dabei weit nicht so explosiv zugeht.

Savage ist Skeptiker, Atheist, Freidenker und Humanist, ein Mann ganz nach dem Geschmack von Heinz Oberhummer.

Der Heinz Oberhummer Award soll nationale und internationale Wissenschaftler anspornen, es Heinz Oberhummer gleich zu tun und ihre Faszination an der Wissenschaft mit einem großen (Theater-)Publikum zu teilen. Nicht zuletzt, um dem Zeitalter von Alternative News und der irrationalen Lust an der Apokalypse Wissenschaft und Aufklärung entgegenzusetzen.

Da braucht man Adam Savage allerdings nicht zweimal zu bitten. Im Herbst 2018 wird er Host einer neuen TV Show namens Myth Busters Jr. und am 23. November nach Wien kommen, um im Stadtsaal persönlich den Heinz Oberhummer Award 2018 entgegenzunehmen.

Moderator des Abends ist MC Martin Puntigam, Adam Savage wird gemeinsam mit den Science Busters eine Live-Show spielen.”

Kommentare (25)

  1. #1 Karsten
    17. April 2018

    Da trifft die Anerkennung endlich einmal den Richtigen! Glückwunsch an Adam Savage!

  2. #2 R. Andreas Hofer
    17. April 2018

    Schade, da bin ich in New York, sonst hätte ich mich endlich mal auf den Weg zu Euch nach Wien gemacht.

  3. #3 RPGNo1
    17. April 2018

    Ha, das passt wie die Faust aufs Auge! Der Preis der Science Buster geht an einen MythBuster. :)

  4. #4 noch'n Flo
    Schoggiland
    17. April 2018

    Science Busters meet MythBuster – der absolute Oberhummer, äääh -hammer! Ein Treffen der Giganten. Da muss ich im Herbst doch glatt mal wieder nach Wien.

    Ticket ist schon gekauft, es gab sogar noch 1. Reihe. Flug buche ich gleich noch dazu. Und zur Preisverleihung hole ich dann mein bestes Doctor-Who-Shirt aus dem Schrank (Adam Savage ist ja ein grosser Fan der Serie – kleiner Tip an Florian für die Wahl des Outfits für die Show, nudge, nudge).

  5. #5 Yeti
    17. April 2018

    Ich hätte eine Frage bzgl. des Preises:
    Schön und gut, man kann so eine Auszeichnung “in’s Leben rufen”, aber wie finanziert man das? 20 kEUR sind ja kein Pappenstiel.

  6. #6 Blubbsy
    17. April 2018

    Wird die Show dann auch auf Englisch sein? :) Dann kann ich endlich mal meine Freundin mitnehmen…

  7. #7 Florian Freistetter
    17. April 2018

    @Yeti: “aber wie finanziert man das? 20 kEUR sind ja kein Pappenstiel.”

    Definitiv nicht. Reisekosten etc für die Preisträger kommen da ja noch dazu. Aber wenn man so nen Preis macht, dann sollte es auch ein ordentlicher Preis sein und ordentlich dotiert weswegen wir uns bemüht haben, ein vernünftiges Preisgeld aufzutreiben. Das Preisgeld wird von den diversen Organisationen gesponsort, mit denen Heinz Oberhummer während seiner Karriere zu tun hatte. Der TU Wien, der Uni Graz, dem ORF, der Stadt Wien und dem Bildungsministerium. Die Organisation des ganzen und der Preisverleihungsshow machen die Science Busters (ohne Honorar).

  8. #8 Florian Freistetter
    17. April 2018

    @Blubbsy: Ich geh davon aus, dass die Show so ablaufen wird wie bisher, wenn wir englischsprachige Gäste hatten. D.h. der Gast spricht englisch; wir sprechen englisch mit dem Gast – die Nummern während der Show an der der Gast nicht beteiligt ist, werden aber auf deutsch stattfinden.

  9. #9 Masthom
    17. April 2018

    Cool! Danke für die Info! Ich wünschte, ich könnte dann nach Wien kommen

  10. #10 noch'n Flo
    Schoggiland
    18. April 2018

    So, Flug und Hotel habe ich inzwischen auch klargemacht. Damit es nicht so stressig wird, reise ich diesmal einen Tag vorher an. Wenn jemand von Euch (ob Wiener oder angereist) Lust hat, könnte man sich am Freitag tagsüber noch treffen und vielleicht etwas zusammen unternehmen.

  11. #11 RainerO
    18. April 2018

    Ein absolut würdiger Preisträger.
    Ich bin ein großer Fan der Mythbusters und war todtraurig, als sie vor gut einem Jahr aufhörten.
    Karten sind natürlich bereits gekauft. Ich bekam allerdings “nur mehr” die dritte Reihe. Dürfte ein großes G’riss sein um die Karten.

  12. #12 noch'n Flo
    Schoggiland
    18. April 2018

    @ RainerO:

    Wobei ja die nächste Generation der MythBusters bereits in den Startlöchern steht – in der Sendung “MythBusters – The Search”, welche derzeit donnerstags um 20:15 Uhr bei “Nitro” (früher “RTL Nitro”) läuft, wurden zwei Nachfolger für Adam und Jamie gesucht. Für Fans absolut sehenswert.

  13. #13 Ursula
    18. April 2018

    @RainerO. und noch’n Flo

    Jetzt hab ich schnell auch bestellen müssen, auch dritte Reihe. Freue mich schon sehr.
    Hab auch erst vor kurzem mitbekommen, dass zwei Nachfolger gesucht werden. Die müssen schon einiges leisten, so z.B. mit Hilfe der Saugkraft eines Saugstaubers, mit selbst gebastelten Gerätschaften versuchen eine Wand zu erklimmen. Funzt auch, vorausgesetzt man ist leicht genug und geschickt.

  14. #14 Ursula
    18. April 2018

    Ach Saugstauber, seufz.

  15. #15 noch'n Flo
    Schoggiland
    18. April 2018

    @ Ursula, RainerO:

    Na, das schaut ja nach einer guten Gelegenheit aus, sich mal persönlich kennenzulernen.

  16. #16 Yeti
    18. April 2018

    @Florian:
    Danke für die Erklärung, wie der Preis sich finanziert.

  17. #17 Ursula
    18. April 2018

    @noch’n Floh
    Ja, wäre super! Deine E-Mail hab ich eh noch. Beim goldenen Brett hat es ja leider nicht geklappt, weil ich krank war.

  18. #18 noch'n Flo
    Schoggiland
    18. April 2018

    @ Ursula:

    Jau, das sieht doch schon einmal super aus.
    Bin schon richtig gespannt darauf, Dich mal im RL zu treffen!

  19. #19 RainerO
    19. April 2018

    @ noch’n Flo, Ursula
    Kennenlernen bei (und/oder nach) der Veranstaltung ginge bei mir sicher.
    Vorher etwas zu unternehmen wird bei mir eher knapp, weil ich im Regelfall nicht vor 17:00 (auch am Freitag) aus der Arbeit wegkomme. Aber es wird sich etwas organisieren lassen.

  20. #20 Ursula
    19. April 2018

    @RainerO
    Fein, ist tatsächlich ein Freitag! Super, ich hab schon überlegt, ob ich mir den nächsten Tag frei nehme, falls wir danach noch was unternehmen wollen. Muss immer sehr zeitig aus den Federn.

  21. #21 noch'n Flo
    Schoggiland
    19. April 2018

    Da tönt doch schon einmal fein – vielleicht kommt FF ja auch noch mit dazu?

  22. #22 Florian Freistetter
    19. April 2018

    @nnF: “vielleicht kommt FF ja auch noch mit dazu?”

    Das kann ich noch nicht sagen. Aber ich kann leider nicht einfach nach dem Schlußapplaus Feierabend machen. Da gibts noch einiges nachzubereiten, aufzuräumen, einzupacken, etc. Das dauert erfahrungsgemäß lange – und es kann sein, dass ich am nächsten Tag schon wieder zum nächsten Termin muss… Aber es ist auf jeden Fall Zeit um nach der Show mal Hallo zu sagen. Das ist sowieso immer nach jeder Show eingeplant; da kann das Publikum vorbeikommen, Fragen stellen, Bücher signieren lassen, usw.

  23. […] MythBuster trifft Science Busters: Adam Savage bekommt den Heinz-Oberhummer-Preis für Wissenschafts… […]

  24. #24 noch'n Flo
    Backofen
    27. Juli 2018

    @ FF:

    Das ist sowieso immer nach jeder Show eingeplant; da kann das Publikum vorbeikommen, Fragen stellen, Bücher signieren lassen, usw.

    Wird denn der Preisträger auch für das Signieren zur Verfügung stehen? Ich habe meine Jungs nämlich vor 3 Monaten (nachdem Adam Savage als Preisträger feststand) mal spontan mit den “Mythbusters” im TV bekanntgemacht.

    (Sie schauen die Sendung seither jeden Donnerstagabend (bzw. mit Rückspulfunktion am darauffolgenden Wochenende tagsüber) mit zunehmender Begeisterung.)

    Mein Grosser war daraufhin spontan angefressen, dass ich ihn zur Preisverleihung nicht mitnehmen kann (was im Wesentlichen daran liegt, dass er dafür für einen Tag aus dem Schulunterricht befreit werden müsste, was hierzulande gewissen Beschränkungen unterliegt (und in diesem speziellen Fall leider nicht möglich ist)).

    Aber ich würde gerne eine DVD der “Mythbusters” im November mit nach Wien nehmen, damit der Preisträger diese für meine Jungs signiert (wenn möglich sogar mit persönlicher Widmung).

    Denkst Du, dass das nach der Preisverleihung noch machbar sein wird?

  25. #25 Florian Freistetter
    28. Juli 2018

    “Denkst Du, dass das nach der Preisverleihung noch machbar sein wird?”

    Eigentlich schon. Aber den Ablauf kenn ich leider noch nicht genau.