Geistes- & Sozialwissenschaften

Category archives for Geistes- & Sozialwissenschaften

ACHTUNG: Wenn Sie noch am Experiment teilnehmen wollen, lesen Sie auf keinen Fall hier weiter, sondern klicken Sie erst hier!

Experimentelle Philosophie – Ein Versuch

Lust auf ein kleines philosophisches Experiment? Dann machen Sie mit! Bevor es losgeht, bitte ich Sie freundlich, folgende Anleitung zu lesen und genau zu beachten. Vielen Dank. Ganz wichtig: wer am Experiment teilnehmen möchte, sollte nicht vorauslesen, sondern erst dann den Beitrag zuende lesen, wenn er/sie die Teilnahmebedingungen erfüllt hat. Bei diesem Experiment gibt es…

In einer äußert interessanten Arbeit hat der Ökonom M. Chen von der Yale Universität untersucht, ob und wie die grammatischen Unterschiede zwischen verschiedenen Sprachen beim Ausdruck zukünftiger Ereignisse, Absichten, Handlungen etc. das zukunftsorientierte Handeln beeinflussen können und fand Belege dafür, daß die Sprecher von Sprachen, die eine grammatikalische Unterscheidung und damit Trennung zwischen Gegenwart (Präsens)…

Ohne Mathe geht es nicht!

Mein Lieblings-Mathematikerwitz:  An seinem Lebensabend in Rückschau auf eine große Karriere wird ein Schriftsteller, der sich auch als Maler, Bildhauer, Regisseur und Philosoph betätigt hatte, gefragt, ob er nicht auch Mathematiker hätte werden können. „Nein“, antwortet er, „dafür fehlt mir die Phantasie.“ *

Kurz notiert: unbewußt gegen Frauen

Daß Frauen beruflich benachteiligt werden, gleichgültig ob in Industrie oder Universität, ist traurig aber wahr. Männer werden oft gleichqualifizierten Frauen gegenüber bevorzugt, Frauen bekommen für vergleichbare Arbeit weniger Geld, sind beim Berufseinstieg schlechter gestellt usw. Viel ist darüber geschrieben und geredet worden, auch sehr unrühmliches, und man hat auch versucht, Maßnahmen zu ergreifen, die dieser…

Analytisches Denken fördert Unglauben

Ein aktuelle Arbeit [1] aus Science zeigt erstmalig empirisch, daß analytisches Denken den religiösen Unglauben fördert. Auch wenn dieses Ergebnis nicht überraschend ist, fand ich es doch sehr spannend, zu lesen, wie es den kanadischen Kollegen gelungen ist, das nachzuweisen.