Im Kommentarbereich meines Blogs finden sich ja immer wieder mal sehr – naja, sagen wir mal “interessante” Personen 😉 Aber ich bekomme auch einige interessante Kommentare per Email (die hĂ€ufen sich immer am Wochenende). Ein paar davon, die gestern und heute eingetroffe sind, sind so schön, dass ich sie euch nicht vorenthalten will.

Das hier stammt von einer jungen Frau, die erböst darĂŒber war, dass ich Astrologie als Unsinn bezeichnet habe.

Du meinst also, dass Astrologie Unsinn ist? Ja??? Ich sag dir was, alles was du hier auf dieser Welt lernen kannst..ist Unsinn! Wir leben in einer Welt der Illusion(en)! Was ist bitte mit der Kirche? Was ist mit der Religion? Keine angebliche Wissenschaft kommt aus ohne pseudomĂ€ĂŸige Beweise und beschissenen Anhaltspunkte! Auf dieser Welt ist nichts nachhaltig zu beweisen noch dauerhaft belegbar oder sonst wie annehmbar! Wir fristen hier alle unser Dasein und bilden uns dabei noch ein, dass Geld die Lebensgrundlage darstellt, dass wir hier mit Bildung eine bessere Welt erreichen und rennen zur Beichte..zahlen Kirchensteuer und senden alles an irgend eine fremde Macht sonst wo im Universum..die wird dann den Schaden, den wir hier anrichten schon wieder beheben und uns aus dieser beschissenen Scheiße befreien..von wegen Jesus und so weiter. Heute ist man ja schon so weit im Denken, dass man GlĂ€ubigen eine Wahnvorstellung diagnostiziert. Die Wissenschaft ist nun so weit gekommen, alle Menschen, welche nicht so funktionieren wie Maschinen als krank aus der Gesellschaft aus zu rangieren. Oder, man stopft diese angeblich kranken Ungeheuer mit Tabletten voll, welche ja alle wissenschaftlichen Wert haben, damit sie schnell wieder ans Arbeiten kommen!! Is klar, aber du regst dich auf, und behauptest, dass Astrologie nicht beweisbar ist! Hier ist keine Wissenschaft beweisbar und belegbar. Deine komische Physik oder Mathematik erklĂ€rt auch nicht das Leben und warum Menschen sich so verhalten, wie sie es tun. Du hast einfach keine Ahnung und schon gar nicht von Astrologie!

Und weiter ging es mit:

Ich sagte doch, wir leben in einer Welt der Illusionen..das was heute noch gilt ist morgen schon Schrott! Und noch besser, finde doch mal einen Beweis fĂŒr z. B. die Liebe!! Immer los, her damit! Was ich sagen will, es gibt keinen Beweis.

Ich sag nur CDU!


pd_sl_6guv09qrcs_e

https://rsv.daten-web.de/Germanien/IDR_-_DIE_JAHRHUNDERTLUEGE_-_V4.pdf

Und komm jetzt bloß nicht auf die Idee, dass ich den Seiten (Link) nun
glauben schenke..(schenken kann)

Gehst du etwa davon aus, dass wenn du dir etwas zu Essen kaufst, du dann das bekommst, was auf der Verpackung steht? Glaubst du an das was die Werbung suggeriert? Glaubst du, dass ein Astrologe keine Aussagen treffen kann? Das Sternzeichen nicht beweisbar sind? Nun, dann beweis doch mal im Gegenzug, dass ein Arzt einem Menschen wirklich helfen kann und möchte. Beweis doch mal, dass er Ahnung hat von dir und deinem Körper! Ich sag dir was, mir hat noch kein Arzt helfen können und alle haben mir eine Rechnung geschrieben. Beweis doch mal dass das was der Arzt auf seine Rechnung schreibt, er auch wirklich geleistet hat und vor allem, der Arzt schuldet dir keinen Erfolg! Er hat zusĂ€tzlich auch noch nicht einmal Respekt vor dir, sonst wĂŒrde er dir nicht erzĂ€hlen, dass du Medikamente fressen musst, um gesund zu werden!

https://www.amazon.de/Krankheit-als-Weg-Be-Deutung-Krankheitsbilder/dp/344221
5587

Beweise doch einfach mal, die menschliche Existenz! Wie bitte will man das tun? Wer außer uns schwirrt denn hier im Weltall rum???? Wer könnte es uns denn sagen, dass wir Menschen sind? Wir beantworten uns statt dessen alles selber..mit wirren ErklĂ€rungen..und eins ist sicher, mit Mathematik und Physik lĂ€sst sich rein Garnichts beweisen. Allein die Regeln sind ein zu halten. Das ist alles. Wurde ein Mensch schon mal geboren, weil man ihn berechnet hat? Wurde ein Mensch schon mal geboren, weil man ein physikalisches Experiment
durchgefĂŒhrt hat??? Ich weiß nich…

Die gesamte Republik..und alles LĂ€nder sowie Grenzen..sind reine Verarsche und bauen auf Irrglauben auf!

Der Teil mit “Es gibt keine Beweise – Ich sag nur CDU” ist mein großer Favorit aus der dieswöchigen Fanpost!

Nachtrag (8.2.2010): Ok – die zweite Mail hab ich wieder rausgenommen. Der Autor der Email (der ja sowieso nicht genannt wurde…) hat sich beschwert, ich wĂŒrde ihn durch die Veröffentlichung “in seinem jĂŒdischen Glauben provozieren” und hat mir Ă€ußerst böse Mails geschrieben, mit jeder Menge osbzöner Beleidigungen und der AnkĂŒndigung, mir in Jena oder Heidelberg aufzulauern und mich so richtig fertig zu machen. Muss man vermutlich nicht erst nehmen – aber ich hab nicht wirklich Lust mich mit solchen Sachen auseinanderzusetzen. So spannend war diese Mail dann doch wieder nicht.

Kommentare (118)

  1. #1 JV
    7. Februar 2010

    Geil! Bitte mehr davon!! :-))

    PS: Sind nicht alle Österreicher irgendwie zur HĂ€lfte Deutsche? *duckundweg*

  2. #2 Andreas
    7. Februar 2010

    Ein Nebeneffekt von wissenschaftlichen Blogs, der mir gerade bewusst wird: Ihr seid ein Honeypot fĂŒr die ganze Schar von UFO-GlĂ€ubigen da draussen. FrĂŒher haben die noch bei uns angerufen oder uns mit Mails bombardiert. Danke dafĂŒr 😉

  3. #3 David
    7. Februar 2010

    [quote]Es werden uns definitiv sehr viele Dinge verschwiegen und das weiß ich unteranderem von einem nahen Bekannten aus guter Quelle, dessen Onkel ein CIA (a.D) Angehöriger hohen Ranges ist.[/quote]

    Und die Schwester der Tante meines Freundes hat einen Bruder der einen Bekannten hat, dessen Cousin 6. Grades einen Hund kennt, dessen Herrchen eine Farm hat, auf welcher 7, ja genau 7!!, CIA Agenten Urlaub gemacht haben und erzĂ€hlt haben, dass sie einen Gefangenen haben, der ihnen von seinem Nachbarn erzĂ€hlt hat, der in Wirklichkeit ein Alien ist… Wirklich, Ist kein Scheiß. Und wenn ihr mir nicht glaubt, dann seid ihr einfach alle doof… oder eben Österreicher 🙂

  4. #4 Thomas J
    7. Februar 2010

    Mein persönlicher Favorit:

    Die Junge Dame:
    “Ich sag dir was, mir hat noch kein Arzt helfen können und alle haben mir eine Rechnung geschrieben.”

    Köstlich, fast zu gut um keine Satire zu sein.

  5. #5 pahapillon
    7. Februar 2010

    ach du scheisse! die machen mich glatt sprachlos . .

  6. #6 Oliver S
    7. Februar 2010

    kleine Korrektur:
    “Es ging dabei um Aufnahmen des Satellites SOHO”
    Es ging um die Stereo Sateliten, aber das Àndert auch nix.
    Du hast es echt nich leicht, ich dachte manche Komentare hier wĂ€ren schlimm, aber es geht noch schlimmer, ihr armen (halb)Östereicher 😉

  7. #7 fred
    7. Februar 2010

    und was genau ist auf den aufnahmen zu sehen? und wieso werden die von der nasa erst mit und dann ohne veröffentlicht?
    ich meine, wenn es eine verschwörung wĂ€re, wĂŒrde man die doch gleich gefĂ€lscht veröffentlichen, oder nicht? ich mein…nur mal mit gesundem menschenverstand ĂŒberlegt… ^^

  8. #8 Florian Freistetter
    7. Februar 2010

    @fred: “und was genau ist auf den aufnahmen zu sehen? “

    Um das genau sagen zu können, mĂŒsste ich erstmal recherchieren. Aber es ist doch logisch, dass auf diesen Bildern nicht nur die Sonne drauf sein kann. Es gibt Hintergrundsterne; es gibt Planeten, Asteroiden, Kometen, Satelliten, … die alle durchs Sonnensystem fliegen und auf den Bildern drauf sein können. Hinzu kommen Pixelfehler, kosmische Strahlung und optische Effekte, die ebenfalls die BildqualitĂ€t beeinflussen können. Und es gibt natĂŒrlich auch jede Menge GrĂŒnde, warum man astronomische Aufnahmen im Laufe der Zeit verĂ€ndert. Zum Beispiel, weil man eben genau die Pixelfehler etc entfernt oder mit verschiedenen Algorithmen die BildqualitĂ€t verbessert. Das nennt sich “Datenreduktion” und gehört zum Astronomenalltag.

    NatĂŒrlich interessiert das UFO-Fans und Verschwörungstheoretiker nicht. Die stĂŒrzen sich auf jeden seltsam aussehenden Pixel und halten ihn fĂŒr DEN BEWEIS!!

  9. #9 GeMa
    7. Februar 2010

    Der CIA Onkel ist bestimmt Jack Burns, der Vater von Pamela Martha Fokker 😀

    Was fĂŒr eine GrĂŒtze. Mein Beileid.

  10. #10 Dr. Glukose
    7. Februar 2010

    Hahahaha heeeeeerrlich, einfach nur herrlich!…und ich brauche keine 40.000 BĂŒcher um so viel Scheiss zu schreiben! Ich denke aber mal, derjenige hat zu viel Party im Reservat gemacht und morgens dann in den Spiegel geschaut, da kann man sich definitiv was drauf einbilden lol

  11. #11 Evil Dude
    8. Februar 2010

    JAAAAAAAAAAAAA! Mehr davon! Das ist “ganz großes” Kino!!!
    Ich will auch von der Nasa gekauft werden! Zwar bin ich (natĂŒrlich) viel mehr wert, aber ich gebe mich mit 2 Mio. EUR zufrieden! DafĂŒr spiele ich dann in Zukunft auch immer schlecht beim Fußball und esse keine Wiener mehr!

    Aber Spaß beiseite, manchmal in schwachen Momenten habe ich Mitleid mit diesen Leuten! Die Welt ist ihnen schon lange zu kompliziert geworden und Hartz IV reicht einfach nicht, um dauernd bei Astro.tv anzurufen und schon ist keiner mehr da, der ihnen sagt, wo es langgeht.

    Ein GlĂŒck, das die schwache Momente selten sind.

    Ach ja, ich finde das hier “besonders sĂŒĂŸ”:

    Ich besitze eine Privatbibliothek von ca. 40.000 BĂŒchern und sei gewiss das ich die Besten davon intus habe

    Hm, war wohl keines mit Grammatik und Rechtschreibung dabei! Aber intus hatte er wohl schon einiges, als er das verfaselt hat!

  12. #12 Philipp
    8. Februar 2010

    Ich kann ich gar nicht schnell genug ad ignorantiam und non sequitur sagen.

  13. #13 desmo
    8. Februar 2010

    @Evil Dude

    leider geht es hier schon lange nicht mehr um ein paar arme irre (von mir aus auch harz IV empfÀnger), und mir macht die unglaubliche masse in der diese menschen ohne jegliche wissenschaftliche grundbildung inzwischen auftreten wirklich angst.
    immerhin lebe ich rÀumlich am gleichen ort und sozial wie wirtschaftlich in der gleichen welt welt wie diese menschen.
    ich will ja nicht schwarz malen aber am ende der geschichte stehen womgöglich pseudowissenschaftsfundamentalisten oder sowas.

  14. #14 Dr. Glukose
    8. Februar 2010

    pseudowissenschaftsfundamentalisten

    Heißer Kandidat fĂŒr das Wort des Jahres 2010!!!

  15. #15 JV
    8. Februar 2010

    Kein Wunder, dass die NASA keine Gelder mehr fĂŒr ihre Mondstation hat, wenn sie stĂ€ndig Schweigegelder an alle möglichen Leute zahlen muss, die an etwas prominenterer Stelle gelassen aussprechen, was Astrologie nun mal ist.

  16. #16 andre
    8. Februar 2010

    “… Ich habe meine Meinung, dank meiner Erlebnisse lĂ€ngst gefĂ€llt. …”

    Ja, bei deinen Erlebnissen, wer kann da schon mithalten? Schließlich bist Du ja schon mindestens 150 Jahre alt, denn:

    fĂŒr
    40.000 BĂŒcher mit
    200 Seiten im Schnitt, was
    8.000.000 Seiten insgesamt wÀren, und bei
    4 Minuten pro Seite im Schnitt, (Romane ließt man sicher schneller) braucht man
    32.000.000 Minuten, bzw.
    533333,3 Stunden, bzw.
    53333,3 Tage bei 10 Stunden pro Tag, bzw.
    146 Jahre, um diese zu lesen.

    Und einige hast du sogar intus… na, da musst du einfach mal etwas Nachsicht ĂŒben. In Österreich ist die Lebenserwartung eben nicht so hoch.

    😉

  17. #17 fred
    8. Februar 2010

    @andre: nanana, du hast doch oben gelesen, das mathematik pöhse ist, wie kannst du dieses teufelswerk nun wieder gegen ihn verwenden!? also wirklich… 😉

  18. #18 Bullet
    8. Februar 2010

    außerdem schrub er ja “die besten”, … und wenn es die besten beiden waren? ^^

  19. #19 elmexubi
    8. Februar 2010

    Wisst Ihr wie Ihr mir ein bisschen vorkommt?
    Wie diese ĂŒblen Juroren bei Deutschland sucht den Superstar. Ihr stellt Menschen, die offensichtlich tiefe emotionale und/oder geistige Probleme haben an den Pranger und macht euch ĂŒber Sie lustig, bezeichnet sie als HIV EmpfĂ€nger (ĂŒbrigens, war ich auch mal – Was ist daran schlimm?), und zieht genĂŒsslich ĂŒber Ihre mehr als offensichtlichen Probleme her.
    Ich empfinde das als unfair und unethisch, sorry.

  20. #20 Marietta
    8. Februar 2010

    Es ist kaum zu glauben, was da alles abgeht. Und immer wieder spannend, auf welche Ideen so manchen Menschen kommen.
    Florian – dein dickes Fell in allen Ehren. Haltet man im Kopf nicht aus

    @JV duckundweg ist eine ganz gute Idee, wenn du uns Österreicher so bezeichnest (auch wenn’s im Scherz gemeint ist)

  21. #21 Andylee
    8. Februar 2010

    Die CDU! herrlich!

    Aber mit einem haben deine Fans recht:

    Die Wiener können nicht Fußball spielen! Red Bull Salzburg ftw! 😉

  22. #22 Thomas J
    8. Februar 2010

    @elmexubi

    Du hast ja schon recht, ĂŒber Dummheit (und in diesen FĂ€llen sogar vielleicht Krankheit) sollte man sich nicht lustig machen. Wer seine Dummheit aber so zur Schau stellt und auch noch das GefĂŒhl hat, er wisse alles besser, auf den darf und soll man getrost mit dem Finger zeigen.
    Der Hartz4-Spruch war vielleich ein bisschen unter der GĂŒrtellinie… kann passieren.

  23. #23 Oliver Debus
    8. Februar 2010

    Also die Sache ist doch die, die NASA vertuscht doch nichts freiwillig, genauso, wie Florian hier nicht freiwillig die Astrologie und andere Pseudowissenschaften als Unsinn bezeichnet.
    Nein, wir alle sind im Fokus der Telenosestrahlen der Frogs, die uns damit auf ein vorsteinzeitliches Entwicklungsniveau bringen wollen. Bei den einen wirkt es besser, bei den anderen eben schlechter.
    Und auf den retuschierten Bildern der Stereosonden sind die Raumschiffe der Frogs zu sehen, die die Telenosestrahlen aussenden. Ist doch klar. :-))

  24. #24 schlappohr
    8. Februar 2010

    Das ist nicht zum Lachen. Es wimmelt nur so von Ufos um die Sonne, guckst Du hier:

    https://umbra.nascom.nasa.gov/eit/images/latest_eit_304_full.gif?

    Das können keine Pixelfehler sein, die könnten in der 1M°C heißen Korona garnicht existieren… Ă€h… oder wie?

  25. #25 Kaukomieli
    8. Februar 2010

    Was bin ich froh, dass dieses Blog nicht nur Astronomie zum Thema hat 😉

    Waren die Bilder der Sonne nicht diejenigen, mit denen irgendwer meinte eine “Second Earth” beweisen zu können? (Oder wars Nibiru der sich da versteckt?)

    Was wiegen eigentlich 40.000 BĂŒcher und wieviel Platz brauchen die? Und vor allem: Wieviele verwirrte Menschen braucht es um 40.000 BĂŒcher ĂŒber Pseudowissenschaft, Esoterik und Ă€hnliche Themen zu schreiben? Wieviele BĂ€ume mussten dafĂŒr sterben?

  26. #26 nihil jie
    8. Februar 2010

    also ich verstehe folgendes nicht… die autorin schrieb doch selber…

    Wir leben in einer Welt der Illusion(en)! […]
    Auf dieser Welt ist nichts nachhaltig zu beweisen noch dauerhaft belegbar oder sonst wie annehmbar!

    um dann ein paar sĂ€tze weiter zu schreiben…

    Glaubst du, dass ein Astrologe keine Aussagen treffen kann? Das Sternzeichen nicht beweisbar sind? ….. (usw. usw.)

    also was denn nun… ist die welt also eine illusion und nichts ist beweisbar oder dann doch ??? *kopfkratz oder sind dinge nur beweissbar wenn ein astrologe sie erklĂ€rt bzw. erzĂ€hlt ??? also ihre nachricht wirft mehr fragen auf als es beantwortet…

    mein fazit… die darstellung und erklĂ€rungsversuch der autorin ist nicht ausreichend. also ich finde dass man sie doch mal nachsitzen lassen sollte *gg

  27. #27 Marcel
    8. Februar 2010

    Tja These erfordert Anti-These bzw. es gibt immer jemanden dem eine Erkenntniss nicht passt und gerade der Glaube ist oft das Problem und was macht man wenn einem der Boden unter den FĂŒĂŸen weggezogen wird, wild strampeln und wenn dann andere Menschen mit einbezogen werden unter UmstĂ€nden noch dafĂŒr sorgen dass der eigene Kommentar gelöscht wird; man sollte zu seinen Meinungen stehen.

  28. #28 nihil jie
    8. Februar 2010

    und an dieser stelle muss ich elmexubi zustimmen. arbeitslose als den herd menschlicher dummheit zu bezeichnen und gedanklich zu gettoisieren ist kein sehr feiner zug. vor allem auch wenn man sich vor augen fĂŒhrt wie viele akademiker es auch sind die gerade keinen gescheiten job finden können.
    so etwas hier hin zu posten war ein gewaltiger griff ins klo, wie ich finde.

  29. #29 Florian Freistetter
    8. Februar 2010

    @nihil jie: “arbeitslose als den herd menschlicher dummheit zu bezeichnen und gedanklich zu gettoisieren ist kein sehr feiner zug. vor allem auch wenn man sich vor augen fĂŒhrt wie viele akademiker es auch sind die gerade keinen gescheiten job finden können. so etwas hier hin zu posten war ein gewaltiger griff ins klo, wie ich finde.”

    Finde ich auch. Ich war ja auch ein Jahr arbeitslos und deswegen kein schlechterer Mensch 😉

  30. #30 Ezzie
    8. Februar 2010

    Hm… Ich habe jetzt nur die erste Mail gelesen. Klar ist das total wirr, und dieses ominöse Deutschlandprotokoll ist ja die totale Verschwörungstheorie.

    ABER ich versuche zu verstehen, was die Mail-Schreiberin meint. Wenn man auf der Suche nach einem Sinn ist, wenn man gar eine ErklĂ€rung fĂŒr “das Leben” sucht, wissen will, warum Menschen sich so verhalten wie sie es tun, dann wird man von der Wissenschaft enttĂ€uscht sein. Die Wissenschaft beantwortet nicht die Frage nach dem Warum.

    Wissenschaft kann uns sagen: 10% aller Menschen mit einer bestimmten Krankheit werden im Laufe eines Jahres von alleine wieder gesund, bei Einnahme von Medikament XY werden 85% wieder gesund. Und wenn ich jetzt zu den 15% gehöre, bei denen das Medikament nicht wirkt? Esoteriker können sich mit einem “ist halt so” nicht abfinden, sie wollen daraus eine Geschichte machen, das Geschehen deuten.
    Dass der Stoffwechsel bei den 15% etwas anders lÀuft und das Medikament deshalb nicht wirkt, ist keine Geschichte. Astrologie, Tarot, Energiebahnen u.À. können einen aber mittels Analogien zu einer deutenden Geschichte inspirieren. Auf den Wahrheitsgehalt der Geschichte kommt es im Grunde nicht an, Hauptsache es gibt eine. (Deshalb kommen Esoteriker sich auch mit widersprechenden Theorien nicht in die Quere.)

    Das BedĂŒrfnis nach dem Sinn (TM), nach einer Deutung, die aus der irdischen Existenz eine Geschichte macht, ist meiner Meinung nach unabhĂ€ngig von wissenschaftlicher Bildung und Einkommen (insofern finde ich die Hartz-IV-Bemerkung nicht nur menschlich, sondern auch sachlich daneben). Die wissenschaftlich gebildeteren Esoteriker (oder GlĂ€ubigen) sind halt meistens so schlau, eine Deutung zu wĂ€hlen, die nicht mit wissenschaftlichen Erkenntnissen im Widerspruch steht und die ausreichend transzendent ist, um weder bewiesen noch widerlegt werden zu können.

    Wenn die Mail-Schreiberin meint, Mathematik und Physik könnten nichts erklĂ€ren, dann stimmt das so natĂŒrlich nicht; andererseits können Mathe und Physik ihr nicht das liefern, was sie will: nĂ€mlich Sinn. Esoteriker werfen der Wissenschaft/den Wissenschaftlern oft vor, sie hielten die Welt, das Leben fĂŒr sinnlos. Dabei macht Wissenschaft lediglich keine Aussage zum Sinn; Wissenschaft sagt nicht, das Leben hĂ€tte keinen Sinn. Insofern reden Esoteriker und rationale Menschen hĂ€ufig aneinander vorbei.

    Ups, das war jetzt mein Wort zum Montag…
    Übrigens, Florian, ich liebe Deinen Blog!

  31. #31 nihil jie
    8. Februar 2010

    @Florian

    nein… natĂŒrlich kann man das ĂŒber keinen so pauschal sagen der arbeitslos ist. ich war es auch oft genug. mal gibt es auftrĂ€ge mal nicht. mal bin ich angestellt und dann wieder eine zeit lang nicht… tja… so ist das im moment nun mal. alles wĂ€re aber halb so wild und auch ertrĂ€glich wenn es nicht menschen geben wĂŒrde die einen dafĂŒr “bestrafen” wollten. das ist so Ă€hnlich wie mein sehr guter freund das mal umschreiben hat… er ist selbst schwul und meinte zu dem thema. “ich hĂ€tte womöglich absolut keine probleme mit meiner homosexualitĂ€t, wenn es menschen nicht geben wĂŒrde, die mir ein solches problem dauernd unterschieben wollen wĂŒrden”

    wĂŒnsche allen noch eine ruhige woche 🙂 ich werde es nicht haben… ich werde mich gleich in den zug setzen und mal meine eltern besuchen fahren *gg

  32. #32 tK
    8. Februar 2010

    Mich provozieren Aussagen von solchen fanatischen Neo-Esoterikern schon regelrecht! Diese Menschen befinden sich mitten im Abgrund der völligen Unvernunft und verteidigen ihre Weltanschauung und Verschwörungstheorien oft bis aufs Blut.
    Wie sehr sich solche Menschen hĂ€ufig persönlich angegriffen fĂŒhlen, wenn man ihre Thesen hinterfragt (und sei es nur aus Interesse), zeigt eignetlich schon wie wackelig die Angelegenheit oft ist und wie labil vielleicht auch die Charaktere dahinter sind.
    Grundlage fĂŒr die Äußerungen sind einfach zu oft Luft und Liebe.
    Wie kann man, gerade in einem Land wie Deutschland, dass seinen Wohlstand maßgeblich durch technologische Forschung verdient die durch Naturwisschenschaften ermöglicht wird, einfach behaupten, dass das alles Unsinn sei und die Welt doch eigentlich ganz anders funktioniert.
    Leute die sich dabei auf einfache Beobachtungen stĂŒtzen und die Welt so nehmen wie sie ist, werden dann als blinde Marionetten des Systems bezeichnet. Dabei tanzen genau diese Verschwörungstheoretiker & co. nach der Pfeife ihres “Systems” und versuchen nicht selten Panik durch Weltuntergangsszenarien und Alieninvasionen woraus dann erst gewissen Gruppen wirtschaftlichen Profit schlagen können, durch den Verkauf von BĂŒchern oder AlieninvasionsfrĂŒhwarnsystemen…
    Es ist viel zu unwahrscheinlich das eine andere intelligente Zivilisation die unvorstellbaren Distanzen im All ĂŒberwindet und mal eben auf nen Kaffee vorbeikommt, aber scheinbar haben die ja Dauerkarten fĂŒrs Freibad, so oft wie die hier sind…
    Naja: leben und leben lassen! 😉

  33. #33 Evil Dude
    8. Februar 2010

    @ desmo
    Ich mache mir da eigentlich wenig Sorgen. In meinem Bekanntenkreis gibt es eine Unmenge von Leuten, die bestenfalls ansatzweise ĂŒber (natur-)wissenschaftliche Ausbildung verfĂŒgen. Die brauchen das auch nicht, das hilft einem als Metzger, Landwirt oder Handwerker, auch wenn es vielleicht interessant ist, im Alltagsleben nicht weiter. Nur ist das kein Problem, denn die akzeptieren einfach, dass es Dinge gibt, die (zumindest im Moment) ihren Horizont ĂŒbersteigen und nutzen PC, Fenseher, Autos und Flugreisen etc. einfach, ohne groß darĂŒber nachzudenken. Der Prozentsatz derer, die von Sendungs- und sonstigem Wahn betroffen sind ist gleich null. Dass es im Internet einige Spinner gibt, die möglichst laut schreien und sich gegenseitig in ihrem Wahn bestĂ€rken darf nicht darĂŒber hinwegtĂ€uschen, dass die schweigende Masse in der Regel nie ĂŒber sowas nachdenkt und wenn sie es doch mal macht nicht einfach den grĂ¶ĂŸten Spinnern nachlĂ€uft, also “Keine Panik”!!! 😉

  34. #34 Florian Mayer
    8. Februar 2010

    @”…hat sich beschwert, ich wĂŒrde ihn durch die Veröffentlichung “in seinem jĂŒdischen Glauben provozieren” und hat mir Ă€ußerst böse Mails geschrieben, mit jeder Menge osbzöner Beleidigungen und der AnkĂŒndigung, mir in Jena oder Heidelberg aufzulauern und mich so richtig fertig zu machen…”

    Und warum zeigst du solche Psychos nicht an?
    Das ist doch eindeutig eine gefĂ€hrliche Drohung! Ich wĂŒrde sofort zur Polizei gehen.
    1. haben die Esos ja auch keine Probleme vor Gericht zu ziehen und 2. wĂŒrd ich mich nicht drauf verlassen das alle Irren die dir schreiben harmlos sind.

  35. #35 Florian Freistetter
    8. Februar 2010

    @Florian Mayer: “Und warum zeigst du solche Psychos nicht an?”

    Passenderweise arbeitet ein Freund von mir bei der Kripo – an den hab ich das alles weitergeleitet. Mal sehen, was da raus kommt…

    Aber schon interessant, wie schnell das auf einmal vorbei ist mit der Toleranz der “Sternenkinder” 😉

  36. #36 JV
    8. Februar 2010

    Wobei ich mich nicht festlegen möchte, ob durch das Internet die Zahl der Spinner grĂ¶ĂŸer wird, gleichbleibt oder abnimmt.
    In den Vor-Netz-Zeiten gab es auch schon Zeitschriftenartikel oder BĂŒcher, die sich mit Außerirdischen Vorgartenpinklern, Verschwörungen etc. beschĂ€ftigten. Ich denke aber, dass die Debatte damals schwieriger war, weil man sich erst umfassend informieren musste, bevor man Gegenargumente anbringen konnte.
    Ich denke, dass Netz ist Fluch und Segen zugleich, was den Umgang mit solchen Leuten angeht: Einerseits Fluch, weil man schneller mit irgendwelchen AbstrusitÀten bombardiert wird, andererseits Segen, weil kein Medium eine schnellere Auseinandersetzung ermöglicht.

  37. #37 JV
    8. Februar 2010

    “Ok – die zweite Mail hab ich wieder rausgenommen”

    Andererseits bekommt der Spinner damit die Art von Aufmerksamkeit, die er so unbedingt braucht. Mit Spott kann er ja nicht umgehen.

  38. #38 JV
    8. Februar 2010

    Noch ein Nachtrag: Esoteriker UND jĂŒdischer Glaube? Dabei stellt Gott im Alten Testament doch recht eindeutig klar, was er von solchen Leuten hĂ€lt… 😉

  39. #39 stefan
    8. Februar 2010

    @Florian: Ich kann mir gut vorstellen, dass Du ziemlich viele solcher Mails bekommst. FĂŒr mich ist’s lustig, die hier zu lesen; gleichzeitig hinterlĂ€sst es aber einen etwas schalen Nachgeschmack.
    Der Text ist nicht ins öffentliche Forum gepostet worden, es ist auch keiner der ĂŒblichen Quatsch-Inhalte, die in Buch- oder Webseiten-Form publiziert worden ist, sondern es ist eine private Mail; die Autorin wollte das offenbar nicht veröffentlicht haben.
    FĂŒr mich liest sich die Mail ausserdem so, als sei sie von einer Person geschrieben worden, die ziemlich MĂŒhe mit ihrer Umwelt hat. Irgendwie fĂŒhlt sich der Text nicht so ganz richtig an; ich bin kein Arzt oder Psychiater und kann darĂŒber nicht mehr sagen als “wie sich’s anfĂŒhlt”, aber mir fallen da ziemlich schnell die BeitrĂ€ge vom Herrn Dr. Seefeld ein.

    Ich lese sowas als Kommentar im Forum wirklich liebend gerne und schnapp’ mir immer gleich das Popcorn fĂŒr das grosse Kino, das darauf folgt. Aber deine persönliche Mail möchte ich eigentlich nicht lesen; da gibt’s doch genĂŒgend veröffentlichten Unsinn, ĂŒber den man sich köstlich amĂŒsieren kann. Und das machst Du wirklich grossartig. Du brauchst doch solche Mails gar nicht, solange 2012 noch ansteht, M.T. seine Vorhersagen rĂŒckwirkend macht und Homöopathie praktiziert und verteidigt wird 🙂 .

  40. #40 Florian Freistetter
    8. Februar 2010

    @stefan: Hmm – solange hier keine Namen genannt werden geschieht doch niemanden was. Es weiß ja keiner, wer diese Mails geschrieben hab (meistens nichtmal ich, weil die Leute anonym bleiben).

    Normalerweise veröffentliche ich meine Emails ja eh nicht. Aber dieses Wochenende gabs so eine HĂ€ufung an absurder Post, dass ich mich da nicht ganz alleine drĂŒber amĂŒsieren wollte…

  41. #41 stefan
    8. Februar 2010

    @florian: Das mit den Namen habe ich mir auch grad ĂŒberlegt. Wahrscheinlich hast Du recht und ich habe etwas ĂŒberreagiert – ich habe mir nur vorgestellt, wie’s wĂ€re, wenn ich so einen Mindset hĂ€tte wie obige junge Frau und dann meine Mail (auch ohne Namen) in deinem Blog wiederfinden wĂŒrde, zusammen mit den Kommentaren…
    … andererseits ist das vielleicht auch einfach nur das Risiko, das man in Kauf nehmen muss, wenn man Bloggern eine Mail schreibt ;D .

  42. #42 DerOlm
    8. Februar 2010

    Wie ist denn eigentlich das generelle VerhÀltnis von Fanpost, Fragemails bishin zu solch absurditÀten und Hassmails die du so geschickt bekommst?

  43. #43 Florian Freistetter
    8. Februar 2010

    @DerOlm: Hmm -also genau kann ichs nicht sagen. Aber es ĂŒberwiegen die Fragemails eindeutig. Ich wĂŒrd sagen, die machen so etwa 90 Prozent aus wĂŒrd ich sagen. Etwa 7 Prozent sind Lob; der Rest Kritik, Beleidigungen, Drohungen, etc…

  44. #44 knorke@gmx.net
    8. Februar 2010

    Okay ich gebs zu. ich erfinde regelmĂ€ĂŸig wirre Briefe die ich Dir schicke, damit du was zu schreiben hast und die Klickzahlen hochgehen! O.o

    Nein, war’n Witz. Aber so skurril wie das machnmal ist, ist man versucht es in Betracht zu ziehen.

  45. #45 DerOlm
    8. Februar 2010

    Oh da bin ich nun positiv ĂŒberrascht, hatte schon mit schlimmeren gerechnet.

  46. #46 Frau Hölle
    8. Februar 2010

    Wieso auflauern? Der Autor der Mail soll erstmal seine Existenz beweisen, alles schmu *g* garantiert ein Wassermann oder so

  47. #47 Ronny
    8. Februar 2010

    Die Aussagen des zweiten ‘Mailers’ bestĂ€tigen wieder mal meine Meinung, dass jemand der keine Argumente hat mit Drohungen, Gewalt und Klagewut reagiert. Das kann man wirklich ĂŒberall so richtig schön beobachten. Schon im kleinen Kreis. Wenn man da mit jemanden ĂŒber ‘alternatives’ diskutiert und so richtig schön dagegen spricht und das auch noch mit pösen Fakten untermalt …. ich bin bis jetzt nur einem einzigen Menschen begegnet der ruhig blieb.

    Und der Dame in der ersten Mail wĂŒrde ich raten einmal zu versuchen ein bißchen Selbstvertrauen zu tanken. Steht man ĂŒber den Dingen dann sucht man nicht verzweifelt nach dem Sinn des Lebens sondern GIBT ihm einen. Also ich habe keinen Bock darauf, dass es irgendwo ein Fantasiewesen gibt das mich erschaffen hat, oder ein geheimnisvolles Karma welches mich prĂ€gt. Ich nehme das gerne selbst in die Hand und von weit entfernten Steinklumpen lasse ich mir nicht dazwischenfunken.

    @stefan
    Weißt du welche Menschen ich so ĂŒberhaupt nicht leiden kann ? Diejenigen die in kleinem Kreis den großen Mann/Frau raushĂ€ngen lassen, aber dann sofort alles einkneifen wenn das in einem grĂ¶ĂŸeren Umfeld diskutiert wird. Insofern finde ich das gar nicht schlimm wenn Florian die mails veröffentlicht. Denn wenn ich meine, dass er daneben liegt, dann stehe ich auch dazu wenn er mir gegenĂŒbersteht.

  48. #48 tK
    8. Februar 2010

    “Steht man ĂŒber den Dingen dann sucht man nicht verzweifelt nach dem Sinn des Lebens sondern GIBT ihm einen.”
    Die Aussage find ich super, so sehe ich das auch! Und obwohl ich ein totaler Gegner von Esoterik und mysteriösen kosmischen Energien, die Einfluss auf unsere Schwingungen und Frequenzen haben bin, muss ich sagen das SpiritualitĂ€t im Allgemeinen eine Sache ist, die die Menschheit schon seit langem prĂ€gt und in der Kultur vielleicht nicht ganz unwichtig ist, oder erst eine Kultur möglich gemacht hat? NatĂŒrlich hat man sich ĂŒber die spirituelle Schiene ganz einfach Dinge erklĂ€rt, die man sich anders nicht erklĂ€ren konnte, was ĂŒberhaupt die Wurzel von dem Ganzen ist: man versteht etwas nicht anders. Da die menschliche Denkweise einen KausalitĂ€tsbezug braucht, suchen wir nach Ursachen fĂŒr z.B. unsere schlechte Stimmung. FĂŒr den Esoteriker sind das wohl negative kosmische Schwingungen. Das eigentlich PhĂ€nomen sind also bestimmt keine UFOs und Horoskope, sondern unsere eigene Psyche/Bewusstsein.

  49. #49 Ronny
    8. Februar 2010

    @tK
    Es stellt sich hier die Frage: Was verstehst du unter ‘SpiritualitĂ€t’ ? Wenns darum geht zu erkennen wer du bist, wie deine Umgebung ist usw. dann ist das ok.

    Meist wird dieses Wort aber dafĂŒr verwendet jede WissenslĂŒcke mit einem Fantasieprodukt auszufĂŒllen, bzw. jede Abweichung vom selbst definierten Optimum einer externen Macht zuzuschreiben.

    Ich schließe mich deiner Meinung an, dass Menschen immer nach einem Schuldigen suchen. WĂ€re interessant herauszufinden warum das so ist.

    Ein Grund könnte folgender sein: Ich will keine Verantwortung ĂŒbernehmen (oder trau mich nicht), also muss ein anderer schuld sein. Dieses Verhalten sieht man auch oft vor Gericht.

    Oder eine Denkverweigerung frei nach dem Motto, oh, jetzt wirds kompliziert da muss ein Gott dahinterstecken.

    Warum wird nicht einfach akzeptiert, dass manche Dinge einfach passieren. Punkt. Ist die AutotĂŒr böse weil ich mir den Kopf anstoße ? Will sie mir was mitteilen ?

  50. #50 Gluecypher
    8. Februar 2010

    @stefan

    Wie diese ĂŒblen Juroren bei Deutschland sucht den Superstar. Ihr stellt Menschen, die offensichtlich tiefe emotionale und/oder geistige Probleme haben an den Pranger und macht euch ĂŒber Sie lustig, bezeichnet sie als HIV EmpfĂ€nger (ĂŒbrigens, war ich auch mal – Was ist daran schlimm?), und zieht genĂŒsslich ĂŒber Ihre mehr als offensichtlichen Probleme her.
    Ich empfinde das als unfair und unethisch, sorry.

    Neee, das ist keine ernsthafte psychische Störung. Das ist einfach nur der typsiche GrĂ¶ĂŸenwahn und ErleuchtungsdĂŒnkel von Eingeweihten, die es partout nicht vertragen, wenn andere Menschen Meinungen zum Besten geben, die deren Weltsicht widerspricht. Von wirklich psychisch gestörten kommen ganz andere Aussagen. Ich habe mal ehrenamtlich 2 Jahre fĂŒr eine Hilfsorganisation gearbeitet, da kriegts Du sachen zu sehen und zu hören, das glaubst Du wirklich nicht. Wenn Du die emails aus dem Post einem Psychiater vorlegst, der grinst nur mĂŒde. Der Qatsch hier ist einfach nur Blödsinn von Wichtigtuern.

  51. #51 Christian Weihs
    8. Februar 2010

    Na fein! Machst du jetzt PZ Myers Konkurrenz, Florian? 😉

  52. #52 Florian Freistetter
    8. Februar 2010

    Der anonyme Drohbriefschreiber hat sich grad wieder gemeldet. Er meint, die anonymen Kommentatoren hier sollen aufpassen, dass er sie nicht alle ausfindig macht. Er ist nĂ€mlich eine sehr bekannte Person in Deutschland, mit einem großen Netzwerk 😉

  53. #53 Gluecypher
    8. Februar 2010

    O.K., annonymer Drohbriefschreiber mit aufgeblasenem Ego und zweifelhafter Beziehung zu dem, was man RealitÀt nennt: Yuck Fou!!!!!!!!! Und zwar mehr als einmal, Du Hirni! Viel Spass mit Deinem Netzwerk von einflussreichen Persönlichkeiten!! Du kannst gerne mal bei mir vorbeikommen und wir tragen das aus!

    Sonst nochwas? 8)

  54. #54 Gluecypher
    8. Februar 2010

    P.S.

    Ich bin des Teufels Nachbar, was man unschwer an meinem Nick und meiner Hausnummer 667 erkennt. Also ich an Deiner Stelle wĂŒrde mich vor mir in Acht nehmen, sonst sach’ ich das meinem Nachbarn, und dann kannst Du was erleben! Aber sowas von!

  55. #55 stefan
    8. Februar 2010

    @Gluecypher: Da ging wohl was verwechselt – das Zitat gehört zu elmexubi. Aber die Antwort war, nehme ich an, schon fĂŒr mich bestimmt. Ja, ich denke, Du hast recht, da fehlt vielleicht doch noch der gewisse Spin fĂŒr eine echte Psychose 🙂 .

    @Ronny: Ich bin voll damit einverstanden, was man einer Person im Stillen sagt, sollte man auch öffentlich sagen können. Dass die Schreiberin in der Öffentlichkeit nicht dazu stehen wĂŒrde, das kann man ihr aber nicht unterstellen – sie hat sich hier ja noch nicht geoutet. WĂ€r’ aber spannend zu sehen, was danach von ihrem Erguss ĂŒbrigbleibt.

    Aber der anonyme Drohbriefschreiber ist ja eigentlich sowieso viel lustiger… warum denn so geheimnisvoll? Sag’ uns doch bitte deinen Namen, ich verspreche auch nicht zu lachen, sondern in ehrfurchtsvollem Staunen ob Deiner Bekanntheit zu verharren… wusstest Du, dass facebook- und Xing-Freunde nicht als “grosses Netzwerk” gelten und auch Naddel in Deutschland eine sehr bekannte Person ist?

  56. #56 rolak
    8. Februar 2010

    Also jetzt, wo er das große Rambazamba veranstaltet, wĂ€r mir lieber, ich hĂ€tte die zweite mail intensiver gelesen. Na ja, andermal vielleicht.

    die anonymen Kommentatoren hier sollen aufpassen

    OK- ich geb auf. Ich hab gerade mal angefragt, die lokale Adresse meines Rechners ist 127.0.0.1. Nur ein bißchen Geduld bitte, ich ruf noch ein paar Leute an, geh Popcorn holen – und dann erwarten wir hier die große Show. Kerzen brennen, Katana ist poliert.

  57. #57 H.M.Voynich
    8. Februar 2010

    @rolak:
    “… wĂ€r mir lieber, ich hĂ€tte die zweite mail intensiver gelesen.”
    Zum GlĂŒck gibt es ja den google-cache.

  58. #58 Bullet
    8. Februar 2010

    Gibt es da nicht das schöne Shirt…
    “I HACKED 127.0.0.1”?
    🙂

  59. #59 Gluecypher
    9. Februar 2010

    @stefan

    ooopps, hasse Recht. Muss wohl meinen Koffeinkonsum ein bisschen zĂŒgeln 😉

  60. #60 JV
    9. Februar 2010

    @ Anonymer Drohbriefschreiber:
    Sehr bekannte Person, großes Netzwerk …. und dann zu feige, um mit Klarnamen zu schreiben (oder hier aufzuschlagen).

    Logisch.

  61. #61 Astrotux
    9. Februar 2010

    Jep, der google-cache. Hab mir die Originalversion von Florians Beitrag mit der zweiten Mail extra abgespeichert. Die ist einfach sowas von daneben und immer fĂŒr einen Lacher gut. Einfach schon aus dem Grund da bei unseren öffentlichen Sonnenbeobachtungen von den Besuchern auch immer wieder nach den SOHO-Bildern gefragt wird und wir sie auch als Demomaterial verwenden. Allerdings ist noch keiner auf die dĂ€mliche Idee gekommen die Flecken und Pixelfehler als UFO’s zu interpretieren.
    Ach ja, wir beobachten auch mit einem Coronado H-alpha Filter bei 656,28 nm und da fliegen stĂ€ndig UFO’s und Nibiru’s und so’n Kram durchs Bild und wir decken dann immer die Öffnung vom Teleskop ab, die Besucher sollen die Aliens ja nicht sehen denn sonst bekommen wir Ärger mit der NASA…

    Er meint, die anonymen Kommentatoren hier sollen aufpassen, dass er sie nicht alle ausfindig macht. Er ist nĂ€mlich eine sehr bekannte Person in Deutschland, mit einem großen Netzwerk

    Da denn, auf den Netzzwerg bin ich schon gespannt :o)

    @Glue : The Number of the Beast, ich mach mir gleich in’s Hemd. Da geh ich doch glatt im Plattenschrank nach der “eisernen Jungfrau” wĂŒhlen.

    Und @Florian: Bitte, bitte mehr davon. Das ist besser als jeder Comedian sich das ausdenken kann.

    PS: Die genauen Überflugzeiten der UFO’s usw. bekommen wir HIER allerdings von der NASA verschlĂŒsselt. ;o)

  62. #62 Bullet
    9. Februar 2010

    @Astrotux:
    Allerdings ist noch keiner auf die dĂ€mliche Idee gekommen die Flecken und Pixelfehler als UFO’s zu interpretieren.
    Da fehlt was.
    “die Flecken und Pixelfehler im Fe-XIV-Spektrum bei 195nm” … ich denke, damit wird das Absurde noch etwas deutlicher.

  63. #63 Ronny
    9. Februar 2010

    @annonymer Drohbriefschreiber
    Glaub mir, ein echter ‘Netzwerker’ der droht nicht, maximal bekommst du da einen dezenten Hinweis deine Meinung zu Ă€ndern, bevor dir etwas ‘zustĂ¶ĂŸt’.

    @Astrotux
    Hust hust, die eiserne Jungfrau staubt schon ein bißchen, aber Eddie sieht noch immer aus wie frĂŒher.

    @stefan
    Viele ‘Berufsschwafler’ oder ‘Stammtischphilosophen’ werden ziemlich kleinlaut wenns darum geht die Meinung mal öffentlich zu vertreten. Aber da die Dame dem Florian eine mail direkt geschickt hat anstatt zu posten deutet es schon in eine bestimmte Richtung.

  64. #64 JuBa
    9. Februar 2010

    MannMannMann! *mir an die Stirn klatsche*

    Oh, Mann! Ich denke, ich grĂŒnde einen Klub… und am 21.12.2012 wird mit sĂ€mtlichen Mitgliedern und Mitgliederinnen Sekt in Strömen fliessen und schadenfreudig gejubelt ob des nicht stattgefundenen Bewusstseinssprungs. Das *HA-HA* des simpsons’schen Nelson ĂŒbe ich vorsorglich jetzt schon mal *fg*

    Doch wird dieses Nichteintreten der Vorhersagen der Pseudowissenschaftler et al, zu deren Verteidigung die VT’s sich sogar auf das untergeschossige Niveau von anonymen Droh-Mails herablassen, diese VT’s dazu bringen sich kritischer mit Themen zu befassen und öfter mal den Verstand einzuschalten (oder auch ‘nur’ die Allgemeinbildung zu verbessern)? Ich fĂŒrchte, nein. Es wird wohl ein neues Datum ‘ermittelt’ an dem all die ‘Ignoranten, Skeptiker und Zweifler’ doch – bitte, bitte – in dieser niederen Dimension zurĂŒckbleiben mögen.

  65. #65 bob
    9. Februar 2010

    “Jep, der google-cache. Hab mir die Originalversion von Florians Beitrag mit der zweiten Mail extra abgespeichert.”

    Na warte mal ab, bis unsere einflussreiche Perönlichkeit seine connections spielen lÀsst, da zieht auch Google ganz schnell den Schwanz ein und löscht das.

  66. #66 Matthias
    27. April 2010

    Lebt ihr noch, oder seid ihr “IHM” zum Opfer gefallen?

  67. #67 Bullet
    27. April 2010

    *still alive*
    🙂

  68. #68 S.S.T.
    27. April 2010

    Und wer kauft mich? Heute noch zum halben Preis, habe Hunger, nehme jedes Gebot an.

  69. #69 Thomas J
    27. April 2010

    @sst

    wir brauchen noch eine putzfrau/mann… 🙂

  70. #70 hedi ortega schulte
    12. Juli 2010

    ich möchte hier widerlegen, dass die klassische Homöopathie Humbug sei.
    Seit Jahren in schulmedizinischer Behandlung wegen schwerer Copd, Erkrankung der Knochen und exessiver HautverĂ€nderung am Körper und im Gesicht. Da nach jahrelanger Cortisonbehandlung, massiver Antibiotika – und Schmerzmittelbehandlung mein Zustand sich dramatisch verschlechterte, habe ich mich der Homöopathie zugewendet, um neue BehandlungsansĂ€tze zu finden. Ich bin heilfroh, diesen Weg beschritten zu haben.
    Schulmedizin sollte von ihrem hohen Ross mal runtersteigen!
    Die Forschung in der Medizin ist eine Sache, die Behandlung der Menschen eine ganz andere und Ă€ußerst komplex.

    I

  71. #71 Florian Freistetter
    12. Juli 2010

    @hedi: Ich freue mich zwar, dass sie anscheinend nun einen Weg gefunden haben, mit ihrer Krankheit klar zu kommen. Aber Anekdoten sind keine Daten. Und das ist jetzt nicht ĂŒberheblich gemeint und heisst auch nicht, dass ich glaube, dass sie Unsinn reden. Sondern das ist einfach ein rein praktisches Problem. Ich z.B.habe schon öfter Homöopathie probiert – aber es hat NIE gewirkt. Widerlegt das jetzt ihre Aussage ĂŒber Homöopathie? Ist ihre Meinung mehr Wert als meine? Oder meine mehr als ihre? Oder kann man aus einzelnen Meinungen und Erlebnissen vielleicht doch keine allgemeingĂŒltigen SchlĂŒsse ziehen?

  72. #72 cydonia
    12. Juli 2010

    Sie möchten widerlegen Frau Ortega Schulte: dann tun Sie das, aber dazu mĂŒssten Sie dann schon ein bisschen mehr liefern als ihre persönliche EinschĂ€tzung.
    Dass die Behandlung von Menschen komplex ist, bezweifelt niemand: nur ist das auch kein Beleg fĂŒr die Wirksamkeit homöopathischer Methoden.
    Sie haben auch nicht beschrieben, inwiefern sich ihr Zustand verĂ€ndert, respektive verbessert hat, und wenn das passiert sein sollte, mĂŒssten Sie auch noch erklĂ€ren, wieso Sie sich so sicher sind, dass die Homöopathie geholfen hat, und nicht die Realmedizin.
    Sie geizen so sehr mit Belegen, dass ich nicht einmal sehen kann worin ihre Aussage denn nun besteht, außer dass Sie der Medizin ganz allgemein VorwĂŒrfe machen. Da muss ein bisschen mehr kommen, damit man sich mit ihrer Aussage auch wirklich beschĂ€ftigen kann.

  73. #73 MartinS
    13. Juli 2010

    @cydonia
    Cydonia, Du bist aber gemein! Wie kannst DU solche Fragen stellen, Du drĂ€ngst doch die arme Hedi völlig in die Ecke! Mit wenigen Worten hast Du einen Positionswechsel vollzogen: Hedi war die ‘Agressorin’ und Du hast sie unvermittelt in eine Defensivposition gedrĂ€ngt. Das ist unverantwortliches Ausnutzen intellektueller Überlegenheit! (Bezogen auf die Fußball-WM, hĂ€ttest Du jetzt zumindest eine gelbe Karte erhalten!)
    Schau DIr den Post von Florian an! Das ist ein ‘korrektes’ Herangehen! (Scheinbar) kooperatives Verhalten, aber das Messer schon gewetzt, die FalltĂŒre schon auf ‘scharf’ geschaltet!
    NatĂŒrlich bist Du eine arrogante, ignorante, gottlose Leugnerin der WAHRHEIT (TM) mit einem Pavlovkomplex – aber Du bist intellektuell und argumentativ weit ĂŒberlegen, und ‘Macht’ (intellektuelle Überlegenheit IST Macht) bedeutet soziale Verantwortung. Dir ist doch bewußt, wie die Auseinandersetzung ausgeht?! Das ‘Schachmatt in drei ZĂŒgen’ ist fĂŒr einen ungeĂŒbten Spieler nur frustrierend – aber nicht hilfreich.
    Entschuldige, aber ich bin wĂ€hrend meines Kommentars unbewußt vom ‘Satire-Modus’ auf den ‘Wahrheits-Modus’ gewechselt. [ab Deiner ‘Überlegenheit’, gilt der ‘Wahrheits-Modus’!)
    Denk mal darĂŒber nach: der ausgebildete ‘Wissenschafts-Gladiator’ gegen den untrainierten ‘Homöopathie-Sklaven’. Das ist kein fairer Kampf, das ist ein Schlachtfest!

  74. #74 cydonia
    13. Juli 2010

    Martin, mein Guter, erstens hat Florian die Rolle des “good cop” ĂŒbernommen, weil er schneller war. Da hatte ich keine Wahl mehr…
    Ich finde auch nicht, dass ein Matt in drei ZĂŒgen wirklich schadet: immerhin ist die Frau erwachsen. Außerdem meine ich die Bemerkungen durchaus ernst, und ich sehe meine soziale Verantwortung auch darin, den Leuten nicht immer das beschwichtigende Zeug zu erzĂ€hlen, das sie sowieso von allen möglichen Harmoniepfeifen zu hören kriegen. Die hören doch irgendwann gar nicht mehr zu.
    Arroganz als Technik ist durchaus problematisch, aber Subversion ist nur in manchen FÀllen angesagt. Ich habe definitiv keine guten Erfahrungen damit gemacht, Menschen in Watte zu packen, wenn Sie auf die eine oder andere Art glÀubig sind.

  75. #75 MartinS
    13. Juli 2010

    cydonia, versteh mich nicht falsch! Mir ist schon klar, dass das ‘Ergebnis’ schon jetzt klar ist. Ebenso, dass ich Deine EInstellung zu ‘Eitedai’-Diskussionen kenne. Mir ist auch bewußt, dass Du durchaus bereit bist zu ‘helfen’ (habe ich selbst schon ‘genießen’ dĂŒrfen), aber bei mir macht sich dann immer so eine Art von Mitleid breit, wenn Du die Messer wetzt!
    Ohne Frage, was Du vertrittst ist korrekt! Aber gerade das, was Dir am meisten stinkt: *Glauben*, ist die Achillesverse aller ‘Alternativen’ oder ‘Esos’, weil es ihre Basis ist. Deine Argumentationen kommen bei denen nur als persönliche Beleidigungen an; sie bekommen eine zusĂ€tzliche Wertung/Dimension, die Du eigentlich garnicht beabsichtigt hast.
    Ich kritisiere nicht Deine Absicht, sondern nur Deine ‘Technik’!

    Du bist eine ‘Realistin’ – Deine Kontrahenten halten sich fĂŒr Realisten!
    Und wenn Du Ihnen den brutalen Spiegel der RealitĂ€t vor Augen hĂ€ltst, dann sind sie sie erst mal ‘angepisst” und beginnen zu blocken! Irgendwie ‘Recht’ behalten zu wollen, ist dann ihr Ziel – und dann kommt es zu den bekannten absurden ‘Argumentationen’. Dann wird nicht mehr ‘faktisch’ verteidigt, sondern ‘um’s Überleben’ gekĂ€mpft, weil Du sie nicht nur desillusionierst, sondern weil Du ihnen die ‘KrĂŒcke’ nimmst, die sie sich mĂŒhsam angeschaft haben.
    Versteh mich bitte recht: der ‘menschliche Faktor’ versus RealitĂ€t!

    Wenn aber Dir irgend jemand Deine Argumentation in ‘drei ZĂŒgen’ um die Ohren haut, dann wĂ€rst Du wahrscheinlich auch erst mal frustriert. (Die Einsicht, dass Dein Oponent Recht gehabt hat, kĂ€me wahrscheinlich erst spĂ€ter.) Dazu bist Du allemal in der Lage!

    Sollte Dir mein ‘menscheln’ auf den Keks gehen, dann lass es mich wissen!

  76. #76 Bullet
    13. Juli 2010

    Hm… ich dachte immer, Cydonia wĂ€r ‘n Kerl 🙂

  77. #77 michael
    13. Juli 2010

    > Hm… ich dachte immer, Cydonia wĂ€r ‘n Kerl :

    Das ist ein Quitte.

  78. #78 cydonia
    13. Juli 2010

    Nö, ich verstehe Dich ganz gut, mache mir die Gedanken natĂŒrlich auch, bin aber auch aus beruflichen GrĂŒnden gezwungen, den Leuten manchmal etwas nachhaltig um die Ohren zu schlagen, weil sie sonst unter UmstĂ€nden keinen Grund haben ihre Argumentation ĂŒberhaupt zu ĂŒberdenken, denn alle sind doch immer so nett, nicht wahr, da mĂŒssen sie selber doch auch ein bisschen Recht haben.
    Wenn man Menschen nicht gezielt den Teppich unter den FĂŒĂŸen wegziehen kann, so dass sie wirklich ernsthaft straucheln, kann man oft keinen Perspektivwechsel erreichen. Das ist aber aus meiner Sicht das einzige, was hilft. Erst wenn sie sich wirklich blöd vorkommen mĂŒssen, es aber, wie die meisten, gar nicht sind, sehen sie sich gezwungen die Diskrepanz wahrzunehmen. Ohne ihr Selbstbild zu erschĂŒttern kriege ich die doch keinen Milimeter bewegt, und bewegen wollen sich die meisten, behaupten sie zumindest..
    Außerdem sehe ich nicht ein, wieso ich nicht klarmachen sollte, dass ich Zeit und Hirnschmalz in das Nachdenken ĂŒber eine Sache investiert habe, die sie einfach nur glauben. Ich bin der Spezialist, nicht sie, und das mĂŒssen sie fĂŒhlen: DafĂŒr ist mir auch kein Messer zu scharf. Ich lasse mir nun nicht mal gerne von einem Kind die Welt erklĂ€ren, wenn das Kind schon ĂŒber 30 ist.
    Nachdenken und sauber argumentieren ist anstrengend, warum sollte ich aus humanitĂ€ren GrĂŒnden diese Anstrengung zwar von mir selbst aber nicht von den Mitduskutanten verlangen?
    Es ist aus meiner Sicht ein krasser Fehlschluss zu glauben, man erhalte Respekt, wenn man nicht austeilt, wenns nötig ist. Ich rede selbstverstÀndlich nur von einer Diskussion.
    Meine Position ist wohlbegrĂŒndet, das muss klar werden, und wenn jemand diese anzweifelt, muss er mit Argumenten kommen. Nichts geht, wenn er das nicht tut.
    Ach ja, ich bin mÀnnlichen Geschlechts. Recht unwichtig und das nur am Rande.

  79. #79 cydonia
    13. Juli 2010

    Und, Martin, die haben sich die KrĂŒcke nicht angeschafft, sie wurde ihnen ans Bein gebunden, und man hat ihnen verboten wieder zu lösen! Großer Unterschied.
    Und fast hĂ€tte ich vorhin tatsĂ€chlich gebrĂŒllt: “Elender SozialpĂ€dagoge”, aber nur fast!

  80. #80 MartinS
    13. Juli 2010

    Können wir uns darauf einigen, dass ‘Es’ aus Kreta kommt (oder aus mir nicht bekannten GrĂŒnden ‘Kreta’ als Alias gewĂ€hlt hat)? Macht das ‘Geschlecht ‘ irgendeinen Unterschied?
    Kein Problem, wenn ich mich wegen einer ‘falschen’ GeschlechtseinschĂ€tzung entschuldigen muss!
    OT
    Übrigens: Was soll eigentlich der Quark mit den Alias? Ist das Internet SO gefĂ€hrlich, dass man nicht unter eigenem Namen posten darf – oder warum ‘verstecken’ sich so viele Kommentatoren hinter Alias? Mein Name ist Martin Speidel aus Rösrath! Welches Problem bekomme ich damit?
    Ich Ă€ußere meine persönliche Meinung hier und ‘erwarte’ eigentlich eine Resonnanz, eine Auseinandersetzung – und durchaus auch einen RĂŒffel (den ich mir hier auch schon abgeholt habe!). Diverse ‘Mitkommentatoren’ haben mich schon auf charmante Weise auf Gedankenfehler aufmerksam gemacht, und damit kann ich auch gut umgehen – ich bin ‘Gott-sei-Dank – noch lernfĂ€hig und bereit dazu. Wer, auf Grund seines Alters, seiner (vermeintlichen) Bildung, seiner Position aufhört sich in Frage zu stellen – oder stellen lassen – der ist schon ‘altes Eisen’!
    Wenn ich falschen SchlĂŒssen aufgesessen bin, dann kann ich das auch problemlos zugeben! Und beleidigen will ich eigentlich niemanden – (bei Trollen/Esos geht mir allerdings manchmal die Hutschnur hoch!)
    So, das mußte mal raus!
    Ich erwarte Ihre Sekundanten ab ca 9.00 Uhr zu angemessenen Duellen hinter der Friedhofsmauer.
    War jetzt sehr persönlich und noch nicht einmal alkoholinduziert, aber mMn wichtig und notwendig!
    Bis heute.

  81. #81 cydonia
    13. Juli 2010

    @MartinS
    Das mit dem Realnamen ist so eine Sache…..Es kann vorkommen, dass man einen recht seltenen Namen hat, und/oder nicht ganz unbekannt ist. Ich könnte mir vorstellen, dass die Reaktionen dann nicht mehr nur auf den Kommentar bezogen werden.
    Die Quitte kommt ĂŒbrigens aus den kurdischen Bergen, also aus einem Gebiet zwischen dem Iran, dem Irak und der TĂŒrkei.
    Und jetzt beleidige doch mal jemanden, wenigstens indirekt. Komm trau Dich! Sonst ist deine Nettigkeit und VerstÀndnisvolligkeit ja gar nicht mehr auszuhalten!

  82. #82 S.S.T.
    13. Juli 2010

    @ MartinS
    zum OT
    Florian ist meine IdentitĂ€t bekannt. Aus verschiedenen GrĂŒnden möchte ich sie hier nicht ganz so offen heraus hĂ€ngen lassen, wie Du es sehr bemerkenswert getan hast (GrĂŒnde: ggf. PN).

    Ansonsten finde ich nicht nur Deinen letzten Beitrag ausgesprochen gut…

  83. #83 MartinS
    13. Juli 2010

    @cydinia
    Mist! Ich habe Deinen Kommentar leider nicht einbeziehen können! Gib mir bitte tagsĂŒber noch eine Chance! Und nein: ich bin kein SozialpĂ€dagoge!
    Und damit @Cindy’s und evt Deine Neugier gestillt sind: ich bin nur ein ‘kleiner’ Angestellter im Großhandel, der das GefĂŒhl hat, mit ‘euch’ reden zu dĂŒrfen, weil er nicht total verblödet ist! [Vielleicht habe ich nur irgendwann falsche Entscheidungen getroffen, oder nicht die ‘richtigen’ Wege ausgewĂ€hlt – völlig egeal: ich bin wer ich ich jetzt bin!]
    FĂŒr mich ist weder ein Titel, einen Position, ein Studium ausschlaggebend, sondern das das,was mir ĂŒberzeugend erscheint. Reine Fachkompetenz muss ich akzeptieren, aber SchlĂŒsse daraus kann ich durchaus hinterfragen! Konkret: DU bist mir ausbildungsmĂ€ssig wahrscheinlich ‘ĂŒberlegen’, aber ich wage es trotzdem, mich mit Dir ‘anzulegen’. ‘Gewinner’ ist dann, wer die bessere Argumentation hat. Wer ĂŒberzeugender ist. Und leider schließt das manipulative Techniken mit ein, gegen die kaum jemand gefeit (Orthografie?) ist.
    Und damit: Genug des Seelen-Striptease!
    EndgĂŒltig: Gute Nacht!

  84. #84 MartinS
    13. Juli 2010

    @S.S.T.
    Ich hatte zwar schon ‘Gute Nacht’ gewĂŒnscht, aber die Frage möchte ich eigentlich heute Morgen schon beantwortet haben: Was, zur Hölle, bedeutet “PN”?

  85. #85 perk
    13. Juli 2010

    ich kann nicht glauben das hier niemandem aufgefallen ist dass 40000 bĂŒcher der bestand ist der beim “brand” der bibliothek von alexandria “vernichtet” wurde.. es ist klar dass damals das wahrhaftige wissen der menscheit vertuscht werden sollte und der eifrige leser eine der letzten kompletabschriften dieses schatzes besitzt!!! damit ist auch klar warum er eurer pseudowissenschaft so weit ĂŒberlegen ist.. etc pp

  86. #86 Bullet
    13. Juli 2010

    @Martin:
    PN = persönliche Nachricht. Normalerweise. Paßt besser in Foren – da kann man das. Hier gehts nicht. Hier kann man nur Florian mailen, und der leitet dann Mailadresse oder auch -inhalt weiter.

  87. #87 MartinS
    13. Juli 2010

    @Bullet
    Ok, angekommen. Werde mich in Zukunft bedeckt halten! Danke fĂŒr die ErklĂ€rung.

  88. #88 cydonia
    13. Juli 2010

    @MartinS
    Ich denke, Du musst Dir keine Sorgen machen: Die kompetenten Kommentatoren gucken wirklich nur auf das Argument. Und die, die irgendeine Ausbildung raushĂ€ngen lassen kannst du eh vergessen(Außer natĂŒrlich, sie Ă€ußern sich zu ihrem jeweiligen Fachgebiet: dann so zu tun, als sei man unbedarft wirkt noch komischer).
    Der Ton ist manchmal ruppig, ja, aber wirkliches Interesse wird, soweit ich es sehe, geschÀtzt. Und es ist zumindest in meinem Interesse, dass sich möglichst viele möglichst umfassend informieren, und alle Fragen stellen, die ihnen unter den NÀgeln brennen.
    Übrigens darfst Du davon ausgehen, dass ich nur dann besonders ruppig werde, wenn ich aufgrund der Art und Weise der Nicht-Argumentation des posters davon ausgehen muss, dass er informationsresistent ist. Das ist relativ leicht zu erkennen, und die FehleinschĂ€tzungsquote ist inzwischen sehr klein.
    Ich habe Dich auch nicht fĂŒr einen SozpĂ€d gehalten, aber die Bemerkung musste sein. Also fĂŒhle Dich bitte nicht bevormundet, wenn ich oder andere mal wieder den Schlauberger raushĂ€ngen lassen. Es ist meistens bewĂ€hrte und aus Erfahrung auch sinnvolle Taktik, nichts weiter.

  89. #89 Bullet
    13. Juli 2010

    Und die, die irgendeine Ausbildung raushĂ€ngen lassen kannst du eh vergessen(Außer natĂŒrlich, sie Ă€ußern sich zu ihrem jeweiligen Fachgebiet: dann so zu tun, als sei man unbedarft wirkt noch komischer).

    Ich hab mein Studium aber wirklich abgebrochen! 🙂

  90. #90 cydonia
    13. Juli 2010

    Wenn ich mir im Nachhinein ĂŒberlege, wieviel Zeit ich wĂ€hrend des Studiums mit schwachsinnigen TĂ€tigkeiten(damit meine ich nicht etwa die Kneipenbesuche, sondern die Studieninhalte selbst) verplempert habe, wĂŒnsche ich mir manchmal, ich hĂ€tte es auch getan.
    Deswegen könnte man einen Abbruch auch als GĂŒtesiegel sehen.

  91. #91 MartinS
    13. Juli 2010

    @cydonia
    Herzlichen Dank fĂŒr den nĂ€chtlichen Dialog und Entschuldigung fĂŒr die Geschlechtsumwandlung, die ich Dir angedeihen ließ.
    ‘Sorgen’ mache ich mir eigentlich weniger, ich bin auch nicht auf einer fishing-for-compliments Tour und kokettiere auch nicht mit SchwĂ€chen oder Fehlern. WĂ€re ich ein ‘Ă€ngstliches HĂ€schen’, hĂ€tte ich nicht so offen geschrieben.

  92. #92 silke hauger
    3. September 2010

    Hallo Florian,

    erst einmal ist es wichtig bei guter Laune zu bleiben, da regen sich ja einige Menschen ĂŒber deine Kommentare insachen Astrologie auf, nun ich bin kein Astrologe und auch kein Astronom, ich bin freundlich.

    Vielleicht hast Du eine Idee wo ich hochauflösende Bilder von Sternhimmel zum Download und Weiterverarbeitung erhalte, zum Frieden fĂŒr die Astronomen und Astrologen habe ich da etwas von C.G.Jung gefunden das ich hier zitieren möchte:

    Wir werden in einem vorausbestimmten Augenblick geboren, an einem vorausbestimmten Platz, und haben wie der Jahrgang des Weines, die QualitÀt des Jahres und der Jahreszeit, in der wir zur Welt kamen. Nicht mehr und nicht weniger behauptet die Astrologie (C.G. Jung)

    Alles was darĂŒber hinaus behauptet wird sind Hypothesen, wer wissen will was das ist, wir hier fĂŒndig: https://de.wikipedia.org/wiki/Hypothese, manche dieser Hypothesen können aufgrund von Lebenserfahrung evident sein, wer wissen will was das bedeutet wird hier fĂŒndig, https://de.wikipedia.org/wiki/Evident.

    Ansonsten gibt es nicht viel bewiesenes auf diesem Planeten im gegensatz zu dem was die Natur zu bieten hat, Heidelberg ist eine schöne Stadt, ĂŒber die Dynamik extrasolarer Planeten und die Probleme virtueller Observatorien kann ich nicht viel sagen, ich finde die PhĂ€nomene welche sferics auslösen jedoch sehr interessant, wer wissen will was das ist wir hier fĂŒndig https://de.wikipedia.org/wiki/Sferic

    Alles Gute,

    Silke Hausen

  93. #93 Florian Freistetter
    3. September 2010

    @silke: “Vielleicht hast Du eine Idee wo ich hochauflösende Bilder von Sternhimmel zum Download und Weiterverarbeitung erhalte”

    Also auf den Seiten der NASA und der ESO (https://www.eso.org) sollte man schnell fĂŒndig werden. Ansonsten gibt es auch bei Wikipedia jede Menge schöne Bilder.

  94. #94 Bjoern
    3. September 2010

    @silke hauger (oder Silke Hausen?):

    Vielleicht hast Du eine Idee wo ich hochauflösende Bilder von Sternhimmel zum Download und Weiterverarbeitung erhalte,…

    Beispielsweise hier (alles Webadressen; wenn ich hier zuviel mit “http” reinschreibe, schlĂ€gt der Spamfilter zu…):
    heritage.stsci.edu/
    antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/
    http://www.haydenplanetarium.org/universe/

    Wir werden in einem vorausbestimmten Augenblick geboren, an einem vorausbestimmten Platz, und haben wie der Jahrgang des Weines, die QualitÀt des Jahres und der Jahreszeit, in der wir zur Welt kamen. Nicht mehr und nicht weniger behauptet die Astrologie (C.G. Jung)

    Tja, und genau solche Aussagen sind bestenfalls unbelegt – wenn man’s genau nimmt, aber sogar widerlegt.

    Alles was darĂŒber hinaus behauptet wird sind Hypothesen, wer wissen will was das ist, wir hier fĂŒndig: …

    Danke, praktisch alle Leute hier wissen schon, was eine Hypothese ist… (falls es dir nicht aufgefallen ist: das ist in den Wissenschaften ein Grundbegriff!)

    … manche dieser Hypothesen können aufgrund von Lebenserfahrung evident sein, …

    In den Naturwissenschaften ist grundsĂ€tzlich nichts “aufgrund von Lebenserfahrung evident”.

    Ansonsten gibt es nicht viel bewiesenes auf diesem Planeten im gegensatz zu dem was die Natur zu bieten hat, …

    HĂ€h? Soll das heißen, die Natur hat bewiesens zu bieten? Die Natur hat viel zu bieten? Oder was wolltest du sagen?

  95. #95 silke
    3. September 2010

    Wegen der netten URL Angaben, nehm ich mir hier mal ein wenig Zeit fĂŒr Dich.

    Zitat: HĂ€h? Soll das heißen, die Natur hat bewiesens zu bieten?

    Nominativ, ein bewiesener, eine bewiesene, ein bewiesenes, keine bewiesenen und zweitens denke ich, das dies keine Anwort braucht, da die Natur Evident oder mit ein bisschen Lebenserfahrung selbstredent ist. Es gab mind. 18 verschiedene Philosophen welche den Begriff EVIDENT erfassten, bitte nimm Dir mehr Zeit fĂŒr die Antworten, es geht letzt endlich in diesem Dialog um wichtigeres.

    Zitat: Tja, und genau solche Aussagen sind bestenfalls unbelegt – wenn man’s genau nimmt, aber sogar widerlegt.

    Nimm Dir ein bisschen mehr Zeit ausserhalb der Landkarte deines Wissens und wiederleg C.G.Jung, ich wĂŒnsche Dir viel Spass dabei, wenn deine BĂŒcher darĂŒber fertig sind, lass es uns alle wissen.

    Ich weiss jedoch wo Du damit hin möchtest und solange es Dir gut tut ist alles prima.

    Herzensgruss,

    Silke

  96. #96 S.S.T.
    3. September 2010

    @Silke

    Nominativ, ein bewiesener, eine bewiesene, ein bewiesenes, keine bewiesenen und zweitens denke ich, das dies keine Anwort braucht, da die Natur Evident oder mit ein bisschen Lebenserfahrung selbstredent ist. Es gab mind. 18 verschiedene Philosophen welche den Begriff EVIDENT erfassten, bitte nimm Dir mehr Zeit fĂŒr die Antworten, es geht letzt endlich in diesem Dialog um wichtigeres.
    Zitat: Tja, und genau solche Aussagen sind bestenfalls unbelegt – wenn man’s genau nimmt, aber sogar widerlegt.
    Nimm Dir ein bisschen mehr Zeit ausserhalb der Landkarte deines Wissens und wiederleg C.G.Jung, ich wĂŒnsche Dir viel Spass dabei, wenn deine BĂŒcher darĂŒber fertig sind, lass es uns alle wissen.

    Filosophie hat mit NW sehr, sehr wenig gemein. Klar, wenn man mit der Lupe sucht, findet man ein paar wenige Schnittmengen. Aber das hat ja schon J.W.v.G. gewusst:

    Der Philosoph, der tritt herein
    Und beweist Euch, es mĂŒĂŸt so sein:
    Das Erst wÀr so, das Zweite so,
    Und drum das Dritt und Vierte so;
    Und wenn das Erst und Zweit nicht wÀr,
    Das Dritt und Viert wÀr nimmermehr.
    Das preisen die SchĂŒler allerorten,

    Sofern Du Dich nur ein wenig in Deiner Schwurbeltechnik weiterbilden willst, dann empfehle ich Dir den Blog ‘Arte Fakten’, dort findest Du bestimmt reichlich GesprĂ€chspartner, die Dir ob Deiner Weisheit (KrĂ€mer-Weißheiten) wie @JF und @BlĂ€homann zu FĂŒĂŸen liegen.

    Hier sind schon ein paar Fakten gefragt, z.B. aufgrund welcher Belege dem Zitat von C.G. Jung irgendeine Bedeutung zu kommen sollte. Mit Quote-Minig und irgendwelchen AutoritÀten allein hat man hier ziemlich schlechte Karten.

    Ansonsten mag die Natur ja sehr redselig sein, allerdings hat sie mir bisher jedes GesprĂ€ch verweigert. Könnte evtl. daran liegen, dass ich naturisch nicht fließend spreche.

  97. #97 Bjoern
    3. September 2010

    @Silke:

    Nominativ, ein bewiesener, eine bewiesene, ein bewiesenes, keine bewiesenen und zweitens denke ich, das dies keine Anwort braucht, da die Natur Evident oder mit ein bisschen Lebenserfahrung selbstredent ist.

    Schau’n wir mal. Laut dem von dir erwĂ€hnten Wikipedia-Artikel: “Evidenz … bezeichnet das dem Augenschein nach Unbezweifelbare, das durch unmittelbare Anschauung oder Einsicht Erkennbare.” Soweit passt es ja – die Natur ist sicher durch unmittelbare Anschauung erkennbar (im Sinne von: man sieht sie direkt). Aber dann geht’s weiter: “Evident ist ein Sachverhalt, der unmittelbar ohne besondere methodische Aneignung klar auf der Hand liegt.” Die Natur ist offensichtlich kein Sachverhalt, also passt das wieder nicht.

    Also, was meinst du konkret, wenn du sagst, die Natur sei evident?

    Ach ja, und man sollte nicht ĂŒber Rechtschreibung klugsch…,en wenn man dann selbst noch im gleichen Satz “selbstredend” falsch schreibt, und dann auch noch das Adjektiv “evident” groß schreibt…

    Es gab mind. 18 verschiedene Philosophen welche den Begriff EVIDENT erfassten, …

    Und welchem dieser 18 Philosophen soll ich nun folgen, wenn ich wissen will, was du konkret nun mit “die Natur ist evident” meinst?

    Nimm Dir ein bisschen mehr Zeit ausserhalb der Landkarte deines Wissens und wiederleg C.G.Jung,…

    Die konkrete Aussage von Jung, die du da zitiert hast, ist wie gesagt im Prinzip schon widerlegt. Zu anderen Aussagen kann ich nichts sagen, da ich von Jung bisher kaum was gelesen habe.

    Ich weiss jedoch wo Du damit hin möchtest und solange es Dir gut tut ist alles prima. Herzensgruss, Silke

    Wenn’s dir Spass macht… dir auch.

  98. #98 Cindy
    3. September 2010

    “Nominativ, ein bewiesener, eine bewiesene, ein bewiesenes, keine bewiesenen und zweitens denke ich, das dies keine Anwort braucht, da die Natur Evident oder mit ein bisschen Lebenserfahrung selbstredent ist.”

    Zu geil! Wie bist du denn drauf? … Ach, wer im Glashaus hocket – sollte nicht mit Steinen werfen. 😉

  99. #99 MartinS
    3. September 2010

    Äh, Silke – also, es ist vielleicht keine soo gute Idee von Dir, Dich hier als Deutsch-Lehrerin aufzuspielen. Zumindest sollte man dann selbst im Diktat keine 5 ‚einfahren‘! (Du hast es immerhin geschafft in Deinem Text 20 Orthografie- und Interpunktionsfehler unterzubringen! Falls ich nicht noch Weitere ĂŒbersehen habe.)
    Wenn Du GlĂŒck hast, dann wirst Du nur durch den Fleischwolf gedreht und auf Spargasflamme gegrillt. BLÖD bekommt dann ein Exklusiv-Interview mit den Buletten. Und denen kannst Du ja dann Deine filosofi erkleren.
    Fehler können Jedem unterlaufen, aber bei Dir ist das GrĂ¶ĂŸenwahn in Reinkultur!
    *facepalm*

  100. #100 Cindy
    3. September 2010

    Nun weiß ich, was ich vermisst hab!!!

    oh lol MartinS

  101. #101 silke
    3. September 2010

    Ich hab euch alle lib, schickt mir ne korrktur, habt ja sonst nichts zudun 😉 ihr naturphiloschafter.

    Lewis Carroll.

  102. #102 MartinS
    3. September 2010

    Och nö! Drecks-WLAN hier! Alle seid ihr schneller
    Aber ich sollte Silke in Schutz nehmen: Ich habe heute Abend ĂŒber meine BalkonbrĂŒstung die Horizontlinie des Meeres angepeilt – und was seh ich?! Die Erde steht schief!
    Ich denke, dass ES begonnen hat und Intelligenz und Meer durch das Loch im Nordpol gesogen werden. Die Hohlwelt wird ĂŒberflutet und SIE werden uns ALLE holen kommen!

    Ob C.G.Jung das wußte und deshalb vorzeitig verschieden ist? Möglicherweise hatte er ja nicht genĂŒgend Lebenserfahrung und es war fĂŒr ihn nicht evident genug?! Oder er hatte mal wieder die Landkarte seines Wissens verlegt und ohne Bjoern’s ungeschriebene BĂŒcher war er natĂŒrlich verloren. Warum ihm die 18 anderen Philosophen mit ihren Wissen zur Evidenz nicht geholfen haben, kann ich nicht sagen. Letzendlich ist das ja eine unbewiesene Vermutung. Oder ist es eine Bewiesene?

  103. #103 Cindy
    3. September 2010

    So nun hast dich genug zum Affen gemacht! Auch dein Versuch sarkastisch zu wirken ging daneben.
    Das war nun echt eine totale Lachnummer! Wenn ich dann auch noch “Silke” lese, schĂ€me ich mich wieder fĂŒr mein Geschlecht. 🙁

  104. #104 silke
    3. September 2010

    ich hab eine Zeit lang gebraucht zu verstehen, dass wissenschaftlich belegt, noch lange nicht wissenschaftlich bewiesen bedeutet. Zitat:”im Prinzip schon widerlegt” um das wesentliche in eurem Forum im Auge zu behalten (Eitelkeit)

    Durchbrechen wir diese Eitelkeit, erkennen wir uns als das was wir sind, ja ich bin und das ist ganz sicher, keine “Deuschleehrerin” und bitte meine Anmassung zu entschuldigen.

    Das wichtigste sind eure subjektiven Erfahrungen nutzbar zu machen und dazu ist dieses Forum sicher gut.

    Alles gute,

    Silke

    P.S.: Vielleicht sollten wir uns auf ein Glas “Pro Secco” neu Jahr treffen und uns ĂŒber In·ter·punk·ti·on unterhalten. Wie ich drauf bin? Cindy, zu Geil 😉

  105. #105 MartinS
    3. September 2010

    @Silke
    Wegen der netten URL Angaben, nehm ich mir hier mal ein wenig Zeit fĂŒr Dich.
    Zitat: HĂ€h? Soll das heißen, die Natur hat bewiesens zu bieten?
    Nominativ, ein (1)bewiesener, eine (2)bewiesene, ein (3)bewiesenes, keine (4)bewiesenen und zweitens denke ich, das(5) dies keine Anwort braucht, da die Natur (6)Evident oder mit ein bisschen Lebenserfahrung selbstredent(7) ist. Es gab mind. 18 verschiedene Philosophen(8) welche den Begriff EVIDENT erfassten,(9) (10)bitte nimm Dir mehr Zeit fĂŒr die Antworten, es geht letzt(11) endlich in diesem Dialog um (12)wichtigeres.
    Zitat: Tja, und genau solche Aussagen sind bestenfalls unbelegt – wenn man’s genau nimmt, aber sogar widerlegt.
    Nimm Dir ein bisschen mehr Zeit auss(13)erhalb der Landkarte deines Wissens und wie(14)derleg C.G.Jung,(15) (16)ich wĂŒnsche Dir viel Spass(17) dabei,(18) wenn deine BĂŒcher darĂŒber fertig sind, lass es uns alle wissen.
    Ich weiss(19) jedoch wo Du damit hin möchtest und solange es Dir gut tut(20) ist alles prima.
    Herzensgruss,
    Silke
    1-4 Substantive / Großschreibung
    5 doppel s / kann nicht durch ‚dieses‘ o. ‚welches‘ ersetzt werden
    6 klein / Adjektiv
    7 ;d‘ am Ende statt ‚t‘
    8 Komma
    9 Punkt (oder zumindest Semikolon)
    10 Großschreibung (Satzanfang)
    11 letztendlich (ein Wort)
    12 Substantiv /Großschreibung (um wen oder was geht es?)
    13 ‚ß‘ statt ‚ss‘ (bin ich mir bei der ndR aber nicht sicher)
    14 widerlegen (ohne ‚e‘ Er soll ja nicht wieder irgendwohin gelegt werden)
    15 Punkt
    16 Großschreibung (Satzanfang)
    17 mit ‚ß‘ statt ‚ss‘
    19 mit ‚ß‘ statt ‚ss‘
    20 Komma

  106. #106 silke
    3. September 2010

    Ich glaub ihr habt ein DĂ©jĂ -vu wenn jemand mal nachschalgen möchte h..p://de.wikipedia.org/wiki/Humor (lieb gemeint) nicht sarkastisch, bringt wenig Gutes. Ich wirke nicht, ich Ă€hh jetzt fĂ€llt mir nicht mehr ein was ich sagen wollte, ihr seid aber auch zu gut fĂŒr mich, tschĂŒĂŒssss.

  107. #107 silke
    3. September 2010

    MartinS das war echt lieb von Dir, Danke.

  108. #108 MartinS
    3. September 2010

    @Cindy
    Danke, das tat gut!
    Ich bin ‘verbannt’! In den ‘BeklopptenkĂ€fig’! Hin und wieder bĂŒchse ich da aber aus, mache schnell einen Post und verstecke mich dann schnell wieder!
    (Lustige Honks gibts ĂŒbrigens aber auch auf Andererseits und beim Placeboalarm – Besonders gerade zu Loveparade- und Sarrazin-Zeiten!) Wenigstens bin ich jetzt die braune SB-Blogsau! Wo ich doch so Titelgeil bin!

    Und jetzt warte ich mal auf die Korrektur meiner Korrektur.

    War aber schön, mal ein freundliches Wort zu hören. Sonst gibt’s ja hier nur völlig humorbefreite, miesepetrige, rechthaberische und belegsĂŒchtige Unwissenschaffer! Ist doch evident!
    🙂

  109. #109 Cindy
    3. September 2010

    Nein Silke du meintest sicher Schwachsinn. FĂŒr einige Leut ist es das Gleiche wie Humor – fĂŒr mich nicht.
    “Mitlachen – Vielleicht merkt es keiner” Das musst du nochmal ĂŒben 😉

  110. #110 Bullet
    3. September 2010

    … und wieder einen Honk gebĂŒgelt. 🙂

  111. #111 silke
    3. September 2010

    Ja genau das meinte ich, vielen Dank fĂŒr die Korrektur, paralell zu diesem lustigen Chat, wusste bis eben nicht was ein Hink ist, sorry Honk, musste nachsehen und seh es Dir nach, mache ich meine Designs fĂŒr morgen fertig, die Arbeit lastet einfach nicht aus.

    @Cindy, wenn Du diese Schublade brauchst um dich besser zu fĂŒhlen, verstehe ich diese Art von Humor, entschuldige (Schwachsinn) wirklich gut und wenn Du mal eine wirklich gute Internetperformance brauchst, lass es mich wissen.

    Das was mir gerade gut, wenn Du jetzt schon dabei bist mir deine GefĂŒhle kund zutun, ist neben der Bildbearbeitung, mit guten Freunden wie euch Twittern. Hin und wieder bĂŒchse ich da aber aus, das kann ich doch nicht auch mir sitzen lassen, wer ist eigendlich Bullet, ist das ein Placebo?

  112. #112 Cindy
    3. September 2010

    Nun, da ich nun lĂ€ngere Zeit nicht mitgelesen habe, habe ich absolut keine Ahnung, was bei euch so untereinander lĂ€uft 😉

    Einen Honk bĂŒgeln? Hm, wo nimmt man denn sowas her? 🙁 Ich werd alt -.-

  113. #113 silke
    3. September 2010

    Danke Cindy vielleicht verstehen wir uns besser als angenommen 😉

  114. #114 MartinS
    3. September 2010

    @Silke
    So gefÀllt mir das schon besser. Der mit Bullet und Placebo war gut!

    Allerdings stammt sein Name von Bullterrier ab (konnte er aber damals nicht buchstabieren!). Inzwischen hat er seinem Namen alle Ehre gemacht und einige ‘UnglĂ€ubige’ blutig zerfleischt! Du darfst ihn keinesfalls streicheln – das macht ihn rasend! Lala machen hilft auch nicht!
    Einzig und allein Belege in die er sich verbeißen kann, können Dich retten, wenn er Dich ‘im Visier’ hat.
    Halte Dich bitte dran – wir mĂŒssen die Schweinerei nĂ€mlich immer aufwischen. DAFÜR ist sich Bullet zu fein!

  115. #115 silke
    3. September 2010

    Ich verweise hier nur auf den Tyrannosaurus und den vergleich zur Kuh, Bullet naja.

  116. #116 silke
    3. September 2010

    Hin und wieder bĂŒchse ich da aber aus, mache schnell einen Post und verstecke mich dann schnell wieder! Cindy wo bist Du?

  117. #117 Cindy
    4. September 2010

    Nun ich habe nicht dich als Lachnummer bezeichnet sondern dein Beitrag. Dich kenn ich nicht und Schubladendenken.. hmm .. nein normal nicht 😉 könnte ich von dir ja nun auch behaupten, nachdem du mich in die Schubladendenkerschublade gesteckt hast.
    Ein Teufelskreis :X

    Merkst wat?
    Hab kein Bock hier ĂŒber die Leut hier herzuziehn. Das gehört nicht hier her, denk ich!
    Silke, ich weiß was ein Honk ist, wollt eben nur den Zusammenhang wissen. Ach, wayne.
    Find die Diskussion grad irgendwie sinnlos – finds auch nicht witzig Bullet oder wen auch immer durch den Kakao zu ziehen. Gute Nacht!

  118. #118 silke
    4. September 2010

    Das ist mir völlig entgangen.