Jürgen Schönstein ist Diplom-Geograph (TU München, 1984) aus Berufung und Journalist von Beruf. Nach rund zwei Jahrzehnten als "fester" Korrespondent für deutsche Publikationen in New York, arbeitet er nun als freier Journalist in Cambridge, Massachusetts - und wird damit auch weiterhin ein besonders waches Auge auf alles Neue aus Wissenschaft, Forschung und Technik halten. Daneben bringt er als Dozent am Massachusetts Institute of Technology (MIT) den Studenten das Schreiben bei.

ScienceBlogs.de-Leser Horst hat uns diese Frage geschickt: “Mein Freund und ich unterhielten uns neulich über die Tatsache, daß ein Blick in den Sternenhimmel immer ein Blick in die Vergangenheit ist. Dabei kam die Frage auf, wer als Erster dieses vermutet oder ausgesagt hat. Das dies mit der Entdeckung der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit zusammenhängt war klar.…

…womit ich den 12. September meine, denn zum 11. September habe ich eigentlich auch schon alles gesagt, was ich dazu sagen konnte: Gedanken zum 11. September (2008) Gedanken zum 11. September (2012) Gedenken-Gedanken (2013) 9/12 – ein Nach(ge)denktag (2014) 9/11-Truther: Haltet bitte endlich die Klappel! (2016) (In den Beiträgen selbst sind oft noch mehr Links…

Die deutsche Gesellschaft befindet sich mitten in einem Umbruch. Das ist nicht das erste Mal in der Geschichte, dass sich ein solcher sozialer Wandel abzeichnet. Immer wieder wurde er in der Vergangenheit durch neue Technologien oder neue Denkweisen angestoßen. Die Industrialisierung ist dafür das prominenteste Beispiel. Nun findet erneut eine solche Phase statt, die vor…

ScienceBlogs.de-Leser Gerald Fix hat eine Frage zu den Neandertaler-Genen in unserem Erbgut: “Im Wikipedia-Artikel ‘Genetische Variation (Mensch)’ heißt es: “Zu den bekanntesten Ergebnissen des Humangenomprojekts gehört, dass Menschen, gleich ob nahe verwandt oder von verschiedenen Regionen oder Erdteilen, etwa 99,9 Prozent ihres Erbguts gemeinsam haben.” Gleichzeitig wird immer wieder festgestellt, der Mensch nördlich der Sahara…

Ich bin zwar schon seit mehr als einem Jahrzehnt passionierter Nicht-Leser der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, aber als gestern in meinem Facebook-Feed der Artikel Mein Abschied von Deutschland des Schriftstellers Matthias Politycki auftauchte und von einigen meiner Social-Media-Kontakte mit großem Beifall beklatscht wurde, konnte ich dann doch nicht widerstehen… (der Beitrag in der FAZ ist noch…

ScienceBlogs-Leser Gerald Fix hat uns die im Titel gestellte Frage geschickt, und führt hier aus, was der Hintergrund dazu ist: “Im Bereich der Psychologie und artverwandten Wissenschaften werden häufig Studenten zu Experimenten herangezogen. Ein Beispiel: Der Verhaltsökonom Dan Arely hat untersucht, ob Menschen betrügen, wenn sie dazu die Gelegenheit haben. Harvard-Studenten nahmen an einem Wissenstest…

ScienceBlogs.de-Leser Frank H. schickte uns die folgende Frage: “Lässt sich der Punkt des Urknalls von unserer Position aus verorten, bzw. in welche Richtung am Himmel müsste ich schauen?”

Nach den Sorgen wegen fehlerhafter Produktion sind Impfungen mit dem Covid19-Impstoff von Johnson&Johnson (allgemein begehrt, weil nur eine einzelne Dosis benötigt wird, im Gegensatz zu den Impfstoffen von Pfizer/Biontech und Moderna) nun wegen medizinischer Nebenwirkungen vorerst ausgesetzt worden: Sechs Frauen, im Alter zwischen 18 und 48 Jahren, hatten nach der Impfung Thrombosen erlitten – die…

Die gar nicht so wilden Truthühner, die sich in meiner Nachbarschaft in Cambridge angesiedelt haben, sind in meinem Blog ja schon mindestens zweimal aufgetaucht (hier und hier). Frühling ist Balzsaison, und es nicht ungewöhnlich, beim Spaziergang ums Haus auf einem Hahn in aufgeplustertem Prachtgefieder zu treffen: In dieser verkehrsarmen Nachbarschaft ist das allenfalls eine Unannehmlichkeit…

ScienceBlogs-Leser Gerald Fix ist über eine Behauptung in der Kondradin Wissens-Ecke gestolpert: “Ich habe eine Frage zu dem Artikel “Können mathematische Roulettesysteme funktionieren?”, der von Konradins Wissens-Ecke veröffentlicht wurde. Leider gibt es dort keine Kommentar-Möglichkeit. Die Aussage, mit einem Martingale-System (Verdoppelung des Einsatzes nach jedem Verlust) könne man langfristig gewinnen, widerspricht meinem Verständnis von Wahrscheinlichkeit.…