Cornelius Courts

scienceblogs.de/bloodnacid

Cornelius Courts ist Biologe. Er hat in Köln studiert und promoviert. Zur Zeit arbeitet er am Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein in Kiel als Forensischer Genetiker. Er befasst sich mit forensischer RNA-Analytik und molekularer Ballistik.

Kennt hier jemand noch das Kinderbuch “Wenn ein Unugunu kommt“? An diese Geschichte und an die üble, vergiftete Stimmung im Haus der Familie Schnohr, kurz bevor das Unugunu platzt, mußte ich vor allem in der letzten Zeit denken, wenn ich die Situation in den USA und ihr orangenes statt grünes Ungeheuer betrachtet habe. Die US-Wahl…

Liebe LeserInnen und virtuelle Corona-Mithäftlinge, wieder sind die 1000 Kommentare voll, Coronalaberbedarf ist also gegeben und zu dieser Stunde, da ich das schreibe, es ist gerade genau 4 Uhr, läuft die US-Wahl, wo Agent Orange ja aktiv an der Aufrechterhaltung der Pandemie gearbeitet hat, auch wenn er sie laut seiner Verdienstliste ja schon höchst persönlich…

Vor mehr als vier Jahren habe ich, nachdem Maajid Nawaz mit „regressive Linke“ (ReLi) einen Begriff dafür gegeben hatte, mein Unbehagen angesichts der zunehmenden Verbreitung jener neuen politischen Religion und ihrer Narrative verschriftlicht. Ich warf ihr vor, daß sie illiberale Taktiken einsetzt, um diejenigen zum Schweigen zu bringen, die liberale Prinzipien wie Kunst- und Meinungsfreiheit…

Als molekulare Ballistik bezeichnen wir die molekularbiologische Untersuchung von Spuren, die bei Schüssen mit Feuerwaffen auf biologische Ziele entstehen. Diese Spuren können z.B. Backspatter (Rückschleuderspuren) oder auch Forwardspatter sein. Dieses Jahr feiert das Forschungsfeld  der molekularen Ballistik, das ich seinerzeit mit einem Kollegen zusammen begründet habe, seinen 10. Geburtstag. Eine gute Gelegenheit also, über aktuelle…

Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, daß auf tagesschau.de ein gewisser Leiter der Abteilung forensische Genetik am Institut für Rechtsmedizin der Universität Kiel erwähnt wurde, der zusammen mit zwei weiteren Sachverständigen, einem Kriminologen und einem Daktyloskopen, vom 1. Untersuchungsausschuß des Deutschen Bundestages im Rahmen von dessen Untersuchungen zum Terroranschlag am Breitscheidplatz in Berlin im Jahr 2016…

Heute ist der internationale Tag des Blasphemie-Rechts. Dabei handelt es sich um einen leider notwendigen Feier- oder eher Bedenktag, an dem man sich ermutigt fühlen sollte, offen seine Kritik, Spott oder sogar Abscheu gegen Religionen und religiöse Glaubensinhalte zum Ausdruck zu bringen. Der 30. September wurde in Erinnerung an die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in einer…

Nachdem wir mein DFG-gefördertes Projekt “Ballistische und forensisch-genetische Charakterisierung biologischer Spuren an und in Schußwaffen und deren Zustandekommen” nun fast vollständig abgearbeitet haben, über zwei Teilprojekte habe ich ja auch schon berichtet, ein weiteres folgt noch, habe ich nun sehr erfreulicherweise die Bewilligung einer Anschlußförderung von der DFG erhalten: die Forschung kann also weitergehen 🙂…

Hallo liebe Labernde ;), nach dem der letzte offene Laber-Thread (OLT 22) inzwischen über 1000 Kommentare angesammelt hat und langsam etwas schwerfällig lädt, gibt es heute und hier einen neuen OLT. Auf diesem könnt Ihr sehr gerne und wie gewohnt Eure Gespräche fortsetzen. Also, setzt Euch, nehmt Euch ‘nen Keks und laßt uns ‘ne Runde…

Vor einer Weile schrieb ich anläßlich der COVID-19-Pandemie über mir besonders widerliche „Krisengewinnler, die sich das Unwissen und die darauf gründende oft ja durchaus echte Panik der Menschen zunutze machen, um sich die Taschen zu füllen, […]da werden von reüssierenden Esoterikern verängstigten Leichtgläubigen Glaubuli, Kuh-Lulu, Zahnpasten und “Silver-Solutions” angedreht, die angeblich vor Corona schützen, SARS-CoV-2…

Hallo liebe Labernde ;), nach dem der letzte offene Laber-Thread (OLT 21) inzwischen über 1000 Kommentare angesammelt hat und langsam etwas schwerfällig lädt, gibt es heute und hier einen neuen OLT. Auf diesem könnt Ihr sehr gerne und wie gewohnt Eure Gespräche fortsetzen. Also, setzt Euch, nehmt Euch ‘nen Keks und laßt uns ‘ne Runde…