Cornelius Courts

scienceblogs.de/bloodnacid

Cornelius Courts ist Biologe. Er hat in Köln studiert und promoviert. Zur Zeit arbeitet er am Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein in Kiel als Forensischer Genetiker. Er befasst sich mit forensischer RNA-Analytik und molekularer Ballistik.

Heute jährt sich der Geburtstag von Charles Darwin zum 212. Mal. Grund genug, an ihn zu denken und sein Andenken zu feiern! Verdient ist das angesichts der Größe seiner Entdeckung und Idee, die zur Formulierung der Evolutionstheorie geführt hat, allemal. Aber angesichts prominenter Zweifler auch immer noch bitter nötig. Feiern können wir ihn, indem wir…

Was gibt es denn da überhaupt zu diskutieren? Und das (wie so viele andere auch wahrscheinlich noch zu brechende) Versprechen, daß es in Deutschland keine geben werde, kann man getrost der langen Liste inkompetenter Entscheidungen und Aussagen des untalentierten Mr. Spahn hinzufügen. In einem Land, in dem, je nach Umfrage, bis zur Hälfte der Bevölkerung…

Liebe LeserInnen und virtuelle Corona-Mithäftlinge, wieder sind die 1000 Kommentare voll, Coronalaberbedarf ist also immer noch gegeben und wir sind mal wieder im Lockdown. Da sich aber zu dieser Stunde “zwischen den Jahren”, einer der letzten von 2020, noch kein OLTler hier geimpft gemeldet hat, gibt es nun Teil 5. Vermutlich wird das der letzte…

Übermorgen stirbt (endlich!) das Jahr 2020 aber heute vor 94 Jahren starb Rainer Maria Rilke. Für mich der größte Lyriker deutscher Sprache. Heimkehr: wohin? Da alle Arme schmerzen und Blicke, alle, missverstehn. Auszug: wohin? Die Fernen sind im Herzen, und wie sie dir nicht dort geschehn, betrügst du dich um jeden Weg. Was bleibt? Nichts,…

Einen schönen 24.12. allen LeserInnen. Heute abend feiern wahrscheinlich die meisten von Euch und auch ich Weihnachten mit der Familie (trotz Corona und ohne Jesus & Co.). Und zu Weihnachten gehört für mich neben, eben, Familie und viel gutem Essen unbedingt auch schöne Musik. Und damit niemand auf Kinderchöre, Engelbert oder gar “Gerhard Müller” zurückgreifen…

Bach, Mozart, Beethoven. Das sind und in dieser Reihenfolge stehen meine drei Lieblingskomponisten und um letzteren geht es heute, denn (ungefähr) heute vor 250 Jahren wurde er geboren und seine Musik, die auf der ganzen Welt verehrt und geliebt wird, hat bis heute nichts von ihrer Wucht, Dramatik aber auch in die Seele greifenden Schönheit…

Hallo liebe Labernde ;), nach dem der letzte offene Laber-Thread (OLT 23) inzwischen fast 1000 Kommentare angesammelt hat und langsam etwas schwerfällig lädt, gibt es heute und hier einen neuen OLT. Auf diesem könnt Ihr sehr gerne und wie gewohnt Eure Gespräche fortsetzen. Also, setzt Euch, nehmt Euch ‘nen Gewürzspekulatius und einen alkoholfreien Diätglühwein aus…

Kennt hier jemand noch das Kinderbuch “Wenn ein Unugunu kommt“? An diese Geschichte und an die üble, vergiftete Stimmung im Haus der Familie Schnohr, kurz bevor das Unugunu platzt, mußte ich vor allem in der letzten Zeit denken, wenn ich die Situation in den USA und ihr orangenes statt grünes Ungeheuer betrachtet habe. Die US-Wahl…

Liebe LeserInnen und virtuelle Corona-Mithäftlinge, wieder sind die 1000 Kommentare voll, Coronalaberbedarf ist also gegeben und zu dieser Stunde, da ich das schreibe, es ist gerade genau 4 Uhr, läuft die US-Wahl, wo Agent Orange ja aktiv an der Aufrechterhaltung der Pandemie gearbeitet hat, auch wenn er sie laut seiner Verdienstliste ja schon höchst persönlich…

Vor mehr als vier Jahren habe ich, nachdem Maajid Nawaz mit „regressive Linke“ (ReLi) einen Begriff dafür gegeben hatte, mein Unbehagen angesichts der zunehmenden Verbreitung jener neuen politischen Religion und ihrer Narrative verschriftlicht. Ich warf ihr vor, daß sie illiberale Taktiken einsetzt, um diejenigen zum Schweigen zu bringen, die liberale Prinzipien wie Kunst- und Meinungsfreiheit…