Morgen ist Weihnachten und was macht man da so traditionell? Nochmal schnell ein wenig Punsch trinken? Von mir aus – aber wenn ihr dann verkatert am Weihnachtsmorgen aufwacht und feststellt, dass ihr noch ein paar Last-Minute-Geschenke braucht, dann beschwert euch nicht bei mir. Sondern lest lieber mein Blog, hier gibt es wie in (fast) allen vergangenen Jahren auch wieder was zum Basteln. Ich hab euch schon gezeigt wie man mit ein wenig Papier und Origami-Wissen Sterne, Planeten, Supernovae, Spiralnebel und Newtonsche Mechanik basteln kann. Aber heute wird nicht gefaltet. Heute wird gestrickt!

Vor einigen Jahren hab ich mal angefangen, Kugeln für den Weihnachtsbaum zu stricken. Das hat auch recht gut geklappt:

Aber dann hab ich mir gedacht: Was gibt’s denn noch so in Kugelform? Richtig: Planeten! Und hab mir überlegt, wie man die Strickmuster aus dem Weihnachtskugelstrickbuch* entsprechend adaptieren kann. Dort waren die Kugeln immer in vier Segmente aufgeteilt. Man fing mit vier Maschen auf vier Nadeln an und hat die dann sukzessive erweitert und dann wieder verringert, bis am Ende eine Kugel fertig war. Die Strickmuster haben mich an eine spezielle Art der kartografischen Darstellung erinnert, bei der die Erdoberfläche in verschiedene Segmente aufgeteilt wird. Ich bin mir nicht sicher, welche es genau ist, aber die unterbrochene Sinusoidal-Projektion sieht recht passend aus. Wenn man die mit vier Segmenten verwendet, dann kriegt man etwas, was dem Strickmuster recht ähnlich sieht. Dann muss man nur noch alles in entsprechende Maschen unterteilen und sie passend zur Geografie einfärben. Ich hab mich auf vier Farben (weiß, blau, braun und grün) beschränkt, aber das kann man natürlich beliebig erweitern.

So weit, so gut. Und so weit bin ich auch gekommen. Ich hab ganz unten in einer Schublade sogar noch die Muster gefunden, die ich damals gebastelt habe. Schon ein wenig ramponiert, aber noch vorhanden:

Und sogar die ersten Anfänge hab ich noch entdeckt. Immerhin – die Antarktis ist schon fertig!

Aber dann ist das Projekt liegen geblieben und ich hab nie wieder die Zeit gefunden, es fort zu setzen. Die werde ich auch heute nicht mehr finden. Der Weihnachtsbaum muss also ohne gestrickte Planetenkugeln auskommen. Aber wozu gibt es die Leserschaft? Vielleicht hat ja jemand von euch Lust, die Strickmuster ein wenig besser und vernünftiger zu entwerfen. Das ganze geht natürlich nicht nur für die Erde, auch von den anderen Planeten des Sonnensystems gibt es ja mittlerweile ausreichend gute Daten um solche Karten und Muster zu erstellen. Und der eine oder die andere ist sicher auch in der Lage, das ganze dann zu Ende zu stricken! Ich würde mich freuen, wenn doch noch ein paar Planeten ihren Weg in die Weihnachtsdeko findet.

Und als kleiner Anreiz: Der oder die erste, die mir ein Bild von entsprechend dekorierten Weihnachtsbäumen mit selbstgestrickten Kugeln schickt, kriegt ne kleine Überraschung. Vielleicht eins meiner Bücher?

*Affiliate-Links

Kommentare (32)

  1. #1 rolak
    23. Dezember 2018

    Na denn viel Spaß beim Stricken, diesem Teilbereich der schöpferischen Magie, dessen Geheimnisse sich mir nie erschließen wollten…

  2. #2 Doug
    23. Dezember 2018

    Ich möchte nur eine kleine Korrektur anbringen – morgen ist nicht Weihnachten. Morgen ist heiliger Abend – der Vorabend zu Weihnachten. Das ist dann also am 25.12.
    Nur zur Info …..
    Frohes Fest Allen und danke an Florian für viele schöne Stunden Lesen seines Bloggs….

  3. #3 Mamarok
    Ulm
    23. Dezember 2018

    Für Stricker hat Ravelry natürlich schon vorgesorgt, hier ein besonders schönes Beispiel: the world of knitting. Ich weiss aber nicht ob man ohne Konto darauf zugreifen kann.
    Wer es mit dem Musterstricken nicht so hat, kann auch einen einfachen blauen Ball stricken, und dann mit Maschenstich die Kontinente aufsticken, wie in diesem Beispiel: knit the planet
    Ich werde wohl vor Weihnachten nicht mehr dazu kommen.

  4. #4 zimtspinne
    23. Dezember 2018

    Muss der Kram am Weihnachtsbaum nicht glitzern und glittern?
    Früher war mehr Glitzer, würde Loriot dazu meinen.

  5. #5 Dampier
    23. Dezember 2018

    Cool, das gefällt mir. Ich weiß nicht, ob ich in diesem Leben noch Stricken lernen werde, aber die Strickmuster finde ich spannend.

    Merkur & Venus geben ja nicht viel her. Für Uranus & Neptun kann man einfach ein grün- oder blaumeliertes Muster nehmen. Jupiter und Saturn wären wohl am Interessantesten.

    Wenn man die Planeten zumindest annähernd in den richtigen Größenverhältnissen darstellen wollte, müsste man das Strickmuster der Erde skalieren. Weiß jemand, wie das geht? Die einzelnen Segmente sind ja nicht Symmetrisch.

  6. #6 noch'n Flo
    Schoggiland
    23. Dezember 2018

    @ Mamarok:

    Deine Links funzen leider nicht, führen nur wieder auf diese Seite zurück.

  7. #7 Hasta la proxima
    Salzburg
    23. Dezember 2018

    Lieber Florian, ich wünsche Dir und Deiner Familie wunderschöne und entspannte Weihnachtsfeiertage. Hasta

  8. #8 bruno
    23. Dezember 2018

    @zimtspinne: Opa Hoppenstedt sagt: “Früher war mehr Lametta!”
    Wie ich unlängst erfuhr – offenbar mittlerweile verboten… wie Bleigiessen?
    In Spanien feiert man eh erst im Januar – und Sylvester isst man Mitternacht 12 Trauben. Eine zu jedem “Glockenschlag”. Ist definitiv gesünder als Blei…

  9. #9 Dampier
    23. Dezember 2018

    Ich hab aus Spaß mal Strickmuster für Erde und Jupiter gebastelt.

    https://fs1.directupload.net/images/181223/2aj2a3ak.png

    Von mir auch die besten Wünsche zum Jahreswechsel an @Florian und @die ganze Community :))

  10. #10 noch'n Flo
    Schoggiland
    23. Dezember 2018

    @ bruno:

    Gottchen, das habe ich ja gar nicht mitbekommen. Bei Euch ist tatsächlich ab diesem Jahr Bleigiessen verboten? Alda…

  11. #11 bruno
    23. Dezember 2018

    @nnF: ??

    Wie du meinem Beitrag entnehmen kannst, steht da ein “?” hinter “Bleigiessen”.
    Ich glaube die Spanier haben noch nie Blei gegossen…

    Habe ich irgendein Sarkasmus-Tag verpasst??
    Wenn ja – warum?

  12. #12 bruno
    23. Dezember 2018

    *würg*

    Gottchen, das habe ich ja gar nicht mitbekommen

    Hm. Da ist wohl jemand wieder sowohl im Besitz des totalen Weltwissens als auch im Besitz der allgemeinen moralischen Oberhoheit…

    zK: ich habe noch Blei zum Bleigiessen hier herumzuliegen – und das stammt aus D-land!
    Ist ein paar Tage alt. Aber ich bin zutiefst zerknirscht, dass ich “euer” Tagesgeschehen nicht auf dem neuesten Stand habe…

    Und: warum genau musstest du eine OT-Antwort noch persönlich angreifend kommentieren? Was geht bei dir… Alda?

  13. #13 noch'n Flo
    Schoggiland
    23. Dezember 2018

    @ bruno:

    Da ist wohl jemand wieder sowohl im Besitz des totalen Weltwissens als auch im Besitz der allgemeinen moralischen Oberhoheit…

    Wo habe ich das behauptet? Und sarkastisch war mein Kommentar auch nicht gemeint – ich war nur total überrascht davon, dass das Bleigiessen ab diesem Jahr tatsächlich EU-weit verboten ist, wie ich einer kurzen Google-Recherche entnehmen konnte.

    Und wo und wie soll ich Dich bitteschön persönlich angegriffen haben? Ich fürchte, Du hast mich voll und ganz missverstanden…

  14. #14 Timo
    Koblenz
    23. Dezember 2018

    Hallo zusammen ich habe mal eine Frage ich habe gehört das bis 31.12.18 eine Planetenkonstellation Staat findet kann mich jemand vielleicht aufklären wäre nett
    Frohe Festtage an alle

  15. #15 noch'n Flo
    Schoggiland
    23. Dezember 2018

    @ Timo:

    In den letzten 2 Tagen standen Jupiter und Merkur am Himmel sehr dicht beieinander, ansonsten gibt es in diesem Jahr keine besonderen Konstellationen mehr. Woher hast Du denn Deine Information?

  16. #16 Timo
    Koblenz
    23. Dezember 2018

    @noch’n flo das hab ich bei Stillarium gesehen und bei einem Podcast von MysterienWelt daher habe ich es deswegen frage ich lieber hier nach weil hier leute sind mit Ahnung

  17. #17 Stirner Max
    Dfeutschland
    23. Dezember 2018

    So ein Schmarrn!

  18. #18 noch'n Flo
    Schoggiland
    23. Dezember 2018

    @ Timo:

    “MysterienWelt” ist 100%iger Humbug, solche Quellen kannste getrost in die Tonne treten. Und meinst Du eventuell “Stellarium”? Das würde mich ja sehr intreressieren, was Du da gesehen haben willst.

  19. #19 Timo
    Koblenz
    24. Dezember 2018

    Ja meinte das ich hab halt das datum auf den 31.12 gemacht und da konnte man sehen das die Planeten in einer reihe sind ob das jetzt stimmt weiß ich nicht

  20. #20 Karl-Heinz
    24. Dezember 2018

    @Timo

    Begegnung von Jupiter und Saturn 21. Dezember 2020. Passiert so alle 20 Jahre.
    https://www.waa.at/hotspots/planeten/202012_jupiter_saturn/index.html

  21. #21 Florian Freistetter
    24. Dezember 2018

    @Dampier: Vielen Dank! Sehr cool! Da muss ich ja fast doch noch zu stricken beginnen…

    @Timo: Planetenkonstellation gibt’s nicht.

    @Rest: Streitet nicht rum; danke.

  22. #22 Mamarok
    Ulm
    24. Dezember 2018
  23. #23 bruno
    25. Dezember 2018

    @nnF #13: nungut – da haben wir wohl komplett aneinander vorbei geschrieben.
    Für mich klang das wie: “Alder, wie dumm bist du denn?!”
    Dann nichts für ungut.

  24. #24 Timo
    Koblenz
    27. Dezember 2018

    Ich weiß es ist nervig aber wieso wird denn bei Stellarium gezeigt das bis zum 31.12 alle Planeten in einer Reihe stehen? Würde es gerne wissen

  25. #25 PDP10
    27. Dezember 2018

    @Timo:

    Kannst du dazu mal einen Screenshot posten?

    Du kannst den zB hier hochladen:

    https://picload.org/

    Und dann die URL hier rein posten.

    Achte darauf, dass Datum und Uhrzeit zu sehen sind.

  26. #26 Timo
    Koblenz
    27. Dezember 2018

    Geht nicht weil ich das über einen podcast gesehen hab Quelle ist MysterienWelt

  27. #27 PDP10
    27. Dezember 2018

    @Timo:

    Geht nicht weil ich das über einen podcast gesehen hab Quelle ist MysterienWelt

    Vorschlag:

    Solange du zu faul bist, dass selbst zu überprüfen macht es keinen Sinn, hier darüber mit dir zu diskutieren.

    Also installiere dir Stellarium, lerne wie man damit umgeht, überprüfe die Behauptung, melde dich hier wieder. Dann können wir das diskutieren.

    Das diese Arbeit Andere für dich machen geht nicht an.

  28. #28 Alderamin
    28. Dezember 2018

    @Timo

    Hallo zusammen ich habe mal eine Frage ich habe gehört das bis 31.12.18 eine Planetenkonstellation Staat findet kann mich jemand vielleicht aufklären wäre nett

    Wie noch’n Flo schon sagte, Merkur ist am Himmel nahe bei Jupiter zu sehen. Siehe diese Karte.

  29. #29 Alderamin
    28. Dezember 2018

    @Timo

    Ich weiß es ist nervig aber wieso wird denn bei Stellarium gezeigt das bis zum 31.12 alle Planeten in einer Reihe stehen?

    Das ist gelogen. Diese beiden Karten kann man mit dem JPL Solar System Simulator erzeugen. Stellarium zeigt dasselbe an, es gibt nur einen Himmel.

    Inneres Sonnensystem.

    Äußeres Sonnensystem.

  30. #30 PDP10
    28. Dezember 2018

    @Alderamin:

    Vorhin wollte ich mal kurz wissen, wie häufig die Planeten in unserem Sonnensystem eigentlich in einer Reihe stehen und bin beim Suchen über einen kurzen Umweg darauf gestoßen, dass @Florian (natürlich!) dazu auch schon mal was geschrieben hat:

    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/29/werden-die-planeten-2012-alle-in-einer-reihe-stehen/?all=1

    (Ich erinnere mich sogar, dass ich den Artikel damals – 2012, wegen dem Hype – gelesen habe. Was mir aber gerade erst wieder klar geworden ist. Ich glaube ich werde alt … )

  31. #31 Ranthoron
    9. Januar 2019

    Wie würde man eigentlich einen Planetenring stricken?

  32. #32 Ranthoron
    11. Januar 2019

    Oh, gerade hierüber gestolpert:
    http://www.vendian.org/mncharity/dir3/planet_globes/
    (die verlinkte USGS-Seite ist wohl derzeit wegen Geldmangel gesperrt…)