Diese Woche: Apollo-Astronaut glaubt an UFO-Verschwörung, Sorgen um die Sicherheit des E-Ausweises, WoW-süchtige Studenten, eine Haftstrafe wegen 0,00 EUR Gebühren und kostenlose Wissenschaftsdokus im Internet.

Sechster Mensch auf dem Mond fest von UFO-Verschwörung überzeugt

Dr. Edgar Mitchell (Apollo 14) behauptet passend zum Start des neuen Akte X-Kinofilms in einem Radio-Interview, die Wahrheit über Alien-Besuche auf der Erde werde systematisch von der US-Regierung vertuscht:

Dr Mitchell, 77, said during a radio interview that sources at the space agency who had had contact with aliens described the beings as ‘little people who look strange to us.’ […] “It’s been well covered up by all our governments for the last 60 years or so, but slowly it’s leaked out and some of us have been privileged to have been briefed on some of it. I’ve been in military and intelligence circles, who know that beneath the surface of what has been public knowledge, yes – we have been visited.”

http://www.news.com.au/story/0,23599,24070088-13762,00.html

Neuer E-Ausweis möglicherweise mit unkalkulierbaren Risiken behaftet

Der bereits vom Kabinett beschlossene Ausweis stößt beim CCC auf Vorbehalte:

Der Betrüger GmbH wird es leicht gelingen, an sensible Daten zu kommen, wenn Menschen den E-Ausweis nutzen müssen, um im Internet einzukaufen. Und leider sind viele Bürger immer noch sehr naiv. Mit ihrer elektronischen Signatur werden sie ohne nachzudenken jeden Quatsch unterschreiben.

http://www.sueddeutsche.de/computer/artikel/948/187354/2/

Skurriler Öko-Protest: Klima-Aktivist klebt sich an PM Gordon Brown fest

Aktionen dieser Art sind Wasser auf die Mühlen aller Gegner der Umweltbewegung:

Dan Glass, of the climate change pressure group Plane Stupid, today tried to superglue himself to the Prime Minister at a Downing Street reception. […] Mr Glass told the assembled guests: ‘Do not worry – this is a non-violent protest. We cannot shake away climate change like you can just shake away my arm.’

http://www.dailymail.co.uk/news/article-1037391/Activist-tries-superglue-Gordon-Brown.html

n-tv berichtet über “World of Warcraft”-süchtige Computerspieler

Vor zwei Jahren hatte ich einen Kollegen, der diesbezüglich zumindest “gefährdet” war:

“Wir haben unseren Sohn ans Internet verloren.” Bereits seit März 2007 ist der Kontakt zu Jakob (Name geändert) abgebrochen, erzählt Christoph Hirte aus Gräfelfing. Die Sucht seines Sohnes nach dem Computer-Rollenspiel “World of Warcraft” habe zunächst schleichend angefangen, er habe sich von seinem Studienort rund 600 Kilometer entfernt immer seltener zu Hause gemeldet. Inzwischen habe sich der 24-Jährige exmatrikuliert und sitze den ganzen Tag vorm Computer.

http://www.n-tv.de/Kein_Durst_keine_Lust_auf_Sex_Sohn_ans_Internet_verloren/230720082908/997977.html

Faustregeln für Nachwuchswissenschaftler im Academici-Blog

Einige davon könnte man sich fast schon einrahmen und an die Wand hängen:

Gerade aufgeklärten Wissenschaftlern fällt es häufig ungemein schwer, diesen skurrilen Wettbewerb um den perfekten CV anzunehmen, weil anerkannte Regeln rationaler Argumentation, die sie wie selbstverständlich an ihre Forschung anlegen, in der sozialen Interaktion plötzlich nicht mehr gelten. Gleichzeit führt eine Totalverweigerung dieser Normen früher oder später unweigerlich zum Ausschluss aus der „scientific community”, weil Stellen bis zur Professur, zumindest in Deutschland, in aller Regel zeitlich befristet sind und man gezwungen ist, das eigene Profil für die Bewerbung auf die nächsthöhere Hierarchieebene permanent systemkonform weiterzuentwickeln.

http://www.academics.de/blog/index.php/uberleben-in-der-wissenschaft/spielregeln/?camp=promotion.newsletter.academics.de.luf.2008-07-17

Henryk M. Broder wegen 0,00 EUR Gebühren zu Erzwingungshaft verurteilt

Warum etwas mehr Bürokratieabbau diesem Land enorm guttun würde:

Oben rechts stand „Staatsanwaltschaft Leipzig”, darunter „Ladung zum Antritt der Erzwingungshaft”. Das sah viel versprechend aus, also las ich weiter. „Sehr geehrter Herr Broder, das Stadt Leipzig Ordnungsamt hat Ihnen mit Bußgeldbescheid vom 6.10.2006 – Aktenzeichen XYZ – eine Geldbuße in Höhe von 0,00 Euro auferlegt, die Sie bisher nicht bezahlt haben. Das Amtsgericht Leipzig hat daher mit Beschluss vom 2.5.2008 – Aktenzeichen UPS – Erzwingungshaft von 3 Tagen angeordnet. Sie werden aufgefordert, die Haft bis spätestens 28.7.2008 in der Justizvollzugsanstalt Plötzensee… anzutreten.”

http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/;art141,2576741

Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann im zweiten Anlauf zum Professor ernannt

Nur zur Erinnerung: Josef Ackermann war der Manager, der nach einer Gewinnsteigerung um 84%in 2004 für 2005 die Streichung von 6.400 Stellen anordnete:

Geschafft. Wieder kann Josef Ackermann eine Anerkennung einsammeln. Ein Mosaiksteinchen in das neue Bild einsetzen, das er für sich geschaffen hat. Gestern hat der Senat der Goethe-Universität Frankfurt beschlossen, den Deutsche-Bank-Chef zum Honorarprofessor zu machen. “Mit überwältigender Mehrheit”, wie ein Sprecher der Hochschule sagt. Jahre nach seinem Amtsantritt scheint Ackermann in Frankfurt endgültig angekommen zu sein.

http://www.ftd.de/forschung_bildung/bildung/:Ehrung_im_zweiten_Anlauf_Josef_Ackermann_wird_Professor/389715.html

Neue Internetplattform bietet kostenlose Dokumentarfilme an

Der besuch von snagfilms.com lohnt sich auf jeden Fall:

Viele lehrreiche Dokumentarfilme schaffen es trotz ihrer hohen Qualität nicht bis ins Kino oder TV-Programm. Damit diese einem breiteren Publikum kostenlos zugänglich werden, ist jetzt eine Internet-Plattform gegründet worden.

http://www.n-tv.de/Neue_Internetplattform_Kostenlose_Dokumentarfilme/210720082206/995966.html