i-ed736016c0b552470400933ca7a13585-Sun_in_X-Ray-thumb-150x108.png

Am 21.12.2012 soll angeblich die Welt untergehen. Wie das passieren soll, darüber herrscht noch Uneinigkeit. Eine beliebte Theorie ist die Kollision mit einem bisher unbekannten Planeten – Nibiru oder Planet X.

Aber auch die Sonne scheint als Weltuntergangsursache beliebt zu sein: Bücher und Internet sind voll von düsteren Prognosen, die einen gewaltigen “Sonnensturm” für das Jahr 2012 in Aussicht stellen – mit katastrophalen Folgen. Und das alles soll auf waschechter Wissenschaft und Berechnungen der NASA basieren…

Was ist davon zu halten?


Auf der Sonne gehts rund

Es ist vielleicht hilfreich, zuerst einmal ein wenig über die Vorgänge auf der Sonne zu erklären. Dort geht es ganz schön rund. Von der Erde aus mag die Sonne wie eine makellose Kugel aussehen – in Wahrheit geht es drunter und drüber: Protuberanzen werfen Material der Sonne weit über ihre Oberfläche hinaus und in einem weiten Bogen fällt es wieder zurück. Bei koronalen Massenauswürfen wird Material überhaupt gleich ins All geschleudert. Dunkle Sonnenflecken zeigen sich auf der Oberfläche der Sonne.

Das klingt doch alles irgendwie gefährlich. Ist es aber nicht wirklich. Wie “wild” sich die Sonne verhält, hängt vom Magnetfeld der Sonne ab. Das ist nämlich nicht konstant sondern unterliegt zyklischen Änderungen.

Alle 11 Jahren polt sich das Feld der Sonne um; der magnetische Nordpol wird zum Südpol und umgekehrt. Genau zu erklären, warum das so ist, ist knifflig (und die letzten Details werden immer noch erforscht). Man kann sich das ganze aber so vorstellen.

Beginnt ein Zyklus, dann sind die magnetischen Feldinien “gerade” und verlaufen von Pol zu Pol über den Äquator der Sonne. Die Sonne ist jetzt aber keine feste Kugel so wie die Erde sondern gasförmig bzw. ein Plasma. Verschiedene Teile der Sonne drehen sich verschieden schnell – je näher man zum Äquator kommt, desto langsamer wird die Rotation. Außerdem hängen die Magnetfeldlinien quasi an der Materie der Sonne fest (das genau zu erklären würde hier zu weit führen – wer Ahnung von Physik hat, dem hilft vielleicht dieses Bild hier weiter). Die Magnetfeldlinien werden während der Rotation also quasi aufgewickelt:

i-422989cd288818150d4ec6e64157985a-sonne-magnetfeld-thumb-500x375.jpg

Im Gegensatz zum Anfang des Zyklus (im Bild oben), wo die Feldlinien von Pol zu Pol verliefen, laufen die Feldlinien (im Bild unten) nun fast parallel zum Äquator. Die Feldlinien werden dabei noch weiter verdrillt und gestaucht und ragen teilweise aus der Oberfläche heraus. Dadurch können sich Protuberanzen und Sonnenflecken bildern. Ist das Feld zu stark “verdreht” bricht es irgendwann quasi zusammen und ein neues Magnetfeld umgekehrter Polarität entsteht. Dann geht der ganze Zyklus wieder von neuem los.

Vom Anfang des Zyklus bis zur Umpolung dauert es etwa 11 Jahre – und deswegen kommt es auch alle 11 Jahre zu einem Maxium an Sonnenaktivität.

Was passiert 2012?

Im Internet kursieren zur Zeit jede Menge Gerüchte, die behaupten, im Jahr 2012 würde es zu einem gewaltigen Maximum an Sonnenaktivität kommen; ein enormer “Sonnensturm” würde die Erde heimsuchen und dabei schlimmste Katastrophen auslösen. Und angeblich hätten das nicht irgendwelche Esoterik-Spinner behauptet, sondern die NASA!

Diese Geschichte aufzudröseln ist ein wenig kompliziert. Wieder einmal sind hier seriöse wissenschaftliche Ergebnisse aufs Schlimmste mißverstanden worden.

Ein Artikel der NASA, der in diesem Zusammenhang oft zitiert wird, stammt aus dem Jahr 2006. Unter dem Titel Solar Storm Warning, wird Mausumi Dikpati vom National Center for Atmospheric Research (NCAR) zitiert. Sie sagt:

“Der nächste Sonnenfleckenzyklus wird 30% bis 50% stärker als der vorhergehende sein.”

Und dieses Aktivitätsmaxium soll im Jahr 2012 stattfinden!

Dann gibt es noch eine ausführliche Studie der amerikanischen nationalen Akademie der Wissenschaften aus dem Jahr 2008, die sich detailliert mit dem “Weltraumwetter” (also der Aktivität der Sonne) und den möglichen Folgen für die Erde beschäftigt.

1 / 2 / 3 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (391)

  1. #1 Eddy
    13. Oktober 2009

    Eddy, wenn du diesen Offtopic-Spam nicht unterläßt, dann fliegst du hier ganz raus

  2. #2 Alex
    13. Oktober 2009

    Volle Zustimmung, was den 2012-Quark angeht. Dass Sonnenstürme “auch nicht gefährlicher als andere Naturkatastrophen” sind, würde ich allerdings nicht so stehen lassen. So etwas wie das Carrington-Ereignis aus dem Jahr 1859, der bislang stärkste bekannte Sonnensturm, mit dem Bohrkernen zufolge etwa alle 500 Jahre zu rechnen ist, würde die hochtechnisierte Welt ziemlich hart treffen – und das nicht nur, wie bei den meisten anderen Naturkatastrophen, lokal begrenzt.
    Der im Text verlinkte NRC-Report (der durchaus lesenswert ist) rechnet für so einen Fall in den USA mit Kosten von ein bis zwei Billionen Dollar allein im ersten Jahr – deutlich mehr als zum Beispiel Hurrikan “Katrina” mit seinen geschätzten 125 Milliarden Dollar. Der Wiederaufbau der Infrastruktur (Stromnetze, Satelliten etc.) könnte vier bis zehn Jahre dauern. Was natürlich nicht bedeutet, dass gleich die Welt untergeht.

  3. #3 Florian Freistetter
    13. Oktober 2009

    Alex: “Dass Sonnenstürme “auch nicht gefährlicher als andere Naturkatastrophen” sind, würde ich allerdings nicht so stehen lassen. “

    Ok, das war vielleicht nicht ganz exakt ausgedrückt. Ich wollte sagen, dass Sonnenstürme auch “nur” Naturkatastrophen sind und nichts “Besonderes” oder “Mystisches” darstellen. Natürlich können sie auch großen Schaden anrichten – aber das können große Erdbeben/Tsunamis oder Vulkanausbrüche ja auch…

  4. #4 Peggy
    13. Oktober 2009

    Das wird noch das absolut totale 2012-Blog hier …
    Mach mal wieder was anderes, vergiss den Mayakalender!

  5. #5 Florian Freistetter
    13. Oktober 2009

    @Peggy: Keine Angst, ich mach schon auch wieder was anderes 😉 Aber erstens kommt ja jetzt bald der Kinofilm raus und bis dahin möchte ich genug Material online haben – denn dann wird die Hysterie erst so richtig losgehen. Und zweitens lässt sich mit dem 2012 Zusammenhang auch viel echte Astronomie erklären – hier z.B. der Sonnenfleckenzyklus.

  6. #6 d4v3
    13. Oktober 2009

    Ein wirklich wunderbarer Artikel, genauso toll wie die anderen der 2012-Reihe. Jemand, der mal vernünftig auf die Ängste der Menschen eingeht und nicht nur die Aussage bringt “Ach, das ist nur Unsinn”. Daumen hoch.
    Mir gefällt auch der Part, wo die Magnetfeldveränderungen hervorgerufen durch die Sonne mit den Änderungen im Erdmagnetfeld selbst und den Alltagsmagneten verglichen wird und so der mutmaßliche “Effekt auf das menschliche Bewusstsein” eingeschätzt werden kann.
    Interessehalber, wo kriegt man diese Daten bzgl. Erdmagnetfeld und Änderung durch Sonnenstürme her?

  7. #7 schlappohr
    13. Oktober 2009

    Also ich würde die Gefahr nicht unterschätzen. Stell Dir mal vor, durch die Magnetfelder fallen reihenweise unsere Fernsehsatelliten aus, und die Leute könnten z.B. kein Galileo Mystery mehr anschauen. Sie müssten auf Bücher ausweichen und würden auf diese Weise vielleicht auf den Trichter kommen, dass der ganze Esoterik-Müll nichts als Humbug ist. Ein solcher Ausbruch von Bildung könnte unsere Kulter glatt vernichten. Ich will garnicht daran denken.

    Ich weiß, dass mein Beitrag nicht wirklich sachlich ist… aber ein bisschen Sarkasmus tut manchmal gut.

  8. #8 Florian Freistetter
    13. Oktober 2009

    @d4v3: Also diese Werte sollte man eigentlich in allen gängigen Astronomie/Geophysik-Lehrbüchern finden.

    Aber auch bei Wikipdia findet man passende Zahlen, z.B. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Magnetischer_Sturm (da ist ein schönes Diagramm, wo man die Änderung direkt sieht).
    Auch die Daten des CHAMP-Satelliten des GFZ Potsdam sind hier interessant: http://idw-online.de/pages/de/news71288

  9. #9 schlappohr
    13. Oktober 2009

    @d4v3: http://www.n3kl.org/sun/noaa.html

    Dabei geht es aber weniger um das Erdmagnetfeld, sondern um die Sonnenaktivität selbst.

  10. #10 Rose
    13. Oktober 2009

    Danke für den tollen, informativen Artikel!
    Heute war Harald Kloser, Produzent und Filmmusikkomponist zum 2012-Film im österreichischen Fernsehen zu Gast. Der Moderator hat artig vom Vortrag eines “Maya-Experten” berichtet, der den “Untergang des alten Bewusstseins” verkündet habe – ihr wisst schon, die typischen Immunisierungsstrategien der selbsternannten Propheten.

    Das Beispiel mit den Kühlschrankmagneten ist genial! :-) Das wird ein Knüller in der nächsten Diskussion mit verängstigten Apokalypse-Jüngern!

  11. #11 Oliver
    14. Oktober 2009

    Ja auch ich sag mal wieder Danke.

    Ja das hab ich sogar mal in der Schule gelernt das mit dem Zyklus.
    Nur eben nicht so gut wie hir und ist auch schon etwas her.

    So wie ich das verstanden habe kann man heute sehen was die Sonne so macht und würde Sonnenstürme sehen (jetzt mal angenommen die könnten für uns die schlimmsten Folgen haben)

    Könnte man doch einfach viele Stromnetzte mal für ein tag oder so Abschalten oder würde das nicht gehn?
    Nun und das wäre für mich auch kein Weltuntergang sondern wie im Artikel geschrieben eine Naturkatastrophe gut eine grosse eben aber ich glaube das könnte man aufjeden Fall überleben oder sich drauf vorbereiten z.b Krankenhäuser oder so.

    Nun durch die ganzen Artikel hir habe ich echt Intresse an Astronomie bekommen gibt es da Bücher aber bitte für Anfänger???
    LG

  12. #12 Redfox
    14. Oktober 2009

    @Oliver:

    Ein
    http://de.wikipedia.org/wiki/Faradayscher_K%C3%A4fig
    um die Computer sollte reichen.

    Hätte auch andere prositive Nebeneffekte:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Van-Eck-Phreaking

  13. #13 Ronny
    14. Oktober 2009

    @Oliver
    Wenn dich der Urknall und die Geschichte der Astronomie interessiert, dann probier mal ‘Big Bang’ von Simon Singh. Das ist eine gute Zusammenfassung für Anfänger.

  14. #14 S.S.T.
    14. Oktober 2009

    Man sollte nicht übersehen, dass

    Das unsere Sonne Bewusstsein hat und genau weiss was sie tut, kann man an diesen Messungen der Sonnen-Flecken sehen.
    http://soi.stanford.edu/data/full_farside/crots/2082.html
    Unsere Sonne produziert derzeit gewaltige Sonnen-Flecken nur auf ihrer Rückseite um uns zu schützen.

    http://www.bank-des-universums.com/?wohin=jupiter

  15. #15 Florian Freistetter
    14. Oktober 2009

    @Oliver: “Big Bang” von Simon Singh ist wirklich ein sehr gutes Buch, das kann ich auch nur empfehlen.

    @S.S.T. Ja – ich kann leider nicht jeden Unsinn abarbeiten – das ist nicht schaffbar. Aber zu Broers gibts nochmal nen eigenen Artikel. Und natürlich geht das mit der Rückseite nicht. Die Sonne rotiert ja, wie ich oben geschrieben habe…

  16. #16 Simon
    14. Oktober 2009

    @Oliver: ich könnte dir noch “Das Kosmos-Buch der Astronomie” von Govert Schilling empfehlen. Ist meiner Meinung nach ein schöner Überblick über alle Gebiete der Astronomie

  17. #17 Fahnder
    14. Oktober 2009

    Sehr sehr faszinierender Post, Florian. Klingt alles sehr logisch und ist auch für astronomische Laien super anschaulisch erklärt. Mir geht die ganze Wahrsagerei, die das Datum betreffen, sowieso tierrisch auf die Nerven.

    VGKV

  18. #18 Oliver
    14. Oktober 2009

    :-)
    Danke für die Buchtipps.

  19. #19 nickelhick
    15. Oktober 2009

    Kein Weltende, da stimme ich zu.
    Im schlimmsten Fall kann aber der Ausfall von Satelliten und großflächige Stromausfälle zur schlimmsten Katastrophe seit den Weltkriegen führen. Ganz besonders in den mittlerweile extrem empfindlichen Gleichgewichten in Wirtschaft etc.

    Natürlich nur im schlimmsten Fall. Und mit Maya-Kalendern oder sonstigem muss das natürlich auch nichts zu tun haben.

  20. #20 Mahananda dasa
    27. Oktober 2009

    Das vollständige Thema 2012 dreht sich um Angst!!

    Mein Essay: “Woher stammt unsere Angst?”

    Gamma-Frequenz 38 Hz zeigt Angstzustände und Panikattacken, wenn die eigene Individualität nur auf eine endliche Zeitspanne – vom Gefühl der persönlichen Verwirklichung – gerichtet ist (also von der eigenen Geburt bis zum bevorstehenden Tod).

    Angst heisst in der ältesten in Symbolik verfassten Klangschwingung (Schriftsprache), welche Sanskrit heisst, soviel wie tama. Tama bedeutet auch Unwissenheit.

    Die Panikattacke resultiert aus dem nur für einige Sekunden lang andauernden Moment, indem ein Zeitraffer mit Blick aus der Ewigkeit in die Ewigkeit gewährleistet wird.

    Dieser Blick wird bewusst erlebt, lässt eine kurzzeitige Erinnerung an die Ewigkeit zu, die sich aber überlagert mit dem oben genannten Gefühl der persönlichen Verwirklichung, gerichtet auf die endliche Zeitspanne des Lebens.

    Die meisten Menschen werden in diesem Gamma-Frequenzspektrum von 38 Hz sofort mit Symptome wie Paranoia, Panikattacken, manische Depressivion… in die Psychatrie eingeliefert und so mit Psychopharmaca behandelt, dass sie aus der gegenwärtigen tama-Ebene nicht herauskommen und in Unwissenheit ruhig gestellt werden.

    Der Kosmos ist ein geschlossenes System, in dem keine Energie verloren geht (habe mit Herrn Appenzeller, meinem Physiklehrer darüber ausgiebig gesprochen, wobei er mir Recht gab). Daher wird Energie auch Schwingung genannt, welche durch den geschlossenen Raum begrenzt wird.
    Im Cern-Projekt von Genf versucht man, den Urknall nachzustellen. Dabei geht man davon aus, das der Kosmos nach seiner Ausdehnung und Kontraktion auf kleinsten Raum mit grösster Masse und grössten Druck komprimiert wird und es wieder zu einem Urknall kommt.
    Dasselbe passiert immer und immer wieder.
    Dazwischen befinden sich die Phasen, in denen Energie nicht verloren gehen kann. Die finale Frage im Cern-Projekt ist, woher nun diese ursprüngliche Energie kommt???

    Um sich den Synchroniationsvorgang vorzustellen, der da bevorsteht bzw. für viele bereits läuft, ist es wichtig zu verstehen, wie man aus der Unwissenheit herauskommt, die sich ja nur dadurch ausdrückt, dass die Überlagerung von Ewigkeit und Endlichkeit nicht begriffen wird.

    Der Kosmos-der geschlossene Raum mit Begrenzung- wird in diesem Fall nicht verstanden, wovon unser Körper mit all seinen mikrokosmischen Bestandteilen (von den Zellen bis hin zu den von ihr ausgesendeten Zwillingsphotonen), ein materieller Bestandteil ist, jedoch der Teil oder besser ausgedrückt das Teilchen-im Sanskrit atma genannt- was Seele bedeutet, seinen Ursprung nicht im Kosmos hat!
    Erinnern möchte ich hier nochmal an die finale Frage im Cern-Projekt, woher nun diese Energie kommt???

    In Sanskritversen der Bhagavad-Gita, die ich später noch kurz erläutere, wird von der ewigen Schöpfung-Erhaltung-Vernichtung der materiellen Welt gesprochen. Diese Energien, die für diesen Vorgang verantwortlich sind
    nennt man auch Maya, die illusionierende materielle Energie oder wörtlich übersetzt “das, was nicht ist”.
    Aus einer kosmisch höheren Sichtweise, hat der Kosmos keinen Bestand, ist ständig der Endlichkeit und Vergänglichkeit unterworfen.

    Hingegen, wird uns erklärt, existiert ein ewiger spiritueller Kosmos, welcher der Materie nicht bedarf und völlig in Vollkommenheit in sich besteht. Daher wird der zeitweilige Kosmos auch als Maya bezeichnet. Für die Seelen, die im spirituellen Kosmos leben, existiert die höchste Liebe in verschiedenen Stimmungen auf einer transzendentalen Ebene zur höchsten Persönlichkeit Gottes, welche Selber körperlos und transzendental ist. Diesen Zustand nennt man auch ausserhalb der Erscheinungsweisen der materiellen Natur oder auch spirituellen Kosmos.

    Nun befinden wir Seelen uns genau deshalb hier im materiellen Kosmos. Da wir die gleichen Eigenschaften als fragmentarische Teilchen Gottes besitzen, wie Er Selbst, er der Höchste Geniesser und Herrscher ist, wollen wir genau diese beiden Eigenschaften getrennt von Ihm auch erleben und da diese Position zum Ausüben dieser Eigenschaften in der spirituellen Welt durch Gott alleine besetzt ist, gibt Er uns die Möglichkeit, diese im Kosmos auszuleben. Die Seelen dort dienen Ihm in Hingabe – eine vielleicht als Beispiel eingebrachte sehr abgeschwächte Form in der Materie (materieller Kosmos) ist die Agape, welche Paolo Coelo in seinen authentischen Geschichten beschreibt und die höchste Form der Liebe in der Materie darstellt, nur noch sehr selten bei alten Paaren zu finden ist-.

    Da es ebend auch die Form des Geniessens und Beherrschens durch die fragmentalischen Teilchen -Seelen- geben muss, ist der materielle Kosmos als Teil der Vollkommenheit vorhanden und in sich vollkommen (Sri Isopanishad -Vokation- entnommen).
    Das Leid existiert nur hier aufgrund der Endlich- und Vergänglichkeit.

    So wandern wir seit Äonen von Leben zu Leben in verschiedensten Körpern und Bewusstseinsebenen durch die materielle Welt und haben Gott, wie auch unser letztes Leben vergessen. Doch immer mit der Berührung des Todes wird uns unser Lebenskino nochmal gezeigt und wir erahnen wieder, was los ist, doch muss die Rechnung noch wie in einem Restaurant beim Wirt beglichen werden und manchmal müssen wir notfalls Teller waschen, wenn unser Geld (Lebensenergie) nicht mehr reicht, soll heissen, wir stimmen mit zu, auf welche Art wir die Lebens-Rechnung begleichen werden. Gehen wir auf die gutgemeinten Vorschläge des Wirtes ein, etwa als Beispiel für 2 Stunden WC putzen oder lieber 4 Stunden Teller reinigen oder für einen Tag im sonnigen Biergarten kellnern. Das entscheiden wir mit, ganz nach unseren Neigungen stimmen wir zu, was mit uns passiert.

    Im normalen Alltag sind wir immer getrieben zu “geniessen”, da wir nicht wissen, wem diese Position allein zu steht. Die Verstrickung in Aktion/Reaktion nimmt zu. Das Schicksal nimmt seinen Lauf, ab und zu haben wir ein intuitives Gefühl oder sogar schlechtes Gewissen, dass wir manche Dinge lieber nicht tun sollten oder tun sollten oder ein Gefühl der Konsequenz, die auf uns “zu-fällt”, lässt uns die “Be-herrschungs”-qualität prüfen.

    Die Seele hat seinen Ursprung nicht im Kosmos!
    Erinnern möchte ich ein letztesmal an die finale Frage im Cern-Projekt, woher nun diese Energie kommt???

    Das ist genau die Unwissenheit, vor der fast die gesamte Menschheit steht- ein Zustand, der nicht eingeschätzt werden kann.

    Hier tauschen sich Bewusstsein und Unterbewusstsein nicht aus. Die Erklärung liegt darin, dass das Bewusstsein vom persönlichen Egoismus (Ego) gesteuert wird, was in der ältesten Sprache -ahankara- genannt wird und “falsches Ich” bedeutet, welches auf der materiell kosmischen Ebene und damit im endlichen Zeitbewusstsein arbeitet. Hingegen das -atma- (die Seele), welche das Unterbewusstsein steuert, wird überpowert vom Ego, welches als Bestandteil des Kosmos deren Naturgesetze unterliegt und die Seele bedeckt.

    Mit Disziplin und “Training” kann sich die Seele trotz materieller Überpowerung wieder sich selbst bewusst werden, obwohl sie sich in der Materie befindet,….. obwohl sie sich in einem menschlichen Körper befindet und nur in Ihm kann sie sich überhaupt bewusst werden, dass ihr Ursprung-ihr wahres Zuhause- nicht der Kosmos ist.

    Wenn die Seele sich wieder vollkommen bewusst wird, erkennt sie ihre ewige Stellung in einem Individuum (latein-nicht dividierbares oder teilbares Teilchen) als Fragment Gottes.

    Das Universum ist laut Präzissionsmessung des Satelliten WMAP 13,7 Milliarden Jahre alt und selbst Du Seele bist in irgendeiner materiellen Form seit dem in ihm verkörpert.

    Es würde den Rahmen sprengen, was uns die alten Texte der Veden noch dazu mitteilen.

    Der Drang ( Anziehung ) aus dem Raum, der sich auf dem Teil ausserhalb der Begrenzung des Kosmos bezieht und spiritueller Kosmos genannt wird ( sanskrit vaikuntha ), wirkt so enorm auf die im Kosmos “eingeschlossenen” Fragmente (Seelen), dass die Wünsche (Instinkte) sich stets diesem Drang in allen Lebens-/Todesphasen hindurch angepasst haben und nun, wo sie wiedermal die Chance bekommen, in menschlichen Körpern aufzuwachen (und nur in ihm ist es wiederum möglich, aufzuwachen) – nach abertausenden Leben mit wiederum abertausenden Geburten und Toden – versagt jedoch der durch die fünf Sinne getriebene Verstand, welcher nur in degenerierter Form vom Geist, als Schaltzentrale der fünf Sinne, diktiert bekommt, es dem Ego weiterreicht, dabei nur die materielle, dreidimensionale Reflektion aus der Multidimensionalität des Universums begreifen und deshalb geniessen und beherrschen will!!

    Meine Wenig- und Niedrigkeit versucht sich im hingebungsvollen Dienst der Persönlichkeit Gottes zu betätigen , welches aus meiner Sicht die Voraussetzung zur Synchronisation bildet.
    Nicht in Angst/Unwissenheit und den damit verbundenen Panikattaken, sondern mit der Einweihung in das Wissen des hingebungsvollen Dienstes zu Gott- jiva als beherrschtes Lebewesen (weiblich wie alle jivas) und ishvara, der Herrscher (als der Einzige männlich), der Sich als vollkommen beschreibt und beschreiben lässt da Seine Energie den weiblichen Aspekt hat, ohne die Er rein nichts schöpfen würde, gewahr wäre.

    Hier drücke ich mich in abgebremster Form aus, da dieser Vorgang von Verinnerlichung durch Praxis der wertvollste ist, wenn man bedenkt, seine Lebenszeit sinnvoll zu nutzen, weiss ich doch, dass ich in diesem Leben mit meinem Handeln das nächste Leben vorbereite.

    Das ist keine Sache von Glauben mehr, sondern nur durch Verwirklichung nachvollziehbar, was jedem offen steht, weiss er jetzt, welche Konsequenzen er für sein Handeln trägt.

    Die Philosophie, welche mir zugrunde liegt, sind die Veden. Sie umfassen unter anderen als zweitältestes Weltepos einen riesigen Literaturschatz, abgefasst in 250’000 Versen mit dem Namen Mahabharata -Gosses Reich Bharata (welches sich auf die gesamte Erdkugel erstreckte) und stellen den Vedanta -die Zusammenfassung der Veden- dar, vom Verfasser Vyasadeva, der es vor 5000 Jahren niederschrieben liess.
    Aus diesen grossen Epos geht ein essenzieller Teil hervor, der sich in 18’000 Verse niederschlägt und Srimad Bhagavatam heisst und daraus wiederum ergibt sich die Quintessenz mit ca. 600 Versen, die Bhadavad-Gita heisst, was soviel wie “Der Gesang der Höchsten Persönlichkeit Gottes” bedeutet.
    Selbst Goethe, Hesse, Gandhi, Gebrüder Schlegel,
    Einstein, Emanuel Kant, L.Tolstoi ….haben sich in den Jahrhunderten beschäftigt mit diesen Schriften nur hatte keiner das Glück, ein direkter Schüler in dieser Vaisnava-Tradition zu sein.

    In diesem Vedanta wird ein hochkomplexes Modell des Kosmos gegeben, welches sämtliche Atommodellversuche der Neuzeit einschliesslich Cern-Projekt im Schatten stehen lässt. Das zeigt uns eigentlich, dass sämtliche zivilisierte Hochkulturen, die nicht nur einfach untergegangen sondern eher weitergegangen sind (wozu wir heute auch angehalten sind), fortgeschrittener waren, als uns weissgemacht wird, siehe auch “Satz des Pytagoras” und den hoch-technisch versierten Pyramidenbau Jahrtausende vorher, die nach den Gestirnen ausgerichtet sind und mit anderen Energiepyramiden im Universum gekoppelt sind (“Projekt Cheops” siehe IT-kein Siencesfiction, der übrigens auch nur aus den Quellen des alten Wissens heraus operiert-).

    Wir können davon ausgehen, dass diese Hochkulturen in höheren Dimensionen (siehe dazu auch Prof. Burghart Heim zum 12-Dimensionenmodell im IT) lebten und diese Gegebenheiten in Achtung nutzten. Unermessliche Auskunft können uns die Puranas, Upanishaden, heilige Schriften der Veden geben.

    Ein Beispiel: Mein Vater besuchte als junger Mann die Tempelanlagen von Baalbek im Libanon und erzählte uns viele Jahre später mit grosser Begeisterung, wie dort tonnenschwere Granitquader (2000t schwer, 20mx4mx4m im Volumen, wie mit einem Lineal geschnitten und auf 20m hohen Säulen abgelegt) existieren und das aus der Zeit des Widders,…. wir sind heute im Übergang vom Fische- zum Wassermannzeitalter, also ungefähr 4500 Jahre später.

    Wir sind heute degenerierter als je zuvor!!!!!!!! Man kann das in unserer Ignoranz (Gegenteil von Resonanz) sehen, die wir den Themen des Lebens heute beimessen. Resonanz heisst auch Fluss oder Bewegung, Ignoranz hingegen statisch, Stillstand. Es ist auch eine Qualität der Terminologie, des aktuellen Standes unserer Galaxie im Kosmos, der wir ausgesetzt sind, wenn wir nur rein materiell verstehen, uns durchs Leben zu tasten.

    Alle ewigen Vorgänge in allen Dimensionen unter verschiedensten Terminologien werden in diesen Schriften beschrieben, selbst das, was das kleinste Teilchen betrifft, wonach die Wissenschaftler heute noch forschen und damit den Gesundungsprozess aller spirituellen Seelen , die sich im Kosmos aufhalten [um ihre wesensgemäss entsprechende Haltung-in Liebe (Prema) zu Gott- wiederzuentwickeln, damit sie in die spirituelle Welt zu Ihm zurück kehren können] aufs Spiel setzen.

    Selbst der Synchronisationsprozess wird darin geschildert und das nur als Hinweis auf die Wirklichkeit, die stets verschleiert wird von der Illusion-Maya, in der wir leben.

    Om ajnana timirandasya jnananjaya salakaya
    saksur unmilitam tasmai sri-gurave namaha.
    (Ich wurde in tiefster Unwissenheit und Dunkelheit geboren, doch mein spiritueller Meister öffnete mir die Augen mit der Fackel des Wissens)

    Mahananda dasa

  21. #21 Bundesratte
    27. Oktober 2009

    Soso.

  22. #22 Christian A.
    27. Oktober 2009

    Parodie?

  23. #23 Thomas J
    27. Oktober 2009

    @Mahananda

    “Selbst Goethe, Hesse, Gandhi, Gebrüder Schlegel,
    Einstein, Emanuel Kant, L.Tolstoi ….haben sich in den Jahrhunderten beschäftigt mit diesen Schriften nur hatte keiner das Glück, ein direkter Schüler in dieser Vaisnava-Tradition zu sein.”

    Das lässt den Faust in einem ganz neuen Licht erscheinen:

    Habe nun, ach! Philosophie, Juristere und Medizin, und leider auch Theologie! Durchaus studiert, mit heissem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor.

    Der arme Goethe war einfach zu dumm für die tiiiiefgründigen Botschaften, die Erkentnis der Wahrheit, stimmts?
    Hätte er dich gehabt… er wäre nicht dumm gestorben!

  24. #24 Mahananda dasa
    27. Oktober 2009

    Der arme Goethe war einfach zu dumm für die tiiiiefgründigen Botschaften, die Erkentnis der Wahrheit, stimmts?
    Hätte er dich gehabt… er wäre nicht dumm gestorben!

    Ich bin es nicht, sondern dass Vedische Wissen und deren Unterweisung.
    Goethe hat die Gita auch gelesen, sich aber später von tiiiiiiiiiefgründigeren Verwirklichungslockungen in Richtung Spiritualität wegzerren lassen, da er keine Unterweisung annehmen konnte, er wird es gecheckt haben zum Zeitpunkt seines Todes, was allen bevorsteht.
    Kleinen Tip an Dich und an alle: Schwarzen Humor, Ironie mal weglassen-in Ergebenheit lässt sich viel mehr erkennen, als ständig in einer herausfordernden Haltung, blendet automatisch eine ernsthaften Wunsch nach Verständnis für das sensibele Thema der Spiritualität ein ohne die rein gar keine Rechnung gemacht werden kann. Viel Freude beim Ausprobieren.

  25. #25 Thomas J
    27. Oktober 2009

    Du weisst aber viel… bin ich ganz baf, dass du den Goethe so gut kennst.

    Kleiner Tipp an Dich und an alle: Räucherstäbchen weglassen-in Ehfurcht vor der Natur lässt sich viel mehr erkennen, als in einer unrealistisch, nichtswissenden Haltung, blendet automatisch den Wunsch nach Verständnis für das sensbilbe Thema der Realität aus ohne die rein gar keine Rechnung gemacht werden kann.
    Viel Freude beim Ausprobieren

  26. #26 Christian A.
    27. Oktober 2009

    -in Ergebenheit lässt sich viel mehr erkennen, als ständig in einer herausfordernden Haltung,

    Das zweifle ich an. Ergebenheit ist für mich Hinnehmen, und das mag ich nicht. Der Zweifel und die Herausforderung, an anderen und vor allem an mir selber mögen mir die Erkenntnis bringen, und nicht die kritiklose Hinnahme dessen, was mir gesagt wird.

    Der Kosmos ist ein geschlossenes System, in dem keine Energie verloren geht (habe mit Herrn Appenzeller, meinem Physiklehrer darüber ausgiebig gesprochen, wobei er mir Recht gab). Daher wird Energie auch Schwingung genannt, welche durch den geschlossenen Raum begrenzt wird.

    Bitte was? Das’n intellektueller Kurzschluss. Weil der Kosmos ein geschlossenes System ist, wird Energie Schwingung genannt? Das musst du uns näher erläutern, wie das gemeint sein soll.

    Die Sache mit dem abgeschlossenem System Kosmos ist auch noch so’n Ding, unsere Physik hat viel Erkenntnis aus dem Beobachten eines kleinen Raumzeitfleckchens namens Erde von 4000 Jahre vorher bis jetzt gewonnen, und die Abgeschlossenheit des Universums betrachte ich eher als ein Postulat. Und trotzdem wird Energie nicht Schwinung.

  27. #27 klauszwingenberger
    27. Oktober 2009

    Goethe – ein gutes Stichwort!
    Der alte hatte schon seine Verdienste als Naturforscher, insbesondere bei der Entdeckung des Zwischenkieferknochens beim Menschen. Nur: einige andere seiner Behauptungen waren einfach Blödsinn. Vornedran seine Farbenlehre – was musste er sich auch ausgerechnet mit Newton anlegen. Dann: die Behaptung, im Erdinneren sei es kalt und felsig. Dann: die Behauptung, man könne Würmer herstellen, wenn man über Sägespäne pinkelt…

    Grund genug, mit Goethe etwas vorsichtig zu sein.

  28. #28 Ronny
    27. Oktober 2009

    Wieso sind alle Wissenden bei den Esoterikern schon seit tausenden Jahren tot ?

  29. #29 pat
    27. Oktober 2009

    …sie wussten zuviel;)

  30. #30 Dennis
    2. Januar 2010

    Erstmal Happy new year !

    Danke für die sachliiche Info.

    Ist echt schlimm… im Internet steht nur Müll und einer Plappert dem anderen nach ohne sich richtig zu informieren.
    Endlich mal jemand der Ahnung hat wovon er redet”
    Danke!

  31. #31 Waldknoblauch
    20. Januar 2010

    “Der Mensch hat keine entsprechenden Sinnensorgane um elektrische oder magnetische Felder direkt wahrzunehmen.”

    Diese Behauptung ist schlichtweg falsch. Das Frequenz-Spektrum elektromagnetischer Wellen erstreckt sich über sehr grosse Bereiche. Das natürliche (sichtbare) Licht der Sonne z.B. hat eine Wellenlänge von etwa 1-100 Nanometer und wird vom menschlichen Auge wahrgenommen …

    Ich würde es als voreingenommen bezeichnen, wenn man es zumindest nicht in Betracht ziehen würde, dass höherwellige Strahlen (Ab 30 000 Hertz spricht man nicht mehr von Frequenz), wie Gamma- oder kosmische Strahlung nicht in irgendeiner Weise Einfluss of einen biologischen Organismus ausüben könnten …

  32. #32 Gluecypher
    20. Januar 2010

    @Waldknoblauch

    Das natürliche (sichtbare) Licht der Sonne z.B. hat eine Wellenlänge von etwa 1-100 Nanometer und wird vom menschlichen Auge wahrgenommen …

    Ummmmmmmm….Sie wissen aber schon, dass eine Wellenlänge zwischen 1 und 100 nm im EUV-Bereich liegt und noch nicht mal von Insekten Wahrgenommen wird. Das benutzt man zum Beispiel zum Belichten von IC-Photomasken, um die entsprechenden Details abbilden zu können. Sichtbares Licht liegt (as always, your milage will vary) zwischen ca. 350 und 750 nm.

  33. #33 Bullet
    20. Januar 2010

    … und Gammastrahlung HAT Einfluß auf biologische Organismen.
    Pfeile, Kettensägen oder Schrapnell auch. Nein, das ist keine Verarsche. Die Richtung ist die gleiche. Oder warum werden Gamma, Röntgen und Co. als “ionisierende Strahlung” geführt, vor der man sich tunlichst hüten sollte?

  34. #34 Oliver Debus
    20. Januar 2010

    @ Waldknoblauch

    “Das Frequenz-Spektrum elektromagnetischer Wellen erstreckt sich über sehr grosse Bereiche. Das natürliche (sichtbare) Licht der Sonne z.B. hat eine Wellenlänge von etwa 1-100 Nanometer und wird vom menschlichen Auge wahrgenommen …”

    Wo haben Sie denn diese Informationen her? Die EM-Strahlung, die wir sehen können liegt in einem Wellenlängenbereich von 400 bis 800nm.

    “Ich würde es als voreingenommen bezeichnen, wenn man es zumindest nicht in Betracht ziehen würde, dass höherwellige Strahlen (Ab 30 000 Hertz spricht man nicht mehr von Frequenz), wie Gamma- oder kosmische Strahlung nicht in irgendeiner Weise Einfluss of einen biologischen Organismus ausüben könnten …”

    Seit wann spricht man bei Strahlung ab 30.000 Hertz nicht mehr als Frequenz? Wer hat Ihnen denn den Unsinn erzählt. Außerdem schützt uns die Erdatmosphäre sehr effektiv vor Röntgenstrahlung, Gammastrahlung.

  35. #35 Waldknoblauch
    20. Januar 2010

    @ Gluecypher “Sichtbares Licht liegt (as always, your milage will vary) zwischen ca. 350 und 750 nm.”

    Ich hatte geschrieben: Das NATÜRLICHE sichtbare Licht der Sonne. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied … Sonnenlicht hat tatsächlich eine Wellenlänge von 1mm – 100 nm, während technisch (künstlich) erzeugtes Licht ihre angesprochenen Wellenlängen (Wellenlängen der Spektralfarben) aufweist.

    Aber darum geht es mir auch nicht – sondern um die Pauschalisierung, dass der menschliche/tierische Organismus keine Sinnesorgane besitzt, die in der Lage wären, elektromagnetische Wellen wahrzunehmen.

  36. #36 rolak
    20. Januar 2010

    hehe, Waldknoblauch, das kenn ich, hat schon mal jmd versucht, mir beizubringen: Leuchtstoffröhren sind soo schlecht gegenüber natürlichem Licht, ganz falsche Farbe, Kerzenlicht z.B., das wär ok –oder auch– Naturstofffarben sind gaaanz anders, die haben nicht nur Wirkungen, die von keiner künstlichen Farbe, schon gar keinem Druck erzielt werden können, nein, ihre Farbe ist eine ihnen innewohnende Eigenschaft, wird von ihnen aktiv ausgestrahlt usw usw

  37. #37 rolak
    20. Januar 2010

    sorry, hab ich jetzt übers Kichern ganz vergessen: Florian schreibt nicht etwa, daß Menschen keine elektromagnetischen Felder wahrnehmen könne, sondern

    elektrische oder magnetische Felder

    die gibts nämlich, wenn statisch, auch alleine. Angesehen davon ist aber auch der für uns sichtbare Teil des EM-Spektrums ein verschwindend kleiner.

  38. #38 Oliver Debus
    20. Januar 2010

    @ Waldknoblauch
    “Ich hatte geschrieben: Das NATÜRLICHE sichtbare Licht der Sonne. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied … Sonnenlicht hat tatsächlich eine Wellenlänge von 1mm – 100 nm,”
    Sie sollten sich mal eine Spektrumübersicht ansehen. Da liegt das natürliche sichtbare Licht zwischen 400-800 nm. Ansonsten strahlt die Sonne über das gesamte Spektrum.

  39. #39 Florian Freistetter
    20. Januar 2010

    Außerdem hab ich von Feldern geschrieben, nicht von Strahlung. Das wir Strahlung merken ist klar. Aber kein Mensch kann – ohne was zu sehen – “erspüren”, wo z.B. ein Stromleitung lang läuft oder herausfinden, ob in irgendeiner Kiste ein Magnet liegt oder nicht.

  40. #40 Waldknoblauch
    20. Januar 2010

    @rolak: Warum sollten statische Magnetfelder (z.B. das natürliche Erdmagnetfeld) keinen Einfluss auf den menschlichen Organismus haben? Mitterweile weiß man seit 1992, dass auch das menschliche Gehirn Magnetitkristalle Fe 304 enthält. Bei der Hirnhaut kam man auf 5 Millionen Magnetitkristalle auf 1g Gehirnsubstanz. Wozu sind die denn gut? Könnte es sein, dass wir einen sogenannten “inneren Kompass” besitzen, der UNBEWUSST beim Orientierungssinn eine Rolle spielt? Einige Tiere (Tauben oder Regenbogenforellen z.B.) können höchstwahrscheinlich magnetische Sinnesreize in elektrische Signale umsetzen. Es erscheint mir höchst naheliegend, dass dies auch beim Menschen funktioniert. Der Geo-Magnetismus spielt in der Biophysik und Sinnesphysiologie eine grosse Rolle. Rinder, die sich beim Weiden zum magnetischen Norden ausrichten, werden bestaunt, Menschen, die ihre Betten am Erd-Magnetfeld ausrichten, weil sie so besser schlafen können, als Spinner betrachtet. Nicht alle Menschen haben eben “ihre fünf Sinne noch beisammen”, wie man so schön sagt …

    http://wissenschaft.de/wissenschaft/news/294771.html

    Ich betrachte den Menschen/Tiere/Pflanzen nicht als fleischgewordene Maschinen, sondern als Organismen, die in Wechselwirkung mit ihrer Umwelt stehen. Ein Rädchen im grossen Ganzen. Dummerweise muss heutzutage erst alles “erforscht” werden, um zur Glaubwürdigkeit zu gelangen. Dass der Mensch soviel forscht, kann auch als Tatsache gewertet werden, dass er ziemlich wenig weiss, oder aber einiges in Vergessenheit geraten ist, was vorherige Kulturen (Siehe oben angesprochenen vedischen Schriften) erstaunlicherweise schon mal wussten … Kulturen verschwinden, und neue tauchen auf. “Biophysiker” bezeichnen das neuerdings als “Phasensprung”, gemeint ist wohl dasselbe. Und die Wahrheit? Die liegt dann irgendwo in der Mitte. Unvernunft, Uneinsichtigkeit, fehlende Demut, nicht aber fehlende Intelligenz, das sind wohl die hauptsächlichen Eigenschaften unserer heutigen Kultur. Und sollte unser Zentralgestirn eine besondere Rolle zur Ablösung dieser unvollkommenen Kultur spielen und uns mehr oder weniger sanft ins “Wassermann-Zeitalter” schubsen – Mir soll’s recht sein!

  41. #41 H.M.Voynich
    21. Januar 2010

    @rolak:
    Ein elektrostatisches Feld kann ich aber auch ganz gut wahrnehmen – da sträuben sich immer so schön die Haare (letzteres kann aber auch andere Gründe haben).

  42. #42 Bullet
    21. Januar 2010

    @Waldknoblauch:

    Sonnenlicht hat tatsächlich eine Wellenlänge von 1mm – 100 nm

    Wo kann man das nachlesen? Irgendwoher mußt du diese Information ja haben.

  43. #43 rolak
    21. Januar 2010

    Hi Voynich, das mit der Elektrostatik lag mir formulierungstechnisch auch ein wenig quer nach dem Abschicken, aber einen Sinn dafür haben wir nicht. Es ist die indirekte Wahrnehmung des SichAufrichtens der sich (wenn gleich aufgeladen) abstoßenden Häärchen, so irritierend wie fast alles, was mit einem geschieht ohne daß man es selber gemacht hätte. Du könntest analog auch sagen, daß Du meine Hand auch außerhalb Deines Gesichtsfeldes wahrnehmen könntest nur weil Du im nachhinein eindeutig die Schmerzen des Schlags in den Rücken wahrnimmst. 😉

    @Waldknoblauch: Von den Eigenschaften eines xbeliebigen Lebewesens auf alle anderen zu schließen, ist Unsinn, so lebt z.B. Nanoarchaeum equitans(1) bevorzugt in kochendheißer Umgebung, was ich von mir in keiner Weise sagen kann. Auch wenn bei mir wie bei jedem anderen Menschen insgesamt ca 10 Bakterien pro eigene Körperzelle zu zählen sind. Bezüglich der Magnetfeld-Sensitivität darfst Du Dich nicht auf Aussagen von Quacks(2) verlassen, da geht es primär um Einkommenssicherung um jeden Preis. Zum inneren Kompass: Ob wir etwas unbewußt oder bewußt machen, ist in einem Punkt völlig irrelevant, nämlich bei der Auswirkung, die in beiden Fällen völlig gleich überprüft werden kann. Ach ja, könntest Du bitte unter (3) mal heraussuchen, welche der Arbeiten Dich zu Deiner Vermutung inspiriert hat? Hoffentlich nicht der Magnetfunker bei (4). Denn bedenke, unsere Trockenmasse enthält ~4% Phosphor(5), könnte es sein, daß wir eigentlich Streichhölzer sind?
    Oh, natürlich kommt auch wieder das Wassermannzeitalter – Dir ist aber schon klar, daß wir da noch etwa 600 Jährchen warten müssen(6)? Und bezüglich Tatsachen-Entscheidungen (paßts? ja/nein) gibt es letztendlich keine in der Mitte liegende Wahrheit – um einen Klassiker zu bemühen, beim Streit um [2+2=5] und [2+2=7] sollte man sich nicht vorschnell auf [2+2=6] einigen. Aber zum großen Glück gibt es ja die schier unendliche Weisheit der Veden, die Du bestimmt auch noch anhand von Lesezeichen in die online-Varianten(7,8) genauer zitieren kannst, was dann vielleicht sogar Bullets Frage restlos klärt. Wo wir schon mal dabei sind, könntest Du als offensichtlicher Kenner dieser Texte eventuell etwas zu den immer wieder gerne zitierten, ansonsten aber verschwundenen Exemplaren(9) sagen?
    Eine Frage hätte ich allerdings noch: Wo ist bei

    Menschen/Tiere/Pflanzen nicht als fleischgewordene Maschinen, sondern als Organismen, die in Wechselwirkung mit ihrer Umwelt stehen

    der Widerspruch, der ein ‘sondern’ rechtfertigen würde?

    wg Filterschonung sind alle urls =»hier gesammelt.

  44. #44 Bullet
    21. Januar 2010

    Weil ichs zuerst bei Waldknoblauch gesehen hab und es in rolaks Linkliste auchauftaucht:
    Können wir uns darauf einigen, “Fe3O4” (mit großem “o”) zu schreiben? Ich las gestern abend “Eff-Eh-dreihundertvier” und dachte so “wtf?” … und erst durch Konsultation einer bekannten Suchmaschine offenbarte sich mir, daß das eine chemische Summenformel sein soll. Das sind so die kleinen Unsauberkeiten, die sich im Endeffekt zu großen Verdrehungen aufschaukeln, und durch die so manche idiotische These erst entsteht. (Siehe Synchrotron/Synchronisation)

  45. #45 Florian Freistetter
    21. Januar 2010

    @Waldknoblauch: Wenn du fähig bist, z.B. aus mehreren verschlossenen Kisten diejenige herauszufinden in der ein Magnet liegt oder von mehreren Kabeln das zu identifizieren, durch das gerade Strom fliesst (und das ohne Hilfsmittel), dann meld dich bei der GWUP oder bei der JREF. Wenn du das nachweisbar hinkriegst, kannst du mit nem Preis von einer Million Dollar rechnen.

  46. #46 rolak
    21. Januar 2010

    Natürlich können wir uns darauf einigen, Bullet, müssen wir sogar – der google-link ist durch c/p aus des Pflänzchens Text entstanden. Mittlerweile habe ich mich anscheinend daran gewöhnt, solch schriftliche Dellen durch die Suchmaschine ausbügeln zu lassen..
    Je nachdem, wie man ‘Hilfsmittel’ versteht, Florian, kann ein Verwandter von mir evtl die Nummer mit den Magneten im Kistchen vorführen. Beim Treffer bekommt sein Schrittmacher Probleme :-)

  47. #47 Oliver Debus
    28. Januar 2010

    Das hat zwar jetzt nichts mit dem Thema zu tun, aber mal was erheiterndes zum Thema Sonne.
    http://www.ffh.de/programm/664.php?cd=&mf=14

    http://www.ffh.de/programm/13552.php?cd=&mf=104

    viel Spaß beim Hören

  48. #48 kind
    17. Februar 2010

    ich verstehe nicht ,wie Du, als wissenschaftler und astronom,behauptest dass die die sonne 2 pole,nord und süd,hat!jedes kind weiss dass die die sonne hunderttausende sogar millionen von magnetische pole hat,durch die bizzare ‘bogen’ kann man das nachweisen:das letzte maximum war 2001 und nicht 2006;vorhin 1989;wo 6 millionen menschen in kanada ohne strom waren.2012 ist wissenschaftlich nicht nachzuweisen,und jeder tag zeigt dass dies jahr ist nicht wie alle andere !!fakt,dein artikel hier ,wenn das quark wäre,warum beschäftigst du dich damit?und was ist mit 1859??war auch quark_
    danke

  49. #49 Thomas J
    17. Februar 2010

    nomen est omen…

  50. #50 Bjoern
    17. Februar 2010

    @kind: Oh je, wo soll man da anfangen… vielleicht erst mal bei grundlegendem Textverständnis?

    das letzte maximum war 2001 und nicht 2006

    Florian hat auch nirgends behauptet, das letzte Maximum wäre 2006 gewesen. Bitte genauer lesen, was Florian geschrieben hat!

    So, und jetzt warten wir mal ab, ob “kind” fähig ist, einen Fehler zuzugeben – dann kann man vielleicht auch auf den Rest eingehen…

  51. #51 Bullet
    17. Februar 2010

    Glaubst du’s?

    “jedes kind weiss dass die die sonne hunderttausende sogar millionen von magnetische pole hat”
    Jo-ha. Und ‘ne Buddel Rum.

  52. #52 Florian Freistetter
    17. Februar 2010

    @kind: Möchtest du vielleicht nochmal sagen, was du genau hier willst? Und vielleicht ein bisschen länger über die Sätze nachdenken bevor du sie aufschreibst? Dann versteh ich sie vielleicht auch und kann dir antworten.

  53. #53 Mahananda dasa
    12. März 2010

    Bhagavad-Gītā ist ein Buch, das jeder intelligente Mensch gelesen haben muß. Wann fängst Du an??? Jetzt wird sich herausstellen, wer wirklich Intelligenz besitz…
    Bleibt aber bitte locker….

    Johann Wolfgang von Goethe:
    „Das Buch, das mich in meinem ganzen Leben am meisten erleuchtet hat.“

    Arthur Schopenhauer: “Es ist die belehrendste und erhabenste Lektüre, die auf der Welt möglich ist.“

    Albert Einstein: „Wenn ich BHAGAVAD-GĪTĀ lese, frage ich mich, wie Gott das Universum erschaffen tat; alles andere erscheint überflüssig.

    “Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben.” (Alexander von Humboldt)

    „ Die Bhagavad-Gita ist das Tiefste und Erhabenste, was die Welt aufzuweisen hat.“ (Wilhelm von Humboldt)

    …weitere Stimmen zur Bhagavad-Gita…

    “Das Wunderbare an der Bhagavad-gita ist, daß… in ihr eine ungelehrte, erlebte Weisheit sich als helfende Güte offenbart. Diese schöne Offenbarung, diese Lebensweisheit, diese zu Religion erblühte Philosophie ist es, die wir suchen und brauchen.”
    Hermann Hesse

    “Die Gita ist mir stets eine Quelle des Trostes gewesen. Wenn mich kein Lichtstrahl mehr erreicht, schlage ich die Gita auf, und ein Vers, den ich zufällig finde, gibt mir mein Lächeln zurück.”
    Mahatma Gandhi

    “Die Bhagavad-gita hat schon immer zu den wichtigsten Büchern der Welt gezählt, und nun ist sie, dank der meisterhaften Arbeit von A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada, der ganzen Welt in einer authentischen Übersetzung zugänglich.”
    Dr. Karl Brademann, Dozent für Romanistik, Universität Heidelberg

    “Die Gita kann als wichtigster literarischer Stützpfeiler der religiösen Zivilisation Indiens, der ältesten lebenden Kultur der Welt, angesehen werden… Die vorliegende kommentierte Übersetzung ist ein weiterer Beweis für den ungebrochenen, lebendigen Einfluß der Gita. Swami Bhaktivedanta weist den Westen mahnend darauf hin, daß unsere moderne Leistungsgesellschaft in einer Krise steckt, die zur Selbstzerstörung führen kann, da es ihr an der inneren Tiefe eines authentischen metaphysischen Bewußtseins mangelt. Ohne solche Tiefe sind unsere moralischen und politischen Proteste nichts als hohle Worte.”
    Thomas Merton, kath. Theologe, Mönch, Schriftsteller

    “Es ist ein tiefempfundenes, fein durchdachtes und wunderbar erklärtes Werk… Ich kenne keine Abhandlung über die Gita, die dieser Ausgabe in Format und Aussage nahekommt. Dieses Werk ist über alle Zweifel erhaben. Ich habe dieses Buch allen Studenten, die sich für Sanskrit und die indische Kultur interessieren, nachdrücklich empfohlen. Es wird im intellektuellen und ethischen Leben des Menschen für lange Zeit eine bedeutende Rolle spielen.”
    Dr. Shaligram Shukla, Lehrbeauftragter für Linguistik, Georgetown University

    “Kein Werk der gesamten indischen Literatur wird im Westen mehr zitiert, weil keines mehr geliebt wird, als die Bhagavad-gita. Die Übersetzung eines solchen Werkes verlangt nicht nur Sanskrit-Kentnisse, sondern eine innere Sympathie zu dem Thema und verbale Kunstfertigkeit. Denn das Gedicht ist eine Symphonie, in der Gott in allen Dingen gesehen wird… Der Swami tut den Studenten einen echten Dienst, indem er das beliebte indischen Epos mit frischer Bedeutung ausstattet. Was auch unsere Anschauung sein mag, wir sollten alle für die Arbeit dankbar sein, die zu diesem erleuchtenden Werk geführt hat.”
    Dr. Geddes MacGregor, Professor der Philosophie, Universität von Südkalifornien

    “Ich bin hoch beeindruckt von A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupadas gelehrten und authoritativen Edition der Bhagavad-gita. Es ist ein höchst wertvolles Werk sowohl für den Gelehrten als auch den Laien und ist von großem Nutzen sowohl als Referenz als auch als Lesebuch. Ich habe diese Edition unverzüglich meinen Studenten empfohlen. Das Buch ist wunderbar gemacht.”
    Dr. Samuel D. Atkins, Professor für Sanskrit, Princeton Universität

    “Als ein Nachfolger in der direkten Nachfolge von Caitanya ist der Autor der Bhagavad-gita Wie Sie Ist, gemäß indischem Brauch, für den majestätischen Titel His Divine Grace A. C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada berechtigt. Der großen Reiz, den seine Auslegung der Bhagavad-gita für uns beinhaltet, ist, daß sie uns eine autorisierte Interpretation gemäß den Prinzipien der Caitanya-Tradition anbietet.”
    Olivier Lacombe, Professor für Sanskrit und Indologie, Sorbonne Universität, Paris

    “Ich hatte die Möglichkeit, verschiedene von dem Bhaktivedanta Book Trust publizierte Bücher durchzusehen und fand sie von hervorragender Qualität und von großem Wert, um in Universitätsklassen über indische Religionen verwendet zu werden. Das trifft besonders auf die BBT Edition und Übersetzung der Bhagavad-gita zu.”
    Dr. Frederick B. Underwood, Professor der Religion, Columbia Universität

    “…Wenn das, was funktioniert, die Wahrheit ist, wie Pierce und die Pragmatiker betonen, muß eine Art von Wahrheit in der Bhagava-gita Wie Sie Ist sein, da jene, die ihren Lehren folgen, eine freudige Heiterkeit zeigen, die gewöhnlich in den trüben und harschen Leben zeitgenössischer Leute fehlt.”
    Dr. Elwin H. Powell, Professor der Soziologie, Staatsuniversität von New York, Buffalo

    “Zweifellos ist diese Edition eines der besten verfügbaren Bücher zu Gita und Hingabe. Prabhupadas Übersetzung ist eine ideale Verschmelzung literarischer Sorgfalt und religiöser Einsicht.”
    Dr. Thomas J. Hopkins, Professor der Religion, Franklin and Marshall College

    “Die Bhagavad-gita, einer der großartigen spirituellen Texte, ist noch kein gewöhnlicher Teil unseres kulturellen Umfeldes. Das liegt wahrscheinlich weniger daran, weil sie per se fremd ist, sondern weil es uns genau an der Art von genauem interpretativem Kommentar mangelte, den Swami Bhaktivedanta hier zur Verfügung gestellt hat, ein Kommentar, nicht nur aus dem Gesichtspunkt eines Gelehrten, sondern dem eines Praktikers, eines engagierten, lebenslangen Gottgeweihten.”
    Denise Levertov, Dichter

    “Der zunehmenden Anzahl westlicher Leser, die an klassischem vedischen Denken interessiert sind, wurde von Swami Bhaktivedanta ein Dienst erwiesen. Indem er uns eine neue und lebendige Interpretation eines schon vielen Personen bekannten Textes brachte, hat er unser Verständis vielfach erweitert.”
    Dr. Edward C Dimock Jr., Abteilung für südasiatische Sprachen und Zivilisation,
    Universität von Chicago

    “Die Welt der Gelehrten ist A. C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada wieder verpflichtet. Obwohl die Bhagavad-gita schon viele Male übersetzt wurde, fügt Prabhupada eine Übersetzung mit seinem Kommentar von einmaliger Wichtigkeit hinzu…”
    Dr. J. Stillson Judah, Professor der Geschichte der Religionen und Direktor von Bibliotheken, Graduate Theological Union, Berkeley, Kalifornien

    “Srila Prabhupadas Edition füllt eine empfindliche Lücke in Frankreich auf, wo viele darauf hoffen, mit traditionellem indischen Denken vertraut zu werden, jenseits des kommerziellen Ost-West Mischmasch, der seit der Zeit aufkam, als die Europäer zum ersten Mal in Indien eindrangen. Ob der Leser ein Experte indischer Spiritualität ist oder nicht – das Lesen der Bhagavad-gita Wie Sie Ist wird höchst nützlich sein. Für viele wird dies der erste Kontakt mit dem wirklichen Indien sein, dem antiken Indien, dem ewigen Indien.”
    Francois Chenique, Professor der religiöse Wissenschaften, Institut für politische Studien, Paris, Frankreich

    “Als indischer Landsmann, der nun im Westen lebt, hat es mir sehr weh getan, zu sehen, daß so viele meiner Landsleute in der Rolle von Gurus und spirituellen Meistern in den Westen gekommen sind. Aus diesem Grund bin ich sehr aufgeregt, die Publikation der Bhagavad-gita Wie Sie Ist von Sri A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada zu sehen. Sie wird dabei helfen, die schrecklichen Betrügereien der falschen und unautorisierten ‘Gurus’ und ‘Yogis’ zu beenden und wird allen Leuten eine Gelegenheit geben, die wirkliche Bedeutung der orientalischen Kultur zu verstehen.”
    Dr. Kailash Vajpeye, Direktor für indische Studien, Zentrum für orientalische Studien, Universität von Mexiko

    “Ich kann sagen, daß ich in der Bhagavad-gita Wie Sie Ist Erläuterungen und Antworten auf Fragen gefunden habe, die ich stets in bezug auf Interpretationen dieses heiligen Werkes, dessen spirituelle Disziplin ich sehr verehre, gestellt habe. Wenn die Askese und das Ideal dieser Apostel, welche die Botschaft der Bhagavad-gita Wie Sie Ist formen, weiter verbreitet und höher respektiert würden, würde die Welt, in der wir leben, in eine bessere und in einen mehr brüderlichen Ort transformiert werden.”
    Dr. Paul Lesourd, Autor, Professeur Honoraire, Katholische Universität von Paris

    ..Fazit…

    Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.”

    “Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd.” chin. Sprichwort

    Der Geist der Wahrheit und der Geist der Freiheit – dies sind die Stützen der Gesellschaft.
    Henrik Ibsen

    Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.

    Bertolt Brecht

    Der heutige Mensch lacht über den Unverstand seiner Vorfahren und beginnt mit stolzem Selbstvertrauen eine Reihe von neuen Verwirrungen, über die dann wieder die Nachkommen lachen werden.

    Nikolai Gogol

    ….und nun the last but not least…

    Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat.
    Robert Lynd

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  54. #54 JuBa
    12. März 2010

    @Mahananda dasa

    Viele Zitate vieler berühmter Leute (wo kann man nachlesen, dass diese Leute, diese Sprüche auch wirklich gesagt haben?)

    Und nach alle dem kommentarlosem Zitieren: was wollen Sie eigentlich nun genau sagen (mit eigenen Worten am besten)?

  55. #55 klauszwingenberger
    12. März 2010

    @ Mahananda dasa:

    Können sie in ein paar dürren Worten zusammenfassen, was uns das lernt?

    Es wird hier sicher niemand bestreiten, dass der Bhagavad-dita denjenigen, der dafür empfänglich ist, seelisch erheben kann. Ich – und einige weitere hier – bestreite aber, dass er für die Frage nach einem angeblichen verheerenden Sonnensturm im Jahre 2012 eine Anwort parat hält. Und für einige weitere Fragen physikalischer, chemischer und biologischer Art auch nicht.

    Die Welt besteht leider auch aus profanem Kleinkram. Glücklicherweise gibt es Menschen, die bereit sind, sich auch darum zu kümmern, und nicht nur um die spirituell Einsicht in letzte Dinge.

  56. #56 Bullet
    12. März 2010

    Muha …

    Bhagavad-Gītā ist ein Buch, das jeder intelligente Mensch gelesen haben muß.

    Danke, reicht.

  57. #57 Aggrokultur
    15. April 2010

    Schade, die Erklärungen klingen vernünftig. Dann gibts halt doch keinen bombastischen Knall und alles geht kaputt :(

  58. #58 pat.
    15. April 2010

    Was soll bloss der Blödsinn mit den Ausrufezeichen? Unter 30000 Ausrufezeichen geh ich nich nach Haus? Hört doch auf mit dem eklatanten Missbrauch von Satzzeichen (ich kann das Geböllke nicht mehr sehen). corp. FreakId;)

  59. #59 Tweek
    19. Mai 2010

    Hey Leute, hey Florian,
    Grundsätzlich geht es in deinem Text darum, dass uns nichts geschieht.
    ALs ich heute abend auf der Seite vom ZDF surfte, kam ich auf folgende Seite:
    http://abenteuerwissen.zdf.de/ZDFde/inhalt/18/0,1872,8072914,00.html
    Das ist doch ziemlich die Gegenposition zu deinen Artikeln, oder?
    Liebe Grüße

  60. #60 JSM
    19. Mai 2010

    Das ist doch ziemlich die Gegenposition zu deinen Artikeln, oder?

    Ich habe die Sendung auch gerade gesehen und habe erstmal keinen Widerspruch zu Florians Erklärung gesehen. Auch wenn ich Karsten Schwancke seit seiner Engels-Doku im ZDF kaum mehr als Wissenschaftsjournalist anerkennen kann, so hat er mit diesem Beitrag doch nur das gezeigt, was auch Florian bereits erklärt hat. Nenne doch mal die “Gegenposition”!

  61. #61 Bullet
    20. Mai 2010

    btw, ich zitiere mal aus dem ZDF-Text:

    Der gigantische Gasball der Sonne ist mehr als 100 mal größer als die Erde und eine gewaltige chemische Fabrik.

    Zwei Fehler in einem Satz oder genauer: zwei Aussagen, von denen die eine ohne weitergehende Erklärung, was genau der Gegenstand ist, falsch ist, und die andere zwar für sich genommen bestimmt nicht falsch ist, aber komplett nicht zum Thema paßt und eigentlich nur deswegen da stehen kann, um das Gesamtwerk pompöser klingen zu lassen.
    Ich zahle offenbar berechtigterweise nichts an diese Holzköpfe.

  62. #62 Christian A.
    20. Mai 2010

    Ich würde die Sonne auch nicht als chemische Fabrik bezeichnen wollen. Viel Chemie überlebt da ja nicht, wo sowieso alles seiner Elektronen beraubt ist, da im Plasma.

    100x größer? Das ist ja süß ^^

  63. #63 JSM
    20. Mai 2010

    … mehr als 100 mal größer als die Erde …

    Dabei wird nicht gesagt auf welche Größe man sich hier bezieht. Gemeint ist wohl der Durchmesser, der in der Tat bei der Sonne um den Faktor 100 größer ist.

    … gewaltige chemische Fabrik.

    Das habe ich im Beitrag so gar nicht wahrgenommen, aber es bestätigt in der Tat meine Meinung zu Karsten Schwanke, der offensichtlich nicht an wissenschaftlicher Berichterstattung interessiert ist.

  64. #64 Ronny
    20. Mai 2010

    @Mahananda dasa
    Wie wärs mal selbst das Hirn einzuschalten anstatt Zitate von berühmten (?) Leuten zu bringen.

    Und ? Welche Weisheit verbreitet diese Buch ? Das übliche: seid nett zueinander aber nicht zu denen die anders denken/aussehen ?

    Erinnert mich an Terry Pratchetts Roman: Der Zeitdieb. Wo der Mönch Lu-Tse immer wieder aus seinem Buch: Der Weg der Frau Kosmopolit zitiert, die eigentlich seine Haushälterin war :)

  65. #65 Bullet
    20. Mai 2010

    @JSM:
    ja, der Durchmesser war gemeint, aber würdest du sagen, ein Fußballfeld ist hndertmal so groß wie eine Badewanne, nur weil eine Badewanne 100*50 cm, aber ein Fußballfeld 100*50 m mißt?
    Nein, so kann man das eben nicht tun. Denn 100 Badewannen bedecken eben kein Fußballfeld.

  66. #66 Florian Freistetter
    20. Mai 2010

    @Tweek: Naja, bis auf die Sache mit 2012 (das Maxium wird 2013 erwartet) kann ich da nicht so viele Widersprüche zu meinem Artikel sehen…

  67. #67 walim
    20. Mai 2010

    Die Diskrepanz zwischen 2012 un 2013 ist mir auch aufgefallen. Und dann hatte ich den Eindruck, dass da doch ausgesprochen stark Alarm hinsichtlich der ja tatsächlich möglichen Auswirkungen von Sonnenaktivität auf die diversen Netze gemacht wurde. Und ich erinnerte mich hier gelsener Aussagen, der laufende Zyklus zeige sich eher zahm. Der ungute Verdacht stieg da in mir auf, man wünsche den schicken neuen Satelliten zu rechtfertigen. So in der Art: damit können wir die kreuzgefährlichen Gefahren frühzeitig erkennen und Vorsorge treffen.
    (Wäre doch nicht nötig gewesen.).

  68. #68 Tweek
    20. Mai 2010

    hey,
    Florian ich hoffe, dass ich dir nicht zu nahe getreten bin, vielleicht hab ich mich auch unverständlich ausgedrückt. War ja auch spät.
    Ich meinte, nur du hast doch gesagt, dass nichts passiere, oder? Die vom ZDF meinten, dass uns so ein Sonnenwind, der in einem Sonnensturm für die Erde ende, uns, technologisch, in die Steinzeit zurückwerfe. So meinte ich das. Oder hab ich das bei dir einfach überlesen.
    Nochmal Entschuldigung für meine/n unklare/n Kommentar/e

  69. #69 Florian Freistetter
    20. Mai 2010

    @tweek: “Ich meinte, nur du hast doch gesagt, dass nichts passiere, oder?”

    Hab ich das? Ich habe gesagt, dass die Welt durch einen “Sonnensturm” nicht untergeht. Das heisst nicht, dass nichts passieren kann.

  70. #70 Hansi
    21. Mai 2010

    … um diese ZDF-Sendung und speziell den Part mit Strom-, Telefon-, Satelliten- und sonstigen Ausfällen mal etwas zu relativieren.

    Das ist ein extremes Worst-Case-Szenario, wenn wirklich alles schief geht, was schiefgehen kann während gerade ein wirklich heftiger Sonnensturm tobt. Aber erinnert das Szenario nicht frapierend an das, was zum Jahrtausendwechsel, stichwort “Y2K” vorhergesagt wurde?

    Und selbstwenn es passieren sollte… Was solls?
    Die Techniker werden die durchgebrannten Transformatoren ersetzen. Spätestens nach 1-2 Tagen gibt´s dann wieder Strom und das Leben geht wie gewohnt weiter. In manchen Gegenden hat´s noch die Überlandleitung erwischt – OK, dauert es dort ein paar Tage länger. Fehlende Kommunikation wegen defekter Satelliten – die meisten großen Anbieter haben Backup-Kapazitäten, übernimmt dann halt ein anderer Satellit. Dauert halt ein wenig, bis das organisiert wird, ein paar wochen gibts dann halt weniger Kommunikation – oder mal ein Besetztzeichen wenn man Übersee telefonieren will.

    Man stelle sich nur mal vor, vor 25 Jahren haben die Leute tatsächlich ohne Handys, Internet und 354 TV-Programme via Satellit gelebt – und es ging! Und in der dritten Welt ist ein Stromanschluss selbst heute noch Luxus…

    Noch was:
    Weil die 2012-Freaks so einen Hype um die Sonne und das Jahr 2012 machen, ist die Wahrnehmung unter den normalen Menschen jetzt besonders fukusiert. Jetzt macht man sich Gedanken, was ein Sonnensturm für Auswirkungen hat, weil im Hinterkopf ja “2012 soll irgendwas mit der Sonne passieren” herumschwirrt. Aber so ein starker Sonnensturm kann in einer Woche, im Jahr 2022 oder 2056 oder sonstwann passieren. Das hat absolut nichts mit 2012 und den Weltuntergang zu tun. Es gab schon tausende Sonnenstürme und trotzdem ist die Welt nicht untergegangen. Wir haben es nicht mal gemerkt, weil wir damals keinen Strom und kein Telefon hatten.

    Ein starker Sonnensturm kann jederzeit passieren, er passiert aber glücklicherweise sehr selten. Und wenn es passiert, geht die Welt nicht unter, sondern unsere geliebte alltägliche Technik wird halt ein paar Stunden oder Tage nur eingeschränkt funktionieren.

    Wie es der Sonne gerade geht, erfährt man zuverlässig auf http://www.spaceweather.com/ und siehe da, momentan ist die Sonnenfleckenzahl – ein bewährter Indikator für die Sonnenaktivität – seit ein paar Tagen sogar 0.

    Und da unsere Sonne wohl seit ca. 2005 alles etwas langsamer anzugehen scheint – denn der Anstieg der Aktivität im gewohnten 11-Jahresrhythmus hat über ein Jahr auf sich warten lassen und mittendrin im Anstieg haben wir auf einmal keine Sonnenflecken mehr… Don´t Panic! Kein Sturm in Sicht.

  71. #71 Tweek
    21. Mai 2010

    hey,
    ok, habt gewonnen. ich lese mir die Texte demnächst genauer durch 😉
    Danke für eure Geduld, die ihr mit mir habt 😀
    LG

  72. #72 sowieso
    27. Mai 2010

    TJA MAN KANN NUR SO WEIT DENKEN WIE VIEL MAN WISSEN HAT ODER WIE SIEHT IHR DAS; ALSO MEINER MEINUNG NACH SIND DA SEHR OFFENSICHTLICHE ZUSAMMENHÄNGE IN BEZUG AUF DEN MAYA KALAENDER; ERSTENS IST DAS DING EIN KOSMISCHER PREZESIONSKALENDER; DER MERKWÜDIGER WEI?E SO GENAU LEUFT UND BESTIMMTE ZYKLEN ERWÄHNT DIE VON WISSENSCHAFTLERN BESTÄTIGT WURDEN; AUSSERDEM IST GERADE EBEN AKTUELL DAS ERDMAGNETFELD DABEI SICH ABZUSCHWÄCHEN; DIE WISSENSCHAFTLER HABEN ZWAR MIT IHREN SUPERTELESKOPEN EIN BESTIMMTEN ZYKLUS BERECHNET; DER PLUS MINUS ZUM 2012 EINTREFFEN WIRD; ZEITGLEICH SCHWÄCHT SICH DAS MAGNETFELD MIT AB UND DIE MAGMA AKTIVITÄTEN NEHMEN ZU; SPRICH KINO FILM 2012 MEGA BOOM SZENARIO; DAS WARS JANE FÜR UNS :)) BRAUCHEN WIR NOCH NCIHT MAL EINZUPACKEN :))) UND AUSSERDEM GIBT ES DA NOCH AUS DER ESOTERIKSZENE VON RUDOLF STEINER; EINE ERKLÄRUNG ZUM ERDMAGNETFELD; DER BESAGT; DAS WIR KLITZE KLEINE MAGNETKRISTALE IN UNSEREM GEHIRN HABEN UND ZWAR MILLARDENE; DAS AUSSERDEM VON DER HEUTIGEN WISSENSCHAFT BESTÄTIGT WURDE; DAS DAS TATSÄCHLCIH SO IST; DIE FRAGE IST DOCH; WOHER HATTE RUDOLF STEINER SEIN WISSEN; DA VOR KURZEM DER BEWEIS FÜR DIE MAGNETKRISTALLE ERBRACHT WURDE; KÖNNEN WIR ALSO DAVON AUSGEHEN; DAS DIE ESOTERIKA DOCH WUSSTEN VON WAS SIE REDEN UND DIE MAYA DIESE ZYKLEN ERKANNT HABEN UND WIR UNS GERADE EBEN IN EINER DIESEN ZYKLEN BEFINDEN; MERKWÜRDIG IST NUR; DAS DIE VULKANISCHEN AKTIVITÄTEN UND DIE ERDBEBEN EXPOTENZIEL ZUGENOMMEN HABEN; ES GIBT DA EINE INTERESSANTE THEORIE DRÜBER UND ZWAR DIE ERDEXPANDIERUZNGSTHEORIE; DAS DIE ERDE AN MASSE ZUNIMMT UND ES EVENTUELL MIT DEM POOLSPRUNG ZUSAMMEN LIEGEN KÖNNTE; AUSSERDEM SIND DA NOCH DIE UFO SICHTIGUNGEN; SIEHE GOOGLE YOUTUBE- DER ZENSIERTE HIMMEL -DIE KOMSICHER WEI?E AM HÄUFIGSTEN ÜBER DEN ERBEBENREGIONEN GESICHTET WERDEN; DAZU NOCH MIENE LIEBEN ANHÄNGER DER FUCKING SATANISTISCHEN EVOLUTUIONSTHEORIELEHRE DIESE INZESVERSEUCHTE SATANSBRUT 😉 GIBT ES MEHR ALS GENUG BEWEI?E; DAS ES NICHT SO IST WIE DIESER FREAK DAS SO NIEDERGELEGT HAT; JEDER DER DIESEN ZUSAMMENHÄNGE NACH RECHACHIERT; HAT DIE MÖGLICHKEIT EINE GEWISSE WAHRHEIT ZU ERKENNEN; DIE DANN WISSENSCHAFTLICH KLARER BETRACHTET WERDEN KANN; ZU EURER EVOLUTIONSTHEORIE; WENN IHR DEN ALLSCHÖPFER BEI DER ARBEIT ZU SCHAUEN WOLLT; SCHAUT EUCH DEN URZEITCODE AN; YOUTUBE NATÜRLICH UND RECHACHIERT MAL DIE NEUEN LEBENSFORMEN; DIE GRUNDLIEGEND EINE ANDERE DNA KODDIERUNG NACHWEI?EN UND DA GIBT ES MITLLERWEILE TAUSENDE NEU ENDECKTEN ARTEN AUS DER TIER UND PFLANZENWELT; KANN ES SEIN; DAS WIR UNS AUF EN NEUES ZEITALTER ZU BEWEGEN; WEIL GEWISSE ZUSAMMENHÄNGE; DIE ICH HIER ERWÄHNT HABE; EIN ANZEICHEN DAFÜR SEIN KÖNNTEN; ICH WEI? ES NICHT; LASSEN WIR UNS ÜBHERRASCHEN; AUF JEDEN FALL HAT NOSTREDAMUS JA DAVON GESCHRIEBEN; DIE BIBEL ERWÄHNT ES AUCH; IM KORAN GIBT ES EINE SURE DIE BESAGT DAS DIE MEERE ÜBERKOCHEN; DIE BERGE ZERSTÄUBEN UND DER HIMMEL ZERBRICHT; ALSO DER POOLSPRUNG KOMMT; OB WIR WOLLEN ODER NICHT; WIR WERDEN SEHEN WAS PASSIERT; WENN ES SO WEIT IST; DAS MEISTE WIRD EH VON DEN MEDIEN HERUNTERTUSCHIERT; UNS WIRD NICHT WAHHEIT MITGETEILT; DIE JENIGEN DIE SICH MIT DIESEN ZUSAMMENHÄNGEN ERNSTHAFT AUSSEINADER SETZEN; WERDEN LERNEN ZWISCHEN DEN ZEILLEN ZU LESEN; DEN AM ENDE GEHT ES DOCH NUR UM DIE WAHRHEIT UND NICHT UM DIE LÜGEN UM UNS HERUM, ICH BIN FÜR JEDE ANDERE SICHTWEI?E DIESER ZUSAMMENHÄNGE OFFEN; SCHREIBT UND BELEHRT MICH EINES BESSEREN; ABER BELEHRT MICH NCIHT NACH MIENER RECHTSCHREIBUNG :)))

    POWERED BY M CONSTRUCTION

  73. #73 Sören
    27. Mai 2010

    *Lachtränenwegwisch*

    Alter, geil. Bei dem über mir klemmts nicht nur auf der Tastatur.

  74. #74 Thomas J
    27. Mai 2010

    DAS ist gelungene Satire… aber absichtlich auch noch so viele Fehler zu schreiben, das ist echt ne Leistung!

  75. #75 sowieso
    27. Mai 2010

    JAJA BESSER WISSER; BIST GENAU WIE MEIN NACHBER; NULL AHNUNG UND NE RIESEN GRO?E KLAPPE; TJA DA KLEMMT ES NICHT NUR BEI DEINER TATSTATUER; GANZ OFFENSICHTLICH; TJA BEI ZU VIEL INFOS KNALLT DA AB UND ZU MAL DURCH HE; DEIN KOMMENTAR IST NICHTS WEITER ALS DEINE OBERFLÄCHLICHE IGNORANZ

    M PRODUCTS

  76. #76 Florian Freistetter
    27. Mai 2010

    @sowieso: Ich sags mal ganz direkt: Alles was du geschrieben hast ist Unsinn. Hier steht mehr: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/05/27/Navstar-2.jpg

  77. #77 Florian Freistetter
    27. Mai 2010

    @sowieso: Ach ja – wenn du hier weiter rumbrüllst und -pöbelst, fliegst du raus.

  78. #78 sowieso
    27. Mai 2010

    JA WEN ICH DEN ZUGRIFF AUF DIE SATELIETEN HÄTTE; WÜRDE ICH DAS GANZE WISSENSCHAFTLICH BELEGEN; ALSO DU GEHST DAVON AUS; DAS DIESE ZUSAMMENHÄNGE; DIE DIR WAHRSCHEINLICH NCIHT BEKANNT SIND; ALS UNSINN ABZUSTEMPELN; MAL EIN PAAR LINKS VON MIR http://geofon.gfz-potsdam.de/geofon//seismon/globmon.html IN SACHEN ERBEBEN http://www.intlvrc.org/news.htm FÜR VULKANE http://www.thehorizonproject.com/earthquakes.cfm

  79. #79 Florian Freistetter
    27. Mai 2010

    @sowieso: Erstens! Benutze Kleinbuchstaben – so ein Geschreie will ich nicht lesen. Zweitens:Lies doch bitte erstmal das, was ich zum Thema geschrieben habe (ich habs ja vorhin verlinkt). Ich hab keine Lust, das jetzt alles hier zu wiederholen. Um festzustellen, dass es keinen Planet X gibt, braucht man keinen Satelliten. Die Augen oder ein Fernglas reichen völlig. Über die Erdbebensache hab ich übrigens auch ausführlich geschrieben: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/03/2012-planet-x-und-die-vielen-erdbeben.php

  80. #80 sowieso
    27. Mai 2010

    bin ich jetzt rausgeflogen

  81. #81 sowieso
    27. Mai 2010

    oh doch nciht ok

  82. #82 sowieso
    27. Mai 2010

    Florian, ich habe mir deine link mal angeschaut. also das ganze wird ja durch die atomuhr berechnet, und die atomuhr richtet sich auch anch den erdumdrehungen, wenn die erde an masse zunimmt, dreht sich unsere blauer planet etwas langsamer, die erdexpansierungstheorie richtet sich unter anderem nach dieser atomuhr, ausserdem wissen die geologen bis heute nicht, was sich wirklich im erdinnern abspielt, es sind vermutungen und daher nur theorien, die nicht bestätigt sind, es geht hier nicht um den planeten X, sondern um wissenschaftliche zusammenhänge, alle 11 jahre steigen die sonnenaktivitäten, wir hatten in der vergangenheit derartige ausfälle, die natürlich dokumentiert worden sind, es gibt super eruptionen die in einem bestimmte zyklus stattfinden, nur ist die sache diesmal etwas anders und zwar das sich das magnetfeld rapide abschwächt und die wissenschaft wederum nur vermutungen anstellen kann, wann das erdmagnetfeld sich umpollt, wir können mir sicherheit sagen, das der poolsprung uns bevorsteht und das die esoterika schon jahunderte vorher darüber wussten, aber durch die abschwächung des magnetfeldes steigen komsicher weiße die thermisachen aktivitäten, wir können das ja beobachten, nur findet man sehr wenig informationen über das erdmagnetfeld, wie es aktuell aussieht um eine abgleichung mit der sonne, mit dem magnetfeld und der thermischen aktivitäten durch führen zu können, ich denke mir, das wenn diese theorie stimmt, ein auffäligkeit bestehen muss, die wissenschaftlich nachgewissen werden kann, wenn ein derartiger zyklus alle 700000 jahre statfindet, könnte es eventuell das dinozeitalter bendet habe und würde die evolutionstheorie nach dem urzeitcod und die evolution des lebens, die offensichtlich mit seiner umweld harmonisiert nachgewiesen werden

  83. #83 sowieso
    27. Mai 2010

    Florian, ich habe mir deine link mal angeschaut. also das ganze wird ja durch die atomuhr berechnet, und die atomuhr richtet sich auch anch den erdumdrehungen, wenn die erde an masse zunimmt, dreht sich unsere blauer planet etwas langsamer, die erdexpansierungstheorie richtet sich unter anderem nach dieser atomuhr, die satelieten müssten dann neu kalibriert werden, hab da mal ein bericht gelesen, das in den letzten jahren, ich weiß es nicht mehr so genau, um zirka 17 sekunden korrigiert werden musste, ausserdem wissen die geologen bis heute nicht, was sich wirklich im erdinnern abspielt, es sind vermutungen und daher nur theorien, die nicht bestätigt sind, es geht hier nicht um den planeten X, sondern um wissenschaftliche zusammenhänge, alle 11 jahre steigen die sonnenaktivitäten, wir hatten in der vergangenheit derartige ausfälle, die natürlich dokumentiert worden sind, es gibt super eruptionen die in einem bestimmte zyklus stattfinden, nur ist die sache diesmal etwas anders und zwar das sich das magnetfeld rapide abschwächt und die wissenschaft wederum nur vermutungen anstellen kann, wann das erdmagnetfeld sich umpollt, wir können mir sicherheit sagen, das der poolsprung uns bevorsteht und das die esoterika schon jahunderte vorher darüber wussten, aber durch die abschwächung des magnetfeldes steigen komsicher weiße die thermisachen aktivitäten, wir können das ja beobachten, nur findet man sehr wenig informationen über das erdmagnetfeld, wie es aktuell aussieht um eine abgleichung mit der sonne, mit dem magnetfeld und den thermischen aktivitäten durch führen zu können, ich denke mir, das wenn diese theorie stimmt, eine auffäligkeit bestehen muss, die wissenschaftlich nachgewissen werden kann, wenn ein derartiger zyklus alle 700000 jahre statfindet, könnte es eventuell das dinozeitalter bendet habe und würde die evolutionstheorie nach dem urzeitcod und die evolution des lebens, die offensichtlich mit seiner umweld harmonisiert in einem ganz neuen licht dargestellt werden, es geht am ende nur um die wahrheit Florian und die müssen wir finden, egal ob sie gewissen theorien widerspricht oder nicht, das spielt keine rolle

  84. #84 Florian Freistetter
    27. Mai 2010

    @sowieso: Also wenn du nichtmal die Links liest, dann kann ich auch nichts machen. Die Sache mit dem Polsprung hab ich auch erklärt: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/es-wird-2012-keinen-polsprung-geben.php

    Sonnenaktivität ist hier abhandelt: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/2012-und-der-gefahrliche-sonnensturm.php

    “also das ganze wird ja durch die atomuhr berechnet, und die atomuhr richtet sich auch anch den erdumdrehungen”

    Ne – tut sie nicht. Und die Erde expandiert auch nicht: http://www.scienceblogs.de/planeten/2008/07/die-verschworung-um-die-wachsende-erde.php

    Und die Dinos sind übrigens vor knapp 60 Millionen Jahren ausgestorben — nicht vor 700000.

    Du solltest mal probieren, dich aus seriösen Quellen zu informieren…

  85. #85 sowieso
    27. Mai 2010

    ja das ist die eine sache, ob du das geklärt hast oder nicht, ich denke mir eher, das deine quellen nicht genau sind Florian, wenn die erde an masse zunimmt, verlangsamt sich die erdumdrehung, das ist wissenschaftlich belegt natürlich, es entseht eine zeitdifferenz, die gleicht die atomuhr dann wider mit den satelieten ab und diese werden dann neu kalibriert, aber durch die verschienug der erdachse dreht sich unser palnet nicht langsamer, sondern durch die zunahme der masse, ausserdem habe ich ein zyklus erklärt, der unterschiedlich stattfindet, mal 200 000 tj mal 500 000 tj dann wider mal 700 000 tj, findet die umpoolung statt, und das geschicht schon seit millarden von jahren, wenn die erdexpansierungstheorie stimmt, könnte eine expotenziele zunahme, durch die abschwächung des magnetfeldes erfolgen, wir können das beobachten, durch die atomuhr, die regelmässig neu umgestellt werden muss, wenn die erde sich langsamer dreht, das ist das eine zu deinen kommentaren, wir kommen jetzt zu den thermsichen aktivitäten, wie erklärstz du dir die zunahme der magma aktivitäten, ich miene es ist doch offensichtlich, das da ein zusammenhang besteht und es weiter zunehmen wird durch die abschwächung des magnetfeldes, weil der schutz vor den sonnenstrahlen nicht mehr gegeben ist und es zu einer aufwärmung des erdkerns oder des magas führen könnte, wir werden es sehen wie sich das ganze entwickeln wird, ich habe leider keinen zugang zu den forschungssatelieten um meine theorie bestätigen zu können, zu deinen mutationen, mutation sind etwas unnatürliches und könnten sogar zu deformation führen, wie zb mit umweltgiften, aber ds hat mit der wahrhaftigen evolution wie darwin sie beschreibt nicht zu tun, der urzeitcode ist ein unwideruflicher beweiß für die wahre evolution, weil das ergebnis nicht durch mutation erzielt wurde, das ergebnis ist einfach zu perfekt, ein beispiel dazu, das dinozeitalter hat mit seiner umwelt harmonisiert, es gab riesen mit krallen und zähnen und so viele arten davon, ich kann mir nicht vorstellen, das eine zufällige mutation eine derartige harmoniserung der tierarten verursachen könnte, in unsere umwelt herscht ebenfalls eine harmonie, es ist in einem einklang, und das ganze hängt mit dem polsprung zusammen, den wir werden es sehen und zu deinen ausserirdischen Florian, es gibt da ein begriff und zwar geheime archäologie, die unter dem teppich gekehrt wird, weil sie nicht in unsere weltgesichte rein passt, es gibt mehr als genügend beweise, das es ausserirdische gibt und es ist mehr als eine rasse, wenn der urzeicode stimmt und das tut er nach mienr meinung her, ist unser kosmos voll mit leben, es ist ein code, eine matrix, die unsere DNA codiert und die der Ausserirdischen lebensformen, jedes lebensfähige plantet bringt durch diese matrix leben hervor, und es gibnt zich millarden von sonnensystemen die leben hervorbrinngen können

  86. #86 Florian Freistetter
    27. Mai 2010

    @sowieso: Bitte, informier dich doch einfach mal, wie ne Atomuhr funktioniert. Z.b. hier: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/zeit-und-einstein-im-21-jahrhundert.php oder hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Atomuhr

    Und kannst du belegen, dass “Magma-Aktivitäten” zunehmen?

    Aber wenn du tatsächlich die ganzen Verschwörungstheorien von geheimer Wissenschaft, Aliens etc glaubst, dann bringt eine Diskussion eh nix.

  87. #87 Sören
    27. Mai 2010

    Gut, ich war gerade etwas unsachlich. Deshalb gehe ich jetzt einfach mal etwas genauer auf Teile Deines Kommentars ein:

    “mutation sind etwas unnatürliches und könnten sogar zu deformation führen, wie zb mit umweltgiften, aber ds hat mit der wahrhaftigen evolution wie darwin sie beschreibt nicht zu tun, der urzeitcode ist ein unwideruflicher beweiß für die wahre evolution, weil das ergebnis nicht durch mutation erzielt wurde, das ergebnis ist einfach zu perfekt, ein beispiel dazu, das dinozeitalter hat mit seiner umwelt harmonisiert, es gab riesen mit krallen und zähnen und so viele arten davon, ich kann mir nicht vorstellen, das eine zufällige mutation eine derartige harmoniserung der tierarten verursachen könnte,”

    Falsch. Mutationen sind keineswegs unnatürlich, sondern kommen jeden Tag vor. Dass eine Mutation durchaus zu einer wie auch immer gearteten Deformation führen kann, stimmt. Aber das ist ja das Spannende an Mutationen. Sie ermöglichen erst die Vielfalt. Unnatürlich sind sie keineswegs. Und das, was für Dich an der Natur so harmonisch und perfekt ist, ist für die in ihr existierenden Lebewesen ein permanenter Überlebenskampf. Und ein Ergebnis gibt es in gewisser Weise nicht, denn die Mechanismen der Evolution haben ja jetzt nicht einfach aufgehört zu funktionieren. Allerdings ist das eine Entwicklung, die wir mit einem Menschenleben nicht fassen können.

    Denk da erstmal drüber nach.

  88. #88 sowieso
    27. Mai 2010

    Florian, du glaubst doch nicht etwa an die 911 geschichte, ich meine, wenn ein land dazu fähig ist, eine derartige propaganda durch zuführen, über die medien bis zum senat hinein, was denkst du den, wie tief das ganze infiltriert ist, das stinkt doch nach geheimkult, das amchen net grad so ein paar köpfe klar, das war und ist ein insider job gewesen, das zur verschwörung und wer das nicht sieht, ja dann viel spass liebe welt, hinter den kullisen sieht es ganz anders aus mein freund, die welt ist eine bühne und uns wird nur was vorgespielt, ich habe hier doch einige links veröffentlicht, also zu den erdbebenaktivitäten folgende link -http://geofon.gfz-potsdam.de/geofon//seismon/globmon.html aktuell wider ein erdbeben. stärke 7.1 und jetzt zu den vulkanischen aktivitäten folgende link – http://www.intlvrc.org/news.htm, das sind meine bezugsquellen, die daten basieren auf wissenscghaftliche berichte und das ganze hängt ja mit den magma zusammen

  89. #89 Sören
    27. Mai 2010

    @ sowieso

    Was wird das hier? Schaust Du Dir das verlinkte Material auch an und denkst mal eine Weile über die Dir gewidmeten Kommentare nach oder knallst Du hier nur Links rein, die Deine Meinung untermauern, um uns zu zeigen, dass Du der einzige bist, der durchblickt?

  90. #90 sowieso
    27. Mai 2010

    ich kenne die evolutuinsgesichte sehr gut Sören, ich weiß was sie in unsere weltgeschichte alles verursacht hat und was der wahre inhalt den menschen vermitteln soll, bsp, lenin, stalin, maho, hitler deren politisch idiologischegrundlage basierte auf die evolutionstheorie, wir haben vergessen viele wichtige dinge zu hinterfragen, das ist unsere eigentliches problem, zur theorie darwins, die besagt das wir durch mutation aus unserer umweld uns weiter entwickelt haben, das problem bei der theorie ist folgendes, das die zwischenfossilien die auf diese theorie aufgebaut ist, nicht nachweißbar ist, es exsestieren keine zwischenformen, die darwin nach seiner theorie beschrieben hat, selsbtz darwin hat in seinem werk erwähnt, das wenn man diese zwischenformen nciht findet, meine theorie nicht richtig ist, jetzt tu dir selbst mal den gefallen und rechachiere mal über google den urzeitcod, du findest ein video bei youtube, schau dir das ergebnis an und betrachte von dorat asu mal die evolution, selbst harald lesch hat das mal erwähnt, bei alpha centurie und das thema war über unsere erdmagnetfeld

  91. #91 Florian Freistetter
    27. Mai 2010

    @sowieso: Sorry, du redest vollkommen wirr. Ich hör jetzt auf mit dir zu diskutieren. Was um Himmels Willen hat 9/11 mit Planet X, Atomuhren oder dem Weltuntergang 2012 zu tun? Und deine Erdbebenlinks kenn ich schon. Ja – da kann man nachlesen, dass es in letzer Zeit Erdbeben und Vulkanausbrüche gegeben hat. Aber das ist immer der Fall. Hast du dir denn auch meinen Link angesehen? Es gibt nicht mehr Erdbeben als sonst. Auch wenn es jetzt wieder eines gibt. Von Erdbeben dieser Stärke gab es letztes Jahr 16 Stück; im Jahr 2000 14. Schau dir die Daten an, die ich dort verlinkt habe. Gleiches gilt für die Vulkanausbrüchen.

    Aber wie gesagt – ich werd nicht mehr mit dir diskutieren. Das was du schreibst ist zu wirr und du bist anscheinend nicht bereit irgendwas neues zu lernen.

  92. #92 sowieso
    27. Mai 2010

    http://www.intlvrc.org/news.htm link zu vulkanischen aktivitäten

  93. #93 Sören
    28. Mai 2010

    Ich gebs auch auf. Ja, Du hast recht. Punkt.

  94. #94 sowieso
    28. Mai 2010

    das nennt man vernetztes denken, ich denke assozziativ, das erscheint dir für den anfang alls wirres zeug, aber in wirklichkeit, ist eine tür zur wahrheit, man kann nur so weit denken, so weit man etwas weiß, ausserdem Florian verstehe ich etwas über diese zusammenhänge, weil mich da sganze schon seit jahren beschäftigt und ich ein globales denken entwickelt habe, vielleicht erscheint dir das ja aus diesem grund so wirr, naja ich mach jetzt auch mal schluss, hat wirklich spass gemacht mich mit euch zu unterhalten, schöenen abend noch cu

  95. #95 Florian Freistetter
    28. Mai 2010

    @Sören: Ja, aber du musst schon dankbar sein. Ohne den tollen Link, den sowieso jetzt ein paar Mal gepostet hätte, wären wir wohl nie auf die Idee gekommen, dass es momentan vulkanische Aktivitäten gibt 😉 Das er nicht bemerkt hat, dass dort nichts davon steht, dass die Ausbrüche verstärkt auftreten, muss man entschuldigen. Aussagen mit Quellenangaben belegen, die nichts mit dem Thema zu tun haben ist in der 2012-Szene ja ganz normal (http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/2012-und-die-sonnenaktivitat-der-bewusstseinssprung-des-dieter-broers-teil-2.php) 😉

  96. #96 Sören
    28. Mai 2010

    @Florian:
    Ich bin ja immer recht gutgläubig und denke, dass solche Menschen tatsächlich einem Denkfehler aufsitzen und man ihnen das dann auch sagen sollte. Aber irgendwie war hier alles zu spät. Alles hängt zusammen – von den Dinos bis Hitler *örks*

  97. #97 Florian Freistetter
    28. Mai 2010

    @sowieso: “das nennt man vernetztes denken,”

    Ah! Ich hab dazu bis jetzt immer “schwurbeln” gesagt. Danke für die Korrektur 😉

  98. #98 sowieso
    28. Mai 2010

    quantenphysik, alles hängt miteinader zusammen, wissenschaftlich bewiesen, hab einfach zu viel in erfahrung gebracht, sorry jungs, ich bin von meiner meinung überzeugt, leben in einem freien land, da kann jeder denken und sagen und glauben an was er will, das nennent man hier zu lande meinungsfreiheit, wir leben ja noch in einem rechtstatt oder nicht, nimmt das ganjze niocht zu persönlich, ich habe nur aus einem grund mein kommentar geschriebenund zwar wegen Florian, weil er Astronom ist und direkteren zugang zu wissenschaft hat wie ich natürlich, hutt ab Florian, ich habe achtung vor sollchen menschen, das sollte nur als ansporn zum kreativen denken dienen

    powered by M construction 😉

  99. #99 sowieso
    28. Mai 2010

    und nicht wie ich natürlich sollte das gemeint sein, haben kein zugang zu wissenschaft, meinte ich

  100. #100 Coen
    28. Mai 2010

    Auch wenn ich hier eigentlich nur immer begeistert lese um etwas zu lernen und keine Kommentare poste aber
    @sowieso:
    Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man jeden Quatsch veröffentlichen darf ohne für sich das Recht herauszunehmen, dafür nicht kritisiert zu werden zu dürfen bzw jede Lüge/unbewiesene Behauptung weiter zu verbreiten um damit Leute hinters Licht zu führen.

    Abgesehen davon bei Wikipedia oder Google mal nach dem Dunning-Kruger-Effekt suchen.

  101. #101 Florian Freistetter
    28. Mai 2010

    @sowieso: “und nicht wie ich natürlich sollte das gemeint sein, haben kein zugang zu wissenschaft, meinte ich”

    Hurra! Diesen Satz drucke ich mir groß aus und häng ihn mir über den Schreibtisch 😉

    P.S. Die Quantenmechanik sagt jede Menge interessante Sachen. “Alles hängt mit allem zusammen” gehört nicht dazu.

  102. #102 sowieso
    28. Mai 2010

    coen wem sollte ich den deiner meinung nach hinter das licht führen, unterhalte ich mich mit 10 jährigen oder was, was ich versucht habe zu vermitteln ist von einer wissenschaftlichen sichtweiße heraus gewisse zusammenhänge zu betrachten, es ist eine tatsache, das das erdmagnetfeld abschwächt, thrmische aktivitäten expotenziel zunehmen, der urzeitcode tatsächlich exsestier, der antrophosop rudolf steiner von milardenmagnetkristallen in unserem gehirn die auf molekularebene exsestieren in seinen antrophosphischen werken beschrieben hat und das das vor kurzem wissenschaftlich nachgewiesen wurde, ich mien was würdest du den darüber denken, wenn du diese kornfelder siehst, diese heiligegeometrie so exsakt eingebrant, wo unsere sonnensystem in einer bestimmten konstelation dargestellt wurde und astronomen den 21 12 2012 daraus berechnet haben, in amerika vor der presse öffentlich hochdotierte mitarbeiter der cia oder der nasa von ausserirdischenkontakten berichteten um die menscheit darauf aufmerksam zu machen und vor dem amerikansichen senat aus sagen zu wollen, das welt weit neue arten endeckt werden, mit einer ganz neuen art von DNA schifrierung, das die zwischenformen aus darwins theorie nicht exsestieren, widerhollt habe ich die erdexpansierungstheorie als theorie und nicht als wahrheit beschrieben, das es gut möglich sein könnte und wir es ja so oder so miterleben werden, ob das ganze stimmt oder net, wird sich dann zeigen, aber die wissenschaft, aht die möglicheit, eine derartige theorie zu beweisen, zu den mayas, dieser kosmischepräzessionskalender ist auf grund der archeologischenpfunde, die topsecret eingestuft wurden, meiner meinung nach, ausserirdischen ursprungs, ausserdem gibt es beweise für eine sinflut, die aus dem gilgamesepos übersetzt wurden, sumerische zeit, mein ansporn sollte dazu dienen, gewisse dinge zu hinterfragen und sich nicht nur nach dem was man aus den lehrbücher kennt zu richten, ausserdem sagt harald lesch folgendes dazu, das wir mit unserer physik am ende sind und einiges in der physik nicht mehr erklärbar ist, die quantenphysiker nicht die quantenmechanik, haben ausserdem bewiesen, das der atomkern keine feste materie ist sondern innerlich ein leerer raum ist, interessant ist da der doppeltspaltexperiment, fals ihr das experiment kennen solltet, all diese tatsachen, müssen doch einen normal denkenden menschen zu überlegungen führen, die eine andere art von denken erfordert und somit zu einer neuen wissenschaft führt, der antigravitationsantrieb zbp, oder der levitationsantrieb, schauberger und teslas erfindungen sind keine märchen, aber diese art von technologie kommt in unseren lehrbücher nicht vor, wieso ??? weil sie nciht in unsere geschichte und somit in unsere entwicklung rein passen, aber im gegenzug wird uns erklärt, das die sonnen mit der erderwärmung nichts zu tun hat, es keinen motor gibt, der mit wasser leuft und genetisch veränderte lebensmittel nicht gefährlich sind, wobei die südlichehalbkugel komplet genetisch verändert ist, eine biologischeverschmutzung, die nie wider rückgängig gemacht werden, also wenn du versucht mir aus deinem wissensschatz eine krankheit einzureden, ja dann sage ich dir, das ich gesund geworden bin und du der jenige bist der leider krank ist, in diesem sinne werden wir ja alle miterleben, mehr oder weniger, was passieren wird, besser wir erfahren es zu spät als nie

  103. #103 julian
    28. Mai 2010

    @sowieso Du hast die Reichsflugscheiben und die Chemtrails vergessen

  104. #104 brabax
    28. Mai 2010

    @sowieso Die Grundregeln der Rechtschreibung und Interpunktion zu beachten hilft dabei, Akzeptanz zu ernten. Groß- und Kleinschreibung runden die Sache ab.

  105. #105 Coen
    28. Mai 2010

    @sowieso:
    Also zusammenfassend (Kurzform): Die gesamte Wissenschaft verheimlicht der Weltbevölkerung fundamentale Erkenntnisse, unterdrückt (mit Hilfe der unterschiedlichen) Regierungen anders lautende Meinungen und nur ein kleine handvoll Personen (inkl dir) erkennt tatsächlich die Zusammenhänge und kann dadurch auf das große Ganze schließen. Soweit korrekt?

    Wenn denn diese Meinungen (die so gefährlich für die Regierungen und “die Wissenschaft”™ sind) nun unterdrückt werden, wie bist du dann in den Besitz dieser Erkenntnisse gekommen?

    So ziemlich alles was du bisher geschrieben hast ist eine krude Vermischung aller möglichen (pseudo-)wissenschaftlichen Theorien die miteinander wenig bis nichts zu tun haben. Erinnert etwas an die neunte Episode der sechsten Voyager-Staffel (The Voyager Conspiracy). Zu viele Informationen bei zu wenig Grundlagenwissen ergeben einen ungenießbaren Brei.

    Und die Aussage mit dem “Recht auf freie Meinungsäußerung beinhaltet nicht das Recht zu Lügen” bezog sich auf Hanseln die unwissenschaftlichen Mumpitz verfassen um dann Leuten wie dir Flausen in Kopf zu setzen. Von meiner Seite ist die Trollfütterung beendet.

  106. #106 Bullet
    28. Mai 2010

    Was isn das fürn Vogel? *facepalm*

  107. #107 sowieso
    28. Mai 2010

    gut in ordnung, ich gebe es zu, ist schon irgendwie wirrwar von dem gesamten inhalt her, aber es ergibt eine bestimmte logik, wenn man sich tatsächlcih damit ausseinandersetzt, ein weiteres bsp über die wissenschaft, wir haebn das problem mit den genverseuchten lebensmittel, mosanto zb und die liga der logie verbände in der eu, das ist alles kein geheimnis mehr, wer verstand hat, weiß darüber bestens bescheid, die wissenschaft die natürlich von diesen bio-tech unternhemen finanziert werden, suggerieren uns eine unbedingliche technologie, die keinerlei schäden im organismus der mesnchen oder tieren verursachen könnte, das zu massensuggestion und fütterung der ignorten oberflächlichen einstellung und offensichtlich zur veränderung des genetischen codes unseres blauen planeten führt, was die masse von oberschlauen von ihren trieben her gesteurten und gesätigten menschen aber nicht wissen, ist das die genveränderten pflanzen, vielerlei krankheiten auslösen, siehe Global2000, das zur allgemeinen wissenschaft, in bezug auf den urzeitcode, nach der entdeckung, wurde sie massiv von diesen unternehmen boykottiert, damit sie ihre krankmachende saat ungehindert welt weit verbreiten können und so mit kurz davor sind unsere gesamte nahrungskette zu kontrollieren, pseude verschwöre mich, hallo, sag mal hast du das mit 911 nicht bekommen hmm oder bist du einer der diese verschwörungskritik verneint, naja coen du bist das, mißter oberschlau, ja gut, da du das ja bist, tu dir selbst ein gefallen, es geht hier nicht um sich schön zu schreiben, sondern sich mit tatsachen auseinander zu setzen, es soll als ansporn dienen, selbst etwas aktiv zu werden, sich selbst davon zu überzeugen, ich kcuke seit mehr als 5 jahren kein TV mehr, diese klotze programiert uns und hält uns ganz schön dämlcih, meine information sind das ergebnis einer 5 jährigen recherche, ich bin net so blauäugig an die sache dran gegangen, was ich dir dazu nur noch sagen kann, ist, du kannst nur so weit denken, so viel wie du weißt 😉 und am ende macht die rheinheit der information die zusammenhänge aus und nicht irgendwelche pseude verschwörungen wie du sie beschrieben hast, wenn du deine information aus derartigen portalen beziehst, dann istd as nicht wunderlich, das du an derartigen geschichte nicht glauben kannst, das internet coe ist voll mit

  108. #108 sowieso
    28. Mai 2010

    bullet, wenn ich damit gemeint bin, bitte ausführlicher mich als vogel auten :))

  109. #109 Thomas J
    28. Mai 2010

    @sowieso

    “wenn ich damit gemeint bin, bitte ausführlicher mich als vogel auten :))”

    Machst du ja schon selber…. nicht zu übertreffen!

  110. #110 brabax
    28. Mai 2010

    @bullet Es gibt keinen Grund, Vögel zu beleidigen, außer vielleicht dem Reichsadler.

  111. #111 brabax
    28. Mai 2010

    @bullet Es gibt keinen Grund, Vögel zu beleidigen. Außer vielleicht den Reichsadler.

  112. #112 sowieso
    28. Mai 2010

    was hat den das ding jetzt damit zu tun

  113. #113 sowieso
    28. Mai 2010

    da sind immer die besten, kommt schon ich brauch ein paar kontras, das wird doch langweilig ohne begründung etwas abzustempel, ihr habt doch mehr drauf oder nicht, lasst uns ein disput beginen, hab lust mich mit euch auseinander zusetzen, bin für jede meinung offen, so lange sie begründet ist

  114. #114 Florian Freistetter
    28. Mai 2010

    @sowieso: “ab lust mich mit euch auseinander zusetzen, bin für jede meinung offen, so lange sie begründet ist “

    Du hast hier einen ganzen Haufen voller Artikel die alle voll mit konkreten Argumenten sind. Wenn du darüber diskutieren willst -gerne.Aber bis jetzt kam von dir nix außer kaum lesbarer Verschwörungsschwurbelei und ein paar Links die belegen, dass es Erdbeben und Vulkanausbrüche gibt. So macht Diskussion keinen Sinn. Hab ich dir ja schon gesagt – also lassen wirs. Oder du schaffst doch noch konkrete Kritik. Ich helf dir auch! Einfach die Lücken ausfüllen:

    Hallo Florian!

    In deinem Artikel mit dem Titel “_____________________” hast du Unsinn gesagt. Also du folgenden Satz geschrieben hast:_________________________ hast du dich geirrt. Diese Aussage ist falsch und zwar weil ______________________________.

  115. #115 Bullet
    28. Mai 2010

    Geilo geilo geilo. Florian, das ist der Hammer.
    Echt.
    Meiner Meinung nach ist das jetzt idiotensicher.
    Das Problem ist: es wird aus genau diesem Grund nicht funktionieren, weil man nämlich immer noch ein Idiot oder schlauer als einer sein muß, um deine Vorlage zu verstehen und sinnentsprechend zu verwenden.

  116. #116 Bullet
    28. Mai 2010

    @sowieso:

    bin für jede meinung offen, so lange sie begründet ist

    Weißte was? Das geht mir und vielen anderen hier auch so. Wirklich.
    Leider aber gibt es hier so *hüstel* einige Kommentatoren, bei denen “begründet” ein Wort ist, das irgendwie aus dem Kontext gefallen ist. Da passiert es schon mal, daß ein Spruch, den in einem Roman aus dem frühen 17. jhd. eine Romanfigur einer anderen Romanfigur an den Kopf wirft, als Erklärung für verschiedene nichtverstandene Phänomene der Quantenphysik herhalten muß oder eine geschichtliche Wahrheit deswegen zu einer solchen erklärt wird, weil eine Überlieferung, die x +/- m Jahrhunderte alt ist, mit viel Augen-zu-und-durch einer anderen Überlieferung grob ähnlich erscheinen kann (wenn man das will), welche y +/- n Jahrhunderte alt ist, aber von woanders her kommt – und daher eindeutig dasselbe beschreibt, und wiederum daher voll konkret korrekt und unumstößlich sein muß. Die Wahrheit® eben.

    Ich mein, … du weißt ja schon, was du da jetzt so alles geschrieben hast.

    gut in ordnung, ich gebe es zu, ist schon irgendwie wirrwar von dem gesamten inhalt her

    Konsens.
    Wo soll ich denn anfangen, was dazu zu sagen? Zu dem hier etwa?

    ich kenne die evolutuinsgesichte sehr gut Sören, ich weiß was sie in unsere weltgeschichte alles verursacht hat und was der wahre inhalt den menschen vermitteln soll, bsp, lenin, stalin, maho, hitler deren politisch idiologischegrundlage basierte auf die evolutionstheorie,

    Dieses Argument wird gern von Kreationisten verwendet – funktioniert aber leider nicht. Oder kannst du mir zeigen, wo der Herr Stalin auf der Grundlage der Arbeiten Darwins argumentiert?
    Oder etwa Hitler? In der Wikipedia – Sozialdarwinismus steht

    Auch der offiziellen Nazi-Ideologie war die Idee der menschlichen Evolution eher verdächtig, speziell die Idee dass der arianische Herrenmensch einen gemeinsamen Vorfahren mit dem Affen gehabt haben soll.[118][119] Evolution sei deswegen fundamental im Gegensatz zur nationalsozialistischen Denkart gestanden.[120] Selbst unter Biologen war die darwinsche Theorie während der nationalsozialistischen Zeit nicht allgemein anerkannt; so finden sich in der von Fachzeitschrift “Der Biologe” während der nationalsozialistischen Zeit sowohl pseudowissenschaftliche sozialdarwinistische wie antidarwinistische Abhandlungen.

    Klingt nicht gerade untermauernd für deine steile These.

    Oder hier:

    und die atomuhr richtet sich auch anch den erdumdrehungen

    Eine Atomuhr wäre also im Weltraum nicht nutzbar, ja?

    Oder hier:

    quantenphysik, alles hängt miteinader zusammen, wissenschaftlich bewiesen, hab einfach zu viel in erfahrung gebracht, sorry jungs, ich bin von meiner meinung überzeugt

    Da muß ich ja auch ein bissl schmunzeln. Dummerweise reicht es nicht, von einer Meinung überzeugt zu sein, denn “überzeugt sein” ist nichts, was an den Realitätsgehalt der Meinung gekoppelt ist. Soll heißen: ist ja schön, wenn du überzeugt bist, aber das hindert dich nicht daran, den größten Bullshit zu glauben. Und “quantenphysik, alles hängt miteinader zusammen, wissenschaftlich bewiesenist Bullshit.

    Weiter:

    ich mien was würdest du den darüber denken, wenn du diese kornfelder siehst, diese heiligegeometrie so exsakt eingebrant, wo unsere sonnensystem in einer bestimmten konstelation dargestellt wurde

    Zum Beispiel?
    (Nebenbei: ist es WIRKLICH soooo schwierig, Rechtschreibung zu beachten? Nur ein wenig – damit das Lesen nicht so furchtbar anstrengend ist?)

    Ach … was soll ich sagen …

    das welt weit neue arten endeckt werden, mit einer ganz neuen art von DNA schifrierung

    Oje:

    widerhollt habe ich die erdexpansierungstheorie als theorie und nicht als wahrheit beschrieben, das es gut möglich sein könnte und wir es ja so oder so miterleben werden, ob das ganze stimmt oder net, wird sich dann zeigen,

    An dieser Stelle MUSS ich doch noch mal widersprechen: dir ist schon klar, daß GPS das bereits drei Tage nach Inbetriebnahme festgestellt hätte, oder? Was heißt “…wird sich zeigen…”? GPS ist in Betrieb seit 17. Juli 1995.

    Ein kleines Highlight:

    ausserdem sagt harald lesch folgendes dazu, das wir mit unserer physik am ende sind und einiges in der physik nicht mehr erklärbar ist, die quantenphysiker nicht die quantenmechanik, haben ausserdem bewiesen, das der atomkern keine feste materie ist sondern innerlich ein leerer raum ist

    Yeah.

    Wobei:

    interessant ist da der doppeltspaltexperiment, fals ihr das experiment kennen solltet, all diese tatsachen, müssen doch einen normal denkenden menschen zu überlegungen führen, die eine andere art von denken erfordert und somit zu einer neuen wissenschaft führt,

    Ja, du Vogel. Diese “andere Art von Denken” hat die Quantenphysik hervorgebracht. Eine neue Wissenschaft. Sozusagen.

    im gegenzug wird uns erklärt, das […] es keinen motor gibt, der mit wasser leuft

    Du hast keine Ahnung, was Wasser ist, oder?

    Aaaah ja:

    ich kcuke seit mehr als 5 jahren kein TV mehr, diese klotze programiert uns und hält uns ganz schön dämlcih, meine information sind das ergebnis einer 5 jährigen recherche

    Erstaunlich. 5 Jahre Grütze saugen kannst du im Kopf behalten. Wie wärs mal mit einem(!) Physikbuch? Bekommst du das auch hin?

    Schlußwort:

    die rheinheit der information

    Oder die Elbenheit. Die Mainheit?
    Bei mir isses die Spreeheit.

    Guten Abend.

  117. #117 Sören
    28. Mai 2010

    Bullet, Du musst unbedingt auch bloggen. Deine Kommentare sind immer wieder schlicht göttlich.

  118. #118 cydonia
    28. Mai 2010

    Nein Sören, bullet ist nicht höflich genug: was glaubst Du, wie schlecht es sowieso nach der Lektüre dieser verdienten Demontage geht……..Hm………….
    bullet! bloggen! Sofort!

  119. #119 sowieso
    28. Mai 2010

    hallo Florian, gut in ordnung, ich nehme mir nochmals zeit und werde all deine artikel mal gründlich durchlesen, ich habe mich ja gestern zu einigen deiner artikel geäussert, ich meine die funktion einer atomuhr ist mir bekannt und ich kenne auch den sinn der dahintersteckt, die sache mit der relativitätstheorie ist mir ebenfals bekannt, um auf diese atomuhr zurück zukommen, ich habe sehr lange rechachiert um in erfahrung zu bringen, wie oft die atomuhr in den letzten jahren umgestellt wurde, zu mienen bedauern habe ich leider keine information über eine auflistung finden können, wenn du mir da behilflich sein könntest, mir ein einblick zu gewähren, für sagen wir mal 2 jahre, wär ich dir sehr dankbar, die einzigen information habe ich über die kalibrierung der satelieten im zusammenhang mit der atomuhr gefunden, andere eintragung auf zeitumstellung der atomuhr war trotz intensiver recherche mir leider nicht möglich zu finden, ich habe mir ausserdem gesterna bend noch gedanken dadrüber gemacht, was du über die magma aktivitäten geschrieben hast, es ist natürlich mit zu berücksichtigen, wie die magma aktivitäten der letzen 50 bis 100 iahre global abgelaufen sind, wenn du möglichkeiten hast, mir in dieser richtung mit information oder listungen der daten behilflich sein zu können, wäre ich dir sehr sehr dankbar, wie gesagt, es ist nur eine theorie, die selbstverständlich von der wissenschaftlichen seite her betrachtet werden muss

  120. #120 S.S.T.
    28. Mai 2010

    Yeah, @bullet for Bloggiedent. Nur wo @bullet draufsteht, ist auch (entlarvter) Bullshit drin!

    Ohne seine Kommentare würden viele Artikel nur halb so viel Spaß machen.

    Wie alt ist @sowieso eigentlich? Ich schätze mal so nicht viel mehr als sieben Jahre, nach seinen höchst rudimentären Deutsch- und Logikkentnissen zu urteilen; könnte passen, wenn er mit zwei dem TV entsagt hat, weil ihm die Sesam-Straße zu intellektuell wurde.

  121. #121 Sören
    28. Mai 2010

    Höh? *augenreib*

    Sowieso, wieso schreibst Du jetzt auf einmal (einigermaßen) richtig? Warum nicht gleich so?

  122. #122 S.S.T.
    28. Mai 2010

    @Sören
    ‘unterschreib’

    Ich nehme gleichzeitig (auch hier) meinen Kommentar zu einem User (hier: @sowieso) zurück.

    @sowieso

    Der erste einigermaßen sachliche und gute Kommentar von Dir. Wenn es der allererste gewesen wäre, hättest Du postwendend mit Sicherheit ein paar gute Infos bekommen. Auf die Schnelle: Lies Dir möglichst viele Artikel von Florian durch, zur schnellen Info ist auch Wiki immer gut. Allein schon aus diesen beiden Quellen sollten Deine Fragen beantwortet werden können. (Und bitte(!) versuch es mal mit Groß- und Kleinschreibung.)

  123. #123 sowieso
    28. Mai 2010

    bullet, yes baby, auf so ein wie dich habe ich gewartet, mmmm hast die ja richtig mühe gegeben mich auseinander zu pflücken, wie gesagt bullet und mehr mals widerhollt, das es hier bei um tatsachen geht, die ich selbstverständlcih in einigen breichen belegen kann, bis in die quantenphysik hinein bullet, es geht hier nicht um das sich schön reden oder sich selbst zu auten, deine kommentare sind nicht besonders schlagkräftig, ganz besonders das darwins theorien nicht mit den machenschafften der NSDAP zu tun haben könnte, entschuldige mal, geschichtsverdreher haben eh keine chance, wenn es um die wahrheit geht, was denkst du den, wo du grundprinzipien der herrenrassenzüchtung herkommen ist, oder die der eugenik, oder der nürnberger rassengesetze, der ursprung der darwinistischen theorie reicht weiter zurück als darwin, darwin hat ideen aufgegriffen und sie ledeglich aus unserer weltgeschichte heraus weiter entwickelt, die dann zu solchen abartigen theorie geführt hat, deren beweise bis heute versucht werden, krankhaft nachzuweißen, wie viele fälschungen gab es den in der geschichte, der wohl größte betrug kam aus england und ging in die geschichte als der piltdown mensch ein, die zeichnungen die noch teilweiße heute als warheit beschrieben werden, das unsere embryonen sich den embryonen der tiere, vor allem den der fische als darwinistischen beweis krankhaft zu erklären und letzendlcih als fälschung entlarft wurde, das grundprinzip der darwinistischen fucking tgheorie ist dieser bullet, das auf dauer die stärkere und überlegenere rasse siegt, diese anahme war die idiologische grundlage der NSDAP als angebliche herrenmenschen, oder herrenrasse, deine arrgumentation als kontra zu mienen beiträgen ist wie ein haufen sand zwischen deinen händen, geschichtsverdreher oder möchte gern proller, wenn du mit aufmerksamkeit meine kommentare gelesen hättest und mal dir etwas mühe gegeben hättest, einige begriffe nach zu rechachieren, wärst du wahrscheinlich besser ausgefallen mit deinen kontra, so und jetzt zur gegenwart bullet, der urzeitcode, irgendwann die tage setzt ich mal einige links rein, ist genau das gegenteil der darwenistischentheorie, weil dadruch eindeutig bewiesen wird, das es ein allschöpfer gibt, nicht wie die bibel sie beschreibt, sondern in einer ganz anderen präsenz erscheint, die buddha treffender beschrieben hat, ich habe das pali canon pitaka abhidhamma sutta noch nciht ganz durch gelesen, nur zu deiner information, es ist die älteste quelle von buddhas wisse asu dem nirvana heraus, hoch interessant selbstverständlich und ncihts für schwachköpfe, die so oder so aus ihrer oberflächlichen ignoranz heraus so tun asl ob sie die welt beherschen und gott auf erden wären und das leben erschaffen hätten zzzzz nach alla darwinismus, schau dir mal den zensirten himmel an bullet kannse youtuben aller, wenn dein verstand zu mehr fähig ist, aber mißter oberschlau, da das der eindeutige belegbare beweiß für eine evolution auf erden ist, erscheint diese offenbarung um so gefährlicher für die darwinisten, da somit nicht mehr die atheistische theorie darwins aufrecht gehalten werden kann, was denkst du den aus welchen grund es immer noch nciht als wissenschaftlichen beweiß in unsere geschichtsverdrehungsbücher geschaft hat hmm, weil der menscheit eine warheit sich dadruch offenbart, das die annahme die aus der theorie darwins entstanden ist, keine gültigkeit mehr trägt und in unseren bewußtsein gerückt wird, wenn du dir in diesem zusammenhang den zensirten himmel mal anschaust bullet, erkennst du, wenn dein verstand dazu fähig ist, das der darwinismus alleine zu verantwortung gezogen wird, das ein gewisser rassenhass in unserer welt exsestiert und der uns durch dieses falsche wissen eingetrichtert wurde, da wir nicht alleine im universum sind und der urzeitcode beweißt, das es ein gott gibt, der uns erschaffen hat und wenn in diesem zusammenhang die warheit der menscheit offenbart wird, das fucking darwin ein satanist ist und ausserirdische in so vielen unterschiedlichen rassen exsestieren und der urzeitcode ein unwiderruflicher beweiß für unsere evolution ist, der anfang für das ende der feindselligkeiten in unserer welt bedeuten würde

    powered by M construction

  124. #124 S.S.T.
    28. Mai 2010

    O.K. ich nehme den ersten Teil meines letzten Kommentars auch wieder zurück und behaupte das Gegenteil.

    @sowieso ist nichts anderes als ein eloquenter @rop und der dt. Schriftsprache genauso wenig zugetan. Aber sein wirklicher Name lautet eben auch B.E.Scheuert.

  125. #125 sowieso
    28. Mai 2010

    mmmmmm das gefällt mir, ich miss meine intelligenz nicht an meiner rechtschreibung, sondern anmienen gedanken und vorstellungen, last euch noch eins gesagt haben, man muss das alles was ihr als wirrwar bezeichnet nicht verstehen, mann muss sich dafür nur aufrichtig interessieren, den dan kommt das verständnis ganz von selbst, eure versuche mien intellegt zu beleidgen schlagen schon alleine durch eure kommentare fehl, aslo ein bissen mehr mühe bitte ja, schreib mir die seele nieder und ihr kommt mir mit derartig unbegründeten kommentare, wie sesamstraße, hallo, wo sind wir den hier, bei einem treffen der bauern über die einführung von gensaat

  126. #126 ptrick
    28. Mai 2010

    @sowieso

    Da bald Weihnachten ist, hab ich ein Geschenk für dich: ……………………………………

    Setze sie weise ein! Noch bist du kein Immanuel Kant.

    Ansonsten.. äh.. ja. Hast recht. Bestimmt. Irgendwie. Fucking Darwin, Alder. What a twat.

  127. #127 ptrck
    28. Mai 2010

    ps. Was ist ein zensierter Himmel? Gibts da Photos?

  128. #128 cydonia
    28. Mai 2010

    sowieso, nur für die medizinisch Interessierten: Welchen Teil Deines Hirns hat man Dir damals entfernen müssen? Und ist es nicht doch schon sehr spät? Möchtest Du nicht mal langsam ins Bett gehen?

  129. #129 S.S.T.
    28. Mai 2010

    @sowieso
    Dummerweise sind Deine Gedanken und Deine Rechtschreibung ziemlich kongruent.

  130. #130 sowieso
    28. Mai 2010

    geht leider nicht, ich würd mich ja gerne schlafen legen, das problem ist nur, das meine gehirnhälften zusammenwachsen und ich das werend ich versuche zu schlafen, es zu spüre bekomme :))) abgesehen davon, arbeite ich gerade an miener welteroberungsmaschinerie, das ganze hat sehr hohe investitonskosten, ich arbeite aktuell unter anderem an folgende welteroberungssoftware und zwar an meinem ibziip modul abkürzung steht für

    implizirtesbewußtseinsveränderndeszerebbalinteraktivesinformationsportal

  131. #131 ptrck
    28. Mai 2010

    älteste quelle von buddhas wisse asu dem nirvana heraus,

    Meinst du die Band? Oder das Nirvana.. so das Nichts und so? Weil man muss doch erst 287 mal wiedergeboren werden um schließlich als Mensch Erkenntnis zu erlangen und Selbstaufgabe praktizieren und so um schließlich ins Nirvana einzutreten. Irgendwann. Hab ich mal in der P.M. gelesen.. Haben die gelogen? Erklär mir mal, wies wirklich war. Bitte.

  132. #132 sowieso
    28. Mai 2010

    buddha mein freund lehrt uns aus seinen lehren, die leidungsverkettung, die zufolge eine karmaformation auslöst, aus diesm prozes her sind wir der materielen welt gebunden und können uns nicht aus den widergeburten befreien, es ist sehr schwierig derartige sauber quellen zu finden, aus dieser leidungsverkettung die über unsere sinne ausgelöst werden, kommen wir immer wider zurück, das jahr spielt keine rolle ptrck, es reciht doch völlig aus, das du als mensch lebst und dieser verkettung angehaftet bist

  133. #133 sowieso
    28. Mai 2010

    es ist ein bewußtseinsprozes, die reinheit einer derartigen quelle, für mit dem aufrichtigen intresse zu einem höheren verständnis der lehren buddhas, du bist in der lage dank derartiger quellen in eine menthale ressonanz zu gehen, die dein bewußtsein verändert, extrem hoch interessant

  134. #134 sowieso
    28. Mai 2010

    das ist quantenphysik in aktion :)))))

  135. #135 ptrick
    28. Mai 2010

    @sowieso

    Aha! Das hat die P.M. nicht geschrieben :/

    Und was ist nun ein zensierter Himmel? Und was hat fucking Darwin damit zu tun? Fargen über Fragen..

  136. #136 sowieso
    28. Mai 2010

    hmm gute fragen, okei, also mein freund, geh in youtube rein und tipp langsam und vorsichtig den zensirten himmel ein, es sind zirka 12 teile, so dann schaust du dir die anch und anch an, wenn du dan feritg bist, kommst du zurück und ich erkläre dir deine nächste frage, was fucking darwin in bestimten zusammenhängen damit zu tun hat okei

  137. #137 Thomas J
    28. Mai 2010

    Drogen sollten Spass machen…. manchmal sind sie auch gefährlich, gell “sowieso” 😉

  138. #138 ptrick
    28. Mai 2010

    @sowieso

    Alles klar! We have a deal. Siehst du, ich bin interessiert an deinen.. Zusammenhängen. Mal sehen wie lang die 12 Teile so sind…

  139. #139 sowieso
    28. Mai 2010

    ok

  140. #140 ptrick
    28. Mai 2010

    @sowieso

    Okay.. habs jetzt leider schnell und nich ganz so vorsichtig eingegeben. Und irgendwie hat mich Youtube auf “ZensiErter Himmel” umgeleitet. Nichmal das Internetffernsehen kann Deutsch :(

    Hui! UFOS! Klingt spannend. I`ll get back to you.

  141. #141 ptrick
    28. Mai 2010

    Okay.. so nach zwei Teilen. Coole Bilder, chillige Musik =) Aber wieso kann keiner der Typen mal die Kamera still halten oder so zoomen, dass nicht alles verwischt? Hmm.. und einige sind offensichtlich computeranimiert, wie das mit dem Zielkreuz und dem Militärpalaver in Teil zwei. Kommen noch irgendwelche “Erklärungen” oder das ne STunde so? Aber ich habs mir mal gebookmarked. =)

    Okay.. angenommen.. UFOS sind real. Und vielleicht sind auch einige ausserirdischen Ursprungs, d.h. Lebensformen von anderen Planeten Was hat das nun mit Darwin zu tun? Und Buddha? Und überhaupt? /verwirrt

  142. #142 ptrick
    28. Mai 2010

    Guck mal, das Moody-Institut für Wissenschaften BEWEIST, dass die Bibel recht hat und alles stimmt. http://www.youtube.com/watch?v=fnk_-xLPwkg&feature=related

    Kann das mit dem Nirvana im EInklang stehen? Und UFOS? Und Sonnenstrahlen? /noch mehr verwirrt Was sagst du dazu?

  143. #143 sowieso
    29. Mai 2010

    die bibel ist nicht wahr, sie ist verdreht und gelogen zusammengestellt, zur zeit der heilligen inqisition wurden die wahren cristen mit ihren glauben verfolgt und bestalisch ermordert worden, das gnostische wissen jesus wurde von der khatolischen kirch als ein märchen niedergelt und es gab auch keine heillungen die jesus angeblich als avatar gemacht haben sollte, es wurden archologische pfunde gemacht, wo mehr als 5 evangelien unter anderem das evangelium maria maktalenas gefunden wurden, die eine ganz andere geschichte jesus erzählen, interessant ist da zu empfehlen, der titel zeitgheist, kannst du googeln, ich glaube die doku findest du bei google video, schau sie dir in ruhe an und seh wie die bible tatsächlich aus welchen geschcihtlcihen perioden zusammengestellt wurde

  144. #144 ptrick
    29. Mai 2010

    @sowieso

    ALso mich hat das Moody Instiut für Naturwissenschaften und das hier http://www.youtube.com/watch?v=lyZnedn7sFU&feature=related überzeugt. Ist zumindest überzeugender als Bleep und Zeitgeist, findsch. Und der UFO Film =) Oder hast du besonders überzeugende Argumente? =)

    OH MEIN GOTT! SCHAU DIR DAS AN: http://www.youtube.com/watch?v=b1PW596ZlGk&feature=related Wie erschreckend, ehrfürchtig und gleichzeitig überzeugend!!!

  145. #145 sowieso
    29. Mai 2010

    ja ich kenn das, ich habe die gesmate doku reihe, wie gesagt, es ist schwierig an gute quellen dran zu kommen, so mein freund, ich geh jetzt schlafen, ich kann dir morgen eventuell schreiben, wenn ich es schaffe, gut nacht

  146. #146 Florian Freistetter
    29. Mai 2010

    @sowieso:Ich dachte du würdest endlich mal mit konkreter Kritik rüberkommen? Ich hab dir ja oben schon ne Vorlage gemacht. Stattdessen pöbelst du hier nur weiter rum und kommst mit deinem Nazi-Scheiß an. Lass das, oder du fliegst raus!

  147. #147 sowieso
    29. Mai 2010

    ok Florian, heute werde ich deine kommentar alle durch lesen, weil mich das sehr interessiert, ich werde mal versuchen, eine konkrete kritik zu äussern und mich in anführungsstrichen von den pseudo wissenschafften etwas zu distanzieren, es ist sehr weit hergehollt und für den normal denkenden etwas schwierig zu begreifen, da du ein gelehrter mensch bist, versuche ich mal mit dir zusammen über geologische und astrologische wissenschaften eine bestimmte thematik zu beleuchten, vielleicht fällt die diskussionsrunde etwas konkreter und geordneter aus, weil die thematik die ich versucht habe zu vermitteln, einfach zu groß in ihrem inhalt ist, das es in wirklichkeit garkein platz in diesem forum für geben könnte, ich werde jetzt deine kommentare alle sorgfälltig durchlesen und mich anschließend konkret dazu äussern, aber bitte vergiss nicht, wenn es dir möglich ist, mich mit datensätzen zu versorgen, weil dann nur eine konretere diskussion in der thematik gegeben ist, danke erstmal für deine geduld

  148. #148 Aragorn
    29. Mai 2010

    und das hier http://www.youtube.com/watch?v=lyZnedn7sFU&feature=related überzeugt

    Mich nicht. Der Film hat mich nur überzeugt, daß die Autoren:

    * die Wissenschaftstheorie nicht kennen
    * die Schwächen der Urknalltheorie nicht kennen
    * neuere kosmologische Theorien, welche diese Schwächen auszubügeln versuchen, nicht kennen.

  149. #149 Aragorn
    29. Mai 2010

    Guck mal, das Moody-Institut für Wissenschaften BEWEIST, dass die Bibel recht hat und alles stimmt.

    Dein Satz zeigt nur das du die Wissenschaftstheorie nichts kennst, und dies gerne mit Großbuchstaben unterstreichst. Da wo Wissenschaft draufsteht, ist nicht immer Wissenschaft drin. Dadurch das die Autoren sich nicht für mich sofort offensichtliche Fragen stellen, sondern nur ihre Wunschvorstellung verkünden, ist das ein typischer Film von Gläubigen.

  150. #150 sowieso
    29. Mai 2010

    ich muss mich von allen leser nochmals ausdrücklich entschuldigen, ganz besonders für meine kommentare in bezug auf die magma aktivitäten, aragorn, du hast den nagel auf den kopf getroffen, vermuttungen kann jeder anstellen, aber ob sie tatsächlich begründet sind, müsste das ganze schon nachgewiesen werden und um ein nachweiß zu vollbringen, muss man den inhalt der begründeten thematik vollständig erfassen und das gelingt nur wenn man alle theorien in bezug auf den von dir beschrieben aspekt tatsächlich auch untermauern kann, es wäre nett, wenn du deine kommentare durch links oder durch eindeutigkeit der wissenschaftlichenaspekte, die dir offensichtlich bekannt sind uns kurz in seinen wichtigsten erkenntnissen interpretieren könntest, damit du uns ein konkreteren einblick gewären kannst

  151. #151 sowieso
    29. Mai 2010

    florian, aragron hat mir die augen gerade eben geöffnet, ich habe einen lichtblick erhalten :) sorry, ich distanziere mich von meinen behauptung als möchte gern theoretiker oder pseude wissenschaftler, weil sie in wirklichkeit nicht begründet sind, es beruht zum größten teil auf vermuttungen, die ich bis jetzt nicht nachweißen konnte und so lange kein nachweiß von meiner seite vorliegt, distanziere ich mich so lange von allen beschrieben behauptungen, bis ich sie tatsächlich nachweißen kann, ich stimme dem teil bestimmter kommentar zu, die meine ansichtsweißen kritisirt haben, es mag zwar interessant erscheinen, aber in wirklichkeit so erkenne ich es jetzt, das es als satiere auffgefasst werden kann und somit sich in wirklichkeit als pseudewissenschaftlichenaspekt dargelegt

  152. #152 sowieso
    29. Mai 2010

    Der Mensch hat keine entsprechenden Sinnensorgane um elektrische oder magnetische Felder direkt wahrzunehmen. Ein irgendwie gearteter Einfluss elektromagnetischer Felder auf die menschliche Psyche in der Art, wie sie von den Esoterikern um Broers postuliert werden, konnte bis jetzt noch nie nachgewiesen werden.

    ich habe hier zu Florian eine webseite von der elektrobiologischen beratungstelle, die die magnetkristalle in unserem gehirn beschreiben und veranschaulichen, folgende link zu deinem kommentar http://www.elektrosmoghilfe.de/index.php?option=com_content&view=article&id=70&Itemid=79

  153. #153 sowieso
    29. Mai 2010

    Der mittlere Erdumfang beträgt 39.985.427 m (am Äquator 40.075.004 m, Polumfang 39.940.638 m). Bei einer Ausbreitungsgeschwindigkeit von 299.792.458 m/s (Vakuum) ergeben sich für den mittleren Erdumfang dabei rechnerisch fast exakt 7,5 Hz. Durch Ionosphäreneffekte verringert sich aber die Ausbreitungsgeschwindigkeit auf etwa 96 % der Vakuumlichtgeschwindigkeit.

    Durch Blitze und andere Vorgänge wird in der Atmosphäre und Ionosphäre ein breites Spektrum elektromagnetischer Wellen ausgesendet, die auch als Sferics bezeichnet werden. Niederfrequente Wellen breiten sich hauptsächlich in der nur wenig leitfähigen Atmosphäre zwischen dem elektrisch gut leitenden Erdboden und der gut leitenden Ionosphäre aus. Wellen, die sich nach einer Erdumrundung wieder in der gleichen Phase befinden (oder der Erdumfang ist ein ganzzahliges Vielfaches der Wellenlänge) werden verstärkt, andere löschen sich aus. Dadurch ergibt sich eine Resonanzfrequenz von durchschnittlich etwa 7,8 Hz, die z. B. durch die Jahreszeiten und andere Einflüsse leicht schwankt.

    das ist aus der schumann resonanz – http://de.wikipedia.org/wiki/Schumann-Resonanz

    der folgende artikel beschriebt die wellen funktion unseres gehirns, die in vier wellen berreichen von 1 bis 40 Hz eingeteilt sind, wie ihr im folgendena artikel lesen werdet

    Delta-Wellen weisen eine niedrige Frequenz von 1 bis 4 Hz auf. Sie sind typisch für die traumlose Tiefschlafphas

    Als Theta-Welle wird ein Signal im Frequenzbereich zwischen 4 und 7 Hz bezeichnet. Sie treten vermehrt in den leichten Schlafphasen auf und man reagiert nur noch auf wichtige oder starke Umweltreize.

    Als Alpha-Welle wird ein Signal im Frequenzbereich zwischen 8 und 13 Hz bezeichnet. Ein verstärkter Anteil von Alpha-Wellen wird mit leichter Entspannung, bzw. entspannter Wachheit, bei geschlossenen Augen, assoziiert. Alpha-Wellen werden als emergente Eigenschaft betrachtet. Alpha-Wellen treten hauptsächlich bei geschlossenen Augen auf und gehen mit dem Öffnen der Augen sofort in den Beta-Bereich über. Den gleichen Effekt erreicht man bei geschlossenen Augen, wenn man z. B. eine einfache Rechenaufgabe im Kopf zu lösen beginnt.

    Beta-Wellen stellen einen bestimmten Ausschnitt aus dem Spektrum des Hirnwellenbildes dar, und nehmen einen Frequenzbereich zwischen 14 und 30 Hz ein. Das Auftreten von Betawellen hat verschiedene Ursachen und Bedeutungen, z. B. kommen Betawellen bei etwa 8 % aller Menschen als normale EEG-Variante vor. Betawellen entstehen aber auch als Folge der Einwirkung bestimmter Psychopharmaka oder kommen im REM-Schlaf vor. Physiologisch treten β-Oszillationen außerdem z. B. beim konstanten Halten einer Kraft auf.

    aus der Elektroenzephalografie –
    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektroenzephalografie#EEG-Frequenzb.C3.A4nder

    Das Erdmagnetfeld und unser Körper schwingen im gleichen Takt und wir sind auf den natürlichen Signalcharakter dieser Schwingungen angewiesen. Gerade unser Kopf bildet eine wichtige magnetische Antenne, wie zwischenzeitlich durch den Nachweis sehr grosser Mengen von Magnetit- Kristallen im Gehirn bewiesen werden konnte. – http://www.elektrosmoghilfe.de/index.php?option=com_content&view=article&id=70&Itemid=79

    wie ich euch hier veranschauliche, ist es wissenschaftlich belegt, das es im Hz bereich sehr wohl eine verbindung mit dem magnetfeld der erde gegeben ist, interessant ist hier zu erwähnen, das aus der anthroposophie von rudolf steiner eine derartige verbindung erwähnt wurde, leider habe ich mein digitalebibliohtek gerade nicht zu hand um das zitat von rudolfsteiner hier zu veröffentlichen, somit sind diese offensichtlichen zusammenhänge sehr wohl gegeben, im niederfrequenzbereich von 7,83 bis 20,3 Hz aus der schumman resonaz erfolgt eine beeinflussung der gehirnwellen im EEG-frequenzbereich, dies würde bedeuten das eine gegseitige beeinflussung im Hz bereich vorhanden ist, da uns ja aus der physik die wechselwirkung von elektromagnetischen felder bekannt ist und gewisse systeme darauf basierend funktionieren, handelt es sich hier um eine erkenntnis aus der naturwissenschaft, da das erdmagnettfeld sich zureit verändert, müssten eigentlich logsicher weiße wechselwirkung in unserem bewußtsein oder unterbewußtsein stattfindnen, die nachweißbar sein müssten, interessant ist hier zu erwähnen, der effekt des urzeit-code der in einem elektrostatischen Feld die erbinfarmationen der DNA auf molekularebene umprogrammiert und welt weit neue DNA strukuren bei neuen spezies aus der tier und pflanzenwelt nachgewießen werden

    hierzu folgender artikel

    Verknüpfung mit dem magnetischen Feld [Bearbeiten]

    Das elektrische Feld in allgemeiner Form ist sowohl orts- als auch zeitabhängig, \vec E(\vec r,t). Es ist über die maxwellschen Gleichungen und die spezielle Relativitätstheorie eng mit dem magnetischen Feld verknüpft. In der speziellen Relativitätstheorie werden seine Vektorkomponenten daher untrennbar mit denen des magnetischen Feldes zu einem Tensor zusammengefasst. Je nachdem, in welchem Bezugssystem man sich als Beobachter befindet, d. h. in welcher relativen Bewegung zu eventuell vorhandenen Raumladungen, wird so über die Lorentz-Transformation das elektrische Feld in ein magnetisches Feld transformiert und umgekehrt.

    artiekl aus – http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrisches_Feld

    so und hiermit habe ich einen eindeutigen beweiß, das es sehr wohl wissenschaftlich bewiesen ist, das eine derartige verbindung mit der evolution des menschen hergestellt werden kann, das ganze ist natürlich nobelpreis verdächtig, da ich mir den gerade eben gehollt habe :))

  154. #154 Gluecypher
    29. Mai 2010

    WOW, als ich gedacht hatte, dass mit “rrb” und “rop” die größten Karpeiken der Weltgeschichte hier schon aufgeschlagen wären, da kommt “sowieso” an und fucking atomisiert die Postings von den Beiden. Aber sowas von.

    Also, @sowieso………

    Als schizoider Paranoiker auf dem Höhepunkt seines Schubes kommt es nicht soooooo gut, auch noch Methamaphetamine in rauhen Mengen zu konsumieren, das macht alles nur noch schlimmer.

    Mal sehen, was hatten wir da so alles:

    UFOs, expanding Earth, 2012, Evolution führt direkt zu Hitler, Urzeit-Code, 9/11 Verschwörung, Quanten-alles-ist-mit-allem-irgendwie-verbunden, Kreationismus, Anthroposophie, und wasweissichnoch alles.

    Beleg dafür, Herr sowieso? Ach ja, You-Röhre-Filmchen zählen nicht als Beleg. Wundert mich, dass man mit zwei Hirnzellen überhaupt gleichzeitg atmen und auf eine Tastatur einhämmern kann. The world never ceases to amaze me.

    Oder um es auf Berlinerisch zu sagen: Dit iss sooo gei-el, Alddaaaaaaa. Ich schenk mir heuten den Kino-Besuch und mach mal ein Bier auf, in Erwartung der schönen Dinge, die hier von “sowieso” noch kommen werden. Mach ich mir die Mühe, nur einen Teil des Schwachsinns zu kommentieren?

    Nööööööö, haben hier schon mehrere Vor-Poster schon gemacht, ohne Erfolg.

    Sowieso glaubt, da kann man nüscht machen. Aber ich kann Deine Ergüsse als Lehrmaterial verwenden, wie man nicht argumentieren sollte.

    Waren das hier einige Ad-Homs? Yupp, und ich steh’ dazu, jemand, der soo out-of-order ist wie “sowieso” und dermassen viel geistige Diarrhöe von sich gibt, der hat sich eine Zielscheibe auf die Stirn gemalt, und daneben ein Schild aufgestellt: “Mach Dich über mich lustig, ich verdiene es nicht besser” oder um mal mit dem intelligenteren Teil der Bevölkerung zu sprechen: Hier ist ein hirntoter Zombie aufgetaucht, den man mit der reichlich vorhandenen Munition getrost in’s Nirvana schicken kann. [Geräusch einer Pumpgun HIER einfügen] Come on, Punk, make my Dayyyyyyy!” ………………………………………..Ka-fucking-BOOOOOOM!

  155. #155 sowieso
    29. Mai 2010

    also ich sehe schon, das man hier in wirklichkeit keine wissenschaftlichen thesen diskutieren kann, wies chon gesagt, nicht sfür schwachköpfel, in diesem sinne bi ich raus aus euren zzzzzzzzz foren adios mucacos udn puiss auif meine rechtraschreibiung 😉

  156. #156 Aragorn
    29. Mai 2010

    Ach sowieso, wir wissen doch alle sowieso worauf das hinauslaufen soll. Und weil wir das sowieso alle wissen, tappen wir sowieso längst nicht mehr in sowieso’s Fettnäpfchen.

  157. #157 rolak
    29. Mai 2010

    hmm, S.S.T., bin zwar geneigt zuzustimmen, kenne aber einige Menschen, die so einen Trip auch ohne Zusatzstoffe schaffen 😉

  158. #158 S.S.T.
    29. Mai 2010

    @rolak

    War ja auch nur so eine Behauptung, eine Theorie eben 😉

  159. #159 ptrick
    31. Mai 2010

    @alle empörten, auf-Knopfdruck-Unwissenschaftlichkeits-Attestierer

    Das ganze war nicht gaaaaaaanz ernst gemeint, Leute. Hatte meinen lustigen Abend. Ich meine, Moody Institut für Wissenschaften?! WTF? =)

  160. #160 Bullet
    31. Mai 2010

    Hi alle,
    ähm … ich und bloggen? Und wann soll ich arbeiten und essen und faul rumliegen? Ich befürchte, das klappt nicht. Gleichwohl freu ich mich natürlich über die Anregung – offenbar schreib ich laut Meinung einiger Kommenatoren hier nicht nur Müll. Das beruhigt mich. Ich werd versuchen, dabei zu bleiben. :)

    Aber zum Thema. sowieso schrieb:

    Das Erdmagnetfeld und unser Körper schwingen im gleichen Takt und wir sind auf den natürlichen Signalcharakter dieser Schwingungen angewiesen. Gerade unser Kopf bildet eine wichtige magnetische Antenne, wie zwischenzeitlich durch den Nachweis sehr grosser Mengen von Magnetit- Kristallen im Gehirn bewiesen werden konnte. – [Link]
    wie ich euch hier veranschauliche, ist es wissenschaftlich belegt, das es im Hz bereich sehr wohl eine verbindung mit dem magnetfeld der erde gegeben ist

    “Wissenschaflich belegt”. Aha.
    Warum find ich dann bei Eingabe von “magnetit kristalle gehirn” in die Suchmaschine meiner Wahl nur solche Einträge wie die lustige “Elektrosmoghilfe”, die vor inhaltlichen Fehlern nur so strotzt (welche übrigens sehr deutlich zeigen, daß die verwendeten Texte nicht verstanden, sondern lediglich hirnlos eingefügt wurden)?
    Warum find ich bei der Suche nach der Arbeitsgruppe, die diese bahnrechende Entdeckung machte, nichts, was neuer als eben 1992 wäre? (Okay, ich hab nicht den ganzen Tag mit Recherche verbracht, aber wenn selbst Wikiwiki nichts dazu schreibt, dann kann es mit dem “bahnbrechend” nicht so weit her sein.)
    Ich glaube das ensprechende paper hier gefunden zu haben:
    http://www.pnas.org/content/89/16/7683.full.pdf
    Dort steht als eins der Ergebnisse:

    The average magnetization indicates
    the equivalent of =4 ng of magnetite per gram of tissue.

    und

    Results from these studies indicate that human brain and
    meninges contain trace amounts of ferromagnetic material.
    These magnetic particles in the human brain are diffusely and
    homogeneously distributed
    over all cerebral lobes, the cer-
    ebellum, basal ganglia, and midbrain. The consistency of our
    magnetic property data from piece to piece ofbrain tissue and
    from piece to piece of meninges suggests that the observed
    moments were not produced by occasional contamination
    from the environment but were in situ ferromagnetic mate-
    rials distributed in a tissue-characteristic fashion. The mag-
    netic material was in the tissues prior to the chemical digestion
    steps[…]

    (Hervorhebungen von mir.)

    Daraus zu schließen, der Mensch habe einen “Magnetsinn” oder wäre sensitiv auf tieffrequente elektromagnetische Felder, ist ein bißchen weit aus dem Fenster gelehnt. Aber solange es in die eigene Sicht paßt, muß man sich ja um Einzelheiten der Ergebnisse keine Gedanken machen, nicht wahr? Und dieses “sehr große Mengen…” ist auch geil: 4 ng/g Gewebe sind also “sehr große Mengen”, ja? Du zitierst, also mußt du auch dafür gradestehen. Wieviel Alkohol hat man nach einem 0,2-l-Glas Bier im Blut? Ein online-Promillerechner gibt mir einen Wert von ~0.15 ‰. Das ist grob das Dreihunderttausendfache der Konzentration, die in dem von dir zitierten lächerlichen copy&paste-Geschfafel als “sehr groß” bezeichnet wird. Wenn du die Konzentration an Alkohol in deinem Blut haben möchtest, die die Eisenoxidkristalle im Gehirn haben, dann darfst du nicht mehr als 0,6 µl Bier trinken und deine Leber vorher rausreißen.
    Wie dümmlich ist das denn?
    @sowieso: “wissenschaftlich argumentieren” ist eh nicht deine Stärke.

  161. #161 Demasel
    24. August 2010

    Leute ich lese heute zum ersten mal eine Blog Diskussion!

    Also irgendwie….. “sowieso” Du bist irgendwie “sowieso. Entschuldige bitte, aber ich blicke nicht so ganz durch was Du hier eigentlich machst und willst. Aber Du hast mir meinen Tag versüßt.

  162. #162 SteDi
    19. Oktober 2010

    Da dieser Komentar auf jeden Fall auch hier gepostet gehört für all die Unvernüntigen und Unsachlichen, die sich hier tummeln, mache ich das einfach mal. Florian möge mir verzeihen, es zweimal lesen zu müssen. Es ist aber notwendig für so manchen schrägen Vogel hier und für so manchen überignoranten Typen hier. Also sorry Flo!
    Filme und Drehbücher sind letztendlich nur das Produkt der Fantasie mehr oder weniger genialer Autoren und Schriftsteller. Meist haben solche geistigen Ergüsse nichts mit der Realität und Wissenschaft zu tun, wenn sie auch oftmals den Anschein von Wissenschaftlichkeit erwecken. Der Endzeitfilm 2012, der letztendlich diese Massenhysterie auslöste, ist immer noch nur ein Film! Das Gleiche Phänomen trat auch auf, als der damals heißdiskutierte Film “Sakrileg” in die Kinos kam. Mit äußerster Mühe musste der Autor Dan Brown sich gegen persönliche Angriffe und Drohungen von allen möglichen Seiten her mit dem Argument und der Aussage erwehren, dass sein Buch doch nur “ein Roman” sei. Ich habe damals Interwies in der christlichen Presse zu dem Thema gelesen, in denen der Autor des Romans zu den Vorwürfen der Kirchen Stellung bezogen hat.
    Das gleiche Phänomen begegnet mir hier in Bezug auf den Film(!) über den Weltuntergang 2012. Die Menschen leiden offensichtlich zunehmend an Realitätsverlust und verwechseln Fiktion alla Hollywood mit wissenschaftlich belegbaren Tatsachen. Zu all diesen Leuten, deren logischer Menschenverstand durch die Traumfabrik benebelt wurde, kann ich nur eines ganz klar und deutlich sagen: “Aufwachen Leute! – Wir befinden uns weder im ‘Raumschiff Enterprise’ oder ‘Voyager’, noch auf dem ‘Planet der Affen’, ‘Dune’ etc. und auch nicht vor dem ‘Stargate’. Wir befinden uns auf dem Planeten Erde, meinetwegen im Kino oder vor der Glotze. Deshalb willkommen in der Realität. Alle weiteren, dem Kinofilm nachfolgenden pseudowissenschaftlichen Sendungen dienten nur dem Kommerz der Rundfunkredakteure, die als Trittbrettfahrer auf die Welle der Weltuntergangspanik aufgesprungen sind, um auch noch den Rest der sonst so logisch denkenden Bevölkerung zu verschaukeln.
    Zugegebener Maßen bin ich zwar nicht auf den Kinofilm hereingefallen, aber auf die Panik von ansonsten sehr seriösen und intellektuellen Leuten, die zufällig so eine “wissenschaftliche” Sendung über das Thema im Fernsehen gesehen haben. Deshalb habe ich mich auch erst jetzt mit dem ganzen Thema auseinander gesetzt, weil erst jetzt wieder so etwas im Fernsehen gelaufen sein muss. Doch der Bezug zum Jahr 2012 kam mir dennoch von Anfang an spanisch vor.
    Deshalb gilt an dieser Stelle nochmals mein Dank dem Florian, der auf logische und wissenschaftlich fundierte Weise mit diesen merkwürdigen Theorien aufräumt.
    Was aber für jeden gelten sollte, ist die Tatsache, dass ein jeder sein Leben so leben sollte, wie er es vor seinem Gewissen verantworten kann und jeden Tag so gestalten und beschließen sollte, als wäre es sein letzter Tag im Leben. Denn die Wahrscheinlichkeit, einen tödlichen Verkehrsunfall zu erleiden ist wohl sehr viel höher, als durch einen Planeten X oder durch Sonnenstürme und der Gleichen Schaden zu nehmen.

  163. #163 echtma
    12. November 2010

    Alles was nicht eurem eingeimpften / (korrupiertem) erlerntem Wissen entspricht,
    wird sofort als Verschwörung abgetan.
    Finde ich einwenig engstirnig von angeblich weltoffenen intelligenten Mitmenschen.

    Meiner Meinung nach urteilt ihr da zu voreilig!

    Aber manche Menschen könnten warscheinlich keinen Grund mehr zum aufstehen finden, wenn sie merken das ihre ach so heile Welt nur ein Produkt einer machtgierigen Minderheit ist!

    Unterhalten sich zwei Schweine im Stall: Sagt das eine: „Wusstest du schon, dass unser Bauer uns nur deshalb füttert, weil er uns eines Tages schlachten will?“ Sagt das andere: „Du spinnst, oder glaubst du etwa auch an diese Verschwörungstheorien?“

  164. #164 Christian A.
    12. November 2010

    Alles was nicht eurem eingeimpften / (korrupiertem) erlerntem Wissen entspricht, wird sofort als Verschwörung abgetan. Finde ich einwenig engstirnig von angeblich weltoffenen intelligenten Mitmenschen.

    Ich habe ein Bingo!!!

  165. #165 Blaubart
    12. November 2010

    @Christian
    Das ging echt schnell. Einen Eintrag und alle Vorurteile bestätigt äh Bingo vorlagen gegeben.

  166. #166 Christian A.
    13. November 2010

    Jau, da hat sich jemand echte Mühe gegeben ^^

  167. #167 Florian Freistetter
    13. November 2010

    @echtma: “Alles was nicht eurem eingeimpften / (korrupiertem) erlerntem Wissen entspricht, wird sofort als Verschwörung abgetan.”

    Wie wärs mal mit weniger Beleidigungen und mit mehr Kritik? Ich hab kein Problem, Fehler zu korrigieren. Also sag mir, wo was in meinem Artikel falsch ist und ich werde es korrigieren.

  168. #168 Gluecypher
    13. November 2010

    @Christian A.

    Verdammt, mir fehlt horizontal noch ein Shakespeare &trade…..grummel.

  169. #169 anonymous
    25. November 2010

    Florian schrieb:

    Der Mensch hat keine entsprechenden Sinnensorgane um elektrische oder magnetische Felder direkt wahrzunehmen. Ein irgendwie gearteter Einfluss elektromagnetischer Felder auf die menschliche Psyche in der Art, wie sie von den Esoterikern um Broers postuliert werden, konnte bis jetzt noch nie nachgewiesen werden.

    Wie immer alles Unsinn, stimmt. Oder Moment, vielleicht ist es doch nicht so einfach?!

    Babayev, E. S, und A. A Allahverdiyeva. “Effects of geomagnetic activity variations on the physiological and psychological state of functionally healthy humans: some results of Azerbaijani studies.” Advances in Space Research 40, no. 12 (2007): 1941–1951.

    Berk, M., S. Dodd, und M. Henry. “Do ambient electromagnetic fields affect behaviour? A demonstration of the relationship between geomagnetic storm activity and suicide.” Bioelectromagnetics 27, no. 2 (2006): 151–155.

    Cherry, N. “Suicide and Solar Activity linked through the Schumann Resonance Signal.” Submitted to Natural Hazards (2003).

    Cohen, M., und A. Wohlers. “Is there a relationship between sunspot numbers and psychiatric admissions?.” In Bioelectromagnetism, 1998. Proceedings of the 2nd International Conference on, 149–150, 2002.

    Gordon, C., und M. Berk. “The effect of geomagnetic storms on suicide.” South African Psychiatry Review 6 (2003): 24–27.

    Kay, R. W. “Geomagnetic storms: association with incidence of depression as measured by hospital admission.” The British Journal of Psychiatry 164, no. 3 (1994): 403.

    Khabarova, O. V., und S. Dimitrova. “Some proves of integrated influence of geomagnetic activity and weather changes on human health.” Arxiv preprint arXiv:0810.0457 (2008).

    Krivelyova, A., und C. Robotti. Playing the field: geomagnetic storms and the stock market. Working paper No. 2003-5b, Federal reserve bank of Atlanta, 2003.

    Rajaram, M., und S. Mitra. “Correlation between convulsive seizure and geomagnetic activity.” Neuroscience Letters 24, no. 2 (1981): 187–191.

    Stoupel, E., J. Martfel, und Z. Rotenberg. “Admissions of patients with epileptic seizures (E) and dizziness (D) related to geomagnetic and solar activity levels: differences in female and male patients.” Medical hypotheses 36, no. 4 (1991): 384–388.

    Zakharov, I. G., M. K. Mishanova, und O. F. Tyrnov. “Effects of solar and geomagnetic activity on cyclic variations of mental diseases.” Scool of Fundamental Medicine J. Kharkov 4, no. 1 (1998): 32–35.

    Zakharov, I. G., und O. F. Tyrnov. “The effect of solar activity on ill and healthy people under conditions of neurous and emotional stresses.” Advances in Space Research 28, no. 4 (2001): 685–690.

    usw.

  170. #170 Bullet
    25. November 2010

    @anonymous: irgendwie kommt mir diese Liste bekannt vor. Laß uns ein Spiel spielen. Wir nehmen irgendeinen Verweis aus deinem gut recherchierten Post. Ahmmmmmmmmmmm…… den hier:

    Gordon, C., und M. Berk. “The effect of geomagnetic storms on suicide.” South African Psychiatry Review 6 (2003): 24–27.

    (Nicht-russische Namen klingen erstmal seriöser, da möglicherweise leichter englischsprachiges Material dazu gefunden werden kann.)
    Wir suchen das ensprechende Paper. Wir lesen es.
    Und dahann:
    Dann erklärst du mir, wie das im Paper behandelte Material dem widerspricht, was Florian gesagt hat.
    Okay?

  171. #171 Florian Freistetter
    25. November 2010

    @anonymous: Bitte genau lesen was ich geschrieben habe: “Ein irgendwie gearteter Einfluss elektromagnetischer Felder auf die menschliche Psyche in der Art, wie sie von den Esoterikern um Broers postuliert werden, konnte bis jetzt noch nie nachgewiesen werden.”

    Das es Untersuchungen gibt wie sich Änderungen im Erdmagnetfeld auf die Gesundheit auswirken hab ich nie bestritten. Aber wie sieht es denn nun mit den Ergebnissen aus? So weit ich weiß ist da nichts konkretes bei rausgekommen. Ach ja – und es wär gut wenn wir uns hier auf echte wissenschaftliche Journale beschränken – also peer-reviewed und so.

    Ansonsten hab ich das Thema hier (http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/2012-und-die-sonnenaktivitat-der-bewusstseinssprung-des-dieter-broers-teil-1.php) und vor allem hier (http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/2012-und-die-sonnenaktivitat-der-bewusstseinssprung-des-dieter-broers-teil-2.php) genauer abgehandelt.

  172. #172 Bullet
    25. November 2010

    Manno. Jetzt ist die Pointe wech.
    Spielverderber.

  173. #173 anonymous
    25. November 2010

    Danke für eure Antworten.

    Dann erklärst du mir, wie das im Paper behandelte Material dem widerspricht, was Florian gesagt hat.
    Okay?

    Jawohl, mein Meister und Herr, ich werde Folge leisten …
    Broers sagt erst einmal, dass es einen Einfluss der Sonnenaktivität auf Körper und Psyche gibt. Florian sagt, einen irgendwie gearteten Einfluss gebe es nicht. Studien besagen aber das Gegenteil; wie die von Dir herausgepickte:

    Results: A significant correlation (r= 0,6964 ; p 0,01) was found between the mean total of suicides and the mean average of storm
    activity during the same period. This correlation was true of both male (r= 0,6301 ; p 0,025) and female (r= 0,7544 ; p 0,005)
    suicides. Conclusions: Geomagnetic storm activity is correlated with suicide, and confirms previous research suggesting an impact of ambient magnetic field activity on behaviour.

    Florian schrieb

    Aber wie sieht es denn nun mit den Ergebnissen aus? So weit ich weiß ist da nichts konkretes bei rausgekommen. Ach ja – und es wär gut wenn wir uns hier auf echte wissenschaftliche Journale beschränken – also peer-reviewed und so.

    Naja, meine wahllos zu dem Thema zusammengewürfelte Liste besteht nicht nur aus Bullshit, das British Journal of Psychiatry ist z.B. peer-reviewed.

    Was Du in Deinem letztgenannten Blog-Eintrag bzgl. Sonnenstürme und Einfluss auf den Menschen gemacht hast war ja nur, dass Du gezeigt hast, dann Broers da Literatur nennt, die nichts mit dem Thema zu tun hat. Aber nur weil Broers hier nicht ordentlich arbeitet heißt das doch noch nicht, dass auch kein Zusammenhang besteht.

  174. #174 cydonia
    25. November 2010

    Nein, aber im Umkehrschluss heißt das dann eben auch nicht DASS ein Zusammenhang besteht, besonders dann nicht, wenn es keinen halbwegs vernünftigen Grund gibt einen Zusammenhang anzunehmen. Eine Diskussion zu dem Thema ist deswegen total überflüssig.
    Wenn du dran glauben willst, dann tus doch, aber lass mich und andere gefälligst mit dem Schwachsinn in Ruhe.

  175. #175 anonymous
    25. November 2010

    Wenn du dran glauben willst, dann tus doch, aber lass mich und andere gefälligst mit dem Schwachsinn in Ruhe.

    Der Umgangston hier ist echt nicht schön mitzuerleben. cydonia, es hat nichts mit Glauben zu tun, ich habe doch auf die entsprechenden Paper zum Thema verwiesen und in meinem letzten Beitrag daraus zitiert, was hat das mit Glauben zu tun? Aber gut, wenn ich hier unerwünscht bin, lasse ich euch natürlich gern in Ruhe, sofern das alle wünschen.

  176. #176 A.Martin
    28. Dezember 2010

    Forschungsergebnisse in der Tier- und Humanmedizin

    Das magnetische Kraftfeld des Menschen

    Sinnesorgane für Magnetfelder haben wir nicht, wir verfügen aber als Lebewesen über magnetische Eigenschaften in unserem Körper. Pulsierende Magnetfelder durchdringen den menschlichen Körper vollständig bis hin zur einzelnen Zelle. Amerikanische Wissenschaftler haben durch Kernspintomographische Methoden festgestellt, dass sich auch im menschlichen Gehirn feinste Kristalle mit magnetischen Eigenschaften befinden. 1980 meldete die ”New York Times” die Entdeckung, dass den menschlichen Körper ein eigenes magnetisches Feld umgibt. Es wird durch elektrische Ströme in Gehirn, Herz und anderen Organen erzeugt. Jeder Körper, jedes Organ und jede Gewebezelle hat sein typisches, magnetisches Feld. Hinter dem Gehirn und über den Rückenmarksnerven ist dieses Feld positiv geladen, vor dem Kopf, entlang der Arme und Beine negativ. Bewegt sich ein Organismus durch ein Magnetfeld, so werden in seinem Inneren elektrische Felder induziert. Mit empfindlichen Messgeräten, die elektromagnetische Signale in Form von Schwingungen spezifischer Frequenz aufnehmen, kann ein solches “Feld” aufgespürt und gemessen werden. Heutzutage kann dieses Feld sogar fotografiert werden (Kirlian-Fotografie).

    Quelle: http://www.medizinfo.de/magnetfeldtherapie/forschung.htm

  177. #177 Florian Freistetter
    28. Dezember 2010

    @A.Martin: Und? Das es Magnetfelder et al. im menschlichen Körper gibt hat niemand bestritten. Aber der Mensch kann deswegen Magnetfelder trotzdem nicht wahrnehmen und einen “Bewusstseinssprung” können die Magnetfelder auch nicht auslösen (siehe den letzen Abschnitt in meinem Artikel).

  178. #178 Kuchlbacher Rudolf
    28. Dezember 2010
  179. #179 Flix
    16. Januar 2011

    danke

  180. #180 stratosphere
    16. Januar 2011

    Was ist mit dem neu entdeckten Löchern in unserem so “schützenden” Magnetfeld?

    http://science.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2008/16dec_giantbreach/

  181. #181 Florian Freistetter
    16. Januar 2011

    @stratosphere: Das der Artikel den du verlinkst aus dem Jahr 2008 ist, hast du gemerkt? Ansonsten ist das nichts,was weiter gefährlich wäre. Das Erdmagnetfeld ist keine statische Angelegenheit; das ändert sich ständig.

  182. #182 the great fool
    17. Januar 2011

    weltuntergang hin oder her!!

    wenn die meisten elektronische geräte (microchips, stromleitungen) durch “induzierte strom” des sonnenmagnetfeldes unbrauchbar werden kann man ja schon von einem weltuntergang mit gänsefüsschen reden:

    woraus besteht unsere welt? aus den menschen und dem ganzen zeug was wir benutzen.
    es gibt ja in der wirtschaft drei sektoren: primärer (landwirtschaft, forstwirtschaft, etc.) sekundärer (industrie) und tertiärer (dienstleistungen).

    und mittlerweile sind alle 3 sektoren abhängig von elektronik.
    klar ne kuh oder ne gute ziege stirbt nicht, aber der ganze verwaltungsapparat der die hintergrundprozesse des großlandwirtschaftsbetriebs steuert.
    industrie hängt sowieso von mikrochips ab. und dienstleistungen alle mal. bin gespannt ob ein handykundenservice noch dienste leisten kann für das handy des kunden dessen microchip(s) durch einen plötzlichen sonnensturm unbrauchbar wurde. hab ich mal wo gehört: je kleiner ein microchip ist desto empfindlicher ist er für EMP.

    also ich gebe euch völlig recht: wie in 2012, wo die sonne als neutrino-schnellfeuergewehr handelt ist bullshit. und das den menschen der schädel platz wenn ein sonnensturm kommt oder durch magnetfelder in ein höherentwickeltes energiewesen verwandelt wird noch mehr bullshit.

    aber weltuntergang im sinne von elektronischen medien könnte ja sein. und wenn in der elektronik nichts funktioniert dann auch 99% von unserem elektronisch organisierten leben (geld->banken->schulden). das huhn kann weiterhin auf der wiese futtern, aber der rechner vom bauern mit den bilanzen fürs kommende quartal funzt nicht mehr.

    also solange das wirtschaftliche leben dran glauben muss solls mir recht sein.
    erinnert mich an den film “escape from LA” mit dem schlusszitat: “willkommen in der steinzeit”

    für die meisten (geht ja schon die welt unter wenn abends keine guten zeiten schlechten zeiten geschaut werden können) und v.a. für die wirtschaft (wenn auch nur vorläufig) ein welteruntergang, ja!

    wie mans dreht und wendet: das leben geht weiter!

  183. #183 Basilius
    17. Januar 2011

    @the great fool

    wenn die meisten elektronische geräte (microchips, stromleitungen) durch “induzierte strom” des sonnenmagnetfeldes unbrauchbar werden kann man ja schon von einem weltuntergang mit gänsefüsschen reden

    Man könnte von einem gewissen Weltuntergang reden, ja. Wenn es denn stimmen würde, daß die meisten elektronischen Geräte unbrauchbar werden würden. Tut es aber nicht. Also da kann ich Dich beruhigen (oder auch nicht, je nach Standpunkt, siehe Schulden.. ;).
    Aber wieso sollte das passieren? Wer sagt denn so was?

  184. #184 the great fool
    17. Januar 2011

    Der bisher stärkste registrierte Magnetsturm erfolgte in der Nacht vom 1. zum 2. September 1859. Er legte das gerade weltweit installierte Telegrafennetz lahm und führte zu Polarlichtern, die selbst in Rom, Havanna und Hawaii beobachtet werden konnten.

    das hab ich nur aus wikipedia kopiert. obs wirklich passiert ist weiss ich nicht, da war ich noch tot.
    2003 hats doch in kanada auch das netz zusammengehauen.

    klar hängt das alles ab von der stärke des (und der richtung) sturms. ich gebe meinen aussagen nur bedeutung wenn der sturm superheftig wird und alles auf dei erde entlädt.

    aber natürlich weiss ich auch nicht inwiefern heutige elektroapparate ausgestattet sind. vielleicht halten die ja so nen sturm aus wie ein grasshalm einen orkan. biegen sich nur im wind und das wars.

  185. #185 Chris
    17. Januar 2011

    Hallo,
    bezueglich Kanada und USA 2003 kann ich dich beruhigen, das waren Probleme mit dem 3. Welt Land maessigen Stromnetz dort. Die Energieversorger haben sich Wartung und Ausbau des Netzes jahrzehntelang gespart um mehr Kohle einzufahren. Wartung und Ausbau sind bei (oeffentlichem) Verkehr und Energieversorgung ein fuerchterlich Zeit und Kostenaufwaendiger Teil, das sparen sich rein gewinnorientierte Unternehmen sehr gerne.

    In USA und Kanada hat man die Netze zudem auch anders aufgebaut als hier, Ausfaelle in dieser Groessenordnung sind hier nicht so ohne weiteres moeglich.

  186. #186 Basilius
    17. Januar 2011

    @the great fool
    Also genauer gesagt kam es am 14. August 2003 zu einem großflächigen Stromausfall im Nordosten der USA sowie in Teilen Kanadas. Da kann ich mich sogar noch ganz gut daran erinnern 😉 Aber die Ursache dieses Stromausfalles war das ziemlich veraltete und marode Stromversorgungsnetz dort. Die Experten der Energieversorgunsunternehmen hatten das auch schon seit längerem kommen sehen. Aber wie das so oft ist, wenn man an einer veralteten Infrastruktur schon länger überfällige (aber leider sehr teure) Wartungsarbeiten hätte machen müssen, lief es halt erst mal weiter nach der dann gerne (weil erst mal billigeren) Prämisse: “Bis jetzt ist es ja gut gegangen. Reparieren können wir ja dann, wenn was kaputt gegangen ist…”. Nicht schön, kommt aber immer wieder vor, auch wenn es hinterher meist deutlich teuer wird, als wie wenn man gleich was dagegen unternommen hätte.
    Bloß hat das immer noch nichts mit den Sonnenstürmen zu tun. Hast Du diesen Artikel (ziemlich weit oben auf der Seite) vom Florian eigentlich schon mal ganz durchgelesen? Würde ich wärmstens empfehlen. Dann solltest Du etwas beruhigter weiter leben können.

  187. #187 the great fool
    17. Januar 2011

    es muss mich keiner beruhigen, ich wär froh wenn mal die post abgeht und geld nur noch dazu da ist sich den arsch abzuwischen oder die wand zu tapezieren!

    aber da gebe ich dir recht, Chris, deutschland baut schon zukunftsplanender und nicht so lumpig wie die assis in Amerika, aber wenn man mal von deutschland absieht und die WELT betrachtet, sind doch eher lumpige stromnetze standard und nicht deutsche qualitätsarbeit :)

  188. #188 MartinS
    17. Januar 2011

    @FF

    Lassen wir mal Termin, Wahrscheinlichkeit und Dimension des Untergangs bei einem wirklich heftigen Sonnensturm bitte beiseite, weil das alles Spekulatius ist. Mich interessieren die tatsächlichen Folgen, soweit man die überhaupt kalkulieren kann. Wenn mein Wissensstand nicht völlig überholt ist, dann werden zunächst die Stromversorger betroffen sein. Überspannungen werden in die Überlandleitungen induziert und Trafos gehen hoch. Dort, wo es noch frei gespannte Telefonleitung gibt, wird Vergleichbares mit den Telefonen geschehen; ebenso bei allen anderen Oberleitungen (Bus Bahn,Tram etc). Etliche Satelliten dürften ebenfalls hops gehen.
    Aus irgendwelchen Artikeln von vor vielen Jahren erinnere ich mich, dass die Rüstungsindustrie Angst vor einem EMP durch Zündung einer Kernwaffe in (oder oberhalb?) der Atmosphäre hatte. ‘Ungehärtete’ Elektronik sollte dadurch zerstört werden. Ist dieser EMP etwas anderes als als ein schwerer KMA/CME? Sind die Folgen andere?
    Der KMA von 1859 wird doch immer wieder gern als ‘Beleg’ angeführt, wie verwundbar unser High-Tech-Zivilisation wäre. Aber kann man das wirklich so einfach ‘hochrechnen’? Haben wir nicht heute Sicherungen (wirkliche elektrische und elektronische), die größeren Schaden verhindern würden? Und wenn es die Überspannungssteckdosenleiste aus dem Baumarkt ist?
    Oder würden in einem worst-case-scenario tatsächlich alle Microchips verbrutzeln?

    Was ich auch nicht verstanden habe ist, dass das Plasma unser Magnetfeld trifft, aber doch nicht als Puls sondern als ‘Wolke’ unter der sich die Erde weiter auf ihrer Bahn bewegt. Das bedeutet doch, dass sie sich immer aus dem Teilchenstrom heraus bewegen wird. Würde dann nur jeweils der Teil der Erde bei dem gerade high-noon ist unter den Folgen zu leiden haben, oder ‘umrunden’ die Magnetstürme(?) die Erde und sorgen überall für die gleichen Folgen?

    Letzte Frage: Du hast ja in Deinem Einleitungsartikel ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nach neueren Untersuchungen (2009) das schwächere! Sonnenmaximum für 2013 prognostiziert wird. Wieso hinkt Wiki dann bloß immer noch hinterher und hält den Untergangsgläubigen die Stange? Wie kann man da eine Korrektur anmahnen? (zu finden unter “KMA”)

  189. #189 Basilius
    17. Januar 2011

    @the great fool

    es muss mich keiner beruhigen

    Deswegen schrieb ich ja auch:

    Also da kann ich Dich beruhigen (oder auch nicht, je nach Standpunkt, siehe Schulden.. 😉.

    Deshalb muß ich Dich also wohl eher enttäuschen. Es ist nicht anzunehmen, daß Du auf so einfache Weise Deine Geldsorgen los wirst.
    Im Übrigen wäre ich ganz bestimmt nicht Froh, wenn so etwas passieren sollte!

  190. #190 Florian Freistetter
    17. Januar 2011

    @MartinS: “Wie kann man da eine Korrektur anmahnen? (zu finden unter “KMA”) “

    Wie heisst es so schön bei der Wikipedia: “Sei mutig!”. Einfach selbst ändern (mit Quellenangabe natürlich). Ich habs aber grade gemacht…

  191. #191 Tom
    20. Januar 2011

    An den ganzen 2012 Quatsch glaube ich auch nicht. Aber wenn man bedenkt, daß es möglich waäre großflächige Stromausfälle, die vielleicht sogar Monate andauern könnten, ist es nicht ehr lustig, eher katastrophal. Wenn man mal bedenkt, wo wir überall Strom brachen. Im Büro, das normale Tagesgeschäft, in der Logistik, in Krankenhäuser, Börsen, Banken, Tankstellen, etc. Also ein monaterlanger Stromausfall hätte auf das normale Leben gehörige Auswirkungen, die wir uns nicht vorstellen können.

  192. #192 Chris
    20. Januar 2011

    Hallo,
    Krankenhaeuser sind zumindest eine Zeit lang fuer einen totalen Stromausfall abgesichert, da muss halt die Brustvergroesserung nochmal warten.

    Tankstellen? Benzin kann man auch mit einer Schlauchpumpe und Messbecher zapfen, wird zudem im gross genugen Katastrophenfall eh rationiert.

    Boersen? uninteressant. Die Boersendaten kommen eigentlich von woanders. Da sind die Unternehmen selbst in der Pflicht.
    Liesse sich also rekonstruieren, wenn mans behalten will das Schweinesystem. 😀

    Banken? Deren Daten ueberleben wahrscheinlich und vieles ist noch in Papierform gespeichert. Schei**e Schulden sind doch nicht getilgt!

    Die Auswirkungen waeren dramatisch, ja, allerdings muss es zu sowas erstmal kommen, da deutet momentan nichts drauf hin. Ausser dem schuwrbelig verwirrten Weltuntergangsgelaber.

    Kaputt gehen wenn dann mangelhaft entwickelte Elektronikgeraete, das sehe ich nicht als schlimm an. Solche Ressourcenverschwendung gehoert eh rezikliert und in qualitativ hochwertige Produkte umgewandelt. Waere auch mal ein ordentlicher Anschub fuer unsere Wirtschaft.

    Think positive!

  193. #193 Prudence
    24. Januar 2011

    Was regt ihr euch denn so auf? Bleibt entspannt. Mir gefällt die Theorie des Weltuntergangs 2012 auch nicht. Ehrlich gesagt, ich glaube nicht daran. Sonnenstürme & andere Katastrophen hat es schon immer gegeben. Wenn es keinen Weltuntergang 2012 gibt dann schaffen das die Menschen auch selbst sich gegenseitig zu Grunde zu richten. (ftw Atom^^) Aber dann haben wir nix mehr zu lachen =/ Aber um auf das Thema zurück zu kommen. Man sollte auch bedenken das wir Forscher haben sie tag täglich daran arbeiten uns Menschen vor solchen Katastrophen zu schützen. Bis 2012 ist noch etwas hin.
    Also abwarten und Tee trinken. 😉

  194. #194 Cindy
    27. Februar 2011

    Ich schätze mal nicht das die Welt + die Sonne Untergeht .
    Es hat schon immer Katastrophen gegeben . Nur weil der Film 2012 rausgekommen ist ;D , glaubt ihr das es wirklich so passieren wird ? . Neeee . ich nicht .
    Es wurde schonmal Gesagt die welt geht unter , Und ? ist es Passiert ? Auch nicht .
    Ich schätze mal eher das wir die Welt zerstören , wenn wir so weiter machen , wird dann wirklich die welt untergehen , aber noch nicht jetzt sondern in 10000 jahren oder so .
    Also macht euch mal nicht alle verrückt und wenn es so passieren sollte , dann ist es so und fertig .

  195. #195 summer
    27. Februar 2011

    aber die erde polt sich doch im moment auch um…
    das würde für mich heißen dass es keinen optimlaen schutz mehr gibt bis dieser zyklus, der alle x millionen jahre stattfindet, beendet ist. (er braucht auch ein paar jahre ehe er beendet ist)
    wenn in dieser zeit auch noch das maximum einer sonnenaktivität stattfindet sieht es meiner meinung nach kritisch für unsere erde aus :(

    und ich glaube nicht das die sache mit den mayas quatsch ist!
    sie haben die natur (astronomie) gekannt wie kein anderer mensch heute…
    so wie der mensch heute den neuesten handys hinterherjagt, haben sie die naturvorgänge beobachtet…und ihr wisst doch selber ..je öfter man sich mit einer sache beschäftigt desto besser wird man darin…

    auf youtube gibts eine interessante reportage die auch nur auf fakten basiert … was man damit anfängt ist einem selbst überlassen … dort wird unter anderem auch gezeigt dass nicht nur die mayas sondern auch viele religionen unabhängig voneinander im dez 2012 etwas “unschönes” für uns vorrausgesagt haben haben …allerdings haben die mayas nicht vorrausgesagt sondern BERECHNET !
    dass das mit den heutigen sonnenprognosen übereinstimmen könnte, macht mich schon ein wenig nachdenklich

  196. #196 Thomas J
    27. Februar 2011

    @summer

    wie definierst du für dich Fakten? Was baust du als Fakten in dein Weltbild ein?

  197. #197 Florian Freistetter
    27. Februar 2011

    @summer: “aber die erde polt sich doch im moment auch um… das würde für mich heißen dass es keinen optimlaen schutz mehr gibt bis dieser zyklus, der alle x millionen jahre stattfindet, beendet ist.”

    Während einer Umpolung wird das Magnetfeld nur schwächer und verschwindet nicht. Und momentan ist das Magnetfeld so stark wie immer und wird das in absehbarer Zukunft auch bleiben.

    “sie haben die natur (astronomie) gekannt wie kein anderer mensch heute.”

    Das stimmt ebenfalls nicht. Die Maya haben den Himmel beobachtet. Das haben damals viele Völker getan. Und das was sie wussten passt in ihre Zeit. Aber heute wissen wir wahnsinnig viel mehr und besser Bescheid. Abgesehen davon können die Maya sooo naturverbunden auch nicht gewesen sein. Ansonsten hätte sies irgendwann gecheckt das ihre Art der Landwirtschaft nicht nachhaltig ist und irgendwann der Boden kaputt ist und sie ihre Städte verlagern mussten…

    “auf youtube gibts eine interessante reportage die auch nur auf fakten basiert “

    Und dass das alles “Fakten” sind, weisst du woher?

    “ort wird unter anderem auch gezeigt dass nicht nur die mayas sondern auch viele religionen unabhängig voneinander im dez 2012 etwas “unschönes” für uns vorrausgesagt haben haben”

    Redest du zufällig von dieser bescheuerten “Dokumentation”? http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/02/analyse-der-nostradamus-effekt-2012-das-ende-der-welt.php

    “allerdings haben die mayas nicht vorrausgesagt sondern BERECHNET !”

    Die Maya haben weder einen Weltuntergang für 2012 vorhergesagt noch berechnet (und andere Völker auch nicht). Das haben sich westliche Esoteriker in den 1970ern ausgedacht. Und leider fallen sehr viele Menschen – vor allem die, die ihre Infos nur von YouTube beziehen und nicht kritisch nachfragen – darauf rein.

  198. #198 Dr. Marcel Polte
    27. Februar 2011

    Auch ich denke, dass das für 2013 erwartete Sonnenfleckenmaximum mit Sicherheit keinen Bezug zum Kalender der Maya hat. Schließlich handelt es sich um ein Phänomen, das im Durchschnitt alle 11 Jahre stattfindet und somit nichts Besonderes. Zudem wird erwartet, dass das Maximum schwächer ausfallen wird als seine Vorgänger (wenn auch die technologisierte Welt inzwischen anfälliger für die Auswirkungen des sog. space weather ist).

    Interessanter ist meines Erachtens ein möglicher Zusammenhang zwischen dem ca. 5.000-jährigen Schöpfungszyklus der Maya und den periodischen Schwankungen der Sonnenaktivität über die Jahrtausende. Dieser Spur bin ich in meinem Buch “2012 Countdown der Apokalypse? Eine Spurensuche” nachgegangen. Hierzu habe ich umfassend neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Klima- und Sonnenforschung ausgewertet. Dabei haben sich Parallelen zum Kalender der Maya gezeigt, die durchaus erstaunlich sind. Im Ergebnis führen all diese Forschungsergebnisse zu einer alternativen Erklärung für den bedeutenden Maya-Zyklus. Danach gibt es starke Anzeichen dafür, dass es sich beim Schöpfungszyklus der Maya – der im Dezember 2012 endet – um ein Abbild zyklischer Naturereignisse handelt.

  199. #199 Florian Freistetter
    27. Februar 2011

    @Marcel Polte: “Dieser Spur bin ich in meinem Buch “2012 Countdown der Apokalypse? Eine Spurensuche” nachgegangen. Hierzu habe ich umfassend neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Klima- und Sonnenforschung ausgewertet.”

    Jaja, das stand ja auch schon alles im letzten Kommentar. Wenn das hier jetzt in Werbespam ausartet, schmeiss ich das Zeug wieder raus.

  200. #200 Basilius
    27. Februar 2011

    @Dr. Marcel Polte

    Gute Güte!
    Hier machen Sie also auch schon Werbung für Ihr Eigenverlagsbuch?

  201. #201 Dr. Marcel Polte
    28. Februar 2011

    @Florian Freistetter: Da das Theme langfristiger solarer Zyklen weder in Ihrem Beitrag, noch im Blog bislang diskutiert wurde, wollte ich gerne auf diesen m.E. sehr interessanten Gesichtspunkt im Zusammenhang mit dem Aspekt “Sonnenaktivität” hinweisen. Da sich die vielen Einzelheiten aber schlecht in einem Blogbeitrag unterbringen lassen, habe ich auf mein Buch verwiesen, in dem dies näher mit Angabe der Quellen ausgeführt wird. Damit wollte ich Ihnen sicher nicht zu Nahe treten und es bleibt Ihnen selbstverständlich unbenommen “das Zeug” “rauszuschmeissen”; schließlich ist es ja Ihr Blog. Mit besten Grüßen, Marcel Polte

  202. #202 Thüring
    24. März 2011

    Ich bin ganz zufällig auf diesen Blog gestossen, nach dem Erdbeben und Tsunami in Japan. Ich war auf der Suche nach den Auswirkungen eines EMP auf das Stromnetz. Wie auch hier im Blog beschrieben, ist es zumindest im dünn besiedelten Gebiet von Canada 2003 zu einem grossflächigen Stromausfall während Tagen gekommen. Das Stromnetz sei in einem schlechtem Zustand gewesen liest man da zur Beruhigung. Tatsache ist aber, schlechte Infrastruktur ist auch in Europa in Betrieb und birgt entsprechende Risiken.
    Ich habe gelesen, dass der magnetische Nordpol im Gegensatz zum geograpischen Pol wandert. In einigen Jahren wird er nach Wanderung über den Atlantik das deutlich dichter besiedelte Europa erreichen.
    Im Pol-Gebiet des Erdmagnetfeldes ist der Schutz vom vor einem EMP geringer und die Beschriebenen Stromausfälle wie in Canada/USA wahrscheinlicher. Der Magnetpol war in der Erdgeschicht sicherlich schon mehrmals über Europa, aber die Abhängigkeit von der Elektrizität in den vergangenen 100 Jahren hat enorm zugenommen ! Die Erde wird 2012 sicher nicht untergehen, höchstens die Menscheit verschwinden!
    Wie man “Restrisiken” einordnen soll, weiss ich seit dem Reaktor-Unfall in Japan auch nicht mehr so genau… Man stelle sich einen Stromausfall oder einen Ausfall der Elektronik in einem oder allen (?) der vermutlich 100 AKW in Europa vor!
    Im Besten Fall funktionieren die Dieselaggregate zur Kühlung der Brennstäbe noch einige Tage. Was geschieht danach, wenn eine Reparatur der grossen Hochspannungsleitungen und Transformatoren in Mitteleuropa Wochen oder Monate dauern wird? Eines oder mehrere AKWs in Europa werden überhitzen und in Rauch aufgehen.
    Keine Komunikation, kein Geigerzähler und keine Transporte mit Fahrzeugen werden mehr möglich sein. Elektronische Zündungen, Board-Computer werden nämlich grösstenteils ausgefallen sein. Einkäufe in einem Laden mit genügend Nachschub oder Importgüter wird es nicht schnell genug geben. Ich will gar nicht weiter darüber nachdenken, mir wird einfach nur schlecht.
    Das unwahrscheinliche Zusammentreffen von mehreren Unglückssituationen soll ja sehr selten sein. Japan und das AKW “Restrisiko” lassen aber ein ungutes Bauchgefühl aufkommen..

  203. #203 Unwissend
    24. März 2011

    @Thüring
    Ja alle 250.000 Jahre polt sich das magnetfeld im schnitt um
    es ist jetzt 780.000 jahre überfällig wird sich aber erst in den nächsten zweitausend jahren umpolen und die umpolung dauert im schnitt auch 6000-12.000 jahre
    Wenn du ein freaky magnetfeld willst zieh auf die sonne das polt sich nämlich alle elf jahre um .

  204. #204 S.S.T.
    24. März 2011

    @Dr. Marcel Polte

    Zum x-ten Mal, wer um alles in der Welt will einen 5000-Jahres-Zyklus beobachtet (und aufgezeichnet haben? Um einen Zyklus zu erkennen, besser gesagt anzunehmen, müssen diese Ereignisse mindestens dreimal im entsprechenden Abstand eingetreten und überliefert worden sein. Spinnkram!

  205. #205 Ronny
    24. März 2011

    @Thüring
    Ich habe gelesen, dass der magnetische Nordpol im Gegensatz zum geograpischen Pol wandert. In einigen Jahren wird er nach Wanderung über den Atlantik das deutlich dichter besiedelte Europa erreichen.
    Beide wandern, der geographische wackelt eher aber nur gering und dass der magnetische in ein paar Jahren nach Europa kommt ist unwahrscheinlich.

    Was geschieht danach, wenn eine Reparatur der grossen Hochspannungsleitungen und Transformatoren in Mitteleuropa Wochen oder Monate dauern wird? Eines oder mehrere AKWs in Europa werden überhitzen und in Rauch aufgehen.
    Nein. Die werden abgeschaltet indem man mittels Moderatoren die Kernspaltung stoppt. Dazu reichen die Notstromaggregate. In Fukushima hat das Erdbeben und die Tsunami diese Abschaltung verhindert.

    Keine Komunikation, kein Geigerzähler und keine Transporte mit Fahrzeugen werden mehr möglich sein.
    Wieso, das Festnetz z.B: funktioniert mit eingegrabenen Leitungen und Batteriespeisung, das sollte selbst heftige Flares überleben. Und Geigerzähler gibts mit Akkus. Kauf dir eine Fotovoltaikanlage, damit solltests du gewappnet sein.

    Vor allem: Lass die Panik, genies dein Leben, es ist das einzige dass du hast.

  206. #206 Basilius
    24. März 2011

    @Thüring
    Lass’ Dich nicht völlig unnötig irre machen.

    Ich habe gelesen, dass der magnetische Nordpol im Gegensatz zum geograpischen Pol wandert. In einigen Jahren wird er nach Wanderung über den Atlantik das deutlich dichter besiedelte Europa erreichen.

    Daß der magnetische Nordpol wandert ist kein Geheimnis. Ich habe aber z.B. hier
    gelesen, daß er vor ca. 170 Jahren noch im Norden Kanadas war und in ca. 50 Jahren eher in Sibirien sein wird. Überhaupt: Wie kommst Du auf den Atlantik? Kuck doch mal auf einen Globus und schau’ Dir selber den Verlauf an. Da hat der Atlantik gar nichts damit zu tun. Die Wanderung verläuft durch das Nordpolarmeer und Europa darf hier gar nicht mitspielen. Wovor hast Du da noch Angst?

    Tatsache ist aber, schlechte Infrastruktur ist auch in Europa in Betrieb und birgt entsprechende Risiken.

    Risiken gibt es immer und bei allem. Da würde ich Dir empfehlen, daß Du Dich besser daran gewöhnst. Aber wieso soll die schlechte Infrastruktur der Stromversorgung in (ganz?) Europa eine Tatsache sein? Wer behauptet denn das?

  207. #207 Chris
    24. März 2011

    Morgen,

    Ich war auf der Suche nach den Auswirkungen eines EMP auf das Stromnetz. Wie auch hier im Blog beschrieben, ist es zumindest im dünn besiedelten Gebiet von Canada 2003 zu einem grossflächigen Stromausfall während Tagen gekommen. Das Stromnetz sei in einem schlechtem Zustand gewesen liest man da zur Beruhigung.

    Im dünnbesiedelten Gebiet? Das war an der Grenze USA/Kanada…
    Die Gründe waren nicht nur mangelhafte Wartung, sondern auch mal wieder künstliche Verknappung und mangelnde Investitionen in Technik die den gestiegenen Verbrauch ab kann. Zusätzlich ist in USA und Kanada teilweise eine Ringverschaltung normal, das ist natürlich Pfusch im Sinne der Versorgungssicherheit, macht es aber billig. Ähnliche aber kleinere Ausfälle gibts da öfters, muss nur ein Verteiler kaputt gehen dann sind ganze Kleinstädte abgehängt vom Netz.
    Mit EMP hat das aber nichts zu tun.

    Man sieht daran eigentlich nur, dass gewisse Dinge in rein profitorientierten Händen, also der Privatwirtschaft, einfach NICHTS zu suchen haben.

    In der EU haben wir außerdem das Verbundnetz, da gibt es recht harte Vorschriften die eingehalten werden müssen, alles schwer vergleichbar.

    Keine Komunikation, kein Geigerzähler und keine Transporte mit Fahrzeugen werden mehr möglich sein. Elektronische Zündungen, Board-Computer werden nämlich grösstenteils ausgefallen sein.

    Da wäre ich mir nicht so sicher.
    Gerade bei Autos ist das wenig Problematisch, die Zündung selbst ist eine ziemlich rabiate Störquelle, die wird geschirmt, auch Rechner(auch die daheim) werden geschirmt um andere Geräte nicht zu stören. Die Schirmung funktioniert aber in beide Richtungen, wie gut weiß ich ehrlich gesagt aber nicht genau.

    Probleme gibts wohl eher mit Unterhaltungselektronik mit schlecht/ungeschirmten Kabeln, die reagiert ja schon auf Lichtschalter. 😉

  208. #208 Florian Freistetter
    24. März 2011

    @Chris: “Keine Komunikation, kein Geigerzähler und keine Transporte mit Fahrzeugen werden mehr möglich sein. Elektronische Zündungen, Board-Computer werden nämlich grösstenteils ausgefallen sein. “

    Also ein Sonnensturm führt nicht dazu, dass plötzlich alles was elektronisch läuft nicht mehr funktioniert. Bei einem sehr, sehr starken Sonnensturm kann es dazu kommen, dass sich in langen elektrischen Leitern – Stromleitungen oder Pipelines z.B. – Ströme aufbauen die dann zu Kurzschlüssen führen. Aber nur weil die Sonne aktiv ist, fallen jetzt nicht Computer, Fernseher, Toaster und andere elektrische Geräte aus…

  209. #209 Chris
    24. März 2011

    Hey,
    um Toaster würd ich mir auch keinerlei Sorgen machen. Ich hab oben nur den Namen vom Urheber des Zitats vergessen, das stammt von Thüring. 😉

    Witzigerweise gilt bei sowas nicht, dass besonders komplizierte Geräte auch einfacher kaputt gehen, Maßnahmen zur EM Veträglichkeit, Schaltnetzteile die mit größeren Eingangsspannungsschwankungen auskommen, Sicherheitsschaltungen, intelligente Überdimensionierung verkomplizieren zwar alles, sorgen aber auch für Sicherheit und Fehlerresistenz.

  210. #210 Kyllyeti
    24. März 2011

    @ Ronny

    “Was geschieht danach, wenn eine Reparatur der grossen Hochspannungsleitungen und Transformatoren in Mitteleuropa Wochen oder Monate dauern wird? Eines oder mehrere AKWs in Europa werden überhitzen und in Rauch aufgehen.”

    Nein. Die werden abgeschaltet indem man mittels Moderatoren die Kernspaltung stoppt. Dazu reichen die Notstromaggregate. In Fukushima hat das Erdbeben und die Tsunami diese Abschaltung verhindert.

    Die Abschaltung der Reaktoren hat m.W. sehr wohl funktioniert. Das Problem ist, daß nach der Abschaltung in den Brennstäben weiter radioktive Zerfallswärme entsteht, und die muß durch eine aktive Kühlung abgeführt werden.

    Das war es, was dann wegen Stromausfall nicht mehr funktionert hat.

  211. #211 R. Brinkmann
    25. März 2011

    Oben wurde geschrieben:
    “Wie man “Restrisiken” einordnen soll, weiss ich seit dem Reaktor-Unfall in Japan auch nicht mehr so genau… Man stelle sich einen Stromausfall oder einen Ausfall der Elektronik in einem oder allen (?) der vermutlich 100 AKW in Europa vor!”

    Einige Siedewasserreaktoren in Deutschland (ähnlich wie in Japan) wurden vor über 30 Jahren, als wir uns im Vergleich zu heute noch im elektronischen Steinzeitalter befanden, gebaut. Wie es heißt, wurden aus sicherheitstechnischen Gründen, speziell auch die Notkühleinrichtungen immer wieder nachgerüstet, wahrscheinlich auch mit hochmoderner Elektronik. Ich weiß nicht, ob man diese elektronischen Elemente durch Kapselung gegen EMP ausreichend gesichert hat. Ein Ausfall dieser Elemente bei einem EMP durch extreme Sonnenaktivität bei gleichzeitigem Zusammenbruch des Stromnetzes würde eine sofortige Notkühlung der Kernreaktoren verhindern. Die an sich einsatzbereiten Dieselaggregate könnten nicht gestartet werden, da die Elektronik nicht mitspielt. Das würde möglicherweise einen Super-Super GAU auslösen.

  212. #212 Basilius
    25. März 2011

    @R. Brinkmann
    In Ihrem Kommentar sind mir irgendwie zuviele “weiss ich nicht mehr so genau… Man stelle sich vor! allen (?), vermutlich, Wie es heißt, , wahrscheinlich , Ich weiß nicht, würde, , könnten nicht..Um letztlich dann ernsthaft auf die Konklusio zu kommen:

    “Das würde möglicherweise einen Super-Super GAU auslösen.”

    Nee, so kann man immer alles und damit letztlich gar nichts sagen. Schon mal von diesem Artikel gehört?
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/wie-man-seine-behauptungen-belegt-so-dass-man-ernst-genommen-wird.php

  213. #213 R. Brinkmann
    25. März 2011

    @Basilius
    Ihre Antwort hilft mir da auch nicht weiter.
    Ich möchte einfach wissen ob sich jemand mit dieser Thematik (EMP und Sicherheit im Kernkraftwerk) beschäftigt oder beschäftigt hat. Eine Beruhigung für mich wäre es, wenn die Befürchtung (Super-Super Gau) durch Fakten widerlegbar sind.

  214. #214 Comander
    26. März 2011

    Der Sonnensturm im Jahr 1859 den man als den stärksten, bekannten bezeichnet, war aufgrund des geringen Standes der Elektrotechnik harmlos, obwohl cirka -1.700 nt stark. Bei einem Sonnensturm dieser Stärke heute, würde so wie damals, wohl auch heute kein Mensch direkt zu Schaden kommen. Es wird auch darauf ankommen wie lange der Stromausfall andauert. Es ist auch unverantwortlich als Wissenschafter so ein Ereignis nahezu in die Nähe der Esoterik zu rücken. Wenn heute ein AKW baugleich jener in Japan,Und da gibt es in D auch einige, ähnlich lang wie in FUKUSHIMA ohne Strom ist, ereignet sich das was gerade jetzt dort passiert. Und da kann kein Mensch mehr was dagegen tun. Außer man hat Vorsorge getroffen. NASA (Sonnensturm-) Wissenschafter wie Bruce Tsuruntani, wissen nicht genau, wann so ein Ereignis eintreten wird, sie wissen aber dass es in nächster Zeit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sich ereigenen wird. In den EU Normen (Elektrotechnik) findet man die Regeln zum NEMP der ein ähnliches Szenario beschreibt nach einem Atomschlag. Es ist auch zutiefst verantwortungslos der gesamten Menschheit gegenüber Technik anzuwenden die unsere Welt unbewohnbar machen kann. Ein Erdbeben, ein Tsunami, soviel Leid sie auch verursachen, können vom Menschen repariert werden, aber freigewordenes Plutomium? da könne wir dann für die nächsten 240.000 Jahre am Mars leben.
    Und da haben wir noch gar nicht über die schnellen Brüter geredet, die in einem solchen Fall wie eine Atombombe explodieren. Alles nur aus Geldgier ??

  215. #215 Florian Freistetter
    26. März 2011

    @Comander: “Es ist auch unverantwortlich als Wissenschafter so ein Ereignis nahezu in die Nähe der Esoterik zu rücken”

    Das tue ich auch nicht.

    “NASA (Sonnensturm-) Wissenschafter wie Bruce Tsuruntani, wissen nicht genau, wann so ein Ereignis eintreten wird, sie wissen aber dass es in nächster Zeit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sich ereigenen wird. “

    Wo kann ich das denn nachlesen?

  216. #216 Comander
    26. März 2011

    Ich würde mir gerne von den “WISSENDEN” mehr Pragmatik in den Gesamtzusammenhängen erwarten und vor allem gerade aus dieser Richtung bei geringsten Gefahrenpotenzialen, die sogar die Menschheit gefährden, massiven Widerstand.

    Hier die Links:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,271661,00.html
    http://science.jpl.nasa.gov/people/Tsurutani/
    http://science.jpl.nasa.gov/Astrophysics/Plasmas/people.cfm

  217. #217 MartinB
    26. März 2011

    @Commander
    In dem Spiegel-Artikel steht

    Dass ein Super-Sturm erneut auftreten könnte, hält der Wissenschaftler für ausgemacht. “Er könnte sogar wesentlich stärker ausfallen als 1859. Wir haben nur leider keine Ahnung, wann es geschehen wird.”

    Von “in nächster Zeit” steht da nichts. Wenn so ein Sonnensturm schon mal in historischer Zeit passiert ist, dann kann er natürlich auch wieder passieren, aber niemand kann vorhersagen, wann.

  218. #218 Comander
    26. März 2011

    @Basilius
    NEMP (Nuclear electro magnetic puls) und EMP (electro magnetic puls), sind vereinfacht dargestellt nichts anderes als Überspannungen, die heute wenn sie z.B. in Niederspannungsnetzen durch Blitzströme auftreten (Normbltz 100KA) gegen Erde abgeleitet werden, wenn ein Überspannungsableiter eingebaut ist. Da aber die eingangs erwähnten “Überspannungen” (eher bic´s) verursacht, durch Sonnenstürme, um einige Mega Potenzen höher liegen, nicht beherrschbar sind und nur durch umfangreiche sehr kostenintensive Abschirmungen verhindert werden können. Die Hochspannungs-Freileitungen, fangen diese (wie stark auch immer) Magnetstürme von der Sonne auf. Bei starken Ereignissen können viele/alle Transformatoren durch explodieren/schmelzen nicht mehr funktionieren. Na und jetzt, wenn keine Reserve Transformatoren vorhanden, zeig mir einmal einer ob die Herstellung eines neuen Transformators mit der Eisensäge möglich ist. Es geht ausschließlich um den Zeitfaktor. Bei einem Ereignis jenseits der Größe minus 1. 700 nt bleibt aber kein Auge mehr trocken und die Stromversorgung der ‘Welt ist bei ungünstigen Umständen lahmgelegt.

  219. #219 Comander
    26. März 2011

    @Basilius
    NEMP (Nuclear electro magnetic puls) und EMP (electro magnetic puls), sind vereinfacht dargestellt nichts anderes als Überspannungen, die heute wenn sie z.B. in Niederspannungsnetzen durch Blitzströme auftreten (Normbltz 100KA) gegen Erde abgeleitet werden, wenn ein Überspannungsableiter eingebaut ist. Da aber die eingangs erwähnten “Überspannungen” (eher bic´s) verursacht, durch Sonnenstürme, um einige Mega Potenzen höher liegen, nicht beherrschbar sind und nur durch umfangreiche sehr kostenintensive Abschirmungen verhindert werden können. Die Hochspannungs-Freileitungen, fangen diese (wie stark auch immer) Magnetstürme von der Sonne auf. Bei starken Ereignissen können viele/alle Transformatoren durch explodieren/schmelzen nicht mehr funktionieren. Na und jetzt, wenn keine Reserve Transformatoren vorhanden, zeig mir einmal einer ob die Herstellung eines neuen Transformators mit der Eisensäge möglich ist. Es geht ausschließlich um den Zeitfaktor. Bei einem Ereignis jenseits der Größe minus 1. 700 nt bleibt aber kein Auge mehr trocken und die Stromversorgung der ‘Welt ist bei ungünstigen Umständen lahmgelegt.

  220. #220 Florian Freistetter
    26. März 2011

    @comander: “Bei einem Ereignis jenseits der Größe minus 1. 700 nt bleibt aber kein Auge mehr trocken und die Stromversorgung der ‘Welt ist bei ungünstigen Umständen lahmgelegt.”

    Und wenn uns ein Asteroid trifft, dann sind wir auch alle tot… Fiese Katastrophenszenarien kann man sich immer ausdenken.

    Aber das ein Sonnensturm den Strom auf der gesamten Erde ausfallen lässt, ist so unwahrscheinlich, dass man sich darüber nicht wirklich groß Gedanken machen muss.

    Übrigens: du weisst schon, dass wir VOR der Ankunft eines Sonnensturms Bescheid wissen, dass einer kommt? Und dass man sich da im Falle des Falles vorbereiten kann…

  221. #221 Comander
    26. März 2011

    Klar, dass der Stand der Wissenschaft heute soweit ist, dass 24 Stunden bis drei Tage vorher das bekannt ist, wenn es zu einem solchen Ereignis kommen kann, aber jeder weiss, dass diese Zeit nicht ausreicht, um das beim jetzigen Stand der Technik und Ausrüstung der immer noch im Betrieb befindlichen Schrottreaktoeren einzuleiten, die notwendig ist, um eine Kernschmelze zu verhindern, sollte nicht schon jetzt Vorsorge getroffen worden sein. Und nur um das geht es. In Skandinavien stehen heute Reaktoren, die mit einem Zwangs-Luft-Kühlsystem ausgestattet sind und dadurch nicht diese Gefahrenpotentiale aufweisen, wie so manche in ‘Europa gebauten. Aber das zu ändern verursacht hohe Kosten, die die Gier so mancher Manger nicht zulassen wollen.
    Was ihre völlig unangebrachte Bemerkung “fiese Katastrophenszenarien kann man sich immer ausdenken” betrifft, so denke ich dass leider viel zu viele fiese Menschen die Verantwortung dafür zu tragen haben werden, dass sie trotz Wissen über eine letztendlich tödliche Gefahr sehenden Auges die Menschheit an den Abgrund bringen. Was “ihren” Asteroiden betrifft, so würde ich ihnen zustimmen wenn man hier von einem fiesen Katastrophenszenario spricht, wobei es sich hier um höhere Gewalt handelt, die nicht von Menschen herbeigeführt wurde, was man aber bei der Kernschmelze eines AKW-s, resultierend aus Naturkatastrophen, sicher nicht behaupten kann. Argumentieren so Freunde der Kernenergie, die im Wesentlich weiter mit der Unwissenheit, ja Blödheit der breiten Masse rechnen, was aber heute nicht mehr Stand der Tatsachen ist?

  222. #222 Comander
    26. März 2011

    @martinB
    …..ja richtig, niemand kann den Zeitpunkt nennen, doch dazu ist wohl die Wissenschaft da, um das zu erforschen, oder ?
    Was mir dabei noch einfällt ist, in USA gibt es für solche Szenarien Notfallpläne,
    warum kann man in Europa nicht auch sich damit endlich auseinandersetzen und CLEVERE, dem Stand der letzten Technik entsprechende VORSORGE treffen ? WARUM? Wegen Sharholder Value ?

  223. #223 Basilius
    26. März 2011

    @Comander

    @Basilius
    NEMP (Nuclear electro magnetic puls) und EMP (electro magnetic puls), sind vereinfacht dargestellt nichts anderes als Überspannungen, …

    Ähhh?
    Danke für die unverlangte Schulstunde, aber was ein electromagnetic Pulse ist, hätte ich bei Bedarf durchaus selber rausfinden können. Und was ich mit dem ganzen Rest anfangen soll ist mir auch nicht so ganz klar (da mir hier irgendwie der Faden oder der Bezug fehlt) muss es aber ja vielleicht auch gar nicht…

  224. #224 Basilius
    26. März 2011

    @R. Brinkmann

    @Basilius
    Ihre Antwort hilft mir da auch nicht weiter. Ich möchte einfach wissen ob sich jemand mit dieser Thematik (EMP und Sicherheit im Kernkraftwerk) beschäftigt oder beschäftigt hat. Eine Beruhigung für mich wäre es, wenn die Befürchtung (Super-Super Gau) durch Fakten widerlegbar sind.

    Entschuldigen Sie bitte, wenn ich Ihnen nicht weiterhelfen konnte. Aber das dürfte zum Teil auch daran liegen, daß ich gar keine Antwort geschrieben habe, da ich aus Ihrem vorigen Kommentar leider gar keine Frage herauslesen konnte, sondern lediglich ein paar lose Annahmen und ähnliches. Inzwischen wurde ja von einem “Comander” versucht eine Antwort (leider an mich) auf die (ursprünglich gar nicht nachgefragten) EMPs zu geben. Aber das hat eigentlich mit dem Artikel um 2012 und den Sonnensturm recht wenig zu tun, auch wenn er es gleich zweimal geschrieben hat. Wieso kommen Sie aber auf die Idee, nach einem EMP zu fragen? Da brauchen Sie eigentlich keine weitere Angst haben. Wer einen EMP auslösen kann, der braucht damit nicht mehr extra ein Kernkraftwerk angreifen, weil er eh schon eine Atombombe hat. Und ein weiterer Sonnensturm wird da nicht ganz für die beschriebenen Horrorszenarien ausreichen. Da würden wir schon eine Gammastrahlenblitzausbruch (tollles Wort!) brauchen. Oder eine Pulsar in der Nähe. Aber das eine ist so Unwahrscheinlich, wie das ander zu weit weg ist. Also da brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Da gibt es andere Probleme auf dieser Welt, die uns viel eher betreffen.

  225. #225 Comander
    27. März 2011

    @Basilius
    Tut mir leid Zweimal, irrtümlich, unabsichtlich und schulmeistern will ich aiuch niemand, denn wenn sie ohnehin was rausfinden können, warum dann die Frage?
    EMP bedeutet ausschließlich, wie der Name schon sagt , Elektromagnetischer Puls.
    Sollte der EMP ausgelöst werden von einer Nuclear, Atomexplosion- spricht man vom NEMP, hätten sie auch herausgefunden. Der EMP wird wohl direkt auf den Menschen keinen ‘Einfluss haben, während der NEMP für die Bevölkerung wohl tödlich ist.
    Der EMP zerstört aber Hochspannungs- unmd Elektroanlagen je nach Stärke und hat vielleicht auch Folgewirkungen wegen eines eventuellen flächendeckenden Stromausfalles. Und der EMP kann meines Wissens nur von einem dementsprechend starken Sonnensturm kommen.

  226. #226 rolak
    27. März 2011

    schulmeistern?

    EMP bedeutet ausschließlich, wie der Name schon sagt, Elektromagnetischer Puls.

    a) nein.
    b) das ist kein Name, sondern ein TLA.

    der NEMP [ist] für die Bevölkerung wohl tödlich

    Mit Sicherheit nicht, oder hast Du mal eben die Liste der bei den bisherigen oberirdischen Kernwaffenversuchen ausgerotteten Bevölkerungen parat?

    Es gibt übrigens nicht den EMP, mit immergleichen Eigenschaften. Und obgleich sich die Eigenheiten der jeweiligen Ursache auch im bewirkten EMP wiederspiegeln (Feldstärke, Spektrum) haben alle EMPs ähnlicher Charakteristik ursacheunabhängig ähnliche Folgen – was meinst Du, warum es überspannungsgeschützte Steckdosenleisten gibt?.

    Am besten fängst Du hier an, sorgst ggfs für das fachliche Basiswissen und ackerst Dich dann durch. Viel Spaß dabei!

  227. #227 Basilius
    27. März 2011

    @Comander

    @Basilius
    Tut mir leid Zweimal, irrtümlich, unabsichtlich und schulmeistern will ich aiuch niemand, denn wenn sie ohnehin was rausfinden können, warum dann die Frage?

    Zuerst eine Entschuldigung und danach geht es trotzdem nochmals gleich weiter mit vielen zusätzlichen Antworten für mich (die ich glauben kann oder auch nicht) zum von mir völlig unverlangten Thema (N)EMP. Ich hatte keine Frage zu der Thematik gestellt!. Wirklich nicht!
    So langsam wirkt das belästigend, wie bei einem Stalker.

  228. #228 Comander
    27. März 2011

    Man sieht, irgendwer hat hier immer Recht. Doch Ursache und Wirkung hat auch seine Berechtigung. Die Ursache eines Sonnen-Magnetsturms KANN zu einem weit reichenden Stromausfall führen. EMP der auch aus anderen Gründen entstehen kann, ist hier die Ursache je nach Stärke. Diese (Aus)Wirkung kann auch den Ausfall der Kühlung bei bestimmten AKW´s bedeuten. Davon gibt es auch etliche in Deutschland. Es geht um Vorsorge, nur um Vorsorge, früh genug und zwar bei hohem Risiko, wie man ja jetzt bereits in FUKUSHIMA sieht.

    Was haben wir den für Horrorszenarien wenn es einen weit reichenden Stromausfall, verursacht durch ein Naturereignis, das Experten ankündigen, ohne sagen zu können wann es stattfindet? Nur weil wir alle dann den Gaskocher auspacken müssen, oder nicht mehr telefonieren können, oder der Bankomat nicht mehr funktioniert, das ist nicht das Problem. Aber ich will mich nicht wiederholen.

    NEMP bekannt in der Regel als Auswirkung eines unverhofften Atomschlages, ist für Menschen tödlich, wenn dieses Ereignis nicht gerade in der Salzwüste stattfindet. So gesehen kann ich keine Liste mit ausgerotteter Bevölkerung von oberirdischen Kernwaffenversuchen, die schon lange verboten sind, liefern.

    Eine überspannungsgeschützte Steckdosenleiste ist nur dann ein Überspannungsschutz für Kleinstspannungen, (!!) (Feinschutz) wenn die NIEDERSPANNUNGSANLAGE einen Überspannungsableiter vorgesehen hat, der die Überspannung in der Lage ist, laut DINorm gegen Erde abzuleiten. Da handelt es sich um Blitzschutz=Überspannungsschutz (LEMP) der mit EMP nicht immer und unbedingt (siehe auch IHRE Anmerkungen ähnlicher Charakteristik) vergleichbar ist.
    Stalking??………. wird als das willentliche und wiederholte (beharrliche) Verfolgen oder belästigen einer Person verstanden, deren physische oder psychische Unversehrtheit dadurch unmittelbar, mittelbar oder langfristig bedroht und geschädigt werden kann. (WIKIPEDIA)

    Ich denke einen SUPERGAU widerlegen kann niemand, wie man ja anhand bereits eingetretener Beispiele in Tschernobyl und hoffentlich nicht in FUKUSHIMA sehen kann. Es liegt hauptsächlich in der Unzulänglichkeit der handelnden verantwortlichen Personen, dass solche Ereignisse passieren müssen. Die Wissenschaft, darf diesem Treiben keinen Vorschub leisten.

    Eine weitere Belästigung ist auszuschließen. Viel Spaß noch, in diesem Forum

  229. #229 bigal
    22. April 2011

    ich hab ne kurze frage wenn also bei dieser sonnenumpolung der strom ausfällt könnte er doch auch den strom für die atomkraftwerke ausschalten und das würde dann unangenehme folgen haben wenn aufeinmal 12 atomkraftwerke oder sogar mehr nicht mehr gekühlt werden was passiert dann? übrigens sorry das ich keine grammatik benutze habs auf die schnelle geschrieben

    Bei nem Sonnensturm fällt nicht einfach überall der Strom aus. Was – in den allerseltensten Fällen – passieren kann, ist das die Stromleitungen beschädigt werden und der Strom vom Kraftwerk nicht mehr in die Steckdose kommt. Die AKWs produzieren aber weiter Strom und können gekühlt werden. Denen tut ein Sonnensturm nicht.

  230. #230 Lorenza
    23. April 2011

    Hallo zusammen,
    ich habe gespannt die artikel gelesen und habe wirklich neue Erkenntnisse gewonnen. Die Artikel zeigen auf, was für Schwachsinn manche leute doch zusammenschwafeln…. Mir wurde die Angst vor dem 21.12 genommen! Ich bin froh, auf diesen Blog gekommen zu sein! Dankeschön! 😉

  231. #231 Sheldon Cooper
    10. Mai 2011

    Guten Morgen Florian F.
    Es ist jetzt etwas zu früh für mich für eine korrekte Schreibweise deshalb entschuldige ich mich schon mal im voraus. Wie dem auch sei, ich habe mir einige aber jetzt auch nicht alle deiner Beiträge durch gelesen und bin begeistert, wirklich detailliert! Da Sie allerdings schon die Kommentar Möglichkeit hier http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/01/kein-weltuntergang-am-21-12-2012.php bereits geschlossen haben, habe ich mich dazu entschlossen diese einfach an einem dranhängenden Thema zu schreiben. Ich hoffe das macht niemanden hier etwas aus!
    Jedenfalls wollte ich einfach mal nachfragen, da Sie ja auch auf der o.g. Seite die esoterischen Szene ansprachen, wie Sie sich “EVP” also “Electronic Voice Phenomenon” erklären können. Da ich ja gerne selbst ein bisschen experimentell bin, habe ich es ausprobiert und war geschockt, ja sogar verängstlgt gewesen da ich tatsächlich Antworten erhielt, oder sagen wir einfach mal vereinzelt ;). Ist dies irgendwie auf vernünftige Art und Weise zu erklären wie Sie es in ihren Beiträgen gemacht haben? Falls Sie dieses Thema über EVP schon ansprachen, da ich noch nicht alle Beiträge gelesen hatte wäre ein Link von Ihnen sehr hilfreich, danke schon mal im vor raus!
    Gruß aus NRW!

  232. #232 Florian Freistetter
    10. Mai 2011

    @Sheldon Cooper: “a ich ja gerne selbst ein bisschen experimentell bin, habe ich es ausprobiert und war geschockt, ja sogar verängstlgt gewesen da ich tatsächlich Antworten erhielt, oder sagen wir einfach mal vereinzelt ;)”

    Das nennt sich selektive Wahrnehmung. Oder akustische Täuschung. Du WILLST was hören, also hörst du auch was. Andererseits kann es auch wirklich Stimmen geben – die stammen aber von anderen Radiosendern bzw. aus dem Funkverkehr. Hier gibts ein bisschen was dazu:
    http://blog.gwup.net/2009/11/04/geisterstimmen-und-electronic-voice-phenomena/
    http://www.gwup.org/infos/themen-nach-gebiet/88-okkultismus/76-tonbandstimmen

  233. #233 Sheldon Cooper
    10. Mai 2011

    Danke für die schnelle Antwort Florian F.,
    dass bringt etwas Licht ins Dunkel, die Skeptiker Seite finde ich gut ^.^.
    Dran bleiben mit solchen Aufklärungen macht man nichts verkehrt!
    Gruß aus NRW

  234. #234 Kallewirsch
    10. Mai 2011

    Das wohl bekannteste (und lustigste) Beispiel von Dingen, die man zwar hört, die aber keiner gesagt (in diesem Fall gesungen) hat, sind wohl die sog. “Agathe Bauer” Songs.

    Man findet sie zuhauf mittels Youtube bzw. Google.

  235. #235 Florian Freistetter
    11. Mai 2011

    So – ich hab den ganzen Mist und diese bescheuerte OT-Streiterei gelöscht. Reisst euch mal zusammen!

  236. #236 Erik
    9. Juni 2011

    Hallo,

    Sonnenstürme hin oder her…
    was ist eigentlich mit der galaktischen synchronisation?ist es möglich, dass es fatale auswirkungen haben könnte wenn die sonne im galaktisches Zentrum (Schwarzes Loch) am 21 dez.2012aufgeht?

  237. #237 HaDi
    9. Juni 2011

    was ist eigentlich mit der galaktischen synchronisation?

    Es gibt keine “galaktische Syncronisation”
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/es-gibt-keinen-synchronisationsstrahl-aus-dem-zentrum-der-milchstrasse.php

    Ist es möglich, dass es fatale auswirkungen haben könnte wenn die sonne im galaktisches Zentrum (Schwarzes Loch) am 21 dez.2012aufgeht?

    Nein, am 21.12.2012 gibt es keine besonder Position unseres Sonnensystems. Weder stehen die Planeten in einer Reihe, noch durchdringt die Sonne irgendeine besondere Achse an diesen Tag.
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/die-sonne-die-milchstrasse-und-2012.php

  238. #238 Erik
    9. Juni 2011

    dankeschön

  239. #239 Nadine
    27. August 2011

    Hallo!

    Nur mal ganz am Rande erwähnt halte ich Dieter Broehrs für einen wunderbaren und auch “staatlich” befreiten Biopysiker der für mich erklärbare Thesen und Wahrheit kund tut… ANBEI: http://www.youtube.com/watch?v=N2A4Id7j5vo&feature=related

  240. #240 Florian Freistetter
    27. August 2011

    @Nadine: “Nur mal ganz am Rande erwähnt halte ich Dieter Broehrs für einen wunderbaren und auch “staatlich” befreiten Biopysiker der für mich erklärbare Thesen und Wahrheit kund tut..”

    Nur mal ganz am Rande: Wenn dein “Biophysiker” dir seine Wahrheit verkündet, vermeide möglichst jedes Nachdenken und prüf bloss nicht nach, was dein Verkünder sagt. Ansonsten findest du ihn vielleicht nicht mehr so wunderbar:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/2012-und-die-sonnenaktivitat-der-bewusstseinssprung-des-dieter-broers-teil-1.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/2012-und-die-sonnenaktivitat-der-bewusstseinssprung-des-dieter-broers-teil-2.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/11/dieter-broers-revolution-2012.php

  241. #241 Johannes
    8. Oktober 2011

    Studiere Dieter Broers und staune! Das ist absoluter Blödsinn, was du hier erzählst

  242. #242 Florian Freistetter
    8. Oktober 2011

    @Johannes: “Studiere Dieter Broers und staune! Das ist absoluter Blödsinn, was du hier erzählst

    Ich habe Dieter Broers studiert und tatsächlich gestaunt. Vor allem darüber, dass er keine Hemmungen hat, Aussagen zu treffen, die erwiesenermaßen falsch sind.

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/2012-und-die-sonnenaktivitat-der-bewusstseinssprung-des-dieter-broers-teil-1.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/04/2012-und-die-sonnenaktivitat-der-bewusstseinssprung-des-dieter-broers-teil-2.php
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/11/dieter-broers-revolution-2012.php

    Erstaunlich, dass so viele auf den “Biophysiker” reinfallen…

  243. #243 Yasemin
    24. Oktober 2011

    Hallo Florian, ich hoffe ich kann du sagen… mein freund macht mich schon richtig wahnsinnig mit weltuntergang , mayakalender, planetenkonstelationen, sonnenfleck und sturm etc. der schaut sich seid kurzem diese theoretiker bei youtube an, die einem die laune richtig verderben können, dass ich schon von Weltuntergang träume. daher habe ich zum glück dich gefunden, der alles sachlich erklären und belegen kann und für eine “nichtwissenschaftlerin” verständlich gemacht wird. danke, kann jetzt besser schlafen und meine tochter ohne sorgen grossziehen. klar sind wir in einem universum wo immer etwas passieren kann, aber dafür bin ich froh dass es die weltraumforscher gibt die uns beruhigen können. danke für deine beiträge lese mir grad alle durch, auch aus interesse halber… weiter so…

  244. #244 Yasemin
    26. Oktober 2011

    Hallo Florian,
    ich hab heraus gefunden, dasss die Wissenschaftler selber nicht gemeint haben dass dei Planeten in einer Reihe stehen werden, sondern: unser Universum würde zum 21.12.2011 auf dem Äquator von der Milchstrasse stehen oder ziehen. Was hat das für eine Auswirkung auf die Erde? Dabei vermuten die Wissenschaftler dass die “UMpolung” aufgrund der Konstelation ruckartig passieren könnte, dass die Erde dann so aufgewühlt sein wird und das gesammte Festland vom Wasser überschwemmt wird. Das ist nur ne Theorie genau wissen die das auch nicht. Was sagst du dazu?

  245. #245 noch'n Flo
    26. Oktober 2011

    @ Yasemin:

    Bitte mach Dir doch erst einmal klar, was das Universum ist und was unsere Milchstrasse ist. Und was ist das Sonnensystem, wie steht es in Relation zu Milchstrasse und Universum. Bislang klingt Deine Frage recht… nun ja… wirr.

  246. #246 Florian Freistetter
    26. Oktober 2011

    @Yasemin: “, ich hab heraus gefunden, dasss die Wissenschaftler selber nicht gemeint haben dass dei Planeten in einer Reihe stehen werden, sondern: unser Universum würde zum 21.12.2011 auf dem Äquator von der Milchstrasse stehen oder ziehen.”

    WISSENSCHAFTLER haben weder das eine noch das andere getan. All die Aussagen über irgendwelche besonderen Ausrichtungen etc stammen von Weltuntergangsspinnern, aber definitiv nicht von Wissenschaftlern.

    Es gibt KEINE Planetenreihe: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/werden-die-planeten-2012-alle-in-einer-reihe-stehen.php

    Es gibt KEINE Ausrichtung mit der Milchstraße: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/die-sonne-die-milchstrasse-und-2012.php

    Es gibt KEINEN Polsprung: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/es-wird-2012-keinen-polsprung-geben.php

    2012 wird die Welt nicht untergehen! http://2012faq.de

  247. #247 klauszwingenberger
    26. Oktober 2011

    Es gibt KEINE Planetenreihe: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/werden-die-planeten-2012-alle-in-einer-reihe-stehen.php

    Es gibt KEINE Ausrichtung mit der Milchstraße: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/die-sonne-die-milchstrasse-und-2012.php

    Und wenn es das gäbe, dann wäre das allenfalls….schön anzuschauen!

  248. #248 Yasemin
    27. Oktober 2011

    @ noch´n Flo:

    sorry war auch wirr an dem Tag… ich meinte auch unser Sonnensystem, der würde auf dem Äquator von der Milchstrasse stehen. Universum war da falsch. Ich weiss das wir als ein kleines Sonnensystem ein Teil der Milchstrasse sind, einfach mal gesagt und alle im Universum befinden :-)

    @Florian:

    danke für die Links ich werde es mir ansehen, dass es keine Umpolung und eine Anreihung der Planeten geben wird, dass habe ich gelesen. Die Seite zu der Milchstrasse werde ich dann zur heute lesen.

  249. #249 Alderamin
    27. Oktober 2011

    @Yasemin

    ich meinte auch unser Sonnensystem, der würde auf dem Äquator von der Milchstrasse stehen.

    Ich denke mal, diese Geschichte basiert auf 2 falsch verstandenen Dingen:

    1) Es gibt eine Hypothese (die aber nicht belegt ist), dass regelmäßige Massensterben (selbst deren Regelmäßigkeit ist nur schwach belegt) in der Erdgeschichte davon verursacht wurden, dass unser Sonnensystem immer wieder mal die Ebene der Milchstraße durchläuft, wodurch (aus welchem Grund auch immer, siehe Wikipedia-Artikel über die Milchstraße) Kometen auf Kollisionskurs mit der Erde geraten sollen (kann ich übrigens nicht wirklich nachvollziehen, wie das begründet sein soll). So ein Durchgang passiert etwa alle 30-45 Millionen Jahre einmal, zum letzten Mal vor 1,5 Millionen Jahren, bis zum nächsten Mal ist es also noch eine Weile hin. Bis nächstes Jahr im Dezember schafft das Sonnensystem das nicht 😉 Nicht mal mit Lichtgeschwindigkeit auf dem kürzesten Weg, das würde immer noch 65 Jahre dauern.

    2) Das Zentrum der Milchstraße ist, von hier aus gesehen, im Sternbild Schütze. Das ist ein Tierkreis-Sternbild, welches die Sonne zwischen Ende Dezember und Mitte Januar durchschreitet (natürlich nur von der Erde aus gesehen, die ja um die Sonne kreist, deswegen wandert die Sonne vor den Sternbildern des Tierkreises vorbei). Dann steht die Sonne in etwa in Richtung des Milchstraßenzentrums. Das ist nichts besonderes, das tut sie jedes Jahr.

    Daraus leiten die Verschwörungstheoretiker jedoch in Bezug auf den angeblich auslaufenden Maya-Kalender (der bestenfalls einen glatten Wert annimmt, wie bei uns das Jahr 2000) irgendeine “gefährliche Konstellation” im Dezember 2012 ab.

    Aber wie gesagt, bis nächstes Jahr schafft es die Sonne auf keinen Fall bis zur Milchstraßenebene, und wenn der nächste Durchgang durch die Milchstraßenebene in 30 Millionen Jahren ansteht, wer weiß ob es da noch Menschen gibt, und ob der überhaupt einen Effekt hat. Und ob das Milchstraßenzentrum in Richtung der Sonne oder gegenüber oder sonstwo steht, kann uns auch herzlich egal sein, das ist 26000 Lichtjahre weit weg, tausendmal weiter als die Sterne, die man am Himmel sieht, und die sind schon hunderttausende Male und mehr weiter weg als unsere Sonne. Es ist fast 2 Milliarden Mal so weit entfernt von uns wie die Sonne. Was immer dort vor sich geht, es berührt uns hier nicht im geringsten. Da gibt es ein “Schwarzes Loch”, wie in jeder Galaxie, aber das tut uns nichts, das ist kein Staubsauger, man müsste ihm schon sehr nahe kommen, um verschluckt zu werden; es wird sogar friedlich von einigen Sternen umkreist, wir erkennen es überhaupt nur an deren Bewegung um das Schwarze Loch. Wenn die Sonne durch ein gleich schweres Schwarzes Loch ersetzt würde, dann würde die Erde friedlich weiter um dieses kreisen. Ein Ort, der nahe genug am schwarzen Loch wäre, um verschluckt zu werden, würde sich weit innerhalb der heutigen Sonne befinden müssen, und da will man auch heute nicht gerne hin. Insofern ist unsere Sonne “gefährlicher” als irgendein Schwarzes Loch. Erst recht, wenn es fast 2 Milliarden Mal weiter weg ist, als die Sonne.

    Aber so was verstehen die Verschwörungsspinner leider nicht, die haben irgendwelche Halbwahrheiten gehört und schmeißen sie bunt mit ihren Fantasien durcheinander. Und viele fallen auch noch darauf herein.

  250. #250 klauszwingenberger
    27. Oktober 2011

    @ Alderamin:

    Es gibt eine Hypothese (die aber nicht belegt ist), dass regelmäßige Massensterben (selbst deren Regelmäßigkeit ist nur schwach belegt) in der Erdgeschichte davon verursacht wurden, dass unser Sonnensystem immer wieder mal die Ebene der Milchstraße durchläuft, wodurch (aus welchem Grund auch immer, siehe Wikipedia-Artikel über die Milchstraße) Kometen auf Kollisionskurs mit der Erde geraten sollen (kann ich übrigens nicht wirklich nachvollziehen, wie das begründet sein soll).

    Da ist wohl in der Tat auch nichts dran. SuW berichtet im 11/2011-Heft über verbesserte statistische Untersuchungen, wonach diese Theorien wohl auf Beobachtungsartefakten bei der Zählung von Einschlagsereignissen beruhten.

  251. #251 Yasemin
    28. Oktober 2011

    @ Alderamin

    Aber so was verstehen die Verschwörungsspinner leider nicht, die haben irgendwelche Halbwahrheiten gehört und schmeißen sie bunt mit ihren Fantasien durcheinander. Und viele fallen auch noch darauf herein.

    Danke , danke das du es mir lieb und in Ruhe erklärt hast.
    Die sind so überzeugend und ernst und klingen glaubwürdig. Diese Verschwörungsspinner die gibt es wie Sand am Meer, hier und da sind die zu lesen und zu hören. Und leider weniger von den Wissenschaftler die alles belegen können, wünschte die wären mehr und würden denen mal in ner Debatte das Mundwerk still legen.
    Ich hab mir auch noch den Link von Florian durchgelesen, exakt das selbe was du geschrieben hast. Und das hat mich beruhigt- jetzt kann ich in Ruhe an ein zweites Kind denken…. :-)

  252. #252 emre
    16. November 2011

    hallo florian ein arbeits colege von mir meinte zu mir das dieser gamastrahlung ein strich ist und ein bestimmten ort trifft und dadurch ein erdbeben entseht also er behauptete das dieser gamastrahlung ein grade strich ist und wenn es ein ort trifft entstehen dadurch erdbeben wie in türkei stadt VAN.die nasa warnt vor einenm möderichensonnensturm lebenbedrohliche sonnenstürme soll 2012 auftauchen.es passieren ständig erdebeben hat das wirklich mit der gamasrrahlung zutuhn wirkt die sonne zu erdbeben hoffe du beantwortest meine frage danke…. wie kann ein mensch behauptet das die welt 2012 untergeht wie kann ein mensch so etwas wissen die maya kalender kein plan was diese menschen damit meinen aber ein mensch kann nicht die zukunft sehen kein mensch kann es tun jeder labbert irgendwelche scheisse.die welt wird irgendwann untergehen aber dafür kann kein mensch datum reinschreiben laut im kuran steht das schlimmste weluntergang ist wenn du den nächsten tag stierbst tut mir leid bin die deutsche sprache nicht so mächtig sorry an meine deutsche freunden ,wir sind alle menschen wir müssen uns gegenseitig hilfen.jeder von euch hat doch gehirn ihr glaubt fast alle an maya kalender wenn ihr mehr an gott glauben würdet dann würd euch das klar sein das maya kalender 0 ist

  253. #253 noch'n Flo
    16. November 2011

    @ Emre:

    1. Der Maya-Kalender endet nicht.
    2. Der Maya-Kalender hat nichts mit irgendwelchen Ereignissen in unserer Zeit zu tun.
    3. Keine Art von Strahlung von der Sonne kann irgendwo auf der Welt Erdbeben auslösen.
    4. Es wird keine lebensbedrohlichen Sonnenstürme geben, weder 2012, noch später. Die NASA hat auch keine entsprechende Warnung herausgegeben.
    5. Die Welt wird in ca. 5 Milliarden Jahren untergehen. Vorher nicht.

  254. #254 Konstantin Dreiling
    1. Dezember 2011

    Also ich finde, man kann gar nicht genau sagen, wie stark ein Sonnensturm mal werden kann oder nicht ! Bleiben wir doch mal realistisch, Mayas, Isos und Geschwätz mal bei Seite. Mit genauen technischen Messungen der Sonne haben wir erst seit eher kurzer Zeit angefangen und wie die größte Sonneneruption mal ausgesehen haben könnte und wie stark sie war, dazu fehlten den Menschen vor hunderten oder tausenden Jahren die Technik. Die Sonne ist ein eigenes unkontrollierbares Kraftwerk der Superlative und gigantisch im Vergleich zu unserer Erde. Also könnte die Eruptionen viel größer gewesen sein als die bislang gemessenen Eruptionen, oder auch geringer ! Was aber Tatsache ist, ist das unsere heutige Welt auf so eine Katastrophe eine brutale Bilanz ziehen müsste ! Natürlich wird die Erde nicht vernichtet werden, aber bei einer Eruption die wir bislang noch nicht mal beobachten konnten und nicht auf unsere heutige Welt Vergleiche zurück schließen können, ist mit dramatischen Folgen zu rechnen. Auch bis zu einer Dezimierung unserer Bevölkerung durch Versorgungsausfälle, daraus folgenden Knapheit, Überfall, Mord, weil unsere Welt ja eh schon am durchdrehen ist und so weiter, bis zum Krieg. Das wäre sogar realistisch wenn man bedenkt das 7 Milliarden Menschen versorgt werden wollen und viele davon schon eh Arm und fast am verhungern sind. Dass wären die Folgen einer über Jahre andauernden Instandsetzung unserer technischen Infrastruktur, wenn diese mal wirklich so einer Katastrophe ausgesetzt sein sollte und ein großer teil der Erde davon betroffen wäre. Dann würde der Mensch leiden und nicht unser Planet ! Der dreht sich noch viele, viele Jahre um seine eigene Achse und weiterhin um die Sonne !!!

  255. #255 Boron
    1. Dezember 2011

    @Konstantin
    Das was du da beschreibst ist sicher nicht unmöglich aber es stellt schon ein ziemlich unwahrscheinliches Worst-Case-Scenario dar. Und für 2012/13 scheint ein solches noch wesentlich unwahrscheinlicher, da die Aktivität der Sonne im Verlauf des aktuellen Zyklus’ nicht darauf schließen lässt, dass für das Aktivitätsmaximum besonders starke Sonnenstürme zu erwarten sind. Also, cool down!

  256. #256 Florian Freistetter
    1. Dezember 2011

    @Dreiling: “Also ich finde, man kann gar nicht genau sagen, wie stark ein Sonnensturm mal werden kann oder nicht !”

    Und ist das nur so ein Gefühl von dir oder hast du da auch irgendwelche Argumente dafür?

    “Die Sonne ist ein eigenes unkontrollierbares Kraftwerk der Superlative und gigantisch im Vergleich zu unserer Erde. Also könnte die Eruptionen viel größer gewesen sein als die bislang gemessenen Eruptionen, oder auch geringer !”

    Die Sonne ist vor allem ein Kraftwerk, dass physikalischen Gesetzen unterliegt. Aber lass mich raten: Du gehörst zur “Weil die Wissenschaft noch nicht alles weiß, ist ALLES möglich”-Fraktion? Dann bringt eine Diskussion nicht viel…

  257. #257 Engin-Memet
    28. Dezember 2011

    Hai Florian hir ist,Engin ich hab vor langer zeit und auch Heute einen Film geguckt wo Zunamis vorkamen.Ich frage dich wird das am 21.12.2012 wirklich passieren? Liebe grüße dein Engin.

  258. #258 Kallewirsch
    28. Dezember 2011

    @Engin-Memet

    List du hier:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/07/kein-weltuntergang-am-21122012-teil-2.php

    Wenn dann noch Fragen sind: Nach dem Artikel gibt es noch jede Menge Links zum Weiterlesen.

  259. #259 Florian Freistetter
    28. Dezember 2011

    @Engin: Es wird 2012 keinen Weltuntergang und keine besonderen Katastrophen geben. Ich nehme an, du hast gerade auf RTL II “2012 – Das Jahr der Apokalypse” geschaut? Das ist völlig Unfug, was dort erzählt wird. Lies bitte das hier (lies es wirklich!): http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/12/analyse-2012-das-jahr-der-apokalypse.php

  260. #260 Engin-Memet
    29. Dezember 2011

    Ok, Florian ich hab, mir deine, seite durch gelesen. Und bin yetzt behruihcht. Und danke das du mir diese, seite vorgeschlahgen hast.

  261. #261 Engin-Memet
    2. Januar 2012

    Ich hab eine Frage Flohrian wenn das dahtum 21.12.2012 überstanden ist wird aneinen anderen dahtum vieleicht die Erde untergehen ? und wenn ja wann ?

  262. #262 Florian Freistetter
    2. Januar 2012

    @Engin-Memet: Die Erde wird in 5 Milliarden Jahren untergehen, wenn die Sonne sich zu einem roten Riesen aufbläht. Das ist aber kein Grund, ANgst zu haben. Genausowenig wie die ganzen Spinnereien der Weltuntergangsfreak ein Grund sind, Angst zu haben.

  263. #263 HaDi
    2. Januar 2012

    @Engin-Memet
    Der einzige sichere “Weltuntergangstermin” ist in ca 4-5 milliarden Jahren. Dann wird unsere Sonne alle ihre Energie aufgebraucht haben. Eine Milliarde Jahre zuvor wird sie sich zu einen roten Riesen ausdehnen und dabei die Erde verschlucken. Das kann man wohl definitiv Weltuntergang nennen.

    Nimm´s mit Humor, dieser Text hier ist zwar Satire, hat aber einen wahren Kern:
    http://www.der-postillon.com/2011/06/wirrer-astrophysiker-prophezeit.html

  264. #264 TAAR
    3. Januar 2012

    21.12.2012 Mayakalender – Bibel – Koran – wer hat denn nun die überirdische MACHT ?
    Alles Auswüchse gegenüber der Vergänglichkeit – & eben Unverständniss demgegenüber..

  265. #265 Tippex
    4. Januar 2012

    Ich finde das blöde Geschwafel hinsichtlich der in diesem Jahr angeblich so bedrohlichen Sonne einfach nur noch erbärmlich. Zum Glück begegnen Astrodicticum und viele Kommentatoren diesem Schwachsinn regelmäßig mit wissenschaftlich fundierten und ehrlichen Meinungen.
    Ich erlebe jetzt das vierte Sonnenmaximum und nein, ich mache mir absolut keine Sorgen. Wir werden es alle überleben und da gibt es nichts auszuhalten, weil alles ganz normal ist.
    Nein, die Sonne öffnet weder mein Unterbewusstsein, noch transformiert sie mich in ein Überbewusstsein. Das ist Humbug. Wenn ihr aufhört solchen Blödsinn zu glauben, braucht ihr auch keine Angst vor der Sonne zu haben. Dann könnt ihr auch wieder schlafen.
    Wie kommt es nur, dass diese Bewusstseins- und Sinn-Sucher jedes Wehwehchen auf die Sonne schieben? Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft würde schon helfen, um sich wohler zu fühlen in seinem Körper. Aber nein, das wäre ja viel zu unspektakulär.
    Was ist denn das nur für eine neue schräge Esoterik-Bewegung, die alles auf die Sonnenaktivität schiebt? Wer hat eigentlich mit diesem Schwachsinn angefangen?

  266. #266 Tatjana
    5. Januar 2012

    Ich weiß, Youtube Videos sind super unzuverlässig und unglaubwürdig aber habe hier ein, wie ich finde recht lustiges Video gefunden, in dem ein Wetterfritze Sonnenaktivität für Erdbeben verantwortlich gemacht hat, die in den letzten Tagen in USA und Japan stattfanden. Am Ende des Videos wird dann noch auf Obama hingewiesen, dass dieser sich doch bald mal Gedanken um diese ganzen “Katastrophen” machen sollte, da die Erdbeben gerade durch die Sonnenaktivität häufiger auftreten können.

  267. #267 Tippex
    5. Januar 2012

    @Tatjana
    Da gibt es noch viel viel lustigere Sachen. Hör’ Dir das mal bei Gelegenheit an:

    Ich habe heute schon einmal einen Kommentar gelesen in welchem die “zweite Sonne” vorkommt. Leider kann ich ihn nicht mehr finden. Aber in dem Interview oben mit Dieter Broers geht es genau darum. Herr Broers hat in der Zwischenzeit ja viele unterschiedliche Thesen verbreitet. Aber das mit der zweiten Sonne und Nibiru, was er an der Stelle im Video oben kurz zusammenfasst, ist unschlagbar! Wenn die zweite Sonne mit der Sonne verschmelzt, dann sind wir in einer anderen Dimension. Also so, als würden unsere Gehirnhälften miteinander verschmelzen. Und damals ist er schon davon ausgegangen, dass es bald passieren würde, weil diese zweite Sonne dramatische – solche Wörter nutzt er gerne -, ja dramatische Ausmaße angenommen hat.

    Immer wenn ich diese Broers-Geschichte weitererzähle, dann fragen mich die Bekannten und Verwandten, ob es mir denn gut geht, ob ich Hilfe brauche 😉

  268. #268 Nadine
    8. Januar 2012

    dann ist ja gut jetzt bin ich beruhigt ich hab mir nämlich sorgen gemacht aber jetzt hab ich kein angst mehr

  269. #269 thkaepp
    9. Januar 2012

    Hab jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen und wiederhole vielleicht etwas. Ich denke, der Freitag 21.12.2012 wird wohl ein stinknormaler Tag (mal von Einzelschicksalen abgesehen, denn jedem der eigene Weltuntergang mit seinem Ableben). Auch wenn dann ein neuer grosser Zyklus im Mayakalender anfängt. Ich lebe in Guatemala und hab mich naheliegend zu diesem Thema auch auseinander gesetzt. Das Stichwort lautet auf “neuer Zyklus” und möglicherweise turbulent, aber nicht Weltuntergang. Auch nicht auf den Tag genau.

    Naturereignisse haben schon seit Beginn unserer Erde stattgefunden. Ob nun irdische wie Erdbeben, unterseeische Kontinentalrutsche, Zunamis, Vulkanausbrüche und Stürme oder kosmische wie Kometen/Meteoriteneinschläge, Sonnenstürme oder gar die Gefahr von Gammablitzen aus nahen Sternexplosionen. Die irdische Evolution durchlief schon mehr als einmal Flaschenhälse, wo ein Grossteil des Lebens ausgerottet wurde. Auch die unsere, wurde durch Klimaänderungen schon ausgebremst. Gäbe es diese Umbrüche nicht und wären vor 65 Mill. Jahren die Dinos nicht ausgestorben, hätten sich die Säuger kaum zum heutigen Niveau entwickelt. Da stünde hier nichts geschrieben, weil es das „hier“ gar nicht gäbe.

    Eines ist aber SONNENKLAR. Der heutige urbane high-tec Mensch war noch nie so verletzlich wie aktuell. Gehe ich zur Bank und das System ist abgestürzt, kein Geld. Stehe ich im Supermarkt und kein Strom, kein Futter. Nichts geht mehr zur Not manuell. Da ist uns jeder Eingeborene im brasilianischen Urwald, Papua-Neuguinea oder Namiba-Wüste welcher noch im Einklang mit der Natur lebt, weit überlegen. Diese werden die Gene des Homo Sapiens Sapiens im Fall einer globalen Katastrophe, am ehesten noch weitergeben. Wir sollten sie nicht als rückständig (was viele „zivilisierte“ gerne tun) belächeln, sondern ihren verbliebenen Lebensraum schützen.

    Da setzt mein moralischer Hebel an. Wir brauchen gar keine biblische Apokalypse oder Harmagedon, Nostradamus oder Mayakalender. Mit unserm Tun respektive Lassen als Zauberlehrlinge, basteln wir seit der Industrialisierung selber an unserem Untergang rum und noch viel schlimmer, reissen ein neues Artensterben mit uns mit. MfG Thomas

  270. #270 thkaepp
    9. Januar 2012

    Hab jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen und wiederhole vielleicht etwas. Ich denke, der Freitag 21.12.2012 wird wohl ein stinknormaler Tag (mal von Einzelschicksalen abgesehen, denn jedem der eigene Weltuntergang mit seinem Ableben). Auch wenn dann ein neuer grosser Zyklus im Mayakalender anfängt. Ich lebe in Guatemala und hab mich naheliegend zu diesem Thema auch auseinander gesetzt. Das Stichwort lautet auf “neuer Zyklus” und möglicherweise turbulent, aber nicht Weltuntergang. Auch nicht auf den Tag genau.

    Naturereignisse haben schon seit Beginn unserer Erde stattgefunden. Ob nun irdische wie Erdbeben, unterseeische Kontinentalrutsche, Zunamis, Vulkanausbrüche und Stürme oder kosmische wie Kometen/Meteoriteneinschläge, Sonnenstürme oder gar die Gefahr von Gammablitzen aus nahen Sternexplosionen. Die irdische Evolution durchlief schon mehr als einmal Flaschenhälse, wo ein Grossteil des Lebens ausgerottet wurde. Auch die unsere, wurde durch Klimaänderungen schon ausgebremst. Gäbe es diese Umbrüche nicht und wären vor 65 Mill. Jahren die Dinos nicht ausgestorben, hätten sich die Säuger kaum zum heutigen Niveau entwickelt. Da stünde hier nichts geschrieben, weil es das „hier“ gar nicht gäbe.

    Eines ist aber SONNENKLAR. Der heutige urbane high-tec Mensch war noch nie so verletzlich wie aktuell. Gehe ich zur Bank und das System ist abgestürzt, kein Geld. Stehe ich im Supermarkt und kein Strom, kein Futter. Nichts geht mehr zur Not manuell. Da ist uns jeder Eingeborene im brasilianischen Urwald, Papua-Neuguinea oder Namiba-Wüste welcher noch im Einklang mit der Natur lebt, weit überlegen. Diese werden die Gene des Homo Sapiens Sapiens im Fall einer globalen Katastrophe, am ehesten noch weitergeben. Wir sollten sie nicht als rückständig (was viele „zivilisierte“ gerne tun) belächeln, sondern ihren verbliebenen Lebensraum schützen.

    Da setzt mein moralischer Hebel an. Wir brauchen gar keine biblische Apokalypse oder Harmagedon, Nostradamus oder Mayakalender. Mit unserm Tun respektive Lassen als Zauberlehrlinge, basteln wir seit der Industrialisierung selber an unserem Untergang rum und noch viel schlimmer, reissen ein neues Artensterben mit uns mit. MfG Thomas

  271. #271 pia
    19. Januar 2012

    hallo get wirklich die welt unter ich habe tirisch angst geht sie unter bitte sagt es mir :(ich will nicht sterben ich bin noch ganz jung bin noch in der schule

  272. #272 pia
    19. Januar 2012

    Hallo weil alle sagen das die am 21.12.2012untergeht aber ich will ein spitzjerlisten der mir das bitte so schnell wie möglich sagen kann

  273. #273 Kallewirsch
    19. Januar 2012

    Pia:
    Hast du den Artikel gelesen?
    Unter dem Artikel gibt es einen Abschnitt: Ähnliche Artikel
    Das sind noch haufenweise Links zu anderen Artikeln, die sich alle mit 2012 beschäftigen.

    Oder bist du nur an der Kurzform interessiert?
    Also: Nein, 2012 wird die Welt nicht untergehen und du musst nicht sterben.

    Zufrieden?

  274. #274 Florian Freistetter
    19. Januar 2012

    @pia: “Hallo weil alle sagen das die am 21.12.2012untergeht aber ich will ein spitzjerlisten der mir das bitte so schnell wie möglich sagen kann “

    Die Welt wird nicht untergehen. Sicher nicht. Wirklich nicht. Das stimmt, egal ob es dir ein Spezialist sagt, oder nicht. Nur weil jemand vielleicht Wissenschaftler ist, ist seine Meinung deswegen nicht automatisch mehr wert. Am besten wäre es, wenn du selbst über das Thema nachdenkst und selbst zu dem Schluss kommst, dass das alles Unsinn ist. Geh doch mal in die Bücherei und lies ein bisschen was über Astronomie. Oder geh mit deinen Eltern zu einer Volkssternwarte und sprich dort mit den Astronomen. Oder noch besser: Rede mal mit deinem Physiklehrer darüber. Vielleicht könnt ihr alle gemeinsam im Unterricht darüber diskutieren – dann werdet ihr schnell sehen, wie unsinnig die ganzen Weltuntergangsgeschichten sind.

    Die Welt wird 2012 nicht untergehn. Ich bin Astronom. Aber meine Meinung ist deswegen nicht besser als die der anderen. Die Welt geht nicht unter, weil ich als Astronom das sage. Sondern weil die ganzen Katastrophenszenarien Unsinn sind. Das kann jeder rausfinden, egal ob Astronom oder Schülerin. Lies dir mal das hier durch: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/01/wie-man-keine-angst-mehr-vor-dem-weltuntergang-2012-hat.php

  275. #275 klauszwingenberger
    19. Januar 2012

    @ thkaepp:

    Der heutige urbane high-tec Mensch war noch nie so verletzlich wie aktuell.

    Abgesehen von dem Pleonasmus: der Zeitgenosse vergangener Jahrhunderte riskierte, wenn er sein Trinkwasser aus dem Stadtbrunnen schöpfte (total manuell!) eine tödliche Sch……ei. Bei den edlen Wilden ist das heute noch so. Und glaub ja nicht, der gesundheitliche Status des durchschnittlichen Papua liege über dem eines gleichaltrigen Mitteleuropäers.

  276. #276 deze
    19. Januar 2012

    @Pia

    Nein, die Welt geht nicht unter am 21.12.2012. Du solltest folgenden Beitrag lesen:
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/01/kein-weltuntergang-am-21-12-2012.php

    Wie alt bist Du denn eigentlich?

  277. #277 noch'n Flo
    19. Januar 2012

    ein spitzjerlisten

    Muss der jetzt wirklich so spitz sein?

    (scnr)

  278. #278 Basilius
    19. Januar 2012

    @thkaepp
    Könnten Sie mir bitte erklären, was genau sie unter “im Einklang mit der Natur leben” verstehen?
    Ich behaupte nämlich, daß es das entweder gar nicht wirklich gibt (sondern nur in der romantischen Fiktion) oder aber es gar nicht wünschenswert wäre.

  279. #279 sternchen25
    20. Januar 2012

    @Florian Freistetter
    “2012 und der gefährliche Sonnensturm” – Danke für den tollen und sehr informativen Artikel. Hab gestern in einer Pseudowisschenschaftlichen Zeitung nen Artikel über solare Superstürme im Jahr 2012 gelesen. War anschließend wieder total in Panik, weil der Artikel von nem Weltuntergang kurz vor Weihanchten (Maya-Kalender) zwecks den Sonnenstürmen geschrieben hat. Hab mich dann gleich an den Laptop gesetzt und wollte mich über dieses Thema informieren und da bin ich zufällig auf ihren Artikel gestoßen. Nach dem Lesen hat sich meine Angst schlagartig gelegt :)
    Mein Mann ist auch Physiker und der hätte den pseudowissenschaftlichen Bericht bestimmt wieder total belächelt und meine Reaktion darauf natürlich auch… Verständlich. Wollte aber nicht mehr solange drauf warten bis er von der Arbeit zuhause ist und da kam mir ihr Artikel gerade recht. Jetzt bin ich auf jeden Fall wieder beruhigter. Sonst hätte ich vermutlich noch heute mit den Hamsterkäufen und mit dem Geldabheben begonnen :)
    Viele Grüße

  280. #280 Angel
    27. Januar 2012

    @Florian Freistetter
    Nur mal so Danke , dass du uns das so toll und leicht verständlich erklärst.
    Und danke für die Zeit, die du dafür investierst.
    Ich hab mich tatsächlich ein wenig anstecken lassen und bin froh dass es diese Seite gibt
    :)

  281. #281 Angel
    27. Januar 2012

    @Florian Freistetter
    Nur mal so Danke , dass du uns das so toll und leicht verständlich erklärst.
    Und danke für die Zeit, die du dafür investierst.
    Ich hab mich tatsächlich ein wenig anstecken lassen und bin froh dass es diese Seite gibt
    :)

  282. #282 Jessica
    30. Januar 2012

    Danke noch für die mühe =))
    —> Denn ich habe mir wirklich sorgen drüber gemacht ,,schließlich redet jeder über den ‘Welt untergang’

    Eigentlich kann der untergang auch heute oder morgen sein ..niemand kann es GENAU wissen wie und wann es passiert !!

    Lqq Jessii

  283. #283 Florian Freistetter
    30. Januar 2012

    @Jessica: “Eigentlich kann der untergang auch heute oder morgen sein ..niemand kann es GENAU wissen wie und wann es passiert !! “

    Man kann die Behauptungen der Weltuntergangspropheten allerdings überprüfen. Und wenn man das macht, dann zeigt sich: Sie sind alle falsch. Also keine Angst vor dem Weltuntergang!

  284. #284 Waldek
    1. Februar 2012

    Mein Kommentar am 31.1.2012 zu:
    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/10/2012-und-der-gefahrliche-sonnensturm.php

    “Der Mensch hat keine entsprechenden Sinnesorgane um elektrische oder magnetische Felder direkt wahrzunehmen. Ein irgendwie gearteter Einfluss elektromagnetischer Felder auf die menschliche Psyche in der Art, wie sie von den Esoterikern um Broers postuliert werden, konnte bis jetzt noch nie nachgewiesen werden. ”

    Die oben zitierte Behauptung im ersten Satz ist schlicht falsch:

    denn wir – Menschen, Tiere, Pflanzen und Mikroorganismen bestehen aus Molekülen – die bestehen aus Atomen – die sind elektromagnetische Schwingung und gleichzeitig Informationsträger und stehen in direkter Wechselwirkung zur “Umgebung” und die ist elektromagnetisch usw.
    Wir – sind auf der “Materie – Ebene” also körperlich komplett integriert in das globale/planetare System, das wiederum wird direkt von der “Umgebung” den elektromagnetischen Schwingungen des kompletten Spektrums des Weltraums beeinflusst… Wir sind nicht getrennt…das Gegenteil ist zutreffend.

    Und was machen elektromagnetische Wellen oder Felder ? Sie beinhalten eine Information schon in sich und übertragen sie auf alles worauf sie treffen…Ursache und Wirkung beginnt zu wirken – auch wenn auf der subatomaren Ebene es nach wenig aussieht…

    Wir Menschen im speziellen – wir lassen vorerst unsere weiteren Erdmitstreiter wie Tiere und Pflanzen aus, haben ein Elektromagnetisches Gehirn, also eine vom Universum oder Schöpfer erschaffene hochsensible und hochentwickelte “Masse” im Schädel – Materiell gesehen

    Der lebende Mensch im Gegensatz zur einer Leiche hat noch ein aktives elektromagnetische System/Systeme auch in dieser Welt zur Verfügung – das ist unser inneres und wahres sowie sehr lang-existierendes Wesen (Spirit, Geist, Seele – Reinkarnation usw. – die Geistige Seite des Seins) die aus Energie/Information besteht.

    Nun kommen die irdischen Fakten aus den Forschungslabors z.B des deutschen Forschers Prof. Popp dazu, die weiteren Zusammenhänge aufzeigen und viele Fragen auftun:

    http://www.broeckers.com/Popp.htm
    Komunikation/Wechselwirkung der Zellen mittels koherentem Licht – Biophotonen:
    Zitat:
    “Krebs ist immer eine Störung dieser Verständigung zwischen den Zellen, in denen eben das Wachstum genau bestimmt wird. Und die elementare Verständigungsbasis von Lichtwellen ist von der Physik her betrachtet, die Kohärenz, also die Fähigkeit, Informationen mit elektromagnetischen Wellen zu übertragen. Krebs ist also eine Kohärenzstörung, die in der Kommunikation über Licht stattfindet. Und diese Kohärenzstörung kann auch meßtechnisch nachgewiesen werden. Wir haben das getan in den letzten Jahren. Es hat sich immer wieder gezeigt im Experiment, daß Tumorzellen eben so reagieren, daß diese Kohärenz, die wir messen können, über eine bestimmte Schwelle hinweg gestört wird. Die Kohärenz geht verloren, die Zelle kann nicht mehr mit der anderen kommunizieren und sobald dieser Kontakt abgeschnitten ist, sobald durch die Hinzunahme einer weiteren Zelle die Kommunikation nicht verbessert wird, entsteht ein Tumor.”

    …und auf der Psychologischen Seite (die “wissenschaftlich” anerkannt sei… – die ich nun bewußt und sogar leicht prowokativ zu Esoterik zuzählen würde, gibt es folgende Erkenntnisse:

    http://www.gesundheit.de/krankheiten/psyche-und-sucht/depressionen/magnetfeldtherapie-gegen-depressionen
    Transkranielle Magnetstimulation (TMS)

    Zitat:”
    Seit kurzem macht daher eine andere Behandlungsmethode von sich reden, die kaum Nebenwirkungen hat: Bei der “Transkraniellen Magnetstimulation” (TMS) platzieren die Ärzte eine Spule an der Stirn des Patienten. Diese erzeugt für einige Minuten ein starkes pulsierendes Magnetfeld, das seinerseits im Gehirn einen Stromfluss hervorruft. Dieser ist jedoch so gering, dass er keinen epileptischen Anfall auslöst. Der Kranke erlebt die schmerzlose Behandlung bei vollem Bewusstsein.

    Die Bonner Mediziner haben insgesamt 30 schwer depressive Patienten entweder mit der Elektrokrampf-Therapie oder der Magnetstimulation behandelt. Beide Methoden wirkten etwa gleich gut: Jeder zweite Kranke verspürte eine Woche nach der Behandlungsserie eine deutliche Stimmungsaufhellung. “Zwar erfolgte die Einteilung der Gruppen nicht nach dem Zufallsprinzip, was die Aussagekraft begrenzt”, schränkt Studienleiter Wagner ein. “Auch ist die Teilnehmerzahl zu gering, als dass wir abschließende Aussagen zur Wirksamkeit treffen könnten.” Doch auch andere Studien sprechen für die stimmungsverbessernde Wirkung der Magnetstimulation.”

    Was bedeutet das?
    Das ist nur die Spitze des Eisbergs, wenn ein neugieriger, offener aber kritischer Verstand hier weiter nachforscht, dann wird er nach einer Weile feststellen, das die Magnetfelder de Sonne ihre Information sehr wohl durch die Erdmagnetfelder an uns weiterleiten – die gelangen schließlich bei uns – sie verursachen Stimmungen, bringen uns auf Gedanken und so beteiligen sie sich am Erschaffen – “Quanten-Technisch” gesehen neue Bewußtseins – Realitäten zu erschaffen…wenn ich das so verkürzt behaupte – es ist aber wirklich verkürzt…Nachforschen bitte schon selber…

    …und schließlich nicht vergessen!
    … das nicht nur die Enten ein Kompass im Gehirn haben, das weiß man ja. Auch der Mensch hat es – also wir haben in Gehirn ein Instrument oder Detektor für Magnetfelder…

    Detektor bedeutet Empfänger und es funktioniert …auch bei den Radiobauern.;-)

    Noch ein angenehmes und Erkenntnißreiches Nachsinnen…

  285. #285 Boron
    1. Februar 2012

    @Waldek: Sooo viel Text und doch so wenig gehaltvolles.

    “Der Mensch hat keine entsprechenden Sinnesorgane um elektrische oder magnetische Felder direkt wahrzunehmen. Ein irgendwie gearteter Einfluss elektromagnetischer Felder auf die menschliche Psyche in der Art, wie sie von den Esoterikern um Broers postuliert werden, konnte bis jetzt noch nie nachgewiesen werden. “

    Die oben zitierte Behauptung im ersten Satz ist schlicht falsch:

    Möööp! Das ging voll daneben! Auch wenn du anderer Meinung bist: Der Mensch hat keine entsprechenden Sinnesorgane um elektrische oder magnetische Felder direkt wahrzunehmen. Zugvögel und andere Tiere, die in der Lage sind, große Entfernungen zurückzulegen, ohne, dass sie sich dabei an Landmarken orientieren können, haben tatsächlich Organe entwickelt, mit deren Hilfe eine Orientierung am Erdmagnetfeld möglich ist. Dem Menschen geht soetwas ab, weil seine Ökologie es nicht erfordert(e).

    Komunikation/Wechselwirkung der Zellen mittels koherentem Licht – Biophotonen

    Möööp! Popps Biophotonen sind Mumpitz. Jedenfalls im Hinblick auf “Informationsübertragung”.

    Transkranielle Magnetstimulation (TMS)

    Möööp! TMS funktioniert zwar offenbar, aber
    1. werden dort Feldstärken mit dem 100-fachen der Stärke des Erdmagnetfeldes genutzt,
    2. Hat es nichts mit der eingangs von ihnen als falsch deklarierten Aussage zu tun, da es sich bei der TMS um ein Vefahren zur direkten Stimulation von Nervenzellen durch Induktionsströme handelt und nicht um die Reizung irgendwelcher magneto- oder elektrosensiblen Rezeptoren, und
    3. Hat es ebenso nichts mit der Übertragung irgendwelcher geheimnisvollen “Informationen” zu tun.

    So, jetzt kennst du die Fakten, und kannst drüber nachdenken, was das für deine Weltsicht bedeutet. In diesem Sinne wünsche ich

    Noch ein angenehmes und Erkenntnißreiches Nachsinnen…

  286. #286 Schlotti
    1. Februar 2012

    @Waldek:

    Na, da haben wir ja heute mal wieder ein schönes Programm:

    Schwingungen, Biophotonen und nicht zu vergessen die allseits geliebten Quanten.

    (Zunächst, Waldek, ein kleiner Tipp am Rande: Sie müssen nicht mit Datum darauf hinweisen, dass Sie einen Kommentar geschrieben haben. Ihr Beitrag wird nämlich sowieso mit Datum angezeigt. Deshalb nennt man das dann auch Kommentar. Ein solcher Hinweis unterstreicht die Wichtigkeit Ihres Beitrages eher nicht.)

    denn wir – Menschen, Tiere, Pflanzen und Mikroorganismen bestehen aus Molekülen – die bestehen aus Atomen – die sind elektromagnetische Schwingung und gleichzeitig Informationsträger und stehen in direkter Wechselwirkung zur “Umgebung” und die ist elektromagnetisch usw.

    Wie kommen Sie denn auf die Idee, Atome seien elektromagnetische Schwingung? Oder gar auf die Idee, Atome seien per se Informationsträger?
    Atome sind die Bestandteile, aus denen Materie besteht. Ich vermute jetzt mal, dass Sie mit Ihren “Schwingungen” auf die Äquivalenz von Energie und Materie anzuspielen versuchen, die weiland von Albert Einstein mit seiner berühmten Formel E=mc² ausgedrückt worden ist.
    Ich konstatiere dann, dass Sie dieses Konzept offensichtlich nicht verstanden haben.
    Und Informationsträger sind Atome zunächst allenfalls in dem Sinne, in dem ein Kohlkopf halt Informationsträger der Information ist, Kohlkopf zu sein.

    Wir – sind auf der “Materie – Ebene” also körperlich komplett integriert in das globale/planetare System, das wiederum wird direkt von der “Umgebung” den elektromagnetischen Schwingungen des kompletten Spektrums des Weltraums beeinflusst… Wir sind nicht getrennt…das Gegenteil ist zutreffend.

    Ihr “also” impliziert, dass Sie der Meinung sind, das erste, obenstehende Zitat würde ein Argument enthalten, welches zulassen würde, daraus einen logischen Schluss zu ziehen. Sie liefern jedoch keinen Schluß, sondern lediglich eine völlig banale Aussage, die genau nichts aussagt. Die Kraft, die im Universum – “global/planetar” betrachtet – wirklich Einfluss hat, ist die Gravitation (für die Puristen hier: das ganze dunkle Zeug lasse ich jetzt mal weg…). Falls Sie das Wort Gravitation noch nicht gehört haben: Ihr Lehrer wird möglicherweise Anziehungskraft dazu gesagt haben.

    Und was machen elektromagnetische Wellen oder Felder ? Sie beinhalten eine Information schon in sich und übertragen sie auf alles worauf sie treffen…Ursache und Wirkung beginnt zu wirken – auch wenn auf der subatomaren Ebene es nach wenig aussieht…

    Schon wieder Unfug. Der Begriff Information beinhaltet, dass eben dieser Information eine Bedeutung innewohnt. Die Tatsache, dass eine Welle eine Welle ist, bedeutet nicht sofort, dass es sich hierbei um Information handelt. Information wäre es dann wenn diese Welle beispielsweise ihre Frequenz ändern würde und diese Änderung eine verständliche Bedeutung hätte. Auf Ihre Aussage, dass “Ursache und Wirkung” zu wirken beginnen würden gehe ich jetzt mal nicht ein, weil dieser Satz nun wirklich zu lächerlich ist…

    Wir Menschen im speziellen – wir lassen vorerst unsere weiteren Erdmitstreiter wie Tiere und Pflanzen aus, haben ein Elektromagnetisches Gehirn, also eine vom Universum oder Schöpfer erschaffene hochsensible und hochentwickelte “Masse” im Schädel – Materiell gesehen

    Der lebende Mensch im Gegensatz zur einer Leiche hat noch ein aktives elektromagnetische System/Systeme auch in dieser Welt zur Verfügung – das ist unser inneres und wahres sowie sehr lang-existierendes Wesen (Spirit, Geist, Seele – Reinkarnation usw. – die Geistige Seite des Seins) die aus Energie/Information besteht.

    Seufz… Kennzeichen eines menschlichen Gehirnes ist nicht, dass dort elektromagnetische Wechselwirkungen stattfinden. Elektromagnetische Wechselwirkungen (ich erlaube mir in diesem Zusammenhang mal auch elektrostatische Wechselwirkungen vereinfachenderweise im Folgenden unter dem Begriff “elektromagnetisch” zu subsumieren, weil Kollege Waldek dies scheinbar ebenfalls nicht unterscheidet) finden sich auch in einer Maggi Tütensuppe (wir lassen übrigens Pommes Majo vorerst aus ;-)).

    Der lebende Mensch im Gegensatz zur einer Leiche hat noch ein aktives elektromagnetische System/Systeme auch in dieser Welt zur Verfügung – das ist unser inneres und wahres sowie sehr lang-existierendes Wesen (Spirit, Geist, Seele – Reinkarnation usw. – die Geistige Seite des Seins) die aus Energie/Information besteht.

    Was ist mit Menschen, die beispielsweise im Wachkoma liegen? Deren “Spirit, Geist, Seele” ist häufig nicht mehr vorhanden. Gleichwohl finden nach wie vor natürlich elektromagnetische Wechselwirkungen zwischen den Atomen des Gehirns statt. Wie – nebenbei bemerkt – auch bei einer Leiche unter anderem elektromagnetische Wechselwirkungen stattfinden. Sonst könnte eine Leiche nämlich nicht verwesen (Das nennt man normalerweise übrigens Chemie).

    Das ist nur die Spitze des Eisbergs, wenn ein neugieriger, offener aber kritischer Verstand hier weiter nachforscht, dann wird er nach einer Weile feststellen, dass die Magnetfelder der Sonne ihre Information sehr wohl durch die Erdmagnetfelder an uns weiterleiten – die gelangen schließlich bei uns – sie verursachen Stimmungen, bringen uns auf Gedanken und so beteiligen sie sich am Erschaffen – “Quanten-Technisch” gesehen neue Bewusstseins – Realitäten zu erschaffen…wenn ich das so verkürzt behaupte – es ist aber wirklich verkürzt…Nachforschen bitte schon selber…

    Ich hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben… Endlich sind sie da… Quanten! Ohne Quanten macht solcher Unfug, wie Sie ihn hier zum Besten geben, nicht wirklich Spaß.
    Welche Informationen hat denn die Sonne für uns? Ich würde wirklich gerne erfahren, was die alte Kugel uns zu sagen hat. Meinen Sie vielleicht solche Informationen wie die, dass ich im Sommer lieber am Baggersee bin, als im Büro? Oder im Winter lieber im Büro, als am Baggersee? Nein, das meinen Sie vermutlich nicht. Sie reden lieber davon, “neue Bewusstseins – Realitäten zu erschaffen”.

    Mit Verlaub, ich nenne Ihren Beitrag Geschwafel.
    Sie benutzen Wörter, deren Bedeutung Sie offensichtlich nicht verstehen, bilden daraus Sätze, die sinnlos sind, was Sie offensichtlich ebenfalls nicht verstehen, und ziehen daraus dann Schlüsse, die – überflüssig zu erwähnen – falsch sind.

    Btw:
    @Boron:
    Ich habe diesen vorstehen Text soeben verfasst und dann vorm abschicken Deinen Text gelesen. Ich habe dieses TMS-Gedöns bewusst weggelassen, weil ich das nicht einschätzen kann. Dafür aber den ganzen Rest des Textes von Waldek…
    Gutes Timing ist es allemal…
    Der Grund wird wohl der Elektromagnetismus sein 😉

  287. #287 Bullet
    1. Februar 2012

    @Boron, Schlotti:
    ich wollt genau dasselbe schreiben, als ich diesen überaus langen und doch so informationsleeren Text sah. Allein, es gab bereits eurer beider Stimmen zu hören. :)
    Bestimmt kommt jetzt noch so’n Schlaumeier, der erzählt, daß unsere Augen Licht – also elektromagnetische Wechselfelder – wahrnehmen und daß der oben zitierte Satz also doch wirklich falsch sein muß.

  288. #288 Florian Freistetter
    1. Februar 2012

    @Waldek: Wenn du der Meinung bist, du könntest EM-Felder wahrnehmen, dann stell diese Fähigkeit unter Beweis. Wenn es stimmt, kriegst du von der JREF eine Million Dollar…

  289. #289 Basilius
    1. Februar 2012

    @Boron, Bullet, Florian
    Das wird nichts bringen fürchte ich. Waldek wird nicht ernsthaft über das Thema und seine Ansichten/Meinungen dazu diskutieren wollen und für die Randi-Million-Dollar, welche er wohl nicht bekommen wird, wird er auch eine Ausrede finden, um sich vor der Bestätigung zu drücken…
    Jedenfalls war es bisher bei ähnlichen Kommentatoren immer so.
    Aber schau’n ‘mer mal, vielleicht überrascht Waldek mich ja tatsächlich.
    Wer weiß?
    Er wäre der erste.
    +_+

  290. #290 Explikianer
    1. Februar 2012

    Lokale Magnetfeldresonanzen an bestimmten Orten auf der Erde, dies ist im Moment meine letzte Idee bezüglich dieser merkwürdigen Schallereignisse die seit Wochen an zahlreichen Orten spontan auftreten… nachdem ich jetzt Stundenlang herumgesucht hatte, die meisten YouTube Videos darüber sind der totale Müll, hier habe ich trotzdem eine gute Zusammenfassung der besten Videos darüber gefunden, trotz Einwände von anderen Lesern hier finde ich die HP dort recht gelungen und auch selbstkritisch geführt… da auch in einigen Medien darüber berichtet wurde, ist dies vorerst für mich bestätigt… und hoffe nur noch, dass es auch in meiner Wohngegend zu solchen Schallereignissen kommt, welches ich dann gleich unabhängig selber aufnehmen und begutachten kann… hm, ob Sonnenstürme wohl was damit zu tun haben?… 😉

    Anmerkung: in der Wüste gibt es bei Wind eigentlich auch verwandte Klänge, durch die vielfachen Bewegungen der einzelnen Sandkörner beginnt das ganze dann seltsam zu brummen… bin schon gespannt ob es dazu bald einen wissenschaftliche Erklärung gibt bzgl. dieser neuen Schallphänomene… evtl. sind es nur enorme mechanische Spannungen in der Erdkruste, es gibt ja auch Gebiete mit piezokristallinen Gesteinsschichten, die abhängig von gerade vorherrschenden Druck evtl. Resonanzen an der Erdoberfläche erzeugen, also etwa analog wie bei Chladnischen Klangfiguren… und gerade dort wo sich ein resonantes Maximum befindet wirkt die Erdoberfläche eben lokal als Lautsprecher… naja mal sehen was die Fachwelt so sagt… 😉

  291. #291 HaDi
    2. Februar 2012

    @Waldek: Wenn du der Meinung bist, du könntest EM-Felder wahrnehmen, dann stell diese Fähigkeit unter Beweis. Wenn es stimmt, kriegst du von der JREF eine Million Dollar…

    … ich hätte da das perfekte Messinstument, denn schliesslich ist das Erdnmagnetfeld – “Mutter Ganja” genannt – eines der wichtigsten Magnetfelder

    Hier!
    Bereits heute!
    Warten SIe nicht auf den 21.12.2012″
    Erleben Sie den Polsprung schon heute
    Wenn sie wollen, sogar mehrmals

    Der einzigartige Polsprung-SImulator – JETZT kaufen, in 10 Monaten geht die Welt unter

    (SCNR 😉

  292. #292 thkaepp
    9. Februar 2012

    Hallo @klauszwingenberge, @Basilius und alle anderen geschätzten Leser,

    Erst mal Verzeihung für das “Doppellottchen”. Aus so eine Erscheinung unserer lokalen Telekommunikation. Beim ersten Absenden erhielt ich eine “http time out” Fehlermeldung und drückte nochmals Senden. Erst danach sah ich die Bescherung. Vielleicht löscht mir unserer gütiger Moderator den doppelten raus.

    Zu den, an mich gerichtete Fragen über “urbaner high-tec Mensch” und “Im Einklang mit der Natur” folgendes: In Drittweltländern lebend, sehe ich täglich ohne Apokalypsegedanken wie störanfällig der Mensch geworden ist. Dreckwasser aus Brunnen und Flüssen sind hier an der Tagesordnung wie im Mittelalter. E-Coli und Typhus bis Cholera kein Fremdwort. Ein Grund, weshalb die Kindersterblichkeit hier viel höher als in Industrieländern liegt. Vorbeugen mittels Chlor oder Silberionen ist eines. Aber nur moderne Medizin und Pharmakologie verhindern Massensterben.

    Der „edle Wilde“ oder welcher dich seelenruhig auffrisst, ist mir bekannt. Unter „Einklang mit der Natur“ verstehe ich aber, mit wie wenig diese Menschen auskommen. Nämlich das, was ihnen die Natur gerade bietet und ist wirklich eindrücklich. Tut der Natur auch gut. Stell mal einen Börsenhändler mit Haarpommade, Armani-Klamotten, Handy, Laptop, Briefcase und Lackschuhen in die namibische Wüste, Sahara, oder Urwald von Brasilien resp. Papua Neuguinea und seh zu, wie lange der überlebt. Weniger lange, als das Filmmaterial von einem unzugeschnittenen Hollywood Film.

    Time out. Jetzt bin ich out of topics. Wir reden vom Weltuntergang. Nun, 2012 werde ich meine Weihnachtseinkäufe erst ab dem 22. tätigen. Nur zur Sicherheit ;-). Viele Grüsse Thomas – Guatemala

  293. #293 Basilius
    9. Februar 2012

    @thkaepp (aka Thomas)

    Erst mal Verzeihung für das “Doppellottchen”. Aus so eine Erscheinung unserer lokalen Telekommunikation.

    Eigentlich geschenkt. Passiert jedem mal. Aber wieso jetzt gleich zehnmal?

    Zu den, an mich gerichtete Fragen über “urbaner high-tec Mensch” und “Im Einklang mit der Natur” folgendes: In Drittweltländern lebend, sehe ich täglich ohne Apokalypsegedanken wie störanfällig der Mensch geworden ist.

    So so.
    Aber belegt das nicht genau das Gegenteil dessen, was Sie ursprünglich Aussagen wollten? Die Argumentation verstehe ich nicht. In “Drittweltländern” sollte man doch eher sehen, wie störanfällig der Mensch per se ist und nicht geworden ist. Letzteres wäre doch eher dem urbanen Menschen vorbehalten, oder nicht?

    Unter „Einklang mit der Natur“ verstehe ich aber, mit wie wenig diese Menschen auskommen. Nämlich das, was ihnen die Natur gerade bietet und ist wirklich eindrücklich.

    Danke für die Erläuterung. Ja, das unterscheidet sich doch etwas von der ansonsten meist vorherschenden arg romantisierenden Interpretation. Keine Frage, es ist tatsächlich beeindruckend, mit wie wenig Menschen auskommen könnnen, wenn die Not oder die Umstände es unausweichlich vorgeben. Ich wüsste aber nicht, warum man das als “Im Einklang mit der Natur” bezeichnen sollte. Ich halte diesen Ausdruck für Grundfalsch. Er kommt mir vor wie ein Euphemismus für “Unter sehr armen und einfachen Verhältnissen leben müssen”. Es schwingt hier so eine Grundhaltung mit, welche impliziert, daß dieser Zustand der richtigere und erstrebenswertere wäre. Da wüsste ich gerne, warum das so sein sollte? Diese Haltung gönnen sich praktisch nur Menschen, welche aus ihrer eigenen urbanen Umgebung das nicht wirklich selber leben müssen. Real umsetzen möchten und tun das die allerwenigsten. Deshalb mein Einwurf von der romantisierenden Vorstellung.

    Eines ist aber SONNENKLAR. Der heutige urbane high-tec Mensch war noch nie so verletzlich wie aktuell.

    Wobei sich diese Verletzlichkeit in Ihren Beispielen aber auch erst mal ausschließlich auf so urbane Geräte wie Geldautomaten, Mobiltelephone, Internet,… bezieht. Der arme Kerl aus Papua-Neuguinea hatte all diese Spielsachen schon von Anfang an gar nicht! Die müssen da gar nicht erst ausfallen.

    Da ist uns jeder Eingeborene im brasilianischen Urwald, Papua-Neuguinea oder Namiba-Wüste welcher noch im Einklang mit der Natur lebt, weit überlegen. Diese werden die Gene des Homo Sapiens Sapiens im Fall einer globalen Katastrophe, am ehesten noch weitergeben.

    Das hängt erst mal ganz davon ab, wie diese globale Katastrophe denn genau aussieht. Das kann ja alles mögliche sein. Deshalb denke ich, daß man in der Erörterung so einer Frage hier schon etwas differenziertere Aussagen treffen sollte. Und selbst dann wäre ich mir da gar nicht so sicher, daß sich hier eine exakte Trennlinie aufzeigen würde. So “SONNENKLAR” erscheint mir das nicht. Da hätte ich schon gerne noch weitere Argumente, welche diese Behauptung stützen können.

    Wir sollten sie nicht als rückständig (was viele „zivilisierte“ gerne tun) belächeln, sondern ihren verbliebenen Lebensraum schützen.

    Den Vorwurf verstehe ich nicht. Hat hier irgendeiner diese Menschen als “Rückständig” bezeichnet? Ich kann mich nicht erinnern das je getan zu haben. Sind “Viele zivilisierte” vielleicht eher irgendwelche anderen Menschen, welche sich an unsreer Diskussion bislang nicht beteiligt haben?
    Beim letzten Punkt bin ich aber wieder bei Ihnen. Natürlich gilt es unsere Möglichkeiten auszuschöpfen und den Lebensraum auch dieser Menschen nach besten Kräften zu schützen (Wie auch immer das im Speziellen geschehen soll).

  294. #294 HaDi
    9. Februar 2012

    Unter „Einklang mit der Natur“ verstehe ich aber, mit wie wenig diese Menschen auskommen. Nämlich das, was ihnen die Natur gerade bietet und ist wirklich eindrücklich.

    Seltsam aber auch, dass diese Generationen bzw. Völker, die dieses Ideal leben bzw. leben müssen, eine so geringe Lebenserwartung von unter 50 Jahren haben bzw. hatten. Selbst heute im Angesicht einer Weltbvölkerung von >7 milliarden Menschen ist in den dritte-Welt-Ländern die gängigste “Rentenversicherung”, möglichst viele Nachkommen zu erzeugen. Das kann es bei der Ressourcenlage der Erde doch nicht sein, oder?

    Selbst in den Grosstädten Afrikas habend nur 25% der BEhausungen fliessendes Wasser in Trinkwasserqualität. Hier im Ressourcenverwöhnten Europa lässt es sich leicht reden, das “man nur von dem leben könnte, was die Natur uns gibt.”

    Technik könnte da helfen. Nicht nur high-Tech hier, sondern schon standard-Technik bzw kommende High-Tech auch in den ärmeren Gegenden. Aber das ist ja “pfui” bei den mit der Natur verbundenen Menschen.

  295. #295 Alan Scott
    21. Februar 2012

    Das einzige was wir wissen ist, dass wir nichts wissen. Daran hat sich seit Sokrates nichts geändert.

    Damit ist gemeint, dass sowohl jegliche Panikmache unangebracht erscheint als auch das herunterspielen jeglicher Problematik seitens der Oberschullehrer dieser Welt, die uns täglich erklären, was denn sein kann und was nicht. Die Wahrscheinlichkeit massiver Stromausfälle in den kommenden 3 Jahren ist auch aus wissenschaftlicher Sicht nicht von der Hand zu weisen, und unsere Systeme sind empfindlicher als wir glauben. Diejenigen, die automatengleich alles belächeln und durch den Kakao ziehen, was den Horizont ihres eindimensionalen Weltbildes übersteigt, sind die ersten, die (da unvorbereitet) bei einer Krise heulend durch die Straßen irren. “Verrückte Esoteriker” wie Dieter Broers könnten vielleicht doch recht behalten, wenn sie mit ihren Theorien nicht dem Mainstream folgen. Die Historie ist voll von solchen Beispielen.

    Nicht vergessen: Die Wissenschaft ist die Geschichte der Irrtümer und sie schreitet durch Begräbnisse voran. Die Arroganz vieler Scheingebildeten ist also keineswegs angebracht.

    Siehe auch:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article13384558/Bei-einem-Blackout-droht-Deutschland-nationale-Krise.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/niki-vogt/wissenschaftler-dezember-2-12-koennte-wirklich-apokalyptisch-werden.html

  296. #296 Florian Freistetter
    21. Februar 2012

    @Alan Scott: “Das einzige was wir wissen ist, dass wir nichts wissen. “

    Das klingt zwar immer so schön tiefsinnig und intelligent. Ist aber in diesem Zusammenhang Unsinn. Die Aussagen über 2012 lassen sich alle überprüfen bzw. falsifizieren: http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/01/2012-wir-mussen-nicht-abwarten-wir-wissen-bescheid.php Das gilt ganz besonders für die “Theorie” des Herrn Broers (der kein Wissenschaftler ist). Die sind nachweisbar falsch.

  297. #297 Basilius
    21. Februar 2012

    @Alan Scott

    “Verrückte Esoteriker” wie Dieter Broers könnten vielleicht doch recht behalten, wenn sie mit ihren Theorien nicht dem Mainstream folgen. Die Historie ist voll von solchen Beispielen.

    Ich hätte gerne ein paar von diesen Beispielen.
    Geht das?

  298. #298 Hans
    21. Februar 2012

    @Alan: KEINE Panik! Einen sonnensturm-induzierten Stromausfall, der uns heulend durch die Straßen irren lässt, wird es NICHT geben. “Even a massive solar storm would have little impact to life on the surface of the planet”:

    http://www.2012hoax.org/solar-flares

    http://www.jmu.edu/planetarium/2012Debunk.shtml

    http://donotbelieve2012.com/welcome/solar-flares-2012-science

  299. #299 Bullet
    21. Februar 2012

    “Das einzige was wir wissen ist, dass wir nichts wissen. Daran hat sich seit Sokrates nichts geändert.”
    Mich ärgert immer, daß solche Aussprüche ohne weiteres Nachdenken seitens der Verbreiter so gedankenlos in die Gegend geschleudert werden.
    “Eine Kugel hat keine Ecken.” Das weiß ich. Ich weiß also nicht “nichts”. Und Sokrates ist damit widerlegt.

  300. #300 Thomas J
    21. Februar 2012

    @bullet

    hmm, also eine Kugel ist doch per Definition ein Körper ohne Ecken. Das würd ich jetzt nicht so hochtrabend als “Wissen” deklarieren.

  301. #301 noch'n Flo
    21. Februar 2012

    @ Bullet:

    Mich ärgert immer, daß solche Aussprüche ohne weiteres Nachdenken seitens der Verbreiter so gedankenlos in die Gegend geschleudert werden.

    Tja, dann fehlt jetzt ja nur noch das Hamlet-Zitat, dann habe ich wieder einmal BINGO!

  302. #302 pat
    21. Februar 2012

    @AL- N
    [“Die Wissenschaft ist die Geschichte der Irrtümer und sie schreitet durch Begräbnisse voran. Die Arroganz vieler Scheingebildeten ist also keineswegs angebracht.”]

    Sagt der Mainstream, beim bedienen des Computers. Warum ist es schlimm durch Begräbnisse voran zu gehen, hehe, schon mal nen Begräbnis irgendwelcher Ideologien bei Mutti Esoterik gesehen?

    Puh, zum Glück hast Du nicht aller Scheingebildeten geschrieben.

    [“”Verrückte Esoteriker” wie Dieter Broers könnten vielleicht doch recht behalten, wenn sie mit ihren Theorien nicht dem Mainstream folgen.”]

    Du scheinst von Wissenschaft keine Ahnung zu haben.

    Schließe mich Basilius an; nenn doch mal ein paar Beispiele.

  303. #303 Basilius
    22. Februar 2012

    @Thomas J

    Das würd ich jetzt nicht so hochtrabend als “Wissen” deklarieren.

    Wieso interpretierst Du Bullets Aussage als “hochtrabend”? Sie klang nicht so für mich und ich glaube sogar, daß es Bullet ganz recht war, wenn er durch eine besonders banal erscheinende, quasi, Binsenweisheit schon den ollen Satz vom Sokrates widerlegen konnte.
    Ab wann würdest Du “WAS” denn als “Wissen bezeichnen?

  304. #304 Thomas J
    22. Februar 2012

    @Basilius

    streich das hochtrabend, das war nicht nötig.

    hm… vielleicht so
    Vierbeinige Tische haben vier Beine. = Nicht wissen, sondern per Definition so
    Dieser Tisch hat vier Beine = Wissen, konkreter Fall

    Ich weiss zwar, dass vierbeinige Tische vier Beine haben…. aber ich würde das selber nicht als Wissen definieren. Vielleicht ist das aber auch Quatsch… aber verstehst du, was ich meine?

  305. #305 Basilius
    22. Februar 2012

    @Thomas J
    Ok, schon gestrichen.
    Ich denke, ich habe eine Vorstellung von dem, was Du meinst. Ob eine Definition an sich schon Wissen darstellt, oder ob man erst mit Ihrer Hilfe zu (weiterem?) Wissen gelangen kann, das wird schon etwas verzwickter. Wobei eine Kugel aber auch nicht über die Abwesenheit von Ecken definiert ist (jedenfalls in der Mathematik). Im speziellen Fall wäre für mich tatsächlich die Abwesenheit der Ecken eine Folge, welche man z.B. durch Nachdenken aus der Grunddefinition heraus bekommen kann.
    Und das wäre dann auf jeden Fall schon Wissen für mich.
    Banal erscheint das Beispiel mir dennoch, aber wie schon geschrieben passt es dann für den Bullet’schen Zweck umso besser. Bei einer echten Definition bin ich jetzt (spontan vor dem zu Bette gehen) eher zu Deiner Ansicht geneigt.

  306. #306 madmax
    8. März 2012

    Wenn es durch Sonnenstürme eh ‘nur’ zu größeren Stromausfällen kommen kann – was ist dann mit den Atomkraftwerken? Weltweite Super-Gaus überlebt die Menschheit nicht lange und somit wäre es dann doch das Ende, oder?

  307. #307 Florian Freistetter
    8. März 2012

    @madmax: “Wenn es durch Sonnenstürme eh ‘nur’ zu größeren Stromausfällen kommen kann – was ist dann mit den Atomkraftwerken?”

    Ein Stromausfall tut AKWs nichts. Die erzeugen ja selbst Strom und haben auch noch Notstromaggregate. Das Fukushima hoch ging, hatte nichts mit nem Stromausfall zu tun. Das war das Erdbeben, der Tsunami der die Notstromaggregate ruiniert hat und die gesamte Infrastruktur, weswegen man keine neue hinbringen und installieren konnte.

  308. #308 Alex
    8. März 2012

    Sehr schöner Text. Und ich bin froh dass ich viele Menschen kenne, die sich versuchen selbst ein Bild dieser Welt zu machen. Die Medien gehen mir aufn Keks

  309. #309 Dominikus
    25. März 2012

    Wissenschaft. Ist ja alles schön und gut. Vor 1000 Jahren war die Erde eine Scheibe. Vor 100 Jahren war das Automobil für viel eine temporäre Modeerscheinung. Mobiltelefone?
    Und heute? Angesichts der Bankenkrisen etc. “können manche wissenschaftliche Lehrmeinungen nicht mehr aufrechterhalten werden”. Und morgen? Wenn lt. Quantenphysik der Betrachter das Objekt beeinflusst, ist Wissenschaft in der herkömmlichen Form nicht mehr möglich.
    Unsere westliche Zivilisation nun ist keine “Erfolgsstory”, sie mündet gerade in einem vertrottelten System-kollaps. Gott-sei-Dank!
    Wenn “wissenschaftlich nachgewiesenermaßen” das objektiv glücklichste Volk der Erde keinen Besitz kennt und unsere Zivilisation diesen als höchstes Gut erachtet, dafür leidet und mordet – ja wie krank ist denn das?
    Wenn mich am Tag 3 Leute just in dem Moment anrufen, da ich an sie denke oder umgekehrt, ist die Signifikanz für einen Zufall zu groß. Und ich bin kein Esoteriker oder medial begabter Mensch.
    Na, und mit 2012 wird es sein wie an einem Geburtstag: Manche kennen ihn nicht mal, der Geburtstag ist ein Tag wie jeder andere, selbst wenn man ihn feiert – wann fängt der Tag an? Und doch kann sich viel verändern: Ich darf wählen, ich darf autofahren, ich darf in Pension gehen. Ich hoffe, dass sich nicht unser Lebensstandard hebt, sondern unser Vernunfts- oder Bewusst-sein-sstandard!

  310. #310 noch'n Flo
    25. März 2012

    @ Dominikus:

    Angesichts der Bankenkrisen etc. “können manche wissenschaftliche Lehrmeinungen nicht mehr aufrechterhalten werden”.

    Aber höchstens wirtschaftswissenschaftliche. Das hat mit naturwissenschaftlichen wie in

    Vor 1000 Jahren war die Erde eine Scheibe. Vor 100 Jahren war das Automobil für viel eine temporäre Modeerscheinung. Mobiltelefone?

    nicht wirklich viel zu tun. Du vergleichst hier Äpfel mit einem Bild von Plastikbirnen.

    Wenn “wissenschaftlich nachgewiesenermaßen” das objektiv glücklichste Volk der Erde keinen Besitz kennt und unsere Zivilisation diesen als höchstes Gut erachtet, dafür leidet und mordet – ja wie krank ist denn das?

    Wer hat dies “wissenschaftlich nachgewiesen”? Nach welchen Kriterien?

    Wenn mich am Tag 3 Leute just in dem Moment anrufen, da ich an sie denke oder umgekehrt, ist die Signifikanz für einen Zufall zu groß.

    Nein, Deine Stichprobe ist zu klein. Und Deine Studie weder randomisiert noch doppelt verblindet.

    Ich hoffe, dass sich nicht unser Lebensstandard hebt, sondern unser Vernunfts- oder Bewusst-sein-sstandard!

    Für Schwafler wie Dich, wäre das sicherlich wünschenswert. Wird aber leider nicht passieren.

  311. #311 Florian Freistetter
    25. März 2012

    @Dominikus: “Angesichts der Bankenkrisen etc. “können manche wissenschaftliche Lehrmeinungen nicht mehr aufrechterhalten werden”.”

    ??? Welche “Lehrmeinung” wird denn durch ne Bankenkrise gestürzt?

    “Wenn lt. Quantenphysik der Betrachter das Objekt beeinflusst, ist Wissenschaft in der herkömmlichen Form nicht mehr möglich.”

    Nur wenn man keinen Schimmer von Wissenschaft oder Quantenmechjanik hat.–> http://www.scienceblogs.de/hier-wohnen-drachen/2011/04/quantenmechanik-die-beliebtesten-phrasen-und-was-dahinter-steckt.php

  312. #312 Dominikus
    25. März 2012

    Eine Professorin sagte einmal: Habilitieren Sie und dann können Sie sagen, was Sie wollen – dann müssen sich die anderen mit Ihren Aussagen herumschlagen.
    Nun, ein gewisser Herr (Dr.) Guttenberg hat zumindest promoviert – hat er?
    Eine Senkung der Leitzinsen verbilligt Kredite stimuliert die Konjunktur – tut Sie?
    Eine Unternehmung mit negativem Eigenkapital ohne Liquidität kann nicht fortbestehen – kann sie nicht oder ist sie “too big to fail”?
    Wissenschaft ist wie Schachspiel, mit jedem Zug, mit jeder These verändert sich die Wirklichkeit, je besser die Implikationen der Züge vorausberechnet wird, desto besser hält die These und führt zum gewünschten Ergebnis.
    Oder aber wie Baupolitik: Die Parteien streiten, stellen Behauptungen auf. Es kommt zu Gericht. Es gibt ein Gutachten, dann ein Gegengutachten, die nächste Instanz. Der Richter entscheidet – wenn er “gekauft” ist nach sehr materiellen Gesichtspunkten; er ist auch nur ein Mensch. Moral ist wissenschaftlich sehr wenig erfasst.
    Der Aboriginey schaut vom anderen Ende der Erde herüber und denkt sich: Die spinnen! Während wir friedlich im Einklang mit der Natur in einem funktionnierenden Ökosystm seit 1000en Jahren leben, zerstören die da drüben den ganzen Globus und basteln eine Krise nach der anderen!
    Danke für den Link zur Quantenmechanik. Ich weiß, ich überzeichne und polarisiere.

  313. #313 Dominikus
    25. März 2012

    @noch’n Flo
    Ich würde mir lediglich nachhaltigere Thesen wünschen und dass auch die Wissenschaft offen für Neues ist. Gab es vor 100 Jahren “schwarze Löcher”? Nein.

    “Happy planet index, New Economics Foundation, 2006.

    OK, Statistik war nie so meins – glaube auch keiner, die ich nicht selbst gefälscht habe. Wenn Du unbedingt willst, bastle ich Dir aber eine.

    Sicher nicht? Geht die Sonne morgen auf? Sicher? Wenn ich in den nächsten 12 Stunden einen Herzinfarkt oder Hirnschlag habe (Gesch. Wahrscheinlichkeit 0,00001%) dann zumindest nicht mehr für mich, oder ein Atomkrieg bzw. die Folgen den Himmel verdunkeln (0,0000000001%), dann auch nicht. Oder aber, es herrscht Smog oder wolkiger Himmel (75% etwa in Peking), auch dann nicht ; )

  314. #314 celsus
    25. März 2012

    dass auch die Wissenschaft offen für Neues ist

    Der Wunsch sei dir erfüllt, denn das ist quasi der ‘Hauptberuf’ der Wissenschaft.

  315. #315 s.s.t.
    25. März 2012

    @Dominikus

    Geht die Sonne morgen auf? Sicher?

    Ganz sicher!

    Denn der Sonne ist das alles:

    Wenn ich in den nächsten 12 Stunden einen Herzinfarkt oder Hirnschlag habe (Gesch. Wahrscheinlichkeit 0,00001%) dann zumindest nicht mehr für mich, oder ein Atomkrieg bzw. die Folgen den Himmel verdunkeln (0,0000000001%), dann auch nicht. Oder aber, es herrscht Smog oder wolkiger Himmel (75% etwa in Peking), auch dann nicht ; )

    sch…egal.

  316. #316 Dominikus
    25. März 2012

    @Celesus
    Ja, natürlich, aber was mich stört, ist, dass die Wissenschaft derart “kapitalistisch” eingefärbt ist. Sie steht nicht Systemunabhängig.
    Würde mir etwa eine Unternehmung ein Forschungsprojekt bezahlen, in welchem ich herausfände, daß ein Produkt der Konkurrenz viel besser ist?
    Das Problem sind die Interessen – die sind meist eben nicht der “Entdeckung” per se gewidmet, sondern eher der Verwertung!
    Große Forschungsergebnisse können mehr und mehr nur noch im Team bzw. Schwarmintelligenz bewältigt werden; aber wer trägt dann die Lorbeeren? Des Wissenschaftlers Antrieb ist meist die Anerkennung – Publikationen. Sollte nicht das Motiv eher die Freude an einem Instrument sein, welches ich der Nach-welt hinterlasse.
    Und, ach ja…auch die Atombombe oder Massenvernichtungswaffen, herkömmlicher oder finanzieller Natur wurden von Wissenschaftlern entworfen. Motivation?

  317. #317 Basilius
    25. März 2012

    @Dominikus

    Ich würde mir lediglich nachhaltigere Thesen wünschen

    Was kann die Wissenschaft denn dafür, daß Du mir ihr nicht zufrieden bist? Der Wissenschaft sind die Thesen nachhaltig genug. Es ändert sich ja nicht ständig was, sondern es kommt neues Wissen hinzu oder das alte wird weiter verfeinert. Das, was Du da sagst ist ein oft gehörtes Missverständnis von Menschen, die die Wissenschaft eher oberflächlich kennen. Was genau für “nachhaltigere Thesen” wünschst Du Dir denn konkret?

    Gab es vor 100 Jahren “schwarze Löcher”? Nein.

    Und was ist jetzt so schlimm daran, daß man darauf gekommen ist, daß es so etwas geben müsste? Und daß man später die Dinger sogar wirklich entdeckt hat? Ich fand das toll und spannend.
    Du nicht?

    OK, Statistik war nie so meins – glaube auch keiner, die ich nicht selbst gefälscht habe. Wenn Du unbedingt willst, bastle ich Dir aber eine.

    Das hört man fast nur von Menschen, die sich nie größer mit Mathematik oder eben Statistik beschäftigen mussten. Wenn man sich ein wenig mehr damit auskennt, dann erkennt man z.B. so eine selber gebastelte und hingeschummelte Statistik ziemlich schnell. Das ist leider nicht so einfach, wie es sich die eher Unbedarften gerne vorstellen. Aber wenn man nicht offen sein will für solcherlei Themen und auch die Mühe scheut, sich darin etwas einzuarbeiten, dann ist es natürlich viel viel viel einfach das alles mit einer Handbewegung wegzuwischen und zu sagen, daß wäre sowieso alles gelogen. Dann muss man sich nicht mit der unbequemen Realität auseinandersetzen und kann schön weiter seine Vorurteile pflegen.

    Bitte, wer das machen will, den mag ich nicht daran hindern, aber Offenheit für neues sieht in meinen Augen leider anders aus.

  318. #318 Dominikus
    25. März 2012

    @s.s.t.
    Ja. Mir eigentlich auch.
    Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es nichts oder nur ganz wenige vollkommene Dinge gibt. D.h. Aussagen sind meist nur zu einem bestimmten Prozentsatz “wahr”. Auch und vor allem Wissenschaftliche. Würden Menschen anfangen, in Wahrscheinlichkeiten zu denken, dann gäbe es viel weniger Streit!
    Dann geht eben die Welt 2012 zu 0,004% unter – in welcher Ausprägung auch immer.
    Man pendelt dann eben zwischen den Polen wahr und falsch herum, das finde ich sinnvoller, als alles, was (noch) nicht bewiesen ist, in Abrede zu stellen.

  319. #319 Basilius
    25. März 2012

    @Dominikus
    Wenn Du möchtest, daß die Wissenschaft systemunabhängiger wird, dann wird Dich sicherlich niemand daran hindern, entsprechende wissenschaftliche Projekte und Wissenschaftler nebst ihren Instituten mit entsprechenden Geldmitteln zu fördern. Welche Forschung Du dann förderst, das darfst Du dann sogar ganz für Dich alleine aussuchen.
    Spenden nimmt doch letztlich jeder gerne an :)
    Sollte es Dir hingegen eher so gehen, wie mir, nämlich daß nicht genug Geld übrig ist, um es einfach so in irgendeine Forschung zu stecken, dann bliebe Dir nur noch übrig, selber zum Wissenschaftler zu werden. Und zwar am besten in ehrenamtlicher Tätigkeit.
    Dann kannst Du immerhin mit gutem Beispiel vorangehen…
    ^_^

  320. #320 noch'n Flo
    25. März 2012

    @ Dominikus:

    Gab es vor 100 Jahren “schwarze Löcher”? Nein.

    Natürlich gab es die. Schon seit Milliarden von Jahren. Nur wussten wir nichts von ihrer Existenz. Aber auch vor 100 oder 10’000 oder 1’000’000 oder gar 1’000’000’000 Jahren galten bereits dieselben Naturgesetze wie heute, die schwarze Löcher ermöglichen. Die Naturgesetze ändern sich nämlich nicht mal eben. Und weil das so ist, können wir bereits heute sehr präzise Aussagen darüber treffen, was möglich ist und was nicht.

    Wenn unser Wissen in der Zukunft weiter wächst werden wir nicht mehr Dinge finden die möglich sind, sondern nur viel mehr Undinge als nicht möglich ausschliessen können. Im Prinzip ist Wissenschaft also nichts weiter als ein permanentes Ausschlussverfahren. Wenn wir in der Zukunft tolle neue Entdeckungen machen, waren die Dinge, die wir dann entdecken auch heute schon möglich (und auch vor einer Million Jahren), wir hatten nur nicht die Möglichkeiten, sie zu realisieren/entdecken/beweisen.

  321. #321 Basilius
    25. März 2012

    @noch ‘n Flo
    Ui!
    So wie Du gerade eben hatte ich die Frage von Dominikus gar nicht interpretiert. Aber Du hast Recht, so könnte man die Frage durchaus auch verstehen.
    Da kann man mal sehen, wie voreingenommen man doch sein kann, ohne es zu merken.

    @Dominikus
    Jetzt würde mich aber schon interessieren, wie Dein Spruch mit schwarzen Löchern wirklich gemeint war. Kannst Du bitte so nett sein und uns das mal erzählen?
    Danke dafür.

  322. #322 Adent
    25. März 2012

    @Dominikus
    Irgendwie kommst du nicht so recht auf einen Punkt. Ich lese aus deinen verschiedenen Posts heraus, daß du in Frage stellst, die Wissenschaft würde etwas 100% sagen können.
    Das hat nie irgendjemand meiens Wissens nach behauptet, wo ist also der Punkt? Das kehrst du dann aber sehr schnell um und sagst wie so viele andere, die wenig Ahnung von Wissenschaft haben alles ist möglich, nur noch nicht bewiesen weil unser Wissen dafür zu gering ist. Das ist nicht korrekt mein lieber Dominikus. Was macht die Wissenschaft, sie fragt sich wie Sachen funktionieren, entwirft Arbeitshypothesen dazu und prüft diese. Sind sie gut, werden sie nicht falsifiziert und entwickeln sich z ueienr Theorie weiter, sind sie schlecht, ade du Hypothese ab in die Tonne (meistens). Was hat das Ganze jetzt damit zu tun, dass man sehr viele esoterische Aussagen in die Tonne tritt? Sie wurden falsifiziert oder sie sind in ihrer Behauptung (Hypothese) gar nicht überprüfbar und damit nicht der wissenschaftlichen Methode zugänglich, hierbei handelt es sich dann um Glaubensätze, die gar nicht überprüft werden dürfen.
    Du scheinst einen schönen Frust mit der bösen kapitalistischen Welt zu haben, dann empfehle ich dir, schmeiss deinen PC aus dem Fenster, den Fernseher hinterher (paß auf, dass du niemanden triffst), entledige dich jedweden Besitzes, zieh dir ein Baströckchen an und geh in den Wald.
    Das willst du nicht, oh, hmm, dann verstehe ich dein Gejammer noch weniger.
    Dieses ewige Gemecker, dass früher oder bei den Naturvölkern alles so viel toller war, finde ich ehrlich gesagt armseelig, frag mal den Aborigine dazu, was er sagt wenn sein Kind an Kindbettfieber stirbt oder an einer ganz einfachen Blutvergiftung durch eine kleine Wunde ob er immer noch so glücklich ist.
    Eines solltest du bei deinem Gutmenschentum nicht vergessen, ohne die Fortschritte durch die Wissenschaft primär in der westlichen Kultur würde es vielen von uns sehr viel schlechter gehen, das ist Gejammer auf sehr sehr hohem Niveau.

  323. #323 noch'n Flo
    25. März 2012

    @ Basilius:

    Aber Du hast Recht, so könnte man die Frage durchaus auch verstehen.

    Naja, ich habe sie auch eher als Aufhänger genommen, um nochmal das grundsätzliche Missverständnis auf Seiten von Dominikus aufzuzeigen – dass Mangel an Wissen nicht bedeutet, dass man nicht doch bestimmte Dinge mit Sicherheit ausschliessen kann.

  324. #324 Chris
    25. März 2012

    Moin,

    Würde mir etwa eine Unternehmung ein Forschungsprojekt bezahlen, in welchem ich herausfände, daß ein Produkt der Konkurrenz viel besser ist?

    Darum gehts in geschätzt der Hälfte der Abschlussarbeiten im Ingenieursbereich.
    Es hofft aber immer jeder das er dem Brötchengeber nicht sagen muss, dass sein Produkt so die geforderten Normen nicht einhalten kann, die Konkurrenzprodukte dies aber tun und nebenbei 10% günstiger in der Herstellung sind und 20% weniger Energie verbrauchen.
    Außerdem, wenn man als Firma überleben will muss man wissen wo man selbst und die Konkurrenz steht.

    Große Forschungsergebnisse können mehr und mehr nur noch im Team bzw. Schwarmintelligenz bewältigt werden; aber wer trägt dann die Lorbeeren? Des Wissenschaftlers Antrieb ist meist die Anerkennung – Publikationen. Sollte nicht das Motiv eher die Freude an einem Instrument sein, welches ich der Nach-welt hinterlasse.

    Kann ich mir davon was zu beißen kaufen oder meine Rechnungen bezahlen?

    Mal davon ab das ist bei den Bedingungen für Nachwuchsforscher oft genug ein großer Antrieb. Was du gegen Teamarbeit hast verstehe ich im Übrigen auch nicht, der einsam, grandiose Wolf ist ein Mythos der nur in den wenigsten Fällen tatsächlich zutrifft aber gerne verbreitet wird. An welche Beispiele denkst du denn dabei?

  325. #325 icke73
    26. März 2012

    @Adent:
    “…frag mal den Aborigine dazu, was er sagt wenn sein Kind an Kindbettfieber stirbt…”

    Äh, nicht das Kind sondern die Mutter stirbt an Kindbettfieber, nur so am Rand… 😉

    Ansonsten gebe ich Dir voll und ganz recht!

  326. #326 Adent
    26. März 2012

    @icke73
    SCHÄM, Danke!

  327. #327 tim
    16. Juli 2012

    Auf der Sonne gehts rund

    wir schreiben das Jahr 2012 Monat 07 Außentemperatur z.z. um 5.35
    12.5 c hier Nord Deutschland,

    die erhebliche Abkühlung beobachtet ich seit 4 Jahren mir scheint es
    als wird es Jahr für Jahr immer im Sommer immer kälter ,
    2010/11 war auch recht Kalt oft Nachts eine Außen Temperatur von nur 5 c.

    komischer weise ist der Winter nicht kälter geworden also die Temperaturen
    in den letzten 4 Jahren halte für normal,
    gibt ja mal kalte und warme Winter

    1. hat die Sonne nicht mehr die volle Kraft ?
    2. oder hat sich die Sonne weiter von der Erde allgemein Entfernt ?

  328. #328 tim
    16. Juli 2012

    Auf der Sonne gehts rund

    wir schreiben das Jahr 2012 Monat 07 Außentemperatur z.z. um 5.35
    12.5 c hier Nord Deutschland,

    die erhebliche Abkühlung beobachtet ich seit 4 Jahren mir scheint es
    als wird es Jahr für Jahr immer im Sommer immer kälter ,
    2010/11 war auch recht Kalt oft Nachts eine Außen Temperatur von nur 5 c.

    komischer weise ist der Winter nicht kälter geworden also die Temperaturen
    in den letzten 4 Jahren halte für normal,
    gibt ja mal kalte und warme Winter

    1. hat die Sonne nicht mehr die volle Kraft ?
    2. oder hat sich die Sonne weiter von der Erde allgemein Entfernt ?

  329. #329 noch'n Flo
    16. Juli 2012

    @ tim:

    1. hat die Sonne nicht mehr die volle Kraft ?

    2. oder hat sich die Sonne weiter von der Erde allgemein Entfernt ?

    Weder das eine, noch das andere.

    mir scheint es
    als wird es Jahr für Jahr immer im Sommer immer kälter

    Du schreibst es: es scheint Dir. Da unterliegst Du aber leider einem Wahrnehmungsfehler.

  330. #330 Alderamin
    16. Juli 2012

    @tim

    Nennt sich Wetter, und zwar mitteleuropäisches. Wenn man die Temperaturen über die ganze Welt misst und mittelt, wird es stetig wärmer. Das hat Einfluss auf die Luftströmungen, und so kann es regional auch mal eine Weile kälter werden. Der weltweite Trend geht aber eindeutig nach oben.

  331. #331 tim
    16. Juli 2012

    Weltweit kenne ich die daten nicht
    hier kommt es mir bald so vor das wie einer eiszeit entgegen. .
    ich hatte noch nie vom mai bis seb. die heitzung an aber hier die Letzten Wochen

  332. #332 klauszwingenberger
    16. Juli 2012

    Noch zwei Tipps für Tim:

    Erstens: Das “normale Jahr” gibt es nicht, hat es auch nie gegeben. Es ist das statistische Mittel aus einer Vielzahl mehr oder weniger weit um den Mittelwert herumschwankender und dabei durchaus auch mal abnormer Einzelmesswerte.

    Zweitens: Wetter ist etwas anderes als Klima. Ein Einfluss der Sonne würde sich klimatisch auswirken.

    Ich wohne in einer der wärmsten Gegenden im Lande und empfand die letzten drei Winter übrigens als ausgesprochen kalt. Eisschollen auf dem Untermain, wie in diesem Jahr, hatte ich in über 50 Lebensjahren vorher noch nie gesehen. Dafür gab’s jede Menge schwülwarme Sommertage. So unterschiedlich sind die subjektiven Empfindungen.

  333. #333 tim
    16. Juli 2012

    Das sind keine findungen sonde
    eingestellt auf 27.5 c
    2005 Klimaanlage 8 wochen an
    2006 7 wochen
    2007 4 wochen
    2008 3 wochen
    2009 2 wochen
    2010 nur noch 7 tage
    2011 nur noch 3 tage

    an amderen tagen war es nicht sonderlich heiss
    was willst du mir hier erzaehlen?

    auf grund der laufzeiten ist klar eine Inzidenz zu erkennen

  334. #334 tim
    16. Juli 2012

    Das sind keine findungen sonde
    eingestellt auf 27.5 c
    2005 Klimaanlage 8 wochen an
    2006 7 wochen
    2007 4 wochen
    2008 3 wochen
    2009 2 wochen
    2010 nur noch 7 tage
    2011 nur noch 3 tage

    an amderen tagen war es nicht sonderlich heiss
    was willst du mir hier erzaehlen?

    auf grund der laufzeiten ist klar eine Inzidenz zu erkennen

  335. #335 Alderamin
    16. Juli 2012

    @Tim

    was willst du mir hier erzaehlen?

    Z.B. dass Dein Wohnzimmer nicht repräsentativ für das Weltklima ist. Nicht mal für das europäische. In Spanien und Griechenland soll es derzeit z.B. ungewöhnlich heiß sein, während Nordeuropa im Regen versinkt.

  336. #336 Alderamin
    16. Juli 2012

    Der April letztes Jahr war übrigens außergewöhnlich warm und Oktober/November ebenfalls sehr warm und trocken. Es war nur im Hochsommer nicht so heiß, aber die Zahl der warmen Tage war insgesamt höher als in einem durchschnittlichen Jahr.

  337. #337 Eisentor
    16. Juli 2012

    @tim Wo wohnst du?

  338. #338 para
    16. Juli 2012

    @tim

    da liegst du eben mit deiner Wahrnehmung (für DE) daneben. s. hier

  339. #339 tim
    16. Juli 2012

    ich dachte eigentlich das man in diesen Foren wie hier sicher ist vom Otto normal Bildzeitung Leser , dem ist leider nicht so
    und ich habe auch kein Wohnzimmer sondern in mini Rechenzentrum mit einer 2005 gekauften Klima Anlage die einen Verbrauch von 1050 Watt hat ,
    die hatte vor ein paar Jahren im Sommer ab und zu an heute hat sich das Kima so stark im Sommer abgekühlt das ich eine Klima Anlage gar nicht mehr Neu anschaffen würde für nur 1 bis 3 Tage im Jahr

    und natürlich bilde ich mir das nur ein ja das es kälter geworden ist im Sommer hier und alle anderen die ich kenne spinnen auch ja

  340. #340 tim
    16. Juli 2012

    ich dachte eigentlich das man in diesen Foren wie hier sicher ist vom Otto normal Bildzeitung Leser , dem ist leider nicht so
    und ich habe auch kein Wohnzimmer sondern in mini Rechenzentrum mit einer 2005 gekauften Klima Anlage die einen Verbrauch von 1050 Watt hat ,
    die hatte vor ein paar Jahren im Sommer ab und zu an heute hat sich das Kima so stark im Sommer abgekühlt das ich eine Klima Anlage gar nicht mehr Neu anschaffen würde für nur 1 bis 3 Tage im Jahr

    und natürlich bilde ich mir das nur ein ja das es kälter geworden ist im Sommer hier und alle anderen die ich kenne spinnen auch ja

  341. #341 noch'n Flo
    16. Juli 2012

    @ tim:

    ich dachte eigentlich das man in diesen Foren wie hier sicher ist vom Otto normal Bildzeitung Leser , dem ist leider nicht so

    Tja, aber viele BILD-Leser kennen im Gegensatz zu Dir den Unterschied zwischen einem Forum und einem Blog.

  342. #342 stillerleser
    16. Juli 2012

    @ Tim:
    Keine Ahnung wo du wohnst, aber vielleicht hast du ja das sehr unwahrscheinliche Glück, dass es um dein Haus herum tatsächlich kühler geworden ist die letzten Jahre. Würde gerne mit dir tauschen. Bei mir hier in Baden-Württemberg gibt es jedenfalls zuviele Hitzewellen (für meinen Geschmack). Auch der Juni war wieder überdurchschnittlih warm. Leuten wie dir begegne ich recht häufig. Die meinen auch immer nach 2,3 Wochen durchwachsenem Sommerwetter wie kalt doch der Sommer wieder wäre. Die haben nur völlig vergessen wie unsere mitteleuropäischen Sommer in den 60ern und 70ern (bis Mitte der 80er) wirklich waren. Jeder Sommer der letzten 11 Jahre ist im Vergleich dazu ein Warm- bzw. Hitzesommer gewesen. Ja, diese Leute machen das nicht an der Betriebszeit ihrer Klimaanlagen fest sondern empfinden es halt so. Trotzdem ist beides falsch.
    Hier eine gut aufbereitete Seite auf der die Klimaentwicklung in Deutschland seit 2003 anhand von 29 über das Land verteilten Stationen ermittelt wird:
    http://www.bernd-hussing.de/Archivdateien/Archiv.htm
    Die Daten decken sich gut mit der offizielen DWD-Statistik.
    Wie zu sehen ist sind die Sommer (natürlich) nicht kälter geworden.
    Auf der Startseite findet man auch die tagesaktuelle Klimaentwicklung des laufenden Monats:
    http://www.bernd-hussing.de/klima.htm
    Juli bis einschließlich gestern relativ bescheidene +0.32°C überm Klimamittel.

  343. #343 Basilius
    16. Juli 2012

    @tim
    Eigentlich haben die lieben Mitkommentatoren es schon versucht zu erklären, aber ich will nochmal auf den Kernpunkt eingehen:
    Glaubst Du wirklich, daß das lokale Wetter bei Dir eine ausschlaggebende Aussage über das Weltklima ermöglicht?
    Und wenn ja, was glaubst Du, warum die Meteorologen die ganze Welt mit ihren Meßstationen pflastern?
    Was glaubst Du, warum sie sich den Aufwand antun und viele viele viele Daten sammeln, wenn es doch eine einzige Wetterstation auch täte?

  344. #344 tim
    16. Juli 2012

    entweder ist das Absicht oder Dummheit ?
    das man hier sachen Bewußt gern verdreht oder schön redet ?

    ich habe normalerweise im von Okt bis März-Winter eine Druchschnitts Temperatur von 25.5 c im Zimmer wenn die Heitzung an ist,
    im Sommer „hatte ich früher“ ich eine Durchschnitts
    von min 26.5 max 30 c im Zimmer ohne Klimaanlage,

    Sommer Ausßentempratur Sommer von min 16.5 max 40 früher
    heute von min 1 bis 2 c max 26 c Sommer

    ein gesammter Temperatur Abfall von ca. 6 bis 10 c weniger im Sommer
    und das haben hier alle anderen auch .

    statt das ich heute die Klimaanlage an habe
    habe ich stattdessen die Heizung am

    nur am ein Info
    16. Dezember 1998 11.5 Außen Temperatur gegen 22.20
    hier ist das z.z so kalt im Sommer wie es früher im Winter oft war .

  345. #345 tim
    16. Juli 2012

    manche wollen das nicht war haben das sich in den letzten Jahren das
    gesammte Welt Klima völlig und komplett verändert hat !

    die Änderungen schreiten immer schneller voran also die Zyklen,
    dass das an der Umwelt Verschmutzung liegt glaube ich hier nicht ,
    nach wie vor bin ich der Meinung
    es hängt z.t. mit der Sonne und dem Mond zusammen.

  346. #346 tim
    16. Juli 2012

    manche wollen das nicht war haben das sich in den letzten Jahren das
    gesammte Welt Klima völlig und komplett verändert hat !

    die Änderungen schreiten immer schneller voran also die Zyklen,
    dass das an der Umwelt Verschmutzung liegt glaube ich hier nicht ,
    nach wie vor bin ich der Meinung
    es hängt z.t. mit der Sonne und dem Mond zusammen.

  347. #347 Basilius
    17. Juli 2012

    @tim
    Also entweder ist das grobe Unhöflichkeit, oder Analphabetismus.

    Oder warum schreibst Du nur immer einfach weiter (und dazu sogar fast jedem Kommentar auch noch doppelt) und ignorierst völlig, daß hier Menschen versuchen mit Dir zu kommunizieren?

    Du hast ein paar Fragen gestellt.
    Du hast Antworten bekommen.
    Du wurdest ein paar Sachen gefragt.
    Weißt Du, was jetzt eigentlich angesagt wäre?
    0_0

  348. #348 para
    17. Juli 2012

    …aber immerhin- die Klimaerwärmung anzuzweifeln indem die Betriebsdauer der eigenen Klimaanlage als “proxy” verwendet wird, verdient wenigstens einen halben Kreativpunkt…

  349. #349 stillerleser
    17. Juli 2012

    Also ich glaube es hat keinen Sinn weiter zu versuchen zu diesem tim vorzudringen.
    Die Rechtschreibung wird auch immer schlimmer:

    nur am ein Info
    16. Dezember 1998 11.5 Außen Temperatur gegen 22.20
    hier ist das z.z so kalt im Sommer wie es früher im Winter oft war .

    Meine Güte, es gab schon Dezembertage mit 20°C und ein Jahr später im Juli Tage mit maximal 14°C. Das ist Wetter! Und das gab es schon immer!

    Aber dass nicht nur die Sonne sondern auch der Mond an der beginnenden Eiszeit in tims Wohnzimmer schuld sein soll ist auch einen Kreativpunkt wert.
    Aber lieber tim, vielleicht solltest du in Zukunft doch deinen Kopf nicht mehr so nahe an den Kaltluftstrom deiner Klimaanlage halten.

  350. #350 Psychonaut
    19. Juli 2012

    Ich fand die diversen 2012-Artikel ganz interessant, auch wenn es nur für noch mehr Verwirrung sorgte.
    Ich habe große Schwierigkeiten, die Situation richtig einzuordnen, aber da bin ich nur einer von knapp 7 Milliarden Menschen, die das nicht können … auch wenn es viele unter Euch gibt, die nur so vor Selbstherrlichkeit strotzen und dennoch ihren Kleingeist zum Besten geben!
    Ich möchte vorweg noch darauf aufmerksam machen, worauf ich mit meinem Kommentar überhaupt hinaus will.
    Niemand hier hat “Beweise” für oder gegen sogenannte “Verschwörungstheorien” oder die “allgemein angenommene Praxis”, ich kann genau so wenig meine “Verschwörungstheorien” beweisen wir Ihr Eure “allgemein angenommene Praxis” beweisen könnt und umgekehrt, so viel erstmal dazu.
    Eure Kommentare sind furchtbar und fast ausschließlich alle auf einem Herrenrasse-Niveau, dass mir schlecht wird.
    Vor allem das Verhalten des Autors selbst, den ich hiermit wegen seiner Kommentare gegenüber anderen Usern stark kritisieren will, ist nicht, wie man es sich bei seriösen Artikeln wünscht, objektiv, sondern absolut subjektiv.
    Subjektivität stellt die Person des Autors doch schon ziemlich in Frage und somit auch die Texte, die er verfasst oder verfasst hat.
    Anders als bei “ZDF History” mit Guido Knopp (Subjektiver Dumm-Journalismus in seiner reinsten Form) kann sich der Autor in seinem Internet-Blog so subjektiv verhalten, wie er will … was ihn aber nicht gerade an Glaubwürdigkeit gewinnen lässt.
    Kommentare Andersdenkender werden mit lächerlichen und sarkastischen Bemerkungen niedergemacht, damit begibst Du Dich, lieber Florian, genau auf das Niveau Deiner Mitstreiter.
    Wenn man dann als Konsequenz der vielen aggressiven Gegen-Kommentare auch mal etwas strenger im Ton wird, droht Florian mit dem Rauswurf … und das “nur weil ich schwarz bin (in diesem Falle ein schwarzes Schaf > Andersdenkender) “.
    “Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht” trifft hier nicht nur auf den Autor zu, der hier vehement versucht, sein einseitiges Weltbild zu verteidigen … es repräsentiert auch fast unsere komplette Gesellschaft, die alles daran setzt, unseren Planeten durch ihr ignorantes Verhalten zu zerstören.
    Es ist doch ziemlich erbärmlich, dass viele von Euch Ich-glaub-an-gar-nichts-Menschen nichts Anderes können, als dem anderen seine Schwächen aufzuzeigen (Rechtschreibung z.B.) … bei mir müsst Ihr Euch schon etwas Besseres einfallen lassen!
    Der Autor dieser Artikel ist auch nicht gerade mit Deutschkenntnissen gesegnet, davon mal abgesehen … aber dass Andersdenkende als Verschwörungstheoretiker beschimpft werden, ist schon ziemlich frech und an Dummheit und Ignoranz kaum zu übertreffen!
    Es gibt gewisse Phänomene, die sich einfach nicht beweisen lassen, obwohl man selbst zu 100% sicher ist, dass sie existent sind … das solltest Du, Florian, als Physiker relativ gut nachvollziehen können.
    Gott, wie man ihn/es sich auch immer vorstellen mag, lässt sich auch nicht beweisen, ist aber dennoch existent.
    Es gibt Welten und Energien, die wir mit unserem Auge nicht fassen können, wir haben einfach noch nicht den dafür nötigen Bewusstseinszustand.
    Der Mensch nutzt sein Gehirn nur bedingt, jeder, der einmal DMT geraucht hat (was vermutlich auch von unserem Körper beim Traum/Tod produziert wird), weiß das.
    “Like loading the universe into a gun and firing it into your Brain – Alan Watts”.
    Wen sowas interessiert > Google > “Zündstoff des Bewusstseins” eingeben, es ist gleich der erste Link, das Forum heißt “Land-derTräume.de”.
    Den Skeptikern solcher Bewusstseinszustände und überzeugten Anhängern der Theorie, der Mensch sei eine hochentwickelte Rasse, kann ich dieses Forum und diverse Erfahrungsberichte mit psychoaktiven Substanzen nur wärmstens empfehlen.
    LSD, Meskalin, Psilocybin … das sind alles Substanzen (außer LSD), die seit Jahrtausenden von diversen Urvölkern genutzt werden.
    Wer halbwegs was im Deckel hat und diese Substanzen anzuwenden weiß, der ist sich auch dem wahren Leben bewusst und hat die Möglichkeit, die Matrix zu verlassen!
    “Turn on, tune in, drop out – Timothy Leary”.
    Mit BEWUSSTEM Umgang dieser Substanzen stehen einem, wenn nicht schon vorher vorhanden, diverse neue Blickwinkel offen … man lernt die Existenz von Dingen, die real, aber für uns unsichtbar sind und nicht nur uns, sondern durch ein kollektives Bewusstsein alle Menschen dieser Erde verändern können.
    Das ist der Kernpunkt, den ich mit dem Konsum von Psychedelika ausdrücken will.
    Es ist nicht nur auf die Kommentare hier zu beziehen, dass von Beweisen gesprochen wird … es ist überall in sämtlichen Foren und Kommentaren auf YouTube oder anderswo die Rede von Beweisen, man streitet sich doch heute noch darum, wer jetzt nun als erster Mensch auf dem Mond war.
    Es gibt keine Beweise für irgendetwas, wir wissen das, was wir sehen und selbst das ist oft nicht real.
    Ich fange mal mit einem Thema an, mit dem ich mich selbst seit Jahren beschäftige: Kornkreise, sogenannte UFOs und Außerirdische.
    UFO und Außerirdische sind Begriffe mit enormer Schmutzbehaftung, die meisten Menschen, die diese Begriffe hören, schalten sofort ihr Denken aus, sofern überhaupt eines vorhanden ist.
    Da hat die Filmindustrie mit ihren kleinen grünen Männchen gute Vorarbeit geleistet … “Außerirdische? Gibt es doch nur in Filmen!”
    Genau, Außerirdische (“Wesen, die nicht auf der Erde leben” ist viellicht klarer) existieren gar nicht, wir sind die Krone (momentan eher der Fußpilz) der Schöpfung!
    Das erkennt man alleine daran, dass wir Kriege führen, fossile Brennstoffe verwenden, materialistisch und kapitalistisch denken, Hass/Neid/Eifersucht/Gier/Ignoranz/Egoismus pflegen, Macht missbrauchen und uns komplett von der Natur und der Spiritualität entfernt haben und Lüge als Wahrheit und umgekehrt betrachten.
    Das sind also die für eine hochentwickelte Rasse typischen Charaktereigenschaften?
    Alle diese Faktoren sorgen dafür, dass wir uns und unserer Erde immer mehr Schaden zufügen!
    Das sollte uns doch zum Denken anspornen und uns zeigen, dass wir mit unserem bisherigen Herrenrasse-Denken nicht weiterkommen …
    Das Weltall ist voll mit Leben, es gibt dort draußen Zivilisationen, die uns Milliarden Jahre in der Evolution voraus sind … glaubt Ihr, die betreiben ihre Fluggeräte mit Öl oder wenden psysikalische Gesetze an, wie wir sie als selbsternannte Schöpfungskrone anwenden und meinen, sie seien der Maßstab aller Dinge, universelle Gesetze?
    Ich schweife ab und möchte jetzt wieder zum Thema “Kornkreise” kommen.
    Die Diskussion ist glaube jetzt schon gut 3 Jahre her, sie steht irgendwo in den Kommentaren weiter oben und wurde von einem User namens “sowieso” ins Leben gerufen.
    Seine Texte waren etwas verwirrend und ich habe mich auch gefragt, wo er denn jetzt die Zusammenhänge herholt, aber für Verschwörungstheoretiker oder, was mir besser gefällt, Wahrheitssuchende, war er einigermaßen verständlich.
    Es gibt sicherlich vom Menschen geschaffene Kornkreise, die erkennt man aber ziemlich leicht.
    Es gibt allerdings viele Formationen, die man nicht einmal mit 100 Spezialisten so geometrisch genau aufs Feld bekommt.
    Es gibt Kornkreise mit hunderten Meter Durchmesser und alles passt auf den Millimeter genau.
    Diese Gebilde sind zu phantastisch, als dass sie irgendwelche zwei Bauern bei Nacht mit ein paar Brettern gefälscht haben könnten.
    Natürlich ist der Manipulations-Apparat auch da nicht weit entfernt und zeigt in irgendwelchen fragwürdigen Videos auf, dass dort Traktorenspuren zu sehen seien und alles nur “einfache” geometrische Muster wären.
    Der Begriff “einfach” stimmt sogar halbwegs, es sind einfach nachzuvollziehende (bezogen auf gleiche Abstände der einzelnen Teile etc) geometrische Muster, aber weder sind diese einfach zu kreieren, noch ist es einfach, ihren Sinn zu deuten.
    Man findet natürlich in einem Feld Spuren von Traktoren, aber das ist in einem Feld völlig normal … die Komplexität vieler Kornkreise sorgt dafür, dass man eine Fälschung definitiv ausschließen kann.
    Es wurde die Verlängerung der Ährenknoten festgestellt und bei solchen, die aus Altersgründen nicht mehr wachsen konnten, sind die Knoten wie Popcorn zerplatzt, was auf die Einwirkung elektromagnetischer Strahlung schließen lässt.
    Die erhöhten Strahlenwerte sind auch ein Zeichen dafür, dass es keine von Menschenhand (jedenfalls nicht von unserer Evolutionsstufe) geschaffenen Konstrukte sind.
    Es gibt eine Doku, in der man mit Nachtsichtgerät und erstaunlich viel Equipment versucht, einen sehr wohl riesigen, aber weniger anspruchsvollen Kornkreis zu schaffen, was auch gelingt … doch man erkennt die menschlichen Makel sehr gut und es ist trotz Einwirkung von Strahlung nicht möglich, diese viele Tage danach noch andauernden hohen Strahlenwerte nachzuweisen.
    Abschließend kommen noch Lichtkugeln hinzu, die von Menchen in der Nähe solcher später entstandenen Kornkreise gesehen worden sein sollen.
    Ich habe selbst schon Dinge im Himmel gesehen, die jeglichen uns bekannten physikalischen Gesetzen zu trotzen scheinen und sich bewegen wie Fliegen.
    Alleine das Leuchten solcher Fluggeräte sieht so unglaublich aus, da würde George Lucas vor Neid erblassen.
    Der Antrieb dieser “UFOs” ist nicht von unserer Welt und das radioaktive Material, das für solch einen hohen Energieaufwand genutzt werden müsste, sicherlich nicht hier auf der Erde oder “in der Nähe” zu finden.
    Das Thema ist nicht gerade unwichtig und es ist nie von Nachteil, wenn man sich informiert, bevor man etwas, was utopisch erscheint, ablehnt.
    Zu diesem Thema gibt es viel Mist, aber auch sehr gute Dokumentationen.
    “NuoViso.tv” ist eine sehr gute Seite mit einer Berichterstattung, die wir aus guten Gründen nicht im Fernsehen sehen.
    Man könnte Euch (ich spreche nicht von allen, es gibt immer Ausnahmen) die Beweise vor Augen halten und Ihr würdet die Wahrheit nicht akzeptieren.
    “Fake! Geldmacherei! Sowas gibts doch gar nicht!”
    Aus oben schon erwähnten Gründen sollte sich der Mensch wirklich Gedanken darüber machen, ob er wirklich so toll ist, wie er meint zu sein … es gibt viele nicht ernst genommene Indianervölker (“Die haben ja nicht mal Fernsehen …”), die uns vor einigen 1000 Jahren schon in vielen Bereichen klar überlegen waren.
    Beispiel sind die Mayas, die damals schon ein astronomisches Wissen hatten, von dem Du, Florian und Deine Kollegen, heute nur feucht träumen können.
    Es fallen einem immer genügend Dinge ein, um ein unbekanntes und phantastisches Thema zu ignorieren und denjenigen, der sich damit beschäftigt, lächerlich zu machen.
    Soo, ich komme langsam zum Ende … brauche auch langsam mal etwas Wasser und mein Magen freut sich schon auf seine Bohnen.
    Spiritualität ist ein wichtiges Thema, ES IST DAS THEMA !!!
    Das Leben ist unendlich, der Geist wird ewig existieren und den Körper früher oder später verlassen.
    Daher sollte man sich nicht einzig und allein darauf verlassen, was man anfassen (und “beweisen”) kann, das Leben spielt eine völlig andere Musik.
    Das ist das, was ich in diesem überaus langen Text ausdrücken wollte … anders zu denken ist ein Segen, kein Fluch.
    Es geht um das Lösen von der Matrix … es geht darum, die rote und nicht die blaue Pille zu schlucken.
    Es passieren schlimme Dinge auf der Welt und natürlich sind das Verschwörungen, man muss schon wirklich sehr naiv sein, um das nicht zu erkennen!
    Die Menschheit wird seit Anbeginn ihrer Existenz belogen und unterjocht, unsere Welt ist nur auf Lügen aufgebaut und das betrifft sämtliche Bereiche wie Biologie, Physik, Gesundheit, Kriege, Politik ganz allgemein.
    Die Menschen, von denen Ihr Eure Beweise habt, sind Lügner und sie werden weiter lügen, solange sie damit Erfolg haben!
    Die Menschen, die es verstehen und dieses auch publizieren, werden nicht ernst genommen (und/oder mundtot gemacht), die “wollen doch nur ins Fernsehen” oder “betreiben Geldmacherei”!
    Man sollte mit Begriffen wie “Beweise” und “Verschwörungstheoretiker” sehr, sehr vorsichtig umgehen, in diesem Sinne …

  351. #351 Florian Freistetter
    19. Juli 2012

    @Psychonaut: ” Eure Kommentare sind furchtbar und fast ausschließlich alle auf einem Herrenrasse-Niveau, dass mir schlecht wird.”

    Gleich mal alle anderen als Nazis bezeichnen – ja, das ist ein guter Einstieg…

    “Wenn man dann als Konsequenz der vielen aggressiven Gegen-Kommentare auch mal etwas strenger im Ton wird, droht Florian mit dem Rauswurf “

    Wo tue ich das? Hier fliegen die raus, die nur rumpöbeln. Und die, die strafrechtlich relevante Aussagen machen.

    “Der Autor dieser Artikel ist auch nicht gerade mit Deutschkenntnissen gesegnet,”

    Siehst du, das meine ich…

    “”NuoViso.tv” ist eine sehr gute Seite mit einer Berichterstattung, die wir aus guten Gründen nicht im Fernsehen sehen.”

    Yup. Weil es sich nicht um “Berichterstattung” handelt, sondern um Aufmerksamkeitsporno, wo es rein um Dramatik geht und Belege bzw. die Realität beinhart ignoriert werden.

    “Beispiel sind die Mayas, die damals schon ein astronomisches Wissen hatten, von dem Du, Florian und Deine Kollegen, heute nur feucht träumen können. “

    Hast du denn auch ein Beispiel für diese ach so weit fortgeschrittene Maya-Astronomie? Ich weiß, so was wird gern im Internet behauptet, aber werd mal konkret: WAS wussten die Mayas, das wir uns heute “nur feucht träumen” können?

  352. #352 Kallewirsch
    19. Juli 2012

    Es gibt gewisse Phänomene, die sich einfach nicht beweisen lassen, obwohl man selbst zu 100% sicher ist, dass sie existent sind …

    So, so. Es gibt also Phänomäne, von denen kann man nicht nachweisen, dass sie existieren. Allerdings bist du dir sicher, dass sie existieren.
    Warum noch mal, soll ich dir das glauben?

    Gott, wie man ihn/es sich auch immer vorstellen mag, lässt sich auch nicht beweisen, ist aber dennoch existent.

    Alles klar. Sobald Religion ins Spiel kommt, braucht man also keine Logik mehr. Es ist sinnlos, mit religiösen Fanatikern zu diskutieren. Wenn Glaube höher bewertet wird als Wissen, oder zumindest als ‘die Faktenlage sieht so und so aus’, dann ist tatsächlich jede Diskussion sinnlos geworden. Denn glauben kann ich alles, und mag es noch so bescheuert sein.

    Na denn. Schönes Leben noch.

  353. #353 tim
    19. Juli 2012

    hier sind leider recht viele Bildzeitungleser mit solchen Personen
    ich lehne es hiermit ab überhaupt mit solchen Personen zu diskutieren
    ihr glaubt ja eh nur das was in der Bildzeitung steht und cu…
    ich Interesse mich für Wissenschaft und Technik und Fakten,
    so wie Astro und nicht für die Bildzeitung und dessen Ergüsse !

    zum Thema :
    was die Sonnen Aktivitäten an geht s.g. Auswurf kann ich mittlerweile mit einer Wahrscheinlichkeit von 65 % voraussagen ob ein evtl Sonnen Sturm kommt ,
    das ist im Prinzip auch nicht schwer wenn man weiß wie sich die Sonne so verhält und man die Daten wie Electron Flux,GOES 8 Proton Flux,Magnetometer genauer beobachtet über einen längeren Zeitraum;

    anbei ist mir dabei stetsauf gefallen
    dass das Messwerte des Haarp Projekt Alaska oft auch recht hohe Werte anzeigen wenn die Sonnen Aktivitäten sehr hoch sind obwohl die gar nicht mit max Power gesendet haben , die meisten wissen nicht ein mal was Haarp ist ?

    was hat Haarp und die Sonne gemeinsam ?

  354. #354 Basilius
    19. Juli 2012

    @Psychonaut

    … auch wenn es viele unter Euch gibt, die nur so vor Selbstherrlichkeit strotzen und dennoch ihren Kleingeist zum Besten geben!
    Ich möchte vorweg noch darauf aufmerksam machen, worauf ich mit meinem Kommentar überhaupt hinaus will.

    Danke, aber nach dem ersten Satz mit seiner pauschalen Beleidigung hatte ich schon gar keine Lust mehr den ganzen restlichen Sermon noch zu lesen. Gewöhne Dir erst mal einen höflicheren Ton mit mehr Respekt an.

  355. #355 Adent
    19. Juli 2012

    @Psychonaut

    Die Menschen, von denen Ihr Eure Beweise habt, sind Lügner und sie werden weiter lügen, solange sie damit Erfolg haben!

    Woher weisst du, wo ich meine Beweise (ich würde eher sagen mein Wissen) her habe, kannst du hellsehen?

    Genau, Außerirdische (“Wesen, die nicht auf der Erde leben” ist viellicht klarer) existieren gar nicht, wir sind die Krone (momentan eher der Fußpilz) der Schöpfung!

    Ähem, ich (und ich denke auch die meisten anderen hier) bin mir ziemlich sicher, dass es Ausseriridsche gibt. wie kommst du also auf den obigen Satz? Vor nicht allzu langer Zeit ist hier auch ein Thread dazu von Florian gestartet worden, in dem wird eigentlich klar, dass hier kaum jemand die Existenz von ETIs bezweifelt, allein wie sie aussehen, was sie so können ist matter of debate.

    Gott, wie man ihn/es sich auch immer vorstellen mag, lässt sich auch nicht beweisen, ist aber dennoch existent.

    Den Satz solltest du noch mal überarbeiten, so jedenfalls ergibt er keinen Sinn, etwas was man sich wie auch immer vorstellen mag kann man natürlich nicht pauschal beweisen, die von dir gelieferte (bzw. ausgelassene) Gottesdefiniton ist entscheidend.
    Schöne Visionen noch!

  356. #357 frosch
    19. Juli 2012

    Florian hast dein urlaub unterbrochen

  357. #358 noch'n Flo
    19. Juli 2012

    Kleine Anmerkung: “Psychonauten” sind in Selbstdarstellung Menschen, die durch den Einsatz psychoaktiver Substanzen (Drogen) versuchen, die Welt besser zu verstehen. Ich habe dies auch mal eine Zeitlang versucht. Ergebnis: nichts als Absonderungen geistiger Dünnsäure (© L.Kossen). Man hält die “Erkenntnisse”, die man im Trip hat, für pures Gold, aber am nächsten Morgen (im besten Falle) erweisen sie sich doch nur als Premium-Müll.

    Habe ich alles selber erlebt. Hat mir im Endeffekt aber absolut Null/nada/rien/nothing gebracht. Ausser jedes Mal einen werschhaften Kater am nächsten Morgen.

  358. #359 Pyrex
    21. Juli 2012

    Jetzt kann ich voll und ganz verstehen, warum Flosch unter einem anderen Artikel gefragt hat, ob FFs Urlaub zeitlich mit einem Massenausbruch aus der Geschlossenen zusammengefallen ist :-) Mein lieber Scholli…

  359. #360 skrill
    31. Juli 2012

    Ist ja lustig das die NASE so “Panikmache” raus gibt. Ich sehe das so “Selbst wenn, könnten wir was dagegen tun”? Ich glaube nicht :)

  360. #361 Alderamin
    31. Juli 2012

    @skrill

    Klar kann man was dagegen tun, es trifft ja nur die Technik: Stromnetze abhärten oder abschalten, Satelliten abschalten, Flugzeuge tiefer fliegen lassen, nicht alleine auf GPS verlassen…

  361. #362 noch'n Flo
    31. Juli 2012

    Die NASE gibt Panikmache raus?!?

  362. #363 Basilius
    31. Juli 2012

    @noch’n Flo
    Meine juckt lediglich manchmal.
    ^_^

  363. #364 noch'n Flo
    31. Juli 2012

    @ Basilius:

    Meine auch, aber lediglich infolge gewisser Milben…

  364. #365 Beobachter
    1. August 2012

    Momentan ist noch alles relativ ruhig: bezüglich Erdmagnetfeld und Sonne, alles andere liegt im Auge des Betrachters.

  365. #366 lilli
    1. August 2012

    @beobachter wie meinst du das

  366. #367 Fragezeichen
    1. August 2012

    Indien platzt aus allen Nähten und dann kommt auch noch so ein gigantischer Stromausfall daher. Es liegt wohl am maroden Stromnetz. Woran liegt es eigentlich, dass die das nicht endlich mal hinbekommen und könnte ein Sonnensturm den Schaden noch vergrößern bzw. den Stromausfall unnötig verlängern? Müssen wir uns in Europa eigentlich auch wegen irgendetwas Sorgen machen? Der Zeitenwende Blogger und dessen Kommentare haben gerade so eine miese Stimmung in mir erzeugt und jetzt fühl ich mich total down – na ja, ist wohl seine Absicht, andere Leute anzuregen, sich Sorgen zu machen und ich bin drauf reingefallen.

  367. #368 Alderamin
    1. August 2012

    @lilli

    Nun werd’ nicht gleich wieder nervös. Sonnenaktivität tut uns nix. Schlimmstenfalls fällt der Strom aus. Ist aber bei uns noch nie passiert, nur in Kanada, und auch nur für ein paar Stunden.

    Auf der Seite von Beobachter (wobei mir der Name “Globale Evolution” höchst suspekt ist, normalerweise heißt eine seriöse Seite nicht so) sind jede Menge Diagramme der Sonnenaktivität von anderen Quellen eingebettet. In den nächsten paar Jahren um das kommende Sonnenaktivitätsmaximum wird die Aktivität da ein paarmal im Jahr auf “Sturm” hochgehen mit viel roten Farben. Dann freuen Hobbyastronomen wie ich sich auf mögliches Polarlicht in Deutschland, und Satelliten- und Stromnetzbetreiber passen auf, wann sie Maßnahmen ergreifen müssen. Wer ansonsten nicht bescheid weiß, wird gar nichts bemerken.

    Also, kein Grund nervös zu werden. Das macht die Sonne schon seit Milliarden Jahren so, und es hat uns nicht geschadet.

  368. #369 Alderamin
    1. August 2012

    @Fragezeichen

    Indien ist viel weiter südlich, die haben keine Probleme mit Sonnenstürmen. Wir in Mitteleuropa eigentlich auch nicht, höchstens im Extremfall. Das liegt daran, dass das Erdmagnetfeld bei uns und erst recht in Indien nicht steil genug zum Erdboden verläuft, als dass die Teilchen des Sonnenwinds bis auf den Erdboden gelangen könnten. Sie spiralen nämlich um die Feldlinien herum nach Norden und Süden zu den magnetischen Polen, wo die Magnetfeldlinien des Erdmagnetfelds senkrecht durch den Erdboden gehen. Am Äquator verlaufen sie hingegen parallel zum Erdboden und bei uns mit einer bestimmten Neigung. Indien ist näher am Äquator, also ist die Neigung der Feldlinien dort weniger stark als bei uns, also kommen die Teilchen nicht so tief in die Atmosphäre, sondern bleiben oben im Weltraum.

    Rückwirkungen auf das Stromnetz gibt es dann, wenn diese Teilchen das Erdmagnetfeld in Bodennähe zum Schwanken bringen (da sie selbst Magnefelder mit sich bringen), und ein schwankendes Magnetfeld erzeugt in einem langen Leiter einen Strom, so funktioniert auch ein Dynamo, bei dem ein Leiter im wechselnden Feld mehrerer Permantmagneten kreist. Hochspannungsleitungen können deswegen bei schwankendem Erdmagnetfeld (obwohl diese Schwankung winzig ist und eine Kompassnadel nicht sichtbar erschüttert) recht hohe Ströme aufbauen, die dann in den Umspannwerken zu Ausfällen von Trafos führen können.

    In Indien haben sie aber eher damit Probleme, dass die Leitungen die abgerufenen Ströme nicht transportieren können. Hat nix mit der Sonne zu tun.

    Bei den Zeitenwende-Bloggern dreht sich ja alles um 2012 und was da alles passieren soll. Dabei haben wir ein ganz normales Sonnenmaximum nächstes Jahr, es wird eher schwächer als die vergangenen ausfallen (wie man an der Zahl der Sonnenflecken erkennen kann). Hier gibt es eine Liste aller bisher beobachteten Zyklen. Das letzte Maximum (maximale gemittelte Sonnenfleckenzahl, Maximum Smoothed Sunspot Number) war im März 2000, der aktuelle Zyklus fing im Minimum im Dezember 2008 an.

  369. #370 Kallewirsch
    1. August 2012

    Es liegt wohl am maroden Stromnetz. Woran liegt es eigentlich, dass die das nicht endlich mal hinbekommen

    Es liegt auch daran, dass sie mittlerweile zu viele Verbraucher haben und das Stromnetz das nicht packt.
    Genausogut könntest du sagen: Warum kriegen die es nicht hin, den täglichen Stau im Ruhrgebiet in den Griff zu bekommen? Zu viele Autos, zu wenig Autobahn.

    Eigentlich ganz einfach.

  370. #371 Kallewirsch
    1. August 2012

    Keine Ahnung wie repräsentativ das ist. Aber solange das Stromnetz in Indien unter anderem auch so aussieht

    http://bilder.tibs.at/index.php?page_id=6&img=31585

    sind wohl Sonnenstürme für Indien die allergeringste Sorge :-)

  371. #372 Fragezeichen
    1. August 2012

    Dann macht ihr euch also keine Sorgen? Mal mehr, mal weniger kann ich es verdrängen. OT: Gibt es zum Thema Euro und Eurozone eigentlich eine gute Seite, die etwas Hoffnung verbreitet? Manchmal weiß ich nicht, ob es sinnvoll wäre, ein Stück Land zu besitzen und mich in Gemüsebau und Trinkwasserbrunnenbau zu üben… und all diese Sorgen hat mich der Zeitenwende Blogger gelehrt. Es ist ein Teufelskreis mit diesen Endzeit Bloggern. Sie schießen nur so aus dem Internetboden und treiben ihre üblen Endzeit Spielchen und Manipulationen.

  372. #373 Alderamin
    1. August 2012

    @Kallewirsch

    In den Staaten sieht das auch nicht viel besser aus. Kein Wunder, dass manche Leute bei der NASA Alarm schlagen, man müsse die Netze besser gegen Sonnenstürme sichern, zumal der magnetische Nordpol in Kanada und somit viel näher an den USA liegt, als an europäischen Orten auf dem gleichen Breitengrad.

    @Fragezeichen

    Nein, wir machen uns keine Sorgen wegen des Sonnenmaximums. Ich freue mich viel mehr auf die Polarlichter.

    Was den Euro betrifft, da kann man sich schon Sorgen um die Wirtschaft machen und dass man vielleicht seinen Job verliert. Aber warten wir’s mal ab, angekündigte Katastrophen finden meist nicht statt, und die Presse macht ohnehin immer ein Riesentheater um jede Aussage von Politikern oder (vermeintlichen) Experten. Deutschland steht in Europa immer noch am besten da. Die Krise 2008 haben wir auch gemeistert. Im Moment haben sie, wie ich gehört habe, zuerst mal die Hürden zur Einstellung ausländischer Arbeitskräfte verringert, weil die bei uns fehlen. So schlimm kann es also noch nicht sein.

  373. #374 Kallewirsch
    1. August 2012

    Dann macht ihr euch also keine Sorgen?

    Klar mach ich mir Sorgen.
    Aber nicht wegen irgendwelchen Sonnenstürmen oder Maya-Prophezeihungen.

  374. #375 Kallewirsch
    1. August 2012

    Es ist ein Teufelskreis mit diesen Endzeit Bloggern. Sie schießen nur so aus dem Internetboden und treiben ihre üblen Endzeit Spielchen und Manipulationen.

    Ist doch ganz einfach: Lies den Schund einfach nicht!

    Wenn jemand einfache Lösungen für komplexe Probleme anbietet, dann ist meistens was faul. Nichts gegen Handwerk, aber wenn der Dachdecker Wanninger die ultimative Lösung für Welt-Probleme hat, an denen Fachleute verzweifeln, dann ist es wahrscheinlicher, dass er eben keine Lösung hat sondern im Gegenteil noch nicht einmal ansatzweise das Problem verstanden hat.

  375. #376 hajopei
    bochum
    12. September 2012

    sowas ist ernst zu nehmen.stellt euch vor die feuerwehr würde nach dem motto denken” ach wir gehen nicht vom schlimmsten aus um brauchen deswegen ja auch kein ausrüstung für zb feuer in einer chemiefabrick.dann wären aber einige krass in der scheisse!wenn es nicht passiert super! ju hu!!!! wenn doch ist nur jemand der vorbereitet ist in der lage halbwegs klar zu kommen

  376. #377 hajopei
    12. September 2012

    bei tchernobyl und fukushima gingen die berechnungen auch von dem besten fall aus ” ein tsunami in der stärke da ne ne ne das ist nicht wahrscheinlich ” .ja super war echt war ne super strategie wie sich gezeigt hat und jetzt ist da alles im ARSCH!!!!!!

  377. #378 noch'n Flo
    Schoggiland
    12. September 2012

    @ hajopei:

    Bei Tschernobyl und Fukushima wurden offensichtliche und längst bekannte Mängel ignoriert. Das musste irgendwann zwangsläufig in einer Katastrophe enden.

    Sonnenstürme hatten wir schon viele, bislang ist nichts wirklich Schlimmes passiert. Weil das Schadenspotential auch weit unter dem eines Atomreaktors liegt.

  378. #379 Micky
    Aschersleben
    28. September 2012

    Toller Artikel Florian.Gut und verständlich für jedermann erklärt.2012 geht die Welt unter das ist so eine dumme Aussage.Wir Menschen sorgen doch schon seit viel längerer Zeit dafür,dass dieser Planet den Bach runter geht.Aber 2012 nun gerade. Ich denke in ferner Zukunft wird sich die Erde auf natürliche Weise von der Spezies Mensch “befreien” und sich erholen.Es sei denn es kommt tatsächlich zu einem Bewußtseinswandel.Also bis bald.

  379. #380 migue
    greven
    14. Oktober 2012

    bei dem ganzen kak bekommt man ja Kopfschmerzen da kann man ja nur hoffen das der 21 bald vorbei ist und sich entlich ein lerneffekt einstellt bei den ganzen esos.ganz ehrlich ich hoffe das der kommende sonnensturm wirklich unsere satelieten schrottet dann ist wenigstens das gequatsche in den Medien vorbei ohne Medien keine keine kollektive volksverarschung mehr.und so etwas auf die religions schiene zu ziehen ist eh lecherlich.mal ensthaft genau so ein gefasel hat die Menschheit 2000 Jahre in ihrer Entwicklung behindert denkt mal daran wo wir schon wären wenn die ganzen religiösen fanatik Spinner nicht immer schwanzfergleich ausüben müssten dann wüssten wir schon mindestens seit 500 Jahren das die Welt nicht untergehen kann.Einstein sagte es gibt 2 Dinge die unentlich sind zum 1 das Universum zum 2 die menschliche Dummheit und beim Universum kann man sich da nicht sicher sein!!!also Leute glaubt nicht alles und lernt etwas über eine Sache befor ihr darüber redet sont macht ihr den selben Fehler wie religiöse Menschen oder die Religion allgemein.die Moral von der geschicht Religion ist unser verderben nicht Planeten oder sonne glaubt religosen Führern nicht.Gruß mig

  380. #381 para
    14. Oktober 2012

    @migue

    …und wirf du mal ab und an einen Blick ins Geschichtsbuch– von den “2000” Jahren haben die Religionen mal so grob 1700 Jahre die Wissenschaften maßgeblich gefördert.

  381. #382 Phil
    Mond
    24. November 2012

    Also ich als Mensch kann zu all dem nur sagen:

    Ich weiß, das ich nichts weiß!

  382. #383 Basilius
    25. November 2012

    @Phil
    Das tut mir jetzt aber wirklich leid, weil, dann gehörst Du ja zu denen, die deshalb alles andere glauben müssen.

  383. #384 -.-
    hannover
    25. November 2012

    Natürlich wird am 21.12.2012 die erde NICHT untergehen also hört nicht auf den mist der im fernseher gesagt wird. Und ja ich bin mir zu 100% sicher das der weltuntergangs quatsch aus dem film 2012 stammt. Also ihr könnt euch ruhig entspannen und euch schööön auf eure geschenke am 24. freuen 😀

  384. #385 Patrick
    Wien
    13. Dezember 2012

    was ich dazu sagen kann ist schaut euch das Video ab 10:00 an und genau das wird passieren dieser Typ hat Ahnung mehr als ihr denkt und wenn zieht euch das ganze video rein Peaceeee :) http://www.youtube.com/watch?v=FQQU8mulNPw

  385. #386 Amenti
    17. Dezember 2012

    Diese Artikel zu lesen tut wirklich gut.
    Ich bin zwar kein abergläubiger Mensch, aber wenn man sich das ansieht, was im Internet steht & sich die Filme ansieht.. naja das kann jemanden schon etwas beschäftigen :(

    Also danke, dass hier wichtige Sachen klar gestellt werden :)

  386. #387 Daisy
    18. Dezember 2012

    Vielen Dank für diese wichtigen Informationen. Ich finde es klasse, dass sich jemand die Zeit für Recherchen über so ein wichtiges Thema, welches vielen Angst bereitet, nimmt, um Menschen Klarheit zu geben, sie zu ermutigen und die Gerüchte aus der Welt zu schaffen. Ich hatte auch einiges Kopfzerbrechen darüber. Gerade weil viele Menschen darüber reden ohne überhaupt irgendeine Ahnung zu haben. Ich muss sagen, ich bin sehr erleichtert. Klar ist es auf jeden Fall trotzdem schlimm, wenn dieser Fall eintreffen sollte, jedoch habe ich jetzt viel mehr Hoffnung und auch Klarheit. Ich wollte mich unbedingt informieren und habe hier alle Antworten auf meine Fragen erhalten. Ich muss zugeben, dass ich nicht viel Ahnung von Physik habe, jedoch fiel mir dieser Text nicht schwer zu verstehen. Ich möchte mich nochmals bedanken für die aufschlussreichen Informationen und das Gelingen mir einen klareren Kopf über das Thema Sonnenstürme zu beschaffen!

  387. #388 Jack
    4. Februar 2013

    kA obs schon gepostet wurde. Hier ein Artikel zur Studie vom Institut für Technikfolgenabschätzung, die dem Bundestag 2011 vorgelegt wurde zum Zwecke der Information, was im Falle eines länger anhaltenden Stromausfalles für gesellschaftliche Folgen abzusehen sind. Im Artikel ein Link zur Studie

    http://www.kit.edu/besuchen/pi_2011_7010.php

  388. #389 Alton Chica
    8. Mai 2013

    Keep up the good piece of work, I read few articles on this site and I conceive that your website is rattling interesting and has circles of superb information.

  389. #390 Yvonne
    4. Oktober 2013

    Lest doch mal das Buch: “EMP – Sonne. Chaos. Steinzeit.”, da sind Folgen eines EMP durch einen Sonnensturm beschrieben. Hier in dem Buch trifft es Europa, die Hauptdarsteller der Handlungen sind aus dem Osten Deutschlands.

  390. #391 Florian Freistetter
    4. Oktober 2013

    @yvonne: was in irgendwelchen romanen steht ist nicht die Realität. Kann schon sein dass sich ein Autor irgendwelche schauergeschichten ausgedacht hat. Aber deswegen wird das noch lange nicht wahr.