Joseph von nebenan hat mich auf die Zuspitzung einer bizarren Geschichte aufmerksam gemacht, die darin besteht, daß ein Gericht zur Klärung des im folgenden geschilderten Streits angerufen wurde: Der (beschämenderweise) Biologe, Impfskeptiker, AIDS-Leugner und Allroundspinner S. Lanka hatte ein Preisgeld von 100.000 € für die Person ausgelobt, die ihm die Existenz des Masernvirus beweisen und dessen Durchmesser bestimmen könne. Lanka kokettierte stets damit, daß niemand seine Herausforderung annehme und stellte dies als Beleg für seine These von der Nichtexistenz des Masernvirus dar, bis kürzlich der Mediziner David Bardens, nachdem er sich hatte bestätigen lassen, daß Lanka es auch wirklich ernst meine, die geforderten Beweise in Form etlicher Studien vorlegte und das Preisgeld einforderte. Man ist versucht zu sagen: natürlich erkannte Lanka diese Beweise nicht an und weigerte sich, zu zahlen, so daß Bardens Klage einreichte, die nun heute vom Landgericht Ravensburg verhandelt (und, so hoffe ich, zu Gunsten von Bardens entschieden) wird.

Natürlich ist diese Vorstellung Lankas, der u.a. mit der neuen germansichen Medizin in Verbindung steht, nämlich eine Welt, in der es angeblich keine krankmachenden Viren und Bakterien gibt, in höchstem Maße absurd und spätestens dann sogar gefährlich, wenn auch nur ein Mensch Lankas Aussagen glaubt und daraufhin auf Schutz vor Ansteckung in Form von Kondomen, Impfungen o.ä. verzichtet.

Ich habe selber mit adenoviralen Gentransfer-Vektoren gearbeitet, habe diese ursprünglich humanpathogenen Viren umprogrammiert zu „harmlosen“ Werkzeugen, die therapeutische Gene in Zellen schleusen können und ich habe die Wirkung mit eigenen Augen unter dem Mikroskop beobachtet. Mir persönlich ist deshalb völlig unbegreiflich, wie man als Biologe vor dem Hintergrund von mehr als einem Jahrhundert mikrobiologischer Forschung, Regalkilometern von Publikationen aus der ganzen Welt, Tausenden einschlägiger Patente auf Wirkstoffe und den mit Händen greifbaren Erfolgen des Impfens, welche die Existenz pathogener Mikroorganismen ja voraussetzt, Zweifel an selbiger haben kann. Diese Behauptung ist so lachhaft, ja so tolldreist, daß ich mich gar nicht länger damit aufhalten sondern einfach hoffen will, daß Lanka bald eine gute Therapie erhält.

Dennoch lohnt es sich, einmal zu betrachten, wie man Viren oder Bakterien denn überhaupt nachweisen kann, zumal viele Menschen nicht einmal den Unterschied zwischen diesen beiden Organismenformen kennen: während Bakterien Lebewesen sind, von einer Zellwand umgeben, ausgestattet mit eigenem Erbgut und Stoffwechsel, Möglichkeiten zur Reizwahrnehmung und manche gar mit Organen zur Fortbewegeung und/oder zum Austausch genetischen Materials mit anderen Bakterien, kann man sich bei Viren darüber streiten, ob sie überhaupt Lebewesen sind, da sie einige der klassischen Kriterien für Leben nicht erfüllen. Sie bestehen nur aus etwas Nukleinsäure in einer mehr oder weniger komplexen Proteinhülle, wachsen z.B. nicht und haben auch keinen eigenen Stoffwechsel und sind daher zur Fortpflanzung auf Parasitismus angewiesen: sie kapern eine Wirtszelle, indem sie ihr Erbgut, das aus DNA oder RNA bestehen kann, und häufig auch noch einige Proteine hineinschleusen und dann die Kontrolle über die infizierte Zelle übernehmen. Das Viruserbgut enthält alle Informationen, um sich selbst zu regulieren und Proteine herzustellen, die die befallene Zelle sozusagen zu einer Virenfabrik umzuprogrammieren. Diese stellt dann nur noch neue Virushüllen und –erbgutkopien her, die in der “versklavten”  Zelle zusammengesetzt werden, bis sie platzt (dabei stirbt) und Tausende neuer Viren freisetzt, die dann wieder weitere Zellen befallen können. Bakterien hingegen sind keineswegs immer Parasiten und/oder krankheitserregend, können es aber sehr wohl sein, wie Mycoplasmen (Parasiten) oder z.B. Y. pestis (Pesterreger). Klar ist jedenfalls und ohne Zweifel:  Sowohl Bakterien als auch Viren können bei Menschen, Tieren und Pflanzen zahlreiche verschiedene Krankheiten verursachen, einige Viren, z.B. T4-Phagen, können sogar Bakterien befallen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Viren und Bakterien nachzuweisen. Die am einfachsten zu verstehende ist: Anschauen! Bakterien und Viren sind durch ein (Elektronen)Mikroskop (z.B. ein TEM) direkt sichtbar und sehen zum Teil sehr interessant aus.

phage1

eine TEM-Aufnahme von T4-Phagen

 

Auch vom Masernvirus gibt es bereits Bilder und man kann seine Größe von 120-140 nm recht genau angeben.  Um ein Bild zu machen, kann man z.B. Zellen in einer Zellkultur infizieren (z.B. mit dem Rachenschleim einer erkrankten Person) und nach etwas Wartezeit die aus den geplatzten Zellen ausgetretenen Viren im Überstand finden.  Hier ein Bild eines Masernvirus aus der Familie der Paramyxoviridae:

 

595px-Measles_virus

ein Masernvirus
(C) Wikipedia, Content Providers(s): CDC/ Courtesy of Cynthia S. Goldsmith; William Bellini, Ph.D.

 

Diese Art von Nachweis ist aber zu ungenau und zu unpraktisch für klinische Anwendungen. Normalerweise wird das Masernvirus (und andere Viren, wie HIV und auch Bakterien) daher durch einen Antikörpertest (ELISA) nachgewiesen. Bei diesem Test entsteht ein Farbsignal, wenn ein spezifischer Antikörper an sein Gegenstück, ein Antigen, das sich (möglichst) nur auf der Oberfläche des nachzuweisenden Organismus befindet, bindet. Diese Tests sind günstig und schnell, sind aber auch nicht sehr empfindlich und vor allem können sie falsch positiv und falsch negativ verlaufen.

1 / 2 / 3 / Auf einer Seite lesen

Kommentare (229)

  1. #1 nihil jie
    10/04/2014

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich das absolut nicht nachvollziehen kann, weil ich mich an mein Biounterricht in Polen aus den 70gern erinnern kann. Wir wussten damals schon ganz grob wie ein Virus aufgebaut sein kann.. zumindest das was man damals schon wusste.

    Auch das nachfolgende war mir damals schob bekannt…
    (Auszug aus der Wiki)

    Die Bezeichnung „Virus“ wurde zum ersten Mal von Cornelius Aulus Celsus im ersten Jahrhundert v. Chr. verwendet. Er bezeichnete den Speichel, durch den Tollwut übertragen wurde, als „giftig“.

    Und heutzutage… in Zeiten in denen man Viren-DNS inzwischen sequenziert ist mir das noch weniger begreiflich, wie man auf so eine skurrile Idee kommen kann zu behaupte, es gäbe gar keine Viren….

  2. #2 Joseph Kuhn
    10/04/2014

    Danke für den Artikel.

    Das Landgericht Ravensburg hat heute entschieden, dass es sein Urteil am 24. April sprechen will:
    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/masern-streit-um-existenz-des-virus-vor-gericht-a-963772.html

    Die Geschichte geht gerade durch die Medien.

  3. #3 Michel
    Sofa
    10/04/2014

    Ich sehe da mehrere Möglichkeiten, warum Lanka so ist, wie er ist.
    1) Er ist verrückt.
    2) Er weiß, dass das Leugnen von Offensichtlichem sich gut vermarkten lässt.
    3) Er benötigt mediale Aufmerksamkeit, um sich wichtig zu fühlen.
    Mehrfachnennungen sind natürlich auch möglich.
    Schaut man sich den Wikipedia-Eintrag und die Diskussionsseite zu Lanka an, dann sieht man, das es genug Leute gibt, die solche Irrlichter verteidigen.

  4. #4 RainerM
    11/04/2014

    Lanka soll nach der heutigen Verhandlung gesagt haben, er habe praktisch schon gewonnen. Ich fürchte er hat recht. Entweder er gewinnt den Prozess. Oder er kann sich als unschuldiges Opfer der Pharmalobby inszenieren, die ihn mundtot machen will, indem sie Gutachter und Richter kauft. Und in jedem Fall bekommt er mehr mediale Aufmerksamkeit als er verdient.

    • #5 Cornelius Courts
      11/04/2014

      @RainerM: “Lanka soll nach der heutigen Verhandlung gesagt haben, er habe praktisch schon gewonnen. Ich fürchte er hat recht.”

      Dann könnte man aber nie gegen diese Leute gewinnen, denn es gäbe ja noch die dritte Alternative, nämlich, daß niemand seine “Herausforderung” angenommen hätte und in diesem Fall hätte er weiterhin so getan, als sei das der Beweis, daß kein Wissenschaftler in der Lage ist, die Existenz des Masernvirus zu beweisen. Er hätte also sogar gewonnen, egal ob ein Prozess geführt wird.
      Das ist mir zu fatalistisch. Vielleicht ist es ganz gut, daß durch die mediale Bespiegelung einmal ans Tageslicht tritt, WIE verrückt diese Leute zum Teil sind. Ich glaube z.B. nicht, daß durchschnittliche impfskeptische Eltern sich durch jemanden in ihrer Haltung bestärkt sehen, der mal eben die Existenz pathogener Mikroorganismen bezweifelt…

      Ich hoffe jedenfalls sehr, daß Bardens gewinnt und dann bei diesen Irren das große Heulen und Zähneklappern und Verschwörungstheoretisieren (who cares?) losgeht, während mit dem Geld endlich etwas sinnvolles getan wird.

  5. #6 Joe Dramiga
    Imara Daima
    11/04/2014

    Hallo Cornelius!

    Denkst Du nicht, dass es nachher vor Gericht auf die Kochschen Postulate hinausläuft? Die lassen sich nicht zu 100% auf Viren anwenden sondern müssen ein wenig modifiziert werden. Was immer Lanka gezeigt bekommt, er wird sicher auf einen Nachweis bestehen, dass dieses „Artefakt“ (so wird er es wahrscheinlich nennen) Masern auslöst.

  6. #7 Cornelius Courts
    11/04/2014

    @Joe D.: “Denkst Du nicht, dass es nachher vor Gericht auf die Kochschen Postulate hinausläuft? Die lassen sich nicht zu 100% auf Viren anwenden sondern müssen ein wenig modifiziert werden.”

    Deshalb gibt es ja eine “moderne” Form der Postulate mit inzwischen vieren (statt dreien), die auch auf Viren angewendet werden können. Da es in der Wissenschaft breiteste Zustimmung zur und Unmengen Evidenz für die “germ theory of disease” im Allgemeinen und im Speziellen bezogen auf Masern gibt und auch große Bereiche und zahllose Regelungen des alltäglichen Lebens (Hygienevorschriften, Desinfektionsmittel, Quarantäneregelungen etc.) komplett darauf beruhen, wird sich wohl kein Gericht anmaßen, es aufgrund irgendwelcher Behauptungen aus Crackpothausen anders zu beurteilen und den Zusammenhang Masern/Masernvirus als nicht erwiesen ansehen.

    Wenn das passieren würde, dann wäre übermorgen der nächste Prozess gegen die Evolutionstheorie vor Gericht, denn nur weil 99,999% aller Biologen sie für erwiesen halten, muß sie es noch lange nicht sein, die vorgelegten Belege könnte ja irgendwer als nicht stichhaltig auffassen und dann wäre die ET eine Irrlehre, die aus den Schulbüchern zu verschwinden hätte.

    Sprich: Lanka hat nicht zu entscheiden, was als wissenschaftlicher Beweis gelten kann. Es kann höchstens darauf hinauslaufen, daß befunden wird, daß er von vorneherein zur Bedinung für die Auszahlung gemacht hat, daß er persönlich die vorgelegten Beweise überzeugend finden muß. In diesem Fall wäre aber die ganze Ausschreibung Makulatur.
    Meine Empfehlung wäre ja, daß er sich von einem Masernpatienten anhusten lässt und dann abwartet, was passiert :-) (Aber wie ich Leute wie den kenne, ist er wahrscheinlich geimpft, so wie die schlimmsten Schwulenhetzer meist selber Schwule sind)

  7. #8 DasKleineTeilchen
    11/04/2014

    psiram hat zu lanka noch deutlich mehr als die wiki:

    http://www.psiram.com/ge/index.php/Stefan_Lanka

    ok, wenn ich das poste? ich finde den psiram-eintrag bezüglich seines werdegangs einfach besser. und wie wackelig der wiki-eintrag ist, sieht man ja an der diskussionsseite.

  8. #9 Dr. Webbaer
    11/04/2014

    Es kann höchstens darauf hinauslaufen, daß befunden wird, daß er von vorneherein zur Bedin[g]ung für die Auszahlung gemacht hat, daß er persönlich die vorgelegten Beweise überzeugend finden muß.

    Ergänzend hier einmal die Ausschreibung, die bei Psiram dokumentiert ist:
    -> http://www.psiram.com/media/lanka-100000.pdf

  9. #10 Andreas Leber
    Konstanz
    11/04/2014

    @Joseph Kuhn: Ich war für den hpd in Ravensburg. Am 24.4. wird nur über den weiteren Verlauf des Verfahrens entschieden; auf die Entscheidung in der Sache müssen wir ggf. länger warten.

  10. #11 JanG
    11/04/2014

    Danke für den Artikel, er gibt mir als medizinischen Laien wieder mal ein wenig Stoff für Diskussionen mit einem befreundeten Pärchen die leider auch diesen Unsinn mit der Neuen Medizin anhängen. Allerdings habe ich wenig Hoffnung, dass es was bringt: bisher haben die beiden alles als Argument abgelehnt, was nicht dieser Irrlehre entspricht.

  11. #12 Bullet
    11/04/2014

    Sind deine Bekannten Neonazis?

  12. #13 DasKleineTeilchen
    11/04/2014

    @Bullet: nicht jeder, der mit dieser unsäglichen GNM rummacht ist n nazi, viele sind einfach “nur” esos oder naiv, was “natur”heilkunde (nix gegen “echte” naturheilkunde) angeht. ich hatte auch ne bekannte, die hatte n entsprechendes buch im regal. als ich ihr mal den kopf gewaschen habe, lags am nächsten tag in der tonne.

  13. #14 Joseph Kuhn
    11/04/2014

    @ Andreas Leber: Danke für die Klarstellung. Spannend wird es am 24.4. ja hoffentlich trotzdem werden. Fahren Sie nochmal hin?

  14. #15 JanG
    15/04/2014

    Grad wieder zurück von der Dienstreise, daher kurz meine (verspätete) Rückmeldung: nein, die beiden haben nichts mit der rechten Brühe zu tun. Sind beides studierte Leute die wahrscheinlich in der NM ein Modell sehen, welches auch der Laie versteht. Hinzu kommt eine Ablehnung der als böse empfundenen Pharmaindustrie.

    Das schwierige an der Diskussion ist, dass man ihnen kein Gegenbeispiel liefern kann: jeder, der in ihrem Freundeskreis krank wird, wird von ihnen befragt. Dann stellen sie fest, dass immer das Schema passt, die Aussage der NM als richtig sind. Gegenbeweise wie wandernde Krebszellen lassen sie als Argument nicht gelten. Traurig sowas …

  15. #16 Michael
    Kassel
    16/04/2014

    Selbst wenn man die Existenz der Viren nachgewiesen hat, beweist nicht gleichzeitig auch die Ursächlichkeit der Viren für den Ausbruch der Krankheit. Korrelation ist nicht unbedingt gleichzusetzen mit Kausalität. Die Anhänger der Germanischen Medizin behaupten sinngemäß, dass der Körper die Mikroorganismen gewissermaßen selbst herstellt, um das Gewebe zu heilen. Wie könnte man einen Versuchsaufbau wählen, der die Ursächlichkeit zwingend beweist?
    Die bloße Korrelation nachzuweisen ist einfacher. Hierzu finde ich Ihren Vorschlag interessant:
    “Man könnte also die gesamte DNA aus Rachenschleimproben von Gesunden und Kranken sequenzieren, die Daten vergleichen und prüfen, in welchen Proben sich Sequenzen befinden, die dem Genom des Masernvirus entsprechen.”
    Frage: Kennen Sie eine Studie, wo genau dies schon mal gemacht wurde?

  16. #17 Cornelius Courts
    17/04/2014

    @Michael: “Selbst wenn man die Existenz der Viren nachgewiesen hat, beweist nicht gleichzeitig auch die Ursächlichkeit der Viren für den Ausbruch der Krankheit. Korrelation ist nicht unbedingt gleichzusetzen mit Kausalität.”

    Ist schon klar. Aber Kausalität ist grundsätzlich nicht nachzuweisen, da die Vorstellung von K. nur eine kognitive Konvention des Menschen ist. Wir können nur Hypothesen über Kausalzusammenhänge aufstellen und dann schauen, ob sich dazu räumliche/zeitliche Korrelationen finden lassen. Das ist der Grund, aus dem man klinische Studien macht. Wenn sich eine mit der Hypothese (x hilft gegen y) übereinkommende Korrelation (nach Gabe von x wird y besser) zuverlässig oft einstellt und nicht durch andere Einflüsse “confounded” (auch z hilft gegen y, aber z wurde übersehen) wird, dann nimmt man provisorisch einen Kausalzusammenhang an (genau deshalb ist “Mir (n=1) haben Globuli aber geholfen” kein korrektes Argument (post hoc, ergo propter hoc).

    “Die Anhänger der Germanischen Medizin behaupten sinngemäß, dass der Körper die Mikroorganismen gewissermaßen selbst herstellt, um das Gewebe zu heilen. Wie könnte man einen Versuchsaufbau wählen, der die Ursächlichkeit zwingend beweist?”

    Gar nicht. Aber man kann ein Experiment konstruieren, daß die idiotische Hypothese der NGM widerlegt: wenn der Körper die Mikroorganismen selber herstellen könnte (im Falle von Viren kann er das tatsächlich, aber dafür muß zumindest ein Virus von außen herein kommen), dann müßte die gesamte, dafür notwendige Information bereits im Körper angelegt sein, auch die für das Erbgut des Organismus, da DNA/RNA nie “de novo” also ohne Vorlage entstehen, sondern immer an einer Matrize kopiert werden. Irgendwo müßte sich also in unserem Körper daher die Matrize für z.B. Masernviruserbgut befinden, damit der Körper aus sich selbst Masernviren erzeugen könnte. Und genau danach kann man suchen: man könnte von jedem Gewebe ein paar Zellen, oder noch einfacher ein paar männliche und weibliche Keimzellen (denn die Fähigkeit, die Organismen herzustellen, wird ja bestimmt auch vererbt) nehmen, sie mittels NGS sequenzieren und in den Daten nach Virus-DNA-Sequenzen suchen. Findet man sie in einem/r Gesunden, der/die auch zuvor nie erkrankt war, ist der Beweis erbracht, findet man sie nicht, ist die Hypothese dahin.

    “Frage: Kennen Sie eine Studie, wo genau dies schon mal gemacht wurde?”

    Nein, aber so eine Studie (statt es, wie üblich, mit einer schnellen, billigen PCR zu machen) würde auch nur dann Sinn ergeben , wenn man tatsächlich Zweifel daran hätte, daß Masernviren Masern auslösen. Und offenbar/zum Glück sind die Leute, die Zugang zu einem NGS-Gerät haben, nicht verrückt genug, daran zu zweifeln :-)

  17. #18 Bullet
    17/04/2014

    @kleinesTeilchen:

    @Bullet: nicht jeder, der mit dieser unsäglichen GNM rummacht ist n nazi, viele sind einfach “nur” esos oder naiv

    Ich frage mich dann allerdings, welcher Grad von Naivität es jemandem ermöglicht, schon den Namen (“Germanisch” – hää?) oder Aussagen wie

    Es ist doch so: Die jüdische Religion teilt bekanntlich alles ein in gutartig u. bösartig, so auch in der jüdischen sog. Schulmedizin. Wir Nichtjuden werden gezwungen, weiterhin die jüdische Schulmedizin zu praktizieren mit Chemo Morphium, die Prof. Niemitz lapidar einen “einen unwissenschaftlichen amorphen Brei eines Sammelsuriums von Hypothesen” nennt (siehe Gutachten)- die die Juden selbst aber seit 20 Jahren nicht mehr praktizieren.

    oder taz:

    Die Juden würden selbst die GNM anwenden und “zu 98 Prozent überleben”, erklärt er, “während meine deutschen nichtjüdischen Landsleute und alle Nichtjuden gezwungen werden sollen, weiter die idiotische jüdische Gutartig-Bösartig-Religionsmedizin zu erdulden, an der man zu 98 Prozent an Chemo und Morphin stirbt”.

    usw. zu schlucken, ohne auf den Gedanken zu kommen, hier wären Braunes am Stinken.
    Wie
    dumm
    muß
    man
    dafür
    sein?

  18. #19 Michael
    Kassel
    17/04/2014

    Danke für Ihre ausführliche Antwort! Dass man Kausalität nicht nachweisen kann, leuchtet mir spontan ein.

    Nochmal zur Theorie der Germanischen:
    Die Viren und Bakterien werden nicht vom Körper originär hergestellt, da habe ich mich unklar ausgedrückt. Sondern er bedient sich der vorhandenen Mikroorganismen, und lässt im Einzelfall deren Vermehrung im Körper (u.U. auch an bestimmten Stellen im Körper) zu oder nicht zu.
    Er geht gewissermaßen eine Symbiose ein, oder er geht keine ein, je nachdem, ob die Erreger im Einzelfall brauchbar für die Bewältigung irgendeines Konfliktes sind.

    Eine Sache wundert mich schon: Ich habe es oft erlebt, dass ich mit Viren und Bakterien in Kontakt kam, ohne dass ich mich infiziert habe. Auch z.B. Ärzte, die viel häufiger in Kontakt mit Erregern kommen als andere Menschen, werden deswegen nicht häufiger krank.

    Es dürfte daher unstreitig sein, dass für den Ausbruch einer Krankheit neben der Anwesenheit von bestimmten Erregern zusätzliche Voraussetzungen gegeben sein müssen.

    Schulmediziner würden wahrscheinlich sagen: Es hängt von der Stärke des Immunsystems ab. Diese wiederum hängt von hundert verschiedenen weiteren Faktoren ab (Ernährung, Alter, Genetik ….).
    Hier wäre interessant, was unter “Immunsystem” im Einzelfall genau zu verstehen wäre und wie man einen Versuchsaufbau konstruieren könnte, der exakt nachweist, dass die Anwesenheit bestimmter Immunzellen eine Infektion ausschließt oder (noch wichtiger), dass bei Abwesenheit bestimmter Zellen zwingend eine Infektion erfolgt.

    Eine weitere interessante Frage wäre, wie man exakt nachweisen könnte, von welchen Faktoren das (genauer zu definierende) “Immunsystem” abhängig ist. Ich selbst habe die Beobachtung gemacht, dass ich ein ganzes Jahr lang so gut wir kein Obst, Gemüse oder Salat zu mir genommen habe und trotzdem gesund war.
    Dann kann es ja von der “gesunden Ernährung” jedenfalls schon mal nicht zwingend abhängig sein.

    Die Germanischen sagen nun: Wenn der Körper die Erreger gebrauchen kann, um einen ungelösten Konflikt auf körperlicher Ebene zu bewältigen, dann lässt er sie zu.

    Das muss unter dem Mikroskop keinen Unterschied machen, da der Körper dieses “Zulassen” ja wahrscheinlich durch eine Regulierung seines Immunsystems erreichen wird.
    Letztlich kann man im Mikroskop wahrscheinlich nicht erkennen, ob das ganze planvoll oder willkürlich geschieht, da man den “Plan” sowieso nicht sieht.

    Das hieße natürlich streng genommen, dass man als Schuldmediziner bzw. Biologe diese Möglichkeit nicht seriöserweise ausschließen kann.

    Bislang neige ich persönlich zu der Annahme, dass es im Bereich der Medizin Faktoren geben muss, die bislang nicht entdeckt worden sind. Denn die Vorhersagen der Medizin sind einfach zu ungenau, wenn man sie bspw. mit denen der Physik oder der Chemie vergleicht. Es kennt doch jeder den sprichwörtlichen alten Onkel, der zeit seines Lebens Kettenraucher war und mit 100 kerngesund und friedlich eingeschlafen ist.
    Es ist auch noch keinem Biologen / Mediziner gelungen, auch nur eine einzige lebende Zelle im Labor herzustellen. Da gibt es m.E. noch viel zu entdecken, weswegen es sich lohnt, auch Leuten wie Hamer oder Lanka Gehör zu schenken und ihre Ideen jedenfalls zu prüfen und nicht jeden, der nach grundsätzlicheren Alternativen Ausschau hält, gleich für verrückt zu erklären.

    Ich würde es sehr begrüßen, wenn sich Wissenschaftler bereit finden würden, statt der verbalen Diffamierung lieber reale Experimente zu machen und Leute wie Hamer oder Lanka inhaltlich zu widerlegen.
    Vielleicht findet man ja angesichts solcher Versuche dann auch mal eine revolutionäre Bestätigung irgendeiner abseitigen Theorie, und dann wäre das doch auch ein Fortschritt!
    Wie sehen Sie das?

  19. #20 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/04/2014

    @ Michael:

    Ich würde es sehr begrüßen, wenn sich Wissenschaftler bereit finden würden, statt der verbalen Diffamierung lieber reale Experimente zu machen und Leute wie Hamer oder Lanka inhaltlich zu widerlegen.

    Moment mal! Du versuchst hier das gleiche wie alle Eso-Trolle die hier aufschlagen: die Beweislastumkehr. Aber wenn Hamer oder Lanka irgendetwas behaupten, dann sind sie auch in der Pflicht, dies zu beweisen. Es ist nicht Aufgabe der Wissenschaft, ständig die Fieberträume irgendwelcher grössenwahnsinniger Schwachmaten zu widerlegen, klaro?

    Und nebenbei: GNM & Co sind bereits widerlegt. Weil sie mit sämtlichen Erkenntnissen der modernen naturwissenschaftlichen Forschung im Widersprcuh stehen und teilweise sogar gegen Naturgesetze (also die echten, nicht das Dummfug, den Hamer postuliert) verstossen.

    Aber da Du ja so ein Fan von Hamer und Lanka zu sein scheinst: wie wäre es, wenn Du mal versuchst, etwas von derem sinnentleerten Geblubber zu beweisen? Anstatt hier dummdreist Dinge zu fordern, die Dir nicht einmal ansatzweise zustehen.

  20. #21 JaJoHa
    18/04/2014

    @Michael
    If it disagrees with the experiment, its wrong.
    Und wenn etwas so deutlich von der Beobachtung abweicht wie die “GNM”, dann ist sie ganz einfach falsch.
    Das mag böse klingen oder dir nicht gefallen, aber das ist der Natur (oder im Fall der Scheibenwelt den Revisoren der Realität) sowas von egal.

  21. #22 Michael
    Kassel
    19/04/2014

    @noch’n Flo, @JaJoHa
    Ich habe eine Reihe von Argumenten und Denkansätzen vorgestellt. Von euch kommen inhaltlich überhaupt kein Gegenargumente, sondern wieder nur Diffamierungen und leeres Gefasel. Genau damit kann ich nichts anfangen, denn es bringt keinen Erkenntnisfortschritt, außer vielleicht dass ihr zu faul zum Denken seid.
    Wenn ihr es schon so genau wisst, dann fallen euch bestimmt Antworten auf meine Fragen zu möglichen Versuchsanordnungen ein, oder?
    Ich behaupte übrigens nicht, es genau zu wissen. Ich möchte es gern hieb- und stichfest beweisen ODER widerlegen.
    Dazu überlege ich, wie das gehen könnte.
    Für diese geistige Freiheit und Offenheit muss ich mich hier nicht blöd anmachen lassen. Ihr könnt euch ja mit was anderem beschäftigen, wenn ihr es nicht aushaltet, dass das Denken anderer Leute euer Weltbild gefährdet.

  22. #23 rolak
    19/04/2014

    Ich habe eine Reihe von Argumenten und Denkansätzen vorgestellt

    Dann zeige (bzw zitiere) doch mal eines, Michael (kleine österliche Such-Hilfe: Ein Argument sieht so aus). Denn beim besten Willen kann ich bei Deinen bisherigen Texten nur Beschreibungen, Behauptungen und zum Ausdruck gebrachte Mißverständnisse finden – was selbstverständlich auch an der Uhrzeit liegen kann, daher die Anfrage nach dem Drauf-Zeigen.

    Denkansätze sind übrigens ganz nett, wenn ansonsten kein Weiterkommen möglich ist, allerdings sind sie völlig wertlos, wenn sie nackig, also ohne jedwege argumentative oder experimentelle Garnierung auf den Tisch des Hauses geklatscht werden. Ist doch kein brainstorming beim PR-Berater hier…

  23. #24 Joseph Kuhn
    19/04/2014

    @ Cornelius:

    “Kausalität ist grundsätzlich nicht nachzuweisen, da die Vorstellung von K. nur eine kognitive Konvention des Menschen ist.”

    Wie man “Kausalität” sinnvollerweise verstehen kann, ob es sie in der Natur gibt oder ob sie nur ein methodisches Regulativ darstellt und wie man ihr, wenn sie real ist, ggf. auf die Schliche kommt, darüber debattieren die Philosophen mit Leidenschaft. Aber man verlangt ja auch sonst weder in den Naturwissenschaften noch in der Rechtsprechung, dass erst alle philosophischen Grundfragen der Kausalitätsdiskussion gelöst sind, bevor man Erkenntnisse über die Ursachen von Ereignissen akzeptiert. Warum also den Zusammenhang Masernvirus – Masernerkrankung als Sonderfall behandeln?

    Interessanter finde ich, ob und ggf. welche Relevanz Entscheidungen zur Kausalitätsfrage bei Infektionskrankheiten im Berufskrankheitenrecht auf den Lanka-Prozess haben. Und umgekehrt.

  24. #25 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/04/2014

    @ Michael:

    Ich habe eine Reihe von Argumenten und Denkansätzen vorgestellt.

    Nö, da kam nur inhaltsleeres Geblubber.

    Von euch kommen inhaltlich überhaupt kein Gegenargumente, sondern wieder nur Diffamierungen und leeres Gefasel.

    Dass die GNM bislang in genau null Fällen funktioniert hat, ist für Dich also kein Argument? Dass sie vor allem aus den paranoiden Wahnvorstellungen eines vorbestraften Schizophrenen besteht ist kein Argument? (Oder wie würdest Du die Aussage bewerten, die Juden wollten mit der Chemotherapie alle Nichtjuden ausrotten? Oder die Aussage, mit der Grippeimpfung würden allen Menschen Tötungschips implantiert, um sie bei Bedarf gezielt “ausknipsen” zu können?)

    Sorry, aber wenn ich sowas höre, weiss ich schon, was vom ganzen Rest noch zu halten ist.

    Genau damit kann ich nichts anfangen, denn es bringt keinen Erkenntnisfortschritt, außer vielleicht dass ihr zu faul zum Denken seid.

    Im Gegensatz zu den Anhängern der GNM benutze ich wenigstens meine Denkmurmel. Wie sonst hätte ich erkannt, dass sie im Widerspruch zu den Naturgesetzen steht?

    Wenn ihr es schon so genau wisst, dann fallen euch bestimmt Antworten auf meine Fragen zu möglichen Versuchsanordnungen ein, oder?

    Wie soll denn so ein Versuch aussehen: eine Handvoll Patienten wird evidenzbasiert behandelt, eine andere Gruppe mit Hamers Methoden zu Tode gequält? Stellst Du Dir das in etwas so vor?

    Ich behaupte übrigens nicht, es genau zu wissen. Ich möchte es gern hieb- und stichfest beweisen ODER widerlegen.

    Nochmal: es wäre an Hamer und Lanka, ihre abstrusen Theorien zu beweisen. Das haben sie in Jahrzehnten nicht geschafft. Also kann man getrost davon ausgehen, dass ihr Geblubber nur heissse Luft ist. Wenn auch gefährliche heisse Luft.

    Dazu überlege ich, wie das gehen könnte.
    Für diese geistige Freiheit und Offenheit muss ich mich hier nicht blöd anmachen lassen.

    Nicht vergessen: wer nach allen Seiten hin offen ist, ist nicht ganz dicht.

    Ihr könnt euch ja mit was anderem beschäftigen, wenn ihr es nicht aushaltet, dass das Denken anderer Leute euer Weltbild gefährdet.

    Um mein Weltbild ins Wanken zu bringen bedarf es schon wesentlich mehr als eines kleinen Trolls wie Dir mit seinen Absonderungen geistiger Dünnsäure, die er für “Denken” hält. Keine Ahnung, aber mächtig stolz darauf.

  25. #26 Dexter
    24/04/2014

    @michael:
    Ich finde es dumm, dass du hier so überheblich und aggressiv angemacht wirst.

    Also zu deinen “Bedenken”: Wenn der Körper es aufgrund eines Konfliktes zulassen muss, das er infiziert wird, was ist dann bspw. mit HIV? Selbst wenn man argumentiert, dass das eben aus modernen “zivilisatorisch bedingten” Konflikten herrührt und es das früher deshalb nicht gab, so stellt sich doch die Frage, warum das auch Leute “im Busch” und sogar Schimpansen bekommen können. Oder behauptet die ngm es gibt kein HIV?
    Nimm in dem Fall die Seuchen, die die Europäer in die neue Welt eingeschleppt haben ….

  26. #27 s.s.t.
    25/04/2014

    Die nächste Runde im 100.000€-Prozess hat stattgefunden.
    http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/lg-ravensburg-masern-nachweis-prozess/

    Jetzt soll ein Sachverständiger klären, ob die vorgelegten Dokumente ausreichen, damit Lanka die 100.000 Euronen blechen muss.

  27. #28 Adent
    25/04/2014

    @Michael

    Es ist auch noch keinem Biologen / Mediziner gelungen, auch nur eine einzige lebende Zelle im Labor herzustellen.

    Lies dir mal die Arbeiten von Craig Venter durch, die haben ein komplettes Genom synthetisiert und in eine entkernte Hefezelle transplantiert.

  28. #29 Michael
    Kassel
    26/04/2014

    @Dexter
    Zunächst mal danke für’s Ernstnehmen! Das tut mir sehr gut, ich dachte schon alle Vertreter des Sekepizismus hier wären nur am Um-sich-Schlagen interessiert – gut zu wissen dass es auch andere gibt.

    Zu deinem Einwand:
    Es gibt viele Gruppierungen (auch die Germanen), die das HIV-Aids-Konzept extrem unschlüssig finden, und ich stimme dem zu.
    – so gut wie jeder Schwarzafrikaner ist HIV-Positiv, und das schon praktisch von Anfang an. Ich nehme an, dass die das “Virus” (oder die entsprechenden Proteine, die auf den Test reagieren) schon immer im Körper hatten. Das muss überhaupt nichts mit Krankwerden zu tun haben. Natürlich sterben in Afrika auch viele an Magen-Darm- und anderen Erkrankungen. Aber dieses häufige Sterben hatten wir bis vor ca. 100 Jahren auch im Abendland, wo man damals in hygienischer und nahrungsmitteltechnischer Sicht wahrscheinlich ähnliche Bedingungen hatte wie heute in Afrika. Ich wäre mal gespannt, wieviele in Afrika noch an Aids sterben, wenn es dort keine gewaltsamen Konflikte und allgemeinen Wohlstand gäbe wie bei uns.
    – bei uns sind auch heute noch praktisch nur Schwule und Junkies HIV-positiv, nicht aber zum Beispiel (weibliche) Prostituierte. Mitte der 80er errechnete man, dass das deutsche Volk in spätestens 10 Jahren ausgestorben sein würde. Alle paar Monate kommt eine neue mysteröse Krankheit in die Medien — sei dies BSE, Sars, Vogelgrippe, Schweinegrippe, irgendwann hört man nichts mehr davon und die Welt dreht sich einfach weiter. So war es auch mit Aids. Junkies führen sich alle möglichen Gifte zu, und auch Schwule tun dies häufig, weil sie potenzsteigernde Drogen nehmen. Der Rest der Gesellschaft kriegt kein Aids.
    – HIV ist keine Krankheit und hat keine Symptome. Erst der Ausbruch anderer Krankheiten führt zur Diagnose “Aids”. Der eine bekommt Tuberkulose und hat einen negativen HIV-Test, da sagt man “Er hat Tuberkulose”. Der andere bekommt Tuberkulose und ist positiv getestet, da sagt man “Er hat Aids”. Tatsächlich gibt es etliche Menschen, die seit Jahren und Jahrzehnten HIV-positiv sind und trotzdem kerngesund. Wer an seinem Angst-Weltbild festhalten will, argumentiert dann so: “Das Virus ist so gefährlich, dass es sogar nach Jahrzehnten noch ausbrechen kann!” Aber genauso gut kann man diesen Befund auch so erklären, dass das Virus halt eben völlig ungefährlich ist.
    Es gibt noch weitere etliche Ungereimtheiten (Bei Interesse mal nach “Aids-Lüge” googlen).

    Was eingeschleppte Seuchen, bzw. generell Seuchen wie Pest etc. angeht, stimme ich dir zu, dass diese Phänomene ein starkes Indiz für die Existenz von Erregern sind.
    Die alljährliche Erkältungsgrippe, die bei jedermann zu unterschiedlichen Zeitpunkten auftritt, ist in meinen Augen kein Indiz.
    Nun haben wir leider in Bezug auf z.B. die Pest oder die Pocken, eigentlich keine ausreichenden Daten dazu, weil so etwas ja heutzutage praktisch nicht mehr vorkommt. (Warum eigentlich?)
    Da ich den Eindruck habe, dass in medizinischen Fragen heutzutage sehr viele Glaubenssätze in den Köpfen der Menschen sind, die ihre Wahrnehmung auch automatisch beeinflussen, glaube ich, dass dies zu früheren Zeiten wahrscheinlich nicht anders, und sogar noch extremer war als heute. Welche Symptome die Opfer der Pest im Mittelalter genau hatten, woran die Leute genau starben, das kann man nicht zuverlässig wissen. Vielleicht war ja auch die Pest damals das, was heute Aids in Afrika ist, nämlich einfach eine Pauschalbezeichnung für eine Reihe von verschiedensten Krankheiten.
    Also, lange Rede kurzer Sinn: Seuchen würde ich als Beweis für Erreger akzeptieren, aber es ist nicht ausreichend bewiesen, dass es überhaupt Seuchen gibt.

  29. #30 JaJoHa
    27/04/2014

    @Michael
    Zwei Dinge:
    1: Wer behauptet, der belegt. Ich sehe aber keine Belege.
    2: Wer, so wie sie, die Fakten gegen sich stehen hat, der hat einen extrem schlechten Standpunkt. Damit währe das eigentlich schon erledigt, aber schauen wir mal einige Punkte an

    so gut wie jeder Schwarzafrikaner ist HIV-Positiv, und das schon praktisch von Anfang an.

    Schwachsinn, die ersten Fälle wurden in den 1980ern beobachtet. Allerdings kann das bei der Geburt übertragen werden.

    Ich wäre mal gespannt, wieviele in Afrika noch an Aids sterben, wenn es dort keine gewaltsamen Konflikte und allgemeinen Wohlstand gäbe wie bei uns.

    Weniger, vorallem aus diesem Grund und besserer Bildung

    Die alljährliche Erkältungsgrippe, die bei jedermann zu unterschiedlichen Zeitpunkten auftritt, ist in meinen Augen kein Indiz.

    Ähm, versuchen sie mit jedem Kommentar eine Bullshit-Bingokarte zu füllen? Man kann sogar mit ganz einfachen Simulationen erkennen, das eine Infektionskrankheit anfangs wenige Fälle hat, die Zahl dann auf ein Maximum läuft und dann wieder abfällt. Ist also ein Argument für Viren.

    Nun haben wir leider in Bezug auf z.B. die Pest oder die Pocken, eigentlich keine ausreichenden Daten dazu, weil so etwas ja heutzutage praktisch nicht mehr vorkommt. (Warum eigentlich?)

    Pocken infolge der weltweiten Pockenimpfungen. Lediglich der Mensch trug diese Krankheit, dadurch konnte sie durch flächendeckendes Impfen vollständig ausgerottet werden. http://en.wikipedia.org/wiki/Smallpox#Eradication
    en.wikipedia.org/wiki/Eradication_of_infectious_diseases
    Übrigens sind das auch sehr schöne Belege für die Existenz von pathogenen Viren.
    Bei der Pest ist das schwieriger, da die großen Ausbrüche schon lange her sind http://en.wikipedia.org/wiki/Theories_of_the_Black_Death

    Seuchen würde ich als Beweis für Erreger akzeptieren, aber es ist nicht ausreichend bewiesen, dass es überhaupt Seuchen gibt.

    Wollen sie vieleicht auch die Existenz der Gravitation anzweifeln?
    Oder die spezielle und allgemeine Relativitätstheorie sowie die Drehung des Mondes?

    Sorry, aber wenn das Modell so viele Wiedersprüche zur Beobachtung hat, dann kann man es nur packen und in die Tonne kloppen. Viele ihrer “Argumente” dafür zeigen lediglich, das sie anscheinend nur sehr wenig Ahnung von der Funktionsweise des Immunsystems haben.
    Zum Beispiel können sie mit ihrem Modell folgende Dinge vermutlich nicht erklären, die das derzeitige Modell für das Immunsystem erklären kann:
    Blutgruppen und Gewebeverträglichkeit bei Organtransplantationen
    Immunität infolge von Impfungen
    Antikörper gegen Toxine wie Tetanospasmin und Funktionsweise von Gegengiften

    Jetzt klar, warum sie hier ohne wirklich gute Belege keiner ernst nehmen wird?

  30. #31 rolak
    27/04/2014

    moin JaJoHa – und schönen Dank – erspart mir den momentan etwas schwieriger zu erstellenden langen Kommentar.
    So kann mit aller Kraft Dein zweiter Seuchenlink in aufgehübscht nachgeliefert werden: Ausrottung infektiöser Krankheiten (EN).

    Existenz der Gravitation

    hihi – Lehneronen. Und der ist sogar immer noch aktiv: 10MiB PDF

  31. #32 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/04/2014

    @ JaJoHa:

    Der versucht nicht, ‘ne Bullshit-Bingo-Karte zu füllen, der betet einfach den gesamten Katechismus der Impfgegner, HIV-Leugner und GNM-Anhänger herunter.

    Schlimm, wie die Gehirnwäsche da gewirkt hat. Und das allerschlimmste: diese Typen glauben auch noch, selber zu denken und dabei kritisch zu sein, wenn sie diesen Müll nachplappern.

    @ CC:

    Könntest Du da vielleicht mal devokalisierend tätig werden?

  32. #33 z45
    27/04/2014

    @ Michael:

    Seuchen würde ich als Beweis für Erreger akzeptieren

    Warum? Und woran macht man fest, was eine Seuche ist?

  33. #34 s.s.t.
    27/04/2014

    @Michael

    Nun haben wir leider in Bezug auf z.B. die Pest oder die Pocken, eigentlich keine ausreichenden Daten dazu, weil so etwas ja heutzutage praktisch nicht mehr vorkommt. (Warum eigentlich?)

    Pest-Erkrankungen treten immer wieder auf, z.B. regelmäßig in den USA.

    – bei uns sind auch heute noch praktisch nur Schwule und Junkies HIV-positiv, nicht aber zum Beispiel (weibliche) Prostituierte.

    HIV-positiv sind rund:
    – 20 % heterosexuell Infizierte
    – 20 % Frauen
    – 10 % ‘Fixer’
    (Dt.)

  34. #35 Cornelius Courts
    27/04/2014

    @Michael: ich muß noch’n Flo zustimmen, daß Deine Beiträge inzwischen arg in die Richtung Predigen gehen, indem Du zwar behauptest, an Argumenten und wiss. Widerlegungen interessiert zu sein, es aber in Wirklichkeit nicht bist, wie Deine Antworten zeigen.
    Deshalb folgende Ansage: wir haben jetzt alle vernommen, was Du für die Wahrheit hältst und daß Du der NGM das Wort redest. Unsere Argumente überzeugen Dich nicht, weil Du das nicht willst und weil Du, so wie ich das einschätze, nicht in der Lage bist, sie überhaupt richtig einzuordnen. Daß Du persönlich nichts vom Immunsystem verstehst und den gewaltigen Forschungs- und Literaturhintergrund dazu nicht kennst, heißt nicht, daß man deshalb Deine Zweifel an den in Jahrzehnten von Zigtausenden Wissenschaftlern erarbeiteten und sich u.a. bei zahlreichen medizinischen Behandlungen (darunter Transplantationen und der Heilung von SCID) bewährt habenden Konzepten ernst, bzw. ernster nehmen muß, als die Zweifel von anderen Spinnern an der Gravitationstheorie. Daher werde ich ab jetzt Beiträge von Dir entvokalisieren, in denen Du nur den NGM- und anderen Verschwörungsmüll ablässt und nicht gezielt auf Fragen von Kommentatoren antwortest.
    An alle stillen Mitleser: die neue germanische “Medizin” ist keine Medizin, sondern braune Esoterik und gefährlich (http://www.psiram.com/ge/index.php/Opfer_der_Germanischen_Neuen_Medizin). Krankheitserreger existieren und bringen jedes Jahr Millionen Menschen um. Krebs existiert und bringt jedes Jahr Millionen von Menschen um. Lassen Sie sich impfen, nehmen Sie Antibiotika (wenn nötig und NUR dann), nehmen Sie Virustatika (wenn nötig und vorhanden), machen Sie eine Chemotherapie, wenn Sie Krebs haben und überleben wollen und benutzen Sie Kondome, wenn Ihr Partner mit einem sexuell übertragbaren Virus infiziert sein könnte.

  35. #36 Michael
    Kassel
    27/04/2014

    @Cornelius Courts: Ich glaube überhaupt nichts, ich bin auch kein Anhänger der NGM, grundsätzlich bin ich auch offen dafür, mich von allem überzeugen zu lassen was dem Maintream entspricht.

    Es ist nun mal so: Viele sektiererische Gruppen präsentieren Argumente, die sehr überzeugend klingen.

    Ich habe Spaß daran, mir solche Sachen durch den Kopf gehen zu lassen und zu überlegen, wie es bewiesen oder widerlegt werden könnte.

    Das ist ja bei Ihnen und vielen anderen, die hier schreiben, nicht ohne Weiteres der Fall. Ich habe ein gewisses Verständnis für das Ihr Unverständnis, wenn ich mir vergegenwärtige, dass in Ihrem Weltbild jemand wie ich dazu beitragen könnte, dass Menschen unnötig leiden und sogar sterben.

    Ich bin jedoch kein Arzt und berate niemanden gesundheitlich, außerdem rechne ich nun mal mit der Möglichkeit, dass es auch anders sein könnte. Gegen das bloße Nachdenken ist doch nichts einzuwenden; ich verstehe eigentlich nicht, warum ich hier mit solcher Schärfe attackiert werde.

    Ich würde mir eigentlich wünschen, über die Dinge sprechen zu können, und zwar MIT Vertretern der Gegenseite, gleichzeitig jedoch OHNE Angriffe und Difffamierungen.

    Wenn Sie mir beispielsweise unterstellen, ich sei nicht interessiert an Widerlegungen oder intellektuell unfähig diese einzuordnen, dann weiß ich schon: Ich kann eh schreiben was ich will, hier wird sich gar nicht auf den Gedankengang als solchen eingelassen, sondern sofort die Person des Denkenden attackiert.

    Das ist ein sehr unbefriedigender Austausch, und meine liebevoll ausgearbeiteten Gedanken sind mir auch zu schade dazu, sie diesem aufgehetzten Pöbel zum Fraß vorzuwerfen, das ist wie Perlen vor die Säue.
    Ich würde gerne auf die sachlichen Antworten eingehen, jedoch nicht in dieser feindseligen Atmosphäre.

    Jetzt wird mir sogar mit Löschung gedroht, da hab ich hier nichts mehr verloren. Unter geistiger Freiheit verstehe ich wirklich was anderes.

  36. #37 JaJoHa
    27/04/2014

    @Michael
    Deine Gedanken wiedersprechen der Beobachtung.
    “In general we look for a new law by the following process. First we guess it. Then we compute the consequences of the guess to see what would be implied if this law that we guessed is right. Then we compare the result of the computation to nature, with experiment or experience, compare it directly with observation, to see if it works. If it disagrees with experiment it is wrong. In that simple statement is the key to science. It does not make any difference how beautiful your guess is. It does not make any difference how smart you are, who made the guess, or what his name is – if it disagrees with experiment it is wrong. That is all there is to it. ”
    Das Zitat stammt von Feynman und das reicht, zusammen mit den Wiedersprüchen zu den Beobachtungen, völlig aus um deine Gedanken als falsch zu erkennen

  37. #38 JaJoHa
    28/04/2014

    Ist nen bisschen OT, aber wie weist man den Prionen, z.B. bei BSE, nach? Ich würde auf Antikörper tippen, weiß da jemand mehr?

  38. #39 rolak
    28/04/2014

    wie?

    Obs OT ist, sollen andere entscheiden, auf jeden Fall ists jenseits meines Horizontes, JaJoHa. War es zumindest bis zur Befragung des großen Orakels, das von Experten gefüttert (150KiB PDF) wird.

  39. #40 Adent
    28/04/2014

    @Michael

    Es ist nun mal so: Viele sektiererische Gruppen präsentieren Argumente, die sehr überzeugend klingen.

    Das ist vollkommen richtig, deshalb ergibt sich die Frage, warum SIE trotzdem der NGM das Wort reden und leciht nachweisbar Falschinformationen verbreiten (wie z.B.:

    – bei uns sind auch heute noch praktisch nur Schwule und Junkies HIV-positiv, nicht aber zum Beispiel (weibliche) Prostituierte.

    oder diese

    Vielleicht war ja auch die Pest damals das, was heute Aids in Afrika ist, nämlich einfach eine Pauschalbezeichnung für eine Reihe von verschiedensten Krankheiten.

    Um es kurz zu fassen, sie leugnen aus Ignoranz (denn sie könnten sich jederzeit informieren) die Wirkung von Viren und Bakterien (oder leugnen sie gar deren Existenz per se, das wird nicht so ganz klar aus ihren unstruktierten Äußerungen?) und behaupten niemand könne das zweifelsfrei beweisen (was einen unzulässige Forderung ist, da niemand irgendetwas zweifelsfrei beweisen kann, ausser in der Mathematik).
    Und nach all den Lügen von ihrer Seite habe sie die Frechheit noch folgendes abzusondern:

    Das ist ein sehr unbefriedigender Austausch, und meine liebevoll ausgearbeiteten Gedanken sind mir auch zu schade dazu, sie diesem aufgehetzten Pöbel zum Fraß vorzuwerfen, das ist wie Perlen vor die Säue. … Jetzt wird mir sogar mit Löschung gedroht, da hab ich hier nichts mehr verloren. Unter geistiger Freiheit verstehe ich wirklich was anderes.

    Schlagen Sie doch bitte mal nach wie man ein solches Verhalten von ihrer Seite aus nennt, als kleiner Tipp (GG).

  40. #41 z45
    28/04/2014

    @ Michael: Schade, ich hätte gerne eine Antwort auf meine Frage (Kommentar 33) gehört.

    Was die “feindselige Atmosphäre” hier angeht: Wer andere des “leeren Gefasels” bezichtigt oder als “aufgehetzten Pöbel” und “Säue” bezeichnet, sollte nicht so mimosenhaft reagieren. Wo bleibt da die Tapferkeit der Nibelungen? Und Behauptungen wie die, dass es keine Pest mehr gibt oder jeder Schwarzafrikaner HIV-positiv sei, mögen “liebevoll ausgearbeitete Gedanken” sein, aber sie sind objektiv falsch. Sie sollten den Gegenargumenten zum Fraß vorgeworfen werden, damit das stärkere Argument überlebt.

  41. #42 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/04/2014

    @ Michael:

    Gegen das bloße Nachdenken ist doch nichts einzuwenden; ich verstehe eigentlich nicht, warum ich hier mit solcher Schärfe attackiert werde.

    Niemand hat hier etwas gegen Nachdenken. Dein vorletzter Kommentar las sich aber anders: da hast Du hochgefährlichen Dummfug als Tatsache dargestellt.

    meine liebevoll ausgearbeiteten Gedanken sind mir auch zu schade dazu, sie diesem aufgehetzten Pöbel zum Fraß vorzuwerfen

    Liebevoll? Ausgearbeitet?? LOOOOOL!!!

    Du hast ja streckenweise Lanka und Hamer 1:1 geguttenbergt – jetzt behauptest Du noch, das sei eine Eigenleistung gewesen???

    Sorry, aber das ist nicht nur dumm, das ist auch dreist. Also dummdreist.

    Unter geistiger Freiheit verstehe ich wirklich was anderes.

    Ach ja? Du verstehst unter geistiger Freiheit also das Recht, andere Menschen durch das Verbreiten gefährlicher Lügen vorzeitig unter die Erde zu bringen – habe ich das so korrekt verstanden?

    Darf ich mir vielleicht die “Freiheit” nehmen, Dir Blut von einem HIV-Positiven zu injizieren? Da es (Deiner Meinung nach) ja weder AIDS noch das HI-Virus gibt, sollte das für Dich ja wohl kein Problem darstellen, auf diese Weise Deinen Behauptungen Nachdruck zu verleihen…

  42. #43 Cornelius Courts
    28/04/2014

    “meine liebevoll ausgearbeiteten Gedanken sind mir auch zu schade dazu, sie diesem aufgehetzten Pöbel zum Fraß vorzuwerfen, das ist wie Perlen vor die Säue.”

    Witzig, das ist jetzt schon das zweite live-Beispiel von Dunning-Kruger in kürzester Zeit. Muß was in der Luft liegen…

  43. #44 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/04/2014

    @ CC:

    Ich könnte hier jetzt auch problemlos verlinken, wo er den ganzen Kram mit copy&paste abgeschrieben hat. Mache ich allerdings nur deshalb nicht, weil ich diese Seiten nicht bei Tante Google pushen will.

    OT:
    Ich bin etwas erstaunt, dass Du noch gar nichts zur Groupie-Party in Rom am letzten Sonntag (auch bekannt als “Heiligsprechung zweier Päpste”) geschrieben hast. Kommt da noch etwas, oder müssen wir zur Diskussion da auf einen anderen Deiner Freds (e.g. http://scienceblogs.de/bloodnacid/2013/03/14/habemus-nach-wie-vor-mittelalter-2/ ) ausweichen?

    Wohlgemerkt: ich verfolge den aktuellen Werdegang von Franziskus sehr interessiert. Er scheint ja derzeit systematisch ausloten zu wollen, wie sehr man sich als Oberhaupt mit der eigenen Kirche anlegen kann, bevor man vorzeitig in die ewigen Jagdgründe befördert wird. Aus meiner Sicht ist das in der Tat ein sehr interessantes Experiment.

    Wäre ich nicht schon Hohepriester seiner Nudeligkeit, ich könnte glatt anfangen, mich für den Katholozismus zu begeistern… 😉

  44. #45 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/04/2014

    Wäre ich nicht schon Hohepriester seiner Nudeligkeit, ich könnte glatt anfangen, mich für den Katholozismus zu begeistern… 😉

    Ich vergass: Prophet 3. Klasse bin ich ja mittlerweile auch noch.

  45. #46 aeon
    02/07/2014

    Öhm, kurzer Einwurf zur Unzeit (*): ich würde mich ja Bildautor freuen, wenn ich erwähnt würde. In this case:
    just sayin’…

    In _diesem_ Fall: sogar ziemlich Verplfichtend, oder?

    *jaja, spät, jaja, OT, aber dennoch…

  46. #47 aeon
    02/07/2014

    (Aua, sorry, Tipp- und Formatiermüll produziert, aber in der Sache hoffentlich korrekt.)

  47. #48 Cornelius Courts
    03/07/2014

    s.o.
    Wenn’s hilft…

  48. […] […]

  49. #50 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/08/2014

    Nebenbei: nach dem LG Ravensburg hat nun auch das OLG Stuttgart den Befangenheitsantrag, den Lanka gegen den Gutachter gestellt hatte, abgelehnt. Jetzt kann sich dieser endlich an die Arbeit machen. Ein Ergebnis rückt also näher.

  50. #51 ralf kroke
    mönchengladbach
    10/12/2014

    ok viren…. “Sie bestehen nur aus etwas Nukleinsäure in einer mehr oder weniger komplexen Proteinhülle, wachsen z.B. nicht und haben auch keinen eigenen Stoffwechsel und sind daher zur Fortpflanzung auf Parasitismus angewiesen: sie kapern eine Wirtszelle, indem sie ihr Erbgut, das aus DNA oder RNA bestehen kann, und häufig auch noch einige Proteine hineinschleusen und dann die Kontrolle über die infizierte Zelle übernehmen” etwas was nicht lebt kapert eine Wirtszelle das aus DNA oder RNA bestehen “kann” und schleust Proteine hinein und übernimmt, steuert die Zelle. Aha ! Mein Handschuh hat mich gestern auch beklaut. Ich habe Anzeige erstattet. Ist ja schön wenn Sie uns in Ihrem Beitrag mit wichtigen Vokabeln zuballern. Lesen Sie Ihren Blödsinn doch mal. Wärme vertragen die Viren auch nicht?
    Na dann wissen wir ja warum wir Fiber bekommen, natürlich. Warum werden dann Gifte gegen das Fiber gegeben wenn es doch gut ist wenn der Körper warm wird ? Ganz schön armseelig, dass ein Mega Milliarden Apparat wie die Pharmaind. nicht gegen leblose Nukleinbausteine ankommt.
    Solchen Leuten würde ich nichts glauben. Die können nichts. Nur lügen um Geld zu verdienen weil Menschen Angst bekommen.

  51. #52 Adent
    11/12/2014

    @ralf kroke
    Ich entnehme ihrem Post, dass sie von Molekularbiologie rein gar nichts verstehen, daher wird es sie wahrscheinlich überraschen, dass nach ihrer Definition leblose Dinge dafür sorgen, dass sie überhaupt ihre Finger bewegen konnten, um so eine Schwachsinn wie in #51 zu verzapfen.
    Schon mal was von Mitochondrien gehört?

  52. #53 rolak
    11/12/2014

    von Mitochondrien gehört?

    Igitt – die kommen mir nicht ins Haus, keinesfalls!

  53. #54 Cornelius Courts
    11/12/2014

    @ralk korke: “Mein Handschuh hat mich gestern auch beklaut. Ich habe Anzeige erstattet”

    Junge, Junge, wo hat man Sie denn entlaufen lassen?
    Halten Sie “kann ich mir nicht vorstellen” ernsthaft für ein valides Argument? Wenn ich annehmen würde, daß sie 1. wissen, was ein Wörterbuch ist, 2. in ihrer Zelle eines haben und 3. es hinter den ganzen Verschwörungsbüchern und “Armseelig! Die Pharmaind. bescheißt uns doch alle nur!”-Schildern, mit denen Sie vermutlich gelegentlich durch die Fußgängerzonen torkeln, noch finden könnten, würde ich Ihnen das Nachschlagen des Wortes “borniert” ans Herz legen.
    So aber belasse ich es mit dem Rat, regelmäßig Ihre Neuroleptika zu nehmen sowie dem Hinweis, daß Sie “Fiber” sicher nicht von Viren, vielleicht aber in der ein oder anderen gut sortierten Trafik in einer der schönsten Städte der Welt bekommen können.

    “Lesen Sie Ihren Blödsinn doch mal.”

    Habe die Ehre :-)

  54. #55 JaJoHa
    11/12/2014

    @rolak
    Genauso wie Essen mit Genen drin 😉

  55. #56 Bullet
    11/12/2014

    Wahaha … er hat Fiber bekommen. Gar nicht auszudenken, wenn er erst anfänge, sich mit Collagen zu beschäftigen. :)

  56. #57 Bullet
    11/12/2014

    Und weils grad so schön ist (und ich nicht schon wieder dieses jämmerliche Gejaule der Art “natürlich hacken die, die inhaltlich nix zu sagen haben, auf der Ortograffie rum” hören möchte) :

    Warum werden dann Gifte gegen das Fiber gegeben wenn es doch gut ist wenn der Körper warm wird ?

    Na dann: viel hilft viel. Einen kranken Menschen 3 Stunden bei 200°C in siedendem Fritierfett zu baden, müßte alle Krankheitserreger abtöten, wa? (Klar, tut es wahrscheinlich, aber Erschießen geht schneller. Und ist netter.)
    Manche Idioten machen mich Kopfaua…

  57. #58 Spritkopf
    11/12/2014

    Herr Kroke hat auch interessante Abonnements bei einem bekannten Videoportal:

    ralf kroke hat einen Kanal abonniert. vor 1 Woche
    QuantenPhysik
    Gespräche und Vorträge (meist) in voller Länge zur neuen Weltsicht der Quantenphysik. Vorgeschichte, neueste Entwicklungen und Einführungen sowie Portraits über Werner Heisenberg und Max Planck (einze

    ralf kroke hat 1 Video zu Favoriten hinzugefügt. vor 1 Woche
    Dr. Stefan Lanka – Grippepandemie und Tamiflu
    Von offizieller Seite, wie Gesundheitsbehörden und Pseudowissenschaft, bekommt die klein-klein-Bewegung mangelnden Realitätssinn vorgeworfen. Aktuell ruft sogar die Berliner Justiz in ihrer Argumen…

    ralf kroke hat einen Kanal abonniert. vor 1 Woche
    infokriegerBerlin

    ralf kroke hat einen Kanal abonniert. vor 1 Woche
    UFOs are real – Ausserirdische in Kontakt mit dem Planeten Erde.mp4
    by Enki Anunnaki

    ralf kroke hat 1 Video zu Favoriten hinzugefügt. vor 2 Wochen
    Impfzwang – Was man über das Impfen wissen sollte!!!
    by kulissenriss
    Die Sammlung zum Thema Impfung bei Kulissenriss:

    Neue Weltsicht der Quantenphysik, Infokrieger, Ufos, Impfzwang – was immer an geballtem Schwachsinn bei der Tube zu finden ist, der Herr nimmt zielstrebig Witterung auf wie ein Mistkäfer zwei Meter vor einer offenen Kloake.

  58. #59 rolak
    11/12/2014

    QuantenPhysik

    Ich rieche, rieche neuen Blödsinn fürs EsoVsScience-Archiv, Spritkopf, doch zum Glück ist dank der Deppenfraktions-Neigung zu immensem MehrfachVerlinken der Aufwand über die Jahre stark gesunken. Schicker Kanal, inkl kontextbefreitem EinsteinZitat und DürrDominanz. Der schärfste Gag ist allerdings

    Nachfolgekanal des Kanals quantumsciencetv (Anfang März 2014 gesperrt)

  59. #60 Peter
    23/01/2015

    Lieber Herr Courts,

    nach meiner Kenntnis hat Herr Bardens keine Publikationen vorlegen können, in denen die biochemische Zusammensetzung des Masern-Virus und elektronenmikroskopischer Aufnahme dokumentiert ist.

    Kennen Sie die Studien, die von Herrn Bardens zitiert wurden?

    Oder können Sie eine Studie nennen, in der die biochemische Zusammensetzung des Masern-Virus beschrieben und eine mikroskopische Aufnahme gezeigt wird?

    Leider wird zu dem „Masernvirus“-Foto, welches Sie oben zeigen, weder bei Wikipedia noch beim CDC eine zugehörige Publikation zitiert. Hier wird bloß behauptet, dass das Foto einen Masernvirus zeigt.

  60. #61 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/01/2015

    @ Peter:

    nach meiner Kenntnis hat Herr Bardens keine Publikationen vorlegen können, in denen die biochemische Zusammensetzung des Masern-Virus und elektronenmikroskopischer Aufnahme dokumentiert ist.

    Und woher hast Du bitteschön diese Information?

  61. #62 Spritkopf
    23/01/2015

    @Peter

    nach meiner Kenntnis hat Herr Bardens keine Publikationen vorlegen können, in denen die biochemische Zusammensetzung des Masern-Virus und elektronenmikroskopischer Aufnahme dokumentiert ist.

    Nicht? Der Gutachter scheint das aber anders zu sehen.

    Aber möglicherweise geben Sie ja einfach nur Lankas Meinung 1:1 weiter. Dass dieser keine Lust hat, mal eben 100.000 EUR abzudrücken, kann ich zwar nachvollziehen, aber wenn er so dumm ist, eine entsprechende Wette auszuloben, hat er sich die Konsequenzen selbst zuzuschreiben.

  62. #63 Spritkopf
    23/01/2015

    @noch’n Flo

    Und woher hast Du bitteschön diese Information?

    Lanka hat auf seiner Webseite ein PDF mit einer knappen “Würdigung” der ihm von Bardens übersandten Studien veröffentlicht.

  63. #64 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/01/2015

    Meine Frau hatte ja mit 12 Jahren die Masern (nachdem sie mit 1 Jahr einen fiebrigen Infekt mit einem den Masern sehr ähnlichen Exanthem gehabt hatte, hatte ihre Kinderärztin auf die Impfung leider verzichtet), damals mit einer Enzephalitis als Komplikation. Die Folgen dieser Erkrankung haben sie vor kurzem eingeholt: als bei ihr wegen zunehmender Vergesslichkeit Anfang Dezember ein MRT des Neurocraniums gemacht wurde, fiel ein Verlust an weisser Substanz im Grosshirn von ca. 10-15% auf. Nachdem alle in Frage kommenden akuten Erkrankungen (e.g. MLD) ausgeschlossen werden konnten, kamen die beteiligten Neurologen und Neuroradiologen zu dem Schluss, dass es sich um eine Folge der Masernenzephalitis handeln muss.

    Ob dieser Zustand nun stationär oder progredient ist, wird sich frühestens in 1-2 Jahren beim nächsten Kontroll-MRT zeigen. Keine besonders angenehme Perspektive.

    Aber immerhin wird sie demnächst wahrscheinlich Gegenstand einer Kasuistik in einer medizinischen Fachzeitschrift. Die untersuchenden Ärzte hatten nach Sichtung der MRT-Bilder nämlich eigentlich erwartet, ein sabberndes und lallendes Etwas anzutreffen. Dass meine Frau – bis auf ihre Schusseligkeit – im Leben noch ziemlich gut zurechtkommt, hätten sie nicht gedacht. Und dies zeigt mal wieder, wie gut das Gehirn in der Lage ist, auch grössere Ausfälle und Defekte zu kompensieren.

    Nur ich muss mich jetzt wohl oder übel damit abfinden, dass meine Frau ihren “nachgewiesenen Dachschaden” neuerdings als Entschuldigung für alles Mögliche verwendet…

  64. #65 Peter
    24/01/2015

    @noch’n Flo
    die Information habe ich von Lankas Website, die Spritkopf erwähnt hat. Hier der Link zum PDF-Dokument: http://www.wissenschafftplus.de/uploads/article/Masern_Prozess.pdf
    @Spritkopf
    wie hat denn der Gutachter argumentiert?

  65. #66 Spritkopf
    24/01/2015

    @Peter
    Das weiß anscheinend im Moment außer den Prozessbeteiligten nur die Schwäbische Zeitung. Jedoch sind sie laut ihrem Artikel offenbar der Überzeugung, dass der Befund des Gutachtens eindeutig sei.

    Aber wir werden das spätestens dann nachprüfen können, wenn das Urteil gefällt wird. Mit ihm wird ja auch das Gutachten öffentlich werden.

  66. #67 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/01/2015

    @ Peter:

    Und diese “Information” findest Du also seriös?

    *facepalm*

  67. #68 Peter
    26/01/2015

    @noch’n Flo:
    Lankas Informationen erscheinen mir seriös, solange sie niemand wiederlegt. Hast Du denn in Bezug auf Lankas Begründung konkrete Gegenargumente?

  68. #69 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/01/2015

    Diese Ansammlung von Lügen Lankas, seine seltsame Rechtsauffassung und sein wirres Geschwafel darüber, wie wissenschaftliche Forschung seiner Meinung nach zu sein hat, nennst Du also “Informationen”, soso. Lass mich raten: Du hast von Wissenschaft und Forschung nicht den Hauch einer Ahnung, korrekt?

    Hast Du denn in Bezug auf Lankas Begründung konkrete Gegenargumente?

    Ich habe bereits mit eigenen Augen Masernviren im Elektronenmikroskop gesehen. Damit erübrigt sich Lankas Geschwafel, welches man wohl kaum “Begründung” nennen kann. Allein schon das Heranziehen des GG und die Verwendung von Begriffen wie “staatliche Wissenschaft” qualifizieren sein Geschreibsel schon einmal von vornherein ab – aber das sind die üblichen Ablenkungsmanöver, wenn Typen wie Lanka argumentativ ausgekontert sind. Oder auch seine Behauptung, eine bestimmte gemessene Grösse würde Viren ausschliessen, obgleich dies nicht der Fall ist. Oder dass er behauptet, bestimmte Strukturen wurde nie im Menschen nachgewiesen, respektive ihre Zusammensetzung nie geklärt. Alles Lügen – er ignoriert einfach, was ihm nicht passt.

    Aber zum Glück wird ihm sein Lügengebäude demnächst von Gutachter und Richter gepflegt um die Ohren gehauen werden.

  69. #70 Bullet
    26/01/2015

    Lankas Informationen erscheinen mir seriös, solange sie niemand wiederlegt.

    Hey cool. Der unsichtbare Drache in meinem Wohnzimmer, der nur mit mir allein spricht, erscheint mir auch seriös. Und widerlegt hat den auch noch niemand. Dann ist er wohl doch real.

  70. #71 Peter
    28/01/2015

    @ noch’n Flo,
    Woher stammen denn die “Masernviren”, die du im Elektronenmikroskop gesehen hast?

    Kannst Du denn eine Publikation zitieren, in der die Struktur des Masernvirus fotografiert ist und eine biochemische Zusammensetzung beschrieben ist?

    Fakt ist ja, dass genau diese zwei Kriterien für den Nachweis der Existenz des Virus in keiner von Bardens zitierten Studien erfüllt sind. Auch das Robert Koch Institut (RKI) oder die American Type Culture Collection (ATCC) Company hat nach meiner eigenen Recherche eine solche Studie nicht benennen können.

    Bei ATCC kann man Edmonston-“Maserviren” käuflich erwerben (http://www.lgcstandards-atcc.org/products/all/VR-24.aspx?geo_country=de#generalinformation), die bei der Herstellung vieler ELISA-Tests (Serion/Virion, Immunolab, NovaTec…) oder in der Forschung bspw. zur Bestimmung zythopathischer Effekte etc. verwendet werden.

    Jedoch zitieren ATCC bezüglich deren “Masernviren” eine Studie von Enders und Peebles aus dem Jahr 1954 (Propagation in tissue cultures of cytopathogenic agents from patients with measles. Proc. Soc. Exp. Biol. Med. 86: 277-286, 1954. PubMed: 13177653) die kein elektronenmikroskopisches Foto und keine biochemische Analyse zeigt. Zudem kommt noch hinzu, wie Lanka auch beschreibt, dass hier gar keine Kontrolluntersuchung stattgefunden hat.

    Hier kaufen im Prinzip die ELISA-Testhersteller oder Forschungmitarbeiter die Katze im Sack und keiner weiß, was da eigentlich weiterverarbeitet wird. Findest du so was wissenschaftlich bzw. seriös?

  71. #72 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/01/2015

    Woher stammen denn die “Masernviren”, die du im Elektronenmikroskop gesehen hast?

    Aus dem Blut eines Erkrankten.

    Kannst Du denn eine Publikation zitieren, in der die Struktur des Masernvirus fotografiert ist

    Das ist ein Widerspruch in sich, denn eine Struktur kann ich in einer Zeichnung darstellen, nicht aber in einem Foto.

    und eine biochemische Zusammensetzung beschrieben ist?

    Bitteschön:

    https://books.google.ch/books?id=FGEiBAAAQBAJ&pg=PA287&lpg=PA287&dq=masern+genom&source=bl&ots=-4dKRowCmJ&sig=1-3LEhODPA1MvtHtcVVPowTswIs&hl=de&sa=X&ei=zY_IVOqNBsTFO-zCgfAD&ved=0CE0Q6AEwBQ#v=onepage&q=masern%20genom&f=false

  72. #73 Spritkopf
    28/01/2015

    @Peter

    Woher stammen denn die “Masernviren”, die du im Elektronenmikroskop gesehen hast?

    Oh, da wird sich auf die letzte Verteidigungslinie zurückgezogen – eine, die auch schon von Lanka in seiner unendlichen Weisheit benutzt worden ist: “Das sind gar keine Masernviren, die du beobachtest, sondern IRGENDWAS anderes! Nämlich Transportbläschen für den Ex- und Import von Substanzen in Körperzellen.”

    Komischerweise treten die aber nur bei Masernkranken auf. Achja, und bei AIDS-Kranken, wo sie dann aber nicht wie ein Masernvirus aussehen, sondern wie ein AIDS-Virus.

    Jahaaa, der Lanka und seine wissenschaftlich seriösen Schlussfolgerungen.

  73. #74 noch'n Flo
    28/01/2015

    @ Spritkopf:

    Ich weiss, dass das als nächstes “Argument” kommen wird. Dann soll mir der liebe Peter aber bitte genau erklären, warum man diese Strukturen regelmässig bei Erkrankten findet, aber nie bei Gesunden. Und das wird er nicht können.

  74. #75 Peter
    28/01/2015

    @ noch‘ Flo: „Aus dem Blut eines Erkrankten.“

    Wie habt ihr denn den „Masernvirus“ aus dem Blut des erkrankten isoliert. Und wie habt ihr im Anschluss überprüft, dass das was ihr isoliert habt auch tatsächlich ein „Masernvirus“ ist?

    „Das ist ein Widerspruch in sich, denn eine Struktur kann ich in einer Zeichnung darstellen, nicht aber in einem Foto.“

    Dann zeig mir meinetwegen eine Studie, in der ein Foto eines „Masernvirus“ dargestellt ist.

    In deinem verwiesenen Lehrbucheintrag wird nicht eine einzige Studie zitiert. Damit kann ich leider überhaupt nichts anfangen. Zitiere doch bitte mal eine Studie, in der die biochemische Zusammensetzung beschrieben ist.

    @ Spritkopf: „Komischerweise treten die aber nur bei Masernkranken auf“

    Wer behauptet denn, dass die Transportbläschen nur bei Masernkranken auftreten?

  75. #76 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/01/2015

    @ Peter:

    Wer behauptet denn, dass die Transportbläschen nur bei Masernkranken auftreten?

    Ich.

    Bei Lehrbüchern findest Du die Quellenverweise im Normalfall am Ende des Buches. Und Fotos wurden bereits verlinkt. Also hör auf mit Deinem unqualifizierten Herumgeblubber. Die Existenz von Viren, einschliesslich Masernvirus, ist bestens und sattelfest belegt, da könnt Ihr Virenleugner noch so oft mit dem Fuss aufstampfen und Euch weigern, die Nachweise anzuerkennen. Und das wird auch Lanka erfahren, wenn ihn das Gericht zu Recht verurteilt, seine Wettschuld zu begleichen.

    Nicht wir sind in der Nachweispflicht, die ist schon längst beglichen. Jetzt seid IHR dran.

  76. #77 Spritkopf
    28/01/2015

    Langsam habe ich ja den Eindruck, dass unter dem Nick “Peter” einer schreibt, der demnächst eine größere Summe Geldes verlieren könnte.

  77. #78 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/01/2015

    @ Spritkopf:

    Ich bezweifle, dass dieses SUPERRIESENARSCHLOCH uns hier persönlich die Ehre gibt…

  78. #79 Peter
    28/01/2015

    @ noch‘ Flo: wenn du behauptest, die Transportbläschen würde man nur bei Masernkranken finden, kannst du das dann auch mit wissenschaftlichen Studien belegen?

    Unqualifiziert ist dein Link zu der Leseprobe bei Google Books. Scheinbar bist du auch gar nicht im Besitz der Vollversion, denn dort sind die Quellverweise nicht am Ende des Buches sondern am Kapitelende. Dort findest du die weiterführende Literatur auf Seite 312-313, die in der Leseprobe nicht angezeigt wird. In dieser weiterführenden Literatur ist keine Studie zitiert in der ein „Masernvirus“ isoliert, biochemisch analysiert und fotografiert ist. Überprüfe es bitte einmal selbst.

    „Und Fotos wurden bereits verlinkt“

    Jedoch ohne zugehöriger Publikation. Das bringt uns hier einfach nicht weiter.

    „Nicht wir sind in der Nachweispflicht, die ist schon längst beglichen“

    Wie wir hier erkennen können, ist dies nicht der Fall.

    @ Spritkopf: „Langsam habe ich ja den Eindruck, dass unter dem Nick “Peter” einer schreibt, der demnächst eine größere Summe Geldes verlieren könnte.“

    Ich bin nicht der, für den du mich hältst.

  79. #80 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/01/2015

    @ Peter:

    Jedoch ohne zugehöriger Publikation.

    Warum reitest Du eigentlich so auf einer Formalie herum? Warum genügen nicht ein Foto und eine Publikation? Vielleicht, weil es davon haufenweise gibt? Vielleicht, weil Lankas Dummgeschwurbel die wissenschaftliche Seite gar nicht angreifen kann, also versucht er es auf einem Umweg?

    Und noch eine ganz wichtige Frage: warum erkranken gegen Masern geimpfte Personen bei einer Epidemie extrem selten, Ungeimpfte, die die Krankheit vorher nicht schon einmal durchgemacht hatten, jedoch sehr oft? Wenn es kein Masernvirus gäbe, dürfte doch auch die Impfung dagegen nutzlos sein, oder?

  80. #81 Bullet
    28/01/2015

    … und mal so gaaaaanz am Rande: wieviel Geld kann man mmit dem Nachweis verdienen, daß die “etablierte Schulmedizin” jahrzehntelang dem falschen Eiweißkörper hinterhergerannt ist?
    Hat natürlich niemand Interesse dran. Schon klar.

  81. #82 JaJoHa
    28/01/2015

    @noch’n Flo
    Vieleicht möchte er ein persönliches Gespräch mit einem Masernvirus führen, das ihm dann bestätigt ein Virus zu sein und Krankheiten zu verursachen 😉

  82. #83 Spritkopf
    28/01/2015

    @Peter

    wenn du behauptest, die Transportbläschen würde man nur bei Masernkranken finden, kannst du das dann auch mit wissenschaftlichen Studien belegen?

    Verstehe ich das richtig? Du verlangst, die Abwesenheit eines bestimmten Phänomens nachzuweisen? Herzlichen Glückwunsch für diese Leistung.

    Ich bin nicht der, für den du mich hältst.

    Mir wurscht, ob hier ein Lanka selber postet oder nur jemand, der sich Lankas Sicht zu eigen gemacht hat. Lankas Thesen sind idiotisch und wer sie vertritt, macht das nicht aus wissenschaftlichen Gründen, sondern weil er entweder den debilen Trottelgermanen um Hamer geistig nahesteht oder weil er hofft, wenigstens in diesen Kreisen etwas “wissenschaftliche” Reputation und den einen oder anderen Euro abzugreifen, selbst wenn er den eigenen Dünnschiss wider besseren Wissens verzapft.

    Naja, wie es ausschaut, wird er bald negative Euros abgreifen.

  83. #84 Spritkopf
    28/01/2015

    @Bullet

    wieviel Geld kann man mmit dem Nachweis verdienen, daß die “etablierte Schulmedizin” jahrzehntelang dem falschen Eiweißkörper hinterhergerannt ist?

    Das ist eh der reine Comic. Lanka behauptet ja, es würde sich beim Masernvirus um normale Transportbläschen für den Ex- und Import von Substanzen in Körperzellen handeln. Wieso hat er dann nichts darüber zu sagen, welche Substanzen da angeblich transportiert werden und wie er das festgestellt hat? Warum kann er nicht den Nachweis führen, dass exakt diese Bläschen auch bei Personen auftreten, die nicht an Masern leiden (oder nach Lankas Diktion: die nicht an Symptomen leiden, die dem Masernvirus zugeschrieben werden)?

    Auch zitiert er ja gern die Forschungen zu Vesikeln für den Transport von Proteinen, die zum Medizinnobelpreis 2013 geführt haben, als Beleg für die Richtigkeit seines Blödsinns.Dummerweise ist in den Arbeiten von Schekman, Rothman oder Südhof nicht ein einziger Hinweis darauf zu finden, dass das, was man bisher für Krankheitsviren hielt, in Wirklichkeit ebenfalls nur Transportvesikel seien. Sprich, Lanka ist mit diesem Argument nichts weiter als ein erbärmlicher Trittbrettfahrer. Und einer ohne gültigen Fahrschein.

  84. #85 Bullet
    29/01/2015

    *g*
    Das ist mir schon klar.
    Weiterhin ist mir natürlich klar, daß die Möglichkeit, Viren überhaupt zu bekämpfen, schon etwas älter ist und funktioniert – und gerade auch eben bei Krankheiten, die nicht von Viren ausgelöst werden, leider versagt. Wenn eine solche Methode bei Masern funktioniert, aber das Masernvirus angeblich nicht existieren soll, dann ist da jemand mit Karacho gegen eine logische Betonwand gescheppert.
    Übrigens: besonders farbintensives Bienchen gibts für die “debilen Trottelgermanen um Hamer”. Sehr schön formuliert.

  85. #86 Peter
    29/01/2015

    @ noch’n Flo: „Warum genügen nicht ein Foto und eine Publikation?“

    Du kannst doch nicht einfach ein Foto veröffentlichen mit der Angabe es zeige ein Virus ohne aber die wissenschaftliche Methode zu erklären. Ohne Angabe der Methode kann man ja nie das Ergebnis replizieren. Das ist nicht nur bei dem Foto von Goldsmith und Bellini so, sondern auch bei dem Foto vom RKI (http://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/M/Masern/Masern.html). Laut RKI ist ihr Foto vom „Masernvirus“ nur für interne Zwecke angefertigt worden. Das ist doch irgendwie merkwürdig, findet ihr nicht? Dabei ist das RKI laut IfSG §4 dazu verpflichtet Kriterien für den Nachweis von Krankheitserregern zu erstellen und diese auch zu veröffentlichen, hat es aber nie getan. In der Studie von Nakai und Imagawa (Electron microscopy of measles virus replication. J Virol. 1969 Feb; 3(2):187-97.) wird zwar ein Foto in einer Publikation gezeigt, jedoch wurde hier kein Virus vom Menschen isoliert, sondern man hat Edmonston-„Masernviren“ verwendet, bei denen keiner weiß, was es eigentlich ist.

    „Und noch eine ganz wichtige Frage: warum erkranken gegen Masern geimpfte Personen bei einer Epidemie extrem selten, Ungeimpfte, die die Krankheit vorher nicht schon einmal durchgemacht hatten, jedoch sehr oft? Wenn es kein Masernvirus gäbe, dürfte doch auch die Impfung dagegen nutzlos sein, oder?“

    Kannst du hier bitte mal eine Studie angeben?

    @ Sprikopf: „Verstehe ich das richtig? Du verlangst, die Abwesenheit eines bestimmten Phänomens nachzuweisen? Herzlichen Glückwunsch für diese Leistung.“

    Irgendwie muss noch’n Flo es ja belegen, oder? Sonst ist es ja nur eine Behauptung. So wie ich Herrn Courts verstanden habe, könnte man es ja wie oben beschrieben nach der NGS-Methode machen.

  86. #87 Schlotti
    29/01/2015

    @Peter:

    Ohne Angabe der Methode kann man ja nie das Ergebnis replizieren.

    Dies gilt in diesem Zusammenhang sicherlich für Experimente, die das Ziel haben, neue, bildgebende Verfahren zu beschreiben.
    Beispielsweise sollte ein Apparat, der Viren visuell darstellen kann, so beschrieben worden sein, dass die entsprechenden Ergebnisse repliziert werden können. Ebenfalls sollte die verwendete Methodik entsprechend replizierbar beschrieben worden sein.
    Danach muss dieser Apparat und die entsprechende Methodik jedoch nicht bei jeder einzelnen Abbildung erneut beschrieben werden.
    Die Forderung, die Sie implizit aufstellen, ist Unfug, weil es sich bei der von Ihnen geforderten Angabe der Methode um allgemein anerkanntes und frei verfügbares Wissen handelt, welches Sie beispielsweise hier nachlesen könnten.
    Sie fordern im Prinzip, dass das Messergebnis einer vermittels eines Zollstock’s angefertigten Längenmessung nicht gültig sei, wenn man nicht mindestens die Holzart, aus der der Zollstock gefertigt wurde, mit angibt.
    Das ist hahnebüchen!
    Falls dies Ihr Verständnis der wissenschaftlichen Methodik ist, was ich durchaus vermute, so konstatiere ich – mit Verlaub – mindestens in dieser Hinsicht Defizite bei Ihnen.
    Nota bene:
    Ich benutzte für diese Einschätzung ihrer Person ihres Verständnisses die Methode des Denkens. Vermittels eines Organs namens Gehirn, welches aus miteinander verbundenen Zellen besteht, welche vermittels verschiedener Prozesse miteinander kommunizieren, welche auf unterschiedlichen chemischen und physikalischen Wegen ablaufen, welche… uswusf.
    Falls Sie wirklich an einer fundierten Auseinandersetzung interessiert sind sollten Sie sich vielleicht mal dazu durchringen, die Einwände, die Sie hier so engagiert äußern, daraufhin zu überprüfen, ob die Sicherheit, mit der Sie sie vortragen, tatsächlich so zwingend ist, wie Sie zu glauben scheinen, oder ob Sie sich damit nicht vielleicht womöglich eher blamieren könnten.

  87. #88 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/01/2015

    @ Schlotti:

    Falls dies Ihr Verständnis der wissenschaftlichen Methodik ist

    Nee, das ist Lankas. Peter brabbelt den Schwachfug nur nach.

    Kannst du hier bitte mal eine Studie angeben?

    Klar:
    http://www.aerzteblatt.de/archiv/39670/Der-Masernausbruch-in-Coburg-Was-laesst-sich-daraus-lernen

  88. #89 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/01/2015

    Teil zwei meines letzten Kommentars ging @ Peter

  89. #90 Spritkopf
    30/01/2015

    @Peter

    Irgendwie muss noch’n Flo es ja belegen, oder? Sonst ist es ja nur eine Behauptung. So wie ich Herrn Courts verstanden habe, könnte man es ja wie oben beschrieben nach der NGS-Methode machen.

    Klar kann man das so machen. Jedoch gemessen an Lankas schwachsinnigen Behauptungen, es sei ja überhaupt nicht nachgewiesen, dass die Masernvirusbilder in Bardens’ Beispielstudien tatsächlich von an Masern Erkrankten stammen, würde auch ein solcher Beleg vor Lankas Augen keine Gnade finden. Siehe Schlottis Kommentar #87.

    Ich habe das schon einmal gefragt. Warum führt Lanka nicht selber den Nachweis, dass Masernviren auch im Rachenabstrich von Gesunden zu finden sind? Stattdessen versucht er, die Beweislast für schon seit Jahrzehnten bekanntem Wissen umzukehren und stellt eine unsinnige Beleghürde nach der anderen auf. Und andere, die offensichtlich keinen Schimmer von wissenschaftlicher Methodik haben, springen auf Lankas Zug auf und plappern seinen Blödsinn nach wie ein dressierter Papagei.

  90. #91 Peter
    06/02/2015

    @Schlotti: ich meine hier nicht den Vorgang der Elektronenmikroskopie, sondern den Vorgang der Isolierung der vermeintlichen „Masernviren“ aus dem Blut masererkrankten Kinder.

    @ Noch’n Flo: „klar http://www.aerzteblatt.de/archiv/39670/Der-Masernausbruch-in-Coburg-Was-laesst-sich-daraus-lernen“.

    Laut einer schriftlichen Stellungnahme des Robert Koch Institut sollen alle Erkrankten, die in den Tagen unmittelbar nach erstmalig erfolgter Injektion der inaktivierten Masernviren krank wurden, als ungeimpft betrachtet worden sein. Hier weiß man jetzt nicht so recht, wie viele der 393 „ungeimpften Kinder“, die im Ärzteblattartikel beschrieben werden, tatsächlich ungeimpft waren. Daher ist die Statistik im Ärzteblatt nicht besonders gültig um damit Aussagen über den Schutz der Masernimpfung treffen zu können.

    Zudem ist es merkwürdig, dass in der Ärztezeitung vom 5.3.2001 angegeben wird, dass im gesamten Bayern die Durchimpfungsrate 51% betragen haben soll. Daher müsste es ja in Bayern Landkreise gegeben haben, deren Durchimpfungsrate weit unter dem von Coburg (77%) gelegen haben müsste. In diesen Landkreisen wäre ja dann viel eher eine Masernepidemie aufgetreten. Scheinbar ist die Durchimpfungsrate kein verlässliches Merkmal um Masernausbrüche zu prognostizieren.

    Nehmen wir einmal an, der Masernvirus würde existieren und die Masernimpfung würde vor der Infektion schützen, welche Statistik zeigt dir, dass die Nebenwirkungen einer Impfung geringer sind als die Nebenwirkungen einer Maserninfektion?

    @ Spritkopf: „Warum führt Lanka nicht selber den Nachweis, dass Masernviren auch im Rachenabstrich von Gesunden zu finden sind?“

    Dann soll er das mal machen.

  91. #92 Bullet
    06/02/2015

    Nehmen wir einmal an, der Masernvirus würde existieren und die Masernimpfung würde vor der Infektion schützen, welche Statistik zeigt dir, dass die Nebenwirkungen einer Impfung geringer sind als die Nebenwirkungen einer Maserninfektion?

    Du meinst wie in “welche Statistik zeigt, daß die Nebenwirkungen des Verwendens von Sicherheitsgurten im Auto geringer sind als die von Autounfällen, wenn keine Gurte getragen werden”?

  92. #93 noch'n Flo
    Schoggiland
    06/02/2015

    @ Peter:

    Laut einer schriftlichen Stellungnahme des Robert Koch Institut sollen alle Erkrankten, die in den Tagen unmittelbar nach erstmalig erfolgter Injektion der inaktivierten Masernviren krank wurden, als ungeimpft betrachtet worden sein. Hier weiß man jetzt nicht so recht, wie viele der 393 „ungeimpften Kinder“, die im Ärzteblattartikel beschrieben werden, tatsächlich ungeimpft waren. Daher ist die Statistik im Ärzteblatt nicht besonders gültig um damit Aussagen über den Schutz der Masernimpfung treffen zu können.

    Die Inkubationszeit von Masern, also die Zeit zwischen der Infektion und dem Auftreten der ersten Symptome, beträgt 10-14 Tage. Wenn nun ein Patient wenige Tage nach der Impfung symptomatisch wird, muss er logischerweise bereits vor der Impfung infiziert gewesen sein. Da aber das Immunsystem wiederum 1-2 Wochen braucht, um ausreichend Antikörper zur Bekämpfung einer Infektion zu bilden, konnte die Impfung noch nicht wirksam sein. Daraus folgt, dass der Patient vorher keine Impfung gehabt haben kann.

    Zudem ist es merkwürdig, dass in der Ärztezeitung vom 5.3.2001 angegeben wird, dass im gesamten Bayern die Durchimpfungsrate 51% betragen haben soll.

    Kannst Du bitte die Quelle für diese Zahl angeben – ich finde dazu leider nichts im Internet.

    Nehmen wir einmal an, der Masernvirus würde existieren und die Masernimpfung würde vor der Infektion schützen, welche Statistik zeigt dir, dass die Nebenwirkungen einer Impfung geringer sind als die Nebenwirkungen einer Maserninfektion?

    Häufigkeit von Impfkomplikationen: 1:200’000
    Häufigkeit von Komplikationen bei Erkrankung:
    – Otitis media 1:20 – 1:15 (je nach Quelle)
    – Pneumonie 1:20 – 1:15 (s.o.)
    – Meningoenzephalitis 1:200 – 1:1’000
    – SSPE 1:10’000 – 1:15’000
    – Exitus letalis 1:1’000 – 1:5’000

    Nebenbei: wie erklärst Du Dir eigentlich, dass es früher jedes Jahr tausende Masernfälle in den USA gab, seit Einführung der Impfpflicht jedoch weniger als 50 pro Jahr?

    Dann soll er das mal machen.

    Dazu wurde er bereits wiederholt aufgefordert. Dass er diese Aufforderung ignoriert gibt Dir nicht zu denken?

  93. #94 Adent
    07/02/2015

    @Peter
    Lies dir mal diesen Thread durch und dann denk vielleicht noch einmal darüber nach, ob man lieber Masern kriegen sollte oder eine Impfung dagegen.
    http://scienceblogs.com/insolence/2015/01/22/the-past-and-present-rebuke-antivaccinationists-who-claim-measles-is-benign/

  94. #95 Trottelreiner
    07/02/2015

    @noch’n Flo:
    Der Fairness gegenüber müsste man die einzelnen Risiken jetzt natürlich mit den tatsächlichen Fallzahlen vergleichen, falls es pro Jahr nur zu ein paar Infektionen kommt, wäre bei einer Million Impfungen die absolute Anzahl der Impfschäden sehr viel höher als die Anzahl der Komplikationen bei Infektion.

    Bei Masern ergäbe sich da allerdings, wenn wir die Zahlen der USA aus

    http://de.wikipedia.org/wiki/Masern#Amerika

    verwenden, bei ca. 400.000 Infektionen pro Jahr eine Anzahl von 80 bis 400 Todesopfern, um mal den schlimmsten Fall anzunehmen. Für andere Komplikationen wäre mit z.B. mit ca. 400 bis 2000 Fällen von Meningoenzehalitis zu rechnen. Wobei damals die Bevölkerung der USA geringer war als heute.

    Nehmen wir hingegen den schlimmsten Fall an, d.h. alle 317.238.626 Einwohner der USA müsten heute geimpft werden, so gäbe es ca. 1600 Fälle von Impfkomplikationen, wozu nebenbei auch relativ harmlose Reaktionen wie Hautrötungen gezählt weren:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Masern#Impfreaktionen_und_-komplikationen

    Die Anzahl der Todesfälle wäre noch um ein paar Zehnerpotenzen geringer.

    In der Realität wird aber nicht die ganze Bevölkerung geimpft, sondern z.B. eine bestimmte Altersgruppe.
    Nehmen wir also die höchste Geburtenrate (120/1000 Frauen) aus

    http://www.cdc.gov/nchs/data/databriefs/db60.htm

    gehen wir von einem Anteil von 50% Frauen an der Bevölkerung aus und nehmen wir die heutige Bevölkerungszahl, so kommen wir auf 320.000.000*0,5*0,12 = 19.200.000 Impfungen pro Jahr, mit ca. 400 Komplikationen. D.h. die Anzahl der Komplikationen insgesamt, die, wie schon gesagt, auch recht leichte Fälle umfassen wäre niedriger als die Anzahl der Fälle von Meningoenzephalitis, was schon eine recht unangenehme Erkrankung ist. Und Todesfälle nach Impfungen wurden AFAIK auch noch keine beobachtet, während sie bei Maserninfektionen recht häufig sind. Wobei bei der Anzahl der Impfungen fast jede Fallzahlunter 100 das Bild nicht wirklich verändern würde.

    Ähm, falls irgendwo ein Rechenfehler ist bitte Bescheid sagen. Wäre BTW interessant das Ganze mal für einen hypothetischen Ebola-Impfstoff durchzurechnen.

  95. #96 Trottelreiner
    07/02/2015

    Ähm, nach

    http://phys.org/news202129652.html

    kann man BTW für die 60er mit ca. 5 Millionen Geburten jährlich rechnen. Macht bei 5 Millionen Impfungen 250 Komplikationen. Was weniger als die Anzahl der Meningoenzephalitisfälle wäre.

  96. #97 Peter
    17/02/2015

    @ Noch’n Flo: “Die Inkubationszeit von Masern, also die Zeit zwischen der Infektion und dem Auftreten der ersten Symptome, beträgt 10-14 Tage.“

    Wie hat man das denn herausgefunden?

    “Da aber das Immunsystem wiederum 1-2 Wochen braucht, um ausreichend Antikörper zur Bekämpfung einer Infektion zu bilden, konnte die Impfung noch nicht wirksam sein”

    Woher weißt du, dass nach 1-2 Wochen ausreichend Antikörper produziert werden? Und woher weißt du, dass genau die Antikörper, die bspw. mit einem ELISA Test gemessen werden, auch spezifisch gegen Masernviren gerichtet sind, wobei doch die genomische Sequenz des Masernvirus unbekannt ist? Und wie kannst du sicher ausschließen, dass die Vermehrung der „Antikörper“ nur durch die Hilfsverstärker (Aluminiumhydroxid…) entsteht?

    Aus weiteren Stellungnahmen des RKI aus dem Jahr 2002 zur Coburger-Masernepidemie geht hervor, dass auch teilgeimpfte und diejenigen, deren Impfstatus unbekannt war, zu den nichtgeimpften gezählt wurden. Hier gibt es offensichtlich Wiedersprüche zwischen den Infos vom RKI und dem Artikel im deutschen Ärzteblatt. Diese Sache sollte man unbedingt nochmal genau beim RKI bzw. bei den Gesundheitsämtern nachrecherchieren.

    „Kannst Du bitte die Quelle für diese Zahl angeben – ich finde dazu leider nichts im Internet.“

    Die Quelle ist die Ärztezeitung vom 5.3.2002 (Heft 42, S.7). Es nicht die Ärztezeitung vom 5.3.2001, wie ich es oben fälschlicherweise angegeben habe.

    „Häufigkeit von Impfkomplikationen: 1:200000“

    Im Bulletin zur Arzneimittelsicherheit (2010/4 S.19), welches von dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukten (BfArM) und dem Paul Ehrlich Institut (PEI) herausgegeben wird, ist folgendes zu lesen „Schätzungen zufolge liegen die Melderaten bei nur etwa sechs Prozent aller unerwünschten Arzneimittelwirkungen (UAW) und bei fünf bis zehn Prozent für schwere UAW…Darüber hinaus sind Aussagen zur Häufigkeit von UAW auf der Basis der Spontanmeldungen nur eingeschränkt möglich, da weder die tatsächliche Zahl der aufgetretenen UAW noch die genaue Zahl der mit diesem Arzneimittel behandelten Patienten bekannt ist“

    Die Häufigkeit von Impfkomplikationen mit der Häufigkeit von Erkrankungskomplikationen zu vergleichen ist unzureichend.

    Zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Impfstoffsicherheit seien hier die Erläuterungen des ehemaligen PEI-Mitarbeiter Dr. med. Klaus Hartmann empfehlenswert.

    „Nebenbei: wie erklärst Du Dir eigentlich, dass es früher jedes Jahr tausende Masernfälle in den USA gab, seit Einführung der Impfpflicht jedoch weniger als 50 pro Jahr?“

    Ein Grund hierfür könnte sein, dass nach der Einführung des Masern-Impfstoffes im Jahr 1963 in den USA die Ärzte die Erwartung hatten, dass es sich bei einem geimpften Kind mit klinischen „Masern“-Symptomen höchst wahrscheinlich nicht um Masern handeln könne, da ja geglaubt wurde und wird, dass die Impfung schützt. Als alternative Diagnose kann man nun z.B. „Febrile rash illness“ diagnostizieren. Die „Febrile rash illness“ ist von der Symptomatik her im Prinzip dasselbe wie die klinische Masern. Siehe die Falldefinitionen im folgenden WHO-Artikel auf Seite 34. (http://www.euro.who.int/__data/assets/pdf_file/0020/79022/E81567.pdf)

    „Dazu wurde er bereits wiederholt aufgefordert. Dass er diese Aufforderung ignoriert gibt Dir nicht zu denken?“

    Warum gibt Dir nicht zu denken, dass das RKI nicht schon längst (um den Spuk endlich ein Ende zu bereiten) die Hypothese geprüft hat, dass die komplette genomische Sequenz des „Masernvirus“ nur bei Masererkrankten zu finden ist? Lanka ist im Vergleich zum RKI auch nicht laut Infektionsschutzgesetz dazu verpflichtet so was zu prüfen. Und wer hat Lanka dazu eigentlich aufgefordert?

  97. #98 Adent
    17/02/2015

    @Peter
    Die Genomsequenz des Masernvirus ist also unbekannt?
    Nun, dann schau doch mal in diese Links:
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/nuccore/KJ410048
    und
    http://edoc.rki.de/oa/articles/reuVp06OBA6uo/PDF/24bMiy8JQHag.pdf
    Noch Fragen?

  98. #99 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/02/2015

    @ Adent:

    Lass mal gut sein – Peter freut sich doch, wenn er uns immer wieder mit Rechercheaufgaben beschäftigen kann. Damit wird er auch immer weiter machen, immer unter dem Deckmante “ich stelle doch nur Fragen”. Ich für meinen Teil habe besseres zu tun, als für ihn den Rechercheknecht zu geben.

    Die Existenz der Masern ist gut bewiesen, wenn er anderer Meinung ist, soll er das hieb- und stichfest belegen und in einem anerkannten Journal mit hohem IF veröffentlichen. Dann schauen wir weiter.

    Und natürlich, was er sagt, wenn Lanka den Prozess mit Pauken und Trompeten verloren hat. Ach nee – das ist für ihn ja dann der Beweis für die grosse Verschwörung der Mikrobiologen, Ärzte und Impfstoffhersteller mit WHO, RKI und KFC.

  99. #100 Adent
    18/02/2015

    @nFlo
    Diese Recherche hat ziemlich genau 2 Minuten gedauert.
    Das war es wert, auch wenn ich dir zustimme, dass man damit Gläubige wie Peter nicht überzeugen wird, sie sind halt zu feige einen Irrtum zuzugeben. Lankas Position ist einfach nur widerlich und ich würde sogar sagen gemeingefährlich.

  100. #101 Peter
    25/02/2015

    @ Adent
    “http://edoc.rki.de/oa/articles/reuVp06OBA6uo/PDF/24bMiy8JQHag.pdf”

    Hier wurde keine Kontrolle mit dem Rachenabstrich von gesunden Kindern gemacht. Das bedeutet doch, dass man nicht sicher ausschließen kann, dass irgendwelche anderen chemischen Substanzen im Rachen von gesunden Kindern zu genau denselben Effekten in den Vero-Zellen führen können. Nehmen wir mal an, dass dieses eine Kind mit klinischen Masernsymptomen eine quecksilberhaltige Amalgamfüllung hatte. So wird mit dem Rachenabstrich Quecksilber entnommen, welches schließlich ebenso zu einem zytopathischen Effekt führen könnte. Und man hat keine Kontrolle mit der, wie es Lanka auch schon beschrieben hat, sterilisierenden Substanz durchgeführt. Somit kann nicht ausgeschlossen werden, dass rein durch die verwendeten Chemikalien der Effekt in den Vero-Zellen entsteht.

    Daher ist es wichtig solche Fälle genau zu beschreiben und dass man mehrere Kinder mit Masernsymptomen untersucht.

    Zusätzlich hat man kein Foto von dem vermeintlichen isolierten Masernvirus gemacht,was als beweisführendes Kriterium erfüllt sein muss.

    Hier bleibt also völlig unklar, aus was man nun die genomische Sequenz bestimmt hat.

  101. #102 Peter
    03/03/2015

    Hier ein Auszug aus Lankas Newsletter bezüglich des Masern-Prozess und Bardens vorgelegten Publikationen:

    “Der Gutachter, der vom Gericht beauftragt wurde, kommt zum Schluss, dass keine der vorgelegten Publikationen den wissenschaftlichen Beweis für die Existenz des Masern-Virus enthält und dass die Publikationen mit Mängeln behaftet sind. Unter den vorgelegten Publikationen befindet sich diejenige, auf die sich alle Masern-Virus-Spezialisten berufen, wenn sie die Existenz des Masern-Virus behaupten.

    Der Gutachter argumentiert, dass die vorgelegten Publikationen formal gesehen wissenschaftliche Publikationen sind und eine Kombination von Aussagen aus allen vorgelegten Publikationen deswegen einen wissenschaftlichen Beweis für die Existenz des Masern-Virus ergeben könnte. In der Stellungnahme zum Gutachten, die nach der Verhandlung veröffentlicht wird, wird anhand der Regeln wissenschaftlichen Arbeitens aufgezeigt, dass aufgrund der Mängel keine der vorgelegten Publikationen und Aussagen als wissenschaftlich ausgegeben werden dürfen.”

  102. #103 Adent
    03/03/2015

    @Peter

    Hier bleibt also völlig unklar, aus was man nun die genomische Sequenz bestimmt hat.

    Äh nein, das ist vollkommen falsch, hätten sie das Paper verstehend gelesen, dann wüssten sie a) das die Genomseqeunz mit der anderer Type strains verglichen wurde (die sind natürlich alle irgendwas unbekanntes gell?) und b) das irgendwas unklares keine bisher bekannten Treffer gegeben hätte. Schon blöd wenn man nicht versteht was man gelesen hat oder Peter? Aber vielleicht ist das Englisch eine zu große Herausforderung für sie…

  103. #104 Adent
    03/03/2015

    @Peter
    Wie denken Sie (oder Lanka, falls sie es persönlich sind) eigentlich funktioniert heutzutage eine Sequenzierung und Annotierung eines Virusgenoms?
    Wenn sie da auch nur ein bisschen was drüber wüssten, dann würden sie nicht so einen Schwachsinn wie in #101 antworten. Dieser Kommentar zeigt sehr deutlich, dass sie keine Ahnung davon haben und insofern auch nicht im geringsten kompetent sind diese Daten zu bewerten.

  104. #105 Bullet
    03/03/2015

    Es ist soooo geil. Da kommen die sog. “Skeptischen Kritiker” an und wollen mir erzählen, daß alles gaaaaaanz anders ist – und dann wollen sie “ein Foto von dem vermeintlichen isolierten Masernvirus”. Löl. Und wenn dann einer kommt und genervt eines von den vielen tausend Fotos auf den Tisch legt, quäkt der “Skeptische Kritiker”: du kannst mir viel erzählen. Das ist gar kein Virus. Un schon gar nicht …. weil …. gibs ja gah nich, sowas. Du Schwindler.
    Immer dasselbe.

  105. #106 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/03/2015

    Und Lanka jammert auch weiter herum “nicht wissenschaftlich, nicht wissenschaftlich!”. Nur das sein Gejaule niemanden ausser seinen Anhängern mehr interessiert. Das einzige Problem dürfte sein, dass Lanka, sobald er den Prozess verloren hat (was unzweifelhaft passieren wird) sofort in Revision gehen und damit noch höhere Kosten verursachen wird.

  106. #107 Adent
    03/03/2015

    @nFlo
    Allein schon wegen der NGM sollte man den Lanka wegsperren, was er da über Masern fabuliert ist so grottig, das gehört eher in die Klapse.

  107. #108 Bullet
    03/03/2015

    Ich stell mir gerade einen Physiker vor, der behauptet, es gäbe keinen Elektromagnetismus. Wie der Lanka seinen Dokter bekommen hat, wird mir immer ein Rätsel bleiben.

  108. #109 WolfgangM
    04/03/2015

    Da schreibt ein Verwirrter

    “Nehmen wir einmal an, der Masernvirus würde existieren und die Masernimpfung würde vor der Infektion schützen, welche Statistik zeigt dir, dass die Nebenwirkungen einer Impfung geringer sind als die Nebenwirkungen einer Maserninfektion?”

    Das ist doch völlig egal- der Verwirrte möchte uns einreden “nein Masernvirus gibts nicht” – wenn er jetzt nach Statistiken fragt, wie hoch die Risken einer Maserninfektion sind im Vergleich zur Masernimpfung (die weil Lebendvirusimpfung) ja auch eine Infektion (nur ohne gravierende ) Pathologie ist, hat er ja schon selbst eingesehen, dass es Masernviren gibt.

    Im übrigen hat ja selbst die Homöopathie als wirkungslose Scheinmedizin-Masernviren quasi unendlich verdünnt und preist sie als “Impfnosode” an, Wobei die Londoner Faculty of Homeopathy die Impfnosoden als unwirksam betrachtet und empfiehlt dem Impfplan zu folgen. Wobei wiederum andere Homöopathen die sowieso ein Realitätsproblem wie Lanka haben (nur ists dort schwerst pathologisch) behaupten quasi unendlich verdünnte Masernviren würden etwas bewirken.

    Also Fragen über Fragen- die nur dann zu beantworten wären, wenn Lanka seine Tabletten nimmt- nur woher soll er die Rezeptgebühr zahlen, wenn er demnächst zu 100.000 € verdonnert wird.

  109. #110 WolfgangM
    04/03/2015

    Im übrigen wird ja die Masernimpfung seit ca 1968 vertrieben, da steht auf dem Flascherl, dass Masernviren drin sind (in GKID 50). Das überprüfen unabhängige staatliche Labors bei jeder Charge, ob das stimmt was draufsteht.

    Und Lanka will uns einreden, dass seit dass seit fast 50 Jahren global alle Virologen nur Scheiss verzapfen und die Leute verarschen , damit sie während der Dienstzeit ungestört Karten spielen können.

    Na ja die staatlichen Kontrolleure haben es ja durchjudiziert ” die Inhabung einer Planstelle ist nicht notwendigerweise mit einer Tätigkeit verbunden”siehe VwGH – also wird weiter Karten gespielt, zwischendurch mal Photos gefälscht, Nukleinsäuresequenzen gefakt, Proteine aus Nasenrammel geformt etc pp- Nur unser Großguru Lanka hat das geschnallt, wie es wirklcih ist- Meine Verehrung.

  110. #111 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/03/2015

    @ WolfgangM:

    Danke, dass Du hier mal vorbeigeschaut hast. Bitte bleib weiter noch hier, wenn der “Peter” weiter den Sermon seines Gurus absondert!

  111. #112 WolfgangM
    04/03/2015

    Na da schreibt der Verwirrte noch weiteren Schwachsinn:” Und wie kannst du sicher ausschließen, dass die Vermehrung der „Antikörper“ nur durch die Hilfsverstärker (Aluminiumhydroxid…) entsteht?

    Nur blöd, dass der Masernimpfstoff als Lebendimpfstoff kein Aluminiumhydroxid als Wirkverstärker enthält! Sonst wärs nämlich ein Totimpfstoff.

    Das ist irgendwie schon blöd, genauso wie der Verwirrte.

    Wie wärs mal mit Hauptschulabschluss nachholen?

  112. #113 Einbaum
    08/03/2015

    Es ist ja offenkundig nicht nur Dr. Stefan Lanka, der einfach nur behauptet. Sondern auch der Gerichtsgutachter kommt eben zu demselben Schluß:

    “Der Gutachter, der vom Gericht beauftragt wurde, kommt zum Schluss, dass keine der vorgelegten Publikationen den wissenschaftlichen Beweis für die Existenz des Masern-Virus enthält und dass die Publikationen mit Mängeln behaftet sind.

    Unter den vorgelegten Publikationen befindet sich diejenige, auf die sich alle Masern-Virus-Spezialisten berufen, wenn sie die Existenz des Masern-Virus behaupten.”

    Neben der Virenexistenzfrage kommt eben auch noch der fehlende Nachweis der Überprüfung mit den Kochschen Postulaten hinzu.

    Klar, ohne die Viren kann man auch diese Überprüfung nicht durchführen.

    “Wenn das passieren würde, dann wäre übermorgen der nächste Prozess gegen die Evolutionstheorie vor Gericht, denn nur weil 99,999% aller Biologen sie für erwiesen halten, muß sie es noch lange nicht sein, die vorgelegten Belege könnte ja irgendwer als nicht stichhaltig auffassen und dann wäre die ET eine Irrlehre, die aus den Schulbüchern zu verschwinden hätte.”

    Was 99,999 % der Biologen oder auch sogar 100 % als erwiesen halten, spielt keine Rolle, solange es nicht bewiesen ist!

    Hat man früher nicht geglaubt, die Erde sei eine Scheibe?

  113. #114 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/03/2015

    Komisch, überall im Internet schreien die Lanka-Jünger diesen Satz

    Der Gutachter, der vom Gericht beauftragt wurde, kommt zum Schluss, dass keine der vorgelegten Publikationen den wissenschaftlichen Beweis für die Existenz des Masern-Virus enthält und dass die Publikationen mit Mängeln behaftet sind.

    mit copy&paste heraus – aber wo ist die Quelle für diese “Information”? Soweit ich weiss, ist das Gutachten bislang nicht öffentlich gemacht worden. Und wenn einer der Prozessbeteiligten dies doch vorzeitig täte, würde er sich strafbar machen.

    Von daher: lasst uns doch den kommenden Donnerstag abwarten, dann sehen wir ja, wie der Prozess weitergeht. (Wobei ich mir da eigentlich schon sicher bin: das Gutachten wird dem Kläger recht geben, und Lanka wird einen erneuten Versuch unternehmen, den Prozess zu verzögern.)

  114. #115 Adent
    08/03/2015

    @Einbaum
    Also ihrer Meinung nach ist die ART Schwachsinn (drüben bei Martin Bäker), hier tun sie kund, dass es keine Masernviren gibt und die Evolutionstheorie wahrscheinlich auch falsch ist.
    Mein Gott, sie müssen ja ein wahres Universalsgenie sein, wieviele Nobelpreise haben sie schon?
    Wissen Sie, wegen Leuten wie Ihnen und Lanka könnte ich eigentlich den ganzen Tag weinen, so krank und gemeingefährlich sind ihre Ansichten. Sie würden wahrscheinlich nicht mal glauben, dass es Masernviren gibt, wenn ich sie ihnen injizieren würde und sie daraufhin Masernsymptome bekämen.
    Lassen Sie sich doch mal Masern verabreichen, mal sehen ob ihre Klappe danach noch genausogroß ist.

  115. #116 ralf kroke
    magdeburg
    08/03/2015

    Genau so müsste es laufen. Sie müssten isolierte Masernviren mit einem gesunden Menschen konfrontieren. Das Problem ist nur, Sie haben keine Masernviren und ohne Aluminium in der Injektion passiert nichts bei den Titer Ausschlägen. Eines ist für mich klar, lassen Sie sich den Hokus Pokus gerne Spritzen aber Leuten wie Peter oder Michael, die sachlich argumentieren sind Sie nicht gewachsen.

  116. #117 Cornelius Courts
    09/03/2015

    Mann, Mann, hier muß irgendwo ein Nest sein….

    @alle Impfleugner: folgender Vorschlag für einen Selbstversuch: wie beide, Sie und ich, lassen uns Blut abnehmen und unsere Masern-Antikörpertiter bestimmen (damit Sie nicht schummeln können). Ich bin geimpft und werde einen guten Titer haben. Wenn Sie keine Antikörper haben, also nicht geimpft sind und die Masern noch nicht hatten, dann gehen wir beide zusammen zu einem an Masern erkrankten Kind, nehmen es mal kräftig in den Arm und lassen uns ordentlich von ihm anhusten.
    Danach warten wir ab, was passiert. Wenn ich krank* werde und Sie nicht, gebe ich Ihnen [noch festzulegen] €, wenn Sie krank werden und ich nicht, geben Sie mir diese Summe. Wenn beide krank werden oder gesund bleiben, ist es unentschieden. Na? Trauen Sie sich?
    ___
    *krank = Symptome, die normale Menschen als Masern bezeichnen

  117. #118 Adent
    09/03/2015

    @Cornelius
    Sicher, dass das nicht nur Sockenpuppen sind? Diese strunzdämmliceh Argumentation, dass es Viren nicht gäbe ist jetzt wirklich auffallend oft gekommen. Ich wette dass keiner von diesen gemeingefährlichen Impfleugnern naturwissenschaftlich in irgendeiner Weise begabt ist.

  118. #119 Adent
    09/03/2015

    Du meine Fresse, ich habe schon vor 20 Jahren eigenhändig Viroide (und auch Viren, die sind aber um einiges größer) isoliert und mit denen wieder Pflanzen infiziert, aber Masernviren gibts nicht, es ist echt unglaublich…

  119. #120 Adent
    09/03/2015

    @ralf kroke
    Apropos Kochsche Postulate, nach kurzem googeln ergab sich folgender Treffer:
    https://books.google.de/books?id=52LOBgAAQBAJ&pg=PA102&lpg=PA102&dq=kochsche+postulate+Masern&source=bl&ots=p0XY1BLeSY&sig=Fss1p679OhyOU2R19ioHx26FImc&hl=de&sa=X&ei=kMz8VN-8MMr2PJKygKgL&ved=0CE0Q6AEwBw#v=onepage&q=kochsche%20postulate%20Masern&f=false
    Ich schätze mal, das das Buch von irgendwann Anfang letzten Jahrhunderts ist und schon dort wurden die Kochschen Postulate erfüllt, aber das ist wahrscheinlich einfach frei erfunden oder?

  120. #121 Einbaum
    09/03/2015

    @Adent

    “Mein Gott, sie müssen ja ein wahres Universalsgenie sein, wieviele Nobelpreise haben sie schon?”

    Hm, bisher habe ich rund 100 Mal ein solches Ansinnen noch abwehren können :)

    “Lassen Sie sich doch mal Masern verabreichen, mal sehen ob ihre Klappe danach noch genausogroß ist.”

    Leider wurde ich gegen Masern auch einmal geimpft. Deshalb würdest du meine Nichterkrankung nur der Impfung zuschreiben. Und ich würde sagen, daß Impfen offensichtlich nichts nützt, wenn ich an den Masern erkranken würde oder in der Verabreichung keine Masernviren enthalten waren oder die behaupteten Viren nicht krankmachen, wenn ich nicht krank würde.

    Dein Versuchsvorschlag ist daher der eines Deppen.

    Bekanntermaßen erkranken Ärzte nicht an Masern, welche Masernkunden ohne Ganzkörperanzug behandelt. Ärzte erkranken grundsätzlich an keiner Krankheit der Patienten.

    Aber die Patienten erkranken trotz Intensivkontakts im Wartezimmer mit den vielen Krankenkontakte im Wartezimmer.

    Krankmachende Viren sollen sich zwar im Wirt rasant vermehren. Aber im Reagenzglas durchschauen sie anscheinend den entlarvenden Trick und entziehen sich dadurch der Überprüfung mit den Henle Kochschen Postulaten. Sauschlau!

    “Also ihrer Meinung nach ist die ART Schwachsinn (drüben bei Martin Bäker)”

    Nee, das ist nicht meine Meinung sondern die des albernen Einstein. Und hier bestätigt es sich nur, da offenkundig kein Apologet älter als ein paar Tage alt sein kann, zumindest gefühlt. Dies korreliert auch sehr gut mit dem Alter der Erde von knapp ein Jahr oder ersatzweise 14 Tage (c/g).

  121. #122 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/03/2015

    @ Einbaum:

    Ärzte erkranken grundsätzlich an keiner Krankheit der Patienten.

    Wo hast Du denn nun diesen Dummfug wieder her? Natürlich stecken wir uns immer wieder bei Patienten an. Das Problem ist nur, dass manche meiner Kolleginnen und Kollegen zu eingebildet sind, ihre Praxis dann auch konsequenterwese mal für 1-2 Tage zu schliessen (zum Patientenschutz), und sich stattdessen unnötig mit Cortison & Co vollpumpen, um weiter arbeiten zu können, so dass es immer so wirkt “die/der ist ja nie krank”.

  122. #123 Spritkopf
    09/03/2015

    Mit dem geistigen Einbaum zu diskutieren lohnt nicht. Der Herr hat auch schon behauptet, in Damaskus sei eine Atombombe explodiert. Seine Belege? Ein pixeliges Youtube-Video und eine Webseite aus dem tiefbraunen Sumpf.

  123. #124 Spritkopf
    09/03/2015

    Achja, und wer hatte die Atombombe geworfen? Natürlich die Israelis.

    Nur, damit sich keiner wundert, wenn sich Einbaum demnächst ein bißchen mit Hamers brauner Schmiere einsaut.

  124. #125 Adent
    09/03/2015

    @Spritkopf

    wenn sich Einbaum demnächst ein bißchen mit Hamers brauner Schmiere einsaut.

    Na, dann sollte man ihn allein schon aus hygienischen und geruchstechnischen Gründen einfach entsorgen.

  125. #126 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/03/2015

    Ach, der Typ war das, ich erinnere mich. Ich betätige dann schon einmal die Spülung:

    FLUUUUUSSSSSHHHHHHHH!!!

  126. #127 Feli
    09/03/2015

    Innerhalb des Dogmas kann man nicht erkennen, dass man falsch liegt.
    Gute Nacht weiterhin in der Matrix :-)

    • #128 Cornelius Courts
      09/03/2015

      Was ich immer gerne mal von Leuten wie Dir wissen würde: woher habt Ihr Eure Information? Wen/was seht Ihr als zuverlässige, glaubwürdige Informationsquelle an und warum? Was sind Eure Kriterien? Was wäre für Euch ein Grund, dieser Quelle nicht mehr zu vertrauen?

  127. #129 Bullet
    09/03/2015

    @Feli: und wie erkennst du, daß du in deiner sog. “Matrix” lebst?

  128. #130 Adent
    09/03/2015

    @Cornelius
    Das willst du nicht wirklich wissen, du steckst doch in der Matrix fest 😉

  129. #131 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/03/2015

    Dabei ist es doch ganz einfach, aus der Matrix zu entkommen – Du musst nur den richtigen Wasserhahn wählen:

    http://de.webfail.com/9b68a9c57a4

  130. #132 Spritkopf
    09/03/2015

    @CC
    Tsst, du stellst vielleicht Fragen.

    Wen/was seht Ihr als zuverlässige, glaubwürdige Informationsquelle an und warum?

    Den Brett-vorm-Kopp-Verlag. Warum? Na, weil er die Wahrheit schreibt. Schachmatt!

  131. #133 ralf kroke
    magdeburg
    11/03/2015

    Haben Sie auch Fotos der masern Viren auf denen mehrere zu sehen sind. Die müssten ja dann alle die gleiche Grüße haben und in anderen Organismen identisch aussehen. Das hier kann auch eine Fettzelle aus der Butter sein. Weiterhin: Wenn man das aufmerksam liest müssten Sie doch auch zweifel bekommen. Ein Virus besteht aus einer Eiweishülle und etwas Nucleinsäure, hat keinen Stoffwechsel und gilt als nicht lebend. Macht aber folgendes: hier ein Auszug, der Link ist am Ende:
    “kann man sich bei Viren darüber streiten, ob sie überhaupt Lebewesen sind, da sie einige der klassischen Kriterien für Leben nicht erfüllen. Sie bestehen nur aus etwas Nukleinsäure in einer mehr oder weniger komplexen Proteinhülle, wachsen z.B. nicht und haben auch keinen eigenen Stoffwechsel und sind daher zur Fortpflanzung auf Parasitismus angewiesen: sie kapern eine Wirtszelle, indem sie ihr Erbgut, das aus DNA oder RNA bestehen kann, und häufig auch noch einige Proteine hineinschleusen und dann die Kontrolle über die infizierte Zelle übernehmen. Das Viruserbgut enthält alle Informationen, um sich selbst zu regulieren und Proteine herzustellen, die die befallene Zelle sozusagen zu einer Virenfabrik umzuprogrammieren. Diese stellt dann nur noch neue Virushüllen und –erbgutkopien her, die in der “versklavten” Zelle zusammengesetzt werden, bis sie platzt (dabei stirbt) und Tausende neuer Viren freisetzt, die dann wieder weitere Zellen befallen können.” Aha ganz schön clever so ein Stück Eiweishülle oder macht das die Nukleinsäure? Wenn überhaupt finde ich diese Behauptung mehr als abenteuerlich aber Sie hat es ja gesehen ? Haben Sie es auch aufgenommen wie die Nucleinsäure die Zelle kapert, umprogramiert und dann die Steuerung übernimmt?

  132. #134 ralf kroke
    Magdeburg
    11/03/2015

    Gibt es ein Viruserbgut? Sie schreiben das das Viruserbgut über DNS und RNA bestehen KANN ! Also wenn Sie sogar das Erbgut eines Virus identifiziert haben ist doch alles klar. Nur beweisen müssen Sie das was Sie da behaupten. So eine Geschichte ist wirklich unfassbar.

  133. #135 JaJoHa
    11/03/2015

    @ralf kroke

    Sie schreiben das das Viruserbgut über DNS und RNA bestehen KANN ! Also wenn Sie sogar das Erbgut eines Virus identifiziert haben ist doch alles klar.

    Ja, beides ist möglich. Es gibt Viren, die DNA verwenden und Viren, die RNA verwenden.

    Aha ganz schön clever so ein Stück Eiweishülle oder macht das die Nukleinsäure?

    Die RNA/DNA kann das. Die Ribosomen setzen die Sequenz, die sie bekommen, in eine Proteinkette um. So kann man Bakterienzellen dazu bringen, Insulin oder andere Hormone zu produzieren. Manche Viren schleusen ihr Genom in die DNA der Wirtszelle ein. http://de.wikipedia.org/wiki/Endogenes_Retrovirus
    Und man kann Virusinfektionen dadurch erkennen, indem man nach der RNA/DNA des Virus sucht.
    Das sind alles Sachen, die man sogar mit relativ wenig Ahnung von Biologie verstehen kann.

  134. #136 JaJoHa
    11/03/2015

    @ralf kroke

    Haben Sie auch Fotos der masern Viren auf denen mehrere zu sehen sind. Die müssten ja dann alle die gleiche Grüße haben und in anderen Organismen identisch aussehen.

    Übrigens, im Artikel ist ein Bild von mehreren T4-Phagen. Die sind ein Virus, das auf Bakterien spezialisiert ist.
    Jetzt fehlt nur noch die Frage, warum die Bilder falschfarben sind…

  135. #137 Cornelius Courts
    http://scienceblogs.de/bloodnacid/
    11/03/2015

    @JaJoHa: gib Dir keine Mühe mit dem (und siehe Kommentar #51). Der ist offensichtlich nicht an Dazulernen und Information interessiert und hat darüber hinaus zu wenig Ahnung, um überhaupt zu verstehen, wie wenig Ahnung er hat.

  136. #138 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/03/2015

    Vor allem schön, wie er den Umstand, dass das Erbgut eines Virus entweder aus DNA oder aus RNA bestehen kann, völlig falsch interpretiert. Verstehendes Lesen ist auch nicht so seine Stärke. Aber das kennen wir ja von Cranks: da kommt der Deutung einer bestimmten Formulierung ein vielfaches mehr an Argumentationsgewicht zu als dem eigentlichen Inhalt.

  137. #139 JaJoHa
    11/03/2015

    @Cornelius Courts
    Ja, den Kommentar hatte ich anscheinend verdrängt :-)
    Ist es eigentlich effektiver nach dem Genom von Viren zu suchen oder eher die Immunantwort, z.B. durch Antikörper?

  138. #140 Adent
    11/03/2015

    @ralf kroke
    Sagen Sie mal sin sie dämlich oder nur absichtlich ignorant? Ich habe schon weiter oben auf das Genom des Masernvirus verlinkt, ja das gibt es und sogar schon Xmal sequenziert aus verschiedenen Isolaten.
    Kann aber auch sein, dass sich einfach nur 300 Affen an die Tatsatur gesetzt haben und eine sinnlose Zeichenfolge aus AGCT eingetippt haben, wer weiß das schon genau.
    Genauso zweifele ich an, dass die Kommentare 133 und 134 von einem vernunftbegabten Wesen verfasst wurden. Das war eine schlecht programmierte AI, insofern zweifelt hier kein Mensch an der Existenz des Masernvirus, bitte beweisen sie, das 1133 und 134 von einem Menschen stammen..

  139. #141 Adent
    11/03/2015

    @Krokebot
    Was mich in dem Zusammenhang noch interessieren würde: Glauben Sie an den Holocaust, die Mondlandung und 9/11 oder war das alles nur eine Ami-Propagandamasche?

  140. #142 Bullet
    11/03/2015

    Muaha:

    Das hier kann auch eine Fettzelle aus der Butter sein.

    Muaha.
    Der soll erstmal ein Foto von so einer ominösen “Fettzelle aus der Butter” ranschaffen, bevor er sich an so anspruchsvolle Aufgaben wie Einatmen verlegt.

  141. #143 Spritkopf
    11/03/2015

    @Adent

    Glauben Sie an den Holocaust, die Mondlandung und 9/11 oder war das alles nur eine Ami-Propagandamasche?

    Bitte frag nicht. Der Herr hat einen Kanal bei Youtube, der mich vermuten lässt, dass wir als Antwort einen tiefen Einblick in ein schwer paranoides Gemüt erhalten werden.

  142. #144 Cornelius Courts
    12/03/2015

    @JaJoHa: “Ist es eigentlich effektiver nach dem Genom von Viren zu suchen oder eher die Immunantwort, z.B. durch Antikörper?”

    Kommt drauf an, was du unter effektiv verstehst. Technisch gesehen ist ein Test auf Antikörper sicher leichter und schneller zu machen. Besser und sicherer und empfindlicher ist aber auf jeden Fall die PCR, die spezifisch einen Teil des Virusgenoms detektiert.

  143. #145 Bullet
    12/03/2015

    #143:

    Der Herr hat einen Kanal bei Youtube, der mich vermuten lässt, dass wir als Antwort einen tiefen Einblick in ein schwer paranoides Gemüt erhalten werden.

    Und einen in ein extrem leichtgläubiges dazu. Der läßt sich mit der schlimmsten Grütze verarschen, daß es nur so raucht.

  144. #146 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/03/2015

    Wie war das noch gleich mit der Faszination, die schwere Verkehrsunfälle auf den Menschen ausüben? Ein furchtbarer Anblick, aber man kann einfach nicht wegschauen.

  145. #147 Ursula
    12/03/2015

    http://live.schwaebische.de/Event/Ravensburger_Masernprozess?_ga=1.235438471.762007210.1426142355
    Eilmeldung: Der Richter spricht das Urteil. Der Beklagte Dr. Lanka wird verurteilt, die 100.000 Euro zu zahlen!

  146. #148 Spritkopf
    12/03/2015

    Frantischek hat gerade bei Florian gepostet, dass Lanka zur Zahlung der 100.000 Euro verdonnert wurde.

    YES!

  147. #149 Spritkopf
    12/03/2015

    Tsst, Ursula, das waren jetzt aber nur wenige Sekunden.

  148. #150 Ursula
    12/03/2015

    @Spritkopf
    Hatte die Gelegenheit trotz Arbeit, das live mit zu verfolgen, es hat grad niemand was von mir gebraucht.
    Ansonsten: Ich freu mich so! ÄtschiBätschi, langeNasezeigen, Bähh, Zungerausstrecken, meine ist schöner als die vom Lanka…

  149. #151 Versteher
    12/03/2015

    Ich habe auch schon in den 80’er in der Schule gelernt was ich oben gelesen habe und habe auch im Religonsunterricht gelernt, dass es Gott gibt. Aber eine wissenschaftlichen Nachweis kenne ich vom beiden Dingen nicht.

  150. #152 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/03/2015

    @ Versteher:

    Aber eine wissenschaftlichen Nachweis kenne ich vom beiden Dingen nicht.

    Falsch! Mit dem heutigen Urteil kennst Du mindestens 6!

  151. #153 Adent
    12/03/2015

    Ich empfinde ja nur selten Schadenfreude, aber in diesem Fall, ich gebe meinen bösen Drang nach, Muhahahahahaha der Voll…. Lanka muß zahlen, irgendwann, wenn er seine Scheißbehauptung durch alle Instanzen verloren hat, es ist zu geil.
    Was ein bischen peinlich ist, der Typ war mal Biologe, da ich selbst und Cornelius das auch sind ist ein bischen fremdschämen dabei.

  152. #154 IO
    12/03/2015

    Mal eine gute Nachricht. Nicht zuletzt dürften da auch eine Menge Gerichts- und Anwaltskosten dazu kommen. Die Sachverständigen müssen auch entlohnt werden … Das wird sich läppern.
    Gut so.

  153. #155 rolak
    12/03/2015

    Das wird sich läppern.

    Mit Sicherheit. Allerdings scheint es sich bis zum Kassensturz noch etwas hinzuziehen, denn, so wird geflüstert, der seiner Wahrheit nach zu Unrecht Verurteilte will in die Berufung.

    So oder so, abwarten – mal mehr, mal weniger.

  154. #156 Spritkopf
    12/03/2015

    @Adent

    Ich empfinde ja nur selten Schadenfreude, aber in diesem Fall, ich gebe meinen bösen Drang nach

    Für einen mit breitem Grinsen hochgehaltenen Stinkefinger gibt es aber auch allen Anlass.

    Es ist ja nicht so, dass Lanka irgendein Schicksalsschlag aus heiterem Himmel getroffen hätte. Nein, er hat in vollem Bewusstsein um die wissenschaftliche Faktenlage – dafür hat er schließlich promoviert – eine absurde Behauptung aufgestellt und für deren Widerlegung 100.000 Euro ausgelobt. Eine Behauptung zudem, mit der er definitiv andere Menschen schädigt und für die er allein schon einen Denkzettel verdient hat, der nicht heftig genug ausfallen kann.

    Und wenn Lanka tatsächlich so dumm war und meinte, er könne jeglichen Beleg in Form von Studien einfach dadurch abbügeln, dass er lauthals “Akzeptiere ich nicht, ätschbätsch!” kräht, dann gibt es nur eine Person, die er für die 100.000 Ocken verantwortlich machen kann, die er demnächst zu latzen hat: Sich selbst.

    @Lanka
    Falls Sie diesen Thread lesen sollten: Gut gemacht! Ihr Geld ist übrigens auch nicht weg, es hat nur ein anderer.

  155. #157 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/03/2015

    @ IO:

    Nicht zuletzt dürften da auch eine Menge Gerichts- und Anwaltskosten dazu kommen. Die Sachverständigen müssen auch entlohnt werden … Das wird sich läppern.

    Das Problem ist: in einem Zivilprozess muss zwar der Verlierer die Prozesskosten sowie die Anwaltskosten der Gegenpartei sowie die für die Gutachter tragen, ist er dazu jedoch nicht in der Lage, muss der Gewinner des Prozesses diese Kosten übernehmen.

    Ich weiss zwar nicht, ob das auch für nachfolgende Instanzen gilt, aber aktuell könnte es sein, dass der Kollege Bardens auf einer fünfstelligen Summe sitzenbleibt.

    • #158 IO
      13/03/2015

      @ noch’n Flo

      Du hast Recht.
      Allerdings kann Bardens den vollstreckbaren Titel ja doch vielleicht an die Inkassoabteilung einer Rechtsanwaltskanzlei verkaufen.
      Dann bleibt vielleicht am nichts oder nicht viel übrig. Aber auch wenn er den Prozess für Null geführt hat (und nicht in die Miesen kommt), dann war es das wert.

  156. #159 WolfgangM
    13/03/2015

    @spritkopf

    Zitat”@Lanka
    Falls Sie diesen Thread lesen sollten: Gut gemacht! Ihr Geld ist übrigens auch nicht weg, es hat nur ein anderer.”

    Nein ich glaub nicht, dass Lanka nur irgendein Geld hat. Vor Jahren gabs mal im www die Info, dass er 2x die Woche in einem Lokal kellnert und ansonsten im Haus seiner Schwester wohnt. . Im übrigen wurde mal sein PC beschlagnahmt und er hat dann gebettelt dass er die wirklich alte Kiste vom Gericht wieder bekommt.

    Pathologische Spinner sind nun mal keine Millionäre.
    Eine Pfändung wird bei dem kaum was bringen.

  157. #160 IO
    13/03/2015

    @ WolfgangM

    Wenn jemand 100.000 Euro auslobt und dabei schon weiß oder damit rechnen muss, das Geld im Ernstfall nicht zahlen zu können, stünde dann nicht eine Art Betrugsvorwurf im Raum, und damit vielleicht ein Strafprozess?

  158. #161 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/03/2015

    Ich wäre ja dafür, für den sehr sehr mutigen Kollegen Dr. Bardens zur Not ein Crowdfunding zu starten, damit er nicht für sein beispielloses Engagement gegen die Pseudomediziner bestraft wird.

    Wer macht mit?

  159. #162 WolfgangM
    13/03/2015

    der Lanka verdient sich ja ein paar € in dem er dumme Vorträge über die 5 Naturgesetze der Germanischen neuen Medizin hält (in DE und Ö)- da kommt sicher nicht viel Geld rein- ob er das versteuert weiß ich natürlich nicht.

    Aber ein Betrugsvorwurf kann schon mal erwogen werden. Ich glaub nicht dass so ein Spinner finanzkräftige Sponsoren hat.

  160. #163 Cornelius Courts
    13/03/2015

    @Adent: “Was ein bischen peinlich ist, der Typ war mal Biologe, da ich selbst und Cornelius das auch sind ist ein bischen fremdschämen dabei.”

    Fremdschämen ist das richtige Wort (müßten sich eigentlich auch alle normalen Ärzte angesichts der Kollegen, die die Impfskepsis diverser Eltern noch befeuern und gar von Impfungen abraten). Ich empfinde auch noch Bedauern, daß ihn sein Studium und das eigentlich darin zu vermittelnde wissenschaftliche Denken nicht davor bewahrt haben, einen dauerhaften Wohnsitz in Crackpothausen zu wählen.

    @noch’n Flo: “Wer macht mit?”

    hatte ich auch schon dran gedacht und würde natürlich was in den Pott schmeißen. Es wäre verheerend, wenn Aktionen wie die von Bardens in finanziellem Ruin enden könnten. Das muß verhindert werden.

  161. #164 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/03/2015

    Doc Bardens scheint ja sogar seine ersten Groupies zu haben – zumindest habe ich in zwei Diskussionen im Kommentarteil von Zeitungen schon Dinge wie “der sieht ja ziemlich gut aus” und so gelesen. Tja, Erfolg macht eben sexy.

    *grins*

  162. #165 Ursula
    13/03/2015

    Laut Zeitungsberichten hat Dr. Bardens einen Exklusivvertrag mit einem privaten TV Sender, sollte hoffentlich auch Geld bringen. Aber klar, wenn’s notwendig sein sollte, leg ich gerne was dazu. Der Kläger sollte nicht auch noch bestraft werden für sein Engagement.

  163. #166 Ursula
    17/03/2015

    http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-Lankas-Welt-_arid,10194972.html
    Was zu erwarten war.
    Trotzdem, wieso finden solche Menschen auch noch Anhänger?
    Das ist das eigentlich tragische. Ich hab schon gefühlte 1000ende Seiten darüber gelesen, trotzdem ich versteh’s nicht mal ansatzweise.

  164. #167 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/03/2015

    Immerhin hat er da für seinen Schmonsens nur 40 seiner Jünger mobilisieren können. Dürfte also noch eine Weile dauern, bis er die 100k Euronen zusammen hat. Da bleibt doch die Hoffnung, dass er zwischenzeitlich noch einen kleinen Erholungsurlaub in der Männerpension einschieben darf.

  165. #168 Bullet
    18/03/2015

    Wenn der von Ursula verlinkte Zeitungsartikel dahingehend korrekt ist, ist der Lanka ein ganz schön feiges Stück: behauptet frech, Ebola wäre keine Infektionskrankheit, will aber dann lieber doch nciht in der Nähe von Ebola-Kranken ausharren. Warum eigentlich nicht?

  166. #169 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/03/2015

    @ Bulli:

    Weil ihn das traumatisieren könnte? Davon könnte er dann Masern bekommen. Oder AIDS. Oder Sackratten.

  167. #170 Adent
    18/03/2015

    Das ist etwas was ich jede mVollpfosten vorschlagen würde, der die Existenz von Viren generell (oder auch nur speziellen) leugnet. Komm Honk, lass dich mal mit Ebola oder AIDS-Viren infizieren, die gibts ja nach deiner Aussage gar nicht.
    Bei Masern scheitert das leider oft daran, dass die größten Rumtrompeter selber geimpft sind.

  168. #171 Cornelius Courts
    18/03/2015

    @Bullet: “Warum eigentlich nicht?”

    Meine Theorie: weil er GANZ GENAU weiß, daß er sich dann anstecken würde. Mit Ebola, das durch Viren verursacht wird, von deren Existenz er überzeugt ist, genauso, wie er garantiert gegen alle möglichen Krankheiten geimpft ist.
    Nur läßt sich mit seiner gegenläufig ausgerichteten Propaganda eben viel mehr Geld und Publicity machen. (Ich bin neulich mal mit einem Schild durch die Straßen gelaufen, auf dem stand: “Ich glaube an die Keimtheorie der Krankheiten und bin geimpft. Bitte spenden Sie, buchen Sie mein Seminar und/oder filmen Sie mich!” und bin nun weder reich noch in der Zeitung /Spaß).
    Der ist doch inzwischen so eine Art Antiimpf- und Antivernunft-Crackpot-Popstar und es würde mich nicht wundern, wenn er sogar Groupies vom Prenzlauer Berg hätte, die “Stefan, Du bist mein Trauma-Mann!” tanzen können.
    Ob man so jemanden als heuchlerischen, zynischen Bastard bezeichnen sollte? Ich wüßte da eine Antwort :-)

  169. #172 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/03/2015

    @ CC:

    Ich bin neulich mal mit einem Schild durch die Straßen gelaufen, auf dem stand: “Ich glaube an die Keimtheorie der Krankheiten und bin geimpft. Bitte spenden Sie, buchen Sie mein Seminar und/oder filmen Sie mich!”

    Für diese Behauptung hätte ich gerne – in guter alter Wissenschaftstradition – einen Beleg. Zum Beispiel ein Foto.

  170. #173 Cornelius Courts
    18/03/2015
  171. #174 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/03/2015

    Nö. Aussergewöhnliche Behauptungen verlangen aussergewöhnliche Beweise.

  172. #175 Bullet
    19/03/2015

    Cpt. Obvious ist ein solcher.

  173. #176 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/03/2015

    Nebenbei: hat jemand gestern den Auftritt von Dr. Bardens bei “Stern TV” gesehen? War ziemlich gut gemacht, vor allem, wie er sich auch immer wieder in die Kamera und damit an die Fernsehzuschauer gewandt und Werbung fürs Impfen gemacht hat. Muss einen guten Coach haben, das war extrem gut einstudiert.

    Und die nächsten 100k Euronen warten auch schon – jetzt für den Nachweis, dass die Masernimpfung auch tatsächlich vor Masern schützt. Lanka kann es anscheinend nicht lassen…

    Übrigens: bis gestern Abend hatte Lanka noch keine Revision bei Gericht eingelegt (die Frist läuft heute ab). Hat ihn sein Anwalt vielleicht zur Einsicht gebracht, dass das keinen Sinn hat?

  174. #177 Bullet
    19/03/2015

    Na das wird dann entweder teuer oder ziemlich offenbarungseidbelastet. :)

    Und die nächsten 100k Euronen warten auch schon – jetzt für den Nachweis, dass die Masernimpfung auch tatsächlich vor Masern schützt.

    Bitte was? Auch von ihm?

  175. #178 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/03/2015

    So wie ich das gestern verstanden habe: ja.

  176. #179 IO
    19/03/2015

    Ich hoffe ja, dass alle straf- und zivilrechtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft bzw geprüft werden.

  177. #180 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/03/2015

    @ IO:

    So wie ich das sehe, kommen strafrechtliche Möglichkeiten lediglich dann in Betracht, wenn Lanka nicht zahlen kann. Was ja im Moment auch so aussieht. Und sollte Lanka versuchen, das Geld via Crowdfunding unter seinen Jüngern aufzubringen, könnte man ja mal in ein paar einschlägigen Eso-Foren die Bemerkung fallen lassen, dass jeder gespendete Cent letztlich in Impfprogramme und pro-Impf-Aktionen fliesst (Dr. Bardens will das Geld ja dafür spenden). Dann dürfte sich auch die Spendenbereitschaft in Grenzen halten.

    • #181 IO
      19/03/2015

      Da wird einem ja ganz Anders.

      Immerhin sollte aber bei dem L. was drin sein, falls der schon die ersten 100.000 ausgelobt hatte, ohne die Zahlung überhaupt erfüllen zu wollen oder zu können. Letzteres dürfte festzustellen sein.

  178. #182 Spritkopf
    19/03/2015

    Und die nächsten 100k Euronen warten auch schon – jetzt für den Nachweis, dass die Masernimpfung auch tatsächlich vor Masern schützt. Lanka kann es anscheinend nicht lassen…

    Es werden 200.000 Euro ausgeschrieben, allerdings nicht von Lanka, sondern von Christian Anders,früherer Schlagersänger (“Es fährt ein Zug nach Nirgendwo”) und heute durchgeknallter Verschwörungstheoretiker und Impfleugner. Siehe hier.

  179. #183 Bullet
    20/03/2015

    Is doch praktisch: die Deppen werden geschröpft bis das Rektum blutet, oder sie wandern in den Knast (wo sie meiner bescheidenen Meinung nach hingehören, wenn sie Leute davon abhalten, ihre Kinder zu impfen). Sie tun also der Welt in beiden Fällen einen Gefallen.
    BTW: ich hab das von Spritti verlinkte Video genau 13 Sekunden ertragen. Was für ein widerlicher Rotz.

  180. #184 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/03/2015

    Und dann noch in den Kommentaren diese Selbstbeweihräucherung – der Mann ist echt schon weit jenseits von Gut und Böse.

    C. Anders hat sich bereits mit Stern TV in Verbindung gesetzt, und HERAUSFORDERUNGS VIDEO gegen Dr. Bardens erscheint jetzt auf YOUTUBE! Mal sehen ob der Doktor die Eier hat, eine Koryphäe wie C. Anders zu konfrontieren!

    Juhuu! Eine Konifere kommt zu “Stern TV”. Und bringt die nächsten 200k Öcken mit. Ich würde allerdings darauf achten, dass Herr Anders nicht ohne gut gefüllten Geldkoffer ins Studio eingelassen wird.

  181. #185 Spritkopf
    20/03/2015

    Was soll man dazu sagen? Außer vielleicht: Der Mann war über Jahrzehnte schwerer Alkoholiker und die Folgeschäden machen sich jetzt (nicht nur) in Form von krasser Selbstüberschätzung bemerkbar.

  182. #186 noch'n Flo
    20/03/2015

    Vielleicht kann RTL daraus ja ein neues Showformat machen: jeder einigermassen durchgeknallte Crank, Honk oder Vollhorst darf in der Sendung eine beliebige Summe, die er natürlich nicht hat, für irgendeinen völlig sinnfreien, weil bereits längst erbrachten, wissenschaftlichen Nachweis ausloben. Dann kommt ein Wissenschaftler, erbringt den Nachweis (was ja das ist, was die Trolle hier auch immer wieder fordern) und der Depp muss zahlen. Was er nicht kann. Also werden ihm ersatzweise vor laufender Kamera die Eier abgeschnitten und von den Bewohnern des Jungelcamps verspeist.

    Also quasi die intellektuelle Variante von “Bully Beatdown”. (wer das nicht kennt: http://en.wikipedia.org/wiki/Bully_Beatdown (wobei: ein Wissenschaftler, der auch noch ordentlich Muckis hat und Kampfsport macht, wäre natürlich auch cool; der könnte den Crank dann gleich persönlich die passende Abreibung verpassen))

    Könnte ein Quotenrenner werden…

  183. #187 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2015

    Für den Fall, dass es jemand verpasst hat: gestern bei “Hart aber fair” gab es eine richtig gute Diskussion zum Thema Impfen im Speziellen und zur Pseudomedizin im Allgemeinen. Kann man hier nochmal gucken:

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/videovonimpfgegnernbiszugeistheilernallesnuraberglaube100.html

  184. #188 Cornelius Courts
    24/03/2015

    @noch’n Flo: ” richtig gute Diskussion ”

    Da müssen wir echt andere Sendungen gesehen haben. Ich habe nur gesehen, daß 2 von 5 geladenen Gästen impfkritische, homöopathie-befürwortende “Ärztinnen” waren, die eine von “Homöopathen ohne Grenzen” (ja, diesem Irrenclub, die Ebola mit H. “heilen” wollten, http://cloudpharming.blogspot.de/2014/09/ebola-da-gibts-doch-was-von-esopharm.html), die andere die Vorsitzende des DZHÄ!! Und solchen Kreaturen wird dann ein Forum geboten, um ihren unfaßbaren Bullshit zu verbreiten. Alles unter dem Deckmantel journalistischer Ausgewogenheit. Frage mich, warum nicht auch mal ein Flatearther, ein Schwerkraft- und ein Holocaustleugner eingeladen werden…

    Und dann saß da noch die warum auch immer zu diesem Thema kompetent gefundene ARD-Wetterfee, die zwar Impfen aber auch Globuli supi findet. Warum nicht auch eine Kinokartenabreißerin, die ihr Kind nicht impft, dafür aber auch nicht an H. glaubt? Oder eine Pornodarstellerin, der das alles wurscht ist, die aber wenigstens blond ist und große M….. hat?!

    Und Plasberg, den ich wirklich unerträglich fand und finde, scheint ja auch voll auf Globuli abzufahren, so daß die Homöopathie wieder viel zu gut wegkam.

    Man sollte solche Sendungen einfach gar nicht erst ansehen. *kotz*

  185. #189 Adent
    24/03/2015

    @Cornelius
    Ja der Plasberg, ein immer schlimmer werdender Schaumschläger, der hat eindeutig eine Pro-HP Einstellung, dass so einer solche Sendungen moderieren darf, das finde ich schon ziemlich skandalös.

  186. #190 Adent
    24/03/2015

    Statt “hart aber fair” würden mir diverse andere und besser passende Titel für die Sendung einfallen ….

  187. #191 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2015

    Also der erste Teil der Sendung, wo es ums Impfen geht, ging doch wohl eindeutig an die wissenschaftlich basierte Medizin. Die AMler kamen mit ihren Argumenten kaum durch und Hirschhausen hat wiederholt Tacheles gesprochen. Und auch der Moderator stand eindeutig auf dieser Seite.

    Im 2. Teil (zur AM allgemein) wurde es leider ein wenig diffuser. Zunächst fing es mit dem “Stern”-Reporter und seinem Experiment noch gut an, aber dann haben es die Vertreter der EBM versäumt, dem Unsinn ausreichend Kontra zu geben.

    Aber alles in allem – und wenn man weiss, was sonst so im TV geboten wird – immer noch ein Punktsieg für die wissenschaftlich basierte Medizin.

    Bitte hört auf zu erwarten, dass in einer Sendung aller Bullshit auch als solcher bezeichnet wird und seine Vertreter gar nicht erst zu Wort kommen – das wird es nicht geben. Man muss mit solchen Ergebnissen wie gestern bei Plassberg zufrieden sein. Also ich bin es jedenfalls.

    Obwohl ich den Plassberg prinzipiell auch nicht leiden kann.

  188. #192 Bullet
    24/03/2015

    Oder eine Pornodarstellerin, der das alles wurscht ist, die aber wenigstens blond ist und große M….. hat?!

    Ich weiß es, ich weiß es… *schnips*:

    Mandibeln!
    :)

    • #193 rolak
      24/03/2015

      Ach ja, Bullet, im Sinne von Haare auf den Zähnen? Aber das kommt in ner Talkshow (so schlecht sie bis dahin auch gewesen sein mag) überhaupt nicht gut rüber.

      Nee, Cornelius meinte sicherlich Muttermale. Oder diese Hunderasse, wie hieß die noch gleich – ah ja, Mastiff.

  189. #194 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/03/2015

    Marzipankartoffeln! Es sind eindeutig Marzipankartoffeln gemeint.

    @ rolak:

    Was Du meinst, sind Münsterländer.

  190. #195 Peter
    02/04/2015

    Liebe Leute,

    das Gutachten von Herrn Prof. Podbielski zum Masernvirus-Prozess (http://www.wissenschafftplus.de/uploads/article/Gutachten_Podbielski_17-11-2014.pdf) weist gravierende Fehler auf. Die Schlussfolgerung, dass mit den von Herrn Bardens vorgelegten Publikationen die Existenz des “Masernvirus” bewiesen sei, ist nicht korrekt.

    Schaut euch hierzu bitte die Stellungnahme von Herrn Dr. Lanka zum Gutachten an (http://www.wissenschafftplus.de/uploads/article/Stellungnahme_zum_Gutachten_von_Prof_Podbielski_2-2-2015.pdf).

  191. #196 Cornelius Courts
    02/04/2015

    @Peter: “weist gravierende Fehler”

    sagt WER? Lanka? Wer hätte DAS gedacht?!

    Aber gut, Du hast die Chance: nenne Du uns einen Fehler des Gutachtens und beschreibe mit Deinen eigenen Worten, warum das ein Fehler ist.

  192. #197 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/04/2015

    Hat Lanka jetzt eigentlich Berufung gegen das Urteil eingelegt? Angekündigt hatte er es ja, aber danach war davon nicht mehr viel zu hören…

  193. #198 JaJoHa
    02/04/2015

    @Cornelius Courts

    nenne Du uns einen Fehler des Gutachtens und beschreibe mit Deinen eigenen Worten, warum das ein Fehler ist.

    Ich wage eine Vorhersage: Der Fehler ist, das ihm das Ergebnis nicht gefällt. Alternativ könnte Beweislastumkehr kommen 😉

  194. #199 Adent
    03/04/2015

    Hatte nicht das Peterle vorab (aus internen Quellen) getönt das Gutachten käme zum Ergebnis, dass die Beweise nicht ausreichen?
    Wie man sich doch irren kann nicht wahr Peterchen…

  195. #200 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/04/2015

    @ Adent:

    Dieses Herumgepröte hat er aber auch 1:1 bei Lanka abgeschrieben. Der hat das Gutachten schon damals nicht kapiert und tut es immer noch nicht. Oder er ist der beste Realitätsverbieger seit Gaddhafi und Berlusconi.

  196. #201 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/04/2015

    Das ist ja das Schöne für Lanka: der braucht gar keine PR-Abteilung mehr. Sobald der sich einen geistigen Furz abgepresst hat, wird der auch schon völlig unkritisch und ungeprüft von seinen Jüngern im Internet als absolute Wahrheit™ verbreitet und verkauft. Und der Umstand, dass Lankas Zitate schon nach wenigen Tagen mehrere Dutzend Treffer bei Google generieren, bestäigt dieses Pack dann wieder in ihrer Überzeugung, dass ihr Guru recht hat. Diese Redundanz ist praktisch nicht zu knacken.

  197. #202 Spritkopf
    03/04/2015

    Die Stellungnahme zu dem Gutachten ist ja wohl eine Lachnummer. Hier nur eine Passage von vielen, bei denen sich Lanka als die erbärmliche Witzfigur outet, die er ist:

    Der Gutachter kommt nach Analyse der 6 zu begutachteten Publikationen auf Seite 27 des Gutachtens zum Schluss, dass nur die Kombination der sechs vorgelegten Publikationen den wissenschaftlichen Beweis für die Existenz des Masern-Virus ergäbe. Eine Publikation alleine reiche nicht. Damit bestätigt er, dass eines der drei Kriterien für den Erhalt des Preisgeldes, dass „eine“ wissenschaftliche Publikation vorgelegt werden muss und nicht eine willkürliche Kombination mehrerer Aussagen aus mehreren Publikationen, um das Preisgeld zu erhalten, nicht erfüllt ist.

    Auf deutsch: Lanka fordert im Nachhinein, dass die Erkenntnisse aus 50 Jahren Masernforschung alle in EINER Publikation hätten stehen und separat belegt werden müssen, damit sie seinen Ansprüchen an die Beweiskraft genügen. Lanka hätte es nicht deutlicher machen können, dass es ihm nicht um einen echten Beleg geht, sondern nur darum, dass er lauthals in die Welt blöken kann, keiner habe seine Wette erfüllen können.

    Noch lachhafter ist es, wenn er laufend auf heutige wissenschaftliche Kriterien verweist (und das stets mit der hohen Strunzfaktor aufweisenden lateinischen Formel “lege artis”), denen auch Studien von vor 50 Jahren zu genügen hätten, er aber mit seinen eigenen Ansprüchen krachend aufs Maul schlägt, wenn er etwa behauptet, die Masern seien eine psychosomatische Krankheit. Nicht nur gibt es nicht ein einziges wissenschaftliches Papier, welches eine solche Behauptung bestätigen würde. Nein, sie ist einfach nur das leere Geschwätz von jemandem, der keine blasse Ahnung hat, wovon er redet, wie etwa der amerikanische Neurologe Steven Novella feststellt:

    To any reasonable person with the slightest amount of medical training, measles is obviously not a psychosomatic illness. The disease has objective findings, such as fever and an obvious rash. The natural history of the illness is fairly specific, and can be very severe, leading to encephalitis and even death. It is clearly highly contagious, and spread can be reduced by vaccines. Psychosomatic illnesses tend to be vague, non-specific, and not fatal. Measles is objective, specific, and has the potential to be fatal. The notion that measles is psychosomatic is frankly absurd, making Lanka a crank supreme.

    Und trotzdem finden sich immer noch Trottel wie das Peterle, die den Sermon, der Lanka aus dem Rektum rinnt, noch genüßlich aufschlürfen und als köstlichsten Trank unter der Sonne bezeichnen.

  198. #203 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/04/2015

    Tja, wenn man inhaltlich nichts mehr zum Kritisieren findet, muss man sich halt auf Formulierungen stürzen. Gibt wohl kaum ein armseligeres Eingeständnis der eigenen Niederlage.

  199. #204 Peter
    08/04/2015

    @ Cornelius Courts: “Aber gut, Du hast die Chance: nenne Du uns einen Fehler des Gutachtens und beschreibe mit Deinen eigenen Worten, warum das ein Fehler ist.“

    Siehe in Lankas Stellungnahme (Seite 8) zum Gutachten von Prof. Podbielski: „Trotz seiner eigenen Feststellungen zu jeder der 5 Originalarbeiten, dass sie nicht wissenschaftlich sind und nicht wissenschaftlich sein können, da keine Kontrollversuche durchgeführt und dokumentiert sind und der Methoden- und Materialienteil „nicht klar nachvollziehbar ist“, kommt er auf Seite 27 zum unzulässigen Schluss, dass „Die hinreichend durch adäquate und wissenschaftlich korrekt durchgeführte Experimente belegten Aussagen der 6 eingereichten Publikationen bestätigen die Existenz des Masernvirus, …“.

  200. #205 Spritkopf
    08/04/2015

    @Peterle

    Trotz seiner eigenen Feststellungen zu jeder der 5 Originalarbeiten, dass sie nicht wissenschaftlich sind und nicht wissenschaftlich sein können

    Und jetzt nimmste dir bitte noch das Gutachten vor und nennst mir die Seite, wo der Gutachter schreibt, dass die fünf vorgelegten Arbeiten nicht wissenschaftlich sind. Ach, das kannste nicht? Ja, dann hat Lanka wohl wieder mal gelogen. Und das Peterle ist wieder mal drauf reingefallen.

    Rektum, köstlichster Trank unter der Sonne…

  201. #206 Peter
    10/04/2015

    @ Spritkopf: “Und jetzt nimmste dir bitte noch das Gutachten vor und nennst mir die Seite, wo der Gutachter schreibt, dass die fünf vorgelegten Arbeiten nicht wissenschaftlich sind”

    Bezugnehmend auf die Studie von Enders und Peebles aus dem Jahr 1954 ist es doch offensichtlich, dass diese Studie nicht wissenschaftlich ist, da kein Kontrollexperiment durchgeführt wurde und das sogar nicht klar nachvollziehbar ist (siehe Gutachten Podbielski Seite 19): „welches Material initial und in den Folgepassagen auf welche Zellen bzw. Gewebe gegeben wurde.“ Prof. Podbielski schreibt zwar in seinem Gutachten nicht konkret, dass die Studie nicht wissenschaftlich ist, was aber nicht bedeutet, dass er es nicht festgestellt hat. Als Institutsdirektor für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene, dem die Vorschläge zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis bekannt sind, sollte er festgestellt haben, dass die Studie nicht wissenschaftlich ist. Oder möchte hier jemand behaupten, dass ein Experiment ohne Kontrollversuch wissenschaftlich ist?

    Und warum haben Enders und Peebles nicht schon 1954 das vermeintlich isolierte Virus elektronenmikroskopisch fotografiert und biochemisch charakterisiert?

    Seht bitte die weiteren Ausführungen von Lanka in seiner Stellungnahme bezüglich der Unwissenschaftlickeit der von Bardens vorgelegten Publikationen.

    Übrigens lieber Spritkopf, hast du etwa Angst davor, dass dein Masern-Weltbild zerstört wird? Scheinbar sind deine Beleidigungen typische Abwehrmechanismen um deine Angst vor der Realität zu verdrängen.

  202. #207 Adent
    10/04/2015

    @Peterle
    #204
    Was war so schwer zu verstehen an der Frage von Cornelius, “mit eigenen Worten”?
    Ach du bist der Lanka höchstpersönlich, na dann ist ja alles klar…

  203. #208 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/04/2015

    @ Peter:

    Es wurden aber Folgeexperimente mit besseren Methoden vorgenommen, sowie viele andere Experimente, die auf den Ergebnissen der Studie aufbauten. Damit erübrigt sich die Widerholung der Experimente mit völlig veralterten Methoden.

    Das ist das, was Lanka nicht kapiert. Und Du, der Du ihm alles nachplapperst, auch nicht. naja, wer einem Vollhonk folgt, kann selber auch nur ein Honk sein…

  204. #209 Spritkopf
    10/04/2015

    @Peterle

    Bezugnehmend auf die Studie von Enders und Peebles aus dem Jahr 1954 ist es doch offensichtlich, dass diese Studie nicht wissenschaftlich ist, da kein Kontrollexperiment durchgeführt wurde

    Woher hast du denn bitte die Kriterien, nach denen du urteilst, dass die Studie nicht wissenschaftlich sei? Genau, von Lanka! Und jetzt holst du dir bitte nochmal das Gutachten auf den Bildschirm, gehst zu Seite 24 und liest dir den ersten Satz selber laut vor. Noch irgendwelche Fragen?

    Prof. Podbielski schreibt zwar in seinem Gutachten nicht konkret, dass die Studie nicht wissenschaftlich ist, was aber nicht bedeutet, dass er es nicht festgestellt hat.

    Siehe Seite 17 f. des Gutachtens:

    Damit erfüllen alle 6 Fachartikel die formalen Voraussetzungen, die gegenwärtig auf internationalem Niveau für wissenschaftliche Fachartikel gelten.

    Diese Feststellung allein sagt allerdings nichts über den wissenschaftlichen Wert einzelner Ergebnisdarstellungen in den Fachartikeln aus. Auch Fachartikel können – trotz sorgfältiger Prüfung – vor ihrer Publikation in einzelnen oder mehreren Punkten sachlich, d.h. auf der Ebene der Versuchskonzeption, Durchführung, Auswertung oder Bewertung, von vorneherein falsch sein bzw. sich mit zunehmenden Kenntnisstand im jeweiligen Fachgebiet als falsch herausstellen. Dies gilt umso mehr, wenn die verantwortlichen Autoren die Fälschungen absichtlich vornehmen und dabei das wissenschaftliche Kontrollsystem unterlaufen.
    (Damit soll allerdings keinesfalls insinuiert werden, dass dies auf die 6 zur Diskussion stehenden Fachartikel auch nur ansatzweise zuträfe. Anmerkung des Verfassers).

    Mithin hast du entweder das Gutachten gar nicht gelesen oder du hast gelogen.

    Und warum haben Enders und Peebles nicht schon 1954 das vermeintlich isolierte Virus elektronenmikroskopisch fotografiert und biochemisch charakterisiert?

    Was glaubst du wohl, was in den 50er Jahren ein Transmissionselektronenmikroskop gekostet hat? Und meinst du ernsthaft, dass schon damals jedem Forscher eines zur Verfügung gestanden hätte?

    Übrigens lieber Spritkopf, hast du etwa Angst davor, dass dein Masern-Weltbild zerstört wird? Scheinbar sind deine Beleidigungen typische Abwehrmechanismen um deine Angst vor der Realität zu verdrängen.

    Was ist denn ein Masern-Weltbild und wie baut man so etwas auf?

    Nee, Peterle, mein Weltbild beruht zu großen Teilen darauf, dass Wissenschaft die beste Methode zur Erkenntnisgewinnung ist. Und wenn ein Wissenschaftler mit einer neuen Entdeckung vorstellig wird, dann ist es möglich, dass er einem Irrtum unterliegt und dies irgendwann durch die Arbeit seiner Kollegen oder auch seine eigene aufgedeckt wird. Aber wenn Tausende von Forschern alle das Gleiche feststellen und dies auch bei stetig steigenden Ansprüchen an wissenschaftliche Veröffentlichungen, wie vom Gutachter Podbielski skizziert, dann ist die Existenz des Masernvirus unstrittig. Da ändert der Herr Lanka, dessen Doktorarbeit seinen eigenen Ansprüchen an Wissenschaftlichkeit nicht gerecht wird und der für seine vollmundige Behauptung, die Masern seien eine psychosomatische Krankheit, weder eigene Forschungsergebnisse noch die von anderen Wissenschaftlern vorlegen kann, aber rein gar nichts.

    Und was dich angeht: Ich habe dich nicht beleidigt, jedenfalls nicht nach meiner Auffassung. Ich halte dich tatsächlich für einen Trottel, für jemanden, der so dumm ist, dass er nicht erkennt, wie Lanka im Nachhinein seine Ansprüche so dreht, dass sie nicht erfüllbar sind – der von mir schon erwähnte Nachweis aller möglichen Erkenntnisse in einer einzigen Publikation -, davon abgesehen, dass er sie selber nicht erfüllt.

    Man könnte zwar noch fragen, warum du Lanka in den Arsch kriechst, wo es ihm ganz offensichtlich NICHT um wissenschaftliche Fakten geht, sondern allein darum, seinen Schwachsinn von der Nicht-Existenz des Masernvirus vor kritischen Nachfragen zu bewahren und vor allem nicht die ausgelobten 100.000 Euronen abdrücken zu müssen, aber die Beantwortung dieser Frage überlasse ich als kleine Aufgabe fürs Wochenende dir selbst.

  205. #210 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/04/2015

    @ Peter:

    Oder möchte hier jemand behaupten, dass ein Experiment ohne Kontrollversuch wissenschaftlich ist?

    Du wirst es nicht für möglich halten, aber so etwas gibt es tatsächlich.

  206. #211 Muddi
    z'mitts im Chäsefondue
    11/04/2015

    Jetzt aber mal zu etwas völlig Anderem:
    Mein Göttergatte Flo hat ja mein Problem schon grob angerissen: In meinem MRI wurde eine schwere symmetrische frontale Leukodystrophie festgestellt.
    Die Arbeitsdiagnose metachromatische Leukodystrophie (adulte Form des M. Krabbe) von den zwei Neuroradiologen konnte ich glücklicherweise mittels Labordiagnostik entkräften.
    Bis auf die Vergesslichkeit, die v.A. bei Stress und Schlafmangel auftritt, bin ich neurologisch vollkommen unauffällig.
    Jetzt nehmen der Neurologe, der Neuroradiologe, alle Kollegen, mit denen sie gesprochen haben an, dass das die Schäden die Folgen der Masernenzephalitis sind und ich dank Neuroplastizität kaum mehr Folgeschäden zeige.
    Leider habe weder ich noch die Kollegen vernünftige MRIs von einer akuten Masernenzephalitis gefunden.
    Alles Bilder von SSPE (und die sieht ganz anders aus).
    Jetzt die Frage an Euch: Kennt jemand vielleicht ein entsprechenden Bildbefund? Und könnte mir die Quelle angeben- es würde die Quälerei bei Unsicherheit und der langen Warterei etwas abkürzen. PAthologen könnten vielleicht auch entsprechende Befunde haben.
    Danke im Voraus,
    Muddi

  207. #212 Cornelius Courts
    12/04/2015

    @Muddi: ich habe Kontakte zu einer Neuropathologie und einer Neurologie. Die frage ich mal. Falls die solche Bilder haben, schreibe ich Dir ‘ne Mail.

  208. #213 Jan
    Osnabrück
    14/04/2015

    Hallo,

    @Cornelius Courts: Gibt es konkrete Ansätze in Studien, die das Komplette Erbgut von gesunden und kranken Menschen vergleichen. Also im Endeffekt die NGS-Methode einsetzen.
    Wenn ja, wäre ich als Argumentationshilfe um Links dankbar.

    Guter Artikel sonst, aber natürlich haben die Skeptiker aus meinem Umfeld sofort gesehen, dass es sich nicht um eine “direkten” Beweis handelt. Mit all dem BlaBla untermauert.

    Vielen Dank
    Jan

  209. #214 Ralf Sommer
    Mönchengladbach
    30/03/2016

    Herr Cornelius, das angebliche Masern Virus Bild ist kein Masern Virus. Es ist auch nicht isoliert. Ich kann ein Stück Butter so Lage schütteln bis ich im Mikroskop dieses Bild mache. Warum haben Sie sich die 100.000€ nicht geholt ? Wer behauptet muss beweisen. Das RKI behauptet und beweist nicht. Im Gegenteil das RKI hat schriftlich bestätigt Ribosomen im Masern Virus enthalten sind. Sie wissen was das heißt. Es sind Zellbestandteile eines lebenden Organismus identifiziert und als Masern Virus behauptet wurden. Es ist erstaunlich was Sie hier von sich geben.

    • #215 Cornelius Courts
      31/03/2016

      das angebliche Masern Virus Bild ist kein Masern Virus

      doch

      Ich kann ein Stück Butter so Lage schütteln bis ich im Mikroskop dieses Bild mache.

      echt? Sie sagen ja: “Wer behauptet muss beweisen”. Dann mal ran! Die Bilder, die Sie machen, werde ich hier veröffentlichen.
      Apropos “beweisen”: was wäre denn Ihrer Meinung nach ein glaubwürdiger Beweis? Was bräuchte es, um Sie zu überzeugen, daß es das Masernvirus gibt? Und noch eine andere Fragen: halten Sie die Existenz von Papua Neuguinea für erwiesen? Ich meine, Sie waren ja noch nie da, haben höchstens mal Photos oder Filmaufnahmen davon gesehen und Leute davon reden hören. Und wir alle wissen ja, daß man nur ein Stück Butter so lange schütteln muß, bis es aussieht wie Photos oder Filmaufnahmen von Papua Neuguinea. Ich z.B. behaupte, Papua Neuguinea gibt es gar nicht. Und ich lobe hiermit 100.000 € dafür aus, daß mir jemand beweist, daß Papua Neuguinea existiert.

      Warum haben Sie sich die 100.000€ nicht geholt ?

      Weil mir klar war, daß Lanka keine Beweise anerkennen würde, selbst wenn ich ein sprechendes Masernvirus finden würde, das sich als Masi, das Masernvirus vorstellen und Lanka auf der Stelle infizieren würde. Er würde seine Symptome dann damit erklären, daß er als arisches Kind nicht genug die arische Brust bekommen hat oder irgendeinen Schwachsinn dieser Art. Sobald Lanka die 100.000 € ausschreibt und eine neutrale, externe Expertenkommission die vorgelegten Beweise bewertet (statt ihm selbst, der dann eben findet, die Beweisen reichen ihm nicht), werde ich “sie mir holen”.

      Es ist erstaunlich was Sie hier von sich geben.

      Es ist dümmlich, naiv und Zeugnis profunder Unkenntnis, was Sie hier von sich geben.

  210. #216 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/03/2016

    Oha, schon wieder so ein Spinner!

    @ Ralf Sommer:

    Die Frage nach der Existenz des Masernvirus dürfte doch wohl seit den Bardens-Lanka-Prozessen eindeutig beantwortet sein, oder? Also warum pöbelst Du dann hier so herum? Und wirfst mit sinnlosen Fetzen eines nicht-einmal-Zehntelwissens um Dich?

  211. #217 WolfgangM
    31/03/2016

    ok @ Ralf Sommer- dann mal ran. Bitte Butter so lange schütteln, bis sie aussieht wie ein Masernvirus- und dann das Bild hier hineinstellen. Und bitte vorher hier nix mehr posten. Einfach schütteln (kannst auch auf ein Lederkissen klopfen, aber zum Erdmittelpunkt) und dann das Bild hier hineinstellen.
    Erst dann tun wir hier weiter reden.

  212. […] einer Anregung des Internetwissenschaftlers Ralf S., veröffentlicht in einem Fachbeitrag bei Cornelius […]

    • #219 Cornelius Courts
      31/03/2016

      😀 😀 😀

  213. #220 Spritkopf
    31/03/2016
  214. #221 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/03/2016

    @ Spriti:

    Wusste gar nicht, dass Du auch selber blogst…

    Hast Du Deine Versuchsdokumentation schon an Lanka geschickt? Der könnte sie dann problemlos dazu benutzen, seinen Jüngern weiszumachen, dass die Symptome von Masern in Wirklichkeit vom Verzehr von zu viel Streichfetten kommen. 😛

  215. #222 Spritkopf
    31/03/2016

    @noch’n Flo
    Von Lanka habe ich noch nix gehört. Aber ich rechne damit, dass ich demnächst vom Doof-im-Kopp-Verlag angeschrieben werde, um endlich das ultimative Fachbuch über Virologie zu veröffentlichen.

  216. #223 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/03/2016

    @ Spriti:

    Dafür müsstest Du aber noch ein Rötelnvirus aus Leberwurst, ein Grippevirus aus Räuchertofu und ein HI-Virus aus Fusspilzsalbe “herstellen”. Na, dann mal los.

  217. #224 Spritkopf
    31/03/2016

    @Ralf Sommer
    Gehe ich übrigens recht in der Annahme, dass die in diesem Thread unter dem Namen “Ralf Kroke” geposteten Kommentare ebenfalls von Ihnen stammen?

  218. #225 Spritkopf
    31/03/2016

    @Flo
    Nee danke. Die Rumsudelei mit Butter hat mir gereicht. Den Rest darf Sommer/Kroke übernehmen.

  219. #226 WolfgangM
    31/03/2016

    @spritkopf

    sehr cool- geht das auch mit Margarine ?

    Margarine kann nämlich noch ganz andere Sachen.
    Wer eine Problembeziehung lösen will; einfach mehr Margarine essen.

    Wurde hier ganz klar gezeigt – schau dir den Korrelationsquotienten an-irre. (etwas scrollen)

    http://tylervigen.com/spurious-correlations

  220. #227 Spritkopf
    01/04/2016

    sehr cool- geht das auch mit Margarine ?

    Bestimmt. Wobei ich die Bildqualität des Butterbildes noch deutlich hätte steigern können, wenn ich die Kamera nicht einfach händisch aufs Okular gesetzt und abgedrückt hätte, sondern sie ordentlich auf ein Stativ gesetzt und sauber auf die richtige Entfernung zum Okular ausgerichtet hätte.

    Aber das wird uns ja Sommer/Kroke zeigen, wie’s gemacht wird. (Oder auch nicht.)

  221. #228 Peter
    05/04/2016

    Hallo,

    falls ihr es nocht nicht wisst: Bardens bekommt keine 100.000 Euro.

    (http://www.wissenschafftplus.de/blog/de?caribaCMS=dd21cd5f8121597d8c6019dced10aa7d).