200px-Laber_am_SuelzHallo liebe Labernde ;),

nach dem der letzte offene Laber-Thread (OLT 7) inzwischen über 1000 Kommentare angesammelt hat und langsam etwas schwerfällig lädt, gibt es heute und hier einen neuen OLT, auf dem Ihr sehr gerne und wie gewohnt Eure Gespräche fortsetzen könnt.

Also, setzt Euch, nehmt Euch ‘nen Keks und laßt uns ‘ne Runde plaudern!

Ach ja: ab jetzt darf sich der/diejenige, der/die in allen OLTs zusammen die meisten Kommentare geschrieben hat, offiziell “OLT Schnatterhand” nennen 🙂 Und ja, das bedeutet, daß dieser wichtige Titel gelegentlich den/die BesitzerIn wechseln könnte.

TA0010_g

P.S.: Der offene Musik-Thread (OMT) nebenan wird parallel weiterlaufen und auch auf Gespräche über (nicht nur klassische!) Musik beschränkt bleiben. Das heißt nicht, daß wir hier nicht auch über Musik plaudern können, aber wer keinen Bock auf die ganzen anderen Nerdthemen hat und sich nur für Musik interessiert, gehe am besten dorthin.

flattr this!

Kommentare (1.102)

  1. #1 RPGNo1
    11/02/2019

    Gibt es denn einmal eine offizielle “OLT Schnatterhand” Titelverleihung? 🙂

  2. #2 Cornelius Courts
    11/02/2019

    @RPGNo1: ” “OLT Schnatterhand” Titelverleihung”

    Warum nicht? 😉 Die Schwierigkeit wird wohl eher, zu ermitteln, wer von Euch das ist 🙂

  3. #3 Spritkopf
    11/02/2019

    @RPGNo1

    Gibt es denn einmal eine offizielle “OLT Schnatterhand” Titelverleihung?

    Wenn ich jetzt mal raten darf: Du kommentierst zuwenig, um eine ernsthafte Chance auf den Titel zu haben. (Für mich gilt allerdings das Gleiche.)

  4. #4 Spritkopf
    11/02/2019

    @CC

    Die Schwierigkeit wird wohl eher, zu ermitteln, wer von Euch das ist

    So schwierig ist das nicht. Für OLT7 ist der Gewinner tomtoo mit 205 Kommentaren vor PDP10 mit 188 Kommentaren.

  5. #5 tomtoo
    11/02/2019

    Nach dem goldenen Spoiler Orden, bin ich zur Zeit mit Ehrungen bedient. Und trete großzügig zurück.

  6. #6 RPGNo1
    11/02/2019

    @Spritkopf
    *schluchz* 🙁

    @tomtoo
    Herzlichen Glückwunsch, OLT Schnatterhand. Vom Titel kannst du übrigens nicht zurücktreten. 🙂

  7. #7 tomtoo
    11/02/2019

    @RPGNo1
    “..nicht zurücktreten..”

    Das ist bestimmt wieder das Kleingedruckte im Vertrag.

  8. #8 zimtspinne
    11/02/2019

    Falls der Schnattertitel mit einem blutroten Ohrensessel (bitte ganz altmodisch) verbunden ist, nehme ich den freiwillig bzw teile ihn mir kurzerhand im voraus zu und schnattere euch dann hier täglich zu 😀

    zum Beobachterthema noch kurz: Also mittlerweile nach Sichtung der Texte da bei gwup oder wie das heißt, tendiere ich eher zu RPG und PDP.
    Der Tonfall ist zwar teilweise beobachtertypisch, aber anonsten schwätzt unser Beobachter nicht so viel aus dem Nähkästchen und verwendet auch nicht so viele Bindestriche-Mittelstriche und setzt auch nicht jeden Satz an einen neuen Anfang.
    Da ich gerne solche Dinge offen anspreche statt “hintenrum”, werd ich nächstes Mal den Beobachter einfach fragen. Ich hatte gerade eben eine halbwegs konfliktarme (mehr geht nicht :D) Phase mit ihm/ihr, da müsste das jetzt passen.
    Ist ja nicht so wichtig, wissen will ich es aber trotzdem.

    @ RPG
    glaube nicht, dass dich dein Beruf zu dem Genauigkeitsfreak/Perfektionisten gemacht hat, sondern du ihn überhaupt nur gewählt hast, weil das ohnehin deinem Naturell enspricht. Sowas kann man sich nämlich nicht einverleiben (höchsten vielleicht ausbauen) 😉
    wäh, und es gibt Neues von der familiären Globulifront. Das würde ich ja am liebsten gleich wieder verdrängen oder hätte es gar nicht erst erfahren wollen.
    Horoskope sind da ja wirklich noch das kleinere Übel, zumal meine Freundinnen, die sowas mal lesen, das ohnehin nicht so bierernst nehmen.

  9. #9 tomtoo
    11/02/2019

    @zimti
    Erzähl, was gibt’s von der Glauboli Front ?

  10. #10 zimtspinne
    11/02/2019

    boah nee, meine Zweitkatze hat sich seit einigen Tagen angewöhnt, sich flunderartig über die gesamte Lappi-Tastatur auszubreiten…. von der Stauberei und Fluserei mal abgesehen, ist das ja wie eine Isoliermatte obenauf.
    Da kann ich mich bemühen, keine Geräte mehr mit irgendwas zu belegen, wenn stattdessen die Katzen diese Rolle übernehmen.
    Die Tastatur war eben richtig warm oben…. ich werde mir wohl eine Elektro-Katzenschreckmatte zulegen. Die kann dann eh für überall verwendet werden, wo die Viecher nicht hinsollen.

  11. #11 zimtspinne
    11/02/2019

    jaja, und beim “Abnehmen” hab ich eben eine Taste mit rausgerissen….. argggggggghhhh.

  12. #12 tomtoo
    11/02/2019

    Einfach so ein Ding nebendrann stellen.
    https://www.homeconstructor.net/de/eigenbau-einer-teslaspule

    Die denkt auch nur einmal es wäre der neue Katzenbaum. *grin(diabolisch)*

  13. #13 Spritkopf
    11/02/2019

    Nur zur Info: Gemäß Cornelius’ Ausschreibung wird der Old-Schnatterhand-Titel an denjenigen verliehen, der über alle OLT-Threads aufsummiert die meisten Kommentare ansammelt. Ich habe nur die Posts in OLT7 gezählt (bzw. von der Software zählen lassen). D. h., ob tomtoo wirklich der aktuelle Titelträger ist, darf noch ermittelt werden.

    Die denkt auch nur einmal es wäre der neue Katzenbaum. *grin(diabolisch)*

    Dein Talent, sich Freunde zu machen, ist… ähm, bemerkenswert. 😉

  14. #14 PDP10
    11/02/2019
  15. #15 tomtoo
    11/02/2019

    @Spritkopf
    Man hift wo man kann. ; )

  16. #16 zimtspinne
    11/02/2019

    @ tomtoo
    nicht ernsthaft gibtst du mir so eine Anleitung zu lesen?
    Wenn ich das baue, besteht die Gefahr, dass nachher das ganze Haus in die Luft fliegt mit Blitz und Donner und Feuerwerk 😀
    ich warte ja nur noch auf den Tag, an dem eine Katze mal auf der Tastatur ihren Mageninhalt ausleert. Wenn ich das Haus verlasse, klappe ihn die Geräte daher schon zu, vergesse es aber auch mal. Außerdem kotzen die schneller als man gucken kann, auch in meiner Anwesenheit. Zum Glück bisher immer nur bodennah, und da sogar nahezu nie auf Teppichen oder so (wobei ich eh Teppichzeug nicht mag und nur kleine in der WaMa-waschbare hab).
    Abgewöhnt hab ich mir daher auch sämtliche Steckdosenleisten. Die sind eh brandgefährlich, wenn man da mal stolpert mit Kaffee in der Hand oder ein Putzeimer fällt um und dergleichen…
    Kein Wunder, dass die meisten Unfälle im Haushalt passieren.

  17. #17 tomtoo
    11/02/2019

    Für die Nerds:
    Endlich mal das Traumteil zusammenbasteln, dass beim Einschalten das Stromnetz zum Wackeln bringt, und dessen Lüftergeräusch eine startende Antonov beschämt zum Schweigen bringt.
    http://m.spiegel.de/netzwelt/spiele/pc-building-simulator-basteln-bis-zum-blue-screen-a-1252571.html
    ;o)

  18. #18 Spritkopf
    11/02/2019

    @tomtoo

    Endlich mal das Traumteil zusammenbasteln, dass beim Einschalten das Stromnetz zum Wackeln bringt

    Das erinnert mich an uralte Zeiten, als ein damaliger Freund von mir – ein Hifi-Highendfreak der leicht verstrahlten Sorte – seine viele Tausend D-Mark teure Anlage nicht an der normalen Wohnzimmersteckdose betrieb, weil ja “der Durchgang des Stromes durch die Wohnungssicherung den Klang verschlechtert”. Nee, Crack der er war, schloss er ein Extrakabel vor der 64A-Haussicherung an, legte dieses in seine Wohnung (da er im Erdgeschoss wohnte und zudem Elektriker war, war das für ihn relativ einfach) und genoss fortan den perfekten Klang, ungetrübt durch die bösen höhenvermurksenden Spulen der Magnetsicherungsschalter (etwaige Ironie ist selbstverständlich vollkommen unbeabsichtigt).

  19. #19 tomtoo
    11/02/2019

    @spritkopf
    Das nenne ich ambitioniert! ; )

  20. #20 tomtoo
    11/02/2019

    @zimti
    Weiste bei drei in der Wohnung freifliegenden Nymphen kommt einem von Zeit zu Zeit schon mal der Gedanke wie man das Problem der illegalen Bombenabwürfe technisch angehen könnte. Aber spätestens bei dem Gedanken von Radarzielgeräten, mehreren 25kW Lasern, und der Problematik wie man sich denn SDI Software erhacken könnte, geht man brav in die Küche und holt sich Schwamm und Eimer. ; )

  21. #21 tomtoo
    11/02/2019

    @spritkopf
    Achso was hatte der zu den Boxen liegen?
    Hochtemperatursupraleiter?? ; )

  22. #22 Spritkopf
    11/02/2019

    @tomtoo

    Hochtemperatursupraleiter?? ; )

    Damals gabs die meiner Erinnerung nach noch nicht. Und mit Flüssigstickstoff gekühlte Kabel aus einer Niob-Legierung wären selbst für ihn zuviel Aufwand gewesen. Glaube ich wenigstens. 😉

  23. #23 tomtoo
    11/02/2019

    @spritkopf
    Ich muss gestehen, ich war da in sehr jungen Jahren auch ziemlich krank. Der HiFi wahn wäre so ein Paradebeispiel für Psychologen. Ob’s da wohl Arbeiten gibt?
    Doof wird’s wenn man feststellt mehr Tesplatten als andere Platten zu besitzen. ; )

  24. #24 RPGNo1
    11/02/2019

    @zimtspinne

    glaube nicht, dass dich dein Beruf zu dem Genauigkeitsfreak/Perfektionisten gemacht hat, sondern du ihn überhaupt nur gewählt hast, weil das ohnehin deinem Naturell enspricht. Sowas kann man sich nämlich nicht einverleiben (höchsten vielleicht ausbauen)

    Ich möchte dem Genauigkeitsfreak/Perfektionisten widersprechen. Im Privatleben kann ich durchaus schlampig sein. Daher sind Besuche sehr rechtzeitig anzukündigen, damit ich klar Schiff machen kann. 😉

  25. #25 rolak
    11/02/2019

    Bin ja kein Analyst, jedoch ein wenig N·L-ist, die niederen Lande gefallen mir sehr. Eine der (nicht unbedingt) lokalen Spezialitäten ist die Joppiesaus, garantiert mit xundneunzig speziellen Zutaten, schmeckt zwar gut, ist aber kaum nachmachbar.
    Brauchts aber auch nicht, ähnlich reicht bereits – und das ist simpel:
     SaureSahne, Joghurt oder ein Gemisch davon
     scharfen Senf nach Geschmack
     flott gehackte Gewürzgurken nach Gusto
     Chili nach Abhärtungsgrad
     1gehEL RohRohrzucker auf ~250gMilchprodukte
     Olivenöl nach gewünschter Konsistenz
    Rin in die Schüssel, glattrühren und fertig. Gabs heute zu fleischigen Blätterteigtaschen.
    Falls das wem nicht koscher vorkommt: korrekt.

  26. #26 Spritkopf
    11/02/2019

    @tomtoo

    Ich muss gestehen, ich war da in sehr jungen Jahren auch ziemlich krank.

    Dann kennst du vielleicht auch dieses amtliche IKEA-Beistelltischchen aus Kunststoff, auf das der Kenner seinen Linn LP12 stellt, weil dann im Vergleich zum normalen Holzregal der Klang nochmals – wie hieß doch gleich das Fachwort? – luftiger wird?!

    Alles nicht mitgemacht, aber miterlebt.

    @myself

    Und mit Flüssigstickstoff gekühlte Kabel aus einer Niob-Legierung wären selbst für ihn zuviel Aufwand gewesen.

    Wenn man sich aus der eigenen Erinnerung bedienen will… dann ist man bedient! Für Supraleitung bei Nb-basierten Kabeln reicht natürlich Flüssigstickstoff nicht mehr aus. Da darf es dann flüssiges Helium sein.

  27. #27 Spritkopf
    11/02/2019

    @rolak
    Dein Saucenrezept hört sich interessant an. Und selbstgemacht auch definitiv sympathischer als orischinal aus der bunten Plastikflasche.

    Wird auf jeden Fall demnächst mal ausprobiert.

  28. #28 PDP10
    11/02/2019

    Für OLT7 ist der Gewinner tomtoo mit 205 Kommentaren vor PDP10 mit 188 Kommentaren.

    Oha … das ich so eine Labertasche bin, hätte ich jetzt auch nicht gedacht 🙂

    Dabei hat so ein Persönlichkeitstest (allerdings in ganz anderem Kontext als bei RPGNo1 nämlich mal ergeben, dass ich ausgesprochen introvertiert bin …

  29. #29 PDP10
    11/02/2019

    BTW:

    @RPGNo1:

    Auf die Frage mit dem Horoskop kam ich, weil diese Persönlichkets-Tests nicht ganz unumstritten sind – um es mal zart zu formulieren.

    http://www.spiegel.de/karriere/management-esoterik-warum-hobby-therapeuten-nicht-in-firmen-gehoeren-a-929891.html

    https://rp-online.de/leben/beruf/karriere/disg-myers-briggs-was-persoenlichkeitstests-leisten_aid-20039939

    Mir fallen da spontan zwei dumme Fragen ein:

    Du schreibst ja selbst, dass der Test ergeben habe: “also kein Vorgesetztentyp”. Und jetzt? Was wenn du eigentlich geplant hattest doch mal die Karriereleiter ein paar Stufen rauf zu klettern und Personalverantwortung zu übernehmen. Wenn man diesen Test ernst nimmt, bist du in deinem Unternehmen für so eine Funktion jetzt eigentlich unten durch …

    Und das zweite:
    Wer definiert eigentlich, dass ein guter Vorgesetzter ein “dominanter” Typ sein muss? Beim Militär (das ich nur aus Filmen kenne!) würde mir das noch einleuchten. Aber in Unternehmen? Obs das Studien gibt, die belegen, dass das wirklich die besten Eigenschaften für eine Führungskraft sind? Oder sind das bloß Klischees in die da dann einsortiert wird?

    Dass die meisten Leute, die die Leiter hochfallen und plötzlich führen sollen das eigentlich nicht können (weil man auch sowas, genau genommen, erst lernen muss) ist natürlich wieder eine andere Sache …

  30. #30 Spritkopf
    11/02/2019

    @PDP10

    Dabei hat so ein Persönlichkeitstest (allerdings in ganz anderem Kontext als bei RPGNo1 nämlich mal ergeben, dass ich ausgesprochen introvertiert bin …

    Na, du weißt ja, woran man einen extrovertierten Programmierer erkennt, oder?

    Antwort: Wenn er mit jemandem redet, guckt er auf die Füße seines Gegenübers.

  31. #31 PDP10
    11/02/2019

    @Spritkopf:

    Antwort: Wenn er mit jemandem redet, guckt er auf die Füße seines Gegenübers.

    Das Putzige dabei ist: In einem fachlichen Kontext habe ich überhaupt keine Probleme mit Kommunikation. Ich habe ja sogar vor vielen, vielen Jahren mal kurz als freiberuflicher IT-Trainer gearbeitet und noch viel viel länger davor als Tutor an der Uni (im Physik-Praktikum für Nebenfächler … der beste Job den ich je hatte).

    Aber im normalen sozialen Kontext bin ich halt der, den man bei Partys immer in der Küche findet. Man kann mich auch in der Kneipe an einem Tisch voller Leute finden und phasenweise viel reden hören. Manchmal auch den ganzen Abend fast gar nicht. Wohl fühle ich mich dann trotzdem.

    Aber bei was auch immer: Danach brauche ich immer drei Tage lang bitte möglichst niemand um mich rum – jedenfalls nicht in einem sozialen Kontext ausserhalb der Arbeit.
    Sonst sind meine Schaltkreise überlastet.

  32. #32 rolak
    12/02/2019

    interessant

    Und jedes Mal anders, Spritkopf, auch wenn die Rezeptur fast konstant bleibt. Liegt halt an den eher alterthümlichen Nichtgewichtsangaben. Und am üblichen ‘wat issen noch da?’
    ~·~ ~·~ ~·~
    Nebenan gings um Vögel(ohne ‘n’); war eine schräge Wissensgewinnung aus Unterhaltung: Loggerheads ist ne animSerie, das Shrike ein ~Monster aus den Hyperion-Gesängen. So kam das Vöglein damals™ quasigleichzeitig bei völlig verschiedenen Suchen zutage, sowas prägt sich ein ;·)

  33. #33 tomtoo
    12/02/2019

    @spritkopf
    Den Linn kenne ich zumindest aus den Zeitschriften. Das mit dem speziellen IKEA Tisch ist mir neu.

  34. #34 tomtoo
    12/02/2019

    @PDP10
    Bei mir ist es ähnlich aber anders ; )

    Privat finde ich das OK. Das ist Erholung. Aber Beruflich nach so einem Sitzungsmarathon Tag, würde ich am liebsten 3 Tage Urlaub auf einer einsamen Insel machen. Oder mich zumindest hinter dem Monitor verkriechen. Ohne Telefon und E-Mail. Mit so einem Schild drann: Bitte nicht stören!

  35. #35 RPGNo1
    12/02/2019

    @PDP10

    Der Test war nicht im Rahmen einer Evaluierung für neue Aufgaben, sondern diente als Diskussionsgrundlage unter den Seminarteilnehmern, ob die dort beschriebenen Verhaltensmuster mit der Selbsteinschätzung und dem aktuellen Job übereinstimmen. Tendenzen lassen sich im Test ablesen, aber selbstverständlich sind die Beschreibungen nicht absolut zu nehmen. Ich verhalte mich in einigen Punkten anders, als sie beschrieben sind.

  36. #36 tomtoo
    12/02/2019

    5 Tage und die Ursache für das Blaue Trinkwasser ist noch immer nicht geklärt. Ein unbekannter Stoff(Schlumpfpiss?), natürliche Schwankung der Trinkwasserzusammensetzung. Wenn es so weiter geht komme ich in schwere Konflikte mit mir selbst. Sollte ich an Wunder glauben? Sollte man @Termin in’s Expertenteam berufen?
    Fragen über Fragen.

  37. #37 tomtoo
    12/02/2019

    @PDP10
    Du könntest mit den Aliens Recht haben. Keine UFO’s sondern UCS (unknown chemical substanzes). Die wollen uns alle in Schlümpfe verwandeln!

  38. #38 rolak
    12/02/2019

    Grundwissen über Spiele ist halt doch praktisch & nützlich:

    Die Blockchain-Lösung Doichain verspricht, Ad Fraud zu verhindern. In der Praxis sprechen allerdings gleich mehrere Schachstellen gegen diesen Ansatz.

    Und bis vor fünf Minuten hätte ich drauf gewettet, nie und nimmer nich von meiner Patentante ein Bukowski-Zitat zugeschickt zu bekommen (ja, wir alten Säcke und Säckinnen nutzen noch snailmail):

    Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.
                            Charles Bukowski

    Wär jetzt interessant, wann und wo er es gesagt hat.. Ok, nachgeguckt: ’89er Interview. Die Russelsche Variante mit ‘cocksure’ hättchjezz auf Anhieb falsch zugeordnet ;•)

  39. #39 zimtspinne
    12/02/2019

    @ RPG
    Kein Widerspruch Perfektionismus/Schlamperei.
    Völlig normal, bei mir genauso. Mit etwas anderen Verteilungen und Prioritäten vermutlich 😉
    Mir liegt das Herumkommandieren/Bossen auch nicht, ich mag es lieber auf Augenhöhe. Auch das Kommandieren; ohne Kontra macht das doch gar keinen Spaß 😀
    Denke aber doch, dass man zwischen Psychologie und Esoterik unterscheiden sollte @ PDP

  40. #40 zimtspinne
    12/02/2019

    @ rolak, den Improvisationsköchler habe ich eine spezielle Frage: Wie kann man Rinderhack strecken?
    Ohne Brot, Brötchen u.ä.
    Ich dachte an Gemüse, also zB mehr Zwiebeln als üblich, Paprika, Erbsen, bisschen geriebene Karotte, Mais? Dazu dann noch Ingwerpulver, Curry, Kümmel, Knoblauch, 2 TL Leinsamen und Trockengewürze und ein Rest Haselnussmehl.
    Bin aber irgendwie noch nicht richtig zufrieden damit. Käse geht ja vielleicht auch?

  41. #41 PDP10
    13/02/2019

    @zimtspinne:

    Denke aber doch, dass man zwischen Psychologie und Esoterik unterscheiden sollte @ PDP

    Das ist es ja gerade. Viele dieser Persönlichkeitstests, die im Unternehmenskontext benutzt werden, haben eben – nach Meinung diverser Experten, sieh die Links oben – mehr mit Esoterik als Psychologie zu tun.

    “Richtige” Persönlichkeitstests – wie der den ich durch-ge-x-t habe – sind in der Psychologie nicht nur bewährt sondern auch durch evidenzbasierte Studien einigermaßen gut abgesichert.

  42. #42 PDP10
    13/02/2019

    @zimtspinne:

    Wie kann man Rinderhack strecken?

    Was willst du denn erreichen?

    Buletten oder was flüssiges?

  43. #43 zimtspinne
    13/02/2019

    ja, Frikadellen (!) oder auch gefüllte Paprika. Eine Menge riesige Paprika, die verarbeitet werden müssen, und ich hab nur ca 1200 kg Rinderhack.

    @ tomtoo
    du hast jetzt dafür gesorgt, dass ich Heino in der Gedankenschleife laufen hab 🙁
    und Erinnerungen werden obendrein wachgerüttelt…blau blau blau .. kann ganz harmlos sein 😉
    https://www.flickr.com/photos/141032576@N02/46351861834/sizes/o/

  44. #44 PDP10
    13/02/2019

    @zimtspinne:

    ja, Frikadellen (!) oder auch gefüllte Paprika. Eine Menge riesige Paprika, die verarbeitet werden müssen, und ich hab nur ca 1200 kg Rinderhack.

    Äh … du hast nur ca. 1,2 Tonnen Rinderhack? 😉

    Reis? Mischung aus Reis und Hack ist eigentlich eine klassische Füllung für Paprika. Und warum kein Brot oder Semmelbrösel?

    Guck mal:

    https://www.lecker.de/gefuellte-paprikaschoten-mit-hack-und-reis-4145.html

    (Vorsicht! Sofort loslaufendes Video … ich hasse sowas!)

  45. #45 tomtoo
    13/02/2019

    @zimti
    Einfach 1,2kg Schweinehack dazu, dann brauchts nicht soooo viel Gemüse. ;o)

    Das mit Heino tut mir leid, grenzt ja an Körperverletzung.

  46. #46 tomtoo
    13/02/2019
  47. #47 tomtoo
    13/02/2019

    @zimti
    Bist du das auf dem Foto?

  48. #48 tomtoo
    13/02/2019

    @zimti
    Achso das bin ich ja schuldig, mal schnell den Heino aus dem Kopf brügeln.

    https://m.youtube.com/watch?v=HgV1O0X4uXI

  49. #49 Alisier
    13/02/2019

    @ zimtspinne
    Eine echt italienische “sugo di pomodori”, die mit Rinderhack und den richtigen Kräutern besonders lecker wird, bietet sich immer an. Da können dann auch die Paprika rein.
    (Gefüllte Paprika? Brrrrrr…..germanische Geschmacksverirrung at its worst)
    Ansonsten klassische chinesische Küche: Rinderhack mit grünen Bohnen ist wirklich sehr zu empfehlen.
    Um diese Jahreszeit allerdings ökologisch alles andere als korrekt……

  50. #50 tomtoo
    13/02/2019

    Jetzt verirrt er sich mal in den Keller und dann gleich über lecker gefüllte Paprika schimpfen. So geht’s ja nicht. : )

  51. #51 tomtoo
    13/02/2019

    @zimti
    Lass dich nicht irritieren, Tomatensauce mit Hack?, da sind gefüllte Paprikaschoten besser. Oder Frikadellen mit Letscho geht auch. Politisch unkorrekt so eine Art Zigeunerfrikadellen.

  52. #52 tomtoo
    13/02/2019

    Evtl. zieht rolak ja noch den Joker?

  53. #53 tomtoo
    13/02/2019

    @spritkopf
    War gestern mal kurz bei unserem Freund, auf dem schau mal Blog. Kannste jetzt 14 Tage testen BS zu lesen. Er versucht’s ja mit allen Tricks. Ich muss gestehen der Typ hat echtes Talent meinen ersten Eindruck zu bestätigen, ein echter Kotzbrocken zu sein.

  54. #54 Ursula
    13/02/2019

    @ Alisier
    Tssst, als ob gefüllte Paprika typisch deutsch wären…
    Die besten, die ich je gegessen habe, hat die Mutter eines türkischen Freundes zubereitet. Aber ich mag sie auch in der Variante mit Faschiertem (Hackfleisch) und Reis.
    @ Zimtspinne
    Ich habe schon viel verschiedene Varianten von gefüllten Paprika gemacht. Schmeckt auch ohne Fleisch sehr köstlich. Mit Hirse, Buchweizen, Perlweizen z. B.
    Zwiebel, Knoblauch, Schafskäse, viel Petersilie dazu, gehackte Oliven passen auch. Ich brate sie immer im Rohr in einer Glasform. Sieht dann sehr nett aus beim Servieren.

  55. #55 Ursula
    13/02/2019

    @ Zimtspinne
    Die vorher genannten Zutaten eignen sich auch zum Strecken des Hackfleisches.

  56. #56 Alisier
    13/02/2019

    @ tomtoo
    https://www.youtube.com/watch?v=03VvBuHe2q8
    Passend, wie ich finde

  57. #57 RPGNo1
    13/02/2019

    Apropos Keller…
    noch’n Flo hat sich aus dem Laberkreis verabschiedet. Unsere “Specials” haben ihm ziemlich die Laune verhagelt.
    http://scienceblogs.de/gesundheits-check/2019/01/29/feinstaub-und-stickoxide-auf-dem-weg-zur-vernunft-oder-freie-fahrt-ins-chaos/#comment-83801

  58. #58 tomtoo
    13/02/2019

    @Ursula
    Buchweizen? Klasse Idee, muss ich unbedingt mal wieder essen. Der ist bei uns im Raum ja extrem unterpräsentiert. Aber gerade im Winter so ein klasse Beilage.

  59. #59 tomtoo
    13/02/2019

    @Alisier
    Das ist halt sozusagen das sozialistisch geprägte Grundrezept. Gibt ja keinen Grund im
    durch Völlerei geprägten Kapitalismus davon abzuweichen.

  60. #60 Ursula
    13/02/2019

    @tomtoo
    Ich liebe Buchweizen sehr. Lassen sich auch sehr gut Laibchen formen und braten. Auch Süßspeisen aus Buchweizenmehl, z.B. Palatschinken (wie heißen die auf deutsch, Pfannkuchen?). Nur etwas schwerer zu verarbeiten, weil kein Getreide, deshalb kein Gluten.

  61. #61 Cornelius Courts
    13/02/2019

    @RPGNo1: “noch’n Flo hat sich aus dem Laberkreis verabschiedet.”

    hatte mich schon gefragt, wo er abgeblieben ist. Die Begründung wundert mich aber… er diskutiert doch sonst sogar und ausdauernd mit Impfleugnern und so ‘nem Volk…

  62. #62 tomtoo
    13/02/2019

    @tomtoo #59
    Da fehlt ein NICHT du Pappnase.

  63. #63 tomtoo
    13/02/2019

    @Ursula
    Ja, Buchweizenpfannkuchen muss ich auch mal testen.

  64. #64 Alisier
    13/02/2019

    War schon richtig, tomtoo
    Abweichungen sind nicht gestattet! Wo kämen wir denn da hin…..

  65. #65 tomtoo
    13/02/2019

    @Alisier
    Darum auch roter Paprika, stelle dir mal grünen oder gar gelben Paprika vor?

    Wobei schwarzer Paprika ja evtl. auch ganz spannend wäre.
    https://www.distelwerk.de/nocturne-saatgut.html ; )

  66. #66 Alisier
    13/02/2019

    @ tomtoo
    Ich bin ja ein Chilihead……und Parika sind letztendlich auch nur Chilis, wenn auch ohne Capsaicin.
    Und was es da an Formen, Farben und Aromen gibt, ist beeindruckend.
    Wenn die Paprikas teilweise mit Habaneros gefüllt werden, dann könnte ich mich eventuell damit anfreunden…..

  67. #67 tomtoo
    13/02/2019

    @Alisier
    Na, du kannst die Habaneros ja in Scheiben in’s Hack machen. Damit süßliche schwarze Paprika füllen. Wäre evtl. ein echter Geschmackskick?

  68. #68 tomtoo
    13/02/2019

    @Alisier
    Dazu dann ne ital. Tomatensoße und Maisbrot.
    Könnte ein Versuch wert sein.

  69. #69 Alisier
    13/02/2019

    @ tomtoo
    Wenn Rinderhack mit Habaneros, dann rohes Hack mit zusätzlich Kapern auf frisch selbstgebackenen Brötchen….ok, ich merke ich hab Hunger.
    Zeit für eine Essenspause

  70. #70 tomtoo
    13/02/2019

    Schade das @Floh nicht mehr dabei ist der ist ja so ein Gourmet. Aussenrum noch in Scheiben geschnittene Artischockenherzen.

    Und schön vereint schwarz, rot, gelb, grün auf dem Teller.

  71. #72 Alisier
    13/02/2019

    Ich hab das auch mitgekriegt, RPGNo1.
    Aber wenn wir das Fass hier wirklich aufmachen, dann muss ich noch kurz Rüstung, Schild, Helm und Schwert holen…..
    Da wird gepflegtes Fetzen kaum zu vermeiden sein.

  72. #73 rolak
    13/02/2019

    Rinderhack strecken?

    Gummieren und dann gaaaanz kräftig ziehen, zimtspinne. Da Dir neben Frikas auch GefPaprika in den Sinn kamen, wirds ja nicht darum gehen, eine große, feste Masse zu generieren, oder?
    Dann bietet sich, weil gut lagerbar (x-portionsweise wegfrieren) und im Nachhinein auch dezent abwandelbar, ein schöner Eintopf an. Das ganze Gemüse putzen/schälen und die sogenannten Abfälle in den großen Topf und (ggfs schon mit Gewürzen) zu einer Brühe ansetzen. Wenn alles fertig ist und der Sud vor sich hin simmert, schon mal portionsweise das Hack anbraten, aber wirklich knackehart, satt dunkel soll es werden, und auf Seite sammeln. Nach gut einer bis anderthalb Stunden den Sud abseihen.
    Jetzt jibbet sich zwej Meechlischkeiten: Brühe in TwistOff und einlagern, Gemüse dämpfen, mit dem Hack zu einem RiesenAuflauf kombinieren und mit Sößken und (selbstverständlich) Käse überbacken. Oder eben Hack in die Brühe und die Gemüse nach Garzeit gestaffelt hinzugeben.

    Paprika fülle ich am liebsten grüne wg der BitterNote, und zwar mit roten Linsen, Perlgraupen, Staudensellerie und was sonst noch thematisch paßt (im Herbst zB: selbstgesammelte Bucheckern) wie ganz besonders die von Alisier schon erwähnten Chilis – falls es Hack dazu gibt, dann scharf angebraten in die Badewanne mit passierten Tomaten, in der die Ps in den Ofen geschoben werden.

  73. #74 tomtoo
    13/02/2019

    @RPGNo1
    Für mich ein verflixtes Thema.

  74. #75 RPGNo1
    13/02/2019

    @tomtoo, Alisier
    Um euch zu beruhigen: Ich will keine Diskussion um Religion, Glauben oder Religionsfreiheit anfangen (ich weiß, dass es dann hoch hergehen kann), sondern bin ehrlich daran interessiert, wie CC, der ja ein Angehöriger der Uni ist, das Thema mitbekommen hat.

  75. #76 tomtoo
    13/02/2019

    @RPGNo1
    Ich brauch da nicht beruhigt zu werden. Ich finde es ja ein extrem spannendes Thema. Weis auch nicht warum @Alisier da gleich ne Rüstung braucht. Das Problem für mich ist dass da zwei Seiten in mir Kämpfen, und es mir unendlich schwer fällt dazwischen zu entscheiden.

  76. #77 PDP10
    13/02/2019

    Hmmm … ich frage mich bei sowas ja immer, ob da nicht ein bisschen viel Gewese um fast nichts gemacht wird.

    Ich mein: Wie viele Frauen kommen da regelmäßig vollverschleiert zur Uni? Äh … 3?

    Leute, Leute …

    (Disclaimer: Ich rede jetzt ausdrücklich nicht zum Thema Kopftuch: Unterdrückung oder bloß Ausdruck von Religion etc. bla … Und ja: Diese beiden Fragen kann man voneinander trennen)

  77. #78 Alisier
    13/02/2019

    Ich finds ja viel schlimmer, dass manche Männer so lange Bärte haben, dass man ihr Gesicht wirklich gar nicht mehr sieht. Das geht gar nicht, finde ich.

  78. #79 tomtoo
    13/02/2019

    @PDP10
    Und was machste wenn ein paar in NS Uniform kommen? Klar ohne verbotene Symbole. Die kann man ja verschleiern.

  79. #80 PDP10
    13/02/2019

    Ich finds ja viel schlimmer, dass manche Männer so lange Bärte haben, dass man ihr Gesicht wirklich gar nicht mehr sieht.

    Ja und den Hals erst!

    Wenn “Kommunikation in Forschung, Lehre und Verwaltung nicht nur auf dem gesprochenen Wort beruhe, sondern auch auf Mimik und Gestik.” (Uni Kiel) wie soll man denn dann mit jemand kommunizieren, dessen Hals man nicht sieht!

    Es gab mal Zeiten – die noch gar nicht so lange her sind – in denen hochheilig-ehrwürdige Professoren Studenten (männliche) die Abnahme ihrer Abschlussprüfung verweigert haben, weil die keine Krawatte getragen haben. Oder eine Bart hatten. Oder lange Haare …

    Ich frage mich ja ehrlich gesagt vor allem, was jenen “Dozenten” geritten hat. Hatte der Angst, dass die auch noch ‘ne AK47 unter ihrem Tschador hatte? Oder was? Meine Güte … was für ‘ne Pussi. (Ich meine den Dozenten. Nicht die Studentin).

  80. #81 PDP10
    13/02/2019

    @tomtoo:

    Bisschen billiger Whataboutism. Sie sind raus Hoecker! … Äh … tomtoo.

  81. #82 tomtoo
    13/02/2019

    Und ich sag mal Provokant, ich nehme sowas als Salavistinnen Uniform wahr?

  82. #83 PDP10
    13/02/2019

    @tomtoo:

    Nein, im Ernst: Ein einigermaßen fähiger / Eine einigermaßen fähige und vor allem souveräne/r Dozent/in würde fragen ob die das wirklich ernst meinen und eigentlich den Schein haben wollen oder brauchen. Wenn ja / nein. Egal. Geht bitte nochmal nach Hause und besauft euch nochmal und dann denkt darüber nochmal ernsthaft nach. Wir sehen uns nächste Woche. Oder auch nicht.

    (Man muss hier echt blind antworten, weil die schei… Kommentare immer asynchron sind! Verd….)

  83. #84 Alisier
    13/02/2019

    Tja…..da will ich dann PDP10 mal voll zustimmen, in allem. Wo sind denn hier die Querschläger?
    So macht das keinen Spaß.

  84. #85 tomtoo
    13/02/2019

    @PDP10
    Ja, so kann man das auch sehen. Als Dozent würde ich zu einem sagen der im Motorradhelm vor mir sitzt ja auch sagen. Kannst gehen. Aber genau da fangen die Probleme an. Was wäre wenn sich ein paar Studentinnen oben ohne neben drann setzen?

  85. #86 PDP10
    13/02/2019

    @tomtoo:

    Und ich sag mal Provokant, ich nehme sowas als Salavistinnen Uniform wahr?

    Und da liegst du schon falsch. Diese Kombi aus Niqab und Tschador (das ist das schwarze “Gewand” das dazu getragen wird. Der Niqab ist der Gesichtsschleier) ist vor allem im wahhabitischen Islam Sitte. Also dem, der vor allem auf der arabischen Halbinsel verbreitet ist.
    Mit Salafismus hat das wenig bis nichts zu tun.

  86. #87 tomtoo
    13/02/2019

    @PDP10
    Kein Plan welche Art von Serverumstellung das war. Bei mir würden die Beteiligten auf jeden Fall keine Server umstellen.

  87. #88 tomtoo
    13/02/2019

    Und ich sag noch provokanter, auf der Arabischen Halbinsel ist viel Platz.

  88. #89 PDP10
    13/02/2019

    @tomtoo:

    Aber genau da fangen die Probleme an. Was wäre wenn sich ein paar Studentinnen oben ohne neben drann setzen?

    Ich könnte ja jetzt dazu sagen, was ich damals gedacht hätte, als ich noch Tutor an der Uni war … aber dann würde ich hier aber sowas von einen um die Ohren kriegen 🙂

    Aber abgesehen davon:

    Möchtest du hier wirklich über Whataboutisms und Strohmänner … in dem Fall -frauen. Tschuldigung. Diskutieren?

  89. #90 tomtoo
    13/02/2019

    Sry, @PDP10 ist kein whatabout.

    Ich sag ja das Thema ist nicht ohne.

  90. #91 tomtoo
    13/02/2019

    @PDP10
    Warum nicht hier? Ist doch eine lockere, unverschleierte( <– provokation) Atmosphäre?

  91. #92 tomtoo
    14/02/2019

    Ich sag ja ich empfinde das Thema als extrem komplex, hab da auch noch keine echte Meinung zu. Aber sowas erschreckt mich, exakt genauso wie braune Uniformen. Und das ist rein Emotional.

  92. #93 Alisier
    14/02/2019

    Ich würde gerne wissen warum jemand so auftritt, und das Gespräch suchen, tomtoo.
    Und ein Gespräch sollte möglich sein.
    Ich finde es z.B. genau so irritierend, wenn Menschen zum Gottesdienst gehen. Das erschreckt mich immer wieder.
    Und das meine ich ernst.

  93. #94 tomtoo
    14/02/2019

    Aber jetzt bin ich so genervt. Das ich denke es wäre besser die Serverumsteller, Blumetöpfe umstellen zu lassen.

  94. #95 tomtoo
    14/02/2019

    @Alisier
    “..Zum Gottesdienst gehen..”

    Ja, in der Katholikenuniform an die Uni gehen wäre auch spannend.

  95. #96 PDP10
    14/02/2019

    @tomtoo:

    Sry, @PDP10 ist kein whatabout.

    Doch ist es.

    Ich sag ja das Thema ist nicht ohne.

    In dem konkreten Fall schon. Ganz allgemein natürlich nicht. Siehe unten.

    Das ist bloß simple Lebensrealität. Ich behaupte einfach mal – und gehe dabei ganz frech von mir aus – dass es einem einigermaßen souveränen Dozenten / einer Dozentin herzlich egal wäre, ob da eine Frau im Niqab, eine Transe in vollem Ornat oder jemand mit Motorradhelm in der Vorlesung / im Praktikum / etc. sitzt.

    Letztlich müssen die alle irgendwie zusehen, dass sie die jeweils geforderten Hürden nehmen können, um den Schein zu kriegen. That’s all.

    In sowas muss sich die Politik *verdammtehackenochmal* nicht auch noch einmischen. Wo sind wir denn?

    Anekdote:

    Mir saß in einem Praktikum, dass ich damals als Tutor geleitet habe übrigens tatsächlich mal eine Studentin im transparenten Top mit Leder-BH drunter gegenüber und hat mich mit total überschminkten Augen angeklimpert …
    Und? Was hätte ich tun sollen? Ich habe natürlich wie immer mein Ding durchgezogen und sonst nichts. (Nicht das Ding an das ihr jetzt denkt, ihr kleinen Perverslinge!). Beim nächsten Termin hatte die auch wieder nur ein normales T-Shirt an.

    Etwas Anderes wären gleich zwei Grundsatzdiskussionen:

    (Zum Einen) Rechte der Frauen (im Islam) und (zweitens) wie geht man mit Leuten um, die ihren Glauben über die Rechtsordnung des Staates stellen in dem sie leben.

    Diese Diskussion könnte man zB. anfangen indem man Artikel 2 unseres Grundgesetzes liest. Da steht nämlich in Absatz 1:

    “Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.”

    Anders als viele Leute denken, gilt unser Grundgesetz übrigens für alle Leute, die hier leben. Nicht nur für Deutsche.

    Das ist das Thema für die komplexen Diskussionen, die du ganz viel weiter oben angesprochen hast und das ist in der Tat kompliziert.

    Aber die praktische Lebensrealität und wie man in ihr und mit ihr umgeht nicht. Da hat sich IMHO die Politik auch rauszuhalten und nicht immer und andauernd alles mit Gesetzen zu regeln.

    Das sind zwei vollkommen verschiedene Diskussionsfelder, die man auch bitte sorgfältig auseinander halten sollte.

    Soweit in aller Kürze ungefähr zusammengefasst, wie ich das sehe.

  96. #97 tomtoo
    14/02/2019

    @PDP10
    Naja, wie wärs bei dir in Klan Uniformen aufzutreten? Auch cool oder?

  97. #98 tomtoo
    14/02/2019

    Auch wieder whatabout?

  98. #99 Alisier
    14/02/2019

    Ja, tomtoo. Weil es kein Problem ist dem Klan Verfassungsfeindlichkeit und Volksverhetzung nachzuweisen.
    Auch wenn ich Religionen grundsätzlich nicht mag: Religionsfreiheit ist ein hohes Gut.
    Und das Recht sich dämlich zu kleiden hat auch jeder.

  99. #100 Alisier
    14/02/2019

    Ja, tomtoo. Weil es kein Problem ist dem Klan Verfassungsfeindlichkeit und Volksverhetzung nachzuweisen.
    Auch wenn ich Religionen grundsätzlich nicht mag: Religionsfreiheit ist ein hohes Gut.
    Und das Recht sich dämlich zu kleiden hat auch jeder.
    Zudem ist das “Warum” immer interessant.
    Eine mit Makeup zugekleisterte Visage ist zudem auch keine Freude, aber jedem Tierchen……..

  100. #101 tomtoo
    14/02/2019

    Im Prinzip ist es immer das gleiche. Wie gehe ich tollerant mit Menschen um die intolerantes Gedankengut verbreiten wollen?
    Und exakt auf diese Frage hätte ich gerne eine Anrwort?

  101. #102 Alisier
    14/02/2019

    Das neue System hier ist noch viel dämlicher als befürchtet…….
    Und schon wieder möchte ich PDP10 voll zustimmen.

  102. #103 tomtoo
    14/02/2019

    @Alisier
    Verfassungsfeindlichkeit und Volksverhetzung wäre mir als Atheist im Iran auch leicht nachzuweisen. Da musste schon tiefer un die Denkkiste greifen.

  103. #104 tomtoo
    14/02/2019

    Dämlich kleiden. Cool da werde ich mal morgen in brauner Uniform und mit Spiegelverkertem H-Kreuzlein durch die gegend laufen. @Alisier sry aber mit der Argumentation würdest du nicht mal einen 1/4 intelligenten rechten aus der Fassung bringen. Da muss schon was besseres kommen.

  104. #105 Alisier
    14/02/2019

    Das hier ist aber eben nicht der Iran, tomtoo
    Was man unter anderem auch daran festmachen kann, dass wir hier sehr viele Freiheiten haben.
    Diese deswegen einzuschränken, weil einige sich von Fremdem gestört fühlen dürfte so ziemlich das Dämlichste sein, was einem so einfallen kann.
    Ansonsten verweise ich auf # 96 von PDP10.
    Er hat zur Trennung der Bereiche sehr Wichtiges bemerkt.

  105. #106 tomtoo
    14/02/2019

    Ich sag mal so, sowas sehe ich !noch! nur als Provokation. Aber klar ist wer mich provoziert dem sage ich die Meinung.

  106. #107 PDP10
    14/02/2019

    Ehrlich gesagt:

    Viel mehr als dieses Mädchen im Niqab nervt mich ja gerade, dass Dortmund in der CL 3:0 gegen Tottenham verloren hat.

  107. #108 Alisier
    14/02/2019

    Wenn Du sicher sein kannst, dass er oder sie Dich provozieren will, klar.
    Will mich die naiv lächelnde Superchristin mit goldenem Kreuz um den Hals provozieren? Kaum, oder?

  108. #109 Alisier
    14/02/2019

    @ PDP10
    Fußballnationalist! Oder elender Lokalpatriot!
    Tottenham war klar besser und cleverer.

  109. #110 PDP10
    14/02/2019

    Nachtrag:

    Mich nervt übrigens gleich in dem ersten Artikel der Kieler Nachrichten schon der letzte Satz im ersten Absatz:

    Der Dozent wies die angeblich zum Islam konvertierte Deutsche zurecht und ließ den Fall von der Uni-Spitze klären.

    Versteht ihr, welches Wort mir da aufstößt?

    “angeblich”.

    Also entweder haben die Leute von den KN da mehr Informationen auf die sie aber im Weiteren nicht eingehen, oder das ist eine unverschämte Unterstellung.

    Und selbst wenns wahr wäre und die Frau nur rum spinnt .. meine Güte. Dann lasst sie doch. Wächst sich raus. Genauso wie mit Motorradhelm in eine Vorlesung gehen.

    Oder hat die Uni-Leitung etwa mal nachgefragt, obs Akten über die beim VS gibt in denen steht, dass die demnächst in den Irak will um sich dem IS an zu schließen? Nein?
    Ach so … dann sind die entweder ihrer Aufsichtspflicht nicht richtig nach gekommen oder wollten bloß mal einen raus hauen … Beides nicht gut.

    Im Großen und Ganzen ist das bloß auch wieder so eine Empörungsschleife.

    Leute, die sich wichtig machen wollen empören sich über Leute, die sich wichtig machen wollen, die sich darüber empören, dass sich Leute über sie empören ….

    Als ob es nicht Grundsätzlicheres und Wichtigeres zu diskutieren gäbe. Aber mit der Bitte doch mal einen Moment so einen Kleinscheiß zu ignorieren und sich hin zu setzen und in Ruhe vernünftig Fragen zu diskutieren wie wir miteinander Umgehen wollen in der diversifizierten Gesellschaft, die wir nun mal haben kommt man halt nicht in die Zeitung. Und schon gar nicht ganz oben in die Time-Line bei allen in den unsozialen Medien.

  110. #111 PDP10
    14/02/2019

    @tomtoo:

    Ich sag mal so, sowas sehe ich !noch! nur als Provokation. Aber klar ist wer mich provoziert dem sage ich die Meinung.

    Ja und? Dann wars halt nur eine Provokation und dann sagst du demjenigen / derjenigen deine Meinung.

    Da brauchst du und der / die Andere aber weder “Die Politk” noch Gesetze für.

    Das ist die “Lebenspraxis” die ich meine. Nichts sonst.

  111. #112 PDP10
    14/02/2019

    Noch ein Nachtrag, bevor hier Missverständnisse aufkommen:

    Selbstverständlich hat die Uni-Kiel das Recht eine Hausordnung für ihren Campus auf zu stellen und diese auch gegebenenfalls durch zu setzen. Das ist definitiv nicht das Thema der Diskussion.

    Ob sich die Uni-Leitung mit der einen oder anderen Maßnahme zum Deppen macht ist allerdings wieder eine andere Frage.

  112. #113 PDP10
    14/02/2019

    @tomtoo:

    Im Prinzip ist es immer das gleiche. Wie gehe ich tollerant mit Menschen um die intolerantes Gedankengut verbreiten wollen?
    Und exakt auf diese Frage hätte ich gerne eine Anrwort?

    Ich fürchte, so schnell wirst du die nicht kriegen …

    Ich habe darauf jedenfalls keine eindeutige Antwort. Und ich misstraue jedem, der behauptet eine zu haben …

    Deshalb plädiere ich ja dafür solche Fragen im Alltag pragmatisch zu behandeln und bitte nicht grundsätzlich.

    Natürlich sollte man sich IMHO die grundsätzlichen Fragen aber auch nicht für Sonntagsreden aufsparen.

    Also so eine Diskussion wie hier ist da schonmal nicht verkehrt 🙂

  113. #114 Spritkopf
    14/02/2019

    Zur Diskussion über Niqabs hätte ich auch noch was zu sagen. Allerdings unterscheidet sich das nicht wesentlich von PDP10s Meinung, deswegen erspare ich mir das getreu dem Motto: Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem. 😉

    Mal was anderes: Mein neues Teleskop soll heute geliefert werden. Hab schon ganz flatterige Finger. Und es könnte heute abend klaren Himmel geben. *freu*

  114. #115 Cornelius Courts
    14/02/2019

    @RPGNo1: “Hast du etwas von diesem Vorfall und den Reaktionen darauf mitbekommen?”

    Vom Verbot ja, hatte per TWitter die CAU noch dafür gelobt.
    Von den – vorhersagbaren (die Grünen *seufz*) – Reaktionen bisher noch nicht

  115. #116 Cornelius Courts
    14/02/2019

    @RPGNo1: Nachtrag noch: ich bin grundsätzlich gegen religiöse Symbole, die eine religiöse Botschaft ostentativ zur Schau stellen, an Unis, Schulen, Behören und anderen staatlichen Einrichtungen. Und ja, das gilt natürlich für ALLE Religionen.

    Hinzukommt, daß Kopftuch und Co. noch wirklich unzweifelhaft Symbole der Unterdrückung (aus Männersicht) bzw. (ggf. freiwilliger) Unterwerfung (aus Frauensicht) sind und zugleich eine Objektifizierung von Frauen und ein impliziter Verdacht gegenüber Männern, triebgesteuerte Halbwilde zu sein, was nicht nur absurd, abscheulich und unappetitlich ist, sondern in meiner Sicht auch die Religionsfreiheit (womit in erster Linine Freiheit VON Religion gemeint ist) anderer berührt.

  116. #117 RPGNo1
    14/02/2019

    @CC
    Danke für dein Feedback. Und ja, die Reaktion des hochschulpolitischen Sprechers der Grünen finde ich als genereller Grünensympathisant auch befremdlich.

  117. #118 RPGNo1
    14/02/2019

    Es ist faszinierend, wie das Thema Niqab an der Uni seine Eigendynamik entwickelt hat. Ich wollte nicht darüber diskutieren, für manche andere Personen scheint es aber ein Triggerthema zu sein. Alisier hatte Recht, als er davon sprach Rüstung, Schild, Helm und Schwert zu holen.

    So, und jetzt schluckt etwas Baldrian, trinkt einen Tee und schmaucht ein Friedenpfeifchen. 🙂

  118. #119 RPGNo1
    14/02/2019

    http://scienceblogs.de/gesundheits-check/2019/01/29/feinstaub-und-stickoxide-auf-dem-weg-zur-vernunft-oder-freie-fahrt-ins-chaos/#comment-83827

    Dass roel und CC nicht miteinander können, geschenkt. Aber noch’n Flo ist dünnhäutig geworden. So habe ich ihn auf SB noch nie erlebt.

  119. #120 Alisier
    14/02/2019

    @ RPGNo1
    Ich wünsche mir, nicht nur in diesem Falle, nichts mehr als eine Diskussion, die sich auf Argumente stützt, und bei der sich die Diskutanten bewusst sind, dass ihre Emotionen eben auch eine Rolle spielen. Diese zu zügeln und sich wieder auf eine saubere Argumentation zu besinnen kann entscheidend sein.
    PDP10 hat z.B. vorgemacht wies geht.
    Zu den Grünen: es gibt wie immer Erwartbares und Peinliches von einigen Mitgliedern. Meine Hoffnung ist, dass die Prinzipiengrünen langsam aussterben. Und diese Hoffnung sieht sich zunehmend bestätigt.
    Wenn man gute Ideen politisch direkt einbringen will, muss letztendlich das bessere Argument zählen.Das gilt z.B. auch für einen vernünftigen Umgang mit Gentechnik und vieles andere.
    Gegen das Eintreten für Minderheiten ist aus meiner Sicht nichts einzuwenden, im Gegenteil.
    Es geht aber üm die Begründung, und die sollte dann schon sauber und nachvollziehbar sein, und sich nicht anhören wie ein totgerittenes Pferd aus den Siebzigern.

  120. #121 Alisier
    14/02/2019

    Das muss kein schlechtes Zeichen sein RPGNo1.

  121. #122 tomtoo
    14/02/2019

    @RPGNo1
    Ich hab ja nix gegen ein Pfeifchen, aber ist nicht notwendig, da ja niemand das Kriegsbeil ausgegraben hat.

    Für mich ist das eine Uniform und die steht für etwas. Das ist eben nicht die Tracht des Thaitianischen Vogelschutzbundes.

  122. #123 Alisier
    14/02/2019

    Um zu wissen, wofür etwas oder jemand steht, wäre es nötig erstmal in Dialog zu treten, tomtoo.
    Es gibt Menschen, die denken sich nicht sehr viel bei dem, was sie so an Kleidung tragen oder auch nicht tragen.
    Sie machen, wie wir alle, viele Dinge aus Gewohnheit. Und wenn sie provozieren wollen, so ist das auch nicht uninteressant und ein guter Einstieg in eine Diskussion ist es, intensiv zu fragen.

  123. #124 zimtspinne
    14/02/2019

    Immerhin müssen die Tschadorinnen sich keine Gedanken über Fiffis (Perücken) und Kopfbedeckungen bei einer Krebsbehandlung machen….^^

  124. #125 tomtoo
    14/02/2019

    Wenn ich mir 88 auf die Stirn tätowiere werde ich damit rechnen müssen einer gewissen Richtung zugeordnet zu werden . Obwohl ich damit eigentlich nur Anzeigen wollte das meine geliebte Omi 88 Jahre alt wurde.

  125. #126 RPGNo1
    14/02/2019

    @Alisier

    Zu den Grünen: es gibt wie immer Erwartbares und Peinliches von einigen Mitgliedern. Meine Hoffnung ist, dass die Prinzipiengrünen langsam aussterben. Und diese Hoffnung sieht sich zunehmend bestätigt.

    Da sind wir einer Meinung. Als Beute-Württemberger sehe ich die Entwicklung sehr deutlich.

    Nachsatz: Worauf bezieht sich dein Kommentar #121? Ich kann den nicht einordnen.

  126. #127 Alisier
    14/02/2019

    Ich kann es mir leisten und ich leiste es mir öfters selbst mit harten Rechten zu diskutieren.
    @ tomtoo
    Die 88 ist meistens erstmal eine Provokation.
    Und klar, die Leute können in der Gruppe nicht brandgefährlich sein. Einzeln sind sie aber vor allem kaputte, um sich schlagende und um Anerkennung bettelnde Pubertäre.
    Was sie nicht weniger gefährlich macht. Eher im Gegenteil.

  127. #128 bote19
    14/02/2019

    omtoo 101
    …wie gehe ich tolerant mit Intoleranten um……

    die Frage ist schon beantwortet. Tolerant !

    Um die Fehler der Vergangenheit nicht zu wiederholen, braucht man sich nur die Kirchengeschichte anzusehen. Andersdenkende wurden verbrannt. Zum Glück hat sich auch in der Kirche selbst die Einsicht durchgesetzt, dass das keine Lösung im Sinne der Bibel ist.
    Also , wie kann man Andersdenkende erreichen. Wie schafft es ein Missionar, dass die Leute ihm zuhören , dass sie sich beeindrucken lassen und vielleicht auch gewinnen lassen.

    Das geht nur mit Liebe, Mut und gutem Vorbild als Grundlage. Dann braucht man etwas theoretisches Wissen über Anwälte, Heilige und Serienmörder. Die haben nämlich alle etwas gemeinsam, sie waren und sind erfolgreich. Als Lektüre empfehle ich von Kevin Dutton, „Psychopathen, Was man von Heiligen, anwälten und Serienmördern lernen kann“.
    Dieses Buch lege ich besonders Alisier ans Herz, damit er sich nicht mehr vor Kirchenbesuchern fürchten muss.

  128. #129 Alisier
    14/02/2019

    @ tomtoo
    Diesmal ein “nicht” zuviel von mir in diesem zerschredderten Kommentar 🙂
    @RPGNo1
    Da ich es grudsätzlich vermeide über nicht Anwesende zu reden, und nicht mit ihnen, muss es bei dieser nicht direkt zuordenbaren Bemerkung bleiben.

  129. #130 tomtoo
    14/02/2019

    @Alisier
    Siehste und genau so sehe ich Vollverschleierung. Einzeln mögen die nicht gefährlich sein, in der Gruppe schon. Für mich ist das ein Zeichen eines extremen Islam. Da müsste man mich schon vom Gegenteil überzeugen.

  130. #131 zimtspinne
    14/02/2019

    erzähl doch keinen Quark, Alisier.
    Wer etwas Auffälliges, (weit) außerhalb der Norm trägt, macht sich mit Sicherheit Gedanken darüber und greift nicht gedankenabwesend versehentlich im frühen Morgengrauen dazu (oder eher mittags für Studenten).
    Junge Menschen machen sind grundsätzlich Gedanken über ihren Aufzug und wollen damit auch etwas ausdrücken, erreichen oder wie auch immer.
    Dein Goldkettchen um den Hals hingegen wird evtl wirklich nur der Omi zuliebe getragen. Der Vergleich ist daher krakelig.
    Ich persönlich würde mich 1. gut unterhalten fühlen (so eine Vollverhüllung mit Niqab zB sieht man ja nun nicht alle Tage, das hat beinahe Kostümfestcharakter), 2. ein Konkurrent weniger (gilt auch für Motorradhelmträger) 3. mich auf mich selbst konzentrieren und nicht allzu sehr ablenken lassen.
    Ich sehe da überhaupt keine Notwendigkeit, ständig mit Hinz und Kunz wegen irgendwelcher Auffälligkeiten Gespräche führen zu müssen. Das grenzt ja fast schon an Belästigung.

  131. #132 Alisier
    14/02/2019

    @ Robert
    Du hast immer noch Schwierigkeiten Aussagen zu verstehen und einzuordnen. Und ich habe keinen Nerv etwas immer wieder zu erklären was aufgrund fehlender Informationsbasis und hartnäckigem Festhalten an unhinterfragten Glaubenssystemen gar nicht verstanden werden kann.
    So kannst Du in keiner Diskussion bestehen.
    Höchstens bei Dr Blume, der höflich genug ist nicht öffentlich die Hände über dem Kopf zusammenzuschlagen.
    Und nein, ich diskutiere nicht mit dir, wenn Du Dir keine Mühe gibst andere Perspektiven einzunehmen. Was ich tue verlange ich auch von anderen.

  132. #133 tomtoo
    14/02/2019

    @Robert
    Siehe PDP10 #113.
    Sicherlich hätte man der SA mehr Liebe undToleranz entgegengebracht wäre die Welt viel besser. Und seinen Folterern in Islamischen Gefängnissen muss man einfach auch nur mehr Liebe und Toleranz entgegenbringen. Könntest du nur einmal Denken bevor du deine Standart Platitüten vorträgst???

  133. #134 Alisier
    14/02/2019

    Für mich ist es erstmal ein Zeichen das die Herkunft und die Sozialisation verrät, tomtoo.
    Mich davon bedroht zu fühlen fände ich sehr merkwürdig.
    Und um es zuzuspitzen: die Angst vor dunkler Haut, die ich bei manchen Rassisten vermute, obwohl sie es nicht zugeben, hat ähnliche eher unbewusste Gründe, die dann im nachhinein pseudorational begründet werden.

  134. #135 tomtoo
    14/02/2019

    @Alisier #105
    Sry eben erst gelesen.

    “…
    Diese deswegen einzuschränken, weil einige sich von Fremdem gestört fühlen dürfte so ziemlich das Dämlichste sein…”

    Da pauschalisierst du ungemein. Es sind eben nicht Fremde, das kann auch eine Deutsche in der Uniform sein. Und nur weil ich etwas gegen diese Uniform habe, habe ich noch lange nix gegen Fremde.

  135. #136 Alisier
    14/02/2019

    Gemach tomtoo:
    wer brutalst aufgewachsen ist und nie etwas anderes als Gewalt als Standardlösung kennengelernt hat, wird tatsächlich Schwierigkeiten haben, sich anderer Techniken zur Konfliktbewältigung zu bedienen.
    Insofern ist es wichtig insbesondere sehr junge Menschen nicht zu prügeln in welchem Sinne auch immer, um den Teufelskreis zu unterbrechen.

  136. #137 Alisier
    14/02/2019

    @ Zimtspinne
    Mein Vorschlag war für die, die ein Problem mit derlei Verkleidungen haben. Die meisten trauen sich sowieso nicht, reden aber die ganze Zeit darüber, was sie alles vermuten. Und das stört mich.
    Das war jetzt übrigens nicht auf tomtoo gemünzt.

  137. #138 Alisier
    14/02/2019

    tomtoo……Du bist nicht gemeint. Und ich unterstelle Dir eben auch keine Fremdenfeindlichkeit.
    Und es wäre wahrscheinlich gut nicht alles zu vermischen.

  138. #139 tomtoo
    14/02/2019

    @Alsier
    Wer an einer Uni ist von dem verlange ich ausreichend IQ sich damit auseinander zu setzen das er mit einer Vollverschleierung ein Statement setzt. Das hat mit prügel(auch verbal) nix zu tun.

  139. #140 tomtoo
    14/02/2019

    @Alsier
    Oder anders ausgedrückt. Dem 16 Jährigen der sich im Jugenknast eine 88 stechen lässt, kann ich da noch mehr Toleranz entgegenbringen.

  140. #141 tomtoo
    14/02/2019

    @Alisier
    “…vermischen…”
    Ach shyse bei dem Kommentar lag wird halt alles vermischt. ; )

  141. #142 bote19
    14/02/2019

    tomtoo 133
    Alles verstehen , heißt nicht, alles verzeihen.
    Der Hinweis auf islamische Gefängnisse ersetzt keine Politik. Der Unterschied zwischen Menschen , die in einem unmenschlichen System leben müssen und dem System selbst ist gewaltig.
    Man hat ja die Deutschen auch nicht alle für die Verbrechen der Nazis zur Rechenschaft gezogen.
    Die Frage ist von Dir gestellt worden ,wie geht man mit Ungerechtigkeit um.
    Und meine Antwort ist keine Plattitüde, sie ist der einzig gangbare Weg. Es gilt den Teufelskreis des Irrtums und den Teufelskreis der Gewalt zu durchbrechen. Und dabei muss man sich sogar beschimpfen lassen.

  142. #143 Alisier
    14/02/2019

    Ich bin übrigens an keiner deutschen Uni je einer Vollverschleierten begegnet. Bis heute nicht.
    Es scheint mir ein aufgebauschtes Pseudoproblem zu sein, das manche zur Profilierung nutzen.
    Es gibt echt viel Wichtigeres.

  143. #144 tomtoo
    14/02/2019

    @Alisier
    Klar wird sowas genutzt. Bei der AfD werden bestimmt die ersten Plakate mit Dschihad an deutschen Unis gedruckt. *würg*

    Aber wie gesagt Vollverschleierung ist für mich ein Statement.

  144. #145 tomtoo
    14/02/2019

    @spritkopf
    Gratuliere!.Bei uns war gestern eine klare Nacht. Eine extreme Ausnahme in dieser Gegend.

  145. #146 tomtoo
    14/02/2019

    @Robert
    “…Die Frage ist von Dir gestellt worden ,wie geht man mit Ungerechtigkeit um…”
    Diese Frage ist von mir definitiv nicht gestellt worden. Du musst mich verwechseln.

  146. #147 RPGNo1
    14/02/2019

    @Alisier

    Da ich es grudsätzlich vermeide über nicht Anwesende zu reden, und nicht mit ihnen, muss es bei dieser nicht direkt zuordenbaren Bemerkung bleiben.

    Jetzt hast du mich zwar noch neugieriger gemacht, aber das werde ich wohl aushalten müssen. 🙂

    Übrigens bin ich dafür, den nicknamewechselnden Pseudointellektuellen und Prädikanten komplett zu ignorieren. Da hat noch’n Flo nämlich durchaus Recht. Es ist Taubenschach.

  147. #148 tomtoo
    14/02/2019

    @RPGNo1
    Leider komme ich auch zu der Einsicht. Ich wollte ja die Hoffnung nicht aufgeben. Aber von Zeit zu Zeit muss man mit der Einsicht leben, dass der ein oder andere Fall hoffnungslos ist.

  148. #149 PDP10
    14/02/2019

    @Cornelius Courts:

    @RPGNo1: Nachtrag noch: ich bin grundsätzlich gegen religiöse Symbole, die eine religiöse Botschaft ostentativ zur Schau stellen, an Unis, Schulen, Behören und anderen staatlichen Einrichtungen.

    Ich auch. Aber ich finde auch, bei, ich nenne es mal “Privatleuten” (nichts intendiert. Mir fällt nur gerade keine bessere Bezeichnung ein.) muss man sowas aushalten können.

  149. #150 zimtspinne
    14/02/2019

    @ RPG
    vermutlich bezog sich das auf Flohh, der beschlossen hat, sich konsequent von toxischen Elementen fernzuhalten (oder eben deren Aufenthaltsgebieten).

  150. #151 tomtoo
    14/02/2019

    @PDP10
    Ich kann deine Einstellung verstehen. Ich sehe es anders. Ich bleibe dabei dass es eine Uniform ist die mir Intolleranz geradezu schmerzhaft in’ s Gesicht bläst. Aushalten kann ich das. Aber dass es mir unangenehm ist das zeige ich.

  151. #152 bote19
    14/02/2019

    tomtoo 146
    Fehlende Toleranz ist kein Straftatbestand. Deine Frage lautete wie man damit umgeht.
    Wenn man etwas weiter denkt, dann gehört diese Frage in den Bereich der Ethik. Da gehören auch Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit hin und diese Begriffe sind die Schnittstelle zum positiven Recht.
    Damit ist dein Problem rechtlich gesehen und moralisch gesehen “geerdet”.
    Um jetzt auf die Jungs mit den Uniformen zu sprechen zu kommen. Mein Verwandter ist Polizist und der hat jeden Tag mit diesen Problemen zu kämpfen. Wie geht man mit den Intoleranten um, besonders wenn sie noch ein Messer in der Hand haben. Leztes Beispiel des Gegners: Kampfgewicht 150 kg mit Messer bewaffnet.
    Mein Verwandter hat ihn nicht erschossen. Er sieht so etwa sportlich, Kampfgewicht 120 Kg und ein Menschenfreund. Nach einer gefühlten 1/2 Stunde Nahkampf hatten sie dem Intoleranten Handschellen angelegt.

  152. #153 rolak
    14/02/2019

    dünnhäutig geworden

    Nö, genauso unverschämt wie so oft:

    keine Vertreibung, eher ein Nachgeben des Klügeren

    Dieses ‘der Klügere gibt nach’ ist solala als ‘laß es!’-Rat an einen Beteiligten eines unproduktiven Streites, jedoch klar unterirdisch als posthume Rationalisierung des eigenen Gebarens.

  153. #154 tomtoo
    14/02/2019

    Lieber @bote19 das ist so nebendrann da gilt für die Zukunft nur noch
    *ignore*

  154. #155 bote19
    14/02/2019

    Der Umgang mit Clans, und anderen Andersdenkenden ist so aktuell wie nie zuvor.
    Sich hier im web zusammenrotten und gegenseitig der richtigen Gesinnung zu vergewissern reicht nicht aus.

  155. #156 PDP10
    14/02/2019

    @tomtoo:

    Ich bleibe dabei dass es eine Uniform ist die mir Intolleranz geradezu schmerzhaft in’ s Gesicht bläst. Aushalten kann ich das. Aber dass es mir unangenehm ist das zeige ich.

    Im Grunde ist das das Wesen der Toleranz.
    Also nicht das Zeigen (kommt drauf an wie) sondern das Aushalten.
    Toleranz bedeutet nämlich nicht, alles was einem Fremd ist mit aller Gewalt interessant oder putzig finden zu wollen oder gar zu romantisieren (*).

    Toleranz ist die Fähigkeit auch Unterschiede die einem nicht gefallen auszuhalten.

    Ich weiß nicht, wer den Jahresrückblick vom Nuhr Ende letzten Jahres gesehen hat, aber am Ende hat er da folgendes gesagt:

    “Und wissen sie was? Wenn es ein sicheres Zeichen für den Niedergang unserer Zivilisation gibt, dann dass das Wort ‘Kompromiss’ heute so einen negativen Beigeschmack hat!
    Kompromisse sind das wichtigste überhaupt, weil wir nicht allein sind auf der Welt und viele unserer Mitbürger Spacken, Trottel und Überhaupt sind. Und da muss man Kompromisse machen!
    Kompromisse sind der Nachteil der dadurch entsteht, dass noch ander Menschen da sind. Den Zustand im Kompromiss zu leben nennt man Zivilisation. Und den würde ich gerne erhalten.”

    Ich habe mir das extra aus meiner Aufnahme raus transkribiert und würde das sofort unterschreiben.

    (*): Etwas das gerne von Salon-Linken praktiziert wird. Bis dann der niedliche kleine Platz in der Nähe ihrer Eigentumswohnung im hippsten Viertel der Stadt zum Treffpunkt von Suff-Punks wird.

  156. #157 Alisier
    14/02/2019

    Wenn anders gedacht wird ist das völlig ok.
    Wenn aber gar nicht gedacht wird, dann verhindert das zuverlässig jeden Dialog.
    Richtige Gesinnungen gibts nur bei Ideologien und Religionen.
    Den Unterschied zwischen Gesinnungs- und Verantwortungsethik hat Max Weber vor ziemlich genau 100 Jahren herausgearbeitet, und wer ihn verstanden hat wird sich mit absoluten Urteilen und Positionen zurückhalten.
    Der Rückriff auf heilige Texte zur Begründung von Handeln geht schon länger gar nicht mehr.
    Jede Religion ist unethisch und unmoralisch per Eigendefinition. Aber das verstehen religiöse Menschen nicht, weil sie sich ja im Besitz der Wahrheit wähnen.
    Und tolerant kann man auch nicht sein wenn man religiös ist, nur herablassend.
    Es ist die Hybris derjenigen die glauben, dass sie die Wahrheit erkannt haben die so sehr stört, und Religiöse regelmäßig zu Größenwahn verführt.
    Leider gibts auch areligiöse Fanatiker, und sie sind den Religiösen in ihrem Wahrheitswahn weitaus ähnlicher als man manchmal denkt.
    Denken kann man nur, wenn man frei ist.
    Wenn man glaubt, dass man die Wahrheit erkannt und/oder grundsätzlich Recht hat ist man immer gefangen, und unfähig zu lernen.

  157. #158 Laie
    14/02/2019

    Das Problem der Toleranz gegenüber Intoleranten ist vergleichbar mit folgender Situation.

    Es treffen ein (extrem) Toleranter und ein (extrem) Intoleranter aufeinander.

    Der Tolerante meint, es reiche die rechte und linke Backe hinzuhalten (und alles wird gut). Der Intolerante erkennt seine Schwäche und kürzt den Toleranten gleich um eine Kopflänge.

    Die Fragen, die sich für das praktische Leben stellen. Was nun?

  158. #159 Alisier
    14/02/2019

    @ PDP10
    Glaubst Du, dass es diese Salonlinken eigentlich wirklich gibt, oder könnte es nicht sein, dass sie letztendlich eine Erfindung der Gutmenschenhasser sind?
    Mir ist nur sehr selten, eigentlich nie jemand begegnet, der alles Fremde interessant und putzig findet, aber sehr viele die behaupten, dass es viele Leute gibt, die so drauf sind.
    Das mit den Kompromissen unterschreibe ich sofort.

  159. #160 Alisier
    14/02/2019

    @ Laie
    Toleranz mit Schwäche gleichzusetzen ist nicht sinnvoll.
    Echte Toleranz erfordert echtes Selbstbewusstsein.
    Und Intoleranz ist eigentlich immer ein Zeichen extremer Schwäche, denn wenn man stabil auf eigenen Füßen steht hält man das andere aus, und muss nicht permanent darauf herumhacken.

  160. #161 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/02/2019

    Da ich bei Joseph angesprochen wurde, möchte ich hier nochmal ein kurzes Statement abgeben:

    Ich habe (dieses @ CC) auch weiterhin kein Problem damit, mich mit Impfgegnern, Homöos und Co zu fetzen. Aber ich habe so keinen Bock darauf, dass mir regelmässig anregende Diskussionen von einem sozialen Vollspasten kaputtgemacht werden, der das alles immer nur wahnsinnig komisch findet. Oder – wenn in die Ecke gedrängt – sich herausredet, er habe uns ja nur mal „testen“ wollen.

    Genau so einen Typen hatten wir im Semester – wir haben ihn schnell alle gemieden. Er hat ein paar Mal versucht, Parties an der und um die Uni zu crashen (und hat sich dabei immer kaputtgelacht). Am Ende wurde er nirgendwo mehr reingelassen, wo gefeiert wurde. Beim Abschlussexamen wollte niemand mit ihm in einer Prüfungsgruppe sein.

    Und sowas muss ich mir auch heute nicht geben.

    Ich habe dafür im Moment zugegebenermassen auch gar nicht den Nerv. Ihr erinnert Euch ja noch an unsere Erlebnisse mit der Primarschule unserer Söhne, über die ich in den letzten beiden OLTs berichtet habe. Eigentlich schien alles auf gutem Weg zu sein, als plötzlich Anfang Januar der Herr vom Volksschulamt, der bereits die Kostenübernahme des Kantons für die Begabtenschule für unsere Jungs bis Ende 6. Schuljahr per eMail zugesagt hatte, zunächst in Einzelpositionen Rückzieher zu machen begann. Und als er dann mitbekam, dass wir gegen den Schulverweis gegen unseren Kleinen vom November den Rechtsweg beschritten hatten, klinkte er sich komplett aus.

    Zwei Tage später kam es mit unserem Jüngeren wieder zu einem Zwischenfall, der durch die Nichteinhaltung einer klaren Absprache zwischen uns und der Klassenlehrerin von letzterer provoziert wurde. Prompt erfolgte ein erneuter Schulverweis, diesmal für 3 Monate (bis Ostern) und aus fadenscheinigen Gründen. Ausserdem bekamen wir die Auflage, unseren Sohn in dieser Zeit zuhause selber zu unterrichten (was bedeutete, unsere Sprechstunden deutlich einzuschränken – und das in der absoluten Hochsaison). Tolle Sache, vor allem, wenn man uns den genauen Lehrplan vorentghält und uns nur 1x pro Woche per Post die Hausaufgaben zukommen lässt.

    Selbstverständlich wurde wieder einer Einsprache die aufschiebende Wirkung entzogen – ohne ordentliche Begründung. Und wieder liess der Schulleiter keinen Zweifel daran, dass er mit dieser Verfügung vor allem Druck auf uns ausüben will.

    Aber er tat noch mehr: er schaltete die KESB (Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde – das Schweizer Pendant zum deutschen Jugendamt) ein. In einem Brief voller Lügen und Tatsachenverdrehungen (und unter bewusstem Weglassen vieler entlastender Punkte) erklärte er das Kindeswohl als schwer gefährdet, da wir als Eltern sämtliche Kooperation verweigern würden (was schon alleine dadurch als Falschbehauptung enttarnt wurde, dass die Schulpsychologin in ihrem Antrag auf Sonderbeschulung unseres jüngeren Sohnes geschrieben hatte, dass wir als Eltern sehr gut kooperiert und alle Hilfsangebote gerne in Anspruch genommen hatten). Ziel war, uns das Sorgerecht entziehen zu lassen (so dass der Schulleiter dann einen zugewiesenen Betreuer hätte bequatschen können, der Sonderbeschulung zuzustimmen).

    Zum Glück bin ich durch meine ärztliche Tätigkeit bei der KESB und den mit der Abklärung der Gefährdungsmeldung beauftragen Sozialen Diensten unseres Wohnortes gut und vor allem sehr positiv bekannt, so dass es kein Problem war, die Anschuldigungen komplett zu widerlegen. Ergebnis: die KESB wird sich nun um den Schulleiter kümmern und seine Eignung für sein Amt überprüfen lassen. Der zuständigen Sozialarbeiterin war sehr schnell klar, dass der Schulleiter an uns ein Exempel statuieren will, damit in Zukunft Eltern nicht mehr wagen, seinen Anordnungen zu widersprechen. (Denen wird nämlich auch regelmässig mit der KESB gedroht, davor haben – auch infolge einiger Horrorberichte im Internet über die Arbeit dieser Behörde – alle kollektiv Angst.)

    Prompt kam die Rache- Reaktion vom Vertreter des Volksschulamtes, indem er uns in einer eMail ankündigte, die Zwangsumschulung unseres Sohnes auf eine Sonderschule für geistig behinderte Kinder (sic!) einzuleiten, sollten wir nicht besser kooperieren.

    Bei dem Jungen ist jetzt offiziell ein IQ von 136 festgestellt (bei seinem grossen Bruder 139) – was soll der auf einer solchen Schule??? Das wäre in der Tat eine Gefährdung des Kindeswohls – aber das war der Sozialarbeiterin auch sehr schnell klar.

    Letztlich haben wir damit jetzt eine Reihe von Trümpfen in der Hand. Aber von Seiten des kantonalen Schulamtes spielt man auf Zeit, genau wissend, dass uns irgendwann finanziell die Puste ausgehen könnte. Nicht nur steigen Anwalts- und Verfahrenskosten immer weiter an, wir bleiben derzeit auch auf den Kosten für die Begabungsabklärung der Uni Basel (die eine Eingangsvoraussetzung für die Begabtenschule sind, und deren Übernahme durch den Kanton uns eigentlich zugesichert worden war) sitzen. Und jede Woche, in der wir nicht zu zweit in der Praxis arbeiten können, kostet uns zwischen 3‘000 und 6‘000 Franken – netto.

    Unseren seit langem geplanten Sommerurlaub (17tägige Kreuzfahrt von Bremerhaven nach Norwegen, Spitzbergen, Island und Schottland) können wir wohl bereits jetzt abschreiben (was auch deshalb ärgerlich ist, weil wir schon 4‘500 Euro angezahlt haben, die wir bei Stornierung nicht zurückerhalten werden). Nach dem ganzen Stress – selbst wenn es am Ende positiv ausgeht – wird uns also auch unsere wohlverdiente Erholung genommen. Und die Verantwortlichen decken sich alle gegenseitig, im kantonalen Volksschulamt herrscht eine üble Bünzliwirtschaft!

    Unser finales As im Ärmel wäre der Gang an die Öffentlichkeit. Ihr habt vielleicht von dem bedauerlichen Suizid einer 11jährigen in Berlin vor 2 Wochen gehört, die von ihren Mitschülern jahrelang gemobbt wurde, wogegen die Schule unter der Behauptung, es gäbe dort kein Mobbing, jedoch trotz intensiver Bitten der Eltern um Hilfe und Intervention nicht vorging. Ich habe die diesbezügliche Berichterstattung in den Medien intensiv verfolgt und fand sehr viele Parallelen zur Situation an der Primarschule unserer Jungs.

    Aber unser Fokus liegt weiterhin ganz klar darauf, dem kantonalen Volksschulamt die eigentlich bereits zugesagten Kostengutsprachen für die Begabtenschule abzuringen. Was wir danach machen, müssen wir sehen.

    Jedoch: in dieser Situation bin ich nicht nur der beteiligte Vater, sondern auch der Schularzt einiger Nachbardörfer – an deren Schulen es kaum besser aussieht (weil der schulpsychologische Dienst dort genauso wütet und der dort zuständige Schulleiter ein Ignorant ist (der den Umstand, dass auf „seinen“ Schulhöfen offen Cannabis, Speed, Koks und sogar Ritalin gedealt werden, mit der Aussage „Ja, waren Sie denn niemals jung?“ gegenüber einer Mutter abtut (Goppelettinoamal: das sind Kinder von maximal 15 Jahren, die diese Schulen besuchen!)); Mobbing ist dort ebenfalls an der Tagesordnung). Und so kann und werde ich zumindest den Schulleiter nicht so einfach davonkommen lassen – der Mann muss weg!

    Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten: entweder er hat in seiner Gefährdungsmeldung bewusst gelogen, um sein Ziel mit brachialer Gewalt und auf Kosten unseres Sohnes zu erreichen. Dann ist er kriminell und für seinen Job nicht geeignet. Oder er glaubt wirklich, was er da geschrieben hat. Dann ist er ein Fall für die Psychiatrie. Dann kann ich ihm eine (grössen)wahnhafte Psychose im Rahmen einer schweren narzisstischen Persönlichkeitsstörung attestieren. Da auch eine permanente Fremdgefährdung (des Kindeswohls der Schüler an seiner Schule) vorliegt, könnte ich als (in der Psychiatrie erfahrener) Arzt sogar seine „Fürsorgerische Unterbringung“ (FU, das entspricht dem deutschen „PsychKG“) in der Psychiatrie anordnen. Das müssten zwar die Sozialen Dienste bestätigen, damit es rechtskräftig und vollstreckbar wird, die Sozialarbeiterin hat mir aber bereits signalisiert, dass sie sich das durchaus vorstellen könnte. Damit einhergehen würde nach Schweizer Recht auch automatisch ein (zumindest temporäres) Berufsverbot für den Schulleiter.

    Soweit mein Update. Vielleicht bin ich durch die aktuellen Ereignisse tatsächlich dünnhäutiger geworden. Aber den Kommentar #121 von Alisier finde ich schon etwas unpassend (und bitte dringend um Erklärung – jetzt bin ich ja da, damit Du mir direkt (und mit hoffentlich offenem Visier) entgegentreten kannst).

    Richtig unverschämt finde ich hingegen den Kommentar #153 von rolak. Aber von ihm bin ich ja schon seit Jahren nichts Anderes gewohnt. Gell rolak, a.k.a. „gesine2“: Du erinnerst Dich sicherlich noch gut daran, wie Du mit einigen anderen Foristi im Psiram-Forum auf mich mit der Rassismuskeule eingedroschen hast, n‘est-pas? Damals habe ich Dir meine Freundschaft entzogen – eine gute Entscheidung, wie ich heute wieder einmal erkennen kann.

    Auch so jemand, dessentwegen ich den Keller nicht vermisse. Dann schon lieber den Braunbären, der schwafelt zwar viel und dumm (und betrügt beim Schach), aber er ist wenigstens nicht fies und hinterhältig. Ich habe es schon einmal geschrieben und wiederhole es gerne: den Mann würde ich wirklich gerne mal im RL kennenlernen. Und ein paar Becher Met gemeinsam leeren.

    Was roel angeht: ich komme nicht umhin anzumerken, dass ich mich in ihm geirrt habe. Wir sind zwar in vielen Punkten nicht derselben Meinung (was absolut legitim ist), und manchmal finde ich zugegebenermassen seine Art und seinen Schreibstil auch nervig – aber eigentlich ist er ein ganz netter Typ, der zumindest mir gegenüber bewiesen hat, dass er sich nicht nur ändern, sondern auch verzeihen kann. Und im Gegensatz zum Nicknamehopper hat er wenigstens etwas auf dem Kasten und muss kein Sockenpuppentheater spielen.

    Ich habe mir im Übrigen mal kurz die laufende Verschleierungsdebatte durchgelesen. Ich könnte dazu auch eine Menge schreiben und würde damit mit 100%iger Sicherheit sofort mit Alisier aneinandergeraten. Aber das wäre okay, mit ihm fetze ich mich gerne. Weil er (zumindest meistens) auf hohem intellektuellen Niveau diskutiert und dennoch kein Problem damit hat, auch mal Schwächen zu offenbaren, zu denen er dann aber auch fast immer steht. Ihm empfehle ich übrigens mal dringend die Äusserungen von zimtspinne im letzten OLT über ihre Angst vor Asylbewerbern.

    Auch so eine Sache: ich hatte ihr zu Weihnachten die Hand zur Versöhnung ausgestreckt (obgleich ich ihre Haltung weiterhin grusig finde), sie ignorierte sie völlig. Nehmen wir dann noch die diversen Verbalinjurien des Beobachters und des Laien dazu, ist Cornelius‘ Keller wirklich nicht mehr attraktiv. Ich bitte daher um Verständnis, dass ich diesen Ort fürderhin meiden werde, solange sich nicht gewisse Dinge geändert haben. Der Keller soll ein Ort sein, an dem wir uns wohlfühlen, es geht um Fairness und Respekt. Sachliche Diskussionen und Reibereien sind kein Problem, destruktives und respektloses Verhalten sollte hier aber keinen Platz haben.

    Gerne erwarte ich noch Eure Reaktionen und werde auch gerne antworten. Aber sollten die destruktiven Elemente wieder die Diskussion zerstören, bin ich endgültig raus. Ich habe Euch ja in meinem letzten Kommentar in OLT7 geschrieben, wo Ihr mich dann finden könnt.

  161. #162 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/02/2019

    Okay, das “kurz” aus der ersten Zeile nehme ich mit dem Ausdruck grössten Bedauerns zurück.

  162. #163 Alisier
    14/02/2019

    Da #121 positiv gemeint war, aber einiger Erklärungen bedarf, die hier eigentlich nicht hingehören, bin ich gerade etwas überfordert, noch’n Flo.
    Ich mach das auf anderem Wege, am Wo-ende, ok? Zudem ich zu einigem von dir auch hier Angesprochenem ein paar Dinge zu sagen hätte.
    Aber eben nicht hier.
    Nicht alles muss man öffentlich besprechen.
    Und eInen herzlichen Gruß an Muddi.

  163. #164 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/02/2019

    @ Alisier (der einen noch beeindruckenderen Bart trägt, als jeder Muslim, der mir im Laufe der Jahre über den Weg lief):

    WE geht schlecht – ein alter Studienfreund kommt am Samstag für ein paar Tage aus Celle zu Besuch (er war vor 13.5 Jahren auch mal mein Trauzeuge), wir werden am Sonntag in ZH zu “Cats” gehen und am Montag den Geburtstags unseres Jüngsten feiern.

    Vielleicht besser am nächsten WE?

    Die Grüsse an Muddi bestelle ich aber gerne – ist schliesslich heute ihr Wiegenfest. Gruss zurück an Deine Family!

  164. #165 Alisier
    15/02/2019

    Viel Spaß euch, und Glückwünsche!( und ich machs dann erstmal schriftlich am Wo-Ende.)
    Nächstes WE dann ausführlich.
    (PS: der Bart ist inzwischen noch viiiiiel länger)

  165. #166 PDP10
    15/02/2019

    @noch’n Flo:

    Ach du heilige Schei… na ihr habt ja “Spass”.

    Kein Wunder, dass du in letzter Zeit ein bisschen “Dünnhäutig” bist (ist jedenfalls mein Eindruck und ist nicht als Kritik gemeint).

    Ist egal. Kümmer dich um deinen Kram und um deine Familie. Die Deppen in dieser Welt werden deswegen nicht gleich die Herrschaft über den Planeten übernehmen.
    Und über diesen Laber-Thread hier auch nicht.

  166. #167 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/02/2019

    Ich bin gerade beim Nachlesen der seit meinem Ausstieg erfolgten Kommentare im OLT. Ihr habt da ja (was für ein Internet-Klischee!) Katzenfotos ausgetauscht.

    Et voilà: hier ein Foto unseres fast 19 Jahre alten Katzen-Opis Morpheus (a.k.a. “Murphy”):

    https://up.picr.de/35071401vc.jpg

    hyli

  167. #168 PDP10
    15/02/2019

    @Muddi:

    Na dann herzlichen Glückwunsch! 🙂

  168. #169 PDP10
    15/02/2019

    Et voilà: hier ein Foto unseres fast 19 Jahre alten Katzen-Opis Morpheus (a.k.a. “Murphy”):

    Ui! Für den ist der Begriff “würdiger, älterer Herr” ganz eindeutig erfunden worden! 🙂

  169. #170 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/02/2019

    @ Alisier, @ PDP10:

    Muddi sagt: “Dankeschön!”

  170. #171 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/02/2019

    @ PDP10:

    Für den ist der Begriff “würdiger, älterer Herr” ganz eindeutig erfunden worden!

    Da wir ja – wie weiter oben erwähnt – am Sonntag “Cats” gucken gehen: mich erinnert er ja frappierend an Gus:

  171. #172 RPGNo1
    15/02/2019

    @noch’n Flo

    Ich danke dir für deine Erklärung in Kommentar#161. Dass aufgrund der von dir geschilderten persönliche Fällen das Nervenkostüm teilweise Grundeis geht und die Prioritäten anderweitig verteilt sind, ist absolut verständlich.

    Ich drücke dir, deiner Frau und ganz besonders den Kindern, die meisten unter einer solchen Situation zu leiden haben, die Daumen, dass die Angelegenheit doch möglichst zügig zu einem erfolgreichen Abschluss.

    Weiterhin auch herzliche Glückwünsche von meiner Seite an deine Frau.

    PS: Ich stehe auch weiterhin dazu, dass ich es bedauern würde, wenn du dich vollständig aus dem OLT zurückziehst. Auch wenn wir in einigen Punkten deutlich unterschiedlicher Meinung sind (ich denke da an deine Antipathie gegen Grüne oder Umweltschutzverbände), finde ich die Diskussionen mit dir hier im OLT oder auch anderswo immer sehr anregend.

  172. #173 tomtoo
    15/02/2019

    @nnF
    Das wird ja immer besser. Da kannste bald ein Buch drüber schreiben. So eine Erfahrung könnte ja auch anderen Eltern in ähnlicher Situation helfen.
    Bzgl.@Robert, gebe ich es auch auf der ist bei mir hier jetzt auf ignore. Keine Ahnung ob er einer Diskussion nicht folgen kann oder will. Das Ergebnis ist ja eh das Selbe.

    @PDP10
    Natürlich hohle ich keinen Prügel raus. Aber sollte ich in die passende Situation kommen mache ich deutlich das ich dass als Uniform eines extremen Islam betrachte. Das würde ich auch der Studentin sagen. Auf jeden Fall weckt das bei mir alles nur keine Sympathie.

  173. #174 Alisier
    15/02/2019

    Ich bringe immer gerne das Beispiel meiner katholischen Großmutter, tomtoo:
    Ohne Kopftuch hat die sich nie auf die Straße gewagt.
    Gedacht hat sie sich dabei wahrscheinlich wenig bis gar nichts. Ändern hätte Sie es aber wahrscheinlich kaum können.
    Solches Verhalten wird ansozialisiert und ist nur schwer zu ändern. Wer sich als Frau immer verstecken musste, kriegt wahrscheinlich Panik, wenn sie plötzlich mit der Außenwelt interagieren muss.
    Klar ist das bescheuert und es sollte unbedingt thematisiert werden, was diese Sozialisation mit Menschen macht, weiblichen wie männlichen.
    Vorhaltungen halte ich aber in diesen Fällen für fehl am Platz.

  174. #175 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Sry ich sehe das anders. 600 Deutsche w/m beim IS. Der Islam ist halt kein Vogelschutzverein. Wer da der Meinung ist er muss in einer Uniform für einen extremen Islam Werbung machen, der muss mit Kontra rechnen. Ob er sich dessen bewusst ist oder nicht. Mir ist das ansonsten ein bischen zuviel Verständnis. Zumal wir ja zumindest in dem Fall von einer Studentin sprechen, die dass Ding in vollem Bewusstsein trägt.

  175. #176 Alisier
    15/02/2019

    @ tomtoo
    Ich habe im Kindergarten meiner Kinder mit zwei vollverschleierten Frauen und ihren Männern aus Saudi-Arabien Kontakt gehabt. Die fühlten sich hier alles andere als wohl, und sind auch sehr schnell wieder mit der ganzen Familie in ihr Heimatland zurückgegangen.
    Die Gleichsetzung von IS und jeder Vollverschleierung ist völlig inakzeptabel aus meiner Sicht, nicht nur weil sie lediglich Ängste schürt.
    Und “den” Islam gibts nicht. Alles in einen Topf zu werfen hilft niemandem.
    Wir können uns ja gerne darauf einigen, dass alle Religionen Mist sind, aber was Du grad machst ist Sippenhaft aufgrund von Herkunft. Und das akzeptiere ich nicht, weil es die Gesellschaft sprengt, wenn unbescholtene Bürger unter Terrorverdacht stehen, weil sie die “falsche” Religion haben.
    Ich versuche zu verstehen. Das heißt noch lange nicht, für jeden Scheiß Verständnis zu haben.
    Menschen sind Individuen. Aufgrund von Kleidung oder Herkunft kann man nicht auf Verhalten schließen.
    Alles andere ist No Go, zumindest in dieser Gesellschaft. Und ich möchte dass das so bleibt.

  176. #177 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Nein, ich nehme niemand in Sippenhaft. Ich habe dir dass schon mit der 88 erklärt. Das Ding ist für mich ein Symbol für einen extremen Islam. Und wer so etwas trägt der bekennt sich dazu. Und deswegen rede ich auch nicht von dem Islam sondern von einem extremen Islam. Du verwischt da Dinge. Ich bin schon kein Fan von Kopftüchern. Aber sowas ist halt noch deutlich einen oben drauf setzen. Die Person mag sich vieleicht nicht zu einem extremistischen Islam wie der IS bekennen, aber ein extremer Islam ist schon so weit weg von mir das mir da nur DAGEGEN einfällt.

  177. #178 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Mag ja sein dass das in SA nur Mode ist(was ich nicht glaube). Aber ich brauche SA nicht hier. Eh ein Land in das ich nicht mal zum geschenkten Urlaub ginge.

  178. #179 Alisier
    15/02/2019

    Für mich ist das Kreuz ein fürchterliches Symbol, tomtoo. Ich habe extremes Christentum erlebt, und da gabs in meinem direkten Umfeld 3 Tote. Ok, die haben sich nur selbst umgebracht.
    Das hindert mich aber nicht daran, die Menschen einzeln zu betrachten, unabhängig von Kleidung, Religion und Herkunft.
    Prägungen gibt es, und sie sind manchmal nur schwer überwindbar. Das im Hinterkopf zu behalten scheint mir wichtig.
    Religionsfreiheit ist eine der Säulen einer fortschrittlichen Gesellschaft. Dazu gehört auch die Freiheit nicht religiös zu sein.
    Und die Freiheit sich so dämlich zu kleiden wie man will, ohne Terrorismus und Mordlust vorgeworfen zu bekommen, oder die Unterstützung solcher Dinge.
    Aus meiner Sicht sollten wir damit leben, dass es auch unter uns Menschen gibt, die Dinge zeigen, die uns nicht gefallen.
    Wenn jemand sich nach unseren Gesetzen strafbar macht, sollte eingegriffen werden. Wenn jemand sich schräg kleidet, macht er sich nicht strafbar.
    Diese klare Linie zu verwischen ist brandgefährlich, für alle.

  179. #180 tomtoo
    15/02/2019
  180. #181 Alisier
    15/02/2019

    Oh doch, wir brauchen Saudi-Arabische Bürger hier, und zwar möglichst viele, die hier wirklich Kontakt mit Einheimischen haben.
    Nur so können Vorstellungen relativiert, Vorurteile abgebaut und Gesellschaften erneuert werden, auf beiden Seiten.
    Ich denke gerade an einen indischen Freund, der inzwischen die Flatter kriegt, wenn er daran denkt, dass seine Tochter in seiner Heimat aufwachsen würde. Als er neu hier war, hat er das System noch verteidigt.
    Echter Dialog ist und bleibt der Schlüssel.

  181. #182 Alisier
    15/02/2019

    Ich respektiere die Entscheidung von Anna Musytschuk sehr.
    Wenn jemand von mir verlangen würde einen Blechkübel auf dem Kopf zu tragen um ein bestimmtes Land besuchen zu können, weil das dort alle Männer machen, würde ich den Blechkübel aufsetzen.
    Und dann dort erzählen, warum ich es lächerlich finde.
    Wenn es hier jemand von mir verlangt, kriegt er einen Arschtritt.

  182. #183 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Ich habe nix gegen SA Bürger hier. Aber keine die mir das Symbol von Religiöser Unterdrückung auch noch stolz präsentieren. Jeder SA Flüchtling der aus politisch/religiösen Gründen hier her kommt ist mir willkommen. Ich glaube aber kaum das diese Person freiwillig so ein Symbol trägt.

  183. #184 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Siehste und darum brauch ich niemand der hier auch noch Werbung für Blechkübel macht.

  184. #185 Alisier
    15/02/2019

    @ tomtoo
    Von “stolz präsentieren” kann eben meiner Meinung nach keine Rede sein.
    Bei Kopftüchern habe ich das allerdings schon erlebt, und wenn die muslimischen Studentinnen hier bei der TU-night ihren Stand haben, dann fetzen wir uns so gut wie immer respektvoll.
    Und ich habe inzwischen auch verstanden, warum es manchen wichtig ist.

  185. #186 RPGNo1
    15/02/2019

    Ich wusste doch, dass gerade erst einen Kommentar zum Thema Schleier gelesen hatte.
    https://de.richarddawkins.net/articles/habe-den-mut-eine-freie-frau-zu-sein

  186. #187 tomtoo
    15/02/2019

    @Alsier
    Keiner ist hier gezwungen so ein Ding anzuziehen. Genauso wenig wie sich eine 88 zu tätowieren.

  187. #188 tomtoo
    15/02/2019

    @RPGNo1
    Schöner Artikel.

  188. #189 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Sry, ich meinte nicht das Kopftuch. Obwohl da einige auch hier gezwungen sind. Wieder.

  189. #190 Alisier
    15/02/2019

    Das hätts de mal meiner Großmutter erzählen sollen, tomtoo.
    Es wird auch keiner gezwungen sich zu schminken. Guck dich mal um.
    Und in China wird auch keiner gezwungen, sich plastischer Chrurgie zu unterwerfen: die Flugzeuge zu den Gesichts- und Brustschnipslern in Südkorea sind trotzdem jeden Tag proppenvoll mit jungen Chinesinnen.
    Sozialer Druck ist das eine, und dann gibts tatsächlich so etwas wie Stolz aufs Anderssein beim Kopftuch.
    Wenn man oft wegen seiner Herkunft eins aufs Dach gekriegt hat, dreht man halt eventuell den Spieß irgendwann um.
    Das hat alles mit Religion nur sehr am Rande zu tun. Und es ist meiner Meinung nach wichtig, genau das zu begreifen.
    Gefühlte Demütigungen sind auf Dauer enorm gefährlich, egal gegen wen sie sich richten.

  190. #191 Alisier
    15/02/2019

    Insofern hast Du recht tomtoo: einige wenige laufen innerlich Amok und zeigen das auch durch ihre Kleidung.
    Der Grund, warum sie das tun ist aber das Entscheidende.
    Und da hilft es sich die Situtation in den französischen Vorstädten oder Brüssel-Molenbeek mal genau anzuschauen. Das hat so gut wie gar nichts mit der Religion zu tun, warum viele durchdrehen.
    Dieser Fehlschluss ist häufig, hilft aber weder beim Verstehen des Phänomens noch bei der Eindämmung.

  191. #192 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Kann durchaus verstehen auf was du hinauswillst. Du siehst da sozialen Druck oder Zugehörigkeitsgefühl zu einer Randgruppe oder was auch immer in die Richtung. Genau den gab es auch in der NS Zeit. Aber die die dem entweichen wollen, gehen halt nicht in ein Fremdes Land und ziehen NS Uniformen an. Ganz im Gegenteil die würden erschrecken wie tollerant in dem neuen Land mit diesen Uniformen umgegangen wird.

  192. #193 Alisier
    15/02/2019

    Bleiben wir doch bei der NS-Zeit (Wie sagte mein alter Französischlehrer : “Hitler oder Nazizeit geht immer, aber wer das macht kriegt höchstens eine 3!” 🙂 )
    Es war für viele toll, sich einer gefürchteten Gruppe anzuschließen. Dazu muss man die Ideologie nicht übernehmen, nur ein bisschen doof sein und sich wenigstens ein Mal im Leben überlegen und wichtig fühlen.
    Eine Entschuldigung ist das ganz und gar nicht, aber eine mögliche Erklärung.
    Mir ist wichtig, dass man Menschen grundsätzlich respektiert. Das würde uns einiges ersparen wenn alle das hinkriegten, denke ich.

  193. #194 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Klar spiegeln sich hier soziale Probleme, Nichtanerkennung usw.
    Ist wie bei der 88.
    Aber genau deswegen bin ich dagegen den Symbolen einiger (Ver)führer auch noch freien Lauf zu lassen.

  194. #195 tomtoo
    15/02/2019

    @Alsier
    Eine 3 ist durchaus akzeptabel, alles andere sind eh Streber(oder Franzosen) ; ).

    Und klar gibt es sowas bei jungen Menschen, gibt Halt und Identität. Aber und nochmal wir reden nicht von der Gruppe der Thaitianischen Vogelschützer, sondern von einer sehr großen einflussreichen Gruppe(Islam). Die extremen Gewaltbereit, durchaus finanziel und Ideologisch unterstützt. Ganze Länder in ihrer Macht. Da kannst du nicht so tun als ginge es nur um ein paar verirrte, sozial benachteiligte die ihre Identität in ihrer spezifischen Gruppe suchen.

  195. #196 Alisier
    15/02/2019

    Symbole verbieten sollte aber dennoch die Ausnahme bleiben.
    Oder glaubst du jemand zieht in den heiligen Krieg, wenn er dunklen Stoff sieht? Ich kann deinen Gedankengang hier nicht ganz nachvollziehen.
    Der- oder vielmehr Diejenige die sagt: “Ey Geil, das labberige Teil mit Sehschlitz. Da hol ich doch gleich mal meine Kalaschnikow…..” dürfte die absolute Ausnahme sein.

  196. #197 Alisier
    15/02/2019

    …….und Du kennst die thaitianischen Vogelschützer nicht, tomtoo. Die sind extrem hart drauf: mit ihren falschen Schäbeln aus Edelstahl können die verdammt gut umgehen….
    Noch was: glaubst Du ernsthaft, Erdogan geht es um den Islam oder der SS um Religion, wenn auf den Koppelschlössern “Gott mit uns” steht?
    Und dann muss ich jetzt doch mal etwas tun, was ich eigentlich vermeiden wollte: wo ist denn der große Unterschied zwischen “Sieh Dir den mächtigen Islam an” und “Sieh Dir das mächtige Judentum” an?
    Die rein islamischen Gesellschaften sind durch die Bank extrem schwach. Dass sich ein paar gefährliche, durchdrehende Vollpfosten auf die Ideologie/Religion berufen ändert daran nichts.

  197. #198 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Sicherlich ist Symbole verbieten nicht unproblematisch. Ich hab ja auch gesagt das Thema ist für mich verflixt. Deswegen unterhalten wir uns ja. Wäre ich von ‘der’ Lösung überzeugt bräuchte ich mich ja nicht unterhalten, sondern würde den Beutel mir ‘der’ Lösung auf den Tisch knallen und sagen so ist es und ital. Pasta .

  198. #199 Alisier
    15/02/2019

    Genau, und das schmeckt dann niemandem…..
    Das Thema ist für jeden verflixt, und die Fallstricke sind überall….
    Aber solange wir uns unterhalten können, ist noch nichts verloren. Da stimme ich dir zu tomtoo.
    Und Du bleibst gelassen genug, um weiter zu machen und Deine Position zu vertreten. Das schaffen nicht viele.

  199. #200 tomtoo
    15/02/2019

    @ Alisier
    Würden ein paar durchgeknallte Damen freiwillig in einem Vogelkostüm, dass ihnen nur einen Sehschlitz lässt rumrennen, wäre ich erheitert. Aber das ist so nicht.

  200. #201 Alisier
    15/02/2019

    Ich liege übrigens mit Grippe im Bett, weswegen ich mir die Unterhaltung hier überhaupt leisten kann. Aber jetzt dröhnt der Kopf dann doch zu arg……
    Bis später

  201. #202 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Shyse! gute Besserung. War für mich eine schöne Unterhaltung.

  202. #203 RPGNo1
    15/02/2019

    @Alisier
    Gute Besserung auch von meiner Seite.

    Ich werde gleich ein leckeres Kaffeegetränk unter Sonnenstrahlen bei vorfrühlingshaften Temperaturen genießen.

  203. #204 tomtoo
    15/02/2019

    Kurzfristig anderes Thema.
    Was das Wasser in Heidelberg Blau machte, weis die Wissenschaft immer noch nicht.
    Da passt doch @Bettinas Titel prima.
    http://scienceblogs.de/meertext/2019/02/14/valentinstag-im-meer-50-shades-of-blue/

  204. #205 tomtoo
    15/02/2019

    Spannend ist ja das meine Kommentare und die von anderen da nicht mehr erreichbar sind.
    https://www.regenbogen.de/kategorie-nachricht/rhein-neckar/20190207/trinkwasser-verunreinigt-heidelberg-ursache-entwarnung
    Dabei war die Frage nur, was denn jetzt die Ursache sei. Naja, sowas kommt vor, wir haben ja noch Zeit bzgl. der Ursache. Aliens, Schlumpfpipi, Morphogenetische Felder? Die Wissenschaft ist immer noch ratlos!

  205. #206 tomtoo
    15/02/2019

    Ich weis ich geh euch auf den Senkel. Hab halt Zeit. Aber auf das Egebniss solch einer langwierigen Wissenschaftlichen Untersuchung bin ich echt gespannt. Ich hab nicht mal annähernd eine Idee welche Substanz da den Chemikern durch die Lappen geht. Evtl. ein neuer Physikalischer Effekt??? Sehr spannend. Ich sehe einen neuen Nobelpreis auf Heidelberg zukommen.

  206. #207 Alisier
    15/02/2019

    Um die Themen dann mal zu verknüpfen:
    das blaue Wasser zeugt von der Vorbereitung eines terroristischen Anschlags.
    Das war nur ein Test; deswegen war auch hauptsächlich Dossenheim und Hendesse betroffen.
    Nächstes Mal ist es dann die Altstadt und das Neuenheimer Feld: die ganze geistige Elite soll vernichtet werden!
    Blau wie die klassische Burka…….als Warnung.
    Nächstes Mal ist das Wasser farblos…..und dann wirklich verseucht.
    Mal sehen ob man das Gerücht irgendwo platzieren kann………

  207. #208 tomtoo
    15/02/2019

    @CC
    Könntest du mal eine Anfrage in Heidelberg stellen? Evtl. geht’s da ja echt um Bahnbrechend neues. Du wärst vorne dabei.

  208. #209 stone1
    15/02/2019

    Na sowas, nachdem die Kommentare im letzten OLT ja eher gemächlich dahingetröpfelt sind hat hier anscheinend jemand die F(ast)F(orward)-Taste gedrückt…

    @noch’n Flo

    Gut hier mal wieder was von dir zu hören, auch wenn die Neuigkeiten von der Schule nicht gerade erbaulich sind, das sah beim letzten Update ja noch etwas besser aus. Ich wünsche euch einen langen Atem in dieser besch… Auseinandersetzung und alles Gute zum Geburtstag @Muddi. Lasst euch nicht unterkriegen!

  209. #210 rolak
    15/02/2019

    Grob gesagt ist mein Forschungsgebiet das Internet. Das gibt es seit rund 20 Jahren..

    Daß J.Random User das verwechselt & sich verzählt, ist zwar schon schlimm genug (wenn auch nicht gerade unerwartet), doch in dieser Kombination von Worten ists gräßlich. Wenn es auch nichts am Rest des Interviews ändert – deswegen auch hier ein wenig abärgern, tät drüben nur stören.

    Das gemeinte ‘world wide web'[-Protokoll www] gibt es seit ziemlich exakt 30 Jahren, dagegen das gesagte ‘internet'[-Protokoll TCP/IP] qua endgültiger Spezifikation bereits 7 Jahre länger, falls Inkludierung vom Arpanet zählt, dann seit ziemlich exakt einem halben Jhdt.

    ~·~ ~·~ ~·~ ~·~

    Ganz was anderes: Unsere Putzlumpen sind zu Motivations-Lappen avanciert…

  210. #211 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Hör blos auf, mit sowas macht man keinen Spass. Wenn die nach mehr als einer Woche noch bei sichtbarem Rätseln? Was meinst du wem man dann unsichtbares alles in die Schuhe schieben könnte? ; )

  211. #212 stone1
    15/02/2019

    Was mich bei der Verhüllungsgeschichte noch interessieren würde: über kurz oder lang lässt sich das doch ohnehin nicht durchhalten, spätestens wenn eine Prüfung abgelegt werden soll muss doch die Identität der Studentin festgestellt werden. Muss sie da nicht ihr Gesicht zeigen? Oder kontrolliert man das dann etwa über Fingerabdrücke?

  212. #213 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Headline:
    Burka Trägerinn vergiftet Heidelberger Trinkwasser.

    Korrektur: 14 Tage später ( Seite 98, sarif 6)
    Wissenschaft ist sich weder über Herkunft noch giftigkeit einig.

  213. #214 Alisier
    15/02/2019

    Es gibt übrigens zuweilen Blaufärbungen wenn bei alten Zuflusseitungen mit Kupferanteil der Wasserfluß kurz unterbrochen war, und das System dann wieder angefahren wird.
    Mein Schuss ins……richtig 🙂

  214. #215 tomtoo
    15/02/2019

    @rolak
    Sei doch nicht immer so penibel. Immerhin ist das Internet für uns neu. Gopher so eine Art Nagetier. Und der Rest ist sowas wie eine TTL. Eher so bei Bitübertragung zu suchen. Oder nicht?

  215. #216 Alisier
    15/02/2019

    @ stone 1
    Es ist eine rein hypothetische Burkaträgerin, die sowieso längst nach Heidelberg abgehauen ist, wie hier glasklar bewiesen wurde.

  216. #217 tomtoo
    15/02/2019

    @Alisier
    Kupfersulfat? Pure Verschwörung. Da sitzen Experten drann. Kupfersulfat könnte wohl ein Chemieinteresierter sechst Klässler in einer Woche Nachweisen. Muss was anderes sein. ; )

  217. #218 rolak
    15/02/2019

    nicht immer so penibel

    1. nicht immer, tomtoo, 2. geht nach ‘mein Forschungsgebiet’ nix mehr mit ‘umgangssprachlich’…

  218. #219 tomtoo
    15/02/2019

    (Immerhin ) Der mögliche Täter/Täterin ist an der der ausgebleichten Burka zu erkennen( oder auch nicht) . Wir bitten die Bevölkerung um Mithilfe.

  219. #220 tomtoo
    15/02/2019

    @rolak
    Darfst dich drüber abreagieren, in meiner schludrigen Art hab ich“s einfach überlesen.
    Ich hatte eh nur angefangen und zur Wiederauflage markiert.

  220. #221 RPGNo1
    15/02/2019

    OMG, da kommen mir beinahe die Tränen.
    https://twitter.com/GlenMaffews/status/1095514961940488192

  221. #222 Alisier
    15/02/2019

    Nummer 5 ist tot, respektive hat Suizid begangen……?

  222. #223 tomtoo
    15/02/2019

    @Alsier
    Du bist Herzlos. Das ist das erste Green auf Trumps Golfplatz.

  223. #224 RPGNo1
    15/02/2019
  224. #225 Alisier
    15/02/2019

    Es war reine Gemeinheit RPGNo1. Ich brauche das gerade, und ich habe das Programm in der Tat intensiv verfolgt.

  225. #226 Alisier
    15/02/2019

    Nur so, für die die hier sind: ich halte meine linksgrünversiffte Gesinnung nur durch, wenn ich ansonsten auch mal hundsgemein sein darf.
    Sonst gibts kein Gleichgewicht.

  226. #227 PDP10
    15/02/2019

    @rolak:

    Daß J.Random User das verwechselt & sich verzählt, ist zwar schon schlimm genug

    Um mal mit Hanlon zu sprechen: Nimm nie Absicht an, wenn ein Vertipper (bei der Transkription des Interviews) hinreichend ist … 🙂

    Ganz was anderes: Unsere Putzlumpen sind zu Motivations-Lappen avanciert…

    Ohmannalsolangsam…werdenktsichsowasaus….

  227. #228 rolak
    15/02/2019

    werdenktsichsowasaus

    Die Bekleidungsindustrie selbstverständlich – trotzdem guckste blöd aus der eigenen Wäsche, wennde sowas ‘blind’ aus der Vorratstonne gezogen hast. Herzchen auf Boxershorts, Spitzenlitze und Schulterpolster kommen auch ab+zu zum Vorschein.

    Die andere Antwort: Außer zu Zwecken der Agitation trage ich uni, anni Uni undi anderswoï.

  228. #229 PDP10
    15/02/2019

    @rolak:

    Ach so! Recycle-Lappen – ich war mal ein Shirt oder so. So genau hatte ich das auf dem Bild nicht gesehen …

    Es hätte mich aber auch nicht gewundert wenn.

  229. #230 PDP10
    15/02/2019

    Eben an einem Laden vorbeigefahren namens “Imbiss Erivan”. Beim weiterradeln habe ich mir vorgestellt wie sich die Bestelldialoge da gestalten.

    Q: Ham Sie auch veganen Döner?
    A: Im Prinzip ja … aber nur mit Kalb.

  230. #231 Laie
    16/02/2019

    @Alisier, #160
    Toleranz bzw Intoleranz soll man nicht mit Schwäche bzw Stärke verwechseln.
    Was wirklich schlecht ist, ist z.B. etwas das Schaden anrichtet, muss man nicht akzeptieren, und auch nicht tolerieren.
    (Z.B.: Plastikmüll in Nahrungsmitteln oder ins Meer. Manipulierte Abgasreinigungsanlagen. Schlechte Lehkräfte an Schulen: Richtet Schaden an. Jene die den sozialen Frieden stören, usw.)

    @noch’n Flo #161
    Aus dem Gelesenen würde ich meinen, Homeschooling und/oder Teleschooling wäre vielleicht die bessere Alternative für viele.
    In den USA oder Australien soll das möglich sein, und es funktioniert.
    In unserer “Beamtenmentalität” ist das politisch nicht denkbar.
    Die Qualität der Schulen ist ja seit vielen Jahren gesunken.

    Hin- und wieder werde ich (auf Grund früherer Nachhilfe meinerseits) bei Problemen mit Lehrkräften beratend zu Rate gezogen.
    Nicht so arg wie in deinem Fall, jedoch wären in dem mir bekannten Fällen die unfähigen Lehrkräfte zu entlassen und ihnen Berufssperre zu verpassen,
    um Folgeschäden (an weiteren Schülern – jährlich) zu vermeiden.
    Mich wundert dabei, was man so alles als “Lehrkraft” nimmt, und trotz offensichlicher Fehlbesetzung nichts unternimmt.
    (Leider wirken Zugehörigkeit von Lehrkräften zu diversen politischen Vereinen – Parteien, trotz Nichqualifikation, schützend.)

    Ich hoffe es gelingt in deiner Angelegenheit alles gut zu regeln.


    Zu “diversen Verbalinjurien”: Hier bist du etwas überempfindlich, da du selbst gerne austeilst – auch unobjektiv und unsachlich.
    Wie war das noch mit fraternisieren etc.? Wer austeilt, muss auch einstecken können.

    (Für mich kein Problem, ich kann – wenn ich will ODER es sein muss ebenso zurückgeben, aber das ist langweilig und bringt nichts.)
    Bitte um Verständnis, dass ich in letzter Zeit auf diverse Provokationen einfach NICHT reagiert habe…es wird wahrscheinlich auch so bleiben.

  231. #232 rolak
    16/02/2019

    Virtuelle virtuelle Angebote: Davon (und von noch mehr auf dem Gesamtbild) gibts das einzig interessant aussehende und -mit der Phantasie eines perfekt geschnürten Federkorbs– zu überwältigender Gemütlichkeit einladende Teil, diesen aus den 50/60ern entsprungenen AsymSessel — nicht zu kaufen.

  232. #233 rolak
    16/02/2019

    Letzte Woche ein Neuzugang in der Kategorie “Apokryphen der geistigen Apokalypse”, nudging2cleanup: ∀1

  233. #234 Ursula
    16/02/2019

    @PDP10
    …Erivan…*ggg*
    Wann waren denn die “Radio Erivan” Witze so populär? 70er/80er?

  234. #236 Laie
    16/02/2019

    Es ist schön, wenn sich die Wissenschaft auch mit Dingen beschäftigt, die für den Menschen von Nutzen sind. Z.B. dieser gelenksschonende Rollstuhl, der ausserdem über den Vorteil einer 20%igen höheren Effizienz verfügt.

    Siehe
    https://www.tuwien.ac.at/aktuelles/news_detail/article/126523/

  235. #237 Alisier
    16/02/2019

    @ Laie #231
    “Was wirklich schlecht ist, ist z.B. etwas das Schaden anrichtet, muss man nicht akzeptieren, und auch nicht tolerieren.”

    Zu behaupten, dass bestimmte Menschen schädlich sind, und zwar pauschal, nur weil einem die Herkunft nicht gefällt, ist nicht tolerabel. Stimmt.
    Sie dann noch mit Umweltverschmutzung gleichzusetzen haut zwar in die gleiche Kerbe, ist aber dennoch immer noch extrem unappetitlich und immer noch nicht tolerabel.

  236. #238 rolak
    16/02/2019

    70er/80er?

    Auch wenn sie mir bereits in der ersten Hälfte der 70er äußerst antiquiert vorkamen, Ursula, scheint Deine temporale Verortung passend zu sein.
    Mittlerweile wird die Standardfloskel hier allerdings sehr gerne genutzt, um (vermutet) unerwartete Verneinungen einzuleiten á la

    – ‘Wie wär et, künne mer nit ens <ejal wat>?’
    – ‘Im Prinzip ja, aber..’

  237. #239 RPGNo1
    16/02/2019

    @Laie
    Wenn du noch’n Flos Kommentar aufmerksam gelesen hättest, dann wären dir folgende Aussagen aufgefallen:

    Prompt erfolgte ein erneuter Schulverweis, diesmal für 3 Monate (bis Ostern) und aus fadenscheinigen Gründen. Ausserdem bekamen wir die Auflage, unseren Sohn in dieser Zeit zuhause selber zu unterrichten (was bedeutete, unsere Sprechstunden deutlich einzuschränken – und das in der absoluten Hochsaison).
    […]
    Und jede Woche, in der wir nicht zu zweit in der Praxis arbeiten können, kostet uns zwischen 3‘000 und 6‘000 Franken – netto.

    Und jetzt denk bitte nochmal über deinen Vorschlag mit Home- bzw Teleschooling genau nach (unabhängig davon, ob das in der Schweiz überhaupt geht).

  238. #240 tomtoo
    16/02/2019

    “… Jene die den sozialen Frieden stören…”

    Leider nicht so einfach. Ich würde da gleich mal bei der AfD mit ihren teils Ausländerfeindlichen Plakaten anfangen. Aber da ist es halt unser Problem mit der Toleranz.

  239. #241 Alisier
    16/02/2019

    @ tomtoo
    Sozialen Frieden zu erhalten ist entscheidend.
    Genau das scheint vielen nicht klar zu sein, weswegen sie soziale Spalter unterstützen.
    Sündenbock erkoren, Mauer gebaut, fertig.
    Wenn das mal so einfach wäre.

  240. #242 Laie
    16/02/2019

    @RPGNo1
    Aufmerksamkeit ist wichtig. Der Zusatz von mir “für viele”, bedeutet, nicht für alle, aber für viele. Das kann nun den noch’n floh einschliessen, muss es aber nicht. Aus den mir gezeigten Fällen wurde klar, dass Homeschooling eine Alternative wäre, jedoch geht das am leichtesten mit einer gesunden Grossfamilie, etwas das es in Deutschland nicht mehr so leicht möglich ist.

    In Australien hatte man sich aus praktischen Gründen dazu entschieden, es funktioniert. Lehrer per Video zugeschaltet bekommen – Hausaufgaben online machen, Fragestunde auch online.

    Was bedauerlicherweise noch’n Flo durchmachen muss, das ist gezieltes Mobbing gegen ihn und seine Söhne. Das ist halt Europa – immer etwas rückständig und ständig dabei mit dem Hammer auf alle draufzukopfen, die nicht irgendeinem (politisch korrekten oder auch nicht korrekten) Einheitsmehrheitsobrigkeitshörigkeitsdenkschema passen.

    Bei Betriebskindergärten sind wir ja auch noch etwas sehr rückständig, und alles insgesamt kaum kinderfreundlich…

    @tomtoo
    Ganz allgemein, ob nun radikal (faschistisch, islamistisch, rechts, links, etc.) Gewalt ist nicht mit der Demokratie vereinbar.

    Es wäre nicht sinnvoll, das auf eine einem nicht genehme Partei zu reduzieren.

    @Alisier
    Es ist gut, dass sie auch etwas internationaler denken:

    Genau, ebenso schlecht aber indirekter sind Umweltverschmutzung, man kennt dies aus einigen Berichten von stark verschmutzten Ölförderungsgebieten in Afrika. Wer Sprit von Mineralölfirmen tankt, die dort die Bevölkerung schädigt, mach sich ebenso verantwortlich (wenn auch politisch korrekt?).

    Ich finde es gut, dass nicht mehr alle Länder Müllexporte annehmen – man kennt ja Berichte von Kindern und Jugendlichen, die in den betroffenen Ländern den Sondermüll anzünden, um etwas Kupfer rückzugewinnen. Wenn diese Länder nicht aktiv geworden wären, hätten dann dann die europäischen politisch-korrekten Länder gerne weiterhin dort ihren Sondemüll entsorgt?

  241. #243 tomtoo
    16/02/2019

    @Alisier
    Ein komplexes Thema die Toleranz. Ich hab für mich noch keine allgemeingültige Lösung gefunden. Bleibt wohl jedem selbst überlassen wo er die Grenzen zieht. Dieses langsame einsickern von Intoleranz, die sich dann gegenseitig in einer Art Feedback Prozess steigert, scheint aber ein allgemeines Problem zu sein. Darum mag ich ja auch die Symbole nicht. Lieber rechtzeitig darauf hinweisen.

  242. #244 tomtoo
    16/02/2019

    @Alisier
    http://www.fembio.org/biographie.php/frau/frauen/kopftuch-bis-zur-burka-im-islam-nur-eine-frage-der-deutung/

    Man, muss da aufpassen dass sich die Intoleranz unter dem Deckmantel der Religiosfreiheit nicht von hintenrum durchschleimt. Es gibt dann Gegenkräfte die genau dass für sich nutzen, und mit einer allgemeinen Ausländerfeindlichkeit antworten. Und die Argumente werden dann eng

  243. #245 rolak
    16/02/2019

    Bleibt wohl jedem selbst überlassen

    Selbstverständlich nicht, tomtoo, gewisse Grenzen nach unten bei dem, was selbst gegen eigene Vorlieben zu ertragen ist (=Langform(tolerieren)), können und sollten per Gesetz gezogen werden. ZB sollte jeder ab+zu in gewissen gar nicht so engen Grenzen abfeiern dürfen, deswegen aber noch lange nicht jeder jederzeit nach eigenem Gusto abfeiern können.

  244. #246 tomtoo
    16/02/2019

    @Laie
    Es ging um den sozialen Frieden. Und meiner Meinung nach ist die AfD dem nicht förderlich. Und dass hat mit Gewalt noch lange nix zu tun. Ich muss nicht Gewalttätig sein um den sozialen Frieden zu stören, Hetzpropaganda ist da durchaus ausreichend.

  245. #247 tomtoo
    16/02/2019

    @rolak
    Abfeiern ist einfach ein shyse Beispiel.

  246. #248 Alisier
    16/02/2019

    @ tomtoo #244
    Da sind wir so ziemlich einer Meinung. Das Thema erfordert Fingerspitzengefühl und Realitätssinn.
    Religionsfreiheit heißt eben nicht, dass man Menschen im Rahmen einer tolerierten Ideologie unterdrücken darf.
    Aber wo beginnt Unterdrückung? Aus meiner Sicht bei der Indoktrination von Grundschülern durch offizielle Kirchen im Rahmen eines Staatsvertrags.
    Dennoch ist es nicht einfach da Verbesserungen hinzukriegen.
    Und die Ausländerfeindlichkeit ist vorher schon da. Es wird einfach nur alles Mögliche genutzt, um sie anzufeuern. Ich habe z.B. noch keine Stellungnahme der AfD zum Missbrauchsrecht der Priester (ja, viele sahen und sehen es als ihr gutes Recht!) in der katholischen Kirche gelesen.
    Es geht den allermeisten Rechtsdrehenden ganz sicher nicht um die Unterdrückung von Frauen. So naiv das zu glauben, kann kaum jemand sein.
    Und “Guck mal die da, wie böse die sind!” zieht bei mir nicht.

  247. #249 Alisier
    16/02/2019

    @ Laie
    Du hast Menschen mit Müll gleichgesetzt.
    Da nützt unschuldig tuendes Totalausweichen auch nichts mehr.
    Reiß Dich doch mal bitte am Riemen wenns um solche Themen geht. Hass zu säen, egal wie subtil oder subversiv er daherkommt ist kein Kavaliersdelikt.
    Und ja, in diesem thread duze ich konsequent. Wenns Dir nicht passt, dann pell dir ein Ei drauf.

  248. #250 tomtoo
    16/02/2019

    @Alisier
    “..Aber wo beginnt Unterdrückung? Aus meiner Sicht bei der Indoktrination von Grundschülern durch offizielle Kirchen im Rahmen eines Staatsvertrags…“
    Die fängt schon viel früher an. Z.B. bei der Beschneidung kleiner Jungs aus religiösen Gründen.
    “..Dennoch ist es nicht einfach da Verbesserungen hinzukriegen…”
    Ja, wer dagegen ist, ist Religionen gegenüber Intolerant.
    Da müsste man tiefer ansetzen und Religionen ihre Sonderrechte absprechen. Was in Deutschland einer absoluten Utopie gleichkommt.

  249. #251 Ursula
    16/02/2019

    Zwischendurch mal was zur Auflockerung.
    Unfreiwillige Überschriftenkombi in einem österreichischen Kasblattl. https://up.picr.de/35081789tx.jpg

  250. #252 Alisier
    16/02/2019

    Die Frage ist, wie genau die Oma sie retten möchte…..und dann auch noch alle drei, obwohl es in jedem einzelnen Fall schier hoffnungslos ist…….
    Bist Du in Wien Ursula?

  251. #253 Ursula
    16/02/2019

    @ Alisier
    Ja, ich bin in Wien. Schon immer.
    Ich kenn das ganze Cover nicht. Hab nur diesen Ausschnitt, der auf Facebook geteilt wurde übernommen. Ich schaut’s mir mal an, vielleicht wird’s dann noch lustiger.
    Habt ihr übrigens das mitgekriegt: Reporter des Playboys versus POTUS.
    Der Playboy wurde doch schön immer wegen seiner scharfsinnigen politischen Analysen gekauft.
    https://mobile.twitter.com/ARDWashington/status/1096505955032928268

  252. #254 Alisier
    16/02/2019

    Jetzt wirds aber dann wirklich eng für Trump, wenn selbst Leute der absoluten Qualitätspresse (nach Trump-Maßstab) keine Lust mehr auf falsche Zahlen und Fake News haben.
    Der Mann zeigt aber recht gut, wie man gegenüber Trump auftreten mus, wenn man überhaupt einen Fuß auf den Boden kriegen will.

  253. #255 tomtoo
    16/02/2019

    Sit down! Sit down!

    Der Typ hat der masen einen an der Klatsche, es ist beängstigent.

  254. #256 rolak
    16/02/2019

    masentow

    Hoffentlich schleppt einer den masen dermaßen ins Nirgendwo ab, that there is no return possible. At least in his lifetime, if we carefull guess a <111 as landmark. Und für alle, die dergleichen in Betracht ziehen:

    masel tov!

  255. #257 stone1
    16/02/2019

    @Laie

    Nur weil es unter den Lehrern ein paar nicht so gute gibt heißt das wohl kaum dass alle Eltern oder sonstigen Verwandten super Pädagogen sind, sonst könnten wir uns die Lehrerausbildung eh gleich sparen und einfach irgendjemanden in die Klassen stellen.

    @tomtoo ‘Feinstaubsauger’ & @Ursula ‘Oma will sie retten’
    : ]

    Heute erstmals in diesem Jahr draußen TT gespielt bei sonnigen und windstillen 11° – spring is coming.

  256. #258 rolak
    16/02/2019

    Epiphania fullonicae? Ist das jetzt göttliche Vorgabe?

  257. #259 rolak
    16/02/2019

    spring is coming

    Federn können laufen? Oder -äh- pudern?

  258. #260 Ursula
    16/02/2019

    @ stone1
    Immer diese Abkürzungen. Dachte ich google mal nach TT spielen, bevor ich hier nachfrage.
    Ach, *kopfklatsch*
    P.S. Cover mit der Oma als Retterin, ist nur im Ausschnitt lustig. Im Original ist im Omaabschnitt deutlich erkennbar, dass es um ein anderes Thema geht.

  259. #261 stone1
    16/02/2019

    Du meintest wohl budern (von buttern), @rolak. Klaro?

    @Ursula

    Sorry, hatte Tischtennis hier schon öfters erwähnt, deshalb die Abk.

  260. #262 dirk
    16/02/2019

    Hallo liebe Labernde.
    Ich hätte da mal ne Frage an euch. Es ist ja hier offensichtlich so, dass OT nicht möglich ist, deshalb versuch ich’s hier im Keller. Also zur Frage: Kennt sich jemand mit Feldenkrais aus(positiv und negativ)?
    Würde gerne von, naja aufgeklärten, Menschen, was dazu hören.
    P.S. gegoogelt hab ich selber schon

  261. #263 Alisier
    16/02/2019

    Ganz nett. Hilft kaum, schadet kaum
    https://www.psiram.com/de/index.php/Feldenkrais-Methode

  262. #264 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/02/2019

    @ dirk:

    Kennt sich jemand mit Feldenkrais aus(positiv und negativ)?

    Ist recht wohltuend, hat aber nur schwache Evidenz.

  263. #265 dirk
    16/02/2019

    Danke, ich hatte aus persönliche Gründen gefragt. Da ist jemand in meinem Bekanntenkreis, der meint Feldenkrais sei eine Chance für ne neue Karriere (als Therapeut)sein. Ich bin da sehr skeptisch.

  264. #266 dirk
    16/02/2019

    +n -sein; und sorry für alle anderen Fehler

  265. #267 Alisier
    16/02/2019

    Es ist bekannt, dass nicht ganz so geschickte Feldenkrais-Übungsleiter manchmal Schaden anrichten können. Die wenigsten sind übrigens so gut, dass sie davon leben können.
    Gut heißt in diesem Falle überzeugend auftretend.
    Mauerblümchen sollten die Finger von solchen Ausbildungen lassen, die sehr teuer sein können, aber nur dem Kursanbieter was bringen.

  266. #268 dirk
    16/02/2019

    @Alisier:

    Gut heißt in diesem Falle überzeugend auftretend

    Also eher ein Verkäufer-Job. Danke sehe ich auch so.

  267. #269 Laie
    16/02/2019

    @stone1
    Davon gehe ich aus, nicht überall schlechte Lehrkräfte anzutreffen. Der durchschnittliche Trend geht vermutlich in Richtung Verschlechterung – zumindest nach meiner Wahrnehmung.

    Dies könnte auch am Druck liegen, dass sich weniger einen Lehrberuf antun wollen, so dass aus dem Rest, der übrig bleibt, die Wahrscheinlichkeit steigt, suboptimale Kandidaten zu finden.

    @Alisier, #249
    Was sie schreiben ist sehr übel, mir ist richtig schlecht davon geworden. Es bleibt zu hoffen, dass ihre üble Unterstellung, einen Vergleich von Menschen mit Müll herausgelesen zu haben, lediglich ihrer sonst überall sichtbaren Art – übelster Provokation hervorgeht.

    Andernfalls wäre wohl psychologischer Rat angebracht.

  268. #270 Alisier
    16/02/2019

    @ Laie
    Es ging um Toleranz und um Intoleranz
    Um Burkas und um Religionen
    Und Du redest dann urplötzlich von Umweltverschmutzung und Müll, den keiner braucht.
    Und zwar als direkte Anwort zu meiner Toleranzbemerkung, die sich expilzit auf die Burka und Fremde bezog.
    Schleich Dich!

  269. #271 Alisier
    16/02/2019

    Und den Mut, dazu zu stehen, hast Du auch nicht, weil Du genau weißt, dass du sonst Gegenwind kriegst.
    Vor ein paar Monaten hast Du Menschen noch direkt angegriffen, jetzt kommt halt ein Müllvergleich.
    Das ist kein Fortschritt.

  270. #272 PDP10
    16/02/2019

    @dirk:

    Da ist jemand in meinem Bekanntenkreis, der meint Feldenkrais sei eine Chance für ne neue Karriere (als Therapeut)sein.

    Ich bin jetzt mal ein bisschen boshaft-skeptisch und behaupte:
    Hört sich nach jemand an, der / die keine Lust hat die nötige Zeit und Energie in eine richtige Ausbildung zu investieren. Eine übliche Motivation für Leute, die Heilpraktiker werden oder “irgendwas mit Coaching” machen oder eben irgendwelche “alternativen” Therapien wie Osteopathie.

    Ich würde den / die Betreffenden mal nach der Motivation fragen und durch die Blume klar machen dat von nix nix kommen kann …

    Ich meine, jemand wie noch’n Flo zB. hat ca. 10 Jahre studiert bis zum Facharzt. Ein richtiger Physiotherapeut macht eine Lehre die 2 Jahre dauert + 1 Jahr Praktikum. (Und Physiotherapeuten werden leider sehr schlecht bezahlt, obwohl sie im Gesundheitssystem wichtige Arbeit machen. War früher meines Wissens auch mal anders).

    Ich wette, vernünftig Geld verdienen kann man mit sowas wie Feldenkrais ohnehin nur, wenn man bereit ist das mittelalten, frustrierten Großstadt-Hipstern als “irgendwas mit Coaching” zu verkaufen und dafür 100 Ökken die Stunde nimmt.

    Ausserdem muss man bei sowas immer aufpassen, dass man bei der Ausbildung nicht an Pyramiden-System ähnliche Abzockerei gerät, wie das zB bei der Reiki Ausbildung üblich ist.

  271. #273 Laie
    16/02/2019

    @Alisier
    Wenn sie die Fähigkeit hätten, aufmerksam zu lesen, so hätten sie festgestellt,
    dass es weder in #158, noch in #160 oder #231 um eine BURKA geht.

    Ich helfe ihnen, damit sie den Überblick bewahren:

    #158: Wenn extreme Intoleranz auf extreme Toleranz trifft.
    Diese Kritik betriff die christliche Religion (linke Backe, rechte Backe),
    die meint, wenn man alles schön erträgt, dann wird alles gut. Gemeint war diese Schwäche des Fehlschlusses.

    In ihrer Antwort 160# geht hervor, dass sie die Schwäches des Fehlschlusses nicht verstanden haben und meinen herauszulesen,
    dass Toleranz eine Schwäche wäre.

    Danach war eine längere Pause, in #231 ging ich auf nochn’Flos neuem Posting #161 und auf ihres in #160 ein.
    Dies erkennen sie auch an “@Alisier, #160” und an “@noch’n Flo #161”, wie im Beitrag #231 geschrieben steht.

    Wie kommen sie um alles in der Welt auf die Idee, es geht um eine BURKA? Wie es bei ihnen in # 270 steht?

    Weil ich es gerade sehe, was sie in #237, #249
    schreiben entbehrt auch jeder Grundlage. Sind sie tatsächlich so unkonzentriert, oder nur ein bisschen Alisier-mässig provokativ?

    #249
    Ob sie mich duzen oder nicht ist mir völlig egal, wo lesen sie heraus, dass es für mich ein Problem wäre?

    Leiden sie unter einem Aufmerksamkeitsdefizit? Sind sie hyperaktiv?

  272. #274 PDP10
    16/02/2019

    @Laie:

    Wenn man Anderen “übelste Provokation” unterstellt, sollte man sich vielleicht mit Sätzen wie

    Sind sie tatsächlich so unkonzentriert, oder nur ein bisschen Alisier-mässig provokativ?

    Oder

    Leiden sie unter einem Aufmerksamkeitsdefizit? Sind sie hyperaktiv?

    … zurückhalten.

    @Alisier:

    Du auch.

    UND ICH WILL GAR NICHT WISSEN, WER ANGEFANGEN HAT!

  273. #275 PDP10
    17/02/2019

    @Laie, Alisier:

    Kurz gesagt: Könnt ihr euch das bitte klemmen?

    Die Diskussion war bisher ziemlich vernünftig und interessant.

    Es ging um Toleranz und in wie weit man Diversität aushalten muss und darum wo und aus welchem Grund Gesetze und Regeln nötig sind und wo und aus welchem Grund nicht.

    Und übrigens hat die betreffende Studentin einen Niqab getragen. Keine Burka. Ersteres sind die Dinger mit Sehschlitz und letzteres die mit Gittern vorm Fenster.

  274. #276 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/02/2019

    Nur mal so als Klarstellung: Feldenkrais ist sicherlich kein Pyramidensystem. Und es hat auch nichts mit Coaching zu tun. Und die “Therapeuten” heissen korrekt “Feldenkrais-Lehrer“.

    Die Methode ist nicht schlecht um Schmerzpatienten Zugang zu alternativen Bewegungsabläufen zu ermöglichen. Und genau so hat sie sich Moshe Feldenkrais, ein Mathematiker, der im 2. Weltkrieg Lazaretthelfer in England war, auch gedacht.

    Muddi und ich haben vor über 10 Jahren in Deutschland in einer psychosomatischen Rehaklinik gearbeitet, in der die Methode recht erfolgreich angewendet wurde. Man muss sie aber dennoch eher als anspruchsvollere Wellness einordnen. Wobei ein verbessertes Körpergefühlt bei Schmerzpatienten durchaus ein Erfolg sein kann.

    @ Laie, @ Alisier:

    Ich schliesse mich der Bitte von PDP10 an – macht das bitte ante portas aus.

  275. #277 Alisier
    17/02/2019

    Ich habe mit dem Menschen nichts auszutragen. Keine Sorge. Jeder kann lesen und selbst beurteilen was er davon hält.
    Er versuchts halt immer wieder. Was solls.
    Feldenkrais ist interessanter. Obwohl ich bei dem Namen immer an Aliens denken muss.

  276. #278 PDP10
    17/02/2019

    @noch’n Flo:

    Nur mal so als Klarstellung: Feldenkrais ist sicherlich kein Pyramidensystem.

    War auch nicht meine Behauptung.
    Ich wollte nur anmerken, dass man aufpassen muss, bei wem und wie man solches Zeugs lernt.
    Wie bei allem, bei dem praktisch jeder unüberprüfbar behaupten kann, dass er / sie / es das kann.

    Und dagegen, dieses Feldenkrais-Zeugs als gehobene Wellness an zu sehen ist nichts einzuwenden. Das ist zumindest nach allem was ich darüber weiß so gut wie esoterik-frei. Und wenns den Leuten dabei hilft, sich mehr zu bewegen ist das schonmal gut.

    Das ist so wie bei Nordic Walking.
    Kompletter Unsinn. Aber wenn man die Leute dazu kriegt, sich mehr zu bewegen indem man ihnen diese komischen Stöcke in die Hand gibt … was solls. Schaden tuts höchstens denen, die denen mit den Stöcken in die Quere kommen … 🙂

    http://www.taz.de/#!tom=2019-02-14

  277. #279 PDP10
    17/02/2019

    @Alisier:

    Obwohl ich bei dem Namen immer an Aliens denken muss.

    Das schreibt sich aber mit ‘e’.

    Steinkreis. Aufm Feld.

  278. #280 Alisier
    17/02/2019

    Steinkreis? Nö
    Kornkrais natürlich

  279. #281 Laie
    17/02/2019

    Wenn man meint, Eigentum sei geschützt, dann wird man hier:
    https://blogs.taz.de/hausblog/taz-video-wird-zum-aufreger/
    eines besseren belehrt.

    Vermutlich ist das so, weil Obdachlose keine Lobby haben.
    Staatliche Intoleranz in Berlin? Was für Politiker?

  280. #282 Alisier
    17/02/2019

    Gibs zu noch’n Flo, den hast Du eigenhändig hergestellt:
    https://www.youtube.com/watch?v=f4nSYfmEGdc
    Aber Hier ist der wahre Stoff:

  281. #283 Alisier
    17/02/2019

    Was zum Henker hab ich da jetzt kopiert……..das waren die Aliens, ganz sicher!
    Sie wollen nicht, dass die WAHRHEIT gesehen wird!
    Ok, Zeit fürs Bett.

  282. #284 PDP10
    17/02/2019

    @Laie:

    Ich verstehe nicht so ganz, was du uns mit #281 sagen willst.

  283. #285 Alisier
    17/02/2019

    Ich erklärs Dir kurz PDP10, wenn Du mir versprichst, Laie danach auch wirklich zu ignorieren:
    Er provoziert, hier wie dort:
    http://scienceblogs.de/mathlog/2019/02/12/rettet-die-bienen/#comment-239106
    #281 ist an mich gerichtet, weil dort ein böser grüner Politiker arme Obdachlose quält. Sowas macht er immer, wenn er sich erwischt fühlt.

  284. #286 Alisier
    17/02/2019

    Dann doch noch was Positives zum Schluss:
    Jesus lebt!
    https://www.sueddeutsche.de/kultur/jesus-kreuzigung-katholische-kirche-johannes-fried-kein-tod-auf-golgatha-rezension-1.4324058
    Ob das jetzt wirklich positiv war möge trotzdem jeder für sich entscheiden.

  285. #287 PDP10
    17/02/2019

    @Alisier, Laie:

    Ich erklärs Dir kurz PDP10, wenn Du mir versprichst, Laie danach auch wirklich zu ignorieren

    Entschuldige bitte, aber das entscheide ich nach meinem Gusto selbst.

    Übrigens habe ich, anders als ihr beiden, lange in Berlin gelebt. Fast 20 Jahre lang. Deshalb erscheint mir dieser Bericht hier ein ganz klein wenig unaufgeregter, um nicht zu sagen “objektiver” – aber das scheint ja heutzutage fast schon ein Schimpfwort zu sein …

    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/obdachlosencamp-geraeumt-berliner-empoerungsritual-16000551.html

  286. #288 Alisier
    17/02/2019

    Nun PDP10, wie Du schon gemerkt hast, hab ichs Dir ja auch so erklärt 🙂
    Danke für den Faz-Artikel

  287. #289 Alisier
    17/02/2019

    Aber von mir verlangen, dass ich mich zurückhalte und mich nicht fetze PDP10, hm…..?
    Entschuldige bitte, aber das entscheide ich nach meinem Gusto selbst…….
    Nein, Du hast schon recht. Es bringt nichts.

  288. #290 Laie
    17/02/2019

    @PDP10, #284
    Im Beitrag der taz wird geschildert, dass das Eigentum der Obdachlosen Dame im Müll entsorgt wurde.
    Falls das so stimmt, dann wär’s ein Skandal – kann aber den Wahrheitsgehalt des Beitrags nicht überprüfen.
    Sollte sich der Beitrag, so wie er geschildert ist, als falsch herausstellen, dann wär’ mir das ganz recht.


    OT: Es liegt nicht in meinem Interesse A.’s Provokationen zu viel Raum zu geben.
    Jedoch muss unwahren Behauptungen und Verleumdungen widersprochen werden.


    @A.: Der Beitrag ist an die Allgemeinheit gerichtet, sie sind nicht immer der Mittelpunkt, in dem sie meinen sich stets breit platzieren zu müssen.

  289. #291 rolak
    17/02/2019

    ^^Heidewitzka…

    Die priveligieren Westler stehen vor einem Dilemma

    (src/cite)

  290. #292 tomtoo
    17/02/2019

    1200 Übernachtungsmöglichkeiten bei ca. 10000 Obdachlosen. Ja, da braucht man schon so eine aus dem Auge, aus dem Sinn Methode.

  291. #293 tomtoo
    17/02/2019

    @PDP10
    “..Ersteres sind die Dinger mit Sehschlitz und letzteres die mit Gittern vorm Fenster…”
    Der war gut!

  292. #294 tomtoo
    17/02/2019

    @Laie
    “…Diese Kritik betriff die christliche Religion (linke Backe, rechte Backe),
    die meint, wenn man alles schön erträgt, dann wird alles gut. Gemeint war diese Schwäche des Fehlschlusses…”

    Ach komm @Laie, es ist doch wohl offensichtlich dass die Christen den Spruch immer dann nutzen, wenn sie jemandem auf die linke Backe gehauen haben.

  293. #295 tomtoo
    17/02/2019

    Oder Provokativ:Bei kleinen Jungs. Jetzt hab ich die linke Backe schon gesehen, jetzt kannste auch die rechte zeigen.

  294. #296 tomtoo
    17/02/2019

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-02/angela-merkel-mike-pence-muenchner-sicherheitskonferenz

    Bildinterpretation:
    Penc: Hey, Angie. Klasse deal, komm schlag ein!
    Angie: Hey alter, verarschen kann ich mich auch selber. Gehts noch?

  295. #297 tomtoo
    17/02/2019
  296. #299 tomtoo
    17/02/2019

    @RPGNo1
    Sehr armselig. Religioten an der Macht.

  297. #300 tomtoo
    17/02/2019

    Wobei, da sind sich die Machos dann blitzartig einig. Ich wollte doch nur Fußball schauen, und Frauenbeine irritieren mich da voll! Steinigt sie!

  298. #301 Alisier
    17/02/2019

    Es ist die blanke Angst davor Frauen könnten begreifen, dass sie letztendlich die Dinge mindestens genausogut beherrschen wie die Machos dieser Welt.
    Hier trifft sich dann die AfD mit den IchIchIch-Männern und den Mullahs.
    Diese Angst ist ein Eingeständnis von großer Schwäche, weil alle diese Heinis damit zugeben, dass sie ihren Mann nicht stehen können, wenn sie die gefühlte Konkurrenz nicht niedermachen.

  299. #302 Alisier
    17/02/2019

    Die Pauschalablehnung Merkels wird aus den gleichen Quellen gespeist.
    Sie können gar nichts und dann kommt ausgerechnet eine Frau und sagt ihnen wos lang geht. Und lässt junge Männer ins Land, die hundert Mal attraktiver sind als die blassen Schlappschwänze.
    Der Aufschrei ist immer noch nicht verklungen.

  300. #303 tomtoo
    17/02/2019

    @Alisier
    Ja, ich denke ähnlich.

  301. #304 tomtoo
    17/02/2019

    @Alisier
    Wobei es ist halt auch nicht einfach. Die Männer werden ja auch so erzogen.

  302. #305 Alisier
    17/02/2019

    @ tomtoo
    Ja, aber immer nur auf die Erziehung zu verweisen ist mir zu billig.
    Ich erwarte, dass man sich spätestens mit 30 zumindest von Teilen der Erziehung eman(n)zipiert hat.
    Und wer das nicht schafft hat klare Defizite. Diese aber auch noch öffentlich herzuzeigen ist dann freilich dämlich im Quadrat.

  303. #306 tomtoo
    17/02/2019

    @Alisier
    Naja, so einfach ist es nicht. Ich denke so in den siebzigern gab es gute Ansätze. Aus diesen alten Rollen aussteigen. Frauen spielen Fußball. Werden Schlosser, aber dass wurde auch hier sehr schnell wieder als (abartig) gefangen. Sowas dauert halt auch. Konservative kräfte haben da sehr schnell gegen gearbeitet, und dass muss man sehen, einen Etappensieg erreicht.

  304. #307 tomtoo
    17/02/2019

    @Alisier
    Es ist ja nicht nur die Erziehung, es ist ja das komplette Umfeld. Wer behauptet er stehe da drüber, hat sich selbst nicht verstanden.

  305. #308 Alisier
    17/02/2019

    And now for something completely different.
    Urbane Mythen, letzter Schrei:
    Vor ein paar Wochen, nach einer Schulexkursion zum Thema Insekten kam eine Mutter zu mir und sagte:
    “Ja, das ist schon schlimm, wie wenig Insekten es gibt. Eine Nachbarin hat mir erzählt, dass eine Bekannte mit dem Dackel unterwegs war, und da kam dann ein Schwarm Kohlmeisen, und die waren so hungrig, dass sie den Hund angeriffen und bis auf die Knochen abgenagt haben…..”
    DAS hatte ich noch nie gehört, aber nachdem mir die Geschichte nun zum dritten Mal begegnet ist, wollte ich sie teilen. Zuerst dachte ich, sie verar…. mich, aber das war ernst gemeint, und wird inzwischen von manchen für bare Münze genommen.
    Was wird wohl in Zukunft noch alles geglaubt werden, wenn echtes Wissen immer mehr in die Defensive gerät?

  306. #309 Alisier
    17/02/2019

    @ tomtoo
    Zustimmung. Drüber stehen wir alle nicht. In Frage stellen können und sollten wirs zuweilen dennoch.

  307. #310 tomtoo
    17/02/2019

    @Alisier
    Aber wir sind doch alle Teile unserer Erziehung und unseres Umfelds. Selbst wenn man ausbricht, bleibt ein Teil da. Oder glaubst du wirklich die Mehrzahl der Frauen würde sich zwischen vergittert oder geschlitzt in einem dauerhaft neutralem Umfeld entscheiden?

  308. #311 Alisier
    17/02/2019

    Schwierige Frage tomtoo. Und wir sind hier sowieso recht nah beieinander, denke ich.
    Der Merzahl der Menschen wirds scheints zuviel, sich immer entscheiden zu müssen. Da ist der gute alte Katechismus oder andere starre Regelwerke eine Art Fels in der Brandung für wankende Seelen.
    Freiheit will gelernt sein.

  309. #312 tomtoo
    17/02/2019

    @Alisier
    Ach diese Überschneidungen *seufz*
    Aber dass mit dem Dackel ist erschüternd.
    Ich werde meiner Mami darüber berichten, und dann ist Schluss mit diesen Meisenringen. ; )

  310. #313 Alisier
    17/02/2019

    Wahrscheinlich haben die Meisen den Dackel zuerst mit den Ringen unbeweglich geschnürt(Beine in die Ringe, Ring um die Schnauze…) ehe sie ihn Piranhamäßig sauber zerlegt haben.
    Vogelfütterung ist Mord, schon immer gewesen…

  311. #314 Alisier
    17/02/2019

    Gerade gefunden: da kommts wahrscheinlich her:
    https://www.welt.de/vermischtes/article145258042/Moewen-picken-Hunde-zu-Tode.html
    Vögel mit “M” halt. “Das Blut sprudelte aus seinem Kopf” Hmja, zuviele Cartoons gesehen, schätze ich mal.
    Und mal wieder “Die Welt”. Die Speerspitze der Panikmache.

  312. #315 Alisier
    17/02/2019

    Teilrehabilitation der “Welt”:
    https://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article112158005/Studenten-erhalten-Note-1-0-fuer-Video-Fake.html
    Aber: das Gerücht ist in der Welt, und wird bleiben.

  313. #316 RPGNo1
    17/02/2019

    da kam dann ein Schwarm Kohlmeisen, und die waren so hungrig, dass sie den Hund angeriffen und bis auf die Knochen abgenagt haben…..”

    https://www.youtube.com/watch?v=BYHLMyy679A
    Ja, genau.

  314. #317 Alisier
    17/02/2019

    @ RPGNo1
    Ich fand die Verknüpfung des alten Hitchcock-Themas mit der Insektenkrise interessant….wir brauchen solche Geschichten.
    Wenn die Leute sich erstmal um ihren Fifi Sorgen machen müssen geht es auch sie an.
    Ich werde mal an einer glaubhafteren Version feilen und sie online stellen…..

  315. #318 dirk
    17/02/2019

    Hallo. Wie seid ihr denn drauf: Zusammenrottungen von (hungrigen, aggressiven) Kohlmeisen. Hab ich etwa den März verschlafen?

  316. #319 tomtoo
    17/02/2019

    Ich hab nix zu befürchten. Einfach kräftig Tabasco auf’s hot dog. Evtl. hilfts ja auch beim Hündchen?

  317. #320 dirk
    17/02/2019

    @tomtoo:
    Ich finde schon, dass Merkel in München ne recht gute Figur gemacht hat.

  318. #321 Alisier
    17/02/2019

    Hündchen, nicht München, dirk!
    Meisen lieben Tabasco, tomtoo, respektive die Chilis, weil Vögeln der Rezeptor fürs Capsaicin fehlt.
    Sie sollen die Früchte nämlich essen, zwecks Verbreitung, weswegen die Pflanze einen Stoff entwickelt hat, der Säuger abschreckt, aber von Vögeln nicht wahrgenommen wird.
    Und irgendwann fanden manche Säuger es halt toll, sich den Mund zu verbrennen. So läuft das manchmal.

  319. #322 dirk
    17/02/2019

    @Alisier:
    @tomtoo schrieb:

    Bildinterpretation:
    Penc: Hey, Angie. Klasse deal, komm schlag ein!
    Angie: Hey alter, verarschen kann ich mich auch selber. Gehts noch?

    Irgendwie doch alle verwirrt hier?

  320. #323 Laie
    17/02/2019

    Um was geht es denn nun?
    Um SchlappschwXnze und schlecht erzogene Vögel mit Lust auf Köter?
    Da will man die Experten nicht weiter stören …

  321. #324 tomtoo
    17/02/2019

    @Alisier
    Hatte mich auf den Welt Artikel bezogen.

    “….Sie fressen alles, außer Zitronen und Tabascosauce….“

    Na, wenn die keine Rezeptoren für capsaicin haben, dann mögen Sie die Farbe nicht. ; )

  322. #325 tomtoo
    17/02/2019

    @dirk
    Ne, passt schon. Darum ja auch die Bildinterpretation.

  323. #326 Alisier
    17/02/2019

    Es war ein Scherz, dirk…..
    Und hier gehts um alles……oder nichts.
    Genau tomtoo, Vögel sind eigentlich Rassisten…….womit wir wieder halbwegs bei einem der Themen wären.

  324. #327 dirk
    17/02/2019

    @Alisier: Sorry bin wohl zu doof, Deine Scherze zu verstehen

  325. #328 Alisier
    17/02/2019

    Manchmal sind die Scherze auch zu doof, dirk
    Lass Dich nicht irritieren

  326. #329 dirk
    17/02/2019

    @Alisier: falsch, sollte nicht so unterwürfig klingen. ich wollte nur sagen: ich habs nicht verstanden

  327. #330 tomtoo
    17/02/2019
  328. #331 PDP10
    17/02/2019

    Einfach kräftig Tabasco auf’s hot dog. Evtl. hilfts ja auch beim Hündchen?

    Es gibt wohl Gründe, warum Dackel in den USA als Wiener Dog bezeichnet werden …

    Bon appetit 🙂

  329. #332 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/02/2019

    @ PDP10:

    Das ist so wie bei Nordic Walking.
    Kompletter Unsinn. Aber wenn man die Leute dazu kriegt, sich mehr zu bewegen indem man ihnen diese komischen Stöcke in die Hand gibt … was solls.

    Nordic Walking ist gar kein Unsinn – wenn man es richtig macht. Nur leider machen es 80% der Menschen, die Du so mit den Stöcken herumlaufen siehst, falsch.

    Fun fact: ich hatte 2009 in einer Rehaklinik einen über uralten Bergführer aus dem Engadin nach seiner zweiten Hüftprothesen-OP als Patienten. Er meinte, dass er es nun ruhiger angehen lassen werde, würde nur noch auf max. 2000m gehen.

    Er habe schon seit den späten 1960er-Jahren immer auch im Sommer seine Skistöcke mit auf Bergtouren genommen, weil ihm auffiel, dass er damit effizienter gehen könne. Viele Kollegen hätten ihn deswegen ausgelacht.

    In den 1980er-Jahren habe er einmal 3 finnische Geschäftsleute auf eine Bergtour (mit Stöcken) mitgenommen. Einer davon war Manager in der Firma, die ein paar Jahre später die ersten Walking-Stöcke auf den Markt brachte. Er habe aber niemals irgendwelche Tantiemen bekommen, das sei ihm auch gar nicht so wichtig. Er freue sich nur, dass seine Idee jetzt so populär geworden sei.

    @ Alisier:

    Gibs zu noch’n Flo, den hast Du eigenhändig hergestellt:

    Du wirst lachen, das habe ich in den Nuller-Jahren tatsächlich mal mit einer Gruppe von Leuten in Südniedersachsen gemacht. Selbstverständlich mit Erlaubnis des Bauern, auf dessen Feld wir unser Kunstwerk eines Nachts gebastelt haben. Da tauchten dann wochenlang jede Menge selbsternannter Experten auf. Und das, obwohl wir uns recht schnell als Urheber in der Lokalpresse geoutet haben. Hat uns nur leider kaum jemand geglaubt (vor allem nicht die “Experten”).

    Ich nehme mal an, der Bauer hat damals gut Kasse gemacht mit den Esos.

  330. #333 PDP10
    18/02/2019

    @noch’n Flo:

    Ich beziehe mich auf eine finnische Studie, die schon uralt ist:

    https://www.runnersworld.de/training/wie-effektiv-sind-walking-stoecke.87810.htm

    Zitat:

    “Warum also mit Stöcken gehen, wenn dies nicht entscheidende Vorteile mit sich bringt? Nun, zum einen bedeuten Stöcke auch eine Motivationshilfe, gerade bei älteren Menschen, die dabei zudem noch ein sicheres Gefühl beim Gehen bekommen. Zum anderen gehört es heute dazu, sich über ein Sportgerät im Sport zu definieren. Schließlich produziert die Industrie hochqualitative Hightech-Stöcke, die auch optisch etwas hermachen.”

    Manuel Andrack vergleicht Nordic Walker übrigens mit Terroristen. Sie treten immer in kleinen, klandestinen Gruppen auf, haben eine Ideologie und sind bewaffnet.

    Wobei die natürlich andererseits bei der nächsten Zombie-Apokalypse wenigstens einen kleinen Überlebensvorteil haben. Da sie mit spitzen Stöcken spazieren gehen, können die wenigstens ein paar von den ersten Zombies denen sie begegnen erledigen.

    😉

  331. #334 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/02/2019

    @ PDP10:

    Die Stöcke sollen ja auch nicht unterstützen, mit ihnen macht man durch einen bestimmten Ablauf von Loslassen und Fassen zusätzliches Armtraining.

  332. #335 Alisier
    18/02/2019

    Gut, aber es sieht immer noch total bescheuert aus.
    Selbst wenn es helfen würde: man muss sich nicht in aller Öffentlichkeit zum Horst machen 🙂

  333. #336 tomtoo
    18/02/2019

    @Alisier, PDP10
    Was habt ihr gegen die Stöckschenschwinger?
    Da gibt es weitaus unangenehmeres.

  334. #337 Alisier
    18/02/2019

    Es gibt auch Unangenehmeres als eine Wurzelbehandlung, tomtoo.
    Aber wenn ich die Wahl habe….
    Und es hat doch hier keiner gesagt, dass er wirklich was gegen die Stöckchen-Taliban hat, oder?

  335. #338 tomtoo
    18/02/2019

    @Alisier
    Naja, wenn man von lächerlich machen spricht, zeigt man zumindest ein gewisses Überheblichkeitsgefühl.

  336. #339 Alisier
    18/02/2019

    Jetzt……..nimm doch nicht alles so bierernst.

  337. #340 tomtoo
    18/02/2019

    @Alsier
    Ich bin das Gegenteil von bierernst. ABER…; )

    Übrigens Nationale Sicherheit und deutsche Fahrzeuge. Gar nicht so doof. Wieviele US Bürger werden Jährlich durch deutsche Fahrzeuge getötet? Mehr als durch Islamische Terroristen? Fragen über Fragen.

  338. #341 Alisier
    18/02/2019

    Psssssssst!……Die Ami-Erkennungs-Software muss nicht auch noch auffliegen….
    Aber noch was ganz anderes: ich empfehle dann auch hier mal die aus meiner Sicht exzellente Artikelserie in der Zeit von Franka Lu (Pseudonym). Hier der aktuelle Artikel:
    https://www.zeit.de/kultur/2019-02/china-usa-weltmacht-handelskonflikt-welthandel
    Wer sich für das Thema interessiert, kriegt hier eine differenzierte Sichtweise, die sich mit meinen Erfahrungen deckt.

  339. #342 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/02/2019

    @ Alisier:

    Bei vielen Leuten sieht Nordic Walking immer noch besser aus als Jogging. Du gehörst dazu. (Und ich habe jetzt ein grusiges Bild eines joggenden Alisiers im Kopf. Aaaargh!!!)

    @ PDP10:

    Gegen einen spitzen Stock verteidigst Du Dich am besten mit einer Banane.

  340. #343 tomtoo
    18/02/2019

    @Alisier
    Ja, China. Ein kroskotziger Trump der sich mit allen verwierft. Ob, das die USA wirklich great again macht? Oder ob Trump wohl eher als greatest failure in die Geschichte eingeht?

  341. #344 Alisier
    18/02/2019

    @ noch’n Flo
    Naja, auch ich habe meine Würde…..alleine das Tragen einer Jogginghose würde sie verletzen……

  342. #345 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/02/2019

    @ tomone:

    Trump kann noch besser:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article188934333/Japan-soll-Trump-fuer-Friedensnobelpreis-vorgeschlagen-haben.html

    @ Alisier:

    Am besten eine knallbunte aus Ballonseide. So Zuhälter-Style. Dazu die wilde Haarpracht unter einem 4-Knoten-Tuch mühsam gebändigt.

  343. #346 Alisier
    18/02/2019

    Na gut….zu Fasching.
    Und echte Seide hab ich noch genug. Mal sehen was sich machen lässt.
    Die Haare bleiben aber offen!

  344. #347 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/02/2019

    @ Alisier:

    Mach doch Zöpfchen. In Haare und Bart.

  345. #348 tomtoo
    18/02/2019

    @nnF
    Werde nie verstehen warum Obama den Friedensnobelpreis erhalten hat. Aber Trump, wäre ein Knaller. Evtl. könnte man dann auch Attila und Genghis Khan posthum vorschlagen?

  346. #350 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/02/2019

    @ tomone:

    Bart ist länger, Bart und Haare viel zotteliger. So ein richtiger Waldschrat. Stell Dir Hagrid einfach kleiner vor, das kommt recht gut hin.

    Was den Friedensnobelpreis angeht: dann schon eher den böhmischen Gefreiten.

  347. #351 Alisier
    18/02/2019

    Hagrid kommt hin, stimmt.
    Ich habe meinen Kinder schon angekündigt, dass ich bei der Harry Potter-Sause in der Schule nur ein bisschen an meinem Verhalten feilen muss……am Aussehen weniger.

  348. #352 Alisier
    18/02/2019

    Das kommt hin, auch mit den Grautönen:
    https://www.beliefnet.com/entertainment/galleries/famous-staches.aspx?p=9
    Und Robbie Coltrane ist auch ok

  349. #353 Spritkopf
    18/02/2019

    Trump kann noch besser:

    Kleines Quiz: Was bedeutet MAGA?

    [ ] Millionaire Asshole Golfing Again
    [ ] Morons Are Governing America
    [ ] Mueller Ain’t Going Away
    [ ] More Are Getting Arrested

  350. #354 RPGNo1
    18/02/2019

    @Spritkopf
    Alle vier Lösung sind richtig!

    Komm ich jetzt im Fernsehen? 😀

  351. #355 tomtoo
    18/02/2019

    Ach komm spriti für volle Punktzahl alle vier ankreuzen.

  352. #356 rolak
    18/02/2019

    Fast.
    Verdammt nah dran.
    As exit-music for that episode an Exit Music (For A Film) :•)

  353. #357 PDP10
    18/02/2019

    @rolak:

    Ah, die Umbrella Acadamy guck ich auch gerade. Darum hast du mich gerade fast gespoilert … ich bin nämlich erste bei Folge 4. Hab aber gerade noch so rechtzeitig aufgehört zu lesen … 🙂

  354. #358 PDP10
    18/02/2019

    Gnaaaah!

    Ich könnte PLATZEN! wenn ich sowas ohne sinnvollen Kontext lese:

    “12/03/2019”

    Ist das jetzt der 12.03. oder der 03.12.?!?

    Da das als MHD auf der Bagle-Packung eines deutschen Herstellers zu lesen ist, geht die Wahrscheinlichkeit, dass der 03.12. gemeint ist steil gegen Null. Aber wieso benutzt man die amerikanische Schreibweise mit den Schrägstrichen, wenn man die deutsche Reihung TTMMJJJJ meint? ARGH!

    Machen die das um kleine Nerds wie mich, die bei sowas schnell mal neurotisch werden, zu nerven?
    Ja, ich weiß, dass TT/MM/JJJJ eine gültige Schreibweise ist! Aber ohne Kontext ist das nicht eindeutig!

    GRMPF!

  355. #359 tomtoo
    19/02/2019

    Ach komm MHD ist doch für Weicheier.
    Aufmachen, bleibts liegen alles Ok.
    Rennt es weg? Draufschlagen bis es liegen bleibt. In den Backofen kommte es ja eh.

  356. #360 tomtoo
    19/02/2019

    @ PDP10
    MHD Aufdrucke können mich zur Weisglut bringen. MHD siehe…. Dann geht die Sucherrei los. Und mit Sicherheit ist es wie mit Schlüsseln, man muss alle testen, der letzte ist es. Es ist immer der letzte. bzw. es steht immer an dem Ort an dem man zum Schluss sucht.

  357. #361 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/02/2019

    @ Alisier:

    Ich habs gerade mal mit dem einzig auffindbaren Foto von Dir im Internet abgeglichen – verblüffend, diese Ähnlichkeit!

  358. #362 Alisier
    19/02/2019

    Es gibt mehr Fotos in ganz anderen Zusammenhängen, aber die Links sind Tabu, ok?
    Hagrid ist nicht die schlechteste Assoziation.

  359. #363 RPGNo1
    19/02/2019

    @PDP10
    Eine Datumsangabe mit Schrägstrichen? Das ist schon sehr ungewöhnlich.

    Aber das beim Ausschreiben des Datums ein Kuddelmuddel herrscht, ist selbst in einer international tätigen Firma wie bei meiner der Fall. Es gibt zwar eine Arbeitsanweisung, wie das Datum ausgeschrieben werden soll, um Missverständnisse zu vermeiden, aber selbst da sind für meinen Geschmack noch zu viele unterschiedliche Varianten erlaubt. Zudem gilt diese Anweisung nur für offizielle Dokumente und nicht bei z.B. Gesprächsnotizen oder unverbindlichen Begleitbriefen oder Emails.

  360. #364 tomtoo
    19/02/2019

    @PDP10
    Datum und Uhzeit.
    Uns hat SAP mal 24:00 als Uhzeit gemeldet. Der Importjob in den SQL Server gleich gestreikt. Aber auf den shyse Fehler musste erst mal kommen.; )

  361. #365 Dr. Webbaer
    19/02/2019

    Auf die Schnelle gefunden, Kommentatorenfreund ‘tomtoo’ :

    -> https://www.consolut.com/s/sap-ides-zugriff/d/e/doc/YU-OIJ_3WP186/

    Womöglich liegt ein Programmfehlerchen vor.

    Ansonsten bleiben sog. Importjobs gebeten Typenfeststellung und Wertebereichsprüfungen vorzunehmen, was im geschilderten Fall wohl auch stattfand.

    Ansonsten, schön, dass wieder alle nett zueinander waren, wie es den Anschein hat, in diesem gesondert gekennzeichneten Bereich, ugs. auch Idiotenecke genannt, in Webbaerchens Abwesenheit.

    MFG
    Dr. Webbaer

  362. #366 tomtoo
    19/02/2019

    Liebster Opi. W,
    ist ja auch schon mehr als ein Jahrzehnt her. Was glaubste wer den case bei SAP aufgemacht hat?

  363. #367 Ursula
    19/02/2019

    Kurz zu ganz was Anderem. Ich ärgere mich gerade maßlos um unsere so besonders vertrottelte (österreichische) Regierung.
    Hintergrund: Karfreitag ist bei uns bis dato auschließlich nur für die Protestanten, die Altkatholiken und noch irgendeinem Glaubensbekenntnis ein Feiertag.
    Irgendwer hat wegen Diskriminierung geklagt, bis zum EUGH und auch rechtbekommen.
    Ab 2019 gilt die einheitliche Regelung eines halben(!) Feiertages. Hä?
    https://derstandard.at/2000098213692/OeVP-und-FPOe-einigen-sich-Karfreitag-wird-halber-Feiertag

  364. #368 tomtoo
    19/02/2019

    @Opi W.

    Wir nicht, da gab’s ein workaround im ABAP. ; )

  365. #369 tomtoo
    19/02/2019

    @Ursula
    Sry das ich dumm frage. Aber wurde da vor dem Feiertag jeder nach seiner Rel. zugehörigkeit gefragt? Shyse für Atheisten, da gab’s dann keine Feiertage?

  366. #370 PDP10
    19/02/2019

    @tomtoo:

    MHD Aufdrucke können mich zur Weisglut bringen. MHD siehe….

    “Mindestens haltbar bis: siehe Rand” … links? Rechts? Oben? Schräg? Quer? *verdammtehacke*

    Schön auch:
    Dose aufmachen. Hmmm … sieht komisch aus. Ob die schon länger hinten im Schrank stand?
    MHD: siehe Boden.
    Yo! Hauptgewinn! Da steht dann der erwachsene Mensch da mit der Dose überm Kopf, verrenkt sich wie ein Vollidiot und versucht sich die Bohnen nicht über den Kopf zu schütten …

  367. #371 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/02/2019

    @ Alisier:

    die Links sind Tabu, ok?

    Keine Sorge, von mir kommt da nichts.

  368. #372 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/02/2019

    @ Ursula:

    Wie war das eigentlich bei Euch bislang am Karfreitag mit fröhlichen Veranstaltungen? In Deutschland dürfen ja beispielsweise Diskotheken am Karfreitag nicht öffnen, weil eine Party die Ernsthaftigkeit des Feiertages stören würde (ähnlich am Volkstrauertag im November). Und religionskritische bzw. -parodistische Filme (wie z.B. “Das Leben des Brian”) dürfen am Karfreitag auch nicht in Kinos oder im Fernsehen gezeigt werden.

  369. #374 RPGNo1
    19/02/2019

    @noch’n Flo
    Nicht nur “Das Leben des Brian” ist verboten.

    Stolze 756 Titel (Stand 2016) umfasst die Schwarze Liste der Filme, die die Prüfer der FSK seit 1980 auf den Feiertagsindex gesetzt haben.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Warum-Heidi-an-Karfreitag-verboten-ist

  370. #375 Alisier
    19/02/2019

    Also 756 Filme, die sich wahrscheinlich lohnen.
    Und wenn der wb Lagerfeld gut findet, muss er ein ungebildeter Volltrottel gewesen sein.
    Aber de mortuis nil nisi bene…..

  371. #376 tomtoo
    19/02/2019

    @Alisier
    Der findet auch Trump gut.

  372. #377 Alisier
    19/02/2019

    Eine wahrhaft wilde Mischung……..
    “A hard days night”, “Ghostbusters”, “Kalle Blomquist”…alle geeignet den Karfreitagsfrieden zu stören.
    Es ist nicht verboten sich lächerlich zu machen, schon klar, aber wer sich an sowas hält, dem ist nicht mehr zu helfen.

  373. #378 rolak
    19/02/2019

    The new ChinaSyndrome m(

    Aber zur Abwechslung mal wieder etwas Verkehrsbezogenes: Wie in anderen Städten auch ist das Abbiegen in K teils recht kontraintuitiv (wenn auch bei näherer Betrachtung zuallermeist sofort einleuchtend). Sehr häufig zB das von vielen Besucher*n so genannte ‘Kölner links-Abbiegen’, bei dem (auf einer zwei-trassigen Straße) über die Straße drüber gefahren werden muß, in die eigentlich abgebogen werden soll, mehr oder weniger kurz danach gewendet wird und dann in die Gewünschte rechts abgebogen wird.

    Dann gibt es zB noch die ‘da fehlt eine Trasse’-Variante wie zB dort [die Karten-‘sidebar’ links zuklappen für die Übersicht…], Richtung Süden (von links oben nach rechts unten) auf der Mommsen fahrend stadteinwärts in die Zülpicher (von links nach rechts) abbiegen (schon wieder linksrum ;•). Da fährt man erstmal über die Zülpicher rüber, weil sie in dem Bereich nur eine zweispurige stadtauswärts-Trasse ihr eigen nennt, um dann an der nächsten Ampel links in die zweite Hermeskeiler abzubiegen, um dann an der nächsten Ampel schwachrechts in die Zülpicher abzubiegen.

    Und dann gibt es noch Vollpfosten, die nicht auf die Richtungspfeile achten – denn an der letzten erwähnten Ampel geht es nicht nur schwachrechts in die Zülp, sondern auch schwachlinks in die Rur- und scharflinks nochmal in die Zülp, diesmal stadtauswärts. Das sieht dann auf dem Gmaps-Schnappschuß nicht so dolle ‘schwachschräg’ aus (deswegen mit Skizze), ist aber in Natura unübersehbar eindeutig. Außer für so Schwachmaten wie den Heini heute (bei auch nur dezenter Verkehrsdichte ist jedes ~dritte Mal so ein Trottel dabei), der sich links einsortierte und wohl wg ‘grün am Horizont’ und ‘auf Regeln scheiß ich’ überholversuchend durch mich/PKW hindurch geradeaus durchbraten wollte, mich in die Parkenden quetschen wollend. Vollbremsung ging nicht wg Hintermensch in Halbfahrzeuglänge Abstand (Standard kurz nach einer Ampel/Kurven-Kombi), also Vollgas. Am liebsten wäre ich an der nächsten Ampel nach hinten und hätte dem mal so richtig die Meinung gegeigt – gehört sich nicht, nützt auch nix.

  374. #379 tomtoo
    19/02/2019

    Vollkommen lächerlich das ganze. Eine ungeheuerliche Bevormundung. Wem es nicht gefällt kann um oder Ausschalten. Oder ein gutes Buch wie z.B die Bibel lesen. *hüstel*
    Dann könnten die Religiösen wenigstens bzgl. ihrer Bibelkenntnisse mit den Atheisten mithalten.

  375. #380 Ursula
    19/02/2019

    @tomtoo
    Um Karfreitag frei zu bekommen (auch Schüler), müsstest du den Nachweis der Religionszugehörigkeit erbringen. Katholiken, Atheisten ect. hatten nicht freu. Ab heuer Feiertag ab 14:00 Uhr.

  376. #381 Ursula
    19/02/2019

    @ noch’n Flo
    Bei uns ist mir nix bekannt bezüglich verbotener Unterhaltung. Oder es ist mir nie aufgefallen.
    Ich mach mich mal kundig.

  377. #382 Alisier
    19/02/2019

    So, und ein wenig Benzin, ein kleines Streichholz……
    Damit das hier nicht zu langweilig wird:
    http://taz.de/Kieler-Studentin-ueber-Nikabverbot/!5571117/

  378. #383 tomtoo
    19/02/2019

    @Ursula
    Danke! Sowas gab’s bei uns nicht.

  379. #384 stone1
    19/02/2019

    Tatsache, die wollen wirklich den Karfreitag zum nicht-ganz-halb-Feiertag machen. Jetzt wundere ich mich tatsächlich was alles möglich ist (so hatte Verkehrsminister Hofer damals als Präsidentschaftskandidat gedroht).
    Grüße aus Absurdistan.

  380. #385 Spritkopf
    19/02/2019

    So, und ein wenig Benzin, ein kleines Streichholz……

    Nunja, die Frau gibt einen Haufen religiotisches Trottelgewäsch von sich. Meiner Ansicht nach trotzdem kein begründeter Anlass, ihr zu verbieten, mit einem Zelt über dem Kopf herumzulaufen. Immerhin ist es ihre eigene Wahl und wurde ihr nicht aufgezwungen durch jemand anderes.

  381. #386 tomtoo
    19/02/2019

    @Alisier
    Was soll sie auch sagen? Klar ist das die Uniform der judäischen Frauenbefreiungsfront.

  382. #387 PDP10
    19/02/2019

    ein kleines Streichholz……

    Aber ein sehr kleines.

    Wenigstens ist mal jemand auf die Idee gekommen, mit der zu reden, statt nur darüber.
    Ansonsten sehe ich das ungefähr so wie @Spritkopf.

    Und insgesamt scheint die mir zwar nicht ganz so dumm wie ich befürchtet hatte (ja, da habe ich auch Vorurteile), aber offenbar jetzt auch nicht die hellste Birne im Kronleuchter.

    Und ansonsten bleibe ich dabei: Solange nicht jemand im weitesten Sinne eine zur Neutralität verpflichtete Autoritätsperson ist (Professorin, Lehrerin, Richterin, Polizistin, etc.) interessiert mich was die trägt genau so sehr nicht wie Dieter Bohlen, Tinder, Hipster, Smoothies, die NFL, die NBA, die Darts WM, Charite (die Serie), Helene Fischer, Florian Silbereisen, das Traumschiff, das Florian Silbereisen da jetzt Kapitän ist, die Kardashians, die Wollnys, Sophia Thomalla, und alles, alles, alles was mit Superfood zu tun hat … und Hugh Jackman.

  383. #388 Alisier
    19/02/2019

    Gut, wer ist Brian in diesem Falle, tomtoo?
    @ spritkopf
    “Immerhin ist es ihre eigene Wahl und wurde ihr nicht aufgezwungen durch jemand anderes.”
    Das ist eine Aussage, die man auch anzweifeln kann.
    Und wieso ist sie so anfällig für ein solches System?
    Aber verbieten kann man ihr das in diesem Land nicht. Und das ist auch gut so.

  384. #389 PDP10
    19/02/2019

    @tomtoo:

    Stimmt 🙂

    Den Film habe ich zwar zichmal gesehen, aber die Assoziation ist mir noch gar nicht gekommen 🙂

    Abgesehen davon ist gerade ein etwas längerer Kommentar von mir dazu im Filter-Abyss verschwunden …

  385. #390 PDP10
    19/02/2019

    Oh. Ich nehme alles zurück.. Da isser ja (#387).

  386. #391 PDP10
    19/02/2019

    Übrigens mein Freund Watson, was die Sache mit dem Hund angeht … äh, was?

    Nein! Ich wollte sagen: Die Sache mit der ungewöhnlichen Schreibweise jenes MHD.

    Der kleine Nerd will sowas ja dann doch genau wissen, bevor er vermutet, dass ihn da jemand kirre machen will:

    Ich bin also mal kurz Stichprobenartig meine Vorräte durchgegangen. Und siehe da: Ein Muster.

    Ich habe tatsächlich nochwas gefunden wo auf der Verpackung das MHD in dem komischen Schema TT/MM/JJJJ aufgedruckt war und zwar eine Packung Brioche-Burger-Buns. Dann musste ich meine Lesebrille rauskramen und habe auf der oben genannten Packung Bagles ganz winzig klein die Nachricht gefunden: “Hergestellt in Belgien”. Auf den Brioche-Buns gabs zwar kein “Hergestellt in” dafür aber die Herstelleradresse, die in Frankreich lag.

    Kurz mal recherchiert und tatsächlich: In Frankreich ist die Schreibweise TT/MM/JJJJ die gebräuchlichste – und offensichtlich auch in Belgien.

    Die ganze Verwirrung stammt also vor allem daher, dass ich bei Datums-Schreibweisen mit Schrägstrichen berufsbedingt immer sofort die amerikanische MM/TT/JJJJ annehme.

    Und daher, dass die Hersteller mancher Backwaren offenbar in der Lage sind, die ganze Packung in Deutsch zu bedrucken, dann aber zu Faul sind die Schreibweise des Datums auch noch an zu passen.

    @RPGNo1:

    Aber das beim Ausschreiben des Datums ein Kuddelmuddel herrscht, ist selbst in einer international tätigen Firma wie bei meiner der Fall.

    Oh ja! Und das Thema kann It-ler wie mich auch im 2. Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts immer noch in den Wahnsinn treiben.
    Ich sag’ nur “Locales” und Zeitzonen Definitionen …

  387. #392 Laie
    20/02/2019

    MHD: Bei Unklarheiten einfach das Minimum von den 2 Varianten nehmen! 🙂

    @Dr. Webbaer
    Mit Karl Lagerfeld ist auch ein wichtiger Kosmopolit von uns gegangen.
    Schön ist, dass er sich dem Mainstream nie gebeugt hat.

    @Ursula
    Da man sich dem EU-Urteil ja beugen muss, (das bleibt den Briten künftig erspart),
    kam wohl der halbe Feiertag als Kompromiss raus.
    Der Verlust der Hälfte für die Evangelisten, dürfte sich durch den Zugewinn der anderen wohl mehr als ausgleichen.
    Solidarität!

    Die Unis sollten religionsfrei bleiben, beim Barte des Propheten!

    In Zeiten vermehrter gewalttätiger Zwischenfälle ist es leider notwendig im öffentlichen Raum das Unkenntlich-machen von Gesichtern gesetzlich einzuschränken.
    Na gut, es wird wohl kein Imker oder Astronauten in seiner Arbeitskleidung im öffentlichen Raum auftreten, daher ist das Verbot halb so wild. Einmal Fasching im Jahr sollte ausreichen.

  388. #393 PDP10
    20/02/2019

    @Alisier:

    Welche “vermehrte gewalttätigen Zwischenfälle”?

    Es hat gestern Abend in Liverpool keine roten Karten gegeben und ich wüsste nicht, dass ich gelesen hätte, dass sich nach dem Spiel noch jemand rumgeprügelt hätte …

  389. #394 PDP10
    20/02/2019

    Uuups … Tschuldigung.

    @Laie: sollte der letzte Post gehen.

  390. #395 tomtoo
    20/02/2019

    “…TDF-Aktivistin Naila Chikhi empfindet den Gesichtsschleier dennoch als “Barriere”. “Als ich ein Kind war in Algerien, da waren vollverschleierte Frauen die Ausnahme.” Später seien die Drohungen der Islamisten und der soziale Druck immer stärker geworden. Heute gehörten Verschleierte in der Hauptstadt Algier zum Stadtbild. Chikhi sagte: “Ich möchte nicht, dass es so eine Entwicklung eines Tages auch in Deutschland gibt. Ich bin davor geflüchtet, und jetzt erlebe ich hier dasselbe Szenario…”

    Den sozialen Druck gibt’s auch bei Kopftüchern. Ich sehe kein Problem darin Vollverschleierung zu verbieten. Aber ich denke ich habe meinen Standpunkt ja erleutert. Ich frag mich wie die Grünen das machen. Auf der einen Seite musste die BW nach Afghanistan um für die Freiheit der Fauen einzustehen, auf der anderen Seite soll Toleranz gegenüber DEM Symbol der Unterdrückung der Frau im Islam geübt werden. Ein weites Spagat imo.

  391. #396 tomtoo
    20/02/2019

    Wie gesagt das ist für mich nur ein Randthema. Viel spannender finde ich zur Zeit was mit den gefangenen deutschen IS’ler bei den Kurden geschehen soll. Und wie es mit Entschädigung deren Opfer aussieht. Da bekommen ja jetzt wieder arme räuige ein Gesicht. Die Opfer und ihrer angehörige irgentwie nicht so.

  392. #397 tomtoo
    20/02/2019

    Eine weitere Frage die ich in den Raum werfe. Wenn sich die Linksgrünen schwer tun sich gegenüber einem extremen (ich meine nicht den extremistischen) Islam zu positionieren stärken sie damit nicht die Rechten in ihrer Anti-Islam, Anti-Ausländer Haltung?

  393. #398 Alisier
    20/02/2019

    Was ist denn nach deiner Definition ein extremer Islam, tomtoo?
    Gehört ein Mensch, der sich aus Identitätsfindungsgründen als Mitglied der judäischen Volksfront verkleidet, wahrscheinlich weil er den Koran im Original nicht lesen kann, dazu?
    Wieso sollte man sich in einem Land, in dem Glaubensfreiheit Verfassungsrang hat, gegen religiös motivierte Kleidung positionieren?
    Aus Angst vor den Rechten Grundfreiheiten aufzugeben fällt mir ja im Traum nicht ein. Außerdem unterstellst Du den Rechten indirekt vernünftige Gründe. Die habe ich bis jetzt noch nicht sehen können. Ressentiments und Vorurteile sind z.B. keine für mich akzeptablen Gründe.

  394. #399 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Du machst es dir sehr einfach. Nun die Gegenfragen sind nicht gerade die feine Englische Art der Diskussion, aber ist mir auch nicht so wichtig.
    Ja, Schlitz oder Gitter halte ich für eine extreme Form des Islam. Und nochmal wir reden nicht über den Taubenschutzverein Kiel. Dieses die arme verirrte bedarf unseres vollen Schutzes zählt da nicht für mich. Unseren vollem Schutz bedürfen Menschen die von diesen Armen Verirrten Weltweit, ob anderer oder gar keiner Religion angegriffen, gefolter, oder ermordet werden.
    Glaubensfreiheit hat Verfassungsrang, das ist gut so. Das heist noch lange nicht das Glaubensfreiheit eine Legitimation für alles ist. Oder sollten wir Nazi Symbole freigeben? Achso ist ja keine Religion? Warum sollte ich Religionen mehr Recht einräumen? Und es geht nicht um Angst vor Rechten, sondern um Argumentationspfade. Die von dir bis jetzt dünn besiedelt sind. Die Argumentation den Koran im Original nich lesen können? Nun, schauen wir mal Tagesschau. Iran, Saudi-Arabien, Pakistan und in der Türkei kündigt sich die Toleranz des Islam ja auch an. Da brauche ich den Koran im Original nicht lesen, der dürfte sich auf dem gleichen Niveau wie alle Ziegenhirtengeschichten z.B Bibel befinden.

  395. #400 Alisier
    20/02/2019

    Nachtrag:
    Wenn jemand Angst hat, hat er Angst. Da ist erstmal nicht viel zu machen.
    Aber um in Deutschland Angst vor Islamisierung zu haben muss man schon sehr verpeilt sein.
    Oder ein bestimmtes Ziel verfolgen, indem man Angst vorschiebt, obwohl es sich offensichtlich in fast allen Fällen um notdürftig verschleierte Fremdenfeindlichkeit handelt.
    Und diesen getarnten Rechten nehme ich ihren demokratisch gefärbten Niqab echt übel, unter anderem weil es extrem feige ist, sich beispielsweise hinter Lagerfeld zu verstecken, und von Gewalt zu raunen, ohne konkret zu werden.

  396. #401 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier
    Du bist der Meinung man muss das alles ganz isoliert voneinander Betrachten. Nun, ich würde dass, gäbe es da nicht eine Riesen Gemeinsamkei die sich Islam nennt. Auf die Fragen mit den Deutschen IS kämpfern gehst du auch nicht ein. Das muss man auch isoliert betrachten. Ne, sind auch nur einsame verirrte hat mit einem extrem verzerrt religiösen Weltbild nix zu tun. Mann kann auch die Augen zumachen.

  397. #402 Alisier
    20/02/2019

    Ich mache es mir gar nicht einfach, tomtoo.
    Für mich ist Glaubensfreiheit ein sehr wichtiger Wert, auch wenn ich Religionen ganz allgemein in der Pfeife rauchen könnte.
    Und meine Fragen waren nicht taktisch motiviert sondern interessegeleitet.
    Also nochmal: ist die Studentin für Dich eine Vertreterin des extremen Islam? Obwohl es im Koran gar kein Verschleierungsgebot gibt? So war das nämlich gemeint. Die junge Frau hat sich im Netz irgendwas erzählen lassen, und es geglaubt, weil sie keine Ahnung hat.
    Ich habe keine Angst vor ihr. Du?

  398. #403 Alisier
    20/02/2019

    @ tomtoo
    Und ich stelle die Frage immer, also auch Dir.
    Wie viele Familien mit islamischem Glauben kennst Du, mit wievielen hast Du schon gegessen und/oder diskutiert?

  399. #404 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier
    Ein großes und eindeutiges JA. Ob sie sich dessen bewusst ist oder nicht. Und ja auch dass hatten wir besprochen, vor ihr habe ich evtl. keine Angst, aber vor einem Haufen mit dieser Einstellung schon. Nochmal du möchtest alles isoliert betrachtet haben. Das geht beim Vogelschutzverein Thaiti, nicht beim Islam.

  400. #405 Alisier
    20/02/2019

    @ tomtoo
    Ich habe keine angst, und lasse mir auch keine machen. Richtig.
    Ich höre Dir zu, aber Gründe, warum es in Deutschland den Bach runter gehen sollte, weil unter anderem ich auf Glaubensfreiheit bestehe bringst Du nicht.
    Und Ja, man muss trennen: das ist anstrengend, aber alles in einen Topf zu schmeißen ist keine Lösung.
    Und die IS-Kämpfer sind ein wichtiges Thema, und ich habe mir noch keine abschließende Meinung dazu bilden können. Ich denke, wie viele andere auch, immer noch darüber nach.

  401. #406 Alisier
    20/02/2019

    @ tomtoo
    Der Islam ist kein “Haufen” mit irgendeiner Einstellung, Herrgott noch mal….
    Wenn wir es nicht schaffen Menschen einzeln zu betrachten, sind wir nicht viel besser als die Rechten. Meine Position.
    Und wir müssen uns nicht einigen, können es hier auch nicht. Solange wir im Gespräch bleiben bin ich zufrieden.
    Du diskutierst mit offenem Visier. Nochmal: das weiß ich sehr zu schätzen.

  402. #407 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier
    Deutschland den Bach runter? Wo habe ich das behaupted? Fang nicht an mich in eine saudumme Ecke zu stellen.
    Ich höre Toleranz pfeifen, klasse Lied. Ich pfeife mit. Ich höre aber nicht alle Mitpfeifen die sich auf sie berufen.

  403. #408 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    “..Der Islam ist kein “Haufen” mit irgendeiner Einstellung, Herrgott noch mal….”
    Natürlich nicht, dass behaupte ich ja auch nicht über Katholiken. Aber eine Gemeisamkeit ist da wohl vorhanden. Nennt sich Katholischer Glaube.

  404. #409 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/02/2019

    Ja simmer denn jetzt endlich mal durch mit dem Nighab/Schleier/Burka-Thema? Meine Güte, rafft Ihr es denn nicht? Das ist ein frauenunterdrückendes Kleidungsstück, genauso wie weiland der Keuschheitsgürtel. Sowas darf man nicht gutheissen, egal wie es begründet wird.

    @ Alisier:

    Ich hätte echt nicht gedacht, dass Du so ein Chauvi bist. Weiss Deine Frau das eigentlihch?

  405. #410 tomtoo
    20/02/2019

    @nnF
    Humorvolle Einlage.
    Ich glaube auch nicht das @Alisier sowas gutheist. Im Prinzip ist das ein Toleranzthema mit dem sich die rotgrünversifften(ich) halt rumschlagen müssen. Also wird die Tagung halt ohne Ergebniss beendet, wärend sich einfachere Gemüte in ihrer engen Weltsicht schon geeinigt haben. Das ist nicht einfach.

  406. #411 Alisier
    20/02/2019

    Unterschiedliche Sichtweisen sind die Würze, noch’n Flo
    Ich finde es auch merkwürdig, dass Männer sich dazu gezwungen sehen ihre natürliche Gesichtsbehaarung wegzurasieren, aber auch da sind Vorschriften kontraproduktiv.
    Man ist zudem noch kein Chauvi, wenn man sagt: “Lass sie doch machen, was sie will.”
    Die Unterstellung ist, das die Studentin nicht will. Ich denke, dass es dafür keine Belege gibt.
    Wir sind hier in Deutschland, immer noch, respektive in der Schweiz.
    Mir ist der Weg von einem Verbot zum Missbrauch durch Rechte einfach zu kurz.

  407. #412 Alisier
    20/02/2019

    Jo, tomtoo. das ist unser Vorteil, und der Vorteil unserer Gesellschaften: wir können und wollen streiten. Also tun wirs.

  408. #413 RPGNo1
    20/02/2019

    Ein Islamwissenschaftler äußert sich zum Niqab. Leider ist das Interview hinter der Bezahlschranke.
    http://www.spiegel.de/plus/islam-wissenschaftler-verschleierung-irritiert-a-00000000-0002-0001-0000-000162407628

  409. #414 Alisier
    20/02/2019

    Nachtrag zum katholischen Glauben:
    Der geht auch von liberal bis fundamentalistisch, und zwar unter Umständen in der gleichen Kirchenbank.
    Ich setze auf breiten Dialog, bei jedem Thema.
    Und jetzt schleppe ich mich zu einem Ortstermin, bei dem ich vermitteln will und soll. Auf der einen Seite sich grün gebende Fundamentalisten und ein paar Ahnungslose, auf der anderen Menschen die an einer vernünftigen Lösung interessiert sind.
    Ich kann mit beiden, aber Baldrian brauche ich trotzdem….

  410. #415 Alisier
    20/02/2019

    Ich hätte lieber einen neutraleren Kommentator RPGNo1….Danke für den link.

  411. #416 RPGNo1
    20/02/2019

    Nachtrag. Und damit reicht es auch von meiner Seite zum Thema.

    Bei Gesichtsschleiern, wie dem Niqab und der Burka, kommt noch die totale Auslöschung der Frau als Individuum hinzu und somit eine Dehumanisierung der Frau als solche. Deshalb bin ich der Meinung, dass Gesichtsschleier, wie Niqabs und Burkas aufgrund des ersten Artikels des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland («Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.») in Deutschland verboten werden sollten.

    https://www.ruhrbarone.de/niqab-und-burka-von-der-wuerdelosigkeit-der-gesichtsschleier/162530

  412. #417 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Streit? Welcher Streit? Ein freundlicher, höfflicher Gedankenaustausch. Nein, muss nicht immer alles in purem Mandra-Harmonischem enden.

  413. #418 Alisier
    20/02/2019

    Streit ist für mich etwas Positives, tomtoo.
    Ohne eine gute Streitkultur kommt man bei kontroversen Themen nicht weit.
    Und Harmonie ist was für Meinungs- und sonstige Diktaturen.
    So, ich bin weg.

  414. #419 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Ah, weiterstreiten. ; )

    “…Die Unterstellung ist, das die Studentin nicht will…”
    Nein darum geht es eben nicht, sie mag es ja durchaus wollen.
    Es geht darum das sie ein Symbol der unterdrückung von Frauen trägt. Ob sie sich darin als einzelne wohlfühlt ist nicht relevant. Immerhin darf sie ja jetzt auch in SA Führerschein machen. Ob sie auch den Atheisten in SA hilft die ob mangels glauben /schleier gerade in SA gefoltert werden?

  415. #420 Alisier
    20/02/2019

    Zwischen Tür und Angel:
    Wir sind in Westeuropa, nicht in Saudi-Arabien.
    Und ich bin dafür, die Grundlagen unserer Gesellschaften hoch zu halten. Damit stärken wir unsere Position.
    Symbolinterpretation ist so eine Sache: in China gibts grad eine heftige Kontroverse wegen Sommersprossen:
    https://www.faz.net/aktuell/stil/leib-seele/debatte-in-china-sommersprossen-als-beleidigung-16049426.html
    Man sieht, was passieren kann, wenn Sichtweisen absolut gesetzt werden.
    Wie wir den Atheisten helfen können, weiß ich nicht: mit Niqabverbot mit großer Wahrscheinlichkeit aber eher nicht.

  416. #421 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Mach es nicht zwichen Tür und Angel. Sommersprossen sind keine frei gewählte Uniform. Das ist purer Rassismus. Sich gegen eine frei gewählte Uniform zu entscheiden nicht.

  417. #422 tomtoo
    20/02/2019

    @Alis
    “…Wie wir den Atheisten/”Menschen”/ helfen können, weiß ich nicht: mit Niqabverbot mit großer Wahrscheinlichkeit aber eher nicht..”

    Und ich denke die Uniform der Folterer zu tragen hilft noch viel weniger.

  418. #423 Alisier
    20/02/2019

    Es geht ums Selbstbild und wie das entsteht, tomtoo.
    Deswegen der Link. Das Thema ist eben komplex, und auch hier gibt es das Bild wie etwas sein soll.
    Und dass es manche unglaublich stört, wenn etwas nicht so aussieht, wie sie es erwarten.

  419. #424 Alisier
    20/02/2019

    @ tomtoo
    Ich trag sie ja auch nicht (wirklich nicht) 🙂
    Wie reagierst Du eigentlich, wenn Du Christinnen mit Goldkreuz um den Hals siehst?
    Für Dich(und für mich) mag es ein Folterwerkzeug sein, für andere die Erlösung.
    Weil sies so gelernt haben.

  420. #425 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier
    Nein, es geht um eine Uniform eines frauenfeindlichen religiös induzierten Weltbildes. Und da kann ich noch so schönreden.

  421. #426 Alisier
    20/02/2019

    Deine Interpretation, tomtoo. Nicht die der Studentin.
    Und darum gehts halt auch.
    Verschiedene Perspektiven sind möglich, selbst in diesem Fall.

  422. #427 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Kreuz an Kette? Ich denke da hatt @zimti schon alles zu gesagt. Blutende Männer in Amtsstuben ein ganz andere Thema. Ne, Alisier so einfach kommste nicht davon.

  423. #428 Alisier
    20/02/2019

    Ich will auch gar nicht davonkommen 🙂
    Aber Verbote wollen wohlüberlegt sein.

  424. #429 Alisier
    20/02/2019

    Nochmal eine Frage, tomtoo:
    Wieviele Menschen werden sich wohl durch diese Studentin motiviert fühlen einen Niqab zu tragen, deiner Meinung nach?

  425. #430 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/02/2019

    @ Alisier:

    Würdest Du es auch gutheissen, wenn ein jüdischer Mitbürger – weil er es will – einen gelben Davidsstern an seiner Jacke trägt? Ist ja letztlich seine freie Entscheidung.

  426. #431 Alisier
    20/02/2019

    @ noch’n Flo
    Als Provokation haben das schon einige gemacht.
    Und der indirekte Godwin hat aus meiner Sicht nicht viel mit dem Thema zu tun.
    Und ja, soll er doch machen.

  427. #432 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/02/2019

    nochmal @ Alisier:

    Man ist zudem noch kein Chauvi, wenn man sagt: “Lass sie doch machen, was sie will.”

    Dir ist aber hoffentlich schon klar, dass es in Religionen noch nie darum ging, was die Gläubigen wollen. Das wird ihnen nur eingeredet. Oder mit Drohungen bzw. Gewalt anerzogen.

    Wir haben bewusst das Thema Religion bei der Erziehung unserer Kids ausgeklammert. Die beiden haben dennoch innert kürzester Zeit in der Schule bemerkt, was für ein gefährlicher Dummfug das ist.

  428. #433 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/02/2019

    @ Alisier:

    Wo ist das ein indirektder Goodwin? Stell Du mal lieber Deine Strohmänner stabiler auf, die fallen ja immer schon von selber um.

  429. #434 Alisier
    20/02/2019

    @ noch’n Flo # 432
    Dieser Frau wurde nichts mit Drohungen oder Gewalt anerzogen. Und über die rede ich gerade.
    Was ganz anderes: ist es in der Schweiz nicht möglich Kindere vom Religionsunterricht abzumelden?

  430. #435 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier #429

    Das kann ich dir nicht sagen, ich kann nur hoffen keine.
    Was ich dir aber sagen kann ist das sich mehr als 1000 Deutsche durch den Islam haben motivieren lassen für den IS zu kämpfen.

  431. #436 Alisier
    20/02/2019

    Deswegen, tomtoo, möchte ich das trennen: die Frau ist keine Gefahr.
    Das Netz ist schon eine Gefahr für Menschen, die leicht beeinflussbar sind.
    Radikale Ideologien ziehen manche Menschen magisch an, aber das heißt nicht, dass eine Religion Menschen automatisch zu Terroristen macht. Da gehört etwas mehr dazu.
    Und ich möchte, dass sowas nicht passiert, und das Maßnahmen sinnvoll sind und wirklich greifen.
    Islam, respektive Niqabs verbieten ist ungefähr so sinnvoll wie Waldsterben verbieten.

  432. #437 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier
    Du vermischt schon wieder. Ich hab nicht vor den Islam zu verbieten.
    Aber bzgl. extremem Islam fallt mir halt folgendes ein.
    The duck test – “If it looks like a duck, swims like a duck, and quacks like a duck, then it probably is a duck” – suggests that something can be identified by its habitual characteristics

  433. #438 Alisier
    20/02/2019

    Ist also das, was unsere Studentin vertritt, automatisch ein extremer Islam weil sie einen Niqab trägt, tomtoo?

  434. #439 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier
    Oder anders ausgedrückt, evtl. ist das hier für die Studentin ein Spiel. Für viele Menschen auf dieser Welt nicht.

  435. #440 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier #438
    Hab ich ja schon gesagt:JA

  436. #441 Alisier
    20/02/2019

    @ tomtoo
    Ok.
    Dann hat sie zumindest ein Ziel erreicht: du nimmst sie ernst.
    Ich nicht.

  437. #442 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier
    Sry, provozierend!
    Wie sollte er sich noch extremer darstellen? Mit ein paar abgeschnittener Köpfe ungläubiger um den Hals?

  438. #443 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier
    Wer extremen Islam nicht ernst nimmt, tja was soll ich da sagen? Kannst ja bei den zurückkommern sagen das du sie nicht ernst nimmst. Gut das sind Extremisten, aber wird bestimmt eine spannende Unterhaltung. Frag mal die Kurden wie ernst die solche Sachen nehmen.

  439. #444 Alisier
    20/02/2019

    @ tomtoo
    Du nimmst es als Provokation wahr. Und genau die Genugtuung möchte ich niemandem geben.
    Genau wie dem Jugendlichen mit 88.
    Ich fühle mich aber wirklich nicht provoziert. Nicht von ihr.
    Von Wolfgang Huber hingegen schon, ganz ohne Niqab.

  440. #445 tomtoo
    20/02/2019

    Der ist ein anderes Kaliber und gerade auch nicht Gegenstand der Unterhaltung.

    “.:.Ganz anders dagegen die Bilder aus dem syrischen Manbidsch diese Woche: Hier haben Frauen ihre Gesichtsschleier verbrannt – aus Freude darüber, dass die Unterdrückung durch die Terrororganisation IS nun ein Ende hat….”

  441. #446 Alisier
    20/02/2019

    Gut, jetzt haben sie aber leider imer noch Assad an der Backe.
    Und ja, zugegeben, es ärgert mich, wenn Wohltstandsmädchen mit allen Freiheiten sowas tragen.
    Aber…..ich möchte es dennoch nicht verboten sehen.

  442. #447 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Und vollkommen unabhängig, wie sollen den die Gesetze aussehen. Ab 8 Jahren, ab 10 Jahren oder ab ????

    Ne den Einfluss brauche ich und will ich in unserer Gesellschaft nicht.

  443. #448 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Shyse Überschneidungen sry.

  444. #449 Laie
    20/02/2019

    Als eine gemeinsame Basis aller zivilisierter Menschen ist die körperliche Unversehrtheit als Mindestmass zu nennen, dem sich alle wie auch immer definierte Ideologien oder Religionen zu fügen haben. Kann sich dem sich jeder anschliessen?

    Davon ausgehend lassen sich darauf aufbauende gesellschaftliche Umgangsformen – die man als zivilisiert bezeichnen kann – ableiten. Schon Kinder lernten (damals), was du willst dass man dir nicht tut, das füge keinem andern zu. Kennt das noch jemand?

  445. #450 tomtoo
    20/02/2019

    Ich sehe da auch kein Problem das mit unserem Grundgesetz zu vereinbaren. Ich darf ja auch nicht nackt in der gegend rumlaufen. Warum eigentlich nicht? Bin so geboren. Und was gibt es schöneres als die Eier im Wind schaukeln zu lassen?

    //ja wollte ein bischen die Ernsthaftigkeit herausnehmen

  446. #451 tomtoo
    20/02/2019

    @Laie
    Nun komm mal zur Sache und labere nicht um den heißen Brei.

  447. #452 Alisier
    20/02/2019

    Natürlich darfst Du tomtoo: hängt halt nur davon ab, wo Du es tust….. 🙂

  448. #453 Laie
    20/02/2019

    Es geht um Logik. In der Mathematik versucht man ebenfalls aus einer möglichst geringen Menge von Grundannahmen die Gesamtheit herzuleiten.

    Mathematik ist wahrscheinlich einfacher, da weltweiter Konsens herrscht. Bei Gesetze tun sich unterschiedliche Leute schwerer, fast jede Region eines Landes hat andere Gesetze. Das ist interessant und zum Teil verständlich.

    Die interessanten Fragen allgemeiner Art sind:
    Was kann als überregional für alle gelten? (Anregung, wie man das halt mit der EU oder WTO usw. versucht zu tun)

    Was ist lokal und regional verschieden?

    So wie sich Attraktoren um etwas kreisen, zu einem gemeinsamen Punkt kommen, könnte ein ähnlicher Prozess in Zivilisationen und Gesellschaftsformen von Statten gehen.

    Aber auch umgekehrt, dort wo minimale Unterschiede in der Anfangsbedingungen, sagen wir ein ganz kleines epsilon, bereits gewaltige Auswirkungen später hat. Der berühmte Flügelschlag, der anderswo einen Wirbelsturm auslöst.

  449. #454 rolak
    20/02/2019

    Da sind hier doch tatsächlich eben zwei Hansel (ok-ok, ein gemischtes Paar) mit TelekomLogo auf den Klamotten aufgeschlagen “Guten Tag, zu Ihnen wollen wir, …” – “Glaub ich nicht” – “Wie bitte?” – “Ja, was wollen Sie denn?” – “Wir stellen in dieser Gegend jetzt alles auf VDSL um, denn in letzter Zeit gab es hier andauernd Störungen und sehr viele Beschwerden deswegen…” – “Der Rechner nebenan läuft jetzt so ca ein Jahr 24/7 durch, nach den logfiles gab es in der Zeit keine nennenswerte Störung” – “Ja aber haben Sie denn auch speedtests gemacht?” – “Was verstehen Sie unter »logfile«?” – “???” – “Sagt Ihnen denn vielleicht der Begriff »Glasfaser« etwas?” – “???” – “Aber Sie wissen doch hoffentlich wenigstens, wo bei einer Treppe die Abwärtsrichtung ist? Da gehen Sie jetzt lang, und zum passenden Zeitpunkt drücke ich Ihnen die Haustür auf.”

    Bin fast versucht, bei der Telekom anzufragen, ob die echt waren…

  450. #455 tomtoo
    20/02/2019

    @rolak
    : ))

  451. #456 tomtoo
    20/02/2019

    @Laie
    Verstehe immer noch nicht was du mir zu dem Thema sagen willst. Ich kenne strange attractors und da würde mir jetzt erstmal Trump zu einfallen.

  452. #457 RPGNo1
    20/02/2019

    @rolak
    Die Telekom kommt persönlich bei dir zu Besuch? Mit gleich 2 Personen?

    Ich erhaltet immer nur Anrufe oder Emails von der Firma.

  453. #458 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/02/2019

    @ Alisier:

    Klar kann man die Kinder hier vom Reli-Unterricht abmelden. Aber wir wollten, dass sie sich selber eine Meinung bilden.

  454. #459 tomtoo
    20/02/2019

    Ich hätte ja mal so gerne so einen pseudo Microsoft support Hansel an der Strippe gehabt. Nur um ihm nach 2Stunden zu sagen das Windows bei mir zu Hause nur in eine VM läuft.

  455. #460 rolak
    20/02/2019

    Telekom kommt persönlich?

    Gefühlt alle Jahre wieder, da passende “Isch ‘abe gar kein TelekomAnschluß” hab ich mir diesmal gespart, da es weder durch die Besucher* noch durch die Anrufer* jemals zu einer Anpassung der Datenbank gekommen ist. Hätte mich auch gewundert – immerhin wohnt B. an der Mosel immer noch im Nachbardorf seiner selbst, der hat auch aufgegeben wg einer Änderung im Telefonbuch (ja, sowas gibts noch) nachzuhaken – vor 30 Jahren schon. Geändert hat sich da bis heute nix.
    Selbstverständlich war ich mal bei der Telekom, da hieß die aber noch ‘Deutsche Bundespost’ und hatte ein Leitungsmonopol…

    Tippe mal auf DrückerKolonne, zuvor beim Heimkehren vom Einkaufen waren die beiden zwei Häuser weiter am klingeln. Eine rapidoRecherche führte allerdings eher zum Kichern :•)

  456. #461 Alisier
    20/02/2019

    @ noch’n Flo
    Also ich habe unseren Kindern ja einiges zugetraut, aber nicht, dass sie mit 6 Jahren einen Indoktrinationsversuch blocken können. Und das sollten sie auch gar nicht müssen.
    Außerdem: wer wenn nicht wir soll denn das System durchbrechen?
    Sollen wir die Kinder jetzt auch zur Koranschule schicken damit sie sich selber “eine Meinung bilden”?
    Bei Schulreligion bin ich knallhart und lasse Ausflüchte nicht gelten, nachdem man versucht hat auch uns mit Sprüchen zu sedieren. NÖ! Never!
    Aber kaum jemand in unserer direkten Umgebung hat sich getraut, die Kinder abzumelden, sondern nur auf den Boden geguckt, wenn ich das Thema angesprochen habe. Und deswegen hört der Kack auch nicht auf.

  457. #462 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Sozialer Druck.

  458. #463 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier
    Sry bin eben noch mal drüber geflogen und hab gemerkt deine #403 verpeilt zu haben.

    Was soll die Frage?

  459. #464 tomtoo
    20/02/2019

    @Alsier
    Ich meine würdest du mich auch fragen mit wie vielen Katholischen, Evang. und Zeuge Jehovas Familien ich im Moment gerade Konntakt habe?

  460. #465 Alisier
    20/02/2019

    Die Frage ist mir deswegen wichtig, tomtoo, weil ich nur durch persönlichen Kontakt einige meiner eigenen Vorstellungen korrigieren konnte.
    Ich halte es für angebracht, auch in Hinsicht auf sozialen Frieden, Parallelgesellschaften im Keim zu ersticken indem man selber Kontakt sucht.
    Du musst es nicht konkret auf dich beziehen, sondern ich frage das immer, um darauf aufmerksam zu machen, dass der Austausch teilweise fehlt.
    Und dafür sind letztendlich alle verantwortlich und auch zuständig.

  461. #466 rolak
    20/02/2019

    Boah, heut knubbelt sich das eher Ungewöhnliche aber… Im 3kmUmkreis der Uniklinik sind Lieferungen per Hubschrauber ja alles andere als ungewöhnlich, doch grad das Teil – das klang wie der eine Golf damals mit Kolbenfresser, als ich ihn mit den restlichen dreien noch eingeparkt habe. Nur gefühlte 5millionenmal lauter.

    Sicherheitshalber greifste da innerlich nach Splitterweste und Stahlhelm^^

  462. #467 Alisier
    20/02/2019

    @ tomtoo
    Wenn Du einen der genannten Glauben stark kritiserst, dann ja.
    Ich habe mich früher oft mit Zeugen Jehovas getroffen, auch beim Kaffee, und suche auch Kontakt zu evangelikalen Christen, ganz bewusst, um zu verstehen, wie sie ticken.
    Bei Katholen muss ich das nicht: da reicht meine Herkunft völlig aus und die Erfahrungen reichen auch fürs Leben.

  463. #468 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Ich kannte eine Kurdische Familie ganz gut. Das Leben ist ein Fluss.
    Ansonsten hat mich die Herkunft oder die Religion eines Menschen noch nie gejuckt.

  464. #469 Alisier
    20/02/2019

    Doch, tomtoo, wenn sie Niqab trägt 🙂
    Aber ja, wenn mans nimmt wies kommt ist das schon mal viel wert.
    Wir neigen aber halt dazu uns mit gefühlt Gleichen zu unterhalten, auch hier. Manchmal kann es sinnvoll sein, da ein bisschen auszubrechen.

  465. #470 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Ja, ich war zwei Jahre mit einer gläubigen Katholikin zusammen. Ich bin kein milit. Atheist. Aber wenn mich etwas ärgert sage ich das auch.

  466. #471 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Ne, Alisier darum geht es bei mir nicht. So ein GefängnissStoff dient zu was weiss ich? Aber sicher nicht um sich mit ‘andersartigen’ zu unterhalten .

  467. #472 Alisier
    20/02/2019

    @ rolak
    extra wegen Dir “Anschlag in Köln” gegoogelt….und was kommt? Ein Bild von Grönemeyer….

  468. #473 tomtoo
    20/02/2019

    @Alisier
    Dacht schon ein Bild von @rolak. Na jetzt bin ich ja beruhigt. ; )

  469. #474 tomtoo
    20/02/2019

    HeHe evtl. sogar mit einer selbstgemachten Pizza in der Hand. ; )

  470. #475 PDP10
    20/02/2019

    Zu @RPGNo1 Zitat aus #416:
    Weil das Zitat so ikonisch ist, hier nochmal:

    Bei Gesichtsschleiern, wie dem Niqab und der Burka, kommt noch die totale Auslöschung der Frau als Individuum hinzu und somit eine Dehumanisierung der Frau als solche. Deshalb bin ich der Meinung, dass Gesichtsschleier, wie Niqabs und Burkas aufgrund des ersten Artikels des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland («Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.») in Deutschland verboten werden sollten.

    Interessantes Argument, dass man immer mal wieder liest.
    Ich frage mich dann immer, wie denn das mit der Würde der Frau unter dem Schleier jetzt so ganz genau ist.

    Im konkreten Fall sagte die Kandidatin ja in dem oben verlinkten Interview bei der TAZ, dass sie sich ganz bewusst und freiwillig entschieden hat dieses Dingsi zu tragen.

    Grundsätzlich hat man erstmal davon aus zu gehen, dass die als halbwegs erwachsene Frau weiß, was sie sagt und nicht rumlügt und nicht total verblödet ist.
    Ihr das Gegenteil zu unterstellen wäre nämlich ganz klar ein Angriff auf ihre Würde.

    Ich stelle mir bei sowas immer folgenden Dialog vor:

    “Du musst den Schleier sofort ablegen! Der wird dir aufgezwungen und nimmt dir deine Würde!”

    “Ich habe mich aber selbst dafür entschieden den zu tragen!”

    “Du kannst dich gar nicht selbst dafür entschieden haben! Ich erklär dir das mal …”

    Äh, ja ….

    Es gibt Gründe, warum selbst Hard-Core Feministinnen über das Thema erbittert streiten.

    Übrigens ist das genau Thema #2 von den 2 verschiedenen Themen. Siehe oben.

  471. #476 Alisier
    20/02/2019

    @ PDP10
    ““Du kannst dich gar nicht selbst dafür entschieden haben! Ich erklär dir das mal …””
    🙂
    Danke dafür

  472. #477 PDP10
    20/02/2019

    @tomtoo:

    Ich sehe da auch kein Problem das mit unserem Grundgesetz zu vereinbaren. Ich darf ja auch nicht nackt in der gegend rumlaufen. Warum eigentlich nicht? Bin so geboren.

    Ich wage sehr zu bezweifeln, dass das GG da irgendwo was zu zu sagen hat.

    Wobei:
    Ich weiß ja nicht, wie du so gebaut bist … Aber bei meiner Figur würde ich fast denken, dass da Artikel 2, Abs. 1 dagegen steht:

    Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

    Ich bin mir zwar nicht sicher, ob ich gegen das “Sittengesetz” verstoßen würde, täte ich nackicht bei meinem REWE einkaufen gehen. Aber wenn man die schwere Verletzung des ästhetischen Empfindens anderer mal darunter subsummiert … dann schon.

  473. #478 PDP10
    21/02/2019

    Noch einen zum Thema “Karl Lagerfeld”. Also jedenfalls indirekt, weil noch jemandes Weggehen zu beklagen ist …

    Dieser Mann hat meine (musikalische) Sozialisation, mein Stilempfinden und eigentlich mein ganzes Leben um Größenordnungen mehr beeinflusst als der Lagerfeld:

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/peter-ruechel-ist-tot-rockpalast-erfinder-gestorben-a-1254282.html

  474. #479 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/02/2019

    @ Alisier:

    Also ich habe unseren Kindern ja einiges zugetraut, aber nicht, dass sie mit 6 Jahren einen Indoktrinationsversuch blocken können.

    Bei unseren Jungs hatte ich da nie einen Zweifel.

  475. #480 Alisier
    21/02/2019

    Dann ist ja gut

  476. #481 tomtoo
    21/02/2019

    @Alisier
    Was ist denn eigentlich genau das Problem bei euch im Religionsunterricht?

  477. #482 Alisier
    21/02/2019

    Ob ich das Fass jetzt aufmache, weiß ich noch nicht, tomtoo. Vielleicht am Abend.
    Grundsätzlich halte ich aber konfessionell geprägten Unterricht in der Grundschule für schwer daneben.
    Und Nein, es ist in den meisten Fällen eben kein Unterricht über Religionen, auch wenn das gerne behauptet wird.

  478. #484 tomtoo
    21/02/2019

    @Alisier
    Ich kenne die Problematik grob. Ich hatte mich eigentlich mehr für die Persönliche Sache interessiert. Aber ist OK.
    Auch wieder so ein Sonderrecht der Religion, BS unterrichten zu dürfen.

  479. #485 Alisier
    21/02/2019

    Persönlich geht es um Auseinandersetzungen mit Schulleitungen, die der Meinung waren es habe noch niemandem geschadet den richtigen Glauben kennenzulernen. Ist aber schon länger her.
    Und ich durfte auch öfters erleben, was so manchen ReligionslehrerInnen im Kopf herumspukt. Dem Schwachsinn möchte ich eigentlich weder meine noch andere Kinder ausgesetzt sehen.
    Unsere Kinder sind inzwischen an einer Grundschule in der es keinen Religionsunterricht gibt, dafür naturwissenschaftlichen Einstiegsunterricht in Bio, Chemie und Physik.

  480. #486 tomtoo
    21/02/2019

    @Alisier
    Den richtigen Glauben kennen lernen ?????
    Der war gut.

  481. #487 Alisier
    21/02/2019

    Nein, der war schlecht….. 🙂
    Und mir wurde auch schlecht.
    Dazu muss gesagt werden, dass vor ein paar Jahren Schulleitungen noch durch die Bank wesentlich “konservativer” drauf waren als heute.

  482. #488 tomtoo
    21/02/2019

    Achtung politisch unkorrekt!!!!!

    Aber jetzt hab ich mir die besungene Dame auch noch in einer Burka vorgestellt. Und die Angst wurde greifbar.

    https://m.youtube.com/watch?v=_jq8fU7UngA

  483. #489 RPGNo1
    21/02/2019

    Ich nehme mir das Recht raus und verleihe hiermit provisorisch den Titel “OLT Schnatterhand” an …

    *trommelwirbel*

    Alisier und tomtoo

    So, und jetzt könnt ihr euch “weiterstreiten”. 🙂

  484. #490 tomtoo
    21/02/2019

    @Alisier
    Ach du heilige Burka, kaum unterhält man sich. Schon wird von Streit gesprochen. ; )

  485. #491 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/02/2019

    Der Spass mit dem kantonalen Volksschulamt geht weiter: nachdem er nun die Abschlussberichte der Testung unserer Jungs durch die Uni Basel erhalten hat, wirft uns der zuständige Abteilungsleiter Versagen bei der Erziehung und eine komplett fehlende Grundsozialisierung unserer Söhne vor (eine Interpretation, die man nun wirklich auch bei freiester Auslegung nicht in die Berichte hineininterpretieren kann). Deshalb will er jetzt beide in die schon erwähnte Sonderschule für geistig Behinderte zwangsumschulen. Ausserdem sollen weitere “Kindesschutzmassnahmen” erfolgen.

    Er schreibt dabei weiter, dass er weiterhin an einer “sachlichen und ökonomischen [sic!] Lösung des “Problems” interessiert sei. Unser Anwalt interpretiert das in erster Linie als Versuch, aus den bereits getätigten Kostenzusagen herauszukommen, zumal er frühestens in 2 Jahren wieder die Umschulung auf die Begabtenschule diskutieren will (dann wäre unser Grosser bereits raus aus der Nummer).

    Jetzt ist endlich auch Muddi so richtig sauer. Das mit dem Erziehungsversagen nimmt sie persönlich. Zumal es bis zur Einschulung der Jungs nie Schwierigkeiten gab (die beiden waren ja seit ihrem 2. Lebensjahr im Hort, da gab es nie Probleme). Und auch heute haben beide Kinder keine Probleme mit anderen Kindern, solange die Kontakte ausserhalb des Schulbetriebs stattfinden.

    Unser Familienalltag wird also auf keinen Fall langweiliger…

  486. #492 tomtoo
    21/02/2019

    Unvorstellbar! Bei so Wankelurteilen habt ihr sie an den E. gebt nicht auf, bitte!!

  487. #493 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/02/2019

    @ Alisier:

    Als unser Grosser in der 1. Klasse war, wurde der Reli-Unterricht (zumindest laut der jährlichen Schulinformationsbroschüre) noch konfessionsunabhängig geführt [1], deshalb wurde eine Befreiung von diesem Unterricht ausgeschlossen.

    Dies wurde jedoch im folgenden Schuljahr heimlich still und leise geändert. Dass eine Befreiung nun möglich ist, erfuhren wir erst durch andere Eltern, die dies für ihre Kinder durchgefochten hatten.

    [1]
    Wobei wir es dennoch befremdlich fanden, dass die Religionslehrerin [2] die Kinder wiederholt zum täglichen Beten aufgefordert hat.

    [2]
    Die “Religionslehrer” an unserer Primarschule sind übrigens durchweg keine ausgebildeten Pädagogen, sondern werden von den ortsansässigen (katholischen bzw. calvinistisch-reformierten) Kirchengemeinden gestellt.

    (Umso grösser muss es m.E. gewertet werden, dass beide Jungs so schnell zu der Erkenntnis kamen, dass Religion absoluter Müll ist.)

  488. #494 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/02/2019

    @ tomone:

    Keine Sorge, wir werden nicht einknicken. Jetzt haben wir glücklicherweise auch gegen den Abteilungsleiter vom Volksschulamt genug in der Hand, um ihn bei der KESB wegen Kindswohlgefährdung zu verzeigen.

    Aber weiterhin steht die möglichst schnelle Umschulung unserer Kids in die offerierte Begabtenschule um Vordergrund. Alles andere kann später erfolgen.

  489. #495 Alisier
    21/02/2019

    Meiner Meinung nach wäre hier Deeskalation angesagt.
    Und natürlich nimmt sies persönlich. Was denn sonst?
    Trotzdem: deeskalieren, wenn irgend möglich, auch im Interesse der Kinder.

  490. #496 Alisier
    21/02/2019

    Naja, die Jungs sind ja auch zuhause. Und wenn da Religion halbwegs Thema ist……
    Bei uns gings ja schon im Kindergarten los, als ich einbestellt wurde weil mein Sohn dem Sohn eines Pfarrers gesteckt hatte, dass das mit Gott ja eigentlich Bockmist ist…..

  491. #497 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/02/2019

    @ Alisier:

    Deeskalation haben wir lange Zeit versucht – die Schule ist daran nicht interessiert. Die wollte nur, dass wir das machen, was sie wollen. Deshalb wurde uns ja auch in der Gefährdungsmeldung an die KESB eine total fehlende Kooperationsbereitschaft vorgeworfen. Nur weil wir unsere Söhne vor einer objektiv falschen Massnahme schützen wollten.

    Ich werde Dir das am Wochenende mal am Telefon erklären. Wird allerdings etwas Zeit brauchen, die Vorgeschichte ist inzwischen extrem umfangreich.

  492. #498 tomtoo
    21/02/2019

    @Alisier
    Ich lese da ja mit bei @nnF. Sry, aber die Zeit der deeskalation ist da imo schon lange vorrüber. Ich hab ja auch gesagt macht langsam , der große wird da mit hineingezogen. Aber in der Situation ,imo, geht nur noch Vollgas.

  493. #499 PDP10
    21/02/2019

    Die “Religionslehrer” an unserer Primarschule sind übrigens durchweg keine ausgebildeten Pädagogen, sondern werden von den ortsansässigen (katholischen bzw. calvinistisch-reformierten) Kirchengemeinden gestellt.

    Hinreichend vorsintflutlich.
    Das war hier ja schon in den späten 70ern anders. Wobei … ich kann da nur für Nordrheinwestfalen sprechen. Das ist ja hier unglücklicherweise Ländersache.

    Hier wurde der Religionsunterricht in der Grundschule von ganz normalen Lehrern gemacht und da das mehr eine Mischung aus Sozialkunde und Geschichte war als alles Andere war das auch in Ordnung – wenn ich Kinder hätte, würde ich die da auch ohne Bedenken hin schicken. Ich hatte bis auf 2 Jahre in der Mittelstufe auch sonst nie Lehrer, die uns “Religion” beibringen wollten oder gar beten haben lassen.

    Fun Fact: Da es in dem Fach dann eben eher um oben genannte Themen ging und die mich schon immer interessiert haben, hatte der kleine Nerd tatsächlich meistens Einsen und Zweien in “Reli” :-).
    Hat mich aber nicht davon abgehalten in der Oberstufe dankend zu verzichten.

  494. #500 RPGNo1
    21/02/2019

    @noch’n Flo
    Ich wünsche dir und deiner Familie weiterhin genug Stärke, diese Geschichte zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

  495. #501 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/02/2019

    @ tomone:

    Vor allem, weil der Herr vom kantonalen Volksschulamt seine Laieninterpretation der Abklärungsergebnisse unserer Jungs auch in Kopie an den Geschäftsführer der Begabtenschule geschickt hat. Da sind wir evtl. erneut beim Straftatbestand der üblen Nachrede.

    Mich juckt es aber – ehrlich gesagt – immer öfter in den Fingern, hier im OLT mal Klarnamen und Kontaktdaten der Beteiligten zu veröffentlichen. Keine Sorge: noch habe ich meine Fingerchen diesbezüglich unter Kontrolle. Aber wer weiss, wie lange noch…

    Ein ordentlicher Shitstorm könnte u.U. die Verantwortlichen endlich mal zur Raison bringen.

  496. #502 Alisier
    21/02/2019

    Trotzdem Deeskalation. Zumindest in Teilbereichen.
    Aber erstmal möchte ich die Geschichte hören, klar

  497. #503 PDP10
    21/02/2019

    @noch’n Flo:

    Mich juckt es aber – ehrlich gesagt – immer öfter in den Fingern, hier im OLT mal Klarnamen und Kontaktdaten der Beteiligten zu veröffentlichen.

    Lass das bitte bleiben. Ich musste mich inzwischen Berufsbedingt auch mit solchem Gedöns beschäftigen (ja, sowas müssen Admins auch) und kann dir deshalb versichern: Selbst ein drittklassiger Anwalt, der seinen Abschluss an irgendeiner halbseidenen Online-Uni gemacht hat, kann daraus mit Leichtigkeit einen riesen Aufriss wegen Verleumdung und übler Nachrede machen – allein aus dem Nennen von Namen! Und es ist egal ob die zuerst usw. … Das wird das Gericht am Ende nicht interessieren. Möglich, dass du damit auch noch Cornelius und die Betreiber von SB in die Bredouille bringst.

    Und wenn die Leute in der Verwaltung oder der Schule jemand haben, der auch nur den Hauch einer Ahnung von den ganzen Social-Media-Mechanismen hat, könnte es für die ein Leichtes sein, dich am Ende als unbelehrbaren Querulant dar zu stellen.
    Der Shitstorm würde dann am Ende möglicherweise auf deiner Fußmatte landen.

    Haltet einfach durch! Ich wünsche euch, dass der Unsinn bald vorbei ist!

  498. #504 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/02/2019

    @ PDP10:

    Keine Sorge, meine juckenden FIngerchen werden sicherlich nicht ohne Okidoki unseres Anwalts aktiv werden.

    @ alle:

    Nebenbei – aus gegebenem Anlass: kommt eigentlich jemand von Euch auf die SkepKon der GWUP am Himmelfahrtswochenende in Augsburg:

    https://www.skepkon.org/programm

    Muddi und ich werden in jedem Fall vor Ort sein, vielleicht kann man sich ja mal dort persönlich treffen.

  499. #505 tomtoo
    21/02/2019

    @nnF
    Ich bin ja nicht so die helle Birne. Aber genau dass sie jetzt beide in einen Topf schmeisen wollen, sollte ihnen zum Verhängniss werden.

  500. #506 tomtoo
    21/02/2019

    @nnF
    PDP10
    hat recht immer relaxed auf der Seite des Rechts bleiben, auch wenn es juckt. Aber wenn die jetzt den Großen gleichsetzen wollen, was immer war oder ist, gibt es keine Diskussion mehr. Ihr habt sie. Da müssten die ja im Nachinein alles fälschen. Die haben sich aus welchem Grund auch immer in eine beschissene Situation gebracht. Jetzt ist Wadenbeisen angesagt.

  501. #507 Laie
    21/02/2019

    @noch’n Flo, #491
    Das hört sich sehr drastisch an:
    … das mit “Sonderschule für geistig Behinderte” ist schon ein sehr schweres und unfaires Geschütz, das vom Abteilungsleiter des Schulamts aufgefahren wird…
    Es wird (vermutlich durch diese spezielle Beamtenobrigkeit) versucht, mit dieser Eskalation eine Situation herbeizuführen, in dem ein formaler Fehler (deinerseits z.B.: als verständliche Reaktion) hier Schanden zu Deinem Nachteil anrichtet.

    Ich kann mich nur PDP10’s Rat inhaltlich voll und ganz anschliessen.

    Ob es helfen könnte, die unmöglichen Vorkommnisse in einem öffentlichen Leserbrief (ohne Namen und Personenhinweise) an diverse Zeitungen zu schicken,
    um den Druck auf die Behörde zu erhöhen, weiss ich nicht – fällt mir spontan so ein.

    Alles Gute, dass alles zu Deinem/Eurem Gunsten ausgeht!

  502. #508 stone1
    22/02/2019

    A propos Religion: die (in diesem Fall glaub ich evangelische) Kirche stellt sich dem Problem des Priester*mangels. Oh du heilige Shyse.

  503. #509 Laie
    22/02/2019

    Es sollte “Schaden” statt “Schanden” heissen …

  504. #510 PDP10
    22/02/2019

    Nebenbei – aus gegebenem Anlass: kommt eigentlich jemand von Euch auf die SkepKon der GWUP am Himmelfahrtswochenende in Augsburg

    Hmmm … das Programm ist jedenfalls verschärft interessant. Ebenso wie die Teilnehmer … Natalie Grams, Florian Aigner, Norbert Aust …

    Ich überlege mir das gerade ernsthaft … Aber eigentlich reise ich nicht nur sehr ungern seit einiger Zeit sondern schon mal gar nicht ohne Not nach Bayern.

    Da trifft man seit einiger Zeit viel zu viele Gamsbart-Taliban. Leute, die Puschel aus Tierhaaren an ihren komischen Hüten haben und Männer, die mit der Tür vorne an ihrer Hose aus Tier-Haut ihr Geschlechtsorgan unsittlich betonen.
    Schlimmer noch: Frauen, die die lokale (manche behaupten “folkloristische”) Version besonders eng anliegender Kleider tragen, bei denen die sekundären Geschlechtsmerkmale oben raus … ich traue mich das gar nicht zu sagen … rausquellen und zur Schau gestellt werden!

    Ich bin da mit @tomtoo einer Meinung: Ich fühle mich von sowas provoziert!

    Nein. In solche Gegenden in Deutschland in denen die deutsche Leit-Kultur schon komplett den Bach runter gegangen ist und von Extremisten beherrscht wird muss ich nicht reisen!

    (Tschuldigung. Den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen … 🙂 )

  505. #511 PDP10
    22/02/2019

    @tomtoo:

    Kirche stellt sich dem Problem des Priester*mangels. Oh du heilige Shyse.

    Das ist nur konsequent. Leute die glauben, dass Wein irgendwie zu Blut von ihrem Gott wird oder Wasser was besonderes, weil ein Priester mit den Fingern darüber wedelt (igittigitt), glauben auch, dass ein gesegneter Roboter oder eine App irgendwie heilig ist …

  506. #512 tomtoo
    22/02/2019

    @PDP10
    “..Ich bin da mit @tomtoo einer Meinung: Ich fühle mich von sowas provoziert!..“

    Hör ma zu du Nerd, mach langsam!

  507. #513 PDP10
    22/02/2019

    @tomtoo:

    Ja, was?!

    Niqab oder Dirndl! Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!

    Oder so. Oder wie.

    Was weiß ich schon … 😉

  508. #514 Alisier
    22/02/2019

    Die etwas andere Meinung:
    Bh’s sind auch nur Niqabs, nur kleiner, dafür aber zwei.
    Und ohne Sehschlitz!

  509. #515 PDP10
    22/02/2019

    Mal ganz nebenbei … warum haben wir BHs auf dem Kopf?

  510. #516 RPGNo1
    22/02/2019

    @noch’n Flo

    Die “Religionslehrer” an unserer Primarschule sind übrigens durchweg keine ausgebildeten Pädagogen, sondern werden von den ortsansässigen (katholischen bzw. calvinistisch-reformierten) Kirchengemeinden gestellt.

    Ist es in der Schweiz üblich, dass die Religionslehrer im 21. Jhdt. kein pädagogisches Studium benötigen? Mein Vater hat schon in den 60er Jahren auf Lehramt Realschule (Fächerkombination Biologie, Werken, ev. Religion) studiert.

  511. #517 RPGNo1
    22/02/2019

    @stone1

    A propos Religion: die (in diesem Fall glaub ich evangelische) Kirche stellt sich dem Problem des Priester*mangels.

    Das habe ich gestern auf ONE gesehen.

    Die Pastorin, die den Bot verteidigt hat, war echt der Brüller. In dem speziellen Fall bin ich mir nicht mehr so sicher, ob der Roboter nicht sogar die bessere Alternative zum lebenden Objekt ist. 🙂

  512. #518 Alisier
    22/02/2019

    Wer auch immer sich den Roboter ausgedacht hat:
    es ist brilliante Satire, auch wenn es manche nicht zu merken scheinen.
    Letztendlich sind alle, die vor dem Altar stehen schlecht programmierte Roboter. Diesem hier kann man aber verzeihen.
    Ego te absolvo a peccatis tuis in nomine Patris, et Filii, et Spiritus Sancti! Denn der Bot kann nichts dafür.

  513. #519 tomtoo
    22/02/2019

    @Stoni
    *prust* Bless U2 wie geil ist der denn.

  514. #520 tomtoo
    22/02/2019

    Bei vers. 6 wird’s problematisch. Könnte falsch verstanden werden.

  515. #521 tomtoo
    22/02/2019

    @Stoni
    Das ist definitiv den OLT all time Brüller Preis Wert!

  516. #522 zimtspinne
    22/02/2019

    Nun, da der Winter seine Daumenschrauben etwas gelockert hat, saß ich also heute gegen 7 Uhr (!!) gestiefelt und gespornt auf meinem frisch aufgeräumten und poliertem Balkon, um an meinem laaangen freien Tag eine klimakatastrophische frühlingshafte Fahrradtour zu machen, mal bei Obi vorbei nach Wandfarben gucken…..
    tja und dann noch mitten beim Kaffee schob sich eine fette graue Wolkenwand vor die gerade aufmarschierende Sonne und es regnet sich melancholisch ein.
    Nun wäre eine Kappe schön, mit der man sich quasi in ein anderes Geschehen (Wetter hier) einbeamen könnte.
    Ich könnte mir ja alternativ auch eine Burka überwerfen, eine regendichte natürlich. Werd gleich mal bei ebay schauen, obs sowat gibt.

    ansonsten seh ich ja gerade beim Nachstöbern (hab nur die letzten Sachen jetzt mal schnell überflogen), dass es euch soweit gut geht, solange ihr wie Schnatterienchen rumschnattert.

  517. #524 zimtspinne
    22/02/2019

    na, die größten Kindergrößen 178 und 164 (glaube) passen mir ja manchmal, aber die in der Anzeige sähen dann an mir aus wie wenn sich PDP meine Klamotten anziehen würde 😀
    ich will doch bitte schon eine waschechte Burka! Wennschon, dennschon.
    Im Iran gibts sicher auch Frauen, die Zugang zum Netz haben und so ein authentisches Teil anbieten, um sich etwas schönes (schöneres) westliches kaufen zu können (ich stelle mir jetzt eine clevere Frau vor, die gelernt hat, frauenfeindliche Umgebungen und Gesetze zu umgehen, natürlich mit einem gewissen Risiko… höherem als in der DDR, wo man ja auch notfalls an alles kommen konnte).
    Als Erfahrung, einen Tag lang in einer authentischen Burka zu verbringen, stell ich mir schon interessant und lehrreich vor.
    Da weiß frau erst, was sie hier hat, auch wenn bekloppte genderistisch-feminisitische Ideologen gerne was anderes behaupten.

  518. #525 Alisier
    22/02/2019

    @ zimtspinne
    Also, real scheint welche zu haben…:
    https://www.real.de/product/1671493/?kwd=&source=pla&id_unit=na&gclid=EAIaIQobChMIwfGPqZnP4AIViKiaCh2nkw9WEAQYBCABEgKaLPD_BwE
    Wenn Du aber einen richtigen Kick haben willst, dann solltest du damit unbedingt durch ein ostdeutsches Dorf laufen.

  519. #526 tomtoo
    22/02/2019

    Für die Frau von Welt die schon alles hat.

    Erlebnisswochenende: Erleben sie orientalen flair. 3 Tage original Burka tragen in Saudi Arabien. All inclusive nur xxxx Dollar.

  520. #527 tomtoo
    22/02/2019

    @nnF

    Wenn @Alsier wirklich so aussieht wäre so eine Buka für ihn evtl. gar nicht so schlecht ?! So als vertrauensbildende Massnahme gegenüber der Restbevölkerung. ; )

  521. #528 zimtspinne
    22/02/2019

    nicht, dass ich noch auf den Geschmack komme….
    andere hemmungslos beobachten zu können, ohne selbst eingeschätzt und “gesehen” werden zu können, war ja schon einer meiner Kindheitsträume (mal unsichtbar sein inmitten von Unwissenden).
    Unter so einer Ganzkörperburka könnte ja auch ein Mann stecken oder ET oder Garfield oder sonstwer/-was.

    @ tomtoo
    Wenn du mir die Reise schenkst, nehme ich die. Dann gehts mit rotem Jeep durch die Wüste 😉
    ich trage dann aber so ein weißes Scheich-Gewand. Ich vermute, das ist dünner atmungsaktiver Baumwollstoff, so ähnlich wie das Gewand samt Turbantuch, das wir erhielten für einen Kamelausritt in der Wüste (das war aber weißgrau-gestreift).
    Kein Vergleich zum Stoff, den die eingemümmelten Muslima hier so tragen, zumindest, was ich mal angefasst und auf Hautsympathie überprüft hab. Vielleicht war das auch die Billigversion von Aldi oder so 😉

  522. #529 zimtspinne
    22/02/2019

    @ Alisier
    für 17.. Euro ist das aber schon sehr viel Stoff….
    da denke ich, wird die Qualität nicht besonders toll sein. Sieht auch so flatterig-nachlässig aus.
    Das ist nicht genug angsteinflößend und bitte alles in schwarz.

  523. #530 tomtoo
    22/02/2019

    @zimti
    Ne so geht das nicht. Landesüblich bei 45+C° eine in Schwarz. Dicht gewebt damit man(n) auch wirklich nix sehen kann.

  524. #531 Alisier
    22/02/2019

    @ tomtoo
    Es hängt davon ab, womit Du Bart und Mähne kombinierst: nimm einen Hagrid-Mantel dazu und auch manchmal Anzug (ohne Krawatte), und dann wird Dir auch vertraut.
    Du musst die Weihnahchtsmann-Assoziation wecken und nicht die Khomeini-Ängste.
    Außerdem ist dieses Aussehen mein persönlicher Niqab. Wird zimtspinne nie machen können, Ätschibätsch.
    Und Saudi-Arabien ist viel zu harmlos: Chemnitz ist das wahre Ding!

  525. #532 Alisier
    22/02/2019

    Ich hoffe einfach, das Ding wird verramscht, zimtspinne.
    Gut sollten aus Leinen sein und hätten dann auch ihren Preis.
    Schwarz wird schwierig: außerdem wirst Du dann bei der in Zukunft erwarteten Wetterlage zu schnell gebraten.
    Bei den Katholen wirst Du bei der Farbe sowieso eher fündig:
    https://www.misterkostum.com/kopflose-nonne-kostuem-fuer-erwachsene.html?gclid=EAIaIQobChMI7uH-oqXP4AIVCyjTCh13AAnJEAQYBSABEgJDMvD_BwE
    Passt das zu Dir, was meinst Du?

  526. #534 zimtspinne
    22/02/2019

    sorry, aber die Burkas können wir auch schon wieder vergessen – ich habe Schlossherrin Agathe für mich passend entdeckt! 😀
    https://www.misterkostum.com/mittelalterliche-schlossherrin-agatha-kostuem-fuer-damen.html?___SID=U

    ich weiß, man sollte nicht leichtfertig seinen dekadenten Gelüsten folgen, aber als Schlossherrin Agathe kann ich mich besser ausleben als im Katholen oder Burkageraffel.
    Man reiche mir nundenn den Tee, Alisier!

  527. #535 tomtoo
    22/02/2019

    @Aldier
    Bio-Männer-Burka hat was!

    Für @zimti würde ich als kleines Schwazes eher sowas empfehlen.
    https://www.maskworld.com/german/products/kostueme/theater-theaterkostueme–210/halloween-horror–2105/morticia-addams–112346

    Das würde auch irgentwie den Charakter unzmterstreichen. ; )

  528. #536 Alisier
    22/02/2019

    Kein Tee, zimtspinne!
    Zu der Zeit ist China noch nicht endeckt.
    Deswegen wirst Du Dich wohl mit Runkelrübenwasser zufrieden geben müssen.

  529. #537 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/02/2019

    @ RPGNo1:

    An unserer Primarschule und im Vorschulkindergarten unterrichten so manche Personen ohne pädagogische Ausbildung. Was man halt bei Lehrermangel so macht. Und da unser Kanton die niedrigsten Lehrergehälter der Deutschschweiz zahlt, ist es auch nicht verwunderlich, dass man nur den Ausschuss bekommt.

    @ PDP10:

    Alles Ausreden. Aber ich werde in Augsburg mal zählen, wieviele Lederhosen- und DirndlträgerInnen uns so begegnen. Als wir vor 4 Jahren das letzte Mal da waren waren es genau… äääh… lass mal nachdenken… 2 mitnehmen, drei im Sinn… und die Wurzel aus einer Unbekannten ziehen… und wieder zurück zum Rechnen… Moment noch… ja, ich hab’s: Null!

  530. #538 RPGNo1
    22/02/2019

    @noch’n Flo
    Das ist bitter. Und das dann auch bei einem so einem persönlichen und sensiblen Thema wie Religion oder Glauben bzw. Nicht-Glauben.
    Wenn es um Werken, Kunst oder Musik ginge, dann könnte ich es noch verstehen, denn ist mMn so mancher Amateur um einiges besser als ein pädagogisch geschulter Profi.

    @tomtoo
    Morticia Adams. Rrrrh, das hat was.

    Ich nehme dann das hier:
    https://www.maskworld.com/german/products/kostueme/theater-theaterkostueme-210/science-fiction-2113/obi-wan-kenobi-premium-kostuem?searched=jedi
    🙂

  531. #539 zimtspinne
    22/02/2019

    bäh, Alisier, mit Runkelrübenwasser willst du mir ja nur meine gute Laune madig machen.
    Bestimmt gab es zu der Zeit auch schon Gebräue aus irgendwelchen Blättern, meine Burgköchin ist nebenberuflich eine Hexe und kann feine Tees zubereiten. Sicherheitshalber lasse ich dich vorkosten, damit nichts schiefläuft in meinem Reich.

    @ RPG
    ist Morticia Adams jemand, den man kennen sollte?
    naja, die Rüsche unten müsste noch weg, ansonsten wäre ich damit zufrieden, wenn noch ein spitzes Käppchen dazu kommt. So eine Schnabelkappe (wie Hexen sie tragen manchmal).
    so oder so gehöre ich zur dunklen Seite der Macht und RPG könnte ich mir auch sehr gut als William von Baskerville vorstellen. 😉

  532. #540 RPGNo1
    22/02/2019

    @zimtspinne

    ist Morticia Adams jemand, den man kennen sollte?

    OMG, was für eine Bildungslücke. Lese und schäm dich! 😀
    https://de.wikipedia.org/wiki/The_Addams_Family

    William von Baskerville

    ?
    Grübel …
    Recherchieren …
    ah! “Der Name der Rose”

    Wie bitte, ich soll den unvergesslichen Sean Connery nachmachen? Sakrileg! 😀

  533. #541 zimtspinne
    22/02/2019

    ich stell mir dich aber so in der Art vor – ruhig und gelassen immer das Wichtige im Blick und dann auch wieder mal ironisch-bissig, aber nie richtig boshaft-gemein. Und ein Denker und Grübler war der Baskerville ja auch. Ich liebe diese Rolle sehr, eine meiner Lieblingsrollen quer durch die gesamte Filmgeschichte.
    Die Addams Family kenne ich aber immerhin vom Namen…. ich kann die Scham auch etwas reduzieren, wenn ich sage, dass ich ein schlechtes Namensgedächtnis hab. Dieser Name ist mir aber sowieso komplett neu *uff*
    (ich verheimliche lieber, dass ich sogar zuallererst an die Kelly Family dachte…. 😀 weils hier ja gerade um religiösen Kram ging und um gezüchtete Flodderhaare^^)

  534. #542 Alisier
    22/02/2019

    Du sollst ihn nicht nachmachen, RPGNo1, sondern einfach versuchen auch nur halb so cool zu sein. Das ist dann immer noch mehr als Durchschnitt.
    Immerhin: was für eine Bauchpinselei von zimtspinne….
    Und Vorkoster mache ich gerne: mit diversen Pilzpülverchen im Ring wie weiland Agrippus Virus bei Asterix.

  535. #543 PDP10
    22/02/2019

    @noch’n Flo:

    Aber ich werde in Augsburg mal zählen, wieviele Lederhosen- und DirndlträgerInnen uns so begegnen. Als wir vor 4 Jahren das letzte Mal da waren waren es genau… […] … Moment noch… ja, ich hab’s: Null!

    Also in etwa ziemlich fast ganz genau soviele, wie Burka-Trägerinnen in der Innenstadt von (hier beliebige Stadt in D einsetzen).

    Da bin ich ja beruhigt! 😉

  536. #544 PDP10
    22/02/2019

    Übrigens zu @tomtoos Frage hier wie das mit den den deutschen IS Anhängern ist, die jetzt wieder zurück nach D wollen oder sollen:

    Dazu hat Thomas Fischer gerade freundlicherweise eine Analyse aus juristischer Sicht bei SPON reingeschrieben:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/is-rueckkehrer-aus-deutschland-feinde-oder-beschuldigte-a-1254586.html

    Wer Thomas Fischer nicht kennt … sollte ihn kennen.
    Der ist ein ehemaliger Richter am BGH mit einer ziemlich krummen Biographie und schreibt seit einigen Jahren Kolumnen in diversen Medien zu juristischen Fragen. Oft sehr streitbar, polemisch und pointiert (diese hier allerdings nicht).

    Ausserdem kommt er auch aus Südwestfalen 😉

  537. #545 Alisier
    22/02/2019

    Man muss Fischer nicht mögen, aber ihm zuzuhören lohnt sich immer.
    Ich bin gespannt ob er eine andere Position vertritt als Heribert Prantl, der immerhin auch Jurist ist, und die Praxis ebenfalls kennengelernt hat:
    https://www.sueddeutsche.de/politik/is-kaempfer-deutschland-1.4334744

  538. #546 Alisier
    22/02/2019

    Tja…..da bin ich doch mal wieder eher auf Fischers Seite.
    Obwohl ich Prantls fast schon Rant auch einiges abgewinnen kann.

  539. #547 PDP10
    22/02/2019

    @Alisier:

    Ein IMHO wichtiger Aspekt wird da weder von Fischer noch von Prantl genauer diskutiert:

    Diese deutschen IS “Kämpfer” sind zur Zeit Gefangene von Milizen oder Armeen in Gegenden der Welt in denen es keine funktionierende Verwaltung und auch wenige bis keine unabhängigen Gerichte gibt.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass die irgendwann (weil sie einen Richter bestochen habe, weil die Milizen keine Lust oder keine Ressourcen mehr haben auf die aufzupassen etc.) wieder in “freier Wildbahn” unterwegs sind, sind also nicht zu vernachlässigen.

    Da ist es vielleicht doch schon aus Gründen der Sicherheit besser, wenn die wieder hier sind. Entweder in U-Haft oder unter Beobachtung.

    Insgesamt würde ich persönlich sogar zu dem Vorschlag der Bayerischen Justizministerin tendieren, die alle in Den Haag vor den Internationalen Gerichtshof zu stellen. Völkerrechtspolitisch betrachtet gehören IMHO solche Leute eigentlich genau da hin.

  540. #548 zimtspinne
    22/02/2019

    Gibt es nicht für solche Fälle ein UN-Kriegstribunal oder wie das heißt?
    Da wo Leute wie Milosevic zu 20 Jahren Haft wegen Kriegsverbrechen verurteilt werden….. diese deutschen ISler kriegen dort wahrscheinlich dann eine Geldstrafe bei “schuldig”, die in Sozialstunden verwandelt wird.
    Die Gutmenschen sind zufrieden und der Rest kriegt davon kaum was mit.

  541. #549 zimtspinne
    22/02/2019

    edit/ war Slobodan mit den 20 Jahren, bei Milo waren es ein paar mehr.

  542. #550 Alisier
    22/02/2019

    @ PDP10
    Glaubst Du, dass die nochmal gefährlich werden können?
    Genau das bezweifle ich nämlich.
    Das eine ist, dass es die meisten stören dürfte, dass die ohne Bestrafung davonkommen. Aber diese Gestalten jetzt zu Gefährdern hochzuhypen, nachdem sie so krachend gescheitert sind? Ob das sinnvoll ist und mit der Realität auch nur halbwegs übereinstimmt?

  543. #551 PDP10
    22/02/2019

    @Alisier:

    Das glaube ich schon.
    Die meisten werden sich von der Ideologie auf die sie sich irgendwann mal persönlich “eingeschworen” haben nicht so leicht verabschieden.

    Es fällt ja schon “normalen” Menschen schwer, sich von liebgewordenen Überzeugungen zu verabschieden, selbst wenn man ihnen dreiunsiebzigmal bewiesen hat, dass sie falsch sind.
    Das kratzt halt am Selbstbild.

    Und wenn das Selbstbild darin besteht, das man der unmenschenlichen Deppen-Version des Islam, die der IS vertritt, weltweit zum “Sieg” verhelfen will …

  544. #552 PDP10
    22/02/2019

    @zimtspinne:

    Gibt es nicht für solche Fälle ein UN-Kriegstribunal oder wie das heißt?

    Jep. So ungefähr. Wie oben gesagt in Den Haag:

    http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/das-junge-politik-lexikon/161248/internationaler-strafgerichtshof-istgh

  545. #553 Alisier
    22/02/2019

    @ PDP10
    Da bin ich anderer Meinung:
    der IS hat letztendlich keine konsistente Ideologie gehabt. Nur eine radikale Vorgehensweise, die allerdings verheerend war.
    Weswegen auch die Frauen wimmernd zurückwollen: das wäre bei ideologisch Gefestigten so nicht passiert.
    Und die Männer waren auch solche Tränen, denen ich kaum irgendwelche langfristigen Anhängerschaften zutraue.
    Dämonisierungen scheinen mir hier fehl am Platz. Das waren und sind gefährliche, hirnbefreite Querschläger, aber keine Wiederholungstäter.
    Ich kann mich natürlich irren, aber darauf wetten, dass die nie wieder einen Fuß auf den Boden kriegen, und wir nie wieder von ihnen hören, würde ich.

  546. #554 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/02/2019

    @ PDP10:

    Da bin ich ja beruhigt!

    Also kommst Du doch zur SkepKon?

  547. #555 PDP10
    23/02/2019

    ohmann ist das peinlich …

    https://www.derwesten.de/panorama/esc-2019-alle-infos-zum-vorentscheid-unser-song-fuer-israel-in-der-ard-id216447287.html

    Mein Tipp:

    Die werden vorletzter mit 8 Punkten. Vor Albanien oder Griechenland oder so mit 2 Punkten.

    Besonders peinlich ist das mit dem Kontext den ich gerade habe:

    Auf WDR2 läuft gerade das Rockpalast Konzert von U2 auf der Loreley von 1983. Das habe ich damals live im Fernsehen gesehen …. das hat mich damals sowas von weggehauen! HIMMELNOCHMAL! War das eine geile Band!

  548. #556 Alisier
    23/02/2019

    Früher war alles besser?
    In diesem Falle wohl ausnahmsweise nicht zu bestreiten.
    Viel besser!

  549. #557 PDP10
    23/02/2019

    @Alisier:

    Früher war alles besser?
    In diesem Falle wohl ausnahmsweise nicht zu bestreiten.

    Tja, ich weiß auch nicht. Nenn mich einen alten Sack … wobei … sooo alt bin ich jetzt auch wieder nicht.

    Aber: Die Musik der 60er bis frühen 80er?

    Sowas wird heute einfach nicht mehr hergestellt.

  550. #558 Alisier
    23/02/2019

    @ PDP10
    Das lag wahrscheinlich daran, dass es diesen relativ kurzen Zeitraum gab, in dem Musik frei war.
    Echte Musiker, den Gesetzen des Marktes nicht komplett unterworfen, sich entwickelnd, Neues war erlaubt……
    Das gute ist, dass wir es immer noch hören können, und es immer wieder neu entdeckt wird.
    Und mein Trost ist, dass ich sicher sein kann, dass der heutzutage gehypte Quark in ein paar Jahren keinen mehr juckt, und die Menschen dann sagen: “Hä, Ed Sheeran? Wer solln das sein?”
    Dabei ist der nicht mal der Schlechteste.
    Und der wirklich gute Jazz wird auch bleiben.

  551. #559 rolak
    23/02/2019

    Letztlich unanzweifelbar: zu gewissen Zeiten lebe ich ein anderdimensionales Leben.
    Got some repercussion

  552. #560 Spritkopf
    23/02/2019

    Nuja, der Schlager-Grandprix war schon immer peinlich. Immer! Und früher, als so ziemlich jeder deutsche Beitrag von Ralph Siegel kam, noch mehr als heute.

  553. #561 tomtoo
    23/02/2019

    Ich verstehe nicht was dass rumdruchsen soll.
    Letzlich müssen wir sie ja doch zurücknehmen. Evtl. kann man es ein wenig hinauszögern wenn man die Kurden unterstützt. Um die Sache besser zu organisieren. Da hätten die Kurden was von und wir auch.

  554. #562 Alisier
    23/02/2019

    Das ist nicht früher genug, Spritkopf.
    Man hat sich ganz früher immer gefragt ob Deutschland denn wirklich gar nichts hat.
    Wird wohl so gewesen sein: alle abgehauen in den tausend Jahren. Zumindest jeder halbwegs musikalisch Fähige.
    Geblieben ist Heino und gekommen ist z.B. Gus Backus, den ich nicht kannte, bis die Nachrufe kamen. So was hat man echt gehört in diesem Land.

  555. #563 tomtoo
    23/02/2019

    @PDP10
    Bei der Auswahl hätte ich auf jegliche Multitaskingfähigkeit verzichtet und mich gänzlich dem Sinnvollen gewidmet.

  556. #564 tomtoo
    23/02/2019

    @Alsier
    Bzgl. deiner Einschätzung bzgl. ganz brav werden, da bin ich sehr skepisch.

    Die Page hat ganz interresante Beispiele.
    https://ojihad.wordpress.com

  557. #565 tomtoo
    23/02/2019

    Auch spannend.
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-02/kurden-politiker-im-irak-in-deutschland-kommen-die-is-leute-zu-schnell-wieder-frei

    Mit den Kurden zusammenarbeiten ist auch nicht einfach. Erdogan könnte das als Unterstützung von Terroristen werten. Komplexe Welt.

  558. #566 tomtoo
    23/02/2019

    @Zimti
    Spirituellen Verhütung? Sry, hab.mir gerade so vorgestellt wie eine da liegt und immer ommmmm singt. Also das würde Funktionieren, schwanger würde die auf jeden Fall von mir nicht.

  559. #567 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/02/2019

    @ PDP10, Alisier:

    Nu kommt mal aus Eurer Nostalgie wieder raus – auch heutzutage wird noch ‘ne Menge gute Mucke gemacht. Ihr müsst Euch halt nicht dieses Europageträllere als Referenz heraussuchen, da kann ja nix Gutes bei rumkommen.

    @ alle:

    Wo wir weiter oben schon einmal das Thema hatten – lösen sie sich jetzt doch nicht auf?

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.raetsel-um-die-aerzte-doch-kein-abschied.9557b402-f441-4b0c-96b5-c0bccd31d216.html

  560. #568 PDP10
    23/02/2019

    @tomtoo:

    Keine Angst. Ich musste keinerlei Multitasking bemühen, weil ich mir das Elend gar nicht erst angesehen habe. Ich habe nur später am Abend mal geguckt, wer gewonnen hat, habe das Video oben gefunden und keine 10s davon ertragen …

  561. #569 Alisier
    23/02/2019

    @ noch’n Flo
    Jetzt musst du Dich aber auch outen: bitte Beispiele für aktuelle “gute Mucke”, die internationale Aufmerksamkeit findet.

  562. #570 tomtoo
    23/02/2019

    @nnF
    Ach wad neuer Song.
    Jetzt bin ich seit Jahren Abstinent…….

    Wird wohl sentimental

  563. #571 zimtspinne
    23/02/2019

    ja, wo ist heute sowas wie Nirvana!, Joy Division!!, Wizo!! ?
    die machten so wunderbare Weltschmerzmusik. Authentisch dazu, authentischer geht wohl kaum.
    Heute höre ich zwar schon auch bisschen andere Richtungen, aber was hören die Leute, die nun mal auf düsteres, melancholisches Zeug abfahren? Frag ich mich? Meist hören die den alten Kram (soweit ich mitkriege).
    Also für dieses Genre kann ich sagen, gibts nichts gutes Neues, ist mir alles zu kitschig, oberflächlich oder nicht mein Musikgeschmack.

  564. #572 tomtoo
    23/02/2019

    Ja @zimi wirst alt. Das haben wir alle schon durchgemacht. ; )

  565. #573 tomtoo
    23/02/2019

    @zimti
    Düsteres, Melancholisches das ist ja sowas von untrendie.
    @all
    Wie schafft ihr es eigentlich euch ernsthaft über HP zu unterhalten? Das ist doch so wie sich ernsthaft über die Nase von Pinoccio zu unterhalten.

  566. #574 rolak
    23/02/2019

    ernsthaft über die Nase von Pinoccio unterhalten

    Kein Problem, tomtoo: for start, how about the Pinocchio paradox?

  567. #575 PDP10
    23/02/2019

    Natürlich wird auch heute noch Musik für Erwachsene gemacht … vielleicht kommt einem das auch nur so vor, dass die Musik früher besser war, weil der ganze Schrott von damals einfach in Vergessenheit geraden ist.

    Aktuelle Sachen über die ich in letzter Zeit gestolpert bin und die ich wirklich gut fand waren zB. Michael Kiwanuka oder Lykke Li mit ihrem Projekt LIV.

    Bezeichnenderweise klingt Kiwanuka als ob er gerade aus einer Zeitmaschine aus den 70ern ausgestiegen wäre in denen er Musik machen bei Curtis Mayfield gelernt hat und Lykke Li sagt über LIV, dass sie sich das Projekt als “Lovechild of Fleetwood Mac and Abba” vortellt … 🙂

  568. #576 PDP10
    23/02/2019

    Für @zimtspinne sollten doch eigentlich die Black Keys was sein?

  569. #577 tomtoo
    23/02/2019

    @rolak
    Sry, kannste bei mir vergessen. Ich hab dann so eine Megaparsec lange Beckernase vor Augen. Und überlege mir wie das alles mit der Gravitation funzen soll??

  570. #578 Alisier
    23/02/2019

    @ PDP10
    Danke für Kivanuke und LIV
    Bei Kivanuke 70ger, ein bisschen Jazz mit Jethro-Tull Querflöte, leichtem King Crimson-touch, Dark side of te moon Saxophon,Santana ein wenig zitierend….
    Aber eben ein (gutes!) Nischenprodukt, nichts was es auch nur ansatzweise auf die ganz großen Bühnen schaffen könnte.
    Und das ist auch ganz gut so, denke ich.

  571. #579 zimtspinne
    23/02/2019

    ich mache eine Zeitreise und bleibe dort…. in den 60ern am besten!
    und tomtoo, düstere Klänge waren schon immer abseits des mainstreams, von einzelnen Ausnahmen abgesehen, Nirvana höre ich auch heute noch im Radio laufen, zumindest meinen Sendern.
    Ist ja auch logisch, dass sowas kaum massentauglich für Radiogedudel ist, da hört man einfach nahezu gar keine gute Musik, sondern nur den glattpolierten Krams, den ich zwar auch mal höre, wird einem dann aber auch schnell über.
    naja, so ca bis zum Jahr 2015 hab ich auch viel mehr Musik gehört und ausgetauscht mit Ähnlichgesinnten, auch mal Konzerttipps für unbekannte Besonderheiten erhalten, dafür fehlt mir jetzt irgendwie die Zeit und Muse. Daher weiß ich einfach derzeit gar nicht genau, was es alles Gutes abseits des mainstreams gibt, was meine Lieblingsbands aus früherer Zeit machen, ob es die teilweise überhaupt noch gibt.
    Meine gesamten Musiksammlungen, die ich über die Jahre mühevoll überall im Netz zusammengesucht hab, sind auch auf alten Festplatten, worauf ich gerade keinen direkten Zugriff habe.
    Die Leute, mit denen ich mal schnell zwischendurch Musiktipps ausgetauscht hab übers inet, sind in alle Winde verstreut und wir kommunizieren auch leider nicht mehr so wie früher am pc…. das war alles besser jawoll!

    @ PDP
    ok, da höre ich dann mal rein, bin gespannt.

  572. #580 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/02/2019

    @ Alisier:

    bitte Beispiele für aktuelle “gute Mucke”, die internationale Aufmerksamkeit findet

    Zum Beispiel die von mir verlinkten “Ärzte”? Oder “Seeed”? “Tenacious D”? “Metallica”? “Rammstein”? “Tool”? “Linkin Park”? “Korn”? “Evanescence”? “Kraftklub”?

    Und wie PDP10 schon schrub: früher gab es auch sehr viel Schund, an den sich nur heute (logischerweise) keiner mehr erinnert.

  573. #581 Alisier
    23/02/2019

    Und LIV ist mir persönlich zu YES-affin wie ich gerade feststelle. Dennoch auch für mich nicht uninteressant.

  574. #582 PDP10
    23/02/2019

    @all
    Wie schafft ihr es eigentlich euch ernsthaft über HP zu unterhalten? Das ist doch so wie sich ernsthaft über die Nase von Pinoccio zu unterhalten.

    Hä?

    Ach deswegen ….

    Spirituelle Empfängnisverhütung

    …. gibts. Nennt sich Zölibat. Funktioniert aber wohl auch nicht besonders gut.

  575. #583 Alisier
    23/02/2019

    Naja, ganz so aktuell scheint mir das meiste jetzt nicht zu sein, noch’n Flo……außer Kraftclub, und die haben kaum Reichweite.
    Evanescence ist auch eher was für Insider.
    Und Metal ist eine Nische
    Ich bleibe derweil beim Jazz: da gibts noch so viel zu entdecken…..

  576. #584 PDP10
    23/02/2019

    @zimtspinne:

    da [im Radio, d. Red.] hört man einfach nahezu gar keine gute Musik, sondern nur den glattpolierten Krams,

    Meistenteils. Michael Kiwanuka habe ich allerdings ausgerechnet via WDR 2 entdeckt. Die haben zwar auch nur das übliche in der Rotation aber manchmal spielen die doch die eine oder andere Perle.

    Wenns trotzdem Radio sein darf:

    IMHO ist Radio1 der beste Radiosender den man finden kann – mit Abstand (Motto: “Nur für Erwachsene” 🙂 ). Zum Hören auf “Hören” klicken. Gibts auch oft per Kabel oder DAB+. Nur mal einfach auf der Startseite ganz runter scrollen. 3. Spalte namens “Music Specials” angucken und staunen 😉

    Und natürlich ByteFM. Reines Internetradio allerdings. Stream für externen Player: http://www.byte.fm/stream/bytefm.m3u

  577. #585 PDP10
    23/02/2019

    Kurioserweise habe ich in letzter Zeit viel interessante neue Musik über Serien entdeckt.

    Seit einigen Jahren ist das ja so, dass viel Musik in Serien nicht mehr das übliche hintergrundgedudel zur Szene ist sondern jede Menge aktuelle, oft sehr coole und eher unbekannte Musik von ebenso unbekannten Bands.
    Das war ja schon vor Jahren bei Serien wie Scrubs so, dass die Ḿusik eine viel wichtigere Rolle als früher gespielt hat.

    Manchmal habe ich fast den Eindruck, dass da eine Art Wettbewerb zwischen den Serien-Produzenten läuft, wer die beste und coolste Musik in seiner Serie hat 🙂

  578. #586 PDP10
    24/02/2019

    Wie habe ich das denn geschafft das diakritische Zeichen über das ‘M’ bei “Musik” im vorletzten Satz zu setzen? … Seltsam.

  579. #587 rolak
    24/02/2019

    Hmm, hätte gedacht, dort wo die Drachen wohnen einen passenden thread zu finden, doch offensichtlich nicht jetzt, also hier

    Lagebericht bei Mia und ihren Freunden

    Schnell mal nachzählen, ja klar, lauter Männers^^

  580. #588 RPGNo1
    24/02/2019

    @zimtspinne

    ich stell mir dich aber so in der Art vor – ruhig und gelassen immer das Wichtige im Blick und dann auch wieder mal ironisch-bissig, aber nie richtig boshaft-gemein.

    Das geht jetzt aber runter wie Öl. Danke.

    @Alisier

    Immerhin: was für eine Bauchpinselei von zimtspinne….

    Na na, bloß nicht neidisch werden. 😉

  581. #589 RPGNo1
    24/02/2019

    @noch’n Flo

    Wo wir weiter oben schon einmal das Thema hatten – lösen sie sich jetzt doch nicht auf?

    Die Ärzte sind sehr gut darin, ihre Fans und auch die Medien an der Nase herumzuführen und auf die Folter zu spannen. Solche Aktionen gab es in der Vergangenheit mindestens zweimal.

    Bei der Veröffentlichung von „Dinge, von denen“ kam Bela nicht im zuerst veröffentlichen Video vor und war auch komplett aus der Bandbiographie gestrichen.

    Und dann gab es auch den Fall, dass sie den offiziellen Fanclub angewiesen hatten, sämtliche Aktivitäten einzustellen. Auch da hatten viele Personen auf eine Ausszeit der Ärzte oder sogar eine Auflösung der band spekuliert.

    PS: Ich hoffe jedenfalls, dass uns Die Ärzte noch einige Jahre erhalten bleiben.

    https://www.youtube.com/watch?v=evaFEs5G9co
    🙂

  582. #590 Alisier
    24/02/2019

    Es war eine neutrale, wissenschaftliche Feststellung von mir, RPGNo1.
    Und eine Projektion von zimtspinne 🙂
    @ noch’n Flo
    In der Hoffnung, dass Du das hier am ehesten liest:
    wir müssen das verschieben: es gibt noch einen Termin, den ich kurzfristig wahrnehmen muss.
    Mach zwei Vorschläge nächste Woche, an dem ihr beide könnt.

  583. #591 rolak
    24/02/2019

    Da ich eben über höchstens 42 Ecken zu jener Doku kam: lauter stramm radikalextreme Kopftuchträgerinnen

  584. #592 tomtoo
    24/02/2019

    Ich seh keine Burka.

  585. #593 rolak
    24/02/2019

    keine Burka

    Selbstverständlich nicht, tomtoo, sonst wäre auch von BurKamellen die Rede gewesen. Beides traditionell/sozial oktroyierte Kleidungsstücke, beide mit religiösen Aspekten.

  586. #594 stone1
    24/02/2019

    @Zimti

    düster & melancholisch

    Waren meine Empfehlungen in letzter Zeit, zB Ghostpoet oder Nadine Shah etwa nicht düster genug?
    Mainstreamiger aber auch noch halbwegs aktuell: MGMT – Little Dark Age
    Oder minimalistisches downtempo aus Österreich: Soap & Skin – Italy
    Rockigere Empfehlung, erst kürzlich entdeckt: die Band Wooden Shjips. Verlink ich jetzt nicht, sonst bleibt möglicherweise der Kommentar hängen.

    @PDP10

    das diakritische Zeichen

    Und ich dachte schon ist grad nicht die richtige Jahreszeit für scrollenden Fliegenschiss. ; )

  587. #595 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/02/2019

    @ Alisier:

    Habs schon gelesen, neuen Termin müssen wir mal schauen. Unter der Woche ist es meistens nicht so ganz einfach, Muddi und mich gleichzeitigf ans Rohr zu bekommen. Eventuell könnte Donnerstagnachmittag gehen. Oder von Freitag bis Dienstag, da haben wir wegen Fastnacht geschlossen.

    Was die Bands angeht: die sind alle noch aktiv und veröffentlichen Neues. Das war doch das ursprüngliche Kriterium: Musik von den 1990ern bis heute vs 1960er bis 1980er, n’est pas?

  588. #596 PDP10
    24/02/2019

    @stone1:

    Und ich dachte schon ist grad nicht die richtige Jahreszeit für scrollenden Fliegenschiss. ; )

    Ich hab tatsächlich erst auf meinem Monitor rumgewischt … und musste ein paar mal rauf und runter scrollen, um mich zu vergewissern, dass das wirklich kein Fliegenschiss ist 🙂

  589. #597 zimtspinne
    24/02/2019

    @ PDP
    hab reingehört in das für mich empfohlene und ja, das geht schon sehr in meine Richtung *g*
    es könnte noch einen Tacken schrammeliger, knarziger sein. Aber grundsätzlich die Richtung stimmt (für Rockkrams).
    sonst hör ich gerne auch mal Ska und Latin (außer Pop), so als Berieselung nebenbei.
    Radio muss ich nur noch ertragen, wenn andere das hören und ich nicht ausschalten kann oder darf 😉
    Ja, die Serien hatte ich auch eine Zeit lang als Musikbörse ausgemacht. Allerdings wars bei mir “Alles was zählt”, die hatten sehr oft richtig gute (unbekannte) songs von bands, die auch absolut nicht mainstream sind. Dazu auch noch eine playlist irgendwo im Netz, wo man auch noch nach uralten Folgen schauen konnte (die laufen ja irgendwo als WH).
    Die von dir genannten Serien hab ich kaum geschaut, einfach weil ich vollauf zu tun mit meinen Vorabendserien hatte, das wäre dann zuviel geworden. Irgendwann hole ich das aber mal nach, zumal ich auch inzwischen von den dt. Vorabendserien weg bin größtenteils.

    @ stoni
    doch, das Nadine ist düster! Das andere hab ich jetzt noch nicht gehört….

    ich hab schon wieder vergessen, wie man die videos hier unauffällig einbindet :/

  590. #598 zimtspinne
    24/02/2019

    @ stoni
    mal noch was ganz anderes von Katzenbesitzer zu Katzenbesitzer.. meine neue Katze ist gerade “rollig” geworden (spät mit 10 Monaten), verhält sich mannstoll und macht meinem Kastraten ständig schöne Augen. Außerdem jault sie in den schlimmsten Tönen, teils stundenlang in der Nacht bis frühen Morgen.
    dass manche Besitzer ihre Wohnungskatzen nicht kastrieren lassen, kann ich ja jetzt noch weniger verstehen….

  591. #599 stone1
    24/02/2019

    Übrigens gibts auch immer noch die Sisters of Mercy, aber neue Songs von denen sind hard to come by, vor allem in akzeptabler Qualität. Diese Zusammenstellung ist einigermaßen hörbar. Andrew Eldritch hat angeblich mal gesagt dass er sich mit der Veröffentlichung neuer Songs nicht mehr zurückhalten kann wenn der orangene Mann US-Präsident wird, aber daraus ist bisher noch nix geworden.

    @Zimti

    videos hier unauffällig einbindet

    Einfachste Methode: nackter YT-Link, danach muss noch irgend etwas anderes stehen, sonst wird das Video direkt eingebunden.

  592. #600 stone1
    24/02/2019

    @Zimti

    Die Empfehlung unserer Tierärztin war Kastration bevor sie zum ersten Mal rollig werden, und so haben wir es auch gemacht. Denn dann wissen sie nicht was sie verpassen. Hast Du es denn bei deiner neuen Mitbewohnerin übersehen?

  593. #601 tomtoo
    24/02/2019

    @rolak
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kopftuch#Christentum

    Ja, Kleidung halt bei den einen im Abbau bei anderen im Aufbau. Schön das die Welt zur Ausgewogenheit neigt.

  594. #602 stone1
    24/02/2019

    @Trekkies

    Ich hab jetzt endlich angefangen Star Trek: Discovery zu gucken, gefällt mir bisher nicht schlecht auch wenn der Humor bis jetzt etwas zu kurz kommt. Aber was ist bitte mit den Klingonen passiert dass die jetzt aussehen als stammten sie nicht von Qo’noS ab sondern kämen direkt aus Saurons Hexerküche in Mordor? Sehr gewöhnungsbedürftig dieses neue Aussehen.

  595. #603 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/02/2019

    @ Stoney:

    Aber was ist bitte mit den Klingonen passiert dass die jetzt aussehen als stammten sie nicht von Qo’noS ab sondern kämen direkt aus Saurons Hexerküche in Mordor? Sehr gewöhnungsbedürftig dieses neue Aussehen.

    Sehen Muddi und ich genauso. Und ihre Sprache hat irgendwie auch nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Klingonisch zu tun.

  596. #604 stone1
    24/02/2019

    @noch’n Flo

    Mein Klingonisch ist etwas eingerostet, aber stimmt, das hört sich nicht mehr so an wie früher.

    Übrigens haben wir uns vor zwei Wochen Ragtime angesehen. Schlecht war es nicht, vor allem thematisch (Immigration, Rassismus, Frauenrechte) ist der Stoff – leider – immer noch aktuell, aber vor allem der erste Akt war recht langatmig – fast wäre ich eingeschlafen. Auch musikalisch hätte ich ein wenig mehr erwartet. Na ja Hauptsache meiner Frau hat es gut gefallen, sie hat sich das zum Geburtstag gewünscht.

  597. #605 PDP10
    24/02/2019

    Ok, ich denke, damit hat sich der Brexit erledigt.
    Das hat nämlich noch nie funktioniert … 🙂

    https://www.fr.de/politik/brexit-christen-sollen-grossbritannien-beten-11796393.html

  598. #606 stone1
    24/02/2019

    @PDP10

    Tja darauf gibt es eigentlich nur eine angemessene Reaktion.

  599. #607 RPGNo1
    24/02/2019

    @stone1
    Wenn du über Star Trek Discovery reden willst, dann schnupper doch mal zu der SciFi-Expertin Bettina rüber. Die hat einen netten Artikel verfasst.
    http://scienceblogs.de/meertext/2018/01/03/astromykologie-der-pilz-godzilla-aus-der-eifel-und-der-sporen-antrieb-der-uss-discovery/

    Und wenn du echte ST-Nostalgiegefühle entwickeln willst, dann empfehle ich “The Orville”.
    http://scienceblogs.de/meertext/2018/01/03/astromykologie-der-pilz-godzilla-aus-der-eifel-und-der-sporen-antrieb-der-uss-discovery/#comment-30663

  600. #608 stone1
    24/02/2019

    @RPGNo1

    Diesem Artikel war ich bisher wegen Spoilergefahr aus dem Weg gegangen, danke für die Erinnerung.
    Von ‘The Orville’ hatte ich nur die ersten 2 oder 3 Episoden gesehen, da hat mich die Serie noch nicht wirklich gepackt, aber ich denke sie hat wohl noch ne zweite Chance verdient. Bei meinem aktuellen Seriengucktempo wird das aber noch ne Weile dauern…

  601. #609 PDP10
    24/02/2019

    Und ihre Sprache hat irgendwie auch nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Klingonisch zu tun.

    Vor allem sehr zäh und langsam die Szenen. So genau wollte ichs dann auch nicht wissen …

    Geht mir insgesamt mit Discovery so. Deshalb bin ich nach der Hälfte der ersten Staffel ausgestiegen – trotz der wirklich tollen Hauptdarstellerin.

  602. #610 PDP10
    24/02/2019

    Ich glaube, ich guck mir endlich mal “Enterprise” an. Da bin ich aus anderen Gründen damals nicht weit gekommen. An Streaming war damals noch nicht zu denken und mein Fernseher hatte mitten in der ersten Staffel den Geist aufgegeben … ich hatte mir dann sogar ‘ne DVD gekauft. Fand das aber – wie immer – unverschämt, dass die die Staffeln auf je zwei Boxen aufgeteilt hatten. Da habe ichs dann erst mal gelassen.
    Aber wofür hat man heutzutage Netflix? 🙂

  603. #611 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/02/2019

    @ RPGNo1:

    Kann es sein, dass Du 2x Dasselbe verlinkt hast?

    @ PDP10:

    Aber wofür hat man heutzutage Netflix?

    Und schon wieder ein Wochenende dahin…

  604. #612 RPGNo1
    25/02/2019

    @noch’n Flo
    Ich wollte sowohl auf Bettinas Artikel als auch speziell meine Bewertung zur Serie “The Orville” hinweisen.

  605. #613 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/02/2019

    OIC!

  606. #614 tomtoo
    26/02/2019

    https://m.youtube.com/watch?v=8lc1K6v7tno

    Hab ich gemeldet. Empfand ich als.m nicht sooo lustig. Evtl. macht ihr es ja auch?

  607. #615 PDP10
    26/02/2019

    @Alisier:

    Na wenn’s um die “ganz großen Bühnen” geht … aka Stadion-Kompatibiltät gibts schon noch Bands, die aus diesem Jahrhundert sind. Anders als die B.O.Fs, die @noch’n Flo aufgezählt hat.

    Arcade Fire zum Beispiel oder The National.

    Mehr Arcade Fire ….

    Ich muss gestehen, dass ich von denen (Arcade Fire) – obwohl die mir eigentlich zu pathetisch sind – schwer fasziniert bin. So einen Stadion-Krachbummms muss man auch erst mal hin kriegen ohne peinlich zu sein …

  608. #616 Alisier
    26/02/2019

    @ PDP10
    Ich habe Arcade Fire durch Peter Gabriel kennengelernt, der sie auf “Scratch my back” gecovert hat.
    Und das “Zu pathetisch aber schwer faszinierend” will ich gerne unterschreiben.
    The National ist mir noch zu unbekant…werde ich aber gleich ändern.

  609. #617 tomtoo
    26/02/2019

    Naja, egal.Haupsache Chili.
    https://m.youtube.com/watch?v=cfudXO_vzWk

  610. #618 PDP10
    26/02/2019

    Yessss! Carpool Karaoke rurlz!

  611. #619 PDP10
    26/02/2019

    @Alisier:

    Ich habe Arcade Fire durch Peter Gabriel kennengelernt, der sie auf “Scratch my back” gecovert hat.

    Dito.

    Über drei Ecken via Scrubs … womit wir wieder bei Musik aus Serien wären 🙂

  612. #620 Alisier
    26/02/2019

    Gott, sind die alt geworden…..
    Dann doch lieber the right stuff:
    https://www.chilisamen-shop.de/bhut-jolokia.html

  613. #621 Alisier
    26/02/2019

    Zu “The National” PDP10:
    Die sind ja meine Generation!?
    Aber wirklich gut, gefallen mir

  614. #622 Alisier
    26/02/2019

    “Sad songs for dirty lovers”….Tolle Scheibe!
    Mehr als 15 Jahre nach Erscheinen krieg ich das dann auch mal mit….
    Eben: wo soll man sich denn noch alles rumtreiben und den wirklich guten Stoff nicht zu verpassen?

  615. #623 tomtoo
    26/02/2019

    @Alsier #620

    Da fällt mir der zu ein. Gibt auch der Klassik eine gewisse Schärfe. So ab Minute eins wirds schärfer. ; )
    https://m.youtube.com/watch?v=MuvUaFp_qMQ

  616. #624 stone1
    26/02/2019

    @tomtoo #614

    Brrr, eine Warnung wäre angebracht gewesen. Sowas will ich nicht sehen.

    @PDP10

    Arcade Fire zum Beispiel oder The National.

    Naja, immer wenn ich in letzter Zeit im Radio von den schwer begeisterten Moderatoren* höre dass der Song grad von Arcade Fire war denk ich mir das war jetzt gar nicht mal soo gut. Deren beste Phase hab ich wohl verpasst, denn die hier verlinkten Songs finde ich viel besser als die aktuellen.

    The National sind allerdings wirklich eine Klasse für sich, hab die damals mit ‘Bloodbuzz Ohio’ so richtig lieben gelernt. Was 2010 kam das raus? So lange ist das schon wieder her? Aber immer noch zum niederknien, alleine für die Textzeile ‘I was carried to Ohio in a swarm of bees’. Hab ja selber schon ein oder zweimal was von denen hier verlinkt. Sie sollen ja in kleinerem Rahmen am besten rüberkommen, aber das Konzert in Sidney war auch nicht schlecht.

    Und noch ein geiles Konzert für alle die ihre Musik auch mal ein wenig härter mögen: Faith No More @ Hellfest. Kuriosum am Rande: Hab mich grad gefragt was eigentlich aus dem Ex-FNM-Gitarristen Jim Martin (der mit der roten Brille) wurde. Wikipedia weiß es:

    He has gained fame in recent years for his non-musical endeavors in championship pumpkin growing.

  617. #625 Alisier
    26/02/2019

    Championship pumpkin growing?
    Hmja……die Dinger kann man danach nicht mal essen…
    Lieber richtig gute alte Sorten, mit denen man dann auch kochen kann. z.B. Marina di Chioggia für Kürbisgnocchis oder diverse Moschuskürbisse zum dünsten….der Frühling kommt, bald gehts wieder los.

  618. #626 tomtoo
    26/02/2019

    @stoni
    Sry, aber deswegen hab ich ja Beschwerde eingereicht. Mach ich ja nicht einfach so.

  619. #627 tomtoo
    26/02/2019

    @stoni
    Scheiss Tierquäler Video. Umso mehr sich Beschweren umso besser. Sowas braucht die Welt nicht.

  620. #628 stone1
    26/02/2019

    @Alisier

    bald gehts wieder los

    Ich will deinen Enthusiasmus ja nicht bremsen, aber die Kürbissaison startet doch normalerweise erst im Herbst? Wir haben erst unlängst die letzte Kürbiscremesuppe der Saison gekocht (gut dass die Dinger so lange haltbar sind). Aber dafür gibts bald die ersten frischen Radieschen und bis zum ersten Spargel ists auch nicht mehr weit. Kann man dann auch mit Gnocchi genießen.

    @tomtoo

    Schon okay, find ich auch gut dass Du das gemeldet hast. Konnte bloß das Video nicht mehr rechtzeitig stoppen als ich den Titel gesehen hab. : (

  621. #629 Alisier
    26/02/2019

    @ stone1
    Man muss ja nicht immer nur Konsument sein, sondern kann, im kleineren Rahmen, auch Produzent werden.
    Es geht deswegen los, weil meine durch jahrelange Selektion ans norddeutsche Klima angepassten Kürbissorten und -arten jetzt bald im geschützten Raum ausgesät und vorgezogen werden. Das gleiche gilt für schräge, aber zuckersüße Wassermelonen und uralte Honigmelonensorten.
    Die Qualität ist unvergleichlich und mit wenig Aufwand kann damit eine ganze Familie versorgt werden.

  622. #630 Alisier
    26/02/2019

    @ tomtoo
    Das Interessante bei solchen Drecksvideos sind ja immer die Kommentare, so wie der hier:
    “marxist liberals are down thumbing this video but they are okay with abortions.”
    Es sind immer die gleichen Typen, die sowas gut finden, Klimawandel leugnen, Frauen verachten,……

  623. #631 tomtoo
    26/02/2019

    @Alsier
    Ja, ‘richtige Männer’ halt. ; )

  624. #632 stone1
    26/02/2019

    @Alisier

    Ach so, dann viel Freude beim Garteln.

    Was gute Musik von jüngeren Bands betrifft ist mir noch was eingefallen: Die Editors gibt es auch noch nicht so lange, schön düster und very british. Papillon könnte man zum Beispiel kennen.

  625. #633 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/02/2019

    @ Alisier:

    Marina di Chioggia für Kürbisgnocchis oder diverse Moschuskürbisse zum dünsten

    Hör auf, ich sabbere gleich auf meine Tastatur… 😉

  626. #634 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/02/2019

    Kleines Update zu unseren Schulproblemen:

    der Herr vom kantonalen Volksschulamt bekommt jetzt jede Menge Zunder. Zuerst hat ihn unser Anwalt in einer eMail heute Mittag gründlich demontiert, vorhin habe ich noch eine sehr ausführliche (und dennoch immer sachliche) Widerlegung seiner Behauptungen zukommen lassen (und ebenso allen Empfängern seiner unverschämten eMail von letzter Woche). Morgen folgen dann noch eine sehr scharfe Stellungnahme der unseren jüngeren Sohn wegen des Mobbings an der Schule betreuenden Kinder- und Jugendpsychiaterin sowie der jüngst begutachtenden Kinderpsychologin der Uni Basel.

    Da der Herr seine eMails stets in CC an alle möglichen Stellen im kantonalen Volksschulamt schickt, muss er sich auch nicht wundern, wenn sämtliche Reaktionen ebenso dorthin gehen. Ausserdem hat unser Anwalt letzte Woche noch Fachleute hinzugezogen, die der Meinung des Herrn vom Volksschulamt ebenso widersprechen.

    It’s Showtime!

  627. #635 PDP10
    27/02/2019

    Ach so … zum Thema “Ärzte” (nein, nicht solche wie du @noch’n Flo!) hatte ich noch einen …
    Ok, ist eigentlich nur einer von denen Solo.

    Aber ich glaube das ist einer für jeden aus unserer Generation alter Säcke 🙂

    “Unsere Tage waren dunkel
    unsere Hemden waren schwarz
    wir standen ständig auf dem Schulhof in der Ecke
    und tauschten tief enttäuschte Blicke aus
    […]”

    Und dann hörten wir die Smiths ..

    Hach je … manchmal vermisse ich den manirierten Quatsch aus den 80ern, den wir damals gemacht haben … 🙂

  628. #636 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/02/2019

    @ PDP10:

    Moment mal, da komme ich nicht mit. Wie geht das noch gleich mit dem Marinieren von 80 “ern” (was auch immer das für eine Masseinheit sein soll) Quatsch?

    (Füsse hoch, der kommt flach!)

  629. #637 RPGNo1
    27/02/2019

    @PDP10
    Wenn wir schon beim austauschen von Ärzte- und Urlaub-Klassikern sind. Meine liebsten Songs sind immer noch die hier.

    “Westerland” (unplugged)
    https://www.youtube.com/watch?v=t-x2lNHEZjk

    bzw. “Dinge von denen”
    https://www.youtube.com/watch?v=ivxI4BRCCc8
    🙂

  630. #638 tomtoo
    27/02/2019

    https://www.welt.de/img/politik/ausland/mobile189471093/4541621887-ci23x11-w600/Immigration-Separating-Families.jpg

    Oh, der Standard, Kinder in the greatest Country of the World unterzubrigen? Ich bin beeindruckt.

  631. #639 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/02/2019

    Ich wollte das ja schon seit Längerem verlinken – vom Produzenten von “Iron Sky”, der erste Swissploitation Film:

    https://www.youtube.com/watch?v=pOZVOqyRphM

    Und alles als Crowdfunding (einer der Top-10-Backer ist übrigens Mark Benecke). Ich werde mir da wohl auch noch ‘ne kleine Rolle sichern…

  632. #641 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/02/2019

    @ RPGNo1:

    Warum müssen Vegetarier und Veganer auch immer Fleisch imitieren? Ich kapier das nicht…

  633. #642 RPGNo1
    27/02/2019

    @noch’n Flo
    Ich auch nicht.

    Meine persönliche Hypothese ist ja, dass es für eine ganze Reihe von Vegetariern/Veganern schlicht ein Lifestyle ist. Deshalb verzichten sie eben vor den Augen dieses Milieus generös auf den Verzehr von tierischen Produkten. Aber aussehen wie “Wurst”, “Hackfleisch” oder “Schnitzel” muss es trotzdem, selbst wenn es niemals danach schmeckt.

    Darauf ein Stück luftgetrocknete Hausmacher-Mettwurst. Mjam, lecker! 🙂
    https://www.katenschinken-petersen.de/WebRoot/Store20/Shops/62035678/4994/5C46/CD59/02C1/8D4C/C0A8/28BA/4B10/Luftgetrocknete_800x600.jpg

  634. #643 Alisier
    27/02/2019

    Da wir grad beim Thema sind:
    http://taz.de/Kolumne-Liebeserklaerung/!5576807/
    Außerdem könnte das dann die Antwort werden, warum Dinge, die kein Fleisch sind, trotzdem so aussehen sollen.
    Vielleicht kann man auch mal ein Schwein züchten, das wie eine Wassermelone aussieht. Dann könnten selbst Veganer herzhaft reinbeißen, und sich nicht wundern, wenn der Saft……ok, meine Phantasie geht gerade mit mir durch….

  635. #644 PDP10
    27/02/2019

    Naja, ganz so *würg* sind die Produkte aus dem oben zitierten Test ja nun auch wieder nicht.
    Eigentlich ist das Fazit der Stiftung ja sogar in Teilen recht positiv.

    Ich verstehe die Motivation zwar auch nicht, wieso man ausgerechnet Tier-Produkte imitieren muss. Aber wenn man meint, dass man aus ethischen Gründen weniger vom Tier essen will, ist das für die Eine oder den Anderen vielleicht hilfreich. Wenn auch ein wenig albern.

    Vor allem könnte man sich ja mal in anderen (Ess-)Kulturen umgucken in denen Fleisch jetzt nicht so die Hauptsache ist. Weil es entweder nicht so in Massen verfügbar war oder ist oder aus ethischen Gründen nicht so populär ist.

    Vegane Buletten zb gibt es schon seit Jahrtausenden. Nennt sich Falafel. Und Falafel vom arabischen Imbiss, sofern die da wissen was sie tun, würde ich jederzeit den Fertig-Buletten (ich meine jetzt die aus Fleisch) aus dem Supermarkt vorziehen. Aber ganz entschieden. Die sind nämlich wirklich *würg*.
    Wie übrigens vieles, was da vom Tier verkauft wird.
    Das die Leute da nach “Alternativen” suchen wundert mich überhaupt nicht.

    Was mich da mehr nachdenklich macht, sind allerdings die Preise die für diese “Alternativen” aufgerufen werden. Entweder ist das Beschiss oder tote Tiere sind einfach zu billig. Ich vermute mal letzteres. Und das ist etwas das ich wirklich bedenklich finde.

  636. #645 Alisier
    28/02/2019

    @PDP10
    Tote Tiere sind tatsächlich unfassbar und unverschämt billig, aber eben die toten, in Plastik verpackten Tierteile im superen Markt.
    Man kann auch andere Tiere bekommen, was aber mit erheblich höheren Preisen und/oder mit erheblich mehr Aufwand verbunden ist.
    Was wiederum den Fleischkonsum effektiv reduziert.
    Heute Abend gabs bei uns frisch getötete Tiere, für deren Beschaffung ich aber zwei Stunden brauchte, was auch nur so schnell ging, weil ich in Übung bin.
    Tiefkühler bei Netto und ein paar Euro ist einfacher, aber genau das versuche ich halt zu vermeiden.
    Wenn schon linksgrünversifft, dann auch richtig.

  637. #646 PDP10
    28/02/2019

    Man kann auch andere Tiere bekommen, was aber mit erheblich höheren Preisen und/oder mit erheblich mehr Aufwand verbunden ist.
    Was wiederum den Fleischkonsum effektiv reduziert.

    Wegen mir könnte das der Standard sein. Das würde gleich einen ganzen Haufen Probleme lösen.

    Ich erwähnte ja schon früher, dass mein Vater Metzger war? Eben.

  638. #647 PDP10
    28/02/2019

    Noch einer zu dem Thema, dass wir weiter oben diskutiert haben:

    Bei Spektrum.de ist ein angenehm unaufgeregter Artikel online, der das ganze Thema aus Sicht der aktuellen Forschung zusammen fasst:

    https://www.spektrum.de/news/verhuellung-in-der-forschung/1626560

  639. #648 rolak
    28/02/2019

    → behindert fühlen würde. »Wird so etwas aufoktroyiert, führt dies

    ^^weia, im Spektrum das ohne ‘[!]’ zitiert…

  640. #649 tomtoo
    28/02/2019

    “….Pistor-Hatam gibt selbst einen Hinweis: »Für mich ist der Nikab kein Zeichen von Religiosität, sondern ein Zeichen von Fundamentalismus und Ideologie…”

    Na sieht sie ja wie ich. Dementsprechend würde ich solchen Menschen begegnen.

  641. #650 rolak
    28/02/2019

    ..a decent WTF?! in the morning. 11yLoan?

  642. #651 tomtoo
    28/02/2019

    Wir deutschen haben/hatten? einfach keinen Bezug zum Essen. Schnell muß gehen, satt muss machen. Wenn ich mir überlege was es in so einigen Kantinen zu Essen gab. Das grenzte schon an leichte Körperverletzung, auf jeden Fall, schwere Geschmaksverletzung. Man kann so klasse vegetarisch kochen.

  643. #652 rolak
    28/02/2019

    leichte Körperverletzung

    ‘Praktisch alle Mahlzeiten provozieren Sodbrennen’ aka PAMPS, dieser auch die Konsistenz des Angebotenen trefflich umschreibende Kantinendefekt, ist ein grassierender, keineswegs jedoch unumgänglicher Schaden bei der en-gros-Nahrungsversorgung.

    Allein die krassen Unterschiede zwischen den länger genutzten Hochschul-Mensen – bizarr.
    Fast schon HauteCuisine zu Schmalpreisen dagegen im Forschungszentrum Siemens/ER.

    klasse vegetarisch kochen

    Wäre kein Problem, tomtoo, wenn nicht üblicherweise ‘vegetarisch’ als Synonym zu ‘für irgendeinem dem Vegetarismus sich Zurechnenden passend’ verstanden würde. Sehr häufig sind Eier und Milchprodukte wie selbstverständlich enthalten, wäre die Etikettierung ‘fleischlos’ deutlich angemessener.
    Ganz zu schweigen von der veganBigotterie, die Honig aus ethischen Gründen ablehnt, jedoch die schier allgegenwärtigen Mandeln zuläßt, zu deren Bestäubung zu jeder Saison Bienenvölker vorher generiert (abgelegert?) und nachher ausgerottet werden.

  644. #653 rolak
    28/02/2019

    Auch ein Radiergummi kann amüsant angekündigt werden:

    Comments are monitored, so don’t go off topic, don’t frakkin’ curse and don’t bore us with how much your coworker’s sister-in-law makes per hour. Talk smart about TV!

    (src via)

  645. #654 tomtoo
    28/02/2019

    Mit Honig hab ich null problemo. *Achtung würg für einige*
    Ich mag ja Haferbrei mit Früchten und Nüssen. Da ein wenig Honig rein passt. Mandeln esse ich nur selten. Aber gerne als Snack. Also rösten dann mit ein wenig Sojasoße dazu und verdunsten lassen. Zum knabbern salzig und würzig. Aber selten.

  646. #655 RPGNo1
    28/02/2019

    @PDP10
    Danke für den Link zum Spektrum-Artikel. Er ist sehr unaufgeregt, fasst das Für und Wider für ein Verhüllungsverbot gut zusammen und gibt auch einige gute Hinweise übver die Hintergründe der Verschleierung.
    Als wichtigsten Punkt nehme für mich mit, dass es DIE Lösung in der Diskussion nicht gibt, weil selbst die fachkundigen Personen sich uneins sind.

  647. #656 tomtoo
    28/02/2019

    Tja, man muss da vorsichtig sein.
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_85308804/nikab-verbot-der-uni-kiel-salafisten-verein-unterstuetzt-studentin.html
    Es ist und bleibt religionsshyse und wenn es immer wieder als die wahre Befreiung dargestellt wird. Die Uniform von extremen.

  648. #657 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/02/2019

    Hierzulande ist Fleisch ja etwa um den Faktor 3-4 teurer als bei Euch in Düütschland. Dafür bekommt man dann aber auch durchweg sehr gute Qualität geboten. Das ist es uns dann aber auch wert.

    @ PDP10:

    Buletten muss man natürlich auch selber machen, damit sie schmecken. TK geht da gar nicht. Übrigens auch nicht bei Fischfrikadellen (da habe ich mal ein wunderbares Rezept gefunden – falls Du Interesse hast).

    Und jetzt alle zusammen im metal-grwol:
    FLAAAAAAAAAAAIIIIIIIIIISCH!!!

  649. #658 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/02/2019

    @ Alisier:

    Wenn schon linksgrünversifft, dann auch richtig.

    Kannst Du eigentlich auch stricken?

  650. #659 tomtoo
    28/02/2019

    @nnF
    Stricken? Das ist wad für grob gestrickte. Wenn schon richtig schön linksgrün versifft dann häkeln. Das ist filigraner.

  651. #660 tomtoo
    28/02/2019

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2019-02/jens-spahn-therapien-krankenkassen-gesundheitsministerium-gesetzesentwurf-cdu

    Ist wohl die Zeit der harten Männer, die auf Wissenschaftsweicheier nur herablassend danieder schauen können.
    Aber der Auszug aus einem Kommentar hat mir so richtig gut gefallen. Beschreibt er doch die Zeit in der wir leben(also meinem persönlichen Eindruck nach) so klasse.

    “Eine flüssig vorgetragene Lüge ist immer glaubwürdiger als die gestammelte Wahrheit!”

    Passt auf HP, auf Trump, auf Verkehrspolitik..
    usw.

  652. #661 Alisier
    28/02/2019

    @ noch’n Flo
    Nein, grünes Stricken ist zudem tiefste 80ger.
    Bei uns kann das übrigens keiner.
    Jagen und kochen reicht mir. Sonst bleibt zuwenig Zeit über.

  653. #662 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/02/2019

    @ Alisier:

    Jagen? Als Grüner?!?

    Ich dachte, das wäre ein Ausschlusskriterium.

  654. #663 rolak
    28/02/2019

    WTÓRPOL

    Wirtopol

    Ist das irgendeine spezielle Ausnahme (wie zB ~andersrum Worcester) oder eine generelle Regel zur AussprechErleichterung?

  655. #664 rolak
    28/02/2019

    Wtrópol

    Bauchbinde bei 6:03. Jawasjezz^^ Böse Bauchbinde!

  656. #665 tomtoo
    28/02/2019

    Nach einer zünftigen CSU/grünen Ehe, ginge im Prinzip alles.

  657. #666 tomtoo
    28/02/2019

    @nnF
    Wie wär’s mit Bio-Sojawurst im Dirndl ?

  658. #667 RPGNo1
    28/02/2019

    @tomtoo
    Ich kann dem Kommentar des Zeit-Autors uneingeschränkt zustimmen. Insbesondere folgenden Satz sollten sich diejeningen, die Spahn wohlwollend applaudieren sollten, hinter die Ohren schreiben.

    Wenn nun ein Gesundheitsminister entscheidet, was bezahlt wird: Wonach wird er sich richten? Nach wissenschaftlicher Evidenz? Dann könnte er wie bisher auf den GBA setzen und brauchte diese Machtbefugnis nicht. Oder nach dem Willen seiner potenziellen Wählerinnen und Wähler? Dann entscheidet womöglich bald Populismus statt Evidenz über die Zulassung.

    Heilpraktiker, Homöopathie, Akupunktur, Bioscan …

    Zukünftig wird all das und noch viel mehr durch die KK bezahlt, weil die Unterstützer genug Druck auf den Minister gemacht haben.

    Narrhallamarsch! Rumtätä! Rumtätä!

  659. #668 tomtoo
    28/02/2019

    @RPGNo1
    “..all das und noch viel mehr…”

    Winziger Wortdreher. ; )

    https://m.youtube.com/watch?v=m48kNKVavsE

  660. #669 RPGNo1
    28/02/2019

    @tomtoo
    Sehr gut, du hast meine Anspielung verstanden. 🙂

  661. #670 Alisier
    28/02/2019

    @noch’n Flo
    Erstens kann man nicht mal so eben einen Bock schießen, zumindest keinen in Fleisch und Blut.
    Da ist es mit zwei Stunden inklusive aufbrechen und zerteilen nicht getan.
    Und ich habe mit der Jagd wenig Probleme, respektive hätte gar keine, wenn das Jagdgesetz endlich novelliert würde.
    Deine Vorstellungen von den Grünen könnten auch eine Novellierung gut gebrauchen. 🙂
    Meine Jagd ist eine andere, eher eine Jagd light, auch wenn es recht blutig zugehen kann.

  662. #671 Alisier
    28/02/2019

    Nachtrag:
    Es gibt in bundesdeutschen Wäldern viel zu viele Rehe. Es fehlen große Beutegreifer und zwar schon sehr lange.
    Die Jäger haben bewiesen, dass sie das Problem nicht in den Griff kriegen, und zu Ökosystemregulierungen nicht in der Lage sind.
    Sie sind halt keine Wölfe.
    Es gibt seriöse Jäger, aber leider sind sie absolut in der Minderheit.

  663. #672 rolak
    28/02/2019

    hehe, pi-Zeit, grad wurde heute schon zum zweiten Male aus dem Südwestfunkland heraus K erwähnt, diesmal sogar ohne Nennung der Neandertaler im selben Atemzug.

  664. #673 tomtoo
    28/02/2019

    @Alisier
    Was jagst du? Ilwedritsche?

  665. #674 Alisier
    28/02/2019

    @ tomtoo
    Tiere, die ganz schön groß werden können, und mit denen wir inzwischen mehr als 80% unseres Bedarfs an tierischem Eiweiß decken.
    Mit Ilwedritschen ginge das nicht 🙂

  666. #675 tomtoo
    28/02/2019

    @Alsier
    Du willst mich auf’s Glatteis führen??

    Pilze?

  667. #676 PDP10
    28/02/2019

    Tiere, die ganz schön groß werden können,

    RVAGs?

  668. #677 PDP10
    28/02/2019

    Für die, die nur das Buch gelesen haben:

    NIUFs

  669. #678 tomtoo
    28/02/2019

    Wir werden alle sterben. Aber ich werde dumm sterben *heul*
    Was ist ein RVAG?

  670. #679 Alisier
    28/02/2019

    @ tomtoo
    Nicht schlecht: ich hatte daran gedacht diese eher dem Tierreich zuzuordnenden Wesen mitzurechnen.
    Außerdem beginnt bald die Morcheljagd.
    Aber nein.
    RVAGs, PDP10? Ich muss gestehen, dass ich googeln musste und dann kamen nur Linienbusse, und die jage ich eher selten…..

  671. #680 PDP10
    28/02/2019

    “Braut des Prinzen”.

    RVAG = Ratten von aussergewöhnlicher Größe

    Im Buch heißen die NIUF = Nagetiere in ungewöhnlichem Format.

    😉

  672. #681 tomtoo
    28/02/2019

    @Alisier
    Also keine Pilze. Hmmm, ich sag dir gleich wenn du Eichhörnchen jagst werde ich vollkommen irrational sauer. ; )
    Aber die werden hier ja auch nicht groß.
    Keine Ahnung. Wildschweine? Nah, das ist ja auch nicht ohne. *schulterzuck*

  673. #682 Alisier
    28/02/2019

    Ok, tomtoo:
    Wirbeltiere, sehr nahrhaft, in sehr vielen unterschiedlichen Formen und Farben.

  674. #683 PDP10
    28/02/2019

    in sehr vielen unterschiedlichen Formen und Farben.

    Wat?!? Du jagst Tribbles?

  675. #684 Alisier
    28/02/2019

    …..und Kannibale bin ich auch nicht.

  676. #685 tomtoo
    28/02/2019

    @Alisier

  677. #686 tomtoo
    28/02/2019

    @Alisier
    “..Wirbeltiere, sehr nahrhaft, in sehr vielen unterschiedlichen Formen und Farben..”

    Frösche oder Touristinnen?

  678. #687 Alisier
    28/02/2019

    @ PDP10
    Wär mal ne Idee…aber bis der Warp-Antrieb funktioniert dauerts noch’n bisschen.
    Frösche sind streng geschützt, tomtoo.
    Und Touristinnen pflege ich, wie bereits angedeutet, nicht zu verspeisen.

  679. #688 tomtoo
    28/02/2019

    Arg..Kannibale kam zu spät hier an.

    Also Fische.

  680. #689 Alisier
    28/02/2019

    War doch nicht so schwer oder?
    Bestimmte Arten gezielt und schnell zu fangen ist letztendlich Jagd, und die Zubereitungsarten sind sehr vielfältig.
    Übrigens: die Gewässer sind randvoll und das Potenzial wird so gut wie gar nicht genutzt.

  681. #690 tomtoo
    28/02/2019

    Nahe bei mir gibts den Rhein und den Neckar. Und ich muss gestehen da bin ich so ein wenig skeptisch. So ist Fisch natürlich klasse.

  682. #691 Alisier
    28/02/2019

    Ich versuche inzwischen viele zu motivieren: selbstgemachtes Sushi ist übrigens der Hammer.

  683. #692 PDP10
    01/03/2019

    @tomtoo:

    Nahe bei mir gibts den Rhein und den Neckar. Und ich muss gestehen da bin ich so ein wenig skeptisch.

    Wäre ich auch vor einigen Jahren noch gewesen. Aber so wie es aussieht, kann man die Fische auch aus den großen Flüssen im Westen wohl bedenkenlos essen:

    https://rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/rheinfische-uneingeschraenkt-geniessbar_aid-20243209

    @Alisier:

    Mein Vater war übrigens nicht nur Metzger, sondern auch Jäger und Angler.

    Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich glaube Angeln habe ich von dem schon gelernt als ich noch nicht in der Grundschule war 🙂

    Meine erste Erinnerung an Fisch zum Essen sind dann auch Regenbogen-Forellen von meinem Vater geangelt aus dem Flüsschen, dass an unserem Dorf vorbei geflossen ist, von meiner Oma in der Pfanne gebraten … und nicht Fischstäbchen. (Obwohl gegen die IMHO auch nichts einzuwenden ist, wenn man Kinder für Fisch begeistern will).

  684. #693 stone1
    01/03/2019

    Eichhörnchen jagst … irrational sauer

    😯
    Oh nein, SIE haben @tomone unter IHRE Kontrolle gebracht. Jetzt ist hier keiner mehr sicher. ; )

  685. #694 PDP10
    01/03/2019

    Oh nein, SIE haben @tomone unter IHRE Kontrolle gebracht. Jetzt ist hier keiner mehr sicher.

    Oh doch! Also, ausser den Eichhörnchen …

    https://www.stern.de/genuss/essen/in-londoner-restaurants-kann-man-jetzt-eichhoernchen-fleisch-essen-8566158.html

    🙂

  686. #695 rolak
    01/03/2019

    Bis dahin weiter c/p

    Wie sich eben ‘aus Versehen’ herausstellte, laufen zZ die Ad/captcha-Trampoline sogar wieder in der anzeige-&erlaubnisreduzierten, abgeschotteten normal-Surfumgebung. Geht dort&dann klarerweise deutlich glatter und fehlclicksicherer…
    Schon ein wenig erinnernd an Spy vs Spy, dieses Hin+Her der (Abwehr)⁺…

    Doch vor dieser Erkenntnis gab es noch eine Begegnung der extrem unerwarteten Art: mitten unter dubiosen Geldanlagen und xxxGames erklang das werbende Echo einer Mär aus (fälschlich vermeintlich) längst vergangenen Zeiten^^

  687. #696 tomtoo
    01/03/2019

    Baahhh, Eichhörnchen Ragou. Aber was willste auch erwarten von den Engländern die sind fast genau so schlimm wie die Franzosen. Alles Vandalen!! ; )

  688. #697 Alisier
    01/03/2019

    Zu Eichhörnchen:
    diese kleinen Raubtiere nehmen im Frühling mit Vorliebe Vogelnester aus, und wenn dann die Jungvögelchen mit großen Augen um ihr Leben betteln, beißen ihnen die kalt lächelnden Nager genussvoll die Kehle durch.

  689. #698 Alisier
    01/03/2019

    @ PDP10
    Ich habe mal für Kinder Fischstäbchen aus Brassenfilets zubereitet, in der Annahme, dass viereckiger Fisch gerne angenommen wird.
    Hat auch gut funktioniert, aber der Aufwand war mir dann doch zu groß, um das öfter wiederholen zu wollen.

  690. #699 tomtoo
    01/03/2019

    @Alsier
    Aber nur wei sie mitansehen mussten wie Krähen eines ihrer Brüderchen zerrupften. Von den Eulen ganz zu schweigen. ; )

  691. #700 Alisier
    01/03/2019

    @ tomtoo
    Beschreibung einer Frühlingsszene in der Stadt:
    Ein Eichhörnchen klettert blitzschnell einen Baumstamm herunter, verfolgt von zwei sichtlich aufgebrachten Krähen.
    Reaktion der Fußgänger: “Ooch, das arme Eichhörnchen. Diese aggressiven Krähen aber auch immer!”
    Dass das niedliche Tierchen das Eigelb noch in den Mundwinkel kleben hatte, wurde übersehen.
    Wohl dem, der niedlich aussieht: anscheinend traut man ihm nur Gutes zu.

  692. #701 tomtoo
    01/03/2019

    @Alisier
    Verdrehung der Tatsachen.

    http://www.eichhoernchenhilfe-berlin.de/vogel

  693. #702 Alisier
    01/03/2019

    @ tomtoo
    Dann mal etwas mehr im Ernst:
    Die Beobachtung mit den Krähen ist von mir, und wie intensiv sich Eichhörnchen verständlicherweise im Frühling auf Vogelnester konzentrieren und spezialisieren ist ausreichend belegt.
    Das heißt nicht, dass sie deswegen Vogelbestände gefährden, aber es heißt eben auch nicht, dass man eine Eichhörnchenhilfe für einen Kulturfolger organisieren muss, nur weil er niedlich ist, obwohl sich die Tiere vermehren wie die Ratten.
    Denn merke: Tierschutzorganisationen sind meistens extrem ökologiefern.

  694. #703 Alisier
    01/03/2019

    Und danke für die verlinkte Seite: da ist an tierschutztypischem Fehlinterpretationswillen alles drin, was den Dialog zwischen echtem, ökologisch orientiertem Naturschutz und petamäßigem Sendungsbewusstsein so enorm schwierig macht.

  695. #704 tomtoo
    01/03/2019

    @Alisier
    Also wenn man sich mit dir nicht vernünftig darüber unterhalten kann wie liebenswürdig Eichhörnchen sind, lässt du mir keine Wahl.
    Dann muss ich meinen Kumpels halt bescheid sagen. Und dann…alleine..im Wald..hold on to your Nuts.
    https://m.youtube.com/watch?v=q7U2aVUAqPI

  696. #705 Alisier
    01/03/2019

    Ich wusste, dass ich den Jagdschein doch noch machen muss………aber jetzt werde ich mich zudem dafür einsetzen, dass die roten(!) Allesfresser endlich zum jagdbaren Wild erklärt werden.
    Ich überlege gerade welche Gewürze wohl am besten passen.

  697. #706 tomtoo
    01/03/2019
  698. #707 Ursula
    01/03/2019
  699. #708 tomtoo
    01/03/2019

    @Ursula
    Ja, die sind ja Inhalt des besagten Ragous in #694

  700. #709 Alisier
    01/03/2019

    @ Ursula
    Dazu noch eine kleine Geschichte:
    Es kam auch hier an, dass nordamerikanische Grauhörnchen ein Problem darstellen.
    Deswegen haben dann hier in der Nachbarschaft zwei Studentinnen (ist halt Uni-Campus) ein schwarzes Eichhörnchen (Farbvariante des einheimischen roten) gejagt und beschimpft(!).
    Als ich nachfragte, was das soll,meinten sie: “Ja wissen Sie denn nicht, wie gefährlich diese ausländischen Invasoren (Wortlaut) sind?”
    Schwarz heißt halt gefährlich, auch wenn man sonst keine Ahnung hat, schon klar…..

  701. #710 tomtoo
    01/03/2019

    @Alisier
    Aus den Kommentaren zu Squirrel all in one:

    Squirrel all-in-one
    Widerlich, solch ein Rezept zu veröffentlichen. Schämen Sie sich!!!

    Schon lustig, ich werde mal ein (streuner) cat-all-in-one Rezept ins Netz stellen. Nur wegen den Reaktionen.

  702. #711 Alisier
    01/03/2019

    @ tomtoo
    Rüdiger Nehberg hat mal sehr klar gemacht, dass Katzen nicht wirklich essbar sind. Und wenn ich einem das glaube, dann ihm.
    Mit Hunden habe ich eigene Erfahrungen, und auch das ist nicht wirklich lecker: da braucht man schon sehr viel Sojasoße.
    Eichhörnchen stelle ich mir knusprig und nussig vor: allerdings dann wirklich die grauen, denn die sind wesentlich fetter. Ich habe in London erlebt, mit welcher Aggressivität die Viecher “ihre” Mülltonnen verteidigen. Sie stehen Waschbären kaum nach.

  703. #712 rolak
    01/03/2019

    dann ihm

    Wir wissen nicht, wem jener Herr glaubt – wir vertrauen auf Bunje. Auch außerhalb der Session.

  704. #713 tomtoo
    01/03/2019

    @Alsier
    Alles ein Frage der Zubereitung.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Katzenfleisch

    Aber so ein Grauhörnchen könnte ich mir schon ganz lecker vorstellen.

  705. #714 Spritkopf
    01/03/2019

    Eichhörnchen stelle ich mir knusprig und nussig vor

    Ähm, ja…

  706. #715 Alisier
    01/03/2019

    Rotkehlchen Spritkopf?
    Wenn schon, dann Ortolan. Und der ist nicht deswegen so gut wie ausgestorben weil er gegessen wurde, sondern weil die geeigneten Lebensräume schlichtweg fast komplett verschwunden sind.

  707. #716 tomtoo
    01/03/2019

    @spritkopf
    Rotkehlchenbrüstchen mit Käse überbacken.
    Das ist ja auch rein kulinarisch betrachtet eine grußlige Vorstellung.

  708. #717 Alisier
    01/03/2019

    @ tomtoo
    Ich habe gute Freunde in Nanjing: ich denke nicht, dass das mit dem Katzenfleisch in Wiki noch aktuell ist. Aber ich frag mal nach.

  709. #718 Alisier
    01/03/2019
  710. #719 tomtoo
    01/03/2019

    @Alsier
    “…Trotzdem betonte der Tierarzt He Jinyi, dass es sich nicht um einen kosmetischen Eingriff handelt, sondern das Verfahren sei notwendig gewesen. Denn Feifeis Wimpern hätten angeblich an der Hornhaut des Auges gerieben, was ohne Behandlung irgendwann zu Irritationen oder Infektionen führen könnte..”

    Der Artikel ist in sich sowas von Wiedersprüchlich. Da kann ich mir gar keine Meinung zu bilden.

  711. #720 Alisier
    01/03/2019

    @ tomtoo
    Damit hast du Entscheidendes bemerkt:
    Jeder Artikel ist in bestimmten Kreisen zur Verbreitung geeignet, wenn er irgendwie Chinakritisches beinhaltet. Dabei gibts nun wahrlich genug Echtes und Ernsthaftes zu kritisieren.
    Und das wird dann auch von den asozialen Medien so lange gestreut, bis Fakten völlig unter den Tisch fallen.
    Inzwischen muss man höllisch aufpassen, wenn man Informationen erhält. Ok, das musste man immer schon.
    Es wird zunehmend schwieriger, sich Kampagnen zu entziehen.Man muss z.B. kein Maduro-Anhänger sein, um über die Berichterstattung in manchen Medien den Kopf zu schütteln.
    Einen kühlen Kopf zu behalten ist zur echten Herausforderung geworden.
    Und dann gibts natürlich noch die Achgut- und RT-deutsch Leute, die die Unsicherheit für ihre Zwecke nutzen.

  712. #721 zimtspinne
    01/03/2019

    @ tomtoo
    eigentlich kann man sich dazu recht einfach ein Bild machen. Da wird der Menschenwunsch nach großen, runden europäischen Augen mal eben auf das arme Katzenviech übertragen. Und auch noch umgesetzt.
    Ich habe mir auch schon überlegt, mir etwas schrägstehende Katzenaugen verpassen zu lassen. 😀

  713. #723 RPGNo1
    01/03/2019

    Sorry, dass ich die Stimmung herunterziehe, aber bei einer solchen Nachricht kriege ich einen ganz dicken Hals. :(

    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was ich den Behörden, Ärzten, sogenannten Lebensschützern und ganz besonders dem “Würden”träger der RKK alles wünsche.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/argentinien-elfjaehriges-vergewaltigungsopfer-bringt-kind-zur-welt-a-1255717.html

    Auch der Erzbischof von Tucuman, Carlos Sánchez, rief dazu auf, “alles menschliche Leben zu schützen”. Dabei nannte er den bis dahin geheim gehaltenen Namen der Elfjährigen, was ebenfalls Kritik auslöste.

  714. #724 tomtoo
    01/03/2019

    @RPGNo1
    Religioten an der Macht. Scheißhaufen sind nützlicher und angenehmer zu ertragen.

  715. #725 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/03/2019

    @ Alisier:

    Es gibt seriöse Jäger, aber leider sind sie absolut in der Minderheit.

    Das unterschreibe ich sofort. Die meisten sind stumpfe Ballermänner. Und da gehören sie auch hin, da finden sie ihresgleichen.

  716. #726 Dr. Webbaer
    01/03/2019

    Offensichtlich muss in puncto Schwangerschaftsabbruch ein Mittelweg gefunden werden, die Römische Kirche irrt hier schwer, genau so wie die bundesdeutschen Jungsozialisten :

    -> https://www.jusos.de/content/uploads/2018/12/g1_fuer-ein-recht-auf-reproduktive-selbstbestimmung-legalisierung-von-schwangerschaftsabbruechen.pdf (Vorsicht, der Maus-Klick stößt in einigen Browsern direkt einen Download des PDF an!)

    Mittelwege der hier gemeinten Art basieren auf Güterabwägungen (das Fachwort), Maximalpositionen, Extrempositionen sind hier fehl am Platze.

    Also, anscheinend, der Verdacht besteht, Kommentatorenkollege ‘RPGNo1’, stehen hier Römische Kirche und bundesdeutsches Jungsozialistentum ähnlich niedrig.

    MFG
    Dr. Webbaer (der insbesondere also derart im Kern kollektivistische Ansätze streng verurteilt, im negativen Sinne köstlich auch so etwas)

  717. #727 Alisier
    01/03/2019

    Dennoch RPGNo1,
    wenn irgendwelche Würdenträger Bockmist reden würden, dann wäre das gar nicht so schlimm.
    Zur Katastrophe wird das Ganze erst, wenn sie ernst genommen werden, und Teile der Gesellschaft den gefährlichen Unsinn mitmachen und unterstützen.
    Befehlsnotstand lasse ich auch hier nicht gelten.
    @zimtspinne
    Versuchen könntest Du’s, das mit den Augen, aber es wird nie auch nur halbwegs so gut aussehen wie das Original. Wenn, dann solltest Du auch den Rest umschneide(r)n lasssen: sonst passt es nicht.

  718. #728 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/03/2019

    nochmal @ Alisier:

    Linienbusse […] jage ich eher selten…..

    Ich habe da gerade einen Film im Kopf von Dir, wie Du auf allen Vieren mit einem Teil der hinteren Stossstange im Mund hinter Linie 2 herläufst…

    Ich versuche inzwischen viele zu motivieren

    Löblich. Aber ebenso wichtig ist es m.E. den Menschen auch mal wieder die ganzen nicht so edlen Teile vom Tier schmackhaft zu machen. Also statt Steak vielleicht mal am Sonntag ein schön lange geschmorter Schweinebauch. Oder gebratene Nierchen. Auch Kutteln sind sehr lecker. Und Dir als Chinakenner dürften ja sicherlich Hühnerfüsse gut bekannt sein.

    selbstgemachtes Sushi ist übrigens der Hammer

    Oooh jaaaa! Meine Lieblingsvariante ist ja inside-out mit innen Thun, Avocado und Schnittlauch, aussen am Reis Sesam und japanisches Chilipulver. Mjam!

    Auch gut und Vegi: klassisches Maki mit getrockneter Tomate, Frischkäse und Spinat.

    Wohl dem, der niedlich aussieht: anscheinend traut man ihm nur Gutes zu.

    Das konnten wir früher auch immer sehr schön im Wald von Davos erleben: die EHs dort wurden immer mit jeder Menge N gefüttert, während die Tannenhäher traurig in den Ästen sassen und nicht beachtet wurden.

    Die Vögel kamen dann aber doch meist noch zu ihren N: wenn die EHs satt waren und die übriggebliebenen N vergruben, merkten sich die Tannenhäher den entsprechenden Ort und gruben die N wenig später wieder aus.

    Mit Hunden habe ich eigene Erfahrungen, und auch das ist nicht wirklich lecker: da braucht man schon sehr viel Sojasoße.

    Ich dachte immer vor allem mit unbegrenzt Ketchup liesse sich fast alles essen.

  719. #729 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/03/2019

    Apropos Davoser Eichhörnchen – eines haben wir ja seinerzeit mal hier bei ScienceBlogs verewigt:

    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/06/18/ein-krawumm-geht-um-die-welt-11-flauschige-eichhornchen/

  720. #730 tomtoo
    01/03/2019

    Tja, wäre Opi W’s Literaturauswahl etwas anspruchvoller als ‘FOCUS’ hätte er evtl. auch so etwas gelesen.
    https://blogs.bmj.com/medical-ethics/2012/03/02/an-open-letter-from-giubilini-and-minerva/

  721. #731 Alisier
    01/03/2019

    Versuch mal in China in den Bergen Ketchup zu bekommen, noch’n Flo.
    Und selbsgemachtes Sushi mit Süßwasserfisch ist etwas ganz Besonderes. Nur muss man die frischen Filets (ich filetiere immer sofort beim Nachhausekommen) ca. 24 Stunden tiefgefrieren, um eventuellen Parasiten den Garaus zu machen. Dann lässt sich das Ganze aber auch besonders dünn und sauber schneiden). Barsch und Zander sind sehr zu empfehlen, aber auch Schleien und Karauschen aus Spitzengewässern sind ausgesprochen delikat.

  722. #732 Alisier
    01/03/2019

    @ zimtspinne
    Augenlidlifting für nur 800 Euro! Und wenn Du eine Gesamtrestaurierung vornimmst gibts bestimmt ein unschlagbares Sonderangebot…..:
    https://www.deutscher-aerzte-service.de/

  723. #733 Alisier
    01/03/2019

    So, nachdem ich nun mehrere Seiten dieser inzwischen extrem häufigen Menschenschnippler besucht habe, ist mir schlecht……..es darf echt nicht wahr sein…..

  724. #734 tomtoo
    01/03/2019

    @Alisier #732
    Schon mal vorab bzgl. dauerhafter Haarentfernung informiert? : )

  725. #735 Alisier
    01/03/2019

    Es würde mich niemand mehr erkennen, tomtoo……deswegen mache ich das erst nach dem großen Banküberfall.

  726. #736 tomtoo
    01/03/2019

    @Alisier
    Ja wäre doof wenn die Kinder schreiend zu Mami rennen: Mami da ist ein fremder nackter Mann in der Küche!

    Und Mami nach prüfendem Blick, dann sagen muss: Ach was keine Angst, das ist nur der Papi rasiert. ; )

  727. #737 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/03/2019

    “Mami, es ist Fastnacht. Warum bis Du nicht verkleidet?”

    “Aber ich bins doch, Papa.”

    Dieser Blick – unbezahlbar.

  728. #738 zimtspinne
    01/03/2019

    @ Alisier
    dein Glück, dass du nicht “Gesamtrenovierung” geschrieben hast, das hätte ich übelgenommen. Restaurierung klingt etwas pompöser und prunkvoller und nicht so gewöhnlich.
    Aber mal ehrlich, ich seh das alles nicht so verbissen. Ja, bei der Katze schon oder wenn Kindern fürs Abi eine neue Nase in Aussicht gestellt wird.
    Aber sonst… besser den Busen aufpimpen zu lassen als sich dem Alkohol zuzuwenden. Da geht ja auch eine Menge Geld drauf, wenn man das richtig betreibt.

    man sollte die chinesische Katze Feifei auch mal weiterbeobachten. Ich vermute, bei ihr stehen die Verehrer jetzt Schlange 😉

    ach ja und der Veggimist.
    Ich verweigere einfach grundsätzlich die Mitwirkung daran, Essen in vegetarisch oder nichtvegetarisch einzuteilen.
    Finde ich bescheuert. Kommt nur eine kleine unveggi Zutat dran, ist das dann plötzlich nicht mehr bekömmlich.
    Man kann ja auch Gerichte mit viel Fleisch oder wenig Fleisch zubereiten, aber ganze Nahrungsmittelgruppen auszuschließen, obwohl nichts dagegen spricht (wenn die Quellen stimmen), ist doof und schränkt mich nur unverhältnismäßig ein.
    Ich fühlte mich da an ganz alte krankhafte Denkmuster zurück erinnert und kann unter dem Aspekt weder das krampfhafte Einteilen von Lebensmitteln/Essen in gut und schlecht gutheißen, noch daraus auch noch eine Religion zu machen.
    Wer da mitmacht (“ich koche heute vegetarisch”), obwohl selbst gar kein Veggi, ist ja eben auch von dieser höchst unsinnigen Religion infiziert, indem er das doofe Spiel mitspielt.
    Wie gesagt, spricht da gar nichts gegen ein Gericht auch mal ganz ohne Fleisch oder auch Milchprodukte, aber dann ist das bei mir eher Zufall oder Lust drauf (oder Kühlschrank leer) und nicht streng geplant und regelkonform zubereitet.
    Dann kriegt das Ganze aber auch nicht extra einen Namen und eine Deklaration.

    Was anderes sind natürlich gesundheitliche Gründe, aber da wird das bisschen Rindfleisch in der Suppe oder ein Löffel Sahne im Gemüse wohl auch nicht den Esser tot umfallen lassen.

  729. #739 tomtoo
    01/03/2019

    @zimti
    “..Aber sonst… besser den Busen aufpimpen zu lassen als sich dem Alkohol zuzuwenden…”

    Aus rein männlicher Sicht muss ich da wiedersprechen. Also so ein Rausch mag übel sein, aber man(n) wacht wieder einigermasen nüchtern auf und gut ist. Jetzt stell dir mal mich vor, ich würde mit gepimmten Busen aufwachen? Ne da ist mir so ein Rausch lieber. ; )

  730. #740 Alisier
    01/03/2019

    Und wieso sollte man sich mit gepimptem Busen nicht betrinken, besonders wenn man danach merkt, dass die Typen, die sich jetzt für einen interessieren, noch zwei Nummern bescheuerter sind als die, die man vorher schon nicht haben wollte?
    Da müssen dann auch mindestens 12% mehr Umdrehungen in die Flasche um das zu verdrängen.

  731. #741 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/03/2019

    Es sollte dabei auch nicht vergessen werden, dass man sich im Allgemeinen seine Mitmenschen schön trinkt, nicht hässlich.

    Aber die Ästhetik von Doppel-H-Hupen hat sich mir ja sowieso noch nie erschlossen.

  732. #742 PDP10
    02/03/2019

    Es sollte dabei auch nicht vergessen werden, dass man sich im Allgemeinen seine Mitmenschen schön trinkt, nicht hässlich.

    Tja, es gibt wohl Gründe, warum sich Menschen andere Menschen schon seit mehr als 10.000 Jahren schön saufen.

    Meine Hypothese: Anders als so hätten wir das Zusammensein mit anderen Menschen über mehr als 10.000 Jahre einfach nicht ausgehalten.

    Beweis: Diese Hypothese ist unter dem Eindruck des jetzt wieder seine Hochzeit habenden Straßenkarnevals hier im Rheinland entstanden.
    Niemand kann das aushalten ohne einen in der Krone zu haben …

    Prost!

  733. #743 PDP10
    02/03/2019

    Aber mal zu was ganz anderem:

    Ein ehemaliger Kollege von mir hätte zu sowas gesagt:
    “Das ist mir jetzt echt zu Meta!”

    Von der Leyen heuert Berater für Berateraffäre an

    Auauauaua …

  734. #744 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/03/2019

    @ PDP10:

    Niemand kann das aushalten ohne einen in der Krone zu haben …

    Aber mächtig!

  735. #745 tomtoo
    02/03/2019

    @PDP10 #743
    Meine erste Reaktion war *facepalm*

  736. #746 RPGNo1
    02/03/2019

    Die Tochter des ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht, auch bekannt als Ursula von der Leyen, hat mäßig in ihrem Job als Verteidigungsministerin begonnen und seitdem stark nachgelassen.
    Da wünscht man sich doch einen Peter Struck zurück, der wurde von der Truppe noch respektiert. Über Flinten-Uschi machen sich inzwischen doch alle nur noch lustig.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/ex-verteidigungsminister-volker-ruehe-guttenberg-hat-die-bundeswehr-zerstoert/23968822.html

  737. #747 Alisier
    02/03/2019

    Inwiefern das mit dem Respekt jetzt einfach mit der Tatsache zu tun hat, dass sie eine Frau ist, so wie Old Strucki eben ein Mann war, wäre noch zu diskutieren.
    Gerade in einem echten Männerverein wie der Bundeswehr, trotz aller Alibisoldatinnen.
    Albrecht kann man ihr zudem auch nicht vorwerfen.

  738. #748 tomtoo
    02/03/2019

    @Alsier
    “..Respekt….diskutieren”
    Ich kann mir nicht vorstellen das es wirklich mit m/w zusammenhängt. In dem von RPG verlinkten Artikel wird ja auch auf Gutenberg deutlich mit dem Finger gezeigt.

  739. #749 stone1
    02/03/2019

    @noch’n Flo

    Ästhetik von Doppel-H-Hupen

    Da gehts auch nicht um Ästhetik, die sind einfach praktisch. Immer wenn man was zu Klump hauen will und kein Hammer zur Hand ist… autsch.

  740. #750 RPGNo1
    02/03/2019

    @Alisier
    de Maizière, Jung, Scharping … alle waren männlich, alle haben auch nichts gerissen.

    Das Geschlecht von der Leyen hat nichts mit ihrer schlechten Amtsführung zu tun, die seit einiger Zeit leider immer offensichtlicher wird.

  741. #751 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/03/2019

    @ RPGNo1:

    Das Geschlecht von der Leyen hat nichts mit ihrer schlechten Amtsführung zu tun, die seit einiger Zeit leider immer offensichtlicher wird.

    Was erwartest Du denn? Die Frau ist Ärztin, was weiss die schon über Führung?

  742. #752 Alisier
    02/03/2019

    @ RPGNo1
    Ok…….was heißt denn “was reißen” genau?
    Was müsste jemand in der Position tun um den Wehretat optimal zu nutzen?

  743. #753 tomtoo
    02/03/2019

    @Alisier
    Erst mal die Wehrpflicht wieder einführen. Sehr gut nach dem Studium. Dann müssten Wehrpflichtige, wie bei Ärzten z.B 15 Monate als z.B Hauptmann dienen.

  744. #754 tomtoo
    02/03/2019

    Arhgg das war jetzt kurz. Hab leider gerade keine Zeit, werde darauf aber noch genauer eingehen.

  745. #755 PDP10
    02/03/2019

    Habt ihr den hier mitgekriegt?

    https://www.pnn.de/potsdam/schaltkreise-defekt-rechnungshof-in-potsdam-kann-das-licht-nicht-loeschen/24057060.html

    (Kam vorgestern in Extra 3)

    Also, dass man etwas wegen eines kaputten Schaltkreises nicht einschalten kann, kennt man ja zur Genüge … aber nicht aus? 🙂

  746. #756 RPGNo1
    02/03/2019

    @Alisier
    Es geht nicht darum, was Ursula von der Leyen tun müsste, sondern was sie und das ihr unterstellte Verteidigungsministerium zuletzt nicht getan haben, z.B. frühzeitig auf die maßlose Kostenausuferung der Gorch Fock-Sanierung zu reagieren. Oder das externe Beraterunwesen einzudämmen.

    Damit mir wir uns nicht falsch verstehen: Ich habe von der Leyens Ernennung zur Verteidigungsministerin in 2013 begrüßt, u.a. auch aus meinen persönlichen guten Erfahrungen in der Wehrdienstzeit (ich war Sanitäter). Die Mädels waren spitze; wir hatten eine gute Stimmung in der Ausbildung.

  747. #757 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/03/2019

    Megafrust! Da wollten wir heute mit unseren Jungs auf ihr erstes Popkonzert gehen – “Erste Allgemeine Verunsicherung” in Zürich – und dann wird die Veranstaltung nur 1 Stunde vorher wegen Krankheit abgesagt. Drei Stunden Autofahrt (hin und zurück) für nix.

    Und wie ich unser Glück kenne, liegt der Ersatztermin dann mitten in der Woche, so dass es für die Jungs (wg Schule) nicht geht.

  748. #758 PDP10
    02/03/2019

    Was die Frau von der Leyen angeht:
    Wenn ich mich recht erinnere, war die bei der Truppe in den ersten Jahren recht beliebt. Weil die sich gekümmert hat. Sowohl fachlich als auch ums Image.

    Dann hat sie das gemacht, was auch bei Managern in der Privatwirtschaft (wo ja angeblich alles viel besser und effizienter funktioniert als in Behörden) Usus ist, wenn einem nix mehr einfällt: “Berater” angeheuert …

  749. #759 zimtspinne
    03/03/2019

    ich hab mal eine Frage zum Sonntag:
    ist das eigentlich normal, dass so ein Politikwesen reihum die Ministerium durch-leitet?
    Die Leyenfrau (fast wäre mir Laienfrau aus der Feder gerutscht^^) hatte ich doch schon mal als Familienministerin auf dem Schirm…. und davor Arbeitsministerin, und davor…. da vertönte sie teils unsägliches Zeugs mit einer hochgradig unsympathischen Stimme, so dass ich umgehend wegzappte (damals hatte ich noch TV), wenn ich allein diese Stimme hörte.
    Ich finde diese Person einfach durch und durch unsympathisch vom ersten Augenblick an, zudem erinnere ich mich, trug sie ihre 5 oder 6 Kinder wie einen Monstranz gerne vor sich her.

  750. #760 zimtspinne
    03/03/2019

    ähhhh…. sollte es nicht eher heißen, die Menschen saufen sich selber schön seit 10 tausend Jahren? ^^

    also ich hab mir einfach nie andere schöngesoffen, wirklich nicht. Das ist sicher auch mehr ein Männerding…

    die Schönheitsoperationen genießen einen denkbar schlechten Ruf, ganz im Gegensatz zu Alkohol, deshalb brachte ich den ins Spiel
    Regelmäßig, also jedes WE, sich komplett die Lichter ausschießen, finden viele völlig in Ordnung, eine einzelne Schönheits-OP hingegen nicht.
    Habe gestern erst wieder solch besoffenes Volk (das es am WE richtig krachen lässt) beobachtet und finde das höchst unschön anzuschauen — eigentlich hätte ich mir diesen Anblick umgehend schönsaufen müssen.
    und Männer, die auf Riesenbrüste stehen, sind fast immer irgendwelche komischen Exemplare. Mit komischen Ansichten, komischer Einstellung oder einer komischen Art an sich.

  751. #761 Alisier
    03/03/2019

    @ zimtspinne
    Frau von der Leyen ist eine Quotenfrau der CDU, und da es davon nicht viele gibt, muss man sie recyceln.
    Ihre 7(!) Kinder sind in der Tat ganz konkret eine Monstranz und Künden auch vom Willen Gottes.
    Zum Thema plastische Chirurgie:
    Jeder kann natürlich machen, was er/sie will, aber wenn sich insbesondere Frauen gezwungen sehen ein bestimmtes Aussehen anzunehmen, weil man ihnen beigebogen hat, dass es verdammt noch mal weibliche Pflicht ist, lecker zu sein, und bei den Schönheitschirurgen BILD-Pin-up-girls als Werbung und Beispiel genutzt werden, dann ist das zusätzlich entlarvend.

  752. #762 RPGNo1
    03/03/2019

    Erinnert sich noch jemand an dieses alte Video? 🙂
    https://www.youtube.com/watch?v=t8i3Z-JObYU
    Habe soeben den Song im Radio gehört, da ploppte es wieder hoch

  753. #763 rolak
    03/03/2019

    Der Meister lebt! Da fährste nichtsahnend durch die niederrheinische Pampa und urplötzlich beißt jenes Plakat in riesig ins Auge^^
    Und die ‘Anmoderation’ liest sich wie das Kind von ‘Dschörmenie prautlie präsentz’…

  754. #764 zimtspinne
    03/03/2019

    @ Alisier
    ok vielleicht fällt mir das bei ihr besonders auf, weils eine Frau ist… oder ist das wirklich eine Ausnahme, das reihum Ministern?
    Zum Glück bekommt man bei ihrem neuen Posten recht wenig von ihr mit, im Gegensatz zu den anderen Bereichen. Da hatte ich ständig mal wieder diese schrille Stimme im Ohr.

  755. #765 zimtspinne
    03/03/2019

    @ Alisier
    räucherst du auch selbst Fisch?
    Ich hab gestern nacht so richtig fetten selbst geräucherten Fisch gegessen, und viel, der war sooo lecker…
    bin jetzt noch pappsatt, obwohl ich den ganzen Tag gar nichts gegessen habe. Sogar Milch im Kaffee war mir heute zu üppig und eigentlich könnte ich Abendessen auch ausfallen lassen.
    Ich werde aber für die innere Zufriedenheit essen, überlege nur noch, was. Ich hätte ja noch Räucherfischstückchen im Kühlschrank 😀

  756. #766 PDP10
    03/03/2019

    @zimtspinne:

    ok vielleicht fällt mir das bei ihr besonders auf, weils eine Frau ist… oder ist das wirklich eine Ausnahme, das reihum Ministern?

    Nee. Im aktuellen Kabinett Merkel ist zB Wirtschaftsminister Peter Altmaier, der schon vorher mal Finanzminister und Bundesumweltminister war.

    Sigmar Gabriel war auch insgesamt dreimal Minister: Bundesumweltminister, Wirtschaftsminister und Aussenminister.

    Wenn man sich das aktuelle Kabinett Merkel ansieht, sind da auch einige dabei die schon vorher mal Minister waren. Heiko Maas zB oder Olaf Scholz …

  757. #768 Alisier
    03/03/2019

    @ zimtspinne #765
    Ja, ich räuchere regelmäßig, kleine Mengen, aber immer genug um noch was davon verschenken zu können.
    Was wars denn für Fisch, bei Dir?
    Bei “so richtig fett” denke ich spontan an Heilbutt…..

  758. #769 RPGNo1
    03/03/2019

    @zimtspinne, PDP10
    Es ist nicht so ungewöhnlich, dass Bundesminister (m/w) im Laufe der Zeit mehrere Posten in den Regierungen innehaben.
    Heiko Maas: Justiz- bzw. Außenminister
    Horst Seehofer: Jetzt Innenminister. Vorher unter Kohl Gesundheitsminister und von 2005 – 2008 Landwirtschaftsminister.
    Thomas de Maizière: Chef des Bundeskanzleramts sowie Verteidungs- bzw. Innenminister:
    Frank-Walter Steinmeier: Chef des Bundeskanzleramts sowie Außenminister

  759. #770 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/03/2019

    @ RPGNo1:

    Wobei man dann aber auch durchaus die Frage nach der fachlichen Qualifikation solcher politischer Wanderpokale stellen muss.

  760. #771 RPGNo1
    03/03/2019

    @noch’n Flo
    Kein Widerspruch. Mir fällt da gleich ein besonderer Spezi ein. Philip Rösler: Gesundheits- und Wirtschaftsminister.

  761. #772 Alisier
    03/03/2019

    Es ist ja nicht so, dass Minister vom Fach sein müssen, um vernünftige Entscheidungen zu treffen.
    Klugheit schadet allerdings nicht, trotz aller Fachleute die in ihren Stäben sind.
    Rösler hatte allerdings noch ein anderes, ganz spezielles Problem, und dafür konnte er nichts.

  762. #773 RPGNo1
    03/03/2019

    @Alisier

    Es ist ja nicht so, dass Minister vom Fach sein müssen, um vernünftige Entscheidungen zu treffen.

    Stimmt.

    Rösler hatte allerdings noch ein anderes, ganz spezielles Problem, und dafür konnte er nichts.

    Die Mitgliedschaft in der FDP unter der Führung des Bundesspaßminister Guido Westerwelle? 😉

  763. #774 Alisier
    03/03/2019

    Für die Mitgliedschaft konnte er schon was, für Westerwelle eher nichts. Aber ich meinte was anderes.
    Ist mir aber als Thema heute Abend zu schwer verdaulich.

  764. #775 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/03/2019

    Hört mir nur mit Phil auf, der war schon an der MHH der menschliche Totalausfall.

  765. #776 RPGNo1
    03/03/2019

    @Alisier
    Du must nicht ganz so verbissen sein und ein wenig mehr relaxen. 🙂

  766. #777 PDP10
    03/03/2019

    @noch’n Flo:

    Wobei man dann aber auch durchaus die Frage nach der fachlichen Qualifikation solcher politischer Wanderpokale stellen muss.

    Ich finde die Frage nach der “fachlichen Qualifikation” von Ministern immer ein bisschen Merkwürdig.
    Wie @Alisier schon schrub, haben die Ministerien dafür ihre Fachabteilungen – die oft mit wirklich guten Leuten besetzt sind, nebenbei Bemerkt. Man kriegt das leider immer nur dann mit, wenn die sich mit ihren Ministern über Kreuz liegen …

    Mal andersrum überlegt: Wie sollte denn zB. die fachliche Qualifikation eines Gesundheitsministers aussehen?
    Sollte der Arzt sein? Den Aufschrei möchte ich sehen, wenn der dann an der Gebührenordnung rum schraubt, damit Allgemeinärzte auf dem Land wieder vernünftig – also mehr *ogottogott* – Geld verdienen … (Ach so, mir fällt gerade wieder ein: Der kleine Philipp ist ja Artzt 🙂 )
    Oder darfs eine Ökonomin sein, wegen der Kosten des Gesundheitssystems? Am Besten noch eine neoliberale, die dann findet, dass sämtliche Einrichtungen des Gesundheitssystems, vom Krankenhaus bis zur Physio-Praxis gefälligst als Profit-Center zu sehen sind?

    Nee, so funktioniert Politik nicht und das Amt des Ministers ist so auch nicht gedacht.

    Minister sollen unabhängig und eigenständig die Richtung der Politik in ihrem Ressort bestimmen. Eingeschränkt nur durch die berühmten Richtlinien, die der/die Regierungschef/in vorgibt (“Innerhalb dieser Richtlinien leitet jeder Bundesminister seinen Geschäftsbereich selbständig und unter eigener Verantwortung.”, Art. 65 GG).

    Die fachliche Qualifikation die sie dafür haben müssen, besteht darin so eine riesen Behörde wie ein Bundes- oder Landesministerium zu leiten im Sinne der Politik, für die die jeweilige Regierung steht und natürlich darin, dieses Ministerium zu repräsentieren.
    Also kurz: Politiker/in zu sein. Und ja, Politiker/in als eigenes Berufsbild aufzufassen halte ich für vernünftig und sinnvoll.

    Es gibt Gründe, warum die meisten Bundesminister/innen vorher schon mal Minister in Landesregierungen waren und / oder Ämter in ihren Parteien inne hatten usw.

    Hier sind zwei Analysen zum Thema “Seiteneinsteiger” in die Politik, die aufgrund ihrer “fachlichen Qualifikation”, so wie du den Begriff meinst in Ämter gekommen sind:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/quereinsteiger-in-der-politik-die-liste-der-gescheiterten-ist-lang/14908508.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/politische-quereinsteiger-der-alltag-entzaubert-die-hoffnungstraeger-a-618503-2.html

    Die Idee scheint meistens irgendwie dann doch nicht so dolle zu funktionieren …

  767. #778 Alisier
    03/03/2019

    @ RPGNo1
    War nicht so verbissen gemeint wie es vielleicht klang.
    Es gibt halt Themen, die, wenn angerissen, meinen Humor nicht bedienen, auch wenn ich Deine Bemerkung durchaus zu schätzen wusste.

  768. #779 rolak
    04/03/2019

    ^^bisher das einige rösig-rasende heute: der Wind, mit Tempo 70 durch die geschlossene Ortschaft böend – da rappelts, raschelts, rumpelts allerorten…

  769. #780 RPGNo1
    04/03/2019

    @PDP10

    Die Idee scheint meistens irgendwie dann doch nicht so dolle zu funktionieren …

    Gibt es aktuell nicht einen Fall in den USA? Ganz oben an der Spitze?

  770. #781 RPGNo1
    04/03/2019

    Ach ja, da kommen schöne Erinnerungen hoch. Luise, die Spürwildsau, war das Stadtgespräch in Hildesheim in den Jahren 84, 85 und 86.

    http://www.spiegel.de/einestages/drogenspuerschwein-der-polizei-wie-wildsau-luise-karriere-machte-a-1255533.html

  771. #782 Alisier
    04/03/2019

    “Fachliche Qualifikation”, bei ihm???
    Ach komm RPGNo1, selbst als Wiedergänger von Don Vito Corleone scheitert er erbärmlicher als jeder Laienschauspieler.

  772. #783 RPGNo1
    04/03/2019

    Hey, er hat jede Menge Knete und ist zudem der “Dealmaker” mit dem “very large brain”.

    Du wirst doch nicht abstreiten, dass das eine völlig ausreichende fachliche Qualifkation ist, um ein Land mit 327 Mio Einwohnern zu regieren, siehe auch das aktuelle US-Kabinett. 46,09 % der US-Wähler waren 2016 zumindest der Meinung, und 70 % der Republikaner sind es noch heute. 😉

  773. #784 Alisier
    04/03/2019

    Stimmt, jetzt wo Du es sagst…….wir sollten dringend Anton Schlecker überreden, Deutschland zu regieren.
    Oder die ehemaligen Chefs von Praktiker.
    Immerhin können wir live beobachten, wie jemand ein Land an die Wand fährt.
    Wahrscheinlich hat er einen Deal mit einem Fernsehsender gemacht, und dann kommt irgendwann “Der Pleitier” auf allen Kanälen.
    Für “Der Weltenbrand” hat man ihm übrigens noch mehr geboten, es ist aber noch unklar ob er das schafft……
    Statisten gibts jetzt schon genug: Früher wurden sie in Stalingrad verheizt, heute in irgendwelchen amerikanischen Kleinstädten als hirnbefreites Jubelpack.

  774. #785 Dr. Webbaer
    04/03/2019

    Alaaf, alaaf und helau! – Sind schon alle blau?

    Diese Karnevalsumzüge fangen doch heute an, oder?

    MFG
    Dr. Webbaer

  775. #786 Alisier
    04/03/2019

    Kaum erwähnt man sie, sind sie auch schon zur Stelle….

  776. #787 Dr. Webbaer
    04/03/2019

    BTW :
    Bundesminister und generell leitendes politisches Personal müssen generell nicht, auch wenn dies oft wünschenswert wäre, über Fachqualifikation verfügen, sondern muss generalistische Fähigkeit besitzen.
    Den General meinend, die Nicht-Fachkraft, sondern allgemein fähige Kraft ist gemeint.

    Insofern suchen Unternehmen oft auch Kräfte, die sich bereits in einem (!) Bereich durchsetzen konnten, in der Hoffnung, dass sie dies auch im unternehmenseigenen Bereich tun können.
    Es wird als eine Art Qualifikationsmerkmal gesehen überhaupt einmal (!) etwas erreicht zu haben.
    Denn viele können genau dies nicht.
    So macht es grundsätzlich auch Sinn bspw. ehemalige Spitzensportler nahe der Unternehmensführung einzubauen, auch wenn es viele dann nicht bringen, stellen sich dann doch einzelne wieder als sehr ehrgeizig und brauchbar talentiert heraus.

    Donald J. Trump reüssierte gleich in drei Bereichen :
    1.) als Unternehmer (seine unternehmerischen Leistungen sind großartig, hier muss sich nicht anders vertellt werden lassen)
    2.) als Entertainer (er war ein sehr erfolgreicher Entertainer, wegen seiner Geschwätzigkeit und Gedankenschnelle, er konnte bei The Apprentice bspw. auch nicht ansatzweise angemessen ersetzt werden, durch Herrn Schwarzenegger, lol)
    3.) als Politiker, “The Donald” mischt da mit seinen Kommentaren seit bald 40 Jahren mit und weiß und wusste stets alles besser, lol

    Also, als “General” scheint Donald J. Trump höchst geeignet, er weist teilweise sogar eigentlich unnötiges Fachwissen auf.

    MFG + HTH
    Dr. Webbaer

  777. #788 Dr. Webbaer
    04/03/2019

    Ach so, ja, also die Merkel, die taugt nichts, sie kann ja nicht einmal (frei) reden (vs. sprechen), hat mal jemand Transkripte erzeugt von dem, was sie sprachlich beigebracht hat, als sie zu freier Rede gezwungen war?

    Dr. W hat dies etwa zehnmal getan, hat sich Zeile für Zeile ihres Gestammel notiert und teilweise auch kritisch kommentiert veröffentlicht.
    Die Frau kann nicht reden.

    Insofern, tsk, tsk, wie habt Ihr die nur wählen können?

    MFG
    Dr. Webbaer

  778. #789 Alisier
    04/03/2019

    Möge Gott sie alle richten.
    Und vorher bitte noch etwas Hirn regnen lassen.
    Oder zumindest die Tastaturen blockieren.

  779. #790 Dr. Webbaer
    04/03/2019

    Niveau kann nicht gelernt werden, das hat man.

    Vgl. auch mit ‘Niveau sieht nur von unten wie Arroganz aus.’ (Klaus Kinski) und ‘Wenn Sie mein Niveau haben…’ (Quelle wiederum Klaus Kinski – sehr köstlich!).

    Den ersten Satz dieser Nachricht hat Dr. W übrigens, vermutlich in den Sechzigern erstmals von “Alfred Tetzlaff” gehört.

    Also, es ist nicht so wichtig, Wer etwas sagt, sondern Was gesagt wird.

    MFG
    Dr. Webbaer (der dies hier allerdings nicht in Einzeltraining ausarten lassen wird)

  780. #791 Dr. Webbaer
    04/03/2019

    […] Politiker/in als eigenes Berufsbild aufzufassen halte ich für vernünftig und sinnvoll […]

    Politiker machen nichts anderes als Wirtschaftsführer.
    Wirtschaftsführer haben die Erfahrung Mehrwert geschaffen zu haben, den gibt es wirklich und dessen Entstehung, Kollektivisten glauben dies oft nicht, haha, und sich i.p. Kompetitivität durchgesetzt zu haben.

    Politiker ohne Erfahrung anderswo außerhalb der Politik sind aus diesseitiger Sicht gefährlich.

    Donald J. Trump war natürlich kein angestellter Führer der Wirtschaft, sondern er war Selfmade-Man, hat sein eigenes Geld investiert, was ihn noch ein wenig weiter in der Lage ist heraufzusetzen.

    Ein Blödmann, der einfach nur Glück gehabt hat, solche Personen gibt es in der Wirtschaft, auch auf Führungsebene gelegentlich, bspw. wenn ein Geschäftsmodell von Anfang an greift und keiner sozuagen genau weiß warum dies der Fall ist, ist The Donald sicher nicht, denn er kann für einen Blödmann viel zu gut schwätzen.

    Der Wienerwald-Chef, der bundesdeutsche, war womöglich ein Blödmann, abär auch hier ist Dr. Webbaer, der zwei erfolgreiche große Unternehmensführer persönlich kennengelernt hat, sehr vorsichtig, denn vielleicht (bis wahrscheinlich) sind ihm einige Qualitäten von Friedrich Jahn entgangen, Systemgastronomie war ja seinerzeit noch ganz am Anfang.

    MFG
    Dr. Webbaer

  781. #792 tomtoo
    04/03/2019

    Opi W. verwechselt Niveau mit der blau eingepackten
    Creme. Die hat man oder nicht, dass ist richtig.

  782. #793 tomtoo
    04/03/2019

    Selfmade-Man????
    Ich liege auf dem Boden. Mit ein paar Milliönchen geschenktem Startkapital? Opi W’s Auffassungsgabe bzgl. Realitäten scheint leicht eingeschränkt zu sein.

  783. #794 Dr. Webbaer
    04/03/2019

    Selfmade-Men hatten immer Kapitalgeber; der Punkt ist halt, dass sie persistieren, persistierten, und vor allem heute noch persistieren – und The Donald sitzt halt seit einigen Jahren fett grinsend da und kann über geschätzt fünf bis zehn Milliarden US-Dollar verfügen, wobei er sicherlich deutlichst schwächer monetarisiert, kapitalisiert gestartet ist, vielleicht um den Faktor 1.000 !

    Während das sich in ähnlicher Position befindende bundesdeutsche Weib nicht einmal die Rhetorik beherrscht, gerne in der FDJ war und alt und kinderlos dasitzt.
    Nicht den geringsten Glamour bieten kann, sondern stattdessen den theozentrischen Kollektivismus en masse importiert, um zumindest im protestantischen Sinne rein im Herzen zu erscheinen.

    MFG
    Dr. Webbaer (der insofern auf den einen empor blickt, und auf die Dame, die zwar sprechen, aber leider leider nicht (frei) reden kann, herunter)

  784. #795 rolak
    04/03/2019

    ???

    Das Webaerschlein schwafelt halt wie üblich Schwachsinn in sprachlichem Fiasko, tomtoo. Da kannste schon froh sein, wenn der Gehalt an Rassismus und anderen Diskriminierungen unter 30% bleibt.
    Kurz: sehr wahrscheinlich handelt es sich bei “zwei erfolgreiche große Unternehmensführer” um Arsch und Friedrich, denn selbst mir, der keinesfalls lustvoll unterwürfig sabbernd nach möglichst illustrer Gesellschaft strebt, sind in der “erfolgreiche Führungskräfte von Großunternehmen”-Kategorie bereits mehr als zwei untergekommen. Man beachte übrigens seine sinnfreie Verwendung von ‘große’ – bedeutungsleer & schieres Marketing, dieses Füllwort; und die Verwendung von ‘~führer’, diesem sicherlich beabsichtigten Rücksturz in (mindestens) patriarchalische Denkweisen.

  785. #796 Alisier
    04/03/2019

    Und damit haben wir ganz nebenbei bewiesen, dass es keinen Gott gibt.

  786. #797 De. Webbaer
    04/03/2019

    @ ‘rolak’ :

    Der eine hat’s im Finanzdienstleistungsgewerbe i.p. seinerzeit neuem sog. Leasing abgeräumt, was Ende der Siebziger eine Art Selbstläufer war, der andere im Brotgeschäft (nicht lachen, lol) und hat es im Rahmen der Systemgastronomie über-regional als Bäcker bereitet.

    Es tut doch auch gar nicht weh. Kommentorenkollege ‘rolak’, derart Mitkommentatorenkollegen zu glauben.

    Also, einfach mal nachfragen, wenn Sie bestimmte Details Webbaerscher Ausführung weiter stören und Ihnen unglaubhaft erscheinen, Dr. W bleibt sozusagen Ihr Mann.

    MFG
    Dr. Webbaer (der allerdings im Monetären satt ist und sich insofern mehr seiner Ausbildung, die eine wissenschaftliche wahr,.nähert, so auch ganz happy ist, momentan, sich noch viel, aktuell, dazu lernt)D

  787. #798 Dr. Webbaer
    04/03/2019

    Bonuskommentar hierzu @ Kommentatorenkollege ‘rolak’ :

    Man beachte übrigens seine sinnfreie Verwendung von ‘große’ […]

    Hunderte und Taudende Millionen Euro “schwer” ist gemeint, ja Dr. W hat derartige Leutz, zweimal klar so feststellbar so kennengelernt, Millionäre “noch und nöcher”.

    MFG + nachtragend,
    Dr. W (der übrigens auch nicht ganz arm ist)

  788. #799 Dr. Webbaer
    04/03/2019

    *
    Tau[s]ende Millionen Euro “schwer”

    ..heißt es wohl.

    Dr. W schon Freund von intellektueller oder kognitiver Gleichheit sein, was etwas anderes ist, also intellektuelle und kognitive Gleichheit.

    Opi W mag so etwas, womöglich versöhnend wirken, zwischen Sack und Sau, haha, sozusagen :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=wG5R7vyu-mA&list=RDjXZcJojTucg&index=7

    MFG
    Dr. W

  789. #800 RPGNo1
    04/03/2019

    @tomtoo
    Der Webbaer “vergisst” zudem, dass der GröWaZ (Größter Wirtschaftslenker aller Zeiten) schon des öfteren mit seinen Unternehmen vor der Pleite stand und sich nur durch windige Anwälte, Insolvenzverfahren, welche in der Folge zahlreiche ruinierte Handwerker und Kleinunternehmen zurückließen, und ausländisches Kapital von guten russischen und arabischen Freunden wieder berappeln konnte.

    Tja, so bescheiden sieht es aus beim großen Unternehmer und Selfmade-Mann, denn die Investoren fordern nun ihre Rendite.

  790. #801 Dr. Webbaer
    04/03/2019

    Die “Zombies” also, danke für die Freischaltung.
    Opi W hat “Pfeffersäcke” kennengelernt ohne einer oder ihrer Kritiker zu sein,
    in den Sechzigern und Siebzigern.
    Zombies nicht schlecht sein, vgl. :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=_d48ALUVA6Y

    -> https://www.youtube.com/watch?v=Cm1nG5W5llo

    -> https://www.youtube.com/watch?v=MAhRm9YfM9Y (ein zentraler Song, nur 65.631 Aufrufe [1})

    Dr. W ist lange im Geschäft,
    MFG

    PS :
    Colin Blunstone und Rod Argent zu beachten, Dr. W bei dbzgl. Bedarf Texte potentiell beibringend.

    [1]
    Die Musik-Gruppe mit dem Namen Kiss hat dbgl. und zeitversetzt ein wenig später aufgesetzt.

  791. #802 Dr. Webbaer
    04/03/2019

    Die Grausamkeit des Lebens kulminiert im Tode.

    Niemals, vielleicht sind derartige Freunde wie, nun, ja. Colin Blunstone und Rod Argent hier anzuerkennen?

    Dr. W findet, dass ja.

    MFG
    Dr. Webaer, der den soz.Schweine-backen-beladenen bundedesdeutschen sog. Karbveal anstonsten gerne so oder so erlaubt zu sein : gut zu finden.

    Dr. Webbaer

  792. #803 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/03/2019

    @ Alisier:

    Du vergisst leider ein wesentliches Problem bei “Berufspolitikern”: viele von denen haben das “normale” Leben ausserhalb der Politik kaum noch kennengelernt. Die gehen schon mit 12 oder 14 in die Jugendorganisationen der Parteien, machen allenfalls nach der Schule irgendein Alibi-Studium, dann geht es nahtlos weiter an die Fleischtöpfe der Parteien und des Landes. Zum Durchschnittsbürger haben sie jeglichen Kontakt verloren.

    Das spürt man in Deutschland inzwischen seit über 20 Jahren. Was also sollen diese Berufspolitiker besser machen, als ihre Vorgänger vor 40, 50 oder 60 Jahren, die oft zumindest ein gewisses “normales” Vorleben hinter sich hatten, wussten, wie es im Land aussieht? Ich sehe da keinen Fortschritt, eher einen klaren Rückschritt.

  793. #804 Alisier
    04/03/2019

    Auch wenn das mit den Berufspolitikern nicht von mir kommt: die Diskussion ist es sicher wert geführt zu werden.

  794. #805 PDP10
    04/03/2019

    @noch’n Flo, @Alisier:

    Da ich das war – ohne das Wort “Berufspolitiker” allerdings gebraucht zu haben …

    Zahlen bitte?

    Biddeschön:

    https://www.berliner-zeitung.de/politik/berufe-im-bundestag-was-haben-die-abgeordneten-eigentlich-gelernt–30418446

    Du vergisst leider ein wesentliches Problem bei “Berufspolitikern”: viele von denen haben das “normale” Leben ausserhalb der Politik kaum noch kennengelernt.

    Ausserdem finde ich auch das ein merkwürdiges Argument (Abgesehen davon, dass es auch nur auf die allerwenigsten zutreffen dürfte. Siehe den Artikel oben).

    Wenn jemand Politiker werden will, dann wird er / sie / es eben Berufspolitiker. So wie andere Berufsmusiker, Berufsmanager, Berufsfussballer oder Berufsärzte werden. In jedem anderem Berufsfeld verlangt man mit Recht nach Profis. Wieso sollte das in der Politik anders sein?

  795. #806 PDP10
    04/03/2019

    BTW: Der andere Florian (Aigner) hat gerade einen schönen Kommentar zu Brexit, EU, krummen Gurken, Katzenragout und anderem bei der Futurezone reingeschrieben:

    https://futurezone.at/meinung/brexit-die-katze-im-druckkochtopf/400422035

    🙂

  796. #807 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/03/2019

    @ Alisier:

    Sorry, hast Recht.

    @ PDP10:

    Ausserdem finde ich auch das ein merkwürdiges Argument (Abgesehen davon, dass es auch nur auf die allerwenigsten zutreffen dürfte. Siehe den Artikel oben).

    Nur dass in dem Artikel gar nicht drinsteht, wieviele der Akademiker im Bundestag auch tatsächlich in ihrem studierten Beruf tätig waren. Die paar Lebensgeschichten geben da für die Gesamtheit der Abgeordneten auch nicht viel her.

  797. #808 PDP10
    04/03/2019

    Bin ich froh, dass es Afrika gibt!

    Ich wohne ja hier im Epizentrum. Der örtliche Zoch heute ist quasi einmal halb um mich rum gezocht. Den-gan-zen-Tag!

    Bei mir um die Ecke gibt es allerdings einen afrikanischen Lebensmittelladen, der Karneval traditionell für ein mini Straßenfest nutzt (wie viele Kneipen und sonstige kleine Läden hier auch). Bei dem läuft dann den ganzen Abend sehr laut afrikanische Popmusik.
    Ich muss mir also pappnasseidank keine Lieder über Zehntausend Friseusen oder “Peter, Peter, dass sind keine 20 Zentimeter” anhören … weil der alles sonst übertönt 🙂

  798. #809 Laie
    04/03/2019

    Auf Grund wiederholter Fehl Entscheidungen von Politikern (so-called Managern) kann auf das Fehlen der dafür erforderlichen Qualifikationen im Bereich des Managements geschlossen wer den.
    Eine gewisse fachliche Qualifikation bezüglich des zugewiesenen Ressorts könnte helfen, die Anzahl und Qualität der Fehlentscheidungen zu reduzieren.
    Bei manchen bis vielen Politiken entsteht wegen an dauern den Fehl Entscheidungen der Verdacht, dass weder eine fachliche noch sonstige Qualifikation vorhanden ist für den hoch bezahlten Posten.
    Siehe MErkel und von dort abwärts…

    Selbstverständlich sind fachliche und mit politischen Machtbefugte in einem Ressort zusammen zu bringen, da darf man sich nicht aus ein an der dividieren lassen.
    Aber, wie man weiss und sieht, herrscht in DE schon seit Längerem ein Fach Kräfte Mangel.
    Man versucht daher, mit Bildungs- und Ausbildungs Mangel, die Situation zu verschärfen – manche Schulen, wie jüngst

    https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/hausotter-grundschule-kim–7–mit-dem-tod-bedroht-32060560

    lassen vermuten, dass ein System dahinter liegt.

    Für fachliche Qualifikation inklusive Fehlentscheidung von Beamteten (dem Amtsschimmel) in Machtpositionen zur Aufheiterung der Folgende Link:
    https://www.berliner-kurier.de/berlin/kiez—stadt/rasen-nicht-erlaubt-amtsschimmel-frisst-blumenbeet-32130000

    Wenn man die “innerdeutsche Kurz Sicht Weise” verlässt, so wird man feststellen, dass noch’n Flo in #803 und Dr. Webbaer mit ihren Analysen richtig liegen.
    Es ist niemals schlecht, auch Stimmen von aus er halb, des eigenen nationalen Horizonts – zumindest – Sinn erfassend zu lesen, unabhängig der Frage, ob man diese nun teilt oder nicht.

    Man könnte auch auf eine Art von “Parallelgesellschaft” diverser Polititik Er Kreisen sprechen, die ihre eigene Basis nicht mehr verstehen.
    “Elitentum” ?

    Obiger Text enthält einige Versuche, sich in der sog. “neuen Deutschen” recht Schreibung, ein zu üben oder ein zu Stimmen, als Übung.

  799. #810 Alisier
    04/03/2019

    Überlasse ich Dir PDP10

  800. #811 PDP10
    04/03/2019

    @Alisier:

    meinst du jetzt #809?

  801. #812 Alisier
    04/03/2019

    Ja: an der Diskussion über “Berufspolitiker” beteilige ich mich gerne, aber auf immer gleiche Provokationen aus der immer gleichen Ecke hab ich keine Lust, und wenn sie noch so indirekt und windelweich daherkommen.

  802. #813 PDP10
    04/03/2019

    @Alisier:

    Nee, tut mir leid. Was #809 angeht: Das ist “für mich persönlich uninteressant” (Herbert Knebel).
    Und ich bin auch nicht qualifiziert genug Kritik an der Elitenkritik in altdeutscher Rechtschreibung zu fomulieren.

    (Abgesehen davon, bin ich trotz der fortgeschrittenen Uhrzeit und trotz Karneval auch noch nicht so betrunken wie @Laie. Also: Keine Chance.)

  803. #814 PDP10
    04/03/2019

    @Alisier:

    Ich diskutiere lieber weiter mit dir, @noch’n Flo und anderen Interessierten über Berufspolitiker.

  804. #815 PDP10
    04/03/2019

    @noch’n Flo:

    Nur dass in dem Artikel gar nicht drinsteht, wieviele der Akademiker im Bundestag auch tatsächlich in ihrem studierten Beruf tätig waren.

    Na, da das deine Behauptung ist: “viele von denen haben das “normale” Leben ausserhalb der Politik kaum noch kennengelernt. Die gehen schon mit 12 oder 14 in die Jugendorganisationen der Parteien, machen allenfalls nach der Schule irgendein Alibi-Studium, dann geht es nahtlos weiter an die Fleischtöpfe der Parteien und des Landes.” (#803)
    … Kannst du ja mal ein paar Zahlen recherchieren. Hier wäre ein Anfang:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Mitglieder_des_Deutschen_Bundestages_(19._Wahlperiode)

    Ich glaube das Bild des Berufspolitkers “der das normale Leben kaum noch kennengelernt [hat]” ist nur ein wohlfeiles Klischee.
    Versteh mich nicht falsch: Ich bin sicher, dass da so mancher / so manche im Bundestag sitzt, die / der ziemlich weltfremd ist. Allerdings bezweifel ich sehr, dass das etwas mit Herkunft, Ausbildung oder Berufserfahrung zu tun hat.

    Abgesehen davon halte ich auch Jura (152 Abgeordnete), Medizin (von der Leyen und der allseits beliebte kleine Phlilipp), Physik bis zur Promotion (Merkel) nicht für ein “Alibi-Studium”. Und eine kaufmännische Ausbildung oder eine Ausbildung als Polizist (egal ob im einfachen oder höheren Dienst) stelle ich mir jetzt auch nicht so wahnsinnig lebensfern vor.

    Und den letzten Teil:

    Was also sollen diese Berufspolitiker besser machen, als ihre Vorgänger vor 40, 50 oder 60 Jahren, die oft zumindest ein gewisses “normales” Vorleben hinter sich hatten, wussten, wie es im Land aussieht?

    … wage ich stark zu bezweifeln.

    Guck dir mal die Biographien von bekannten Politik-“Legenden” von früher(TM) an.
    Adenauer, Schmidt, Wehner, Strauß usw. Alles Leute die ziemlich nahtlos nach ihrer Ausbildung Berufspolitiker geworden sind.
    Ok, Schmidt und Strauß waren vor oder während ihrer Ausbildung in der Wehrmacht, weil sie halt zu falschen Zeit geboren wurden. Aber ob man das als “normales Leben ausserhalb der Politik” bezeichnen kann?

  805. #816 Alisier
    04/03/2019

    Und was bleibt mir jetzt noch zu sagen, PDP10?
    Erstmal nicht viel.
    Eventuell, dass es mir gefallen würde, wenn Spitzenpolitiker Profis wären, die nicht in Aufsichtsräten sitzen, und auch wie absolute Spitzenmanager bezahlt werden.

  806. #817 Alisier
    05/03/2019

    @PDP10
    Soso……Mutti macht Geschrei, wenne heim komms’”…..
    Herbert Knebels Blasphemie ist schon hart an der Grenze, wie ich gerade sehe…..
    War das mit dem Alkoholpegel ein Schuss ins Blaue oder hast Dus bemerkt? (Und es ist um diese Zeit bei ihm meistens kaum zu überlesen)
    Ich muss mich übrigens bei der Politikerdiskussion immer etwas zügeln, wenn zuviele Stammtischweisheiten gleichzeitig aufpoppen. Da ist deine nüchterne Vorgehensweise sinnvoller als mein zuweilen hervorblitzender Ultrasarkasmus mit Zubeißreflex.

  807. #818 PDP10
    05/03/2019

    @Alisier:

    Blasphemie? Jep! Kein Problem.
    Herbert Knebel, aka Uwe Lyko war immerhin Helmut Schmidt 🙂

    War das mit dem Alkoholpegel ein Schuss ins Blaue oder hast Dus bemerkt?

    Ja. 😉

  808. #819 Alisier
    05/03/2019

    Manchmal machts tatsächlich Freude hier 🙂
    Bis bald.

  809. #821 Dr. Webbaer
    05/03/2019

    @ Kommentatorenfreund ‘Laie’ :

    Sicherlich leidet bundesdeutsches politisches Spitzenpersonal an Defiziten i.p. Management.
    Ins Auge springen bspw. von der Leyen, mit der Bundeswehr, Merkel, die Dame, die nicht (frei) reden kann und Altmaier, Stichwort : Staatskapitalismus.

    Da könnte man aus der Wirtschaft viel bessere Leute holen, die zwar von Bundeswehr und Staatsbetrieb erst mal wenig Ahnung haben, aber konzeptuelles Wissen mitbringen, und vor allem Leadership (ja, die ist an dieser Stelle etwas Gutes, Dr. W auch kein Leader, sondern mehr “graue Emminenz”).

    Donald J. Trump, wie bspw. aber auch Kurz oder Viktor Orbán verfügen über diese Qualitäten, Trudeau, Macron und Obama bspw. waren oder sind zumindest gute Politiker/Prsidenten-Darsteller.

    Keine Ahnung wie das mit der Recht, auch Verfassungsrecht, aussetzenden bundesdeutschen Politik (wie in einem “Bananenstaat”) weiter gehen soll.
    Vielleicht wird die AfD verboten, haha, und Islamkritik gleich mit?!

    Gebt Dr. W einen guten Präsidenten-Darsteller, Dr. W reist dann an, und wird diesen steuern, so dass die Herausforderungen der BRD angegangen werden können!

    MFG
    Dr. Webbaer

  810. #822 Dr. Webbaer
    05/03/2019

    ‘Adenauer, Schmidt, Wehner, Strauß usw.’, Willy Brandt nicht zu vergessen, haben das nationalsozialistische Schwein kennengelernt, das schult, auch viele Ostdeutsche haben noch vergleichsweise im und am Negativen gelernt.

    Zu Habeck, Roth, und anderen Ökologisten fällt dem Schreiber dieser Zeilen nur ein, dass es ihnen wohl zu gut geht und zu gut ging, Merkel war bekanntlich bei der FDJ happy, ihr Vater eine sozialistische Größe, die das “Kirchen-Gedöns” aus Sicht der Genossen mit absicherte, Altmaier ist vor allem hungrig und nett und Größe vermag Dr. W nur bei Wolfgang Schäuble zu erkennen, der aber ein wenig diabolisch zu sein scheint.
    Ja, insbesondere Schäuble ist in den sog. Visegrád-Staaten unangenehm aufgefallen und wird ernst genommen, Merkel wird bspw. nicht oder nur wenig ernst genommen, als Abomination sozusagen.

    MFG
    Dr. Webbaer

  811. #823 Alisier
    05/03/2019

    Alisier (anerkannter wb-Übersetzer):

    Der webbaer meint, dass er endlich einen echten nationalbewussten Führer haben will: der würde dem verweichlichten linksgrünversifften Gesocks schon Beine machen.
    Jeder Dialog ist nur Geschwätz und überflüssig.

    Deswegen sollte er unbedingt nach seinen eigenen Wünschen behandelt werden.
    Also wb: Hau ab! Dich braucht keiner, nirgends!

  812. #824 Alisier
    05/03/2019

    Alisier (anerkannter wb-Übersetzer)

    Nachtrag: Der webbaer meint, dass Rassismus und Fremdenfeindlichkeit eine gute Sache sind und Verfassungsrang haben müssten: Jeder sollte seinen Rassismus ausleben können! Und die Religions- und Glaubensfreiheit gehört auch auf den Müllhaufen der Geschichte.

  813. #825 tomtoo
    05/03/2019

    @Alisier #823
    Danke! Du hast meine Gedanken wunderschön zurückhaltend und niveauvoll auf’s virtuelle Papier gebracht. Ich bin da nicht so talentiert, weswegen ich manchmal lieber Zurückhaltung übe.

  814. #826 Dr. Webbaer
    05/03/2019

    Dr..W sieht sich hier “ein wenig” missverstanden, will dem Weibsvolk und auch Kommentatorenfreund ‘tomtoo’, der womöglich aktuell dem Karneval (das Carnis steckt hier drinnen, ja der Karneval feiert die soz.Fleischeslust, etynologisch und historisch ist dies klar – womöglich machen sich genau deshalb Ökologisten, auch bundesdeutsche, hier heran) huldigt, ihn feiert, nicht in die Arme greifen.

    Kommentatorenfreundin ‘Alisier’ empfiehlt Dr. W ausdrücklich für diese Veranstaltung :

    -> https://www.amadeu-antonio-stiftung.de

    …soll hier aber nicht mit dissozialen Fantasien den Laden aufhalten.

    MFG
    Dr. Webbaer

  815. #827 Dr. Webbaer
    05/03/2019

    *
    ety[m]ologisch

    Hrgg, Old Webbaer sieht altersbedingt nicht mehr so gut, nur deshalb passieren derartige Fehlerchen.

  816. #828 Alisier
    05/03/2019

    Ich empfehle dem webbaeren eine Denkpause, falls ihm das möglich sein sollte.
    Und zwar eine Pause zum denken. Vom denken braucht er bis jetzt keine Pause, da er noch nicht damit angefangen hat.
    Und jetzt bleiben Sie mir bitte vom Leib mit ihrem unerträglichen Geschleime.

  817. #829 zimtspinne
    05/03/2019

    @ PDP
    zu deinem #815
    könnte man auch mit dem Wirtprinzip interpretieren…
    wer als Jurist oder Arzt nix richtig reißen kann, andererseits aber über Machtgeilheitsgelüste und den nötigen skrupellosen Ehrgeiz und sonstige für oben auf der Hühnerleiter hockende Politiker nötigen Eigenschaften besitzt, dazu noch das richtige Nest als Startrampe (Vater Ministerpräsident, gerade gelesen) geht halt in die Politik. Und fabriziert dort oft genug Unsinn.

    Ich verstehe auch nach wie vor nicht das Herumtingeln durch die verschiedenen Ministerien.
    Wäre es nicht sinnvoller, wenn die schon mal da sind und sich fest eingenistet haben, in einem Ressort längere Zeit zu bleiben?
    Wenn sie schon keinerlei Qualifikation für den Bereich haben, können sie sich ja über die Jahre wenistens einarbeiten und durch Erfahrung fehlendes Grundlagenwissen wettmachen.
    Aber nein, es wird nach kurzer Zeit in völlig andere Bereiche gewechselt, wie bei der Leyen eben von Familie/Soziales zur Verteidigung.
    Das ist für mich hirnloser Schwachsinn. Oder der tiefere Sinne entgeht mir.

    … und ich finde es auch eine grassierende Unsitte, zwei, drei Sätze eigene Meinung umgehend mit irgendwelchen Artikeln aus online Zeitungen zu garnieren (die du natürlich danach aussuchst, ob sie deine Meinung untermauern).
    Ich will kurz und bündig deine Meinung wissen und nicht stundenlang erstmal Artikel lesen…..

    wenn wir aber schon dabei sind, mach ich das jetzt auch mal:
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/deutsche-spitzenpolitiker-verschleiern-ihre-studienabbrueche-12194627.html

    bei der dusseligen Leyen übrigens gab es eine Untersuchung wegen Plagiatsverdacht. Sehr interessant^^
    aber passt ja – was der Typus des Berufspolitikers (sind die ja eh alle längst) unbedingt beherrschen muss, um als Politiker erfolgreich Karriere machen zu können, ist das Durchwuschteln, Blenden und Klüngeln.
    Ich empfinde dieses ganze Gesocks da oben als Kaste, sich selbst reproduzierender Poltikadel.

  818. #830 Alisier
    05/03/2019

    Na gut, zimtspinne, das war jetzt ein ordentlicher Rant.
    Was mir fehlt, sind brauchbare Alternativen. “Alles ist doof und alle sind korrupt und unfähig” reicht mir nicht.
    Und die Art des Räucherfischs, den du gegessen hast, fehlt natürlich auch immer noch……

  819. #831 RPGNo1
    05/03/2019

    @Alisier
    Hast du eigentlich dem Webbaeren eine Rechnung für deine Übersetzungstätigkeiten geschickt? So eine Arbeit solltest du dir angemessen vergüten lassen.

  820. #832 Dr. Webbaer
    05/03/2019

    Es geht im Demokratischen darum durch Wahl Leutz zu finden, die Generalisten sind und in diesem Sinne ihnen anvertraute Fachkräfte sorgsam auswählen und in der Folge ihnen eben vertrauen.
    Der General darf sozusagen keine Fachkraft sein, denn dies würde ihn nur ablenken und zu besonderen Eingriffen verleiten.
    Der General hat umfänglich dilettantisch zu sein, stets interessiert und hat seine Fähigkeiten im Konzeptuellen nachzuweisen.

    HTH (“Hope to Help”)
    Dr. Webbaer

  821. #833 tomtoo
    05/03/2019

    @zimti
    “…als Politiker erfolgreich Karriere machen zu können, ist das Durchwuschteln, Blenden und Klüngeln…”

    Evtl. tatsächlich unverzichtbare Eigenschaften um sich in der nationalen/internationalen Politik durchsetzen zu können?

  822. #834 Alisier
    05/03/2019

    @ RPGNo1
    Ich bin ganz schlecht im Rechnungen schreiben……aber im Prinzip gebe ich dir recht.
    Besonders hier, weils schon wehtut, dergleichen lesen zu müssen.

  823. #835 Alisier
    05/03/2019

    @ zimtspinne an tomtoo anknüpfend.
    Blenden ist nötig um überhaupt gewählt zu werden.
    Das kann man scheiße finden, aber ändern kann man es nicht.
    Und Verhandlungen im Hintergrund sind nötig und wichtig. Nicht alles brühewarm der BILD zu erzählen ist noch keine Kungelei.
    Und sich ohne langwierige Hintergrundverhandlungen mit Kim Jong Un zu treffen ist doof und fahrlässig.
    Politik ist keine Reality-Show. Wenn Du mit Deinem Partner über schwierige Dinge diskutierst, dann machst Du das auch nicht auf der Straße.

  824. #836 Dr. Webbaer
    05/03/2019

    Das hiesig vorrätige und vorrättige Damenvolk ist halt nicht klug, clever (“bauernschlau”) vielleicht, abär nicht demokratisch relevant, trotz oder wegen einiger Ergüsse, vgl. bspw. mit diesem :

    Blenden ist nötig um überhaupt gewählt zu werden.

    Ein guter Politiker blendet nicht, sondern steht mit seiner bestmöglich authentischen Meinung dem Volk (ja, das Wahl- oder Staatsvolk bleibt gemeint) zu Diensten.

    MFG
    Dr. Webbaer

  825. #837 Alisier
    05/03/2019

    Sagt der Trump-fan…….ohne zu begreifen wie bigott er wirklich ist.

  826. #838 tomtoo
    05/03/2019

    @RPGNo1
    Bei/von @Bettina
    “.. Ich halte ihn für wirtschaftlich nicht rentabel. Zu viel Input für zu wenig Filet, er ist ja nur große Klappe mit etwas Schwanz (meine geschätzte Leserschaft möge an dieser Stelle honorieren, dass ich mir gerade ca 1001 blöden Witz verkniffen habe)…”

    Ich musste ob des anderen Themas aber der
    offensichtlichen parallelen gerade Handy putzen. : )

  827. #839 tomtoo
    05/03/2019

    @tomtoo
    Du hättest in #838 schreiben sollen.
    @RPGNo1/@ Aliser bzgl. #831

    Wieder ein Witz versaut : (

  828. #840 tomtoo
    05/03/2019
  829. #841 Dr. Webbaer
    05/03/2019