Der Januar ging schneller rum als es mir lieb war. Ich hab das Gefühl, ich hab kaum Zeit gehabt um etwas für mein Blog zu schreiben. Und die List im heutigen Monatsrückblick bestätigt das auch. Ich werde im Februar ebenso wenig Zeit haben; leider. Aber dann ist es auch wieder nicht ganz so schlimm, weil ich die Zeit ja nicht verfaulenze, sondern nutze um etwas zu produzieren, was sehr cool werden wird! Aber dazu mehr, wenn es soweit ist! Schauen wir erst mal, was im Januar hier im Blog passiert ist.

Plagiate und dubiose Uni-Praktiken

Das Top-Thema aus meiner Sicht war der Rücktritt der österreichischen Wirtschaftsministerin wegen ihrer absolut unterirdischen akademischen Arbeiten. Ich kann es immer noch nicht glauben, was da abgelaufen ist.

Wissenschaft

Ein wenig vermischte Wissenschaft gab es hier:

Sternengeschichten

Der Sternengeschichten-Podcast

nähert sich der 500. Folge. Dauert aber trotzdem noch bis nächstes Jahr 😉

Das Universum

Im Podcast Das Universum haben Ruth und ich über diese Themen gesprochen:

WRINT Wissenschaft

Im WRINT-Wissenschaft-Podcast haben Holger Klein und ich über die Natur des Jahres diskutiert:

Diverses

Und dann gab es noch das hier:

Das war der Januar. Und auch der Jänner. Morgen kommt der Februar. Bis dann!

Kommentare (1)

  1. #1 Bernd
    Hildesheim
    31. Januar 2021

    Jaja, der gute alte Zeitmangel. Wie schaffen wir nur
    die viele viele Arbeit? Autos, Kopierer, Handys,
    Anrufbeantworter, alles Gerätschaften zum
    Einsparen von Zeit. Beim Auto stellen wir fest:
    man spart keine Zeit im Gesamtsystem.
    Die Wege zu Postamt, Lebensmittelmarkt,
    Sparkasse usw. werden immer länger.
    Professor Knoflacher der TU Wien führt das
    sehr schön aus.

    Gleiches gilt für den immer größer werdenden
    Datenterror: Immer mehr Schutzerklärungen,
    Belehrungen, Telefonanrufe, Werbung in vielfältiger Form.