schach

aber was tut man nicht alles für seine LeserInnen und HobbyschachspielerInnen?

Also, im Kommentarbereich dieses Threads können alle KommentatorInnen Ihre Schach- (und von mir aus auch Dame- und Go-)Duelle austragen, miteinander Schachtips, -witze und -anekdoten austauschen und natürlich Schachlatein erzählen, falls es sowas gibt. Ich kenne zwei Schachwitze (und den zweiten verstehe ich nichtmal):

The young apprentice went to his master and asked him: “Which is the best game man made?”
The old master though a little bit and said
“It’s chess I guess, no?”.
“What about go?” came the next question instantly.
“Aah, go was already here!”

 

Ein Schachmeister starb. Nach ein paar Tagen hörte einer seiner Freunde eine Stimme, er war es!
“Wie ist es, wo bist du jetzt?”, fragte er.
“Was willst du zuerst hören, die gute oder die schlechte Nachricht?”
“Sag mir die gute Nachricht zuerst.”
“Nun, es ist wirklich himmlisch hier. Ständig gibt es Turniere und Blitzrunden und Morphy, Aljechin, Lasker, Tal, Capablanca, Botwinnik, sie alle hier sind, und du kannst gegen sie spielen.”
“Fantastisch!” Der Freund fragte: “Und was ist die schlechte Nachricht?”
“Du hast am Samstag Schwarz gegen Capablanca.”

Also, viel Spaß, gut Holz (oder wie das heißt) und bitte: immer schön schachlich bleiben!

flattr this!

Kommentare (201)

  1. #1 RPGNo1
    14/06/2018

    Ich habe zuerst doch tatsächlich “Was für ein schwachsinniger Post…” gelesen … :)

  2. #2 Spritkopf
    14/06/2018

    Ich kenne zwei Schachwitze (und den zweiten verstehe ich nichtmal)

    Wenn der noch unter den Lebenden weilende Freund am Samstag Schwarz gegen Capablanca hat, wird er folglich am Samstag nicht mehr unter den Lebenden weilen. 😉

    Jahaa, Witze erklären ist uncool. 😉

  3. #3 noch'n Flo
    am Schachbrett
    14/06/2018

    @ Stoney:

    Dann mach ich doch hier gleich mal weiter mit

    33. …Se4

    Und auch der Bär wird bedient.

    @ WB:

    12. …Sd5

  4. #4 reichhart
    14/06/2018

    Die schlechte Nachricht ist “Schwarz”.
    :-)

  5. #5 Dr. Webbaer
    14/06/2018

    Kleine Schachaufgabe :

    Weiss – Koenig auf c2, Bauer auf b2
    Schwarz – Koenig auf f6, Bauer auf a4

    Weiss gewinnt !

    MFG
    Dr. Webbaer

  6. #6 Dr. Webbaer
    14/06/2018

    13. Laeufer von f4 nach h2 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2)

    MFG
    Wb

  7. #7 tomtoo
    14/06/2018

    Ist die Aufgabe auf dem Nivau auf dem du spielst?

  8. #8 Dr. Webbaer
    14/06/2018

    Es heisst Niwoh.

  9. #9 noch'n Flo
    am Schachbrett
    14/06/2018

    @ WB:

    13. …a6

  10. #10 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/06/2018

    @ WB:

    Eben. Man weiss nie, wo der Aufgabensteller mal wieder sein Hirn verlegt hat.

  11. #11 stone1
    14/06/2018

    Aha, hier gehts also weiter.

    @RPGNo1 #1
    Ich auch.

    @noch’n Flo

    So blöd war mein letzter Turmzug hoffentlich doch nicht, weiter gehts mit:

    33. Ta2 Se4
    34. Ta2-b2

  12. #12 noch'n Flo
    am Schachbrett
    14/06/2018

    @ Stoney:

    So blöd war mein letzter Turmzug hoffentlich doch nicht, weiter gehts mit:

    Sagen wir mal so: Dein letzter war noch blöder.

    34. …a5

  13. #13 Dr. Webbaer
    14/06/2018

    @ “noch’n Flo” :

    Nur zur Info, nach 13…a6 wird Opa W, nach abgeschlossener Eroeffnungsphase, zwei, drei Tage zur entstandenen Position meditieren.
    Haben Sie bitte ein wenig Geduld!

    MFG
    Wb

  14. #14 stone1
    14/06/2018

    @noch’n Flo

    noch blöder

    Aha, gut zu wissen. Mal schaun…

    Murks, na gut ich hab jetzt noch einige Varianten durchprobiert, aber es schaut aussichtslos aus. Ich gebe mich geschlagen, wenn ich meinen König in Sicherheit bringen will, sind die Bauern nicht aufzuhalten.
    Du gewinnst!

    Letzter Zug: 34. Tb2 a5, Weiß gibt auf.

    Jetzt stelle ich die Flo-WB Partie nach, konnte die bisher nicht mitverfolgen.

    Und um meine Niederlage zu zelebrieren hab ich mir schon längst einen angemessen pathetischen Song ausgesucht:

  15. #15 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/06/2018

    @ Opa:

    Klar, kein Problem, mach nur Dein Nickerchen.

  16. #16 stone1
    14/06/2018

    Och nö, jetzt hab ich Zeit um eure Partie zu beobachten und prompt zieht sich WB 2-3 Tage zum ‘Meditieren’ zurück? Ist die Lage bei euch schon so verzwickt?

  17. #17 Dr. Webbaer
    14/06/2018

    Opi W sieht den Zeitpunkt gekommen nach mehr oder weniger standardisiert vorgetragener Eroeffnungsbehandlung einen Plan zu finden bzw. die entstandene Position essentialisieren zu suchen.

    HTH
    Dr. Webbaer

  18. #18 stone1
    14/06/2018

    Passt scho Opi W, deswegen wird mir bestimmt nicht langweilig.

  19. #19 tomtoo
    14/06/2018

    Dachte 24 Stunden max. Naja. Opi ist ja für seine überagend performante Neuralleistung eh nicht bekannt

  20. #20 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/06/2018

    @ Stoney:

    Und um meine Niederlage zu zelebrieren hab ich mir schon längst einen angemessen pathetischen Song ausgesucht:

    Schade. Ich dacht, Du wählst diesen hier:

  21. #21 tomtoo
    16/06/2018

    “..bzw. die entstandene Position essentialisieren zu suchen…”
    Eins ist klar, der Satz ist wie üblich beim Bärchen keine Essenz.

  22. #22 Dr. Webbaer
    16/06/2018

    14. Turm von f1 nach e1 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1)

    MFG
    Dr. Webbaer (der sich bereits ein deutliches Plus gibt)

  23. #23 Dr. Webbaer
    17/06/2018

    Kleine Schachaufgabe revisited :

    Dazu…

    Weiss – Koenig auf c2, Bauer auf b2
    Schwarz – Koenig auf f6, Bauer auf a4

    Weiss gewinnt !

    …faellt der hier versammelten Inkompetenz wirklich nicht die Loesung ein?!
    War’s zu schwierig? Soll Dr. Webbaer die Komplexitaet besonderem Bedarf geschuldet herunterschrauben?

    MFG + schoenen Tag des Herrn noch,
    Dr. Webbaer

  24. #24 Spritkopf
    17/06/2018

    …faellt der hier versammelten Inkompetenz wirklich nicht die Loesung ein?!
    War’s zu schwierig? Soll Dr. Webbaer die Komplexitaet besonderem Bedarf geschuldet herunterschrauben?

    In meinem alten Schachklub hatten wir einen wie Sie. Schon ein bißchen altersstarrsinnig, überschätzte sich stets selbst, unterschätzte stets andere. Dass schlussendlich keiner mehr mit ihm spielen wollte, schrieb er selbstverständlich seiner Schachkunst zu und nicht seiner lauten und nervigen Überheblichkeit.

  25. #25 tomtoo
    17/06/2018

    @Spritkopf
    Hast du die Party in PGN?

  26. #26 shader
    17/06/2018

    1908 spielten der süddeutsche Meister Köhnlein gegen den Kaffeehausspieler Burletzki einen Wettkampf auf sechs Gewinnpartien. Letzterer ging mit viel Selbstvertrauen und Ichgefühl in den Kampf, aber die erste Partie gewann Köhnlein.
    Burletzki: “Ich habe einen dummen Fehler gemacht.”
    Die zweite Partie gewann auch Köhnlein.
    Burletzki: “Alle Partien kann man nicht gewinnen.”
    Die dritte Partie gewann ebenfalls Köhnlein.
    Burletzki: “Ich bin heute nicht in guter Form.”
    Die vierte Partie gewann wieder Köhnlein.
    Burletzki: “Er spielt nicht schlecht.”
    Die fünfte Partie gewann Köhnlein.
    Burletzki: “Ich habe ihn unterschätzt.”
    Die sechste Partie gewann Köhnlein.
    Burletzki: “Ich glaube, er ist mir ebenbürtig.”

    (http://buchenwallduern.de/HompageArchive/Sonstiges/anekdoten.html)

  27. #27 Spritkopf
    17/06/2018

    Webbär vs noch’n Flo? Hier:

    1. d4 Nf6 2. Bf4 g6 3. e3 Bg7 4. Nf3 O-O 5. Be2 d6 6. h3 c5 7. c3 Bf5 8. O-O Qb6 9. Qb3 Qxb3 10. axb3 cxd4 11. exd4 Nc6 12. Nbd2 Nd5 13. Bh2 a6 14. Rfe1 *

  28. #28 tomtoo
    17/06/2018

    @spritkopf
    Nochmal vielen Dank. Muss gestehen war faul. Aber bei @WB’s selbstbehudelung wir einem ja auch ganz übel.

  29. #29 Dr. Webbaer
    17/06/2018

    Niveau sieht nur von unten wie Arroganz aus.

  30. #30 tomtoo
    17/06/2018

    Von oben sieht das eher wie ein Kackhaufen aus, weniger wie Nivea.

  31. #31 Spritkopf
    17/06/2018

    Und von weitem sieht ein Hundeschiss wie ein Schokoladenbaiser aus.

  32. #32 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/06/2018

    Das Tanzbärchen hat sich doch alleine schon mit der Behauptung

    der sich bereits ein deutliches Plus gibt

    wieder einmal abqualifiziert. Aber was solls: Einbildung ist halt auch ‘ne Bildung.

    14. …b5

  33. #33 Dr. Webbaer
    17/06/2018

    15. Bauer von b3 nach b4 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4)

    MFG + schoenen Tag des Herrn noch)
    Dr. Webbaer (der im Abgang gerne auf die beiden rueckstaendigen Bauern auf a6 und e7 verweist)

  34. #34 tomtoo
    17/06/2018

    Mann könnte auch auf die Doppelbauern in B hinweisen.
    Lang bis dort hin Bärchen. Kann noch viel passieren.

  35. #35 Spritkopf
    17/06/2018

    der im Abgang

    Ausnahmsweise haben Sie ja mal für Ihren Abschied eine passende Bezeichnung gefunden. Mein Kompliment.

    gerne auf die beiden rueckstaendigen Bauern auf a6 und e7 verweist

    An den Schachspezialisten: a6 ist rückständig, e7 nicht.

  36. #36 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/06/2018

    @ Spriti:

    Bei den Zügen des Kugelschreibärn habe ich im Abgang auch immer einen üblen Nachgeschmack.

    15. …Lh6

  37. #37 Spritkopf
    17/06/2018

    @Flo
    Dieser Begriff hat ja eine ganze Reihe von mehr oder weniger passenden Bedeutungen.

  38. #38 Dr. Webbaer
    17/06/2018

    Laeufer von e2 nach f1!

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1)

    MFG
    Dr. Webbaer (der nun die rueckstaendigen Bauern aufs Korn nimmt)

    PS :
    Kommentatorenkollege ‘Spritkopf’ ist sozusagen ebenfalls ein rueckstaendiger Bauer, aber ein festgelegter; wir wollen zwischen festgelegten und nicht festgelegten rueckstaendigen Bauern unterscheiden.

  39. #39 tomtoo
    17/06/2018

    Oh, ein Multiple-Choice mit minimum 6 Richtigen.

  40. #40 Dr. Webbaer
    17/06/2018

    @Kommentatorenkollege ‘tomtoo’ (ein schwuler Code liegt nicht vor) :

    Was bezwecken Sie mit Ihren hohlen Kommentaren, “Superbrain” ?
    Wissen Sie was passiert, wenn die kleinen Hunde mit den grossen pinkeln gehen ?

    HTH + GN
    Dr. Webbaer

  41. #41 tomtoo
    17/06/2018

    @WB
    Erzähl mal wie es so ist als kleiner ?

  42. #42 tomtoo
    17/06/2018

    @WB
    Übrigens es fehlen immer noch zwei Antworten im OLT3. Aber die solltest du doch jetzt echt einfach hinbekommen oder?

  43. #43 noch'n Flo
    am Schachbrett
    18/06/2018

    @ Schmusebärli:

    Wissen Sie was passiert, wenn die kleinen Hunde mit den grossen pinkeln gehen ?

    Die grossen Kläffer fallen vor Neid im Ohnmacht, als sie die Riesen…gehirne der Kleinen sehen.

    16. …Ld6

    Guts Nächtli!

    (Muddi sieht das einfacher: “Die kleinen pinkeln den grossen ans Bein.” Auch nachvollziehbar.)

  44. #44 Spritkopf
    18/06/2018

    @WB

    Wissen Sie was passiert, wenn die kleinen Hunde mit den grossen pinkeln gehen ?

    Sie mögen sich vielleicht für einen großen Hund halten, aber auch die lecken sich selbst die Eier und koten auf die Straße.

  45. #45 noch'n Flo
    am Schachbrett
    18/06/2018

    Ld6 geht ja gar nicht, gemeint war natürlich e6.

  46. #46 Dr. Webbaer
    18/06/2018

    Im Gesellschaftlichen zeigt der Gentleman seine Ueberlegenheit, aber nie so, dass dieses Zeigen nicht mehr verstanden wird.
    Insofern koennte er besser, manch Vergleich hinkt und manch guter Spruch ist nur gut und nicht bestens, korrekt.

    Kommentatorenfreund “noch’n Flo” hat sich womoeglich erneut verschrieben ?

  47. #47 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/06/2018

    @ WB:

    Kommentatorenfreund “noch’n Flo” hat sich womoeglich erneut verschrieben ?

    Wie kömmet er darauf?

  48. #48 Dr. Webbaer
    18/06/2018

    Wenn 16…Le6 gemeint ist, dann auch so schreiben und nicht ‘e6’ !

  49. #49 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/06/2018

    @ WB:

    Okay, das war in der Tat missverständlich. Also noch ganz sauber und ohne Doppeldeutigkeit:

    16. …Le6

    Your turn.

  50. #50 Dr. Webbaer
    18/06/2018

    Laeufer von f1 nach d3 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3)

    MFG
    Wb

  51. #51 noch'n Flo
    am Schachbrett
    18/06/2018

    Das war natürlich zu erwarten, daher auch schnell meine Antwort:

    17. …Sc7

  52. #52 Dr. Webbaer
    18/06/2018

    Laeufer von d3 nach e4 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4)

    MFG
    Wb

  53. #53 noch'n Flo
    am Schachbrett
    18/06/2018

    Das Bärli spielt weiter erwartungsgemäss, das macht es leicht:

    18. …Ld5

  54. #54 Dr. Webbaer
    18/06/2018

    Laeufer e4 schlaegt Laeufer d5 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5)

    MFG + schoene Woche,
    Wb

  55. #55 noch'n Flo
    am Schachbrett
    18/06/2018

    Klar:

    19. …Sxd5

    Ich weiss auch echt nicht, wo das Bärchen einen Vorteil für sich zu erkennen glaubt. Diese Partie ist so tot remis, dass sie schon müffelt.

  56. #56 zimtspinne
    18/06/2018

    wehe, ihr faltet das Bärili nicht zusammen nach allen Regeln der Kunst.
    Soviel Großkotzigkeit muss abgewatscht werden.
    Wenn eine Dame gegen ihn gewönne, wärs natürlich noch besser. Wie sieht es mit Muddi aus für diese Aufgabe?

  57. #57 Dr. Webbaer
    18/06/2018

    Springer von d2 nach b3 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5 Sd5 20. Sb3)

    MFG
    Wb (der sich gerade einen Sherlock Holmes-Film zufuehrt)

  58. #58 tomtoo
    18/06/2018

    @Zimtspinne
    Das ist er halt das Bärli.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Narzissmus
    Erheiternd.
    Tippe auf Remi.

  59. #59 noch'n Flo
    am Schachbrett
    19/06/2018

    So, jetzt noch schnell

    20. …Tfe8,

    dann ab in die Praxis und am Mittag zur Fortbildung. Rechnet also nicht vor heute Abend mit meinem nächsten Zug.

  60. #60 Dr. Webbaer
    19/06/2018

    Turm von e1 nach e2 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5 Sd5 20. Sb3 Tfe8 21. Te2)

    MFG
    Wb

  61. #61 Dr. Webbaer
    19/06/2018

    Schach – die komplizierteste Vergeudung menschlicher Intelligenz, die sich außerhalb einer Werbeagentur nur finden lässt. [R. Chandler]

    Gluecklicherweise hat der das Marketing verachtende Webbaer hier den Gag nie gefunden.

    MFG + schoene Woche noch,
    Dr. Webbaer

  62. #62 noch'n Flo
    am Schachbrett
    19/06/2018

    So, bin wieder am Brett:

    21. …f6

  63. #63 noch'n Flo
    am Schachbrett
    19/06/2018

    Das Bärchen ist wieder in schweres Brüten verfallen… guggn mer mal, was da noch schlüpft…

  64. #64 Dr. Webbaer
    19/06/2018

    Gaul von f3 nach e1 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5 Sd5 20. Sb3 Tfe8 21. Te2 f6 22.Se1)

    MFG
    Wb

  65. #65 noch'n Flo
    am Schachbrett
    20/06/2018

    Das Glücksbärchi auf dem Rückmarsch – sehr schön.

    22. …Kf7

  66. #66 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    Gaul von e1 nach d3 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5 Sd5 20. Sb3 Tfe8 21. Te2 f6 22.Se1 Kf7 22. Sd3)

    MFG
    Wb (der dem Gegnerfreund Meisterstaerke zuzusprechen hat, sofern die bisherigen Zuege von Gegnerfreund waren, natuerlich nur)

  67. #67 noch'n Flo
    am Schachbrett
    20/06/2018

    23. …e5

    Viel Glas beim Zielen!

  68. #68 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    24. Bauer d4 schlaegt Bauer e5 !

    Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5 Sd5 20. Sb3 Tfe8 21. Te2 f6 22. Se1 Kf7 23. Sd3 e5 24. de5)

    MFG
    Wb

  69. #69 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    *
    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5 Sd5 20. Sb3 Tfe8 21. Te2 f6 22.Se1 Kf7 22. Sd3 e5 23. de5)


    Dr. W amuesiert sich gerade mit einem nicht d-sprachigen Geraet aus dem Hause Apple, das er nicht mag und das ihn nicht mag, nur deshalb die kleinen Minderleistungen.

  70. #70 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    Bonuskommentar zum Wesen des Schachspiels :

  71. #71 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    (Kleiner) Bonuskommentar zum Wesen des Schachspiels :

    Schach gehoert, wie auch andere Spiele zum Bildungskanon des Gentlemans, u.a. auch Poker, Backgammon und Dame.

    Seit geraumer Zeit, wie auch das allgemeine Benehmen, wie die Lehre davon, und auch die Debattierkunst.

    Schach ist vglw. knifflig, debattieren kann sozusagen jeder, aber die taktisch-strategischen Herausforderungen diese Spiels uebertreffen sozusagen alles.
    Insofern geziemt es sich fuer den Gentleman nicht allzu gut Schach zu spielen.

    Schach ist bemerkenswert komplex und das Spiel fiel wohl nicht zufaellig in den zeitlichen Rahmen der Aufklaerung.

    Leider ist Schach tot, denn geeignete Algorithmik, die heutzutage in jedem Taschenrechner stecken koennte, bereitete diesem Spiel den Garaus.

    Dr. W ist insofern nur geeigneter Reminiszenz folgend hier am Start und wird sich hier auch nicht verausgaben, nicht sonderlich.
    Zudem hat er womoeglich in Kommentatorenfreund Flo seinen Meister gefunden, den er allerdings nicht gesucht hat, zudem sieh der Mann aus wie der Freund von Fred Feuerstein, allerdings koennen sich Gegner nicht immer gesucht werden.

    HTH
    Dr. Webbaer

  72. #72 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    *
    sieh[t]

  73. #73 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/06/2018

    @ Bär:

    Dr. W ist insofern nur geeigneter Reminiszenz folgend hier am Start und wird sich hier auch nicht verausgaben, nicht sonderlich.

    Entweder wir spielen hier richtig oder lassen es gleich sein. Einen geschenkten Sieg brauche ich nicht. Und schon im Voraus die angezogene Handbremse anzukündigen, wenn sich die Partie nicht so entwickelt, wie man sich das erhofft hat, zeugt von Respektlosigkeit und schlechten Manieren. Bist wohl im D-Zug durch die Kinderstube gefahren, was? Keine Brettiquette.

    Zudem hat er womoeglich in Kommentatorenfreund Flo seinen Meister gefunden, den er allerdings nicht gesucht hat

    Wer wollte denn hier unbedingt auch mitspielen? Gucken wir doch mal nach:

    http://scienceblogs.de/bloodnacid/2018/06/04/olt-3/#comment-178597

    Schon doof, wenn man grossen Worten keine ebensolchen Taten folgen lassen kann.

    Einstweilen mache ich weiter mit

    23. …fxe5,

    den hatte ich mir sowieso schon vorher überlegt.

  74. #74 Spritkopf
    20/06/2018

    Einstweilen mache ich weiter mit
    23. …fxe5

    Interessant. Ich hätte jetzt erwartet, dass du mit dem d-Bauern zurücknimmst. (Ok, in diesem Fall könnte sich natürlich ein Springer auf c5 einnisten.)

  75. #75 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/06/2018

    @ Spriti:

    Ok, in diesem Fall könnte sich natürlich ein Springer auf c5 einnisten.

    Ebend. Und der Läufer auf h2 wird auch viel wirkungsvoller eingeschränkt.

  76. #76 zimtspinne
    20/06/2018

    Ich mag mir nicht ausmalen, wie Bärli aufdreht, sollte er die Runde gewinnen… das wird uns dann in drei Jarhen noch nachhängen. Solche Dinge sollte man sich wirklich gut vorher überlegen!! (Anmerkung am Rande!)

  77. #77 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    “Baerchen” ist ein wenig stinkig wegen starken Spiels von Gegnerfreund (der sicherlich keine Schach-Software nutzt, verabredungsgemaess).

    Turm von a1 nach d1 !

    *
    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5 Sd5 20. Sb3 Tfe8 21. Te2 f6 22.Se1 Kf7 22. Sd3 e5 23. de5 fe5 24. Td1)

    MFG
    Wb (der mit geeigneten Nachfragen zum Spiel jederzeit feststellen koennte, ob der oben nicht geaeusserte Verdacht zutreffend ist)

  78. #78 tomtoo
    20/06/2018

    Ach Bärchen ist doch jedem klar das du eine Fritz 1.2 Software nutzt.

  79. #79 zimtspinne
    20/06/2018

    Freund- und Feind-Kategorien wechseln beim Bärli wie andere die Hemden…

  80. #80 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    Hat jemand die Partie von Florian gegen Stonie zur Hand?

  81. #81 tomtoo
    20/06/2018

    @zimti
    Lies doch mal die #77, mal wieder eine rosa tutu Provokation des Bärilili. So geht das seit Jahren. Bissfest kann man den nicht kochen, da kommt immer nur Brei bei raus. Und weil er der Meinung ist Brei hat eine ähnliche Konsistenz wie Hirn, hält er sich für schlau.

  82. #82 noch'n Flo
    am Schachbrett
    20/06/2018

    @ WB:

    “Baerchen” ist ein wenig stinkig

    Sehr schön, das wollen wir mal ausbauen.

    der sicherlich keine Schach-Software nutzt

    So oft, wie Du das wiederholst, drängt sich mir da ein Verdacht auf (und nicht nur mir, s.u.).

    mit geeigneten Nachfragen zum Spiel

    Na, die möchte ich mal sehen. Bis dahin spiele ich

    25. Tad1

    (Der Bär hat in seiner Notation übrigens den 22. Zug 2x stehen.)

    @ tomone:

    Ach Bärchen ist doch jedem klar das du eine Fritz 1.2 Software nutzt.

    Die müsste ja mindestens so alt sein, wie Vizemeister Petz.

  83. #83 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    Der Webbaer ist verstaendig, weise, klug, schlau und abgefeimt, in etwa in dieser Reihenfolge.
    Und er unterschaetzt andere nie, vielleicht seine groesste Staerke, wobei Sie, Kommentatorenkollege ‘tomtoo’ (esclnv), allerdings schon als selten hohle Nuss bewertet werden, aber vielleicht werden Sie ja besser.
    Den besten Lehrer haben Sie jedenfalls jetzt gerade.

    MFG
    Dr. Webbaer

  84. #84 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    *

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5 Sd5 20. Sb3 Tfe8 21. Te2 f6 22.Se1 Kf7 23. Sd3 e5 24. de5 fe5 25. Td1)

  85. #85 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    @ Kommentatorenkollegin’zimtspinne’ :

    Etymologisch meint der ‘Feind’ den zu Hassenden und der ‘Freund’ den zu Liebenden.

    Mal von politisch linken Spiessern abgesehen, die gibt es ueberall, wuerde Dr. W hier jeden als Kollegen einstufen.
    Und die Spiesser sind idR Opfer der kulturmarxistischen Agitation und Reaktion, die sprechen idR nicht, sondern, ein wenig Freud darf sein, Es spricht aus ihnen.
    Hier haelt Dr. W gerne ein wenig Abstand.

    MFG
    Dr. Webbaer

  86. #86 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    Der Spiesser steht heute politisch links !

  87. #87 Spritkopf
    20/06/2018

    Der Spiesser steht heute politisch links !

    Spießer gabs schon immer auf beiden Seiten. Aber Sie haben sich mit Ihren Fehlleistungen spätestens heute selber als einer entblößt, als Sie mit Ihrem peinlichen Gentlemangewäsch ankamen, dann bestritten, dass Sie homophob seien, um im gleichen Atemzug alle möglichen homophoben Sprüche rauszuhauen. Ob Sie das nicht mehr schnallen, weil Sie schon ein bißchen senil sind oder schon immer dämlich waren, will ich nicht beurteilen. Fakt ist, dass Sie genau das sind: Ein pissiger kleiner Spießer.

  88. #88 zimtspinne
    20/06/2018

    kulturmarxistische Agitation? Wasn das?

    Na gut, zum Abschluss, bevor es zum empfohlenen Krimi geht, noch ein Lob an alle Beteiligten hier:
    Dem aussterbenden Schachspiel neues Leben einzuhauchen, finde ich ganz geschmeidig, auch wenn Bärli das womöglich nur für die Geschmeidigkeit seiner Hirnzellchen tut.
    Es scheint auch schon ein wenig domestizierende Wirkung zu entfalten, der Bär hat heute mal eine Schwäche eingestanden. Weiter so.

  89. #89 zimtspinne
    20/06/2018

    Spriti, nun hast du mein (motivierendes) Lob kaputt gemacht, pfui, pfui.

  90. #90 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    @ Kommentatorenkollege Florian :

    Warum haben Sie im 14. Zug Bauer von b7 nach b5 gespielt ?
    Das ist ein interessanter Zug, allerdings wuerde ihn kein Meister des hier gemeinten Spiels in Erwaegung ziehen, weil nach 15. Bauer von b3 nach b4 der schwarze Bauer rueckstaendig und festgelegt wird.

    MFG
    Dr. Webbaer

  91. #91 tomtoo
    20/06/2018

    “..schon als selten hohle Nuss bewertet werden, aber vielleicht werden Sie ja besser.
    Den besten Lehrer haben Sie jedenfalls jetzt gerade..”””
    YMMD
    Mag sein das ich eine selten hohle Nuss bin, das mit dem besten Lehrer lässt mich schmunzeln. Evtl. könnte als Lernziel ja, eine extrem selten hohle Nuss zu werden, auf dem Lehrplan stehen? Ich denke Bärli könnte da echt als Vorbild dienen!

  92. #92 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    Der Spiesser zeichnet sich dadurch aus, dass er unter Nicht-Einschaltung eigener Denkvorgaenge unkritisch vorgefertigte Meinung wiedergibt und sich amuesanterweise dabei empoert.

    Frueher war dies eine Spezialitaet kirchlich gebundener Kreise, heute ist es eine der Follower der sogenannten politischen Richtigkeit.
    Die fette Qualle, die im Bundestag sitzt, waere hier ein gutes Beispiel, es geht aber auch im Kleinen.

    HTH
    Dr. Webbaer

    PS :
    Das mit dem Kulturmarxismus duerfen Sie sich wegdenken, das erreicht Sie nicht, “Zimtie”, war abaer korrekt angemerkt.
    Herr Dr. Courts hat wohl auch dieses Milieu im Auge, wenn er bei Gelegenheit regressive politisch Linke beharkt.

  93. #93 adent
    20/06/2018

    @nFlo
    Tad1? Wie geht das, hast du nicht schwarz, oder habe ich da was übersehen?

  94. #94 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    @ Kommentatorenkollege ‘tomtoo’ (esclnv) :

    Ganz genau, Sie koennten versuchen die d-sprachig hohlste Nuss auf diesem Planeten zu werden.
    Talent dafuer scheint vorhanden und Sie wuerden die wuenschenswerte Kompetitivitaet so annehmen.

    MfFG
    Dr. Webbaer (der Ihnen fast selbst so geraten haette)

  95. #95 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    @ Kommentatorenkollege Arthur Dent :

    Da gab es bereits einige Merkwuerdigkeiten mit jenem Kollegen im Schachlichen, sicherlich ist Dr. W (auch hier, also bei diesem Spiel) nur interessierter Laie, Gentleman- Schachspieler sozusagen, jeder ist ja fast ueberall nur Auslaender, abaer ganz klar ist Dr. W nicht, ob Florian ueberhaupt Schach spielen kann.
    Dr. W hat allerdings vorgewarnt und sich den Einsatz von Schach-Software verbeten, rechtzeitig und bei Benachrichtigung seiner Spielbereitschaft.

    MFG
    Dr. Webbaer

  96. #96 PDP10
    20/06/2018

    nur interessierter Laie, Gentleman- Schachspieler sozusagen

    Ein Gentleman ist kein selbstgefälliger Schwätzer.
    Es mangelt ihm auch nicht an Bildung.
    Und ein homophober, misogyner Rassist ist ein Gentleman schon gar nicht.

    Etwas wie das Webbaer steht die Benutzung dieses Wortes ergo nicht zu.
    Es wäre hoffen, wenn es das höflicherweise nicht mehr benutzen würde.

  97. #97 PDP10
    20/06/2018

    Da fehlt ein ‘zu’.

  98. #98 tomtoo
    20/06/2018

    Das Bärli ist so selten Strunzdumm( ja harte deutsch Worte), glaubt im Ernst er könnte hier seine Show abziehen.

  99. #99 Dr. Webbaer
    20/06/2018

    Doch, doch, Gentlemen duerfen schwaetzen, sind selbstgefaellig und haben einen sozusagen unterirdischen Humor.

    Allerdings legen sie keinen Wert auf oeffentliche Berichterstattung, wie heisst es so schoen ?

    Der Gentleman steht Zeit seines Lebens genau dreimal in der Zeitung, wenn er geboren wurde, geheiratet hat und gestorben ist.

    HTH
    Dr. Webbaer. (der hier ein wenig aus sich heraus gegangen ist, sich nun auch wieder fuer einige Tage zu schonen hat & sicherlich Ende des Monats wieder verfuegbar wird)

  100. #100 PDP10
    21/06/2018

    Doch, doch, Gentlemen duerfen schwaetzen, sind selbstgefaellig und haben einen sozusagen unterirdischen Humor.

    Nope.

  101. #101 noch'n Flo
    am Schachbrett
    21/06/2018

    @ Adent:

    Stimmt, es war natürlich Tad8 gemeint. War gestern abend einfach furchtbar müde, da kommt sowas vor.

    @ WB:

    abaer ganz klar ist Dr. W nicht, ob Florian ueberhaupt Schach spielen kann

    So, jetzt reicht’s aber! Wieso sollte ich denn, wenn ich sowieso nur Züge aus einem Schachprogramm hier per c&p einfügen würde, dabei plötzlich die falsche Reihe angeben? Dürfte doch wohl gar nicht passieren, oder?

    Und 14. …b5 sollte Deinen Läufer von c4 fernhalten. Der Bauer auf a6 wurde dadurch nicht wirklich schwach, denn mein Turm ist nur solange an die a-Linie gebunden, wie Deiner ebenfalls dort herumlungert. Und mit meinem 17. …Sc7 hatte ich zwischenzeitlich Ba6 wieder gestärkt und wollte damit eigentlich ursprünglich den Abzug meines Turms von der a-Linie auf eine Zentrumslinie vorbereiten.

    Nu alles klar?

    Und jetzt muss ich los, bis heute Abend, Leutz.

  102. #102 Spritkopf
    21/06/2018

    @PDP10

    Etwas wie das Webbaer steht die Benutzung dieses Wortes ergo nicht zu.

    Ich sach ja… dieser Fatzke Herr hat eine ganz eigene Definition dessen, was einen Gentleman ausmacht. Leider ist die bei ihm vorherrschende Kombination aus Dummheit und Eitelkeit eine undurchdringliche Wand für Kritik (oder gar Selbstkritik).

  103. #103 tomtoo
    21/06/2018

    @Spritkopf
    In dem mech. Denkapparat sind schon so viele Relais festgefressen, da machste nix mehr.

  104. #104 Dr. Webbaer
    21/06/2018

    26. Laeufer von h2 nach g3 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5 Sd5 20. Sb3 Tfe8 21. Te2 f6 22.Se1 Kf7 23. Sd3 e5 24. de5 fe5 25. Td1 Tad8 26. Lg3)

    MFG
    Wb

    PS und nicht vergessen:
    Der Spiesser steht heutzutage politisch links !

  105. #105 Dr. Webbaer
    21/06/2018

    @ Mikommentator ‘Spritkopf’ :

    Nun lassen Sie mal die daemlichen persoenliche Angriffe! – Die bringen nuescht und halten nur den Laden auf, versuchen Sie es stattdessen, wie es sich fuer einen sog. Kiebitz auch gehoert, eher mit originellem Geschwaetz, danke.

    MFG
    Dr. Webbaer

  106. #106 Dr. Webbaer
    21/06/2018

    *
    Mitkommentator

  107. #107 tomtoo
    21/06/2018

    “”..Der Spiesser steht heutzutage politisch links !..”
    Steile Behauptung, ist halt abhängig von der Perspektive. Wer die CDU als links betrachtet, dem mag es so erscheinen.

  108. #108 Dr. Webbaer
    21/06/2018

    Politisch links ist so definiert, dass damit kollektivistische Sichten gemeint sind, die besonderen internationalen Anspruch haben, die Nationalstaatlichkeit nicht schaetzen, stattdessen in “Imperien” und Vielvoelkerstaaten machen.
    Bei dieser Definition ist die CDU als moderat links zu betrachten, bei der Dame, die zwar sprechen, aber nicht reden kann, wird dies besonders klar.
    Das Gegenkonzept ist der Liberalismus, der eben nicht paternalistisch ist, sondern dem Individuum, im Sinne des Sapere Aude, besonders vertraut.
    In gewissem Sinne folgt die politisch Linke dem franz. Zweig der Aufklaerung, Rousseau und so, der immer mengenbasiert agitierte.
    Lang lebe die Horde! als Motto sozusagen.

  109. #109 Spritkopf
    21/06/2018

    @ Mitkommentator Webbär
    Stellen Sie doch einfach Ihr mit persönlichen Anwürfen verbundenes reaktionäres Trottelgewäsch ein und beschränken sich aufs Schach, dann brauche ich mich auch nicht mehr mit Ihren Dummheiten auseinanderzusetzen.

  110. #110 Dr. Webbaer
    21/06/2018

    @ Mitkommentator “Spritkopf” :

    Gerne zur Sache wieder, so weiss der “Gentleman”-Kommentator nicht genau wie er i.p. Debattierkunst mit Ihnen umgehen kann. [1]
    Btw, der Webbaer hat zur Schachprogrammierung noch einen kleinen Vortrag in petto, besteht Interesse?

    MFG
    Dr. Webbaer (der sich allerdings heute abend fuer einige Zeit auszuklinken hat, Florian weiss Bescheid, und dann eben zeitweise unverfuegbar wird)

    [1]
    “Spritkopf” Dr. Webbaer nicht gut finden tun, aber wo ist der Beef? – Also naechtes Mal wieder gerne zur Sache, substantiiert und so…

  111. #111 Dr. Webbaer
    21/06/2018

    Exkurs :

    Warum funktioniert Schach als Strategisches Spiel, als Kriegsspiel, mit all der erforderlichen taktischen und strategischen Komponenten?

    A:
    Weil es ein einfaches Abbild der Welt ist, allerdings ein Spiel mit vollstandiger Information und insofern einigen Spielen unterlegen.

    Ganz klar ist die Antwort nicht, denn Einfachheit kann auch Bloedheit bedeuten.
    Vermutlich ist es letztlich eine Art Mode, die aus diesem Spiel ein koenigliches gemacht hat, dem sich deshalb auch Gentlemen zuzuwenden haben.

    HTH
    Dr. Webaer

  112. #112 shader
    21/06/2018

    Das ist auch der Grund, warum für mich nur Partien zählen, die von Angesicht zu Angesicht gespielt werden.

  113. #113 noch'n Flo
    am Schachbrett
    21/06/2018

    @ WB:

    Florian weiss Bescheid

    Nö?

    Nebenbei eine kleine Erinnerung: im EInführungstext zu diesem Blogeintrag schreibt CC:

    im Kommentarbereich dieses Threads können alle KommentatorInnen Ihre Schach- (und von mir aus auch Dame- und Go-)Duelle austragen, miteinander Schachtips, -witze und -anekdoten austauschen und natürlich Schachlatein erzählen, falls es sowas gibt.

    Also: bitte darauf beschränken.

    26. …Lg5

    wo ist der Beef?

    Hier (in memoriam Clara Peller):

  114. #114 Dr. Webbaer
    22/06/2018

    “Shader” ist wohl zuzustimmen, 27. Bauer von f2 nach f3 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5 Sd5 20. Sb3 Tfe8 21. Te2 f6 22.Se1 Kf7 23. Sd3 e5 24. de5 fe5 25. Td1 Tad8 26. Lg3 Lg5 27. f3)

    MFG
    Wb

  115. #115 Dr. Webbaer
    22/06/2018

    @ Florian :

    Koennen Sie diese kleine Schachaufgabe loesen und die Loesung erklaeren ?

    Koenig auf c2, Bauer auf b2
    Schwarz – Koenig auf f6, Bauer auf a4

    Weiss gewinnt !
    Dies mal so als kleines CAPTCHA .

    MFG
    Wb

  116. #116 Dr. Webbaer
    22/06/2018

    *
    Weiss – Koenig auf c2, Bauer auf b2

  117. #117 Adent
    22/06/2018

    @Dr, Webbaer
    Huih, welch anspruchs…. Aufgabe. Jeder möge nach seinem Geschmack die Punkte befüllen :-)

  118. #118 Spritkopf
    22/06/2018

    Gähn. Sie lassen wohl nie locker.

    Weiß muss 1. Kb1 spielen, weil nach 1. Kc3 a3 2. b4 a2 3. Kb2 a1=D+ 4. Kxa1 Ke5 5. Kb2 Kd5 6. Kc3 Kc6 die Stellung ein theoretisches Remis ist (der weiße König kommt nicht mehr vor den eigenen Bauern). Wenn Weiß mit 2. bxa3 nimmt, läuft der schwarze König nach a8 und das ist ebenfalls theoretisch Remis, weil er aus der Ecke nicht mehr zu vertreiben ist.

  119. #119 Spritkopf
    22/06/2018

    Achja, und damit es wirklich ganz klar ist: 1. Kb1 a3 2. b3. Weiß pflückt anschließend den Bauern a3 ab und gelangt mit seinem König rechtzeitig vor den eigenen Bauern. (Und ich hoffe, ich muss nicht die Königsopposition beim Endspiel K+B gegen K erklären.)

  120. #120 Dr. Webbaer
    22/06/2018

    Der Gag, Kommentatorenkollege “Spritkopf”, bei diesem kleinen minimalistischen Schachproblem besteht darin, dass Weiss, um gewinnen zu koennen, 1. Kb1 spielen muss, um auf die beste Verteidigung, naemlich 1… a3 2. b3 zu spielen, um happy zu werden, im Gewinnsinne.

    Dr. W geht davon aus, dass ausser Ihrer Wenigkeit, diese elementare Aufgabe niemand hier auch nur ansatzweise bearbeiten kann. nicht versteht, dass der weisse Koenig unbedingt vor seinen Bauern gelangen muss, und insofern hier Dr. W gegen Schach-Software anzutreten hat, der er, als Gentleman-Spieler nicht gewachsen sein muss.

    MFG
    Dr. Webbaer (der sich bei Sprittie einen Bonuspunkt notiert hat)

  121. #121 Spritkopf
    22/06/2018

    Dr. W geht davon aus, dass ausser Ihrer Wenigkeit, diese elementare Aufgabe niemand hier auch nur ansatzweise bearbeiten kann. nicht versteht, dass der weisse Koenig unbedingt vor seinen Bauern gelangen muss

    Wieso soll das niemand hier verstehen? Das Endspiel K+B gegen K ist so ziemlich das, was ein Anfänger als erstes lernt, wenn er sich mit Endspielen befasst.

  122. #122 Dr. Webbaer
    22/06/2018

    Diese kleine Aufgabe ist bereits zweifach weiter oben gestellt worden, auch als CAPTCHA, auch um Gegnerfreund rechtzeitig, bevor er sich hier selbst beschaedigt, “abzufroescheln”.

    MFG
    Dr. Webbaer (der sich mit einem authentischen, richtigen Schachspieler, einem ehrlichen, gerne auseinandersetzen wuerde, auch um seinen Gentleman-Status zu betonen)

  123. #123 Dr. Webbaer
    22/06/2018

    Sprittie, diese Problem ist fuer einen sog. Patzer unloesbar.

  124. #124 Dr. Webbaer
    22/06/2018

    *
    dieses Problem

  125. #125 Adent
    22/06/2018

    @Dr Webbaer
    Also wirklich, sie treten nach und das noch in den Unterleib? Die Königsopposition und die Spezialfälle von Randbauern gehören nun wirklich zum grundlegendsten Niveau eines Schachspielers.

  126. #126 Spritkopf
    22/06/2018

    diese Problem ist fuer einen sog. Patzer unloesbar.

    Nur für die, die noch nie was von Endspieltheorie gehört haben. KBK kennen aber – mindestens in den Schachvereinen, in denen ich war/bin – selbst schwache Clubspieler.

  127. #127 tomtoo
    22/06/2018

    Hier beweist der WB das er nur Müll labern kann. Nicht besonders schlau ist und dazu auch noch einen miesen Charakter hat.

  128. #128 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/06/2018

    @ WB:

    Dass ich auf Deine Aufgabe einfach keinen Bock hatte (u.a. auch, weil ich noch anderes zu tun und mit der Partie mit Dir (und vorher noch mit Stoney) genug am Hacken hatte), kommt Dir nicht in den Sinn?

    Okay, unsere Partie ist beendet. Weiss wurde wegen wiederholt unsportlichem Verhalten und verleumderischer Behauptungen disqualifiziert. Du bist also auch als Schachspieler nicht satisfaktionsfähig. Und ich bezweifle, dass Du nach Deinem Auftritt hier unter den Mitlesenden noch einen Spielpartner finden wirst.

    Im Übrigen kann Dir Adent problemlos bestätigen, dass ich Schach spielen kann und auf welchem Niveau. Aber das wirst Du ihm ja wahrscheinlich auch nicht glauben.

    Und dass ich nicht auf Deine Aufforderung aus #115 geantwortet habe, liegt daran, dass ich heute Vormittag nochmal in Sachen Fortbildung unterwegs war. Aber das wirst Du mir ja wahrscheinlich auch nicht glauben.

  129. #129 Dr. Webbaer
    22/06/2018

    Wie dem auch sei, Dr. W meint ernsthafte Gruende fuer seinen Verdacht zu haben und stehtt zur Fortsetzung dieser Partie wie zur Aufnahme einer weiteren zur Verfuegung, gerne ohne dem helfenden Einsatz von Software.
    Die FIDE-Identifikationsnummer von Florian darf nachgereicht werden.

    MFG
    Dr. Webbaer

  130. #130 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/06/2018

    @ Schlaubär:

    Die FIDE-Identifikationsnummer von Florian darf nachgereicht werden.

    Gerne, sobald Du mir erklärt hast, woher ich die haben soll, wo ich doch seit 2002 keinem Schachverein mehr angehöre. Habe ich im anderen Thread auch beschrieben, aber der Bär ist ja inzwischen so dement, dass er sowas sofort wieder vergisst.

    Wie wäre es stattdessen mal mit Deiner?

    zur Fortsetzung dieser Partie wie zur Aufnahme einer weiteren

    Damit Du mich dann weiter mit Deinen dummdreisten Beschuldigungen und Deinen “angezogene-Handbremse”-Ankündigungen nerven kannst? Vergiss es! Gegen Typen wie Dich spiele ich genau ein Mal, nämlich einmal zuviel.

  131. #131 tomtoo
    22/06/2018

    Einmal zu viel. Sehr passend.
    Da wird einem ja übel.

  132. #132 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/06/2018

    @ tomone:

    Wenn ich es nochmal durchlese:

    Dr. W meint ernsthafte Gruende fuer seinen Verdacht zu haben und stehtt zur Fortsetzung dieser Partie wie zur Aufnahme einer weiteren zur Verfuegung, gerne ohne dem helfenden Einsatz von Software.

    Der Bär wird also beim nächsten Mal gerne auf den hefenden Einsatz von Software verzichten? Wunderschöne Freud’sche Fehlleistung!

  133. #133 zimtspinne
    22/06/2018

    Nicht erst neuerdings find ich einige Verhaltensweisen des WB leicht schizo (nicht wörtlich).
    Nicht so auffällig wie bei anonym vorigenfalls, aber grad in direkten Konfrontationssituationen kommt das so richtig raus.. sonst hält Bärli sich ja fein säuberlich selbst auf Distanz und icke versteh das Reden von sich in der dritten Person jetzt auch besser…. 😀

    mal ehrlich, abgeschwächt sind das doch voll die Eckdaten des Anonymus….. unterstellen bis hin zu VT, erwarten ohne selbst liefern, aggro, sobald was nicht nach eigenen Vorstellugen läuft… einfach unsozial. Problembärenhaft.
    ab jetzt halt ich mich hier aber wieder raus. Ist mir zu stressig.

  134. #134 Dr. Webbaer
    22/06/2018

    Jaja, blabla, laber & Rhabarber, Wiederholung :

    27. Bauer von f2 nach f3 !

    (1. d4 Sf6 2. Lf4 g6 3. e3 Lg7 4. Sf3 0-0 5. Le2 d6 6. h3 c5 7. c3 Lf5 8. 0-0 Db6 9. Db3 Db3 10. ab3 cd4 11.ed4 Sc6 12. Sbd2 Sd5 13. Lh2 a6 14. Tfe1 b5 15. b4 Lh6 16. Lf1 Le6 17. Ld3 Sc7 18. Le4 Ld5 19. Ld5 Sd5 20. Sb3 Tfe8 21. Te2 f6 22.Se1 Kf7 23. Sd3 e5 24. de5 fe5 25. Td1 Tad8 26. Lg3 Lg5 27. f3)

    MFGWb.(der schon noch herauskriegt, ob Sie vereinbarungsgemaess spielen, angeblich retirierte Kraft)

  135. #135 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/06/2018

    @ Adent:

    Hast Du nicht zufällig Lust einzuspringen, und die Partie anstelle des Nasenbären zuende zu spielen?

    @ CC:

    Wäre es möglich, falls Adent zustimmen sollte, den Brüllbären bis zum Ende der Partie aus diesem Blogeintrag auszusperren? Damit mal Ruhe ist und man sich konzentrieren kann?

  136. #136 noch'n Flo
    22/06/2018

    Ich habe mir mal eine kleine Spielerei erlaubt, und die Züge meiner Partie mit dem Bären durch “Fritz 13” analysieren lassen. Ziel war festzustellen, wieviele Züge jedes der beiden Kontrahenden “Fritz” genauso gemacht hätte.

    Begonnen habe ich nach 8. 0-0, denn bis dahin war es astreine Eröffnungstheorie, der achte Zug von Weiss war der erste, nach dem “Fritz” auch in 10 Anläufen (und in verschiedenen Schwierigkeitsgraden) nicht mit dem tatsächlich in der Partie von Schwarz getätigten Zug antwortete.Somit wurden von jedem Spieler 19 Züge abgeglichen.

    Legende:
    x = “Fritz” hat genauso gezogen
    – = “Fritz” hat anders gezogen
    a = Zug war alternativlos

    W S
    8 … –
    9 x –
    10 a x
    11 x –
    12 x –
    13 x –
    14 – –
    15 – x
    16 – –
    17 x –
    18 – x
    19 – a
    20 x –
    21 – –
    22 – –
    23 x –
    24 x x (*)
    25 x x
    26 – –
    27 x

    (*) Eigentlich war 24. …fxe5 auch alternativlos, da Schwarz nach 24. …dxe5 einen klaren Stellungsnachteil gehabt hätte (“Fritz” bewertet Variante 1 mit 0.00 (also komplett ausgeglichen), Variante 2 hingegen mit 0.46 (also Stellungsvorteil für Weiss). Aber ich bin mal grosszügig.

    Nun rechnen wir mal zusammen: beide Spiele hatten je einen alternativlosen Zug. Von den übrigen 18 Zügen hatte Weiss in 10 Fällen (55.6%) eine Übereinstimmung mit Fritz, Schwarz in 5 Fällen (27.8%, bzw. nur 4 (22.2%), wenn man den 24. Zug als alternativlos rechnet, s.o.).

    Ich lasse das jetzt mal unkommentiert so stehen – möge sich jede/r von Euch eine eigene Meinung bilden.

  137. #137 zimtspinne
    22/06/2018

    Keine Ahnung, was Fritz ist (ein Schummelaufdeckungsprog?), aber mal eine andere Frage:
    Hat ein Schachagent (abgeleitet vom ebay sniper/Agent, der ja eine ähnliche Intention hat mit anderen Prioritäten) es nicht drauf, so intelligent zu betrügen, dass dieser Betrug eben nicht auffliegt?
    Also menschliche Fehler einbauen und sowas…
    wenn der straightforward aufs Ziel losmarschiert, ohne nach links und rechts mal auszubüxen (wie ein Mensch das würde, vermutlich), wäre das für mich extra öde, gegen so ein unkreatives phantasieloses Ding zu spielen.
    So übers inet wäre Schummeln ja auch sehr einfach, indem man einfach Freunde daheim mitspielen lässt.
    Ergibt aber auch nur Sinn, wenn es um Gewinne geht, ansonsten ist auch das — öde.
    Falls ich doch mal richtig anfange mit Schach, dann aber nur ganz oldschool, am Gartencampingtisch und Gartenzwerge samt Grill im Hintergrund und warmer Cola (Bier).

  138. #138 Spritkopf
    22/06/2018

    @zimtspinne
    Fritz ist ein sehr starkes Schachprogramm. Noch’n Flo ist damit die Partie zugweise durchgegangen und hat geschaut, was Fritz in der jeweiligen Position ziehen würde. Wenn er Computerhilfe in Anspruch genommen hätte, wie Webbär ihm vorwirft, dann hätte es eine große Übereinstimmung von seinen Zügen mit denen von Fritz gegeben.

    Tatsächlich gab es wesentlich größere Übereinstimmungen von Webbärs Zügen mit dem Computer als von noch’n Flos Zügen mit dem Computer. Wenn also einer geschummelt hätte, dann eher der Webbär.

  139. #139 tomtoo
    22/06/2018

    Dieses Großmaulgehabe, ist abstossend. War ja schon oft in Diskussionen so. Hier tritt es aber so penetrant auf, da ist alles gelabert.

  140. #140 tomtoo
    22/06/2018

    @zimti
    Alter warmes Cola-Bier? Gehts noch?
    ; )

  141. #141 tomtoo
    23/06/2018

    @zimti
    Realität ist, das es nicht wirklich möglich ist zu differenzieren wer oder was spielt. Ausser Bärli, der sich die göttlichen Erkenntnisse morgens aufs Brot schmiert. Die Art des Auftretens sagt aber alles.

  142. #142 stone1
    23/06/2018

    @Zimti

    Hatte grad Männerabend und wir haben uns fürs nächste Mal auf eine Schachpartie bei kaltem Campari-Orange verabredet (weil Bier immer so treibt), aber warmes Cola-Bier?! In dem Fall würde ich eher Wasser trinken oder ganz auf Flüssigkeit verzichten. Kann mich da nur tomtoo anschließen, gehts noch? ; )

    Aber den Baeren versteh ich auch nicht mehr. Erst wollte er unbedingt spielen, warum dann plötzlich dieses Misstrauen (obwohl er nicht wirklich im Rückstand war soweit ich das beurteilen kann)? Vor allem was hätte der ehemalige Clubspieler (dies kann ich aus einer viel früheren Unterhaltung bestätigen obwohl ich es nicht belegen kann, aber soweit reicht mein Grundvertrauen und meine Menschenkenntnis dass ich ihm das glaube) davon, wenn er hier nur den Spass an der Freude am Schachspielen vortäuscht und in Wirklichkeit ein Computerprogramm spielen lassen würde?
    Gentleman-like ist diese insinuierte herbeiphantasierte Betrügerei jedenfalls gar nicht, ein Gentleman trägt mE auch eine Niederlage mit Fassung und heult keinesfalls so rum und stellt unsinnige ‘Captcha’-Aufgaben, die ein tatsächlicher Betrüger ja genauso von einem Programm lösen lassen könnte.
    Echt dämliches Verhalten, insofern aber doch auch wieder typisch.
    Und jetzt hör ich lieber auf, gleich kommt wieder der Spruch ‘great minds discuss ideas’ oder wie der Webbaer dann immer zitiert wenn man über ihn spricht.

  143. #143 Dr. Webbaer
    23/06/2018

    @ “Zimtie” :

    Wer sclecht Schach spielt und eine(!) sehr gute Partie spielt, macht sich immer durch typische Computerzuege verdaechtig und durch die unzureichende Faehigkeit sein Spiel zu erklaeren.
    Ein guter Spieler haette zudem fuer Webbaers Verdacht unter den hiesigen Bedingungen Verstaendnis und wuerde so ziemlich alles tun ihn auszuraeumen (statt “wuest zu heizen”).

    HTH
    Dr. Webbaer (der hier gerne noch ein wenig bleiben wuerde, nicht einmal illiberalerweise den Ausschluss des moeglichen Schummlers wuenscht, denn derartige Forderung gehoert sich nicht)

    PS :
    Wir waren bei 27.f3 !

  144. #144 Dr. Webbaer
    23/06/2018

    @ “Stonie” :

    Ruecken Sie mal die Notation Ihrer Partie mit Florian raus, Dr. W hat nur die ersten Zuege beobachtet.
    Ansonsten duerfen Sie davon ausgehen, dass Dr. W seinen Verdacht nicht aus einer Stimmungslage heraus formuliert hat.
    Welche Rating hat Florian I.E. bzw. welche trauen Sie ihm zu, 2000?

    MFG
    Dr. Webbaer

  145. #145 tomtoo
    23/06/2018

    Schwätzer. Ist ja nicht zu ertragen.

  146. #146 zimtspinne
    23/06/2018

    @ Wb
    Problem ist, dass ihr euch weder persönlich kennt noch eine Kontrollinstanz habt – ohne ein gewisses Grundvertrauen ins Gegenüber geht es nicht, denn wie gesagt, Betrügen wäre auch völlig ohne Spezialsoftware ganz einfach möglich, siehe oben, und in dieser Form sogar noch völlig unverdächtig, da reale Menschen ‘helfen’ und keine dumme (“dumme”) Maschine.
    Wer also schummeln will, wofür eigentlich? (höchstens fürs Ego), könnte das anders. So, wie es bei Schachturnieren üblich ist — fliegen immer wieder Betrugsversuche auf, bei denen die Betrüger nicht etwa heimlich ihren Schachassistenten in der Hosentasche befragen, sondern sie rufen im bathroom (das deutsche Wort hätte in diesem Kontext so ordinär geklungen) Freunde an oder haben die über einen Ohrknopf sogar live dabei. Reale Personen wohlgemerkt, keine software.
    Also nehme ich an, dies muss einen Vorteil haben….. (ich habe gestern mal eine kurze Stippvisite zu “Schachbetrug”-Infos gemacht und das war die interessante Hauptinfo für mich, weiteres Suchen nicht notwendig.

    Außerdem sieht man doch, dass Flo ein Mensch mit hohem Ehrgeiz ist, da frage ich mich schon, ob dieses Verlangen befriedigt wird, wenn eine software fürs Schach genutzt wird.
    Beim Schach ist ja auch nicht (nur) das Ziel entscheidend, sondern der Weg dahin, quasi vergleichbar mit Matheaufgaben (deshalb mag ich wohl Schach auch nicht^^), da ist das Betrügen doch irgendwie witzlos. Es sei denn, es geht um höhere Gewinne, wie bei Turnieren. Aber auch dort sind Betrüger in der Minderzahl und eher eine Ausnahmeerscheinung (sofern ich das nach Kurzrecherche beurteilen kann…. da aber keine verstärkten Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden, scheint das soweit zu stimmen).

    Einfach mal zusammenreißen und sich ein wenig professionell verhalten….. so sieht das einfach sehr nach Pieksen und Unruhestiften aus.
    Und falls ein ganz konkreter Verdacht besteht, würde ich konsquent aussteigen und keine weitere Zeit vergeuden.

  147. #147 tomtoo
    23/06/2018

    @zimti
    Bin der Meinung WB zieht hier nur mal wieder eine Show ab. Auch noch eine extrem dumme dazu, ist kein Gedanke Wert. Will so sagen, der Typ hat sich bei mir untendurch geschossen. Hinter seinem gesabbere war nie was, und hier zeigt er es ganz deutlich.

  148. #148 Dr. Webbaer
    23/06/2018

    @ Kommentatorenkollegin ‘zimtspinne’ :

    In etwa so, Dr. W schaetzte stets weibliche Inelligenz, sollte Florian ein Schmierlappen sein, der nicht verabredungsgemaess Schach-Software nutzt, und dies auf besondere Anfrage auch verlautbart, waere der Gentleman-Schachspieler auch gnaedig und wuerde nicht nachkarten.
    Auch die Partie fortsetzen wollen.

    Allerdings war spielerische Authentizitaet fuer Dr. W Voraussetzung sich ans Brett zu setzen.

    Der eine so, der andere so, wir alle kennen unsere Pappenheimer und kleine Daemonen,

    MFG
    Wb

  149. #149 zimtspinne
    23/06/2018

    @ tomtoo
    naja, du hast bereits eine stark verfestigte Meinung (die ich nicht kritisieren möchte, sind deine Erfahrungen), die ich bisher nicht teilte.

    Ich habe auch sehr viel Verständnis für Menschen, die einfach anders sind als die ‘Norm’, auch wenn das durchaus mit schwierigen Charakteren/Wesensmerkmalen verbunden sein kann.
    Manche dieser auf den ersten, zweiten und dritten Blick schwierigen Leute haben sich später mal als wunderbare und verlässliche Freunde entpuppt, genau dann, wenn es drauf an kam, wo viele der “netten, lieben, stets freundlichen Normalos” gerne abspringen. Wo sich die Spreu vom Weizen trennt sozusagen.
    Mit Blick darauf, urteile ich womöglich anders als hier, weniger vorschnell, weniger aus dem Bauch heraus, weniger hart.
    Ich habe mich zB über einige Strecken auch ganz schön mies zu vielen Menschen inkl. Freunde/Familie verhalten und hätten die mir nicht trotzedem immer wieder neue Chancen gegeben und letztlich auch “verziehen”, säße ich heute vielleicht alleine da.

    Hinzu kommt noch, dass wir alle unterschiedliche “Chemien” haben, die mit anderen “Chemien” nicht immer harmonieren…. da kann es schon explosive Verbindungen geben…. 😀
    Mit Wb hab ich einfach nicht so das Riesenproblem, trotz aller Ausfälle, die er sich gerne mal leistet.
    Einiges fällt auch einfach unter Schrulligkeit für mich.
    Heißt aber wiederum nicht, dass ich mir von Schrullen alles bieten lasse.

  150. #150 tomtoo
    23/06/2018

    @Zimti
    Ich würde mal sagen ich und WB’s Kunstfigur harmonieren wie Nitro und Glycerin.

  151. #151 dalang
    23/06/2018

    tomtoo
    webeccentrics aren’t bad , mad or dangerous, they’re the sunshine in our life.
    The Bear is still going strong. Follow him !

  152. #152 tomtoo
    23/06/2018

    @dalang(Robert?)
    Da wurde ich lieber Blind, Taub und gefühllos mit 4,00 Promille durch die gegend stolpern, als dem zu Folgen .

  153. #153 zimtspinne
    23/06/2018

    genau das, tomtoo,
    mit meinem Einspruch für ‘Kunstfigur’, da es solche nicht geben kann, dafür gibt jeder auch mit Kunstfiguren (Rollen) viel zu viel von sich preis und lässt immer auch seine authentische Persönlichkeit einfließen. Genau wie Körpersprache lässt sich das einfach weder kontrollieren noch komplett verändern, so dass es jederzeit stringent und sattelfest wäre.
    Vielleicht könnte einer vom Fach das schaffen für eine Weile, ein Profiler oder Mentalist ggfl.
    Ich habe früher solche Kunstfiguren (Zweitaccounts/Fakes etc) immer recht schnell erkannt, manchmal auch erst etwas später, aber nahezu nie blieben sie dauerhaft unerkannt, sofern ich sie zuvor recht gut “kannte”.
    Warum misstraust du dem Wb in jeder Form, hier glaubst und folgst du ihm aber ohne Hinterfragen….. nur weil Wb seine kauzigen und teilweise auch provozierenden Anfälle hinter dem Deckmantel “Kunstfigur” zu verstecken sucht, ist das noch lang keine Kunstfigur.
    Barbies und Kens sind Kunstfiguren…..
    (Garfiel nicht!!) 😀

  154. #154 zimtspinne
    23/06/2018

    boah, Robert ist zB so eine Chemie, die ich bei Satan, Teufel und allen Leibhaftigen dieses Universums nicht abkann.
    Schon der Satzbau, die naiv-kindlich-daherkommende Art des Schreibens stellen mir mittlerweile sämtliche Borsten auf.
    Das würden weder Terminator noch Webbaer jemals schaffen…..

  155. #155 zimtspinne
    23/06/2018

    “Terminator und Webbaer zusammen” sollt es heißen.

    Auje, in Bälde bekommen wir hier eine gelbe Karte für schachfernes Gelabere.

  156. #156 tomtoo
    23/06/2018

    @Zimti
    Bist halt ein Borstentier (autsch) ; )
    Nö, WB’s Kunstfigur verfolgt eine Agenda. Und eine für mich abgrundtief abstossende. Sich schlauer geben als man ist. Und bei dem Schachspiel wurde das ganz offensichtlich. Er versteckt sich ja gerne hinter seinem verbalem tutu. Aber einfach durchschaubar.

  157. #157 zimtspinne
    23/06/2018

    und warum soll das die Agenda einer Kunstfigur sein und nicht eine der realen Person?
    Außerdem sehe ich das nicht als Agenda, es gibt einfach Menschen, die ticken so…. hast du ja auch im RL zur Genüge. Warum sollte das im inet anders sein und warum solte das dort plötzlich die Agenda einer Kunstfigur sein und nicht stinknormales menschliches Handeln…. jeder von uns hat so seine Facetten und Vielschichtigkeit.

  158. #158 Spritkopf
    23/06/2018

    @Webbär

    Wer sclecht Schach spielt und eine(!) sehr gute Partie spielt, macht sich immer durch typische Computerzuege verdaechtig und durch die unzureichende Faehigkeit sein Spiel zu erklaeren.

    Wieviele Partien haben Sie denn schon gegen noch’n Flo gespielt, dass Sie sich ein Urteil über seine schachlichen Fähigkeiten erlauben könnten? Genau die eine, die Sie gerade spielen, na super! Sie haben ja noch nicht mal seine Partie gegen stone1 verfolgt, wie Sie selbst einräumen.

    Ein guter Spieler haette zudem fuer Webbaers Verdacht unter den hiesigen Bedingungen Verstaendnis und wuerde so ziemlich alles tun ihn auszuraeumen (statt “wuest zu heizen”).

    Warum das? Unterstellungen sind doch gerade Ihre Spezialität, egal ob es nun um die politische oder sexuelle Ausrichtung geht, um den Einsatz von Schachsoftware oder um die Fähigkeit, eine simple Endspielstudie zu lösen. Ich wüsste nicht, warum man über jedes Ihrer Stöckchen springen sollte, bloß weil Sie die in Massen hinhalten.

    Ansonsten duerfen Sie davon ausgehen, dass Dr. W seinen Verdacht nicht aus einer Stimmungslage heraus formuliert hat.

    Warum soll man davon ausgehen? Sie haben nicht ein einziges spezifisches Indiz für Ihren Verdacht geliefert, nur dümmliches Wischiwaschi-Gelaber darüber, dass Ihr Gegner bescheißen würde und Sie nicht.

  159. #159 dalang
    23/06/2018

    zimtspinne
    manche Menschen haben ein Authoritätsproblem.
    Wieder andere sind im Ausdruck und Duktus so prägnant, dass man sie als Marker verwenden kann.

    Trösten Sie sich mit Anita und Roy Black “Schön ist es auf der Welt zu sein “, ein nostalgischer Lieblingssong für dalang. Was auch passend ist, “die immer lacht”.

  160. #160 dalang
    23/06/2018

    Nachtrag zimtspinne
    um on topc zu bleiben könnte man ein Schachspiel beginnen, wobei der, der zuerst verliert, der Gewinner ist. Damit käme man den Anfängern entgegen und es würde auch den Verdacht beseitigen, dass man mit einem Schachprogramm spielt.

  161. #161 tomtoo
    23/06/2018

    War ja klar das @dalang der Robert ist. Das ist schon so eine Art Telepathie. Ich kann’s riechen.

  162. #162 tomtoo
    23/06/2018

    @Zimti
    Natürlich ist das der WB, er ist sich halt bewusst das sein besserwisserischer Narzissmus unerträglich ist. Deswegen ja die Kunstfigur Dr. WB.

  163. #163 dálang (ex hmann)
    23/06/2018

    tomtoo
    it works, die Telepathie. (,,,,,,,,,,,@hmann ist als e-mail schon vergeben)
    Der WB weiß es besser, schon wegen des Alters.
    Den Doktortitel hat er wirklich.

  164. #164 tomtoo
    23/06/2018

    @Robert
    Tja, da haben wir es wieder.
    Alter schützt halt vor Torheit nicht. Und ein Dr. Titel anscheinend auch nicht. Würden die ansonsten HP verkaufen?

  165. #165 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/06/2018

    @ Saubär:

    Wer sclecht Schach spielt und eine(!) sehr gute Partie spielt, macht sich immer durch typische Computerzuege verdaechtig und durch die unzureichende Faehigkeit sein Spiel zu erklaeren.

    Tja, wer von uns beiden hat denn in unserer Partie mehr Computerzüge gemacht? Und wer hat sein Spiel bislang überhaupt nicht erklärt?

    Ich nicht. Und auf meine Erklärung für 14. …b5 (den “Fritz” übrigens nicht nur nicht gemacht hat, er hat ihn im ganzen Analyseprozess der Stellung nicht mal im Varianten-Display in Erwägung gezogen!) hast Du bislang nichts geantwortet, also ist wohl davon auszugehen, dass Du meiner Begründung nichts entgegenzusetzen hast.

    Aber wo wir jetzt mal gerade dabei sind: ich fordere Dich hiermit auf, innert 24 Stunden alle Deine Züge, bei denen Du in der Analyse eine Übereinstimmung mit “Fritz” hattest, zu erklären. Deiner Logik nach würde ein Scheitern Deinerseits an dieser Aufgabe bedeuten, dass Du geschummelt hast.

    Also, hier sind die von Dir zu erklärenden Züge:
    9. Db3
    11. exd4
    12. Sbd2
    13. Lh2
    17. Ld3
    20. Sb3
    23. Sd3
    24. dxe5
    25. Td1
    27. f3

    Ein guter Spieler haette zudem fuer Webbaers Verdacht unter den hiesigen Bedingungen Verstaendnis und wuerde so ziemlich alles tun ihn auszuraeumen (statt “wuest zu heizen”).

    Ich habe Deine wiederholten Verdächtigungen eine ganze Zeit lang ignoriert und stattdessen versucht, diese durch mein Spiel (in dem ich – ich muss es nochmal wiederholen – nur halb so viele Züge analog zu “Fritz” gemacht habe, wie ein gewisser Stänkerbär!) zu entkräften. Dass Dir das nicht ausreicht, zeigt – angesichts der statistischen Daten aus #136 – sehr schön, dass Dir das a) völlig scheissegal war, weil Du nie an einer Entkräftung interessiert warst und b) dass Du damit nur davon ablenken wolltest, dass Du selber unerlaubte Software eingesetzt hast.

    Du hattest im Gegenzug ausserdem die Chance, Deine Verdächtigungen mal konkret mit Argumenten zu unterfüttern. Hast Du nicht gemacht. Deine Beschuldigungen und Beleidigungen wurden nur umso wüster, je mehr Dir die Felle davonschwammen. Und interessanterweise wurden Deine Verdächtigungen immer genau dann besonders laut, wenn Du viele Züge analog zu “Fritz” gemacht hast.

    Honi soit, qui mal y pense!

  166. #166 tomtoo
    23/06/2018

    Bärilili kann gar nix. War von Anfang an sein Plan sich so abzusichern. Spielt Floh gut, ist es der Computer. Alleine die Stellungsbewertung am Anfang in der er sich schon klar vorne sah, war lächerlich. Das Pseudoschachrätsel auf Bauerndiplom nivau. Und am Anfang auch noch falsch, erst durch Hinweis, still korrigiert. Nö, Einbildung ist auch eine Bildung. Fritz 1.2

  167. #167 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/06/2018

    nochmal @ Schmuhbär:

    Ich mache Dir ausserdem ein grosszügiges Angebot – überlege es Dir gut:

    Du übermittelst mir (via CC) Deinen Klarnamen und Deine Wohnadresse samt Telefonnummer. Ich komme dann im Laufe des Sommers für ein Wochenende bei Dir vorbei und wir spielen 3 Partien im RL. Ich bringe als Zeugen 2 schachkundige Kommentatoren aus diesem Blog mit, denen ich selbstverständlich Anreise und Unterkunft bezahle.

    Diese sollen später bestätigen, dass es bei diesem Aufeinandertreffen am echten Schachbrett mit rechten Dingen zugegangen ist und werden Dich zuvor vor Ort mittels Fragen einer Prüfung unterziehen, dass derjenige, der da vor mir sitzt, tatsächlich der Webbär ist (das sollte anhand Deiner multiplen Kommentare hier problemlos möglich sein – und im Verlauf unseres schachlichen Aufeinandertreffens auch aufgrund der Spielweise – nicht, dass Du mir da einen GM vorbeischickst).

    Zeitplan:
    – Freitagnachmittag und -abend: Anreise und Überprüfung des Bären
    – Samstagvormittag: 1. Partie
    – Samstagnachmittag/-abend: 2. Partie
    – Sonntagvormittag: 3. Partie
    – Sonntagnachmittag: Abreise

    Alle Partien werden schriftlich und per Videoaufzeichnung des Bretts für alle Blogleser dokumentiert.

    Aufgrund der begrenzten Zeit wird nach folgendem Modus gespielt:
    – 90 Minuten für 30 Züge
    – 60 Minuten für den Rest der Partie
    (damit kommen wir auf max. 5 Stunden pro Partie)

    Du stellst Brett, Figuren und Schachuhr (konform den FIDE-Regularien).

    Sollte ich ein Schachversager sein – wie Du behauptest – müsstest Du aus diesen 3 Partien mindestens 2.5 Punkte holen. Schaffst Du dieses nicht, so wirst Du Deine Anschuldigungen hier im Blog öffentlich widerrufen und Dich formell entschuldigen, ansonsten wird Dich CC für immer von seinem Blog verbannen.

    Hast Du die Eier, Dich diesem Test zu stellen?

  168. #168 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/06/2018

    @ tomone:

    Alleine die Stellungsbewertung am Anfang in der er sich schon klar vorne sah, war lächerlich.

    Ich habe gerade nochmal nachgeschaut: an dieser Stelle bewertet “Fritz” die Stellung mit 0.44, also einem kleinen Stellungsvorteil für Weiss. Muss der Korrektheit halber gesagt werden.

    Andererseits ebenso erstaunlich, dass der Bär den Vorteil innerhalb von 8 Zügen komplett verschenkt hat – und in diesem Zeitraum hatten beide Spieler je 2 Zugübereinstimmungen mit “Fritz”.

    Da müssen meine “nicht-Fritz-konformen” Züge wohl besser als die des Bären gewesen sein. Oder hat das Schummelbärli dafür eine andere Erklärung (inkl. Beweisen)?

  169. #169 noch'n Flo
    am Schachbrett
    23/06/2018

    Ich möchte nochmal exemplarisch 2 Situationen aus der Partie hervorheben:

    #66 – da schrub der Bär:

    Wb (der dem Gegnerfreund Meisterstaerke zuzusprechen hat, sofern die bisherigen Zuege von Gegnerfreund waren, natuerlich nur)

    An dieser Stelle (22. Zug von Weiss) hatte ich zuvor 2x nicht konform mit “Fritz” gezogen, noch einen Zug weiter davor einen alternativlosen Zug gemacht.

    2 Züge später schrub der Bär in #77:

    “Baerchen” ist ein wenig stinkig wegen starken Spiels von Gegnerfreund (der sicherlich keine Schach-Software nutzt, verabredungsgemaess).

    Meine letzten beiden Züge vor dieser Stellung (also seit der vorangegangenen Bewertung (s.o.)) waren ebenfalls nicht “Fritz”-konform gewesen. Dafür aber die letzten 2 Züge des Bären.

    @ Bär:

    Erkläre er das!

  170. #170 tomtoo
    23/06/2018

    @Floh
    Fish mit ganz wackeligen 0,2. Ich sach ja Fritz 1.2 ; )

  171. #171 Dr. Webbaer
    23/06/2018

    Also Webbaer hat sicherlich nicht geschummelt, das weiss er genau.
    So, Dr. W muss sich jetzt allerdings endgueltig bis Anfang naechsten Monats abmelden,

    MFG
    Dr.Webbaer

  172. #172 tomtoo
    23/06/2018

    *winkewinke*

  173. #173 stone1
    23/06/2018

    Und tschüß, alte Rotzkorke. ; )

  174. #174 noch'n Flo
    am Schachbrett
    23/06/2018

    @ WB:

    Also Webbaer hat sicherlich nicht geschummelt, das weiss er genau.

    LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL!!!!

    Und wie will er das uns beweisen?!?

    So, Dr. W muss sich jetzt allerdings endgueltig bis Anfang naechsten Monats abmelden,

    Ja nee, is klar. Warum kommt mir da nur diese Filmszene in den Sinn:

  175. #175 noch'n Flo
    am Schachbrett
    23/06/2018

    @ WB:

    Ach ja, und warum willst Du Dich mir nicht im RL stellen?

  176. #176 tomtoo
    23/06/2018

    @stoni
    ROFL^2

  177. #177 noch'n Flo
    am Schachbrett
    23/06/2018

    Anyway, der Bär hat mich dazu gebracht, eine Idee weiter zu durchdenken. Dazu mal an dieser Stelle eine (ganz unverbindliche) Vor-Umfrage:

    Hat hier irgendjemand Interesse an einer “ScienceBlogs”-Schachmeisterschaft? So ganz grundsätzlich, erst einmal unabhängig vom Ort oder Datum, unabhängig von Dauer und Modus.

    Einfach nur ganz prinzipiell: ja oder nein?

  178. #178 noch'n Flo
    23/06/2018

    Okay, ich sehe gerade noch einen Fehler in meiner Frage:

    das Ganze soll natürlich im RL stattfinden.

  179. #179 Spritkopf
    23/06/2018

    @noch’n Flo

    Hat hier irgendjemand Interesse an einer “ScienceBlogs”-Schachmeisterschaft? So ganz grundsätzlich, erst einmal unabhängig vom Ort oder Datum, unabhängig von Dauer und Modus.

    Hätte ich. Deinen Vorschlag an den Webbären fand ich übrigens richtig gut. Und wenn er nicht das puschelige Puschelschwänzchen eingezogen hätte, würde ich mich auch freiwillig als Zeuge zur Verfügung gestellt haben.

  180. #180 zimtspinne
    23/06/2018

    Rotzkorke
    Rotzgurke

    Rotzkorke hebe ich mir für stone und tomtoo auf, wenn die mal danebenspuren.

    erstaunlicherweise funktioniert das Durchstreichen mit css hier einwandfrei, aber farbige, große Schrift geht nicht und Bilder einbinden kann man ebenfalls nicht (das verstehe ich noch).

    manchmal muss man einfach ein großes rotes Machtwort sprechen, jawoll!!!!

  181. #181 zimtspinne
    23/06/2018

    ich könnte höchstens die Getränke servieren 😀

    @ tomtoo und stone, alte Rotzkorken,

    natürlich meinte ich nicht Cola UND Bier zusammen, obwohl das in meiner Bartresenzeit häufig gewünscht wurde, sondern getrennt und alleine für sich.
    Und das war natürlich ein ironisches Schachambiente-setting, ich hab doch keine Ahung, wie so etwas wirklich ausschaut (wahrscheinlich wird da nur ein Glas Wasser gereicht und alles in steriler Umgebung).

  182. #182 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/06/2018

    @ Spriti:

    Und wenn er nicht das puschelige Puschelschwänzchen eingezogen hätte, würde ich mich auch freiwillig als Zeuge zur Verfügung gestellt haben.

    Seltsam, Du warst sogar einer meiner bevorzugten Kandidaten für den Job…

  183. #183 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/06/2018

    @ Zimti:

    Ich notiere Dich mal vorsorglich als “Fachfrau für die Versorgung der Teilnehmer”, sofern Dir das recht ist? 😉

  184. #184 tomtoo
    23/06/2018

    Ich könnte kochen. Hab ich schon gesagt das es beim Aldi klasse Fertigge……Autsch,Aua.

    ; )

  185. #185 noch'n Flo
    23/06/2018

    @ tomone:

    Okay, Du darfst als Küchenmamsell dabeisein.

  186. #186 Spritkopf
    24/06/2018

    @zimtspinne

    Und das war natürlich ein ironisches Schachambiente-setting, ich hab doch keine Ahung, wie so etwas wirklich ausschaut (wahrscheinlich wird da nur ein Glas Wasser gereicht und alles in steriler Umgebung).

    Stell’ dir einen Versammlungsraum in einem in den 70ern gebauten Bürgerzentrum vor und neben jedem Schachbrett stehen zwei Tassen Kaffee (oder alternativ Cola in 0,3l-Flaschen).

    Wie Vlastimil Hort sagen würde: “Koffää-iihn – säährr wichtig!”

  187. #187 adent
    24/06/2018

    Ich hätte auch Interesse an einem SB-Schachturnier!

  188. #188 Spritkopf
    24/06/2018

    Schachspielen ist im RL natürlich am schönsten, aber man könnte auch über FICS (Free Internet Chess Server) spielen. Da braucht man sich nicht anzumelden und kann trotzdem unter einem beliebigen Nutzernamen (z. B. dem Scienceblogs-Nick) spielen. Der Zeitmodus ist frei einstellbar; Zeitinkrement pro Zug funzt ebenfalls.

    Für FICS nutze ich als Client BabasChess. Das Programm ist zwar schon ein bißchen bemoost, aber ein weitgehend frei konfigurierbarer Schachclient und trotzdem nicht so ein Monster auf der Festplatte.

  189. #189 stone1
    24/06/2018

    @Zimti

    wahrscheinlich wird da nur ein Glas Wasser gereicht und alles in steriler Umgebung

    Ich war nur kurz in der Schulzeit im Schachclub (Unterstufe), da gabs noch nicht mal koffeinhaltige Getränke soweit ich mich erinnern kann, aber wenn ich mit einem Freund gespielt habe, wurde ich regelmäßig mit ein paar Bierchen oder einigen Gläsern Campari-Orange unter das Brett getrunken. Da ich weniger vertrug als er hab ich regelmäßig verloren.

    @noch’n Flo

    So ein Schachturnier im RL zu organisieren halt ich zwar für keine schlechte Idee, ich stell es mir allerdings schwierig vor, genügend Leute zu finden die alle zum selben Termin Zeit dafür haben. Grundsätzlich ist Interesse vorhanden, einfacher (aber auch weniger reizvoll) wäre es natürlich online, aber ich hab keine Erfahrung mit den erwähnten FICS und BabasChess.

  190. #190 dálang
    24/06/2018

    flo
    Schach gehört zu den bösen Spielen, weil das Ziel die Zerstörung des Gegners ist, ich meine sein Ego.
    Lass uns doch lieber “Mensch ärgere Dich nicht” oder “Fang den Hut” spielen.
    Vorallem wird es für unsere Prinzessin langweilig.

  191. #191 stone1
    24/06/2018

    @#190
    *doublefacepalm*

  192. #192 Spritkopf
    24/06/2018

    aber ich hab keine Erfahrung mit den erwähnten FICS und BabasChess.

    Wenn ich mich recht erinnere, wird bei der Installation von BabasChess FICS als Defaultserver eingetragen, d. h., man kann sofort loslegen.

  193. #193 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/06/2018

    @ danichtlang:

    Jaja, und Spielkarten sind das Gebetsbuch ds Teufels, deshalb darf man maximal Uno spielen.

  194. #194 dálang
    24/06/2018

    flo
    Skat ist ein Laster von mir. Am liebsten spiele ich, wenn ich gar nichts auf der Hand habe und alle ausbluffe.
    Ich glaube eine Patience würde unsere Prinzessin nicht verschmähen.

  195. #195 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/06/2018

    @ Robert:

    Bluffen beim Skat? Junge, Du weisst echt, wie man Mitspieler vergrault. Es gibt nix ekligeres als einen Spieler, der jedes Spiel an sich reisst, egal ob er eine Chance hat oder nicht. Sowas macht alles kaputt, inklusive der Spielfreude.

  196. #196 dálang
    24/06/2018

    flo

    übertreibe doch nicht immer. Manchmal habe ich gute Karten aber dann wird das Spiel ja langweilig. Also spiele hier nicht den Retter der Skatrunde. Du kannst sogar beim Schach bluffen. Funktioniert, wenn die Situation unübersichtlich ist und du nichts zu verlieren hast.
    Rüge: Ich heiße dálang. Du kannst auch keinen ex männlichen Patienten, der eine erfolgreiche Geschlechtsumwandlung zur Frau hinter sich hat, als Mann ansprechen.

  197. #197 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/06/2018

    @ Robert:

    Du bist aber keine Frau. Und auch nicht Transgender, dass ist nach Deiner Religion nämlich pfui.

    Und dass Du bei einer solchen Einstellung zum Skat (und anderen Spielen) keine Freunde hast, wundert mich nicht.

  198. #198 dàlang
    24/06/2018

    flo
    red doch nicht so einen Schmarrn !
    Du kannst nur so gut spielen, wie es deine Mitspieler zulassen. Mir scheint, du hast etwas missverstanden, ich rede nicht den Leuten das Wort, die jedes Spiel an sich reißen, sondern die mit mittelmäßigen oder schlechtem Blatt gewinnen. Darauf kommst es doch an. Es gibt nichts Langweiligeres als gegen Sicherheitsfanatiker zu spielen. Gerade an die riskanten Spiele erinnert man sich. Beim Schach ist es genau so.
    Da sitzt du eine Stunde am Brett und es gibt remis. welche Zeitverschendung.Mir geht es im Schach um die Schönheit von Kombinationen aber nicht um das Siegen. Und als ich mal gelernt hatte psychologisch zu spielen, dann wird es erst spannend. gegen Fritz kannst du natürlich nicht psychologisch spielen, das ist auch das Ende des Schachs.

  199. #199 Spritkopf
    24/06/2018

    Da sitzt du eine Stunde am Brett und es gibt remis. welche Zeitverschendung.Mir geht es im Schach um die Schönheit von Kombinationen aber nicht um das Siegen. Und als ich mal gelernt hatte psychologisch zu spielen, dann wird es erst spannend.

    Man merkt es sofort, wenn diese geistig inkontinente Quarktasche anfängt, von Dingen zu sabbeln, von denen sie nicht den Schimmer einer Ahnung hat. (Böse Zungen würden ja sagen, dass man es schon daran merkt, dass er seine Lippen bewegt bzw. Buchstaben in seine Tastatur hämmert.)

  200. #200 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/06/2018

    @ Spriti:

    Wieso “böse Zungen”?

  201. #201 tomtoo
    24/06/2018

    Habe ich das richtig verstanden? @Dalang ist das weibliche alter Ego von @Robert?

    Na das kann ja lustig werden.

    https://m.youtube.com/watch?v=SohMW2aa9IQ