200px-Laber_am_SuelzHallo liebe Labernde ;),

nach dem der letzte offene Laber-Thread (OLT 14) inzwischen über 1000 Kommentare angesammelt hat und langsam etwas schwerfällig lädt, gibt es heute und hier einen neuen OLT, auf dem Ihr sehr gerne und wie gewohnt Eure Gespräche fortsetzen könnt.

Also, setzt Euch, nehmt Euch ‘nen Keks und laßt uns ‘ne Runde plaudern!

Es gilt weiterhin: der/diejenige, der/die in allen OLTs zusammen die meisten Kommentare geschrieben hat, darf sich offiziell “OLT Schnatterhand” nennen 🙂 Und ja, das bedeutet, daß dieser wichtige Titel gelegentlich den/die BesitzerIn wechseln könnte.

TA0010_g

P.S.: Der offene Musik-Thread (OMT) nebenan wird parallel weiterlaufen und auch auf Gespräche über (nicht nur klassische!) Musik beschränkt bleiben. Das heißt nicht, daß wir hier nicht auch über Musik plaudern können, aber wer keinen Bock auf die ganzen anderen Nerdthemen hat und sich nur für Musik interessiert, gehe am besten dorthin.

flattr this!

Kommentare (1.060)

  1. #1 OLT Schnatterhand
    07/01/2020

    Bitte lasst uns über Katzen, Computer, von mir aus das Liebesleben des ordinären Ringelwurms unterhalten. Aber keine abstrusen Götter. Dieser Hirnfrass hängt mir echt zum Hals heraus. Haste gehört @bote steck dir deine eingebildeten Götter irgentwohin. Menschen die von Göttern Halluzinieren gibt es leider vie zu viel. Muss nicht auch noch hier sein. Könnt euch gerne zu euren Haluzinationen in den sogenanten Gotteshäusern gegenseitig gratulieren.

  2. #2 RPGNo1
    07/01/2020

    @bote aka Robert

    http://scienceblogs.de/bloodnacid/2019/11/19/olt-14/#comment-330612

    Meine Güte, was für ein Geschwurbel. Aber vielleicht gar nicht so schlecht, denn so schaffst du es garantiert, zweifelnde Gläubige zu uns Nichtgläubigen, Agnostikern und Atheisten zu verscheuchen.

  3. #3 tomtoo
    07/01/2020

    @RPGNo1
    Das isses ja. Wie kann man so verbrämt sein diesen selbstbezüglichen Schwachsinn nicht zu erkennen? Bin ja tollerant aber mich dauerhaft einer Schwachsinnsberieselung auszusetzen? Nö dazu bin ich auch nicht gewillt.

  4. #4 Tina_HH
    07/01/2020

    Wenn das Geschwurbel von dem Boten wenigstens noch ein gewisses Niveau hätte, wärs ja noch erträglicher, aber selbst das fehlt ja völlig. (Das heisst jetzt nicht, dass ich auf das Thema Lust hätte…)

    Ich finde übrigens auch, dass die Topthemen Katzen, Computer und auch Wetter weiter gepflegt werden sollten – gerne auch mit Fotos. Dazu ist nie genug gesagt ;-).

  5. #5 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    Da wird sich unser Schwurbel-bote aber gar nicht freuen: ein britisches Gericht hat Veganismus zur schützenswerten Weltanschauung erklärt und damit in einigen Punkten einer Religion faktisch gleichgestellt:

    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/grossbritannien-veganismus-ist-eine-geschuetzte-weltanschauung-a-1303590.html

  6. #6 Tina_HH
    07/01/2020

    Ich mache dann mal den Anfang mit folgendem Foto, das alle drei Themen abdeckt: 😉

    https://abload.de/image.php?img=20200107fwke1.jpg

    Zu sehen sind:

    1. Die kleine Rote (Katze)

    2. Der neue Computer

    3. Im Hintergrund ein wenig Wetter

  7. #7 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ Tina_HH:

    Schicke Boxen!

  8. #8 Tina_HH
    07/01/2020

    @noch’n Flo

    Die gibt´s für 22 Euro bei Amazon (creative pebble). Für den Preis klingen die erstaunlich gut und die Optik fand ich auch überzeugend.

  9. #9 tomtoo
    07/01/2020

    @Tina
    Haste die Peppels oder die plus?

  10. #10 tomtoo
    07/01/2020

    @Tina
    Jetzt wissen wir auch das @Tina_HH rechtshänder ist. ; )
    Schöne Kombination der kleine Composter mit den Peppels. Gefällt mir gut.

  11. #11 Spritkopf
    07/01/2020

    Ich mache dann mal den Anfang mit folgendem Foto, das alle drei Themen abdeckt:

    Ich werf’ mal das Thema Wintervogelfütterung ein. Natürlich nur, um zwei Bildchen hier hineinspammen zu können. 😛

    https://spritkopf.files.wordpress.com/2020/01/img_7767sc.jpg

    Diese Amsel kommt seit gestern und war heute morgen und heute nachmittag wieder da. Sie ist aber sehr vorsichtig und sitzt immer erst für mindestens fünf Minuten auf dem Geländer, bevor sie sich ans Futter macht.

    https://spritkopf.files.wordpress.com/2020/01/img_7776sc.jpg

    Die Meisen sind da deutlich mutiger und brauchen keine große Aufforderung, sich an den Näpfen zu bedienen (Näpfe = Terrakottaschalen mit Innenlasur).

    Vorher hatte ich das Futter in so einem Hängedrahtgeflecht zwei Meter über dem Boden, wurde auch gut angenommen, aber wenn die Vögel die einzelnen Körner rausgezogen haben, landete die andere Hälfte auf dem Boden und hat eine Riesensauerei gegeben, vor allem, wenn es anschließend regnete. Regen ist mit der neuen Lösung kein Problem. Die Näpfe stehen weit genug unterm Balkonvordach, dass es normalerweise nicht reinregnet und das Futter unter Wasser setzt.

    Die Bilder sind nicht die beste Qualität, weil sie durch die Fensterscheibe (und bei der Amsel aus größerem Abstand) gemacht wurden. Demnächst will ich mal eine GoPro einen halben Meter neben das Futter stellen und hoffen, dass die Vögel sich dadurch nicht stören lassen. Wenn’s klappt, gibt das bestimmt schöne Videos.

  12. #12 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    Apropos Vogelfütterung: als wir kürzlich bei meinem Vater in Schleswig-Holstein zu Besuch waren, habe ich in einem örtlichen Supermarkt dieses herzige Vogel-Futterhäuschen entdeckt:

    https://up.picr.de/37617377nb.jpg

    Das musste ich unbedingt mitnehmen.

  13. #13 zimtspinne
    07/01/2020

    So, bin auch mal wieder im Lande, äh am Schnatterhof.
    Ein OLT jagt das nächste – wir hatten doch erst gerade ein neues!?
    Was habt ihr denn da wieder getextet in den letzten Tagen..

    Tina, gehörst du zu Homo cleanensis? (umgangspr. cleanie)?
    Bei dir kann man ja von der Box und der Tastatur essen, so persilrein schaut das aus 😀

  14. #14 Ursula
    07/01/2020

    @ Spritkopf
    Die Meisen können auch sehr zutraulich werden, und fressen aus der Hand. Hat mich als Kind immer sehr fasziniert. Als ich das im Erwachsenenalter wieder ausprobiert habe, in einer großen Wiener Parkanlage, kamen zwei Krähen im Sturzflug auf mich zu. Hitchcock lässt grüßen…war gruselig. Wir sind auch mit unserem Vater Möven füttern gegangen, die waren mir als Kind zu wild. Nett war es mit meiner Omi Eichkatzerln ( huch, noch’ n Flo, was hab ich geschrieben!!!) zu füttern, die haben ganz sanft und schnell die Nuss aus der Hand genommen, und haben alle Hansi geheißen.

  15. #15 Ursula
    07/01/2020

    @ zimtspinne
    “…persilrein…”
    Hab ich mir auch gedacht!

  16. #16 Spritkopf
    07/01/2020

    @Robert Nicknamewechsler

    Bzgl. Ihres Kommentars aus OLT14:

    du vertraust, glaubst deiner Frau, wenn sie sich erst beweisen muss, läuft sie dir davon.

    Meine Frau ist aber auch um Lichtjahre vertrauenswürdiger als die versammelte Priesterbagage. Und das nicht erst seit dem Missbrauchsskandal, obwohl der schon zehnmal hinlangen würde, jeden in schwarzer Kutte, der mir was über gottgefällige Lebensweise erzählen will, mit einem kräftigen Tritt in den Hintern zu verabschieden.

    Nee, die “Vertrauenswürdigkeit” des Priesterstandes fängt schon mit ihrem Theologiestudium an, welches zu erheblichen Teilen darin besteht, wie man sich selbst den haarsträubenden Schmonzes, mit dem die Bibel angefüllt ist, schön- und wahrlügt, um das dann sonntags als sogenannte “Glaubenswahrheit” an die braven Schäfchen weiterzuverkaufen.

    Das Recht zu glauben steht sogar im Grundgesetz.

    Auch das hat man Ihnen schon gefühlte hundert Mal zu erklären versucht. Niemand will Ihnen dieses Recht absprechen. Aber Sie bringen es immer wieder auf. Warum eigentlich? Ich halte das ja für eine Abart des christlichen Opfergejaules, mit dem man sich zum Verfolgten stilisieren will, um die zahllosen Privilegien der christlichen Kirchen in Deutschland möglichst lange gegen das Gleichbehandlungs- und Fairnessgebot zu schützen.

    Der Gläubige muss sich nicht beweisen.

    Wenn er seinen Glauben auf seine privaten vier Wände, seine Kirchgänge und seine Betzirkel beschränkt, muss er das tatsächlich nicht. Wenn er allerdings anfängt, anderen Leuten, die das nicht hören wollen, mit Schwachsinnsbehauptungen vom Unsichtbaren auf den Wecker zu fallen, doch, dann muss er Belege bringen. Oder er hält bitte ansonsten seine kinnlose Babbel.

    Die gegenteilige Auffassung, dass du mit deinem Tode für immer von der Erde verschwindest, diesen Wunsch haben die Leute, die sich vor ihrer Verantwortung scheuen.

    Was bin ich froh, dass die meisten anderen Menschen nicht über Ihre verkorkste Moral verfügen, nach der man sich nur deswegen gut benimmt, weil oben der Unsichtbare mit dem ewigen Feuertopf droht.

    Dein Gewissen selbst sagt dir, dass du verantwortlich bist und bleibst. Und das verstärkt die Annahme, dass du nicht nur aus Fleisch bestehst, sondern auch eine geistige Seite hast, die man Seele nennt.

    Evolution erklärt das viel besser als Ihr dummdösiger Aberglaube. Lesen Sie mal Richard Dawkins, “Das egoistische Gen”. Der hat sich ausführlich mit Altruismus in der Evolution beschäftigt.

  17. #17 bote
    07/01/2020

    noch’n Flo
    du triffst wie so oft meinen Nerv. Der Gerichtsentscheid pro vegan ist auch in meinem Sinne.Tiere zu töten, um den Fresstrieb zu befriedigen, das ist Steinzeit.
    Schweinen eine Rippe mehr anzuzüchten, das ist pervers, und Tiere durch Qualzucht zu entstellen , das ist dumm.
    Vegan essen ist der richtige Ausweg aus dem Mittelalter. Und vegan essen ist eine richtige Weltanschauung. Meine persönliche Meinung, wer noch nie vegan gegessen hat, der sollte seinen Mund halten. Es gibts nichts delikateres.

    RPG und die anderen Kulturbolschewisten,
    ist Euch klar, dass der Kalender nach dem ihr lebt, ein christlicher Kalnder ist. Ich versuche Euch die Kultur ein wenig näher zu bringen und was ist die Reaktion ?
    Totales Unverständnis.
    Aber ein Lob habe ich dennoch, Eure Abscheurhetorik hat sich gebessert. Gutes Neues Jahr !

  18. #18 Spritkopf
    07/01/2020

    @Ursula

    Die Meisen können auch sehr zutraulich werden, und fressen aus der Hand.

    Das wäre schön, aber das braucht vermutlich sehr viel Zeit. Mal sehen, ob sie über die Wochen und Monate zutraulicher werden. Jetzt will ich ihnen einfach nur über den Winter helfen.

  19. #19 RPGNo1
    07/01/2020

    @Tina_HH

    Ich mache dann mal den Anfang mit folgendem Foto, das alle drei Themen abdeckt

    Nice 🙂

    Was das Thema Vogelfütterung angeht: Mein Vater füttert seit einigen Jahren gemäß Empfehlung der Naturschutzverbände ganzjährig. Amseln, Hausspatzen und Blaumeisen sind die Hauptbesucher.

    Zwei Häuschen wurden aufgehängt, eines beim Dachgarten und eines im Hinterhof. Im letzteren hatte sich doch tatsächlich einmal eine Ratte der Lüfte, vulgo Straßentaube, breitgemacht und das nicht für sie gedachte Futter verputzt. Mein Vater hatte sie bei diesem Vorgang überrascht, so dass sie sich nur mit einem panischen Kraftakt wieder herauszwängen und abhauen konnte. 🙂

    Jetzt ist beim Einflug ein zusätzlicher Schutz angebracht, so dass nur noch Vögel bis zur Amselgröße in den Futtergenuss kommen.

  20. #20 RPGNo1
    07/01/2020

    @tomtoo

    Auf Richard Dawkins Homepage kannst du religiöse Menschen oder sogar Theologen finden, die an einem vernünftigen Gespräch und dem Austausch von Argumenten über Gott/Religion/Glauben interessiert sind. Das ergibt ab und an spannende Diskussionen auf gutem Niveau. Insbesondere spielen sich diese Leute nicht als Laienmissionare und Prädikanten wie unser “Freund” bote auf, der zudem in seinen Posts krampfhaft versucht, uns sein Halb- bzw. Viertelwissen als echte Erkenntnis unterzujubeln.

  21. #21 bote
    07/01/2020

    RPG,
    große Vögel sind auch Vögel.
    Bei mir kommen jeden Tag in den Garten:
    etwa 20 Spatzen
    6 Meisen, 1 Kleiber, 1 Buntspecht, 1 Eichelhäher, 1 Rotkehlchen, 2 Tauben und seit neuestem wieder 2 Amseln. Der Eichelhäher nimmt die Maisenknödel am Stück mit.
    Die füttere ich ab etwa Oktober bis in den April hinein.
    Dazu nehme ich geschälte Sonnenblumenkerne, Maisenknödel und Haferflocken, auch Äpfel.
    Wenn man die in großen Mengen einkauft, ist das gar nicht mehr teuer.

  22. #22 Spritkopf
    07/01/2020

    RPG und die anderen Kulturbolschewisten

    LOL. Darf ich Sie ab sofort als reaktionäre Nickschlampe betiteln?

    ist Euch klar, dass der Kalender nach dem ihr lebt, ein christlicher Kalnder ist.

    Ist Ihnen klar, dass der Gregorianische Kalender von antiken Vorläufern aus Ägypten und dem Römischen Reich abstammt? Nee, oder? Aber Sie sind zu blöd, selbst einfache Dinge zu recherchieren, bevor Sie vollmundig Ihren Dumpfsinn in die Landschaft tröten. Ganz davon abgesehen, dass das noch ein Beispiel für christliches Schmarotzertum ist, welches gerne sämtliche kulturellen Errungenschaften auf ihre beknackte Religion zurückführen wollen. Ein anderes Beispiel dafür: das Grundgesetz würde auf den zehn Geboten basieren (haben Sie derlei Schwachsinn nicht auch schon verzapft?).

    Ich versuche Euch die Kultur ein wenig näher zu bringen und was ist die Reaktion ?

    Wer hier in Deutschland aufgewachsen ist, dem braucht meistenteils das, was Ihresgleichen unter christlicher Kultur versteht, nicht nähergebracht zu werden; dem hat man sie in Fuderladungen den Hals runtergestopft. Aber auch das geht wohl nicht mehr in die verkalkte Rübe hinein.

  23. #23 RPGNo1
    07/01/2020

    @bote aka Robert

    Kulturbolschewisten

    Ach nee, wenn dem Herrn die Argumente ausgehen, dann muss er persönlich werden und ein großes Gejammer anstimmen. Hast du dir diese Taktik bei der AfD abgeschaut, und wieviel tiefer möchtest du noch sinken?

    ein christlicher Kalnder

    Gähn, diesen “christlichen Kalender” haben sich die Kirchen von den Römern ausgeborgt und nach ihrem Bild umgeformt.

    Woher kommt wohl das Sonnenjahr mit 365 bzw. 366 Tagen? Solche Monatsnamen wie März, Juli oder Oktober? Der 25.12 “Weihnachten” ist auch nur eine Umdeutung des römischen Festtags für den Sonnengott Sol Invictus.

  24. #24 RPGNo1
    07/01/2020

    @Spritkopf

    Hehe, da sind wir wohl gleichzeitig auf dieselben Gedanken gekommen.

  25. #25 Spritkopf
    07/01/2020

    @RPGNo1
    Naja, im Grunde ist das doch bei allen Kommentaren unseres ach so großartigen Kulturkenners so. Man greift sich eine beliebige seiner zahllosen Behauptungen heraus und guckt nach, was dran ist. Meistens nichts.

    Robert ist Spezialist für gar nix. Und das ist immerhin ein sehr weites Feld, um seine Inkompetenz im hellsten Licht erstrahlen zu lassen.

  26. #26 tomtoo
    07/01/2020

    @RPGNo1
    Du hast den August vergessen. ; )

  27. #27 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ Roger:

    Tiere zu töten, um den Fresstrieb zu befriedigen, das ist Steinzeit.

    Blöd nur, dass sich der Mensch im Laufe der Evolution daran gewöhnt hat, tierische Produkte zu verspeisen. Ohne tierisches Eiweiss wäre unser Gehirn heute nicht das, was es ist. Und Veganer müssen bestimmte Nahrungsinhaltsstoffe aufwändig durch unnatürliche synthetische Vitaminpräparate ersetzen.

    Vegan essen ist der richtige Ausweg aus dem Mittelalter.

    Nö, es ist geistiges Mittelalter.

    Meine persönliche Meinung, wer noch nie vegan gegessen hat, der sollte seinen Mund halten. Es gibts nichts delikateres.

    Ich habe oft genug vegetarisch und vegan gespeist (und auch gekocht). Ist lecker, wird aber Fleisch für mich persönlich nie komplett ersetzen können.

    Und zur Ernährung der Weltbevölkerung ist ein rein veganer Weg sowieso Unsinn. Es gibt nun einmal Flächen, die für Landwirtschaft ungeeignet sind – vor allem im Gebirge. Diese nicht durch Viehwirtschaft zu nutzen, wäre absoluter Irrsinn! Vor allem angesichts der immer noch ungebremst wachsenden Weltbevölkerung.

    Wobei ich gerne mal Fleisch aus der Petrischale probieren würde. Vielleicht ist das ja eine Möglichkeit, Veganer und Fleischesser miteinander zu versöhnen.

  28. #28 bote
    07/01/2020

    Spritkopf,
    ich dachte, Kulturbolschewist wäre ein Auszeichnung, so wie du dich mit Richard Dawkins zierst.
    R.Ds Auffassung ist mir bekannt und ich halte sie bis zu einem bestimmten Punkt auch für richtig.
    Der Mensch schafft sich seinen Gott. Alles was du über Gott liest, das entspringt der Phantasie der Menschen.Was du nicht wegdiskutieren kannst, das bist du selbst. Du bist kein Zufallsprodukt der Evolution.

    Dabei hat sich Gott nur ein einziges Mal vorgestellt, so wird es bei Moses beschrieben, ohne einen Namen zu nennen, mit den Worten “Ich bin der da ist”.
    Und im Dekalog heißt es sogar,
    “du sollst dir kein Bild von Gott machen”. Und das aus gutem Grunde, denn alle Vorstellungen über Gott führen zu einem logischen Widerspruch. Bekannt ist das als Theodizee.
    Deshalb diskutiere ich nicht über Einzelheiten und Bibelzitate.
    Das ist mein Standpunkt.

    Du nennt meine Meinung reaktionär ?
    Da liegst du falsch. Die Kirche als Institution muss reformiert werden.
    Was ist denn dein fortschrittlicher Standpunkt?
    Die Wissenschaft als alleinige Weltanschauung. ?
    Das funktioniert nicht, dann kommen sofort die Scientologen aus ihren Löchern.

  29. #29 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ RPGNo1, Spriti:

    Hehe, da sind wir wohl gleichzeitig auf dieselben Gedanken gekommen.

    Mir kam er auch gleich, aber nachdem Ihr beide das Thema schon beackert hattet, habe ich es mir verkniffen.

    Schon schön, wie durchschaubar diese 120%igen Christen sind.

  30. #30 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ tomone:

    Du hast den August vergessen.

    Den dummen, den Roger imitiert? 😛

  31. #31 bote
    07/01/2020

    Flo,
    von einem Extrem soll man nicht in ein anderes verfallen. Ich meinte nicht, dass man vollkommen auf Fleisch verzichtet.Etwas weniger Fleisch würde schon mal die Harnstoffkonzentration verringern, Gicht wäre auch kein Thema mehr.
    Nach dem 2. Weltkrieg waren die Leute gezwungen auf Fleisch zu verzichten, und diese Generation, die mit Nahrungsmangel aufgewachsen ist, die ist langlebig.
    Ich kann mich daran erinnern nur von Kartoffelschalen und Sauerkraut gelebt zu haben. Fleisch gab es nur Sonntags. Diese Gewohnheit sollte man wieder bewerben. Die Massentierhaltung ist eine Schande für unsere Kultur.

  32. #32 RPGNo1
    07/01/2020

    @noch’n Flo

    Schon schön, wie durchschaubar diese 120%igen Christen sind.

    Yep, wie es unser Nicknamewechsler auch sofort wieder mit Kommentar #28 beweist.

    Der Mensch schafft sich seinen Gott. Alles was du über Gott liest, das entspringt der Phantasie der Menschen.Was du nicht wegdiskutieren kannst, das bist du selbst. Du bist kein Zufallsprodukt der Evolution.

    Er hat wohl noch nie etwas von Pascal Boyer gehört.

  33. #33 RPGNo1
    07/01/2020

    Aber jetzt zur Abwechslung wieder mal gute Mucke.

    https://www.youtube.com/watch?v=E2Q52cVx7Bo
    https://www.youtube.com/watch?v=WXR-bCF5dbM
    😀

  34. #34 Tina_HH
    07/01/2020

    @tomtoo

    Das sind die pebbles ohne Subwoofer.

    Wie kommst du eigentlich darauf, dass ich Rechtshänderin bin? Ich greife selbstverständlich immer mit der linken Hand die Maus, also über die Tastaur rüber, weil das so schön ergonomisch ist 😉 .

  35. #35 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    Unsere Jungs sind gerade mal wieder in ihrer allabendlichen Internetkonferenz mit einem Jungen aus Kent. Muddi und ich hatten uns vor knapp zwei Monaten gewundert, was die zwei da immer nach dem Abendessen treiben, bis wir dahinterkamen, dass sie einen Internetfreund haben (mit dem sie praktischerweise gleich noch ihre Englischkenntnisse trainieren).

    Seit letzter Woche bin ich nun auch mit den Eltern des Jungen in Kontakt: er ist 8 Jahre alt, leidet an einer Autismus-Spektrum-Störung, geht aber in England auf eine Regelschule.

    Die drei haben in den letzten Wochen sehr erfolgreich ihren eigenen “Roblox”-Channel aufgebaut, der inzwischen eine höhere dreistellige Abonnentenzahl hat. Seit kurz vor Weihnachten arbeiten unser Grosser und sein britischer Freund nun an einem eigenen Betriebssystem für ihre Tablets.

    (…was mich immer wieder frappierend an Jobs&Wozniak erinnert…)

    Irgendwie komme ich bei unseren Söhnen allmählich nicht mehr hinterher…

  36. #36 PDP10
    07/01/2020

    @zimtspinne:

    Bei dir kann man ja von der Box und der Tastatur essen, so persilrein schaut das aus

    Das nennt man “Clean Desk Policy” 😉

  37. #37 Tina_HH
    07/01/2020

    @zimtspinne und @Ursula

    Die Tastatur wasche ich nicht mit Persil, scheint mir keine so gute Idee zu sein… ;-).

    Ich mag´s einfach gerne aufgeräumt und übersichtlich, das ist alles.
    Soll ich Tipps geben? 😉

  38. #38 Ursula
    07/01/2020

    @ Tina_HH
    Hihi, Tipps wären nicht schlecht. Ich bin leider so der unkonzentrierte, unorganisierte und schlampige Typ. Bzw. es strengt mich enorm an konzentriert zu sein. So neujahrsvorsatzmäßig übe ich mich derzeit in Verbesserungen. Ein paar Tage gehts schon halbwegs gut.

  39. #39 Ursula
    07/01/2020

    @ noch’n Flo
    Deine Söhne sind der Hammer!

  40. #40 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ Ursula:

    Deine Söhne sind der Hammer!

    Erzähle das mal bitte ihrem früheren Schulleiter und der Schulpsychologin.

  41. #41 Ursula
    07/01/2020

    @ noch’n Flo

    Erzähle das mal bitte ihrem früheren Schulleiter und der Schulpsychologin.

    An diese eure Geschichte musste ich auch denken.
    Ihr habt es hinter euch! War sehr nervenzerfetzend und hat auch deinen Wienbesuch versemmelt.

  42. #42 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ Ursula:

    und hat auch deinen Wienbesuch versemmelt.

    Yep, diese Rechnung ist auch immer noch offen.

    Aber wir werden das (und vor allem unser Mittagessen im “Stern”) ja mutmasslich zur SkepKon 2021 in Wien nachholen können. 🙂

  43. #43 Ursula
    07/01/2020

    @ noch’n Flo
    Echt jetzt, die ist in Wien? Hab ich nicht mitgekriegt. Na fein, schau ma mal…

  44. #44 Tina_HH
    07/01/2020

    @Ursula

    Ich bin ja immer noch dabei, auszumisten und mich von allem zu trennen, was ich nicht mehr brauche, die Aktion ist aber inzwischen so gut wie abgeschlossen. Dabei habe ich festgestellt, dass ich es total angenehm finde, wenn alles geordnet und übersichtlich ist und nichts Überflüssiges rumliegt oder rumsteht, was nur Platz wegnimmt und nervt – so einen gewissen Minimalismus finde ich deshalb sehr attraktiv. Ist aber wie alles andere auch natürlich Geschmackssache.

  45. #45 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020
  46. #46 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/01/2020

    @ Ursula:

    die ist in Wien?

    Soweit ich weiss: ja. Ursprünglich sollte es ja eine gemeinsame Veranstaltung mit dem “European Sceptics Congress” sein, aber da ist vor Kurzem Bratislava als neuer Kandidat zwischengegrätscht.

    Nun arbeitet man bei der GWUP daran, diese beiden Ereignisse evtl. am selben Wochenende zu koordinieren.

  47. #47 PDP10
    07/01/2020

    Die Namensgebung für die Samtpfoten nimmt Gestalt an:

    Immerhin ein drittel Übereinstimmung mit meinem Vorschlag 🙂

  48. #48 Spritkopf
    08/01/2020

    @Robert

    Dabei hat sich Gott nur ein einziges Mal vorgestellt, so wird es bei Moses beschrieben, ohne einen Namen zu nennen, mit den Worten “Ich bin der da ist”.
    Und im Dekalog heißt es sogar,
    “du sollst dir kein Bild von Gott machen”. Und das aus gutem Grunde, denn alle Vorstellungen über Gott führen zu einem logischen Widerspruch. Bekannt ist das als Theodizee.

    Und wieder mal inkohärentes Geschwafel, verbunden mit ein paar satten Behauptungen, für die ich gern sowas wie einen Beleg gehört hätte. Aber wie siehts damit bei dem Herrn aus?

    Deshalb diskutiere ich nicht über Einzelheiten und Bibelzitate.

    Ah, Sie wollen also weiterhin Ihr peinliches Missionarsgedudel hier in der Kommentarspalte abkippen, aber Sie möchten bitte nicht auf die Widersprüchlichkeiten und die Unlogik darin festgenagelt werden. Für Sie ist Kommunikation als Einbahnstraße, eben wie in der Sonntagspredigt. Sie erzählen vom großen Unsichtbaren und wir sollen es gefälligst fressen.

    Ich will Ihnen mal was sagen. Wenn Sie sich an dieses alte Märchenbuch festklammern müssen, weil der Grips nicht ausreicht, die Welt in naturwissenschaftlichen Kategorien zu erklären… von mir aus. Ihre Sache. Aber behalten Sie Ihren Glauben für sich oder gehen meinetwegen damit in der Fußgängerzone hausieren. Hier brauchen wir das nicht, schon gar nicht, wenn Sie sich weigern, von anderen seziert zu bekommen, was Sie zuvor an halbgarem Blödsinn rausgehauen haben. Verstehen Sie das? Wir haben keine Lust mehr auf die Predigten einer senilen Trottelwurst, die seit mehreren Jahren hier postet und die seit mehreren Jahren unfähig ist, diese kleine Regel zu kapieren und zu befolgen: Keine Missionierung!

  49. #49 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ PDP10:

    Immerhin ein drittel Übereinstimmung mit meinem Vorschlag

    Du kannst auch gerne – hier oder nebenan im GWUP-Blog – noch einen neuen Vorschlag einreichen.

    Meine Preisauslobung nebenan gilt selbstredend auch hier.

  50. #50 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ Spriti:

    Ach, lass Roger doch glauben, woran er will.

    Ich erinnere an dieser Stelle wieder gerne an das gute alte Bibelzitat “Beati sunt pauperes spiritu”.

    😉

  51. #51 PDP10
    08/01/2020

    an das gute alte Bibelzitat

    Hä? Bibel? Ich dachte, dass ist aus Asterix???

  52. #52 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ PDP10:

    Niemand weisch, wo Aleschia liegt.

  53. #54 Ursula
    Wien
    08/01/2020

    https://threadreaderapp.com/thread/1214566156008181768.html
    Über diesen link noch besser! Untertitel einer Tekenovela bei der Angelobung der österr. Bundesregierung. Betroffen die TV Thek des ORF

  54. #55 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ Ursula:

    Das war mein Kaffée.
    Und das war meine Tastatur.
    Rechnung folgt.

    😉

  55. #56 Ursula
    08/01/2020

    @ noch’n Flo
    Rechnung aber bitte an den ORF!

  56. #57 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020
  57. #58 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ Ursula:

    ORF? Was soll den der Flughefne Norfolk, VA damit?

    Ausserdem: wer verlinkt, der haftet…

  58. #59 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    Von der Untertitel-Panne im ORF gibt es noch mehr Bilder:

    https://twitter.com/gruen_wald/status/1214535270370029568/photo/1

    Ich lach mich scheckig.

  59. #60 stone1
    08/01/2020

    @Ursula & @noch’n Flo

    Danke für die Telenovela-UT Links, köstlich. : ]
    Hab zwar gestern noch kurz vorm Einschlafen in der ZiB2 mitbekommen dass man sich für eine Panne entschuldigt hat, aber was da genau gelaufen ist wusste ich nicht.
    Was sich der ORF immer einfallen lässt…

  60. #61 Tina_HH
    08/01/2020

    Die Untertitel sind echt witzig… Wie kann so eine Panne eigentlich passieren, also rein technisch?

    Und dann noch das: SPON heisst ab heute nicht mehr SPON, sondern DER SPIEGEL. Die Redaktionen (Print und Online) wurden zusammengelegt und es gibt ein komplett neues Design plus neuem Unterbau.

    Das neue Design ist ja mal echt gewöhnungsbedürftig. Forum rechtsbündig, nun ja…
    Ich weiß noch nicht so recht, wie ich das finden soll. Wie findet ihr das so vom ersten Eindruck her?

  61. #62 RPGNo1
    08/01/2020

    @Tina_HH

    Das neue Design ist ja mal echt gewöhnungsbedürftig.

    Das alte Design hatte sich in gut 15 Jahren nicht geändert. Jetzt muss ich erstmal eruieren, wo die ganzen Themengebiete sind und mich neu eingewöhnen. Mal schauen, was die nächste Zeit ergibt.

    Forum rechtsbündig, nun ja…

    Immerhin erscheinen Antworten auf Kommentare jetzt direkt darunter. Die Möglichkeit, dass man im alten Forums den Artikel komplett wegblenden konnte, war aber auch nicht schlecht.

  62. #63 PDP10
    08/01/2020

    Schei…

    Ins Smartphone-Layout gequetschte Info-Häppchen für die Generation-Aufmerksamkeitsdefizit.

    Ich lese SPON seit 1995 so gut wie täglich. … aber jetzt werde ich da wohl nur noch selten bis gar nicht rein gucken.

  63. #64 Ursula
    08/01/2020

    @noch’n Flo

    Ausserdem: wer verlinkt, der haftet…

    Na gut, falls wir uns in Wien sehen, lad ich dich auf ein Kaffeetschi ein, Tastaturen haben wir eh genug daheim herumkugln.
    Aber aus dem werde ich bitte nicht schlau, da steh ich jetzt auf der Leitung.

    Was soll den der Flughefne Norfolk, VA damit?

  64. #65 Ursula
    08/01/2020

    @ Tina_HH

    Wie kann so eine Panne eigentlich passieren, also rein technisch?

    Aus dem Standard Artikel dazu:
    https://www.derstandard.at/story/2000113023872/orf-entschuldigt-sich-fuer-abwicklungsfehler-tvthek-untertitel-sorgten-bei-angelobung

    “Aufgrund eines “Abwicklungsfehlers” seien versehentlich “die Untertitel der vorhergehenden Sendung nochmals wiederholt” worden, erklärte das Unternehmen in einer Stellungnahme. Die unfreiwillige Satire verdankte sich demnach der dritten Folge der Telenovela “Alisa – Folge deinem Herzen”.”

  65. #66 Tina_HH
    08/01/2020

    @RPGNo1 und @PDP10

    Ich lese SPON seit 1996 oder 1997, so ganz genau weiß ich das nicht mehr und auch so gut wie täglich. Das neue Design wird mich jetzt nicht unbedingt davon abhalten, das weiterhin zu tun, aber die Umgewöhnung ist schon erheblich.

    Auf dem Smartphone ist es okay, aber auf einem großen Monitor sehr viel verschenkter Platz und viel Gescrolle. Dass die Kommentare am rechten Rand kleben, wobei das Fenster sowieso den Artikel zum Teil überdeckt, finde ich am merkwürdigsten. Da finde ich Kommentare unter dem Artikel, so wie beispielsweise bei der ZEIT eindeutig besser.

    Mal sehen, wie es sich in ein paar Tagen anfühlt.

  66. #67 Tina_HH
    08/01/2020

    @Ursula

    Ah ja. Das hätte man sich ja nicht besser ausdenken können… 😉
    Sehr putzige Geschichte.

  67. #68 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ Ursula:

    Aber aus dem werde ich bitte nicht schlau, da steh ich jetzt auf der Leitung.

    Was soll den der Flughefne Norfolk, VA damit?

    Der Flughafen Norfolk im US-Bundesstaat Virginia hat das internationale Kürzel ORF.

  68. #69 noch'n Flo
    08/01/2020

    @noch’n Flo

    Der Flughafen Norfolk im US-Bundesstaat Virginia hat das internationale Kürzel ORF

    Pff! Jetzt wo du’s schreibst…
    Ich werde alt, ich bin müde…
    Mein Mann hat mir ein T-Shirt mit folgender Aufschrift geschenkt, anscheinend ist was dran:
    “So viel hätt ich werden können, und was bin ich…MÜDE!

  69. #70 Ursula
    08/01/2020

    @noch’n Flo, @ all
    Sorry, für den falschen Nick!
    Ich bin wirklich müde!
    Ach du liebe Güte!

  70. #71 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ Ursula:

    Gute N8.

  71. #72 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    Jetzt verzweifle ich echt: ich hatte gerade den avisierten Rückruf vom Tierheim – wir werden die drei Katzen nicht bekommen! Begründung: nachdem wir am Samstag wieder gegangen waren, hätten alle drei Katzen plötzlich Durchfall bekommen. Man habe das im Team besprochen und entschieden, dass das an den Kindern gelegen haben muss (die aber bei unserem Besuch sehr ruhig und gar nicht laut oder hektisch gewesen waren). Die Katzen seien ja vorher bei einem älteren Herrn gewesen und seien wohl an Kinder nicht gewöhnt.

    Was mich aber besonders ärgert: mein Vorschlag, dass wir einfach noch einmal vorbeikommen und dann geschaut wird, wie die Katzen beim zweiten Mal auf uns reagieren, wurde mit Herumgedruckse und Ausweichen quittiert.

    Und das Päärli, dass wir uns alternativ angeschaut hatten, ist leider plötzlich auch vergeben.

    Irgendwie kommt mir das alles etwas seltsam vor.

  72. #73 RPGNo1
    08/01/2020

    @noch’n Flo

    So ein Mist. Für deine Jungs tut es mir besonders leid, nachdem die Sache doch schon klar schien. Ich hoffe doch, dass ihr nicht aufgebt und zuletzt woanders mehr Erfolg haben werdet.

    Aber die Mitarbeiter des Tierheims sind schon komisch. Haben die denn noch nie gehört, dass Korrelation nicht gleich Kausalität ist? Zudem hattest du ja geschrieben, dass die Katzen im Dezember erkrankt waren. Könnte ja auch ein Rückfall gewesen, um mal zu spekulieren.

  73. #74 RPGNo1
    08/01/2020
  74. #75 zimtspinne
    08/01/2020

    Ach mensch, Flo, das ist ja ätzend und von mir nicht daher gesagt, da mir solche Geschichten sehr bekannt vorkommen.

    [Achtung, jetzt folgt langer Text, Hundefans nicht weiterlesen ;)]

    Ich war kurz davor, von meinen Erfahrungen von der ersten Katzensuche (Tierheim) und später auch nochmal mit Tierschutzvermittlung zu berichten, habs dann aber sein lassen, da ich euch die Vorfreude nicht mit meinen pessimistisch-negativen Befindlichkeiten zerstören wollte. Muss ja auch nicht immer so laufen, bzw “mein” langjähriger Tierschutzverein, wo ich nebenbei arbeitete, war auch nicht so…. die waren allerdings auch keine klassische Vermittlung von Klein(haus)tieren, sondern Auffangstation für alle möglichen Tiere, auch Wildtiere, und Haustiere, die verletzt oder als Fundtiere gebracht wurden bzw in Kellern eingefangen usw waren nur vorübergehend da und wurden dann an Tiervermittlungen weitergegeben.

    Als ich schrieb “kann sich länger hinziehen” dachte ich genau an meine Erfahrungen mit Tiervermittlung, was letztlich zweimal dazu führte, dass ich entnervt aufgab und mir auf anderen Pfaden bei anderen Quellen meine Katzen entdeckte und sie mich.

    Nur ein Beispiel: als ich gerade dabei war, in meine erste (und einzige) WG zu ziehen, beschloss ich mit einer dort schon ansässigen Freundin nach Absprache mit den anderen zwei Mitbewohnern zwei Kätzchen aus dem Tierheim ein neues Zuhause zu geben. Sie war genauso katzenverrückt wie ich und so machten wir uns also auf ins städtische Tierheim. Eine weite Fahrt nach außerhalb mit den Öffis und dann noch ein längerer Fußmarsch….
    ja und als wir ankamen, außer uns weit und breit kein anderer Gast zu sehen, wurden wir bereits in den Vorräumen abgewimmelt.
    Auf zaghaft-schüchteres Vorbringen unseres Anliegen nach zwei Wohnungskätzchen, bekamen wir schnippisch die Auskunft: Geeignete Wohnungskatzen haben wir derzeit keine! (ich bin mir nicht mal sicher, ob das “geeignet” überhaupt dabei war oder es nur den kurzen Satz “wir haben im Moment nichts für Sie” gab).
    Später schauten wir nach und sahen über hundert vermittelare Katzen in den Katzenhäusern, darunter auch viele für reine Wohnungshaltung.
    Außerdem wurden wir ziemlich respektlos von oben bis unten gemustert und wohl für wankelmütige Teenies gehalten, obwohl wir uns extra für den Besuch seriös gekleidet und wirklich gut vorbereitet hatten, sogar mit Fragenzettel dabei. Soweit kamen wir erst gar nicht…..
    Wir haben uns dann beide unabhängig voneinander anderweitig Katzen bzw ich einen Einzelkater geholt, da wir auch beide feststellten, keine WG-Typen zu sein.
    Von daher wars vielleicht sogar ganz gut…. aber dieses Tierheim war sowas von daneben und leider war das wie gesagt nicht meine erste und letzte solche Erfahrung (wenn auch die Ärgste).

    Ich dachte ja bis heute, vielleicht lag es wirklich an unserem Alter und dass sie keine guten Erfahrungen mit jungen WGlern gemacht hatten oder so…. trotzdem kann man das auch anders kommunizieren und vor allem sich erstmal überhaupt auf ein Gespräch einlassen und uns eine Chance geben.
    So im Nachhinein finde ich das regelrecht gestört, dieses Verhalten. Damals hatte uns das aber sehr getroffen und wir zweifelten an uns. Zum Glück zu zweit, da war das Krönchen schnell wieder gerichtet und an der Entscheidung festgehalten. Die war ja nun nicht in einer besoffenen Nacht- und Nebelaktion zustande gekommen…..

    Sorry, dass ich mich gerade aus dem Katzenthema etwas rausgehalten habe, hat nur den Hintergrund, dass die Fluse einen Rückfall hatte und die Strategie “positiv denken und die Realität verdrängen” eben doch oft ne Scheißstrategie ist. Und auch eigentlich nicht meine Strategie…..
    Vermutlich reicht die derzeitige Behandlung nicht aus und sie ist in einem fortgeschritterenem Stadium als mir lieb gewesen wäre.
    So als ob die mir bekannten Schreckgespenster im Katzenparadies (HCM, CNI, FIP) ja gar nichts mit meiner Katze zu tun haben können und alles ganz harmlos ist.
    Morgen ist Schluss mit Ausblenden und Verdrängen, da geht es zum Kleintierkardiologen in die Tierklinik mit auf jeden Fall Herzultraschall und mal schauen, was noch notwendig ist.
    naja, jedenfalls wollte ich nicht mit so negativen Berichten inmitten der Vorfreude auf Katzenglück ankommen, schien mir unpassend. Hoffe, das kam nicht unhöflich rüber!

    Ihr werdet ganz sicher noch die passenden Tiger für euch finden. Nicht entmutigen lassen.
    Wer weiß, was da manchmal für komische Leute in solchen Vereinen und Vermittlungen rumhängen, bzw ich weiß es ja, da ganz viele Leute genau solche und ähnliche Erfahrungen machen, bevor sie ihre Traumkatzen gefunden haben.
    Es gibt aber auch immer wieder dazwischen tolle Tiervermittlungen. habe gerade die Tage mit einer mehrfach gesprochen, um für meine Fluse einen guten und kompetenten Tierarzt für genau unser Problem zu finden, da ich mich diesbezüglich in der Region nicht auskenne (zum Glück).
    Die waren super hilfsbereit und das auch schon als ich sie kontaktiert hatte wegen meines ausgebüxten Katers. Da waren wir auch schon ins Quatschen gekommen und das auch noch lange nach Feierabend.
    Wobei ich damals auf der Suche nach einem Gefährten für meinen Kater auch mehrere lange Gespräche mit netten Leuten hatte und ich mir dann trotzdem reichlich verar… vorkam, weil plötzlich dies und das nicht mehr passen würde, was alles eher nach fadenscheinigen Ausreden klang.
    Weiß der Geier, wonach die Leute aussuchen – ich bin zumindest bisher noch nicht dahinter gekommen. Vielleicht zücken sie ja insgeheim ihre Glaskugel und gehen nach Karma und energetischen Schwingungen^^

  75. #76 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ RPGNo1:

    Haben die denn noch nie gehört, dass Korrelation nicht gleich Kausalität ist?

    Meine Rede.

    Zudem hattest du ja geschrieben, dass die Katzen im Dezember erkrankt waren. Könnte ja auch ein Rückfall gewesen, um mal zu spekulieren.

    Das war auch Muddis erster Gedanke. Oder vielleicht war es für die Katzen ja auch stressig, dass da plötzlich 4 Menschen in ihrem Zimmer waren. VIelleicht war es auch einfach nur zu früh für die Vermittlung, da sie ja erst am Vortag vom Tierarzt zurückgekommen waren.

    Vor allem: woher nehmen die ihre absolute Gewissheit, dass es nur wegen der Kinder gewesen sein kann und nichts anderes? Was mir aber am seltsamsten vorkommt ist, dass alle drei Katzen plötzlich das grosse Scheissen auf den Fussboden bekommen haben. Ich meine: eine Katze – okay. Zwei Katzen – schon unwahrscheinlicher, aber nicht ausgeschlossen. Aber alle drei? Inklusive der Mutter, die ja gleich ganz intensiv mit mir geschmust hat?

    Ich habe den Eindruck, dass man uns nicht sagen will, dass man andere Gründe hat.

  76. #77 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ zimti:

    Weiß der Geier, wonach die Leute aussuchen – ich bin zumindest bisher noch nicht dahinter gekommen. Vielleicht zücken sie ja insgeheim ihre Glaskugel und gehen nach Karma und energetischen Schwingungen^^

    Sagen wir es mal so: bei den Mitarbeitern, die wir am vergangenen Samstag kennengelernt haben, würde mich das nicht besonders wundern.

    Für Deine Fluse drücke ich die Daumen!

  77. #78 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    Mir ist da ja auch noch ein anderer Gedanke gekommen, der fast schon paranoid anmutet: ich habe ja hier (und auch in einem Thread im GWUP-Blog, wo ich ebenfalls zu Namensvorschlägen aufgerufen habe) den Link zu den Katzenfotos gepostet. Was, wenn irgendjemand, der mir eins auswischen möchte, eine eMail an den Tierschutzverein geschickt hat, dass man uns auf gar keinen Fall die Katzen geben soll (aus welchen Gründen auch immer)? Okay, das ist schon ziemlich abgedreht, aber mir ist durchaus bewusst, dass hier auch Leute mitlesen, die mir nicht unbedingt wohlgesonnen sind.

    Sollte das tatsächlich der Fall sein, dann hat diese Person jetzt meine Kinder für mich bestraft. Bravo! 🙁

  78. #79 RPGNo1
    08/01/2020

    @noch’n Flo
    Stress ist ein gutes Stichwort. Da können Tiere das seltsamste Verhalten zeigen, zum Teil auch zu einem verspäteten Zeitpunkt.

    Vor jetzt ziemlich genau 20 Jahren hatten sich mein Eltern einen jungen weiblichen Cocker Spaniel gekauft, der nicht bei seiner bisherigen Familie bleiben konnte. Er war etwas scheu, zeigte aber ansonsten kein ungewöhnliches Verhalten.
    Daher kam es dann doch überraschend, als der Hund nach einigen Tagen in kurzer Zeit sein (geflochtenes) Schlafkörbchen komplett zerlegte. Wir sind erst später darauf gekommen, dass er vom Wechsel wohl doch ziemlich gestresst war und mit diesem Zerstörungsakt seinen Frust abreagieren musste. Danach war aber alles gut, und der Cocker war sein ganzes Leben das fröhliche Schmusetier, was man der Rasse immer nachsagt.

  79. #80 Tina_HH
    08/01/2020

    @noch’n Flo

    Das ist ja sehr schade, dass es mit der Katzenfamilie nicht geklappt hat. Über die Gründe kann man da ja nur spekulieren, aber ich denke, das bringt letztendlich nichts. Muss man dann wohl als eine negative Erfahrung verbuchen und weitersuchen. Ihr werdet ja sicher andere Katzen finden, denen ihr ein schönes Zuhause bieten könnt.
    Und falls tatsächlich eine so niederträchtige Person unter den Lesern existieren sollte, die zu so einer Aktion fähig wäre, dann kann man nur hoffen, dass man einem solchen Menschen niemals begegnet und nie irgendetwas mit ihm zu tun haben wird.
    Ich wünsche euch jedenfalls viel Glück bei der Suche nach anderen Kätzchen!

    @zimtspinne

    Dir und deiner kranken Katze auch alles Gute!

  80. #81 zimtspinne
    08/01/2020

    Stress ist aber deren täglich Brot, es gibt kein stressfreies Dasein in Tierheimen, schon gar nicht für Katzen, die keine Rudeltiere sind wie Hunde.
    Warum auf den Fußboden und nicht in die Katzenklos?
    Warum wurden die überhaupt medizinisch untersucht, Abschlussuntersuchung, Routinekontrolle, noch Grundimmunisierung oder weil sie davor schon krank waren? Vielleicht wurden ja Chlamydien oder sonstwas entdeckt und die Katzen konnten vorerst wegen Ansteckungsgefahr und so weiter nicht vermittelt werden?
    Leider alles schon vorgekommen. Dass in eine gesunde Katzentruppe kranke Tiere aus dem Tierheim kamen, deren Erkrankungen entweder nicht bekannt waren oder bewusst verheimlicht wurden.
    Das ist nicht die Regel, aber es kommt vor, ist ja auch ganz klar, bei der Vielzahl an Tieren und der oft vorhandenen Überlastung der Mitarbeiter…..

  81. #82 PDP10
    08/01/2020

    @noch’n Flo:

    Sollte das tatsächlich der Fall sein,

    Ich stimme da zimtspinne zu …

    Hanlons Law: Unterstelle niemals Absicht, wenn Dummheit hinreichend ist. Bzw. in dem Fall dumm gelaufen.

    Hast du denen gesagt, dass der Kater bei euch 19 geworden ist? Das ist schon ne ziemlich Hausnummer. Und lässt sich ohne gute Pflege schwer erklären.

    Klar ziehen solche Engagement-basierte Tätigkeiten gerne mal Leute mit ‘ner ordentlichen Profilneurose an … die dann leider oft deren einzige Qualifikation ist.
    Kann man drüber sauer sein oder anerkennen, dass das ein Schei…job ist, den zu machen man schon eine gehörige Portion Idealismus braucht.

    “Im Auftrag des Herrn unterwegs”, wie Elwood gesagt hätte … 🙂

    Freundliche Beharrlichkeit (und ich meine wirklich freundlich!) helfen da oft weiter. So zumindest meine Erfahrung.

  82. #83 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ zimti:

    Warum wurden die überhaupt medizinisch untersucht, Abschlussuntersuchung, Routinekontrolle, noch Grundimmunisierung oder weil sie davor schon krank waren?

    Die drei Katzen kamen Anfang Dezember ins Tierheim. Kurz darauf sollen sie irgendeinen Infekt gehabt haben, weswegen sie dann über die Feiertage beim Tierarzt behandelt und beobachtet wurden. Letzten Freitag kamen sie dann zurück ins Tierheim, direkt ins Quarantänezimmer, wo wir sie dann kennengelernt haben.

    Vielleicht wurden ja Chlamydien oder sonstwas entdeckt und die Katzen konnten vorerst wegen Ansteckungsgefahr und so weiter nicht vermittelt werden?

    Keine Ahnung, über die Details der Infektion wurde uns nichts gesagt. Nur, dass die Katzen derzeit noch täglich Augentropfen bräuchten.

    Was Muddi gerade noch einfiel: die Katzenmutter hatte während unseres Besuchs ja ein Häufchen in einem der drei Katzenklos abgesetzt – jedoch nicht, ohne zuvor darin massiv zu scharren, weil in allen Katzenklos viel zu wenig Streu war. Das hat Muddi einer Mitarbeiterin auch zurückgemeldet.

    Wenn das Klo voll ist, machen Katzen halt auch mal auf den Boden.

    Noch ein interessantes Detail: über den Vater wurde auf der Homepage des Toerschutzes folgendes geschrieben:

    Charger ist ein gemütlicher Kater, lässt sich gut streicheln und ist Menschenfreundlich.

    Bei uns hat er sich ja sehr reserviert verhalten (obgleich er, nachdem er in unserem Beisein ebenfalls ein Katzenklo besucht hatte, mal kurz streicheln liess ohne abzuducken oder zu flüchten).

    Beim heutigen Telefonat meinte der (leitende!) Tierpfleger jedoch, er sei ja sehr scheu und lasse sich nicht gerne streicheln.

    Seltsame Widersprüche, nicht wahr?

  83. #84 PDP10
    08/01/2020

    Seltsame Widersprüche, nicht wahr?

    Nö. Bloß der übliche Unterschied zwischen Vermittlerwerbung und Realität.

    Die luxuriös ausgestattete, zentrumsnahe Wohnung mit hervorragender Verkehrsanbindung … ist halt auch nur ein Wohnklo an der Hauptverkehrsstraße …

    (Tschuldigung … Ich bin immer noch auf Wohnungssuche und habe da so einen Bias inzwischen *seufz*)

  84. #85 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ PDP10:

    Hast du denen gesagt, dass der Kater bei euch 19 geworden ist? Das ist schon ne ziemlich Hausnummer. Und lässt sich ohne gute Pflege schwer erklären.

    Alles in der ersten eMail mitgeteilt. Und beim Besuch am letzten Samstag ebenfalls.

    Klar ziehen solche Engagement-basierte Tätigkeiten gerne mal Leute mit ‘ner ordentlichen Profilneurose an … die dann leider oft deren einzige Qualifikation ist.

    Muddi hatte eine ähnliche Idee – dass dieser “Teamleiter Katzenheim” möglicherweise keine anderen Möglichkeiten hat, im Leben mal der Chef zu sein.

    (Und sonderlich viel Katzenwissen scheint er auch nicht zu haben. Wir waren am Samstag ja ein wenig zu früh im Katzenheim und bekamen noch mit, wie gerade eine Familie eine Katze abholte. Die Mutter fragte, ob man der Katze auch einen neuen Namen geben könnte, woraufhin der Tierpfleger antwortete, das sei kein Problem, weil Katzen ja sowieso nicht auf Namen hören würden.

    Hey, zu diesem Thema gibt es sogar Studien, die das glatte Gegenteil aussagen!

    Und in den Näpfen im gesamten Katzenheim befand sich – das ist Muddi ebenfalls aufgefallen – ausschliesslich Trockenfutter. Auch das spricht nicht unbedingt für grosses Katzenwissen.)

    Aber wir sollten jetzt besser nicht darüber spekulieren…

  85. #86 PDP10
    08/01/2020

    Geht doch da einfach noch zwei oder dreimal hin – am WoEnde oder wann ihr sonst Zeit habt. Fragt vorher freundlich ob ihr vorbei kommen könnt.
    Guckt euch alle Katzen und auch den Rest der Bude an und behandelt die Leute da freundlich.
    Da findet sich bestimmt früher oder später irgendeine fellige Mitbewohnerschaft die zu euch passt.

    Haustiere sind nunmal kein Gebrauchtwagen, den man mal kurz Probe fährt, oder ein Laptop, den man sich nach passender Spezifikation aussucht.

  86. #87 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/01/2020

    @ PDP10:

    Habe ich ja angeboten. Unsere Jungs haben im grossen Katzenzimmer auch noch mit einem einzelnen – recht dominanten – Kater sehr viel gespielt. Aber von dem war im heutigen Telefonat leider so gar keine Rede mehr.

    Wir warten jetzt erstmal ab. Vielleicht ergibt sich ja in anderen Tierheimen noch etwas. Obgleich hier in der Gegend im Moment tatsächlich eher wenige Katzen zur Adoption anstehen.

  87. #88 Spritkopf
    09/01/2020

    @noch’n Flo
    Könnte es sein, dass die Leute aus dem Tierheim diesen Thread gelesen und etwas in den falschen Hals bekommen haben (auch wenn ich nicht wüßte, was)? In dem Moment, wo jemand auf deine Links klickt, sehen sie ja in ihren Serverlogs, von welcher Seite aus verlinkt wurde.

  88. #89 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    @ Spriti:

    Interessante These, kann ich im Moment nicht wirklich widerlegen.

    Nebenbei: wie wäre es – angesichts des erneuten OLT-Wechsels – mit einer neuen Statistik bzgl. “OLT Schnatterhand”? Du machst das doch immer so schön… 😉

  89. #90 zimtspinne
    09/01/2020

    @ PDP #82

    Warst du zufällig vor einigen Jahren ein nächtlicher Domian-Anrufer?
    Fast was identisches sagte Domian zu einem Tierschutz-Fall, der ein Thema in der Sendung war.

    Ich stimme euch zu, dass gerade stark ehrenamtlich und helferenthusiastisch ausgerichtete Organisationen immer wieder Sammelbecken für bestimmte Persönlichkeitstypen sind…. in diesem Fall das Ausleben kleiner Allmachtsphantasien und “Gott spielen”, wenn darüber entschieden wird, wer welche Tiere bekommt oder auch nicht.
    Damit scheinen ja auch beträchtliche Machtgefälle verbunden zu sein, da Tiere und die Adoption eines Tieres bei den Adoptanten mit einer großen Emotionsfülle einhergehen.
    Bekommt man ein ausgewähltes Tier nicht, wird das eben doch persönlich genommen – und es ist ja auch persönlich!
    Gilt natürlich nicht, wenn sofort abgelehnt wird, aber zuerst ja/eventuell und dann nein ohne oder mit ausredenartigen Begründungen, das ist verdammt unfair und unseriös dazu!
    Da gibts auch nichts schönzureden.

    Ich kann auch PDPs Meinung #86 absolut nicht zustimmen.
    Natürlich werden auch Haustiere nach ganz bestimmten Spezifikationen (oder Kriterien) ausgesucht und das ist auch sinnvoll und wichtig!
    Tiervermittler mögen es normalerweise, wenn Leute ankommen und genau wissen, was sie wollen. Zeigt es doch, dass sie sich schon ausreichend Gedanken vor der Entscheidung Adoption gemacht haben.
    Mit Spezifikationen ist dann natürlich eher nicht ein weißer Fleck auf schwarzer Nase oder ein Brustmedallion in Herzform gemeint…..
    aber eine Wunschfarbe kann das durchaus sein, was dann eh oft noch über den Haufen geworfen wird.

    Ganz elementar sind aber Kriterien wie Alter und Gesundheitszustand. Familienkatze, Einzelgänger, Schmusekatze, Freigänger etc!
    Aus Mitleid Tiere aufnehmen, ist das döfste, was man machen kann. Und die unpassende Auswahl treffen ebenfalls.

    Somit hab ich auch nicht das geringste Verständnis dafür, dass nicht offen und konkret kommuniziert, was die Katzen hatten oder haben – das geht einfach überhaupt nicht und das widerspricht auch völlig der Philosophie von Tiervermittlung.
    Wenn ich Augentropfen höre, kommt mir sofort Katzenschnupfen in den Sinn. Alles andere als harmlos und unbedeutend.
    Augentropfen gibts ja eigentlich nicht bei einem banalen Infekt, wenn die Katze einfach mal nicht ganz auf dem Damm ist. Da muss schon was ernsteres im Busch sein.
    Die Isolation ist ja gut, jedoch ist es auch eher ungewöhnlich, solche Katzen überhaupt schon mit Interessenten zusammenzubringen.
    Wenns wirklich nichts weiter ist, ok, aber die Augentropfen geben mir eben zu denken.

    Ehrlich gesagt, würde ich dort nicht mehr hingehen und als unterwürfiger Bittsteller auftreten (müssen).
    Zwar schade für die Katzen, wenn das aber jeder akzeptiert, wie da mit den Besuchern und insb. auch Kindern umgegangen wird, wird sich ja nie was ändern.

    Ich würde diesem Leiter klipp und klar sagen, dass ich erstens genauestens Auskunft über den Gesundheitsstatus haben möchte, auch vorhandene Krankheiten benannt(!!!) und zweitens diese komischen Ausreden ansprechen. Weil es ja auch nicht nur einmal der Fall war….

    Ihr müsst ja auch mit den Konsequenzen leben, wenn Katzen falsch beschrieben werden oder gar irgendwelche “vertuschten” Krankheiten haben, die eventuell erst später zum Vorschein kommen….
    Und nein, eigentlich ist auch diese krasse Diskrepanz zwischen Anzeige und Realität NICHT vorhanden.
    Schon im Interesse der Tiere nicht….

    Genau das meinte ich mit Unterschied zwischen vielen örtlichen Tierheimen und bundesweit agierenden Tierschutzbünden/vermittlungen.
    Dort wird jeder kleinste Pippifax angegeben, so ähnlich wie manche ebay-Verkäufer sicherheitshalber jedes Kratzerchen angeben…..
    Es wird eher übertrieben bei bestimmten Eigenschaften als untertrieben, damit den Interessenten auch klar ist, worauf sie sich einlassen.
    Gerade vorangegangene Krankheiten oder bestehende werden sorgfältig und detailliert aufgezählt und beschrieben!
    Dazu gehört auch die Info: FeLV/FIV positiv/negativ, da das zwar erstmal nichts über die Lebenserwartung aussagt, aber es ist eben ein Risiko für bereits vorhandene Artgenossen und man muss einfach wissen, was solche Befunde bedeuten im Katzenleben.
    Es kann sein, dass je nach Immunlage usw sich der Zustand rasch verschlechtert und der Krankheitsverlauf richtig schlimm wird. Muss nicht, kann auch sein, es bricht nie aus, sondern wird sogar in manchem Fall zu einem “negativ”.
    Bei behüteten Wohnungskatzen (die unkastriert sind und womöglich mal Junge kriegen) ist das eher unwichtig, nicht aber bei Katzen, die aus schlechter Haltng kommen, auf der Straße lebten oder über deren Vorgeschichte gar nichts bekannt ist.

    Ich würde diesem Heini echt mal die Meinung geigen, das regt mich auf, so ein Mist. Der nicht sein müsste….

  90. #91 zimtspinne
    09/01/2020

    …. “medaillon”

  91. #92 Spritkopf
    09/01/2020

    Nebenbei: wie wäre es – angesichts des erneuten OLT-Wechsels – mit einer neuen Statistik bzgl. “OLT Schnatterhand”?

    Gern.

    Für OLT 14 habe ich folgende Schnatterungen gezählt (Nickwechsler wurden wie immer nicht berücksichtigt):

    tomtoo 72
    PDP10 77
    noch’n Flo 198
    stone1 50
    zimtspinne 124
    RPGNo1 105
    Dr. Webbaer 92
    rolak 0
    Alisier 0
    Tina_HH 134
    dirk 13
    Spritkopf 49
    Cornelius Courts 2

    Damit ergibt sich der neue Gesamtstand:

    1. tomtoo 2587
    2. PDP10 1703
    3. noch’n Flo 1642
    4. stone1 1622
    5. zimtspinne 1562
    6. RPGNo1 1366
    7. Dr. Webbaer 1122
    8. rolak 839
    9. Alisier 687
    10. Tina_HH 657
    11. dirk 343
    12. Spritkopf 241
    13. Cornelius Courts 134

    Träger des Old Schnatterhand verbleibt somit mit weitem Abstand tomtoo. noch’n Flo hat mit stone1 den Platz getauscht und könnte nach OLT 15 auf Platz 2 vorstoßen, wiewohl wir mit heftiger Gegenwehr von PDP10 rechnen. Wir sind gespannt.

  92. #93 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    @ Spriti:

    Firma dankt!

    @ PDP10:

    Ich krieg’ Dich.

  93. #94 Tina_HH
    09/01/2020

    @Spritkopf

    Danke für die Statistik!
    Bin ja immer noch fast 2000 Kommentare von Platz 1 entfernt… ;-).

  94. #95 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    @ Tina_HH:

    Häng Dich rein, das schaffst Du schon.

  95. #96 Tina_HH
    09/01/2020

    @noch’n Flo

    Yep, war im OLT 14 ja schon auf Platz 2 ;-).

  96. #97 zimtspinne
    09/01/2020

    Ja also, meine Zoe wird sterben. Tage oder vielleicht Wochen.
    Nach EKG, Schall und Röntgen ist der Befund eindeutig restriktive Kardiomyopathie.
    Nach Betrachtung von nur einem der vielen Ultraschallbilder (videos?) hat es mir schon gereicht.
    Der TA war extrem empathisch und supersympathisch, ruhig und souverän, hat mir so viel wie nötig gezeigt und erkärt und so wenig wie möglich in den Details….
    das Flusen-Herzchen schlägt gar nicht mehr richtig, es zittert und flattert nur noch, und im Thorax sehr massiv Flüssigkeit (hat er mir auch im Röhrchen gezeigt und allein das war schon eine ganze Menge (frage mich, ob er also punktiert hat, hab vergessen zu fragen).

    Kein Lungenödem und Bauchraum frei, wenigstens etwas.
    Therapie war bisher richtig und bleibt so plus ein Thromboseprophylaxe und ASS als Notfallmedikament, erstmal nicht, ist für Katzen in der falschen Dosis tödlich.
    Wenn ich sie sehe rumlaufen und fressen, kriege ich das Herzschallbild mit den riesigen Vorhöfen und zitterdem Herzchen und ihrem doch noch gutem Allgemeinzustand gar nicht zusammen.

    Ihr muss es schon eine lange Zeit schlecht gehen, jedoch hab ich alles richtig gemacht und nicht zu spät gehandelt.
    Es hätte eh nichts geändert und man fängt mit der Behandlung auch erst an, wenn sich Symptome zeigen. Und dann ist es eben einfach nur noch ne .. palliative Behandlung, mit “infauster Prognose” (so wörtlich der Doc)
    Der Herzmuskel verhärtet immer mehr, also das Bindegewebe und ich musste da gerade an Scheiß wie ALS denken, wo man nur zugucken kann und nichts tun.

    Bin unendlich froh, Gewissheit zu haben und einen Befund und zu wissen, was auf mich zukommt.
    Das Auf und Ab zwischen Hoffen (auf Heilung) und wieder Verschlechterung ohne überhaupt eine Diagnose zu haben, war viel viel schlimmer.
    Ich verstehe jetzt auch, wenn Menschen lieber eine hässliche Gewissheit haben möchten als abwartend nur zwischen Hoffnung und Rückschlägen hin und her geworfen zu werden. Wobei mir das jetzt auch nicht erspart bleiben wird, man hofft ja doch immer wieder gegen alle Vernunft.

  97. #98 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    @ zimti:

    Oh nein, das sind ja furchtbare Nachrichten. Fühle Dich und Deine Fluse ganz lieb gedrückt. Ich hoffe sehr, dass es für sie nicht allzu schwer wird.

  98. #99 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    Ich habe übrigens vorhin die Asche unseres Katers vom Krematorium abgeholt. Dabei kam ich mit dem Geschäftsführer ins Gespräch und erfuhr, dass die mangelnde Bereitschaft, Tiere abzugeben, und die seltsam überhöhten Ansprüche für beide Basler Tierheime sattsam bekannt seien.

  99. #100 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/01/2020

    Muddi hat heute Mittag noch mit unserer langjährigen Tierärztin telefoniert. Diese konnte bestätigen, dass sich der Tierschutz Basel sehr oft sehr bei Vermittlungen anstellt und Ablehnungen aus fadenscheinigen Gründen nicht selten sind.

    Sie fand es übrigens auch recht seltsam, dass gleich alle 3 Katzen plötzlich das grosse Scheissen bekommen haben sollen. Und selbst wenn, da ist sie sich sicher, wird das nicht an unseren Kindern gelegen haben.

    Muddi hatte gestern auch noch bei einer Internetrecherche eine interessante Aussage über das Katzenheim gefunden – es sei einfacher, Astronaut zu werden, als von dort eine Katze zu bekommen.

  100. #101 Tina_HH
    09/01/2020

    @zimtspinne

    Das ist ja schrecklich. Ich schließe mich @noch’n Flo an und wünsche dir und der Fluse-Katze alles Gute und viel Kraft.
    Ich sehe das übrigens genauso wie du. Es ist besser, wenn man weiß, was los ist und sich dann darauf einstellen kann.

  101. #102 RPGNo1
    09/01/2020

    @zimtspinne

    Das ist eine traurige Nachricht. Aber wenigstens hast du jetzt Klarheit und kannst dich ordentlich von deinem geliebten Tier verabschieden.

    Ich wünsche der Katze noch viele Streicheleinheiten und leckeres Fressi und dir für die nächsten Tage/Wochen (?) genug Stärke.

  102. #103 Spritkopf
    09/01/2020

    Och Mensch, zimti, das ist keine schöne Nachricht zum Jahresbeginn. Ich wünsche dir und deinem kleinen Fellbündel viel Kraft in der nächsten Zeit.

  103. #104 PDP10
    09/01/2020

    @zimtspinne:

    Oje. Das tut mir leid.

    Lauter Abschiede. Als ob sich der Herbst ewig hin zieht …

  104. #106 bote
    10/01/2020

    RPGNo1 # 105,
    Da gibt es Parallelen zu den Mohamed Karrikaturen.
    Und die Freude über den Gerichtsentscheid bleibt zwiespältig.
    Freut man sich, weil Homosexualität damit aufgewertet wird, freut man sich, weil der Einfluss von Religion damit gemindert wird ?
    Beide Motivationen zeigen, dass Homosexualität nicht als normal akzeptiert wird.
    Späßchen machen auf Kosten von Homosexuellen das istt nicht mehr zeitgemäß.

  105. #107 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/01/2020

    @ Roger:

    Späßchen machen auf Kosten von Homosexuellen das istt nicht mehr zeitgemäß.

    Wie kommst Du zu der Ansicht, in dem Film seien Spässchen auf Kosten von Homosexuellen gemacht worden?

  106. #108 bote
    10/01/2020

    noch’n Flo,
    Die Tatsache, dass Jesus als homosexuell hingestellt wird, war ja die Begründung für das Verbot. Eine Art Sakrileg.
    Und das beinhaltet, dass Homosexualität negativ gesehen wird und weiterhin wird.
    Also sollte sich RPG mal genauer ausdrücken , warum er sich freut.

  107. #109 stone1
    10/01/2020

    @Zimti

    Oh nein, das ist ja furchtbar. Viel Kraft für die nächsten Tage.
    Aber das neue Jahr hätte gefälligst mal besser anfangen sollen. Immerhin hast Du jetzt Gewissheit was genau mit der Kleinen los ist, was aber auch nur ein schwacher Trost sein kann bei so einer Diagnose.

  108. #110 RPGNo1
    10/01/2020

    @ bote aka Robert Nicknamewechsler

    Also sollte sich RPG mal genauer ausdrücken , warum er sich freut.

    Ich freue mich, dass das oberste brasilianische Gericht die Versuche von christlichen Fanatikern unterbunden hat, die Kunstfreiheit im Namen irgendwelcher verletzter religiöser Gefühle zu untergraben und eine Zensur einzuführen.

    Dass du das (angeblich) nicht verstanden hast, sondern mir mit obskuren Schlussfolgerungen homophobe Gefühle unterstellst, die du aufgrund der katholischen Glaubenslehre, der du anhängst, in Kommentar #106 ganz offensichtlich selber zum Ausdruck bringst, lässt nur einen Rückschluss zu:

    Du bist nicht religiös, sondern ein Religiot.

    Jetzt darfst du gerne die beleidigte Leberwurst spielen.

  109. #111 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/01/2020

    @ Roger:

    Und das beinhaltet, dass Homosexualität negativ gesehen wird und weiterhin wird.

    Das mag sein, belegt aber immer noch nicht die von Dir behaupteten “Späßchen […] auf Kosten von Homosexuellen”.

    Pfeiffer, Sie schwafeln!

  110. #112 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/01/2020

    nochmal @ Roger:

    Findest Du es eigentlich nicht bezeichnend, dass sich eine Kirche, die viele homosexuell veranlagte Priester beschäftigt, auf einen Wanderprediger beruft, der jahrelang mit 12 anderen jungen Männern durchs Land gezogen ist (auch wenn einige von ihnen laut Bibel (deren Zuverlässigkeit als Quelle aber aus bekannten Gründen eher zweifelhaft ist) auch Frauen hatten)?

    Vielleicht ist der Film ja gar nicht so weit von der Realität entfernt…

  111. #113 Tina_HH
    10/01/2020

    Ich bin gerade total angenervt vom neuen DER SPIEGEL, zuvor bekannt als SPON. Das neue Design ist nicht wirklich mein Fall und die Übersichtlichkeit hat meiner Meinung nach auch eher gelitten, ist aber insgesamt noch gerade so akzeptabel, wenn man sich ein wenig eingewöhnt hat.

    Was aber gar nicht geht, ist der neue Kommentarbereich – früher gabs ja mal ein richtiges Forum, aber das wurde ja auch schon vor Jahren quasi abgeschafft.
    Was es jetzt gibt: Ein Kommentarfenster, das am rechten Rand klebt und den Artikel teilweise überlappt, das Ganze mit der Anmutung eines Chats und mit zwei Scrollbalken versehen – putzig! Die Kommentare können zwar sortiert werden (neu / alt), aber es gibt keine Kommentarnummern und auch keine Seiten mehr, auf die man springen kann. Folge: Man muss ewig nach unten scrollen, immer wieder einen Button anklicken, um weitere Kommentare zu laden, verliert irgendwann in dem Gewusel jegliche Orientierung und findet auch seine eigenen Kommentare kaum noch wieder, z.B. wenn man nachsehen will, ob jemand darauf geantwortet hat. Eine reine Usability-Katastrophe! Total unergonomisch und unübersichtlich, dazu noch etliche Bugs (z.B. Links auf Kommentare funktionieren nicht).

    Das Feedback der Leser ist größtenteils vernichtend – zu Recht! Das Ganze wirkt, als hätte es nie ein Nutzer getestet. Wie kann man sowas Online gehen lassen? Ich meine, der SPIEGEL ist das größte und bedeutendste Nachrichtenmagazin in Deutschland und SPON gab es bereits seit 25 Jahren. Die waren damals die Ersten im Internet.

    Und dann noch das: Die Redaktion hat entschieden, alle alten Kommentare zu löschen! D.h. alles, was Leser in 25 Jahren zu sämtlichen veröffentlichten Artikeln geschrieben haben ist weg! Nach einer überschlägigen Schätzung müssen das Millionen Kommentare sein! Das ist ein Stück Zeitgeschichte gewesen. Sicher war nicht jeder Kommentar ein Fall für den Literaturnobelpreis, aber es gab dort dennoch viele informative Kommentare mit Zusatzinformationen zu den Artikeln und immer auch die ein oder andere Perle. Alles weg für immer. Außer man macht sich die Mühe und recherchiert die Reste in der Wayback Machine – aber wer macht das schon.

    Ich habe meinen Unmut jedenfalls kundgetan. Ich habe dort einen anderen Benutzernamen, unter Tina_HH werdet ihr mich dort also nicht finden ;-).

    Wer Lust hat, sich das Ganze mal anzusehen, hier zwei Links:

    https://www.spiegel.de/backstage/spiegel-online-wird-der-spiegel-a-6d38539e-b106-47e7-b740-f0eac4e33901

    https://www.spiegel.de/backstage/diskutieren-was-ist-a-a633c185-38ef-425b-a1c6-8531f49683c5#

    Um zu dem Kommentarbereich zu gelangen, muss man “Diskutieren Sie mit uns” anklicken oder wahlweise dieses kleine Symbol, das aussieht, wie eine eckige Sprechblase, dann öffnet sich am rechten Rand das Chat-Fenster … Einfach unterirdisch!

    So, diesen Frust musste ich mal ablassen. Wie gesagt, ich war seit über 20 Jahren eine treue und so gut wie tägliche Leserin. Das wird sich nun ändern. Ich werde in Zukunft wahrscheinlich den SPIEGEL weniger und andere Online-Angebote der Konkurrenz mehr nutzen.

  112. #114 bote
    10/01/2020

    RPGNo1,
    Die Kunst- und Pressefreihet ist als Argument akzeptiert.
    Es bleibt ein Geschmäckle, das ist ein schwäbischer Ausdruck für “es stinkt”.
    Das hat aber der Autor der Parodie zu verantworten, der sicher eine Absicht verfolgt hat. Welche weiß ich nicht, da ich die Parodie nicht kenne.

    Noch’n Flo,
    dafür haust du so richtig auf den Putz mit der Unterstellung, dass 12 junge Männer schon mal verdächtigt werden können, homosexuell zu sein. Da müssten ja alle Künstlergruppen unter diesen Verdacht fallen, alle Männer der Bundeswehr, die kaserniert sind.
    Bei dir kann man das Motiv erahnen, warum die Parodie gemacht wurde.

  113. #115 Spritkopf
    10/01/2020

    Es bleibt ein Geschmäckle, das ist ein schwäbischer Ausdruck für “es stinkt”.

    Es bleibt höchstens ein Geschmäckle für Ihre Motive, dem Film unterstellen zu wollen, sich auf Kosten Homosexueller amüsieren zu wollen.

    Wer ein bißchen von der Heuchelei der Fundichristen mitbekommen hat und nicht ganz der finalen Schwerverblödung anheimgefallen ist, der weiß ganz genau, warum in dem Film Jesus als Homosexueller dargestellt wird: Weil Homophobie eines der Markenzeichen der Fundi-Christen ist und folglich ein schwuler Jesus die am meisten ärgert. Genau das, was Satire leisten soll.

    Wundert mich, dass Sie das nicht begreifen? Nee, kein bißchen.

  114. #116 RPGNo1
    10/01/2020

    @ bote aka Robert Nicknamewechsler

    Es bleibt ein Geschmäckle,

    Bullshit

    das ist ein schwäbischer Ausdruck für “es stinkt”.

    Sag mal, leidest du an altersbedingter Demenz, oder spielst du jetzt auf doof? Ich wohne in Oberschwaben, wie ich oft genug erklärt habe.

    Das hat aber der Autor der Parodie zu verantworten

    Sicher. So wie es die Mitarbeiter von Charlie Hebdo zu verantworten haben, dass sie von religiösen Fanatikern ermordert wurden. Das willst du doch in Wahrheit sagen, oder?

    Welche weiß ich nicht, da ich die Parodie nicht kenne.

    a) Jetzt betätigst du dich auch noch als Verschwörungstheoretiker.
    b) Wenn du keine Ahnung hast, einfach mal die Klappe halten.

    Nachtrag: Für mich hast du dich mit diesen Bemerkungen endgültig ins Abseits gestellt. Du bist kein frommer Christ, sondern ein christlicher Fundamentalist. Torquemada und die Pius-Brüder können stolz auf dich sein.

  115. #117 bote
    10/01/2020

    Spritkopf,
    ein schwuler Jesus, das wäre das größte Ärgernis.
    Bei Maria haben wir das gleiche, die hebräische Bezeichnung für junge Frau und jungfräuliche Frau ist die gleiche. Die Auffassung dass Maria jungfräulich war, die hat sich durchgesetzt.
    Also über das Motiv gehe ich konform.

    Was ist der Preis für eine derartige Vorgehensweise ?
    Der Preis ist, das alte Klischees bedient werden. Das Klischee, das Christen “Moralapostel” seien.
    Das Klischee, dass Homosexuelle Menschen zweiter Klasse sind. Das Klischee, dass nur konfessionslose Menschen rational und damit richtig über solche Zusammenhänge urteilen können.

    Und den größten Preis bezahlt die Gemeinschaft, die wird gespalten, bis hin zu den Religionskriegen, von denen wir in europa in den letzten zwei Jahrhunderten verschont geblieben sind.

  116. #118 Spritkopf
    10/01/2020

    Was ist der Preis für eine derartige Vorgehensweise ?
    Der Preis ist, das alte Klischees bedient werden. Das Klischee, das Christen “Moralapostel” seien.

    Sie verdrehen Ursache und Wirkung. Nicht der Satirefilm bedient alte Klischees, sondern die Fundi-Christen, die sich in Brasilien zusammengerottet haben, um den Film verbieten zu lassen.

    Das Klischee, dass Homosexuelle Menschen zweiter Klasse sind.

    Sie sind doch echt dumm wie Schifferscheiße. Ist Ihnen noch nie aufgefallen, dass dieses Klischee von einer Menge Christen aufrechterhalten wird, unter anderem von der Pädophile deckenden Verbrecherbande im Vatikan?

    Und den größten Preis bezahlt die Gemeinschaft, die wird gespalten

    Lassen Sie mich raten: Sie wollen wieder auf Ihre bescheuerte Respektschiene, heißt, man soll Ihrem Trottelglauben doch bitte in der Form Respekt zollen, dass er nicht mehr in Satirefilmen wie diesem verhohnepiepelt werden darf.

  117. #119 Spritkopf
    10/01/2020

    @Tina_HH

    Ich bin gerade total angenervt vom neuen DER SPIEGEL, zuvor bekannt als SPON.

    Das hatte man sich in Medienkreisen wohl schon länger gefragt, wann Spiegel Online vom SPIEGEL geschluckt wird. Spiegel Online, das war ja immer eine eigene Redaktion, die nicht mit der des SPIEGEL identisch war. Es fand zwar Contentaustausch statt, aber Spiegel Online durfte immer ihr eigenes Ding machen.

    Damit isses jetzt anscheinend vorbei. Und möglicherweise hat über das Thema Kommentarspalte nicht jemand aus dem Onlinebereich entschieden, der zumindest den Hauch einer Ahnung hat, was die Kommentaristen wollen könnten, sondern jemand aus dem Totholzbereich. Und diese komische Kommentar-Toilettenpapierrolle, die jetzt auf der rechten Seite hängt, ist dabei herausgekommen.

  118. #120 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/01/2020
  119. #121 Tina_HH
    10/01/2020

    @Spritkopf

    Kommentar-Toilettenpapierrolle

    😉

    Was mich allerdings wirklich wundert: Da haben die eine Agentur beauftragt und nach eigenen Angaben hausintern über viele Monate an dem neuen Auftritt gefeilt – und dann kommt sowas dabei raus.

    Es gibt doch Usability-Standards, warum hält man sich nicht daran? Und dann sollte man doch vor einem so großen Relaunch auch vorher mal vernünftige Nutzertests durchführen. Alles machbar, alles zu haben, alles Standard. Wie kann dann sowas unergonomisches, mit Bugs verseuchte wie diese Kommentarspalte dabei herauskommen. Ich bin ja kein Profi, aber wenn man mich das mal ein paar Stunden hätte testen lassen, hätte ich ziemlich sicher sofort sagen können, was da alles Mist ist. Das Feedback der Kommentatoren ist auch sehr deutlich und einhellig. Grob geschätzt würde ich sagen, dass über 90 Prozent die Chat-Kommentarspalte eine Zumutung finden und viele von denen, die sich geäussert haben, bringen sehr kluge und detaillierte Gründe für ihre Kritik an.

    Wie kann es also sein, dass das keinem der Verantwortlichen vorher aufgefallen ist? Dass das vermurkste Zeug so sein soll und die das alles toll finden, kann ich mir irgendwie auch nicht wirklich vorstellen.

  120. #122 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/01/2020

    @ Roger:

    dafür haust du so richtig auf den Putz mit der Unterstellung, dass 12 junge Männer schon mal verdächtigt werden können, homosexuell zu sein. Da müssten ja alle Künstlergruppen unter diesen Verdacht fallen, alle Männer der Bundeswehr, die kaserniert sind.
    Bei dir kann man das Motiv erahnen, warum die Parodie gemacht wurde.

    Nur mal so zur Info, Kleiner:

    Ich habe 1995 mit unserer universitären Musical-AG das Musical “Jesus Christ Superstar” inszeniert. Nach der Premiere wurden wir sowohl von der evangelischen Studentengemeinde als auch von zwei christlichen Studentenverbindungen massiv angefeindet; eine der Verbindungen hat damals sogar offen zum Boykott der weiteren Vorstellungen aufgerufen (was sich aber angesichts der damaligen Frühzeit des Internets auf eine Kundgebung eines kleinen, peinlichen Häufchens von gerade mal 8 Demonstranten vor dem Hörsaaleingang und eine Handvoll zuvor auf dem Hochschulgelände verteilter Flugblätter beschränkte).

    Was war passiert? Ich hatte in meiner Inszenierung (obwohl ich seinerzeit noch überzeugter und praktizierender Christ war – meine Entwicklung zum Atheisten begann erst 4 Jahre später) die Beziehung Jesu sowohl zu Maria Magdalena als auch zu seinem Widersacher Judas betont und ganz bewusst “eindeutig zweideutig” und recht lasziv dargestellt (um den Bruch Jesu mit seinen Anhängern und den Auftrag seines “Gottvaters” noch betont zu überspitzen – mein eigener kurzer Auftritt als Herodes war übrigens noch “schlimmer”: meine “Gefolgschaft” lief auf der Bühne nur in Stringtangas bzw. Bikinis herum).

    Und das nahmen mir nun einige Wenige so richtig übel.

    Hat aber nichts genutzt – nach der Premiere gab es nur noch zwei weitere Vorstellungen, die zum Zeitpunkt des Protestes (der am Tag vor der letzten Vorstellung sogar noch ans Studentendekanat herangetragen wurde, welches sich aber dankenswerterweise unter Berufung auf die künstlerische Freiheit für nicht zuständig erklärte) bereits nahezu ausverkauft waren.

    Und in jeder Vorstellung bekamen wir vom Publikum nicht weniger als ein halbes Dutzend “Vorhänge”!

    Insofern applaudiere ich heute den brasilianischen Richtern für ihre absolut korrekte Entscheidung.

  121. #123 Spritkopf
    10/01/2020

    @Tina_HH

    Meine Annahme ist, dass Agentur und Kunde (die Spiegel-Chefredaktion) sehr viel Zeit für das Layout der redaktionellen Beiträge verschwendet haben und die Kommentarspalte ein lästiges Anhängsel war, welches man zum Ende des Zeit- und Geldbudgets mit der heißen Nadel schnell drangestrickt hat. Quick and dirty, wie das in der Programmierung heißt.

    “Die Kommentarfunktion auch noch testen und Fehler beheben? Haben wir ein kleines Geldscheißerchen im Redaktionsbesenschrank stehen?”

  122. #124 PDP10
    11/01/2020

    @bote:

    Späßchen machen auf Kosten von Homosexuellen das istt nicht mehr zeitgemäß.

    Du konntest dich sicher heute Morgen alleine anziehen.
    Du solltest also eigentlich wenigstens intelligent genug sein um zu merken wie dumm das was du schreibst alles was folgt, klingt.

  123. #125 PDP10
    11/01/2020

    “Die Kommentarfunktion auch noch testen und Fehler beheben? Haben wir ein kleines Geldscheißerchen im Redaktionsbesenschrank stehen?”

    Bei solchen Relaunches waren andere große Online-Medien schon deutlich intelligenter und fortschrittlicher. (Ich erinnere mich dunkel, dass das bei der Zeit mal so war und bei Heise.)

    Da wurde vorher angekündigt, dass man einen Relaunch macht und Leser eingeladen die neuen Seiten zu testen.

    In der IT nennt man das “Friendly User Test”.

    Gute Idee eigentlich.

  124. #126 PDP10
    11/01/2020

    Aaaber mal etwas ganz anderes:

    Euch ist doch sicher schon eins von diesen Memes untergekommen nach dem Motto:

    “Diese Sätze funktionieren bei …. und beim Sex

    Aus gegebenem Anlass (ich habe gestern und heute jeweis einen IKEA Schubladenschrank zusammengebaut. Und einen Stuhl.)

    Sätze die beim Möbelaufbauen funktionieren und beim Sex:

    https://ze.tt/soll-ich-mit-anfassen-diese-saetze-funktionieren-beim-moebel-aufbauen-und-beim-sex/

    “Oh, das ging ja schneller als gedacht!”

    🙂 🙂 🙂

  125. #127 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ PDP10:

    Ich ergänze mal spontan:

    “Die Schraube ist irgendwie zu klein.”
    “Das sind niemals 20 Zentimeter.”
    “Das passt schon!”
    “Was nicht passt, wird passend gemacht.”
    “Wo war noch gleich die Anleitung?”
    “Das ist irgenwie schief.”
    “Lass das bitte nicht meinen Vater sehen.”
    “Ich brauche dringend mal eine Pause.”
    “Ich kann das.”
    “Red’ mir da jetzt bloss nicht ‘rein!”
    “Ich geh’ mal kurz eine rauchen.”
    “Wo gehört jetzt dieses Teil nochmal hin?”
    “Hauptsache, es steht.”
    “Bei mir zuhause ging es noch. Ehrlich!”

    Und vor allem:

    “Das passt hinten und vorne nicht.”

    😛

  126. #128 Jolly
    11/01/2020

    @Der zum Klarnamen tendiert

    „ein schwuler Jesus, das wäre das größte Ärgernis“

    Jesus liebt Dich! – Das soll für Alle gelten, gleichermaßen, oder?

    Daher gebe ich dir recht, auch ich finde es problematisch, ihn als homosexuell darzustellen. @noch‘n Flo hat das damals, als er die Rolle bisexuell angelegt hat, gar nicht so verkehrt gemacht, wie ich meine. Heutzutage müsste man, um Auseinandersetzungen zu vermeiden, den Superstar vermutlich sogar trisexuell inszenieren.

  127. #129 Tina_HH
    11/01/2020

    “Das ist falschrum. So kann das ja nichts werden.”

    Ich nehme übrigens alles zurück, was ich über die Kommentarspalte beim SPIEGEL geschrieben habe. Ich habe soeben entdeckt, dass ich für einen meiner Kommentare mehrere Herzchen bekommen habe! Jawohl, das geht jetzt nämlich auch. Großartig! Herzchen! Ich will Herzchen haben!
    Habe ich hier noch nie bekommen. Wieso eigentlich nicht? Warum geht das hier nicht?

    Ich schreibe hier nichts mehr, bevor ich keine Herzchen bekommen habe!

  128. #130 noch'n Flo
    11/01/2020

    Ich will Herzchen haben!

    Schwester? Den grossen, grossen Betäubungshammer.
    Bitte!

  129. #131 noch'n Flo
    11/01/2020

    @ Jolly:

    Heutzutage müsste man, um Auseinandersetzungen zu vermeiden, den Superstar vermutlich sogar trisexuell inszenieren.

    Eher quadrisexuell. Vergiss bitte nicht, dass ER™ laut NT™ auch vom Pferdefüssigen versucht wurde.

    Und wer sagt uns, dass die neutestamentarische Behauptung, ER™ habe dieser Versuchung widerstanden, auch der Wahrheit entspricht? 😉

  130. #132 PDP10
    11/01/2020

    @Tina_HH:

    Großartig! Herzchen! Ich will Herzchen haben!

    *herzchenrüberreich*

  131. #133 Schiffsarzt noch'n Flo, OvD
    auf der Brücke der "RS Rotzkorke"
    11/01/2020

    Ich wurde gerade vom Flottenhauptquartier instruiert, der Kapitänin a.D. Folgendes zu übermitteln:

    <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3.1 <3.14 <4 <08/15

    Keine Ahnung, warum… weckt mich bloss nicht wieder bei meiner Brückenwache…

  132. #134 PDP10
    11/01/2020

    “Das ist falschrum. So kann das ja nichts werden.”

    Wie? Falschrum?
    Von vorne oder von hinten aus gesehen?
    Ja da sieht man halt den Pressspan und nicht das Furnier! Na und?!?

  133. #135 Tina_HH
    11/01/2020

    Ich bin entzückt. Ehrlich. Wollt ihr auch Herzchen haben?

    Na gut, einer fällt mir noch ein.

    “Lass mich das mal machen. Ich weiß, wie das geht.” 😉

    Gute Nacht!

  134. #136 bote
    11/01/2020

    noch’n Flo
    Danke erst mal zu der ausführlichen Stellungnahme.
    Religiöse Themen aufzuarbeiten und zu inszinieren ist sicher das schwerste , was einem Regisseur abverlangt wird.
    Um es kurz zu machen , wenn jemand Homosexualität als Mittel zur Provokation verwendet, was ja Spritkopf annimmt, dann ist das gedankenlos. Damit wird nicht nur die Religion “vermenschlicht”, sondern auch die Homosexuellen als Werkzeug benützt um die Religion bloszustellen.
    Das bezieht sich jetzt auf die Erwartungen, die die Leser und Besucher eines solchen Theaterstückes haben. Homosexualität wird zum Kassenschlager. Und den christen kann man mal so richtig zeigen, wie dumm ihr Glauben ist. Nochmal, das sind die Erwartungen.
    Was das Stück dann wirklich hergibt, das steht auf einem anderen Papier. Du mit Jesus Christ …. kannst das sicher besser beurteilen.

  135. #137 bote
    11/01/2020

    Spritkopf,
    Ihnen ein paar Grundsätze ins Stammbuch geschrieben.
    1. Religion wird nicht verhohnepiepelt aus Respekt vor Menschen, die die Religion ernst nehmen.
    2. Homosexuelle sind Menschen wie du und ich und werden nicht intrumentalisiert.
    3. Was erlaubt ist und nicht erlaubt ist, entscheiden nicht Sie, sondern das Gesetz.
    In Zukunft werde ich bei Ihnen nicht mehr argumentieren, sondern nur noch diktieren.
    Sie sind ein distanzloser Kulturrevoluzzer, der sich herausnimmt andersdenkende Mitkommentatorern beleidigen zu können.

  136. #138 tomtoo
    11/01/2020

    “… verhohnepiepelt ..”
    Nun Erwachsene die an rosa, unsichtbare Einhörner glauben, muss man verhohnepiepeln. Meiner Meinung nach geschieht das noch viel zu selten. Man muss sich nur auf der Welt umschauen was passiert wenn diese haluzinatiev veranlagte Sippschaft sich und ihre Haluzinationen als Tatsache und wichtig annimmt. Da kann man gar nicht genug verhohnepiepeln.

  137. #139 tomtoo
    11/01/2020

    @Zimti
    Das tut mir sehr Leid.

  138. #140 bote
    11/01/2020

    RPGNo1,
    die Pius Brüder hätten keine Freude an mir.
    2013 gb es diesen Riesenskandal über den Holocaustleugner Williamson und der Totenfeier für den Nazischerge Priebke mit denen die Piusbrüder offen sympathisiert haben.
    Zufälligerweise war ich damals anwesend , als das Deutsche Fernsehen in S-Feuerbach, in St. Mariae Himmelfahrt, eine Sendung über die Piusbrüder gedreht haben. Und ich kann dir versichern, mit denen habe ich nicht zu tun.
    Die Piusbrüderschaft macht den Ritus noch in lateinischer Sprache und übrigens, die Kirche ist übervoll. Die ganz Gläubigen knien mit dem Rücken zum Altar und soviel Gläubigkeit habe ich noch nirgends gesehen, mit Ausnahme von Altötting in Bayern.

  139. #141 bote
    11/01/2020

    tomtoo,
    Christen beziehen Stellung. Mein Bekannter , Herr Keller, der leitet das Projekt “Steine gegen das Vergessen”. Da steht auf jedem Stein der Name eines ermordeten Juden.
    Der glaubt nicht an rosa Einhörner, ich auch nicht. Ich fotografiere Kirchen, die abgerissen werden und bewahre sie so vor dem Vergessen.

  140. #142 tomtoo
    11/01/2020

    @bote
    All das kann man genauso gut ohne rosa, unsichtbare Einhörner. Es gibt also absolut keinen Grund dafür rosa, unsichtbare Einhörner in’s Spiel zu bringen. Oh, doch @bote du glaubst an rosa, unsichtbare Einhörner. Du bist nur nicht in der Lage dir das ernsthaft einzugestehen

  141. #143 bote
    11/01/2020

    tomtoo,
    wenn du rosarote Einhörner synonym für irrational nimmts, dann stimmt es. Diee Liebe ist irrational und sie beherrscht unser Leben. Das Leben ist irrational.
    Die einen sehen das Leben in düsteren Farben, andere sehen das Leben rosarot. Ich liege dazwischen.

  142. #144 tomtoo
    11/01/2020

    @bote
    Na, siehste. Ich hab ja garnix gegen rosa, unsichtbare Einhörner. Darf jeder seine eigenen züchten. Es wird erst dann kritisch wenn einige denken ihre Einhörner wären besonders wichtig, und müssten unter besonderem Artenschutz stehen. Nö, es sind einfach nur rosa, unsichtbare Einhörner. Nix besonderes.

  143. #145 bote
    11/01/2020

    tomtoo,
    weißt du was Friggatriskaidekaphobia ist ?

  144. #146 RPGNo1
    11/01/2020

    @tomtoo

    rosa, unsichtbare Einhörner

    Ich plädiere für die Teekanne statt des Einhorns. Kommt wohl daher, dass ich gerade einen Tee trinke. 😉

  145. #147 tomtoo
    11/01/2020

    @bote
    Mach dir keine Sorgen, die Change das die Welt an einem Fr./13 untergeht ist deutlich geringer als an einem ordinären Montag. ; )

  146. #148 tomtoo
    11/01/2020

    @RPGNo1
    Ich bevorzuge die Einhörner. Die sind kuscheliger. Ausserdem haben die unser Universum Hingeschissen. Die ‘bekannte’ unicorn shit cosmologie, meine bevorzugte. ; )
    https://m.youtube.com/watch?v=VHhUCav_Jrk

  147. #149 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    Einhörner, Teekannen – denkt vielleicht auch mal jemand an Seine Nudeligkeit?

  148. #150 tomtoo
    11/01/2020

    @nnF
    Letztlich wird die Welt bei dem großen Streit Pizza oder Pasta enden.

  149. #151 bote
    11/01/2020

    tomtoo,
    wie ich diesen Augenblick geniese, zum erten Mal liegst du beweisbar falsch.
    Für die nächsten 400 Jahre gilt :
    Wenn der 13. auf einen Freitag fällt = 688 mal
    Wenn der 13. auf einen Montag fällt = 685 mal
    Wenn der 13. auf einen Dienstag fällt = 685 mal
    Wenn der 13. auf einenMittwoch fällt = 687 mal
    Wenn der 13. auf einenDonnerstag fällt = 684 mal
    Wenn der 13. auf einen Samstag fällt = 684 mal
    Wenn der 13. auf einenSonntagfällt = 687 mal
    Quelle : Kosmos Himmelsjahr 2020 Seite 128

    Der Donnerstag ist am sichersten, da mache ich auch meine Autoinspektion.

  150. #152 tomtoo
    11/01/2020

    @bote
    Wie immer beweist du deine Unfähigkeit verstehend zu lesen. Ich hab ja auch von einem ordinären Montag gesprochen. Steht da bei mir etwas von Mo./13???
    Und als Hausaufgabe kannste jetzt mal nachschauen wieviele ordinäre Montage es die nächsten 400 Jahre geben wird?
    Soviel zum Thema beweisbar falsch. *fingernagelfeil* ; )

  151. #153 RPGNo1
    11/01/2020

    @tomtoo
    Ja, lesen und verstehen, das ist ein ganz spezielles Thema beim Nicknamewechsler. Wenn er als Lehrer und im der Füsikunterricht auch so bei der Sache war, dann ein herzliches Beileid an alle seine ehemaligen Schüler und das Kollegium.

  152. #154 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ Roger:

    Und wenn Du stattdessen ein Intervall von 200, 300, 500 oder 867 Jahren wählst? 400 ist so willkürlich.

  153. #155 tomtoo
    11/01/2020

    Achso für @Tina_HH hab ich natürlich extra blumige Herzen.
    https://m.youtube.com/watch?v=V1o5Q2XWaUc

  154. #156 RPGNo1
    11/01/2020

    Das wohl berühmteste Filmauto, der Ford Mustang GT, aus einem der besten Filme von Steve McQueen wurde versteigert.

    https://www.spiegel.de/auto/steve-mcqueen-film-bullitt-ford-mustang-gt-fuer-3-3-millionen-euro-versteigert-a-9ea06df9-90e9-49ad-8aeb-f7356b83f5cc

  155. #157 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    So, ich habe jetzt erst einmal einen grossen Pot Chili con Carne aufgesetzt. Heute Abend um 22:20 Uhr spielen die Vikings bei den 49ers um den Einzug ins Conference Championshipo Game der NFC, da brauche ich etwas Stilechtes zum Futtern. Dazu gibt es Nachos, Käsesosse und Guacamole, genau wie im Stadion.

    Mal gucken, wie das Spiel wird. Nachdem die Vikings letzten Sonntag bei den hochfavorisierten Saints gewonnen haben, halte ich alles für möglich.

  156. #158 Tina_HH
    11/01/2020

    @tomtoo

    Sehr hübsch. Merci beaucoup! 🙂

    Die Herzen müssen allerdings äusserst vorsichtig behandelt werden, also nicht reinpieksen.
    Katzenkompatibilität ist auch ein wenig fraglich, wegen Krallen und so…

  157. #159 tomtoo
    11/01/2020

    @nnF
    Man, man du bist echt ein Umweltbanause. Mal an die Methanemissionen gedacht?? ; )

  158. #160 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ tomone:

    Mal an die Methanemissionen gedacht?

    Im Topf ist reichlich Bohnenkraut, das gibt nicht nur guten Geschmack, sondern verringert auch die Darmgasbildung erheblich.

  159. #161 tomtoo
    11/01/2020

    @nnF
    Wäre ja auch traurig das arme Nilpferd morgen verächtlich als ‘nichtskönner’ bezeichnen zu müssen.
    https://m.youtube.com/watch?v=U48xecm2Gi4

  160. #162 stone1
    11/01/2020

    Hungrig nach Herzen? Oder vielleicht hungriges Herz? ; )

  161. #163 tomtoo
    11/01/2020

    Oh man @stoni, songs mit Herz im Titel gibt es bestimmt wie Sand am Meer.
    https://m.youtube.com/watch?v=7LLzPPFc21o

  162. #164 PDP10
    11/01/2020

    @noch’n Flo:

    400 ist so willkürlich.

    Da ist unsere resident Nervbratze ausnahmsweise mal auf was richtiges gestoßen.

    Der Gregorianische Kalender wiederholt sich tatsächlich alle 400 Jahre und eine kuriosität in unserer Kalendermathematik führt tatsächlich dazu, dass der 13. ein ganz klein wenig häufiger auf einen Freitag fällt als auf einen anderen Wochentag …

    https://blog.zeit.de/mathe/allgemein/freitag-13-aberglaube-mathe/

    Schräg, aber wahr 🙂

  163. #165 stone1
    11/01/2020

    @tomtoo

    großen Streit Pizza oder Pasta

    Ich bin pro Pizza.

  164. #166 PDP10
    11/01/2020

    Bei mir gibts übrigens auch gleich Hack.
    Aber in Form von Rotationsellipsoiden.

  165. #167 stone1
    11/01/2020

    Da war noch was…

    @RPGNo1 #105

    Das wäre mal ein Grund Briefmarken zu sammeln. Besonders die Populous-Marke finde ich sehr hübsch. Es fragt sich nur was da mehr retro ist, die Spiele oder Briefmarken an sich…

  166. #168 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder:

    http://scienceblogs.de/gesundheits-check/2020/01/03/millionen-tote/#comment-92691
    (und ff)

    @ PDP10:

    Bei mir gibts übrigens auch gleich Hack.
    Aber in Form von Rotationsellipsoiden.

    Lecker. En Guete!

  167. #169 RPGNo1
    11/01/2020

    @stone1

    Du meinst sicher Kommentar #74.

    Populous habe ich vor gut 30 Jahren auf dem Atari 1040 ST, meinem ersten Computer, gespielt. War ein geiles Spiel und zusammen mit Pirates! eines meiner großen Lieblinge der damaligen Zeit.

  168. #170 RPGNo1
    11/01/2020

    @ noch’n Flo

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder

    Na, wenn das so, muss ich gleich den passenden Song einwerfen.
    https://www.youtube.com/watch?v=0AIlz08fZos

    Oder wenn du es etwas bombastischer magst…
    https://www.youtube.com/watch?v=-kcOpyM9cBg

    🙂

  169. #171 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ RPGNo1:

    Muddi meinte ja vorhin, Alisier und ich hätten eine on-off-Beziehung. Und wir seien wie das “odd couple”.

    “Pirates!” gibt es übrigens in einer aktuellen PC-Version, die ist richtig gut. Habe ich im Herbst wochenlang gedaddelt.

  170. #172 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    nochmal @ RPGNo1:

    Ich steuer da mal spontan diesen Song bei:

    https://www.youtube.com/watch?v=Jux0MAtYxjA

    😉

  171. #173 RPGNo1
    11/01/2020

    @noch’n Flo

    Muddi meinte ja vorhin, Alisier und ich hätten eine on-off-Beziehung. Und wir seien wie das “odd couple”.

    Hör auf deine bessere Hälfte. Sie hat ein sehr gutes Gespür. 🙂

    Ich steuer da mal spontan diesen Song bei:

    Sehr gut! 😀
    Hoffentlich kommt bald die Info, wann das neue Album rauskommt. Das wird nämlich unbesehen gekauft.

  172. #174 stone1
    11/01/2020

    @RPGNo1

    Du meinst sicher

    Oups, ja genau. Ich habe Populous auf dem Amiga eines Freundes kennengelernt und später in einem Anflug von Nostalgie auf dem PC mit einem Amiga-Emulator gespielt.
    Von Pirates! gabs zu meinem Glück eine C64-Version. Nie hatte ich die Namen von karibischen Inseln besser im Gedächtnis als damals. ; )

  173. #175 Tina_HH
    11/01/2020

    Ein Song mit Herz im Titel?

    Hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=fPvGZHNVPEc

    .

  174. #176 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ Stoney:

    Nie hatte ich die Namen von karibischen Inseln besser im Gedächtnis als damals.

    Die alte “Pirates!”-Karte leitet mich bis heute durch unsere karibischen Reisen. Geht bald wieder los. *freu*

  175. #177 stone1
    11/01/2020

    @Tina_HH

    Da hat tomtoo schon recht, solche Songs gibts wie Sand am Meer. Aber es gab auch eine Serie mit Herz im Titel.

  176. #178 stone1
    11/01/2020

    @noch’n Flo

    Alter Kreuzfahrer. Ist in dieser Hinsicht vielleicht auch nicht ganz so schlecht dass das mit der Katzenfamilie vorerst nix geworden ist. Nach der Reise werdet ihr bestimmt auch neue kätzische Mitbewohner finden.
    Ausserdem hat mich das eh ein wenig gewundert dass ihr so schnell schon neue Katzen bei euch aufnehmen wollt, eine gewisse Phase des gemeinsamen Trauerns um euren alten Kater ist doch auch nicht verkehrt, oder?

  177. #179 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ Stoney:

    Ist in dieser Hinsicht vielleicht auch nicht ganz so schlecht dass das mit der Katzenfamilie vorerst nix geworden ist.

    Naja, ich hatte ja in meiner eMail an die Tierschutzorganisation von Silvester klar geschrieben, dass wir in den Osterferien wieder unterwegs sein würden, und auch gefragt, ob sie meinten, dass das ein Hinderungsgrund wäre. War es beim Rückruf an Neujahr jedoch nicht.

    Nach der Reise werdet ihr bestimmt auch neue kätzische Mitbewohner finden.

    Wir werden sehen. Aber dann wir mutmasslich zumindest der Familien-Kurztrip an Himmelfahrt zur SkepKon in Berlin ausfallen müssen.

    Ausserdem hat mich das eh ein wenig gewundert dass ihr so schnell schon neue Katzen bei euch aufnehmen wollt, eine gewisse Phase des gemeinsamen Trauerns um euren alten Kater ist doch auch nicht verkehrt, oder?

    Muddi und ich hatten von vornherein an eine kurze Katzen-Auszeit gedacht. Aber die Jungs haben so gestürmt, wieder neue Katzen haben zu wollen, dass wir dachten, das könnte ihnen auch in ihrer Trauerarbeit helfen.

    Egal, es ist jetzt, wie es ist.

  178. #180 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    nochmal @ Stoney:

    es gab auch eine Serie mit Herz im Titel

    Vergiss bitte nicht die im ORF in dieser Woche zu seltsamer Berühmtheit gekommene Soap “Alisa – folge Deinem Herzen”. (siehe #53 ff)

  179. #181 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    Wir machen mit den Jungs übrigens gerade Video-Abend. Ich hatte den beiden zu Weihnachten eine meine Lieblingsserien meiner eigenen Kindheit geschenkt:

    https://www.youtube.com/watch?v=_EPrlYZCts4

    Wer von Euch kennt die noch? 😉

  180. #182 stone1
    11/01/2020

    @noch’n Flo

    Vergiss bitte nicht

    Das wird ohnehin in die ORF-Geschichte eingehen und war wohl der Lacher der Woche im deutschsprachigen Raum.

    VdB zur neuen Ministerin:
    “Die Tür stand offen. Wer sind sie?”

  181. #183 PDP10
    11/01/2020

    Wer von Euch kennt die noch?

    Hier.

    Großartig! Vermutlich einer der Gründe, warum ich eine Naturwissenschaft studiert habe.

  182. #184 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ PDP10:

    Letzten Sommer lief die Nachfolge-Serie “Es war einmal das Leben” auf BRalpha, da haben unsere Jungs erstmals mit dem Trickuniversum des grossartigen Albert Barille Kontakt gehabt.

    Ihnen nun den Urvater dieser Serien auf DVD zu schenken, war die logische Konsequenz.

    Und ich liebe immer noch den grossartigen Titelsong meines Lieblings-Musikers aller Zeiten.

  183. #185 stone1
    11/01/2020

    kennt die noch?

    Ja klar. Das Titellied von Udo Jürgens hatte ich doch mal verlinkt als es um Songs ging die irgendwie mit Wissenschaft zu tun haben. Tolle Serie.

  184. #186 PDP10
    11/01/2020

    VdB zur neuen Ministerin:
    “Die Tür stand offen. Wer sind sie?”

    Fehlt eigentlich nur noch:
    “Warum liegt da eigentlich Stroh?!”

    Du liebe Güte … ihr Österreicher habts grad’ echt nicht leicht 🙂

  185. #187 stone1
    11/01/2020

    @PDP10

    Och, wie Du siehst nehmen wirs mit Humor. Das mit dem Stroh ist wohl universell einsetzbar, egal ob es um IKEA-Sätze geht oder die Angelobung einer Bundesregierung…

  186. #188 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    Oki, die Jungs sind nun im Bett, Zeit für die grosse Football-Show!

  187. #189 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    @ PDP10:

    “Warum liegt da eigentlich Stroh?!”

    Leg mal Deine Maske ab, dann erkläre ich es Dir.

  188. #190 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/01/2020

    7 : 7 – löpt!

  189. #191 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/01/2020

    Halbzeit!

    10:14 – noch nicht so schlecht. 🙂

  190. #192 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/01/2020

    10:27 – das war’s dann wohl…

  191. #193 bote
    12/01/2020

    Herr Flo,
    wenigstens Du solltes doch jetzt gemerkt haben, dass du mit einem intelligenten Menschen sprichst.
    Das Beispiel mit Freitag, den 13. war die Überleitung zum Aberglauben.
    Die Häufigkeiten, die da genannt werden, die stimmen und hängen nur mit dem Kalender zusammen.

    tomtoo,
    ich kenne die Hundstage, jetzt kommen noch die “ordinären” Tage dazu.

  192. #194 bote
    12/01/2020

    PDP 10
    Kennst du das Motorrad Horex Resident ? Das war ein sehr gutes Motorrad, kam leider zu spät und konnte den Niedergang der Marke Horex nicht mehr verhindern. Die Horex Regina war damals beliebter als die BMW 250.

    Mich als Resident zu bezeichnen zeigt, dass du die Qualifikation zum Werbetexter besitzt.

  193. #195 tomtoo
    12/01/2020

    “…aberglaube..”

    Jeder Glaube an rosa, unsichtbare Einhörner.

  194. #196 bote
    12/01/2020

    tomtoo,
    im angelsächsischen Sprachraum gibt es übermäßig viel solcher Einhörner. In Irland wird bei KFZ-Kennzeichen das County und das Jahr der Zulassung angegeben. Ab 2013 wurde eine dreistellige Zahl eingeführt um nicht die böse 13 verwenden zu müssen.

  195. #197 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/01/2020

    @ Roger:

    Ich glaube nicht an intelligentes Leben innerhalb der katholischen Kirche oder unter ihren Anhängern.

  196. #198 bote
    12/01/2020

    noch’n Flo,
    eine erfolgreiche Lebensplanung ist nicht nur von Intelligenz abhängig. Da spielen auch die Gesundheit mit, Aussehen, emotionale Qualitäten, Glück und auch ein wenig Dummheit.
    Auf die Mischung kommt es an.

    Nach meiner Einschätzung sind die Katholiken nicht benachteiligt, wenn es um das Lebensglück geht. Zwei meiner Sitznachbarn in der Kirche sind ein Ehepaar, beide 84 Jahre alt, seit 60 Jahren verheiratet, ihre Kinder sind gesund. Was gibt es da zu unken ?

  197. #199 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/01/2020

    @ Roger:

    Beati sunt pauperes spiritu.

  198. #200 bote
    12/01/2020

    noch’n Flo
    Der Volksmund sagt es treffender : “Dumm sein und ein Amt haben”. Das meinst du wahrscheinlich.

    Gesegnet sind sie, das stimmt. Meine ungezählten Cousins und Cousinen sind alle über 80. Ich weiß es wirklich nicht genau, weil mein Vater 9 Geschwister hatte, die haben alle wieder Kinder, einer allein davon wieder 8. Diejenigen , die noch in Thüringen wohnen kenne ich gar nicht alle persönlich.
    Ehescheidungen sind mir nicht bekannt. Und die haben alle gesunde Kinder. Keine Angst, es gibt keine Invasion der Katholiken, meine Verwandtschaft ist nicht katholisch, ein Teil davon sind Moslems, andere Kommunisten und wieder andere ganz normal wie du und ich.

  199. #201 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/01/2020

    @ Roger:

    Da Du weiterhin an mir vorbeiredest, hat unser Gespräch keinerlei Sinn mehr. Werde glücklich mit Deinem rachsüchtigen aramäischen Ziegengott, seinem eventuell bisexuellem Sohn und ihrem päderastischen Bodenpersonal.

  200. #202 RPGNo1
    12/01/2020

    @noch’n Flo

    Da Du weiterhin an mir vorbeiredest, hat unser Gespräch keinerlei Sinn mehr.

    Du “redest” deutsch, der Prädikant versteht vogonisch und antwortet auf huttisch.

  201. #203 PDP10
    12/01/2020

    @noch’n Flo:

    Ich glaube nicht an intelligentes Leben innerhalb der katholischen Kirche oder unter ihren Anhängern.

    Nunja … als im wissenschaftlichen Denken geschulter Mensch solltest du eigentlich wissen, dass du nicht von anekdotischer Evidenz (aka bote) auf ein allgemeines Gesetz schließen kannst …

  202. #204 Tina_HH
    12/01/2020

    Kennt ihr den Effekt, wenn ihr Nachrichten seht und plötzlich kommt etwas, was euch echt mitnimmt? So ging es mir gerade, als ich die Tagesschau gesehen habe. Da kam ein Bericht zu den verheerenden Buschfeuern in Australien und was die Katastrophe für die Tierwelt bedeutet. Mir ist jetzt wirklich schlecht.

    Man ist ja oft schon irgendwie abgestumpft, wenn man Nachrichten sieht – Kriege, Katastrophen, leidende Menschen. Ich glaube, da gibt es so einen Schutzmechanismus, das man das oft gar nicht mehr richtig an sich heranlässt.

    Aber die Bilder mit verletzten und gestorbenen Tiere hat diesen Schutzmechanismus bei mir gerade komplett unterlaufen. Da war zu sehen, wie Helfer versuchen, Tiere zu retten und ein Tierarzt, der gerade dabei war, einen verletzten Koala zu behandeln. Viele der geretteten Tiere müssen getötet werden, weil man ihnen nicht mehr ausreichend helfen kann und dieser Arzt muss entscheiden, welche der Tiere noch behandelt und welche getötet werden. Furchtbar.

    Dann war eine Luftaufnahme zu sehen, in der ein einsames Känguru durch eine vollständig verbrannte Landschaft springt.
    Nach vorläufigen Schätzungen sind mehrere Hundert Millionen oder sogar über eine Milliarde Tiere in den Feuern ums Leben gekommen. Unvorstellbar!
    Heute Abend in den Tagesthemen gibt es einen längeren Bericht unter dem Titel:

    “Ohne Chance: Wie die katastrophalen Buschbrände in Australien die Tierwelt vernichten”

    Ich glaube, ich kann mir das nicht ansehen. Wie gesagt, mir ist gerade echt schlecht.

  203. #205 PDP10
    12/01/2020

    @Tina_HH:

    Ich glaube, ich kann mir das nicht ansehen.

    Kann ich sofort nachvollziehen. Muss man auch nicht. Es reicht, dass man weiß wie schlimm das ist. Einmal sehen reicht dafür.
    Irgendwann sind die Batterien halt auch leer.

  204. #206 Tina_HH
    13/01/2020

    @PDP10

    Ja, das stimmt, das muss man nicht.

    Ich wollte hier auch Niemandem den Abend mit einem schrecklichen Thema verderben, aber manchmal ist es wirklich zum Verzweifeln, wenn man die Nachrichten gesehen hat.

    Ich habe mich vorhin erstmal mit dem Tatort abgelenkt. Da weiß man, dass alles nur inszeniert ist und das ist irgendwie beruhigend.

  205. #207 bote
    13/01/2020

    noch’n Flo,
    bei einer Diskussion sollte man schon eine klare Linie verfolgen. Entscheide dich, ob es diesen Jesus von Nazareth wirklich gab oder ob alles nur eine Mythe ist.
    Wenn es diesen Jesus von Nazareth gab, dann wirst du wohl nach 2000 Jahren schlecht eine Ferndiagnose stellen können, wie du es gerade getan hast.
    Und dazu noch in einer unsachlichen und unwissenschaftlichen Art und Weise.

    PDP10,
    endlich ein vernünftiger Denkansatz. Der Bote ist kein Beispiel für die katholische Kirche. Und die Kirchgänger sind keine homogene Menschengruppe.
    Wenn man mal begriffen hat, dass Menschen aus den unterschiedlichsten Motive den gottesdienst besuchen, dann erkennt man , dass Katholik kein Rassemerkmal ist. Die Zeiten, wo man Menschen in Kommunisten, Nazis, Christen , Autonome und Zigeuner eingeteilt hat, die sollten doch vorbei sein.
    Und jetzt ende ich, bevor ich eine Gallenkolik bekomme.

  206. #208 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/01/2020

    @ PDP10:

    dass du nicht von anekdotischer Evidenz (aka bote) auf ein allgemeines Gesetz schließen kannst

    Das wäre ja auch die wissenschaftliche Herangehensweise. Ich jedoch schrieb: “ich glaube nicht an…”.

  207. #209 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/01/2020

    Oh, mal wieder ein Goodwin…

  208. #210 Jolly
    13/01/2020

    Goodwin; not Good, but God – win-win; Godwin.

  209. #211 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/01/2020

    @ Jolly:

    Upsi.

  210. #212 Ursula
    13/01/2020

    @Tina_HH
    Ich kann dich so gut verstehen!
    Manchmal ist es zuviel. Während des Berichtes über verheerenden Folgen der australischen Feuer, musste ich auch wegschalten.
    Bei mir setzt der Schutzmechanismus – von dem du schreibst – bei Kindern und Tieren aus.
    Es gibt Bilder, die ich u.U. jahrelang mit mir rumtrage, die immer wieder auftauchen.
    Ähnlich ergeht es mir mit Erzählungen, was Menschen auf der Flucht zu uns erlebt haben. Ich habe auch mit Flüchtlingen beruflich zu tun.

  211. #213 RPGNo1
    13/01/2020

    Sauberer Euro-6d-Temp-Diesel… mit einem Schönheitsfehler: “Aus technischer Sicht kommen aus dem Dieselendrohr während der Filterregeneration weniger Feinstaubpartikel, sondern eher Briketts.” 😉

    https://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/dieselautos-mit-abgasnorm-euro-6d-temp-sauber-mit-pausen-a-580ebcee-504c-4f18-9fc6-94eb35410621

  212. #214 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/01/2020

    @ RPGNo1:

    Immer dran denken – beim Freiblasen der Rohres nicht hinter dem Fahrzeug stehen.

  213. #215 Tina_HH
    13/01/2020

    @Ursula

    Ja, Bilder sind tückischer, und wenn man sie einmal im Kopf hat, bleiben sie dort oft lange.

    Ein Text, der von Katastrophen handelt, ist irgendwie ein Stück abstrakter und wird anders verarbeitet, auf eine mehr rationale Art.
    Bilder wirken direkt und emotional. So ist für mich beispielsweise das Bild von einem Koala mit Brandverletzungen, der hilflos in die Kamera guckt, kaum zu ertragen. Und andere Bilder auch nicht.

  214. #216 zimtspinne
    13/01/2020

    Mal ein Pieps von mir – danke ihr Lieben für die Kraftpakete, kann ich gut gebrauchen.

    Die Fluse ist momentan, also durchgehend seit Do, wunderbar stabil und sie hat auch eine richtig gute Lebensqualität.
    Nicht die verschlankte Lebensqualität, die man immer so meint und weit entfernt von der einer gesunden Katze ist….
    sie lebt wirklich gut, macht alles von fressen über kratzen, Balkon und sogar spielen – nur eben alles mit strikter Vermeidung jeder Anstrengung. Obwohl sie Sprünge noch gut schafft, wie ich gesehen hab, sie vermeidet sie aber konsequent und das ist ja auch gut so.
    ich wollte ja eigentlich mich schon am Sa mal melden, grad hat mich aber meine abergläubische Konditionierung voll in den Fängen – bloß nicht den Teufel an die Wand malen, den Abend nicht vor dem Morgen loben (oder den Tag vor dem Abend?)…. besonders auch wenn WE ist und tierärztl. Notdienst nicht in der Nähe, sondern sonstwo kilometerweitweg…
    Ich wollte vorhin noch mal Lieblingsfutter für das Flusli bestellen und schrecke vor 24×100 g zurück, lieber nehme ich nur die Minimenge von 6x, weil das überlebt sie dann natürlich sicher und ich muss nochmal und nochmal bestellen^^

    Mit dem Furosemid hab ich inzwischen Frieden geschlossen, auch wenn ich nicht gerade mit Konfetti und Glitzer schmeiße bei dem Zeugs….
    sie im anderen Zimmer füttern, wo gerade das Katzenklo nicht drin war weil Reinigung, eine halbe Stunde später schabt es wie wild an der Tür und dann hat sie es gerade noch so bis zum Klo geschafft, wie ein Mädchen eben 😉
    und das auch nur, weil das eine jetzt offen ist (ich hab ja den Stehpinkler Chefkater und seinetwegen seinerzeit auslaufsichere Katzenklos besorgt, da er auch die höchsten Ikeaboxen “überpinkelte”).

    Immerhin hab ich jetzt eine Variante für Tiermedizin erhalten, die man auch portionieren kann, und nicht so eine Minitablette, die sich schon ohne Hilfsmittel nicht teilen lässt, gar nicht zu reden von vierteln (wie alte Leute das machen, frage ich mich ja auch).
    Momentan bekommt sie sogar nur 1 mal täglich 10 mg und kommt damit super klar.
    Davor war es viel schlimmer, als ich beobachten musste, wie es ihr geht, ihre Atemfrequenz in Ruhe zählen und trotz genauer Beobachtung doch den Zeitpunkt immer wieder verpasst habe, wenn es wieder kippte.
    Was gar nicht so sehr an schneller Atmung zu erkennen war, Atemnot hatte sie eh nie, sie atmete nur etwas schwerer und mehr aus dem Bauch und war vor allem sofort unleidig.

    Etwas Abschweif zur Ablenkung:
    Noch zu Schulzeiten warfen sich bei uns einige Mädchen vor bestimmten Ereignissen bzw einige auch regelmäßig das gleiche Zeug freiwillig ein (auch Sportlerinnen, die ein bestimmtes GEwicht bei Wettkämpfen nicht überschreiten durften), was ich ja nie verstand.
    ok, wenn frau dringend ins Brautkleid passen muss nach Bekämpfung der kalten Füße mit Schokolade, könnte ich es ja noch verstehen. Dann muss eben richtig knallhart gemiedert werden 😉
    Das ist jetzt der Galgenhumor, der mir momentan auch hilft.
    Egal, wie schwarz die Lage auch sein mag, gelacht wird trotzdem.
    /Katastrophenbilder gucke ich mir aber ganz sicher nicht an. Auch sonst kaum, bin ja Nachrichtenverweigerer.

  215. #217 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/01/2020

    @ Tina_HH:

    Bilder, die ich nie aus meinem Kopf herausbekommen werde, sind die von Suizidanden, wenn ich als diensthabender Arzt hinzugerufen wurde, um den Tod zu bescheinigen. Und die aus der Notaufnahme nach dem ICE-Unglück von Eschede.

  216. #218 zimtspinne
    13/01/2020

    … morgen hab ich auch paar Flusenfotos, die ich so die letzten Tage immer mal wieder gemacht habe.
    Die kann sich auch Tina problemlos anschauen, ohne Warnung sogar :’)

    @ Tina
    Deine Rote hat auch ein prächtiges Winterfell, hatte ich letztens bemerkt. Damit braucht sie an und für sich keine Decke……

  217. #219 RPGNo1
    13/01/2020

    @zimtspinne

    Schön zu hören, dass Fluse einigermaßen auf dem Damm ist (soweit man das bei ihrem Zustand sagen kann).

    und nicht so eine Minitablette, die sich schon ohne Hilfsmittel nicht teilen lässt, gar nicht zu reden von vierteln (wie alte Leute das machen, frage ich mich ja auch).

    Meine Mutter muss jeden Tag so ein Miniteil (kein Diuretikum) schlucken. Ihre Kommentare sind des Öfteren etwas sarkastisch, wenn sie den Riesenblister mit den darin verteilten winzigen 10 Tabletten sieht und ihr so ein Teil beim Rausdrücken wieder über den Frühstückstisch hüpft. KA, was werden soll, wenn sie in ein paar Jahren nicht mehr so fit sein sollte, wie sie heute glücklicherweise noch ist.

  218. #220 PDP10
    13/01/2020

    @Tina_HH:

    Ja, Bilder sind tückischer, und wenn man sie einmal im Kopf hat, bleiben sie dort oft lange.

    Ein Text, der von Katastrophen handelt, ist irgendwie ein Stück abstrakter und wird anders verarbeitet, auf eine mehr rationale Art.

    Jep. Am 11. September 2001 hatte ich schon länger keinen Fernseher mehr. An dem Tag bin ich erst Mittags zur Arbeit gekommen und ein Kollege meinte sofort als ich ins Büro kam: Da sind zwei Flugzeuge in die Türme geflogen. In einem kurzen Gedanken dachte ich erst, der ist noch in der Mittagspause und spielt irgendein PC-Spiel. Dann hat der mir erzählt was da wohl passiert ist.
    Ich habe das ganze dann nach und nach über Radio und vor allem Zeitungen – so richtige aus toten Bäumen – mitgekriegt.

    Da bin ich heute noch froh drüber.

    Ich denke, ich konnte das ganze dann auch viel differenzierter verarbeiten als wenn ich die Bilder von den brennenden Türmen im Fernsehen in Endlosschleife gesehen habe.

    Meine eindrücklichste Erinnerung daran ist denn auch eine Artikel-Serie von Alexander Osang ein paar Monate danach (oder wars zum Jahrestag? Das weiß ich jedenfalls nicht mehr so genau). Der war damals dabei (Er war Spiegel-Korrespondent in New York) und hat in den Artikeln sehr eindrücklich seine persönlichen Erlebnisse geschildert.

    Diese Artikel und viele Andere sind der Grund dafür, dass ich heute noch den Impuls habe, jedem, der mir seine persönliche WTC Verschwörungstheorie im großmäuligen Tonfall des Auskenners unterbreitet kurz und trocken eine aufs Maul hauen möchte.

  219. #221 Robert
    14/01/2020

    noch’n Flo,
    Unglücke vereint die Menschen. Nach #122 bin ich dir noch eine Erklärung schuldig.
    Als Rettungssanitäter kam ich 1971 zu einem Verkehrsunfall, wo ein LKW an einer Straßenbahnhaltestelle auf die wartenden Fahrgäste gestürzt war. Es gab 24 Schwerverletzte mit Toten. Wir mussten die Körperteile einsammeln.
    Solche Augenblicke vergisst man nicht.

    Was 124 betrifft, da war mein Lebensweg genau gegenläufig. Die ersten 60 Jahre meines Lebens hatte ich nichts mit Religion zu tun. Es ist nicht bekannt ob ich überhaupt getauft. bin.Dann kam die Wende.
    Ich saß in einer Kirche um sie zu fotografieren. Da blieb plötzlich die Zeit stehen. Alle Gedanken fielen von mir ab, Ich saß losgelöst von Raum und Zeit . Dieses Erlebnis kann ich auch nicht vergessen.
    Seitdem kümmere ich mich um Religion.
    Also , Logik oder Unlogik der Theologie, das spielt bei mir keine Rolle.

  220. #222 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/01/2020

    @ Roger:

    Nach #122 bin ich dir noch eine Erklärung schuldig.

    Nein, bist Du nicht. Du bist uns allen hier nur ein lange, lange, laaaange andauerndes Schweigen schuldig, sonst nix.

  221. #223 Ursula
    14/01/2020

    @ PDP10

    Diese Artikel und viele Andere sind der Grund dafür, dass ich heute noch den Impuls habe, jedem, der mir seine persönliche WTC Verschwörungstheorie im großmäuligen Tonfall des Auskenners unterbreitet kurz und trocken eine aufs Maul hauen möchte.

    Ich darf mich anschließen?

  222. #224 RPGNo1
    14/01/2020

    @bote aka Nicknamewechsler
    Du warst in der Jugend nicht gläubig und hast jetzt im Alter deinen Glauben (wieder)entdeckt. Schön für dich.

    Daraus ergibt aber nicht unbedingt die Verpflichtung, dass du
    a) ständig versuchst andere Leute zu missionieren,
    b) dich im Blog als Verteidiger des wahren Glaubens aufspielst, obwohl du
    c) nur mit Halb-, Viertel- und Nichtwissen in Bezug auf deinen christlichen Glauben glänzt, wie dir zahlreiche Kommentatoren deutlich bewiesen haben.

    Lebe deinen Glauben, werde dabei glücklich, aber belästige nicht ständig andere Leute mit deinen kruden Gedanken und Auslassungen.

  223. #225 bote
    14/01/2020

    RPGNo1,
    spätestens seit der Relativitätstheorie weiß man, dass es keine absolute Zeit mehr gibt, dass es keine absolute Gleichzeitigkeit gibt, das es es keine absolute Wahrheit gibt, was es anzustreben gilt, vernünftige Übereinkunft.
    Es ist ja nicht so, dass ich die Wissenschaftskommunity hier in Gewissensnot gebracht habe, eher umgekehrt wurde ich angegriffen und maßlos beleidigt.
    Darüber will ich nicht meckern. Dir sei am Ende ins Stammbuch geschrieben, dass christliche Gedanken nicht krude sind. Allein der Dekalog ist weltweit als vernünftig anerkannt und Grundlage vieler Gesetzbücher auf der Welt.

  224. #226 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/01/2020

    @ Roger:

    Bereits vor den 10 Geboten gab es Gesetzbücher mit ähnlichen Regeln (bspw. den “Codex Hammurabi”). Warum sollte ausgerechnet das aramäische Märchenbuch als Grundlage für “viele Gesetzbücher auf der Welt” angesehen werden?

    Und wieder mal beweist Du, dass Du weder von Deiner Religion, noch von Geschichte einen Blassen hast. Und dann wunderst Du Dich, dass Du hier angegriffen wirst?

  225. #227 RPGNo1
    14/01/2020

    @bote aka Nicknamewechsler

    Du hast soeben meinen Punkt c) bewiesen: Der Dekalog ist nicht christlichen, sondern jüdischen Ursprungs.

    Zudem ist er nicht die Grundlage vieler Gesetzesbücher, sondern diese Gesetze (in westliche geprägten Saaten) beruhen auf dem römischen Recht, welches wiederum Grundlage des französischen Code Civil war, der heute noch einen großen Einfluss auf die Gesetzesbücher vieler (westlicher, christlicher) Staaten hat. Eine Ausnahme bilden angelsächsische Länder, Stichwort “common law”.

    Fazit: Du bist und bleibst ein unwissender Schwadroneur, der andere Personen mit seinem Pseudowissen zu blenden versucht.

  226. #228 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/01/2020

    Die Achterbahn des Lebens geht weiter: gestern Abend rief mich meine Haushälterin an, dass mein Vater schon wieder ins Spital musste. Er hat schon seit einiger Zeit eine Wunde an einer Zehe, die nur schlecht heilt, und beim Verbandswechsel am gestrigen Morgen war jede Menge Eiter aus der Wunde gekommen, so dass für heute eine operative Revision vorgesehen wurde, wobei noch nicht ganz klar war, ob die Zehe nicht amputiert werden müsse, um zumindest den Fuss nicht zu gefährden.

    Was mir ein wenig unverständlich war: das Ganze sollte in Vollnarkose stattfinden. Okay, ich bin schon einige Zeit aus der Chirurgie raus, aber bei einem 84jährigen mit Herzinsuffizienz sollte man da m.M.n. ganz verschärft über eine Spinalanästhesie nachdenken.

    Naja, als ich kurz vor 15 Uhr auf der Station anrief, war mein Vater noch nicht wieder zurück, der Pfleger, den ich am Telefon hatte, hat aber freundlicherweise im Computer nachgeschaut und konnte berichten, dass mein Vater zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr im OP, sondern bereits im Aufwachraum war. Puh, erste Erleichterung!

    Und vorhin nun konnte ich auch mit meinem Vater telefonieren, der zwar noch ein wenig benommen war, die OP aber gut zu überstanden haben scheint. Und die Zehe ist noch dran!

    Also alles nochmal gut gegangen.

  227. #229 RPGNo1
    14/01/2020

    @noch’n Flo

    Dann schicke ich gute Besserungswünsche rüber.

  228. #230 bote
    14/01/2020

    noch’n Flo,
    Waffenstillstand, duch brauchtst jetzt Deine ganze Kraft für deinen Vater. Mein Mitgefühl hast Du.

    RPGNo1,
    vergleiche mich doch lieber mit dem kleinen Mädchen aus “des Kaisers neue Kleider”. Das hat auch nur ausgesprochen, was es gesehen hat, nämlich dass der Kaiser keine Kleider anhatte.
    In Eurem Elfenbeinturm habt ihr Ihr auch keine Kleider an, und der dummdreiste Bote hat das auch noch ausgesprochen.

  229. #231 noch'n Flo
    Schoggiland
    14/01/2020

    @ Roger:

    Wieso denkst Du, mir einen Waffenstillstand anbieten zu können, wo Du nicht einmal satisfaktionsfähig bist?

  230. #232 RPGNo1
    14/01/2020

    @bote aka Nicknamewechsler

    Ganz falsch: Du bist der Kaiser mit den neuen Kleidern, allerdings mit dem Unterschied, dass dir nicht nicht nur das kleine Kind, sondern auch Knecht, Ratsherr, Magd, Diener, Zofe, Wache usw. gleichzeitig sagen, dass du keine Kleider anhast. Trotzdem setzt du deine Parade nicht nur fort, sondern wiederholst sie am nächsten und allen folgenden Tagen, die immer wieder mit dem gleichen Reaktion des Publikums enden.

    Lass mich dir ganz deutlich sagen: Du bist der Mario Barth der Gläubigen. Seit Jahren immer wieder das gleiche Programm mit immer den gleichen langweiligen Witzen, mit denen du den hiesigen Kommentatoren aber nur ein gelangweiltest Gähnen enlockst.

  231. #233 tomtoo
    14/01/2020

    Da isses wieder dieses gefährliche überhebliche, das den rosa, unsichtbaren Einhörnern sehenden inne wohnt.

    Aber ICH kann sehen.

    Nö du alter da is nix.

  232. #234 tomtoo
    14/01/2020

    Das Schlimme bei einigen dieser rosa, unsichtbaren Einhorn sehenden ist, mit welcher Arroganz sie dieses defizit an rationaler Auffassungsgabe, sie auch noch als positiv verkaufen wollen.

  233. #235 bote
    15/01/2020

    RPGNo1,
    ein Augenzwinkern hast du mir mit Deiner Parade entlockt. So ein Märchen hat nichts von seiner Aktualität eingebüßt, vorallem wenn die Zuschauer hauptsächlich aus Hofschranzen bestehen.
    tomtoo,
    ein Tipp für Dich,
    bei Woolworth verkaufen sie rosarote Einhörner mit Beleuchtung für 7.99 €. Größe etwa 10 x 10 cm .
    Wäre das nichts für Dich ?

    So , jetzt lasse ich es mal gut sein. Die wahre Motivation zu diesem Märchen hat mir ein Erlebnis vor 13 Jahren beschert, das aber doppelt verschwurbelt ist,
    und nicht gut für Euer Selbstverständnis.

  234. #236 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    @ RPGNo1:

    Danke, ich hab’s weitergeleitet.

  235. #237 tomtoo
    15/01/2020

    “..bei Woolworth verkaufen sie rosarote Einhörner mit Beleuchtung für 7.99 €. Größe etwa 10 x 10 cm .
    Wäre das nichts für Dich ?….”

    Ja, wäre eine gute Sache die in der nächst gelegenen KK zu verteilen.

  236. #238 Spritkopf
    15/01/2020

    Die wahre Motivation zu diesem Märchen hat mir ein Erlebnis vor 13 Jahren beschert, das aber doppelt verschwurbelt ist,
    und nicht gut für Euer Selbstverständnis.

    Glauben Sie debile Sabbeltrine ernsthaft, Ihre schwachsinnigen Histörchen (die Sie sich wahrscheinlich eh zur Hälfte aus dem eigenen Hintern gepult haben) wären in der Lage, unser Selbstverständnis anzukratzen?

    Naja, wenn man wie Sie nicht nur unfähig zum Nachdenken, sondern auch unfähig zur Selbstreflektion ist, dann ist Selbstüberschätzung die logische Konsequenz.

  237. #239 stone1
    15/01/2020

    Hach wenn nur alles so einfach wäre… es hat sich herausgestellt dass die ständigen Internet-Verbindungsabbrüche und die teils sehr niedrige Geschwindigkeit anscheinend bloß auf ein wackeliges Kabel zurückzuführen waren dass nicht fest in seiner Buchse gesteckt ist. Gut dass ich nochmal alle Kabel kontrolliert habe bevor ich einen Service-Techniker angerufen hätte, was mir der automatische Online-Serviceassistent vorgeschlagen hat.
    Jetzt scheint alles wieder im grünen Bereich, Download 20Mbit, Upload 5Mbit, Ping 10ms, keine Abbrüche seit der Stecker wieder fest sitzt.

    Ich klopf auf Holz das dass mal so bleibt.

    ~~~

    Maschek haben gestern bei Willkommen Österreich die Angelobungs-Untertitelgeschichte noch mal aufgegriffen: Angelo Bung.

  238. #240 RPGNo1
    15/01/2020

    Ich werfe einen Vorschlag in die Runde.

    Der letzte Wortaustausch mit dem boten hat zur Genüge gezeigt, dass es keinen Sinn macht, mit einem religösen Blender und Missionar zu diskutieren. Jegliche Versuche zur Konversation oder Kontaktaufnahme der genannten Person zu den Themen Glauben/Religion/Gott usw. sollten in diesem Thread geflissentlich ignoriert werden. Es ist Zeitverschwendung.

    Wer würde mitmachen?

  239. #241 stone1
    15/01/2020

    @RPGNo1

    Wer würde mitmachen?

    Ich ignoriere die Kommentare vom notorischen Nickwechsler ohnehin schon seit längerem, bin also dabei.

  240. #242 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    @ RPGNo1:

    Bin dabei.

    @ Roger:

    Religions-PLONK!

  241. #243 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    @ Stoney:

    Ich klopf auf Holz das dass mal so bleibt.

    Ich antworte mal auf Schwyyzzerdüütsch: “I lang ma Holz aa!”

    Und niemals vergessen: Computer helfen uns dabei, Probleme zu lösen, die wir ohne sie gar nicht hätten. 😉

  242. #244 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    nochmal @ Stoney:

    Maschek haben gestern bei Willkommen Österreich die Angelobungs-Untertitelgeschichte noch mal aufgegriffen

    Saugeiles Video, danke für den Link! Nur leider muss ich jetzt erstmal meinen Schleppi vom Feierabend-Panaché reinigen…

    (Du und Ursula – Ihr Ösis hab es wohl auf meine IT abgesehen. Gebt! Es!! Zu!!! 😛 )

  243. #245 stone1
    15/01/2020

    @noch’n Flo

    Schön dass Maschek auch für nicht-Ösis erheiternd sind. Ich hab die mal live mit einem Jahresrückblick gesehen, da blieb kein Auge trocken.

  244. #246 tomtoo
    15/01/2020

    Och mir ist doch der @bote über die Jahre schon echt an’s Herz gewachsen. Ich mein wann hatt man schon mal die Change so ein echtes Prachtexemplar der Erkenntnissverweigerung in freier Wildbahn zu studieren?

  245. #247 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    @ tomone:

    wann hatt man schon mal die Change so ein echtes Prachtexemplar der Erkenntnissverweigerung in freier Wildbahn zu studieren?

    Gib es zu: Du bist ein heimlicher Masochist. 😉

  246. #248 noch'n Flo
    Schoggiland
    15/01/2020

    @ Stoney:

    auch für nicht-Ösis

    Ich bin zwar durch Geburt ein Piefke, was aber nicht bedeutet, dass ich nicht für guten Humor made in Austria empfänglich bin.

    Siehe “ScienceBusters” – obgleich ich zugeben muss, dass es bis zur Neubesetzung vor ein paar Jahren gebraucht hat, bevor sich mir deren Humor vollständig erschloss.

    Viel herausfordernder ist da der Schweizer Humor:

    https://www.youtube.com/watch?v=s8H2O639KCw

    Und wenn jetzt keine(r) von Euch den Berner Dialekt verstanden hat: das tue ich bis heute auch nicht. Deshalb hier mal wieder ein Verweis auf Muddis und mein schweizer Lieblings-Comedy-Duo:

    https://www.youtube.com/watch?v=sN7stC-ByzE

    🙂

  247. #249 RPGNo1
    15/01/2020

    Maschek haben gestern bei Willkommen Österreich die Angelobungs-Untertitelgeschichte noch mal aufgegriffen: Angelo Bung.

    *breites Grinsen*

  248. #250 PDP10
    15/01/2020

    anscheinend bloß auf ein wackeliges Kabel zurückzuführen

    🙂

    Das erinnert mich an früher … und daran, dass ich darauf trotzdem immer noch, immer wieder reinfalle … 🙂

    Denn:

    Vor vielen, vielen Monden, mein junger Padawan, begab es sich, dass ich als freiberuflicher Dozent Linux-Schulungen gab.
    Um die Sache mit den Problemlösungsstrategien zu erklären war immer eine meiner Lieblingsfragen:
    Was macht man als erstes, wenn ein Rechner nicht erreichbar ist?

    Da kamen dann allerlei hochqualifizierte Antworten wie: Routing checken. DNS überprüfen. IP checken …

    Neien … als erstes guckt man ob das schei…. Netzwerkkabel drin steckt. Und wenn man schonmal dabei ist kann man auch gleich gucken, ob das verdammte Teil überhaupt eingeschaltet ist … 😉

    Ich weiß das. Habs gelehrt. Und falle trotzdem immer wieder drauf rein …

  249. #251 PDP10
    15/01/2020

    Wer würde mitmachen?

    Den ignorieren tue ich – bis auf wenige Ausnahmen – schon lange. Wie beim Webbär auch.

    Ich möchte allerdings anmerken, dass der bote meinetwegen glauben darf, was er will. Da hat er sogar ganz entschieden meinen Segen.(*)
    Das ständige rumreiten auf seinen religiösen Überzeugungen ist IMHO überflüssig und auch ein wenig albern.

    Mich nervt der, weil es offensichtlich ist, dass er intellektuell faul ist. Er scheut das denken-bevor-ich-schreibe wie der Teufel das Weihwasser – um mal im Bild zu bleiben. Das ist so unerträglich, weil er dann auch noch seine Gedanken vorbringt als ob er die Weisheit mit Löffeln gefressen hätte.

    “Schwule sind (hier beliebigen Unsinn einsetzen)”, “Iren gelten ja als nicht so vertrauenswürdig”, “Ein schwuler Jesus ist schwulenfeindlich” …

    Und er merkt nicht mal, wie dumm, rassistisch, vorurteilsbehaftet und sonstwas seine Aussagen sind.
    Selbst wenn man ihm es erklärt.

    (*): Das gilt für alle Arten von Glauben. Jedenfalls solange mir keiner von denen dumm kommt, weil ich nicht glaube, was er / sie / es glaubt – Dann fängt er / sie / es sich eine. (**)

    (**): Das Recht auf freie Religionsausübung – vulgo Glauben – ist nun mal ein hohes Gut in liberalen Demokratien. Deswegen bekäme es übrigens auch jeder mit mir zu tun, der für eine Einschränkung desselben einträte.

  250. #252 Tina_HH
    16/01/2020

    @PDP10

    Ich habe selten einen Kommentar gelesen, dem ich so sehr zustimmen kann, wie dem #251 von dir. Ich sehe das exakt genauso.

    Ich ignoriere das vom Boten Geschriebene bis auf wenige Ausnahmen prinzipiell. Ich habe einfach keine Lust darauf zu antworten. Man redet da nur aneinander vorbei und echte Einsichtsfähigkeit konnte ich bei ihm noch nicht feststellen.

    Ausnahmen mache ich nur gelegentlich, wenn mich jemand ganz blöd von der Seite anmacht (zum Glück selten), aber das trifft nicht auf den Boten, sondern auf einen anderen bekannten Kommentator zu, der momentan allerdings wohl seinen Winterschlaf hält. Ansonsten gilt für mich: Blödsinn wird weitestgehend ignoriert. Wer sowas verzapft, reitet sich in der Regel sowieso von ganz alleine in die Grütze. Da muss man gar nicht nachhelfen ;-).

  251. #253 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ PDP10:

    Das erinnert mich an früher …

    …als die Menschen noch auf Dinosauriern herumritten?

    Du klingst gerade echt wie die, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben… 😛

  252. #254 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    nochmal @ PDP10:

    Was macht man als erstes, wenn ein Rechner nicht erreichbar ist?

    Da kamen dann allerlei hochqualifizierte Antworten wie: Routing checken. DNS überprüfen. IP checken …

    Neien … als erstes guckt man ob das schei…. Netzwerkkabel drin steckt. Und wenn man schonmal dabei ist kann man auch gleich gucken, ob das verdammte Teil überhaupt eingeschaltet ist …

    Ich weiss, es ist ein Klischée, aber:

    Have you tried switching it off and on again?
    (a.k.a. “Daddy Pig Methode”)

    Und wenn das auch nicht hilft – wie wäre es mit der “Weiser alter Elf”-Methode (gegentreten und fluchen)?

  253. #255 Tina_HH
    16/01/2020

    @noch’n Flo

    Gaaanz früher konnte man auch den Rat hören, den Computer mal aus geringer Höhe fallen zu lassen. Angeblich sollte das irgendwas lockern, das sich verklemmt hatte. Ich habe das aber nie ausprobiert… Und ich weiß auch nicht, ob da wirklich was dran war oder ob das nur Quatsch war.

    Vielleicht möchte das mal jemand ausprobieren? 😉

  254. #256 PDP10
    16/01/2020

    …als die Menschen noch auf Dinosauriern herumritten?
    Du klingst gerade echt wie die, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben…

    Eure Eltern haben euch vor euren Opis und Omis gewarnt?!?

    😉

  255. #257 PDP10
    16/01/2020

    Angeblich sollte das irgendwas lockern, das sich verklemmt hatte.

    Ja. Der kiloschwere Prozessorkühler samt Lüfter zum Beispiel, den man mit Yedi-mässiger Ruhe und Gelassenheit auf den verd…. Prozessor geklemmt hat samt Wärmeleitpaste und so …

    Merke: Wenns fällt und etwas macht Knack und Kadongk … brauchste nen neuen 🙂

  256. #258 PDP10
    16/01/2020

    @noch’n Flo:

    Ich weiss, es ist ein Klischée, aber:

    Ja. Und geht komplett an dem, was ich in #250 geschrieben habe vorbei.
    Da gings um Lösungsstrategien und wie man immer wieder reinfällt obwohl man es besser weiß. 🙂

  257. #259 PDP10
    16/01/2020

    Ach so, was ich noch sagen wollte:

    Wer sowas verzapft, reitet sich in der Regel sowieso von ganz alleine in die Grütze. Da muss man gar nicht nachhelfen ;-).

    Amen, Sister! 😉

  258. #260 Spritkopf
    16/01/2020

    @Tina_HH

    Gaaanz früher konnte man auch den Rat hören, den Computer mal aus geringer Höhe fallen zu lassen. Angeblich sollte das irgendwas lockern, das sich verklemmt hatte.

    Das galt für die allerersten Festplatten, bei denen die Leseköpfe beim Ausschalten nicht in eine Parkposition fuhren, sondern da auf der Plattenoberfläche landeten, wo sie gerade waren. Und wenn die Plattenoberfläche irgendwann glattgeschliffen war, konnte es passieren, dass die Leseköpfe die Festplatte aufgrund Adhäsion am Drehen hinderten, wenn du den Rechner frisch eingeschaltet hast.

    Wenn das passierte: Rechner ein paar Millimeter anheben und fallen lassen, damit die Leseköpfe sich lösen und die Platte anlaufen kann.

    Jahaa, so war das in der Steinzeit. 🙂

  259. #261 bote
    16/01/2020

    PDP10
    ganz allgemein kann man #251 zustimmen.
    Die Wissenschaft verlangt präzise Aussagen.Gerade hat Alderamin einen tollen Bericht über die neuesten Forschungsergebnisse bezüglich der Entstehung der Mondkrater veröffentlicht. Danach sind viele Theorien überholt. Was lernen wir daraus, Wissen ist auch mit Unsicherheit belastet.
    Beim Glauben geht es nicht um Wissenschaft. Da geht es auch nicht um präzise Aussagen. Wenn Flo sich hier abfällig über Jesus äußert, dann ist das nicht mehr wissenschaftlich. Und bedenklich wird es, wenn du Wortspiele als Beleg für meine Unlogik anführst.
    Sowas macht man nur , wenn handfeste Unlogik nicht nachweisbar ist.
    tomtoo,
    du bist mir auch ans Herz gewachsen, weil du standhaft geblieben bist und weil du dich an dem gelegentlichen Bashing nicht beteiligst. Gerad arbeite ich an einem neuen Nick. Was hältst du von Mr. B. Resident ?

  260. #262 zimtspinne
    16/01/2020

    Kurz Thema notebook:
    da sich ja einige hier das probook zulegen wollen, werde ich sporadisch über außergewöhnliche Stärken oder eben auch Schwächen berichten….
    Heute gehts los mit der ersten Schwachstelle-

    Die USB Anschlüsse sind wirklich sehr schwergängig, alle drei und auch jetzt noch nach mehrmaliger (aber noch seltener) Benutzung, also ein- und ausstecken.

    Andere Anschlüsse hab ich bisher noch nicht getestet.
    Ach ja, interner Lautsprecher auch noch nicht, das mach ich aber gleich mal.

    Und dann war da noch der (erstmalig) Laser…

    Was für eine Wohltat!
    Was für ein Luxus!
    Was für eine (nicht existente) Geräuschkulisse!

    Hätte ich mir nur schon viel früher sowas zugelegt.
    Man schaltet ihn an und er ist auch sofort an (ohne krrrssschhh… Reinigungsprogramme), schaltet bei Inaktivität auch wieder selbstständig ab (gut, das konnte mein letzter Tinter auch) und reagiert auch auf jeden Tastendruck etc umgehend, ohne blöd nachzufragen.
    und er druckt, kopiert, scannt flüsterzart.
    Kann ich nur empfehlen!!!

  261. #263 RPGNo1
    16/01/2020

    @PDP10

    Ich möchte allerdings anmerken, dass der bote meinetwegen glauben darf, was er will. Da hat er sogar ganz entschieden meinen Segen.

    Da bin ganz deiner Meinung. Der bote soll glauben, was er will. Das würde ich ihm niemals verweigern.

    Mich nervt der, weil es offensichtlich ist, dass er intellektuell faul ist. Er scheut das denken-bevor-ich-schreibe wie der Teufel das Weihwasser – um mal im Bild zu bleiben. Das ist so unerträglich, weil er dann auch noch seine Gedanken vorbringt als ob er die Weisheit mit Löffeln gefressen hätte.

    QED

  262. #264 bote
    16/01/2020

    Der preisliche Unterschied bei Notebooks rührt auch von der Qualität der Touchpads her. Wer den cursor bei der Bildbearbeitung präzise führen muss, der muss lange suchen, bis er ein Notebook unter 1000 € findet.
    Das Probook scheint eine gute Alternative zu dem Medion Akoya zu sein.

  263. #265 Spritkopf
    16/01/2020

    @zimtspinne

    da sich ja einige hier das probook zulegen wollen, werde ich sporadisch über außergewöhnliche Stärken oder eben auch Schwächen berichten….

    Meines ist vorgestern gekommen. Hab allerdings noch nicht viel damit machen können. Aber ab heute werde ich anfangen, meine übliche Standardsoftware draufzuschaufeln, heißt LibreOffice, Visual Studio und diverser Kleinscheiß wie IrfanView, VLC Mediaplayer etc.

  264. #266 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ Spriti:

    VLC Mediaplayer

    WinAmp schon zu old school?

  265. #267 tomtoo
    16/01/2020

    @nnF #247

    “..Masochist..”

    Nö, ich war besoffen. ; )

  266. #268 Spritkopf
    16/01/2020

    @Flo

    WinAmp schon zu old school?

    Den habe ich mal irgendwann in der Steinzeit ausprobiert, hat mir aber nicht gefallen.

  267. #269 Tina_HH
    16/01/2020

    Gut, Computer wird nicht fallen gelassen, wir sind ja nicht mehr in der Steinzeit ;-).

    @zimtspinne

    Ich wollte ja schon die ganze Zeit mal fragen, wie dir dein neuer Laptop und der Laserdrucker gefallen. Bist du denn abgesehen von schwergängigen USB-Anschlüssen insgesamt zufrieden?

  268. #270 RPGNo1
    16/01/2020

    HA!😀

    Nur bei genauerem Hinschauen erweisen sich auch die Zehn Gebote als völlig untauglich, um heute in irgendeinem Gerichtsgebäude an die Wand gehängt zu werden. Sie sind nun einmal nur der Rechtsstandard der Zeit vor 2.500 Jahren. Nicht mehr, nicht weniger. Wer sie heute als moralische Grundlage der Gegenwart feilbietet, der verbreitet Fakenews. Und gleichzeitig ein statisches Weltbild, das so überhaupt nichts mit all dem zu tun hat, was seit der Niederschrift des Alten Testaments alles passiert ist. Der negiert schlicht allen gesellschaftlichen, sozialen und geistigen Fortschritt.

  269. #271 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ RPGNo1:

    Wolltest Du das Reli-Thema nicht gut sein lassen?

  270. #272 Dr. Webbaer
    16/01/2020

    Satan, hat Dr. W eigentlich schon in diesem Jahrzehnt und hier für Satan geworben?, mag natürlich die Zehn Gebote nicht.
    “Satan” klingt allerdings, auch bundesdeutsch, oft ein wenig heraus, wenn relativiert wird, wenn Geboten oder “Commandments” soz. Verjährung zugesprochen wird, und wenn eine “Mütze” bspw. so verlautbart :

    Ohnehin ist die Unterscheidung zwischen Gut und Böse keine politische Kategorie und eher die Wiederkehr historischer Bilde. [Rolf Mützenich, Quelle]

    Lassen wir den Prince of Darkness sprechen, oder singen :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=G3LvhdFEOqs

    Das Gute kann oft mit der Methode des Auschlusses gewonnen werden.

    MFG + allen schöne Zwanziger!
    Dr. Webbaer

  271. #273 Dr. Webbaer
    16/01/2020

    O Satan,
    lass uns bei Dir sein,
    lass und so sein, wie vorgehabt und auf alten Tafeln vorgeschrieben,
    lass uns das Böse erkennen,
    lass es uns schätzen und lieben lernen,
    denn das Gute gibt es nicht,
    O Satan,
    schau auf Deine Jünger, auf Deine Saat, schau auf die Tiefe Deiner Saat, O Herr, die nun langsam keimt und unser aller Glück bedeutet,
    O Satan,
    sei nun bei uns, lass uns teuflisch sein, um in der Nachwelt Dämon werden zu können, Demigod der anderen Seite,
    O Satan.

  272. #274 RainerO
    16/01/2020

    Im OLT herrscht ja mehr oder weniger Narrenfreiheit. Es gibt aber nur einen Narren, der diesen immer wieder mit achtelwissenden Blödheiten über seine Lieblingsphantasiefigur verpestet.
    Und solange diese Figur sich hier (SB) herumtreibt, bleibe ich fern. Konsequentes Ignorieren wird nicht funktionieren, weil es immer wieder jemanden geben wird, der diesen Kasper füttern wird.

  273. #275 RainerO
    16/01/2020

    Und jetzt tritt der Braunbär auch wieder auf. Somit ist das Dumm-Dumm-Geschoß der Sciensblogs wieder vereint und ich endgültig weg.

  274. #276 Tina_HH
    16/01/2020

    @RainerO

    Ist doch nur eine Minderheit. Für mich kein Grund zur Flucht, solange die anderen Kommentatorinnen und Kommentatoren, mit denen ich gerne plausche, noch alle da sind.

  275. #277 Dr. Webbaer
    16/01/2020
  276. #278 tomtoo
    16/01/2020

    Und es war so angenehm hier.

  277. #279 zimtspinne
    16/01/2020

    @ Spriti
    Wurde aber auch Zeit! 😀
    nee nee, Späßle, muss ja nicht jeder so trödeln wie wir (PDP, Tina, ich)

    @ Tina
    befinde mich noch in der Vorbereitungsphase zur Einrichtung – bin einfach zu noch nichts gekommen so richtig.
    Doch, da weder Drucker noch Maus installiert wurden (nur erkannt), war ich gezwungen, das WLAN Kennwort rauszusuchen. Dachte mir, dass es daran liegt und war auch so, danach war beides einsatzbereit.
    Einen kurzen Text mit TExtverarbeitungsprogramm hab ich auch schon getippt (“Testdruck”) 😉
    Außerdem habe ich die Frage, ob der pc sich mit anderen Geräten austauschen können darf mit ja beantwortet. Also müsste ich ja eigentlich auf meine Filme zugreifen können? Hab daran Zweifel, dafür müsste man doch ein Netzwerk einrichten oder so ähnlich.
    Bin aber sonst bisher zufrieden und hab bisher noch keine nervenden Dinge festgestellt bis auf die USBs.
    Die Katzen lagen bisher auch noch nicht drauf, meinem großen Kater ist das glaub zu flach (aufgeklappt die Tastatur).

  278. #280 stone1
    16/01/2020

    @noch’n Flo

    Berner Fasnacht

    Ich finde ja schon den hiesigen Fasching nicht besonders lustig, aber da kommt noch dazu dass ich kaum ein Wort verstehe.

    Ursus und Nadeschkin

    hab ich schon gesehen, vermutlich im Rahmen des 3sat-Kabarettfestivals, finde ich so mittel. Aber was ist mit Hazel Brugger? Das ist mal eine schweizer Humoristin mit deren Humor ich was anfangen kann, die spricht auch ziemlich verständlich für nicht-Schweizer.

    Aber wegen Maschek: stimmt schon, die sind gar nicht so Österreich-zentriert, die synchronisieren ja auch viele deutsche & internationale Beiträge.

  279. #281 stone1
    16/01/2020

    @Zimti

    Während ich Probleme mit einer zu lockeren Buchse hatte, beklagst Du dich über schwergängige USBs?
    Können wir unsere Probleme tauschen? ; )

  280. #282 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ tomone:

    Und es war so angenehm hier.

    Wird schon wieder. 🙂

  281. #283 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ Stoney:

    Yo, Hazel Brugger ist ganz gut.

    aber da kommt noch dazu dass ich kaum ein Wort verstehe

    Bärndüütsh ist selbst für viele Schweizer eine Herausforderung. Oder noch schlimmer: Berner Oberländisch.

  282. #284 RPGNo1
    16/01/2020

    @noch’n Flo

    Wolltest Du das Reli-Thema nicht gut sein lassen?

    Das habe ich nicht versprochen. Meine Aussage war:
    “Jegliche Versuche zur Konversation oder Kontaktaufnahme der genannten Person [vulgo Bote] zu den Themen Glauben/Religion/Gott usw. sollten in diesem Thread geflissentlich ignoriert werden.”

    🙂

  283. #285 RPGNo1
    16/01/2020

    @stone1
    Ich muss mal wieder auf meine aktuelle Lieblingsösterreicherin zurückkommen.
    https://www.youtube.com/watch?v=KWQxSPuEVgM
    🙂

  284. #286 bote
    16/01/2020

    Dr. W.
    bei dem Thema gut und böse wird nicht herumgeeiert. Das Gute ist das Gesunde und das Böse ist das Krankhafte. Das kann schon jedes Kind unterscheiden.

  285. #287 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/01/2020

    @ RPGNo1:

    Trollfütterungen sind also nicht inkludiert?

  286. #288 RPGNo1
    16/01/2020

    @noch’n Flo
    Wir Normalos können uns doch noch über Gott, Religion und die Welt unterhalten, meinst du nicht?

  287. #289 Spritkopf
    16/01/2020

    @RPGNo1
    Da werfe ich mal meinen Lieblingsösterreicher hinein.

  288. #290 tomtoo
    16/01/2020

    @stoni
    Lockere Buchsen und schwergängige Stecker. Könnte der Titel für ein b- Porno sein.

  289. #291 stone1
    16/01/2020

    @tomtoo

    Fehlt bloß noch dass irgendwo Stroh rumliegt…

  290. #292 PDP10
    17/01/2020

    Könnte der Titel für ein b- Porno sein.

    Aus irgendeinem Grund frage ich mich gerade, was für dich A-Pornos sind … 😉

  291. #293 PDP10
    17/01/2020

    @RPGNo1:

    QED

    Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, wie sehr bote unfähig ist, verständig zu lesen.
    Oder er hat die erstaunliche Eigenschaft, sich beim Lesen bildlich gesprochen die Ohren zu zu halten und nanana zu singen, so dass er Kritik an ihm nicht mit kriegt.

    Komischer Kerl.

  292. #294 PDP10
    17/01/2020

    BTW:
    Langsam glaube ich, der Webbär hat vor Kurzem ein Ticket nach Gaga-Land gelöst.

    Da wo das Leben immer schön ist und he’ll be happy to see those nice young men in their clean white coats … haha …

  293. #295 tomtoo
    17/01/2020

    @PDP10 #292

    Die Frage ist gut, muss gestehen ich hab keinen Plan. Aber könnte ja noch einer kommen? Von einem expertentum möchte ich da bei mir auch nicht sprechen.

  294. #296 Tina_HH
    17/01/2020

    Man merkt an den Themen, dass es mal wieder spät geworden ist ;-).

    Mir ist übrigens noch ein recht witziger Spruch zum Thema “Möbel aufbauen” eingefallen.

  295. #297 tomtoo
    17/01/2020

    “..Gaga-Land gelöst…”

    Vor kurzem? Ich denke das ist ein fortschreitender Prozess, und er ist schon ein weilchen dort. Ohne Rückfahrtkarte.

  296. #298 tomtoo
    17/01/2020

    @Tina_HH
    Raus mit! ; )

  297. #299 Tina_HH
    17/01/2020

    “Ich hole jetzt unseren Nachbarn. Der kann sowas besser.”

  298. #300 PDP10
    17/01/2020

    🙂 🙂 🙂

  299. #301 tomtoo
    17/01/2020

    : )

  300. #302 stone1
    17/01/2020

    unseren Nachbarn

    Quagmire? : ]

  301. #303 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    @ Stoney:

    Giggeldigiggeldi.

  302. #304 bote
    17/01/2020

    RPGNo1,
    Der Dekalog ist viel weniger ein gegenstand von Religion als ein gegenstand von Rechtsprechung.
    Nur mal einen Punkt herausgegriffen:
    “Du sollst nicht begehren deines nächsten Weibes”.

    Da heißt übersetzt, du sollst nur eine Frau haben, ist also ein Plädoyer für die Einehe. Und es ist ein Bekenntnis zur Würde der Frau, die jetzt nicht mehr rechtlos ist. Und es ist eine Absage an das Faustrecht, wo sich jeder Mann die Frau genommen hat, die er wollte.
    Die Vielweiberei war damals weit verbreitet, wie heute noch in Afrika.

    Und das vor 2500 Jahren. Das war ein Quantensprung in der Entwicklung der Menscheit.

    PDP 10,
    der Mensch der nicht lesen kann hat es aufgegeben den Vorurteilen ständig zu widersprechen und erfüllt lieber die Erwartungshaltung seiner Mitkommentatoren.

  303. #305 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    Rassist ist er also auch.

  304. #306 bote
    17/01/2020

    Flo du bist so ein Arschloch. Meine Nichten sind farbig und eine gehört zu den schönsten Frauen , die ich kenne.
    Aber wenn du es Rassistisch haben willst, dann bitte.

    “Diese Welt wird nicht vergehen, solange dieses Volk nicht vergeht”. So steht es in der Bibel und gemeint sind die Juden.
    Die sind das klügste Volk auf dieser Erde und die haben den höchsten Blutzoll dafür bezahlen müssen.

  305. #307 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    Ich konstatiere:

    Die Vielweiberei war damals weit verbreitet, wie heute noch in Afrika.

    …ist nicht nur sachlich falsch, sondern auch rassistisch.

    Und die Mormonen blendet er bei diesem Thema tunlichst aus.

  306. #308 Spritkopf
    17/01/2020

    @Flo

    Und die Mormonen blendet er bei diesem Thema tunlichst aus.

    Nicht nur die Mormonen. Dieses Dummbrötchen sabbelt von einem angeblichen Quantensprung vor 2500 Jahren und tut so, als ob es die Gesetze, die unmittelbar vor und nach dem Dekalog im Pentateuch stehen, nicht geben würde. Dabei führen diese sein deppertes Geschwafel von der Würde der Frau ad absurdum, erklären sie Frauen doch zu einer Sache und zu Eigentum, welches wie Vieh in die Sklaverei verkauft werden darf (Exodus 21:7). Übrigens auch sein Trottelgewäsch von der Einehe, die ein paar Verse später (Exodus 21:10) lt. mosaischem Gesetz gar nicht existiert.

    Aber das ist ja immer wieder festzustellen, dass die religiotischen Schwafler stets auch Meister im Selbstbeschiss sind.

  307. #309 Spritkopf
    17/01/2020

    @Robert

    Flo du bist so ein Arschloch. Meine Nichten sind farbig und eine gehört zu den schönsten Frauen , die ich kenne.

    Dafür, dass Ihre Nichten farbig sind, können Sie weder was noch ist das Ihr Verdienst.

    Aber erzählen Sie denen doch mal Ihre Ansichten über Afrika, z. B. das, was Sie über die angeblich polygamen Sitten auf dem Kontinent denken. Mal sehen, ob Ihre Nichten das auch für nicht rassistisch halten.

  308. #311 RPGNo1
    17/01/2020

    @noch’n Flo

    Wie meinte doch Xavier Naidoo? Er sei keine Antisemit, da er jüdische Freunde habe.

    Warum nur klingt die Argumentation des Nicknmaewechslers so ähnlich wie die des Reichsbürgerverstehers?

  309. #312 bote
    17/01/2020

    Spritkopf,
    schon wieder diese Erwartungshaltung.
    Wo habe ich denn behauptet, dass Vielweiberei grundsätzlich falsch ist ? Der Vorteil der Vielweiberei ist, dass bei Männermangel viele Frauen sozial abgesichert sind. In den ehemalig englischen Kolonien ist die Vielweiberei gesetzlich verboten, das weiß ich schon Praktisch läuft das darauf hinaus, dass der Mann bei Schwierigkeiten einfach verschwindet und keinen Unterhalt zahlt. Dafür gibt es Belege. Meine Nichten halten meine Ansicht nicht für rassistisch, die eine ist davon betroffen.
    Bei den Mormonen sind 4 Frauen erlaubt. Das funktioniert auch nur, wenn der Mann genug Geld hat.

  310. #313 Spritkopf
    17/01/2020

    schon wieder diese Erwartungshaltung.

    Ich erwarte gar nichts mehr von Ihnen. Sie haben Ihre Unfähigkeit zum verstehenden Lesen und zur sinnhaltigen Debatte in Hunderten von Kommentaren bewiesen. Auch jetzt wieder. Vergleiche etwa…

    Da heißt übersetzt, du sollst nur eine Frau haben, ist also ein Plädoyer für die Einehe. Und es ist ein Bekenntnis zur Würde der Frau, die jetzt nicht mehr rechtlos ist.

    mit…

    Wo habe ich denn behauptet, dass Vielweiberei grundsätzlich falsch ist ? Der Vorteil der Vielweiberei ist, dass bei Männermangel viele Frauen sozial abgesichert sind.

    Was Sie noch ein paar Minuten zuvor dahergelabert haben, wissen Sie anscheinend nicht mehr. Oder es ist Ihnen egal. Kommunikation sieht bei Ihnen so aus, dass Sie den Mund bewegen und beliebiges Geplapper in die Umwelt entlassen, egal ob das konsistent mit dem ist, was Sie vorher geplappert haben und egal, was man Ihnen als Argument entgegenhält. Oder sind Sie mit einem Sterbenswörtchen auf den lt. Exodus 21 erlaubten Verkauf von Frauen in die Sklaverei eingegangen? Nein, weil es ja Ihren schwachsinnigen Aberglauben ankratzen würde. Also wird fleißig ignoriert und sich wieder im Selbstbetrug geübt.

    So sieht schon seit Jahren Ihre Diskussionskultur aus. Mit einem Algenteppich am Nordseestrand könnte man eine sinnvollere und intelligentere Diskussion führen als mit Ihnen.

    Meine Nichten halten meine Ansicht nicht für rassistisch, die eine ist davon betroffen.

    Haben Sie sie schonmal gefragt? Ich wette nicht. (Und wenn, dann ist die Frage, ob sie dem senilen Onkel mit der rassistischen Weltsicht aus Höflichkeit oder vielleicht auch aus Furcht, einen Familienstreit zu entfachen, die Wahrheit sagen würden.)

  311. #314 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    @ Stoney:

    Ich musste da ja spontan an Gloria von Thurn und Taxis denken, die 2001 bei einer Fernseh-Spendengala sagte: “Der Neger schnackselt halt gern.”

    @ RPGNo1:

    Wie meinte doch Xavier Naidoo? Er sei keine Antisemit, da er jüdische Freunde habe.

    Nicht nur das: er ist sogar schon einmal in Israel aufgetreten. Eins11!!!

  312. #315 bote
    17/01/2020

    Spritkopf,
    so langsam nähern Sie sich der Realität. Zwischen der Realität und dem was geschrieben steht, da klafft ein Zwischenraum.
    KennenSie Obi Benue Egbuna ? Wahrscheinlich nicht.
    Der war Präsident der Universal Coloured Peoples Association in London. Und der setzte sich für die Vielweiberei ein. Gegen bestehende Gesetze.
    Wenn Ihnen meine Einlassungen als widersprüchlich vorkommen, dann lesen Sie durchaus richtig. Die Wirklichkeit ist widersprüchlich.
    Exodus und der Verkauf von Frauen, geht es nicht ein bischen moderner ?
    Eine meiner Verwandten ist in Genf bei einer internationalen Behörde. Die verteilen die Gelder an die Regierungen in Afrika. Die Staatschefs kommen dann persönlich vorbei um sie abzuholen. Was sich da abspielt, das lesen Sie in keiner Zeitung.
    Das ist auch widersprüchlich, das ist die Realität.
    Realität ist dort auch, dass Frauenüberschuss herrscht. Da haben viele internationale Beamte eine Zweitfrau. Das ist auch Realität.

  313. #316 Spritkopf
    17/01/2020

    Brabbel-brabbel-blabla…

  314. #317 stone1
    17/01/2020

    Versuche zur Konversation oder Kontaktaufnahme der genannten Person … sollten in diesem Thread geflissentlich ignoriert werden.

    Das funktioniert ja super

  315. #318 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    @ Stoney:

    Nee, Diesel. 😉

  316. #319 RPGNo1
    17/01/2020

    @stone1

    Ich kommuniziere doch gar nicht mit besagter Person, sondern über sie. Und es geht auch nicht um Religion, Glauben, Gott. 🙂

  317. #320 noch'n Flo
    s
    17/01/2020

    @ RPGNo1:

    sondern über sie

    Quasi über ihren Kopf hinweg, von Über-Ich zu Über-Ich, überaus überraschend, aber nicht übermütig, und überhaupt nicht übertrieben. 😛

  318. #321 stone1
    17/01/2020

    Alter Alliterator. ; )

  319. #322 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    CU later, alliterator! Das war gar keine Alliteration, sondern eine Revokation.

    *korinthenkack*

  320. #323 Dr. Webbaer
    17/01/2020

    Das sind schon Klöpse, meine Herren! :

    Dr. W.
    bei dem Thema gut und böse wird nicht herumgeeiert. Das Gute ist das Gesunde und das Böse ist das Krankhafte. Das kann schon jedes Kind unterscheiden. [Kommentatorenfreund “Bote”]

    Gut und Böse also s.E. medizinisch feststellbar.
    Tsk, tsk…

    Wobei andere Kommentatorenfreunde nachweisen dürfen besser zu sein, als Kommentatorenfreund “Bote” (oder wie der sich gerade nennt).

    MFG – WB

  321. #324 Dr. Webbaer
    17/01/2020

    @ Kommentatorenkollege ‘Spritkopf’

    Hartes Brot mit Kommentatorenfreund “Bote” (oder wie der sich gerade nennt), der geht aber wohl auf die 80 zu und darf mehr aus sich herausgehen als andere, Respekt vor dem Alter zeugt bekanntlich von Charakter.

    Wobei der Nestor (Herr Schuster ist wohl gerade abkömmlich, bliebe der Titel insofern neu zu verleihen) halt sein Ding macht und niedrige Anwürfe meidet.
    Immerhin.

    Sie sind recht talentiert, wie sich Dr. Webbaer einzuschätzen erlaubt, haben auch teils ganz brauchbare Einstellungen, sind wir schon mehr als 40 Jahre alt?

    MFG – WB

  322. #325 RPGNo1
    17/01/2020
  323. #326 bote
    17/01/2020

    Bei allem Theaterdonner muss auch mal etwas Positives gesagt werden. Das web finanziert sich auch aus Werbeeinnahmen Da müssen die Einschaltquoten stimmen, wir helfen da mit.

  324. #327 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    @ Roger:

    Ich bezweifle, dass irgendjemand hier wegen Dir mitliest.

  325. #328 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/01/2020

    Es ist Wochenende, und im Keller herrscht Grabesstimmung. 🙁

    Zeit für ein wenig Partymucke:

    https://www.youtube.com/watch?v=sX1ZePcUako

    🙂

  326. #329 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/01/2020

    Und noch ein lustiges Katzenfoto:

    http://cdn.webfail.com/upl/img/cabb4f8901a/post2.jpg

    Dazu der passende Kuchen:

    http://de.webfail.com/515339fe4bc

  327. #330 RPGNo1
    18/01/2020
  328. #331 bote
    18/01/2020

    Dr. W.
    der Hinweis auf Nestor baut mich wieder auf.

    Dr.F.
    du kannst dir einen Punkt gutschreiben, so provoziert hat mich noch keiner.

  329. #332 Dr. Webbaer
    18/01/2020

    Ja, Kommentatorenfreund ” noch’n Flo ” kann auch den derben persönlichen Angriff, er ist da ganz indolent, schont sich nicht, ist nicht um seinen Ruf bemüht.
    Dr. Webbaer hatte hier auch gelegentlich zu leiden, weil der abär bestimmte Unausgeglichenheit jener Person zu vermuten hat, blieb er denn letztlich, trotz der Wüstheit der Angriffe, die teils auch mit ultimativen Forderungen verbunden waren, der Genannte wollte IP-Adressen und den Rechtsweg bemühen, gelassen.

    Jeder ist irgendwie ein armes Schwein, vom Schreiber dieser Zeilen, der ein Bär ist, einmal abgesehen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der auch schon “ein wenig” älter ist, der meint sozusagen schon alles gesehen zu haben, nun, zumindest : im Web [1])

    [1]
    Opi Webbaer hat u.a. auch Schwulenreservate des Webs sozusagen beforscht, im Ganzkörperkondom und in sozusagen völliger Mentalreservation, mein lieber Scholli, mein lieber Herr Gesangsverein, da war was los, gerade auch, wenn Altersgrenzen unbeachtet blieben.

  330. #333 bote
    18/01/2020

    Dr. Webbaer,
    da spricht die Lebenserfahrung,
    man soll solche Vorkommnisse sportlich nehmen.
    Was die armen Schweine betrifft, jeder ist betroffen. Mein Schwager war selbst Arzt, hat sich einer Routineoperation am Knie unterzogen , hat sich mit einem resistenten Krankenhauskeim infiziert und ist 1 1/2 Jahre später daran gestorben.
    Gehen wir pfleglich mit unseren Mitmenschen um , es gibt keine anderen !

  331. #334 zimtspinne
    18/01/2020

    Schönes Catitude-Foto, Floh, wobei man sich fragen muss, ob Katzen dem Klimawandel positiv gegenüberstehen^^ (und den Kaminflodder obendrein gut finden^^^^).

    Auf dem Kuchen fehlen auch eindeutig die Flusen und Fellmäuse.
    Gestern abend bekamen meine Katzen Baldrian in die Pfote, eigentlich wollte ich damit zwei Sisalmäuse frisch beträufeln.
    Sie balgten sich um die Mäuse und als ich spät nachts nach Hause kam und die Fluse spurlos verschwunden war (zum Glück hatte sie schon alle Medis intus), dachte ich einen kurzen Moment: hoffentlich hat der Baldrianrausch sie nicht gekillt…..
    Aber nein, heute morgen kam sie putzfidel zum Futternapf und verputzte Hühnchen mit Schinken 100 g (hatte nun doch gleich die 24xPackung bestellt, zum Teufel mit dem Aberglauben!)

    Floh, habt ihr das Katzenprojekt jetzt erstmal verschoben oder haltet ihr anderweitig Ausschau?
    zB auch über private Anzeigen geht das, da ist nicht alles unseriös…

  332. #335 Dr. Webbaer
    18/01/2020

    Es darf sich gefragt bleiben, ob Haustiere, die u.a. kastriert oder alternativ irritiert worden sind, für sich leben oder für den patriarchalischen Tier-Halter, was der Sinn derartiger Haustierhaltung ist und inwiefern nicht Projektion der Halter dem Tier sein Leben und letztlich auch seinen Garaus bereitet.
    Dr. Webbaer hält extern, also das Haus betreffend, seit langer Zeit Katzen und intern, dito, Mäuse, denen er sich gegenüber mit Fallen erkenntlich zeigt, was dann wiederum den externen Katzen gefällt, wenn frisch serviert wird und nicht gejagt werden muss.
    Wichtig ist die Wärme des Gegenstandes, der für den Verzehr und für Katzen Vertilgbarkeit anzeigt.

  333. #336 RPGNo1
    18/01/2020

    Opi Webbaer hat u.a. auch Schwulenreservate des Webs sozusagen beforscht

    Woher kommt bloß die Faszination mit Homosexualität? Das ergibt nur einen Sinn, wenn eine gewisse Person ihren versteckten Neigungen nachgehen muss.

  334. #337 Dr. Webbaer
    18/01/2020

    Nö, Kommentatorenfreund ‘RPGNo1′, Sie meinen so, den Webbaer interessiert halt die allgemeine Veranstaltung und hat sich im Politischen, wie auch anderswie umgeschaut, um besser verstehen zu lernen.

    Er hat nicht die geringste Neigung, wie gemeint, sich bespaßen, sich hineintunken lassen, wie hineintunkend werdend zu sein.
    Von Überlegungen, wie sie nach einigen Jahr/(zehnt)en sozusagen Festungshaft einmal abgesehen und wenn der Zellnachbar zumindest über den Charme von Miss Piggy verfügt (und zumindest ähnlich ausschaut) entstehen könnten, einmal abgesehen.

    Dr. W interessiert sich natürlich im sozio-kulturellen Sinne für die für den biologischen Bestandserhalt in Liberalen Demokratien unzureichende Fertiliität.
    Warum es dazu gekommen ist und warum der Intellekt anscheinend, der aufklärerische Intellekt, hier sozusagen prohibitiv wirkt und das Weib nicht mehr seiner ihm zukommenden Aufgabe ausreichend zu genügen scheint.

    Dr. W verweist an dieser Stelle gerne auch cineastisch :

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy (Jeder kann sich diesen Film unter Zuhilfenahme des Programms ‘Popcorn’, das sog, Torrents kapselt, kostenfrei hochkommen lassen)

    Die Sexualität gewinnt insofern wie der Code der Dokurmentation obliegt, im Bereich der Softwareentwicklung, vielleicht versteht der eine oder andere, was gemeint ist.

    MFG – WB

  335. #339 bote
    18/01/2020

    RPGNo1
    das ist ja eine interessante Neuigkeit. Wenn man seine Phantasie und seine Weltanschaung erweitern will, dann empfehle ich das : Mirage Show Karlsruhe.
    Meine Nachbarin produziert die und so habe ich auch Kontakt gefunden in diese Künstlerkreise.

    Dr. Webbaer,
    was die Katzen betrifft und ob die kastriert gehören oder nicht, da muss man genau abwägen. Wenn Sie als Gesprächspartner eine Frau haben, dann immer für das Kastrieren plädieren.
    Man darf da nicht seinem natürlichen Trieb folgen und sich in die Rolle eines Katers versetzen.

  336. #340 Dr. Webbaer
    18/01/2020

    Kater oder Hund unfruchtbar zu machen, ist nicht so-o cool, allerdings ist der Schreiber dieser Zeilen hier recht locker, wenn sich “Frauchen” oder “Herrchen” derart erhebt, wird der Schreiber dieser Zeilen nicht weiter “herumkneten”, sondern nur angemerkt wissen, dass sich hier der Halter über das Tier erhebt – und in der Folge gerne die Fresse (Webbaeren dürfen dies so schreiben) halten könnte, wenn es in selbst-instruierter Haltung um das Eigene, nicht um das Tier geht.

    Wer mit dem Tier menschlich umgeht, hat sich stets zu fragen.

    MFG – Wb (der im Abgang gerne noch so einspielt :
    -> https://www.youtube.com/watch?v=low6Coqrw9Y )

  337. #341 bote
    18/01/2020

    Dr. Webbaer,
    Wenn man am Waldrand wohnt , da sollte sich der Kater schon noch gegen die frei streunende Konkurrenz behaupten können und nicht kastriert werden.
    Auf einem Bauernhof hat man das Problem mit zuviel Katzen. Ich kannte noch die Lösung , einen jungen Wurf in den Sack stecken und im See ertränken.
    Das ist auch nicht so doll.
    Wie nan es macht, es bleiben Zweifel.

  338. #342 Dr. Webbaer
    18/01/2020

    Opi spielt hier gerne noch einen zwei Vorträge der größten Band der Welt ein :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=qzpPy9hJYA8

    -> https://www.youtube.com/watch?v=o1uc2tDJmbQ

    MFG – WB

  339. #344 tomtoo
    18/01/2020

    @RPGNo1
    Ja ein schwuler @Braumbaer. Es ist wirklich faszinierent was die Natur so zu bieten hatt.

  340. #345 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/01/2020

    @ zimti:

    Floh, habt ihr das Katzenprojekt jetzt erstmal verschoben oder haltet ihr anderweitig Ausschau?

    Löpt.

  341. #347 tomto
    18/01/2020

    Und was machst du so beruflich?
    Bin professioneller porno untertitel texter.
    Ahhh.. : ))

  342. #348 zimtspinne
    18/01/2020

    Webbär

    Aha, und für die Kätzin und Hündin gelten dann andere Geistesblitze aus Roberts und Wbärs Hirnkastl?

    Kastration ist keine Ideallösung, sondern ein vernünftiger Kompromiss für alle Seiten. Auch die Katze (besonders die weibliche) profitiert davon — oder würde sie wahrscheinlich ein Methusalemalter erreichen in Gesundheit, hätte sie jedes Jahr 2 bis 3 Würfe?

    In menschlicher Obhut oder unter menschlichem Einfluss läuft eben alles etwas anders.
    Da wird die Fortpflanzung nicht ihrem natürlichen Lauf überlassen, sondern mehr oder weniger “kontrolliert”.

    Wobei ich ein Gegner der Frühkastration bin. Natürlich ist die Kastration ein beträchtlicher Eingriff in den Hormonhaushalt und gerade in der Wachstums- und Entwicklungsphase haben Sexualhormone eben auch noch andere Aufgaben neben ihrer Tätigkeit für die Reproduktion.
    Menschenfrauen bekommen die Auswirkungen ja auch drastisch zu spüren, wenn aus medizinischen Gründen Eierstöcke entfernt werden müssen.
    Leider liest man da auf Aufklärungsseiten über die Vorzüge der Kastration allen möglichen Blödsinn, so auch den, dass die Entferung der keimbildenden Organe für Kater und Katzen rundum gesund und von Vorteil seien…. Nachteile oder Nebeneffekt nicht vorhanden!

    mag sein, dass sich ein bestimmtes Krebsrisiko verringert, ansonsten sind die Vorteile und Vorzüge wohl auch oft im Bereich “Vorteile für die Besitzer” einzuordnen…. kastrierte Tiere sind bisweilen verkuschelter, weniger aggressiv, weniger aktiv, weniger territorial orientiert und werden somit auch seltener Opfer von Kämpfen und Unfällen.
    Das ist aber eben eine reine Besitzerperspektive. Die ich auch teile, so ist es nicht. 😉

    Bei Wohnungskatzen ist die Lage nochmal anders. Eine unkastrierte Katzedame hat enormen Stress und kann sogar im schlimmsten Fall “dauerrollig” werden.
    Ein Kater fängt sehr wahrscheinlich an zu markieren, was ein unhaltbarer Zustand wird, und Stress hat er natürlich auch.

    Nach ca 150 Jahren echter Domestikation (davor hat sich die Katze höchstens eher zur Selbstdomestikation herabgelassen) ist es auch so, dass bereits Selektionsprozesse stattfanden.
    Weil viele Katzenanhänger sich menschenbezogene, soziale und besonders auch katzenverträgliche Katzen wünschen, sind heute verbreitete Haustiger auch oft genau so, jedenfalls häufiger als früher zur alten Hof- und Bauernkatzenzeit.
    Ich spreche jetzt nicht nur von Züchtern, die konkret diese Zuchtziele verfolgen…
    Trotzdem hab ich ein Herz für Wildlinge und finde es toll, dass unser Tierheim beispielsweise eine Katzengruppe hat, die frei herumstreunen können in einem größerem abgeschlossenen Territorium (inklusive Wald und Bach) und keinen Menschenbezug aufgezwungen bekommen. Sie kommen zu den Fütterungsstellen, wenn sie Lust haben, können sich ansonsten Mäuse und Vögel fangen und werden halt auch gelegentlich medizinisch unter die Lupe genommen. Vermittelbar sind die meisten wohl eher nicht… Bauernhöfe sind eh schon meist eh gut eingedeckt mit eigener Katzenpopulation, die sie oft gar nicht im Griff haben.
    Das Refugium der Streunerkatzen ist ne gute Lösung, da ist auch noch Platz für weitere unerwünschte Streuner.

  343. #350 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/01/2020

    @ RPGNo1:

    Oh, sind wir beide also gleich alt?

    *heul*

  344. #351 RPGNo1
    18/01/2020

    @noch’n Flo

    stoney können wir auch noch dazurechnen.

    https://www.youtube.com/watch?v=CY4D4VxokdY

  345. #352 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/01/2020

    @ zimti:

    Wobei ich ein Gegner der Frühkastration bin.

    Könntest Du in diesem Zusammenhang bitte “früh” genauer definieren?

  346. #353 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/01/2020

    @ RPGNo1:

    Na, dann reich mal die Taschentücher rüber:

    https://www.youtube.com/watch?v=qfNmyxV2Ncw

    Wir machen jetzt mal ‘ne Männergruppe.

  347. #354 RPGNo1
    18/01/2020

    Also… das ist… einfach brillant… 😮

    https://imgur.com/a/1MPJ3aK

  348. #355 Tina_HH
    18/01/2020

    Na, dann heult euch mal richtig aus. Hat ja durchaus was Befreiendes.
    Die gute Nachricht ist, dass es nach Durchschreiten der Talsohle wieder bergauf geht.

    Bei mir zeigt die Kurve ja schon wieder ein ganz klein wenig nach oben – ihr Jungspunde, ihr!
    Ich warte jetzt einfach mal darauf, dass es mir in den nächsten Jahren kontinuierlich besser gehen wird…

    Interessant ist der Effekt aber schon, vor allem, weil er ja anscheinend unabhängig von ganz vielen anderen Faktoren auftritt, die man spontan für relevant halten würde.

  349. #356 Tina_HH
    18/01/2020

    @zimtspinne

    Verwirre die beiden Ungustl doch nicht mit Wissen und Argumenten, wer weiß, was das für Folgen hat… ;-).

  350. #357 RPGNo1
    18/01/2020

    ihr Jungspunde, ihr!

    Ehrwürdige Dame! 😉

  351. #358 Tina_HH
    18/01/2020

    @RPGNo1

    Ganz so schlimm ist es noch nicht…

  352. #359 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/01/2020

    @ Tina_HH:

    Hast Du denn auch schon ein Motorrad und einen Hühnerstall?

  353. #360 stone1
    18/01/2020

    @RPGNo1 & @noch’n Flo

    47 Jahre

    Ach was, wer weiß wie die das berechnet haben. Wenn 14- und 80-jährige besonders unglücklich sind könnte auch rauskommen dass im Durchschnitt 47-jährige sehr unglücklich sind. ; )

  354. #361 stone1
    18/01/2020

    Also, please don’t cry.

  355. #362 Tina_HH
    18/01/2020

    @noch’n Flo

    Von solchen Aktivitäten halte ich mich selbstverständlich fern ;-).

  356. #363 zimtspinne
    18/01/2020

    naja, pragmatisch hab ich mal ein Foto der sehr gut teilbaren Tablette für Tiere gemacht:

    https://up.picr.de/37692766fq.jpg?rand=1579381735
    auch mal für RPG, der an der Quelle sitzt sozusagen.

    da ist zum Vergleich die Kautablette (sehr groß)
    https://up.picr.de/37692775ho.jpg?rand=1579381530

  357. #364 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/01/2020

    Und noch ein lustiges Katzen-Gif:

    http://de.webfail.com/593872714e6

  358. #365 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/01/2020

    Nachtrag zu zimtis Frage zu unserem Katzenprojekt: ich wollte Euch ja eigentlich schon gestern (oder spätestens heute) mit Fotos überraschen, aber irgendwie wird da im Moment noch nichts draus.

    Ich hatte am Montag eine Patientin in der Sprechstunde, die mir einen Kontakt zu einem Bauernhof in der Nähe gemacht hat, der noch Katzen vom Vorjahr abzugeben hat. Am späten Dienstagnachmittag haben wir die Büsis dann erstmal angeschaut und gestern Abend eine Katze und einen Kater abgeholt.

    Aber wie das mit Bauernhofkatzen so ist, haben die sich erstmal gründlich verkrochen. Wir hatten sie am Vorplatz zum Keller aus den Transportboxen gelassen, weil dort die Katzenklos stehen. Die Katze verkroch sich daraufhin unter dem hintersten Winkel der Kellertreppe, der Kater, nachdem er erstmal ein Klo intensiv beschnuppert hatte, unter einem Regal, vor dem auch noch einige Kartons stehen.

    Wir haben sie dann erst einmal dort gelassen und im Erdgeschoss an mehreren Stellen Futter- und Wassernäpfe aufgestellt. Einer der Näpfe war dann auch heute morgen leergefressen, ausserdem hatte eine/r der beiden einen Gruss im Katzenklo hinterlassen (das Konzept scheinen sie also spontan verstanden zu haben (was uns schon Sorgen gemacht hatte, da sie auf dem Hof bislang damit noch keine Erfahrung hatten)).

    Muddi stellte dann zwei Näpfe auf die Kellertreppe, die auch erwartungsgemäss im Laufe des Nachmittags geleert wurden. Während des frühen Abends waren wir alle dann im ersten Stock, um den Katzen zu ermöglichen, mal ein wenig das Erdgeschoss zu erkunden.

    Was der Kater auch gemacht hat – als ich gegen halb 10 mal nach unten ging, um mir noch etwas zu trinken zu holen, sprang er plötzlich aus einem Karton, den ich vor dem Fernseher aufgestellt hatte, und floh in die Küche unter die offene Klappe vom Geschirrspüler.

    Leider kamen genau zu diesem Zeitpunkt dann die Jungs, die das Ganze von oben mitbekommen hatten, nach unten gestürmt, um nach dem Kater zu schauen. Und dann nahm der Kater einen Weg, den keiner von uns vorausgesehen hatte. Wenn die Klappe vom Geschirrspüler offen ist, öffnet sich dabei auch ein Spalt, der in den Hohlraum unter der Küchenzeile führt. Genau da hat sich das blöde Viech nun verkrochen und kommt nicht mehr heraus. (Was wieder einmal beweist: man kann noch so gut versuchen, ein Haus katzensicher zu machen, die Tiere finden trotzdem immer einen Weg, einen zu widerlegen.)

    Ich habe ihm nun etwas Futter vor den Geschirrspüler gestellt in der Hoffnung, dass er sich davon wieder herauslocken lässt. Wo in der Zwischenzeit die Katze geblieben ist, weiss keiner von uns so recht – unter dem Regal im Kellervorplatz ist sie jedenfalls nicht mehr.

    Das wird sicherlich nicht ganz einfach, die beiden einzufangen, wenn sie am Dienstagmorgen zum “Komplettservice” (Kastration, Impfen, Chippen, Leukosetest etc.) zur Tierärztin sollen.

    Sorry, dass ich Euch nicht früher berichtet habe, aber nach den letzten Erlebnissen mit dem Tierschutzverein wollte ich nicht zu früh wieder eine Erfolgsmeldung herausgeben – ein wenig Aberglaube muss auch mal für einen Skeptiker drin sein. 😉

    In Ermangelung von Fotos noch eine kurze Beschreibung der beiden. Wir haben sie übrigens Marie und Pierre getauft, nach dem Ehepaar Curie. Beide zusammen sind nun unsere “PhysiKatzen”. Marie ist tricolor und wurde um den 22.4.2019 geboren. Pierre ist rotbraun gestromt und kam ca. am 3.5.2019 zur Welt.

    Ich halte Euch auf dem Laufenden…

  359. #366 RPGNo1
    19/01/2020

    @zimtspinne

    auch mal für RPG, der an der Quelle sitzt sozusagen

    Nicht ganz. Wir füllen flüssige oder gefriergetrocknete Medikamente in Spritzen, Vials und Karpulen ab. Die Produktion von Tabletten ist nicht im Portfolio.

    @noch’n Flo

    Meinen Glückwunsch zu den neuen Familienmitgliedern. Ich sehe schon, die Eingewöhnungszeit wird spannend/spaßig werden. 😉

    Nachtrag: Du hättest auch “ChemiKatzen” (winkwink) wählen können, nämlich Otto und Lise.

  360. #367 Dr. Webbaer
    19/01/2020

    @ “Zimtie”

    Also einmal hat Dr. W eine Katze, ein weibliches Wesen, geschlechtlich neutralisieren lassen, die wurde dann dick, dachte nur noch an Fressie und wollte aber raus und vegetierte dann sozusagen noch einige Jahre herum, Sozialkontakte : sparsam, bis sie im Alter von fünf Jahren, kein schlechtes, aber auch kein gutes Katzenalter, frei lebende Katzen dürfen mit einer Lebenserwartung von vier Jahren rechnen, sofern Dr. W korrekt informiert ist, verstarb, plötzlich, ohne vorigen Anzeichen einer Krankheit.

    Aber in der nackten Wohnung geht es wohl nicht anders, andererseits sind Katzen Karnivoren und Jäger, Dr. W glaubt nicht, dass die in Wohnungen happy werden.

    Vielleicht in Wohnungen einen geschlechtlich nicht neutralisierten männlichen Hund halten? – Der ist auch lieb, will zwar spazieren gehen, ist dann aber auch happy und Frauchen oder Herrchen bleiben idealerweise wegen der zusätzlichen Bewegung schlank.
    Dürfen mehr kochen und so, sogar Bratkartoffeln auf Butter.

    MFG – WB

  361. #368 Dr. Webbaer
    19/01/2020

    Kleine Katzengeschichte zwischendurch :

    Dr. W war in Begleitung vor ca. drei Monaten in einer sogenannten Grünanlage, in der sich ein dickes Katzenvieh an einem Baum verstiegen hat, nicht mehr herunterkam, aus ca. zehn Metern Höhe und kläglich zu miauen anfing.
    Ein Spaziergänger hatte bereits per Mobiltelefon die Feuerwehr gerufen, die gleich mit zwei (! – offensichtlich gab es dort nicht viel zu tun) Wagen anrückte, jeweils mit zum ausfahren fähigen Leitern ausgestattet und das gute Tier in die Zange nahmen, beziehungsweise ihm helfen wollten, es annehmen und heruntertragen wollten.
    Die dicke Katze geriet beim Herannahen der Leitern in Panik und kletterte also panikartig und mit einigem Risiko den Baum dann doch selbstständig herunter und verschwand, mit einem Halsband ausgezeichnet, das auf Inhaberschaft hindeutet, sozusagen mit Lichtgeschwindigkeit in Wohnanlagen.
    Dr. W lief dem guten Stück noch ein wenig hinterher, um zu schauen, wo es abbiegt, konnte den Inhaber oder Halter aber nicht lokalisieren.

    Übrigens hatte der Schreiber dieser Zeilen auch über die Jahre (kläglich miauende) Katzen am eigenen Besitz zu “retten”, die in ca. fünf Meter Höhe dann doch per Leiter abgenommen werden konnten, dankbar waren die auch nicht.
    Interessant ist, dass Katzen, womöglich irgendwie über Generationen konditioniert, also das Erbgut meinend, epigenetisch womöglich, zu wissen scheinen, dass ihnen Bär oder Mensch hilft, sonst würden sie nicht miauen.

  362. #369 bote
    19/01/2020

    Man kann konstatieren, dass zwischen Mensch und Katze keine Gräben bestehen. Zur Information, das althochdeutsche Wort sunde bedeutet Graben aber auch wahr seien. Neudeutsch = Sünde.

    Flo,
    Ronald Reagan hat zu Gorbatschow gesagt: Reißen Sie diese Mauer nieder , Mr. Gorbachev . Der Bote sagt zu Dir : Mr. Flo schütten Sie den Graben zu !

  363. #370 Dr. Webbaer
    19/01/2020

    ‘Sünde’ ist etymologisch als das Beschreiten eines falschen Weges zu verstehen, vergleiche :

    -> https://www.etymonline.com/search?q=sin

    -> ” chata’a “, biblisch und hebräisch, hier gerne selbst recherchieren

    MFG – WB

  364. #371 bote
    19/01/2020

    Kommentatorfreund Dr. Webbaer,
    ergänzend zu Ihren Nachforschungen sei das Wort “Sund ” genannt, dass heute noch in Skandinavien verwendet wird z.B. Öresund , und Graben bedeutet.
    Der Graben ist das, was Menschen voneinander trennt.
    Wer sundet der schafft Gräben zwischen den Menschen. Das ist die eigentliche Bedeutung von Sünde.
    Sünde vergeben heißt Gräben zuschütten.

  365. #372 Dr. Webbaer
    19/01/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘bote’

    Es darf hier auch mit dem ‘Sinn’ verglichen werden, vergleiche :

    -> https://de.wiktionary.org/wiki/Sinn

    Biblisch würde der Schreiber dieser Zeilen gerne am Hebräischen bleiben.
    Ist ein weites Feld, Dr. W ist weder Jude noch im Hebräischen gebildet.
    Es lohnt sich abär schon (auch : moralische) Begriffe an den Wurzeln zu packen, das Falsch-Gehen scheint gemeint zu sein.

    Wobei die Übereinstimmung / Ähnlichkeit von ‘Sin’ und ‘Sinn’ schon frappiert.
    Altvordere haben anzunehmenderweise um jeden Begriff, um jedes Wort hart gerungen.

    Opi spielt versöhnerisch diesen Song ein :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=low6Coqrw9Y

    MFG – WB

  366. #373 bote
    19/01/2020

    Dr. Webbaer,
    die Altvorderen haben in der Tat um die Worte gerungen.
    Und sie haben versucht ihnen den Sinn zu entreißen.
    Wer sich mit der Kraft der Sprache auseinandersetzen will, der lese mal Selma Lagerlöf, Nobelpreis Literatur 1909. Ihre Romane und Geschichten sind wie Leuchttürme im Sturm des Lebens.

  367. #374 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/01/2020

    Die Näpfe waren heute morgen sowohl am Kellervorplatz als auch vor dem Geschirrspüler ratzekahl leergefressen. Und im Katzeklos fanden sich zwei neue Klumpen.

    Marie hat sich inzwischen wieder im Kellerversteck angefunden. Und als ich die Fussleiste vom Geschirrspüler abnahm, fand sich dort auch Pierre, in einem schmalen Zwischenraum zwischen Gerät und Wand. Unseren Versuchen, ihn da herauszubugsieren, hat er sich widersetzt, aber das ist ja zumindest auch ein Lebenszeichen. Jetzt steht erstmal wieder Futter vor dem Geschirrspüler, warten wir das Weitere mal ab.

  368. #375 Tina_HH
    19/01/2020

    @noch’n Flo

    Das ist ja schön – also, dass ihr jetzt die zwei Katzen habt!
    Ich wünsche viel Glück beim Hervorlocken des sich versteckenden Katers und dass alles gut klappt in der nächsten Zeit. Und ich warte natürlich auch auf erste Fotos von dem Duo.

  369. #376 RPGNo1
    19/01/2020

    Ich schaue aus dem Fenster und sehe…
    dicke Schneeflocken. Tatsächlich Winter

  370. #377 bote
    19/01/2020

    Katzen haben übersinnliche Fähigkeiten.
    Wir saßen einmal abends auf dem Sofa, als unser Kater alle Haare stellte und eine Reaktion zeigte, als ob der Teufel hinter uns stände.
    Und tatsächlich schaute unser Hausverwalter oben durch das Oberlicht. Er war im Zweiten Weltkrieg beim Geheimdienst und hatte uns vorher erzählt, wie sie eine junge Frau der Resistance gefangen hatten und dann erschossen.
    Katzen erkennen böse Menschen .

  371. #378 Tina_HH
    19/01/2020

    @RPGNo1

    Hier ist Frühling. Na ja, nicht so ganz, aber in der letzten Woche war es teilweise bis zu 13 oder 14 Grad warm und bei Sonne fühlt es sich fast wie Frühling an. Man kann schon wieder draußen sitzen.
    Ich hatte übrigens gerade im Abendblatt gelesen, dass der Winter in HH bisher fast 6 Grad zu warm war.

  372. #379 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/01/2020

    Muddi und ich haben jetzt doch noch das Zimmer vom Kleinen zum Katzen-Eingewöhnungszimmer umgebaut. Leider endete mein Versuch, Marie aus dem Kellerversteck zu bergen, mit einer ganzen Reihe von grossen und kleinen Kratzern an den Armen (und auch an der Stirn). Erstaunlich, welche Kräfte so eine kleine Katze entwickeln kann.

    Nach einem kleinen Jagdintermezzo mit Muddi und mir im Wohnzimmer hat sich Marie nun wieder irgendwo am Kellervorplatz versteckt. Aber nicht, ohne nochmal schnell zu fressen und das Katzenklo zu benutzen.

  373. #380 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/01/2020

    Was das Wetter angeht: Schneeregen bei uns.

  374. #381 Dr. Webbaer
    19/01/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘bote’ (“Nestor”)

    Dr. Webbaer,
    die Altvorderen haben in der Tat um die Worte gerungen.
    Und sie haben versucht ihnen den Sinn zu entreißen.

    Sinn entsteht nicht, Sinn wird gemacht.
    Wörter wie auch sonstige Begrifflichkeit, die noch nicht sprachlich gebildet ist, dienen den erkennenden Subjekten dazu die Welterfahrung zu kommunizieren.
    So wird Sinn gemacht, Fakten werden übrigens ebenfalls gemacht, steht ja schon im Wort, Theorien sowieso, sie sind Sichten.

    Wörter, auch sogenannte Memes, dienen der Suche und der Beschreibung von dem, was ist oder zu sein scheint.
    Dawkins bspw. hat die Memetik herausgearbeitet :

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Mem

    Derartige Versuche folgen idR einem informationstheoretischem Ansatz, bei Richard Dawkins, der hier gut zu liegen scheint, kommt eine zoologische Ausbildung hinzu, was nicht schlecht sein muss, wenn es um den hier gemeinten Primaten geht.
    Dr. Webbaer steht allerdings dem großen Terry Pratchett näher.
    Was aber nicht im geringsten Despektierlichkeit ausdrücken soll, sondern nur der Vollständigkeit halber angemerkt worden ist.

    MFG – WB

  375. #382 RPGNo1
    20/01/2020

    DeForest Kelley wäre heute 100 Jahre alt geworden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/DeForest_Kelley

    Happy Birthday!

  376. #383 bote
    20/01/2020

    RPGNo1,
    wie die Zeit vergeht. Mc Coy hat gut gespielt, nie aufdringlich.

    Dr. Webbaer,

    Der Volksmund sagt es treffend. Lösungen werden gesucht und gefunden. Sie sind schon vorher da, sie müssen nur (wieder) entdeckt werden.
    Der Bote ist kein Konstruktivist sondern Idealist.
    Die Zahl Pi wäre auch vorhanden, wenn es keine Menschen gäbe. Das Verhältnis des Kreises zum Durchmesser unterliegt nicht den Kategorien Zeit und Raum. Das ist reine Abstraktion, also geistiger Natur.

    Richard Dawkins ist eher Philosoph für Dummies.
    Er kann uns nicht erklären warum Mensch existiert, warum Mensch denkt, wer die Welt erschaffen hat.

  377. #384 Spritkopf
    20/01/2020

    Richard Dawkins ist eher Philosoph für Dummies.
    Er kann uns nicht erklären warum Mensch existiert, warum Mensch denkt, wer die Welt erschaffen hat.

    Ahja, und Sie sind der Clevere, weil Sie ein von unwissenden Schafhirten geschriebenes Buch schwenken und behaupten, da stünden die Antworten drin?!

    Ich brech ins Essen vor Lachen.

  378. #385 Dr. Webbaer
    20/01/2020

    Kommentatorenfreund ‘bote, zwar gebildet und nett, scheint ein gutes Beispiel dafür zu sein, dass Alter nicht Weisheit gebiert.
    Dawkins ist jedenfalls ein konsequenter Atheist, er bezeichnet sich wohl als Agnostiker aber dafür scheint er zu aggressiv zu sein, er mag auch das nicht, was aus Sicht einiger Deutschland, dann Doitschland, gehört.
    Die Testamente (“Zeugenbekundungen”) sind ganz OK und tragen bemerkenswerte sittliche Konzepte, Jesus (Christus) war auch schön aufmüpfig, Kommentatorenfreund ‘Spritkopf’.

  379. #386 RPGNo1
    20/01/2020

    @Spritkopf

    Der Nicknamewechsler ist schon ein echter Scherzkeks, wenn er Richard Dawkins als Philosophen für Dummies bezeichnet. Denn Dawkins hat ganz offen gesagt, dass er von Philosophie nur geringes Wissen hat; sein Forschungsgebiet ist die Evolutionsbiologie.

    Sehr wahrscheinlich hat der Nicknamewechsler nur etwas über Dawkins gelesen (John Polkinghorne würde passen, aber auch John Lennox oder Alister McGrath), aber niemals von ihm selbst.

  380. #387 bote
    20/01/2020

    Spritkopf,
    Bevor Sie zum Wiederkäuer werden, will ich doch lieber antworten.
    Stellen Sie sich vor, Ihre Braut macht am Tag vor der Hochzeit mit ihren zwei Freundinnen eine Bootsfahrt auf dem Müggelsee. Eine Windböe lässt das Boot kentern und die drei Frauen ertrinken.

    Ein halbes Jahr später, Sie haben sich schon mit einer Neuen getröstet, sehen Sie an der Marienkirche am Alex Ihre Ex-Braut stehen.
    Bevor Sie reagieren können ist sie wieder verschwunden.
    Niemand glaubt Ihnen, jeder will es Ihnen ausreden, aber Sie sind sicher, das war Cordula.

    So ergeht es Christen, denen Jesus begegnet ist. Niemand glaubt ihnen, für sie existiert Gott.

    So und jetzt wieder zu Cordula Grün, sein Meisterwerk und mein Lieblingssong im Augenblick.

  381. #388 bote
    20/01/2020

    Dr. Webbaer,
    das Alter und die Weisheit.
    Das stimmt schon, je oller , je doller.
    Es sei nur an Karl Popper erinnert, ein einziges Gegenbeispiel genügt, um eine Weltanschauung zum Einsturz zu bringen. Ein einziger Mensch genügt, wenn ihm Gott begegnet ist.

    RPG,
    Dawkins als Philosoph für Dummies zu bezeichen, das war nicht so doll von mir, das habe ich nur gemacht , um dick aufzurtragen.
    Sachlich gesehen stimme ich mit Dawkins überein, die Geisteswissenschaften sind der Evolution unterworfen, die Religion ist(auch) ein Konstrukt der Menschheit.
    Nur belässt es eben Dawkins nicht dabei, ganz im Gegensatz zu B. Russel, der die Möglichkeit eines Gottes nicht ausschließt.
    Dieser aufgeblasene Biologe Dawkins meint aber jetzt die Menschheit mit seiner Weisheit beglücken zu können und alle anderen Menschen, denen Gott begegnet ist, als unterentwickelt hinzustellen.
    Ich meine, Dawkins hat ein emotionales Problem und es fehlt ihm an Respekt.

  382. #389 Dr. Webbaer
    20/01/2020

    Richard Dawkins ist offensichtlich ein bemerkenswerter Intellektueller, er ist Philosoph, der Schreiber dieser Zeilen findet ihn zu stringent, zu rechtwinklig sozusagen in seinem Vortrag, zu schlau sozusagen.
    Seine Ausbildung hat ihm philosophisch geholfen.
    Das mit der kulturellen Evolution und der Memetik könnte passen, Dr. W empfiehlt auch die Beschäftigung mit dem Buch ‘Virus of the Mind” von Richard Brodie, das kostenfrei im Web verfügbar war und hoffentlich so noch ist.

    Anscheinend nicht mehr, vergleiche :
    -> http://www.memecentral.com

    (Nur am Rand notiert, Dr. W hat sich mit Brodie im Web ein wenig auseinandersetzen können. *Brag!*)

    MFG – WB (der übrigens Leutz der Güteklasse Dawkins und Brodie im D-Sprachigen misst)

  383. #390 Dr. Webbaer
    20/01/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘bote’

    Hier bläst Bertrand Russel[l] ein wenig herum, zur gemeinten Fragestellung :

    -> ‘Is there a god?’ (Russell, der direkte Webverweis wird von der AI zuverlässig gekillt sozusagen, also gerne selbst den Text suchen)

    Richard Dawkins schließt die Existenz Gottes ebenfalls nicht aus, er hantiert hier allerdings, wenig günstig, wie einige finden, mit dem Wahrscheinlichkeitsbegriff.

    Korrekt ist, dass ein Weltbetrieb existiert, der göttlich genannt werden darf, diese Aussage ist sozuagen tautologisch.
    Albert Einstein sprach hier, sofern sich Dr. W korrekt erinnert, von einer kosmischen Intelligenz, wobei Dr. W dem hier gemeinten Betrieb nicht zwingend eine Verständigkeit unterstellt.

    Korrekt ist, dass es sich nicht gehört religiös Gläubigen Minderbemitteltheit zu unterstellen, vergleiche auch mit Richard Dawkins Wahrscheinlichkeitsüberlegungen.
    Also, aus Sicht von Dr. W darf es Gott geben, bzw. es gibt ihn sowieso, als Weltbetreiber.
    Angebetet werden muss abär nicht.

    MFG – WB

  384. #391 bote
    20/01/2020

    Menschenfreund Dr. Webbaer,
    Sie vertreten da eine weltoffene Sichweise, in der alle Menschen auch mit ambivalenten Gefühlen Platz finden. An dieser Stelle sei an Rainer Maria Rilke erinnert, mit diesem Gedicht.

    Eva

    Einfach steht sie an der Kathedrale
    großem Aufstieg, nah der Fensterrose,
    mit dem Apfel in der Apfelpose,
    schuldlos-schuldig ein für alle Male

    an dem Wachsenden, das sie gebar,
    seit sie aus dem Kreis der Ewigkeiten
    liebend fortging, um sich durchzustreiten
    durch die Erde, wie ein junges Jahr.

    Ach, sie hätte gern in jenem Land
    noch ein wenig weilen mögen, achtend
    auf der Tiere Eintracht und Verstand.

    Doch da sie den Mann entschlossen fand,
    ging sie mit ihm, nach dem Tode trachtend;
    und sie hatte Gott noch kaum gekannt.

  385. #392 tomtoo
    20/01/2020

    “…alle anderen Menschen, denen Gott begegnet ist, als unterentwickelt hinzustellen…”

    Kennt ihr euch ein bischen mit Audio aus? Spriti und PDP10 bestimmt.Ich meine mit den echten Audiofoolen. Also die, die 300€ für ein Audiofooles Netzkabel ausgeben. Und ganz klar der Meinung sind, das sich ein Lautsprecher minimum 4 Wochen einspielen muss? Obwohl mit den feinsten Messgeräten die die Physik zu bieten hatt kein Unterschied Messbar ist
    ?
    Es ist der gleiche Selbstbetrug: Ich höre also ist!
    Das ist der falsche Schluss. Nur weil ich DENKE ich höre ist da noch lange nix. Bei den Audiofoolen ist das einfach, einfacher abx vergleich und es ist bewiesen das da nix ausser die eigene Einbildung ist. Bei den Göttergläubigen ist das leider nicht so einfach.
    Aber das Wirkschema ist das gleiche, die eigene überzeugung erzeugt die Wirkung, wie bei HP.

  386. #393 Dr. Webbaer
    20/01/2020

    Meine Religion besteht in meiner demütigen Bewunderung einer unbegrenzten geistigen Macht, die sich selbst in den kleinsten Dingen zeigt, die wir mit unserem gebrechlichen und schwachen Verstand erfassen können. Die tiefe, emotionelle Überzeugung von der Anwesenheit einer geistigen Intelligenz, die sich im unbegreiflichen Universum öffnet, bildet meine Vorstellung von Gott. [Albert Einstein]

    Dr. W ist hier abär ein wenig tougher sozusagen, weniger demütig.
    Er betet ja auch Satan an, selbstverständlich nur für experimentelle Zwecke.

    Übrigens bestand einer der ersten SciFi-Romane, der als junger Bär gelesen worden ist, hauptsächlich aus der Idee, dass aus wirtschaftlichen Gründen, auch um das Marketing zu testen, in seiner sozialen Wirksamkeit, diese Welt geschaffen worden ist.

    Kommentatorenfreund ‘Jolly’ mag den hier :

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Christoph_Lichtenberg

    MFG – WB

  387. #394 Dr. Webbaer
    20/01/2020

    Das war nett, Herr ‘bote’ :

    Menschenfreund Dr. Webbaer,
    Sie vertreten da eine weltoffene Sich[t]weise, in der alle Menschen auch mit ambivalenten Gefühlen Platz finden.

    MFG – WB

  388. #395 Tina_HH
    20/01/2020

    In der aktuellen “Spektrum der Wissenschaft” mit dem Titel “Rätsel Bewusstsein – Wie das Gehirn die Welt erschafft” findet sich ab S. 18 der sehr lesenswerte Artikel:

    “Wahrnehmung – Unsere inneren Universen
    Fortlaufend stellt unser Gehirn Vermutungen über die Welt da draußen an und gleicht
    Sinneseindrücke ab. Damit konstruiert es die Realität, die wir wahrnehmen, als eine Art kontrollierte Halluzination.”

    Es geht dort beispielsweise um die Erklärung optischer Täuschungen und ganz allgemein um konstruktive, kreative Wahrnehmungsmechanismen, um Vorhersagen, die das Gehirn macht und was diese für unsere Weltwahrnehmung insgesamt bedeuten.

    Am Beispiel der Farbwahrnehmung heisst es schlussfolgernd:

    “Damit können Wahrnehmungserlebnisse keine umfassende Wiedergabe einer objektiven Außenwelt darstellen. Sie sind einerseits weniger, andererseits aber auch mehr als das. Die Realität, die wir erleben – wie Dinge zu sein scheinen –, spiegelt nicht unmittelbar wider, was tatsächlich vor­handen ist. Es handelt sich vielmehr um eine Konstruktion des Gehirns für das Gehirn.”

    Wie gesagt, der Artikel ist ungemein lesenswert und die Implikationen dieser permanenten Konstruktion sind es auf jeden Fall auch.

  389. #396 noch´n Flo
    20/01/2020

    Grüße aus dem Spitall!

  390. #397 RPGNo1
    20/01/2020

    @tomtoo

    Du musst den boten für seinen gesamten Kommentar #388 danken, denn er beweist er, dass er Dawkins nicht gelesen hat oder wenn gelesen, so nicht verstanden.

    Und er zeigt mir auch, was für eine Furcht der bote doch vor einem Evolutionsbiologen hat, der einfach Fragen stellt, und wie schwach sein Glaube an den Herrn da oben doch ist, wenn er meint, als Advokat eben dieses Glaubens und seines Gottes eintreten zu müssen.

    Und deshalb ist er gescheitert.

  391. #398 stone1
    20/01/2020

    Bei uns war am Wochenende zwar Schneefall bis in tiefe Lagen angesagt, daraus ist aber bis auf einen kurzen Hagelschauer gestern Nachmittag nichts geworden. Dafür hat es heute Vormittag ein bisschen geschneit, erst zum dritten Mal hier in diesem sogenannten Winter wenn ich mich nicht irre. Jetzt scheint die Sonne und auch diesmal wird die dünne weiße Schicht wohl nicht länger als ein paar Stunden durchhalten – dennoch ist es ein lovely day.

  392. #399 Dr. Webbaer
    20/01/2020

    Dr. W ergänzt zu der Nachricht von Kommentatorenfreundin ‘Tina_HH’ (die bekannte Hansestadt müsste gemeint sein, nicht der “römische Gruß”) gerne wie folgt :

    -> https://www.spektrum.de/magazin/das-gehirn-als-prognosemaschine/1693094

    -> https://en.wikipedia.org/wiki/Anil_Seth

    -> https://twitter.com/langestroop

    Dr. Webbaer, der Konstruktivist ist, insofern sozusagen nicht den Hund (oder Kommenatorenkollegen, oder Kommentatorenkollegin ‘Tina’ direkt >::-> ) bearbeitet, sondern die Idee vom Hund, mängelt hier den Begriff der Halluzination an, vergleiche mit der Etymologie :

    -> https://www.etymonline.com/word/hallucinate


    Für das Verständnis der (Natur-)Welt gibt es unterschiedliche Sichten, unterschiedliche Ebenen, Dr. W rät an hier in Schichten zu denken, bspw. in der Schicht der Realität (“Sachlichkeit”), in der Schicht der Wirklichkeit (“Actualitas”, vgl, auch mit der Arbeit von Meister Eckhart (der wurde so genannt, kein Joke!)), der Weltlichkeit (“das, was ist oder waltet, zu walten scheint” – Dr. W ist bevorzugt hier anzufinden) oder beim Universum (die physikalische Sicht auf die Welt oder Multiwelt ist hier gemeint, vgl. mit sog. Multiversen), dazu gibt es noch zahlenmäßig sozusagen unendlich viele weitere Sichten auf das, was geschieht, bpsw. schamanische und religiöse.

    Daneben gibt es noch grundsätzlich unterschiedliche Weltbilder, das Individuum kann bspw. auch magisch sein, die Welt selbst verändernd, die Welt sozusagen in sich tragend.
    Dr. W ist abär Konstruktvist, vereinfachen, im Rahmen seiner Möglichkeit.

    All Denkbares auf die Welt bezogen ist möglich.


    Beholfen wird sich insofern mi der szientifischen Methode, die u.a. auch Anwendungen erlaubt, die nicht esoterisch, sondern exoterisch sind, allen in ihrer Wirksamkeit offen stehen.

    Das Hirn, der Weltteilnehmer verfügt darum, ansonsten gäbe es (für ihn) die Welt nicht, diese Aussage ist tautologisch wahr sozusagen, navigiert hier im versuchten Besten.

    MFG – WB

    PS und im Abgang noch gerne diesen, aus Sicht
    einiger, zentralen Song eingespielt :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=low6Coqrw9Y

  393. #400 Dr. Webbaer
    20/01/2020

    *
    vereinfachen[d]

  394. #401 Dr. Webbaer
    20/01/2020

    *
    Beholfen wird sich insofern mi[t] der szientifischen Methode

  395. #402 Tina_HH
    20/01/2020

    Noch ein schönes Zitat, das dem Artikel vorangestellt ist:

    »Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind; wir sehen sie so, wie wir sind«
    Anaïs Nin (1903–1977)

    Man kann die verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen sicher auch als Schichten sehen, mit den jeweiligen fachspezifischen Methoden zur Annäherung an die (konstruierten) Erkenntnis- oder Forschungsgegenstände.

  396. #403 Dr. Webbaer
    20/01/2020

    Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind; wir sehen sie so, wie wir sind. [Anaïs Nin]

    Ganz genau, “wir” sehen ‘Dinge’ näherungsweise, ausschnittsartig und an Interessen (!) gebunden, um dann näherungsweise, ausschnittsartig und an Interessen (!) gebunden Theorien (“Sichten”) zu entwickeln.

    Übrigens ist nichts am bisher vom Webbaeren beigebrachten esoterisch oder irgendwie wirr, das Verlautbarte ist wissenschaftlicher Konsens.
    Es wird ja nicht mehr die Verifikation gesucht, sondern im Rahmen der szientifischen Methode die (immer grundsätzlich mögliche) Falsifikation vom Theorie.

    Korrekt bleibt allerdings ebenfalls, dass Dr. W auch durch fernöstliche Philosophie geprägt ist, Yin und Yang und so, aus diesseitiger Sicht verträgt sich derartige Anschauung mit der Europäischen Aufklärung, dem Sapere-Aude und so, bestens.

  397. #404 Ursula
    20/01/2020

    @ noch’n Flo
    ” Grüße aus Spital”
    Was ist passiert?

  398. #405 RPGNo1
    20/01/2020

    @noch’n Flo

    Ich schließe mich Ursula an. Was hast du angestellt?

  399. #406 tomtoo
    20/01/2020

    “…Ganz genau, “wir” sehen ‘Dinge’ näherungsweise, ausschnittsartig und an Interessen (!) gebunden, um dann näherungsweise, ausschnittsartig und an Interessen (!) gebunden Theorien (“Sichten”) zu entwickeln..”

    Eigenartig, der @braunbaer kann wenn er sich bemüht, verständliche Sätze bilden. Respekt!

  400. #407 zimtspinne
    20/01/2020

    ich möchte nochmal zum Thema Frühkastration Stellung beziehen.

    Katzen können ab 3 Monate geschlechtreif sein, Norweger sind Spätzünder…
    mein Chefkater fing das Marieren an mit ca 1 Jahr. = wurde umghehend kastriert.

  401. #408 PDP10
    20/01/2020

    Norweger sind Spätzünder…

    Was hat denn das Sexleben dieses kleinen, sympathischen skandinavischen Völkchens mit Kazenkastation zu tun … ?!?

    *binjaschonweg* 🙂

  402. #409 bote
    20/01/2020

    tomtoo,
    richtige Audiofreaks geben ein Vermögen aus für gute Lautsprecher.
    Die Obertöne sind nicht hörbar und oft auch nicht mehr messbar, aber sie beinflussen den Klangcharakter.
    Wer mp3 geprägt ist, der weiß gar nicht mehr, wie sich eine Schallplatte anhören kann. Einen richtigen Klageindruck bekommt man erst , wenn man mal unter einer Orgel gesessen hat und die Töne den Körper durchwalken. Das ist dann Musik at its best.

  403. #410 tomtoo
    20/01/2020

    @bote
    Hätte ich absichtlicht eine Falle gestellt, würde ich sagen, super wieder ein hirnloser reingelatscht.
    Aber nee, das war zum Nachdenken @bote
    .

  404. #411 tomtoo
    20/01/2020

    @bote
    Welche Obertöne sollten nicht messbar sein?
    Das ist wie immer, der @Bote hatt keinen Plan und davon viel. Aber die subjektive Eigenbetrachtung des @boten sagt natürlich
    ,verbreite komplettes Unwissen. Dann geht es dem @boten gut.

  405. #412 RPGNo1
    20/01/2020

    @tomtoo

    Die alten Herren b und Dr. W haben momentan wohl nicht so viel um die Ohren, dass sie verstärkt im Keller auftreten (wieder des öfteren in der Vergangenheit). Deshalb “beehren” sie uns, und lassen uns an ihren “Weisheiten” teilhaben.

  406. #413 bote
    20/01/2020

    tomtoo,
    Jedes Messgerät hat eine Messgrenze.
    Jedes Klavier hat einen eigenen Klangcharakter,
    Jeder Lautsprecher hat einen eigenen Klangcharakter.
    Das sollte zum Ausdruck gebracht werden.
    Objektivität findet zwar mit Messgeräten statt, was der Kunde aber dann kauft, das ist sein persönlicher Geschmack.
    Die Leute dann abzuqualifizieren ist einfach überheblich. Eine Lausprechermembrane hört sich anders an, wenn sie noch neu ist. Wenn sie älter ist hört sie sich wieder anders an. Das Einzige , wo ich dir zustimme, das sind die Kabel. wenn die gut abgeschirmt sind, gibt es keinen Grund da Qualitätsunterschiede zu vermuten.
    Dieses Beispiel für Irrationalität zu verwenden, das ist logisch aber nicht kundenfreundlich. Lass doch die Leute in Ihrem Glauben. Wer sich Lautsprecher für 10000 € leisten kann, der bekommt auch noch goldene Steckverbindungen dazu.

  407. #414 tomtoo
    20/01/2020

    @bote
    Es geht nicht darum Menschen abzuqualifizieren. Da würde ich mich ja selbst abqualifizieren. Nein es geht um Bewusstseinserweiterrung. Nämlich der Erkenntniss das wir uns gerne selbst bescheisen. Diese Erkenntniss ist eine extreme Bewusstseinserweiterrung. Schlangenölverkäufer halten uns von dieser Bewusstseinserweiterrung gerne fern.

  408. #415 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/01/2020

    So, bin wieder an einer brauchbaren Tastatur – allerdings für den Moment mit reduzierter Zahl einsatzbereiter Finger.

    Marie hatte gestern bei der weiter oben geschilderten Attacke mehrmals beherzt in meine Hände gebissen. Ich hatte zwar die Wunden schnell gereinigt und auch eine hohe Dosis Antibiotika-Tabletten genommen, aber bis zum frühen Abend schwollen die Bissstellen doch recht heftig an, so dass ich mich von Muddi ins Spital zur Notversorgung hatte bringen lassen.

    Dort wurden sämtliche Bisswunden wieder eröffnet, ausgekratzt und dann offen verbunden. Ich erhielt zwei monströse Schienen an meine Hände und musste erstmal über Nacht bleiben, um i.v.-Antibiotika zu bekommen (wegen der Gefährlichkeit der Keime in Kätzenmäulchen).

    Heute morgen bei der Visite wollte man mich eigentlich noch mehrere Tage zur Behandlung dabehalten, aber im Moment ist nun einmal Hochsaison in der Praxis und nach den massiven Verlusten des vergangenen Jahres müssen Muddi und ich jetzt dringend Gas geben, wenn nicht alles bachab gehen soll.

    Nach einem MRT beider Hände am Mittag (eine echte Tortur – zum Untersuchen der Hände muss man bäuchlings in der Röhre liegen und die jeweils untersuchte Hand vor sich ausstrecken: und das 2×35 Minuten) war auch klar, dass die Strecksehne meines linken Zeigefingers etwas abbekommen hat und ich noch mindestens bis Freitag 3x täglich i.v.-Medikamente bekommen muss.

    Aber letztlich kann ich das (und die täglichen Laborkontrollen) ja auch in der Praxis bzw. die Nachtinfusion zuhause machen (lassen), ebenso dei täglichen Verbandswechsel. So kam ich mit dem Chefarzt überein, noch zur Nachmittagsinfusion zu bleiben, vor einer Stunde hat Muddi mich dann (nach Feierabend) wieder abgeholt. Am Donnerstagmittag muss ich nochmal zur Wundkontrolle kommen.

    Tja, mit den Tieren macht man etwas mit.

    Während meiner Abwesenheit hat sich dann Pierre noch im Küchensockel eingeklemmt, so dass Muddi bei der Feuerwehr angerufen hat, ob die die Tierrettung vorbeischicken könnten. Glücklicherweise fand die Leitstelle aber eine Polizeistreife in der Nähe mit einem in Tierrettung erfahrenen Beamten, der Muddi geholfen hat, den Geschirrspüler auszubauen und den Kater so zu befreien. War also gestern viel los bei uns.

    Pierre hat inzwischen mit unserem Grossen Freundschaft geschlossen (der Junge ist echt ein Katzenflüsterer – sollte er seinen Berufswunsch Tierazt beibehalten, könnte er in diesem Metier echt gut werden) und hat sich vorhin problemlos in das zum Katzen-Eingewöhnungszimmer umgestaltete Zimmer unseres Kleinen zügeln lassen. Also werden wir zumindest ihn morgen zur Tierärztin bringen können. Mit Marie müssen wir nach meinem Zusammenstoss mit ihr wohl noch etwas Geduld haben.

    Mal schauen, wie morgen die Sprechstunde mit meinen Verbänden und der noch verbliebenen Schiene wird…

  409. #416 bote
    20/01/2020

    tomtoo,
    psychologisch kann ich dich nicht schlagen.
    Aber mit meiner Erfahrung.
    Ich habe mir vor 50 Jahren die besten Boxen gekauft, die es damals zu kaufen gab, die von Braun. Im Vergleich zu denen sind alle anderen Boxen nur Scheiß.Aktivboxen sind hier mal ausgenommen.
    Ich bin nämlich so ein Freak und wenn du mal die Rhapsodie in Blue oder das Klavierkonzert No 1 von Tschaikovsky mit einer guten Box gehört hast, dann kommt das noch nicht an ein richtiges Konzert heran, aber fast und das Geld ist gut angelegt. Meine Anlage arbeitet immer noch nach 50 Jahren. Verstärker von Sony, Plattenspieler von Philips, die Boxen von Braun. Die haben vonr einigen Jahren ihren Dienst quittiert, ich hatte sie dem Sonnenlicht ausgesetzt und das zerstört die Membrane.

  410. #417 tomtoo
    20/01/2020

    @nnF
    “..Dort wurden sämtliche Bisswunden wieder eröffnet, ausgekratzt und dann offen verbunden. Ich erhielt zwei monströse Schienen an meine Hände und musste erstmal über Nacht bleiben,…”

    Ähemm, sicher das es sich da um übliche Hauskatzen handelt die du da besorgt hast????

    ; )

  411. #418 Tina_HH
    20/01/2020

    @noch’n Flo

    Meine Güte, was für eine Geschichte!

    Ich dachte mir ja vorhin fast schon sowas in der Art, also Probleme mit Biss- oder Kratzwunden, allerdings nicht in einem solchen Ausmaß…

    Auf jeden Fall wünsche ich dir gute Besserung! Und dass zumindest der Kater befreit und ein wenig gezähmt werden konnte, ist ja wenigstens eine gute Nachricht.

  412. #419 RPGNo1
    20/01/2020

    @noch’n Flo

    Aua, das hört sich gar nicht fein an. Einem meiner Onkel hat der Kater vor vielen Jahren eine tiefe Kratzwunde in die Hand verpasst, die sich dann entzündet hat und langwierig versorgt werden muss.

    Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe, dass du und Marie doch noch Freunde werdet.
    https://www.youtube.com/watch?v=cZr6rHDigYw
    🙂

  413. #420 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/01/2020

    @ tomone:

    Das ist heutzutage Standard bei allen Katzen-, Hunde- und Menschenbissen. Es gibt da ein paar richtig üble Bakterien, von denen eines, Pasteurella multocida, im schlimmsten Fall sogar tödlich sein kann. Weltweit sterben pro Jahr ca. 60-80 Menschen an dieser Infektion.

  414. #421 tomtoo
    20/01/2020

    Erfahrung? Nun das sag ich auch immer wenn mir nix anderes einfällt. Weiste HiFi ist eh beschiss, sowas ist Erkenntniss. Und ist ja auch ok sich ein bischen zu bescheisen, wenn es Spass macht. Ich bin in sozusagen in Proberäumen von Rockmusikern aufgewachsen. HeHe ein 20cm Basslautsprecher schafft es einfach nicht mir das Gefühl eines Ammoklaufenden drummers neben mir zu vermitteln Da kann sich der kleine noch so anstrengen. ; )

  415. #422 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/01/2020

    @ RPGNo1:

    Einem meiner Onkel hat der Kater vor vielen Jahren eine tiefe Kratzwunde in die Hand verpasst, die sich dann entzündet hat und langwierig versorgt werden muss.

    Eben deshalb bin ich ja schnell ins Spital. Und die Antibiose nehme ich duraus sehr ernst. Mit der entzündeten Sehnenscheide ist auch nicht zu spassen, da bin ich auch noch nicht aus dem Schneider. Sollte die Entzündung in den nächsten Tagen noch verschlimmern, muss meine Hand auf alle Fälle nochmal unters Messer.

    Also Daumen drücken!

  416. #423 tomtoo
    20/01/2020

    @nnF
    Darfst mich nicht so ernst nehmen. Aus der Entfernung liest sich das halt als hättest du eine Begegnung der dritten Art mit einem Puma gehabt. ; )

  417. #424 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/01/2020

    Darf ich vorstellen – Pierre:

    https://up.picr.de/37710935mg.jpg
    https://up.picr.de/37710934zn.jpg

    Seine hinreissenden bernsteinfarbenen Augen hat zwar leider der Blitz überstrahlt, aber immerhin habt Ihr jetzt mal einen ersten Eindruck.

  418. #425 RPGNo1
    20/01/2020

    Ein Latte-Kater. 🙂

  419. #426 Schiffsarzt noch'n Flo
    auf der Brücke der "RS Rotzkorke"
    20/01/2020
  420. #427 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/01/2020

    @ tomone:

    Aus der Entfernung liest sich das halt als hättest du eine Begegnung der dritten Art mit einem Puma gehabt.

    Hat sich auch in etwa so angefühlt. Schon beeindruckend, dass so eine kleine Katze derartige Körperkräfte entwickeln kann.

  421. #428 1. Bürokratieoffizier RPGNo1
    Deck 12, Gang C, Büro A38
    20/01/2020

    @Schiffsarzt noch’n Flo

    Bei uns an Bord wäre sowas nicht passiert:

    Für diese Herabsetzung hart arbeitender Spacesoldaten ist für die Führung der USSF die Höchststrafe fällig: Streichung der kostenlosen Kaffees, Reduzierung der Mittagspause, die morgendliche Arbeitszeit beginnt um 9:30 h statt wie bisher um 10:00 h.

  422. #429 Bordkoch PDP10
    20/01/2020

    Immer wenn einer von diesen extraharten Kerlen in meine Messe kommt fangen alle an zu lachen ….

    Keine Ahnung warum.

  423. #430 Tina_HH
    Irgendwo auf der RS Rotzkorke
    21/01/2020

    Bei uns an Bord wäre sowas nicht passiert

    Bei uns an Bord sind schon ganz andere Sachen passiert, wenn ich da mal kurz dran erinnern darf… 😉 😉 😉

    Ich habe übrigens schon ziemlich lange keinen Lagebericht mehr zu Gesicht bekommen. Wer ist dafür aktuell zuständig? Bitte Meldung machen!

  424. #431 Tina_HH
    21/01/2020

    @noch’n Flo

    Hübsche Fellfarbe und sehr niedlich. Sieht ja noch ein wenig verschüchtert aus, der kleine Kater, aber das ändert sich sicher bald. Ich bin dann auch mal gespannt auf das erste Foto von der Attentäterin.

  425. #432 stone1
    21/01/2020

    @noch’n Flo

    Wollte am Nachmittag schon fast spaßeshalber schreiben ob dich etwa die Kätzchen massakriert haben…

    Gutes und schnelles Heilen für die Ogertatzen.

  426. #433 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/01/2020

    Erste Heiminfusion hat geklappt.

    @ Tina_HH:

    Die Attentäterin hat übrigens ein zweifarbiges Herzchen an einer Flanke (schwarz und rot auf weiss). Also zumindest aus einem bestimmten Blickwinkel. 😉

  427. #434 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/01/2020

    @ Stoney:

    Naja, die rechte Tatze entwickelt sich ja bereits ganz gut, nur die Linke muss erstmal ein paar Tage lang in der Schiene bleiben.

  428. #435 Dr. Webbaer
    21/01/2020

    Kleine Katzengeschichte zwischendurch :

    Dr. W hatte mal einen Kater, ‘Ferdie’ sein Name, der im nicht mehr juvenilen Alter von einem Tierarzt überreicht worden ist und fett und schwer gestört war.
    Es gelang ihm nicht mehr sozusagen normal zu werden, Katzenverhältnisse zugrunde gelegt, wohl weil er der Kanalisation (!) entnommen worden ist und dort anscheinend in jungen Katzenjahren ein hartes Leben hatte, Nagetiere vertilgen auch Katzen, wenn ihnen möglich.
    Womöglich hat ‘Ferdie’ lange Zeit in der Kanalisation gelebt.
    War ein sehr schwer zu pflegendes Tier, ging wohl gerne mal raus, aber mied auch dort Sozialkontakte, ‘Ferdie’ schien nicht mehr aus seinem Defensivverhalten herauszukönnen.
    Wobei ‘Ferdie’ nicht blöde war und in der Lage anzuzeigen, was er wollte.
    Anfänglich schlich er sich in hinterste Ecken und verharrte dort, war kaum mehr herauszukriegen, außer wenn “Mother Nature” anklingelte, auch “Fressie” meinend.
    Hat nie den Augenkontakt versucht und war eben auch im Umgang mit anderen Katzen “depri”.

    Frei lebende Katzen, die sich in harten Zeiten auch gerne mal häuslich aufnehmen lassen und um “Fressie” bemüht vglw. nett sein können, sind anders.

  429. #437 bote
    21/01/2020

    Dr. Webbaer,
    sollten wir unseren Mitkommentatoren nicht auch ein paar passende nicknames verpassen ?

  430. #438 Dr. Webbaer
    21/01/2020

    Also, Kommentatorenfreund ” noch’n’Flo “, Dr. W ist da lässiger – fangen Katzen an zu beißen oder zu kratzen, wird weder die Wunde behandelt, noch die Katze bewirtet.
    Mag zwar ein wenig auf die Lebenserwartung gehen, allerdings hat das Leben ja ohnehin gewisse Zeitgrenzen.
    Hier – ‘Tja, mit den Tieren macht man etwas mit.

    Während meiner Abwesenheit hat sich dann Pierre noch im Küchensockel eingeklemmt, so dass Muddi bei der Feuerwehr angerufen hat, ob die die Tierrettung vorbeischicken könnten. Glücklicherweise fand die Leitstelle aber eine Polizeistreife in der Nähe mit einem in Tierrettung erfahrenen Beamten, der Muddi geholfen hat, den Geschirrspüler auszubauen und den Kater so zu befreien. War also gestern viel los bei uns.’ – weiß der Schreiber dieser Zeilen, der sicherlich mehr Katzen gehalten hat als jeder hier Kommentierende, vermutlich, um präzis zu sein, nicht so recht, Begriffe wie “Drama-Queen” lehnen Sie wohl ab.

    Gehen Sie davon aus, dass bei Dr. W der Kater selbstständig den Weg aus seiner Verklemmung gefunden hätte.
    “Fressie” anbieten, das gewittert wird, hilft oft.
    Schlichtes Abwarten hätte wohl ebenfalls genügt, Katzen sind flexibel.

    MFG – WB

  431. #439 Dr. Webbaer
    21/01/2020

    ‘Doof-Bote’, ‘irritierter Flo’, ‘Sprit-Dumpf’ und so?
    Ginge.
    SCNR – WB

  432. #440 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/01/2020

    @ Bär:

    Der Kater hatte dort seit Stunden festgesteckt und am Ende unter sich gelassen – das hätte er wohl kaum, wenn er sich selbstständig hätte befreien können.

  433. #441 Dr. Webbaer
    21/01/2020

    Was reingeht, kann auch rauskommen, es gibt hier eine gewisse Logik.
    Selbstverständlich dann nicht, wenn besondere Fallhöhen zu beachten sind, die, äh, in der Küche womöglich nicht gegeben sind.

    Verschlankung hilft auch, in Notsituationen, Katzen hier schlau sein, manchmal hilft auch Panik, auch über ein dbzgl. “Programm” verfügen Katzen.

    MFG – WB (der Sie bittet, Kommentatorenfreund ” noch’n’Flo ” relaxt zu bleiben, Sie gelten ja einigen als explosives Element, Dr. W schon bei Ihnen sein und nicht ausführlich kritisieren wollend, wie Katzenvieh beigeholfen worden ist; hoffentlich sind Sie nun, was die Verletzungen betrifft, wieder halbwegs genesen)

  434. #442 bote
    21/01/2020

    Dr. Webbaer,
    nicknames sind auch eine Ehrenbezeugung. Sie müssen treffend sein, das Wesentliche erfassend, Spaß verbreiten und niemals beleidigend.
    Für Sie habe ich schon mal Thomas oder Jay (Leno) ausgesucht. Wurden Sie früher öfters mit Thomas Gottschalk verwechselt ?
    Für Flo wäre Tarzan treffend, nach seinen Kämpfen mit den Raubkatzen.
    Unsere Mitkommentatorin bleibt die Spiderwoman. Angelina fände ich auch treffend.
    Bei Spritkopf wird es schon schwieriger . Er schießt schneller als er denkt, deswegen ist Lucky Luke treffend.
    tomtoo ist unser Mentalist und Stone bleibt Old Stone.
    Wer fehlt noch, unser Ghost Buster aus Ravensburg.
    Aus Tina machen wir Heidi Kabel
    ich selbst wurde The Illusionist genannt.

  435. #443 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/01/2020

    @ Bär:

    Wie ich weiter oben schrub: die Genesung wird noch dauern.

  436. #444 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/01/2020

    Pierre hat heute vormittag den “Komplettservice” hinter sich gebracht, von ihm wird es nun keinen Nachwuchs geben. Für Marie hat uns die Tierärztin ein Beruhigungsmittel mitgegeben, welches wir unter Futter mischen sollen, um sie einfangen zu können.

  437. #445 stone1
    21/01/2020

    Ein irgenwie zu noch’n Flos Situation passender aktueller Song: Won’t Bite – Doja Cat.

  438. #446 RPGNo1
    21/01/2020

    @Webbaer

    Vglw, witzig ;

    -> https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_nicknames_used_by_Donald_Trump

    Nee, Gossenniveau. Eine Peinlichkeit sondergleichen für den GröPaZ mit dem ‘very large brain’.

  439. #447 Ursula
    21/01/2020

    @noch’n Flo
    Na dann, auch von mir gute Besserung!
    Ich hab gestern schon vermutet, dass der Grund die Katzenattacke war.
    Ein sehr schönes Tier, der Kater. Bin schon sehr gespannt auf Fotos von der Kätzin.

    Meine zwei Mädchen sind auch vom Land aus dem Waldviertel, waren aber noch ziemlich klein und sehr verspielt als sie zu uns kamen. So gab es keine Eingewöhnungsschwierigkeiten. Sie sind allerdings beide sehr scheu, wenn Besuch kommt, bzw. wenn wir während unseres Urlaubes fremd füttern lassen. Meine Schwester hat die “Lange” die ganzen zwei Wochen nicht einmal zu Gesicht bekommen.

    Unser erster Familienkater kam von einem Bergbauerhof und war sehr wild und dominant. Ich hatte z.B. neben meinem Bett immer eine Paar Stiefel stehen, wegen seiner heftigen Attacken aus dem Hinterhalt, mit Vorliebe auf nackte Beine, während der Nacht auf dem Weg zum Klo.

  440. #448 stone1
    21/01/2020

    Oh weia, Ozzy ist ziemlich krank. Dabei gäbe es einen Grund zum feiern: Paranoid wird heuer 50.

  441. #449 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/01/2020

    Puh, das war ein langer Tag. Ging aber in der Praxis – mit Muddis Unterstützung – erstaunlich gut. Nur das Tippen mit nur 2 Daumen und 3 weiteren Fingern dauert ätzend lang.

    Pierre hat sich gut vom Eingriff erholt und sich von unserem Grossen schon wieder kraulen lassen. Also nix mit beleidigter Leberwurst nach Kastration.

  442. #450 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/01/2020

    Ich korrigiere mich: auf Muddi ist Pierre doch stinkig.

  443. #451 RPGNo1
    21/01/2020

    Ich nehme an, Muddi war mit Pierre beim Tierarzt? Dann wäre es nur logisch, dass der Kater nach wie vor stinkig auf sie ist. Tiere haben ein feines Gespür dafür, wer ihnen mal etwas “Schlechtes” angetan hat. Kann man immer in den Zoosendungen sehen, die auf den Dritten kommen. 🙂

  444. #452 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/01/2020

    @ RPGNo1:

    Muddi und ich haben heute morgen Pierre gemeinsam eingefangen, bei der Tierärztin abgeliefert und am Mittag wieder abgeholt. Aber von mir – im Gegensatz zu Muddi – hat sich der Kater heute Abend wieder von mir steicheln lassen.

    Aber Muddi meinte in den letzten Tagen schon, dass Pierre wohl eher “mein” Kater würde. Sie will sich im Gegenzug jetzt besonders um Marie kümmern – die ja mit mir am Sonntag eher schlechte Erfahrungen gemacht hat…

  445. #453 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/01/2020

    Mannomann, ist echt ‘ne Umstellung, mit der rechten Hand den Trackball ohne den geschienten Zeigefinger zu bedienen. Dadurch bedient jetzt der Mittelfinger die linke (anstatt die rechte) Taste, die rechte ist nun Aufgabe des Ringfingers.

    Es ist diffizil…

  446. #454 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/01/2020

    Nachtrag @ RPGNo1:

    Kann man immer in den Zoosendungen sehen, die auf den Dritten kommen.

    Neugierdehalber: welche von denen ist Deine Lieblingssendung?

    Für mich als Humanmediziner geht ja sowieso nichts über diese Tierdoku:

    https://www.youtube.com/watch?v=6ehcytFUV38

    Grund:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Steinlaus#Die_Steinlaus_im_Pschyrembel

  447. #455 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/01/2020

    Bin gerade bei der zweiten Heiminfusion. Wer hätte gedacht, dass eine harmlose Konstruktion, bestehend aus einem kleinen Bestecklöffel, einem handelsüblichen medizinischen Infusionsbesteck und einem Katzen-Kratzbaum (!) so gut funzt…

    Brauchte diesmal nicht einmal Muddis Hilfe!

    Ein echter MacGyverismus.

  448. #456 Spritkopf
    22/01/2020

    @noch’n Flo

    Wer hätte gedacht, dass eine harmlose Konstruktion, bestehend aus einem kleinen Bestecklöffel, einem handelsüblichen medizinischen Infusionsbesteck und einem Katzen-Kratzbaum (!) so gut funzt…

    Erinnert mich an Bornemanns Briefmacken, in denen er mal einen Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie anschrieb und behauptete, er wäre Hobbychirurg und hätte ein Do-it-yourself-Operationsbesteck entwickelt, mit dem er im Bekanntenkreis Gallenblasen und Blinddärme entfernen würde und ob die DGCH nicht Interesse am Vertrieb dieses OP-Bestecks hätte. 😀

  449. #457 RPGNo1
    22/01/2020

    @noch’n Flo

    Wer hätte gedacht, dass eine harmlose Konstruktion, bestehend aus einem kleinen Bestecklöffel, einem handelsüblichen medizinischen Infusionsbesteck und einem Katzen-Kratzbaum (!) so gut funzt…

    Ist das die heimliche Rache an der Katze? Der Zweckentfremdung ihres Kratzbaums? 🙂

    Neugierdehalber: welche von denen ist Deine Lieblingssendung?

    Ich bevorzuge keine bestimmte Zoosendung und schaue sie mir alle an, so ich denn Zeit habe. Es sind einfach entspannende Zoo-Dokusoaps.

  450. #458 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/01/2020

    @ Spriti:

    Ja, Bornemann war sehr geil.

  451. #459 Dr. Webbaer
    22/01/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘RPGNo1’

    Gelegentlich mag Donald J. Trump ‘Gossenniveau’ erreichen, wie ebenfalls seine politischen Gegner, die ihm und der US-republikanischen Partei alles mögliche unterstellen, diese anscheinend als politische Mitbewerber für illegitim halten.
    In der BRD gibt es auch die “schöne” Idee die AfD abzuschalten, nicht nur zu diskriminieren, sondern zu verbieten.

  452. #460 RPGNo1
    22/01/2020

    @Webbaer

    die ihm und der US-republikanischen Partei alles mögliche unterstellen

    Zurecht. Man muss nur das aktuell laufende Impeachmentverfahren verfolgen und dazu die Äußerungen des GröPaZ, seiner Anwälte und den allermeisten seiner republikanischen Parteigenossen lesen. Diese Gruppen sind der eigentliche Sumpf, und der GröPaZ suhlt sich in Wollust darin herum.

    In der BRD gibt es auch die “schöne” Idee die AfD abzuschalten, nicht nur zu diskriminieren, sondern zu verbieten.

    Butter bei die Fische. Wer “diskriminiert” die AfD und wie? Wer möchte sie “abschalten” oder “verbieten”?

    Ich akzeptiere nur seriöse Quellen, also kein Geraune aus der blaubraunen Social Media Blase, kein compact oder Junge Freiheit, keine Erklärungen von Gauleiter, äh Gauland, Höcke, Lengsfeld oder Maaßen.

  453. #462 Dr. Webbaer
    22/01/2020

    Dei AfD wird in der BRD als nationalsozialstisch verleumdet, Friedrich Merz von BlackRock nannte sie gar erratisch ‘offen nationalsozialistisch’, “Grüne” auch Cem, sprachen im Bundestag von Nazis, die dort einkehren und Johannes Kahrs von der SPD fordert das Parteiverbot.
    Genügt Ihnen dies, Kommentatorenfreund ‘RPGNo1’, oder benötigen Sie Einzel-Webverweise?


    Was Sie womöglich nicht zu verstehen scheinen, Kommentatorenfreund ‘RPGNo1’, ist die Idee, dass die Delegitimierung des politischen Gegners, in der CDU wurde gar von Feinden, die zu hassen sind, geredet, von einem gewissen Herrn Peter Tauber, nicht demokratisch ist.

    In vielen Staaten, die mit der liberalen Demokratie ausgestattet sind, wird insofern auch erklärten Verfassungsfeinden Raum gegeben sich parteiisch auszutoben, in der BRD nicht, aber es sollte bei Diskriminierung und Verbot doch versucht werden die Passenden zu treffen.
    Steinmeier, der es nicht geschafft hat Donald J. Trump zum Wahlerfolg zu gratulieren, ihn stattdessen als Hassprediger delegitmierte, dafür aber der Iranischen Revolution zum 40. Jubiläum gratulieren konnte, ist ebenfalls ein “Problembär” aus diesseitiger Sicht.

    Btw : Opi war bei der Mondlandung, den Langhaarigen seinerzeit so 68 herum und bei Erdnuss-Jimmy (der den Schah ausgehebelt hat und mit seinen Nachfolgern auszukommen suchte) seinerzeit Beobachter.
    Wobei Sie natürlich ebenfalls über Einsicht und Lebenserfahrung zu verfügen scheinen, als, äh, 45-Jähriger.

  454. #463 Jolly
    22/01/2020

    @RPGNo1

    „Wer “diskriminiert” die AfD und wie?“

    Die PARTEI u.a. wollten die AFD 2018 wegbassen.

    „Ich akzeptiere nur seriöse Quellen“

    Schade.

  455. #464 Tina_HH
    22/01/2020

    In der AfD gibt es bekanntlich einen hinreichend großen Anteil an besonders widerwärtigen Personen mit rechtsextremer Ideologie. Es ist die Aufgabe unseres Verfassungsschutzes, wenn er denn nicht auf dem rechten Auge gänzlich blind ist, diese entsprechend zu beobachten.

    Einem Parteienverbot sind hier in D recht hohe Hürden gesetzt, was man ja an den Parteiverbotsverfahren gegen die NPD sehen kann. Insofern sollen die blau-braunen Gesellen aus der AfD mal nicht rumheulen. Zumal ja oft gerade die am lautesten “Diskriminierung” schreien, die selbst nur allzugerne jede Menge Leute und gesellschaftliche Gruppen diskriminieren, siehe AfD.

    Meine Meinung: Wer sich widerlich verhält, darf und sollte auch mit gutem Recht widerlich genannt werden.

  456. #465 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/01/2020

    @ RPGNo1:

    Da bin ich ja richtig froh, die Pythons 2014 noch live in London gesehen zu haben

  457. #466 RPGNo1
    22/01/2020

    @Braunbaer

    Dei AfD wird in der BRD als nationalsozialstisch verleumdet, Friedrich Merz von BlackRock nannte sie gar erratisch ‘offen nationalsozialistisch’, “Grüne” auch Cem, sprachen im Bundestag von Nazis, die dort einkehren und Johannes Kahrs von der SPD fordert das Parteiverbot.

    Ich weiß, gar nicht was du hast. Kahrs, Özedemir und Merz sprechen doch nur die Wahrheit aus. Dass die Damen und Herren vom “Aktionsbündnis für Dunkelbraune” dies anders sehen, spricht nicht nicht gerade für ihre Einsicht.

    @Jolly
    Für die PARTEI mache ich eine Ausnahme. Hand shake? 😉

    @Tina_HH

    Danke. Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

  458. #467 RPGNo1
    22/01/2020

    zu #466
    Streiche ein nicht im 2. Satz.

  459. #468 RPGNo1
    22/01/2020

    Den Clip habe ich gerade gefunden.

    https://www.youtube.com/watch?v=JrdEMERq8MA

    Passt zum Thema Monty Pythons im allgemeinen und Terry Jones im besonderen.

  460. #469 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/01/2020

    Muddi hat’s geschafft: auch Marie ist jetzt im Eingewöhnungszimmer.

  461. #471 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/01/2020

    @ RPGNo1:

    Auch schön:
    https://www.youtube.com/watch?v=awtAKa22AVk

    😛

  462. #472 Tina_HH
    22/01/2020

    @noch’n Flo

    Na, dann wird ja nun hoffentlich alles gut nach dem Start mit Hindernissen.

  463. #473 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/01/2020

    @ Tina_HH:

    Hoffentlich. Marie ist schon recht schüchtern.

    Aber immerhin konnte Muddi für sie für morgen früh einen Termin bei der Tierärztin bekommen. Dann ist das Pflichtprogramm erstmal durch, und wir können die Eingewöhnung vorantreiben.

    Meine Laborwerte waren heute auch deutlich gebessert, und beim Verbandswechsel zeigten sich auch schon gute Fortschritte bei der Wundheilung. Mal schauen, was die Spitalskollegen morgen bei der Verlaufskontrolle zu sagen haben.

  464. #474 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/01/2020

    Mir ist übrigens gestern, rückblickend auf meinen Spitalsaufenthalt, eine Idee gekommen, die u.U. weltweites Potential hätte. Habe gerade unserem Anwalt eine eMail geschrieben, ob in seiner Kanzlei jemand auf internationales Patentrecht spezialisiert ist. Im besten Fall könnte die Idee Millionen wert sein. Ma guggn… 🙂

  465. #475 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/01/2020

    Ach ja, der heutige Tag alleine in der Praxis war spannend und anstrengend. Plötzlich für die Untersuchungen nur eine Hand (die rechte) und noch dazu ohne Zeigefinger zur Verfügung zu haben, war eine echte Herausforderung. Hat aber überraschend gut gefunzt.

    Und von meinen Patient*innen gab es nicht nur viel Mitleid, wenn ich ihnen von meinem Missgeschick vom Sonntag berichtete, sondern auch jede Menge Respekt, dass ich meine Sprechstunde trotz allem heute so durchgezogen habe.

    Es war einer der anstrengendsten Tage seit meiner Praxisübernahme vor 9 Jahren, aber auch eine geniale neue Erfahrung!

    In einer der uralten “Simpsons”-Folgen berichtete Lisa mal, dass bei irgendeinem afrikanischen Stamm dasselbe Wort gleichzeitig “Krise” und “Gelegenheit” bedeutet. Jetzt weiss ich, warum. 😉

  466. #476 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/01/2020

    Dritte Heiminfusion läuft. Nicht mehr ganz so schnell wie gestern, aber angesichts des Umstandes, dass der durchschnitttliche Venenverweilkathter so um die 4 Tage hält, ist das immer noch recht zufriedenstellend. Bis übermorgen sollte es hoffentlich noch reichen.

    Und die Löffel-Kratzbaum-Kponstruktion funzt immer noch wunderbar. 🙂

  467. #477 Spritkopf
    23/01/2020

    Gelegentlich mag Donald J. Trump ‘Gossenniveau’ erreichen, wie ebenfalls seine politischen Gegner, die ihm und der US-republikanischen Partei alles mögliche unterstellen, diese anscheinend als politische Mitbewerber für illegitim halten.

    Die Vorwürfe an Trump sind (nicht nur) durch die Zeugenaussagen vor dem Geheimdienstausschuss bestens dokumentiert und die Aussagen alle im Netz abrufbar. Das sind mithin nicht nur “Unterstellungen”, sondern zeigt, dass Trump einen vorsätzlichen Anschlag auf die Verfassung und das demokratische System der USA ausgeführt hat (und noch ausführt) und dass die republikanischen Kongressabgeordneten und Senatoren davor willentlich die Augen verschließen.

    Wenn man allerdings selber eine reaktionäre Kackbratze ist und glaubt, dass alles erlaubt sei, solange es nur dem politischen Gegner schadet und eine solche Ansicht in grober Realitätsverzerrung für liberal hält, dann labert man halt was von “Unterstellung”.

    Oder eine mögliche andere Erklärung ist, dass Sie – genau wie die andere Schwachmatte hier – in die senile Endverblödung abgedriftet sind. Oder beides.

  468. #478 Dr. Webbaer
    23/01/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘RPGNo1’

    Wer politisch moderat rechte Parteien delegitimiert, sie als nationalsozialistisch verleumdet, zeigt, dass er den Unterschied zwischen konservativer politischer Ausrichtung und dem Nationalsozialismus nicht verstanden hat oder bösartig ist, auch beachtenswerte Probleme mit der liberalen Demokratie hat.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    PS:
    Amtsenhebungsverfahren dürfen partisan übergreifend und gut begründet sein.
    Dr. W sieht aktuell nur, dass Donald J. Trump womöglich bei der Ukraine Druck ausgeübt hat, damit dort geprüft wird, warum Sohnemann (des Außenministers und der Ukraine-Bevollmächtigter der Obama-Administration Joe Biden) Hunter dort viel Geld verdient hat – mit dem Anfangsverdacht auf Korruption (die in der Ukraine, Dr. W sich dort ein wenig auskennen, nicht gänzlich, hüstel, unbekannt ist).

  469. #479 RPGNo1
    23/01/2020

    @Braunbaer

    Wer politisch moderat rechte Parteien delegitimiert

    Lol, träum weiter. Wenn die AfD moderat rechts sein sollte, dann ist die MLDP linksliberal und der Webbaer ein Waschbaer.

    Nur zur Info, falls du zu der Zeit im Winterschlaf gewesen sein solltest: Höcke darf offiziell als Faschist tituliert werden.
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke-darf-als-faschist-bezeichnet-werden-gerichtsurteil-zu-eisenach-a-1289131.html

  470. #480 Dr. Webbaer
    23/01/2020

    Wenn jemand als Faschist tituliert wird, liegt Meinung vor und rechtliche Zulässigkeit, die Mitgliedschaft in einer nationalsozialistischen Gruppierung oder Partei zu unterstellen (“Tatsachenbehauptung”) wäre bei Falschheit dagegen nicht rechtlich geschützt.
    Nicht bedeutet die rechtlich zulässige Bezeichnung von Personen als Faschisten die Richtigkeit dieser Bezeichnung.

    Sie selbst, Kommentatorenfreund ‘RPGNo1’, sind doch selbst ein kleiner intoleranter politischer Faschist, oder?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  471. #481 Dr. Webbaer
    23/01/2020

    Dei MLPD, die bundesdeutsch nicht rechtlich belästigt wird, folgt dem Marxismus-Leninismus und sie folgt insofern auch dem von Lenin bei den Bolschewisten eingeführten oder durchgesetzten Rotem Terror, den Stalin später zur Perfektion gebracht hat.
    Sie ist eindeutig verfassungsfeindlich.
    Die Idee, dass da irgendwas ‘linksliberal’ sein könnte, geht dem Schreiber dieser Zeilen ab.
    I.p. politischer Unterscheidung dürfen Sie noch besser werden, Kommentatorenfreund ‘RPGNo1’.
    Sie könnten zumindest versuchen wollen der AfD sozialistische (“kollektivistische”) Eigenschaften und Vorhaben nachzuweisen, wenn Sie die als “Nazis” verstehen und kommunizieren.
    Sie könnten idF auch an alle politisch rechten Parteien ran, die liberale Demokratie typischerweise ergänzen und oft auch die Regierungen stellen, mit derselben Logik und demselben Impetus.

    Opi interessiert sich natürlich nicht sonderlich für die Verteidigung der bundesdeutschen AfD, mag es aber überhaupt nicht, wenn in liberalen Demokratien Standards verletzt werden, bereits dann nicht, wenn dies Einzelne tun und damit irgendwie durchzukommen scheinen.

  472. #482 bote
    23/01/2020

    Spritkopf
    Fehlende Argumente lassen sich nicht mit Brecheisenrhetorik übertünchen.
    Donald Trump ist eine tragische Person in dreierlei Hinsicht.
    Einerseits hat er erkannt, dass die USA eine falsche Wirtschaftspolitik betreiben.
    Welthandel, der nur die Konzerne begünstigt und die amerikanischen Arbeiter arbeitslos macht.
    Beispiel Detroit. Sogar die amerikanische Flagge wurde in China genäht.
    Zweitens , die Unterstützung seitens der amerikanischen Oberschicht wurde ihm verweigert auch und mit Hilfe der traditionellen Medien z.B. Washinton Post , die eigentlich neutral bleiben sollte, und drittens sein persönliches Manko, das falsche Frauenverständnis, seine Impulsivität, sein Unwissen über Diplomatie.

    Was hat das jetzt mit den Braunen und den Schwarzen zu tun ?
    Nichts.

  473. #483 Dr. Webbaer
    23/01/2020

    Schon ganz gut das mit dem Dreifachen, Kommentatorenkollege ‘bote’ :

    Donald Trump ist eine tragische Person in dreierlei Hinsicht.

    Was Donald J. Trump geschafft hat, ist erstens der Erfolg am Immobilienmarkt, zweitens der Erfolg im Entertainment-Bereich und drittens der Erfolg in der Politik, wo er anfangs verlacht worden ist, dann aber die “Büsche” bspw. auch mit üblen Anspielungen auf deren Kriegspolitik aus dem Spiel nehmen konnte.

    Womöglich niemand hasst “The Don” mehr als George W. Bush (inklusive “Dynastie”, Jeb hat ja so-o einen abgekommen, meine Fresse! (Webbaeren dürfen dies so schreiben) und der “Initialbusch” ebenfalls (R.I.P.), wenn auch milder und teils verschlüsselt), John McCain (R.I.P. – hier wäre ebenfalls die Vergangenheitsform ‘hasste’ zu wählen) und Mitt Romney, der edle Mormone.

    Rumsfeld und Cheney sind auch medial weg.

    Ischt schon recht lustig, nein, Trump ist nicht impulsiv, seine Frauen nicht unklug gewählt habend und auch Barron schaut bereits klug.
    ‘Diplomatisch’ ist der Geschäftsmann ebenfalls.
    Andere haben Frau Dr. Angela Dorothea Merkel (kinderlos und aus einem guten Elternhaus stammend).

    Da ist natürlich nichts braun und rot, Dr. W hat auch nur eher anstandshalber auf Kollegenfreund ‘RPGNo1’ ein wenig herumgehackt, mit helferischem Anspruch.

    MFG – WB

  474. #484 Dr. Webbaer
    23/01/2020

    PS :

    Bezos hat die WaPo vor einigen Jahren gekauft.

  475. #485 tomtoo
    23/01/2020

    Bin’s echt leid dieses gestammel des @Braunbären zu übersetzen. Wenn er sich politisch unterhalten möchte, sollte er eine vernünftige Sprache wählen. Sollte er dessen nicht mächtig sein, muss er halt üben.

  476. #486 RPGNo1
    23/01/2020

    @Webbaer

    Sie selbst, Kommentatorenfreund ‘RPGNo1’, sind doch selbst ein kleiner intoleranter politischer Faschist, oder?

    Du wirst ja geradezu kreativ. Jetzt bin ich nicht nur links, links grünversifft und Kollektivist sondern auch noch Faschist.

    Da wir gerade so offen miteinander reden, Braunbärli: Du bist ein homophobes, islamophobes, misogynes, rassistisches, reaktionäres, pseudointellektuelles rechtes A****loch. Dazu bist du auch noch eine ganz feige Socke, dass du diese allen Kommentatoren offensichtliche Tatsache nicht zugibst, sondern mit allen möglichen pseudowissenschaftlichen und rhetorischen Stilmittel dich herauszuwinden versuchst und dich verleugnen lässt. Ganz wie deine Brüder im Geist Moreno, Markweger, Höcke, Salvini, Orban, Kaczyński

    Und dieses A****loch werde ich zukünftig komplett ignorieren. Mögest du in dem stinkendem braunen Modder, den du ständig absonderst, langsam versinken und glücklich werden.

    *PLONK*

  477. #487 Dr. Webbaer
    23/01/2020

    Es sollte schon zusammen geredet werden, auch wenn sich nicht gemocht wird, Dr. W steht nicht politisch rechts, aber auch dann sollte es sich zwischen dann klar gegnerischer politischer Aufstellung zusammen in einer liberalen Demokratie versucht werden.

    Die liberale Demokratie hat unterschiedliche legitime Kräfte zu berücksichtigen.

    Sicherlich steckt Dr. W bspw Ulla Jelpke (“antizionistsich”) oder Björn Höcke (“national-romantisch”) nicht im Hintern.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  478. #488 Dr. Webbaer
    23/01/2020

    *
    aber [ansonsten] dann sollte

  479. #489 tomtoo
    23/01/2020

    @RPGNo1
    Reg dich nicht auf. Jeder hier weis das der @ Braunbär eine geistige Luftpumpe ist. Dazu noch mit der irrigen Annahme sich hinter Kunstfiguren Luftpumpengeschwafel verstecken zu können.
    P.S Sry tut mir leid. Ihr Luftpumpen könnt ja auch nix für.

  480. #490 RPGNo1
    23/01/2020

    @tomtoo

    Danke für deine aufmunternden Worte. Dieses Mal hatte der Braunbaer eine rote Linie nicht nur verschoben, sondern sie auch überschritten (ganz wie es seine braunblauen Idole). Das Ignorieren bleibt. Das reaktionäre Etwas hat jedes Privileg auf einen anständigen Gedankenaustausch verspielt.

  481. #491 tomtoo
    23/01/2020

    @RPGNo1
    “..auf einen anständigen Gedankenaustausch verspielt…”
    Das will er ja auch garnicht. Der will hier einfach nur seinen schwachgeistigen Eiter als Weisheit verkaufen.

  482. #492 bote
    23/01/2020

    in einem benachbarten Portal warnt Dr. Michael Blume mit dem Slogan : “Der Antisemitismus bedroht uns alle”.
    Nach den letzten Beiträgen sollten wir hier den Warnruf ausstoßen : “Die Dummheit bedroht uns alle”.

    Die berechtigten Abgrenzungsbestrebungen seitens Polen, Tschechien und Ungarn mit brauner Farbe zu bepinseln, das ist einfach eine Anmaßung, ein erneuter Versuch, unseren Nachbarn vorzuschreiben, wie sie ihre Politik zu gestalten haben.

  483. #493 tomtoo
    23/01/2020

    @bote
    Achso du meinst wenn sich jemand braun anpinselt, sollte man sagen die Farbe ist rosa?

  484. #494 stone1
    23/01/2020

    Jetzt hat die SPD Thilo Sarrazin doch noch rausgeschmissen, unter anderem weil er bei einer FPÖ-Wahlkampfveranstaltung aufgetreten ist.
    Wird die SPD zwar auch nicht aus ihrem Tief holen, war aber längst fällig.

  485. #495 tomtoo
    23/01/2020

    Statusbericht auf rs rotzkorke.
    Alles easy!
    Hänge in der Koje und denke “Hammer solo performance“
    https://m.youtube.com/watch?v=ZF1K1OicYhs&feature=youtu.be

    Zwischen den galaxyen ist viel raum. Also kein stress!

  486. #496 RPGNo1
    23/01/2020

    @bote aka Robert Nicknamewechsler

    Es ist ganz einfach: Wenn den polnischen, ungarischen oder tschechischen Regierungen die europäischen Rechte und Regeln nicht passen, dann können sie die englische Karte ausspielen.

    Upps, aber dann gehen ihnen ja Milliarden aus den EU-Fleischtöpfen verloren, die sie sich so gern in die eigene Tasche stecken oder ihren Freunde/Unterstützer zuschanzen.
    Doppel-Upps, dann verlieren ja auch den Zugang zum europäischen Markt und die Freizügigkeit ihrer Arbeitnehmer. Das könnte Einfluss auf ihre Wirtschaft, so denke ich mir.
    Dreifach-Upps, dann haben sie ja keine Schuldigen (die EU, der EuGH, die Kommission …) mehr, denen sie ihre eigenen Fehltritte in die Schuhe schieben können.
    Vierfach-Upps, dann könnte ja Putin mit seiner Maulwurfstätigkeit am Ende doch gewinnen und sie geraten eben wieder unter den Einfluss des Landes (bzw. seines Nachfolgerstaates), dem sie vor 30 Jahren erst entkommen sind.

    Disclaimer: Das alles war jetzt bewusst simplifiziert, überspitzt und/oder polemisch.

    https://www.transparency.org/news/feature/weak_checks_and_balances_threaten_anti_corruption_efforts_across_eastern_eu

  487. #497 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/01/2020

    Verlaufskontrolle heute mittag in der Chirurgie war gut, die rechte Hand ist jetzt schon einmal von der Schiene befreit. Aber die i.v.-Antibiose soll noch 2 Tage weitergehen – hoffentlich macht die Braunüle das noch mit.

    Ich für meinen Teil werde froh sein, wenn morgen endlich die Arbeitswoche vorbei ist.

    Marie ist wieder zurück von der Tierärztin – und hat diese auch erstmal gebissen. Allerdings lange nicht so schlimm, wie mich.

    Als wir sie heute morgen im Eingewöhnungszimmer einfangen wollte, ist sie mit Anlauf glatt 1.5m die Wand hochgelaufen. Quasi Spidercat. Jetzt ist sie natürlich stinkig und faucht erstmal alle an. Naja, wird schon werden.

  488. #498 RPGNo1
    23/01/2020

    Spidercat? Ist Marie verwandt mit Spiderpig?

  489. #500 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/01/2020

    @ RPGNo1:

    Genau das habe ich mich heute morgen auch spontan gefragt.

  490. #501 Robert
    24/01/2020

    RPGNo1,
    du hast die Situation präzise beschrieben.
    Wir befinden uns im Raum der Politik und da gilt es auch die Vergangenheit zu bedenken.
    Ungarn z.B. gehörte der Donaumonarchie an, war also nicht souverän. 1919 wurden die selbständig, aber nur für etwa 20 Jahre. Dann kam Hitler und besetzte Ungarn. 1945 kamen die Russen und besetzten es wieder für 40 Jahre. Nach 20 Jahre Souveränität kam die EU und winkte mit dem Euro. Die Ungarn hatten nie die Gelegenheit eine Selbstfindung durchzuführen.
    Wir müssen also Geduld haben mit Orban und den Nationalisten. Wenn wir uns dem Wunschdenken hingeben, wie es sie EU bei England gemacht haben, dann kann es passieren, dass bei einer Rezession in der EU die Länder austreten, die nur aus wirtschaftlichen Interessen beigetreten sind.
    Warum sage ich das ?
    Weil ihr dem Webbaer nicht gestattet, die Lage realistisch zu betrachten und Verständnis für Ungarn zu hegen. Und geradezu dumm ist es, den Dr. als braun zu betiteln.
    Braun, das kommt von den Braunhemden, das war die Schlägertruppe, die SA, die sind durch die Straßen marschiert und haben alle niedergeschlagen, die nicht den Hitlergruß gemacht haben.
    Hör dir mal den Marsch an: Die Fahnen hoch, die Reihen fest geschlossen, SA marschiert mit ruhig festem Schritt…. das ist das Horst Wessel Lied.
    Dann lies mal über den Blutsonntag von Altona. Bei diesem Hintergrund ist unser Webbäer geradezu ein Ausbund an Frieden und Toleranz. (Wenn ich politisch unterwegs bin, nenne ich mich Robert)

    tomtoo,
    wie Recht du hast, der Bote ist nämlich farbenblind.(Augenzwinker)

  491. #502 RPGNo1
    24/01/2020

    @Schwadroneur Robert

    Der Braunbaer ist rechts. Politischer Realismus ist bei ihm nicht vorhanden, denn sonst er ja nicht ständig allen rechtsradikalen/autoritären/autokratischen Politikern den Allerwertesten küssen. Und wenn von Geduld sprichst: Die hatte Lloyd George mit Adolf Hitler ebenso. Die Folgen dieser “Geduld” spüren wir Deutsche heute ebenso noch wie die Ungarn, Polen, Tschechen. Auch wenn es gewisse Politiker dieser Länder gerne verbrämen, beschönigen oder unter den Tisch fallen lassen wollen.

    Dass du dem Braunbaeren ständig die Fußsohlen küsst und die offensichtlichen Tatsachen verleugnest, spricht nicht für deinen Denkfähigkeit. Eventuell ist es auch eine Alterserscheinung.

    Braun, das kommt von den Braunhemden,

    Bullshit, die ganze NSDAP war braun, und sie bestand nicht nur aus dummen Schlägern.

    Zum Abschluss möchte ich dir ein Zitat auf den Weg geben, dass die als guter Christ sicherlich bekannt sein sollte:

    „Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Niem%C3%B6ller

    Denk mal daran, bevor du dich wieder als Appeasement-Politker versuchst.

  492. #503 tomtoo
    24/01/2020

    @bote
    Sich mit Farbenblinden über Farben zu unterhalten mag ganz spannend sein. Aber letztlich verlasse ich mich auf mein Farbempfinden. Und braun ist braun und rosa ist rosa.

  493. #504 Robert
    24/01/2020

    RPGNo1,
    jetzt hast du es auf den Punkt gebracht. Die Tauben und die Falken . Appeasement Politik, wenn sie nicht auf Realitäten fußt, dann ist sie falsch. Chamberlain ist auf Hitler hereingefallen. Dafür falle ich nicht auf dich herein. Zur Erinnerung, wie du damals MT abserviert hast und der war weder Militarist oder hing irgendeiner radikalen Weltanschauung nach.
    Du pflegst hier ein Feindbild , dass übertrieben ist. Die AFDler in Thüringen sind auch Menschen.
    Guter Rat: Fahr in den Sommerferien mal nach Thüringen, am besten nicht in die Touristenzentren sondern dorthin, wo in den Seitenstraßen noch die Armut und der Zerfall zu sehen sind. Dann sprich mal mit den Leuten dort, dann verstehst du, warum die AfD wählen. Die sind vom Kapitalismus enttäuscht, weil sie vergessen wurden.
    Was jetzt Martin Niemöller betrifft, der passt nicht in das Schema Falke – Taube. der hat die Schuldanerkenntnis der evangelischen Kirche 1946 iniziiert. Das war sehr vernünftig und bar jedes Gedanken, dass man Gewalt nur mit Gealt bekämpfen kann.
    Wenn man deine Logik so weiterdenkt, dann landet man bei Benjamin Netanjahu. Der müsste doch dein Vorbild sein.

  494. #505 RPGNo1
    24/01/2020

    @Tatsachenverdreher Robert

    Ich habe besseres zu tun als deinen Verdrehungen und Unterstellungen (siehe den Terminator) weiter nachzulaufen. Ich habe auch keine Lust mehr, mich mit jemanden zu unterhalten, der mit 99,9 % seiner Antworten beweist, dass Logik und Inhaltsverständnis inzwischen nicht einmal mehr rudimentär vorhanden ist (im Gegensatz zu deinen früheren Kommentaren, die ab und an noch ein Mindestmaß an Verstehen zeigten).

    Eine tote Qualle hat in etwa dein Niveau.

    Mögest du in dem intellektuellen Vakuum, was du mit jedem deiner Sätze erzeugst, glücklich werden. Ich brauch sie nicht und erst recht dich nicht.

    *PLONK*

  495. #506 Dr. Webbaer
    24/01/2020

    Interessant wäre noch die Frage, ob das Herabsetzen politisch anders Meinender bei politisch “Kulturlinken” zwanghaft ist.

  496. #507 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/01/2020

    @ RPGNo1:

    Das Niveau von Roger und dem Bären ist doch schon längst bekannt:

    https://www.youtube.com/watch?v=_mZJuTBEyOY

    😛

  497. #508 Dr. Webbaer
    24/01/2020

    Wie gehen Sie eigentlich mit Katzen um, Kommentatorenfreund ” noch’n’Flo “?

    Vergleiche :

    Beide zusammen sind nun unsere “PhysiKatzen”. Marie ist tricolor und wurde um den 22.4.2019 geboren. Pierre ist rotbraun gestromt und kam ca. am 3.5.2019 zur Welt.

    Diese Katzen sind also freilaufend wie geschlechtsreif einem Bauernhof entnommen worden und dann in anscheinend häusliche Obhut verbracht worden. [1]
    Es läuft da anscheinend, womöglich auch : zu Ihrer Überraschung, nicht so gut mit der Domestizierung und Sie berichten fortlaufend auch von Kastration und Kämpfen (nicht zwischen den Katzen, sondern, lol, zwischen den Katzen und Ihnen bzw. Ihrem Umfeld).

    Also so geht’s ja nun gar nicht.

    Sie hätten sich Jungtiere besorgen können und sich bemühen können diese häuslich einzugewöhnen, dann auch die Kastration angehend, oder zwingend so vorgesehen, sofern Sie in Wohneinheit verfügbar sind, die Freiläufigkeit sozusagen explizit nicht unterstützt, aber ausgewachsene Katzen bieten sich für von Ihnen vorgesehenen Bedarf nicht an.

    Welche Ziele verfolgen Sie mit Katzenhaltung?
    Sind die definiert?
    Verfügen Sie über Katzenhalter-Erfahrung?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]

    Es ist dbzgl. von Dr. Webbaer in dieser Inhalteeinheit mit den Suchbegriffen ‘Marie’ und ‘Pierre’ (jeweils ‘Curie’ der Katzen-Nachname) gescannt worden.

  498. #509 RPGNo1
    24/01/2020

    @noch’n Flo

    Das Niveau von Roger und dem Bären ist doch schon längst bekannt:

    Yep, aber der Schlussstrich musste trotzdem gezogen werden. So kann ich mich auf die angenehmeren Diskussionen im Keller konzentrieren. Wie das hier z.B. :
    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/usa-schlimmste-katze-der-welt-sucht-ein-neues-zuhause-a-90a6f3fe-1326-4627-9832-d8ed82b8ccaf

    Wäre die Katze nicht etwas für dich, nachdem du mit Marie und Pierre bereits Erfahrungen gesammelt hast? 😉

  499. #510 tomtoo
    24/01/2020

    “…Sie hasst die Farbe Pink, Katzen, Hunde, Kinder, die Dixie Chicks, Disney-Filme, Weihnachten und Umarmungen…”

    Bis auf die Hunde und Kinder wären die und ich absolut kompatibel.

  500. #511 bote (Robert)
    24/01/2020

    RPGNo1,
    Ihre Analysen stehen hier nicht auf dem Prüfstand. Jedenfalls nicht von meiner Seite.
    Es geht um die Schlussfolgerungen. Jeder, der nicht Ihrer Meinung ist und Toleranz einfordert, der ist braun. So geht das nicht.
    Das Grundrecht auf Meinungsfreiheit ist eine Grundlage der Demokratie. Und dazu gehört, ich sage es nochmal, die Akzeptanz anderer Meinungen, solange sie nicht gegen geltendes Recht verstoßen.
    Ich bin auch gegen die AfD , aber die Leute in Thüringen haben das Recht AfD zu wählen.
    In meiner Verwandtschaft leben Linke, Rechte, Moslems, Christen und Freidenker nebeneinander. Es kommt nie zu Streit oder peinlichen Diskussionen. Denken Sie mal darüber nach.

    Dr.Webbaer,
    Der bote hat sich mal eingemischt, weil ich in Bezug auf die östlichen Nachbarn die gleiche Meinung vertrete wie Sie. Meine Verwandschaft kommt aus Czechien und meine Mutter war noch zweisprachig.
    Was uns Herr RPG hier auftischt, ist nicht mehr akzeptabel.

  501. #512 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/01/2020

    @ RPGNo1:

    Ob Perdita vielleicht Maries Grossmutter ist?

  502. #513 RPGNo1
    24/01/2020
  503. #514 RPGNo1
    24/01/2020

    Herzlichen Glückwunsch Mr. Maus!

    Hätte ich fast überlesen. Hiermit übermittle ich auch meine Glückwünsche an Armin Maiwald.

    https://www.deutschlandfunk.de/armin-maiwald-der-erfinder-des-maus-journalismus.2907.de.html?dram:article_id=468406

  504. #515 stone1
    24/01/2020

    Die Autorin des wohl furchterregendsten Buches meiner Kindheit (Die Wolke) ist gestorben.

  505. #516 PDP10
    24/01/2020

    Hiermit übermittle ich auch meine Glückwünsche an Armin Maiwald.

    Der bräuchte nur das Telefonbuch vorzulesen und ich erinnere mich sofort an den kleinen Knirps, der total fasziniert zusieht, wie ihm die Dinge in der Welt erklärt werden. Die Maus und die Sesamstraße. Ohne die wäre ich nicht der neugierige Mensch der ich bin, glaube ich manchmal.

    “Klingt komisch, is aber so!” 😉

  506. #517 PDP10
    24/01/2020

    BTW:

    @All:

    Könnt Ihr bitte alle mal aufhören, eure Kritik an dem was Robert und der Webbär so schreiben, mit Kraftausdrücken und Beschimpfungen jeglicher Art zu würzen?

    Ich weiß, ich weiß, habe ich selbst früher bei Gelegenheit gemacht … aber: Es ist langsam mal gut, finde ich.

    Wir wissen ja alle, dass die beiden (und das ist jetzt wirklich das letzte mal, dass ich mich zu solchen Begriffen hinreissen lassen werde. Jedenfalls hoffe ich das) ein bisschen dumm sind, einen noch ein bisschen größeren Mangel an Bildung haben und sich trotzdem einbilden, dass das was sie hier reinschreiben von großer geistiger Tiefe, Weite, Länge und sonstwas wäre.

    Und? Das wissen wir jetzt. Und dann isses aber auch mal gut.

    Man muss das nicht dauernd und immer wieder betonen und, ich nenne es mal “in kreativer Art umschreiben”.

    Ignoriert die doch einfach.

    Und wenn euch was wirklich auf den Zeiger geht, dann antwortet mit Sachargumenten.

    Aber hört bitte auf mit den Pöbeleien.
    Da müssten wir eigentlich drüber stehen.
    (Ich schliesse mich in die Kritik mit ein und hoffe, dass ich da ebenso drüber stehen kann).

  507. #518 Jolly
    25/01/2020

    @PDP10

    „Wir wissen ja alle, dass die beiden […] größeren Mangel an Bildung haben“

    Ich weiß das nur von einem der beiden.

    Ein bisschen dumm sind wir alle.

  508. #519 Jolly
    25/01/2020

    @noch‘n Flo

    „weltweites Potential […] Im besten Fall könnte die Idee Millionen wert sein.“

    Ein air umbrella, über Crowdfunding finanziert? Ein bisschen dumm, oder?

    SCNR, viel Erfolg.

  509. #520 bote
    25/01/2020

    PDP10, #517
    es gibt keine Zufälle, mein Gebet ist erhört worden.
    RPGNo1,
    Ihr Zitat von Martin Niemöller scheint mir das Klügste zu sein, was ich bezüglich des Umganges mit politischen Gegnern gelesen habe. Ich entschuldige mich für meine Unverschämtheit.
    noch’n Flo
    Ich werde deinen Wunsch beherzigen und eine Weile wegbleiben.

  510. #521 Dr. Webbaer
    25/01/2020

    Könnt Ihr bitte alle mal aufhören, eure Kritik an dem was Robert und der Webbär so schreiben, mit Kraftausdrücken und Beschimpfungen jeglicher Art zu würzen?

    Jaja, sicher, das waren Niveaulosigkeiten, die sich sogar in diesem gesondert gekennzeichneten Bereich, ugs. auch ‘Idiotenecke’ genannt, nicht gehören!

    Mit “aktivem Ignorieren” wäre Dr. W insofern zufrieden, guter Vorschlag,
    mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  511. #522 Dr. Webbaer
    25/01/2020

    Zwei Sprüche zur morgendlichen Aufheiterung aus dem bundesdeutschen “links-grün-schwul-protestantischem” Milieu :

    1.) Ohne uns (Menschen) wäre die Erde besser dran!

    2.) Wenn zwei sich streiten haben beide unrecht!!

  512. #523 tomtoo
    25/01/2020

    @PDP10
    Ich versuche wirklich deinem Vorschlag zu folgen. Dann kommt sowas “..links-grün-schwul-protestantischem..”.

  513. #524 tomtoo
    25/01/2020

    @PDP10
    Anders ausgedrückt ich sehe garnicht ein so einem Braunbaerendummschwätzwixer das Feld hier zu überlassen.

  514. #525 Dr. Webbaer
    25/01/2020

    Nun, es sind die doppelten Anführungszeichen verwendet worden, die eine neue Abstraktionsebene einziehen sollten – findet wer nicht, dass die genannten Milieus in der BRD zusammengewachsen zu sein scheinen, “irgendwie”?
    (Ansonsten darf sich, wenn’s besser bekommt. das “links-grün-gender-protestantische” Milieu gedacht werden, aber die Sprüche waren gut, woll?
    Dr. W hatte mal mit einer Dame, einer Protestantin zu tun, die in der Lage war derart en masse herauszuhauen.)

    MFG – WB

  515. #526 tomtoo
    25/01/2020

    Das Braunbaerendummschwätzwixer bezieht sich natürlich nur auf die gespielte Kunstfigur. So wie Kermit halt ein grüner Frosch ist.

  516. #527 Dr. Webbaer
    25/01/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘bote’

    Variante zu :

    Das Grundrecht auf Meinungsfreiheit ist eine Grundlage der Demokratie. Und dazu gehört, ich sage es nochmal, die Akzeptanz anderer Meinungen, solange sie nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

    Dies hier :

    Die Freiheit der individuellen Meinungsäußerung ist für liberale (i.e. es gibt auch andere) Demokratie zentral und wird als Grundrecht implementiert, in der BRD im “Art 5 GG”.
    Und dazu gehört die Toleranz gegenüber Meinungen anderer, solange sie nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

    Wobei der Minimalkonsens unter liberalen Demokraten i.p. Nicht-Zulässigkeit von Meinungsäußerung dahin geht, dass 1.) Gewaltaufrufe nicht gehen 2.) Aufrufe zur Panik (!) unter bestimmten Umständen ebenfalls nicht und 3.) bestimmte Pornographie in ihrer Verbreitung nicht geduldet werden muss.

    Beleidigungen, die ja letztlich beim Adressierten “nur” sozusagen die Ehrpusseligkeit meinen, sind dagegen in einigen liberalen Demokratien rechtlich zulässig.
    Dr. W stört sich insofern auch nicht sonderlich an den Entgleisungen einiger hier, allerdings leidet so die Webkultur und zudem wird der Laden aufgehalten – mit dem schlichten, vulgären Ausdruck von eigener persönlicher Befindlichkeit.

    HTH (“Hope this Helps”)
    Dr. Webbaer

  517. #528 RPGNo1
    25/01/2020
  518. #529 Dr. Webbaer
    25/01/2020

    Die Betreiber der sog. Doomsday-Clock [1] sind aktuell schwer erregt, vergleiche :

    -> https://en.wikipedia.org/wiki/Doomsday_Clock

    …sehen aktuell sozusagen weltgrößte und jemals so gemessene und so gemeinte globale Sterbensgefahr.

    Opi bringt diese Fotografien gerne und zum Vergleich anregend ergänzend bei :

    -> https://secure.i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/02038/end-of-the-world_2038061c.jpg (sollte dieser Webverweis nicht überall funktionieren, wird Dr. W anders webzuverweisen versuchen)

    MFG – WB

    [1]

    Den Dummköpfen von damals – die sog. Doomsday-Clock spielte insbesondere vor 1989 medial-politisch eine wichtige Rolle, auch der sog, Club of Rome, den heute wohl kaum jemand mehr kennt – dürfen aktuell und aus diesseitiger Sicht Leutz der Güteklasse “Super-Greta” vergleichend entgegengesetzt werden.

  519. #530 RPGNo1
    25/01/2020
  520. #531 Ticktock
    Welt
    25/01/2020

    Die Doomsday-Clock ist für all jene ideologisch Verblendeten immer am ticken. Einige Ideologien speisen sich schließlich aus eben jener Angst vor dem Untergang. Das war schon zu Zeiten der Renaissance so und heute ist das nicht anders. Nur das Sprachrohr ist heute ein noch größeres. https://www.daskreativeuniversum.de/renaissance-kunst/

  521. #532 tomtoo
    25/01/2020

    @RPGNo1
    Meine entspannungstipp ; )
    https://m.youtube.com/watch?v=y148vTSIxew

  522. #533 Dr. Webbaer
    25/01/2020

    Bei ‘Ticktock’ besteht aktuell Bot-Verdacht, ansonsten spielt Dr. W gerne noch, zum allgemeinen Vergnügen sicherlich, diesen Song noch kurz ein :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=ukKQw578Lm8

  523. #534 Dr. Webbaer
    25/01/2020

    Früher so :

    -> https://en.wikipedia.org/wiki/Air_Force_Space_Command

    Heute so :

    -> https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1220821545746141187

    Wer sich hier aufgeilen möchte, soll dies tun.

    MFG – WB

  524. #535 PDP10
    25/01/2020

    @bote:

    [..], mein Gebet ist erhört worden.

    Nein. Ganz sicher nicht. Du interessierst mich nicht. Mich interessiert die Kommunikation mit den anderen Leuten hier.

  525. #536 PDP10
    25/01/2020

    @tomtoo:

    Anders ausgedrückt ich sehe garnicht ein so einem Braunbaerendummschwätzwixer das Feld hier zu überlassen.

    Verlangt ja auch keiner. Wenn jemand dummes Zeug schreibt kann man natürlich laut sagen, dass er/sie/es dummes Zeug schreibt.

    Aber “Braunbaerendummschwätzwixer” zum hundertsten Mal in Endlosschleife? Wozu soll das gut sein?
    Falls du damit versuchst, dich auf dessen Niveau zu begeben … das geht nicht. So tief kommst du nicht.

  526. #537 Dr. Webbaer
    25/01/2020

    Ein Problem besteht bereits darin ein anderes Niveau zu erkennen, was noch gut ist, um idF Höhe oder Tiefe festzustellen, an Maßstäbe gebunden ist, die dann aber offen zu legen wären, um selbst allgemein verstanden werden zu können.

    Bei Ihnen, Kommentatorenfreund ‘PDP10‘, geschieht dies nicht, so dass Sie sich – trotz guter Ansätze, wie einige finden – dann letztlich doch in eine Art Niemandsland begeben.

    Was hier selbstverständlich begrüßt bleibt, ist Ihr Zuvorkommen darin überhaupt nachzudenken und nicht nackter Gefühligkeit nachzugeben, sondern inne zu halten und sich zu bemühen zu suchen.

    Dr. W benennt hier freundlicherweise einmal und vglw. wahlfrei Kommentatorenfreund ‘Joker’ a.k,a. ‘Jolly’, den der Schreiber dieser Zeilen irgendwann mal, vielleicht war es vor zehn Jahren, als verständig erkannt hat und idF nie versucht hat Höhen oder Tiefen von Niveau festzustellen, festzulegen, sondern sich nur notiert hat, dass da einer da ist, an dem sich nur schwer abzuarbeiten ist, sich dabei auch kaum pers. Genusspunkte ergeben könnten, um dann sozusagen in den Mann zu gehen.

    HTH (“Hope to Help”)
    Dr. Webbaer

  527. #538 Dr. Webbaer
    25/01/2020

    Ach so, ja, Niveau ist relativ, aber nicht unbedingt in der Höhe zu bestimmen zu suchen, anders anzunehmen wäre : zwanghaft.

  528. #539 zimtspinne
    25/01/2020

    @ Floh
    Woher kommen denn plötzlich die neuen Katzen? Sind die vom Himmel gefallen? Und warum sind sie im Keller gelandet? Und warum steht im Keller eine Spülmaschine und Küchenzeile?? Und warum soll die eine Katze Marie wieder eingefangen werden? Fragen über Fragen…
    muss mich wohl hier erstmal zurechtfinden, scheine einiges verpasst zu haben.
    die üblichen Biestereien direkt über mir überlese ich mal komplett, Käseglocke drüber und gut.

    Immerhin ist der Lichtblick am Ende des Wochentunnels kein entgegenkommender Zug, sondern 3 Tage frei!!
    Morgen wollte ich eigentlich endlich mal die Küche revonieren, d.h. apfelgrün streichen, hab ich aber gerade gestrichen.
    Das wäre auch wieder Stress für die nächsten 3 Tage mit allem Drum und Dran, zB hab ich noch nicht mal die Farbe und morgen wäre dann der Vormittag mit Obi erschlagen (obwohl ich dort gerne herumstöbere), nö, das wird auf später verschoben.

    Joa, also das Obige wurde schon gestern getippt, nicht, dass sich wer wundert.

    Gestern habe ich spontan eine Ausmistaktion gestartet und bevor der Flow wieder vorbei ist, was bei mir von einer Sekunde zur anderen passieren kann, sofort losgelegt – Tina, du hattest dafür doch neulich Tipps und Tricks feilgeboten?
    Ich habe nämlich nur die Hälfte der Dinge, die ich in der Hand hatte und eigentlich loslassen wollte, tatsächlich ausgemistet.

    Jedenfalls hatte ich im Keller zuoberst die Kartonhalde beseitigt und nachdem ich die Hälfte der Kartons im bunten Größen-Sortiment vor der Haustür zwischengelagert hatte, um sie etappenweise zum Papiermüll zu tragen, stellte ich dort fest, dass der Container total festgefroren war und sich auch mit versuchter Gewalt und kräftigem Draufkloppen nicht öffnen ließ.
    Boah….!
    Dreibeiner^^ auch keiner in Sicht, also die schon hingetragenen Kartons ordenltich neben den Container gestapelt und mit der anderen Hälfte drinnen einen Kellergang blockiert. Zurück in den Keller war ausgeschlossen, dann hätten sie sich dort wieder eingenistet.
    Dabei fiel mir ja wieder mal auf, wieviel man (ich) doch so im Laufe eines Jahres zusammengekauft habe. Dabei hielt ich mich schon für fast kaufsuchtgeheilt.
    Es wurde ja auch längst nicht jeder Karton aufgehoben, dann wären wohl 3 Kellerabteile voll gewesen…..
    Gut, ich kaufe auch sehr viel online, was andere regulär im Supermarkt kaufen – sämtliches Katzenfutter + Streu, das müsste man natürlich rausrechnen.
    Sowie viel anderer Kram, den ich ebenfalls regelmäßig online kaufe wie meine gesamte Haarpflege, Seifen, Gewürze, Backzutaten usw.
    Jedoch waren die gehorteten Kartons fast ausschließlich eben anderer, zusätzlicher Krams, wovon ich sicher nicht alles drigend gebraucht hätte.
    Immerhin fast keine Klamotten und bei Deko und ähnlich überflüssigem Plunder bin ich sogar auf 0 angekommen! Bin stolz auf mich 😉

  529. #540 PDP10
    25/01/2020

    @zimtspinne:

    und morgen wäre dann der Vormittag mit Obi erschlagen

    Ist bei euch der Obi Sonntags geöffnet?!? … oder leidest du gerade unter leichter Temporalverwirrung, Kind? 😉

  530. #541 PDP10
    25/01/2020

    Joa, also das Obige wurde schon gestern getippt, nicht, dass sich wer wundert.

    Äh … ich erkläre meinen Kommentar #540 hiermit feierlich für nicht geschrieben.

    Lesen will gelernt sein … 🙂

  531. #542 stone1
    25/01/2020

    Temporalverwirrung

    Ist die RS Rotzkorke etwa in ein temporales Verzerrungsfeld geflogen?

  532. #543 Tina_HH
    25/01/2020

    @zimtspinne

    Du möchtest Tipps und Tricks von mir zum Thema Aufräumen und Ausmisten? Aber gerne doch ;-).

    Kartons z.B. sammeln sich hier gar nicht erst an, weil in der Küche eine Box für Altpapier steht. Jeder Pappkarton wird sogleich nach Erhalt zerlegt und in die Box getan. Wenn die Box voll ist, wird sie in die Altpapiertonne vor dem Haus entleert.
    Das Gleiche passiert auch mit Flaschen und Glas, genauso wie der sonstige Müll zeitnah entsorgt wird. Motto: Was gar nicht erst irgendwo (z.B. im Keller) gelagert wird, kann sich auch nicht über die Zeit ansammeln und dann nerven.

    Ich bin mit meiner Aufräum- und Ausmistaktion ja inzwischen fertig und habe dabei wieder festgestellt, dass es in den meisten Fällen unnötig ist, alte Sachen im Keller oder auf dem Dachboden zu lagern. Wenn man die einmal dorthin aussortiert hatte, holt man die sich auch nach ein paar Jahren nicht wieder in die Wohnung zurück. Was einmal aussortiert wurde, kann in der Regel auch gleich ganz weg. Das gilt für alte Klamotten genauso wie für alte Möbelstücke, Geschirr oder sonstiges Zeug, das man nicht mehr braucht oder haben will (insbesondere irgendwelches unnnütze Dekozeugs, Kleingetüdel usw.).

    Wenn Keller und Dachboden einmal gut aus- und aufgeräumt sind, stellt man fest, wie viel Platz und Übersicht man plötzlich hat und wozu man den nun sinnvoll nutzen kann.

    In der Wohnung ist es eigentlich noch einfacher, weil sich da nicht so viel Kram ansammelt wie im Keller oder auf dem Dachboden. Wenn man einmal eine gute Struktur und Ordnung hergestellt hat, ist das eigentlich ein Selbstgänger. Alles hat seinen Platz und was nicht mehr gebraucht oder nicht mehr gemocht wird, fliegt raus. Und wenn alles seinen Platz hat, muss man eigentlich auch gar nicht mehr aufräumen und auch nicht mehr nach Dingen suchen.

    Die Mühe, das einmal anzugehen, lohnt sich auf jeden Fall, denn die Vorteile sind wirklich groß. Man hat langfristig mehr Zeit, mehr Platz, mehr Übersicht, es sieht alles schöner aus und man fühlt sich letztendlich auch besser (also ich jedenfalls, wer Unordnung mag, sieht das wahrscheinlich anders ;-)).

  533. #544 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/01/2020

    Endlich kann ich Euch jetzt auch ein erstes Foto von Marie präsentieren:

    https://up.picr.de/37738939vs.jpg

  534. #545 RPGNo1
    25/01/2020

    @nochn Flo

    Die beiden großen schwarzen Flecken auf und um die Ohren sehen verschärft aus. 🙂

  535. #546 Tina_HH
    25/01/2020

    @noch’n Flo

    Wie süß. Der erste Reflex wäre jetzt: Streicheln! 😉

  536. #547 stone1
    25/01/2020

    @noch’n Flo

    Ein süßes Paar, und eine ungewöhnliche Farbkombination bei Marie. Weiß mit Schwarz und Braun hab ich so glaub ich auch noch nicht gesehen. Jetzt müssen sie nur noch einmal ein bisschen brav sein und lernen dass man nicht die Hand beißt die einen füttert. ; )

  537. #548 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/01/2020

    @ RPGNo1:

    Jup, hat ein wenig etwas von einem Mittelscheitel. An der rechten Flanke kann man übrigens die beiden Herzbögen erkennen.

    @ Tina_HH:

    Muddi und unser Grosser dürfen bereits vorsichtig streicheln. Ich warte damit lieber noch ein paar Tage.

  538. #549 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/01/2020

    @ Stoney:

    Der Schwanz ist übrigens braun-schwarz geringelt.

  539. #550 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/01/2020

    Seit gestern ist übrigens die erste Folge der neuen Serie “Picard” auf Amazon prime zu sehen. Mal abgesehen davon, dass der Vorspann recht viele Parallelen zu dem von “Discovery” aufweist, erscheint diese Serie wunderbar in der Tradition der alten ST-Serien, aber andererseits auch ausreichend emanzipiert, um sich in eine eigene Richtung zu bewegen. Und die Gastauftritte der anderen TNG-Stars (LeVar Burton, Brent Spiner) sind kurz genug geraten, um aus “Picard” nicht einfach “TNG reloaded” zu machen.

    Muddi und mir hat’s sehr gefallen. Nach “Good Omens” und “American Gods” nun ein dritter guter Grund für diesen Streaming-Anbieter. Und Netflix wird für uns irgendwie immer uninteressanter. Hoffentlich kommt wenigstens bald eine neue “Black Mirror”-Staffel.

  540. #551 RPGNo1
    25/01/2020

    @noch’n Flo

    Seit gestern ist übrigens die erste Folge der neuen Serie “Picard” auf Amazon prime zu sehen.

    Aus deinem Kommentar entnehme ich, dass du der Kritik des Spiegelautors nicht zustimmen würdest.

    https://www.spiegel.de/kultur/star-trek-picard-bei-amazon-prime-video-noch-ein-universum-a-00000000-0002-0001-0000-000169006351

  541. #552 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/01/2020

    @ RPGNo1:

    Was hat der Typ geguckt? Und was geraucht???

    Sorry, aber es ist lange her, dass ich eine so schlecht gemachte (und sachlich falsche!) Kritik gelesen habe.

  542. #553 PDP10
    25/01/2020

    Muddi und mir hat’s sehr gefallen.

    Mir auch.
    Hat mich jetzt nicht vom Stuhl gerissen, aber durchaus angefixt, so dass ich auf die nächste Folge auf jeden Fall gespannt bin. Kann man von den meisten Serien, die ich in letzter Zeit angefangen habe zu gucken nicht behaupten.

    Allerdings habe ich da auch einen Bias. Picard ist eine meiner Lieblingsfiguren im Star-Trek-Universum und Patrick Stewart einer meiner Lieblingsschauspieler dort und überhaupt.
    Mir scheint der auch im wirklichen Leben ein Cooler Hund zu sein und auch ein ausgesprochen freundlicher Mensch. Seltene Mischung.

  543. #554 PDP10
    25/01/2020

    Und Netflix wird für uns irgendwie immer uninteressanter.

    Auch da gehts mir ähnlich. Ich habe neulich einer Freundin gegenüber mal (eher im Scherz) gesagt: Netflix habe ich inzwischen leer geguckt.

    In gewissem Sinne stimmt das sogar. Es gibt da kaum noch was, was mich interessiert und ich nicht schon gesehen hätte. Zwei, drei Spielfilme noch, die es beim großen A nicht für umsonst als Prime Mitglied gibt und die Marvel-Serien, die ich immer noch nicht alle durch habe … aber sonst? Wenn ich das oben erwähnte auch noch durch habe werde ich das Abo kündigen.

  544. #555 stone1
    25/01/2020

    @PDP10

    ein Cooler Hund zu sein

    Das glaub ich allerdings auch.
    Ich würde die Serie zwar auch gerne sehen, extra dafür ein Amazon-Abo abschließen werde ich aber sicher nicht. Ich hoffe mal dass sie irgendwann ins normale TV kommt, geduldig bin ich ja eh.
    Und was die Kritik betrifft:

    wirkt wie Fernsehen aus einer vergangenen Ära

    Ja na und? Die 90er waren eh ursuper.

  545. #556 PDP10
    26/01/2020

    @stone1:

    “Wirkt wie Fernsehen aus einer vergangenen Ära”

    … kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

    Klar. Picard ist ein Held aus den frühen Neunzigern. Mit allen Eigenschaften aus den frühen Neunzigern. Aber die Visuelle Montage und die Erzählung der Geschichte ist 21. Jahrhundert. Und auch der Charakter von Picard ist passend aktualisiert.

    Und es ist vor allem schnell und auf den Punkt gebracht.

    Hochgelobte Serien wie “Umbrella Acadamy” oder die besagten Marvel-Serien auf Netflix (die alle unbedingt ein Spielfilm von 15 Stunden Länge sein wollen – wie ich das inzwischen hasse … Leute! Die Idee ist durch! ) könnten sich davon eine Scheibe abschneiden.

  546. #557 stone1
    26/01/2020

    Außerdem, so wie das in der Kritik beschrieben ist scheint das doch eh genau die mutmaßliche Zielgruppe, nämlich (uns) eingefleischte TNG-Fans von früher anzusprechen. Ein neues, jüngeres Publikum wird man mit dieser Serie um einen alten Captain aus den 90ern sowieso nicht erschließen können. Umso weniger verstehe ich die Spiegel-Kritik, und das noch ohne eine einzige Folge der Serie gesehen zu haben. ; )

  547. #558 PDP10
    26/01/2020

    Ein neues, jüngeres Publikum wird man mit dieser Serie um einen alten Captain aus den 90ern sowieso nicht erschließen können.

    Hmmm … ich weiß nicht. Ist das so?

    Patrick Stewart hat eine Art von Ausstrahlung, die auch heute nicht altbacken ist. (*)

    So, wie die Geschichte erzählt wird und was sie beinhaltet ist das schon 21. Jahrhundert. Es geht um Selbstbestimmung, Identität und was passiert wenn mächtige Instituionen den Schwanz einkneifen. (nur ein bisschen gespoilert. In homöopathischer Dosis. Tschuldigung).

    (*): Und die drei Star-Trek Filme mit Chris Pine, Zachary Quinto und vor allem Zoe Saldana (in die ich, ehrlich gesagt, ein ganz klein bisschen verknallt bin) die ich alle großartig finde, haben das Star-Trek Universum ja eigentlich schon in das 21. Jahrhundert befördert.

  548. #559 PDP10
    26/01/2020

    “Kein Vermächtnis ist so reich als Ehrbarkeit. Wer hat das gesagt?!?”

    Picard in Picard.

  549. #560 Dr. Webbaer
    26/01/2020

    Nicht unköstlich, bundesdeutsche linksradikale Veranstaltung endet in Gewalt :

    -> https://www.welt.de/politik/deutschland/article205349139/Leipzig-Indymedia-Demonstration-laeuft-voellig-aus-dem-Ruder.html

    Am Rande notiert, Dr. Webbaer beobachtet die Indymedia-Platform im Web seit ca. 20 Jahren und dort werden Verbrechen geplant und über ihre Ausübung später berichtet.
    Aus irgendwelchen Gründen werden die linken Gewalttäter in der BRD vom Staat nicht angemessen behandelt.
    Der Gedanke ist nicht leicht von der Hand zu weisen, dass die politische Linke dort die Macht auf der Straße zu bewahren sucht, die Beleglage ist aus diesseitiger Sicht klar.

  550. #561 Dr. Webbaer
    26/01/2020

    Dr. W mag in diesem Zusammenhang auch das Adjektiv ‘linksalternativ’, das womöglich von der DPA stammt bzw. vorgeben worden ist.

  551. #562 RPGNo1
    26/01/2020

    Berliner AfD findet keinen Räume auf dem öffentlichen Markt für ihren Parteitag: “Wo soll das enden? Sollen wir demnächst nach Polen oder Ungarn ausweichen?“

    Ich schlage vor, noch ein bisschen gen Osten zu ziehen. Putin dürfte so ein Anliegen wohlwollend betrachten. 😉

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-berliner-parteitag-afd-hat-probleme-raeume-zu-finden-a-24377b8b-c62f-4682-8b11-3e80377aceeb

  552. #563 RPGNo1
    26/01/2020
  553. #564 tomtoo
    26/01/2020

    @RPGNo1
    RT:
    Als aufrichtiger Demokrat stellt Putin der AfD, Kreml zur Ausrichtung ihres Parteitages zu Verfügung.

  554. #565 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/01/2020

    @ Stoney, PDP10:

    Ich glaube, heutzutage am Beginn des Streaming-Zeitalters werden Serien schon ein wenig anders konzipiert. Immerhin werden bei manchen Produktionen ja ganze Staffeln auf einmal freigeschaltet. Bzw., wer später dazukommt, kann bei einer Serie gleich einen Haufen Folgen auf einmal anschauen. Deswegen sind die Folgen oft durchgehender und -erzählter gestaltet – was anscheinende manche Leute für “modern” halten.

    Ist es aber gar nicht, auch das gab es in den 1990er schon – ich erinnere nur an “Twin Peaks”. Und nach einer einzigen Folge das schon beurteilen zu wollen, ist m.E. ziemlich anmassend. Von daher: ab in die Tonne mit dem “Spiegel”-Kommentar.

    Ich folge da ganz PDP10: nicht der absolute Oberburner, aber gut gemachtes Star Trek, welches Appetit auf mehr macht. Eben das, was Trekkies (und die sind dies nun einmal zum allergrössten Teil mit den alten Serien geworden) wollen.

  555. #566 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/01/2020

    @ PDP10:

    Sorry, aber mit dem Alternate-Timeline-Reboot kann man mich jetzt so gar nicht hinter dem Ofen hervorlocken.

  556. #567 stone1
    26/01/2020

    @noch’n Flo & PDP10

    durchgehender und -erzählter

    Das gabs bei ST eigentlich auch, DS9 hatte einen übergreifenden Handlungsbogen. Was mir aber leider nicht so entgegenkam weil ich immer mal wieder eine Folge verpasst hatte.

    Die Reboot-Filme fand ich durchaus gelungen und unterhaltsam, schade dass die wohl nicht fortgesetzt werden. Waren halt SciFi-Action-Kracher bei denen man lieber nicht allzu viel nachdenken durfte.

    Habt ihr eigentlich gehört dass ein Tarantino-Trek-Film geplant war? Inzwischen ist das aber anscheinend wieder vom Tisch. Ich hatte allerdings eh starke Zweifel wie und ob überhaupt Tarantino und Star Trek zusammenpassen würden.

    Ist das so?

    Ich bin mir auch nicht sicher, war nur meine zugegebenermaßen ziemlich unfundierte Meinung.

  557. #568 RPGNo1
    26/01/2020

    Das ST-Reboot hat mich überhaupt nicht begeistert. Es ist ein knalliges Popcorn SciFi, was aber nur wenig mit Star Trek zu tun hat.

  558. #569 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/01/2020

    @ Stoney:

    DS9 hatte einen übergreifenden Handlungsbogen

    Die dritte Staffel von ENT auch. Und episodenübergreifende Handlungsstränge, die immer wieder mal aufgegriffen wurden, gab es in allen Serien mehr oder weniger.

    Aber dennoch waren die Folgen, aus denen der Handlungsbogen bestand, meistens auch in sich geschlossen, während heutzutage immer mehr Serien

    unbedingt ein Spielfilm von 15 Stunden Länge sein wollen

    Das ist m.E. auch bei “Discovery” das Problem – diese Serie kann sich irgendwie nicht entscheiden, was sie sein möchte. Das hat “The Orville” zur gleichen Zeit wesentlich besser gelöst – und deshalb auch so viel Zulauf von eingefleischten Trekkies.

    (Ein weiteres Problem von DSC ist ausserdem, dass die Technik dort viel fortgeschrittener aussieht, als auf der Enterprise D oder der Voyager – das passt einfach nicht in die Zeit, 30 Jahre vor der allerersten NCC-1701.)

    Habt ihr eigentlich gehört dass ein Tarantino-Trek-Film geplant war?

    Ja, und ich hatte mich schon drauf gefreut. Schlimmer als unter Abrams (der Muddi und ich auch schon mit der Auflösung von “Lost” masslos enttäuscht hatte) hätte es wohl kaum noch werden können. Sorry, aber was dieser Mann anfasst, wird zu Murks!

    Aber Tarantino ist ein Sensibelchen mit dem Perfektionismus eines Vicco von Bülow oder eines Stephen King. Da muss alles stimmen, alles universell zusammenpassen. Und wenn er der Nachwelt tatsächlich nur 10 Filme hinterlassen will (wobei seine Zählweise da auch ein wenig eigenwillig ist), kann der letzte in seinem Selbstverständlich natürlich kein Star Trek Spin-off sein. Science Fiction würde ich ihm durchaus zutrauen, aber dann eher im Style der frühen Klassiker des Genres. Jedoch hat er ja schon angedeutet, was er sich vorstellt: ein kleiner, leiser Epilog.

  559. #570 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/01/2020

    Sorry:

    Selbstverständlich = Selbstverständnis

  560. #571 RPGNo1
    26/01/2020

    @noch’n Flo

    Sorry, aber was dieser Mann anfasst, wird zu Murks!

    Ich bin immer wieder erstaunt, warum JJ Abrams von Teilen des Publikums so gelobt und verehrt wird. Die aktuelle Star Wars-Krise ist ihm ja auch anzulasten, weil er die neue Trilogie unbedingt mit einer “Neuen Hoffnung 2.0” starten musste statt eine eigene Geschichte zu erfinden. Dabei bietet alleine das ehemalige “Expanded Universe” so viele Chancen.

  561. #572 zimtspinne
    26/01/2020

    ich gehöre dann zu denen, die zu diesem ganzen Startrek-Gesummse keinen Zugang finden. Habe über lange Zeiträume und etliche Alterssprünge, wo sich Geschmack ja auch ändert, immer mal wieder eine Folge geguckt. Entweder zufällig oder bei Leuten, die das gucken wollten, aber immer nur eine einzelne Folge oder höchstens mal zwei.
    Was mir schon nicht gefällt, dieser Drang zum happy end, der die ganze Serie zu verfolgen scheint. Grad die Enden hatte ich oft zufällig gesehen, weil sie mit meinen Sendungen noch mit aufgezeichnet wurden und dabei fiel mir das speziell auf. Ende gut, alles gut. Und immer schön alles in schwarz-weiß/gut-böse–Schema.
    Auch die Kreativität bei der Ausstattung der jeweiligen “Aliens” (zusammengefasst für alles, was nicht irdisch war) war mir viel zu klischeehaft und irgendwie auch wie in einem Puppentheater…..
    Habe mich jedesmal gefragt, was die Faszination für diese Serie ausmacht. Weder unheimlich schräge/humorvolle/unkonventionelle/sonstwie schicke Sprüche und Gespräche hab ich entdeckt, noch krass faszinierende Rollen und Darsteller (bis auf den Spock vielleicht) und wie gesagt, die intergalaktischen Figuren waren auch solche Klischees, so wie man sich eben die grünen Marsmännchen vorstellt…
    vielleicht hab ich die ungewöhnlichen Lebensformen aber auch einfach verpasst und die tollen Sprüche ebenfalls. Kann ja sein.
    Immerhin kann man aber der Handlung auch im Halbdös noch gut verfolgen – was bei anderen neueren Serien nicht der Fall ist.
    Als Fan von Krimis und demzufolge auch Detektiven aller Schattierungen könnte ich mich immer wieder neu aufregen über die grauenvollste Verschandelung eines berühmten Detektives.
    Gemeint ist der neumodische Sherlock samt seines ganzes Gefolges. Das ist ja ein dermaßen vertwisteter Blödsinn, dass es einem schlecht wird.
    Das fand ich schon mal vor Jahren, nun habe ich mal wieder zwei Folgen geschaut, man gibt ja nicht so schnell auf.
    Eins war “Das letzte Problem”, wo es Sherlock mit einer unbekannten Klappsmühlen-Schwester zu tun bekommt.
    Das war so unglaubwürdig psychologisch aufgebaut und obendrein wurde auch noch von Shutter Island abgekupfert und das grottenschlecht. Da verstehe ich gar keinen Spaß, wenn von einem meiner Lieblingsfilme geklaut wird und nichts gutes dabei rauskommt.

    Dafür habe ich die Tage eine schräge Kurzserie aus Skandinavien geguckt, die mir schön schräg vorkam. So ein kleines bisschen an “breaking bad” angelehnt, aber doch eine ganz eigene Idee.
    Wer den Humor von “Dänische Delikatessen” mag, für den könnte das was sein *g*

  562. #573 zimtspinne
    26/01/2020

    Habe nun mal die Katzengeschichte zurückgelesen,
    zwei Bauernhofkatzen, die keine Babys mehr sind, aufzunehmen, finde ich ja echt mutig.
    Bin da vielleicht vorbelastet, da im Laufe meiner Kindheit so viele Bauernhofkatzen kennengelernt, die allesamt jede auf ihre Art schwierig waren.

    Zu uns kamen ständig abtrünnige Katzen eines nahe gelegenen Bauernhofes mit unkontrollierten Katzenpopulationen und was da so manchmal dabei war an nicht gesellschaftsfähigen Pappenheimern….
    über das “Untier”, das in kürzester Zeit unseren neuen jungen Kater Mingo vertrieb, hatte ich ja schon mal berichtet. Das Untier lebte dann allerdings noch lange und glücklich bei uns und wurde sogar recht zutraulich und verträglich. Sogar katzenverträglich.
    Meist waren es ja einfach nur scheue Katzen mit vielen Macken, jedoch gab es eine grauselige Phase, in der wir immer wieder im Wäldchen hinter unserem Haus (seitlich davon lag der Bauernhof) junge Katzen mit Lähmungen an den Hinterläufen zu Gesicht bekamen. meist sehr junge Katzen und es ist unwahrscheinlich, dass die alle Unfallopfer, Fallenopfer waren oder misshandelt wurden. Tippe eher auf eine Inzuchtfolge, schlimm war das jedenfalls. Haben wir auch mehrfach dem Tierschutz gemeldet, die konnten aber auch kaum was machen letztlich. Versorgt wurden die Katzen ja, wenn auch mehr schlecht als recht.
    Da bin ich ja gespannt, wie es sich weiterentwickelt.
    Ach ja, nach solchen Beißattacken hätten viele Leute die Katze ja schleunigst wieder ins Tierheim zurückgebracht, zumindest, wenn das zuvor nicht extra bekannt gegeben wurde. Aber selbst dann….
    Floh, ihr seid aber auch durch nichts abzuschrecken 😀
    (ich muss ja zugeben, als mein Chefkater mehrfach Blasenentzündungen hatte und sporadisch unsauber wurde und besonders gerne Wäschekörbe mit natürlich frisch gewaschener und nicht etwa dreckiger Wäsche dafür wählte, kam ich schon kurzfristig mal an meine Grenzen…. zu der Zeit lagen meine Nerven aber auch völlig blank wegen der ganzen Umzugsstresserei.)

  563. #574 zimtspinne
    26/01/2020

    @ stoni
    tz, Katzen mit brauen Flecken gibt es überhaupt nicht. Black Tortie White wäre die korrekte Bezeichnung hier nach EMS Code, je nach Weißanteil f 01 bis 09 *erbsenzähl*

    Ich hab ja auch zwei Torties und sie sind schon sehr…. speziell. Glückskatzen eben 😀

  564. #575 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/01/2020

    @ RPGNo1:

    weil er die neue Trilogie unbedingt mit einer “Neuen Hoffnung 2.0” starten musste statt eine eigene Geschichte zu erfinden

    Naja, er ist schon dem Prinzip der ersten beiden Trilogien treu geblieben: im Mittelpunkt jeder Trilogie steht eine Generation der Familie Skywalker.

  565. #576 zimtspinne
    26/01/2020

    @ Tina
    Zu den Tipps und Kniffen:
    ohje, wir kommen ja aus unterschiedlichen Galaxien!
    Das ist beinah so, als ob ein erfolgreicher Künstler in Malerei sich mit einem Hobbyzeichner ohne Kenntnis irgendeiner Maltechnik und ohne Talent sich austauschen würden…..
    oder ein gesitteter Feierer einem gestandenen Alkoholiker Tipps und Tricks verraten würde, wie mit der Buddel am besten umzugehen sei.
    Ich glaube, dass sich bei uns sämtliche Faktoren grundlegend unterscheiden, deine Herangehensweise wäre für mich aus vielen Gründen nicht anwandbar.

    Was mich ein wenig tröstet: Neulich hatten wir unter Frauen ein Gespräch über Klamottensammlungen in der Wohnung.
    Während sich 4 der Mädels sofort wissend anschauten, als Dinge wie Wäsche-Wanderdünen angesprochen wurden, guckten 2 der Damen derweil nur dumm aus der Wäsche und hatten keinen Plan, worüber wir sprachen. Unterschiedliche Welten…. 😉

  566. #577 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/01/2020

    @ zimti:

    Naja, an der Beissattacke bin ich ja auch ganz schön mitschuldig. Weil sich Marie in ihrem Versteck ja problemlos streicheln liess, ging ich davon aus, dass sie sich daraus auch ohne Weiteres herausheben lassen würde. Und als sie sich dagegen sträubte, habe ich etwas beherzter zugepackt. Das war sicherlich ein Fehler.

    Wenn man fast 20 Jahre lang nur Erfahrungen mit gutmütigen Katern hatte, neigt man wahrscheinlich ein wenig zur Leichtsinnigkeit.

    Aber Marie scheint es mir nicht übel zu nehmen: sowohl gestern als auch heute ist sie, als ich jeweils für ca. 1 Stunde im Katzenzimmer auf dem Bett sass und einfach beiläufig ein paar Sachen auf dem Tablen nachschaute bzw. darüber klassische Musik hörte, gekommen und hat sich ca. 30-40cm von mir entfernt hingelegt. Entspannte Körperhaltung, aufgestellte Ohren – nur am Streicheln hatte sie noch kein Interesse (was ich aber auch nicht überstürze – es reicht, wenn Muddi das schon darf).

    Pierre war heute eher unentschlossen, wechselte zwischen verschiedenen Verstecken hin und her (aber nie eilig oder geduckt, sondern souverän und gemütlich, einmal auch mit aufgestelltem Schwanz) und beobachtete mich. Zur Musik des 1. Satzes von Beethovens 6. Symphonie kam er dann auch mal für 1-2 Minuten in die Mitte des Raumes und lauschte mit leicht geneigtem Kopf, bis er wieder ins Versteck zurückging. Ich habe danach noch den 1. Satz der Per Gynt Suite ausprobiert, aber der hat ihn nicht noch einmal hervorgelockt.

    Es wird also.

    Ach so: “Black Tortie White” benutzt mal als Farbschemabezeichnung m.W.n. nur bei Maine Coons, oder irre ich mich da?

  567. #578 Tina_HH
    26/01/2020

    @zimtspinne

    Na dann, viele Grüße aus der anderen Galaxie, zumindest sind wir ja noch im gleichen Universum… 😉 .

    Aber macht ja nichts, muss ja sowieso jeder mit seinem eigenen Konzept irgendwie glücklich werden. Ich finde übrigens ein gewisses Maß an Unordnung bei anderen durchaus charmant. Eine gute Freundin von mir hat auch eine eher chaotische Wohnung und das kann ja auch ganz gemütlich sein. Zumindest solange man unter dem Zustand nicht leidet, was allerdings bei ihr schon gelegentlich der Fall ist. Sämtliche Tipps von mir sind bei ihr übrigens auch sozusagen zwangsläufig gescheitert, weil sie einfach völlig anders mit Sachen umgeht. Trotzdem verstehen wir uns bestens, vielleicht auch gerade weil wir so unterschiedlich in einigen Dingen sind.

    “Wäsche-Wanderdünen” sind mir übrigens auch unbekannt ;-).

  568. #579 zimtspinne
    26/01/2020

    Wenn das schwüzzerische Freigänger werden sollen, kann ein bisschen Wehrhaftigkeit ja auch nicht schaden 😉
    Mein Neuzugang versteckte sich auch tagelang, die ersten ca 36 STunden bekam ich sie höchstens als huschenden Schatten in der Dämmerung mal zu Gesicht, wenn ich im Raum war und mich mucksmäuschenstill verhielt. Sie hat ja nun wirklich keinerlei schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, kannte sie von Geburt an und wurde sofort voll einbezogen – trotzdem ein kleiner Schisser, den Besucher nie zu Gesicht kriegen, außer sie halten sich länger auf und sind schon bekannt.
    Es gibt ja auch Straßenkatzen, die trotz schrecklicher Erfahrungen vertrauensvoll gegenüber neuen Menschen bleiben und neuen Menschen stets einen Vertrauensvorschuss geben.
    Scheinbar hängt vieles auch von der Mentalität ab, vorsichtig und schüchtern oder draufgängerisch und frech bzw gutmütig und freundlich.
    Wenn die sich bereits streicheln lassen, und sonst einfach eben noch sehr vorsichtig sind, ist das doch fast schon ganz normal.
    Gut, das Zubeißen ist schon eher eine Bauernhofkatzenspezialität (habe heute noch kleine Narben an zwei Stellen der Hand, wo ich mal von solchen kleinen Wiildlingen attackiert wurde).

    nee, eigentlich werden die Farbschlüssel für alle Rassen verwendet, auch Europäisch Kurzhaar.
    Tortie steht ja als Abkürzung für Schildplatt(muster). Was es ja auch bei Kurzhaarkatzen gibt.
    Bestimmte Farben, Zeichnungen und Kombinationen sind aber rassespezifisch, das stimmt schon.

  569. #581 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/01/2020

    @ Tina_HH, zimti:

    Schöne Aufräumtips, aber mit meiner Familie voller AD(H)Sler bin ich ja schon froh, wenn Müll und Geschirr regelmässig verräumt werden. Ist nicht unanstrengend, den ganzen Laden zusammenzuhalten.

  570. #582 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/01/2020

    @ zimti:

    trotzdem ein kleiner Schisser, den Besucher nie zu Gesicht kriegen, außer sie halten sich länger auf und sind schon bekannt

    Das war mit Murphy zeitlebens auch kaum anders.

  571. #583 PDP10
    26/01/2020

    ohje, wir kommen ja aus unterschiedlichen Galaxien!

    Das war exakt meine Reaktion beim lesen von #543 … 🙂

    *seufz*

    Aber na gut, ich versuche schon länger ein Ticket in eine Galaxie zu lösen, die wenigstens in der Nähe von der liegt, in der Tina lebt. Langsam gehts auch. Mit Betonung auf “Langsam”.

    Wenigstens gabs bei mir noch nie Wäsche-Wanderdünen … 🙂

  572. #584 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/01/2020

    @ PDP10:

    Oh, Wäsche-Wanderdünen kenne ich durchaus. Wobei es bei uns vor der Waschmaschine eher so aussieht wie im Lager der Ludolfs – nur dass Muddi die Haufen bei Weitem nicht so gut im Griff hat wie Peter Ludolf. 😛

  573. #585 PDP10
    26/01/2020

    @noch’n Flo:

    Naja gut. Ihr habt aber auch Kinder. Und die Arztklamotten kommen da wahrscheinlich auch noch dazu …

    Ich hatte mal eine hübsche Kantinendiskussion zum Thema Wäschetrockner. Einer meinte: “Braucht kein Mensch. Luft tuts genausogut.” Woraufhin ein Kollege meinte: “Ausser du hast drei Kinder” (hatte er) “dann wäscht du nämlich nicht einmal die Woche, sondern einmal am Tag. Und soviel Platz für Wäschetrockenständer kann man gar nicht haben … ” 🙂

  574. #586 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/01/2020

    Muddi war eben nochmal bei den Katzen – für die abendliche Kloreinigung und die letzte Fütterung. Und Pierre war richtig zutraulich, kam zu ihr und richtete sich sogar auf die Hinterbeine auf, um seinen Kopf an ihrer ausgestreckten Hand zu reiben. Das Zutrauen steigt also.

    @ PDP10:

    Trockner sind schon etwas Feines, nur leider sind viele Wäschestücke dafür nicht geeignet. Die Wäscheständerersparnis hält sich (zumindest bei uns) also in Grenzen.

  575. #587 RPGNo1
    27/01/2020

    @noch’n Flo

    Naja, er ist schon dem Prinzip der ersten beiden Trilogien treu geblieben: im Mittelpunkt jeder Trilogie steht eine Generation der Familie Skywalker.

    Dagegen habe ich im Prinzip auch nichts einzuwenden. Das “Expanded Universe” bzw. “Legends”, wie es neuerdings heißt, lebte zu Anfang auch davon, dass die Geschichte von Leia, Luke und Han weitererzählt wurde.

    Es existiert aber ein sehr großer qualitätsmäßiger Unterschied zwischen den neuen Disney-Filmen oder beispielsweise der Thrawn-Trilogie von Timothy Zahn. Zahn wird mMn zurecht zugeschrieben, dass er das SW-Universum, welches sich Anfang der 90er Jahre in einer großen Krise befand, mit neuem Leben erfüllt hat. Sogar Disney hat das eingesehen und den sehr beliebten Legends-Charakter Großadmiral Thrawn quasi durch die Hintertür über die Serie “Rebels” wieder eingeführt.

    Meine ganz persönliche Meinung? Die Thrawn-Trilogie wäre es wert gewesen, verfilmt zu werden.

  576. #588 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/01/2020

    @ RPGNo1:

    Oha, also so tief stecke ich in SW nun wirklich nicht drin. Da muss ich für die weitere Diskussion leider passen.

  577. #589 RPGNo1
    27/01/2020

    @noch’n Flo

    Wenn du mal Zeit hast, empfehle ich dir, die Thrawn-Trilogie zu kaufen und zu lesen. Es lohnt sich. 🙂

    https://de.wikipedia.org/wiki/Thrawn-Trilogie

  578. #590 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/01/2020

    @ RPGNo1:

    OMG, wann bin ich das letzte Mal dazu gekommen, ein Buch zu lesen… also durch-, nicht nur reinzulesen…

  579. #591 stone1
    27/01/2020

    @Zimti

    Drang zum Happy End

    Das ist aber nicht gerade ein Star Trek-Spezifikum, sondern ein weit verbreitetes Phänomen. Und Gene Roddenberry hatte eben eine idealistische und hoffnungsvolle Zukunftsvision für die Menschheit, aber es ist auch nicht alles nur ganz streng schwarz/weiß bzw. gut/böse. Im Film ST9 – Der Aufstand zB. ist die Föderation oder ein Teil davon gar nicht so gut woraufhin die Offiziere der Enterprise Befehle verweigern und meutern.
    Zitat von Cpt. Picard: Wie viele Menschen sind nötig, Admiral, bevor aus Recht Unrecht wird? 1.000? 50.000? 1 Million? Wie viele Menschen sind nötig, Admiral?

    wie in einem Puppentheater

    Ich nehme an Du meinst vor allem die Aliens aus der alten Kirk-Ära (Raumschiff Enterprise). Das waren tatsächlich, vor allem aus Budgetgründen, meistens einfach Menschen die man in (teils lächerliche) Kostüme gesteckt hat.
    Auch die grösseren Völker (Vulkanier, Klingonen, Romulaner, …) sind alle humanoid und unterscheiden sich nur in Details wie der Ohrenform oder Stirnwülsten von den Menschen. Nebenbei hat Star Trek aber doch eine ganze Palette von außerirdischen Lebensformen hervorgebracht die doch sehr speziell sind allerdings meistens nur in einer Folge oder einem Film vorkommen.

    neumodische Sherlock

    Oh, ich dachte Du hattest vor einiger Zeit mal geschrieben dass der dir gefällt? Ich fand die Cumberbatch-Sherlockfilme ziemlich gut, wobei ‘Das letzte Problem’ wohl nicht gerade der Beste war. Aber das Konzept Superdetektiv vs. Superschurke fand ich, nun ja, super. Und Cumberbatch spielt die Rolle klasse.

    Machst Du eigentlich immer noch Tatort-Pause? Die gestrige München-Folge war ganz solide, ein klassischer ohne Experimente. Dafür war vor ein paar Wochen ein Impro-Tatort wo sie sieben Kommissare in einem Hotel zu einem Team formen wollten das gegen eine Polizistenmörder ermitteln sollte. Das war wieder mal sehr speziell, fand ich nicht so gut. Und, kleiner Spoiler, hatte drastische Konsequenzen für meinen Lieblingstatort Münster.

    Black Tortie White

    Bist Du etwa eine die Klugsch heißt? ; )

  580. #592 Tina_HH
    27/01/2020

    @PDP10

    Dann sag mal Bescheid, wenn du in der Nachbargalaxie mit der Ordnungszahl 2 angekommen bist ;-).

    @noch’n Flo

    Mit Kindern ist das natürlich eine ganz andere Herausforderung und meiner Meinung nach auch nicht machbar und auch gar nicht erstrebenswert eine besondere Form von Ordnung herzustellen. Es reicht, wenn der Laden läuft und das Chaos nicht zu sehr triumphiert…

  581. #593 Tina_HH
    27/01/2020

    @stone1

    Den Tatort gestern fand ich auch ziemlich gut. Durchgängig flott und spannend und auf den (zweiten) Täter ist man auch nicht gleich gekommen. Insgesamt sehr unterhaltsam.

    Das Improvisationsding neulich fand ich hingegen grauslich. Da waren zwar einige im Prinzip gute Schauspieler am Start, aber deren eigentliches Können wurde durch das Improvisieren und die völlig abstruse Geschichte – komplett unglaubwürdig und zum Teil unfreiwillig komisch – völlig verschenkt. Im Nachhinein habe ich mich geärgert, dass ich das zu Ende geguckt habe, reine Zeitverschwendung aus meiner Sicht. Am ärgerlichsten war diese völlig an den Haaren herbeigezogene Story in Kombination mit diesem statischen Set und den merkwürdig improvisierenden Schauspielern.
    Ich hab ja nicht prinzipiell was gegen Experimente beim Tatort, aber wenn schon, dann bitte gekonnt. Das Ding war einfach nur Mist.

  582. #594 RPGNo1
    27/01/2020

    @noch’n Flo

    Wie wäre es stattdessen mit Hörbuch?

  583. #595 stone1
    27/01/2020

    @Tina_HH

    Experimente beim Tatort

    Und wenn schon dann bitte wenigstens ohne arge Auswirkungen auf einen anderen Tatort. Was soll denn der arme Thiel jetzt machen?

  584. #596 RPGNo1
    27/01/2020

    @stone1

    Und Gene Roddenberry hatte eben eine idealistische und hoffnungsvolle Zukunftsvision für die Menschheit, aber es ist auch nicht alles nur ganz streng schwarz/weiß bzw. gut/böse. Im Film ST9 – Der Aufstand zB. ist die Föderation oder ein Teil davon gar nicht so gut woraufhin die Offiziere der Enterprise Befehle verweigern und meutern.

    DS9 – Episode 6.19 “In the Pale Moonlight”

    Dort gibt es überhaupt kein Schwarz/Weiß mehr, sondern alles ist nur noch ein verwaschenes Grau.

    Benjamin Sisko:

    At 0800 hours, station time, the Romulan Empire formally declared war on the Dominion. They have already struck fifteen bases along the Cardassian border. So, this is a huge victory for the good guys! This may even be the turning point of the entire war. There is even a ‘Welcome to the Fight’ party tonight in the ward room. So… I lied. I cheated. I bribed men to cover the crimes of other men. I am an accessory to murder. But the most damning thing of all is… I think I can live with it. And if I’d have to do it all over again… I would. Garak was right about one thing. A guilty conscience is a small price to pay for the safety of the Alpha Quadrant, so I will learn to live with it… because I can live with it. [pauses] I can live with it. [pauses] Computer, erase that entire personal log.

    Die Folge ist immer noch mein absoluter Favorit unter allen ST-Episoden, noch vor solchen Klassikern wie den Tribbles oder der Borg-Folgen aus TNG oder VOY.

  585. #597 Tina_HH
    27/01/2020

    @stone1

    Was soll denn der arme Thiel jetzt machen?

    Vielleicht noch öfter Trost im Millerntor-Stadion suchen? 😉

  586. #598 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/01/2020

    @ RPGNo1:

    Wie wäre es stattdessen mit Hörbuch?

    Schon eher…

  587. #599 Ursula
    27/01/2020

    Bei euch auch so eine grausliche Nebelsuppe, wie in Wien? Deprimierend! Fahr grad über die Donau, sehr fast nix…

  588. #600 stone1
    27/01/2020

    @Ursula

    Ja, hier auch. Und die Suppe wird jetzt grad kurz vorm finster werden immer dichter.

  589. #601 zimtspinne
    27/01/2020

    @ Tina und stoni
    Welche experimentellen Tatorte fandet ihr denn gut?
    Welche sonst aus dem normalen Sortiment fandet ihr besonders gut?
    stoni, zu deiner Frage: seit sich die Tatortmädels mehr oder weniger aufgelöst haben, gucke ich das ja nie Sonntag, sondern immer zeitversetzt irgendwann.
    Je nachdem, wie ich Zeit habe, lese ich mir in der Mediathek die Inhaltsangabe durch und entscheide spontan.
    Da sie bei mir als Abo in mediathek view landen und dort wochenlang rumdümpeln, schau ich in die meisten Tatorte schon rein. Manchmal aber auch wochenlang nicht, ist immer unterschiedlich.

    Das Teamdings hatte ich auch gesehen. Dafür fehlen mir sogar die Worte….

    Gab ja wohl kein Drehbuch dazu, Improvisieren konnten die aber alle nicht.
    Diese Selbstfindungs- und Betriebsausflugstatorte waren bisher jedes Mal ein Reinfall.

    Ich bin ganz froh, dass es Nadeshda erwischt hat. Auf sie kann ich am ehesten verzichten…. stellt euch mal vor, Alberich hätte zerschlitzt im Schrank gehockt… oder die Staatsanwältin… oder Thiel oder Boerne.
    Für Nadeshda einen adäquaten Ersatz zu finden oder sogar eine unterhaltsamere Rolle, sollte nicht so schwer sein.
    Ich mochte sie zwar, sie war aber auch ziemlich lahm und langweilig angelegt.

  590. #602 stone1
    27/01/2020

    @Zimti

    Jetzt wo Du fragst kann ich mich grad eigentlich an keinen ungewöhnlichen Tatort erinnern der besonders gut gewesen wäre.

    Dass man in Münster am ehesten noch auf Nadeshda verzichten kann stimmt zwar, trotzdem finde ich dass sowas gar nicht geht. Vielleicht wollte sie die Rolle auch einfach nicht mehr weiterspielen und hat sich selbst hinausimprovisiert. Obwohl, ich denke zumindest dass sie das Opfer ist wird schon irgendwie vorgegeben gewesen sein. Am seltsamsten an dieser Episode war allerdings dass Faber noch so ziemlich der normalste und umgänglichste von den Kommissaren war, das glatte Gegenteil von seiner üblichen Rolle. Das passte so gar nicht zu ihm.

  591. #603 Tina_HH
    27/01/2020

    @zimtspinne

    Hm, schwierige Frage, zumal ich die meisten Tatorte ziemlich schnell nach dem Angucken wieder vergessen habe.

    Ich weiß nicht, ob man diesen:

    https://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/murot-und-das-murmeltier-100.html

    zu den experimentellen Tatorten zählen kann (keine Ahnung, wie da genau die Kriterien sind), aber er war zumindest ungewöhnlich und soweit ich mich erinnere, fand ich den damals nicht schlecht.

  592. #604 zimtspinne
    27/01/2020

    @ stoni
    Über Sherlock hatte ich noch nie geschrieben, das verwechselst du mit “Death in Paradise”.

    Das im Gegensatz mag ich sehr, übersichtlich, unkompliziert und es ist in sich alles stimmig.
    Es könnte noch mehr Überraschungsangriffe geben, wie der tote Inspektor in der ersten Staffel (da bin ich ja richtig zusammengezuckt, herrlich!)

    Bei Sherlock ist mir das zu verworren und genre-vermischt, ohne irgendwie dabei stringent zu sein.
    Sowas kann ich nicht leiden. Entweder, es ist fantasy oder es ist ein Krimi, der einfach so ein Gewaber an paranormalen Phänomenen und unausgereiften Psychoeinschlägen nicht verträgt.
    Da bin ich pingelig, als großer Fan von twist und mindfuck. Nur, das muss irgendwie auch Hand und Fuß haben und einem roten Faden folgen und nicht komplett zusammenerfundener Blödsinn.
    Da wäre neben den übersinnlichen Thematiken und den überhandnehmenden familiären Verwicklungen auch noch die Drogensucht, die ja irgendwie in dieser Serie auch ihren eigenen Gesetzen folgt und keinen Bezug zur Realität hat.
    In einem Moment ist der im Kokswahn, dann plötzlich wieder clean, dann ist er auf Droge, ohne auf Droge zu sein…. sorry, aber für so einen unstimmigen Mist habe ich wenig Sinn. Das sollte schon alles halbwegs stimmig sein und bei einer lustigen Komödie lege ich andere Maßstäbe an als bei einer Krimiproduktion.

    Weißt du, ich wünschte mir, es gäbe mal wieder so etwas schickes wie Poirot.
    Dort könnte ich mich schon stundenlang allein in der Kulisse und performance + Aufzug der Darsteller vergessen….. oder Hitchcock, gilt das gleiche. Columbo sowieso.
    Vergleicht man diese Kaliber dann mit den im Vergleich doch recht farblosen Sherlock-Figuren – naja!
    Ich habs aber auch mit den ganz alten Filmen, also 50-70er Jahre.
    Den Kleiderstil der damaligen Zeit finde ich auch klasse – sowohl Damen als auch Herren.
    Kannst mir ja mal eine für dich sehr gute Folge nennen, die schaue ich mir dann mal gezielt an und werde berichten… vielleicht hat der Sherlock mich bisher nur immer auf dem falschen Fuß erwischt.

  593. #605 PDP10
    27/01/2020

    Vielleicht wollte sie die Rolle auch einfach nicht mehr weiterspielen und hat sich selbst hinausimprovisiert.

    ???

    Das war aber doch schon lange vorher klar, dass die aufhört. Ging so sehr durch alle Medien, dass sogar ich als wenig-Tatort-Gucker das mitgekriegt habe …

    https://www.morgenpost.de/vermischtes/article227980833/Tatort-Muenster-Friederike-Kempter-hoert-als-Ermittlerin-auf.html

  594. #606 zimtspinne
    27/01/2020

    @ Tina
    Jahaa, an das Murot-Murmeltier erinnere ich mich! Fand ich auch ganz ok.
    “Das Dorf” gefiel mir ebenfalls, nicht zuletzt auch wegen Ulrich Tukur und dem ewigen tv-Bösewicht Thieme.
    Es gab auch noch 3, 4 andere, die mir aber gerade nicht einfallen.

    und was sind eure Lieblingstatorte ansonsten? Nur damit ich mal einen Überblick bekomme, was euch überhaupt gefällt.
    Für mich ist alles mit Politik oder politischen Themen direkt raus.
    Einzige Ausnahme war mal ein Tatort mit serbischen Kriegsverbrechern, der war richtig spannend.
    Tatorte in Krankenhäusern, Gefängnissen, Psychiatrien, Altenheimen, Internaten, Schönheitsfarmen und Klöstern hingegen gefallen mir oft ausgesprochen gut.
    nein, sonst gucke ich weder “Um Himmels Willen” noch Arztserien 😀

  595. #607 PDP10
    27/01/2020

    @zimtspinne:

    Über Sherlock hatte ich noch nie geschrieben, das verwechselst du mit “Death in Paradise”.

    Äh .. doch. Du hast da geschrieben:

    Gemeint ist der neumodische Sherlock samt seines ganzes Gefolges. Das ist ja ein dermaßen vertwisteter Blödsinn, dass es einem schlecht wird.
    Das fand ich schon mal vor Jahren, nun habe ich mal wieder zwei Folgen geschaut, man gibt ja nicht so schnell auf.
    Eins war “Das letzte Problem”, wo es Sherlock mit einer unbekannten Klappsmühlen-Schwester zu tun bekommt.

    Doch temporale Verwirrung?

    😉

  596. #608 Tina_HH
    27/01/2020

    @zimtspinne

    Also mal von den Ermittler-Teams und Städten, in denen der Tatort jeweils spielt ausgehend, finde ich folgende meist / eher ganz gut:

    Kiel
    Wien
    München
    Stuttgart
    Münster
    Wiesbaden
    Dortmund
    Dresden

    Manchmal, aber nicht immer gut, also durchwachsen finde ich:

    Köln
    Frankfurt
    Bremen
    Berlin

    Und was für mich gar nicht geht ist:

    Hamburg mit Til Schweiger. Furchtbar.
    Und Göttingen.

    Habe ich was vergessen? Gibt ja noch weitere, aber die kenne oder gucke ich nicht. Den Schweiger natürlich auch nicht. Habe beim letzten Tatort mit ihm neulich die ersten vielleicht 20 Minuten geguckt und es dann nicht mehr ertragen.

  597. #609 zimtspinne
    27/01/2020

    @ PDP
    nein, stoni bezog sich doch auf etwas vor einiger Zeit, das was du zitierst, hatte ich ja eben erst heute geschrieben. stoin meinte ja, ich hätte Sherlock schon mal positiv erwähnt und das hat er mM mit DiP verwechselt. Oder stoni?

  598. #611 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/01/2020

    Tatort ist für mich seit langem sowas von durch. Aber authentische Rauhbeine wie Schimanski oder kongeniale Ermittler-Duos wie Stoever und Brockmöller gibt es halt auch nicht von der Stange.

  599. #612 RPGNo1
    27/01/2020

    Mal was anderes: Warum nur ist anscheinend die halbe Welt so verrückt nach Billie Eilish, dass sie jetzt förmlich mit Grammies überschüttet wurde? Diese Musik soricht mich überhaupt nicht an.

    https://www.spiegel.de/kultur/musik/grammys-2020-bad-guy-von-billie-eilish-ist-bester-song-des-jahres-a-327c4b3c-481f-4dda-bd08-3295e0d1e2fa

  600. #613 PDP10
    27/01/2020

    @RPGNo1:

    Hab’ mir gerade den betreffenden Song mal angehört. Ganz nett … ist so ziemlich das einzige, was mir dazu einfällt.

    Und ich bin sicher, dass ich den Song zum ersten Mal gehört habe. Was seltsam ist, weil solche Hits ja eigentlich auch bei meinem Haussender WDR2 in die Rotation kommen.
    Also entweder das aus irgendwelchen Gründen nicht, oder ich habe den einmal gehört, unter “uninteressant” abgelegt und anschließend automatisch rausgefiltert.

    Das die den neuen Bond-Song schreiben soll wundert mich dagegen nicht. Für mich sortiert sich die Musik irgendwo zwischen Lana Del Rey (die dafür auch mal im Gespräch war) und Adele (die den Song zu Skyfall geschrieben hat) ein.
    Und man weiß ja: Wenn die Produzenten unserer popkulturellen Groß-Events mal glauben ein Rezept gefunden zu haben … dann machen die so weiter.

  601. #614 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/01/2020

    Who is Billie? Und warum hatses eilisch?

  602. #615 PDP10
    27/01/2020

    Ok. Es gibt natürlich auch Möglichkeit 3:

    Solche Sternstunden der Popkultur gehen einfach inzwischen komplett an mir vorbei, weil ich ein alter Sack bin 🙂

  603. #616 PDP10
    27/01/2020

    Ich vermute mal, so ähnlich haben sich unsere Großeltern gefühlt, als aus den Zimmern ihrer Sprösslinge zum ersten mal die Musik der Beatles tönte … 🙂

  604. #617 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/01/2020

    Übrigens: ich wurde soeben ausgiebig von Pierre markiert und damit in seinen Streichelclub aufgenommen. Das wird wieder so einer wie mein 2007 verstorbener Kater, für den geht Liebe in allererster Linie durch den Magen.

    Passt.

  605. #618 RPGNo1
    27/01/2020

    @PDP10

    Ganz nett… wie Lorde, wie Lana del Rey, wie dazumal Britney Spears. Was anderes fällt mir zu Billie Eilish auch nicht ein. Bei SWR3 jedenfalls wird sie ständig gehypt.

    Dann doch lieber Freya Ridings, die hat wenigstens eine geile Stimme.
    https://www.youtube.com/watch?v=H-3rxh8kZHE

    Oder Sia…
    https://www.youtube.com/watch?v=31crA53Dgu0&list=OLAK5uy_l38zxOdBaYnNtz_thk94HRP8V5s6_oGsU&index=6

    🙂

  606. #619 zimtspinne
    27/01/2020

    wer hört denn auch so niedlichen Pop – wenn es auch richtig gute Musik gibt? 😀

    Die Zeiten haben sich auch so krass verändert – wer guckt denn noch TV und hört Radio aus dem Radio?

    Ganz selten hört mal jemand Radio im Auto, die meisten haben dort aber auch ihre eigene Musik….

    Soweit ich weiß, sind diese Grammys doch auch eine Veranstaltung für genau solch belanglose mainstream-Kacke, oder irre ich da?
    Ich muss aber sagen, dass ich leider trotzdem sowohl von der schrecklichen Schlagertante H. Fischer als auch von dieser veganen Trulla Billy mitbekommen habe. Irgendwer muss immer über sowas labern und schon hat man es an der Backe, ob man will oder nicht.

  607. #620 PDP10
    27/01/2020

    Naja … also Britney Spears würde ich aus der Aufzählung mal raus lassen. Die hat von Anfang an bloß dumme Hupfdohlen-Musik gemacht. Dagegen ist eine Lana Del Rey ja schon so etwas wie eine echte Musikerin.

    Oder Sia…

    Wo du da den Unterschied zu Britney siehst, erschließt sich mir nicht so ganz … 🙂

  608. #621 PDP10
    27/01/2020

    @noch’n Flo:

    ich wurde soeben ausgiebig von Pierre markiert […] für den geht Liebe in allererster Linie durch den Magen.

    Äh … heißt das jetzt, er hat dir auf die Füße gekotzt? Oder wie? Jirks…

    😉

  609. #622 PDP10
    27/01/2020

    und hört Radio aus dem Radio?

    Icke. Und zwar den ganzen Tag, wenn ich zuhause bin.

  610. #623 zimtspinne
    27/01/2020

    Floh, dann hoffe ich mal, dass dein Pierre nicht so eine Monsterbacke von Fressmaschine wird wie mein Kater….
    der hat sich vor paar Tagen eine Tupperdose mit einem Stück Räucherschinken drin geöffnet. Zugegeben, nur drei Clips waren geschlossen und es ist eine minderwertige Möchtegerntupperdose, eine echte Tupper hätte er nicht aufbekommen (sagt meine Oma, ich selbst besaß noch nie etwas Tuppereskes), jedoch hat mich diese Fressgier schon einige Nerven gekostet. Schränke öffnen lernt er auch schnell, nur den Kühlschrank konnte er bisher noch nicht knacken.
    Der gute Weihnachtsschinken landete also zum Großteil im Katermagen statt in meinem – gerade hat er die Backschüssel (Hefeteig!!!) ausgeschleckt.

  611. #624 zimtspinne
    27/01/2020

    PDP, ich denke, er meint die Markierung über die Katerbacken 😀

    dein Kotzspruch hätte auch von Garfield kommen können^^

    Übrigens gucke ich gerade ne Doku über Serienmörder, weil wir es doch vorhin mit Tatorten hatten….
    Dort wurde auch ein amerikanischer Serienmörder Samuel Little mit über 90 zugegebenen Opfern bearbeitet.
    Wie kann man denn über 90 Leute meucheln? Mensch, mit sovielen hatte ich nicht mal Sex, ähm^^

  612. #625 stone1
    27/01/2020

    @RPGNo1

    Billie Eilish

    Musste ich jetzt auch erst mal in ein paar Songs reinhören weil die Dame bisher unter meinem Musikradar geflogen ist. Nunja, ziemlich dumpfe Beats, ein bisschen düster alles, nicht mal so schlecht. ‘Ganz nett’ passt schon, aber auch nicht gerade etwas das ich mir öfter anhören würde.
    Ist das nicht so ungefähr das was man früher mal als ‘Emo’ bezeichnet hätte oder liege ich da arg daneben? Hab dieses Konzept nie so ganz verstanden, so ungefähr auf dem halben Weg zum Goth steckengeblieben oder?

  613. #626 stone1
    27/01/2020

    markiert

    Ich hab im ersten Moment auch gedacht der Kater hat ihn mal kurz angepieselt… ; )

  614. #627 PDP10
    27/01/2020

    @stone1:

    Ist das nicht so ungefähr das was man früher mal als ‘Emo’ bezeichnet hätte

    Keine Ahnung. Da war ich schon zu alt um mich mit Jugendkultur zu beschäftigen … 😉

    Nee, im Ernst, doch. Das war exakt das erste, was mir dazu auch eingefallen ist. Kommt irgendwie auch nix neues von den jungen Leuten …

  615. #628 stone1
    27/01/2020

    @Zimtie

    eure Lieblingstatorte

    Ich bin nicht so ein Intensivtäter äh -seher wie anscheinend Tina_HH, Wien und Münster schaue ich immer, München und Köln meistens, aber Köln auch nur weil ich die Ermittler dort schon so lange kenne, meistens bin ich dann von den dortigen Fällen eher enttäuscht. Sonst schau ich halt sporadisch was mir so unterkommt, vor allem wenn parallel kein Kabarett auf 3sat oder ein kein interessanter Hollywoodfilm auf ORF1 läuft. Ja, ich bin ein klassischer Sonntags, 20:15-Schauer.
    Ansonsten mochte ich Ludwigshafen ganz gerne, aber seit Kopper nicht mehr dabei ist hab ich das auch kaum mehr gesehen. Kiel mit Borowski ist eigentlich auch gut, hab ich aber auch länger keinen gesehen. Bei Dortmund mag ich den Faber, Frankfurt mit Steier war sehr gut, gibts leider nicht mehr. Saarbrücken mit Stellbrink hab ich auch ein paar gesehen die ich ganz okay fand.
    Um Hamburg mit Til Schweiger hab ich einen großen Bogen gemacht, das wollte ich mir nicht antun.

    das hat er mM mit DiP verwechselt. Oder stoni?

    Nicht ganz, an dein Lob für DiP kann ich mich gut erinnern, das mit Sherlock war unabhängig davon und ist noch länger her. Ich glaub ich hab mal geschrieben dass mir die Reihe gefällt und dir auch empfohlen, weil Du ein Faible für so außergewöhnliche Charaktere wie dieser Sherlock ja auch einer ist hast, aber dann hab ich mir wohl eine zustimmende Antwort von dir bloß eingebildet.

  616. #629 zimtspinne
    28/01/2020

    stoni, mit Emo kenne ich mich ein bisschen aus, das war bei uns in der Teeniezeit recht populär, dort gibts aber auch viele unterschiedliche Strömungen….
    zB auch den mainstream-Emo, der so trallala einheitsbreiartig rüberkommt und dann natürlich den düsteren Emo aus der Indierock-Ecke. Und dann gabs noch Screamo und weiteres hardcore-Zeugs.
    Was Emo als Lebensgefühl angeht, kann ich nicht mitreden, mich interessierte das nur gelgentlicht als Musikuntermalung für Weltschmerzphasen.
    Nach Emo kam dann aber nix mehr neues an Jugendkultur.
    Doch, Gretel… 😀

    Merke ich auch immer wieder bei meinen Hütekids bzw deren älteren Schwestern (die sind 13 und 15). Die sind so komplett jugendkulturfrei irgendwie. Wenn man instagram nicht unter Jugendkultur verbucht.

  617. #630 stone1
    28/01/2020

    @PDP10

    nix neues von den jungen Leuten …

    Und wenn ich dumpf&düster will dreh ich sowieso lieber die Sisters auf. Wenn schon dann richtig.

  618. #631 stone1
    28/01/2020

    @Zimti

    Ja und liege ich denn nun richtig mit meiner Vermutung dass man die Musik von Eilish als Emo bezeichnen könnte?
    Screamo?! WTF? Hast Du da ein Beispiel?

  619. #632 PDP10
    28/01/2020

    Falls euch Krimi Connoisseur/innen die Tatorte mal zu langweilig werden (ich habe, wie gesagt, seit Jahren fast keinen mehr gesehen …) hätte ich da zwei Tipps. Rein Subjektiv von einem nicht-allzuoft-Krimi-Gucker:

    Zum einen Longmire. Mehr eine Mischung aus Western und Krimi. Gehört aber zu dem genialsten, was ich in den letzten Jahren an Serien gesehen habe. Denke ich jedenfalls. Und für die SciFi-Nerds: Katee Sackhoff, die Starbuck aus Battlestar spielt ein tragende Nebenrolle.

    Und die Jesse Stone Fernseh-Filme mit … wer hätte das gedacht 🙂 Dem alten Magnum. Aka Tom Selleck.

    Beides sehr elegisch gefilmt mit eher lakonischen Hauptfiguren. Aber sehr gut gemacht und geschrieben IMHO. Selbst die neben-neben-Figuren sind keine Pappkameraden und die Geschichten sind eher psychologisch als simples who-dunit. Toll, wenn ihr mich fragt …

  620. #633 stone1
    28/01/2020

    @PDP10

    Longmire sagt mir nix, wo kann man das sehen? Von Jesse Stone hab ich wohl die meisten Fälle gesehen, hat mir auch sehr gut gefallen. War ein tolles Wiedersehen mit Tom Selleck.

  621. #634 zimtspinne
    28/01/2020

    jetzt, wo du es sagst, könne ich mich duster erinnern…
    jedoch glaube ich weiterhin nicht an positive Zustimmung oder wir redeten da aneinander vorbei.
    Es ist sogar möglich, dass ich früher mal eine Folge sah, die etwas besser wegkam bei mir, das wird nun stark von den letzten beiden überlagert, die ich wirklich sehr uncharmant fand.
    Die zweite Folge (Titel?) hab ich erst gar nicht verdaut, die war mir auch zu menschenintensiv. Ich kam ja schon nicht hinterher, die vielen Verwicklungen und twists in den twists zu raffen, den Gesamtplot hab ich erst gar nicht verstanden und dann irgendwann nach der Hälfte aufgegeben.
    Das ist mir echt zu schwer verdaulich wie eine übergroße Schwarzwälder Hochzeitstorte.
    Deine Erläuterungen zu Star Trek sind mir jedoch eine Hilfe, andere Sichtweisen auf diese Serie besser zu verstehen.
    Dort könnte ich mir sogar vorstellen, mal noch Gefallen dran zu finden, wenn man einmal wirklich drin ist.
    Vielleicht dann auch eher mit den Nachfolgern, die nicht mehr so kammerspielartig inszeniert sind.

    Also ich finde das von der Billy nicht wirklich sooo emolastig…. es hat dafür auch ein “falsches” Tempo und der Beat haut auch falsch rein sozusagen 😉
    Ich bin aber auch kein Emo-Klugscheißer, also Kenner, das war jetzt wirklich nur mein erster Eindruck.

    Thursday ist/war eine typische Emoband. Alternative Richtung.
    Indian summer zB ist screamo.

    Das hörten wir auch unter Emo:
    https://www.youtube.com/watch?v=dIO2CVbK5nQ

    Jesse Stone habe ich schon häufiger gesehen. Das ist ein bisschen düster… der Krimi-Emo sozusagen.

  622. #635 stone1
    28/01/2020

    @Zimti

    Echt, Sonic Youth? Gabs die nicht schon lange bevor der Begriff Emo aufkam? Mein erster Kontakt mit denen war Bull in the Heather, das muss so Mitte der 90er gewesen sein und das Stück war auf einem Indielabel-Sampler drauf. Hab grad nachgeschaut, das war schon von deren 8. Album. Wann ist der Begriff Emo eigentlich entstanden? War das nicht erst in den frühen 2000ern?

    Oh aua, die schreien ja wirklich ziemlich rum bei Indian Summer. Na gut, das ist keinesfalls was für mich.

  623. #636 stone1
    28/01/2020

    Weil wir schon bei Musik sind, ich bin mir zwar nicht sicher ob ich seit dem Abgang von rolak der einzige hier verbliebene bin der für Stoner Rock zu begeistern ist, trotzdem möchte ich nochmal die griechischen Jungs namens 1000mods empfehlen, als Beispiel: Vidage. Kann mich einfach nicht satthören an denen.

  624. #637 zimtspinne
    28/01/2020

    naja, sonic youth waren halt oldschool Emo 😉
    so streng sahen wir das nicht mit der Unterteilung.
    Genau, der Emokram, zumindest für Deutschland gesprochen, kam so Anfang 2000 auf, so 2003-10 hatte es Hochkonjunktur meinem Gefühl nach.
    In den USA aber schon früher, kann ich mir denken.

  625. #638 PDP10
    28/01/2020

    naja, sonic youth waren halt oldschool Emo

    *räusper* … *hust* … ähem.

    Die gibts seit anfang der Achtziger und Kim Gordon wird bald 70 und würde wahrscheinlich heute noch jedem eine knallen, der ihre Musik als “Emo” bezeichnet …

  626. #639 stone1
    28/01/2020

    @PDP10

    würde wahrscheinlich heute noch jedem eine knallen, der ihre Musik als “Emo” bezeichnet

    So gut kenne ich die Band nicht, aber ich vertraue da mal voll auf dein Urteil. ; )

    ~~~

    Zeit für die Heia, ich möchte mich bei allen für die sehr angenehme, kleine und feine Plauderei heute bedanken, OLT kann so schön sein wenn die üblichen Verdächtigen mal schweigen.

    Zur guten N8: Into My Arms – Nick Cave & The Bad Seeds.

  627. #640 PDP10
    28/01/2020

    @stone1:

    Longmire sagt mir nix, wo kann man das sehen?

    Ich fürchte aktuell nur beim großen A als Stream gegen Einwurf einer passenden Menge Kleingeldes … Oder auf DVD. Lohnt sich aber. Hier in D kostet die erste Staffel als Stream etwa 15 EUR und die DVD-Box ist ein klein wenig billiger.

    Oder bei Fox, falls das jemand hat.

    In den deutschen ÖR sind die ersten Staffeln auch mal gelaufen. Vielleicht wiederholen die das mal.

  628. #641 Tina_HH
    28/01/2020

    Wer hat hier Lana del Rey und Britney Spears in einem Atemzug genannt? Das geht ja mal gar nicht!

    Was mir noch einfiel: Ich finde den Polizeiruf 110 zum Teil noch deutlich interessanter als den Tatort. Zum Beispiel Matthias Brandt fand ich in seiner Rolle ziemlich großartig. Und natürlich Charly Hübner. Den habe ich vor einiger Zeit mal im Schauspielhaus gesehen, ich saß da in der zweiten Reihe mit guter Sicht und das war schon sehr beeindruckend, was der so kann.

    Und Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau passen echt gut zusammen. Die haben in ihrer Kollegen-Beziehung auch schon diverse Höhen und Tiefen hinter sich und es knistert jedenfalls recht ordentlich.

    Und wenn Alexander Bukow zu Katrin König in der letzten Folge sagt: “Ich hab ja nur Sie, Frau König”, ja, das hat was und da hofft man als Zuschauer, dass die endlich mal zusammen kommen.

    Also dann, gute Nacht allerseits.

  629. #642 RPGNo1
    28/01/2020

    Bevor ich hier virtuell aus dem Keller gejagt werde…

    Mit “ganz nett” meinte ich eigentlich nur die Art Musik, die Lana, Billie, Lorde oder Britney bringen/brachten. Es berührt mich nur sehr peripher.

    Mir ist durchaus bewusst, dass Britney ein gepushtes/gehyptes ehemaliges Mitglied des Mickey Mouse Club ist und Lana del Rey musikalisch einiges mehr auf dem Kasten hat.

  630. #643 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/01/2020

    Mei, was seid Ihr nur für Katzenkenner – wusste wirklich nur zimti, wie eine Katze ihren Dosenöffner markiert?

  631. #644 Tina_HH
    28/01/2020

    @RPGNo1

    Na gut, es sei dir verziehen… ;-).

    @noch’n Flo

    Also, die bildliche Vorstellung, dass dein Kater das anders gemacht haben könnte, ist schon ziemlich witzig, wenn auch irgendwie ein wenig abwegig ;-).

    Wenn so ein Tierchen langsam Vertrauen entwickelt, das ist schon toll.

  632. #645 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/01/2020

    @ Tina_HH:

    Naja, solange der Kater sich für das Markieren keinen Panda zum Vorbild nimmt…

  633. #646 Tina_HH
    28/01/2020

    @noch’n Flo

    Abwarten. Wer weiß denn schon genau, wozu Katzen vom Bauernhof noch so fähig sind… 😉

  634. #647 stone1
    28/01/2020

    @PDP10

    Da war noch was: dass die Nadeshda-Darstellerin aufhören wollte hab ich tatsächlich nicht mitgekriegt, das wird im Feuilleton der österreichischen Medien wohl kein größeres Thema gewesen sein. Und aktiv nach Tatort-Hintergrundinfos suche ich auch nicht.

    Übrigens ist mir augefallen dass noch ein zweiter Hauptdarsteller von Longmire SF-Freaks bekannt vorkommen könnte: Lou Diamond Phillips hat in Stargate Universe mitgespielt.

  635. #648 Tina_HH
    28/01/2020

    @PDP10

    Die Serien hören sich nach der Beschreibung auf jeden Fall vielversprechend an. Ist halt nur immer schade, wenn man, so wie ich, kein Abo für irgendwelche Streamingdienste hat.

  636. #649 stone1
    28/01/2020

    @Tina_HH

    Aber Jesse Stone lief doch im deutschen ÖR, das wird bestimmt bald mal wiederholt, ich tippe mal auf Sommer in ZDFneo. Da muss ich dann auch schauen, zumindest den letzten Falln der voriges Jahr erstmals gesendet wurde, hab ich wohl auch noch nicht gesehen.

  637. #650 Tina_HH
    28/01/2020

    @stone1

    Gut, dann warte ich auf die Wiederholungen.

    Ach ja, noch zu Billie Eilish. Ist bisher an mir auch vorbeigegangen. Das allererste kurze Reinhören hat mich jetzt nicht vom Hocker gerissen.
    Werde mal bei Gelegenheit genauer reinhören, vielleicht ist ja irgendwas dran am Hype.

  638. #652 stone1
    28/01/2020

    @Zimti

    Ich hätte da noch einen Krimitipp für dich, kennst Du Agatha Christies Mörderische Spiele? Die zweite Staffel spielt in den 50ern in Frankreich, von wegen Kleidungsstil. Und die eigentliche Hauptrolle, eine Journalistin, spielt eine Frau. Vielleicht liegt dir das ja mehr als der neumoderne Sherlock.
    Wobei ich deine Kritik daran nicht so ganz nachvollziehen kann, was waren denn da die übersinnlichen Fantasyelemente? Twistreich ja, viel Psychozeugs, aber insgesamt fand ich schon dass man dem Gesamtplot halbwegs folgen konnte.

  639. #653 PDP10
    28/01/2020

    @stone1, zimtspinne, Tina:

    Da hätte ich auch noch einen. Da habe ich zwar bisher nur kurz reingesehen, war aber sehr positiv überrascht und werde mir bei Gelegenheit mal die erste Staffel ganz zu Gemüte führen .. Und zwar: Miss Fisher’s Murder Mysteries, zu Deutsch Miss Fisher’s mysteriöse Mordfälle.
    Spielt passsenderweise in den Zwanzigern. Sehr stylish und Ausnahmsweise mal australisch.

    Gibts bei Netflix und läuft ab und an auf ONE. Sollte sich also eigentlich auch über Magenta finden lassen.

  640. #654 Tina_HH
    28/01/2020

    @PDP10

    Das sieht interessant aus. Habe mal kurz gegoogelt und siehe da, die Serie läuft auch auf Servus TV und den Sender gibts bei Magenta. Treffer!

    Ich habe übrigens mal ein bißchen bei Billie Eilish reingehört. Ist schon ein wenig speziell. Ich glaube, das ist so ein Fall, wo man sich erst reinhören muss. Also, so schlecht fand ich das jetzt nicht, allerdings gewöhnungsbedürftig.

  641. #655 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/01/2020

    Pierre ist definitiv eine Reinkarnation unseres 2007 verstorbenen Katers Luzi(fer).

    Heute nachmittag habe ich mit ihm ausgiebig spielen können, aber zuvor genoss er noch intensiv meine Streicheleinheiten. Als ich ihn gerade am Hals und unter dem Kinn kraulte, drehte er sich plötzlich auf den Rücken. Intuitiv kraulte ich daraufhin seine Brust und seinen Bauch – was Pierre zu herzhaften Grunzlauten ermutigte.

    Genau so, wie früher bei Luzi! Ich hatte in diesem Moment echt Pipi in den Augen. Luzi war auch immer recht verfressen gewesen, frei nach dem Motto: ubi Fressen, ibi patria. Ein echter Renaissancekater!

    Und Pierre entwickelt sich momentan in genau dieselbe Richtung. Vielleicht hätten wir ihn doch besser Garfield nennen sollen…

  642. #656 RPGNo1
    29/01/2020

    @noch’n Flo

    Die Fluchtphase ist also vorbei? Du und Pierre entwickelt euch also zu best buddies?

  643. #657 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/01/2020

    @ RPGNo1:

    Im Moment bin ich vor allem sein feedbuddy…

    (Hi5 unter Buddies hat er übrigens vorgestern mit Muddi gemacht. Oder eigentlich und genauer gesagt BroHoof.)

  644. #658 Spritkopf
    29/01/2020

    Wenn ich sehe, was ihr so an Serien auf Netflix, Amazon, Magenta oder auch im Steinzeit-TV diskutiert, fühle ich mich irgendwie completto abgehängt. Nix von dem Ganzen guck ich. Und wenn ich mal zusammenrechne, was ich in 2019 an Zeit vor der Glotze verbracht habe, lässt sich das vermutlich eher in Minuten als in Stunden beziffern.

  645. #659 stone1
    29/01/2020

    @Spritkopf

    Und was machst Du dann so, zB abends wenn der Akku leer ist und die Energie kaum zu was anderem mehr reicht als sich auf die Couch zu pflanzen und sich von der Glotze berieseln zu lassen?

  646. #660 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/01/2020

    Wem von Euch ist das auch schon mal passiert?

    http://de.webfail.com/45bd0026b99

  647. #661 Spritkopf
    29/01/2020

    @stone1
    Dann zocke ich auf lichess ein paar Runden Blitzschach. Oder wenn der Akku wirklich leer ist, mache ich mir ein Bier auf und schaue Magnus Carlsen auf der Tube beim Banter Blitz zu.

  648. #662 Spritkopf
    29/01/2020

    @Flo

    Wem von Euch ist das auch schon mal passiert?

    So schlimm war es noch nicht.

  649. #663 zimtspinne
    29/01/2020

    @ Spriti
    Wollte ich auch grad fragen, Frage beantwortet 😀
    Ich hatte nur eine kurze Zeit netflix und Amazon prime hatte ich sogar ein halbes Jahr, ohne dort ein einziges Mal das Videoangebot zu nutzen.
    Als Vielbesteller bekommt man ab und an spontane Blitzangebote und das prime war mal sowas (hatte glaub dafür 2,99 bezahlt).
    Da sie es zweimal nicht schafften, am nächsten Tag zu liefern, bekam ich wiederum zweimal ein Blitzangebot, prime kostenlos um einen Monat zu verlängern (man könnte das auch einfordern, falls man das nur eine kurze Zeit erscheinende popup mit dem Angebot weggeklickt hatte.
    Also hatte ich dann schon sehr lange prime und es ausschließlich fürs Bestellsystem genutzt.
    Wärt ihr mit euren Tipps in der Zeit gekommen, hätte ich mir dort auch mal was angeschaut.
    So aber gehts mir ähnlich wie Spriti – habe für tausende Abos von streaming einfach weder Zeit, sie zu sichten und auszuwählen, noch das dann alles anzuschauen.
    Ich fühle mich von diesem Überangebot schlicht überfordert. Man müsste ja ständig gucken und vergleichen und auswählen, wo die meisten Serien nach dem eigenen Geschmack laufen und jeweils dort ein Abo nehmen.
    Dann verpasst man das alles zu kündigen, wenn man merkt, es wird gar nicht genutzt und ich bin für solche Sachen zu geizig.
    hasse auch Versicherungsfluten, wie sie manche Bürger anlegen….. Ich hab nur die allernötigsten Versicherungen und bin damit gut gefahren bisher.

  650. #664 Tina_HH
    29/01/2020

    @noch’n Flo

    Nö, ist mir noch nicht passiert. Aber so ähnlich: Die elektrische Zahnbürste wollte sich nicht aufladen und da habe ich auch erst nach einer Weile gemerkt, dass der Stecker für die Ladestation nicht in der Steckdose war…

  651. #665 Spritkopf
    29/01/2020

    Wo ichs grad schrieb, musste ich doch schnell mal eine zocken. Wirklich schnell:
    1. d4 d5 2. c4 dxc4 3. Sf3 f6 4. e3 a6 5. Lxc4 b5 6. Lb3 Lg4 7. Se5 Lxd1 8. Lf7#

    Achja, ich liebe diese Miniaturen, die herauskommen, wenn einer das angenommene Damengambit spielt und dann irgendeinen Blödsinn versucht.

  652. #666 zimtspinne
    29/01/2020

    Zu dem Bild:
    Ich hab ja seit neuestem und erstmalig die Fritzbox. Die kein display mehr hat, sondern so ziemlich spartanisch-sozialistisch ausgestattet ist.
    Als ich ein großes mir ständig im Weg stehendes eisernes mehrstöckiges Pflanzenregal (vollgerümpelt mit allem möglichen außer Pflanzen) auf den Balkon umsiedelte, nahm ich sehr vorsichtig das Telefongedöns vom Regal und stellte alles erstmal auf dem Boden ab.
    Bis ich eine bessere Lösung habe, stellte ich danach das Telefon und die Box samt einer kleinen Steckerleiste in ein offenes Zwischenfach eines alten Schrankes, der dort eh herumsteht. Die Kabel stören dort auch überhaupt nicht, könnten sogar dauerhaft so bleiben.
    Danach wollte ich telefonieren und bekam ein Totzeichen. DSL ebenso. Radio war zwischenzeitlich auch ausgefallen, fiel mir plötzlich auf.
    Da ich ja so vorsichtig mit den Geräten umgegangen war, konnte es fast nicht sein, dass eins davon bei der Aktion Schaden genommen hatte. Ich kontrollierte auch die Telefondose, alle Kabel und Stecker, nichts herausgerissen oder defekt, grundsätzlich tat die Box ja auch noch was, wenn man sie einschaltete, nur keine Verbindung herstellen.
    Bis ich übers handy mit meiner Mutter telefonierte, die ja auch seit neuestem die Fritzbox haben und sie meinte, ich sei sicher auf die wichtige WLAN-Taste gekommen….. du meine Güte, dieses schmale Tastending (genau wie die Einschalttaste des notebooks) hatte ich gar nicht als Drücktaste identifiziert. Also ja, das war vor dem neuen pc, als ich diese Schmalspurtasten noch nicht kannte 😉
    Dass meine Mutter mir technisch überlegen war, war schon demütigend.

  653. #667 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/01/2020

    @ Spriti:

    Uff, das ging fix. Autschn!

    (Ähnelt ein wenig dem Seekadettenmatt.)

  654. #668 stone1
    29/01/2020

    @Spritkopf

    Auch eine Form der Abendgestaltung, auf Dauer wär mir das aber wohl etwas zu einseitig. Ich hab mal über ein, zwei Jahre einmal in der Woche jeweils eine oder zwei Partien IRL mit einem älteren Nachbarn gespielt, dann ist er leider verstorben. Damit war mein Schachbedarf aber sowas von gedeckt.

  655. #669 Spritkopf
    29/01/2020

    @noch’n Flo
    Ist ein bekanntes Motiv im angenommenen Damengambit. In anderen Varianten muss Schwarz die Figur geben, wenn er das Matt noch verhindern will; hier wärs nach ..fxe5 nur ein Figurentausch bei grottenschlechter Stellung.

    Aber wer im dritten Zug …f6 spielt, der nimmt auch die Dame und lässt sich mattsetzen. 😀

    @stone1
    Falls ich mal auf Schach keinen Bock habe, dann gibts halt irgendeine Doku bei der Tube.

  656. #670 Spritkopf
    29/01/2020

    @zimti

    ich sei sicher auf die wichtige WLAN-Taste gekommen….

    Aua, das ist mir allerdings auch schon passiert.

  657. #671 RPGNo1
    29/01/2020

    @zimtspinne

    Dass meine Mutter mir technisch überlegen war, war schon demütigend.

    Das muss dir nicht peinlich sein.

    Meine Mutter ist computertechnisch sehr unbeleckt. Sie kann den PC einschalten und die wichtigsten Programme bedienen. Aber damit hört es schon auf, weshalb ich immer mal wieder telefonische Ferndiagnose leisten muss.

    Was aber Recherchen im Internet zu Shopping und Reisebuchungen angeht, da kennt sie Tricks und Kniffe und sticht mich dreimal aus. Dann bin wieder der kleine Junge von vor über 35 Jahren. 🙂

  658. #672 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/01/2020

    Nächster Meilenstein: Pierre hat vorhin zum ersten Mal und reproduzierbar auf seinen Namen reagiert.

    Nur bei Marie treten wir seit dem Wochenende eher auf der Stelle.

  659. #673 Spritkopf
    29/01/2020

    @Flo
    Das mit Marie wird noch. Manche Katzen brauchen Zeit.

  660. #674 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/01/2020

    @ Spriti:

    Hoffen wir es.

  661. #675 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/01/2020

    Das Aus für 007 im Kino?

    https://de.nachrichten.yahoo.com/james-bond-pleite-kino-zukunft-093226870.html

    Es würde mich sehr schmerzen, James Bond künftig nur noch auf Streaming-Portalen sehen zu können.

  662. #676 RPGNo1
    29/01/2020

    Gerade erst gehört, und schon bin ich hin und weg. 🙂

    https://soundcloud.com/giona_ostinelli/toss-a-coin-to-your-witcher

  663. #677 PDP10
    30/01/2020

    @noch’n Flo:

    Das Aus für 007 im Kino?

    Bitte beachte doch endlich mal das 14. Gebot:

    Du sollst keinen Bullshit-News-Schleudern glauben, die ihr Geld mit Clickbaiting verdienen!

    Wenn man nach einer Kombi wie zB. “Bond MGM Kino” googelt bekommt man nur Treffer von “Qualitätsmedien” wie Bild, Focus, Yahoo etc.
    Da hat offenbar eine Bullshit-News Agentur mal einen kurzen Artikel verfasst, der auf besagten Qualitätsmedien größtenteils wortwörtlich wiedergegeben wird. Da guckt heutzutage halt kein Redakteur mehr drauf. Zu teuer. Das übernehmen die einfach per Algorithmus, der ihnen wahrscheinlich noch die Klickzahlen vorhersagt.

    Bei einem bekannten Qualitätsmedium vom Fach liest sich das denn auch schon ganz anders:

    https://www.kino.de/unternehmen/metro-goldwyn-meyer/news/james-bond-und-vieles-mehr-netflix-steht-vor-grossen-film-deal/

    Da ist nicht die geringste Rede davon, ob irgendwelche Filme im Kino laufen sondern ausschließlich davon, an wen MGM die Rechte an seinen Produktionen im Paket verkaufen will …

    Sonst nichts.

  664. #678 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/01/2020

    @ RPGNo1:

    Jau, hat Potential.

  665. #679 PDP10
    30/01/2020

    Gerade erst gehört, und schon bin ich hin und weg.

    Äh, neee … tut mir leid.

    Wenn ich diesen pseudo-Mittelalter-Folk höre, frage ich mich immer, was das soll.

    Nicht nur, dass mich die Musik nervt …

    Schmutziges Wasser, nichts zu essen, Pest, Cholera, Lebenserwartung von durchschnittlich dreißich … sehr romantisch das alles …

    Nee danke.

  666. #680 stone1
    30/01/2020

    @RPGNo1

    What the …?! The Witcher ist jetzt eine Netflix-Serie? Das ging komplett an mir vorbei. Dabei hab ich noch nicht mal den 3. Teil vom Spiel durch, hmm. Jetzt wirds wohl wirklich langsam Zeit ca. 500€ in eine neue Grafikkarte zu investieren, auch wenn es schmerzt. Diese Grafikpracht packt meine olle Karte nicht mehr mit dem großen Bildschirm, und grade gäbe es auch noch die Game-of-the-Year Edition mit den beiden Erweiterungen, die ich auch noch nicht habe, zum Schnäppchenpreis.

  667. #681 PDP10
    30/01/2020

    Tschuldigung. Bin gerade etwas unleidlich, weil mich seit dem Woende eine mittelscheisse Erkältung plagt …

  668. #682 PDP10
    30/01/2020

    @stone1:

    Ääh … ich glaube, um die Serie zu gucken, brauchst du keine neue Grafikkarte …

    *jajabinjaschonweg*

    😉

  669. #683 stone1
    30/01/2020

    @PDP10

    Die Musik find ich jetzt auch nicht so dolle, aber Du kennst das Spiel nicht… trotz all dieser ‘romantischen’ Sachen eines der besten ever.

  670. #684 PDP10
    30/01/2020

    @stone1:

    aber Du kennst das Spiel nicht

    Stimmt. Aber die Serie habe ich letzte Woche mal angefangen. Nur ein paar Minuten zwar … aber ich denke ich guck da nochmal rein.

    Mal gucken, obs das Spiel bei GOG gibt. Vielleicht guck ich mir das auf meine alten Tage auch noch an 🙂

  671. #685 stone1
    30/01/2020

    @PDP10

    Auf die Serie bin ich gar nicht mal so scharf, da will ich lieber das Spiel nochmal und diesmal fertig spielen. Ich nehme an die Serie wird ein wenig in die Game of Thrones-Richtung gehen, mit noch etwas mehr Fantasy. Aber da bin ich ja auch erst beim fünften … Buch.
    The Witcher 3 gibts bei GOG, aber ich würde empfehlen beim ersten Teil anzufangen, der auch ziemlich gut war. Technisch inzwischen vielleicht etwas angestaubt, dafür braucht man auch keine neue Graka anschaffen, falls Du da auch noch ein älteres Mittelklassemodell hast.

  672. #686 RPGNo1
    30/01/2020

    Ich habe Teil 1 vom Witcher gespielt, und die Kurzgeschichtenbände von Andrzej Sapkowski gelesen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Geralt-Saga

  673. #688 Spritkopf
    30/01/2020

    Oh Happy Day!

    Es ist ja nicht ohne Ironie, wenn kriminelle Inländer über kriminelle Ausländer räsonnieren.

  674. #689 RPGNo1
    30/01/2020

    @Spritkopf

    So habe ich das gar nicht gesehen, aber es passt.

    Mein Gedanke war eher, dass gerade diejenigen, die ständig nach mehr Polizei, größerer Überwachung, strengeren Gesetzen, harter Justiz und Maximalstrafen schreien, oft dazu Recht und Gesetz zu missachten, siehe zurückliegende und aktuelle Vorfälle unter den Alternativlosen für Dummköpfe.

  675. #690 RPGNo1
    30/01/2020

    Es soll heißen “oft dazu neigen “.

  676. #691 RPGNo1
    30/01/2020

    @noch’n Flo

    Was macht deine Hand? Alles ok, alles wieder voll funktionstüchtig?

  677. #692 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/01/2020

    @ RPGNo1:

    Danke der Nachfrage! Die verschorften Wunden sind noch etwas empfindlich, und beim maximalen Beugen des linken Zeigefingers schmerzt die Strecksehne noch ein wenig, ansonsten ist alles wieder im Lot.

    Und am Sonntag bin ich dann auch endlich mit der Antibiose durch. Darüber bin ich besonders froh, denn inzwischen schwitze ich das Zeug aus jeder Pore, das riecht echt übel. Ohne 2x tägliches Duschen und zusätzliche Waschungen zwischendurch sowie eine Familienpackung Deo pro Tag geht da gar nix.

    Das Antibiotikum im Schweiss hatte auch noch einen unerwarteten Nebeneffekt: auf meiner Stirn ist dadurch die natürliche Bakterienflora der Haut dermassen durcheinandergebracht worden, dass sich meine Haut vor ein paar Tagen geschält hat wie nach einem Sonnenbrand.

  678. #693 stone1
    30/01/2020

    @RPGNo1

    Hast Du nur oder auch den ersten Witcher-Teil gespielt? Der zweite Teil war nämlich auch sehr gut und der dritte herausragend, wenn auch sehr zeitraubend weil enorm umfangreich.

    ~~~

    Nach dem sogenannten Winter der ja mehr als schlapp war ist es nur konsequent dass jetzt schon der Frühling ausbricht, heute 10 und morgen 14°, da kann man ja gleich das Fahrrad wieder auswintern.

  679. #694 stone1
    30/01/2020

    @noch’n Flo

    Was ist denn das für ein Stinkebiotikum? Ich musste ja auch schon jede Menge verschiedener Antibiotika nehmen als ich mal am laufenden Band HWIs hatte, aber keines von dem man zu stinken beginnt.

    Überhaupt, ist das nicht ein bisschen übertrieben? Bei Outdoorkatzen ist sicher größere Vorsicht geboten, aber wegen einem Katzenbiß- oder Kratzer hab ich mich noch nie behandeln lassen. Naja, unsere Katzen haben mich auch noch nie so gebissen wie bei deinem Massaker, aber jede Menge Kratzer vom intensiven Spielen habe ich schon davongetragen. Ist aber immer alles relativ schnell verheilt ohne sich ärger zu entzünden.

  680. #695 RPGNo1
    30/01/2020

    @stone1

    Nur den ersten Teil. Als Teil 2 herauskam, war ich genügend mit Mass Effect 2 und danach mit Mass Effect 3 beschäftigt. Als ich dann damit durch war, sind mir die MMOs Star War: The Old Republic, World of Tanks und World of Warships dazwischengegrätscht (ich hatte diese Games mal vorgestellt).

  681. #696 RPGNo1
    30/01/2020

    @noch’n Flo

    Schön zu hören, dass alles soweit ok ist.

    Um an stone1 anzuschließen und seine Frage zumindest teilweise zu beantworten: Was hast du denn für ein Antibiotikum bekommen? Als Chemiker (auch wenn ich seit fast 20 Jahren nicht mehr viel mit der Materie zu tun habe) sind mir so gewisse organische Verbindungen bekannt, die beim Verstoffwechseln stinkige Abbauprodukte hervorbringen können. Wie das Pipi nach Spargelgenuss. 🙂

  682. #697 stone1
    30/01/2020

    @RPGNo1

    The Old Republic hatte ich ja auf deine Empfehlung hin mal ausprobiert aber festgestellt dass diese MMOs nix für mich sind, mit WoTanks und WoWarships finde ich auch nicht verlockend, dann noch am ehesten Mechwarrior Online. Aber ich bin doch mehr für gute Singleplayerkampagnen. Leider enttäuscht das neue Mechwarrior Mercenaries in dieser Hinsicht, obwohl es ansonsten recht gut geworden sein soll. Naja, ist ja auch gleich ein Modkit dazu erschienen. Vielleicht stellt ja die Community noch eine ordentliche Kampagne auf die Beine.

    Witcher 2&3 noch nachzuholen, darauf hast Du keine Lust?

  683. #698 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/01/2020

    @ Stoney, RPGNo1:

    Ich nehme im Moment Co-Amoxicillin, also Amoxicillin kombiniert mit Clavulansäure. Stinkt nicht nur, schmeckt auch recht übel. (Aber bei HWIen wird es kaum eingesetzt, da gibt es besser geeignete.)

    Und nein, übertrieben ist die Behandlung nicht. Viele Katzen haben in ihrem Mund das fakultativ anaerobe Bakterium Pasteurella multocida, das extrem schnelle Anschwellen der Hände innert eineinhalb Stunden war ein starker Hinweis darauf, dass ist dieses Bakterium abbekommen habe. Und da kommen bei unzureichender Behandlung immer wieder so schwere Entzündungen vor, dass amputiert werden muss.

    Liest man ja immer wieder mal in den Boulevardmedien: “Hund leckte mein Gesicht, eine Woche später musste mein Bein amputiert werden” (oder so ähnlich). Weltweit gibt es pro Jahr durch dieses Bakterium auch ca. 60-80 Todesfälle beim Menschen.

  684. #699 stone1
    30/01/2020

    @noch’n Flo

    Potzblitz, kling ja echt gefährlich. Gut dass Laika nicht beißt, aber wie gesagt denke ich dass sie als Hauskatze nicht so arge Bakterien in sich trägt.

  685. #700 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/01/2020

    @ Stoney:

    Die Wahrscheinlichkeit für einen problematischen Verlauf ist auch eher gering, aber wozu ein Risiko eingehen?

    Und reine Hauskatzen sind auch nicht automatisch bakterienfrei – oftmals geraten die Keime bereits beim Säugen mit der Muttermilch in die Mundhöhle. Die Durchseuchung der Katzen in Europa liegt, je nach Region, bei 50-90%!

  686. #704 stone1
    30/01/2020

    Bestimmt hat er mal gesagt das wird die ‘strongest wall ever’… und wir wissen ja alle was das bedeutet. ; )

    Oh yeah I think she’s falling.

  687. #705 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/01/2020

    Das mit der umgewehten Mauer erinnert mich an den Niedersachsen-Wahlkampf 1998. Die CDU hatte damals in Anlehnung an das Niedersachsenlied “Wir sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen” Grossplakate mit der Aufschrift “Sturmfest” aufgestellt. Infolge eines kräftigen Wintersturms fielen dann in einer Nacht dutzende dieser Plakate um… 😛

  688. #706 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/01/2020

    Unser Katzenflüsterer hat wieder zugeschlagen und heute Abend erstmals länger mit Marie spielen können. Er ist auch der einzige, in dessen Gegenwart sie frisst, Muddi und ich müssen da immer erst den Raum verlassen.

  689. #707 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/01/2020

    So, auf geht’s zum Skeptics in the Pub – heute Abend haben wir Bernd Harder zunm Thema Verschwörungstheorien und Fake News zu Gast. Mal gucken, wieviele Leute diesmal kommen.

  690. #708 RPGNo1
    31/01/2020

    @noch’n Flo

    Viel Vergnügen. Wenn du Lust hast, kannst du ja hier ja ein paar Eindrücke schildern.

  691. #709 RPGNo1
    31/01/2020

    Ach übrigens, in gut 5 Stunden sind die Briten draußen.

    https://www.youtube.com/watch?v=ljS3S7gl7ms
    🙂

  692. #710 zimtspinne
    31/01/2020

    stoni,
    erstmal vielen dank für deine Krimivorschläge, sehr nett von dir, ich melde mich dazu nochmal zurück.
    Bin eben erst nach Hause und versorge zuerst mal meinen knurrenden Magen.

    Apropos Magenversorgung….
    so 3 Mal pro Jahr, kann auch mehr oder weniger sein, gehe ich auf eine “kulinarische” Nostalgiereise.
    d.h. ich kaufe etwas aus meinem früheren Menü-Sortiment. Falls es das noch gibt. Und nicht erwähnen brauch ich wohl , es handelt sich dabei um junkfood 😉
    Heute war das mal Lidl TK-Pizza Thunfisch, 2 x je Packung.
    Die hatte ich früher dann entsprechend aufgepimpt mit was gerade da war, im Idealfall frischen Tomaten, Thunfisch aus der Dose, Zwiebelringe, frische Kräuter Oregano/Thymian/Rosmarin und natürlich viel Käse.
    War dann sogar recht lecker.
    Heute fiel mir als erstes nach dem Auspacken aus der Frischhaltefolie der (noch weiter) abgespeckte Belag auf.
    Beim Thunfisch musste ich sogar zweimal gucken, ob ich mich in der Auswahl vertan hab und das eine Gemüsepizza mit Champignons ist…. waren dann aber doch tatsächlich 7 Thunfischstückchen und keine Champginons.

    Der nächste negative Abrutscher, die geschrumpfte Größe.
    Habe noch die gleiche Crispplatte wie damals und ich könnte noch gut etwas seitlich rund um die Pizza mitbacken, so viel Platz ist dort noch.

    Möglich, dass mich meine Erinnerung täuscht, ich mache seit einigen Jahren Pizza selbst und die ist entsprechend üppig mit Berg und die Form bis zum äußersten Rand genutzt.
    Glaube ich aber ehrlich gesagt nicht. So klein waren die früher einfach nicht.
    Ich meine, 450 g 2 Stück, nun sind es fast 100 g weniger.
    Außerdem stand am Preisschild im Laden noch dazu ein anderer Preis als der auf meinem Kassenbon. Wollte schon fast zurück, habs dann aber gelassen.
    Das gehört zur Nostalgiereise dazu, der Lernschmerz! 😀
    Nie wieder will ich so einen Krempel essen. Täglich.
    Frage mich wirklich, wie so viele Leute mit dieser komischern Mickerlingspizza zufrieden sind. Ich gucke ja immer mal in die Einkaufswagen anderer und bei den meisten liegt haufenweise solcher Kram drin (bei älteren Leuten weniger).

    Naja, habe jetzt jedenfalls die Pizza noch etwas aufgestockt mit selbstgemachter Tomatenpesto (oder so, überreife eingekochte Tomaten, wie das genau bezeichnet wird, weiß ich gar nicht), Thunfisch aus der Dose, Zwiebel und Käse und bisschen Tomatenmark.
    Hätte sogar auf dem Balkon frische Kräuter, Rosmarin und Thymian blühen übrigens gerade, dafür war ich aber dann zu faul.
    Die hebe ich lieber für was wirklich Leckeres auf.

    Als nächstes werde ich dann etwas aus der Rubrik Süßkram wiederbeleben.
    Ewig nicht mehr gegessen hab ich zB die Müsliriegel Banane und Erdbeer (waren früher meine Lieblingsmüsliriegel). Weiß nicht, ob es die überhaupt noch gibt.
    Sicher sind sie inzwischen aber auch auf die halbe Riegel- und Packungsgröße zusammengeschrumpft.

    Gibt es hier jemanden, der TK-Pizza isst, also regelmäßig?
    Ich glaube, ihr hattet euch ja mal über dir Folien (essbar oder nicht) unterhalten…. hmpf, vielleicht sollte ich nächstes Mal eine deutlich höherpreisige Pizza kaufen. Dann wärs aber keine Nostalgiereise mehr, teure TK-Pizza gabs bei mir nur, wenn ich dazu eingeladen war *g*

  693. #711 PDP10
    31/01/2020

    @zimtspinne:

    oder so, überreife eingekochte Tomaten, wie das genau bezeichnet wird, weiß ich gar nicht

    Pamps. Oder vornehm “Sugo”. Noch vornehmer “Salsa di pomodoro” …

    😉

    “Pesto” macht man normalerweise kalt. Bei Tomaten nimmt man getrocknete, eingelegte. Mit Olivenöl, Basilikum und was einem sonst noch einfällt mischen, Stabmixer rein, fertig.

    (Habe ich schon mal erwähnt, dass ich mal drei Semester Italienisch an der VHS gelernt hatte und seitdem ein Italienisch-Kochen-Klugscheißer bin? 😉 )

  694. #712 stone1
    31/01/2020

    @Zimti

    Pizza Tonno, und dann auch noch Diskont-TK? Uärks.
    Ganz selten ess ich eine TK-Pizza, aber dann schon eine ‘höherwertige’ von Wagner oder Dr. Oetker, Sorte Salami-Diavolo oder Spinat-Mozzarella. Aber selber machen ist immer vorzuziehen, oder bei der neuen Pizzeria die in bloß hundert Metern Entfernung eingezogen ist eine holen geht auch. Aber bloß kein Thunfisch! Allerhöchstens noch Sardellen lass ich mir einreden, gab da mal eine gute Pizzeria in der PlusCity, einem Einkaufszentrum nicht allzu weit von hier, da hatten sie eine Pizza mit Anchovis, Kapern und Zwiebeln. Die war köstlich, nur war den Durst nachher nur schwer unter Kontrolle zu kriegen. ; )

    Was heißt eigentlich Berg auf deiner Pizza? Meinst Du einen Berg an Belag oder wirft der Teig bergige Blasen?

  695. #713 PDP10
    31/01/2020

    @zimtspinne:

    Gibt es hier jemanden, der TK-Pizza isst, also regelmäßig?

    Ja. Hier.

    Wobei regelmäßig bedeutet: 1 oder 2mal im Monat. Öfter kann ich das auch nicht. Dann isses mir über. Aber das ist immer eins von meinen Standardessen wenn ich Abends was nahrhaftes, warmes will aber schon weiß, dass ich so gar keine Lust zum Kochen habe …

    Die vom Discounter kann ich allerdings gar nicht. Weil die – und auch die anderen Supermärkte bei ihren Billigmarken – auf die Pizza egal von welcher Sorte immer kleine Räucherspeckwürfel machen. Wie kommt man darauf? Das ist eklig und gehört sich nicht! Als ich wenig Geld hatte und trotzdem Pizza wollte, habe ich mir dann immer beim Netto oder Lidl die Margherita gekauft und selber mit Belag nach Laune ergänzt …

    Inzwischen habe ich die von Gustavo Gusto entdeckt. Die wurde halt mal eine Zeit lang ziemlich gehyped. Da dachte ich, ich probier die mal. Die treten natürlich auch an mit dem Versprechen, dass ihre TK-Pizza genauso gut ist wie aus der Pizzeria.

    Ist sie natürlich nicht. Kommt dem aber verdammt nahe. Also so beunruhigend nahe, dass man sich fragt, warum die anderen großen beiden Hersteller das nicht schon immer so machen …

    Die Dinger haben allerdings Übergröße und sind nicht so super üppig belegt, wie du das vielleicht erwartest. Für meinen Geschmack aber genau richtig. Für mich treffen die genau das richtige Verhältnis zwischen Boden, Belag und Tomatensauce. Und sind aber natürlich auch ein bisschen teurer als normal.

    BTW: Das mit der Plastikfolie war ich 🙂
    Ich hatte mich gefragt, warum in der Bedienungsanleitung für die Pizzen immer als erstes steht “Folie entfernen!”. Und ich hatte mich gefragt, ob die Hersteller uns Verbraucher tatsächlich für so verblödet halten, dass wir die Pizza in der Folie in den Ofen schieben … 🙂

  696. #714 PDP10
    31/01/2020

    @stone1:

    Aber bloß kein Thunfisch!

    Interessant, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind … 🙂

    Tonno gehört zu meinen Lieblingssorten. Optimalerweise mit Zwiebeln. Anchovis/Sardellen kann ich dagegen gar nicht. Uärks …

    (War das mit den Anchovis, Kapern und Zwiebeln nicht vielleicht doch eher Königsberger-Klopse? 😉 (*) )

    Aber selber machen ist immer vorzuziehen

    Das stimmt natürlich. Dafür fehlt mir allerdings zur Zeit noch der Platz.

    (*): Das ist lustigerweise eins der ganz, ganz wenigen Gerichte in denen ich nicht nur Kapern sondern auch Sardellen haben möchte …

  697. #715 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/02/2020

    @ zimti:

    Gibt es hier jemanden, der TK-Pizza isst, also regelmäßig?

    Ich selber zwar nicht, aber Muddi macht sich gerne mal eine Diavola heiss, und die Jungs nehmen gerne mal eine schnelle Salami-Pizza.

  698. #716 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/02/2020

    Bei unserem bevorzugten Pizza-Bringdienst mache ich ja bisweilen auch mal recht schräge Geschmacksexperimente: so habe ich mir vor ein paar Wochen eine Pizza mit frischen Tomaten, Kapern, Rindfleischstreifen, Ei und Pesto bestellt. War sehr lecker!

  699. #717 RPGNo1
    01/02/2020

    Meine Lieblingspizzeria ist kaum 100 m entfernt. Sie hat ein wunderbares Angebot, da komme ich erst gar nicht in Versuchung, mir ein TK-Pizza reinzuschieben. Es muss wohl so 10 Jahre her sein, dass ich zuletzt so etwas gegessen habe.

    Was den Pizzatyp angeht? Da wechsel ich immer wieder: Italia, Frutti di Mare, Quattro Stagione, Casa oder auch eine Calzone.

  700. #718 PDP10
    01/02/2020

    @noch’n Flo:

    Ei

    Ei ist manchmal gar keine so schlechte Zutat für eine Pizza. (Italiener würden jetzt natürlich ausrasten … (*) )

    Bei meiner letzten Wohnung in Berlin um die Ecke gabs einen türkischen Imbiss, bei dem ich mich ab und an Abends mit Bier und was zu Essen versorgt habe. Der hatte auch Pizza. Und die war erstaunlich gut! Unter anderem eine mit Spinat und Ei. Das fand ich so lecker, dass ich bei dem öfter mal andere Kombis mit Ei bestellt habe. Zb. Schinken und Pilze und Ei. Extrem lecker. Mache ich mir heute noch manchmal.

    (*): Aber das tun die ja schon, wenn man die Spaghetti nicht nur mit der Gabel isst, sondern auch einen Löffel benutzt. Komisches Völkchen. Nein, natürlich nicht! 🙂
    Das können die meinetwegen halten, wie der berühmte Dachdecker. Aber dabei kommt mir natürlich immer in den Sinn, dass einige der weltweit erfolgreichsten, nennen wir es mal “Essenskreationen” daraus entstanden sind, dass sich irgendjemand nicht um die Sitten und Gebräuche, was das Gericht oder die Zutaten angeht, des Herkunftslandes geschert hat.

    Döner-Kebab wurde von einem Türken in Berlin erfunden. Curry-Wurst in Berlin oder dem Ruhrpott – darüber streitet man sich noch .. Natürlich weiß ich, dass Curry eigentlich ein Gericht ist – bzw. ein paar Tausend verschiedene – und keine Gewürzmischung. Trotzdem fand ich die Reaktion einiger indischer Kollegen auf die Curry-Wurst in der Kantine immer recht interessant. Die meisten haben sich gar nicht getraut, das zu essen (Wurst generell war denen halt nicht geheuer, weil sie das nicht einschätzen konnten, weil sie nicht wussten was drin ist. Völlig normal also.) und einer dachte sogar, dass das eine Art Süsspeise ist … 🙂
    Die, die es probiert haben fanden das allerings nicht schlecht.

    Überhaupt war die Zeit in der ich viel mit indischen Kollegen zu tun hatte nicht nur kulinarisch extrem interessant und lehrreich, aber vor allem auch. Und manchmal auch sehr lustig. 🙂

    (Ich bin zwar nicht mehr bei der Firma angestellt, aber so langsam vermisse ich die putzigen, kleinen Kerle und Mädels … 🙂 Alle ausgesprochen freundliche und intelligente Leute. Findet man nicht oft.)

  701. #719 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/02/2020

    @ RPGNo1:

    Wenn du Lust hast, kannst du ja hier ja ein paar Eindrücke schildern.

    War ein sehr schöner Abend, inklusive aktuellem Bezug (VTn über das Corona-Virus). Bernd hat vor allem sehr elegant die Berichterstattung über 9/11 in den normalen Medien und bei den Alternativmedien gegenübergestellt und herausgearbeitet, wie die Truther durch selektives Zitieren und willkürliches Festlegen von Filmausschnitten manipulieren. In diesem Zusammenhang wurde u.a. auch ausführlich das fragwürdige Verhalten von Daniele Ganser beleuchtet.

    Anschliessend haben wir noch fast eine Stunde angeregt diskutiert. Eigentlich schade, dass nur 18 Personen anwesend waren, die Veranstaltung hätte sicherlich ein grösseres Echo verdient gehabt. Aber immerhin wieder 4 neue Gesichter.

    Und leider bekam ich von Susanne Aust auch eine schlechte Nachricht: der GWUP-Vorstand hat letzte Woche unser Projekt, die SkepKon in 2022 nach Basel, und damit erstmals in die Schweiz, zu holen, endgültig abgelehnt. Auch wenn ich in den letzten Monaten nachweisen konnte, dass in Basel das in Deutschland weit verbreitete Vorurteil von der teuren Schweiz nicht annähernd so stimmt, wie bspw. in Züri oder Genf, hatte man Bedenken, dass man die potentiellen Konferenzbesucher davon nicht würde überzeugen können.

    Schon enttäuschend, wenn sich ausgerechnet Skeptiker von solchen Vorurteilen leiten lassen.

    Aber auf der anderen Seite kann ich damit wieder die Planungen für eine sehr spezielle Reise im Frühjahr 2022 aufleben lassen. Mal schauen, ob das was wird.

  702. #720 PDP10
    01/02/2020

    @RPGNo1:

    Was ist denn eine

    Casa

    ??

    Ziegelsteine, Beton und ein Dach? Ausm Ofen? Hä?

  703. #721 PDP10
    01/02/2020

    Ei

    BTW:

    Von James May’s Man Lab habe ich gelernt, dass man in GB eine Pizza mit Ei und Speck als “Full English” bezeichnet.
    Na gut. Wenn die meinen. Siehe oben … 🙂

  704. #722 stone1
    01/02/2020

    Bye, bye, Britain. Jetzt also wirklich, wer hätte gedacht dass das noch zu meinen Lebzeiten stattfindet. Naja, noch ist das Drama ja nicht zu Ende, wenn die in der kurzen Übergangszeit nicht alle Modalitäten aushandeln, und das wird sich nicht ausgehen, droht Ende des Jahres ja dann der hard Brexit. Dann gehts erst richtig los…

    ~~~

    @PDP10

    Ja seltsam, ich mag Thunfisch ja eigentlich auch, beispielsweise in einem Sandwich (danke, Britain), aber halt auf der Pizza nicht.
    Casa heißt übrigens ‘Art des Hauses’, also individuell verschieden, Herr Italo-Klugsch… ähm -Experte.
    Btw, ich hab immer gedacht in diesem Lied geht es um die zusammengerollte Pizza, aber da heißts ja Canzone… ; )

  705. #723 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/02/2020

    @ PDP10:

    dass man in GB eine Pizza mit Ei und Speck als “Full English” bezeichne

    Was ja gut zum Thema des Tages passt…

    @ Stoney:

    Bye, bye, Britain.

    Ich feier das gerade.

    Rule Brittania, Britannia rule the waves – Britons never’ll be European slaves!

  706. #724 PDP10
    01/02/2020

    Britons never’ll be European slaves!

    Was sie nie waren. Im Gegenteil.

  707. #725 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/02/2020

    @ PDP10:

    Vergisst Du gerade, warum Muddi und ich in die Schweiz ausgewandert sind?

  708. #726 Spritkopf
    01/02/2020

    Zum Thema TK-Pizza: Ab und zu mal, und dann am liebsten die Spinaci von Dr. Oetker. Ist bei mir allerdings wie bei RPGNo1 – ich habe eine sehr gute Pizzeria in Laufweite und eine zweite nicht viel weiter weg. Das lässt einen eher zur frischgemachten greifen.

    Habe aber gerade ein Experiment gemacht und Pizza Margherita vom Aldi gekauft, die ich dann selbst belegen wollte. Jedoch: Totaler Fehlschlag, weil die Pizza fast nicht essbar ist. Der Teig schmeckt nach Pappe, es ist kaum Tomatensauce und noch weniger Käse drauf. Gibt es tatsächlich Menschen, die sowas regelmäßig essen? Kann ich mir fast nicht vorstellen (aber ich kann mir so vieles nicht vorstellen, was dann doch passiert).

  709. #727 RPGNo1
    01/02/2020

    @PDP10

    Casa = Schinken, Salami, Zwiebeln, Artischocken, Mozzarella (laut Speisekarte). Und ja sie ist aus dem Ofen 🙂

  710. #728 RPGNo1
    01/02/2020

    @noch’n Flo

    Danke für deinen Einblick

    inklusive aktuellem Bezug (VTn über das Corona-Virus)

    Geht es nur mir so, oder schießen die VT in diesem Fall sehr schnell und auch sehr hoch aus dem Boden? Bei Notre Dame z.B. schien es mir nicht so intensiv. Oder reagieren die seriösen Medien in ihrer Berichterstattung nur schneller und versuchen mit Faktenchecks schnell gegen zu halten, um den Trollen und VTlern die Deutungshoheit zu erschweren?

    der GWUP-Vorstand hat letzte Woche unser Projekt, die SkepKon in 2022 nach Basel, und damit erstmals in die Schweiz, zu holen, endgültig abgelehnt.

    Ich kann die Enttäuschung verstehen, wenn man Zeit und Mühe in das Projekt gesteckt. Aber liegt die Ablehnung tatsächlich an den Kosten? Meine berufliche Erfahrung sagt mir, dass häufig, wenn auch nicht immer, andere Faktoren eine Rolle spielen, die aber nicht an die Oberfläche kommen.

  711. #729 RPGNo1
    01/02/2020

    @noch’n Flo

    Vergisst Du gerade, warum Muddi und ich in die Schweiz ausgewandert sind?

    Der Herr Beuteschweizer sollte aber auch nicht vergessen, dass die Schweiz jede Menge bilaterale Verträge mit der EU abgeschlossen hat, um mitspielen zu können, und somit fast alle Regeln übernommen hat, ohne jedoch mitreden zu können. Das blüht ach den Briten. 🙂

    Und jetzt bemühe ich mal die Kristallkugel (ist nur Scherz, kann aber Spuren von Wahrheit enthalten):
    Das Vereinigte Königreich wird noch von den rosaroten Wolken herunterstürzen, hart aufschlagen und sich lange die Wunden lecken müssen.
    Nordirland wird sich mit Irland vereinigen, Schottland wird ein unabhängiger Staat, Charles und William dürfen über Kleinbritannien (Wales, England) herrschen.
    Und in den Französischen Kanalstädten werden die Grenzschütze nochmals verstärkt werden. Nicht um Flüchtlinge und Einwanderer auf den Weg nach UK aufzuhalten, sondern umgekehrt die Leute, die dem zerbröckelnden “Empire” den Rücken zukehren wollen.
    Als Krönung werden die USA dann 2040 ihren 51. Bundesstaat feiern können, nämlich Kleinbritannien.

    😉

  712. #730 Tina_HH
    01/02/2020

    Tiefkühlpizza – habe ich früher ab und zu mal ganz gerne gegessen. Jetzt nur noch ganz selten, irgendwie schmecken die mir nicht mehr. Alle Marken, mit denen ich in den letzten Jahre noch mal einen Versuch gestartet hatte, waren enttäuschend. Also, entweder waren die Dinger früher wesentlich besser oder mein Geschmack bzw. Anspruch an Pizza hat sich geändert. Wahrscheinlich letzteres.

  713. #731 Tina_HH
    01/02/2020

    Die hauptsächlichen Folgen des Brexit werden sich ja erst Anfang nächsten Jahres zeigen, wenn die Übergangsfrist abgelaufen ist. Dann wird sich zeigen, welche Verträge bis dahin ausgehandelt sind oder eben nicht. Und interessant dürfte auch werden, was in Schottland und Nordirland passieren wird.

    Ich finde es schade, dass sie ausgetreten sind, denke aber, dass die Folgen für uns / die EU lange nicht so gravierend sein werden wie für die Briten. Da kommt das dicke Ende dann in einem Jahr.

    Einzig positiv an der ganzen Geschichte finde ich, dass Politik und Medien in GB jetzt nicht mehr für alles, was im Land schlecht läuft (und was sie selbst zu verantworten haben) der EU die Schuld geben können. Da muss nun ein anderer Sündenbock gefunden werden.

  714. #732 Tina_HH
    01/02/2020

    Und dann noch zum Thema Coronavirus. Ich finde ja, dass in den seriösen Medien eigentlich recht gut und sachlich darüber informiert wird, also umfangreich, aber ohne Panik zu schüren.
    Wenn man allerdings mal einen Blick auf Twitter zu dem Thema wirft – meine Güte! Da findet gerade der Weltuntergang statt, mit Fake-News, Verschwörungstheorien und allem, was so dazu gehört. Das Ende ist nahe…

    Dabei reicht es doch, sich an die bisher bekannten Fakten zu halten, die sind doch schon beunruhigend genug. Man kann eigentlich nur hoffen, dass sich das Virus im Laufe der Zeit in seiner Gefählichkeit langsam abschwächt und zu so einer Art Schnupfenvirus mutiert und / oder recht schnell ein Impfstoff entwickelt wird. Dass eine komplette Eindämmung noch funktionieren kann, glaube ich nicht, trotz der beispiellosen Maßnahmen in China. Dazu gibt es schon zu viele Fälle in zu vielen Ländern. Und das Virus ist ja anscheinend ziemlich ansteckend und verbreitet sich entsprechend schnell.

    Eine Übersicht über die offiziellen Zahlen findet man hier von Johns Hopkins:

    https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

    Wird täglich aktualisiert.

  715. #733 zimtspinne
    01/02/2020

    Ich lese gar nicht in den sozialen Medien ziellos herum.
    Kontakt zu Freunden, die weiter weg leben (fb) und twitter gezielt zB Kachelmann, wo VT-Süchtige zügig in die Schranken verwiesen werden, d.h. erst gar keine Tanzfläche bekommen.

    Ich habe so eine (an sich ganz liebe) Freundin, die auch voll auf solche Meldungen abgeht. Da sehe ich dann, wie das funktioniert….
    Sie liest, hört, ertratscht irgendwas und bereitet das postwendend zur Hiobsbotschaft auf.
    zB letztens in einem normalen Gespräch, Thema weiß ich schon gar nicht mehr, Betrüger wären nun in Polizeiuniform unterwegs und gingen von Haus zu Haus.
    Der Punkt ist, die hat so eine Art, Drama und Panik zu erzeugen, dass sie nur mit kurzen Botschaften bei den passenden Leuten sofort andockt.
    Mich macht sie damit nur wuschig, jedoch rege ich mich über ihre Art auf, Nachrichten zu verwursten und vor allem auch nicht richtig zu lesen und erfassen.
    Sie kam auch schon häufiger mal vom Arzt (sie hat ein paar ernsthafte Erkrankungen und regelmäßige Kontrollen) mit irgendwelchen Paniknachrichten, dass einem übel wurde.
    Es stellte sich dann einfach als “Verwurstungsdramaproblem” heraus, wobei ich nicht weiß, warum sie das macht.
    Man wusste früher ohne die Tratschmedien voller gossip meme gar nicht, wie schlimm viele Leute wirklich sind. Im Umfeld bekam man das nur in abgeschwächter Form mit…
    Wenn man allerdings wie bekloppt darauf abgeht, als Anti, dann ist man eigentlich wie derjenige, der sich über den hinter der Gardine spannenden und draußen ständig rumkläffernden Blockwartnachbarn aufregt und ihm damit neue Nahrung gibt.

  716. #734 Spritkopf
    01/02/2020

    @Tina_HH

    Deinem Kommentar zu den Folgen des Brexits und den zukünftigen Entwicklungen, die sich daraus ergeben könnten, stimme ich zu. Eine Anmerkung habe ich aber doch:

    Einzig positiv an der ganzen Geschichte finde ich, dass Politik und Medien in GB jetzt nicht mehr für alles, was im Land schlecht läuft (und was sie selbst zu verantworten haben) der EU die Schuld geben können. Da muss nun ein anderer Sündenbock gefunden werden.

    Positiv sehe ich das nicht. Wer gut ist in der Suche nach Sündenböcken, der hat auch keine Schwierigkeiten, Alternativen zur EU als die Quelle allen Übels zu finden.

    Und ich fürchte, die Zugewanderten werden nun verstärkt zur Zielscheibe werden und die Scheiße ausbaden, die die Brexiteers sich mit ihrer Dummheit selber eingebrockt haben. Xenophobie ist in Großbritannien auf dem Vormarsch und dieser Trend wird sich meiner Ansicht nach noch verstärken.

  717. #735 zimtspinne
    01/02/2020

    @ Spritkopf
    ohje, fühle mich jetzt hauptverantwortlich für dein kulinarisches highlight – du hättest vorher vielleicht mit einem dreistöckigen Magenbitter eine entsprechende Grundlage schaffen sollen. Die Pizza schöntrinken.
    Mir gings aber gestern auch nicht besser!
    Hatte die Pizza aber do dick belegt, vor allem mit Käse, dass die Pappe quasi unterging. Hab sie dann wegsortiert beim Essen.

  718. #736 zimtspinne
    01/02/2020

    Also Pizzeria haben wir hier gar nicht, die letzte hat erst vor einem Jahr dicht gemacht. War eh nicht so gut dort.
    Früher hab ich meist beim Bringpizzeranten entweder Meeresfrüchte oder Sardellen bestellt. Thunfisch nie.
    Und am besten, vor allem, was die Käseumrandung angeht, war die Pizza in den USA. Auch Pizzahut in D bekam die nicht so gut nachgemacht….

    Das mit Spinat und Ei find ich ja interessant. Wird dafür denn Rahmspinat oder wirklich frischer Spinat verwendet?
    Ich habe auf die Pizza auch schon Erbsten, Mais, Kapern, Paprika, Röhrenpilze aus dem Wald und Wiener Würstchen-Scheiben und sogar mal zwei Restebratwürstchen vom Vortag in Scheiben verwendet…. 😉

    @ RPG
    Ja, dass Ravensburg da gut ausgestattet ist, dachte ich mir schon. Du hast aber auch ein Talent, es dir immer schön bequem und gemütlich einzurichten und jeglichen Unannehmlichkeiten und Sorgen aus dem Weg zu gehen 😀

  719. #737 RPGNo1
    01/02/2020

    @zimtpsinne

    Ja, dass Ravensburg da gut ausgestattet ist, dachte ich mir schon.

    Stimmt, Restaurant- bzw. Bistrotechnisch schon. Wir sind schließlich auch ein touristisch interessant. Wenn es jetzt immer wärmer wird, werden die Gastätten wieder voll sein. 😉

    Du hast aber auch ein Talent, es dir immer schön bequem und gemütlich einzurichten und jeglichen Unannehmlichkeiten und Sorgen aus dem Weg zu gehen

    Momentchen, ist Essen machen bzw. Essen gehen für dich eine Unanehmlichkeit und Sorge? Meine Kochkenntnisse sind nur rudimentär vorhanden, aber sowiet würde ich dann doch nicht gehen. 🙂

  720. #739 zimtspinne
    01/02/2020

    @ RPG
    Das war jetzt keine verzwirbelte Kritik, sondern ich finde, du hast große Ähnlichkeit mit meinem Kater – der weiß das Leben zu genießen und guckt auch immer sehr genießerisch in die Umgebung.
    Gut, seine diebische Ader und Genussfreude (beim Klauen!) ist bei dir sicher nicht sooo vorhanden 😀

    ach ja,
    die Hymne “51st state” von NMA wollte ich für euch noch passend einfügen.
    Hatte ich aber schon mal.

    Daher geht es weiter mit britischem punk, weil der einfach ein Muss ist für jeden Indierocker und kennt auch hoffentlich sonst jeder!

    sham69

  721. #740 Tina_HH
    01/02/2020

    @Spritkopf

    Wer gut ist in der Suche nach Sündenböcken, der hat auch keine Schwierigkeiten, Alternativen zur EU als die Quelle allen Übels zu finden.

    Da hast du natürlich recht, wenn den Frust jetzt andere, also z.B. Zugewanderte ausbaden müssen, ist das in keinster Weise positiv.
    War vielleicht ein wenig missverständlich von mir formuliert. Dass die EU jetzt in GB nicht mehr für alles verantwortlich gemacht werden kann, was sie dort mit ihrer Politik selbst zu verantworten haben, finde ich allerdings trotzdem positiv.

  722. #741 Tina_HH
    01/02/2020

    @zimtspinne

    Ich lese gar nicht in den sozialen Medien ziellos herum.

    Mache ich normalerweise auch nicht. Aber als Wuhan abgeriegelt wurde, habe ich dann doch mal bei Twitter nachgeschaut. Man findet dort ja auch vernünftige Infos, allerdings zwischen jeder Menge Schrott, den man nicht rausfiltern kann. Muss man sich also nicht antun.

  723. #742 Tina_HH
    01/02/2020

    Und dann noch zum Thema Computerspiele weiter oben. Diese großen, aufwändigen Sachen spiele ich ja nicht, kann mir aber vorstellen, dass das Spaß macht. Am PC spiele ich höchstens mal zwischendurch kurz zum Abschalten sowas wie Solitaire, früher auch mal SimCity, Commander Keen, Pinball oder eins von diesen brick-breaking games. Also nichts, was den Kauf einer 500 €-Grafikkarte rechtfertigen würde ;-).

    Am Smartphone daddel ich zwischendurch ganz gerne mal 2048 (kann zeitweise einen gewissen Suchteffekt auslösen) oder auch Mouse (eine Maus, die man durch Verschieben von Steinen aus einem Raum befreien muss – gar nicht mal so einfach). Und das wars dann auch schon.

  724. #743 stone1
    01/02/2020

    Also wenn es gestern in der Heute-Show (der Welke ist endlich zurück aus der Winterpause) nicht thematisiert worden wäre, hätte ich das von den Corona-VTs noch gar nicht mitgekriegt.
    Das einzige soziale Online-Netzwerk an dem ich teilnehme ist eigentlich das OLT hier, bei Twitter schau ich hauptsächlich nur vor Wahlen manchmal rein was Journalisten so tweeten und von Facebook halte ich mich ohnehin seit je her fern. Aber diese kruden VTs sind offenbar eine Seuche unserer Zeit, wird eigentlich höchste Zeit dass da mal ein Impfstoff entwickelt wird.

  725. #744 RPGNo1
    01/02/2020

    @zimtspinne

    *Schnurr schnurr*

  726. #745 stone1
    01/02/2020

    @Tina_HH

    Commander Keen? Das ist ja ein richtiger PC-Jump&Run Klassiker. 2048 hab ich auch mal eine Zeit lang gedaddelt, aber wenn man mal die richtige Strategie raus hat schafft man es eh fast jedes Mal, dann lässt der Suchteffekt auch schnell wieder nach.

    Bin mir immer noch unsicher ob ich die Geforce 2070 Super oder die kaum langsamere aber um 100€ günstigere AMD 5700XT nehmen soll. Muss wohl noch ein bisschen recherchieren. Vielleicht starte ich sogar einen Kaufberatungsthread bei den Auskennern von Hardwareluxx, wozu hab ich denn einen Account da. Die spezielle Breitbildauflösung meines Bildschirms wird ja meistens in den Testberichten nicht berücksichtigt.

  727. #746 zimtspinne
    01/02/2020

    Ich halte mich auch deshalb gerne im Alltagsgebrauch von solchen Plattformen fern, da ich dort extrem schnell und stark das Gefühl habe, manipuliert zu werden und es irgendwann nicht mehr mitzukriegen. Kann ich schlecht erklären….. erinnert mich vielleicht an die Anfänge dieser Plage, das waren so Suizidforen und pro-ana blogs (damals noch tagebuchartiger).
    Hätte aber damals nicht gedacht, wohin sich das Netz nochmal entwickelt.
    Man wird rasend schnell in so einen Sog reingezogen (ganz unterschiedliche Themen) und das ist nicht vergleichbar mit allem zuvor in der Realität. Virtuell hat alles eine eigene Dynamik.
    Selbst Katzenfans bleiben nicht verschont, wenn die sich einmal in solche Gruppen einreihen. Gut, dass ich schon seit jeher Individualist und bisschen eigenbrötlerisch war und Cliquenwirtschaft verabscheue (ich war am liebsten nur zu zweit oder höchstens zu dritt bis allerhöchstens viert zusammen/unterwegs, größere Gruppen machen mir unklare Angst, nun weiß ich auch warum 😀 )

    stoni,
    zu deinem Krimitipp. Leider hab ich bisher noch keine Quelle für mich gefunden, da ich Magenta nicht hab und auch kein Kabel….
    Ich kannte übrigens den Film “Kleine Morde unter Freunden”, tiefschwarze Komödie, sehr empfehlenswert.
    Werde aber dran bleiben und notfalls mal wieder eine alte Quelle auftun, wo ich schon länger nicht aktiv war. Dort gibts alle Sender und Programme, auch international und sogar manche verschlüsselte. Leider nicht sehr komfortabel in der Nutzung.
    Ich gucke aber derzeit eh zu viel Mist in den dt. Mediatheken, davon hab ich langsam die Nase voll.
    Zeit für eine Veränderung.
    Kurz noch zu Sherlock: vielleicht liegts daran, dass ich das immer spät vorm Schlafen schaue und dann nicht mehr so aufnahmefähig bin für komplexere plots und Handlungsstränge.
    Ich starte noch einen Versuch am Tage und wenn ich dann auch wieder nicht mitkomme, lasse ich das fallen.

  728. #747 RPGNo1
    01/02/2020

    @Tina_HH

    Also nichts, was den Kauf einer 500 €-Grafikkarte rechtfertigen würde

    Die Games, die ich aufgeführt habe, sind hardwaretechnisch nicht so aufwändig. Mein Compi hat schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, sie laufen problemlos darauf.
    Supersound oder Highendgrafik haben mich noch nie gereizt, sondern das Game muss stimmig und ansprechend sein. Dann hole ich gerne auch mal solche uralten Schätzchen wie Master of Magic, Master of Orion II, Civilization II, Baldur’s Gate I und II raus, trotz vollkommen veralteter Musik, Sound oder Grafik, um sie ein wenig zu daddeln.

  729. #748 stone1
    01/02/2020

    Die Serie ‘Mörderische Spiele’ lief im deutschen ÖR, entweder bei One oder bei ZDFneo, da kannst Du auch nach Ausschau halten wann die mal wiederholt wird.

    Kleine Morde unter Freunden hört sich bekannt an, bin mir aber grad nicht sicher ob ich den gesehen habe. Werd ich schauen wenn der mal wieder gespielt wird.
    Kill the Boss 1&2 kennst Du auch? Sind auch Krimikomödien zwar mit wenig Tiefgang aber viel Spass und einem großartig bösen Kevin Spacey, der trotz allem ein Spitzenschauspieler ist.

  730. #749 Tina_HH
    01/02/2020

    @stone1

    Commander Keen fand ich damals ziemlich klasse.
    Viele alte Spiele kann man ja inzwischen kostenlos runterladen und in einem DOS-Emulationsprogramm wie z.B. D-Fend Reloaded spielen. Müsste ich vielleicht mal wieder machen.

    Bei 2048 kann man übrigens nach Erreichen der 2048 im sogenannten Endlosmodus weiterspielen. Wird dann natürlich immer schwieriger. Das Höchste was ich bisher geschafft habe, war 16384. Aber stimmt schon, wenn man die Strategie einmal drauf hat und konsequent anwendet, kommt man ziemlich weit und es ist nicht mehr ganz so spannend, aber trotzdem ein netter Ablenker für zwischendurch.

  731. #750 zimtspinne
    01/02/2020

    @ stone
    ZDF Neo muss ich nochmal schauen, weiß gar nicht, ob die noch bei ZDF sind oder eine eigene Mediathek haben.
    Zu One hab ich mom so wirklich keinen Zugang, muss ich aber auch nochmal schauen, ob die ne Mediathek haben.
    Ich nutze ein Programm, dass die Inhalte sämtlicher ÖR Mediatheken hat und viele Zusatzfunktionen wie DL (ist ne Hauptfunktion) und Abo und lange Vorhaltezeit.
    Leider ist deren Nachteil, dass sie nicht konstant alles anzeigen (dürfen?). manchmal fallen Serien plötzlich raus, oder ganze Programme wie ZDF Neo zB.
    Das ist blöd.
    Aber jede Mediathek einzeln nutzen ist mir zu aufwändig….

  732. #751 Tina_HH
    01/02/2020

    @RPGNo1

    Ach so, ich dachte, dass du auch so einen High-End-PC wie @stone1 hast.

    Die genannten Spiele kenne ich nicht, was aber auch nicht verwunderlich ist, da ich die meisten Spiele sowieso gar nicht kenne :-).

  733. #752 PDP10
    01/02/2020

    Viele alte Spiele kann man ja inzwischen kostenlos runterladen

    Oder gleich kostenlos im Browser spielen …

    Commander Keen hat mir eben so gar nichts gesagt. Noch nie gehört 🙂

    Kurzes Googlen fand dann diesen Artikel hier:

    https://www.spiegel.de/netzwelt/games/archive-org-veroeffentlicht-ms-dos-spiele-wie-wasteland-commander-keen-a-1011398.html

    Und die Suche auf der verlinkten Seite das hier:

    https://archive.org/details/softwarelibrary_msdos_games/v2?and%5B%5D=commander+keen&sin=

    “Aliens ate my babysitter!” ?!? Äh … ich glaube, dass muss ich mir mal ansehen … 🙂

  734. #753 Tina_HH
    01/02/2020

    @PDP10

    Ich glaube, die Commander Keen-Spiele sind größtenteils ungefähr von Anfang der 90er.

    “Aliens ate my babysitter!”

    Ja, sieh dir das mal an. Ist richtig retro.

  735. #754 RPGNo1
    01/02/2020

    @PDP10

    WAS? DU KENNST COMMANDER KEEN NICHT?

    Dieser Bildungslücke muss unbedingt abgeholfen werden.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Commander_Keen

  736. #755 RPGNo1
    01/02/2020

    Ich präsentiere eine fantastische Idee aus Indien. 😀

    https://twitter.com/sandeepanand12/status/1223171949624528896

  737. #756 Spritkopf
    01/02/2020

    @zimtspinne

    ohje, fühle mich jetzt hauptverantwortlich für dein kulinarisches highlight

    Quatsch, brauchste nicht. Für meine Kaufentscheidungen bin ich immer noch selbst verantwortlich. Wenn ich einen Dreierpack Margheritas zu einem Preis kaufe, zu dem sie eigentlich nicht verkauft werden können, dann hätte ich mir an fünf Fingern abzählen können, dass das Zeug dementsprechend schmecken wird.

    du hättest vorher vielleicht mit einem dreistöckigen Magenbitter eine entsprechende Grundlage schaffen sollen. Die Pizza schöntrinken.

    Dann aber nicht mit einem Magenbitter *schüttel*. Lieber einen Grappa, der passt auch thematisch besser.

    Mir gings aber gestern auch nicht besser!

    Mir schon. Es gab ein Familienessen mit Filetsteak, Folienkartoffel und Feldsalat. Mmmh, lecker!

  738. #757 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/02/2020

    @ RPGNo1:

    Ich muss zugeben, dass ich Commander Keen bis eben auch nicht kannte…

  739. #758 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/02/2020

    Juhuu, das war soeben die letzte Fuhre vom Stinkebiotikum (danke an Stoney für die schöne Wortschöpfung), in 2-3 Tagen sollte ich hoffentlich wieder nach mir selber duften.

    Erstmal noch schnell eingekauft, morgen Nacht ist ja Superbowl, da muss man(n) vorbereitet sein. Seit 3 Jahren bin ich ja weg vom Corona Bier (weil es hier in der Gegend so schwierig zu bekommen ist), stattdessen gibt es leckeres Quöllfrisch ist dem Appenzell, dazu Dr. Pepper und Mountain Dew. Dazu werde ich heute Abend bereits einen Topf Chilli ansetzen (der kann dann bis morgen noch schön durchziehen), morgen mache ich dann noch Pizza (schon am Mittag, dann hat die ganze Familie etwas davon), am Abend gibt es Burger (Rind, Poulet, Fisch). Und zum Kickoff dann alles zusammen. 😉

  740. #759 stone1
    01/02/2020

    Ich kann mich noch erinnern dass ich Commander Keen in einem meiner ersten Jahre, in denen ich im Sommer eine Ferialarbeit angenommen hatte, abends immer gespielt hatte. Muss also ’90 oder ’91 gewesen sein. Und war glaub ich auf einer Shareware-Spielesammlungs-CDROM drauf. Diese Silberscheiben wird bald auch niemand mehr kennen, die (DVD)Laufwerke sterben ja auch langsam aus.
    Ist übrigens von der selben Firma (id Software) die kurz darauf mit Doom zu Weltruhm gelangte.

  741. #760 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/02/2020

    @ RPGNo1:

    Der Herr Beuteschweizer sollte aber auch nicht vergessen, dass die Schweiz jede Menge bilaterale Verträge mit der EU abgeschlossen hat, um mitspielen zu können, und somit fast alle Regeln übernommen hat, ohne jedoch mitreden zu können.

    Von denen sie sich aber in den letzten Jahren Stück für Stück wieder entfernt haben.

    Das Vereinigte Königreich wird noch von den rosaroten Wolken herunterstürzen, hart aufschlagen und sich lange die Wunden lecken müssen.

    Ist das wirklich so? Du beziehst Dich bei Deiner Spökenkiekerei nämlich auch nur auf andere Spökenkieker.

    Nordirland wird sich mit Irland vereinigen

    Nee, das sicherlich nicht! Dafür gibt es viel zu viele (historische) Hindernisse.

    Schottland wird ein unabhängiger Staat, Charles und William dürfen über Kleinbritannien (Wales, England) herrschen.

    Das schon eher. Und?

  742. #761 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/02/2020

    nochmal @ RPGNo1:

    Der Brexit war übrigens gestern Abend nach Ende des offiziellen Teils unseres SkitP auch noch Thema in den anschliessenden Gesprächen. Interessanterweise gab es da einen recht deutlichen Meinungsgraben: während die deutschen Skeptikerfreund*innen durch die Bank gegen den Brexit waren, standen die meisten ihrer schweizer Pendants auf der Seite der Brexiteers.

    So kann der Blick von ausserhalb der EU aussehen.

  743. #762 PDP10
    01/02/2020

    Diese Silberscheiben wird bald auch niemand mehr kennen

    Keine Ahnung, warum ich gerade dabei daran denken muss, aber … erinnert sich noch jemand an die berühmten AOL-CDs die immer irgendwo – an den unmöglichsten Orten – stapelweise auslagen?

    🙂

  744. #763 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/02/2020

    @ PDP10:

    Klar erinnere ich mich noch an die AOL-CDs. Die hatte man ja auch alle paar Wochen als Wurfsendung im Briefkasten. Was dazu geführt hat, dass ich mich im Februar 1997, nachdem ich mein erstes Modem gekauft hatte, gleich bei AOL angemeldet habe.

    Die eMail-Adresse habe ich übrigens bis heute noch und nutze sie fast täglich.

    Aber wenn ich so zurückdenke, was I-Net bei AOL seinerzeit gekostet hat… da sind bei mir armem Studenten nicht selten mal Monatsrechnungen von 200 DM oder mehr aufgelaufen… von den Telefonrechnungen (trotz Einwahlknoten zum Ortstarif) mal gar nicht zu sprechen…

    Aber umweltschutztechnisch waren die AOL-CDs sicherlich eine ganz grosse Sünde.

  745. #764 PDP10
    01/02/2020

    Von denen sie sich aber in den letzten Jahren Stück für Stück wieder entfernt haben.

    Das ist schlicht falsch und höchstens bei der Freizügigkeit gegeben.
    Die Schweiz hängt mehr von der EU ab und hat mehr von der EU als andersrum.

    Nordirland wird sich mit Irland vereinigen

    Das allerdings halte ich auch für einen Irrtum. Im Gegenteil. Es kann gut sein, dass da wieder Blut fließt wie bis in die späten 80er. Und dieses Blut werden dann die Lügner Farage und Johnson an den Händen haben.

    So kann der Blick von ausserhalb der EU aussehen.

    Ist auch nur ein einziger der genannten “Schweizer Pendants” tatsächlich Schweizer?

    (Wenn man glaubt, seinen zarten Arsch im trockenen zu haben, dann kommt man auf allerlei komische Ideen.)

  746. #765 PDP10
    01/02/2020

    Aber umweltschutztechnisch waren die AOL-CDs sicherlich eine ganz grosse Sünde.

    Das nun eher nicht. Polycarbonat lässt sich nunmal prima recyclen. Besser als jedes andere Plastik.

    Die “Sünde” steckte in der Penetranz mit der die einen belästigt haben …

  747. #766 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/02/2020

    @ PDP10:

    Das ist schlicht falsch und höchstens bei der Freizügigkeit gegeben.

    Nicht nur dort (wobei man da ja in bestimmten Berufen wieder bei der Regelung vor den bilateralen Verträgen angekommen ist). Aber auch bei bestimmten Im- und Exporten wird inzwischen mehr auf “Swissness” geachtet. Auch die Zusammenarbeit auf der Ebene der Finanzpolitik wurde von der Schweizer Nationalbank deutlich zurückgefahren (was mich persönlich allerdings ärgert).

    Ist auch nur ein einziger der genannten “Schweizer Pendants” tatsächlich Schweizer?

    Mit Ausnahme meiner Wenigkeit: alle! Die EU-Skepsis ist hierzulande gerade unter Skeptikern sehr hoch.

    (Wenn man glaubt, seinen zarten Arsch im trockenen zu haben, dann kommt man auf allerlei komische Ideen.)

    Nö. Ich selber würde (nach den Erfahrungen der letzten Jahre) lieber heute als morgen nach Düütschland zurückkehren. Kann ich aber leider aus verschiedenen Gründen nicht.

    Das nun eher nicht. Polycarbonat lässt sich nunmal prima recyclen. Besser als jedes andere Plastik.

    Dann verstehe ich aber nicht, warum in den Nuller-Jahren Umweltschutzorganisationen immer wieder spektakuläre Sammelaktionen der AOL-CDs gemacht und auf deren Umweltschädlichkeit hingewiesen haben.

  748. #767 PDP10
    01/02/2020

    Dann verstehe ich aber nicht, warum in den Nuller-Jahren Umweltschutzorganisationen immer wieder spektakuläre Sammelaktionen der AOL-CDs gemacht und auf deren Umweltschädlichkeit hingewiesen haben.

    Na, weil die Dinger immer wieder in Massen irgendwo aufgetaucht sind (in meinen Stamm-Supermärkten in Berlin hinter der Kasse in Zentnern) und dann meist im Restmüll entsorgt wurden. Bescheuerte Verschwendung.

  749. #768 PDP10
    02/02/2020

    @Spritkopf:

    Für meine Kaufentscheidungen bin ich immer noch selbst verantwortlich.

    Oh Kacke …

    Äh …. Ein bisschen fühle ich mich dafür auch verantwortlich. Ich habe die Margherita vom Discounter ja gehyped 🙂

    Ausgerechnet die vom Aldi habe ich allerdings nie probiert.

    Die vom Netto fand ich ganz gut. Mit ein bisschen Schinken oder Salami+Pepperoni war die sogar sehr gut. Aber das war vor Jahren. Also dafür wie die heute schmeckt, übernehme ich keine Garantie.

    Mit einer anderen Margherita hatte ich dann auch vor Kurzem mal ein igittigitt Erlebnis. Nämlich der teuren von Dr. Ös Tradizionale. Eigentlich die Sorte, die ich am besten fand bevor ich die Gustavo-Gusto-Ding