BD5

Heute ist der internationale Tag des Blasphemie-Rechts. Dabei handelt es sich um einen leider notwendigen Feier- oder eher Bedenktag, an dem man sich ermutigt fühlen sollte, offen seine Kritik, Spott oder sogar Abscheu gegen Religionen und religiöse Glaubensinhalte zum Ausdruck zu bringen. Der 30. September wurde in Erinnerung an die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in einer dänischen Zeitung und den hysterischen Reaktionen des internationalen Islamismus’ gewählt.

blasphemy-blasfemurNatürlich gibt es so etwas wie “Blasphemie” überhaupt nicht und der heutige Tag hat keinen anderen Zweck, als daran zu erinnern, daß die Meinungsfreiheit auch unliebsame, unbequeme und verletzende Meinungen schützt. Das gilt heute umso mehr, als dieses absolute Grundrecht nicht nur von religiösen sondern auch von politischen Ideologien wie der regressiven Linken in Frage gestellt wird.
Als “Blasphemie” werden Meinungen, Äußerungen, Kunstwerke, also Manifestationen des Gebrauchmachens von der Freiheit der Meinung und der Kunst bezichtigt, um ihnen eine ideologisch, politisch oder sonstwie gewollte Straffälligkeit und/oder Verwerflichkeit anzudichten und in einigen beklagenswerten Ländern schließt sich sogar die Gesetzgebung dem an. Wo aber der erste Riß – und sei er noch so winzig – in die Unantastbarkeit der Meinungsfreiheit eingedrungen ist, da werden andere ansetzen und weiterreißen.

Und wie feiern wir nun diesen Tag? Er soll ja schließlich auch Spaß machen. Wie vor vier Jahren rege ich an, eine kleine Sammlung zusammenzutragen, mit Gedanken, Links, Bildern, Filmempfehlungen und/oder Ideen, die ich hier starte und die sehr gerne in den Kommentaren fortgesetzt werden kann:

NICHTS IST HEILIG.

raptor-jesus

flattr this!

Kommentare (217)

  1. #1 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/?s=blasphemie+day
    30/09/2017

    Bei mir hat sich inzwischen ein bisschen was angesammelt – was neues für dieses Jahr habe ich noch nicht.

  2. #2 Nicolai
    30/09/2017

    Gotteslästerung; denn niemand kann beweisen, daß der Gelästerte, der Beleidigte existiert, noch kann man beweisen, daß, wenn er existiert, er jemandem das Mandat gegeben, für ihn einzutreten; noch beweisen, daß er, selbst wenn beleidigt [»beschimpft«], nicht verzeiht. Und wenn man die Sache so auffaßt, daß allgemeine Gefühle beleidigt werden, so kann man auch sagen, daß bereits sehr viele in ihrem Wahrheitsgefühl verletzt sind, wenn man das Dasein Gottes annimmt und noch mehr, wenn man diese Meinung aufdrängen, sogar deren Gegenteil strafen will.

    Josef Popper-Lynkeus

    (1838 – 1921 in Wien), österreichischer Sozialphilosoph und Schriftsteller

  3. #3 Cornelia S. Gliem
    30/09/2017

    Respekt vor dem Glauben – in Ordnung. Jemanden nicht absichtlich beleidigen, gerade “empfindliche” Personen schonen. Alles wichtig. Aber man muss auch aushalten können. Es lernen. Und echter glaube lässt sich sowieso nicht beleidigen. Auch wer an eine allmächtige Gottesfigur glaubt, kann unmöglich denken, Menschenwort könnte diese wirklich beleidigen. Also los – testen wir unsere dicke haut.

  4. #4 RPGNo1
    30/09/2017

    “Blasphemy is a Victimless Crime.”
    – Richard Dawkins

  5. #5 tomtoo
    30/09/2017

    Nur zu Blasphemie , macht meinen Glauben nur noch stärker. Es schmerzt , aber als Pastafari muss man über gewissen Dingen stehen.

  6. #6 Nicht-Ideologe
    30/09/2017

    “Fr- dr hr Bdnktg, n dm mn sch rmtgt fhln sllt, ffn sn Krtk, Sptt dr sgr bsch ggn Rlgnn nd rlgs Glbnsnhlt zm sdrck z brngn.”

    Bldgngn, Vrlmdng nd bl Nchrd snd ls rlbt, gn s w Vlksvrhtzng nd frf zm Mssnmrd. N dnk.

    “Dr 30. Sptmbr wrd n rnnrng n d Vrffntlchng dr Mhmmd-Krktrn n nr dnschn Ztng nd dn hystrschn Rktnn ds ntrntnln slmsms’ gwhlt.”

    ch brstz: “ch hss dn slm. ch, CC, bn n Htzr nd bn n schlchtr Mnsch, dr nr hsst nd lln Mslms dn TD wnscht! Wl ch s wll. Wl ch GTT bn. S!!!!!”

    “Ntrlch gbt s s tws w “Blsphm” brhpt ncht”

    ch brstz: “Wnn, ch, CC dr GTT, jmndn bldg, st s kn Bldgng, sndrn Plspm, d s ncht gbt, wl ch s ncht wll. PPflstpfrm gbt s nr vn ndrn, d ch hss!!! S!!!!!111111112”

    “nd dr htg Tg ht knn ndrn Zwck, ls drn z rnnrn, dß d Mnngsfrht ch nlbsm, nbqm nd vrltznd Mnngn schtzt.”

    ch brstz: “Mn Rcht, ds CC, schtzt lls, ch ds Rcht f Bldgng llm, ws mr ncht psst. Slln dch ll, dnn mn Mnng ncht psst, zrck ghn, w s hrkmmn, ds szln Kffnckn.S”

    “Ds glt ht ms mhr, ls dss bslt Grndrcht ncht nr vn rlgsn sndrn ch vn pltschn dlgn w dr rgrssvn Lnkn n Frg gstllt wrd.”

    Dpplt df:
    1) s gbt Kn “bsltn Grndrcht”, ds sllt jdm Mnschn bknnt sn, d ml n Schl bscht hbn.
    2) Ws st n “rgrssv” Lnk? ch j, lls, ws lnks st, ghrt bldgt drch CC, st j gschtzt drch sn bslts Grndrcht, ds s ncht gbt.

    “ls “Blsphm” wrdn Mnngn, ßrngn, Knstwrk, ls Mnfsttnn ds Gbrchmchns vn dr Frht dr Mnng nd dr Knst bzchtgt, m hnn n dlgsch, pltsch dr snstw gwllt Strffllgkt nd/dr Vrwrflchkt nzdchtn”

    rg, CC st z dmm, ds StGB z lsn. br ml schn dn Bgrff “dlgsch” n dn Rm wrfn, dmt mcht sch CC j z nm bssrn Mnschn, dr ndr Mnschn vrbrnnn drf. st j n ndlgsch Mnschmvrbrnnng.

    Tj, nchdm mn CC s Schlswg-Hlstn rsgwrfn ht, vrkmmrt r mmr zm Htzr, mcht sch ls Ttr zm pfr nd st n snm Hss gfngn.

    Bmtldnswrt.

  7. #7 tomtoo
    30/09/2017

    Da hat sich der @Rechner,@Denker,@..usw.. aber mal richtig Mühe gegeben.
    Ich bin ja erstaunt.

  8. #8 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/09/2017

    @ Ideologe:

    Hast Du ausser Lügen und ad himinems noch etwas anderes zu bieten, oder bist Du wirklich so ein geistig minderbemitteltes Wèrstchen, we es Dein Kommentar herausschreit?

    Nebenbei: Dein Kommentar ist strafrechtlich relevant – im Gegensatz zu CCs Artikel.

  9. #9 Cornelius Courts
    30/09/2017

    Junge, hat der Typ ne Macke. Aber so richtig 😀

  10. #10 Neo Livet
    30/09/2017

    Bad Religion – Faith alone ( https://www.youtube.com/watch?v=dHPjw3ZbSOs )

  11. #11 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/09/2017

    @ CC:

    Nee, das ist ‘ne Macke mit einem Bisschen Typ drumherum. Aber so ‘ne richtige Vollmeise, inkl. eigenem Meisenkasten und mit Meisenknödel an der Stange.

  12. #12 RPGNo1
    30/09/2017

    @CC
    Was hast du dem armen Menschen eigentlich angetan, dass er dich mit solcher Agression verfolgt? Mit dem Fahrrad gerammt? Aus dem Seminar geworfen? Ihm den Schnuller geklaut? :)

  13. #13 rolak
    30/09/2017

    ???

    Das alles, und noch viel mehr ♪♫,♪♪♪♪, RPGNo1, für solche Ergebnisse muß schon ordentlich vorgeleistet werden…

    Unleugbar beidseitige Effekte – Zitate aus dem eigenen Artikel devokalisieren?

  14. #14 Markus Termin
    Praha
    30/09/2017

    Unliebsame und unbequeme Meinungen – gewiss – aber natürlich nicht verletzende: die sind durchaus nicht geschützt, sondern definiert.

    Interessant ist, was Peter Sloterdijk in seinem kreuzintelligenten Buch “Nach Gott” (Berlin2017) schreibt: “Der genichtete Gott wird zum Partner der Seele bei ihrer Entbindung vom Weltzwang”.

    In diesem Sinn wird natürlich jede Blasphemie weiter nichts, als ein verzweifelter Ruf nach Erlösung – je schärfer die Blasphemie, um so höher also eigentlich die Verehrung. Deswegen unbedingt mehr davon: besser, intelligenter und schneller. Der Erlöser hat schon die katholische Kirche geschafft; – sowas hier geht unter “Wenn ihr nicht werdet, wie die Kinder … “

  15. #15 cero
    30/09/2017
  16. #17 zimtspinne
    30/09/2017

    da entstaube ich mal wieder in nostalgischer Erinnerung:
    propagandhi — fuck religion

  17. #18 Neo Livet
    30/09/2017

    wie lange ist das denn her, zimtspinne? ;D….danke für’s entstauben…

    zu der zeit gab’s noch gar kein internet im alltag, als man das hörte (bei anderen) von kassette im auto…

    :)

  18. #19 Cornelius Courts
    30/09/2017

    @noch’n Flo: “eigenem Meisenkasten und mit Meisenknödel an der Stange.”

    😀

    @RPGNo1: “Was hast du dem armen Menschen eigentlich angetan,”

    Alter, wenn ich das nur wüßte. Wahrscheinlich sehe ich einfach dem Pfleger ähnlich, von dem er immer den Narkoleptika-Einlauf bekommt. Oder dem Jungen in seiner Sonderschule, der immer seinen Kopf im Klo runtergespült hat…

    @rolak: ” Zitate aus dem eigenen Artikel devokalisieren?”

    schiere Faulheit meinerseits. Ich hab Wochenende.

    @all: https://www.youtube.com/watch?v=VABSoHYQr6k

  19. #20 Neo Livet
    30/09/2017

    “entstauben”…;)

    Hass – “ich seh Dich nicht” ( https://www.youtube.com/watch?v=4U8DbF_AAcU )

  20. #21 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/09/2017

    @ CC:

    Wahrscheinlich sehe ich einfach dem Pfleger ähnlich, von dem er immer den Narkoleptika-Einlauf bekommt.

    Meinst Du nicht vielleicht Neuroleptika?

    Aber vielleicht hat er einfach nur zu oft diesen Song gehört:

    https://www.youtube.com/watch?v=hkXHsK4AQPs

    Und für alle mitlesenden Gläubigen ein freundlicher kleiner Schubs:

  21. #22 einhorn
    30/09/2017

    @noch’n Flo
    nee ist ähnlich

  22. #23 einhorn
    01/10/2017

    @ noch’n Flo
    naja ich kenn auch keinen Neurologen, der ausser Acetylcholin einen weiteren Neurotransmitter kennt HAHAHAHA HAHAHA

    Haben sie schon mal dauerhaft Neuroleptika eingenommen ?
    Ganz ehrlich ist es nicht so witzig, wie es klingt und dass ihnen das so ein Vergnügen bereitet, macht mich traurig. HAHAHAHAHHAAAA

  23. #24 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/10/2017

    @ einhorn:

    ich kenn auch keinen Neurologen, der ausser Acetylcholin einen weiteren Neurotransmitter kennt

    Ich schon. Eine Menge sogar.

    Haben sie schon mal dauerhaft Neuroleptika eingenommen ?

    Nicht dauerhaft, aber schon im Selbstversuch.

    und dass ihnen das so ein Vergnügen bereitet, macht mich traurig

    Wieso sollte mir die Einnahme Vergnügen bereiten? Oder meinst Du die Gabe/Verordnung? Tja, die ist oftmals nicht zu vermeiden, wenn jemand in einer akuten Psychose festhängt.

    Aber von Deinem Geschreibsel her kommt es mir so vor, als wärest Du ein Anhänger bzw. eine Anhängerin der Anti-Psychiatrie-Bewegung, korrekt? Du klingst nämlich genauso wie die.

  24. #25 Neo Livet
    01/10/2017

    “Haben sie schon mal dauerhaft Neuroleptika eingenommen ?”…

    …ja. 2 Jahre lang Promethazin. Gehört dazu, für manche. Gibt schlimmeres: Alkoholismus, Drogen, Gläubigkeit, Gewalt, übertriebenes Lachen ohne Grund usw. usf….

    Beruhigt auch den Magen. 😉

  25. #26 einhorn
    01/10/2017

    @noch’ Flo
    Nicht dauerhaft, aber schon im Selbstversuch.
    ausprobiert ist, wie passiv kiffen.
    … und wie ging es ihnen danach.?

  26. #27 einhorn
    01/10/2017

    @noch’n Floh
    schon vergessen das ist der Blasphemie Thread

  27. #28 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/2017/10/01/blasphemietag-2017/
    01/10/2017

    In New York und San Franzisco ist der Blasphemietag noch nicht vorbei, also spät, aber nicht zu spät ein Beitrag .

  28. #29 RPGNo1
    01/10/2017

    Was hat der Terminator wieder für Substanzen zu sich genommen? Ich sehe die Worte, allein ihr Sinn entschließt sich mir nicht.
    Noch ein Nachtrag zum Blasphemie-Tag

  29. #30 Robert
    01/10/2017

    tomtoo,
    Hat die Fastnachtssaison schon begonnen?

  30. #31 tomtoo
    01/10/2017

    @Robert
    Fastnachtssaison ?? Wie kommst du darauf ?
    Wie war der Urlaub ?

  31. #32 tomtoo
    01/10/2017

    @Robert
    Ohh, eben verstehe ich. Du bringst “Die ,also die oberste Nudeligkeit” mit Fastnacht in Verbindung , weil ist ja der Blasphemie Fred.

    Ja , ja mach nur weiter so. Wenn die “oberste Nudeligkeit” die Nudel von dir nimmt, die dich am Boden hält, wirste sehen was passiert. Up,Up and away. Oder glaubst du etwa an so einen Schwachsinn wie Higgsfelder und Gravitation ?

  32. #33 Markus Termin
    01/10/2017

    RPGNo1: ” … ihr Sinn erschließt sich mir nicht.”: gemeint ist: Blasphemie ist eigentlich Gotteslob; gerade eine solche, die glaubt, dass es “eigentlich keine gibt”.

    Solche Weisheit könnte natürlich für all die hier versammelten Koryphäen erstmal schwer verständlich sein. Daher die sehr aktuelle Buchempfehlung: Peter Sloterdijk klärt auf.

  33. #34 tomtoo
    01/10/2017

    Ach da isser ja wieder, der ich stehe über allem @Terminator.

    @RPGNo1
    Er will damit sagen: Auch die Suppe versalzen, ist eine Form der Aufmerksamkeit.
    Was natürlich auf einen Mangel an Geschmacksnerven hindeutet. ; )

  34. #35 zimtspinne
    01/10/2017

    @ Terminchen
    och, die Blasphemie richtet sich doch nicht gegen Götter, Belzbuben oder Satansbraten, an die eh keiner mit normal verschraubten Gehirn glaubt.
    Das zielt vielmehr ab auf absurde Handlungen wie das Anbeten von Phantasiegestalten und was sonst noch so im Namen von Bibel und Co umgesetzt wird.
    Der ganze Budenzauber Religion sollte mindestens einmal täglich verlacht werden. Wer sich getroffen fühlt, soll halt bellen…

  35. #36 RPGNo1
    01/10/2017

    Solche Weisheit könnte natürlich für all die hier versammelten Koryphäen erstmal schwer verständlich sein.

    *prust* *ROFL* 😀

    Der Astrolloge spricht von Weisheit. Danke für den Lacher des Sonntages.

  36. #37 Markus Termin
    Praha
    01/10/2017

    @ zimtspinnchen: das ändert nichts. Auch ein blasphemisch bedachter oder nicht-bedachter Gott wird Dich mit Wohlwollen bedenken und sich über solche Bemühungen, wie die von Herrn Courts freuen. Das kann man z.B. bei Meister Eckhart nachlesen.

    Grundsätzlich: müsst ihr denn hier immer euren Mangel an historischer oder sonst wie gearteten Bildung heraushängen? Ich meine, wie stehn wir denn da, wenn z.B. die Briten sowas übersetzen? Eine gewisse Verantwortung besteht auch im öffentlichen Raum des Netzes: soo dumm muss niemand sein.

  37. #38 RPGNo1
    01/10/2017

    @CC
    Brauchst den ‘nen Screenshot, um gegen den Mega-Troll in Kommentar #36 anzugehen? Wenn ja, gib Bescheid.

  38. #39 tomtoo
    01/10/2017

    Ein Unglück, kommt selten alleine.

    #36

    Jetzt ist der Sicherungsfaden entgültig verdampft.

  39. #40 tomtoo
    01/10/2017

    @Zimtspinne

    Ich mag ja diese herablassende Großzügigkeit der @Terminchens ungemein. Der kennt den Plan seines imaginären Freundes bis ins Detail. Er kann ihn in den Sternen lesen. Ja,Ja.

  40. #41 RPGNo1
    01/10/2017

    @tomtoo
    Terminchen hat einen Wesenszug mit der Orange auf dem US-Präsidentensessel gemeinsam: Dieses unglaublich aufgeblasene Ego, dass keine Wahrheiten(TM) neben seiner eigenen bestehen lässt.

  41. #42 tomtoo
    01/10/2017

    @RPGNo1
    Ich habe ja langsam den Verdacht das Menschen mit diesen Karakterzügen ganz besonders gerne zu imaginären Freunden greifen ??

  42. #43 rolak
    01/10/2017

    Orange auf dem US-

    Das kannst Du so aber nicht sagen, RPGNo1, das führt doch unweigerlich zu Protestaktionen der allermeisten Orangen!

  43. #44 Markus Termin
    01/10/2017

    @ RPGNo2: ne, nä?! Also echt nich – sofern hier verdiente Forensiker gute Arbeit leisten, ziehe ich meinen Hut vor jeder Wahrheit – was aber das Geistige angeht, ist`s unabdingbar, dass man wenigstens eine kleine Ahnung davon hat, was Geist ist, besonders, wenn man ihn negieren möchte. Alles andere ist nur rumblödeln; das zu erkennen, dazu gehört nun wirklich nicht viel. Geht doch Gravitationswelchen entdecken. Wie heißt es? – : Respekt muss man sich verdienen. Aber so wird das nix.

  44. #45 tomtoo
    01/10/2017

    @MT
    Und wie willst du das machen ? Also Ahnung vom “Geist” bekommen ?

  45. #46 Dr. Webbaer
    01/10/2017

    Blasphemie wird immer wichtiger, vgl. :

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Netzwerkdurchsetzungsgesetz (tritt heute (!) in Kraft)

    -> http://www.huffingtonpost.ca/2017/02/21/patrick-brown-ontario-anti-islamphobia-motion_n_14915302.html

    “Regressive” politisch Linke, Muslime & irritierte Konservative gehen hier Hand in Hand.

    MFG + schönen Oktober + schönen Tag des Herrn noch,
    Dr. Webbaer

  46. #47 Markus Termin
    01/10/2017

    @ Dr. Webbaer: guter Beitrag! Gestern kam nochmal der Film über Julian Assange – ich glaube auf 3sat – im “Westen” ist – excuse my language – die Kacke am Dampfen: aber die Zeitungen bringen Meldungen über Merkels Wanderhose und Courts leistet sich ein Blasphemie-Späßchen …

    @ tomtoo: einfach, indem ich Dir gut zuhöre.

  47. #48 Dr. Webbaer
    01/10/2017

    @ Herr Termin :

    In diesem Sinn wird natürlich jede Blasphemie weiter nichts, als ein verzweifelter Ruf nach Erlösung – je schärfer die Blasphemie, um so höher also eigentlich die Verehrung.

    Der verständige Blasphemist wendet sich natürlich nur der Form halber gegen außerempirische Akteure religiöser Bauart, denn von denen wird nicht gewusst, ob sie existieren.
    Sondern adressiert die Gläubigen mit seiner Blasphemie indirekt.

    Natürlich irrt der “aggressive” Atheist, wenn er meint, nein : glaubt, dass diese außerempirischen Akteure nicht existieren, aus sich selbst heraus sind oder aus sich selbst heraus stehen, im Sinne von ‘ex(s)istere’.

    HTH (“Hope to Help”)
    Dr. Webbaer

  48. #49 tomtoo
    01/10/2017

    @WB
    Welcher aggressive Atheist ?
    Du meinst Atheismus ist deiner Meinung nach per se aggressiv ? Verbal aggressiv , weil er keine Rücksicht auf imaginäre Freunde nimmt ? Sowas auch.

  49. #50 RPGNo1
    01/10/2017

    @Terminchen
    Ich gebe dir einen guten Tipp.
    Versuche nicht, dich mit Personen zu messen, die dir intellektuell überlegen sind, was für die meisten Kommentatoren auf ScienceBlogs und speziell bei Cornelius zutrifft (Ausnahmen bestätigen die Regel, siehe den Ideologen). Das Duell wird für dich nämlich – wie immer – mit einer krachenden Niederlage enden, nach der du dich wieder wochenlang zum Wundenlecken in deinen Schmollwinkel zurückziehen wirst.

    Aber der Tipp wird bei natürlich nicht fruchten, denn auf der nach oben offenen Dunning-Kruger-Skala sprengst du alle Grenzen.

  50. #51 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/10/2017

    @ einhorn:

    ausprobiert ist, wie passiv kiffen.

    Dummfug.

    … und wie ging es ihnen danach.?

    So wie es zu erwarten war. Aber das kannst Du sicher besser beschreiben.

    schon vergessen das ist der Blasphemie Thread

    Eben, was haben Deine Kommentare mit Blasphemie zu tun? Blasphemie ist gegen Glauben gerichtet, Psychiatrie und Psychopharmaka haben aber nichts mit Glauben zu tun.

    @ RPGNo1:

    Warum Screenshot sichern? Willst Du diesen Vollhonk etwa noch mit einem Gerichtsverfahren aufwerten? Der giert doch nur nach Aufmerksamkeit, die er im realen Leben nicht bekommt, weil er ein Vollversager ist und deshalb seinen Neid auf Leute projeziert, die erfolgreicher sind als er selber. Also so ziemlich die gesamte Menschheit.

  51. #52 Dr. Webbaer
    01/10/2017

    @ Kommentatorenkollege ‘tomtoo’ :

    ‘Aggressiv’ ist jemand, wenn er (besonders) herangehend ist, besonders angreift sozusagen.

    Der Schreibär dieser Zeilen findet Atheisten, die daran glauben, dass “es Gott nicht gibt”, aggressiv und auch ein wenig intellektuell-kognitiv armselig.
    Er schrieb ‘aggressiv’ in doppelte Anführungszeichen, um die Abstraktion zu betonen.

    Dr. W ist Agnostiker.

    Es ist cool “Gott” (sogenannte außerempirische Akteure sind gemeint) anzugreifen, auch wenn er existieren könnte.

    MFG
    Dr. Webbaer

  52. #53 tomtoo
    01/10/2017

    @WB
    Du brauchst mir deine Worte nicht zu erklären. Die sind schon verständlich. Du scheinst nur die Implikationen deiner Worte nicht überdacht zu haben.

  53. #54 tomtoo
    01/10/2017

    @WB
    Agnostiker sind Eierlose. Es gibt keine Evidenz. Aber ich will mal lieber nicht anecken.

  54. #55 RPGNo1
    01/10/2017

    @noch’n Flo
    Nö, ich will kein Verfahren anstrengen, denn nicht ich wurde beleidigt, sondern CC. Ich weiß das seine Langmut sehr groß ist, aber vielleicht reicht es ihm auch irgendwann. Daher mein Angebot.

  55. #56 Dr. Webbaer
    01/10/2017

    @ Kommentatorenkollege ‘tomtoo’ :

    Ihre Fragen…

    Welcher aggressive Atheist ?
    Du meinst Atheismus ist deiner Meinung nach per se aggressiv ? Verbal aggressiv , weil er keine Rücksicht auf imaginäre Freunde nimmt ?

    …sind im Feedback weiter oben sprachlich aufgelöst wie beantwortet worden.

    Hier aber stellen Sie fest…

    Du brauchst mir deine Worte nicht zu erklären. Die sind schon verständlich. Du scheinst nur die Implikationen deiner Worte nicht überdacht zu haben.

    …und zwar ohne zu erklären, warum da einer ‘die Implikationen seiner Worte nicht überdacht zu haben scheint’.

    Welche ‘Implikationen’ wünschen’S denn bearbeitet?

    MFG
    Dr. Webbaer

  56. #57 Markus Termin
    01/10/2017

    @ RPGNo1: Herr Courts leistet sicher beste Arbeit – auf seinem Gebiet. Philosophie & Geist gehören nicht dazu – und das gilt für die meisten Kommentatoren und Schreiberlinge auf SB – speziell seit Jörg Friedrich rausgeekelt wurde. Das macht sich immer dann bemerkbar, wenn man hilflos weltanschaulich rumblödelt. Kindergarten.

    Dr, Webbär: eben jenes “der Form halber” thematisiert Sloterdijk in “Nach Gott” fantastisch. Und er zeigt, wie das schon immer so war – und aus der “Form” ein Inhalt wurde. Heute nennt man diesen Inhalt “Singularität” – und sie verschluckt alle Romaner :-)

  57. #58 tomtoo
    01/10/2017

    Ach komm @WB stell dich nich schon wieder so doof an. Du würdest Götter unangreifbar machen , weil damit ein Angriff auf die Persönlichkeit des Gottgläubigen impliziert ist.
    Ergo. Blasphemie = aggressiver Atheismus = Persönlicher Angriff.

    Dir muss man echt immer alles gaaanz langsam erklären. Selbst das was du selbst schreibst.

  58. #59 noch'n Flo
    01/10/2017

    @ RPGNo1:

    Aber immerhin ist er ein wunderbares Studienobjekt, passend zum Troll-Artikel. Strunzendumm, aber darauf mächtig stolz.

  59. #60 Dr. Webbaer
    01/10/2017

    @ Kommentatorenkollege ‘tomtoo’ :

    Du würdest Götter unangreifbar machen , weil damit ein Angriff auf die Persönlichkeit des Gottgläubigen impliziert ist.

    Götter sind, sofern sie kohärent, widerspruchsfrei theoretisiert worden sind, vs. Schamanentum (Schamanen tragen per definitionem inkohärent vor, sind sozusagen Wahnsinnige), erkenntnistheorerisch und ihre Existenz meinend ‘unangreifbar’.

    Vgl, auch mit Es-Gibt-Sätzen, Sir Popper bspw. hat sich dbzgl. amüsiert :
    Das rosa Einhorn mag auf diesem Planeten existieren, es wurde halt nur noch nie gefunden, lol.

    Allerdings sind diese erkenntnistheoretisch unangreifbaren Götter, ihre Existenz meinend, die weder sinnhafterweise mit dem Wahrheitswert ‘falsch’ noch mit dem Wahrheitswert ‘wahr’ belegt werden kann [1], moralisch oft sehr gut angreifbar.
    Das Spaghetti-Monster einmal ausgenommen und auch i.p. Satanismus sind oft verständige Leutz unterwegs, wie Dr. Webbaer findet, einige Satanisten betreiben ja auch erklärtermaßen Agnostizismus, sind sozusagen Spaßbolde.


    Klar, wer erkenntnistheoretisch unangreifbare Götter angreift, nämlich : moralisch, greift auch Gläubige moralisch an.
    Dies ist so und soll so sein.
    Auch der religiös Gläubige hat sich zu stellen.

    In seiner ‘Persönlichkeit’ – er darf uns so nicht entwischen, wie Sie womöglich fälschlicherweise anregten.

    MFG
    Dr. Webbaer

    [1]
    Die ‘Dreiwertige Logik’ ist für den Agnostiker zentral.
    (Und findet sich nbspw. auch in jeder (besseren) relationalen Datenhaltung, Stichwort : RDBMS(s), implementiert.
    Die Dreiwertige Logik ist womöglich generell essentiell.)

  60. #61 zimtspinne
    01/10/2017

    @ tomtoo
    also um ehrlich zu sein, ertappe ich mich schon beim Aggressivwerden, wenn es religiös richtig zur Sache geht. Es wird ja keine Zurückhaltung geübt und der Glauben privat mit sich ausgemacht. Das Sendebewusstsein kommt immer zum Vorschein und das kann richtig nerven, wenn die Mitmenschen Götterstress erzeugen, der gar nicht existieren dürfte.

    Ich fühle mich auch von Terminchen pathologisiert, wenn unterstellt wird, der Glaube sei im Unterbewusstsein verschütt gegangen und über die Blasphemie bricht er sich Bahn (so hab ich das jetzt verstanden :D)
    Dabei bin ich persilrein, was Glaube angeht, hab ja nicht mal an den Osterhasen jemals geglaubt 😉

  61. #62 LasurCyan
    01/10/2017

    Agnostiker sind Eierlose.

    Nein, tomtoo. Ich habe extra nachgesehen, so pauschal kannst Du das nicht sagen.

  62. #63 Robert
    01/10/2017

    tomtoo,
    bis jetzt gut, aber am Mittwoch sind wir in Milano und was dann kommt liegt noch nicht fest.
    Dein Spaghettimonster war nicht gemeint, die deutsche Ironie endet schon bei Fix und Foxi.
    Nach dem großen Bumkin und dem Red Nose Day ist ja der Blasphemy Day die logische Fortsetzung.
    Ja, ja der alte Ronny (Hubbard) hatte schon recht, erst nach einem Clearing kommt die große Befreiung.
    Aber jetzt zum Fachmann!

    Markus Termin,
    an einen der es wissen könnte: Dürfen Blasphemioten heucheln?

  63. #64 RPGNo1
    01/10/2017

    @noch’n Flo

    Aber immerhin ist er ein wunderbares Studienobjekt, passend zum Troll-Artikel. Strunzendumm, aber darauf mächtig stolz.

    Wer?
    Das Schandmaul, dessen Mund mit Seife ausgewaschen werden sollte? Oder der terminierte Astrolloge?
    Momentan tummeln sich so einige Kanditaten auf CCs Blog. 😉

  64. #65 Robert
    01/10/2017

    Nachtrag tomtoo,
    Korrektur: Bumkin = pumpkin

  65. #66 Robert
    01/10/2017

    Dr. webbaer,
    …..Klar, wer erkenntnistheoretisch unangreifbare Götter angreift, nämlich : moralisch, greift auch Gläubige moralisch an.
    Dies ist so und soll so sein.

    Der greift nicht nur Gläubige an, sondern stellt den gesamten Kulturkreis in frage.
    Ich denke, wir sollten aus dem Dreißigjährigen Krieg etwas gelernt haben.
    Stattdessen importiert hier CC Gedanken aus dem Land der Gedankenlosen.

  66. #67 tomtoo
    01/10/2017

    @LasurCyan
    Gib mal den Link. Will selber schauen ! ; )

  67. #68 tomtoo
    01/10/2017

    @Robert
    Naja ich hab dich ja vermisst wie die Hämmoriede auf meiner rechten Seite. Aber ok, so ein bischen Umsetzen ist ja auch ganz ok.
    ; ).
    Aber @Robert erklär mir doch bitte mal den Satz von @WB.

    “”””Klar, wer erkenntnistheoretisch unangreifbare Götter angreift, nämlich : moralisch, greift auch Gläubige moralisch an.
    Dies ist so und soll so sein.
    Auch der religiös Gläubige hat sich zu stellen.”””

  68. #69 LasurCyan
    01/10/2017

    Gib mal den Link.

    Negativ, tomtoo. Mein Kühler ist leider offline^^

  69. #70 Dr. Webbaer
    01/10/2017

    @ Kommentatorenkollege ‘Robert’ :

    Klar, wer erkenntnistheoretisch unangreifbare Götter angreift, nämlich : moralisch, greift auch Gläubige moralisch an.
    Dies ist so und soll so sein. [Dr. Webbaer]

    Der greift nicht nur Gläubige an, sondern stellt den gesamten Kulturkreis in frage.

    Ganz genau.
    Kultur ist in einem nie enden können währenden Prozess in Frage zu stellen.

    Wobei die Aufklärer, die großen, es waren, die dbzgl. entscheidende Standards gesetzt haben.
    (Der Neomarxismus soll an dieser Stelle genannt werden, als dem französischen Zweig der Aufklärung entsprungen und schildernd, wie es nicht geht.
    Adorno hat Dr. W noch televisionär kennengelernt, Habermas springt -sage und schreibe- jetzt noch herum, lol.)

    “Sapere Aude” und so,
    MFG
    Dr. Webbaer

  70. #71 tomtoo
    01/10/2017

    @Zimtspinne
    So schauts. Dieses Sendungsbewusstsein , bzgl. des imaginären Freundes , der mich ja besser macht als all die anderen, ist immer vorhanden.

  71. #72 zimtspinne
    01/10/2017

    Irgendwann gründe ich eine Sekte. Und lasse mir einen Palast bauen mit einer Wüste ringsherum (die Wüsten haben es mir angetan^^).
    Ähem, habe gerade mal den Diktatortest gemacht und mir wurden 21 Jahre Amtszeit und hervorragendes Talent bescheinigt :p

  72. #73 tomtoo
    01/10/2017

    @Zimtspinne
    Mit oder ohne virtuellem Freund ??

  73. #74 Robert
    01/10/2017

    tomtoo,
    du bist mal wieder päpstlicher als der Papst.
    Ich hätte es mir nicht träumen lassen, mal unseren Webbaeren zu übersetzen.
    Vorwort: Gott als Objekt unserer Sprache ist für den Gläubigen auf ontologischer Ebene real. Wer also diesen Gott angreift, handelt unmoralisch.

    Für den Atheisten ist Gott auch ein Objekt unserer Sprache, aber auf ontologischer Ebene nicht existent, bzw. nicht beweisbar.

    Wenn also ein Atheist einen (für ihn nicht existenten Gott angreift, der handelt dann moralisch falsch, weil er ja weiß, dass dieser Gott für den Gläubigen real ist. So sollte es sein!!
    Aber WB meint, dass der aufklärerische Gedanke , dass sich die Gläubigen der Kritik stellen müssen, höher zu bewerten sei als die Duldung eines religiösen Glaubens.
    Da liegt der Hund begraben und ist die Ursache für den Kulturkrieg wie wir ihn gerade zwischen Europa und dem Nahen Osten haben.
    Und deshalb halte ich den Blasphemie Day für eine politische Dummheit.

  74. #75 zimtspinne
    01/10/2017

    Ich finde einen Kerker effizienter 😀

  75. #76 zimtspinne
    01/10/2017

    @ Robert

    Etwas, das nicht existiert, kann ja gar nicht angegriffen werden, oder beleidigt oder sonstwas.
    Es ist lediglich ein Versuch, wenigstens schlimmere religiöse Auswüchse einzudämmen. Die Hirngespister klein und mickrig zu halten, ist alles was man tun kann 😉

  76. #77 tomtoo
    01/10/2017

    @Robert
    Nööö. Da kommt einer und behauptet auf Grund eines herbeigezauberten Gottes dies , dann kommt der andere aus exakt dem gleichen Grund(Zauber) und behauptet das Gegenteil. Wer hatt jetzt Recht ? Evtl. die , die dieses Gezaubere für durchschaubar halten ?

  77. #78 RPGNo1
    01/10/2017

    @zimstpsinne, tomtoo
    Da ja bei CC wieder die ganze ScienceBlog-Schwafelprominenz versammelt: Wollen wir sie mal auffordern, 5 € in die Atheisten/Säkularisten/Blasphemisten-Kollekte zu werfen? 😉

  78. #79 zimtspinne
    01/10/2017

    hmmmm, das ist aber schon sehr kapitalistisch, RPG^^
    Wir könnten sie auch dazu verdonnern, bei uns Putzdienste abzuleisten für Schwafeleinheiten.

  79. #80 zimtspinne
    01/10/2017

    In der Zeit machen sie auch keinen anderen Unsinn 😉

  80. #81 Dr. Webbaer
    01/10/2017

    @ Kommentatorenkollege ‘Robert’ :

    Aber WB meint, dass der aufklärerische Gedanke , dass sich die Gläubigen der Kritik stellen müssen, höher zu bewerten sei als die Duldung eines religiösen Glaubens.
    Da liegt der Hund begraben und ist die Ursache für den Kulturkrieg wie wir ihn gerade zwischen Europa und dem Nahen Osten haben.
    Und deshalb halte ich den Blasphemie Day für eine politische Dummheit.

    Der Islam ist sozusagen der personifizierte ‘Kulturkrieg’, denn er greift seit ca. 1.400 Jahren alles an, was nicht so ist, wie er ist.
    Wobei es hier auch zu Sekten gekommen ist, die der Islam, aber auch islamische Sekten angreifen, auch kriegerisch natürlich, wenn dieser Islam nicht punktgenau dem entspricht, was dem angreifenden Islam entspricht.

    Die Rekursion könnte insofern klar sein, auch die Schia meinend, diese Veranstaltung folgt dem Eskalationsprinzip und ist auch auto-aggressiv. [1]


    Natürlich wird der Islam seit Beginn seines Vorkommens in freiheitlich angelegten Gesellschaftssystemen kastriert und nicht umfänglich geduldet. [1]
    Der Grund hierfür liegt auf der Hand, denn der Islam steht für etwas, das außerislamisch nur als verbrecherisch verstanden werden kann.
    Die zugrunde liegenden religiösen Texte sind derart klar.

    Die Scharia meint zudem gerade auch den Nicht-Muslim.
    Aber auch privatim, zu Hause bleibend können derartig angelegte Verbrechen in freiheitlichen Gesellschaftssystemen nicht geduldet werden. [1]


    Insofern weiß Dr. W nicht so recht, wie Sie zum “Begraben des Hundes” kommen.

    MFG + schöner Oktober noch,
    Dr. Webbaer

    [1]
    Es bringt insofern nüscht die Duldung aufklärerischer Gesellschaftssysteme hier in einen Zusammenhang zu bringen.
    An sich folgen Religionen den drei möglichen Kooperationsprinzipien, der Deeskalation / Beschwichtigung, der angemessenen Reaktion und eben der Eskalation.
    Der Islam war seit seiner Ankunft in nicht-islamisch dominierter Gegend stets streng eingehegt – und wenn nicht, hat er halt geherrscht.
    Ein Drittes gibt und gab es nie.

  81. #82 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/10/2017

    @ RPGNo1:

    Wer?
    Das Schandmaul, dessen Mund mit Seife ausgewaschen werden sollte? Oder der terminierte Astrolloge?

    Ersteren, der nicht weiss dass Satzzeichen keine Rudeltiere sind.

    @ zimtspinne:

    Irgendwann gründe ich eine Sekte.

    Ich habe mich gerade gestern aus einer verabschiedet. Meine Loge hat sich in den letzten Jahren nämlich in eine verwandelt: mit Führerkult, Verbot jeglicher Kritik, Niedergebrüllt werden, wenn man sie doch wagt, Mobbing, Intrigen, Rauswurfdrohungen, wenn man nicht kuscht, ebenfalls Drohungen, wenn man dann tatsächlich austreten möchte, bis hin zu üblen Psychospielchen und gestern zuletzt Nötigung, Freiheitsberaubung und Körperverletzung. Und wieder jede Menge Rachedrohungen, wenn man jetzt nicht spurt, drin bleibt, und umgehend zu blindem Glauben und Kadavergehorsam wechselt.

    Mein Vater (der in Deutschland ja selber seit fast 30 Jahren in einer Loge ist) war gestern am Telefon entsetzt, als ich ihm von den jüngsten Ereignissen erzählte. Ich selber bin durch ihn ja mit der Freimaurerei aufgewachsen, aber was ich in den letzten Jahren erleben musste, hat nichts mehr mit dem Grundgedanken derselben und dem Humanismus sowie den Idealen der Aufklärung zu tun.

    Pikant dabei: die FM sind mindestens genauso eso-affin, verschwörungstheoretisch und wissenschaftsfeindlich unterwegs wie diejenigen, die untereinander über die grosse FM-Weltverschwörung diskutieren. Aber letztere kann ich inzwischen mit Sicherheit ausschliessen – dafür sind die Brüder a) viel zu dämlich und b) viel zu neidisch untereinander, Einigkeit, Zusammenhalt und Vertrauen sind da Fremdwörter.

    @ CC:

    Falls Interesse besteht (und Du Dich mutig genug fühlst 😉 ) könnte ich zu diesem Thema irgendwann demnächst mal gerne einen Gastbeitrag schreiben. Schenkeldruck genügt.

  82. #83 zimtspinne
    01/10/2017

    @ Flo
    da kam mir spontan “Anatomie” in den Sinn 😀
    vielleicht entwickeln Gruppen immer diese Eigendynamik, mal früher und mal später, aber irgendwann bestimmt.
    Ich bin ja absolut kein Cliquentyp, noch nie gewesen, zwangsläufig kann man aber (Interessen)Gruppen nicht immer vermeiden.
    In unserem Tanzclub hatten sich irgendwann genau solche Strukturen gebildet und verschärft, und wenn ich eine Nachbarin über WW (wight watchers) quasseln höre, wird mir noch ganz anders.
    Sogar Müttersekten gibt es, oder sogar gerade die, wobei einem da auch ganz anders wird, wenn die lieben Kleinen schon in solchen sektenartigen Mütterverbänden aufwachsen.
    Den Artikel kannst du gerne schreiben; würde mich sehr interessieren, wie in dieser Gruppierung esoterikt und verschwört wird. Gruselig ist es ja allemal.

  83. #84 zimtspinne
    01/10/2017

    /edit: weight watchers

  84. #85 RPGNo1
    01/10/2017

    @noch’n Flo

    Meine Loge hat sich in den letzten Jahren nämlich in eine [Sekte] verwandelt

    Aua. Ist das ein spezifisches Problem der regionalen Loge oder doch ein allgemeines?

  85. #86 zimtspinne
    01/10/2017

    @ Flo – Anhang

    ##Nötigung, Freiheitsberaubung und Körperverletzung. Und wieder jede Menge Rachedrohungen,##

    Anzeige!?!
    Aber nicht, dass du nachher ermurkst in einer dunklen Seitengass liegst…
    ok, jetzt muss ich aufpassen, Realität und Fiktion nicht zu verrühren, ist ja jetzt auch beste Thrillerzeit 😉

    Hoffe auch, du bist noch als Ganzes beisammen und hast keine gebrochene Nase oder musst morgen zum Dienst eine Piratenklappe tragen.

  86. #87 Markus Termin
    Praha
    01/10/2017

    @ Robert: eigentlich haben wir seit Christus dem Herrn (bis auf eine Hand voll Heiliger) nur Heuchler gehabt (viele Päpste waren zynische Heuchler) – und heucheln darf man natürlich unter keinen Umständen – und zwar nicht, weil man es nicht dürfte, sondern, wie Sokrates so unnachahmlich in Platons “Gorgias” nachweist, weil man damit seiner Seele großen Schaden zufügt.

    Das ist auch grundsätzlich das Problem mit Blasphemie: sie ist ja so ne Art Selbstschädigung. Man muss nicht unbedingt an den lieben Gott glauben – wobei, klar, der sich, wenn man nicht glaubt, auch nicht täglich zeigt – aber wie steht es mit der Seele? Wer sich selbst zum apparatigen Produkt zufällig verbundener Eiweisketten macht, wird – wenn es ihr/ihm nicht gelingt, das zu ignorieren – was gerade sogenannte Skeptiker in infantiler Gruppenhaltung schaffen – bleibt immer die Frage, wie die reine Materie dazu kommt, sich selbst zu erkennen. Man nennt es Bewußtsein – was uns auf dem physischen Plan von Steinen unterscheidet. Wer soweit gedankenmäßig nicht kommt, ist wahrlich schon geistig umnachtet. Rudolf Steiner spricht von “Idiotie”.

    @ Dr. Webbär: klingt ja alles ganz nett, aber ohne Götter gibt´s auch keine Moral – die Sie meines Erachtens voraussetzen. Ein jeder hätte Recht, wenn er nur rafft, was geht. Für die Schweizer Mitleser: Dürrenmatt hat hier grandios exemplifiziert. Sicher, man hat mal monströse Erscheinungen mit Göttern verwechselt – da braucht man nur den Dresdner Codex angucken.

    Der Islam ist gewissermaßen eine Gegenreformation zum Christentum – back to the roots. Heute zeigt er sich vor allem als sogenannten “Naturwissenschaft”, die einfach die Allmacht Gottes durch die Allmacht der Natur ersetzt hat. Das Christentum ist im Kern auch matriarchale Revolution gegen ein spätverkommenes Patriarchat – das aber seinerseits – u.a. deswegen tragen Priester Röcke – nur der Versuch ist/war, das in den Abgrund geratene Matriarchat zu überwinden. Beste Lektüre für solche, die es wissen wollen: Robert Ranke-Graves.

    @ Zimtspinne: nein, das war nicht gemeint. Ich versuche es mal ganz einfach zu sagen: der Satz “Gott und ich” hat zwei Substantive. Durch die “Nichtung” des ersten ist jedoch der zweite Teil – das “Ich” – mitnichten ganz gottlos, sondern für seine Befreiung auf die Negation des ersten Teils angewiesen. Man ist also nicht frei, sondern “entbunden”. Der “genichtete” Gott bleibt gerade in der Vorstellung seiner Negation manifest.

  87. #88 zimtspinne
    01/10/2017

    @ MT
    Das träfe evtl für ehemalige, geheilte, trockene, symptomfreie Gläubige zu. Die das Gotteskonstrukt als Selbstverwaltung (Behandlung?) fest im Gehirn angelegt haben. Als Verhaltensmuster oder eben Bewältigungsstrategie.

    Wer aber in eine glaubensfreie Umgebung hineingeboren wurde und in einer glaubensarmen aufwuchs, der ist ganz anders verdrahtet. Dort kommt das Konzept Gott, Beten, Hoffnung & Motivation durch Glauben an Gott nicht zum Tragen. Deaktiviertes Programm sozusagen, wenn man davon ausgeht, dass die Universalausstattung für Gläubigkeit in jedem Individuum vorhanden ist. Aber nicht jeder profitiert gleichermaßen davon, so wie auch nicht jeder von Alkohol als Problemlöser profitiert 😀

    Also ist das Nichten (abgeschaltet lassen) eine sehr vernünftige Anwendung, wenn der Nutzen eh nicht besonders groß wäre.
    Ich hatte einige, mindestens zwei übersinnlich affine Bezugspersonen um mich herum, also das wurde ausgecheckt und für vorübergehend faszinierend und horizonterweiternd befunden. Konnte aber längerfristig nicht bestehen, weil zu instabil und wackelfüßig.

    Was für dich Geist, Bewusstseinsherzstück oder wie auch immer das genannt wird, ist, ist für mich halt einfach… ja, die psychische Ordnungsmacht. Aber dann weiß man halt, wie was warum gesteuert wird. Das ist einfach nur sehr magielos. Mir gefällt genau das, vielen aber scheinbar macht es tierische Angst und sie flüchten in vorsintflutliche Verarbeitungssmuster. Jedem das seine…. solange ich im Alltag nicht allzu sehr damit in Berührung komme (mit dem, was mir selbst fremd ist und auch bleiben wird).

  88. #89 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/10/2017

    @ RPGNo1:

    Ist das ein spezifisches Problem der regionalen Loge oder doch ein allgemeines?

    Interne Querelen, Machtkämpfe und Intrigen kommen bei Logen allgemein, so wie ich es mitbekommen habe, durchaus öfters vor – ob das in anderen Logen aber derartige Dimensionen annimmt, kann ich nicht beurteilen.

    Eine hohe Affinität zu Esoterik und Pseudowissenschaften gehört aber anscheinend immer dazu. Und bei so manchen Brüdern leider auch ein immanentes Überlegenheitsgefühl gegenüber “Profanen”. Nicht wenige, die ich im Laufe der Zeit erleben durfte, sind ein Musterbeispiel für Dunning Kruger.

    @ zimtspinne:

    Hoffe auch, du bist noch als Ganzes beisammen und hast keine gebrochene Nase

    Nur ein paar kleine Blessuren, nichts Schwerwiegendes.

    Anzeige!?!

    Warum sollte ich mir diesen Stress machen? Zumal ich gestern alleine war, da wird im Zweifel meine Aussage gegen die mehrerer Anderer stehen.

    Ich war denen in ihrer Filterblase zu unbequem – sollen die doch ihren Scheiss alleine machen. Die geben zwar vor, bessere Menschen werden zu wollen und an sich zu arbeiten und dazuzulernen, aber das sind nur Lippenbekenntnisse. In Wirklichkeit wollen sie sich nur gegenseitig bestätigen und selber toll finden. Das ist nun wirklich nicht meine Welt.

  89. #90 Markus Termin
    01/10/2017

    @ zimtspinne: “psychische Ordnungsmacht” – klingt ein bischen DDR-mäßig. “Wie was warum gesteuert wird” weiß man dadurch aber wohl kaum. Wer steuert denn? Und warum? Und wie? Aber vor allem: wer beobachtet das – wer ist das “man”. Sicher, frau kann es sich auch sehr einfach machen: besser nicht drüber nachdenken. Das ist o.k. – aber kein Ausweis für Kompetenz auf dem Gebiet. Da halte ich mich lieber an den guten alten Geist. Das hat doch eine ganz andere Tiefe.

  90. #91 Schlotti
    02/10/2017

    @Markus Termin:

    Da halte ich mich lieber an den guten alten Geist. Das hat doch eine ganz andere Tiefe.

    Insofern Sie sich in der “Tiefe” wohl fühlen, womöglich mit der Absicht, da den absoluten Tiefpunkt zu erreichen, sind Sie zweifellos auf einem guten Weg.

  91. #92 Withold Ch.
    02/10/2017

    Blasphemie kann, abwertend als “Abfallprodukt”, neutral als “Überschussprodukt” einer einseitig auf naturwissenschaftlichen Methoden beruhenden Bewusstseinsforschung betrachtet werden, welche die Ergebnisse aus Methoden der subjektive Erfahrung, dh den Komplex “Geist, Gott, Götter, Propheten, etc.” weniger oder nicht berücksichtigt.

    Die Problematik der behaupteten oder tatsächlch stattfindenden, subjektiven Erfahrung besteht allerdings darin, dass sie fast ausnahmslos auf tradierten Techniken und Vorgaben beruht, welche ausser dem zum x-ten Male wiederholten Aufzählen und Beschreiben von qualitativen Merkmalen dieses “frommen Bewusstseins” nichts bietet und den zeitgemässen Erfordernissen einer wissenschaftlich fundierten und kontrollierter Reproduzierbarkeit und Neu-Erfindung nicht gewachsen sind, dh diese immer wieder neuaufgelegten, sogenannt modernen, bloss subjektiv zugänglichen, “fromm-geistigen” Erfahrungshorizonte können immer besser und genauer durch die modernen naturwissenschaftlichen Methoden erforscht und verstanden werden als hartnäckig sich haltende Relikte alter, stammesgeschichtlicher Entwicklungen des Bewusstseins.

    Wenn ich das richtig verstehe, ist die Blasphemie eine pointierte Kritik, welche diese zäh sich haltenden Auswüchse “metatheoretischer Diskussionen” um oben erwähnten Komplex auf mehr oder weniger originelle Art und Weise auf die Schippe nimmt.

    So what!

  92. #93 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/2017/10/02/inktober-2-divide/
    02/10/2017

    Aus 30jährigem Krieg lernen.

    Ja, was denn?
    Dass man zu Worten greift, nicht zu Waffen? Das Religionen Mist sind? Dass man sich nicht vom Fürsten gegen die anderen, vom anderen Fürsten, aufhetzen lässt?

    Gerne, gerne. Lernen, wie man’s nicht macht. War ja nicht so der große Bringer, der 30jährige Krieg. Obwohl Wallenstein einen großen Astrologen an seiner Seite hatte, mit brutal viel Erfahrungswissen.

  93. #94 Markus Termin
    02/10/2017

    @ user unknown: Kepler war nicht an Wallensteins Seite. Wallenstein war für Kepler “unknown” – zu deutsch anonym; sowohl beim ersten, als auch beim zweiten Horoskop. Um so erstaunlicher die korrekte Todesvorhersage. Beste Literatur darüber: Dr. Ulrike Voltmer: Rhythmische Astrologie, Keplers Prognosemethoden aus neuer Sicht, 1998.

  94. #95 Cornelius Courts
    02/10/2017

    War am WE unterwegs (u.a. endlich mal in Haithabu) und sehe, Ihr hattet auch ohne mich Spaß 😉 Offenbar ist ja auch Schniedel Astro wieder in die Umlaufbahn geeiert 😀

    @Termin: “Courts leistet sich ein Blasphemie-Späßchen”

    samma, lüftest Du auch ab und zu unter der Indiana-Jones-für-Hartzer-Dunstkiepe?
    Oder hat Dir Kptn. Saturn noch nicht gechannelt, daß es beim Blasphemie-Tag um den Schutz der Meinungsfreiheit, einem Menschenrecht, das weltweit sehr viele nicht haben, geht und von der Du hier wirklich und wahrhaftig nahezu über Gebühr Gebrauch machst?

    “Philosophie & Geist gehören nicht dazu –”
    😀
    https://www.youtube.com/watch?v=DrG2c0_EyDE

    @RPGNo1: “Daher mein Angebot.”

    Danke, gut zu wissen. Ich komme bei Bedarf gerne drauf zurück. Noch bin ich ja eher im Mitleid-Modus, weil Onkel Spacko offenbar sehr, sehr stark Nebenluft zieht…

    @noch’n Flo: “@ CC: Falls Interesse besteht (und Du Dich mutig genug fühlst ) könnte ich zu diesem Thema irgendwann demnächst mal gerne einen Gastbeitrag schreiben. Schenkeldruck genügt.”

    Joah, das könnte ich mir schon vorstellen. Können wir nochmal privat drüber quatschen.

  95. #96 Bastardschwert
    02/10/2017

    @CC: “Schniedel Astro”

    *pruuuuust*, na danke, jetzt habe ich ne halbe Tasse Kaffee in der Tastatur. Bester Nickname für die Astro-Termite ever 😀 😀

    und allgemein:
    den Blasphemie-Tag brauchen wir so lange, wie es noch Leute gibt, die glauben, dass Ideen Rechte nötiger haben als Menschen.

  96. #97 RPGNo1
    02/10/2017

    @CC

    War am WE unterwegs (u.a. endlich mal in Haithabu)

    Hast du das Museum besucht? Ich war vielen Jahren als Jugendlicher dort und fand es Spitze.

    Danke, gut zu wissen. Ich komme bei Bedarf gerne drauf zurück. Noch bin ich ja eher im Mitleid-Modus, weil Onkel Spacko offenbar sehr, sehr stark Nebenluft zieht…

    Du gehst wirklich sehr großzügig mit deinen Trollen um. :)

    “Philosophie & Geist gehören nicht dazu –”

    https://www.youtube.com/watch?v=DrG2c0_EyDE

    Ich fürchte, Terminchen hat noch nicht begriffen, wer oder was Dunning-Kruger überhaupt ist. Oder er schwebt in solchen Sphären, dass die Worte sein Hirn nicht mehr erreichen. Wenn er denn ein Hirn hat. Der Beweis steht beim Betrachten seines Geschreibsels noch aus.

  97. #98 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/10/2017

    @ CC:

    Noch bin ich ja eher im Mitleid-Modus

    Sollen wir mal alle für Dich für einen 10-Jahres-Vorrat Baldriantee zusammenlegen?

  98. #99 Struppi
    02/10/2017

    Hier sind ja viele Punkrocker unterwegs :-)

    Da habe ich auch noch einen passenden Song zum Thema Blasphemie

  99. #100 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/2015/10/12/erntedank/
    02/10/2017

    @Termin:

    user unknown: Kepler war nicht an Wallensteins Seite.

    Von Kepler war überhaupt nicht die Rede.

  100. #101 Robert
    02/10/2017

    Zimtspinne #76 +#88

    das klingt vernünftig, mit diesen Gedanken kann ich mich anfreunden.

  101. #102 Robert
    02/10/2017

    Markus Termin, #87
    du hast den Sinn meiner Frage verstanden.
    Deine Meinung, dass fast alle Menschen Heuchler seien, kommt mir etwas pessimistisch vor. Denke mal an die vielen Frauen, die begreifen Religion nicht analytisch. Für die sind die Gebote absolut, und wenn sie gegen diese Gebote verstoßen, dann aus Liebe. Und das ist nach dem NT gerechtfertigt.
    Wenn Männer gegen die Verbote verstoßen, dann aus Kalkül und dann werden sie tatsächlich unglaubwürdig vor sich selbst.

  102. #103 Robert
    02/10/2017

    Kommentatorenfreund Dr. Webbaer,
    Ihre Kulturkritik am Islam ist gerechtfertigt. Man kann sie nur relativieren, wenn man unseren(den westlichen Anteil an der Situation) zur allgemeinen politischen Lage subtrahiert.
    Das wäre aber wieder unrealistisch.
    Ich sehe da auch Parallelen zu einem Poker Spiel. Wer seine Karten nicht offen legt, der hat letztlich die besseren Möglichkeiten.

  103. #104 Cornelius Courts
    02/10/2017

    @RPGNo1: “Hast du das Museum besucht? Ich war vielen Jahren als Jugendlicher dort und fand es Spitze”

    Wollten wir, doch es hatte natürlich zu wegen Umbaus :-/ Waren dann aber im Ausgrabungszelt und im Wikingerdorf. Da waren an dem Tag zwei Falkner und so ein Flitzebogenonkel. Sehr interessant und gut gemacht.

    “Du gehst wirklich sehr großzügig mit deinen Trollen um”

    Immer nach dem Motto: “was würde Jesus tun”? 😀

  104. #105 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/10/2017

    @ CC:

    Jau, Haithabu ist schon spannend – auch ohne das Museum. Ansonsten ist bzgl. die Wikingers natürlich auch noch das Landesmuseum in Schleswig eine gute Adresse.

    was würde Jesus tun

    Bitterlich weinen.

  105. #106 tomtoo
    02/10/2017

    Last mal den armen Jesus aus dem Spiel, mit dem Papa war er eh ziemlich heftig gestraft.

  106. #107 RPGNo1
    02/10/2017

    @tomtoo

    Last mal den armen Jesus aus dem Spiel, mit dem Papa war er eh ziemlich heftig gestraft.

    Welcher Papa? GOTT, Heiliger Geist oder Joseph? Die Bibel ist sich da etwas uneins. 😉

  107. #108 tomtoo
    02/10/2017

    @RPGNo1
    GOTT= ziemlich jähzorniger Typ, keine Spur von verzeihen.

    Heiliger Geist = eigenartige Sexualpraktiken –> befruchtung durchs Ohr ???

    Joseph.. na wenigstens schien der ganz OK.

  108. #109 zimtspinne
    02/10/2017

    Ich müsste drigend mal einen Bibelkurs machen, habe nicht den geringsten Durchblick bei den göttlichen Familienverhältnissen.
    Kommt da eigentlich auch eine Katze vor?

  109. #110 zimtspinne
    02/10/2017

    Mir fällt gerade auch noch auf, “Cornelius” ist doch sicher ein religiös beheimateter Name, oder!?
    das hört sich so echt römisch-katholisch an 😀

    Wer von euch trägt noch solche ….. ähm Namen?
    Ich nicht!

  110. #111 tomtoo
    02/10/2017

    @Zimtspinne
    Aber klar kann ich damit dienen.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Thomas_(Apostel)

    Wollen wir uns mal treffen ? (hehehe)

    Oh, zu langweilig so ein Heiliger? *schneuz*

  111. #112 zimtspinne
    02/10/2017

    Also das ist nun natürlich ein Ausschlusskriterium!
    Wobei Thomas ja noch geht, gerade so… Ignatius wäre übler 😀

  112. #113 RPGNo1
    02/10/2017

    @zimtspinne
    Cornelius is altrömisch
    https://de.wikipedia.org/wiki/Cornelius

    Was meinen Vornamen angeht, da kann ich noch eine Steigerung anbieten: https://de.wikipedia.org/wiki/Christian
    Das hat aber nichts mit einem religiösen Hintergrund zu tun. Ich bin ein Kind der 70er Jahre, da war der Name einfach nur sehr beliebt.

    Lässt du uns auch an deinen Vornamen teilhaben, nachdem wir schon unser Innerstes vor dir ausgebreitet haben. 😉

  113. #114 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/10/2017

    Und dann natürlich der Schutzheilige der Feuerwehr: “Heiliger Sankt Florian, schon’ unser Haus, zünd’ and’re an.”

  114. #115 tomtoo
    02/10/2017

    @nnF
    Die ewige Geschäfftsidee. Ist wie mit Antivirus Sofware. Brauchst halt die kleine Abteilung X , die nicht in den Büchern auftaucht. ; )

  115. #116 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/2013/08/19/blasphemic-lolcat-i-ii/
    02/10/2017

    @zimtspinne

    Oh, oh. Ist Zimtspinne nicht eine Fusion des Weihnachtsgebäcks Zimtstern mit der christkatholischen Kreuzspinne?

    Katzen?
    Baruch, 6:19ff:

    19 Die Götzen sind wie die Balken im Tempel, deren Inneres, wie man sagt, herausgefressen wird. Von den Würmern, die auf der Erde kriechen und sie und ihre Kleider fressen, merken sie nichts.
    20 Ihr Angesicht ist schwarz vom Rauch im Tempel.
    21 Und die Fledermäuse, Schwalben und andere Vögel setzen sich auf ihre Leiber und Köpfe, ebenso auch die Katzen.
    22 Daran könnt ihr merken, dass sie keine Götter sind. Darum fürchtet sie nicht!
    23 Das Gold, mit dem man sie zum Schmuck belegt, glänzt nur, wenn man’s poliert. Selbst als sie gegossen wurden, spürten sie nichts.
    24 Für teures Geld hat man sie gekauft, und doch ist kein Leben in ihnen.

    Da geht es aber nicht um die heilige Familie.

    Sehen wir von der im zeitlichen Kontext zu verstehenden Besonderheit ab, dass Fledermäuse unter Vögel subsummiert werden, so scheint mir die Katze ein Indikator dafür zu sein, dass das, worauf sie sitzt, kein Gott ist, was im Widerspruch zur Aussage steht, dass Gott überall ist.
    Überall, wo keine Katze, keine Fledermaus und keine anderen Vögel draufsitzen.

  116. #117 Robert
    02/10/2017

    Zimtspinne #109,

    ….Durchblick,
    da kann ich Dir helfen.
    “Ich sehe den Himmel offen Gedanken zu Zeit und Ewigkeit von Friedhelm Hofmann”
    Das ist der Bischof von Würzburg, der gerade dieses Buch heraugebracht hat und ein Foto darin ist von mir.

    Damit du nicht mehr sinnentleert über röm.kath. Religion herumtrollen musst, wie so viele andere.

    Ganz ernsthaft, wenn du dieses kleine Büchlein ließt, verstehtst du, warum die Katholiken glauben.
    Zeig mal Mut ! ISBN: 978-3-429-04409-1

  117. #118 tomtoo
    02/10/2017

    @Robert
    Warum DIE Katholiken glauben ? Hätte gerne mal so ein richtig fettes Intensionssieb, glaube da gäbs dann doch ganz unterschiedliche Fraktionen.

  118. #119 zimtspinne
    02/10/2017

    @ user unknown
    Göttin Freya ließ ihren Amazonenkampfwagen von zwei Waldkatzen (NFO) ziehen, eine ausgesprochen hübsche Gottheit ist sie:
    http://www.alamy.com/stock-photo-in-norse-myth-freya-also-spelled-freyja-and-freyia-was-the-goddess-35248866.html

  119. #120 zimtspinne
    02/10/2017

    @ RPG
    für dieses Namensdesaster musst du umgehend fünfzig Rosenkränze beten, Ausreden von wegen Hippies gelten nicht!
    ps im OLT mach ich das, wo es bisschen privater ist 😉

  120. #121 zimtspinne
    02/10/2017

    @ Flo
    Wann erscheint denn dein Gastbeitrag? Ich bin schon gespannt.

  121. #122 RPGNo1
    02/10/2017

    @zimtspinne

    für dieses Namensdesaster musst du umgehend fünfzig Rosenkränze beten, Ausreden von wegen Hippies gelten nicht!

    Hehe, keine Chance, ich wurde evangelisch getauft. 😀

    ps im OLT mach ich das, wo es bisschen privater ist

    okidoki

  122. #123 Huppsss.......
    02/10/2017

    ch, lbr Fl, mrkst D ncht, dss dr CC ds Grndrcht f Mnngsfrht nr mssbrcht, m SN Mnng z pstn nd lls, ws hm ncht sst, z dskrmnrn?

    Fl, r mssbrcht Dch. m Grnd hsst r Dch, br r brcht Dch, m ndr z vrdmmn.

    CC hsst lls, ws MNSCH st, wl r hssn wll, wl r lls hssn wll, ws ncht snr Mnng st. CC st n HSSR. r gnnt jdm dn Td, dr ncht snr Mnr Mnng st.

    Fl, wllst D s dmm sn, nd dsm Hssr flgn? Bst d s dmm? Dnn flg hm. S dr dr Knsqnzn bwsst.

  123. #124 tomtoo
    02/10/2017

    @Huppss.. oder wie auch immer.

    Geh zum Arzt. Bei dir stimmt was nicht. Echt kein Joke. Gut gemeint.

  124. #125 user unknown
    03/10/2017

    Göttin Freya ließ ihren Amazonenkampfwagen von zwei Waldkatzen (NFO) ziehen, eine ausgesprochen hübsche Gottheit ist sie:

    Nun, geht so, nach dem Bild, würde ich sagen.

    Katzenwagen haben sich auch nicht so richtig durchgesetzt. Ochsenkarren sind wohl schneller. Vielleicht mit 40 Katzen aufwärts wär was zu machen, aber die zum Gleichschritt zu erziehen klappt schon mit zweien nicht. :)

  125. #126 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/10/2017

    @ tomtoo:

    Das hat ja jetzt schon was von Stalking. Der Typ gehört echt in die Geschlossene. Ohne Rückfahrkarte.

  126. #127 tomtoo
    03/10/2017

    @nnF
    Wie so ein Bekennerbrief aus so einem B Psycho Movie. Schon leicht gruselig.

  127. #128 RPGNo1
    03/10/2017

    @noch’n Flo
    Schlüssel wegwerfen, nicht vergessen.

  128. #129 Markus Termin
    Praha
    03/10/2017

    @ Robert: ich bin halt kein Katholik und halte die katholische Kirche – den Pontifex Maximus – eigentlich nur für Cäsars-Nachfolgeorganisation, was sie auch rechtlich objektiv ist. Etwas Schlimmeres, wie diesen wirklich ganz perversen, menschenfeindlichen und hundsgemeinen Haufen hätte man Christus nicht antun können. Der Holocaust war – unter anderem – das Resultat einer Klimax von jahrtausenderlanger Judenverfolgung, die eindeutig die Katholiken als Organisation zu verantworten haben, auch, wenn sich am “Schluss” ein Hampelmann fand, der die Sonntagspredigten konsequent in die Tat umgesetzt hat. Meines Erachtens kann sich diese Kirche nur durch vollständige und komplette Auflösung zu ihrer überschweren Verantwortung bekennen, ganz gleich, was irgendein Würzburger, Regensburger oder Kölner schreibt. Allein der heldenhafte und siegreiche Kampf der Hussiten gegen den katholische Büttel – 6 Kreuzfahrerheere (über 200 000 Mann) hat man gegen die Freiheit branden lassen, 6 mal ist man wohl von Gott selbst in die Schranken gewiesen worden, bis man sich, wie üblich, auf List verlegt hat. Noch heute kann diese Geschichte – Jesuiten haben sie praktisch getilgt – fast nur bei Deschner in der “Kriminalgeschichte des Christentums” nachlesen. Im NT wird den Frauen auch nicht angeboten, aus Liebe weiterzusündigen, sondern es wird vom Herrn insgesamt empfohlen, den Krieg gegen die Natur zu beenden. Unter anderem deswegen gibts auch keine Frauen- und Männerverstümmelung bei uns Christen. Es gibt keinen Verstoß gegen Gebote “aus Liebe”. Wenn Du solches glaubst, hast Du weder die Liebe noch die Frauen verstanden. Meine würde mich für Sätze, wie Deine, als Paradebeispiel eines Macho-Idioten vor die Tür stellen.

    @ Courts: Das ist nicht nett, dass Du einen Borsalino nicht erkennst. Ist meine Schutzkleidung, wenn ich in Mailand oder Palermo unterwegs bin. Wie´s um die Meinungsfreiheit steht, erfährst Du in London vor der Botschaft der Republik Ecuardor – oder bei den Kopten in Ägypten, wenn wieder mal eine Kirche mit Insassen abgefackelt wird – was in Deinem Lager keinen Menschen interessiert.

    Last: Du wirst wohl schon mitbekommen haben, dass mich Dein Verein wenig erheitert und mir eine eventuelle Sperrung völlig wurscht ist. Für mich bist Du ein ziemlich junger Mann, der beste Arbeit in seinem Fach leistet und sich ansonsten – zu seinem eigenen Wohl – ein paar Jahre Zeit mit guter philosophischer Literatur geben sollte – bevor er sich geistig/philosophisch/weltanschaulich äußert.

  129. #130 Robert
    03/10/2017

    tomtoo,
    ….Intentionssieb,
    sicher gibt es die unterschiedlichtsten Absichten, vom Hexenjäger bis zur Krankenschwester.
    Das genannte Buch beruft sich auf das NT und stellt eine Verbindung zwischen Alltagssituationen und einer geeigneten Bibelstelle her.
    Es ist das Buch zu der Sendereihe “Zeit und Ewigkeit” im BR Fernsehen.

  130. #131 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/10/2017

    @ Termin:

    Unter anderem deswegen gibts auch keine Frauen- und Männerverstümmelung bei uns Christen.

    Nö, nur Misshandlungen, Kindesmissbrauch, psychische und physische Gewalt und Kannibalismus (a.k.a. Abendmahl).

    Es gibt keinen Verstoß gegen Gebote “aus Liebe”.

    Also die Blessuren, die ich am vergangenen Samstag davongetragen habe, sind mir laut den Beteiligten nur aus Liebe beigebracht worden. Und die drei Verantwortlichen waren zwei Christen (1x röm.-kath., 1x orthodox) und ein Muslim.

  131. #132 Markus Termin
    03/10/2017

    @ noch´n Flo: als historische Zäsur unterscheidet sich – trotz Rückschlägen – das Christentum von den anderen abrahamitischen Religionen durch die Aufhebung des Beschneidungszwangs, das ist unbestreitbar.

    In mir wirst Du keinen Kirchenverteidiger finden, das muss Dir klar sein. Das Abendmahl ist starker Tobak – bis jetzt in seiner Bedeutung unbekannt, wie überhaupt die ganze Opfer-Thematik. Könnte ich Dir mal erklären. Hat aber mit Kannibalismus nur insofern zu tun, als dass er gerade – zumindest prinzipiell – durch das Abendmahl überwunden wird, nicht gesetzt.

    Du wurdest aus Liebe verprügelt? Beileid.

  132. #133 tomtoo
    03/10/2017

    @MT
    Gute Nachricht für dich. Nobelpreis und Gravitationswellen und so. ; )

  133. #134 Robert
    03/10/2017

    MT,
    Markus Termin,
    …..Kulturkritik,
    die grundlegende Entscheidung ist, soll man Fehler der Vergangenheit einer Ideologie/Religion anlasten oder den Menschen, die diese Ideologie/Religion falsch verstanden haben?

    Ich tendiere zu der zweiten Auffassung.
    Der Sündenfall der römisch katholischen Kirche begann im 4. Jahrhundert als das Christentum Staatsreligion wurde. Macht und Demut sind unvereinbar.
    Der zweite Sündenfall war die Schaffung von Fürstbischöfen, also die institutionelle Vereinigung von Staatsgewalt mit kirchlicher Gewalt.
    Was dann passiert ist, ist bekannt, die Kreuzüge, die Verbrennung des Johan Hus, das päpstliche Mittelalter usw. undsofort.

    Heute haben wir die Reste und den Endzustand dieser Entwicklung in der Form des Klerus, der nicht fähig ist, einen Neuanfang zu wagen.

    Was meine Formulierungen bezüglich der Frauen betrifft, die sind angreifbar .
    Es gibt keinen Verstoß gegen Gebote aus Liebe. Das ist mißverständlich.
    Wenn du aus gutem Glauben handelst und dabei wissentlich gegen Verbote verstößt, dann ist das nach dem NT richtig, wenn die Verbote niedriger einzustufen sind als deine Entscheidung. Schon damals gab es so etwas wie Güterabwägung.
    Die Rolle der Frau dabei lasse ich jetzt mal weg, damit du dein Frauenbild nicht ändern musst.

  134. #135 RPGNo1
    03/10/2017

    @MT

    @ Courts: […]
    Last: Du wirst wohl schon mitbekommen haben, dass mich Dein Verein wenig erheitert und mir eine eventuelle Sperrung völlig wurscht ist.

    Deine Nonchalance nehme ich dir nicht ab. Du bist bei fast allen anderen ScienceBloggern inzwischen rausgeflogen und hast dich jedes Mal in einem anderen hiesigen Blog bitter darüber beklagt. Cornelius ist der letzte, der dir noch eine Plattform zur bietet. Du bist ein interessantes Experiment, das uns allen als Quell der Heiterkeit dient.
    Wenn Cornelius dich hier auch sperren sollte, dann würdest du dich auf deiner eigenen Homepage heftig aufregen. Nur hättest du dort aus deinen Astrojüngern kein weiteres Publikum.

    Übrigens: Ich habe noch etwas für dich. Der Nobelpreis geht an die Entdecker der Gravitationswellen, die nach dem physicus extraordinarius et astrologus Markus Dies nicht existieren.
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/physik-nobelpreis-2017-geht-an-rainer-weiss-kip-thorne-barry-barish-a-1170996.html

  135. #136 tomtoo
    03/10/2017

    @RPGNo1

    War schneller. *bäätsch*

    ; )

  136. #137 Robert
    03/10/2017

    noch’n Floh,

    eigentlich sollte das Christentum die Inkarnation der Gewaltlosigkeit sein. Ist es anscheinend nicht. Aber im Vergleich zu den Muslimen haben sie schon schwer gebessert.

  137. #138 RPGNo1
    03/10/2017

    @tomtooo
    Stimmt. Aber ich habe den Link nachgeliefert. 😉

  138. #139 tomtoo
    03/10/2017

    @RPGNo1
    Ich wusste das der Spruch kommt.
    ; )

    Auf jeden Fall hat’s uns wohl beiden Spass gemacht. : )

  139. #140 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/10/2017

    @ Robert:

    Aber im Vergleich zu den Muslimen haben sie schon schwer gebessert.

    Der nordirische Bürgerkrieg scheint irgendwie an Dir vorbeigegangen zu sein. Und es gibt noch haufenweise weitere Beispiele christlicher Gewalt in unserer Zeit.

  140. #141 tomtoo
    03/10/2017

    Tja , der @Robert sieht halt gerne die Splitter im Auge der Anderen. Mit dem Balken und so ….. muss ich wohl nicht weiter machen , bei der Sachkunde.

  141. #142 Markus Termin
    03/10/2017

    @ RPGNo1: gesperrt bin ich bei Florian und Martin und dieser Meerjungfrau – ansonsten müsste mir was entgangen sein? Beklagt habe ich mich darüber nie – weder hier, noch auf meinem Blog. Im Gegenteil: ich habe sogar Verständnis – wäre ich ein Vertreter dieser Schrumpfhirnkolonie, die sich SB nennt, würde ich mich auch ärgern, wenn da so ein Astro-Fuzzi käme, mir die story vom Pferd zu erzählen – und insgesamt von Dingen, die mir völlig fremd sind und meiner gewohnten Weltanschauung diametral widersprechen.

  142. #143 Markus Termin
    03/10/2017

    @ Robert: Christus braucht keine Kirche, weil er das Licht, die Wahrheit und das Leben ist: und zwar wörtlich. Jede Instanz, die sich zwischen den Menschen und seine Seele stellt, und die behauptet, sie hätte da irgendwas zu interpretieren, ist evil. Dazu sagt der Herr: “Wenn ihr nicht werdet, wie die Kinder … “. Wenn alle Kirchen weg sind, wird Christus auferstehen – und es wird derselbe Messias sein, wie der, den die Juden erwarten, wie mir gestern ein jüdischer Freund geflüstert hat. Kirchen sind Übergangsorganisationen, die versuchen, neuen Wein in alten Schläuchen zu verderben. Die alten Schläuche sind – weltweit zu finden (Beste Literatur darüber, Joseph Campbell, deutsch: “Die Masken Gottes”, München 1996) – brutalste – nennen wir sie “Dämonen” – die vor allem “Opfer” verlangen – am meisten mögen sie Blut aus Geschlechtsorganen. In Mexiko genauso, wie im niedlich folklorisierten Australien. Nachdem nun Freud entsorgt wurde, wird man nur schwer begreifen, wie die Urgeschichte gestrickt ist; schon mit ihm als “Steigbügel” war dieser Gaul schwer zu reiten.

    Deine Trennung von Mensch und Institution teile ich nicht. Das ist, wie wenn Kinder sich die Augen zuhalten und dann glauben, man sieht sie nicht mehr. Die monströse Kontinuität z.B. des Katholizismus ist – wieviele Milliarden deutsche Kirchensteuergelder sind eigentlich in die US-Kindermissbrauchsskandale durch Priester geflossen? – ungebrochen. Letzteres Problem wird als Entgleisung Einzelner gesehen, anstatt die institutionelle Kinder- und Frauenfeindlichkeit als Machtkontinuität zu begreifen und zu entlarven.

    @ RPGNo1: nein, existieren nicht. Interessiert niemanden. Und braucht keinen Physik Doktor um das zu begreifen: der Raum, der sich wellen soll, wird immer bereits als fixer “Raumkontainer” vorausgesetzt. Da kann man mathematisch schwurbeln, solange man will. Was wir brauchen, ist Philosophie und Logik Grundkurs für Mathematiker – damit sie ihre Zahlenspiele nicht ständig mit der Wirklichkeit verwechseln. Insgesamt peinlich. Informierte Kreise wissen: ich bin nicht der Einzige, der diese Entwicklung der “Physik” mit kulturellem Unbehagen beobachtet.

  143. #144 RPGNo1
    03/10/2017

    @MT

    gesperrt bin ich bei Florian und Martin und dieser Meerjungfrau

    a) Ein echter Gentleman. Hat dir Bettina Wurche so sehr wehgetan, dass du nicht einmal ihren Namen vollständig ausschreiben magst?
    b) Du hast Joseph Kuhn vergessen.
    c) Ernst Peter Fischer zählt nicht, da der kein Feedback gibt.
    d) In welchem Blog kommentierst du aktuell noch? Na? Tja, bleibt wohl nur CC übrig.

    Beklagt habe ich mich darüber nie

    Selektives Gedächtnis. Aber was kann man bei einem Astrollogen auch erwarten, der seine Vorhersagen immer so zurecht dreht, dass sie nacher auch passen.

    wäre ich ein Vertreter dieser Schrumpfhirnkolonie, die sich SB nennt, würde ich mich auch ärgern, wenn da so ein Astro-Fuzzi käme, mir die story vom Pferd zu erzählen – und insgesamt von Dingen, die mir völlig fremd sind und meiner gewohnten Weltanschauung diametral widersprechen.

    Hallo? Hallo? Jemand zu Hause, he? Denk nach, Termin, denk nach! Gravitationswellen!

  144. #145 tomtoo
    03/10/2017

    Ich hab ja schon viele Schwachmaten in meinem bescheidenen Leben erlebt.

    Aber mit Post #142 schlägt @MT alle.

  145. #146 RPGNo1
    03/10/2017

    @MT
    Nachsatz

    wäre ich ein Vertreter dieser Schrumpfhirnkolonie, die sich SB nennt, würde ich mich auch ärgern, wenn da so ein Astro-Fuzzi käme, mir die story vom Pferd zu erzählen – und insgesamt von Dingen, die mir völlig fremd sind und meiner gewohnten Weltanschauung diametral widersprechen.

    Wenn die “Vertreter dieser Schrumpfhirnkolonie” dem physicus extraordinarius et astrologus Markus Dies so grenzlos unterlegen sind und nur Schachsinn labern, wieso postet der große Meister senn hier ständig?
    Ist da jemand geltungssüchtig? Auf Aufmerksamkeit aus? Will er sich die Bestätigung abholen, die er als Verkäufer und Pseudowisseschaftler nie erhalten, erhält und auch in Zukunft erhalten wird.
    Du bist ein ganz armer Wicht.

  146. #147 Markus Termin
    Praha
    03/10/2017

    @ tomtoo: der Logos lässt sich auf Dauer nicht täuschen.

    Den Kuhn – stimmt, den hatte ich vergessen, aber der zählt irgendwie nicht. Ist er in hiesigem Blog nicht selbst gesperrt? Wenn Du irgendwo eine Klage wegen Sperrung findest, sag Bescheid!

  147. #148 Markus Termin
    03/10/2017

    Ach so: nein, bei Fischer bin ich nicht gesperrt. Aber ich kommentiere nur, wenn es sich lohnt, und da ist Fischer meist mau.

  148. #149 R & R
    03/10/2017

    noch’n Flo,
    …..irischer Bürgerkrieg,
    da war ich mittendrin. Und du kannst mir galuben, das war mehr ein Sezessionskrieg der Iren gegen die Engländer. Und ich habe mich mit vielen Betroffenen unterhalten. Es ging da um wirtschaftliche Interessen und weil die Engländer in Nordirland keine Katholiken eingestellt haben. Die Konfessionszugehörigkeit war eher die Fahne, der die Leute hinterhergelaufen sind.
    Jetzt, wo die Macht der kath. Kirche stark geschwächt ist, zeigt es sich,, dass die Iren genau so säkular sind wie wir.

  149. #150 R & R
    03/10/2017

    Markus Termin,
    ….Die monströse Kontinuität
    Kontinuität erschein monströs, wenn man sie ablehnt. Übrigens sind deine Gedanken zu Jesus und Kirche nicht neu. Lies doch mal evangelische Theologie. Da fällt es dir wie Schuppen von den Augen.
    Auch bei Dir verabschiede ich mich. Du bist immer wieder eine Bereicherung. Ich werde mich in Italien mal umhören, was die über Astrologie denken.

  150. #151 RPGNo1
    03/10/2017

    Ach, Terminchen, du bist und bleibst ein eitler Dummschwätzer, der glaubt, dass sich die Welt nur um ihn dreht. Dabei bist du nur (und hier wiederhole ich mich) der Hofnarr, der alle zum Lachen bringt, den aber niemand ernst nimmt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Narr

  151. #152 zimtspinne
    03/10/2017

    vielleicht ist das ja eine Art Überlebenstraining des Terminchens, hier immer wieder aufzuschlagen. So konfrontationsmäßig….
    ich käme ja nie auf die Idee, mich immer wieder in einer Katholenkolonie einzumischen und verdroschen zu werden. Das macht doch keinen Spaß.
    Vielleicht bin ich auch nur zu feige 😉

  152. #153 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/10/2017

    @ R & R:

    Und warum machen die Oranier in NI immer noch regelmässig ihre Aufmärsche?

  153. #154 tomtoo
    03/10/2017

    @MT
    Du verstehst nix. Mitreden, vorne stehen wollen. Dir sind die virtuellen Gedankengänge von Jesus , noch viel fremder , als mir @Thilos Mathe. Aber weist du ich habe einen Vorteil , würde ich mich extrem ,mit viel Hilfe, hinter @
    Thilos Mathe klemmen, könnte ich sie evtl. ansatzweise verstehen. Aber deine selbstüberhöhende Verachtung für’s Denken , kann ich nicht verstehen. Daraus schliese ich, das ich nicht ganz doof bin. Das reicht mir.

  154. #155 Cornelius Courts
    03/10/2017

    @Termin: “Borsalino”

    wie auch immer man das nennt, was man über einer Kopfbedeckung aus Alufolie trägt.

    “Ist meine Schutzkleidung, wenn ich in Mailand oder Palermo unterwegs bin.”

    Denn da was? Sind die Neutronenstrahlen der Marsianer besonders stark? Ballert der Lorenz so richtig? Kann Dir der Herr Ur Anus sonst von seiner Toilette im vierten Haus auf die Plääte gucken?

    “was in Deinem Lager keinen Menschen interessiert.”

    Falsch. Jede Einschränkung von Meinungsfreiheit ist von übel und ich spreche mal für den Großteil der hier Kommentierenden, wenn ich sage, daß sie das auch so sehen. Ich persönlich störe mich heute eben besonders an der religiös motivierten Einschränkung von Meinungs- und Kunstfreiheit. Statt zu heulen, könntest Du ja, ohne Astro- und VT-Gelaber, dafür mit Links, ja einfach in einem ausnahmsweise sinnvollen Kommentar auf die von Dir genannten Instanzen von Unterdrückung aufmerksam machen und sie uns zu Bewußtsein bringen.

    “und mir eine eventuelle Sperrung völlig wurscht ist”

    was wiederum mir komplett Latte ist

    “und sich ansonsten – zu seinem eigenen Wohl – ein paar Jahre Zeit mit guter philosophischer Literatur geben sollte – bevor er sich geistig/philosophisch/weltanschaulich äußert.”

    wohingegen Du, nehme ich an, Dir die Kompetenz und Weitsicht, derartiges zu tun, doch bestimmt großzügig selber einräumst, oder? Denn Du hast ja nun ach Deinen von Däniken und Deinen Icke durchaus studiert, bildest Dir wohl ein was recht’s zu wissen und bist ja auch wahrlich nicht mehr der Jüngste, da müßte es doch mit dem Pluto zugehen, wenn Du uns Unwissenden da nicht ein paar Brosamen ausstreuen könntest, gelle?
    Dabei würde ich batzenweise Zasters wetten, daß ein Blick in Deinen Bücherschrank (so vorhanden) um nichts erbaulicher ist, als der in den Schlund eines magenkranken Straßenköters :)

  155. #156 tomtoo
    03/10/2017

    @CC
    “””Dabei würde ich batzenweise Zasters wetten, daß ein Blick in Deinen Bücherschrank (so vorhanden) um nichts erbaulicher ist, als der in den Schlund eines magenkranken Straßenköters”””

    @CC
    Du bist manchmal aber auch schon heftig.
    Ist ok…ok. maaacht ja nix… :)

  156. #157 Markus Termin
    Praha
    03/10/2017

    @ Courts: In Augsburg, wo auch die Pizza-Connection heiß ist, kann so ein Borsalino auch von Vorteil sein – wenn Du ein wenig nachdenkst, fällt Dir die Lösung bestimmt ein. Aber das ist nicht unmittelbar einsichtig, wenn man, wie Du, mit einem Löwe-Mond geboren ist.

    In meinem Bücherschrank findest Du von Parmenides über Giordano Bruno bis Foucault so ziemlich alles, sogar nahezu vollständig und gelesen, obwohl ich so alt noch gar nicht bin. Die zweite Abteilung ist die naturwissenschaftliche – nicht ganz so vollständig, aber ausgesucht – ich bevorzuge Originalliteratur. Wir lesen “euch” – mein Bester – das kann man von Dir nicht sagen. Denken will gelernt sein, da reicht keine Jargon aus der Gosse. Und ohne Denken ist alles nix: auch keine “Gravitationswellen”.

  157. #158 tomtoo
    03/10/2017

    Wir lesen euch ??
    Kommt vor. Bisserl schlafen hift meist.

  158. #159 RPGNo1
    03/10/2017

    @CC
    Der Astrolloge hat bereits in den anderen ScienceBlogs bestätigt, dass er viele Bücher (naturwissenschaftliche wie philosophische) hat. Sein Problem:
    1) Zwischen Lesen und Verstehen gibt es einen Unterschied. Letzteres tut er nicht, und bei seinen Kommentaren, die er uns ständig präsentiert, vermute ich stark, dass es auch beim Ersten zuindest teilweise hapert.
    2) Das wenige, was der physicus extraordinarius et astrologus Markus Dies versteht (weniger als 1 %), wird selektiv interpretiert. Er lebt sozusagen ständig in seiner eigenen Filterblase.

  159. #160 tomtoo
    03/10/2017

    @RPGNo1
    Ja wir leben alle in unserer Filterblase. Aber es gibt Menschen denen ist das bewusst. Andere schaffen es nie, es zu verstehen , das es mehr als eine Filterblase gibt.
    ; )

  160. #161 anderer Michael
    04/10/2017

    ” ….am meisten mögen sie Blut aus Geschlechtsorganen…”
    Abartige Phantasie, lieber Herr Termin.

  161. #162 Spritkopf
    04/10/2017

    Die zweite Abteilung ist die naturwissenschaftliche – nicht ganz so vollständig, aber ausgesucht – ich bevorzuge Originalliteratur. Wir lesen “euch” – mein Bester – das kann man von Dir nicht sagen.

    Lustig, wie bei unserer astrologischen Großfresse immer wieder der Geltungsdrang durchschlägt und er die hemmungslose Strunzerei einfach nicht lassen kann, obwohl er sich doch mit dieser Behauptung erst vor wenigen Monaten derbe aufs Maul gelegt hat.

    Denken will gelernt sein, da reicht keine Jargon aus der Gosse.

    Als jemand, der seine Stampferchen begeistert in jedem esoterischen und religiösen Quarktopf unterbringt, wie schwachsinnig dessen Inhalt auch sein mag, sind Sie genau der Richtige, um bei anderen Denkfaulheit zu monieren.

  162. #163 anderer Michael
    04/10/2017

    Ich finde folgendes interessant.
    Ein Uno -Vertrag erlaubt Blasphemie solange nicht zu Hass, Gewalt und Diskriminierung aufgerufen wird. Ich dachte ,Völkerrecht bricht Staatenrecht.Demzufolge wäre besagter Paragraph im StGB hinfällig ( hat jedoch die Gummiformulierung “Störung des öffentlichen Friedens” ).
    Allerdings möchte ich anmerken : Man sollte höflich miteinander umgehen.Nichts alles , was nicht explizit verboten ist, sollte gemacht werden.
    Beispiel: Osterprozession durchs Dorf. Welchen Sinn macht es , sich an die Straße zu stellen und zu spotten .Das ist nur unhöflich.Die Kirche muss umgekehrt akzeptieren, dass die Prozession den gleichen Stellenwert hat wie ein Umzug des Kaninchenzüchtervereins zum 100 jährigen Jubiläum.
    Ich denke , es ist schon überlegenswert, wo beginnt plumbe Unhöflichkeit , wo trampelt man auf den Gefühlen seiner Mitmenschen herum.

  163. #164 anderer Michael
    04/10/2017

    Thema ist nicht Herr Termin , sondern Blasphemie (bislang habe ich mir darüber null Gedanken gemacht).
    Ich finde die Beispiele von cero in Kommentar 18 vollkommen in Ordnung. Hier wird niemand gedemütigt durch heftigen ehrverletzenden Spott.
    Ich habe auch überlegt , ob ich einen Beitrag zum Blasphemietag habe. So richtig ist mir keiner eingefallen.Aber die katholische Kirche spottet ungewollt über sich selber und zeigt blanke Hilflosigkeit bzw einen Abgrund moralischer Einbahnstraßen. Als harmlosestes Beispiel möchte ich die “Priesterkinder” anführen.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Priesterkind

    Aus Gründen der Ausgewogenheit(1) erlaube ich mir zu ergänzen: die Vorstellungen innerhalb des Islams sind durchzogen mit Skurilitäten , die alle real wären. Dschins, Malaika usw.

    1. Es ist doch so , von der katholischen Kirche habe ich nichts zu befürchten, sofern keine wirtschaftliche Abhängigkeit vorliegt. Über den Islam herziehen, erfordert wesentlich mehr Mut. Das hat einer der Mitkommentatoren öffentlich woanders gemacht. Chapeau ( es ging um Hackfleisch)

  164. #165 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/2017/10/04/zzjc-jamsession/
    04/10/2017

    @aM

    Beispiel: Osterprozession durchs Dorf. Welchen Sinn macht es , sich an die Straße zu stellen und zu spotten .

    Die Prozession selbst würdest Du nicht als performativen Spott einstufen, auf Wissenschaft, auf Rationalität, auf Vernunft, auf Gottlosigkeit?

  165. #166 anderer Michael
    04/10/2017

    User unknown
    Nein, die Osterprozession sehe ich nicht zwingend als Spott. Zwar hat diese Inhalte , die Rationalität und Erkenntnis widersprechen, aber: so wie ich es verstanden haben, befindet sich ein Atheist ,wie Herr Courts(1) , nicht auf einem Kreuzzug gegen alle religiösen Erscheinungen. Sondern dagegen, dass eine Religion das gesellschaftliche Leben (mit)bestimmt. Er will den Menschen den Glauben lassen, möchte darauf in seinem Leben keine besondere Rücksicht nehmen und die Glaubensinhalte als Irrweg bezeichnen können und auch einen gewissen Spott darüber sich vorbehalten , ohne die Gläubigen zu demütigen ( das ist naturgemäß Interpretationsangelegenheit und ein Spott wird gegen einen stillen Gläubigen mit Sicherheit anders ausfallen als gegenüber einem lautstark missionierenden selbstgefälligen Propheten).

    1. Ich will mir nicht anmaßen, zu erläutern, wie Herr Courts denkt. Die seinigen Kommentare von 2013 zum gleichen Thema habe ich gelesen und finde diese sehr erhellend und durchaus angemessen.

  166. #167 Cornelius Courts
    04/10/2017

    @Termin: ” sogar nahezu vollständig und gelesen,”

    und offenbar keineswegs verstanden.

    “Wir lesen “euch” – mein Bester –”

    wenn dann noch das Verstehen hinzukäme, gäbe es “Euch” nicht mehr.

    ” das kann man von Dir nicht sagen.”

    doch doch, ich habe schonmal den “das sagen die Sterne über Dich”-Abschnitt auf meiner Cornflakespackungsrückseite gelesen. Fand ich albern.

    ” Denken will gelernt sein,”

    *rrrring* “Hallo?” … “Ja, der ist da, Moment”, da ist der Herr Dunning für Dich, der hat gleich ein Meeting mit dem Herrn Kruger und möchte Dich dazu bitten. Die wollen Dir wohl dringend irgendwas erklären.

    “da reicht keine Jargon aus der Gosse.”

    dabei habe ich extra für Dich ein Faust-Zitat eingebaut, um Deine Hybris zu geißeln. Haste wieder nicht gemerkt, ne? Faust kennste aber, oder? Geh mal zu Deinem Straßenköterschlund und schau bei “G”, gleich neben “Granderwasser – Wie ich damit gegen meine offenen Socken antrinke” und “Geozentrisch. Was sonst?”… bzw. vielleicht hast Du den auch unter “Wissenschaft” stehen 😀

    “Und ohne Denken ist alles nix: auch keine “Gravitationswellen”

    Du mußt unbedingt noch dem Herrn Nobel und seinen Spießgesellen schreiben, wie ballaballa die sind, Weiss, Barish und Thorne diesen Preis da zuerkannt zu haben, für etwas, was Du längst widerlegt hast und worüber selbst auf dem Neptun (zeig ihnen das Fax, das sie Dir geschickt haben) schon die Neptun-Hühner lachen. Schreib noch dazu, daß das ja kein Wunder sei, der Thorne ist ja ein Zwilling und wer den Merkur des Morgens als Herrscherplanet habe, der kann ja nicht alle Planeten im Haus haben 😀

  167. #168 anderer Michael
    04/10/2017

    Und grundsätzlich zu Ostern: das Verbot von Tanzveranstaltungen ist so eine Sache, die inakzeptabel ist.
    Aber auch hier ist es eine Frage des Umgangs.
    Es ist die Osternacht mit Anbetung. Ich laufe an der Kirche vorbei und führe einen Ghettoblaster mit mir. Auf einmal habe ich unbändige Lust ,einen lautstarken Breakdance hinzulegen (gesetzt den Fall ich könnte tanzen und die Szene trifft sich üblicherweise dort). Besser wäre es , eine Straße weiterzugehen und dort abzutanzen, unter der Voraussetzung gegenseitiger Rücksichtnahme . Also ich respektiere die kirchliche Feier und die Kirche respektiert mein Tanzbedürfnis. Eine Trauerfeier, gleich ob religiös oder nichtreligiös, wollte doch niemand mit lautstarken Musik stören.

    Es ist Ramadan und Freitagsgebet. Vor der Moschee auf öffentlichen Grund sind Leute, die trinken Bier und essen Leberkässemmeln, weil sie Hunger und Durst haben. Das müssen die Moslems akzeptieren ( genauso wie die Christen in der Osterzeit). Findet die Mahlzeit nur zur Provokation statt, finde ich es unhöflich ( es sei denn es ist ein bewusster Protest gegen die Vereinnahme des öffentlichen Lebens durch Religionen).

    Das ist sehr langatmig von mir niedergeschrieben. Ich hoffe doch, meine Absicht wird klar. Religionen haben den gleichen Stand wie der Kaninchenzüchterverein.Sofern dieser sich nicht in das Leben von Nichtkaninchenzüchtern einmischt, kann man diesen respektieren. Der Umstand zu formulieren, dass man Kaninchen furchtbar findet und das Züchten reine Zeitverschiebung sei, ist jedoch jedermanns Recht.

  168. #169 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/10/2017

    @ aM:

    Wenn durch die Absperrung von Strassen für einen Umzug ein Stau entsteht, in dem ich stundenlang festsitze, werde ich aber dennoch laut herumflichen, ob die Umziehenden nun Gläubige oder Kaninchenzüchter sind. Die letztgenannten sind aber wenigstens so höflich, das nicht mehrmals im Jahr zu machen.

  169. #170 Cornelius Courts
    04/10/2017

    @anderer Michael: “befindet sich ein Atheist ,wie Herr Courts(1) , nicht auf einem Kreuzzug gegen alle religiösen Erscheinungen. Sondern dagegen, dass eine Religion das gesellschaftliche Leben (mit)bestimmt. Er will den Menschen den Glauben lassen, möchte darauf in seinem Leben keine besondere Rücksicht nehmen und die Glaubensinhalte als Irrweg bezeichnen können und auch einen gewissen Spott darüber sich vorbehalten , ohne die Gläubigen zu demütigen ( das ist naturgemäß Interpretationsangelegenheit und ein Spott wird gegen einen stillen Gläubigen mit Sicherheit anders ausfallen als gegenüber einem lautstark missionierenden selbstgefälligen Propheten).”

    Ziemlich gut getroffen.

    Grundsätzlich halte ich Religion für etwas Schlechtes, sogar für eine Kraft zum Bösen und wenn es morgen einen Knall täte und die Religion vom Planeten verschwunden wäre, würde ich jubilieren.
    Dennoch ist sie und muß sie sein: Privatsache. Jede/r soll glauben dürfen, was immer er/sie will und sich in seiner heimischen Kemenate vor welchen ausgedachten Götzen auch immer räkeln, spreizen und geißeln dürfen, sollte aber den Anstand und das Benehmen haben, das für sich zu behalten, wie man andere extrem private Dinge ja auch nicht ‘rausposaunt (das Recht dazu hat man selbstverständlich, muß dann aber auch mit Reaktionen des Umfelds, dem man diese Dige aufdrängt, rechnen).
    Dann gäbe es auch keine Probleme und müßten Glaubens- und Religionsfreie sich nicht gegen die Tentakeln des Irrsinns zur Wehr setzen, die sich in unser Leben drängen wollen.

  170. #171 RPGNo1
    04/10/2017

    @Spritkopf
    Danke für den Link. Wir hatten die Diskussion über MTs “Belesenheit” also schon einmal. Deja vu.

    Vielleicht sollten wir zukünftig MTs Verweis auf sein Bücheregal so beurteilen wie es die gelehrten Zeitgenossen der frühen Neuzeit es mit den Bibliotheken der Herzöge, Fürsten und Könige getan. Die gekrönten Häupter waren oftmals ziemlich ungebildet, und eine Bibliothek diente als reines Status- und Protzsymbol. Die Produktionskosten der Bücher waren hoch, und es bedurfte auch eines entsprechenden Zeit- und Arbeitsaufwandes, die Schriften in der bekannten (europäischen) Welt zu finden, zu kaufen und sich dann liefern zu lassen.

  171. #172 RPGNo1
    04/10/2017

    Zu Raptor Jesus habe ich auch noch einen (schaut euch den Cast an). 😉
    https://en.wikipedia.org/wiki/Iron_Sky:_The_Coming_Race

  172. #173 tomtoo
    04/10/2017

    Oh man ey. Gerade hat @Spritkopf mit seinem Link gezeigt , was bzgl. Smolin Sache ist , und dennoch macht @MT einfach so weiter.

    http://scienceblogs.de/mathlog/2017/10/03/die-mathematik-der-gravitationswellen/#comment-228637

    Das ist keine Dummheit , keine Ignoranz sondern pure Absicht.

  173. #174 Markus Termin
    04/10/2017

    @ Courts: “Thorne ist ja ein Zwilling,” ey, echt gut. Er hat, wie Du, den Mars im gefühlvollen Zeichen Krebs (bei Dir “aufgeblasen” durch Jupiter in Krebs dazu) – da kommt natürlich Nähe auf.

    Das Problem bei Dir und Deinesgleichen bleibt, dass ihr selbst Religion seid, aber andere Religionen von einem vermeintlich objektiven Standpunkt beurteilen zu können glaubt. Und das ist dann nicht Meinungsfreiheit, sondern Intoleranz hoch 3 – mit fatalen Folgen z.B. beim Impfmobbing oder Bombenbau.

    Was ist denn “Singularität” – jener mysteriöse Ort, wo sich entweder alle Naturgesetze auflösen, oder aber – auch chick – sich das Multiversum auftut – eine neue Version der russischen Puppe? Auch hebt sich im Urknall das Grundgesetz von Ursache & Folge auf.

    Die Wissenschaft bietet keine Lösung für die Frage von Unendlichkeit/Ewigkeit und Begrenzheit/Zeitlichkeit – behauptet jdeoch, eine parat zu haben und sogar damit rechnen zu können, versagt aber schon bei der Antwort auf die Frage, ob Licht Welle oder Teilchen sei.

    Beim Nachdenken über fundamentale Dinge habt “ihr” keinen Vorteil gegenüber der Idee, die Welt würde auf dem Rücken einer Schildkröte durch den Äther getragen und Shiva macht von Zeit zu Zeit alles neu.

    Zu den “Gravitationwellen”: euer Lemminge-Modell kennt Ausnahmen. Es gibt sehr wohl gelernte Physiker, die auch beim Thema Gravitationswellen widersprechen, aber in eurem Anpasser-Laden null Chancen haben, wie Lee Smolin in “Trouble with Physiks” schreibt. Da muss man gar keinen kundigen Laien, wie mich, vorführen und mit der Größenwahnsinskeule kommen.

  174. #175 Markus Termin
    Prag
    04/10/2017

    @ tomtoo: Smolin kann man auf Deutsch und im Original lesen. Smolin stellt in “Trouble with Physics” nicht nur das gesamte System in Frage:“… dass wir doch nicht zwischen Stillstand und Bewegung unterscheiden können …” – sondern kritisiert auch profund und von innen eure Anpasser-Ausbildung in der Physik. Spritkopf kann davon nicht das Gegenteil zeigen, weil es halt nicht stimmt, auch, wenn man´s gern hätte. Und natürlich ist das Absicht.

  175. #176 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/10/2017

    @ CC:

    ich habe schonmal den “das sagen die Sterne über Dich”-Abschnitt auf meiner Cornflakespackungsrückseite gelesen. Fand ich albern

    Aber das ist doch keine wahre Astrologie. Was dann stattdessen die “wahre Astrologie” sein soll, konnte zwar noch kein Astrolügner genau erklären (einschl. MT), aber die der anderen ist es in keinem Fall.

    Ich finde ja, die Astrolügner sollten per Gesetz verpflichtet werden, an ihrer Tür, in jeder Werbeannonce, unter jedem Horoskop usw. einen Disclaimer wie auf Zigarettenschachteln anzubringen: “Hier werden sie zu 100% beschissen. Niemand kann aus den Sternen irgendetwas herauslesen, und den Planeten ist Ihr Leben hier auf der Erde völlig egal. Sie sollten Ihr Geld lieber für etwas Sinnvolleres ausgeben, wie z.B. Hodenpiercing, Kuhfladenweitwurf, Lektionen in kirgisischem Kehlkopfjodeln oder ein All-you-can-eat-Schmalz-Buffet.”

  176. #177 Markus Termin
    04/10/2017

    @ noch n`Flo: “Niemand kann aus den Sternen irgendetwas herauslesen … “ – das sieht Johannes Kepler und tausend andere komischerweise anders.

  177. #178 tomtoo
    04/10/2017

    @MT
    Du greifst die SRT mit Hilfe von Smolin an. Ist nicht haltbar.
    Ob der Bedenken bzgl. des Wissenschaftssystems hat ist eine ganz andere Schiene.

  178. #179 tomtoo
    04/10/2017

    Kepler ? 1600 vs. 2017

  179. #180 Spritkopf
    04/10/2017

    @Termin

    Smolin stellt in “Trouble with Physics” nicht nur das gesamte System in Frage:“… dass wir doch nicht zwischen Stillstand und Bewegung unterscheiden können …”

    Ach, Termin, ich kann ja nun auch nix dafür, dass es in Ihrer Rübe genauso dunkel ist wie unter Ihrem Hut. Diesen einen Nebensatz rezitieren Sie seit Jahren wie eine gesprungene Platte, aber näher gehen Sie wohlweislich nicht auf das ein, was Smolin schreibt. Nebenbei habe ich Ihnen das schon vor einigen Wochen auseinandergesetzt. Aber wenn einer mit verlogenem Gequatsche seinen Lebensunterhalt bestreitet, dann ist es wahrscheinlich zuviel erwartet, dass er auch nur einen Augenblick an den Gedanken verschwendet, sich mal ehrlich zu machen.

    sondern kritisiert auch profund und von innen eure Anpasser-Ausbildung in der Physik.

    Sie haben das Buch nicht gelesen, Termin. Er kritisiert vor allem die Tendenz, dass die Stringtheorie einen unangemessenen Anteil der Forschungsaktivitäten in der Physik in Beschlag genommen hatte. Von einer Kritik daran, dass die Relativitätstheorie gelehrt wird, lässt er nicht ein Sterbenswörtchen verlauten, so oft Sie in Ihrer Begriffsstutzigkeit und Ignoranz auch Ihren Lieblingsnebensatz dahingehend umdeuten wollen.

    Spritkopf kann davon nicht das Gegenteil zeigen, weil es halt nicht stimmt, auch, wenn man´s gern hätte.

    Sie sind schon ein rechter Trottel, Termin. Bislang haben Sie nur Ihren einen Nebensatz, und selbst der sagt nicht aus, was Sie ihm zuschreiben wollen. Das Gegenteil habe ich Ihnen schon gezeigt, nämlich ein Zitat, aus dem ohne Wenn und Aber hervorgeht, dass Smolin hinter der RT steht und sie mitnichten anzweifelt.

  180. #181 Cornelius Courts
    04/10/2017

    @Termin: “dass ihr selbst Religion seid,”

    genau. Und Nicht-Briefmarkensammeln ist ein Hobby.

    aber andere Religionen von einem vermeintlich objektiven Standpunkt beurteilen zu können glaubt.”

    wohingegen Du, der Du uns beurteilst, natürlich warum noch gleich für Dich in Anspruch nimmst, objektiv zu sein?

    “Und das ist dann nicht Meinungsfreiheit, sondern Intoleranz hoch 3 – mit fatalen Folgen z.B. beim Impfmobbing oder Bombenbau.”

    *gähn* also doch wieder nur VT-yaddayadda.

    ” das Grundgesetz von Ursache & Folge”

    das muß korrekt heißen: “das von mir erfundene Grundgesetz”

    “die Frage von Unendlichkeit/Ewigkeit”

    es gibt dazu keine Frage und erst recht wird keiner Lösung bedurft.

    “behauptet jdeoch, eine parat zu haben”

    nope

    “versagt aber schon bei der Antwort auf die Frage, ob Licht Welle oder Teilchen sei.”

    nein. Die Antwort lautet: beides. Bzw. niemand stellt diese Frage. Sie lautet vielmehr: verhält sich Licht eher wie ein Teilchen oder wie eine Welle? Hat damit zu tun, daß sowohl Teilchen als auch Welle nur Modelle sind (also vereinfachte (!) Abbilder der Wirklichkeit; mußte mal nachschlagen), die beide das Verhalten von Photonen (oder auch Elektronen) nicht vollständig aber zum Teil dafür recht genau beschreiben können. Hat nur noch keiner ein besseres Modell ausgeknobelt. Wat sacht denn der Jupiter im Junimond, was ein besseres Modell wäre, das alle Beobachtungen erklärt?

    “habt “ihr” keinen Vorteil”

    doch. Nennt sich Evidenz oder auch Daten. Ist mir natürlkich klar, daß Dir das völlig unbekannt ist, wirst Du auch in Deiner Sammlung nicht finden, zwischen “E ist NICHT gleich emmzehkwadrat, das ist ja wohl bekannt” und “Echsenmenschen und wie sie uns alle beherrschen” aber wenn Du mal in einer richtigen Bibliothek nachguckst oder in diesem Internet, von dem jetzt alle reden, dann findest Du sicher Hinweise.

    ” Es gibt sehr wohl gelernte Physiker, die auch beim Thema Gravitationswellen widersprechen,”

    Es gibt auch Physiker, die sich die Hose mit der Kneifzange anziehen, Biologen, die die Existenz von Viren leugnen, Pharmazeuten, die an Homöopathie glauben, Klimatologen, die den Klimawandel für eine Erfindung der Chinesen halten etc. Aber nur, weil auch bei Wissenschaftlern Schaltkreise durchschmoren und sie in eine Scheißelaber-Umlaufbahn schießen können, heißt das nicht, daß deshalb Zweifel an solider Evidenz behauptet werden können.
    Bzw. nach Deiner “Logik” müßtest Du an Deinem Sockenschuß (a.k.a. Astrologie) ja auch zweifeln, wenn morgen wirren Haares Madam Zuza, k.u.k. Hofastrologin, vorbeikäme und sagen würde: “Also, dieser Merkur… den gibt es gar nicht!”
    __

    Davon abgesehen: ich stimme langsam einigen Kommentatoren hier zu, daß Du beginnst, zu langweilen und das ist echt uncool (nerven tust Du auch, aber das ist in Ordnung und in Grenzen sogar wünschenswert, weil womöglich mit neuen Denkansätzen verbunden). Alle kennen inzwischen Dein weltfremdes, ewiggleiches Astrogeschwafel und Dein antiwissenschaftliches Querulantentum, zu dem niemals etwas Neues dazukommt. Du weigerst Dich, Belege für Deine Behauptungen vorzulegen, die wir anerkennen können und erkennst die, die wir vorlegen nicht an.
    Im Gegensatz zu uns gibt es aber nichts, was Deine Meinung zur Astrologie ändern könnte, wohingegen wir Dir locker eine experimentelle Anordnung vorschlagen könnten, die Ergebnisse produzieren könnte, die uns vom Wert der Astrologie überzeugen könnte (so z.B.: http://muller.lbl.gov/papers/Astrology-Carlson.pdf). So ist aber eine echte Diskussion nicht möglich, was der Zweck von Kommentarbereichen ist.
    Ich gebe Dir Props für Dein dickes und von der ganzen Dresche hier sicher inzwischen wohl gegerbtes Fell und viele hatten mit Dir als Watschenaugust sicher auch ihren Spaß aber das allein reicht nicht mehr, um hier so kommentieren zu dürfen, wie Du es Dir bisher herausgenommen hast.

    Heißt ab jetzt: Du bist auf Bewährung. Wenn auch Deine nächsten Kommentare am Thema vorbei sind und wieder nur die alte Leier enthalten, werde ich Dich auf Moderation setzen und Deine Beiträge nur noch dann freischalten, wenn sie hilfreich, nützlich oder tatsächlich mal auf interessante (!!) Weise provokant sind.

  181. #182 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/10/2017

    @ Termin:

    Auch Forscher, die Grosses geleistet haben, sind nicht vor Fehlern gefeit. Siehe Jaques Beneviste, Linus Pauling, Konrad Lorenz…

  182. #183 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/10/2017

    @ CC:

    Das wäre ja auch mal etwas Neues: Sperre wegen penetranter Langweiligkeit.

    • #184 Cornelius Courts
      04/10/2017

      Langweiligkeit gepaart mit (meist OT-)Scheißelaberei. Langweiligkeit alleine reicht noch nicht.

  183. #185 anderer Michael
    04/10/2017

    Herr Courts
    Vielen Dank für die vielen Links und die Hinweise auf ältere Blogbeiträge zum Thema.
    Ich bin ehrlich, auf die Schnelle kann ich dazu nichts sagen.Ich wurde in eine Gesellschaft hineingeboren, wo die Kirche eine unverrückbare Institution war so wie die Alpen.Als Kind war mir schon klar, die Religion ist Spekulation.In der Folgezeit habe ich mehr aus Bequemlichkeit auf die positiven caritativen Aspekte geachtet. Erst seitdem ich den SB entdeckt habe, denke ich intensiver darüber nach.Ich kann noch nicht sagen , ich bin Atheist, auch wenn die christliche Religion für mich nur historisches Interesse hat.Den Schritt auch nach außen zu bekunden, ich wäre Atheist, habe ich noch nicht vollzogen.Im Gegensatz zu meinen Kindern, vor allem die Jüngste ist sehr deutlich in ihren Aussagen und konsequent im Verhalten.

  184. #186 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/10/2017

    @ CC:

    Scheißelaberei

    Aber die ist doch auch langweilig. Seien wir mal ehrlich: dat Terminsche hat in etwa das Spannungspotential einer 13 Jahre alten Feinripp-Unterhose Grösse 56. Inklusive Bremsspur und anderen undefinierbaren Flecken.

  185. #187 tomtoo
    04/10/2017

    @nnF
    Als profi Spürnasse könnte @CC daran evtl. sogar tatsächlich interessierter sein.
    ; )

  186. #188 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/10/2017

    @ tomtoo:

    Ach, weisst Du, am Ende stellt sich ja doch nur heraus, dass die meisten Flecken das Ergebnis fortgesetzter zwanghafter Zerebralmasturbation sind. Davon wird man übrigens tatsächlich blind – für die Realität.

  187. #189 Markus Termin
    Prag
    04/10/2017

    @ Courts: “Die Antwort lautet: beides. Bzw. niemand stellt diese Frage.” äh – nein. Viele stellen diese Frage. Für Heisenberg, Schrödinger und Wittgenstein war sie Anlass für philosophische Spekulationen, auch für Einstein selbst. Du stellst diese Frage nicht, bzw. machst es Dir mit den Antworten recht einfach. Dich kann man schnell langweilen, wahrscheinlich musst Du zwischen zwei Aufgaben mal WOW oder Counter-Strike spielen, etwas chillen, um Deinen zugegebenermaßen nicht ganz einfachen Alltag zu verkraften.

    Da möchte ich Dir nicht noch mit Grundsatzfragen kommen, die Du noch nicht mal kennst.

    Viel Spaß noch mit Deinem Blog!

  188. #190 RPGNo1
    04/10/2017

    Da möchte ich Dir nicht noch mit Grundsatzfragen kommen, die Du noch nicht mal kennst.

    😀
    https://www.youtube.com/watch?v=TsjAtpHqid4

    Viel Spaß noch mit Deinem Blog!

    Oh, ist der Astrolloge jetzt beleidigt und entzeiht uns seien Gunst? Dann hatte ich mit meinem Kommentar #135 doch recht. Zur Erinnerung:

    Deine Nonchalance nehme ich dir nicht ab. Du bist bei fast allen anderen ScienceBloggern inzwischen rausgeflogen und hast dich jedes Mal in einem anderen hiesigen Blog bitter darüber beklagt.

    Goodbye forever!

  189. #191 adent
    04/10/2017

    Das ist schon grotesk langweilig was das Terminchen seit nunmehr 7 Jahren, in denen ich dabei bin, so absondert.
    Ich hab ih nwohl gefühlt 100mal nach Belegen gefragt, allein nie ist einer gekommen, weder für die Wirksamkeit der Astrologie, Homöopathie noch für seine Lügen in Bezug auf die restliche Physik. Nie, es kam nie ein einziger Beleg, sein zu Tode gerittens Pferd (Smolin) wurde sauber von Spritkopf zerlegt, es macht nichts, das kleien Terminchen reitet einfach wieter, bzw. tut so als ob, da der Gaul ja tot im Dreck liegt.
    Fußballvorhersagen macht er auch nicht mehr nachdem sich dort die absolute Wirkunsglosigkeit der Astrolügie ganz klar zeigte wurde es zu peinlich.
    Das kleine Termichen ist einfach nur noch eine kaputt gespielte Puppe, die niemand mehr haben will, recht so wenn er sich wieder für ein paar Monate verzieht, neues komtm da eh nicht mehr, mir scheint sein kleiner Gehirnkasten ist seit 30 Jahren voll und kann nichts mehr aufnehmen.
    Wobei, so ganz stimmt das nicht, daß er auch noch Impfleugner ist wusste ich noch gar nicht, oder hatte es verdrängt. Tja, wenn schon ein Vollschaden, dann einer auf der ganzen Breite der Verschwörungstheorienskala. Erinnert irgendwie an Trump, nur der hat leider acuh noch politisch was zu sagen und kann nicht einfach wie das arme Würstchen MT ignoriert werden.

  190. #192 Schlotti
    04/10/2017

    @Adent:

    Das ist schon grotesk langweilig was das Terminchen seit nunmehr 7 Jahren, in denen ich dabei bin, so absondert.

    Ich kenne den Vogel nun auch schon etwas länger

    Es war anfangs schon belustigend, wie diese Gestalt sich hier auf scienceblogs.de zum Affen gemacht hat.

    Und zwar nicht manchmal (Posts, die ich etwa des Weines wegen besser nicht geschrieben hätte, habe ich auch schon abgeliefert…), sondern ausnahmslos immer.

    Es ist mittlerweile zwar etwas langweilig geworden, immer denselben Unfug zu lesen, aber in gewisser Weise auch spannend, weil Herr Termin tatsächlich über die Fähigkeit verfügt, sich selbst immer noch weiter zu unterbieten. Jedesmal, wenn ich denke, dass es nicht noch dümmer geht, beweist Herr Termin zuverlässig das Gegenteil.

    Herr Termin leugnet ja nicht nur, dass es belegtes Wissen gibt; er behauptet letzten Endes, dass Wissen allein schon dadurch nicht wahr sein kann, weil es belegt ist.

    Er ist halt ein an extremer Selbstüberschätzung leidender Zeitgenosse, dem zu antworten ihm selbst nichts nützt, aber möglicherweise unbedarften Lesern, die sich noch keine Meinung gebildet haben.

    Das ist der Grund für mich, auf diese Pfeife noch zu reagieren.

    @RPGNo1:

    Goodbye forever!

    Vergiss es!

    Bei Herpes glaubt man auch, dass man es irgendwann los geworden ist, klappt nur leider meistens nicht…

    Herpes ist unzuverlässig, verglichen mit Herrn Termin.

  191. #193 RPGNo1
    04/10/2017

    @Schlotti
    War auch mehr ironisch gemeint.
    Ich bin inzwischen lange genug dabei, um zu erkennen, dass MT unter einem zu großen Geltungsdrang leidet, um sich ständig in seinen Schmollwinkel zurückzuziehen. Irgendwann wird er seine scheinbare intellektuelle Überlegenheit gegenüber uns bornierten Evidenzler wieder zur Schau stellen müssen. Wenn er dann noch jemanden findet, der ein gerüttelt Maß an Sympathie für ihn äußert, dann wird er schon wieder auftauchen Ein gutes Beispiel findet sich gerade drüben bei Thilo (http://scienceblogs.de/mathlog/2017/10/03/die-mathematik-der-gravitationswellen/#comment-228643).
    Allerdings wird er hier bei Cornelius Probleme haben, seine Show abzuziehen, denn der hat ihm die gelbe Karte gezeigt.

  192. #194 Schlotti
    04/10/2017

    @RPGNo1:

    War auch mehr ironisch gemeint.

    Achso,
    ich habe die Ironie tatsächlich nicht erkannt.
    Macht aber nix,
    Wir sind uns ja, nehme ich jetzt mal an, einig, was die Wahrscheinlichkeit des Verschwindens von Herpes versus des Verschwindens des Herrn Termin angeht.
    😉

  193. #195 RPGNo1
    05/10/2017

    @Schlotti
    Vole Zustimmung. :)

  194. #196 tomtoo
    05/10/2017
  195. #197 noch'n Flo
    Schoggiland
    05/10/2017

    @ RPGNo1:

    Ich mache jetzt auch mal eine Vorhersage – und im gegensatz zu denen vom Termin wird meine auch mit Sicherheit eintreten: das war nicht der letzte Auftritt dieses verwirrten Astrolügners hier bei CC.

  196. #198 noch'n Flo
    Schoggiland
    05/10/2017

    Und wo ich gerade dabei bin – hier das aktuelle Horrorskop für MT:

    Man hat Dir in die Eier getreten. So richtig mit Schmackes und Vollkaracho. Wieder mal. Und weisst Du was? Du bist selbst schuld daran. Wenn man sich immer wieder breitbeinig vor anderen aufbaut, im irren Glauben, dadurch beeindruckender rüberzukommen, und die anderen dann mit Scheisse volllabert, muss man sich nicht wundern, wenn man über kurz oder lang nur noch Eiersalat in der Hose hat und infolgedessen nicht meher (re)produktiv tätig werden kann.

    Also heisst es am Ende: Segel setzen und auf zu neuen Ufern. Vielleicht auch zum anderen (oder bist Du da schon längst angekommen?). Auf alle Fälle weg, weit weg. Das freut vor allem die Zurückgebliebenen. Die gehen jetzt erstmal auf ein paar Runden in die Neptun-Bar im vierten Haus in der Löwenstrasse und saufen die Aszendenten dermassen unter den Tisch, dass diese nicht mehr wissen, ob Pluto nun ein Planet ist, und wenn ja, warum nicht. Mit genügend Tequila abgefüllt wird schliesslich auch die Jungfrau locker und macht auf verführerische Venus, bei der selbst Merkur seinen Jupiter versenken und sich danach als Alpha-Stier fühlen darf. Party on, Garth!

    Und was machst Du in der Zwischenzeit? Sitzt am Strand einer atomverseuchten Südseeinsel und fluchst vor Dich hin, dass die örtlichen Krebse zwei Meter gross sind und die Nacht taghell in Neonpink erleuchten. Ausserdem hat Dich gestern ein Skorpion gebissen. Die Fische im Gegenzug beissen nicht – an, sondern nur in Deinen Wurm, wenn Du es wagst, ins Wasser zu gehen. Manche kriechen Dir auch in den Uranus, aber wenn man sonst kein Sexualleben hat…

  197. #199 RPGNo1
    05/10/2017

    @noch’n Flo

    hier das aktuelle Horrorskop für MT

    Ich hatte schonmal angemerkt, dass du eine fiese Ader. Darf ich mich korrigieren? Du hast eine SEHR fiese Ader. Welche aber im Falle des Atrollogen absolut gerechtfertigt ist. :)

  198. #200 RPGNo1
    05/10/2017

    PS: Was ich in Kommentar #193 “vorher”gesagt habe, trifft gerade ein. Der Astrolloge gibt bei Thilo den großen Physikerklärer, verweigert sich wie üblich der Realität und beleidigt die Anwesenden als Schrumpfhirne, weil ein Kommentator trotz vielfältiger Warnung auf seinen geistigen Bullshit eingeht.
    Tja, das nenne ich eine veritable Trollfütterung.

    http://scienceblogs.de/mathlog/2017/10/03/die-mathematik-der-gravitationswellen/

  199. #201 noch'n Flo
    Schoggiland
    05/10/2017

    @ RPGNo1:

    Jeder postet hier halt auf eigenes Fiesiko.

  200. #202 Cornelius Courts
    05/10/2017

    “Fiesiko.”

    Ich habe “Alles nichts oder” geliebt :)

  201. #203 RPGNo1
    05/10/2017

    Ich habe “Alles nichts oder” geliebt

    Ach, daher kommt der Ausdruck! :)
    Na klar, die Sendung kenne ich auch noch. Chaotisch, anarchisch, albern, bunt. Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder sind aber auch ein kongeniales Paar (wie Ernie und Bert, Stan und Olli, Holmes und Watson). Gemeinsam funktionieren die beiden richtig gut, als Einzelpersonen empfinde ich sie als ziemlich unlustig.

  202. #204 noch'n Flo
    Schoggiland
    05/10/2017

    Die Sendung lief während meiner späten Schulzeit; ich wollte damals unbedingt berühmt werden, um als Gast in die Sendung eingeladen zu werden. Kindergeburtstag für Erwachsene im Fernsehen – das war damals einfach grossartig. (Mein Lieblingsspiel war übrigens der “Witz mit Störung” – haben wir später im Studium auch gerne auf Wohnheimparties gespielt).

    @ RPGNo1:

    Du hast Waldorf & Stetler vergessen.

  203. #205 Cornelius Courts
    06/10/2017

    “Kindergeburtstag für Erwachsene”

    Kindergeburtstag auf Acid für Erwachsene. Die Sendung war so durchgeknallt, mit Hellas Kostümen, ihren “Tschakka Tschakka”-Einlagen, den Torten in die Fresse am Ende, den Kabbeleien und den total bescheuerten Spielen, daß es eine reine Freude war.
    Das war psychedelische Avantgarde, das war weltvergessener TV-Dadaismus, fernab vom quotenanbetenden Formatskonformismus, sowas würde sich heute kein Sender mehr trauen, da hat der Kalkofe (#ichbinfan) schon recht.

  204. […] rasche Grafik bei Gesundheits-Check zeigt, wie gut die Polioschluckimpfung in Bayern geholfen hat. Cornelius erinnert an den Tag der Blasphemie, bei dem es aber nicht nur um das Recht der Gotteslästerung geht und bei […]

  205. #207 noch'n Flo
    Schoggiland
    06/10/2017

    @ CC:

    Das Konzept funzt heute auch nicht mehr – auch wenn manche Privatsender ähnliche Spielformate mit Promis immer mal wieder raushauen. Der WDR hat ja seinerzeit mit “Zimmer frei” eine entschärfte Version an den Start gebracht, die in der Anfangszeit auch durchaus ihren Charme hatte, aber dann doch recht schnell in Belanglosigkeiten versank.

    Kalki ist natürlich auch klasse – ich kenne ihn ja noch aus ffn-Frühstyxradiozeiten vor 20 Jahren. Das war auch echte Humor-Avantgarde, wie sie heute kaum noch machbar ist: Onkel Hotte, Günter der Treckerfahrer, die Arschkrampen, der kleine Tierfreund, Frieda und Anneliese – das waren Zeiten…

    Und das goldene Humor-Dreieck Kalkofe/Welke/Wischmeyer lebt ja bis dato in der “heute-Show” weiter.

  206. #208 Cornelius Courts
    06/10/2017

    noch’n Flo: “Onkel Hotte, Günter der Treckerfahrer, die Arschkrampen, der kleine Tierfreund, Frieda und Anneliese – das waren Zeiten…”

    ich sehe, wir sind uns wieder mal einig :)

    “Und das goldene Humor-Dreieck Kalkofe/Welke/Wischmeyer lebt ja bis dato in der “heute-Show” weiter.”

    Genau. Und zum Glück gibt es immer noch die Mattscheibe (und ich habe jede einzelne Folge auf DVD)

  207. #209 RPGNo1
    06/10/2017

    Frühstyxradio: 1988 – 1996 am Sonntag vormittag von 9 – 12 h. Diese 3 Stunden waren mir heilig. :)

    Und das goldene Humor-Dreieck Kalkofe/Welke/Wischmeyer lebt ja bis dato in der “heute-Show” weiter.

    Kalkofe tritt (leider) nicht in der heute-show auf. Und Wischmeyer hat sein “Logbuch der Bekloppten und Bescheuerten” vom Radio- ins Fernsehformat transformiert.

  208. #210 Adent
    06/10/2017

    @all but one
    Der Lügenbold MT treibt sich jetzt drüben rum bei Thilos Mathlog. Allerbeste Recyclingqualitäten, ich glaube der hat in 10 Jahren nichts neues geschrieben, sondern nur alte Socken wiedergekäut, schlimm schlimm dieser geistige Verfall bei Astrolügnern.

  209. #211 tomtoo
    06/10/2017

    @Adent

    Genau das selbe habe ich auch gedacht. Und so lang kenne ich ihn ja noch garnicht.

  210. #212 Cornelius Courts
    06/10/2017

    @Adent: “sondern nur alte Socken wiedergekäut, ”

    genau. Und es war wirklich die quälend redundante Langweiligkeit (nicht die Verrücktheit) seiner Beiträge, die mich bewogen hat, ihn zu mahnen, hier nur noch mit wenigstens neuem Irrsinn zu kommentieren.

  211. #213 noch'n Flo
    06/10/2017

    @ RPGNo1:

    Kalkofe tritt (leider) nicht in der heute-show auf.

    Falsch, er war schon mindestens 3x als Gast-Kommentator dabei.

    Diese 3 Stunden waren mir heilig.

    Und natürlich jeden Morgen (oder Mittag) “Die drei Musketiere” (“Sie reiten für Freiheit und Gerechtigkeit…”) http://www.fsr-shop.de/popup_oscplayer.php?product_id=472&autoplay=true

  212. #214 noch'n Flo
    Schoggiland
    06/10/2017

    Ach ja, Günther den Treckerfahrer gibt es ja heute noch bei ffn:
    https://www.ffn.de/on-air/comedy/treckerfahrer-guenther/

    Und Welke und Wischmeyer hatten zwischendurch ein richtig geniales gemeinsames Bühnenprogramm:

  213. #215 RPGNo1
    06/10/2017

    @noch’n Flo

    Falsch, er war schon mindestens 3x als Gast-Kommentator dabei.

    Ein Missverständnis. Ich dachte, du sprachst von dauerhaften Ensemblemitgliedern in der heute-show. Wischmeyer ist es, Kalkofe nicht.

    Noch etwas mehr offtopic.
    Ich fand es übrigens genial, wie Achim Mentzel damals auf seine Verarsche in Kalkofes Mattscheibe reagiert hat: Humorvoll und sehr souverän, ohne einen Anflug von beleidigter Leberwurst. Das sich denn daraus noch eine persönliche Freundschaft zwischen Mentzel und Kalkofe entwickelte, ist das i-Tüpfelchen.

  214. #216 noch'n Flo
    Schoggiland
    06/10/2017

    @ RPGNo1:

    Achim Mentzel war jedenfalls wesentlich entspannter als Klaus Baumgarten (die “Speckboulette”) – wobei ja später kolportiert wurde, das sei alles nur eine Inszenierung wegen Publicity gewesen.

  215. #217 Laie
    07/10/2017

    Das Fernsehen wird ja auch immer schlechter, liegt das daran, dass Zuseher trotzdem jeden Mist sehen, obwohl sie hinterher darüber herumjammern, oder dass sich das Fernsehen am aktuellen Niveau des Publikums anpasst hat?

    @Dr.Webbaer, #46
    Das Netzwerkdurchsuchungsgesetz könnte der Vorbereitung daruf dienen, auf gegengesellschaftliche Bewegungen, wie der Islamisierung, der Ent-Demoktratisierung und der Getthorisierung durch die Islamisierung Mitteleuropas in der Zukunft nicht mehr mit berechtigter Kritik begegnen zu dürfen.
    Danke auch an die Erinnerung der 3-Wertigen Logik in #60, die hier bei uns zu wenig bis gar nicht gelehrt wird, und somit dessen interesanter Stellenwert unterschätzt wird.

    @zimtspinne #72
    Bei einer neuen Religionsgründung sollte eine weibliche Göttlichkeit in den Mittelpunkt gestellt werden, da es einen eindeutigen Nachholbedarf gibt.
    Dabei wird es sicher keine 72 Jungmänner für irgendwelche Grauslichkeiten, wie Bestrafung von Ungläubigen als “Belohnung” geben, da ich mir sicher bin, dass keine Frau auf so dumme und kranke Gedanken käme.
    Warum tut sich da bei der weiblichen Seite soooo wenig, wo doch eine hohe Glaubensbereitschaft zu Heilkristillen, Homöopathie, Genderwasser und anderen Unfung besteht, mal etwas solides zu basteln?

    @noch’n Flo, #169
    Man kann auch aus Rücksicht einen anderen Weg nehmen, und muss die Prozession nich (Licht)-Hupend stören, das ist das Gebot von Toleranz gegenüber anderen, deren Meinung man nicht zu 100% teilen muss. In der Regel sind Termine und Örtlichkeit bekannt, sodass man seinen Weg daran ausrichten kann. Deutsche Autofahrer haben im Ausland auch nicht gerade den besten Ruf, da sie als Drängler immer wieder auffallen. Hier gilt es, das eigene Verhalten zu überdenken, die Welt ist keine Autobahn.

    @Markus Termin, #87, #129
    Warum kann nicht Moral und Anstand von innen heraus gleichsam oder unabhängig wachsen können?
    Höhere Moral müsste jedem von innen her angelegt sein, müsste…
    …sicherlich könnte man an Hand von Gegenbeispielen, wie beim “auserwählter Propheten” (Muhammend), meinen, mit seinen mordenden Banden und Bandenmitgliedern seit vielen Jahrhunderten, dass es eines Gottes bedarfs, dies wieder zu korrigieren.

    Wie es so aussieht, scheitert die Welt- oder Wertegemeinschaft, dessen menschenfeindliche und kriegerische “Lehre” etwas Starkes entgegenzusetzen.

    Warum der Krieg gegen Christen, wie sie auch in Ägypten extremste Ausmasse annimmt keinen Wert in der westlichen(?) oder doch nur deutschen Berichterstattung findet, ist ein Rätsel. Könnte es Unterwürfigkeit vor dem Islam schon sein, um unangenehme Wahrheiten nicht bekannt werden zu lassen? Berichtet man in Tschechien über die Christenverfolgung durch Islamisten ausführlicher?

    @Tomtoo, #160
    Interessant wird es, wenn sich Filterblasen überschneiden, die können sich dadurch vereinigen und vergrössern. Den Vorgang solange Fortsetzen, sodass er alle umfasst, und das anfangs kleine Bläschen wird zur Realität, da ja die grösste Filterblase die Vereinigung von allem ist.
    Wer diese noch erweitern zu imstande ist, hat gewonnen.

    @anderer Michael, #168
    Ich sehe das genauso, wenn nun irgendwo eine Osterprozession vorbeizieht, muss man hier nicht stören. Friedliche Gläubige bei Ausführung eines friedlichen (Glaubens)rituals soll man dabei nicht stören, soviel Anstand gilt als selbstverständlich. Bei nicht friedlicher Glaubensausübung (z.B. Sharia-Ausübende), ist man jedoch zur Gegenwehr aufgerufen. Bezw. genau dort, wo und wann negative und einschränkende Auswirkungen folgen. Hier im Fokus sind vor allem die Verhaltensregeln des Islams gegenüber Ungläubigen, diese sind leider gefährlich und gewalttätig.