Vor fünf Jahren habe ich hier zum ersten Mal von forensischer DNA-Phänotypisierung (FDP) berichtet und beschloß den Artikel mit der Hoffnung, daß sich […] auch der deutsche Gesetzgeber dazu bewegen lassen [wird], die StPO anzupassen und die Einbeziehung von DNA-Polymorphismen, die zur Bestimmung des äußeren Erscheinungsbildes dienen, gestatten. Dann passierte lange nichts, bis ich vor…

In meinem Artikel zur regressiven Linken schrieb ich schon im April 2016: „Aber die ReLi hilft der Rechten auch auf eine andere, indirekte Weise: indem sie bestimmte nicht extremistische politische Positionen, wie etwa Kritik am Islam oder Bedenken gegenüber einer unregulierten Zuwanderung, so tabuisiert und stigmatisiert, daß sie nur noch von der ebenso stigmatisierten extremen…

Ich mag keine Religionen. Gar keine. Keine metaphysisch orientierten wie Christentum und Islam und keine politischen wie Faschismus und Kommunismus.  Deswegen beobachte ich seit einiger Zeit mit Sorge den Aufstieg einer neuen Religion, die man mit Maajid Nawaz als die „regressive Linke“ bezeichnen könnte, und ihren Einsatztruppen den „social justice warriors“ (dt. Soziale-Gerechtigkeits-Krieger). Die Positionen…

(nein, Stabreime gehören nicht dazu ;-)) Ich habe ja schon mehrfach über die Misere der Rechtsmedizin, die Schwierigkeiten forensisch-wissenschaftlicher Forschung in Deutschland und die gefährlichen Folgen berichtet. In England ist die Situation nun noch schlimmer, seit man dort vor etwas mehr als einem Jahr nach dem desaströsen Scheitern eines Privatisierungsversuchs den Forensic Science Service (FSS),…