Nicht neu, aber irgendwie repräsentativ dafür, wie es sich für mich anfühlt, die alltäglichen Nachrichten verarbeiten zu wollen:

flattr this!

Kommentare (7)

  1. #1 Beobachter
    27. August 2018

    Wie man es auch immer wieder dreht und wendet –
    man weiß nicht mehr so richtig, wo`s langgeht … !

    Richtig ? (als Deutung der Metapher)

  2. #2 Jürgen Schönstein
    27. August 2018

    Fast. Man kann es drehen uns wenden, wie man will – es geht immer in die gleiche Richtung…

  3. #3 Beobachter
    27. August 2018

    Noch schlimmer – dann hat es etwas Unabwendbares …

  4. #4 Mars
    27. August 2018

    ach was, montag morgen schon so pessimistisch?

    der kreis hat mindestens 360°, also mehr als eine richtung – manchmal will man uns nur förmlich von allen seiten (!) vormachen, es sei alternativlos.
    ist es nicht

    fröhlichen wochenanfang

  5. #5 Adent
    27. August 2018

    @Jürgen
    Sieh es doch mal so: Der Weg ist das Ziel :-)

  6. #6 Ake S.
    27. August 2018

    Eine nette Idee gegen Borniertheit.
    Wohin man geht, hängt von der eigenen Sichtweise ab.
    Dein Nachbar sieht dich wieder ganz anders. Let’s go it could be worse.

  7. #7 Christian
    30. August 2018

    Für Sie sind es Nachrichten, und Sie können sich nicht nach richten….

    Haha.

    Kleiner Tipp: Wer oder Welche ist den aktuell bestselling in The US?