Die gar nicht so wilden Truthühner, die sich in meiner Nachbarschaft in Cambridge angesiedelt haben, sind in meinem Blog ja schon mindestens zweimal aufgetaucht (hier und hier). Frühling ist Balzsaison, und es nicht ungewöhnlich, beim Spaziergang ums Haus auf einem Hahn in aufgeplustertem Prachtgefieder zu treffen: In dieser verkehrsarmen Nachbarschaft ist das allenfalls eine Unannehmlichkeit…

Für übermorgen Sonntag ist Schneesturm angesagt – aber diese Winternacht in den Berkshires ist beinahe atemberaubend klar: Freihändig mit dem iPhone aufgenommen – nicht mal annähernd etwas, was man als “Astrofotografie” akzeptieren könnte, aber trotzdem beeindruckend schön. Wie auch schon das hier… Und ziemlich genau gegenüber vom großen Wagen sieht man, wenn man ein bisschen…

Buchstäblich vor meiner Haustür (genauer gesagt: am Fuß der Stufen vor meiner Eingangstür) habe ich heute nachmittag diese “Kinderstube” vorgefunden: Vermutlich der Nachwuchs von dieser Dame, und noch mit dem Sand vom Nest auf dem Rücken, wie man hier sieht: Ich konnte rund ein Dutzend dieser Baby-Schnappschildkröten im näheren Umkreis meiner Haustür zählen; einige hatten…

Im Dämmerlicht tauchte vor meiner Strandhütte dieser etwa vier Zentimeter lange, gepanzerte Käfer auf; die Lichtverhältnisse sowie die (H)ecke, in die er sich verkrochen hatte, machten das fokussieren leider ein bisschen schwer: Auch der Versuch, ihn frontal zu erwischen, war nicht unbedingt ein Erfolg: Vor allem die Details um seine Kopfpartie herum (die bei dieser…

Wie schon so viele Jahre zuvor, gönne ich mir gerade ein paar Tage Urlaub am Strand von Long Island:

Die Asiatische Riesenhornisse vespa mandarinia (siehe Abbildung), die mit ihren massiven Beißwerkzeugen in kurzer Zeit ganze Bienenvölker auslöschen kann, macht offenbar nicht nur in den USA gerade Schlagzeilen; auch in Europa und sogar in Deutschland wurden sie schon gesichtet. Westliche Bienenvölker sind gegen diese massiven Angreifer (sie erreichen eine Flügelspannweite von 75 Millimetern!) und ihre…

Ziemlich behämmert, was ich bei meinem letzten Waldspaziergang gehört habe: Wie kam Donald Duck nur in diesen Baumstumpf? Wo Truthähne balzen, da muss so mancher Federn lassen: Was das wohl ist?

Ohne weitere Worte: Wenigstens die Bäume blühen ganz unverhüllt und ungeniert:

Der Frühling ist zwar offiziell schon da, aber hier in den Berkshire-Bergen von Massachusetts gibt der Winter nicht so schnell auf. Der Hallockville Pond ist noch von Eis bedeckt: Aber wo das Wasser schon offen ist, konnte ich bereits ein paar paar Molche schwimmen sehen. Und zu meiner Überraschung summten im Unterholz auch schon einige…

Der Frühlingsanfang ist nur noch einen Tag entfernt, und offenbar ist mindestens einer meiner Nachbarn* in den Berkshires schon wach: Was auf den ersten Blick aussieht, als ob hier ein Jogger barfuß unterwegs war, sind die Trittspuren eines amerikanischen Schwarzbären (ursus americanus). Ich muss ihn nur um ein paar Minuten verpasst haben, denn sonst hätte…