Cornelius Courts

scienceblogs.de/bloodnacid

Cornelius Courts ist Biologe. Er hat in Köln studiert und promoviert.
Zur Zeit arbeitet er am Institut für Rechtsmedizin der Universität Bonn als Forensischer Genetiker. Er befasst sich mit dem Plötzlichen Kindstod, DNA-Spuren
im Waffenlauf und forensischer Micro-RNA-Analytik.

Respekt muß verdient sein

Morgen ist es wieder einmal an der Zeit, sich u.a. vom Land NRW (gem. Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz NW) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. April 1989, §6 (Fn4)) u.a. die   „Vorführung von Filmen, die nicht vom Kultusminister oder der von ihm bestimmten Stelle als zur Aufführung am Karfreitag geeignet…

Sonntagsklassik

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Bei Beethoven denken leider nicht wenige immer nur an seine Symphonien oder an die drei, vier Klavier-Gassenhauer, die auf keiner “Ich liebe Klassik”-Discount-Supermarkt-Edition für 4,99 € fehlen dürfen (was auch der Grund ist, aus dem es niemals die “Vier Jahreszeiten” in der Sonntagsklassik geben wird). “Uns Ludwig” hat aber sehr…

Joseph von nebenan hat mich auf die Zuspitzung einer bizarren Geschichte aufmerksam gemacht, die darin besteht, daß ein Gericht zur Klärung des im folgenden geschilderten Streits angerufen wurde: Der (beschämenderweise) Biologe, Impfskeptiker, AIDS-Leugner und Allroundspinner S. Lanka hatte ein Preisgeld von 100.000 € für die Person ausgelobt, die ihm die Existenz des Masernvirus beweisen und…

Sonntagsklassik

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Der Mann hat, auch wenn es manche nicht wissen/für möglich halten, tatsächlich noch etwas anderes geschrieben als den Canon (der manchen aber auch längst auf die Nerven geht). Zum Beispiel diese famose wenngleich inhaltlich diskutable Kantate: Wer es lieber weniger sakral und lieber mehr im Geiste perückt, schnallenbeschuht und gemessenen…

Dies ist die ungekürzte und nur geringfügig überarbeitete Version meines Interviews mit Rudolf Jaenisch.

Ich wurde von der GBM eingeladen, ihrer diesjährigen Verleihung der Otto-Warburg-Medaille im Rahmen des 65. Mosbacher Kolloquiums beizuwohnen und bei dieser Gelegenheit ein Interview mit Rudolf Jaenisch, dem Preisträger für 2014, zu führen.   Rudolf  Jaenisch ist ein vielfach (u.a. mit der National Medal of Science) ausgezeichneter Genetiker und Molekularbiologe und Pionier der Stammzellforschung, dessen wissenschaftliche Schwerpunkte…

Ich weiß, ist schon ein Weilchen her, daß ich einen Vortrag zum Thema Streiten und Argumentieren im Rahmen der Kölner “Skeptics in the Pub”-Reihe gehalten habe. Da das Thema aber eigentlich immer aktuell ist, hatte ich mir nach dem Vortrag die Mühe gemacht, das ganze auch noch einmal zu verschriftlichen, den Text dann aber irgendwie…

Sonntagsklassik

Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. In zwei Tagen ist der 1. April, zu welcher Gelegenheit man sich seit knapp 400 Jahren via Scherz in den selbigen zu schicken pflegt. Auch in der Musik gibt es Scherze, Späße und Schabernack und für heute habe ich mal eine kleine Auswahl zuammengetragen: Von “Papa” Haydn gibt es gleich…

Basics – Epigenetik

Ich habe noch nicht sehr viel über Epigenetik geschrieben, dabei ist das Thema höchst interessant. Epigenetik ist inzwischen längst auch für die forensische Genetik von Bedeutung und mein Team und ich werkeln gerade an einem ersten Forschungsansatz. Es ist also höchste Zeit, in einem Basics-Artikel ein wenig von den Grundlagen der Epigenetik zu erklären.  (Zur…

Am 7.5. jährt sich zum zweiten Mal das Urteil des Landgerichts Köln, das die medizinisch nicht indizierte Beschneidung von Jungen als Körperverletzung und damit als strafbare Handlung wertete.  Zu diesem Anlass findet am 6. Mai 2014, 10:30 – 17:30 Uhr an der Universität zu Köln ein Symposium statt mit dem Titel: „Genitale Autonomie: Körperliche Unversehrtheit, Religionsfreiheit…