Stop – hier wird nicht angehalten!

Mir scheint, als ob Cambridge ein besonders fruchtbares Pflaster für absurde Verkehrsbeschilderung ist. Ob das einfach ein Übermaß an Ironie ist? Und ob das wohl mit der hohen Akademikerdichte zusammenhängt?

i-9b397adb96f469cb2e24f0314745f0c0-StopSign-thumb-555x449.jpg

Gesehen in Cambridge, Massachusetts, 28.4.2012

flattr this!

Kommentare

  1. #1 Sven Türpe
    29. April 2012

    Die Schilder regeln verschiedene Sachverhalte, eines die Vorfahrt, das andere das Halten am Straßenrand, nicht wahr? Ein Widerspruch im Bild ist mithin nicht zu erkennen.

  2. #2 Dr. Webbaer
    29. April 2012

    “Anhalten!” vor der Nicht-Anhalte-Abschlepp-Zone, dabei womöglich auch Transportmittel beachtend, die in einem 90 Grad-Winkel zur Fahrtrichtung unterwegs sein könnten. – So wäre die primitive Sicht dieses Schreibers auf die Dinge, wobei die Perspektive des Ganzen wg. der Zweidimensionalität unklar scheint.

  3. #3 Leser
    30. April 2012

    Die Fähigkeit, groteskes, absurdes, witziges zu sehen, hat halt nicht jeder. Bisschen saftlos. Humor (lat. (h)umor „Saft, Feuchtigkeit“). Bitte nicht weiterbohren, es könnte stauben.

  4. #4 Markus Termin
    30. April 2012

    “Und ob das wohl mit der hohen Akademikerdichte zusammenhängt?” Aber nur, wenn man das “Humor” nennt.

  5. #5 klauszwingenberger
    3. Mai 2012

    Nichts ungewöhnliches, auch unsere gute alte StVO kennt einen Unterschied zwischen “Halten” (§ 12) und “Anhalten” (Anlage 2, Zeichen 206: das rote Oktogon mit “STOP”). Die beiden Schilder da oben regeln in demselben Sinne zwei unterschiedliche Sachverhalte.

  6. #6 Dr. Webbaer
    3. Mai 2012

    Zu Cambridge darf man auch folgendes Konzept zK nehmen:
    http://www.urbandictionary.com/define.php?term=People's%20Republic%20of%20Cambridge (100k Suchergebnisse bei Google)

    Vielleicht ist hier irgendwo der humoristische Kick.

    HTH
    Dr. Webbaer