200px-Laber_am_SuelzHallo liebe Labernde ;),

nach dem der letzte offene Laber-Thread (OLT 21) inzwischen über 1000 Kommentare angesammelt hat und langsam etwas schwerfällig lädt, gibt es heute und hier einen neuen OLT. Auf diesem könnt Ihr sehr gerne und wie gewohnt Eure Gespräche fortsetzen.

Also, setzt Euch, nehmt Euch ‘nen Keks und laßt uns ‘ne Runde plaudern!

ACHTUNG: Wenn Ihr wollt (stimmt das untereinander ab), könnt Ihr, falls Euch das Thema nachvollziehbarerweise schon extrem nervt, hier eine Corona-freie-Zone erklären. Wer aber ausdrücklich über Corona & Co. zu parlieren wünscht, kann sich zu einem einzelnen Joseph ins eigens eingerichtete Wärmestübchen nebenan gesellen.

Es gilt weiterhin: der/diejenige, der/die in allen OLTs zusammen die meisten Kommentare geschrieben hat, darf sich offiziell “OLT Schnatterhand” nennen 🙂 Und ja, das bedeutet, daß dieser wichtige Titel gelegentlich den/die BesitzerIn wechseln könnte.

TA0010_g

P.S.: Der offene Musik-Thread (OMT) nebenan wird parallel weiterlaufen und auch auf Gespräche über (nicht nur klassische!) Musik beschränkt bleiben. Das heißt nicht, daß wir hier nicht auch über Musik plaudern können, aber wer keinen Bock auf die ganzen anderen Nerdthemen hat und sich nur für Musik interessiert, gehe am besten dorthin.

flattr this!

Kommentare (1.061)

  1. #1 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/08/2020

    Erster!

  2. #2 RPGNo1
    20/08/2020

    Oh, wie schön. Das Hirn hinter Trumps Aufstieg wurde wegen Betrugsvorwürfen verhaftet. Herr Bannon ist am Ende doch nur ein ganz gewöhnlicher Krimineller.

    https://www.cnbc.com/2020/08/20/former-trump-advisor-steve-bannon-arrested-on-charges-of-defrauding-donors-in-fundraising-scheme.html

  3. #3 gedankenk
    20/08/2020

    dritter! 🙂
    denn bronze weiß….. richtig mist ist der 4. platz!

  4. #4 RPGNo1
    20/08/2020

    Wo ist dann das “nick” geblieben, Herr gedankenknick? Doch hoffentlich nicht konfisziert? 😉

  5. #5 Tina
    20/08/2020

    Gut, dann nehme ich jetzt den vierten Platz. Wenn mit damit nicht gerade ein Preisgeld in vierstelliger Höhe entgangen ist, soll es mir recht sein… 😉

    @noch’n Flo

    Ich hatte dir im alten OLT noch was geschrieben zu deinen Problemen mit dem Firefox und uBlock Origin. Kannst es ja mal ausprobieren, vielleicht hilft es.

  6. #6 Tina
    20/08/2020

    Jetzt habe ich ja sogar nur den fünften Platz bekommen…
    So geht das aber nicht Herr RPGNo1, einfach vordrängeln…

  7. #7 zimtspinne
    20/08/2020

    @ Spriti

    urgs, gerade das erste Mal das Laufwerk vermisst!
    Wollte eben mal gucken, ob ich die CD vom Zahnarzt auslesen kann und dachte mir so….. hab ja einen tollen neuen pc, damit kann man bestimmt auch Post aus dem All entschlüsseln….
    bis mir einfiel, geht ja gar nicht, nix mehr da!
    Ich versuche es nochmal mit dem alten, das hatte sich ja scheinbar verklemmt durch Katerliegen und damit dauernd den Öffnungsmechnismus auslösen, der dann vom draufliegenden Kater wiederum blockiert wurde.
    manchmal geht ja was einfach so wieder, ohne dass man es erklären kann – – Wunderheilung!
    Ich muss mir nun doch mal so ein Laufwerkchen besorgen.

    danke dir nochmal für deine Hilfe mit dem Gezöff, ich belasse die blinkende Taste mal dabei, stört ja nicht so massiv.

  8. #8 gedankenknick
    20/08/2020

    @RPGNo1
    ich hab dabei scheinbar zu sehr genickt, da ist der nick genickt, und dann abgefallen 🙁

    Ich habs mit Cyanacrylat wieder dran gepappt. 😉

  9. #9 gedankenknick
    20/08/2020

    @zimtspinne
    Ich hab mir für 12,50€ ne USB-DVD-Brenner bei Ih-Bäh! geschossen. Der tut seinen Job leidlich gut und wie er soll… Und die Einrichtung war unter Win10 echt mal Plug&Prey.

  10. #10 Alisier
    20/08/2020

    Das einzig wahre ist der 10te Platz!
    Und dass Bannon verhaftet wurde versüßt den Abend.
    Trump hat übrigens schon verlauten lasen, dass er den Mann nicht kennt. Kann schon sein, dass er ihn mal gesehen hat, aber wichtig wars wohl nicht…….

  11. #11 stone1
    20/08/2020

    Ne, ne, ne. #1111 ist die coolste Kommentarnummer in einem OLT.
    Auch cool: Fledermäuse.

  12. #12 Spritkopf
    20/08/2020

    @stone1

    So, weil du dich einfach noch hinter CCs Schließbefehl gemogelt hast, zähle ich die beiden Kommentare nicht mehr! Ätschbätsch. 😛

  13. #13 Spritkopf
    20/08/2020

    @stone1
    Falls du was dagegen hast: Ich stehe jedem ernstgemeinten Bestechungsversuch aufgeschlossen gegenüber. 😀

  14. #14 Alisier
    20/08/2020

    Die sehen aber sehr nach Flughunden aus……
    Ich hatte übrigens vor drei Tagen Besuch von einer ganzen Familie im Schlafzimmer.
    Weil das Fenster gerade immer offen steht, verirrte sich ein Mausohr-Jungtier und fand nicht mehr raus.
    Also kam die nähere Familie und versuchte den Kleinen rauszubugsieren. Als das nicht half kam die Restfamilie auch noch rein.
    Das Geflattere war beeindruckend, und erst als ich den oder die Jugendliche(n) mit dem Kescher behutsam in Richtung Öffnung lenkte, fand das Tier wieder raus.

  15. #15 Spritkopf
    20/08/2020

    @Alisier

    Fledermäuse (oder vielleicht auch Flughunde, genau sieht man das nicht) haben wir hier auch. Ab der Dämmerung sausen die ums Haus herum.

  16. #16 Alisier
    20/08/2020

    Falls Du nicht kurzfristig in die Tropen umgezogen bist, werden es wohl Flledermäuse sein, Spritkopf.
    Und Zwergfledermäuse sind am Wahrscheinlichsten.
    Die sind, im Gegensatz zu vielen anderen Arten, auch deswegen noch nicht gefährdet, weil sie Kulturfolger sind und sich in Städten wohlfühlen.

  17. #17 zimtspinne
    20/08/2020

    die werden auch gerne von den ansässigen Katzen genommen!
    mein Kater hat sogar auf dem Balkon schon welche gefangen (und die Fluse hat sie sich dann angeeignet und gefressen, obwohl die sonst strikter Frischfleischverweigerer war).
    Die Flederhäuse hausten bei uns irgendwo im Gebälk, stand mal was in der Zeitung drüber.

  18. #18 Alisier
    20/08/2020

    Katzen erwischen meist nur geschwächte Jungtiere, zimtspinne.
    Das sind die, die ich mit Vorliebe aufpäppele, was recht einfach geht und meist zum Erfolg führt.
    Und ich möchte dann noch mal eine Lanze für die Katzen brechen: sie sind NICHT für den Rückgang von Singvögeln und anderem Getier verantwortlich, nicht im Geringsten.
    Aller Argumente in dem Bereich führen in die Irre.

  19. #19 Alisier
    20/08/2020

    ….zu viele Tippfehler heute abend……langsamer ist angebracht…..

  20. #20 stone1
    20/08/2020

    @Spritkopf

    ernstgemeinten Bestechungsversuch aufgeschlossen

    Nah, ist schon recht. Mein Bestechungsbudget ist stark zusammengekürzt weil ich jetzt jeden Cent 2x umdrehen muss.

    ~~~

    Ich weiß nicht mehr ob ich das eh damals hier berichtet habe, bei uns hat sich voriges Jahr auch mal eine Fledermaus in die Wohnung verirrt. Ist bis ins Bad geflogen und hat dann von selbst nicht mehr rausgefunden, weil sie immer zu hoch an der Decke geflattert ist, um bei der Tür wieder raus zu kommen. Also haben wir die Katze, der schon das Wasser im Mund zusammenlief, ins Schlafzimmer gesperrt und das Flattervieh sanft mit einem Besen rausdirigiert.

  21. #21 zimtspinne
    20/08/2020

    das waren auch ganz kleine, ein Haps und weg….

    Jäger sind es vor allem, die die Mär der Singvogelvernichtung durch Katzen in die Welt gesetzt haben und fleißig dran basteln, dass es bald auch jeder glaubt und keiner mehr Theater macht wegen einer abgeschossenen Katz auf der Wiese.
    Derzeit ist die Jägerschaft aber mit einem noch viel schlimmeren Problem beschäftigt: ein Luchs wurde gesichtet per Wildkamera, da muss natürlich ganz laut Alarm geschlagen werden.
    Wer weiß, was dieses elende Katzenviech wieder alles abmurkst und wegfrisst….

    Päppelst du die selber?
    Meine Katerbeute war immer bereits tot, als ich es entdeckte.

  22. #22 Spritkopf
    20/08/2020

    @zimti

    Kennst du schon dieses Luchsvideo?

  23. #23 Alisier
    20/08/2020

    @ zimtspinne
    Ja, päppele ich selbst.
    Angefangen habe ich mit Rauchschwalben, dann kamen Krähen und schließlich bin ich dann bei Fledermäusen gelandet.
    Man lernt die Tiere recht gut kennen, wenn man sie füttert, und wenn man das zusammen mit Kindern tut verlieren diese auch eventuell ansozialisierte Ängste.

  24. #24 RPGNo1
    20/08/2020

    @zimtspinne

    Ich dachte immer, der natürliche Feind der deutschen Jägerschaft, wenn man deren Wehklagen und dunklen Prophezeiungen Glauben schenken darf, seien die Wölfe? Dass wegen eines Luchses Alarm geschlagen wird, höre ich zum ersten Mal.

  25. #25 Alisier
    20/08/2020

    Das arme, arme, unschuldige Schneehäschen…..
    Hier im Harz sind die Luchse beim Rehjagen inzwischen recht effektiv und die dämlichen Mufflons haben sie schon ratzekahl weggefuttert.
    Jetzt schwärmen die sich ganz gut vermehrenden Luchse aus, und die Jägerschaft knirscht inzwischen teilweise deutlich vernehmbar mit den Zähnen……

  26. #26 Alisier
    20/08/2020

    Was daran liegt RPGNo1, dass die Luchse sich fast nirgendwo etablieren. Im Bayrischen Wald ist das Wiederansiedlungsprojekt beispielsweise gescheitert.
    Die Wölfe hingegen gewöhnen sich erstaunlich schnell an vom Menschen veränderte Wälder und Landschaften. Es stört sie wenig, wenn es nicht besonders naturnah zugeht.

  27. #27 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/08/2020

    Hmmm, Muffelwild… lecker…

  28. #28 Alisier
    20/08/2020

    Ja, genau das dachten sich die Luchse ebenfalls.
    Ich geb dann mal dem Kreisjägermeister den Tipp, dass es wahrscheinlich gar nicht die Luchse waren, sondern ein grünes Etwas.
    Wenn sie sich in Zukunft auf Dich konzentrieren haben Luchse und Wölfe Ruhe. Ich stifte die Kugeln…..

  29. #29 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/08/2020

    @ Alisier:

    Ich stifte die Kugeln…..

    Du hast echt so viel Silber übrig?

  30. #30 Alisier
    20/08/2020

    …..und Kugeln sind eigentlich recht harmlos. Es besteht sogar Grund zur Annahme, dass sie gar nicht nehr so richtig tödlich wirken.
    Man gewöhnt sich dran.
    Dazu ein Filmtipp: “Dead man” von Jim Jarmusch.
    Allein wegen der scheppernden, gewitterartigen Stratocaster von Neil Young ein Muss.

  31. #31 stone1
    20/08/2020

    Um Meister Young und seine Gitarre zu hören, reicht auch dieser Clip.

  32. #32 Alisier
    20/08/2020

    Und es ist natürlich keine Strat sondern seine modifizierte Les Paul, die legendäre “Old black”, respektive eine davon.
    Ich habe erwartet, dass ein Aufschrei kommt, aber Nein…..

  33. #33 zimtspinne
    20/08/2020

    @ RPG
    Hatte ich gelesen, Moment, ich suche….

    hab dabei gerade auch das gefunden und ich bin ziemlich schadenfroh… die weitaus schlimmere Strafe für den Jägerwilderer wird wohl das Schießverbot sein und nicht die Geldstrafe…

    Guckt euch bloß mal den Luchs im Video an – da ist die Wohlstandsverwahrlosung deutlich sichtbar bzw durch menschliche Pflege induzierte Dekadenz.

    Er hat sehr viel Ähnlichkeit mit meinem dicken Chefkater! Nicht nur die Luchspinsel^^

    https://www.nordbayern.de/region/luchs-getotet-jager-aus-regensburg-geht-gegen-urteil-vor-1.9809375?cache=%3F%3Fbudenplan%3D1%3Fbudenplan%3D1

  34. #34 zimtspinne
    20/08/2020

    @ gedankenknick

    also 12,50 kommt mir aber schon bisschen wenig vor.
    Ich weiß aber auch nicht, was man alles braucht oder auch nicht.

  35. #35 stone1
    20/08/2020

    @Alisier

    Aufschrei

    Ich hatte in der Tat meine Zweifel wegen der Stratocaster, war aber zu faul das nachzukontrollieren. Es ist zu heiß für Fleißaufgaben. Puh, in Teilen Deutschlands (auch Köln) soll ja die heißeste Nacht des Jahres mit nicht unter 25° bevorstehen. Mein Beileid.

  36. #36 zimtspinne
    20/08/2020

    Letzte Nacht war hier krass frisch!
    Bekam nen ordentlichen Schreck, als ich morgens am Balkon aufs Hygro schaute und 13,8°C sah.
    Innerhalb der Durchzugsrinne in meiner Bude runter auf 15,9°C und abseits immerhin auch unter 20, nur die Kühce bleibt dauerwarm wegen Kühlschrank vermutlich.
    Hab gestern was von warmen Tropennächten gehört für die nächsten Tage und da wir die auch meist haben, nicht mehr näher geschaut, wo das ist.
    Heute hab ich aber und es geht wieder runter bis auf 14, kann ich gerade angesichts der peifeligen Abendluft gar nicht glauben.
    Heute war meine Wohnung aber sehr kühl geblieben. Ich kam heim aus der Wärme in einen total stickigen Flur und dann Wohnungstür auf und …. kühl!
    So stelle ich es mir vor, wenn ich vorab per App die AC aktiviere und nach Hause in eine angenehm kühle und entfeuchtete Oase komme.
    Unbezahlbar!
    stoni, wie siehts denn nun in eurer neuen Wohnung aus, wird der Klimawandel in irgend einer Form berücksichtigt oder geht alles weiter wie bisher?

  37. #37 stone1
    20/08/2020

    @Zimti

    Ja, Süddeutschland und Österreich sind momentan besser dran, die letzten beiden Nächte waren hier auch erfrischend frisch, heute soll es auch auf 16° runter gehen.

    Die neue Wohnung ist gut isoliert, hat aber natürlich keine AC voreingebaut. Muss man dann sehen wenn es soweit ist, ob und welche Kühlungsmaßnahmen da noch notwendig sind.

    Auf dem Bauplatz ist immer noch nix passiert, von wegen Mitte August. Langsam werd ich hibbelig…

  38. #38 Spritkopf
    20/08/2020

    @zimti

    Guckt euch bloß mal den Luchs im Video an – da ist die Wohlstandsverwahrlosung deutlich sichtbar bzw durch menschliche Pflege induzierte Dekadenz.

    Ach du liebe Sch…, ich dachte zuerst, du meintest Mad Max aus meinem verlinkten Video und hatte mich schon gewundert. Und dann habe ich kleines, dickes Rufus in deinem Link gesehen. Oopsie!

    Aber wie sagte schon Caesar (oder irgendeine andere historische Figur, an die ich mich gerade nicht erinnere)? “Lasst dicke Katzen um mich sein.”

  39. #39 stone1
    20/08/2020

    Das Thema Katzenklappe hat sich übrigens auch erledigt. Ich kannte die Dinger ja nur als in eine Wand eingebaut. Stellt sich raus, es geht ja auch viel einfacher: mit einer in die Terrassentür eingebauten Klappe.

  40. #40 PDP10
    20/08/2020

    Puh, in Teilen Deutschlands (auch Köln) soll ja die heißeste Nacht des Jahres mit nicht unter 25° bevorstehen.

    Hier im Rheinland sinds aktuell (gegen halb Zwölf) noch freundliche 27°. Celsius. Nicht Fahrenheit oder so …

    Mein Beileid.

    Danke.

    Dafür solls ab dem WoEnde kontinuierlich kühler werden mit Temperaturen um die 20° ab Mitte der nächsten Woche. Und die mittelfristigen Vorhersagen sagen, dass das auch erstmal so bleiben soll.

  41. #41 Tina
    21/08/2020

    Letzte Nacht war es hier auch warm, aber dafür ist es jetzt zum ersten Mal nach langer Zeit wieder richtig doll bewölkt, also mit geschlossener Wolkendecke und Regen! Fühlt sich gleich ganz anders an, viel normaler.

    Ich staune immer wieder selbst, wie sehr das Wetter das allgemeine Lebensgefühl beeinflusst, positiv wie negativ. Die letzten zwei Wochen im teils verzweifelten Ausnahmezustandsgefühl wegen Dauerhitze und ewig knalligem Sonnenschein kommen mir jedenfalls im Rückblick verdammt lang vor, viel länger als nur zwei Wochen, eher so wie ein ganzer Monat oder noch mehr. Ist schon komisch das Ganze.

    Wenn der Wetterbericht stimmt, wirds ab Sonntag endlich kühler und wenn die allgemeine Wetterlage sich umstellt, dürfte die Hitzewelle damit dann endgültig vorbei sein – zumindest schon mal hier im Norden. Ich bin so froh.

  42. #42 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/08/2020

    Die grosse Hitze hat hier in den letzten Tagen Pause gemacht, und die Nächte waren angenehm kühl. Heute Morgen habe ich gegen halb 4 sogar die Balkontür geschlossen, weil es mir zu frisch wurde.

    Für heute sind aber noch einmal bis zu 35°C angesagt, aber morgen soll der Spuk dann aber endgültig vorbei sein.

    Wir hoffen im Moment vor allem, dass der Samstag noch einigermassen trocken bleibt, da wir mit den Jungs in den Zolli wollen. Und wenn nicht, belagern wir dort halt die Tierhäuser.

  43. #43 Alisier
    21/08/2020

    @ Tina
    Ich stimme dir zu: das Wetter beeinflusst das Lebensgefühl ganz erheblich.
    Und zu sehen, wie die Wälder Schritt für Schritt wegtrocknen, ohne dass die Forsten sinnvoll reagieren schlägt mir gerade zusätzlich aufs Gemüt.
    Morgen habe ich eine Führung: mal sehen wie ich den ernst der Lage rüberbringen kann ohne zu demotivieren.

  44. #44 zimtspinne
    21/08/2020

    Alisier, du hättest dich glaub gut mit dem Kaltwetterfreak (ehemals Kaltwetter, Zufluchtsort für Hitzegeschädigte und Interessenten an Infos rund um Klimakatastrophe und Co, gibts leider inzwischen nicht mehr) vestanden…. der jammert auch ständig über seinen Taunus…..

  45. #45 Alisier
    21/08/2020

    @ zimtspinne
    Ich versuche ja gerade eben nicht zu jammern, sondern konstruktiv zu einer Verbesserung der Situation beizutragen, was sich aber leider als gar nicht so einfach erweist.
    Wenn es ans Eingemachte geht muss man halt auch mal Tacheles reden und den Menschen klar machen, dass uns die Felle langsam aber sicher davon schwimmen.
    Das Wasser wird in den nächsten Jahren aller Voraussicht nach immer knapper werden. Und nach mir die Sintflut, respektive die Sahara, halte ich für keine sinnvolle Position.

  46. #46 Alisier
    21/08/2020

    ……und das ist ein merkwürdiges Video, zimtspinne.
    Anstatt darauf einzugehen, dass es sich um eine schlecht angelegte Kiefernmonokulturplantage handelt, und die Bäume hauptsächlich deswegen in einem erbärmlichen Zustand sind, redet er über die schwarzen Stämme.
    Erklären kann man Phänomene meistens, wenn man das will. Sich beömmelnd über etwas aufzuregen ohne es zu erklären ist meist sinnfrei.

  47. #47 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/08/2020

    Am kommenden Montag kommt um 20:15 Uhr in der ARD eine Reportage “Geisterkatzen – Im Wald der Luchse”.

  48. #48 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/08/2020

    @ Alisier:

    nach mir die Sintflut, respektive die Sahara

    Wahrscheinlich bekommen wir sogar beides.

  49. #49 zimtspinne
    21/08/2020

    Win 10 macht mich irrsinnig. So viele irsinnige neue Funktionen und was ich wirklich brauche, gibts nicht (mehr).

    Wo ist zB unter Start “zuletzt verwendet” ?

    da erscheinen die letzten ca 15 oder 20 Sachen, egal ob Textdabei, Bild oder Film.

    Gibts nicht mehr, weg.

    Dann versuche ich, den lästigen Anmeldebildschirm nach Energiesparen (standby oder Ruhe etc) abzustellen.
    Ihn beim Start abstellen, war einfach, aber das jetzt…
    scheinbar muss man erstmal ein PW vergeben, um überhaupt an gewisse Optionen zu gelangen – sonst sind die einfach nicht da.
    Sowas kotzt mich schon wieder an.
    So ein dämliches Problem mit Anmeldescheiß hatte ich noch bei keiner WinVersion.

    Desweiteren werde ich seit einiger Zeit mit Werbung zugemüllt und zwar genau noch vor dem Anmeldebildschirm!!!!!

    Wo kommt dieser Mist denn her? Ich habe noch kaum was installiert, nur 4 Programme oder höchstens 5.

    Ich weiß auch nicht, wann es genau anfing, da es nur immer nach dem Ruhemodus auftaucht, nicht beim normalen Start.
    Den hab ich nur anfangs mal genutzt, dann lange nicht und jetzt wieder.

    Diese Übergriffigkeiten werden immer schlimmer mit jeder Winversion.

    Dass man nun schon mit WErbung zugemüllt wird, bevor man überhaupt Win nutzt, noch vor der Anmeldung, finde ich nicht normal.
    Sich dort überhaupt einzuzecken, das dürfte gar kein Programm schaffen, egal ob man bei der Installation mal nicht aufpasst und irgend nen Scheiß mitinstalliert.

    bah und nun hab ich neuerdings trotz ublock Werbung hier seitlich…. also richtige Werbung, nicht diese Sb interne Werbung, die es mal eine zeitlang gab.

    Alisier, du siehst, meine Energie wird weggesaugt von solchen Alltagsmist, nix mehr übrig für die großen Dinge.

  50. #50 zimtspinne
    21/08/2020

    Aha, habe rausgefunden, was das ist.
    nennt sich wohl bing theme oder so ähnlich und zeigt jeden Tag ein neues Landschaftsbild, zu dem man auch am liebsten noch seine Meinung geigen soll.
    Ich guck mir ja gerne Landschaften an, aber bitte dann wenn ich das möchte und nicht bei jedem erneuten Aufwecken des compis….
    allerdings war das nicht von Anfang an da. Ich habe den edge in Verdacht, mir das mit aus seiner Büchse der Abscheulichkeiten hervorgeholt zu haben.
    Seit ich mal diesen egde im Gebrauch hatte (eben erst neulich) hab ich haufenweise Müllüberraschungen.

  51. #51 Alisier
    21/08/2020

    @ zimtspinne
    Schmeiß das Ding weg, und geh in den Wald.
    Bis jetzt poppt da noch keine Werbung auf, und das wird auch bis auf weiteres so bleiben.
    @ noch’n Flo
    Jep. Salzwasser bis in die hamburger Innenstadt, und kein Regen wo er gebraucht wird.

  52. #52 zimtspinne
    21/08/2020

    @ Alisier
    naja, sei nicht so hart…
    das hat der auf einer seiner Wandungen mit nebenbei gemacht und um solche Phänome zu erklären, fehlt ihm dann das Wissen in diesem Bereich.

    Die meisten Leute latschen ja weiterhin im Wald rum, freuen sich über den Schönwettersommer (ohne Regen) und bemerkten die Veränderungen in der Natur nicht mal…..
    Nicht jeder ist so ein Erklärbär wie du und Herr Knick… grmpflfff.

  53. #53 Tina
    21/08/2020

    @Alisier

    Das klingt interessant. Machst du Führungen im Wald, wo du den Leuten die Schäden zeigst und erklärst? Und falls ja, wie reagieren die so?

  54. #54 Tina
    21/08/2020

    @zimtspinne

    Hast du damals, als du den Laptop bekommen hast, Win 10 richtig eingerichtet, also alle möglichen Einstellungen angepasst? Das sollte man nämlich dringend tun, insbesondere unter “Datenschutz”.

    Und zum Thema uBlock Origin, mach doch mal das, was ich auch noch’n Flo empfohlen habe (am Ende des letzten OLT): Filterlisten aktualisieren!

  55. #55 zimtspinne
    21/08/2020

    nee, weil das hab ich ja vorher auch nie gemacht ;D

    diese Funktion, die letzten Verwendungen, gibts in win 10 echt nicht mehr, Tina, oder hab ich sie nur nicht gefunden?

  56. #56 Alisier
    21/08/2020

    @ Tina
    Ich zeige eher die Besonderheiten, die kleinen und größeren Wunder, die den meisten noch nie aufgefallen sind. Und mache dann dabei auf die größeren Zusammenhänge aufmerksam.
    Es geht ums Verstehen, aber auch um das Genießen.
    Inzwischen vermuten viele übrigens auch bei natürlichen Phänomenen gleich Schäden, so wie der Heini mit seinen schwarzen Stämmen……

  57. #57 Alisier
    21/08/2020

    @ Tina
    Nachtrag
    Wenn man Führungen oder vielmehr Exkursionen mit apokalyptischem Einschlag machen würde, dann erzeugt man nur Frust. Mein Ziel ist, dass sich Menschen für etwas einsetzen, das sie wahrgenommen und schätzen gelernt haben.
    Und das bezieht sich dann beileibe nicht nur auf Wälder.

  58. #58 Tina
    21/08/2020

    @zimtspinne

    Du hast wirklich gar nichts in den Einstellungen angepasst??

    Gut, dann musst du jetzt mal in die Einstellungen gehen.
    ->Personalisierung
    ->Start
    ->Zuletzt geöffnete Elemente in Sprunglisten im Startmenü oder auf der Taskleiste und im Datei-Explorer-Schnellzugriff anzeigen
    -> einschalten

    Das sollte das sein, was du meinst. Wenn nicht, weiß ich es nicht.

  59. #59 Tina
    21/08/2020

    @Alisier

    Okay, darunter kann ich mir was vorstellen.

    Ich hatte gestern noch ein Video gefunden mit kleinen Fledermäusen, die auf einer Station wieder aufgepäppelt werden. Muss mal gucken, ob ich das wiederfinde.

  60. #60 PDP10
    21/08/2020

    Gerade gelesen, dass die letzte Nacht in Teilen von NRW – auch hier in der kleinen Stadt am Rhein – die wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war.

  61. #61 zimtspinne
    21/08/2020

    Tina, bei mir gibt es nur “Personalisierung synchronisieren”. (laut Suchen)

    wo finde ich “Personalisierung” ?

  62. #62 zimtspinne
    21/08/2020

    mein browser hat den ublock von Haus aus vorinstalliert, zuvor hatte ich den ja immer selbst installiert.
    Mit jetzt dem Ergebnis, dass es oben rechts das icon auch nicht mehr gibt….. ich bin begeistert.

    Tina, bei der einzigen Personalisierungsmöglichkeit, die ICH finde, wird mit einem Hinweis auf GEschäftskonto bei Microsoft gewunken und dort bin ich dann auch schon wieder schnell raus.

    Mir macht solcher Firlefanz keinen Spaß, es ist lästig und ich würde ungefähr 100 andere Dinge viel lieber tun.
    Deshalb hab ich den pc über ein halbes Jahr nach Kauf noch immer nicht eingerichtet… ich hasse es einfach.

  63. #63 stone1
    21/08/2020

    @Zimti

    Das Win10-Startmenu mit den Apps ist eine Katastrophe. Drum hab ich auch gleich die Classic Shell installiert. Heißt jetzt Open Shell und bringt das Win7 Startmenu zurück. Ist anpassbar und zeigt neben dem Runterfahrbutton auch Ruhezustand oder Energiesparen an. Klare Empfehlung.

  64. #64 Alisier
    21/08/2020

    @ PDP10
    Du unerträglicher Besserwisser!
    Und es muss dann auch noch die wärmste Nacht überhaupt gewesen sein.
    Drunter machst Du’s nicht, schon klar…..

  65. #65 zimtspinne
    21/08/2020

    du sprichst mir voll aus der Seele und dem Frust-Zentrum, stoni!!

    sowas dämliches wie win 10 sich da leistet, gab es zuvor noch nie.
    Habe bisher kaum eine echte Verbesserung entdecken können…
    zb auch KLeinigkeitkeiten, wie dass die systemsteuerung neuerdings verkrümelt ist und nicht mehr mit einem Blick und Klick ansteuerbar.

    Werde das dann gleich mal ausprobieren, da ich nebenher ja noch mit Win 7 arbeite, bin ich da auch gerade noch voll drin….. danke!

  66. #66 PDP10
    21/08/2020

    Stimmt allerdings nicht.

    Gerade auch gelesen, dass die Rekordmeldungen verfrüht waren. War wohl knapp vorbei.

    Mir hats aber gereicht ..

  67. #67 zimtspinne
    21/08/2020

    naja, du wohnst ja wahrscheinlich nicht auf der grünen Wiese in 2 m Höhe ohne Bebauung ringsherum….

    die Daten spiegeln also wohl kaum irgend eine Lebenswirklichkeit außer die von Öfföffnöff oder wie der Waldkauz heißt…..

    Zieh halt endlich um, verdammich!

  68. #68 stone1
    21/08/2020

    @Zimti

    Und die Windows-Einstellungen solltest Du unbedingt mal durchgehen, vor allem die zum Datenschutz. Sonst telefoniert Windows ständig nach Hause und man weiß dann dort über so gut wie alles Bescheid, was Du mit dem Compi machst. Da kannst Du auch gleich die Werbung abschalten, die jetzt in Windows eingebaut ist, das nervigste neue ‘Feature’ in Win10.

  69. #69 Tina
    21/08/2020

    @zimtspinne

    Klicke unten ganz links auf das Windows-Logo und dann auf das Zahnrad. Dann sollte sich ein Fenster öffnen, das “Windows-Einstellungen” heisst und da findest du dann auch die Rubrik “Personalisierung”.

    Wenn dir das Startmenü von Win 10 nicht gefällt, ist der Tipp von stone1 genau das Richtige für dich.

  70. #70 zimtspinne
    21/08/2020

    nun hab ich die nächste Katastrophe an der BAcke…

    wollte gerade den ein kleines Katzenbildchen über den STartbutton legen, wenn es schon so eine tolle Sache gibt, und bei mir werden nun sämtliche jpg Formate nicht mehr angezeigt….. nur noch png und bmp. auch “alle Dateitypen” kann nicht mehr ausgewählt werden.
    Bitte sagt mir, dass es nur ein Hitzekoller ist. Den mein Win hat, nicht ich^^

  71. #71 Alisier
    21/08/2020

    Windows hasst Katzen.
    Wenigstens das hätte Dir klar sein müssen, zimtspinne.

  72. #72 RPGNo1
    21/08/2020

    Na, DAS ist mal eine Maßnahme. 😀

    https://twitter.com/DrEricDing/status/1296065436283473920

  73. #73 zimtspinne
    21/08/2020

    stoni,
    es hat funktioniert.
    Start sieht jetzt zwar leicht anders aus als am anderen pc, aber immerhin sind die altvorderen Funktionen wieder da 🙂
    nur mit den Bildformaten hab ich was verhauen….

  74. #74 stone1
    21/08/2020

    @Zimti

    Allerdings hat Windows 10 schon auch größere Verbesserungen gegenüber älteren Versionen erfahren, nur sind die meisten davon ‘unter der Haube’ und man kriegt im Normalfall gar nichts davon mit. Aber es ist viel robuster und sicherer geworden, und wenn mal was schief geht können Reparaturmechanismen den Schaden meistens ganz von selbst das System wieder in einen stabilen Zustand bringen. Ich hab es jedenfalls noch nicht geschafft mein Windows 10 so kaputt zu schießen, dass es nicht wieder auf die Beine gekommen ist.
    Bei der 7ener Version war das noch anders, das musste ich schon ein paar Mal neu installieren. Aber auch viel seltener als die in dieser Hinsicht sehr bescheidenen Vorgänger 95, 98 und ME. Das waren noch Zeiten, kaum hatte man das System halbwegs schön eingerichtet, war es auch schon wieder zerschossen und alles ging von vorne los.
    Erst ab XP wurde es dann deutlich besser und man konnte halbwegs vernünftig auf einem Windows-System arbeiten.

  75. #75 Alisier
    21/08/2020

    Ein bisschen Apokalypse muss dann doch sein:
    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tiere/trockene-sommer-igel-verhungern-und-verdursten-16915812.html
    Aber als Maskottchen und Galionsfigur sind die Tierchen unschlagbar.
    Und um die unsäglichen Laubbläser und für sehr viele Tiere absolut tödlichen Mähroboter anzuprangern ist er ebenfalls geeignet.

  76. #76 stone1
    21/08/2020

    @Zimti

    Wegen der Bildformate: Systemsteuerung -> Standardprogramme -> Standard-Apps nach Dateityp auswählen -> runterscrollen zu .jp(e)g -> Dein gewünschtes Bildbetrachtungsprogramm angeben (Standardmäßig die Windows Fotos-App).

  77. #77 Tina
    21/08/2020

    @stone1

    Oder Windows 3.11 … ;-).

    Die Stabilität von Windows 10 ist besser, das sehe ich auch so. Und die Sicherheit auch. Ich nutze nur noch den Defender und nicht mehr wie früher ein externes AV-Programm.
    Ich hoffe noch, dass MS die Funktions-Upgrades auf einmal im Jahr umstellt.
    Und dass sie niemals die Idee verwirklichen, dass man kein lokales Nutzerkonto bei der Installation mehr anlegen kann. Wenn es da irgendwann mal einen Onlinekontozwang geben sollte, wäre das für mich ein Grund, endgültig zu Linux zu wechseln.

  78. #78 stone1
    21/08/2020

    @RPGNo1

    Maßnahme

    Das überrascht mich nicht, mein Eindruck bei meiner Zugreise nach Paris war auch, dass das Personal im TGV sehr souverän und selbstbewusst agiert. Und sogar mal einen Halt macht, der eigentlich nicht im Fahrplan vorgesehen ist (um mich mit dem Rollstuhl an Bord zu nehmen).

  79. #79 stone1
    21/08/2020

    @Tina

    Dito, das mit den halbjährlichen Upgrades nervt total, ich schieb die immer solange raus wie es geht bzw. überspringe Versionen.

  80. #80 zimtspinne
    21/08/2020

    Standard Apps nach Dateityp auswählen gibt es bei mir nicht dort, stoni.

    Ich hatte doch auch gar nichts geändert bezüglich der Bildformate.

  81. #81 Tina
    21/08/2020

    @PDP10

    Rekord? Du wohnst ja auch in den deutschen Tropen. Kein Wunder, wenn es da tropisch zugeht. 😉

    Nee, im Ernst, du hast mein Mitgefühl.
    Hier scheint jetzt auch schon wieder die Sonne und morgen soll es nochmal recht warm werden.

  82. #82 stone1
    21/08/2020

    @Zimti

    Gibt es wohl, runterscrollen oder Fenster vergrössern.

  83. #83 zimtspinne
    21/08/2020

    nein, bei mir gibt es an der Seite nicht mal eine Leiste zum scrollen!
    da gibts kein Scrollen unter “Standardprogramm”.

    dort sind 4 Auswahlpunkte, mehr nicht und unten links steht noch blau anklickbar
    siehe auch
    Programme und Features

  84. #84 Tina
    21/08/2020

    @zimtspinne

    Wenn du mal Zeit und Nerven hast, dann ändere auch mal deine Datenschutzeinstellungen. Hier ein kurzer, recht anschaulicher Artikel dazu:

    https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-Datenschutz-Darauf-sollten-Sie-achten-4092736.html

    Eventuell hast du eine etwas neuere Version von Win 10 als die im heise-Artikel, dann sehen die Details in den Menüs eventuell geringfügig anders aus. Das ändert aber nichts an der generellen Problematik.

  85. #85 zimtspinne
    21/08/2020

    in meinen vielen vielen Windoof Jahren hatte ich es noch nie, dass plötzlich Dateiformate nicht mehr angezeigt wurden, ohne dass ich zuvor was geändert habe.
    glaube, das geht jetzt nicht mehr, seit ich dieses shell installiert habe…. gestern jedenfalls sah ich noch alle Bilder (nun nur noch in der Vorschau, wenn “Symbole” gewählt wird als Anzeigeart).
    Wie kann sich denn so eine Einstellung verstellen, sag mal?
    ich habe auch win 10 prof, nicht home, evtl liegen die Unterschiede daran?

  86. #86 stone1
    21/08/2020

    @Zimti

    Ach so, sorry. Zuerst musst Du noch “Dateityp oder Protokoll einem Programm zuordnen” auswählen, dann wie gesagt. Wenn Du alle Bilddateien mit der Windows-Foto-App als Standard betrachten willst, kannst Du das auch gleich im sich dann öffnenden Menü auswählen. Aber da Du gesagt hast, nur mit .jpg funzt es nicht, kannst Du dich speziell für diese Dateitypen dann noch weiter in der Menüstruktur runterklicken wie oben beschrieben.

  87. #87 zimtspinne
    21/08/2020

    Neustart und die Bider sind wieder da!

    dafür werde ich nun nicht mehr gewarnt, dass noch Programme offen sind, bevor ich neu starte, der macht das einfach,
    und das hat zur Folge, dass mein browser die Wiederherstllung der letzten Tabs nicht mehr macht….

    Was ich nicht gut finde.

    ublock ist noch immer nicht sichtbar oben als icon, stattdessen sehe ich rechts weiterhin eingeblendete kleine Werbung.

  88. #88 Tina
    21/08/2020

    @zimtspinne

    Wenn das Icon wirklich komplett verschwunden ist und nicht nur derzeit unsichtbar, ublock Origin einmal neu installieren. Könnte helfen.

  89. #89 zimtspinne
    21/08/2020

    scheint so, als ob mit neueren Versionen meines browsers ublock origin nicht mehr kompatible.

    ich will aber nicht komplett zu FF wechseln, es gab ja Gründe, weswegen ich den als meinen Alltagsbrowser nicht mehr wollte…..

  90. #90 zimtspinne
    21/08/2020

    ich bekomme bei der Addon Suche überhaupt nur einen ublock updater angezeigt, gar keinen ublock an sich mehr!
    wie ich so einen Mist hasse, ich will mich nicht Stunde um Stunde damit befassen müssen.
    mit der Werbung links und rechts geht es aber gar nicht mehr. die ist definitv neu, die gabs vor paar Tagen noch nicht.

  91. #91 Tina
    21/08/2020

    @zimtspinne

    Ach so, ich dachte, du nutzt den Firefox.

  92. #92 zimtspinne
    21/08/2020

    das hatte ich aber schon häufig erwähnt, dass ich einen schlanken Ableger des FF nutze.
    Der FF ist mir zu fett und das auch an meinem neuen pc, der ja wirklich genug Raum und Platz hat und auch noch nicht verwanzt oder sonstwie vorgeschädigt….
    der FF bläht sich auf und das kann ich nicht leiden 😉

    es ist wohl so, dass die Addon für meinen browser seit 2018 oder so nicht mehr upgedatet werden kann und nun aber ein ublock origin updater vorhanden ist…
    nur der nutzt mir nix, solange ich nicht ublock als solches installiert bekomme…. das gibt es einfach gar nicht mehr, da gelange ich immer nur auf diese Seite:

    https://github.com/gorhill/uBlock/releases

    damit kann ich nichts anfangen.

    Es reicht mir einfach.
    Überlege gerade, ob ich meine alte browser Version wieder installiere, mit der kam ich gut klar und gab auch keine Probleme mit Veraltungsmeldungen….
    nur leider gibts dafür dann ja auch keinen ublock, da es den für palemoon allgemein nicht mehr zu geben scheint, als Neuinstallation.
    Es kotzt mich gerade echt an und ich bin jetzt auch weg hier, da ich Werbemüll im Netz nicht mehr gewöhnt bin und dafür soviel Toleranz hab wie für Werbung im TV als NIcht-TV-Gucker *g*

  93. #93 zimtspinne
    21/08/2020

    habe jetzt mal eben den Adblock drauf gehauen, mal sehen, wie der sich macht.
    Zumindest ist die Werbung links, rechts, oben und unten mal weg…

  94. #94 zimtspinne
    21/08/2020

    stoni,
    kann es sein, dass deine Shell dafür verantwortlch ist, dass ich beim Neustart nicht mehr aufgefordert werde, alle noch offenen Programme zu schließen?
    und dass die Sitzungswiederherstellund des Browsers auch nicht mehr funktioniert…
    hab zwar jetzt mal dort “Tabs der letzten Sitzung aufrufen” gewählt, damit sollte das auch gehen….
    davor hat es aber auch so funktioniert.

  95. #95 Tina
    21/08/2020

    @zimtspinne

    Stimmt, das hattest du mal erwähnt, hatte ich gerade nicht dran gedacht. Ich erinnere mich jedenfalls, dass du den Edge nicht so gerne nutzen möchtest…
    Wobei, der hätte den Vorteil, dass er aktuell ist und man uBlock Origin ohne Probleme installieren kann. 😉

    Einen veralteten Browser, für den es keine Sicherheitsupdates mehr gibt, würde ich nicht nutzen. Weiß aber nicht, was du da genau hast oder haben willst.

  96. #96 zimtspinne
    21/08/2020

    Als erstes werde ich mal jetzt versuchen pc wirklich neu zu starten und dann fliegt bei mir als nächstes der unsägliche Schnellstart weg.
    Mit SSD ist der ja eh schnell genug und so selten, wie ich neu starte, brauch ich diesen Schnellstarkmurks nicht.

  97. #97 zimtspinne
    21/08/2020

    Tina,
    da ich generell immer mal gerne hundert tabs offen habe und womöglich noch mehrere Fenster, wird der FF damit ziemlich ausgebremst.
    dachte, das lag nur an meinem betagten notebook, aber nein, dem ist nicht so (auch wenn damit das Problem verschärft wurde).
    ich nutze von Anfang an Außenseiter-browser im Netz.
    den IE habe ich gerade mal ein halbes Jahr in meinem ganzen Leben genutzt…. danach bin ich zügig zu opera, der damals auch noch schlank und flott unterwegs war.
    Als sich das änderte, wechselte ich erneut und so weiter…. Problem mit diesen abseitigen b. ist, dass die eben auch schneller pleite sind, ähnlich wie kleine Boutiquen oder Tante Emma Lädchen (egal ob real oder online).

  98. #98 zimtspinne
    21/08/2020

    So….
    das einzige, was noch übrig ist momentan von meinen Fragezeichen, ist warum win einfach abrauscht und vorher nicht warnt….
    irgendwo kann man sicher auch einstellen, dass er nach 10 Sekunden erst runterfährt, damit man in Ruhe speichern kann… oder 30 s.
    das muss man scheinbar alles selbst personalisieren…. beim win 7 war das alles schon vorhanden.

    ich teste es nach Komplettneustart nun noch mal.
    habe keine Lust auf die systemwiederherstellung, da ich vorhin erfolgreich all diesen Anmeldebildschirm, bing Landschaften und Hello wegbekommen habe.
    Das wäre ja vermutlich danach alles wieder da…..

    falls jm ne Idee hat, warum win runterfährt, ohne vorherige AUfforderung, also Neustart eigenmächtig erzwingt ohne mein Ok, dann sagt es mir bitte 🙂

  99. #99 stone1
    21/08/2020

    @Zimti

    Also bei mir kommt schon eine kurze Warnung, dass noch Programme offen sind, wenn man da nicht schnell reagiert fährt Windows aber trotzdem runter. Auf die Browsertabs und deren Wiederherstellung (sollte) die Shell allerdings keinen Einfluss haben.

    Ich würde vorschlagen, dass Du dir neben den Windows-Einstellungen aber auch mal kurz mit der Shellkonfiguration befasst – wenn deine nervliche Situation das zulässt. ; )

  100. #100 zimtspinne
    esser
    21/08/2020

    hab dazu was gefunden, es gibt AutoEndTasks.
    aber ich möchte ja gerade das Gegenteil und in der registry hab ich gar nicht rumgefummelt.
    Ich habe das nicht automatisiert und es beunruhigt mich, wie eigenmächtig win doch dies und das tut und ändert.

    naja, für heute reicht es mir, morgen schau ich mir die sache in der registry mal an, was dort für Werte sind..

    vielleicht wechsle ich doch zum FF und muss lernen, mich zu disziplinieren.
    Alles aus den Schränken rauszerren und dann liegenlassen, führt ja auch zu nichts Gutem…. genau das mach ich im Grunde im Netz…. also Zeit für Veränderung.

    Stecke nun meine Nase nochmal raus, wird ja hoffentlich etwas kühler sein inzwischen.

  101. #101 zimtspinne
    21/08/2020

    stoni, du kannst es so einstellen, dass er nicht runterfährt, wenn du die Programme nicht schließt…..
    oder dass er eben xx s wartet und dann tut….
    oder aber wie bei mir, einfach los, ohne Rücksicht auf Verluste 😉

    standardmäßig ist aber gewiss das eigestellt, was ich zuvor hatte, eben mir Warnung und dann nach der vorgegebenen Zeit runterfahren.

    danke für deine HIlfe, das alte win 7 finde ich gut und werde das lassen bzw behalten.

  102. #102 stone1
    21/08/2020

    @Zimti

    Keine Ursache, aber mich wundert, dass Du direkt in der Registry herumdoktorst. Das sollte man eigentlich nur dann machen, wenn man genau weiß, was man tut. Und da hab ich bei dir, nunja, manchmal leise Zweifel bei den Schilderungen deiner Compiprobleme. Aber gut, vielleicht bist Du ja voll die Poweruserin und lässt es nur nicht so raushängen… ; )

  103. #103 zimtspinne
    21/08/2020

    ich war gerade draußen und hab dann noch auf dem Weg zu einer Freundin im anderen Stadtteil wieder kehrt gemacht.

    Einfch nur ekelhaft schwül und drückend.
    Ich war mal Mitte September in Italien, dort war das nachts genauso…. keine 27 Grad allerdings.
    Ich habe mich ja schon damals standhaft geweigert, im Hochsommer zu fahren…. wollte im Oktober, geeinigt haben wir uns dann auf September.

    Nachts jetzt hier 21 Grad und morgen tagsüber sollen es nur 24 werden, die nächste Tag dann wieder 20 und dann 21?

    Wer soll den Scheiß eigentlich glauben? /:

    Ich prophezeie, das wars längst noch nicht mit HItze, da kommt noch Nachschlag.
    Lediglich tröstlich ist, dass wir jetzt rapide abnehmende Tage + Sonnenstand haben.
    Der Todesstoß für den Drecksscheißsommer ist ausgeführt, mal gucken, wie lange die Pissnelke sich noch winden kann, bevor es in die wohlverdiente Gruft geht.

    Ich denke schon jetzt mit Grauen an nächstes Jahr. GEwiss kommen wir kein zweites Mal so glimpflich davon, dass es erst im August zur Sache geht.

  104. #104 zimtspinne
    21/08/2020

    stonili,
    zu meinen Hochglanzzeiten hab ich öfters in der registry was geändert, da ging ich ein und aus sozusagen :p
    ich war ja auch mit zwei Informatikern bzw Studis befreundet, da konnte nicht sooo viel passieren und ich habe sehr viel gelernt. Leider vieles wieder vergessen.
    Denke aber, so wie FAhrradfahren verlernt man das nicht. sofern Win10 diesbezüglich noch Ähnlichkeit mit früheren Versionen hat….

    boah, ist ja mal wieder toll, was den Mädels hier zugetraut wird.
    Wäre ich ein Mann, sähe das sicher anders aus.

  105. #105 stone1
    21/08/2020

    @Zimti

    Nah, das liegt überhaupt nicht daran, dass Du ne Frau bist. Bei noch’n Flo hätte ich auch Bauchweh wenn der mit Registry-Manipulationen anfangen würde.

    Aber Du musst schon zugeben, dass es etwas seltsam ist, wenn Du noch nicht mal die PC-Einstellungen angepasst hast (wo man normalerweise das Windows-Verhalten konfiguriert), aber munter mit dem Registrierungseditor herumwerkst. Normalerweise nimmt man den nur zu Hilfe, wenn man etwas nicht auf den üblichen Weg hinkonfiguriert kriegt. Deshalb verwundert mich deine Herangehensweise.

  106. #106 PDP10
    21/08/2020

    @stone1:

    Bei noch’n Flo hätte ich auch Bauchweh wenn der mit Registry-Manipulationen anfangen würde.

    Da kannst du mich gleich mit anfügen. Obwohl ich als Sysadmin mein Geld verdiene. Allerdings auf anderen Plattformen 🙂

    Dat Ding fass ich nur mit Pinzette und extra spitzen Fingern an. Und nur wenn ich wirklich muss. Ist in den letzten drei Jahren, seit ich einen Rechner mit Win10 habe (dass ich allerdings nur alle paar Monate mal boote) nie vorgekommen.

    Als Sysadmin weiß ich ausserdem, dass es eine extrem schlechte Idee ist, wenn man glaubt, schlauer als der Hersteller zu sein. Egal ob OS-Hersteller oder Software … Die sind nämlich – entgegen landläufiger Vorurteile – nicht doof.

    Also erstmal mit den gängigen Mitteln an die man ran kann ohne die Innereien an zu fassen zu versuchen was man erreichen will.
    Manchmal ist es tatsächlich besser, einen liebgewonnenen Prozess einfach mal zu ändern, statt die Innereien eines Betriebssystems oder einer SW.

    Man glaubt es kaum, aber manche Hersteller machen sich da tatsächlich Gedanken drüber, dass man Sachen ja auch viel einfacher – oder nicht einfacher, dafür aber zuverlässiger – auf eine andere Art als man es gewohnt ist hinbekommt.

    Sollte man erstmal drauf vertrauen. Und wenn es so gar nicht geht, bieten die meisten Hersteller inzwischen ja sowieso Alternativen. Wie den Win7 Modus mit Startmenü in Win10. … den ich übrigens auch benutze. Ich hasse dieses Gekachel …

  107. #107 PDP10
    22/08/2020

    @zimtspinne:

    Wenn der Firefox nach einem Neustart des PC ohne die ganzen Tabs startet, die man vorher noch auf hatte:

    Chronik -> Vorherige Sitzung wieder herstellen.

    Funktioniert bei mir immer …

  108. #108 stone1
    22/08/2020

    Siehst Du Zimti, selbst unser Sysadmin PDP10 fasst die Registry nicht einfach so an, um mal eine Einstellung zu ändern. Von wegen ‘was den Mädels hier zugetraut wird’. Ich selber mach das auch nur seltenst, und nur wenn ich aus verlässlicher Quelle (zB c’t) weiß, was genau das für Auswirkungen hat. Die Registry lässt man lieber Windows selber verwalten. In früheren Versionen hab ich zwar hin und wieder mal den CCleaner drüber laufen lassen (um verwaiste Einträge zu säubern), aber seit Win10 lass ich auch das bleiben, ist nicht notwendig.

  109. #109 stone1
    22/08/2020

    Und jetzt noch ein Song zur Geisterstunde:
    Just a Man – Faith No More
    Though often he has sought
    Like icarus, to fly too high-
    And far too lonely than he ought
    To kiss the sun of east and west
    And hold the world at his behest-
    To hold the terrible power
    To whom only gods are blessed-
    But me, I am just a man

    Diese Textstelle als kleine Warnung vor (Windows)Größenwahn.

  110. #110 zimtspinne
    22/08/2020

    hallihallo stoni und PDP!
    ich sagte, ich schaue mir mal an, was da so drin steht…
    nicht, dass ich mich aufmache, die Registratur umzukrempeln. tztz.

    bisher ist dabei aber auch nie was passiert, wenn ich dort -nach intensiver Beschäftigung damit- mal was geändert hatte.
    eher schon habe ich solche Pseudo-Aufräumer wie Cleaner im Verdacht, dass die großen Schaden anrichten. Keiner weiß so genau, was die tun, wenn sie mal den Staubsauger schwingen, um aufzuräumen oder die Mülltonne, um auszumisten.

    ich arbeite mich nun erstmal täglich ein, um wieder fit zu werden und einen Überblick zu haben, wo was ist, und dann schaue ich mal was ich alles mache oder was nicht mehr nötig ist….falls win10 tatsächlich so ausgereift ist und man sich auf die Klugheit und den Pragmatismus der Entwickler verlassen kann.
    ist ja nicht so, dass ich scharf drauf bin.

    @ PDP
    danke, ich hatte das im FF schon gefunden, ist ja bei palemoon im Prinzip das gleiche “System”.
    Trotzdem kenne ich es so, dass nicht automatisch alle Tabs wieder hergestellt werden, sondern man die Wiederherstellung angeboten bekommt und dann zb auch daraus einzelne Tabs oder Fenster auswählen kann.
    Das ist schon ein Unterschied für mich. Manchmal stelle ich gar nicht alles wieder her, sondern nur einen einzelnen Tab.
    Habe mich aber jetzt auch noch nicht intensiver damit befasst. Kann sein, dass es diese Einstellung auch irgendwo gibt.

  111. #111 zimtspinne
    22/08/2020

    War übrigens nach MItternacht noch draußen, da wars dann aushaltbar. Geisterwanderung!
    Habe einen Nachbarn getroffen, der mit Kläffer noch Gassi ging, der lief dann also bis auf ne kurze Hose (ich meine sogar Unterhose, wenn auch eine akzeptable^^) mitten in der Nacht draußen herum. Immerhin hat er auch die Figur dafür harhar.
    Was man wiederum von einem anderen Nachbarn nicht behaupten kann, der heute morgen fast nackt Müll wegbrachte. Ist mir ja im Prinzip egal, von mir aus kann er auch in hochhackigen Schuhen und Ballonkleid rumrennen, aber mir fällt dabei auf, dass es hier immer nur die Männer sind, die einfach tun und lassen, was ihnen einfällt.
    Die Weibchen benehmen sich weiterhin gesittet und kleinbürgerlich. Bis auf meine Hundefreundin, die nachts auch im Schlafzeug Gassi geht….

    Diese Nacht war mal wieder ekalhaft wie eine Sumpflandschaft mit Mückenplage.
    Immerhin kommt es jetzt etwas kühl rein und die Pestbeule lässt sich derzeit nicht blicken.
    Der angedrohte Regen ist natürlich weit und breit nicht in Sicht, war ja eh klar.
    Nächste Warmnacht noch überstehen und dann wars das mit den Piefnächten für dieses Jahr hoffentlich hier!

  112. #113 Spritkopf
    22/08/2020

    @Tina

    Aus dem SpOn-Artikel:

    Einen eigenen Akzent setzte Microsoft mit dem Start-Menü, auch wenn einige Anwender nicht verstehen konnten, warum man auch zum “Beenden” auf “Start” klicken musste.

    Dem Vernehmen nach war der Erfinder dieses Mechanismus Kölner. Wo in anderen Landesteilen “Hör auf!” gesagt wird, heißt es bei denen: “Mach, dattet sinn läss’!”

  113. #114 zimtspinne
    22/08/2020

    Es regnet hier jetzt, wir befinden uns in der Kaltfront und ich frage mich, wie dann wieder eine neue Tropennacht zustande kommen kann. Eigentlich geht ja ein Luftmassenaustausch damit einher und danach sollte so eine Blödsinn unterbleiben.
    Ich beschließe, einfach nur wie die Katzen im Hier und Jetzt zu leben und die frische Luft zu genießen.
    Die Katzen liegen auch seit Tagen mal wieder tagsüber nicht flach auf dem Boden, sondern gerade zusammenkekuschelt auf dem Bett.

  114. #115 zimtspinne
    22/08/2020

    So, meine Lieben,
    vorher habe ich mich 1,5 h mit dem Windows beschäftigt und konnte den gesamten Bing-Mist beseitigen, der browser erstellt nach Absturz auch wieder eine Wiederherstellungsliste, wie ich es gewohnt bin.
    Die Option “letzte Sitzung” möchte ich gar nicht haben, da ich manchmal ein frisches Fenster haben möchte und dann nicht endlos Tabs schließen….
    Bei Absturz soll er mir dann einfach die Wiederherstellungsoption anbieten und ansonsten beim normalen SChließen und Wiederöffnen NICHT alle Tabs wiederherstellen wie zuvor, finde ich eine sinnlose Sache.

    Ich überlege jetzt nur noch, ob ich diesen edge ganz entferne. Das scheint aber komplizierter zu sein, da der wohl zum Windows Inventar gehört.
    Da er jetzt stillgelegt ist und nicht mehr aufploppt oder einfach irgendwelche Landschaften nach dem Ruhezustand präsentiert, lasse ich ihn vielleicht erstmal sitzen und nutze ihn nicht mehr und gut.

    Habe nun auch mal neue Versionen von Mediathekview und meinem player, die haben sich ja schön weiterentwickelt und auch verbessert.

    Läuft, wie der Spacko sagen würde! *g*

    Spriti,
    wird bei dir auch soviel Platz vom System gefressen?
    Habe mir das mal angeschaut und fast die Hälfte des einen Laufwerks braucht das BS für sich.
    Da ich noch kaum große Datenmengen produziert habe, ist das realistisch.
    Die andere ist mit 993 GB noch gut frei, also ganz frei.

    Ich habe auch gerade endlich mal geprüft, ob das Richtige drin ist, hatte den compi ja über ebay von einem Türken gekauft, da muss man ja gut aufpassen 😀

    Also ich habe diese Festplatten eingebaut, die SSD hat zwei Partionen offenbar, wusste ich gar nicht zuvor.

    SAMSUNG MZVLB512HAJQ-000H1 (SSD)
    Manufacturer SAMSUNG
    Interface Unknown
    Capacity 476 GB
    Real size 512.110.190.592 bytes
    RAID Type None

    TOSHIBA MQ04ABF100
    Manufacturer TOSHIBA
    Heads 16
    Cylinders 121.601
    Tracks 31.008.255
    Sectors 1.953.520.065
    SATA type SATA-III 6.0Gb/s
    Device type Fixed
    ATA Standard ACS3
    Serial Number 29K6PZT4T
    Firmware Version Number JU004C
    LBA Size 48-bit LBA
    Power On Count 159 times
    Power On Time 3,5 days
    Speed 5400 RPM
    Features S.M.A.R.T., APM, NCQ
    Max. Transfer Mode SATA III 6.0Gb/s
    Used Transfer Mode SATA III 6.0Gb/s
    Interface SATA
    Capacity 931 GB
    Real size 1.000.204.886.016 bytes
    RAID Type None
    S.M.A.R.T
    Status Good
    Temperature 33 °C
    Temperature Range OK (less than 50 °C)

    handelt es sich hierbei nun um eine HDD!?
    Ich erkenne das so nicht….direkt.

  115. #116 zimtspinne
    22/08/2020

    “Partitionen”

  116. #117 RainerO
    22/08/2020

    @ zimtspinne

    handelt es sich hierbei nun um eine HDD!?

    Vielleicht machst du dir über diese von dir geposteten Daten einmal Gedanken…

    Heads 16
    Cylinders 121.601

    Speed 5400 RPM

    Wenn dir dann noch kein Licht aufgeht, könntest du noch auf die gewagte Idee kommen, die Produktbezeichnung zu googeln

  117. #118 Spritkopf
    22/08/2020

    @zimti

    Spriti,
    wird bei dir auch soviel Platz vom System gefressen?
    Habe mir das mal angeschaut und fast die Hälfte des einen Laufwerks braucht das BS für sich.

    Das ist merkwürdig. Mein Windows-Verzeichnis belegt etwa 27 GB. Insgesamt sind 84 GB von Laufwerk C: belegt, aber ich hab auch schon diversen Kram installiert (MS Office, Libre Office, Visual Studio etc.).

    Also ich habe diese Festplatten eingebaut, die SSD hat zwei Partionen offenbar, wusste ich gar nicht zuvor.

    Meine SSD hat sogar drei Partitionen. Von denen ist aber nur eine als Laufwerk C: sichtbar (475 GB). Die beiden anderen sind die EFI-Systempartition (260 MB – yes, Megabyte) und eine Wiederherstellungspartition mit 1,7 GB. Die beiden anderen sieht man aber nur in der Datenträgerverwaltung.

    Und ja, die Toshiba ist eine HDD.

  118. #119 zimtspinne
    22/08/2020

    hm, ich habe unter ssd eine Partion 0, eine Partition 1 und 2.
    0 und 1 sind ganz klein, und 0 fast ganz belegt, 1 umgekehrt, fast unbelegt.
    Interessant ist die Partition 2.
    Soll ich das mal hier reinkopieren? Vielleicht kannst du mit den Zahlen/Daten was anfangen…

    Partition 2
    Partition ID Disk #1, Partition #2
    Disk Letter C:
    File System NTFS
    Volume Serial Number 96BB3F65
    Size 476 GB
    Used Space 263 GB (55%)
    Free Space 212 GB (45%)

    Paar Programme hab ich ebenfalls und auch einige Filme. Aber da mein alter pc auch einer 500er hatte, weiß ich, wieviel man lagern kann, bis es voll wird.
    Das ist merkwürdig.
    ich versuche mal rauszufinden, was das für Datenmengen sind.

  119. #120 zimtspinne
    22/08/2020

    bin jetzt auf der internen computerverwaltung.
    529 MB Wiederherstellungspartition
    100 MB EFI Systempartition (was immer das ist)

    und dann das Datenmonster
    476,31 GB (BitLocker verschlüsselt)
    Startpartition, Auslagerungsdatei, Absturzabbild, Primäre Partition

    ich habe jetzt mal neulich als ich die Systemwiederherstellung nutzen wollte, eine Sicherung gemacht, frag mich jetzt aber nicht was genau…. vielleicht das “Absturzabbild” und das hat so viel Platz gefressen.

  120. #121 Spritkopf
    22/08/2020

    @zimti

    Ich schätze, die beiden kleinen Partitionen dürften wie bei mir die EFI-Systempartition und die Wiederherstellungspartition sein. Das siehst du in der Datenträgerverwaltung. Diese öffnest du über Start -> Windows-Verwaltungsprogramme -> Computerverwaltung, dann links in der Baumansicht auf “Datenträgerverwaltung” klicken.

    Warum dein Laufwerk C: aber schon zur Hälfte voll ist, hann isch keine Ahnung.

  121. #122 Spritkopf
    22/08/2020

    Ein Absturzabbild ist eigentlich vergleichsweise klein. Vielleicht ein paar Megabyte.

  122. #123 zimtspinne
    22/08/2020

    genau, dort war ich, in der Datenträgerverwaltung.
    Ich finde das gerade gruselig… da liegen bestimmt höchst geheime Dokumente der Katzenmafia…

    gibt es eine Möglichkeit, herauszufinden, wo die Daten verschlungen werden, vielleicht Ordner (oder sonstwas) nach Größe suchen …oder… keine Ahnung.

  123. #124 zimtspinne
    22/08/2020

    hab jetzt einen Übeltäter gefunden… bleibt aber komischt….
    angeblich sol161,3 GB belegt von “Bildern” (digitale Fotos, Bilder, Grafikdateien)

    nein, ich betreibe keine tabledance Plattform^^
    und bin auch keine digitale Voyeurin 😉

  124. #125 Ursula
    22/08/2020

    Kleiner Wetterbericht aus Wien.
    Weltuntergang: Starkregen, Gewitter und heftige Sturmböen. Leider ist es nicht möglich ein Fenster zu öffnen um die überhitzte Wohnung zu kühlen, es regnet zu heftig hinein.
    Überhaupt, der Herbst nähert sich in Riesenschritten, in der Früh stehe ich leider schon im Dunklen auf.
    Bei uns war der Sommer eher so lala. Das Frühjahr sehr sonnig, viel zu trocken, der Sommer dann sehr instabil. War schwierig für Bergtouren auch nur kleine. Einmal vor Jahren ein heftiges Gewitter am Berg über der Baumgrenze erlebt, seitdem bin ich übervorsichtig geworden.
    Im Unterschied zu Tinas Heimat nur ein paar Hitzetage und zumindest gefühlt eher viel Regen.

  125. #126 stone1
    22/08/2020

    @Zimti

    Ordner nach Größe suchen

    Dafür gibts praktische Tools wie Treesize. Das stellt dir Ordnerbäume oder ganze Laufwerke grafisch nach Größe dar, so dass Du auf einen Blick sehen kannst, welche Ordner besonders viel Platz brauchen.

  126. #127 Spritkopf
    22/08/2020

    @zimti

    Wahrscheinlich haben deine Katzen die Can Opener Cam eingeschaltet, mit der sie verfolgen, was du alles machst.

    Aber wahrscheinlich haben sie noch nicht gelernt, wie man unter Windows 10 Dateien löscht. 😛

  127. #128 Spritkopf
    22/08/2020

    Außerdem hat mich gerade in der Sekunde der Regen vom Balkon vertrieben. Fast hätte es in den neuen Schleppi reingeregnet. :-O

  128. #129 zimtspinne
    22/08/2020

    ja, stoni, was denkst du, womit ich den Übeltäter so schnell gefunden habe^^

    du hast mich unterschätzt und in die Girlie-kiste gepackt, gibs doch zu, Genosse!

    @ Spriti
    ich hatte als mein Alterchen ständig mal wegen Überhitzung ausging, in Panik alle meine Daten gesichert auf eine externe Festplatte.
    Als ich den neuen dann hatte und diese Festplatte zweimal vom Kater heruntergeworfen wurde (darüber hatten wir sogar mal gesprochen, du hast mir eine gummierte oder so empfohlen) hab ich die ganzen Daten dann wiederum dorthin kopiert.
    Sind schon viele Sachen, eben alles, was so über die Jahre zusammenkommt, auch viel Musikdateien von ganz früher seit meiner Teeniezeit, aber ich hätte echt nie gedacht, dass da soooooooooooo eine irre GB-Menge zusammenkommt. Wahnsinn.

  129. #130 PDP10
    22/08/2020

    Na, das passt ja:

    Kleiner Funfact zum Win95 Jubiläum:

    Die Stones mussten den Text von “Start me Up” ein ganz klein wenig verändern für die Präsentation und die Werbespots.

    Im Original heißts nämlich in der zweiten Song-Hälfte:

    “Don’t make a grown man cry” und noch weiter unten:

    “You make a grown man cry” …

    (Hab’ vergessen womit die das ersetzt hatten)

    🙂

  130. #131 PDP10
    22/08/2020

    Apropos Hamburg …

    @Tina:

    Ist deine kleine Rote in letzter Zeit ungewöhnlich hyperaktiv gewesen?
    In HH scheints jedenfalls eine Menge koksende Katzen zu geben:

    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/drogenfund-im-hamburger-hafen-1-8-tonnen-kokain-in-katzenstreu-16916365.html

    🙂

  131. #132 stone1
    22/08/2020

    @Zimti

    Ja wenn Du eh so ein Tool hast um Speicherplatzfresser zu finden, wieso fragst Du dann? Nur um mich girliekistenmäßig auflaufen zu lassen, Genossin??

  132. #133 Spritkopf
    22/08/2020

    Mit dem Pokergesicht, welches Tinas kleine Rote auf sämtlichen Bildern macht, würde ich sagen, dass sie der Capo des Drogenrings ist.

  133. #134 Spritkopf
    22/08/2020

    @zimti

    Hältst du es nicht für sinnvoll, deine ganzen Daten auf Laufwerk D: zu packen? D wie Daten. 😉

  134. #135 zimtspinne
    22/08/2020

    @ stoni
    ich habe nicht gefragt, sondern vor mich hin geschnattert.
    Und dabei auch schon nach einer Lösung gesucht und gefunden.
    Ihr könnt ja nicht rund um die Uhr hier sein und mich bedienen 😉
    Außerdem gilt noch immer: Ein Mann, (k)ein Wort, Frau: ein Schnatterbuch.

    Ja, gute Idee, Spriti, mache ich, muss bei der Gelgenheit auch mal aufräumen und ausmisten – dafür gibts sicher auch ein tool, gell, stoni! 😉

  135. #136 zimtspinne
    22/08/2020

    sollte jetzt auch kein Anpfiff sein, ich bin froh, wenn ihr mir nützliche Hinweise und Tipps gebt.
    Nur manchmal will ich das eben auch selber hinkriegen und gerade war so ein Moment.
    Das hatte sich auch überschnitten. Also null probleme wie Alf sagen würde.

    Die mafia-kommunistische Agentin Kleine Rote muss ab sofort überwacht werden.
    gut, dass ich noch eine große Festplatte in der Hinterhand habe zum Datensammeln.

  136. #137 Tina
    22/08/2020

    Mafiachefin? Die Kleine Rote schwört, dass sie mit dem Katzenstreu im Hamburger Hafen absolut nichts zu tun hatte. Das muss man ihr einfach glauben.

    https://abload.de/img/20200418_163242isj8y.jpg

    Können diese Augen lügen? Nein, niemals.

    Im Hintergrund ist ein Miauen zu hören, das wie ein Kichern klingt…

  137. #138 Spritkopf
    22/08/2020

    Die Zählung für OLT 21 hat folgende Schnatterungen ergeben:

    noch’n Flo 192
    zimtspinne 152
    Tina 127
    stone1 124
    RPGNo1 100
    Alisier 97
    Spritkopf 78
    Dr. Webbaer 65
    PDP10 49
    gedankenknick 37
    Ursula 35
    tomtoo 14
    Dampier 7
    Cornelius Courts 1

    Somit liegt die Gesamtliste wie folgt vor:

    1. noch’n Flo 3827
    2. tomtoo 3107
    3. PDP10 2763
    4. RPGNo1 2546
    5. zimtspinne 2355
    6. stone1 2113
    7. Tina 1916
    8. Alisier 1545
    9. Dr. Webbaer 1476
    10. rolak 839
    11. Spritkopf 717
    12. dirk 343
    13. Ursula 298
    14. Dampier 151
    15. Cornelius Courts 149
    16. Ein einzelner Joseph 114
    17. gedankenknick 84
    18. 2xhinschauen 19

    Träger des OLT-Schnatterhand-Titels ist daher unverändert noch’n Flo. Herzlichen Glückwunsch.

  138. #139 Spritkopf
    22/08/2020

    @Tina

    Können diese Augen lügen? Nein, niemals.

    Wenn ich ihr gegenüber stehen würde und sie würde mich genau das fragen und genauso angucken wie auf deinem Bild,…
    .
    .
    .
    .
    .

    … dann würde ich – das Bild eines mit einem Messer im Rücken flussabwärts treibenden Spritkopfs vor Augen – ihr hastig zustimmen.

  139. #140 PDP10
    22/08/2020

    “Dann machen wir diesem schmierigen Hafenkater eben ein Angebot für sein Katzenstreu … das er nicht ablehnen kann

    😉

  140. #141 Tina
    23/08/2020

    Messer im Rücken? Solche profanen Hilfsmittel benutzt die Kleine Rote nicht. Sie hat ja Krallen (sehr viel besser…).
    Und von diesem Hafenkater hat sie wirklich noch nie was gehört. Sie weiß auch gar nicht, wo der Hafen ist. Sie schwört. Und überhaupt: Wer kauft denn hier immer das Katzenstreu? Sie ja wohl nicht.

    (Was glaubt ihr, warum ich immer alles mache, damit die Kleine Rote zufrieden ist… ) 😉

  141. #142 PDP10
    23/08/2020

    @Tina:

    Sie guckt auf dem Bild aber schon ein bisschen wie Marlon Brando … 🙂

  142. #143 Alisier
    23/08/2020

    Na……..
    Ich würde ihr nicht trauen.
    Dich hat sie ja offensichtlich schon total manipuliert Tina.
    Du kaufst ihr den Stoff einfach so, ohne das sie auch nur eine Kralle rühren muss.
    Coabhängigkeit kann man das schon fast nicht mehr nennen.
    Du bist ihr hörig, und ob Du da noch mal rauskommst ist zu bezweifeln.

  143. #144 Tina
    23/08/2020

    Was soll ich denn machen?
    Wenn der Marlon-Brando-Blick bei mir nicht zieht, versucht sie es eben mit der massiven Niedlichkeitsattacke. Und die funktioniert immer. Ich kaufe dann alles, was sie haben will ;-).

  144. #145 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/08/2020

    @ Tina:

    Der Pate passt nicht, der bittet einen nur eines Tages um einen Gefallen. So gnädig sind Katzen nicht.

  145. #146 zimtspinne
    23/08/2020

    Die rote Genossin hat hinter dem üblichen Pokerface definitiv was in der Hinterhand.
    Sie kann die Katzenlauer nicht verbergen, so sehr sie auch ihr Pokerface kultiviert hat.

    bekam heute vom Kater auch mal eine gewischt, was der eigentlich nie macht, weil ich seitlich am Rücken mal sein Fell etwas stärker mit der Hand durchkämmt habe. Da muss ich mal mit dem Furminator durch, dachte ich noch so und schon tatzte er meine Hand mit einem blitzschnellen Schlag zur Seite.
    damit hatte ich nicht gerechnet, sonst guckt er nur böse und warnt erst ein, zweimal.

  146. #147 zimtspinne
    23/08/2020

    @ Tina
    bei dir ist es wieder so ordentlich, da bekomme ich immer umgehend ein schlechtes Gewissen, dass ich noch was feudeln müsste statt hier rumzuschlonzen^^

  147. #148 Dr. Webbaer
    23/08/2020

    Fürst!

    Nah, doch nicht, sorry, Dr. Webbaer hat sich vertan.

    MFG + schönen Tag des Herrn noch + (für die BRD) schönes Maskentragen
    Dr. Webbaer

  148. #149 Dr. Webbaer
    23/08/2020

    Ein solider achter Rang, auch diesmal :

    noch’n Flo 192
    zimtspinne 152
    Tina 127
    stone1 124
    RPGNo1 100
    Alisier 97
    Spritkopf 78
    Dr. Webbaer 65
    PDP10 49
    gedankenknick 37

    … wenn berücksichtigt wird, dass der Webbaer in den letzten Monaten meist nur montäglich zV steht.

    MFG
    Wb

  149. #150 Dr. Webbaer
    23/08/2020

    Kleiner Wetterbericht aus Wien.
    Weltuntergang: Starkregen, Gewitter und heftige Sturmböen. Leider ist es nicht möglich ein Fenster zu öffnen um die überhitzte Wohnung zu kühlen, es regnet zu heftig hinein.

    Sehr regnerisch dieser Sommer, in “Kontinentaleuropa”, es war ja auch in den letzten Jahren sehr sommerlich heiß, vergleiche auch mit diesen wohl monetär gesteuerten Prädiktionen für 2020 :

    -> https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article208353433/Droht-uns-ein-Sommer-mit-Rekordhitze.html (“Weltwetterorganisation (WMO)”)

    MFG
    Wb

  150. #152 zimtspinne
    23/08/2020

    Floh

    du hattest doch jetzt auch Probleme mit der hausinternen Wanze Edge/Cortana/Bing (gehört alles zur MS-Mischpoke).

    Eigentlich sollten die oberschlauen und damit ihre brötchenverdienenden ITler das auch wissen und hier schon längst auf den Tisch gehauen haben.

    Edge ist fest verwurzelt und verankert im Windows BS und somit kann weder der browser noch seine Krakenarme so ohne weiteres kontrolliert oder gar eliminiert werden.

    Tut man das erfolgreich, besteht das Risiko erstens, dass man sich die Zecke mit dem nächsten Zwangs-update erneut einfängt und zweitens falls man das mit einem tool zu verhindern weiß, kann es passieren, dass Win irgendwann mal nicht mehr richtig funktioniert, weil siehe oben… edge, cortana, bing usw Teil des Systems sind.

    Letztes Jahr im Herbst gabs mal ein bestimmtes Sicherheitsupdate von windows, das den edge nochmal nachfeilte (er wird nun noch aufdringlicher, siehe Flo’s Symptom/Standardbrowserabfrage obwohl längst festgelegt) und gleichzeitig dafür sorgte, dass dieses update nicht per Systemwiederherstellung rückgägngig zu machen ist (grau hinterlegt).

    Alles in allem verhält sich edge reichlich aggressiv und übergriffig.
    Entfernte Symbole auf der task oder im Startmenü erscheinen nach kürzester Zeit unerwünscht einfach wieder.
    Von diesem lästigen bing-Sperrbildschirm, der, wenn man ihn in der Mitte anklickt, jedesmal edge öffnet, obwohl man genau das in den edge-Einstellungen für den Startbildschirm verhindert hat, gar nicht erst anzufangen.
    Das war das Verhalten eines hijack virus (hießen die so als es sie noch gab?) und ich fing schon an, genau danach zu suchen.. bis ich begriff, nein, das ist ja Microsoft Godfather höchstselbst, der sich wie ein Parasit und Schadware verhält!

    Daher mal meine Frage an PDP:

    handelt es sich hierbei um das von dir gepriesene schlaue Verhalten der Entwickler, und in welchen Bezug darf man dabei “schlau” setzen?
    Oder ist es einfach nur schlau dummdreist übergriffig?

  151. #153 zimtspinne
    23/08/2020

    Korrektur:
    Jenes Sicherheitsupdate, das den neuen edge chromium gleich mit zwangsinstallierte, gabs nicht letzten Herbst sondern gerade eben.
    Letzten Herbst hätte es mich nicht erwischt, da hatte ich noch kein Win 10.

  152. #154 PDP10
    23/08/2020

    @zimtspinne:

    Oder ist es einfach nur schlau dummdreist übergriffig?

    Es ist schlau dummdreist übergriffig.

    Und natürlich hat sich der Hersteller was dabei gedacht. Nur nix gutes.

  153. #155 zimtspinne
    23/08/2020

    Es ist nur semi-schlau, denn selbst für Laien, Naive und/oder Unbedarfte viel zu leicht durchschaubar.
    Übergriffigkeit funktioniert nur, wenn der Gekaperte es nicht merkt oder jedenfalls nicht so plump ins Gesicht geschleudert bekommt.
    Von daher: diese Schnurpse scheinen nicht die spitzesten Stifte im Etui zu sein, oder jedenfalls herrscht bei ihnen offenbar gähnende Leere in der Schublade für soziale Intelligenz.
    Vielleicht sollten sie sich auch mal ein paar Folgen Hustle angucken, um subtiles Betrügen zu erlernen 😀

  154. #156 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/08/2020
  155. #157 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/08/2020

    Bayern kurz vorm Triple.

  156. #158 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/08/2020

    Und es ist vollbracht.

  157. #159 RPGNo1
    24/08/2020

    Kellyanne Conway schmeisst ihren Job hin, und George Conway verlässt das Lincoln Project.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/kellyanne-conway-verlaesst-das-weisse-haus-a-5806d8c2-53bc-4bef-b95e-ce689b421fc9

    Bein den Herrschaften wird wohl einiges zu kitten sein. Ich empfehle ihnen einen SEHR guten Eheberater.

  158. #160 Spritkopf
    24/08/2020

    @RPGNo1

    Weiß leider nicht mehr, wo ich das gelesen habe, aber dem Vernehmen nach soll Kellyanne Conway privat ganz anders über Trump reden als öffentlich. Wes’ Brot ich ess…

  159. #161 Dr. Webbaer
    24/08/2020

    Stand so in der “Qualitätspresse”, korrekt, Spritti!

  160. #162 Dr. Webbaer
    24/08/2020

    @ “Zimtie” :

    Die Software verhält sich im Web generell übergriffig, am schlimmsten ist Google (“Chrome”), was daran liegt, dass diese Firmen ihr Geld damit machen, dass sie (gegen Vergütung) Meinung, also auch Werbung transportieren, wobei sie teuflischerweise noch darauf achten, dass sie Computer-Nutzer zu identifizieren suchen und idF individuenspezifisch Meinung bzw. Werbung einspielen. [1]

    Sog. Social Media funktioniert ganz ähnlich.

    Es hilft auf nicht-proprietäre Software umzustellen, die dann meist aber nicht DAU-fähig ist.

    Dr. W rät für den Gebrauch des Internets stattdessen ein dediziertes Gerät an – und natürlich kritisches Nutzerverhalten, sogar der Tendenzpresse gegenüber, die sich Qualitätsmedium nennt.

    Generell gilt es sich i.p. Webkompetenz zu fitten, nicht nur aus Nutzersicht übrigens, sondern gerade auch als Anbieter von Inhalten im Web.

    Es wird zwar nicht in sog. Blasen geraten, wenn im Web kompetenz-schwach konsumiert wird, doch ist die Gefahr groß (“Das ist sicher!” ginge ebenfalls) – Spritti, gelle? -, dass manipuliert wird, der Nutzer des Webs manipuliert wird.

    Was im Web geht, ist das Konsumieren von Inhalten, deren Verfasser (halbwegs) bekannt sind und tendenziell vertrauenswürdig, der hiesige werte Inhaltegeber ist bspw. so ein Fall, wie sich Dr. Webbaer erlaubt einzuschätzen; generell darf in wissenschaftsnahen WebLog-Verbunden deutlich eher “geglaubt” werden, Inhalt gefolgt werden, als anderswo, was an der wissenschaftlichen Ethik liegt, die überraschend viele Wissenschaftler noch mitbekommen haben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    Beispiel :
    Dr. Webbaer hat berufsbedingt mal i.p. Heiratsvermittlung oder Partnervermittlung (m/w/d >:-> ) ein wenig recherchiert – und wird bis heute noch gelegentlich derart mit Werbung belästigt, nach vielen Jahren noch gelegentlich, bei Zeitnähe dieser Recherche war die Belästigung deutlichst intensiver.

  161. #163 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/08/2020

    Hmmm, stolpert da eine Leuchte skeptischen Handelns im Alltag über ihre eigene Tugendhaftigkeit?

    https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/videos/schwerpunkt-was-bringt-homoeopathie-ard-mittagsmagazin-video-100.html

    Einfach mal bei 0:09 anhalten und gucken, was da “Schönes” im Regal steht. 😮

  162. #164 RPGNo1
    24/08/2020

    Tolle Nachricht. Jugendliche entdecken 1100 Jahre alte Goldmünzen bei einer Ausgrabung in Jerusalem.

    https://www.bbc.com/news/world-middle-east-53889695

  163. #165 RPGNo1
    24/08/2020

    @Spritkopf

    Weiß leider nicht mehr, wo ich das gelesen habe, aber dem Vernehmen nach soll Kellyanne Conway privat ganz anders über Trump reden als öffentlich.

    Es würde mich nicht wundern, wenn das der Fall sein sollte. Karrieristen und Opportunisten haben zu allen Zeiten die Nähe von (Möchtegern-)Autokraten und Diktatoren gesucht, um sich selbst Vorteile zu schaffen. Da müssen nur in unsere eigene deutsche Vergangenheit blicken.

    Aber um mal ein wenig von Trump, seiner “Administration” und der Präsidentenwahl wegzukommen. Die Möglichkeit, dass die Reps im Herbst die Mehrheit im Senat verlieren, ist nicht mehr so unwahrscheinlich. Ein demokratischer Senat und Repräsentantenhaus könnten eine mögliche zweite Amtszeit Trumps zu einer veritablen Hölle für ihn im Weißen Haus werden lassen.

    https://edition.cnn.com/2020/07/31/politics/senate-map-republicans/index.html

  164. #166 Alisier
    24/08/2020

    Das ist doch alles viel zu kompliziert und geht zudem viel zu langsam.
    Die Amerikaner waren doch immer für ihre zupackende Art bekannt: was ist denn nu mit der schönen Tradition von Teeren und Federn, sowie der guten alten Lynchjustiz?
    Ach ja…..sorry….ich hatte vergessen dass dafür die Haut von Trump und Pence viel zu hell ist…….

  165. #167 PDP10
    25/08/2020

    @noch’n Flo:

    Einfach mal bei 0:09 anhalten und gucken, was da “Schönes” im Regal steht.

    Ich verstehe nicht, was das bedeutet. Erklärung bitte.

  166. #168 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/08/2020

    @ PDP10:

    Das sind Produkte der sog. “Orthomolekularmedizin” ( https://www.psiram.com/de/index.php/Orthomolekulare_Medizin ). Die gute Frau hat also einen esoterischen Blödsinn durch einen anderen ersetzt und lässt sich dafür von Skeptikern feiern.

  167. #169 RPGNo1
    25/08/2020

    @noch’n Flo

    Die gute Frau hat also einen esoterischen Blödsinn durch einen anderen ersetzt und lässt sich dafür von Skeptikern feiern.

    1) Wer sind DIE Skeptiker?
    2) Du kannst den Skeptikern nur einen Vorwurf machen, wenn sie bereits vor der Veröffentlichung des Beitrags von Frau Hundertmarks Aktion gewusst und ihn gebilligt hätten.

    Ansonsten wäre es nett, wenn du auch auf die GWUP-Beiträge hinweisen würdest, in denen das Thema diskutiert wird.

    https://blog.gwup.net/2020/06/29/die-apotheke-ohne-homoeopathie-heute-in-der-sueddeutschen/
    https://blog.gwup.net/2020/08/24/was-bringt-homoeopathie-im-ard-mittagsmagazin/

  168. #170 Alisier
    25/08/2020

    Wir sollten uns, denke ich, in diversen Zusammenhängen von der Vorstellung verabschieden, dass Menschen dazu in der Lage sind immer das Richtige zu denken, zu tun oder adäquat zu reagieren.
    Davon mal abgesehen, dass es das Richtige mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht gibt.
    Da wir hier auf CCs Blog sind:
    Das gilt auch für Glaubensfragen, und Glaubensfreiheit ist nicht umsonst eine der wichtigsten Säulen einer freien Gesellschaft.
    Es hat wenig Sinn, von irgendjemandem “reines” Denken und Handeln zu erwarten oder einzufordern, denn die Vorstellungen von Reinheit divergieren meist extrem, wobei ich Reinheitsphantasien sowieso für höchst bedenklich halte.
    Und sollten wir solche Maßstäbe tatsächlich an real existierende Menschen anlegen, bleibt keine reine Seele mehr übrig, und schon gar nicht hier im Keller.
    Blödsinnige Vorstellungen und Positionen leisten wir uns alle, selbst wenn wir uns gelegentlich für unfehlbar und unendlich Weise halten sollten.

  169. #171 Alisier
    25/08/2020

    Ein Beispiel wozu moralischen Rigorismus führt:
    https://tenor.com/view/santa-evil-futurama-gun-shots-gif-13146184
    Wie so oft hat Futurama den richtigen Kommentar geliefert.

  170. #172 zimtspinne
    25/08/2020

    Mir reicht es schon, wenn die Mediziner nicht in meinem Sinne ihre EBM anwenden, und das ist oft genug der Fall (ich sag nur Pharma/Medizin-Spezlwirtschaft und Interessenkonflikte).

    Da will ich mich nicht auch noch mit Fläschchenenalchemie (diese Flaschen erinnern mich daran) auseinandersetzen müssen.
    Zum Glück hatte ich bisher noch nie einen behandelnden Arzt, der eine esoterische Hutkrampe hatte, von Ausrichtung reden wir erst gar nicht.
    Ach doch, die eine mit der Jodtinktur auf den Arm, das fand ich merkwürdig.

    Alisier, was die privat machen und wem sie huldigen und was sie sammeln, ist mir total egal.
    Wenn sie aber dienstlich unterwegs sind, haben die keine privaten Glaubensfragen mit hineinzuwursteln.
    So professionell sollte diese Berufsgruppe schon sein, sonst haben sie dort nix zu suchen.

  171. #173 Alisier
    25/08/2020

    @ zimtspinne
    Trotzdem sollte sich die Regal- und Gesinnungspolizei zurückhalten, aus meiner Sicht.
    So wie ich das sehe gibt es auch eine Grenze, was Erwartungen angelangt. Und hier scheint sie mir überschritten zu sein.
    Meine Erfahrung ist folgende: die rigorosesten Pocher auf Richtiges und Falsches sind in sehr vielen Kontexten ungenießbar, und das Bestehen auf richtigen Positionen kann unter Umständen dazu führen, dass ein Dialog unmöglich wird.
    Ein Grund warum ich so gerne provoziere ist, zu zeigen, dass Empfindlichkeiten nun mal vorhanden sind, und die schärfsten Kritiker der Elche nun mal oft selber welche waren, respektive immer noch sind.
    Ihnen selber mag das entgehen, den Beobachtern nicht unbedingt.

  172. #175 Alisier
    25/08/2020

    @ RPGNo1
    Geschickter Themenwechsel…..
    Trotzdem: mit am besten hat mir Sir Connery in “Der Name der Rose” gefallen.
    Bernard Gui mag eigentlich keiner, und das hat Gründe.
    Großinquisitoren und Verteidiger der reinen Lehre werden zu Recht kaum als sympathisch wahrgenommen. Und erreichen tun sie mit dem Verhalten auch nichts Positives.
    Wobei natürlich zwischen der Filmfigur und der realen Person zu unterscheiden ist.

  173. #176 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/08/2020

    @ Alisier:

    Es geht nicht um eine Gesinnungspolizei. Wenn Du das ehrlich glaubst, hast Du das Thema nicht verstanden. Leider reisst Du aber wieder einmal die Deutungshoheit an Dich, obwohl Du nicht vom Fach bist.

  174. #177 Alisier
    25/08/2020

    @ noch’n Flo
    Ich gebe einiges zu bedenken.
    Und skizziere kurz wie es ankommen könnte bei denen, die keine felsenfeste Überzeugung haben.
    Denken sollten die Wahrnehmenden und Lesenden selber, wie immer.

  175. #178 Alisier
    25/08/2020

    Und weißt Du, Oger, Du bist bei den meisten Dingen über die Du Dich äußerst nicht vom Fach und reißt das Maul trotzdem weiter auf als die Menschen, die wirklich wissen worum es geht.
    Komm damit klar, dass andere Meinungen zulässig sind.
    Und wenn nicht, dann eben nicht.

  176. #179 zimtspinne
    25/08/2020

    @ Aliser

    naja, die Hexenzinnoberanhänger können ja jederzeit zu Heilpraktikern und Co gehen, wo die Regale vollgestopft sind mit Aura und Wunderglaube.

    Dass du ein faible für Chakren und Auren hast, hatten wir ja schon…. das zündete ja auch spontan den Liebesfunken zwischen dir und dieser Viktualia…

  177. #180 Alisier
    25/08/2020

    @ zimtspinne
    Immer dieses Ausweichen aufs Persönliche.
    Mit Chakren und Auren kann man mich übrigens zuverlässig verjagen. Aber da Du und andere das nicht anwenden wollen, komme ich halt dann immer wieder……
    Wir reden hier ein bisschen aneinander vorbei, mal wieder. Zumindest scheint mir das so.
    Mir geht es, nicht nur hier, auch um die Außenwirkung. Wird diese nicht mitgedacht können bestimmte Reaktionen an sich lobenswerten Zielen sogar schaden.

  178. #181 Alisier
    25/08/2020

    @ noch’n Flo
    Ich ärgere mich ja selber über sowas (sogar sehr).
    Aber ich möchte aus Erfahrung und weil ich gerade mitten in Diskussionen genau zu dem Thema tief drinstecke, darauf hinweisen, wie schwierig die öffentliche Wahrnehmung bei diesem Thema sein kann.
    Und sag dem Oger er soll sich zügeln.

  179. #182 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/08/2020

    @ Alisier:

    Das gilt auch für Glaubensfragen, und Glaubensfreiheit ist nicht umsonst eine der wichtigsten Säulen einer freien Gesellschaft.
    Es hat wenig Sinn, von irgendjemandem “reines” Denken und Handeln zu erwarten oder einzufordern, denn die Vorstellungen von Reinheit divergieren meist extrem, wobei ich Reinheitsphantasien sowieso für höchst bedenklich halte.

    Es geht auch nicht um Reinheit, nur um Konsequenz.

    Frage: ist es für Dich okay, wenn eine Glaubensgemeinschaft eine Arznei propagiert, die nachweislich unwirksam ist, und daran gut verdient, dass ihre Anhänger diese Arznei kaufen?

    Und wie ist es, wenn diese Arznei sogar schädlich ist?

    Ist diese Bereicherung auf Kosten a) der Geldbeutel und b) der Gesundheit der Anhänger moralisch/ethisch, philosophisch, politisch (i.S.d. Glaubensfreiheit) und juristisch in Ordnung?

    (Ich setze dabei voraus, dass es “Ungläubige” (aus Sicht der Glaubensgemeinschaft) gibt, die die Gläubigen über die Unwirksamkeit/Schädlichkeit aufklären wollen, was aber von den Führern der Glaubensgemeinschaft als Irrlehre diskreditiert wird, um ihre Anhänger in Unwissenheit zu halten.)

  180. #183 Alisier
    25/08/2020

    @ noch’n Flo
    Mit der Replik kann ich was anfangen.
    Aber erst später: jetzt wird geangelt. Die Kinder stehen schon in den Startlöchern.

  181. #184 RPGNo1
    25/08/2020

    @Alisier

    Ich wusste nicht, dass der OLT ein Einzelthementhread ist. 😉

  182. #185 Alisier
    25/08/2020

    @ RPGNo1
    Du weißt doch, das ich immer bestimmen will, worüber hier geredet wird, und worüber nicht.
    Nur wenn ich nicht da bin, lasse ich ausnahmsweise die Zügel schießen.

  183. #186 stone1
    25/08/2020

    @Alisier

    Ich will dir ja nicht auf ein Chakra treten bzw. durch die Aura latschen, aber bei der Verfilmung von der Name der Rose fand ich Ron Perlman als Salvatore noch besser als Sean Connery. Und auch wenn er in vielen Filmen und eigentlich immer gut gespielt hat, wird er wohl für immer als (der beste) Bond, James Bond, erinnert werden.

  184. #187 zimtspinne
    25/08/2020

    War das der Buchvergifter? (mit der Habichtsnase?)

  185. #188 zimtspinne
    25/08/2020

    ahhhm, stoni, seit heute hab ich wieder Zahnschmerzen….. dachte ja, nun ist endlich mal Ruhe.
    Ist das im Rahmen der normalen Wundheilung, dass am Tag 4 plötzlich wieder Schmerzen auftreten?
    Hab beim Essen zwar bisschen aufgepasst, aber nicht übereifrig oder gar alles püriert.
    Ich hoffe nicht, dass dort jetzt eine neue Entzündung da ist und muss bis morgen aushalten…. da hab ich nochmal per Überweisung meiner neuen Zahnärztin einen Termin bei einem anderen Oralchirurgen zur Beratung, Implantat ja nein.
    Der wird ja hoffentlich auch mal draufschauen können.
    Dicke Backe, ausstrahlende Schmerzen oder gar Tuckern hab ich alles nicht, es tut nur am Zahnfleischrand so richtig weh, ziepen und stechen.

  186. #189 stone1
    25/08/2020

    @Zimti

    Nein, Salvatore war der bucklige, seltsam sprechende aber auch schlaue Mönch. Ron Perlman ist vor allem für seine Rolle als Hellboy bekannt.

    Keine Ahnung, ob das mit den Zahnschmerzen normal ist, kann aber schon sein dass während der Heilphase noch Schmerzen auftreten.
    Ich hab ja am Donnerstag noch meinen Finalisierungstermin für den Wurzelbehandelten – und dann ist hoffentlich mal für einige Zeit Ruhe im Gebiss.

  187. #190 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/08/2020

    @ Alisier:

    Petri Heil!

  188. #191 RPGNo1
    25/08/2020

    @stone1

    Ron Perlman ist vor allem für seine Rolle als Hellboy bekannt.

    Wenn ich mich recht erinnere, habe ich Ron Pearlman zum ersten Mal richtig in seiner Rolle als das Biest aus der Fernsehserie “Die Schöne und das Biest” wahrgenommen. Und später dann auch als Söldner Johner aus “Alien – Die Wiedergeburt”.

  189. #192 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/08/2020

    @ Alisier:

    Du weißt doch, das ich immer bestimmen will, worüber hier geredet wird, und worüber nicht.

    Oh, ein lichter Moment der Selbsterkenntnis.

    Nur wenn ich nicht da bin, lasse ich ausnahmsweise die Zügel schießen.

    Nein, wie gnädig. Lasst mich Eurer Allerheiligstkeit die Füsse küssen. Möget Ihr stets von Tänzerinnen mit gehackter Leber im Bauchnabel umgeben sein.

  190. #193 Alisier
    25/08/2020

    Gehackte Leber im Bauchnabel ???
    Damit ist das Füßeküssen verwirkt!
    In den See, mit Gewichten an den Füßen!

  191. #194 Viktualia
    25/08/2020

    #179 “Dass du ein faible für Chakren und Auren hast, hatten wir ja schon…. das zündete ja auch spontan den Liebesfunken zwischen dir und dieser Viktualia…”
    Da wird aus einem Faible für das Wissen darum “dass es das Richtige mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht gibt.” (#170, Alisier) eines für Chakren und Auren – und Zimtspinne nachträglich medizinisch rehabilitiert – praktisch!
    Dabei könnte es doch auch einfach darum gegangen sein, dass es weniger um “Reinheit” als um´s Hinterfragen gehen müsste, wenn man sich was auf die eigene “Wissenschaftlichkeit” einbilden möchte.
    Und dieses “Hinterfragen” ganz sicher nicht nur bei der “Gegenseite” angebracht ist, sondern, kategorisch, auch beim eigenen Standpunkt.

    I.d.S.: “Hardcore Challenge”: @Zimtspinne, ich hab vor 2 Wochen ein, bzw. zwei Schrauben für Implantate gelegt bekommen, incl. “Kieferaufbau”. Der Chirurg hatte so was:
    http://www.zahngesundheit-online.com/Medizingeraetediagnostik/Digitale-Volumentomographie/Digitale-Volumentomographie-DVT-.html
    Sehr nützliches “Auge”.

    Meine Befürchtung war, es als “Fremdkörper” zu empfinden, aber es fühlt sich sehr o.k. an, wieder etwas anstelle der Wurzeln im Kiefer zu haben.
    Obwohl die eigentlichen Zähne erst im November kommen, hat meine Vorstellung von “Zubeissen können” wieder mehr Kontur bekommen. Die propriozeptiven Nerven da scheinen nicht nur auf Druck von oben zu reagieren, sondern auch für das seitliche Input ein “richtig” (oder ein “bekannt!”) übrig zu haben.
    (Mein Plan war ja, zu glauben, dass ich das nicht fühlen könne…)
    Mach mit dieser Info, was du magst.

  192. #195 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/08/2020

    Mein Schwurbel-O-Meter dreht schon wieder durch.

  193. #196 Alisier
    25/08/2020

    Kein Wunder: Du liegst auf Grund im Schlamm……

  194. #197 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/08/2020

    @ Alisier:

    Macht schöne Haut, könnte Dir also auch mal ganz gut tun.

  195. #199 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/08/2020

    @ RPGNo1:

    Woher hast Du dieses Foto von Alisier und mir???

  196. #200 Spritkopf
    26/08/2020

    Macht schöne Haut

    Da die Schlammpackung an nicht so geeigneten Örtlichkeiten appliziert wird, sollte ihre Anwendung zeitlich begrenzt werden, da ansonsten negative Gesundheitseffekte überwiegen.

  197. #201 Dr. Webbaer
    26/08/2020

    Klingt ja fast schon liberal, Kommentatorenfreundin ‘Alisier’ :

    Wir sollten uns, denke ich, in diversen Zusammenhängen von der Vorstellung verabschieden, dass Menschen dazu in der Lage sind immer das Richtige zu denken, zu tun oder adäquat zu reagieren.
    Davon mal abgesehen, dass es das Richtige mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht gibt.

    Das “Richtige” ist offensichtlich an erkennende Subjekte gebunden, Frage : Gab es das “Richtige” bereits als es noch keine Erkenntnissubjekte gab?

    A: Ebend.

    Insofern ist der hier gemeinte Primat sozusagen dazu verdammt in einem nie enden könnenden Diskurs Näherungen an das “Richtige” zu finden.
    Wobei dieser Diskurs auch herrschaftsfrei, Habermas, sein darf bis soll oder gar muss.

    Religiös Gläubige können ja mal nach ihren Anwendungen gefragt werden, die sie, wie diejenigen, die der szientifischen Methode folgen, ebenfalls beibringen können müssten, zum allgemeinen Nutzen.
    Und dann kommt leider das Gerede von einer anderen Welt et cetera, die möglichst nicht höllisch warm sein soll, haha, für diese Welt fällt durchweg nicht so-o viel ein, außer Brüderlichkeit und Liebe, die aber nie allen gilt.

    MFG
    Wb

  198. #202 Alisier
    26/08/2020

    Ich entschuldige mich bei allen Mitkommentatoren, dass ich aus demonstrations- und pädagogischen Zwecken ein einziges Mal auf das eingehe, was der wb geschrieben hat:
    Der Widerspruch zwischen meiner zitierten Aussage
    “Davon mal abgesehen, dass es das Richtige mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht gibt.” und seiner Frage
    “Gab es das “Richtige” bereits als es noch keine Erkenntnissubjekte gab?”
    sieht er nicht.
    Der Grund ist, dass er nur in seiner eigenen Denkwelt rotiert, weswegen es auch völlig sinnlos ist, es mit Dialog zu versuchen. Er nimmt andere als seine eigenen Gedanken gar nicht erst wahr, und ist unter anderem deswegen selbst zu winzigsten Korrekturen sein Weltbild betreffend nicht in der Lage.
    Also: hat keinen Sinn, und ich werde den Teufel tun jemals wieder auf ihn einzugehen.

  199. #203 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/08/2020

    @ Alisier:

    Wie lief eigentlich das Angeln gestern? Etwas Schönes gefangen?

  200. #204 RPGNo1
    26/08/2020

    @Alisier

    Da fällt mir ein. Sind die Kids auch seelisch auf den morgigen Schulbeginn nach 6 Wochen Ferien eingestellt?

    Ich wünsche jedenfalls guten Start. 🙂

  201. #205 Alisier
    26/08/2020

    @ noch’n Flo
    Ein paar sehr schöne Exemplare (2 Döbel, 2 Barsche, 4 Megarotaugen), ja.
    Danke der Nachfrage
    @ RPGNo1
    Danke!
    Mein Sohn kommt in die weiterführende, insofern ist das schon ein Neubeginn.
    Wir sind gespannt, aber die Kinder sind gelassen bis neugierig.

  202. #206 Alisier
    26/08/2020

    ……und ich war ungerecht gegenüber dem wb.
    Man kann seinen Einwurf auch anders verstehen, und der Schwurbelfaktor war diesmal eigentlich extrem niedrig.
    Erfahrungsgemäß hält das aber leider nicht lange an, und der Rückfall folgt auf dem Fuße.
    Deswegen gilt das Ignorieren weiter.

  203. #207 RPGNo1
    26/08/2020

    @Alisier

    He, das ist gut. Mein Neffe Nr. 2 kommt auch in die weiterführende. Die Familie ist ebenso gespannt, wie er sich einfindet.

    @alle
    Apropos Schule. Ich habe einen Blick auf die Homepage meines alten Gymnasiums geworfen und tatsächlich noch sechs Lehrer gefunden, die ich aus meiner Schulzeit kenne.

  204. #208 Tina
    26/08/2020

    @Alisier

    Der wb schreibt gelegentlich tatsächlich mal Sachen, die nicht dumm sind, zumindest wenn er sich zu den Themen Philosophie (Konstruktivismus) oder Wissenschaftstheorie äussert. Umso nervtötender sind dann allerdings seine ständigen, zum Teil menschenverachtenden Ausfälle, die er in enervierender Regelmäßigkeit wiederholt, insbesondere wenn es um Politik oder bestimmte gesellschaftliche Gruppen geht (die immer gleichen Feindbilder), sowie die ewigen Litaneien zu seinem angeblichen Liberalismus, der als Selbstverortung so daneben ist, dass man gar nicht weiß, was man dazu noch sagen soll, was nicht sowieso schon hundertmal gesagt wurde. Das alles muss einem sehr verqueren Zerrbild von politischer Realität und Selbstbild entsprungen sein.

  205. #209 Alisier
    26/08/2020

    @ Tina
    Das Problem ist, dass ich die philosophischen Ergüsse des wb beurteilen kann, da es sich um einen meiner beiden Fachbereiche handelt.
    Meistens ist es Bockmist eines sich selbst überschätzenden Laien, der denkt die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Begegnet man ihm mit echtem Wissen, reagiert er höchstens irritiert.
    Was nun die Wissenschaftstheorie betrifft: er ist nicht wirklich informiert, sondern tut nur so. Und das nervt ganz gewaltig, besonders wenn man im Thema wirklich drinsteckt. Das haben ihm auch alle wirklich Informierten immer wieder signalisiert.
    Aber er lebt halt in seiner eigenen Welt. Da ist kein Platz für echtes Wissen, denn das würde sein Selbst- und Weltbild erschüttern.
    Robert und Ähnliche kann er vielleicht beeindrucken. Andere drehen sich nur schaudernd und fremdbeschämt weg.

  206. #210 RPGNo1
    26/08/2020

    Robert und Ähnliche kann er vielleicht beeindrucken.

    Der Nicknamewechsler ist von JEDEM beeindruckt, der schlauer als er selber klingt und den er zugleich als potentielle Unterstützung für seine kruden Gedankengänge ansieht. Er ist ein promovierter Anusküsser.

  207. #211 Alisier
    26/08/2020

    Ok……über Abwesende sollte man dennoch nicht herziehen.
    Und das Anusküssen muss man als Glaubender halt draufhaben, denn sonst zürnt der große Wumpf, egal welches Label er gerade hat.
    Lesetipp: “Prototyp” von Ralf König.

  208. #212 zimtspinne
    26/08/2020

    Grad bin ich richtig angepisst: Win 10 ist dermaßen instabil und scheiße, dass ich fassungslos bin.

    Schon nach kurzer Zeit Einsatz (davor nur sporadisch mal kurz) hab ich massive Probleme, die ich überhaupt nicht kenne von win 7.

    zB ging eben der sound nicht mehr.
    einfach so, nach Ruhezustand (ist mein Modus, bitte nicht darüber diskutieren).
    nicht zum ersten Mal funktioniert der externe Lautsprecher nach dem Aufwecken nicht mehr.

    da hilft normalerweise bisher, einfach ausschalten (Lautsprecher) und dann sollte es wieder gehen.

    Diesmal ging weder extern noch intern.
    Also schnell alles speichern und dann Neustart.

    tja und dann…. tat sich gar nix. Minutenlang.
    Hatte zuvor alle Programme manuell geschlossen, da diese Funktion, mich dazu aufzufordern, ja auch nicht mehr geht, ohne dass ich weiß warum. (auch das kotzt mich an, kenne ich so nicht von vorherigen windowsen)

    An diesem Punkt hätte ich eigentlich den Netzstecker gezogen, mit vollem Akku aber witzlos.

    Ich weiß gar nicht, ob man den Akku notfalls einfach rausnehmen kann, während er noch was macht – wohl eher nicht.

    Hab ihn dann mal umgedreht und leicht durchgeschüttelt (Spaß, wollte mal gucken, wo der Akku rauszumachen ist für später) und da sah ich beim Aufklappen irgend ne ungute Meldung quer über den Bildschirm, konnte ich aber nicht sofort lesen, weil er noch verkehrtherum in der Luft hing und nach nochmaligen Zu- und wieder Aufklappen startete dann endlich Win normal.

    Ton geht auch wieder.
    Ach ja, die Problembehandlung, die der gute stoni ja letztens noch völlig unangebracht über den grünen Klee lobte, hatte gar nichts gebracht. Minutenlang. Passierte einfach nix.
    Hatte ich auch noch niemals bei er Problembehandlung! Irgendeiner! Hab sie aber bisher auch nur für Verbindungsprobleme mal benutzt und dabei hat sie sich nie aufgehängt, sondern immer brav den Knoten entfitzt und danach ging Netz wieder.

    Ich will mein Windows 7 zurück!!!!!!!!!!!!!!!

  209. #213 Tina
    26/08/2020

    @Alisier

    Von diesen (längeren?) Diskussionen über Philosophie, speziell über Wissenschaftstheorie habe ich gar nichts mitbekommen. Das war dann wohl woanders oder ist schon länger her, deshalb kann ich dazu auch nichts sagen.

  210. #214 Tina
    26/08/2020

    @zimtspinne

    Hier läuft Windows 10 schon seit Jahren stabil, auch die ganzen Updates haben immer funktioniert. Ich kann mich gar nicht an irgendwelche Probleme erinnern, falls es mal welche gegeben haben sollte, waren sie zumindest nicht so gravierend, dass ich das noch wüsste.
    Aber die Datenschutzeinstellungen muss man bei der Einrichtung unbedingt anpassen!

  211. #215 Spritkopf
    27/08/2020

    Bei den Protesten in Kenosha – der Kleinstadt, in der Jacob Blake von einem Polizisten sieben Male in den Rücken geschossen wurde – sind zwei Menschen erschossen worden. Diese wurden anscheinend von einem 17jährigen mit einem AR15-Sturmgewehr erschossen. Das Motiv ist noch nicht bekannt, aber besagter 17jähriger hat im Januar eine Trump-Rally besucht. Ob man annehmen darf, dass ihn Trump dort über Details seiner Law-and-Order-Politik aufgeklärt hat?

    Offenbar haben im Zuge der Proteste verschiedene Waffenbesitzer beim Sheriff von Kenosha gefordert, von diesem zu Hilfssheriffs ernannt zu werden, damit sie in offiziellem Auftrag mit ihren Wummen durch die Straßen der Stadt patrouillieren könnten. Ein Ansinnen, welches der Sheriff kategorisch ablehnte (und aus gutem Grund, wie die beiden Toten zeigen).

  212. #216 zimtspinne
    27/08/2020

    Gestern im TV, ich musste zwangsmitgucken, wurde mal wieder die Legende der jagdwütigen, singvogeldezimierenden Monsterkatze verbreitet.
    Es war dann auch keine große Überraschung, als unten eingeblendet wurde, zu welcher Zunft der Überbringer der Nachricht gehörte: Stadtjägermeister.
    Ein doofes Jagshundeviech hatte er natürlich auch dabei (das dumm aus der Wäsche glotzte und mal von einer zünftigen Jagdkatze so richtig zurechtgezaust gehört) und forderte eine Katzensteuer.

    Dann brabbelte er auch was von Untersuchungen, die das angeblich belegen können, das ging aber zu schnell, konnte ich mir nicht merken.

    Jedenfalls sind Katzen hochgradig auf eine gute Taurinversorgung angewiesen und da exakt Mäuse (und nicht etwa Singvögel!!) die höchsten Taurinvorkommen haben, kann das mit den massenhaft gejagten Singvögeln schon mal nicht stimmen.
    Die Katze als solches wird sich ja wohl instinktiv am liebsten auf das Beutetier stürzen, das sie optimal versorgt und das sie auch erfolgreich fängt. Was im Fall der Singvögel doch eher zweifelhaft ist….
    unsere Katzen mussten daran gehindert werden, den auf einer Leiter an der hinteren Garagenwand brütenden Vögeln (weiß nicht mehr, was das war), die Jungvögel aus dem Nest zu holen.
    allerdings ist auch unerklärlich, weshalb die Brüter das nie begriffen, dass es dort einfach zu gefährlich ist zum Brüten….. in freier Wildbahn würde so eine Linie zwangsläufig auch aussterben, die sich schlechte Nistplätze aussuchen, wo ihnen regelmäßig die Jungen weggefuttert werden.

  213. #217 Spritkopf
    27/08/2020

    @zimti

    Gestern im TV, ich musste zwangsmitgucken, wurde mal wieder die Legende der jagdwütigen, singvogeldezimierenden Monsterkatze verbreitet.
    Es war dann auch keine große Überraschung, als unten eingeblendet wurde, zu welcher Zunft der Überbringer der Nachricht gehörte: Stadtjägermeister.

    Ironischerweise lässt sich dein Kommentar genau auf das gleiche Phänomen zurückführen wie mein vorangegangener Kommentar zu einem ganz anderen Thema: Die Schießwütigkeit von irgendwelchen Bekloppten kognitiv benachteiligten Zeitgenossen.

  214. #218 Dr. Webbaer
    27/08/2020

    Jaja, sicher, Kommentatorenfreundin ‘Tina’ (dankenswerterweise ohne ‘HH’, denn haha, ‘HH’ ist ja a bisserl missverständlich), Dr. Webbbaer, der Philosophie en passant erledigt – Philosophie studiert man nicht, Philosoph wird man! -, hat sich zuerst vor vielleicht 20 Jahren in zähen (ordo-)liberalen Kreisen des Webs ausbilden lassen, um dann bei Dem Wissenschaftsphilosophen des wissenschaftsnahen WebLog-Wesens zu lauschen, bei Dr. Josef Honerkamp :

    -> https://scilogs.spektrum.de/die-natur-der-naturwissenschaft/author/honerkamp/

    Honerkamp hat kürzlich eine kleine Serie zur Wissenschafts(philosophie)geschichte bereit gestellt, die höchst empfehlenswert ist, beginnend hier :

    -> https://scilogs.spektrum.de/die-natur-der-naturwissenschaft/die-vorsokratiker-und-die-moderne-physik/ (vielleicht sind’s insgesamt um die 20 Texte, es soll noch basierend auf diesen Texten ein Buch erscheinen, Kaufpflicht!, lol)


    Dr. Webbaer ist ja sozusagen liberal geboren und auch vglw. pfiffig, so dass er jeweils kritisch (!) günstig folgen konnte.
    Dr. Webbaer regt auch den nicht “liberal Geborenen”, die hiesigen noch etwas retardierenden Kräfte der Kommentatorenbelegschaft sind gemeint, sich philophisch, gerne auch die Europäische Aufklärung berücksichtigend, diesbezüglich fit werden zu wollen.
    Der Wille ist wichtich (mittelniederdeutsch), der Rest kommt bei einigem Talent fast von alleine.
    Idealerweise und vielleicht bei einem IQ von 130+ beginnend, nein!, das war nur ein Späßchen, Dr. W hält nicht so-o viel von der Intelligenz-Theorie, die vor ca. 100 Jahren erfunden worden ist.

    Dr. W liegt mit seinen Theorien im ordoliberalen und wirtschaftswissenschaftlichen heutigen Mainstream, also er könnte jederzeit auch Gastartikel zur Philosophie und Wissenschaftstheorie verfassen, gar hier, die zwar ein wenig eigenwillig und womöglich auch ein wenig rustikal gehalten wären, abär die Menge zu erreichen vermochte.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der sozusagen alle gewöhnlich in wissenschaftsnahen Kreisen aufkommenden philosophischen Fragen sinnhaft zu bearbeiten weiß, derartige Fragen bleiben also willkommen, Fragende müssen mit keiner webbaerschen “Spezialbehandlung” rechnen, versprochen – auf dull Urteilenden wird dagegen bedarfsweise ein wenig herumgehackt, was bei Webbaeren schnell in Gemetzel ausarten kann, korrekt)

  215. #219 Dr. Webbaer
    27/08/2020

    *
    Dr. Webbaer r[ä]t auch den nicht “liberal Geborenen”

    **
    [] philo[so]phisch, gerne auch die Europäische Aufklärung berücksichtigend, diesbezüglich fit werden zu wollen.

    ***
    abär die Menge zu erreichen vermochte[n].

  216. #220 Dr. Webbaer
    27/08/2020

    @ “Zimtie”

    Die Katze, gar massenhaft vertreten, passt nicht zu jedem Ökosystem, vielleicht wollte der Jägermeister darauf hinaus, die Langwaffe am Mann.
    Katzen sind als Carnivoren keine “unbedingt” netten Tiere, würde man Sie (!) deutlich schrumpfen, wären auch Sie dran.

    MFG
    Wb

  217. #221 Dr. Webbaer
    27/08/2020

    Hier läuft Windows 10 schon seit Jahren stabil, auch die ganzen Updates haben immer funktioniert. Ich kann mich gar nicht an irgendwelche Probleme erinnern, falls es mal welche gegeben haben sollte, waren sie zumindest nicht so gravierend, dass ich das noch wüsste.

    Korrekt, die M$-Windows-Serie hat mittlerweile eine beachtliche DAU-Fähigkeit erreicht, selbst Dr. Webbaer sieht von Finetuning mittlerweile ab, denn das (für das Web dedizierte) Gerät läuft und läuft und läuft

    MFG
    Wb

  218. #222 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/08/2020

    LOL! Wenn der Braunbär ein Philosoph ist, ist Alisier eine gottgleiche Entität. Der Oberhonscho von das Universum.

  219. #223 Dr. Webbaer
    27/08/2020

    Spricht nicht gerade für den von Ihnen über sich (!) publizierten IQ 147 (Ihre Familie scheint ähnlich hoch zu stehen, die einzelnen Werte sind von Dr. W ungemerkt geblieben), wenn Sie den (auch mittlerweile philosophisch) gut ausgebildeten Dr. W mit einer Callcenterkraft derart vergleichen, der Webbaer nun ein wenig unfroh, ja!, vergnatzt sein.

    Aber, hey, Sie meinen es ja nicht ernst, Sie haben ja einen gespielten “Jagd-Schein auf Alles”.
    Ansonsten wäre es Ihnen nicht möglich auch Privatestes im Web auszubereiten.


    Dr. W stellt Ihnen gerne mal eine Aufgabe, die nicht Hausaufgabe werden muss, so dass Sie sich mit anderen beraten könnten, sondern ad hoc erledigt werden darf :

    Wenn Sie eine Hand, die einen Stein beinhaltet, nach unten öffnen, was passiert dann (wissenschaftstheoretisch) genau?

    Dr. W hat diese Aufgabe mal von einem angehenden Mathematiker (“Logiker”) gestellt bekommen, vor vielen Jahren, der seit ebenfalls vielen Jahren seinen Lehrstuhl pflegt.
    Also, eingeräumtermaßen wusste Dr. W seinerzeit “auch nicht so recht”.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  220. #224 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/08/2020

    Der Braunbär sollte mal wieder seine Anti-Demenz-Pillen einnehmen, dann beleidigt er mich auch nicht mehr mit einem so niedrigen IQ.

  221. #225 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/08/2020

    Um mal hier noch etwas zur Lisa-Eckhart-Debatte beizusteuern – die von ihr genannten “Ansprüche” an ihre Fans könnten genausogut eine Masche sein. So nach dem Prinzip “Des Kaisers neue Kleider”. Da ist eigentlich gar nichts Geniales, aber weil die selbsternannten Intellektuellen nicht zugeben wollen, das nicht zu verstehen, geben sie reichlich Applaus und deuten in Banalitäten und Plumpheiten mehr und mehr tieferen Sinn hinein.

    Das Kind, das ruft “Die Kaiserin ist ja nackt!” ist dann selbstverständlich zu dumm, die wunderbaren Tiefsinnigkeiten zu erkennen.

    So macht Frau mit Arroganz und Überheblichkeit Kasse.

  222. #226 zimtspinne
    28/08/2020

    Was Windows bei mir auch macht:

    mehrfach hatte ich es jetzt, dass der pc aus war, obwohl ich zuletzt den Ruhemodus aktiv hatte.
    Ich habe da ein update in Verdacht, dass nicht nur automatisch installiert wird, sondern auch gleich den Rechner neu startet und danach ausschaltet. Immerhin nicht an lässt….
    aber warum kriegen es die schlauen Entwickler nicht hin, dass der pc bei automatischen updates diese entweder nur installiert, aber den Neustart verschiebt oder noch besser danach wieder den vorher aktiven Ruhezustand herstellt.
    auf jeden Fall muss der pc im Ursprungszustand hinterlassen werden nach dem update, alles andere ist eigenmächtige Veränderung und verabscheuungswürdig.
    Ich schaue jetzt gleich mal, wie man diese Zwangsupdates ganz deaktivieren kann.

  223. #227 zimtspinne
    28/08/2020

    “Ansprüche an Fans”

    was zum Teufel ist denn das?
    Lehne ich als Antifan (von alles) vollständig und rundheraus ab.

    Die soll froh sein, wenn sie überhaupt Fans hat, die ihr Rosen und Teddys auf die Bühne werfen. Ansprüche an Fans stellen, na aber gehts noch?

  224. #228 Alisier
    28/08/2020

    @ noch’n Flo
    Du magst LE nicht. Kein Problem.
    Anderen abzusprechen, dass sie das Subversive in ihren Auftritten erkennnen können und es genießen bleibt aber problematisch.
    Ich behaupte auch sehr gerne und immer wieder, dass Terry Pratchett eigentlich gequirlte Belanglosigkeiten für humorlose Spießer schrieb, die gute Literatur nicht mal dann erkennen würden, wenn sie sie in den Hintern bisse.
    Aber ich käme nicht auf die Idee, den Lesenden die Fähigkeit abzusprechen, in seinen Büchern etwas zu finden und an ihnen etwas zu schätzen, für das ich nun mal keinerlei Sinn habe.
    Man muss auch Helge Schneider nicht mögen und King Crimson ebenfalls nicht. Trotzdem wäre es aus meiner Sicht falsch, die eigene Sichtweise dann so absolut zu setzen, den Genannten jede Qualität abzusprechen (ja, zu dritten Mal dieses Verb), weil man persönlich nichts damit anfangen kann. Aber dann auch noch zu behaupten die Schätzenden würden sich lediglich intellektuell oder sonstwie überhöhen wollen entwertet das Urteil zusätzlich.
    Das erinnert dann doch stark an Wilhelm Zwo, der jedes Geschmacksurteil das anders ausfiel als das eigene am liebsten verbieten lassen wollte. Denn er allein wusste ja, was guter Geschmack, sowie gute Architektur und Kunst ausmachte.

  225. #229 zimtspinne
    28/08/2020

    Alisier,

    du fällst aber schon auch gerne selbst solche Pauschalurteile, und scheinst es nicht mal zu merken.

    Neulich hast du meinen Bekannten, den Taunusgänger, pauschal abgeurteilt, ohne ihn zu kennen, nur von ein paar Sätzen aus dem Kontext.
    Auch sonst findest du mal den und die und das einfach rundweg “scheiße” (so sagst du das natürlich nicht), ohne zu differenzieren.

    Ist schon ein psychologisch interessantes Phänomen, wie einem bei anderen immer das auffällt, was man bei sich selbst geflissentlich übersieht oder gar nicht für möglich in seiner Existenz hält! harharhar.

  226. #230 Alisier
    28/08/2020

    @ zimtspinne
    Mich haben die im Video getätigten Aussagen gestört, weil sie ohne Kontext absolut gesetzt wurden, und ohne Erklärung einfach so im Raum stehen blieben.
    Deinen Bekannten kenne ich nicht und kann deswegen auch nichts über ihn sagen.
    Diese Trennung zwischen Geäußertem und der sich äußernden Person finde ich eminent wichtig.
    Kritisieren kann und darf man alles, meiner Meinung nach. Es mit Persönlichem zu vermischen ist aber immer problematisch.
    Und ich denke zudem sehr klar gemacht zu haben, weswegen Geschmacksurteilen wenig Bedeutung beigemessen werden sollte.

  227. #231 Alisier
    28/08/2020

    @ zimtspinne Nachtrag
    Wen fand ich denn als Person “scheiße”. Hilf mir doch mal.
    Selbst beim wb stört mich der geäußerte Bockmist. Die Person wb hingegen kenne ich nicht.

  228. #232 zimtspinne
    28/08/2020

    @ Alisier

    ok, ich ziehe es vorerst zürück, bis ich einen Beleg gefunden hab bzw aus den Tiefen meines Hirnkasterls ausgebuddelt….

    dass du zwischen Individuum und Gesamtem unterscheidest, ist mir schon klar. In letzter Zeit zumindest fiel mir das durchaus positiv auf bei dir (mit Oger/Floh zB).

    Naja, der Typ hatte das ja für einen kleinen Personenkreis gemacht, die ihn kennen, nicht für die Allgemeinheit.
    Es ist insofern bisschen ungerecht, da der ausgerechnet zu den Leuten gehört, die sich Wissenserweiterung und Selbstweiterbildung etc auf die Fahnen geschrieben haben. Im Bereich Klimatologie speziell, da hab ich wahnsinnig viel gelernt an Grundlagenwissen, er machte sich sogar die MÜhe, lange komplizierte Artikel aus dem Englischen ins Deutsche zu übersetzen und so zusammenzufassen, dass auch wir sie verstehen und nicht all die umfangreichen Quellen alle selbst durchackern müssen. Das fand ich schon bemerkenswert und daher den Kommentar von dir dazu unpassend. Konntest du nicht besser wissen, und ja, er sollte sich natürlich auch schlau machen, was das so für Phänomene sind im Wald, was wohin gehört und nicht einfach alles suspekte als “Klimaschaden” labeln. Auf dem Kreuzzug gegen die Klimakatastrophe kann man es auch bisweilen übertreiben…. naja, anderes Thema.
    Mein persönlicher Kreuzzug gegen die Scheißdreckshitze ist ja auch gespickt mit Emotionen und da will ich auch gar nicht differenzierend sein, sondern nur druffklatschen! Weg mit dem Dreck!

  229. #233 Alisier
    28/08/2020

    @ zimtspinne
    Emotional zu werden wenn es ein Herzensthema ist, kann eben zuweilen nicht vermieden werden.
    Oder wenn man sich, ob zu Recht oder zu Unrecht, verletzt fühlt. Das gestehe ich jedem, und nicht zuletzt mir selbst, meistens zu.
    Und wenn es ein Thema ist, in dem ich tief drinstecke (Wald, Ökologie, Klimawandel….) reagiere ich ungehaltener auf Gesagtes als sonst. Stimmt schon.

  230. #234 zimtspinne
    28/08/2020

    “Gesamtem” war jetzt aber missverständlich….
    sollte auch eigentlich “Geschriebenem” heißen, glaube ich….

    Da sind wir uns soweit einig, Alisier.
    Man muss ja auch nicht aus Langeweile streiten oder um des Streitens willen, obwohl ich als Frau dafür natürlich auch einen Freifahrtschein hätte, jaja.

  231. #235 Alisier
    28/08/2020

    Das war ja uch noch kein Streit, sondern ein eher sanftmütiges Klären, zimstpinne.
    Und “als Frau” gilt nicht, und darf auch nicht gelten. Gleiches Recht für alle!
    Obwohl ich zugeben muss, dass ich wahrscheinlich heftiger reagieren würde, wenn Du männlichen Geschlecht wärst….immer diese Prägungen, die einen unnötig bremsen…..

  232. #236 Viktualia
    28/08/2020

    Lisa Eckhart gehört sicher eher hier her, obwohl das nicht wirklich nach einer Antwort klang –
    @Floh, wenn du damit rechnest, dass niemand die Pointe erklärt um zu zeigen, dass es bei der Dame durchaus etwas gibt, was der Durchschnittszuschauer nicht erkennen mag, dann muss ich dich enttäuschen.
    Die Dame schmückt sich mit Teilen der Wahrheit, die als “Stoff” nicht wahrzunehmen einige gerne kultivieren würden.
    Nehmen wir doch das, wofür sie als “Nazi”, bzw. als “judenfeindlich” tituliert wurde. Sie stellte fest, dass auch Minderheiten Verbrechen begehen können, in dem Fall berühmte jüdische Filmemacher an Frauen. Sie kleidet sich ins dunkle Gewand des Intersektionellen.

    Und es gibt anscheinend echt eine nicht geringe Anzahl Menschen, die über so was nicht lachen können und es auch anderen nicht zugestehen wollen, dies zu tun. Die möchten ihre positiv-Vorurteile nicht nur behalten, die möchten auch, dass diese als “unsichtbar” gelten. Positiv ja, Vorurteil nein. Als wäre es menschlich, perfekt zu sein.

    Meine Güte, wir brauchen dringend mehr Lisa E. in diesem Land; die vergisst wenigstens nicht, dass Perfektion was mit Qualität zu tun haben sollte und “viel gut” eher quantitativ ist.

    Schlechte Überleitung – Floh, ich nehme nicht an, dass du ihre Witze echt nicht verstehst, aber ich störe mich an deinen “positiv Vorurteilen” darüber, wen welche Art von Wahrheit trösten kann. Womöglich empfindest du Humor nicht einmal als “tröstlich”.
    Sind wir uns denn einig, dass Kabaret von dem lebt, worüber man eigentlich weinen müsste?

  233. #237 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    Vermutlich würde eine Figur wie Alfred Tetzlaff in der heutigen BRD nicht mehr funktionieren, links-grün-gender getriebene Anhänger der sog. Cancel Culture würden einige Gags in den falschen Hals bekommen und dann wäre Schluss mit lustig, die “Öffies” würden sich sozusagen mit Lichtgeschwindigkeit beugen.

  234. #238 stone1
    28/08/2020

    @Alisier

    dass Terry Pratchett eigentlich gequirlte Belanglosigkeiten für humorlose Spießer schrieb

    Ist das jetzt Ernst gemeint oder ein Beispiel für deine Provokationstaktik? Und falls es Ernst gemeint ist, wieviel von Pratchett hast Du denn gelesen? Pratchett finden eigentlich alle gut die ich kenne, hier bei SBs sogar von so gegensätzlichen Charakteren wie PDP10 und dem Webbaeren. Du wärst echt der Erste der mit Pratchetts Humor nichts anfangen kann.

  235. #239 zimtspinne
    28/08/2020

    Was kriege ich jetzt für eine Strafe, wenn ich zugebe, noch nie ein einziges Pratchett gelesen zu haben, Herr stoni?

    Da ich im Hintertreffen bin mit den Katzencontent nach Tina und Floh sowie stoni, hier mal mein dicker Kater (er hat trotz Umstellung auf Rohfutter kaum was abgespeckt):

    https://up.picr.de/38919050ps.jpg?rand=1598619420

  236. #240 stone1
    28/08/2020

    @Zimti

    Dass Du noch kein Buch von ihm gelesen hast ist schon Strafe genug. Unbedingt empfehlenswert wenn Du auch nur ein bisschen was für Fantasy und Humor übrig hast.

  237. #241 stone1
    28/08/2020

    @Zimti

    Ach ja, und laut Alisier solltest Du als angehende Pratchett-Leserin natürlich auch eine humorlose Spießerin sein. ; )

  238. #242 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    Terry Pratchett ist zu hoch für Kommentatorenfreund ‘Alisier’, klingt erst einmal irritierend, aber es ist so, Niveau kann bekanntlich nicht gelernt werden.

    Bei “Zimtie” weiß Dr. Webbaer nicht so recht, ischt sicherlich ebenfalls intellektuell-kognitiv ausbaufähig, Visage und Figur wären hier neben dem Alter zu berücksichtigen, wobei Dr. Webbaer natürlich kein Einzeltraining beabsichtigt.

    MFG
    Wb

  239. #243 zimtspinne
    28/08/2020

    @ Tina

    etwas zeitverzögert möchte ich mich noch bedanken für deine schöne Hefeteiggeschichte.
    Ich wusste sie dererzeit nicht so zu schätzen, da gerade wieder Knatsch mit der Nachbarschaft in der Luft lag, der sich aber zum Glück in Luft auflöste, ohne dabei in die Luft zu gehen.
    Hier sind sich fast alle gegenüber fast allen nicht grün, so etwas kenne ich überhaupt nicht. Meist werden Grüppchen gebildet, die gegen andere Grüppchen wettern, aber jeder gegen jeden…. merkwürdiges Verhalten.
    Ich dachte schon, da kommt noch richtig Ärger, auch weil bei mir ab und an (also täglich) Blütenblätter herabrieseln oder ich auch mal die Balkonkästen einsprühe (mit Wasser), aber es lief diesmal friedlich ab, unter mir wohnt ja nur noch einer, und der war gar nicht da, um sich beschweren zu können.

    Es war aber mühsam, das zähe Zeug von den Stufen zu bekommen und ins Quatschen dabei kam ich tatsächlich, da nebendran auf der Wiese gerade eine Nachbarin von weiter weg Wäsche bei uns aufhängte und mich frug, ob ich was dagegen habe. Nö.

    Gebacken wurden daraus ein Blech Brötchen (hab da noch eine Tüte Chiasamen in den Teig gearbeitet zur Auflockerung) und ein Pfirsich-Pudding-Kuchen. Vanillepudding, aber nicht selbst gemacht.

  240. #244 Alisier
    28/08/2020

    @ stone 1
    Ein bisschen Provokation muss natürlich sein, das siehst Du schon richtig. Aber…….
    Später. Meine Kinder haben gerade 4 sehr junge Igelwaisen gefunden. Die Mutter wurde überfahren.
    Das hat jetzt Vorrang.

  241. #245 RPGNo1
    28/08/2020

    @stone1

    Ich gebe, dass ich erst nach Pratchetts Tod begonnen habe, seine Romane zu lesen, weil er mir ausgerechnet auf SB immer wieder unter die Nase gerieben wurde. 🙂

  242. #246 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    Es gibt von Pratchett auch Wissenschaftsphilosophisches zu begutachten, müsste OK sein, Dr. W hat da mal reingelesen, allerdings wird “Opi” bei Texten, denen er zustimmt, immer so-o schnell langweilig; für philosophisch Unbedarfte sind diese Texte allerdings vermutlich eine Fund- bis Goldgrube, Terry ist ebenfalls Humanist, einige seiner Gags hat “Opi” geklaut.

  243. #248 zimtspinne
    28/08/2020

    Naja, mal schauen, scheint dann eher ein Männertyp zu sein, der Pratchett.

    Alisier, viel Glück beim Päppeln.
    und ich bin nicht wie Tina hörig beim Einkaufen, es gibt nur ungesunden Klimbim für mich (Katze guckt nicht mal vorwurfsvoll; gut erzogen) :

    https://up.picr.de/38919108df.jpg?rand=1598629826

  244. #249 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘RPGNo1’ :

    Ich gebe, dass ich erst nach Pratchetts Tod begonnen habe, seine Romane zu lesen, weil er mir ausgerechnet auf SB immer wieder unter die Nase gerieben wurde.

    Pratchett ist sozusagen Standard, Dr. Webbaer hat neben seinen soz. humanistischen Schriften auch gerade seine Kinder- und Jugendromane gerne gelesen, gelegentlich wirkt seine a bisserl feministische Gemahlin mit, “Opi” geht boshafterweise davon aus, dass sie gerade zuletzt auch mitgeschrieben hat.
    Es gibt im Web auch Interviews mit Terry, die vglw. cool sind, Terry hat sozusagen den Überblick.
    Leider alles bisher Geschriebene im Perfekt, korrekt.

    MFG
    Wb

  245. #250 stone1
    28/08/2020

    @RPGNo1

    Seltsam. Ich hab so ca. mit 15 die ersten Romane auf Deutsch gelesen, bei der Englandreise mit 16 hab ich dann den ersten Pratchett in Originalsprache gelesen, und dann halt alle weiteren sobald sie erschienen waren, die letzten ~10 Bände hab ich mir sogar als Hardcover gekauft, weil ich nicht auf das Erscheinen der Taschenbücher warten wollte. Das einzige was ich Pratchett im Nachhinein vorwerfen könnte, ist dass er nach einer gewissen Zeit keinen Rincewind-Roman mehr geschrieben hat, der war mein Lieblingscharakter.

  246. #251 stone1
    28/08/2020

    @Zimti

    scheint dann eher ein Männertyp zu sein, der Pratchett

    Aber nicht doch, er hatte auch Heldinnen im Repertoire. Und einmal bei einer Zugfahrt ist mir eine junge Frau gegenübergesessen, die Pratchett gelesen – und sich offensichtlich köstlich amüsiert hat. Schade dass ich damals noch jung&schüchtern war, deshalb hab ich mich nicht getraut sie anzusprechen…

  247. #252 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    Naja, mal schauen, scheint dann eher ein Männertyp zu sein, der Pratchett.

    Negativ, “Zimtie”, lesen Sie mal rein, der Humor ist in seiner Verstiegenheit ein wenig gewöhnungsbedürftig, Dr. W würde nicht nur an dieser Stelle keine Frau sein wollen, Pratchett ist allerdings in gewisser Weise erhaben über männliches und weibliches Denken, sein Humanismus hat eine gewisse Strahlkraft, die auch das sozusagen schlichte Weib erreichen müsste.
    Und direkt lehren tut Pratchett auch nicht, er ist subversiv, er bohrt sich sozusagen in den Leser hinein, wie Dr. W bspw. auch ein wenig.

    MFG
    Wb

  248. #253 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    Rincewind-Roman mehr geschrieben hat, der war mein Lieblingscharakter

    Die Kinder- und Jugendbücher Pratchett’s sind auch nicht schlecht, die “unsichtbare Universität” war halt ein Gag, der nicht überbelastet werden musste, seine Märchen sind auch vglw. romantisch, sie spielen formal ebenfalls auf der Scheibenwelt.

  249. #254 Alisier
    28/08/2020

    So, Erstversorgung gelaufen.
    Ich fange mal mit Fragen an:
    @ stone 1
    Welche Bücher liest Du denn gerne, die man allgemein als “gute Literatur” bezeichnet?

  250. #255 RPGNo1
    28/08/2020

    @stone1

    Als ich 15,16 Jahre alt war, ist mein Taschengeld eher für Perry-Rhodan-Silberbände draufgegangen. In meinem damaligen Freundeskreis spielte Terry Pratchett auch keine große Rolle, deshalb ist er mir wohl nie aufgefallen.

    Aber nicht doch, er hatte auch Heldinnen im Repertoire.

    Spontan fallen mir Oma Wetterwachs 😉 und alle anderen Lancre-Hexen ein, dazu Tiffany Weh. Stadtwache Angua (Werwolf), Stadtwache Grinsi Kleinpo (Zwergin), Susanne Sto Helit

  251. #256 stone1
    28/08/2020

    @Alisier

    Nun, da muss ich dich leider enttäuschen. Was man allgemein als ‘gute Literatur’ bezeichnet lese ich eigentlich kaum mehr, seit ich aus der Schule bin. Naja, vielleicht kann man Kehlmanns ‘Vermessung der Welt’ noch dazu rechnen. Hab mal einen Roman von Köhlmeier (Abendland) angefangen, war mir aber zu langweilig.
    Ansonsten lese ich aber eher ‘Trivialliteratur’, insbesondere Krimis, Sci-Fi, Fantasy, Thriller. Zur Zeit bin ich mit dem 7. Band vom Lied von Eis und Feuer beschäftigt. Zwischendurch auch Sachbücher, vor allem aus dem Bereich (Astro)Physik. Und Comics.

  252. #257 Alisier
    28/08/2020

    Ich stelle die Frage mal an alle Anwesenden, die Terry Pratchett schätzen:
    Welche Bücher, die allgemein der Hochliteratur zugerechnet werden, lest ihr gerne?

  253. #258 Alisier
    28/08/2020

    @ stone 1
    Genau. Danke für die Antwort.
    Welche Comics liest Du denn besonders gerne?

  254. #259 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    Ab einem gewissen Alter liest der Gentleman nicht mehr, sondern lässt lesen, wirft dann gelegentlich einen Blick auf Rezensionen und damit hat es sich.

    Eigentlich ist ja auch alles gesagt und cineastisch aufbereitet, Dr. Webbaer will nicht den Eindruck erwecken gelangweilt zu sein, ist es abär doch.

    Was natürlich nicht für jeden gilt, der aufstrebenden jungen Kraft sei das Lesen von sog. Büchern ebenso empfohlen wie der älteren, harthörigen Kraft, die ein wenig retardiert, ein wenig langsam ist.
    Dr. W hat in den letzten 20 Jahren nicht mehr viel gelesen, und wenn, dann meist von Pratchett.
    Sicherlich sollten die meisten mehr lesen.

    MFG
    Wb

  255. #260 Alisier
    28/08/2020

    Danke auch für Ihre Antwort, Dr. Webbaer.

  256. #261 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    I.p. Comics ist natürlich Robert Crumb (lebt noch) zu beachten, bundesdeutsch ist aus diesseitiger Sicht “Didi & Stulle” von Philip Tägert zu beachten und Scott Adams mit “Dilbert” darf aus diesseitiger Sicht ebenfalls beachtet bleiben.

  257. #262 stone1
    28/08/2020

    @Alisier

    Comics? Naja, die hierzulande bekannten Klassiker halt. Entenhausener, Lucky Luke, Asterix. Jetzt eigentlich nur noch Asterix, wann immer halt ein neuer Band erscheint.

    Aber seltsam find ich schon, dass Du Pratchett-Leser als humorlose Spießer einschätzt. Ich würde das genau umdrehen: wer (nur) sogenannte Hochliteratur liest, ist meiner Meinung nach tendenziell der wahre Spießer…

  258. #263 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    Btw, Kommentatorenfreund ‘Alisier’, Sie lieben ja ebenfalls das Kino, Dr. W hat dieses Jahr alle Filme aufgezeichnet, die er gesehen hat, könnte cineastisch werden wollen, was halten Sie von ‘Barfly’ (1987) mit dem genialen Mickey Rourke?
    Ach so, Bukowksi, haben Sie den Schweinskram ebenfalls gelesen, in jungen, in jüngeren Jahren?
    Not bad, isn’t it?
    Natürlich nur für : Jüngere.

    MFG
    Wb (der sich gerade notiert hat, dass Sie auch vglw. nett sein können, Hut ab!)

  259. #264 Alisier
    28/08/2020

    Mich irritiert es immer sehr, wenn Sie Dinge mögen, die ich auch schätze, Dr. Webbaer.
    Allerdings ist Dilbert nicht direkt mit den anderen Genannten vergleichbar, da ein Strip.

  260. #265 Alisier
    28/08/2020

    @ stone 1
    Langsam. Jenseits der Provokation sehe ich die Dinge etwas differenzierter.
    Dennoch zeigt Deine Retourkutsche wo es hakt, und weist auf ein großes Missverständnis hin.

  261. #266 Alisier
    28/08/2020

    Ich schätze Barfly sehr, Dr. Webbaer.
    Aber auch die Werke von Bukowski selbst, aber nicht explizit wegen dem Schweinkram. Der gehört aber unbedingt dazu

  262. #267 Alisier
    28/08/2020

    Da wird jetzt ein längerer Text fällig….später.
    Und PDP10, ehe Du hier auftauchst und mir die Ohren lang ziehen möchtest:
    Warte bitte den Text ab. Danach lohnt es sich vielleicht.

  263. #268 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘Alisier’ :

    Sie haben mittlerweile verstanden, dass Dr. Webbaer nicht alles so-o ernst meint und sein Niveau, im Sinne des Understatements ein wenig grob (und u.a. auch ein wenig megaloman) zu verstecken sucht?
    Auch experimentelle Kommentare abzusetzen in der Lage ist?

    Sehr gut, Kollego.

    Sicherlich ist Bukowski sehr interessant, er hat u.a. auch Mickey Rourke sozusagen zu Bestform getrieben.
    Lesen Sie gerne, was B. über Rourkes Performance gesagt hat.
    Dr. W betont ja gelegentlich auch mal gerne in jüngeren Jahren auch mal ganz unten gewesen zu sein,
    kann durchaus B. nachvollziehen.
    Besondere Schönheit ergibt sich im Pennertum allerdings nicht.

    MFG
    Wb (der sich nun langsam ausklinken wird, vielen Dank an alle)

  264. #269 stone1
    28/08/2020

    @Alisier

    Jaulende und heulend Höllenhunde! Tim & Struppi hab ich bei den Comics noch vergesen. Und Yps. Und die wilde Hilde.
    Ein Stück Hochliteratur, das ich in letzter Zeit gelesen habe, ist mir auch noch eingefallen: Robert Menasses EU-Roman ‘Die Hauptstadt’. Hat mir sehr gut gefallen.

  265. #270 stone1
    28/08/2020

    Ach ja, was von Bukowski hab ich auch gelesen, würde ich jetzt aber auch nicht unbedingt unter klassischer Hochliteratur einsortieren.
    Dann schon eher den Herrn der Ringe, den ich zweimal auf Englisch gelesen habe, sprachlich vielleicht das schönste Werk der Fantasy.

    Und weil wir schon bei Büchern sind, unbedingt empfehlenswert für Freunde britischen Humors (v.a. für humorlose Spießer) sind alle Bücher von Tom Sharpe. Wer den nicht kennt hat was sehr Vergnügliches verpasst.

  266. #271 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    ‘Tim und Struppi’ gelten schon, neben den “Schlümpfen” und neben “Clever & Smart” als etwas für die anderen, “Astrerix” war in frühen Editionen OK, auch über Donald Duck und Carl Barks darf nachgedacht werden, “Popeye” fällt Old Dockie noch an dieser Stelle ein.

    Nicht schlecht war auch “Underground”, ‘Heilman’ und so.

    MFG
    Wb

  267. #272 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    I.p, sog. Weltltiteratur ist “Opi” mal “Krieg und Frieden” von Dostojewski empfohlen worden, Dr. W hat mal reingeschaut, vielleicht zehn Seiten vertilgt, sozusagen, und blieb unberührt, diesbezüglich soz. rustikal untangiert, lol.

    MFG
    Wb

  268. #273 stone1
    28/08/2020

    @Webbaer

    Aha, dann gehöre ich wohl zu den ‘anderen’, denn über Clever & Smart, an die ich jetzt auch nicht mehr gedacht hatte, hab ich mich in der Schulzeit scheckig gelacht. Wurden dann aber sehr schnell sehr vorhersehbar, da immer nach Schema F gestrickt.

  269. #274 Dr. Webbaer
    28/08/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘stone1’ :

    Es gibt bei “Clever & Smart” eine gewisse Reproduzität, die einige, insbesondere : verständige Personen, abzustoßen hat, vielen Dank für die Bestätigung, Ihre Bestätigung dieser Einsicht.

    Ansonsten natürlich, well done, Dr. W mag verständige kulturelle Einsicht, meldet sich nicht immer zeitnah, wenn er solche erkannt zu haben glaubt.

    Dr, W verabschiedet sich, nun endgültig, nun, lol, zumindest für heute, mit diesem eingespielten großartigen Song :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=idcaRTg4-fM

    MFG
    Wb

  270. #275 noch'n Flo
    D
    28/08/2020

    @ RPGNo1:

    Du hast Lady Sybil vergessen.

  271. #276 Alisier
    28/08/2020

    @ stone1
    Ich fand Clever & Smart auch toll: es war einfach totaler aber guter Blödsinn, auch wenn es sich wiederholte. Und Berührungsängste kenne ich nicht. Wenn ich etwas gut finde lese ich es.
    Mein Ex-Schwiegervater, den ich sehr mochte und schätzte war ein wirklich großer Fan von Pratchett und hat viele Jahre mit ihm korrespondiert: voller Stolz zeigte er mir die Briefe. Und selbstverständlich hatte er alles da, was man bekommen konnte, und hat immer wieder versucht mir das eine oder andere Buch schmackhaft zu machen. Und ich habs wirklich versucht, aber es ging nicht. Erst vor ein paar Monaten hat ein guter Freund mir wieder ein Pratchett-Buch ans Herz gelegt, aber diesmal habe ich versucht herauszufinden weswegen es mich nicht im Geringsten reizt. Und jetzt weiß ich es.
    Der Tag hat nun mal 24 Stunden und ich lese viel und gerne, aber es muss mir Spaß machen. Und ich möchte das Gefühl haben, dass es keine verschwendete Zeit war. Deswegen lese ich zum Beispiel nichts mehr von Günter Grass. Der Kerl langweilt mich kolossal, immer schon. So wie auch Siegfried Lenz.
    Aber John Updike, Philip Roth, aber auch Heinrich Böll und Thomas Mann begeistern mich jedes Mal. Die hat mir selbst die Schule nicht vergällen können.
    Ich habe einfach mehr von Literatur, die ihren Namen verdient, und da meine Zeit begrenzt ist, wähle ich das aus, was mich bewegt und mir etwas zeigen kann, was ich noch nicht kenne, noch nie erfahren habe.
    Dieses Gefühl können sicher auch gute Comics erzeugen, und Carl Barks war ein wunderbarer Einstieg. Da muss ich dem Webbaeren schon wieder zustimmen.
    Terry Pratchett, um es ganz kurz auf den Punkt zu bringen, war mir viel zu vorhersehbar und er arbeitet ausschließlich mit Versatzstücken aus Mythologie und Literatur, die ich längst kenne und verwurstet sie lediglich. Sowas lese ich einfach nicht gerne, und wenn dann die Sprache auch noch herzlich wenig originell ist, wars das.
    Und der Spießbürgerspruch war wirklich für den Oger ganz alleine. Ich mach sowas halt ganz gerne. Eine stark wertende Meinung mit einer Gegenmeinung, die genau so ungerecht wertend ist zu kontern. Vielleicht wird ja bemerkt wies wirkt, wenn mans selber spüren muss.

  272. #277 PDP10
    28/08/2020

    Ich stelle die Frage mal an alle Anwesenden, die Terry Pratchett schätzen:
    Welche Bücher, die allgemein der Hochliteratur zugerechnet werden, lest ihr gerne?

    Perry Rhodan und Garfield Comics. Alles andere ist für mich persönlich uninteressant.

    Aber ich gucke ja auch Filme und Serien am liebsten in der Synchronfassung und trinke Dosenbier. Daran sieht man schon, dass so kultiviertes und intellektuelles Gedöns nicht mein Niveau ist.

  273. #278 Alisier
    28/08/2020

    Es geht darum dass es Spaß macht, PDP10
    Und wenn Dir Dosenbier und Garfield Spaß macht, dann sind das sehr gute Gründe sich genau damit zu beschäftigen.
    Und mir macht vieles Spaß, aber eben nicht Pratchett. Und ich habs wirklich versucht.

  274. #279 Alisier
    28/08/2020

    Und das war bis jetzt halt meine Erfahrung: Leser von Pratchett kennen die Literatur, die mich begeistert, so gut wie gar nicht.
    Würden sie die klassischen Werke kennen, die er verwurstet, ist es nicht auszuschließen, dass sie genau so genervt wären wie ich es bin, und sie das ganze nicht mehr im Geringsten überraschen würde. Muss aber natürlich nicht sein.

  275. #280 stone1
    28/08/2020

    @Alisier

    ausschließlich mit Versatzstücken

    Auch, aber wohl kaum ausschließlich. In welcher Mythologie gibt es etwa einen Typen wie Rincewind?
    Und oft ist es gerade das, was den Reiz ausmacht. Denn manche Figuren oder ganze Völker erinnern einen an irgendwelche Klassiker, bis man dann merkt, hoppala, die sind aber doch ganz anders. Wie etwa die sehr träge denkenden Trolle… bis man ihr Siliziumgehirn auf eine für sie optimale Temperatur heruntergekühlt wird.

    herzlich wenig originell

    Ich nehme an, Du hast ihn auf Deutsch gelesen. Auf Englisch war die Sprache, jedenfalls für meine Ansprüche, originell genug.

    Schön dabei auch einige Mottos aus dem Lateinischen, zB fabricati diem, punc (Stadtwache, und ja, ist natürlich von Dirty Harry, aber hätte der je was auf Latein gesagt?). Oder nil mortifi, sine lucre (Assassinengilde).

    Jedenfalls hat Pratchett eine Welt erschaffen, die einerseits locker mit anderen ‘ernsthaften’ Fantasywelten mithalten kann, andererseits voller Humor und so skuriller wie liebenswürdiger Gestalten ist, und drittens auch noch ständig daran erinnert, das unsere reale Welt eigentlich auch nicht viel anders ist als diese. Darum heißt es ja auch: Discworld, world and a mirror of worlds.

  276. #281 PDP10
    28/08/2020

    Leser von Pratchett kennen die Literatur, die mich begeistert, so gut wie gar nicht.

    Was eine ziemlich lustige Behauptung ist.

  277. #282 Alisier
    28/08/2020

    Erfahrung PDP10.
    Immer wieder bestätigt. Auch hier.
    Aber eben keine Wertung.
    Die Überschneidungen waren bis jetzt minimal. Ist halt so.
    Aber bei den Comics treffen wir uns dann trotzdem oft.
    Aber Garfield ist halt kein Comic, sondern eine Zumutung. 🙂
    @ stone1
    Ich habe bei den letzten beiden Versuchen auf die englischen Originale zurückgegriffen.

  278. #283 PDP10
    28/08/2020

    @Alisier:

    Aber eben keine Wertung.

    Wieso lässt du die dann so penetrant raushängen wie ein Exhibitionist seinen Pillemann im Park??

    (Fun Fact: Tatsächlich habe von jedem einzelnen Autor den du in #276 erwähnt hast, irgendwas gelesen.)

  279. #284 Alisier
    28/08/2020

    Weil Du es so sehen willst und dich aus irgendwelchen Gründen provoziert fühlst, PDP10.
    Darfst Du natürlich gerne.
    Ist aber irrelevant.
    Was hast Du denn von Updike gelsen, und wieso fands Du’s gut, oder schlecht?

  280. #285 PDP10
    28/08/2020

    Ergänzung zu #283:
    Das war gelogen. Von Philip Roth habe ich tatsächlich noch nie was gelesen, fällt mir gerade auf.

  281. #286 Alisier
    28/08/2020

    Es ist mir auch nicht wichtig, PDP10.
    Nur finde ich gerade Philip Roth so gut, dass ich denke ihn empfehlen zu dürfen.
    “Der menschliche Makel” ist immer noch brandaktuell.
    (Der Film aber leider völlig misslungen)

  282. #287 PDP10
    28/08/2020

    Was hast Du denn von Updike gelsen, und wieso fands Du’s gut, oder schlecht?

    Keine Ahnung. Hab’ vergessen, welches Buch das war. Updike habe ich nur wegen der Sex-Szenen gelesen. Ich glaube, dass war “Ehepaare”. Das war in den 80ern und Youporn gabs damals noch nicht.

  283. #288 Alisier
    28/08/2020

    Aber wieso Updike, wenns um die Sexszenen geht?
    Die sind nun echt mehr als harmlos.
    Da war ja selbst die Bravo verruchter.

  284. #289 stone1
    29/08/2020

    Updike habe ich nur wegen der Sex-Szenen gelesen.

    Junge, Junge. Hättest auch Neuromancer von William Gibson lesen können (vielleicht wars auch in einem anderen Band der Trilogie), da gabs auch mal eine ziemlich heiße Szene. Und es war sehr spannende Science Fiction…

  285. #290 stone1
    29/08/2020

    @PDP10

    Aber stimmt schon, das ist etwas, das sich ein jüngerer Mensch heute gar nicht mehr vorstellen kann, als eine etwas explizit beschriebene Szene in einem Buch noch ausreichte, um sozusagen das Blut in Wallung zu versetzen. Genauso unwirklich wie Festnetztelefone oder Faxmaschinen.

  286. #291 Alisier
    29/08/2020

    Ok, ich kenne Neuromancer nicht, und die einzigen Science-fiction Autoren die ich gerne gelesen habe sind Stanislav Lem und Ray Bradbury.
    Ist es zu empfehlen, stone1?
    Jenseits der Sexszenen meine ich.

  287. #292 stone1
    29/08/2020

    @Alisier

    Ob es zu empfehlen ist? Oh Unwissender, William Gibson hat mit Neuromancer praktisch im Alleingang ein eigenes (Sub)Genre erschaffen, den Cyberpunk. Kurz gesagt geht es darin um kybernetisch ‘verbesserte’ Menschen in einer nahen, meist dystopischen Zukunft, ein Thema dass heute in der Sci-Fi überall anzutreffen ist und sich langsam auch ins echte Leben drängt. Die Sexszenen (bin mir nicht mal sicher ob es mehrere waren) spielen keine große Rolle, aber als leicht zu beeindruckender Jugendlicher hat das damals halt, nun ja, Eindruck hinterlassen.
    Obwohl schon über 35 Jahre alt ist es jedenfalls viel ‘moderner’ als etwa Lem, das könnte dich schon flashen, mein lieber Alisier. ; )

  288. #293 PDP10
    29/08/2020

    @stone1:

    Hättest auch Neuromancer von William Gibson lesen können

    Habe ich. Die ganze Trilogie. Allerdings später Anfang der Neunziger. Und noch später die Idoru-Trilogie.

    Neuromancer hat mich damals sowas von umgehauen. Heiligs Blechle! Genauso wie vorher die Bücher von Robert A. Wilson. Neuromancer war im Grunde Illuminatus für die Neunziger …

    Aber wenn man 14 ist kommen einem die Sex-Szenen bei Updike natürlich viel expliziter vor als die billigen “Photoromane” in der Bravo …

  289. #294 stone1
    29/08/2020

    Und dann noch das:
    Kommt ein Elefant in einen Porzellanladen. Die Verkäuferin schaut ihn etwas verunsichtert an und fragt: “Was wollen Sie?”
    Sagt der Elefant: “Rumkugeln.”

  290. #295 PDP10
    29/08/2020

    @Alisier:

    Ist es zu empfehlen, stone1?

    Nein, nicht wirklich. Die Bücher von Gibson sind zu anspruchsvoll für dich. Du würdest dich nur langweilen. Glaubs mir.

  291. #296 Alisier
    29/08/2020

    @ stone1
    Na dann…….mit Cyberpunk hatte ich bis jetzt nichts am Hut, kannte es nur flüchtig als Begriff.
    Da lasse ich mich doch gerne mal flashen, als gänzlich Unbeleckter in diesem Bereich.
    Danke für die Anregung…..und wehe es ist pratchettmäßig vorhersehbar! 🙂

  292. #297 PDP10
    29/08/2020

    Sagt der Elefant: “Rumkugeln.”

    🙂 🙂 🙂

  293. #298 stone1
    29/08/2020

    @PDP10

    Wusste ichs doch, dass ein humorloser Spießer wie Du darüber lachen kann. ; )

  294. #299 Alisier
    29/08/2020

    @ PDP10
    Du willst doch nur Dein elitäres, snobistisches Wissen für Dich behalten und prollige Intellektuelle nicht teilhaben lassen, gibs doch endlich zu.
    So, jetzt wird eine Flasche Chateau cheval blanc geköpft, weil mir genau das den Kick gibt. Und dann lese ich mal in Gibson rein.

  295. #300 Alisier
    29/08/2020

    Ist es gemein wenn ich erwähne, dass meine Kusine mir den “Rumkugeln”-Scherz erzählt hat als wir beide in der fünften Klasse waren…..?
    Gelacht haben wir beide nicht: ein spocksches Augenbrauenheben war völlig ausreichend.

  296. #301 PDP10
    29/08/2020

    @Alisier:

    Tja … Kontext. Kontext ist alles …

  297. #302 Alisier
    29/08/2020

    …..und genau den kennen Ausländer eben nicht, Du rassistischer Kolonialist.

  298. #303 Tina
    29/08/2020

    Ich habe übrigens auch noch nie Pratchett gelesen. Und Gibson auch nicht (muss ich mal nachholen). Aber so ziemlich alles andere, was ihr hier so erwähnt habt (bis auf die Comics). 😉

    Und Philip Roth ist wirklich großartig, da stimme ich zu.
    In diesem Sinne: Gute Nacht!

  299. #304 stone1
    29/08/2020

    Wo ist bloß Obelix, der in so einer Situation fragen würde: “Darf ich liebenswürdig zu ihm sein, Asterix?” ; )

  300. #305 Alisier
    29/08/2020

    @ Tina
    Pratchett ist wirklich ein Männerding, denke ich.
    Die paar Frauen, die ihn gut finden sind keine echten Schott…….ähm, ich meinte Frauen.
    Gute Nacht.

  301. #306 noch'n Flo
    D
    29/08/2020

    Kennt hier eigentlich jemand Tom Holt?

  302. #307 zimtspinne
    29/08/2020

    ich habe von allem hier erwähnte gar nichts gelesen, kenne nicht mal die meisten der Namen (wobei Pratchett mir immerhin ein Begriff war, hätte aber auch ein berühmter Kunstgemäldesammler sein können^^)

    Wir müssen uns nun einigen.
    Enweder, ihr seid verfädelt oder ich. Ich plädiere für euch :p

  303. #308 Dr. Webbaer
    29/08/2020

    Jedenfalls hat Pratchett eine Welt erschaffen, die einerseits locker mit anderen ‘ernsthaften’ Fantasywelten mithalten kann, andererseits voller Humor und so skuriller wie liebenswürdiger Gestalten ist, und drittens auch noch ständig daran erinnert, das unsere reale Welt eigentlich auch nicht viel anders ist als diese. Darum heißt es ja auch: Discworld, world and a mirror of worlds. [Kommentatorenfreund ‘stone1’]

    Und Pratchett hat eine magische Welt erschaffen, ganz ganz wichtig, er hat dann überlegt wie die Figuren in dieser Welt leben.

    Vielleicht ein ‘Männerding’, Pratchett hat aber immer wieder auch kluge weibliche Figuren am Start gehabt, Männer lesen womöglich, im Sinne eines ‘Männerdings’, keine Bücher mit weiblichen Protagonisten.
    Er trug teils auch (klug) feministisch vor, manchmal sogar (selten) ein wenig aufdringlich, lol, womöglich seiner Gemahlin geschuldet, die Dr. W im Verdacht hat gerade zuletzt a bisserl mitgeschrieben zu haben.

    MFG
    Wb

  304. #309 noch'n Flo
    D
    29/08/2020

    @ Alisier:

    Vorsicht! Muddi isr ein riesiger Pratchett-Fan.

  305. #310 zimtspinne
    29/08/2020

    Muddi war ja auch früher ein Mann. Im vorvorigen Leben. Hab ich gekannt.

  306. #311 wolfhard
    Pe
    29/08/2020

    Pratchett hab ich zwar nicht gelesen aber dafür mind.3 mal Philip Jose Farmers Flusswelt der Zeit und alle anderen SF von Ihm, die Welten werden vermutlich ähnlich aufgebaut sein,Zyklen haben den vorteil das man immer wieder etwas anknüpfen kann wurde dann auch kopiert vom Kino Der weisse Hai,Alien ,Terminator.

  307. #312 Dr. Webbaer
    29/08/2020

    Eigentlich können sich an Terry Pratchett die Geister kaum scheiden, Dr. W hat schon links-grün-gender orientiertes Personal kennengelernt und doch hat dieses zumindest verstanden, dass Terry Pratchett es gut meinte und gut war, auch literarisch, aber auch humanistisch wie humoristisch.

    “Zimtie” ist sicherlich nur ein wenig bockig, sie mag halt nicht Pratchett lesen, was OK ist, Dr. W würde ihr bspw. auch nicht anraten, sondern abraten, Philip K. Dick zu lesen, eine weitere sehr beachtenswerte Größe der SciFi oder der Philosophie allgemein, wie Dr. Webbaer einschätzt.
    Es gibt Personen, die weder doof (“harthörig”), noch dumm (“tumb”, sozusagen unfähig Gedachtes angemessen sprachlich auszudrücken, Merkelchen bspw. ist ein wenig dumm, wie Dr. W einschätzt) sind und Pratchett ungerne lesen, den diesbezüglichen Konsum gar als ‘Männerding’ einschätzen.

    No problemo hier, Webbaer “Zimtie” ein wenig kennen tun.
    Also gerne auch die Finger von gemeinter Lektüre lassen, vielleicht dann eher auf Filme zurückgreifen, die auch nicht schlecht sein, es gibt einige Verfilmungen Pratchettscher Idee.

    MFG
    Wb

  308. #313 Alisier
    29/08/2020

    @ zimtspinne
    Was liest Du denn so?

  309. #314 Alisier
    29/08/2020

    Ich habe übrigens gerade beschlossen einen Pratchett-Schmähclub zu gründen.
    Ein weiteres Mitglied gibts schon:
    https://www.theguardian.com/artanddesign/jonathanjonesblog/2015/aug/31/terry-pratchett-is-not-a-literary-genius

  310. #315 Dr. Webbaer
    29/08/2020

    Der Gag, Kommentatorenfreund ‘wolfhard’, bei Pratchett besteht darin, dass Terry eine magische Welt meint und über diese Welt, also die Erde und so, sozusagen : gesamt-metaphorisch schreibt, er war auch so freundlich in einigen Extrapolationen seines Werkes diesen Bezug klarzustelllen; auch audiovisuelles Material steht für den von Dr. W behaupteten Zusammenhang bereit, Terry gab auch (eben audiovisuell aufgezeichnete) Interviews.
    Gerne mal reinschauen.

    Pratchett war insofern kulturell bemühter Gesellschaftskritiker, aber so subversiv, dass derartig in seinen Romanen dem Leser nichts aufgedrängt wird, zumindest dem Leser nicht bewusst, wobei Dr. W so ursisch-zynisch ist zu behaupten, dass Pratchett genau so gelesen werden konnte, wie Pratchett zumindest sozusagen offiziell nicht sein wollte.

    Vgl. bspw. mit :

    -> https://www.amazon.de/Die-Philosophen-Rundwelt-Wissenschaft-Scheibenwelt/dp/349226915X (Dr. W hat Teil 1 mal “quergelesen”, war OK, ein wenig aggressive Atheisten sind zu Wort gekommen, Dr. W ist keiner davon, sondern sozusagen moderater Agnostiker und Humanist, hat natürlich auch gelegentlich antireligiöse Reflexe sozusagen)

    MFG
    Wb

  311. #316 zimtspinne
    29/08/2020

    @ Aliser

    wenn ich jetzt ehrlich antworte: mom gar nix, gehts endgültig den Bach runter, oder?

    ok, hab immerhin die letzten Tage täglich eine halbe Stude Zeitung gelesen. Also richtige Zeitung, nicht online. Ein Bekannter ist im Urlaub und hat mir für die Zeit sein Zeitungsabo überlassen…

  312. #317 Alisier
    29/08/2020

    @ zimtspinne
    Was ich nicht mache und nicht möchte ist dass Menschen wegen dem was sie lesen oder nicht lesen, oder dem was sie tun oder nicht tun, irgendwo eingeordnet werden.
    Aber es gibt halt Zusammenhänge.
    Dennoch sollte man Menschen mit dem was sie mögen unbedingt in Ruhe lassen.
    Was der Anlass und Tenor meines ersten Posts zu dem Thema war.

  313. #318 RPGNo1
    29/08/2020

    @zimtspinne

    Zu diesem Kommentar https://scienceblogs.de/bloodnacid/2020/07/07/olt-3-zur-goldenen-krone/#comment-362789 bin ich dir noch eine Antwort schuldig.

    mal Flo ausklammernd, hab ich das richtig verstanden, dass du den Vertrieb und Verkauf dieser Produkte in der Apotheke völlig unproblematisch betrachtest und die Apothekeninhaberin, die nun die Globuli rausgeschmissen hat, dafür nun aber die allseits beliebten und total unkritisch eingeworfenen NEM vertickt, nicht weiter kritikwürdig siehst?

    Ich habe mich zu den Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) bzw. der orthomolekularen Medizin (OM) gar nicht geäußert, weil meine Kenntnisse dafür zu gering sind.

    Ich weiß, dass OM pseudomedizininischer Unsinn darstellt, der auf dem Mist des zweimaligen Nobelpreisträgers Linus Pauling gewachsen ist. Ich weiß auch, dass NEM kritisch betrachtet werden, weil die positiven gesundheitlichen Einflüsse, die mit ihrer Einnahme angeblich einhergehen sollen, bisher in den seltensten Fällen erwiesen wurden. Der einzig positive Effekt scheint sich auf dem Konto des Herstellers einzustellen.

    Nachdem ich die verschiedenen Argumente im Thread nun gelesen und abgewogen habe, denke ich persönlich auch, dass der Austausch von “wirkungsloser” Homöopathie durch “wirkungslose” NEM zumindest unglücklich ist. Es setzt ein falsches Zeichen

    Aber: Ich kenne nicht die Hintergründe, warum Frau Hundertmark so gehandelt hat und möchte daher kein Urteil fällen.
    Und. Homöopathika dürfen immer noch folgenlos als Heilmittel vertickt werden. Wer das bei NEMs versuchen wollte, hätte schnell Ärger. Das sind doch unterschiedliche Dimensionen, die ich in meine Bewertung einfließen lasse.

  314. #319 Dr. Webbaer
    29/08/2020

    Es gibt halt, Kommentatorenfreund ‘Alisier’, vergleiche hiermit. sozusagen Kunstschreiber, wie Günter GraSS (“Weltliteratur”) oder BöLL, bundesdeutsche Kräfte meinend, die der Nachkriegszeit, wobei die Hervorhebung der Namenendung natürlich nur ein Gag war, Grass war wohl Kollektivist, Böll sowieso, und Leutz, die für die Menge schrieben, Pratchett war zwar teilweise bemüht nicht ungut aufzustoßen, sozusagen, er pflegte auch sein “links-grün-gendertes” Publikum mit, abär er war aus diesseitiger Sicht schlicht zu verständig als dass er Kollektivismus promovieren konnte.
    Dass sich junge journalistische Kräfte an ihm abarbeiteten, zeugt zwar nicht von Klugheit der Gemeinten, sondern vom Anspruch junger Kräfte auch mal mit den Großen Hunden zusammen Pinkeln zu gehen, am besten post mortem, denn ansonsten könnte es mau ausgehen, abär nicht von angemessener Literaturkritik, klar Pratchett hat für die Menge geschrieben, bei seinen Kinder- und Jugendbüchern wird dies besonders klar, Dr. W hat sie allumfänglich gelesen, nicht dagegen alle DiscWorld-Romane.

    MFG
    Wb

  315. #320 Alisier
    29/08/2020

    Ich denke dennoch, dass die Sichtweise auf Hochliteratur von Vorurteilen geprägt ist, die wahrscheinlich in der Schulzeit entstanden sind. Und Deutschland ist zudem gerade hier als Sonderfall zu betrachten.
    Das genauer auszuführen könnte interessant sein.
    Kennt jemand von euch die Bücher von Ian McEwan?

  316. #321 Tina
    29/08/2020

    @Alisier

    Ian McEwan?

    “Solar”, “Der Zementgarten”, “Honig” und “Abbitte” habe ich vor einigen Jahren gelesen.
    “Maschinen wie ich” steht auf der Irgendwann-demnächst-mal-lesen-Liste.

    Ich finde es übrigens am besten, wenn man möglichst wenig vorbelastet an eine/n Autor/in herangeht, also einfach drauflos liest und gar nicht erst irgendwelche unnötigen inneren Hürden vor sogenannter “Hochliteratur” aufbaut. Ich habe das damals als Jugendliche so gemacht und mit Dostojewski angefangen (und alle großen Romane von ihm nacheinander gelesen) ;-).

  317. #322 Alisier
    29/08/2020

    @ Tina
    Ich stimme Dir hier absolut zu.
    Aber genau das scheint für viele kaum möglich zu sein.

  318. #323 Tina
    29/08/2020

    @Alisier

    Da kann sicher viel falsch gehen, in der Familie, in der Schule oder überhaupt.

    Man muss es sich eigentlich nur selbst zutrauen und einfach mit dem Lesen anfangen. Und ggf. über zunächst Unverständliches auch mal hinweglesen und einfach weitermachen. Vieles klärt sich von selbst und wenn nicht, kann man es auch nachlesen und nachrecherchieren, wenn man will. Mit der Zeit wird man immer routinierter, auch im Umgang mit schwierigem Stoff, ist jedenfalls meine Erfahrung. Und einmal infiziert mit dem Lesevirus bleibt man es ja oft für den Rest seines Lebens.

  319. #324 Viktualia
    29/08/2020

    @Alisier: Ian Mc Ewan: “Honig” hab ich zufällig gelesen, war nicht schlecht, aber auch nicht so, dass ich begeistert gewesen wäre.

    Liest hier keiner “literarische Krimis”? Fred Vargas, Frances Fyfield oder Georg Haderer?

    (Ich hab mich mal durch den “Idiot” von Dostojewsky gequält. Soap Opera. Schlimmer als “Die Elenden” von Hugo. Eigentlich mag ich dieses langsam beschauliche bei alten Büchern, Balzac oder Dickens les ich gerne, weil die sich noch richtig viel Zeit zum Ausarbeiten der Personen genommen haben.)

  320. #325 Alisier
    29/08/2020

    @ Viktualia
    Wenn literarische Krimis, dann Friedrich Glauser.
    Fred Vargas ist mir zu einseitig und von der Personenbeschreibung her zu flach und eindimensional.
    Nach anderthalb Bänden war bei mir Schluss.
    Wenn der Mehrwert fehlt verzichte ich schnell.
    Manche Bücher sind eher wie Cola: kann man durchaus mal trinken, ist sprudelig und süß, macht aber nicht satt.
    Und auf solche Colaliteratur verzichte ich tatsächlich inzwischen gänzlich, ganz direkt aus Zeitgründen.
    Wenn ich mir abends noch zwei Stunden zum Lesen nehme, dann muss es auch etwas sein, das bleibt und nicht nur kurz sprudelt.

  321. #326 stone1
    29/08/2020

    @Zimti

    mom gar nix

    Diesen Zustand kenne ich gar nicht seit ich mich erinnern kann. Ich bin immer an einem Buch dran, und es ist auch immer Stoff vorrätig, wenn ich nur noch ein oder zwei Bücher auf meinem zu-Lesen-Stapel habe werde ich schon unruhig.

    Und einmal infiziert mit dem Lesevirus bleibt man es ja oft für den Rest seines Lebens.

    Genau, das kriegt man nicht mehr los. Sozusagen süchtig seit dem ersten Buch.

  322. #327 stone1
    29/08/2020

    @Alisier

    Sehr fundierte Kritik, die Du da verlinkt hast.

    I have never read a single one of his books

    I did flick through a book by him in a shop, to see what the fuss is about, but the prose seemed very ordinary.

    There was far less of an internet splurge when Gabriel García Márquez died in 2014

    Von Márquez hab ich auch was gelesen, und das hat mich wiederum gar nicht nachhaltig beeindruckt. Ist zwar nicht so, dass ich sagen würde, schade um die Zeit, aber wenn ich es nicht gelesen hätte, wäre mir auch nichts abgegangen.

    Das ist einer der seltenen Fälle wo ich mal dem Webbaeren zustimmen kann:

    Pratchett war insofern kulturell bemühter Gesellschaftskritiker, aber so subversiv, dass derartig in seinen Romanen dem Leser nichts aufgedrängt wird, zumindest dem Leser nicht bewusst

    Und wenn Du Pratchett doch noch eine Chance geben willst, versuchs vielleicht mal mit dem Long Earth-Zyklus, den er gemeinsam mit Stephen Baxter geschrieben hat. Das ist so originell, dass Du auch nicht behaupten kannst, er würde bloß Klassiker und Mythen verwursten.

    Was ich nicht mache und nicht möchte ist dass Menschen wegen dem was sie lesen oder nicht lesen, oder dem was sie tun oder nicht tun, irgendwo eingeordnet werden.
    Aber es gibt halt Zusammenhänge.
    Dennoch sollte man Menschen mit dem was sie mögen unbedingt in Ruhe lassen.

    Aber da sind wir uns dann am Ende eh wieder einig.

  323. #328 Tina
    29/08/2020

    @zimtspinne

    Dein Chefkater, wie immer so flauschig…

    Er geht aber schon so ein bisschen in die Richtung, dass ich denke, noch ein bisschen größer und kräftiger und ich hätte Angst vor ihm ;-).

  324. #329 Tina
    29/08/2020

    Im Moment lese ich übrigens Adrian Tchaikovsky: Die Erben der Zeit. Der erste Teil der Sci-Fi-Saga war “Die Kinder der Zeit”.

    Gefällt mir recht gut. Es geht sehr stark um die Probleme der Kommunikation zwischen verschiedenen Spezies, also inwieweit Kommunkation überhaupt gelingen kann bei sehr unterschiedlicher evolutionärer Ausstattung. Die Story ist spannend und die Bücher machen Spaß beim Lesen. Und sind vielleicht auch dazu geeignet, nach der Lektüre Spinnen mit anderen Augen zu betrachten. 🙂

  325. #330 Alisier
    29/08/2020

    @ stone1
    Ja, sehr fundiert, die Kritik 🙂
    Wenn ich hier immer nur bierernst unterwegs bin, machts nämlich auch keinen Spaß.
    Und schön, dass Du sie gelesen hast.

  326. #331 Alisier
    29/08/2020

    Ok, ich versuchs dann ein aller, allerletztes Mal mit dem long earth Zyklus, stone1.
    Garcia Marquez sowie der größte Teil der südamerikanischen Literatur im Umkreis des magischen Realismus sind auch mir ein Buch mit sieben Siegeln geblieben. Muss ich nicht haben.

  327. #332 Tina
    29/08/2020

    Auch aus dem Sci-Fi-Bereich: Hat jemand von euch Peter F. Hamilton gelesen und wenn ja, wie fandet ihr den?

    Ich hatte ihn letztes Jahr gelesen (Armageddon-Zyklus und Commonwealth-Universum) und fand das recht abwechslungsreich und unterhaltsam. Sowas in der Art lese ich auch immer wieder mal recht gerne zwischendurch.

  328. #333 stone1
    29/08/2020

    @Alisier

    Wenn dir Pratchett einfach nicht liegt, brauchst Du ihn ja nicht lesen. Aber wenn Du ernsthaft an Sci-Fi interessiert bist, gibt es ohnedies eine riesige Auswahl. Als Klassiker kann ich bspw. von Dan Simmons die Hyperion- und Endymion-Reihe empfehlen, sehr ideenreich und schön zu lesen, sind allerdings ziemliche Wälzer. Oder den Zonen-des-Denkens-Zyklus von Vernor Vinge, hat mich schwer beeindruckt. Oder natürlich den bereits vom Webbaeren erwähnten Philipp K. Dick. Gegen die ist Stanislaw Lem, obwohl auch nicht schlecht, kalter Kaffee.

  329. #334 Alisier
    29/08/2020

    Philip K. Dick?
    Nö, den dann doch nicht. Da ist mir der esoterische Unter- und Überbau sowie die deutliche Tendenz zu Verschwörungsmythen wirklich zu starker Tobak. Habs probiert und habe jetzt noch Nackenschmerzen vom Kopfschütteln.
    Wie gesagt: es ist auch eine Zeitfrage.
    Und da muss dann etwas in meinen Augen schon sehr gut sein, um mich damit länger zu beschäftigen.
    Dennoch: Empfehlungen sind immer willkommen, stone1. Vielen Dank dafür.
    Peter F. Hamilton kenne ich noch nicht, Tina. Ich schau mal rein.

  330. #335 zimtspinne
    29/08/2020

    stonili, ich nenne eben derzeit andere Hobbys mein Eigen. Lesen ist mir zu anstrengend. Das geht nur, wenn ich zB mit der Bahn unterwegs bin oder irgendwo länger warten muss.
    In diesen Situationen lese ich dann auch und spiele nicht mit dem handy o.ä. Also vor allem die Bahn ist sehr geeignet, ich fahre aber nicht oft, von daher… fällt das Lesen hinten runter.

    da ich gerne Krimis, Thriller, Dramen, schwarze Komödien, jede Art von mindfuck sehe, wäre bzw war das auch meine Vorliebe im Lesebereich.
    Fantasiewelten waren noch nie mein Fall!
    Fabelhafte Amelie und so ein firlefanziger Mumpitz…. Herr der Ringe auch Gruselkabinett für mich…
    *g*

    Es mag da Ausnahmen geben. Es sollte dann aber romantechnisch schon mehr in Richtung “Das geheime Fenster” gehen, und das ist kein Fantasykram, sondern Psychothriller. Es sollten schon ein paar realitätsnahe Elemente drin sein, dann ist ein bisschen Schwurbelkram oben drüber auch ok.
    Geschichten, die im Weltall und fernen Galaxien spielen, mag ich dann aber wieder. Wenn sie gut gemacht sind… also geschrieben.

    Bei Krimis können es auch gerne crossover sein, außer dem Mix “Politik + Krimi” hätte ich da erstmal keine Hemmungen und Vorurteile.

  331. #336 stone1
    29/08/2020

    @Tina

    Peter F. Hamilton

    Der Name kommt mir zwar sehr bekannt vor, beim Durchschauen seiner Romanliste ist mir aber kein Buch aufgefallen, das ich gelesen hätte.
    Ein schneller Lesespass für zwischendurch, vor allem für ST-Fans, ist Redshirts von John Scalzi. So gut dass es den Hugo Award verdient hätte fand ich es zwar auch nicht, aber als Snack ganz okay.

  332. #337 RPGNo1
    29/08/2020

    Ich möchte die Frage, was lesen wir gerne, ein wenig dahingehend abändern, was ich zuletzt gelesen haben und was demnächst im Urlaub dran kommt. Also da wären:

    Ronald Reng, Miro: Die offizielle Biografie von Miroslav Klose

    Samer Tannous und Gerd Hachmöller, Kommt ein Syrer nach Rotenburg (Wümme): Versuche, meine neue deutsche Heimat zu verstehen

    Mary L. Trump, Zu viel und nie genug

    Wolfgang Benz, Im Widerstand: Größe und Scheitern der Opposition gegen Hitler

  333. #338 stone1
    29/08/2020

    @Zimti

    Dir würde ich die Kiffer-Krimis von Rainer Nikowitz empfehlen, vor allem da Du ja durchaus was für Ösi-Humor übrig hast. Und, in Punkto schwarzer Humor, den bereits erwähnten Tom Sharpe.

    Seine Romane sind von extremem, oft rabenschwarzem Humor geprägte Gesellschaftssatiren.

    Ich hab sie alle gelesen, hat mich nie enttäuscht. Ich liebe es, wie die Geschichten meist relativ harmlos anfangen und sich langsam in einem zunehmend absurden Crescendo hin zu einem furiosen Finale steigern.

    Psychothriller sind nicht ganz so mein Ding, ‘Gone Girl’ hab ich vor nicht allzu langer Zeit gelesen, das wurde ja auch verfilmt. War okay, machte aber nicht unbedingt Lust auf mehr.
    Ich mag lieber Polit- und vor allem Tech-Thriller, früher hab ich einiges von Tom Clancy gelesen, heute eher Marc Elsberg oder Daniel Suarez, extrem spannend und quasi Pflichtlektüre für Nerds.

  334. #339 zimtspinne
    29/08/2020

    @ RPG
    habe eben erst beim Zurücklesen deine versprochene Antwort an mich gesehen. Danke!
    Muss ich erstmal drüber sinnieren….

    @ stoni
    danke für die Tipps!
    jaja, ich liebe den ausgefranzten Ösihumor, ich glaube, seit ich als Kind mal an Weihnachten die Komödie “Single Bells” statt der üblichen Verdächtigen (Schmonzetten und Märchen) gesehen hatte. Da ist zwar nur eine Spur bissiger Ösihumor drin, meiner Erinnerung nach, aber für eine Familienkomödie nicht schlecht. “Die Schlawiner” hab ich hier ja auch schon erwähnt, wieder eine ganz andere Art von Humor und auch ein anderes Genre.
    Krimis mit sehr schrägen Humoreinlagen hab ich auch schon gesehen, da fallen mir jetzt aber die Titel nicht ein. Ich versuche dann erst gar nicht, das bis in die Tiefe verstehen zu wollen, das ist glaub bei dieser Art von Skurrilhumor auch nicht gewollt.

  335. #340 Tina
    29/08/2020

    @stone1

    Über Scalzi bin ich schon öfter mal gestoplert, habe bisher aber noch nichts von ihm gelesen. Also wird es Zeit, das mal zu ändern. Werde das Buch mal antesten. Danke für den Tipp.

    Für Peter F. Hamilton muss man sich schon ein bisschen Zeit nehmen, wenn man die Zyklen lesen will. Das sind ziemliche Wälzer und insgesamt mehrere tausend Seiten. Aber wenn es einem gefällt, ist das spannende und gute Unterhaltung.

    Florian hat den Armageddon-Zyklus (im Original: Night’s Dawn Trilogy) hier mal kurz vorgestellt:

    https://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/12/20/der-beweis-des-jahrhunderts-streit-mit-verschwoerungstheoretikern-und-sehr-gute-science-fiction-weihnachtliche-buchempfehlungen/?all=1

    und hier:

    https://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2020/07/30/die-frau-die-die-sterne-verstand-und-jede-menge-science-fiction-die-buchempfehlungen-vom-juli-2020/

    Ich fand die Romane aus dem Commonwealth-Universum sogar noch etwas besser. Auf deutsch sind das bisher 9 Romane:
    Die Commonwealth-Saga (4), Das dunkle Universum (3) und Die Chronik der Faller (2), wobei ich die letzten beiden noch nicht gelesen habe.

  336. #341 Tina
    29/08/2020

    @RPGNo1

    Hast du hast Mary L. Trump schon gelesen oder wird das Urlaubslektüre? Ich bin mit dem Buch ja inzwischen durch und finde im Rückblick, dass es sich gelohnt hat.

    @stone1

    Marc Elsberg und Daniel Suarez habe ich auch gelesen. Es scheint, als hätten wir zum Teil einen ähnlichen Geschmack. 🙂

  337. #342 Alisier
    29/08/2020

    Bei mir geht viel Zeit für Bücher über Ökologie, Pilzwissen, Insektenwissen und vor allem über Philosophie drauf.
    Alleine das neue zweibändige Werk von Jürgen Habermas (“Auch eine Geschichte der Philosophie”, 1800 Seiten) beschäftigt mich jetzt schon seit Monaten.
    Wenn da Zeit zum sonstigen Lesen übrigbleibt, wollen die Bücher wohl gewählt sein.

  338. #343 Tina
    29/08/2020

    @Alisier

    Ach, Habermas. Liest du den freiwillig oder musst du das irgendwie berufsbedingt machen?

    Habermas habe ich das letzte Mal während des Studiums gelesen (ein Kapitel in meiner Diplomarbeit bezog sich auf ihn), ist also schon eine ganze Weile her…
    Zum reinen Vergnügen würde ich ihn jetzt jedenfalls nicht mehr unbedingt lesen… ;-).

  339. #344 stone1
    29/08/2020

    @Tina

    Den neuen Elsberg, ‘Gier’, hab ich gerade erst vor ein paar Tagen gekauft. ‘Blackout’ hab ich voriges Jahr einer Freundin geborgt, hat sie nicht fertig gelesen, weil es ihr zu beklemmend nah an der Realität gewesen war. Kurz darauf kam die Corona-Epidemie…

    Suarez ist unglaublich spannend, seine Romane sind echte Page-turner, wie man so sagt. Kann man kaum aus der Hand legen. ‘BIOS’ hab ich zuletzt gelesen, zum Glück hab ich aber noch nicht alle von ihm durch.

  340. #345 r
    29/08/2020

    @Tina

    Nein, M. Trumps Buch wird Urlaubslektüre.

    Aber ich muss mich noch bei dir für den Tipp bzw. letzten Anschubser zum Kauf bedanken. 🙂

  341. #346 Alisier
    29/08/2020

    @ Tina
    Naja…..Habermas ist der Grund weshalb ich letztendlich in Deutschland gelandet bin.
    Und mich mit ihm auseinanderzusetzen ist Pflicht und Vergnügen zugleich.

  342. #347 Tina
    29/08/2020

    @stone1

    “Blackout” ist mir gut in Erinnerung geblieben. Das Buch fand ich damals auch enorm fesselnd und seitdem ich es gelesen habe, hoffe ich wirklich, dass wir nie einen großen und langanhaltenden Stromausfall erleben müssen. Wenn einem erstmal klar geworden ist, was da so alles dranhängt und mit welchen gravierenden Folgen, wenn nichts mehr funktioniert…

    Von Daniel Suarez bleibt mir noch sein neuestes Buch zum Lesen übrig: “Delta-V”.

  343. #348 noch'n Flo
    D
    29/08/2020

    @ RPGNo1:

    Du gibst zu, Dich mit OM und NEM nicht ausreichend auszukennen, steigst aber in einer Diskussion darüber in der Metaebene ein und kritisierst meinen Argumentationsstil, obwohl Du gar nicht beurteilen kannst, ob dieser als Reaktion auf die Argumente gegen meine Position, deren Stupidität Du ja gar nicht beurteilen kannst, nicht vielleicht doch gerechtfertigt ist? Ernsthaft?

    Du hasr aber schon vom Dunning Kruger Effekt gehört, oder?

  344. #349 Alisier
    29/08/2020

    Man muss Auseinandersetzungen aus anderen threads nicht unbedingt auch noch hierher tragen.
    Meine Meinung.

  345. #350 RPGNo1
    29/08/2020

    @noch#n Flo

    Ich bin höflich gewesen und habe die Frage von zimtspinne beantwortet.

    Dein Diskussion- und Argumentationsstil, auf dem weder ich noch zimtspinne eingegangen sind, stehen auf einem anderen Blatt. Warum er mir nicht gefällt, habe ich dir erläutert. Das war es dann auch.

    Einen schönen Abend noch.

  346. #351 Ursula
    29/08/2020

    In letzter Zeit habe ich deutlich weniger Bücher gelesen.
    Bin ja eher so der Krimifan, SF schon lange nicht mehr. Früher gerne Asimov oder Lem. Umberto Ecco lese immer wieder gerne. “Name der Rose” und “Das Foucaultsche Pendel” habe ich mehrmals gelesen, ebenso “Der Mann ohne Eigenschaften” von Robert Musil oder “Homo Faber” von Max Frisch.
    Was Literatur betrifft, bin ich wohl etwas eingerostet. Früher waren es gerne österr. Autoren, wie Ingeborg Bachmann, H.C. Artmann, Peter Handke, Elfriede Jellinek…
    Seit ich mich im Internet bewege so. ca. seit 1992, lese ich deutlich weniger Bücher.
    Ein paar Namen habe ich mir jedenfalls mal aufgeschrieben. Danke für die Tipps.

  347. #352 noch'n Flo
    D
    29/08/2020

    @ RPGNo1:

    Es geht hier jetzt nicht mehr um meinen Diskussionsstil, sondern um Deinen.

  348. #353 PDP10
    29/08/2020

    @noch’n Flo:

    Ich habe mir die Diskussion nebenan vorhin angesehen.

    RPGNo1 hat dich an keiner Stelle persönlich angegriffen.

    Dass du dich allerdings immer mal wieder angegriffen fühlst, wenn irgendjemand zu einem Thema zu dem du deine heilige Meinung geäußert hast auch nur irgendwas äußert, ist bekannt.

    Krieg dich wieder ein.

    (Kleiner Tipp: “Dolormin für die Frau”. Angeblich hilft das an solchen Tagen.)

  349. #354 PDP10
    30/08/2020

    @Ursula:

    ebenso “Der Mann ohne Eigenschaften” von Robert Musil

    Du hast das ernsthaft gelesen?

    Ich kenne nur einen anderen Menschen außer dir, der das Teil nicht nur im Regal stehen, sondern wirklich gelesen hat …

    Abgefahren! 😉

    “Homo Faber” war übrigens eins der wenigen Bücher, dass ich in der Schulzeit mit großem Interesse pflichtgelesen habe. Und “Frau Jenny Treibel” von Fontane. Und “Der Schimmelreiter” natürlich. Großes Kino!

  350. #355 Ursula
    30/08/2020

    @ PDP10
    Jetzt bekomme ich Lust, den Musil wieder zu lesen.
    Es ist schon viele Jahre her. Manche Bücher gewinnen, wenn man älter wird, mit anderen fängt man nicht mehr viel an.
    Bei der Gelegenheit könnte ich meine Bibliothek mal wieder ordnen, die hat es dringend nötig.

  351. #356 Dr. Webbaer
    30/08/2020

    Philip K. Dick?
    Nö, den dann doch nicht. Da ist mir der esoterische Unter- und Überbau sowie die deutliche Tendenz zu Verschwörungsmythen wirklich zu starker Tobak. Habs probiert und habe jetzt noch Nackenschmerzen vom Kopfschütteln. [Kommentatorenfreund ‘Alisier’]

    Philip K. Dick geht weiter als Terry Pratchett, ‘Verschwörungsmythen’ sind Dr. W übrigens nicht aufgefallen, er erschafft nicht nur andere Welten, sondern auch andere Weltbilder.
    Was positiv philosophisch auffällt, er ist auch ziemlich kohärent dabei, sicherlich gehen seine Texte auch ein wenig auf die Nerven, von Wahn ist bei dem “Drogenautor”, wie Dr. Webbaer findet, nichts festzustellen, lässt sich hier aber gerne korrigieren.


    Keine Ahnung woher seine Abneigung gegen “Weltliteratur” kommt, lesen tut der Webbaer schon ganz gerne, wenn auch meist schnell und “quer” im Web.
    “Intellektuelle” Filme wie von Godard oder Truffaut (und anderen meist Franzosen) hat er sich in jungen Jahren en masse reingehauen, die sind zwar politisch links, aber das hat ihn nicht sonderlich gestört, obwohl gerade Godard hier teils extrem war.
    An sich ist Lesen ja deutlich cooler als bei sequentiellen Medien zu verharren, aber gut gemachte Filme langweilen nicht, anders als “Weltliteratur”, oder?
    Nun ja, vielleicht muss man für “Weltliteratur” eine Ader haben, eine romantische, der Webbaer hat sie, lol, offensichtlich nicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  352. #357 Dr. Webbaer
    30/08/2020

    Du hasr aber schon vom Dunning Kruger Effekt gehört, oder?

    Dem Anschein nach wird dieser angebliche Effekt gerne von denjenigen zitiert, die von ihm betroffen sind.

    Es ist doch cooler statt so zu akademisieren (Bedeutung 2) zu suchen den Anderen schlicht für doof (“harthörig”) oder dumm (“tumb”, unfähig sich sprachlich angemessen auszudrücken) zu erklären, wie es der Webbaer gerne im Gute-Laune-Modus macht, oder?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  353. #358 Dr. Webbaer
    30/08/2020

    BTW und vielleicht passend :

    David Dunning on Trump :

    -> https://www.politico.com/magazine/story/2016/05/donald-trump-supporters-dunning-kruger-effect-213904

    … und vielleicht auch ein schönes Beispiel dafür, warum Dr. Webbaer mit arroganten Psycho-Froschern idR nicht gut auskommt.
    Eine Text-Exegese will Dr. Webbaer der hiesigen Menge nicht zumuten, die Psycho-Kraft hat halt wenig in der Hand und versucht seiner Abnehmerschaft mit scheinbar stabiler Wissenschaftlichkeit zu gefallen, einzelne Aussagen sind Beispielsfälle für den Dunning-Kruger-Effekt, lol, nein nur ein Späßchen, Dr W hält Dunning Arroganz, Opportunismus und se-sehr softe Wissenschaftlichkeit vor.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  354. #359 Dr. Webbaer
    30/08/2020

    Hierzu vielleicht noch ein kleiner Kommentar, dann hält der Webbaer wohl wieder die Fresse :

    Man muss Auseinandersetzungen aus anderen threads nicht unbedingt auch noch hierher tragen.
    Meine Meinung.

    Das war ein beispielhaft webkompetenter Kommentar, sehr schön, dass er als Meinung, als persönliche Meinung gekennzeichnet war, Dr. Webbaer erwähnt auch nicht selten eigene Meinung zu vertreten und nicht auf Grund seiner anthropologischen Bildung die Wahrheit [TM] zu verkünden.
    Sehr nett war das Bemühen des Verbs ‘müssen’ (ein Modalverb, um einmal das Fachwort zu nennen), in der Form ‘Es muss nicht’. so war’s jedenfalls gemeint, Vorsicht bei Man-Sätzen!, und der Gebrauch des Füllworts ‘unbedingt’ war ebenfalls webkompetent, lieber mal ein Wort zuviel, lol.
    ‘Threads’ könnte(n) groß geschrieben werden.

    MFG
    Wb

  355. #360 RPGNo1
    30/08/2020

    Möchte jemand Regen abhaben? Es schüttet seit Freitag abend mit gelegentlichen Unterbrechungen wie aus Eimern. Das wäre doch eigentlich sehr passend für Berlin gewesen. Ob die Schönwetterrevolutionäre sich dann auch so aufgespielt hätten?

  356. #361 Alisier
    30/08/2020

    @ Dr Webbaer
    Zu ihrer Trump-Vorliebe nur soviel:
    Würde Old Donald in einem klassischen Western auftauchen, verlangte das Drehbuch, dass er irgendwann von einer Frau hinterrücks erschossen wird.
    Erst dann wäre der Gerechtigkeit Genüge getan, und das Publikum könnte beruhigt und geläutert nach hause gehen.
    Nur dass die USA kein Western sind, und er nicht Gary Cooper, sondern Ian MacDonald. Bis er das begriffen hat liegt aber leider mehr als ein Marshallstern in Staub und Asche.

  357. #362 Alisier
    30/08/2020

    Ja, hier!
    Im Norden herrscht weiter König Furztrocken, RPGNo1.
    Und richtiger Regen ist nicht in Sicht.
    @ PDP10
    Wenn ich Dir sage wie sehr ich den Mann ohne Eigenschaften schätze, lässt Du das Lesen dann bleiben?
    Denn erstens ist der Club derjenigen, die es wirklich gelesen haben recht exklusiv, wie Du richtig bemerkt hast, und zweitens bin ich sicher, dass du zu diesem Club der intellektuellen Aufschneider und Sichselbstquäler um des Renommierens willen nicht gehören möchtest.
    Also lass es lieber.

  358. #363 Dr. Webbaer
    30/08/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘Alisier’ und hierzu noch ga-anz kurz :

    Würde Old Donald in einem klassischen Western auftauchen, verlangte das Drehbuch, dass er irgendwann von einer Frau hinterrücks erschossen wird.

    Variante :

    In einem ‘klassischen Western’, vs. sog. Spätwestern, würde John Wayne, der “Old Donald Shatterhand” spielt, nach einem Anschlag auf ihn, den Bürgermeister einer im Aufbau befindlichen Entität im “Wilden Westen”, aufräumen und das Recht wieder herstellen, wonach das Publikum saturiert den Kinosaal verlässt.

    Vgl. auch mit diesem Film, der die sukzessive Entwicklung des Rechts in den Staaten durchaus kritisch beschreibt :

    -> https://en.wikipedia.org/wiki/Hang_%27Em_High (dieser Film trägt auch Elemente des sog. Spätwesterns und ist genau aus diesem Grund von Dr. Webbaer an dieser Stelle webverwiesen worden)

    MFG + schönen “Tag des Herrn” noch
    Wb

  359. #364 Alisier
    30/08/2020

    @ Dr. Webbaer
    Ja genau. Deswegen habe ich mir ja auch keinen reaktionären John Wayne-FeuchteTräume-Western rausgesucht, sondern einen Klassiker, der eine verunsicherte Gemeinschaft/Gesellschaft UND das Verhalten der GOP präzise beschreibt.

  360. #365 Ursula
    30/08/2020

    @ Alisier
    Ich finde es ein bissi traurig, dass du es nötig hast in beleidigender, herablassender Weise über andere Menschen zu urteilen, die etwas gelesen haben, mit dem du nix anfängst.

  361. #366 Alisier
    30/08/2020

    @ Ursula
    Es war eine persönliche Nachricht an PDP10, von der ich hoffe und denke, dass er sie richtig versteht.
    Tatsache ist, dass ich Musils Buch seit dem Studium mehrfach mit großer Freude und Gewinn gelesen habe.
    Es begann mit den Verwirrungen des Zöglings Törleß, und seitdem hat mich Musil immer begleitet.

  362. #367 noch'n Flo
    D
    30/08/2020

    @ PDP10:

    Ja nee, is klar! Das mit den Kurzschlüssen war kein persönlicher Angriff. Und die Babies bringt der gute alte Klapperstorch…

  363. #368 zimtspinne
    30/08/2020

    @ Alisier

    Dass du gerne ein wenig das Alphatier raushängen lässt, dass bestimmen will, wissen wir ja alle^^

    In diesem Fall aber bekommst du Gegenwind vom Fußvölkchen.
    Nur weil dich das Thema nicht interessiert und du lieber deine philosophische Ader und angesammeltes Wissen ausleben willst, heißt das nicht, dass es auch für alle anderen gilt.

    RPG hatte vorgeschlagen, das Thema hierher zu verlagern, da es bei Corona nicht passt.
    Also hast du jetzt hier damit zu leben…. deinem intellektuellen Ausflug ins Reich der Leseschwarten Literatur wird das schon nicht allzu dolle aufs Gemüt schlagen 😉

    MIch würd nämlich zu den NEM und OM auch gedankenknicks Meinung interessieren. Vielleicht schaut der ja nochmal rein, bevor ich noch was dazu sage….

    Hier hats die letzten Tage täglich ein bisschen geregnet. Zu unterschiedlichen Zeiten, unterschiedlich viel und lange, aber nie wirklich lange.
    Genau so stelle ich mir den Sommer vor, wenn er schon nicht komplett durch Frühling und Herbst ersetzt werden kann (was mir am liebsten wäre).
    Es ist seit gestern auch endlich mal richtig bewölkt und die stechende Fackel von oben nervt nicht bei jedem Schritt und Tritt und schmort im Nacken den Pelz weg (gefühlt).
    Genau das ist für mich Schönwetter im Kernsommer @ RPG!
    Schlechtwetter ist knallende Sonne von früh bis spät mit wolkenlosem Himmel und Regenmangel. Scheißwetter ist das gar. Kann man nicht oft genug sagen.
    Wie bei Kachelmann neulich mal jemand sagte: Regen ist der neue Sonnenschein. Jawohl! Traurig aber wahr.
    Früher mochte ich die Sonne auch mal ganz gerne, inzwischen bin ich froh, wenn ich sie nicht sehe (im Sommer zumindest).

  364. #369 noch'n Flo
    D
    30/08/2020

    @ Ursula:

    Alisier kann doch nur beleidigend herablassen, das wissen wir doch schon. Und bei Protest verharmlost er es nur.

    Eben ein echter Bully, dem die anderen Bullies Rückendeckung geben.

  365. #370 zimtspinne
    30/08/2020

    wer sind denn die anderen Bullys? (was ist das überhaupt für ein Wort, habt ihr sicher aus einer Ami-Serie).

    PDP gibt Alisier ziemlich oft Widerworte…. der kann das Herablassende auch scheinbar nicht gut ab ^^

  366. #371 Alisier
    30/08/2020

    Da kann ich euch leider beim Verstehen nicht so richtig helfen.
    Ich hoffe hier dann eher auf RPGNo1 und Tina.
    Und auf PDP10, der meinen Sarkasmus dann hoffentlich richtig einordnet.
    Beim Oger ist in dem Zustand eh Hopfen und Malz verloren. Da schließe ich mich beim Dolormin an.

  367. #372 Ursula
    30/08/2020

    @Alisier
    Dann sorry! Offensichtlich bin ich nicht mehr in der Lage die diversen Sarkasmen, Zynismen usw. zu erkennen.
    Hat vielleicht damit zu tun, dass mir derzeit, aus Gründen diversen, das Lachen gründlich vergangen ist.

  368. #373 Alisier
    30/08/2020

    Kein Problem Ursula.
    Und eigentlich freue ich mich immer wenn jemand bei solchen Sprüchen gegenhält.
    @ zimtspinne
    Randalierende möchte ich halt ungern hier sehen.
    Ist mir zu stressig, wie gesagt, und manchmal wird halt jede Gelegenheit zur Randale genutzt.
    Da wünsche ich mir einen Raum, in den man die sich Kloppenden schicken kann. Denn zugucken möchte ich eigentlich nicht.
    Und RPGNo1 war gewohnt höflich, auch hier. Dass er Dir geantwortet hat, war sicher nicht das Problem.

  369. #374 Alisier
    30/08/2020

    Gestern war übrigens der 100ste Geburtstag von Charlie Parker.
    Und ehe jemand was sagt: man muss das, was er gemacht hat nicht mögen.
    Ich mag es. Sogar sehr.

  370. #375 Dr. Webbaer
    30/08/2020

    Great minds discuss ideas; average minds discuss events; small minds discuss people. [Eleanor Roosevelt]

    Wobei Dr. W an dieser Stelle gerne auch wissenschaftlichen psychologischen Forschungsstand wiedergibt, der wie folgt geht :

    -> https://t.co/4sHnpOy1MJ (Vorsicht, hier wird ein sog. Download angestoßen, der womöglich in einigen Browsern nicht anhaltbar ist)

    Es könnte schon so sein, dass männliche und weibliche Wesen des hier gemeinten Primatentums generell i.p. Sacharbeit (vs. “Personenarbeit”) unterschiedlich orientiert sind, unterschiedlich aufgestellt sind, auch biochemisch angeleitet.

    Vgl. auch mit den sog. Großkatzenhybriden, die in ihrer Existenz nachweisen, dass Säugetiere derart veranlagt zu sein scheinen, dass generell unterschiedliche Wesen vorliegen mit unterschiedlicher Erblichkeit, dass es nicht egal ist, wer Mutter und Vater ist.

    Viel besser kann aus diesseitiger Sicht die hier gemeinte Unterschiedlichkeit nicht nachgewiesen werden.
    Es macht ja auch evolutionär, evolutionsgeschichtlich Sinn, wenn sich “Männchen” und “Weibchen” so unterscheiden, wenn der Machtdrang männlicher Säugetiere und die idR unterschiedliche körperliche Stärke der gemeinten Säugetiere berücksichtigt wird.

    Es gibt auch in der Geschichte viele Beispiele dafür, dass sich “Männchen”, bei kulturellem Widerstand, schwer erregt haben und die offene Feindschaft suchten, die selbstverständlich auch im frühzeitigen Exitus enden konnte, während sich “Weibchen” mit neuen Machthabern und womöglich auch ihre direkte Fortpflanzungsfähigkeit meinend, die “Männchen” haben eine indirekte Fortpflanzungsfähigkeit, ein wichtiger Unterschied, derart vglw. schnell und sozusagen pragmatisch arrangieren konnten, lol, Cleopatra sogar.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  371. #376 Alisier
    30/08/2020

    Man könnte auch mal über das Phänomen der Incels diskutieren……….

  372. #377 Dr. Webbaer
    30/08/2020

    Terry Pratchett wurde in Interviews denn auch nie müde zu betonen, dass sog. ‘Apes’ (Hominoidea) vorliegen, die sich ein wenig erhoben haben.
    Bei besonderem Bedarf wird Dr. Webbaer, selbstverständlich nicht irgendwie hörig, bedarsweise passend einspielen, setzt abär einstweilen voraus, dass Terry auch in diesem gesondert gekennzeichneten Biotop ansatzweise verstanden worden ist, mit seinem Humanismus.

  373. #378 Dr. Webbaer
    30/08/2020

    Die Chromosomatik ist jedenfalls beim hier gemeinten Primaten klar, sie ist binär angelegt und sog. Zwitterwesen gibt es nicht, was es gibt, sind Personen mit unzureichend ausgeprägter Geschlechtlichkeit, wobei ‘unzureichend’ nicht abwertend gemeint ist, vergleiche :

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Turner-Syndrom (wobei sich Dr. Webbaer an dieser Stelle auch gerne beraten lässt, womöglich gibt es auch andere Abnormität)

    MFG
    Wb

  374. #379 Tina
    30/08/2020

    Ich habe #362 tatsächlich sofort verstanden. Dazu muss man allerdings die vorherigen Kommentare von Alisier und PDP10 möglichst alle kennen.

    Also, braucht noch jemand eine Erklärung? 😉

  375. #380 Dr. Webbaer
    30/08/2020

    Die Bundesdeutsche “KGE” will ‘Pandemierat’ :

    -> https://www.welt.de/politik/deutschland/article214623546/Katrin-Goering-Eckardt-Wir-brauchen-dringend-einen-Pandemierat.html

    Blöde halt, dass sog. Räte nicht in liberalen Demokratien vorgesehen sind, dass Expertokratisches dort gerne draußen bleiben darf, weil ohne Mandat, und dass Räterepublik nicht liberale Demokratie meint.

    MFG
    Wb (der sich nun wirklich ausklinkt, danke, insbes. auch an Kommentatorenfreund(in?) ‘Alisier’, nice1!)

  376. #381 Tina
    30/08/2020

    Zu Philip Roth fiel mir noch ein, dass ich folgende Schriftsteller auch sehr gerne gelesen habe bzw. lese (eventuell eine Empfehlung für die, die diese Richtung mögen):

    T. C. Boyle
    Richard Powers
    Jonathan Franzen
    Philipp Meyer
    Jeffrey Eugenides
    Dave Eggers
    Richard Ford

    In mir gibt es offenbar etwas, das auf amerikanische Autoren besonders anspringt (warum auch immer… 😉 ).

  377. #382 Alisier
    30/08/2020

    @ Tina
    Richard Ford steht bei mir mit ganz oben.
    Bei T.C. Boyle hatte ich immer so meine Schwierigkeiten.
    Und ich überlege ernsthaft, ob ich nochmal genau beschreibe wieso all die Autoren mit Pratchett gar nichts zu tun haben. Für mich sind, nachdem ich mich gestern Nacht nochmals ausführlicher mit Pratchett und seinen Welten beschäftigt habe, gleich mehrere Groschen gefallen.
    Es könnte aber Ärger geben, wenn ich darauf genauer eingehe, und weil ich heute eh in zwei schwierige Diskussionen verwickelt sein werde, verschiebe ich das. Eventuell in alle Ewigkeit.

  378. #383 Tina
    30/08/2020

    @Alisier

    Mach das mal, wenn du Zeit hast. Es würde mich interessieren, auch wenn ich zu Pratchett nichts sagen kann, da ich ihn, wie gesagt, bisher noch nicht gelesen habe.
    Mich würde auch interessieren, welche Schwierigkeiten du mit T. C. Boyle hast. Ich habe da nämlich gar keine, einige meiner Lieblingsbücher sind sogar von ihm.

  379. #384 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/08/2020

    @ Alisier:

    Es reicht!

  380. #385 Tina
    30/08/2020

    Sind jetzt hier eigentlich fast alle gerade irgendwie mucksch???

    Soll ich mal was zur allgemeinen Erheiterung beitragen?
    Vielleicht eine kleine Abhandlung über das Landleben oder so? 😉

  381. #386 stone1
    30/08/2020

    @Tina

    Also ich bin sicherlich so einiges, aber mucksch?! Das hab ich noch nie gehört. Mehr Geschichten vom Landleben aus der Feder der Städterin? Immer wieder gerne. : )

  382. #387 zimtspinne
    30/08/2020

    ich kenne das Wort und Tina darf sich gerne als fiktive Landpomeranze versuchen. Wer A sagt, darf auch … fuck you sagen, muss aber trotzdem das angekündigte und allseits erwartete B abliefern.
    Also los, Tina, allahopp!

    So, auf den Spuren des Windows 10, der Weg ist mit allerlei Leichen gepflastert, habe ich nun endlich einen Erfolg durch stures Abarbeiten (gar nicht so mein Ding) erreicht statt durch wildes Herumprobieren (mein Ding).

    Ja, es geht mal wieder um den leidigen Ruhemodus, den außer mir und Flo scheints keiner sonst nutzt (wo er doch ein Muss für Klimaunterstützer sein muss).
    Immer wieder funktionierte er nicht aus heiterem HImmel, wo er eine Stunde zuvor noch funktionierte, ohne dass ich was verändert habe, außer im Netz zu surfen und nebenbei an einer Tabelle zu werkeln.

    Alles abgeklappert, was ihn verhindern kann, sogar ein Schädlingsfindprogramm installiert und durchlaufen lassen, sämtliche Einstellungen der Energie- und browseroptionen sowie den Gerätemanager durchgeackert.
    Bei win 7 verhinderten geöffnete Tabs mit youtube alle Energieoptionen, selbst wenn dort nichts lief und der Tab schon uralt war. Auch mit Flash abgeschaltet gings nicht…
    außerdem verhinderte Mediathekview ebenalls die Energieoptionen, auch wenn dort gerade keine DL stattfanden, allein das geöffnete Programm reicht. Allerdings nicht immer.
    Weiterhin der externe Lautsprecher bzw alle, also USB scheinbar, obwohl das Häkchen zum Schlafenlegen aktiviert war.

    All das traf aber nicht zu, getestet.
    Tippte auf den browser als Schludigen, da ublock einfach nicht installiert werden konnte, Adblock nicht so zuverlässig und und irgndwelcher Datenaustausch im HIntergrund dafür verantwortlich sein könnte (Erweiterugnen hab ich dort erst zwei und die hatte ich auch mal abgeschaltet ohne Änderung).
    Habe dann den Rechner frisch gestartet und nach dem Ausschlussverfahren alles durchprobiert.
    Probleme gabs dann wie ich vermutete mit dem pale moon, aus irgend einem Grund wird dort irgendwann ca nach 2 Std Betrieb der Energiesparmodus verhindert, außer Bildschirm abschalten, das geht. Alles andere von Standby, Festplatte abschalten bis Ruhezustand gehen nicht. Eine Sauerei.

    Ich habe auch rausgefunden, wie das Geblinke des power Schalters aufhören kann. …. dafür ist scheinbar Hybrid-irgndwas verantwortlich, das muss deaktiviert werden.
    Außerdem hab ich auch mal Festplatte ausschalten deaktiviert, was standardmäßig drin ist, sich aber irgendwie mit dem Ablauf Ruhezustand zu hackeln scheint… d.h. welches der beiden nun den echten Ruhezustand mit Ganzabschlatung verhindert hatte, weiß ich nicht, ist auch egal.
    Nun geht es jedenfalls, so lange ich FF verwende und somit werde ich nun als Standard wieder dahin wechseln in der Hoffnung, er verlangsamt nicht mehr das ganze System, wie es früher immer der Fall war.
    Dort hab ich auch ganz einfach über Add on den ublock installieren können.
    Er hat glaub ich auch nicht die Macke, die die letzten Versionen des palemoon hatten, beim Zurückgehen automatisch die Seiten zu aktualisieren. Das nervt mich, das möchte ich nicht und das ging mir schon beim Safari total auf den Keks (der aktualisierte sogar die Seiten ohne Zurückgehen, einfach, wenn sie eine Weile geöffnet waren und man wieder drauf ging. Ansonsten war das ein toller browser! Gehört glaub ich auch zu Linux).

    Der Edge ist auch weg vom Fenster, in die Schranken gewiesen und falls nicht wieder ein neues faules Ei über die Hintertür “update” eingeschleust wird, bin ich zufrieden erstmal und hab mich ein bisschen mehr mit diesem Windows 10 arrangiert.
    Problembehandlungen funktionieren super, aber das war bei 7 eigentlich auch schon ganz gut (brauche ab und die für WLAN).

  383. #388 Tina
    30/08/2020

    @stone1

    Du hast noch nie von “mucksch” gehört? Dann wurde es ja mal Zeit:
    https://de.wiktionary.org/wiki/mucksch
    😉

  384. #389 Tina
    30/08/2020

    An der Abhandlung übers Landleben muss ich noch arbeiten, da bin ich leider noch keinen Schritt weiter gekommen. Denn zu Recherchezwecken müsste ich mich ja zunächst dorthin begeben (also aufs Land) und das scheitert momentan weiterhin daran, dass ich noch immer keinen Jagdschein habe (das alte Problem). Und folglich auch nicht jagen gehen kann. Und eigentlich auch gar nicht jagen gehen will.

    Die Versorgung mit Nahrungsmitteln müsste also irgendwie alternativ organisiert werden. Einen Angelschein habe ich aber leider auch nicht. Und eigentlich will ich auch gar nicht angeln.

    Tja, da bleiben nicht mehr so viele Möglichkeiten, oder? Vielleicht Beeren pflücken (Vogelbeeren?) oder Pilze sammeln (Fliegenpilze?)? Könnte eventuell ein bisschen gefährlich werden in meinem Fall…

    Oder vielleicht irgendwas vom Acker klauen? Aber was? Ich erkenne zuverlässig nur Maiskolben, wenn ich sie sehe. Also müsste ich mich in ein Maisanbaugebiet begeben und das auch noch zur richtigen Jahreszeit. Alles schwierig…

    Ich werde wohl für absehbare Zeit weiterhin in der Stadt bleiben müssen. Wegen der Supermärkte und so, ihr wisst schon…

  385. #390 Tina
    30/08/2020

    @zimtspinne

    Na, das klingt doch gut.
    Der Safari ist allerdings von Apple. 😉

    Mit einem so leistungsstarken und mit ausreichend großem Speicher versehenen Computer wie deinem sollte der Firefox eigentlich völlig problemlos laufen.
    Auf jeden Fall ist ein aktueller Browser immer besser als irgendein veralteter Browser, insbesondere aus Sicherheitsgründen.

  386. #391 zimtspinne
    30/08/2020

    bisher läuft er auch flott…
    bin allerdings noch im Superschmalhans-Programm mit nur 3 Tabs… wie es dann mit 100 aussieht, schauen wir mal… 😀
    (Scherz, aber 30 Tabs sind das bei mir schon mal… wenn auch nicht ständig)

  387. #392 zimtspinne
    30/08/2020

    Tina, dann karlmaye doch einfach drei Runden um den Schrebergarten, wir wollen hier ja auch keine Doku-Tina, sondern Unterhaltung!

  388. #393 Tina
    30/08/2020

    @zimtspinne

    Schrebergarten… Du meinst, ich sollte da ein paar Sachen abstauben?
    Irgendwo über den Zaun klettern und gucken, was der Garten so bietet?
    Oder erstmal selber üben und klein anfangen mit eigenem Anbau? Also vielleicht mit Radieschen und Rote Bete?

  389. #394 Alisier
    30/08/2020

    @ Tina
    Also Vogelbeere sind eigentlich lecker wenn richtig behandelt und was Pilze betrifft:
    Auch wenn eine Bestimmung nach Fotos oft weder möglich noch von der DGFM gestattet ist: so ein kleiner mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sicherer Tipp ist manchmal statthaft.
    Ein Schopftitntling ist z.B. immer ein Schopftintling, und es gibt auch andere Unverwechselbare.

  390. #395 Alisier
    30/08/2020

    @ Oger
    Ich stimme zu.

  391. #396 Alisier
    30/08/2020

    Teltower Rübchen könnte man jetzt noch anbauen Tina.
    Und die sind schon sehr lecker.

  392. #397 zimtspinne
    30/08/2020

    also Radieschen finde ich gar nicht so unkompliziert….
    da musst du ja auch vereinzeln und aufpassen mit der Ernte, nicht zu früh, nicht zu spät… hab ich so in Erinnerung, habe selber noch keine angebaut.
    Mit Balkon kannst du mal mit ganz kleinen Brötchen anfangen – Kräuter, da gibts nicht so viel falsch zu machen.
    Schräääbergääärten find ich ganz scheußlich, auch ohne Gartenzwerge.
    Vielleicht gibts auch moderne, aber die typischen Schrebergärten sind wirklich was für Städter^^

  393. #398 Alisier
    30/08/2020

    @ Tina
    Zu T.C. Boyle:
    Es ist, denke ich, seine stilistische und teilweise inhaltliche Nähe zum magischen Realismus. Das ist mir einfach zu fremd, selbst wenn ich einiges von ihm (“Wenn das Schlachten vorbei ist” z.B.) gerne gelesen habe.

  394. #399 Alisier
    30/08/2020

    @ zimtspinne
    Es gibt offene Gemeinschaftsgärten ohne einen Wust von Regeln, und sie machen zunehmend Schule.
    Bei einem solchen Projekt bin ich direkt involviert, und kam soeben mit einem Korb voller Tomaten nach hause.

  395. #400 Tina
    30/08/2020

    @Alisier

    Ich habe übrigens wirklich weitestgehend keine Ahnung vom Gemüseanbau oder sonstigem Anbau. Was daran liegt, dass ich noch nie einen Gemüsegarten oder Schrebergarten hatte. Und von Pilzen habe ich auch keine Ahnung, habe auch noch nie Pilze gesammelt. Und auf dem Land habe ich auch noch nie gelebt.
    Der Gag mit dem Landleben und den Supermärkten ist also nur ein bisschen übertrieben, aber nicht völlig aus der Luft gegriffen…

    @zimtspinne

    Wenn, dann wären Kräuter wohl tatsächlich das Beste für mich.

  396. #401 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/08/2020

    @ Alisier:

    Dann ändere Dein Verhalten, und zwar umgehend. Dein Bullying ist hier nicht erwünscht. Stop heisst stop!

  397. #402 Ein einzelner Joseph
    30/08/2020

    @ Alisier:

    Bei der Vogelbeere müsstest du aber einen Verbraucherschutzhinweis dazugeben: am besten Abkochen, wegen der Parasorbinsäure. Man liest zwar, dass Frost sie auch umbaut, aber bis zum Frost ist bei uns der Baum von den Vögeln immer leer gefressen und vorher sind sie roh wirklich ekelhaft. Sonst ist Tina gleich wieder landlebendistant.

    Meine Empfehlung wäre, dass Tina mal den Kartoffelanbau auf dem Balkon im Topf versucht. Klappt erstaunlich gut: Eine auskeimende Kartoffel im Frühjahr in die Erde, im Sommer ist eine Handvoll kleiner Kartoffeln fertig. Mit der Aussaat von Kartoffelpüree hatte ich dagegen bisher weniger Erfolg.

  398. #403 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/08/2020

    Und was die Diskussion im GWUP-Blog angeht – Frau Hundertmark hat mir geantwortet:

    Wo kämen wir denn hin, wenn ich mich vor Ihnen rechtfertigen müsste…?

    Mehr nicht.

    Tja, vor mir muss sie sich nicht rechtfertigen, das stimmt, aber vor den Medien wird sie es müssen… 😛

    Die Frau benutzt GWUP und INH nur – und das INH hat ihr einen Freifahrtschein für Märchenmedizin und Esoterik ausgestellt, Hauptsache, man kann sie als Gallionsfigur in der Anti-Homöopathie-Kampagne verwenden (all das hat Norbert Aust ja bereits zugegeben). Mein Vorgehen war also durchaus berechtigt.

    Und meine Reaktion auf die Angriffe und Unverschämtheiten gegen meine Person ebenfalls.

    Tja, es ist nun also hochoffiziell egal, ob man zum eigenen monetären Vorteil Patienten bescheisst – man muss nur öffentlichkeitswirksam ein Schmu-Verfahren verbannen, dann darf man mit allem anderen Kasse machen, ohne dass man dafür kritisiert werden dürfte.

    Hurra, ich habe endlich die Skupelektomie bekommen, auf die ich schon so lange gewartet habe. Ab nächster Woche wird in meiner Praxis Märchenmedizin gemacht, dass die Schwarte kracht. Ist meine eigene unternehmerische Entscheidung. Muss ja Verluste aus 10 Jahren wieder aufholen.

    Und die Patienten wollen es ja. Aber das Beste ist: ich muss nur einen einzigen Schwachsinn meiner Wahl öffentlichkeitswirksam verbannen, dann kann mir keiner was. Auch kein Skeptiker – die müssen mich sogar dafür noch hochleben lassen. Sogar wenn ich Glaubuli verticke.

    Das Leben ist schön… 🙂

    (Und nein, das ist jetzt kein Drama, das ist mir bitterernst. Ich habe schon zu viel Zeit und Geld an die Heuchelei namens Skeptizismus verschwendet.)

  399. #404 Tina
    30/08/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Die Sache mit der Kartoffel hört sich machbar an, auch für mich ;-).

  400. #405 Alisier
    30/08/2020

    Tja lonely Joseph, Du musst das Kartoffelpüree natürlich mit den entsprechnden Homöopathika und, ganz wichtig,mit Granderwasser vitalisieren. Sonst wird das nix.
    Zur Parasorbinsäure hätte ich in der Tat einiges zu sagen und auch sagen sollen. Aber ich denke, dass dazu immer noch Zeit ist, und Tina jetzt nicht schon ein Pfund der Beeren gefuttert hat, oder?
    Tina? Lebst Du noch?

  401. #406 RPGNo1
    30/08/2020

    @noch’n Flo

    1) Was hälst du davon deinen Frust/Triumph/Ärger/wasauchimmer auf dem gwup-Blog abzuladen? Dort hat doch alles begonnen.

    2) Ich kenne dein Anschreiben nicht. Wenn du aber Frau Hundertmark genauso angegangen bist, wie du dich auf dem Blog präsentiert hast und wie wir alle hier dich schon des öfteren erlebt haben, kann ich ihre Reaktion verstehen.

  402. #407 Alisier
    30/08/2020

    @ RPGNo1
    Du Bully! Aus! Kein Hundekeks heute!

  403. #408 Alisier
    30/08/2020

    @ einzelner Joseph
    Nachtrag
    Ich esse dir Beeren ganz gerne, wenn einigermaßen reif, und denke nicht, dass man so schnell Reizreaktionen zeigt…..außer natürlich man ist allergisch veranlagt.
    Aber selbst dann dürfte es nicht besonders schlimm werden.
    Birnen-S.aucuparia-Marmelade kann übrigens sehr köstlich sein.

  404. #409 Tina
    30/08/2020

    @Alisier

    Hast Glück gehabt, ich konnte so auf die Schnelle kein Pfund Vogelbeeren organisieren…

    Ich bleibe vorerst sowieso lieber bei meiner bewährten Nahrungsmittelbeschaffung im Supermarkt.
    Das ganze Zeugs da in freier Natur scheint mir reichlich gefährlich und suspekt zu sein.

  405. #410 stone1
    30/08/2020

    @Tina

    Das mit der Kartoffel im Topf klappt tatsächlich, hab ich auch schon mal gemacht, ist aber nicht sehr ertragreich für den Platz, den der Topf verstellt. Da würde ich dir ein (Cocktail)Tomatenpflänzchen empfehlen. Ist fast genau so einfach, brauchst nur einen Stecken reingeben an dem die Staude hochwachsen kann, gießen und ein bißchen ausgeizen, und da hast Du dann bald sehr viele, kleine, süße Tomätchen dran, die Du auch gleich direkt naschen kannst. Bringt mehr als die paar kleinen Erdäpfelchen, die in so einem Topf wachsen können.

  406. #411 stone1
    30/08/2020

    Und als Begleitung zu den Tomaten empfiehlt sich ein Basilikumpflänzchen, wichtig ist, das erst nach dem letzten Frost rauszustellen. Dann hast Du schon 2/3 der Zutaten für eine schöne Caprese beisammen. Wie man Mozzarella selber anbaut hab ich aber auch noch nicht rausgefunden. ; )

  407. #412 Alisier
    30/08/2020

    Das mit der Kartoffel kann ich bestätigen.
    Meine Tochter war recht enttäuscht als die riesige Kartoffelpflanze in der Küche, die sich aus einer Kartoffel entwickelt hat, die sie gepflanzt hatte, ein einziges Kartöffelchen brachte, die sogar etwas kleiner ausfiel als die Pflanzkartoffel selbst.
    Bei Tomaten darf man es aber ruhig mit Kernsaat probieren, und sich an einer exotischen Sorte versuchen. Macht echt Spaß.
    Und genau diese Angst vor Wildem aller Art versuche ich Menschen zu nehmen, Tina. Wenn Menschen sich selbst nicht mehr trauen einen Apfel vom Baum zu pflücken weil der irgendwie nicht ganz so aussieht wie im Supermarkt, ist irgendwas schief gelaufen.
    Und wenn dann Wildkirschen mit Tollkirschen verwechselt werden hörts ganz auf.

  408. #413 Alisier
    30/08/2020

    @stone1
    Morgen abend gibts Caprese mit vollreifen selbstgezogenen Andenhorn-Tomaten und eigenem Basilikum.
    Ok, der Mozzarella…..die Bäume sind einfach noch zu jung. 🙂

  409. #414 Ein einzelner Joseph
    30/08/2020

    @ Alisier:

    Bei uns materialisiert Mozarella nachts im Kühlschrank. Gelegentlich muss man vorher ein Einkaufsritual durchführen.

    Zur Vogelbeere: Es soll ja Varianten mit weniger Bitterstoff geben, aber ich habe noch keine gefunden. Dafür gibt es hier in der Gegend häufig Kornelkirschen. Je nachdem wo Tina wohnt, eine Alternative.

  410. #415 stone1
    30/08/2020

    Was mir bei Tomaten auffällt: ganz entgegen dem Trend zum Artenschwund ist es bei den Paradeisern genau umgekehrt. Als Kind kannte ich eigentlich nur eine Sorte, ganz normale, eher fad schmeckende Fleischtomaten. Aber schaut man sich jetzt um, sieht man überall Früchte in verschiedensten Farben, Formen, Größen und Geschmacksrichtungen. Viele auch in Privatgärten gezogen. Das finde ich echt super und das dürfte gerne auch bei anderem Obst und Gemüse passieren.

  411. #416 Alisier
    30/08/2020

    @ the one and only Joseph
    Die Sorbus a.-Varianten ohne findet man auch eher nicht in der Natur, sondern ausschließlich im Fachhandel.meist unter der Bezeichnung Surbus aucuparia “Edulis”.
    Aber die Biterstofffreiheit geht halt auch mit einer gewissen Fadheit einher, weswegen ich das Original immer noch bevorzuge.
    Ok, dann werde ich die Götter(oder eher Göttinnen?) des Kühlschranks mal beknien und bauchpinseln. Mal sehen wie viele Spitzenbüffelmozarellas morgen früh drinliegen.

  412. #417 Alisier
    30/08/2020

    @ stone1
    Interessantes Thema, und ein Thema zu dem man ganze Seminare abhalten könnte.
    Es gibt tatsächlich Gemüse- und Obstnerds, die sich dann auch wie z.B. die seeds savers international, um die Vielfalt sorgen und alte Sorten wieder verbreiten helfen.
    Die Tomatenfreaks sind international extrem gut vernetzt, und ich sitze hier zudem an der Quelle, weil die Päpstin der leckersten Tomatensorten direkt in der Nähe aktiv ist. Es hängt an Einzelpersonen und definitiv an einigen Nerds. Und echte Nerds brauchst du unbedingt bei solchen Geschichten.
    Tomatensamen haben zudem den Vorteil extrem lange keimfähig zu sein, und sich leicht verschicken zu lassen. Aber bei Chilis gibts inzwischen eine ähnliche Entwicklung.

  413. #418 Alisier
    30/08/2020

    Zu Kornelkirschen:
    Sie wurden in den letzten Jahren überall gepflanzt, aber:
    Die Varianten sind oft nicht schmackhaft. Früher (vor ca 400-500 jahren) war das Obst wichtig, und nur die Besten wurden gepflanzt. Heute müsste man wieder selektieren.
    Es gibt aber bei richtig guten Baumschulen heute schon leckere Selektionen.

  414. #419 PDP10
    30/08/2020

    @Alisier:

    Das mit der Kartoffel kann ich bestätigen.
    Meine Tochter war recht enttäuscht als die riesige Kartoffelpflanze in der Küche, die sich aus einer Kartoffel entwickelt hat, die sie gepflanzt hatte, ein einziges Kartöffelchen brachte, die sogar etwas kleiner ausfiel als die Pflanzkartoffel selbst.

    Was kein Wunder ist. Die brauchen halt wirklich viel Platz nach unten und in die Breite und abgesehen davon kann man auch nicht einfach eine Kartoffel aus einem Beutelchen aus dem Supermarkt nehmen und einpflanzen. Das funktioniert bei den meisten modernen Sorten halt schlicht nicht, weil die dafür nicht gezüchtet wurden.

    Als ich ein kleiner Knirps war, habe ich das mal mit meiner Oma ausprobiert in dem Gemüsegarten, den sie auf dem Grundstück hinter unserem Haus angelegt hatte. Das war damals noch irgendeine Sorte vom Bauern, mit der man das machen konnte.
    Das war erstens mächtig beeindruckend, weil da aus ein paar (vier oder fünf?) Saatkartoffeln im nächsten Herbst ein ganzer Korb geworden war, den wir ausgebuddelt hatten und zweitens war das für einen 7 oder 8jährigen natürlich eine Prüfung von einem Winter bis zum nächsten Spätsommer zu warten. Ein monströs unüberschaubarer Zeitraum! 🙂

  415. #420 PDP10
    30/08/2020

    Das mit den Tomaten, die stone1 schon erwähnt hatte, ist dagegen eine super Idee, wenn man einen Balkon hat. Passt auf den kleinsten und ist auch ein verhältnismäßig schnelles Erfolgserlebnis.

    Ich hab’ das vor Jahren als ich noch einen Balkon hatte, mal ausprobiert, weil ich zufällig entdeckt hatte, dass die in einem Supermarkt ein meiner Nähe kleine Setzlinge verkauft haben.
    Die habe ich dann etwa Ende April in die Blumenkästen am Balkon eingepflanzt. Das Zeug wächst wie Hulle und nach nur ungefähr drei Monaten, ende Juli, konnte ich schon die ersten Roten Dinger ernten. Toll!

  416. #421 PDP10
    30/08/2020

    @Tina:

    Das wäre mit Sicherheit auch was für dich, für’s nächste Frühjahr.
    Was einfacheres als Tomaten gibt es echt nicht. Die Dinger wollen wachsen. Und zwar wie blöde. Man kann da fast nix falsch machen.

  417. #422 stone1
    30/08/2020

    @Alisier

    Stimmt, bei den Chilis gibts das auch. Sind aber nicht so mein Ding, ein bisschen scharf ist ja okay, aber die Typen züchten da scheinbar vor allem auf Schärfe bis zum abwinken. Gab da mal so eine Verkostung mit bestimmt mindestens 30 Sorten bei unserem Bauernladen. Das brannte ganz ordentlich. Muss man mögen, aber rolak hätte dort bestimmt seine Freude gehabt.

  418. #423 PDP10
    30/08/2020

    @stone1:

    Ich finde übrigens den Namen “Paradeiser”, den ihr in Ö für Tomaten habt ganz toll und sehr passend. 🙂

  419. #424 stone1
    30/08/2020

    @PDP10

    Nicht in ganz Österreich. Im Westen nennt man sie eher Tomaten, im Osten Paradeiser. Wir hier in der Mitte verwenden beide Ausdrücke.

  420. #425 Tina
    30/08/2020

    Okay, dann versuche ich es nächstes Jahr mal mit einem oder zwei Tomatenpflänzchen.
    Ich mag Tomaten ja sowieso total gerne, passt also.

  421. #426 Tina
    30/08/2020

    Außerdem habe ich jetzt gerade akut Appetit auf Tomaten bekommen…
    Auf so einen schönen Tomatensalat mit Zwiebeln und Kräutern in Öl. Natürlich gerade nicht vorrätig, hmpf.

  422. #427 Spritkopf
    30/08/2020

    Geschichten vom Landleben wollt ihr haben? Ich hätte eine. Zwar nur kurz, aber mit Rätsel.

    Heute war ich auf Geologieexkursion. Nunja, keine richtige Exkursion, eigentlich nur “Spriti geht Steine gucken und sammeln”. Und das nicht mit Gruppe oder gar einem Geologen, sondern ganz alleine. Gesammelt habe ich mitteldevonischen Flinzschiefer. Scheißbröckeliges Zeug, dafür 370 Millionen Jahre alt. Als ich zuhause ankam, waren denn auch einige Steine schon in kleinere Stücke zerfallen. Hatte natürlich keine ordentlichen Probenbeutel dabei.

    Von einem Geologen hatte ich vorher gehört, dass Flinzschiefer wenig bis keine Fossilien enthält. Stimmt, fast nichts dabei. Jedoch ist auf einem meiner Steinchen etwas, was wie ein Skelettfragment aussieht. Wenn, dann würde es sich um ein Meerestierchen aus einem mitteldevonischen Schelfmeer handeln, wahrscheinlich nicht weit von der Küste entfernt. Bloß… ist das wirklich eines oder doch nur irgendein Artefakt aus Feldspat? Ich habe keine Ahnung.

    Wer gucken und miträtseln will: Bitte schön.

  423. #428 Spritkopf
    31/08/2020

    Argh, mitteldevonisch ist natürlich Unsinn. Bei 370 Millionen Jahren sitzt der schon fett im Oberdevon.

  424. #429 PDP10
    31/08/2020

    @Spritkopf:

    Öhm … gammelige Teewurst?

    Nee, im Ernst. Mir fällt gerade ein, dass ich noch was klar stellen muss:

    Das ich im letzten OLT hier so steil gegangen bin, lag nicht an deiner Erklärung das man Wurst als Übung zur Ansprache von geologischen Irgendwas benutzen kann (Wurst? Echt? Wie charmant ist das denn? Fand ich gut!).

    Sondern an Alisiers Kommentar dazu. Er musste ja nicht nur erklären, dass es den Begriff “Ansprache” auch bei Pilzen gibt. Das wäre für sich genommen auch kein Problem gewesen, sondern eine interessante Information. Er musste den Begriff aber unbedingt nochmal erklären. So, als ob du zu blöd gewesen wärst, das zu tun.
    Das hat mich geärgert.

  425. #430 Tina
    31/08/2020

    @Spritkopf

    Sehr cooles Ding, aber ich habe keine Ahnung, was das sein könnte.

    Die integrierte automatische Mustererkennung sagt: Seepferdchen! 😉

  426. #431 PDP10
    31/08/2020

    Hmm … Für mich sieht das eher aus wie etwas Vogelartiges. Auf der B56.

  427. #432 Tina
    31/08/2020

    @PDP10

    Aber damals gab es doch noch gar keine Bundesstraßen…
    Und das Stichwort war: Schelfmeer!
    Ich finde, da bin ich mit dem Seepferdchen eindeutig näher an der Lösung dran… 😉

  428. #433 PDP10
    31/08/2020

    @Tina:

    Noch was zur Motivation (habe gerade alte Fotos gefunden):

    Die Tomaten-Setzlinge, die ich oben erwähnt habe, waren ungefähr 5cm groß. (Muss man aber nicht machen. Man kann auch Samen von den von Alisier erwähnten eher seltenen Sorten beim Gartencenter seines, bzw. ihres Vertrauens kaufen oder im INet bestellen …)

    Nach ein paar Wochen sah das so aus:

    https://abload.de/img/tomaten1g5jlo.jpg

    Nach weiteren knapp zwei Monaten (das Bild ist von ende Juli des Jahres) so:

    https://abload.de/img/tomaten2pckyh.jpg

    Ich sag ja … die Scheißdinger wollen wachsen 🙂

    Ich habe dann auch noch bis anfang September Tomaten geerntet.

    (Und ja, die kleinen, braunen Punkte im Hintergrund sind Kaninchen …)

  429. #434 Alisier
    31/08/2020

    @ PDP10
    Mir war schon klar, dass dich das geärgert hat.
    Sieh es als “déformation professionelle”: ich bin es gewohnt Dinge mehrmals zu erklären, weil ich sicher gehen möchte, dass es auch wirklich verstanden wurde.
    War wirklich nicht böse gemeint. Sorry wenns mal wieder besserwisserisch rüberkam.
    Deswegen mach ich gleich so weiter…….
    Zu den Tomaten im Baumarkt: zu viele Sorten dort sind Hybriden, und das hat gleich mehrere Nachteile.
    Dazu 1 Link, weil mir der Verein am Herzen liegt:
    https://www.nutzpflanzenvielfalt.de/
    Und die Angst vor Gentechnik ist bei den Leuten normal. Das ist aber auch nicht böse gemeint, und hat in diesem einen Fall auch Vorteile.

  430. #435 Alisier
    31/08/2020

    @ Spritkopf
    Darf ich den Link unseren Spezialisten hier im Naturhistorischen schicken?
    Das sieht mir nämlich schwer nach Skelett aus.

  431. #436 Alisier
    31/08/2020

    Zudem: derartige Kristallsrukturen im Schiefer?
    Sehr unwahrscheinlich.

  432. #437 Ein einzelner Joseph
    31/08/2020

    Abgeschubberte Oberflächenstruktur?

    Bin gespannt, was die Spezialisten sagen. Am Ende ist es die Miniaturform des Archaeopteryx aus dem Zwergenreich der nordischen Mythologie. 😉

  433. #438 Spritkopf
    31/08/2020

    @Alisier

    Darf ich den Link unseren Spezialisten hier im Naturhistorischen schicken?

    Gern.

  434. #439 Spritkopf
    31/08/2020

    @Tina

    Die integrierte automatische Mustererkennung sagt: Seepferdchen!

    Eher unwahrscheinlich, da das älteste bekannte Seepferdchen-Fossil nur 13 Millionen Jahre alt ist, also weit jünger als mein Fund.

  435. #440 Alisier
    31/08/2020

    @ Spritkopf
    So, Anfrage ist raus.
    Hast Du das “Negativ” noch?
    Ich meine übringens Tibia und Fibula erkennen zu können…

  436. #441 Spritkopf
    31/08/2020

    @PDP 10

    Zu deiner gammeligen Teewurst äußere ich mich jetzt mal nicht. 😉

    Dafür zu den Tomaten-Setzlingen. Sowas will ich auch!

  437. #442 Alisier
    31/08/2020

    @ Spritkopf
    Nächstes Jahr gibts Tomaten und Chili-Pflänzchen gegen Spende bei der lokalen Lebenshilfe…..Sorten wähle ich aus.
    Müsstest du aber herkommen.

  438. #443 @Spritkopf
    31/08/2020

    @Alisier

    Klar habe ich die Probe noch. Liegt gerade unterm Stereomikroskop.

    Wenn dein Spezialist sie näher untersuchen will, würde ich sie ihm notfalls auch zuschicken. Auf dem Bild erkennt man lang nicht soviel wie, wenn man sie unterm Mikroskop hat. Ich werde aber noch ein paar Detailbilder machen und sie hier einstellen.

  439. #444 Alisier
    31/08/2020

    Und ich stelle bald mal ein paar Tomatenbildchen rein.
    Wie gesagt: die Samen kann man problemlos verschicken. Und alle Sorten sind resistent, lecker und über Jahre bewährt.

  440. #445 Spritkopf
    31/08/2020

    Weitere Bilder von meiner Probe:

    Bild 1
    Bild 2
    Bild 3
    Bild 4
    Bild 5
    Bild 6

    Alle Bilder sind bei 40facher Vergrößerung aufgenommen. Bildauflösung: 1178 Pixel/mm

  441. #446 Adent
    31/08/2020

    @all
    Hier nach dem Nachlesen 3er Tage noch ein bisschen Literatursenf von mir 🙂
    Pratchett, großartig, fand ich aber gar nicht so subversiv gesellschaftskritisch, eher offensichtlich. Der Einstieg waren damals seine ausufernden Fussnoten, die waren aber wohl eher von Douglas Adams abgeschaut aber dahingehend noch perfektioniert.
    Peter F. Hamilton, gute Unterhaltung, spanennd und teils mit witzigen neuen Ideen (Tina), hab ich fast alles gelesen.
    Stephen Baxter (besonders seine Zeitschiffe waren sehr interessant als Einstieg, danach auch fast alles von ihm verschlungen). Dan Simmons, verschiedene Sachen (sehr gut:Terror, Drood und Hyperion- und Endymion- Zyklus), teils aber auch langweilig.
    Phillip K. Dick, einer meiner Lieblingsautoren, nahezu alles gelesen und nie gelangweilt, besonders faszinierend finde ich seine Art innerhalb kürzester Zeit (weniger Seiten) Charaktere sehr tief zu entwickeln.
    Dann noch Neal Stephenson, wobei der manchmal auch zu ausschweifend wird, was ich nicht immer gut finde. William Gibson war damals auch lesenswert, heute naja da gibt es besseres.
    Ich hör mal lieber auf, aber im Bereich SF habe ich fast alles gelesen (so um die 2000 Bücher).

  442. #447 Ursula
    31/08/2020

    @Spritkopf
    Das ist sehr spannend!
    Im zweiten Foto meine ich so Art Krallen, Finger, Federn (Flügel) zu entdecken.
    Könnten auch Flossen sein.
    Eine urzeitliche Fledermaus?

  443. #448 Spritkopf
    31/08/2020

    Hab noch den herzförmigen Teil auf der linken Seite vergessen. Ebenfalls mit 40facher Vergrößerung und 1178 Pixel/mm:
    Bild 7

  444. #449 Spritkopf
    31/08/2020

    @Ursula
    Wenn, dann sind es Flossen. Fliegzeugs gabs zu der Zeit ziemlich sicher noch nicht (außer vielleicht Insekten).

    Man darf nicht vergessen, in welcher Epoche wir uns bewegen. Eine, in der das erste bekannte Landwirbeltier erst ~10 Millionen Jahre zuvor das Wasser verlassen hat.

  445. #450 Ursula
    31/08/2020

    @ Spritkopf
    Danke! Ist mir entgangen, dass du die Epoche erwähnt hast.

  446. #451 Ursula
    31/08/2020

    Ich habe derzeit 6 sehr große Kübel mit Tomatenpflanzen am Balkon stehen.
    Wir essen seit ca. 2 Wochen jeden Tag Tomaten, und es kommen noch viele nach.
    Allerdings schauen die Pflanzen selbst eher zum fürchten aus. Massen von braunen Blättern, ziemlich zerrupft und so gar nicht formschön. Fotos stell ich lieber keine rein.
    Ein Arbeitskollege hat sackerlweise Tomaten aus dem frisch erworbenen Garten mitgebracht. Die wachsen dort wild. Alle Formen, Farben und unterschiedl. Größen. Die kleinsten gelben sind nur so groß wie eine Perle. Schmecken tun sie großartig. Ich habe mir Samen davon genommen und bin schon sehr gespannt auf nächstes Jahr.

  447. #452 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/08/2020

    Früher nannte man sie Schnorrer, heute nennen sie sich selbst Influencer. Ein österreichischer Hotelier gibt wunderbar Kontra:

    https://de.style.yahoo.com/gratis-urlaub-gesucht-hotelier-veroffentlicht-anfragen-von-schnorrenden-influencern-174021461.html

  448. #453 Tina
    31/08/2020

    @PDP10

    Sehr hübsch, auch der hügelige Park mit den Kaninchen.

    Was mir noch einfiel zu dem Thema, ist, dass es hier schon seit einigen Jahren einen Trend hin zu Schrebergärten gibt, auch bei jüngeren Leuten.
    Das alte Image scheint sich da wohl zu wandeln.
    Wobei die Schrebergärten eigentlich schon immer eine tolle Erfindung waren und für Städter in kleinen Wohnungen ohne eigenes Haus und Grundstück oft die einzige Möglichkeit, sich im Grünen zu entspannen und selber etwas anzubauen.

  449. #454 RPGNo1
    31/08/2020

    @noch’n Flo

    Früher nannte man sie Schnorrer, heute nennen sie sich selbst Influencer. Ein österreichischer Hotelier gibt wunderbar Kontra:

    Der Hotelier wird noch von diesem Pärchen getoppt.

    https://www.welt.de/icon/partnerschaft/article195532747/Aufruf-fuer-Traumurlaub-Influencer-Paerchen-erbittet-Spenden-und-erntet-Shitstorm.html

    Oder wie es ein Hotel perfekt ausdrückt: “Versucht es mal mit richtiger Arbeit.”

    https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/hotel-reagiert-genervt-auf-influencer-anfragen—geht-endlich-richtig-arbeiten—8648684.html

  450. #455 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/08/2020

    @ RPGNo1:

    Das Schlimme ist aber eigentlich, welch schlechtes Vorbild diese Influencer für Kinder und Jugendliche sind. Influencer ist mittlerweile mitten in den Top Ten der Berufswünsche bei Jugendlichen angekommen. Und die meisten glauben, es sei so einfach, alles, was man haben will, so einfach zusammenzuschnorren.

    Ich wollte das ja niemals sagen, aber was wächst da nur für eine Generation heran? 😉

  451. #456 zimtspinne
    31/08/2020

    @ Alisier

    auf deine Fotos bin ich gespannt!

    Tina Tipps zu geben, ohne ihre Kulturbedingungen zu kennen, ist schon bisschen gewagt.
    Eigene Aussat benötigt einige Extras – im Idealfall sehr helle Fenster oder noch besser Pflanzenlicht, Anzuchterde und evtl ein Minigewächshaus/ExoTerra ginge auch.
    Zuerst müssen die Pflänzchen sehr warm und hell stehen, ca 20-25 Grad, dann unbedingt kühler und hell, ca 15-18 Grad.

    Licht ist alles in diesem Stadium, daher wären Nordfenster, von Balkonen überdachte Südfenster ungeeignet, es sei denn, es wird mit Zusatzbeleuchtung gearbeitet, was ich bei Tina mal fast ausschließe!

    Unter schlechten Bedingungen vorgezogene Tomatenpflänzchen gehen geschwächt nach draußen und weitere Probleme mit ihnen sind fast schon vorprogrammiert.

    Statt der nährstoffarmen Anzuchterde kann man auch super mit Kompost anmischen, den Tina vermutlich aber nicht hat.
    Also Anzuchterde/Kokohum o.ä.

    Wenn sie gleich nach draußen umziehen sollen, nicht zu früh beginnen, umso länger die Pflanzen drinnen verharren müssen, umso schwieriger wird es, da sie recht groß werden und bei zu wenig Licht kombiniert mit zuviel Wärme auch gerne lang und dünn in die Höhe schießen.
    Zumal Balkon und kleinere Kübel oder gar Kästen ohnehin keine Idealbedingungen bieten können. Ein offener Balkon bietet viel Frischluft, aber keinen Schutz von oben, ein verbauter Balkon zu wenig Luftumwälzung und schlechtere LIchtverhältnisse.
    Man kann solche Pflanzen natärlich auch in Balkonkästen setzen, wenn irgend möglich würde ich aber größere und vor allem höhere Pötte bevorzugen.

    Tomatenaussaat und dazu noch seltene Sorten, mit denen man keinerlei Erfahrung hat, ist eher was für Fortgeschrittene oder Leute, die zumindest schon Erfahrungen mit Balkonpflanzen, Vorziehen/Anzucht haben.

    Ich würde im Gartencenter oder alternativ Gärtnerei/Wochenmarkt ein paar kräftige Jungpflanzen kaufen und diese selbst aussuchen! Nicht im Netz bestellen!
    Hallo, wo bleibt da der Öko-Fußabdruck, Herr Grünling?

    Die verkauften Hybriden sind super geeignet für Anfänger, da sie auf Robustheit, Unkompliziert in der Pflege und Ertrag gezüchtet wurden.
    Alte Sorten retten helfen kann später noch immer gemacht werden, für einen Frischling wie Tina ist das einfach zu viel des Guten, da würde ich pragmatisch vorgehen!

  452. #457 Tina
    31/08/2020

    @Spritkopf

    Die Mustererkennung liefert eben nicht immer gute Ergebnisse ;-).

    Aber das ist wirklich interessant. Falls das mal ein Tier war, das vor 370 Millionen Jahre gelebt hat und deren Reste sich versteinert erhalten haben und dann kommt eines Tages seeeehr viel später ein Mensch vorbei, findet das, stellt auch noch Fotos ins Internet – wie wahrscheinlich ist das? Da kann einem schon schwindelig werden…

  453. #458 Tina
    31/08/2020

    @zimtspinne

    Ich bin halt ein totaler Noob was Gemüse-Anpflanzen angeht. Erfahrung mit anderen Pflanzen ist aber schon vorhanden.

    Damit ihr mir das jetzt auch glaubt und mich nicht für einen Pflanzenzucht-Vollhonk haltet – was natürlich zu befürchten war bei meiner Selbstdarstellung… 😉 (aber die war auch nicht so ganz 100-prozentig ernst gemeint), hier mal zwei Fotos:

    https://abload.de/img/dipladeniayoks8.jpg

    https://abload.de/img/kakteenfsj4v.jpg

    Ihr seht, Pflanzen haben bei mir durchaus eine Chance zu wachsen und auch zu überleben ;-).

  454. #459 zimtspinne
    31/08/2020

    Du solltest dir wirklich dringend eine Scheibe an den Männern hier abschneiden und deine Selbstdarstellung optimieren!
    Dass du schon Zimmerpflanzen hattest oder hast, habe ich mir schon gedacht. Deshalb hab ich das auch nicht noch als Kriterium dazu genommen 😉
    (ich hab die Bilder noch nicht angesehen, denke aber, es wird sich um Zimmerpflanzenkultur handeln.. ist einfach naheliegend – eine Frau ganz ohne ein Kakteechen hab ich bisher fast noch nie getroffen).

    Ich habe eigene Pflanzen seit ich da 12 oder 13 war und daher war es für mich auch das erste und naheliegendste, nach den Kulturbedingungen und -möglichkeiten zu forschen, bevor überhaupt irgendwelche Tipps abgegeben werden…. das machen Pflanzenfreunde eigentlich immer so, dass Alisier mal wieder sein eigenes Süppchen kochen will und dir gleich mit der größten Ökokeule kommt, die er zur Hand hat, hätte ich mir ja ausmalen können^^

    Draußenpflanzen drinnen vorziehen, ist halt wirklich nicht ganz einfach, wenn es gelingen soll… jeder, der das probiert, hat da sicher schon Federn gelassen und man lernt auch am meisten, indem man es einfach selbst ausprobiert.
    Nur finde ich die Vorgehensweise mit extra Saatgut im Netz bestellen oder gar Pflanzen, bisschen drüber.
    Orientiere dich da lieber an PDP, der scheint mir etwas praktischer veranlagt zu sein und hatte ja auch Erfolg, wie man sieht….

  455. #460 zimtspinne
    31/08/2020

    ohh, eine Dipladenia!
    Die sieht aber richtig schick aus, Tina.
    Du hast defnitiv einen grünen Daumen, wenn nicht sogar zwei!

  456. #461 zimtspinne
    31/08/2020

    ..und die Euphorbia sieht auch sehr gesund und gut gewachsen aus, Tina.
    Damit würde ich fast sagen, du kannst es doch mit der Tomatenfrühaussaat versuchen 😉

  457. #462 Ursula
    31/08/2020

    @ zimtspinne
    Wenn ich mir das so durchlese, was du schreibst, wie Tomaten anzupflanzen sind…wow!
    Ich habs so gemacht. Hab daheim uralte Samen gefunden, diese in normale Blumenerede eingestreut, am Balkon gestellt, feucht gehalten, dann die Pflänzchen in große Kübel mit Stangen umgetopft, das war”s und die Ernte ist reichlich. Zusätzlich gab es noch Pflänzchen von der Nachbarin. Meine Balkone sind völlig frei, das ist bei manchen Pflanzen etwas nachteilig, weil es keinerlei Schutz vor Sonne, Regen und Sturm gibt. Der Sturm gestern hat auch zwei Äste der Tomatenpflanzen geknickt.

  458. #463 zimtspinne
    31/08/2020

    Ursula, hab berücksichtigt, dass das norddeutsche Wetter dem Süden hinterher hinkt, direkt draußen aussähen würde ich mich da nicht trauen, für Tomaten…
    Also wir haben die zumindest immer vorgezogen oder aber Jungpflänzchen gekauft, die dann sofort raus kamen.
    Im GWH auch mal probiert, bestimmte Sorten, oder als Zwischenstation für die Kleinen….
    letztlich stehen die Tomaten aber im “Tomatenhaus”, also unter einem Dach aus Folie, was auch gleich der Schattierung dient, das bleibt die ganze Zeit drüber!
    Im Herbst können die Seiten nachts dicht gemacht werden, so können Tomanten bis weit in den Herbst geerntet werden, je nach Herbstverhalten.
    so mache ich das auch jetzt in meinem Mitnutzgarten, dort sind die auch unter einem Dach.
    als ich mal aufm Balkon Cocktailtomaten angebaut hatte, war ja ein Balkon drüber und somit auch regengeschützt.
    Wind können sie gut ab, ist meine Erfahrung.
    Die Cocktails rankten letztlich die Fassade außen entlang und herunter, direkt an der Ecke des Hauses, wo der Wind ziemlich deftig war.
    sie bekamen so quasi von morgens bis abends Sonne und an der gesteinelten Fassade schienen sie sich richtig wohl zu fühlen. Abgebrochen ist da nix, trotz Gewitterböen und stützen konnte ich dann ja auch nicht mehr an der Außenfassade.
    Dort trockneten sie halt auch zügig wieder ab, wenns mal geregnet hat. Wenn Wasser auf den Blättern länger stehen bleibt, ist das nicht so günstig.
    Und tagelang Dauerregen mag zwar nur noch selten vorkommen hier, aber zB die letzten Tage hats immer wieder geregnet, gestern und heute sogar länger und dann ist das ohne Schutz meiner Erfahrung nach Mist.
    Kann aber gut möglich sein, dass das etwas wärmere Klima in Österreich sich anders auswirkt und die Tomaten dort auch anders kultiviert werden können als zB in Norddeutschland.

    Es schüttet gerade wieder wie aus Eimern, heute dauernd solche Starkregengüsse. Seit gestern abend und über die ganze Nacht ging das schon so.

  459. #464 Tina
    31/08/2020

    @zimtspinne

    Ich werde das mit den Tomaten dann so machen wie PDP10. Da kann vermutlich wirklich nicht viel schiefgehen und der Balkon hat zwar keine Überdachung (weil das eigentlich gar kein klassischer Balkon ist, sondern eine Dachterrasse, ich nenne die halt immer nur Balkon), aber das müsste eigentlich gehen. Bei sehr schlechtem Wetter werden die Balkonpflanzen zum Schutz an die Wand gerückt und bisher haben sie das auch immer alle überlebt.

    Die Dipladenia habe ich vor einigen Jahren mal geschenkt bekommen. Die blüht im Sommer wie verrückt und hört erst wieder damit auf, wenn sie zum Überwintern in die Wohnung kommt. Im Winterhalbjahr sieht sie dann ein wenig gerupft aus, aber sobald sie im Frühjahr wieder raus darf, erholt sie sich sehr schnell und ab Mitte des Sommers fängt dann dieses enorme Blütenwachstum an.

  460. #465 zimtspinne
    31/08/2020

    Ich habe dieses Jahr auch mal wieder eine Dipladenia, die rankende Sorte, und die wuchert mir am Balkon schon alles zu. Wegen der Überwinterei mach ich mir etwas Sorgen, auch im Fahrradkeller (großer Raum mit wenigen Rädern) ist es eigentlich dauerwarm…..
    Vielleicht kann ich die ja sogar draußen überwintern, wenn der Winter so ausfällt wie der letzte… da hatten die Nelken durchgeblüht, über den gesamten Winter, bzw hatten im Herbst aufgehört und umgehend neue Knospen angesetzt mitten im Winter!
    Bald kann man hier alles mögliche durchkultivieren (ich freu mich nur bedingt darüber^^).

    Also von der Direktaussaat, wie Ursula das macht, rate ich bei Tomaten in HH wirklich ab.
    Das kann man mit anderen Balkonpflanzen gut machen…. aber nicht mit Tomaten.
    Kenne auch niemanden, der das hier in D praktiziert, aber gut, das heißt nicht so viel…. 😀

  461. #466 Alisier
    31/08/2020

    @ zimtspinne
    Ich mach die Fotos heute und versuche sie spätestens morgen reinzustellen.
    Bei den alten Sorten gehts auch darum, dass sie kein Dach brauchen, und auch sonst hart im nehmen sind.
    Das Aroma ist ohne Dach um ein Vielfaches besser, und das ist für mich der Hauptgrund für die alten, robusten Sorten.
    Warum Baumarkt aus meiner Sicht gar nicht geht begründe ich auch noch.
    Und Du hast vollkommen Recht: Männer haben gelernt eine erbsengroße Tomate als Fleischtomate zu verkaufen, und Monate- wenn mich jahrelang darauf stolz zu sein. Zum Schluss glauben sie auch noch selbst an ihre herausragenden Fähigkeiten, und.die Tomate ist dann in ihrer Erinnerung mindestens 2 Pfund schwer.

  462. #467 Alisier
    31/08/2020

    In unserem Gartenprojekt (Niedersachsen) gehen jedes Jahr ein paar Tomatensamen einfach so auf, und die Früchte werden auch so, ganz ohne Pflege, reif.
    Auch das liegt an den alten Sorten, die man nicht pampern muss.

  463. #468 zimtspinne
    31/08/2020

    Welche Sorten sind denn das?
    wir hatten auch immer mal solchen Spezialitäten dabei, die führten aber immer irgendwie ein Nischendasein…
    aber stimmt, die standen vollsonnig in Kübeln neben dem Tomatenhaus….
    das ‘Problem’ damit war, die blieben recht klein und kompakt und hatten nicht so viele Früchte/brauchten länger zur Reife etc, wenn man Tomaten nicht nur mal zum Naschen möchte, sondern auch einen Teil weiterverarbeiten, dann reichen diese Sorten evtl nicht vom Ertrag her?
    Oder man müsste sie richtig auspflanzen und nicht einkübeln…..

  464. #469 Alisier
    31/08/2020

    Guck Dir die Fotos einfach an: der Ertrag ist nicht der Wahnsinn, aber 2 kg pro Pflanze sind immer drin. Und ja, sie brauchen offene Erde, und ein gutes Mikrobiom.
    Manche, wie die Sibirische Tanne sind aber auch für den Balkonkasten geeignet und vor allem irre schnell, und gar nicht schlecht für eine Frühsorte, vom Aroma her.
    Die andere ist die Schönhagener Frühe, eine sehr frühe, süße Gelbe.
    Dann habe ich noch die Pfirsichtomate im Test dieses Jahr, und viele bewährte. 12 bis 15 Sorten sinds bei uns immer.

  465. #470 Ursula
    31/08/2020

    @zimtspinne
    Du hast natürlich vollkommen recht mit deiner von dir geschilderten Vorgangsweise.
    Ich hätte überhaupt nicht damit gerechnet, dass bei meinem aus “irgendwiemachichdas” tatsächlich Tomaten werden. 😉

  466. #471 Adent
    31/08/2020

    @Tina
    Schneidest du die Dipladenia denn zurück beim überwintern? Wir haben zwei vom letzten Jahr, die sind nach dem überwintern dieses Jahr eher mäßig gekommen.

  467. #472 Tina
    31/08/2020

    @Adent

    Ja, aber ich warte damit immer ein bisschen. Wenn sie reingeholt wurde, verliert sie erst alle Blüten und dann auch recht viele Blätter innerhalb der ersten Wochen. Dann wird sie ein wenig zugerechtgeschnitten, aber nicht allzu viel und sieht für den Rest des Winters recht kümmerlich aus (aber nicht krank). Sie steht im Winter übrigens ganz normal im Wohnzimmer bei Raumtemperatur.

    Und sobald sie im Frühjahr wieder draußen steht, erholt sie sich sehr schnell (viele neue Blätter) und meist so ab Mitte Juli geht’s dann mit dem üppigen Blütenwachstum los.
    Das klappt so schon seit etlichen Jahren.

  468. #473 RPGNo1
    31/08/2020

    Ich muss mich mal zwischen die Obst- und Gemüsegärtner schieben.

    Beim Herumsuchen im Netz bin ich auf eine Info über den Schauspieler Werner Kreindl gestoßen, der mir in 80er und und Beginn 90er Jahre als KHK Göttmann aus der Krimiserie “SOKO 5113” (ZDF-Vorabendprogramm) im Gedächtnis geblieben ist.

    Zum einen: Wer erinnert sich noch an diese Ur-SOKO?

    Zum anderen: Wie fandet ihr diese Ur-SOKO aus den 80er Jahren (mit Schauspielern wie z.B. Kreindl, Winfried Klaus, Diether Krebs), so ihr sie denn gesehen habt? Obwohl ich sonst nicht so viel mit Krimis am Hut habe, fand ich die Serie so gut, dass ich mich bemüht habe, möglichst viel zu sehen,

    Zum dritten (jetzt kommt es): Ich wusste nicht, dass Kreindl Österreicher war. War er denn in Österreich auch so bekannt wie in Deutschland?

  469. #474 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/08/2020

    @ RPGNo1:

    Die Ur-SOKO war die einzig wahre. Aber irgendwann wurde dann bei den Schauspielern dermassen durchgewechselt, dass die Luft raus war.

    Meine Lieblingsfolge war S07E11 “Artistengepäck”, in der Diether Krebs aus der Serie ausstieg, nachdem seine Serienfigur Diether Herle Drogengeld gefunden hatte und weil a) niemand diesbezüglich auf ihn gehört und b) seine Frau ihn verlassen habe, er sein altes Leben hinter sich liess und sich mit der Kohle absetzte.

    Auch eine geniale Folge: S05E02 “Die Spur führt nach Sardinien. Ist übrigens die am meisten wiederholte SOKO-Folge überhaupt.

    Das Schöne war ja, dass die Serie auf den Memoiren eines Kriminalkomnmisars basierte, der auch einige Jahre an den Drehbühern mitarbeitete. Dadurch wurde die Polizeiarbeit in den Anfangsjahren sehr realistisch dargestellt. Das ging dann leider irgendwann verloren.

    In diesem Sinne hier das Intro aus der ersten Staffel:

    https://www.youtube.com/watch?v=YZxFVTkT0bg&list=PLwWTCGcYn4524yPKgPzExPPx5okckB5y6

    😉

  470. #475 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/08/2020

    Korrektur (mistmistmist!), der Ausstieg von Diether Krebs war in Folge 10 der 7. Staffel, nicht 11.

    In Folge 11 taucht er nur noch einmal in einer kurzen Rückblende auf.

  471. #476 stone1
    31/08/2020

    @RPGNo1

    Werner Kreindl

    Sagt mir gar nichts, kenne weder die Serie SOKO 5113 noch den Schauspieler. Spielte wohl auch in einigen Derrick und Der Alte Folgen mit, bin ich wohl auch zu jung um den zu kennen.

  472. #477 zimtspinne
    31/08/2020

    Sokos guck ich gar nicht, sorry.
    ist Vorabendprogramm und da hab ich früher was anderes geschaut und heute gar nix mehr um diese Zeit.
    Die Sokos sind sowas wie die Lindenstraße unter den Krimiserien, glaub ich mal….

  473. #478 zimtspinne
    31/08/2020

    @ Tina
    was hast du denn für Temperaturen im Wohnzimmer!?

  474. #479 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/08/2020

    @ zimti:

    Die Sokos sind sowas wie die Lindenstraße unter den Krimiserien, glaub ich mal….

    Das war am Anfang aber ganz anders. Als es nur eine SOKO gab. Also so etwa ein paar Jahre vor Deiner Geburt.

  475. #480 Tina
    31/08/2020

    @zimtspinne

    Im Winter so ungefähr zwischen 18 und 19 Grad. Bei ordentlich Sonneneinstrahlung kann es natürlich auch mal wärmer werden.
    Die Dipladenia steht dann so halbschattig in Fensternähe. Also neben dem Fenster, das nach Osten geht, nicht vor dem großen, das nach Süden geht.

    Ich muss mal nachsehen, ob ich noch ein Foto davon finde, wie sie im Winter aussieht.

  476. #481 zimtspinne
    31/08/2020

    @ RPG

    Ich habe mir die Rolle der Apotheken nochmal durch den Kopf geen lassen.
    Und kam zum Ergebnis, dass ich persönlich da wohl ein ganz anderes Verständnis dazu habe als viele andere. Oder der Großteil?
    Für mich waren und sind Apotheken ähnlich eingeordnet wie Krankenhäuser, Rehakliniken, Optiker, Sanitätshäuser, Therapiezentren sonstiger Art.
    Sie sind mal in erster Linie dafür da, eine Dienstleistung am Patienten zu primär zu dessen Wohl zu erbringen. Für eine Gegenleistung natürlich – entweder als Kassen- oder als Privatleistung.
    Sie sind nicht auf der Welt, um Werbe- und Verkaufsstrategien anzuwenden, die primär ihrem eigenen Wohl dienen.

    Sie sind nicht vergleichbar mit Restaurants, Kaufhäusern, Zuckerbäckereien oder Schnapsläden.

    Sie verkaufen Medizinprodukte und keine Genussmittel und tragen daher auch eine höhere Verantwortung.
    Im Zweifelsfall verkaufen sie mal etwas nicht an Kunden, obwohl die das wünschen, wenn sie beispielsweise annehmen, das Produkt dient dem Missbrauh und schädigt die Kundschaft (Beispiel Abführmittel in Großpackugen an untergewichtige junge Mädchen im Wochentakt).

    Sie missbrauchen dabei ihren Einfluss und ihre Machtposition nicht, die sie auotmatisch einnehmen; im Gegensatz zum Bäcker oder Schuhverkäufer tragen sie Verantwortung dafür, dass ihre Kunden/Patieten nicht falsch beraten werden und ihre Gesundheit damit möglicherweise schädigen. Um genau das zu tun und tun zu können, schließen sie ein ganzes Studium ab…. um eben solcher Verantwortlichkeit gerecht werden zu können.

    Beim Lesen der Kommentare gabs ja gleich ein anschauliches Beispiel dafür.
    Eine Kommentatorin gab an, die vom Arzt verordneten Schlaftabletten nicht einzunehmen, sondern lieber den Empfehlungen des Apothekers zu folgen.
    Ist so sicher nicht gedacht, Apotheker sind nun mal keine Mediziner, aber gut, letztlich entscheidet das jeder selbst, welchen Empfehlungen er folgt oder nicht.

    Genau deshalb kann es nicht angehen, dass Apotheken nur überleben können, wenn sie neben ihrer eigentlichen Aufgabe (Verordnungen der Ärzte umzusetzen, die Hausapotheke aufzufüllen und medizinisch sinnvolle rezeptfreie Produkte verantwortungsbewusst zum Wohl des Kunden zu empfehlen und verkaufen) massenhaft Ramsch an den Mann, die Frau und das Kind und das Haustier auch noch obendrein! bringen müssen.
    Da muss ich Flo uneingeschränkt zustimmen.

    Stellt euch mal vor, Krankenhäuser, Physio-, Psycho- und sonstige Therapeuten würden genauso vorgehen!
    Wenn sie das tun, gibts aber einen Aufschrei (Krankenhäuser zB).

    Es ist eigentlich auch bekannt, dass der menschliche Organismus so fein justiert und selbstorganisierend ist, dass dieses Gleichgewicht möglichst nicht unnötig durcheinander gebracht werden sollte….
    zB durch Gaben hochdosierter Nahrungsergänzungsmittel, von denen nur Spuren benötigt werden und die im Einzelfall in diesen auf natürliche Art nie erreichbaren Dosierungen durchaus Schaden anrichten können. Kurzfristig, mittelfristig oder eben in der Langfrist. Auch wenn sie nicht umgehend toxisch wirken….
    Dabei ist es doch egal, ob der Quark nun eingesetzt wird, um Krankheiten zu behandeln oder zur Prävention oder warum auch immer.

    Ich bin wirklich erschrocken, als ich die Ausführungen des Herrn Aust dazu las. Und worauf er sich bezog dabei. Das geht überhaupt nicht.
    Das können Leute beurteilen, die sich mit Mikronährstoffen auskennen, Ernährungsmediziner und Co.

    Der hochdosierte Kram gehört in fachkundige Hände, die verantwortungsvoll damit umgehen. Und nicht zu Leuten, die ihre eigene Existenz damit sichern (müssen?).

    Man könnte das vielleicht lockerer sehen, wenns um parfumfreie gut verträgliche Hautprodukte geht – wenn jemand die unbedingt in der Apotheke kaufen möchte, weil er ich was gutes tun will, warum nicht.
    Dort ist aber auch schnelle eine Grenze erreicht, wo es kritisch wird.
    Ich weiß auch nicht, wie man das am besten macht.
    So wie dort beschrieben, jedenfalls nicht.
    Dass Apotheker nach Lust und Laune hantieren können und sich nicht um die Interessen und das Wohl der Patienten scheren müssen, hauptsäche, der Apotheke gehts gut…. das sollte einem eigentlich auch der gesunde Menschenverstand sagen.

  477. #482 Ursula
    31/08/2020

    Werner Kreindl kenne ich von der Verfilmung ” Der Schüler Gerber”. Wo ich ihn vielleicht noch gesehen habe weiß ich nicht mehr.

  478. #483 PDP10
    31/08/2020

    Mal was ganz anderes:

    Ich knobel hin und wieder mal an solchen mathematischen Rätseln rum, wie man sie beim Spektrum oder auch bei SPON findet. Manchmal denke ich dann, dass ich zu blöd für sowas bin. Manchmal aber auch: ‘oder doch nicht?’

    Wie hier zB:

    https://www.spektrum.de/raetsel/ein-quadrat-aus-rechenstaebchen/1759702

    Kann es sein, dass die für die Lösung entscheidende Information in der Aufgabenstellung fehlt?

    Andererseits: Wenn man genau diese Information hat, ist die Lösung ziemlich trivial. Also bin ich doch zu blöd? Oder was?

  479. #484 Alisier
    31/08/2020

    @ RPGNo1
    Ich fand SOKO 5113 damals großartig und ganz besonders Kreindl, und es ist eine Serie die zudem gut gealtert ist, wie ich finde.
    Aber nachdem Diether Krebs ausgestiegen war, habe ich sie nicht mehr ganz so gerne gesehen.
    Jetzt muss ich mal gucken wann genau das war, als ich sie entdeckte. Es war die erste Krimiserie bei der ich Authentizität spürte und die sich wohltuend von Reineckers ewig gleichem Rezept unterschied und Brüche zuließ. Auch der Abgang von Krebs war sehr ungewöhnlich und etwas Neues. Und als Kreindl starb fand ich das sehr schade, und erinnere mich sogar an die Nachrichten als das thematisiert wurde.

  480. #485 Tina
    31/08/2020

    @PDP10

    Ich würde nicht sagen, dass die entscheidende Information fehlt (meinst du die Breite? Das wäre dann doch zu einfach…).

    Bei dieser Aufgabe ist der erste Reflex natürlich, die Stäbchen als Außenbegrenzung zu benutzen, weil es ja bei der Ausgangssituation auch so aussieht. Die Lösung erfordert Kreativität, ein gewisses Umdenken und die Bereitschaft, etwas zunächst Ungewöhnliches zu tun.
    Hast du noch mehr von der Sorte?

  481. #486 stone1
    31/08/2020

    @PDP10

    Also wenn die Stäbchen 7 mal so lang wie breit sind, braucht man sie bloß alle nebeneinander legen. Und das dürfte laut der Abbildung hinkommen. Mit Streichhölzern würde das aber so nicht funktionieren…

  482. #487 PDP10
    31/08/2020

    Also wenn die Stäbchen 7 mal so lang wie breit sind

    Das ist aber genau die Information, die in der Aufgabenstellung fehlt.

  483. #488 Tina
    31/08/2020

    @PDP10

    Ja, aber man kann es sehen.
    Und so zur Lösung kommen.

  484. #489 PDP10
    31/08/2020

    Ja, aber man kann es sehen.

    Äh … wie kann man denn sehen, dass die Dinger 7 mal so hoch wie breit sind?

  485. #490 Tina
    31/08/2020

    Du siehst die Dinger und es fällt dir direkt auf (Intuition) oder du schätzt es grob ab.
    Es muss so sein, denn eine andere Lösung gibt es (vermutlich oder aber sicher) nicht.
    Also vom Ende her gedacht zur Lösung gelangen…

  486. #491 stone1
    31/08/2020

    @PDP10

    Bildschirmlineal? Ich hab es aber geschätzt.

  487. #492 PDP10
    31/08/2020

    Du siehst die Dinger und es fällt dir direkt auf (Intuition) oder du schätzt es grob ab.
    Es muss so sein, denn eine andere Lösung gibt es (vermutlich oder aber sicher) nicht.

    Nee. Tut mir leid. Das ist ein mathematisches Rätsel und die Lösung muss sich also sauber und zwingend aus den Informationen der Aufgabenstellung ergeben.
    Mit den Informationen aus der Aufgabenstellung muss die Lösung sein: Es gibt keine. “Abschätzen” gildet bei Aufgaben aus der Geometrie nicht.

    Und das rückwärts zu begründen in dem man sagt, “wenn die Stäbchen ein Größenverhältnis von 2 zu 7 hätten …” ist schlicht nicht seriös. Ich bin also doch nicht zu blöd. Das Rätsel ist einfach nur schlecht.

    BTW: Habt ihr die Lösung gefunden ohne die Lösung zu lesen? Seid ehrlich!

  488. #493 PDP10
    31/08/2020

    Äh … kacke. Sieben zu eins. Nicht sieben zu zwei.

  489. #494 Tina
    31/08/2020

    @PDP10

    Ich bin mir sicher, dass das Rätsel genau so gemeint und auch richtig gestellt ist.
    Es geht nicht darum, etwas “sauber abzuleiten”, sondern es geht um kreatives Denken. Etwas geht nicht -> also muss es anders gehen. Das ist doch ganz oft bei solchen Rätseln der Fall, also dass ein Umdenken gefragt ist.

    Ich habe mir die Lösung angesehen, weil ich wissen wollte, was du mit fehlenden Informationen meinst.
    Wenn ich mir mehr Zeit genommen hätte, wäre ich aber wohl auf die Lösung gekommen (da bin ich mir relativ sicher).

  490. #495 PDP10
    31/08/2020

    @Tina:

    Hast du noch mehr von der Sorte?

    Logüsch!

    https://www.spektrum.de/raetsel/

    https://www.spiegel.de/thema/raetsel_der_woche/

  491. #496 Tina
    31/08/2020

    @PDP10

    Sieh dir zum Vergleich dieses Rätsel an:

    https://www.spektrum.de/raetsel/vertauschte-ziffern/1752128

    Ich habe da gedanklich ein bisschen rumprobiert und festgestellt, dass es nicht geht.

    Und jetzt sieh dir die Lösung an. Das Prinzip ist das Gleiche wie bei deinem Rätsel -> Umdenken und etwas grundlegend anders machen.

    Oder würdest du auch hier sagen, dass da Informationen fehlen und das Rätsel deswegen schlecht ist?
    Die fehlenden Informationen sind Bestandteil des Rätsels, nur so ergibt das Ganze einen Sinn.

  492. #497 PDP10
    31/08/2020

    @Tina:

    Es geht nicht darum, etwas “sauber abzuleiten”, sondern es geht um kreatives Denken.

    Finde ich nicht. Wenn es darum ginge hätte Herr Hemme in der Lösung nicht geschrieben:

    “und da sie siebenmal so lang wie breit sind

    Da müsste stehen: “Wenn man mal annimmt, dass die Stäbchen siebenmal so lang wie breit wären”.

    Und dann wäre die Lösung eben trivial.

    Nochmal: Schlecht gemachtes Rätsel und ich bin nicht zu blöd. Dä! 😉

  493. #498 Tina
    31/08/2020

    @PDP10

    Aber man kann es doch sehen!!!

    Das Rätsel ist nicht schlecht!!!

    Und du musst dir einfach nur mehr Zeit nehmen für den Kram!
    Und nicht auf irgendwelchen theoretischen sauberen Ableitungen bestehen, sondern akzeptieren, dass man bei sowas um die Ecke denken soll!

    🙂

  494. #499 PDP10
    31/08/2020

    @Tina:

    Aber man kann es doch sehen!!!

    Glaube ich nicht. Bist du sicher, dass du das sehen konntest bevor du die Lösung kanntest?
    😉

  495. #500 Tina
    31/08/2020

    @PDP10

    Nein, bin ich nicht. Aber es ist gut möglich, dass jemand das relativ schnell intuitiv erfasst. Oder aber sich denkt. Und dann die Schlussfolgerung zieht, dass es so sein muss.

  496. #501 stone1
    31/08/2020

    @PDP10

    Ich hab den ‘Lösung anzeigen’-Button vorhin am PC gar nicht gesehen, erst jetzt aufm Handy. Ich sehe das so: wenn das Größenverhältnis in der Angabe stehen würde, wäre es trivial und nicht als Rätsel geeignet. Das Verhältnis ist aber optisch dargestellt, und wenn Du ein Bildschirmlineal bemühst wirst Du es auch exakt sehen.
    Aber dieses Rätsel ist ja simpel. Kennst Du auch die Cogito-Rätsel aus bdw, ebenfalls von Heinrich Hemme, wo die Aufgabenstellung schon eine Seite lang ist? Für die bin ich zu blöd, bzw habe nicht die Ausdauerñmich da reinzuhängen.

  497. #502 Tina
    31/08/2020

    @PDP10

    So, ich werde jetzt die Rätsel in den Links abarbeiten.
    (Ich sagte schon mal, dass mich sowas triggert, oder?)

    Also, danke für die schlaflose Nacht!

    😉

  498. #503 stone1
    31/08/2020

    Häh, wieso hat sich da jetzt ein ñ reingeschlichen?

  499. #504 PDP10
    01/09/2020

    @stone1:

    wenn das Größenverhältnis in der Angabe stehen würde, wäre es trivial und nicht als Rätsel geeignet.

    Sage ich ja.

    Das Verhältnis ist aber optisch dargestellt, und wenn Du ein Bildschirmlineal bemühst wirst Du es auch exakt sehen.

    Bei solchen Rätseln sollte man aber eben nicht mit dem Lineal rangehen müssen. Das ist nicht der Sinn der Sache.

  500. #505 PDP10
    01/09/2020

    Sowas hier ist ein Rätsel nach meinem Geschmack:

    https://www.spiegel.de/karriere/der-clevere-teppichverkaeufer-raetsel-der-woche-a-e497e305-4383-4f10-a893-e32f6efeeca9

    Es ist fair weil man alle Informationen hat die man braucht. ZB. sieht man sofort, dass da irgendwo ein rechtwinkliges Dreieck drin steckt.

    Genau genommen sogar mehrere. Man kann sich sogar Lösungswege erarbeiten, die anders sind als der in der Lösung angegebene. Sehr schön!

  501. #506 PDP10
    01/09/2020

    @stone1:

    Das Verhältnis ist aber optisch dargestellt

    Ist das wirklich so? Immer und überall?

    Hast du dir das Bild auf dem Smartphone angesehen?
    Was mit Leuten, die eine Bildschirmlupe benutzen (müssen), die die Größenverhältnisse etwas anders darstellt? Ein Browser auf dem Tablet, der die Größenverhältnisse etwas verzerrt?

    Nee. So geht das nicht. So ein Rätsel setzt nicht vorraus, dass man die Größenverhältnisse einigermaßen genau nachmessen kann.

  502. #507 Tina
    01/09/2020

    @PDP10

    Also das Ding mit dem Teppichverkäufer finde ich jetzt wiederum nicht so prickelnd. Das ist ja mehr ‘ne Matheaufgabe als ein Rätsel.
    Da finde ich beispielsweise die Rätsel, bei denen man Streichhölzer umlegen muss, viel netter.

  503. #508 PDP10
    01/09/2020

    Da finde ich beispielsweise die Rätsel, bei denen man Streichhölzer umlegen muss, viel netter.

    Die finde ich auch immer ganz witzig. Weil die fair und eindeutig sind.
    Aber bei dem Rätsel oben mit den Stäbchen ist das nicht so.
    Nochmal: Was ist, wenn dein Bildschirm die Größenverhältnisse verzerrt oder du das Rätsel auf Papier zufällig in einer schlechten Reproduktion bekommst? Dann ist es mit dem Ansatz von stone1 schonmal nicht lösbar.
    Das geht bei solchen Rätseln aber nicht, weil es nicht fair ist.

    Oder die Lösung ist schlecht beschrieben.

    Wie gehabt.

  504. #509 stone1
    01/09/2020

    @PDP10

    Jetzt sei halt nicht so kleinlich. Der Clou bei dem Rätsel ist, dass man wohl zuerst mal rangeht wie an eine Streichholzaufgabe, weil sie so ähnlich aussieht. Bis man merkt, nö kann so nicht gehen. Dann müsste man halt erkennen, dass die exakte geometrische Form der einzelnen Elemente eine wichtige Rolle spielt. Wahrscheinlich wäre es auch viel leichter, wenn man solche Stäbe in real zur Verfügung hätte, und ich denke das Rätsel ist ursprünglich wohl auch so gedacht.

  505. #510 Tina
    01/09/2020

    @PDP10

    Wenn die Größenverhältnisse verzerrt dargestellt werden, wird die Lösungsfindung natürlich erschwert, aber sie wird nicht verhindert.

    Du kannst nämlich auch durch Nachdenken auf die Lösung kommen.
    Stäbchen als Außenbegrenzung funktioniert nicht -> also muss es anders gehen -> Stäbchen werden als Füllfläche genutzt und nebeneinander gelegt, um ein Quadrat zu bilden -> folglich müssen die Stäbchen eine ganz bestimmte Breite haben, damit das funktioniert. Und damit weißt du dann auch gleich wie breit die Stäbchen im Verhältnis zu ihrer Länge sind, abhängig von ihrer Anzahl.
    Alles machbar und nicht unfair.

    Du musst dich nur mit dieser speziellen Art eines Rätsels anfreunden. 😉

  506. #511 PDP10
    01/09/2020

    @stone1:

    Jetzt sei halt nicht so kleinlich.

    Was war nochmal dein Beruf? Sag bitte nicht: Bauingenieur …

  507. #512 PDP10
    01/09/2020

    Nee, im Ernst …

    Vorschlag zur Güte:

    Inzwischen ist mir klar, dass das was mich verwirrt und geärgert hat die Formulierung der Lösung ist.

    Nochmal von Vorn:

    Man hat zwei Quadrate, die aus sieben Stäbchen unbekannter Breite und Länge gelegt sind. Oder aus sieben Streichhölzern. Oder Bachforellen.
    Es ist sofort klar, dass ein Stäbchen fehlt um daraus ein Quadrat zu legen.

    Die Lösung müsste lauten:

    Gesetzt den Fall, die Stäbchen wären siebenmal so lang wie breit, könnte man die einfach nebeneinander legen und hätte ein Quadrat (Weil die Breiten aller Stäbchen nebeneinander die Länge eines Stäbchens ergibt).

    So wird ein Schuh draus.

    Und ihr habt doch alle die Lösung gelesen bevor ihr selbst darauf gekommen seid! Dä!

    😉

  508. #513 stone1
    01/09/2020

    Schon gut, PDP10 und gute N8, John-Boy.

  509. #514 stone1
    01/09/2020

    Und überhaupt, blaue Stäbchen mit Seitenverhältnis 1:7, wie öde. Interessant wirds, wenn schwarze Monolithen mit dem Seitenverhältnis 1:4:9 auftauchen, nicht wahr, Dave?

  510. #515 PDP10
    01/09/2020

    Nacht Jim-Bob!

  511. #516 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ zimti:

    Stellt euch mal vor, Krankenhäuser, Physio-, Psycho- und sonstige Therapeuten würden genauso vorgehen!

    Tun sie ja. In Kliniken gibt es Craniosakraltherapie, Osteopathie, Manualmedizin, Homöopathie, Akupunktur usw. Entscheidet der jeweilige Chefarzt.

    In Physiotherapiepraxen gibt es solchen Schnüss auch, ausserdem Kinesiologie, Kinesio-Tape etc. – obwohl nicht erstattungsfähig wird sowas oft über die regulären Physiotherapieverordnungen mit der Kasse abgerechnet.

    Und manche Psychotherapeuten arbeiten neben ihrem etablierten Verfahren auch mit längst widerlegtem Nonsens wie Psychoanalyse, Hypnotherapie, Familienaufstellung nach Hellinger usw.

    Wenn sie das tun, gibts aber einen Aufschrei (Krankenhäuser zB).

    Habe, ausser von Skeptikerseite, noch keinen gehört.

    Was in dieser Gesellschaft fehlt, ist Integrität. Auch da ist Frau Hundertmark ein gutes Beispiel – vor 2 Jahren sagte sie in einem Interview mit der Deutschen Apothekerzeitung:

    Ich trage mit dem Abschluss meines Studiums einen ethischen Kodex in mir und möchte meinen Beruf nach bestem Wissen und Gewissen ausüben. Denn ich glaube, dass sich Ehrlichkeit langfristig gesehen mehr auszahlt als der Eindruck, der Apotheker wolle nur verkaufen.

    […]

    Ich hatte die Wahl und habe mich für den wissenschaftlichen und vor allem ehrlichen Weg entschieden.

    Das steht in krassem Widerspruch zu den OM-Präparaten bei ihr im Regal. Und andere Skeptiker, denen anscheinend ebenfalls ihr Rückgrat abhanden gekommen ist, verteidigen das als “unternehmerische Entscheidung” – was widerum direkt entgegengesetzt zu “Denn ich glaube, dass sich Ehrlichkeit langfristig gesehen mehr auszahlt als der Eindruck, der Apotheker wolle nur verkaufen.” steht.

    Sorry, aber das ist übelste Heuchelei! Und im Fall von Norbert Aust ausserdem ein heftiger Dunning Kruger. Naja, er ist ja auch Inschinör (noch dazu im Ruhestand), die haben ja bekanntermassen ein ganz eigenes Verhältnis zur Wissenschaftlichkeit…

  512. #517 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020
  513. #518 Alisier
    01/09/2020

    @ Spritkopf
    Hier die Einschätzung des Spezialisten:

    “……ein Skelett erkenne ich darin nicht. Es sieht eher aus wie eine Art Mineralisation. Im Devon gab es ja auch erst wenige potentielle Kandidaten für ein Skelett, da die Evolution der Tetrapoden gerade erst begann. Aber auf dem Bild sind lediglich Strukturen zu erkennen, die keinerlei Knochenstruktur aufweisen. Anfangs dachte ich noch, es könnten Überreste eines Echinodermen sein, beispielsweise aus der Verwandtschaft der Seelilien. Aber auch das kann man nach eingehender Betrachtung (weitestgehend) ausschließen. Scheint tatsächlich einfach eine Sekundärmineralisation zu sein.”

    Schade, aber dennoch ein schöner Fund, und für mich die Gelegenheit mich mal wieder mit dem Devon zu beschäftigen. Nochmal Danke fürs Teilen des Fotos.

  514. #519 Spritkopf
    01/09/2020

    @Alisier

    Schade. Hatte gehofft, dass es eben doch nicht nur eine Konkretion ist. Aber trotzdem danke an deinen Spezialisten und an dich für die Weiterleitung.

    Hatte er auch die Detailfotos gesehen?

  515. #520 Alisier
    01/09/2020

    @ Spritkopf
    Hat er, und er sah sich in seiner Diagnose nur bestätigt.
    Ich habe jetzt nicht den ganzen Text geschickt, weil es auch noch privateTeile zu anderen Themen gab.
    Nur soviel:
    Wenn es Fragen zu derlei Dingen, aber auch zu Pilzen oder Insekten gibt (das ist dann mein Bereich), gerne her damit.

  516. #521 Spritkopf
    01/09/2020

    Im Devon gab es ja auch erst wenige potentielle Kandidaten für ein Skelett, da die Evolution der Tetrapoden gerade erst begann.

    Als Nachtrag: Dass es sich um einen Tetrapoden handeln würde, damit hatte ich jetzt sowieso nicht gerechnet, siehe auch meine Antwort an Ursula. Wenn, dann eher um ein Fragment eines Fischskeletts.

    Die Fundgeschichte von Tiktaalik hat mich zwar so begeistert, dass ich alles an Texten und Videos abgegriffen habe, dessen ich habhaft werden konnte. Und es wäre natürlich ein Knaller gewesen, wenn es sich dabei um das Vorderbein eines jungen Tetrapoden gehandelt hätte. Aber wie es aussieht, ist es ja noch nicht mal biologischen Ursprungs.

  517. #522 Alisier
    01/09/2020

    @ zimtspinne
    Ich habe gestern eine sehr spät reifende Tomate verkostet, die im Test war.
    Sowas Leckeres habe ich selten probieren dürfen.
    Fotos am Abend.

  518. #523 Alisier
    01/09/2020

    @ Spritkopf
    Das war genau die Frage: Fisch konnte schnell ausgeschlossen werden, und nur der Tetrapode stand noch im Raum, was in der Tat eine Sensation gewesen wäre.

  519. #524 RPGNo1
    01/09/2020

    @noch’n Flo

    Wäre nicht ein Vier-Augen-Gespräch mit Norbert Aust angemessen, um zu klären, was dir bez. seiner Argumentation im Fall Hundertmark nicht gefällt? Einfach auch, um die latente Aggressivität rausnehmen, die immer noch darüber schwebt?

    Du hast Norbert Aust doch sonst immer unterstützt, z.B. bei der Homöopathiekritik oder in seiner Unterstützung der Atomkraft zum Zwecke des Umweltschutzes. Dass du jetzt den Daumen senkst und spöttisch von Dunning Kruger und dem Inschinör und seinem eigenen Verhältnis zur Wissenschaftlichkeit redest, ist einfach nur dämlich. Gestern noch best buddy und heute der Feind (überspitzt ausgedrückt).

  520. #525 RPGNo1
    01/09/2020

    @Alisier

    zur SOKO 5113: Bei mir war im Grunde mit dem Tod von Werner Kreindl Schluss.

    Zum einen war es das Jahr, wo ich zu Bundeswehr musste und der Fernsehkonsum sowieso eingeschränkt war. Als nach dieser Zeit das Studium begann und ich so auch wieder mehr Zeit zum Schauen hat, gefiel mir die Serie nicht mehr. Der Tod Kreindls hatte ein Loch gerissen, welches nicht gestopft werden konnte auch wenn mit WInfried Klasu nach wie vor ein alter Hase dabei war. Das besondere Feeling, was SOKO 5113 ausgemacht hatte, war nicht mehr vorhanden.

  521. #526 Spritkopf
    01/09/2020

    @Alisier

    Wenn es Fragen zu derlei Dingen, aber auch zu Pilzen oder Insekten gibt (das ist dann mein Bereich), gerne her damit.

    Das ist ein gefährliches Angebot. Ich habe noch haufenweise Fossilien, bei denen ich nicht weiß, worum es sich handelt.

    Die von mir unlängst erwähnten Tabulata und Rugosa erkenne ich schon ganz gut, auch wenn ich insbesondere bei den Tabulaten gern wüsste, welche Gattung genau (ich vermute Favositida, weiß es aber eben nicht sicher). Aber auf den Steinen sitzt noch eine Menge anderes Zeugs, teilweise ziemlich sicher biotischen Ursprungs, eventuell aber auch zufällige Mineralisationen wie mein “Flinzschiefer-Skelett”.

    Aber es reicht jedenfalls, um dich oder deine Spezialisten länger zu beschäftigen. 😉

  522. #527 Ursula
    01/09/2020

    Folgendes ist zwar keine Rätsel, aber einer jener Bilder, die ich optisch nicht erfassen kann. Es wird mir schwindelig beim Betrachten.
    https://www.facebook.com/photo?fbid=10219649695525715&set=a.10208945998939990

  523. #528 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ RPGNo1:

    Wäre nicht ein Vier-Augen-Gespräch mit Norbert Aust angemessen, um zu klären, was dir bez. seiner Argumentation im Fall Hundertmark nicht gefällt?

    Glaubst Du ernsthaft, das würde dazu führen, dass man sich im INH kritisch mit Frau H. auseinandersetzt? Und genau das ist dringend notwendig. Aber mir wird ja unterstellt, ich würde ein Tribunal fordern…

  524. #529 Alisier
    01/09/2020

    @ Spritkopf
    Wie du vielleicht ahnst, sind die meisten Freaks glücklich, wenn sie ihr Wissen anwenden können :-).
    Ich frage mal dezent nach, wie viel ich denn schicken darf.
    Aber da wir uns hier gegenseitig helfen, dürfte es kein Problem sein.

  525. #530 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    nochmal @ RPGNo1:

    Gestern noch best buddy und heute der Feind

    Liegt nicht an mir. Er war es ja, der mich unbedingt zum Schweigen bringen wollte, nachdem ich seine mangelnde Integrität (und die von Frau H) aufgedckt hatte. Ich sollte gefälligst den Mund halten, um den Beschiss, der da im Namen der Homöopathiekritik geführt wurde, zu decken.

    Mich bringt niemand zum Schweigen, der nicht mindestens 6 Kugeln im Magazin hat!

  526. #531 zimtspinne
    01/09/2020

    @ RPG

    Wenn entsprechend handelnde Vertreter nicht persönlich adressiert werden dürfen, wie willst du das Problem ‘unwissenschaftlicher Mumpitz’ in der Medizin in den Griff bekommen?

    Wer sich öffentlich hinstellt und lauthals neue Strategien verkündet und sich dabei durchaus als leuchtendes Vorbild feiern lässt, der muss wohl auch mit Kritik rechnen, wenn gar nicht so patientenorientierte Nebeneffekte Teil der Strategie sind.
    Entweder, das ist einfach nur Dummenfang (wird schon keiner merken/so genau hinschauen) oder die Dame weiß es nicht besser.
    Was von beiden wäre dir lieber?

    Du kritisierst ja auch sonst sehr hart einzelne Personen – warum machst du jetzt hier so ein Theater?
    Kannst du dir vorstellen, wenn man täglich mittendrin ist, dass man dann auch irgendwann mal die Nase voll hat von Herumeierei und Heuchelei?

    MIr ist es schon ganz lange, seit ich hier bin, ein Dorn im Auge, dass immer nur die Homöopathie dran ist – der ganze andere Mist aber kaum jemals zur Sprache kommt und so getan wird, als existiere er nicht.
    Ich habe mich somit direkt gefreut, dass es endlich mal jemanden außer mir aufgefallen ist und am Herzen liegt, dass es neben Homöopathie noch einen ganzen Kübel voller weiterer Pseudemedizin gibt, der genauso, wenn nicht sogar noch aggressiver “vertickt” wird.
    Beispiel Heilpraktiker habe ich selbst schon angeführt mit Beispielen, was dort so getrieben wird.

  527. #532 zimtspinne
    01/09/2020

    Mein Psychotherapeut hat übrigens auch ein Schild irgendwo herumhängen, auf dem “Hypnose” prangt.
    Dabei habe ich mir bisher gar nichts gedacht.
    Werde ihn mal darauf ansprechen.

    Als Patient kann man gar nicht alles im Auge haben, was evidenzbasierte Verfahren und Anwendungen sind und was nicht.
    Da will man ja nicht vor jeder Behandlung erstmal umfangreiche Recherchen anstellen – irgendwo vertraut man ja auch einfach dem Arzt oder Therapeuten.

  528. #533 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ zimti:

    Wer sich öffentlich hinstellt und lauthals neue Strategien verkündet und sich dabei durchaus als leuchtendes Vorbild feiern lässt, der muss wohl auch mit Kritik rechnen, wenn gar nicht so patientenorientierte Nebeneffekte Teil der Strategie sind.

    Hurra! Endlich hat mich jemand verstanden!

    Kannst du dir vorstellen, wenn man täglich mittendrin ist, dass man dann auch irgendwann mal die Nase voll hat von Herumeierei und Heuchelei?

    Das kann wohl jemand, der nicht im Gesundheitssystem tätig ist, tatsächlich nur schwer.

    Ich habe mich somit direkt gefreut, dass es endlich mal jemanden außer mir aufgefallen ist und am Herzen liegt, dass es neben Homöopathie noch einen ganzen Kübel voller weiterer Pseudemedizin gibt, der genauso, wenn nicht sogar noch aggressiver “vertickt” wird.

    Eigentlich ist das auch ein ganz wichtiges Anliegen der Skeptiker, deshalb bin ich ja so entsetzt, dass sich in diesem Fall niemand daran stört, weil die Homöopathiekritik ja soooo viel wichtiger ist.

    Wer entscheidet denn, was wichtig ist und was nicht? Und mit welchem Recht?

    Norbert Aust hat sich diese Entscheidung angemasst, obgleich er von der Materie (ausser HP) nur wenig bis gar keine Ahnung hat. Und genau das nennt man nun einmal “Dunning Kruger-Effekt”, lieber RPGNo1.

    Kritik ist wichtig, und wenn der Kritisierte nach aussen tritt, muss die Kritik auch aussen erlaubt sein. Von Skeptikerseite wird die Intransparenz ihrer “Gegner” immer wieder kritisiert, aber selber sind sie auch nicht besser. Das ist schlimm, das tritt die skeptische Idee mit Füssen.

  529. #534 Tina
    01/09/2020

    @Ursula

    Solche Bilder finde ich auch immer wieder sehr faszinierend. Schwindelgefühle oder Kopfschmerzen sind nicht auszuschließen… ;-).

    Man kann sich beim Betrachten selber dabei beobachten, wie die Mustererkennung arbeitet. Da werden immer wieder Prognosen gemacht und verworfen und wieder neue Prognosen gemacht und wieder verworfen und immer so weiter, bis man aufgeben muss, weil es kein eindeutig fassbares Ergebnis gibt.

  530. #535 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ zimtspinne:

    Mein Psychotherapeut hat übrigens auch ein Schild irgendwo herumhängen, auf dem “Hypnose” prangt.
    Dabei habe ich mir bisher gar nichts gedacht.
    Werde ihn mal darauf ansprechen.

    Als Patient kann man gar nicht alles im Auge haben, was evidenzbasierte Verfahren und Anwendungen sind und was nicht.

    In der Psychotherapie ist das ganz einfach: das einzige Verfahren, welches eine wirklich starke Evidenz hat, ist die Verhaltenstherapie. Eine schwache Evidenz gibt es dann noch für Tiefenpsychologie und systemische Therapie (wobei letztere allerdings auf dem Sprung zur guten Evidenz ist).

    Alles andere ist für die Tonne.

  531. #536 RPGNo1
    01/09/2020

    @noch’n Flo

    Liegt nicht an mir.

    Doch, es liegt auch an dir. Wie ich mehrfach vergeblich versucht habe zu erklären und wie viele andere Kommentatoren es auch des öfteren angemerkt haben.

    Norbert Aust hat sich diese Entscheidung angemasst, obgleich er von der Materie (ausser HP) nur wenig bis gar keine Ahnung hat. Und genau das nennt man nun einmal “Dunning Kruger-Effekt”, lieber RPGNo1.

    Den Dunning Kruger zückst du sehr oft. Die Waffe wird stumpf.

    Apropos: Als Norbert Aust bei der Skepcon über Atomkraft referiert hat (du erinnerst dich?), obgleich er von der Materie wenig Ahnung hat, fandest du die “Anmaßung” ok. Und das kritisiere ich. Du misst mit zweierlei Maß. Wenn die Leute auf deiner Linie liegen, ist alles in Butter. Wenn das jedoch nicht der Fall ist, kannst du ein sehr unangenehmer Zeitgenosse werden.

  532. #537 zimtspinne
    01/09/2020

    @ RPG

    N. Aust kritisieren fiel jetzt auch nicht unbedingt in Flos Ressort – das hätte jemand tun müssen, der sich mit der Materie qualifiziert auskennt und im Vortrag grobe Schnitzer erkennt.

    Flo hat das kritisiert, womit er sich jedenfalls besser auskennt als dieser N. Aust – das medienwirksam inszenierte Aufgeben eines unwissenschaftlichen Geschäftszweiges, um ihn postwendend mit anderer unwissenschaftlicher noch gewinnbringenderen Schwurbelei zu ersetzen.
    Wobei ich mich gerade frage, ob sie den Kram nicht einfach nur von einem unteren Regal ins ehemalige Globuli-Regal umgeräumt hat….. und gar nicht neu herbei geschafft.
    Das könnte man ja mal erfragen^^

    RPG,
    du bist ja auch ein selektiver Wahrnehmer, wenn du die Schäfchen aus deiner Gruppe verteidigst, also quasi gegen Nestbeschmutzerei vorgehst…
    während es dich sonst herzlich wenig stört, wenn andere, dir gedanklich nicht nahestehende Leute beleidigt werden. Und zwar noch ganz anders als Flo das getan hat.
    Oder bist du schon mal dazwischen gegangen, wenn unser Astrologe aufs Übelste beleidigt wurde?
    Kann mich nicht erinnern….

  533. #538 Alisier
    01/09/2020

    @ Spritkopf, Rpgno1, Ursula, stone1, PDP10 und alle anderen
    Ich möchte hier nicht mehr kommentieren. Das wars.
    Bei Joseph drüben kann man mich erreichen, auch wegen
    Fossilien etc…..
    Und mir auch gerne die Mailadresse zuschicken lassen.

  534. #539 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ Alisier:

    Drama-Queen!

  535. #540 Ursula
    01/09/2020

    Ach! Eben wollt ich was für Alisier zu Charlie Parker posten.
    Kann mir jemand weiterhelfen, wie das mit drüben bei Joseph gemeint ist. Dort gibts keine Plauderecke, und Joseph wird sich bedanken über themenfremde postings.
    Wie auch immer, falls sich noch wer außer mir und Alisier für Charlie Parker interessiert, zum Nachhören Jazznight auf Ö1
    https://oe1.orf.at/player/20200829/609162?fbclid=IwAR0K-yzimRY1FsuM_BEskak4zsrpkSW9Jh_4PtmOhR1379aXi4ZjmiqiLv0

  536. #541 RPGNo1
    01/09/2020

    @Alisier

    Bitte???

  537. #542 Alisier
    01/09/2020

    Vielen Dank, Ursula!
    Lesen tue ich sicher manchmal.
    Nur kommentieren werde ich nicht mehr.

  538. #543 RPGNo1
    01/09/2020

    @zimtspinne

    Was sollen denn die Schäfchen meiner Gruppe sein? Wo gehe ich gegen “Nestbeschmutzung” vor? Wo sind andere Personen beleidigt worden? Wieso soll ich Kritik nicht erlauben? Was hat der Terminator hier zu suchen, der über Jahre nur Unsinn gelabert hat, entsprechend Gegenwind erfahren hat und vielfach in SB gesperrt wurde?

    Und zuletzt: Hast du jemals erlebt, dass ich dich auf eine Art und Weise angegangen habe, wie du es aktuell mit #531 und #537 mit mir machst? Ich bin NICHT dein BFF, den du dumm von der Seite anmachen kannst.

    Im Gegensatz zu noch’n Flo hast du soeben eine Grenze überschritten. Du darfst dich also auf ein Ruheplätzchen freuen, auf dem sich auch Baerchen und Prädikant freuen. Wenn du wieder normal mit mir reden willst, hinterlasse hier eine entsprechende Nachricht. Ansonsten: Tschüss.

  539. #544 stone1
    01/09/2020

    @Alisier

    Häh? Wieso das denn jetzt wieder?

  540. #545 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ RPGNo1:

    Drama-Queen!

  541. #546 RPGNo1
    01/09/2020

    @noch’n Flo

    Ich ahne, warum sich Alisier zurückzieht. Ihm liegen Antworten auf dem Lippen, die bei einigen Personen hier zu allerheftigsten Gefühlsausbrüchen führen könnten.

    Dein verbales Nachtreten macht es also nicht unbedingt einfacher.

  542. #547 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ zimti:

    Wobei ich mich gerade frage, ob sie den Kram nicht einfach nur von einem unteren Regal ins ehemalige Globuli-Regal umgeräumt hat….. und gar nicht neu herbei geschafft.

    Ist nicht unwahrscheinlich. Ändert aber nichts am Grundproblem.

  543. #548 Alisier
    01/09/2020

    Wirklich letzte Nachricht:
    Es gab Gründe warum sich Basilios das hier nicht mehr antun wolle, es gab Gründe, warum rolak irgendwann die Biege gemacht hat, und jetzt bin ich halt soweit.
    Das Maß ist voll und gut ist.

  544. #549 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ RPGNo1:

    Um den Bully ist es nicht schade.

    Und wer sich echauffiert, dass die Stimmung hier im Keller immer aggressiver geworden ist, der sollte bei der Ursachensuche mal bei denen anfangen, die es für angebracht halten, immer wieder andere zu provozieren, um sich dann über ihre Reaktionen entweder zu amüsieren oder aufzuregen (mit entsprechenden weiteren Provokationen). Und für die alles immer nur Spass ist.

    Bei denen Du es nie richtig machen kannst: entweder reagierst Du nicht, dann nehmen sie es als Herausforderung, weiterzumachen, bis Du wunschgemäss reagierst. Oder Du reagierst sofort, was Dir gleich wieder eine “erzieherische Massnahme” einbringt, Du brauchst das ja.

    Du bist ja ein intelligenter, aber auch nerdiger Zeitgenosse – hattest Du in Deiner Jugend/Kindheit niemals Probleme mit solchen Typen? Die zwar körperliche statt psychischer Gewalt benutzten, aber das Prinzip ist ja wohl dasselbe.

    Und falls ja, warum schägst Du Dich jetzt auf die Seite des Täters und nicht der Opfer?

    Dein verbales Nachtreten macht es also nicht unbedingt einfacher.

    Er tritt ja ständig in meine Richtung (und fängt immer wieder aus heiterem Himmel an). Und die “Drama-Queen” musste ich mir ja auch schon von Dir gefallen lassen.

  545. #550 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    Erratum: man ersetze bitte “Und falls ja” durch “Im Falle dass”.

  546. #551 RPGNo1
    01/09/2020

    @noch’n Flo

    Um den Bully ist es nicht schade.

    Komisch, dass aktuell nur eine Person, die einen Oger als Avatar hat, dieser Meinung ist. Aber was wissen die ganzen Leute schon, die hier regelmäßig kommentieren. (Das war Sarkasmus).

    Du bist ja ein intelligenter, aber auch nerdiger Zeitgenosse – hattest Du in Deiner Jugend/Kindheit niemals Probleme mit solchen Typen?

    Ich hatte in meiner Kindheit ganz gelegentlich Ärger mit Mitschülern. Aber ich bin darüber hinweggekommen und trage keine jahrzehntelange Last mit mir rum (jetzt kannst du mir wieder Küchenpsychologie vorwerfen).

    Drama-Queen!

    Ich habe dich nie so bezeichnet.

    Aber trotzdem danke, dass du mir das Wort an den Kopf wirfst. Du hast mir soeben eine Entscheidung leicht gemacht hast. Wie heißt es so schön? “Der Krug geht so lange zum Wasser, bis er bricht.”

    Du darfst dich auch auf das Ruheplätzchen freuen, auf dem sich Baerchen, Prädikant und zimtspinne befinden. Wenn du wieder normal mit mir reden willst, hinterlasse hier eine entsprechende Nachricht. Die Tür ist noch nicht endgültig verschlossen. Ansonsten erstmal: Tschüss.

  547. #552 RPGNo1
    01/09/2020

    @alle anderen

    Nein, ich ziehe mich nicht aus dem OLT zurück. Jetzt er recht nicht. Ich habe nämlich keine Lust darauf, dass zwei Personen, zu denen mir in den vergangenen Minuten/Stunden/Tagen einige sehr unhöfliche Gedanken hochgeploppt sind, ihren Kleinkindertriumph feiern können.

    @Alisier

    Falls du mir einmal eine Mail schicken möchtest, haben CC oder auch JK hiermit meine Erlaubnis, meine Email-Adresse an dich weiterzugeben.

  548. #553 Adent
    01/09/2020

    @all
    Na das geht ja wieder gut zur Sache hier. Mal vom Ton abgesehen, den ich auch des öfteren grenzwertig finde, möchte ich nach ausführlicher Lektüre des GWUP-Kommentarbereiches zu dem besagten Blogartikel möglichst neutral sagen:
    Ich finde nFlo hat zu 90% Recht mit seiner Kritik.
    Es ist schon ziemlich wirr die NEM (hier Orthos) einfach als notwendiges kleines Übel mitzunehmen, um hochzuloben das HP-Quark nicht mehr angeboten wird. 90% deshalb, weil ich auch verstehen kann, dass man nicht von heute auf morgen gleich alles rausschmeißt (die Diskussion geht ja von Hänschen zu Peterchen in Bezug auf das, was alles nicht EBM ist), den gröbsten Unfug (und dazu gehören auch NEM) sollte man aber schnell und wirksam aus einer Apotheke entfernen, sonst sollte man sich eigentlich nicht als Skeptiker-Vertreterin loben lassen.
    Meine persönliche Vermutung ist, dass das niemand bemerkt hat von den Skeptikern und es ihnen einfach peinlich ist dies zuzugeben.
    Interessant wäre wirklich was Frau Hundertmark selbst dazu sagt. Würde mich freuen eine Antwort von ihr auf nFlos Nachfrage zu sehen.
    Just my two cent.

  549. #554 stone1
    01/09/2020

    Na toll, im Keller ist die Luft zum schneiden und das Klima frostig – mal wieder.

    @noch’n Flo

    Ich hab zwar überhaupt kein Problem mit dir, aber gibt dir das nicht zu denken, dass Du mit immer mehr Leuten hier auf dem Kriegsfuß stehst? Das ständige Auf und Ab mit Alisier sind wir ja schon lange gewöhnt, aber anscheinend bist Du der einzige hier, der mit seiner oft provokanten Art nicht umgehen kann. Dass Du jetzt auch mit RPGNo1, der eigentlich sanft wie ein Lamm ist (tschuldige die vielleicht übertriebene Metapher, @RPGNo1), im Clinch liegst, sollte dir aber wirklich Anlass geben, dein Verhalten zu hinterfragen.
    Ich würde mir jedenfalls zumindest wünschen, dass man nicht Zwistigkeiten aus anderen Blogs auch noch hierherträgt, die Apothekenangelegenheit kann doch wirklich im GWUP-Blog bleiben.

    Auch wenn Du es nicht so siehst und die Schuld keineswegs bei dir liegen kann, Du vergraulst uns hier die Mitkommentatoren. Ich traure immer noch dem guten rolak nach, und Alisier hatte ich eigentlich auch gern hier dabei, auch wenn ich ihm den humorlosen Spießer nicht so schnell verzeihen werde.

  550. #555 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ Adent:

    Interessant wäre wirklich was Frau Hundertmark selbst dazu sagt. Würde mich freuen eine Antwort von ihr auf nFlos Nachfrage zu sehen.

    Die habe ich bereits vorgestern bekommen, sie lautete kurz und knapp:

    Wo kämen wir denn hin, wenn ich mich vor Ihnen rechtfertigen müsste…?

    Sie ist sich also sehr wohl bewusst, was sie da tut. Getroffene Hunde bellen.

    weil ich auch verstehen kann, dass man nicht von heute auf morgen gleich alles rausschmeißt

    Nachvollziehbar, allerdings ist ihr PR-Stunt mit dem HP-Bann inzwischen mehr als 2 Jahre her. Es war also genug Zeit und Frau H. lange genug im INH (und auch in der GWUP, wie ich inzwischen in Erfahrung bringen konnte), dies umzusetzen.

    sonst sollte man sich eigentlich nicht als Skeptiker-Vertreterin loben lassen

    Genau darum geht es. Sie ist einfach nicht integer.

    Danke für Deinen Kommentar. Ich hoffe, dass hier einige Leute allmählich begreifen, dass Wissenschaftlichkeit kein Mehrheitsentscheid ist (was mir ja mit dem schon seit langem ausgelutschten Geisterfahrer-Spruch suggeriert werden sollte).

    @ RPGNo1:

    Adent kann man nun auch schon als mehr vom Fach betrachten als Norbert Aust, Bernd Harder, RainerO, Alisier oder Dich. Bist Du allmählich bereit, Deine Fehleinschätzung zuzugeben? Und Dich bei mir zu entschuldigen?

  551. #556 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ Stoney:

    Ich hab zwar überhaupt kein Problem mit dir, aber gibt dir das nicht zu denken, dass Du mit immer mehr Leuten hier auf dem Kriegsfuß stehst?

    Hmmm, komisch: gerade hat mir ein forschender Wissenschaftler den Rücken gestärkt.

    RPGNo1, der eigentlich sanft wie ein Lamm ist

    Nö, er ist der Claqueur eines Blog-Rowdies.

    Ich traure immer noch dem guten rolak nach

    Würdest Du nicht, wenn Du mitbekommen hättest, wie er sich an anderen Stellen mir gegenüber verhalten hat. Der ist nicht besser als Alisier und genauso arrogant. Den brauchen wir hier wirklich nicht.

  552. #557 stone1
    01/09/2020

    @noch’n Flo

    gerade hat mir ein forschender Wissenschaftler den Rücken gestärkt

    Darum gings mir aber gar nicht, was das betrifft, stimme ich dem was Adent gesagt hat auch zu, aber ich bin da bloß ein Laie.
    Meine Meinung ist, dass Du genauso ein Rowdie sein kannst wie die, denen Du das vorwirfst. Und Du magst zwar nicht arrogant sein, aber dafür tust Du dir verdammt schwer, mal einen Fehler einzugestehen oder dich zu entschuldigen.

    Und jetzt fahr ich den Wohnungskaufvertrag unterzeichnen und lass euch noch einen Song zur Stimmungsaufhellung da:
    Disarm – The Smashing Pumpkins

  553. #558 zimtspinne
    01/09/2020

    Stimme dir zu, stoni, dass Flo schon auch seine Rowdy-Qualitäten hat…… der Unt

    erschied zwischen ihm und Alisier darin ist meiner Wahrnehmung nach der, dass Flo direkt und unverschnörkelt ist, Alisier viel subtiler vorgeht und daher unauffälliger.
    Die nehmen sich aber beide nix im gegenseitigem Beharken.

    Hier gings aber um die Sache eigentlich und dort kann ich absolut nicht nachvollziehen, wie man 1. Flo’s Argumentation “hochgradig aggressiv” empfinden kann und 2. wie man ernsthaft immer wieder neue Ausreden und Ausflüchte für die Apothekerin finden kann, nur um nicht zugeben zu müssen, dass sie einfach inkonsequent und heuchlerisch unterwegs ist. Ich denke mal, das hat sie vorher selbst gar nicht bedacht. Dass es irgendwem auffallen könnte, dass mit dem Homöopahtie-Rauswurf gerade mal die Spitze des Eisberges erwischt wurde. Und über den ganzen Rest am besten schnell der Mantel des Ignorierens gelegt werden soll.
    Die Ausrede, dass man irgndwo mal anfangen muss, könnte man gelten lassen, wenn sie angedeutet hätte, der große Rest wird auch noch angegangen.
    Das hatte sie aber nie vor, wäre ja ein zu großes Verlustgeschäft für sie persönlich. Also Egoismus auf dem Rücken der gutgläubigen Patienten. Bravo!

    Die gehen weiterhin zum Apotheken-shopping und vertrauen auf deren Werbeversprechen.

  554. #559 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ Stoney:

    Ich mag manchmal hart rüberkommen, sicherlich auch überhart, und auch gelegentliche Aggressivität weise ich nicht von mir. Aber von einem Rowdy/Bully/Mobber bin ich weit, weit entfernt.

    Und im Gegensatz zu Alisier, der gar keine Fehler eingesteht, selbst wenn man ihn argumentativ festgenagelt hat, gestehe ich wenigstens auch mal Fehler ein.

    Alisier ist ein Schaumschläger, der es gewohnt ist, dass seine Umgebung auf sein peudointellektuelles Gehabe hereinfällt und ihn dafür hoffiert. Das müsste gar nicht so sein, denn er weiss auch so schon eine Menge. Aber er will leider für alles der Totalexperte sein, duldet weder Widerspruch noch Widerlegung.

    Solche Leute haben immer Angst vor Menschen, die intelligent genug sind, sie zu durchschauen, deshalb müssen sie diese ständig angreifen, um Reaktionen zu provozieren, die ihre Credibility bei den Beeindruckten herabsetzen. Das ist ihre klassische Abwehrstrategie.

    Wenn das nicht klappt, drohen sie gekränkt mit Rückzug oder ziehen sich auch tatsächlich zurück und versuchen, die anderen mitzuziehen, um denjenigen, der sie durchschaut hat, zu isolieren.

    Daneben greifen sie auch jeden, der sich mit ihrem Opfer solidarisiert und/oder ebenfalls Kritik an ihnen selbst äussert, so lange an, bis diejenigen sich entweder zurückziehen und/oder ihre Kritik oder das Opfer fallenlassen.

    Und sie schmeicheln einigen Auserwählten unter ihren Anhängern, vor allem dafür, wie gut sie doch verstanden haben, wie schlecht sich das Objekt ihrer Attacken mal wieder benommen hat. Damit versichern sie sich deren Unterstützung, wenn sie das nächste Mal einen Konflikt heraufbeschwören.

    Das ist ein höchst pathologisches Sozialverhalten. Leider in unserer Gesellschaft nicht selten. Und Alisier zeigt es immer wieder lehrbuchmässig.

    Viel Spass bei der Unterzeichnung! Und wenn Du das später, wenn Du wieder zuhause bist, liest: Herzlichen Glückwunsch, Herr Immobilienbesitzer!

  555. #560 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ zimti:

    Hier gings aber um die Sache eigentlich und dort kann ich absolut nicht nachvollziehen, wie man 1. Flo’s Argumentation “hochgradig aggressiv” empfinden kann

    Muddi auch nicht. (Sie würde Dich übrigens schon länger sehr gerne mal kennenlernen…)

  556. #561 Tina
    01/09/2020

    Ach Leute!

    Um auch mal meine Meinung kundzutun. Ich sehe es recht ähnlich wie stone1.
    Zu der Apothekengeschichte will und kann ich mich nicht äussern. Erstens habe ich die nicht verfolgt (und werde das auch nicht tun) und zweitens habe ich in dem Bereich auch keine speziellen (medizinischen oder ähnliche) Kenntnisse, nur eine Meinung, die für mich selbst ausreichend fundiert ist (Esozeugs aller Art lehne ich aus diversen Gründen grundsätzlich ab und Punkt).

    @noch’n Flo
    Ich kann dich schon verstehen, denke aber, dass gerade @RPGNo1 doch jemand ist, der wirklich nett und höflich ist und auch niemanden einfach mal so provoziert. Ich finde, ihr solltet die Streitigkeiten aus der Welt schaffen, bevor es noch mehr eskaliert. Das Ganze ist völlig überflüssig in meinen Augen.

    Und dieses spezielle Ding zwischen dir und @Alisier habe ich noch nie so richtig verstanden. Ich könnte es mir jetzt leicht machen und sagen, das ist wohl so ein typisches Männerding, aber ganz ehrlich: Ich verstehe euch da beide nicht so wirklich. Und dass Alisier sich jetzt plötzlich hier ganz zurückziehen will, verstehe ich auch nicht. Aber da habe ich die Sache mit der Quarantäne vor ein paar Wochen ja auch schon nicht verstanden. Ich finde das auch schade, hatte mich gerade ein bisschen an ihn gewöhnt.
    Irgendwie seid ihr echt anders drauf als ich, das muss ich einfach mal so feststellen…

    Meine Devise (oder allgemeine Lebenserfahrung), die ein Grund dafür ist, dass man mich im allgemeinen nicht so besonders leicht provozieren kann, ist, dass das, was jemand sagt (oder schreibt) meist viel mehr über ihn selbst aussagt als über das angesprochene Gegenüber. Es lohnt sich, da mal drüber nachzudenken.

    Und außerdem springe ich sowieso nicht über jedes Stöckchen, das man mir hinhält – ebenfalls aus Prinzip.

    So, das waren dann meine 2 Cent…

  557. #562 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ Tina:

    Und dieses spezielle Ding zwischen dir und @Alisier habe ich noch nie so richtig verstanden. Ich könnte es mir jetzt leicht machen und sagen, das ist wohl so ein typisches Männerding, aber ganz ehrlich: Ich verstehe euch da beide nicht so wirklich. Und dass Alisier sich jetzt plötzlich hier ganz zurückziehen will, verstehe ich auch nicht.

    Ich habe es gerade in #559 erklärt.

  558. #563 zimtspinne
    01/09/2020

    @ stoni
    Nachtrag:
    Sowohl Alisier als auch rolak wirken beiden manchmal etwas von oben herbab/herablassend/arrogant.
    Kann ich schwer beschreiben…. zumindest hatte ich bei Tina, dir oder anderen noch nie ein mulmiges Gefühl, mich gerade etwas herablassend-gönnerisch behandelt zu werden… bei Alisier und rolak schon.

    Ich kann aber nicht beurteilen, ob ich mit meiner Wahrnehmung daneben liege und es ein Kommunikationsproblem des Netzes ist.
    Mir sagte mal vor langer Zeit jemand, dass ich manches Mal arrogant wirke und das war so falsch wie nur irgendwas. Tatsächlich versuchte ich wohl instinktiv zu Selbstschutzzwecken, Unsicherheit mit hochnäsigem Verhalten zu verschleiern.
    Es gibt allerdings auch Leute, die einfach wirklich arrogant sind und sich anderen überlegen *fühlen* – das ist schwer zu beurteilen, was auf wen zutrifft.
    Daher lasse ich es lieber.

  559. #564 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ zimti:

    zumindest hatte ich bei Tina, dir oder anderen noch nie ein mulmiges Gefühl, mich gerade etwas herablassend-gönnerisch behandelt zu werden… bei Alisier und rolak schon

    Gut bemerkt.

    Mir sagte mal vor langer Zeit jemand, dass ich manches Mal arrogant wirke und das war so falsch wie nur irgendwas.

    Man kann es so interpretieren, aber ich weiss, dass es eigentlich nicht so ist. Weil mir das selber auch oft passiert.

  560. #565 stone1
    01/09/2020

    @noch’n Flo

    Ach ja, noch eins:

    Den brauchen wir hier wirklich nicht.

    So, so. Weil Du (und zwar ausschließlich soweit ich weiß) ein Problem mit rolak hast, brauchen wir ihn hier nicht? Ich kann mich nicht erinnern, dass dich hier jemand zum Anführer gemacht hat, der sowas festlegen kann. Diese Aussage ist ein Beispiel, dass auch Du nicht frei von Arroganz bist.

  561. #566 stone1
    01/09/2020

    @Zimti

    Naja, bei Alisier stimmt das wohl, aber bei rolak? Als gönnerhaft-arrogant habe ich ihn nie wahrgenommen, manchmal kam ich mir nur dumm vor, weil ich seine Kommentare, bei denen man oft um einige Ecken denken musste, manchmal nicht auf Anhieb entschlüsseln konnte. Aber das würde ich nicht als arrogant bezeichnen.
    Ich hatte allerdings immer den Eindruck, das er die größte Intelligenzbestie von allen hier ist, und damit muss man auch erst mal klar kommen.

  562. #567 Adent
    01/09/2020

    Na, jetzt muss ich aber nochmal nachliefern.
    Also erstens ist es mal egal ob ich forschender Wissenschaftler bin oder Staplerfahrer (Entschuldigung an alle Staplerfahrer ;-)), das spielt keine Rolle, die Sachlage ist relativ klar.
    nFlo hat eine Sache angesprochen, die so wie das bei GWUP verkauft wurde/wird einfach Mist ist, nämlich so zu tun als ob man Skeptiker sei und Esozeugs ablehnt, dies aber dann auf Grund der NEM/Orthos (und wer weiß was noch) eine glatte Lüge ist. Eine solche Lüge sollte vom INH nicht unterstützt werden, man muss sie auch nicht verdammen, aber so jemanden als Aushängeschild nehmen geht nicht, Punkt.
    Der Rückzug aus diesem PR-Desaster fällt offensichtlich einigen Leuten schwer, da ist es einfacher die Casandra zu lynchen, kennt man ja.
    Zu dem persönlichen Gekabbel hier sag ich lieber nix, da stecke ich nicht tief genug drin, aber hochnäsig behandelt werden ist mir bei beiden genannten nicht aufgefallen, bin ich aber auch relativ immun gegen und kommentiere wahrscheinlich auch zu wenig.
    Also, Peace Leute 🙂

  563. #568 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ Stoney:

    Ich kann mich nicht erinnern, dass dich hier jemand zum Anführer gemacht hat, der sowas festlegen kann.

    Hat auch niemand. Aber ebensowenig hat hier jemand Alisier zum Anführer gemacht, der dasselbe auch schon über mich gesagt hat. rolak sinngemäss übrigens auch.

    Und nochmal: ich kenne leider ganz andere Seiten an rolak – ihn brauchen wir hier wirklich nicht. Ehrlich!

    Als gönnerhaft-arrogant habe ich ihn nie wahrgenommen

    Das fällt auch schwer, wenn man selber nicht die Zielscheibe ist.

    Ich hatte allerdings immer den Eindruck, das er die größte Intelligenzbestie von allen hier ist

    Tja, ebenso wie Alisier beherrscht er es gut, die Leute das glauben zu lassen.

    @ Adent:

    ob ich forschender Wissenschaftler bin oder Staplerfahrer

    Solange Du nicht “Klaus” heisst…

  564. #569 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ Adent:

    Eine solche Lüge sollte vom INH nicht unterstützt werden, man muss sie auch nicht verdammen, aber so jemanden als Aushängeschild nehmen geht nicht, Punkt.

    Und genau das ist mein Anliegen.

  565. #570 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    Wenn man auf die Homepage des INH geht, findet man da u.a. solche Aussagen:

    Wir sind nicht einfach „gegen Homöopathie“, wir haben ein positives Ziel: Wir sorgen uns um Ihre Gesundheit und auch um die Redlichkeit innerhalb der Medizin.

    […]

    Wir wollen nicht länger dazu schweigen, dass Patienten falsch oder unzureichend informiert werden und falschen Heilsversprechen Glauben schenken, die zu gesundheitlichen Schäden führen können

    Also von Redlichkeit kann nun wirklich keine Rede mehr sein, wenn das Fehlverhalten der Frau H. vertuscht werden soll. Und natürlich schweigt das INH zu falscher bzw. unzureichender Information und falschen Heilsversprechen.

    Wie gesagt: rückgratlose Heuchler!

  566. #571 zimtspinne
    01/09/2020

    @ stoni + Adent

    deshalb versuchte ich ja auch, mich vorsichtig auszudrücken, da ich die beiden einfach zu wenig kenne, um es abschließend beurteilen zu können.
    Dies könnte ich ohenhin nur mich selbst betreffend – wir alle nehmen ja die Welt aus unterschiedlichen Blickwinkeln wahr und haben unsere individuellen Wahrnehmungsfilter (Männer scheinen tendenziell ein dickeres Fell zu haben bzw eine andere “Immunität” wie Adent es nennt oder aber Frauen halten einfach mehr aus, bevor sie mal die Klappe aufmachen).

    Möglich wäre zudem, dass nicht gleichermaßen jeder arrogant, herablassend und tätschitätschi behandelt wird.
    Oder es liegt auch am kunstvoll drapierten, verschlüsselten Satzbau und nach Perfektion strebendem Sprachgebrauch…

    Jetzt ist es aber genug mit der Küchenpsychologie 😉

    @ RPG

    während ich manchmal dein Stinkigsein auf mich verstehen konnte, kann ich es diesmal absolut nicht.
    “Grenzen überschritten” klingt arg dramatisch und ich habe so gar keinen Schimmer, welche Grenzen das gewesen sein sollen…!?
    Ich habe genau das getan, was du zuvor ebenfalls getan hast. Bei mir ist es grenzüberschreitend, bei dir nur deine Meinung?

    Dass du Flo für etwas kritisiert hattest, dass du selbst auch getan hast, darf man wohl noch bemerken und aussprechen?

    Wenn du so mimosenahft unterwergs bist, jedenfalls in Bezug auf mich, dann ist es evtl wirklich besser, wir gehen uns aus dem Weg.
    Sonst müsste ich bei jedem Satz überlegen, ob ich damit jetzt wieder drei deiner Grenzen überschreite….

  567. #572 RPGNo1
    01/09/2020

    @Stone1

    Dass Du jetzt auch mit RPGNo1, der eigentlich sanft wie ein Lamm ist (tschuldige die vielleicht übertriebene Metapher, @RPGNo1), im Clinch liegst, sollte dir aber wirklich Anlass geben, dein Verhalten zu hinterfragen.

    No offense taken.

    @noch’n Flo

    Nö, er ist der Claqueur eines Blog-Rowdies.

    Und du bist bist ein Silberrücken mit zuviel Testosteron, der sein Territorium abstecken will. Siehste, das Spiel kann ich auch. Es bringst uns aber nicht weiter.

    Letzter Versuch. Ich habe Alisier wegen seiner Provokationen oft genug kritisiert, z.B. hier

    Ich habe Alisiers unangemessene Provokationen gegenüber noch’n Flo satt.

    “noch’n Flo” können wir gerne durch “Kommentatoren” ergänzen.

    Nur will das der Herr noch’n Flo nicht sehen oder er leidet unter selektivem Gedächtnisschwund und beharrt lieber auf seinem Schwarz-Weiß-Bild und der Einschätzung: “Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.”

    Adent kann man nun auch schon als mehr vom Fach betrachten als Norbert Aust, Bernd Harder, RainerO, Alisier oder Dich. Bist Du allmählich bereit, Deine Fehleinschätzung zuzugeben? Und Dich bei mir zu entschuldigen?

    Auch hier nochmal. Es geht mir nicht um deine Kritik an INH/GWUP/Iris Hundertmark/etc., wie sie NEM/OM einschätzen und bewerten.

    Sondern um die Art und Weise, wie du die Kritik rüberbringst. Mit Antwort für Antwort wirst oder wirkst du unfair, übellaunig, rechthaberisch, irrational, ichbezogen, herablassend. Jeder Versuch, dich auf dein Verhalten hinzuweisen und höflich gegenzusteuern, wird als persönlicher Angriff auf dich, deine Integrität oder die seines Berufes aufgefasst.

    Die Drohung, ein Abo zu kündigen, oder die Aufforderung, von einer Mailingliste genommen zu werden, weil einem die Antworten nicht passen, sind ganz einfach nur kindisch. Dieses Verhalten wurde übrigens nicht nur von mir so wahrgenommen, sondern auch von den von dir genannten Personen. Bei FFF und Greta Thunberg (ja, ich erwähne den Namen) hat du letztes Jahr genauso reagiert.

    Was die sogenannte “Fehleinschätzung” angeht, habe ich bereits in #318 meine Antwort gegeben. Daran hat sich nichts geändert. Daher sehe ich auch keinen Grund, eine Entschuldigung abzugeben. Denn wie bereits gesagt, deiner Bewertung von NEM/OM habe ich nie widersprochen.

    Diese Aussagen kannst du jetzt akzeptieren oder es sein lassen, wie auch immer du willst. Es tangiert mich peripher.

  568. #573 stone1
    01/09/2020

    @noch’n Flo

    ebenso wie wie Alisier beherrscht er es gut, die Leute das glauben zu lassen.

    Aber im Gegensatz zu Alisier und dir ist er meins Wissens nie mit seinem IQ hausieren gegangen.
    Und wen wir hier brauchen und wen nicht ist, wie gesagt, nicht von dir festzulegen, Olt Schnatterhand.

    Lassen wir das jetzt, ich hab grad jede Menge Zetteln unterschrieben und bin nun tatsächlich künftiger Immobilienbesitzer. Jetzt haben sie auch endlich zu bauen begonnen.

  569. #574 RPGNo1
    01/09/2020

    @zimtspinne

    Lies dir bitte nochmal deinen Kommentar an mich durch:

    du bist ja auch ein selektiver Wahrnehmer, wenn du die Schäfchen aus deiner Gruppe verteidigst, also quasi gegen Nestbeschmutzerei vorgehst…
    während es dich sonst herzlich wenig stört, wenn andere, dir gedanklich nicht nahestehende Leute beleidigt werden. Und zwar noch ganz anders als Flo das getan hat.
    Oder bist du schon mal dazwischen gegangen, wenn unser Astrologe aufs Übelste beleidigt wurde?

    Und dann meine Antwort:

    Was sollen denn die Schäfchen meiner Gruppe sein? Wo gehe ich gegen “Nestbeschmutzung” vor? Wo sind andere Personen beleidigt worden? Wieso soll ich Kritik nicht erlauben? Was hat der Terminator hier zu suchen, der über Jahre nur Unsinn gelabert hat, entsprechend Gegenwind erfahren hat und vielfach in SB gesperrt wurde?

    Und zuletzt: Hast du jemals erlebt, dass ich dich auf eine Art und Weise angegangen habe, wie du es aktuell mit #531 und #537 mit mir machst? Ich bin NICHT dein BFF, den du dumm von der Seite anmachen kannst.

    Den letzten Satz über BFF ziehe ich nach erneutem Überlegen zurück und ebenso die Anmerkung zur Grenzüberschreitung deinerseits. Das passt nicht und war eine ungemessene Überreaktion.
    Zum Rest stehe ich, da ich mich über deine Attacke getroffen gefühlt habe, weil sie überraschend aus dem Nicht kam.

  570. #575 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ RPGNo1:

    Und du bist bist ein Silberrücken mit zuviel Testosteron, der sein Territorium abstecken will.

    Schönen Gruss von Muddi, die amüsiert sich gerade königlich über Deine Fehleinschätzung.

    Mein Testosteronspiegel lag übrigens bei letzter Messung hart an der unteren Grenze. Schon fast substitutionsbedürftig.

    “noch’n Flo” können wir gerne durch “Kommentatoren” ergänzen.

    Wäre es zu viel verlangt, mir mal ein paar dieser Provokationen gegen Dich, Stoney, Tina, Ursula oder RainerO zu zeigen? Also wirklich gleich heftige, wie mir gegenüber?

    Auch hier nochmal. Es geht mir nicht um deine Kritik an INH/GWUP/Iris Hundertmark/etc., wie sie NEM/OM einschätzen und bewerten.

    Sondern um die Art und Weise, wie du die Kritik rüberbringst. Mit Antwort für Antwort wirst oder wirkst du unfair, übellaunig, rechthaberisch, irrational, ichbezogen, herablassend. Jeder Versuch, dich auf dein Verhalten hinzuweisen und höflich gegenzusteuern, wird als persönlicher Angriff auf dich, deine Integrität oder die seines Berufes aufgefasst.

    Erstens: es gab relativ schnell mehrere eMails an mich, doch bitte den Mund zu halten. Das hat mich sehr erbost.

    Zweitens: ich bin diesem Wunsch zunächst sogar nachgekommen, bis Norbert dieses hier raushauen musste:

    „Mit meiner Praxisapotheke habe ich bewiesen, dass das möglich ist.“

    Richtig. Es ist auch möglich, nachts im Nebel besoffen verkehrt herum auf der Autobahn zu fahren und das zu überleben. Was schließen wir daraus?

    Eine absolute Frechheit. Vor allem, wenn man bedenkt, dass er offizieller Sprecher des INH ist. Ist das das Niveau des INH?

    (Und er hat damit mein persönliches Opfer [1] (und das meiner Familie, die mich in meiner Haltung unterstützt) für die skeptische Idee extrem herabgewürdigt. Das hat sehr wehgetan. Wer war hier wohl auf Krawall gebürstet?)

    Und dann die nachfolgenden Angriffe. Erst da bin ich in meinen Antworten robuster geworden.

    Nicht nur Muddi, auch andere können von mir in der Diskussion im GWUP-Blog sogar überhaupt keine Aggression erkennen. Sind die jetzt alle dumm? Oder Lügner?

    Die Drohung, ein Abo zu kündigen, oder die Aufforderung, von einer Mailingliste genommen zu werden, weil einem die Antworten nicht passen, sind ganz einfach nur kindisch.

    Erstens: eine Drohung wäre es gewesen, wenn ich geschrieben hätte “wenn Ihr nicht dies und das tut, kündige ich mein Abo”. Das wäre in der Tat kindisch gewesen. Aber ich hatte mich in dem Moment entschlossen, in jedem Fall mein “Skeptiker”-Abo zu kündigen.

    Zweitens ging es nicht nur um die Mailing- sondern auch die Mitgliederliste des INH. Ich habe damit also offiziell Muddis und meinen Austritt erklärt, weil wir dieses Gemauschel nicht mittragen wollen. Auch das ist mitnichten kindisch, sondern konsequent.

    Bei FFF und Greta Thunberg (ja, ich erwähne den Namen) hat du letztes Jahr genauso reagiert.

    Ich darf mal daran erinnern, dass ich seinerzeit mit folgenden zwei Aussagen bei JK in die Diskussion eingestiegen bin:

    1. Ich finde es nicht in Ordnung, für die Demos die Schule zu schwänzen. Wenn die Schüler am Nachmittag in ihrer Freizeit demonstrieren würden, wäre das viel glaubwürdiger.
    2. Ich mache mir um Greta Thunberg wegen ihrer medizinisch-psychologischen Vorgeschichte ernsthaft Sorgen, wenn sie so als Frontfigur auftritt.

    Und für diese beiden Meinungsäusserungen wurde ich sofort von Alisier und einigen anderen heftigst angegriffen; meine Meinung sei völlig falsch, nur ihre sei richtig, die müsse ich unbedingt übernehmen, sie wüsste alles besser, man dürfe das nicht kritisieren, es sei ja auch kein Schulschwänzen, das sei jetzt notwendig – und wenige Kommentare später wurde ich bereits in die rechte Ecke gestellt.

    Geht so gutes Diskutieren? Wundert es Dich dann, wenn ich auf diese Themen so reagiere, wie ich es tue?

    Diese Aussagen kannst du jetzt akzeptieren oder es sein lassen, wie auch immer du willst. Es tangiert mich peripher.

    Widerspruch bzw. -legung nicht gewünscht? Dann frage ich mich, warum Du etwas von einem “letzten Versuch” geschrieben hast.

    Anyway: Frau Hundertmark ist nicht mehr tragbar, dass muss auch das INH einsehen. Die Recherchen der letzten Tage haben leider zu viel ergeben, was gegen sie spricht. Und Norbert Aust muss sich entschuldigen – bei den Skeptikern für seinen Vertuschungsversuch und bei mir für sein Verhalten. Öffentlich.

    Ich bin noch mit ein paar Leuten in Kontakt, von denen ich denke, dass sie dahingehend noch etwas bewirken können. Sollte ich bis zum Wochenende keine entsprechenden Signale bekommen haben, bleibt mir leider – im Sinne des Patientenschutzes und der Wissenschaftlichkeit (beiden bin ich allein schon als Arzt verpflichtet!) – nichts anderes übrig, als genau jede Medien, die Frau Hundertmark bislang so positiv dargestellt haben und bei denen sie so gross rumtegönt hat, auf die Situation und die Reaktionen von INH und GWUP hinzuweisen. Der Rest löst sich dann auf die eine oder andere Weise…

    Und ja, das war jetzt eine Drohung. Eine sehr ernste.

    [1]
    Bevor Du Dich über den Begriff “Opfer” aufregst: ja, ich habe sehr sehr Vieles und viele Annehmlichkeiten und Sicherheiten der Wissenschaftlichkeit und dem skeptischen Denken geopfert. Im Gegenzug erhielt ich Sorgen, Existenzängste und Depressionen. Und trotzdem habe ich nie aufgegeben, sondern immer wieder die Zähne zusammengebissen und weitergemacht.

    Das hat Respekt verdient und keinen Vergleich mit einer Trunkenheits-Geisterfahrt auf der Autobahn.

  571. #576 zimtspinne
    01/09/2020

    Ich fasse mal kurz zusammen, bevor das über meinem Abendessen und Serienkonsum wieder ins Hintertreffen gerät:
    Alle, die sich bisher *hier* dazu geäußert haben, stimmen in der Sache der Kritik zu.
    Kritisiert wird (weiterhin) Ton/Diskussionsverhalten.

    Wichtig wäre mir persönlich zu wissen, hier teilt keiner die Meinung, die dort von etlichen GWUPern vertreten und verteidigt wird: Apotheken haben keinerlei ethisch-moralische Verpflichtung ihren Kunden gegenüber, sondern entscheiden nach eigenem Ermessen über ihren Angebotskatalog und dabei dürfen unternehmerische Eigeninteressen durchaus die erste Geige spielen.

    Gott sei dank. Sonst wäre ich auch sehr enttäuscht von euch gewesen 😉

  572. #577 zimtspinne
    01/09/2020

    Korrektur:
    “Verpflichtung UND Verantwortung”

  573. #578 stone1
    01/09/2020

    @Zimti

    Jo, mittelfristig sollten alle nicht nachgewiesen wirksamen Mittelchen aus den Apotheken verschwinden. Dass das aber nicht von heute auf morgen geht, weil es eben auch und vor allem ein finanzieller Aspekt ist, sehe ich aber ein. Eine Flut von arbeitslosen Apotheker(inn)en kann, vor allem zur Zeit, auch keiner brauchen. Außerdem würde sich das Geschäft mit den Mittelchen wohl bloß (noch mehr) in den Onlinehandel verlagern.

  574. #579 zimtspinne
    01/09/2020

    Ich blicke dort gerade noch nicht durch, wer alles zum “Verein” gehört und wer Gäste sind.

    Kommt mir aber so vor, als sei die GWUP Gemeinde sich einig und Kritik kam nur von außen/den Gästen.
    Ausnahme waren nnF und Joseph Kuhn, die sich kritisch äußerten (nnF als Aggressor^^).
    Hmmmmm, also ich bleibe dann lieber für mich sekeptisch und meide die Vereinsmeierei.

    @ stoni

    Dann ist was von Grund auf schief gewickelt in diesem System, wenn ich mich als Patient mit der langwierigen Salamitaktik zufrieden geben muss.
    Erinnert mich an die Nichtraucherschutzgesetze, die auch jahrzehntelang auf sich warten ließen, weil man all den verräuchtern Spelunken doch nicht ihre Erträge schmälern konnte….

  575. #580 zimtspinne
    01/09/2020

    @ RPG
    ich antworte dir später, erstmal ist Kühlschrank abgrasen angesagt.

  576. #581 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/09/2020

    @ zimti:

    Nicht alle hier stimmen zu – RainerO hat mich im GWUP-Blog auch in der Sache kritisiert. Und andere Hiesige haben sich mangels Fachwissen nicht festgelegt.

  577. #582 zimtspinne
    01/09/2020

    Ach ja, hatte ich vergessen.
    Naja, als Mann einer Apothekerin kann er ja gar nicht anders^^

  578. #583 stone1
    01/09/2020

    @Zimti

    von Grund auf schief gewickelt

    Na grundsätzlich haben wir in Österreich und vergleichbaren Staaten ein hervorragendes Gesundheitssystem, da möchte ich mit keinem anderen tauschen. Dass es im Umfeld auch Geschäftemacherei und Rosstäuscherei gibt, ist halt leider so, und gabs vermutlich schon vor den Schlangenölverkäufern im Wilden Westen. Dass gerade die GWUP hier so – vorsichtig formuliert – halbherzig vorgeht ist aber besonders enttäuschend.

  579. #584 PDP10
    01/09/2020

    Was’n hier für Kindergarten? Du liebe Güte …

    UND ICH WILL GAR NICHT WISSEN, WER ANGEFANGEN HAT!!!

  580. #585 PDP10
    01/09/2020

    Disclaimer:

    Mich interessiert die Diskussion um die Apothekerin gerade nicht die Bohne …

  581. #586 PDP10
    01/09/2020

    Nee. Im Ernst.

    Es reicht.

    @noch’n Flo:

    Wäre es zu viel verlangt, mir mal ein paar dieser Provokationen gegen Dich, Stoney, Tina, Ursula oder RainerO zu zeigen? Also wirklich gleich heftige, wie mir gegenüber?

    Soll das ein Witz sein?

    Beleidigungen, Beleidigungen, usw. usf.

    (Das waren nur die gegen mich. Ansonsten könnte ich damit solange weiter machen, bis Cornelius einen neuen OLT aufmachen muss, weil mal wieder die Tausend erreicht sind.)

    Das wurde dir auch alles schon mehrfach erklärt.

    Mal ganz abgesehen davon: Soviel selbstgerechtes Geschwätz wie in #575 und deinen Posts davor habe ich hier schon lange nicht mehr gelesen.

    RainerO ist nicht der einzige, dem das allmählich schwer auf die Fackel geht.

    Du bist das kleine, dicke Mädchen aus der fünften Klasse – tschuldigung, aus der sechsten Klasse. Sie hat sicher qua ihrer überragenden Intelligenz schon in der Grundschule eine Klasse übersprungen – die gerne Leute auf ihre überragenden Intelligenz aufmerksam macht, runtermacht und gerne ganz allgemein ausfällig wird, wenn ihre Meinung nicht als überragend angesehen wird oder man ihr gar – oha! – widerspricht.
    Und wenn ihr mal jemand einen mitgibt, rennt sie zum Schuldirektor und verlangt einen Tadel für den Betreffenden.

    Es nervt. Werd’ erwachsen.

    Und lerne dich für Ausfälle zu entschuldigen. Erwachsene tun sowas und heulen nicht rum.

  582. #587 PDP10
    01/09/2020

    Das waren nur die gegen mich.

    Stimmt nicht. #2 war gegen Alisier. Da ist mir der falsche Link reingerutscht. Ist aber auch egal.

  583. #588 RainerO
    02/09/2020

    @ zimtspinne
    Steig mal runter von deinem hohen Ross.
    Meine Frau würde vieles dafür geben, das ganze Zauberzeug nicht verkaufen zu müssen. Wenn ihre Apotheke es aber täte, also nach noch’n Flos vollkommnen weltfremder Absolutforderung handeln würde, könnte sie innerhalb kürzester Zeit zusperren und andere Apotheken würden sich darüber freuen, bzw. der Nachfolger in dieser Apotheke. Wem wäre damit geholfen? Die arbeitslosen Mitarbeiten können sich gegenseitig auf die Schulter klopfen, dass sie konsequent waren und sich einen Orden von noch’n Flo umhängen lassen.
    Statt dessen wird pragmatisch vorgegangen: In ihrer Apotheke wird nicht aktiv auf Homöopathie et al beraten. Kommt die Frage nach der Wirksamkeit, wird darauf hingewiesen, dass es keine wissenschaftlichen Belege dafür gibt. Will ein Kunde dann trotzdem noch das Zeug haben, bekommt er es. Soll man dann deiner Meinung nach den Kunden verjagen?
    Es muss sich am System etwas ändern. Die Apothekenpflicht für das Zeug muss fallen, der Binnenkonsen gehört weg. Die Menschen müssen noch mehr und besser aufgeklärt werden. Mit einer Salamitaktik kommt man eher ans Ziel, auch für den Preis sich dann von ein paar selbstgerechten Alleswissern als Heuchler bezeichnen lassen zu müssen. Ich wiederhole mich: Eine Alles-oder-Nichts-Forderung ist vollkommen weltfremd.
    Auch wiederhole ich das, was ich im GWUP-Blog geschrieben habe: Eine Arztpraxis ist keine Apotheke. Vielleicht hat noch’n Flo auch nur maßloses Glück gehabt. n=1 ist nie eine gute Basis für allgemeingültige Schlussfolgerungen.

  584. #589 PDP10
    02/09/2020

    @RainerO:

    Statt dessen wird pragmatisch vorgegangen: In ihrer Apotheke wird nicht aktiv auf Homöopathie et al beraten. Kommt die Frage nach der Wirksamkeit, wird darauf hingewiesen, dass es keine wissenschaftlichen Belege dafür gibt. Will ein Kunde dann trotzdem noch das Zeug haben, bekommt er es.

    Finde ich vernünftig. Meines Wissens (anhand eines Interviews im Radio von vor ein oder zwei Wochen) macht das Frau Hundertmark exakt genauso. Und hat nie was anderes behauptet.

    Ich wiederhole mich: Eine Alles-oder-Nichts-Forderung ist vollkommen weltfremd.

    Unterschreibe ich.

    Im übrigen gibt es noch sowas wie Unternehmerische Freiheit, die mir nur wenigen Einschränkungen für Apotheken gilt und mit vielen für Arztpraxen.

    Damit wäre ich auch im Widerspruch zu #576 von Zimtspinne. Pardauz.

    Das ist aber auch alles, was ich zu der Diskussion schreibe. Wie gesagt: Eigentlich interessiert mich das gerade nicht.

  585. #590 Ursula
    02/09/2020

    Ich funke mal kurz dazwischen mit einem gaaanz anderen Thema.

    Sind die nicht ein Wahnsinn und wunderschön?
    “Sadocus asperatus (on the left) and Pachylus chilensis (on the right) from Chile…”
    https://www.facebook.com/avantgardens.org/photos/a.573121939368238/4846032175410505/

  586. #591 RPGNo1
    02/09/2020

    @zimtspinne

    Alle, die sich bisher *hier* dazu geäußert haben, stimmen in der Sache der Kritik zu.
    Kritisiert wird (weiterhin) Ton/Diskussionsverhalten.

    Grundsätzlich ja, auch wenn ich mit meiner Kritik nach wie vor sehr zurückhaltend bin, siehe aus den in #318 genannten Gründen. In diesem Sinne auch ein Dankeschön an RainerO für seine zusätzlichen Erläuterungen, die Licht ins Dunkel bringen.

    Nachdem ich die verschiedenen Argumente im Thread nun gelesen und abgewogen habe, denke ich persönlich auch, dass der Austausch von “wirkungsloser” Homöopathie durch “wirkungslose” NEM zumindest unglücklich ist. Es setzt ein falsches Zeichen
    Aber: Ich kenne nicht die Hintergründe, warum Frau Hundertmark so gehandelt hat und möchte daher kein Urteil fällen.
    Und. Homöopathika dürfen immer noch folgenlos als Heilmittel vertickt werden. Wer das bei NEMs versuchen wollte, hätte schnell Ärger. Das sind doch unterschiedliche Dimensionen, die ich in meine Bewertung einfließen lasse.

    @noch’n Flo

    Und Norbert Aust muss sich entschuldigen – bei den Skeptikern für seinen Vertuschungsversuch und bei mir für sein Verhalten. Öffentlich.

    Da machst dich nur mit dieser Forderung lächerlich und ebenso der Drohung, einen “Feldzug” gegen die GWUP zu organisieren.

    Weißt du, was das Ergebnis sein wird? Niemand bei GWUP/INH wird dich bei irgendeinem Thema, was die Skeptiker betrifft, noch ernst nehmen. Im Gegenteil, sie werden froh sein, dich los zu sein. Ich weiß nicht, ob es erstrebenswert ist, isoliert als Querulant angesehen zu werden. Aber wenn das wirklich dein Ziel sein sollte: Reisende soll man nicht aufhalten.

    So, und jetzt kannst du gerne wieder eine Wall of Text erstellen, aus welchen Gründen ich falsch liege und du richtig.

  587. #592 gedankenknick
    02/09/2020

    Na bloß gut, dass ich in letzter Zeit keine Zeit hatte, um hier vorbei zu schauen. Aber ich wäre in meiner Meinung eh befangen gewesen.

    Im übrigen halte ich es in meiner “kleinen Bude”, wie einer der großartigesten Apotheker Deutschlands und aller Zeiten das mal genannt hat, so, wie @RainerO in #588 beschrieben hat. Wenn die Leute irgendwelchen überteuerten Mist trotz Abratens mit Gewalt verlangen (und keine anderweitigen Bedenken gegen den Verkauf sprechen), verkaufe ich es halt. Oder wurde jemandem in diesem Keller im Baumarkt schon mal der Kauf von Balsaholz untersagt und verweigert, weil er offensichtlich einen Stahlträger für sein Projekt brauchte? Eben…

    Dazu kommen noch juristische Probleme, wie beim ganzen CBD-Mist, wo ungeklärt ist (und differierende Gerichtsurteile parallel existieren), ob das jetzt als BtM oder als Lebensmittel zu bewerten ist, und ob ich mich also mit dem Verkauf nicht strafbar im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes mache. Ist aber bei Melatonin das selbe – einerseits ist es verschreibungspflichtig bei 2mg – andereseits ist es (angeblich) ein Lebensmittel bei 3mg. Beides gerichtlich(!) bestätigt. Muss ich das verstehen? Definitiv nicht. Möchte ich das verkaufen? Ich bin doch nicht mischugge und setze mich in dieses juristische Brennesselfeld freiwillig hinein! Na Danke, ich habe Probleme genug bereits…

  588. #593 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    @ PDP10:

    Im übrigen gibt es noch sowas wie Unternehmerische Freiheit, die mir nur wenigen Einschränkungen für Apotheken gilt und mit vielen für Arztpraxen.

    Das stelle ich auch gar nicht in Frage. Aber wenn jemand – wie Frau Hundertmark – in den Medien so gross tönt, wie kritisch und wissenschaftlich sie doch sei, legt das die Messlatte schon ein ganzes Stück höher. Und diese Latte hat sie gerade gnadenlos gerissen.

    Ausserdem: wenn man (wie auch z.B. Norbert Aust) die unternehmerische Freiheit über die Wissenschaftlichkeit stellt, darf man die Abgabe von Homöopathie ebenfalls nicht kritisieren.

    Was die von Dir verlinkten “Beleidigungen” angeht:
    Bei Nummer 1 hast Du leider unterschlagen, dass Du nur zwei Kommentare zuvor mit

    Diese Schlussfolgerung finde ich jetzt etwas seltsam. Ist aber vermutlich meine Schuld. Ich setze halt immer voraus, dass sich so Leute mit so einem hohen IQ über den Unterschied zwischen Allquantor und Existenzquantor im klaren sind. Darüber sind sich ja sogar solche Intelligenz-Minderleister wie tomtoo und ich im klaren.

    War das nicht dran im Elementare-Logik-Für-Dummies-Kurs auf der High-IQ-School?

    selber ziemlich ausgeholt hattest. Damit hast Du ebenfalls die Aufnahmeprüfung für die Bully-Akademie bravourös bestanden.

    Was meine Attacke gegen Alisier angeht: dazu ist bereits alles gesagt.

    Aber danke für die Bestätigung, dass man für das Sichwehren immer wieder bestraft wird. Und das Bullies ihre Opfer vor allem deshalb attackieren, weil sie sich ihnen geistig unterlegen fühlen und das irgendwie kompensieren müssen.

    q.e.d.

  589. #594 Adent
    02/09/2020

    @Gedankenknick u.a.
    Dem stimme ich ebenfalls zu, wer Mist kaufen will soll ihn kaufen, es sollte nur nicht die Allgemeinheit dafür zahlen (sonst dürften die auch gerne für meinen Mist zahlen :-)), sprich die Krankenkassen und man sollte nicht so einen Bohei bzgl. rausnehmen von HP-Produkten machen und dann anderen Eso-Mist dafür hinstellen. Wie schon vorher gesagt, dass als Werbeaktion für die INH zu nehmen ist in meinen Augen relativ sinnfrei, das wäre so als wenn Trump sagen würde: Ok ich bin jetzt auch gegen die Polizeigewalt gegenüber Schwarzen, feiert mich dafür, gegenüber anderen Farben ist sie aber ok.

  590. #595 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    @ knick:

    Selbstverständlich kannst Du verkaufen, was Du willst. Die Frau von RainerO auch gerne.

    Aber Ihr beide stellt Euch ja auch nicht als Verfechter der Wissenschaftlichkeit in die Öffentlichkeit.

    @ RPGNo1:

    Ich habe nie von einem “Feldzug gegen die GWUP” gesprochen, was soll die Unterstellung? Meine (berechtigte) Kritik richtet sich als Erstes gegen Frau Hundertmark für ihr widersprüchliches Verhalten und als Zweites gegen Norbert Aust für die Art, wie er es verteidigt bzw. unter den Teppich kehren will.

    Daraus einen “Feldzug gegen die GWUP” zu machen, ist schon ein ziemlich abenteuerliches Denken.

    Niemand bei GWUP/INH wird dich bei irgendeinem Thema, was die Skeptiker betrifft, noch ernst nehmen. Im Gegenteil, sie werden froh sein, dich los zu sein. Ich weiß nicht, ob es erstrebenswert ist, isoliert als Querulant angesehen zu werden.

    Sollte INH und GWUP die ganze Sache tatsächlich egal sein, werde ich froh sein, sie los zu sein. In ihrer Filterblase mögen sie mich dann gerne als Querulant betrachten.

    Im Übrigen gab es ja auch in der Diskussion auf dem GWUP-Blog Leute, die in der Sache mit mir übereinstimmten. Hier im Keller genauso. Ganz so querulatorisch kann ich ja wohl doch nicht sein…

  591. #596 Adent
    02/09/2020

    @Alisier #276
    Habs gerade erst gesehen, ausser Updike habe ich die anderen erwähnten gelesen (Roth fand ich ziemlich gut). Wie ist es mit Paul Auster, John Irving, Annie Proulx etc., also etwas moderneren “Klassikern”? oder Salinger, Steinbeck, Garcia Marquez, Joa Ubaldo Ribero, Maria Vargas Lllosa (Latein/Südamerika) oder Haruki Murakami?
    Hab ich alles gelesen und fand es sehr gut, daneben habe ich alle 49 oder wieviel es gibt von Terry Pratchett gelesen und fand sie größtenteils sehr gut, passt also so gar nicht zu deiner Theorie). Comics: Früher die schon erwähnten, besonders Barks und später Don Rosa, dann als Erwachsener z.B. Moebius, Valerian und Veronique, Garth Ennis (Preacher Serie u.a.) und eine sehr witzige Serie (Transmetropolitan) von Warren Ellis.
    Im Bereich SF könnte Peter Watts was für dich sein (auf jeden Fall nicht vorhersehbar und schräg), weiterhin Charles Stross (ernstahftere Sachen und humorvoll The Laundry files), Stanislaw Lem alles gelesen (Fun fact: ich habe inzwischen die Sterntagebücher 4mal gekauft, weil ich sie dreimal verliehen hatte und nie wiederbekam :-), AC Clarke, alles gelesen, wie schon erwähnt Phillip (horselover :-)) K. Dick nahezu alles gelesen, kann ich unbesehen empfehlen.
    Tolstoy hat mir nichts gegeben, ein andere Russe auf dessen Namen ich jetzt nicht komme schon, Stefan Zweig auch (natürlich die Schachnovelle), Thomas Mann fand ich auch mal gut, Hesse eher nicht, Kafka geht, Dürrenmatt fand ich größtenteils ziemlich gut, Max Frisch hat mich begeistert (als Jugendlicher :-)).
    Insofern, auch wenn du nicht mehr antworten solltest, falls du Fragen zu Büchern in nahezu allen Bereichen hast, gerne her damit, deine 276-Hypothese ist aber nicht haltbar.

  592. #597 zimtspinne
    02/09/2020

    @ Adent

    Na, dann kann man sich aber die ganze Kritik an Homöopathie und Esoterik sparen und sich darauf beschränken, dass der Kram als Kassenleistung rausfliegt bzw erst gar nicht Einzug hält.

    Ansonsten soll jeder ruhig weiterhin Opfer der Nepper, Schlepper und Bauernfängerei werden – selbst schuld, wer so uninformiert durchs Leben zieht.

    Ich erinnere mich noch sehr gut, wie die Apotheken Stimmung gegen die Etablierung und Ausweitung eines online Marktes machten….

    mit der Begründung, dort bekämen die Kunden ja so überhaupt keine seriöse und qualifizierte Beratung – ganz im Gegensatz zu den guten alten Lauf-Apotheken…..
    Angeprangert wurde auch speziell der Unternehmergeist (=Gier) der online-Apotheken.

    Seh nur ich hier jetzt eine Anhäufung von Widerspruch und Heuchelei?

    Und PDPchen bekommt mit seinem naiven Altruismusglauben auch eins auf die Nase.
    Wenns um die Wurst geht, ist sich eben doch jeder selbst der Nächste.

    Ich habe es übrigens noch niemals, wirklich nie nie nie erlebt, dass mir in einer Apotheke auf Nachfrage von etwas abgeraten wurde.
    Im Gegenteil. Es wurde dem Rat und der Empfehlung eines Facharztes direkt widersprochen und das Gegenteil behauptet.
    (HNO hatte bei mir Speicheldrüsenentzündung diagnostiert und mich heimgeschickt mit dem Hinweis, es gäbe dafür keine wirklich wirksame Behandlung, außer viel trinken und gerne viel Kaugummi kauen.
    Da er wohl aber wusste, wie ungern Patienten aus der Praxis ohne ein einziges MIttelchen oder Rezept marschieren, gab er mir ein Privatrezpet für “etwas Pflanzliches, dessen Nachweis für eine Wirksamkeit aber nicht existiert”, ich könne es ja versuchen, wenn ich mag, wird aber wohl eher nicht viel bringen.

    In der Apotheke war das MIttelchen nicht vorhanden, musste erst bestellt werden.
    Ich hatte mich innerlich schon dagegen entschieden, ließ mich aber trotzdem mal dazu beraten.
    Tja, und behauptet wurde nun, das Präparat auf Pflanzenbasis sei wirksam und Kaugummikauen bringe nicht wirklich viel, ich wurde auch ein wenig gedrängt, mich doch endlich zu entscheiden.
    Hab dann “nein danke” gesagt und bin gegangen.
    Das Zeugs wäre auch richtig teuer gewesen, um die 16 Euro meiner Erinnerung nach.
    Entzündung heilte von selbst innerhalb weniger Tage, ich hielt mich an den Rat des Arztes, trank viel und kaute Kaugummi bzw lutschte Kräuterbonbons 😉

  593. #598 RPGNo1
    02/09/2020

    @noch’n Flo

    Ich habe nur von “Feldzug” (in Anführungszeichen!) gesprochen. Das ist also eine bewusste Überspitzung meinerseits. Ein auch von dir immer wieder angewandtes Stilmittel.

    Aber ich kann auch gerne deine Aussage einer sehr ernst gemeinten Drohung aufgreifen. die ist nämlich in meinen Augen noch deftiger.

  594. #599 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    @ RPGNo1:

    Greife gerne, auch zu, aber schaue auch genau, in welche Richtung die Drohung ging.

    Du wirfst mit einen ” “Feldzug” gegen die GWUP” vor, und eben das ist nicht der Fall.

  595. #600 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    @ zimti:

    Ich erinnere mich noch sehr gut, wie die Apotheken Stimmung gegen die Etablierung und Ausweitung eines online Marktes machten….

    mit der Begründung, dort bekämen die Kunden ja so überhaupt keine seriöse und qualifizierte Beratung – ganz im Gegensatz zu den guten alten Lauf-Apotheken…..

    Eine Argumentation, die ich sehr gut von Herrn knick kenne.

    Angeprangert wurde auch speziell der Unternehmergeist (=Gier) der online-Apotheken.

    Oh, ja.

    Seh nur ich hier jetzt eine Anhäufung von Widerspruch und Heuchelei?

    Nö… 🙂

    Wenns um die Wurst geht, ist sich eben doch jeder selbst der Nächste.

    Dies erkannte bereits Bert Brecht: Erst kommt das Fressen, dann die Moral.

  596. #601 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    Im Übrigen: es wird (vor allem von Apothekerseite) immer wieder behauptet, eine Apotheke könne ohne den Schnüss der Märchenmedizin nicht überlegen.

    Gibt es für diese Behauptung eigentlich irgendeinen Beweis? Irgendeinen Fall einer Apotheke, die die Märchenmedizin rausgeschmissen hat und nachweislich deswegen pleite gegangen ist?

    Skeptiker fordern doch immer Beweise für Behauptungen ein, warum nicht hier?

    Frau H. hat übrigens vor ein paar Wochen in einem Interview mit “Apotheke adhoc” eingeräumt, dass sich der HP-Bann für sie sogar gelohnt habe – sie habe mehr Kunden dazugewonnen als verloren. Manche ihrer Fans unterbrechen sogar am Bahnhof ihre Zugfahrt [sic!], um bei ihr einzukaufen.

    Sooo schlimm war der HP-Bann also doch nicht. Daraus folgt: entweder kann man dann den anderen unwissenschaftlichen Nonsens ebenfalls entbehren, oder sie hat mit diesem die Verluste aus HP wieder reingeholt. Am Hungertuch nagt sie jedenfalls nicht.

  597. #602 stone1
    02/09/2020

    @Tina

    Hey, wir haben beide beim Sommerrätsel gewonnen! Herzlichen Glückwunsch, Kollegin. : )

  598. #603 Tina
    02/09/2020

    @stone1

    Ebenfalls herzlichen Glückwunsch, Kollege! 🙂

    Ich freue mich riesig. Das ist schon das dritte signierte Buch von Florian, das ich gewonnen habe und somit nun schon eine kleine Sammlung. Ich hoffe, da kommen noch mehr dazu…
    Du hast übrigens einen wirklich ungewöhnlichen Vornamen, stone … 😉

  599. #604 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    @ Stoney, Tina:

    Jau, hatte es auch gesehen. Herzlichen Glühstrumpf!

    Ich hatte mich ja von Hinweis 2 und 12 (Hannover und Slough) auf den ollen Herschel selber bringen lassen. Aber ehrlich gesagt habe ich diesmal auch nicht so intensiv mitgeraten oder recherchiert.

  600. #605 Spritkopf
    02/09/2020

    So, nachdem ich jetzt durchgelesen habe, was seit gestern dazugekommen ist, hier meine 2 Cent: Von der Sache her bin ich bei Flo. Apotheken sollten sich generell des Verkaufs von Esokram enthalten, dessen medizinischer Nutzen nicht nachgewiesen werden kann. Das gilt für Homöopathie und – meiner Ansicht nach – noch mehr für weit überdosierte Vitaminpräparate, deren Einnahme echte Schäden verursachen kann.

    Der Vergleich mit dem Balsaholzbalken aus dem Baumarkt trägt m. E. nicht. Für Balsaholz gibt es sehr wohl Anwendungen, für die sogenannten OM-Produkte nicht. Und Apotheken verleihen solchen Produkten unverdiente Glaubwürdigkeit dadurch, dass sie – in ihrer Eigenschaft als Teil des Gesundheitswesen – diesen Murks verkaufen.

    Was aber gar nicht geht, Flo, ist, wie du mit Alisier umgesprungen bist. Er hat lediglich angekündigt, nicht mehr hier kommentieren zu wollen. Mehr nicht. Er hat dich dabei in keiner Weise angegriffen, auch wenn deine Interpretation – dass sein Rückzug eine Reaktion auf deine Kommentare darstellte – vermutlich gerechtfertigt war. Aber ihm als deine Antwort die Dinge vorzuwerfen, die du in #549 und #559 aufgetischt hast (und die ich jetzt nicht wiederhole), war absolut unangemessen. Fand ich.

  601. #606 Tina
    02/09/2020

    @noch’n Flo

    Ich war bei Hinweis 7 (der Tiger) auf Enceladus gekommen und in Verbindung mit dem Käfer von Hinweis 3 war ich mir ziemlich sicher, dass die Lösung zumindest was mit dem Saturnmond zu tun haben muss. Ich war mir dann beim Abschicken der Lösung auch relativ sicher, dass Enceladus richtig ist, hatte allerdings noch gewisse Restzweifel, ob es nicht doch auch um ein Detail gehen könnte, wie den E-Ring und die Tigerstreifen mit ihrem Kryovulkanismus.

  602. #607 stone1
    02/09/2020

    @Tina

    Was haben wir jetzt verdient? Applaus! Applaus! (Vorsicht: Video enthält EHs!) : ]

  603. #608 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    @ Spriti:

    Was aber gar nicht geht, Flo, ist, wie du mit Alisier umgesprungen bist.

    Nehme ich als Kritik an.

    Er hat lediglich angekündigt, nicht mehr hier kommentieren zu wollen.

    Nee, da war auch noch der Bezug auf rolak und Basilios.

    Aber ihm als deine Antwort die Dinge vorzuwerfen, die du in #549 und #559 aufgetischt hast (und die ich jetzt nicht wiederhole), war absolut unangemessen. Fand ich.

    Okay.

  604. #609 Tina
    02/09/2020

    @stone1

    Genau, das haben wir verdient! 🙂
    Schönes Lied.

  605. #610 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    @ Tina:

    Du hast übrigens einen wirklich ungewöhnlichen Vornamen, stone …

    Ich möchte ja fast wetten, dass er mit Nachnamen “Stein” heisst. Evtl. auch mit Anhang hinter dem “Stein”, wie z.B. “Steiner”, “Steinmann” oder so.

  606. #611 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    Oder “Steinitz”, wie der erste Schachweltmeister. der war ja auch Österreicher. Und Stoney spielt auch Schach. Eins11!!!

  607. #612 stone1
    02/09/2020

    @noch’n Flo

    Stein auf Stein… nahe dran.

  608. #613 stone1
    02/09/2020

    Ich kann meinen Namen aber nicht verraten, weil I can’t remember my own name

  609. #614 RPGNo1
    02/09/2020

    @noch’n Flo

    Wenn dir nichts mehr auf meine Kommentare einfällt, greifts du auf rhetorische Tricks und Verdrehungen zurück, um irgendwie doch die Oberhand und das letzte Wort zu behalten.

    Ich würde gerne mal von dir die Worte hören, “Ich denke darüber nach”, wie es zimtspinne macht, was ich ihr hoch anrechne. Ich würde auch verstehen, warum du Spritkopfs Kritik an deinem Verhalten akzeptierst, die in dieselbe Richtung abzielt wie meine, aber meine anscheinend unter deiner Würde befindest.

    Na gut, dann wieder Plan A. Bis du dich irgendwie als halbwegs normaler Gesprächspartner zeigst, verzichte ich auf weitere Kommunikation mit dir.

  610. #615 RPGNo1
    02/09/2020

    Meine Glückwünsche übrigens an Tina und stone1 für den Erfolg bei Florians Sommerrätsel. Ich habe es gerade gelesen. 🙂

  611. #616 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    @ RPGNo1:

    Spriti hat es höflicher formuliert. Und er musste das Thema nicht in die Diskussion im GWUP-Blog tragen, inkl. Kurzschlussthese.

  612. #617 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    nochmal @ RPGNo1:

    Ach ja, und dass ich feststelle, dass ich nicht gegen die GWUP agiere, ist eine Tatsachenfeststellung und hat nichts mit rhetorischen Tricks oder Verdrehungen zu tun.

    Die Verdrehung liegt bei Dir, das sieht jeder.

  613. #618 PDP10
    02/09/2020

    Ach ja, und dass ich feststelle, dass ich nicht gegen die GWUP agiere, ist eine Tatsachenfeststellung und hat nichts mit rhetorischen Tricks oder Verdrehungen zu tun.

    Na, ob er das wohl gemeint hat?

    Die Verdrehung liegt bei Dir, das sieht jeder.

    Janewarjaklar ….

    Wie hast du nebenan noch geschrieben: “ich suche immer die Schult zuallererst bei mir”. Kann sein. Und findest sie dann – schwups! – immer bei den Anderen.

  614. #619 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    @ PDP10:

    Was soll das mit der Schuld? RPGNo1 wirft mir erst einen “Kreuzzug” gegen die GWUP vor und danach Verdrehungen.

    Und sein erster Vorwurf ist eine astreine Tatsachenverdrehung. Warum soll ich da eine Schuld bei mir suchen?

    Was ist Dein Problem?

  615. #620 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/09/2020

    Aber da ist es schon wieder: ich widerlege sachlich Angriffe und werde dafür erneut angegriffen.

    q.e.d.

  616. #621 PDP10
    02/09/2020

    Aber da ist es schon wieder: ich widerlege sachlich Angriffe und werde dafür erneut angegriffen.

    Wird dir nicht langsam schwindlig bei den ganzen Umdrehungen die nötig sind um dich als Opfer darzustellen?

  617. #622 PDP10
    02/09/2020

    @noch’n Flo:

    Und lass den Scheiß mit dem “Bullying”. Ich sage dir offen, direkt und ins Gesicht was ich denke, weil ich stinkwütend bin.

  618. #623 PDP10
    02/09/2020

    @zimtspinne:

    Kleiner Einschub für dich:

    Der Begriff Bullying entspricht ungefähr dem schönen, deutschen Wort “Mobbing”.

    Die Wikipedia weiß zu wissen:

    “Anders als in den skandinavischen Ländern und im deutschsprachigen Raum wird in englischsprachigen Ländern üblicherweise der Begriff bullying (etwa: „Schikanieren“, „Drangsalieren“) für Mobbing verwendet.[5] In deutscher Übersetzung bedeutet bully als Substantiv “brutaler Kerl, Schläger, Tyrann, Maulheld“ und als Verb „tyrannisieren, schikanieren, einschüchtern, piesacken”.”

    Jetzt kannst du dir selbst ein Urteil bilden, ob das auf irgendjemand hier zu trifft.

  619. #624 PDP10
    02/09/2020

    Beinahe vergessen …

    @Tina, stone1:

    Herzlichen Glückwunsch!

    Ich habe mal wieder sowas von aufm Schlauch gestanden. Irgendwann in der Mitte dachte ich (wie andere offenbar auch):
    “Enceladus? Neee, zu einfach …”

    Tja. 🙂

  620. #625 stone1
    02/09/2020

    @PDP10

    Und hast Du diese Lösung denn dann doch noch eingeschickt oder nicht?
    Irgendwie war es diesmal wirklich nicht so schwer, zur Mitte hatte man sonst meistens noch 2 oder 3 verschiedene mögliche Lösungen, diesmal wars relativ bald recht eindeutig. Bloß der Cosmic Dust Analyzer kurz vor Schluss hat mich noch mal stutzen lassen, ob nicht doch der E-Ring gemeint war.

  621. #626 PDP10
    02/09/2020

    @stone1:

    ob nicht doch der E-Ring gemeint war.

    Das war auch meine erste Idee. Die zweite Enceladus und das kam mir, wie gesagt zu einfach vor.
    Nee. Hab nichts abgeschickt.

  622. #627 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/09/2020

    @ PDP10:

    Wird dir nicht langsam schwindlig bei den ganzen Umdrehungen die nötig sind um dich als Opfer darzustellen?

    Wird Dir nicht langsam schwindlig dabei, mir immer alles im Mund umzudrehen?

    Und lass den Scheiß mit dem “Bullying”.

    Getroffene Hunde bellen.

    Ich sage dir offen, direkt und ins Gesicht was ich denke, weil ich stinkwütend bin.

    Ich auch. Aber bei mir wird es kritisiert.

  623. #628 RPGNo1
    03/09/2020

    Um den Sommer beschwingt zu verabschieden:

    Hale-Bopp

  624. #629 RPGNo1
    03/09/2020

    Na, dann werde ich mich im Herbst mal vom blassen dünnen Jungen überraschen lassen.

    https://www.stern.de/kultur/tv/jan-boehmermann-ab-herbst-mit-zdf-magazin-royale-zurueck-9400560.html

  625. #630 Spritkopf
    03/09/2020

    Trump labert ja schon seit Wochen und Monaten von Wahlbetrug. Was fehlt jetzt noch? Richtig. Dass er seine Anhänger zum Wahlbetrug aufruft.

    Check.

  626. #631 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/09/2020

    @ Spriti:

    Die wahr Ironie besteht doch darin, dass er für seinen Wahlbetrug ausgerechnet die von ihm so verdammte Briefwahl nutzen will.

    Okay, dann könnte er zumindest hinterher sagen twittern: “Seht her, ich hatte recht – Briefwahl ermöglicht Wahlbetrug!”

  627. #633 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/09/2020
  628. #634 zimtspinne
    03/09/2020

    @ RPG + Floh
    Von mir erscheint noch was, mir fehlt nur gerade die Zeit, die ich mir für solche sensiblen Themen nehmen möchte 😉

    Muss mal kurz ne Empfehlung für den Zweiteiler “Jack the Ripper” mit MIchael Caine geben.

    So gefesselt von der ersten bis zur letzten Minute war ich schon länger nicht mehr.
    Tolle Darsteller und das war auch mal eine interessante Variante, wie die Morde organisiert wurden – wenn ich es richtig im Kopf habe, gabs ja ein paar Ungereimtheiten, die damit auch Sinn ergeben würden.
    Wer mal einen wirklich spannenden Krimi sehen möchte, ohne verkorkstes Geschwurbsel, dem kann ich die wirklich ans Herz legen.
    Wissenschaft vs Aberglaube sowie ein kurzer Ausflug zur spirituellen Eso-Manie spielten auch immer mal wieder eine Rolle…. der Kommissar (Caine) war natürlich fortschrittlich und glaubte an Darwin 😉
    Außerdem gabs auch einen unsympathisch-nervenden Sozialisten in Form einer Bürgerwehr – die Drehbuchschreiberlinge scheinen so gar keine Sympathien für sozialistische Revoluzzer zu haben^^

  629. #635 zimtspinne
    03/09/2020

    Film gibts auch bei youtube, hab ich eben gesehen….

  630. #636 stone1
    03/09/2020

    @Tina

    Falls Du dich nicht entscheiden kannst, ob Du es nächste Saison mit einer Kartoffel oder einer Tomatenstaude probieren willst: es gibt auch die Tomoffel, da hast Du beides in einer Pflanze. Ist aber wahrscheinlich eher was für fortgeschrittene Gärtner.

  631. #637 RPGNo1
    03/09/2020

    Titelbild einer bekannten Wochenzeitschrift

    Lecker! Warum pflanzliches Fleisch endlich schmeckt und wie Mensch und Tier davon profitieren

    Was davon ist garantiert einen Facepalm wert?

  632. #638 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/09/2020

    @ Stoney, Tina:

    Tomoffeln sind doch out, der moderne Gärtner pflanzt Tomaccos:

  633. #639 zimtspinne
    03/09/2020

    habt ihr schon mal beobachtet, wie Katzen euch über einen Spiegel im Auge behalten?
    meine Katzen machen auch folgendes: sich auf die Hinterpfoten stellen und den Spiegel mit den Vorderpfoten bearbeiten – ich bin nicht sicher, ob sie sich erkennen, aber für eine Fremdkatze halten sie das Spiegelbild jedenfalls nicht.
    Interessant ist, dass alle meine Katzen das machen und nur beim Spiegel, also sonst nicht an glatten Oberflächen (außer Balkontür von außen, um reingelassen zu werden).

  634. #641 stone1
    03/09/2020

    @Zimti

    Laika ist nicht so interessiert an Spiegeln dass sie sie mit den Pfoten bearbeitet, aber über den Badezimmerspiegel beobachtet hat sie mich auch schon.

  635. #642 zimtspinne
    03/09/2020

    als du nackt in der Badewanne lagst? 😉

  636. #643 RPGNo1
    04/09/2020

    Schweine, Primaten, Elefanten, Delfine und einigen Vogelarten (wie Krähen und Papageien) erkennen sich im Spiegel. Katzen und Hunde besitzen nach aktuellem Stand der Wissenschaft nicht diese Fähigkeit.

    Interessant ist ja auch, wie Haustiere auf bewegte Bilder z.B. im Fernsehen reagieren. Bei Max ist es so, dass er bei Tiersendungen aufmerksam wird und auf den Fernseher blickt. Zu Anfang ist er gelegentlich auch hinter den Fernseher gelaufen, um dort nachzuschauen, was er inzwischen nicht mehr macht.

    Das ist wieder so ein Beispiel, bei dem man in Erfahrung bringen möchten, was in einem Tierkopf so vor sich geht. Wie hat er in diesem Fall “gelernt”, dass seine Nachsuche kein Ergebnis hervorbringt?

  637. #644 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/09/2020

    Hmmm, also bei Murphy hatten wir schon den Eindruck, dass er wusste, wer sein Spiegelbild ist…

    Aber das mit hinter den Fernseher schauen konnten wir bei Pierre am Anfang auch beobachten. Seit Beginn der Flatscreen-Ära muss das für die Tiere auch noch viel frustrierender sein; früher konnten sie ja wenigstens mutmassen, dass die ganzen Menschen und Tiere auch dem Schirm in diesem klobigen Kasten stecken.

  638. #645 gedankenknick
    04/09/2020

    Meine Katze ist nur als ganz kleines Kätzchen mal irritiert gewesen bei einer Tiersendung im Fernsehen. Danach hats sie einfach nicht mehr tangiert, die Kontrollrunde durchs Haus ist wichtiger.

    Mein Hund hat sich immer SEHR fürs Familien-Fernsehen interessiert. Nicht betreffend des Programms, sondern weil man dabei so herrlich gekrault werden kann und die Familie nicht mit anderen Dingen beschäftigt ist. Die zwei Mal, wo er bei einer *hust* Sendung über Hundeerziehung mit dem Ohr gezuckt hat, war beim Bellen eines Hundes aus dem Fernseher. Aber Fellsortierung durch eine Bezugsperson ist wesentlich wichtiger und dringender als fast ALLES andere. 😉

    Bei Spiegeln haben beide NULL Interesse gezeigt. Es fehlt ein Teil der Reize (Geräusche, Gerüche), um die Sache “bemerkenswert” zu machen. So ist es einfach nur ein bewegtes Bild. Komplett Uninteressant.

  639. #646 gedankenknick
    04/09/2020

    @zimtspinne

    Legst Du Dich immer angezogen in die Badewanne? 😛

  640. #647 Ursula
    04/09/2020

    Für ihr Spiegelbild, hat sich noch keine meiner Katzen interessiert.
    Das einzig länger andauernde Interesse am TV hatte mein damaliger Kater, als Angela Merkel am Bildschirm war. Es tut mir jetzt noch leid, dass ich damals kein Foto gemacht habe, es war schon sehr bemerkenswert und witzig, wie er sich am Bildschirm gerieben hat, wie er die Pfoten eingesetzt hat, große Liebe eben, oder doch winzig kleiner Käfer am Display.

  641. #648 RPGNo1
    04/09/2020

    @noch’n Flo

    Wochenendvorschlag zur Güte: Wir ziehen einen klaren Schlussstrich unter die Apotheken-Debatte, da wir uns doch nicht einig werden und starten neu.

    Ich sage zu, zukünftig möglichst wenig auf deinen Diskussionsstil einzugehen, auch wenn er mich noch so sehr ärgert und es mich dann juckt, Kritik zu äußern. Das sollen dann doch die Personen machen, mit denen du dich zuerst angelegt hast.

    Meine Bitte an dich wäre lediglich, dass du bei deinen Antworten im Falle von kontroversen Diskussionen noch mal nachdenkst, bevor du sie abschickst. Es ist eine Tatsache, dass du in solchen Fällen manchmal aggressiv, stur und unleidlich rüberkommst und somit dann Reaktionen provozierst, die dir dann ganz gewaltig auf den Keks gehen.

    Deal?

  642. #649 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/09/2020

    @ RPGNo1:

    Ich werde mich bemühen.

  643. #652 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/09/2020
  644. #653 Tina
    04/09/2020

    Ich bleibe mal lieber bei der Idee, nächstes Jahr Tomaten anzupflanzen. Die anderen Ideen (Tomoffel, Tomacco) erscheinen mir doch etwas zu obskur ;-).

    Die Kleine Rote interessiert sich übrigens nicht für Spiegel.
    Ich hatte auch mal am PC versucht, sie für Videos mit miauenden Katzen zu interessieren. Da hat sie anfangs auch drauf reagiert, guckte neugierig auf den Monitor und verfolgte auch die Bewegungen mit ihren Blicken, fing dann an zu rumschnuppern, patschte kurz auf den Monitor und schaute auch hinter dem Monitor nach, ob sich da irgendwas findet. Ich hatte aber den Eindruck, dass sie das Ganze eher verwirrte und insgesamt kein zufriedenstellendes Erlebnis war. Sie hat dann auch recht schnell das Interesse an Katzenvideos wieder verloren.

  645. #654 PDP10
    04/09/2020

    Vorhin Einkaufen gewesen.

    Dialog auf dem Supermarktparkplatz:
    (Ein Pärchen schiebt seinen Einkaufswagen zum Auto)

    Sie: “Boa, ist das eine schlechte Luft heute. Furchtbar!”
    Er: “Ja du hast ja auch noch die scheiß Maske auf!”

    🙂

  646. #655 PDP10
    04/09/2020

    Was Katzen im Spiegel angeht, hatte ich gestern einen hübschen Verhörer:

    “Tja, früher ham die Katzen Videos geguckt. …”

    Nein! natürlich nicht … 🙂

    “Früher ham die Katzenvideos geguckt.” … wars.

  647. #656 stone1
    04/09/2020

    @PDP10

    : ]

    ~~~

    Heute war ich im Salzkammergut (in der Gegend wohnt RainerO wenn ich mich recht erinnere) auf dem Grünberg, und plötzlich taucht dieses Ungetüm vor mir auf. Tja, da musst Du jetzt wohl hoch, denk ich mir. Und es ist auch gut gegangen, ist ja nicht sehr steil, die Rampe. Aber laaang. Schöne Aussicht von oben, auch wenn die Fernsicht heute nicht so besonders gut war. Und das runterrollen war dann richtig spaßig… ich war zwar nicht so schnell wie jene, welche die Rutsche genommen haben, aber schneller als alle anderen.

  648. #657 PDP10
    04/09/2020

    @stone1:

    Und das runterrollen war dann richtig spaßig

    Du bist da runter gerollt? (Nicht vorsichtig mit angezogener Bremse gerutscht?)

    Heilige Schei… ich wäre da mit meiner Höhenangst nicht mal rauf gekommen. Respekt!

  649. #658 stone1
    05/09/2020

    @PDP10

    Ein bisschen Höhenangst hab ich auch, und nach einer Weile hab ich mir schon gedacht, puh, das ist aber schon scheißhoch. Aber es ist ja ringsherum ein hohes, stabiles Geländer und wenn man schon mal über der Hälfte ist…

  650. #659 noch'n Flo
    Schoggiland
    05/09/2020

    Der GröPaZ breitet bei Fox seine Verschwörungstheorien aus:

    https://youtu.be/aT2acBLeyR4?t=705

  651. #661 Spritkopf
    05/09/2020

    @RPGNo1

    Im Wahlkampf von 2016 habe ich nach dem Access-Hollywood-Video (in dem Trump vor Billy Bush damit prahlte, Frauen an die Geschlechtsteile zu fassen) gedacht: “Das war’s mit der Präsidentschaft von Trump. Das ist ein No-Go im prüden Amerika.” Bloß war es das eben nicht. Sie haben ihn trotzdem gewählt.

    Dieser Bericht im Atlantic (hier übrigens der Originalartikel) wird Trump sicherlich schaden, aber ich fürchte, bei Weitem nicht so stark, wie man vermuten könnte. Und man sieht schon in den Kommentarspalten bei der Tube, wie die Trumptards reagieren. Sie halten das alles für Fake News, ihre übliche Selbstimmunisierungsstrategie halt. Da ist es ganz egal, dass es ein Video davon gibt, wie Trump über John McCain sagt, er möge Menschen, die nicht vom Kriegsgegner gefangen genommen werden.

  652. #662 RPGNo1
    05/09/2020

    @Spritkopf

    Du hast grundsätzlich recht.

    Aber es geht nicht um die Trumpisten, die ihr Idol selbst dann noch verteidigen würden, wenn sie ihn live bei einem flotten Dreier mit einer illegalen Einwanderin und einer evangelikalen Pro-Life-Predigerin zusehen würden, wo auch gewisse Spielchen mit Körperausscheidungen stattfänden.

    Wenn ein paar hunderttausend stramme patriotische Republikaner sich in den Swingstates vom GröPaZ abwenden, ist das genug.

  653. #663 Dr. Webbaer
    05/09/2020

    Guten Samstag !

    Donald J. Trump bricht mit der sogenannten Critical Whiteness Theory (die nicht zufällig an die “Kritische Theorie” der Neomarxisten erinnert, wie sich Dr. Webbaer an dieser Stelle und in runden Klammern erlaubt anzumerken) :

    -> https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1302212909808971776

    Gefällt / missfällt diese Entscheidung in der hiesigen werten Runde? Meinungen?

    Mit freundlichen Grüßen und schon einmal einen schönen “Tag des Herrn” wünschend:
    Euer Dr. Webbaer

  654. #664 Dr. Webbaer
    05/09/2020

    Der US-Psädident, Donald J. Trump sein Name, scheint übrigens grade einen “Lauf” zu haben, “Cadaver Joe” wirkt in seinem Basement momentan nicht sehr glücklich und weiß nicht so recht wie er sich zu den aktuellen (seit ca. 100 Tagen laufenden) Übergriffen in US-demokratisch geführten Staaten, vorgenommen von Anarchisten, “Black Lives Matter”-Anhängern, von der “Antifa” und von anderen Sozialrevoluzzern, stellen soll.

    Zustimmen kann er ihnen ja nicht, strenge Ablehnung geht aber ebenfalls nicht, denn diese Kräfte unterstützen ihn im US-demokratischen Wahlkampf, er braucht u.a. Bernie, AOC, Rashida Tlaib und Ilhan Omar.

    MFG
    Wb

  655. #665 Dr. Webbaer
    05/09/2020
  656. #666 Dr. Webbaer
    05/09/2020

    Es findet nun mal keine Akzeptanz in der Menge, wenn Trump etwas unterstellt wird, dem er fortlaufend und zum großen Ärger seiner politischen Konkurrenz stets gegengeredet und auch entsprechend dagegen gehandelt (!) hat, gemeint ist die Verachtung für Personen, die für die USA gekämpft haben und dabei teils sogar gestorben sind bzw. schwere Verletzungen davon getragen haben.

    Nicht einmal der von Billy Bush, jenau, der aus der Bush-Dynastie, lancierte zeitlich optimal passende Angriff kurz vor der Wahl hat die Wahl entscheidend beeinflussen können, gut angemerkt, Kommentatorenfreund ‘Spritkopf’.

    MFG
    Wb (übrigens kein ‘Trumpist’, sondern Trump-Anhänger ohne Ismus, Trump ist ja istisch nicht leicht zu packen, er ist da recht flexibel teilweise, war ja auch zeitweise Independent und US-Democrat, er hasst ja auch das US-republikanische Establishment, vice versa (Darf hier jeweils Hass unterstellt werden?))

    MFG
    Wb

  657. #667 Dr. Webbaer
    05/09/2020

    Kommentatorenfreund TOMTOO hört übrigend gerade so :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=WWIH9ix8zgM

    (Bei “Aber dem mit dem Bart, mit dem langen Bart” gröhlt er mutmaßlich am Wochenende indischponiert auf der Couch liegend laut mit.)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  658. #668 noch'n Flo
    Schoggiland
    05/09/2020

    @ RPGNo1:

    Aber es geht nicht um die Trumpisten, die ihr Idol selbst dann noch verteidigen würden, wenn sie ihn live bei einem flotten Dreier mit einer illegalen Einwanderin und einer evangelikalen Pro-Life-Predigerin zusehen würden, wo auch gewisse Spielchen mit Körperausscheidungen stattfänden.

    Ach, Du kennst “3 Girls, 1 Cup”?

  659. #669 RPGNo1
    05/09/2020

    @noch’n Flo

    Ich wage gar nicht nachzufragen, was für ein Film das sein soll und ich werde auch nicht danach suchen, aber ich kann es mir denken.

    🙂

  660. #670 RPGNo1
    05/09/2020

    …frisst womöglich auch HARIBO-Konfekt,

    Lecker, nur her damit.

    https://www.youtube.com/watch?v=pyePwpui3ME
    https://www.youtube.com/watch?v=hjydniIywzc
    .

  661. #671 noch'n Flo
    Schoggiland
    05/09/2020

    @ RPGNo1:

    Sitzt der Braunbär denn bei Dir nicht mehr auf der Strafbank? Oder hast Du mich im Rahmen einer Generalamnestie von dort entlassen? 😮

  662. #672 Spritkopf
    06/09/2020

    Es findet nun mal keine Akzeptanz in der Menge, wenn Trump etwas unterstellt wird, dem er fortlaufend und zum großen Ärger seiner politischen Konkurrenz stets gegengeredet und auch entsprechend dagegen gehandelt (!) hat, gemeint ist die Verachtung für Personen, die für die USA gekämpft haben und dabei teils sogar gestorben sind bzw. schwere Verletzungen davon getragen haben.

    Welche Art von Gegenrede meinen Sie? Die über John McCain, die zwar auf Video aufgezeichnet wurde, von der Trump aber trotzdem behauptet, dass er das nie gesagt hätte?

    Und der Artikel im Atlantic wurde mittlerweile unabhängig von Gewährsleuten der Washington Post und von Gewährsleuten von Fox News bestätigt. Ausgerechnet Fox News, der Haus- und Hofsender von Trump, teilt mit, dass die Vorwürfe aus dem Atlantic-Artikel korrekt sind.

    Aber das ficht die Trumpisten nicht an. Ignorant und stinkdumm, wie sie sind, kann selbstverständlich nur einer Recht haben: Der Liar-In-Chief. Eine Lüge mehr oder weniger spielt doch keine Rolle bei den 14.000 Lügen, bei denen er bisher erwischt worden ist. Und wenn man schon die letzten vier Jahre diesem widerwärtigen Arschloch hintenrein gekrochen ist – meiner Ansicht nach, weil Trumpisten das Arschlochverhalten des Donald Trump größtenteils deswegen schätzen, weil sie selbst Arschlöcher sind – na, dann wird man nicht auf den letzten Metern dieser Präsidentschaft seine Meinung ändern.

  663. #674 Spritkopf
    06/09/2020

    @RPGNo1

    Hatte die 14.000 vermutlich aus einem älteren Bericht. Aber ob 14.000 oder 20.000 – das verliert sich. Sieht man ja an so Trauergestalten wie dem Braunbär.

    Hier übrigens noch mal eine Zusammenfassung von Trumps Attitüden gegenüber der Army.

    #Gegenrede, #IgnorantUndStinkdumm

  664. #675 Dr. Webbaer
    06/09/2020

    So, jetzt alle :

    Wir wollen unseren alten Kaiser Wilhelm wiederhaben
    Wir wollen unseren alten Kaiser Wilhelm wiederhaben
    Aber den mit dem Bart, mit dem langen Bart
    Aber den mit dem Bart, mit dem langen Bart

    Wir wollen unseren alten Kaiser Wilhelm wiederhaben
    Wir wollen unseren alten Kaiser Wilhelm wiederhaben
    Aber den mit dem Bart, mit dem langen Bart
    Aber den mit dem Bart, mit dem langen Bart

    [an den markierten Stellen gerne die Stimme ein wenig erheben,
    Quelle]

    Mit freundlichen Grüßen und einen schönen “Tag des Herrn” noch
    Dr. Webbaer

  665. #676 Dr. Webbaer
    06/09/2020

    Jaja, Kommentatorenfreund ‘Spritkopf’,
    Donald J. Trump hat auch etwas gegen “seine” Armee, die US-Armeestreitkräfte sind gemeint, hinter einer Fassade hasst Trump womöglich auch hier,
    tätschel, tätschel.

    Fragen :

    Ist das mittlerweile hier “ausanalysiert”, warum es zu dem zeitlichen Versatz beim Freischalten von Kommentaren kommt?
    Geht es da um “Qualitätssicherung”, “falsche Meinung” und so, ist da AI am Start, wie Dr. Webbaer stärkstens sozusagen vermutet? Am Ende muss dann aber doch eine Callcenterkraft zum Freischalten bei Kommentaren mit schlechtem AI-Score händisch ran?

    MFG
    Wb

  666. #677 Dr. Webbaer
    06/09/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘Spritkopf’ :

    Wenn Sie was gegen Trump in der Hand haben, dann gerne den O-Ton beibringen, dann kann Dr. Webbaer vermutlich etwas dazu schreiben. [1]
    Trump arbeitet mit Verallgemeinerungen, biegt sich Datenlagen zurecht, übertreibt und bedient Narrative, die nicht diejenigen der politisch Linken sind, er lügt direkt aber nie, dies würden ihm seine Anhänger auch übel nehmen.
    Den Rest handeln sie als Folklore ab, als Folklore, die sie von politisch linker Seite seit jeher gewohnt sind, die aber von politisch liberaler und politisch (moderat) rechter Seite bisher selten kam, weil sie auf dieser Seite tendenziell als unseriös eingeschätzt worden ist – das Perfekt als Tempus der gegenwartsbezogenen Vergangenheit ist genutzt worden, korrekt!, es ist also nicht mehr so.

    HTH (“Hope this Helps”)
    Dr. Webbaer

    [1]
    Quellenarbeit, Dr. Webbaer fordert und forderte stets zu solider guter alter Quellenarbeit auf, Geraune und Gemunkel, die Meinung anderer, was da einer gesagt und vor allem gemeint haben könnte, interessiert wenig(er).
    Fakten, Fakten, Fakten !

  667. #678 stone1
    06/09/2020

    Trumps Lügerei ist so notorisch, dass sie schon einen eigenen Wikipediaeintrag hat.

  668. #679 Dr. Webbaer
    06/09/2020

    Sischa, Kommentatorenfreund ‘stone1’, die bekannte Online-Enzyklopädie zehrt von Personal, das mehr Zeit hat als anderes, also idR kollektivistisches – und vor allem auch ideologisch-politisch stark motiviert ist, oder halten Sie die “Wikipedia” für politisch ausgewogen?

    Genau deshalb rät Dr. W an in medias res zu gehen, wenn behauptet wird, dass Lügerei seitens Trumps vorliegt, nicht anderen zu folgen.
    Selbst ist der Mann!

    Also, Dr. W wiederholt gerne seinen Vorschlag :

    1.) mutmaßliche Lüge (gemeint : absichtliche Verbreitung von Unwahrem – auch Dr. Webbaer, der Super-Ehrliche hier sozusagen hat ebenfalls schon falsch notiert, wie verbreitet, immer : unbewusst) Trumps hier, in diesem Webbiotop beibringen
    2.) auf Einschätzungen von Gegenrednern warten
    3.) darauf (am besten, lol) angemessen reagieren
    (und so weiter)

    MFG
    Wb

    PS:
    “Cadaver Joe” lügt nicht?

  669. #680 RPGNo1
    06/09/2020

    Es wird Zeit, zwei nette Songs in Erinnerung zu rufen. 🙂

  670. #681 stone1
    06/09/2020

    @Webbaer

    Bei 20.000 Unwahrheiten soll man sich noch an Quellenarbeit machen, ernsthaft? Meinetwegen, hier bitte, zum aktuellen Thema: Trump behauptet jetzt, John McCain nicht als ‘Loser’ bezeichnet zu haben. Hat er aber natürlich. Aber das ist müßig, sein Umgang mit der Wahrheit hat sich doch schon damals bei seiner Amtseinführungszeremonie abgezeichnet, als behauptet wurde, dass mehr Menschen da waren als damals bei Obama und überhaupt ever. Was natürlich auch gelogen war.

    Und ja klar, alle Politiker lügen, aber Trump erreicht beim Verbreiten von Unwahrheiten Dimensionen, die es bisher nicht gegeben hat.

  671. #682 stone1
    06/09/2020

    @RPGNo1

    Und ich frag mich immer noch: How did he get there?

  672. #683 Spritkopf
    06/09/2020

    er lügt direkt aber nie, dies würden ihm seine Anhänger auch übel nehmen.

    Auch ‘ne Möglichkeit. Jemandem, der als der Inbegriff des pathologischen Lügner gilt, nachzusagen, dass er NIE lügen würde. Welches Argument, welcher Lügennachweis von Trump hat überhaupt die Chance, die Blase zu der Parallelwelt, in der Sie und Ihre Trumpistenkollegen sich befinden, überhaupt noch zu durchdringen? Und welche intellektuelle Basis soll man bei jemandem annehmen, der so offenkundig und bewusst die Realität verleugnet wie Sie? Ah, ich habs: #IgnorantUndStinkdumm.

    Dr. Webbaer fordert und forderte stets zu solider guter alter Quellenarbeit auf

    Bitte sehr. Und was jetzt? Nehmen Sie als Trump-Anhänger ihm diese Lüge übel?

    Sischa, Kommentatorenfreund ‘stone1’, die bekannte Online-Enzyklopädie zehrt von Personal, das mehr Zeit hat als anderes, also idR kollektivistisches – und vor allem auch ideologisch-politisch stark motiviert ist, oder halten Sie die “Wikipedia” für politisch ausgewogen?

    Genau, Wikipedia besteht aus Kollektivisten, weswegen Sie den Artikel auch getrost ignorieren können. Immerhin ist “Kollektivisten” Ihr Lieblingsschimpfwort.

    Es spielt keine Rolle, dass der Artikel haufenweise mit Quellen versehen ist – knapp 300, wie Sie der Liste unten im Artikel entnehmen können – und Sie sich in der von Ihnen weiter oben großmäulig geforderten Quellenarbeit so richtig austoben und anschließend übelnehmen könnten, wenn Sie denn wollten. Bloß wollen Sie halt nicht. Weil: Trump lügt nie! Kann man jeden seiner Anhänger fragen.

    #IgnorantUndStinkdumm

  673. #684 stone1
    06/09/2020

    @Spritkopf

    Kein Widerspruch, nur eine kleine Anmerkung: ich glaube, es gilt als uncool, Hashtags abseits von Twitter zu verwenden, wie passend sie auch sein mögen.

  674. #685 Spritkopf
    06/09/2020

    LOL

  675. #686 Dr. Webbaer
    06/09/2020

    Quellenarbeit, es interessiert wenig(er), wer was meint oder verstanden zu haben, sondern Zitate sind für wissenschaftlich bemühte anleitend, nur die.

    Frisch auf den Tisch bringen, danke, sich nicht von anderen begehen zu lassen.

  676. #687 Dr. Webbaer
    06/09/2020

    *
    für wissenschaftlich .[B]emühte

    “Opi” spielt an dieser Stelle gerne abärmals diesen Song ein :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=low6Coqrw9Y (Lyrics : ‘I said, watch what you say or they’ll be calling you a radical Liberal, oh fanatical, criminal’ (Ausschnitt, “Liberals” meinen hier im konservativ-“rechten” politisch Spektrum Kollektivisten)

  677. #688 Dr. Webbaer
    06/09/2020

    *
    wer was meint oder [glaubt] verstanden zu haben

    **
    (Lyrics : ‘I said, watch what you say or they’ll be calling you a radical Liberal, oh fanatical, criminal’ (Ausschnitt, “Liberals” meinen hier im konservativ-“rechten” politisch Spektrum Kollektivisten)[)]

  678. #689 stone1
    06/09/2020

    Reminder an die Tatortgucker: Heute startet die Saison mit einem neuen Ösi-Tatort.

  679. #690 zimtspinne
    06/09/2020

    ich bin grad im Agatha Christie flow….. hab jetzt mal mehrere Folgen von “Mörderische Spiele” geschaut.
    weiß nicht, ob das auch im TV läuft.

  680. #691 zimtspinne
    06/09/2020

    danach mache ich mich mal an PDPs Empfehlungen ran, die er mir neulich gab.
    Ob da Zeit für den Eisner und die Bibi bleiben mag….?
    War ja überwiegend enttäuscht von den letzten Tatorten. Immer diese kaputten Ermittler und ihre Psychosen und Neuosen und Zickereien.

  681. #692 stone1
    06/09/2020

    @Zimti

    Hab ich dir diese Serie nicht vor einer Weile empfohlen? Lief jedenfalls mal bei One oder ZDFNeo,

  682. #693 zimtspinne
    06/09/2020

    och echt?
    so aufmerksam lese ich eure Empfehlungen…. Schande über mein Haupt^^
    (vielleicht hatte ich es aber doch irgendwo zwischengespeichert und mich wieder dran erinnert als ich drüber stolperte)

  683. #694 stone1
    06/09/2020

    @Zimti

    Ich glaub das war als wir über den Cumberbatch-Sherlock geplaudert haben.

  684. #695 noch'n Flo
    Schoggiland
    06/09/2020

    CC war gerade mal wieder auf ZDFinfo zu sehen.

  685. #697 PDP10
    06/09/2020

    Übrigens: Ich glaube, es ist inzwischen jedem denkenden Lebewesen auf dem Planeten, dass noch halbwegs alle beisammen hat, klar, dass Donald Trump eine skrupellose Drecksau und ein notorischer Lügner ist.
    Sogar seinen Anhängern. Das ist denen aber egal, weil die erstens glauben, dass sowieso alle Politiker Lügner sind und zweitens glauben, dass eine skrupellose Drecksau sein einen “echten Kerl” ausmacht.

    Das muss man also eigentlich nicht mehr diskutieren. Insbesondere verstehe ich nicht, warum man das hier ausgerechnet mit dem Webbär diskutieren muss. Dass bringt den nur dazu den Thread noch mehr mit seinem geistigen Dünnpfiff voll zu schreiben.

  686. #698 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/09/2020

    Donnie hat 2018 in Frankreich nicht nur Soldaten beleidigt, sondern auch lange Finger gemacht:

    https://www.gmx.ch/magazine/politik/us-praesident-donald-trump/trump-kunstwerke-botschafter-residenz-35061148

  687. #699 RPGNo1
    07/09/2020

    Es ist schade, dass Konradin Wissens-Ecke nicht kommentiert werden kann.

    So bleibt die Behauptung, dass die Himmelsscheibe von Nebra um 1000 Jahre falsch datiert sei, unwidersprochen stehen.

    https://scienceblogs.de/wissens-ecke/2020/09/07/ist-die-himmelsscheibe-falsch-datiert/

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/fund-von-nebra-soll-aus-der-eisenzeit-stammen-forscher-streiten-um-das-alter-der-himmelsscheibe/26159012.html

  688. #700 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/09/2020

    @ RPGNo1:

    Ist mir auch schon aufgefallen – ich habe das Thema daher bei FF eingebracht:

    https://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2019/04/02/die-himmelsscheibe-von-nebra-die-komplette-serie/#comment-2187164

  689. #701 RPGNo1
    07/09/2020

    @noch’n Flo

    Danke, an Florians hervorragenden Artikel habe ich gar nicht mehr gedacht.

  690. #702 Adent
    07/09/2020

    Man sollte einfach mal festhalten, dass auch der Webbaer zu den notorischen Lügnern gehört, zumindest wenn er wissentlich falsche Aussagen über Trump wie nur zum Beispiel in #677 und #679 präsentiert.
    Ansonsten, weiterhin Schalter an: “Ignoriere den Schwätzer”

  691. #703 gedankenknick
    07/09/2020

    Ich finds lustig. Die Impfgegner wollen Kaiser Wilhelm wiederhaben – und im Deutschen Kaiserreich gabs zum Schluss ne Impfpflicht. Ist das eigentlich schon Selbstironie?

    Wobei mir immer etwas unklar ist, welcher Wilhelm (mit langem Bart) es denn sein darf?
    – Wilhelm Friedrich Ludwig von Preußen (genannt Wilhelm I.)? Der, der die Regierungsgeschäfte eher Otto von Bismarck überließ, was vielleicht gar keine SO schlechte Idee war? Na, dann könnte man doch gleich lieber OvB wiederhaben wollen…
    – Friedrich Wilhelm Nikolaus Karl von Preußen (genannt Friedrich III)? Der, der nur 99 Tage Kaiser war? Ok, er hatte Kehlkopfkrebs und konnte nicht mehr sprechen, was zugegeben gegen heutige Politiker oft eine Verbesserung wäre. Aber 99 Tage Amtszeit sind keine wirkliche Expertise, oder…?
    – Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen (genannt Wilhelm II)? Der, der am liebsten mit seiner Flotte “spielte”, allerdings im Maßstab 1:1? Der zum Schluss in die Niederlande abgehauen ist, weil die Bevölkerung ihn teeren und federn wollte? Ok, wenn das öfter geht, wäre es zumindest was um sich dran abzureagieren. Aber andererseits, dass ist doch Stammhirn-Nievau…

    Lange Bärte hatten sie übrigends alle – der eine am Kinn, der andere unter der Nase, und der dritte unter der Nase und an den Backen.

    Ja, welcher darf denn nun Dein Herzblatt sein? 🙂

    Ich würde mich da eher um Friedrich II bewerben. “Der höchste Beamte im deutschen Staat”, wie er sich selbst zu nennen pflege, hat buchstäblich bis zum umfallen gearbeitet (seine Gichtanfälle haben in wirklich umfallen lassen) und seinem Volk mit List und Tücke das positive beigebracht statt mit dem Holzhammer. Man betrachte nur den (urbanen) Mythos um seinen königlich-bewachten Kartoffelacker… 😉

  692. #704 RPGNo1
    07/09/2020

    @gedankenknick

    Aber die Kartoffelbefehle FdGs gab es wirklich.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kartoffelbefehl

  693. #705 gedankenknick
    07/09/2020

    @RPGNo1
    Ja, aber der Kartoffelbefehl wurde anfangs nur SEHR schleppend umgesetzt – auch gab es zu Anfang sehr große Verwirrung über die kleinen und wenigen Früchte der Kartoffelpflanze, deren Verzehr zusätzlich auch noch zu Bauchkrämpfen, Übelkeit und Durchfall führt(e).

    Also dachte sich Friedrich II (laut Legende) folgendes Szenario aus: Er ließ regelmäßig Kartoffeln für sich selber zubereiten, und verkündete dieses auch öffentlich als “königliches Essen”. Diese ließ er auf einem “königlichen Acker” anbauen, der durch seine Leibgarde (die “Langen Kerls”) Tag und Nacht bewacht wurde, und verkündete, dass Diebstahl dieser königlichen Speise unter harte Strafe gestellt würde. Allerdings ging der Befehl an die Wachmannschaft, die Wache eher mit geschlossenen Augen zu verbringen, um es der Bevölkerung ohne Schwierigkeiten zu ermöglichen, dieses “königliche Essen” zu “stehlen” und so selber zu probieren.

    Auf diese Weise erhöhte er ohne Bevölkerungs-Befehl die Akzeptanz der Kartoffel als Nahrungsmittel dramatisch.

    Soweit zumindest der urbane Mythos. Nachzuvollziehen im Park San Soucci in Potsdam, wo man auf und neben seiner Grabplatte auch immer reichlich Kartoffeln finden kann. 😉

  694. #706 RPGNo1
    07/09/2020

    @gedankenknick

    Ja, der Mythos um den bewachten Kartoffelacker ist mir bekannt. Mit meinem Kommentar wollte ich ausdrücken, dass ein Körnchen Wahrheit in der Geschichte steckt, eben die besagten Kartoffelbefehle. Das kam wohl aber nicht so rüber wie angedacht. 🙂

  695. #707 PDP10
    07/09/2020

    Ich nehme mal an, die meisten hier kennen Saturday Night Live?

    Ähem …

    Close Encounter

    Argh! … ich meine ARGH! 🙂

    (Ryan Gosling verliert übrigens bei ungefähr 2:30 die Fassung. Und dann läuft auch der Rest aus dem Ruder … 🙂 )

  696. #708 PDP10
    07/09/2020

    Another Close Encounter

    Diesmal hält Ryan Gosling fast bis Minute vier durch. Kate McKinnon hat allerdings schon wieder die Hosen verloren.

  697. #709 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/09/2020

    Ob diese Unterstützung Donnie wirklich hilft?

    https://www.sueddeutsche.de/politik/trump-us-wahl-bin-ladin-nichte-1.5023400

    Derweil vertieft der GröPaZ den Graben zwischen ihm und dem Militär noch weiter:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/trump-attackiert-spitze-des-us-militaers-die-pentagon-fuehrung-will-nichts-anderes-als-kriege-fuehren/26166468.html

    Ich bin ja inzwischen überzeugt, dass Donnie nichts weiter als ein politischer Turing-Test ist…

  698. #710 Spritkopf
    08/09/2020

    @Flo

    Jeffrey Goldberg, der Journalist, der den Artikel über Trumps Äußerungen gegenüber gefallenen Soldaten schrieb, macht eine gewisse Nervosität im Weißen Haus aus. Trumps Attitüde gegenüber Soldaten im Allgemeinen sei kein großes Geheimnis in Militärkreisen. Er meint, dass es außer ihm noch viele andere gute Journalisten mit exzellenten Verbindungen zur Army gäbe und er erwartet, dass in der nächsten Zeit weitere Berichte dieses Zuschnitts erscheinen.

  699. #712 stone1
    08/09/2020

    Die einen haben Geburtstag, andere sterben… heute hab ich erst erfahren, dass unser Bürgermeister am Wochenende verstorben ist. Ich habe zwar schon vor Jahren erfahren dass er an Krebs litt, das Ende kam jetzt aber doch für viele überraschend. Schade um ihn, er war allseits beliebt und ist mit großer Mehrheit immer wieder gewählt worden, seit ich hier wohne. Jetzt gibt es wohl sehr bald Neuwahlen. Bin gespannt, wen seine Partei (SPÖ) als Nachfolger vorschlägt.

  700. #713 PDP10
    08/09/2020

    Hier in der kleinen Stadt am Rhein sind (wie in ganz NRW) am Sonntag Kommunalwahlen.
    Ich hatte vor ein paar Tagen Online (ja, sowas geht sogar in D inzwischen … klingt komisch. Ist aber so 🙂 ) Briefwahlunterlagen beantragt, weil ich keine Lust habe am Sonntag stundenlang mit Maske in meinem Wahlbüro an zu stehen. Welches übrigens nur ungefähr Hundert Meter von meiner Wohnung entfernt ist – ich faule Sau ich …

    Sind heute angekommen.

    Jetzt meditiere ich noch ein bisschen darüber wo ich auf den drei Stimmzetteln (Bürgermeister/in, Stadtrat, Bezirksrat) mein Kreuzchen mache und werf die Morgen Abend in den Briefkasten …

  701. #714 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/09/2020

    @ PDP10:

    Briefwahl? Echt jetzt?!? Das geht doch so gar nicht!!!

    (Versuchst Du dann wenigstens, im Wahllokal nochmal zu wählen, um zu beweisen, wie leicht man bei Briefwahl betrügen kann?)

    😉

  702. #715 Spritkopf
    09/09/2020

    @PDP10

    weil ich keine Lust habe am Sonntag stundenlang mit Maske in meinem Wahlbüro an zu stehen. Welches übrigens nur ungefähr Hundert Meter von meiner Wohnung entfernt ist

    Echt? Musstest du schon einmal bei einer Wahl länger anstehen, um dein Kreuzchen zu machen? Also ich habe weder an meinem alten noch an meinem neuen Wohnort je länger als 2 Minuten warten müssen, bevor ich in die Wahlkabine gelassen wurde. Und selbst mit den aktuellen Corona-Abstandsregeln kann ich mir nicht vorstellen, dass sich das auf mehr als 5 bis 10 Minuten verlängert.

  703. #717 Spritkopf
    09/09/2020

    Irgendwer der Meinung, dass die 800 Millionen Spendengelder, die die Trump-Kampagne bisher ausgegeben hat, zur Gänze in Wahlkampfmaßnahmen geflossen sind, insbesondere wenn das Teuerste, was genannt wird, zwei Fernsehspots während des Superbowls für zusammen 11 Millionen Dollar waren? Und das bei einem Mann, der hinter dem Geld her ist wie der Teufel hinter der armen Seele?

    Bei den sonstigen Skandalen, die es schon um angeblich wohltätige Trump-Stiftungen gegeben hat, ist für mich eigentlich nicht die Frage, ob es in näherer Zukunft Ermittlungen zu Trumps Wahlkampffinanzierung und den Wegen, die Spendengelder genommen haben, gibt. Sondern nur, wann.

  704. #718 PDP10
    09/09/2020

    @Spritkopf:

    Echt? Musstest du schon einmal bei einer Wahl länger anstehen, um dein Kreuzchen zu machen?

    Nein, das stimmt schon. So übermäßig lange eigentlich nie.

    Allerdings: beim letzten Mal (der Bundestagswahl 2017) hatte ich schon das gleiche Wahllokal. Ich habe da zwar nicht so wahnsinnig lange angestanden, aber so 15 oder 20 Minuten waren das schon. Ausserdem war der Wahlraum ein viel zu kleiner fensterloser Raum mit nur zwei Wahlkabinen und alle haben in einem langen fensterlosen Gang angestanden. Ich gehe zwar mal davon aus, dass die das dieses mal aus bekannten Gründen anders handhaben … habe aber eigentlich keinen Bock darauf, dass raus zu finden.

    Ausserdem habe ich jetzt schon gewählt. Auch mal ganz nett, sowas ausnahmsweise mal überpünktlich zu erledigen 🙂

  705. #719 PDP10
    09/09/2020

    Ich habe mich übrigens tatsächlich gefragt, wie das mit Briefwahl und zweimal abstimmen ist …

    Weil: Ich habe ja die Wahlbenachrichtigung noch.

    Normalerweise geht man damit und mit einem Ausweis ja am Wahltag zum Wahllokal, gibt das Teil ab, bekommt die Stimmzettel und die Wahlhelfer markieren den Eintrag im Wählerverzeichnis als “hat gewählt” und Bob ist dein Onkel. Zweimal wählen fast unmöglich.

    Wenn man per Briefwahl wählen wollte, war das früher so, dass man das Formular auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausgefüllt hat und selbige per Post an das zuständige Wahlbüro geschickt hat. Diesmal habe ich die Briefwahlunterlagen allerdings online beantragt.

    Zweimal wählen geht aber trotzdem nicht. Was ich schon vermutet hatte, hat sich nach kurzer Recherche denn auch bestätigt (ich war halt neugierig, wie das Verfahren dann wirklich praktisch und genau aussieht):
    Man bekommt mit den Briefwahlunterlagen ja einen Wahlschein, den man mit dem (Verschlossenen) Umschlag mit den Stimmzetteln zusammen in den Wahlumschlag steckt. Sobald der Wahlschein bei denen eingeht, markieren die Wahlhelfer dann wie oben deinen Eintrag in der Wählerliste als “hat gewählt” und Bob ist auch dein Onkel. (Wenn man dumm wäre, könnte man natürlich trotzdem mit der Benachrichtigung zum Wahllokal gehen. Dann würden die Wahlhelfer einen nach einem kurzen Blick in die Wählerliste aber bestenfalls böse angucken, schlimstenfalls hätte man eine Anzeige wegen versuchten Wahlbetrugs am Hals. (*) )

    Aus irgendwelchen Gründen habe ich so meine Zweifel, dass wir Deutschen die einzigen sind, die schlau genug sind, dass so zu handhaben.

    Andererseits lässt das auch wieder tief blicken, wenn sich Herr Trump hin stellt und öffentlich verkündet, dass er seine Landsleute für zu blöd hält, dass auch so oder ähnlich zu machen.

    (*): Bin mal gespannt, wieviele Trump-Fans dass trotzdem versuchen. Zu den schlauesten Leuten auf dem Planeten scheinen mir die meisten ja nicht zu gehören. …

  706. #720 Tina
    09/09/2020

    @PDP10

    sowas ausnahmsweise mal überpünktlich zu erledigen

    Ach, sonst gehst du immer eine Minute vor Schließung des Wahllokals zur Stimmabgabe? 😉

    Ich habe übrigens auch noch nie länger als ungefähr 15 Minuten warten müssen. Im Schnitt vielleicht so 5 Minuten und manchmal auch ganz ohne Wartezeit, je nach Tageszeit. Mittags wählen zu gehen hat sich als recht vorteilhaft herausgestellt.
    Wegen der Pandemie würde ich aber momentan auch lieber Briefwahl machen.

  707. #721 PDP10
    09/09/2020

    @Tina:

    Ach, sonst gehst du immer eine Minute vor Schließung des Wahllokals zur Stimmabgabe?

    Na, so knapp nu auch wieder nicht 🙂
    Aber meistens war es tatsächlich eher kurz nach 17:00 Uhr.

    Ich bin halt nicht der gehnmer-ma-Sonntags-wählen-und-dann-Frühschoppen-Typ.

    Eher der Sonntags-vor-17-Uhr-vernünftige-Entscheidungen-treffen? Wozu soll das gut sein? … Typ. 😉

    Wegen der Pandemie würde ich aber momentan auch lieber Briefwahl machen.

    Besser ist das, glaube ich. Schon alleine um die Wahlhelfer zu entlasten. Von denen gibts sowieso immer zuwenige. Und in der derzeitigen Situation ist das nochmal alles komplizierter.

  708. #722 PDP10
    10/09/2020

    Kurze Frage in die Runde:

    Bin ich eigentlich der Einzige hier aus NRW? Also der Einzige, der diesen Sonntag wählt?

  709. #723 Tina
    10/09/2020

    Mein Wahllokal befindet sich ja in einer Schule. Und die Wahlhelfer, die dort sitzen, sehen meist auch ganz stilecht so aus wie Lehrer/innen und ältere Schüler/innen. Ich bin ziemlich sicher, dass sie nicht nur so wirken, sondern genau dies auch tatsächlich sind ;-).

  710. #724 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/09/2020

    Wer ist Bob?!?

  711. #725 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/09/2020

    Ist von Euch eigentlich schon mal jemand beim Verlassen des Wahllokals für eine der TV-Wahlprognosen befragt worden?

  712. #726 Spritkopf
    10/09/2020

    Bin ich eigentlich der Einzige hier aus NRW? Also der Einzige, der diesen Sonntag wählt?

    Nein.

    Ist von Euch eigentlich schon mal jemand beim Verlassen des Wahllokals für eine der TV-Wahlprognosen befragt worden?

    Wieder nein.

  713. #727 gedankenknick
    10/09/2020

    @Tina
    Mein Wahllokal befindet sich ja in einer Schule. Und die Wahlhelfer, die dort sitzen, sehen meist auch ganz stilecht so aus wie […] ältere Schüler/innen.
    Die haben also (japanische) Schuluniformen an? 😉

  714. #728 RPGNo1
    10/09/2020

    Mein Wahllokal befindet sich in der örtlichen Sparkassenfiliale. Da könnte man leicht auf schräge Gedanken vielfältiger Art kommen. 🙂

    PS: Ich lebe ja nun seit 17 Jahren im Oberschwabenländle. Als Wahlhelfer wollten sie mich trotzdem noch nicht haben. 🙂

  715. #729 RPGNo1
    10/09/2020
  716. #730 Spritkopf
    10/09/2020

    Wer ist Bob?!?

    Schätze, der hier.

  717. #731 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/09/2020

    @ RPGNo1:

    Irgendjemand sollte dem Dinkelsalafisten, dem Reichsaluhutträger und ihrer Entourage mal erklären, woher die Sirenen wirklich kommen:

  718. #732 Tina
    10/09/2020

    @gedankenknick

    Die haben also (japanische) Schuluniformen an?

    Nicht direkt Uniformen, aber immer das, was eben gerade Mode ist. Also diese typische “individuelle Uniform”. Damit sehen sie im Prinzip auch alle gleich aus… 😉

  719. #733 RPGNo1
    10/09/2020

    @noch’n Flo

    ROFL

  720. #735 stone1
    10/09/2020

    Ich hab auch noch nie länger als eine oder zwei Minuten im Wahllokal, welches die bloß 100m entfernte Schule ist, warten müssen. Und bin auch noch nie Nachwahlbefragt worden. Würde wahrscheinlich auch nicht antworten, wofür haben wir denn ein geheimes Wahlrecht? Ich kann auch gerne bis zur Hochrechnung, die auf ausgezählten Stimmen basiert, warten. Bei uns sehen die Wahlhelfer allerdings nicht wie Lehrer(innen) oder ältere Schüler(innen) aus und tragen auch keine Uniformen.

  721. #736 stone1
    10/09/2020

    Hier wurde ja heiß über Lisa Eckhart diskutiert, die Dame ist nächsten Dienstag in der ersten Folge nach der Sommerpause der Late Night ‘Willkommen Österreich’ bei Stermann und Grissemann zu Gast, da wird sie sicher auch zu ihrer Ein/Ausladung in Hamburg befragt.

  722. #737 stone1
    10/09/2020

    Gestern hab ich eine neue Doku über die Kernwähler des GröPaZ, die evangelikalen Christen gesehen. Grauenhaft. Die glauben ja, der Donald sei ein Instrument Gottes.
    Logisch, im göttlichen Symphonieorchester war ja auch noch die Stelle der 1. Arschgeige zu besetzen.

  723. #738 zimtspinne
    10/09/2020

    stoni, bei der shell alte Win Taskleiste ist die Uhrzeit bei mir verschwunden. Die war vorher da und ist nun nur sichtbar, wenn ich mit der Maus auf das Feld gehe (wo sie vorher permanent angezeigt wurde).
    Dachte, es liegt an der Farbauswahl (dunkel), aber auch in hell ist dort nix mehr.

    und an Spriti auch gleich ne Frage: Ich kriege das touchpad nicht deaktiviert.
    Obwohl es in den Einstellungen auf Aus steht, ist es trotzdem weiterhin aktiv…. nervig, wenn die Katzen dort dauernd halb draufliegen und das ist nun mal ihr LIeblingsplatz, wenn ich am pc bin :/

  724. #739 zimtspinne
    10/09/2020

    re touchpad – bei jedem Start, egal ob Neustart oder aus dem Schlaf, kriege ich jedesmal rechs eine viereckige Meldung, touchpad wurde deaktiviert (oder so ähnlich) – obwohl es das eben gar nicht ist.
    Ich fühle mich ein bisschen veralbert von dem Ding…

  725. #741 stone1
    10/09/2020

    @Zimti

    Huch? Das ist bei mir noch nie passiert. Hab auch keine Einstellung gefunden, mit der man die Anzeige der Uhrzeit in der Taskleiste beeinflussen könnte.
    Have you tried turning it off and on again?
    Also wenn das Problem nach einem Neustart nicht behoben ist weiß ich momentan leider auch keinen Rat.

  726. #742 stone1
    11/09/2020

    @Zimti

    Ich nehme zwar an, dass Du nicht vorher an irgendwelchen Einstellungen herumexperimentiert hast, aber versuch mal das:
    PC-Einstellungen -> Personalisierung -> Taskleiste -> (unter ‘Infobereich’) Systemsymbole aktivieren oder deaktivieren
    Ist dort die Uhr auf ‘Ein’?

  727. #743 Spritkopf
    11/09/2020

    @zimti

    Ich will mein Touchpad nur dann deaktiviert haben, wenn eine Maus angeschlossen ist. Das habe ich wie folgt eingestellt:

    – Einstellungsdialog mit Start -> Einstellungen -> Geräte -> Touchpad aufrufen.
    – Das Häkchen bei “Touchpad eingeschaltet lassen, wenn eine Maus angeschlossen ist” wegnehmen.

    Alle anderen Einstellungen habe ich so belassen, wie sie sind. Es bleibt also auch der oberste Schalter für das Einschalten des Touchpads aktiviert. Funktioniert bei mir einwandfrei.

  728. #744 zimtspinne
    11/09/2020

    Hört sich sinnvoll an, so möchte ich das auch organisiert haben.

    danke stoni und Spriti, beschäftige mich heute später damit, wenn ich Zeit habe.

  729. #745 gedankenknick
    11/09/2020

    @zimtspinne, Spritzkopf
    Ich habs mit meinem Touchpad genauso gemacht, und es funktioniert. Das ständige *pling*, wenn ich die Maus mal abziehe / dranstecke mit der Erklärung, das Touchpad sei jetzt an / aus, nervt zwar – aber die Meldung drücke ich meistens weg, wenn ich nicht so langsam bin, dass sie von selbst verschwindet.

    Wenn das nicht klappt, könnte es ein Treiberproblem des Touchpads und/oder der Maus sein.

  730. #746 zimtspinne
    11/09/2020

    Na, für die Namensverunstaltung gibts sicher Haue…
    und du hast dich beschwert über meine doch eher liebevoll und niedlich ausgefallene “Verunstaltung” deines nicks, ab in die Schandkragen-Ecke (danke noch an Alisier dafür) und Besserung geloben!

    das touchpad nutze ich eigentlich so gut wie nie, da die Maus mitzunehmen, doch kaum Aufwand ist.
    Ich schleppe das Ding ja meist nur zu Hause mal rum, für unterwegs ist es mir viel zu schwer und dafür gibts ja bessere Geräte.
    Frage mich, wozu ihr also das touchpad benötigt^^

  731. #747 gedankenknick
    11/09/2020

    @Spritkopf
    Ups. Wenn man mal nict Copy&Paste macht, sondern selber tippt… Darum ich sage reumütig: Es war ein Versehen, ich bitte um Verzeihung.

    @Zimtspinne
    Wenn ich meinen Schlepptop in Keller und Garten mitnehme, verzichte ich meist auf die Maus, weil mir eine passende Unterlage fehlt. Am Tisch nehm ich die Maus lieber, weil ich mich nicht umgewöhnen möchte und weil ich beim Tippen mit den Handballen immer den Mauszeiger ungewollt verschiebe…

  732. #748 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/09/2020

    Es ist passiert – aus Apfel3 und Apfel4 wurde gestern Apfel11. Eigentlich eine Schande, zwei funktionierende Mobiltelefone aufzugeben, aber softwaremässig blieb mir keine andere Wahl.

    Jetzt habe ich nur keine Ausrede mehr gegenüber meiner Schwester, warum ich immer noch kein What’sApp habe… 😮

  733. #749 Spritkopf
    11/09/2020

    @zimti

    Frage mich, wozu ihr also das touchpad benötigt^^

    Weil ich den Rechner öfter zum Kunden mitnehme und ihn hin und wieder zwischen Maschinen aufbauen muss, wo kein Platz bzw. keine ebene Fläche mehr für eine Maus vorhanden ist.

  734. #750 Spritkopf
    11/09/2020

    Jetzt habe ich nur keine Ausrede mehr gegenüber meiner Schwester, warum ich immer noch kein What’sApp habe…

    Ich finde, das ist nicht nur Ausrede, sondern auch Begründung genug.

  735. #751 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/09/2020

    @ Spriti:

    Mei, wir haben schon Alexa im Haus, schlimmer kann es mit der Datenkrakerei doch nicht mehr werden…

  736. #752 RPGNo1
    11/09/2020

    https://www.spiegel.de/sport/fussball/franz-beckenbauer-wird-75-immer-ein-kaiser-a-923bdc56-f00e-41db-b0e5-e28a263b3f2a

    Der “Kaiser” wird 75. Obwohl aufgrund diverser Skandale in den letzten Jahren einiges vom Glanz seiner Krone abgeblättert ist, so bleibt er doch für mich immer der Jahrhundertspieler, der Weltmeister 1974 und besonders der Weltmeister-Teamchef 1990.

  737. #753 Spritkopf
    11/09/2020

    Mei, wir haben schon Alexa im Haus, schlimmer kann es mit der Datenkrakerei doch nicht mehr werden…

    Naja, das ist so, als ob du mit dem linken Fuß in einen großen Nagel trittst und dann sagst “jetzt spielt’s doch eh keine Rolle mehr, ob ich noch mit dem rechten Fuß in einen anderen Nagel trete”.

  738. #754 zimtspinne
    11/09/2020

    man könnnte sich auch gleich auf ein Nagelbrett legen, dann ist der Schmerz wenigstens gleichmäßig verteilt und mit dem richtigen Mantra spürt man davon auch gar nix.
    Übersetzt: Man muss die mit Daten nur so zumüllen, bis sie ihnen irgendwann zu den Ohren rauskommen.

    Floh,
    hast du Alexa noch immer nicht rausgeschmissen?
    Habe ihr einen Monat gegeben, bis sie so nervt und auf den virtuellen Kompost fliegt.

  739. #755 zimtspinne
    11/09/2020

    Wollte Alisier hier nicht eigentlich Tomatenfotos zeigen?
    Da hat er sich einfach vom Acker gemacht, ohne sein Versprechen einzuhalten.
    Sauerei.

  740. #756 gedankenknick
    11/09/2020

    @zimtspinne
    Du hattest mal ne Alexa-Wanze zu Hause? Ich bin erschüttert, das hätte ich echt nicht gedacht. War eine klipp-und-klare Ansage von mir: Alexa kommt mir nicht in die Bude, egal in welchem Raum! Der Rest der Familie hat zugestimmt.

    Andererseits, ich weiß nicht mal mehr mein Bezos-Passwort, was ich für EINE Bestellung da mal gebraucht habe. Ich halte das so: Wenn ich alle 10 Jahre wirklich mal was bei Amazon haben will, bestellt das mein Bruder für mich. Dafür wickel ich alles für ihn ab, was mittels Bezahlkumpel zu löhnen ist. Ich hab MEHR zu tun. 😉

    @noch’n Flo
    Ich habe von dem Alarm-Test-Tag bei uns nur mitbekommen, dass sich am Abend alles darüber erregt hat, dass es nicht (so) funktionierte wie gedacht. Begründung: Es wurden mehrere Alarme auf einmal ausgelöst! Ja, damit kann im Falle einer größeren Katastrophe auch wirklich NIEMAND rechnen, dass da mehrere Beteiligte separat einen Alarm auslösen. Und das auch noch GLEICHZEITIG! Wer hätte sowas nur gedacht?!

    Da wird gefälligst natürlich erst ein Formular ausgefüllt, dann von Kreis- auf Bundeslandbehördenebene weitergereicht werden muss, dort wird beraten, dann zur Bundesebene verwiesen, und dort wird nach ausgiebiger abwägender Beurteilung entschieden, wer denn nun alarmberechtigt ist und auf den Knopf drücken darf. Hat ja in Deutschland alles seine Regelung. Und bis der Alarm ausgelöst wurde, ist die Katasrophe nicht nur schon vorbei, die verbliebene Bevölkerung ist bereits gesundet und hat mit dem Wiederaufbau begonnen. *Kopf -> Wand*

    Bis die Bundeswehr dann mal denm Bergepanzer angeschmissen bekommen hat, gehe ich solange in Fallout-Apalachia nen Kernreaktor reparieren. Vielleicht schaffe ich es ja, endlich mal nen geladenen Fusionskern für die Powerrüstung aufzutreiben. So long….

  741. #757 zimtspinne
    11/09/2020

    nee nee, mich nervt ja schon die kurze Werbung, die bei meinem neuen chill-Sender einmal stündlich läuft – leider funktioniert bisher jeder Sender, den ich auftue, nur eine gewisse Zeit, dann werden sie WLAN-instabil.
    Ich muss mal forschen, was das für ein Problem ist. Der letzte chill Sender hatte nie Werbung (die beiden davor auch nicht) und ich vermisse ihn, weil sie immer mal wieder meinen Flusen-Abschieds-song spielten. *heul*

    also jedenfalls bezog sich das auf Flo’s Alexa und nicht auf meine.
    Ich brauche sowas nicht, wenn dann bitte auch einen durchtrainierten und schweigsamen Alexo =)

  742. #758 Tina
    11/09/2020

    Nach dem Alarmtesttag wissen wir nun immerhin, dass das alles weitestgehend nicht funktioniert hat, ist ja auch ‘ne Erkenntnis…
    Hier war übrigens auch nichts zu hören, keine Sirene, alles still.

    Ich kann mich noch erinnern, dass es in meiner Kindheit in meiner Heimatstadt öfters mal Probealarm gegeben hat. Und das war dann auch richtig laut, weil die entsprechende Anlage nicht allzu weit weg auf einem Hausdach installiert war. Das war jedenfalls so laut, dass man es gar nicht überhören konnte.
    Damals wusste ich auch noch, was die verschiedenen Abfolgen bedeuten. Es gab da verschiedene, je nachdem, vor welchen Gefahren gewarnt werden sollte. Das Ganze ging über etliche Minuten und dann kam irgendwann die Entwarnung. Ich fand das damals sowohl faszinierend als auch schaurig. Erst später haben meine Eltern dann erzählt, was sie mit dem Sirenenalarm für Erinnerungen verbinden (meine Mutter saß als Kind im 2. WK mit Teilen ihrer Familie in Berlin bei Fliegeralarm regelmäßig im Luftschutzbunker) und seit ich das wusste, fand ich diesen Alarm dann noch schauriger.

  743. #759 zimtspinne
    11/09/2020

    Was genau hätte man heute hören sollen?
    Hier war jedenfalls nix.
    Dafür aber gestern Nacht ein paar Feuerwerksraketen direkt an der Fassade unterm Haus von einer paar strunzigen Sommerdeppen – meine Mezzi saß gerade auf ihrer Aussichtsplattform am Fenster und bekam fast einen Herzkoller. Zum Glück ist das Fenster ja gesichert… (es war sperrangelweit offen).
    Sonst wäre sie vielleicht rausgefallen vor Schreck.

    Ich werde immer mehr zum freak von Jahr zu Jahr.
    Vor 5 Jahren machte mir so typischer Menschenlärm nur sporadisch was aus, heute hab ich am liebsten himmlische Ruhe.
    Deshalb wird die Nacht auch immer mehr zu meinem Freund, bzw idealerweise eine raureife Winternacht.
    Sicher da, dass kein Menschengedöns draußen herumtollt und Lärm veranstaltet.
    Was mich stört, ist gar nicht mal Kindergeschrei (außer stundenlanges Babygeschrei), sondern vor allem Rasenmäher, Straßenreiniger, Türenknallen, Laubsammler, Autos, Motorräder, Hundegebell, Menschengebell. Saufgesänge mitten in der Nacht, Türenscheppern früh am Morgen oder mitten in der Nacht usw usf.

    Mich

  744. #760 stone1
    11/09/2020

    alles weitestgehend nicht funktioniert hat

    Nanu, was habt ihr denn für Alarmprobleme in D? Hier in Ö gibt es jedes Jahr diesen Sirenentest, und da funktionierten immer so ca. 99 komma irgendwas Prozent der Anlagen. Verstehe jetzt nicht, warum das bei Euch so viel schlechter sein sollte?

  745. #762 Tina
    11/09/2020

    @zimtspinne

    Nee, das war schon gestern. Hat aber nicht so richtig gut funktioniert…

    @stone1

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_88548166/warntag-2020-spott-im-netz-ueber-pannen-beim-bundesweiten-probealarm.html

    Die Kommentare sind zum Teil zum Schmunzeln ;-).

  746. #763 zimtspinne
    11/09/2020

    Meint ihr solche Luftschutzkellersirenen wie in Kriegsfilmen? Ich wusste gar nicht, dass es die überhaupt noch gibt, dachte, die sind längst verschwunden wegen Retraumatisierung und so..

    und gerade wieder laut herumschreiende Leute vorm Fenster, die eine halbe Stunde draußen am Auto plärren und quaken, um Besuch zu verabschieden.
    Damit es ja auch jeder mitbekommt……
    Seit ca 10 Minuten wird ein Kind versucht zu überreden, es darf nicht vorne sitzen, und es soll sich anschnallen, und wo man überall noch vorbeifahren will auf dem Heimweg….
    es ist soooooo nervtötend!!!

    Ich bin nicht am Fenster, sondern am anderen Ende des Raumes gegenüber vom (offenen) Fenster im 3. OG und höre jedes Wort mit.

    Nun sind sie abgefahren endlich, dafür ist der lautstarke Rottweilerbesitzer angekommen und labert genauso lautstark mit den Leuten weiter.
    Der hat den ganzen Tag nix anderes zu tun, als stündlich mit seiner Töle Gassi zu gehen, um mit allen möglichen Leuten zu quasseln.

  747. #764 Tina
    11/09/2020

    @zimtspinne

    Besonders reizend finde ich neben Laubbläsern und lauten Rasenmähern ja Autoalarmanlagen. Oder überhaupt Alarmanlagen. Ich hatte mal eine zeitlang in der Nähe eines Einkaufszentrums gewohnt und da ging öfter mal abends oder nachts die Alarmanlage los. Und wenn man Pech hatte, dauerte es ewig lange, bis jemand kam, der den Alarm endlich abstellte…