Liebe LeserInnen und virtuelle Corona-Mithäftlinge,

wow, ich hätte nicht gedacht, daß ein derart großer coronabezogener Laberbedarf besteht und das von einem einzelnen Joseph bestellte Wärmestübchen sich innert 7 Wochen in ein 2000-Kommentare-Monstrum verwandeln würde.

Aber gut, ich sehe ein, daß weiterhin Bedarf besteht und es im ersten Corona-OLT langsam etwas zu muckelig wird. Und obwohl ich eigentlich keine zwei parallelen OLTs hier unterhalten wollte, werde ich den Corona-OLT nun so lange weiter für Euch offen halten, bis diese Sch…. (mehr oder weniger) vorbei ist…

Wir machen es so: der/die erste von Euch, der/die eine Sars-CoV2-Impfung bekommt und dies hier meldet, wird offizielle/r Corona-OLT-König/in und läutet zugleich das Ende dieses Neben-OLTs ein.

Hoffe, es geht Euch allen (noch/wieder) gut und daß noch keiner von Bill Gates und seinen Reptiloiden-Illuminaten-Verbündeten gechippt wurde und sich niemand Chlorbleiche oder Desinfektionsmittel injiziert hat, wie vom orangenen Horrorclown (mit Nukes) empfohlen…

 

yours truly auf dem Weg zum Brötchenholen :/ (sieht man, wie genervt ich bin?)

 

flattr this!

Kommentare (1.035)

  1. #1 RainerO
    16/05/2020

    Erster!

    Derzeit läuft die erste Corona-Bundeliga-Runde. In ca. 2 Wochen werden wir sehen, ob das eine gute Idee war.

  2. #2 RPGNo1
    16/05/2020

    @CC

    yours truly auf dem Weg zum Brötchenholen :/ (sieht man, wie genervt ich bin?)

    Die Maske stört. Kannst du sie runterziehen? 🙂

    Hoffe, es geht Euch allen (noch/wieder) gut

    Yep.

    daß noch keiner von Bill Gates und seinen Reptiloiden-Illuminaten-Verbündeten gechippt wurde und sich niemand Chlorbleiche oder Desinfektionsmittel injiziert hat, wie vom orangenen Horrorclown (mit Nukes) empfohlen…

    Ich höre gerade Musik von Sido und Naidoo, esse dann ein veganes Menü nach Empfehlung des Hunnenkönigs und werde nachher einen Film vom Nuschelkönig anschauen. Hat das etwas zu besagen? 😉

  3. #3 Tina
    16/05/2020

    @CC

    (sieht man, wie genervt ich bin?)

    Ja, ich finde, das ist deutlich zu erkennen. 😉

  4. #4 RPGNo1
    16/05/2020

    Apropos Maske. Das hat mich auf eine Idee gebracht.

    Zeigt her eure Maske. Ich fange auch an.

  5. #5 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/05/2020

    @ RPGNo1:

    Schöne Aktion. Muddi und ich machen auch noch ein Foto, wenn wir heute Abend vom Sushi-Essen zurück sind.

  6. #6 stone1
    16/05/2020

    Bier muss zwar vernichtet werden, aber so?! Oh weh!
    Dazu reiche ich diesen Song.

  7. #7 Tina
    16/05/2020

    @RPGNo1

    Gute Idee. Ich müsste aber eigentlich erst zum Friseur. 😉
    Aber okay, vielleicht mache ich heute am späteren Abend auch ein Foto mit Maske.

  8. #8 RPGNo1
    16/05/2020

    @Tina

    Friseur? Was ist das? Etwas zum Essen?

  9. #9 RPGNo1
    16/05/2020

    Neuseeland erklärt sich Corona-frei. Bemerkenswert daran ist:

    Während der Krise profitierte die Premierministerin vom Vertrauen ihrer Bürger. Ardern erklärte klar und regelmäßig, was ihre Regierung vorhabe.

    Neuseeland verfolgte lange Zeit einen deutlich strengeren Anti-Corona-Kurs als etwa Deutschland.

    Laut Schätzungen des Internationalen Währungsfonds könnte die Wirtschaft Neuseelands dieses Jahr um rund sieben Prozent schrumpfen.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/covid-19-in-neuseeland-ein-leben-ohne-corona-a-1accf77c-5d97-4936-8cc2-f1c4f97804f6

  10. #10 Tina
    16/05/2020

    @RPGNo1

    Friseur ist auf jeden Fall das, was meine Haare lange nicht gesehen haben. Ich musste in den letzten Wochen schon zwei Mal selbst die Schere ansetzen, nun ja… Also, keine Ahnung, wie das aktuell auf einem Foto aussehen würde. Deshalb gibt’s sowas hier auch nur zu sehen, wenn ich mit dem Ergebnis halbwegs zufrieden bin.
    (Und falls jemand fragt, nein, ich bin gar nicht eitel… 😉 ).

  11. #11 Ein einzelner Joseph
    16/05/2020

    Friseure sind systemrelevant. Je nach System.

    Der amerikanische Lügen-Pot frisiert jetzt die Coronazahlen: https://www.fr.de/politik/coronavirus-covid-19-usa-donald-trump-corona-zahlen-agenda-zr-13763089.html

  12. #12 RPGNo1
    16/05/2020

    Ist das geil! Berliner Polizist zerlegt QAnon_Anhänger mit wenigen Sätzen.
    https://twitter.com/glr_berlin/status/1261361957099065345

    ICE-Zugchef veräppelt Verschwörungstheoretiker.
    https://www.youtube.com/watch?v=dGOd6iXE2rs&feature=emb_logo

    So muss das gehen! 🙂

  13. #13 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/05/2020

    Muddi hat auch schon lange keinen Coiffeur mehr gesehen. Ich selber war mit den Jungs wohlweislich noch wenige Tage vor dem Shutdown dort. Aber jetzt wird es auch schon wieder Zeit, besonders beim Kleinen.

  14. #14 Tina
    16/05/2020

    @noch’n Flo

    Dann bin ich gespannt auf die Fotos.
    Ich habe vorhin mal ein paar Probefotos gemacht. Irgendwie sieht man mit dieser Maske immer gleich aus…
    Frisur geht aber sogar noch so einigermaßen. 🙂

  15. #15 PDP10
    16/05/2020

    @noch’n Flo:

    Was habe ich gesagt?!?

    Wieso denkst du, dass ich dir hier wiederspreche?

    Ich halte die Sache mit dem hemmungslos rumknutschen nur für überschätzt. So wie gedankenknick … 🙂

    Ausserdem haben dass alle (einschließlich meiner einer) schon in der 11ten ausprobiert …

    Mir gings um das Gefühl von FREIHEIT, die der erste Haken den man im Leben gemacht hat ausgelöst hat, bevor man sich dann dem “Ernst des Lebens” stellen musste …
    Manche mussten dann später zum Bund. Andere hatten Geldsorgen und wussten nicht, ob sie überhaupt studieren konnten. Bei anderen hatten das die Eltern schon vorher beschlossen, dass sie gefälligst erst etwas “richtiges” lernen sollten etc. p.p.

    Aber die Monate zwischen Ende Mai und September konnte uns damals keiner nehmen.

    Anders als den Kids dieses Jahr.

    Sind wir doch mal ehrlich: der derzeitige Abi-Jahrgang (bzw. auch alle anderen Schulabschlussklassen 2020) hat doch echt die A-Karte gezogen.

    Exakt.

    In diesem Sinne: lasst uns bitte alle hier bei SB – im Gedenken an unseren eigenen Schulabschluss – den armen Schüler*innen des Abschlussjahrgangs 2020 gedenken, den wahren Opfern von Corona.

    *unterschreib*

  16. #16 Alisier
    17/05/2020

    Jetzt mal im Ernst:
    WAS hindert die Abiturienten denn genau daran, die Sau rauszulassen?
    Nur weil man sie nicht offiziell ins Leben entlassen hat, müssen sie darben, oder was?
    Für mich klingt das ganze Geseiere inzwischen nur noch peinlich und unfassbar traurig.
    Und die Abi-Party sowie die Abi-Treffen waren immer schon eine Zumutung.
    Nee, lass mal. Wer eine offizielle Erlaubnis braucht um zu leben, und nach irgendwelchen unwichtigen Papieren lechzt, kann mir nicht leid tun.
    Ok, sie sind jung. Aber eben nicht so jung, dass sie gar nichts begriffen haben können.
    Keine Lust auf die nächste Generation von angepassten Duckmäusern mit Beißhemmung wenns darauf ankommt.

  17. #17 PDP10
    17/05/2020

    @Alisier:

    Und die Abi-Party sowie die Abi-Treffen waren immer schon eine Zumutung.

    Von den Abi-Treffen nachher war aber gar nicht die Rede. Und meine Abi-Party war keine Zumutung. Und die Partys danach auch nicht 🙂

    Hast du da zufällig einen klitzekleinen Bias? 😉

  18. #18 Tina
    17/05/2020

    Ach ja, die Freiheit nach dem Abi…

    Ich habe die Zeit als eine wilde Mischung aus Aufregendem, Anstrengendem und einer allgemeinen ziemlichen Reizüberflutung in Erinnerung. Gechillt habe ich da jedenfalls nicht so viel. Und dann fing im Oktober das Studium an.

    Ich halte die Sache mit dem hemmungslos rumknutschen nur für überschätzt.

    Ist so. Der echte Kick entsteht ja auch im Kopf, also in der Vorstellung und ohne das und das entsprechende Gefühl bringt Rumknutschen irgendwie nicht so wahnsinnig viel.
    Aber gut, hier geht’s ja um Corona. Ja, die Abschlussjahrgänge können einem schon leid tun. Ein paar Dinge im Leben muß man zur richtigen Zeit machen bzw. gemacht haben und die lassen sich dann auch nicht wirklich gut später nachholen. Ist aber nur meine Meinung, das kann man natürlich auch anders sehen.

  19. #19 RainerO
    17/05/2020

    Zu meiner Abiturzeit gab es noch nicht diese bestens organisierten (Besäufnis-)Rituale nach dem Abschluß. Ja, es gab eine Reise (wir schwenkten die Alkoholfahne am Gardasee), bei der sogar einige Lehrer dabei waren, aber es war nur unsere Klasse. Jede Klasse hat etwas Eigenes organisiert.
    Und bis zum Start des Studiums habe ich gearbeitet, keine Reizüberflutung und auch kein Extrem-Chilling. Klingt ziemlich fade, so im Nachhinein.
    Trotzdem habe ich wenig Mitleid mit denen, die jetzt um ihren ach so lebensnotwendigen Summer Splash umfallen. Einen psychischen Schaden werden sie deshalb nicht erleiden, eher im Gegenteil.

  20. #20 PDP10
    17/05/2020

    Noch einer, der nicht kapiert hat, dass es nicht um den “Summer Splash” geht …

    Aber na gut. Wenn ihr meint ..

  21. #21 Tina
    17/05/2020

    @RainerO

    Es geht ja nicht darum, ob die Jugendlichen einen psychischen Schaden erleiden oder nicht, sondern darum, ob sie die gleichen Möglichkeiten haben, eine gute Zeit zu erleben. Und die haben sie während der Corona-Pandemie wohl eher nicht oder eben nur sehr eingeschränkt.

    Diese ganz spezielle Lebensphase nach dem Schulabschluss kann großartig sein. Weil man sich da auf eine Art frei fühlen kann, die später im Leben, wenn man älter ist, sich festgelegt hat und viel mehr Verpflichtungen hat, eben meist nicht mehr möglich ist – zumindest nicht auf die gleiche Art.

    Das hat eben auch viel damit zu tun, wie man sich in einem bestimmten Alter fühlt. Also z.B. dieses spezielle Gefühl, dass die Welt einem offen steht, mit ganz, ganz vielen Möglichkeiten.

  22. #22 Dampier
    17/05/2020

    Einfach sitzenbleiben und nächstes Jahr nochmal Abi machen. Ich hab die zwölfte bewusst wiederholt, weil ich eh auf der Kippe stand und meine besten Freunde aus der Klasse auch alle ne Ehrenrunde einlegten. War ne geile Zeit (und ich hatte 2 Abi-Partys)! Danach winkte eh nur der Zivildienst und das war die schlimmste Zeit meines Lebens …

  23. #23 Spritkopf
    17/05/2020

    Danach winkte eh nur der Zivildienst und das war die schlimmste Zeit meines Lebens …

    Bettpfannenkellner?

  24. #24 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    @ Alisier:

    Und die Abi-Party sowie die Abi-Treffen waren immer schon eine Zumutung.

    Also bei uns war beides grossartig.

  25. #25 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    Also allen Miesmachern hier, empfehle ich dringend den Film “Schule”:

    Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=3zWgfbiUQL4

    Oder hier ganz: https://www.youtube.com/watch?v=BemUP0FOSc4

    😉

  26. #26 Dampier
    17/05/2020

    @Spritkopf Psychogeriatrie. Hätte mich fast zum Alkoholiker gemacht.

  27. #27 Ein einzelner Joseph
    17/05/2020

    Abi, dazu fällt mir nur die Songzeile “verdammt lang her” ein. Auf die berühmte Frage von FJS, “haben Sie überhaupt Abitur”, könnte ich fast schon antworten, “ja, falls ich mich recht erinnere”.

    Nicht unter Erinnerungsschwäche, sondern unter Desinformation fällt dagegen die Behauptung, dass der Lügen-Pot Trump der beste Krisenmanager aller Zeiten sei. Nachzulesen bei Achgut: https://www.achgut.com/artikel/trump_das_virus_und_die_ein_update.

    Trotzdem rechne ich Trump natürlich hoch an, dass er uns durch einen Super-Deal, wie nur er ihn hinkriegen konnte, vor Angriffen durch die Reptiloiden bewahrt hat. Angeblich müssen wir auch keine Angst mehr vor dem Todesstern des Imperators haben, weil ihn Trump an seinen Luxushotels auf der Erde beteiligt hat. Biggest deal ever!

  28. #28 Alisier
    17/05/2020

    @ PDP10
    Das mit dem bias stimmt auf jeden Fall 🙂
    Dennnoch werde ich misstrauisch, wenn Leute behaupten, dass das alles toll war.
    So wie der Mitschüler, der nun wirklich von fast allen gemobbt wurde, und dann beim Abitreffen ganz unironisch von der tollen Klassengemeinschaft sprach.
    Das klingt für mich of wie “Ach ja, Stalingrad…..die tolle Kameradschaft!”.

  29. #29 Alisier
    17/05/2020

    Und bei Trump ist auch immer alles großartig, ganz besonders er selber.

  30. #30 RPGNo1
    17/05/2020

    Was ist denn, Herr- und Damenschaften? Wo sind eure Maskenfotos?

    Lasst mich nicht hängen!

  31. #31 Alisier
    17/05/2020

    @ RPGNo1
    Ok, heute Abend……nach dem Tomaten und Tomatillos pflanzen.

  32. #32 Tina
    17/05/2020

    @RPGNo1

    Ich brauche noch ein wenig Bedenkzeit … 😉

  33. #33 Tina
    17/05/2020

    Folgende Bedenken: Das schon thematisierte Friseurproblem, es ist gerade Pollenallergiezeit und so eine Maske macht das alles auch nicht gerade besser….

  34. #34 RPGNo1
    17/05/2020

    @Tina

    Ich wage mal zu behaupten, dass mometan bei sehr vielen Personen die Frisur nicht sehr vorzeigbar ist. Mein Foto #4 zeigt auch nicht den Normalzustand. 😉

  35. #35 Tina
    17/05/2020

    @RPGNo1

    Gut, ich warte noch bis heute Abend. Wenn sich noch ein paar weitere Mutige trauen …

  36. #36 RainerO
    17/05/2020

    @ Alisier
    Bias…
    Ich war zwar kein Musterschüler, aber den Großteil meiner Gymnasialzeit Mobbing-Opfer (hieß halt damals noch nicht so). Positive Erinnerungen an diese Zeit kann ich an einer Hand abzählen. Eine Klassengemeinschaft gab es nicht wirklich (so etwas habe ich erst im Studium erlebt, als ich den ganzen Provinzmief ablegen konnte). Daher hatte ich danach auch keinerlei Interesse, an Abi-Treffen teilzunehmen. Wozu auch?

    @ PDP10
    Ich gebe zu, dass ich überspitzt habe. Außerdem unterliege ich sicher auch einem Bias, was meine damalige Situation betrifft (s.o.). Da war nix mit “großer Freiheit”, oder ich kann jetzt vor dem “Ernst des Lebens” 3 Monate machen, was ich will. Ich habe fürs Studium geplant, Geld verdient und mich auf die “große Stadt” gefreut.
    Und was sind jetzt wirklich die dramatischen Einschränkungen dieses Abi-Jahrgangs? Um den Summer Splash geht es ja angeblich nicht. Was dann? Dass Interrail nicht geht? Dass man sich nur eingeschränkt treffen kann? (Noch) fast nirgendwo außer Landes kann? Und ist dieser kurze Zeitraum wirklich die letzte Gelegenheit, um… ja, was eigentlich, zu machen?

  37. #37 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    @ RPGNo1:

    Was ist denn, Herr- und Damenschaften? Wo sind eure Maskenfotos?

    Lasst mich nicht hängen!

    Nu immer mit die Ruhe, bei Muddi dauert sowas immer “etwas” länger. Hier erstmal mein Foto:

    https://up.picr.de/38560072gm.jpg

  38. #38 Muddi
    z'mitts im Chäsfondue
    17/05/2020

    Und hier ist meins:

    https://up.picr.de/38560070gj.jpg

  39. #39 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    @ Alisier:

    Dennnoch werde ich misstrauisch, wenn Leute behaupten, dass das alles toll war.
    So wie der Mitschüler, der nun wirklich von fast allen gemobbt wurde, und dann beim Abitreffen ganz unironisch von der tollen Klassengemeinschaft sprach.

    Bei uns gab es eigentlich nur ein Detail, das nicht gut war – die Abirede. Deren Entwurf war nämlich am Vorabend der Abiverabschiedung beim Jahrgang mit Pauken und Trompeten durchgefallen, weil er der grossen Mehrheit viel zu brav und schleimerisch war. Deshalb wurden einige entscheidende Änderungen beschlossen.

    Aber am nächsten Tag hielt unsere Jahrgangsbeste (keine Ahnung, wer eigentlich entschieden hatte, dass sie da machen sollte; normalerweise machte das bei uns an der Schule traditionell die/derjenige, die/der im 12. Jahrgang Schülersprecher*in gewesen war) wieder den ersten Entwurf. Ich habe damals ernsthaft darüber nachgedacht, direkt nach dem Ende der Rede aufzustehen, ans Rednerpult zu gehen und aus dem Stehgreif eine zweite Rede zu halten, in der alle beschlossenen Änderungen gekommen wären.

    Aber der Rest war super: Abifete, Abiball (mit einer saugeilen Travestienummer im Moulin Rouge-Stil unserer Sportcracks), Abifahrt, Abistreich – sowas gehört nun einfach dazu.

  40. #40 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    @ Tina:

    Muddi war auch schon seit Monaten nicht mehr beim Coiffeur und hat sich trotzdem getraut.

  41. #41 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    @ RainerO:

    Ich habe bis Mitte 9. Klasse auch viel Mobbing erlebt, aber dann wurde es irgendwie besser. Und auch wenn noch im Abijahrgang immer mal Spässe auf meine Kosten gemacht wurden, so war ich dann doch – obwohl Nerd – weitgehend integriert. Und deshalb ist mir der ganze Haufen auch bis heute so wichtig, dass ich bislang 3 von 4 Abitreffen (zum 5., 20. und 25. Jubiläum) organisiert habe. Beim letzten Mal kamen unglaubliche 60 Personen – bei einem 83-Schüler*innen-Jahrgang. Und das obwohl uns zu Schulzeiten immer wieder attestiert worden war, dass wir ein “seltsamer” Jahrgang waren.

    Währenddessen unser Vorgängerjahrgang, der immer als grosses Vorbild für Zusammenhakt galt, lange Zeit den Grossteil der Theater-AG stellte und im früheren Ehemaligenverein am stärksten vertreten war, kein Silberjubiläum zustandegebracht hat.

    Und was sind jetzt wirklich die dramatischen Einschränkungen dieses Abi-Jahrgangs? Um den Summer Splash geht es ja angeblich nicht. Was dann?

    Guck den Film, den ich verlinkt habe. Am besten mit Bier und Dope.

  42. #42 RainerO
    17/05/2020

    @ noch’n Flo

    Guck den Film, den ich verlinkt habe. Am besten mit Bier und Dope.

    Wenn das die Voraussetzung ist, wird das nix. Ich trinke so gut wie keinen Alkohol und habe noch nie in meinem Leben gekifft.

  43. #43 RPGNo1
    17/05/2020

    @Muddi, noch’n Flo

    Ich sehe, ihr habt euch keine Designermaske besorgt. Da bin ich ja beruhigt. 🙂

  44. #44 Tina
    17/05/2020

    Nun denn, hier mein Foto:

    https://abload.de/img/20200516s2kvd.jpg

    Auch keine Designermaske.

  45. #45 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    @ Tina:

    Also die Haare sind doch gar nicht schlimm.

    @ PDP10, Stoney, tomone, zimti, Ursula, Alisier, Dampier:

    Jetzt seid Ihr dran.

  46. #46 Ursula
    17/05/2020

    @ RPGNo1
    Witzige Idee mit den Masken.
    Na dann trau ich mich halt auch.
    https://abload.de/img/maske_2ebj7y.jpg
    Hihi, keine Blondinen in Sicht!

  47. #47 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    @ Ursula:

    Schick. Gehört das zum Design der Maske, oder ist die in der Mitte schon etwas durchgefeuchtet?

    @ RPGNo1:

    Siehst Du, es läuft doch.

    Und ich freue mich schon auf das Maskenfoto unseres Waldschrats.

  48. #48 Ursula
    17/05/2020

    @ noch’n Flo
    Gehört zur Maske. So lange, dass es zum durchfeuchten reicht trage ich sie zum Glück nicht! Die anderen haben farbige Bereiche vorne und sind daher weniger diskret.

  49. #49 Tina
    17/05/2020

    @noch’n Flo

    Um mal RPGNo1 zu zitieren: Das Foto zeigt nicht den Normalzustand. Die Haare sind eigentlich mit vernünftigem Schnitt etwas fluffiger. 🙂

  50. #50 Tina
    17/05/2020

    Es ist wirklich nett, wenn man auch einen ungefähren optischen Eindruck davon hat, mit wem man hier kommuniziert.

    Ich bin auch schon gespannt auf die Fotos der anderen.
    Traut euch!

  51. #51 Ursula
    17/05/2020

    @ Tina

    Es ist wirklich nett, wenn man auch einen ungefähren optischen Eindruck davon hat, mit wem man hier kommuniziert.

    Ja, dachte ich auch.
    Übrigens hast du grüne Augen? Schaut gut aus.
    Von “noch’n Flo” habe ich hier auf dem blog schon Fotos gesehen, allerdings macht er da Faxen um seinem Profilbild ähnlich zu sehen. “Muddi” schaut auf dem Foto aus wie Janis Joplin, finde ich.

  52. #52 RPGNo1
    17/05/2020

    @noch’n Flo

    Siehst Du, es läuft doch.

    Da ist mir meine eigene Ungeduld dazwischen gefahren. Wenn ich einen Vorschlag mache, der Zustimmung erfährt, erwarte ich meist sehr zügige Umsetzung.

    @Tina

    Es ist wirklich nett, wenn man auch einen ungefähren optischen Eindruck davon hat, mit wem man hier kommuniziert.

    Seh ich auch so. Andererseits gewährt es auch eine gewisse Anonymität. Ich habe nämlich keine Lust, dass ich irgendwann “nette” Grüße von “freundlichen” Zeitgenossen erhalte.

  53. #53 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    Forscher in Hongkong haben herausgefunden, dass OP-Masken das Risiko für Corona-Infektionen um 60% reduzieren.

    Die Experimente wurden an Hamstern durchgeführt. Dafür sind die also gut! 😉

  54. #54 Alisier
    17/05/2020

    So, gerade zurück aus dem Garten.
    Die Maske ist übrigens selbstgemacht, aus einem unbenutzten, alten DDR-Abtrockentuch, das mir mal geschenkt wurde:
    https://abload.de/img/dsc_0443r4kzt.jpg

  55. #55 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    @ Alisier:

    Pilze wachsen auch auf Moosen und Flechten?

  56. #56 PDP10
    17/05/2020

    @noch’n Flo:

    Die Experimente wurden an Hamstern durchgeführt. Dafür sind die also gut!

    Die Meldung hatte ich heute auch gelesen … und habe mich sofort gefragt, ob der unter den Forschern, der vorgeschlagen hat das ausgerechnet an Hamstern zu testen ein Deutscher mit sehr speziellem Humor war 🙂

  57. #57 PDP10
    17/05/2020

    @Alisier:

    Sigmar Gabriel hätte gesagt: “Haare schneiden! Rasieren!”

    Aber was sag ich da … ausgerechnet 🙂

    Nein. Von mir gibts erst ein Bild mit MuNaske wenn ich beim Friseur war. Dafür aber ein Vorher/Nachher 🙂

  58. #58 Alisier
    17/05/2020

    @ noch’n Flo
    Flechten SIND Pilze, zu weit mehr als 50%.
    Und viele Moose, wenn nicht alle, können auf Extremstandorten nur überleben, weil sie Mykorrhizapartner haben.
    Und wenn ich schon Wildnisprediger bin, kann ich in meinem Gesicht keinen Kahlschlag veranstalten. Was dann noch überall wächst entscheidet das Ökosystem.

  59. #59 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    @ PDP10:

    Ach komm, Tina hat sich auch getraut.

  60. #60 Alisier
    17/05/2020

    zimtspinne würde ich ja gerne mal sehen……
    Jetzt komm, PDP10, trau Dich!

  61. #61 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/05/2020

    @ Alisier:

    Jau, auf zimti bin ich auch gespannt.

  62. #62 PDP10
    18/05/2020

    Einen noch zur Nacht:

    https://www.sueddeutsche.de/politik/prantls-blick-coronavirus-demonstrationen-verschwoerungstheorien-grundrechte-1.4910885

    “Gewiss: Die Grundrechte gelten auch für Leute, die für anderes demonstrieren, sie gelten auch für Radikale und Extremisten, sie gelten auch für Leute, die Corona für eine Erfindung halten. Das Grundgesetz schützt ja nicht nur gute und demokratisch wertvolle Meinungen. Es schützt auch das Abseitige und das Abstruse. Aber: Man darf die Grundrechte nicht mit den Verfechtern des Abstrusen allein lassen. Die Grundrechte sind das Beste, was wir haben – sie sind die Grundordnung der Gesellschaft. Wir brauchen den Mut zu ihrer Verteidigung auch in bitteren und bizarren Zeiten.

    Wie sagt man noch? ‘Nuff said …

  63. #63 Dampier
    18/05/2020

    Na gut, weil ihr es seid.

    https://s12.directupload.net/images/200518/jxkjcnfr.jpg

    Ursula, du bist die einzige die lächelt 🙂

  64. #64 Ein einzelner Joseph
    18/05/2020

    “Die Experimente wurden an Hamstern durchgeführt.”

    Die Erklärung für die Hamsterkäufe! Die sind alle in China gelandet, für grausame Experimente. Und danach werden sie auf dem Wildtiermarkt in Wuhan verkauft. Jetzt wird klar, was sie geheim halten wollten. Wenn das Naidoo wüsste!

  65. #65 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/05/2020

    Seltsam – alle tragen Masken, aber nirgendwo liegt Stroh.

  66. #66 Spritkopf
    18/05/2020

    Also bitte, noch’n Flo, das Dialogfragment lautet korrekt: “Warum liegt hier überhaupt Stroh rum?”

    Sprich, jeder, der noch ein paar Alkoholikareste von der letzten Feuerzangenbowle übrig hat, könnte diese Frage sinnvoll auch ohne Verweis auf die Maske beantworten.

  67. #67 RPGNo1
    18/05/2020

    @Dampier

    Oh, ein Bosse-Gedenkmützchen? 🙂

  68. #68 Alisier
    18/05/2020

    Ah Nein……das ist eine Michael Nesmith/Jimbo Jones-Gedenkmütze. Ganz klar!

  69. #69 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/05/2020

    @ Alisier:

    Bei Jimbo Jones bin ich noch unsicher – da fehlt der kleine Pinökel ganz oben, quasi ein kupierter Bommel.

  70. #70 Tina
    18/05/2020

    @Ursula

    Hihi, keine Blondinen in Sicht!

    Bleibt noch zimtspinne, vielleicht ist sie ja blond?
    Bei den Männern geht die Tendenz ja anscheinend auch eher zu dunkelhaarig (soweit erkennbar) ;-).

  71. #71 Tina
    18/05/2020

    @RPGNo1

    Wenn ich einen Vorschlag mache, der Zustimmung erfährt, erwarte ich meist sehr zügige Umsetzung.

    Ich finde, wir waren recht flott. Wenn ein Vorschlag innerhalb von 1 – 2 Tagen umgesetzt wird, ist das doch vergleichsweise schnell.

  72. #72 Tina
    18/05/2020

    @PDP10

    Das Vorher-Foto muss dann aber auch wirklich mitgepostet werden!

    Nicht dass das plötzlich auf unerklärliche Weise verschwunden ist. So vonwegen Festplattencrash, keine Datensicherung, Smartphone und / oder Kamera unerwartet kaputt gegangen oder sowas in der Art… 😉

  73. #73 Ursula
    18/05/2020

    @ Dampier

    Ursula, du bist die einzige die lächelt

    Liegt vielleicht daran, dass ich keine Selfie gemacht habe, sondern meinen Haus- und Hoffotografen – vulgo Ehemann – gebeten habe ein Foto zu schießen.
    Dafür schaust du sehr streng…;-)

  74. #74 Wetterwachs
    18/05/2020

    @noch’n Flo
    Frage zu #38

    Wie kriegt man eine Mutti zu einem solchen Akt der Selbstentblößung?
    Hast Du es auf die teure (eine neue Hightec Dampfbügeleisenstation) oder die billige (Androhung von einer Woche Stubenarrest) Tour gedeichselt?

  75. #75 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/05/2020

    @ Wetterwachs:

    Wieso Selbstentblössung?

    Falls Du meinst, warum sie das Foto hat machen lassen – ich habe einfach gefragt.

    @ Ursula:

    Muddi und ich haben unsere Fotos auch gegenseitig gemacht. Und mWn lächelt sie unter der Maske ebenfalls.

  76. #76 Dampier
    18/05/2020

    Bosse? Nie gehört, will ich glaub ich auch nicht hören (Klugescheißerpop auf Deutsch, nee danke).

    Hab mich eher von dem hier inspirieren lassen, solche Mützen zu tragen …

    @Ursula, ich guck schon immer strenger als ich bin, keine Ahnung warum. Hab mich aber gefreut, euch mal zu sehen.

  77. #77 RPGNo1
    18/05/2020

    @Dampier

    Bosse? Nie gehört, will ich glaub ich auch nicht hören (Klugescheißerpop auf Deutsch, nee danke).

    https://www.youtube.com/watch?v=RTlzQEA-4oc

    Bitte sehr.

  78. #78 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/05/2020

    Und es fehlen immer noch ein paar: zimti, Spriti, Stoney, tomone, PDP10 – wir warten!

    *gruppendruckaufbau*

  79. #79 RPGNo1
    18/05/2020

    @Tina

    Ich betone: Unverzügliche Umsetzung, sprich am gleichen Abend 😉

    Ist so eine Eigenart von mir, da lässt sich nichts mehr ändern.

  80. #80 Tina
    18/05/2020

    @RPGNo1

    Du musst wohl doch noch etwas öfter in Spanien Urlaub machen. Mañana… 😉

  81. #81 Tina
    18/05/2020

    Passend dazu ein Video aus Puerto de Mogan:

    https://www.youtube.com/watch?v=7uZx8zeF_FM

    Stichwort: Fernweh.

  82. #82 Dampier
    18/05/2020

    @RPGNo1

    Bitte sehr.

    Danke. das bestätigt meine Meinung. Gefällt mir gar nicht, ich nenne sowas Neo-Schlager.

  83. #83 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/05/2020

    @ Tina:

    Dein Fernweh muss nicht mehr lange warten.

  84. #84 Tina
    18/05/2020

    @noch’n Flo

    Ich denke, das wird noch eine Weile dauern. Spanien hat ja gerade erst mit den ersten Lockerungen begonnen. Es gibt da einen Stufenplan und bis alles wieder halbwegs “normal” ist, wird sicher noch einige Zeit vergehen.
    Mal ganz davon abgesehen, dass ich im Moment sowieso nicht ins Ausland würde reisen wollen.

    Eigentlich rechne ich mit einem wirklich unbeschwerten Urlaub erst, wenn es einen Impfstoff gibt, auch wenn vorher sicher schon etliches wieder möglich sein wird. Aber man muss dann ja auch Lust zum Reisen haben und die habe ich im Moment gar nicht.
    Mein Fernweh ist also eher abstrakter Natur und wird derzeit mit Videos kompensiert.

  85. #85 Tina
    18/05/2020

    Die Süddeutsche hat gerade einen Übersichtsartikel zum Thema:
    So bereiten sich einzelne Länder auf die Urlaubssaison vor

    https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-reisen-urlaubslaender-1.4911492

  86. #86 Dampier
    18/05/2020
  87. #87 RPGNo1
    18/05/2020

    @Tina

    Passend dazu ein Video aus Puerto de Mogan:

    https://www.youtube.com/watch?v=7uZx8zeF_FM

    Stichwort: Fernweh.

    Puerto de Mogan. Das Städtchen, das am Hafen heimelige Gassen mit hübschen Häusern hat. Den Ort haben wir zum Abschluss unserer Gran Canaria Urlaubs im Spätherbst 2016 besichtigt.
    https://abload.de/image.php?img=pict0854efjf9.jpg

  88. #88 Tina
    18/05/2020

    @Dampier

    Wird geguckt!
    In Südamerika war ich übrigens noch nie. Wenn ich mich richtig erinnere, kennst du dich da ja aus.

    @RPGNo1

    Ja, wirklich hübsch insgesamt. In Puerto de Mogan war ich auch nur tageweise, also nicht im Hotel. Ich muss mal nachsehen, ob ich dazu noch Fotos habe, wahrscheinlich wieder nur nicht-digital.

  89. #89 Tina
    18/05/2020

    @RPGNo1

    Ich habe ein Foto aus derselben Gasse, nur etwas weiter vorne, gleiche Blickrichtung, gleicher Hintergrund (und mit mir selbst im Vordergrund). 🙂

  90. #90 RPGNo1
    18/05/2020

    Spiegel-recherchen haben neue Erkenntnisse zum Angriff auf die heute-show Mitarbeiter ergeben:

    So zeigen interne Dokumente von KenFM, dass eine von Ken Jebsen moderierte Talk-Show seit Jahren in einem Studio von TV United am Berliner Wikingerufer produziert wird. Nur einen Tag vor der Veröffentlichung des Videos, in dem auf KenFM auf die “heute-show-“Dreharbeiten hingewiesen wurde, fand dort die letzte Aufzeichnung von Jebsens Talk-Show statt. Offenbar führte eine Indiskretion in den Reihen der Produktionsfirma dazu, dass das KenFM-Lager während der Arbeit im Studio von TV United Wind von dem Dreh für die “heute-show” bekam.
    […]
    Nach Informationen von SPIEGEL TV gehen Ermittler nun auch der Frage nach, ob die mutmaßlich linksradikalen Angreifer das Kamerateam gezielt angriffen, weil die Produktionsfirma mit Ken Jebsen zusammenarbeitet.

    https://www.spiegel.de/panorama/angriff-auf-heute-show-ken-jebsen-nutzt-studio-von-attackierter-tv-produktionsfirma-a-fd0129b7-0fbd-49d4-8410-ef5ee5960b73

  91. #91 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/05/2020

    @ RPGNo1:

    Tja, da passt Jebsen doch gut zu Naidoo – ausländische Wurzeln, aber rechtsextremes Gedankengut.

  92. #92 RPGNo1
    18/05/2020

    @noch’n Flo

    Es gab/gibt ja auch jüdische Nazis. Oder farbige KKK-Anhänger. Dem Irrsinn sind keine Grenzen gesetzt.

    Jetzt ergibt übrigens auch der Angriff auf das Team der “heute-show” einen Sinn. Diese linksradikalen Vollhonks haben 1 und 1 zusammengezählt und sind auf 3 gekommen.

  93. #93 Alisier
    18/05/2020

    Farbige KKK-Anhänger?
    Hm……wenn das mal kein urbaner Mythos ist.

  94. #94 RPGNo1
    18/05/2020

    @Alisier

    Übrigens, hast du dir deinen Bart bei Peter Berthold abgeschaut? Eine gewisse Ähnlicheit ist unverkennbar. 🙂

  95. #95 Alisier
    18/05/2020

    Den musste ich mir nicht abschauen, der ist einfach so gewachsen…..aber es hilft, wenn man sich gern in der Natur bewegt und beobachtet, wenn einen andere Naturbewohner einfach als weiteres wildes Tier betrachten. 🙂

  96. #96 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/05/2020

    @ Alisier:

    Farbige KKK-Anhänger?
    Hm……wenn das mal kein urbaner Mythos ist.

    Guckstu hier:

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/irres-aus-den-usa-ku-klux-klan-die-multi-kulti-rassisten/10985582.html

  97. #97 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/05/2020

    nochmal @ Alisier:

    Wieviele gefährdete Tier- und Pflanzenarten leben denn derzeit in Deinem Bart?

    *enteundeinband*

  98. #98 Alisier
    18/05/2020

    @ noch’n Flo
    Du bist ja nur neidisch weil du morgens nicht von direkt bei Dir brütenden Nachtigallen aufgeweckt wirst.
    Flurbereinigung und radikales Mähen war halt noch nie mein Ding.

  99. #99 Alisier
    18/05/2020

    Nochmal @ noch’n Flo
    Hast Du den von Dir verlinkten Artikel denn auch gelesen?
    Genau so entstehen solche Mythen, indem man Informationen verwurstet und den Inhalt durch die eigenen Erwartungen getriggert gewollt missversteht.

  100. #100 RainerO
    18/05/2020

    @ noch’n Flo

    Wieviele gefährdete Tier- und Pflanzenarten leben denn derzeit in Deinem Bart?

    Warum muss ich jetzt nur an Radagast, den Braunen denken?

  101. #101 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/05/2020

    @ Alisier:

    Natürlich habe ich es gelesen, deshalb habe ich es ja auch als Vertiefungslektüre zu Deiner Frage verlinkt.

  102. #102 PDP10
    18/05/2020

    Hast Du den von Dir verlinkten Artikel denn auch gelesen?

    An dem Artikel kann man eigentlich nichts missverstehen.
    Ich habe allerdings nach kurzem Überfliegen der ersten Absätze erstmal aufs Datum geguckt. War aber nicht der 1. April …

  103. #103 PDP10
    18/05/2020
  104. #104 PDP10
    18/05/2020

    @Tina:

    Das Vorher-Foto muss dann aber auch wirklich mitgepostet werden!

    Das meinte ich mit Vorher / Nachher 🙂

    Hast du eigentlich tatsächlich zwei unterschiedlich farbige Augen, oder sieht das auf dem Foto nur so aus?

    Und warum guckst du so böse? So schlimm ist das mit den MuNasken nu auch wieder nicht 🙂

  105. #105 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/05/2020

    @ PDP10:

    Und wann gedenkt der Herr zum Coiffeur zu gehen?

  106. #106 PDP10
    18/05/2020

    @noch’n Flo:

    Wenn mich die Matte zu sehr nervt …

  107. #107 Alisier
    18/05/2020

    Der schönste Film, in dem der KKK eine Rolle spielt ist immer noch “O brother, where are thou?”

  108. #108 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/05/2020

    @ PDP10:

    Wann auch immer das sein wird.

    Nee, mal ehrlich: wenn Du irgendwann in ein paar Wochen ein Bild hinterherschiebst, ist die Luft aus der Aktion doch längst raus. Sowas muss spontan sein, da muss man sich dem Moment hingeben und einfach mitmachen.

  109. #109 Alisier
    18/05/2020

    Jetzt lass ihn doch.
    Gruppenzwang ist kontraproduktiv, selbst wenns halb im Spaß ist.
    Du lässt Dir doch auch nicht gerne was verbieten oder befehlen.

  110. #110 Tina
    18/05/2020

    @PDP10

    Also bitte… Ich gucke nicht böse, das täuscht. Ich habe nur die blöde Maske auf (die mich nervt) und vielleicht ist die Beleuchtung auch nicht so toll.
    Und meine Augen haben auch beide die gleiche Farbe, nämlich grün. Alles andere wäre mir neu. 😉

  111. #111 Alisier
    18/05/2020

    Es ist recht schwer die Mimik unter der Maske zu erahnen.
    Ich habe mir auf jeden Fall beim Foto einen gegrinst, aber das wahrzunehmen ist fast unmöglich.
    Wir brauchen das ganze Gesicht um zu kommunizieren, und genau das macht die Coronazeit so anstrengend, dass wir auf so viele Kommunikationskanäle verzichten müssen. Und dann noch die Masken…..

  112. #112 PDP10
    18/05/2020

    @Tina:

    Alles andere wäre mir neu.

    Naja .. das linke sieht eher braun-grün aus und das rechte eher grau-grün. Aber das ist wahrscheinlich wirklich eher die Beleuchtung.

    Das du böse aussiehst, liegt wahrscheinlich daran, dass du den Kopf nach unten geneigt und nach oben geguckt hast als du dich von oben fotografiert hast.
    Einfache Fotografen-Regel – hab’ ich von meiner Mutter gelernt: Wenn man unter der Iris das weiße sieht, sieht man immer ein bisschen böse aus .. Muttje nit don! 😉

  113. #113 PDP10
    18/05/2020

    @Alisier:

    Es ist recht schwer die Mimik unter der Maske zu erahnen.

    Tja. Wer alt genug ist um Lachfalten um die Augen zu haben, ist derzeit schwer im Vorteil 🙂

  114. #114 PDP10
    18/05/2020

    @Alisier:

    Ergänzung:
    Wenigstens ist es zur Zeit unmöglich, so man eine MuNaske trägt, ein Selfie mit so einem dämlichen Duck-Face zu machen … hach! ist das schön 🙂

  115. #115 Alisier
    18/05/2020

    Tina sieht zudem alles andere als böse aus.
    Mir ist klar, dass wir immer irgendwas aus Gesichtern lesen möchten, aber mit wenig Informationen liegen wir eben schnell daneben.

  116. #116 Tina
    18/05/2020

    @PDP10

    Gut, dann ist das ein Anfängerfehler, mit den blöden Selfies habe ich nämlich keine Erfahrung. Im Grunde kann man also froh sein, dass auf dem Bild überhaupt was zu erkennen ist ;-).

    Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass ich nicht böse aussehe. Höchstens ein ganz klein wenig genervt, aber selbst das eigentlich nicht wirklich.

    Fassen wir also zusammen: Das Foto ist von schlechter Qualität und gefällt dir nicht…

  117. #117 PDP10
    18/05/2020

    @Tina:

    Das Foto ist von schlechter Qualität und gefällt dir nicht…

    Das habe ich nicht gesagt!

    Die Augen zB. finde ich höchst faszinierend 🙂

  118. #118 PDP10
    18/05/2020

    @Alisier:

    Mir ist klar, dass wir immer irgendwas aus Gesichtern lesen möchten, aber mit wenig Informationen liegen wir eben schnell daneben.

    Das stimmt. Aber auf manche Informationen kann ich auch einfach gerne verzichten. Wie Duck-Faces zB.

    Eigentlich ziemlich interessant, dieser MuNasken-Foto-Challenge 🙂
    Reduktion auf das Wesentliche …

  119. #119 Alisier
    18/05/2020

    Gib PDP10 den kleinsten Finger, und schon fängt er an zu flirten….
    Wer hätte das gedacht?

  120. #120 PDP10
    18/05/2020

    @Alisier:

    Nope. Ich bin ein Nerd. Ich kann Per definitonem nicht flirten. Ich sage nur was ich sehe.

  121. #121 Alisier
    18/05/2020

    Jahaha……das sagst Du….. 🙂
    Schon gut, ich glaubs ja.

  122. #122 Tina
    18/05/2020

    @PDP10

    Schön. Obwohl oder weil ich angeblich böse gucke? 😉

    Ich nehme an, du hast für deine noch zu erstellenden MuNaskenbilder eine professionelle Ausrüstung?

  123. #123 PDP10
    18/05/2020

    @Tina:

    Ich nehme an, du hast für deine noch zu erstellenden MuNaskenbilder eine professionelle Ausrüstung?

    Nee. Ich hab bloß’n Handy. Das werden sowas von kacke Fotos … 🙂

  124. #124 Tina
    18/05/2020

    @PDP10

    Na, dann sind wir mal gespannt. Wie oft gehst du denn so zum Friseur? Wird das in diesem Jahr voraussichtlich noch was? 😉

  125. #125 Dampier
    18/05/2020

    Spiegel-recherchen haben neue Erkenntnisse zum Angriff auf die heute-show Mitarbeiter ergeben

    Sieh an, der Spiegel konstruiert eine Verschwörungstheorie, lol. Der Artikel ist doch auch nur Geraune. Dem Spiegel vertraue ich mittlerweile genausowenig wie Ken FM oder den Deutschen Wirtschafts-Nachrichten. Alles Gesellschafts-Spalter. 😛

  126. #126 Alisier
    19/05/2020

    Aber RT-Deutsch vertraust du natürlich…..
    ODER…?
    Untersteh dich, der Stimme der Wahrheit zu misstrauen!
    Russland hat kaum Coronatote, und wird auch nie wirklich welche haben.
    Und jetzt alle zusammen:

  127. #127 Alisier
    19/05/2020

    Ich empfehle ganz besonders die Kommentare unter dem Video zu lesen…..

  128. #128 Dampier
    19/05/2020

    Aber RT-Deutsch vertraust du natürlich

    Natürlich nicht.

  129. #129 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ PDP10:

    Du hast geflirtet. Red Dich jetzt nicht raus.

  130. #130 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    Im Übrigen finde ich, dass Tina auf dem Foto gar nicht böse guckt, eher etwas ängstlich.

  131. #131 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ Tina:

    Wie oft gehst du denn so zum Friseur? Wird das in diesem Jahr voraussichtlich noch was?

    So rasant, wie sich die Dinge im Moment ändern, fürchte ich, dass dann die Masken schon wieder total out sind.

  132. #132 Ein einzelner Joseph
    19/05/2020
  133. #133 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020
  134. #134 RPGNo1
    19/05/2020

    @Alisier

    Ich empfehle ganz besonders die Kommentare unter dem Video zu lesen…..

    Die ersten fünf Kommentare haben mir genügt, da benötige ich den Rest nicht mehr. Aber was soll man von blaubraunen Groupies auch erwarten, die RT für eine seriöse Informationsquelle und in Putin ihren Erlöser sehen? Aber ganz nach Russland ziehen und dort arbeiten wollen sie dann doch nicht.

  135. #135 RPGNo1
    19/05/2020

    @noch’n Flo

    Der GröPaZ beweist wieder seine Genialität.

    Er nimmt ein gegen Covid-19 aller aktuellen Untersuchungen nach wirkungsloses Antimalariamittel. Und dazu kommt dann noch ein wunderbarer Fehlschluss namens “Post hoc ergo propter hoc”.

    Zynismus on: Vielleicht sorgen ja die schweren Nebenwirkungen des Hydroxychloroquins für eine schnelle unfreiwillige Beendigung der Trumpschen Regierungszeit.

  136. #136 Alisier
    19/05/2020

    @ Dampier
    Wollte ich Dir auch bestimmt nicht unterstellen 🙂
    Und jetzt sehe ich immer Bukowski, wenn dein Nick erscheint…..

  137. #137 Alisier
    19/05/2020

    Und die Viren sind in den Löchern! Genau wie ichs gesagt hab!
    Dass man sie jetzt “Listerien” nennt um keine Panik zu verursachen ist einfach nur durchsichtig:
    https://web.de/magazine/ratgeber/finanzen-verbraucher/rueckruf-aktuell-soell-ruft-desinfektionsmittel-zurueck-34451314

  138. #138 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ RPGNo1:

    Zynismus on: Vielleicht sorgen ja die schweren Nebenwirkungen des Hydroxychloroquins für eine schnelle unfreiwillige Beendigung der Trumpschen Regierungszeit.

    Glaube ich nicht. Ich fürchte inzwischen vielmehr, dass der GröPaZ der Avatar eines gigantischen Turing-Tests ist, der so genial versagt hat, dass es den Menschen unvorstellbar erscheint, dass es einer sein könnte (nach dem Motto: “So dumm kann doch keine Maschine sein, no way!”). Und somit: mission accomplished.

  139. #139 Alisier
    19/05/2020

    Und deswegen haben sie “Das Ding” auch TRUmp genannt, die drei ersten Buchstaben auf TURing verweisend.
    Doch, das überzeugt mich.
    Und die übrigbleibenden Buchstaben ergeben “Gnimp”. Damit ist alles gesagt und klar.
    Beim nächsten Prototyp sollte man dann vielleicht etwas Intelligenz beimischen……das hier ist zu offensichtlich.

  140. #141 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ Alisier:

    Tja, der weltweite politische Scherbenhaufen, den Trump hinterlassen wird, ist jetzt schon enorm.

  141. #142 Spritkopf
    19/05/2020

    @Alisier

    Wenn das eine Journalistin der ZEIT als Analyse veröffentlicht, dürfte es für die Experten in der amerikanischen Regierung gleichfalls nicht allzuschwer herauszufinden sein. Lässt einen zurück mit der Frage, wie das wohl als amerikanischer Regierungsbeamter sein muss, wenn du sehenden Auges mitbekommst, wie dein Präsident wissentlich dein Land schädigt, nur um ein paar billige politische Punkte für seine Wiederwahl einzuheimsen.

    Und was das bedeutet, wenn er tatsächlich wiedergewählt wird, kann man sich nur in dunkelsten Farben ausmalen. Keine Sorgen, die er sich mehr über seine Zustimmungsraten für die nächste Wahl machen muss, keine Senatoren und Kongressabgeordnete in der eigenen Partei, die ihn für das, was er an kriminellen Machenschaften oder an Flurschäden anrichtet, zur Verantwortung zieht und einen hauseigenen Propagandasender, der grundsätzlich jede seiner Aktionen mit propagandistischem Getöse als “second coming of the Christ” absegnet.

    Falls es für das Kürbisgesicht eine zweite Amtsperiode gibt, werden die USA 2025 ein anderes Land sein.

  142. #143 RPGNo1
    19/05/2020

    Das US-amerikanische Zeitalter geht zu Ende. Trump tut alles dafür, den Zerfall zu beschleunigen. Am Ende erleben wir dann doch noch die Unabhängigkeitserklärung von Kalifornien.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/calexit-sonnige-separatisten-kalifonier-streben-nach-unabhaengigkeit/19495586.html

  143. #144 Alisier
    19/05/2020

    @ Spritkopf
    Ich stimme Dir zu.

  144. #145 RainerO
    19/05/2020

    Gröpaz und Chloroquin.
    Es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder er lügt, oder es stimmt. So oder so ist er verrückt. Aber das ist ohnehin nichts Neues.

  145. #146 U
    19/05/2020

    @ PDP10

    …dämlichen Duck-Face zu machen … hach! ist das schön

    Oh ja!
    Ich weiß nicht mehr wievielen jungen Frauen ich raten musste, doch bitte das Duckfacefoto in ihrem Lebenslauf durch ein anderes zu ersetzen. Beliebt habe ich mich damit nicht gemacht! Aber das ist auch nicht mein Job.
    Ich war sehr erschüttert solche Fotos in LL vorzufinden.

  146. #147 Ursula
    19/05/2020

    @ Tina
    Ich finde nicht, dass du böse schaust auf dem Foto.
    Deine Augen sind mir ja auch gleich aufgefallen.
    Meine Schwester hat auch so tolle grüne Augen. Hab sie immer beneidet deswegen!

  147. #148 Tina
    19/05/2020

    @Ursula

    Danke!
    Die Augenfarbe grün ist halt relativ selten, so ähnlich wie Rothaarige. Damit fällt man dann manchmal eben eher auf ;-).

  148. #149 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ Ursula:

    Duckface in einem CV? Echt?!?

  149. #150 Ursula
    19/05/2020

    @ noch’n Flo
    Du ahnst nicht mal ansatzweise, was einem alles in CVs unterkommt!
    Und immer noch gitb es Dinge, die ich so noch nicht gesehen habe!

  150. #151 RPGNo1
    19/05/2020

    @noch’n Flo, Ursula

    Wir sind zu sehr aus der Zeit und verstehen einfach nicht, was bei den heutigen Teens und Twens so “in” ist.

    @Tina

    Meine Mutter hat auch grüne Augen. Aber weder meine Schwester noch ich haben sie geerbt.

  151. #152 Tina
    19/05/2020

    Wie sowas bei einigen Mädchen und jungen Frauen zustande kommt, ist ja im Grunde ganz einfach zu erklären. Wenn bestimmte Promifrauen so eine Pose vormachen und der dann zum Schönheitstrend wird, wollen sie eben auch so aussehen. Und wenn man dann immer solche Bilder von sich in sozialen Netzwerken postet und alle die gut finden und die anderen auch solche Fotos teilen, warum dann nicht auch im Lebenslauf so ein Foto verwenden? Dass sowas außerhalb des eigenen Universums nicht so gut ankommt, muss einem ja erstmal jemand mitteilen. Diese schwierige Aufgabe hat dann u.a. Ursula ;-).

    Kurzes Googeln ergab übrigens, dass das Duckface wohl inzwischen out ist und durch einen anderen Trend ersetzt wurde: Fish gape!

    Ach ja, die Welt ist schon lustig. Die einen machen einen Schmollmund und die anderen nehmen Chloroquin zur Vorbeugung…

  152. #153 zimtspinne
    19/05/2020

    finde diese Maskenparade eher so unterschick wie polizeiliche Fahndungsfotos…. aber naja ok, will mal kein Spielverderber sein:
    https://up.picr.de/38560310am.jpg?rand=1589884389

  153. #154 Ursula
    19/05/2020

    @ zimtspinne
    hihi Tolles Foto!

  154. #155 Spritkopf
    19/05/2020

    Kurzes Googeln ergab übrigens, dass das Duckface wohl inzwischen out ist und durch einen anderen Trend ersetzt wurde: Fish gape!

    Seit rund vier Jahren gibt es noch einen anderen Trend: Das sogenannte Hippo vagina smile.

    Wird manchmal ersetzt durch das Hippo rectum face.

  155. #156 Tina
    19/05/2020

    @zimtspinne

    Hey, gutes Foto, sehr kreativ! 😉

    Und auch dunkle Haare. Also keine Blondinen hier…

  156. #157 Ursula
    19/05/2020

    @ Spritkopf
    Pruuust!
    Danke! Bei Bedarf kann ich jetzt mit meinen neuesten Erkenntnissen protzen.

  157. #158 Tina
    19/05/2020

    @Spritkopf

    Boah!!
    Das beweist endgültig: Der Donald kann einfach alles noch über- bzw. unterbieten.

  158. #159 RPGNo1
    19/05/2020

    @zimtspinne

    Brav. Hast dir dafür auch Applaus verdient. 🙂

    @Tina

    Müssen wir jetzt auf Schwarzhaarigenwitze ausweichen?

    *duckundwech*

  159. #160 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ Tina:

    Immerhin können wir jetzt noch über zimtis Augenfarbe spekulieren. Und PDP10 kann nicht so leicht rumflirten. 😛

  160. #161 Tina
    19/05/2020

    @RPGNo1

    Schwarzhaarigenwitze? Ich glaube, sowas gibt’s gar nicht…

    @noch’n Flo

    PDP10 ist Nerd, der flirtet nicht! 😉

  161. #162 Spritkopf
    19/05/2020

    @Tina

    PDP10 ist Nerd, der flirtet nicht!

    Die zutreffendere Formulierung lautet: “Der ist Nerd, deshalb merkt man nicht, wenn er flirtet.”

  162. #163 Dampier
    19/05/2020

    Oder: “Der ist Nerd, deshalb merkt er nicht, wenn er flirtet.”

  163. #164 Alisier
    19/05/2020

    @ zimtspinne
    Moment……die Haare sind echt? Und nicht gefärbt?
    Ja, cooles Bild……dennoch fände ich es natürlich hoch interessant gerade die Augen mal zu sehen.

  164. #165 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ Tina:

    Schwarzhaarigenwitze? Ich glaube, sowas gibt’s gar nicht…

    Hast Du nie “7 Zwerge – Männer allein im Wald” gesehen?

  165. #166 RPGNo1
    19/05/2020

    @noch’n Flo

    Ich habe den Film gesehen, aber an Schwarzhaarigenwitze kann ich mich nicht mehr erinnern. Ist aber auch schon ein paar Jahre her.

  166. #168 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ RPGNo1:

    Die musste der Narr (Atze Schröder) doch immer machen, weil die böse Königin (Nina Hagen) wasserstoffblond war.

  167. #169 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    Jetzt fordern auch diverse fachärztliche Verbände weitere Schulöffnungen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article208075525/Corona-Kitas-und-Grundschulen-vollstaendig-oeffnen-uneingeschraenkt.html

    Nur der ewige Miesepeter Lauterbach, der in der aktuellen Krise gefühlt 382’951x falsch gelegen hat, mahnt mal wieder zur Zurückhaltung. Der Mann hat in den letzten Wochen bei mir dermassen Credibility verloren…

  168. #170 RPGNo1
    19/05/2020

    @noch’n Flo

    Die musste der Narr (Atze Schröder) doch immer machen, weil die böse Königin (Nina Hagen) wasserstoffblond war.

    Danke. Ich glaube, ich habe irgendwo noch die DVD liegen. Dann muss ich mir den Film irgendwann wieder anschauen.

    Nur der ewige Miesepeter Lauterbach

    *hust hust*

    Wenn ich mich recht erinnere, warst du Anfang März der absolute Schwarzseher hier im Blog, was die Pandemie angeht. Und jetzt der totale Umschwung? Nicht, dass ich nicht jedermann/-frau den Optimismus gönnen würde.

    Lass Lauerbach doch diesen Job. Ich hätte größere Sorgen, wenn es keinen Warner/Mahner mehr gäbe, und alle Politiker einen auf Laschet oder Lindner machen würden.

    Übrigens, Söder tritt auch wieder ein bisschen auf die Bremse:
    https://www.n-tv.de/politik/Bayern-senkt-die-Corona-Obergrenze-article21792273.html

  169. #171 Tina
    19/05/2020

    Sehr lesenswertes Interview:

    “Das Virus ist ein unbefriedigender Gegner

    Hilfe, der Onkel glaubt an das Corona-Komplott! Die Psychologin Lydia Benecke erklärt, wie man Falschinformierte kontert und warum sie nicht “Verschwörungstheorie” sagt.”

    https://www.zeit.de/campus/2020-05/falschinformationen-verschwoerungstheorien-coronavirus-bill-gates-5g-lydia-benecke/komplettansicht

    —–
    @noch’n Flo

    Den Film kenne ich nicht.

    Und Lauterbach finde ich eigentlich immer ganz gut, wenn er mal in einer Talkshow zu sehen ist. Ob und wie oft er falsch gelegen hat, weiß ich nicht, aber bei ihm habe ich schon den Eindruck, dass er (als Epidemiologe) Ahnung hat, von dem was er erzählt und seine Erklärungen kann ich auch gut nachvollziehen. Er plädiert halt dafür, vorsichtig zu sein und hätte die Lockerungen gerne zeitlich noch etwas nach hinten geschoben, um das Virus ganz weit runterzudrücken, so dass man danach dann wieder ein normaleres Leben mit viel weniger Einschränkungen hätte führen können.

  170. #172 Alisier
    19/05/2020

    @ Tina
    Ich habe den Film damals mit meinem ältesten Sohn zusammen geguckt……und denke, dass man diesen Film nur aushalten kann, wenn man hackezu ist.
    Ich war es nicht, und deswegen krieg ich heute noch Pickel, wenn ich nur dran denke.

  171. #173 Tina
    19/05/2020

    @Alisier

    Das hört sich so an, als müsste ich den Film jetzt nicht zwingend gucken…

  172. #174 gedankenknick
    19/05/2020

    Ich hab mich auch mal mit Maske abgelichtet.
    https://abload.de/img/gedankenknickmaskez0ksk.jpg
    Und für Stroh ist auch gesorgt…. auch wenns Heu ist. 😉

  173. #175 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ RPGNo1:

    Wenn ich mich recht erinnere, warst du Anfang März der absolute Schwarzseher hier im Blog, was die Pandemie angeht. Und jetzt der totale Umschwung? Nicht, dass ich nicht jedermann/-frau den Optimismus gönnen würde.

    Muss ich Dir das tatsächlich erklären? Du weisst doch selber gut genug (im Gegensatz zu den Demonstranten), dass jede Entscheidung immer auf der Basis des gerade aktuellen Wissens getroffen wurde (werden musste).

    Abgesehen davon: wer war es noch gleich, der hier im Keller zu Ostern ausgelacht und fast schon angefeindet wurde, weil er vorausgesagt hat, dass wir die Sommerferien selbstverständlich wieder im Ausland verbringen werden können (inkl. Kreuzfahrten)? Naaa, wer war das noch gleich? Kleiner Tip: er ist grün und kann aus seinem Ohrenschmalz Kerzen machen…

    Okay, dass es mit den Lockerungen so schnell gehen würde, hat mich dann auch überrascht, aber trotz allem sind die Infektionszahlen weiter rückläufig. Hier in der Schweiz, wo die Massnahmen nie so streng waren, wie in Düütschland, und wo vieles auch früher als bei Euch gelockert wurde, hatten wir am Samstag und Sonntag nur je 10 und gestern nur 15 Neuansteckungen. Und am Sonntag zum ersten Mal seit 2 Monaten keinen einzigen Covid-Todesfall mehr.

    Wenn man sich dann noch die R-Verläufe anschaut, bei denen in D/A/CH der Gipfel bereits 2 Wochen vor dem Shutdown überschritten war, und dann noch die neuesten Erkenntnisse über das Zirkulieren von Subtyp A des Virus in Europa bereits im Herbst 2019 berücksichtigt, ist es nicht übertrieben anzunehmen, dass wir es hinter uns haben (und vermutlich auch keine zweite Welle mehr folgen wird).

  174. #176 Alisier
    19/05/2020

    @ Tina
    Über eine einzige Szene habe ich mich dann doch gefreut, und zwar als Helge Schneider auftrat….und keinen Hehl daraus machte, dass er in mehrfacher Hinsicht im falschen Film war:
    https://www.youtube.com/watch?v=tyaHHezbp4g&feature=emb_logo
    Aber eine Minute Helge ist nicht ausreichend um das tief im Flachwitzsumpf steckende Facepalm- und Fremdschämwerk irgendwie zu retten.

  175. #177 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ Alisier:

    “7 Zwerge” ist ein genialer Film, der nüchtern sehr gut kommt. Kann Muddi bestätigen.

  176. #178 Alisier
    19/05/2020

    Noch mehr Helge, und sei es nur um dem Oger zu widersprechen:

  177. #179 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ knick:

    Aah, die Bane-Maske. Schick!

    Übrigens: Muddi lässt fragen, ob Dein Ava zufällig “Butterblume” aus Sarah Burrinis “Das Leben ist kein Ponyhof” ist?

  178. #180 Alisier
    19/05/2020

    @ noch’n Flo
    Musst Du dich eigentlich immer bestätigen lassen?
    Und auch wenn der Papst Dir zustimmt: Der Film ist Mist!
    Sagt übrigens auch mein Hamster. Und der muss es wissen.

  179. #181 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ Alisier:

    Ja, das war ja sowieso eine peinliche Show am Samstag. Als Helge auftrat, gingen sofort die Quoten in den Keller, weil dem Grossteil der Zuschauer klarwurde, dass Stefan Raab (zum Glück!) doch nicht live auftritt.

    Der soll mal schön in Rente bleiben, den braucht niemand mehr.

    Gegen die ARD hat seine Show zuschauermässig auch verloren (auch wenn Pro7 in einem Anfall von Realitätsverweigerung etwas anderes behauptet). Und dann noch jede Menge Verrisse kassiert.

  180. #182 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ Alisier:

    Und auch wenn der Papst Dir zustimmt: Der Film ist Mist!

    Und weil Du – ohne jeglichen Beleg – das sagst, muss es allgemeingültig richtig sein. Wie immer! Egal, ob der ganze Rest der Welt etwas anderes sagt.

    Ein Geisterfahrer? Hunderte!

    Und ins Stammbuch schreibe ich Dir heute etwas von Erich Kästner:

    Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch.

  181. #183 Alisier
    19/05/2020

    Ich habe die Show nicht gesehen, finde es aber interessant, dass eine offensichtliche Satire selbst dann nicht als solche erkannt wird, wenn Helge es dann nochmal jedem offen aufs Butterbrot schmiert.
    Zu wenig Emoticons? Wahrscheinlich lags daran…..

  182. #184 Alisier
    19/05/2020

    Also….ich vertraue da ganz meinem Hamster.
    Der irrt nie!

  183. #185 Alisier
    19/05/2020

    …..und Kästner hat nicht behauptet man solle auf ewig ein pickeliger Teenager bleiben, der sich über billige sexistische Witzchen beömmelt.
    Kinder tun das nämlich eher nicht.

  184. #186 RPGNo1
    19/05/2020

    @Alisier

    Und auch wenn der Papst Dir zustimmt: Der Film ist Mist!

    Nicht nur der Papst stimmt dem Oger zu, sondern auch ein Mitglied der Farmermafia aus dem Land von Maultauschen und Spätzle.

  185. #187 PDP10
    19/05/2020

    Als Helge auftrat, gingen sofort die Quoten in den Keller, weil dem Grossteil der Zuschauer klarwurde, dass Stefan Raab (zum Glück!) doch nicht live auftritt.

    Ha? Ich dachte, der hat die Nicole gegeben?

    (Nein, ich habe keine der beiden Shows gesehen.)

  186. #188 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ Alisier:

    Ein wenig kindliches Gemüt steht auch jedem Erwachsenen gut. Schade, dass Du Deins irgendwann verloren hast.

  187. #189 Alisier
    19/05/2020

    @ RPGNo1
    Mein Hamster hat Recht Eins!11!
    “Mit dem Fuß auf den Boden stampf, wütend um sich schlag…..”
    Und war klar, dass die Mafia wieder dahintersteckt!

  188. #190 Alisier
    19/05/2020

    @ PDP10
    Selbst wenn man nichts gesehen hat kann man seinen Spaß damit haben wie Du siehst 🙂

  189. #191 RPGNo1
    19/05/2020

    Passend zu Lauterbach und zu noch’n Flos Kommentar #175: Bildblog nimmt BLÖDS “Fakten”check zu Karl Lauterbachs Aussagen auseinander.

    https://bildblog.de/122026/fragwuerdiger-bild-faktencheck-zu-karl-lauterbachs-aussagen/

  190. #192 RainerO
    19/05/2020

    Der Film ist Mist. +1
    Ich kann mit dieser Art “Humor” nix anfangen.

  191. #193 Alisier
    19/05/2020

    @ RainerO
    Dann solltest Du dringend(!) deinen inneren Teenager wecken, denn wie Einstein schon sagte:
    (Tragen sie hier einen beliebigen Spruch ein, der ihre Meinung bestätigt ein, denn bei Autoritätsargumenten kommts nicht drauf an).
    Ansonsten: Hey, den Film kann doch jeder gut oder schlecht finden solange er will.
    Woher kommt der Drang Differenzen selbst bei solch sehr banalen Dingen nicht bestehen lassen zu können?

  192. #194 PDP10
    19/05/2020

    Ob Alisiers Hamster wohl Klopapier hortet?

  193. #195 Alisier
    19/05/2020

    Ich habs ihm verboten PDP10!
    Auch wenn er noch so süß guckt: Es reicht!

  194. #196 PDP10
    19/05/2020

    Dann solltest Du dringend(!) deinen inneren Teenager wecken, denn wie Einstein schon sagte:

    “Das Universum mag zwar dumm sein, aber anders als ein pubertierender Teenager wäscht es sich regelmässig und hebt seine Socken vom Boden selber auf.”

  195. #197 Spritkopf
    19/05/2020

    @RPGNo1

    Bildblog nimmt BLÖDS “Fakten”check zu Karl Lauterbachs Aussagen auseinander.

    Ich vermeide ja sonst großräumig den Kontakt zu allem, was mit der Blöd- und Dummzeitung zu tun hat. Aber wenn man derlei liest, dann kriegt man eine Stinkwut auf das beschissene Klicknuttengesindel, welches durch die Redaktionsräume dieses Großbuchstabenschunds torkelt.

    Wie moralisch heruntergekommen muss man eigentlich sein, um für dieses Drecksblatt den Griffel zu schwingen? Mit der Blödzeitung würde ich mir noch nicht mal dann den Hintern abwischen, wenn ich das letzte Blättchen Klopapier für andere Verrichtungen hätte nutzen müssen.

  196. #198 PDP10
    19/05/2020

    @noch’n Flo:

    Abgesehen davon: wer war es noch gleich, der hier im Keller zu Ostern ausgelacht und fast schon angefeindet wurde, weil er vorausgesagt hat, dass wir die Sommerferien selbstverständlich wieder im Ausland verbringen werden können (inkl. Kreuzfahrten)?

    Das wage ich zu bezweifeln.

    Nach Holland auf’n Campingplatz oder nach Mallorca unter sehr erschwerten Bedingungen vielleicht. Mehr wird diesen Sommer aber garantiert nicht drin sein.

    Wenn man sich dann noch die R-Verläufe anschaut, bei denen in D/A/CH der Gipfel bereits 2 Wochen vor dem Shutdown überschritten war,

    Das ist auch falsch. Es gab schon vor dem Shutdown überall sehr rigide Massnahmen zur Eindämmung und der komplette Shutdown hat dann sein übriges getan.

    und dann noch die neuesten Erkenntnisse über das Zirkulieren von Subtyp A des Virus in Europa bereits im Herbst 2019 berücksichtigt, ist es nicht übertrieben anzunehmen, dass wir es hinter uns haben

    Diese Erkenntnisse sind erstens alles andere als gesichert und haben zweitens mit dem weiteren Verlauf wenig zu tun.

    Wir haben es garantiert sowas von noch nicht hinter uns.

  197. #199 PDP10
    19/05/2020

    @Spritkopf:

    Klicknutten

    Schönes Wort 🙂

  198. #200 Alisier
    19/05/2020

    “Erst wenn das letzte Klopapier gehamstert ist, werdet ihr merken, wie nötig ihr die Bildzeitung habt!”

    Zitat vom alten Häuptling Franz Josef Wagner

  199. #201 RainerO
    19/05/2020

    @ Alisier
    Mein Urteil über diesen Film ist selbstverständlich höchst subjektiv. Ich verdamme auch niemanden, der so etwas lustig findet. Mein Humor ist das jedenfalls nicht, selbst wenn ich ganz tief nach meinem kindlichen Gemüt krame.

  200. #202 Alisier
    19/05/2020

    Von wegen “kindliches Gemüt”……Nein, reicht für heute.
    Gnade vor Recht und Gerechtigkeit.

  201. #203 PDP10
    19/05/2020

    Ein echtes Zitat (jedenfalls sinngemäß. Die genaue Formulierung weiß ich nicht mehr), dass auf den Punkt bringt, was ich über die Bild denke (seit den Achtzigern und mehr muss man IMHO zu dem Thema auch nicht wissen).
    Und zwar von Günter Wallraff, der sich in den Achtzigern mal als Redakteur undercover bei der Bild eingeschlichen hatte …

    “Das Problem ist nicht, dass 80% der Leute die Bild lesen. Das Problem ist, dass 80% von denen nichts Anderes lesen.”

  202. #204 RainerO
    19/05/2020

    Ach ja, dem Gruppendruck nachgebend, gibt es nun auch ein Maskenfoto von mir. Allerdings hat es sich meine Frau nicht nehmen lassen, eine kleine Fingerübung am Abend einzulegen.

  203. #205 RPGNo1
    19/05/2020

    @PDP10

    zu Kommentar #198: Unser lieber noch’n Flo schwankt gerne zwischen Extremen. Von zu Todebetrübt im März nach Himmelhochjauchzend im Mai.

  204. #206 RPGNo1
    19/05/2020

    @RainerO

    Mit ScienceBlog Stickerei. Sehr schick.

    Stylingmäßig schlägst du natürlich die meisten anderen von uns mit Ausnahme von @gedankenknick.

  205. #207 Spritkopf
    19/05/2020

    “Erst wenn das letzte Klopapier gehamstert ist, werdet ihr merken, wie nötig ihr die Bildzeitung habt!”

    Zitat vom alten Häuptling Franz Josef Wagner

    “Erst wenn du die letzte Flasche Schnaps in Urin verwandelt hast, wirst du merken, dass deine Gossenglossen auch nüchtern ein dampfender Haufen Kuhscheiße sind.”

    Zitat für den alten Häuptling Franz Josef Wagner

  206. #208 PDP10
    19/05/2020

    @RainerO:

    eine kleine Fingerübung am Abend einzulegen.

    Sehr geil! Kompliment an deine Frau ausrichten bitte!

    Und jetzt noch ein paar davon – so sie denn Zeit und Lust hat natürlich nur! – und zwei oder drei an Tobi schicken und den Rest an die anderen Scienceblogger!

  207. #209 Alisier
    19/05/2020

    Ich finde die Fotosammlung inzwischen richtig gut.
    Und nur zimtspinne hat mich sehr überrascht.
    Ich musste sie nur aufgrund ihres Fotos für mich völlig neu einordnen.
    @ PDP10
    BILD war Fox-news für Deutschland.
    Diese Macht haben sie inzwischen verloren, auch Dank Leuten wie Wallraff.
    Wieso kriegen die USA das nicht hin, das ganze Lügenbeutelpack zu schwächen?

  208. #210 PDP10
    19/05/2020

    @Alisier:

    Wieso kriegen die USA das nicht hin, das ganze Lügenbeutelpack zu schwächen?

    Unter anderem, weil die da die Sache mit der Meinungsfreiheit ein bisschen anders auslegen als wir hier in Europa.

    Siehe die Sache mit dem kkk.

    Aber das ist nur ein winziger Aspekt. Dazu gehört auch noch der unbedingte Glaube an falsch verstandene “Kräfte der Märkte”, die Sache mit dem Tellerwäscher etc. pp …

    Ich verstehe das auch nicht.

    Ausgerechnet unter den absoluten weißen Underdogs, die in Trailer-Parks leben und keine Chance auf einen vernünftig bezahlten Job haben und den Farmern, die es eigentlich besser wissen müssten und sonst auch vielen, denen es extrem schlecht geht sind extrem viele Trump-Fans, die nur glauben, was ihnen Fox und ihre evangelikalen “Priester” erzählen.

    Ich kapiere das wirklich nicht.
    Merkwürdiges Völkchen. Und gerade so richtig am Arsch. Die USA waren schon lange in Teilen ein dritte-Welt-Land. Und jetzt zerfallen die total…

    Zum dritten Mal: Ich kapiers nicht.

  209. #211 Alisier
    19/05/2020

    @ PDP10
    Der Sohn eines guten Freundes war während eines Austauschjahres in den USA.
    Sein Fazit: man kann kaum irgendwo ein echtes Gespräch führen. Warum?
    Die meisten Menschen wissen nichts: ihnen fehlen die grundlegensten Informationen. Das Bildungssystem ist inzwischen völlig zusammengebrochen, und das war und ist gewollt.
    Die Menschen sollen konsumieren. Und sonst gar nichts. Denken stört da nur.
    Das könnte ein Mosaiksteinchen zur Erklärung sein.

  210. #212 Spritkopf
    19/05/2020

    @PDP10

    Warum sind 45% der Bevölkerung in den USA evangelikal, heißt, sie glauben, dass die Bibel das irrtumsfreie Wort Gottes ist. Inklusive all dem Bullshit wie der wenige Tausend Jahre alten Erde, die natürlich nicht in einer Akkretionsscheibe der Sonne entstanden ist, sondern so, wie es das erste Buch Moses beschreibt?

    Meiner Ansicht ist das auf die gleiche Ursache wie, dass sie Fox News gucken und das dort verkündete Zeug für wahr halten, zurückzuführen: Nämlich auf einen dramatischen Fehlschlag des amerikanischen Bildungssystems.

  211. #213 Alisier
    19/05/2020

    Genau Spritkopf:
    Sie sollen glauben! Heute mehr denn je.
    Ein Grund mehr, den Religionsunterricht hier schnellstmöglich abzuschaffen, und Denken zu lehren und zu lernen.

  212. #214 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/05/2020

    @ RainerO:

    Schliesse mich an: tolle Maske.

  213. #215 Spritkopf
    19/05/2020

    @Alisier

    Das Bildungssystem ist inzwischen völlig zusammengebrochen, und das war und ist gewollt. Die Menschen sollen konsumieren. Und sonst gar nichts.

    Das glaube ich nicht, dass das gewollt ist. Das hieße, dass diejenigen, die die dortige Bildungsmisere zu verantworten haben, die Wettbewerbsfähigkeit der amerikanischen Wirtschaft bewusst und vorsätzlich mittelfristig in die Scheiße reiten. Das ist nämlich die Konsequenz aus einem großen Pool von ungebildeten Schulabgängern.

    Ich denke eher, dass die zuständigen Bildungspolitiker zu großen Teilen einfach Proponenten der Devise “möglichst wenig Staat” sind, weil diese Devise von der amerikanischen Politik mehr oder weniger verinnerlicht wurde. Und “möglichst wenig Staat” bedeutet halt auch in der Bildungspolitik “möglichst wenig Geld” und mit allen Folgen, die das nach sich zieht. Wie ein Haufen ungebildeter Staatsbürger, die sich erfolgreich von Sean Hannity und seinen Schmierenkollegen bei Fox eine Parallelrealität vorgaukeln lassen.

  214. #216 PDP10
    19/05/2020

    @Spritkopf:

    Ich denke eher, dass die zuständigen Bildungspolitiker zu großen Teilen einfach Proponenten der Devise “möglichst wenig Staat” sind

    Ich war gerade dabei einen ähnlichen Kommentar zu tippen, aber du hast das schneller auf den Punkt gebracht. Exakt.

    Wobei ich nicht ganz mit gehe. Ich glaube, die Bildungspolitiker auch in den USA wissen das besser.

    Aber die müssten sich ja auch erstmal gegen den Rest der Parlamente in den Staaten und dem Kongress in Washington durchsetzen.

    Aber Grundsätzlich hast du mit Sicherheit Recht.

  215. #217 Alisier
    19/05/2020

    @ Spritkopf
    Klingt wirklich etwas zu sehr nach VT: dennoch ist es eben vielen sehr recht, dass so viele Menschen so leicht manipulierbar sind.
    Und gebraucht werden viele längst nicht mehr. Das wird gerade zu Coronazeiten nochmal sehr deutlich.
    Nur als Konsumenten sind sie noch einigermaßen geduldet.
    (Ich halte vorläufig an meiner These fest, selbst wenn ich Dir zustimme)

  216. #218 Spritkopf
    19/05/2020

    Außerdem werfe ich auch mal ein Bild hinein.

  217. #219 PDP10
    19/05/2020

    @Alisier:

    Der Sohn eines guten Freundes war während eines Austauschjahres in den USA.

    Ich kannte diverse Leute, die schon mal in den USA gelebt haben. Studiert, gearbeitet, oder sogar dort geheiratet und lange da gelebt.

    Die haben mir alle in etwa das gleiche erzählt wie du hier:

    Sein Fazit: man kann kaum irgendwo ein echtes Gespräch führen.

    Und das war in den späten Achtzigern und frühen Neunzigern als ich die besagten Leute kennen gelernt habe.

    Da hat sich irgendwie nicht viel geändert.

    Ich frage mich bis heute, wie ein solches Land in den letzten Hundert Jahren zur wichtigsten Industrie-Nation der Welt aufsteigen konnte.

    OK, die hatten zufällig in manchen Krisenzeiten ausgesprochen vernünftige Präsidenten. Roosevelt zum Beispiel

    In den Jahren als der kalte Krieg heiß wurde Kennedy. Und in den Jahren als die erste Hysterie nach dem 11. September vorbei war Obama.

    Aber sonst?

    Der kulturelle Bias um den heiligen Turbo-Kapitalismus ist immer noch da. Selbst bei den schwächsten. Die in den oben erwähnten Trailer-Parks.

    Und trotzdem sind die USA seit 70 Jahren die Nation mit den meisten Nobelpreisträgern in den Naturwissenschaften.

    Schräg. Und als kleiner Europäer, der ich bin, jenseits meines Verständnisses.

  218. #220 Alisier
    19/05/2020

    Schicke Frisur, Spritkopf.
    Sieht fast aus wie die Louis de Funès-Gedächtnishaarkranz….
    Nochmal zurück: Ich denke tatsächlich, dass sehr viele, die in den USA Einfluss haben, der Meinung sind, dass gewisse Teile der Bevölkerung überflüssig sind und eine Last. Bei uns gibts diese Leute auch, zunehmend, wie ich fürchte.
    Es geht um Kosten-Nutzen-Rechnungen, oder zumindest denken viele, dass Kosten-Nutzen-Rechnungen auf einen Bierdeckel passen und alles klar ist.
    Stichwort Systemrelevanz: das Verfahren gegen die verantwortlichen VW-Oberen wird eingestellt. Und die Bild trommelt für Autos und Fleisch……und wieder verstärkt gegen Ausländer.
    “Unser Fleisch” wie sie gestern schlagzeilten.
    Wenn das keine Konsumtrottelmanipulation ist……und das Billigfleisch kann man sich auch mit Hartz IV leisten.

  219. #221 PDP10
    19/05/2020

    Sieht fast aus wie die Louis de Funès-Gedächtnishaarkranz….

    Ich habe kurz gedacht, er ist offensichtlich der kleine Bruder von Joseph dem Einzigen 🙂

    (Fehlt allerdings das Weinglas).

  220. #222 stone1
    20/05/2020

    Danke @RPGNo1, der diese bescheuerte Aktion gestartet hat, und auch @noch’n Flo fürs kräftige Erhöhen des Gruppendrucks. Weil aber anscheinend alle mit machen und weil Zimti gezeigt hat wie man trotz Foto die Anonymität weitestgehend aufrechterhalten kann hab ich auch ein Bildchen gemacht und den MNS zu einem MNAS ausgedehnt. War gar nicht so einfach mit verdeckten Augen ein Selfie zu machen.
    Die Maske hat übrigens meine Mom, die für die ganze Family genäht hat, aus einem Stofftaschentuch gemacht. Man hätte sie nach dem Waschen bügeln sollen, aber ich bügle nicht.
    Und jetzt muss ich hier erst mal einige dutzend Kommentare nachlesen, ihr seids solche Streber… ; )

  221. #223 stone1
    20/05/2020

    Und von wegen kkk, neben dem von Alisier erwähnten

    “O brother, where are thou?”

    nimmt auch Django unchained diese Irren amüsant auf die Schippe.

  222. #224 PDP10
    20/05/2020

    “O brother, where are thou?”

    Der übrigens “O Brother, Where Art Thou?” heißt. (Note an Alisier).

    (Ein bisschen Rumklugscheissen muss schon sein. Insbesondere bei jemand, der sich soviel auf seine Bildung einbildet.)

  223. #225 PDP10
    20/05/2020
  224. #226 Ein einzelner Joseph
    20/05/2020

    “Warum sind 45% der Bevölkerung in den USA evangelikal, heißt, sie glauben, dass die Bibel das irrtumsfreie Wort Gottes ist.”

    Eine nette Kehrseite des amerikanischen Pragmatismus: Buchstabenaberglaube.

    Wie lange hält Trump seine Medikation durch? Vielleicht kann ihn sein Arzt auch dazu bringen, Neuroleptika in ausreichender Dosierung zu nehmen?

  225. #227 Spritkopf
    20/05/2020

    Wie lange hält Trump seine Medikation durch?

    Wenn er’s denn nimmt und nicht einfach nur behauptet, um seine damaligen unerbetenen Therapievorschläge nicht ganz so dumm erscheinen zu lassen. Nach dem Motto: “Seht her, Trump nimmt es selbst und es schadet ihm nichts.”

  226. #228 RPGNo1
    20/05/2020

    @Alisier, PDP10

    Der Sohn eines guten Freundes war während eines Austauschjahres in den USA.

    Mein Schwager war in den 90er Jahren auch ein Jahr in den USA. Er hatte hier in D einige schulische Schwierigkeiten, und es war auch etwas wackelig, was die Versetzung angeht. In der öffentlichen Schule, in die er in den USA ging, hat er sich trotz sprachlicher Schwierigkeit innerhalb kurzer Zeit an die Spitze gearbeitet und wurde nach einem Jahr als Klassenbester entlassen. Soviel zum schulischen Niveau.

    Mein Schwager hält große Stücke auf seinen einjährigen Aufenthalt. Aber seine Meinung über die USA und das dortige Bildungssystem wurden nicht zum positiven beeinflusst. Selbst wenn er die Chance hätte, würde er nie mit seiner Familie in die Staaten gehen.

  227. #229 RPGNo1
    20/05/2020

    @stone1

    Wieso bescheuerte Aktion? Da wir alle in einem Boot sitzen, zeigen wir ein wenig Solidarität, dass es jedem von uns nicht besser geht. 🙂

  228. #230 Spritkopf
    20/05/2020

    @RPGNo1

    Sehe ich wie dein Schwager. Ich würde auch gern für ein Jahr in die USA gehen, einfach, um den ganz anderen Lebensstil näher kennenzulernen. Aber dauerhaft dort leben? Eher nicht.

  229. #231 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    @ Alisier:

    dennoch ist es eben vielen sehr recht, dass so viele Menschen so leicht manipulierbar sind

    Das ist nicht nur in den USA so – wir haben es hier in der Schweiz ja auch schon erlebt.

  230. #232 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    Zu Abizeiten habe ich auch sehr darüber nachgedacht, später mal in die USA oder nach Kanada auszuwandern. Aber dann war ich direkt nach dem Abi für 3 Wochen bei einem Freund im Grossraum Toronto zu Gast, das hat mich sofort von dieser Schnapsidee kuriert.

    Die Leute waren alle so extrem oberflächlich. Die haben ein Gespräch nicht deswegen begonnen, weil sie etwas wissen/erfahren wollten, sondern weil sie es einfach schick fanden, sich mit jemandem aus Europa zu unterhalten.

    Damals waren Mauerfall und Wiedervereinigung gerade ein bzw. zwei Jahre her, aber bei den Menschen dort war davon erstaunlich wenig angekommen. Das einzige wirklich tiefschürfende Gespräch in den drei Wochen hatte ich mit einem Wachmann, den ich auf dem Prom der damaligen Freundin meines gastgebenden Freundes traf, und der nicht nur über die seinerzeitigen Veränderungen in Europa erstaunlich gut informiert war, sondern auch jede Menge differenzierte Fragen stellte, die mich damals echt herausgefordert haben.

  231. #233 Alisier
    20/05/2020

    @ PDP10
    Das old Shakespearian english beherrschst aber anscheinend Du besser als ich 🙂
    Von wegen Bildung……
    Und ich weiß halt, was ich weiß. Mehr nicht.
    Wenn Du mich mal beim renommieren erwischen solltest, dann solltest du draufhauen.
    Ansonsten sieh mich halt als Bildungsnerd, der halt schon sehr früh alles wissen wollte.

  232. #234 gedankenknick
    20/05/2020

    @noch´n´Flo #179
    Beim meinem Avatar handelt es sich um “Galoppel”, einem Kuscheltier, welches mein Kindeklein beim zweiten heftigen Krankenhausaufenthalt direkt hintereinander im Alter von knapp 3 Jahren geschenkt bekommen hat. Inwieweit es einer Geschichtenfigur nachempfunden ist, kann ich nicht sagen.

    Die Maske hat es von mir ein paar Jahre später im Zuge der “Maske-ist-Schick”-Kampanie vom “Monsterdoc” (damals, den gibs leider auch schon lange nicht mehr) erhalten. Das war ungefähr der Zeitpunkt, wo ich mich bei WordPress angemeldet habe, deswegen habe ich das gleich mal zu meinem Avatar gemacht gehabt 😉

  233. #235 RPGNo1
    20/05/2020

    @noch’n Flo

    Sind (oder waren) die Kanadier genauso oberflächlich wie die Amis? Ich hatte eher Eindruck, dass durch Kanadas immer noch andauernde Verbindung mit GB (Commonwealth) und durch den Einfluss der Frankokanadier das Land sehr viel europäischer geprägt und entsprechend auch auf den alten Kontinent ausgerichtet ist.

  234. #236 Alisier
    20/05/2020

    @ RPGNo1
    Es widerstrebt mir immer sehr von “die” zu sprechen.
    Auch in den USA gibt es natürlich ausgesprochen viele gut informierte Menschen, die genau so ratlos sind wie wir.
    Und selbst in China gibt es viele Menschen, die der Staatspropaganda nicht auf den Leim gehen: Angesichts der Lage dort eine echte Leistung.
    Wichtig wäre diese selbst denkenden Menschen weltweit irgendwie zusammenzubringen.
    Eine Herkulesaufgabe, die Jahrzehnte beanspruchen dürfte.
    Ein Grund sofort damit anzufangen. Selbst den Keller hier sehe ich als einen kleinen Schritt in diese Richtung.

  235. #237 RPGNo1
    20/05/2020

    @Alisier

    Ich vereinfache natürlich mit “die”. Aber bei sehr vielen Amis (Rednecks, Bible Belt, Trumpisten, um einige zu nennen) endet die Welt halt an den Grenzen ihrer Stadt oder ihres Countys. Belgien ist dann halt eine wunderschöne Stadt, und wir Deutschen laufen nur in Lederhosen rum, saufen Bier und hängen uns Kuckucksuhren an die Wand.

    In diesem Zusammenhang finde ich dann die persönlichen Erlebnisse (Blogs, Videos) von amerikanischen Expats interessant, die in D leben und arbeiten, und ob der Beschränkheit und Borniertheit gewisser Landsleute nur den Kopf schütteln können.

  236. #238 RPGNo1
    20/05/2020
  237. #239 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    @ RPGNo1:

    Ich empfand die Kanadier damals auch als oberflächlich. aber vielleicht habe ich auch einfach nur die falschen Leute getroffen.

    Was mir damals aber auch auffiel, war der Unterschied in den Fernsehnachrichten: auf den US-Sendern, die wir reinbekamen, gab es fast nur Nachrichten aus den USA. In den kanadischen Nachrichten gab es Meldungen aus der ganzen Welt.

  238. #240 Tina
    20/05/2020

    @RPGNo1

    Siehst du, mit ein bisschen Geduld geht’s doch. Nach dem etwas schleppenden Beginn mit den Maskenfotos läuft es doch jetzt richtig gut, sehr cool.

    @Alisier

    Selbst den Keller hier sehe ich als einen kleinen Schritt in diese Richtung./blockquote>

    Das sehe ich auch so. Selbst bei allen Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten, ist hier doch immer ein gewisser Konsens in ganz grundlegenden Dingen zu merken. Das finde ich sehr wohltuend. Man muss hier z.B. wirklich niemals Angst haben, dass z.B. Verschwörungstheoretiker, Esoteriker aller Art, Rechtsradikale oder überhaupt Extremisten sich hier ausbreiten können ohne dass ihnen entschieden und kompetent von ganz vielen Leute entgegen getreten wird, die das auch noch richtig gut können. Das ist wirklich viel wert und nicht selbstverständlich, gerade im Internet.

  239. #241 Tina
    20/05/2020

    Uups, da habe ich doch glatt den blockquote versemmelt…
    Ab “Das sehe ich auch so.” beginnt mein Text.

  240. #242 Ursula
    20/05/2020

    Jö schau, es gibt noch einige Maskenbilder.
    “gedankenknick” – die ist ja richtig gruselig!
    “RainerO” – sehr stilvoll, elegant hätte auch gerne jemand, der mir so eine schöne Maske näht. Ich selbst kann nicht nähen. Vielleicht sollte ich es mal probieren, noch bin ich daheim in Kurzarbeit.
    “Spritkopf” bei deinem Foto hat’s mich kurz g’rissen, weil mein Mann schaut mit Maske sehr, sehr ähnlich aus.

  241. #243 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    tomone fehlt noch.

  242. #244 Ursula
    20/05/2020

    Ich muss sagen, bei diesem Artikel hat es mir die Tränen in die Augen getrieben.
    “84 jähriger wird bei Demonstration von Spinnern niedergebrüllt”
    https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/rentner-ueber-corona-demo-das-war-entsetzlich-16777086.html

  243. #245 Tina
    20/05/2020

    @Ursula

    Und stone1 hat auch ein Bild gepostet, allerdings kann man ihm, genauso wie zimtspinne wegen des Mund-Nasen-Augen-Schutzes nicht in die Augen schauen. Ist unter Anonymitätsgesichtspunkten aber natürlich okay.

  244. #246 Ursula
    20/05/2020

    @ Tina
    Tatsächlich “stone 1” ist mir durch die Lappen gegangen.
    Na klar, ist es ok, anonym bleiben zu wollen. Ich fand’s halt nett, dass meine Neugierde ein bissi befriedigt wurde. Wer nicht will, will halt nicht…macht doch auch nix!

  245. #247 RainerO
    20/05/2020

    @ stone1
    Dein Foto könnte glatt als Roland Düringer-Lookalike durchgehen.
    (Parallel dazu entschuldige ich mich auch gleich präventiv, falls du das als Beleidigung ansiehst, da der Herr ja auch schon Anschluss an die Wahnwichtel gefunden hat)

  246. #248 RPGNo1
    20/05/2020

    Die spanische Regierung schreibt das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken in der Öffentlichkeit vor. Die Regelung gelte in dem schwer von der Coronakrise getroffenen Land für alle Menschen mit einem Alter von über sechs Jahren. Ab Donnerstag müssen in geschlossenen öffentlichen Räumen Masken getragen werden, im Freien gilt die Pflicht dann, wenn ein Mindestabstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-news-am-mittwoch-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-3d7504d8-299c-4ad1-968f-acd0a5ed5b0e

    Jetzt stellen wir uns vor, die deutschen Regierungen (Bund/Länder) beschließen eine ähnliche Maßnahme wie die spanische Regierung. Ich möchte nicht wissen, was die Brüllaffen und Wirrwuzzis dann anstellen.

  247. #249 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    @ Ursula:

    Zu diesem schlimmen Fall gibt es hier auch bewegte Bilder:

    https://twitter.com/reportmainz/status/1262793773022666752

  248. #250 Tina
    20/05/2020

    Zum Thema USA weiter oben habe ich noch einen Literaturtipp:
    George Packer – Die Abwicklung: Eine innere Geschichte des neuen Amerika

    Das große Versprechen von Glück und Wohlstand für alle gilt nicht mehr. Institutionen und Werte sind ausgehöhlt. Es zählt nur noch eine Macht: das organisierte Geld.
    Mittels eindringlicher Portraits schafft der preisgekrönte Autor George Packer eine einzigartige literarische Collage, die eine Nation in Auflösung zeigt. Das große Sachbuch, das über Amerika hinaus auch uns die wesentliche Frage stellt: In welcher Welt wollen wir leben?

    Das Buch habe ich vor einigen Jahren gelesen und fand es sehr gut. Es ist noch aus der Zeit vor Trump und die Dinge, die damals schon furchtbar schief liefen, sind seitdem nicht besser geworden.

  249. #251 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    @ Spriti:

    Sag mal, hast Du Dein Maskenfoto schon wieder gelöscht?

  250. #252 stone1
    20/05/2020

    @RPGNo1

    Ich bin halt ein Anonymitätsfanatiker, deshalb hab ich die Maskenfotoaktion erst mal nicht für so eine gute Idee gehalten. Aber es hat sich ja eine gangbare Lösung gefunden…

    @RainerO

    Roland Düringer-Lookalike

    Jetzt wo Du es sagst…
    Da ich aber noch nicht angefangen habe, Kügelchen in meinen Bart zu flechten, mache ich mir aber keine größeren Sorgen um meinen Geisteszustand. ; )

  251. #253 stone1
    20/05/2020

    Kein Fingerspitzengefühl zeigt ein koreanischer Fußballclub bei dieser Aktion. Aber die Fußballer haben es ja auch eher in den Zehen.

  252. #254 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    Immer, wenn Du denkst, “Dümmer geht’s nicht mehr”, kommt von irgendwo Donald Trump daher:

    https://www.tagesanzeiger.ch/die-vielen-coronafaelle-sind-eine-auszeichnung-fuer-die-usa-476726340541

    Ja klar, dass die USA die meisten Infektionsfälle haben, beweist nur, dass sie auch die besten Testverfahren haben.

    Und die vielen Toten deuten dann vermutlich darauf hin, dass das Bestattungswesen in den USA das beste auf der Welt ist…

    *kopfauftisch*

  253. #255 RPGNo1
    20/05/2020
  254. #256 RainerO
    20/05/2020

    @ noch’n Flo
    Zumal die USA bei Tests im Verhältnis zur Bevölkerung bei worldometer erst auf Rang 38 auftaucht. Und selbst wenn man die kleinen Staaten (unter 1.000.000 Einwohner) abzieht, ist es nur Rang 26. Selbst das Nachbarland Kanada testet fast so viel wie die USA und hat nicht einmal die Hälfte der Fälle bezogen auf die Bevölkerung.
    Mit dieser (wie immer leicht widerlegbaren, dämlichen) Lüge betreibt er weiter Wahlkampf und versucht, sein komplettes Versagen schön zu reden.

  255. #257 Alisier
    20/05/2020

    Aber seine Groupies werden ihm auch das abnehmen.
    Wie kommt man mittelfristig an die Realitätsverweigerer ran?
    Das dürfte eine der entscheidenden Fragen sein.

  256. #258 RainerO
    20/05/2020

    @ RPGNo1
    Mir gefällt die Kolumne nicht besonders, da er sich ganz leicht angreifbar macht. Es stimmt schon mal der Eingangssatz nicht, da er Spanien durch den Rost fallen lässt. Dort gibt es halt leider keine nach dem Muster der Kolumne angreifbare Regierung.
    Auch nicht in dieses Muster passen Länder wie Italien, Frankreich, Belgien, Schweden, die teilweise deutlich mehr Todesfälle pro Einwohner haben und ganz sicher nicht nach der angeprangerten Vorgehensweise vorgegangen sind.
    Erst wenn man das alles beiseite lässt, “funktioniert” diese Kolumne. Lobo macht es sich aber meiner Meinung nach zu einfach.

  257. #259 Spritkopf
    20/05/2020

    Einige Bundesstaaten der USA gehen anscheinend dazu über, Informationen über Covid-19-Fälle zu zensieren. Wissenschaftler, die dabei nicht mitmachen wollen, werden einfach gefeuert.

  258. #260 Spritkopf
    20/05/2020

    @Flo

    Sag mal, hast Du Dein Maskenfoto schon wieder gelöscht?

    Ja. Unsere üblichen Kellerkinder hier haben es gesehen und können sich somit eine Vorstellung machen. Aber damit ist es dann auch ok.

  259. #261 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    @ Spriti:

    Schon recht, es hatte mich nur etwas irritiert, dass da, als ich es Muddi zeigen wollte, eine Fehlermeldung kam.

  260. #262 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    nochmal @ Spriti:

    Einige Bundesstaaten der USA gehen anscheinend dazu über, Informationen über Covid-19-Fälle zu zensieren. Wissenschaftler, die dabei nicht mitmachen wollen, werden einfach gefeuert.

    Spätestens jetzt beginnt das Trumpsche Amerika, sich seinen grossen Vorbildern anzugleichen.

  261. #263 RPGNo1
    20/05/2020

    @RainerO

    Das sehe ich nicht ganz so wie du. Sascha Lobo nennt den Stand (Mai 2020), und da liegt Spanien auf Platz 5. Und er spricht auch von Infizierten, nicht Toten.

    Ein weiterer Punkt: Russland, GB, USA und Brasilien hatten die abschreckenden Beispiele Spanien und Italien vor Augen, wo das Virus schon länger seine verheerende Spur zog. Viele mitteleuropäische Regierungen haben auf diese Situation reagiert (wohl gerade noch rechtzeitig, wie sich jetzt nach und nach herausstellt), die Regierungschefs der 4 genannten Länder jedoch nicht.

    Wo ich einen Kritikpunkt habe, dass er außer Acht lässt, dass Johnson das Ruder herum gerissen hat, nachdem seine eigene Infektion offenbar wurde. Leider kamen diese Maßnahmen für viele Briten zu spät, un die Folgen sieht man jetzt.

  262. #264 RainerO
    20/05/2020

    @ RPGNo1
    Ich weiß nicht, woher du die Zahlen hast, aber auf worldometer ist Spanien derzeit auf Platz 3.
    Sei’s drum. Die kritisierten Staaten haben ohne Frage viel verbockt. Es alleine auf die Persönlichkeit ihrer Anführer herunterzubrechen ist mir aber trotzdem zu einfach. In die Riege dieser Staatsführer wird auch gerne z.B. Viktor Orbán eingereiht und der hat ganz andere Maßnahmen gesetzt.

  263. #265 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    Nachdem Cpt. Tom Moore nicht nur einen Riesenberg Geld für das britische Gesundheitssystem gesammelt und anschliessend deswegen einen #1-Hit in GB hatte, der ihm sogar einen Eintrag im “Guiness Book of Records” einbrachte, wird er nun auch von der Queen zum Ritter geschlagen:

    https://www.traunsteiner-tagblatt.de/boulevard_artikel,-der-100jaehrige-tom-moore-wird-zum-ritter-geschlagen-_arid,570131.html

    Wow! Was ein einzelner Mensch von gerade mal 100 Jahren noch so alles erreichen kann!

    Ich verneige mich mit allergrösstem Respekt vor diesem grossartigen Menschen. 🙂 🙂 🙂

  264. #266 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    Und weil man ihn in diesen Zeiten nicht oft genug spielen kann (Alisier wird mir da als Liverpool-Fan sicherlich zustimmen), hier nochmals sein Numer-1-Hit:

  265. #267 Tina
    20/05/2020

    So, es ist geschafft, ich konnte heute Nachmittag zum ersten Mal nach über zwei Monaten wieder meine Mutter besuchen! Sie hat sich sooo sehr gefreut! Ich mich auch, auch wenn der Besuch auf 25 Minuten begrenzt war und auch ansonsten viele Regeln zu beachten waren.

    Ich hatte letzte Woche telefonisch den Termin für heute vereinbart, viel Auswahl war da schon nicht mehr. Am Pflegeheim musste ich dann klingeln, auf einen Mitarbeiter warten, einige Fragen beantworten (die üblichen: Haben Sie Symptome, Kontakte zu Infizierten usw.), natürlich eine Maske tragen und dann wurde ich einen Besprechungsraum gebracht, in dem an einem großen Tisch auf der anderen Seite meine Mutter saß (auch mit Maske). Und es ging ihr gut! Ich bin so erleichtert, nachdem wir in den letzten Wochen ja nur telefonieren konnten und es ihr mal besser und mal schlechter ging. Aber heute war alles perfekt.
    Bei dem Gespräch war übrigens die ganze Zeit der Mitarbeiter anwesend, sozusagen als Aufpasser, damit man auch ja keinen Unsinn macht und sich in die Arme fällt oder sowas in der Art. Das war etwas gewöhnungsbedürftig (so ähnlich wie man das aus dem Fernsehen kennt bei Besuchen im Gefängnis). Ich finde die Sicherheitsmaßnahmen aber sehr verständlich, schließlich leben in dem Heim ja alles Menschen, die zur Risikogruppe gehören und man muss eben unbedingt vermeiden, dass das Mist-Virus da eingeschleppt wird. Die Fenster in dem Besprechungsraum waren übrigens die ganze Zeit über groß geöffnet, gute Belüftung ist ja auch wichtig. Die knappe halbe Besuchsstunde war jedenfalls sehr schnell vorbei, das hat gerade mal gereicht, um sich das Wichtigste zu erzählen. Aber egal, unendlich viel besser so als gar keine Besuchsmöglichkeit, so wie vorher.

    So, jetzt bin ich erstmal sehr, sehr erleichtert.

  266. #268 RPGNo1
    20/05/2020

    @rainerO

    Ich weiß nicht, woher du die Zahlen hast, aber auf worldometer ist Spanien derzeit auf Platz 3.

    Vom Spiegel, siehe z.B. Lobos Kolumne. Dort wird auf John Hopkins verlinkt.

    https://www.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

    In die Riege dieser Staatsführer wird auch gerne z.B. Viktor Orbán eingereiht und der hat ganz andere Maßnahmen gesetzt.

    Ich stimme dir bez. Orban zu. Nur ist Ungarn gut davon gekommen (3600 bestätigte Infektionen).

    @noch’n Flo

    Nachdem Cpt. Tom Moore nicht nur einen Riesenberg Geld für das britische Gesundheitssystem gesammelt und anschliessend deswegen einen #1-Hit in GB hatte, der ihm sogar einen Eintrag im “Guiness Book of Records” einbrachte, wird er nun auch von der Queen zum Ritter geschlagen:

    Das hatte ich zwar bereits unter #238 verlinkt. Aber doppelt gemoppelt hält besser, gerade bei einem Hundertjährigen 🙂

  267. #269 RPGNo1
    20/05/2020

    @Tina

    Es freut mich für dich, dass du Gelegenheit zum Besuch hattest und dass es deiner Mutter den Umständen entsprechend gut geht.

  268. #270 RainerO
    20/05/2020

    Nachdem das Dutzend bei den Maskenfotos jetzt voll ist,
    habe ich ein wenig im Photoshop herumgespielt.

  269. #271 RPGNo1
    20/05/2020

    @RainerO

    Super!! 🙂

  270. #272 Spritkopf
    20/05/2020

    @RainerO
    Ich bitte dich, das Bild wieder herauszunehmen.

  271. #273 RainerO
    20/05/2020

    @ Spritkopf
    Nachdem ich ohne Konto hochgeladen habe, kann ich es nicht löschen, aber ich habe es auf wenige Pixel verkleinert. Sorry für die “Urheberrechtsverletzung”, war wohl etwas zu enthusiastisch mit der Umsetzung. 🙁

  272. #274 RPGNo1
    20/05/2020

    @RainerO

    Oh, die Fallstricke wegen Rechte am eigenen Foto. Wenn es dir etwas bedeutet, ich habe keine Probleme damit, dass du mein Foto verwendet hast.

  273. #275 RainerO
    20/05/2020

    @ RPGNo1, Spritkopf
    Ich habe mir schon Gedanken darüber gemacht. Aber nachdem die Quellen ja alle in diesem Thread verfügbar sind und ohnehin jeder vermummt ist, hat sich mein ansonsten sehr sensibler Datenschutzinstinkt wohl nicht laut genug gemeldet.

  274. #276 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    @ Tina:

    Ich freue mich so riesig für Dich und Deine Mutter!

  275. #277 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    Meine Güte, die Vergrösserungs-Verkleinerungs-Tricks sind bei uns in Baiter-Kreisen doch sowas von alt…

  276. #278 PDP10
    20/05/2020

    aber ich habe es auf wenige Pixel verkleinert

    Ach so! Puuuh… ich dachte schon kurz … Ihr wisst schon: Das Gesichtsfeld verengt sich auf einen winzigen Punkt. Alles drumherum ist schwarz. Usw. …

    Aber ist ja nochmal gut gegangen 🙂

  277. #279 RainerO
    20/05/2020

    @ noch’n Flo
    ad #277: Wie meinen?

  278. #280 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    @ knick:

    Ich habe gerade mit Pharmama telefoniert: am kommenden Sonntag startet das neue “PPP” (a.k.a. “Pharmamas phantastisches Pfingsträtsel” – designed by ?Riddler?).

    Würde mich freuen, Dich auch diesmal wieder in der Rätsel-Community begrüssen zu dürfen!

    Es gibt auch diesmal wieder ein paar richtig geniale Preise; mein Rätsel-Netzwerk war diesmal echt grosszügig. 🙂

  279. #281 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/05/2020

    @ RainerO:

    Wie meinen?

    Naja, so wie es bei den Scambaitern halt Usus ist. Deine Minimalreduktion folgt deren Grundsätzen.

  280. #282 PDP10
    20/05/2020

    @Alisier:

    Ansonsten sieh mich halt als Bildungsnerd, der halt schon sehr früh alles wissen wollte.

    Ja. Hast ja recht. Die Klammer war überflüssig.

  281. #283 RainerO
    20/05/2020

    @ noch’n Flo
    Wobei ich nur auf die berechtigte Aufforderung eines Abgebildeten reagiert habe.
    Wenn die anderen nichts dagegen haben, kann ich ja eine entsprechend reduzierte Collage erstellen. Aber keine Angst, ich verschicke jetzt keine Einverständniserklärungen… 😉

  282. #284 Dampier
    20/05/2020

    @RainerO

    Wenn die anderen nichts dagegen haben, kann ich ja eine entsprechend reduzierte Collage erstellen.

    Ich hätte dein Werk gern gesehen, war leider zu spät.

    (Das soll nicht heißen, dass ich kein Verständnis für @Spritkopf hätte.)

  283. #285 PDP10
    20/05/2020

    @Tina:

    So, jetzt bin ich erstmal sehr, sehr erleichtert.

    Das kann ich mir gut vorstellen. Das muss kacke gewesen sein. (Ich spreche in Wenig aus eigener Erfahrung, die ich damals aber wegen Entfernung und nicht wegen Virus gemacht habe …)

  284. #286 Tina
    20/05/2020

    Erstmal danke.

    Ja, es war phasenweise ziemlich kacke, insbesondere an den Tagen, wo meine Mutter nicht telefonieren konnte, weil es ihr schlecht ging. Das waren aber glücklicherweise nur wenige Tage und aus dem Tief hat sie sich dann auch wieder rausgerappelt. Im Moment sieht alles gut aus.
    Entfernung ist immer Mist, egal ob nun durch ein Virus oder durch die allgemeinen Lebensumstände verursacht. Ich muss ja auch immer eine gewisse Strecke fahren, weil das Heim, in dem meine Mutter lebt, in Niedersachsen und nicht in HH ist, aber das ist noch recht gut machbar.

    Der ältere Herr (84) aus dem Video, der auf dieser Demo beschimpft worden war, war übrigens gerade in den Tagesthemen zu sehen. Der ist so sympathisch und vernünftig, ganz im Gegensatz zu diesem Schreihals, der auch in dem Video zu sehen ist. Mannomann…
    Die gute Nachricht ist jedenfalls, dass der ältere Herr jetzt die Perspektive hat, seine Frau wohl nach Pfingsten besuchen zu dürfen.

  285. #287 Tina
    21/05/2020

    P.S.
    Das Danke ging an RPGNo1, noch’n Flo und PDP10, falls das jetzt missverständlich war.
    Immer diese Tücken der Kommunikation im Internet… 😉

  286. #288 Tina
    21/05/2020

    Und nun zur Abwechslung mal was Heiteres:

    https://www.der-postillon.com/2020/05/usa-erde.html

  287. #289 RPGNo1
    21/05/2020

    @RainerO

    Wenn die anderen nichts dagegen haben, kann ich ja eine entsprechend reduzierte Collage erstellen.

    Du hast meine Zustimmung, mein Foto für eine Collage zu verwenden.

  288. #290 RPGNo1
    21/05/2020

    Hunde werden traniert, um Covid-19-Infizierte zu erschnüffeln. Der Ansatz gefält mir. 🙂

    https://www.stern.de/gesundheit/video–forscher-trainieren-hunde–covid-19-infizierte-zu-riechen-9272518.html

  289. #291 Ursula
    21/05/2020

    @ Tina
    Wie schön! Ich kann mir vorstellen, dass dieses lange Warten auf ein Wiedersehen mit deiner Mutter nicht leicht war. Freu mich für euch!

  290. #292 Ursula
    21/05/2020

    @ RainerO
    Hab auch nix gegen die Collage. Nette Idee.

  291. #293 Ein einzelner Joseph
    21/05/2020

    @ Tina:

    Trump als Major Tom, das hätte was.

    Aber jetzt freut er sich ja erst mal, dass er eine Juristin in der Familie hat: https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1263117871326146560. Jemand mit psychiatrischen Kenntnissen wäre auch nicht schlecht.

  292. #294 Tina
    21/05/2020

    @Ursula

    Auch an dich ein herzliches Danke!

    @Ein einzelner Joseph

    Es stellt sich die Frage, wie groß die Familie des Donald eigentlich sein müsste, um all seine Defizite aufzufangen und zu kompensieren. Vermutlich recht groß…
    Und kann es in einer einzigen Familie überhaupt so viele verschiedene Fach- und sonstige Kompetenzen geben? Vermutlich eher nicht…

  293. #295 RPGNo1
    21/05/2020

    Tiffany Trump hat keinen großen Wikipedia-Eintrag, und in diesem steht keine unangenehme Dinge. Es heißt zudem, dass sie nach der Scheidung von ihrer Mutter aufgezogen wurde. Die junge Frau scheint halbwegs normal zu sein, und (noch) nicht trumpisiert.

  294. #296 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/05/2020

    @ RainerO:

    Muddis und mein Foto kannst Du auch gerne für die Collage nutzen.

  295. #298 RainerO
    21/05/2020

    Hehehe

    Und schon habe ich die Lust auf einen Strandurlaub verloren. Danke, Merkel!… – äh, RPGNo1!

  296. #299 Alisier
    21/05/2020

    @ RainerO
    Wieso?
    Stell Dir vor sie trügen KEINE Masken.
    Gott seis gedankt, dass wir nicht noch mehr sehen müssen.
    Und mein Foto ist auch frei. Danke für die gute Idee und die Initiative.

  297. #300 RainerO
    21/05/2020

    @ Alisier
    Nein, ich denke jetzt an keinen blauen Elefanten!
    Aber im Grunde bin ich ohnehin kein Strandurlaubsfan.

  298. #301 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/05/2020

    @ RainerO:

    Aber im Grunde bin ich ohnehin kein Strandurlaubsfan.

    Nur am Strand wäre auch nichts für mich, aber im Rahmen eines Urlaubs auch mal ins Meer zu hüpfen, finde ich schon ganz schön.

  299. #302 Ein einzelner Joseph
    21/05/2020

    Bolsonaro folgt Trump auf Schritt und Tritt: Jetzt empfiehlt auch das Gesundheitsministerium Brasiliens das Malariamittel Chloroquin gegen Covid-19. Ob Bolsonaro es auch selbst einnimmt, wie angeblich Trump, ist nicht bekannt.

  300. #303 PDP10
    21/05/2020

    Die größte denkbare Ironie der jüngeren Geschichte wäre ja (nein, das wünsche ich dem nicht!), wenn der Donald jetzt wegen der Nebenwirkungen seines Malaria Medikaments arbeitsunfähig wird – und nicht wegen einer Covid-19 Infektion …

  301. #304 Ein einzelner Joseph
    22/05/2020

    @ PDP10:

    Woran erkennt man Arbeitsunfähigkeit bei Trump?

  302. #305 PDP10
    22/05/2020

    Er lobt Obama über den grünen Klee, führt eine staatliche Krankenversicherung ein, und weil er schon dabei ist auch eine richtige Arbeitslosenversicherung, erhöht die Steuern für Einkommensmillionäre auf mindestens 3 Dollar fuffzig im Jahr und nennt Bolsonaro einen Irren …

    Ok. Das wird alles nicht passieren, weil se den schon bei Punkt 2 einweisen werden … wegen Arbeitsunfähigkeit.

  303. #306 Spritkopf
    22/05/2020

    (nein, das wünsche ich dem nicht!)

    Ich schon. Der Mann ordnet vorsätzlich die Gesundheit der Amerikaner seinem persönlichen Wahlerfolg unter, da hätte er verdient, dass er als direkte Folge seiner Einnahme von Hydroxychloroquin genau die Nebenwirkungen erleidet, vor denen ihn Ärzte gewarnt haben.

  304. #307 RPGNo1
    22/05/2020

    Der GröPaZ hat gesprochen: Es werde keinen erneuten Lockdown geben, falls es zu einer weiteren Infektionswelle kommen sollte.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/trump-schliesst-neuen-lockdown-der-usa-aus-a-5d1ba8e9-bc06-4f09-9999-572c4b02a3be

  305. #308 Tina
    22/05/2020

    Es werde keinen erneuten Lockdown geben, falls es zu einer weiteren Infektionswelle kommen sollte.

    SARS-CoV-2 gefällt das. Spike-Protein up!

  306. #309 Tina
    22/05/2020

    SARS-CoV-2 stellt Freundschaftsanfrage an Trump und Bolsorano.

  307. #310 Alisier
    22/05/2020

    Trump und Bolsonaro laden SARS-CoV-2 ein, mit ihnen einen Kaffee zu trinken.
    Und damit haben sich dann zwei Probleme gleichzeitig erledigt……

  308. #311 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/05/2020

    Donnie der Doofe ist auch eitel – er trägt Maske, will aber nicht, dass das bekannt wird:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article208145531/Donald-Trump-und-Corona-Beim-Fabrik-Besuch-traegt-er-heimlich-eine-Maske.html

  309. #312 Tina
    22/05/2020

    SARS-CoV-2 zunächst freundlich sein zu Trump und Bolsonaro und nicht befallen.
    SARS-CoV-2 hungrig sein auf Wirtszellen von Millionen Amerikanern. Politik so weiter machen sollen.

  310. #313 RPGNo1
    22/05/2020

    @Tina

    😀

    SARS-CoV-2 wird Trump und Bolsonaro niemals befallen. Denn sonst beide so handeln wie Kollege mit wirrer blonder Frisur auf europäischer Insel und uns einen Durchmarsch vermasseln.

  311. #314 RPGNo1
    22/05/2020

    @noch’n Flo

    Natürlich ist Trump eitel. Siehe sein Getue um die sogenannte Frisur oder dass er keine Brille trägt, obwohl seine Sehschärfe ziemlich schlecht sein soll.

  312. #315 Tina
    22/05/2020

    SARS-CoV-2 gelernt haben aus Fehler auf europäischer Insel.
    SARS-CoV-2 nicht dumm!

  313. #316 RPGNo1
    22/05/2020

    Ist die Kritik an Corona-Maßnahmen falsch, nur weil Wirrköpfe und Neonazis auf den Demos mitlaufen? Nein. Aber wer sich von ihnen nicht abgrenzt, wird auch nicht gehört.

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-05/corona-demostranten-rentner-alfons-blum-mitgefuehl

  314. #318 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/05/2020

    Heute Nachmittag waren wir zum ersten Mal seit dem Shutdown wieder in einem Einkaufszentrum. Also eigentlich haben wir es betreten und kurz darauf wieder Fersengeld gegeben.

    Es waren viel zu viele Menschen unterwegs, da lediglich die Geschäfte jeweils die Zahl der Besucher an ihren Eingängen regelten, für das Gesamtzentrum fand keine Kontrolle statt. Und praktisch niemand ausser uns hatte eine Maske auf. Vor den einzelnen Geschäften teilweise extrem lange Schlangen, an denen sich alle anderen Kunden vorbeidrängeln mussten. Und die Hinweistafeln, dass die Aufzüge maximal von 2 Personen gleichzeitig benutzt werden dürfen (sogar gemäss behördlicher Auflage), wurden konsequent ignoriert.

    Nee… so wird das nichts…

    Aber wie unvernünftig die Menschen hier in der Schweiz gerade werden, konnte man ja bereits am letzten Wochenende erleben:

    https://www.bzbasel.ch/basel/basel-stadt/nach-eskalation-um-ausgangsmeile-basler-regierungsrat-beschliesst-dreistufenplan-fuer-die-steinenvorstadt-137910554

  315. #319 Tina
    22/05/2020

    S-Bahn-Fahren ist im Moment auch kein Spaß. Es wird immer voller und in jedem Wagen gibt es fast immer ein paar Spezis, die nach Betreten als erstes ihre Maske runterziehen – gerne auch in der Kombination mit Telefonieren mit dem Smartphone. Sehr clever, wirklich…
    Ich muss zum Glück im Moment kaum mit den Öffis fahren, aber eine Freundin von mir berichtet regelmäßig über die Zustände dort. Der Anteil an Leuten, die es anscheinend einfach immer noch nicht nicht kapiert haben oder denen es vollkommen egal ist, was passiert, ist einfach zu hoch.

    Hier übrigens ein Artikel, der der Frage nachgeht, welche Orte am gefährlichsten sind:

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-05/coronavirus-infektionsrisiko-gastronomie-parks-baden

    Öffentliche Verkehrsmittel, Fahrstühle, Großraumbüros, überhaupt geschlossene Räume mit schlechter Belüftung sollte man eher meiden. Wenn es denn geht… Geht ja leider nicht immer. Husten, Niesen und lautes Sprechen ist natürlich auch nicht gut.

  316. #320 RainerO
    22/05/2020

    @ Tina
    Öffentliche Verkehrsmittel…
    Die erste große Auswertung der Infektionsketten in Österreich hat allerdings ergeben, dass es keine bestätigte Ansteckung in Öffis, Schulen, oder Geschäften gab. Das heißt natürlich nicht, dass das nicht passieren kann, aber es könnte heißen, dass diese Verbreitungswege eher untergeordnet sind.

  317. #321 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/05/2020

    @ RainerO:

    Es könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass die Kombi aus Abstand und Masken tatsächlich funzt.

  318. #322 RainerO
    22/05/2020

    @ noch’n Flo
    Nicht unbedingt in diesem Zusammenhang, da viele der ausgewerteten Fälle noch vor der Maskenpflicht lagen. Eine recht detaillierte Darstellung findet man hier.
    Daraus habe ich jetzt gerade erfahren, dass es doch einen kleine Cluster mit 4 Fällen in einer Schule gab.

  319. #323 Tina
    23/05/2020

    @RainerO

    Im Moment ist die Zahl der akuten Infektionsfälle und die Zahl der Neuinfektionen ja recht niedrig. Aber wenn z.B. die öffentlichen Verkehrsmittel jetzt mit der Zeit immer voller werden und die Abstände nicht eingehalten werden können und dann auch noch etliche Leute ihre Maske nicht richtig tragen, ist das schon problematisch. In New York z.B. war die U-Bahn der Hauptansteckungsweg, wenn ich richtig informiert bin.
    Es steht und fällt ja letztlich alles damit, dass sich möglichst alle an die Regeln halten.

  320. #325 Ein einzelner Joseph
    23/05/2020

    Dominic Cummings, ein wichtiger Brexit-Einflüsterer Johnsons, blieb lt. Medienberichten trotz Covid-19-Symptomen nicht zuhause. Regeln gelten aus der Sicht abgehobener Eliten nur für Andere.

  321. #326 RPGNo1
    23/05/2020

    Auch in Deutschland wurde bewiesen: Religöser Glaube schützt nicht vor Ansteckung mit dem Virus.

    https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-zahlreiche-infektionen-nach-baptisten-gottesdienst-zr-13773287.html

  322. #327 Ein einzelner Joseph
    23/05/2020

    RPGNo1:

    Man muss allerdings dazu sagen, dass bisher keine einzige Übertragung vom Heiligen Geist ausging. Das ist doch bemerkenswert.

  323. #328 RainerO
    23/05/2020

    Jetzt frage ich doch noch einmal direkt zum Thema Maskenbild-Collage nach.
    Tina, zimtspinne, gedankenknick, Dampier, stone1: Darf ich eure Fotos für eine Collage verwenden? Bei Dampier nehme ich an (siehe #284) eher schon.
    @ PDP10 Falls du auch zeitnah ein Foto einstellen würdest, dürfte das in die Collage?

  324. #329 Alisier
    23/05/2020

    @ the one and only Joseph
    Woher willst denn Du das wissen?
    Außerdem ist Gott letztendlich für alles verantwortlich, so oder so. Und der heilige Geist ist, na…? Die Dreifaltigkeit ist ein Grundpfeiler des Glaubens.
    Da sieht man mal wieder wie schlecht es mit der religiösen Bildung in Deutschland bestellt ist.

  325. #330 Dampier
    23/05/2020

    @RainerO
    jo, mach mal ^^

  326. #331 RainerO
    23/05/2020

    @ RPGNo1
    Ach was, Beweis. Das ist eine Prüfung. Wie immer, wenn etwas schief läuft. Dann haben die armen Seelen einfach nicht fest genug geglaubt, oder sie haben es verdient, weil sie sündige Gedanken hatten, oder was auch immer.
    Aber wir sollten jetzt nicht zu oft “Beetlejuice” rufen, sonst…

  327. #332 Tina
    23/05/2020

    @RainerO

    Ja, mein Foto darfst du für die Collage verwenden.
    Aber natürlich bitte nur hier im kleinen Kreis verwenden und nicht für die große Öffentlichkeit. Auf dem Titel der Bildzeitung oder so will ich das nicht sehen ;-).

  328. #333 RainerO
    23/05/2020

    @ Tina
    Ich hätte das in A3 ausgedruckt und für die nächsten Hygienedemos zum Verbrennen verteilt. Aber jetzt hast du mir die Freude am Projekt genommen… 🙁
    .
    .
    .
    .
    Im Ernst: Wenn ich das fertig habe, kann ich es ja für eine kurze Zeit auf abload.de stellen und dann wieder löschen. Für so etwas ist es schade, dass es auf scienceblogs keine Nachrichten-Funktion gibt.

  329. #334 Tina
    23/05/2020

    @RainerO

    🙂

    Ja, so eine PM-Funktion wäre schon schön. Ist eben nur eine Kommentarspalte und kein richtiges Forum hier. Aber trotzdem gute Idee.

  330. #335 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/05/2020

    Man könnte natürlich auch ein eigenes Forum selber einrichten, sowas wie “Friends of ScienceBlogs” oder so ähnlich.

  331. #336 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/05/2020

    Früher katapultuierte man Pesttote in belagerte Städte, heute deportiert man Covid-Kranke in arme Länder:

    https://www.dw.com/de/usa-schieben-menschen-mit-coronavirus-ab-abschiebung-und-virus-export/a-53539820

    Fällt das jetzt unter “biologische Kriegsführung”? 😮

  332. #337 stone1
    23/05/2020

    @RainerO

    eure Fotos verwenden

    Da ich eh nicht wirklich erkennbar bin, ja gerne.

  333. #338 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/05/2020

    @ RPGNo1:

    Kannst Dich wieder entspannen, die Infektionen im Restaurant in Leer sind wohl auf umfangreiche Verstösse gegen die Hygieneregeln zurückzuführen: so hätten sich die Gäste mit Handschlag und Umarmung begrüsst (es war wohl eine Vor-Eröffnung mit Stammgästen), ausserdem habe der Wirt keine Maske getragen und sich reihum an die Tische der Gäste gesetzt (im Interview mit der ARD trug er sein Gesichtstuch auch direkt unterm Kinn).

    Bei solchen Verhältnissen würde ich auch sofort wieder gehen. Aber das sind ja hoffentlich Ausnahmen.

    Bei unseren Restaurantbesuchen am vergangenen Wochenende sah das durchaus anders aus.

  334. #339 Tina
    23/05/2020

    @noch’n Flo

    Eigentlich würde man ja denken, dass ein Wirt Interesse daran hat, dass er sein Lokal auch längerfristig öffnen kann.
    Erstmal alle Stammgäste zu umarmen und dann noch ohne Maske von Tisch zu Tisch zu laufen, ist doch ein wenig, nun ja, suboptimal…
    Und die Gäste haben ja auch dabei mitgemacht. Ich meine, ich kann ja verstehen, dass man sich freut, wenn man sich wiedersieht, aber das Nachdenken sollte man dabei besser nicht komplett einstellen.
    Bei dem Gottesdienst in Frankfurt sollen sich sogar 40 Leute infiziert haben und da wurden angeblich alle Regeln eingehalten. Wie glaubwürdig das ist, sei mal dahingestellt.

  335. #340 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/05/2020

    Und Donnie der Doofe eifert den Frankfurter Baptisten nach – was die USA jetzt brauchen, sind mehr Gebete:

    https://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/corona-krise-trump-dringt-auf-oeffnung-der-kirchen-16782395.html

  336. #341 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/05/2020

    @ Tina:

    Bei dem Gottesdienst in Frankfurt sollen sich sogar 40 Leute infiziert haben und da wurden angeblich alle Regeln eingehalten. Wie glaubwürdig das ist, sei mal dahingestellt.

    Ich bezweifle es sogar sehr. Gemäss Meldungen, waren bei dem fraglichen Gottesdienst rund 100 Gläubige anwesend; wenn man sich mal die Bilder von dem Gebäude (z.B. hier: https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-zahlreiche-infektionen-nach-baptisten-gottesdienst-zr-13773287.html ) anschaut, erscheint es doch sehr unwahrscheinlich, dass da ein Saal vorhanden sein könnte, in dem sich 100 Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln versammeln können.

  337. #342 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/05/2020

    nochmal @ Tina:

    Was den Wirt angeht – ich kann es mir irgendwie nicht anders erklären, dass er auch zu den Reihen der Corona-Regel-Kritiker gehört, anders ist ein solches Verhalten doch nicht plausibel zu nennen.

  338. #343 PDP10
    23/05/2020

    @noch’n Flo:

    Na, als Arzt solltest du doch wissen, wie das mit dem Gesundbeten funktioniert.

    Biste nicht genug Gesund, haste nicht genug gebetet.
    Anders gesagt: Mehr Gebete, mehr Gesund.

    Ist doch vor allem für Mediziner ein super Prinzip. Egal wie’s läuft. Der Patient ist immer schuld …

  339. #344 RPGNo1
    23/05/2020

    Ganz ehrlich, ich verstehe diese Gläubigen und auch ihre Kirchengemeinden nicht, egal ob in D oder den USA.

    Wer das Gebet/die Zwiesprache mit seinem Gott sucht, braucht dazu doch keinen schlecht durchlüfteten Raum/Kirche/Saal etc pp. Pastoren verbreiten ihre Predigten über das Internet oder organisieren einen Gottesdienst in einem Autokino.

    Es gibt sicher noch mehr innovative Möglichkeiten, eine Gemeinschaft zu suchen, ohne sich und andere in potentielle Gefahr zu bringen.

  340. #345 RPGNo1
    23/05/2020

    @noch’n Flo

    Was den Wirt angeht – ich kann es mir irgendwie nicht anders erklären, dass er auch zu den Reihen der Corona-Regel-Kritiker gehört, anders ist ein solches Verhalten doch nicht plausibel zu nennen.

    So weit würde ich nicht gehen. Der Wirt war einfach von einer enervierenden Nachlässigkeit, die man in diesen Tagen immer wieder beobachtet.

    In Mainz gab es vor einigen Tagen einen ähnlichen Fall, wo ausgerechnet Polizisten in einer Kneipe sämtliche Hygiene- und Abstandsregeln missachtet haben und wo der Wirt auch keine Anstalten machte einzuschreiten.

    https://www.rnd.de/panorama/corona-in-mainz-nach-kneipenfeier-von-polizisten-drohen-jetzt-konsequenzen-EHJIVNYUTUZQREUP45CXR3GND4.html

  341. #346 Tina
    23/05/2020

    Was den Wirt da konkret geritten hat, wird sich ja vielleicht noch aufklären.

    Und was die Kirchengemeinden betrifft, kann ich mit vorstellen, dass bei denen, je nach Ausprägung ihres Glaubens zum Teil auch ein gewisser Fatalismus dabei sein könnte. So nach dem Motto, was soll mir schon passieren oder auch, wenn mir was passiert, ist es Gottes Wille oder sowas in der Art.

  342. #347 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/05/2020

    Der Wirt war gerade nochmal in der Tagesschau im Interview zu sehen. Das Schutztuch bedeckte gerade mal halbwegs den Mund, die Nase gar nicht. Und er fummelte zwischendurch daran herum, während er Stein und Bein schwor, dass alle Hygieneregeln eingehalten worden seien.

    Man könnte das jetzt fast schon als Realsatire bezeichnen. Aber das Schlimme ist doch, dass es solche ignoranten Vollpfosten mit weniger Verstand als drei Meter Feldweg sind, die es für die Mehrheit, die sich an die Regeln hält, wieder verderben.

  343. #348 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/05/2020

    @ RPGNo1:

    Da sieht man mal, wohin es führt, wenn die Polizei keinen ordentlichen und halbwegs intelligenten Nachwuchs mehr bekommt.

  344. #350 Alisier
    23/05/2020
  345. #351 PDP10
    23/05/2020

    Die Nummer mit der Kneipe in Leer kann ich sogar halbwegs nachvollziehen.

    Das war ja ein halb-privates Treffen und ich glaube, die meisten von uns – mich eingeschlossen
    – haben da so eine Art Bias, wenn es um private Treffen geht.

    “Den kenn isch. Der hat kein Corona. Dat wüsst isch!”

    Wie geschrieben, ich kann das nachvollziehen weil es mir manchmal genauso geht und ich mich jedesmal mühsam daran erinnern muss, dass man das eben nicht wissen kann.
    Es ist ja nunmal so, dass nicht nur Leute, die mal in Ischgl oder Wuhan waren möglicherweise infiziert sind. Bei der hohen Zahl an Infektionen, die wir hier in Deutschland inzwischen hatten, kann das eben jeder sein. Auch man selbst. Ohne es zu wissen.

    Sich das immer wieder klar zu machen ist gar nicht so einfach.

  346. #352 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/05/2020

    @ PDP10:

    Okay, aber der Wirt geht ja noch weiter – siehe TV-Interview. Und es wäre auch seine Aufgabe gewesen, die Gäste auf ihr Fehlverhalten hinzuweisen. Aber wenn ich die Regeln nicht mal für mich selber verinnerlichen kann, ist das eher schwierig.

  347. #353 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/05/2020

    @ Alisier:

    Anmerkung zum “Zeit”-Artikel: der Autor befürchtet, dass es eben nicht zu dem wünschenswerten Umdenken in der Gesellschaft und vor allem der Politik kommt, sondern dass wir schon bald zurück im business as usual sind.

    Ich befürchte etwas noch wesentlich Schlimmeres und vor allem Gefährlicheres: nachdem Covid bislang so glimpflich für uns abgelaufen ist (ja, im Verhältnis zu dem, was hätte passieren können auch in Ländern wie Spanien oder England), könnten wir in einer selbstgerechte Bräsigkeit verfallen und beim Auftreten einer wirklich die Menschheit in ihren Grundfesten bedrohenden Pandemie auf die Idee kommen, erstmal keine Massnahmen zu ergreifen, weil “beim letzten Mal war’s ja dann auch nicht so schlimm, wie alle zuerst gesagt haben”.

    Vor diesem Zustand sollten wir wirklich Angst haben.

  348. #354 PDP10
    23/05/2020

    @noch’n Flo:

    Ich habe das Interview nicht gesehen. Ich finde es übrigens auch eher nervig, wie um sowas ein Buhei in den Medien gemacht wird. Die Nachricht müsste eine Kurznotiz sein: Wirt dumm. Laden zu. Ende.

    Allerdings widerspricht die Dummheit dieses Wirtes auch nicht dem, was ich oben geschrieben habe.

  349. #355 Alisier
    23/05/2020

    Den 75 Geburtstag von Pete “Hope I die before I get old” Townshend nachfeiernd habe ich das System gerade voll aufgedreht. Also heute höre ich euch nicht mehr…..

  350. #356 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/05/2020

    @ Alisier:

    Also heute höre ich euch nicht mehr…..

    Aua, der tat weh!

    Ich habe mir übrigens bereits gestern mal wieder “White City” aufgelegt.

  351. #357 PDP10
    23/05/2020

    LAUTER!

    Übrigens: Präsident Trump hat nicht “The Who” die Gelder gestrichen. Das sind Fake-News!

  352. #358 Ein einzelner Joseph
    23/05/2020

    Ich kann euch nicht verstehen, Velvet Underground läuft hier so laut. Who the fuck is “Tumb”?

  353. #359 Ein einzelner Joseph
    23/05/2020

    Jetzt dreht auch noch einer die Transsylvanians auf. Man versteht wirklich kaum noch ein Wort. Trump geht wegen Geld auf den Strich? Mit Fäkal News?

  354. #360 Alisier
    23/05/2020

    Tumbe Toren überall……
    “And all the dead bodies piled up in mounds…”
    Velvet Underground waren Hellseher….
    Oh, and I guess I just don’t know

  355. #361 Ein einzelner Joseph
    23/05/2020

    @ Alisier:

    Strom ausgefallen? Oder war Lou Reed lauter? Nico kanns ja nicht gewesen sein.

    Ansonsten geht gar nicht laut genug, noch besser als sein aktueller Coronasong: https://youtu.be/laiC9MR3V_M

  356. #362 Alisier
    23/05/2020

    Ich würde sagen, dass es weder Nico noch Lou gewesen sein können.
    Nein, den Song möchte ich eigentlich nicht mehr hören. Zu platt.

  357. #363 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/05/2020

    *nimmtdiekopfhörerab*

    War was? Ich höre hier gerade Black Sabbath:

    Finished with my woman
    ‘Cause she couldn’t help me with my mind
    People think I’m insane
    Because I am frowning all the time

    All day long I think of things
    But nothing seems to satisfy
    Think I’ll lose my mind
    If I don’t find something to pacify

    Can you help me occupy my brain?

    Wie hiess noch gleich der Sänger… Donald Osbourne, glaube ich…

  358. #364 Alisier
    24/05/2020

    Lee Harvey Oswald hieß der Sänger, und er hatte zudem einige echt scharfe Riffs drauf.

  359. #365 bote
    24/05/2020

    RPGNo1 und alle Unerschütterlichen,

    Neues aus der Kirchenpraxis,
    Die Pfarrer in unserer Gemeinde, die nehmen das Thema „Schutz vor Ansteckung“ ernst.
    Gemeinschaftsveranstaltungen jeglicher Art sind aufgeschoben.
    Gottesdienst gibt es nur am Sonntag, und dabei ist Maskenpflicht und die Kirchgänger müssen ihre Personalien hinterlassen, damit die Ansteckungswege dokumentiert sind.

    Die katholische Kirche ist täglich geöffnet, jeder kann zu jeder Zeit ein Gebet sprechen.
    Mein Erlebnis heute, ich habe die Kirche betreten und dabei das Gefühl, ein Stück Paradies zu erleben.
    Als ich das der Dame am Eingang, eine Russin, erzählte, sagte sie zu mir : „Gott hat sie umarmt“.

    Lasst Euch auch mal umarmen !

  360. #366 Ein einzelner Joseph
    24/05/2020

    @ Robert:

    “Lasst Euch auch mal umarmen !”

    Ah geh, na, des net a no.

    Aber wir hatten oben eine Frage, die Sie vielleicht beantworten können: Da bisher keine Übertragung durch den Heiligen Geist beobachtet wurde – trägt er Maske?

    “das Gefühl, ein Stück Paradies zu erleben … Gott hat sie umarmt”

    Um welche Drogen handelt es sich?

  361. #367 bote
    24/05/2020

    Ein einzelner Joseph,
    die jüdische Religion ist jetzt 3000 Jahre alt, die christliche Religion ist 2000 Jahre alt. Ohne Wunder geht das nicht, glaube mir.

    Jetzt mal sachlich. Glaube ist in erster Linie eine Sache des Vertrauens , man kann auch sagen, des Gefühls. Da geht es nicht um Worte, oder Aussagen, ob der hl. Geist eine Maske trägt. Du hast es ja selbst schon gemerkt, dass das nur Worte sind um deinen Mitkommentator anzustoßen, auf eine freundliche Art, dass muss hier mal gesagt werden.
    Was da bei den Babtisten passiert ist, das wird sich negativ auf die Kirchenbesuche auswirken. Einen Grund zur Häme sehe ich nicht, wir sind alle nur Menschen. Dass bei den Fußballspielen die Ersatzspieler mit Mundschutz und 2 m Abstand auf der Bank sitzen, sobald sie aber eingewechselt sind, auf dem Spielplatz sich bei einem Torschuss umarmen, das ist logisch widersprüchlich , aber menschlich verständlich. Betrachte die Kirchgänger so wie du die Fußballspieler betrachtest.

  362. #369 Spritkopf
    24/05/2020

    Also wenn ich das schaffe, den Trotteltroll beim Trotteltrollen zu ignorieren, dann schaffen das andere sicherlich auch. 😉

  363. #370 Spritkopf
    24/05/2020

    Achso @RPGNo1, danke für den Link auf Tommy Krappweis’ tagesaktuelle Version vom Dunning-Kruger-Song.

  364. #371 Alisier
    24/05/2020

    Kaum erwähnt man Lee Harvey kommt er auch schon.
    Ich bin ganz bei Spritkopf, selbst wenn die Steilvorlagen danach schreien genutzt zu werden.

  365. #372 Ein einzelner Joseph
    24/05/2020

    Der Arme. Ausgegrenzt wie Trump.

    Jetzt regt sich der Postillon darüber auf, dass BMW ein paar hundert Millionen Dividende an Klatten und Quandt ausschüttet, obwohl der Staat das Unternehmen gerade subventioniert. Aber nur so kann Stefan Quandt die teure Forschung für die Globuli von Heel bezahlen. Da muss ja praktisch jedes Kügelchen einzeln beforscht werden. Daran denken die beim Postillon natürlich nicht.

  366. #373 Ein einzelner Joseph
    24/05/2020
  367. #374 Tina
    24/05/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Worüber sich der Postillon wieder so empört… Immer diese Neider…

    Ich stimme dann mal für: Vernünftig: Hätte man das Geld auf die 40.000 Kurzarbeiter aufgeteilt, dann wären das ja gerade mal 20.000 Euro pro Person gewesen. Mit dem bisschen Kleingeld kann man ja eh nix anfangen.

    https://www.diw.de/de/diw_01.c.679909.de/publikationen/wochenberichte/2019_40/vermoegensungleichheit_in_deutschland_bleibt_trotz_deutlich_steigender_nettovermoegen_anhaltend_hoch.html

    Damit das auch so bleibt, muss man eben die 800 Mio. denen gönnen, die sie garantiert überhaupt nicht brauchen.

  368. #375 Ursula
    24/05/2020

    Die “Corona Hilfsgelder” unterschiedlichster Art stehen bei uns mittlerweile ebenfalls stark in Kritik.
    Alles viel zu intransparent, es ist zu befürchten, dass die bekommen, die es nicht nötig hätten (sag ich jetzt mal, die sehen es sicher anders).
    Immer öfter liest man verzweiflete Berichte von Menschen, die vor dem Aus stehen, denen die Banken trotz staatlicher Garantie Übergangkredite verwehren. In einem mir bekannten Gastronomiebetrieb wurde der Kredit verweigert, obwohl schuldenfrei und obwohl sogar ein Sparbuch mit Einlage in der Höhe der Kreditsumme von einem Gönner zu Verfügung gestellt wurde.
    Das scheint kein Einzelfall zu sein!
    Der Rechnungshof ist mitllerweile auch mit dieser Causa beschäftigt.

  369. #376 RPGNo1
    24/05/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Ok, dann mach ich bei der Abstimmung des Postillons auch mit: Hätte es nicht gereicht, den beiden stattdessen 10 Minuten lang vom Balkon aus zuzuklatschen, um ihre Arbeit zu würdigen.

  370. #377 Ein einzelner Joseph
    24/05/2020

    @ RPGNo1:

    Zumal für die Beiden anhand der Daten des Statistischen Bundesamtes keine Exzessarbeit gegenüber dem Durchschnitt der BMW-Beschäftigten zu erkennen ist.

  371. #378 RainerO
    24/05/2020

    Ich habe jetzt mal mit denen, die mir die Erlaubnis zur Verwendung ihres Fotos gegeben haben, die Collage neu gemacht. Bild

  372. #379 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/05/2020

    @ RainerO:

    Hat ein bisschen was von “America’s Most Wanted”. Oder den alten RAF-Fahndungsplakaten.

  373. #380 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/05/2020

    Die Zahl der Infizierten nach dem Gottesdienst ist übri
    gehns auf über 100 gestiegen:

    https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-zahlreiche-infektionen-nach-baptisten-gottesdienst-zr-13773287.html

    Angeblich wollen sie ja auch alle Regeln eingehalten haben. Was dann ja ein deutliches Argument gegen Gottesdienste und anderen religiösen Firlefanz wäre.

    Und in Leer sind jetzt mehr als 110 Personen in Quarantäne.

  374. #381 Tina
    24/05/2020

    @RainerO

    Die Assoziation mit einem Fahndungsplakat hatte ich auch. 😉
    Ist aber trotzdem eine nette Collage.

  375. #382 RPGNo1
    24/05/2020

    @noch’n Flo

    Jetzt werden wir sehen, ob die Eindämmungs- und Nachverfolgungskonzepte funktionieren, die nach Aufhebung der stengen Maßnahmen propagiert wurden.

    Hoffentlich werden auch so einige Personen, die die Pandemiesituation inzwischen ziemlich lässig sehen, etwas nachdenklicher und vorsichtiger.

    PS: In Südkorea hat der Bürgermeister von Seoul vor 14 d sofort das Vergnügungsviertel dicht gemacht, als dort ein Besucher einen erneuten Coronaausbruch verursacht hat.

  376. #383 RPGNo1
    24/05/2020

    @RainerO

    Danke für die Collage. Tumbs up! 🙂

  377. #384 Tina
    24/05/2020

    @noch’n Flo

    Mal sehen, was das für Konsequenzen hat.
    Größere Zusammenkünfte in geschlossenen Räumen ohne Einhaltung der Regeln (oder sogar bei Einhaltung der Regeln – man weiß es ja noch nicht endgültig) sind einfach keine gute Idee.
    Und das, obwohl die Zahl der akuten Infektionen ja gerade so schön niedrig war. Grrr!

  378. #385 Tina
    24/05/2020

    Und in Thüringen sollen nun sogar die allgemeinen Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden.

    Ein Motto hat Ramelow für den neuen Kurs auch schon: “Von Ver- und Geboten, von staatlichem Zwang hin zu selbstverantwortetem Maßhalten.” Empfehlungen und Mahnungen also, aber keine starren Regeln, kein genereller Mindestabstand, keine Maskenpflicht mehr.

    Ob das eine gute Idee ist? Selbstverantwortetes Maßhalten? Ich bin sehr skeptisch, ob das funktioniert.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/thueringen-bodo-ramelow-will-corona-lockerungen-ein-bisschen-schweden-a-c18d80af-6e19-465b-ac91-a45b2b44421f

  379. #386 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/05/2020

    Morgen sind es zwei Wochen seit der letzten Lockerungsaktion in der Schweiz (Schulen, Restaurants). Und dîe Infektionszahlen sind immer noch schön niedrig bei 10-20 Fällen pro Tag. Die Konzepte an sich scheinen also zu greifen.

    Ich sag’s ja: der Abstand, der Abstand, der Abstand. Darauf kommt es an.

  380. #387 RainerO
    24/05/2020

    America’s Most Wanted…
    Soll ich noch Kopfgeldsummen dazuschreiben?

  381. #388 Ein einzelner Joseph
    24/05/2020

    @ Tina:

    “Selbstverantwortetes Maßhalten? Ich bin sehr skeptisch, ob das funktioniert.”

    Bis zu 2 oder 3 Maß funktioniert das in Bayern ganz gut.

    “der Abstand, der Abstand, der Abstand. Darauf kommt es an.”

    Der Anstand! Auf den Anstand kommt es an! Oder nach drei Maß, selbstverantwortlich gehalten, auf den Zustand.

    A propos Anstand und Zustand: Trump behauptet jetzt, “Cases, numbers and deaths are going down all over the Country!”

  382. #389 Tina
    24/05/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Ich bin sicher, dass sich nach 3 Maß bei einigen sowohl Abstand, Anstand als auch Zustand gleichermaßen verringern…

  383. #390 zimtspinne
    24/05/2020

    @ Für wie lange noch soll denn das keine gute Idee sein? Bis zur Impfung? Oder bis zum Zeitpunkt der Impfung, deren Wirksamkeit, Risiken etc man auch einschätzen kann?

    Also reden wir hier eher von Jahren…..

    Coronaviren in bereits mehreren Varianten sind da und verschwinden auch sehr wahrscheinlich nicht wieder vollständig von der Bildfläche.
    Also werden wir damit wohl leben müssen.

    Und ich will zwei meiner Lieblingsbeschäftigungen endlich wieder nachgehen, bei denen man zwangsläufig keine Abstände einhalten kann oder will bzw keine Masken tragen.
    Da gehts bei mir dann auch ans Eingemachte, wo ich nicht mehr bereit zu Komplettverzicht bin, dessen Sinn sich mir auch nicht erschließt, auf Dauer.

    Dafür wird eine Lösung gefunden werden müssen, relativ zeitnah, da das nicht nur mich, sondern viele Millionen andere Menschen betrifft und auch deren unmittelbare Lebensqualität.
    Und ich rede jetzt hier nicht von Konzerten oder Sommerurlaub in der Touristenhochburg, wo man sicher auch mal ein Jahr lang drauf verzichten könnte oder Alternativen finden.

  384. #391 zimtspinne
    24/05/2020

    mein letztes ging an Tina

  385. #392 PDP10
    24/05/2020

    Bis zu 2 oder 3 Maß funktioniert das in Bayern ganz gut

    So eine gstandene Wiesn-Kellnerin kann auch mal 10 oder 12 Maß halten …

  386. #393 Tina
    24/05/2020

    @zimtspinne

    Gerade weil wir mit dem Virus jetzt leben müssen, ist es doch wichtig, dass man jetzt nicht aufs Spiel setzt, was die ganzen Maßnahmen in den vergangenen Wochen geschafft haben, nämlich die Zahl der Neuinfektionen drastisch zu senken.
    Wenn jetzt kein Abstand mehr eingehalten werden muss und keine Masken mehr getragen werden müssen, also alles nur noch freiwillig ist und außerdem auch fast alles wieder geöffnet wird, was geschlossen war, wird es wieder mehr Fälle geben. Und wenn die nicht eingedämmt werden können, bekommen wir im schlimmsten Fall wieder eine Situation wie im März, also eine zweite Infektionswelle.
    Das Virus hat sich ja nicht geändert, es ist noch genauso ansteckend und gefährlich wie zuvor. Deshalb bin ich dafür, die Lockerungen behutsam umzusetzen und genau zu gucken, was passiert und eben nicht alles auf einmal und zu früh zu machen.

  387. #394 zimtspinne
    24/05/2020

    Du hast meine Frage nicht beantwortet…..
    Wie stellst du dir das vor?
    Soll es jetzt für Jahre so weitergehen?
    Bis zur sicheren Impfung? Falls es die überhaupt geben wird und kann (eher unwahrscheinlich, wenn ich mir andere Coronaviren und deren Impfungen betrachte).

    Bitte nicht ausweichen, sondern auf die Frage antworten, wie du dir das vorstellst.

    Im übrigen werden auch jetzt schon seit einigen Wochen sowohl die Abstands- als auch die Maskenregelungen sehr flexibel kreativ gehandhabt.

    Draußen vor den Supermärkten (in anderen Geschäften war ich bisher noch nicht wieder) stehen die Leute in Gruppen zusammen und schwätzen, mehr noch sogar als vor Corona.
    Sobald sie reingehen, wird schnell die Maske aus der Jackentasche gezogen, teils falsch getragen oder einfach zwischendurch halb oder ganz abgenommen und wer sie richtig trägt, reißt sie spätestens auf dem Weg nach draußen runter und steht dann wieder in Gruppen zusammen.
    Neulich sah ich eine Maske aus Gardinenstoff oder etwas ähnlich löchriges. War schon fast lustig.

    Sobald die Kids wieder zur Schule gehen, werden auch die nicht durchgehend auf ausreichend Abstände achten, und Masken tragen. Und was ist mit Sportunterricht im Winter, fällt der ganz aus oder es werden dabei Masken getragen und die Kinder dürfen sich im Raum jeweils nur immer zu dritt mit großen Abständen umziehen?
    Wie soll das im Kiga usw alles funktionieren?
    Von Minderjährigen kann man wohl kaum die Konsequenz und Disziplin und Übersicht erwarten wie von Erwachsenen. Erzieher und Lehrer können auch nicht jede Sekunde auf alle aufpassen.

    Und mit steigenden Temperaturen werden die Leute sowieso noch viel unbeschwerter werden; gilt erst recht, sobald Alkohol ins Spiel kommt.

    Aber ich warte dann mal, wie du meine Frage nach deinen Vorstellungen beantworten wirst.

    Und “alles auf einmal” wird ja derzeit auch gar nicht gemacht.

  388. #395 Tina
    24/05/2020

    @zimtspinne

    Wie ich schon sagte, ich bin für schrittweise vorsichtige Lockerungen, bei denen man überprüfen kann, wie sie sich auswirken. Die Gesundheitsämter sollten zudem in der Lage sein, die Fälle nachzuverfolgen und entstehende Infektionsketten mit Quarantänemaßnahmen möglichst zu unterbrechen. Bei zu vielen Fällen wird das schwierig bis unmöglich.
    Das Vorgehen von Ramelow halte ich für falsch.

  389. #396 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/05/2020

    @ zimti:

    Ich bin nun wirklich der Letzte, der sich gegen weitergehende Lockerungen sträuben würde, aber was Ramelow da vorhat ist Russisches Roulette mit der Gesundheit der Bürger.

  390. #397 RainerO
    24/05/2020

    Solange die Fallzahlen niedrig genug sind, um eine erfolgreiche Nachverfolgung zu ermöglichen, kann man schrittweise, im 2-Wochen-Rhythmus Maßnahmen zurücknehmen.
    Unverzichtbar ist aber in meinen Augen die Unterstützung durch Technik, sprich: eine App am Handy für Contact-Tracing. Die Version in Österreich vom Roten Kreuz zeigt, dass das unter Einhaltung der strengsten Datenschutzregeln funktioniert. Und mit der seit kurzem verfügbaren gemeinsamen Schnittstelle von Apple/Google funktioniert das dann sogar über Staatsgrenzen hinaus. Das größte Hindernis, das ich dabei sehe: Die in weiten Teilen der Bevölkerung (inklusive Politiker) vorhandene absolute Ahnungslosigkeit und die damit verbundene Paranoia zu diesem Thema.

  391. #398 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/05/2020
  392. #399 PDP10
    24/05/2020

    @RainerO:

    Unverzichtbar ist aber in meinen Augen die Unterstützung durch Technik, sprich: eine App am Handy für Contact-Tracing.

    Ob das so ein Allheilmittel ist, wie sich manch einer vorstellt, wage ich ernsthaft zu bezweifeln.
    Und nicht nur ich. Leute die da viel mehr von verstehen haben zB. ihre Zweifel, ob die Technik (Bluetooth) dafür wirklich geeignet ist. False Positives dürften da an der Tagesordnung sein. Und einiges mehr …

    Und wie gut funktionierts jetzt “im Feld”. Also da wo es schon eingesetzt wird?

    “Seit knapp einem Monat gibt es eine App, die Australier nach Kontakt mit Corona-Infizierten warnen soll. Fast sechs Millionen Menschen haben sie installiert. Die Anzahl der Fälle, in denen die App hilfreich war: 1.”

    https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/australiens-corona-app-ist-ein-reinfall-a-cf5561a7-ccfc-44f3-8071-153d91281f12

    Unschöne Nebenwirkungen hat das dann eventuell selbst unter strengsten Datenschutzbestimmungen:

    https://www.fr.de/politik/suedkorea-corona-homosexuellen-szene-seoul-angst-zwangs-outing-13755905.html

    Was man immerhin anerkennend anmerken muss, ist dass sich die Bundesregierung entschlossen hat so eine App auf jeden Fall als OpenSource zu veröffentlichen. Nach den ganzen dämlichen Diskussionen um zentrale versus dezentrale Speicherung (dezentral hat gewonnen) wenigstens ein kleiner Lichtblick.

  393. #400 Alisier
    24/05/2020

    @ noch’n Flo
    Ach, es gibt Diebe und Betrüger?
    Ist ja ganz was Neues……

  394. #401 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/05/2020
  395. #402 PDP10
    24/05/2020

    @RainerO:

    Leute die da viel mehr von verstehen haben zB. ihre Zweifel, ob die Technik (Bluetooth) dafür wirklich geeignet ist.

    Da hätte ich vielleicht noch was zu lesen mit liefern sollen, wären aber zuviel Links gewesen. Also:

    “Die Technik basiert auf der Funktechnik Bluetooth Low Energy. Diese Technik ist aber nicht zur Abstandsmessung entwickelt worden. Sie kann daher nicht erkennen, ob eine Glasscheibe oder eine dünne Wand zwischen zwei Personen ist. In so einem Fall bestünde keine Gefahr der Ansteckung mit dem Corona-Virus, aber die Gefahr der Falschmeldung, falls eine Person hinter der Scheibe oder der Wand infiziert sein sollte.”

    https://www.berliner-zeitung.de/zukunft-technologie/die-erwartung-an-die-warn-app-war-von-anfang-an-zu-hoch-li.82541

    Und unsicher ist es auch …

    https://www.berliner-zeitung.de/zukunft-technologie/wie-verlaesslich-ist-die-bluetooth-technologie-li.83198

  396. #403 RainerO
    24/05/2020

    @ PDP10
    Allheilmittel ist es sicher nicht, aber ein zusätzlicher Baustein.
    Anfangs war die Qualität tatsächlich technisch “ausbaufähig”. Mir sind die Fallstricke bekannt. Genau deswegen habe ich auf die neue Schnittstelle verwiesen. Damit sollen einige technische Probleme behoben worden sein. Open Source ist die App des Roten Kreuz bereits, die neuen Schnittstelle wird in den nächsten Tagen implementiert.
    Der Fall in Seoul ist unschön, aber was wäre die Alternative? Alles dicht? Anders ginge es meiner Ansicht nach nicht in der Nachtclub-Szene. So existiert zumindest ein gewisses Maß an Freiheit. Und wer wird daran gehindert, sein Handy nicht mitzunehmen, wenn man nicht getrackt werden will?

  397. #404 RainerO
    24/05/2020

    @ PDP10
    Dein zweiter Link hat aber nichts mit einer eventuellen Unsicherheit einer Tracking App zu tun. Diese sind so gebaut, dass eben keine Standortdaten gespeichert werden. Dass man Bluetooth (theoretisch) missbrauchen kann, ist ein anderes Thema. Missbrauchsmöglichkeiten gibt es auch bei NFC, trotzdem zahlen die Leute immer mehr mit ihrem Handy.
    Und zum ersten Link: Lieber eine Falschmeldung, als keine, wenn es notwendig wäre.

  398. #405 PDP10
    24/05/2020

    @RainerO:

    Der Fall in Seoul ist unschön, aber was wäre die Alternative? Alles dicht?

    Genau das haben die nach dem Fall gemacht. Alles dicht.

    So existiert zumindest ein gewisses Maß an Freiheit.

    Homosexuelle, die Gefahr laufen, durch so eine App zwangsgeoutet zu werden, werden dir da wahrscheinlich widersprechen.
    Nur als Anmerkung: Es gibt immer noch eine Menge Länder, in denen Homosexualität strafbar ist. In manchen droht sogar die Todesstrafe.

    Und das gilt nicht nur für Homosexualität. Du kannst dir leicht selber ausrechnen, wie sich so ein Eingriff in die Privatsphäre auch sonst auswirken kann …

  399. #406 PDP10
    24/05/2020

    @RainerO:

    Lieber eine Falschmeldung, als keine, wenn es notwendig wäre.

    Lieber einen als “Iiih! Der ist infiziert!!” outen, der es gar nicht ist, als einen zuwenig?
    Ist dir klar, was du da sagst?

    Ich überspitze bewusst …

  400. #407 RainerO
    24/05/2020

    @ PDP10
    Alles im Prinzip klar. Aber ich wiederhole meine Frage: Was ist die Alternative? Vor dem Fall in Seoul war monatelang alles offen. Um diesen Fall zu vermeiden, hätte man monatelang alles dicht machen müssen. Für alle, nicht nur die Homosexuellen-Bars. Dem Virus ist die sexuelle Orientierung des Trägers ziemlich egal.
    Was ist besser/wichtiger: Der Schutz vor unangenehmen gesellschaftlichen Konsequenzen eines Überträgers, oder der Schutz der vielen potentiell Angesteckten, wenn die Kette nicht unterbrochen werden kann?

  401. #408 PDP10
    24/05/2020

    @RainerO:

    Ach so, einer noch:

    Dein zweiter Link hat aber nichts mit einer eventuellen Unsicherheit einer Tracking App zu tun. Diese sind so gebaut, dass eben keine Standortdaten gespeichert werden.

    Das ist auch gar nicht nötig. Es reicht, dass dein Handy Standortdaten speichert, wenn du jemand was willst …

    Soweit ich das verstanden habe, wird auch bei der dezentralen Speicherung von jedem Handy, dass die App installiert und Bluetooth aktiviert hat und in deine Nähe kommt eine Art Token auf deinem Handy gespeichert. Anonymisiert versteht sich.
    Was aber, wenn du zufälligerweise weißt, wer derjenige ist, dessen Token da auf deinem Handy gespeichert wurde? Und denjenigen also diesem Token eindeutig zuordnen kannst?

    Der feuchte Traum eines jeden Stalkers. Oder Nachrichtendienstes.

    Um die Anonymität einer riesigen Gruppe von Menschen auszuhebeln reicht ein einziger Token, den man jemand eindeutig zuordnen kann.

    BTW: NFC ist um Größenordnungen sicherer als Bluetooth. Das liegt daran, dass Bluetooth eine Entwicklung aus den Neunzigern ist, als man sich mehr Gedanken über Bequemlichkeit als Sicherheit gemacht hat und NFC viel später und mit sehr viel mehr Sicherheitsbewustsein im Hinterkopf entwickelt wurde.

  402. #409 PDP10
    24/05/2020

    @RainerO:

    Was ist besser/wichtiger: Der Schutz vor unangenehmen gesellschaftlichen Konsequenzen eines Überträgers, oder der Schutz der vielen potentiell Angesteckten, wenn die Kette nicht unterbrochen werden kann?

    Der Frage liegt die falsche Annahme zu Grunde, dass man die Kette nur mit Opfern durchbrechen könnte.

    Das muss man aber nicht und in liberalen Demokratien darf man das auch nicht. Sonst können wir auf die liberale Demokratie auch gleich pfeiffen …

  403. #410 RainerO
    24/05/2020

    @ PDP10
    Seuz. Ja, mir ist klar, was ich da sage. Aber dir ist anscheinend nicht ganz klar (oder es ist der Überspitzung zum Opfer gefallen), wie diese Apps funktionieren. Falls ein Kontakt positiv getestet wird und sich dieser entscheidet, das in der App bekannt zu geben, werden dessen gespeicherte Kontakte der letzten zwei Wochen benachrichtigt. Diese Kontakte können dann immer noch selbst entscheiden, ob sie darauf reagieren, oder nicht. Deren Handy gibt dann keinen Dauerwarnton von sich, damit alle schon von Weitem wissen, dass da ein Verseuchter naht. (Ich könnte damit eventuell auch ein wenig überspitzt haben).

  404. #411 RainerO
    24/05/2020

    @ PDP10
    Der Token wird alle paar Minuten gewechselt.
    Und wie willst du die Kette durchbrechen, wenn du nicht erfährst, wo all ihre Glieder liegen? Muss man der liberalen Demokratie in diesem Fall Menschenleben opfern? Denn auf das läuft es in letzter Konsequenz hinaus.

  405. #412 PDP10
    24/05/2020

    @RainerO:

    Muss man der liberalen Demokratie in diesem Fall Menschenleben opfern? Denn auf das läuft es in letzter Konsequenz hinaus.

    Das ist der größte Unsinn, den ich von dir je gelesen habe.

    (Und ich habe eigentlich noch nie großen Unsinn von dir gelesen).

  406. #413 RainerO
    24/05/2020

    @ PDP10
    Es mag der späten Stunde geschuldet sein, dass ich die (zugegeben überspitzte) Formulierung nicht als großen Unsinn erkenne. Vielleicht habe ich mich auch nicht verständlich genug ausgedrückt.
    Ich versuche es anders: Du sagst, dass Tracking Apps bestimmte Personengruppen unangenehmen Konsequenzen aussetzen können. Da stimme ich zu (auch wenn das ohne diese Apps genau so passieren kann, wenn ein Infizierter zwecks Nachverfolgung gefragt wird, wo er denn in den letzten Tagen so war). Will ich die Privatsphäre dieser Personen schützen und toleriere eine Nichtauskunft, nehme ich gleichzeitig in Kauf, dass ich potentiell Angesteckte nicht warnen kann und diese dann weitere Personen anstecken können.
    Ich sehe nicht, wie man eine Infektionskette ohne (eventuelle) Opfer durchbrechen kann, wenn man zum Schutz der Privatsphäre nicht alle Kettenglieder kennen darf/kann. Und diese Opfer sind im schlimmsten Fall daraus resultierende Todesfälle. Das habe ich in #411 gemeint.
    Nach mehrmaligem Durchlesen ist mir nicht klar, ob ich mich jetzt verständlicher ausgedrückt habe. Wenn nicht, versuche ich es vielleicht morgen noch einmal.
    Ich muss jetzt ins Bett…

  407. #414 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/05/2020

    @ RainerO:

    Ich sehe aber noch ein ganz anderes Problem, nämlich den Umstand, dass dank der App sehr viele Leute immer wieder in Vorsorgequarantäne müssen, weil sie einem Corona-Positiven kurzzeitig zu nahe waren. Selbst wenn das nur 2-3 Tage wären, bis der neueste Abstrich befundet ist – für mich als Selbstständigen (und noch dazu als Arzt) könnte das letztlich den Ruin bedeuten, angefangen bei immer wieder auftretenden Einnahmeverlusten bis hin zu Vertrauensverlust bei den Patienten.

    Und auch Nichtselbstständige bekämen sicherlich irgendwann ein Problem, wenn sie sich bei ihrer Firma immer wieder krank melden müssten. Bevor solche Unwägbarkeiten nicht abgefedert sind, wird die App eine Totgeburt.

  408. #416 Spritkopf
    25/05/2020

    Schon die Überschrift des Welt-Artikels halte ich für blödsinnig (“Warum Donald Trump wissenschaftlichen Corona-Studien nicht glaubt”), genauso den Link (“Trumps seltsames Verhältnis zu Studien”).

    Trump sind wissenschaftliche Studien im Speziellen und belegte Fakten im Allgemeinen vollkommen wurscht. Er will die Wahl gewinnen und dafür ist ihm jedes Mittel, jede Behauptung, jede Lüge recht.

    Er würde auch behaupten, dass der Himmel grün ist, wenn er meint, dass es ihm helfen würde. Und die Gemüsehirne in den USA, die unter der Dauerberieselung von Fox News stehen, würden ihm wahrscheinlich sogar begeistert zustimmen.

  409. #418 RainerO
    25/05/2020

    @ noch’n Flo
    Was sind “sehr viele” und “immer wieder”?
    Ich kann dieses Problem nachvollziehen, aber wie wahrscheinlich ist es? Gespeichert wird ein Kontakt erst nach 15 Minuten, Radius kleiner 2m. Unter welchen Umständen kommen solche Kontakte zustande? Außerdem gibt es auch jetzt schon Tausende Absonderungsbescheide (in Wien alleine 10.000 bei gut 3.000 bestätigten Fällen). Sonderthema sind hier dann natürlich die gespeicherten Kontakte, die eigentlich gar keine Risikokontakte waren. Aber auch das kann ohne App ebenfalls passieren.
    Denkbar sind sicher noch einige andere (technische) Unwägbarkeiten, 100% wasserfest wird man das nicht bekommen. Aber das sind viele andere Maßnahmen mit wesentlich gravierenderen Auswirkungen (Lockdown) auch nicht.
    Wie schon gesagt: Eine App ist ganz sicher kein Allheilmittel. Trotzdem halte ich es nach wie vor für eine sinnvolle zusätzliche (freiwillige!) Maßnahme bei der Kontaktverfolgung.

  410. #419 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/05/2020

    @ RainerO:

    Aber gerade die Abstandsmessung ist doch eben immer noch eine grosse Unwägbarkeit.

  411. #420 RainerO
    25/05/2020

    @ noch’n Flo
    Abstandsmessung…
    Und genau deswegen habe ich die neue gemeinsame Schnittstelle von Apple/Google erwähnt (jetzt zum dritten Mal). Diese soll diese Unwägbarkeiten (unterschiedliche Sendeleistung bei Android-Modellen, Zwang als Vordergrund-App bei iOS,etc.) deutlich verbessern. Mal schauen, was die Praxistests ergeben.

  412. #421 Dr. Webbaer
    webbaer.rf.gd
    25/05/2020

    Guten Montag,

    die COVID-19-Lage (“chinese virus” für einige) entspannt sich europäisch zunehmend :

    -> https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

    …, so dass die Abwehrmaßnahmen aus diesseitiger Sicht schleunigst zurückgefahren werden dürfen.

    Einige Politiker gerieren sich nun, als ob ihnen beim Zurückfahren oben genannter Maßnahmen etwas weggenommen wird; dies ist nicht der Fall, tätschel, tätschel, die Maßnahmen, auch in der BRD, waren aus diesseitiger Sicht anfänglich begründet, sind es nun abär nicht mehr.

    Wer sich per App(lication) vom Staat beobachten lassen möchte, (hoffentlich nur) in seinem Bewegungsverhalten, darf dies tun, welcome, lol.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  413. #422 Dr. Webbaer
    webbaer.rf.gd
    25/05/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘Spritkopf’ und hierzu kurz :

    Schon die Überschrift des Welt-Artikels halte ich für blödsinnig (“Warum Donald Trump wissenschaftlichen Corona-Studien nicht glaubt”), genauso den Link (“Trumps seltsames Verhältnis zu Studien”).

    Es ist halt so, dass die Wissenschaft Mittel und Studien bereit stellt und die Politik, die Mandatsträger sind gemeint, nur die haben das Mandat des Wahl- oder Staatsvolks, unter Berücksichtigung von wissenschaftlicher Arbeit, aber auch andere Einflussgrößen spielen hier eine Rolle, bspw. die Wirtschaft, Güterabwägungen vorzunehmen hat und dann entscheidet, auch i.p. Gegenmaßnahme und möglichem Zurückfahren von Gegenmaßnahme.
    Die Wissenschaft verfügt über kein politische Mandat, es wird nicht in einer Expertokratie gelebt.
    Das Wahl- oder Staatsvolk wird in Umfragen gemessen, wobei dann einige Umfragen auch Wahlen sind, die zur Abwahl und zur Neuwahl von Mandatsträgern führen.
    Diese (richtige) Einschätzung gilt für liberale Demokratien, anderswo nicht, korrekt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der für die BRD-Bürger deutliche Steuererhöhungen und allgemeine Mehrbelastung erwartet)

  414. #423 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/05/2020

    @ RainerO:

    Aber dass mein Handy sich 15 Minuten lang weniger als 2m entfernt von dem eines positiv Getesteten befand, sagt ja erstmal gar nichts aus, dafür kann es ja viele harmlose Erklärungen geben.

  415. #424 Dr. Webbaer
    webbaer.rf.gd
    25/05/2020

    @ Kommentatorenfreund ” noch’n’Flo “:

    Ich sehe aber noch ein ganz anderes Problem, nämlich den Umstand, dass dank der App sehr viele Leute immer wieder in Vorsorgequarantäne müssen, weil sie einem Corona-Positiven kurzzeitig zu nahe waren. Selbst wenn das nur 2-3 Tage wären, bis der neueste Abstrich befundet ist – für mich als Selbstständigen (und noch dazu als Arzt) könnte das letztlich den Ruin bedeuten, angefangen bei immer wieder auftretenden Einnahmeverlusten bis hin zu Vertrauensverlust bei den Patienten.

    Ganz genau, deshalb ist auch die allgemeine Gefahr bei Erkrankung möglichst genau zu bestimmen, auch schwerer wirtschaftlicher Misserfolg gefährdet nachhaltig die Gesundheit, und insbesondere sind die Risiko-Gruppen zu isolieren und gesondert zu behandeln, bspw. per App(lication), der Schreiber dieser Zeilen ist dieser Idee also nicht grundsätzlich abhold, rät Risiko-Gruppen auch zur Selbstisolation, sofern möglich.
    Die Körpertemperatur und weitere Parameter, Puls und so, könnten gleich mitgemessen werden, auf freiwilliger Basis, bei schwerwiegender Problemlage, die allerdings nicht gegeben scheint, als mandatorisch.

    MFG – WB (der sich persönlich schon ein wenig bedroht gefühlt hat, mit abnehmender Tendenz, es gilt ja auch der Schäuble-Satz ‘Dem Schutz von Leben in der Coronakrise kann nicht alles untergeordnet werden.’, deshalb sind Güterabwägungen so wichtig)

  416. #425 Dr. Webbaer
    webbaer.rf.gd
    25/05/2020

    Wo ist eigentlich unser Nestor, der womöglich ein wenig “braune” Herr Schuster, der wird doch nicht abgebissen haben?!

  417. #426 Tina
    25/05/2020

    Ein interessantes Interview mit Christain Drosten:

    https://www.deutschlandfunk.de/virologe-drosten-zu-aerosol-uebertragung-im-alltag-eher.694.de.html?dram:article_id=477312

    Die Bedeutung der Aerosol-Übertragung ist schon länger in der wissenschaftlichen Diskussion. „Langsam zeigen sich anscheinend die Auswirkungen“, sagte der Virologe der Berliner Charité, Christian Drosten, im Deutschlandfunk. Das zeigten Coronavirus-Ausbrüche wie zuletzt in einer Baptistengemeinde in Frankfurt am Main oder in einem Restaurant in Leer, aber auch die wissenschaftliche Literatur. Um die Aerosol-Übertragung zu verringern, müsse die Viruslast im Raum bewegt und rausbefördert werden – etwa durch regelmäßiges Lüften. Das könne im Alltag möglicherweise entscheidender sein als Händewaschen und Desinfizieren, so Drosten.

    In Fahrstühlen (hatte ich in einem anderen Artikel gelesen) besteht z.B. auch dann ein Infektionsrisiko, wenn man alleine damit fährt und zwar wenn vorher ein Infizierter mitgefahren ist und die Aerosole noch in der Luft sind. 2 m Abstand reichen also nicht in jeder Situation aus, weil man nicht direkt angehustet oder angeniest werden muss, um sich anzustecken, denn die Infektion kann auch über die Aerosole stattfinden.

    Also in geschlossenen Räumen Fenster auf, Türen auf und Ventilator einschalten!

  418. #427 RainerO
    25/05/2020

    @ noch’n Flo
    Man kann sich natürlich zig Szenarien ausdenken, bei denen die App nicht funktioniert. Es reicht ja schon, das Handy zwar dabei, aber nicht immer am Körper zu tragen (was bei mir z.B. bei Kundenbesuchen regelmäßig vorkommt). Dann habe ich Kontakt mit einem Infizierten und das Handy bekommt das nicht mit.
    Im normalen Anwendungsfall kann es dennoch helfen. Als alleinige Maßnahme wäre das natürlich zu wenig. Das Fiebermessen*) auf Flughäfen und anderswo reicht genauso wenig als alleinige Maßnahme. Trotzdem kann das ein nützlicher Puzzlestein sein.
    ——————————————–
    *) Ja, ich weiß, dass man auch aus anderen Gründen Fieber haben kann und dass es Infizierte ohne Fieber gibt.

  419. #428 Dr. Webbaer
    webbaer.rf.gd
    25/05/2020

    @ Kommentatorenfreundin ‘zimtspinne’ :

    Es ist schon so, dass die Gefährlichkeit von COVID-19 mittlerweile diskontiert werden kann, die Datenlagen scheinen für diesbezügliche Einschätzung einzuladen.
    Oder in Ihrer Sprache, die das Kochen mag, so wie Sie selbst es mögen, dick sind wir abär nicht? :
    Es wird heißer gekocht als gegessen.

    Plump zusammengefasst, Dr. W will nicht immer wieder die vornehmen, vorzunehmenden Güterabwägungen betonen :

    Die Remedy darf nie schlimmer sein als die Gefahr mit ihren Folgen selbst.

    Nehmen auch Sie gerne die vom Webbaeren als Datenlage gerne webverwiesene sogenannte Übersterblichkeit, in diesem Fall : die europäische, zur Kenntnis, sie ist deutlich aussagekräftiger als das Zahl sog. “Corona”-Toter, hier freundlicherweise noch einmal webverwiesen, die Datenlage gilt für weite Teile Europas :

    -> https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  420. #429 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/05/2020

    @ Tina:

    Aber selbst Viren gehorchen den Gesetzen der Physik, vor allem jenen der Balistik. Soll heissen: früher oder später sinken sie zu Boden.

  421. #430 Dr. Webbaer
    webbaer.rf.gd
    25/05/2020

    @ “Ursula” und hierzu kurz :

    Die “Corona Hilfsgelder” unterschiedlichster Art stehen bei uns mittlerweile ebenfalls stark in Kritik.
    Alles viel zu intransparent, es ist zu befürchten, dass die bekommen, die es nicht nötig hätten (sag ich jetzt mal, die sehen es sicher anders).

    “Moral Hazard” das Fachwort, gut gemeinte Maßnahme kann kontra-produktiv wirken, auch exploitiert werden, es gibt hier, nicht nur in der BRD, dann auch illegitime Nutznießer eben gut gemeinter Maßnahme.
    Genau aus diesem Grund genügt es bei Maßnahmen eben oft nicht, dass sie gut gemeint sind.
    Vorab, also bei Entwicklung derartiger Maßnahme, gilt es anfallendes, sicherlich anfallendes böses Denken anderer zu antizipieren.

    HTH (“Hope this helps”)
    Dr. Webbaer (der sich nun wieder einstweilen ausklinken wird, im Laufe des Tages abär noch einmal, mindestens : einmal, hineinschauen wird, in dieses gesondert gekennzeichnete Kommentariat, mit vielen Bundesdeutschen)

  422. #431 Dr. Webbaer
    webbaer.rf.gd
    25/05/2020

    PS und BTW :
    ‘Unterschiedlich’ kennt keinen Komparativ.

  423. #432 Spritkopf
    25/05/2020

    @Flo
    Kleine Tröpfchen und Aerosole gehorchen aber nicht mehr ballistischen Gesetzen. Laut einer bei Wikipedia verlinkten BGW-Untersuchung benötigen Tröpfchen von 10 Mikrometern Durchmesser durchschnittlich 10 Minuten, um aus 2 Metern Höhe auf den Boden zu sinken. Bei einem Mikrometer Durchmesser sind es schon 16 Stunden.

  424. #433 Tina
    25/05/2020

    @noch’n Flo

    Hier ist der neueste Kenntnisstand zu der Aerosol-Übertragung gut zusammengefasst:

    https://www.netdoktor.de/news/corona-aerosole-ansteckung-ueber-die-luft/

    Während größere und damit schwerere Tröpfchen vergleichsweise schnell auf den Boden fallen, wabern die kleineren Aerosole längere Zeit durch die Luft. Deshalb greift die geltende Abstandsregel von 1,5 Metern zu kurz für diese schwebenden Teilchen: Sie können sich über weitere Strecken ausbreiten. Zudem reichern sie sich in geschlossenen Räumen an.

    Die können sich demnach wohl eine ganze Weile in der Luft halten.

  425. #434 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/05/2020

    @ Spriti:

    Die Frage ist ja aber, wieviel Viren in jeweils welchen Tröpfchengrössen ausgeatmet, -gehustet und -geniest werden. Bislang zeigen die Studien nur, was sein kann; ob das auch tatsächlich alles so passiert, ist noch nicht klar.

    Im Übrigen ist Lüften auch nicht der Weisheit letzter Schluss, schliesslich kann gerade in grösseren Räumen die Virenverteilung dadurch noch beschleunigt werden.

  426. #435 RPGNo1
    25/05/2020

    @noch’n Flo

    Die Virencluster werden quasi “verdünnt”. Je geringer die Virenlast, die jemand einatmet, desto geringer die Chance, dass er sich infiziert.

    Das Lüften ist nicht der Weisheit letzter Schluss, aber es hilft. Wir sollten jede Chance nutzen, eine Infektion zu minimieren, sei es Lüften, seien es MN-Masken.

  427. #436 Spritkopf
    25/05/2020

    @Flo

    Bislang zeigen die Studien nur, was sein kann; ob das auch tatsächlich alles so passiert, ist noch nicht klar.

    Ich gehe davon aus, dass die Forschung dazu, welche Tröpfchen- und Aerosolmenge ein Mensch beim Atmen, Sprechen, Rufen (bzw. bei Aluhütchenträgern: hysterisch Kreischen) in die Umwelt entlässt, in diesem Jahr stark intensiviert wird.

  428. #437 Dr. Webbaer
    webbaer.rf.gd
    25/05/2020

    Gemutmaßt wird von einigen, dass:
    1.) die aktuell anfallende Erwärmung (“Frühling” und “Sommer”) das hier gemeinte Virus sukzessive abtötet
    2.) sog. Herdenimmunität recht schnell, also bei bereits vglw. geringer Durchseuchung eintreten kann
    3.) das hier gemeinte Virus nicht zu potentiell hoch gefährlicher Mutation neigt
    4.) sich politisch wichtige Kräfte hier einen “braten”, um Billionenbeträge (von Steuerzahlern) zu verschieben und nutznießerisch zu werden

    “Moral Hazard” gewöhnlich wird, sozusagen.

  429. #438 Spritkopf
    25/05/2020

    Donald Trump und das Coronavirus kommen in eine Apotheke. Fragt der Apotheker: “Was darfs denn sein?”
    Antwortet das Coronavirus: “Für mich bitte eine Maske. Ich möchte nicht mit dem infiziert werden, was der da hat.”

  430. #439 Tina
    25/05/2020

    @Spritkopf

    Der ist echt gut! 🙂

  431. #440 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/05/2020

    @ PDP10:

    Lieber einen als “Iiih! Der ist infiziert!!” outen, der es gar nicht ist, als einen zuwenig?
    Ist dir klar, was du da sagst?

    Früher hiess das noch “Hexe! Sie ist eine Hexe!” 😉

  432. #441 RPGNo1
    25/05/2020
  433. #442 Alisier
    25/05/2020

    Ich habe gehört, dass sich in Deutschland größtenteils Deutsche infizieren…..
    Deutsche raus!
    Damit Ausländer hier endlich wieder sorglos leben können.

  434. #443 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/05/2020

    Und die Baptisten in Frankfurt räumen jetzt ein:

    Im Nachhinein betrachtet wäre es für uns angebracht, beim Gottesdienst Mund-Nasen-Schutz-Bedeckungen zu tragen und auf den gemeinsamen Gesang zu verzichten

    Ja Himmelherrgottsakra! Das hättet Ihr von Anfang an tun sollen!!!

    Aber klar, sie haben alle Regeln eingehalten… sischa…

    @ RPGNo1:

    Die Kneipe in HH liegt übrigens in einem Nobelviertel, da sind die 150 Euro Busse für die Kneipenbesucher sowieso nur Peanuts.

  435. #444 Tina
    25/05/2020

    @RPGNo1

    Davon hatte ich auch schon gehört. Ach ja, Pöseldorf…
    Für den Wirt könnte es allerdings etwas teurer werden, außerdem ist das Lokal jetzt erstmal wieder zu.

    Leute, so wird das nichts!

  436. #445 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/05/2020

    @ Tina:

    Auch bekannt als “Schnöseldorf”… 😉

  437. #446 Alisier
    25/05/2020

    Für die Katzenfreunde:
    11Freunde Gifs zum Spieltag diesmal nur mit Fell.
    https://11freunde.de/artikel/ist-werder-endlich-abgestiegen/2036412?position=seiteninhalt&seite=1#seiteninhalt

  438. #447 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/05/2020

    Echte Realsatire – da fängt jemand eine Ausbildung zum Heilpraktiker an und stellt irgendwann entsetzt fest, dass er dazu jede Menge nicht evidenzbasierten Mumpitz lernen muss:

    https://www.watson.ch/blogs/sektenblog/453909897-student-meine-ausbildung-zum-naturheilpraktiker-traegt-sektiererische-zuege

    Aber das “Beste” ist die Art, wie seine “Schule” mit Corona umgeht:

    A.B. ärgert sich auch, dass in seiner Schule empfohlen wurde, Knoblauchzehen um den Hals zu tragen, um nicht mit dem Coronavirus angesteckt zu werden. Dozenten hätten vor dem Lockdown mit Knoblauchketten unterrichtet.

    Okay, vielleicht hilft es ja beim Social Distancing…

  439. #448 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/05/2020

    Auch ‘ne politische Taktik – wenn Du von anderen Staatschefs für Deine vergeigte Corona-Politik kritisiert wirst, lädst Du sie einfach zu Dir nach Hause ein:

    https://telebasel.ch/2020/05/24/trotz-corona-trump-peilt-g7-treffen-ende-juni-in-usa-an/?channel=105105

    Und angeblich sind diese anderen Staatschefs von der Idee absolut begeistert…

    Aber was will man schon machen, wenn einem inzwischen sogar die Stammwähler wegbröckeln:

    https://www.tagesanzeiger.ch/corona-krise-entlarvt-trump-als-risiko-183201664909

  440. #449 PDP10
    25/05/2020

    lädst Du sie einfach zu Dir nach Hause ein:

    Neu bei Netflix! “Designated Survivor” war gestern!
    Ab Juni in diesem Stream:
    … “Designated Survivor Global!”

  441. #450 RPGNo1
    26/05/2020
  442. #451 Adent
    26/05/2020

    @Dr. W #437
    Sos, haben Sie mal die Glaskugel befragt oder einfach nur wiedergekäut was bestimmte Klientel so verbreitet?
    Zu 1) Ist schon länger vom Tisch
    Zu 2) Eine Herdenimmunität bei vglw. geringer Durchseuchung ist Quark mit Soße, sagt auch schon der Name, Herdenimmunität, nicht Gruppenimmunität.
    Zu 3) Meines Wissens nach treten schon erste Mutationen auf ob die gefährlich werden/sind oder nicht kann wohl kaum ein Kunstbär beantworten
    Zu 4) Ah, endlich das Geraune der Staat wolle sich bereichern, das gehört eigentlich an 1.
    Also Substanz von #437 mangelhaft bis nicht vorhanden, setzen und eine 5- kassieren.

  443. #452 RPGNo1
    26/05/2020

    @Adent

    Kleiner Hinweis: Die Stammbesucher des Kellers haben sich entschlossen, hier die Kommentare des Blaubraunbaeren ebenso wie die des Nicknamewechslers konsequent zu ignorieren. 🙂

  444. #453 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/05/2020

    Okay, das ist zwar jetzt ein Link auf den “Blick”, das Schweizer Pendant zur deutschen “BILD”, aber die Frage, die dort gestellt wird, ist dennoch nicht uninteressant – warum sinken trotz weitgehender Lockerungen die Infektionszahlen in der Schweiz immer noch?

    https://www.blick.ch/news/politik/neuinfektionen-sinken-trotz-lockerung-nicht-mal-koch-weiss-warum-id15906645.html

  445. #454 RPGNo1
    26/05/2020

    Virus und Krankheit sind wie eine Wundertüte. Wir greifen rein, und sie überraschen uns immer wieder, bisher meist im Negativen, jetzt eventuell auch im Positiven.

    Es wird sicher noch einige Zeit dauern, bis wir ein umfangreicheres Verständnis über die ganzen Zusammenhänge haben.

  446. #455 Viktualia
    26/05/2020

    “warum sinken trotz weitgehender Lockerungen die Infektionszahlen in der Schweiz immer noch?” –
    weis man eigentlich, ob die asymptomatischen Verläufe in den Risikogruppen genau so häufig sind wie bei Fitten?
    Ich könnte mir vorstellen, dass ein (kleiner?) Anstieg unsymptomatischer Fälle vorliegt, der aber halt durchrutscht, bis es wieder Menschen mit schwächerem Immunsystem trifft. Und diese halt jetzt noch nicht wieder ausgehen.
    Ich kenne viele, die sich noch zurück halten, jedenfalls hier.

    Spätestens nach der Urlaubszeit, nachdem sich Leute aus ganz verschiedenen Orten getroffen haben, wird sich das ändern, fürchte ich. Im Moment ist ja tatsächlich so was wie eine “Übersichtlichkeit” vorhanden.
    Der Wegfall der Massenveranstaltungen und die (weitgehende) Vorsicht bei etwas größeren Gruppen, zusammen mit der Möglichkeit, viel Draussen zu machen, macht ne Menge aus, denk ich. Es fing ja im Februar und nach Karneval an.

  447. #456 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/05/2020

    @ Viktualia:

    bis es wieder Menschen mit schwächerem Immunsystem trifft. Und diese halt jetzt noch nicht wieder ausgehen.

    Aber genau das ist nicht der Fall. Vor allem ältere Menschen sind hierzulande jetzt auch seit 2 Wochen wieder vermehrt unterwegs, seit der Bundesrat an einer Medienkonferenz vom 11.5. verlauten liess, sie bräuchten jetzt keine speziellen Schutzmassnahmen mehr zu ergreifen.

    Seit genau diesem Zeitpunkt hat sich auch unsere Praxis wieder gefüllt, als hätte jemand einen Schalter umgelegt. Wir sind zwar noch nicht wieder auf Normallast, aber schon bei gut 75-80% davon. Luft nach oben ist schon noch.

  448. #457 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/05/2020

    Jetzt sind auch die ersten Vorabinformationen über die weiteren Lockerungen, die der Bundesrat morgen verkünden will, bekanntgeworden:

    – ab sofort dürfen sich wieder Gruppen von bis zu 30 Personen treffen, in besonderen Fällen (Sportveranstaltungen, Demonstrationen) sogar bis zu 300 Personen; auch Sommerlager für KInder sollen mit bis zu 300 Teilnehmern erlaubt werden
    – die Beschränkung in Restaurants auf max. 4 Personen pro Tisch soll per 8.6. wegfallen
    – ausserdem öffnen per 8.6. Freibäder, Bergbahnen, Schiffahrtsgesellschaften, Zoos und Pärke, Kinos, Theater, Konzerthallen, Casinos und die weiterführenden Schulen (bislang sind ja nur die Primarschulen seit 11.5. offen) wieder
    – die Grenze nach Italien wird per 15.6. geöffnet (genauso wie schon die nach Deutschland, Frankreich und Österreich)

    Die 2m-Abstandsregel bleibt jedoch weiterhin unangetastet. Ob ein Maskenobligatorium in öffentlichen Verkehrsmitteln kommt, ist noch ungewiss.

    Und das allerwichtigste: per Mitte Juni soll die “ausserordentliche Lage” enden und wieder zur “besonderen Lage” zurückgegangen werden.

  449. #458 Alisier
    26/05/2020

    @ Viktualia betreffend Spitzmäuse
    Es hängt davon ab, wo, respektive wie Du wohnst:
    Wenn im Keller oder irgendwo im hausnahen Bereich eine Spitzmaus auftaucht, dann geht sie auch wieder.
    Manchmal schleppen Katzen Spitzmäuse an, aber lassen schnell wieder ab.
    Das Problem mit den Viechern ist, dass sie so ultraempfindlich sind, weswegen ich immer rate, sie einfach in Ruhe zu lassen. Außer die Katze hat sie ins Wohnzimmer verschleppt natürlich…….selber gehen Spitzmäuse da nicht hin.
    Zu Bilchen: wir versuchen gerade den seit über 40 Jahren verschollenen Gartenschläfer nachzuweisen: Morgen beginnt die Aktion.

  450. #459 Viktualia
    26/05/2020

    @Flo, Danke für die Antwort, aber –
    wie meinst du das, mit den Erfahrungen in deiner Praxis? Ich würde annehmen, Ärzte fallen unter “Bezugspersonen” und nicht “öffentlicher Raum”, von daher kann ich es nicht einordnen.
    Und ab wann ist “alt”, 50 oder 70? (Du bist unter 50, oder? Ich drüber.)
    Es ist mehr los, das stimmt. Aber, um auf die Frage zurück zu kommen “Warum gehen die Zahlen noch immer zurück?” – die gehen doch immer noch 2 (-3?) Wochen nach, oder?
    Im Artikel tut der so, als wären die 1-2 Wochen, die der Test zum ausgewertet und übermittelt werden braucht, die gleichen wie die Inkubationszeit, das wär mir jetzt eher suspekt. Nur weil noch welche in Quarantäne sind, heist das doch nicht, dass sie alle erwischt hatten, Mitte Mai.

    Und ja, es ist zu früh – oder zu viel, finde ich definitiv auch.
    Ob es wohl ein Vor- oder ein Nachteil ist, wenn die zweite Welle früher anrollt?
    Noch vor Ende der Sommerferien Mitte August, wenn zwei Wochen später die Großveranstaltungen wieder “möglich” sein sollen…

    (Und was heist “Grenzen öffnen”? Die sind doch von der anderen Seite zu gemacht worden, oder was hab ich verpasst?)

    “Schifffahrtgesellschaften” – der Teufel steckt im Detail: in anderen Lokalitäten kann man Gäste, die sich nicht benehmen, raus werfen. Auf´m Schiff nicht so gut. (Ich hab heut von einem vollen Schiff erzählt bekommen und mich sehr gewundert.)

    Ich versteh das ganze Konzept nicht: warum sollen nicht mehr kleine Aktivitäten organisiert werden, es gibt doch genug Gastronomen und Künstler und überhaupt Leute, die so nen Job jetzt gut machen könnten. Und das könnte man ja auch vielleicht beibehalten und so mittel- bis langfristig Risiken minimieren und Umsatz generieren.
    #Picknicks statt Massenmenschhaltung, so was.
    Das fände ich ne positive Entwicklung.

  451. #460 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/05/2020

    @ Viktualia:

    wie meinst du das, mit den Erfahrungen in deiner Praxis? Ich würde annehmen, Ärzte fallen unter “Bezugspersonen” und nicht “öffentlicher Raum”, von daher kann ich es nicht einordnen.

    Meine Praxis ist durchaus ein semiöffentlicher Raum.

    Bis 26.4. durften wir als Ärzte nur Notfälle versorgen, ab 27.4. wurde das dann freigegeben. Aber dennoch kamen kaum Patienten in die Praxis. Erst 2 Wochen später brach der Damm. Und es kamen dann vor allem die Älteren (wo Du da genau die Grenze ziehst, ist jetzt unerheblich) zu ihren bis dahin verschobenen Routinekontrollen.

    Du bist unter 50, oder?

    In drei Wochen 48.

    “Warum gehen die Zahlen noch immer zurück?” – die gehen doch immer noch 2 (-3?) Wochen nach, oder?

    Die Inkubationszeit von SARS-CoV-2 beträgt maximal 2 Wochen, so dass man 14 Tage nach einer Lockerung sehr genau deren Effekte beurteilen kann.

    Und ja, es ist zu früh – oder zu viel, finde ich definitiv auch.

    Überhaupt nicht!

    Ob es wohl ein Vor- oder ein Nachteil ist, wenn die zweite Welle früher anrollt?

    Die zweite (oder dritte) Welle haben wir gerade hinter uns (die erste, u.U. sogar die ersten beiden, gab es im vergangenen Herbst und ggf im Januar in Europa). Wir haben es nur seinerzeit nicht korrekt zugeordnet.

    Noch vor Ende der Sommerferien Mitte August, wenn zwei Wochen später die Großveranstaltungen wieder “möglich” sein sollen…

    Wohl kaum. Und Grossveranstaltungen wirst Du bald nicht mehr verbieten können. Hier in der Schweiz wird bereits über Fussball mit Publikum ab Juli nachgedacht.

    (Und was heist “Grenzen öffnen”? Die sind doch von der anderen Seite zu gemacht worden, oder was hab ich verpasst?)

    Die werden bilateral geöffnet.

    warum sollen nicht mehr kleine Aktivitäten organisiert werden, es gibt doch genug Gastronomen und Künstler und überhaupt Leute, die so nen Job jetzt gut machen könnten

    Weil von Kleinaktivitäten weder Künstler noch Gastronomen leben können. Gerade viele Gastronomen fahren mit der derzeitigen Lösung schlechter, als wenn sie in Kurzarbeit Null geblieben wären. Da muss bald wieder etwas gehen.

    Es sei denn, Du sorgst dafür, dass die Kunden/Gäste Preissteigerungen um das drei- bis fünffache akzeptieren. Aber dann werden die Geringverdiener noch mehr abgehängt.

    Wir haben inzwischen einen Paradigmenwechsel durchlaufen – wir nehmen (zwangsläufig) das Risiko in Kauf, wieder eine Welle und damit mehr Tote zu provozieren, damit unsere Gesellschaft nicht bachab geht. Im Übrigen eine Entwicklung, die ich präzise so vor Wochen vorhergesagt habe.

  452. #461 Viktualia
    26/05/2020

    @Alisier, ich hab nebenan schon geantwortet, also auf die vorige Frage.
    Und nee, die ging nicht wieder. Altbau. Lecker Holzleisten und Ziegelwände mit sandigem Putz. Voll artgerecht. Und “ultraempfindlich” war die vielleicht mal, als sie einzog. Aber die Katzenfutterdiät hat sie wohl glauben lasssen, sie sei jetzt eine Art Hauslöwe.

    Ha, ohne “in Ruhe lassen” hätte ich sie nicht gekriegt… Bis ich raus hatte, in welcher Ecke ich ne reelle Chance habe, das (bereit stehende) Glas über sie zu stülpen, ohne dass sie weg huschen kann.

    Aber hier verirren sich immer mal Viecher rein; ich hatte mal nen ganzen Tag nen Spatz zu Besuch, den musste ich abends (mit gezielter Aussenbeleuchtung, bei Innen Licht aus), richtig austricksen, um ihn los zu werden. Der saß oben auf den Schränken und hat sich über die Kater lustig gemacht. Oder Libellen, Hornissen, neben den “üblichen Vedächtigen” Hummeln, Wespen, Bienen, Fliegen, Mücken. Die letzten zwei zum Glück weniger, ich räucher gern. Und Ameisen, die wohnen in den (Sand)Wänden und immer im Spätfrühling (ist grade rum) sitzen die Geflügelten morgens zu hunderten am Fenster – und sind bis Mittag weg.
    Man kann sich mit ner Menge Plagen auch arrangieren (um mal wieder auf´s Thema zurück zu kommen…), ist aber wohl nicht jedermanns Sache.

  453. #462 RPGNo1
    26/05/2020

    @noch’n Flo

    Die zweite (oder dritte) Welle haben wir gerade hinter uns (die erste, u.U. sogar die ersten beiden, gab es im vergangenen Herbst und ggf im Januar in Europa). Wir haben es nur seinerzeit nicht korrekt zugeordnet.

    ‘Tschuldigung, dass ich mich dazwischen quetschte, aber vorher hast du die Gewissheit, dass es bereits eine Welle bzw. 2 Wellen gab? Ich weiß, dass vereinzelte Erkrankungen an Covid-19 in Europa früher aufgetreten sind (siehe den Fall in Frankreich im Dez. 2019) als zunächst angenommen. Aber dann von einer Welle zu sprechen oder sie noch früher zu verordnen, erscheint mir doch spekulativ.

  454. #463 Viktualia
    26/05/2020

    @Flo, wenn ich nicht grade eben vom ersten Corona Fall in meinem eigenen Bekanntenkreis gehört hätte – ne Ergo-Kollegin, ausgerechnet, würde es mir leichter fallen, dir zuzustimmen.

    Aber ein herzliches Danke für den Impuls, über die bereits dritte Welle nachzudenken.

    Ich versuche im Moment mir damit Hoffnung zu machen, dass wenn auch mehr wegen Grippe (und hoffentlich MRSA) aufgepasst wird, das Risiko im Ganzen auf etwa dem gleichen Level ist wie vorher.
    Wenn dir gute Gründe dagegen einfallen, erzähl sie mir entweder ganz vorsichtig oder erst nächste Woche. (Aber halt sie auch nicht zurück, bitte.)
    (Und wehe, mir unterstellt jemand, ich hätte Grippe und C19 gleich gesetzt; ich kenne einfach viele, die fast jede Infektion umhauen kann.)

    Bei der Picknick Idee gibt es wohl wieder ein Missverständnis – arbeitende Gastronomen könnten es zusätzlich machen und Arbeitslose sich irgend ein “Klein Event” ausdenken. (Wegen der Unmöglichkeit, bei halben Einnahmen alle Unkosten zu tragen, oder Leute einzustellen, komm ich doch drauf.)
    Nicht als Ersatz für die Öffnungen, sondern als Ergänzung, damit es sich nicht so knubbelt überall.
    Der Hunger ist ja da, aber es braucht mehr “Futterstellen”.

  455. #464 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/05/2020

    @ RPGNo1:

    Woher weisst Du, dass das nur vereinzelte Fälle waren?

  456. #465 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/05/2020

    @ Viktualia:

    arbeitende Gastronomen könnten es zusätzlich machen

    Ja, nee, is klar!

    Der Hunger ist ja da, aber es braucht mehr “Futterstellen”.

    Und wenn das Volk kein Brot hat, soll es Kuchen essen!

  457. #466 PDP10
    26/05/2020

    Aber dann von einer Welle zu sprechen oder sie noch früher zu verordnen, erscheint mir doch spekulativ.

    Das ist nicht “spekulativ” sondern Unsinn.

    Das könnte man sich auch sofort mit einem Blick auf die Kurve der täglichen Neuinfektionen eines beliebigen Landes klar machen.

    Ob es da wo und wann früher oder später schon einzelne Infizierte gab ist dafür völlig unerheblich. Das ist in diesem Zusammenhang statistisches Rauschen.

    Aus den frühen Infektionen können wir höchstens fürs nächste mal lernen die Infektionswege besser zu verfolgen und die Frühwarnsysteme schärfer ein zu stellen.

  458. #467 RainerO
    26/05/2020

    @ noch’n Flo
    Sorry, aber du versuchst dir die Situation schön zu saufen.
    Deine “Es gab schon vorher 1-2 Wellen”-Hypothese ist pure Spekulation/Hoffnung. Hypothese ist schon ein viel zu starkes Wort dafür. Nirgendwo gab es Diskussionen in diese Richtung. Vereinzelte Fälle im Spätherbst, das war es. Warum glaubst du, dass ein deutsch-schweizer Dorfarzt (no offense!) da den besseren Durchblick hat, als Wissenschafter, die sich tagein, tagaus damit beschäftigen. Deine Entzündungs-These (von dir groß als beginnender Paradigmenwechsel verlautbart) von vor ein paar Tagen löst sich ja auch gerade in Luft auf.
    Sei mir nicht böse, aber du läufst damit in meinen Augen gerade stramm in Richtung anderer Schaukelstuhl-Epidemiologen/Virologen.

  459. #468 PDP10
    26/05/2020

    @noch’n Flo:

    Woher weisst Du, dass das nur vereinzelte Fälle waren?

    Oh bitte … mach dich jetzt bitte nicht zum Deppen nur weil du von deiner heiligen Meinung nicht abweichen willst …

    Und was die Grenzen angeht:

    Die werden bilateral geöffnet.

    Nein, werden sie nicht. Das macht jedes Land, wie es will. Man nennt sowas souveräner Nationalstaat.

    Wenn zwei Staaten das aushandeln wollen, machen sie das. Wenn nicht, dann nicht. Dann macht Deutschland halt seine Grenzen auf, Dänemark aber noch nicht. Dann gibts viele Dänen in Deutschland aber keine Deutschen in Dänemark.

  460. #469 RPGNo1
    26/05/2020

    @noch’n Flo

    Es ist nicht nett, eine Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten.

    https://www.dw.com/de/erster-corona-fall-in-frankreich-schon-im-dezember/a-53341847
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/covid-19-breitete-sich-unbemerkt-aus-deshalb-trifft-das-coronavirus-italien-so-hart/25621950.html

    Und jetzt meine Frage: Woher weißt du, dass Homöopathie nicht wirkt?

    Du siehst, worauf ich hinaus will?

    @PDP10

    Das ist nicht “spekulativ” sondern Unsinn.

    Du bist direkter, als ich es sein wollte.

    @RainerO

    Deine Entzündungs-These (von dir groß als beginnender Paradigmenwechsel verlautbart) von vor ein paar Tagen löst sich ja auch gerade in Luft auf.

    Da liegst du wiederum falsch.

    https://www.kardiologie.org/covid-19/herz-und-gefaesse/warum-statine-bei-covid-19-helfen-koennten/17917748
    https://www.aerztezeitung.de/Nachrichten/COVID-19-ist-auch-eine-systemische-Gefaessentzuendung-408778.html

  461. #470 RainerO
    26/05/2020

    @ RPGNo1
    Diese Berichte kenne ich. Darauf hatte sich noch’n Flo (und Viktualia) ja wie ein Geier gestürzt und mMn deutlich überinterpretiert. Diese Berichte beziehen sich auf eine Untersuchung von 3 (in Worten drei) Verstorbenen. Nichts, worauf ich eine große Hypothese mit Paradigmenwechsel aufbauen würde. Spätere Untersuchungen in anderen Ländern (u.a. auch kürzlich in Österreich) haben ergeben, dass es diese Entzündungsreaktion geben kann, aber nicht immer. Es geht aber immer von der Lunge aus. noch’n Flos These war aber, dass es quasi nur eine Gefäßentzündung ist und die Lunge nur en passant zu Schaden kommt. Sollte ich ihn falsch verstanden haben (bin halt kein Mediziner), dann Asche auf mein Haupt.

  462. #471 Tina
    26/05/2020

    Wenn es irgendwo im letzten Jahr schon ein oder zwei Wellen gegeben hätte, hätte man die doch bemerken müssen. Eine Welle ohne Effekt würde ich jetzt nicht Welle nennen.

    Was passiert, wenn sich das Virus zunächst unbemerkt in einer unvorbereiteten Bevölkerung ausbreiten kann, hat man ja z.B. in Bergamo gesehen. Da ist das Gesundheitssystem kollabiert, in den Krankenhäusern herrschten chaotische Zustände, die schwer erkrankten Menschen konnten nicht mehr alle behandelt werden und sehr viele von ihnen starben. Und das Militär hat schließlich die vielen Toten abtransportiert. So eine Welle ist nicht zu übersehen.
    In Wuhan waren die Zustände ähnlich und in der Folge wurden ganze Millionenstädte abgeriegelt.

    Also falls es SARS-CoV-2 schon früher gegeben haben sollte als im November 2019, dann muss es vergleichsweise harmlos gewesen sein, weil es nicht bemerkt wurde und ist dann später mutiert.

  463. #472 zimtspinne
    27/05/2020

    @ Rainer O

    Mit deinem Artikel hab ich aber ein Widerspruchsproblem.
    Dort wird gesagt, dass die Blutgerinnungsfunktion durch Virusaktivität entgleist – das würde doch aber alle Infizierten betreffen und nicht nur die, die zufällig besonders alt und/oder von diversen schweren Vorerkrankungen betroffen sind.

    Also sollten auch an sich jüngere und gesündere Patienten von Embolien, Thrombosen & Schlaganfällen betroffen sein?

    Und falls jetzt das Argument “Arteriosklerose” kommt, von dem eben die mit bestimmten Grunderkrankungen eher betroffen sind – sobald sich Thromben bilden, aus welchen Gründen auch immer, spielt der Zustand der Gefäßwände keine alleinige oder entscheidende Rolle mehr.
    Dann kann es auch in einem intakten Gefäßsystem zu Embolien und Thrombosen kommen.
    Deshalb bekommt man ja auch als junger und gesunder Patient nach Operationen zB Thromboseprophylaxe…..

    Ansonsten kommt es übrigens auch oft bei ‘normalen’ Lungenentzündungen zu dieser beschriebenen Überreaktion des Immunsystems. Das ist keine Besonderheit, die nur für covid 19 gilt.

  464. #473 Viktualia
    27/05/2020

    Puh, was ist denn hier noch abgegangen gestern Abend?
    @Flo, “Kuchen essen” – dir geht´s wohl zu gut.
    Mehr als ein erweitertes “Angebot zum Mitnehmen” musst du da jetzt nicht reinlesen.

    @ vorige Wellen – ab wann ist denn eine Welle eine solche bei einer Epidemie? Gibt es da eine Mengenbegrenzung?
    Mir selber (bei meinem Dank für die Inspiration) ging es um die Möglichkeit, dass eine (kleine Anfangs-) Welle, die auf eine relativ fitte Gruppe trifft, sich tatsächlich relativ unerkannt entwickeln könnte. Irgendwo muss so ein Virus ja anfangen, bzw. ein reines Horrorbild bringt mich auch nicht weiter. (Obwohl das schon auch horrorhaft ist, dass man die ersten paar Dutzend Fälle so leicht übersehen kann.)

    @Gefässentzündung – ich erinnere es so, dass nur ich den Geier (wg. Endotheliitis) gegeben habe und Flo sich zwar zu den Thrombosen geäussert hat, aber eher bezüglich des Einsatzes von Gerinnungshemmern, die er als Entlastung für Patienten (und Behandler) sah, was meines Wissens immer noch so gilt, für die Praxis.

    @RainerO, du mischst da grade auch noch die “überschiessende Immunreaktion” mit rein – das ist noch was anderes, auch wenn´s bisl ähnlich scheint, Entzündungstechnisch.

    @Zimtspinne, “Blutgerinnung” wird von diversen Faktoren, die IN den inneren Gefässwänden ablaufen, gesteuert. Bei intakten Gefässen scheint es tatsächlich seltener zu (dieser) Komplikation zu kommen.

    Hier werden grade die Entzündungen wegen “überschiessender Immunreaktion” und die Thrombosen bei/wegen Entzündung vorgeschädigter Gefässe in einen Topf geworfen, das ist nicht ganz korrekt.

    Und ja, wie Zimtspinne schreibt, können einige dieser Komplikationen auch bei Grippe auftreten, dadurch sind es aber immer noch nicht die gleichen Vorgänge.

    (Damit “Thromboseprophylaxe” nötig ist, braucht es keine Lungenentzündung oder OP, da reicht auch schon ein Langstreckenflug mit Krampfadern. Normal ist “Bewegungsmangel” da der Indikator.)
    Der Körper ist halt ein System aus mehreren Sub-Systemen, die auch dann noch ineinander greifen, wenn eins oder mehrere nicht mehr optimal funktionieren.

    Dieser C19 ist in der Lage, nicht nur unauffällig zu verlaufen, sondern auch, sich der diversen Vorerkrankungen zu bedienen, plus der Möglichkeit, das Immunsystem als Ganzes umzudrehen.

    Wenn ich mich nicht grad sorge oder rational informiere, stell ich mir den wie so ne Pokemon-Figur vor, mit lauter “Spezialfähigkeiten”, die nach Bedarf ausgepackt werden können: Kann sich unsichtbar machen, die Abwehr des Gegners für sich nutzen und alle Schwächen als “Eintrittspforte” nutzen. Weia.
    Und das Schönste ist: Ein gesundes, ruhiges Leben scheint am Besten zu schützen.
    Medusin für alle, bitte…

  465. #474 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    @ RainerO:

    Deine Entzündungs-These (von dir groß als beginnender Paradigmenwechsel verlautbart) von vor ein paar Tagen löst sich ja auch gerade in Luft auf.

    Wo denn?

    Diese Berichte beziehen sich auf eine Untersuchung von 3 (in Worten drei) Verstorbenen.

    Quatsch! Die Entzündungen durch Covid wurden inzwischen oft nachgewiesen.

    @ PDP10:

    Nein, werden sie nicht. Das macht jedes Land, wie es will.

    Es ging aber spezifisch um CH/I, da erfolgt die Grenzöffnung tatsächlich bilateral.

    @ Tina:

    Wenn es irgendwo im letzten Jahr schon ein oder zwei Wellen gegeben hätte, hätte man die doch bemerken müssen. Eine Welle ohne Effekt würde ich jetzt nicht Welle nennen.

    Es gibt drei Subtypen von SARS-CoV-2: A, B und C. Der gefährliche, der so viele Todesopfer forderte, ist B. Nachgewiesen in Material aus 2019 wurde Typ A.

    Das ist so wie mit Pocken und Kuhpocken – es findet eine zumeist blande Infektion statt, die aber eine Immunität für die gefährlichere Variante hinterlässt.

    Und das erklärt auch wunderbar, warum in einigen Ländern trotz scharfer Massnahmen die Pandemie extreme Folgen hatte, während in anderen Ländern mit laxeren Massnahmen kaum etwas passiert ist.

    Das sollte auch RPGNo1s Frage beantworten.

  466. #475 Alisier
    27/05/2020

    @ Viktualia
    “Man kann sich mit ner Menge Plagen auch arrangieren,(………) ist aber wohl nicht jedermanns Sache.”
    Da stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Und das sich irgendwie arrangieren und sich zähneknirschend zurückhalten ist manchmal einfach zu anstrengend.

  467. #476 zimtspinne
    27/05/2020

    Muss Floh zustimmen – dass bereits eine aggressivere Variante des Virus unterwegs ist, hatte ich zwischendrin (vor ca 2 Wochen) auch mal gelesen, wollte ich hier noch erwähnen bzw verlinken, hatte es dann aber wieder vertrödelt.
    Ich meine auch mich zu erinnern, dort wurde eben auch erwähnt, dass genau dies die Erklärung für unterschiedliches Ausbruchsgeschehen sei.
    Es war für mich weitaus logischer als die Erklärung der schlechten Luftqualität u.a.

    Das mit den drei Leuten kann ebenso kaum stimmen….
    da mich diese Aspekte der Pandemie wesentlich mehr interessieren als politischer Krams oder anderes Drumherum, habe ich fast ausschließlich auch zu solchen Themen gelesen und bin sicher, da war keinesfalls nur immer von irgendwelchen drei untersuchten Fällen die Rede.
    Also bitte……
    wollte dazu auch schon was sagen, aber vorher nochmal nachschauen sicherheitshalber. Jetzt hat Flo das übernommen und ich bin ja mal gespannt, ob die drei-Leute-Vertreter dafür mal ein paar belastbare Quellen bringen.

  468. #477 Alisier
    27/05/2020

    @ Viktualia
    Nachtrag: klingt aber andererseits nicht uninteressant wie du da wohnst. Die Umgebung scheint einigermaßen intakt zu sein.

  469. #478 RPGNo1
    27/05/2020

    @noch’n Flo

    Es gibt drei Subtypen von SARS-CoV-2: A, B und C. Der gefährliche, der so viele Todesopfer forderte, ist B. Nachgewiesen in Material aus 2019 wurde Typ A.

    Das ist so wie mit Pocken und Kuhpocken – es findet eine zumeist blande Infektion statt, die aber eine Immunität für die gefährlichere Variante hinterlässt.

    Und das erklärt auch wunderbar, warum in einigen Ländern trotz scharfer Massnahmen die Pandemie extreme Folgen hatte, während in anderen Ländern mit laxeren Massnahmen kaum etwas passiert ist.

    Das sollte auch RPGNo1s Frage beantworten.

    Wenn du mir jetzt noch Quellen nennst, wo ich dir von dir genannten Dinge nachlesen kann, wäre ich erstmal zufrieden.

    Denn wenn diese Subtypen so unterschiedlich sind und einen Einfluss auf das Pandemiegeschehen haben, warum hat es davon nicht weitaus mehr Nachrichten gegeben? Nachdem bekannt wurde, dass Covid-19 mehr als nur eine Lungenerkrankung ist und auch systemische Entzündungen verursacht, wurde das doch auch breit kommuniziert.

    Zusätzliche Klarstellung: Ich weiß, dass diskutiert wird, ob nicht eine Infektion mit einem anderen Mitglied aus der Familie der Coranaviren, die Erkältungskrankheiten verursacht, zu einer Hintergrundimmunität führt, die dann eine schwache Ausprägung der Covid-19-Infektiono ohne lebensbedrogliche Symptome bewirkt.

  470. #479 zimtspinne
    27/05/2020

    @ RPG

    Bitte eure Quellen für die drei Leute!
    Insbesondere PDP, der schon wieder reichlich unverschämt anmöppend hier auftrat, sollte das tun.
    Wer so unverschämt (“du Blödian!”) hier auftritt, sollte auch liefern, sonst lache ich ihn mal kräftig aus. ^^

    RPG,
    das könnte daran liegen, dass ihr einen anderen Fokus habt.
    Was ihr hier ständig verlinkt, lässt zumindest darauf schließen.
    Mich interessieren hingegen viel mehr die Aspekte aus Medizin, Forschung etc und entsprechend lese ich auch solche Artikel (die zudem nicht im Spiegel etc zu finden sind oder höchstens mal eingestreut werden mit eineigen oberflächlichen Sätzen).

    und außerdem ist es logisch, dass Viren mutieren und in unterschiedlichen Varianten, mehr oder weniger virulenten, auftreten.
    Das kann man ja auch bei anderen Erregern beobachten, sei es Ebola, Grippeviren oder HiV.
    Auch bei den felinen Coronaviren ist das so.

  471. #480 zimtspinne
    27/05/2020

    Ich werde mal nach dem Artikel suchen, den ich diesbezüglich gelesen hatte.. ist aber schon länger her (können auch locker 3 Wochen gewesen sein, ich weiß es nicht mehr genau) und bei meinem pc Chaos (bin an dreien momentan) weiß ich nicht, ob ich das wiederfinde.
    Gibt sicher auch schon was Aktuelleres dazu.

  472. #481 zimtspinne
    27/05/2020

    @ Alisier

    … klingt nach Abrisshäuschen vor den Mauern der Stadt *g*

    (hoffentlich ist Viktualia nun nicht wieder eingeschnappt, war nur ein Späßle am Rande)

    Alisier, ich muste ich übrigens neulich beim Radieschenarbeit an dich mal kurz denken.
    Nein, nicht bei der Gartenarbeit, ich hatte mit einer Unmenge madenbesetzter Radiese zu schaffen, die ich im Supermarkt (Kaufland) gekauft hatte.
    Unfassbar, was das für “intaktes” Gemüse war…..
    dabei war es nicht mal als Bioware deklariert, zumindest hab ich sowas bei Radieschen noch nie gesehen.
    Da waren ja sogar unsere aus dem Garten nicht so zerfressen, was auch daran lag, dass die jünger und kleiner waren.
    War auch nicht das erste Mal, dass ich so einen Madenplunder erwischt habe. Gabs früher nicht.

    Was ich auch grenzwertig finde, sind Hühnereier im Winter vom Hühnerhof. Die muss man wahrlich wie rohe Eier mit Samthandschuhen anfassen, sonst hat man von einem Schwung die Hälfte als Matsch.
    Schimmeln tun die zudem auch leicht, wenn man sie etwas zu lang und nicht ganz richtig lagert (was nicht immer möglich ist).

  473. #482 Ursula
    27/05/2020

    Recht interessant, wenn auch speziell auf Österreich bezogen.

    “Mehr als 200 Virus-Genome wurden in einer Zusammenarbeit zwischen Molekularmediziner/innen der ÖAW, der Medizinischen Universität Wien, der Medizinischen Universität Innsbruck und der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit sequenziert. Die gewonnenen Daten tragen zu einem besseren Verständnis der Mutationswege und der Evolution der österreichischen SARS-CoV-2-Virenstämme bei. ”

    https://www.oeaw.ac.at/detail/news/neue-einsichten-in-sars-cov-2-cluster-in-oesterreich/?fbclid=IwAR2K4dQdgZFzWrO71ssQwM6LDovg5RrGlYyRwtOaQXNyQfRaiXMMYbpgoEA

  474. #483 Alisier
    27/05/2020

    @ zimtspinne
    Ja, die Kleine Kohlfliege (Delia radium) vergreift sich nur zu gerne an Radieschen, besonders wenn diese nicht Bio sind. Und das hat Gründe.

  475. #484 zimtspinne
    27/05/2020

    danke Ursula, das ist ein interessanter Artikel.

  476. #485 RainerO
    27/05/2020

    Die von RPGNo1 verlinkten Berichte beziehen sich definitiv auf die Untersuchung von drei Verstorbenen. Dass es auch danach noch Obduktionen gab, die Entzündungsreaktionen feststellten, habe ich ja nicht bestritten, sondern sogar verlinkt.
    Zur Ausbreitung und Ursprung habe ich z.B. das gefunden. Über die Verbreitung (der Genotypen) gibt es auch eine interessante interaktive Datenbank (heruntergebrochen auf z.B. Österreich, der Artikel dazu).
    Aber ob es schon vorher eine große Verbreitung (“erste Welle”) gab, ist Spekulation und dem wird in dem ersten Link zur Ausbreitung auch widersprochen.

  477. #486 Viktualia
    27/05/2020

    @Zimtspinne, das kann doch nicht sein, dass du dich daran nicht erinnerst – der Begriff “Endotheliitis” wurde nach der Obduktion von (Anfangs) 3 Leuten “kreiert” und wir haben kontrovers aber ausführlich darüber geschrieben: http://scienceblogs.de/gesundheits-check/2020/04/29/coronakrise-hoffen-auf-die-impfung-und-ethische-fragen-dazu/.
    RainerOs Einwand, 3 Leute seien zu wenig musste ich stehen lassen (brauchte ja nur abwarten, dann schaff ich so was schon mal); was er mit “Paradigmenwechsel” bei diesem systemischen Geschehen meint – brauch mich auch nicht stören. Ob oder wann das nun Todesursache oder “nur” Komplikation ist, hängt weniger vom Virus als vom Wirt ab, das reicht für mich, bzw. mein Bild der Sache.
    Es hat sich inzwischen erhärtet, es tritt häufig auf.

    @Alisier – “die intakte Umgebung” – ist die, in der ich seit 20 Jahren mein Unwesen treibe. Das ist nicht nur “meine Umgebung”, das ist mein Biotop, da bin ich genauso Teil von, wie es Teil von mir ist.
    War das “höfliche Zurückhaltung” von dir? (Löchrige Fussleisten als intakt zu bezeichen, statt mir ne “gesunde Einstellung zu Hygiene” zuzusprechen?)
    Ich nehm´s trotzdem als Kompliment an, Danke.

    (“Anstrengende Zurückhaltung” – lieber Alisier, ich kenn das, von beiden Seiten. Die Seite mit der Maus und dem “sonstigen Ungeziefer”, wo ich es laufen lasse – und die Motzerei, wegen der ich dich vor ner Weile mal angemacht habe. Was ich nicht böse gemeint habe, ich fand es nur interessant, verständlich – und unnütz. Wie gesagt, auch bei mir, auch wenn ich es trotzdem manchmal mache. “It needs one to know one”.)

  478. #487 Alisier
    27/05/2020

    Was ist eigentlich intellektuelle Redlichkeit? Und wieso ist sie für Diskussionen unabdingbar?
    Eine Frage, die wichtiger ist, als man zuerst meinen könnte.

  479. #488 zimtspinne
    27/05/2020

    @ Viktualia
    Doch, natürlich erinnere ich mich dran!
    Deshalb war ich ja auch so verstört über PDPs Anwürfe….
    bevor ich aber losdonnere, wollte ich das nochmal genauer lesen, ob es sich um ein Missverständnis handeln könnte… war heute früh um ca 5 Uhr, da bin ich noch nicht so aufnahmefähig.

  480. #489 Tina
    27/05/2020

    @noch’n Flo

    Da geht es mir jetzt ähnlich wie @RPGNo1 in #478. Die Sache mit den Subtypen finde ich höchst spannend und mich würde echt interessieren, was da Stand der Forschungen ist und was daraus alles folgt.

    Ich hätte auch erwartet, dass darüber wesentlich größer in den Medien berichtet wird, es sei denn, diese Erkenntnisse sind sehr neu.
    Aber was @zimtspinne über den anderen Fokus sagt, stimmt sicherlich auch. Da ich im Medizinbereich keine Fachkenntnisse habe, also nur über die ganz durchschnittlichen und laienhaften Kenntnisse von jemandem verfüge, der sich hier und da mal ein bisschen interessiert, kann ich da echt nur an der Oberfläche kratzen.

    Dass ich im Vergleich zu vielen anderen ziemlich früh auf das Thema Corona-Epidemie aufmerksam geworden bin, liegt ganz einfach daran, dass mich die Auswirkungen in China mehr getriggert haben als andere und zwar aufgrund ihrer massiven gesellschaftlichen Auswirkungen. Konkret: Wenn ein Staat Millionenstädte abriegelt und das unter Inkaufnahme massiver wirtschaftlicher Schäden, dann ist da echt etwas sehr aussergewöhnliches und potenziell sehr Gefährliches im Gange. Das habe ich auch damals so geschrieben als viele andere Leute noch der Meinung waren, die Situation sei auf China beschränkt und für uns hier in D eher harmlos.

    Also ja: Der Fokus ist ein anderer. Trotzdem würde ich erwarten, dass über medizinische Erkenntnisse, die vielleicht Gamechanger-Charakter haben, breit berichtet wird.

  481. #490 Viktualia
    27/05/2020

    @Zimtspinne: in der Realität ist es “eine alte Schule mitten im Dorf”.
    Und beleidigen können mich nur Leute, an deren Urteil mir liegt.

    @all, Flo – Mutationen – ah, gute Ergänzung zu “Welle x”. Für mich ist das einfach erst mal ein “neuer Blickwinkel”.

  482. #491 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    @ RPGNo1:

    Wenn du mir jetzt noch Quellen nennst, wo ich dir von dir genannten Dinge nachlesen kann, wäre ich erstmal zufrieden.

    Wenn ich Zeit habe, kann ich gerne mal schauen, ob ich es wiederfinde. (Oder meinst Du, ich hätte sämtliche Artikel, die ich in den letzten 3 Monaten zum Thema gelesen habe, gebookmarkt? 😉 )

  483. #492 Alisier
    27/05/2020

    “Wenn ich Zeit habe, kann ich gerne mal schauen, ob ich es wiederfinde. (Oder meinst Du, ich hätte sämtliche Artikel, die ich in den letzten 3 Monaten zum Thema gelesen habe, gebookmarkt?”
    Poste ich in Zukunft als Standardantwort, wenn “Belege?” kommt.

  484. #493 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    @ Alisier:

    Bookmarkst Du denn alles?

  485. #494 zimtspinne
    27/05/2020

    @ Viktualia

    Halte ich für eine Selbstschutzbehauptung, dass einen nur nahestehende (oder in deinem Fall sogar nur geschätzte) Leute beleidigen können. Gerne gesagt, aber nie glaubwürdig.

    Wenn du tatsächlich so einen Spruch bereits in die Kategorie ‘Beleidigung’ einsortierst, bist du für diese Plattform vielleicht nicht so ganz geeignet; humortechnisch.
    Du erinnerst mich an Kassandra, die ähnlich auftrat und auch so gar keinen Sinn für (unseren^^) Humor hatte.

  486. #495 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    So, ich weiss jetzt immerhin schon, dass die entsprechende Studie von Prof. Peter Forster von der Universität Cambridge und seinem Team veröffentlicht wurde. Jetzt nur noch das Journal wiederfinden…

    Und eine kleine Korrektur: die frühen Fälle in Europa (also 2019) waren Typ C, nicht A. Wuhan und ff. waren/sind Typ B.

  487. #496 zimtspinne
    27/05/2020

    dass man so etwas überhaupt belegen muss, ist an sich schon ein Witz für sich.
    Dass Viren das Potential haben, mit Ausbreitung gefährlicher für uns zu werden, eine höhere Pathogenität zu entwickeln, ansteckender zu werden etc, und dass dieses Potential in der Realtiät auch umgesetzt wird, ist doch wirklich nicht verhandelbar.
    Das ist ein Fakt und Ende aus basta.

  488. #497 zimtspinne
    27/05/2020

    … in die Richtung harmloser und weniger pathogen kann ein Virenstamm natürlich auch evolvieren und wird es in der Realität auch oft!

  489. #498 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    @ zimti:

    Naja, eine Kreuzimmunität bei unterschiedlichen Subtypen ist auch nicht selbstverständlich.

  490. #499 Jolly
    27/05/2020

    @noch’n Flo

    Studie von Prof. Peter Forster

    “Eine weitere Studie Anfang April machte zu diesem Zeitpunkt dann drei Stämme A, B und C aus. Stamm A ist dem Fledermausvirus BatCoV/RaTG13 am ähnlichsten und scheint sich von Wuhan aus weltweit verbreitet zu haben, in Festlandchina selbst ist aber der Stamm B vorherrschend, der außer in China auch in Ostasien verbreitet ist. Stamm C ist der hauptsächliche Typ in Europa.” (Wikipedia)

    In der Wikipedia sind als Quelle angegeben: Die Originalarbeit von Forster et al. und ein Sci-News-Artikel

  491. #500 zimtspinne
    27/05/2020

    Die Massenmedien behaupteten ja sogar das Gegenteil, siehe hier:

    https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/coronawatch/faktencheck-corona-virus-mutation-100.html

    der letzte Satz ist so vereinfachend (verfälschend) und einfach nur daneben.

  492. #501 Tina
    27/05/2020

    @Ursula

    Danke für den Link zu dem Artikel, das ist interessant.

    Ich hatte auch mal einen recht guten Artikel gelesen, in dem es um die Mutationen bei SARS-CoV-2 ging. Ich weiß gerade nicht mehr, ob ich den sogar hier mal verlinkt hatte. Vielleicht finde ich den noch wieder.

  493. #502 Jolly
    27/05/2020

    @noch’n Flo

    Die zweite (oder dritte) Welle haben wir gerade hinter uns (die erste, u.U. sogar die ersten beiden, gab es im vergangenen Herbst und ggf im Januar in Europa).

    Der gefährliche, der so viele Todesopfer forderte, ist B. Nachgewiesen in Material aus 2019 wurde Typ A.

    Das halte ich, so wie es dasteht, für Gerüchte.

  494. #503 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    @ Jolly:

    Danke. Man sollte eben doch öfter einfach mal Wikipedia bemühen… 😉

  495. #504 Tina
    27/05/2020

    Das ist zwar nicht der Artikel, den ich meinte, ist aber trotzdem informativ:

    https://www.scinexx.de/news/medizin/wie-stark-ist-das-coronavirus-mutiert/

    Ein Ergebnis: Inzwischen hat das Coronavirus offenbar drei Hauptstämme entwickelt, die sich in unzählige weitere Varianten aufzweigen, wie Peter Forster vom Institut für forensische Genetik in Münster und sein Team herausfanden. Demnach sind die ältesten Vertreter von Stamm A den eng mit SARS-CoV-2 verwandten Fledermaus-Coronaviren am ähnlichsten und konzentrierten sich zunächst in Wuhan. Allerdings: „Das erste Genom, das am 24. Dezember 2019 isoliert wurde, hatte sich schon ziemlich weit von dieser Wurzeln entfernt“, berichten die Forscher.

    In Europa am stärksten verbreitet ist jedoch Typ C – er ist durch eine Mutation aus dem B-Typ entstanden. „Der C-Typ ist das wichtigste in Europa vorkommende Typ von SARS-CoV-2“, berichten Forster und sein Team. „Von ihm gibt es Isolate aus Frankreich, Italien, Schweden und England, aber auch aus Kalifornien und Brasilien.“ So konnten die Forscher nachvollziehen, dass der erste brasilianische Covid-19-Patient dieses Virus nach einem Besch in Italien mitbrachte.

  496. #505 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    @ Jolly:

    “Welle” definiert nicht, wie umfangreich die Infektionen waren. Aber es mehren sich inzwischen auch Berichte von lokalen Clustern ungewöhnlich vieler viraler Pneumonien vor Februar 2020 – das BAG hat bereits vor Wochen um entsprechende Meldungen gebeten. Muddi und ich sind da mit unseren Beobachtungen vom Oktober/November 2019 bzw. Januar 2020 also nicht alleine. Und genauso wie viele andere Kolleg*innen hier in der Schweiz hoffen wir nun, möglichst bald den “Elecsys” bei den betreffenden Patient*innen (und auch bei uns selbst) durchführen zu können, um die These damit zu bestätigen.

    Natürlich kann eine Infektion auch nach Februar entstanden sein und Antikörper hinterlassen haben. Aber je mehr der Verdachtspatienten getestet werden, umso weniger bedeutsam wird diese Unwägbarkeit.

  497. #506 RainerO
    27/05/2020

    @ Viktualia
    Das mit dem “Paradigmenwechsel” in diesem Zusammenhang kam damals von noch’n Flo, das ist nicht auf meinem Mist gewachsen.

    @ noch’n Flo
    Selbst wenn es eine (wie auch immer genau zu definierende) “Welle” gegeben haben sollte: Was hilft uns das, wenn die dadurch gebildeten Antikörper nicht gegen die derzeit grassierenden Typen helfen, oder die “Welle” eher ein leichtes Kräuseln war und kaum jemanden betroffen hat?

  498. #507 RPGNo1
    27/05/2020

    @noch’n Flo

    Wenn ich Zeit habe, kann ich gerne mal schauen, ob ich es wiederfinde. (Oder meinst Du, ich hätte sämtliche Artikel, die ich in den letzten 3 Monaten zum Thema gelesen habe, gebookmarkt? )

    Ich mache jetzt mal einen auf BLÖD:

    Dazu bitte ich um eine eine kurzfristige Stellungnahme bis heute um 16 Uhr.

    Vielen Dank und beste Grüße
    RPGNo1
    😉

    @zimtspinne

    Ich denk, ich hatte das schon einmal gefragt, aber keine Antwort erhalten:

    Was hast du studiert/für eine berufliche Ausbildung, dass du dich in solchen gesundheitlichen Themen so gut auskennst?

  499. #508 Viktualia
    27/05/2020

    @Zimtspinne, wenn mich jemand kränken will, dann ist es gut zu wissen, wo “das Kranke” her kommt. Und bei Menschen, die ich schätze, ist es schwerer, die für blöd oder selber krank zu halten.
    Und zu “Humor”: Liebchen, die Bemerkungen über die Zustände in meiner Wohnung gingen von wem aus? Richtig, von mir selber. Von dir kamen zwei Spekulationen: über die “Randstellung meiner Wohnung” und die Vermutung, wie ich auf deinen “Treffer” reagiere. Beides daneben.
    Lass es doch einfach, wofür brauchst du das?

    Und, last but not least, der “letzte Satz” – “Wenn das Virus seinen Wirt stark krank macht oder ihn sogar tötet, kann es sich am Ende auch schlechter ausbreiten.” – ist nicht nur eine allgemein anerkannte Tatsache, es ist auch ein Grund, warum z.B. Ebola sich bekämpfen lies: die Betroffenen können eben nicht wie bei C19 viele andere anstecken, bevor man es überhaupt merkt. Erstens weil sie so üble Symptome entwickeln, wegen denen sie, zweitens, nicht die Zeit haben, so viele andere anzustecken.
    Der “Radius”, den der Virus dem Wirt lässt, ist deutlich kleiner. Bezogen auf eine “Epidemie” ist das ein einschränkendes Kriterium.
    Das ist kein “Gegenteil”, das ist ein Aspekt, der die Krankheit betrifft und nicht die Kranken (für die es natürlich schlimm ist, wenn es schlimmer ist.) Aber die “verfälschende Vereinfachung” ging da jetzt nicht von den phösen Massenmedien aus.

    @Alisier “intellektuelle Redlichkeit” – meinst du damit, ob man seinen Blutdruck in Relation zum “objektiven Leseverständnis” setzen kann? Bei sich und anderen?
    Könnte hinkommen…

  500. #509 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    Interessant und erschreckend zugleich – in einer Umfrage des NDR-Medienmagazins “Zapp” gaben 20% der wahlberechtigten Befragten an, sich durch Politik und Medien hinsichtlich Corona getäuscht zu fühlen:

    https://www.tagesschau.de/investigativ/zapp/verschwoerungserzaehlungen-umfrage-101.html

  501. #510 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    @ RPGNo1:

    Ich mache jetzt mal einen auf BLÖD:

    Dazu bitte ich um eine eine kurzfristige Stellungnahme bis heute um 16 Uhr.

    Vielen Dank und beste Grüße
    RPGNo1

    Soll ich als Antwort jetzt den Effe machen? 😮

  502. #511 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    Übrigens: gerade kam im ZDF-Mittagsmagazin eine Vorschau auf eine Auslandsjournal-Reportage heute abend um 22:15 Uhr über die Veränderungen in China durch die Pandemie. Sah soweit ganz interessant aus.

    Vielleicht kann ja auch Alisier mal drüberschauen und seinen Mostrich dazu geben…

  503. #512 RPGNo1
    27/05/2020

    @noch’n Flo

    Soll ich als Antwort jetzt den Effe machen?

    Nicht so profan. Als souveräner gebildeter Hausarzt erwarte ich von dir wenigstens einen Drosten. 😀

  504. #513 RPGNo1
    27/05/2020

    @noch’n Flo

    Scherz beiseite. Ich bin ehrlich interessiert. Wäre toll, wenn du einen oder mehrere Links zur “Welle” des Coronavirus posten könntest.

  505. #514 RPGNo1
    27/05/2020

    Jetzt hat ist der Nuschelkönigs vollkommen durchgeknallt, oder das Coronavirus hat sein Hirn infiziert.

    https://www.watson.de/unterhaltung/stars/677671627-drosten-und-lauterbach-bekamen-morddrohungen-til-schweiger-heult-nicht-rum

    Möge ihn ein Schicksal wie sein Kumpel Naidoo trefen und er auf ewig in der Versenkung verschwinden. Bei mir ist Schweiger jetzt endgültig unten durch. Ich werde mir jedenfalls keinen Film von ihm mehr ansehen.

  506. #515 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    @ RPGNo1:

    Ich werde mir jedenfalls keinen Film von ihm mehr ansehen.

    Hast Du das bislang tatsächlich getan?!?

    via GIPHY

  507. #516 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    Mist, embedden hat nicht gefunzt…

  508. #517 PDP10
    27/05/2020

    Hast Du das bislang tatsächlich getan?!?

    Naja. “Knocking on Heavens Door” fand ich jetzt nicht sooo schlecht. Und “Der Bewegte Mann” war wirklich gut. Aber ok. Da war er nur Schauspieler und die Kombi Ralf König und Sönke Wortmann kann nicht mal der Till versauen …

    Aber seitdem?

  509. #518 PDP10
    27/05/2020

    Man fragt sich ja wirklich manchmal, was alt werdende Künstler so abdrehen lässt. Insbesondere sind ja gerade der Till und der Xaver keine Fälle von: ich muss mich mal wieder ins Gespräch bringen, weil mich keiner mehr sehen oder hören will. Im Gegenteil.

    Seltsam.

  510. #519 Alisier
    27/05/2020

    Jetzt warst Du doch glatt schneller mit der Erwähnung des bewegten Mannes, PDP10.
    Ich denke zudem, dass der Cast, angefangen mit Joachim Król, perfekt zusammengestellt war, Und Schweiger hat wahrscheinlich einfach nur sich selbst gespielt.
    Vielleicht hat das Verhalten auch nur mit mangelnder Intelligenz zu tun. Meine These.
    Die Hirne sind wahrscheinlich zu schwach und zu rissig. Immer gewesen.

  511. #520 Tina
    27/05/2020

    Ich habe doch schon immer gesagt, der Schweiger ist nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen. Ich finde, das hat man auch früher schon gemerkt, wenn er irgendwas erzählt hat.
    Ich fand den übrigens noch nie toll. Zu vernuschelt und zu bräsig für meinen Geschmack.

  512. #521 PDP10
    27/05/2020

    @Tina:

    Zu vernuschelt und zu bräsig für meinen Geschmack.

    Ausser er spielt Figuren, die “leicht vernuschelt” und eher etwas einfältig sind. Da war er immer gut.

    Hauptsache, der kommt nicht auf die Idee, jetzt wo er sich für einen “Gross-Künstler” hält sowas wie Hamlet zu spielen. 🙂

    Neinonernichnein … nasssishierniefrage…

  513. #522 PDP10
    27/05/2020

    Oder Goethe:

    Aha! Nassis nesnudelsnern!

    Narfichnesvagen niebesfräunein?

  514. #523 Dampier
    27/05/2020

    Aber seitdem?

    Seine großartige Nebenrolle als tumber Nazi in Inglorious Basterds. Er wurde nach wenigen Minuten abgeknallt …

  515. #524 Tina
    27/05/2020

    @PDP10

    Komisch wäre das schon… 😉

  516. #525 Spritkopf
    27/05/2020

    Oder Til Schweiger als Tatort-Kommissar.

    Sorry, der musste jetzt sein.

  517. #526 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/05/2020

    @ Dampier:

    Okay, “Inglorious Basterds” war trotz Schweigers Beteiligung ein richtig guter Film.

  518. #527 RPGNo1
    28/05/2020

    Es wurde bereits gesagt: Wenn Schweiger einen nicht ganz so hellen etwas einfältigen Charakter spielt, also sich quasi selbst parodiert, dann passt es und dann sind die Filme auch lustig. Wie z.B. in “(T)Raumschiff Surprise – Periode 1” oder “Vier gegen die Bank”

    Übrigens hat er doch eine Eingebung gehabt, dass er Mist gebaut hat, und sich bei Drosten und Lauterbach entschuldigt.

    https://www.n-tv.de/leute/Til-Schweiger-entschuldigt-sich-article21808789.html

  519. #528 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/05/2020

    @ RPGNo1:

    Also bitte! “(T)Raumschiff Surprise – Periode 1” ist nun wirklich der unlustigste Film, den Bully gemacht hat. Das konnte nicht einmal Sky DuMont mehr herausreissen.

    Und die Entschuldigung nehme ich Schweiger nicht ab, die kommt nur wegen des Shitstorms seiner Fans. So lange sich schweiger nicht deutlich von Naidoo und seinem Hirnerweichersermon distanziert, ist er für mich passé.

  520. #529 Spritkopf
    28/05/2020

    Wie es übrigens aussehen kann, wenn nach einem Lockdown alles zurück auf “Normal, keine Maßnahmen notwendig” gestellt wird, ist gerade in einigen Staaten der USA zu begutachten. Die Fallzahlen schießen durch die Decke und die Intensivbetten sind voll.

    Von Brasilien, wo sie gerade Massengräber ausheben, will ich erst gar nicht anfangen.

  521. #530 RPGNo1
    28/05/2020

    @Spritkopf

    In einem Punkt hat es Trump es jedenfalls geschafft und ist ganz oben: 100000 Coronatote in den USA

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/usa-zaehlen-mehr-als-100-000-corona-tote-a-522d74da-f2fb-4784-8c72-1af40cc13df8

    @noch’n Flo

    So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich fand “(T)Raumschiff Surprise” besser als “Der Schuh des Manitu”.

    Was Til Schweiger angeht: Er hat sich immerhin entschuldigt. Das haben viele andere nicht geschafft, sondern nur versucht, sich irgendwie rauszureden.

    Das heißt aber für mich nicht, dass jetzt alles wieder eitel Sonnenscheinen. Ich werde ihn kritisch verfolgen, insbesondere seine Verbindung zum Reichsaluträger Naidoo, wie du richtigerweise anmerkst.

    Apropos Naidoo: Ich warte auch noch auf eine Stellungnahme vieler anderer seiner Freunde, Partner und Kollegen (m/w). Kool Savas war meines Wissens nach bisher der einzige, der sich öffentlich geäußert hat.

  522. #531 Alisier
    28/05/2020

    Ob Schuh des Manitu oder was auch immer: die Filme von ihm sind grottig.
    Sagt mein Hamster auch, und wie ihr wisst liegt er nie daneben.

  523. #532 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/05/2020

    @ Alisier:

    Och, die Wickie-Realverfilmung war schon ziemlich gut und mit viel Herzblut gemacht. Und vor allem mit einem hinreissenden Günther Kaufmann (und gegen den sag jetzt bloss nichts!) als schrecklichem Sven, einer seiner letzten grossen Rollen.

  524. #533 Tina
    28/05/2020

    Ich stelle gerade fest, dass ich die Filme, von denen ihr sprecht, gar nicht kenne ;-).

    —–

    Hier ein Artikel, der am Beispiel einer Frau und ihrer Tochter zeigt, was es heisst, wenn man in den USA krank ist und nur eine der unzureichenden Krankenversicherungen hat:

    https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/mehr-als-100-000-corona-tote-in-den-usa-die-amerikanische-tragoedie-hat-system/25861978.html

    Ich finde es nach wie vor unfassbar, dass dort solche Zustände herrschen.
    So viel unnötiges menschliches Leid.
    Das System ist einfach nur dysfunktional – für fast alle, außer denen, die sich daran bereichern.

  525. #534 RPGNo1
    28/05/2020

    @Alisier

    Ob Schuh des Manitu oder was auch immer: die Filme von ihm sind grottig.

    SPALTER!!!einself

  526. #535 Alisier
    28/05/2020

    “Die endgültige Spaltung Deutschlands ist unser Auftrag!”
    Martin Sonneborn
    Gegen Günther Kaufmann kann ich nun wirklich nichts sagen. Großer Mann, in jeder Hinsicht, und er war nicht nur als Sven perfekt.

  527. #536 RPGNo1
    29/05/2020

    Schon wieder haben sich Gottesdienstbesucher infiziert, diesmal in einer Bremerhavener Pfingstgemeinde.

    https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/corona-pfingstgemeinde-gestiegen-bremerhaven-100.html

  528. #537 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/05/2020

    @ RPGNo1:

    Spätestens jetzt sollte doch dem Dümmsten klarwerden, wie schädlich Religion – auch im Alltag – ist. Und wieder sind es die 120%igen. 🙁

    @ CC:

    Ich denke, es ist mal wieder Zeit für einen Deiner unvergleichlichen Religions-Rants.

  529. #538 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/05/2020

    Donnie tritt gegen die WHO nach:

    https://www.tagesschau.de/ausland/trump-who-117.html

    Ich fürchte, falls Biden tatsächlich im November gewählt wird, wird er zwei ganze Amtszeiten brauchen, um überhaupt das ganze politische Porzellan, das sein Vorgänger zerdeppert hat, wieder aufzukehren. Von Zusammenkleben mal gar nicht zu reden.

  530. #539 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/05/2020

    Das Erotik-Business kommt wieder auf die Beine:

    https://www.bz-berlin.de/panorama/landshut-mit-strip-drive-in-durch-die-corona-krise

    Aber wie steckt Mann da den Damen jetzt den Zehner in die Kimme?

  531. #540 RPGNo1
    30/05/2020

    Jetzt gibt es schon 200 Infizierte in der Frankfurter Baptistengemeinde. 7 Personen liegen im KK, eine muss intensivmedizinisch behandelt werden.

    Die gute Nachricht ist, dass Nachforschungen nach Kontaktpersonen trotz fehlender Adressliste bisher erfolgreich zu sein scheinen und dass die Infizierten alle aus der Umgebung der Gemeinde stammen.

    https://www.hessenschau.de/gesellschaft/jetzt-schon-200-corona-faelle-nach-gottesdienst-in-frankfurt,mehr-infizierte-baptistengemeinde-100.html

    Das Beispiel sollte für alle eine Warnung sein, die bereits ein Ende der Pandemie herbeifabulieren und lautstark und hirnlos gegen jegliche Hygienemaßnahmen und Kontaktbeschränkungen anschreien.

  532. #541 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/05/2020

    @ RPGNo1:

    Vor allem sollten die Gläubigen jetzt endlich mal einsehen, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt: entweder existiert ihr Gott nicht, oder er ist ein Arschloch.

  533. #542 RPGNo1
    30/05/2020

    @noch’n Flo

    Die Antwort eines wahren Gläubigen: “Der HERR hat’s gegeben, der HERR hat’s genommen; der Name des HERRN sei gelobt.” (Hiob 1.21)

  534. #543 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/05/2020

    Und schon wieder ist es durch Missachtung der Corona-Regeln zu einem Ausbruch gekommen:

    https://www.welt.de/vermischtes/article208643899/Goettingen-Coronavirus-Infektionen-steigen-nach-Grossfamilienfeiern.html

    Es ist echt zum Mäusemelken.

  535. #544 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/05/2020

    Auch das ist Corona-Zeit – eine niederländische Tanzlehrerin hat wegen der Beschränkungen ihren Salsa-Kurs in einen öffentlichen Park verlegt. Zwei berittene Polizisten kommen vorbei und machen spontan mit:

    https://www.youtube.com/watch?v=mwvScdNMt4c

    🙂

  536. #545 noch'n Flo
    Schoggiland
    31/05/2020
  537. #546 Jolly
    31/05/2020

    @noch’n Flo

    Folgen der Unvernunft

    Ich nehme an, du hältst es für nicht für unvernünftig, Kontaktpersonen vorsorglich in Quarantäne zu schicken. Was mich interessiert, wie stehen denn zurzeit die Chancen bei einem positiven Test auch tatsächlich infiziert zu sein?

  538. #547 RPGNo1
    31/05/2020

    @noch’n Flo

    Und schon wieder ist es durch Missachtung der Corona-Regeln zu einem Ausbruch gekommen:

    Das einzig gute daran: Das Containment, der “Tanz”, kann geübt und optimiert werden.

    Auch das ist Corona-Zeit – eine niederländische Tanzlehrerin hat wegen der Beschränkungen ihren Salsa-Kurs in einen öffentlichen Park verlegt. Zwei berittene Polizisten kommen vorbei und machen spontan mit

    Ein Lob an die humorvolle Reaktion der Polizisten. Ihre Pferde haben am Abend hoffentlich eine Extraportion Futter und ein Leckerli für ihre die gute Performance erhalten. 🙂

  539. #548 Ein einzelner Joseph
    31/05/2020

    @ Jolly:

    “wie stehen denn zurzeit die Chancen bei einem positiven Test auch tatsächlich infiziert zu sein?”

    Kommt darauf an. Als Schlachthofarbeiter: ziemlich hoch. Als Durchschnittsbürger, zufällig ausgewählt: ziemlich niedrig. Mehr dazu beim anderen Joseph.

    @ RPGNo1:

    Die Pferde treten sonst als Funkenmariechen im Fasching auf, du müsstest sie mal beim Überschlag sehen!

  540. #549 RPGNo1
    31/05/2020

    “Volle Cafés, Einkaufsmeilen und öffentliche Parks: Die strengen Corona-Maßnahmen sind Geschichte. Trotzdem bleibt die Zahl der Neuinfektionen gering. Experten machen dafür mehrere Effekte verantwortlich.”

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-pandemie-warum-steigen-die-fallzahlen-trotz-der-lockerungen-nicht-a-869e1f82-3a10-415c-a01a-4173d8435773

  541. #550 Jolly
    01/06/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Kommt darauf an.

    Eben. Man müsste mehr wissen, um vernünftig beurteilen zu können, ob der im von @noch’n Flo verlinkten Artikel erwähnte ‘Beschuldigte’ unvernünftig war.

    Mehr dazu beim anderen Joseph

    Da finde ich für mich gerade nichts Neues. (Weil ich da bereits immer fleißig mitgelesen habe.)

    PS.
    Weil ich andernorts mit noch’nem Joseph kommuniziere: Jolly ist nur mein Pseudonym. Auf SciLogs kommentiere ich unter meinem Klarnamen. Mein eigentlicher Name ist Joker.

  542. #551 Viktualia
    01/06/2020

    @Jolly, deutest du da an, es sei nicht nur fragwürdig, die Kontaktpersonen in Quarantäne zu stecken, du plädierst auch noch für eine “Unschuldsvermutung” bei dem “Beschuldigten”, also der ansteckenden Person?
    Du meinst also, alle sollen, trotz Verdacht, frei rumlaufen dürfen? Weil die Tests eine “zu geringe Aussagekraft” haben – hab ich dich richtig verstanden?

    Du müsstest aber doch auch die Information haben, dass fast nur Menschen mit Symptomen, rsp. Kontakt zu Erkrankten einen Test bekommen, oder? (Also von mir aus auch “Schnupfensymptome”.) Die Tests können, egal, wie gut oder schlecht sie sind, erst anschlagen, wenn eine entsprechende Virenmenge da ist. Und auch dieser Zeitpunkt ist unterschiedlich.

    Ich kann das nicht nachvollziehen, denn in meinen Augen sind das zwei verschiedene Sachen: die Ungenauigkeit des Tests und die Gefahr der Kontamination (der Bevölkerung).
    Die Ansteckung soll zwar durch die Tests verringert werden, aber tatsächlich verhindert wird sie doch nur durch Isolation.
    Bei diesem Schritt (Isolation) sollen die Tests zwar helfen, aber sie können doch, bei aller Präzision (die leider nicht mal gegeben ist), nicht “die Realität ersetzen”; nicht mal in diese eingreifen, also garantieren, dass alle getestet wurden oder alle zuhause bleiben.

    Abgesehen davon hat sich der Mensch aus dem link in einen Flieger gesetzt, während sein Test ausgewertet wurde – und war dann positiv. Also flog er zu genau der Zeit, wo die Ansteckungsgefahr am höchsten ist. (Die Viruslast ist ja Anfangs am höchsten.)

    Und jetzt fragt man sich, ob man ihn hätte verpflichten können sollen, “das Ergebnis abzuwarten”.
    Ich brauch da nicht “mehr Informationen”, ich plädiere für ein “Ja”, aber ganz eindeutig.

    Der war in meinen Augen nicht nur unvernünftig, der war auch egoistisch und ungeduldig Und was eine Exponentialfunktion ist, hat er wohl auch nicht wirklich verinnerlicht. (Hatte keinen Kontakt zu seinem definitiv kranken Mütterlein, aber zu den anderen Angehörigen, die Kontakt mit ihr hatten).
    Und setzt sich dann in einen Flieger – und da es noch kein “Gesetz zum Abwarten des Testergebnis” gibt, wird er auch nicht für den Schaden aufkommmen müssen, den die Quarantäne für die andern anrichtet.

    Ich bin ganz ausdrücklich dafür, so was zu sanktionieren. Da alle Welt ja davon spricht, die noch unsicherere Impfung solle an uns Pflegenden getestet werden, da wir ja die “potentiellen Superspreader” seien – nein, sind wir nicht.
    Ich wage jetzt mal die steile These, dass “die Pflegenden” den Teil der Bevölkerung stellen, die so nen Quatsch am ehesten vermeiden.
    Die Andern brauchen Nachhilfe in Mathe – oder Gesetze: Kellner, Reiseleiter, Fittnesstrainer, Chorsänger und, wie man sieht, Menschen, die C19 kranke Mütterlein besucht haben.
    Und das ganz unabhängig davon, wie präzise dieses Instrument ist. Es scheint immer noch präziser zu funktionieren als der Verstand, bzw. das Verantwortungsgefühl mancher Mitmenschen.

    (Jolly, ich hätte wirklich gerne eine Antwort, da ich diese Art Gedankengang nur schwer nachvollziehen kann. Das ist, in meinen Augen, als würde man sagen “Ja, wenn mein König dumm ist, brauch ich doch nicht schlau handeln” – und so klingst du nicht. Wie kommst du drauf? Nur weil die Tests so ungenau sind?)

  543. #552 Ein einzelner Joseph
    01/06/2020

    @ Jolly:

    “Jolly ist nur mein Pseudonym”

    Auch bei mir ist es nur ein Pseudonym 😉

    Was den “Beschuldigten” angeht: Er scheint ja aus einem Kontaktkollektiv zu sein, da würde ich den Test schon ernstnehmen. Hinrichtung und Obduktion wäre jedenfalls keine gute Alternative.

    Ob er besser gewartet hätte? Vielleicht wäre er auch besser woanders hingeflogen. Es gibt bestimmte schönere Quarantäne-Orte als Lanzarote.

  544. #553 Ein einzelner Joseph
    01/06/2020

    Nachtrag, damit noch’n Flo das nicht missversteht: Mit den schöneren Quarantäne-Orten meinte ich nicht die Schweiz.

  545. #554 Tina
    01/06/2020

    Hier ein Artikel, der die Infektionszahlen für Schweden mit anderen Ländern vergleicht:

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/corona-krise-schwedens-sonderweg-eine-zwischenbilanz-in-zahlen-a-c7b3cea2-63be-4072-8df9-afdb765afb54

    Als vorläufiges Fazit lese ich daraus, dass Schwedens Sonderweg nicht so überzeugend ist. Vergleichsweise deutlich mehr Tote und die Infektionszahlen sind auch nicht wie in den anderen Ländern schnell runtergegangen, mit etlichen weiteren negativen Auswirkungen, die im Artikel beschrieben werden.

  546. #555 Jolly
    01/06/2020

    @Viktualia

    hab ich dich richtig verstanden?

    Nein. Ich vermute sogar, Du hast mich so gut wie gar nicht verstanden.

    In erster Linie möchte ich @noch’n Flo kritisieren, der einen so dämlichen Artikel hier verlinkt. Zu mehr als Emotionen wecken, taugt der nicht.

    Der Artikel beginnt mit: “Urlaub sieht anders aus”. Wie viele Urlauber waren denn an Bord? War der positiv Getestete auf den Weg in den Urlaub? Im Video wird erklärt, die Personen, für die Quarantäne angeordnet wurde, hätten die Wahl heimzufahren oder ein Hotelzimmer gestellt zu bekommen.

    Du müsstest aber doch auch die Information haben, dass fast nur Menschen mit Symptomen, rsp. Kontakt zu Erkrankten einen Test bekommen

    Welche diesbezüglichen Informationen hast Du denn dem Artikel entnommen? Der positiv Getestete hatte keinen Kontakt zu seiner infizierten Mutter. Symptome bei ihm sind wohl auszuschließen, sonst wären sie erwähnt worden. Sagt uns der Artikel, ob aus der ‘Kontaktkollektiv’ (@Ein anderer Joseph) denn eine Person, mit der er tatsächlich Kontakt hatte, ebenfalls positiv Getestet wurde?

    Erfahren wir etwas darüber, wann Covid-19 bei der Mutter diagnostiziert wurde; wann die direkten Kontaktpersonen davon erfahren haben; wie die Kontakte zwischen Mutter und innerhalb der Kontaktgruppe abgelaufen sind, gelegentlich, distanziert, geschützt im Krankenhaus oder doch eher im eigenen Heim und intim?

    Wurde die Kontaktgruppe getestet, weil ein hohes Risiko bestand, dass sich weitere infiziert haben könnten, oder nur um auf Nummer sicher zu gehen und weil mittlerweile genug Testkapazitäten zur Verfügung stehen?

    Wenn eine hohes Risiko bestand, warum wurde nicht eine Quarantäne verhängt?

    Du meinst also, alle sollen, trotz Verdacht, frei rumlaufen dürfen?

    Nein.

    Allerdings wird immer mehr und mehr verdachtsunabhängig getestet und dann muss erstens sich nicht jeder bis zum Eintreffen des Ergebnisses als Verdachtsfall betrachten. (Wie lange hatte das Testergebnis eigentlich auf sich warten lassen?) Im vorliegenden Fall könnte die Einschätzung von @Ein anderer Joseph richtig sein, hätte man ernst nehmen können, aber genau genommen wissen wir nicht genug.

    Und zweitens kommt dann ins Spiel, dass selbst bei qualitativ guten Tests bei weitem nicht jeder positiv Getestete auch infiziert ist, was den Nachrichtenwert solcher Ereignisse einfach nochmal stark schmälert.

    Der Artikel richtet sich an Urlauber, schürt bei diesen Ängste und ist wenig bis nicht informativ. Warum soll ich den lesen?

    Angst machen kann ich auch. Dieses und auch nächstes Jahr würde ich auf keinen Fall eine Kreuzfahrt machen. Wir sehen ja, wie riskant sich viele verhalten und die Wahrscheinlichkeit einem davon auf einem großen Schiff zu begegnen ist um ein Vielfaches größer als in einem kleinen Flugzeug.

  547. #556 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/06/2020

    @ Joseph:

    Warum ist die Schweiz Deiner Meinung nach kein schöner Quarantäne-Ort?

    @ Jolly:

    Was soll an dem Artikel bitte dämlich sein? Und ja: ich finde es unvernünftig, als Kontaktperson bei laufendem Test in ein Flugzeug zu steigen. Oder auch sonstwie unter Leute zu gehen.

  548. #557 Viktualia
    01/06/2020

    @Jolly – “so gut wie gar nicht verstanden.” – Missverstanden, i.S. von: ich hab den Artikel erst gelesen, als ich antwortete, das Emotionale sieht man ja wirklich sofort.
    Ich hab auf dein “Beschuldigter” reagiert.

    – “Welche diesbezüglichen Informationen hast Du denn dem Artikel entnommen?”
    Dass es nach der Beerdigung war, da nehme ich an, dass die “Berührungswahrscheinlichkeit” überdurchschnittlich hoch war.
    Ob alle 13 im Flieger waren, wird nicht gesagt – “und” Sitznachbarn können auch nur 2-4 gewesen sein.

    – warum wurde nicht eine Quarantäne verhängt?”
    Du meinst, nach der Beerdigung? Na, weil noch davon ausgegangen wird, die Menschen hätten Hirn…

    – “(Wie lange hatte das Testergebnis eigentlich auf sich warten lassen?)”
    Wie lange dauert der Flug? Das Ergebnis kam im Flieger. Meines Wissens ist die “Warte Quarantäne” kürzer als eine “Richtige”. 1-3 Tage im Gegensatz zu 14 Tagen.

    – “hätte man ernst nehmen können” – nein. Müssen. Egal, wie unsicher die Tests sind, da war die Wahrscheinlichkeit schon hoch genug. (Rsp. die Wartezeit nur noch Stunden und die Virenlast am Höchsten.)

    Ich schätze die Wahrscheinlichkeit, sich in einem engen Flieger anzustecken höher ein als die auf einem Schiff. (Geschlossene Räume = 18x höheres Risiko als an der Luft; link find ich grad nicht, hab´s aber schon öfter so gelesen.)

    Fällt aber beides nicht in mein Beuteschema; im Gegensatz zu der Tatsache, dass Menschen das Reisen als relativ harmlos ansehen und gleichzeitig davon reden, Pflegende als erstes zu impfen, weil die “Superspreader” seien, darauf reagier ich im Moment wohl über… Insofern: echt Danke für deine Antwort!

    Meine “Meinung” zu den Tests: siehe oben – andere Baustelle. “Besser als nix”.

  549. #558 Ein einzelner Joseph
    01/06/2020

    @ noch’n Flo:

    Quarantäne im Heidi-Ambiente, Birchermüesli zum Frühstück und womöglich Roger Köppel im Fernsehen – dann lieber doch Lanzarote.

  550. #559 RPGNo1
    01/06/2020

    Bei so etwas möchte ich nur noch kotzen. 🙁

    Ausgerechnet in München, der Stadt der Bewegung, entblöden sich Corona-Demonstranten nicht, einen gelben Stern mit nachgeahmten Schriftzug zum originalen Judenstern zu tragen. Das ist eine ganz massive Verhöhnung von 6 Millionen jüdischen Todesopfern des Nationalsozialismus.

    https://www.n-tv.de/panorama/Muenchen-verbietet-gelben-Ungeimpft-Stern-article21816709.html

  551. #560 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/06/2020

    @ Joseph:

    Du hast ein völlig falsches Bild von der Schweiz:

    https://www.youtube.com/watch?v=5eWiB6X-Fho

    😮

  552. #561 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/06/2020
  553. #562 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/06/2020

    Nachtrag zum Hotspot in Göttingen:

    https://www.welt.de/vermischtes/article208713717/Corona-Ausbruch-in-Goettingen-wegen-Shisha-Bar-und-Familienfeiern.html

    Fun fact: als ich gestern mit meinem Vater (85) telefonierte und wir uns über die neuerlichen Ausbrüche in Düütschland unterhielten, meinte er, dass sich wohl viele Menschen in einer Sushi-Bar, die noch gar nicht geöffnet haben sollte, angesteckt hätten.

    Nich ganz, Papa, nicht ganz… 🙂

  554. #563 Alisier
    02/06/2020

    Na klar war das ne Sushi-Bar, was denn sonst?
    Schließlich sucht sich das Virus das passende Ambiente, wenns ums Ausbreiten und Infizieren geht.
    Asiatisch muss es schon sein……

  555. #564 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/06/2020

    @ Alisier:

    Warum stellen wir dann nicht einfach überall Virenfallen auf, die als chinesische Restaurants getarnt sind?

  556. #565 RPGNo1
    02/06/2020

    Chinesisch oder japanisch, Hauptsache Amerika. 🙂

  557. #566 Alisier
    02/06/2020

    @ noch’n Flo
    Tun sie doch:
    Hast Du die vielen leeren Restaurants etwa nicht bemerkt?
    Die Schwierigkeit besteht darin die in den Restaurantfallen herumschwirrenden Viren zu einzufangen bevor sie den Betrug merken.
    Hauptsache Amerika! Genau! Mit ordentlich einrückenden Streitkräften wird jedes Restaurant sauber! Ganz bestimmt!

  558. #567 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/06/2020

    Was sprechen Corona-Viren eigentlich – Mandarin?

  559. #568 Alisier
    02/06/2020

    Pampelmusin natürlich!
    Man muss Dir aber wirklich alles erklären……

  560. #569 Tina
    02/06/2020

    Nein, ihr irren tut!

    SARS-CoV-2 international sein!
    SARS-CoV-2 Sprachen alle sprechen!

  561. #570 noch'n Flo
    Schoggiland
    02/06/2020

    @ Tina:

    Wenn schon, dann:

    “SALS-Cov-2 alle Splachen splechen.”

  562. #571 Tina
    02/06/2020

    @noch’n Flo

    SARS-CoV-2 mutiert!
    SARS-CoV-2 jetzt können “rrrrrr” sagen!

  563. #572 Alisier
    02/06/2020

    Sars CoV 2 ist längst nicht so blöd wie angenommen, und hat fast alle überrumpelt.
    Über das R (Reproduktionsrate) beherrscht es längst das Geschehen in der ganzen Welt und lässt sich auch durch rassistisch angehauchte Höhö-ist-das-lustig-Asiaten-können-nur-L-Arschlochwitze nicht beeindrucken.
    Wie gesagt: wer unbedingt pickliger Teenager mit unterentwickeltem Humor bleiben will darf das.
    Das Virus interessiert das weniger.

  564. #573 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/06/2020

    Selbstgerechte Oberlehrer interessieren das Virus noch weniger.

  565. #574 Alisier
    03/06/2020

    Rassismus ist kein Spaß.
    Wer es jetzt immer noch nicht begriffen hat, dem ist kaum zu helfen.
    Sich über Sprachschwierigkeiten lustig zu machen ist das Letzte!
    “Ching, chang, chong, haha!” Nicht lustig!
    Kriegs in deinen Kopf. wird höchste Zeit.
    Und “Oberlehrer!” zu schreien wenn man bei Scheißverhalten erwischt wurde ist AfD-mäßig und sonst gar nichts.

  566. #575 Dr. Webbaer
    im Web
    03/06/2020

    Schöne Mittwoche!

    Alle noch da, alle weiterhin an Bord, alles noch in Butter auf dem Kutter und auch Hein Blö…, äh, Kommentatorenfreund ‘tomtoo’ ist gemeint, noch da?

    Ja, schrecklich, erst die “Mörderendemie Corona”, vergleiche mit den erschreckenden offiziellen Zahlen Teilen Europas :

    -> https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

    …und dann wird auch noch in den Staaten absehbarerweise die sogenannte Antifa zu einer terroristischen Vereinigung erklärt!

    Es wird in gefährlichen Zeiten gelebt,
    jawoll + cheers
    Dr. Webbaer

    PS und freundlicherweise noch eine kleine Rassismusdefiniton (“damit gewusst, worüber geredet wird”) :

    Racism is usually defined as views, practices and actions reflecting the belief that humanity is divided into distinct biological groups called races and that members of a certain race share certain attributes which make that group as a whole less desirable, more desirable, inferior or superior. [Quelle : Wikipedia.en, circa 2013, mittlerweile dort leider durch “Gibberish” überschrieben]

  567. #576 Dr. Webbaer
    03/06/2020

    Ausgerechnet in München, der Stadt der Bewegung, entblöden sich Corona-Demonstranten nicht, einen gelben Stern mit nachgeahmten Schriftzug zum originalen Judenstern zu tragen. Das ist eine ganz massive Verhöhnung von 6 Millionen jüdischen Todesopfern des Nationalsozialismus.

    Geschmacklos, einen schlechten Vergleich nahelegend oder gebrauchend, korrekt.

    Andererseits scheint es in Anbetracht der Datenlagen höchste Zeit die Gegenmaßnahmen zurückzufahren, es darf nun in der Folge der wirtschaftliche Schaden begutachtet werden, Steuererhöhungen sind zu erwarten.

    Randbemerkung :
    Wenn so etwas wie diese Corona-Variante zu derart scharfen Gegenmaßnahmen anzuleiten in der Lage ist, will Dr. Webbaer nicht wissen, was in einem wirklichen epidemiologischen Krisenfall veranstaltet wird, womöglich auch dann sog. Güterabwägungen am denkbar schlechtesten Fall orientierend.
    Das Denken in Worst Cases ist sehr problematisch.
    Dr. W rät stets zu angemessener Güterabwägung.

  568. #577 Dr. Webbaer
    03/06/2020

    @ Kommentatorenfreund ‘Joker’ / ‘Jolly’ und hierzu kurz :

    Weil ich andernorts mit noch’nem Joseph kommuniziere: Jolly ist nur mein Pseudonym. Auf SciLogs kommentiere ich unter meinem Klarnamen. Mein eigentlicher Name ist Joker.

    Das ist ja mal eine klare Ansage.
    Dr. Webbaer erlaubt sich in diesem Zusammenhang den Hinweis, dass jeder, der unter Zuhilfename eines Pseudonyms kommentiert, eine Art Kunstfigur ist und insofern auch nicht den üblichen Persönlichkeitsrechten unterliegt, insofern auch ein wenig aus sich heraus gehen kann, weg von der “Dienstmeinung” und ein wenig auch satirisch werden darf (bzw. unbewusst wird, anders kann sich der Schreiber dieser Zeilen sackartige Nachricht anderer insbesondere in diesem gesondert gekennzeichneten Bereich nicht erklären).
    Nachrichten auf hohem Niveau sind zudem immer ein wenig humorvoll.

    Mit freundlichen Grüßen und noch eine schöne Mittwoche wünschend
    Ihr Dr. W

    PS zur “Antifa” :
    Wie kann Donald J. Trump nur gegen die Antifaschisten sein, ist er etwa für den Faschismus?
    Liegt so nicht der letzte Beweis vor, dass Trump ein Nagetier ist, kein Mensch? Wäre es nicht jetzt – endlich! – Zeit für dementsprechende Dehumanisierung?

  569. #578 Dr. Webbaer
    03/06/2020

    Bonuskommentar @ Kommentatorenfreund ‘Jolly’ / ‘Joker’ :

    In erster Linie möchte ich @noch’n Flo kritisieren, der einen so dämlichen Artikel hier verlinkt. Zu mehr als Emotionen wecken, taugt der nicht.

    “Dr. Florian”, das ist der, der schon sehr frühzeitig über sein Sekretariat Patienten abweisen ließ, wenn sie bestimmte Symptome berichteten, macht ja nicht nur in besonders fürsorglichen Selbstschutz, sondern auch in sittlich mangelhafte Reife, ihm fehlt einfach die sittliche Reife zu bestimmten, aktuellen und herausfordernden Themen geordnet, gezielt und konstruktiv beizutragen, sogar im Gesundheitlichen.
    Er ist hoffentlich sozusagen ein guter Handwerker, ein guter Praktiker, er hebt hervor vor einigen Jahren die Sinnlosigkeit sogenannter alternativer Medizin erkannt zu haben und weiß genau in diesem Punkt Dr. Webbaer und sicherlich auch andere hier mitlesende Kommentatoren auf seiner Seite, in bestimmter Hinsicht ist er leider sparsam wie ein Sparschwein.
    Er bedarf der Weiterbildung, er meldet nicht selten mit seinen kleinen Nachrichten unbewusst / indirekt derartigen Bedarf an.
    Dr. W versucht ihm einstweilen die Verhältnismäßigkeit, die Güterabwägung, ja!, die Verwantwortungsethik ein wenig näher zu bringen, Dr. W sieht sich dabei auf einem guten Wege (das mit dem “guten Weg” ist von Schäuble, dem alten Oberzyniker gemopst, korrekt).

  570. #579 RPGNo1
    03/06/2020

    Ein sehr lesenswerter Gast-Kommentar von Alastair Campbell, einst Chefstratege von Tony Blair, zum Mini-Trump Johnson und dessen Umgang mit der Coronakrise

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/blairs-ehemaliger-chefstratege-alastair-campbell-wirft-boris-johnson-versagen-vor-a-0ee28686-48f9-424b-98a3-20bd7d2cb43f

  571. #580 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/06/2020

    @ Alisier:

    Sich über Sprachschwierigkeiten lustig zu machen ist das Letzte!

    Also auch Dialektwitze? Oder die bei Düütschen so beliebten Witze über das Schweizer “chr”?

    Merke: nicht jede Verwendung von Stereotypen ist auch gleich Rassismus. Oder willst Du die r/l-Stereotype etwa in toto aus Literatur und Film verbannen? Na dann viel Spass, da hast Du aber eine Menge mehr zu tun als seinerzeit diejenigen, die unbedingt das Wort “Neger” aus einem Pipi Langstrumpf-Buch entfernt haben wollten. Und das war tatsächlich Rassismus.

    Und das, was gerade wieder in den USA passiert ist.

    Ach ja, noch etwas: die “r-Schwäche” betrifft entgegen landläufiger Meinung gar nicht die Chinesen, von daher ist “Ching Chang Chong” von Deiner Seite falsch, sondern primär die Koreaner.

    Das Letzte, wo Du es auch erwähntest, war der AfD-Vergleich Deinerseits!

    Kriegs in deinen Kopf. wird höchste Zeit.

  572. #581 Dr. Webbaer
    03/06/2020

    Es ist S [1], wenn ein zum Lesen eingeladener Artikel in einem bundesdeutschen Medium derart beginnt, Kommentatorenfreund ‘RPGNo1’, vergleiche :

    Ich absolviere derzeit einen Online-Deutschkurs beim Goethe-Institut und habe deshalb während des zehnwöchigen Lockdowns in London mehr deutsche Medien gelesen als sonst.

    Auf mein besonderes Interesse stieß dabei ein Artikel im SPIEGEL mit der Überschrift “Die Albtraumtänzer” – erst recht, als ich die Unterzeile las: “Trump, Putin, Johnson, Bolsanaro”. Schon da begann ich mich ein wenig dafür zu schämen, Brite zu sein.

    Dr. W könnte nun ebenfalls schreiben sich für diese ehemalige Blair-Kraft zu schämen, als teilweise Engländer.

    Die Scham, sofern sie gesellschaftlich gemeint ist und biologisch unveränderlich ist, kann nicht zur Hand genommen werden, wenn die Gruppenbeteiligung erblich ist, es gibt keine Kollektivschuld. [2]

    MFG
    Dr. Webbaer

    [1]

    ‘S’ == ‘suboptimal’

    [2]

    außer für X-Isten

  573. #582 Spritkopf
    03/06/2020

    Ein sehr lesenswerter Gast-Kommentar von Alastair Campbell

    Hab’sch auch schon gelesen. Wollen wir hoffen, dass der Herr Campbell sich mit der Annahme, die Briten würden sich von Johnson nicht dauerhaft aufs Glatteis führen lassen, nicht täuscht.

    Selbst als Ausländer, der die britische Innenpolitik eher am Rande verfolgt, bleiben einem der Populismus und die Verlogenheit von Johnson nicht lange verborgen. Wieso hat die Mehrheit der Briten trotzdem Johnson gewählt? Und es bleibt die Frage, ob die Briten, nachdem sie Johnsons Agieren im Cummings-Fall gesehen haben, ihren Blick auf die Realität etwas nachjustieren werden oder ob sie sich – wie man es bei Trumps Stammwählerschaft verfolgen kann – einfach in eine große Blase begeben, von der alles abprallt, was nach nachprüfbarem Fakt aussieht.

  574. #583 Dr. Webbaer
    im Web
    03/06/2020

    Der Populismus, der das Gegenwort, das Antonym, zum Elit(ar)ismus meint, ist ja so schlecht nicht,
    Dr. W rät an zwischen Populismus und Elit(ar)ismus einen Mittelweg zu finden, durchaus im Sinne des Yin und Yang.

    Dr. W mag Weisheit, hat sich dbzgl. auch mal so und mal so orientiert, ist selbst gemischter Herkunft und mag, haha, sogar das Judentum.
    Ob seiner Weisheit und ob seiner geradezu unglaublichen Persistenz in der Diaspora, niemand war je mehr identitär als unsere jüdischen Freunde.
    Dr. W kennt viele, und hat sich u.a. auch wegen seiner Megalomanie (s.o. – Dr. W hat Kommentatorenfreund ‘Jolly’ / ‘Joker’ so adressiert (ohne Judentum unterstellen zu wollen)) dort beliebt gemacht, weil er nett ist, Ok!, verständig : ebenfalls.

    Insofern :
    Lasst die Finger von X-Ismus,
    danke.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der sich nun langsam aufklinken wird, danke, es war wieder schön)

  575. #584 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/06/2020

    @ Braunbär:

    der schon sehr frühzeitig über sein Sekretariat Patienten abweisen ließ, wenn sie bestimmte Symptome berichteten

    …und der sich damit genau an die geltenden Vorschriften gehalten hat, die insbesondere zum Schutz der anderen Patienten in der Praxis erlassen wurden.

  576. #585 RPGNo1
    03/06/2020

    @Spritkopf

    Wieso hat die Mehrheit der Briten trotzdem Johnson gewählt?

    Dazu habe ich zwei Erklärungen gehört/gelesen.

    a) Weil Corbyn mit seinem antisemitisch angehauchten 50er-Jahre-Sozialismus und seinem Herumlavieren beim Brexit (er hat sich nie eindeutig pro oder contra positioniert) keine akzeptable Alternative darstellte.
    b) Weil die Briten aufgrund der nicht vorhandenen Fortschritte in Sachen Brexitverhandlung unter Theresa May die Schnauze voll hatten: “Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Hände.”

  577. #586 RPGNo1
    03/06/2020

    @noch’n Flo

    Das Füttern der Bären ist verboten!

  578. #587 Tina
    03/06/2020

    @Alisier
    @noch’n Flo

    Die Sache mit dem “r” ist für mich als Witz nun wirklich einer der eher harmlosen Sorte. Witze gehen ja meist irgendwie auf Kosten von irgendjemandem.
    Die Rassismuskeule sollte man meiner Meinung dann rausholen, wenn sie nötig und angebracht ist. Bei diesem kleinen Witz von noch’n Flo und mir im Zusammenhang mit dem Virus (!), finde ich das aber unangemessen.

    Ich selbst bin zum Beispiel nicht in der Lage, dieses schöne rollende “r” im Spanischen zu erzeugen. Ich habe das wirklich versucht, aber es klappt nicht. Training bringt da leider auch nichts, weshalb ich für jeden Spanisch-Muttersprachler ganz sicher einen ziemlich krassen Akzent habe. Gut, das fällt eh nicht so ins Gewicht, weil ich sowieso nur auf dem niedrigsten Level spanisch “spreche”, das reicht gerade so für den Supermarkt oder den Restaurantbesuch.
    Da darf man sich dann meinetwegen auch gerne drüber lustig machen. In solchen Dingen bin ich weitestgehend unempfindlich.
    Allgemeine Lebensweisheit: Es ist ganz gut, wenn man sich selbst (und andere) nicht immerzu ernst nimmt. Eine gewisse Selbstironie hilft da ungemein.

  579. #588 Dr. Webbaer
    03/06/2020

    Bei epidemiologisch anliegender Datenlage sich derart zu absolutieren zu suchen, wie von Ihnen vorgenommen : “Dr. Florian”, fand Dr. W halt nicht so toll, nicht angemessen :

    der schon sehr frühzeitig über sein Sekretariat Patienten abweisen ließ, wenn sie bestimmte Symptome berichteten

    …und der sich damit genau an die geltenden Vorschriften gehalten hat, die insbesondere zum Schutz der anderen Patienten in der Praxis erlassen wurden. [Kommenatorenfrund Fkn Flo]

    Sicherlich sind Sie zwischenzeitlich angewiesen worden sich von ursprünglich persönlicher Haltung zu trennen und sich im medizinischen Sinne hold zu machen, Sie scheinen ein Spätzünder zu sein :

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Eid_des_Hippokrates

    Eine Flasche sozusagen, Dr. W reicht Ihnen abär gern die Hand, eine dulle Sau kann ja jeder mal sein.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  580. #589 PDP10
    03/06/2020

    @Webbär:

    Dein Geschreibsel interessiert hier niemanden. Du hast hier nichts bei zu tragen und bist hier nicht erwünscht.

    Halt einfach die Klappe und verpiss dich.

  581. #590 RPGNo1
    03/06/2020

    @PDP10

    Das Füttern der Bären ist verboten.

    PS: Der Blaunbaer geilt sich nur einem Thema auf, an welchem er sich schon im März im OLT einen virtuell runtergeholt hat.

  582. #591 Spritkopf
    03/06/2020

    Ich finde ja, dass es das Recht eines jeden Haufen dampfender brauner Kuhscheiße ist, öffentlich auf dem Feldweg zu liegen und vor sich hinzustinken.

    Aber es ist genauso unser Recht, ihn zu ignorieren, indem wir uns einfach die Nase zuhalten.

  583. #592 PDP10
    03/06/2020

    @RPGNo1:

    Ich weiß. Und das andere weiß ich auch (so schlecht ist mein Gedächtnis nun auch wieder nicht).

    Ich habe ihn auch nicht gefüttert, sondern ihm einen Tritt gegeben. Kleiner Unterschied.

  584. #593 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/06/2020

    @ PDP10:

    Schon gut. Etwas anderes als stumpfe Beleidigungen fällt dem Braunbären inzwischen nicht mehr ein.

  585. #594 RPGNo1
    03/06/2020

    @PDP10

    Ich weiß. Und das andere weiß ich auch (so schlecht ist mein Gedächtnis nun auch wieder nicht).

    Vergessen ist menschlich. 🙂

    Ansonsten bleibt nur noch: Friede, Bruder.

  586. #595 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/06/2020

    Prof. Drosten hat Angst, dass das Virus mutiert und schlimmer zurückkommt:

    https://www.aol.de/nachrichten/2020/06/03/virologe-drosten-rechnet-mit-baldiger-mutation/

    Komisch, ich habe in Epidemiologie mal gelernt, dass sich vornehmlich Mutationen ins Harmlosere durchsetzen.

    Ist doch auch klar: wenn ein Virus seinen Wirt schnell tötet, kann es sich nicht mehr so gut verbreiten. Wohingegen ein Virus, das seine Wirte kaum schädigt, einen klaren Verbreitungsvorteil hat.

    Jeder, der mal “Plague Inc.” gespielt hat, wird das bestätigen können. Aber das ist nicht nur im Computerspiel so, sondern auch in der Realität.

    Und genau das passiert meiner bescheidenen Meinung nach gerade: Evolution in Turbo-Echtzeit!

    Ich erkläre mal:

    Wir wissen ja inzwischen, dass es von SARS-CoV-2 verschiedene Subtypen mit unterschiedlicher Gefährlichkeit und Letalität gibt (A, B und C). Und seit der Schweinegrippe vor 11 Jahren wissen wir auch, wie eine ins Harmlosere gehende Mutation ihre gefährlicheren Verwandten überflügeln und dabei sogar gefährlichere Verwandte in anderen Erdteilen zurückdrängen kann (so geschehen 2009/10 mit der bis dahin in Europa stationären saisonalen Grippe).

    Wir beobachten auch, dass trotz aller Lockerungen und der ebenfalls zunehmenden Anzahl von Verstössen gegen die immer noch bestehenden Restriktionen, die Neuinfektionen weiterhin abnehmen.

    Nun meine (zugegebenermassen steile) Hypothese:

    Wir haben es in Europa inzwischen mit einer weiteren, noch harmloseren (weil wenige komplikativen und letalen) Neumutation “D” von SARS-CoV-2 zu tun. Diese macht wenige bis keine Symptome, weswegen sie inzwischen nur noch zufällig detektiert wird (wobei auch die von JK sattsam berichtete Rate von falsch positiven Tests eine Rolle spielt).

    Diejenigen Fälle, die noch mit dem alten B- oder C-Typ infiziert sind, werden inzwischen sehr zuverlässig aufgespürt und isoliert: was es diesen Subtypen immer schwerer macht, sich weiter zu verbreiten, während “Schwester D” diesen Beschränkungen eher kaum unterliegt. Und sich eben immer weiter ausbreitet, kaum gehemmt, ausser vielleicht von einzelnen Fällen, wo die Detektion zur Isolation führt.

    Klingt komisch. Ist aber aus epidemiologischer und virologischer Sicht absolut plausibel.

  587. #596 noch'n Flo
    Schoggiland
    03/06/2020

    Kleine Nachtrag:

    Selbstverständlich finden auch weiterhin Virus-Mutationen “zum Schlimmeren” (ich benutze jetzt ganz bewusst mal diese Laien-Terminologie!) statt. Aber bereits die natürliche Auslese bremst solche Veränderungen ab.

    Sicherlich wissen wir von Mutationen “zum Schlimmeren”, die sich in der Geschichte auch durchgesetzt haben (z.B. “spanische Grippe”). Aber genau dort kommt die im aktuellen Fall sehr schnelle Reaktion der Wirte-Gemeinschaft (a.k.a. “Menschheit”) ins Spiel, die eben genau diese Mutationen immer konsequenter isoliert – und damit den Weg frei macht für die “harmlosere Verwandtschaft” von SARS-CoV-2.

    Unsere menschliche “Schwarm-Intelligenz” macht uns peu-à-peu immun gegen Covid.

    Und wenn – und davon gehe ich in diesem Denkbeispiel aus – die harmloseren Mutationen auch nur irgendeine Kreuz-Resistenz gegen die “üblen Verwandten” des Corona-Virus erzeugen würde (klar, da stecken immer noch jede Menge “wenn”s und “aber”s drin), würde die Zeit inzwischen massiv für uns spielen.

    Das würde Vieles, was wir aktuell beobachten, erklären. 🙂

    Dennoch: es ist selbstredend weiterhin nur eine Gedankenspielerei meinerseits…

  588. #597 Tina
    04/06/2020

    @noch’n Flo

    Das wäre natürlich das Best-Case-Szenario und sehr wünschenswert, vor allem vor dem Hintergrund, dass wir nicht wissen, ob überhaupt und wenn ja, wann, ein Impfstoff zur Verfügung stehen wird und wir somit noch eine unbestimmte Zeit mit dem Virus werden leben (lernen) müssen.

    Ist denn schon gesichert, dass die drei Subtypen von SARS-CoV-2 unterschiedlich gefährlich sind? So richtig habe ich darüber bisher noch nichts gelesen bzw. gefunden.

  589. #599 noch'n Flo
    Schoggiland
    04/06/2020

    @ RPGNo1:

    Nö, eher nicht.

  590. #600 RPGNo1
    04/06/2020

    Der Corona-Ausbruch in Göttingen weckt Befürchtungen vor einem lokalen Lockdown.

    Alle Schulen wurden geschlossen. Ein Hochhauskomplex, wo die privaten Feiern stattgefunden haben, soll komplett durchgetestet werden. Eine Reihe von Personen, die mit den Infizierten in Kontakt standen wurden noch nicht identifiziert.

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/mehr-als-100-infektionen-nach-feiern-goettingens-buergermeister-schliesst-lockdown-nicht-aus/25886568.html

    https://www.spiegel.de/panorama/bildung/erneut-schulschliessung-in-goettingen-die-eltern-sind-unglaublich-sauer-a-ea64a9a3-2ab0-4ef9-afa7-9aaa32bb777d

    Wir sehen an diesem aktuellen Beispiel sehr deutlich, dass die Pandemie eben noch nicht vorüber oder harmlos ist, wie manche Schaukelstuhl-Experten lauthals vermelden.

  591. #601 tomtoo
    04/06/2020

    “..Unsere menschliche “Schwarm-Intelligenz” macht uns peu-à-peu immun gegen Covid…”

    Wenn ich bei den truthern mitlese habe ich an der so meine Zweifel. 😉

  592. #602 Tina
    05/06/2020

    Ein lesenswerter Artikel von Stefan Rahmstorf über fünf Desinformations-Tricks, die jeder kennen sollte

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/corona-krise-und-klimawandel-fuenf-desinformations-tricks-die-jeder-kennen-sollte-a-6892ff9b-fb28-43ae-8438-55b49d607e57

    Wie kann ich unwissenschaftliche Falschmeldungen erkennen?
    Das ist nicht immer einfach. Aber es hilft zu wissen, mit welchen Tricks die Urheber von Desinformation arbeiten. Egal ob es um die Ursache von Aids, die Evolutionstheorie, den Klimawandel oder jetzt um Corona geht: die Leugner wissenschaftlicher Erkenntnisse verwenden immer wieder dieselben fünf Tricks, um ihr Laienpublikum zu verführen.

    Das ist jetzt zwar nichts überraschend Neues, aber gut zusammengestellt und erläutert. P-L-U-R-V:

    Pseudoexperten
    Logikfehler
    Unerfüllbare Erwartungen
    Rosinenpickerei
    Verschwörungsmythen

  593. #603 RPGNo1
    05/06/2020

    @Tina

    Jetzt kann ich auch mal sagen, dass ich den Artikel bereits gelesen habe und daran dachte, ihn hier zu verlinken.

  594. #604 Tina
    05/06/2020

    @RPGNo1

    Gut, damit dürfte dann gewährleistet sein, dass es hier auch in Zukunft keinen Mangel an Links zu interessanten Artikeln geben wird. 😉

  595. #605 tomtoo
    05/06/2020

    @Tins
    Wieder ein Link auf die satanisch angehauchten von den Eliten gesteuerten mainstream Medien.
    Du kannst mich nicht überzeugen!!!

    Signed
    Q

    😉

  596. #606 Tina
    05/06/2020

    @tomtoo

    Na, dann eben nicht. 😉

    Bei “Q” denke ich ja immer noch zuerst an James Bond…

  597. #607 RPGNo1
    05/06/2020

    @tomtoo

    Signed
    Q

    Billige Kopie. Das muss QAnon heißen. 😉

  598. #608 noch'n Flo
    Schoggiland
    05/06/2020

    @ Tina:

    Bei “Q” denke ich ja immer noch zuerst an James Bond…

    Ich an Star Trek.

  599. #609 Ein einzelner Joseph
    05/06/2020

    @ Tina:

    Die 5 Tricks, die Rahmsdorf nach dem Artikel von Diethelm/McKee zitiert, kommen ursprünglich übrigens von den leider entschlafenen amerikanischen Scienceblogs, von den Hoofnagle-Brüdern.

  600. #610 PDP10
    05/06/2020

    Wer es noch nicht wusste:

    “PLURV” ist allgemein bekannt als das Gegenteil von “covfefe!”

  601. #611 Tina
    06/06/2020

    @Ein einzelner Joseph

    Ach, das wusste ich gar nicht. Dann passt es ja noch besser, sie hier zu zitieren.

    @PDP10

    Ich dachte, “covfefe!” hätte in etwa die Bedeutung von “Prost!” ;-).

  602. #612 noch'n Flo
    Schoggiland
    06/06/2020

    Jetzt droht auch Bolsonaro der WHO mit Austritt:

    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/coronavirus-brasilien-bolsonaro-who-austritt-100.html

    Ob das mit seiner Behauptung zusammenhängt, die WHO würde Homosexualität und Masturbation bei Kleinen Kindern fördern:

    https://mannschaft.com/2020/05/02/bolsonaro-who-wolle-kinder-homosexuell-machen/

    Aber der Spitzname “Tropical Trump” passt wirklich gut.

  603. #613 Ein einzelner Joseph
    06/06/2020

    @ noch’n Flo:

    Herr B. meint ja, man brauche “keine Leute von außerhalb, die uns Tipps bei der Gesundheit hier geben”. So wie sich die Corona-Fallzahlen in Brasilien derzeit entwickeln, braucht das Land womöglich bald ganz andere Hilfe.

  604. #614 Alisier
    07/06/2020

    @ Tina
    Bei allem Respekt:
    Wer nicht betroffen ist, scheint das Problem nicht erkennen zu können oder zu wollen.
    Der Dreck ist da, und es ist nicht nur aus meiner Sicht höchste Zeit endlich gegenzuhalten.
    Verharmlosung hat noch nie geholfen.
    “Ist doch gar nicht schlimm” sagt sich viel zu einfach, wenn man nicht im Visier ist.

  605. #615 Spritkopf
    07/06/2020

    @Alisier

    Falls du QAnon und das kleine Geplänkel mit tomtoo meinen solltest: Mir ist noch nie aufgefallen, dass Tina Rechtsradikale verharmlosen oder das Problem kleinreden würde. Ihr das zu unterstellen, finde ich – bei allem Respekt – keinen guten Zug.

    Falls ich dich mißverstanden haben sollte, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. 😉

  606. #616 RPGNo1
    07/06/2020

    @Spritkopf

    Ich denke, es geht Alisier eher um diese Kommentare #571 und #587.

  607. #617 RPGNo1
    07/06/2020

    @noch’n Flo

    Es kommt noch besser. Die brasilianische Regierung “bekämpft” das Coronavirus ab sofort, indem man nicht mehr darüber in den Nachrichten spricht. Lukaschenko wird sich freuen.

    https://www.tagesschau.de/ausland/brasilien-corona-zahlen-101.html

  608. #618 Tina
    07/06/2020

    @Alisier

    Verharmlosung hat noch nie geholfen.

    Das ist richtig. Aber gleich das ganz große Geschütz rauszuholen, auch nicht.
    Es war ganz sicher nicht meine Absicht, zu verharmlosen oder jemanden zu verletzen. Also, falls das so rüberkam, tut es mir leid.

    “Ist doch gar nicht schlimm” sagt sich viel zu einfach, wenn man nicht im Visier ist.

    Das ist ebenfalls richtig und es lohnt sich, da immer wieder mal eine Weile drüber nachzudenken.
    Ich habe das getan und hatte ungefähr schon drei verschiedene Antworten auf deinen Kommentar geschrieben und nicht abgeschickt.
    Ich werde mir nochmal gründlich überlegen, worüber man Witze machen darf und worüber man sie besser nicht machen sollte. Ich glaube, das ist gar nicht so einfach zu beantworten.

  609. #619 tomtoo
    07/06/2020

    Geplängel? Dachte @tina und ich sind uns absolut einig. Hab ich wieder was verpeilt??

  610. #620 Tina
    07/06/2020

    @tomtoo

    Ja, wir sind uns einig, das sollte eigentlich völlig klar sein. Wenn nicht, bezweifle ich ab sofort die prinzipielle Sinnhaftigkeit von Diskussionen im Internet, da das dann nämlich bedeuten würde, dass man wirklich alles falsch verstehen kann.

    Es ging Alisier (ich denke, ich habe ihn richtig verstanden) um die Witze im Zusammenhang mit dem sprechenden Virus, also ab #567. Zum ersten Mal sprach SARS-CoV-2 hier ab #308.

  611. #621 Ein einzelner Joseph
    07/06/2020

    @ RPGNo1:

    Die brasilianische Regierung “bekämpft” das Coronavirus ab sofort, indem man nicht mehr darüber in den Nachrichten spricht.

    Na und? “Er, dessen Name nicht genannt werden darf” – so hat man das schon mit Lord Voldemort gemacht. Was gibt es daran herumzumäkeln?

    So sollten es die Amerikaner im November bei der Wahl auch mit Trump halten: The Real Unmentioned Mad Potus, Gefahr gebannt, ausgetrumpt.

  612. #622 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/06/2020

    @ Tina:

    Das Problem ist vor allem, wo man die Grenzen der PC sinnvollerweise ziehen sollte. Und da hat Alisier seine ganz eigenen Vorstellungen.

  613. #623 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/06/2020

    @ Alisier:

    Nochmal zum Thema “Chinesen und das ‘R'”:

    Ist Dir folgendes Stück der Augsburger Puppenkiste bekannt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCnf_auf_dem_Apfelstern

    Die Figur “Chinaboy” entspricht genau dieser Stereotype. Das kann auch nicht durch eine Neusynchronisation korrigiert werden; dass er kein “R” sprechen kann (bzw. im weiteren Verlauf schon, weil ihm der Kugelfisch sein “R” schenkt) ist elementarer Bestandteil der Geschichte.

    Sollte man das Stück daher Deiner Meinung nach verbieten, weil es den Kindern Rassismus verharmlost?

    Die DVD ist bis heute erhältlich, man findet die Videos auch auf YT, ausserdem wurde das Stück erst vor 3 Jahren auf dem KiKa wiederholt. Und anscheinend stört sich niemand daran, dass “Chinaboy” kein “R” sprechen kann. Warum nur? Wenn Deine Meinung korrekt ist, ist das doch übelster Rassismus…

  614. #624 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/06/2020

    @ RPGNo1:

    Die brasilianische Regierung “bekämpft” das Coronavirus ab sofort, indem man nicht mehr darüber in den Nachrichten spricht. Lukaschenko wird sich freuen.

    Ich schätze, Covid fördert im Moment in jedem entsprechend veranlagten Politiker den kleinen Diktator zutage.

  615. #625 RPGNo1
    07/06/2020

    DMZ über Karina Reiß und Sucharit Bhakdis Buch “Corona Fehlalarm? Daten, Fakten, Hintergründe”

    https://www.mittellaendische.ch/2020/06/05/corona-fehlalarm-daten-fakten-hintergr%C3%BCnde/#gsc.tab=0

  616. #626 RPGNo1
    07/06/2020

    @CC

    Ist dir bekannt, dass mit Karina Reiß eine Professorin an eurer Uni lehrt, die fake news über die Coronapandemie verbreitet?

    https://blog.gwup.net/2020/04/21/warum-die-frage-an-oder-mit-covid-19-gestorben-nicht-fuer-verschwoerungstheorien-taugt/#comment-144115188075931143

  617. #627 tomtoo
    07/06/2020

    Die Thais können auch nicht jedes r.
    Und die Deutschen sollten sich mal an den polnischen r’s versuchen.
    Gibts eigentlich keine polnische Witze darüber wie schlecht Deutsche verschiedene r’s sprechen??

  618. #628 Tina
    07/06/2020

    @tomtoo

    Bei genauerer Betrachtung ist das “r”, das viele hier sprechen, eigentlich oft gar kein richtiges “r”, sondern die norddeutsche (sprich in etwa: noaddeutsche) Variante, die oft eher wie ein “a” klingt. Es ist also kein Wunder, dass es mit dem spanischen “rr” nicht klappt. Diesen Laut lernt man als Kind gar nicht, der ist hier unbekannt.
    Von mir aus kann man das “r” sowieso abschaffen, das nervt nur. 😉

  619. #629 noch'n Flo
    Schoggiland
    07/06/2020

    @ Tina:

    Nee, ohne “r” heisse ich ja “Floian”, das geht nun wirklich nicht.

  620. #630 Ein einzelne Joseph
    07/06/2020

    Ohne den Buchstaben, dessen Namen man nicht meh nennen daf, wüsste man ga nicht, was das KI meint, wenn es den neuen -Wet zur Ausbeitung des Coonavius publiziet.

  621. #631 tomtoo
    07/06/2020

    Ach komm sei nicht so weibich.
    Machen wir ein Flohihahn draus. Passt scho. 😉

  622. #632 Tina
    07/06/2020

    @noch’n Flo

    Den Namen könnte man doch problemlos zu “Flo” abkürzen, nur mal so als Idee… ;-).

  623. #633 Tina
    07/06/2020

    @Ein einzelne Joseph

    Gut, im Notfall müsste man das “r” durch einen anderen Buchstaben ersetzen, der sich problemlos aussprechen lässt. Vielleicht ein “a”?

  624. #634 tomtoo
    07/06/2020

    A ist cool!
    Mal schauen.
    Aaschloch? passt!
    wuast? passt!
    Evtl. haben die Bayean das ähhm a schon lange abgeschaft?

  625. #635 Ein einzelner Joseph
    07/06/2020

    @ tomtoo:

    Die Bayean vielleicht, die Franken nicht! Unser rollendes “r” wäre als aollendes “a” ja lächerlich.

    Floaian: passt!

  626. #636 tomtoo
    07/06/2020

    @Tina
    Siehste da wird selbst der @Joseph zum Nationalistischen “r” Verteidiger. 😉

  627. #637 Tina
    07/06/2020

    @tomtoo

    Offensichtlich kann der @Joseph das “r” rollen.
    Ist also mal wieder typisch, dass die Privilegierten keine Veränderungen wollen.
    Dabei ist gegen ein schönes quasi-rollendes “a” doch gar nichts einzuwenden. Man muss sich nur daran gewöhnen! 😉

  628. #638 Ein einzelner Joseph
    07/06/2020

    @ Tina:

    Die Paivilegieaten wären in der Tat etwas gewöhnungsbedürftig.

    Zu Corona: Bolsonaro ist ein echter Todesengel. Das RND zitiert ihn so: “Es tut mir leid um alle Toten, aber das ist nun einmal unser aller Schicksal.”

  629. #639 PDP10
    08/06/2020

    Man kann ja dumm und skrupellos sein, aber das Resultat seiner eigenen Inkompetenz zum “Schicksal” zu erklären ist schon wirklich weit weg von gut und böse …

  630. #640 noch'n Flo
    Schoggiland
    08/06/2020

    Ein Franzose reist nach Deutschland ein, um einen Lottoschein abzugeben. Die Polizei versucht, ihn daran zu hindern. Ergebnis: der Besitzer des Lottokioskes erstattet Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Beamten, die nur ihren Aufgaben nachgekommen sind gegen einen völlig uneinsichtigen Grenzgänger:

    https://www.welt.de/vermischtes/article209132627/Bundespolizisten-im-Corona-Einsatz-Auseinandersetzung-bei-Grenzkontrolle-sorgt-fuer-Aufregung.html

  631. #641 RPGNo1
    08/06/2020

    Neues von der Coronafront

    Ein Diskussionspapier bestätigt Schutzwirkung von Masken vor Coronavirus: “Das Aufrechterhalten der Maskenpflicht sei ein kosteneffektiver, wenig ökonomieschädlicher und demokratieverträglicher Baustein auch für die weitere Eindämmung von Covid-19.”

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-studie-zu-maskenpflicht-in-jena-legt-schutzwirkung-nahe-a-5e89e1b9-ec6e-4259-991f-5dc962431884

    Forscher testen ein vielversprechendes Mittel gegen den sogenannten Zytokinsturm.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-forscher-testen-medikament-gegen-zytokinsturm-a-301dcdb8-85c5-440a-86cf-4a3df22f57b5

  632. #642 Alisier
    09/06/2020

    @ Tina
    Der Grat ist schmal, und ja, ich bin bei dem Thema viel empfindlicher als andere. Ich mag das Nachäffen von Sprachproblemen anderer grundsätzlich nicht.
    Und das hast Du ja auch nicht gemacht.
    Mir geht es nicht darum, etwas zu verbieten, sondern darum, dass man sich bewusst wird, wenn man andere aus Gewohnheit herabsetzt.
    Und auch hier nochmal: das hast Du noch nie getan, soweit ich das sehe.
    @ noch’n Flo
    Was in der Vergangenheit liegt kann man nicht verändern, und man sollte es auch nicht versuchen.
    Aber sich heute bewusst zu machen, dass es Folgen haben kann, wenn man sich über etwas lustig macht, was Menschen nicht ändern können (Hautfarbe, Herkunft, durch andere Muttersprache bedingte Sprachbesonderheiten…) halte ich für angebracht.
    Es hat aus meiner Sicht wenig bis gar nichts mit PC zu tun, sondern mit Fingerspitzengefühl.

  633. #643 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    @ Alisier:

    Also sollte man Deiner Meinung nach Ostfriesenwitze, Sachsenwitze, Bernerwitze, Lëtzeburgerwitze, Blondinenwitze, Schwarzhaarigenwitze usw. vermeiden?

  634. #644 Alisier
    09/06/2020

    @ noch’n Flo
    Nein.
    Wenn das nicht klar geworden sein sollte:
    es geht hauptsächlich darum, Menschen im persönlichen Kontakt nicht auf etwas zu reduzieren, das sie nicht ändern können.
    “Die können das nicht, höhö!” ist als Reaktion zudem etwas merkwürdig, fällt aber eher auf den Äußernden zurück. Hat aber eben leider unter Umständen Folgen.
    Ich kann den Reiz der Verächtlichmachung zudem nicht nachvollziehen. Der Drang ist mir fremd.

  635. #645 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    @ Alisier:

    Wieso Verächtlichmachung? Und dass sich Menschen auch mal über andere Menschen lustig machen (und dabei vor allem über ihre Schwächen) ist nun wirklich nichts Ungewöhnliches. Damit muss jeder Leben, uns beide eingeschlossen.

    Aber ich finde es jetzt doch ein wenig Inkonsequent, wenn Du meinst, die von mir genannten Witze müsse man nicht vermeiden, wo ist denn da der Unterschied zu Witzen über Chinesen? Ich fürchte, Du misst schon wieder einmal mit zweierlei Mass. 🙁

  636. #646 RPGNo1
    09/06/2020

    @Alisier

    Zwischen Verächtlichmachung und Witzeleien über die Besonderheiten und Eigenarten einer Person/Personengruppe liegt aber schon ein großer Unterschied.

  637. #647 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    Abgesehen davon bezweifle ich, dass die Welt auch nur einen Deut weniger rassistisch wird, wenn keiner mehr Witze über sprachliche Besonderheiten von Chinesen macht.

  638. #648 Alisier
    09/06/2020

    @ noch’n Flo
    Es ist mir tatsächlich lieber, die Menschen üben sich eher in Selbstironie: meiner Erfahrung nach sind die, die das können, im Umgang weitaus angenehmer.
    Es gibt erstens einen Unterschied zwischen Witzen und gezielter Verächtlichmachung. Und auch bei Witzen und Scherzen gefallen mir die wesentlich besser, die Gruppen oder Einzelne über sich selbst machen.
    Nochmal: es geht nicht um Verbote, sondern darum zu erahnen, wann man jemanden verletzt könnte, vielleicht nur wegen billiger Triebabfuhr.
    Ich traue vielen zu, das zu können. es ist aber aus meiner Sicht nichts Falsches daran, auch mal darauf aufmerksam zu machen, wenn ein Scherz daneben ging, und lediglich auf Kosten anderer funktioniert. Wenn er dann noch dazu geeignet ist (rassistische?) Stereotype zu festigen, darf man sich den Scherz verkneifen, auch um zu zeigen, das man das Problem begriffen hat.

  639. #649 Alisier
    09/06/2020

    @ noch’n Flo
    Ich denke schon, dass es sehr helfen würde, wenn nicht permanent auf den (vermeintlichen) Unzulänglichkeiten anderer herumreitet. Wenn man derlei in einer Beziehung tut, dann geht sie meist irgendwann krachen.
    @ RPGNo1
    Wie gesagt: der Grat ist schmal.
    Wie etwas gemeint ist, und wie es ankommt sind zudem zwei verschiedene Paar Schuhe.
    Wie ist es z.B. mit “Witzeleien” über Juden oder Behinderte? Schwieriges Feld würde ich sagen.
    Ich habe als Jugendlicher sehr über einen Cartoon lachen müssen, in dem drei Kontergangeschädigte an einem Kartentisch sitzen und unglücklich aussehen. Titel: “Mischen impossible”…..
    Auf Eigenheiten aus einer Überlegenheitsperspektive heraus herumzureiten ist immer problematisch.
    Es kann lustig sein, aber mir ist viel lieber ein Ausländerwitz kommt von Kaya Yanar als von einem Neonazi.
    Ist halt alles nicht so einfach.

  640. #650 Alisier
    09/06/2020

    ….und wenn ich schnell schreibe, entstehen zwischen tür und Angel manchmal Satzkonstrukte, die so nicht funktionieren. Verstehen sollte man mich aber trotzdem können.

  641. #651 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    @ Alisier:

    Es ist mir tatsächlich lieber, die Menschen üben sich eher in Selbstironie: meiner Erfahrung nach sind die, die das können, im Umgang weitaus angenehmer.

    Gute Idee. Dann fang mal gleich an.

  642. #652 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    @ Alisier:

    Wie ist es z.B. mit “Witzeleien” über Juden oder Behinderte? Schwieriges Feld würde ich sagen.

    Mir hat vor gut 15 Jahren ein Epileptiker mal 2 Witze erzählt:

    Treffen sich zwei Epileptiker. Meint der eine: “Mensch, das war ja echt Wahnsinn, wie Du gestern Abend in der Disco den Breakdance-Wettbewerb gewonnen hast.” – “Ja, und dabei wollte ich mir eigentlich nur eine Cola holen.”

    Was ist der Unterschied zwischen einem Epileptiker und Milchreis? – Der Milchreis liegt in Zucker und Zimt, der Epileptiker liegt im Zimmer und zuckt.

    Ist das jetzt schlimm, dass ich dei beiden Witze hier wiedergebe?

    Übrigens: Muddis beste Freundin zu Schulzeiten war eine polnische Spätaussiedlerin. Was die Muddi alles an Polenwitzen (und Katholikenwitzen) beigebracht hat…

  643. #653 Alisier
    09/06/2020

    @ noch’n Flo
    Ich MUSS mich aber auch nicht in Selbstironie üben, nur weil es Dir gefiele, Oger 🙂
    Fang du mal an, und dann sehen wir weiter…….

  644. #654 Alisier
    09/06/2020

    @ noch’n Flo
    Diese Witze gebe ich ebenfalls immer gerne weiter, denn sie kommen ja von den Leuten selber.
    Darum katholischer als der Papst zu sein gehts auch nicht. Aber darum in bestimmten Bereiche darüber nachzudenken, ob es sein muss, das jetzt zu sagen.
    Diskriminierung ist ein wichtiges Thema, immer noch.

  645. #655 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    Ich sage es ja immer: Waldschrate haben keinen Humor, von dem sie wüssten.

  646. #656 Alisier
    09/06/2020

    Siehst Du, der Witz müsste eigentlich von mir kommen….
    Monty Python erreicht mich sofort, nicht mit allem, aber mit sehr Vielem aus dem Flying Circus.
    Mit Benny Hill kann ich hingegen nichts anfangen. So sind se halt die Waldschrate…

  647. #658 bote
    09/06/2020

    Alisier,
    Chinesenwitze und Nachäffen…..
    Wie hast du denn Sprechen gelernt ?
    Nachäffen kann man auch als Bewunderung begreifen.
    Viele der Nachkriegsgeneration haben im Tonfall von Adolf gsprochen, wenn sie für Nachdruck sorgen wollten.
    Was jetzt die Chinesenwitze betrifft, du meinst wahrscheinlich Witze über Chinesen.
    Leute, die so was tun, die sollten bedenken, dass ihr Computer made in china ist.

  648. #659 zimtspinne
    09/06/2020

    … über brünette Damen gibts aber trotzdem keine Witze, oder kennt irgendwer welche!?
    yeah!

    Über Juden gibts viele gute Witze.
    Bei Behinderten müsste man unterscheiden zwischen körper- und geistig behindert.
    Letztere eher nicht, da sie im Nachteil wären und die Witze vermutlich nicht selbst erfassen, erzählen und sich ausdenken könnten….
    Die Witze des Prof. Boerne zu “kleinwüchsig” sind legendär und darüber hinaus auch sehr charmant.

  649. #660 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    @ Alisier:

    Monty Python erreicht mich sofort, nicht mit allem, aber mit sehr Vielem aus dem Flying Circus.
    Mit Benny Hill kann ich hingegen nichts anfangen.

    Kein Widerspruch von mir.

  650. #661 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    @ RPGNo1:

    Sehr schönes Zitat aus dem von Dir verlinkten SZ-Artikel:

    Stigmatisieren wir Behinderte, Schwarze und Frauen nicht gerade erst dadurch, dass wir uns krampfhaft verbieten, Witze über sie zu machen – sie also aus einem Teil unserer Kommunikation auszuschließen?

    Signed.

  651. #662 Alisier
    09/06/2020

    @ zimtspinne
    Ok……aber ob Du Boernes Sticheleien als Kleinwüchsige im realen Leben so prall finden würdest zweifle ich an.
    Es kommt eben darauf an wie es ankommt.
    Und vergiss nicht, dass die Figur Boernes ja letztendlich als narzisstisches Arschloch angelegt ist.

  652. #663 Alisier
    09/06/2020

    @ noch’n Flo
    “Signed”
    Sigh…..
    Abwehr durch Spieß umdrehen und ungeschickt umschiffen ist zwar immer noch weit verbreitet, überzeugt aber nicht.
    Wenn es bei Dir Krämpfe verursacht, wenn Du andere nicht runtermachen kannst, so musst Du dennoch nicht davon ausgehen, dass es anderen genau so geht.

  653. #664 zimtspinne
    09/06/2020

    naja, ich finde, Alberich/Fr. Haller hätte öfter mal zurückballern können.
    Ansonsten finde ich das aber mustergültig in Sachen “drüber stehen”.

  654. #665 Alisier
    09/06/2020

    Die Frage ist doch:
    Gibt es ein Rassismusproblem oder nicht?
    Wenn man die Betroffenen fragt, ist die Antwort klar.
    Und man nenne mir einen Grund weswegen ich beispielsweise einen Witz über die Hautfarbe eines Menschen machen sollte.

  655. #666 Alisier
    09/06/2020

    @ zimtspinne
    Ja, Alberich steht drüber und sie ist Boerne menschlich weit überlegen.
    So wie jeder überlegen ist, der solche Witze nicht nötig hat.

  656. #667 RPGNo1
    09/06/2020

    @Alisier

    Wenn es bei Dir Krämpfe verursacht, wenn Du andere nicht runtermachen kannst, so musst Du dennoch nicht davon ausgehen, dass es anderen genau so geht.

    Sorry, aber so geht das nicht. Komm mal wieder runter von deinem hohen Ross. Witze sind KEIN Runtermachen.

    Du hörst sich jetzt fast schon wie ein Mitglied der regressiven Linken der USA an, die so sehr auf “wokeness”, “safe spaces” und “microaggressions” fokussiert sind, dass sie den Rest des Welt nicht mehr wahrnehmen können, wahrnehmen wollen und sich immer mehr in postmodernen Unsinn verheddern. Eigentlich halte ich dich für zu schlau, um in eine solche Falle zu tappen.

  657. #668 Wetterwachs
    09/06/2020

    @ noch’n Flo #75

    „Wieso Selbstentblössung?
    Falls Du meinst, warum sie das Foto hat machen lassen – ich habe einfach gefragt.“

    Nein, ich meinte nicht das Foto. Das zeigt eine auch mit Maske hübsche Person.
    Ich meine die Tatsache, dass eine Frau sich in einem öffentlich zugänglichen Kommentar selbst den Nick „Muddi“ gibt.
    Ich hab in meinem Bekanntenkreis auch so einen Wohlstandsproll (Kreuzschiffer, Gretabeleidiger, jovialer Chauvi), der von seinem Weibchen (klangähnlich) als „Muschi“ spricht. Die stellt sich aber wenigstens nicht selber als „Muschi“ vor. Die reduziert sich nicht selber auf eine Funktion, wie sich Deine Frau in der Öffentlichkeit auf die Funktion Mütterchen reduziert.

  658. #669 RPGNo1
    09/06/2020

    @Wetterwachs

    Es ist aber schon ein Unterschied, ob ein Ehemann seiner Frau den Nick “Muddi” oder “Muschi” gibt und sie auch so in der Öffentlichkeit bezeichnet oder ob die Ehefrau sehr viel Humor und Selbstironie besitzt und sich selbst so tituliert.

    Wenn du mal ein bisschen in älteren Beiträgen auf SB stöberst, wirst du entdecken, dass “Muddi” schon immer “Muddi” war. 🙂

  659. #670 Alisier
    09/06/2020

    @ RPGNo1
    Das Wort “verkrampft” hatte ich nicht eingeführt, und Provokationen gehören zum Geschäft. Aber dennoch nochmal:
    Man nenne mir einen Grund weswegen ich beispielsweise einen Witz über die Hautfarbe eines Menschen machen sollte.
    Und natürlich sind selbst Ostfriesenwitze dazu da die eigene Überlegenheit gegenüber einem zurückgebliebenen Volksstamm zu betonen.
    Nur weil das vielen nicht bewusst ist, heißt das nicht, dass das Runtermachen und das sich selbst Überhöhen nicht der zentrale Punkt ist.
    Was denn sonst?

  660. #671 Tina
    09/06/2020

    @Alisier

    Der Grat ist schmal

    Das Thema ist wirklich nicht ganz einfach.
    So ganz allgemein finde ich ja entscheidend, welche Absicht hinter einem Witz steht. Die Position von der aus gewitzelt wird ist dabei ziemlich wichtig. Meiner Meinung nach gehört dazu, wer ihn macht und über wen oder was und wie der allgemeine Rahmen aussieht.
    Und viele gute Witze funktionieren auch, weil dem Publikum ein Spiegel vorgehalten wird. Als Beispiel fällt mir da Abdelkarim ein, wenn er z.B. von seinen Erlebnissen an Bahnhöfen und in Zügen erzählt. Das finde ich urkomisch, obwohl der Hintergrund eigentlich ernst ist, aber so wie er es erzählt, könnte ich mich kringeln.

  661. #672 Alisier
    09/06/2020

    Und weil ich so gemein bin, habe ich gleich mal einen Scilogs-Blogger mit typisch links regressivem Druck dazu gezwungen sich des Themas ebenfalls anzunehmen:
    https://scilogs.spektrum.de/relativ-einfach/rassismus-wie-man-sich-zumindest-ein-paar-grundkenntisse-anliest/

  662. #673 Alisier
    09/06/2020

    @ Tina
    Ich stimme Dir hier uneingeschränkt zu.

  663. #674 zimtspinne
    09/06/2020

    Die/das Muddi hatte ich auch schon auf dem Radar!

    kann man durchaus aus Selbstprovokation verstehen.

  664. #675 RPGNo1
    09/06/2020

    @Alisier

    Das Wort “verkrampft” hatte ich nicht eingeführt, und Provokationen gehören zum Geschäft.

    1) Das Wort “verkrampft” hast du nicht eingeführt, aber das Wort “Krämpfe”, siehe #663.

    2) Ostfriesenwitz: “In Ostfriesland selbst werden diese Witze zumeist gelassen genommen. Begrüßt und anerkannt wird der positive Effekt der größeren Bekanntheit des relativ kleinen Ostfrieslands durch eben jene Witze, besonders in Hinblick auf die dort wirtschaftlich relativ bedeutende Touristikbranche.”

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ostfriesenwitz

    Und diese Gelassenheit, mein lieber Alisier, fehlt dir, sondern du verkrampfst beim Thema Witze ganz fürchterlich.

  665. #676 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    @ Alisier:

    Wenn es bei Dir Krämpfe verursacht, wenn Du andere nicht runtermachen kannst

    Wer hat denn behauptet, dass es so wäre?

    Wenn man die Betroffenen fragt, ist die Antwort klar.

    Warum sollen das die Betroffenen alleine entscheiden? Wir lassen doch auch nicht Heilpraktiker über die Evidenz ihres Hokuspokus entscheiden.

    @ RPGNo1:

    Komm mal wieder runter von deinem hohen Ross.

    Da schliesse ich mich aber an. Es wirkt nicht sehr seriös, anderen von oben herab zu dozieren, dass sie andere nicht runtermachen, nicht herablassend sein sollen.

    Die feine Ironie ist Dir hoffentlich nicht entgangen.

    “Ein Geisterfahrer? Hunderte!!!”

    Eigentlich halte ich dich für zu schlau, um in eine solche Falle zu tappen.

    Nö, das ist schon lange seine Masche. Nur fällt es Dir zum ersten Mal so richtig auf.

    @ Wetterwachs, zimti:

    Der Nick lautete ursprünglich “Muddi &the Blowfish”, weil sie damals, als sie ihn das erste Mal nutzte, gerade am Stillen war, unser Sohn mit dem Grundprinzip des Saugens aber immer wieder seine Probleme hatte.

    Irgendwie hat sie ihn dann verkürzt.

    weiter @ Wetterwachs:

    wie sich Deine Frau in der Öffentlichkeit auf die Funktion Mütterchen reduziert.

    Erstens tut sie das nicht (und wenn Du Dir mal die Mühe gemacht hättest, mal ein wenig zu recherchieren, anstatt hier hochnäsig herumzupupen, wüsstest Du das auch) und zweitens – selbst wenn: das wäre ganz allein ihre Sache.

    Ich dachte immer, Oma Wetterwachs kamm Pschikologie…

  666. #677 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    Zu welchem Irrsinn PC führen kann, kann man aktuell wieder sehr schön beobachten:

    https://de.nachrichten.yahoo.com/kein-hass-wahrheit-sagen-j-110506719.html

  667. #678 bote
    09/06/2020

    Al und die Chinesenwitze,
    da du ja die Witze “über ” Menschen als schmalen Grat ansiehst, hier ein Witz von Chinesen. Die haben übrigens einen ähnlichen Humor wie die Deutschen, wer hätte das vermutet.
    Bauer: Herr Doktor, bei mir ist etwas sehr seltsam.
    Doktor: Na , dann erzählen sie mal.
    Bauer: Wenn ich Erbsensuppe esse, dann riecht mein Stuhlgang hinterher nach Erbsensuppe. Wenn ich Hühnersuppe gegessen habe, dann riecht mein Stuhlgang nach Hühnchen. Das ist doch nicht normal, ich möchte, dass mein Stuhlgang nach Scheiße riecht.

    Doktor: das ist wirklich nicht normal ! Was machen wir denn da ?
    Ah, Ich hab’s . essen Sie doch einfach Scheiße !

    In dieser Art sind viele Chinesenwitze, direkt und ein wenig ordinär.

  668. #679 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    Explodierender Waldschrat in 3… 2… 1…

  669. #680 RPGNo1
    09/06/2020

    Kneift mich. Das (#678) hat der Nicknamewechsler doch nicht wirklich gepostet?!?

    Hat der eine Güllegrube anstatt eines Hirns im obersten Körperbereich installiert, dass er nur noch Sch**** schreibt?

  670. #681 Tina
    09/06/2020

    Wollte ich noch nachliefern:

    https://www.youtube.com/watch?v=BJbXOOEJ92A

    🙂

  671. #682 bote
    09/06/2020

    Ni hau, Rpg
    Der Witz war für Alisier bestimmt. der tut so sensibelkorrekt, dabei ist die Realität gar nicht sensibel.
    Ni hau ist übrigens chinesisch und heißt soviel wie geht es dir.
    Bei einem unserer vielen Urlaube habe ich mich um zwei Chinesinnen gekümmert und die haben mir im Gegenzug etwas chinesisch beigebracht. Und ich habe mir ein buch über chinesische Witze gekauft. Also von Chinesen für Chinesen, nicht über Chinesen. Kann ich jedem empfehlen.
    Wie fühlst du dich in deiner Rolle als neuer Durchblicker ? Gerade kam im Radio, dass in Ravensburg-Süd jemand seine Kofferaumabdeckung verloren hat, das war doch nicht deine ?

  672. #683 RPGNo1
    09/06/2020

    Öfter mal was Neues. Die Blutgruppe scheint einen Einfluss darauf zu haben, wie schwer jemand an Covid-19 erkrankt.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-beeinflusst-die-blutgruppe-den-krankheitsverlauf-a-818f0aac-a788-4b5a-b203-e8196d747ae2

  673. #684 noch'n Flo
    Schoggiland
    09/06/2020

    @ RPGNo1:

    Das mit dem erhöhten Risiko für Blutgruppe A (Hurra! Volltreffer bei mir.) wurde aber schon vor Wochen das erste Mal kommuniziert.

  674. #685 Tina
    09/06/2020

    Davon habe ich gerade zum ersten Mal gelesen (ich habe Blutgruppe 0).

  675. #686 PDP10
    10/06/2020

    @Robert/bote:

    Hier wissen inzwischen wirklich alle, dass du zu blöd bist, deinen eigenen Arsch im Dunkeln zu finden.

    Das musst du wirklich nicht auch noch zum hundertstenmal beweisen.

    Kannst du also bitte zu so einem sensiblen und komplexen Thema einfach mal die Fresse halten? Du hast dazu nichts bei zu tragen.

    Also lass es bitte.

    Danke.

  676. #687 RPGNo1
    10/06/2020

    @noch’n Flo

    Ich habe jetzt zum 1. Mal über den Einfluss der Blutgruppe auf den Krankheitsverlauf gelesen. Das Virus erweist meinem Eindruck nach immer mehr wie eine Wundertüte.

  677. #688 Alisier
    10/06/2020

    @ noch’n Flo
    Warum sollte ich explodieren?
    Der Witz ist echt und derartiger Fäkalhumor ist tatsächlich typisch chinesisch.
    Und Robert ist halt Robert. Allerdings habe ich gerade hier kein Problem mit ihm.
    Ich denke zudem nicht, dass Du irgendwas von dem verstanden hast, was ich zu sagen versucht habe.
    Außer Abwehr und den Versuch mich persönlich zu diskreditieren kommt mal wieder nichts.
    Das ist zwar erwartbar aber dennoch recht wenig für jemanden, der sich selbst für klug hält.
    Manche begreifen halt herzlich wenig. Damit muss man leben.
    Dennoch bleibt es nötig, das Problem der Verunglimpfung Anderer weil sie eben anders sind immer wieder anzusprechen und zu signalisieren, dass man damit nicht einverstanden ist.

  678. #689 Alisier
    10/06/2020

    @ RPGNo1
    Das Mit der Blutgruppe ist interessant.
    Mal sehen ob sich das weiter bestätigt.

  679. #690 RPGNo1
    10/06/2020

    @Alisier

    Nochmal: Der Rückschluss “Witz über bestimmte Personen/Gruppen” gleich “Verunglimpfung” passt nicht. Denn dann dürften sich z.B. ein Serdar Somuncu oder Dave Davis auch nicht über weiße Biodeutsche lustig machen.

  680. #691 bote
    10/06/2020

    Alisier,
    Danke, dass du meinen Witz richtig verstanden hast. Das ging nicht gegen dich, ich finde dein Eintreten gegen Rassismus gut, die Methoden aktiv dagegen vorzu gehen können verschieden sein. Ich quatsche z.B. alle Leute an, die mir beim Joggen begegnen. Heute morgen ist mir eine Kroatin begegnet, die im Regen Kirschen gepflückt hat. Ich habe mit gepflückt und dann sind wir ins Gespräch gekommen.
    Übrigens, im Regen trifft man nur glückliche Menschen. Die gehen am liebsten bei Regen spazieren.
    Zur Sache. Corona wird ja von Tieren übertragen.(der Mensch ist auch ein Tier)
    Ein Mensch, der wenig Fleisch ißt, der sollte ein geringeres Erkrankungrisiko haben. Die Statistiker sollen mal untersuchen, ob der Harnstoffgehalt im Blut eine Rolle spielt.

    PDP 10
    Dir empfehle ich auch mal regelmäßiges Spazieren oder Joggen im Regen. Dabei wird der Kopf klar.

  681. #692 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/06/2020

    @ Alisier:

    Versuch mich persönlich zu diskreditieren

    Nu komm, diesmal hat sogar RPGNo1, der Dich sonst so oft verteidigt, Deinen unsauberen DIskussionsstil bemerkt. Wann schnallst Du es endlich mal?

  682. #693 RPGNo1
    10/06/2020

    “Innerhalb von 24 Stunden seien weltweit mehr als 136.000 neue Corona-Fälle gemeldet worden – so viele wie nie zuvor an einem Tag.”

    https://www.tagesspiegel.de/politik/136-000-neuinfektionen-an-einem-tag-coronavirus-weltweit-schlimmer-als-je-zuvor/25904512.html

    Dies ist nur eine Erinnerung an alle deutschen “Experten” und “besorgten” Bürger, die immer noch beahupten, dass Covid-19 gar nicht so schlimm sei und/oder due sich über die lockeren Einschränkungen beschweren, die wir zur Zeit noch haben.

  683. #694 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/06/2020

    @ RPGNo1:

    Manche der Kommentare unter dem Artikel sind auch wieder mal echt übel.

  684. #695 Alisier
    10/06/2020

    @ RPGNo1
    Was ich mir wünsche ist ein Innehalten und Nachdenken über das, was man aus Gewohnheit tut oder sagt.
    Das gilt im Übrigen auch für mich selber.
    Und dass ich “Höho, sind die doof!”-Witze nicht mag ist meine Sache.
    Und es ist auch bezeichnend, dass Fragen hartnäckig ignoriert und umgangen werden. Ich habe aber keine Lust das aufzudröseln. Nachlesen kann es schließlich jeder.
    @ noch’n Flo
    Zur intellektuellen Redlichkeit gehört auch seine Positionen nicht von der Zustimmung oder Ablehnung anderer abhängig zu machen. Es zählt das Argument, und sonst gar nichts.
    Beim Themenfeld Rassismus und Ähnliches ist mir zudem das Gewohnheitsabwehrvehrhalten noch schnupper als sonst auch.
    Wir haben ein Problem und das wird kaum durch Ignorieren und Aussitzen gelöst werden können.
    Und das ist nicht als persönlicher Angriff gemeint, sondern lediglich als Erklärung dafür, warum ich hier das Friedefreudeeierkuchen-Spiel nicht mitzumachen gedenke.
    Und dann nerve ich halt weiter, weil ich es für wichtig halte.

  685. #696 PDP10
    10/06/2020

    War irgendwie ja schon klar, dass sowas dann auch irgendwann passieren muss:

    https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/maskierter-mann-in-giessen-loest-polizeieinsatz-aus-16809778.html
    🙂

  686. #697 noch'n Flo
    Schoggiland
    10/06/2020

    @ Alisier:

    Merkst Du denn immer noch nicht, dass Du nach dem Schema “Ich habe recht, und jede/r, die/der das nicht erkennt, ist doof!” argumentierst?

  687. #698 PDP10
    10/06/2020

    @noch’n Flo:

    Wie sagte Ingrid Steeger damals sehr weise:

    “Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen!”

  688. #699 PDP10
    11/06/2020

    Was die Diskussion um Witze über Minderheiten angeht:

    Erstmal ist die hier im Corona-Thread sowieso komplett fehl am Platze … aber egal.

    (Achtung! Hier kommt jetzt ein IMHO und das Wort zum Feiertag – also jedenfalls hier in NRW.)

    Selbstverständlich darf man das. Allerdings … Tina hat das gut zusammengefasst: Es kommt auf den Kontext an.

    Also auf Wer, Wie und Warum.

    ——

    Kleiner Einschub:

    Und auch wenn ich finde, dass in einem bestimmten Kontext weiße Mittelstands-Mitteleuropäer Witze über Minderheiten machen dürfen, ist die Diskussion hier doch ein bisschen akademisch.

    Abgesehen von Alisier, der indirekt betroffen ist, diskutieren hier gerade nämlich nur weiße Mittelstands-Mitteleuropäer/innen. Und als Referenz zum Thema “was ist rassistisch” wird auch weiter oben ein Blog-Beitrag von einem weißen Mittelstands-Mitteleuropäer verlinkt. Und das alles gerne ein ganz klein wenig selbstgerecht.
    Bisschen seltsam das. (Besonders im Kontext der Ereignisse um den Tod von George Floyd in den USA.)

    ——

    Es gibt jüdische Witze und diskriminierende Witze über Juden. Unterschied!

    Es gibt auch weiße Mittelstands-Mitteleuropäer die Witze über Afro-Deutsche machen, bei denen einem das Lachen im Hals stecken bleibt, weil man merkt, wie sehr man in Klischees festhängt. Oder nicht-ganz-reiner-als-rein-Weiße Mittelstands-Mitteleuropäer, die auch Witze über jegliche Minderheiten machen. Wie die schon erwähnten Abdelkarim oder Kaya Yanar. Die dürfen das natürlich erst recht.

    Einer der noch nicht erwähnt wurde, ist Serdar Somuncu.
    Wusstet ihr, dass der in den 90ern durch Schulen und kleine Theater getourt ist mit einem Programm in dem er aus Hitlers “Mein Kampf” gelesen hat?

    Tja.

    Humor ist kompliziert. Und am besten ist er, wenn er uns und unsere Egos gleichzeitig relativiert und unangenehme Fragen stellt. Dann kann man lachen über Andere und gleichzeitig sich selbst. Und lernt vielleicht idealerweise sogar was.

    (BTW: Seit es die Serie “Neues aus Büttenwarder” gibt, sind Ostfriesenwitze sowas von lahm …)

    Wie gesagt: Kontext.

    Beispiel für Kontext (und es kommt sogar das N-Wort vor):

    Es begab sich aber im Jahr 2009, als die Kabarett-Sendung “Die Anstalt” noch “Neues aus der Anstalt” hieß.
    Das Thema war die von gewissen Politikern aus einem deutschen Glied-Staat mit separatistischen Tendenzen ein Mensch Namens Guttenberg als Bundesverteidigungsminister installiert wurde, als Georg Schramm folgenden Rant vom Stapel liess:

    “Die Vereinigten Staaten von Amerika sind noch keine zweihunderfünfzig Jahre alt und wählen sich einen charismatischen Immigranten zum Präsidenten während in unserem Land, dass angeblich 2000 Jahre alt ist, immer noch der dumpfe Tribalismus herrscht.
    Der dumpfe Glaube an die Allmacht der Stammeszugehörigkeit die einen Bayrischen Profilneurotiker in die Lage versetzt einen Aristokratenlümmel an eine Position zu hieven, die uns wahrscheinlich den Rest geben wird.
    Jetzt frage ich sie ernsthaft, warum kriegen wir keine solche Aufbruchstimmung hin
    wie in Amerika?”

    Antwort Urban Priol:

    “Scheinbar ham wir net genuch Nescher …?”

    Ist der Gebrauch des N-Wortes hier rassistisch? Nein, natürlich nicht. Wie gesagt: Kontext.

    (Ohmann … ist der Text jetzt lang geworden … Wie gesagt: Das ist ein IMHO! Kein Lehrbuchkapitel!)

  689. #700 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/06/2020

    @ PDP10:

    Wie sagte Ingrid Steeger damals sehr weise:

    “Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen!”

    Wie sagte Muddi damals sehr weise: “Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Backsteinen werfen! Vor allem, wenn er “Alisier” heisst.”

    Kontext… Kontext… Kontext…

  690. #701 bote
    11/06/2020

    Aktuelles aus dem Kulturbereich.
    Christi Himmelfahrt wird am 11.6. gefeiert in Deutschland, Österreich, Polen

    gefeiert am 21. Mai in Frankreich, Dänemark, Niederlande und der Schweiz

    nicht gefeiert in Italien, Ungarn, Spanien und Großbritannien.

  691. #702 RPGNo1
    11/06/2020

    Korrektur:

    Christi Himmelfahrt Fronleichnam aka Happy Cadaver wird am 11.6.2020 gefeiert in Deutschland den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland sowie in einigen Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung in den Ländern Sachsen und Thüringen.

  692. #703 tomtoo
    11/06/2020

    Klar irgentwie konnte sich der Typ ja auch nicht entscheiden wann und ob er gegen Himmel fährt.

  693. #704 tomtoo
    11/06/2020

    Bzgl. des aktuellen vorfalls in der USA.
    Das ist imo nicht unbedingt Rassismus. Das ist für mich ein Zeichen von aggressiv ausgebildeter Polizei. Denen geht dann in Stresssituationen jeglicher Bezug zum Maas der eigenen Aggression verloren. Polizei sollte nicht wie Militär ausgebildet werden um Krieg gegen die eigene Bevölkerung zu führen.

  694. #705 Spritkopf
    11/06/2020

    @tomtoo

    Bzgl. des aktuellen vorfalls in der USA.
    Das ist imo nicht unbedingt Rassismus.

    Meiner Ansicht nach doch, da Weiße weit weniger (ich bin versucht zu sagen: fast nie) Opfer von derart krassen Fällen von Polizeigewalt werden.

  695. #706 tomtoo
    11/06/2020

    @spriti
    Hast du nicht das Video mit dem älteren weißen Herren gesehen?
    Da hat sich die US-Polizei auch wie eine Horde Holigans benommen. Hilfe? Vergiss es. Sowas ist falsche Ausbildung. Ich will garnicht ausschliesen das da auch Rassismus eine Rolle spielt. Aber das ist es nicht alleine.

  696. #707 Spritkopf
    11/06/2020

    @tomtoo

    Ja, das Video habe ich auch gesehen. Trotzdem gibt es einen deutlichen Unterschied im Kontext. Bei den Beamten, die gegen die Demonstranten eingesetzt werden, herrscht schon von vornherein ein vom Präsidenten und seinen administrativen Arschkriechern vorgegebener Mindset vor. Der, dass es sich nicht um Bürger handelt, die dort für ihre Rechte demonstrieren, sondern um Plünderer und gewalttätige Anarchisten, die “dominiert werden müssen” (O-Ton Trump).

    Im Fall von George Floyd ist es der alltägliche Rassismus, der einen Polizisten fast 10 Minuten auf dem Hals eines Schwarzen knien lässt, obwohl der mehrfach fleht, dass er keine Luft kriegt und der sich in den letzten Minuten nicht mehr rührt. Und das, ohne dass seine Kollegen sich bemüßigt fühlen, einzugreifen. Ich behaupte, einem Weißen wäre das in dieser Form nicht passiert.

  697. #708 bote
    11/06/2020

    tomtoo,
    der Rassismus ist in den USA greifbar.
    Der Vater unserer Nichte besitzt in New York vier Häuser und hat die aufgegeben. Er ist wegen der Rassendiskriminierung ausgewandert “geflohen” und hat sich jetzt in Deutschland eine neue Existenz aufgebaut.

  698. #709 bote
    11/06/2020

    Danke für die Korrektur RPG ,
    da hat der Fehlerteufel ganze Arbeit geleistet.

  699. #710 zimtspinne
    11/06/2020

    Das ist ja eine nette Abhandlung, die du da aufgesetzt hast.
    Was du komplett ausblendest in deinem pc-Ansinnen, dass Witze und Sprüche von normalen Menschen (die nicht damit im TV, auf yt oder sonstwo als Klickschlampen ihr Geld damit verdienen) wohl kaum im Alltag erst durchanalysiert werden, damit man ja niemandem auf die Füße tritt.
    Was sowieso unmöglich ist, irgendwer ist garantiert beleidigt oder fühlt sich stellvertretend angesprochen.
    Witze und dumme Sprüche entstehen situativ und es liegt in ihrer Natur, eben gerade nicht pc durchgestylt zu sein, sondern auch mal einfach unanständig und fies zu sein.
    Das macht Spaß – dem einen mehr, dem anderen weniger. Beim nächsten sind es vielleicht keine Witze, dafür muss man ja auch Talent haben, sondern einfach nur Rumlästerei.

    Ich möchte mir gar nicht vorstellen, mit Leuten wie Alisier umgeben zu sein, die unter rassistischem Verfolgungswahn (oder so) leiden und ständig bei jedem Wort Paranoia schieben…..
    viel zu anstregend.
    Ich mag hingegen Leute um mich haben, die sich selbst und ihr Sein nicht immer als Nabel der Welt betrachten und auch über sich, ihre Marotten und sich anbietende Klischees lachen und lustig machen können.

  700. #711 Tina
    11/06/2020

    @PDP10

    …diskutieren hier gerade nämlich nur weiße Mittelstands-Mitteleuropäer/innen.

    Ja, es kann nicht schaden, sich das immer mal wieder vor Augen zu führen. Dass wir hier keine repräsentative Gruppe sind, ist ja eh klar, nicht mal für den deutschsprachigen Raum. So ein Plauderthread auf einem Wissenschaftsblog ist schon speziell und wir sind sowieso eine zu kleine Gruppe und unsere sozialen Merkmale, Hintergründe und sonstigen Eigenschaften sind eben nur ein kleiner Ausschnitt aus der großen Gesellschaft.

    Humor ist kompliziert. Und am besten ist er, wenn er uns und unsere Egos gleichzeitig relativiert und unangenehme Fragen stellt. Dann kann man lachen über Andere und gleichzeitig sich selbst. Und lernt vielleicht idealerweise sogar was.

    Besser kann man es nicht sagen. Von mir aus können wir das OT-Thema mit diesen schönen Worten nun beenden und stattdessen damit fortfahren, Humor auch hier ganz einfach weiterhin zu praktizieren. 😉

    Georg Schramm vermisse ich übrigens. Es ist schade, dass er nicht mehr, so wie früher, regelmäßig im TV zu sehen ist. Ich weiß gar nicht, ob er überhaupt noch im kleineren Rahmen irgendwo auftritt oder ob er sich ganz von der Bühne verabschiedet hat.

  701. #712 tomtoo
    11/06/2020

    @bote
    Na hoffentlich am richtigen Ort????

  702. #713 RPGNo1
    11/06/2020
  703. #714 Alisier
    11/06/2020

    @ zimtspinne
    Bei der Debatte geht es nicht um PC.
    Sondern darum, dass Menschen wegen ihres Äußeren angegriffen werden.
    Und es ist auch ein Coronathema weil z.B. in Deutschland viele Asiaten wegen des Virus teilweise heftig angeblafft und angegriffen wurden und werden.
    Ich möcht einfach nicht, dass sowas egal in welchem Kontext immer noch hingenommen wird, nicht nur wegen Hanau.
    Es kotzt mich persönlich an, wenn Menschen immer noch wegen (verneintlicher oder nicht vermeintlicher) Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe blöd angemacht werden.

  704. #715 Alisier
    11/06/2020

    Und damit ist auch gut.
    Sorry Tania, ich hatte deinen Beitrag noch nicht gelesen.

  705. #716 Tina
    11/06/2020

    Wer ist Tania??
    Und wo ist sie?
    🙂

  706. #718 Alisier
    11/06/2020

    Jetzt hab Dich nicht so: ist doch völlig egal, wie man Dich nennt….
    Sorry Tina 🙂

  707. #719 Alisier
    11/06/2020

    Ich habe übrigens immer noch Probleme mit den deutschen Namen.
    Stefan, Thomas, Thorsten…….alles ein Cluster.
    Tina, Tania, Tusnelda, und natürlich Anita: alle gleich.

  708. #720 Tina
    11/06/2020

    Wie bitte @Alibert?
    *räusper*

  709. #721 zimtspinne
    11/06/2020

    @ Alisier

    apropos wegen ihres Äußeren angegriffen….

    da kann ich aus erster Hand etwas beitragen.

    Übergewichtigte Menschen scharen eine Lobby hinter sich, nicht wegen ihres Äußeren angegriffen zu werden.
    Fast jeder hält sich diesbezüglich zurück, Moppelige einfach nur “undiszipliniert und fett” zu nennen.

    Im selben Atemzug scheint es aber völlig legitim, schlange, idealgewichtige, dünne Menschen konsequent mit Bleidigungen zu überziehen – von magersüchtig/anorektisch bis zu krank.

    Habe eine Bekannte, selbst moppelig, die grundsätzlich alle schlanken Menschen um sich sich herum als zehrend, krank und nicht ganz koscher bezeichnet.

    Habe überlegt, ihr mal adäquat an den Kopf zu werfen, dass sie einfach nur fett ist und sich diesbezüglich die Menschheit schönlügt, bringt es aber bisher nicht über mich.

  710. #722 zimtspinne
    11/06/2020

    Korrektur:
    “völlig legitim, schlanke, idealgewichtige, dünne Menschen…”

  711. #723 bote
    11/06/2020

    tomtoo,
    in der Pfalz, die Pfälzer sind locker.

  712. #724 Alisier
    11/06/2020

    @ zimtspinne # 721
    Meine Erfahrung ist folgende: wer es nötig hat andere wegen Dickseins, Schlankseins, sucht euch ein Aussehen raus…..anzugreifen, hat selber einen an der Waffel und wahrscheinlich ein Problem.
    Und das ist es, was mich so annervt: kann man Menschen nicht einfach in Ruhe lassen?

  713. #725 zimtspinne
    11/06/2020

    naja, wer wirklich anorektisch, bulimisch etw ist, braucht vielleicht die Ansprache, Aufermksamkeit, sich ernst genommen fühlen?
    in Ruhe gelassen werden ist da eher kontraproduktiv. spreche aus eigener Erfahrung.

  714. #726 Alisier
    11/06/2020

    “Anzugreifen” war das Stichwort, zimtspinne.
    Dass man bei Anorexie oder einer anderen Esstörung eingreifen sollte, wenn man denn kann (was in den meisten Fällen äußerst schwierig ist) steht außer Frage.
    Anblaffen ist eher nicht hilfreich, egal wobei.

  715. #727 Alisier
    11/06/2020

    Formulieren wir es doch so:
    Wenn jemand keine körperlichen Veränderungen oder Hautveränderungen aufweist, die auf eine ihn oder sie gefährdende psychische oder physische Krankheit hinweisen, sollte man ihn oder sie einfach in Ruhe lassen können.
    Dass anders Aussehende immer wieder Opfer von Hohn und Spott wurden und werden ist wohl Tradition.
    Dass die konservativen Traditionalisten nicht nur hier das eigentliche Problem darstellen halte ich für ausgemacht.

  716. #729 RPGNo1
    11/06/2020

    @Alisier

    Kennt ihr Sarah Cooper?

    Ich habe einige ihrer Imitationen bei Jerry Coyne gesehen. Sehr einprägsam. Sehr entlarvend. Wenig schmeichelhaft für den GröPaZ.

  717. #730 noch'n Flo
    Schoggiland
    11/06/2020

    @ zimti:

    Also ich bin bereits wegen meines Übergewichts diskriminiert worden, habe deswegen mal eine Stelle nicht bekommen. Das hat man mir allerdings erst 3 Monate nach dem Bewerbungsgespräch mitgeteilt.

    Ich habe noch überlegt, den Entscheidern mitzuteilen, dass mein Übergewicht nicht unerheblich auf eine (infolge einer Zecken-Meningitis im Alter von 5 Jahren) stark beschädigte Hypophyse (Hirnanhangsdrüse) zurückzuführen ist, hab’s dann aber gelassen. Solche Idioten kriegst Du ja doch nicht zum Nachdenken.

  718. #731 zimtspinne
    11/06/2020

    Also Floh, das tut mir sehr leid, ich habe ganz gegenteilig das Gefühl gehabt, wegen meiner Esssttörungen und psychischen Probleme Nachteile gehabt zu haben, konnte es aber nie nachweisen, jedoch wurde ich andererseits auch wieder auf perverse Weise genau deshalb bevorzugt, so dass ich kein normales Verhältnis dazu entwickeln konnte. Jedenfalls lange Zeit nicht, bis es dann ok war.

    Ich mache übrigens auch jetzt erst dank Corona eine Therapie, hab endlich einen Platz bei meinem Traumtherpeuten bekommen, bei dem ich schon mal Erstgespräch hatte, aber keine Option auf Therapie.
    Dann doch, dank Corona… sprangen wohl einige ab oder wie auch immer.

  719. #732 Alisier
    11/06/2020

    @ noch’n Flo
    Selbst wenn es keine Ursache gegeben hätte:
    die Diskriminierer haben einen Arschtritt verdient, auch im Nachhinein.
    Und das meine ich eben auch: ich möchte mich ein wenig mehr darauf verlassen können, dass sowas nicht passiert. Und dafür brauchen wir Menschen, die reagieren, und es nicht einfach hinnehmen, wenn es anderen widerfährt.
    Der Fall von zimtspinne scheint übrigens ziemlich komplex zu sein. Da zu reagieren wäre ungleich schwieriger gewesen.

  720. #733 bote
    11/06/2020

    Alisier,
    die Diskriminierer sind oft selber” krank”, das ist doch die Tragödie der Menschheit.
    Oder wie es ein Dichter formuliert hat : Das ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend Böses muss gebären. Und die Verletzung der Seele durch Diskriminierung ist eine böse Tat.
    Zimtspinne, alles Gute , meine Wünsche sind bei Dir.

  721. #734 PDP10
    11/06/2020

    @zimtspinne:

    Bezieht sich deine #710 auf meine #699?

  722. #735 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/06/2020

    Jetzt wird schon über den Begriff Rasse dahingehend diskutiert, ihn aus dem GG zu streichen:

    https://www.welt.de/politik/article209370601/Debatte-ueber-Streichung-des-Wortes-Rasse-aus-dem-Grundgesetz.html

    Interessant zum Thema auch dieser Ausschnitt aus “extra 3” von dieser Woche:

    https://youtu.be/phriB2PL-Eg?t=1205

  723. #736 Alisier
    12/06/2020

    @ noch’n Flo
    Halte ich für sinnvoll, und zwar aus zwei Gründen:
    – Es gibt keine menschlichen Rassen.
    – Die Diskussion darüber ermöglicht es, bei dem Thema nochmal deutlich zu machen, wieso der Begriff “Rasse” so problemtisch wie falsch ist.

  724. #737 Alisier
    12/06/2020

    ….ja der Problemtisch…..brauchen wir ihn nicht alle?

  725. #738 RPGNo1
    12/06/2020

    @noch’n Flo

    Danke für den Link. Christian Ehrig könnte aber auch wieder einen Haarschnitt vertragen.

  726. #739 Alisier
    12/06/2020

    Danke auch von mir, noch’n Flo.
    Sehr gut gemacht von extra 3.

  727. #740 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/06/2020

    Ich fand vor allem den Schluss genial: “Und wo kommen Sie jetzt her?” – “Schdudgard.” – “Hanoi, ich aa!” – “Gäh mer mol Kaasspätzle ässe?”

  728. #741 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/06/2020
  729. #742 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/06/2020

    @ Alisier:

    ….ja der Problemtisch…..brauchen wir ihn nicht alle?

    Ist der nicht auch von IKEA? 😉

  730. #743 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/06/2020

    Hmmm, meine These von der Mutation zum Harmloseren wird nun auch vom “Chefvirologen” als Möglichkeit in Betracht gezogen:

    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-deutschland-rki-r-wert-tests-christian-drosten-infizierte-covid-19-virologe-zr-13792894.html

  731. #744 RPGNo1
    12/06/2020

    @noch’n Flo

    Na, dann lass die den neuen Ruhm nicht über den Kopf wachsen. Wir wollen doch nicht, dass du ob deiner Expertise womöglich zum einem zweiten Schiffmann oder Wodarg mutierst. 😉

  732. #745 RPGNo1
    12/06/2020

    MNS reduziert das Infektionsrisiko, wie in mehreren Studien inzwischen festgestellt wurde. Das sind aber keine guten Nachrichten für Querdenker und Hygienedemonstranten.

    https://www.spiegel.de/gesundheit/coronavirus-was-bringen-masken-denn-nun-wirklich-a-47b71059-dd24-4716-bc99-65a9ef22726b

  733. #746 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/06/2020

    @ RPGNo1:

    Mit der zunehmenden Sommerhitze finde ich es immer mühsamer, den MNS zu tragen. Okay, Supermärkte sind klimatisiert – meine Praxisräume leider nicht.

    Bin mal gespannt, wie es für uns nächste Woche Samstag im Europapark wird. 😮

  734. #747 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/06/2020

    @ RPGNo1:

    Na, dann lass die den neuen Ruhm nicht über den Kopf wachsen.

    Es ist ja noch nicht erwiesen. Ich finde es nur schön, dass ausgerechnet Christian Drosten, der noch vor zwei Wochen in den Medien mit der Befürchtung, das Coronavirus könne zum Schlimmeren mutieren, zitiert wurde, nun das Gegenteil in Betracht zieht.

    Lasst uns hoffen, dass er damit richtig liegt.

    Wir wollen doch nicht, dass du ob deiner Expertise womöglich zum einem zweiten Schiffmann oder Wodarg mutierst.

    Meine Mutmassungen fussen vor allem auf strenger Logik, was die beiden von Dir Genannten nicht unbedingt von sich behaupten können. Von daher sehe ich da wenig Gefahr.

    Nebenbei: mich fasziniert ja die Person Christian Drosten ebenfalls sehr: wir sind beide derselbe Geburtsjahrgang, das Medizinstudium hat er sogar 3 Jahre nach mir begonnen. Aber wie er dann den akademischen Turbo eingeschaltet hat, ist wirklich beeindruckend.

    Ich habe in der Zwischenzeit mehrere seiner Veröffentlichungen gelesen, und auch wenn ich nicht alles komplett verstanden habe, so ist doch zu erkennen, dass er mitunter auch mal ganz wunderbar ungewöhnlich denken kann, um zu seinen Forschungsansätzen zu gelangen.

    Ich würde den Mann wirklich gerne irgendwann mal kennenlernen. Und ich würde mich nicht wundern, wenn er im Laufe der nächsten Jahre Kandidat für den Nobelpreis für Medizin würde. Verdient hätte er es in jedem Fall für seine Leistungen.

  735. #748 RPGNo1
    12/06/2020

    @noch’n Flo

    Und ich würde mich nicht wundern, wenn er im Laufe der nächsten Jahre Kandidat für den Nobelpreis für Medizin würde.

    Vielleicht wurde er bereits nominiert? Die Namen der betreffenden Personen bleiben für 50 Jahre unter Verschluss.

    Verdient hätte er es in jedem Fall für seine Leistungen.

    Ich nehme dir diese Aussage einfach mal ab. Mir geht es oft so, dass ich die Nobelpreisträger, wenn sie denn verkündet werden, in den allerseltesten Fällen kenne, mit Ausnahme vielleicht von Friedens- und Literaturnobelpreis.

    Wenn er denn einen Medizinnobelpreis bekäme, dann dürften hier in Deutschland aber so einige Personen vor Neid und Missgunst in den Tisch beißen und in Social Media über den “unfähigen Drosten” und seinen “Reinfall” bei H1N1 hyperventilieren. Das allerdings würde ich zu gern erleben , um mich über diese Leute köstlich zu amüsieren.. 🙂

  736. #749 noch'n Flo
    Schoggiland
    12/06/2020

    @ RPGNo1:

    Wenn man sich Alfred Nobels Testament genauer durchliest, war der von ihm gestiftete Preis ursprünglich in erster Linie für im abgelaufenen Jahr erbrachte Forschungsleistungen vorgesehen. Aber inzwischen vergehen zwischen der Forschungsleistung und dem Preis nicht selten Jahrzehnte. Vor allem, weil es oftmals so lange dauert, bis eine theoretische Vorhersage auch bewiesen werden kann (siehe das Higgs-Boson).

    Und man hatte sicherlich auch aus verschiedenen umstrittenen Vergaben gelernt, wenn die Geehrten später in eine unwissenschaftliche Richtung abdrifteten. Erwähnt seien hier Konrad Lorenz, Linus Pauling oder Luc Montagnier.

    Aber die Schwedische Akademie der Wissenschaften hat dennoch in den letzten zwei Dekaden immer wieder gerne auch kurzfristige Forschungsleistungen geehrt, wenn die Tragweite der Entdeckungen schnell absehbar wurde.

    Und es dürfte in diesem Jahr wohl kaum einen Forscher aus dem Bereich Biologie/Medizin geben, dessen Forschungen (zugegeben, auch die seit 2003) schneller zu Ergebnissen geführt haben, die der gesamten Menschheit von Nutzen waren.

  737. #750 RPGNo1
    12/06/2020

    @RPGNo1

    Aber die Schwedische Akademie der Wissenschaften hat dennoch in den letzten zwei Dekaden immer wieder gerne auch kurzfristige Forschungsleistungen geehrt, wenn die Tragweite der Entdeckungen schnell absehbar wurde.

    Hast du Beispiele dafür?

  738. #751 Ein einzelner Joseph
    12/06/2020

    Für die Mutmaßung, das Virus könnte durch Mutationen harmloser werden, kriegen weder Drosten noch noch’n Flo den OLT-Nobelpreis. Darüber wird schließlich seit Beginn der Pandemie spekuliert, siehe z.B. https://www.scinexx.de/news/medizin/wie-stark-ist-das-coronavirus-mutiert/, oder, spekulationsstark wie immer, Beda Stadler: https://www.tagblatt.ch/schweiz/immunologe-beda-stadler-sagt-warum-der-fruehling-das-corona-virus-killen-koennte-ld.1200142

    Interessanter wäre, wenn jemand voraussagt, das Virus würde so mutieren, dass es demnächst Nacktschnecken befällt, das sind ja Landlungenschnecken. Aber was für eine grauenhafte Vorstellung – wenn es jeden morgen leise im Garten aus kleinen Landlungenschneckenlungen hustet, wer könnte das ertragen?

  739. #752 RPGNo1
    12/06/2020

    Dafür sollte der “Einzelne Joseph” den Kleinkunstpreis von blooDNAcid in der Kategorie “Gesundheitspolitisches Kabarett” erhalten. 🙂

  740. #753 Ein einzelner Joseph
    12/06/2020

    @ RPGNo1:

    So wenig wird meine Sorge um die Natur und die Schwächsten darin ernstgenommen.

  741. #754 PDP10
    12/06/2020

    @Ein einzelner Joseph:

    So wenig wird meine Sorge um die Natur und die Schwächsten darin ernstgenommen.

    Von wegen! Dir ist es doch bestimmt lieber, wenn die armen Viecher sich einen abhusten, statt deinen Salat im Garten zu fressen …

  742. #755 PDP10
    12/06/2020

    @RPGNo1:

    Hast du Beispiele dafür?

    Mir fallen da als erstes mehr oder weniger “technische” Beispiele aus der Physik ein.
    ZB. das Rastertunnelmikroskop (Binnig und Rohrer). Der Nobelpreis wurde zwar auch nicht von jetzt auf gleich verliehen aber innerhalb von fünf Jahren nach der ersten Veröffentlichung.
    Oder die Hochtemperatursupraleiter. (Bednorz und Müller). Der Nobelpreis wurde tatsächlich im Jahr nach der Erstveröffentlichung verliehen.

    Mit Medizin und Chemie kenne ich mich nicht aus. Aber ich wette, auch da gibt es ähnliche Beispiele.

  743. #756 PDP10
    12/06/2020

    ….ja der Problemtisch…..brauchen wir ihn nicht alle?

    Ist der nicht auch von IKEA?

    Das ist “Interessansken”. Der mit den vier Ecken aber nur drei Beinen. Der für den man keinen Imbus (JA! ICH WEIß, DASS DIE PROFIS DAS MIT ‘N’ SCHREIBEN! HIMMELNOCHMAL!) aber viel Phantasie braucht.

    Weil es noch nie jemand in diesem Universum und allen anderen bekannten Universen im Multiversum geschafft hat, dass verdammte Ding korrekt zusammen zu bauen.

    Also steht der Tisch in vielen Haushalten in seiner Originalverpackung irgendwo an einer Wand oder im Keller.

    Man kann sich halt mit viel Phantasie vorstellen, dass man ihn zusammengebaut hätte.

    Die anderen Haushalte haben den gleich nach dem Öffnen der Pappschachtel auf dem Sperrmüll entsorgt.

  744. #757 Alisier
    12/06/2020

    @ Joseph of Bavaria @ PDP10
    Jeder halbwegs gebildete biologisch einigermaßen Fitte weiß, dass Schnecken ihren Schleim nicht aushusten sondern per Körper still und leise überall verteilen.
    Diese typische, sehr spezielle Form des Biologismus, der darin besteht jedem Lebewesen auf Teufel komm raus menschliche Eigenschaften anzudichten hat das Virus überhaupt erst entstehen lassen.
    Warum? Das wird Drosten demnächst am Problemtisch beweisen. Denn ER konnte ihn zusammenbauen, und ER wird in seiner unendlichen Weisheit JEDES Problem lösen.
    Nur wie er sich noch’n Flo’s Annäherungsversuchen erwehren wird weiß ER noch nicht. Da sind dann doch wohl mehrere Sitzungen am Problemtisch vonnöten….

  745. #758 PDP10
    13/06/2020

    Nur wie er sich noch’n Flo’s Annäherungsversuchen erwehren wird weiß ER noch nicht.

    Ich glaube ja, der Drosten hat inzwischen soviele Fangirls und -Bois, dass er das gar nicht mitkriegen würde …

    (Der hat aber auch so süsse Locken! Hach!)

  746. #759 Ein einzelner Joseph
    13/06/2020

    @ Alisier:

    Die Schnecken schleimen vielleicht normalerweise still und leise rum, das unterscheidet sie ja nicht von den Menschen. Aber wenn sie Corona kriegen? Vielleicht husten sie dann doch?

  747. #760 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/06/2020

    @ Alibert:

    Nur wie er sich noch’n Flo’s Annäherungsversuchen erwehren wird weiß ER noch nicht. Da sind dann doch wohl mehrere Sitzungen am Problemtisch vonnöten….

    Wenn ER weiss, wie der Problemtisch aufzubauen ist, dann wird ER auch wissen, wie er sich meinen Theoremen zu erwehren hat.

    Bis dahin wünsche ich Euch allen viel Glück!

  748. #761 Tina
    13/06/2020

    Also, nur für den Fall, dass ihr jetzt einen OLT-Christian-Drosten-Fanclub gründen wollt, möchte ich als Christian-Drosten-Ersterwähnerin-und-Christian-Drosten-Erstverlinkerin im OLT 17 bitte entsprechend gewürdigt werden! 😉

  749. #762 Alisier
    13/06/2020

    @ Tina
    Drostens Leistungen sind unbestritten (außer wenn man die BILD fragt), aber Fanboys und -girls sind immer eine Pest.
    @ Joseph der Schneckenflüsterer
    Selbst wenn sie Corona kriegen sind Schnecken diskret, was man bei Nacktschnecken gar nicht meinen sollte.
    “Er hört die Schnecken husten” sagt man in Frankreich, oder auch nicht. Und wenn die Gehäuseschnecken in Frankreich husten würden ginge es ihnen schlecht. Ich sage nur Knoblauch……

  750. #763 Alisier
    13/06/2020

    So, jetzt hörts aber wirklich auf: Wenn man sich nicht mal mehr über Deutsche lustig machen darf… :
    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/nur-kein-wort-vom-krieg-ist-fawlty-towers-rassistisch-16811979.html

  751. #764 Ein einzelner Joseph
    13/06/2020

    @ Alisier:

    Ich wusste gar nicht, dass Briten und Deutsche verschiedene Rassen sind. Aber das macht natürlich manches verständlich.

    A propos: Wie steht eigentlich der gemeine Brite zu den Schnecken? So feucht wie dort ist, sind die Schnecken sicher oft erkältet und husten sich die kleinen Lungen aus dem Hals, oder was die statt einem Hals haben.

    Die obskuren Rituale der Franzosen kennen wir ja. Schnecken kochen, mit Knoblauch, damit sich der Husten nicht überträgt.

  752. #765 RPGNo1
    13/06/2020

    @Alisier

    Herr Hanfeld schwätzt Dünnpfiff.

    Die BBC hat die Episode nun vorübergehend zurückgezogen. Mit der Darstellung der Germans hat das allerdings nichts zu tun.
    […]
    Der Grund ist ein anderer: In der Folge lässt sich der Hoteldauergast Major Gowen zu einigen rassistischen Bemerkungen gegenüber Bewohnern der westindischen Inseln hinreißen. Bereits 2013 hat die BBC deswegen die Folgen für die TV-Ausstrahlung beschnitten und Passagen, die das N-Wort enthalten, entfernt – übrigens mit vollem Einverständnis von Serienschöpfer John Cleese.

    https://www.stern.de/kultur/tv/-fawlty-towers—bbc-bearbeitet-bekannte-folge-der-comedy-serie-9298702.html

  753. #766 Tina
    13/06/2020

    “Der Schneckenflüsterer” kann ich mir gut als Film vorstellen. Am besten wieder mit Robert Redford in der Hauptrolle, denn der hat ja schon die entsprechende Erfahrung mit den Pferden.

  754. #767 noch'n Flo
    stinkig unterwegs zur Sonnenuhr auf dem Aussichtsdeck
    13/06/2020

    @ Tina:

    Geniale Idee. Und die Rolle des Alisier wird von Robbie Coltrane gespielt, der hat sich ja bereits als Hagrid für dieses schwierige Fach empfohlen. Als einzelnen Joseph sehe ich dazu Elijah Wood.

    Das wird ein echter Kassenschlager!

  755. #768 Alisier
    13/06/2020

    Mit Coltrane bin ich absolut einverstanden!
    @ RPGNo1
    Es ist halt der typische Reflex der FaZ und sonstiger Hanseln, die mit dem Thema nicht umgehen wollen.
    Im Zweifelsfalle sind alle Deppen, die etwas in Frage stellen, und dann nimmt man es mit den Fakten eben nicht mehr so genau.
    Davon mal abgesehen ist und bleibt diese Folge von Fawlty Towers legendär, und dürfte angesichts dieser Fake-Meldung nochmal zusätzliches Publikum anziehen.

  756. #769 Alisier
    13/06/2020

    Und ob John oder Robbie Coltrane ist mir eigentlich egal.
    Ok, bei John wirds schwieriger…..

  757. #770 Tina
    13/06/2020

    @noch’n Flo

    Okay. 😉

    Eine allgemeine Story und ein erstes Drehbuch wären auch nicht schlecht…

  758. #771 RPGNo1
    13/06/2020

    @alle

    Wenn wir jetzt Brainstorming über den neuen Film “Der Schneckenflüsterer” betreiben, sollten wir uns dann nicht in den normalen OLT zurückziehen? Nur so als Hinweis.

    Hier ist noch ein Artikel, was es bewirken kann, wenn die Leute eine Maske tragen.

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-maskenpflicht-koennte-zehntausende-infektionen-verhindert-haben-a-10a4f6c4-2201-401c-889f-a842179e7b82

  759. #772 noch'n Flo
    Schoggiland
    13/06/2020

    @ RPGNo1:

    Sehe ich auch so, der Schneggnflüsterer hat nichts mehr mit dem Kronenvirus zu tun. Wir sehen uns nebenan.

  760. #773 zimtspinne
    13/06/2020

    Kann es sein, dass der Herr Drosten unter Groupiedruck steht, so als Guru, Papst, it boy und influencer?
    Wenn er nicht liefern kann und zwar möglichst frisch und reißerisch, gibts eins auf die Datteln. Jaja, so funktioniert die Welt des Klickschlampentum halt…..

    Wäre er ehrlich und authentisch, müsste er zugeben, keine Glaskugel für Viren zu besitzen.

    Viren sind ja nun mal keine Barbiepuppen, für die der Barbiepuppen-Trendscout vorhersagen kann, ob sie in Zukunft mehr in die lebensfähige Richtung driften oder eher in die Qualzucht-Richtung….
    nicht mal bei denen weiß man das wohl so genau vorher und es gibt auch keine Logik, der sie folgen.

    Wenn auch gewisse Zusammenhänge – so sieht die 91er Barbie wie ein Grillhühnchen aus, als sich noch keine Sau große Gedanken über Hautkrebs machte beim Grillen in der legendären Mittagshitze:

    https://www.boredpanda.com/faces-barbie-evolution-1959-2015/?utm_source=google&utm_medium=organic&utm_campaign=organic

  761. #774 Ein einzelner Joseph
    13/06/2020
  762. #775 RPGNo1
    13/06/2020

    @Alisier

    Nachtrag: Zu Fawlty Towers gibt es widersprüchliche Aussagen. John Cleese scheint doch nicht so glücklich über Entscheidungen des Streaming-Diensts UKTV zu sein.

    https://www.spiegel.de/kultur/tv/fawlty-towers-bbc-entfernt-comedy-kultfolge-die-deutschen-aus-streaming-angebot-a-0059010f-7512-4a28-9c32-79996678e515

  763. #776 PDP10
    13/06/2020

    @RPGNo1:

    Ich glaube, da kommt was durcheinander. Was du in #765 zitiert hast, bezieht sich auf die Sachen, die in 2013 aus einzelnen Folgen raus geschnitten wurden. Damit war John Cleese einverstanden.

    Über die aktuelle Verbannung besagter Folge ist Mr. Cleese hingegen not amused.
    Er sagt, dass nicht rassistisch sei, sondern es darum ging, sich über Rassismus lustig zu machen

  764. #777 PDP10
    13/06/2020

    … die Worte “die Folge” müsst ihr euch an geeigneter Stelle dazu denken.

    (Menno! So warm isses doch noch gar nicht!)

  765. #778 PDP10
    13/06/2020

    @zimtspinne:

    Wäre er ehrlich und authentisch, müsste er zugeben, keine Glaskugel für Viren zu besitzen.

    Nur, dass er das nie behauptet hat.

    Und was wäre “ehrlicher und authentischer” der BILD zu sagen: “Ich habe gerade besseres zu tun”.

    Wenn man sich eine Meinung bilden will, ist es im Allgemeinen hilfreich, nicht nur die Überschriften zu lesen.

  766. #779 Alisier
    16/06/2020

    https://www.deutschlandfunk.de/verschwoerungsmythen-die-bewegung-qanon-wird-zur-religion.886.de.html?dram:article_id=478337&utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
    John de Lancie hilf!
    Aber eine solche Bewegung in Echtzeit entstehen zu sehen ist schon was.
    Anlass für diese Verlinkung ist eine ansonsten unauffällige Nachbarin, die mir gestern erklären wollte das Virus gäbe es gar nicht.
    Woher sie das denn so genau wisse?
    “Wie, Sie kennen Q nicht? Die wissen wirklich bescheid!”
    Die Frau ist Sachbearbeiterin in einem großen Unternehmen, und war bisher für mich eher unauffällig.
    Mir ist klar, dass ihr Qanon kennt. In nächster Zeit noch mal genau hinzugucken und im Umfeld hinzuhören könnte sich trotzdem lohnen.

  767. #780 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/06/2020

    @ Alisier:

    Vielleicht kann man ja Sir Patrick Stewart überreden, das Gesicht der Q-Aufklärung zu werden…

  768. #781 tomtoo
    16/06/2020

    @Alisier
    Ich finds irgentwie grußelig wen sich eigene Befürchtungen dermaßen kristallisieren.

  769. #782 tomtoo
    16/06/2020

    Gefährlich dabei ist, es geht nicht um Tatsachen sondern es reicht was hängen bleibt.
    Und der riesen hohlkörper Arsch spielt mit weil er davon profitiert. Das ist mehr als abstossend.

  770. #783 RPGNo1
    16/06/2020

    @PDP10

    Ich glaube, da kommt was durcheinander. Was du in #765 zitiert hast, bezieht sich auf die Sachen, die in 2013 aus einzelnen Folgen raus geschnitten wurden. Damit war John Cleese einverstanden.

    Ok, jetzt habe ich es begriffen.

    Cleese war 2013 einverstanden, dass das N-Wort für die TV-Ausstrahlung der Folge herausgeschnitten wurde. Er ärgert sich aber darüber, dass die unveränderte ursprüngliche Folge, die bisher auf dem Streamingdienst abrufbar war, erst einmal komplett entfernt wurde.

    Das ist aber in beiden Artikeln sehr missverständlich beschrieben. Erst durch einen Abgleich werden die Vorgänge klar.

  771. #785 noch'n Flo
    Schoggiland
    16/06/2020

    @ RPGNo1:

    Tja, ein Entzündungshemmer. Sollte bei einer Krankheit, die vor allem Gefässentzündungen hervorruft, möglicherweise wirksam sein. 😉

  772. #786 RPGNo1
    17/06/2020

    @noch#n Flo

    Kein Widerspruch, das hatten wir ja bereits diskutiert.

    Der interessante Aspekt ist für mich in diesem Fall, dass Dexamethason die Überlebenschancen derjenigen erhöht, die an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden müssen oder Sauerstoff erhalten. Ein nicht unwichtiger Hoffnungsschimmer für diese Patientengruppe.

  773. #787 RainerO
    17/06/2020

    @ noch’n Flo, RPGNo1
    Ich halte die Auslegung dieser vorläufigen Ergebnisse in Richtung noch’n Flos Lieblingshypothese trotzdem nicht für zulässig. Es ist in keiner Weise erwiesen, dass Covid-19 vor allem Gefäßentzündungen verursacht. Schwer Erkrankte haben oft auch Gefäßentzündungen. Das wurde in letzter Zeit bereits öfter im Zuge von Berichten über Obduktionen erwähnt. Wenn bei einem schwer Erkrankten diese Entzündungen gut behandelt werden können und damit eine Komplikation wegfällt, ist es nur logisch, dass die Sterberate sinkt.
    Diese Berichte halte ich für etwas zu gehypt, da man offensichtlich Erfolge vorweisen will und hoffe, dass das nicht so ein Schuss in den Ofen wird, wie bei (Hydroxy-)Chloroquin.

  774. #788 Viktualia
    17/06/2020

    Der Spiegel hat ne seltsame Art, über die medizinische Seite zu berichten, das ist mir schon ein paar mal aufgefallen.

    @RainerO, das mit dem “vor allem” (da hat Flo ein wenig locker formuliert und das “bei Vorgeschädigten” geschlabbert) muss ja gar nicht “an Covid liegen” – die Zellwände, die betroffen werden, haben immer den Job, sich (mittels entzündlicher Prozesse) eines jeden Eindringlings zu erwehren.
    Und wenn sie vorher schon geschwächt waren, wie sollten sie da unbehelligt bleiben? Sie werden, und das ist speziell C19, zur weiteren Eintrittspforte, sie “katalysieren”, statt zu verringern; die Abwehr läuft heiss.
    Du hast nicht wirklich einen “Denkfehler” (deinen Gedankengang find ich logisch), du hast sozusagen ein “unvollständiges Bild” (der pathologischen Anatomie) bevor der Denkprozess in Gang kommt. (Wenn ich das mal so formulieren darf.)

    Die “Immunverstärkenden Antikörper” sind noch was (ganz) anderes, und da gibt es noch nen allergieähnlichen Prozess “überschiessende Immunreaktion”, der ebenfalls nicht das Gleiche ist.
    Und bei all diesen fiesen Spielarten des neuen Virus helfen Entzündungshemmer, schlicht, weil es Entzündungen sind. Welche Art Hemmer in welchem Stadium bei welchen Vorerkrankungen am Besten sind, wird sich dann zeigen.

    @RPGNo1 – wenn ein anderes Medikament – oder, auch möglich, ein anderer Entzündungshemmer, dafür sorgen könnte, dass gar nicht erst so viele an ein Beatmungsgerät müssen, wär das noch besser.
    Für die Leute, nicht für die Anleger in Dexamethason.
    ——————————–

    Mir hat das hier geholfen, ein “Gefühl für die Sache” zu bekommen: https://www.scinexx.de/news/medizin/warum-sind-fledermaus-viren-so-toedlich/
    Fledermäuse haben den Corona “auf Fieber trainiert”.

  775. #789 RainerO
    17/06/2020

    @ Viktualia
    Es ist großzügig von dir mir zuzugestehen, dass ich in der Lage bin, richtig zu denken (aber leider trotzdem ein unterinformierter Dummie bin).
    Mit deiner Ergänzung wäre die Behandlung mit Dexamethason aber erst recht von Covid-19 entkoppelt. Die Begründung überlasse ich dir, du kannst sicher auch mindestens so gut logisch denken wie ich.

  776. #790 noch'n Flo
    Schoggiland
    17/06/2020

    @ RainerO:

    Die Kommunikation von oben herab ist das, was Alisier an Viktualia so schätzt (warum wohl…) und weswegen sie nebenan auch gerade mit zimti aneinandergerasselt ist.

  777. #791 RPGNo1
    17/06/2020

    @Viktualia

    wenn ein anderes Medikament – oder, auch möglich, ein anderer Entzündungshemmer, dafür sorgen könnte, dass gar nicht erst so viele an ein Beatmungsgerät müssen, wär das noch besser.

    Bitte schön.

    https://www.stern.de/gesundheit/coronavirus–toedliche-blutgerinnsel-bei-covid-19-patienten—das-steckt-dahinter-9260032.html
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/113609/Remdesivir-Europaeische-Zulassung-gegen-COVID-19-beantragt

    @RainerO

    Nur zur Klarstellung: Ich habe noch’n Flo nicht uneingeschränkt zugestimmt, dass Covid-19 vor allem Gefäßentzündungen verursacht. Aber dass die Entzündungen eine wichtige Rolle im Krankheitsverlauf spielen, bezweifelt heute niemand mehr.

  778. #792 Viktualia
    17/06/2020

    Zu Dexamethason – ich hab grad so lachen müssen über folgende line in einem Landwirteforum (Schweine, da geht´s ja grade wieder ab):
    “Das dexa was ich benutze wird 1ml/50 kg dosiert,so eine Flasche mit 50 ml ist ziemlich günstig.” (das brauch jetzt keinen link, gelle? Landtreff.)
    Hier zwei links zu dem alten – http://www.serumwerk.com/wp-content/uploads/2016/05/DexamethasonInjektionsloesung-FI-11-16.pdf – kürzer: https://www.tiermedizinportal.de/medikamente/dexadreson-forte/021902
    und einer zu dem “neuen Medikament”: https://de.wikipedia.org/wiki/Dexamethason

    Boah ey, da find ich jetzt gar nicht den “medizinischen Aspekt” so interessant dran, sondern die Art und Weise der Informationsgestaltung des Spiegels.

    @RainerO, “Schuss in Ofen” könnte hinkommen, die pdf klingt sehr nach “Spätfolgen” und eigentlich ist alles kontraindiziert, was normal unter “Vorerkrankung” läuft. Aber wenn es gut gegen “Zytokinsturm” (diese überschiessende Immunreaktion) ist, kann ich “verstehen”, dass es eingesetzt wird (“theoretisch nachvollziehen”, mehr nicht.)
    Ob der Zeitaufschub, der so gewonnen werden kann, den Einsatz aus Patientensicht wert ist, muss sich zeigen.

    (@RPGNo1 – genau, nicht unwichtig.)

    (@Flo – ich will keinen auf “noch ne Kundige” machen – ich kann dich aber auch noch nicht einschätzen. Wollte dich jetzt nicht übergehen…)

  779. #793 RainerO
    18/06/2020

    @ RPGNo1

    Ich habe noch’n Flo nicht uneingeschränkt zugestimmt,…

    Naja, …

    Kein Widerspruch, das hatten wir ja bereits diskutiert….

    … könnte man schon als uneingeschränkte Zustimmng interpretieren… 😉

    Gefäßentzündungsbeteiligung bei den schweren Verläufen streite ich ja gar nicht ab. Vielleicht definiere ich “Mittel gegen…” auch zu eng. Es ist noch in keiner Weise ausdiskutiert, ob die Gefäßentzündungen durch Covid-19 verursacht, oder nur verstärkt werden. Wenn eine Prädisposition nur verstärkt wird, dann hilft Dexamethason den Betroffenen durch Beseitigung, bzw. Abschwächung einer Komplikation “nur” dabei, besser mit Covid-19 fertig zu werden. Ein Mittel gegen Covid-19 ist das in meinen Augen dann aber nicht.

  780. #794 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/06/2020

    @ RainerO:

    Wenn eine Prädisposition nur verstärkt wird, dann hilft Dexamethason den Betroffenen durch Beseitigung, bzw. Abschwächung einer Komplikation “nur” dabei, besser mit Covid-19 fertig zu werden. Ein Mittel gegen Covid-19 ist das in meinen Augen dann aber nicht.

    Doch.

    Du wirbelst leider im Moment wieder das Virus (SARS-CoV-2) und die durch es ausgelöste Krankheit (Covid-19) durcheinander.

    Dexamethason ist sicherlich nicht gegen das Virus wirksam, wohl aber gegen die Krankheit, deren Hauptmerkmal Entzündungen sind. Und das ist das Entscheidende, damit kann man viele komplizierte Verläufe abwenden. Um die harmlosen müssen wir uns dann weniger Sorgen machen.

    Gegen das Virus selber bräuchten wir ein Virostatikum. Da ist aber noch nicht wirklich etwas in Sicht (und sowas dauert ausserdem sehr lange), also konzentriert man derzeit die Forschung vor allem auf die Verlaufsmilderung und Symptomenbekämpfung.

  781. #795 RainerO
    18/06/2020

    @ noch’n Flo
    Ich habe tatsächlich irrtümlich (im letzten Satz des Zitats) die Krankheit geschrieben, aber das Virus gemeint. Mir ist der Unterschied natürlich klar. Das sollte aber aus dem Text hervorgehen.
    Ja, bis man ein Virostatikum gefunden hat, kann man wohl nur Symptome bekämpfen. Mir war nur nicht klar, dass die Entwicklung eines solchen so lange dauert.

  782. #798 noch'n Flo
    Europa-Park
    20/06/2020

    Tag 2 des Kurzurlaubselbstversuchs: keine Viren in Sicht. Gehen jetzt zur nächsten Konfrontationsstufe über.

  783. #799 Ein einzelner Joseph
    at home
    20/06/2020

    @ noch’n Flo:

    Hab Geduld, es muss ja nicht gleich am ersten Tag mit einer Sichtung klappen. Einen Tiger hast du vermutlich in den zwei Tagen auch noch nicht gesehen.

  784. #800 noch'n Flo
    Europa-Park
    20/06/2020

    Hauerha! So viele Regelverstösse wie heute habe ich in den ganzen letzten Wochen nicht erlebt. Heissa! Wer braucht Abenteuerurlaub in Afrika oder Südamerika – direkt vor der Haustür geht es auch.

    Morgen gehen wir Schwimmen. 🙂

  785. #801 zimtspinne
    20/06/2020

    Familie Floh im Virentreiben,
    rette sich, wer kann!
    Nicht, dass du dich dann nachher hier schüttelst 🙁

  786. #802 PDP10
    21/06/2020

    @noch’n Flo:

    Denk daran, wie sehr du es hassen wirst, wenn zimtspinne – oder irgendjemand sonst hier – dir dann sagt: “Ich hab’s dir ja gesagt.” …

  787. #803 RPGNo1
    21/06/2020

    Die 2. Corona-Welle rollt in israel an.

    Was können andere Länder von Israels Umgang mit Corona lernen? “Nicht zu schnell öffnen”, sagt Cohen. “Und nicht zu optimistisch sein.” Es dauere, bis sich die Infektionen in der Statistik niederschlügen. “Heute können die Zahlen niedrig sein – und in zwei Wochen schon hoch.”

    Genauso wichtig sei es, dass die Bürger sich an die Hygieneregeln halten. “Eine Maske senkt das Infektionsrisiko, genau wie Abstand und Händewaschen”, sagt Cohen. Die Versuchung, auf diese Dinge zu verzichten, ist groß. Doch dann seien viele Mühen umsonst gewesen.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/corona-in-israel-die-zweite-welle-rollt-an-a-625b5acf-8223-4aa7-ae18-e0af93d71ec4

  788. #804 Ein einzelner Joseph
    21/06/2020

    @ noch’n Flo:

    Urlaub “direkt vor der Haustür”: Schweiz? Immer in Gefahr, von wilden Schnecken angefallen zu werden, wenn man nicht schnell genug ist? Puh.

    @ RPGNo1:

    Bei Israel ist auch die Sache mit den Kindern interessant. Ob das eine Besonderheit Israels ist? Oder eine Warnung, die Rolle der Kinder nicht zu unterschätzen? Bei Worldometers ist die zweite Welle übrigens gut zu sehen: https://www.worldometers.info/coronavirus/country/israel/

  789. #805 Dr. Webbaer
    21/06/2020

    Schönen guten Tag des Herrn,
    und insbesondere : schöne humanistische Grüße!

    Frisch auf den Tisch die aktuellen und weite Teile Europas betreffenden offiziellen “Corona”-Daten i.p. sog. Übersterblichkeit :

    -> https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

    Also gute Nachricht, es wird in KW 24 bereits weniger gestorben als normal (!) und die Übersterblichkeit erreicht (folgerichtigerweise, wenn Schwerkranke leider kürzlich an “Corona” gestorben sind) neue Tiefsstände!

    Hoffentlich haben sich auch die Therapien deutlich gebessert, weiß jemand aus der Ärzteschaft Konkretes?

    Mit freundlichen Grüßen +
    bleiben Sie gesund!

    Dr. Webbaer

  790. #806 Dr. Webbaer
    21/06/2020

    Hoffentlich haben diese vielen Demonstrationen in Sachen angeblichem Polizei-Rassismus nicht (epidemiologisch bemessen) geschadet!

    Was meinen Sie, lieber Herr Dr. Kuhn?
    Fällt Ihnen zu den Behandlungsmethoden, die sich hoffentlich qua Erfahrung mittlerweile deutlich gebessert haben, etwas ein?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  791. #807 Dr. Webbaer
    21/06/2020

    PS:
    Hoffentlich werden die Gegenmaßnahmen möglichst schnell zurückgefahren, auch dieses Virus mag wohl Erwärmung der Außentemperatur nicht sonderlich, geht dann sozusagen nach Hause bzw. vergeht.
    Hoffentlich wird demnächst angemessen reagiert, nun, nachdem mehr Erfahrungen gesammelt worden sind, diese Krankheit ist fast ausschließlich für Vorerkrankte lebensgefährlich, so dass bei den Risikogruppen bestmögliche Isolation angeraten scheint und für die anderen das (möglichst schnelle) Anstreben der sog. Herdenimmunität, ja!, auch schwere wirtschaftliche Folgen von Gegenmaßnahmen gefährden Leben.
    Letzter Rat :
    Immer schön und rational Güterabwägungen vornehmen und nicht emotional, im Sinne einer Gefühlsethik handeln, bei derart schwerwiegender Gefahr!

  792. #808 Dampier
    21/06/2020

    Hattet ihr den schon?

    Global Deaths Due to Various Causes and COVID-19
    https://public.flourish.studio/visualisation/2562261

    Super gemacht!

  793. #809 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/06/2020

    @ PDP10:

    Denk daran, wie sehr du es hassen wirst, wenn zimtspinne – oder irgendjemand sonst hier – dir dann sagt: “Ich hab’s dir ja gesagt.” …

    Und wenn uns nichts passiert – akzeptiert Ihr alle hier dann, dass ich Recht hatte und der ganze Spuk bereits vorbei ist, das alles schon die zweite Welle war und Corona inzwischen zum Harmloseren mutiert ist?

  794. #810 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/06/2020

    Wir sind übrigens gerade wieder zuhause angekommen. Besteht Interesse an einem Erfahrungsbericht vom Wochenende?

  795. #811 PDP10
    21/06/2020

    @noch’n Flo:

    Und wenn uns nichts passiert – akzeptiert Ihr alle hier dann, dass ich Recht hatte und der ganze Spuk bereits vorbei ist,

    Und wenn ich im Lotto gewinne, akzeptierst du dann, dass Lotto-Spielen sinnvoll ist, weil man damit ganz leicht zum Millionär werden kann?

    Schonmal was vom Survivorship Bias gehört?

    das alles schon die zweite Welle war und Corona inzwischen zum Harmloseren mutiert ist?

    Das mit der zweiten Welle wird nicht richtiger, weil du es wiederholst. Guck nach Israel. Das ist eine zweite Welle. Oder frag einfach Joseph Kuhn.

  796. #812 PDP10
    21/06/2020

    @Dampier:

    Mächtig beeindruckende Datenvisualisierung.
    Danke für den Tipp.

  797. #813 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/06/2020

    @ PDP10:

    Es wäre mir neu, dass in israelischen Wassrr- oder Sputumproben vom Dezember bereits Coronaviren nachgewiesen worden wären.

    Aber wenn Du Dir so sicher bist – was hast Du zu verlieren? 😉

  798. #814 PDP10
    21/06/2020

    @Noch’n Flo:

    Sag mal: Warum gehst du eigentlich noch zu sowas wie “Sceptics in the pub”? … oder so?

    Du möchtest also gerne den Begriff “Infektionswelle” im Rahmen deiner Privattheorie umdefinieren?

    Bist du nicht immer einer der ersten, die Leuten, die hier und anderswo mit ihren Privattheorien aufschlagen erklärt, wohin sie sich die stecken können?

    Oder frag einfach, wie gesagt, Joseph Kuhn. Der versteht davon mehr als du oder ich.

  799. #815 PDP10
    21/06/2020

    Fun Fact:

    Patient 1 in Israel kam übrigens von einem Kreuzfahrtschiff:

    https://de.nachrichten.yahoo.com/israel-meldet-erste-infektion-neuartigem-coronavirus-121657851.html?

  800. #816 Dr. Webbaer
    21/06/2020

    Ja sicher, “Dr. Florian”, lassen Sie gerne ganz privat, alles raus, halten Sie nichts zurück :

    Wir sind übrigens gerade wieder zuhause angekommen. Besteht Interesse an einem Erfahrungsbericht vom Wochenende?

    Mit freundlichem Gruß
    Dr. Webbaer (der ansonsten, sollten Sie rechtzeitig verstanden haben, dass COVID-19 mindergefährlich ist, als Endemie natürlich nur, ganz bei Ihnen bleibt)

  801. #817 PDP10
    21/06/2020

    @Webbär: Halt die Klappe. Nach deiner Meinung hat hier niemand gefragt.

  802. #818 Dr. Webbaer
    21/06/2020

    Keine Cancel Culture bitte.

    Halten Sie Sacharbeit, auch wenn Sie nicht von Ihnen genehmer politischer Seite stammt, in diesem Fall von liberaler Seite, gerne aus, Kommentatorenfreund ‘PDP10’.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer