Wie wertvoll Mathematik ist, daran erinnert diese Tesselation der (euklidischen) Ebene durch Fundamentalbereiche einer ebenen kristallographischen Gruppe, die von Vacheron für 105300 Euro verkauft wird.
image
Geringfügig teurer (106000 Euro statt 105300) sind Tesselationen der hyperbolischen Ebene durch Fundamentalbereiche kokompakter Gruppen – von denen gibt es zwar viel mehr (als im euklidischen Fall), aber sie sind schwerer zu finden. (Ich weiß gar nicht, auf wen die ersten kokompakter Beispiele zurückgehen, vielleicht Poincaré?)
image
Beide Uhren basieren auf Zeichnungen M.C.Eschers und man kann davon ausgehen, dass die Escher Foundation an den sechsstelligen Preisen gut mitverdient. (Sie steht jedenfalls im Ruf, sehr viel Wert aufs Copyright zu legen.)

Bemerkenswert vielleicht, dass die Original-Holzschnitte Eschers deutlich billiger zu haben sind. Der untenstehende wurde bei Sotheby’s für 22500 Dollar versteigert
image
dieser hier für 30000 Dollar
image
und dieser sehr bekannte gar nur für 18750 Dollar:
image

Die Beispiele habe ich aus einem gestern gehörten Vortrag von Jos Leys (den man wohl als den Escher des Computerzeitalters bezeichnen kann und der seine Werke z.B. in den Videos Dimensions und Chaos übrigens kostenlos zur Verfügung stellt), in dem natürlich noch sehr viel mehr und vor allem sehr viel Interessanteres erzählt wurde. Ich werde darüber auch noch einen ausführlicheren Artkel schreiben, aber das braucht noch einige Tage.

Übrigens: es gibt auch preiswertere Uhren mit Escher-Motiven – http://store.mcescher.com/watches