Claude Shannons 1948 veröffentlichte Arbeit „A mathematical theory of communication“ gilt heute als Beginn der Informationstheorie, unter anderem wegen des dort erstmals definierten Begriffs der Entropie. Am Beginn der Arbeit stand die Definition des Bits als Informationseinheit, und die Definition von Kommunikationssystemen entsprechend dem folgenden Schema: Im Weiteren unterscheidet Shannon diskrete, stetige und gemischte Systeme.…

Die folgenden Folien sind Entwürfe eines Vortrags, den ich im November für Studenten halten will. Hinweise und Kritik gerne in den Kommentaren.

Ich habe einen Würfel geworfen und ihn noch nicht angeschaut. Ist die folgende Antwort wahrscheinlich richtig oder wahrscheinlich falsch? Wenn die geworfene Augenzahl mit 2+2 übereinstimmt, dann ist sie gleich 5. Die Frage stammt von Timothy Gowers, der sie am Sonntag in einem Tweet stellte. Abstimmungsmehrheiten müssen nicht immer recht haben. Auflösung in zwei Tagen.…

Die mathematische Optimierung hat ihren Beginn Ende der 1930er Jahre mit Arbeiten von Leonid Kantorowitsch. Kantorowitsch hatte als 14-jähriger ein Studium in Leningrad aufgenommen, sich dort zunächst mit deskriptiver Mengenlehre und einigen von Lusin gestellten Problemen befasst, war dann zur Funktionalanalysis gewechselt, hatte sich 1935 im Alter von 23 Jahren habilitiert und im Jahr darauf…

Die Uni Frankfurt veranstaltet ab Mitte November an verschiedenen Dienstagen jeweils um 18 Uhr eine Vorlesungsreihe zu Viren und Epidemien aus Sicht der Mathematik. Los geht es am 17. November mit Dirk Brockmann über “Pandemien und ihre Ausbreitung”. Dank Corona kann man diese Vorträge nun auch besuchen, wenn man nicht in der Nähe von Frankfurt…

Das neue Numberphile-Video, „Colouring Knots“ mit Sylvain Cappell, ist zunächst eine gemächliche Einführung in die Knotentheorie. Zum Schluß wird dann mit Knotenfärbungen gezeigt, dass die Kleeblattschlinge nicht entknotet werden kann.

Norbert Henze vom Karlsruher Institut für Technologie (Autor mehrerer Lehrbücher für Einsteiger) fordert im Interview mit dem SPIEGEL eine solide Statistik-Grundausbildung für alle Lehramtsstudenten. SPIEGEL: Herr Hen­ze, täg­lich wird die Öffent­lich­keit mit neu­en Co­ro­na-Sta­tis­ti­ken bom­bar­diert, nach der Re­pro­duk­ti­ons­zahl R ging es viel um dem Dis­per­si­ons­fak­tor k und um die so­ge­nann­te Per­ko­la­ti­on. Wie­so ha­ben wir nichts…

In Deutschland hatte Felix Klein um die Jahrhundertwende – beeindruckt von Maschinenlaboratorien, die er auf seiner ersten USA-Reise besichtigt hatte – bei Industriellen für privat mitfinanzierte Universitätslaboratorien geworben, was letztlich zur Gründung der Göttinger Vereinigung zur Förderung der angewandten Physik und Mathematik führte. Als Begründer der numerischen Mathematik galt dann Carl Runge, dem man die…

Roger Penrose ist heute mit dem Physik-Nobelpreis ausgezeichnet worden für sein Singularitätentheorem, das die Existenz von schwarzen Löchern vorhersagt, welche von den beiden anderen Preisträgern Reinhard Genzel und Andrea Ghez dann in unserer Galaxie entdeckt wurden. Was ist der mathematische Inhalt des Singularitätentheorems? In der allgemeinen Relativitätstheorie geht es um pseudo-Riemannsche Metriken auf einer Raum-Zeit,…

Ein alter Bekannter brachte vor einigen Wochen (bei meinen Eltern) ein Schulheft vorbei, das ich ihm vor 34 Jahren mal ausgeliehen und dann vergessen hatte. Er hätte es beim Ausräumen seiner Wohnung gefunden und wolle es jetzt mit einiger Verspätung doch noch zurückgeben. Es handelt sich um ein Heft aus der 9. Klasse. Es war…