Ich hatte zum 1. April heute eigentlich einen zum Datum passenden Artikel schreiben wollen: wie besorgte Bürger sich zur Wehr setzen, weil in Schulen und Kindergärten schon die Kleinsten indoktriniert und manipuliert werden, dazu gezwungen arabische Ziffern zu benutzen, wegen naja Multikultiwahn oder so.

Das hätte halt gepaßt, zum Thema Mathematik und Zahlen wie auch zur aktuellen Lage, halt so ein Artikel wie man ihn jedes Jahr schreibt zum ersten April.

Jedenfalls wollte ich das mit ein paar Bildern garnieren und fand mit Google Images auch paar halbwegs passende Sachen, so was wie dieses
image
oder auch ein älteres Plakat aus den Anfangszeiten der AfD:
image
Aber leider fand ich dann mit Google Images auch ein Bild, das mir diese Erster-April-Geschichte dann brutal kaputtgemacht hat:
image
(Hier die komplette Story. Kurz: den Witz gab es schon und die besorgten Patrioten riefen prompt zum Widerstand.)

Es wird immer schwieriger, sich Aprilscherze auszudenken die so bekloppt sind dass sie nicht doch schon geglaubt wurden. Was vor fünf Jahren als Satire durchging gilt heute als ernsthafte Meinungsäußerung, man schaue sich etwa bei der Freien Welt oder auch beim Kopp-Verlag um. Und so verbleibe ich dieses Jahr lieber ohne Artikel zum 1. April.

(Meine Alternativgeschichte über Besorgte Bürger gegen Google und Künstliche Intelligenz (BeBüGoKI) mit Slogans wie “No Bot statt Robot” ereilt übrigens das selbe Schicksal – auch das hat es schon gegeben, mit Slogans wie “Stop the Robots” und “Humans are the Future”.)
image

Kommentare (26)

  1. #1 AfD Wähler
    1. April 2016

    Fröhlichen I.IV.MMXVI !
    Ich wollte eigentlich Runen verwenden, aber irgendwie finde ich diese nicht auf meiner Tastatur, neumodischer Mistdreck!

  2. #2 Anderer Michael
    1. April 2016

    Wobei die arabischen Zahlen aus Indien stammten, und meines Wissen die heutigen arabische Zahlen auf alter westarabischer Schreibweise beruhen.
    Ansonsten verweise ich auf das
    Temporäres Bürgerbüro des Amtes für Apokalyptische Aufklärung.

  3. #3 Sulu
    1. April 2016

    Runen

    sind halt auch nur nichts “eigenes”…

    “Runen gehören damit – sowohl in ihrem Prinzip einer Buchstabenschrift als auch in der Form vieler Lautzeichen – zu der großen phönizisch-aramäische Familie von Alphabeten, zu denen auch alle heutigen europäischen Schriften gezählt werden.” Wikipedia

  4. #4 rolak
    1. April 2016

    gab es schon

    War auch das erste, was hier beim TitelLesen durch den Brägen dümpelte – irgendwer hatte es mir damals unter die Nase gerieben.

    vor fünf Jahren als Satire

    Dieses Leben ist eines der gemeinsten ;‑)

  5. #5 rolak
    1. April 2016

    Und andere?

    Auch SBM klagt über massive Probleme beim AprilScherzDesign…

  6. #6 Anderer Michael
    2. April 2016

    ᚴ ᚷ ᛥ ᛆ ᛅ ᚼ ᛏ ᚶ

  7. #7 Anderer Michael
    2. April 2016

    Bei mir erscheinen jetzt Runen, sind die bei euch auch zu sehen?

  8. #8 Anderer Michael
    2. April 2016

    Man kann Runen über Unicode und Html Konvertierung darstellen. Die ausgewählten Runen bei Kommentar 6 haben keine inhaltliche Bedeutung.

  9. #9 Thilo
    2. April 2016

    Ist das ein Aprilscherz oder ernstgemeint? http://www.huffingtonpost.de/2016/04/01/bjoern-hoecke-afd-nationals_n_9589396.html
    Ich weiß es wirklich nicht.

  10. #11 Roland B.
    2. April 2016

    “Bei mir erscheinen jetzt Runen, sind die bei euch auch zu sehen?”
    Nein, bei mir sind nur Zeichen zu sehen, die man allenfalls als Ruinen bezeichnen könnte.

  11. #12 Roland B.
    2. April 2016

    “Jetzt wirds ernst:
    NRW: Gesundheitsministerin Steffens (Grüne) für Verbot von Gravitationswellen”
    Wenn im September Schokonikoläuse auftauchen in den Geschäften und im Februar Osterhas/innen, warum soll man dann mit Aprilscherzen warten bis Anfang April?

  12. #13 Statistiker
    2. April 2016

    Tja, ist ein April-Scherz….

    Wenn man sich die Kommentare anguckt, dann kotzt man eher, insbesondere bei der Huffington….

    Leider ist der Hass und die Gewalt heute allgegenwärtig. Aber ich werde mich nicht mit den Rechten gemein machen…..

  13. #14 Anderer Michael
    2. April 2016

    Roland B.
    ᛖ ᛋ – ᛁ ᛋ ᛏ – ᛋ c ᚺ ᚨ ᛞ ᛖ , – ᚨ ᛒ ᛖ ᚱ – ᚾ ᛁ c ᚺ ᛏ –
    ᛉ ᚢ – ᚨ ᛖ ᚾ ᛞ ᛖ ᚱ ᚾ.

    Das c ist lateinisch, der Rest ist leicht zu knacken.

  14. #15 Dr. Muhaha
    3. April 2016

    > “NRW: Gesundheitsministerin Steffens (Grüne) für Verbot von Gravitationswellen”

    Wobei: Buttons “Schwerkraft? Nein Danke” gab es in den 80er Jahren. Und es gibt sie wohl noch immer: https://www.google.de/search?q=%22schwerkraft+-+nein+danke%22&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjPhPb9m_DLAhXFnQ4KHXKbANYQsAQIHA&biw=1440&bih=791 (das Design, das ich in Erinnerung habe, ist da aber nicht dabei).

  15. #16 Moreno
    4. April 2016

    Da Aprilscherze weder reliabel, valide und objektiv sind, macht es wenig Sinn, sich aus ihnen eine politische Meinung abzuleiten. Außer man möchte sich seine gefärbte Meinung schön glauben.

  16. #17 Thilo
    4. April 2016

    Häh?

  17. #18 Thilo
    4. April 2016

    In diesem Artikel ging es nur darum, dass was früher als Aprilscherz durchging, heute gängige Meinungsäußerungen sind, die man täglich bei Freie Welt, Compact u.ä. lesen kann.

  18. #19 Moreno
    4. April 2016

    @ Thilo: “…was früher als Aprilscherz durchging, heute gängige Meinungsäußerungen sind…”

    Das ist per Definition schon falsch. Ein Aprilscherz beinhaltet die Handlung, einen oder mehrere Menschen wissentlich “hinters Licht” zu führen, mit dem Ziel der Belustigung.

    Eine (politische) Meinungsäußerung steht jedem Menschen zu, diese kann richtig, falsch oder in Teilen richtig sein. Auch kann diese modifiziert werden.

    Sie schreiben “was früher als Aprilscherz durchging”. Definieren Sie doch mal “früher”, oder wann hörte “früher” für Sie auf?

  19. #20 Anderer Michael
    4. April 2016

    Von arabischer Schrift zu Runen. Kann man es irgendwie verbinden? Na klar! Der Roman Eaters of the Dead, Der dreizehnte Krieger, wurde auch verfilmt. Quelle:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Der_13te_Krieger

    Es ist erstaunlich, wie sich die Araber nach der islamischen Expansion (1) zu einer Hochkultur entwickelten. Sie haben den Hellenismus, das Wissen Ostroms und der Sassaniden übernommen (2), weiterentwickelt und vollkommen neue Ideen geschaffen. Das war damals!. Deswegen ist die arabische Gesellschaft der unsrigen heute nicht überlegen , obwohl oder weil (3)einiges unserer Kultur aus der arabischer Welt stammte bzw stammt. Zum Beispiel Leitkultur wurde von einem Araber in die Diskussion eingebracht, aus Syrien stammend , inzwischen längst Deutscher, ein unbequemere Denker , weil nicht dem Zeitgeist ergeben stromlinienförmig (Bassam Tibi)

    Zur Bedeutung der arabischen Wissenschaften eine Quelle als kurzer Überblick:
    http://rubin.rub.de/sites/default/files/rubin/2012-fruehjahr/02-griechische-wissenschaft/beitrag2.pd

    Ansonsten (es ist der 3.4., aber ich fühle mich immer noch als sei 1 April):
    Al kilab tambah wa al qafila tasir
    Die Hunde bellen, doch die Karawane zieht weiter

    Die Kölner Variante dazu (Höhner)
    Die Karawane zieht weiter, der Sultan hat Durst
    Der Sultan, der Sultan der hat Durst

    1. Die keineswegs friedlich verlief, eher wie die Kreuzzüge, nur umfangreicher
    2. Warum dieser Umstand immer so klein geredet bzw. schlecht gemacht wird, ist mir mehr als rätselhaft. Es war eine großartige Leistung.
    3. Sicherlich diskussionswürdig. Ich bin mir nicht sicher ,aber tendiere sehr stark zur Konjunktion “obwohl”.

  20. #21 Anderer Michael
    4. April 2016

    Thilo !
    Die freie Welt war mir unbekannt. Ich habe gerade ein bisschen drin gelesen. So schlimm finde ich diese nicht, halt unbequem. Hätten Sie konkrete Beispiele, wie in diesem Medium frühere Aprilscherze als heutige ernstgemeinte Aufassungen wiedergegeben werden.

  21. #22 Thilo
    4. April 2016

    Nur mal die ersten drei Beispiele, auf die ich gestoßen bin und die man früher für Satire oder Kabarett gehalten hätte:
    http://www.freiewelt.net/blog/wir-kaffern-hiessen-frueher-menschenmuell-10066067/
    http://www.freiewelt.net/blog/der-feuersturm-1945-in-dresden-10065579/
    http://www.freiewelt.net/blog/die-fremdheit-im-eigenen-land-10065161/
    Man findet sicher noch wirrere Sachen wenn man weiter sucht, mir fehlt dazu jetzt aber Zeit und Muße.

  22. #23 Thilo
    4. April 2016

    @Moreno: “früher” ist als alles noch besser war und man wußte, daß es nicht ernstgemeint sein kann, wenn man in einem äußerlich seriös aussehenden Medium wirre Wahnvorstellungen zu lesen bekommt

  23. #24 Anderer Michael
    4. April 2016

    Danke Thilo
    Beispiel 1: sehr wirre Gedanken des Autors
    Beispiel 2: Die Bombenangriff 1945 auf Dresden war schrecklich, ev. sogar ein Kriegsverbrechen . Der Artikel dazu ist grottenschlecht.
    Beispiel 3: Da widerspreche ich Ihnen. Zwar kann man durchaus einzelne Passagen kritisieren. Das Unbehagen mancher Bürger, durchaus bei vielen Aspekten berechtigt, wird substanziell angesprochen und entspricht teilweise meiner Meinung, als Beispiel der werte Herr Justizminister Maas. Dieser ist ,wie wir wissen, in Talkshows präsent. Die vielen von “linken und rechten” Juristen/Juristinnen kritisierten Verletzungen des deutschen Rechtes an internationalem Recht ignoriert er.
    Nach aktueller Rechtslage wird ein wegen Mordes Angeklagter und im Prozeß freigesprochen, nicht mehr angeklagt, auch wenn zwischenzeitlich durch neue DNA-Analyse der Verdacht bestätigt werden konnte. Einen Vater eines ermordeten jungen Mädchen, der eine Petition zur Änderung der Gesetzeslage überbringen wollte, wollte er nicht empfangen.
    Quelle:https://www.change.org/p/gerechtigkeit-f%C3%BCr-meine-ermordete-tochter-frederike-der-mord-muss-ges%C3%BChnt-werden-k%C3%B6nnen

    Was zur Zeit aus seinem Ministerium als Reform des Strafrechtes geplant ist, ist ein Skandal, eine Festschreibung des preußischen Untertanenstaates in der Justiz.Als Beispiel Wiederaufnahmeverfahren, §200 StPO, Strafbefehlsverfahren,.

  24. #25 Thilo
    5. April 2016

    Das kann ich jetzt nicht unverlinkt lassen: der neueste Artikel auf freiewelt http://www.freiewelt.net/blog/berlin-verjubelt-unsere-substanz-10066196/ bei dem man sich nun wirklich langsam fragt, ob der Autor nicht besser professionelle medizinische Hilfe in Anspruch nehmen sollte (denn für einen Aprilscherz ist der Artikel drei Tage zu spät und auch nicht wirklich lustig).

    @anderer Michael: Man kann wegen desselben Verbrechens nicht mehrmals angeklagt werden. Das hat nichts mit dem aktuellen Justizminister zu tun, sondern war schon immer so und wird auch in den meisten (allen?) anderen Ländern so gehandhabt. Man könnte sicher darüber diskutieren, ob man für wirklich extreme Ausnahmefälle (wie einen technischen Beweis, der zum Zeitpunkt des ersten Prozesses TECHNISCH noch nicht möglich war) eine Ausnahmeregelung einführt, aber grundsätzlich gibt es sicher gute Gründe dafür, dass ein rechtskräftig freigesprochener nicht einfach immer wieder neu angeklagt werden kann.
    Wie gesagt, man kann diese Frage natürlich sachlich diskutieren, das wird auf Seiten wie freiewelt, compact oder Koppverlag aber nicht getan, sondern dort wird einfach alles miteinander vermischt.

  25. #26 Karl Mistelberger
    6. April 2016

    > #5, rolak, 1. April 2016
    > Auch SBM klagt über massive Probleme beim AprilScherzDesign

    Der richtige Crank versteht keinen Spaß. Bei ihm ist alles todernst:

    https://www.google.de/search?client=opera&q=cargo+cult&tbm=isch

    oder auch: https://en.wikipedia.org/wiki/Cargo_cult_programming