Jürgen Schönstein ist Diplom-Geograph (TU München, 1984) aus Berufung und Journalist von Beruf. Nach rund zwei Jahrzehnten als "fester" Korrespondent für deutsche Publikationen in New York, arbeitet er nun als freier Journalist in Cambridge, Massachusetts - und wird damit auch weiterhin ein besonders waches Auge auf alles Neue aus Wissenschaft, Forschung und Technik halten. Daneben bringt er als Dozent am Massachusetts Institute of Technology (MIT) den Studenten das Schreiben bei.

Wenn diese Ankündigung von Elon Musk, wie er sich die Kolonisierung des Mars innerhalb eines Jahrzehnts vorstellt, zu einer anderen (früheren) Zeit gekommen wäre, hätte sie mich vor Begeisterung umgehauen: Es war immer mein Traum, einen anderen Planeten zu betreten, und ich hatte die Gemini– und Apollo-Starts, die ich als Kind im Fernsehen und den…

14316561367_1e9a34752b_z

Wen interessiert’s, ob die Bälle in einer Art Halbfinalspiel der US-Footballwelt vor eineinhalb Jahren ein bisschen zu platt waren oder nicht? In Deutschland vielleicht kaum jemanden Aber hier in den USA – vor allem im Großraum Boston, wo die vermeintlich luftablassenden New England Patriots zu Hause sind – ist diese Affäre um ein bisschen zu…

Die Tage dieses Sommers sind zwar schon gezählt, aber noch hält er sich hier an der Küste von Neuengland – in den kommenden Tagen werden die Höchsttemperaturen noch knapp an die 30-Grad-Celsius-Grenze rankommen. Kein Wunder, dass sich dieses Federvieh, das zu Thanksgiving im November als Traditionsbraten auf den meisten amerikanischen Familientischen landet, derzeit noch ziemlich…

Rauchwolke des brennenden World Trade Center, von der Internationalen Raumstation aus gesehen (Foto: Nasa/public domain)

Fünfzehn Jahre sind eine lange Zeit: Lange genug, dass aus meinem kleinen Sohn ein junger Mann wurde; lange genug, um ein neues Leben anzufangen; lange genug, um alte Wunden zu heilen. Und lange genug, um darauf hoffen zu können, dass der 11. September endlich wieder ein normaler Tag sein darf. Doch leider, wie ich nun…

Sonnenuntergang bei Cape Kiwanda, Oregon. Foto: Erin via Flickr; CC-BY-2.0

Cape Kiwanda ist ein Naturschutzpark im US-Staat Oregon, wo man sehr schön die teils bizarren, teils pittoresken Gesteinsformationen betrachten kann, die so charakeristisch für die Küste von Oregon sind (die sogar ihren eigenen Wikipedia-Eintrag hat). Eines der besonders beliebten Motive ist war der sogenannte “Duckbill” – ein pilzförmiges Sandsteingebilde (das man in den USA Hoodoo…

Keystone studios: "Bathing Beauties" - Hollywood-Darstellerinnen in zeitgenössischer Bademode (Publicity-Foto für Keystone Triangle Pictures, 1916). Quelle: Wikimedia Commons [Public Domain]

In Europa, speziell an den Stränden der Côte d’Azur, aber auch in deutschen Schwimmbädern, erregt mal wieder eine Bademode die Gemüter – 70 Jahre nach dem ersten Auftauchen des Bikini. Doch es geht nicht, wie in all den Jahrzehnten seither, um das Problem, dass Badende zu viel unbedeckte Haut zeigen, sondern zu wenig. Hier muss…

Seedrachen, um genau zu sein. Und anderes Aquariumsgetier…

IMG_2766
IMG_2759

… ohne weitere Worte:

“Die sollen Deutsch reden!” Wie oft kann man das mit Bezug auf Einwanderer und Flüchtlinge hören, die sich in Deutschland aufhalten – und diese Phrase taucht nicht nur in den scheinbar spontanen Nachbarschaftsdialogen oder in Stammtischgesprächen auf, sondern früher oder später wird daraus auch ein politisches Postulat gestrickt. Das jüngste Beispiel für dieses politische Pochen…