퀴 스 너 틸 로 wohnt nicht mehr in Seoul, sondern jetzt in Augsburg, und arbeitet weiterhin über Geometrische Topologie.

0BBAFD32-D5E1-4D27-94E4-60811F5BA22F

Einige Mathematiker von der TU Braunschweig verfolgen mit dem Projekt IDEA die Idee, Algorithmen im Ikea-Stil zu erklären, also als Beipackzettel ohne verbale Erläuterungen und mit schwedisch-klingenden Namen von Kwick Sört bis One Strök Dråw. Die Seite mit den bereits verpackten Algorithmen findet man hier und ein Interview mit einem der Autoren ist hier.

In Burkard Polsters neuem Video “Visualizing irrationality with triangular squares” wird die Irrationalität der Quadratwurzeln aus 2, 3 oder 5 erklärt mit einem anderen Beweis als man ihn in der Schule üblicherweise lernt. Auf geometrische Weise wird erklärt, warum es zu einer ganzzahligen Lösung von 3a2=b2 immer eine noch kleinere Lösung geben muss – was…

180306-doll-630x417

Mattel hat letzten Monat seine neue Kollektion herausgebracht, und wahrscheinlich ist es das erste Mal, dass es unter den neuen Barbie-Puppen jetzt auch eine Mathematikerin gibt. Vorbild für die Puppe ist Katherine Johnson, die auch schon Vorbild für eine Lego-Figur war (zweite von links im Bild unten, aus rechtlichen Gründen ist diese Figur allerdings nie…

4E86CD81-62F3-48ED-9EB2-B195BBB44B22

Das Vierfarbenproblem sagt bekanntlich, dass man jede Karte der Ebene mit vier Farben färben kann, so dass benachbarte Länder unterschiedliche Farben haben. Es wurde 1976 von Appel und Haken mit Computerhilfe bewiesen. Ein schwierigeres Problem ist die auf Hadwiger und Nelson zurückgehende Frage, mit wievielen Farben man die Ebene einfärben kann, so dass es keine…

9494C448-D66E-4C55-A3E7-3FE5327B7657

Im neuen Video von 3Blue1Brown geht es um das Lösen 2-dimensionaler Gleichungen wie zum Beispiel . Die Idee ist die Bildebene wie im Titelbild oben in farblich gekennzeichnete Regionen aufzuteilen. Die Funktion kann man dann benutzen, um die Urbildebene entsprechend den Farben der Bildpunkte einzufärben. Der Algorithmus ist dann eine 2-dimensionale Version des Zwischenwertsatzes, den…

Der Abelpreis (mit gut 106$ der höchstdotierte Mathematikpreis) geht dieses Jahr an Robert Langlands für sein Zahlentheorie und Darstellungstheorie verbindendes Langlands-Programm.

5C5DB766-31BE-4DE3-91DD-0837627DA46D

Aus dem Katalog der Akzente Verlagsbuchhandlung (via Hohlspiegel). Nicht nur hat man uns Mathematikern die Carl-Friedrich-Bildchen weggenommen, jetzt raubt man auch noch die Erinnerung. Auf der Webseite der Buchhandlung ist es immerhin schon korrigiert:

985C5866-BC49-4889-BE2E-D16A7D90366B

Wir sprachen über mathematische Beweisführungen, das Vierfarbentheorem, Aussagenlogik, Kierkegaard und bestimmte Sprachfiguren, tückische Hologramme, die auf den ersten Blick einfach wirkten, bei näherem Hinsehen aber hochkomplex wurden; Dieser Satz ist falsch beispielsweise oder Alle Griechen lügen, sagte der Grieche, das mußte dann soweit wie möglich aufgefasert werden; solche Sachen liebte er besonders. (S.66 in der…

41D43FEC-29DA-43FC-84C2-E563A02F5079

Der Beginn des 30-jährigen Krieges wird sich im Mai zum 400. Mal jähren (und bereits gestern jährte sich der Dritte Prager Fenstersturz) und dementsprechend gibt es einiges an neuer Literatur, die dem Lust am Untergang nachzuspüren versucht. Daniel Kehlmann sieht seinen neuen Roman „Tyll“ durchaus als eine „Warnung“ für die Gegenwart (dieses Interview) und auch…

georg-cantor-doku-100_v-variantBig16x9_w-576_zc-915c23fa

Heute Abend um 22:20 zeigt der MDR den Dokumentarfilm „Georg Cantor – der Entdecker der Unendlichkeiten“. Der Film spannt einen Bogen von der Mengenlehre und Hilberts Hotel bis zur Diskretisierung gekrümmter Flächen. Die Sendung kann bereits (und noch bis zum 31. März) in der Mediathek angesehen werden: http://www.ardmediathek.de/tv/Dokumentarfilme/Georg-Cantor-Der-Entdecker-der-Unendli/MDR-Fernsehen/Video?bcastId=17603862&documentId=50543922