퀴 스 너 틸 로 wohnt in Seoul und arbeitet über Geometrische Topologie.

image

Im koreanischen Fernsehen wird gerade auf allen Kanälen über die Entdeckung der Gravitationswellen berichtet. Einen eher skurrilen Beitrag 당신이 옳았어! (“Du hattest Recht!”) habe ich eben zufällig auf dem Nachrichtensender YTN gesehen. Nach einigen Kinderfotos vor (Schweizer?) Bergen (und auch noch einigen Fotos aus späteren Jahren) ist der Höhepunkt der Sendung dann das folgende Wortspiel,…

image

Wir greifen hier im Mathlog ja gelegentlich auf, wenn Medien oder Politiker mit großen Zahlen durcheinanderkommen, letzte Woche zum Beispiel die 10250 im SPIEGEL. Stern Online veröffentlicht gestern, wohl der Meinungsfreiheit zuliebe, ein Pamphlet des AfD-Vordenkers Marcus Pretzell (Lieber Horst …). Der Text ist in vielerlei Hinaicht der Ausfluss eines kranken Geistes, für unser Thema…

Stereographic_projection

Ein eher ungewöhnlicher Abstrakt findet sich heute über einem neuen Artikel auf dem ArXiv: A 4-manifold is constructed with some curious metric properties; or maybe it is many 4-manifolds masquerading as one, which would explain why it looks curious. Anyway, knots in the 3-sphere with complete finite volume hyperbolic metrics on their complements play a…

Im neuen Spiegel findet sich die folgende erstaunliche Meldung (in der Online-Ausgabe, ich habe noch nicht gesehen, ob es in der gedruckten Fassung genauso aussieht): Man muß wohl kein Mathematiker sein um zu erkennen, dass es für die Anordnung von mehr als hundert Bällen nicht nur zehntausend Möglichkeiten geben wird. Bekanntlich ist schon 70! so…

image

Die Presse berichtet über die Entdeckung einer babylonischen Tontafel mit geometrischen Berechnungen der Jupiter-Bahn, die man bisher eigentlich dem Europa des 14. Jahrhunderts zugeschrieben hatte. (Jupiter-Bahn: Babylonier rechneten mit Trapez-Formel auf Spiegel Online. Der ursprüngliche Artikel von Matthieu Ossendrijver ist in “Science” erschienen.) Was wird dort nun mathematisch gemacht? Das obige Bild aus “Science” zeigt…

image

In den letzten Tage bin ich ein paar Mal gefragt worden, wo man den KIAS-Kalender bestellen kann. Das steht zwar anderswo schon in den Kommentaren, aber hier nochmal explizit: die e-Mail-Adresse ist kms@kms.or.kr Der neue Kalender ist etwas bunter und hübscher als in den verangenen Jahren, darum wahrscheinlich auch etwas teurer, inhaltlich aber sehr ähnlich…

Das heutige Google-Doodle ist dem Pharmakologen Wilbur Scoville gewidmet. Dessen Beitrag zur Wissenschaft bestand in einer Skala zur Messung der Schärfe von Paprikafrüchten. Ein paar mehr Informationen in diesem Video; Hier in Korea würde man sich ja öfter mal wünschen, dass die Schärfe von Mahlzeiten irgendwo angegeben würde.

wikipedia_angles

Heute ist der 15. Geburtstag der Online-Enzyklopädie, in verschiedenen Medien Anlaß für eine Bestandsaufnahme. Wie sieht es in der Mathematik aus? Alles zur Schulmathematik scheint in der deutschsprachigen Ausgabe hervorragend ausgebaut zu sein. Laut Artikelcharts sind erwartungsgemäß Artikel zur Schulmathematik auch die meistgelesenen. (Im Dezember hatte zwar wegen Jauch der Zauberwürfel den Spitzenplatz, sonst ist…

Wer_wird_Millionaer_logo

Ja, was soll man dazu noch sagen. Im Dexember gab’s bei Jauch die Million für die Anzahl der Steinchen im Zauberwürfel, das war ja schon recht einfach. Und diese Woche sollte es die Million nun schon für eine einfache Division geben, die jeder Mathematiker in fünf Sekunden im Kopf rechnen kann. Gut, eigentlich war es…

image

Mathematik wie jede Wissenschaft ist bekanntlich heute sehr fragmentiert, immer wieder faszinierend sind deshalb Bücher oder Artikel, die es schaffen, ein einzelnes Thema unter den Gesichtspunkten sehr unterschiedlicher Teilgebiete der Mathematik darzustellen. Ein solcher Artikel ist letzte Woche auf dem ArXiv erschienen, das 149 Seiten lange Werk “Signatures in algebra, topology and dynamics”, geschrieben in…