Die Deutsche Forschungsgemeinschaft möchte, dass Plagiats- und Datenfälschungsvorwürfe künftig nicht-öffentlich untersucht werden: Anzeigen sind von allen Beteiligten vertraulich zu behandeln. Die Vertraulichkeit dient dem Schutz des Whistleblowers sowie demjenigen, gegen den sich ein Verdacht richtet. Vor abschließender Überprüfung eines angezeigten Verdachts eines möglichen wissenschaftlichen Fehlverhaltens ist eine Vorverurteilung der betroffenen Person unbedingt zu vermeiden. Die…

Schon wieder ein Olympiasieger – diesmal im Taekwondo.

2n > 2n. Warum man beim Kopieren das Formatieren nicht vergessen sollte …

Schach-Computer wegen Plagiats disqualifiziert.

Das Editorial der neuen “Nature”-Ausgabe widmet sich “Copy and Paste” in den Klimawissenschaften.

Aus aktuellem Anlaß: Beispiele von Plagiaten in wissenschaftlichen Arbeiten.

Und wieder ist ein Jahr vorüber – heute ist wieder π-Tag:

“Integrity under Attack – The State of Scholarly Publishing” – unter dieser Überschrift setzt sich Douglas Arnold, Präsident der Society for Industrial and Applied Mathematics, mit einigen aktuellen Problemen der Wissenschaftspublikation auseinander.