200px-Laber_am_SuelzHallo liebe Labernde ;),

der letzte offene Laber-Thread (OLT 30 hat schon wieder fast die 1000 Kommentare (Stand gerade: 998) erreicht und lädt nur noch schwerfällig. Also gibt es heute einen frischen leeren OLT. Auf diesem könnt Ihr sehr gerne und wie gewohnt Eure Gespräche fortsetzen.

Also, setzt Euch, nehmt Euch einen Gewürzspekulatius (jap, ist schon wieder so weit) und laßt uns ‘ne Runde plaudern!

ACHTUNG: Wenn Ihr wollt (stimmt das untereinander ab), könnt Ihr, falls Euch das Thema nachvollziehbarerweise schon wieder/immer noch extrem nervt, hier eine “C-Wort”-freie-Zone erklären. Wer aber ausdrücklich über C-Wort & Co. zu parlieren wünscht, kann sich zu einem einzelnen Joseph in die letzte (weil bereits geimpfte KommentatorInnen enthaltenden) Ausgabe des C-Wort-OLTs gesellen.

Es gilt weiterhin: der/diejenige, der/die in allen OLTs zusammen die meisten Kommentare geschrieben hat, darf sich offiziell “OLT Schnatterhand” nennen 🙂 Und ja, das bedeutet, daß dieser wichtige Titel gelegentlich den/die BesitzerIn wechseln könnte.

TA0010_g

P.S.: Der offene Musik-Thread (OMT) nebenan wird parallel weiterlaufen und auch auf Gespräche über (nicht nur klassische!) Musik beschränkt bleiben. Das heißt nicht, daß wir hier nicht auch über Musik plaudern können, aber wer keinen Bock auf die ganzen anderen Nerdthemen hat und sich nur für Musik interessiert, gehe am besten dorthin.

flattr this!

Kommentare (354)

  1. #1 Ursula
    Wien
    18/11/2021

    Erste! Wollt ich schon immer mal schreiben.
    Derzeit warte ich sehnsüchtig auf’s home office! Hoffentlich bald!

  2. #2 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/11/2021

    @ CC:

    Immer noch der Verweis auf den Corona-OLT? Ernsthaft?? Nachdem dort zuletzt vor 7 Monaten kommentiert wurde???

    Das grenzt doch schon allmählich an Leichenfledderei… okay, das bist Du ja irgendwie gewohnt…

  3. #3 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/11/2021

    So, das Lucy-Meme hängt jetzt im wartezimmer. Bin gespannt, wann die erste Beschwerde kommt.

  4. #4 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/11/2021

    Und schon wieder der nächste Absolvent der YouTube-Universität in der Sprechstunde. Irgendwie komme ich mir sooo dumm vor, mehr als 6 Jahre lang studiert und danach über 20 Jahre in meinem Beruf gearbeitet zu haben und dennoch dermassen uninformiert zu sein.

  5. #5 Ursula
    18/11/2021

    Das ist doch zum aus der Haut fahren.
    Di. Grippeimpfung in der Firma, seit gestern abends, bissl Juckreiz, und heute eine leider etwas heftigere Reaktion am ganzen Körper. Besonders in den Armen und am Oberkörper und, heftiger um die Einstichstelle herum.
    Jetzt lasse ich mich schon Jahre gegen Grippe impfen, und hatte bis jetzt noch keine wie immer geartete unangenehme Reaktion, nix, gar nix.
    Verflucht, bin grantig und grummelig!

  6. #6 RPGNo1
    18/11/2021

    @Ursula

    Wenn die Frage nicht zu privat ist: Hast du einen Hochdosis-Impfstoff erhalten, der speziell für Personen ab 60 Jahren vorgesehen ist?

    Im Vergleich zu „normalen“ Influenza-Impfstoffen enthält der inaktivierten, quadrivalenten Hochdosis-Impfstoff die vierfache Antigenmenge.

    https://www.kbv.de/html/1150_50293.php

    Auch wenn es nur meine laienhafte Einschätzung ist: Ich könnte mir schon vorstellen, dass so ein Hochdosis-Impfstoff eine heftigere Impfreaktion hervorrufen kann.

  7. #7 Ursula
    18/11/2021

    @RPGNo1
    Ich habe vor der Impfung gefragt, welcher Impfstoff verimpft wird, und gleich wieder vergessen.
    Habe per mail schon nachgefragt.

  8. #8 noch'n Flo
    Schoggiland
    18/11/2021

    Wir sind gerade vom Kino zurück – der neue “Ghostbusters”-Film ist absolute Spitze! Eine wunderbare Hommage an Harold Ramis und eine überaus beeindruckende Fortsetzung der Geschichte. Und die alten Charaktere wurden sehr stimmig integriert; bis auf Rick Moranis waren auch alle wieder dabei (und damit meine ich wirklich: alle).

    Dabei wird auch ein sehr schönes Spannungsfeld zwischen Esoterik und Geisterglauben auf der einen und Wissenschaft und skeptischem Denken auf der anderen Seite aufgespannt. Allein dafür schon eine absolute Anschauempfehlung. 🙂

  9. #9 hwied
    18/11/2021

    Ein Vorbild aus dem Ländle.
    In Stuttgart hatte eine Privatklinik schon im März 2020 eine Kontaktsperre eingeführt und strikt durchgehalten. Kein Besucher durfte die Klinik betreten.

    Und die Klinik kann sich rühmen bis heute keinen einzigen Corona-Fall gehabt zu haben.

  10. #10 Cornelius Courts
    18/11/2021

    @ noch’n FLo: “Immer noch der Verweis auf den Corona-OLT? Ernsthaft?? Nachdem dort zuletzt vor 7 Monaten kommentiert wurde???”

    Was??? Nur 6 ? in drei Fragen??!1?! Skandal!!!!!!1!

    “Leichenfledderei”

    Naja… wie man so hört, soll Corona ja von den Tot(gesagt)en auferstanden sein, so zombiemäßig.
    Bestimmt wird der OLT bald auch zum Untoten und wieder herumwanken…

  11. #11 stone1
    19/11/2021

    Bestimmt wird der OLT bald auch zum Untoten und wieder herumwanken…

    Diesmal +20% Untotigkeit gratis dazu!! Kommentieren Sie, solange der Vorrat reicht. Holt die Äxte ausm Schrank, Das Beil aus der Kochutensilienlade und, wenns hart auf hart kommt, die doppelläufige Schroterer. Falls Sie keine haben, nur am Samstag das Modell 2KrachStreuPerforator um 10% billiger…
    Vereint grölen wir unser Credo: “Es gibt immer etwas mehr von Ihnen zu erledigen, als man vorläufig annimmt!”
    KippiAyeYeah, ihr Zombiejäger!

    Ich geh ein paar Schachteln Patronen kaufen, eine Palette Klopapier und einen 1kg Hefeblock. Dazu nen Sack voll Knofiknollen und ein paar große Kürbisse.
    😉

    Bei Gelegenheit schau ich mal, wo das Ölkännchen mit dem guuten Feinöl rumsteht, häng die Schraubbohrerakkus an und danach fang ich an, Knofischeiberl in der großen Pfanne anzudünsten, für die Suppe…

  12. #12 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/11/2021

    Warum habe ich gerade die Vision von Stoney in einem Mad-Max-Rolli, wie er mit einer Schneeschaufel durch die Zombiehorden pflügt? 😛

  13. #13 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/11/2021

    Tja, das mit Muddis Besuch beim Oberhummer-Award hat sich nun wohl auch erledigt – ganz Österreich ist ab Montag für 20 Tage im Total-Lockdown. 🙁

  14. #14 Ursula
    19/11/2021

    @noch’n Flo
    Ich wollte es erst schreiben, bis es offiziell verkündet wird.
    Aber ja! Verflixt!
    Eure Wien Besuche stehen unter keinem guten Stern!
    Presse und Kronenzeitung schreiben von Covid Impflicht ab 2022!

  15. #15 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/11/2021

    @ Ursula:

    Covid Impflicht ab 2022

    Viel zu spät.

  16. #16 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/11/2021

    nochmal @ Ursula:

    Ich wollte es erst schreiben, bis es offiziell verkündet wird.

    Ist denn in irgendeiner Weise zu erwarten, dass der Oberhummer-Award trotzdem kommenden Mittwoch verliehen wird? Vor allem mit Saalpublikum?

  17. #17 Ursula
    19/11/2021

    @noch’n Flo
    Mit Publikum schließe ich aus.
    Wir werden es erst nach der offiziellen Bekanntgabe erfahren!
    Mal schauen, was auf der Website des Stadtsaals steht!

  18. #18 Ursula
    19/11/2021

    @noch’n Flo
    Es ist fix! Alles muss schließen! Nix da mit Publikum!

  19. #19 Tina
    19/11/2021

    @Ursula

    Beim Spiegel kam auch gerade die Eilmeldung rein:

    Österreich beschließt Lockdown und Impfpflicht
    Wegen der steigenden Inzidenzen geht ganz Österreich ab Montag in den Lockdown. Im Februar soll laut der Regierung eine Impfpflicht kommen.

    Ich musste gleich an dich denken. Wie ist denn bei euch in Wien so allgemein die Stimmung bzw. wie finden die Leute diese beiden Maßnahmen?

  20. #20 RPGNo1
    19/11/2021

    @noch’n Flo, Ursula

    In Ergänzung zu euren Verlinkungen bzw. Erzählungen über anthroposophische ausgerichtete Schulen bzw. Schulärzte (OLT30 #986 und #988)

    Jetzt hat Edzard Ernst das Thema in seinem Blog ebenfalls thematisiert.

    https://edzardernst.com/2021/11/more-reasons-to-be-concerned-about-steiner-schools/

  21. #21 RPGNo1
    19/11/2021

    @Tina

    Die Schmerzgrenze ist in der Politik in D noch nicht hoch genug. Wir werden auch nochmal einen Lockdown erleben.

    Wollen wir wetten?

  22. #22 Tina
    19/11/2021

    Ich habe mir gerade mal die aktuellen Zahlen für Europa angeguckt. Demnach hat Österreich insgesamt eine Inzidenz von über 900.

    Hier in D 340, aber regional sehr stark unterschiedlich. In Bayern, Sachsen und Thüringen ist die Lage sehr viel schlimmer als hier bei uns im Norden. Ich hatte gehört, dass in den nächsten Tagen Intensivpatienten per Flugzeug und Hubschrauber hierher verlegt werden, weil die Krankenhäuser dort (im Süden und Südosten) jetzt schon zum Teil keine freien Plätze mehr haben. Ich frage mich, wie das in ein paar Wochen aussehen wird, denn die Infektionszahlen werden ja erstmal so oder so steigen, egal, was man nun beschließt und wie die Bevölkerung sich verhält, weil es ja immer dauert, bis ein Effekt oder eine Trendumkehr stattfinden kann. Puh!
    Die Slowakei hat übrigens gerade eine Inzidenz von über 9000! Was mag da gerade los sein?

  23. #23 Tina
    19/11/2021

    @RPGNo1

    Vor ein paar Wochen hätte ich noch gesagt, einen Lockdown wird es in diesem Winter nicht geben. Überhaupt wird es in diesem Winter nicht mehr so schlimm werden wie im letzten.
    Jetzt sehe ich das anders. Leider!
    Wie konnte es nur soweit kommen???
    Die Antworten liegen auf der Hand. Wurden gestern Abend bei Lanz alle erörtert.

    Verdammt!!!

  24. #24 Ursula
    19/11/2021

    @Tina
    In meinem Umfeld ist die Stimmung nicht so schlecht. Wir haben es erwartet.
    Meine Enttäuschung ist groß, weil ich noch’n Flos Frau jetzt doch nicht kennenlernen werde.
    Ich arbeite bekanntlich mit Arbeitslosen und wir sind schon perfekt auf distance learning vorbereitet, und ich gehe davon aus, dass wir das ab Montag wieder sein werden!
    Allgemein ist bei den Kleingewerbetreibenden, bei den persönlichen Dienstleistungen, in der Gastronomie und der Kultur- und Veranstaltungsbranche der Frust sehr groß.

  25. #25 Ursula
    19/11/2021

    @ Tina
    Ich hoffe, es kommt durch die Querdenker und fanatischen Impfgegnern nicht zu gröberen Ausschreitungen.
    Das, und die extreme Überlastung der Krankenhäuser sind derzeit meine größten Sorgen!
    Impflicht notwendig, aber zu spät!

  26. #26 Tina
    19/11/2021

    @Ursula

    Es ist mal wieder alles zu spät. Und diesmal hätte man es doch eigentlich besser wissen müssen!

  27. #27 gedankenknick
    19/11/2021

    Hatte mich nicht neulich jemand nach IVERMECTIN gefragt?
    https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/internationales/ansturm-auf-ivermectin-vergiftungen-durch-ueberdosierung/
    Jetzt vergiften sich die Menschen aus lauter Angst vor dem Tod mit Großpferde-Dosierungen. Sehr clever. Hatte schon nen Grund, warum in den USA schon vor 2 Monaten Pferde-Wurmkuren nur noch gegen Equidenpass-Vorlage verkauft wurden.

    Aber so nebenbei, zumindest in D sind Wurmkuren für Pferde verschreibungspflichtig – also ohne Rezept vom Tierarzt würde ich die eh nicht herausgeben. Was an sich sowieso nie vorkommt, weil die Tierärzte (mit Dispensierrecht für Tierarzneimittel) diese dann einfach selber verkaufen. Was mich wiederum auch nicht weiter stört, denn die Dokumentation bei Tierarzeimitteln (bei Belieferung durch eine öffentliche Apotheke) ist in der Zwischenzeit schlimmer als die BtM-Abgabe-Dokumentation. Da bin ich MEGA scharf drauf. Ich besorg die Wurmkuren für die familieneigenen Pferde lieber beim Tierarzt als bei mir selber. Kommt billiger, wenn ich meine Arbeitszeit berücksichtige, und macht weniger Stress mit den Aufsichtsbehörden…

  28. #28 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/11/2021

    @ RPGNo1:

    Wollen wir wetten?

    Ich fürchte, da wirst Du selbst bei noch so guten Quoten keinen Wettpartner finden.

  29. #29 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/11/2021

    @ Tina:

    Die Slowakei hat übrigens gerade eine Inzidenz von über 9000! Was mag da gerade los sein?

    Die haben Invermectin für die Behandlung von Covid eine Notfallzulassung gegeben (Tschechien übrigens auch). Noch Fragen?

  30. #30 Tina
    19/11/2021

    @noch’n Flo
    @gedankenknick

    Invermectin? OMG!
    Das erinnert ja schon fatal an die Geschichte mit dem Bleichmittel, das man trinken soll, damals von Trump beworben.
    Irgendwie hört das Mittelalter anscheinend nie ganz auf.

  31. #31 gedankenknick
    19/11/2021

    @Tina

    Vor ein paar Wochen hätte ich noch gesagt, einen Lockdown wird es in diesem Winter nicht geben.

    Da habe ich schon im Herbst drauf gewettet. Und als bei steigenden Inzidenenzzahlen sowohl Herr Spahn als auch die Ampel verkündet haben, “Ab dem 25.11.2021 ist die epidemische Lage beendet!”, da wußte ich: Ab jetzt geht es erst richtig los.

  32. #32 gedankenknick
    19/11/2021

    @Tina
    Also ich trinke ja auf auf D.T.s Anraten regelmäßig eine Art Desinfektionsmittel, um diesen (politischen) Schwachsinn überhaupt noch ertragen zu können. Allerdings – ohne sein Anraten – dramatisch verdünnnt… 😉

  33. #33 Ursula
    Wien
    19/11/2021

    Am Sa. findet in Wien eine Großdemo der Querdenker statt, mit organisiert von der FPÖ! Die FPÖ nahen Gewerkschafter beim österr. Bundesheer machen fleißig Werbung für diesen Aufmarsch der Vertrottelten. Mit Bussen sollen die Menschen aus den Bundesländern herangekarrt werden, aus Deutschland werden auch Demonstranten erwartet.
    In meiner Frauengruppe herrscht große Aufregung wegen der Impfpflicht, die meisten in dieser Gruppe sind nicht geimpft!

  34. #34 Ursula
    19/11/2021

    @Tina
    Bei uns liegt die Erste wegen einer Invermectinvergiftung auf der Intensiv.

    https://www.derstandard.at/story/2000131238651/arzneimittelhersteller-warnt-vor-einnahme-vonantiparasitenmittel-bei-covid-19

  35. #35 zimtspinne
    19/11/2021

    @ Herr Knick

    Nehmen die Leute die Wurmkur präventiv oder wie kann ich mir das vorstellen?
    jaja, als informierter Kleintierbesitzer weiß man natürlich, dass Entwurmungsmittel never ever never ever ..etc.. prophylaktisch wirken, sondern immer nur therapeutisch/ einen aktuell vorhandenen Befall bekämpfen.
    Infiziert sich das Kätzchen einen Tag danach mit frischem Wurmmaterial, steht alles wieder auf Anfang und die Würmer sind demnächst, nach Präpatenz, wieder da. Die kleinen süßen Racker.

  36. #36 gedankenknick
    19/11/2021

    @zimtspinne
    m.W.n. – bei Pferden gibt es zwei “Standard”-Entwurmungsschemata:
    a) “Prophylaktisch” (mind.) 1x pro Jahr, meist im Herbst. Damit beugt man Dasselfliegenlarven-Befall vor, den sich viele Pferde automatisch im Sommer holen.
    b) Alle 3 Monate bei akutem Befall bei allen in der Herde befindlichen Tieren. Dies bei passender Diagnose, um einen Bestand dauerhaft zu entwurmen.

    Sonderregelung c) Bei Wechsel eines Pferdes in einen anderen Bestand (z.B. 1-3 Monate beim Züchter zwecks Natursprung-Deckung) prophylaktisch, damit dieser keinen Befall in seine Bestände bekommt.

    Über Entwurmungsstrategien bei größeren Pferdebeständen wird immer wieder kontrovers diskutiert. Wenn man einen Tierarzt angestellt hat, welcher alle 3 Tage “Diagnosen” macht, kann man da hocheffiziente und gleichzeitig sehr entwurmungsmittelsparsame Schemata entwickeln. Wenn man sich so etwas nicht leisten kann, geht man halt trotzdem nach “Schema F” vor.

    Andererseits… ist ist das Frauen-Hobby. Ich bin da eher Zuschauer. Also bitte nicht schlagen, wenn ich etwas nicht 100% veterinärkonform wiedergegeben habe. Und meinen Hobby-3D-Drucker “entwurme” ich immer mit Kneifzange und Feuerzeug nach Bedarf.

  37. #37 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/11/2021

    @ Ursula:

    Mit Bussen sollen die Menschen aus den Bundesländern herangekarrt werden

    Erst Busse, dann Busse. 😉

  38. #38 RPGNo1
    19/11/2021

    @Tina

    Inzidenz im Landkreis Ravensburg (neue Heimat): 526
    Inzidenz im Landkreis Hildesheim (alte Heimat): 129

    Noch Fragen?

    Invermectin? OMG!
    Das erinnert ja schon fatal an die Geschichte mit dem Bleichmittel, das man trinken soll, damals von Trump beworben.
    Irgendwie hört das Mittelalter anscheinend nie ganz auf.

    Wurde in Österreich vom FPÖ-Obmann Herbert Kickl beworben. Ergebnis? Mindestens zwei Personen liegen mit schweren Vergiftungen auf den Intensivstationen.

    https://www.derstandard.de/story/2000131258432/ivermectin-vergiftungen-konsequenzen-fuer-kickl

  39. #40 Tina
    19/11/2021

    @gedankenknick

    Na dann: Prost! 😉

    @Ursula
    Die Leute nehmen ein potentiell lebensgefährliches Mittel, das nicht wirkt, gegen eine Krankheit, die sie zum Teil leugnen, wollen sich aber nicht impfen lassen …

    @RPGNo1
    Vielleicht solltest du in deine alte Heimat zurückkehren…

  40. #41 Ursula
    Wien
    19/11/2021

    @Tina
    Dass sich Menschen lieber der Gefahr aussetzten sich zu vergiften, als sich impfen zu lassen, lässt mich nur mehr ratlos zurück!
    Das was mich so unglaublich wütend macht, ist die Hilflosigkeit mit der wir diesem Phänomen gegenüberstehen. Appelle an die Vernunft, aufzeigen von Fakten hilft nichts. Ich habe mit Engelsgeduld versucht zu erklären, immer unter Angabe von Quellen und mit sehr guten, einfach verständlichen Erklärvideos aus der Wissenschaft. Jetzt hab ich es so satt, dass mir letztens in der Arbeit ein ” geh scheißen” rausgerutscht ist, gegenüber einen Teilnehmer.

  41. #42 Ursula
    Wien
    19/11/2021

    @noch’n Flo
    Jetzt ist der Groschen gefallen bei mir…schweizer scharfes S!

  42. #43 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/11/2021

    @ Ursula:

    Hotel und Flug sind nun storniert. Sorry, dass das mit Deinem Treffen mit Muddi nicht gefunzt hat.

    Aber es wird schon bald eine neue Chance geben: im September 2022 findet in Wien der “European Skeptics Congress” statt, da unternehmen wir dann den nächten Anlauf.

    Irgendwann muss das doch mal klappen…

  43. #44 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/11/2021

    @ Ursula:

    Jetzt ist der Groschen gefallen bei mir…schweizer scharfes S!

    Das ist halt das Problem – in der Schweiz kennt man das “eszet” der Düütschen nicht. Deshalb hat hierzulande eine Aussage wie “ich trinke Bier in Massen” immer zwei komplett gegensätzliche Bedeutungen. 😉

  44. #45 RPGNo1
    19/11/2021

    In Ergänzung zu #39

    The number of coronavirus infections is rising sharply in parts of Germany where the far-right AfD party enjoys greater support. Is it a coincidence? Researchers took a close look at the corollaries and drew some conclusions that surprised even them.

    https://www.spiegel.de/international/germany/covid-in-germany-study-finds-link-between-far-right-and-high-corona-rates-a-d06da9f9-0674-4925-b71a-ff12e924d6d2

    Mein Kristallkugel hat die Wahrheit gesprochen. Kann das nicht auch bei den Lottozahlen funktionieren? 😉

  45. #46 Ursula
    Wien
    19/11/2021

    @ noch’n Flo
    September ist von der Jahreszeit her nicht so schlecht! Sollte klappen!

  46. #48 Tina
    19/11/2021

    @Ursula

    Appelle an die Vernunft, aufzeigen von Fakten hilft nichts.

    Für einen selbst ist es dann vermutlich das Beste, die Sache auf sich beruhen zu lassen, vor allem wenn der Aufwand einfach zu hoch wäre.
    Vermutlich kann man die Arbeit bei einigen Leuten sowieso gar nicht leisten, zumindest dann nicht, wenn sie sehr verquer (warum auch immer) und prinzipiell uneinsichtig sind.

  47. #49 noch'n Flo
    Schoggiland
    19/11/2021

    @ Ursula:

    Bisschen mulmig ist mir jetzt schon!

    Mir auch.

    Inzwischen habe ich vor den medizinischen Folgen von Corona weit weniger Angst als vor den sozialen. In D/A/CH brodelt es inzwischen gewaltig, auch unter den Geimpften.

    Es könnte leider gut sein, dass nach den Impfverweigerern auch die Geimpften das Vertrauen in ihren jeweiligen Staat und seine Organe verlieren. Wie soll dann der tiefe Graben, den es ja auch schon vor der Pandemie gab, der aber erst durch diese so deutlich hervorgetreten ist, gekittet werden?

    Meine grosse Befürchtung ist, dass die Politik nach Abflauen der Pandemie nur allzu gerne wieder zur Tagesordnung zurückkehren möchte…

  48. #50 stone1
    20/11/2021

    Ein Pferdeentwurmungsmittel gegen die ‘Covidiotie’, das passt doch wie die Faust aufs Aug. Asoziale Impfverweigerer dezimieren auf Anraten von H. Kickl ihre Reihen mittels eines Parasitizids. So muss das.

    Bittere Ironie, aber was soll man schon machen, außer achselzuckend die himmelschreiende Blödheit der alternative-Fakten-Szene zur Kenntnis zu nehmen. Wenn die Erde eine Scheibe ist, wirkt ein Antiparasitikum auch gegen Viren, ja nö is klar.

    Ich komm wieder, wenn mir die Stirn von all dem lauten Kopfklatschen nicht mehr so weh tut…
    Arrgh nay, nay, nay.

    Bescheuerte und Bekloppte, wohin man auch schaut. Anstatt den Shutdown ernst zu nehmen und physische Kontakte so weit als möglich zu reduzieren, fahrn sie jetzt wieder zur Großdemo in Wien, um dort ausgelassenes Superspreading zu betreiben. Toll, genau das Richtige in der derzeitigen Situation. Warum haben die denn alle am Samstag so viel Zeit? Sind denn da keine Lehrveranstaltungen auf der uTube-Tele-Uni??

  49. #51 Ursula
    20/11/2021

    @Tina
    Du hast recht, ich steigere mich da viel zu viel hinein! Und das tut mir nicht gut!
    Ich war so erschöpft, dass ich tatsächlich fast 12 Stdn. geschlafen habe. Die Katzen müssen ordentlich Radau gemacht haben. Es liegt viel am Boden, was Krach macht, nicht mal davon bin ich aufgewacht!
    @stone1
    Die Demo heute, die Stadt großräumig vermeiden. Wobei heute den letzten Tag vor dem Lockdown die Geschäfte noch geöffnet haben!

  50. #52 Tina
    20/11/2021

    @Ursula

    Glückwunsch zu 12 Stunden Schlaf! Ich bin ja schon froh, wenn ich sieben Stunden schaffe, meistens sind es nur sechs Stunden, egal wie erschöpft ich bin. Früher, ja da war in diesem Fall tatsächlich alles besser 😉 , konnte ich auch ohne Probleme 12 Stunden am Stück schlafen, lang ist es her. Seufz.

    Die kleine Rote macht übrigens auch nachts keinen Radau, nur morgens wird miaut, wenn sie Futter haben will und an den Wasserhahn. Ganz dringend natürlich, weil kurz vorm Verdursten – trotz Katzenbrunnen… 😉

  51. #53 Tina
    20/11/2021

    Übrigens war die gestern angezeigte Inzidenz für die Slowakei von 9000 wohl ein Datenfehler. Heute liegt sie bei gut 1100, was ja auch wesentlich besser zu den Daten der anderen Länder passt. Sehr hoch, aber nicht astronomisch hoch.

  52. #54 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/11/2021

    Auf der Seite vom Stadtsaal ist jetzt als neuer Termin für den Oberhummer Award der 11.6.2022 angezeigt. Nur die Science Busters haben es auf der Homepage des Preises noch nicht geändert – da wird noch fleissig der 24.11.2021 beworben…

  53. #55 Dr. Webbaer
    20/11/2021

    Österreich reitet voran, es darf zu Impfpflichten, zu allgemeinen kommen, in Anbetracht gar schröcklicher Gefahr wohlbegründet?

    Dr. Webbaer verweist gerne an dieser Stelle auf (auch aktuelle) Datenlagen zu “Corona” :

    -> https://euromomo.eu/graphs-and-maps (viele europäische Staaten sind erfasst, auch “Austria”)

    -> https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm (die Staaten sind gemeint)

    -> https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html (Doitschland, pardon, die BRD ist gemeint)


    Aus diesseitiger Sicht ist so nicht wie gemeint ‘wohlbegründet’.


    Die Aussicht auf Impfpflicht in Anbetracht aus diesseitiger Sicht in puncto Gefahr niedrig zu bemessender epidemiologischer Lage ist wie folgt :

    1.) Es wird zu in zeitlich regelmäßig zu bestimmenden Nachimpfungen kommen, sog. Booster (Wer hat sich dieses Wort ausgedacht, welcher “Sozialingenieur”?) sind gemeint, vielleicht quartalsweise.

    2.) Sich derartigem Vorhaben Verweigernde werden absehbarerweise “hart rangenommen”, monetär, letztlich vielleicht auch körperlich.
    Bei aktuellem Stand der “Hysterie” geht Dr. Webbaer mittlerweile auch von “ganz harten” Maßnahmen höchst diskriminierender Art aus.

    3.) Es entsteht Risiko (“Corona” ist erst einmal nur Gefahr), die von den Impfungen selbst ausgeht, es gibt Schadwirkungen der Impfung selbst und insgesamt, sollte es wie zu vermuteten Impfzyklen kommen, auch Risiko für das sozusagen Murphy’s Law gilt, es wird dann schief gehen, was schief gehen kann.

    4.) Die sozialen Kosten derartiger (Gegen-)Maßnahmen werden dann in einem ganz schlechten Verhältnis zu den “Corona”-Schäden stehen, von denen einige meinen, dass sie statistisch pro Person nicht viel mehr als einen Tag bis mehrere Tage eben persönlichen Lebenszeitverlust ausmachen können.

    5.) Das gemeinte Virus könnte sozusagen trainiert werden und das natürliche Immunsystem der Menge geschädigt werden, im allerübelsten Fall sozusagen könnte es zur allgemeinen Abhängigkeit von sog, Boostern kommen.

    Dr. Webbaer wollte “es nur zuvor gesacht haben”.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    PS:
    Sicherlich hat Dr. Webbaer hier ein wenig abstrahiert, imaginiert und prädiktiert, im Spekulativen.

    Es könnte auch gegensätzlich durch sozusagen Dauerimpfung sozusagen alles besser werden.
    >:->

    Auch sozial.
    >:->

  54. #56 Herr ɟuǝs
    schaumermal
    20/11/2021

    @Dr?Webbaer, hatten Sie nicht Auszeit versprochen, uns Ihren Unsinn zu erzählen?
    Dazulernen und verstehen. was erklärt wird, scheint nicht Ihre Stärke zu sein 😉

  55. #58 Dr. Webbaer
    20/11/2021

    @ Herr Juas (“Herr Senf” wohl an anderer Stelle, Dr. W rät von sich abwechselnden Pseudonymen generell ab, das Fachwort hier ‘Sockenpuppe‘) :

    Konsequenz ist keine Tugend.


    Interessant :

    @Dr. Webbaer
    “Der Schreiber dieser Zeilen rät generell vom kollektivistischen Denken, Gruppen meinend, teils auch so deliriert, ab.” [Dr. Webbaer]
    Liegt dem nicht kollektivistisches Denken zugrunde, wenn man “eine [geringe] statistische individuelle Schadwirkung” konstatiert? [Kommentatorenfreund “Joker | Jolly”]

    Es lag eine persönliche Einschätzung vor, die auf x-fach webreferenzierten Datenlagen beruht (Dort gerne mal reinschauen, danke!), die individuell, nur so, eingeschätzt werden können.


    Ebenso:

    @Dr. Webbaer
    Was mich auch interessiert, wie genau haben sie die ‘statistische individuelle Schadwirkung’ denn nun berechnet? [wiederum Kommentatorenfreund “Joker | Jolly” – Dr. Webbaer hielt Kommentatorenfreund “Joker | Jolly” für eine der verstandigsten Personen im d-sprachigen WebLog-Wesen, sieht sich nun auch, bei derart klugen Nachfragen belohnt]

    “Rustikal”, sozusagen, Dr. W hat’s ganz plump mal so durchgerechnet :

    Bei ca. 100.000 Personen, die bundesdeutsch i.p. sog. Übersterblichkeit notiert werden könnten, ganz klar ist dies nicht, seine, die von Dr. W nun erfolgende Ableitung hat spekulativ / “rustikal” zu bleiben, rechnet es sich in etwa wie folgt :

    1.) Das Durchschnittsalter der leider mit oder an “Corona” verstorbenen Personen ist hoch, es wird von einem so gemeinten Sterbealter von über 80 Jahren (84 Jahren?) berichtet, zudem lagen grundsätzlich, fast immer Vorerkrankungen vor und “Vorerkrankungen” meinen hier ernsthafte Erkrankungen, nicht etwa eine erfahrene Grippe in Jugendzeit.

    Dr. W misst den so Verstorbenen einen Lebenszeitverlust von fünf Jahren zu, was vielleicht großzügig ist, anders als der Bundesdeutsche Boris Palmer beispielsweise.

    2.)
    Dies bedeutet dann einen gesellschaftlichen allgemeinen Lebenszeitverlust von 500.000 Jahren.

    3,)
    Dies bedeutet dann einen persönlichen “statistischen” Lebenzeitverlust von grob gerechnet :

    500.000 Jahren / 100.000.000 Bundesbürger,

    also :
    500.000 Jahren / 100.000.000 * 365 Tagen = ein bis zweit Tage.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der sich gerne ergänzen lässt, abär gerne : rechnend, danke – diese womöglich (zuerst?) vom “super-ursisch-zynischen Webbaeren” beigebrachte Kennzahl (das Fachwort an dieser Stelle) ist offensichtlich : relevant)

    PS :
    Geschossen werden soll aus diesseitiger Sicht nicht :
    -> https://www.tagesschau.de/ausland/europa/rotterdam-proteste-101.html (‘Unter anderem durch die Warnschüsse habe es sieben Verletzte gegeben’ – denkbarerweise waren diese Schüsse keine W-Schüsse, lol)

  56. #59 Dr. Webbaer
    20/11/2021

    PS:
    Es darf auch anders gerechnet werden, es muss abär gerechnet werden.

  57. #60 noch'n Flo
    Schoggiland
    20/11/2021

    Ich habe gerade mal wieder ein Gericht aus dem Fernsehen nachgekocht:

    https://www.swr.de/buffet/rezepte/entenbrust-mit-frittierten-brandteigkrapfen/-/id=257024/did=25443016/nid=257024/q6vhqf/index.html

    Supergenial! Ich musste zwar die Topinambur durch Pastinake ersetzen, weil erstere leider überhaupt nicht zu bekommen war, das hat dem Rezept aber in keinem Fall geschadet. Für Entenliebhaber ein absoluter Nachkochtip.

  58. #61 Dr. Webbaer
    20/11/2021

    “Dr. Huhn” ist einer von uns, der Schreiber dieser Zeilen mag auch ein Zappeln, ein diesbezügliches Weggehen von Kritik, bspw. so anleitende messbar :

    -> https://scienceblogs.de/bloodnacid/2021/08/11/olt-30/#comment-387957

    Seine Unklopliziertheit.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  59. #62 hwied
    20/11/2021

    Dr. W.

    Übersterblichkeit und Überbelastung der Krankenhäuser
    Um es einmal anschaulich zu machen, welche Auswirkungen Corona hat ,kann man sich die Statistik zu Corona als TÜV-Report vorstellen.
    Die Autos werden nicht danach beurteilt, wann sie auseinanderfallen, sondern nach ihren kleinen Mängeln.
    Der Exotus eines Autos kommt selten vor , seine Anfälligkeit in der Elektrik dagegen häufig.
    Die Leute beurteilen die Autos nach ihrer Zuverlässigkeit.
    Bei Corona spielt die Übersterblichkeit eine untergeordnete Rolle, Corona stört aber massiv die Zuverlässigkeit des Sozialsystems. Das Pflegepersonal wird überbelastet und kündigt sogar.

    Der Tourismus kommt zum Erliegen, das soziale Miteinander leidet.

  60. #63 Dr. Webbaer
    20/11/2021

    Es war korrekt angemerkt, Kommentatorenfreund “hwied’, dass “Corona” in Krankenhäusern einen beachtlichen Überbau erzeugt, dass (teils auch ungelerntes) Personal angestellt wird, dass an sich zeitig angewiesene Operationen ausgesetzt werden, dass auch “letzte Ölungen” nicht mehr gehen, dass teils auch einsam verstorben wird.

    Auch insofern hat sich Dr. Webbaer bemüht die Schadwirkung von “Corona”, sozial, wie medizinisch-körperlich in Relation zu setzen, anhaltend, Dr. W hier ein wenig Einblick haben.

    Auch ist Dr. W ein wenig unfroh seine Kinder seit längerer Zeit nicht gesehen zu haben, auch A-Effer der Art “Dr. Huhn” nimmt Dr. Webbaer neben anderen Kübeln hier ein wenig in Haftung,

    Das Problem ist ja auch, das wie gemeint adressierte Kräfte bei derartiger Problematik kein Wort herauskriegen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der wohlgemerkt nie etwas gegen das A-Effertum hatte, hatte, nice?, oder, wenn unsereins doch so nur a bisserl mehr Platz finden könnte, IYKWiM)

  61. #64 stone1
    21/11/2021

    @Tina

    Früher, ja da war in diesem Fall tatsächlich alles besser , konnte ich auch ohne Probleme 12 Stunden am Stück schlafen, lang ist es her. Seufz.

    Dito. Mehr als 3-4h am Stück schaff ich nimmer, dann bin ich ausgeschlafen und hellwach… und finde was zu Erledigendes.
    Dafür leg ich mich am Nachmittag meistens mal für ein Powernapping weg, und Abends auf der Couch penne ich meistens auch für 1 oder 2h weg, so komm ich auch auf 6-7h Schlaf/d.
    Was bei mir seit heuer anders ist, ist dass ich wenn ich mich hinleg immer soo müde bin, dass ich instantan einschlafe, wenn ich mich aufm Bauch liegend ausgestreckt hab. Keine Chance, auch bloß eine Seite in einem Buch zu lesen. Meine Leseqoute ist bisher beschämend, bin immer noch nicht mit dem Lied von Eis und Feuer durch. 🙁
    Und schon wieder muss man sagen: Winter is coming.
    😉

  62. #65 stone1
    21/11/2021

    @Webbaer

    wenn unsereins doch so nur a bisserl mehr Platz finden könnte, IYKWiM

    Schweindlbaer! 😉

  63. #66 hwied
    21/11/2021

    Dr. W.
    Wir dürfen die Pandemie der Neuzeit nicht mit der Pest des Mittelalters vergleichen. Da starben die Leute oft noch am gleichen Tag. Ganze Ortschaften sind ausgestorben.
    Heute ist die Gefahr nicht direkt erkennbar, man muss die Statistik bemühen um das Ausmaß der Gefahr berechnen zu können.
    Zu bemängeln bleibt bleibt die Führungsschwäche der verantwortlichen Politiker. Hier offenbart sich der Nachteil einer föderativen Republik, jeder will sein eigenes Süppchen kochen, jeder will ja keine Wählerstimme verlieren und es allen recht machen.

    Genug gemeckert.

  64. #67 Hühner-Joseph
    21/11/2021

    @ stone1:

    Das Webferkelchen will nur spielen und möchte doch so gerne irgendwas Privates von mir wissen. Dazu kommt er immer wieder mit Themen, die er, aus seiner verschwimmelten Psyche heraus, für besonders provozierend hält, möchte Bestätigung oder Widerrede provozieren. Das hat er vielleicht bei Scientology gelernt. Oder als IM.

    Das Witzige ist, dass so was, weil die eigene Weltsicht widerspiegelnd, gerne zum Seelen-Striptease eigener Phantasien und Ängste wird. Wer weiß, was das Webferkelchen da als biografische Last mit sich herumträgt und warum er seine Kinder nicht sehen darf.

  65. #68 stone1
    21/11/2021

    @Hühner-Joseph

    Das Witzige ist

    Naja, minderwitzig und auf die Dauer laaangweilig, weils eh immer mehr vom Gleichen ist.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Gestern in Wien a. d. Donau:

    https://www.youtube.com/watch?v=6ODNxy3YOPU

    Why? Weil Herr H. Kickl, seines Zeichens rabiater Redner und Zwangsneurotiker, und seine Helfershelfer, rechte Zecken ankarren hat lassen. Faule Pelze, die meist nur zum meckern, sudern, saufen, pöbeln und halt zum allgemeinen miese Laune rauslassen ans Tageslicht kommen.
    Dann braucht nur noch einer ‘Freibier!’ rufen, schon kommen sie angewackelt wie durstige Dackel, die Freizeitdemonstrantenlackln. Parasitäre Schlagerfuzzis, viele davon. Arrrgh, aye!!!
    100.000 heulende Höllenhunde und dreimal verfluchte Ohrenkrebsgefaahrrr!

    Naja, ich bin ja schon seit langem der Meinung, dass Herr H. Kickl mal ein schönes, weißes, neues Hemd braucht, mit Spezialverschluss am Rücken. Und eine neue Wohnung mit nur einer Tür und ohne Fenster, aber dafür innen überall schöön weiß und weich gepolstert… aber auf mich hört ja Keine(r).

  66. #70 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/11/2021

    Oh, eine Ferndiagnose psychiatrischer Art.

  67. #71 RPGNo1
    21/11/2021

    Die Nachricht ist noch mit einer gewissen Vorsicht zu genießen, aber BioNTech-Chef Uğur Şahin rechnet mit einer jährlichen Auffrischungsimpfung gegen Covid-19.

    https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_91183692/biontech-chef-ueber-corona-impfschutz-so-oft-wird-wohl-kuenftig-boostern-noetig.html

    Damit könnte ich leben, im Herbst jeweils eine Sprize gegen Grippe und eine gegen Corona zu bekommen.

  68. #72 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/11/2021

    @ RPGNo1:

    Was soll die Auffrischung Jahr für Jahr denn bringen? Eine langandauernde Immunität bekommen wir doch vor allem dadurch, dass wir uns immer und immer wieder mit dem Virus infizieren. Dann sinken die Ak-Spiegel auch nicht wieder so schnell ab, gleichzeitig werden die Verläufe immer milder.

    Und die jährliche Grippeauffrischung ist doch auch nur wegen der extremen Mutationsrate dieses Virus notwendig. Aber aktuell wurden die Impfstoffe gar nicht auf Delta angepasst.

    Anstatt in Europa wieder und wieder zu impfen, sollten wir endlich mal in Afrika und Südamerika Gas geben.

  69. #73 Joseph Kuhn
    21/11/2021

    @ RPGNo1:

    Sehe es ähnlich wie noch’n Flo. In einer endemischen Situation und wenn die Bevölkerung einmal weitgehend durchgeimpf ist, boostert das Virus die Geimpften. Mit etwas Glück tritt es dann vor allem als Kinderkrankheit mit überwiegend milden Verläufen auf (und als Schicksalsschlag für die Erwachsenen, die es noch nicht erwischt hat und die sich nicht impfen ließen). Bei den Hochaltrigen wird trotzdem eine regelmäßige Auffrischimpfung sinnvoll sein.

  70. #74 Tina
    21/11/2021

    @stone1

    Sieben Stunden Schlaf finde ich ja inzwischen schon üppig, früher hätte mir das eindeutig nicht gereicht.
    Ich schlafe fast immer sofort ein, wenn ich in der Bahn oder im Auto sitze. Muss an den Geräuschen und der Bewegung liegen.
    Im Auto natürlich nur als Beifahrerin, wäre sonst ja etwas gefährlich… 😉 .

  71. #75 RPGNo1
    21/11/2021

    @noch’n Flo, Joseph Kuhn

    Wieso richtet ihr eure Anmerkungen an mich? Ich bin kein Virologe, Vakzin-Forscher oder Immunologe im Gegensatz zu Uğur Şahin (ihr beide übrigens auch nicht). Ich habe lediglich angemerkt, dass ich mit einer jährlichen Auffrischungsimpfung leben könnte.

    Und wie ich auch zu Anfang schrieb: “Die Nachricht ist noch mit einer gewissen Vorsicht zu genießen…” Wenn neue Forschungsansätze ergeben, dass keine jährliche Auffrischung nötig ist: Um so besser.

  72. #76 Joseph Kuhn
    21/11/2021

    @ RPGNo1:

    Wenn ich es recht sehe, ist Uğur Şahin auch kein Virologe. Und vor allem kein Epidemiologe. Aber du hast recht, das sind noch’n Flo und ich auch nicht.

    Warum so angefressen? Hätten wir @ Uğur Şahin schreiben sollen?

  73. #77 noch'n Flo
    Schoggiland
    21/11/2021

    Du brauchst dringend wieder einen Jagertee. Am besten einen dreifachen.

  74. #78 stone1
    22/11/2021

    dringend wieder einen Jagertee

    Ich finde, RPGNo1 könnte es stattdessen auch erst mal mit einem großen Raktajino versuchen…

  75. #79 RPGNo1
    22/11/2021

    @noch’n Flo, Joseph Kuhn

    Ich entschuldige mich bei euch. Die aktuelle Situation schlägt wohl doch stärker auf das Gemüt, als ich es gedacht habe.

    Darauf einen Guten-Morgen-Kaffee. 🙂

  76. #80 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/11/2021

    Schwarzer Kaffee, Junge! Der ist richtig lecker, Junge! Echt jetzt!

  77. #81 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/11/2021

    @ RPGNo1:

    Nicht, dass Du doch zwischendurch Covid gehabt hast?

    https://www.spektrum.de/news/sars-cov-2-was-das-coronavirus-im-gehirn-anrichtet/1949464

  78. #82 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/11/2021

    Wir bekommen hier in der Schweiz so langsam amerikanische Verhältnisse:

    https://www.nau.ch/news/schweiz/so-bereiten-corona-verschworer-die-grosse-abstimmungsluge-vor-66044646

  79. #83 RPGNo1
    22/11/2021

    @noch’n Flo

    Schwarzer Kaffee, Junge! Der ist richtig lecker, Junge! Echt jetzt!

    Kaffee nur mit Kondensmilch und Zucker. Als Ersatz in Notfällen für Kondensmilch geht auch Kaffeesahne oder normale Milch.

  80. #84 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/11/2021

    Die Rufe nach Freiheit haben schon lange nichts mehr mit Liberalismus zu tun:

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-11/impfpflicht-corona-liberalismus-plaedoyer-staat

  81. #85 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/11/2021

    @ RPGNo1:

    Ich hasse es, wenn ein Witz – bzw. in diesem Fall eine Anspielung – so verdandet…

  82. #86 Ursula
    Wien
    22/11/2021

    Lockdown bei uns! Hahahaha….
    Pumpvolle Straßenbahnen und andere Öffis! Kein Home Office Pflicht, Schulen geöffnet usw.
    Immerhin, ich habe jetzt nur einen nicht geimpften Teilnehmer in der Gruppe!

  83. #87 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/11/2021

    Eine sehr schöne und gut nachvollziehbare Erklärung, warum immer mehr Geimpfte im Spital landen:

    https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/corona-warum-so-viele-geimpfte-im-krankenhaus-landen-17636330.html

  84. #88 RPGNo1
    22/11/2021

    Sprachkurs Schwyzerdütsch

    Solothurn – Individualsport
    Interlaken – Besucherritze
    Uri – verbogener Löffel
    Thun – Fisch
    Tessin – Kaffeebecher für Frauen
    Zermatt – Burnout

    😀

  85. #90 RPGNo1
    22/11/2021

    Querdenken in Baden-Württemberg

    Sie erlaubt kein abschließendes Urteil über die Bewegung, doch es zeigt sich demnach: Die Angehörigen scheinen vor allem aus dem anthroposophischen und alternativen Milieu zu kommen, sie fühlen sich über jede Kritik erhaben, stellen das Individuum über alles – und sie wählten früher grün.

    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/studie-ueber-querdenken-in-baden-wuerttemberg-alle-anderen-sind-schlafschafe-a-387b6a54-9268-4f31-8212-19bb901764d2

    Um das festzustellen, hätte es keiner Studie gebraucht. Aber es trotzdem gut, dass schriftlich festgehalten ist, was anhand der bisherigen Indizien und Hinweise zu vermuten war.

  86. #91 Jolly
    22/11/2021

    @RPGNo1

    Um das festzustellen, hätte es keiner Studie gebraucht. Aber [.] trotzdem gut, dass schriftlich festgehalten ist, was anhand der bisherigen Indizien und Hinweise zu vermuten war.

    Es bleiben auch unter dem Namen ‘Studie’ nur Indizien und Hinweise:

    die Datengrundlage ist nicht besonders groß: Frei und Nachtwey führten Interviews mit acht Anhängerinnen und Anhängern der Bewegung in Baden-Württemberg. Außerdem hatten sie bereits für eine Voruntersuchung 20 Interviews mit Anhängern der Bewegung geführt. Und sie besuchten drei »Querdenken«-Demos.

    Darüber hinaus sprachen sie mit 17 »Feldexperten«

  87. #92 Dr. Webbaer
    22/11/2021

    Ganz genau, Kommentatorenfreund ‘hwied’ :

    Wir dürfen die Pandemie der Neuzeit nicht mit der Pest des Mittelalters vergleichen. Da starben die Leute oft noch am gleichen Tag. Ganze Ortschaften sind ausgestorben.
    Heute ist die Gefahr nicht direkt erkennbar, man muss die Statistik bemühen um das Ausmaß der Gefahr berechnen zu können.

    Und die Statistik deutet auf einem durchschnittlichen Lebenszeitverlust von einem Tag (bis maximal einer Woche, eine Woche, wenn ga-anz pessimistisch bis unangemessen gerechnet wird) durch “Corona”, zu vergleichen an dieser Stelle der durchschnittliche Lebensqualitätsverlust, hin.

    Viel ist also nicht los, die Inzidenzen müssen kein Anlass zur Sorge sein, eine unzureichende Krankenhausversorgung dagegen schon.
    Irgendwie sind bundesdeutsch sog. Intensivbetten im letzten Jahr abgebaut worden, gell?!, von Jens Spahn, der aktuell gerade diesen “Klopper” rausgehauen hat :

    AM ENDE DIESES WINTERS IST JEDER IN DEUTSCHLAND GEIMPFT, GENESEN ODER GESTORBEN.

    Blöde nur, dass sich :
    1.) nicht alle infizieren werden
    und 2.) nicht alle Infizierten krank werden, insofern auch nicht genesen können.


    Der bekannte Publizist Henryk M. Broder (in der BRD sozusagen weltbekannt) brachte es a bisserl polemisch zu dieser Artikelüberschrift :
    ‘Die Ungeimpften sind unser Unglück.’ (bei der “Welt”)

    Mittlerweile ist diese Überschrift, denkbarerweise auch auf Wunsch von Döpfner hin, geändert worden, Döpfner sieht sich ja aktuell bestimmten Angriffen ausgesetzt und hat wirtschaftlich ganz amoralisch zu reagieren – no problemo hier.

    Henryk M. Broder beharrt allerdings in weiteren Veröffentlichung darauf, dass bezüglich unserer nicht geimpften Freunde mittlerweile gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit vorliegt, insbesondere : bundesdeutsch, was stimmen könnte, oder?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der diese Entwicklung teils vorhergesehen hat, in diesem gesondert gekennzeichneten Bereich auch x-fach so prognostiziert hat, abär doch i.p. Intensität überrascht ist)

    PS und Verdacht :
    Es wird noch vi-iel schöner.

  88. #93 Dr. Webbaer
    22/11/2021

    Was soll die Auffrischung Jahr für Jahr denn bringen? Eine langandauernde Immunität bekommen wir doch vor allem dadurch, dass wir uns immer und immer wieder mit dem Virus infizieren. [Kommentatorenfreund Herr Allgemeinmediziner (deutsch, praktizierend : in der Schweiz)]

    Dr. Webbaer will “Corona” ja nicht verharmlosen, abär bei derart geringer Mortalität [1] drängt es sich womöglich doch geradezu auf sich irgendwie mit dem Virus zu arrangieren, dabei gerne auch viel Geld “in die Hand nehmen”, um Risikogruppen, (sehr) Alte und (schwer) Vorerkrankte sind hier ganz zuvörderst gemeint, zu schützen.
    Geld scheint ja in der BRD genug da zu sein, also hätte i.p. Gefahrenabwehr auch punktuell, statt gestreut vorgegangen werden, Ersteres wäre aus diesseitiger Sicht viele Aspekte meinend günstiger gewesen.

    Was aus diesseitiger Sicht gar nicht geht, ist die anscheinend mittlerweile bundesdeutsch zentral ins Auge gefasste (Abwehr-)Variante den Leutz, im Extremfall : quartalsweise und allgemein (!) pflichtig, reinzuspritzen und noch einmal reinzuspritzen, in die Venen.

    Die Gesundheitsindustrie freut sich – Dr. W grüßt an dieser Stelle gut gelaunt Kommentatorenfreund “Dr. Huhn”, der ja auch Spaß zu verstehen scheint, der mag wohl so, als Apparatschik, vgl. mit diesem Jokus :

    -> http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/steuereinnahmen-eine-milliarde-euro-mehr-dank-biontech-wie-mainz-den-impfstoff-boom-fuer-sich-nutzen-will/27781484.html

    Dennoch werden die Folgen verfehlter, zumindest extra-teurer “Corona”-Politik letztlich dann doch den Steuerzahler treffen, der, ein wenig zeitversetzt wohl, dumm gucken wird.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]

    -> https://euromomo.eu/graphs-and-maps (diese Stats für viele Staaten Europas, auch Austria)

    -> https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm (“die Staaten” sind gemeint)

    -> https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html


    Dr. Webbaer webverweist gerne wiederholt die sozusagen härtesten Daten zu den “Corona”-Folgen, die Menge kennt sie ja oft gar nicht.

  89. #94 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/11/2021

    @ iPetz:

    Blöde nur, dass sich :
    1.) nicht alle infizieren werden

    Quelle für diese Behauptung?

    und 2.) nicht alle Infizierten krank werden, insofern auch nicht genesen können.

    Sie müssen ja nicht krank werden, um Antikörper zu produzieren und damit bei späteren Infektionen
    1. weniger gefährdert und
    2. weniger infektiös zu sein.

    also hätte i.p. Gefahrenabwehr auch punktuell, statt gestreut vorgegangen werden, Ersteres wäre aus diesseitiger Sicht viele Aspekte meinend günstiger gewesen.

    Ach Opi, Du vergisst schon wieder, dass es erst die Herdenimmunität infolge hoher Durchimpfungsrate wäre, die die Booster unnötig und eine wiederholte kontrollierte Re-Infektion möglich gemacht hätte.

    die anscheinend mittlerweile bundesdeutsch zentral ins Auge gefasste (Abwehr-)Variante den Leutz, im Extremfall : quartalsweise und allgemein (!) pflichtig, reinzuspritzen und noch einmal reinzuspritzen, in die Venen

    Wer genau plant das quartalsweise? Quelle?

  90. #95 Jolly
    22/11/2021

    @Dr. Webbaer

    in die Venen

    In die Venen? Vorsicht, durch solch laxe Formulierungen könnten Sie an Reputation einbüßen.

  91. #96 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/11/2021

    Ich habe ja nicht mehr daran geglaubt, aber letzte Woche konnte ich tatsächlich wieder zwei Patient*innen von der Impfung überzeugen, die diese heute erhielten.

    Es werden zwar in den letzten Wochen spürbar weniger (vor allem seit vor einer Woche die Möglichkeit, auch aufgrund des Vorhandenseins von Antikörpern im Blut ein 90-Tage-Zertifikat zu erhalten (welches allerdings nur in der Schweiz gültig ist) in Kraft getreten ist), aber der Aufwand lohnt sich doch immer noch.

    Es sind aber vor allem die absoluten Zahlen, welche absinken, da auch meine Impfberatungen immer weniger nachgefragt werden.

    Ich habe seit den Sommerferien eine kleine interne Praxis-Statistik geführt. Im August habe ich insgesamt 13 Impfberatungen durchgeführt, 4 Patient*innen liessen sich daraufhin impfen – Erfolgsquote 30.7%.

    Im September waren es 21 Beratungen, welche zu 16 Impfungen führten, Erfolgsquote 76.2%. Und zu einer Strafanzeige (Ihr werdet Euch erinnern).

    Das war allerdings auch der Monat, in dem in der Schweiz 3G in Gastronomie und Kultur in Kraft trat.

    Im Oktober (in dem die Praxis jedoch 2 Wochen lang ferienhalber geschlossen war) waren es 11 Beratungen und 4 Impfungen; Erfolgsquote 36.3%.

    Im November waren die beiden Erwähnten bislang die einzigen – bei 5 Beratungen. Erfolgsquote: 40%.

    Bei mir tritt zwar immer mehr ein Ermüdungseffekt ein, aber ich bleibe weiter dran. 😉

  92. #97 RPGNo1
    22/11/2021

    @Jolly

    Such dir einen anderen zum Korinthenkacken.

  93. #98 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/11/2021

    Ach ja, noch etwas zu den neuen Ak-Zertifikaten hier in der Schweiz:

    Wir haben in der vergangenen Woche insgesamt 8 Patient*innen dafür Blut abgenommen. Von dreien steht der Laborbefund noch aus (Blutentnahme am vergangenen Freitag).

    Von den verbleibenden 5 haben 2 keine Antikörper, bekommen also auch kein Zertifikat. Zwei weitere liegen über dem vom Labor festgelegten Grenzwert, bekommen also direkt ein Zertifikat zugesandt. Und eine Patientin hatte zwar Antikörper, aber knapp unterhalb des Grenzwertes.

    Was soll ich jetzt davon halten? Bislang weiss doch niemand, welcher Ak-Spiegel tatsächlich protektiv ist. Zumal dieser Grenzwert noch aus dem Sommer stammt, als man diejenigen Patient*innen, welche eine Immunschwäche aufweisen (entweder krankheits- oder medikationsbedingt) nachgetestet hatte, um herauszufinden, ob diese noch eine 3. Impfung benötigten.

    Dieser Grenzwert hat aber so gar nichts mit der Realität zu tun. Immerhin haben ja inzwischen auch zigtausende Patient*innen allein aufgrund ihres PCR- bzw. Ag-Tests im Rahmen der seierzeitigen Akuterkrankung ein Genesenen-Zertifikat erhalten, dessen Gültigkeitsdauer vom Bund erst vor 2 Wochen von 6 auf 12 Monate verlängert wurde. Und dies, ohne dass die Betroffenen durch einen Bluttest nachweisen mussten, dass sie noch Antikörper haben bzw. jemals hatten.

    Sorry, aber hier wird aus meiner Sicht mit zweierlei Mass gemessen.

    Und deshalb habe ich, nachdem ich bereits am Wochenende nochmals sehr genau die vergangenen Bulletins von Bund und Kanton zu dieser Frage studiert hatte, besagter Patientin ebenfalls das 90-Tage-Ak-Zertifikat ausgestellt. Da sie ungeimpft ist, kann der Ak-Nachweis ja nur bedeuten, dass sie von einer Covid-Infektion genesen ist (und das Glück hatte, nicht so schwer zu erkranken, dass ein PCR- oder Ag-Test jemals notwendig gewesen wäre – Glückwunsch!). Unabhängig vom Ak-Titer.

    Fair muss fair bleiben!

    Fun fact: ausgerechnet meine immer noch relativ impfkritischen Praxisassistentinnen (eine ist geimpft, die andere nicht) haben dabei mehrfach nachgefragt, ob ich mir im Klaren sei, welchen Ärger ich mir dafür einhandeln könnte.

    Bin ich. Und ich werde im Zweifel dafür auch einstehen.

  94. #99 Jolly
    22/11/2021

    @Dr. Webbaer

    rechnet es sich in etwa wie folgt

    Danke für die Offenlegung des Rechenwegs.

    Wie befürchtet, halte ich diese so ermittelte ‘Kennzahl’ für denkbar ungeeignet.

    Da sie kumulativ ist, wird sie mit jedem Jahr Corona weiter steigen.

    Wenn man aufgrund dieser ‘Kennzahl’ beurteilen möchte, ob nichtpharmazeutische Maßnahmen gerechtfertigt waren, bzw. noch sind, sollte man zumindest auch kalkulieren oder hochrechnen, wie sie aussehen würde, wenn diese Maßnahmen unterblieben wären. Erst ein solcher Vergleich wäre aufschlussreich.

    Erschwerend kommt hinzu, keine der nichtpharmazeutischen Maßnahmen wurde oder wird damit begründet, durchschnittliche Lebenszeit wesentlich zu verlängern. Die Maßnahmen wurden angeordnet, um andere, unerwünschte Auswirkungen zu vermeiden.

    Dabei wurde, wie eigentlich von Ihnen auch bevorzugt, teils sehr individualistisch argumentiert: jedes einzelne Leben zählt (insbesondere für den, der es führt). In diesem Leben soll die medizinische Behandlung (nicht nur die von Corona) auf dem gewohnten Niveau auch während der Pandemie sichergestellt bleiben.

  95. #100 Dr. Webbaer
    22/11/2021

    Wohin auch immer [1], Kommentatorenfreund “Joker | Jolly”, es könnte auch ein Zäpfchen sein, vgl. bspw. auch so :

    -> https://www.pharmazeutische-zeitung.de/impfung-nicht-zu-hoch-am-oberarm-geben-124287/ (Quelle nicht geprüft)

    Kommentatorenfreund Herr Allgemeinmediziner (Schweiz, deutscher Herkunft) hat ja auch recht, no problemo hier.
    Dr. Webbaer stellt hier Nebensächlichkeit fest, wenn Einschätzung, wie von ihm vorgenommen, in diesem gesondert gekennzeichneten Kommentariat beigebracht worden ist – und von einigen en détail sozusagen behamstert wird.

    Kommentatorenfreund “noch’n’ Flo” versteht einige Ideen nicht, er vermischt wahlfrei.

    Es gilt einerseits der Gefahr “Corona” taktisch und ergänzend strategisch entgegen zu wirken.
    I.p. Strategie gilt es die Gefahr bestmöglich einzugrenzen und i.p. Taktik die genaue Handhabe zu erarbeiten, bspw. wie oben bereits geschrieben Isolation von Risikogruppen zu suchen, und vor allem auch zu finden, das hier benötigte Bindemittel heißt : Geld.

    Taktisch macht es aus diesseitiger Sicht wenig Sinn wenig Gefährdete i.p. Impfung heranzuziehen, wenn dann im schlimmsten Fall die Schadwirkung der Impfung den Nutzen übersteigen könnte, und auch wird, bei Kindern, Jugendlichen und schwangeren Personen anzunehmenderweise.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der jedem hier mit Lesenden anrät sich die oben webverwiesenen drei Datenlagen i.p. sog. Übersterblichkeit genau anzuschauen)

    [1]
    ‘In die Venen? Vorsicht, durch solch laxe Formulierungen könnten Sie an Reputation einbüßen.’ [Kommentatorenfreund “Jolly | Joker”]
    War’s ein schlimmer Fehler?

  96. #101 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/11/2021

    @ iPetz:

    ‘In die Venen? Vorsicht, durch solch laxe Formulierungen könnten Sie an Reputation einbüßen.’ [Kommentatorenfreund “Jolly | Joker”]

    Opi, jetzt kannst Du mal sehen, wie sehr mich die Diskussionen mit den Impfgegnern inzwischen abgestumpft haben. Dieses Detail habe ich doch glatt überlesen.

    Danke für den Hinweis! 🙂

    Flo
    (der inzwischen massiv von Corona- und Disputier-Müdigkeit befallen ist)

  97. #102 Jolly
    22/11/2021

    @RPGNo1

    Korinthenkacken

    Für Korinthen halte ich eher die “Interviews mit acht Anhängerinnen und Anhängern der Bewegung”.

    Auch der Einzelfall, auf den du an anderem Ort hingewiesen hast, wo es um ein gefälschtes Impfzertifikat ging – hat der sich überhaupt bestätigt? – ist eine solche Korinthe.

    Deine selektive Wahrnehmung, was du als Beleg siehst, um deine Weltsicht zu bestätigen, ist vergleichbar mit der vieler Querdenker. Kritische Auseinandersetzung mit den eigenen Quellen ist dir offensichtlich ebenso fremd. So schaffst du dir nur deine eigene Blase.

  98. #103 Dr. Webbaer
    22/11/2021

    @ Kommentatorenfreund “Joker | Jolly”

    Wie befürchtet, halte ich diese so ermittelte ‘Kennzahl’ für denkbar ungeeignet.

    Da sie kumulativ ist, wird sie mit jedem Jahr Corona weiter steigen. [Ihre Nachricht]

    Negativ, Kennzahlen meinen einen Berichtszeitraum und sind nicht in zeitlicher Folge sozusagen plump zu addieren, Sie verstehen das Wesen sog. Kennzahlen unzureichend.

    Ihr ‘Wie befürchtet’ lässt Dr. Webbaer darauf schließen, dass Sie ein Problem mit Ideen haben, die Sie nicht kennen und dennoch gerne konnotieren, auch negativ.


    Hier, bei :

    Dabei wurde, wie eigentlich von Ihnen auch bevorzugt, teils sehr individualistisch argumentiert: jedes einzelne Leben zählt (insbesondere für den, der es führt). [Ihre Nachricht, Hervorhebung : Dr. Webbaer]

    … machen Sie einen fundamentalen Fehler, wenn es darum geht Mengen zu verwalten, Dr. W weiß nicht genau, ob Sie dies verstehen können, er bringt in dieser Fußnote bei. [1]

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    Dr. W war in den Siebzigern und Achtzigern, danach weniger, in der BRD vorät(t)ig, und das, was er besonders abgelehnt hat, war, wenn Politiker (oder andere) bei bestimmten Themen, auch die RAF meinend beispielsweise oder irgendwelche Verkehrsunfälle (die gab es seinerzeit sehr oft, die Automobile waren nicht iO und die Motorräder auch nicht – Schutzkleidung? Was ist das?), Einzelne hervorgehoben haben.
    Politiker dienen der Menge, die Souverän ist,
    abär es gab dann doch immer bei sog. Talk-Shows auch, Geklatsche der Menge, wenn Einzelne, gar Holger Meins, hervorgehoben worden sind.
    Vgl. :
    -> https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_fallacies
    -> https://en.wikipedia.org/wiki/Appeal_to_emotion

  99. #104 noch'n Flo
    Schoggiland
    22/11/2021

    @ Jolly:

    Deine selektive Wahrnehmung, was du als Beleg siehst, um deine Weltsicht zu bestätigen, ist vergleichbar mit der vieler Querdenker. Kritische Auseinandersetzung mit den eigenen Quellen ist dir offensichtlich ebenso fremd. So schaffst du dir nur deine eigene Blase.

    Ich bin überrascht – nicht!

    Wann hast Du denn den Kurs in fortgeschrittener Blasenologie an der YT-Universität belegt?

  100. #105 Dr. Webbaer
    22/11/2021

    Dr. W verabschiedet sich, einstweilen, mit der Zitation einiger aktueller Gags :

    1.) ‘WIR DUERFEN DENEN, DIE SICH NICHT IMPFEN LASSEN, WIRKLICH NICHT DIE CHANCE GEBEN, DIE IMPFUNG ZU UMGEHEN.’ (LOTHAR WIELER)
    2.) ‘QUERDENKER SIND VERSCHWOERUNGSEXTREMISTEN.’ (SEBASTIAN FIEDLER)
    3.) ‘NUR WENN JUDEN SICH VOLLKOMMEN SICHER FUEHLEN, IST DEUTSCHLAND GANZ BEI SICH.’ (FRANK-WALTER STEINMEIER – köstlich, gell, derartige Idee?!)
    4.) ‘SICH NICHT IMPFEN LASSEN WIRD WIE SCHWARZFAHREN SEIN.’ (JULIAN NIDA-RUEMELIN)
    5.) ‘WO WIR GRUENEN AN DIE SCHALTHEBERL DER MACHT KOMMEN, WERDEN WIR NICHT MEHR VERHANDELN.’ (SANDRA DETZER)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der den aktuellen Ober-Gag sozusagen in diesem “Bonmot” zu sehen hat : ‘AM ENDE DIESES WINTERS IST JEDER IN DEUTSCHLAND GEIMPFT, GENESEN ODER GESTORBEN.’)

    PS:
    Sorry für die verwendete Großschreibung, Dr. W ist gewohnt, seit langer Zeit, sich so zu notieren.
    (Und hat dann mal einfach nur aus seinem Zettelkasten so kopiert.)

  101. #106 Dr. Webbaer
    22/11/2021

    Entspannend für alle eingespielt :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=nf0oXY4nDxE

    MFG
    WB

  102. #107 Dr. Webbaer
    22/11/2021

    Womöglich beste audiovisuelle Performance aller Zeiten :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=oNGnMQS8Xhg

    MFG
    WB (der sich nun wirklich ausklinkt)

  103. #109 Jolly
    23/11/2021

    @Dr. Webbaer

    Kennzahlen meinen einen Berichtszeitraum und sind nicht in zeitlicher Folge sozusagen plump zu addieren

    Was ihre ‘Kennzahl’ kumulativ macht, ist, dass sie plump die Toten von Anbeginn der Krise bis zum aktuellen Zeitpunkt addieren.

    Sie verstehen das Wesen sog. Kennzahlen unzureichend.

    Da bin ich jetzt aber erschrocken. Musste mich erst einmal auf der YT-Universität rückversichern: Kennzahlen verstehe ich, Wesen verstehe ich unzureichend.

  104. #110 hwied
    23/11/2021

    Dr. W.
    Man kann über Sie sagen was man will aber damit haben sie Klasse bewiesen: Nutbush City Limits.

  105. #111 stone1
    23/11/2021

    @Webbaer

    Und die Statistik deutet auf einem durchschnittlichen Lebenszeitverlust von einem Tag (bis maximal einer Woche, eine Woche, wenn ga-anz pessimistisch bis unangemessen gerechnet wird) durch “Corona”, zu vergleichen an dieser Stelle der durchschnittliche Lebensqualitätsverlust, hin.

    Oida! Alleine hier in Ösistan sind >12.000 (and counting) Menschen elendiglich an dieser Seuche krepiert, oft ohne dass sich ihre Nächsten persönlich verabschieden konnten. Und das medizinische Personal macht Leichensäcke am laufenden Band zu und karrt die Toten auf die KH-Gänge.

    Was zur siebzehnmal verfluchten Hölle willst Du da mit deinem durschnittlichen Lebenszeitverlust, du Volltrottel?

    Ich les wohl nicht recht, das ist ja jenseits von abartig dämlich, zynisch und menschenverachtend!

  106. #112 RPGNo1
    23/11/2021

    @Jolly

    Deine selektive Wahrnehmung, was du als Beleg siehst, um deine Weltsicht zu bestätigen, ist vergleichbar mit der vieler Querdenker. Kritische Auseinandersetzung mit den eigenen Quellen ist dir offensichtlich ebenso fremd. So schaffst du dir nur deine eigene Blase.

    Führst du Selbstgespräche? Du beschreibst nämlich dich gerade selbst.

    Schon witzig. Vor gut einem Jahr warst du derjenige, der noch’n Flo auf seine Denk- und Argumentationsfehler in Bezug auf Corona und die Pandemie aufmerksam gemacht hat. Ich habe dir damals auch oft zugestimmt.

    Jetzt hat sich alles um 180 Grad gedreht. noch’n Flo argumentiert vernünftig und du versuchst dich als Relativierer. Jetzt schallt ständig aus deiner Richtung: “Ein Geisterfahrer? Hunderte.”

    Haben Dir Liefers, Gruber und Wagenknecht schon eine Glückwunschkarte für deinen Seitenwechsel geschickt?

  107. #113 Adent
    23/11/2021

    @Dr. Dumpfbär
    Nun mal Tacheles, wie viele Tage Lebenserwartung hat denn der zweite Weltkrig gekostet? Kann man den damit auch so relativieren wie sie Hirni es mit der Coronapandemie versuchen (wider besseren Wissens, also lügen Sie ganz eindeutig, genauso wie im Fall der menschengemachten Klimaerwärmung). Sie sind kein Querdenker, sie sind ein Nulldenker. Aber wie immer werden Sie auf Fragen, die sie nicht beantworten können einfach nichts sagen und weiterlügen. Das hier ist eindeutig der größte Gag:

    MFG
    WB (der sich nun wirklich ausklinkt)

    Bleiben Sie einfach mal wirklich weg, zumindest ein halbes Jahr(hundert), keiner wird sie vermissen.

  108. #114 stone1
    Oberösistan, Warnstufe Rot - Seuchengebiet
    23/11/2021

    @Alle

    Hey, gestern abend (währen der Benutzung der heimischen Getränkerückgabestelle) ist mir was eingefallen, wie man die galoppierende Seuche noch rasch in den Griff bekommen könnte.

    Habt ihr schon mal von folgender Idee gehört oder gelesen, wurde das in Betracht gezogen oder schon wo ausprobiert?

    Also, man bestelle eine Menge von Seuchen-Ganzkörperschutzanzügen mit Filtereigenschaften entsprechend der FFP2-Masken, die der Anzahl der ungeimpften Personen im jeweiligen Land entspricht, oder besser gleich 3 oder 5/ungeimpfter Person.
    Die werden dann über die bestehende Test- und Impfinfrastruktur an die Leute verteilt, die ungeimpft zum Testen kommen.

    Wenn genügend ungeimpfte, die ab sofort verpflichtet werden, öffentlichen Raum nur noch in solchen Schutzanzügen (vulgo Ganzkörperkondome) zu betreten. Das muss natürlich kontrolliert werden, wer ohne Impfpass (grüner Pass, Impfzertifikat, whatever für ein offizieller Impfnachweis) angetroffen wird, muss klarerweise hart bestraft werden.

    Fertig.

    Na, das ist doch durchführbar. Keine(r) bracht mehr Masken tragen, für die Geimpften kann alles normal weiterlaufen, und die Ungeimpften können auch raus und Alles machen, solange sie in ihren Schutzanzügen virenversiegelt sind. Essen, trinken, rauchen etc. dürfen die dann natürlich nur im Freien und mit gebührendem Abstand zu Anderen und auch untereinander.

    Schwachstellen? Fehler? Etwas übersehen?
    Was meint Ihr dazu, liebe Laberer Innen?

  109. #115 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/11/2021

    @ RPGNo1:

    Haben Dir Liefers, Gruber und Wagenknecht schon eine Glückwunschkarte für deinen Seitenwechsel geschickt?

    Och, mit der roten Zora Sarah würde ich schon gerne mal Trikottausch machen… 😛

  110. #116 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/11/2021

    @ JK:

    Boris hat Long Covid

    Weil er ein Fan von Peppa Pig ist? Unsinn. Peppa ist cool.

    Und mit der “Daddy Pig Methode” kriegt man jeden Computer wieder zum Laufen (viel besser als mit der “Weiser alter Elf Methode”).

  111. #117 RPGNo1
    23/11/2021

    – In der öffentlichen Debatte werden teilweise Zweifel geäußert, ob eine allgemeine Corona-Impfpflicht verfassungsgemäß sei.
    – Führende Juristen sagen: Ja.
    – Sie betonen aber, dass die Sanktionen auch deutlich spürbar sein müssten.

    https://www.rnd.de/politik/corona-impfpflicht-verfassungsgemaess-bielefelder-rechtsprofessor-sagt-ja-verweigerer-koennten-JTXDMH6WZZDNNDBBYTTKSOZXQM.html

  112. #118 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/11/2021

    @ Stoney:

    Schwachstellen? Fehler? Etwas übersehen?

    Du machst das viel zu kompliziert. Einfach eine Handvoll dieser Schutzanzüge in XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXL bestellen, alle Impfverweigerer hinein, Knüppel in die Hand und immer gib ihm. Geht schneller und ist nachhaltiger.

  113. #119 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/11/2021

    Nachtrag: “Peppa Pig World” ist gar kein eigener Freizeitpark, sondern lediglich ein Themenbereich in einem grossen Freizeitpark in der Grafschaft Hampshire.

  114. #120 stone1
    23/11/2021

    Knüppel in die Hand und immer gib ihm. Geht schneller und ist nachhaltiger.

    Klaro, man könnte auch liebenswürdig zu den Spinnerten sein, latürnich.

  115. #121 gedankenknick
    23/11/2021

    @stone1
    Das Problem mit Ganzkörper-FFP2-Anzügen ginge schon bei der “korrekten Benutzung” im Sinne vom sachgerechten An- und Ablegen los. Hast Du mal ein Chemiewaffen-Dekontaminations-Übung mitgemacht, wo man peinlich darauf auchtet, mit der Außenseite der Kleidung nicht in Berührung zu kommen? Das macht man dann aber aus reinem Selbstschutz – man will sich ja nicht selbst kontaminieren möchte. Den Zwangs-Anzugträgern ist es aber meist völlig piepegal, ob sie mit ihrem Verhalten sich selbst oder andere kontaminieren. Folgerichtig würden die Anzüge benutzt werden wie derzeit auch die FFP2-Masken:

    – immer schön abwechselnd außen und innen angrabbeln.
    – vor und nach dem Tragen von außen drauf husten / niesen
    – nach begrabbeln der Maske NIEMALS die Hände reinigen, aber dafür den Ellenbogenspender für Desinfektionsmittel mit der vollgehusteten Hand umfassen und bedienen.
    – das Teil unterm Kinn oder auf der Stirn tragen, weil man sonst erstickt.
    – das Teil tragen, bis es von weiß auf schwarz gewechselt ist (und dann sagen: Schaut, ich habe eine von den coolen schwarzen FFP2-Masken ergattert!)

    Meinst Du wirklich, mit solchen Anzügen wärs besser? Und nebenbei, nen Aktivkohle-B/C-Schutzanzug mehr als ne Stunde am Stück tragen zu müssen ist echt ne Zumutung, hatte ich bei der Bundeswehr mal..

  116. #122 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/11/2021

    @ knick:

    Sag ich doch, Knüppel aus dem Sack ist viel pragmatischer.

    @ Stoney:

    Ich fürchte nur, dass sich die Leerdenker selber als das Dorf der unbeugsamen Gallier sehen.

  117. #123 Tina
    23/11/2021

    Die Schadwirkung eines Ereignisses als Lebenszeitverlust auf die Gesamtbevölkerung hochzurechnen, ist in sehr vielen Fällen sehr sinnlos in Bezug auf die Aussagekraft des Ergebnisses – was eigentlich auch jedem entsprechend gebildeten Menschen von vornherein klar ist. Wenn man es dennoch tut – kann man natürlich machen, ist vielleicht sogar hier und da ganz interessant – muss man selbstverständlich bei der Interpretation überlegen, was das Ergebnis der Berechnung bedeutet. Also bedeutet im Sinne von: Für was ist es aussagekräftig und relevant?

    Für den 2. Weltkrieg hatte das hier ja schon mal jemand gemacht und der Lebenszeitverlust in Tagen bezogen auf die gesamte involvierte Bevölkerung im entsprechenden Zeitraum war auch auf den ersten Blick nicht so dramatisch hoch, es waren 70 Tage oder sowas in der Größenordnung, wenn ich mich recht erinnere. Es wurde die berechtigte Frage gestellt, ob man den 2. Weltkrieg deshalb nicht einfach hätte so weiter laufen lassen können, klingt ja erstmal gar nicht so schlimm. Antwort: Nein. Jedenfalls nicht, wenn man kein pathologischer Menschenhasser und Massenmörder ist, der am Untergang möglichst der gesamten Zivilisation einschließlich der eigenen Person interessiert ist.

    Um mal ein anderes anschauliches Beispiel zu nehmen: Man stelle sich einen Terroranschlag vor, bei dem 1000 Menschen sterben, also ein Anschlag, den wohl die meisten Menschen als groß, entsetzlich und schrecklich bezeichnen würden. Der Lebenszeitverlust der Getöteten beträgt pro Person im Schnitt sagen wir mal 40 Jahre, was einem gesamten Lebenszeitverlust von 40.000 Jahren entspricht. Als Referenzzeitraum nehmen wir ein Kalenderjahr und rechnen mit einer Gesamtbevölkerung von 80 Mio. Menschen.

    Fragen, insbesondere an den Webbären: Na, wie hoch ist der statistische Lebenszeitverlust bezogen auf die gesamte Bevölkerung aufgrund des Terroranschlags?
    Könnte man aufgrund des Ergebnisses dieser Berechnung nun sagen, dass der Terroranschlag keine besonders hohe Schadwirkung hat?
    Sind Terroranschläge und die Maßnahmen, die gegen sie ergriffen werden also generell übertrieben und sollten deshalb reduziert oder eingestellt werden?

  118. #124 RPGNo1
    23/11/2021

    Die Katze ist aus dem Sack: Ab morgen gilt in der Firma 3G.

    Der Test darf nicht älter als 24 Stunden (Antigen-Schnelltest) beziehungsweise 48 Stunden (PCR-Test) sein. Die Testung hat außerhalb der Arbeitszeit stattzufinden. Wenn es keinen tagesaktuellen Nachweis gibt, dann gilt: Am Empfang oder an der Pforte nach Betreten des Geländes melden und dann in einem zugewiesenen Raum unter Aufsicht (!) testen (*).

    Zudem gilt: Befugte Kolleginnen und Kollegen oder Sicherheitspersonal kann die Mitarbeiter auf den 3G- Nachweis (Impfzertifikat, Genesen-Nachweis, Test) angesprechen, da eine engmaschige Kontrolle zu erfolgen hat.

    Unsere Firma wird die Sache streng durchziehen, da bin ich mir sicher. Wir können uns keinen Produktionsausfall leisten.

    (*) Wie schreibt Nikolaus Blome in seiner Kolumne?

    »Impf-Outing« am Arbeitsplatz nannte das eine kluge Kollegin dieser Tage. Und ich dachte unwillkürlich an: Zwangs-Outing.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronavirus-geimpft-und-gelackmeiert-kolumne-a-9b5aabf4-c844-4fc6-ae2e-23e48696b27d

  119. #125 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/11/2021

    Durch eine neue Patientin bin ich vorhin auf diese Praxis gestossen:

    https://www.praxis-wagener.ch/infusionszentrum/

    Was der Kollege so alles behandelt – sogar Krankheiten wie AML oder CFS, gegen die noch gar keine wirksame Behandlung bekannt ist. Alles mit hochdosiertem Vitamin C, was angeblich komplett nebenwirkungsfrei sein soll. Ja nee, is klar.

    Und dann immer mindestens 10-20 Sitzungen à 60 Minuten. Der Kollege muss Multimillionär sein.

    (Und wieder einmal fluche ich über meine Skrupel, die Patienten ebenso dreist auszunehmen… Norbert Aust hatte schon recht: wer integer ist, ist einfach nur ein Idiot…)

  120. #126 stone1
    23/11/2021

    Gut, ich hab meinen Plan mal an meinen Vizebürgermeister und Arbeiterkämmerer weitergegeben, er wird ihn Landesrätin Gerstorfer mitteilen und morgen bei der Arbeiterkammerversammlung vortragen. Immerhin. Für theoretisch tauglich hält er ihn auch, das Problem wird die praktische Umsetzung, sprich genügend Exekutive auf die Straße zu bringen, um den harten Kern der Coronaleugner, also diejenigen, die auch unter Strafandrohung keinen Seuchenanzug tragen werden, von allzu wilder Raserei abzuhalten.

    Jetzt werd ich mal abwarten, was die Seuche betrifft. Hab ohnehin zu tun. Muss die letzte Win10 Version auf einen Rechner aufsetzen, den ich für eine Freundin zsammgschraubt hab…

    Also erstmal nen Bootinstallationsstick mit der 21H2 Version präparieren. DummDiDumm….

  121. #127 Jolly
    23/11/2021

    @stone1

    Also erstmal nen Bootinstallationsstick mit der 21H2 Version präparieren.

    Meintest du einen Boosterintallationsstick? Ich bin mir nämlich sicher, dass Bill Gates auch hier seine Finger im Spiel hat.

  122. #128 Tina
    23/11/2021

    @stone1

    Viel Spaß bei der Installation! Gerade vor kurzem habe ich für eine Freundin einen neuen Laptop eingerichtet. Da war Win 10 allerdings schon vorinstalliert und musste nur noch eingestellt werden. Für die gesamte Einrichtung mit allen Programmen habe ich gut vier Stunden gebraucht, war nicht weiter kompliziert, da Standard-0815-Anwenderin 😉 .
    Dann hatte ich noch einen älteren Rechner fit gemacht (mit i3-Prozessor 2. Generation), der eigentlich auch noch ganz akzeptabel mit Win 10 läuft. Könnte eventuell noch mit einer SSD aufgerüstet werden.

    So, nachher Grippeschutzimpfung.

  123. #129 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/11/2021

    Erratum:

    In #125 bitte “AML” durch “ALS” ersetzen.

  124. #130 Jolly
    23/11/2021

    @RPGNo1

    noch’n Flo argumentiert vernünftig

    Vergleiche mal dieses Statement,

    Solange den Ungeimpften nicht unter physischem Zwang die Injektionsnadel in die Schulter gerammt wird, sehe ich auch keine unüberwindbaren Probleme beim Recht auf körperliche Unversehrtheit.

    Quelle: Verfassungsblog

    … mit diesem:

    3. Termin verpasst: 30 Tage Beugehaft. Dort dann Zwangsimpfung auf richterliche Anordnung.
    Nur so wird es gehen.

    Quelle: @noch’n Flo; noch’n Blog

    @noch’n Flo argumentiert selten, behauptet aber viel, und agiert nach meiner Einschätzung oft unter Stammtischniveau (suche hier z.B. mal nach Trikottausch).

    Was ist dein Maßstab für ‘argumentiert vernünftig’?

  125. #131 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/11/2021

    @ Jolly:

    Das Recht auf körperliche Unversehrtheit hat auch Grenzen.

  126. #132 Jolly
    23/11/2021

    @RPGNo1

    Haben Dir Liefers, Gruber und Wagenknecht schon eine Glückwunschkarte für deinen Seitenwechsel geschickt?

    Was ist denn denen gemeinsam, und was dann auch noch mit mir? Soviel ich weiß ist z.B. Liefers geimpft, Wagenknecht nicht, Gruber lässt sich trotz Impfung noch 3 mal wöchentlich testen.

    Jetzt hat sich alles um 180 Grad gedreht. […] Seitenwechsel

    Du scheinst nur zwei Seiten für möglich zu halten. Das ist Schwarz-Weiß-Malerei vom Feinsten. Eine differenzierte Meinung zu vertreten, scheint für dich schon ein Unding zu sein. Liefers hast du im letzten OLT sogar für eine Aussage angegriffen, die zweifellos richtig war, dass das Krankenhauspersonal auf Impfverweigerer nicht gut zu sprechen ist.

    Du bist zum Spalter geworden.

  127. #133 Ursula
    Wien
    23/11/2021

    Es nimmt kein Ende!
    https://www.derstandard.at/story/2000131365419/nachfrage-nach-ivermectin-steigt-seit-montag-rapide-an
    Was geht in diesen Menschen vor? Und die FPÖ spielt wie immer ein böses menschenverachtendes Spiel!
    ——‘
    Immerhin, bin seit heute im Home Office, ist eine gewisse Erleichterung!

  128. #134 Tina
    23/11/2021

    Vorhin Grippeschutzimpfung. War ein ziemlicher Andrang in der Praxis, ich musste aber trotzdem nur 10 Minuten warten.

    Impfgegner unter sich:

    https://www.spiegel.de/fotostrecke/cartoon-des-tages-fotostrecke-142907.html#bild-0b9e3721-5b8d-47f7-a2d4-169f85607b75

  129. #135 Tina
    23/11/2021

    Ein gut zu erkennendes Muster:
    Impfquoten und Inzidenzen in den Bundesländern

    https://www.welt.de/ig/fcf804b5-8214-4a68-8ed5-f3377ee9b9ac/index/index.html

  130. #136 RPGNo1
    23/11/2021

    @Jolly

    Spalter

    Wie bereits erwähnt: “Ein Geisterfahrer? Hunderte!”

    Liefers hast du im letzten OLT sogar für eine Aussage angegriffen, die zweifellos richtig war, dass das Krankenhauspersonal auf Impfverweigerer nicht gut zu sprechen ist.

    Falsch.

    In einer Gesprächsrunde beim Fernsehsender Bild am Freitag nannte Liefers die Perspektive von der Intensivstation „auch ein verzerrtes Bild der Realität, weil dort liegen nur die schwersten der schwersten Fälle“. Darüber hinaus sei dem 57-Jährigen aufgefallen, dass das Personal kein Verständnis für Ungeimpfte habe.

    https://scienceblogs.de/bloodnacid/2021/08/11/olt-30/#comment-386101

    Wir machen uns die Welt
    Widdewidde wie sie uns gefällt ….

  131. #137 RPGNo1
    23/11/2021

    Passend zur Diskussion: “Heute im #ferngespräch: Über die Impfpflicht”

    https://blog.gwup.net/2021/11/23/heute-im-ferngespraech-ueber-die-impfpflicht/

  132. #138 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/11/2021

    @ RPGNo1:

    Jolly trollt doch nur. Und wahrscheinlich findet er das auch noch wahnsinnig komisch.

    Ist schon komisch, wie er immer wieder in eine komplette Gegenposition zu mir schlüpft. Scheint eine Art Fixierung zu sein.

  133. #139 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/11/2021

    @ Tina:

    Ein gut zu erkennendes Muster:
    Impfquoten und Inzidenzen in den Bundesländern

    Ist hier in der Schweiz genauso.

  134. #140 Jolly
    23/11/2021

    @RPGNo1

    Falsch.

    Und ich frage dich erneut, was ist an Liefers Aussage, dass das Personal kein Verständnis für Ungeimpfte habe, falsch?

    Und was ist falsch daran, zu sagen, du hättest diese Aussage von ihm angegriffen?

    Die Ärzte/Krankenpfleger (m/w) in den KH wie z.B: meine Schwester, werden sich bedanken, […] dass sie als verständlos gegenüber Ungeimpften eingestuft werden.

    Wobei du später sogar explizit und in Großbuchstaben klargestellt hast, dass deine Schwester KEIN Verständnis für Ungeimpfte hat.

  135. #141 Dr. Webbaer
    23/11/2021

    @ Kommentatorenfreund ‘stone1’

    Schwachstellen? Fehler? Etwas übersehen?

    Alles korrekt, Dr. Webbaer hat keine Schwachstellen in Ihrer Argumentation entdeckt, Stoney.

    Was meint Ihr dazu, liebe Laberer Innen?

    ‘Liebe Labernde’ ginge ebenfalls, ansonsten noch kurz die Frage, wie Österreich die effing Impfpflicht durchsetzen will, durch Strafen, gell, die sukzessive höher werden – oder kommt gleich die Zwangsjacke nach Hause, in ihrem Gefolge der ethisch keinen Bedenken habende Impfarzt?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  136. #142 Dr. Webbaer
    23/11/2021

    Ist schon komisch, wie er [Kommentatorenfreund “Jolly | Joker”] immer wieder in eine komplette Gegenposition zu mir schlüpft. Scheint eine Art Fixierung zu sein. [Kommentatorenfreund Herr Allgemeinmediziner]

    Dies ist Dr. Webbaer ebenfalls aufgefallen, dabei ist doch bei Ihnen Gegenrede weitgehend zwecklos.
    Er reibt sich wohl an Ihnen, um seine Meinung als richtig zu bezeichnen, immer wieder, no problemo hier.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  137. #143 Dr. Webbaer
    23/11/2021

    Mal am Rande angefragt, Dr. Webbaer liest bei “Dr. Huhn” meist nur die Anlese – und dies eher unfreiwillig in der Hauptansicht der ScienceBlogs.de :
    “Dr. Huhn” ist ‘eigentlich’ gegen die Impfpflicht, kommt nach längerer Kontemplation aber doch zu dem Schluss, dass sie erforderlich sein könnte?
    (So in etwa funktioniert “Dr. Huhn”, so viel Psychologie kann Dr. Webbaer ebenfalls.)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  138. #144 Dr. Webbaer
    23/11/2021

    @ Kommentatorenfreund “Jolly | Joker” :

    @noch’n Flo argumentiert selten, behauptet aber viel, und agiert nach meiner Einschätzung oft unter Stammtischniveau (suche hier z.B. mal nach Trikottausch).

    Auch wieder richtig, bei “noch’n Flo” rät Dr. Webbaer an sozusagen alles zu überlesen und sich darauf zu konzentrieren, wenn er ein brauchbares Statement beigebracht hat, was immer wieder vorkommt.
    Dr. Webbaer geht so mittlerweile auch bei einigen Inhaltegebern im wissenschaftsnahen WebLog-Wesen vor, bspw. auch bei Dr. Michael Blume von den SciLogs.de – eine Methode, die sich bewehrt hat.
    (Leider bei den “harten Ideologen” im wissenschaftsnahen WebLog-Wesen nicht möglich.)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer.

  139. #145 Herr ɟuǝs
    Kreisverkehr AUSFAHRT VERPAßT
    23/11/2021

    @Dr?Webbaer, wieviel Abschiedsreden wollen Sie noch halten?
    Ist das übersehene Altersvergeßlichkeit oder eingeübter Starrsinn?

  140. #146 Dr. Webbaer
    23/11/2021

    Kollego “Herr Senf”, oder “Herr juas”, oder welche Sockenpuppen Sie ansonsten noch nutzen, denken Sie gerne alle als angesprochen an :

    Es ist so, dass Dr. Webbaer immer wieder mal Abschiedsvorhaben, ausschließlich : temporäre, äußert, manchmal auch einhält, es kam schon vor, dass er sich quartalsweise ausgeklinkt hat, aus diesem super-relevanten besonders gekennzeichneten Bereich, dass er abär nie seine Abschiedsvorhaben sonderlich ernst gemeint hat, und insofern mit einem lässigen “Konsequenz ist keine Tugend!” bedarfsweise sozusagen zu reinkarnieren weiß und stets wusste.

    Gell, nun haben Sie’s verstanden, diesen Running Gag, danke!

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der wohl erst wieder am WE verfügbar sein wird, vielleicht auch längere Zeit fern bleibt, womöglich bis 2022)

  141. #147 Herr ɟuǝs
    Knallkopp auf Tisch
    23/11/2021

    @Dr?Webbaer, Herr ɟuǝs ist keine Sockenpuppe, Herr Senf steht nur Kopp, wenn
    Ihr ausgefeilter Unfug über den Bildschirm flimmert und den Verstand erschröckt 😉

  142. #148 Dr. Webbaer
    23/11/2021

    Aha, Sie nutzen also nur zwei Handles, Herr Senf bzw Herr Juas, danke für diese Angabe, Dr. Webbaer vertraut dieser Angabe.

    Cooler wäre ansonsten, statt von oben herab süffisant kleine Einschläge zu bereiten, sich der Sacharbeit zu stellen, auch und gerade in diesem gesondert gekennzeichneten Kommentarbereich, der auch Kapazitäten der Art “Jolly | Joker” oder “Dr. Huhn” anzuziehen vermag, Dr. W verteilt, gerade gut gelaunt und süffisant Ihnen und den beiden Vorgenannten einen geschätzten sogenannten IQ von 130+.
    Der “Joller” muss hier nicht traurig sein, wenn Dr. Webbaer, hier nicht wirklich überzeugt, die Dreisamkeit gesucht hat, der “Joller” ist womöglich noch deutlich intelligenter,
    ist er auch passend verständig?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  143. #149 noch'n Flo
    Schoggiland
    23/11/2021

    Der Bär verteilt Intellenz? ROFL!

    Er und Jolly haben ja nicht mal die einfache Ironie hinter dem Trikottausch kapiert…

  144. #150 RPGNo1
    23/11/2021

    @noch’n Flo

    Scheint eine Art Fixierung zu sein.

    Ich hatte erst einen längeren Kommentar vorbereitet, aber jetzt mache ich es mit Bezug auf diesen Satz kurz: Was dir der Jolly, ist mir die zimtspinne. Gute Nacht 😉

  145. #151 Dr. Webbaer
    23/11/2021

    Dr. W setzt einfach mal, auch gerne auf Zuruf, die Intelligenz, den sog. IQ von Kommentatorenfreund “noch’n Flo” auf 130.
    Was nicht schlecht ist, gar nicht schlecht ist, zudem gehen an Ihnen dann auch ganz bestimmte meta-politische und meta-philosophische Fragestellungen vorbei, was ebenfalls nicht schlecht ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der hier sachnah zu bestimmen gesucht hat, auch um gewisse Befindlichkeit im flohischen Hause weiß, “147” und so, also es sind nur ca. 130 “Gummipunkte”)

  146. #152 zimtspinne
    24/11/2021

    @ RPGchen

    Falsche Grammatik.

    Eigentlich hatte ich die Tage einen längeren Text verfasst, wie leid es mir tut, dass sich die ehemals tolle Gemeinschaft aus alten Haudegen und schrägen Vögeln in gefühltes Nichts aufgelöst hat.
    Wenn ich aber lese, was diese ehemals von mir geschätzten Leute hier wieder von sich geben an Oberflächlichkeiten und Überflüssigkeiten und dümmlichen Stammtischgesabber ist es wahrscheinlich besser so.
    Der Lauf der Dinge. Es fügt sich zusammen, was passt und trennt sich, was nicht passt.
    so wirklich hat sich hier eh nie jemand für den anderen interessiert, über Katzenthemen und Oberflächengeplauder hinaus.
    Darauf kann ich dann auch verzichten.
    Vielleicht sollte es euch ja zu denken geben, dass hier nach und nach immer mehr Leute verschwinden. rolak, PDP, Alisier, sogar Viktualia, die zumindest eines nicht war: oberflächlich.
    Ihr könnt euch also auf die Schulter klopfen, wie ihr es eh am liebsten tut. Fein habt ihr euer Tarrain gesäubert und seid nun endlich komplett unter euch.

  147. #153 RPGNo1
    24/11/2021

    Ein italienischer Militär zeigt, wie eine Impfkampgne organisiert werden muss.

    Ein Afghanistan-Veteran hat Italiens Impfkampagne umgekrempelt – mit Erfolg: Der Covid-Sonderkommissar in Uniform erreichte, dass das Land sowohl bei Erstimpfungen als auch Boostern schnell vorankommt.

    https://www.tagesschau.de/ausland/europa/italien-impfung-105.html

  148. #154 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/11/2021

    @ zimti:

    Was willst Du eigentlich? Du tummelst Dich doch schon länger munter mit den von Dir Vermissten bei JK. Aber oh weh: dort finden sich ja auch fast nur Oberflächlichkeiten und Überflüssigkeiten und dümmliches Stammtischgesabber.

  149. #155 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/11/2021

    @ RPGNo1:

    Ich unterstelle den Italienern aber auch eine grundsätzlich höhere Impfbereitschaft, nach alldem, was sie in der ersten Welle erleben mussten.

  150. #156 RPGNo1
    24/11/2021

    @zimtspinne

    Dass ich Leute vertreiben haben soll, behauptest du seit 2 Jahren. Die Beweise bleibst du aber ebenso lange schuldig. Wie immer, möchte ich hinzufügen.

    Du magst mich nicht, meine Art zu diskutieren, zu konfrontieren und wahrscheinlich vieles anderes mehr. Ich habe schon verstanden. Daher erstaunt es mich aber, warum du meinst, mich in regelmäßigen Abschnitten massiv und unfair attackieren zu müssen und warum du mir Dinge an den Kopf wirfst, die ich so nicht geschrieben habe. Ignoriere mich doch einfach.

    Merkst du eigentlich gar nicht, wie widersinnig du dich verhältst?

    Damit beende ich jetzt die Kommunikation.

  151. #157 RPGNo1
    24/11/2021

    @noch’n Flo

    Ich unterstelle den Italienern aber auch eine grundsätzlich höhere Impfbereitschaft, nach alldem, was sie in der ersten Welle erleben mussten.

    Sicher, das wird mMn auch im letzten Satz des von mir verlinkten Satzes ausgedrückt.

    Aber du wirst nicht abstreiten können, dass die straffe zentrale Organisation durch einen militärischen Logistik-Experten, der auch den vollständigen Rückhalt seiner Regierung besitzt, seine Vorteile hat gegenüber dem dezentralen von Eitelkeiten und auf persönliche politische Vorteile bedachten Kleinklein in D, A und CH.

  152. #158 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/11/2021

    @ RPGNo1:

    Moment mal: die Impfzentren in der Schweiz waren aber vom Zivilschutz militärisch straff durchorganisiert. Daran kann die schlechte Impfquote hierzulande nun wirklich nicht liegen.

  153. #159 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/11/2021

    Nachtrag @ zimti:

    Es gab bei Scienceblogs schon vor 10 Jahren einen Plauderthread, das “Verschwörungsgeplauder” bei Florian Freistetter. Da war am Anfang jede Menge los, dort traf sich täglich eine eingeschworene Gemeinschaft (zu der übrigens auch schon rolak gehörte). Und irgendwann lief es sich tot, die Leute gingen andere Wege, der Kommentarstrang lief aus.

    Und da wurde sich lange nicht so sehr gefetzt, wie hier bei CC. Allerhöchstens mit Esos und Trollen. Und dem sattsam bekannten Astrolügner.

  154. #160 Adent
    24/11/2021

    Jetzt haben wir schon zwei Ankündigungsweltmeister im wegbleiben, mal sehen wer gewinnt ….

  155. #161 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/11/2021

    Ach ja, Adent war damals ja auch schon dabei.

    @ Adent:

    Erinnerst Du Dich noch an die alte Truppe? Mit winihuber, Martin S., Trillian, Bullet, nichtschonwieder, Theres, BreitSide, Alderamin, segeln141, cimddwc usw.? Sogar Alisier war da noch (unter anderem Nick) ein verträglicher Zeitgenosse.

  156. #162 Adent
    24/11/2021

    @nFlo
    Klar, ich leide ja nicht unter Senilität wie der Bär und wiederhole ständig falsche Aussagen (oder ggf. Lügen so er es denn besser wissen sollte).
    Basilius (ios) nicht zu vergessen, Spritkopf war glaube ich auch schon dabei etc.
    Dann die Knaller MT, Dieter B., ein weiterer Astrologe dessen Namen mir nicht einfällt (oh oh) aber der immer endlose Textwände produzierte, dann noch jede Menge Einstein-Widerleger und Homöopatie (ja ohne h) Apologeten (deren Rolle haben heute die Querdenker-Spacken).
    Btw was ist eigentlich mit roel? Der hatte sich ja sehr zum positiven gewandelt, dessen nervige Rolle hat jetzt Beobachter eingenommen.
    We see, Times are changing and at the moment we are living in interesting ones (unfortunately).

  157. #163 Ursula
    24/11/2021

    Zu Italien, Südtirol scheint hier z.T. auch eine Ausnahme zu sein.
    Coronaparty:
    https://orf.at/stories/3237630/
    Auch zwei Söhne meiner Cousinen (von denen eine schwer Eso ist, natürlich nicht geimpft usw.) haben dort munter Party gemacht, wie mir meine Mutter gestern erzäht hat. Und natürlich fanden dort auch Ansteckungen statt, jetzt müssen beide daheim bleiben. Ob es Strafen gibt, weiß ich nicht! Beide sind volljährig!
    Deutschsprachige Gebiete scheinen sehr anfällig zu sein!

  158. #164 Ursula
    24/11/2021

    @alle alten Hasen
    Ein leider(!) ehemaliger Stammkommentator war Dietmar, ich glaub er wurde noch nicht erwähnt.
    Ich lese seit 2008/2009 in den scienceblogs mit. Es hat allerdings relativ lange gedauert, bis ich mich mal getraut habe zu schreiben.

  159. #165 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/11/2021

    @ Adent:

    Wie konnte ich nur Basi vergessen! Aber Spriti kam etwas später dazu, wenn ich mich recht erinnere.

    Und erinnerst Du Dich noch an unseren Haustroll Guido? Der am Ende von FF unter mindestens einem halben Dutzend Nicks gesperrt war?

  160. #166 RPGNo1
    24/11/2021

    @noch’n Flo

    die Impfzentren in der Schweiz waren aber vom Zivilschutz militärisch straff durchorganisiert.

    Zunächst entschuldige ich mich für den nicht zulässigen Analogieschluss zwischen D, A und CH.

    Aber nach meinem Kenntnisstand kocht doch in der föderal organisierten Schweiz auch jeder Kanton gerne mal sein eigenes Süppchen und pflegt seine Eitelkeiten.

  161. #167 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/11/2021

    @ RPGNo1:

    Richtig, die Verantwortung für die Durchführung lag und liegt ja auch bei den Kantonen. Aber die praktische Umsetzung machte eben der Zivilschutz – in voller Uniform und mit zackiger Struktur.

  162. #168 RPGNo1
    24/11/2021

    Kurzer Einwurf zu den Diskutanten:

    Ich denke, dass die vergangenen 2 Jahre der Pandemie ihre Spuren in den Diskussionen im OLT hinterlassen haben. Es wurden Schärfen und Spitzen eingebracht, Messer gewetzt, und es gab sicher einige Verletzungen unter den Kommentatoren (ob nun bewusst oder unbewusst). Ich nehme mich ausdrücklich nicht aus, dass ich ebenfalls dazu beigetragen haben mag.

    Wie sagte doch Jens Spahn doch vor gut einem Jahr? “Wir werden in ein paar Monaten wahrscheinlich viel einander verzeihen müssen.” In diesem Fall hat er tatsächlich Recht, auch wenn Monate inzwischen durch Jahre ersetzt werden müssen.

    Andererseits hat man manche Personen auch vertieft kennengelernt, vielleicht auch mehr als einem lieb ist, und muss gewisse Einschätzungen korrigieren, weil man sich in Charakteren schlicht geirrt hat. So ist das Leben.

  163. #169 Jolly
    24/11/2021

    @noch’n Flo

    Ist schon komisch, wie er immer wieder in eine komplette Gegenposition zu mir schlüpft.
    Scheint eine Art Fixierung zu sein.

    Da möchte ich fix eine Gegenposition vertreten: wir sind doch sehr oft einer Meinung.

    Letztes Beispiel hier:
    in #130 mache ich mir zu eigen:

    sehe ich auch keine unüberwindbaren Probleme beim Recht auf körperliche Unversehrtheit.

    und du sagst dasselbe in #131

    Das Recht auf körperliche Unversehrtheit hat auch Grenzen.

  164. #170 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/11/2021

    @ Jolly:

    Du unterschlägst aber schon wieder etwas, nämlich dass mein von Dir in #169 zitierter Kommentar eine Reaktion auf Deinen Kommentar #130 war, in dem Du meine Aussage zu Zwangsimpfungen als “Stammtischniveau” bezeichnest, eben mit dem Verweis auf das Recht auf körperliche Unversehrtheit.

    Nee, nee, Herr Spin Doctor. So nicht!

  165. #171 Tina
    24/11/2021

    @RPGNo1

    #168

    +1

    Ich denke, wir alle haben in den letzten bald zwei Jahren auf die ein oder andere Art und Weise unter der Pandemie gelitten. Und da liegen eben manchmal auch die Nerven blank. Ist einfach so und ist zutiefst menschlich.

  166. #172 Tina
    24/11/2021

    So, erste Meldungen zum neuen Ampel-Kabinett sind durchgesickert:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/koalitionsvertrag-steht-spd-gruene-und-fdp-einig-ueberraschungen-bei-ministerien-vergabe/27827582.html

    Ich fasse mal kurz zusammen.
    15 Ministerien statt wie bisher 14. Neu ist das Bauministerium.

    Ministerien und Besetzung:

    FDP: 4 Ministerien:

    Finanzminister: Christian Lindner
    Verkehrsminister: Volker Wissing
    Justizminister: Marco Buschmann
    Bildungs- und Forschungsministerin: Bettina Stark-Watzinger?

    Grüne: 5 Ministerien:

    Wirtschafts-, Energie- und Klimaminister: Robert Habeck
    Außenministerin: Annalena Baerbock
    Familie: ?
    Umwelt: ?
    Landwirtschaft: ?

    SPD: 6 Ministerien + Kanzler und Kanzleramtschef

    Kanzler: Olaf Scholz
    Kanzleramtsminister: ?
    Bau: ?
    Innen: ?
    Verteidigung: ?
    Gesundheit: ?
    Arbeit und Soziales: ?
    Entwicklungspolitik: ?

    Interessant. Ich bin gespannt auf die Vergabe der bisher noch nicht bekannt gegebenen bzw. durchgesickerten Ministerposten.

  167. #173 RPGNo1
    24/11/2021

    @Tina

    Lindner ist keine Überraschung.

    Dass die Grünen das Verkehrsministerium haben wollten und es nun die FDP bekommt, hatte ich gar nicht auf den Schirm.

    Baerbock als Außenministerin, ob das eine gute Wahl ist? Als Wahl-BWler hätte ich mir Özdemir gewünscht (wie es vor 4 Jahren schon einmal schien).
    Und: dieser Schritt wirkt auf mich ein wenig wie eine Bestrafung bzw. Degradierung gegenüber Habeck, da doch immer wieder durchgesickert ist, das Außenministerium habe nicht mehr den Stellenwert wie es vormals unter Kohl oder Schröder der Fall war.

    Lauterbach scheint übrigens nicht Gesundheitsminister zu werden. Da kann sich @gedankenknick freuen. 😉

  168. #174 Tina
    24/11/2021

    Dass es ein eigenes Bauministerium geben soll, finde ich ja besonders gut und wichtig.
    Geplant ist, dass 400.000 Wohnungen pro Jahr neu gebaut werden.
    Absolut notwendig, um den unhaltbaren Zuständen auf dem Wohnungsmarkt in den Metropolen mit den absurd hohen Mieten etwas entgegen zu setzen.

    Hamburg hat in den letzten Jahren unter SPD-Führung eigentlich eine ganz gute Wohnungsbaupolitik gemacht, insbesondere im Vergleich zu anderen Städten und Regionen und auch im Vergleich zu der Zeit als hier mal CDU und Grüne an der Regierung waren.
    Das Ziel sind 10.000 neue Wohnungen pro Jahr. Und es wird hier echt viel gebaut, aber leider reicht es immer noch nicht, einfach weil immer mehr Menschen hierher ziehen und die entlastenden Effekte somit aufgehoben werden.

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Mehr-als-11000-Wohnungen-in-Hamburg-fertiggestellt,wohnungsbau442.html

    Es gibt nach wie vor immer noch zu wenige Sozialwohnungen und günstige Wohnungen auf dem freien Wohnungsmarkt.

  169. #175 Jolly
    24/11/2021

    @noch’n Flo

    Du unterschlägst aber schon wieder etwas

    Ne, ne, du erfindest schon wieder etwas.

    mit dem Verweis auf das Recht auf körperliche Unversehrtheit.

    Mein Verweis galt den Grenzen des Rechts auf körperliche Unversehrtheit.

    Nur der eine, der vom Verfassungsblog, drückt sich halt differenziert aus, und versucht auch im Weiteren seine Artikels diese Grenzen näher zu bestimmen. Der andere, du, meint, nur weil es solche Grenzen gibt, wären jetzt reaktionäre Stammtischparolen angebracht.

  170. #176 Tina
    24/11/2021

    @RPGNo1

    Özdemir könnte ich mir auch ganz gut als Minister vorstellen. Baerbock als Außenministerin finde ich in meiner Vorstellung zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, aber man wird sehen, wie sie sich auf dem Posten macht. Eigentlich kann man sich als Außenminister/in ja durchaus beliebt machen, was allerdings bisher auch nicht jedem gelungen ist, siehe Heiko Maas…

    Dass Lauterbach nicht Gesundheitsminister wird, ist, glaube ich, schon länger einigermaßen klar. Man schätzt aber seine Fähigkeiten als Kommunikator ;-).

    Bin echt gespannt, wie die Besetzung am Ende aussieht und wie die Ampel startet. Lobbyisten sollen es ja derzeit deutlich schwerer haben, hatte ich gelesen, jetzt, wo die CDU mit den etablierten Lobby-Strukturen in die Opposition geht. Gut so.

  171. #177 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/11/2021

    @ Jolly:

    Ich kaufe es Dir nicht mehr ab, wenn Du Dich hier dumm stellst. Und viele andere auch nicht mehr.

  172. #178 RPGNo1
    24/11/2021

    @Tina

    Eigentlich kann man sich als Außenminister/in ja durchaus beliebt machen, was allerdings bisher auch nicht jedem gelungen ist, siehe Heiko Maas…

    Wann fing es eigentlich an, dass der deutsche Außenminister nicht mehr so beliebt ist? Muss mit Westerwelle begonnen haben, denn selbst den drögen Kinkel hatte man zum Ende gerne.

  173. #179 Jolly
    24/11/2021

    @noch’n Flo

    viele andere

    Kann jeder, der des Lesens mächtig ist, nachlesen. #130 und #131

    wenn Du Dich hier dumm stellst

    Lustig, wie du dich versuchst intelligent zu stellen.

  174. #180 Tina
    24/11/2021

    @RPGNo1

    Ich weiß nicht, ob man sagen kann, wann das angefangen hat. Ich glaube, Siggi z.B. war noch recht beliebt. 🙂

  175. #181 Jolly
    24/11/2021

    @noch’n Flo

    Gib doch einfach zu, du wurdest durch “Recht auf körperliche Unversehrtheit” im ersten Zitat von #130 getriggert, hast sofort #131 abgeschossen, und hast das “sehe ich auch keine unüberwindbaren Probleme beim” gar nicht wahrgenommen gehabt. – Kann jedem passieren.

    Aber dass du es jetzt noch nicht siehst …

  176. #182 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/11/2021

    Fütterungszeit vorbei!

  177. #183 RPGNo1
    24/11/2021

    Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin fordert eine Kostenbeteiligung Ungeimpfter an Krankenhausleistungen: “Die Einnahmen könnten den Pflegekräften zugutekommen.”

    https://www.stern.de/gesundheit/berliner-aerzte–ungeimpfte-sollen-ihre-behandlung-mitbezahlen-30954176.html

    Der Vorschlag hat meine Sympathie.

  178. #184 Tina
    24/11/2021

    Der Koalitionsvertrag wird vorgestellt. Macht auf mich auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Ist jetzt auch kein Wunder, da die drei Parteien, insbesondere die SPD, aber auch die Grünen und in Teilen die FDP (da bin ich etwas skeptischer) eh von mir präferiert werden. 🙂
    Ich hoffe, es gibt jetzt wirklich einen Aufbruch hin zu einem besseren und moderneren Deutschland.

  179. #185 Herr ɟuǝs
    1500 km bis Moskau
    24/11/2021

    Außenministerin Baerbock hat Konfliktpotential:
    wenn sie ihren Amtskollegen Lawrow mit Nordsream2 ärgert, wird sie mit Verweis auf
    Zuständigkeit Wirtschaftsministerium und Handelsbeziehungen in der Luft hängen.

  180. #186 noch'n Flo
    Schoggiland
    24/11/2021

    Hofreiter als Umweltminister war absehbar. Aber Özdemir als Familienminister finde ich klasse!

  181. #187 Tina
    24/11/2021

    Nicht offiziell, aber wohl wahrscheinlich bei der SPD:

    Kanzleramtsminister: Wolfgang Schmidt
    Arbeitsminister: weiterhin Hubertus Heil

  182. #188 Tina
    24/11/2021

    Weitere Namen für Ministerposten, hier mal übersichtlich mit Bildern: 😉

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-11/ampel-koalition-ministerien-koalitionsvertrag

  183. #189 RPGNo1
    24/11/2021

    Der Prophet Drosten sprach: “Siehet, alle die, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen, werden derzeiten erkranken.”

    Dieses hörte auch Joshua aus der Stadt München und zuckte darüber mit den Schultern.

    Da richtete das unsichtbare rosafarbene Einhorn sein Horn aus und schlug Joshua mit dem Virus. Und es herrschte betretenes Schweigen in der Stadt München.

    https://www.spiegel.de/sport/fussball/bayern-muenchen-joshua-kimmich-positiv-auf-corona-getestet-a-bb39b4a9-c5a7-4014-958a-50e846aceb7d

  184. #190 Herr ɟuǝs
    mit Musk auf'n Mars
    24/11/2021

    Ich hab mir mal den Koalitionsvertrag “durchgelesen”, hatten wohl alle ne vier in Deutsch.
    Besonders der Teil Außenpolitik hat mich interessiert, meine Befürchtung “ist” nicht meine
    Regierung. Märchenstunde – viel Spaß mit dieser Ministerliste, vom Regen in die Traufe.

  185. #191 RPGNo1
    25/11/2021

    Brasilien blickt verwundert auf das deutsche Chaos

    Impfquoten bis zu 95 Prozent, es wird geboostert und der Karneval geplant: Brasilien hat sich aus einer der weltweit schlimmsten Coronalagen geimpft. Was hat das Land besser gemacht?

    https://www.spiegel.de/ausland/corona-impferfolg-in-brasilien-man-blickt-verwundert-auf-das-deutsche-chaos-a-b375500a-59b3-4aaf-93c4-0aaa8caa6c95

  186. #192 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/11/2021

    Schlechte Nachricht für alle Covidioten, Impfgegner und den Grinch – Gibraltar hat Weihnachten nicht abgesagt:

    https://www.spiegel.de/ausland/gibraltar-corona-neuinfektionen-trotz-hoher-impfquote-woran-das-liegt-a-60756224-0f37-4edd-912c-32d9fe3ba43a

  187. #193 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/11/2021

    @ RPGNo1:

    Da richtete das unsichtbare rosafarbene Einhorn sein Horn aus und schlug Joshua mit dem Virus.

    Karma is a bitch. 🙂

  188. #194 Tina
    25/11/2021

    In Hamburg gibt es zum Teil lange Schlangen vor den Impfstellen. Hier ein Bericht von der Elbphilharmonie:

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/coronavirus/Corona-Impfung-Lange-Schlange-vor-der-Elbphilharmonie,impfen768.html

    Jetzt, wo 3G in den öffentlichen Verkehrsmitteln und am Arbeitsplatz gilt, lassen sich doch noch viele Leute zum ersten Mal impfen. Ansonsten gilt ja: Täglich testen lassen und das ist natürlich zeitaufwendig und lästig.

    Kleine Anekdote aus einer mir gut bekannten Baufirma:
    Bauleiter: seit Monaten geimpft ♡
    Sekretärin: hat sich gerade zum ersten Mal impfen lassen. War vorher eher dagegen, hat aber keine Lust, auf längere Zeit weiterhin jeden Tag einen Test organisieren zu müssen
    Firmeninhaber: ungeimpft mit starken Tendenzen in Richtung Impfgegner, spinnt ein bisschen, ist aber ansonsten ein recht netter Typ. Will sich jetzt mit großem Trara und Flüchen doch impfen lassen, weil ihm seine Firma in letzter Konsequenz wichtiger ist als sein Impfgegnertum und er keine Lust auf tägliche Tests und alles andere hat. Hihi…

  189. #195 RPGNo1
    25/11/2021

    Eine tolle Aktion unserer Firma. Vielleicht lassen sich einige Zweifler doch noch von einer Impfung überzeugen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Unsere Betriebsärztinnen informieren zur Corona-Schutzimpfung

    Man hört und liest vieles über die Schutzimpfungen gegen das Coronavirus. Manches davon kann verunsichern. Da ist zum Beispiel die Frage nach den möglichen Nebenwirkungen einer Impfung. Warum ging das mit den Zulassungen so schnell? Und wie sinnvoll ist eine Impfung überhaupt, wenn es bei manchen Menschen Impfdurchbrüche gibt? Fragen wie diese können sich ansammeln, zu einem großen Fragezeichen werden und einen selbst ratlos zurücklassen.

    Folgende Themen werden von den beiden Medizinerinnen in den Blick genommen:
    0:57 Warum war eine so schnelle Zulassung der Impfstoffe möglich?
    1:43 Wie sicher sind die Corona-Impfstoffe?
    2:26 Die möglichen Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe
    2:57 Wie viel Schutz bieten die Impfstoffe?
    3:25 Risiken einer Corona-Infektion für jüngere Menschen
    4:09 Die STIKO-Empfehlung in Schwangerschaft und Stillzeit

  190. #196 RPGNo1
    25/11/2021

    Nun bremst der Stiko-Vorsitzende Thomas Mertens die Erwartungen. Er könne nachvollziehen, wenn Eltern einer Impfung ihrer Kinder skeptisch gegenüberstehen. »Das kann ich sehr gut verstehen, und es entspricht im Grunde auch dem Problem, vor dem die Stiko mit ihrer Empfehlung steht – nämlich dem Abwägen von Nutzen und möglichen ›Restrisiken‹ bei den Kindern in dieser Altersgruppe«, sagte Mertens der »Schwäbischen Zeitung« zur Impfung von Kindern von fünf bis elf Jahren.

    In einer Zulassungsstudie der Firma Biontech /Pfizer seien keine schwerwiegenden Impfreaktionen oder Nebenwirkungen dokumentiert worden, sagte Mertens. Die Wirksamkeit des Impfstoffs entspreche bei den Kindern nach einer relativ kurzen Beobachtungszeit zudem etwa der bei den Erwachsenen. Zahlen aus den aktuellen Studien reichten aber nicht aus, um seltene Nebenwirkungen auszuschließen. Man müsse die Ergebnisse früherer Studien und Anwendungsdaten einbeziehen.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-stiko-chef-zeigt-verstaendnis-fuer-skepsis-gegenueber-kinderimpfung-a-7872f3eb-0927-4603-9e87-fd61544adb6e

    *Verständnisloses Kopfschütteln*

  191. #197 Dr. Webbaer
    25/11/2021

    Es taucht jetzt in Kommentaren des Journalistentums zunehmend die Idee auf, dass die Impfpflicht entlastend ist, wenn den Impfskeptikern (i.p. “Corona”) so der Druck sich entscheiden zu müssen genommen wäre.

    Irgendwie erinnert Dr. Webbaer derartige Argumentation an andere doitsche Zeit, lol.

    Interessant wäre noch wie man bundesdeutsch mit den Widrigkeiten auszukommen gedenkt, die das Grundgesetz bereit stellt, sicher, die meisten Richter sind wohl mittlerweile auf handzahm getrimmt, aber dennoch…
    (Denn besonders gefährlich ist “Corona” nicht, zudem gibt es die Altersgruppenproblematik, die zV stehenden Datenlagen sind hier klar : fast keine Gefahr für gesunde und junge Personen, hohe Gefahr für alte und (schwer) kranke Personen. [1])

    Interessant auch die Durchsetzung der Impfpflicht, die – so der hiesige recht klare Verdacht – letztlich nur über massive Diskriminierung, auch mit Geldstrafen oder über den “Zugriff” per Zwangsjacke und ihr folgendem wenig moralische Skrupel habenden Impfarzt gelingen kann.
    (Wobei denkbarerweise für eine Klientel, die sich aus religiösen Gründen nicht impfen lassen wird, Ausnahmen gefunden werden, sicherlich & absehbarerweise. >:-> )

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    Deshalb ist Dr. Webbaer auch dafür, dass Pfleger und Kräfte der Medizin allgemein geimpft werden.
    Gerade die Problematik mit den Altersgruppen erlaubt aus Sicht vieler nicht den Impfzwang in der BRD verfassungsrechtlich zu rechtfertigen, ergo abzulehnen.
    Das wissen auch die Politiker.

    Es wird spannend, fast jede Sauerei hält Dr. Webbaer mittlerweile für bundesdeutsch denkbar, also möglich, im Kontext “Corona” natürlich nur.
    Die Idee alle bundesdeutsche erreichbaren (siehe oben) Personen vielleicht jedes Quartal oder jedes zweite Quartal “durchzuimpfen”, zu “boostern”, scheint für viele Doitsche vely sexy zu sein, eine fixe Idee gar.

  192. #198 Dr. Webbaer
    25/11/2021

    Das Problem bei Ihnen, Kommentatorenfreund ‘RPGNo1′ ist halt, dass Sie nicht zu Abwägungen, zu Güterabwägungen neigen und für Sie alles so-o einfach ist.
    Wird abgewogen, guckt der Bornierte irritiert, so ist das nun einmal.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  193. #199 Herr Senf
    Fachphysiker der Medizin
    25/11/2021

    Dr?Webbaer “besonders gefährlich ist “Corona” nicht” lügt schon wieder!
    Wenigstens ist er kein Dr.med, die Approbation wäre schon längst futsch.
    Mit seinem Rest-Unwissen kann er keinen größeren Schaden anrichten.

  194. #200 Dr. Webbaer
    25/11/2021

    Zu dieser Nachricht des Relotius-Mediums vielleicht noch kurz :

    Brasilien blickt verwundert auf das deutsche Chaos

    Impfquoten bis zu 95 Prozent, es wird geboostert und der Karneval geplant: Brasilien hat sich aus einer der weltweit schlimmsten Coronalagen geimpft. Was hat das Land besser gemacht? [Kommentatorenfreund ‘RPGNo1′ hat dankenswerterweise in diesem Kommentariat so ergänzen können]

    1.) Jair Bolsonaro, ein auch aus diesseitiger Sicht a bisserl irritierter politisch Rechter, ist dort Staatspräsident.
    2.) Datenlage zu “Corona” steht wie folgt bereit :
    -> https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/brasilien/ (‘60,04 % Impfquote’, i.p. “Vollimpfung” – ‘613.339 Todesfälle’, also deutlich mehr als anderswo)
    3.) Der “Spiegel” ist kein seriöses journalistisches Medium (mehr).

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (köstlich, gell, diese “Bis zu”-Angabe im Relotius-Medium, die wohl bewusst täuschen soll)

  195. #201 Dr. Webbaer
    25/11/2021

    @ “Herr Senf” :

    Es ist halt so, dass in der BRD qua “Corona” statistisch ein Lebenszeitverlust pro Person in Höhe von einem Tag entsteht, schlimmstenfalls, bei anderer Rechnung, in Höhe von einer Woche, angeblich liegt das durchschnittliche Sterbealter “Corona” meinend, also Patienten, die an oder mit “Corona” gestorben sind, bei 84 Jahren.

    Das bundesdeutsche Grundgesetz setzt enge Grenzen für die Einschränkung sog. Grundrechte, die national implementiert Menschenrechte meinen, und setzt auch hohe Anforderungen dafür, dass das Recht auf leibliche Unversehrtheit staatlicherseits ausgesetzt werden darf.
    Auch aus bestimmten historischen Gründen, die darin liegen, dass Doitschland zwei Kollektivismen gepflegt hat und sicherlich auch heute noch viele bornierte Kräfte beherbergt, sozusagen Ursprungsgebiet von Kollektivismus, auch neu-linken oder neomarxistischen, zu sein scheint.


    Unterstellen Sie gerne keine Lüge, wenn andere Meinung vorliegt, Sie dürfen gerne unterstellen, dass nicht richtig berichtet und / oder eingeschätzt worden ist.
    Das Unterstellen von Lüge, es gilt ja immer auch Hanlon’s Razor anzulegen, ist Demagogie (negativ konnotiert) oder Propaganda.


    Dr. Webbaer hat sich ja mit Ihnen über die Jahre stets freundlich auseinander gesetzt, mag auch Ihren Impetus, Ihren Sound sozusagen und Ihre Verständigkeit, rät abär doch an mehr als einige Zeilen Stuss (heißt bei Ihnen wohl : ‘Senf’, lol) zu verfassen.
    Gehen Sie gerne mal ein wenig aus sich heraus und suchen das (gerne auch daten-bezogene) Streitgespräch, so wie Sie dies wohl auch einmal an den dafür vorgesehenen Bildungsstätten gelernt haben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  196. #202 RPGNo1
    25/11/2021

    @Herr Senf

    Mit dem Blaunbaeren zu reden, ist wie Taubenschach zu spielen. Deswegen habe ich jegliche Kommunikation mit ihm schon lange eingestellt. Soll er sich doch selbst in seiner Baerenhöhle mit seinem blaunen Dunst vergiften.

  197. #203 Dr. Webbaer
    25/11/2021

    @ Kommentatorenfreund ‘RPGNo1′ :

    Es lohnt sich gerade mit Meinungsgegnern auseinanderzusetzen, und wenn dies nicht gelingt, soll zumindest einzelne, vielleicht gar herausragende Meinung, nicht so der Beantwortung gegenüber verwehrt werden, dass der andere ein X [1] sei.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    Dr. Webbaer hat mit der sog. AfD (“blauer Dunst”) nichts zu tun, ist Ausländer und kümmert sich in freier Zeit ein wenig um bundesdeutsche Klemmies, so schätzt Dr. Webbaer jedenfalls ein, die Debatte verweigern, vielleicht auch gar nicht so können, die Ärmchen dann sozusagen zu kurz sind.

    PS:
    Dr. Webbaer hätte sich auch gerne mit “Dr. Huhn” weiter auseinandergesetzt, dann meist, abär keineswegs immer, gegenrednerisch, es ist ihm dann irgendwann von Dr. Joseph Kuhn (ausgebildeter Psychologe, womöglich auch dem sog. Numerus Clausus an Hand guter Abiturnoten geschuldet – Herr Dr. Kuhn ist kein Dummie, er kostete den Steuerzahler mit seiner Ausbildung, kostet auch heute womöglich noch als Beamter) zensiert worden.
    Selbstverständlich klagt Dr. Webbaer bei derartiger Verweigerung nur gelegentlich und im Post Scriptum, ist abär, als Wissenschaftler, schon ein wenig traurig.

  198. #204 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/11/2021

    @ RPGNo1:

    *Verständnisloses Kopfschütteln*

    Glücklicherweise gibt es inzwischen viele Ärzte in D, die die Kinder off label impfen:

    http://www.u12schutz.de

  199. #205 RPGNo1
    25/11/2021

    @noch’n Flo

    Danke. Diese Website eine Ohrfeige ist eine Ohrfeige für Mertens & Co.

  200. #206 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/11/2021

    Das sind jetzt aber viele Ohrfeigen…

  201. #207 Dr. Webbaer
    25/11/2021

    Denkbarerweise einer der größtem Songs aller Zeit :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=-Xft_W8rffY (gegen Ende dieses “KInks”-Albums, ‘Waterloo Sunset’ meinend)

    MFG
    WB

  202. #208 RPGNo1
    25/11/2021

    @noch’n Flo

    Oh! Grins!

    Neues von den Grünen: Der anatolische Schwabe soll die Landwirtschaft reformieren. Hofreiter scheint leer auzugehen.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/cem-oezdemir-soll-minister-werden-anton-hofreiter-nicht-a-98d5cebc-1aa9-4dcf-9359-a7fa760b79a4

  203. #209 Jolly
    25/11/2021

    Diese Website […] ist eine Ohrfeige für Mertens & Co.

    Klar, so eine Webseite schlägt die STIKO. Sie schlägt sie um Längen. Team Kinderschutz GmbH, übernehemen sie.

  204. #210 RPGNo1
    25/11/2021

    @Jolly

    Oh, wir wollen spielen? Na gut.

    Die STIKO gehört von Grund auf reformiert und professionalisiert. Die ehrenamtlichen Gutachter mögen in normalen Zeiten einen vernünftigen Job leisten, der Pandemiesituation sind sie ganz offensichtlich nicht gewachsen. In den Job gehören Leute, die gut bezahlt und ausgestattet sind und die in Krisensituation, falls nötig, täglich konferieren und sich abstimmen, um schnell und nicht in echt deutscher Beamtenmentalität erst in ein paar Wochen gemäß Vorschrift A.38 eine Entscheidung zu treffen, die Millionen Menschen betrifft.

    Die STIKO muss breiter aufgestellt werden. Momentan sitzen ausschließlich Ärzte in dem Gremium, die meines Erachtens eine zu eingeschränkte Sichtweise an den Tag legen. Es gehören Psychologen rein, Statistiker, mathematische Modellierer, Zulassungsexperten (FDA und EMA), Forscher, ein erfahrener Presseprecher. Und wahrscheinlich noch ein paar Vertreter anderer verwandter Fachgruppen.

    Die Mitglieder des Gremiums haben sich auf ihre Arbeit zu konzentrieren und nicht in Talkshows Entscheidungen zu verkünden, die intern noch nicht abgestimmt wurden. Oder ihre persönliche Meinung herauszuposaunen, die viele Leute, die sich fachlich nicht in der Materie auskennen, für eine öffentliche Stellungnahme halten. Das bezieht sich jetzt speziell auf Mertens. Lothar Wieler, Chef des RKI, bei dem die STIKO angesiedelt ist, sieht man nicht bei Lanz, Will und Konsorten hocken. Die kümmert sich um seinen Job und hat für solche Freizeitaktivitäten und eitlen Selbstdarstellungen glücklicherweise keine Zeit.

    Wenn in der Wirtschaft ein solches Gremium in dem Tempo Ratschäge geben würde und dabei eine entsprechende Unprofessionalität an der Tag läge, dann wäre es in kurzer Zeit von der Bildfäche verschwunden.

    Sind diese Aussagen jetzt teilweise polemisch ausgedrückt? Und auch von meinem persönlichen beruflichen Hintergrund eingefärbt? Ja, ganz sicher. Aber ich stehe dazu.

    So @Jolly, jetzt will ich deine konkreten Vorschläge hören. Und komm mir nicht mit “nur Fragen stellen” oder Cherrypicking. Die Ganser-Tour zieht nicht mehr.

  205. #211 noch'n Flo
    Schoggiland
    25/11/2021

    @ RPGNo1:

    Jolly ist auch nicht besser als die Leerdenker, vor allem in seinem Egozentrismus. Er hat sich inzwischen impfen lassen, jetzt will er die 4. Welle nicht wahrhaben, weil er ja seine versprochenen Freiheiten (durch die Impfung) zurückhaben will. Kinder interessieren ihn nicht, weil er keine hat (zum Glück!).

    Aber schön, dass Du am Ende letztlich auch zu der Erkenntnis gekommen bist, dass er ein Troll und Dampfplauderer ist.

  206. #212 Joseph Kuhn
    25/11/2021

    @ RPGNo1:

    Mit Verlaub, dein Kommentar zur STIKO ist Mist:

    1. Die Konstruktion “Ehrenamt” bei der STIKO sichert die Unabhängigkeit von einer Behördenhierarchie. Das kann man auch anders regeln, aber die Konstruktion funktioniert.

    2. Niemand der STIKO-Mitglieder müsste “gut bezahlt” werden, sie werden gut bezahlt, viele haben Professuren.

    3. Die wissenschaftliche Hintergrundarbeit wird von der Geschäftsstelle der STIKO geleistet. Das sind Angestellte und Beamte des RKI.

    4. Die STIKO ist kein Krisenstab. Sie muss nicht innerhalb weniger Stunden reagieren, sie soll Impfempfehlungen sorgfältig prüfen.

    5. Dass STIKO-Mitglieder lieber arbeiten sollten, als in Talkshows zu gehen – was eh kaum vorkommt – ist angesichts des immer wieder vorgebrachten Wunsches, STIKO-Entscheidungen besser auch gegenüber der Öffentlichkeit zu erläutern, etwas seltsam und vor allem ehrabschneidend, ebenso wie der Vorwurf der Selbstdarstellung und Unprofessionalität.

    Wenn das die Denke bei euch in der Pharmabranche ist, dann läuft bei euch was schief, nicht bei der STIKO. Die Pharmabranche hat nun wahrlich nicht die moralische Position, mit dem Finger auf andere zu zeigen, wenn man sich die fortgesetzten Pharmaskandale der letzten Jahrzehnte ansieht. Kehrt lieber mal vor der eigenen Tür.

    Solche Äußerungen verstellen außerdem den Blick darauf, wo man die STIKO wirklich stärken könnte, z.B. was die Ressourcen der Geschäftsstelle angeht oder die Außenkommunikation (obwohl hier eigentlich eher andere gefragt wären).

  207. #213 Jolly
    26/11/2021

    @noch’n Flo

    Meinen Namensvetter, den du da in #211 beschreibst und offensichtlich näher kennst, den würde ich vermutlich auch nicht mögen. – Dich mag ich. Was wäre das Leben doch langweilig, ohne so schräge Typen wie dich.

    Gut auch, dass du die Ironie entdeckt hast in meinem “Gib doch einfach zu” (#181). Das hätte mich echt aus der Bahn geworfen, wenn du das wörtlich genommen und wirklich gemacht hättest.

  208. #214 Jolly
    26/11/2021

    @RPGNo1

    jetzt will ich deine konkreten Vorschläge hören.

    Damit kann ich leider nicht dienen. Zumindest nicht, was die Zusammensetzung, Aufgabenstellung und Organisation der STIKO betrifft.

    Mein Punkt war, dass ich bezüglich der Impfempfehlung für Kinder die STIKO, auch in ihrer jetzigen Form, allemal für vertrauenswürdiger halte als die erstbeste Internetseite, die hier gerade jemand verlinkt hat, dessen Quellen sonst vorwiegend Presseartikel sind.

    Für mich sieht es Stand heute zwar so aus, als ob Impfungen für Kinder sinnvoll sein könnten. Vielleicht aber eben auch nicht. Wenn du diesbezüglich aktuelle Studien kennst, die ermöglichen, Vorteile und Risiken besser abzuwägen, her damit. Auf der angegebenen Internetseite findet sich leider auch nichts Konkretes.

    Wenn du keine Studien kennst, was macht dich dann in dieser Sache so sicher?

    Meine konkreten Vorschläge sind also, Argumente zu sammeln und auszutauschen, gerade dann wenn Fakten noch Mangelware sind, diese gegeneinander abzuwägen und auch unterschiedliche Schlussfolgerungen, zumindest vorläufig, zu akzeptieren.

  209. #215 Jolly
    26/11/2021

    Gerade entdeckt (dank Meertext), ein Spektrum-Artikel, der die momentane Lage differenziert und sachlich beschreibt: Was für und gegen die Kinderimpfung spricht (mit diversen weiterführenden Links, auch zu aktuellen Studien)

    Jeder darf seine Meinung (für sich) behalten.

  210. #216 Joseph Kuhn
    26/11/2021

    @ Jolly, Kommentar #209:

    Professionelle Website, aber praktisch keine informativen Daten darüber, wer dahintersteckt.

    Die Team Kinderschutz GmbH gibt im Impressum an: “Amtsgericht Charlottenburg, HRB 235740 B”.

    Handelsregister-Eintragung des Amtsgerichts Charlottenburg zu dieser Nummer: “Die Firma Kurfürst 1848 GmbH, Berlin wird im Handelsregister beim Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) unter der Handelsregister-Nummer HRB 235740 B geführt.”

    Eine “Team Kinderschutz GmbH” lässt sich über die Suchfunktion des Handelsregisters nicht ausfindig machen.

  211. #217 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/11/2021

    @ JK:

    Einer der Begründer der Seite war vor ein paar Tagen im ZDF Mittagsmagazin, da bin ich auch auf die Seite aufmerksm geworden.

    Dass da viele anonym bleiben wollen, weil sie Angst vor Anfeindungen durch die Impfgegner haben, sollte nachvollziehbar sein. Ist so ähnlich wie bei Psiram.

  212. #218 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/11/2021

    Neues aus Absurdistan:

    Gestern rief mich ein Impfverweigerer an, der ein paar Tage zuvor bei uns Blut für den Ak-Test abgenommen bekommen hatte, um das neue Schweizer Ak-Zertifikat zu bekommen.

    Der Test war aber negativ gewesen (der seiner Freundin auch). Er sei sich jedoch ganz sicher, schon Covid gehabt zu haben (woher, konnte er mir nicht sagen). Das müsse also am Labor liegen.

    Von seinen Freunden, die den Test auch schon gemacht haben, seien alle, bei denen der Test in demselben Labor wie bei uns durchgeführt worden sei, negativ gewesen. Wohingegen alle, die den Test in anderen Labors gemacht hätten, positive Ergebnisse und das Zertifikat bekommen hätten.

    Er werde nun dagegen vorgehen, diesen Skandal öffentlich machen und recherchieren (er sagte mir das in genau dieser Reihenfolge!). Auf meine Frage, mit wievielen Personen er denn diesbezüglich gesprochen habe, meinte er “7 oder 8”.

    Ich habe ihm noch versucht zu erklären, warum dies keine aussagekräftige Stichprobe sei und dass wir vom Labor auch schon diverse positive Ergebnisse zurückbekommen haben, aber das wollte er schon nicht mehr hören und legte einfach auf.

    Manchmal bin ich sooo müde…

  213. #219 Spontandenker
    Zentralschweiz
    26/11/2021

    @ noch’n Flo, Kommentar #82
    Eine Kollegin, die bei der Stimmenauszählung am Wochenende hilft (Covid-Gesetz), hat Anweisungen bekommen, wie man sich beim Aufmarsch von Gegnern des Gesetzes verhalten soll, die eine Manipulation des Ergebnisses vermuten. In ein paar Gemeinden scheint das schon vorgekommen zu sein. Trumpland?? Mir fehlen echt die Worte, übelst!

  214. #220 Dr. Webbaer
    26/11/2021

    @ Kommentatorenfreund “Jolly | Joker”

    Dich mag ich. Was wäre das Leben doch langweilig, ohne so schräge Typen wie dich.

    Jaja, die Leutz hier sind schon ganz OK, Dr. Webbaer tendiert ja gelegentlich nur deshalb zu Herabsetzungen, weil dies zum guten Ton hier gehört. [1]
    Die Sacharbeit muss so ja auch nicht leiden, Beschimpfungen und die Unterstellung der Lüge schaden natürlich a bisserl, abär : jomei !

    Also dieses Szenario zeichnet sich in Österreich und in der BRD ab :

    1.) generelle Impfpflicht in punto “Corona”
    2.) Bedrängung und Strafen für dann Impfverweigerer (bisher gibt es keine Verweigerer, sondern nur Leutz, die das sog. Impfangebot nicht annehmen, vielleicht gar : ignorieren)
    3.) Und irgendwann werden die beiden Bevölkerungen quartalsweise (oder zweimal im Jahr) und bedarfsweise frisch durchgeimpft.


    Hat Opa Webbaer das so günstig aufgenommen, korrekt skizziert ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der bei diesem Verständnis des Szenarios ernsthafte, lol, Bedenken hat, auch langfristig die Immunsysteme der beiden Bevölkerungen meinend, auch übelste soziale Folgen wittert)

    [1]
    Kommentatorenfreund Herr Allgemeinmediziner, thank you for your service, hat auch bemerkenswertes literarisches Talent, zudem hat er von der Esoterik weggefunden, auch darüber ist Dr. Webbaer voll des Lobes.

  215. #221 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/11/2021

    @ Spontandenker:

    Das Bundeshaus wird bereits ab morgen Abend von der Armee gesichert. Für Sonntagnachmittag werden massive Krawalle erwartet.

    Und die SVP hat für die Dezembersession gleich einen ganzen Stapel von Anträgen vorbereitet, um 2G in der Schweiz grundsätzlich verbieten zu lassen.

  216. #222 Dr. Webbaer
    26/11/2021

    @ Kommentatorenfreund ‘adent’ (“Arthur Dent”) :

    Klar, ich leide ja nicht unter Senilität wie der Bär und wiederhole ständig falsche Aussagen (oder ggf. Lügen so er es denn besser wissen sollte).

    Sie mögen insbesondere nicht die Schadensschätzung des Schreibers dieser Zeilen, der von einer persönlichen, statistischen Schadwirkung von nicht viel mehr als einem Tag Lebenszeitverlust ausgeht – und diesen Lebenszeitverlust mit dem Verlust an Lebensqualität vergleicht, auch demokratische Strukturen zunehmend in Gefahr geraten sieht?

    Also, gerne mal Ihre Schadensschätzung beibringen oder erklären, warum Sie nicht so vorgehen wollen, so kalt rational sozusagen, so ursisch, zynisch und senil sozusagen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  217. #223 Dr. Webbaer
    26/11/2021

    LOL, der Uli halt, der vielleicht größte Fußballmanager aller Zeiten, der auch ein extrem guter Fußballer war, leider einmal bei einer Europameisterschaft einen Elfer übers Tor gesetzt hat (einige erinnern sich daran) und seine Karriere, wiederum leider, früh beenden musste, ist unangemessen, wie er sagen würde, behandelt worden, bei einer Hauptversammlung des “FC Bayern München” :

    -> https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/article235292356/Tumulte-beim-FC-Bayern-Ich-schaeme-mich-poltert-Hoeness-und-geht.html (‘Wir sind Bayern – und ihr nicht’ und ‘Wir sind die Fans, die ihr nicht wollt.’)

    Es ist natürlich schon so, dass Unternehmen der Wirtschaft per se amoralisch (vs. unmoralisch) handeln müssen [1], ihr Ziel ist der Unternehmenserhalt auf möglichst hohem Niveau und die sogenannte Rendite.
    Sie haben ja auch kein politisches Mandat.

    Schlecht ist es dann, wenn sich der Uli politisch positioniert, den Moralischen gibt, um idF amoralisch Kooperationen zu suchen, die wirtschaftlich sozusagen perfekt Sinn machen, aber sittlichen Standards offensichtlich nicht genügen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    Sportsfreund Lenin hat es mal so auf den Punkt gebracht, sinngemäß, dass der Unternehmer dem Kommunisten den Strick verkaufen wird, an dem er selbst dann aufgehängt wird.
    Anders geht es aber nicht.
    Wenn ein Unternehmen der Wirtschaft in öffentliche Bedrängnis gerät, weil es sich irgendwie inkorrekt politisch verhalten hat, dann wird dies im Unternehmen von den PR-Abteilungen bearbeitet, im Sinne der Beschwichtigung, im Sinne und einzig im Sinne des Wirtschaftsunternehmens, niemals, sozusagen definitorisch nicht, moralisch, derartige “Shitstorms”, wie es heutzutage heißt werden sozusagen weggemanagt, Dr. Webbaer sich hier auskennen tun, der Vorstand grient womöglich, greint auch ein wenig unglücklich, aber die moralische Sache ist ihm egal, hat ihm egal zu sein.

  218. #224 Dr. Webbaer
    26/11/2021

    Bonuskommentar @ Kommentatorenfreund “Jolly | Joker” hierzu :

    Für mich sieht es Stand heute zwar so aus, als ob Impfungen für Kinder sinnvoll sein könnten. Vielleicht aber eben auch nicht. Wenn du diesbezüglich aktuelle Studien kennst, die ermöglichen, Vorteile und Risiken besser abzuwägen, her damit.

    Sicherlich gilt (nicht nur) hier abzuwägen, sog. Güterabwägungen sind gemeint, Dr. Webbaer mag den Fachbegriff : ‘Güterabwägung’ – wer dazu nicht in der Lage ist, denkt weder wissenschaftlich, noch moralisch.

    Dr. Webbaer argumentiert an dieser Stelle dennoch gerne sozusagen studienfern, weil ihm die bereit stehenden Datenlagen, bspw. bei “EUROMOMO“, genügen, es ist möglich derartige Fragestellung (“Corona”-Impfung für Kinder?) rational auf Grund von Datenlagen zu bearbeiten, die (für ihn) sehr klar nahe legen, dass gesunde und nicht alte, vielleicht generell : nicht schwer vorerkrankte, Personen durch “Corona” keiner besonderen Gefahr ausgesetzt wird.
    (Dr. Webbaer lässt sich an dieser Stelle gerne korrigieren, aber das durchschnittliche Sterbealter mit oder an “Corona” verstorbenen Personen scheint deutlich über 80 Jahren zu liegen, der Median hier vielleicht bei 84 Jahren.)

    Wichtich (mittelniederdeutsch) ist natürlich überhaupt einen rationalen Zugang zu dieser Gefahr (vs. Risiko) zu finden, insofern ist ganz sicher erst einmal abzuwägen, wobei aber später dann auch klare Antwort diesseitig möglich erscheint.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der hier zuvörderst, also in punto, sic, “Corona” eine aufgeregte Stimmung in überalterten und nicht hinreichend für den Bestandserhalt fertilen Gesellschaften sieht, gesellschaftspsychologisch [1] sozusagen)

    [1]
    Dr. Webbaer glaubt nicht so recht an die Psychologie, die Einzelne meint, dafür sind die hier gemeinten Hominiden möglicherweise zu komplex, auch “Dr. Huhn”, mit zuviel Eigenart versehen, mag aber deutlich eher die Gesellschaftspsychologie, die Aggregation von Psyche sozusagen.

  219. #225 Tina
    26/11/2021

    Das hat uns jetzt ja gerade noch gefehlt:

    https://www.zeit.de/wissen/2021-11/suedafrika-neue-coronavirus-variante-reisebeschraenkungen

    Bundesregierung schränkt Flüge aus Südafrika wegen Corona-Variante ein

    Es gebe Hinweise darauf, dass B.1.1.529 noch ansteckender sei als die Delta-Variante und dass die verfügbaren Impfstoffe weniger wirksam seien.

    PA zitierte einen Experten der britischen Behörde für Sicherheit im Gesundheitswesen mit der Einschätzung, bei B.1.1.529 handele es sich um “die schlimmste Variante”, die bisher gesehen wurde.

    Wenn diese Variante (viel) ansteckender als Delta ist, wird sie sich früher oder später durchsetzen, auch hier. Das haben wir ja nun in der Pandemie gelernt.
    Damit könnte genau das Szenario eintreten, vor dem schon vor längerer Zeit gewarnt wurde: immer wieder Mutationen des Virus und neue ansteckendere Varianten mit neuen mistigen Eigenschaften. Hoffentlich setzt sich das Biest hier nicht allzu schnell durch, also nicht ausgerechnet jetzt in der Wintersaison, wo die Krankenhäuser gerade eh schon am Anschlag sind.

  220. #226 RPGNo1
    26/11/2021

    @Joseph Kuhn

    Danke für die ehrliche Rückmeldung, und das ist nicht ironisch gemeint. Ich werde voraussichtlich noch ein längeres Feedback dazu geben.

  221. #227 RPGNo1
    26/11/2021

    @Tina

    Ja, die Nachricht habe ich auch gelesen, und mit einem stillen “Fuck” kommentiert. Die FAZ liefert eine Analyse.

    Mit den neuen Gensequenzierungsarbeiten entdecken Wissenschaftler inzwischen neue Varianten viel schneller. Es könnte sich demnach also auch um einen „Gründereffekt“ handeln – also, dass sich die Viren bislang vor allem in Gegenden mit wenig geimpften Menschen ausbreiten.

    […]

    Ob die neue Variante das Potential hat, sich weltweit auszubreiten, Delta zu verdrängen und womöglich die Pandemie damit weiter zu verschärfen, ist also noch völlig offen. Entscheidend dürfte sein, wie sich mit den Mutationen die Übertragbarkeit verändert. Die allermeisten Mutationen bewirken das Gegenteil: dass sich die Viren abschwächen oder wenigstens nicht beides – erhöhtes Ansteckungsrisiko und Immunabwehr-Flucht – gleichzeitig eintritt. Schon die Beta-Variante, die im vergangenen Jahr ebenfalls erstmals im Süden Afrikas aufgetreten und virulent geworden war, hatte viele fatale Eigenschaften, um die Immunabwehr zu unterlaufen. Dennoch hat sie sich nicht gegen die etwas später auftauchende und sehr viel leichter übertragbare Delta-Variante durchgesetzt.

    https://www.faz.net/aktuell/wissen/corona-variante-aus-afrika-wie-gefaehrlich-ist-sie-17653520.html

  222. #228 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/11/2021

    Nun mal langsam mit den jungen Pferden. Solange wir nichts Näheres wissen, sollten wir uns hüten, wegen einer neuen Variante gleich in Panik zu geraten, wie das gerade schon so manche Medien tun.

    Aber hoffentlich ist das jetzt endlich mal ein Weckruf an Politik und Hersteller gleichermassen, dass wir gerade in Afrika das Impfen dringend beschleunigen müssen.

  223. #229 Dr. Webbaer
    26/11/2021

    Mit den neuen Gensequenzierungsarbeiten entdecken Wissenschaftler inzwischen neue Varianten viel schneller. Es könnte sich demnach also auch um einen „Gründereffekt“ handeln – also, dass sich die Viren bislang vor allem in Gegenden mit wenig geimpften Menschen ausbreiten. [ein hiesiger Kommentatorenfreund]

    Jede Virus-Variante hat das Potenzial dazu besonders gefährlich zu sein, diese Einschätzung gilt auch für andere sog. Mikroorganismen.

    Vgl. mit diesem Gag :

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Mikroorganismus#Mikroorganismen_im_menschlichen_Körper (‘Die Zahl der Mikroorganismen (vor allem Bakterien), die auf und im menschlichen Körper existieren, ist etwa 10- bis 100-mal höher als die Zahl der Zellen, aus denen ein Mensch besteht: Etwa 1 Billiarde (1015) Mikroorganismen stehen 10–100 Billionen (1013–1014) menschlichen Zellen gegenüber. Dies entspricht einer Gesamtmasse von 0,5 bis 1 kg Mikroorganismen. Die individuelle Besiedelungsgeschichte setzt bereits während der Geburt ein. Nach und nach gestaltet sich diese Mikroflora unter Einfluss von Umgebung und Genen individuell um.’)


    Insofern sind ‘neue Gensequenzierungsarbeiten’ in der Lage eine auch rein abstrahierte, delirierte Gefahr besonders zu bewerben zu suchen und Regierungen in liberalen Demokratien (anderswo deutlich weniger) in die Lage zu versetzen sog. Notstandsverordnungen durchzusetzen, i.p. sog. Grundrechte übergriffig zu werden und die in liberalen Demokratien an sich garantierten Abwehrrechte der Bürger gegen übergriffige Regierung auszusetzen.

    Wie gemeinte Mikroorganismen ‘breiten sich’ überall aus, dies ist ihr Wesen, eine sozusagen Zusammenarbeit mit dem hier gemeinten Hominiden liegt vor; Mikroorganismen, so darf vermutet werden, die Datenlage ist diesbezüglich klar, versuchen sich idR mit dem Wirt sozusagen zu arrangieren, ihn also nicht zu killen.


    Dr. Webbaer meint hier nicht, dass ein besonderer, neu gemeinter, neu entstandener Mikroorganismus nicht besonders gefährlich sein kann, das Gegenteil ist der Fall, rät aber an seine Schadwirkung bestmöglich und frühzeitig zu messen versuchen.
    Gerne auch bevor die Menge politisch agitiert wird.


    Dr. Webbaer bemerkt dediziert-dezidiert auch das Neue an den ‘neuen Gensequenzierungsarbeiten’, auch das wirtschaftliche Interesse von Pharma-Unternehmen, auch – nur beispielhaft genannt – das Interesse des “Philanthropen” Bill Gates, der bereits vor mehreren Jahren Aufsätze verfasst hat bzw. verfassen ließ, in von ihm gesteuerten, weil besitzenden Medien, zeitlich weit bevor “Corona” ein Thema war, “Bill” ist seit vielen Jahren in Vakzine investiert.
    (Nicht gemeint ist so eine Verschwörung mit sich womöglich anschließender Theorie, sondern nacktes (siehe auch oben) wirtschaftliches Interesse, auch eine gewisse Soziodynamik (siehe ebenfalls weiter oben), eine gewisse Mode, die (einigen) wirtschaftlich angeleitet zu sein scheint.)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der gerne die gewohnte Ratio ein wenig mehr aus diesem Kommentariat hervorlugen sehen möchte, danke!)

  224. #230 RPGNo1
    26/11/2021

    Wir haben wieder eine Ausgangssperre von 21 – 5 h im Landkreis.

    Jupheidi, jupheida, trallalah

  225. #231 RPGNo1
    26/11/2021

    @noch’n Flo

    Ich empfinde den FAZ-Artikel jetzt nicht als Panikmache, sondern als wohltuend sachliche Beurteilung.

  226. #232 RPGNo1
    26/11/2021

    Ergänzung zu #230: Die Ausgangssperre gilt für Menschen, die weder geimpft noch genesen sind.

  227. #233 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/11/2021

    @ RPGNo1:

    Ich bezog das auch gar nicht speziell auf den FAZ-Artikel, sondern auf gewisse andere “übliche Verdächtige” in der Medienlandschaft…

  228. #234 Tina
    26/11/2021

    @RPGNo1

    Der FAZ-Artikel ist leider hinter der Paywall verschwunden, ich konnte ihn nicht mehr lesen.
    Deshalb hier ergänzend noch eine Meldung der Tagesschau:

    https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/suedafrika-neue-corona-variante-103.html

    Wenn die Zahl der Infektionen in Südafrika plötzlich sprunghaft gestiegen ist, obwohl dort ja gerade Sommer ist, deutet sich schon an, dass die neue Variante verdammt ansteckend sein könnte. Auch die vielen Mutationen am Spike-Protein verheissen nichts Gutes. Und dass gerade GB so schnell reagiert hat, zeigt auch, dass da mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eine sehr fiese neue Variante aufgetaucht sein könnte.

    Mein Spürsinn für relevante Nachrichten sagt mir, dass das alles großer Mist ist.
    Ich bin beunruhigt!

    Immerhin habe ich gerade noch einen Termin für die Boosterimpfung bekommen, zwar erst Ende Dezember, aber besser als nichts.

  229. #235 Dr. Webbaer
    26/11/2021

    Klingt (einigen) a bisserl ungeil, wenn gesunde Personen so diskriminiert werden :

    Wir haben wieder eine Ausgangssperre von 21 – 5 h im Landkreis.
    Jupheidi, jupheida, trallalah
    […]
    Ergänzung zu #230: Die Ausgangssperre gilt für Menschen, die weder geimpft noch genesen sind. {Kommentatorenfreund “RPGNo1″

    Dr. Webbaer “mag” die Ehrlichkeit dieser Aussage, ihre Tonalität und Intention.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der ganz vermutlich bereits derart infiziert worden ist, auf Grund vieler Kontakte, dem es abär auch aus anderen Gründen nicht immer gut geht, das Alter halt!)

    PS :
    Es ist wohl so, dass 45 % bis zu 80 % der Personen, die i.p. “Corona” infiziert worden sind, keine Krankheit entwickeln, keine derart gemeinte Symptomatik aufweisen.
    Zudem auch wie gemeint geimpfte Personen infektiös bleiben.

  230. #236 hwied
    26/11/2021

    Tina
    Termin für die Boosterimpfung. Gib dich nicht mit einer so langen Wartezeit zufrieden. Mittlerweile impfen ja auch die Arztpraxen. Und wenn bei denen eine Lücke entsteht, dann werden die geimpft, die gerade anwesend sind. Ich hatte meinen Arzt, im Internet gefunden, dort angerufen und einen Termin 4 Tage später bekommen. Und wenn du ganz frech bist, gehst du einfach abends hin, sagst, du hast keinen Termin aber wenn sie Zeit hätten würdest du dich freuen.

  231. #237 Tina
    26/11/2021

    @hwied

    Der Termin ist in der Arztpraxis, in der ich auch die erste und zweite Impfung hatte. Normalerweise wäre erst ein Termin im Januar frei gewesen, aber kurz zuvor hatten gerade zwei Leute ihre Termine für Ende Dezember abgesagt, so dass ich einen davon haben konnte.
    Falls ich ganz ungeduldig werden sollte, könnte ich mich natürlich vorher noch in eine der Schlangen vor den Impfstellen stellen. Habe aber gehört, dass man dort nur die Boosterimpfung bekommt, wenn die sechs Monate seit der Zweitimpfung um sind. Und das ist bei mir erst Anfang Januar der Fall.
    Mal sehen, wie sich das alles im Dezember noch so gestaltet.

  232. #238 Dr. Webbaer
    26/11/2021

    PS :
    Ganz korrekt war diese Angabe der bekannten Online-Enzyklopädie weiter oben nicht webreferenziert:

    -> Of those people who develop symptoms noticeable enough to be classed as patients, most (81%) develop mild to moderate symptoms (up to mild pneumonia) [Quelle : siehe oben]

    Es lag bei derartiger Schilderung eine Vorauswahl vor, die Personen, die soz. gar nichts von derartiger Infektion mitbekommen haben, ausschließt.

    Sondern sozusagen einfach in diesem Sinne weiter leben :

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Mikroorganismus#Mikroorganismen_im_menschlichen_Körper (‘Die Zahl der Mikroorganismen (vor allem Bakterien), die auf und im menschlichen Körper existieren, ist etwa 10- bis 100-mal höher als die Zahl der Zellen, aus denen ein Mensch besteht: Etwa 1 Billiarde (1015) Mikroorganismen stehen 10–100 Billionen (1013–1014) menschlichen Zellen gegenüber. Dies entspricht einer Gesamtmasse von 0,5 bis 1 kg Mikroorganismen. Die individuelle Besiedelungsgeschichte setzt bereits während der Geburt ein. Nach und nach gestaltet sich diese Mikroflora unter Einfluss von Umgebung und Genen individuell um.’)


    Einstweilen, Dr. W will an dieser Stelle verraten, dass dem Leben der Tod folgt.
    Tautologisch sozusagen, keine Panik so evozieren wollend.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der sich auch hier, vergleichsweise : gut, vorbereitet hat)

  233. #239 hwied
    vor dem Mittagessen
    26/11/2021

    Tina,
    das Argument mit den 6 Monaten war ausschlaggebend bei mir, sonst hätten die das nicht gemacht.
    Diese Arztpraxis war aber so im Stress, dass die vergessen hatten meinen Termin vorzumerken. Ich kam also hin, und niemand wusste Bescheid. Die Leute waren aber flexibel genug und vertrauten meiner Aussage.
    Bleib gesund !

  234. #240 RPGNo1
    26/11/2021

    @Tina

    Dann hatte ich Glück mit dem Artikel. Dann aber eine andere positive Nachricht. BioNTech hat bereits reagiert und eine Analyse der Virusvariante eingeleitet.

    https://www.rnd.de/gesundheit/neue-corona-variante-biontech-untersucht-b-1-1-529-ist-eine-impfstoffanpassung-noetig-VDLWW7IMRFEDZNWXEFFWGPDBSU.html

    @noch’ Flo

    Ich bezog das auch gar nicht speziell auf den FAZ-Artikel, sondern auf gewisse andere “übliche Verdächtige” in der Medienlandschaft…

    Ah, ok.

  235. #241 RPGNo1
    26/11/2021
  236. #242 Tina
    26/11/2021

    @hwied

    Bleib gesund !

    Danke, ich bemühe mich, wünsche dir ebenfalls gute Gesundheit!

    @RPGNo1

    Wird gleich beides gelesen. 🙂

  237. #243 Dr. Webbaer
    26/11/2021

    Lola” ist kein schlechter Song, Dr. W mag unter auch anderem von den KInks auch den Song “David Watts”, no problemo hier, vgl. :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=wbX2aQQ4uog&list=RDoNGnMQS8Xhg&index=31 (ein sozusagen zentrales Album der Kinks liegt vor)

    -> https://www.youtube.com/watch?v=-tLIZsijVwg (auch von den “Kinks” komponiert)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der dem wie gemeint sexuelle erst neu in der Hölle bereit stehen wird, Dr. W hofft sich an dieser Stelle klar ausgedrückt zu haben, auch “Dr. Huhn” meinend)

  238. #244 Dr. Webbaer
    26/11/2021

    ‘Something else by the Kinks’ ist gemeint :

    -> https://en.wikipedia.org/wiki/Something_Else_by_the_Kinks

    MFG
    WB

  239. #245 hwied
    in his stairlift
    26/11/2021

    Time goes bye Mr. W.
    In your next life you´re a city eccentric. Well known and famous.
    By the way, Lola ist a bred and butter song. Don´t worry. in compare to the Bee Gees “To love sombody”.
    My favourite song.

  240. #246 Joseph Kuhn
    26/11/2021

    Wie es aussieht, verdrängt die neue Variante in den betroffenen südafrikanischen Regionen schnell Delta. Das hört sich nicht gut an. Pathogenität aber wohl noch unklar.

  241. #247 Jolly
    26/11/2021

    @noch’n Flo

    Weil es ja vor kurzem hier auch um Football ging, da ist gerade ein Beitrag auf Spektrum erschienen. Der dürfte dich als Arzt und Footballfan besonders interessieren.

    Da CTE bislang nur postmortem im histologischen Hirnpräparat diagnostiziert werden kann, ist nicht klar, wie viele Profisportler wirklich an der Erkrankung leiden. Allerdings deutet eine amerikanische Studie darauf hin, dass fast alle Footballspieler betroffen sind. 99% der über 200 obduzierten Gehirne waren CTE positiv.

    Aus einem weiterführenden Link:

    According to Dr. Perrotti, higher rates of CTE and related problems are found in offensive and defensive linemen. Although these players aren’t hit as hard as wide receivers, the constant series of bodily collisions endured by linemen causes the fluid in their brain to shift rapidly. Thus resulting in trauma to the brain and surrounding tissue. Injuries from cumulative concussions is analogous to what occurs when someone experiences a stroke.

    Mich würde interessieren, inwieweit du dich als Fan und moralisch integre Person (nach eigenen Angaben) mit in der Verantwortung siehst, solches Leid zu erzeugen. Vrgl:

    Und merkst Du gar nicht, wie Du Dich daran moralisch mitschuldig machst?

    Selbstverständlich erwarte ich keine sinnvolle Antwort von dir, sondern nur ‘die typischen Abwehrmechanismen, wenn dir jemand zeigt, dass du im Unrecht bist’. (Vrgl. a.a.O. #91)

  242. #248 Tina
    26/11/2021

    Die Variante B.1.1.529 wurde von der WHO heute als besorgniserregend eingestuft und heisst nun Omikron.

    https://www.spiegel.de/ausland/who-stuft-coronavariante-b-1-1-529-als-besorgniserregend-ein-a-df58b8d2-bc02-47fe-87c8-75cdaee0884a

  243. #249 noch'n Flo
    Schoggiland
    26/11/2021

    @ Jolly:

    Wiederum kommt von Dir nur Herumgetrolle:

    Allerdings deutet eine amerikanische Studie darauf hin, dass fast alle Footballspieler betroffen sind. 99% der über 200 obduzierten Gehirne waren CTE positiv.

    1. Von wann ist die Studie noch gleich?
    2. Wann waren die Spieler, deren Gehirne obduziert wurden, aktiv?
    3. Was hat sich seitdem in puncto Spielregeln und Schutzausrüstung getan?
    4. Wieviele der Obduzierten hatten an neurologischen Störungen gelitten, so dass sie in die Untersuchung kamen, und wieviele Spieler ohne neurologische Störungen wurden obduziert?
    5. Wie nennt man diesen Bias noch gleich?

    Bei einer sinnvollen Antwort auf diese Fragen, die ich allerdings sowieso nicht von Dir erwarte, sollte sich die Sache dann wohl erledigt haben…

  244. #250 Herr Senf
    schaumermal
    26/11/2021

    mit “O” hat man gleich 10 Buchstaben übersprungen, bis zum Schluß bleiben neun.
    Hoffentlich reichen die 10 Jahre bis Corona vorbei ist, sonsts wird’s durcheinander.

  245. #251 Herr Senf
    Pardon
    26/11/2021

    huch, die Varianten bis My gab es ja schon “von Interesse”, nicht “besorgniserregend”.
    “O” war erst Ny “von Interesse”, jetzt eben eins weiter “O” und besorgniserregend.

  246. #252 Herr Senf
    26/11/2021

    @noch’n Flo, wenn Du zu CTE weiter streiten möchtest, mußt Du dahin
    https://scilogs.spektrum.de/hirn-und-weg/der-nfl-moerder/

    Seit sich die NFL öffentlich zu den Hirnschädigungen äußerte und vermehrte
    Kontrollen einführte, scheint das Bewusstsein für mögliche Folgen in der
    Bevölkerung angekommen zu sein. Immer weniger Eltern melden ihre Kinder
    beim Footballtraining an, immer mehr Highschool- und Uniteams suchen
    verzweifelt nach Nachwuchs.

  247. #253 Football-Joe
    26/11/2021

    Für alle, die mehr wollen:

    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/?term=cte+football&filter=pubt.review

    Aber jetzt kommt erst mal B.1.1.529

  248. #254 Jolly
    26/11/2021

    @noch’n Flo

    Warum fragst du das alles, hast du dir die Studie nicht durchgelesen?

    1. Von wann ist die Studie noch gleich?

    Die Studie ist von 2017. Seit wann bist du Fan?

    3. Was hat sich seitdem in puncto Spielregeln und Schutzausrüstung getan?

    Wie wurde die Wirksamkeit der Spielregeländerungen und verbesserten Schutzausrüstung nachgewiesen? Wie weit ist man von den fast 100 % mittlerweile weggekommen?

  249. #256 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/11/2021

    @ Jollydepp:

    Wie wurde die Wirksamkeit der Spielregeländerungen und verbesserten Schutzausrüstung nachgewiesen? Wie weit ist man von den fast 100 % mittlerweile weggekommen?

    Möööp! Du hast Frage #2 nicht beantwortet. Bis dahin bist Du in der Beweispflicht.

    Meine Güte, bist Du wirklich so doof? Hast Du vielleicht in den 1950ern Football gespielt?

  250. #257 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/11/2021

    Ach ja: wie sieht das Ganz noch bei Fussballern und dem klassischen Kopfball aus?

  251. #258 Jolly
    27/11/2021

    @noch’n Flo

    Du hast Frage #2 nicht beantwortet.

    Ich hatte die Studie extra für dich verlinkt, da steht das genauestens drin, und bin davon ausgegangen, dass du lesen kannst.

    bist Du wirklich so doof? Hast Du vielleicht in den 1950ern Football gespielt?

    Nein, ich bin nicht so doof, dass ich in den 50ern Football gespielt hätte.

    Und wie gesagt, ich habe von dir ja auch keinerlei sinnvolle Antwort erwartet. Schönes Wochenende.

  252. #259 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/11/2021

    @ Jolly:

    Ich hatte die Studie extra für dich verlinkt, da steht das genauestens drin, und bin davon ausgegangen, dass du lesen kannst.

    Selbstredend.

    Aber Du kannst es offenbar nicht. Und da Du wieder alle entscheidenden Fragen offen lässt:

    PLONK!

  253. #260 Jolly
    27/11/2021

    @noch’n Flo

    Welche entscheidende Frage lässt denn die Studie offen? Sollte sie wegen methodischer Mängel zurückgezogen werden?

    PLONK!

    Ja, ja, ein altbekannter Abwehrmechanismus.

  254. #261 Tina
    27/11/2021

    Bin vorhin mit einem echt apokalyptischen Gefühl aufgewacht.
    Ich hoffe sehr, dass mein Unterbewusstsein sich irrt und zwar komplett. Bin ja Nachrichtenjunkie, aber im Moment fühle ich mich ein wenig überfordert, insbesondere nachdem ich gelesen habe, was Montgomery gesagt hat.

  255. #262 hwied
    27/11/2021

    CTE und Sport.
    Tatsächlich bekommt man vom Boxen CTE. Das ist unbestritten . Im Training tragen die Amateure auch einen Schutzhelm, wenn sie wollen.
    Wie groß der Anteil von Kopfverletzungen bei Football ist, darüber habe ich noch keine Statistik gelesen. Gibt es bestimmt.
    Wer schon Fußball gespielt hat , der weiß, wie benommen man sein kann bei einem Kopfball. Deswegen köpfen nicht alle Spieler.

    Es gibt also typische Verletzungen für jede Sportart. Ringer bekommen ein Blumenkohlohr, Tennisspieler den Tennisarm, Gewichtheber haben Probleme mit den Knien usw.
    Es gilt diese Verletzungen zu vermeiden ohne die Schönheit oder das Wesen einer Sportart zu stark einzuschränken.

  256. #264 Tina
    27/11/2021

    @RPGNo1

    Danke für die Links. Ich trinke zur Nervenberuhigung gerade einen grünen Vanilletee ;-).

    Auch interessant:
    Leopoldina empfiehlt sofortige Kontaktbeschränkungen

    https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-leopoldina-kontaktbeschraenkungen-impfpflicht-1.5469776

    Die Frage ist ja, wie schnell sich die Omikron-Variante, die ja anscheinend hochansteckend ist, in einer Gesellschaft durchsetzen kann, die zu ca. 70 Prozent geimpft ist, wobei der Impfschutz derzeit aber schon bei vielen wieder nachgelassen hat. Wenn das zu schnell geht, bricht die Versorgung in den Krankenhäusern zusammen. Puh…
    Ich sehe uns schon vor dem nächsten Lockdown, obwohl es den ja eigentlich auf keinen Fall mehr geben sollte.

  257. #265 Jolly
    27/11/2021

    Allerdings deutet eine amerikanische Studie darauf hin, dass fast alle Footballspieler betroffen sind.

    Was war denn gestern hier los? Ja so ein Quatsch, und das von mir zitiert (in #247)? Da hab ich ja gehörig auf dem Schlauch gestanden. Das gibt die Studie keinesfalls her. Auf einmal ergeben die Fragen von @noch’n Flo auch in meinen Ohren Sinn.

    Es sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht alle, vermutlich auch nicht einmal die meisten Footballspieler der NFL von CTE betroffen. Nur halt schon einige.

    wie sieht das Ganz[e] noch bei Fussballern und dem klassischen Kopfball aus?

    Gerd Müller ist immerhin 75 geworden. Beckenbauer lebt noch.

  258. #266 hwied
    27/11/2021

    Müller war seit 1990 alkoholabhängig und seit 2010 demenzkrank. Ob das von den Kopfbällen kam, das ist offen.
    Noch beindruckender war Diego Maradonna der zum Schluss drogenabhängig war.
    Dieter Hoeness ist dagegen nur geldsüchtig geworden.

  259. #267 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/11/2021

    @ RPGNo1:

    »Gleichzeitig brauchen wir endlich eine mittelfristige Strategie, damit Deutschland nicht in die Endlosschleife der Pandemie gelangt«, sagte Landsberg weiter. »Dazu gehört zum Beispiel die Einführung von Impfpflichten, insbesondere für berufsspezifische Gruppen in medizinischen Berufen und in der Pflege.«

    Und wir müssen endlich nennenswerte Mengen Impfstoff nach Afrika und in alle weiteren Länder, in denen die Durchimpfung bislang schlecht ist, liefern.

    Alle wollen Globalisierung, aber wenn es drauf ankommt, ist sich jeder am Ende doch selber der Nächste. Flüchtlingskrise, Klimawandel, Pandemie – bei solchen Themen kommen wir nur ernsthaft weiter, wenn wir endlich mal über unseren Tellerrand schauen.

  260. #268 Herr ɟuǝs
    27/11/2021

    Was ist denn da wieder los mit selbst gepanschtem Impfstoff in Lübeck?
    Wer: gleich 230 Impfwillige, liegt wohl an der Rationierung BionTech und Moderna.
    https://orf.at/stories/3238152/ geht um die Causa Stöcker, bestimmt Querdenker.

  261. #269 noch'n Flo
    Schoggiland
    27/11/2021

    Bei SAT.1 lief gestern Abend zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder “Geh aufs Ganze”. Das Schlussspiel ist ja sattsam bekannt als “Ziegenproblem”.

    Und auch diesmal war es wieder so, dass die Kandidatin besser gewechselt wäre. Nachdem beim ersten nicht gewählten Tor ein Trostpreis aufgetaucht war, gab ihr Moderator Jörg Dräger die Chance, das gewählte Tor zu wechseln. Die Kandidatin blieb bei ihrer Wahl und erhielt den Zonk, nachdem im zweiten von ihr nicht gewählten Tor ein Auto im Wert von über 45k Euro aufgetaucht war.

    Tja, die hiesigen Mitleser*innen hätten es wahrscheinlich besser gemacht… 😉

  262. #270 RPGNo1
    28/11/2021
  263. #272 RPGNo1
    28/11/2021

    Timo Boll. 40 J. Holt eine WM-Tischtennis-Medaille
    Xia Lian Nil. 58 J. Holt eine WM-Tischtennis-Medaille

    Oldies, but Goldies.

    https://www.spiegel.de/sport/tischtennis-wm-timo-boll-wird-aeltester-einzelmedaillen-gewinner-a-75b332db-192e-4e5f-8e60-27d9a302937d

  264. #273 Jolly
    28/11/2021

    “Eine neue Modellierungsstudie zeigt, dass selbst bei niedrigerer Impfquote die Übertragung ganz überwiegend von Ungeimpften ausgeht.”

    (Drosten, zitiert nach tagesschau)

    Wen wundert’s?

  265. #274 Dr. Webbaer
    28/11/2021

    Wie es aussieht, verdrängt die neue Variante in den betroffenen südafrikanischen Regionen schnell Delta. Das hört sich nicht gut an. Pathogenität aber wohl noch unklar. [Dr. Joseph Kuhn]

    Am günstigsten wäre wohl eine neue sozusagen alles verdrängende “Corona”-Mutation mit äußerst geringer Schadwirkung.
    Das wäre sozusagen der Jackpot.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der allerdings auch dann nicht den Impfgedanken mit dem quartalsweise sog. Boostern aus den Köpfen herausgehen sieht, denn mittlerweile ist zu viel Geld im Spiel und zu viele Politiker werden auch dann nicht zum sozusagen Laissez-Faire (bei besonderem Schutz von (sehr) vorerkrankten und alten Risikogruppen) finden können)

  266. #275 Dr. Webbaer
    28/11/2021

    Ist es eigentlich schon Vielen aufgefallen, dass die personell freie Wahl des Geschlechts (das dann nicht mehr biologisch genannt werden kann), wie von der sog. “Ampel” anscheinend ins Auge gefasst, den feministischen Gedanken der besonderen Förderung von Personen weiblichen Geschlechts (“Frauen”) konterkariert?

  267. #276 Joseph Kuhn
    28/11/2021

    @ Webbär:

    “Das wäre sozusagen der Jackpot.”

    Nein, so pauschal kann man das nicht sagen. Eine sich noch schneller als Delta verbreitende Mutante könnte selbst bei geringerer Pathogenität die Krankenhäuser zum Überlaufen bringen, zumal wenn sie auch noch dem Impfschutz besser entgeht.

    Zum Prinzip solcher Dinge siehe z.B. hier: https://twitter.com/AdamJKucharski/status/1343567425107881986

  268. #277 RPGNo1
    28/11/2021

    Ich schaue aus dem Fenster …
    und sehe dicke Schneeflocken fallen …
    passend zum 1 Advent …

    🙂

  269. #278 Dr. Webbaer
    28/11/2021

    Doch, Herr Dr. Joseph Kuhn, genau so lässt sich sagen :

    Am günstigsten wäre wohl eine neue sozusagen alles verdrängende “Corona”-Mutation mit äußerst geringer Schadwirkung.
    Das wäre sozusagen der Jackpot.

    Vielleicht haben Sie die Bedingung ‘mit äußerst geringer Schadwirkung’ überlesen?!

    Sicherlich ist die “Corona”-Schadwirkung, von der einige meinen, dass sie (bisher) statistisch nicht viel mehr als einen Tag Lebenszeitverlust bedeutet hat, relevant, läge sie statistisch bei einer Stunde Lebenszeitverlust, könnte im Sinne der Verhältnismäßigkeit die “Corona”-Abwehrveranstaltung, die beträchtliche Schadwirkung mit sich gebracht hat, beendet werden.

    Das “Buch” geschlossen werden, so finden Sie sicherlich ebenfalls, so findet wohl jeder, der Interessen verfolgt, die human gerechtfertigt sind.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  270. #279 Dr. Webbaer
    28/11/2021

    BTW, die Raucherei, die dem Schreiber dieser Zeilen ca. drei Jahre (!) statistischen [1] Lebenszeitverlust besorgt hat, Dr. Webbaer traut diesbezüglich im Web verfügbaren “Gesundheitsrechnern”, ist doch eine ganz andere Qual(ität, versus “Corona”); amüsant auch, dass nun anscheinend THC-Haltiges von der sich abzeichnenden sogenannte Ampel-Koalition freigegeben wird, au weia, die Schadwirkung von THC ist beträchtlich.
    (Zum Glück ist die Mentholzigarette (ugs. auch Helmut-Schmidt-Zigarette genannt) mittlerweise bundesdeutsch verboten! >:-> )

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    Der Raucher kann versuchen zu hoffen, dass es ihn i.p. typischer Raucherkrankheit nicht erwischt, immerhin !
    (Derjenige der es erwischt hat, hat in den Regel einen weit höheren Lebenszeitverlust, es sind schon Viele in ihren Vierzigern wegen der Raucherei verstorben.
    Da spielt auch eine ganze Menge biologische Veranlagung, Erblichkeit eine Rolle.)
    Verharmlost werden soll so abär nichts bei der Raucherei.

  271. #280 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/11/2021

    @ RPGNo1:

    Bei uns schneit es auch…

    Hören und weiter verbreiten!

    Jawohl, Sir! Sofort, Sir!

  272. #281 Dr. Webbaer
    28/11/2021

    Aus Dr. Webbaers Zettelkasten, noch kurz einige “Klopper” im Zusammenhang mit “Corona” :

    1.) ‘WIR DUERFEN DENEN, DIE SICH NICHT IMPFEN LASSEN, WIRKLICH NICHT DIE CHANCE GEBEN, DIE IMPFUNG ZU UMGEHEN.’ [LOTHAR WIELER]
    2.) ‘QUERDENKER SIND VERSCHWOERUNGSEXTREMISTEN.’ [SEBASTIAN FIEDLER]
    3.) ‘ES GIBT KEIN RECHT AUF WEIHNACHTEN.’ [MARGOT KAESSMANN]
    4.) ‘GANZ DEUTSCHLAND IST EIN EINZIGER GROSSER AUSBRUCH.’ [LOTHAR WIELER]
    5.) ‘SICH NICHT IMPFEN LASSEN WIRD WIE SCHWARZFAHREN SEIN.’ [JULIAN NIDA-RUEMELIN]
    6.) ‘AM ENDE DIESES WINTERS IST JEDER IN DEUTSCHLAND GEIMPFT, GENESEN ODER GESTORBEN.’ [JENS SPAHN]
    7.) ‘WER ALS ERWACHSENER NICHT GEIMPFT IST, MUSS – ABGESEHEN VON BESUCHEN IN SUPERMARKT, APOTHEKE UND BEIM ARZT – IN SEINEN EIGENEN VIER WAENDEN BLEIBEN.’ [TILMAN KUBAN]

    Sorry für die Großschreibung, Dr. Webbaer notiert sich immer ganz schnell und sein Editor mag diesbezüglich die Großschreibung.

    Da sind echt gute Gags dabei, oder?

    Bonus, gerade noch gefunden :
    ‘REDUZIEREN WIR NOCH EINMAL UNSERE KONTAKTE.’ [FRANK-WALTER STEINMEIER],

    köstlich, die spalterische Wirkung einer derartigen Epidemie sagt aus diesseitiger Sicht sehr viel aus über die zeitgenössische Gesellschaft.

    Dr. Webbaer, der sehr früh geahnt hat, dass sich “Corona” nicht stoppen lassen wird, irgendwann Anfang 2020 bereits, hätte ja das Aussitzen, bei besonderem Schutz (gerne auch mit sehr viel staatlichem Geld) der tatsächlichen Risikogruppen beworben, wäre als bundesdeutscher Politiker, der so beworben hätte, in unzureichend resilienter Gesellschaft dann “geteert und gefedert” worden für seine Vorschläge.

    Die Idee, dass es auch heutzutage Probleme gibt, wie etwa auch den (partiell) anthropogenen Klimawandel,.die sich nicht mit zeitgenössischen Mitteln lösen, nur mitigieren lassen, geht wohl nicht.
    Nur so ist aus diesseitiger Sicht bestimmtes Politiker-Gesülze und das Gesülze auch anderer, auch das von Experten, zu erklären.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  273. #282 Joseph Kuhn
    28/11/2021

    Webbär, eine gewisse Bauernschläue kann man Ihnen nicht absprechen. Wenn Sie mit “äußerst geringer Schadwirkung” eine Mutante meinen, die so gut wie niemanden mehr krank macht – die wäre nicht mehr schlimm. Ihre Logik ist beeindruckend. Hätten wir alle viel Geld, wäre keiner arm.

    Hätten Sie doch den Herrn Steyer mal beraten, wie man sich aus einer Dummheit rausredet, die mediale Schadwirkung wäre gerade mal halb so groß gewesen.

    Werden Sie für Ihren Mist eigentlich bezahlt oder denken Sie sich das alles ganz freiwillig aus?

  274. #283 RPGNo1
    28/11/2021

    Die Baseler Soziologen Prof. Oliver Nachtwey und Dr. Nadine Frei haben eine neue Studie zu den „Querdenkern“ vorgelegt.

    Im Auftrag der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg gingen sie der Frage nach, warum die Bewegung so stark in ihrem Ursprungsland Baden-Württemberg verwurzelt ist und welche besonderen Merkmale „Querdenken“ dort aufweist.

    https://blog.gwup.net/2021/11/28/neue-studie-anthroposophie-und-alternativszene-als-triebfedern-der-querdenken-bewegung/

    Ich werde mir die Studie durchlesen. Vielleicht verstehe ich dann besser, was in den Köpfen der Leerdenker meiner Wahlheimat vorgeht.

  275. #284 Dr. Webbaer
    28/11/2021

    Lieber Herr Dr. Joseph Kuhn, dies hier war eine nett gemeinte Ergänzung, die sachlich richtig ist und keineswegs irgendwie bös gemeint war :

    -> https://scienceblogs.de/bloodnacid/2021/11/18/olt-31/#comment-388540

    Dr. Webbaer hat goutiert, dass Sie ehrlich geschrieben haben, dass die neue “Corona”-Variante in puncto Pathogenität aktuell unbestimmt ist.
    Mehr war nicht los.
    Inspiriert worden zu seiner Nachricht an Sie ist der Schreiber dieser Zeilen von einigen im Web verfügbaren Einschätzungen, die nahe legen, dass die Pathogenität der Omikron genannten Variante nachgelassen haben könnte, im Vergleich zur “Delta”-Variante.

    Epidemien versanden, sofern Dr. Webbaer korrekt informiert ist, manchmal auch dadurch, dass Erreger sukzessive davon ablassen dem Wirt tödlich zu kommen, der Erreger also irgendwann eine sozusagen friedliche Koexistenz angestrebt hat.

    Die Belastung der hier gemeinten Hominiden und Ursiden mit Mikroorganismen könnte allgemein klar sein, ihr Vorhandensein ist kein Grund zur Sorge, es geht immer nur um problematische “kleine Kräfte”.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  276. #285 Dr. Webbaer
    28/11/2021

    Ist derart eigentlich allgemein bekannt ? :

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Mikroorganismus#Mikroorganismen_im_menschlichen_Körper (‘Die Zahl der Mikroorganismen (vor allem Bakterien), die auf und im menschlichen Körper existieren, ist etwa 10- bis 100-mal höher als die Zahl der Zellen, aus denen ein Mensch besteht: Etwa 1 Billiarde (1015) Mikroorganismen stehen 10–100 Billionen (1013–1014) menschlichen Zellen gegenüber. Dies entspricht einer Gesamtmasse von 0,5 bis 1 kg Mikroorganismen. Die individuelle Besiedelungsgeschichte setzt bereits während der Geburt ein. Nach und nach gestaltet sich diese Mikroflora unter Einfluss von Umgebung und Genen individuell um.’)

    Im symbiotischen Sinne, auch bspw. sog. Döderlein-Bakterien meinend ?

    So dass ohne besonderen Grund nicht mit sog. PCR-Tests jedem Mikroorganismus “nachgejagt” werden muss?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  277. #287 Jolly
    28/11/2021

    @Dr. Webbaer

    die Raucherei, die dem Schreiber dieser Zeilen ca. drei Jahre (!) statistischen [1] Lebenszeitverlust besorgt hat

    Aber, aber, das ist doch nicht statistisch, das ist individualistisch gerechnet, wenn sie statistisch so interpretieren, wie Sie das bei Corona machen. Statistisch wäre die Schadwirkung nur unter Berücksichtigung auch der Nichtraucher zu ermitteltn. Bei 1000 Nichtrauchern auf einen Raucher wären wir statistisch auch bei ca. 1 Tag Lebenszeitverlust.

  278. #288 Jolly
    28/11/2021

    @Joseph Kuhn

    Hätten wir alle viel Geld, wäre keiner arm.

    Nicht zwangsläufig (Wikipedia, Relative Armut):

    Üblich sind in Politik und Forschung Armutsgrenzen bei 40 %, 50 % oder 60 % des Medians.

    Um sicherzugehen, dass es keine Armut im finanziellen Sinn mehr gibt, müssten wir also alle über annähernd gleichviel Geld verfügen.

  279. #289 Dr. Webbaer
    28/11/2021

    Negativ, Kommentatorenfreund “Jolly | Joker”, der beim Schreiber dieser Zeilen möglicherweise vorzeitig – durch die Raucherei – (alsbald, weite Ferne liegt nicht vor) ausgelöste Tod ist eine rein statistische Größe, biologisch kann hier nicht zuverlässig in puncto Exitus aus dem Ex Ante sozusagen hinein geschaut werden, sondern derartiger Abgang ergibt sich nur im Ex Post feststellbar und messbar, also nachträglich.

    Vor allem auch die sog. große Zahl meinend : verlässlich, sicherlich kann der eine oder andere hier Glück haben und an Raucherkrankheiten sozusagen vorbeischrammen, zuvor an anderem versterben, doch ist der gesundheitliche, der statistische Schaden bei der Raucherei völlig klar, statistisch sozusagen auf das Beste belegt; Dr. Webbaer liegt hier, sogenannten im Web verfügbaren Raucherrechnern vetrauend, bei wie gemeint schädigenden ca. drei Jahren.

    Unabwendbar, nur durch Hoffnung (siehe oben – “You die before it kill you!”) abwendbar.


    Dies ist ja auch sozusagen das Schöne bei Rauchern, sie sterben etwas eher, können sich – bedarfsweise – darauf hinheucheln, dass andere gesund sterben.


    Also, am gesundheitlichen Schaden des Rauchens, des Verbrennens von Tabak, um sich den Wirkstoff Nikotin zuzuführen, also daran ist nichts zu “deuteln”.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der auch hier mit Schlunz (Nur ein Späßchen!) Dr. Joseph Kuhn übereinstimmt)

  280. #290 Dr. Webbaer
    28/11/2021

    *
    “You die before it kill[s] you!”

  281. #291 Jolly
    28/11/2021

    Negativ

    Negativ.

    Sie verwenden ‘statistisch’ unterschiedlich. Wenn Sie den so ermittleten Wert für Rauchen mit Corona vergleichen wolllen, müssten Sie z.B. berechnen, wieviel Lebenszeit verlustig geht, wenn eine Person im Laufe ihrer Existenz mehrfach an Corona erkrankt.

  282. #292 Dr. Webbaer
    28/11/2021

    @ Kommentatorenfreund “Jolly | Joker” :

    Die von Dr. Webbaer, mäßig, nicht selten auch im sozialen Kontext versuchte und teils gelittene Raucherei, vgl. bspw. so :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=oNGnMQS8Xhg (Wir beachten die “Zigaretten-Typen”, ihre Coolness sozusagen, nun, heute vielleicht nicht, aber damals wurde so beachtet, begründet womöglich [1])

    … ist es so, dass die Raucherei einige Lebensjahre (!) kostet.


    Bei “Corona” sind die Lebenstage (!), die verlustig gegangen sind, im Allgemeinen, im Statistischen zu bearbeiten.


    Sie haben da irgendetwas nicht verstanden, Kommentatorenfreund “Jolly | Joker”, sicherlich meint das Rauchen Risiko, während “Corona” Gefahr bedeutet, Luhmann und so, doch ist derart vergleichbar (vs. gleichzusetzen), finden Sie nicht ?


    Dr. W räumt, auf Ihren Wunsch hin, ein, dass mehrfache Belastung mit coronalen Viren sehr wohl eine beträchtliche, sich wohl aufaddierende Schadwirkung i.p. Lebenszeitverlust von vielleicht mehreren Wochen bedeuten könnte, wenn sozusagen unter Coronaviridae fortlaufend gelebt wird, sofern sich keine derart passende (generelle) Immunisierung einstellt.

    Sie wollten wohl mit Ihrem ‘wenn eine Person im Laufe ihrer Existenz mehrfach an Corona erkrankt’ darauf hinaus, no problemo hier


    Wichtich, mitteldeutsch, ist überhaupt erst der Gedanke i.p. Schadwirkung von Mikroorganismen zu rechnen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    Ältere vergleichen auch so :
    -> https://en.wikipedia.org/wiki/Sweet_Charity (die Tänzerin ist umwerfend, oder?)

  283. #293 noch'n Flo
    Schoggiland
    28/11/2021

    Jetzt sollte das Thema doch endlich mal durch sein. Zum zweiten Mal nach Juni bekommt das Covid-Gesetz der Schweiz mehr als 60% der Stimmen. Damit bleiben uns auch die Zertifikate erhalten.

    Und die Gegner und Leedenker jammern schon in den sozialen Medien von einem unfairen Abstimmungskampf (stimmt, die Gegner hatten ja auch das 10fache Budget der Befürworter). unfairen Formulierungen auf dem Stimmzettel (da kam das pöhse Wort “Impfgegner vor”) und überhaupt seien alle doof ausser sie selber. Mimimimimi.

    Währenddessen vergleichen andere Massnahmen- und Zertifikatsgegner die Abstimmung mit der US-Wahl 2020, bei der ja der grossartige Donald Trump (best Presi aller Zeiten) um die Wahl betrogen wurde. Und sie selber jetzt auch.

  284. #294 Joseph Kuhn
    28/11/2021

    @ Ursula:

    Martin Terhardt sagt, wie es ist.

    @ Jolly:

    “Um sicherzugehen, dass es keine Armut im finanziellen Sinn mehr gibt, müssten wir also alle über annähernd gleichviel Geld verfügen”

    Nein. Damit es keine Armut im finanziellen Sinne mehr gibt, müssten wir nicht alle gleich viel Geld haben, sondern genug Geld für das, was wir kaufen wollen.

    Über das Konzept der relativen Armut, festgemacht am Median des Äquivalenzeinkommens, regt sich Walter Krämer immer herrlich auf, weil demnach die Armutsquote, wenn alle Leute 1 Mio. Euro mehr hätten, unverändert bliebe. Einerseits hat er Recht: Wenn man Armutsquoten so definiert, stellen sie zunächst ein Maß sozialer Ungleichheit dar. Aber andererseits bilden sie unter den realen Gegebenheiten eingeschränkte Teilhabemöglichkeiten und somit doch so etwas wie Armut (jenseits bloß monetärer Armut) ab.

    Zu begrifflichen und soziometrischen Fragen rund um das Thema Armut ist nach wie vor das Büchlein “Armut in der Bundesrepublik” (Campus, 2000) von Krämer lesenswert. Seinen sozialpolitischen Vorstellungen muss man nicht folgen.

  285. #295 RPGNo1
    28/11/2021

    @noch’n Flo

    Schön, dass sich die Vernunft in CH durchgesetzt hat.

    Dass die Querstänker jammern und VT verbreiten werden, kommt nicht unerwartet. “Unsere” Basis hat ja auch nicht verwunden, bei der Bundestagswahl unter “ferner liefen” gelandet zu sein. 20 % wären ja viel realistischer gewesen. Betrug!!!einself11

  286. #296 Dr. Webbaer
    28/11/2021

    Die bundesdeutsche sog. relative Armut [1] ist für im ehemaligen Ostblock sich Befindliche ein Gag im Sinne derart, dass es einigen bundesdeutsch zu gut geht, wenn auf die Sozialleistungen geschaut wird, die bundesdeutsch möglich werden.

    Kommentatorenfreund “Jolly | Joker” hat zwar den Gag begriffen, vgl. so, die Relativität meinend :

    -> ‘Um sicherzugehen, dass es keine Armut im finanziellen Sinn mehr gibt, müssten wir also alle über annähernd gleichviel Geld verfügen.’

    Abär er ist zu dull hier wie vorgetragen zu schlussfolgern; die soziale Lösung sozusagen, im ordoliberalen Sinne, besteht darin soziale Mindest-Standards zu setzen, politisch durchzusetzen und diese gesellschaftlich als ausreichend zu definieren, sich eben nicht in Kalauern zu ergeben, gar um von “Dr. Huhn” idF getätschelt zu werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    Armut kann nur absolut bestimmt werden.
    Echte Armut sozusagen, wenn es an Allem fehlt, wird im ordoliberalen Sinne, Eucken und so, in sozialer Marktwirtschaft durch Zahlung an Hand sinnhaft bestimmter Maßnahme, sinnhafter Maßgabe folgend, bearbeitet.
    Gerne auch : großzügig.

  287. #297 Joseph Kuhn
    28/11/2021

    Webbär, Sie erstaunen mich immer wieder auf’s Neue. Sie müssen eine spezielle Phrasendreschmaschine haben, so viel Unsinn kann man sich doch nicht selbst ausdenken. Sind Sie eigentlich der Ghostwriter von Frau Aschbacher? Die Ähnlichkeit von Stil und Niveau ist jedenfalls frappierend.

  288. #298 Herr Senf
    1500 km bis Moskau
    28/11/2021

    Das russische Gamaleja-Institut hat jetzt ein “Nasen-Vakzin Sputnik V” getestet.
    Es immunisiert bei Kindern die Schleimhäute und boostert bei Erwachsenen die Impfung.
    Der Chef, der Wladimir Putin, hat es auch schon begeistert ausprobiert.

  289. #299 hwied
    29/11/2021

    Dr. W.
    “Armut kann nur absolut bestimmt werden.”
    Für die Statistiker ist es einfach, die Armut am Einkommen zu bemessen.
    Was der Statistiker nicht sieht, das sind die Ausgaben, die dem Einkommen gegenüberstehen.
    Wenn Sie heute 1800 € brutto verdienen und für die Miete 1000 € ausgeben müssen, dann sind Sie schon Sozialhilfeempfänger. Herr Kuhn hat da sicher genaue Zahlen parat.
    Eine unserer Nachbarinnen, die musste jetzt noch eine 2 . Arbeitsstelle annehmen um ihre Miete bezahlen zu können. die wurde nämlich um 100 € erhöht, nur mal so.
    Ist diese Frau jetzt arm oder nicht ?
    Der Begriff Altersarmut ist Ihnen bekannt. die wird greifbar, wenn einem 65 jährigen die Kündigung der Wohnung droht .
    Privatinsolvenz, ein bekannter Begriff. Beschäftigen Sie sich einmal damit. Wer sich in Privatinsolvenz befindet, der kann nur hoffen, nicht krank zu werden.

  290. #300 RPGNo1
    29/11/2021

    @Herr Senf

    Wenn das “Nasen-Vakzin Sputnik V” bei der Entwicklung die gleiche russische Qualitätskontrolle und -sicherung wie das ursprüngliche Vakzin im letzten Jahr durchlaufen hat, dann “Prost Mahlzeit”.

  291. #301 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/11/2021

    @ RPGNo1:

    Ist der Schnee (#277) bei Euch auch liegengeblieben?

    Wir haben hier heute morgen “winter wonderland”.

  292. #302 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/11/2021
  293. #303 RPGNo1
    29/11/2021

    @noch’n Flo

    In Teilen BWs wie auch in Ravensburg liegt tatsächlich noch Schnee, der in der Nacht gefallen ist. Es gibt auch eine Reihe Verkehrsstörungen auf den Autobahnen.

  294. #304 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/11/2021
  295. #305 Dr. Webbaer
    29/11/2021

    Drei Fragen zu “Corona” (“COVID-19” ff sind gemeint – Dr. W kennt oder ahnt die Antworten, ist sich jedenfalls nicht ganz sicher)

    1.) Genesene sind nach einer kurzen Zeit nicht mehr wie gemeint infektiös?

    2.) Geimpfte tragen weiterhin eine Virenlast, sind weniger infektiös als Ungeimpfte?

    3.) In der BRD werden Geimpfte nicht oder nur selten getestet?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  296. #306 Dr. Webbaer
    29/11/2021

    @ Kommentatorenfreund ‘hwied’ und hierzu kurz :

    “Armut kann nur absolut bestimmt werden.”
    Für die Statistiker ist es einfach, die Armut am Einkommen zu bemessen.

    Armut wird absolut bestimmt, derartige Bestimmung erfolgt idR politischer Maßgabe, wenn etwas zum Lebensunterhalt fehlt, macht es aus diesseitiger Sicht Sinn von Armut zu sprechen.
    Absolut definierte Armut zu bestimmen ist nicht ganz einfach, es müssen die Lebenshaltungskosten geschätzt werden, die anfallen ohne dass persönliche Not entsteht, die also für das Leben genügen.

    Der Statistiker ist nur Helferlein, es wird in allen Ländern unterschiedlich vorgegangen absolute Armut zu bestimmen, in der BRD hat man da ja die Sozialleistungen, die genau so berechnet sind, dass sie zum (würdigen) Leben genügen.

    Die BRD bestimmt Armut also ebenfalls absolut, ein bestimmtes Einkommen, eine bestimmte Leistungshöhe des Staates soll stets gewährleistet sein. [1]
    Keine Person soll sich an private Wohlfahrt wenden müssen.


    Relative Armut ist ein Gespinst der Sozialwissenschaften, Butterwegge hat seinerzeit viel darüber geredet, kA, wann dieser (falsche) Gedanke in der BRD eingeführt worden ist.

    Relative Armut stellt eigentlich nur sicher, dass es immer Armut gibt, die beklagt und von Sozialwissenschaftlern genutzt werden kann das Armuts-Problem zu perpetuieren.

    An sich gibt es in der BRD keine armen Personen, solange sie die Sozialleistungen nutzen; korrekt, manche haben Probleme mit deren Beantragung, die sind unnötigerweise arm, hier liegen dann oft auch Drogenproblematiken vor, effizient helfen kann hier nur ein Betreuer, der vom Staat gestellt wird, aber auch der muss sicherstellen können stetes Kontakt zur betreuenden Person zu haben, was manchmal schief geht.
    (Dr. Webbaer sich hier ein wenig auskennen tun.)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    Übrigens sind die sozialen Leistungshöhen ein bekannter Immigrationsgrund.
    Wären sie unzureichend, kämen keine primär an Sozialleistungen interessierten Immigranten.
    In viele Länder kommen Personen mit dieser Interessenlage nicht, bspw. in die Tschechische republik.

  297. #307 Dr. Webbaer
    29/11/2021

    @ Kommentatorenkollege Dr. Joseph Kuhn und hierzu kurz :

    Webbär, Sie erstaunen mich immer wieder auf’s Neue. Sie müssen eine spezielle Phrasendreschmaschine haben, so viel Unsinn kann man sich doch nicht selbst ausdenken.

    1.) Nichts gegen persönliche Herabsetzungen, sie gehören in diesem gesondert gekennzeichneten Kommentarbereich anscheinend zum guten Habitus.

    2.) Was Sie dennoch leisten könnten, wäre angeblichen oder tatsächlich von Dr. Webbaer beigebrachten Unsinn zu identifizieren, möglichst : punktgenau, und dabei die Argumentation nicht scheuend.
    Danke, Sie wollen ja kein Wiesel sein; Dr. Webbaer hält Sie für pfiffig, Sie wären sicherlich ein fähiger Ersatz für bspw. Karl Lauterbach.
    Oder stimmt etwas mit Ihrem Erscheinungsbild nicht, lispeln Sie, kratzen sich zwanghaft irgendwie, so dass Sie als präsentabler Interviewpartner nie in Frage kommen – Dr. Webbaer glaubt, dass dies nicht der Fall ist, Sie sind wesentlich pfiffiger als Lauterbach und machen an sich auch einen vertrauenswürdigen Eindruck.

    3.) Es heißt Dr. Webbaer, Dr. Webbaer verspricht Ihnen i.p. Namennennung, die Ihrige ist gemeint, nie mehr den Buchstaben K irrtümlich mit H falsch zu schreiben, wenn Sie passend zur korrekten Namensnennung seines Pseudonyms finden könnten, gerne auch ohne Doktortitel.

    4.) Wichtich (mittelniederdeutsch) ist es auch von Projektionen abzusehen, Dr. Webbaer ist stets sachbemüht, hüstel, meist sachbemüht und schreibt in etwa so, wie er meint.
    (Er meint (sehr oft!) nicht anders, als er schreibt.
    Dies gerne zK nehmen, danke.
    Die Idee, dass Dr. Webbaer oft etwas anders meint, als er schreibt, sozusagen böse Hintergedanken hat, ist falsch.
    Ja, Dr. Webbaer weiß, dass politisch Linke anderen politischen Kräften oft so unterstellen, was nicht sein muss und auch nicht schön ist, wenn diese Unterstellung unzutreffend ist.)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  298. #308 Dr. Webbaer
    29/11/2021

    Gag, neu, von Christian Lindner :

    JEDER DER MEDIZINISCH VERANTWORTBAR EINE SPRITZE HALTEN KANN, SOLL DAS TUN.

    Disclaimer : Dr. W notiert sich für seinen Zettelkasten stets, aus sozusagen ergonomischen Gründen und weil auch sein Editor so mag, in Großbuchstaben; besondere Aufregung soll sonicht angeleitet werden und Dr. Webbaer selbst ist so ebenfalls nicht aufgeregt – wenn er so notiert, weder hassend, noch erregt, a bisserl verachtend nur manchmal.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der der bundesdeutschen semiliberalen Partei nie über den Weg getraut hat, auch weil er die Zeit zwischen 1969 und 1982 [1] vglw. gut memorieren kann und auch die Bundestagswahl 2009, damals kam die “FDP” auf fast 15 Prozent der Wählerstimmen und hat es in der gemeinten Legislaturperiode sozusagen maximal versaut)

    [1]
    Einige Zeit nach 45 hat die “FDP” gerne auch ehemalige nationalsozialistische Kräfte beherbergt, bewirtet sozusagen und ihnen politische Karriere zukommen lassen – daran erinnert sich der Schreiber dieser Zeilen dann nicht mehr, korrekt.

  299. #309 RPGNo1
    29/11/2021

    Die Briten haben Geduld und besitzen Humor.

    https://www.sueddeutsche.de/panorama/pub-england-eingeschneit-schnee-oasis-1.5475864

    In Deutschland würde sich wahrscheinlich ein Drittel der Gäste mit Situation abfinden, ein Dritte und mitspielen schimpfen und eine Entschädigungoder Rückzahlung der Kosten verlangen und ein weiteres Drittel den Laptop rausholen und versuchen, irgendwie ihren Job zu machen. 😉

  300. #310 RPGNo1
    29/11/2021

    Bah, Wurstfinger 🙁

    In Deutschland würde sich wahrscheinlich ein Drittel der Gäste mit Situation abfinden und mitspielen, ein weiteres Drittel würde schimpfen und eine Entschädigung oder Rückzahlung der Hotelkosten verlangen und das letzte Drittel würde den Laptop rausholen und versuchen, irgendwie ihren Job zu machen.

  301. #311 hwied
    29/11/2021

    Dr.W.
    Aus Wikipedia
    „Und es gibt verschiedene Formen von Armut: absolute, relative und gefühlte Armut sowie Kinderarmut oder Altersarmut. Folgen von Armut sind Hunger, Durst und Wohnungslosigkeit sowie gesundheitliche Folgen und soziale Ausgrenzung. Die weltweite Armut ist ein mehrdimensionales und vielschichtiges Problem.“
    Wohnsitzlose werden in naher Zukunft stark zunehmen.
    Soziale Ausgrenzung nimmt ebenfalls zu. Ein Hartz IV Empfänger kann sich heutzutage keinen Theaterbesuch mehr leisten. Kinder können sich keinen Schwimmbadbesuch mehr leisten.

  302. #312 Jolly
    29/11/2021

    @hwied

    In der Aufzählung fehlt geistige Armut.

  303. #313 Dr. Webbaer
    29/11/2021

    Es gibt ausschließlich absoluten Hunger, Kommentatorenfreund ‘hwied’ – wenn sich “sozialwissenschaftlich” welche in gesättigten Gesellschaften, liberale Demokratien meinend mit sog. rel. Armut beschäftigen, folgen sie einem Impetus, der Veranstaltung meint, um so politisch mitmachen zu können.


    Dr. Webbaer, der die Lage in vielen Ländern im Osten und Süden der BRD kennt, Europa meinend, auf die BRD nur herabspucken möchte, wenn dort gegen Staaten des Ostens des Ost-Südens Europas agitiert wird, verabscheuenswerterweise, Dr. Webbaer webverweist gerne wie folgt i.p. sog. BIP (die Liebe der Doitschen scheint eine abartige Fernliebe zu sein) :

    -> https://de.statista.com/statistik/daten/studie/188766/umfrage/bruttoinlandsprodukt-bip-pro-kopf-in-den-eu-laendern/ (diese Statistik gerne “ausklappen”, so wird der im ost-südlichen Teil Europas vorhandene Freund diskriminiert)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  304. #314 Dr. Webbaer
    29/11/2021

    Vely solid, “Let me sleep on it!”, Dr. Webbaer ist gerade so per E-Mail aufmerksam gemacht worden, sicherlich korrekt :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=NUZk3mzwxNk (einer der besten Live-Vorträge überhaupt, oder?)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  305. #315 hwied
    29/11/2021

    Jolly,
    sehr gut !
    Nur die geistig Armen können diese Welt noch retten.
    Aus Wikipedia:
    “Bei dem Begriff der geistigen Armut handelt es sich um einen freiwilligen Verzicht aller weltlichen Güter, der insbesondere im Ordensleben zu den Notwendigkeiten gehört. Die Armut ist Teil des, von Thomas von Aquin geprägten Begriffs des dreifachen Gelübdes (triplex votum)”
    Die Gier nach mehr gebiert die Hitze, an der unsere Welt noch lange leiden wird.

    Dr. W.
    etwas lebensnäher sind Ihre Ansichten.
    Es stimmt, der Südosten Europas ist das Armenhaus Europas. Daran Schuld ist aber die ehemalige Sowjetunion, die jede wirtschaftliche Veränderung verhindert hat.
    Es ist gerade umgekehrt, die Trucker aus Bulgarien und Rumänien nehmen unseren Speditionen die Aufträge weg.
    Firmen , die Teile ihrer Produktion nach Südosteuropa ausgelagert hatten , die Schließen diese Produktionsstätten, wegen der schlechten Qualität .

    Pauschale Schuldzuweisungen funktionieren in der EU nicht mehr, alle sind beteiligt und alle tragen Verantwortung.

  306. #316 Dr. Webbaer
    29/11/2021

    Die BRD stellt sich gegenüber den sog. Visegrád-Staaten feindlich und sucht sie zu dominieren, illegitime Herrschaft meinend,

    Derartiges Schweinepriesterum ist dort zwar durchschaut, dennoch könnte in sog, Visegrád-Staaten eher zufällige demokratische Mehrheit dafür entstehen sich dem eurokratischen Willen zu beugen und so zu verpflichten en masse sittlich niedrig stehende Kräfte, die niemand braucht, mit Bart und Scheier und so, einzuführen.

    Dr. W fürchtet so.

    Der “Bart” als Nachbar, der “Schleier” als Abomination, das Gejaule des Imam vom Minarette, das die Botschaft in die Städte trägt, dass der Islam siegen wird.


    Dr.. Webbaer geht davon aus, dass die BRD in nicht vielen Jahren ihre territiorialen Besitzansprüche nicht mehr wahren kann und in Barbarei zerfallen wird.

    F befindet sich insofern bereits in einem so erklärten Abwehrkampf, den Kampf gegen das Schwein meinend, gegen den dort so genannten, ganz offen und präsidial sogenannten islamischen Separatismus.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  307. #318 noch'n Flo
    Schoggiland
    29/11/2021

    @ RPGNo1:

    Moderna hat mit einer Omikron-angepassten Variante auch schon am letzten Donnerstag begonnen.

  308. #319 Dr. Webbaer
    29/11/2021

    Yo yo yo

    Besser als so, Dr. Webbaer hat diesbezüglich fast eine Stunde der Gesamtveranstalung gelauscht, kann eigentlich gar nicht aufgetreten werden :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=Nv4yLDLmtOQ

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  309. #320 RPGNo1
    29/11/2021

    @noch’n Flo

    Yep, habe ich auch gelesen. Ich Behaupte jetzt, dass sich die mRNA-Vakzine immer mehr als DIE Gamechanger in der Pandemie erweisen.

  310. #321 Joseph Kuhn
    29/11/2021

    … ach Webbär, von mir aus ohne Doktortitel, ich glaube ja gar nicht, dass Sie etwas anderes meinen, als Sie schreiben. Ich glaube, Sie denken wirklich so verwirrt. Aber soll ich deswegen Mitleid für Sie aufbringen? Das wollen Sie doch sicher auch nicht.

  311. #322 Jolly
    30/11/2021

    @hwied

    Aus Wikipedia:
    “Bei dem Begriff der geistigen Armut […]”

    Nicht vielleicht doch aus Google?

  312. #323 hwied
    30/11/2021

    jolly
    je důležité, abyste žili
    google or not google that´s not the question now.

  313. #324 stone1
    30/11/2021

    @RPGNo1

    Hören und weiter verbreiten!

    Hab ich gemacht. Dort findet sich auch ein Matthias Reim-Cover von Matze Knop: Verdammt ich impf mich.
    😎
    Und ein kleines Dankeschön an Dich. 😉

  314. #325 RPGNo1
    30/11/2021

    @stone1

    Und ein kleines Dankeschön an Dich. 😉

    Öhm, ich bin mir zwar nicht sicher, wofür …
    Aber trotzdem. 😀

  315. #326 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/11/2021

    Ich finde ja auch, man könnte mal “Das Lied der Schlümpfe” in “Das Lied vom Impfen” umdichten:

    Statt “Was mögt Ihr am liebsten tun? – Schlümpfen ohne auszuruhn.” käme dann bspw. als Antwort “Impfen ohne auszuruhn.”

    Wer fühlt sich berufen, den Text mal durchzuarbeiten?

  316. #327 Dr. Webbaer
    30/11/2021

    A bisserl blöde bleibt halt, diesbezüglich :

    -> https://www.welt.de/politik/deutschland/article235365560/Corona-Massnahmen-Robert-Habeck-haelt-Lockdown-fuer-Ungeimpfte-fuer-unumgaenglich.html (‘Habeck hält „Lockdown für Ungeimpfte“ für unumgänglich’)

    … die Datenlage :

    -> https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm (die Staaten sind gemeint, die “Staaten”)

    -> https://euromomo.eu/graphs-and-maps (viele Staaten Europas so gemeint)

    -> https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html (“BRD”)


    Es liegt eine Pandemie mit geringer Schadwirkung vor, die sog. Übersterblichkeit qua “Corona” ist nur leicht erhöht, die dem Anschein nach in einigen Liberalen Demokratien für allgemeinen gesellschaftlichen Umbau genutzt wird.


    In diesem Sinne :

    -> https://www.berlin.de/aktuelles/berlin/6215664-958092-schaeuble-coronakrise-weltweit-zu-neusta.html (‘Schäuble: Corona-Krise weltweit zu Neustart nutzen’ – Wolfgang Schäuble ist eine besonders sinistre Gestalt, sein bester Gag bisher war dieser hier : ‘Abschottung würde Europa in Inzucht degenerieren lassen’ [Quelle] )

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der auch bemerkt hat, dass das bundesdeutsche Verfassungsgericht i.p. “Corona” letztlich die Diskriminierung von ungeimpften, aber gesunden Personen erlaubt bis weiterhin (“Ende offen”) wohl auch erlauben wird [1])

    [1]
    Hoffnung ensteht durch internationalen Druck, von anderen Liberalen Demokratien ausgeübt, die alsbald womöglich derartige bundesdeutsche Übungen als genau so schlecht ausschauen werden lassen, wie sie sind.

  317. #328 Dr. Webbaer
    30/11/2021

    Dr. Webbaer will gerne, in diesem gesondert gekennzeichneten Bereich, seine “Satans-Theorie” vorstellen, hofft auf Unverständnis :

    1.) “Satan”, die doppelten Anführungszeichen, die eine neue Abstraktionsebene aufmachen sollen, sind zu beachteb :

    Existiert (“aus sich (selbst) heraus sein”, “aus sich (selbst) herausstehen”) womöglich nicht, denkbarerweise existieren auch keine seiner Antipoden, dann idR Götter genannt. [1]

    2.) “Satan” ist als Idee ansonsten schon vglw. nett, die sog. Church of Satan, die womöglich im Kern libertär ist, davon sozusagen lebt..

    3.) Wenn “Satan” etwas gesagt hat, wird es nicht dadurch falsch, dass ER es gesagt hat.

    4.) Nie soll behauptet werden, dass etwas falsch sei, nur weil “Satan” ebenfalls so geredet hat!

    5.) Satan wird, dies könnte allen, die nett und nicht böse sein wollen, klar sein, auch Gutes aussagen, in bösester Absicht sozusagen, berechnend.
    .
    “Satan” kann also auch im Negativen nicht anleitend werden, indem er etwas aussagt, das von anderen dann verdammt wird, nur weil es von “Satan” stammt.
    (Denn genau so könnte “Satan” hoffen.)

    6.) Leutz wie bspw. Rob Zombie (ein ganz ausgezeichneter Künstler, Dr. Webbaer hat seine “Dr. Satan”-Trilogie gerade aus dem Web geholt und wird hier folgen) oder “Ozzy” Osbourne, leben insofern so, von der Idee, dass “Satan” eigentlich gar nicht so schlecht sein kann, wenn er irgendwie am öffentlichen Diskurs teilzunehmen scheint.

    7.) “Satan” ist (aus diesseitiger Sicht) jedenfalls besser als ein sog. Gutmensch, der das Gute will – und das Böse schafft.

    Dr. Webbaer (gerne ohne deutsche Umlaute, Herr “Dr. Huhn”), meint all dies natürlich nur metaphorisch.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    Irgendwie heißt es ja auch im dankenswerterweise hiesig bereit gestellten wissenschaftsnahen Inhalt “No God, no Kings!”

  318. #329 Dr. Webbaer
    30/11/2021

    Was Sie schaffen könnten, Herr Dr. Kuhn, vgl. mit diesem aktuelle abgesonderten Jokus :

    -> https://scienceblogs.de/bloodnacid/2021/11/18/olt-31/#comment-388621

    … wäre Ihren offensichtlich vorhandenen Meinungsgegner (vs. Feind), Dr. Webbaer (gerne auch ohne deutsche Umlaute) zumindest so ernst zu nehmen, dass Sie es zur Debatte, zur Streitfühung, zur Argumentation schaffen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (der also anrät sozusagen zu springen, die Möglichkeit in Betracht ziehend, dass der andere eben doch etwas auszusagen hat – insofern Sozialverhalten abzustellen ist und in medias res gegangen werden könnte)

  319. #330 Dr. Webbaer
    30/11/2021

    Zum Wesen des bundesdeutschen wissenschaftsnahen WebBlog-Wesen vielleicht noch kurz, in diesem gesondert gekennzeichneten Bereich, gerne angemerkt :

    Vor ca. zehn Jahren war es so, dass allgemein sozusagen geplaudert werden konnte, interdisziplinär, bspw. an Leutz und Inhaltegebern wie Jürgen Schönstein oder Florian Freistetter oder Jörg Friedrich sozusagen genagt werden konnte.


    Derartige Freiheit im Gedanken scheint verloren gegangen zu sein, bspw. ist der Inhaltegeber Jörg “Phil” Friedrich (schreibt mittlerweile für die bundesdeutsche “FAZ”) hiesig verdrängt worden, während die Nicht-Bedrängten vglw. offen den Ausschluss von sog. genannter falscher Meinung beworben bis durchgesetzt haben, auch :

    Dr. Joseph Kuhn, jemand der freundliche, aber gegenrednerische Rede abstellt.


    Sich nicht einmal schämt, sich jedenfalls (seinerzeit) nicht geschämt hat, in erhaltene Nachricht hineinzuschreiben, dann sie mit höhnischen Kommentaren zu versehen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  320. #331 Tina
    30/11/2021

    Sind einige ganz interessante Gedanken dabei:

    Der Furor der Vernünftigen

    Diese Empörten sind in der Mehrheit und sie haben die stärkeren Bataillone auf ihrer Seite: Wissenschaft und Anstand. Darin ist durchaus ein Problem enthalten, denn solcherart selbstgewisse Wut verraucht so schnell nicht. Gewiss, der verblendete Haufen hat keinerlei Verfolgung durch das Wutbürgertum der Vernunft zu fürchten. Es ist besonnen, randaliert auch nicht, aber seine Emotion ist nun mal in der Welt. Wo geht sie hin?

    https://www.zeit.de/kultur/2021-11/wut-ungeimpfte-impfgegner-corona-gesellschaft

  321. #332 Dr. Webbaer
    30/11/2021

    Vgl. :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=BvsMPOfblfg (die Lyrics bleiben zu beachten : ( -> https://www.azlyrics.com/lyrics/robzombie/livingdeadgirl.html )

    Dr. Webbaer hofft sich deutlich ausgedrückt zu haben.


    Für einige, für Ältere auch, darf sich Rob Zomiie in etwa wie Rainer Werner Fassbinder vorgestellt werden, bundesdeutsch, Vergleiche mit bestimmten anderen Kräften bieten sich ebenfalls an, Dr, W hat das Meiste von ihnen gesehen :

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/François_Truffaut

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Luc_Godard (teils vely bad, sozusagen, die Sache mit den Stones seinerzeit könnte OK gewesen sein)

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Louis_Malle (nice!)

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  322. #333 Adent
    30/11/2021

    OMG, schwerer Fall von Verbal-Diarrhoe, jedes Jahr wieder kriegt der Laberbär Geistesverwirrung.
    Das er diesen Müll immer wieder hier abladen kann ist sozusagen als Therapie für alte, weiße und verwirrte Männer mit Geltungssyndrom zu sehen.
    Eine Pause täte sehr gut, nicht nur dem Patienten.

  323. #334 RPGNo1
    30/11/2021

    @noch’n Flo

    Wer fühlt sich berufen, den Text mal durchzuarbeiten?

    Dazu hätte ich durchaus Lust, obwohl ich mich nicht als Dichter vor dem Herrn sehe. Eher ist das Gegenteil der Fall.

    Es sollten aber alle mitmachen, und dann präsentieren wir uns gegenseitig unsere “schön”geistigen Ergüsse.

  324. #335 Jolly
    30/11/2021

    @Tina

    Sind einige ganz interessante Gedanken dabei:

    Der Furor der Vernünftigen

    Beim hiesigen Furor der Vernünftigen sind interessante Gedanken ja eher Mangelware. Könntest Du daher bitte mal ein paar Zitate mehr anbringen, der Artikel verbirgt sich bei mir hinter einer Bezahlschranke.

  325. #336 Jolly
    30/11/2021

    @hwied

    google or not google that´s not the question now.

    Es ist nicht so, und ich habe auch nicht gesagt, dass es an geistiger Armut fehlen würde. Armut an Armut ist Reichtum, nicht?

  326. #337 stone1
    onestoneblog.wordpress.com
    30/11/2021

    Öhm, ich bin mir zwar nicht sicher, wofür …
    Aber trotzdem.

    Na, da hat wohl jemand den Link nicht geklickt – oder dort nicht aufmerksam gelesen.
    Ts, ts, ts.
    Der einst penibel genaue Bürokratieoffizier wird scheinbar auch immer läppischer bei der Bearbeitung der Formulare auf seinem Desktop. Aber wuascht, es geht jetzt ohnehin Alles den Seuchenbach runter.

    Harrgh! Nay, nay, nay. 😉

  327. #338 Tina
    30/11/2021

    @Jolly

    Hm, bei mir funktioniert der Artikel noch, keine Paywall aktiv. Bin ja auch gefühlt ständig Opfer der Bezahlschranke, aber bei diesem Artikel nicht.
    Ich glaube, einen Artikel komplett zu kopieren ist nicht erlaubt. Ich weiß allerdings nicht, wo da die Grenze ist. Deshalb hier noch ein Zitat:

    Vielleicht verwandelt sie sich in Ressentiments gegen ganze Bevölkerungsgruppen oder Regionen. Erste Anzeichen sind schon wahrzunehmen und schlimmerweise lassen sich solche Gefühle durchaus nachvollziehen. Oder aus Wut, die ja auch angstgetrieben ist, wird die Sehnsucht nach der starken Hand, nach einem Seuchenregime des Ausnahmezustands. Oder aber: Die Wut führt in die Resignation. Keine gute Perspektive. Die derzeitigen Krisen verlangen Teilnahme an der res publica; ein verbreiteter Rückzug ins Private würde alles nur schlimmer machen.
    Vielleicht jedoch verwandelt sich die Wut auf die Verantwortungslosigkeit in Engagement außerhalb des politischen Systems. So wie das Nichthandeln der Regierungen die Fridays for Future hervorgebracht hat. Denkbar, dass der frustrierte Wunsch, in einer solidarischen Gesellschaft zu leben, etwas Neues entstehen lässt.

    Ich habe mich ja auch schon dabei ertappt, dass ich auf die Impfunwilligen ziemlich sauer bin, insbesondere natürlich auf die ideologischen Impfgegner und Agitatoren. Man sollte aber bei der Gemengelage meiner Meinung nach trotzdem immer noch versuchen zu differenzieren und die eigenen Gefühle auch kritisch beleuchten. Wie ich weiter oben in der Anekdote über den Inhaber einer Baufirma ja schon geschrieben hatte, ist nicht jeder Impfverweigerer automatisch gleich ein schlechter Mensch. Vielleicht ist er nur verwirrt, schlecht oder falsch informiert oder auch einfach besonders ängstlich in Bezug auf Spritzen oder Impfstoffe.

    Wobei ich mich zudem auch noch ertrappt habe, ist so eine gewisse Form von, ich nenne es mal “Lokalpatriotismus”, so nach dem Motto: Guckt mal hier zu uns in den Norden, hier sind die Impfquoten viel besser als bei euch im Süden und im Osten. Auch da sollte man sich allerdings vor allzu leicht getätigten Pauschalisierungen oder einer gewissen Arroganz hüten. Auch wenn es nicht immer ganz leicht fällt.

    Denn die Gefühle, die ich habe, wenn ich beispielsweise die sog. Querdenker-Demos sehe, sind ja durchaus authentisch und wie ich finde auch berechtigt. Und ich denke, so geht es gerade vielen Leuten, die sich haben impfen lassen, die die Regeln beachten, vernünftig und solidarisch handeln und nun eventuell vor einem neuen Lockdown stehen, der mit einer höheren Impfquote hätte vermieden werden können.

  328. #339 hwied
    30/11/2021

    Jolly,
    mach dir keine großen Gedanken. Für mich war das ein Wortspiel und früher hätte ich selbst formuliert und keine Texte aus dem Web verwendet. Dass man Armut im Geiste mit dem Verzicht auf das Weltliche verbindet hatte ich auch nicht vermutet.
    Welche Eintracht, der Dichter Dr. dichtet angeregt vom Satan und der Landarzt Dr. versucht sich an den Schlümpfen.
    Übrigens: Hast du deinen Nick aus Begeisterung von Angelina Jolli abgeleitet ?

  329. #340 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/11/2021

    Na toll! Nachdem meine frühere Praxisassistentin (ungeimpft) im August schon wegen Covid-Infektion 10 Tage ausgefallen ist, haben wir das gleiche Problem nun auch mit ihrer Nachfolgerin (ebenfalls ungeimpft). Deren WG-Mitbewohner wurde heute positiv getestet, als Kontaktperson 1. Grades muss sie nun auch für 10 Tage in Isolation, kann sich frühestens nach 7 Tagen freitesten.

    Meine leitende Assistentin (inzwischen geimpft) ist total angefressen, dass sie die Impfverweigerung der anderen nun schon zum zweiten Mal ausbaden muss. Zumal wir in den kommenden 10 Tagen in der Praxis insgesamt 4 Impftage haben werden.

    Morgen wird Muddi uns aushelfen (eigentlich ist Mittwoch ihr freier Tag), für das weitere Procedere werden wir morgen zusammenhocken.

    Noch schlimmer: sollte nun auch nur eine*r von uns dreien symptomatisch werden, müssten wir – selbst bei negativem Test – die Praxis für mindestens eine Woche schliessen. Mitten in der Impfkampagne.

    Supi! Wir waren gerade kurz davor, durch hohen Arbeitseinsatz in den vergangenen Monaten die Verluste aus 2020 auszugleichen, eine Praxisschliessung würde uns wieder ein ordentliches Stück zurückwerfen. (Eine Woche Schliessung kostet uns derzeit rund CHF 20’000 Umsatz – bei weiter laufenden Fixkosten.)

    Wir drei (geimpfte Assistentin, Muddi und ich) haben jetzt sooo einen Hals…

    Aber da sieht man sehr schön, wohin man kommt, wenn man mit den Leuten immer weiter diskutiert. (Alle drei hatten jeweils angekündigt, im Falle einer durch mich ausgesprochenen Impfpflicht sofort zu kündigen – meine Leitende hat sich auch erst impfen lassen, nachdem die erste Assistentin erkrankt war.) Dass wir drei mittlerweile auf Impfverweigerer nicht mehr wirklich gut zu sprechen sind, sollte nun auch dem Letzten deutlich geworden sein…

  330. #341 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/11/2021

    @ RPGNo1, #334:

    Ich hatte gerade einen Ausbruch an Kreativität und bin mal in Vorlage gegangen.

    Zunächst zur Erinnerung das Original:

    https://www.youtube.com/watch?v=L14dxvSyCrk

    Nun stellen wir uns ein neues Bühnen-Setting vor: der Sänger im Arztkittel, sein Chorus besteht aus Plüsch-Spritzen mit Gesicht (z.B. sowas: https://www.vegea.com/en/customizable-object/plush/plush-syringe-132933.html ).

    Seid Ihr ausreichend eingegroovt? Dann kommt hier der neue Liedtext:

    Das Lied der Impfdosen

    Sagt mal, von wo kommt ihr denn her?
    Von BionTech, bitte sehr.
    Sehen alle da so aus wie ihr?
    Ja, die seh’n so aus wie wir.
    Soll ich euch ein Liedlein bringen?
    Ja, wir wollen mit dir singen.
    Ich kenn ein Lied mit ‘nem schönen Chor
    Spiel es uns bitte einmal vor.

    Die Impfflöte fängt an.
    [Flötensolo auf einer grossen Spritze]

    So, singt mal mit
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la
    Und nun die zweite Stimme
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la
    Und nun alle zusammen
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la

    Geht ihr denn durch eine Kanüle?
    Wir geh’n durch eine Kanüle.
    Und auch in den Oberarm?
    Ja, auch in den Oberarm.
    Gibt es eigentlich sehr viele Dosen?
    Ja, so viel, wie kaputte Hosen.
    Finden Spritzen impfen fein?
    Ja, aber nicht in Deinem Bein.

    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la (hey)
    Wir sind hier nicht bei den Leerdenkern.
    Du, muss das wirklich sein? – Yes, sir!
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la la la la la la la la
    La, la, la

    Warum seit ihr Dosen klein?
    Wir wollen gar nicht größer sein.
    Nehmt ihr die Spritzen mit ins Bett?
    Ja, sonst sind wir nicht komplett.
    Gibt es auch Impfungen in Sachsen?
    Ja, aber in zu wenigen Praxen.
    Was möchtet ihr am liebsten tun?
    Impfen ohne auszuruhn.

    La, la, la … usw. usf.

  331. #342 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/11/2021

    P.S.:
    Weiterverbreitung an Bands, die sowas auch realisieren könnten, sehr erwünscht, solange wir hier im Keller nach erfolgter Produktion auch einen Link dorthin erhalten. 😉

    P.P.S.:
    Ich habe inzwischen ein paar grammatikalische Fehler in meiner Version entdeckt und bitte darum, grosszügig darüber hinweg zu gehen…

  332. #343 RPGNo1
    30/11/2021

    @noch’n Flo

    Deine Schlumpf/Impfvorlage ist sehr steil. kA, ob ich da mitkomme. Aber ich werde es versuchen.

    Was die Praxis angeht: Es ist schön, dass sich deine Leitende nach Zögern doch hat impfen lassen. Aber was genau hat sie denn zum Umdenken gebracht? War die andere ehemalige Praxisassistentin so schwer erkrankt?

  333. #344 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/11/2021

    @ RPGNo1:

    Aber was genau hat sie denn zum Umdenken gebracht? War die andere ehemalige Praxisassistentin so schwer erkrankt?

    Nö, überhaupt nicht. Es war wohl eine Mischung aus Frust über die Ehemalige und der Hoffnung, dass sie in den kommenden Monaten Einschränkungen aus dem Weg gehen könnte.

    Muddi und ich erleben ja schon seit Wochen unter unseren Patient*innen einen zunehmenden Hass der Geimpften gegenüber den Ungeimpften. Und diese Reaktion findet sich derzeit besonders heftig bei denjenigen, die sich aus ähnlichen Motiven wie meine Leitende seit September impfen liessen.

    Es gärt derzeit heftig hierzulande. Die Geimpften übernehmen zunehmend die Kommentarspalten selbst jener Online-Medien, welche noch vor Kurzem fest in der Hand der Impfgegner waren. Seit mehreren Wochen gehen die Geimpften auch auf die Strasse – wenn auch bisher in eher überschaubaren Grüppchen.

    Parallel dazu zerfleischen sich die Impfverweigerer untereinander seit der Abstimmung vom vergangenen Sonntag. Bisherige Impfverweigerer, die dabei sind, ihre Meinung zu ändern und Impfabsichten öffentlich machen, werden immer öfter dafür von den Hardcore-Impfgegnern attackiert.

    Unter dem Namen “Aufrecht Schweiz” sammeln sich derzeit diejenigen, denen die rechtsnationale SVP nicht opportunistisch genug ist, für die Gründung einer neuen Partei. Sie haben inzwischen sogar den Schillerschen Tell-Text “Wir wollen sein ein einig’ Volk von Brüdern” (wohl wissend, dass das Volk schon längst weder einig noch brüderlich ist) umgedichtet in: “Wir wollen sein ein streitend’ Volk von Helden”.

    Auch wenn der Schiller-Text unzweifelhaft ein Produkt der Romantik ist, so steht er für viele Schweizer*innen als Symbol ihrer nationalen Identität. Er hat vielen Schweizer*innen seit mindestens ebenso vielen Jahren darüber hinweg geholfen, dass die Schweiz im Grunde ein Vielvölkerstaat ist (man erinnere sich einfach nur an den sog. “Röstigraben” (zwischen Deutschschweiz und Romandie), welcher in der Vergangenheit oft eine klare Grenze in den Volksabstimmungen war – nur diesmal bei der Abstimmung über das Covid-Gesetz eben nicht: da verlief die Abstimmungsgrenze eher zwischen der Ost- und Innerschweiz und dem Rest des Bundes), oftmals so uneinig, wie es nur geht.

    Aber man hat sich dennoch irgendwie immer wieder zusammengerissen. Wie sowas aber in der aktuellen Situation funktionieren soll, weiss im Moment hierzulande niemand…

  334. #346 Jolly
    30/11/2021

    @noch’n Flo

    [Edit: Kommentar gelöscht, bitte sachlich bleiben. JK]

    Den einzigen den du mit deinen Kommentaren demaskierst, das bist du selbst.

  335. #347 noch'n Flo
    Schoggiland
    30/11/2021

    Bevor er nebenan gelöscht wird, hier mein letzter Kommentar bei JK:

    Und eines möchte ich den hier Lesenden/Kommentierenden noch zu bedenken geben:

    Wieviele von Euch haben eigentlich in den letzten 20 Monaten wirklich an vorderster Front gegen die Pandemie gekämpft? Sich im RL mit Coronaleugnern, Massnahmengegnern und Impfverweigerern angelegt und auseinandergesetzt? Wieviele von Euch sind für ihr Engagement zur Eindämmung bzw. Bekämpfung der Pandemie persönlich beschimpft, beleidigt und bedroht worden, müssen für sich, ihre Familien und Mitarbeiter*innen um ihr persönliches Wohl und Überleben fürchten?

    Und diese Frage gilt neben dem Pseudophilosophen auch ganz besonders Chicken Joe, den hiesigen Blogcheffe, Bürokrat durch und durch.

    Mit welchem Recht kritisiert (bzw. löscht) Ihr mich und meine Kommentare? Auf welcher Grundlage meint Ihr, es besser zu wissen? Genau so wie die Leerdenker?

    Niemand von Euch hat wirklich eine Ahnung, wie es an der Pandemiefront aussieht. Aber Ihr alle tut so, als hättet Ihr die Weisheit mit Suppenlöffeln gefressen.

    CC hat wenigstens die Eier, sowas stehenzulassen.

  336. #348 Jolly
    01/12/2021

    q.e.d.

  337. #349 Jolly
    01/12/2021

    @noch’n Flo

    CC hat wenigstens die Eier, sowas stehenzulassen.

    Dazu braucht man keine Eier. Niemand muss vor sich selbst und seinen Kommentaren geschützt werden.

    Mit welchem Recht kritisiert (bzw. löscht) Ihr mich und meine Kommentare?

    Hat denn nicht einfach jeder das Recht, Kritik zu äußern, an wem und was auch immer?

    Das Recht, Kommentare zu löschen, hat der Blogbetreiber. Das wirst du ja bei anderer Gelegenheit selbst nicht müde, zu wiederholen, wenn jemand seine Gülle an beliebiger Stelle auskübelt. Dein Kommentar nimmt an keiner Stelle Bezug zum dortigen Artikel.

    Der Blogbetreiber hatte die Eier, mehrere Kommentare von dir zu löschen. Damit wird das mögliche Derailing einer vernünftig geführten Diskussion unterbunden. Er hatte dir sogar gesagt, wo du deine Kleinkriege weiterführen kannst. Schön, dass du den Platz – das hiesige OLT – gefunden hast.

    Hast du eigentlich mittlerweile professionelle Hilfe gefunden?

  338. #350 noch'n Flo
    Schoggiland
    01/12/2021

    Tja, Chicken Joe hat auch so gewisse Probleme mit der Realität in seinem Blog:

    XXX

    [Edit: Es reicht. Vorerst Strafbank. JK]

    Ooooh, ich zittere ja so sehr vor Dir, Fürst der Selbstverliebten, Beschützer der Laberbarone, Exekutor der alltäglichen pseudobürgerlichen Naivität.

    Du hast doch bislang auch noch nie wirklich mit der Pandemie und ihren unmittelbaren Auswirkungen zu tun gehabt, oder wie schaut das jetzt aus?

    Erkläre uns bitte mal, warum Du überhaupt noch seriös einen Blog bei SB betreiben dürfen solltest, welcher zu diesem Thema Stellung nehmen kann. (So als naive Beamtenseele und Schreibtischtäter, der viel quatscht/schreibt und dabei erstaunlich null zum Thema beiträgt, sich aber von seinem Privatchor immer weiter ins Irrationale tragen lässt.)

    Hör doch bitte auf, den wirklich an der Corona-Front Arbeitenden wie Muddi und mir fortgesetzt dermassen ins Gesicht zu spucken, solange Du von diesem Thema keine echte und praktische Ahnung hast, okay?

    Deine Kommentatoren-Gang und Du trampeln nämlich jeden Tag auf den Bemühungen all jener, die sich in der Bekämpfung der Pandemie wirklich engagieren, herum. In den allermeisten Fällen aus reiner Selbstsucht (wie e.g. Kommentator “Alisier”) – damit seid Ihr (und hier wirst Du es nicht löschen können) nicht besser, als diejenigen, die Ihr verdammt.

    Genau solche Narzissten, wie die gesamte Impfgegner-Bande.

  339. #351 Jolly
    01/12/2021

    @noch’n Flo

    Generäle und Kriegsstrategen kämpfen übrigens selten an vorderster Front. Sie wollen den Überblick nicht verlieren und müssen den Blick fürs Wesentliche behalten. Der einfache Soldat hat weder das eine noch das andere.

    (Falls du schon professionelle Hilfe in Anspruch nimmst, solltest du über einen Wechsel nachdenken.)

  340. #352 RPGNo1
    01/12/2021

    Nur zur Erinnerung

    Derailment: “Innerhalb der Argumentationstheorie und diskursiven Strategieforschung hat sich der Begriff für eine Reihe von Taktiken etabliert, mit denen Debatten absichtsvoll zum Entgleisen gebracht werden.”

    https://de.wikipedia.org/wiki/Derailment

  341. #353 Joseph Kuhn
    01/12/2021

    @ noch’n Flo:

    Niemand spuckt dir und “Muddi”, wer immer das sein mag, ins Gesicht. Ich habe lediglich deinen persönlichen Streit mit Alisier nebenan unterbunden.

    Du empfindest das offensichtlich als Halbgotteslästerung, wie dein “how dare you” zeigt. Gut, mag sein, dass wir alle Idioten sind und nur du allein den Durchblick hast.

    Aber deine letzten Kommentare sind die reinsten Hasspostings, voller haltloser Unterstellungen und Beleidigungen. Wenn du derart wild um dich schlägst, ohne noch Freund und Feind unterscheiden zu können, solltest du vielleicht einmal eine Internetpause einlegen.

  342. #354 hwied
    01/12/2021

    RPGNo1
    Zustimmung, du versuchst die Diskussion zu versachlichen. Herr Kuhn versucht so etwas wie Redekultur einzuführen.
    Jolly,
    Wir sind nicht an der Front, wir haben Adventszeit.
    Flo,
    Du wirst noch gebraucht !
    Ich selbst klinke mich wieder aus.
    alle: Nehmt Euch ein Beispiel an den Frauen. Die backen jetzt Weihnachtsplätzchen.