Eine Studie von King et al. geht der Frage nach, welche Bevölkerungsgruppen sich der COVID-19-Impfung verweigern. Eines der Ergebnisse ist, dass bei Befragten mit PhD die Impfskepsis mit 23,9% höher ist als bei jedem anderen Bildungsabschluss.

Stephan Schleim zieht daraus in einem eben erschienenen Artikel auf Telepolis (Haben Menschen mit akademischem Doktorgrad die größten Impfzweifel?) den Schluß:

Solche Befunde zeigen, dass man diejenigen, die sich nicht oder nicht gleich impfen lassen wollen, nicht einfach als Dummköpfe darstellen kann.

Andererseits stellt er auch dar, dass die Spitzenstellung der Promovierten das Ergebnis eines längeren Prozesses ist. Noch im Januar gab es unter den Unstudierten 35% Impfskeptiker, im Mai waren es dort noch 20%. In diesem Zeitraum blieb bei den Promovierten die Skepsis konstant zwischen 23 und 24 Prozent. Ein Leser kommentiert zutreffend:

Man könnte den Befund auch so interpretieren, dass Menschen mit Doktortitel eine gefestigtere Meinung haben – selbst wenn sie unsinnig ist.

Kommentare (342)

  1. #1 2xhinschauen
    14. August 2021

    Ist dies nicht eine Erscheinungsform der “Prenzlauer-Berg-Theorie”? Verkürzt: Je gebildeter, desto unwissender. Vorliegend in der Variante, aufgrund vermeintlichen Vorwissens (vulgo Bildungsdünkel) nicht sehr offen für unerwartete Informationen zu sein. Schließlich braucht man Grips (der mit dem Bildungsgrad korreliert), um sich intellektuell gegen faktenbasierte Argumente zu wappnen, wie man am Beispiel der Homöopathie sehr schon sehen kann.

  2. #2 hto
    14. August 2021

    Unsinnig, unwissend, Unwahrheit – Ja, jemehr diese in der hierarchischen Doktrin des “gesunden” Konkurrenzdenkens des nun “freiheitlichen” Wettbewerbs zu systemrationaler Suppenkaspermentalität gebildet sind, ist der Schwerpunkt unserer gleichermaßen unverarbeiteten Bewusstseinsschwäche in Angst, Gewalt und egozentriertem “Individualbewusstsein” sehr viel mehr auf Angst konditioniert.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man sie direkt auf ihren Veranstaltungen trifft, und weiss wie man ihr heuchlerisch-verlogenes Weltbild “zertreten” kann (wenigstens temporär!), dann fangen sie tatsächlich an zu weinen.

  3. #3 Dirk
    Hamm
    14. August 2021

    Interessant wäre ja, welcher Fachrichtung die skeptischen Doktoren angehören.
    Ich würde vorurteilen, das MINT Doktores da weniger Zweifel haben als die Anderen.

  4. #4 Ichbinich
    14. August 2021

    @Dirk

    Ich habe das gleiche Vorurteil. Wäre wirklich spannend das mal zu verifizieren. Gibt es da Studien dazu? (es reicht ja als Analogie vermutlich auch Masern-Impfung, homöopathie oder ähnliches…)

  5. #5 Joseph Kuhn
    14. August 2021

    @ Dirk:

    In der Studie wird nicht nach der Art des PhD unterschieden.

  6. #6 Beobachter
    14. August 2021

    Angehäuftes Wissen macht nicht zwangsläufig gebildet und erst recht nicht vernünftig.
    Man kann angehäuftes Wissen ganz unterschiedlich anwenden und umsetzen – je nach eigener Interessenlage, je nach Blickwinkel, Kontext, Ziel.
    Bestes Beispiel ist das Führungspersonal der AfD, das fast ausschließlich aus Akademikern besteht.
    Bei JK nebenan hat man sich schon vor einiger Zeit den Kopf darüber zerbrochen, wie z. B. Weidel als Ökonomin zu den führenden AfD-Strategen/Innen gehören könne, obwohl sie doch bestimmt Marx gelesen haben müsse …! Na sowas …!

    @ 2xhinschauen, # 1:

    Welche “Prenzlauer-Berg-Theorie”?
    Spaßeshalber habe ich diesen selbstgebastelten Begriff mal bei Google eingegeben – und nur massenhaft Hinweise auf dortige Fahrschulen erhalten … 🙂

    Wenn Sie damit die urbanen, gutsituierten, “gebildeten” Leute in gentrifizierten Stadtteilen meinen, die “alternativ/grün”, pseudokritisch und Homöopathie-affin unterwegs sind, so ist das eher eine Frage des Einkommens statt des “Gripses”.
    Jemand, der in guten Wohnverhältnissen mit Homeoffice lebt/leben kann, kann sich eher dem Maskentragen und dem Covid 19-Impfen verweigern als jemand, der in einem “Brennpunkt-Quartier” in einem großen Mietblock lebt und täglich mit dem ÖPNV zur Arbeit (mit oder am Menschen) vor Ort fahren muss.
    Privilegierte Bevölkerungsgruppen sind aufgrund ihrer guten Wohn-, Lebens-, Arbeitsverhältnisse viel weniger einer Covid 19-Infektions- und Erkrankungsgefahr ausgesetzt.

    “Impfskeptisches” Verhalten in Pandemie-Zeiten muss man sich erstmal leisten können – wie auch Homöopathie-“Therapie” bei Befindlichkeitsstörungen.

  7. #7 Beobachter
    14. August 2021

    @ Joseph Kuhn, # 5:

    Meinen Sie, dass es da Unterschiede gibt – je nach “Art des PhD”? Nach Fächern, Fachbereich?

    Vermutlich meinen hier Viele, dass hauptsächlich die Doktortitelträger in den Geisteswissenschaften und der Medizin zu den “doofen” Covid 19-Impfskeptikern gehören und nur die in den Naturwissenschaften, den MINT-Fächern die Covid 19-Impfproblematik “richtig” beurteilen können/wollen und deshalb Befürworter sein müssen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ph.D.

  8. #8 Joseph Kuhn
    14. August 2021

    @ Beobachter:

    Ich vermute zwar, dass es solche Unterschiede gibt, interessant wäre, zwischen welchen Disziplinen. Aber auch wenn es keine geben sollte, wäre das ein interessanter Befund.

  9. #9 hto
    14. August 2021

    “Interessant wäre, ob …”
    “Ebenfalls interessant wäre, wie …”
    “… interessant wäre, zwischen …”

    Interessant wer, wie, was, wozu …, in dieser bewusstseinsbetäubenden Welt- und “Werteordnung” der Unvernunft …!? 🙂

  10. #10 Ludger
    14. August 2021

    Wissenschaftliche Erkenntnisse sind vorläufig. Das wissen Promovierte im statistischen Mittel besser als andere. Dazu kommt störendes Halbwissen und Skepsis gegenüber anderen Disziplinen. Also warten sie ab.

  11. #11 Joseph Kuhn
    14. August 2021

    @ hto:

    Nicht alle fühlen sich so sicher geborgen in einem christlich-sozialistischen Fundamentalismus wie Sie. Haben Sie bitte Nachsicht mit uns normalen Menschen, die wir nicht im Stande der Erleuchtung sind und uns mit Studien zu behelfen versuchen.

  12. #12 hto
    14. August 2021

    @Kuhn

    Egal welches “Fundament”, das Leben in einer Gemeinschaft erfordert eine zweifelsfrei-eindeutige Vernunft, nicht eine taktisch-intrigante um der konfusionierten Unwahrheit willen.

  13. #13 hto
    14. August 2021

    @Kuhn

    Um der Genauigkeit wegen: … nicht eine taktisch-intrigante, zynisch-wettbewerbsbedingte, bzw. systemrational manipulativ-schwankende “Vernunft”.

  14. #14 Dr. Webbaer
    14. August 2021

    Dr. Webbaer lässt gerne bei den hier gemeinten Impfmitteln [1] anderen den Vortritt, seine persönliche Nutzen-Risiko-Ratio hat so ergeben; er ist genereller Impfbewürworter, lässt sich vermutlich irgendwann später gegen “Corona” impfen, vielleicht so um 2025 herum, wenn mehr Erfahrungen vorliegen, was die Langzeitfolgen der teils neuartigen Impfmittel betrifft.

    [1]
    Es ist schon so, dass Impfmittel langjährige Zertifikationsverfahren durchlaufen, um staatlicherseits eine Zulassung zu bekommen, in dieser Zeit wird mit größer werdenden Probandengruppen getestet.
    Bei den hier gemeinten Anti-“Corona”-Impfmitteln war dies aus nachvollziehbaren Gründen nicht möglich, bei Alten, Vorerkrankten, generell besonders Gefährdeten ist aus diesseitiger Sicht klar, dass eine Impfung angeraten ist.
    Dennoch ist es so, dass aktuell sozusagen Impfmittel mit Probandengruppen getestet werden, deren Größe x-Millionen ist.
    Keine Ahnung, warum man nun auch Kinder und generell ungefährdete Personen so bundesdeutsch mit zunehmendem Druck rannehmen möchte, sinnhaft erscheint dies nicht allen.


    Thilo hat halt seine Meinung, andere eine andere.

    Mit freundlichen Grüßen + good luck, gentlemen!
    Dr. Webbaer

  15. #15 Dr. Webbaer
    14. August 2021

    Zu den Bildungsfragen hier, die nicht nur hintergründig lauern, weil zumindest hier indirekt gestellt worden sind :

    Es ist schon so, dass die Naturwissenschaften auf dem guten alten Trial & Error basieren, gelegentlich auch mal korrigiert werden muss, wenn naturwissenschaftliche Theorie empirisch inadäquat wird, auch wenn sich wie gemeinte Versuche mit ihren Resultaten dezent formuliert nicht immer reproduzieren lassen.
    Der Gebildete weiß, dass es alternative Daten geben kann und auch gibt, dass die szientifische Methode sozusagen eine Veranstaltung ist, die evidenzbasiert und ergebnisoffen ist.
    Wichtich (mittelniederdeutsch) das mit der ‘Veranstaltung’, böse formuliert rotten sich welche zusammen, Naturwissenschaftler, um Evidenzen anzuhäufen, wie es so schön heißt, Theorien sozusagen stabiler zu machen, nicht selten auch mit politischem Impetus, Unbefangenheit muss generell nicht vorliegen, nett formuliert ist die szientifische Methode die einzige, die funktioniert, auch Anwendungen erlaubt, Anwendungen sind sozusagen alltägliche Beweise, dass die Naturwissenschaft trotz gelegentlicher Verirrung grundsätzlich auf bestem Wege ist.

    Nicht gemeint ist so, dass politisch allen angeraten werden muss der Scientia zu folgen, wie heutzutage zunehmend gefordert wird.
    Eben politttisch.

    HTH (“(H)ope (T)his (H)elps”)
    Dr. Webbaer (der nicht so-o genau weiß, wie der werte Inhaltegeber mit den Naturwissenschaften umgeht, als sehr netter und bekannter Formalwissenschaftler, vielleicht ist diese Einschätzung an dieser Stelle erlaubt, danke für Ihre Toleranz, Thilo)

  16. #16 Omnivor
    Am 'Nordpol' von NRW
    15. August 2021

    Also am Ende des Befragungszeitraums hätte ich auf die Frage: “Wollen Sie sich impfen lassen?” mit NEIN geantwortet, weil ich 2x geimpft war.

  17. #17 Dr. Webbaer
    15. August 2021

    @ Kommentatorenfreund ‘Dirk’ und hierzu kurz, Ihre Frage meinend :

    Interessant wäre ja, welcher Fachrichtung die skeptischen Doktoren angehören.
    Ich würde vorurteilen, das MINT Doktores da weniger Zweifel haben als die Anderen.

    MINT-Kräfte, vs. Kräfte der sog. Humanities, die mit ihren Sozialstudien erst seit vglw. kurzer Zeit an den hier gemeinten Bildungstätten angenommen sind, als sozusagen in der Academia vollwertig, manche meinen auch : verfehlterweise oder nicht unbedingt universitär notwendig bis verzichtenswert.

    …. sind in Formalwissenschaftler, die Mathematik und Informationslehre, Informationstheorie meinend, der werte hiesige Inhaltegeber Thilo ist Formalwissenschaftler, und Naturwissenschaftler zu unterscheiden, die Ingenieuerwissenschaftler als Abnehmer naturwissenschaftlicher Leistung verstehend, wobei sich im Bereich der Ingenieurwissenschaften auch köstlich ausgebreitet werden kann.

    Eigentlich, wie gefunden werden könnte, werden Ingenieure ein wenig diskriminiert.

    Skeptisch sind vor allem Ingenieure und Naturwissenschaftler.
    Formalwissenschaftler, die tautologisch sozusagen für wissenschaftliche Grundlage sorgen, tendieren eher nicht so.

    Am Rande notiert :
    Der Skeptizismus hat naturwissenschaftlich gewonnen, es wird dankenswerterweise nicht mehr verifiziert, sondern die Falsifikation dann empirisch nicht mehr adäquater Theorie [1] gesucht.
    Die Veranstaltung (!) der Wissenschaft funktioniert seit Verständnis der (Europäischen) Aufklärung so.
    Dr. Webbaer notiert an dieser Stelle gerne ein :

    GANZ RICHTIG.


    Heutzutage real existierende Geristeswissenschaftler, der hier kommentarisch vorättige Dr. Joseph Kuhn ist Psychologe, kein Mathematiker, kein ausgebildeter Statistiker oder Stochastiker, tendieren witzigerweise :

    anti-skeptisch,
    wissend sozusagen, obwohl doch ganz klar “Beifang in Funktion”, für die Öffentlichkeitsarbeit qua Ausbildung ungeeignet.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  18. #18 Dr. Webbaer
    15. August 2021

    [1]
    Empirisch inadäquate naturwissenschaftliche Theoretisierung kann einen (bemerkenswerten) Wert behalten, wenn idF verbessert werden kann, die sog. Newtonsche Mechanik ist hier bestes Beispiel..


    Zum Wesen der Theoretisierung kann lange geredet werden, warum und weshalb, wie kann methodologisch (naturwissenschaftliche) Theorie entwickelt werden, Feyerabend war hier “trocken”, wie bestimmend, Dr, W mag auch generell seinen Unterhaltungswert.

    Gerne auch vielleicht mal bei Bas van Fraassen vorbeischauen, der alte Bursche ist noch verfügbar, was “Bildung und Vernunft” betrifft.


    Bonuskommentar :
    “Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn alles vergessen, was gelernt worden ist.” (Quelle : Dr. Webbaer, andere [1], auch leider Werner Heisenberg hat ihn beigebracht, anderen folgend, der Gag ist (für einige) naheliegend und im Sachverhalt falsch, aber nett)

    [1]
    Es ist nicht selten, dass ein “Gag” oder Bonmot (unbewusst) neu entdeckt wird.

  19. #19 echt?
    15. August 2021

    Ich sage nur: Dr. Axel Stoll!

  20. #20 Dr. Webbaer
    15. August 2021

    Negativ, Dr, W hat mal drüber geschaut, sicherlich ein netter Bursche, seine Abwesenheit wird an dieser Stelle womöglich nicht benötigt.

  21. #21 Beobachter
    15. August 2021

    @ Ludger, # 10, JK # 11:

    Wenn Promovierte also wissen, dass wissenschaftliche Erkenntnisse vorläufig sind (Ludger) und promovierte Geisteswissenschaftler/Mediziner eigentlich gar keine “richtigen”/”harten” Wissenschaftler sind (JK) und deshalb zögerlich und Covid 19-impfskeptisch sind und “abwarten” – wie ergeht es dann erst dem gemeinen Fußvolk bzgl. der Covid 19-Impfproblematik?
    Wie soll denn der unstudierte, vielleicht auch noch abiturlose “Otto Normalverbraucher” zu einer “informierten Impfentscheidung” kommen, wenn ihm das Basiswissen fehlt, um den wissenschaftlichen Sachstand selbst beurteilen bzw. bei seriösen Informationsquellen nachsehen zu können?
    Müssen/sollen die dann glauben, was ihnen zum Thema abends in der Tagesschau, in Talkshows und/oder in der Bildzeitung, der örtlichen Tageszeitung serviert wird? (Von den “Sozialen Medien” ganz zu schweigen … )
    Wie schon SPD-Altkanzler G. Schröder sagte: “Zum Regieren brauche er nur die Bildzeitung, die BamS und die Glotze”.

    https://www.bpb.de/apuz/29915/editorial

    “Bildung und Vernunft”, Befähigung zu individuellen informierten Entscheidungen beim Wähler/Wahlvolk wären also völlig überflüssig, vielleicht sogar hinderlich beim Regieren.
    Man braucht niemanden mit Fakten überzeugen, sie allgemeinverständlich und in Zusammenhängen erklären, denn eine Bratwurst/Currywurst als Köder tut`s ja auch, ist doch viel einfacher – oder eben massiver Druck, wenn`s doch nicht so gut läuft wie erwartet.

    Wir brauchen mehr denn je eine gute, unabhängige, fachübergreifende, allgemeinverständliche Wissenschaftskommunikation.
    Und eine andere Bildungspolitik …

  22. #22 hto
    15. August 2021

    Von scilogs, Schleim: “Bei den Parlamentariern ist das so, dass man deren Nebeneinkünfte auf die Diäten anrechnen müsste, so wie man es ja z.B. bei Hartz IV-Empfängern auch macht. Dann würden sie sich mehr darauf besinnen, was eigentlich ihr Auftrag ist.”

    Da kann man sehen wie wenig Bildung der Vernunft nützt, denn 1. sollte es Hartz IV-Empfänger nicht geben, 2. machen Politiker eigentlich und grundsätzlich ihren Auftrag im Sinne des Marionettentheaters Parlamentarismus durch leichtfertiges Kreuzchen auf dem Blankoscheck, 3. so wie die Parlamentarier nur ihrem Gewissen gegenüber verantwortlich sind, kann er/sie darüber milde und beruhigt lachen.

  23. #23 Beobachter
    15. August 2021

    @ 2xhinschauen, # 1:

    Nachtrag zu Ihrer “Prenzlauer-Berg-Theorie” … 🙂 :

    https://leute.tagesspiegel.de/pankow/unter-nachbarn/2020/09/17/139910/

    Vor Ort und unter Nachbarn wird erfahrungsgemäß vermutet, dass es manchen Leuten dort einfach nur zu gut geht … :

    ” … Erstaunt ist Greve darüber, wer da so aggressiv gegen die Maskenpflicht opponiert. „Das ist nicht bildungsfern, was da vor uns steht“, sagt er. Gerade in Prenzlauer Berg, „wo Mütter sonst ihre Kinder wie einen Schatz bewachen, würde man so etwas nicht erwarten. Aber bei manchen Leuten denkt man: Es geht euch einfach zu gut.“
    … “

  24. #24 hto
    15. August 2021

    @Beobachter

    Was wir angesichts der Krise brauchen, ist eine globale Kommunikation mit dem “Rest der Welt”, damit wir ein unkorrumpierbares Gemeinschaftseigentum und wirklich-wahrhaftige Vernunft/Demokratie und dem entsprechend mündige Bürger gestalten.
    Wir könnten zwar vorher ein nachahmenswertes Vorbild in diesem Sinne organisieren, aber das wäre wohl genau die ignorante Arroganz die wir abschaffen müssen und für die wir zunehmend keine Zeit haben!?

  25. #25 Ludger
    15. August 2021

    @Beobachter #21
    Ein Handwerker / eine Handwerkin haben es eventuell etwas leichter ein praktisches Problem zu lösen als ein z.B. Abiturient. Sie sind das gewohnt und praktizieren es jeden Tag. Bei der einfachen Information: “Die Infektion ist viel gefährlicher als die Impfung”, dann wird nicht lange über theoretische Probleme nachgedacht, dann machen die das und entscheiden sich für die Impfung. Mich wundert es nicht (hatte 32Jahre eine Arztpraxis).

  26. #26 Beobachter
    15. August 2021

    @ Ludger, # 25:

    ” … Bei der einfachen Information: “Die Infektion ist viel gefährlicher als die Impfung” …, dann machen die das und entscheiden sich für die Impfung. … ”

    Weil sie dieser “vorläufigen”, “einfachen Information” glauben/vertrauen, da sie denken, die Fachleute/Wissenschaftler/Doktoren müssen es ja wissen.
    Und die Fachleute/Wissenschaftler selbst wissen nur zu genau, wie viel und welches Schindluder in ihren eigenen Reihen, im Wissenschaftsbetrieb getrieben wird – und sind da viel vorsichtiger und fragen/prüfen gerne selbst nach.
    Sie können es ja auch, der Handwerker kann es nicht, weil er das theoretische Wissen und das Handwerkszeug dazu nicht hat.

    Wenn selbst die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates für die Bratwurst als “positiven (Impf)Anreiz” plädiert, dann hält sie das gemeine Fußvolk doch für arg blöd und gute, unabhängige Wissenschaftskommunikation offenbar für überflüssig.
    Und gleiche Bildungschancen für alle offenbar auch oder eher hinderlich.
    Was ist an dieser Haltung “ethisch”?!

    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-buyx-anreize-100.html

    Frau Buyx ist promoviert und habilitiert und braucht keine Bratwurst zur “Entscheidungsfindung” …:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Alena_Buyx

  27. #27 Beobachter
    15. August 2021

    @ Ludger, # 25:

    Nachtrag:

    Haben Sie in 32 Jahren in Ihrer Arztpraxis Ihren Patienten/Innen bei Aufklärungs-/Beratungsgesprächen auch lediglich “vorläufige”, “einfache Informationen” gegeben wie z. B. “diese Erkrankung ist gefährlicher als diese OP/Medikation” oder “diese OP ist besser/weniger gefährlich als diese Medikation” oder “diese Medikation ist besser/weniger gefährlich als gar keine”?
    Haben Sie nie versucht, allgemeinverständlich zu erklären, warum das jeweils so ist?
    Sie nie zum Nachfragen ermuntert?
    Patienten (oder ihre gesetzlichen Vertreter) müssen ja schließlich Einverständniserklärungen unterschreiben, und es gibt eine ärztliche Aufklärungspflicht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84rztliche_Aufkl%C3%A4rung

  28. #28 hto
    15. August 2021

    @Beobachter

    “… glauben/vertrauen, da sie denken, die Fachleute/Wissenschaftler/Doktoren müssen es ja wissen.”

    So dumm sind die nun auch wieder nicht, es ist wohl eher die Gewohnheit der “Wahl” zwischen Pest, Cholera und/oder …!
    Ausserdem ist die Masse auf Kapitulation vor dem System konditioniert, eine andere/menschenwürdige Ordnung, die Ihnen Sicherheit und Gerechtigkeit OHNE … gibt, die muss erst noch kommuniziert werden.

  29. #29 Ludger
    15. August 2021

    @Beobachter
    Es ist den Leuten schon bekannt, dass nichts ohne Risiken ist. Anders als bei z.B. Operationen mit Therapiealternativen (z.B. Gebärmutterentfernung wegen Blutungsstörung bei Myomen) muss man bei von der STIKO empfohlenen Impfungen nicht bis zum allerletzten extrem seltenen Risiko aufklären. Die Impfwilligen müssen keine seitenlangen Einverständnisse unterschreiben. Ich muss auch keine Vorlesung über das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) halten. Es reicht der Satz, dass schwerwiegende Nebenwirkungen sehr sehr selten seien. Und das ist bei von der STIKO empfohlenen Impfungen so. Das GBS kommt nämlich viel häufiger nicht durch Impfungen sondern einfach nur so, z.B. nach Infektionen vor. Ich vertraue der STIKO. Das ist wichtig, Herr Söder!

    Und in der Situation vertrauen einem manche Leute , andere stellen so lange Nachfragen bis sie sich nicht mehr entscheiden können.

  30. #30 Joseph Kuhn
    15. August 2021

    @ Beobachter, Kommentar #21:

    “promovierte Geisteswissenschaftler/Mediziner eigentlich gar keine “richtigen”/”harten” Wissenschaftler sind (JK)”

    Eine derart dämliche These würde ich nie vertreten. Bitte schieben Sie mir keine Aussagen unter, die ich nicht getätigt habe. Danke.

  31. #31 hto
    15. August 2021

    @Kuhn

    “…promovierte Geisteswissenschaftler/Mediziner eigentlich gar keine “richtigen”/”harten” Wissenschaftler sind”

    Nun, ich kann mich an diese Aussage in Deinem LT erinnern, glaube aber es war einer Deiner zugelassenen Diskutanten/onkels die wenig bis nicht gemaßregelt und unterdrückt werden.
    Da solltest Du besser auch eine Zugangskontrolle wie bei “Querulanten” wie mir einsetzen, wenn nichts dergleichen hängen bleiben / den “Ruf” beschädigen soll!? 🙂

  32. #32 Beobachter
    15. August 2021

    @ Joseph Kuhn, # 30:

    Sorry, ich hätte es anders formulieren sollen/müssen:
    nämlich:
    (bei JK) – im Sinne von:
    von Stammkommentatoren im Blog von Joseph Kuhn häufig vertretene Behauptung.

    Aber weshalb dann Ihre Vermutung in Kommentar # 8?:

    “Ich vermute zwar, dass es solche Unterschiede gibt, interessant wäre, zwischen welchen Disziplinen. Aber auch wenn es keine geben sollte, wäre das ein interessanter Befund.”

    Weshalb finden Sie die Unterschiede zwischen den Disziplinen so wichtig/”interessant”, falls es welche geben sollte?
    Sollte nicht jeder Promovierte zu wissenschaftlichem Denken und Handeln in der Lage sein, es gelernt haben? Unabhängig vom Fachgebiet, der Disziplin?

    @ Ludger, # 29:

    Und was macht “Otto Normalverbraucher”, besonders in Pandemie-Zeiten, wenn “die Politik” es plötzlich besser weiß als “die Wissenschaft” und der STIKO in wesentlichen fachlichen Fragen vorgreift oder anderer Meinung ist (z. B. Covid 19-Impfungen bei Kindern)?

    Wem “vertraut” er da?

  33. #33 Joseph Kuhn
    15. August 2021

    Dass irgendwer in meinem Blog irgendwann so etwas gesagt hat, mag sein, aber das war nicht der Punkt. Da äußern manche Leute, auch einer gewisser “hto”, immer wieder mal eigenwillige Ansichten.

    Wollten Sie außer Wadlbeißn noch was? Zur Studie wollten Sie ja sicher nichts sagen?

  34. #34 Ludger
    15. August 2021

    @Beobachter #32

    Wem “vertraut” er da?

    Der praktischen Vernunft.

  35. #35 Joseph Kuhn
    15. August 2021

    @ Beobachter:

    “Weshalb finden Sie die Unterschiede zwischen den Disziplinen so wichtig/”interessant”, falls es welche geben sollte?”

    Finden Sie es uninteressant, falls es welche geben sollte? Wenn ja, warum?

    “Sollte nicht jeder Promovierte zu wissenschaftlichem Denken und Handeln in der Lage sein, es gelernt haben? Unabhängig vom Fachgebiet, der Disziplin?”

    Selbstverständlich. Könnte das daher auch eine Antwort auf Ihre Frage sein? Davon abgesehen, dass es bei Impfvorbehalten nicht primär auf “wissenschaftliches Denken und Handeln” ankommt. Auch wer sein Auto in die Werkstatt bringt, muss kein KFZ-Ingenieur sein.

  36. #36 Beobachter
    15. August 2021

    @ Joseph Kuhn, # 33:

    Einige Ihrer Stammkommentatoren sagen so etwas ständig – und Sie vermuten solche Unterschiede zwischen den Disziplinen ja auch.

    Nochmals:
    Ich habe Sie nach näherer Erläuterung zu Ihrer Vermutung gefragt, zumal Sie feststellen/monieren, dass bei dieser Studie nicht nach Art des PhD unterschieden wird (# 5).

  37. #37 hto
    15. August 2021

    @Kuhn #35

    “Finden Sie es uninteressant, falls es welche geben sollte?”

    Auch wenn das jetzt als “eigenwillige Ansicht” rüber/ankommt: Weil es symptomatisch und im “Interesse” anrüchig ist. 🙂

    Warum tun die das?, sollte kein Mensch mit Ver-/Anstand auf wirklich-wahrhaftiger Vernunft/Gemeinschaft mehr fragen!

  38. #38 Beobachter
    15. August 2021

    @ Ludger, # 34:

    Eben – auf die kommt es letzten Endes an.
    Bei Leuten mit oder ohne Doktortitel (egal, in welcher Disziplin), und es braucht dazu auch keine Bratwurst/Currywurst als Köder.

    Nur braucht es niemanden zu wundern, wenn die Politikverdrossenheit und die Kritik am Wissenschaftsbetrieb zunimmt.

    @ Joseph Kuhn, # 35:

    Ich habe weder Zeit noch Lust, auf Ihr vom Thema ablenkendes, fruchtloses Pingpong-Spiel weiter einzugehen.

    Noch einen schönen Sommer-Sonntag …

  39. #39 Joseph Kuhn
    15. August 2021

    @ Beobachter:

    “Einige Ihrer Stammkommentatoren sagen so etwas ständig”

    Dass einige “meiner” Stammtischkommentatoren ständig über Impfvorbehalte bei Promovierten verschiedener Fachgruppen sprechen, halte ich für ein Gerücht. Aber Sie können ja mal 5 oder 10 einschlägige Links posten, vielleicht habe ich das ja nur nicht wahrgenommen. Davon abgesehen bitte ich darum, nicht für Meinungskommentare in meinem Blog einstehen zu müssen, solange sie nicht grob die Netiquette verletzen. Ihre oder “htos” Meinung zu vertreten, gehört nicht zur Netiquette.

    Ansonsten: Ich vermute solche Unterschiede, schon weil alles andere seltsam wäre. Wenn alle Disziplinen einheitlich 23,9 % Impfvorbehalte hätten, müsste man davon ausgehen, dass mit der Studie etwas nicht stimmt.

    Ich fände es interessant, wie sich die Unterschiede darstellen, Sie anscheinend nicht, auch gut. Dann diskutieren Sie doch Dinge, die Sie für wichtig halten, statt mit Punkten provozieren zu wollen, die Sie gar nicht interessieren.

    Sie bilden mit “hto” und dem “Webbären” auch hier wieder ein destruktives Kommentartrio – Markweger fehlt noch, dann wäre Ihr Wadlbeißer-Stammtisch vollständig.

  40. #40 hto
    15. August 2021

    Besser: … sollte kein Mensch aus Interesse an wirklicher Wahrhaftigkeit mehr fragen!?

  41. #41 Joseph Kuhn
    15. August 2021

    “Ich habe weder Zeit noch Lust, auf Ihr vom Thema ablenkendes, fruchtloses Pingpong-Spiel weiter einzugehen.”

    Das wäre schön. Dann hören Sie doch ganz einfach auf, mich etwas zu fragen, wenn Sie eh nichts hören wollen, weil das, was Sie gefragt haben, vom Thema abweicht. Das ist, sagen wir es höflich, “merkwürdig”.

  42. #42 2xhinschauen
    15. August 2021

    @ Beobachter

    Den Begriff “Prenzlauer-Berg-Theorie” hatte ich adhoc erfunden und deshalb in Anführungszeichen gesetzt. Dass er eingängig ist, haben Sie mir ja bestätigt, und danke auch fürs Unterfüttern.

    Ihr Kommentar #6 widerspricht mir übrigens nicht, denn Einkommen und Vermögen korrelieren ja ebenfalls mit dem Bildungsgrad. Gesundheit und Lebenserwartung natürlich auch.

    @ Joseph Kuhn und andere

    Nach meiner natürlich begrenzten Lebenserfahrung lernt kaum ein Akademiker im Studium, was “Wissenschaft” überhaupt ist, mit Ausnahme einiger NaWis, die das quasi als Roadkill mitnehmen. Harte Worte, ich weiß, aber praxisbewährt, wenn man fast jeden akademisch gebildeten Menschen z.B. mit der Frage zum Stottern bringen kann, was eine “Theorie” im wissenschaftlichen Sinne sei.

  43. #43 Dr. Webbaer
    15. August 2021

    Zu :

    Wie soll denn der unstudierte, vielleicht auch noch abiturlose “Otto Normalverbraucher” zu einer “informierten Impfentscheidung” kommen, wenn ihm das Basiswissen fehlt, um den wissenschaftlichen Sachstand selbst beurteilen bzw. bei seriösen Informationsquellen nachsehen zu können?

    Auch der Fachfremde kann sich informieren, so in etwa :

    -> https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html (“BRD”)

    -> https://euromomo.eu/graphs-and-maps/ (viele Staaten Europas meinend)

    -> https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm


    So-o viel ist also nicht los, sicherlich ist eine minderschwere epidemische Lage festzustellen.
    Die Nachrichtenlage, insbesondere die bundesdeutsche, divergiert hier.

    MFG
    WB

  44. #44 Dr. Webbaer
    15. August 2021

    Nach meiner natürlich begrenzten Lebenserfahrung lernt kaum ein Akademiker im Studium, was “Wissenschaft” überhaupt ist, mit Ausnahme einiger NaWis, die das quasi als Roadkill mitnehmen. Harte Worte, ich weiß, aber praxisbewährt, wenn man fast jeden akademisch gebildeten Menschen z.B. mit der Frage zum Stottern bringen kann, was eine “Theorie” im wissenschaftlichen Sinne sei.

    Ganz genau, eine Theorie ist eine Sicht (auf Daten), die beschreibt, erklärt und die Prädiktion erlaubt, wobei eines dieser drei Merkmale bereits genügen kann, so dass eben von einer Theorie geredet werden könnte.
    Die Naturwissenschaften folgen der szientifischen Methode, die im Rahmen der Europäischen Aufklärung vor einiger Zeit entstanden ist, sie ist auf die Falsifikation (von Theorie) zentriert, verifiziert wird ja heutzutage dankenswerterweise nicht mehr.
    Insofern werden sog. Evidenzlagen angehäuft, im Sinne des Trial and Error, Theorien so sozusagen stabiler gemacht, nicht die Wahrheit an sich gesucht. [1]

    Korrekt, die meisten Naturwissenschaftler haben sich unzureichend mit der Erkenntnistheorie (Philosophie!) und der Historie ihres Fachs beschäftigt, vielleicht sogar viel, aber eben unzureichend.

    MFG
    WB

    [1]
    Vgl. u.a. auch hiermit :
    -> http://www.pik-potsdam.de/~stefan/mare-interview.html (leider hält sich Rahmstorf selbst nicht immer an sein Gelerntes, lol)

  45. #45 Dr. Webbaer
    15. August 2021

    PS :

    Wer wissen will, wie die szeintifische Methode funktioniert und wie sie entstanden ist, folgt vielleicht Herrn Josef Honerkamp, der genau dazu eine, wie einige finden, glänzende kleine Serie von Blogartikeln beigebracht hat, es soll ein Buch entstehen, Dr. Webbaer hat diesbezüglich nicht geprüft, empfiehlt abär wie gemeint Interessierten sozusagen alles von Josef Honerkamp zu lesen.

    -> https://scilogs.spektrum.de/die-natur-der-naturwissenschaft/author/honerkamp/

    -> https://scilogs.spektrum.de/die-natur-der-naturwissenschaft/die-vorsokratiker-und-die-moderne-physik/ (Hier geht’s lo-os.)

  46. #46 Beobachter
    15. August 2021

    @ JK, # 39:

    Nur noch eines:

    Sie verstehen mich mit Absicht falsch:
    Ihre Stammkommentatoren sagen ständig, dass nur Naturwissenschaften/MINT-Fächer “richtige/harte” Wissenschaften sind.
    Alles andere ist was für Doofe.

    Es ist eine Frechheit/Unverschämtheit, mich einem “destruktiven Kommentartrio” zuzuordnen – auf einer Stufe mit AfD-Markweger, dem braunen Hofnarren Dr. Webbaer und dem Pseudo-Kommunisten/-Revoluzzer hto.

    Wenn hier jemand beleidigend und destruktiv ist, den Thread abwürgen will, dann sind Sie es.
    Das kann hier jeder nachlesen.
    Gratulation!

  47. #47 hto
    15. August 2021

    @Kuhn

    Tja, da kann man als wirklich-wahrhaftiger Christ nur blödsinnig hoffen 🙂 Beten bringt ja nichts, wie ich auch Dir ja schon erklärt habe 😉

  48. #48 Dr. Webbaer
    15. August 2021

    Es ist eine Frechheit/Unverschämtheit, mich einem “destruktiven Kommentartrio” zuzuordnen – auf einer Stufe mit AfD-Markweger, dem braunen Hofnarren Dr. Webbaer und dem Pseudo-Kommunisten/-Revoluzzer hto.

    A bisserl blöde könnten Sie schon sein, Kommentatorenfreund ‘Beobachter’, Dr. Webbaer ist liberal und verbittet sich mit Braunhemden, die Nationalsozialisten sind von Ihnen gemeint, gemein gemacht zu werden.
    Wohl in nackter denunziatorischer Absicht.

    Also, vielleicht sind Sie ja konstruktiv, dann abär blöde.
    Es ist OK, wenn Sie Nachrichten aus dem Hause Dr. Webbaer nicht immer folgen können, no problemo hier.

  49. #49 Dr. Webbaer
    15. August 2021

    Ach so, Dr. Webbaer schrieb in Kommentar aktuell #44 über Naturwissenschaftler, in den Humanities sieht es wie gemeint oft ganz traurig aus, da wissen angebliche Wissenschaftler fast durchgängig nicht, was Wissenschaft ist.
    In den Ingenieurswissenschaften sieht es deutlich besser aus.
    Wie schaut es bei den Formalwissenschaftlern diesbezüglich aus, Thilo?

  50. #50 hto
    15. August 2021

    Mit Bildung und Vernunft im “freiheitlichen” Wettbewerb, verhält es sich wie mit der Rückeroberung von Afghanistan durch die Taliban – Es hätten die Frauen militärisch ausgebildet und bewaffnet werden müssen!?

  51. #51 Dr. Webbaer
    15. August 2021

    @ Kommentatorenfreund ‘2xhinschauen’ :

    Ja, interessant, interessant, vgl. auch mit dieser Einschätzung der bekannten Online-Enzyklopädie :

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/Berlin-Prenzlauer_Berg#Sozialstruktur

    Gemeint also so :

    Ist dies nicht eine Erscheinungsform der “Prenzlauer-Berg-Theorie”? Verkürzt: Je gebildeter, desto unwissender. Vorliegend in der Variante, aufgrund vermeintlichen Vorwissens (vulgo Bildungsdünkel) nicht sehr offen für unerwartete Informationen zu sein. Schließlich braucht man Grips (der mit dem Bildungsgrad korreliert), um sich intellektuell gegen faktenbasierte Argumente zu wappnen, wie man am Beispiel der Homöopathie sehr schon sehen kann. [Kommentar Numero Uno in dieserm Feedback-Bereich]

    Dr. Webbaer will im Re-Feedback ebenfalls nicht sparsam sein, es ist schon so, dass nicht nur bundesdeutsch sozusagen real existierende G-Wissenschaftler leiden, nicht sonderlich fit zu sein scheinen, degenerieren, Kommentatorenfreund ‘2xhinschauen’ nannte hier die sog. Homöopathie, die klar erkennbar etwas für die anderen ist, insgesamt ist es abär (noch) so, auch bundesdeutsch, wenn der “Gay-Bereich” der Wissenschaft einmal herausgerechnet wird, dass gut informierte Kräfte besser entscheiden können, auch Bildungshintergründe meinend, als weniger gut informierte.
    Borniert sind idR Leutz, die sich in zumindest einem Fachbereich gut auskennen, korrekt.
    Sicherlich ist es unschön, wenn im Geisteswissenschaftlichen, u.a. auch der sog. Frankfurter Schule indirekt oder direkt Folgende (Antonio Gramsci hat ja nur “irgendetwas gesagt gehabt”) Fehl-, Minder-, Mangel- und Minusleistung erbracht wird.
    Die Null-Leistung nicht zu vergessen.

    Dr. W geht davon aus, dass derartige Fakultäten in der Lage sind den gesamten Wissenschaftsbetrieb beizeiten zu killen.
    Wenn ungestoppt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  52. #52 hto
    15. August 2021

    @web: “… und verbittet sich mit Braunhemden, die Nationalsozialisten sind von Ihnen gemeint, gemein gemacht zu werden.”

    Um es mal im blumigen Stile zu formulieren: Es ist ein Mythos von Bildung und Vernunft, als Mitspieler vom wettbewerbsbedingten “Monopoly” und “Poker” zu glauben man könne die Symptome des zeitgeistlich-reformistischen Kreislaufes des imperialistisch-faschistischen Erbensystems mal eben abstreifen und mit neuen “liberalen” Symptomatiken von sich weisen, selbst meine Wenigkeit steckt trotz aller Bemühungen immernoch tief in diesem inzwischen globalisierten Sumpf fest!

  53. #53 hwied
    16. August 2021

    hto,
    Alles oder Nichts, das geht im Falle Corona nicht. Du hältst es wohl mit der Bibel: Eure Antwort sei ja,ja, nein,nein, alles Andere ist von Übel.

    Dr. Webbaer,
    2025, das ist ein wenig lang, wie wäre es mit ein wenig Solidarität. ? Man muss nicht selbst erkranken, man kann das virus einfach nur übertragen. Um dieses Risiko zu verringern ist die Impfung eine gute Lösung. Man kann allerdings auch zum Eremiten werden, das würde ihrem Naturell nicht entsprechen.
    Joseph Kuhn,
    eine Aufschlüsselung nach Berufen, die wäre für den Statistiker sicher interessant.
    Aus meinem Bekanntenkreis: Die Bediensteten eines Krankenhauses sind immer noch nicht alle geimpft.
    Meine Vermutung: Es ist nicht die rationale Abwägung von Nutzen und Risiko, es ist das Überlegenheitsgefühl das ein Krankenhausbediensteter gegenüber den Kranken entwickelt hat. (Mich kann es nicht erwischen, ich gehöre zum Krankenhaus..Genauso denken die Lehrer, der Schüler kann mich nicht anstecken, ich bin der Lehrer)

  54. #54 hto
    16. August 2021

    Ach hwied, im Falle Corona könnte unser Zusammenleben auch OHNE Impfung organisiert werden, aber diese dafür entsprechende Vernunft haben wir eben noch nicht über ein unkorrumpierbares Gemeinschaftseigentum erreicht.

  55. #55 hto
    16. August 2021

    Die Vernunft und den Sozialismus, die es uns in der Masse möglich machen würden die Krise ohne Impfung “auszusitzen”, die können sich derzeit nur wenige extrem Priviligierte leisten.

  56. #56 Dirk Freyling
    Erde
    17. August 2021

    Zur Erinnerung
    Niemand sollte Grundrechte erst durch Impfungen erhalten und ein gesunder Mensch ist keine potentielle Gefahr für Krankheitsübertragungen. Das körpereigene Immunsystem ist der beste Schutz, nicht eine/die Impfung.

    Der Begriff „Impfverweigerer“ suggeriert bewusst eine Pflicht, derer sich jemand zu entziehen versucht – das ist klassisches Framing totalitärer Denker.

    In allen Ländern, in denen Daten nach wissenschaftlichen Methoden erhoben und auch veröffentlicht werden, zeigt sich, dass es kaum Unterschiede mehr gibt bei durch positiven Test ermittelte Infektionen, Hospitalisierungen und Todesfällen bei Geimpften und Ungeimpften.

    Das Robert-Koch-Institut bemerkt, dass es bislang bereits 10.827 gemeldete so genannte Impfdurchbrüche gegeben hat, also Fälle, in denen die Impfung das Gegenteil dessen bewirkt, was sie bewirken soll. Statt Schutz vor COVID-19 gibt es eine Erkrankung an COVID-19. Was das Robert-Koch-Institut in seinem neuesten Lagebericht verschweigt, ist: 6.135 dieser “Impfdurchbrüche” wurden in den Meldewochen 28 bis 31 gezählt, also 57% in den letzten vier Wochen. Diese Information, die eindeutig zeigt, dass mit zunehmender Impfung der Bevölkerung, die Anzahl der “Impfdurchbrüche” steigt, wird nicht nur unterschlagen, es wird versucht, diese Information quasi zu verstecken, …

    U.a. der Chef-Epidemiologe Islands Þórólfur Guðnason hat der isländischen Regierung eine neue Strategie vorgeschlagen um Herdenimmunität zu erreichen. Er sagte in einem Rundfunkinterview, es sei enttäuschend, dass mit der Impfung keine Herdenimmunität erreicht worden sei. Es gebe nur einen anderen Weg, um eine Herdenimmunität zu erreichen, nämlich zu ermöglichen, dass sich das Virus in der gesamten Gemeinschaft ausbreitet.

  57. #57 2xhinschauen
    17. August 2021

    @ Dirk Freyling

    Es verdient ja schon einen gewissen Respekt, anderthalb Jahre lang mit schmalstmöglichen Sehschlitzen durch die Welt laufen zu können, ohne die Realitäten jenseits der eigenen Vorurteile wahrzunehmen. Und sowenig Platz für soviel Unsinn zu brauchen. Den zu widerlegen man ein Buch schreiben müsste. Hier also nur einige der größeren Klopper…

    Das körpereigene Immunsystem ist der beste Schutz, nicht eine/die Impfung

    Unser Immunsystem ist in der Tat ein phantastischer Schutz gegen Viren, Bakterien, Sporen und wasnoch, die uns in jeder Sekunde heimsuchen… aber eben nur die, die es schon kennt, sei es durch Evolution/Geburt, Vorerkrankung oder Impfung. Auch viele unbekannte Bedrohungen werden früher oder später beseitigt, aber meist erst nach schwerer Krankheit und ggf. nicht vor dem Tod. Beispiele für die Folgen von Infektionen, die das Immunsystem noch nicht kennt, sind die Pest im Mittelalter, die Fast-Ausrottung der indigenen Südamerikaner durch die “harmlosen” Erreger, die die Konquistadoren mitgebracht hatten, diverse Tropenkrankheiten, HIV, Ebola, Zica… you name it. Sich auf das untrainierte Immunsystem zu verlassen, um die Masern, Diphterie oder eben auch Covid-19 schadlos zu überleben, erfordert wirklich viel Mut oder viel Dummheit. Wie kann man diese Fakten ignorieren und effektive Impfungen ablehnen?!

    eine Pflicht … das ist klassisches Framing totalitärer Denker.

    Nach jetzigem Stand (den ein Realitätsverweigerer wie Sie ja nicht kennen kann) verhindern die Corona-Impfungen nicht zuverlässig, dass man sich selbst infiziert und auch nicht, dass man das Virus weitergibt. Man verhindert “nur” einen schweren Verlauf und den Tod durch die Infektion. Und die Impfung ist gratis. Sie lehnen also den kostenlosen und nahezu nebenwirkungsfreien Schutz Ihrer eigenen Gesundheit ab? Echt jetzt?

    In allen Ländern, in denen Daten nach wissenschaftlichen Methoden erhoben und auch veröffentlicht werden, zeigt sich, dass es kaum Unterschiede mehr gibt bei durch positiven Test ermittelte Infektionen, Hospitalisierungen und Todesfällen bei Geimpften und Ungeimpften.

    Ähh… was genau hat jemand, der so argumentiert wie Sie, mit Wissenschaft am Hut? Und wer sind Sie, “allen Ländern” die Anwendung wissenschaftlicher Methoden bescheinigen zu können? Aber egal: Das hier ist ein Wissenschaftsblog. Da erwartet man für starke Behauptungen wie diese ein paar seriöse Belege, also nicht Facebook oder Telegram. Was Ihnen nicht gelingen wird.

    10.827 … Impfdurchbrüche …, also Fälle, in denen die Impfung das Gegenteil dessen bewirkt, was sie bewirken soll.

    Oh Mann. Oh Mann!! Erstens sind 11.000 Fälle unter inzwischen rund 48 Mio vollständig Geimpften in Deutschland nicht wirklich besorgniserregend viel. Zweitens werden ‘Impfdurchbrüche” nicht durch die Impfung verursacht, sondern durch eine Infektion trotz Impfung. Ihre Argumentationsweise ist hier an dieser Stelle echt peinlich. Und anderswo auch, aber hier ist die Unsinnskonzentration einfach geringer.

    Diese Information, die eindeutig zeigt, dass mit zunehmender Impfung der Bevölkerung, die Anzahl der “Impfdurchbrüche” steigt, wird nicht nur unterschlagen, es wird versucht, diese Information quasi zu verstecken, …

    Ein einfacher linearer Zusammenhang übersteigt Ihre Verständnismöglichkeiten? Je mehr Feuer, desto mehr Rauch. Skandalös, nicht wahr? Nur dass hier sehr viel Feuer /sehr/ wenig Rauch verursacht.

    Hier fragt mich gerade jemand “SIWOTI?” Ja, offensichtlich. Also genug für heute.

  58. #58 Markweger
    17. August 2021

    Man kann daraus schließen dass Menschen mit weniger (Aus) Bildung durch Medien und Propaganda leichter beeinflussbar sind.

  59. #59 Beobachter
    17. August 2021

    Es gibt durchaus berechtigte kritische Fragen zu Covid 19-Impfungen und zum Vorgehen der STIKO und der Politik – auch von prinzipiellen Impfbefürwortern.
    Gerade was die Covid 19-Impfungen bei Kindern/Jugendlichen betrifft, zumal hier die Eltern (gebildet/ungebildet/vernünftig/unvernünftig) ihr Einverständnis geben müssen.
    Sie entscheiden also nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere.

    Die STIKO-Empfehlung für alle 12- bis 17-Jährige ist ja nun raus (manche sagen, wegen des Drucks der Politik), und wie gehabt wird in der Praxis schon wieder vorgegriffen, und es werden jetzt schon die Jüngsten geimpft.
    Ohne STIKO-Empfehlung und ohne entsprechende Studien-/Datenlage – und ohne entsprechende Impfstoff-Zulassung.
    Offenbar gibt es da Ärzte-Netzwerke:

    https://plus.tagesspiegel.de/wissen/heroisch-oder-leichtsinnig-warum-manche-aerzte-jetzt-schon-kleine-kinder-gegen-corona-impfen-201203.html
    (leider hinter der Bezahlschranke)

    “Heroisch, leichtsinnig oder einfach das Richtige? :Deshalb impfen Ärzte schon jetzt Kinder unter zwölf Jahren gegen Corona
    Die Stiko hat jetzt die Corona-Impfung für Zwölf- bis 17-Jährige empfohlen. Für Kinder unter zwölf Jahren ist hingegen noch kein Impfstoff zugelassen. Ein Netzwerk von Ärzten in Deutschland aber impft auch schon die Jüngsten. Aus Überzeugung.
    … ”

    Man fragt sich, wozu es die STIKO, diese geballte Expertenkompetenz, überhaupt gibt – wenn die Politik und auch jeder, besonders auch Ärzte, “aus Überzeugung” (welche auch immer!) machen können/kann, was sie wollen, was sie/er will.

    Siehe auch die aktuelle Corona-Verordnung in Ba- Wü !

    Nebenan, im Blog des Dr. Joseph Kuhn, Gesundheitswissenschaftler, zerreißt man sich zum zig-sten Mal die Mäuler über Elaborate der sog. “Querdenker”, statt sich mit den vielen berechtigten Fragen zur Covid 19-Impfung und zu den ministeriellen “nichtpharmakologische Maßnahmen” auseinanderzusetzen!
    M. E. Ablenkung pur!

  60. #60 hto
    17. August 2021

    @Dirk Freyling: “… wurden in den Meldewochen 28 bis 31 gezählt, also 57% in den letzten vier Wochen.”

    Also wenn das wahr ist, dann zeigt mir das, dass die Impfung leider nicht gegen die Delta-Variante hilft, was dringends zur Verschärfung der Quarantäne-/Schutzmaßnahmen führen sollte!?

  61. #61 hto
    17. August 2021

    Das “leider” sollte besser “höchstwahrscheinlich” sein 🙂

  62. #62 hto
    17. August 2021

    @Freyling: “… nämlich zu ermöglichen, dass sich das Virus in der gesamten Gemeinschaft ausbreitet.”

    Na dann, wenn die Isländer diesbezüglich eine Volksabstimmung beschlossen haben, sollten wir denen auch ein großes Paket an Freiflugstunden zukommen lassen, damit sie auch wirklich jede neue Mutation ins Land holen können!? 🙂

  63. #63 Beobachter
    17. August 2021

    Nachtrag zu # 59:

    Lesenswert:

    https://taz.de/Impfungen-fuer-12–bis-17-Jaehrige/!5790794/

    “Impfungen für 12- bis 17-Jährige
    :Eine Anmaßung der Politik
    Die Gesundheitsminister setzen sich mit der Impfempfehlung für Jüngere über das zuständige Experten-Gremium hinweg. Das ist ein Skandal.
    … “

  64. #64 Spritkopf
    17. August 2021

    @Beobachter

    Die Stiko hat jetzt die Corona-Impfung für Zwölf- bis 17-Jährige empfohlen. Für Kinder unter zwölf Jahren ist hingegen noch kein Impfstoff zugelassen. Ein Netzwerk von Ärzten in Deutschland aber impft auch schon die Jüngsten. Aus Überzeugung.

    Man fragt sich, wozu es die STIKO, diese geballte Expertenkompetenz, überhaupt gibt – wenn die Politik und auch jeder, besonders auch Ärzte, “aus Überzeugung” (welche auch immer!) machen können/kann, was sie wollen, was sie/er will.

    Als Skandalaufdeckerin taugen Sie wenig, wenn Sie den Schaum vor dem Mund schon wegen des Teasers zu einem Artikel kriegen, den Sie noch nicht mal lesen können. Und wenn Sie dann noch weniger in der Lage sind, vielleicht mal ein bißchen weiter zu recherchieren und zum Beispiel diesen Artikel zu finden.

    Was genau kann man dem Artikel entnehmen? Erstens: Das sogenannte “Netzwerk von Ärzten” reduziert sich auf genau einen Medizinier, den der Tagesspiegel tatsächlich befragt hat. Wieviele Ärzte deutschlandweit ähnlich handeln (Zwei? Drei? Fünf? OMG!), geht nicht aus dem Artikel hervor. Zweitens: Die Impfung geschieht auf Initiative der Eltern, die ihre Kinder impfen lassen wollen. Der Arzt kommt lediglich dem Wunsch der Eltern nach und bewegt sich damit auch im legalen Rahmen, wenn man dem Artikel glauben darf. Ob eine solche Kindimpfung aus medizinischen Gründen überhaupt vertretbar ist, darf diskutiert werden, aber sicherlich nicht von Ihnen oder mir.

    Nebenan, im Blog des Dr. Joseph Kuhn, Gesundheitswissenschaftler, zerreißt man sich zum zig-sten Mal die Mäuler über Elaborate der sog. “Querdenker”, statt sich mit den vielen berechtigten Fragen zur Covid 19-Impfung und zu den ministeriellen “nichtpharmakologische Maßnahmen” auseinanderzusetzen!

    Sie setzen sich gleichfalls nicht mit “berechtigten Fragen” auseinander, sondern raunen nur im Walde herum. Und Sie begeben sich dabei – wissentlich oder unwissentlich – in eine äußerst unappetitliche Gesellschaft, wie Joseph Kuhn schon in #39 anmerkte.

  65. #65 hto
    von Panik, Satire, schlechtem Gewissen
    17. August 2021

    @Spritkopf

    Also ich finde ja diese intensiv sich wiederholende und multischizophrene* Beschäftigung mit den “Querdenkern” äußerst denk-, merk- und fragwürdig – da sind die strammen Hosen der delegierenden “braven” Bürger durch leichtfertiges Kreuzchen auf dem Blankoscheck wohl mächtig voll, von ihrem “Abrieb” in allen denkbaren …losigkeiten!?

  66. #66 hto
    *von Panik, Satire, schlechtem Gewissen
    17. August 2021

  67. #67 hwied
    in seinem Sorgensessel
    17. August 2021

    Es gibt Menschen, die haben viele Philosophen studiert, man kann sagen, sie sind gebildet, aber wenn man sie nach ihrer Meinung zu einem konkreten Fall befragt, dann wirken sie hilflos. Sie befinden sich im Zustand des Zweifels.
    Im realen Leben, ist dieser Zustand hinderlich, besonders in Zeiten der Gefahr, wo man nur durch beherztes Eingreifen, die Gefahr beseitigen kann.
    Darum geht es beim Impfen auch von Jugendlichen. Es gibt noch keine belastbaren Erfahrungen, wie sich die Impfstoffe auf die Jugendlichen auswirken werden.
    Die Querdenker und die AfD haben sich entschieden, die Bundesregierung auch.
    Wenn man sich zu spät entscheidet, passiert das , was der Bundesrepublik in Kabul passiert ist, die Transall fliegt mit 7 Personen zurück. DT fordert Biden zum Rücktritt auf.
    Nachtrag: In der realen Politik muss eine Entscheidung getroffen werden. In der Gesundheitspolitik sollte man aus den Geschehnissen in Kabul lernen.

  68. #68 hto
    17. August 2021

    Ach hwied, es ist ganz einfach: Die Afghanen haben ein aus Gründen ihrer Kultur ein doppeltes “Spiel” betrieben, weil sie dem Western ihr Land und die Bodenschätze nicht so einfach übergeben konnten/wollten, jetzt ist China dran – Der Westen wurde sozusagen rausgeworfen, was die Politiker sicher nicht zugeben werden.

  69. #69 hto
    17. August 2021

    @hwied: “Sie befinden sich im Zustand des Zweifels.”

    Das ist der unvernünftige Zustand, der im real-systemrationalen “Zusammenleben” durch wettbewerbsbedingte Konfusion zu Bewusstseinsbetäubung/Suppenkaspermentalität gebildet wird, angefangen mit den (bewussten) Fehlinterpretationen der biblischen Philosophen/Texte.

  70. #70 Beobachter
    17. August 2021

    @ Spritkopf, # 64:

    ” … Er und andere Ärzt:innen … ” sagt der interviewte Arzt, der Kinder unter 12 Jahren impft, im von Ihnen verlinkten FR-Artikel.
    Also ist er sicherlich kein Einzelfall und man kann wohl schon von einem (mehr oder weniger großen) Netzwerk ausgehen – zumal sich sowas bei Impffanatikern sicherlich schnell herumspricht.
    So wie es sich bei Impfgegnern/Corona-Leugnern in ihren Netzwerken schnell herumspricht, welche Ärzte Masken-/Impfstoff-Unverträglichkeitsatteste aus Gefälligkeit (oder “Überzeugung”) ausstellen.

    Sollte es tatsächlich im “legalen Rahmen” und im “eigenen Ermessen des einzelnen Arztes liegen, grundsätzlich zugelassene Arzneimittel auch außerhalb des zugelassenen Bereichs anzuwenden” (FR-Artikel) – dann ist es umso schlimmer.
    Aber es werden ja auch kaum Ärzte belangt, die z. B. homöopathische “Arzneimittel” und “Geistheilung” zur Heilung von Krebserkrankungen anwenden …
    Tja, wozu haben wir dann die STIKO, die Zulassungsbehörden und die Ärztekammern?

    Als Gefolgsmann und in Gesellschaft von JK und GWUP taugen Sie wenig (analog zu Ihrem “Stil” am Kommentaranfang und -ende ihres Posts # 64), fast nur Pöbeleien sind halt doch etwas mager …

  71. #71 Spritkopf
    17. August 2021

    @hto

    Also ich finde ja diese intensiv sich wiederholende und multischizophrene* Beschäftigung mit den “Querdenkern” äußerst denk-, merk- und fragwürdig

    Keine Ahnung, wo Sie in meinem Kommentar derlei verorten. Im Übrigen sortiere ich Sie nicht bei den Querdenkern ein, auch wenn Sie mit jenen eine faschistoide und stramm antidemokratische Gesinnung gemeinsam haben. Das dusselige Dreschen der immergleichen Phrasen von wirklicher Wahrhaftigkeit (janeeisklar) und die andernorts geäußerte Schwäche für Umerziehungslager, in die Sie Menschen mit Ihnen nicht genehmem Weltbild stecken wollen, ist aber eher im Politikhandbuch von Josef Stalin oder Kim Jong-Un zu finden. Für mich sind Sie daher mehr ein rotlackierter Faschist mit einem merkwürdigen Hang zu religiösem Dünnschiss.

    durch leichtfertiges Kreuzchen auf dem Blankoscheck

    Q. E. D.

  72. #72 Spritkopf
    17. August 2021

    @Beobachter

    und man kann wohl schon von einem (mehr oder weniger großen) Netzwerk ausgehen

    Sie gehen davon aus, aber ob es so ist, wissen Sie nicht. Raunen im Walde, wie immer bei Ihnen.

    Sollte es tatsächlich im “legalen Rahmen” und im “eigenen Ermessen des einzelnen Arztes liegen, grundsätzlich zugelassene Arzneimittel auch außerhalb des zugelassenen Bereichs anzuwenden” (FR-Artikel) – dann ist es umso schlimmer.

    Ich würde ja eher meinen, dass es umso schlimmer wäre, wenn Ärzte sich nicht mehr im legalen Rahmen bewegen. Aber OK, das sehen Sie wohl anders.

    bei Impffanatikern

    Den passenden Jargon haben Sie immerhin schon drauf.

    fast nur Pöbeleien

    **lach**

  73. #73 hwied
    17. August 2021

    Beobachter
    Wenn man jemanden eine Führungsschwäche vorhalten kann, dann ist es die Bundesregierung.

    Aber die wird durch unser föderale Struktur gehindert durchgreifen zu können. Und, das darf man nicht vergessen, die Regierenden hängen am Tropf der Wirtschaft. Der Spielraum von Politik ist eng geworden.

    Man muss in der jetzigen Situation Farbe bekennen, Impfen für Jugendliche ja, weil die Alternative noch mehr Risiken bereit hält.
    Es ist bezeichnend, dass die Luftreinigungsgeräte, die mit UV-Licht die Coronaviren abtöten können seit einem Jahr schon in Arztpraxen vorzufinden sind, in den Schulen aber unbekannt sind.

  74. #74 hto
    17. August 2021

    @Spritkopf
    Ja, die Umerziehungslager 🙂

    Antidemokratisch – Ja, wenn die “Demokratie” des nun “freiheitlichen” Wettbewerbs gemeint ist 🙂

    Faschistoid – Hmmmh ja, davon kann man sich als “Einzelner” wirklich nur durch den frühen, möglichst noch unbelasteten Selbstmord “freisprechen” (“live fast and die young”).

    Religiöser Dünnschiss – Nee nee, da haste eine Kreuzfahrt dem falschen Dampfer gebucht 🙂

  75. #75 hto
    17. August 2021

    @hwied
    So wie die “sozialen Errungenschaften” zu dem wurden was sie immer waren: Geschenke auf Zeit, so wird das “Wirtschaftswunder” zum “blauen Wunder” – Bei dieser ziemlich klaren Entwicklung kann man doch nicht von Führungsschwäche sprechen!?

    Bewusstseinsschwäche/Bewusstseinsbetäubung – “Von den blauen Bergen kommen wir, unsere “treuhänderischen Verantwortungsträger” sind genau so blöd wie wir” 🙂

  76. #76 Beobachter
    17. August 2021

    @ Spritkopf, # 72:

    Sie zitieren mich absichtlich unvollständig und sinnentstellend.
    Auf wesentliche Punkte meiner Argumentationen/Aussagen gehen Sie gar nicht ein.
    Es geht Ihnen (und Co.) wie immer nicht um die Sache, sondern ums Pöbeln und die Meinungshoheit bei SB.
    Bald werden Sie in Ihrer Filterblase völlig unter sich sein …

  77. #77 hwied
    in seinem Sessel
    17. August 2021

    hto
    lass dich nicht entmutigen. In kosmologischen Maßstäben gesehen hast du Recht. Die Menschheit wird ihr Erdendasein vorzeitig beenden, wenn sie nicht konsequent der wissenschaftlichen Vernunft folgt.

  78. #78 hto
    17. August 2021

    @hwied: “… wenn sie nicht konsequent der wissenschaftlichen Vernunft folgt.”

    Häh, wo hat die Wissenschaft denn je etwas von einer Vernunft in Gemeinschaftseigentum OHNE wettbewerbsbedingte Symptomatik gesagt/geschrieben???

    Einzelne, die in den sechziger und siebziger Jahren in die Richtung relativ laut gedacht haben, wurden aus Angst und machtvoller Gewalt raus und zurück in ihr “Individualbewusstsein” gedrängt.

  79. #79 Spritkopf
    17. August 2021

    @Beobachter

    Auf wesentliche Punkte meiner Argumentationen/Aussagen gehen Sie gar nicht ein.

    Auf welche denn? Dass es sich nach Ihrer Meinung um ein mehr oder minder großes Netzwerk handeln müsse? Haben Sie irgendeine Art von Beleg für diese Behauptung aufgeboten? Nö, haben Sie nicht. Warum sollte ich also mehr dazu schreiben als, dass es sich dabei allein um Ihre Meinung handelt (was nebenbei entgegen Ihrer Ansicht ein Eingehen auf Ihren Punkt ist).

    Was die Sanktionierung von Ärzten betrifft, die mit unwissenschaftlichem Kokolores auf Krebspatienten losgehen, vermute ich eh, dass Ihre und meine Meinung nicht weit auseinanderliegen. Selbst wenn Sie in bedingtem Reflex Ihrer Empörung freien Lauf lassen, wenn jemand anderes als Sie das Wort “Homöopathie” auch nur in den Mund nimmt.

    Umgekehrt vermisse ich Ihr Eingehen darauf, dass die Impfungen anscheinend auf Initiative der Eltern und nicht der Ärzte stattfanden.

    Meinungshoheit bei SB

    Wenn das Äußern einer von Ihnen abweichenden Meinung schon das Streben nach Meinungshoheit ist, dann weisen Sie aber einige Defizite auf, die Sie nicht unbedingt für eine Diskussion qualifizieren.

    Bald werden Sie in Ihrer Filterblase völlig unter sich sein …

    Gilt zumindest nicht für diesen Thread. In dem üben eher die Bekloppten die Meinungshoheit aus.

    Und jetzt entschuldigen Sie mich bitte, wenn ich zumindest für heute Ihrer schon pathologisch anmutenden Fixierung auf das Blog von Joseph Kuhn und den dortigen Stammkommentatoren (oder wen Sie dafür halten) kein weiteres Futter liefern möchte.

  80. #80 Fluffy
    17. August 2021

    Meine Meinung zur oben zitierten Studie findet man auch hier

  81. #81 hwied
    18. August 2021

    hto,
    mit wissenschaftlicher Vernunft ist nicht nur die naturwissenschaftliche Vernunft gemeint.
    Das soll nur heißen, dass Vernunft nicht willkürlich ist, sondern sich beweisen muss.
    Was jetzt das Gemeinschaftseigentum betrifft, dabei trennen sich unsere Meinungen. Meine Erfahrung ist, wenn alles allen gehört, dann fühlt sich niemand mehr persönlich verantwortlich. Die Enteignung der Bauern in der DDR war ein Kapitalfehler. Die landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften haben keinen Vorteil gebracht. Warum haben wohl die Menschen der DDR misstraut und sind in den Westen geflohen ?

  82. #82 hto
    18. August 2021

    @hwied: “…sondern sich beweisen muss.”

    Und können sollte, was dem gesamten Ostblock im “freiheitlichen” Wettbewerb vom Westen effektiv verwehrt wurde.
    Die DDR musste nach dem Mauerfall so schnell platt gemacht werden, weil die Reformbewegung sonst vielleicht doch noch eine Chance gehabt hätte!?

    Aber, all die “Entwicklungshilfe” (viel war auch Steuergeld was Gewinn bringen sollte) und gierigen Investitionen des “freiheitlichen” Unternehmertums, die der Ostblock damals nicht bekommen hat, haben die Chinesen gerne genommen und zu nutzen gewusst – Die Chinesen wurden wie die Afghanen total falsch eingeschätzt 🙂 und da sind vielleicht noch ganz andere Überraschungen aus Asien zu erwarten.

  83. #83 Dirk Freyling
    Erde
    18. August 2021

    Dr. Kobi Haviv, der medizinische Leiter des führenden israelischen Zentrums für Atemwegserkrankungen, berichtet im israelischen Nachrichtensender Channel 13 News das Geimpfte 85-90 % aller neuen Krankenhauseinweisungen und 95 % der “schweren” Fälle im Herzog Medical Center in Jerusalem ausmachen… Quelle: https://www.thegatewaypundit.com/2021/08/please-add-video-leading-israeli-health-official-vaccinated-account-95-severe-85-90-new-covid-hospitalizations-vaccine-effectiveness-really-fading-video/

  84. #84 Thilo
    18. August 2021

    Wahrscheinlich sind fast alle Älteren in Israel geimpft.

  85. #85 Spritkopf
    18. August 2021

    Wahrscheinlich sind fast alle Älteren in Israel geimpft.

    Genau das sagt auch Dr. Haviv im verlinkten Interview. Nicht nur die Älteren, sondern die Gesamtbevölkerung in Israel. Und dass die Effektivität der Impfung sinkt, was genau das ist, was die Studien im Zusammenhang mit der Delta-Variante sagen.

    Aber schon komisch, dass Dr. Haviv sowas sagt, wenn doch laut den Leerdenkern eine Effektivität der Impfung überhaupt gar nicht vorhanden sein soll, im Gegenteil die Menschen angeblich Covid von der Impfung selbst kriegen würden, wie ein dahergelaufener Schwafler weiter oben behauptet hat.

  86. #86 Beobachter
    18. August 2021

    “Genau das sagt auch Dr. Haviv im verlinkten Interview. Nicht nur die Älteren, sondern die Gesamtbevölkerung in Israel. Und dass die Effektivität der Impfung sinkt, was genau das ist, was die Studien im Zusammenhang mit der Delta-Variante sagen. … ” (Spritkopf, # 85)

    Das allein ist bedenklich genug – und es ist ziemlich unerheblich, was ein paar wenige, aber laute “Leerdenker” und “dahergelaufene Schwaller” dazu sagen/”behaupten”.

    Außerdem ist es viel “komischer”, dass bei uns in DE Millionen von Impfdosen demnächst wahrscheinlich weggeworfen werden, weil sie verfallen (z. B. aus Arztpraxen, auch Biontech), während in anderen Ländern kaum/kein Impfstoff vorhanden ist:

    https://www.tagesschau.de/investigativ/report-mainz/impfdosen-arztpraxen-101.html

    Auch sehr “komisch” ist die Impfstoff-Patent-Frage.

    Und alles angesichts der Tatsache, dass man diese Pandemie nur global in den Griff bekommen kann …!

  87. #87 Beobachter
    18. August 2021

    Nachtrag zu # 86:

    Zur Impfstoff-Patent-Frage:

    https://www.patents-kill.org/deutsch/

  88. #88 hwied
    in seinem Lieblingssessel
    18. August 2021

    hto,
    Bildung und Vernunft in der DDR,
    es ist richtig, dass die DDR trotz der Benachteiligungen, Einteignungen zur größten Wirtschaftsmacht nach der Sowjetunion aufgestiegen ist. Die DDR´ler waren erfinderisch. Aber sie waren auch doktrinär. Es wurde nicht der zum Leiter gewählt, der die größere wirtschaftliche Ahnung hatte, sondern der, der linientreu war.
    In der Schule mussten die Kinder einer 2. Klasse den Aufsatz schreiben : “Warum wir die Sowjetunion lieben”. Meinst du, das hat einen Sinn gehabt ?
    Beim Impfen war uns die DDR überlegen, die hatten kaum Opfer der Kinderlähmung.

  89. #89 Spritkopf
    18. August 2021

    @Beobachter

    Außerdem ist es viel “komischer”, dass bei uns in DE Millionen von Impfdosen demnächst wahrscheinlich weggeworfen werden, weil sie verfallen

    Und warum ist das so? Weil zuviele Leute dem Geschwaller der Leerdenker auf den Leim kriechen und dieses eben nicht so unerheblich ist, wie Sie annehmen.

  90. #90 hto
    18. August 2021

    @hwied: “Aber sie waren auch doktrinär.”

    Ach, sind Leute wie Du denn etwa nicht auch doktrinär? 😉
    Aber egal, denn offensichtlich hat China/Asien vom Blöd- und Stumpfsinn des Kalten Krieges gelernt 🙂

    Bildung/Verblödung und Vernunft/Bewusstseinsbetäubung des Westens sind offensichtlich am Ende der Trickserei – mal sehen ob Mensch jetzt endlich bald die richtige Kurve zueinander findet!?

  91. #91 Bernd Nowotnick
    18. August 2021

    Mich wundert dass ein intaktes Immunsystem mit Fieber auf den sars cov 2 Erreger reagiert, nach der Impfung aber kaum diese Reaktion zeigt.

  92. #92 Beobachter
    18. August 2021

    @ Spritkopf, # 89:

    Sind alle Erwachsenen in DE, die sich bisher noch nicht gegen Covid 19 haben impfen lassen, “Leerdenker” und Corona-Leugner? Oder sind diesen “auf den Leim gekrochen”? Und besonders “doof” bzw. besonders anfällig für “Leerdenker”-“Geschwaller” sind die Leute mit Doktortitel (lt. Studie)!
    Wohl kaum.

    Kann/muss die Covid 19-Impfskepsis bei vielen Leuten (gerade auch mit hohem Bildungsabschluss) nicht woanders herkommen?:
    Z. B. Politikverdrossenheit, Vertrauensverlust bzgl. unserer Gesundheitswirtschaft/unseres Wissenschaftsbetriebs, keine Einsicht in Notwendigkeit/solidarisches Verhalten, … ?

    Jedenfalls ist es ziemlich daneben zu glauben, dass die “Leerdenker” dran schuld seien, wenn in DE Millionen von Impfdosen im Müll landen.
    Waren die auch dran schuld, dass es in DE zu Pandemie-Anfangszeiten viel zu wenig Schutzmasken und -kleidung gab, selbst in Krankenhäusern und Pflegeheimen?!

    Man macht es sich sehr einfach und bequem, für alles, was in dieser “Corona-Krise” schiefläuft (auch mit bekannter Ansage, siehe z. B. Risikoanalyse 2012!), die sog. “Querdenker” als Sündenböcke verantwortlich machen zu wollen.

  93. #93 hto
    19. August 2021

    @Beobachter: “Man macht es sich sehr einfach und bequem, für alles, was in dieser “Corona-Krise” schiefläuft …”

    Genau, das ist das Problem der “Individualbewussten” Wohlstands- und Gewohnheitsmenschen im nun “freiheitlichen” Wettbewerb, die Bewusstseinsbetäubung muss funzen wie geschmiert / wie der Slogan einer bekannten Margarine-Werbung: “Ich will so bleiben wie ich bin”, nicht nur in der Corona-Krise 🙁

  94. #94 Spritkopf
    19. August 2021

    @Beobachter

    Sind alle Erwachsenen in DE, die sich bisher noch nicht gegen Covid 19 haben impfen lassen, “Leerdenker” und Corona-Leugner?

    Nö. Das habe ich aber auch nicht behauptet. Aktuelle Zahlen, wer sich aus Prinzip nicht impfen lassen möchte und wer einfach nur zögerlich ist, finden Sie beispielsweise hier.

    Oder sind diesen “auf den Leim gekrochen”?

    Zahlen habe ich dazu keine, aber es würde mich ganz und gar nicht wundern, wenn der Bullshit, der aus Leerdenkerkreisen kommt, auch bei den Zögerlichen Wirkung zeigt. Sie halten das tatsächlich für ausgeschlossen?

    Kann/muss die Covid 19-Impfskepsis bei vielen Leuten (gerade auch mit hohem Bildungsabschluss) nicht woanders herkommen?:

    Wenn Sie geschrieben hätten “nicht auch woanders herkommen”, würde ich Ihnen sogar zustimmen.

    Z. B. Politikverdrossenheit

    Politikverdrossenheit als Motiv, sich selber nicht vor einer potentiell lebensbedrohlichen Krankheit zu schützen? Wenn Sie meinen…

    Vertrauensverlust bzgl. unserer Gesundheitswirtschaft/unseres Wissenschaftsbetriebs

    Ist mit Sicherheit ein Faktor unter mehreren.

    keine Einsicht in Notwendigkeit/solidarisches Verhalten, … ?

    Ist mit Sicherheit ein Faktor unter mehreren.

    Jedenfalls ist es ziemlich daneben zu glauben, dass die “Leerdenker” dran schuld seien, wenn in DE Millionen von Impfdosen im Müll landen.

    Bei 10% prinzipiellen Impfverweigerern – in absoluten Zahlen rund 6,5 Millionen der über 18jährigen Bundesbürger – wäre es ziemlich vermessen zu glauben, dass der Quark von Bhakdi, Wodarg und Konsorten nichts dazu beigetragen hätte.

    Waren die auch dran schuld, dass es in DE zu Pandemie-Anfangszeiten viel zu wenig Schutzmasken und -kleidung gab, selbst in Krankenhäusern und Pflegeheimen?!

    Inwiefern stützt das Ihr Argument von der Unerheblichkeit des Leerdenkerquarks? Gar nicht. Sie fackeln wieder mal Strohmänner ab.

    Man macht es sich sehr einfach und bequem, für alles, was in dieser “Corona-Krise” schiefläuft (auch mit bekannter Ansage, siehe z. B. Risikoanalyse 2012!), die sog. “Querdenker” als Sündenböcke verantwortlich machen zu wollen.

    Strohmann.

  95. #95 hwied
    19. August 2021

    Beobachter,
    Zustimmung, dass die Scheu vor dem Impfen vielfältige Ursachen hat. Zustimmung, dass man die Vorsichtigen als Leerdenker und Coronaleugner beschimpft. Der offizielle Meinungstenor hat es tatsächlich wieder geschafft, alle nicht Geimpften in einen Topf zu werfen.
    Dabei sind die Zweifel begründbar, auch gesellschaftskritisch, der Staat muss die Grundrechte nach körperlicher Unversehrtheit schützen und verteidigen. Und an dieser Stelle fängt es an doppeldeutig zu werden.
    Und wenn man noch bedenkt dass Deutschland europaweit die meisten Blinddarmoperationen durchführt ,nur als Beispiel, dann kann man schon andere Schlussfolgerungen ziehen.

  96. #96 Beobachter
    19. August 2021

    @ Spritkopf, # 94:

    Immer dann, wenn`s interessant wird, kommen Sie mit “Strohmann”! – geradezu ein(er der) Klassiker bei allen GWUP-Fans … 🙂
    Ansonsten fast nur die üblichen absichtlichen Aussagen-Auslassungen/Verdrehungen.

    Zur Politikverdrossenheit:
    Bsp.:
    Eltern von schulpflichtigen und/oder Kita-Kindern könnten durchaus politikverdrossen werden, angesichts des ministeriellen Verordnungschaos in Schulen und Kitas und den jetzt besonders sichtbaren Auswirkungen eines kaputtgesparten Bildungssystems.
    Und man kann vonseiten der Politik VOR einer STIKO-Empfehlung auf die Covid 19-Impfung von Kindern/Jugendlichen drängen, statt Luftfilter in Kita-Räumen und Klassenzimmern zu installieren.
    Das kommt vermutlich billiger.
    Und gleichzeitig die Fußball-EM in 11 europ/asiat. Städten in Massenveranstaltungen stattfinden lassen … – “Brot und Spiele” fürs Volk, satte Profite für UEFA und Co..
    Dann der Umgang mit den “Maskenskandalen” und vor allem die Zustände in Krankenhäusern/Pflegeheimen.
    Das alles kann dazu führen, dass man in die gesamte Corona-Politik, vielleicht inkl. der Impfangebote, kein Vertrauen (mehr) hat.

    Und die wichtige Impfstoff-Patent-Frage haben Sie, wie zu erwarten war, “vergessen” bzw. ignoriert.

  97. #97 2xhinschauen
    19. August 2021

    @ Dirk Freyling #83
    Dass Sie auf meine erste Erwiderung (#57) gar nicht eingehen, kam nicht unerwartet. Stattdessen folgen Sie in Ihrem neuen Beitrag einer beliebten Leerdenkerstrategie – jegliche Wissenschaft und seriöse Jounalistik leugnen, aber dann mit EINEM Pressebericht über EINEN Arzt aus EINEM x-beliebigen Land jubelnd in der Luft herumwedeln, wenn er einem gerade in den Kram passt.

    Und wo ist dieser Artikel erschienen? Auf einer Website, die “We report the truth” im Untertitel und “Founded as a counter to the establishment media” auf der About-Seite hat. Die englische Wikipedia bekräftigt den ersten Eindruck: “The Gateway Pundit (TGP) is an American far-right fake news website. The website is known for publishing falsehoods, hoaxes, and conspiracy theories.”

    Tja.

  98. #98 Joseph Kuhn
    19. August 2021

    Auf der Seite “Prophezeiungen der Querdenker” werden die Daten aus Israel verständlich erklärt. Das dient dort als Einführungsbeispiel für den manipulativen Umgang mit Daten durch Querdenker.

  99. #99 Fluffy
    19. August 2021

  100. #100 Dirk Freyling
    Erde
    19. August 2021

    Apropos FAKE NEWS
    Das Imperial College* ist seit zwei Jahrzehnten berüchtigt für ganz grob falsche Modelle und Vorhersagen von Infektionsverläufen. Egal ob BSE, Vogelgrippe oder Schweinegrippe – die Vorhersagen lagen um Größenordnungen daneben. Für H7N9 (Vogelgrippe) wurden 2005 bis zu 200 Millionen Todesfälle vorhergesagt, tatsächlich waren es dann 616. Für Großbritannien sagte das Imperial College bis Sommer 2020 500.00 Tote voraus und brachte damit Premier Boris Johnson davon ab dem schwedischen Modell zu folgen. Tatsächlich waren es dann 40.000 an oder mit Corona Verstorbene.

    *(The Imperial College of Science, Technology and Medicine) ist eine 1907 gegründete Technische Hochschule und Universität in London. Es ist (angeblich) eine der forschungsstärksten und renommiertesten Universitäten der Welt.)

    Tod durch Impfung
    Da dem einem oder anderen offensichtlich das Lesen, genauer das Verstehen des Gelesenen schwer fällt, mal etwas Graphisches. So wie es begann setzt es sich auch fort, siehe exemplarisch https://www.youtube.com/watch?v=xSrc_s2Gqfw

  101. #101 hto
    19. August 2021

    @Kuhn #98

    Wen’s interessiert – Ich bin geimpft, jetzt kann ich nur warten, bis der GESAMTE Idiotenkram vielleicht doch noch zu etwas VERNÜNFTIGEM führt!?

  102. #102 Joseph Kuhn
    19. August 2021

    @ Freyling:

    So kommt man von Hölzchen zu Stöckchen, aber nie auf den Punkt. Eine bewährte Methode. Bhakdi ist übrigens immer noch in Deutschland. Was macht eigentlich Ihr Diskurs mit Markweger über die Relativitätstheorie? Sind Sie sich da einig?

  103. #103 Beobachter
    19. August 2021

    zu # 98:

    Wer hat sich denn diese viele Arbeit gemacht und diese Menge an Auflistungen von “Prophezeiungen der Querdenker” samt Erklärungen/Materialien/Quellen erstellt?

    Ich habe auf dieser Seite kein Impressum oder ähnliches gefunden.

  104. #104 Joseph Kuhn
    19. August 2021

    @ Beobachter:

    Dem österreichischen Standard zufolge ist der Verfasser nicht bekannt: https://www.derstandard.de/story/2000128926938/dokument-sammelt-293-unerfuellte-querdenker-prophezeiungen

  105. #105 2xhinschauen
    19. August 2021

    @ Dirk Freyling

    Hm… vielleicht sind Sie gar kein Querdenker, sondern ein Bot? Die Art, wie Sie hier zusammenhanglos Zeug raushauen, spricht dafür. Vom Imperial College war hier jedenfalls bisher nicht die Rede.

    Ah, und “Tod durch Impfung”… angesichts einer weltweit inzwischen zehnstelligen Anzahl Geimpfter müssten sich doch die Leichenberge auf den Straßen auftürmen. Wo sind die? Sie verlinken dann ein Youtube-Video, das sich auf einen eher fragwürdigen Twitter-Accout beruft, sehr seriös. Im Video wird als Datenquelle für die angeblich steigenden Todesfälle nach der Impfung eine durchaus seriöse Quelle angegeben (covid19.healthdata.org der University of Washington). Nur dass dort das Wort “vaccination” überhaupt nicht vorkommt. Das Video vergleicht “erwartete” (?) Todesfälle aus der Zeit vor der Impfkampagne mit den tatsächlichen (?) Todesfällen danach, was angsteinflößend aussieht, aber ziemlich exakt gar nichts beweist, z.B. weil es den Verlauf der Impfkampagne pro Land ignoriert.

  106. #106 Beobachter
    19. August 2021

    @ Joseph Kuhn, # 104:

    M. E. widerspricht es jeglichen Medienkompetenz-Grundregeln, Seiten/Texte zu verlinken/weiterzuverbreiten, bei denen der Verfasser/Autor nicht bekannt ist und es kein Impressum gibt.
    Ganz egal, um welche Inhalte/Texte/Informationen es sich handelt und aus welchem zu vermutenden “Lager” die Seite kommt.
    Es erstaunt mich sehr, dass gerade die GWUP und Sie sich daran offenbar nicht stören – wo Sie beide gerade in dieser Hinsicht immer so kritisch sind und es ganz genau wissen wollen (und das völlig zu Recht).

  107. #107 Beobachter
    19. August 2021

    Nachtrag zu # 106:

    Es ist schon irre, mit welch unterschiedlichen Maßstäben da plötzlich gemessen wird – und das bei ganz grundlegenden Dingen.
    Käme so eine anonyme Seite mit Auflistungen/Erklärungen/Infos (aus deren “Sicht”/”Überzeugung”) aus dem Querdenker-Lager, würde sie bei der GWUP/von JK und in dessen Blog in der Luft zerrissen und verhöhnt werden.
    Schon allein deshalb, weil sie kein Impressum hat.

    Und hier?!

  108. #108 hto
    19. August 2021

    @Kuhn: “Die Welt ist voller politisch verursachter Tragödien.”

    Mehr als solch eine Tragödie sind die Querdenker für Kuhn doch sicher auch nicht, aber genau wie die Politiker nutzt er sie – eben auch nur ein populistischer Surfer auf dem Zeitgeist!?

    Populismus – “So kommt man von Hölzchen zu Stöckchen, aber nie auf den Punkt. Eine bewährte Methode.” 😉

    Auch der Status Quo Ante ist kein erstrebenswerter Punkt, ausser vielleicht Mensch will vor unseren ersten und bisher einzigen geistigen Evolutionssprung zurück!? 🙂

  109. #109 Joseph Kuhn
    19. August 2021

    Gehen Sie mal spazieren, das beruhigt manchmal etwas. Dann haben Sie auch wieder mehr Energie für die nächste Runde Wadlbeißn.

  110. #110 Beobachter
    19. August 2021

    @ Joseph Kuhn, # 109:

    Wenn das alles ist, was Sie dazu zu sagen haben und Ihnen gar nichts mehr einfällt außer persönliche Beleidigungen, sind Sie keinen Deut besser als die verbohrten Hohlköpfe aus dem Querdenker-Lager.
    Besser hätten Sie es nicht demonstrieren können.

  111. #111 Joseph Kuhn
    19. August 2021

    @ Beobachter:

    Sie fühlen sich angesprochen? Wie kommt’s?

  112. #112 Beobachter
    19. August 2021

    @ Joseph Kuhn:

    Falls Sie – als Wissenschaftler mit Doktortitel ! – es noch nicht wissen sollten:

    https://www.bmjv.de/DE/Verbraucherportal/DigitalesTelekommunikation/Impressumspflicht/Impressumspflicht_node.html

    ” … Das Impressum ist also eine Art Visitenkarte. Derjenige, der die Seite nutzt, soll die Möglichkeit haben, die Seriosität des Anbieters zu überprüfen. Verbraucherinnen und Verbraucher sollen sich ein Bild über das Unternehmen oder die Person, die hinter der Internetseite steht, machen, sie kontaktieren und nötigenfalls auch rechtliche Ansprüche gegen sie durchsetzen können.
    … ”

    … Ein weiteres Beispiel dafür, dass Doktortitel nichts mit Bildung und Vernunft und schon gar nichts mit Seriosität und Redlichkeit zu tun haben (müssen) … !

  113. #113 Joseph Kuhn
    19. August 2021

    @ Beobachter:

    “Impressumspflicht”

    Sie haben sicher geprüft, wer in diesem Fall Normadressat der Impressumspflicht ist? Das Dokument steht auf google.docs.

    Insofern ist das Dokument mit dem gleichen Recht anonym wie Ihre wertschätzenden Kommentare. Und Sie möchten doch sicher auch nicht, dass ich hier offenlege, wer Sie sind?

    “Ein weiteres Beispiel dafür, dass Doktortitel nichts mit Bildung und Vernunft und schon gar nichts mit Seriosität und Redlichkeit zu tun haben (müssen) … !”

    Dem ist in dieser allgemeinen Form nicht zu widersprechen. Ich fühle mich allerdings nicht angesprochen, zumal Sie Ihre Belehrung konjunktiv mit “falls” eingeleitet haben – und empfehle Ihnen, zur Beruhigung einen Tee zu trinken. Die Empfehlung, spazieren zu gehen, empfanden Sie ja als Beleidigung.

  114. #114 Bernd Nowotnick
    19. August 2021

    Hier mal einen Link zur Einordnung für die Eltern zur Impfempfehlung bei Kindern:
    https://www.spektrum.de/news/immunsystem-warum-kinder-doppelt-vor-covid-19-geschuetzt-sind/1912819

  115. #115 Beobachter
    19. August 2021

    @ Joseph Kuhn, # 113:

    Nein, ich habe nichts bzgl. “Normadressat der Impressumspflicht” “geprüft”.
    Webseiten ohne aufgeführtes Impressum sind schlicht und einfach nicht seriös, nicht nur für mich.

    Wenn es da tatsächlich legale Möglichkeiten/Schlupflöcher zur Verbreitung anonymer Webseiten geben sollte, so wäre das sehr zu bedauern, denn es verhindert jegliche vernünftige Kommunikation und führt nur zu fruchtlosen Schlammschlachten zwischen den einzelnen Lagern (GWUP, Querdenker, Homöopathen, AfD/Neue Rechte, …).
    Wenn Sie da mitmachen wollen, bitte sehr – Sie tun es ja eh schon geraume Zeit.

    Weshalb ich hier leider nicht unter meinem Klarnamen kommentieren kann, wissen Sie – und ich habe die triftigen Gründe dazu hier bei SB auch schon mehrmals öffentlich dargelegt.

    Und wenn Sie schon ständig anderen Leuten etwas “empfehlen”, dann werde ich Ihnen auch mal was “empfehlen”:
    Nämlich einen Blick über ihren Schreibtischrand hinaus und in mehrere Richtungen, bei Kurzsichtigkeit bitte mit Brille und ohne zu viel Rotwein …

  116. #116 Dirk Freyling
    Erde
    19. August 2021

    Um die Sachlage bewerten zu können, ist es zwingend, die Randbedingungen zu Impfungen im Allgemeinen und speziell bei Corona-Impfungen zu kennen.

    Konkret: Es fehlen bei den Corona-„Impfstoffen“ Langzeituntersuchungen zur Toxikologie in Tieren, insbesondere zum Ausschluss von Autoimmunerkrankungen und ADE. Diese dauern in der Regel 18 bis 24 Monate. Des Weiteren fehlt eine Phase-2a-Studie mit 100 bis 200 Probanden zur Untersuchung der Toxikologie im Menschen. Auch hier müsste man auf Autoimmunerkrankungen und ADE schauen, was mindestens zwei Jahre dauert. Danach würde man bei fehlenden Hinweisen auf Toxizität normalerweise noch eine Phase-2b- und Phase-3-Studie durchführen, was mehrere Jahre dauert.

    Pfizer und Moderna haben im Dezember den „Placebo-Arm“ ihrer Studien zur »Entblindung und Impfung« freigegeben, die meisten Probanden haben sich daraufhin impfen lassen. Nun ist es nicht mehr möglich, im Rahmen der Studien die Toxikologie anhand einer Vergleichsgruppe zu ermitteln. Man muss nun die Toten einer Autopsie unterwerfen und die chronisch an autoimmunerkrankten Impflinge, von denen es schon viele Tausende gibt, genau untersuchen- Beides geschieht derzeit noch nicht. Es ist ein Skandal für sich, dass die Arzneimittelbehörden FDA und EMA den Herstellern die »Entblindung der Placebogruppe« erlaubt und sich damit selbst für die Toxizitätsuntersuchung blind gemacht haben.
    Die kürzlich an die Öffentlichkeit gelangten Verträge der Impfstoffhersteller Pfizer und Moderna zeigen: Die Käufer tragen alle Risiken.

    „Kundenmotto“: »„Ich“ kaufe ein Produkt mit dem Hinweis des Herstellers, das dieser weder die Sicherheit noch die Wirkung seines Produktes garantiert und in keinem Fall für Schäden haftet.«

    Im Original lautet das u.a. so:
    „Die Vertragsparteien erkennen an, dass die beschleunigten Fristen für die Entwicklung, die Herstellung, den Verkauf und die Lieferung des Produkts bedeuten, dass der Auftragnehmer zum Zeitpunkt des Inkrafttretens dieses APA unter keinen Umständen garantieren oder irgendeine Haftung dafür übernehmen kann, dass das Produkt letztendlich verfügbar sein oder die gewünschten Ergebnisse erzielen wird, d. h. eine ausreichende Wirksamkeit zur Verhinderung einer COVID-19-Infektion aufweist oder ohne unannehmbare Nebenwirkungen ist.“

    „Die teilnehmenden Mitgliedstaaten sind bereit, diese Risiken zu teilen, was die Verpflichtung der teilnehmenden Mitgliedstaaten einschließt, den Auftragnehmer und seine CMO [Contract Manufacturing Organization = Vertragshersteller/Zulieferer] im Falle von Haftungsansprüchen, geleisteten Vergleichszahlungen und bestimmten Kosten im Zusammenhang mit Ansprüchen Dritter in Bezug auf diese Risiken unter den in diesem APA festgelegten Bedingungen zu entschädigen. Die Kommission und die teilnehmenden Mitgliedstaaten erkennen an, dass die Verwendung der Produkte unter Seuchenbedingungen erfolgen wird, die eine solche Verwendung erfordern, und dass die Verwaltung des Produkts daher unter der alleinigen Verantwortung der teilnehmenden Mitgliedstaaten erfolgt.“

  117. #117 hto
    Angst und Wahnsinn
    19. August 2021

    @Freyling #116

    Warum schreibst Du uns das?

    Die Regierung die Du und Co. offenbar anstreben, der wäre das alles noch sehr viel mehr egal, und eine wirklich-wahrhaftig demokratische Gemeinschaft in unkorrumpierbaren Gemeinschaftseigentum willst Du doch auch nicht!?

  118. #118 2xhinschauen
    19. August 2021

    @ Dirk Freyling

    Ich geb’s auf, wieder nur Debattenmüll von Ihnen. Zumal Ihre Kommentare eh nichts mit dem Thema des Blogbeitrags zu tun haben.

    „Ich“ kaufe ein Produkt mit dem Hinweis des Herstellers, das dieser weder die Sicherheit noch die Wirkung seines Produktes garantiert und in keinem Fall für Schäden haftet.

    Ja, auch ich benutze Microsoft-Produkte. Und Bill Gates steckt ja hinter dem Impfbetrug. Zufall?

  119. #119 hwied
    20. August 2021

    Dirk Freyling
    der blog geht über die Bevölkerungsgruppen, die sich verweigern. Das kann nur statistisch erfasst werden.

    Deinen Beitrag zur Gefahr, autoimmun zu erkranken , den wollen deine Gesprächspartner nicht aufgreifen.

    Von einem, der sich in diesem Falle für neutral hält.

  120. #120 Dirk Freyling
    Erde
    20. August 2021

    (Wissens-)Bildung und (gelebte) Vernunft
    Eine aktuelle Studie* kommt zu dem Ergebnis, das die Pfizer-Biontech-Impfung auch langfristige Auswirkungen auf die angeborene Immunantwort des Menschen haben kann.

    Biochemiker und Epidemiologe Alexander Kekulé erklärte diese in der Studie* festgestellte Wirkung in seinem Corona-Podcast des MDR jüngst wie folgt: „Es ist wohl so, dass durch die Impfung Abwehrmechanismen gegen bestimmte Viren und Bakterien gebremst werden. Das heißt, ich impfe gegen Sars-Cov-2 und es gibt eine Aktivierung der Antwort auf das (Sars-Cov-2-)Virus. Parallel aber wird die Immun-Antwort auf andere Viren gebremst. Gegen diese andere Viren ist man dann weniger gut immun.“

    *The BNT162b2 mRNA vaccine against SARS-CoV-2 reprograms both adaptive and innate immune responses https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.05.03.21256520v1

    Was würde wohl geschehen, wenn diese Nachricht eine ähnlich weite Main-Stream-Verbreitung finden würde, wie die seit Monaten täglichen Impf-Lobpreisungen? Bildung und Vernunft kommen offensichtlich nur zur realistischen Anwendung, wenn man alle Karten für alle gut sichtbar auf den Tisch legt… ein bisschen MDR-Podcast ist eher die Alibi-Karte für eine Handvoll Zuhörer…

  121. #121 hto
    20. August 2021

    @Freyling: “Gegen diese andere Viren ist man dann weniger gut immun.“

    Aber man ist immun! 🙂

    Kann ich mir übrigens gut vorstellen, diese temporäre Reaktion, “man” hat ja auf einer anderen Seite erstmal mehr zu tun. 🙂

  122. #122 Joseph Kuhn
    20. August 2021

    @ Freyling:

    Herr Kekulé scheint die Sache nicht gut einzuordnen:

    https://www.onmeda.de/coronaviren/impfung-einfluss-immunsystem.html

    https://www.swr.de/wissen/corona-biontech-impfstoff-einfluss-auf-angeborene-immunantwort-100.html

    Aber keine Angst, es gibt tausende von Corona-Studien, die Themen gehen Ihnen nicht aus. Was kommt als Nächstes?

  123. #123 Dirk Freyling
    Erde
    20. August 2021

    Herr Kuhn und Interessierte,
    der Verweis zu Onmeda führt (historisch über Springer) zur Funke-Mediengruppe. Wissenschaftlich wird in dem Artikel nichts widerlegt. Es wird lediglich die Auswirkung semantisch relativiert.

    Zitat Onmeda…“Offenbar zu gering, um tatsächlich Konsequenzen für geimpfte Personen zu haben, denn bisher sind solche nicht bekannt.“…

    Der zweite Link: Die „Stimme des SWR“ sprich Anja Braun als Faktencheckerin (es darf gelacht werden). Brauns Verweis auf Prof. Dr. Christine S. Falk als vehemente Impfbefürworterin ist wenig überraschend. Gleiches „Gedankengut“ wie bei Onmeda: Relativierende Semantik statt wissenswerter Argumentation.

    Ergänzend zur Sache der fehlenden Immunabwehr ausgelöst durch die Impfung : Das erklärt u.a. auch weswegen es so viele Herpes Zoster und Gürtelrose Fälle nach der Impfung gibt. Alles was vorher unter Kontrolle im Körper schlummert wird dann freigesetzt, weil das Immunsystem nur darauf fixiert wird und alle Energie braucht für die „Covid Antikörper“ – Produktion.

    Das bedeutet auch, dass der Maskenzwang und allgemein Kontaktbeschränkungen dazu geführt haben bzw. führen, dass das Ausmaß dieses negativen Impfeffektes „verschleiert“ wird, weil die eine und andere „konventionelle“ Bedrohung, sei es durch Bakterien oder Pilze bei zwischenmenschlichen Kontakten teils vermieden wurden.

  124. #124 hto
    20. August 2021

    Gürtel Zoster und Herpesrose, gut das Du mich erinnerst, denn eine Impfung gegen Windpocken, die ich ja noch nicht hatte, kann mich davor schützen diese zu bekommen 🙂

  125. #125 Joseph Kuhn
    20. August 2021

    @ Freyling:

    “so viele Herpes Zoster und Gürtelrose Fälle nach der Impfung”

    Wie viele sind es denn?

  126. #126 rolak
    20. August 2021

    Wie viele?

    Wenn ich mal raten darf: ununterscheidbar von der jeweiligen generellen Prävalenz.

  127. #128 hwied
    21. August 2021

    Thilo #127
    Es wäre gut, wenn man bei Diskussionen mit Prozentangaben immer auch die absoluten Zahlen angibt und die Bevölkerungsgruppe angibt auf die sich die Zahlen beziehen. Bei der Angabe “täglich verabreichte Dosen je Mio. Einwohne”r, sind da die Kinder mit eingeschlossen ?

  128. #129 Joseph Kuhn
    22. August 2021

    @ hwied:

    “sind da die Kinder mit eingeschlossen ?”

    Ein Klick auf die Originalquelle führt zur Antwort: “in the total population”.

  129. #130 Dirk Freyling
    Erde
    22. August 2021

    Thilo,
    hast Du den von Dir verlinkten SPIEGEL-Artikel gelesen? Stimmst Du dem Autor zu?

    Schon der erste veröffentlichte Kommentar beschreibt das Unverständnis des Autors,…

    »Hat eigentlich mal jemand den Artikel richtig gelesen? Es fehlen zur angeblichen Studie, auf die man sich im Arikel beruft jedwede Zahlen, um die Berechnungen nachvollziehen zu können. Damit ist die Glaubhaftigkeit per se nicht vorhanden. Und wie es der Herr Professor schafft, aus 60 % der Geimpften unter den Krankenhaus-Patienten eine Wirksamkeit der Impfungen von 85 % herzuleiten gleich gar nicht. Irreführend sind vor allem Artikel wie dieser!«

    Exemplarisch weitere Kommentare…

    »Irgendwie hat der Autor die statistische Mathematik nicht so richtig verstanden: In Israel sind 63% aller Menschen vollständig geimpft. Und trotzdem sind 60% aller aktuellen hospitalisierten -und demnach also schweren- Fälle geimpfte Personen. Wären hypothetisch alle 100% geimpft, dann wären natürlich auch alle hospitalisierten Fälle zu 100% Geimpfte -das ist eine Binse, weil es eine _relative_ Zahl ist. Wäre der Impfstoff aber so wirksam, wie seitens Herstellern postuliert, dann dürfte in absoluten Zahlen kaum ein Geimpfter im Krankenhaus landen. Was also verglichen werden müsste, sind die sog. “bedingten Wahrscheinlichkeiten”, heißt: Das Verhältnis der im Spital landenden Geimpften im Verhältnis zu allen (Geimpften wie Nichtgeimpften) im Spital landenden Fälle. «

    »Fakt ist: 1. Israel steuert auf einen neuen Rekord an täglichen Neuinfektionen zu.
    2. Geimpfte sind davon in Israel genauso häufig betroffen wie Ungeimpfte – sowohl was die Zahl der Neuinfektionen als auch was die Zahl der schweren Verläufe angeht.
    3. In anderen Ländern zeichnen sich bereits jetzt ähnliche Trends ab.
    Und dann wird mit verdrehten Statistiken doch tatsächlich und ernsthaft behauptet, die Impfungen seinen wirksam? Das grenzt an Demagogie!
    Was muß eigentlich noch alles passieren, bis man endlich offen zugibt, daß die Impf-Kampagne in Bausch und Bogen gescheitert ist?! «

    Mein Tipp: Um weitere »Neo-Relotius-SPIEGEL-Artikel-Autor-Varianten« zu identifizieren, sollte u.a. grundsätzlich der dazugehörige Kommentarbereich „studiert“ werden. Die SPIEGEL-Redakteure sind – aus meinen Leseerfahrungen – nach wie vor stets so arrogant, dass sie konträr zu ihren Artikelaussagen, es zulassen, dass die Kommentatoren argumentativ den Autor als »Haltungsjournalisten« identifizieren. Das bedeutet ganz konkret im vorliegenden Fall, dass der Autor irrt und versucht seine irrige Ansicht unter die Leser zu bringen.

  130. #131 Thilo
    22. August 2021

    Ich habe den Artikel gelesen, hatte allerdings beim Verlinken nicht daran gedacht, dass er ja nur für Abonnenten lesbar ist. Kurz gesagt geht es genau um das, was ich oben gesagt hatte: wenn fast alle geimpft sind, dann sind natürlich auch unter den Erkrankten überwiegend Geimpfte. (Das ist die tl;dr-Version, im Detail gibt es natürlich noch viel mehr.)

  131. #132 Joseph Kuhn
    22. August 2021

    @ Thilo:

    Der Artikel ist für alle lesbar, nicht nur für Abonnenten.

    Bei der Erklärung der scheinbaren Häufung von Krankenhausfällen bei Geimpften geht es vor allem um das Alter: Schwere Verläufe treten grundsätzlich gehäuft im höheren Alter auf, bei Geimpften wie Ungeimpften. Die Älteren sind besser geimpft, tragen aber trotzdem altersbedingt noch mehr Fälle bei. Wenn man allerdings die Krankenhausraten bei Geimpften und Ungeimpften nach Alter vergleicht, sind sie bei den Ungeimpften praktisch in jeder Altersgruppe höher.

    Zu Israel hatte ich oben in Kommentar #98 einen Text mit einer kleinen Tabelle dazu verlinkt. Wir haben das vor kurzem auch einmal für Bayern tabelliert, ein klassisches Simpson-Paradoxon, ist als kurzer Methodensplitter zur Veröffentlichung eingereicht.

  132. #133 hto
    22. August 2021

    @Freyling: “Was muß eigentlich noch alles passieren, bis man endlich offen zugibt, daß die Impf-Kampagne in Bausch und Bogen gescheitert ist?!”

    Nehmen wir mal an Du hast recht, was soll Deiner Meinung nach passieren?!
    Sollen wir zur Belustigung wie Sponge Bob panisch im Kreis laufen, oder gibt es etwa einen Preis zu gewinnen???

    Ich möchte Dich auch noch mal an #117 erinnern

  133. #134 Thilo
    22. August 2021

    Er möchte offensichtlich, dass mit dem Impfen aufgehört wird. Damit er seine Eltern beerben kann und Russland Europa übernimmt.

  134. #135 hto
    22. August 2021

    Ach so 🙂

  135. #136 hwied
    22. August 2021

    Thilo
    Russland gehört zu Europa-
    Geh mal in eine russisch-orthodoxe-Kirche.
    Wir hier in Cannstatt hatte eine Zarentochter als Königin, Sie war eine schöne Frau mit viel Herz und Verstand. Wenn du vor ihrem Grabe stehst, wirst du eine magische Erfahrung machen.
    hto
    in Bausch und Bogen gibt es fast nichts auf dieser Welt, außer den Tod.
    Den wollen wir verhindern, und deswegen wir hier über Maßnahmen wie die Impfung gesprochen. Du hast ja selbst gesagt, dass du geimpft bist, also ist schon mal nichts mit Bausch und Bogen.

  136. #137 hto
    22. August 2021

    @hwied

    Da hast Du mir jetzt aber auch schon eine magische Erfahrung geliefert 🙂

  137. #138 hwied
    in Aufregung
    22. August 2021

    Joseph Kuhn,
    da wir gerade bei Erscheinungen sind, Sie tauchen meistens zur rechten Zeit und am richtigen Ort auf.
    Das ist schon magisch.
    hto
    gerade habe ich meine Haustür geöffnet, und wer schaut mich an, kein Mensch, kein virus, es war ein Dobermann, Schulterhöhe 70 cm mit dem Namen Paul. Auge in Auge mit 20 cm Abstand.
    Was bin ich erschrocken, da hilft keine Mathematik und Logik mehr, ich gehe jetzt in die Kirche zur Beruhigung.

  138. #139 hto
    22. August 2021

    Grüße schön, wenn Du ihn siehst 🙂

  139. #140 Joseph Kuhn
    22. August 2021

    @ hwied:

    Ein Dobermann namens Paul? Das kann kein Zufall sein. Hat er die Bundestagswahlergebnisse vorhergesagt? Oder, etwas einfacher, wenigstens den Ausgang des Spiels Bayern-Köln heute abend?

  140. #141 hwied
    schon etwas ruhiger
    22. August 2021

    Joseph Kuhn,
    das kann kein Zufall sein. Genauso habe ich auch gedacht, ich überlegte gerade ob alle Coronaviren dieser Welt in eine Streichholzschachtel passen.
    Dann schaut mich dieses Urviech an und bringt mich in die Wirklichkeit zurück. An Walachs Theorie, dass alles miteinander verschränkt ist, glaube ich nicht, aber dass Sie jetzt gerade mich ansprechen, dass ist kein Zufall mehr. Machen Sie sich schon einmal mit dem Gedanken vertraut, dass Sie ein Medium sind.
    Ein Zahnrad im Weltgetriebe.
    Der besagte Hund Paul ist auch nicht nur ein Hund, der ist zu einer Prüfung für sein Herrchen geworden.
    Wenn er schon nicht den Spielausgang vorausbellen kann, so könnte er doch den Ball mit einem Biss seine Sprungkraft nehmen.
    also langer Rede kurzer Sinn, machen Sie sich auf eine Überraschung gefasst. Der Sonntag ist noch lang. Bleiben Sie gesund !

  141. #142 hto
    22. August 2021

    Nee, das Ergebnis des Spiels um den DFB-Pokal am Mittwoch, gegen den Bremer SV, wird ihn erschreckt haben, bzw. an der Logik zweifeln lassen 🙂

  142. #143 hto
    22. August 2021

    Heh, surfst Du etwa auch in der Kirche im Internet? 🙂

  143. #144 hwied
    wieder ruhig
    22. August 2021

    hto,
    in der Kirche braucht man kein Internet. Da brauchst du nur dich selbst.
    Vor der Kirche saß ein Mann, Alter etwa 45 und schüttelte unkontrolliert den Kopf, seine Gesichtsmimik konnte er auch nicht kontrollieren.. Er erzählte aus seinem Leben und ich merkte, dieser Mensch ist allein, also habe ich ihm zugehört. Ein kluger Kopf , der jetzt in einem Pflegeheim ist, warum weiß ich nicht, von der Intelligenz her sicher nicht.
    Das war auch kein Zufall. Wenn du deine Umwelt so begreifst, dann wird dir nicht langweilig. Wenn du in der Nähe vom Alex wohnst, dann geh doch mal in die Kirche dort. Sie wird dich beeindrucken. Und du kommst auf neue Gedanken.

  144. #145 hto
    22. August 2021

    hwied, wenn Du nicht an den Zufall glaubst, dann solltest Du auch wissen, dass es keine neuen Gedanken gibt, für die man Kirchen schon mal garnicht braucht.
    Klare Gedanken, bzw. es gehen mir die entsprechenden Lichter an, in den “trüben Aussichten” auf Klo 🙂

  145. #146 hwied
    22. August 2021

    hto,
    einer meiner Wahlsprüche ist: Gib dem Zufall eine Chance”.
    einige Dinge mögen vorherbestimmt sein, aber einige Dinge sind Zufall.
    Die Gedanken entwickeln sich weiter, genauso wie die Evolution die menschliche Erkenntnisfähigkeit erweitert.
    Mathematisch betrachtet ist der Zufall eine Statistik oder eine Gaussche Normalverteilung,
    Vorherbestimmt ist eine Spirale, die einem Grenzwert zusteuert. Da gibt es kein Entrinnen.

  146. #147 hto
    22. August 2021

    @hwied: “Die Gedanken entwickeln sich weiter, genauso wie die Evolution die menschliche Erkenntnisfähigkeit erweitert.”

    Meine Erfahrung mit dem Zufall ist: Nichts gehört dem “einzelnen/individualbewussten” Mensch allein, sogar/besonders unsere Gedanken nicht, weil diese auch immer abhängig von Geist und Gemeinschaft geprägt wachsen.
    Und besonders in Krisen zeigt sich, dass dieser wettbewerbsbedingt-geartete Mensch sich möglichst nicht mit den wirklich-wahrhaftigen Gedanken beschäftigt, so dass sich die “Weiterentwicklung” nur im zeitgeistlich-reformistisch selbstbegrenzten Rahmen der konfusionierten Erkenntnisfähigkeit des geistigen Stillstandes seit unserem ersten und bisher einzigen geistigen Evolutionssprung (“Vertreibung aus dem Paradies”) “bewegt”. 🙁

  147. #148 hto
    22. August 2021

    Also: GEB DEM ZUFALL KEINE CHANCE, denn wirklich-wahrhaftige Vernunft braucht zweifelsfrei-eindeutiges Verantwortungsbewusstsein, von Mensch der wirklich-wahrhaftig ALLE / geistig-heilendes Selbst- und Massenbewusstsein in Gemeinschaftseigentum “wie im Himmel all so auf Erden” gestaltet.

  148. #149 HelmutK
    22. August 2021

    Warum beginnt der Corona-Irrsinn weltweit gleichzeitig?
    Ist das eine weltweit ausufernde Pharmamafia, unterstützt von der Politik den meisten Medien und hetzenden Bloggern (wie den scienceblogs)?

    Irgendwie schwer vorstellbar. Das riecht eher nach einem weltweit abgestimmten Fahrplan. Ich vermute es geht nicht um Pharma oder Gesundheit sondern um:

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus232247921/Social-Score-Bildungsministerium-holt-sich-Anregungen-aus-China.html
    https://www.wbgu.de/fileadmin/user_upload/wbgu/publikationen/hauptgutachten/hg2019/pdf/wbgu_hg2019.pdf
    https://www.lifepr.de/pressemitteilung/hochschule-bremen/Wir-neigen-dazu-asiatische-Loesungsansaetze-per-se-so-zu-behandeln-als-koennten-sie-uns-nichts-sagen/boxid/827816

    Das Ziel der “Young Leaders” (Annalena Baerbock, Angela Merkel, Jens Spahn, Emmanuel Macron, Tony Blair, Zuckerberg …) ist die weltweite Einführung eines Social Credit Systems, nach chinesischem Vorbild. Das ist defakto die Abschaffung der Demokratie.

    Bei Sozialkreditsystemen werden Menschen anhand der gesammelten Daten bewertet. Bezahlte Denunzianten, Blockwarte und andere asoziale Menschenhasser können Noten vergeben, Kameras mit Gesichtserkennungsprogrammen dokumentieren Fehlverhalten, wie Verkehrsdelikte oder die Teilnahme an einer unerwünschten Demonstration.

    Die ermittelten Punkte sind bedeutsam beim Erwerb von Beförderungstickets oder helfen dem Personalchef, der über eine Bewerbung zu entscheiden hat.

    Später wird das auch den Massentourismus beenden. Es wird Vorgaben geben wieviel kwh Energie (für Heizen, Kochen, Reisen …), Daten-Volumen, etc. jeder zugeteilt bekommt.

    Die totale Bürgerkontrolle wird von den Politikern vorangetrieben, die von alledem natürlich ausgenommen sind:
    Durch die Immunität können diese so korrupt und asozial sein wie sie wollen, sie bleiben unbestraft.
    Selbst für den tausendfachen indirekten Mord während der Corona-Fake-Krise (durch aktive Verhinderung sehr wirksamer medikamentöser Behandlungen -> bis zu 96% weniger Todesfälle im Vergleich zu den Zugelassenen, um die Notfallzulassung der Impfstoffe zu ermöglichen), bleiben die Politiker straffrei, weil:

    Abgeordnete des Bundestages genießen Immunität, was sie vor Strafverfolgung schützt. Die Polizei darf nur wegen einer mutmaßlichen Straftat ermitteln und einen Parlamentarier verhaften, wenn der Bundestag dem zustimmt und die Immunität aufhebt, es sei denn, er wird unmittelbar oder am Tag nach der Tat festgenommen.
    Auch bei jeder anderen Beschränkung der persönlichen Freiheit eines Abgeordneten oder zur Einleitung eines Verfahrens muss der Bundestag zustimmen. Strafverfahren sind auf Verlangen des Bundestages auszusetzen. Die Immunität des Abgeordneten wird durch die Indemnität ergänzt.

    Die Indemnität ist ein Strafausschließungsgrund und kann im Gegensatz zur Immunität weder vom Parlament noch von einer anderen Stelle aufgehoben werden. Die Indemnität soll sicherstellen, dass die Abgeordneten nur nach ihrem Gewissen handeln können, und die Funktionsfähigkeit des Parlaments gewährleisten.

    Social Credit System heißt für Demonstranten, die sich öffentlich kritisch zur Regierung äußern:

    * sein Konto wird gesperrt oder gepfändet,
    * dem wird der Zugang (dann nur noch mit ID-Card möglich) zu allen Geschäften (auch den Lebensmittelläden) verwehrt.

    Heute wird das bereits in kleinerem Maßstab gemacht:

    * die Konten regierungskritischer Medien (KenFM, …) wurden gesperrt.
    * Prof. Stefan Hockertz, der sich immer wieder kritisch zu den Maßnahmen geäußert hat, hat Deutschland aus Angst verlassen nachdem:

    -> eine Hausdurchsuchung bei ihm stattgefunden hat
    -> ein von Hockertz beauftragter Gutachter danach Staatstrojaner auf seinem Handy und PC fand
    -> sein Giro-Konto gesperrt wurde
    -> sein Geldvermögen gepfändet wurde

    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28a3dbyxh1w11/
    https://corona-transition.org/der-wissenschaftler-prof-stefan-hockertz-hat-deutschland-verlassen

    Und das ist nur die Spitze des Eisbergs!

    https://www.wochenblick.at/kritischer-arzt-fuerchtet-um-sein-leben-staat-liess-bank-konto-kuendigen/

    An alle ehrlichen und aufrechten Menschen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Konformit%C3%A4tsexperiment_von_Asch

    Asch-Experiment: 75 % folgen dem Gruppendruck, nur 25 % bleiben ehrlich und widerstehen.
    Aber bereits ein weiterer aufrechter, unbeugsamer Proband unter den 10 Schauspielern kann das Ergebnis kippen.

    Deshalb werden die Aufrechten auch zur Zeit so unbarmherzig verfolgt. Also seid keine Mitläufer, Denunzianten und Blockwarte. Nehmt euren Mut zusammen und widersprecht.

    Bsw. ist der Maskenzwang Teil der psychologischen Kriegsführung der unbarmherzig regierenden Merkel-Junta. Sie signalisiert allen anderen “ich glaube an die Corona-Panikmache”.

    Deshalb habe ich meine OP-Maske (ich trage grundsätzlich keine PP2-Maske) mit Wahlwerbung für “die Basis” beschriftet.
    Und auch mein Rucksack ist entsprechend beschriftet, um allen anderen zu zeigen “Ihr seid nicht allein”. Erwartet hatte ich danach ja eher Zoff, aber viel häufiger als vermutet wurde mir zugestimmt.

    Und denkt daran: Jo…. Ku.. ist ein vom BUND bezahlter Psychologe und Bestandteil der psychologischen Kriegsführung gegen das Volk. Dazu gehört:

    * Liefere ständig sich widersprechende Informationen um das Volk zu teilen und gegeneinander aufzuhetzen (Geimpfte gegen Ungeimpfte -> entsprechend der Maxime “teile und herrsche” des Römischen Reichs)

  149. #150 rolak
    23. August 2021

    trage grundsätzlich keine PP2-Maske

    Wie auch? Niemand kann etwas Nichtexistentes tragen.

  150. #151 hwied
    23. August 2021

    Helmut K
    krieg dich mal wieder ein. Psychologische Kriegsführung gegen das Volk, wer sollte so intelligent sein.?

  151. #152 HelmutK
    23. August 2021

    FFP2
    Aber bezeichnend, wenn die sonst so arroganten, lauten und fiesen Mitläufer, für die nichts wichtiger für EGO ist als ihrer irren Gruppe gefallen zu wollen, nun plötzlich nur Schreibfehler anprangern.

  152. #153 HelmutK
    23. August 2021

    wer sollte so intelligent sein.?

    ihr sicher nicht, sonst hätte ihr das laue Lüftchen niemals als Pandemie durchgehen lassen. Ob bei euch Hopfen und Malz verloren sind wird sich zeigen. Die positiven Reaktionen auf meine Wahlwerbung “Ende der irren Corona-Diktatur – am 29.September 2021 – x die Basis” zeigen vielleicht, das wir viel mehr sind als ihr glaubt.

  153. #154 hto
    23. August 2021

    @HelmutK

    Nee, Josef Kuhn ist wie Du auch nur ein Symptom der wettbewerbsbedingten Konfusion, die wachsen in INKOMPATIBILITÄT des hierarchiesch zu Suppenkaspermentalität gebildeten Bewusstseins mit dem Internet, wie Pilze, auf/mit systemrationalen Kommunikationsmüll.

    Du solltest ruhig bleiben und auch lieber Aufrufe fürs NICHT WÄHLEN machen, damit die Wahlbeteiligung möglichst auf 0% sinkt (auch das bewusste ungültig machen des Wahlscheins ist Wahlbeteiligung!!!), denn wo es keine stumpf- wie blödsinnigen Parteien mehr gibt, da kann es auch keine Immunität und faule Kompromisse in Sachen Verantwortung und Vernunft geben, da MUSS neu gedacht und kommuniziert werden, für wirklich-wahrhaftige Demokratie!?

  154. #155 Joseph Kuhn
    23. August 2021

    @ HelmutK:

    Ich kann Ihnen versichern, dass ich weder vom Bund noch vom BUND bezahlt werde und mich schon gar nicht als Teil einer “psychologischen Kriegsführung gegen das Volk” betätige, in wessen Auftrag auch immer. Mein Blog ist eine rein private Sache.

    Was Sie geschrieben haben, sind falsche Tatsachenbehauptungen, zudem beleidigend, nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt, somit justiziabel. Keine Angst, ich werde Sie nicht anzeigen. Aber ich würde Sie gerne verstehen. Wie kommen Sie auf solche Dinge und warum glauben Sie das Recht zu haben, solche frei erfundenen Behauptungen in die Welt zu setzen?

    Ist das allein der Ärger darüber, dass ich Sie bei mir im Blog gesperrt habe? Löst das bei Ihnen solchen Hass aus? Oder hat es damit zu tun, dass Sie mich nicht einordnen können (“widersprechende Informationen”)?

    Vielleicht finden Sie ja den Mut, Ihre Motive zu erläutern.

  155. #156 HelmutK
    23. August 2021

    hto
    Im Amiland ist die Gruppe der Nichtwähler bei den meisten Wahlen die größte Gruppe. Weil die Unterschicht schon lange nur die Wahl hat zwischen Pest oder Cholera. Zum Besseren gewendet hat sich dadurch aber nichts.

  156. #157 hto
    23. August 2021

    @HelmutK

    Ja, Amiland wird das letzte zu überzeugende Land sein, wenn überhaupt.
    Aber trotzdem, nur die Ruhe bewahren, nach Corona wird sich entscheiden ob Vernunft einkehrt. Laschet, Söder, Baerbock, Scholz, Lindner und all die anderen Handlanger der Profitler sind schon jetzt Dinosaurier.

  157. #158 Dirk Freyling
    Erde
    23. August 2021

    Immer mehr wissenschaftliche Beiträge zeigen: Corona-Impfungen erhöhen das Risiko schwerer Erkrankungen. Die Ursache liegt in dem als ADE (Antibody-Dependent Enhancement) bezeichneten Vorgang. Stephanie Seneff vom Massachusetts Institute of Technology und Greg Nigh von Naturopathic Oncology in Portland zeigen dies in »Reviewing Some Possible Unintended Consequences of the mRNA Vaccines Against COVID-19« https://ijvtpr.com/index.php/IJVTPR/article/view/23/51

    Siehe auch den Peer-Reviewed Beitrag: »Infection-enhancing anti-SARS-CoV-2 antibodies recognize both the original Wuhan/D614G strain and Delta variants. A potential risk for mass vaccination?« DOI https://doi.org/10.1016/j.jinf.2021.08.010 Danach bieten die aktuellen Impfstoffe zwar eine gewisse Immunität gegen das ursprüngliche Corona-Virus. Doch dies geschieht zu einem hohen Preis. Geimpfte Menschen, so die Autoren, verfügen ohne Auffrischungsimpfung bei neuen Infektionen nicht mehr über ein funktionierendes Abwehrsystem. Besonders riskant seien die ADE-Wirkungen der Delta-Varianten.

  158. #159 Joseph Kuhn
    23. August 2021

    @ Dirk Freyling:

    “Immer mehr wissenschaftliche Beiträge zeigen: Corona-Impfungen erhöhen das Risiko schwerer Erkrankungen.”

    Dann verlinken Sie doch mal Studien, die das empirisch wirklich zeigen. Was Sie verlinkt haben, sind theoretische Überlegungen, einmal ein Papier von zwei fachfremden Autoren, einmal ein letter to the editor, beide räumen ein, dass es keine empirischen Belege für ihre Szenarien gibt.

    Zur Einordnung hilfreich ist die erste Literaturreferenz des letters: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S009286742100756X

    Dass man die Sache im Auge behalten muss, darüber sind sich eh alle einig.

  159. #160 Dirk Freyling
    Erde
    23. August 2021

    Herr Kuhn,
    was Sie nicht „sehen“ können respektive nicht wahrnehmen wollen, weil es u.a. nicht in Ihr Framing passt, … Exemplarisch eine aktuelle Analyse des 13. Sicherheitsberichtes des PEI: https://corona-blog.net/2021/08/21/13-sicherheitsbericht-des-pei-15-jahre-alter-junge-stirbt-nach-impfung/
    Was Sie zur „Abrundung“ über das Paul-Ehrlich-Institut lesen sollten, siehe: https://tkp.at/2021/07/25/die-allianz-der-mittelmaessigkeit/

  160. #161 Joseph Kuhn
    23. August 2021

    @ Dirk Freyling:

    Sie dürfen mir gerne ferndiagnostisch ein “Framing” unterstellen, das zu Ihrem Framing passt, aber es stimmt so wenig wie die Unterstellungen von HelmutK.

    Sie dürften auch gerne den Sicherheitsbericht des PEI direkt verlinken statt über eine dubiose Coronaskeptiker-Seite: https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-31-07-21.pdf?__blob=publicationFile&v=4. Sie wissen schon, wegen des “Framings”.

    Das PEI hält durchaus bei einer Reihe von gemeldeten Sterbefälle nach Impfung einen Zusammenhang mit der Impfung für möglich. Von ADE, davon war in unserem Kommentaraustausch zuletzt die Rede, steht da aber nichts. Sie werfen Nebelkerzen.

    Der zweite Text, den Sie verlinkt haben, ist schlicht ehrabschneidend, egal was man vom PEI hält. Man weiß übrigens nicht einmal, ob der Autor “Johannes Kreis” als Person wirklich existiert oder nur ein Pseudonym von Corona-Skeptikern aus dem Rubikon-Umfeld ist. Vielleicht sollten Sie Ihr “Framing” einmal selbstkritisch überprüfen.

  161. #162 Beobachter
    23. August 2021

    @ Joseph Kuhn, # 161:

    Apropos “Framing”:

    Hier läuft genau das ab, was ich weiter oben angesprochen und (auch) Ihnen vorgeworfen hatte:

    Sie selbst verlinken einen Text/eine Website mit unbekanntem Autor/ohne Impressum (# 98), aber mit einem Ihnen genehmen Inhalt –
    hier beanstanden Sie einen Text/eine Website mit bekanntem Autor, jedoch mit von Ihnen vermutetem Autor-Pseudonym, aber mit Impressum, jedoch mit einem Ihnen nicht genehmen Inhalt.
    D. h., es reicht Ihnen schon, lediglich ein Autor-Pseudonym und ein bestimmtes “Umfeld”/das “andere Lager” zu vermuten, um den verlinkenden Kommentator anzugreifen und ihm fehlende “Selbstkritik” vorzuwerfen.

    Ich empfehle Ihnen, bei der “Framing”-(Selbst-)Kritik bei sich selbst anzufangen.

    Wie schon weiter oben gesagt, es geht mir hier nicht um die jeweiligen Inhalte/Aussagen der verlinkten Texte, sondern um einfache Grundregeln, die man einhalten sollte – um überhaupt miteinander kommunizieren/um der Sache willen auch fruchtbar streiten zu können.

    Wenn man nur auf persönliche Schlammschlachten zur Freizeitgestaltung aus ist, kann man natürlich so ziemlich alle Grundregeln über Bord werfen …

  162. #163 Thilo
    23. August 2021

    Solche persönlichen Fehden werden für den Leser schnell langweilig… zumal sie hier nichts mit dem Thema zu tun haben

  163. #164 hwied
    23. August 2021

    Wenn Bildung und Vernunft eine Verbindung eingehen, dann ist das optimal. Schwarmintelligenz übersteigt in der Regel die Privatintelligenz. Deswegen ist es ratsam beim Thema Impfen sich der Mehrheit anzuschließen.
    Die Mehrheit rät, lass Dich impfen.

  164. #165 HelmutK
    23. August 2021

    Schwarmintelligenz:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Konformit%C3%A4tsexperiment_von_Asch

    Selbst offensichtliches wird dann geleugnet -> Fazit: Vertraue deinem eigenen Verstand.

    Die herrschende Merkel-Junta weiß ja nach fast 2 Jahren Fake-Pandemie noch nicht einmal was ein PCR-Test ist:

  165. #166 Dirk Freyling
    Erde
    23. August 2021

    Herr Kuhn und Interessierte,
    faktische Erkenntnisse werden nicht von Informationsplattformen kreiert. Vernunft und Bildung funktionieren nur, wenn „alle Karten auch sichtbar auf dem Tisch liegen“.

    Ein wesentliches Beispiel:
    Wissenschaftler der Universität Oxford und des Office for National Statistics haben im Rahmen einer umfangreichen Untersuchung rund 3,3 Millionen PCR-Tests von mehr als 730.000 britischen Erwachsenen unter die Lupe genommen.
    *https://www.ndm.ox.ac.uk/files/coronavirus/covid-1infectionsurvey/finalfinalcombinedve20210816.pdf

    Ein Ergebnis: Geimpfte könnten bei einer Corona-Infektion genauso ansteckend sein wie Ungeimpfte.

    Auch die oberste US-Gesundheitsbehörde „Centers for Desease Control and Prevention“ (CDC) berichtete nach mehreren Ausbrüchen im US-Bundesstaat Massachusetts von einem vergleichbaren Ansteckungsrisiko beider Gruppen. Von 469 Infizierten auf der Halbinsel Cape Cod waren fast drei Viertel vollständig geimpft.

    Mit diesen Erkenntnissen ist offensichtlich die vom Staat erzwungene Praxis das Geimpfte wieder mit deutlich weniger Einschränkungen im/am öffentlichen Leben teilhaben, unwissenschaftlich, – plakativ formuliert – gemeingefährlich. Hier wird eine trügerische Sicherheit propagiert, dessen wissenschaftliche Grundlage bereits mehrfach widerlegt wurde. Siehe auch Spike-antibody waning after second dose of BNT162b2 or ChAdOx1 : https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)01642-1/fulltext zur stark reduzierten zeitlichen Wirksamkeit von Corona-Impfstoffen.

  166. #167 hwied
    23. August 2021

    HelmutK
    Vielleiht sollte man noch hinzufügen, wenn die eigene Intelligenz konform geht mit der Schwarmintelligenz, dann wird es optimal.
    Meine Logik; Ich bin verantwortlich für meine Familie, ich muss eine Entscheidung treffen und diese Entscheidung muss annehmbar sein für meine Familie, ergo, ich lasse mich impfen.

    Herr Freyling, als Nichtwissenschaftler muss ich eine Entscheidung treffen, welchem Gutachten ich vertraue. Ich habe mich enschieden, Einen dritten Weg gibt es nicht, wir sind keine Eremiten. Vorsicht lassen wir trotz Impfung walten, also Mundschutz in geschlossenen Räumen.

  167. #168 HelmutK
    23. August 2021

    Corona ist halt sowas wie ein Intelligenztest:

    Wer durchfällt der wird geimpft. Wenn der IQ weit unter dem Durchschnitt liegt, dann kommt sowas dabei raus:

    https://www.waz.de/panorama/corona-impfungen-biontech-fuenf-brasilien-id233104835.html

  168. #169 hwied
    23. August 2021

    Helmut K
    Wenn Sie Angst vor der Impfung haben, dann gibt es einen Kompromiss. Er heißt astra zeneca. Dieser Impfstoff gehört zu den Vektor Impfstoffen. Die dringen nicht in den Zellkern ein und verändern ihn auch nicht. er verhindert und erschwert das Andocken der Viren an der Zellwand. Seine Wirksamkeit gegen eine Erkrankung liegt bei 92 %.
    Überzeugt Sie das ? Nur Mut !

  169. #170 HelmutK
    23. August 2021

    Überzeugt Sie das ?

    Nein, denn das ist keine Impfung, sondern ein illegal zugelassenes Genexperimenten, an dem ich nicht teil nehmen will.
    Wen andere Versuchskaninchen daran für ne Bratwurst, oder nen Apfel und ein Ei teilnehmen wollen, sollen die das halt tun. Nur bitte ich darum, mich damit in Ruhe lassen.

    Wenn überhaupt, würde ich nur ein echte Impfung mit einem Totimpfstoff in Betracht ziehen. Solange aber effektive medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten bestehen, und die Letalität von Corona nur der einer Grippewelle entspricht, sehe ich für mich keine Bedarf für eine Impfung. Eine durchgemachte Infektion schützt mich ehe viel länger als die Impfung.

    Ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und habe dies auch in Zukunft nicht vor.

  170. #171 hto
    24. August 2021

    @HelmutK

    “Totimpfstoff” – Ich weiss nicht ob er schon zugelassen ist, aber es gibt jetzt so einen Impfstoff, er soll besonders gut als Drittimpfung sein.

    Übrigens, bezüglich Immunisierung und Mutationen – Vielleicht ist es so, daß Nichtgeimpfte die Infektion wenig oder garnicht bemerkbar durchmachen und sich Mutationen “fröhlich” weiter entwickeln, bis auch die Stärksten daran zu Grunde gehen!?

    Da offenbar viele die Pandemie nicht mit einem komplett anderen / wirklich-wahrhaftig vernünftigem Verhalten in einem Lockdown und auch ohne Impfung “aussitzen” wollen, sollte es logisch sein, dass solidarisches Verhalten auch eine Impfpflicht beinhaltet!? Ich wäre dafür, denn die Entwicklung des Virus wird anscheinend immer mehr unkontrollierbar, besonders in den Ländern die von solch Luxus-Impfkampagnen wie bei uns nur träumen können.

  171. #172 2xhinschauen
    24. August 2021

    @ HelmutK
    Sie würden vielleicht weniger wirres Zeug daherreden, wenn Sie sich vor dem Schreiben den Schaum vor dem Mund abwischten und kurz durchatmeten. Und nach dem Schreiben nochmal auf Tipp- und Grammatikfehler prüfen, das macht gleich einen viel besseren Eindruck.

    >> Illegal zugelassen
    Gegen welche Gesetze und Paragraphen wurde denn verstoßen? Bitte Fakten. Und warum klagen Sie nicht? Oder plappern Sie einfach Leuten wie RA Fuellmich nach, der sich die Taschen mit den Geld-“Spenden” seiner Anhängerschaft vollmacht und juristisch in Sachen Corona bisher exakt nichts auf die Reihe gekriegt hat?

    >> Totimpfstoff
    Schauen Sie mal in Ihren Impfpass. Sind Sie überhaupt gegen irgendwas geimpft? Die Wahrscheinlichkeit spricht immerhin dafür, denn Sie sind ja am Leben. Haben Sie bei jeder einzelnen Impfung vorher überprüft, welche Art Impfstoff Ihnen da verabreicht werden sollte?

    Im übrigen sind auch Totimpfstoffe gegen Covid-19 in Entwicklung. Sie dürfen also hoffen. Hoffentlich infizieren Sie sich nicht vorher, denn die Risiken für Ungeimpfte sind erheblich höher als für Geimpfte, auch wenn Sie das nicht wahrhaben wollen. Ein/e Kommentator/in namens UMa hat sich die Mühe gemacht, die relevanten Zahlen mal zusammenzutragen: https://scienceblogs.de/gesundheits-check/2021/08/20/update-die-delta-variante-in-grossbritannien-und-deutschland-eine-neue-runde/#comment-109402. Aber wahrscheinlich ist das auch nur eine Systemhure und von der Pharmamafia gedungen.

    >> effektive medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten
    Gegen Covid-19? Wo haben Sie das denn her? Bloß weil rund die Hälfte der Intensivpatienten die Infektion überleben, ohne dass man immer genau weiß, warum die einen sterben und die anderen nicht? Und schon mal von Long-Covid gehört? Was ist da denn “effektiv”?

    >> und die Letalität von Corona nur der einer Grippewelle entspricht
    Das ist schlicht falsch und z.B. nebenan bei Joseph Kuhn aufgrund der Statistiken dermaßen oft behandelt und widerlegt worden, dass wir das hier nicht wiederholen müssen.

    >> Eine durchgemachte Infektion schützt mich ehe viel länger als die Impfung.
    Sind Sie Wahrsager? Niemand auf der Welt kann das bisher wissen. Was man weiß, ist, dass Genesene mit einer zusätzlichen Impfung hinsichtlich Schutzwirkung aktuell deutlich besser abschneiden als ohne, und dass Geimpfte viel besser vor schlimmen Verläufen und dem Tod geschützt sind als Ungeimpfte. Sie spielen mit Ihrem Leben und Ihrer Gesundheit – und dem dem Ihrer Familie, Freunde und Kollegen.

    >> Grippe
    Sie meinen sicher Influenza. Auch dagegen gibt es Totimpfstoffe. Womöglich sind die aber nicht tot genug, wer weiß.

  172. #173 HelmutK
    24. August 2021

    @hto
    @2xhinschauen
    Ich bin in keiner Weise daran interessiert euch die Impfung auszureden. Könnt ihr halten wie ihr wollt. Mir reicht es zu wissen wie die Tierversuche geendet haben.

    illegale Zulassung: die bedingte Zulassung der Gentherapie war illegal, weil es wirksame Medikamente gegen Corona gibt.

    Und nein, ich werde diese (zum Teil recht leicht beschaffbaren) hier nicht benennen. Die Hetzer sollen unwissend bleiben. Also ihr Buben, hört auf Mama Merkel und lasst euch alle impfen. Die Merkel freuts und mich auch.

  173. #174 hto
    24. August 2021

    Tja, asoziales Verhalten ist neben Intrigen offenbar leider extrem systemrelevant, doch auch wenn das für den “Rest der Welt” noch kein nachahmenswertes Vorbild bildet, Deutschland sollte wie Frankreich eine Impfpflicht beschließen.

  174. #175 HelmutK
    24. August 2021

    Wenn asoziale Arbeitgeber euch zur Impfung zwingen wollen, dann ist das Geheimnis dies zu umgehen, die Impfung NICHT abzulehnen:

    https://pflegekraefte-service.de/presse/news-im-gesundheitswesen/wie-sie-vorgehen-koennen-wenn-ihr-arbeitgeber-sie-zu-einer-covid-schutz-impfung-motivieren-bzw-verpflichten-moechte/

  175. #176 Thilo
    24. August 2021

    Wie cool Du bist!

  176. #177 HelmutK
    24. August 2021

    @hto
    sorry, da habe ich zu vorschnell geurteilt. Du gehörst nicht zu den Hetzern. Ich muss zugeben, das ich aus deinen Beiträgen nicht immer so schlau werde, aber das war von mir nicht ok.

    @Thilo
    Cool? Ging das an mich? Dann bin ich positiv überrascht. Danke 🙂

  177. #178 2xhinschauen
    24. August 2021

    @ HelmutK #175

    Ein “asozialer Arbeitgeber”, wie Sie das nennen, ist wohl auch und vor allem die Pflegekräfte Service GmbH, auf die Sie da verlinken, wie schon ein kurzer Blick auf deren Website offenbart. Und das Vorgehen, das diese Arbeitnehmerverleihfirma den vermeintlichen Opfern “asozialer Arbeitgeber” empfehlen, ist schlechterdings lächerlich. Und: Wie würden die als Arbeitgeber denn wohl reagieren, wenn sich ihre eigenen Arbeitskräfte mit einem solchen Brief, wie sie ihn empfehlen, an sie wenden?

    @ HelmutK #173

    >> Mir reicht es zu wissen wie die Tierversuche geendet haben.

    Und? Wie sind “die” Tierversuche ausgegangen? Irgendwelche Quellen?

    >> ich werde diese (zum Teil recht leicht beschaffbaren) hier nicht benennen.

    Ups, ich vergaß. Natürlich werden (und können) Sie Ihr Telegram-Geblöke Ihre Telegram-Zitate nicht seriös belegen. Der Rest sind dann die in Ihren Kreisen üblichen Angriffe auf die Person, wenn man keine wirklichen Argumente hat.

    Frage – da Sie kein pauschaler Impfgegner zu sein scheinen: Was genau motiviert Sie, gerade gegen die Covid-19-Impfung und deren Befürworter so zu wettern, wie Sie das tun?

  178. #179 HelmutK
    24. August 2021

    Ich bin weder bei Twitter, Telegramm, Instagram, facebook, oder was es da sonst so an neumodischen Kram gibt regristriert. Telegram-Geblöke gibt es von mir daher nicht.
    Ansonsten gilt, wie bereits gesagt: Hetzer bleiben unwissend!

    PS: Ich wettere nicht gegen die Covid-Impfung. Es ist mir nur schlicht und einfach egal ob ihr euch impfen lasst oder nicht. Nur lasst mich bitte mit eurem Impf-Faschismus in Ruhe.

  179. #180 Thilo
    24. August 2021

    Oh, ein antifaschistischer Widerstandskämpfer! Von denen gab’s in der DDR immer besonders viele!

  180. #181 HelmutK
    24. August 2021

    Gehört Bayern auch zur ehemaligen DDR?

  181. #182 2xhinschauen
    24. August 2021

    @ HelmutK

    >> Ich bin weder bei Twitter, Telegramm, Instagram, facebook

    Ohne die Hilfe dieser Volkstiefschulen zu den Überzeugungen zu kommen, die Sie hier äußern, insbesondere in #149, ist eingestandermaßen eine erhebliche intellektuelle Leistung. Man könnte fast annehmen, dass Sie diese Trollerei nur aus Spaß betreiben, um den Leuten hier ein Hölzchen hinzuhalten. Nur dass Ihre unsouveräne Reaktion auf Thilos “Wie cool Du bist!” nicht dazu passt.

    >> Ich wettere nicht gegen die Covid-Impfung.

    Das las sich hier nicht immer so. Ich zitiere mal:

    – “eine weltweit ausufernde Pharmamafia” – während Sie gleichzeitig behaupten, dass es “effektive” Medikamente gebe (die dann wohl nicht von der Pharmamafia stammen, sondern von… Aliens? Bei Neumond durch Jungfrauen mit uraltem Wissen von seltenen Heilkräutern gerubbelte Wunderessenzen?)

    – “illegal zugelassene Genexperimente”

    – “Corona ist halt sowas wie ein Intelligenztest: Wer durchfällt der wird geimpft.”

    – “Wenn asoziale Arbeitgeber euch zur Impfung zwingen wollen”

    Tja. Offenbar wettern Sie doch, und zwar brüllend und mit Anlauf.

    >> Nur lasst mich bitte mit eurem Impf-Faschismus in Ruhe.

    Warum sind Sie dann hier? Mit solchen Thesen? Wäre andernfalls kein Problem für mich, Sie in Ruhe zu lassen.

  182. #183 HelmutK
    24. August 2021

    die Sie hier äußern, insbesondere in #149, ist eingestandermaßen eine erhebliche intellektuelle Leistung

    Danke, da sind wir dann einer Meinung. Obwohl ich natürlich weiss das sie das ironisch meinen.

    Und natürlich darf niemand seine Abneigung gegen eine aufgezwungene experimentelle Impfung äußern. Wo kämen wir denn hin, wenn Menschenrechte im “besten Deutschland das es jemals gegeben hat” ernstgenommen werden würden?

  183. #184 2xhinschauen
    24. August 2021

    @ HelmutK

    >> Obwohl ich natürlich weiss das sie das ironisch meinen.

    Dass Sie Ironien nicht verstehen, war vorher klar. Meine Bemerkung war durchaus nicht ironisch gemeint. Ganz alleine & im stillen Kämmerlein zu Schlussfolgerungen wie den Ihren im besagten Kommentar zu kommen, erfordert einigen IQ.

    Nur dass IQ natürlich nur die Voraussetzung für Fachkompetenz und höhere Bildung ist, mehr nicht.

    >> Und natürlich darf niemand seine Abneigung gegen eine aufgezwungene experimentelle Impfung äußern.

    Lieber HelmutK, echt? So billig? Das Standardargument der im weitesten Sinne Quer-“Denker”? Sie enttäuschen mich. Ich dachte, Sie hätten mehr drauf.

    Und nein, natürlich ist “die” Impfung weder aufgezwungen noch experimentell.

    Und doch, Sie dürfen in den Grenzen der grundgesetzlichen Meinungsfreiheit äußern, was Sie wollen, überall, besonders hier. Nur dass Sie dieses Recht nicht vor Widerspruch von Leuten schützt, die ihrerseits ihre Meinungsfreiheit ausüben, und erst recht nicht vor dem Konflikt mit Fakten.

    Zwischendurch hatte ich die Hoffnung, dass Sie zu gut für dieses Argument sind.

  184. #185 HelmutK
    24. August 2021

    Ich muss zugeben, dass ich nicht im Bilde bin, was inzwischen von der Politik alles neu definiert wurde.

    Ist die Erde noch eine Kugel oder bereits eine Scheibe?
    Dreht die Erde sich noch um die Sonne oder die Sonne bereits um die Erde?
    Ist die gottgleiche Stasi-Merkel bereits der Mittelpunkt des Universums?

    Sicher weis ist nur, das die Politik die Definition der Pandemie und der Immunität geändert hat.
    Natürlich kann auch der Lauf der Zeit, wenn Geld bereitgestellt wird, beeinflusst werden. Einfach genug Milliarden in die Forschung pumpen und die Zeitmaschine läuft wie geschmiert.
    Überhaupt ist das brechen der Naturgesetze nur eine Frage des Geldes. Willkommen im Mittelalter.

    Vielleicht bin ich bereits ein Querdenker, weil ich die Erde für eine Kugel halte? Schiffe die aufs Meer hinaus fahren und dann unter dem Horizont verschwinden, oder die unterschiedlichen Schattenlänge weit entfernter Orte, können sicher anders erklärt werden. Irgendein Merkel-Kobold wirds schon richten.

    Oder ganz kurz: Verarschen kann ich mich auch selber. Dazu brauche ich euch nicht.

  185. #186 hto
    24. August 2021

    @HelmutK: “… was inzwischen von der Politik alles neu definiert wurde.”

    Angefangen mit “Wirtschaftswunder”, “soziale Errungenschaften” und “Entwicklungshilfe” (legalisierte Korruption, Geschenke auf Zeit und gewissensberuhigte Waffen- & Kriegsgeschäfte) bis zur “Globalisierung der Dienstleistungsgesellschaft” in “Monopoly” und “Brot und Spiele” (Versklavung des Niedriglohnsektor im “gesunden” Konkurrenzdenken des nun “freiheitlichen” Wettbewerb zum “Mensch ärgere dich nicht” und Tittytainment) ist entsprechend der Konfusion einiges umdefiniert, aber dies allein der Politik in die Schuhe schieben zu wollen, entspricht der heuchlerisch-verlogenen Verfassung des Wohlstands- und Gewohnheitsmenschen, der seine Verantwortung leichtfertig durch Kreuzchen auf dem Blankoscheck an die “Treuhänder” des parlamentarischen Marionettentheaters delegiert und dann großmäulig auf Schuld- und Sündenbocksuche geht, nee, das ist nicht nur konfusionierter Kommunikationsmüll, das ist Scheisse!

  186. #187 HelmutK
    25. August 2021

    Wenn nicht anders geht gibt es immer noch die harte Lösung ala Australien: Ende Gelände für die herrschende Junta

    https://marcocaimi.ch/every-day-caimi-123australier-wollen-regierung-stuerzen/

  187. #188 Smørrebrød
    25. August 2021

    Zitat HelmutK:

    Telegram-Geblöke gibt es von mir daher nicht.

    Und dann einen Blogartikel zu verlinken, der als Quelle Telegram verwendet. Selbstentlarvung pur.

    Forscht man ein bisschen hinterher, sieht man, dass hauptsächlich rechtslastige Seiten die entsprechende Story aufgegriffen haben: Ein Trucker aus Australien hat(te) einen GoFundMe Raiser erstellt, um ordentlich Geld (AU$200.000) zu sammeln, um die Straßen zu blockieren. Money Quote aus einem DailyMail Artikel dazu:

    The man’s social media page is filled with anti-vax posts, including bogus claims the vaccine is a conspiracy developed between America and China to ‘poison’ people.

    Zitat HelmutK:

    Verarschen kann ich mich auch selber. Dazu brauche ich euch nicht.

    Mit Verlaub, das schaffen Sie bereits sehr gut. Immer weiter so.

  188. #189 hto
    25. August 2021

    Um mal deutlich zu machen welchen schwindenden Stellenwert Bildung & Vernunft derzeit wirklich hat, folgendes:

    Schulen werden, wenn überhaupt, meist nur sporadisch saniert.
    Arbeitsämter bekommen, neben ihren in moderner Architektur gestalteten Glasfassaden, stets neue und noch größere “Prachtbauten” – Das neue Gebäude, welches in meiner Heimatstadt direkt neben das “alte” gebaut wurde, als angeblich nötige Erweiterung, macht auf mich den Eindruck als ob Adolf und sein Lieblingsarchitekt Speer ihre modrigen Träume entsprechend den Zukunftsvisionen der jetzigen “Gestalter” sichtbar werden lassen – Wer sich wundert oder lacht, …

  189. #190 hwied
    in seinem chlorfreien Lieblingssessel
    25. August 2021

    hto,
    Zustimmung. Prachtbau für ein Arbeitsamt Auch bei den Banken hat es sich noch nicht herumgesprochen, dass es online banking gibt. Hier bei uns gibt es einen Stadtteil, der besteht nur aus Bankpalästen. Nachts ist es wie ausgestorben. Die Banken bauen Personal ab, sie bauen sogar die Automaten für die Kontoauszüge ab und wenn sie demnächst das Bargeld abschaffen, dann schaffen sich die Banken selbst ab. Die Verwaltung der Konten geschieht dann von den Cayman Islands aus, auf die unser Finanzamt keinen Zugriff hat.
    Ironie off.

  190. #191 HelmutK
    25. August 2021

    Jetzt wird der Impspieß rumgedreht:

    https://www.focus.de/panorama/folgen-neuer-corona-regeln-italien-urlauber-schaeumen-vor-wut-wer-seinen-impfpass-zeigt-landet-neben-pizzaofen_id_19609422.html

    Die italienischen Gastronomen sind findig und wissen sich zu helfen. Seit Anfang August gelten zwischen Bozen und Palermo strenge Corona-Regeln. Wer eine Bar oder ein Restaurant betreten will, muss einen Impfnachweis vorzeigen. Betreten wohlgemerkt. Pflichtschuldigst befragen die Gastronomen denn auch ihre Gäste nach dem „Green Pass“ – dem Impfnachweis. Wer keinen hat, erhält einen Tisch an der frischen Luft, was bei sommerlichen Temperaturen allerdings nicht gerade einer Strafe gleichkommt. Gäste, unter ihnen die ordentlichen Deutschen, die brav ihre Impfung belegen, werden hingegen im Lokal platziert.

  191. #192 Dirk Freyling
    Erde
    26. August 2021

    Trügerische Sicherheit oder 3G = gehofft, geimpft, gestorben

    26 vollständig geimpfte Crewmitglieder wurden positiv getestet, eine vollständig Geimpfte Passagierin stirbt an Covid. Nach Angaben des Fremdenverkehrsamtes waren 99,98 % der Besatzung und 96,5 % der Passagiere des Schiffes geimpft…Quelle ABC News:
    https://abc13.com/cruise-covid-carnival-outbreak-galveston-ship-protocols/10949651/

    Was sagt uns dieses reale “Experiment” im Zusammenhang mit Bildung und Vernunft?

  192. #193 PDP10
    26. August 2021

    Im in #192 verlinkten Artikel liest sich das so:

    The positive cases were among 26 crew members and one passenger on the Carnival Vista, which is carrying over 1,400 crew and nearly 3,000 passengers, the board said in a statement. The ship arrived Wednesday in Belize City.

    All 27 were vaccinated, had mild or no symptoms, and were in isolation, according to the statement. The tourism board said 99.98% of the ship’s crew was vaccinated, as well as 96.5% of its passengers.

    (Hervorhebung von mir)

    Hmmm … 27 unter ca. 4400.

    Und von einer gestorbenen Passagierin steht da nichts.

    Der Poster kann also entweder nicht verständig lesen – jedenfalls nicht englisch – oder lügt.

    Was sagt uns dieses reale “Experiment” im Zusammenhang mit Bildung und Vernunft?

    Das Bildung und Vernunft funktionieren. Und Impfungen.

  193. #194 Dirk Freyling
    Erde
    26. August 2021

    …77-year-old woman dies of COVID after testing positive on Carnival cruise out of Galveston: https://abc13.com/carnival-vista-cruise-covid-case-death/10971280/

  194. #195 Dirk Freyling
    Erde
    26. August 2021

    Statt Bildung und Vernunft auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse absurde politische Willkür

    Ein Antikörpertest reicht laut Rechtsverordnung nicht aus, um als genesen zu gelten. Diese Regelung widerspricht den Standards unabhängiger Wissenschaft.

    Ein Beispiel: In Görlitz hat sich eine Frau, bevor sie sich impfen lassen wollte, auf ihre Kosten – die Kranken-Kassen bezahlen das nicht – auf Antikörper testen lassen. Ergebnis: Sie hatte jede Menge davon, wie die Görlitzer Zeitung berichtete. Daraufhin sagte ihr Hausarzt, dass sie immun sei und eine Impfung vollkommen sinnlos sei. Nun wollte sie sich als “Genesene” registrieren lassen, doch das durfte sie nicht. Sie war nicht als positiv getestete in Quarantäne geschickt worden,… Stattdessen wird nun ihr Hausarzt beschuldigt, sie falsch beraten zu haben: Natürlich solle sie geimpft werden!

    Ein weiterer aktueller Fall wird in der Berliner Zeitung explizit beschrieben…die dann im Artikel zu einer ganzen Reihe von wissenswerten Informationen und Fakten kommen…

    U.a., …das Thema betrifft nicht etwa eine Randgruppe der Gesellschaft. Tatsächlich gelten allein nach offiziellen Angaben des RKI fast 3,7 Millionen Personen in Deutschland als Genesene. Die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus. Denn seit Beginn der Pandemie Anfang 2020 wurde nur ein Bruchteil der Infizierten von der Behörde erfasst. Das belegt unter anderem eine Studie von Forschern der Universität Lübeck, die im März 2020 begann…

    Zu Anfang der Pandemie wurden nur etwa 10 Prozent der Infektionen entdeckt. 90 Prozent aller Fälle gingen also überhaupt nicht in die Statistik des RKI ein. Vieles spricht dafür, dass eine durchgemachte Infektion einen umfangreichen und nachhaltigen Schutz verleiht. Darauf verweist unter anderem Carlos Guzmán, Leiter der Abteilung Vakzinologie und angewandte Mikrobiologie vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig. Einen signifikanten Unterschied zwischen den Effekten von Impfung und Infektion sieht Guzmán darin, dass der Körper bei den heutigen Impfungen nicht über die Atemwege Kontakt mit den Virusfragmenten bekommt, sondern durch eine Spritze in den Arm. „Das heißt im Umkehrschluss: Es gibt in Rachen, Hals und Lunge keine spezifische, lokale Gedächtnisimmunität, weil hier kaum Berührungspunkte zu den Virusfragmenten vorhanden waren.“… Quelle: Berliner Zeitung: https://www.berliner-zeitung.de/news/berlin-impfen-und-corona-die-crux-mit-den-genesenen-li.178454
    Sehr lesenswerter Artikel: Sozusagen ein Muß für jeden der u.a. seriös das Für und Wider von Impfungen beurteilen will und letztendlich argumentativ ein heftiger Dämpfer für die derzeitige deutsche Corona-Maßnahmen-Politik.

  195. #196 Joseph Kuhn
    26. August 2021

    @ Dirk Freyling:

    So what? Das Thema Antikörpertests und Genesenennachweis ist im Fluss, wie man unschwer ergoogeln kann.

    Dass die Politik immer wissenschaftlich ganz up to date ist oder sonst unfehlbar, hat zumindest hier auch niemand behauptet. Insofern ist etwas unklar, auf was Sie eigentlich mit Ihren immer neuen Themen hinauswollen.

    Was kommt als Nächstes? Übersterblichkeit war noch nicht dran, der PCR-Test auch noch nicht, die Masken bieten endlos Gelegenheit für richtige und falsche Kritik, und vielleicht ist Ihnen auch aufgefallen, dass es keine Studie gibt, die 1,5 m Abstand gegenüber 1,4 m oder 1,6 m qualifiziert. Also, bitte etwas mehr Tempo, sonst werden wir nie fertig!

  196. #197 hto
    26. August 2021

    @Freyling: “Natürlich solle sie geimpft werden!”

    Und zwar subito, mit Impfpflicht, oder Stubenarrest, damit keine weiteren Mutationen entstehen – Als Arbeitsloser kann ich ein Lied davon singen was alles zum Wohle der Gemeinschaft GESTRICHEN und Verpflichtung ist!

  197. #198 HelmutK
    26. August 2021

    Die italienischen Pizzabuden handhaben das genau richtig:

    Die “gut geschützten” Geimpften in die gute Stube, und die Genesenen an die herrlich Aussicht nach draußen.

    Während die “gut geschützten” geimpften-Superspreader und Mutantenschleudern, deren Immunsystem ein paar Dutzend Basen des Corona-Virus kennt, und die im Gegensatz zu den Genesenen kaum Schutz der Halsschleimhäute aufweisen, in der stickigen Bude moralinsauer verharren und sich gegenseitig neue Mutanten zuhusten müssen.

    Dürfen die Genesenen, deren Immunsystem das komplette Coronavirus mit 20000…30000 Basenpaaren kennt, und das damit natürlich auch viel besser mit Mutanten zurecht kommt, draußen fröhlich und frei die herrliche Sonne geniessen.

  198. #199 PDP10
    27. August 2021

    @HelmutK:

    Während die “gut geschützten” geimpften-Superspreader und Mutantenschleudern, deren Immunsystem ein paar Dutzend Basen des Corona-Virus kennt, und die im Gegensatz zu den Genesenen kaum Schutz der Halsschleimhäute aufweisen,

    Ist das so?

    Das hätte ich jetzt ja gerne aus Interesse belegt mit Quellen.

  199. #200 rolak
    27. August 2021

    Interesse belegt mit Quellen

    Nicht Doch lieber ein belegtes Brot mit Schinken’?

    Mein ja nur, da wäre das eh anstehende SelberMachen signifikant einfacher…
    Ansonsten: all your base are belong to us!

  200. #201 Beobachter
    27. August 2021

    “Bildung und Vernunft” wäre nicht nur beim Thema Covid 19-Impfungen gefragt, sondern auch beim Thema Behandlung/Versorgung auch von Geimpften, die dennoch an Covid 19 erkranken – und deren Anzahl steigt.
    Dazu sollten einem nicht nur “selbergemachte Schinkenbrote” einfallen (siehe # 200).

    https://aktuelle-sozialpolitik.de/2021/08/26/personalprobleme-auf-intensivstationen/
    (mit vielen Quellen-Angaben)

    “Intensivstationen deutscher Krankenhäuser: „Viele Kliniken melden uns Personalprobleme. Das Personal ist müde und wird weniger“
    … ”

    ” … Betten pflegen keine Patienten … ”

    ” … „Hätte, hätte – Fahrradkette“: Mit diesem prägnanten Lehrsatz hat Peer Steinbrück (SPD) handwerkliche Fehler in seinem Wahlkampf wegzubügeln versucht. Der Lehrsatz würde auch auf Jens Spahn (CDU) und seine Kollegen in den Länderministerien passen.”

    Man darf gespannt sein, wie lange das die Pflegekräfte noch durchhalten können/müssen/wollen … !

  201. #202 hto
    Dummsdorf
    27. August 2021

    DIE “freiheitlich”-wettbewerbsbedingte DUMMHEIT IN IHREM LAUF, HÄLT WEDER (der) OCHS NOCH (die) ESEL AUF (gegendert) 🙂

  202. #203 Beobachter
    27. August 2021

    Nachtrag zu # 201:

    Und das Streiken ist den Pflegekräften (in Berlin) auch fast noch untersagt worden ! :

    https://aktuelle-sozialpolitik.de/2021/08/22/pflegestreik-zwischen-theorie-und-praxis/
    (mit aktuellen Nachträgen des Autors)

  203. #204 HelmutK
    27. August 2021

    @PDP10
    Ein paar Postings drüber (Dirk Freyling) ist eine Quelle angegeben.
    Davon abgesehen ist es von Vorteil, wenn man selbst Schlussfolgerungen aus Informationen ziehen kann.
    Nur wer dafür zu unfähig ist, fragt ständig nach Quellen.

    Diesbezüglich den Vogel hatte mal der Depp abgeschossen, der selbst meine Statistik, welche ich mit den Daten aus statista erstellt hatte, und die eindeutig zeigte das Covid-19 als Sterbeursache über alle Altersgruppen nur unter ferner liefen rangiert, nicht verstand.

    Diese zeigte das selbst unter den Hochbetagten über 80-jährigen prozentual nur sehr wenige an Covid versterben.

    Aber der Depp (ein Kollateralschaden-Leugner und Impffaschist) war zu blöde meine Graphik zu lesen, und wollte auch noch das ich ihm mitteile was daraus zu folgern sei.

  204. #205 hwied
    in seinem Sorgensessel
    28. August 2021

    HelmutK,
    Verstehen Sie, die Sterbeursache für covid 19 ist niedrig, weil die Leute Masken aufsetzen und sich impfen lassen .

  205. #206 Joseph Kuhn
    28. August 2021

    @ HelmutK:

    Vielleicht hat der “Depp”, von dem Sie sprechen, die Daten der amtlichen Statistik gesehen? Covid-19 war demnach während der ersten Coronawelle die dritthäufigste Todesursache, noch vor Herzinfarkt und Lungenkrebs: https://scienceblogs.de/gesundheits-check/2021/07/08/sterbefaelle-durch-corona-in-bayern/

    Aber wenn es wirklich ein “Kollateralschaden-Leugner und Impffaschist” war, wäre er natürlich trotzdem ein “Depp”, auch wenn er bei den Sterbezahlen Recht hatte.

    Meine Frage in Kommentar #155 wollten Sie offensichtlich nicht beantworten. Schade.

  206. #207 Beobachter
    28. August 2021

    Lesenswert:

    https://taz.de/Intensivmediziner-ueber-Inzidenzwert/!5791684/

    “Intensivmediziner über Inzidenzwert
    :„Eine unsinnige Diskussion“
    NRW ist Hochinzidenzgebiet, der Intensivmediziner Manuel Wenk muss wieder mehr Covid-Patienten behandeln. Die Abkehr vom Inzidenzwert kritisiert er.
    … ”

    ” … Warum kann man nicht einen Dreiklang finden aus 7-Tage-Inzidenz, Hospitalisierungsrate und Intensivaufnahmerate? …. ”

    “Bildung und Vernunft” wären auch bei unseren Experten und Politikern vonnöten …

  207. #208 Joseph Kuhn
    28. August 2021

    @ Beobachter:

    Der “Dreiklang” wird wohl künftig von den meisten Ländern implementiert, weil er wichtige unterschiedliche Dimensionen des Infektionsgeschehens abbildet, wobei die Länder jeweils eigene Varianten umsetzen werden. Für Bayern beispielsweise hat die Politik den “Dreiklang” etwas verklausuliert schon öffentlich angekündigt.

    Offen sind die Operationalisierung und die konkreten Auslöseschwellen, d.h. ab welchen Werten sollen welche Maßnahmen erfolgen. Einigkeit besteht darüber, dass die bisher in § 28a IfSG fixierte Schwelle von 50 Neuinfektionen je 100.000 Ew. für die Maßnahmen der sog. “Bundesnotbremse” nicht mehr sinnvoll ist.

    Die “Experten” modellieren seit geraumer Zeit unterschiedliche Ausgestaltungen des Dreiklangs, z.T. explizit im Auftrag der Politik. In der Hinsicht muss man bei den Experten und Politikern keinen Mangel an Bildung und Vernunft unterstellen.

  208. #209 Beobachter
    28. August 2021

    @ Joseph Kuhn, # 208:

    ” … Die “Experten” modellieren seit geraumer Zeit unterschiedliche Ausgestaltungen des Dreiklangs, z.T. explizit im Auftrag der Politik. In der Hinsicht muss man bei den Experten und Politikern keinen Mangel an Bildung und Vernunft unterstellen.”

    M. E. muss man das schon, besonders dann, wenn man bei vermeintlich vorhandener Bildung und Vernunft auch (die dazugehörende) Lernfähigkeit mit einbezieht.
    Es ist niemand perfekt, aber man kann/sollte aus Fehlern und Erfahrungen lernen.

    Bei diesem jetzt notwendigen “Dreiklang” geht man bei der “Hospitalisierungsrate und Intensivaufnahmerate” (also 2 von 3 wichtigen Faktoren) vom bestehenden, schon lange vor Corona bekannten desaströsen Pflegenotstand als dem “Normalzustand” aus.
    Muss man ja auch, weil man keine qualifizierten Pflegefachkräfte aus dem Hut zaubern kann.
    Nur fragt sich bei den am Schreibtisch “modellierenden” “Experten” offenbar niemand, wie lange das in der täglichen Praxis die (zu) wenigen vorhandenen Fachkräfte noch durchhalten können/müssen/wollen – dieses Arbeiten unter Pflegenotstands- UND Pandemiebedingungen (siehe dazu # 201)!
    Und es sieht nicht danach aus, dass sich künftig an den Arbeitsbedingungen, an der Bezahlung und Wertschätzung in der Pflege grundlegend etwas ändern würde. Denn die Fehler liegen im System, und da will “die Politik” nicht ran – und “es geht ja auch so” …?!
    Aber auf wessen Kosten und zu welchem Preis?!

    Außerdem vergisst man, wie immer, besonders aber in Pandemie-Zeiten, die vielen Pflegebedürftigen (mit ihren pflegenden Angehörigen) mit oder ohne Corona, die NICHT stationär (und registrierbar) in Krankenhäusern und Pflegeheimen in Erscheinung treten.
    Risiko- und besonders vulnerable Bevölkerungs-Gruppen konnten sich mittlerweile impfen lassen, aber die Infektions- und Erkrankungsgefahr ist nicht vorbei, besonders wg. der Mutationen.

    Dazu die aktuelle VdK-Studie:

    https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/82885/vdk-studie_pflege_pandemie_lockdown_pflegende_angst_isolation

    Insgesamt hätte man auf eine Pandemie besser vorbereitet sein können – siehe dazu die Risikoanalyse 2012 (!), federführend RKI.
    Wenn man diese Analyse denn ernst genommen hätte.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/pandemie-szenario-der-regierung-die-medizinische-versorgung-bricht-bundesweit-zusammen/25637470.html

  209. #210 Beobachter
    28. August 2021

    Nachtrag zu # 209:

    Impfen, 3G-Regeln und der Unterschied zwischen Theorie und Praxis/Umsetzung:

    https://taz.de/Umgang-mit-3G-Regel/!5794110/

    “Umgang mit 3G-Regel
    :Außer Kontrolle
    Die Coronazahlen steigen, die Regierung setzt auf die 3Gs: Geimpft, Genesen oder Getestet. Doch überprüft wird das oft nicht oder nur oberflächlich.
    … ”

    Ich kann das nur bestätigen.
    Wenn es tatsächlich in der praktischen Umsetzung meistens so aussieht/abläuft, … ?!

  210. #211 Joseph Kuhn
    29. August 2021

    @ Beobachter:

    “Nur fragt sich bei den am Schreibtisch “modellierenden” “Experten” offenbar niemand …”

    Was Sie immer alles wissen. Ein Glück, dass wir Sie haben. Der Pflegenotstand wäre sonst einfach keinem aufgefallen, schon gar nicht den Experten, die Sie dazu zitieren.

  211. #212 Joseph Kuhn
    29. August 2021

    Was würden Experten tun: Eine Befragung zum Alltagsverhalten:

    https://www.statnews.com/2021/08/17/whats-safe-to-do-during-summers-covid-surge-stat-asked-public-health-experts-about-their-own-plans/

    Die Antworten: eine Mischung aus Vernunft und Bildung?

  212. #213 Beobachter
    29. August 2021

    @ Joseph Kuhn, # 211:

    Weshalb zitieren Sie mich nur bruchstückhaft und sinnentstellend?

    Der Pflegenotstand ist selbst “modellierenden Experten”/Statistikern hinterm Schreibtisch schon aufgefallen, denn auch dazu gibt es schon lange Studien, Daten, Zahlen.
    Das Üble ist ja, dass sich trotzdem nichts ändert.

    Es kündigen viele Pflegekräfte, es gibt einen hohen Krankenstand, viele Frühberentungen, und jeder Jugendliche, der seinen Verstand einigermaßen beisammen hat, wird sich heutzutage dreimal überlegen bzw. sich weigern, (ohne Not) einen Pflegeberuf zu ergreifen – und zwar völlig zu Recht.

    Zynismus on:
    Deshalb brauchen wir afghanische Frauen in der deutschen Alten- und Krankenpflege – denn das ist immerhin noch besser, als den Taliban dienen zu müssen.
    Zynismus off

    (auch hier:)
    kein Witz:
    https://aktuelle-sozialpolitik.de/2021/08/21/frauen-aus-afghanistan-und-altenpflege-in-deutschland/

  213. #214 hto
    29. August 2021

    Beobachter: “Das Üble ist ja, dass sich trotzdem nichts ändert.”

    Nee, das Üble ist, das Gelaber darüber und die Wahrheit, dass ihr Laberer die einzig sinnvolle Lösung dagegen auch nicht wollt.

  214. #215 Beobachter
    29. August 2021

    @ hto, # 214:

    Was wäre denn “die einzig sinnvolle Lösung”?
    Um sich über eine gute Lösung für alle Beteiligten/Betroffenen zu verständigen, muss man ja zuerst mal “labern”.
    Was sonst?
    Bevor man zu irgendeiner sinnvollen Tat schreitet, muss man sich im Klaren darüber sein, was man eigentlich will bzw. nicht will und weshalb.

  215. #216 hto
    29. August 2021

    @Beobachter

    Enteignung, Verstaatlichung, demokratisches Gemeinschaftseigentum OHNE wettbewerbsbedingte Symptomatik, dann kann wirklich jede/jeder Arbeit und Gerechtigkeit OHNE unternehmerische Abwägungen bekommen, bzw. es kann geteilt werden OHNE Verluste!!!

  216. #217 hto
    29. August 2021

    Beobachter: “… muss man sich im Klaren darüber sein, was man eigentlich will bzw. nicht will und weshalb.”

    Vor allem ob der “eigentliche” Wille frei von Manipulation / Hirnwäsche ist!!!

  217. #218 Beobachter
    29. August 2021

    @ hto:

    Man müsste selbst über die Gestaltung des Paradieses “labern”/reden, sich vorher verständigen … 🙂
    Selbst das fällt einem nicht einfach so in den Schoß.

  218. #219 hto
    29. August 2021

    Das hast Du richtig erkannt Beobachter, aber seit Mensch erstem und bisher einzigen geistigen Evolutionssprung ist das noch nicht möglich geworden, die konfusionierten Abwehrmechanismen haben sich stattdessen zu einem PERPETUUM MOBILE entwickelt, wo sich nun das egozentrierte “Individualbewusstsein” seine Hirnwäsche fast gänzlich eigenständig “eigentlich” manipuliert, und dabei erwartet, dass die “Treuhänder” die durch leichtfertige Übertragung in den Schoß “gefallene” Verantwortung/Vernunftbegabung gefälligst zu einem Schlaraffenland gestalten!?

  219. #220 Beobachter
    30. August 2021

    @ hto:

    Vielleicht solltest du nicht immer so große Pläne zur Lösung aller Probleme schmieden und lieber zuerst mal schrittweise vorgehen … 🙂

    Die Ameisen

    In Hamburg lebten zwei Ameisen,
    Die wollten nach Australien reisen.
    Bei Altona auf der Chaussee
    Da taten ihnen die Beine weh,
    Und da verzichteten sie weise
    Denn auf den letzten Teil der Reise.

    So will man oft und kann doch nicht
    Und leistet dann recht gern Verzicht.

    (J. Ringelnatz)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Ameisen_(Ringelnatz)

  220. #221 hto
    30. August 2021

    @Beobachter

    Wenn ich mir die scheinbare Großspurigkeit #218 anschaue, dann ist #220 die nicht unerwartete Reaktion des Perpetuum Mobile im Sinne der gebildeten Mentalität/Unvernunft: “Nein Nein Nein, diese Suppe will ich nicht” 🙂

  221. #222 HelmutK
    30. August 2021

    Covid-19 war demnach während der ersten Coronawelle die dritthäufigste Todesursache, noch vor Herzinfarkt und Lungenkrebs:

    Nein war es nicht. Immer die gleiche Leier von ihnen. Ich hatte ihnen das schonmal erklärt. Wenn ein Jumbojet voll mit Schulkindern verunglückt und 10% davon sterben und die Überlebenden danach im Krankenhaus durch falsche Therapien getötet werden, dann ist zwar in dieser Woche die Kindersterblichkeit stark erhöht.
    Daraus schlusszufolgern das Flugreisen für Kinder gefährlich seien ist Unfug.

    Oder ganz kurz: Unter dem Mikroskop sieht die Ameise wie ein riesiges Monster aus.

  222. #223 Thilo
    30. August 2021

    welcher COVID-Patient ist durch falsche Therapien getötet worden?

  223. #225 HelmutK
    31. August 2021

    Hier ein sehr empfehlenswertes Video “Marcel Barz – Die Pandemie in den Rohdaten”:

    https://www.youtube.com/watch?v=nEPiOEkkWzg

    1) Meine Ausbildung zum “Erbsenzähler”
    ab 2:30 Marcel Bast (der Gute, weil Corona gläubig) der auszog um seinem Kumpel Hartmut (dem bösen Covioten) die Pandemie zu beweisen.

    2) Sterbefallzahlen in Deutschland
    ab 15:00 findet die Pandemie in den Rohdaten
    ab 25:00 Marcel erklärt die Übersterblichkeitgraphiken vom Max-Plank-Institut

    3) Belegung der Intensivbetten
    ab 29:40 findet die Pandemie in der Intensivbettenauslastung (DIVI-Register)
    ab 35:00 bewertet er die Datenqualität der DIVI-Daten
    ab 36:30 Wie groß ist der Anteil der Covid-19 Patienten auf den Intensivstationen?
    ab 37:50 Warum steigt die Intensivbettenauslastung während der Pandemie?
    ab 39:20 Wo sind die Covid-Berge in der I-Bettenauslastung?
    ab 40:55 Was uns Politiker, Behörden und Medien dazu erzählen
    ab 42:25 Wie verlässlich sind die Zahlen des DIVI-Registers?
    ab 44:55 Wie Corona-Patienten produziert werden
    ab 47:30 Wie die Politik die Bettenauslastung erhöht
    ab 51:00 Zusammenfassung zum DIVI-Register

    4) Zahl der Infizierten (Inzidenzwerte)
    ab 55:20 Wie gut ist der PCR-Test?
    ab 60:00 Ergebnis der Qualitätskontrolle
    ab 61:00 Wie Inzidenzwerte sinnvoll verwendet werden könnten

    5) Fazit und Diskussion
    ab 62:00 Marcel und Hartmut sind sich wieder grün
    ab 65:00 Impfnebenwirkungen
    ab 69:00 95% Wirksamkeit der Impfung
    ab 71:20 Was bedeuten die 95% tatsächlich?
    ab 72:00 Sonderauswertungen zu Sterbefallzahlen vom Statistischen Bundesamt
    ab 75:30 Ich habe das schon einmal erlebt (Jugoslawienkrieg)

  224. #227 Beobachter
    31. August 2021

    Unser BGM Jens Spahn ist “hin- und hergerissen”, ob Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer nach dem Impfstatus fragen dürfen (prinzipiell) – mit allen möglichen Konsequenzen für die Arbeitnehmer.
    Es kommt also in dieser wichtigen Frage drauf an, zu was/wohin sich unser Bundesgesundheitsminister meinungsmäßig denn nun hinreißen lässt …!

    https://www.tagesschau.de/inland/spahn-impfstatus-arbeitsplatz-101.html

    So werden heutzutage Gesetze gemacht bzw. geändert ?!

    Bildung und Vernunft ?!

  225. #228 HelmutK
    31. August 2021

    Wenn Ivermectin sich bereits bei Millionen Afrikaner als so erfolgreich erwiesen hat, noch nach irgendwelchen absurden Strohhalmen (weil von Trump empfohlen muss es Mist sein) zu greifen, zeigt euer engstirniges und vorurteilsbehaftetes Urteilsvermögen auf.

    Ivermectin wird trotz überragender Evidenz nur kleingeredet und verboten, weil wenn es zugelassen würde, die Notfallzulassung der Covid-19 Impfung illegal wäre. Geschäft geht bei der Politikmafia und Pharmamafia vor Menschenleben.

    Aber Leitlinienmedizin heißt halt: Nach einer Covid-19 Infektion zu warten bis ggf. schwere Symptome auftreten, und sich danach mit der teuerst möglichen Behandlung (Intensivbeatmung) im Krankenhaus zum Krüppel oder zu Leiche beatmen zu lassen. Hauptsache die Kasse klingelt.

  226. #229 HelmutK
    31. August 2021

    Und unbedingt den in #225 bereits verlinkten Vortrag von Marcel Barz anschauen. Auch wenn das Video mit 80 Minuten recht lang geraten ist.
    Dies ist die beste und verständlichste Erläuterung zum Thema die ich kenne. Marcels Intention war es ja, die Pandemie in den Rohdaten zu finden und seine Kumpel Hartmut zu widerlegen.
    Doch es kam ganz anders als er geglaubt hatte:

  227. #230 HelmutK
    31. August 2021

    Die Zensur hat zugeschlagen. Auch das sehr gute Video von Marcel Barz wurde gelöscht. Zu finden ist es bsw. noch hier:

    https://serv3.wiki-tube.de/videos/watch/40a4efcb-beac-4b75-9b6b-0e91a6d87d21

  228. #231 Thilo
    31. August 2021

    Ich habe jetzt nicht die Zeit und Muße, mich damit zu beschäftigen. Die wichtigsten Informationen findet man aber schon auf https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ivermectin#Wirksamkeit_gegen_COVID-19

  229. #232 HelmutK
    31. August 2021

    Die beeindruckenden Erfolge mit Ivermecitin werden natürlich von der Pharmalobby die ihren teuren nutzlosen Gentherapien verkaufen wollen kleingeredet.

    Jene Länder die sich nicht dem Narrativ angeschlossen haben und es trotz der absurden Negativkritik verwenden, sind dagegen begeistert.

    Bsw. auch Indien:

    https://covid19criticalcare.com/de/Videos-und-dr%C3%BCcken/flccc-ver%C3%B6ffentlicht/gemeinsame-Erkl%C3%A4rung-vom-03.-Mai-2021-gemeinsame-Erkl%C3%A4rung-zur-weit-verbreiteten-Verwendung-von-Ivermectin-in-Indien-zur-Vorbeugung-und-fr%C3%BChzeitigen-Behandlung/

    Sogar die WHO lobt Uttar Pradesh (den größten Bundesstaat Indiens) für seine Covid-19 Erfolge und erwähnt dabei auch jenes Wunderkit das für 3 Dollar zu haben ist (natürlich ohne dabei Ivermectin, das darin enthalten ist zu erwähnen):

    https://www.who.int/india/news/feature-stories/detail/uttar-pradesh-going-the-last-mile-to-stop-covid-19

  230. #233 rolak
    31. August 2021

    Die wichtigsten .. auf <Dpedia>

    Etwas ausführlicher zB bei SBM.
    Allerdings dürften sämtlichezu lesenden Argumente nicht nur wg der Pharmafia-VT-Gläubigkeit fruchtlos bleiben, sondern auch wg der grundlegenden Probleme beim verstehenden Lesen, angedeutet (bei weitem) nicht nur mit

    werden natürlich von der Pharmalobby die ihren teuren nutzlosen Gentherapien verkaufen wollen kleingeredet

    Wird wohl die GrammatikLobby sein, die uns Schlafschafen völlig realitätsfremde Regularien per verimpftem Chip oktroyierenderweise implantiert hat…

  231. #234 HelmutK
    31. August 2021

    Wie deppert wird wohl jemand sein der mit

    verimpftem Chip oktroyierenderweise implantiert hat…

    daherkommt?

  232. #235 Joseph Kuhn
    1. September 2021

    @ HelmutK:

    Die aktuelle Studienlage zu Ivermectin: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/126345/Kein-Beleg-fuer-Nutzen-von-Parasitenmedikament-Ivermectin-bei-COVID-19

    Fazit: Man weiß noch nicht viel. Daher kann man es nicht empfehlen. Größere Studien laufen noch. Basis des Ärzteblatt-Artikels ist ein Cochrane-Review, das ist keine Verlautbarung der “Pharmalobby”.

    Aber schön, dass Sie bei all Ihrem Misstrauen immerhin der Regierung von Uttar Pradesh vertrauen. Die können Sie vermutlich gut einschätzen. Chief Minister ist dort übrigens Yogi Adityanath, ein Hindu-Oberpriester. Vielleicht hat er Ivermectin gesegnet und ohne den Segen hilft es gar nicht? Was sagt denn Ihr Allround-Experte Marcel Barz dazu?

  233. #236 HelmutK
    1. September 2021

    Die Inder waren den gleichen Auswirkungen von Zensur, Unterdrückung von wissenschaftlichen Daten ausgesetzt, wie sie in anderen Ländern zu beobachten sind.

    Viele indische Ärzte haben sich aber nicht an die Leitlinien der korrupten Gesundheitsbehörde gehalten und deshalb enorme Erfolge erzielt.

    Die indische Anwaltskammer hat, neben etlichen anderen Verantwortlichen, auch die Chefwissenschaftlerin der WHO Dr. Soumya Swaminathan verklagt, wegen Verbreitung von Fehlinformationen über Ivermectin, die indische Leben kosten.

  234. #237 Thilo
    1. September 2021

    Nur mal zum Verständnis: Ivermectin ist kein Produkt der Pharmaindustrie?

  235. #238 HelmutK
    1. September 2021

    Natürlich ist Ivermectin ein Produkt der Pharmaindustrie. Aber eines wo das Patent längst abgelaufen ist und das deshalb sehr günstig zu haben ist. Als lange bekanntes und häufig gebrauchtes Entwurmungsmittel ist auch das Nebenwirkungsprofil gut erforscht.

    Das einzig schlechte an Ivermectin ist:

    * es ist zu billig und zu wirksam um damit hohe Profite zu erzielen.

    * wird es zugelassen, dann ist die Gentherapie illegal

  236. #239 HelmutK
    1. September 2021

    Im Gegensatz dazu die Impfung:

    * keine Wirkung bezüglich Infektiosität
    * kaum Schutzwirkung, die auch noch sehr schnell vepufft
    * massive Nebenwirkungen

    Die natürliche Infektion (incl. entspr. Vorbeugungsmassnahmen) ist in jeder Hinsicht weit empfehlenswerter als die Impfung.

    Natürlich betrügen die Behörden auch jetzt wieder, und kommen mit der Pandemie der Ungeimpften daher (10:1). Immer die gleiche Leier.

  237. #241 HelmutK
    1. September 2021

    Wer ständig beim Lügen erwischt wurde, dem traut man nicht mehr. Bezüglich ihres 10:1 Quatsches in “Inzidenzien und Impfungen”:

    Betrug bei der Zählweise für Ungeimpfte und Geimpfte auf der Intensivstation:

    * Ungeimpfte werden, unabhängig weshalb sie auf der Intensivstation liegen und ob sie Covid19-Symptome aufweisen, als Covid-Fall gezählt wenn der PCR-Test positiv ist. Und selbst wenn der PCR-Test negativ ist kann der Ungeimpfte noch als Covid-Fall gezählt werden, wenn er zuvor Kontakt zu Testpositiven hatte.

    * Geimpfte werden dagegen nur als Covid-Fall gezählt, wenn sie Covid19-Symptome aufweisen. Auch wenn der PCR-Test positiv ist werden sie ohne Symptome nicht gezählt.

    Darüberhinaus ergibt sich aus der “Definition wahrscheinlicher Impfdurchbruch” vom RKI das Geimpfte erst nach mehr als 2 Wochen nach der vollständigen Impfung (Zweitimpfung) als Geimpfte, davor aber als Ungeimpfte gezählt werden.
    Wenn also bsw. die Zweitimpfung 4 Wochen später erfolgte, geht ein Geimpfter mehr als 6 Wochen als Ungeimpfter in die Statistik ein.

    Das ist offensichtlicher Betrug vom RKI.

  238. #242 HelmutK
    1. September 2021

    Da kann man pausenlos zensieren, doch die Wahrheit lässt sich nicht unterdrücken:

  239. #243 HelmutK
    1. September 2021

    Wobei Thilo’s Blog ein wohltuende Ausnahme darstellt. Hier wird nichts zensiert. Danke 🙂

  240. #244 Joseph Kuhn
    1. September 2021

    @ HelmutK:

    Sie haben mich schon oben beschimpft, jetzt unterstellen Sie mir, ich würde lügen und verweisen auf Daten, die Sie sichtlich gar nicht verstanden haben. Die 10:1-Daten haben mit dem Thema Intensivstation gar nichts zu tun.

    Was Sie zur Zählung PCR-Positiver oder zu Impfdurchbrüchen sagen, ist schlicht falsch. Aber damit müssen Sie zurechtkommen. Man kann sein Leben auch als Ignorant leben. Wie gesagt, ich wünsche Ihnen, dass Sie es nicht eines Tages auf der Intensivstation bereuen müssen. Trotz Ihrer Beleidigungen in der Hinsicht alles Gute.

  241. #245 HelmutK
    2. September 2021

    Da haben sie recht. Es war @noch’n Flo in #24 “Inzidenzen und Impfungen” der die Hospitalisierungsrate der Ungeimpften und Geimpften erwähnt, und diese kritiklos als Beleg für die Wirksamkeit der Impfung hingestellt hatte.

  242. #246 HelmutK
    2. September 2021

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-08-26.pdf?__blob=publicationFile

    WB vom 26.08: Auf Seite 18 steht die Definition des “wahrscheinlichen Impfdurchbruchs”

    Definition wahrscheinlicher Impfdurchbruch:
    Ein wahrscheinlicher Impfdurchbruch ist definiert als SARS-CoV-2-Infektion (mit klinischer Symptomatik), die bei einer vollständig geimpften Person mittels PCR oder Erregerisolierung diagnostiziert wurde. Ein vollständiger Impfschutz wird angenommen, wenn nach einer abgeschlossenen Impfserie (2 Dosen Moderna-, BioNTech- oder AstraZeneca-Vakzine bzw. 1 Dosis Janssen-Vakzine) mindestens zwei Wochen vergangen sind.

    Also wird mit zweierlei Maß gemessen und Aussagen wie “Pandemie der Ungeimpften: 10 mal mehr Ungeimpfte als Geimpfte hospitalisiert” sind Quatsch.

  243. #247 Beobachter
    2. September 2021

    Nachtrag zu # 227:

    Leider hinter der Bezahl-Schranke:

    https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-infektionsschutz-impfen-impfstatus-arbeitgeber-arbeitnehmer-1.5398181?reduced=true

    “Darf der Arbeitgeber nach dem Impfstatus fragen?

    Betriebe können ihre Corona-Maßnahmen künftig an den Impfstatus ihrer Mitarbeiter anpassen. Doch wie sie den erfahren, ist eine heikle Frage. Die wichtigsten Fragen und Antworten.
    … ”

    Müssen Mitarbeiter/Arbeitnehmer demnächst am besten gleich ihre (elektronische) Krankenakte vorlegen?!

  244. #248 Beobachter
    2. September 2021

    noch`n Nachtrag:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/ein-job-ist-kein-restaurantbesuch-spahns-vorstoss-zur-impf-abfrage-ist-eher-ein-talkshow-knaller/27570754.html

    “Ein Job ist kein Restaurantbesuch
    Spahns Vorstoß zur Impf-Abfrage ist eher ein Talkshow-Knaller
    Dass Minister Spahn den Impfstatus von Angestellten offenlegen will, spaltet viele, aber hilft wenig. Denn: Gesundheitsdaten sind Privatsache.
    … ”

    ” … So hat Minister Spahn mit seinem kecken Vergleich von betrieblichen Arbeitsplätzen mit Restaurantbesuchen, bei denen die Impfstatus-Frage ja selbstverständlich sei, natürlich einen Talkshow-Knaller gezündet. Für ihn mag das ein- und dasselbe sein. Die meisten anderen leben in einer anderen Welt.”

    Jedenfalls nicht in einer Berliner Jugendstil-Villa für ein paar Millionen … !

  245. #249 Joseph Kuhn
    2. September 2021

    Wen es interessiert: Hier noch einmal die israelischen Daten altersdifferenziert, das Simpson-Paradoxon schön erklärt: https://www.covid-datascience.com/post/israeli-data-how-can-efficacy-vs-severe-disease-be-strong-when-60-of-hospitalized-are-vaccinated

    Ein kurzer Beitrag mit bayerischen Daten zu Coronasterbefällen erscheint im “Gesundheitswesen” im Oktober.

  246. #250 Beobachter
    2. September 2021

    @ Joseph Kuhn:

    Da es bei Covid 19-Impfungen keine sterile Immunität gibt:

    Können sich vollständig Geimpfte in BW bzw. auch bundesweit jetzt und künftig kostenlos testen lassen – um sicherzugehen, dass sie (ohne oder mit Symptome, aber nicht behandlungsbedürftig erkrankt) auf jeden Fall niemanden anstecken können?
    Sei es im familiären Bereich (Kinder, alte Leute) oder im beruflichen Umfeld?
    Was ist mit häuslich Pflegenden, die vollständig geimpft sind, aber trotzdem ansteckend sein können, besonders für vulnerable Gruppen?

    Es geht ja nicht “nur” um nachweisliche Covid 19-Sterbefälle, sondern auch um Infizierte/Erkrankte, vielleicht auch mit “Long Covid”.

    Mir kommt das allmählich vor wie bei AKW-Unfällen: Wer in der Folge als Betroffener nicht sofort tot umfällt, gilt als gesund.- überspitzt formuliert.

    Und, wie gesagt: “Betten pflegen keine Patienten”!

  247. #251 HelmutK
    2. September 2021

    Der Berliner Senat legt sich mit Handwerkern an. Die dürfen zukünftig nur noch mit 3G ins Rathaus.

    Da werden die Staatsdiener wohl demnächst ihre Klo’s selbst putzen müssen. Und wenn die Heizung im Winter ausfällt, dann kommt kein Handwerker mehr.
    Aber gemäß, dem Ratschlag unserer lieben Stasi-Mama an die frierenden Schulkinder dürfen sich die Staatsdiener dann ebenso mit Kniebeugen und in die Hände klatschen aufwärmen.

    Und jetzt noch ein Ratespiel: Wer von den beiden ist wohl der/die Gesundheitsminister(in) und bauscht den Corona-Schnupfen zur Zombie-Pandemie auf?

    https://www.lebestark.ch/tag/maggie-de-block/

  248. #252 HelmutK
    3. September 2021

    Da glaubt man noch beknackter geht nicht mehr. Doch die Texte welche die Merkel-Junta, den von ihr bezahlten Influencern vorgibt, sind absolut idiotisch.
    Vermutl. von Sigmund Freud: Die Abwesenheit von Schamgefühl ist ein sicheres Kennzeichen von Schwachsinn:

    https://www.stern.de/gesundheit/impfkampagne–bundesregierung-erntet-heftige-kritik-fuer-tiktok-videos-30702578.html

  249. #253 HelmutK
    3. September 2021

    Wenn die Minister sich dichtgedrängt in Innenräumen treffen, dann gibt es keine Regeln (nix mit Abstand und Maske):
    https://www.corodok.de/wp-content/uploads/2021/09/2021-09-02_17-24-29.png

  250. #254 HelmutK
    3. September 2021

    Wenn die irre Junta im Amt bleibt, drohen uns neuseeländische oder australische Verhältnisse:

    Die Menschen in Südaustralien werden gezwungen, eine App herunterzuladen, die Gesichtserkennung und Geolokalisierung kombiniert. Der Staat schickt ihnen zu zufälligen Zeiten eine SMS, woraufhin sie 15 Minuten Zeit haben, ein Foto von ihrem Gesicht an dem Ort zu machen, an dem sie sich befinden sollen. Sollte dies nicht gelingen, wird die örtliche Polizeibehörde geschickt, um persönlich nachzuforschen. „Wir sagen ihnen nicht, wie oft oder wann, aber sie müssen innerhalb von 15 Minuten antworten“, erklärte Premierminister Steven Marshall.

    Kürzlich wurden 24.000 Kinder ab 12 Jahren in einem Stadium zwangsgeimpft, wobei die Eltern ausgeschlossen wurden.

    Die Lager wurden von der Presse und den Behörden in einem positiveren, aber falschen Licht als „Quarantäne-Hotels“ beschrieben, aber es handelt sich ganz sicher um eine Internierungseinrichtung, da das Verlassen nicht erlaubt ist und mit einer Geldstrafe und einer langen Gefängnisstrafe geahndet wird.

  251. #255 HelmutK
    3. September 2021

    Ins Krankenhaus und auf die Intensivstation kommt man sicher nicht ohne Symptome, egal ob geimpft oder ungeimpft. Insofern ist Ihr Kommentar – sagen wir mal – “wertlos”.

    Da versteht jemand mal wieder nix.

    Ein wahrscheinlicher Impfdurchbruch ist definiert als SARS-CoV-2-Infektion (mit klinischer Symptomatik), die bei einer vollständig geimpften Person mittels PCR oder Erregerisolierung diagnostiziert wurde.

    Das heißt, bei Ungeimpften ist es völlig egal weswegen, die im Kankenhaus landen. Positiver PCR-Fake-Test und es ist ein Corona-Patient.

    Obwohl der tatsächliche Grund für die Krankenhauseinweisung bsw. der Sturz vom Hausdach war, oder weil er von einem Auto überollt wurde.

    Geimpfte sind dagegen erst dann ein Corona-Patient wenn,

    * sie eindeutige Covid-19 Symptome und einen positiven PCR-Fake-Test aufweisen und
    * mindestens 2 Wochen nach der Zweitimpfung verstrichen sind (Geimpfte gelten ergo nach der Erstimpfung im Regelfall ca. 6 Wochen lang als ungeimpft)

  252. #256 HelmutK
    3. September 2021

    Woher kommt die viele Junk-Science (vor allem im Medizinsektor)? Neben etlichen anderen, noch ein weiterer (hey die Studie klingt wie der Wortsalat von Christine Aschbacher)

    https://www.nzz.ch/wissenschaft/neue-woerter-texte-vermischen-bilder-klauen-ld.1642192?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

  253. #257 Joseph Kuhn
    3. September 2021

    @ HelmutK:

    Sie bringen Geimpfte mit positivem Test, Geimpfte mit Symptomen und Impfdurchbrüche i.e.S. durcheinander. Die Impfdurchbrüche gem. RKI-Definition sind nur eine kleinere Teilmenge der Geimpfen mit Symptomen und eine noch kleinere Teilmenge der Geimpften mit positivem Test. Ins Krankenhaus kommen alle, deren Symptome ernst genug sind, nicht nur die Impfdurchbrüche i.e.S.

    Wenn Sie nicht immer so beleidigend kommentieren würden, wäre die Fallhöhe Ihrer Kommentare nicht ganz so groß. Man muss nicht alles wissen, aber man sollte anderen nicht das eigene Unwissen als deren Dummheit vorwerfen, wie Sie das tun.

    Woher Ihr Hass und Ihre Neigung zur Beleidigung anderer Leute kommen, die Sie nicht einmal kennen, würde mich immer noch interessieren, aber darauf wollen Sie ja offensichtlich nicht antworten.

  254. #258 HelmutK
    4. September 2021

    Die Impfdurchbrüche gem. RKI-Definition sind nur eine kleinere Teilmenge der Geimpfen mit Symptomen und eine noch kleinere Teilmenge der Geimpften mit positivem Test.

    Natürlich, etwas anderes hat ja auch niemand behauptet.

    Ins Krankenhaus kommen alle, deren Symptome ernst genug sind, nicht nur die Impfdurchbrüche i.e.S.

    Natürlich, etwas anderes hat ja auch niemand behauptet.

    Wenn Sie nicht immer so beleidigend kommentieren würden, wäre die Fallhöhe Ihrer Kommentare nicht ganz so groß.

  255. #259 Joseph Kuhn
    4. September 2021

    @ HelmutK:

    Wenn niemand das behauptet hat, könnten Sie freundlicherweise dann noch einmal erläutern, was Sie mit “Geimpfte sind dagegen erst dann ein Corona-Patient wenn …” in Kommentar 255 gemeint haben? Oder warum Sie in Kommentar 246 auf Impfdurchbrüche nach RKI-Definition im Zusammenhang mit der Hospitalisierungsrate abgehoben haben? Wenn Sie alles anders gemeint haben, als es dort steht, können wir es aber von mir aus auch gerne dabei bewenden lassen.

    Ich frage Sie auch nicht mehr, warum Sie mich als bezahlten Beteiligten einer psychologischen Kriegsführung oder als Lügner bezeichnet haben, nachdem ich Sie dreimal um eine Antwort gebeten habe.

    Aber vielleicht sagen Sie dafür ja, wo ich Sie beleidigt haben soll? Ich hoffe, Sie empfinden es nicht als Beleidigung, wenn man Ihnen widerspricht?

  256. #260 HelmutK
    4. September 2021

    Hier in der Schweiz wurde ja unlängst kolportiert, dass mehr als 90% der derzeit wegen Covid Hospitalisierten und mehr als 95% der auf Intensivstation liegenden Covid-Patient*innen ungeimpft sind. Deutlicher geht es wohl nicht mehr.

    https://www.diepresse.com/6023394/kaum-geimpfte-auf-intensivstationen

    Am Stichtag 18. August waren in Wien 94 Prozent der Coronapatienten auf Intensivstationen nicht geimpft oder von einer Immunsupprimierung – das ist die Unterdrückung des körpereigenen Abwehrsystems – betroffen. Als vollimmunisiert gelten Personen mit zwei Impfstichen nach Ablauf von 21 Tagen nach dem zweiten. Von den 16 Intensivpatienten war am Stichtag einer vollimmunisiert, zwölf waren ungeimpft, einer erst teilimmunisiert und zwei zwar bereits fertig geimpft, aber immunsupprimiert. Das Durchschnittsalter betrug 61,3 Jahre.

    In Normalbehandlung waren am 18. August 85,7 Prozent der Coronapatienten in Wiener Spitälern ungeimpft, weitere 5,4 Prozent nur teilimmunisiert. Hier waren die Patienten im Schnitt 54,2 Jahre alt.

    Aus der darunterliegenden Grafik stammen wohl die falschen 95% (ca. 10 vollimmunisierte gegen ca. 200 nichtimmunisiert.
    Ergo ist das genauso wie ich das bereits geschrieben habe. Gezählt werden nur die Vollimmunisierten. Und auf der Intensiv landen nur die vollimmunisierten mit Impfdurchbruch.

    Außerdem finde ich es reichlich unverschämt, wenn die Staatsmedien auf den von mir bereits verlinkten RKI-Wochenbericht, als Grundlage der 95% sind Ungeimpfte verweisen. Und in dem RKI-Wochenbericht absolut nichts davon steht. Die Staatsmedien prüfen ihre Quellen in keinster Weise, sondern brabbeln nur nach was die korrupten Behörden ihnen vorgeben.

    Ich frage Sie auch nicht mehr, warum Sie mich als bezahlten Beteiligten einer psychologischen Kriegsführung oder als Lügner bezeichnet haben, nachdem ich Sie dreimal um eine Antwort gebeten habe.

    Genauso wie sie mich in ihrem Blog sperren dürfen, darf ich auf Anfragen von ihnen nicht reagieren.

  257. #261 Joseph Kuhn
    4. September 2021

    @ HelmutK:

    “Und auf der Intensiv landen nur die vollimmunisierten mit Impfdurchbruch.”

    Wie kommen Sie denn auf solche Ideen? Wo landen denn Ihrer Meinung nach die unvollständig Geimpften, wenn sie keine Luft mehr kriegen?

    Im RKI-Wochenbericht wird besonders auf die Impfdurchbrüche abgehoben, weil man die Impfeffektivität abschätzen will. Daher werden im Wochenbericht z.B. auf S. 18 ff der Anteil der Impfdurchbrüche an allen Hospitalisationen oder auf S. 29 f der Vergleich zwischen hospitalisierten Impfdurchbrüchen und Hospitalisierungen bei Ungeimpften berichtet. Das hat aber nichts damit zu tun, dass natürlich auch unvollständig Geimpfte oder vollständig Geimpfte, die nicht als Impfdurchbruch gezählt werden, im Notfall auf die Intensivstation kommen.

  258. #262 Herr ɟuǝs
    Fachphysiker der Medizin
    4. September 2021

    also Leut’s, man kann hier nicht mehr mitlesen, ohne in die Schreibtischkante zu beißen.
    Ivermectin ist wirkungslos, die Dosis das Virus auszuschalten führt zu Leberversagen.
    Die letzte Studie aus “Mittelafrika” findet, es liegt am Übergewicht, nicht am Ivermectin.
    Bekanntlich braucht ein wirksames Immunsystem Bauchfett, Biertrinker sind im Vorteil.

    Wollt Ihr nicht die Torpfosten gerade rücken und die Querpässer des Platzes verweisen?

  259. #263 HelmutK
    4. September 2021

    Wie kommen Sie denn auf solche Ideen? Wo landen denn Ihrer Meinung nach die unvollständig Geimpften, wenn sie keine Luft mehr kriegen?

    Wie ich bereits geschrieben hatte, landen die auf der Intensivstation, wo sie als Ungeimpfte gelten.

    Und auf der Intensiv landen nur die vollimmunisierten mit Impfdurchbruch.

    Damit war natürlich gemeint, das auf der Intensivstation von den Vollimmunisierten nur die mit Impfdurchbruch landen. So wie ich das halt zuvor schon geschrieben hatte.

  260. #264 HelmutK
    4. September 2021

    Wollt Ihr nicht die Torpfosten gerade rücken und die Querpässer des Platzes verweisen?

    Warum gehen sie nicht zurück, in die zahlreichen Filterblasen auf den Scienceblogs?

    Es gibt doch hier wahrlich genug Blogs wo ihr Impfschadenleugner und Kollateralschadenleugner euch ungestört austoben könnt, weil jede kritische Stimme zensiert wird.

  261. #265 Joseph Kuhn
    4. September 2021

    @ HelmutK:

    “wo sie als Ungeimpfte gelten”

    Und das haben Sie wo gelesen?

    Und nehmen wir zum Spaß einmal an, es wäre so. Was würde das wohl mit den Hospitalisierungsraten der Ungeimpften machen? Und was würde das für den Abstand der Hospitalisierungsraten von Impfdurchbrüchen und denen ganz ohne Impfung bedeuten?

    “ihr Impfschadenleugner und Kollateralschadenleugner”

    Könnten Sie netterweise einen Kommentar hier aus dem Thread oder von Kommentatoren hier verlinken, in dem Impfschäden oder Kollateralschäden geleugnet werden? Sie werden das ja sicher nicht frei erfunden haben?

  262. #266 Herr ɟuǝs
    nah dran
    4. September 2021

    @ HelmutK:

    Warum gehen sie nicht zurück, in die zahlreichen Filterblasen auf den Scienceblogs?

    weil wir aus früheren Studien wissen:

    …, dass einer blöder ist als der andere.

    schneiden Sie sich eine Scheibe ab 😉

  263. #267 HelmutK
    4. September 2021

    Und das haben Sie wo gelesen?

    Das ergibt sich aus #246

    @senf
    Schon arg laecherlich womit sich manche Studien so befassen. Waren sie etwa an der Studie beteiligt?

  264. #268 Joseph Kuhn
    4. September 2021

    @ HelmutK:

    “Das ergibt sich aus #246”

    Definitiv nicht. Im RKI-Wochenbericht vom 2.9.2021 heißt es auf S. 30 zum Zähler der Raten: “Ungeimpft galten die Fälle, wenn für sie übermittelt wurde, dass sie nicht geimpft waren” (in den IfSG-Meldungen wird u.a. angegeben, ob ungeimpft, einmal geimpft, vollständig geimpft), und zum Nenner der Raten: “Die Anzahl Ungeimpfter wurde aus der Differenz von Bevölkerungszahl und Anzahl der Personen, die mindestens 1 Impfdosis erhalten haben, berechnet.”

    Davon abgesehen, noch einmal: Überlegen Sie, in welche Richtung der Abstand der Hospitalisierungsraten zwischen Geimpften und Ungeimpften verändert würde, wenn Sie Recht hätten.

    Sie scheinen solche Einwände als Abwertung Ihrer Person wahrzunehmen. Aber es sind nur Argumente zur Sache.

  265. #269 HelmutK
    4. September 2021

    Definitiv doch.

    Auf Seite 29,30 des RKI-Wochenberichtes vom 02.09.21 steht im Abschnitt “Inzidenz der hospitalisierten COVID-19-Fälle nach Impfstatus”:

    Die Abbildung zeigt für zwei Altersgruppen (18 bis 59 Jahre sowie 60 Jahre und älter) die wöchentliche Inzidenz der COVID19-Hospitalisierungen im Verlauf der Meldewochen 22 bis 34/2021 nach Impfstatus. Als vollständig geimpft galten Fälle, wenn für sie in den übermittelten Daten mindestens 2 Impfdosen eines COVID19-Impfstoffes bzw. 1 Dosis des Janssen-Impfstoffes (Johnson&Johnson) angegeben waren und der Abstand der letzten Impfdosis mindestens 14 Tage vor Erkrankungsbeginn (bzw. Meldedatum, falls Angaben zum Erkrankungsbeginn fehlten) lag.

    Es ist also genauso wie von mir bereits mehrfach beschrieben.

    Die Anzahl Ungeimpfter wurde aus der Differenz von Bevölkerungszahl und Anzahl der Personen, die mindestens 1 Impfdosis erhalten haben, berechnet.

    Und was hat der so ermittelte Wert mit der Anzahl Ungeimpfter auf den Intensivstationen zu tun? Nichts. Was stöpselt das RKI da für sinnlose Zahlen zusammen?

    Nachdem die Staatsmedien schon häufiger beim manipulieren erwischt wurde, glaube ich denen ungesehen nichts mehr. Und nachdem sich in den Wochenberichten des RKI auch keine Berechnung zu den angeblichen “90% auf der Intensiv sind Ungeimpfte” finden, stufe ich das als Betrug ein, solange nicht jemand das Gegenteil nachvollziehbar darlegt.

  266. #270 HelmutK
    5. September 2021

    Wer ist Markus Söder?
    https://t.me/s/eltern_stehen_auf/2644

    Markus Söder hat nach eigener Einschätzung 130000 Menschen vor dem Tod bewahrt.
    Wie sieht das Volkes Stimme?

    Und mit den Organen einiger Abgeordneter des Bayerischen Landtags ließen sich weitere Menschenleben retten. Der Hirntod sollte bei diesen Duracell-Klatschhasen nicht allzu schwer festzustellen sein.

    Wenn es wirklich eine schlimme Pandemie gäbe, würde sich die BRD-Staatsführung in ihren Bunkern verkriechen.

  267. #271 Beobachter
    5. September 2021

    Das ist schon etwas mehr als eine “Steilvorlage” – wenn sogar unser SPD-Kanzlerkandidat Scholz sagt, dass wir alle “Versuchskaninchen” sind bzgl. der Covid 19-Impfungen.
    Aber bisher “ist es (ja) gut gegangen”!

    Hätte es auch nicht gut gehen können?! – fragt man sich zwangsläufig.

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/corona-pandemie-in-deutschland-und-der-welt-scholz-nennt-geimpfte-versuchskaninchen-und-erntet-kritik-von-laschet/25560996.html

    Sowas verunsichert selbst prinzipielle Impfbefürworter und Covid 19-Geimpfte.

    Und manche Corona-Leugner/-Impfgegner werden jetzt denken/sagen: Jetzt ist einem von ihnen die Wahrheit versehentlich halt doch rausgerutscht, dass hier mit uns nur ein großer Feldversuch zum alleinigen finanziellen Segen der Pharma-Industrie veranstaltet wird. Und selber tut er nur so, als sei er auch schon geimpft.

    Darüber kann Joseph Kuhn dann wieder einen Blog-Beitrag schreiben und die Reaktionen seiner Lieblingsfeinde aus dem anderen Lager auflisten und auseinandernehmen …

  268. #272 Herr ɟuǝs
    nah dran
    5. September 2021

    Ich frag mich langsam, wer hier die Matheschwäche hat und’s nicht merkt.
    Prozente haben die Basis 100, Inzidienzen die Basis 100T, wo isses Problem.
    Einige sollten sich lieber nicht in ein Matheforum verirren – peinlich.
    Auf Intensiv braucht man nur zählen (an zwei Händen) und 90% ungeimpft.

  269. #273 HelmutK
    5. September 2021

    Aber bisher “ist es (ja) gut gegangen”!

    https://hausarztpraxis-tuebingen.de/5/20/

    Die Datenlage zu sämtlichen COVID-Impfstoffen überzeugt nicht. Die Analysen zu den immunologischen Reaktionen auf die Impfungen zeigen unplausible Ergebnisse was die Wirksamkeit bzgl. der Herstellung einer “sterilen Immunität” betrifft. Auch die Schwere des Krankheitsverlaufs bei einer geimpften Person ist nicht wesentlich reduziert, wie die Zahlen aus Israel unlängst gezeigt haben.
    Diese unsystematischen Befunde, sowie die hohe Krankheitslast in der Bevölkerung unmittelbar nach einer COVID-Impfung aufgrund von Nebenwirkungen wie Kopf- und Gliederschmerzen, Benommenheit und Schwindel, unklaren persistierenden Lymphknotenschwellungen im Abflußbereich des Impfareals, vorübergehende und weiterbestehende Hautreaktionen in diesen Bereichen sowie Blutbildveränderungen mit Erhöhung der Thrombozytenzahl, aber auch schwerwiegendere Ereignisse wie Beschleunigung des Fortschritts bestehender Tumorerkrankungen oder neu aufgetretene Tumorerkrankungen im zeitlichen Zusammenhang mit einer COVID-19-Impfung gaben uns den Anlass, keine weiteren Impfstoffe in unserer Praxis anzuwenden. Die Nutzen-Risiko-Relation der Anwendung scheint individuell wie kollektiv sehr ungünstig.

    @senf
    Na dann viel Spaß beim Fingerzählen. Vielleicht sollten sie ja doch mal den Umgang mit einem Taschenrechner oder Excel erlernen?

  270. #274 Herr ɟuǝs
    voll daneben
    5. September 2021

    HK, Sie sind ein echter Drunterkommentiererer, dem der Drüberschreiber egal ist.
    bei Chirotherapie und Osteopathie werde ich immer hellhörig, wie es denn um die
    anderen Heilungsversprechungen aussieht 😉 Kopfrechnen hat immer geholfen.

  271. #275 Joseph Kuhn
    5. September 2021

    @ HelmutK:

    “Es ist also genauso wie von mir bereits mehrfach beschrieben.”

    Nein. Aber ich kann Sie nicht zwingen, zu verstehen, was da steht.

    “Und was hat der so ermittelte Wert mit der Anzahl Ungeimpfter auf den Intensivstationen zu tun? Nichts.”

    Völlig richtig. Die Grafik auf Seite 30 hat nichts mit den Intensivstationen zu tun. Aber wer hat’s behauptet?

    “Was stöpselt das RKI da für sinnlose Zahlen zusammen?”

    Das RKI hat da gar nichts “zusammengestöpselt”. Wie oben schon erläutert, stellt das RKI hier die Hospitalisationsraten der Impfdurchbrüche denen der Ungeimpften gegenüber – weil nur das eine Einschätzung der Impfeffektivität zulässt. Die unvollständig Geimpften kommen hier so wenig vor wie die Intensivstationen. Vielleicht sollten Sie in Betracht ziehen, dass eventuell, unter Berücksichtung des absolut Unwahrscheinlichen, dass Sie doch nicht unfehlbar sind, möglicherweise ein ganz kleines bisschen Unsinniges von Ihnen “zusammengestöpselt” wurde? Ich frage nur vorsichtig, für einen Freund.

    “Beschleunigung des Fortschritts bestehender Tumorerkrankungen oder neu aufgetretene Tumorerkrankungen”

    Das wäre eine Revolution in der Onkologie. Selbst wer raucht wie ein Schlot, bekommt nicht nach einem halben Jahr Krebs.

    @ Beobachter:

    Danke, dass Sie immer an mich denken. Mit etwas weniger Hass und Häme wäre zwar auch mal nett, aber ich will Sie nicht überfordern.

    An der Stelle möchte ich mich dann auch aus dem Gespräch hier ausklinken.

  272. #276 HelmutK
    5. September 2021

    Völlig richtig. Die Grafik auf Seite 30 hat nichts mit den Intensivstationen zu tun. Aber wer hat’s behauptet?

    Und weshalb bringen sie das dann als Antwort auf meine 94% auf der Intensiv seine Ungeimpfte?

    Danke, dass Sie immer an mich denken. Mit etwas weniger Hass und Häme wäre zwar auch mal nett, aber ich will Sie nicht überfordern.

    So wie man in den Wald hineinruft schallt es auch zurück

  273. #277 Herr ɟuǝs
    Fachphysiker der Medizin
    5. September 2021

    Ivermectin-Gläubige in Oklahoma nehmen “Pferdedosis”, also Überdosis und blockieren
    Intensivstationen mit ihrer mißglückten Wunderheilerei, wie weltfremd muß man sein:
    https://www.youtube.com/watch?v=OUF08pyDlPk zitiert nach t-online heute

    Die Folgen seien teilweise schlimmer, als wenn man Covid hätte, so McElyea.
    Zu den Symptomen gehören Übelkeit, Muskelschmerzen, Erbrechen und Krämpfe. “Das furchterregendste, das ich gesehen und gehört habe, sind Menschen, die mit Sehverlust kommen”, sagte McElyea.
    Die FDA warnt davor, dass Menschen bei einer übermäßigen Einnahme auch ins
    Koma fallen oder gar sterben könnten.”Sie sind kein Pferd. Sie sind keine Kuh.”

  274. #278 HelmutK
    5. September 2021

    In Bulgarien und Tschechien wird Ivermectin auch erfolgreich gegen Covid-19 eingesetzt.

  275. #279 Herr ɟuǝs
    schaumermal
    5. September 2021

    … wie abseits jeglichen Begreifens muß man sein, wenn man nichts begreift?
    Die Rattenfänger warten an jeder Ecke, willkommen jede “IQ”-Beute.

  276. #280 Smørrebrød
    5. September 2021

    Blogbeitragsüberschrift: “Bildung und Vernunft”
    In den Kommentaren: Verschiedenster Unfug aus der Querdenkerszene.

    Man könnte lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

  277. #281 Beobachter
    5. September 2021

    @ Joseph Kuhn, # 275:

    “Danke, dass Sie immer an mich denken. Mit etwas weniger Hass und Häme wäre zwar auch mal nett, aber ich will Sie nicht überfordern.

    An der Stelle möchte ich mich dann auch aus dem Gespräch hier ausklinken.”

    Mit “Häme” und gar “Hass” hat mein Kommentar # 271 nichts zu tun.
    Mir fällt es nur sehr auf, dass Sie immer wieder nur die “Querdenker”-Szene mit ihren Protagonisten (die man eh nicht ernst nehmen kann/muss) auf`s Korn nehmen, aber berechtigte/begründete Fragen und Probleme zur/in der Corona-Politik (die man ernst nehmen muss, weil sie einen tagtäglich betrifft, nämlich über ministerielle Verordnungen und Bundesgesetze) einfach ausblenden/übergehen.

    Kein Wort von Ihnen zu den aufgeführten Äußerungen unseres SPD-Kanzlerkandidaten Scholz (um die es in meinem Kommentar # 271 ging), immerhin ein führender, regierender Politiker (Finanzminister und Rechtsanwalt) – von dem man doch “Bildung und Vernunft” erwarten dürfte.

    Wenn “Querdenker” wie Wodarg und Co. so etwas öffentlich kundtun, ist es für Sie ein gefundenes Fressen – wenn es unser Bundesfinanzminister tut, übersehen/ignorieren Sie es.

    Im Übrigen hatte ich Sie schon in # 250 höflich angesprochen, aber keine Antwort erhalten.

    @ zu # 280:

    Wenn Sie hier in den Kommentaren nur “verschiedensten Unfug aus der Querdenkerszene” wahrnehmen bzw. zu lesen vermeinen, dann lesen Sie selektiv.
    Um das Niveau des Threads hier zu heben, können Sie sich ja gerne mit interessanten/klugen Kommentaren daran beteiligen … 🙂

  278. #282 Beobachter
    5. September 2021

    Und was ist mit den Kindern?!
    Deren Wohl und Wehe hängt von der “Bildung und Vernunft” der Erwachsenen ab …- und nicht nur von der der Erwachsenen mit Dr.-Titel …

    https://taz.de/Kinder-und-Corona/!5794258/

  279. #283 Beobachter
    5. September 2021

    Nachtrag zu # 271 (aus Link Tagesspiegel):

    ” … Zuvor hatte Scholz für Impfungen gegen Covid-19 geworben und das kritisierte Wort gewählt: „50 Millionen sind jetzt zwei Mal geimpft. Wir waren ja alle die Versuchskaninchen für diejenigen, die bisher abgewartet haben. Deshalb sage ich als einer dieser 50 Millionen – es ist gut gegangen! Bitte macht mit“, sagte Scholz in einem Interview mit NRW-Lokalradios.

    Auch Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kritisiert Scholz. „So eine Wortwahl ist eine Steilvorlage für die, die mit Halb- und Unwahrheiten Vertrauen untergraben wollen“, schreibt Spahn bei Twitter. (dpa, Reuters) … ”

    SO überzeugt man sicherlich niemanden von der Notwendigkeit, vom Sinn und Nutzen der Covid 19-Impfungen … !

  280. #284 Beobachter
    5. September 2021

    Nur als Beispiel:

    Am 11.9. gehen in BW die Sommer-Schulferien zu Ende, und die Eltern müssen ihre Kinder wieder in die Schule und/oder Kita schicken.
    Wenn beide Eltern in “systemrelevanten” Berufen in Vollzeit tätig sind (Soz.-Päd., Erzieherin), deren Sohn mit dem ÖPNV in die Grundschule fahren muss, die alten (Schwieger-)Eltern mit im Haus wohnen – was meinen Sie, Herr Kuhn, was man dort von den praktischen Maßnahmen/Verordnungen in der Corona-Politik hält?
    Die oft jeglicher Logik entbehren?
    Obwohl man (wo möglich) schon lange vollständig geimpft ist, sich an alle Regeln hält, macht man sich trotzdem und zu Recht große Sorgen, und das Geschreibsel eines Herrn Prof. Walach, Herrn Dr. Wodarg oder Herrn RA Fuellmich ist einem sowas von egal.

    Die Leute haben ganz andere Sorgen … !
    Vielleicht sollte man den Alltag der meisten Leute nicht ganz aus den Augen verlieren.

  281. #285 Karin
    5. September 2021

    @Beobachter:

    Was Persönliches mit dem Herrn Kuhn?

  282. #286 Herr ɟuǝs
    6. September 2021

    Vers 281: Um das Niveau des Threads hier zu heben … mit klugen Kommentaren

    und wer sollen hier die Glaubenden sein, die glauben klug zu kommentieren 😉

  283. #287 Beobachter
    6. September 2021

    Lesenswert:

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/warnung-vor-explosiver-dynamik-im-herbst-corona-modellierer-fordern-teststrategie-auch-fuer-geimpfte/27583396.html

    “Warnung vor „explosiver Dynamik“ im Herbst
    Corona-Modellierer fordern Teststrategie auch für Geimpfte
    In der Pandemieabwehr fordern Berliner Forscher ein Umdenken. Sie plädieren für eine Ausweitung der Teststrategie und kritisieren das Ende kostenloser Tests.
    … ”

    ” … Der dritte Punkt ist das Kernelement der nun von der Gruppe veröffentlichten Überlegungen. Dass eine wirksame Teststrategie demnach auch auf die 2G-Gruppe abzielt, erklären die Modellierer damit, „weil auch Geimpfte/Genesene (GG) an der Übertragung des Virus beteiligt sind, dadurch eine explosive Dynamik entsteht, und alle dadurch ausgelösten schweren Verläufe, hauptsächlich bei den Nicht-Geimpften/Genesenen (NGG), nahezu gleichzeitig ins Krankenhaus müssen“. … ”

    Kostenlose Tests sollten m. E. beibehalten werden bzw. möglich sein – auch für Geimpfte und Genesene (und da besonders auch für die, die mobil sein und viel “unter die Leute” müssen), denn sie können Infektionen ja trotzdem weitergeben.

  284. #288 Beobachter
    7. September 2021

    Wann werden wohl in DE solche Debatten beginnen?!:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/sehr-viele-covid-19-intensivpatienten-schweiz-debattiert-ueber-triage-bei-ungeimpften/27582684.html

    “Sehr viele Covid-19-Intensivpatienten
    Schweiz debattiert über Triage bei Ungeimpften
    Die Schweiz hatte auf das Ende der Pandemie gehofft. Jetzt ist das Infektionsgeschehen hoch, die Kliniken laufen voll. Nun gibt es scharfe Forderungen.
    … ”

    ” … Zuvor hatten schon andere Experten im Land Alarm geschlagen. „Was braucht es denn noch?“, fragte der Berner Impfchef Gregor Kaczala (46) am Freitag, so der „Blick“. „Es werden nicht mehr nur über 65-Jährige an Covid sterben. Es werden Väter, Mütter und Sportskameraden sein.“ Das seien unnötige und vermeidbare Verluste. Mit dieser Einstellung würden steigende Zahlen und eine weitere Belastung der Spitäler nicht vermeidbar sein. „Ich hoffe, wir müssen nicht Triage-Entscheidungen treffen“, sagte er weiter. „Sollte es so sein, befürchte ich schlechtere Karten für Nichtgeimpfte.“
    … “

  285. #289 HelmutK
    8. September 2021

    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/inzidenz-zahlenchaos-101.html

    Haben Ungeimpfte ein 14 Mal höheres Risiko, an Covid-19 zu erkranken als Geimpfte?

    Inzwischen fällt es selbst dem Tagesschau Faktenfinder auf:

    “Teil-Geimpfte” werden nicht erfasst
    Ein Teil der Neuinfektionen wird bei der getrennten Auswertung aber gar nicht erfasst, wie das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) gegenüber tagesschau.de erklärte. Denn wer zwar bereits geimpft ist, aber noch nicht als vollständig geimpft gilt, fällt bei einer Neuinfektion durchs Raster.

    Vollständig geimpft sind Menschen erst, wenn die letzte erforderliche Impfung 14 Tage zurückliegt – also am 15. Tag. Wer beispielsweise die Erstimpfung mit dem Impfstoff AstraZeneca bekommen hat, muss bis zu zwölf Wochen bis zur Zweitimpfung und dann noch zwei weitere Wochen bis zum vollständigen Impfschutz warten.

    Ob der Faktenfinder die anderen Manipulationen des RKI diesbezüglich wohl auch noch entdeckt?

    Pubmed Studie zu Ivermectin:
    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34466270/

  286. #290 HelmutK
    8. September 2021

    https://corona.duesseldorf.de/zielgruppen/alle-dusseldorfer-innen/zahlen-fakten

    Wer sehen will wie heftig die Behörden manipulieren schaue sich die obige Seite an.

  287. #291 Smørrebrød
    8. September 2021

    @HelmutK
    Ein paar einfache, aber eventuell persönliche Fragen: Warum lehnen Sie die Impfung ab? Warum befürworten Sie stattdessen Ivermectin? Wer steckt hinter dem Ganzen und warum? Was ist das Ziel?
    Sie brauchen dazu auch keine weiterführenden Links posten. Mir würde es völlig ausreichen wenn Sie kurz erläutern was aus ihrer Sicht der Grund für das alles ist. Einfach ihre persönliche Meinung.

  288. #292 HelmutK
    8. September 2021

    Wer steckt hinter dem Ganzen und warum? Was ist das Ziel?

    Meine Vermutung steht in #149

  289. #293 Herr ɟuǝs
    9. September 2021

    Ivermectin ist nach Metastudie nachgewiesenermaßen nicht wirksam.
    PubMed prüft “eingereichte” Beobachtungsstudien nicht, ist nur Datenbank.
    Bis August wurden in den USA 459 Ivermectin-Vergiftungen notfallbehandelt!

  290. #294 Smørrebrød
    10. September 2021

    @HelmutK
    So ganz verstanden haben Sie meinen Frage leider nicht, vermute ich. Aber belassen wir es einfach dabei. Es ist genau die Antwort, die ich erwartet hatte.

  291. #295 Bernd Nowotnick
    10. September 2021

    #167
    Um komplexere und langfristigere Gefährdungen besser einschätzen zu können sollte die allgemein leicht zugängliche Statistik vielleicht verbessert werden, wie z.B. mit der Einteilung in Corona Tote geimpft / ungeimpft, wie der Beitrag https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_90768180/reanimation-nach-dritter-corona-impfung-was-bislang-bekannt-ist.html zeigt.

  292. #296 Bernd Nowotnick
    10. September 2021

    #294
    so sicher wie der Bundesfinanzminister „Das Experiment ist gut gegangen.“, bin ich mir nicht, und wenn ja – für wen?

  293. #297 Beobachter
    auf dem Boden der Realität
    11. September 2021

    “2G” – Club-Party als “Superspreader-Event”:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/coronavirus-ausbruch-im-club-jetzt-schon-39-infizierte-nach-2g-party-in-muenster/27599532.html

    “Coronavirus-Ausbruch im Club
    Jetzt schon 39 Infizierte nach „2G“-Party in Münster
    Trotz „2G“-Zugangsbeschränkung haben sich mehrere Menschen angesteckt. Dabei handelt es sich wohl um Impfdurchbrüche und Ansteckungen von bereits Genesenen.
    … ”

    ” … Die Suche nach weiteren möglicherweise betroffenen Kontakten gestalte sich schwierig, da die aktuelle Corona-Schutzverordnung keine Rückverfolgbarkeit von Gästen vorsehe. Die Gäste hatten sich am 3. September bei der Partynacht mit rund 380 Gästen angesteckt. … ”

    Und Testungen werden demnächst kostenpflichtig … !

    Was ist mit “Long Covid” bei diesen jungen, infizierten, nicht oder milde erkrankten Geimpften?

    Was passiert, wenn diese jungen, geimpften Infizierten ihre geimpften Großeltern (mit diversen Vorerkrankungen, schwachem Immunsystem) im Pflegeheim oder zu Hause besuchen?

    Was passiert mit den kleinen Kindern, zu denen diese jungen, infizierten Geimpften Kontakt haben?
    Und die in Kitas und Schulen gehen (müssen)?

    Es gibt bei der Covid 19-Impfung keine sterile Immunität – deshalb ist sie auch nicht vergleichbar mit z. B. der Masernschutzimpfung.
    Warum wird das so oft “vergessen”?!

    Wo bleibt da “Bildung und Vernunft”?!

  294. #298 Beobachter
    11. September 2021

    Offenbar “hält sich die Begeisterung für Covid 19-Auffrischungs-Impfungen sehr in Grenzen”:

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/coronavirus-in-deutschland-begeisterung-fuer-auffrischimpfung-haelt-sich-sehr-in-grenzen/25560996.html

    Was sagen hier Leute mit “Bildung und Vernunft”, womöglich mit Dr.-Titel, die “Experten für medizinische Themen bei SB”, dazu?

    Was sagen sie zu den offenen Fragen in # 297 ?

  295. #299 HelmutK
    13. September 2021

    Die Lügen und Absurditäten werden offen kommuniziert, was bei intelligenten Menschen zu Lachanfällen führt:
    https://twitter.com/Meenzer721/status/1436054516785467392

    f_Muhtanten(t) des Tierarztes:
    https://youtu.be/e5kyk04wbHA

  296. #300 Herr ɟuǝs
    Fachphysiker der Medizin
    14. September 2021

    … wie kommt man auf die Idee, den Unfug dieser jungen Lady hier zu verlinken?
    Für’s Begreifen hat es offensichtlich nicht gereicht, aber zum Rumblödeln berufen.
    Die Impfung ist intramuskulär mit 95% Wirksamkeit, für die Schleimhäute nur 40%.
    Ja, Geimppfte können sich noch anstecken und ansteckend sein, aber schwächer.
    Die Impfung dient wie jede erstmal dem eigenen Schutz, der Rest ist Solidarität.
    Man kann bei 70% Durchimpfung die nichtpharmazeutischen Maßnahmen lassen.
    Die Ungeimpften können ihre Selbstversuche, sich weiter zu gefährden, fortsetzen.
    Warum diskutieren die ihre selbstverschuldete Realitätsferne mit den Geimpften?
    Hier ist ein Forum für “Bildung und Vernunft”, Querdenker gehören in ihre Filterblase.

  297. #301 HelmutK
    14. September 2021

    Rümblodelnde “Fachphysiker der Medizin” gehören in die Kuhn’sche Filterblase.

    PS: Wenn mit % argumentiert wird, ist immer höchste Vorsicht angesagt. Mit absoluten Zahlen ist der angeblich so tolle Vorteil nur noch winzig. Ist bei der C-Impfung genauso wie bei der nahezu wirkungslosen aber sehr teuren Krebs(Patent)forschung.

  298. #302 HelmutK
    14. September 2021

    Bei der Impfung und den Massnahmen ging es nie um die Gesundheit.
    Wenn es um diese gehen würde, dann würde über

    * die negativen Entwicklungen infolge der Ökonomisierung des Gesundheitswesens
    * die gesundheitlichen Folgen von Hartz IV und prekärer Arbeitsverhältnisse
    * multiresistente Krankenhauskeime und unwirksame Antibiotika
    * überflüssige Operationen die viele Patienten zum Krüppel machen

    und dergleichen debattiert und nach Lösungen gesucht werden.
    Das bringt der Medizinmafia aber keine Knete. Die Medizinmafia macht mit Hilfe der Poltik alle Menschen, ob sie es wollen oder nicht, zu zahlenden Kunden und zwingt ihnen mit kräftiger Unterstützung der Politikmafia lauter überflüssige Produkte auf.

  299. #303 Herr ɟuǝs
    303 hinter 302
    15. September 2021

    … nun, Herr HK, Sie verwechseln wohl Medizin mit sowas wie
    Kosmetikfirmen, Heilpraktikerunwesen und esoterischer Wunderheilung,
    da schleppen die “beworbenen einfachen” Leute freiwillig das Geld hin.

  300. #304 HelmutK
    15. September 2021

    Was steht da in einem internen Newsletter der REGIOMED-Kliniken der nun geleakt wurde:

    …dass auch eine abgeschlossenen SARS-CoV2-Impfung nicht vor der Infektion mit diesem Virus schützt.
    Auch die immer wieder aufgestellte Behauptung, dass Geimpfte weniger ansteckend seien, ist schlicht falsch.

    Danach gabe es einen Shitstorm der irren Corona-Jünger und der Aushang wurde entfernt, mit der lächerlichen Begründung:

    Der Aushang sei “unglücklicherweise” nicht “präzise genug formuliert und geprüft worden”

  301. #305 HelmutK
    15. September 2021

    Wie hervorragend die Impfbrühe wirkt sieht man beim Impfweltmeister Israel. Seit der Impfkampagne gehen alle Kurven steil nach oben:

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/126847/Zahl-der-taeglichen-Neuinfektionen-in-Israel-so-hoch-wie-nie

  302. #306 HelmutK
    15. September 2021

    Lügen und Falschnachrichten werden auf den Socialmedia-Plattformen ja bekanntlich schnell gelöscht. Deshalb ist das Video mit Kanzleramtsminister Braun auch nicht mehr da, der am 6.3.21 auf SAT1 log das sich die Balken biegen:

    Braun: Wenn wir jedem in Deutschland ein Impfangebot gemacht haben, dann können wir zur Normalität in allen Bereichen zurückkehren. Diejenigen, die ihr Impfangebot nicht wahrnehmen, treffen ihre individuelle Entscheidung, dass sie das Erkrankungsrisiko akzeptieren. Danach können wir aber keine Grundrechtseinschränkung eines anderen mehr rechtfertigen. Dann kehren wir im vollen Umfang zur Normalität zurück. Und alle Einschränkungen fallen.

    PS: Wenn der Lügen-Braun um seine Gesundheit besorgt ist, dann soll er verdammt noch mal abspecken, und uns heute nicht mit seinem dümmlichen Corona-Lügen-Geplapper auf die Nerven gehen.

  303. #307 Thilo
    15. September 2021

    Ich glaube nicht, dass Braun um {\em seine} Gesundheit besorgt ist. Es sind die Querdenker, die in der Pandemie sterben wie die Fliegen. Deshalb gibt es kaum noch welche auf den Querdenker-Demos.

  304. #308 HelmutK
    15. September 2021

    Inzwischen durch mehrere Studien (wie bsw. vom NRS National Records Scotland) hinreichend belegt:

    Für alle Berufstätigen liegt die standardisierte Covid-Sterblichkeitsrate bei 23,4 während sie für Lehrer und Erzieher nur 7,3 beträgt. Wahrscheinlich dank einer durch frühere häufige Kontakte mit anderen Coronaviren erlangten soliden Grundimmunität. Im Gegensatz zu Influenza hat beim Coronavirus der Kontakt mit Kindern sogar eine Schutzfunktion für Erwachsene.

    Mit den Massnahmen der Politik wurde dagegen die dafür gesorgt, das sich keine Grundimmunität der Bevölkerung entwickeln kann und das Immunsystem der Menschen, darüber hinaus, auch noch absichtlich geschwächt.

  305. #309 HelmutK
    15. September 2021

    Deshalb gibt es kaum noch welche auf den Querdenker-Demos.

    Wenn es etwas weniger werden dann vermutlich eher deshalb:

    Melzer: „Es ist absolut inakzeptabel, wenn die Polizei wegen bloßer Ordnungswidrigkeiten oder zivilem Ungehorsam mit teilweise lebensgefährlicher Gewalt gegen wehrlose Demonstranten vorgeht.“

    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/polizeigewalt-in-berlin-un-sonderbeauftragter-kuendigt-intervention-an-li.175271

  306. #310 Herr ɟuǝs
    voll daneben
    15. September 2021

    Kann man den Propaganda-Blödsinn hier nicht einfach abschalten?

  307. #311 Beobachter
    15. September 2021

    @ Herr senf, # 303:

    Da liegen Sie mit Ihrem Kommentar aber auch völlig daneben:

    ” … Kosmetikfirmen, Heilpraktikerunwesen und esoterischer Wunderheilung,
    da schleppen die “beworbenen einfachen” Leute freiwillig das Geld hin.”

    Das können Hartz IV-Bezieher und Leute in prekären Arbeitsverhältnissen/Geringverdiener gar nicht, weil sie dafür kein Geld haben.
    Beworben (auch von Teilen der Ärzteschaft!) werden deshalb auch hauptsächlich Besserverdienende, die sich diesen “Luxus” leisten können.
    Zeigen Sie mir den Hartz IV-Bezieher, der sein vieles Geld zum Wunderheiler und/oder Heilpraktiker und/oder (Alternativ-)Mediziner schleppt!
    Der ist froh, wenn er im Krankenhaus seine Tagegeld-Eigenanteile bezahlen kann oder eine neue Brille oder Zahnersatz …!

  308. #312 HelmutK
    15. September 2021

    Ein weiterer Blick zum Impfweltmeister Israel:

    https://twitter.com/RanIsraeli/status/1423322271503028228?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1423322271503028228%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Freitschuster.de%2Fpost%2Fes-gibt-keine-medizinische-oder-epidemiologische-rechtfertigung-fuer-den-covid-pass%2F

    In einem Interview hat der medizinische Direktor Dr. Haviv des Herzog-Hospitals in Jerusalem, des drittgrößten Krankenhauses der Stadt sich so geäußert:

    “95% of the severe patients are vaccinated”.
    “85-90% of the hospitalizations are in Fully vaccinated people.”
    “We are opening more and more COVID wards.”
    “The effectiveness of the vaccine is waning/fading out”

    (Dr. Kobi Haviv, earlier today on Chanel 13 @newsisrael13)

    Während Spahn und Konsorten weiter ihre Lügenmärchen von der “Pandemie der Ungeimpften” verbreiten.
    Auf Nachfrage (von Hr. Reitschuster) auf der Bundespressekonferenz konnte oder wollte der Regierungssprecher keine Auskunft erteilen, wie die falschen Propagandazahlen von “95% auf der IS sind Ungeimpfte” zustande kamen.

  309. #313 HelmutK
    15. September 2021

    Wenn ich gemein wäre könnte ich mit solchen Statistiken auch Angst schüren: Die geimpften Israelis sterben plötzlich wie die Fliegen!

    https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&time=2021-05-05..latest&facet=none&pickerSort=desc&pickerMetric=new_deaths_per_million&Metric=Confirmed+deaths&Interval=7-day+rolling+average&Relative+to+Population=true&Align+outbreaks=false&country=DEU~ISR

    Das ist natürlich Quatsch, würde die Impffanatiker und Lockdownidioten aber sicherlich sofort von der Gentherapie überzeugen, wenn die Kurven an der Zeit-Achse gespiegelt würden.

  310. #314 HelmutK
    16. September 2021

    Da die Verlinkung in #313 nicht funktioniert hat:

    https://ibb.co/6m09pKX

    Mein Gott, was geht die rote Kurve steil nach oben! Was das wohl zu bedeuten hat?
    Wenn ich genauso suggestiv wie die Impffanatiker vorgehen würde, dann würde ich es wie diese machen und mich fragen:
    Was wäre zu tun um die Schwarm”intelligenz” in die gewünschte Denkrichtung zu schubsen?

    Ganz einfach etwas vorgeben was diese in der Grafik sehen sollen, nämlich: “Viel Impf, viel Ehr, viel Tod!”

    Auch wenn die Grafik das gar nicht aussagt.

  311. #315 Herr ɟuǝs
    16. September 2021

    alsö Leuts, hier verbreitet eine Knalltütte uralte widerlegte fakenews,
    ist das die neue Reputation der scienceblogs? unwidersprochen!

  312. #316 HelmutK
    16. September 2021

    Für was steht dieBasis ein, was fordert sie?

    https://peds-ansichten.de/2021/09/diebasis-programm-ard-tagesschau-rohwedder/

    * Grundrechte sind nicht verhandelbar!
    * Menschlichkeit ist alternativlos!
    * Die Würde des Kindes ist unantastbar!
    * Impfplicht ohne uns!
    * Kinder Maskenfrei!
    * Lockdowns ohne uns!
    * Sofortiger Stopp der Corona-Zwangsma8nahmen!
    * Juristische Aufarbeitung der Corona-Krise!

  313. #317 Beobachter
    16. September 2021

    @ Herr senf, # 315:

    Dann widersprechen Sie doch der “Knalltüte” (HelmutK) und sichern Sie so die “Reputation der SB” – niemand hindert Sie daran.
    Machen Sie sich die Mühe – so lange/oft, bis er von selber aufhört mit seiner Flut von fakenews-Kommentaren.

    Wenn Ihr Widerspruch (z. B. # 303) aber genauso hinkt wie der Einspruch der “Knalltüte”, wird damit dann allerdings auch nichts besser – im Gegenteil.
    (siehe dazu # 311)

  314. #318 HelmutK
    16. September 2021

    https://aufwachraum.blogs.julephosting.de/4-die-gleichgueltigkeit-ist-empoerend

    Intensivpfleger Ricardo Lange und Sahra Wagenknecht im Gespräch:

    “Du bist ja die einzige Politikerin die auch Wort gehalten hat. Ich habe bereits mit mehreren Politikern gesprochen, also die Gespräche waren immer sehr nett, aber danach war dann immer Funkstille und viele Versprechen wurden nicht gehalten….”

  315. #319 HelmutK
    16. September 2021

    @Beobachter
    Wenn der Herr Senf mir Knalltüte vorwirft, ich würde uralte, längst widerlegte fakenews verbreiten, die Grafik aber von August 2021 ist, wirkt das auf mich nur lächerlich.

  316. #320 HelmutK
    16. September 2021

    Vom widerlichen Hofvirologen Drosten kommt nun auf einmal sowas:

    Ich gehe davon aus, dass Sars-CoV‑2 sich auf Dauer so verhalten wird wie die anderen endemischen Coronaviren, sagte Drosten weiter. Diese haben sich nach und nach abgeschwächt und verursachen nun in den allermeisten Fällen nur leichte Erkältungen.

    Das was der echte Virologe Dr. Streek schon immer geäußert hatte, gibt nun auch der gekaufte Drosten zu.

    Für Großbritannien erwarte Drosten der “Zeit” zufolge in diesem Winter eine erste “Nachdurchseuchung”, wie er die Ansteckung nach erfolgter Durchimpfung nennt – in Deutschland sei man davon noch weit entfernt. Diese Nachdurchseuchung sei aber ein notwendiger Schritt in Richtung Endemie

    Die unsinnigen Lockdowns haben also dazu geführt, daß sich keine ausreichende Grundimmunität in der Bevölkerung etwickeln konnte.

    Inzwischen bestätigt selbst der gekaufte Hofvirolge die Aussagen der Knalltüte HelmutK

  317. #321 Herr ɟuǝs
    schaumermal
    16. September 2021

    Wenn man Immunität und Grundimmunität nicht auseinanderhält, gilt der Herrmann
    Hinsch “Es reicht nicht keine Ahnung zu haben, man muß wenigstens dagegen sein”.

    Die Grundimmunität kommt von früheren Erkrankungen mit ähnlich gestrickten Viren.
    Die Schweinepest war moderat bis Geburtsjahr 1957 wegen der Spanische Grippe.

    SarsCov-2 ist ein neues gefährliches Virus, die Immunität wird erkauft durch schwere
    Verläufe mit bis zu 2% Sterblichkeit – diese Immunität ist aktuell keine Grundimmunität.
    Das Virus muß sich erstmal in der immunen Population abschwächen, dauert 10 Jahre.

    Die ungefährliche Impfung erzeugt die Immunität gegen die Krankheit ohne Krankheit.
    Auch die Impfung ist nicht 100%ig, wie auch die Genesung nur vergleichbar schützt.

    Eine dazu plausible Übersicht über die Verläufe bei Ungeimpften/Geimpften für August
    https://www.spektrum.de/news/corona-impfung-wie-viele-geimpfte-liegen-im-krankenhaus/1921090?_ga=2.210653141.192047707.1631784095-1643341047.1631784095

  318. #322 HelmutK
    16. September 2021

    https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.07.08.21260210v1.full

    In der neuen Studie wurden die Daten aus 14 Ländern in Amerika, Asien und Europa ausgewertet mit dem Ergebnis:

    Der Median der IFR beträgt je nach Altersgruppe:

    0-19: 0,0027 %
    20-29: 0,014 %
    30-39: 0,031 %
    40-49: 0,082 %
    50-59: 0,27 %
    60-69: 0,59 %

    https://www.basg.gv.at/fileadmin/redakteure/05_KonsumentInnen/Impfstoffe/Bericht_BASG_Nebenwirkungsmeldungen_27.12.2020-11.06.2021.pdf

    Bei der Impfung scheint es umgekehrt zu sein. Die Jüngeren sind viel stärker von den Nebenwirkungen betroffen. Insbesondere bemerken Sportler die Voralterung des Organismus durch die Impfung recht schnell, weil Sie danach nicht mehr an ihre frühere Leistungen anknüpfen können.

  319. #323 HelmutK
    16. September 2021

    Nachdem die Mehrheit der Impffanatiker inzwischen geimpft sein dürfte -> die Merkel freuts und mich auch, gibt es jetzt noch Infos aus der Tierhaltung.

    https://www.buerger-massen.de/wp-content/uploads/2011/06/Rundbrief-Bauernh%C3%B6fe-statt-Agrarfabriken-11-6-2011.pdf

    Etwas Gentherapie ähnliches gab es vor gut einem Jahrzehnt auch in der Tierhaltung. Nachdem die geimpften Tiere, die sich nicht bereits zuvor infiziert hatten, bevor sie geimpft wurden, dann Monate später auf den Wildvirus trafen passierte dann plötzlich das:

    Blutschwitzen: Kein gefährdetes Kolostrum tränken!
    [10.06.2011]
    Weil der Impfstoff PregSure BVD (Fa. Pfizer) eine Ursache für die so genannten
    Blutschwitzer-Kälber ist, muss das Kolostrum-Management unbedingt angepasst werden: “Es
    sollte auf keinen Fall Biestmilch verfüttert werden, die von Tieren stammt, die mit PregSure
    BVD geimpft wurden”, empfiehlt Dr. Mark Holsteg vom Tiergesundheitsdienst NRW.
    Zurzeit geht er davon aus, dass geimpfte Kühe lebenslänglich gefährliches Kolostrum
    produzieren. Wenn Tiere öfter als zweimal mit PregSure geimpft wurden, sollte das
    Kolostrum grundsätzlich vernichtet werden, so Dr. Holsteg in der LZ Rheinland.
    Die Impfungen mit dem Impfstoff PregSure BVD führen bei Rindern zur Bildung von
    Antikörpern, die sich an Zellen des Blutes anheften können. Werden diese Antikörper mit
    dem Kolostrum der geimpften Kuh an das Kalb
    weitergegeben, können sie dort Blut und Knochenmarkszellen zerstören. In betroffenen
    Betrieben führt das bei bis zu 15% der Kälber zu der als „Blutschwitzen“ bekannt
    gewordenen Erkrankung.

    https://www.agrarheute.com/braunvieh/aktuelles/tiergesundheit/blutschwitzer-impfstoff-ausloeser-454692

    https://www.agrarheute.com/tier/rind/blutschwitzerkrankheit-bvd-impfung-ausgeloest-454538

    Auch 3 Jahre nach dem Verbot des Impfstoffes treten immer noch Fälle auf. Betroffen sind Kälber von alten geimpften Kühen. Daher muss in PregSure®BVD-geimpften Betrieben weiterhin das Kolostrum geimpfter Kühe verworfen werden, um die Kälber vor der Erkrankung zu schützen. Geimpfte Kühe produzieren wahrscheinlich lebenslänglich gefährliches Kolostrum.

    https://www.agrarheute.com/management/betriebsfuehrung/hoefesterben-echtzeit-tierhalter-geben-massenweise-571877?utm_source=ah-extern&utm_medium=email-notification&utm_campaign=kommentar-reaktion

    https://www.dz-g.ru/Gesundes-Schaf_gestern-geimpft_heute-tot_Warum

    Erfahrungen mit einem rigorosen Impfzwang macht aktuell eine Bauersfamilie aus Wittnau im Schwarzwald. Diese wurde gezwungen ihren Tierbestand gegen die Blauzungenkrankheit impfen zu lassen – mit verheerenden Folgen. Zwar besteht für diese Krankheit seit 2011 keine generelle Impfpflicht mehr, aber im Krankheitsfall sind die zuständigen Behörden auf Grund des Tiergesundheitsgesetzes berechtigt, Maßnahmen wie eine Zwangsimpfung zu ergreifen.

    Das wäre so schönes Bauland für unsere Kommune…da drüben
    Leider gehört es dem Bauern P……, und der Sack will nicht verkaufen!
    Na und? Zwangsimpfung für sein Vieh anordnen … das verreckt dann, P. rutscht in die Insolvenz, Zwangsversteigerung – fertig!

    Also ganz wichtig, immer schön Boostern dann klappt es auch mit der Freiheit ein paar Meter unter der Erde.

  320. #324 HelmutK
    17. September 2021

    Die Korrespondenz zwischen correctiv und Marcel Barz – bzgl. seines hervorragenden Vortrags “Die Pandemie in den Rohdaten”

    https://www.corodok.de/wp-content/uploads/2021/09/Korrespondenz_CORRECTIV-Barz.pdf

  321. #325 HelmutK
    17. September 2021

    Gemeldet würden diese Ereignisse jedoch nicht. «Wir haben kein Tool dafür, um die Nebenwirkungen zu erfassen», so Nina K. Besonders zu denken gibt der Teamleiterin, dass die leitenden Ärzte die Nebenwirkungen systematisch ignorieren würden. «In der Verdachtsdiagnose erwähnen die Ärzte nicht, dass die Patienten zuvor geimpft wurden», sagt Nina K. Sie selber sagt, dass sie in den Berichten immer zumindest darauf aufmerksam mache, dass der Patient zuvor geimpft wurde.

    Doch damit nicht genug. Ihr selbst habe man zuletzt verboten, überhaupt einen möglichen Zusammenhang zu den mRNA-Injektionen herzustellen. Dabei verweist die Teamleiterin auf einen Vorfall, der sich kürzlich abgespielt habe. «Eine 45-jährige Frau kam vor einigen Tagen völlig verzweifelt zu uns ins Spital. Die Frau konnte kaum noch auf ihren Füssen stehen und war seit rund sechs Wochen total schwach. Ich fragte sie, ob sie Vorerkrankungen habe und wollte auch wissen, ob sie geimpft war. Die Frau bestätigte mir daraufhin, vor sieben Wochen die zweite Dosis erhalten zu haben.»

    Dies habe der leitenden Ärztin, die beim Gespräch dabei war, nicht gefallen. «Die Ärztin sagte mir sofort, dass ich die Patientin nicht darauf hinweisen dürfe, dass ihr schlechter Zustand etwas mit der Impfung zu tun haben könnte. Sie sagte mir, dass ich von nun an im Gespräch mit Patienten nie mehr auch nur auf mögliche Nebenwirkungen der mRNA-Injektionen aufmerksam machen dürfe.» Eine Aussage, die Nina K. empörte: «Ich habe ja nicht einmal gesagt, dass ein Zusammenhang zur Impfung existiere. Ich wollte dies ja bloss für mich wissen. Auch ist es unsere Pflicht, diese Infos in Erfahrung zu bringen und mögliche Nebenwirkungen zu untersuchen.»

    Am meisten schockierte Nina K. jedoch, dass das Spital die Patientin sofort wieder aus dem Spital entliess. «Die Ärzte sagten ihr, dass der Grund für ihren schlechten Zustand psychischer Natur sei.» Ganz anders gehe das Spital mit Menschen um, die Covid-Symptome aufweisen würden. «Wenn jemand positiv getestet wird und auch nur milde Symptome hat, wird er bei uns immer behandelt. Ich könnte mir vorstellen, dass unser Spital dafür auch noch zusätzlich Gelder erhält.»

    Ist das Regelfall oder die Ausnahme?
    Wenn in Holland die Impfnebenwirkungsmelderate 20 mal und in Österreich 10 mal so hoch sind wie in Deutschland ist.
    Und selbst der Verbandes der pharmazeutischen Industrie angibt, das nur geschätzte 6% der tatsächlichen Impfnebenwirkungen gemeldet würden, wird das wohl eher der Regelfall sein.

    https://science.orf.at/stories/3206228/

  322. #326 sogutissesdenn
    Stallspaß
    17. September 2021

    … wenn die Sorgen der Kreuz-und-Querdenker sich mit Rindviechern vergleichen,
    in Deutschland gibt es davon 11,18 Mio, das hat Potenzial 😉
    Facebook hat deswegen 150 Querschämkanäle gelöscht, Filterblasen ade.

  323. #327 Herr ɟuǝs
    schaumermal
    17. September 2021

    füttere den Troll, er wird ab 328 (trotzdem) weitermachen

  324. #328 HelmutK
    17. September 2021

    @sogutissesdenn
    @senf
    Ich habe absolut gar nix dagegen, wenn ihr euch gentherapieren lasst. Ganz im Gegenteil ich begrüße dies sogar 🙂

  325. #329 HelmutK
    17. September 2021

    https://odysee.com/@transformation:f/BioNTech-Pfizer-Impfstoff—Vorstellung-der-klinischen-Studie-1:e

    Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt BioNTech/Pfizer Impfstoff – Vorstellung der klinischen Studie 1:

    Was ich besonders interessant finde:

    41:10 Was ist ein Placebo? Das ist nicht das was Otto-Normalverbraucher annimmt!

    44:10 Das die zweite Impfdosis einen Nutzen hat ist eine Falschinterpretation!

    48:30 Warum die höchste Dosis (30 µg) die nun auch verwendet wird, unsinnig ist und nur stärkere Nebenwirkungen produziert

    50:00 Kritik

    1:15:50 Weitere Überlegungen und Fakten (eigene Ergänzung: die wichtige Abschätzungen wieviel Spike-Proteine nach einer Impfung inetwa produziert werden, kenne ich nur von den Querdenkern. Diese liegen zwischen 2 bis 14400 Billionen Spike-Proteinen. Mit der Impfung dürfte man daher vermutl. bereits die volle Dröhnung abbekommen, die sich bei natürlicher Infektion nur bei schwererem Verlauf mit Long-Covid ergibt)

    1:17:20 Kann sich die RNA in das Zellgenom integrieren? Nein, da die RNA dazu mittels reverse transkriptase in cDNA (copyDNA) umgewandelt werden müsste, und das dafür erforderliche Enzym im Impfstoff oder der Zelle nicht enthalten ist.

    1:18:00 Toxizität der Liposomen (Verpackung für die instabile RNA) und der RNA auf die Körperzellen

    1:29:00 Neue Daten Klinik 3

    1:33:00 die 162 Fälle von Covid-19 in der Plecebo-Gruppe sind nicht valide, da nicht geprüft wurde ob andere Influenzaviren, Respiratorische Synzytialviren, Rhinoviren etc. ursächlich für die Lungenerkrankung waren.

    1:34:00 Fazit

  326. #330 Herr ɟuǝs
    voll daneben
    18. September 2021

    … eine perfekte Querdenkerin, die trotz Bildung nur unvernünftigen Schrott erzählt.
    Werden die anderen vom “Coronaausschuß” (Achtung Ausschuß) noch vorgeführt?

  327. #331 Beobachter
    18. September 2021

    Apropos “Coronaausschuß” und “Bildung und Vernunft”:

    Dazu ein (unbeabsichtigtes) Bonmot aus der Impfgegner-/Querdenker-/Pseudomedizin-Szene:

    http://www.shv-umweltgeschaedigte.de/umweltpolitik/434-zusammenfassung-ergebnisse-corona-ausschuss.html

    ” … Zusammenfassung der Ergebnisse des Corona-Ausschusses: Dr. Reiner Füllmich klärt in 39 ergreifenden Minuten auf – Jeder müsste das verstehen!

    Selbst diejenigen, die bislang kein(e) Zeit/Gelegenheit/Lust/Interesse hatten, die bislang 69 Sitzungen des Corona-Ausschusses – eine spannender als die andere – zu verfolgen, sollte sich diese Zusammenfassung (nur knapp 39 Minuten) ansehen; einfach mal so; man wird ja nicht dümmer……
    … ”

    Man wird garantiert dümmer! – (Wenn man diese “Aufklärung” ernst nimmt) …

  328. #332 HelmutK
    18. September 2021

    @Beobachter
    Schöne Zusammenfassung vom Corona-Ausschusses 🙂

    Ich habe dann auf der Seite auch noch in ein Video über die Impfung von Dr. Wolfgang Wodarg reingehört. Interessant welche Informationen die Investoren, im Gegensatz zu uns Otto-Normalverbrauchern erhalten.

    Die Investoren werden darauf hingewiesen, das die Entwicklungszeit für eine Gentharapie mindstens 14 Jahren beträgt. Danach läge die Wahrscheinlichkeit das diese mehr Nutzen als Schaden verursacht bei unter 10%.

    @senf
    Ja klar, die mittelmässigen GWUP-Akademiker-Wichtel wollen allen anderen vorschreiben, welche Wissenschaftler gehört werden dürfen und welche nicht. Das haben die Akademiker-Wichtel vor 100 Jahren auch erfolglos versucht, siehe “100 Autoren gegen Einstein”.

  329. #333 HelmutK
    18. September 2021

    ARTE-Doku – Operation Täuschung – Die Methode Reagan

    https://www.youtube.com/watch?v=rc0jThe2F4Q

    Damals haben auch viele die Verschwörungstheorie geleugnet, dass der irre Psychopath Reagan plante die Sowjetunion, Europa und danach China nuklear auszulöschen, damit die USA als einzige Weltmacht übrigbleiben.

    Nachdem inzwischen die meisten der damals als geheim eingestuften Dokumente inzwischen freigegeben wurden, ist heute belegt, dass Reagan die Sowjetunion solange provozieren wollte bis diese reagieren und dann sollte ein Erstschlag der USA alle Intekontinentalraketen und Langstrecken-Nuklearbomber der Sowjets ausschalten.

    Die nuklearen Mittelstreckenraketen der Sowjets wollte man dagegen alle intakt lassen. Denn man spekulierte darauf, dass die Sowjets danach Europa atomar angreifen würden.

    Trump war im Vergleich zu Reagan geradezu harmlos und liebenswürdig.

    38:15 Die damalige Rolle der unrühmlichen Medien und der naiven Bevölkerung erinnert doch sehr stark an heute.

    49:40 Die Ermordung Olaf Palme (durch die CIA)

  330. #334 HelmutK
    18. September 2021

    Alexander Fraser Tytler hat das, was gerade geschieht, schon vor 200 Jahren erkannt und so formuliert:

    Eine Demokratie ist immer nur vorübergehend; sie kann einfach nicht als dauerhafte Regierungsform existieren. Eine Demokratie wird so lange existieren, bis die Wähler entdecken, dass sie sich selbst großzügige Geschenke aus der Staatskasse machen können. Von diesem Moment an wählt die Mehrheit immer die Kandidaten, die die meisten Vorteile aus der Staatskasse versprechen, mit dem Ergebnis, dass jede Demokratie schließlich durch eine lockere Finanzpolitik zusammenbricht, auf die immer eine Diktatur folgt.

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  331. #335 HelmutK
    19. September 2021

    https://apolut.net/pressemitteilung-insa-umfrage-sieht-diebasis-im-zweistelligen-bereich/

    Düsseldorf, 14. September 2021. Einer aktuellen INSA Umfrage zufolge steht die Mitte vergangenen Jahres gegründete Partei dieBasis bereits hoch in der Gunst der Wähler zur Bundestagswahl in zwei Wochen. 16% der Befragten geben an, „absolut” oder „eher” die Partei dieBasis wählen zu wollen. Demgegenüber gibt fast die Hälfte der Befragten (43%) an, diese Partei gar nicht zu kennen. Die bundesweite repräsentative Umfrage zu der Frage „Können Sie sich vorstellen, dieBasis bei der kommenden Bundestagswahl am 26.09. zu wählen?” wurde vom Landesverband dieBasis Hamburg in Auftrag gegeben.

  332. #336 Herr ɟuǝs
    schaumermal
    19. September 2021

    … die ganz Dullen glauben schon jetzt an Wahlfälschung, wenn die %e nicht kommen.
    Die haben aber keine Ahnung davon was sie palavern, noch wie man Umfragen macht.
    Diese “Auf-wach-Schwurbler” sind zum Schmunzeln, wenn der Käse unschädlich wäre.

  333. #337 Tante Erna
    19. September 2021

    Herr Helmutk, wo kann man das bei INSa selbst nachlesen? Dort hatten am 18.9., also heute, alle sonstigen Parteien zusammen 6%.

  334. #338 HelmutK
    19. September 2021

    @Tante Erna

    Ich finde nur die Präsentation vom Auftraggeber der Umfrage:
    https://diebasis-hamburg.de/wp-content/uploads/2021/09/Pra%CC%88sentation-Blitz-10.09.2021-dieBasis.pdf

    Über die 16% habe ich mich auch gewundert, und eher angenommen, das dieBasis an der 5% Hürde scheitert. Und bei der Landtagswahlen BW hat dieBasis nur etwa 1% Stimmen erhalten.
    Zweistellige Wahlergebnisse für dieBasis wären dann sensationell gut.

    Dann müsste ich mir wenigstens keine Gedanken mehr machen ob ich nicht doch die AFD wählen sollte.
    Wenn es nur noch die Wahl zwischen Pest oder Cholera gibt, könnte man immer die mächtigste Oppositionspartei wählen um die Diktatur nicht gar zu sehr ausufern zu lassen. Da Linke Faschisten momentan regieren, ergo Rechtsaußen wählen um die Linksfaschisten auszubremsen.
    Allerdings traue ich der AFD nicht so recht. Könnte mir vorstellen, das die AFD wenn sie an der Regierung beteiligt wäre, bzgl. Corona plötzlich eine 180 Grad Wende macht.

  335. #339 HelmutK
    22. September 2021

    @senf:
    Ivermectin-Gläubige in Oklahoma nehmen “Pferdedosis”, also Überdosis und blockieren
    Intensivstationen mit ihrer mißglückten Wunderheilerei, wie weltfremd muß man sein:
    https://www.youtube.com/watch?v=OUF08pyDlPk zitiert nach t-online heute

    Nachricht von der Verwaltung des Northeastern Health System – Sequoyah:

    Obwohl Dr. Jason McElyea kein Angestellter von NHS Sequoyah ist, gehört er zu einer medizinischen Personalgruppe, die unsere Notaufnahme abdeckt.

    Aus diesem Grund hat Dr. McElyea seit über 2 Monaten nicht mehr an unserem Standort in Sallisaw gearbeitet.

    Der NHS Sequoyah hat keine Patienten aufgrund von Komplikationen im Zusammenhang mit der Einnahme von Ivermectin behandelt. Dies schließt ein, dass keine Patienten wegen einer Ivermectin-Überdosierung behandelt wurden.

    Alle Patienten, die unsere Notaufnahme aufgesucht haben, wurden entsprechend medizinisch versorgt. Unser Krankenhaus hat keine Patienten abweisen müssen, die eine Notfallversorgung benötigten.

    Wir möchten unserer Gemeinde versichern, dass unser Personal hart daran arbeitet, allen Patienten eine hochwertige Gesundheitsversorgung zu bieten. Wir sind dankbar für die Gelegenheit, diese Angelegenheit zu klären, und wie immer wissen wir die Unterstützung unserer Gemeinde zu schätzen.

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  336. #340 Herr ɟuǝs
    22. September 2021

    #339: das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun.

  337. #341 HelmutK
    23. September 2021

    Dr. Jason McElyea wird in dem Video als Quelle genannt und das NHS Sequoyah ist in Oklahoma:

    https://nhssequoyah.com/

  338. #342 HelmutK
    23. September 2021

    Der Mathematiker Gerd Antes, Gründerungs- und Vorstandsmitglied des Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin äussert sich zur Corona-Mafia:

    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/interview-antes-li.184204

    Was meinen Sie mit deformiert? Korrupt?

    Nein. Die fachliche Auswahl der Experten war immer wieder völlig unangemessen, um für die schwierige Situation geeignete Entscheidungsgrundlagen zu schaffen.

    In einer Beratersitzung der Bundeskanzlerin saßen zwei Physiker und nur ein Kliniker, der Patienten sieht. Das Problem, das wir haben, ist doch ein medizinisches Problem, ein Public Health-Problem. Es ist ganz sicher kein physikalisches Problem.

    Genauso haben natürlich auch Virologen ihre Grenzen. Sie sind Laborwissenschaftler und keine Experten für die Übertragungsdynamik oder Apps zur Nachverfolgung.

    Es müssen die verschiedenen Disziplinen zusammengebracht werden und die Übergriffigkeit von Experten beendet werden, die sich zu Themen äußern, zu denen sie nicht mehr wissen als der durchschnittliche Naturwissenschaftler oder sogar nur ein Abiturient.

    Welche Interessenskonflikte meinen Sie?

    Der Chef des Robert Koch Instituts (RKI), Lothar Wieler, ist ein Angestellter des Bundesgesundheitsministeriums. Er kann nicht gleichzeitig als Wissenschaftler auftreten und so tun, als würde er unabhängig forschen. Dasselbe gilt für den Infektionsmodellierer Dirk Brockmann.

    Er tritt oft als Wissenschaftler der Humboldt-Universität auf, diese Professur wird jedoch vom RKI finanziert. Dann sitzt er bei Lanz in der Talkshow und kommentiert die massiv falschen Vorhersagen des RKI für Mitte April 2021, ohne dass seine Rolle klar gemacht wird.

    Gerade die Modellierer waren im Frühsommer eine der ganz großen Schwachstellen. Würde in einem privaten Unternehmen so gearbeitet, hätte das längst Konsequenzen.

    Der von der Kanzlerin gerne zu Rat gezogene Mobilitätsforscher Nagel hat für Anfang Mai eine Inzidenz von 2000 vorhergesagt. Faktisch lag die Inzidenz dann unter 100.

    Wissenschaft kann und muss Fehler machen. Aber sie darf die Fehler nicht unter den Teppich kehren, indem etwa mittels Wortakrobatik aus einer „Prognose“ ein „Szenario“ gemacht wird, dass nicht als Vorhersage gedacht war.