Die Breakthrough Prize Foundation ist eine 2013 von den Facebook-Milliardären Marc Zuckerberg und Juri Milner gegründete Stiftung, die mit einem dreistelligen Millionenvermögen die finanziell höchstdotierten Preise im Bereich der Wissenschaften vergibt. (Breakthrough Prize, dreimal so hoch dotiert wie der Nobelpreis.) Zum aktuellen Kriegsgeschehen veröffentlicht sie ein Statement, das von Edward Witten als “disappointingly vapid” (enttäuschend leer) bezeichnet wird:

The Breakthrough Prize Foundation was established to help nurture humanity’s highest qualities. Honesty. Curiosity. Creativity. These values are at the root of all scientific progress. Science looks forward. It is our only reliable way to predict and protect the future, through the knowledge it reaps and the technologies it seeds.
War is the opposite. It shows humanity at its worst. It feeds on lies, prejudice, destructiveness. It breaks us apart, and chains us to the errors of the past. The current war in Ukraine is no exception.
The Enlightenment began half a millennium ago. Today, we have the knowledge to build a long, brilliant future for all humanity. But we will not reach it unless we are prepared to leave the anachronism of war behind.
In the light of the devastating war and tragic humanitarian catastrophe in Ukraine, the Breakthrough Prize Foundation today pledges to make an emergency donation of $3 million to help the victims of the conflict. The funds will go to an international relief organization.
Stephen Hawking was convinced that humans must gain control over our aggressive instincts in order to survive. We owe it to ourselves, and the whole planet, to embrace our highest qualities.

Offenkundig als Reaktion auf dieses Statement hat die Mehrheit der bisherigen Preisträger (darunter alle Mathematiker bis auf Donaldson, Eskin, Kontsevich und Lafforgue) heute einen offenen Brief veröffentlicht:

We, recipients of the Breakthrough Prize, stand in solidarity with the people of Ukraine in support of their unqualified right to peace, security, and self-determination.
We have watched Russia’s unprovoked attack with horror, as a nascent democracy fights for its life against a powerful neighbor with fearsome firepower. President Putin’s actions are cold-blooded, senseless, and entirely unjustified, violating both international law and the fundamental human rights of the Ukrainian people.
We stand in admiration of the many Russians, inside and outside the country, who have spoken out against this evil, including scientists, writers, and people from all walks of life. Many have done so at great personal risk, and we commend them for their courage.
Most of all, our hearts go out to the Ukrainian people, who are suffering unimaginable losses in this senseless war. We profoundly admire their bravery and sacrifice, which serve as a beacon to all who struggle for democratic self-determination and freedom.

Kommentare (39)

  1. #1 Deutscher
    5. März 2022

    Die Erklärung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung hat jedenfalls mehr Ähnlichkeit mit dem Statement der Foundation als mit dem offenen Brief der Preisträger.
    https://www.mathematik.de/dmv-blog/2976-ukrainekrise

  2. #2 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    5. März 2022

    Noch eine Reaktion:

    BERLIN taz | Es sind deutliche Worte. Es sind Worte der tiefen Empörung. Es ist eine Abrechnung. In ungewohnt scharfer Form attackiert Gregor Gysi einen Kreis von Abgeordneten der Linkspartei wegen ihrer Haltung zum Ukrainekrieg. „Ihr seid nur daran interessiert, eure alte Ideologie in jeder Hinsicht zu retten“, wirft der 74-jährige Ex-Linksfraktionsvorsitzende ihnen vor.

    Anlass ist eine gemeinsame Erklärung von Sahra Wagenknecht, Sevim Dağdelen, Andrej Hunko, Klaus Ernst, Żaklin Nastić, Christian Leye und Sören Pellmann im Anschluss an die Bundestagsdebatte vom Sonntag. In dieser Erklärung verurteilen sie zwar pflichtschuldig den Überfall Russlands auf die Ukraine als völkerrechtswidrigen Krieg, der durch nichts zu rechtfertigen sei. Ansonsten vermeiden sie jedoch kritischere Töne gegenüber Wladimir Putin.

    Dem vom Bundestag beschlossenen Entschließungsantrag von SPD, Union, Grünen und FDP werfen die sieben Abgeordneten vor, er bedeute „die kritiklose Übernahme der vor allem von den USA in den letzten Jahren betriebenen Politik, die für die entstandene Situation maßgeblich Verantwortung trägt“. Das Leiden der Menschen in der Ukraine findet keine Erwähnung.

    „Was mich wirklich entsetzt an eurer Erklärung, ist die völlige Emotionslosigkeit hinsichtlich des Angriffskrieges, der Toten, der Verletzten und dem Leid“, schreibt nun Gysi in einem Brief seinen sieben Fraktionskolleg:innen. Das Schreiben liegt der taz vor.

  3. #3 hto
    Gemeinschaftseigentum
    5. März 2022

    @Mistelberger

    Da stellt sich mir die Frage, so wie meine Frage “welche Zukunft?” im vorherigen Thread: Was will Gysi?

    Das die Auslegung der sozialistisch-kommunistischen Ideologie in der parlamentarischen Form des lobbyistischen Marionettentheaters durch Kreuzchen auf dem Blankoscheck es nicht wert ist ihr irgendeine Beachtung zu geben, dass predige ich seit der Fusion von PDS und WASG, aber sie ist es nach meinen Erfahrungen im Kampgnen-/Krisenengagement auf der Straße sehr wohl wert umfassend verändert zu werden, vor allem wegen der dogmatischen Feindbilder die, wie wir jetzt sehen und hören können, immer nur zu wahnsinniger Raserei führen, auf allen Seiten.

  4. #4 hto
    Gemeinschaftseigentum
    5. März 2022

    Und was das Leiden der Menschen in der Ukraine betrifft: Herr Selenskji, es ist offensichtlich das nur sie das können – Beenden sie diesen Wahnsinn, alles ist besser als die Schuld über Tod und Trauer, da wird auch Rechthaberei nicht trösten!

  5. #5 Thilo
    5. März 2022

    Der Krieg wird nicht zuende sein, wenn die Ukraine sich unterwirft. Als Nächstes wird Moldawien an der Reihe sein und danach kann man auswürfeln, mit welchen Ländern es weitergeht.

  6. #7 hto
    Gemeinschaftseigentum
    5. März 2022

    @Thilo

    Aha, dann ist die Taktik also: Wir lassen Russland und Putin sich selbst an ihrem Material verschleissen und somit schwächen, dann … – Verkaufen sie uns ihre Atomwaffen um sich neue Panzer für die weiteren Kriege bauen zu können???

    Diese Taktik wäre dann aber auch ein Armutszeugnis für die russische Zivilbevölkerung, weil man wohl auch damit rechnet die haben ja keine Ahnung und können sich keinen anderen Reim darauf machen als: Putin ist ja doch der Klügste, nun wird alles richtig gut???

  7. #8 Thilo
    5. März 2022

    Die russische Zivilbevölkerung weiß überhaupt nicht, dass in der Ukraine Krieg herrscht. Sie glaubt an eine militärische Spezialoperation (zur Entnazifizierung), die von der ukrainischen Bevölkerung begeistert begrüßt wird. So wie Du ja offensichtlich auch.

  8. #9 rolak
    5. März 2022

    auswürfeln

    Ehrlich? Wo sind denn diese sicherlich höchst kunstvollen LänderWürfel erhältlich?

    Abgesehen davon ists das falsche Spielgerät: wie aufgrund offenbar fehlgeschlagener Planung offenbar wurde, sind die Karten längst vorsortiert (gewesen). Zwangsläufiger Effekt gemäß des bekannten “Kein Plan überlebt den ersten Feindkontakt”.

  9. #10 hto
    Gemeinschaftseigentum
    5. März 2022

    @Thilo

    Was soll das?
    Ich weiß vor allem: Wir leben alle im zeitgeistlich-reformistischen Kreislauf des imperialistisch-faschistischen Erbensystems, wo vom Westen her der nun “freiheitliche” Wettbewerb für das “Individualbewusstsein” im “gesunden” Konkurrenzdenken propagiert wird, so daß es faktisch viele “einzelne”, bzw. Familien und Interessengruppen gibt, die sich in sozusagen konsum- und profitautistischer Bewusstseinsbetäubung wie Nazis und Drogensüchtige um die Deutungshoheit über die materialistische “Absicherung” streiten.

    Wo gibt es denn zweifelsfrei-eindeutige Werte, angefangen mit Vernunft, Verantwortungsbewusstsein, Menschenwürde, etc. – Statements gefüllt mit systemrationalen Kommunikationsmüll???

  10. #12 hto
    Gemeinschaftseigentum
    5. März 2022

    @Thilo

    Enteignungen werden unumgänglich sein, wenn wir …!

    Aber wenn imperialistisch-faschistische Kapitalisten des “freiheitlichen” Wettbewerbs Enteignung fordern, wieso sollte das was für mich sein???

  11. #13 Thilo
    5. März 2022

    Ich finde es toll, wie Du Dich hier für eine Enteignung der russischen Oligarchen und Putin-Freunde und für eine Vergesellschaftung ihrer Milliarden, Villen und Yachten einsetzt.

  12. #14 hto
    Gemeinschaftseigentum
    5. März 2022

    @Thilo

    Ich habe (westliche!) Reiche getroffen die gesagt haben: Für eine Zukunft in einem wirklich-wahrhaftig ehrlichen Zusammenleben würden wir abgeben. Wieviel Wahrheit das war kann ich nicht sagen, aber es ist eine gute Basis um diese Zukunft zu kommunizieren!?

  13. #15 Echt?
    5. März 2022

    Ich fand das Hotel-Bundeswehrmärchen lustig. Statt den Kriegsdienst zu verweigern geht er zum Militär. An einem Krieg würde er aber nicht teilnehmen.

    Ich kenne solche Menschen noch aus dem Studium. Ideologie war ihnen immer wichtiger als das Leben einzelner Menschen. Die können für eine große Sache ruhig ins Gras beißen. Klingt nicht nur zufällig nach z.B. Hitler, Stalin und Mao.

  14. #16 hto
    Gemeinschaftseigentum
    6. März 2022

    Wenn wir uns als Kinder gestreitet und geprügelt haben, hat irgendein Schlichter gesagt: “Der Klügere gibt nach” – Wahrscheinlich ist das auch nur ein leeres und völlig untaugliches Statement, für den “freiheitlichen” Wettbewerb!?

  15. #17 Thilo
    6. März 2022

    Die Klügeren geben nach – deswegen antwortet Dir hier auch niemand mehr.

  16. #18 hto
    Gemeinschaftseigentum
    6. März 2022

    Als Belarus die vielen Kriegsflüchtlinge aus ferneren Ländern vor die EU-Grenze nach Polen getrieben hat, da wurde mir schon klar, dass ist eine Vorbereitung für einen weiteren Eskalationsschritt – Dort hätte der Westen schon klüger werden müssen!?

  17. #19 hwied
    6. März 2022

    Die Vielfalt an Meinungsäußerungen ist ein Zeichen von Demokratie hto.
    Den “Königsweg ” zum Glück gibt es nicht. Sogar die christlichen Kirchen haben das nicht vermocht.
    Außer…..ja Leute, lest mal wieder im Neuen Testament.
    Die gibt ein ziemlich realistisches Bild der Wirklichkeit.
    Nicht Friede, Freude, Eierkuchen.

  18. #20 hto
    Gemeinschaftseigentum
    6. März 2022

    @hwied

    Du hast die Texte der Bibel offensichtlich nicht verstanden, bzw. ignorierst die wahrhaftige Interpretation, ganz “brav” so wie es die “Geistlichen” vormachen (“Gottes Wege sind unergründlich”), bis auf die Darstellung der Gewalt und wohin uns das laut offenbarter Vorsehung hinführen muss, wenn wir die fortwährende Wirklichkeit nicht überwinden, mit der vernünftigen/göttlichen Kommunikation zu EINER Gemeinschaft als Mensch in einem Gemeinschaftseigentum “wie im Himmel all so auf Erden”.

  19. #21 hwied
    beim Backen eines Blumenkohls
    6. März 2022

    hto,
    dann habe ich die Bibel tatsächlich (noch) nicht verstanden.
    Ich war heute morgen in der Kirche und habe um einen guten Gedanken gebetet. Vielleicht bist du ja der Überbringer.

  20. #22 hto
    Gemeinschaftseigentum
    6. März 2022

    @hwied

    Ich muss Dich enttäuschen, denn in Matthäus 21,18-22 ist ziemlich genau beschrieben wie/wann Glaube und Gebet erst wirksam wird, also bin ich sicher nicht ein Überbringer.

  21. #23 hto
    Gemeinschaftseigentum
    6. März 2022

    @hwied
    Mensch bedeutet ALLE, also sprechen die Texte nicht das Schicksal eines “einzelnen”/”Individualbewussten” Menschen an (dessen Schicksal im Schicksal von allen Menschen beschränkt ist, sozusagen in der göttlichen/vernünftigen Sicherung des Geistes
    / des Zentralbewusstseins der Schöpfung / des holographischen Universums).
    Wenn er also zu seinen Jüngern IHR sagt, dann meint er bestenfalls ALLE!, denn seine Jünger sollen das philosophische Wissen zur Wirksamkeit verbreiten, wobei das aus heutiger Sicht auch die wissenschaftliche Erklärung fusionierend einbezieht, wenn die Erkenntnisfähigkeit nicht auch wettbewerbsbedingt verkommen ist!?

  22. #24 hwied
    6. März 2022

    hto,
    “meine Gedanken sind nicht Eure Gedanken”, sagte Jesus.
    man könnte das so interpretieren, dass hier der Menschensohn spricht und auf der anderen Seite die Menschen gemeint sind.

    Ich denke eher, dass beides gemeint ist, der Einzelne, der sich durch den Bibeltext angesprochen fühlt und natürlich auch alle, wenn man in großen Zeiträumen denkt.

  23. #25 hto
    7. März 2022

    @hwied
    Jesaja 55, 8-11 Das ist AT und die Bedeutung liegt besonders in 11

  24. #26 Herr ɟuǝs
    nicht im Himmel
    7. März 2022

    Nur eine kranke Welt konnte der Herr betreten.

    wer hat’s gesagt: Reinhold Schneider in „Verhüllter Tag“

  25. #27 hto
    Gemeinschaftseigentum
    7. März 2022

    @Herr Senf
    Der Westen, sozusagen als Erstgeborener des Kreislaufes des imperialistisch-faschistischen Erbensystems im nun “freiheitlichen” Wettbewerb, liefert die Bedingungen für Verbrechen aller Art, an denen er IMMER massiv mitbeteiligt ist, maßt sich nun an Putin als alleiniger Verbrecher zu verurteilen, tja, das nenne ich tollwütig, oder …

  26. #28 Thilo
    7. März 2022

    Es geht in diesem Krieg nicht um irgendwelche Ressourcen (Russland hat mehr Bodenschätze als irgendein anderes Land), es geht nur um blindwütige Zerstörung.

  27. #29 hto
    Gemeinschaftseigentum
    7. März 2022

    @Thilo
    Blindwütig würde ich auch sagen, wenn es aus dem Westen sichtbare Stimmen geben würde, die mit wirklich-wahrhaftig vernünftigen Vorschlägen zu GLOBAL befriedender Kommunikation kommen.
    Nein, Putin ist mit der westlichen Tollwut infiziert, und selbst wenn er nicht mehr weiter wüten kann, dann stehen schon ein paar andere bereit diese Infizierung umzusetzen.

  28. #30 Beobachter
    7. März 2022

    @ Thilo, # 28:

    Schließt das eine (Ressourcen) das andere (blindwütige Zerstörung) aus?

    Es war/ist doch oft so:
    Selbst wenn ein Land große Ressourcen hat, will es immer noch mehr und kann “den Hals nicht voll genug kriegen”.
    Wie beim Geld: Selbst Multimilliardäre hören nach der 1. Milliarde mit ihrer Profitgier/ihrem Machtstreben nicht auf.

    Und woher kommt es, alles sinnlos, blindwütig zerstören zu wollen – Menschen, Umwelt, Strukturen?
    Tiefsitzende/r Menschenverachtung, Hass, Wut, Kränkung, Trotz?
    Ich weiß es nicht, und mir fehlt dazu auch die Vorstellungskraft und “Phantasie”.
    ?!

  29. #31 hto
    Gemeinschaftseigentum
    7. März 2022

    @Beobachter: “Und woher kommt es, alles sinnlos, blindwütig zerstören zu wollen – Menschen, Umwelt, Strukturen?”

    Sozusagen tiefenpsychologisch: Eine EINSAMKEIT des Menschen, die aus unserer INSTINKTIVEN und gleichermaßen unverarbeiteten Bewusstseinsschwäche in Angst, Gewalt und EGOZENTRIERTEM “Individualbewusstsein” resultiert, und mit wettbewerbsbedingter Symptomatik systemrational-gepflegt/BEWUSSTSEINSBETÄUBEND und entsprechend hierarchiesch-gebildeter Suppenkaspermentalität kompensiert wird.

    Dabei ist die Lösung der daraus resultierenden Probleme im Grunde ziemlich einfach – vernunftbegabte Kommunikation ohne Wettbewerb / ohne Konzentration auf wettbewerbsbedingte Symptomatik, für die Entwicklung von fusionierter Vernunft als Mensch in globalem Gemeinschaftseigentum, denn wenn grundsätzlich alles Allen gehören darf, so daß “Wer soll das bezahlen?” und unternehmerische Abwägungen von/zu “Arbeit macht frei” keine Macht mehr haben kann, dann haben wir den Kopf frei für die wirklich-wahrhaftige Sinnhaftigkeit.

  30. #32 Beobachter
    7. März 2022

    @ hto:

    Ich lese deine Kommentar-Ergüsse schon gar nicht mehr, weil sie eine bloße Aneinanderreihung von Schlagworten und Parolen sind, die vor blinder Ideologie nur so triefen.

    Das ist mir zu blöd, und ich nehme an, den meisten anderen Blog-Lesern auch.

  31. #33 hto
    Gemeinschaftseigentum
    7. März 2022

    Ich habe in meiner Jugend noch die Erfahrung von relativer Freiheit im Kopf gehabt, “viele” wollten sich nicht vom System verbiegen lassen. Doch im Laufe der Jahre und des wettbewerbsbedingten Druckes, haben sich die “Reste” der “vielen” so verändert, dass schon ihre Kinder eine erschreckende Systemrationalität umsetzen – Die Diktatur des Kapitals verblödet im Sinne des geistigen Stillstandes, so wie auch die anderen Diktaturen jeglichen Verstand für die wirklich-wahrhaftige Menschlichkeit verspielt hat!?

  32. #34 hwied
    7. März 2022

    Beobachter,
    Vielvölkerstaaten können nur durch eine starke Zentralgewalt zusammengehalten werden.
    Russland ist ein Vielvölkerstaat, genauso wie China.

    Was uns als Expansionspolitik Russlands erscheint, das ist für Rußland eine Restauration.

    Das macht diesen Krieg so gefährlich. Die EU und die Nato sehen Putin als Verbrecher,
    Putin sieht sich als Bewahrer Russischer Tradition.
    Zur Tradition des KGB gehört auch die Gewaltanwendung. Anmerkung: Der KGB ist eine große Machtkonstante in Russland, er ist der Geheimdienst, der neben der russ. Armee im Wechsel die Parteivorsitzenden stellte.
    Breschnew z. B. kam von der Sowjetarmee, seine Nachfolger Andropow, Gorbachow und Putin kommen wieder vom Geheimdienst.

  33. #35 hto
    Gemeinschaftseigentum
    7. März 2022

    @hwied
    Kurzgefasst: Russland hatte nie die Zeit und das Vertrauen des Westens sich gleichermaßen zu “entwickeln”, deshalb …

  34. #36 hto
    Gemeinschaftseigentum
    7. März 2022

    “Leere Statements” – Vor allem unsere heuchlerisch-verlogenen Politiker, die fachidiotischen Spitzenmodelle der wettbewerbsbedingten Bewusstseinsbetäubung, sind der Meinung, die Menschen müssen sich zur Bewusstseinsbildung die Vernichtungslager des Holocaust vor Ort anschauen.
    Ich habe mir solch ein Lager nie angeschaut, denn um die grausame Wahrheit zu erkennen brauche ich das nicht, so wie ich auch nicht an eine wahrhaftige Wirkung glaube, die dadurch erzielt werden soll.

    Mir war immer klar, daß ist noch nicht das Schrecklichste was Mensch durch Menschenhand erleben konnte, weil Mensch immernoch den Wettbewerb lebt und höchstwahrscheinlich die Atomwaffen mehr als nur zur Abschreckung benutzen wird.

  35. #37 hto
    Gemeinschaftseigentum
    8. März 2022

    Der göttliche Plan der Schöpfung ist: “einzelner” Mensch/”Individualbewusstsein” und Vernunftbegabung zu Mensch und Vernunft/Selbst- und Massenbewusstsein geistig-heilend als ganzheitliches Wesen ebenbildlich zu fusionieren, dann wäre Kommunikation jetzt zweifelsfrei so, daß der Aggressor Putin mit vereintem Widerstand gewaltfrei besiegt würde (so er denn überhaupt …!), doch leider hat Mensch diese Möglichkeit nie in seine Überlegungen und Taten eingeordnet, sondern wehrt sich also mit gewohnter wettbewerbsbedingter Raserei in Gewaltopfern und Schuld- und Sündenbocksuche, um hinterher (wenn es noch ein Hinterher gibt!) wieder den moralischen, aufgeklärten und zivilisierten Kulturmensch zu spielen, obwohl das Bild/Schauspiel ein ganz anderes ist.

  36. #38 hto
    Gemeinschaftseigentum
    9. März 2022

    https://chrismon.evangelisch.de/comment/reply/52416

    Diese junge afghanische Frau zeigt uns wo und wie die Problematik unseres “Zusammenlebens” zu finden ist.
    Besonders der Teil über dunkelhäutige Flüchtlinge in der Ukraine, macht klar was die wettbewerbsbedingte Symptomatik bewirkt!?

  37. #39 hto
    Gemeinschaftseigentum
    10. März 2022

    Schlagzeile: “Kiew will mehr Waffen”

    Der mit “Wenn wir es nicht machen, dann …” begründete Normalzustand sah sonst immer so aus:
    Der Osten und der Westen lieferten gleichzeitig Waffen in ein Land, wo meist um die Deutungshoheit über die Investitionen (zur Ausbeutung!) und um die “Entwicklungshilfe” der einen und/oder anderen Seite gekämpft wurde.

    Jetzt, wo es offensichtlich um ein Land geht was ausser der geostrategischen Lage nicht viel zu bieten hat, dem der Westen auch garnicht traut (abgezwackte Gaslieferungen durch die Ukraine!), da liefert der Westen die Waffen wie … und erwartet selbstverständlich wie gewohnt (entgegen der Verfassung über Waffenlieferungen!) kein Kriegsverbrecher zu sein, obwohl der Krieg längst hätte beendet werden müssen, weil keine Waffen geliefert wurden – Wenn wir mit heiler Haut aus diesem Verbrechen des “freiheitlichen” Wettbewerbs herauskommen, dann werden wir mehr als nur zu reden haben!!!