Die Erdős-Zahl beschreibt den Abstand eines Mathematikers vom Mittelpunkt (Paul Erdős, der heute 100 geworden wäre) des oben abgebildetenn Kollaborationsgraphen. Also, wer ein gemeinsames Paper mit Erdős hatte, der hat Erdős-Zahl 1, wer einen Koautor mit Erdős-Zahl 1 hatte, der hat Erdős-Zahl 2 etc. Natürlich könnte man jeden Mathematiker zum Mittelpunkt des Kollaborationsgraphen und damit…

Man fülle zufällig Dreiecke in ein vollständiges Gitter – wieviele Löcher bleiben übrig?

Mengen, Kategorien, Funktoren – zum formalen Aufbau der modernen Mathematik.

“Deine Mutter ist so fett, die läßt sich nicht in den R3 einbetten.”