Neutrino - die Energie der Zukunft Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/118105 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Berliner Korrespondentenbüro/Foto: Neutrino Energy"
Neutrino - die Energie der Zukunft Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/118105 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Berliner Korrespondentenbüro/Foto: Neutrino Energy"

Seit Neutrinos entdeckt wurden, gibt es Gerüchte, Behauptungen und vor allem Fehleinschätzungen. Als Beschreibung für unerklärliche Fragestellungen setzte sich der Begriff “Geisterteilchen” durch. Aber die konkreten Fakten, die inzwischen aus der Grundlagenforschung veröffentlicht wurden, sind bei Meinungsbildnern noch nicht angekommen oder werden sogar bewusst verfälscht und verdreht. Revolutionärer Erkenntniszuwachs hat schon immer Konservative auf den Plan gerufen.

Das sind die Fakten:

1. Im Herbst 2015 wurden zwei Wissenschaftler – Arthur McDonald (Kanada) und Takaaki Kajita (Japan) – mit dem Physik-Nobelpreis ausgezeichnet. Beide haben ein allgemeines Problem zum Messen kleinster Massen (fast Null, aber größer als Null) entwickelt.

Die neuen Lösungen brachten ein revolutionäres Ergebnis in der Neutrino-Forschung zu Tage: Neutrinos sind nicht masselos, sondern haben eine – wenn auch sehr kleine – Masse. Das war der erste Schritt der “Entgeisterung” dieser Teilchen, denn die Energieformel von Einstein E = m x c² (Energie ist das Produkt aus Masse und Beschleunigung im Quadrat) gilt seit gut zwei Jahren. Durch diesen Nobelpreis ist die Mehrzahl der Veröffentlichungen im Internet ist überholt. Allerdings beziehen viele Menschen ihre Meinung noch immer aus der Zeit vor dem Herbst 2015.

(Hervorhebung von mir.) Das ist der Beginn einer gestern abend veröffentlichten Pressemitteilung mit einer “Analyse von Prof. Dr. Günther Krause” zum Thema “Gewinnung von Energie aus Neutrino-Geisterteilchen”. Wer sich den Text in Gänze zu Gemüte führen will, kann das auf https://www.presseportal.de/pm/118105/3878541 tun. Ich zitiere noch den Schlußabsatz:

Das Internet zeigt sich als Partner für Informationen ungeeignet, wenn der Nutzer nicht in der Lage ist, die Fortschritte und das überholte Wissen zu bewerten. Nur gut, dass nach 500 Jahren die Erde eine Kugel ist. Wenn die Neutrinos weiter 500 Jahre ungenutzt durch das All fliegen, wäre das eine Katastrophe für den Planeten und die Menschheit.

Ein Rechenbeispiel: 1. Pro Quadratzentimeter kommen pro Sekunde 60 Milliarden Neutrino an.
2. Mit der Technologie der Neutrino-Gruppe wird pro Quadratzentimeter pro Sekunde von 60 Millionen Neutrinos ein Teil der Energie in Atombewegungen umgesetzt.
3. Das bedeutet, dass in einer Stunde pro Quadratzentimeter 3600 x 60 Millionen, also 216.000 Millionen oder 216 Milliarden Neutrinos einen Teil Energie abgeben.
4. Insofern ist der Nutzung der Neutrino-Energie für einen Menschen, der die Zusammenhänge nicht kennt, schwer vorstellbar. Aber pro Quadratzentimeter entsteht so eine Leistung 30 bis 75 Milliwatt; auf einer A4-Folie mit 600 Quadratzentimeter werden dann durchschnittlich 2 bis 3 Watt pro Stunde erreicht. Deutschland täte es gut, würde für die Freiheit von Forschung und Lehre wieder das Grundgesetz als Grundlage akzeptiert werden.

Was in der Pressemitteilung nicht erwähnt wird: die Neutrino Energy Group (bekannt geworden durch die Entwicklung von Elektroautos ohne Batterie und Ladekabel) will durch Ausgabe von Aktien und verwandten Finanzprodukten frisches Kapital zur Finanzierung der nächsten Schritte in Richtung kommerzielle Energiegewinnung durch nichtsichtbare Strahlenspektren der Sonne einwerben. Das entsprechende Patent soll am Montag eingereicht worden sein. (Geometry is the key to unlocking the secret.)

Wer also noch ein paar Tausend Euro oder auch mehr übrig hat, kann sich durch den Kauf der Neutrino-Aktien an dieser neuen Entwicklung beteiligen. :-)

Nachtrag(1.3.): Nachdem mehrere Leser mich in den Kommentaren darauf hingewiesen haben, dass dieser Artikel mißverstanden werden könnte – nämlich als Kaufempfehlung für die Aktien der Neutrino Energy Group – möchte ich hier ausdrücklich betonen, dass dieser Artikel keineswegs als Kaufempfehlung zu verstehen ist, sondern als Bericht über ein – wohlwollend betrachtet – äußerst optimistisches und vom Stand der Wissenschaft nicht gedecktes Projekt. Bei weniger wohlwollender Betrachtung könnte man auch zu anderen Schlußfolgerungen kommen, die ich hier aus naheliegenden (juristischen) Gründen nicht näher ausführen möchte. Im aktuellen SPIEGEL gibt es einen Artikel dazu und
auch BILD hat das Thema aufgegriffen:

Krause ließ verlauten, er habe noch Aktienpakete und Immobilien, die er verkaufen wolle – damit käme er schon zurecht.
Doch so ein Aktienpaket für eine angebliche US-Energie-Firma, die aus durch den Weltraum fliegenden Neutrinos Energie gewinnen will, hatte er schon Waltraud Szustak angedreht. Angeblicher Wert: 500 000 US-Dollar. Tatsächlicher Wert: wohl gegen Null. Gestern gab sie den Krause-Anwälten die Aktien zurück: „Viel Spaß damit!“
Physiker halten die Neutrino-Idee für kompletten Humbug: ein Perpetuum mobile. Das würde mehr Energie erzeugen als verbrauchen, sich selbst antreiben. Und physikalischen Grundgesetzen ebenso widersprechen wie Krauses Art der Geld-Versprechen denen der Finanzwelt: mit nichts kann nur nichts bezahlt werden.

Kommentare (69)

  1. #1 frbr
    28. Februar 2018

    ” Beide haben ein allgemeines Problem zum Messen kleinster Massen”
    Problem -> eine allgemeine Methode ?

  2. #2 Cornelia S. Gliem
    28. Februar 2018

    Wie so oft :-)
    (Unabhängig von der Frage nach dem Satz “gilt seit zwei Jahren”; damit ist doch sicher gemeint FÜR NEUTRINOS, denn Einsteins Formel gilt ja nu entweder seit 100 Jahren/Einstein bzw. seit dem Urknall wenn man das Naturgesetz dahinter meint…

  3. #3 tomtoo
    28. Februar 2018

    @Thilo mach keine Jokes, die jemand falsch verstehen könnte. ; )

  4. #4 Mars
    28. Februar 2018

    auch wenn im internet viel veraltetes steht (was ja auch mal wichtig sein kann), kann man sich ja das ganze so aufrufen, dass eben nur das neueste gezeigt wird –
    … und mitdenken MUSS man immer, auch wenn viele das leider bezweifeln.

  5. #5 Cliff
    28. Februar 2018

    Ok, Aktien sind geordert. Danke für den Tipp!

  6. #6 cero
    28. Februar 2018

    Ich glaube ein Disclaimer wäre hier angebracht. Ich musste eine ganze Weile überlegen, ob du das hier ernst meinst und ich einfach nur irgendwas nicht verstanden habe.
    Ironie funktioniert nicht im Internet. 😉

  7. #7 RPGNo1
    28. Februar 2018

    https://www.psiram.com/de/index.php/Neutrino_Inc
    Unser ehemaliger Verkehrsminister ist sehr leichtgläubig und lässt sich gern von der “Freien Energie” beeindrucken.

  8. #8 tomtoo
    28. Februar 2018

    E(einkomme)=M(üllfaktor)*sChwurbelfaktor^2

  9. #9 Mars
    28. Februar 2018

    … immerhin lagen sie mit der bahauptung von 3 W / A4 Fläche ja voll im rahmen.
    damit aber eine autobatterie die mehr als 30 kW abgeben muss zu betreiben … ist wohl eine andere seite der madaille. aber wenn die gier dabei ist, klappt doch alles!

    die frage ist ja – was sich in meinem papierstapel nur bemerkbar wird, weil er auf der heizung liegt – können sozusagen 1000 blatt der folie übereinandergelegt dann 3000 watt wärmeleistung bringen?
    oder gibt es beim Neutrino auch einen ‘wirkbereich’
    oder macht es nur die grosse zahl, wo eben immer ein paar teilchen interagieren. aber eben nicht in 1000 folien hintereinander.
    auch wenn das naturgesetzt gilt, wird es doch schwer werden, daraus praktischen nutzen zu ziehen.

    wobei man der frage nach dem immer noch warmen erdkern diesbezüglich wieder etwas näher kommen kann …. aber das ist ein anderes thema.

  10. #10 tomtoo
    28. Februar 2018

    @Mars
    Frag mal vieviel Energie die bis jetzt im Super Kamiokande detektierten Neutrinos hätten abliefern können ?

  11. #11 Mars
    28. Februar 2018

    wenn die effekte so gross wären, hätte man nicht so lange gesucht, und schon früher messen können
    also, rein rechnerisch (solche themen hatten wir ja auch) ist vieles möglich, wenn, …denn, ….dann …..
    und natürlich denke ich nicht – zumindest vorerst – dass man da eine ‘ tolle Folie’ findet, wenn selbst damit geworben wird: ” selbst auf der nachtseite kein problem, da ja alles durch die erde flutscht”
    na ja, lassen wir’s einfach noch ‘flutschen’.

  12. #12 tomtoo
    28. Februar 2018

    @Mars
    Das wird auch noch ein weilchen flutschen. : )

    Das einzige was noch mehr flutscht als die Neutrinos, ist die eingenommene Kohle der Gutgläubigen. : )

  13. #13 Mars
    28. Februar 2018

    hmmmm, tut sich da eine neue finanzquelle auf???
    mal meinen marketingmanager fragen.

  14. #14 tomtoo
    28. Februar 2018

    @Mars
    Sag einfach deine Folie hat 20% mehr Wirkungsgrat. ; )

  15. #15 roel
    http://scienceblogs.de/10jahrescienceblogs/author/roel/
    28. Februar 2018

    Das mit der Folie wird so beschrieben:

    “Grafen als grundsätzlich zweidimensionaler Stoff wird so in Vertikalbewegungen versetzt, und die von Neutrinos bewegten Atome erzeugen in Silizium und der metallischen Schicht den Stromfluss.”

    Aus https://www.presseportal.de/pm/118105/3878541

    Da hat jemand keine Ahnung von Graphen, von Neutrinos und von der deutschen Sprache.

  16. #16 tomtoo
    28. Februar 2018

    @Roel
    Das ist ein Superzeugs. Da kann man die Anzahl der interagierenden Neutrinos direkt aus dem Stromfluss bestimmen. Und diese vollpfosten von Neutrinowissenschaftlern, brauchen Millionen an Steuergelder um das zu tun. Würde es doch ein Multimeter aus dem Baumarkt tun. Steuerverschwendung ! Aber ja die Wissenschaft ist durch und durch korrumpiert. ; )

  17. #17 schlappohr
    28. Februar 2018

    Krause… der Name kommt mir bekannt vor. War der nicht früher mal Hausmeister? Der hatte doch so einen Dackel, oder? Toll, dass der in seinem Alter noch so eine Karriere gemacht hat.

  18. #18 echt?
    28. Februar 2018

    Prof. Meyl hat das längst bewiesen -> Neutinopowder zum ausstreuen

  19. #19 tomtoo
    28. Februar 2018

    @schlappohr
    Ach der ist das ? Toll, zu welchem Wissen so eine Mitgliedschaft im Dackelzüchterverein verhelfen kann !

  20. #20 Willi Schwartz
    Zürich
    1. März 2018

    ….c im Quadrat ist Lichtgeschwindigkeit im Quadrat und nicht die Beschleunigung!!!

  21. #21 Krypto
    1. März 2018

    @Willi:
    Gemeint ist hier die GeldvondummenIdiotenbeschaffungsbeschleunigung.
    Hätte der Autor echt mal dabeischreiben können.

  22. #22 rolak
    1. März 2018

    ist dies und nicht das

    moin Willi, was meinst Du wohl, warum diese Stelle von Thilo fett hervorgehoben wurde?
    Yup, mucho m(

  23. #23 LasurCyan
    1. März 2018

    warum diese Stelle

    Das ist aber fies von Dir, rolak. Das war so schön versteckt und übrigens: was noch viel fieser ist: Du kommentierst aus der Zukunft^^

  24. #24 tomtoo
    1. März 2018

    @rolak
    Also von dir, hätte ich jetzt nicht erwartet, die pointe zu verraten.

  25. #25 rolak
    1. März 2018

    die pointe

    Welche, tomtoo? Daß man in einem Quadrat nie Lichtgeschwindigkeit erreicht?

    aus der Zukunft

    Das ist der SüdkoreaBoogie, LasurCyan. Mal ganz davon abgesehen, daß meiner einer selbstverständlich schon immer seiner Zeit voraus war/ist/sein wird.

    Und ganz abgesehen davon ist dieser FischfangLabel nicht MXC, sondern MSC.

  26. #26 tomtoo
    1. März 2018

    @Rolak
    Nö, dachte an’s Marketing. Also Energie gibt’s nur mit Beschleunigung. Also Beschleunigung im Quadrat. ; )

  27. #27 LasurCyan
    1. März 2018

    Das ist der SüdkoreaBoogie

    Verstehe, rolak. Im Norden ist Boogie eher was für Geisterfahrer, da würde ich auch nicht aufblenden. Aber..plötzlich war der Gedanke wech,.. aber: ist uns Blogger nicht in unseren Breiten inzwischen? Proxi?

    @Rolak

    TOMTOO, rolak schreibt sich klein! Respekt bitte^^

  28. #28 rolak
    1. März 2018

    Proxi?

    Ma Centauri und ihre Gang, höchstwahrscheinlich. Dürfte aber eher eine auf dortige Lokalzeit eingestellte BlogUhr sein, LasurCyan.
    /KLEINgroß/ Achlaßma, kannste immerhin dran sehn, daß dort auch im Zeitalter von ‘Dr. c/p’ immer noch hardcoreEigengetippt wird. Und im insgesamten Drum & Dran halte ich den Effekt einer Majuskel für minimal.

    Energie gibt’s nur mit Beschleunigung

    Ach was, tomtoo, hier üblicherweise im Tausch gegen irgendeine Form von Abbuchung. Doch bei Bewegungen des Kontostandes gibt es überhaupt keine Beschleunigung, die sind instantan. Eben wars Geld noch da, dann isset fott. Oder andersrum, je nachdem.

  29. #29 Joseph Kuhn
    1. März 2018

    Über Herrn Krause gibt es in der aktuellen Spiegelausgabe einen gruseligen Artikel. Leider online noch nicht kostenfrei: http://www.spiegel.de/spiegel/guenther-krause-der-abenteuerliche-abstieg-des-ex-verkehrsministers-a-1195141.html

  30. #30 tomtoo
    1. März 2018

    @joseph
    Ach ich steh ja nicht so auf Horror.

  31. #31 Markweger
    1. März 2018

    Das ganze ist so unsicher wie alles in diesem Bereich.
    Mehr Phantasie als Wissen.

  32. #32 Albert Hollmann
    Höhenkirchen
    1. März 2018

    Aloah!
    Dass es hier um einen Fake geht, ist mir als Laien erst dann vage aufgefallen, als ich “Watt pro Stunde” gelesen habe (Was für eine physikalische Größe wäre das denn? “Arbeitsänderung pro Zeiteinheit”?).
    Darum schließe ich mich tomtoos und ceros Kommentaren #3 und #6 an.
    VG, Albert

  33. #33 Berthold
    1. März 2018

    #27
    “TOMTOO, rolak schreibt sich klein! Respekt bitte^^”

    Bekommt man so einen Rolak (Troll) untergeschoben, wenn man unvorsichtigerweise ein – nun ja – Mathe-Blog aufmacht?

  34. #34 Beobachter
    2. März 2018

    @ Thilo:

    Da kann ich mich nur einigen Kommentatoren hier anschließen:
    Man sollte den Beitrag vielleicht wirklich als Fake kennzeichnen, sonst kaufen u. U. einige Leute tatsächlich noch Aktien.
    Und sagen, dass so ein Beitrag sogar bei ScienceBlogs stand und selbst ein Verkehrsminister a. D. und “Prof. Dr”. mitmacht.
    Wenn selbst echte Satire-Texte aus echten Satire-Blättern für “wahr” gehalten werden, man sie für bare Münze nimmt und sie als “wahr” weiterverbreitet – im Namen etablierter Mediziner.
    Und alles, was mit “freier Energie” o. ä. zu tun hat, ist eh “en vogue” in Esoterik- und Pseudowissenschaft/-medizin-Kreisen …

  35. #35 Thilo
    2. März 2018

    Um einen Fake oder Satire handelt es sich nicht, die Neutrino Energy Group verkauft ihre Aktien wirklich. Ob man dabei von Betrug sprechen kann, werden Gerichte klären müssen. Schon um nicht verklagt zu werden, halte ich mich da mit einer Beurteilung lieber zurück.

  36. #36 tomtoo
    2. März 2018

    @Thilo
    Fake ? Betrug ? Um Gottes willen, wer wollte so etwas behaupten ? Aber dein Artikel könnte, wie gesagt, evtl. nich SO ganz verstanden werden. Aber klar, musst du wissen.

  37. #37 Beobachter
    2. März 2018

    Das ist ja das Schlimme: dass man damit durch wirklichen Aktienverkauf noch Geld “verdienen” will.
    Die Realität holt oft die (mögliche) Satire ein.

    Und ob es Betrug oder versuchter Betrug ist, klären die Gerichte/Richter doch nur dann, wenn eine Anzeige/Klage vorliegt, oder?
    “Wer darauf hereinfällt, ist selber schuld!” – vom “mündigen Bürger” kann man das ja verlangen, dass er da sofort durchblickt und die Finger davon lässt.
    Selbst wenn es pflegebedürftige Greise sind, denen z. B. so ein Aktienkauf aufgeschwätzt wird.

    Aber das fällt wohl alles unter “rechtliche Grauzone”…

  38. #38 Thilo
    2. März 2018

    Okay, ich hab es jetzt einen Nachtrag angehängt. Damit sollten wohl alle potentiellen Mißverständnisse vermieden werden.

  39. #39 Luke
    2. März 2018

    Da hatt sich wer aber ordentlich vermessen. Mein Neutrinofänger produziert bei 100% effizienz nur ca. 5 Mikrowatt pro A4-Blatt. Oder wird hier evt. Nullpunkt Energie angezapft? 😉

    Erinnert ein bischen an “Atmospheric Electrostatic Energy Generator”
    https://www.youtube.com/watch?v=1p1_AaKBjdo
    (wobei das funktioniert immerhin physikalisch, nur ist die Leistung pro km² ca. so gross wie 0.2 m² Solarpanel)

  40. #40 rolak
    2. März 2018

    Nachtrag angehängt

    “Bitte nicht in den Schredder springen, es wird zwar schön bunt, aber nur einmal.”

    Die Notwendigkeit eines derartigen Warnhinweises ist ziemlich vielsagend…

  41. #41 tomtoo
    2. März 2018

    …vielsagend..

    Vielsagend ist für mich, wie vorsichtig man wieder sein muss, die Wahrheit auszusprechen. : ((

  42. #42 schorsch
    2. März 2018

    Der Bild-Kommentator ist wohl kaum geistreicher, als Krauses seltsamer Schwurbel! Der Satz “Physiker halten die Neutrino-Idee für […] ein Perpetuum mobile” zeugt von einiger geistiger Verwirrung, denn was Krause da plant, hat mit einem Perpetuum mobile nichts gemein.

    Zwar taucht dieser Begriff auch im Spiegel-Artikel auf, und er wird auch dort schon mindestens mißverständlich verwendet. Dass der Bild-Kommentator dort aber offenbar völlig ahnungs- und gedankenlos abgeschrieben hat, lässt erahnen, warum dieses Idiotenblatt so gerne selbst auf plumpeste Fälschungen hereinfällt.

  43. #43 sumo
    2. März 2018

    https://blog.psiram.com/?s=neutrino

    im letzten Jahr war das Zeug mal Thema an der TH Wismar

  44. #44 SkeptikSkeptiker
    Randpolen
    2. März 2018

    @tomtoo “20% mehr Wirkungsgrat”

    Das muss ich mir merken, etwas mit 20% mehr “Wirkungsgrat” bewerben und man kann mir noch nicht mal arglistige Täuschung vorwerfen… 😉

  45. #45 tomtoo
    2. März 2018

    @SkeptikSkeptiker
    Kannst dir sogar das Entgraten sparen ! : )

  46. #46 Logiker
    3. März 2018

    Und meinen Fisch muss ich noch immer entgräten…… Menno…..

  47. #47 rolak
    3. März 2018

    ^^Die Diskussion entwickelt sich zu einer GratWanderung…

  48. #48 Logiker
    3. März 2018

    Wenn man den Fisch nicht entgrätet, wird der Genuss zur Gratwanderung, dies ist korrekt.

    Außer bei einer Kieler Sprotte, die kann man mit Gräten essen, ohne in die Gefahr einer Gratwanderung zu kommen.

    Früchte des Meeres mögen zwar ein Rückgrat haben, dieses wird im Einzelfall (Nordseekrabbe, sehr delikat, nur zu empfehlen) jedoch entfernt, da zu grumpselig…..

  49. #49 rolak
    3. März 2018

    Außer bei einer Kieler Sprotte

    Nu, jibbet sich aber noch mehr Beispiele, Logiker: alles was schon durchgeweicht/gegart ist. Ob nun heißgeräuchert wie bei den Sprotten oder kaltmariniert wie beim Harung.

    Rückgrat .. Einzelfall ..Nordseekrabbe

    Öhm, Krabben sind keine Vertebraten, haben infolgedessen auch kein Rückgrat. Was bei denen immer entfernt wird, ist das Gedärms, dieser typischerweise dunkle Faden in der LängsMitte.

    Nordseekrabbe .. zu empfehlen

    Nee danke, aus generell produktionstechnischen Gründen habe ich dergleichen abgeschworen.

    Doch wo wir gerade bei mehr-oder-weniger-tiefSee sind: Drunten im Dunkeln können die ganzen Pflanzen, Tiere und Aliens (siehe ua die (damals) aufsehenerregende Doku ‘Abyss’) selbstverständlich ausschließlich wg der bis da unten vordringenden Neutrinos und ihrer Energie überleben.

    (Brauchts hier auch ´nen disclaimer?)

  50. #50 tomtoo
    3. März 2018

    @rolak
    “””Brauchts hier auch ´nen disclaimer?””

    Nur wenn du Aktien für ne neutrinobetriebene Tiefseeheitzung bewerben willst. : )

  51. #51 rolak
    4. März 2018

    Nur wenn

    Ja, tomtoo, stringente Argumentation.

    (written under the influence of)

  52. #52 stone1
    4. März 2018

    @rolak

    Hmm, bei der Dame hab ich mich auch schon öfters gefragt unter welchem influence die eigentlich immer so steht. Tippe ja auf natural high, da muss wohl auch eine grundlegende Disposition vorhanden sein.
    Weil hier schon von Gräten die Rede ist: mir ist deine Frage nach der Great Barrier Reef Doku drüben bei Meertext schon aufgefallen, bloß kann ich mich selber nicht erinnern, was das genau war, und finde es auch nicht mehr Online. Denke jedenfalls nicht, das es ein Teil der Attenborough Trilogie war, auch nicht die Weltspiegel-Reportage von letztem August. Kann mich hauptsächlich an Gespräche von Forschern auf einem Schiff und deren Tauchgänge erinnern.

    @Thilo

    Ein amüsanter Artikel, was sich diese Abzocker immer so alles aus den Fingern saugen ist schon erstaunlich. Ob diese Masche aber erfolgreicher ist als der Enkeltrick und seine Derivate, muss sich wohl erst herausstellen.
    Eine Frage die ich mir als Laie in Aktienangelegenheiten dabei allerdings schon stelle, ist: warum kann sich ein derart windiges Unternehmen überhaupt über die Börse kapitalisieren. Gibt es da keine Überprüfung auf Redlichkeit des Geschäfts wenn eine Firma Aktien ausgeben will? In Österreich braucht man 70.000€ um eine AG zu gründen, der Eintrag ins Firmenbuch folgt nach einer Prüfung durch das Firmenbuchgericht. In anderen Ländern wird sich das wohl nicht großartig unterscheiden, also was bitte prüfen die, es muss doch auffallen, dass so ein Geschäftsmodell ähm… schwachsinnig ist, und das ist noch euphemistisch ausgedrückt. Energiegewinnung aus Neutrinos, also wirklich. Wenn man das glaubt, denkt man wahrscheinlich auch man wird beim Verzehr von Hirn mit Ei intelligenter.

  53. #53 tomtoo
    4. März 2018

    @stone1
    Was ist denn mit dir los ? C2H6O ? Alles redlich, bei dem Projekt, da sind echte Geistesgrößen dabei.

  54. #54 tomtoo
    4. März 2018

    Sry ich wieder.
    Natürlich ist die Energiegewinnung mit Hilfe Neutrinos und der speziellen auf Nanotechnologie basierenden Folie kein Perpetuum Mobile. (Nochmal so ne Behauptung und es gibt eine Klage)(Hör mal Evie rechen mal zusammen). Und wenn noch mal jemand behauptet das Geschäftsmodell würde nicht funzen, dann gibts aber richtig Ärger.

  55. #55 Joseph Kuhn
    4. März 2018

    @ rolak:

    “written under the influence of”

    Ich wusste gar nicht, dass Alice Weidel in den 70ern im ernsten Fach unterwegs war.

    Wie Medien melden, hat am Dienstag die Polizei das Haus von Krause durchsucht. Ob sie auch Neutrinos beschlagnahmt haben, ist nicht bekannt.

    Jedenfalls sollte man sich nicht so billig über Krauses Ideen lustig machen. Die Neutrinos haben viel mehr zu bieten, als sich eure Schulweisheit träumen lässt, wie man bei der Heilpraktikerin Nelly Felenda nachlesen kann: Neutrinos sind nämlich “Präonen mit halbzahligem Spin. Sie besitzen die 16 Komponenten, die die Psi-Welle charakterisieren.” Written under the influence of …

  56. #56 tomtoo
    4. März 2018

    @Joseph
    Für den Link brauch’s aber ein Disclaimer.
    Sonntag morgens, und noch wärend dem Köffchen, so ein Anschlag auf die psychische Gesundheit.

  57. #57 rolak
    4. März 2018

    Hey, ihr Lästerer, zähmet euch! Eine jüngere Version von mir bewegt sich dort im Publikum und berichtet all eure Missetaten, die, gesammelt, dereinst als der Klassiker der Weltliteratur erscheinen werden: Schuld und Bühne, gesponsort von Fjodor Moskovskaya.

    Der WeidelVergleich ist eindeutig ‘nicht weniger als drei Monate Florian Silbereisen’, das mit der “grundlegende[n] Disposition” dagegen halte ich (bei einer nicht zu unterschlagenden, allzeit präsenten Tendenz zum völligen Abdrehen) für ziemlich zutreffend.
    Nichtsdestotrotz fiel das Konzert damals eindeutig in die Kategorie ‘Offenbarung’…

    Und, was damals deutlich besser funktionierte:
       Warum hat Herr Krause keine Haare?
       rolak hat Krauses Haar.

    btt: In punkto Sockenschuß setzt Nelly F. (nicht zu verwechseln mit Elli P.) neue Maßstäbe, hängt die Latte für alle nachfolgenden Mitstreiter* demotivierend hoch. Allein schon die SelbstSicherheit, in allem vom Faktischen zu reden, bewundernswert. Doch in einem Punkt muß (falls sie das sagt, ist ultraErmüdend zu lesen) korrigiert werden: Nicht das Neutrino, sondern das Elektron sah der Großmeister als Sitz des Geistes an.
    Drei Bemerkungen zu dem Text: 1) Der konnte auch gut Titel klauen. 2) Das zu lesen ist ebenfalls sehr ermüdend. 3) Nach 5′ Leseversuch wirkt eine Bootstour mit seinem Namensvetter deutlich interessanter.

  58. #58 tomtoo
    4. März 2018

    : ) Ich frag mich ja echt, ob das Ganze hier noch Jugendfrei ist ?

  59. #59 rolak
    4. März 2018

    noch Jugendfrei?

    Was wissen wir schon über das Alter aller Beteiligten, tomtoo? Bei meiner einem sind jedenfalls sowohl Person als auch Persona satt volljährig.

    Zeitreisig zurück zu Zahlen: Heute abend kommt im MDR, heute morgen kam aus der Mediathek [!Autostart!] Georg Cantor – Der Entdecker der Unendlichkeiten. Sehr schöner, atmosphärischer Ein- und Rückblick.

  60. #60 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    4. März 2018

    @rolak
    . . . .. eher doch Fjodor Moskovskij, ähnlich wie Majakovskij . . . ..
    . . . ..stellvertretend für ein russisches Wässerchen, mit viel weiblichem Charakter, in dem eine Flunder ein 10 Rubel Goldstück finden kann – ei der daus – der Harung gefallen an der Flunder fand . . . ..

    . . . .. elekton, neutrino gehören zum Teilchenzoo des Geistes . . . .. wenn ich das mal so schreiben darf: Rudolf-Albert Einsteiner ist bereits (ca.) 100 Jahre alt und kann sicher in eine gegenwärtige digitale Zeit-Geist-Struktur gefasst werden . . . ..

  61. #61 tomtoo
    4. März 2018

    Boah ey, den @rolak voll beim Flunkern erwischt.

    Persona ? Mal gegurkelt…
    https://m.apotal.de/product?artnr=09760149&utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=AdWords-Produktanzeigen&gclid=EAIaIQobChMIkfaUqsrS2QIVihobCh0XSw2aEAQYASABEgK2IfD_BwE,

    Das Ding gibts ja noch gar keine 18 Jahre!

    Uffbasse @rolak. Bin jo nett de doofe, do am Trese2.0 !

  62. #62 erik||e oder wie auch immer . . . ..
    4. März 2018

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Georg_Cantor
    „Unter einer ‚Menge‘ verstehen wir jede Zusammenfassung M von bestimmten wohlunterschiedenen Objekten m unserer Anschauung oder unseres Denkens (welche die ‚Elemente‘ von M genannt werden) zu einem Ganzen.“[9]

    . . . .. da wirft sich mir die Frage auf: Wann können ein paar hingeworfene Getreidekörner als ein Haufen bezeichnet werden?

  63. #63 rolak
    4. März 2018

    voll beim Flunkern erwischt

    Nix da, tomtoo, ich (auch jetzt noch) völlig nüchtern.

    Ok, abgesehen von 2 Kaffee und einer Portion FarfalleSalat.

  64. #64 tomtoo
    4. März 2018

    @rolak
    Uhhps, hoffe du hast dich nicht mit der Grippe angesteckt ???

  65. #65 rolak
    4. März 2018

    Grippe?

    Nein. Doch nur derart knapp vorbei, tomtoo, daß ein wenig Verwunderung über den FastTreffer aufkommt. Seit ner Woche morgenläufige Nase, FR schon ziemlich ko, über Nacht zu SA erblühte dann die komplette ErkältungsSymtomatik. Aber heute ist bereits ein Aufwärtstrend bemerkbar, obgleich noch ziemlich matschig.
    Das Schlimmste: Zwei EssensEinladungen mußte ich absagen. *schnüff*

  66. #66 tomtoo
    4. März 2018

    @rolak
    Ach, ist ja nur ein kleiner bakterieller Infekt.
    Da empfehle ich einen Ratzeputz. ; )

  67. #67 rolak
    4. März 2018

    kleiner bakterieller

    Kleiner ja, bakteriell wohl eher nicht, tomtoo. Insgesamt fühlt es sich in Richtung belästigt, gebremst an, vom Dauernaseputzen übers Naseverstopfen bis zu diesen unverschämten Gelenkschmerzen und dem noch kommenden Abhusten. Doch an den 3-4 Kerntagen ist bei mir eine intensive Arbeitslast zu vermeiden, sonst gibts erfahrungsgemäß Verlängerung bis Verschlimmerung und wer will das schon.
    Mal schauen, wie es sich morgen früh anfühlt, dann gehts entweder zur Arbeit oder zu den Hausärzt*en, damit die entscheiden, ob ein Tag AU (oder zwei) nicht doch sinnvoller sind. Wäre allerdings doof, da momentan ein heftiger AuftragsAndrang herrscht…

    Die gute Laune bleibt – nur das Lachen schmerzt a bisserl.

  68. #68 tomtoo
    5. März 2018

    @rolak
    Gute Besserung.

    Übrigens ich hab da Neutrinooptimierte Taschentücher. Die verbessern den Durchfluss merklich.

    Autsch…ey..scherz…aua.. ; )

  69. #69 Berlin
    Ost-Berlin
    6. März 2018

    Krause,
    weil er hinter Kohl stand und die Augenbraue
    hochgezogen hat, wird er von den Mietlingen
    seit Jahren fertiggemacht. Dabei will er doch
    nur das Beste von euch, euer Geld.