Alice Weidel: Wir halten im Übrigen auch den Inzidenzwert für manipulierbar. Durch die Ausweitung oder durch Einschränkungen der Tests läßt sich der Inzidenzwert eben auch hoch oder runter fahren.

[…]

Journalistin: Ich frage mich, warum Sie das Wort Manipulation benutzen. Wenn mehr getestet wird und man mehr Fälle findet, dann ist das doch näher an der Wahrheit dran.

Alice Weidel: Ach, dann nehmen sie einfach Korrelation.

Journalistin: Und dann noch eine

Alice Weidel: Jetzt bitte fragen Sie nicht was ne Korrelation ist.

Kommentare (305)

  1. #1 echt?
    18. April 2021

    Und das wundert dich jetzt?

  2. #2 Michael
    18. April 2021

    Man kann nur hoffen, dass der braune Spuk nach den nächsten Wahlen endlich verschwunden ist.

  3. #3 Joseph Kuhn
    18. April 2021

    Warum wirken die beiden eigentlich so angefressen? Hat Gauland Weidel kurz vorher erzählt, dass er sich impfen ließ, weil er Corona doch für gefährlich hält?

    Von der dümmlichen Gleichsetzung von Manipulation (also Kausation) und Korrelation einmal abgesehen: Inhaltlich stimmt es natürlich, dass die Zahl der Testpositiven nicht nur von den Infektionen, sondern auch von der Testhäufigkeit abhängt. Deswegen betrachtet man ja auch zusätzlich die Positivenrate, also den Anteil der positiven Tests an allen Tests. So what? Sollte man die Geschwindigkeitskontrollen im Straßenverkehr abschaffen, weil man je nachdem, ob man mehr oder weniger kontrolliert, auch mehr oder weniger Verkehrssünder findet?

    Dass die beiden meinen, man solle auf die Auslastung der Intensivstationen achten, hat auch so viel Neuigkeitswert wie die Information, dass die Sonne im Osten aufgeht. Die Entwicklung auf den Intensivstationen ist schon lange Standard jeder Lagebeurteilung. Und dass man in der Krise Intensivbetten abgebaut habe, ist entweder uninformiert oder manipulativ: was da scheinbar als “Bettenabbau” in Erscheinung tritt, kann man überall nachlesen.

  4. #4 Markweger
    18. April 2021

    Na ja, mit der Auslastung der Intensivstationen und den Corona-Toten (durchschn. Alter über 80 Jahre) könnte man niemanden Angst machen.

    Mit Inzidenzwerten und Infektionszahlen schon, auch wenn sie praktisch keine Aussage sind.

    Die Impfungen haben im übrigen offensichtlich auch überhaupt nichts gebracht außer eine Reihe von jungen Menschen die daran gestorben sind, für die sonst überhaupt keine Gefahr bestanden hätte.

  5. #5 Volker Birk
    https://blog.fdik.org
    18. April 2021

    Ein seltsamer Beitrag in diesem Blog. Eine Unternehmensberaterin, die mit Nazis paktiert, wird vorgeführt, weil sie keine Ahnung von Statistik hat.

    Gleichzeitig zeigt die zuständige Behörde – das RKI – täglich, dass sie nicht nur keine Ahnung von Statistik hat, sondern auch über ein Jahr lang hartnäckig verweigert, sinnvoll Zahlen zu erheben. Oder wo ist denn die wöchentliche Kohortenstudie?

    Dazu schweigen jedoch die Lämmer, auch hier im Blog. Wenn die Obrigkeit Unsinn treibt – und zumal bei dem Thema – dann geht das in Ordnung.

    Göran Kauermann hat recht: die Zahlen des RKI sind “eine einzige Katastrophe”, und sie bleiben es auch. Weil das niemand kritisiert, bleiben sie es, schliesslich ist es so wohlfeil, über Nazistrottel zu resümieren.

    “Wissenschaftsblog”, meine Fresse.

  6. #6 Ludger
    18. April 2021

    Wenn man die seuchenhygienischen Maßnahmen ausschließlich an der Zahl der freien Intensivbetten festmachen würde, käme das einer Kapitulation vor dem Virus gleich. In Taiwan hat man 0,5 Tote pro 1Mio. Bevölkerung und in Deutschland 959 Tote pro 1Mio. Bevölkerung ( https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries ). Liegt das daran, dass die Taiwanesen so viel mehr Intensivbetten haben als wir? Nein, es liegt daran, dass sie bei sehr niedrigen Inzidenzen drastisch durchgegriffen haben und die Bevölkerung mitgezogen hat (und vielleicht auch an anderen Gegebenheiten wie Insellage, andere Gewichtung des Datenschutzes und andere). Würden wir jetzt die Zahl der Intensivbetten drastisch erhöhen und uns danach höhere Inzidenzen gönnen, würde sich auch die Zahl der Verstorbenen stark erhöhen. Beatmete auf der Intensivstation haben immer noch eine hohe Letalität von um die 30%. Diese Bezugnahme auf die Zahl der freien Intensivbetten ist dann sinnvoll, wenn man keinen Impfstoff hat. Dann erkranken sowieso nach und nach 80% der Bevölkerung (je nach R(0) der dominierenden Virusvariante) und man muss die Kurve so flach halten, dass die Intensivbetten reichen.
    Wir haben aber Impfstoffe und sind auf die natürliche Durchseuchung nicht mehr angewiesen. Wir müssen möglichst viele Intensivbehandlungen vermeiden, bis 80% der Bevölkerung einen Immunschutz haben durch Infektion oder besser durch Impfung. Bis dahin müssen wir die Infektionszahlen senken oder niedrig halten. Das geht zur Zeit nur mit Einschränkungen.

  7. #7 Joseph Kuhn
    18. April 2021

    @ Volker Birk:

    “Gleichzeitig zeigt die zuständige Behörde – das RKI – täglich, dass sie nicht nur keine Ahnung von Statistik hat”

    Wo zeigt sie das denn täglich?

    Oder wo ist denn die wöchentliche Kohortenstudie?

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/AK-Studien/AKS_Liste.html

    “Göran Kauermann hat recht: die Zahlen des RKI sind “eine einzige Katastrophe” … Weil das niemand kritisiert …”

    Hm. Was könnte dieser Satz wohl im Logik-Einführungskurs veranschaulichen?

  8. #8 rolak
    18. April 2021

    Sollte man?

    Dieser Vergleich ist unangebracht, Joseph – denn seit wann ist es sinnvoll, zu versuchen, Populist*en oder Nichtdenkenwoller*n mit Logik zu kommen?
    Siehste doch ua auch an dem, dessen Mark weg ist.

  9. #9 echt?
    18. April 2021

    Nimmt man einen einfachen Indikator, wird kritisiert, dass der nicht alle Faktoren berücksichtigt. Nimmt man einen Indikator, der viele Einzeleffekte berücksichtigt, wird kritisiert, dass sehr so kompliziert ist, dass die Bevölkerung, bzw. der gemeine AfDler ihn nicht verstehen kann.

    Mein Indikator ist: Wenn die AfD gegen etwas ist, wird das wohl eine vernünftige Sache sein.

  10. #10 Thilo
    18. April 2021

    @volkerbirk: es stimmt schon, dass es natürlich einfacher ist, sich über die AfD lustig zu machen als selbst ernsthafte Analysen zu schreiben. Letzteres ist aber etwas, was ich nun tatsächlich nicht mal so eben schnell nebenbei machen wollen würde und wozu mir dann wohl auch die Kompetenz fehlt oder was mich jedenfalls mehr Zeit und Arbeit kosten würde als ich in diesen Blog stecken kann. Tatsächlich sollte man eigentlich mehr über die ernsthaften Diskussionen schreiben statt sich nur über die abwegigen lustig zu machen.

  11. #11 hwied
    18. April 2021

    Was haben wir bis jetzt gelernt ? Verwende keine Fremdworte, wenn es nicht notwendig ist.
    Verwende keine Abkürzungen (RKI, hier musste ich nachschlagen) , das lässt den Leser dumm aussehen.
    Was haben wir gelernt ?

  12. #12 Volker Birk
    https://blog.fdik.org
    18. April 2021

    @Joseph:

    Du linkst auf Fakes. Schon wenn man auf die erste Studie klickt, so sieht man:

    “Laufzeit: Ab Juni 2020
    Link: -”

    Kurz: es findet nicht statt, und wöchentlich schon gar nicht.

    Prüfst Du Deine eigenen Quellen überhaupt mal?

    Soll ich Dir auch die Daniela verlinken? Das RKI braucht ihren Rat dringend:

    http://youtu.be/VUmbYxw3_hU

    Die Designfehler in den Corona-Erhebungen des RKI sind schliesslich Legion. Ich darf doch unterstellen, dass Du weisst, was ein Designfehler ist, und wann eine Stichprobe repräsentativ ist und wann nicht?

    Als Beweis dafür, dass das RKI für sein über einjähriges Totalversagen kritisiert wird, nun den einzigen Kritiker hernehmen zu wollen, der sich dafür exponiert hat, zeigt, dass es vielmehr Dir an Logik fehlt, und zwar an dem Teil, den man der Propädeutik zurechnet:

    Denn Du bist nicht darauf eingegangen, was WESENTLICH ist, sondern versuchst billige Tricks zur Ablenkung. Oder fehlt es Dir etwa an Grundwissen?

    Wesentlich ist, lieber Joseph, dass NIEMAND bis auf GANZ WENIGE AUSNAHMEN diese Ungeheurlichkeit kritisiert, dass das RKI statistisch total versagt, und absoluten Quark verbreitet – auf dem dann die Dienstherren des RKI ihre Macht ausbauen.

    Seit einem Jahr. Im Wesentlichen unkritisiert. Alle schweigen.

  13. […] Verteidigen völliger Unwissenschaftlichkeit zählt heute schon als “Wissenschaftsjournalismus”. Thilo Küssner von den “Scienceblogs” legt sich nicht etwa mit Prof. Dr. Kauermann, Dekan und […]

  14. #14 Ludger
    Eine Unternehmensberaterin, die mit Nazis paktiert, wird vorgeführt, weil sie keine Ahnung von Statistik hat.
    18. April 2021

    @Volker Birk #5

    Eine Unternehmensberaterin, die mit Nazis paktiert, wird vorgeführt, weil sie keine Ahnung von Statistik hat.

    Bei Wikipedia steht über sie:

    Sie studierte Volks- und Betriebswirtschaftslehre[…]und schloss 2004 als eine der Jahrgangsbesten ab.[…]schrieb Weidel eine Doktorarbeit […] über die Zukunft des chinesischen Rentensystems; 2011 wurde sie summa cum laude promoviert.

    Das geht nicht ohne fundierte Statistikkenntnisse. Ihre säuerliche Antwort (“Alice Weidel: Jetzt bitte fragen Sie nicht was ne Korrelation ist.”) sollte wohl eher die fragende Journalistin abbürsten. So vermeidet man unangenehme Fragen.

  15. #15 Thilo
    18. April 2021

    Wenn Sie hier einen Gastbeitrag zu Kauermanns Analyse schreiben wollen, können Sie das gerne tun.

  16. #16 Thilo
    18. April 2021

    bezog sich auf #13

  17. #17 RPGNo1
    18. April 2021

    Na ja, mit der Auslastung der Intensivstationen und den Corona-Toten (durchschn. Alter über 80 Jahre) könnte man niemanden Angst machen.

    Nein.
    In der Intensivmedizin lasse sich derzeit ein durchschnittliches Alter von knapp 60 Jahren feststellen, sagt Werner. „Wir erwarten allerdings, dass sich auch dieser Altersdurchschnitt recht bald verringern wird.“
    https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/corona-auf-intensivstationen-altersdurchschnitt-sinkt-um-10-jahre/

  18. #18 RPGNo1
    18. April 2021

    @Thilo

    Der Blog “Blauer Bote Magazin” bedient VT und Fake News.

    https://www.psiram.com/de/index.php?title=Jens_Bernert&redirect=no#Blog_Blauer_Bote_Magazin

  19. […] Verteidigen völliger Unwissenschaftlichkeit zählt heute schon als “Wissenschaftsjournalismus”. Thilo Küssner von den “Scienceblogs” legt sich nicht etwa mit Prof. Dr. Kauermann, Dekan und […]

  20. #20 Thilo
    18. April 2021

    Das war schon bei #13 verlinkt und bei ä15 beantwortet.

  21. #21 Joseph Kuhn
    18. April 2021

    @ Volker Birk:

    Gab es auf der RKI-Seite etwa nur diese eine Studie, für die keine Studien-URL angegeben ist? Deswegen verlinke ich auf “Fakes”? Interessante Wahrnehmung.

    Vielleicht hättest du einfach mal etwas weiter scrollen sollen. Schau dir mal z.B. die HZI-Studie an. Vielleicht kommt die deinen Erwartungen entgegen? Falls du meinst, die sei nicht repräsentativ genug, schreib doch einfach mal konkret hin, was genau du willst, z.B. in welcher regionalen Gliederungstiefe du welche Daten haben möchtest und warum. Dass Seroprävalenzstudien nicht zur zeitnahen Steuerung von Infektionsschutzmaßnahmen geeignet sind, ist dir hoffentlich bekannt, dass PCR-Studien mit z.B. wöchentlicher standardisierter Probennahme bei kleinräumiger Repräsentativität praktisch undurchführbar sind, vielleicht auch.

    Warum das RKI täglich zeigt, dass es keine Ahnung von Statistik hat, wüsste ich immer noch gerne. Oder schreib es am besten gleich z.B. dem nach deiner Diktion statistisch ahnungslosen Dirk Brockmann oder anderen Analytikern dort, “das RKI”, das so dumm sein soll, besteht ja aus konkreten Personen, die dann so dumm sein müssen.

    Es gibt genug begründete Kritik am RKI und erst Recht an der Regierung, aber dieses pauschale Gemaule, noch dazu verbunden mit dem elitären Schlafschafvorwurf der Verschwörungstheoretiker, ist einfach nur nervig.

  22. #22 Markweger
    18. April 2021

    Nr. 17
    Das Durchschnittsalter von über 80 Jahr hat sich auf Toten bezogen und das entspricht so ziemlich dem ganz normalen Sterbealter.

  23. #23 Ludger
    18. April 2021

    Markweger

    entspricht so ziemlich dem ganz normalen Sterbealter.

    normales Sterbealter: sehr schöner Begriff, weiter so.

  24. #24 Joseph Kuhn
    18. April 2021

    @ Markweger:

    Wenn man alle 85-Jährigen erschießen würde, hätte man dann Ihrer Meinung nach deren Leben verlängert, weil ihr Sterbealter über dem Durchschnitt läge?

    Auch die an Corona Verstorbenen über 80 hätten ohne Corona z.T. noch Jahre gelebt, von den Jüngeren, wir sprechen von mehreren tausend, ganz abgesehen.

  25. #25 Markweger
    18. April 2021

    Verzeihung Herr Kuhn, aber ihr Vergleich ist jenseits von absurd.
    Die Impf-Toten hätten jedenfalls noch sehr viel länger gelebt.
    Ich bin nicht der Meinung dass es gerechtfertigt dass Leben junger Menschen zu riskieren nur um das Risiko für über 80 jährige zu reduzieren. Und genau das ist aber zumindest mit der AC Impfung geschehen.

    Ich bin selber Mitte 60, aber wegen mir braucht man ganz bestimmt nicht das Leben junger Menschen zu riskieren oder sie mit übertriebenen Maßnahmen zu drangsalieren.
    Bei meiner Altersgruppe ist das Risiko durch Krebs wesentlich höher als durch Covid und selbst das Risiko bei einem Unfall das Leben zu verlieren ist höher.

    Nein, wegen mir braucht man ganz bestimmt nicht das Leben junger Menschen mit unzureichend erprobten Impfungen zu gefährden oder sie mit überzogenen Maßnahmen zu drangsalieren.
    Das Risiko ist eben bei meiner Altergruppe etwas höher, das ist eben so.

  26. #26 dirk
    18. April 2021

    @Markweger:
    Ist es nicht so, dass man sich impfen lässt zum eigenen Schutz vor der Erkrankung. Soweit mir bekannt ist, gibt es noch keine harten Zahlen, wie gut eine Impfung dagegen schützt, andere anzustecken. Daraus folgt aber, dass Ihre Herleitung nur sehr schwer nachvollziehbar ist. Zur Vermeidung von Ansteckungen gibt es die Abstands-/Maskenregeln.
    @Lebenserwartung:
    Aus Statistiken geht sehr deutlich hervor, dass die durchschnittliche Lebenserwartung mit 80 noch einige Jahre beträgt.
    de.statista.com/statistik/daten/studie/1783/umfrage/durchschnittliche-weitere-lebenserwartung-nach-altersgruppen
    Jemand der heute 80 ist und keine schwerwiegenden Erkrankungen hat, hat gut Chancen 90 oder mehr zu werden.

  27. #27 Moreno
    18. April 2021

    Historisch

  28. #28 Thilo
    18. April 2021

    Selbst wenn die durchschnittliche Lebenserwartung nur 81 ist, heißt das nicht, dass 80-jährige im Schnitt nur noch 1 Jahr zu leben haben. Es gibt ja viele Leute, die schon vor 80 sterben. Wenn man die herausreichtest, liegt die durchschnittliche Lebenserwartung der bereits 80-jährigen deutlich höher.

  29. #29 Markweger
    18. April 2021

    @Dirk
    Es ist jedenfalls auch nirgendwo nachgewiesen dass diese überzogenen Lockdownmaßnahmen tatsächlich etwas bringen.

    Das durchschnittliche Sterbealter der Covid-Toten entspricht in etwa dem normalen durchschnittlichen Sterbealter. Es kann daher durch Covid im Durchscnitt keine große Verringerung der Lebenszeit entstanden sein.
    Deshalb sieht man diese Zahlen auch nirgendwo, damit kann man niemanden Angst machen.

  30. #30 Ludger
    18. April 2021

    @Moreno
    Ein verlinktes Video von der Bundestagsrede von Frau Weidel. Sie geißelt die Bundesregierung (ihr gutes Recht), lehnt die seuchenhygienischen Maßnahmen des geplanten Gesetzes ab ( auch ihr gutes Recht), sagt aber nicht, was sie will und was das bedeuten würde (ein Hauch von Populismus). Will sie es so wie in Großbritannien? Die haben den von ihr favorisierten Versuch der natürlichen Durchseuchung wegen der vielen Todesfälle abbrechen müssen und dann drastische Lockdowns benötigt. Oder so wie in Portugal oder Irland?. Auch die haben erst die Pubs geöffnet und waren danach zu drastischen Maßnahmen gezwungen. Will sie es so wie in Brasilien? Dann soll sie es sagen. Will sie es so wie in Neuseeland? Die haben in der Tat massive Freiheitsbeschränkungen durchgezogen. Oder will sie Ergebnisse wie in Taiwan mit Methoden wie in Schweden? Das geht offenbar nicht und in Schweden spielen Querdenker keine Rolle.
    @Markweger
    Welche Chancen Impfungen bieten können, sehen wir in Israel und wahrscheinlich bald in Großbritannien. Ihr Hinweis auf die tragischen impfbedingten Todesfälle sprechen nicht gegen eine Impfung schlechthin. Das Risiko von Covid ist vielfach höher als das einer Impfung. Das gilt erst recht, nachdem man die Impfstoffgruppe an das Alter angepasst hat. Ich fühle mich an die Diskussion in den 1960-er Jahren über die Gefahren des Sicherheitsgurtes beim Auto erinnert. Ständig wurde von eingeklemmten Fahrern fabuliert, die durch den Sicherheitsgurt zu Tode gekommen seien. Die Realität hat uns nach Jahren eines Besseren belehrt. So lange haben wir bei Covid aber keine Zeit.

  31. #31 Wilhelm Leonhard Schuster
    Ansbach
    18. April 2021

    Da ich 89 Plus bin, gehöre ich längst erschossen, zumal ich Leuten wie dem Herrn Kuhn zufolge “unverbesserlich” gesperrt gehöre.

    Nun zur Problematik: Ein Führer und Reichskanzler Adolf Hitler , hätte zur Covid Lage heutiger Tage, mit Sicherheit die Sauerbruch Leute motiviert,
    binnen wenigstens eines Jahres wirksame
    ” Seuchengegenmittel ” vorzulegen.

    Daß DER damals auch nicht alles richtiggemacht hat ist völlig sonnenklar.

    Das betrifft vor allem seinen “Mein Kampf”.
    Ich habe den leider nur überfliegen können.
    Jedenfalls hatte ich den Eindruck, daß der Herr bestimmte Fakten entweder nicht zur Kenntnis nahm und keine Ahnung vom wirklichem geschehen gehabt hat. (Balfour und Hintergründe wie sie Benjamin Friedmann treffend beschreibt)

    Beispiel: Der Herr Untermayer hat 1933 (August) beim jüdischem Weltkongreß in dessem Namen, Deutschland, den “heiligen Krieg” erklärt.
    Wie damals die Deutschen Juden darauf reagiert haben ist mir nicht bekannt.
    Von Hitler kenne ich als Reaktion keine Tatsachenbeschreibung,(oder lol) sondern nur einseitiges Hetzgeschwafel ” Die Juden sind unser Untergang”.

    Es ist mir nicht bekannt, ob es mittlerweile zu einem “Friedennsschluß” gekommen ist.

    Tatsache ist, daß Deutschland bzw. seine Regierung
    heutzutage völlig machtlos zu sein scheint, seine Existens in minimaler Form aufrechtzuerhalten.

    Sind die deutschen Unis und Pharmafirmen so dumm
    geworden, einem (relativ harmlosem?) Virus
    Paroli zu bieten – oder dürfen die DAS mittlerweile gar nicht mehr?

    Ich weiß , mein Kommentar ist eine harte Nuß, aber keine Hetze!!

  32. #32 ralph
    18. April 2021

    nach meiner Beobachtung tun viele Politiker jeder Couleur des Öfteren so, als hätten Sie von Statistik und Mathe keine Ahnung. Bei der AfD überrascht es allerdings die Wenigsten. Frau Weidel stellt sich dazu rhetorisch noch auffallend ungeschickt an. Ist es nicht eher ein Bonus wenn schlechte Ware auch grottenschlecht verkauft wird?

  33. #33 Markweger
    18. April 2021

    @Ludger
    Die Impftoten sind jedenfalls Realität und das sind zum Großteil junge Menschen (vor allem Frauen) für die sonst überhaupt keine Gefahr bestanden hätte.

    Bei den Impfungen in Israel kann kein Mensch sagen ob ohne Impfungen irgend etwas anders gewesen wäre.
    Hätten sie diese überzogenen Maßnahmen ohne Impfung aufgehoben wäre wahrscheinlich auch nichts anders gewesen, nur das sie mit der Impfung eine Argumentation hatten um die Maßnahmen aufzuheben.

  34. #34 dirk
    19. April 2021

    @Ludger:
    Was die Afd will ist mMn: Alle Strömungen die gegen die demokratische Regierung(egal welche)/den Mainstream sind(Querdenker, Fremdenhasser VTler…) abzuschöpfen, um ihren neofaschistoiden Neoliberalismus durchzusetzen. Da kann man sich dann nur schwer auf Konzepte festlegen, man könnte ja irgendwelche Abweichler enttäuschen. Solange man sich nicht konkret äußert, kann sich jeder seine eigenen Traumgesellschaften vorstellen. Wie gesagt, meine Meinung.

  35. #35 Michael
    19. April 2021

    Zwei Zahlenreihen aus den deutschen Bundesländern die sehr gut korrelieren:

    1. Variable A: Corona-Tote / 100.000 Einwohner
    2. Variable B: Stimmenanteil der AfD (letzte Landtagswahl)

  36. #36 Ludger
    19. April 2021

    @Markweger
    Ihre Rechnung lassen wir mal so stehen, sie spricht für sich.
    @dirk
    Ja, so ist das wohl.
    @Michael
    Wobei man berücksichtigen sollte, dass eine Korrelation keine Kausalität beweist.

  37. #37 Joseph Kuhn
    19. April 2021

    @ Markweger:

    “Bei meiner Altersgruppe ist das Risiko durch Krebs wesentlich höher als durch Covid”

    Ja, aber schauen Sie sich trotzdem mal die Zahlen an, Sie werden staunen, weil Sie bei “wesentlich” sicher an wesentlich mehr dachten: https://scienceblogs.de/gesundheits-check/2021/04/18/die-covid-19-sterberate-im-vergleich-hoeher-als-bei-herzinfarkt/

    Und überlegen Sie mal, was das für ein Argument ist. Wird ein Sterberisiko erst relevant, wenn es das Krebssterberisiko übersteigt? Ist dann das Sterberisiko durch Herzinfarkt irrelevant?

    “selbst das Risiko bei einem Unfall das Leben zu verlieren ist höher”

    Nein.

  38. #38 Joseph Kuhn
    19. April 2021

    @ Markweger:

    “Es kann daher durch Covid im Durchscnitt keine große Verringerung der Lebenszeit entstanden sein. Deshalb sieht man diese Zahlen auch nirgendwo”

    Auch das ist falsch, wie praktisch alles, was Sie zu dem Thema von sich geben. Inzwischen liegen einige Studien dazu vor. Manches davon kann man sogar einfach ergoogeln und dann kann man die Zahlen sehen, z.B. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/121350/COVID-19-Weltweit-20-5-Millionen-verlorene-Lebensjahre-Lebenserwartung-in-den-USA-um-1-Jahr-gesunken

    Gerne kann man solche Studien kritisch diskutieren, wie alles in der Welt. Ich gabe aber zu bedenken, dass es auch schon erste Studien gibt, die dabei statistisch für Vorerkrankungen adjustieren. Aber was soll’s. Lassen Sie sich nicht durch Zahlen, die man sehen kann, verunsichern. Sie hatten sicher viel Mühe, Ihre Meinung gegen alles abzuschotten, was nicht ins Bild passt. Bei der Relativitätstheorie machen Sie es ja auch so.

  39. #39 RPGNo1
    19. April 2021
  40. #40 Markweger
    19. April 2021

    @ Joseph Kuhn
    Na ja, ist doch ganz interssant.
    Bei 60 – 69 jährigen entspricht also die Gefahr an Herzinfarkt zu sterben etwa der Gefahr von Covid. Man müsste also hier genau so drastische Maßnahmen treffen, oder umgekehrt die Covid-Maßnahmen sind drammitsch überzogen.
    Das Risiko an Krebs zu sterben ist sogar 7 mal so hoch. Die Maßnahmen gegen Krebs müssten daher geradezu ins uferlose gehen.
    Dabei ist noch nicht einmal sicher wieviele in der Statistik mit Covid gestorben sind und wieviele tatsächlich an Covid.
    Diese Zahlen zeigen nur wie maßlos übertrieben diese Maßnahmen sind.

    Ich bin Mitte 60 und ich bleibe dabei, wegen mir braucht man nicht junge Menschen mit überzogenen Maßnahmen zu drangsalieren oder mit nicht ausreichend erprobten Impfstoffen ihr Leben zu gefährten.
    Das Risiko dass mich der Krebs erwischt ist 7 mal größer. Und wenn mich denn Covid erwischen sollte dann habe ich eben Pech gehabt. Die jungen Impftoten sind jedefalls ungleich schlimmer selbst wenn es vergleichsweise nicht so viele sind.

  41. #41 Christian
    19. April 2021

    @Markweger:
    Im Gegensatz zu vielen Zivilisationskrankheiten ist Covid ansteckend. Krebsprävention muss daher auf völlig andere Maßnahmen zurückgreifen als die Bekämpfung einer Pandemie.

  42. #42 Markweger
    19. April 2021

    @ Christian
    Ja die Ursachen bei Covid und Krebs sind völlig andere.
    Aber die Maßnahmen gegen Krebs müssten vergleichsweise geradezu ins uferlose gehen.
    Buchstäblich alles verbieten was im Verdacht steht Krebs zu erregen und was weiß ich noch alles.

  43. #43 hto
    19. April 2021

    @Markweger

    Impfstoffe regen das Immunsystem an, also ist der Covid-Impfstoff besonders bei den Alten auch eine Bereicherung gegen Krebs!?

  44. #44 Joseph Kuhn
    19. April 2021

    @ Markweger:

    “Buchstäblich alles verbieten was im Verdacht steht Krebs zu erregen”

    Zigaretten, Alkohol, Dieselautos, genetische Risikofaktoren, Übergewicht, Bewegungsmangel, ungünstige fleischreiche Ernährung, Radon im Gestein, Sonnenlicht, HPV-Viren usw. – alles verbieten? Interessanter Ansatz.

    Was wohl Ihre Frau Weidel dazu sagen würde? Aber gut, vielleicht würde es ihr unter dem Werbespruch “Wollt ihr das totale Verbot” ja gefallen?

  45. #45 Markweger
    19. April 2021

    @ hto
    Also ich habe noch nichts darüber gehört dass dieser Impfstoff gegen Krebs wirken soll.

  46. #46 dirk
    19. April 2021

    Wenn dann die Ärzte zur Triage gezwungen sind, sollen dann Krebspatienten generell vorgezogen werden? Corona ist ja nicht so tödlich, statistisch.

  47. #47 Markweger
    19. April 2021

    @ Joseph Kuhn
    Es wäre eben ebenso extrem wie die Corona Maßnahmen.
    Ich sage ja nicht dass ich dafür bin, ich halte ja auch die Corona Maßnahmen für maßlos übertrieben.

  48. #48 Joseph Kuhn
    19. April 2021

    @ dirk:

    Vorsicht, dazu müsste man zum Vergleich auf die Zahl der Erkrankungen Bezug nehmen. Falls Sie nebenan in die Tabelle geschaut haben: dort gibt es einen Bezug auf die Bevölkerung.

    Und vor allem kommt es beim Krebs auf die Tumorart und das Stadium an. Ein früh diagnostizierter Hautkrebs führt dazu, dass die Betroffenen eine relative 5-Jahres-Überlebensrate von über 100 % haben. Am anderen Ende der Skala steht der Krebs der Bauchspeicheldrüse.

    Bei Covid-19 kommen die Leute auf die Intensivstation, weil sich Ihr Zustand schlagartig krisenhaft verschlechtert. Da lässt sich wenig aufschieben.

  49. #49 dirk
    19. April 2021

    @Markweger:
    Es ist jedenfalls auch nirgendwo nachgewiesen dass diese überzogenen Lockdownmaßnahmen tatsächlich etwas bringen

    Schlagen Sie vor, es erstmal auszuprobieren, und wenn dann viele Leute sterben? Oops, war wohl doch nicht überzogen. Ich nenne das “menschenverachtend”.

  50. #50 Ludger
    19. April 2021

    @hto
    Das Immunsystem arbetet sehr zielgerichtet. Eine Sars-Cov-2 Impfung schützt nicht vor Mumps oder Röteln. Eine allgemeine Aktivierung des Immunsystems wird mit Echinacea versucht. Eine deutliche Schutzwirkung von Echinacea ließ sich wohl nie nachweisen. Vorbeugende Impfungen gegen Krebs sind die Impfung gegen Papillomviren und selten erwähnt, die Impfung gegen Hepatitis B. (5 bis 10% der Hepatitis-B-Infektionen werden chronisch persistierend und fördern dann deutlich die Entstehung des primären Leberzellkarzinoms.)

  51. #51 Wilhelm Leonhard Schuster
    Ansbach
    19. April 2021

    Ich 89 werde am Dienstag das 2. Mal geimpft.
    Ich bin Unterdruckler mit im Schnitt 105 /6o.
    Bislang haben meine Beine OK gemacht.
    Vor 3 Tagen aber, haben beide Beine mich weggerissen und die Waden gestreikt. Ich konnte noch rechtzeitig zu meinem Medizinschrank krabbeln.
    (Leichter Schwindel und Gleichgewicht nicht OK)

    Mir steht selbiges altersmäßig zu , sage ich mir und gebe Covid keine Schuld- aber trau schau wem?

    Was in der “Körpermaschine” Herzpumpe so vor sich geht, ist immerhin erstaunlich.

    89 Jahre lang, rumpelt das Ding und hat, mit einer Ausnahme, einwandfrei funktioniert.

    Die Ausnahme jedoch, war aber doch recht fürchterlich schmerzhaft und hat mich den Brustkorb massierend, (ich um 30) auf die Straße getrieben.

    Wenn ein mechanisches Gerät solange durchhält, ohne “geschmiert” zu werden : Respekt!
    (Ich bin Techniker und begeisteter “Maschinen- Konstrukteur” gewesen)

    Ich werde die 2. Impfung, am Dienstag, zu
    “Führers Geburtstag ” ,(lol),
    auch noch überstehen und Herrn´m Kuhn weiter, hoffentlich, nicht auf die Nerven gehen!

  52. #52 Ludger
    19. April 2021

    J. Kuhn:
    ” relative 5-Jahres-Überlebensrate von über 100 %”

    Oh, da brauche ich Nachhilfe.

  53. #53 dirk
    19. April 2021

    @Joseph Kuhn:
    Da haben Sie sicherlich recht. Ich wollte jedoch zunächstmal darauf hinweisen, dass diese angeblich überzogenen Massnahmen vordringlich zur Verhinderung dieser Triage-Situation eingeführt wurden.

  54. #54 Tante Tulli
    Niedersachsen
    19. April 2021

    @ Markweger #40

    “Das Risiko an Krebs zu sterben ist sogar 7 mal so hoch. Die Maßnahmen gegen Krebs müssten daher geradezu ins uferlose gehen.”
    Das tun sie. Die Krankenkassen bieten Prävention an, die Pharmamafia verdient sich an der Behandlung dumm und dämlich.
    Ich kenne einige junge Leute, die kein Corona kriegen wollen. Die finden die Maßnahmen viel zu lasch, die sind für zwei bis vier Wochen (was nötig ist) kompletten lockdown, damit man das Geschehen wieder halbwegs unter Kotrolle bekommt.

  55. #55 Joseph Kuhn
    19. April 2021

    @ Ludger:

    “Oh, da brauche ich Nachhilfe”

    Die relative Überlebensrate vergleicht die Krebspatient/innen mit der Gesamtbevölkerung, daher “relativ”. Durch die gute medizinische Betreuung der Patient/innen bei einer Tumorart, die früh erkannt (hier wichtig!) praktisch immer geheilt werden kann, werden in den Folgejahren auch andere Gesundheitsrisiken verringert.

  56. #56 wereatheist
    Berlin
    19. April 2021

    @Markweger:

    Das durchschnittliche Sterbealter der Covid-Toten entspricht in etwa dem normalen durchschnittlichen Sterbealter. Es kann daher durch Covid im Durchscnitt keine große Verringerung der Lebenszeit entstanden sein.

    Für diesen logischen Trugschluss gibt es auch einen Begriff: non sequitur
    Die Restlebenserwartung für Leute, die am 1.2.2020 80 Jahre alt wurden, war irgendwie (abhängig von Geschlecht und Sozialstatus) inder Drehe von 3- 10 Jahren.
    Und Covid-19 machte einen Strich durch die Rechnung.

  57. #57 Ludger
    19. April 2021

    @J.Kuhn

    Durch die gute medizinische Betreuung der Patient/innen bei einer Tumorart, die früh erkannt (hier wichtig!) praktisch immer geheilt werden kann, werden in den Folgejahren auch andere Gesundheitsrisiken verringert.

    Nachvollziehbar. Ein Hoch auf die Nachsorge!

  58. #58 Joseph Kuhn
    19. April 2021

    Zurück zum Anlass: Hier der tweet von “Bericht aus Berlin” dazu: https://twitter.com/ARD_BaB/status/1382013706767368193

    Die demonstrativ schlechte Laune von Weidel ist auch in den Kommentaren dort Thema.

  59. #59 Wilhelm Leonhard Schuster
    Ansbach
    19. April 2021

    Ich meine Frau Weidel macht oben guten Eindruck .
    Weniger gut um nicht zu sagen miserabel grimmig, schaut sie, teils, bei Angriffen gegen sie und AfD im Bundestag drein.
    Ich würde ihr in diesen Fällen, ein generelles lol empfehlen- über den Dingen stehen! :

    ” Was schert mich ein brutaler, nichtssagender, dazu noch falscher, nicht wahrheitstauglicher, unbegründeter tagespolitischer Angriff, der dazu noch grundgesetz-widrig, weil die Meinungsfreiheit beschränkend und beleidigend , ist” !

    Konzentriert , kann man auch anders dreinschaun .
    “Schau mer mal” , war die geheime Denke des Kaisers,
    alles übertünchend.

    In solchen Fällen, kann sie sich tatsächlich vom “Rotfräckla” was abgucken und lernen.

  60. #60 Markus
    19. April 2021

    @Markweger
    18. April 2021

    “Verzeihung Herr Kuhn, aber ihr Vergleich ist jenseits von absurd.
    Die Impf-Toten hätten jedenfalls noch sehr viel länger gelebt.
    Ich bin nicht der Meinung dass es gerechtfertigt dass Leben junger Menschen zu riskieren nur um das Risiko für über 80 jährige zu reduzieren. Und genau das ist aber zumindest mit der AC Impfung geschehen.”
    Na wie passen die 11000 Coronatoten unter 45 Jahren die das Cdc meldet dazu.
    Oder Honestie Hodges die durfte an Corona sterben aber für ne Impfung war sie noch zu jung.

  61. #61 Markweger
    19. April 2021

    @ wereatheist
    Stimmt einfach nicht.
    Das durchschnittliche Sterbealter ist gleich geblieben.
    Ich weiß nicht woher Sie nehmen dass jetzt das durchschnittliche Sterbealter um auf 80 Jahre gesunken sei.

  62. #62 Markweger
    19. April 2021

    @ Markus
    Fest steht dass durch die Impfung eine ganze Reihe junger Menschen (vor allem Frauen) gestorben sind für die sonst überhaupt keine Gefahr bestanden hätte.
    Aber die Hersteller des Impfstoffes verdienen sich damit tod und dämlich, das ist doch auch etwas.

  63. #63 Joseph Kuhn
    19. April 2021

    @ Markweger:

    Zum Stichtag 13.4.2021 dokumentiert das RKI in Deutschland 893 weibliche Coronatote im Alter unter 60 Jahren, darunter 9 unter 20 Jahren. Mit der Impfung würden so gut wie sicher alle noch leben. Ihr ignorantes Gequatsche ist so dumm wie gefährlich. Sie sollten sich schämen.

    Textverständnis scheint ebenfalls nicht Ihre Stärke zu sein, aber was soll man von einem Leugner der Relativitätstheorie auch anderes erwarten. Wereatheist hat nicht gesagt, das durchschnittliche Sterbealter sei auf 80 Jahre gesunken, er hat lediglich darauf hingewiesen, dass auch 80-Jährige noch eine erhebliche fernere Lebenserwartung haben. Etwas mehr als 8 Jahre bei den Männern und fast 10 Jahre bei den Frauen sind es derzeit. Im Durchschnitt.

  64. […] die Kritik geraten. Die AfD-Frontfrau Weidel sagte, die Werte hingen ja von der Wahlbeteiligung ab und ließen sich so manipulieren, oder korrelieren, oder so ähnlich. Und nein, man wolle nicht Attila Hildmann als Reichskanzler […]

  65. #65 Michael
    19. April 2021

    Zitat: “Wobei man berücksichtigen sollte, dass eine Korrelation keine Kausalität beweist.”

    Die braunen Protagonisten hier und anderswo können damit (siehe #35) hervorragend erklären was eine Korrelation ist.

    Als Hypothese, dass bei einem hohen Anteil von Wählerstimmen der AfD, die Corona-Toten auch hoch sind, taugt die Korrelation für mich ebenfalls.

  66. #66 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    19. April 2021

    Apropos Manipulation und Korrelation:

    Bei der Auswahl des Fotos wurde manipuliert. Auch eine Korrelation scheint vorhanden zu sein: mit der Einfalt des Manipulierenden.

  67. #67 Moreno
    19. April 2021

    Korrelation von Parteien bei Fernsehauftritten in politischen Talkshows. Man könnte glatt meinen, der regierungskonforme ÖRR betreibt Manipulation zum Nachteil der größten Oppositionspartei.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/954672/umfrage/parteizugehoerigkeit-der-politiker-in-talkshows-vs-sitzanteil-im-bundestag/

  68. #68 Moreno
    19. April 2021

    Aus aktuellem Anlass gratuliere ich Annalena Baerbock zur Kanzlery-Kandiatur. Hoffentlich wird sie im Sept. auch Kanzlery. Die Landung in der Realität würde nicht lange auf sich warten lassen. Ich hoffe auf den heilsamen Schock, der dieses Land aus der links-grünen Gesellschaftsverblödung befreit.

  69. #69 Thilo
    19. April 2021

    Waren Sie schon mal (in den letzten 10 Jahren) in Baden-Württemberg und haben sich dort die darbenden Menschen in ihrem immer noch anhaltenden Schockzustand angeschaut?

  70. #70 Moreno
    19. April 2021

    Ist die Party- und Eventszene in Stuttgart ein gesellschaftlicher Fortschritt?

  71. #71 RPGNo1
    19. April 2021

    @Thilo

    Ich fühle mich sehr wohl im Ländle und darbe auch nicht. Der Großteil der Baden-Württemberger scheint es ähnlich zu sehen, denn sie haben im März Kretschmann nicht nur nicht wiedergewählt, sondern der Partei noch ein paar Prozentpunkte mehr gegeben.

    Aber Moreno vertraut sowieso lieber den Rittmeisterinnen, Dackelkrawattenträgern und Nationalromantikern der blaunen Partei bzw. solchen Aussagen: “Je schlechter es Deutschland geht, desto besser für die AfD.”

  72. #72 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/
    19. April 2021

    @Markweger:

    Na ja, ist doch ganz interssant.
    Bei 60 – 69 jährigen entspricht also die Gefahr an Herzinfarkt zu sterben etwa der Gefahr von Covid. Man müsste also hier genau so drastische Maßnahmen treffen, oder umgekehrt die Covid-Maßnahmen sind drammitsch überzogen.

    Sie vergleichen hier eine Gefährdung, bei der diese Maßnahmen ja bereits in Kraft sind, mit einer anderen Gefährdung, bei der solche Maßnahmen nicht in Kraft sind.

    Wären keine Maßnahmen ergriffen worden, dann wären wir im Sommer 20 durchseucht gewesen, dann wären (durchh exponentielles Wachstum) wesentlich mehr Menschen erkrankt und gestorben.

    Die Zahl der Toten wäre dabei überproportional zu den Erkrankten gestiegen, weil ja anfangs die Lungengeräte und Krankenhausbetten noch da sind, um die Erkrankten zu versorgen und einige zu retten.

    Wie eine Bevölkerung lebt, in der jeder 3. oder 4. Covid19 hat, will man sich nicht vorstellen. Wer geht dann noch raus arbeiten/einkaufen?

    Ist es nicht merkwürdig, dass überall Maßnahmen ergriffen werden, von Staaten, die sich spinnefeind sind, Israel und Iran, USA und Russland, Nord- und Südkorea, Bayern und NRW? 😉

    Woran liegt das, Ihrer Meinung nach?

    Sicher, die Maßnahmen sind nicht alle gleich plausibel und für jede Maßnahme lassen sich Ausnahmen finden, die gut begründet wären.

    Nächtliche Ausgangssperren erscheinen mir wie ein religiöses Opfer: Wir wollen weder die Schulen, noch die Betriebe, noch den ÖPNV drastisch einschränken – also machen wir eine drastische Ersatzhandlung, die weder den Schulbetrieb, noch den ÖPNV einschränkt und damit das Wirtschaftsleben so unangetastet wie möglich lässt!
    Aber wir bringen dem Coronagott ein sichtbares Opfer! Leere Parks in der Nacht!

    Statt die sinnvollen gegen die sinnlosen Maßnahmen diskutieren wir mit Leuten, ob Maßnahmen überhaupt was bringen.

    Ihr Krebsrisiko bestimmen Sie selbst!

    Als Kind war mir Sonnenbrand wurscht. Hat man halt Sonnenbrand! Ich merkte es nicht kommen, und dann hat man sich eine Nacht gequält, aber ging vorbei. Heute weiß ich von Krebs und passe auf.

    Früher durfte man in Kneipen/Restaurants/Cafes und an vielen Arbeitsplätzen rauchen, heute darf man das nicht mehr.

    Covid19 ist, wie jmd. schon sagte, ansteckend. Krebs ist es nicht. Das überträgt sich nicht über das Atemsystem, deswegen ergreifen wir da keine solchen Maßnahmen und die Zahlen explodieren bei Krebs nicht!

  73. #73 Stephan
    19. April 2021

    #34 Dirk
    Richtig, die sogenannte AfD watet und fischt ganz bewußt im intellektuellen und -schlimmer- moralischen Sumpf.

  74. #74 Joseph Kuhn
    19. April 2021

    @ user unknown:

    Das Bild mit der Ausgangssperre als Opfer für Sünden an anderer Stelle hat was. Vielleicht spielt da wirklich ein Ersatzhandlungs-Motiv eine Rolle, auch wenn gezielte Ausgangsbeschränkungen, die wirklich Menschenansammlungen reduzieren, natürlich wirksam sind. Aber nachts spazieren gehen, dürfte z.B. nicht darunter fallen.

  75. #75 Markweger
    20. April 2021

    Fakt ist dass Schweden kaum höhere Sterbezahlen hat. Dabei haben die Schweden wohl in die Gegenrichtung überzogen denn sie haben nicht einmal für die gefährdeten Gruppen Maßnahmen getroffen.

    In Ischgl waren 40 % (!!) infiziert und passiert ist überhaupt nichts.

    Fakt ist das bei den BLM Demonstrationen 100.000te auf den Straßen waren ohne dass es sich auf das Infektiongeschehen oder auf die Sterbezahlen irgendwie ausgewirkt hat.
    Alles selbstverständlich ohne Masken aber bei BLM macht das natürlich nichts bei BLM ist das natürlich keine Geahr.

    Bei den Querdenkern war das dann plötzlich eine gigantische Gefahr, komisch oder?
    Aber auch die Versammlungen von Querdenkern hatten keinerlei Auswirkungen auf die Sterbezahlen etc.

    Mit einem Wort, jene die gefährdet sind fangen den Virus so oder so irgend wann ein, was natürlich nicht heißt dass sie gleich daran sterben.
    Wahrscheinlich waren die meisten ohnehin schon infiziert ohne dass sie auch nur irgend etwas gemerkt haben.

    Daher gefährdete Gruppen schützen der Rest ist maßlos überzogen und überflüssig.

  76. #76 Joseph Kuhn
    20. April 2021

    @ Markweger:

    “In Ischgl waren 40 % (!!) infiziert und passiert ist überhaupt nichts.”

    “Tausende Gäste wurden infiziert, das Virus wurde in zahlreiche Länder gebracht und 30 Personen verloren im Zusammenhang mit den von Ischgl ausgehenden Infektionen ihr Leben” (Quelle: https://www.derstandard.de/story/2000119493958/bereits-30-tote-nach-corona-infektion-in-ischgl).

    Aber klar, werden vermutlich alles Ausländer gewesen sein. Also überhaupt nichts passiert.

  77. #77 dirk
    20. April 2021

    @Markwedger: Laut Johns Hopkins hat Schweden ca. 134 Tote pro 100.000 Einwohner. Deutschland jedoch ca. 96 Tote pro 100.000 Einwohner. Und das bei einer nicht vergleichbaren Einwohnerdichte.

  78. #78 dirk
    20. April 2021

    @Markweger:
    Fakt ist vor allem, dass Ignoranz und Borniertheit nichts gegen eine Pandemie ausrichten können.

  79. #79 Markweger
    20. April 2021

    @ Joseph Kuhn
    Woher das Virus in den einzelnen Fällen gekommen ist kann doch in Wirklichkeit kein Mensch sagen.
    Das Virus ist auf der ganzen Welt verbreitet und kann daher von überall gekommen sein.

    Das Markante ist doch dass trotz 40 % (!!) Infizierter in Ischgl keinerlei Katastrophe oder sonst irgend etwas ausgebrochen ist. Absolut nichts, nur das was sonst überall auch passiert ist.
    Das muss doch irgend einer gigantischen Inzidenzzahl entsprechen und es zeigt dass diese Inzidenzzahl absolut nichts sagt.

  80. #80 rolak
    20. April 2021

    Fakt ist vor allem

    .. daß €daer zu versuchen scheint, das Gegenteil zu erreichen und somit solide zu beweisen. Erinnert zwar ein wenig an eine komplizierte Form der Evokation von Shub-Niggurath – aber das würde imho immerhin das ganze rassistische, brutale etc Gedöns in sein/ihren Formulierungen erklären.

  81. #81 Thilo
    20. April 2021

    Die infizierten in Ischgl waren Touristen, die das Virus mit nach Hause genommen haben. Deshalb ist die Katastrophe nicht in Ischgl ausgebrochen, sondern in Deutschland. Waren halt aus Aussiesicht nur Ausländer.

  82. #82 Markweger
    20. April 2021

    Na, 42 % der in Ischgl getesteten Bevölkerung:
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/114021/Antikoerper-Studie-Viele-Buerger-Ischgls-waren-infiziert

    Und das sagt dann auch wirklich alles!

    Mir sind im übrigen Staatsbürger anderer Länder keineswegs gleichgültig, ich bin aber auf das Entschiedenste gegen illegale Zuwanderung “Kulturfremder”.

  83. #83 dirk
    20. April 2021

    @Markweger:
    Also Bayern raus? Oder was sind Kulturfremde? Waren denn alle DDR-Flüchtlinge für Sie auch illegale Einwanderer? Ach was frag ich. Was ist denn unsere Kultur? lateinische Schrift, indisch/arabische Zahlen, Religion aus dem vorderen Orient, oder nur Sauerkraut? Konkret was ist denn für Sie kulturfremd?

  84. #84 Joseph Kuhn
    20. April 2021

    @ Markweger:

    “40 % (!!) Infizierter in Ischgl … Das muss doch irgend einer gigantischen Inzidenzzahl entsprechen”

    Sie sind Österreicher und sollten wissen, dass Ischgl ein kleines Nest ist. Es hat 1.600 Einwohner/innen. Bei 40 % Infizierten wären das 640 Personen gewesen. Die WELT schreibt, dass 2 Personen aus Ischgl gestorben sind. Das wäre eine IFR von 0,3 %, so ähnlich, wie sie mal Herr Streeck für Heinsberg bestimmt hatte. Die Frage der WELT, warum in Ischgl so wenig Menschen gestorben seien, kann man also ohne das dort angestellte Geschwurbel von Vitamin D usw. ganz einfach beantworten: Es sind nicht besonders wenig Menschen in Ischgl gestorben. Sie dürfen das in eigener Lernleistung auf Ihre Behauptung, dort sei nichts passiert, übertragen.

    Die 7-Tages-Inzidenz wäre, je nachdem, auf welchen Zeitraum man die Infektionen verteilt, in der Tat extrem hoch. Aber wie sinnvoll ist es, in einem kleineren Ausbruchscluster so eine Kennziffer zu bestimmen? Wenn sich in einem Heim mit 100 Personen bei einem Ausbruch in einer Woche alle anstecken, hätte man sogar eine 7-Tages-Inzidenz von 100.000 je 100.000. Das ist unsinnig. Genauso unsinnig, wie die Sterberate eines Autounfalls zu bestimmen, bei dem alle Insassen ums Leben kamen. Und fast so unsinnig, wie die 7-Tages-Inzidenz für Ischgl während des Ausbruchs. Gegen die Kennziffer spricht das nicht.

    “es zeigt dass diese Inzidenzzahl absolut nichts sagt”

    Es zeigt, dass diese Inzidenzzahl Ihnen absolut nichts sagt.

  85. #85 Markweger
    20. April 2021

    Nun es sagt dass selbst bei einer so drastischen Infektionsrate und 42 % ist eine drastische Infektionsrate auch nicht mehr Menschen sterben als anderswo.
    Und es sagt dass diese “Neuinfektionen” absolut nichts sagen und die Inzidenzwerte auch nicht.

  86. #86 wereatheist
    Berlin, mit stillliegender Event-Industrie, wo Braune sofort rausfliegen
    20. April 2021

    @Markweger:

    Fakt ist das bei den BLM Demonstrationen 100.000te auf den Straßen waren ohne dass es sich auf das Infektiongeschehen oder auf die Sterbezahlen irgendwie ausgewirkt hat.
    Alles selbstverständlich ohne Masken

    Nö, Fakt ist, dass die meisten BLM Demonstranten maskiert waren, sogar aus mehr als einem Grund 😀

  87. #87 Stephan
    20. April 2021

    #82
    Was treibst du Kulturfremder (ohne Anführungszeichen) dich dann hier rum??

  88. #88 Stephan
    20. April 2021

    Zusammenhang Covid16- Krebs:
    “Die Deutsche Krebshilfe hat auf zunehmende Versorgungsengpässe für Tumorpatienten durch die steigenden Corona-Infektionszahlen und volle Intensivstationen hingewiesen. Die Situation sei immer besorgniserregender, teilte die Krebshilfe am Montag in Bonn mit.
    “Sollte sich die Lage nicht kurzfristig entspannen, droht ein Kollaps des Versorgungssystems”, erklärte die Corona Task Force von Deutscher Krebshilfe, Deutschem Krebsforschungszentrum (DKFZ) und Deutscher Krebsgesellschaft (DKG). Für schwerkranke Menschen hätte dies nicht nur kurzfristige Folgen.
    “Wir werden zukünftig mit vielen Patienten konfrontiert werden, deren Krebserkrankung zu spät entdeckt wurde und deren Heilungschancen dadurch verringert sind”, erklärte der DKFZ-Vorstandsvorsitzende Michael Baumann. “Das bedeutet: Die Krebssterblichkeit wird nach oben schnellen.”
    Die drei Krebseinrichtungen forderten die Politik auf, Versorgungskapazitäten für Tumorpatienten sicherzustellen. Zugleich kritisierten sie, die Politik habe es versäumt, eine Strategie für die Herausforderungen im Gesundheitssystem während der Pandemie zu entwickeln.
    Jeden Tag erhielten im Durchschnitt 1.400 Menschen die Diagnose Krebs und müssten so schnell wie möglich versorgt werden, betonte die Krebshilfe.”

  89. #89 Stephan
    20. April 2021

    Beispiel für exponentielles Wachstum in der Natur (vulgo “Zinseszinsrechnung”) einschließlich der verschiedenen funktionalen Abhängigkeiten des Exponenten:
    “Innerhalb einer Woche sind weltweit so viele neue Coronainfektionen gemeldet worden wie nie zuvor. Es waren 5,2 Millionen neue Fälle, der achte wöchentliche Anstieg in Folge, sagte der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, am Montag in Genf. Die Zahl der gemeldeten Todesfälle stieg auf Wochenbasis zum fünften Mal in Folge. “Es hat neun Monate gedauert, bis wir eine Million Tote erreicht haben, vier Monate, bis es zwei Millionen waren und drei Monate, bis es drei Millionen waren”, sagte Tedros. Die Experten seien besonders besorgt über den Anstieg von Corona-Infektionen und Krankenhauseinweisungen unter 25- bis 59-Jährigen. Das sei womöglich auf die ansteckenderen Varianten zurückzuführen und die Tatsache, dass in diesen Altersgruppen mehr soziale Kontakte stattfänden, so Tedros.
    Die Pandemie könne innerhalb weniger Monate unter Kontrolle gebracht werden, sagte Tedros. Dafür müssten aber alle Werkzeuge konsequent und in aller Welt zum Einsatz kommen. Zu den Werkzeugen gehören Schutzmaßnahmen wie Händewaschen, Abstand halten und Masken tragen, aber auch das Impfen. Die WHO ruft reiche Länder immer wieder auf, mehr Impfstoffe an ärmere Länder abzugeben. In vielen reichen Ländern habe schon jeder vierte eine erste Impfdosis erhalten, in Ländern mit niedrigen Einkommen nur jeder fünfhundertste.”
    Warum seit nunmehr 14 Monaten sinnvolle Maßnahmen zur Verringerung des Exponenten auf deutlich unter 1 unterbleiben, wird vielleicht mal in den Geschichtsbüchern zu lesen sein. Bin gespannt, ob sich da etwas mit meinen Beobachtungen deckt.

  90. #90 Markweger
    20. April 2021

    Bei meiner Altersgruppe (60-69) ist die Sterbezahl bei Krebs etwa 7 mal so hoch wie bei Covid:
    https://scienceblogs.de/gesundheits-check/2021/04/18/die-covid-19-sterberate-im-vergleich-hoeher-als-bei-herzinfarkt/
    Bei 80-89 jährigen ist die Sterbezahl durch Krebs immer noch doppelt so hoch.
    Bei den 30-39 jährigen ist die Sterbezahl bei Krebs etwa 9 mal so hoch als bei Covid.
    Darüber wird überhaupt nichts in den Geschichtsbüchern stehen, allenfalls ein Bericht über übertriebene Panik und wie man sie verwendet hat um die Grundrechte eizuschränken.

  91. #91 Joseph Kuhn
    20. April 2021

    @ Markweger:

    Ihre talibanhafte Beharrlichkeit, keinen Millimeter zurückzustecken, egal wie sehr sie sich geirrt haben, ist beeindruckend. Von menschlichem Reflexionsvermögen zeugt es allerdings nicht.

  92. #92 wereatheist
    Wo Nazis wenig Spaß haben
    20. April 2021

    Long Covid ist das was Du verdienst.

  93. #93 Joseph Kuhn
    20. April 2021

    @ Markweger:

    Covid-19 ist eine, numerisch eine, Infektionskrankheit unter vielen. Krebs ist eine ganze Krankheitsgruppe, von Lungenkrebs bis zum Brustkrebs. Es kann hilfreich sein, beides zu vergleichen – wenn man sich klar darüber ist, was sich aus dem Vergleich ableiten lässt und was nicht.

    In Deutschland sterben übrigens mehr Menschen als in Österreich, Jahr für Jahr. Da lebt es sich doch sicher gesünder in Österreich, oder?

  94. #94 Markweger
    20. April 2021

    “In Deutschland sterben übrigens mehr Menschen als in Österreich”
    Auf genau dieser “Logik” beruhen Infektionszahlen und Inzidenzwerte.
    Was sagen Infektionszahlen ohne die Bevölkerungszahl zu berücksichtigen? Übehaupt nchts, aber mit solchen Zahlen kann man doch großartig die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen.
    Diese sogenannten Inzidenzzahlen sagen auch nicht mehr.

    Wenn Ischgl irgend etwas zeigt, dann dass weder Infektionszahlen noch Inzidenzwerte auch nur irgend eine Bedeutung haben.

  95. #95 Thilo
    20. April 2021

    Die Inzidenzwerte berücksichtigen sehr wohl die Bevölkerungszahl. Sie wollten sich wirklich erstmal informieren, bevor Sie hier irgendwas schreiben.

  96. #96 Joseph Kuhn
    20. April 2021

    @ Thilo:

    Information ist eine Manipulation der Meinung, da korrelieren danach Meinen und Wissen. So was will Markweger nicht.

  97. #97 Markweger
    20. April 2021

    @ Thilo
    Ja, die Inzidenwerte berücksichtigen die Bevökerungszahlen schon.
    Aber in Ischgl wären es gigantische Inzidenzwerte gewesen und ich weiß nicht wie katastrophal es danach dort gewesen sein müsste, das war es aber nicht.
    Also sagen die Inzidenzwerte auch nichts.

  98. #98 Thilo
    20. April 2021

    https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19-Pandemie_in_Ischgl : Das deutsche Nachrichtenmagazin Der Spiegel brachte im Zuge einer ausführlichen Recherche mehr als 11.000 Infektionsfälle mit Ischgl in Verbindung. Bis Mitte August 2020 verloren 30 Personen im Zusammenhang mit den von Ischgl ausgehenden Infektionen ihr Leben.

    Okay, sind nur 0,3% der Erkrankten, die gestorben sind….

  99. #99 Markweger
    20. April 2021

    Das kann doch kein kein Mensch sagen woher die einzelnen Infektionen kamen, der Virus ist doch längst überall.
    Was der Spiegel schreibt, du lieber Gott.
    Der Spiegel war in den 90er Jahren noch ein Nachrichtenmagazin dass ich mir damals noch gelegentlich gekauft habe.
    Heute ist der Spiegel ein Organ für (extrem) linke Propaganda und für Panikmacherei.
    Keinen Cent würde ich heute dafür ausgeben und um das Online zu lesen ist es wirklich schade um die Zeit.

  100. #100 Joseph Kuhn
    20. April 2021

    @ Thilo:

    Markweger ist wie ein Stück glitschiger Seife, man kriegt ihn mit Argumenten und Daten nicht zu fassen. Sein Gehirn wehrt solche Manipulationen reflexartig ab. Jetzt ist der Spiegel eben ein „linksextremes“ Blatt – was immer das mit den in vielen Medien berichteten 30 Toten zu tun haben könnte. Da korreliert nichts 😉

  101. #101 Markweger
    20. April 2021

    Die vielen Medien die das halt von Spiegel abgeschrieben haben.
    Na, wenn das so viele Medien geschrieben haben …

  102. #102 Dr. Webbaer
    20. April 2021

    Warum der “Corona”-Inzidenzwert manipuliert werden kann, könnte allgemein klar sein, oder?
    Die Verwendung des Worts ‘Korrelation’ macht Sinn, denn es liegt ja eine Wechselbeziehung vor zwischen der Anzahl der Tests und der sich dann ergebenden, berechneten Inzidenzrate.
    ‘Manipulation’ kann nicht einfach begrifflich durch ‘Korrelation’ ersetzt werden, vielleicht finden sich diejenigen, die dies ebenfalls wissen, besonders pfiffig, mehr scheint nicht los zu sein.

  103. #103 pederm
    20. April 2021

    Der ordoliberale Braunbär hatte noch gefehlt. Bitte, bester Thilo, gut archivieren den Thread, ein scienceblog-historisches Stelldichein!
    Und ja, Joseph Kuhn, der Spiegel ist und war schon immer ein linksradikales Kampfblatt – fragen Sie den FJS!

  104. #104 Dr. Webbaer
    20. April 2021

    War abär alles richtig, was der Schreiber dieser Zeilen ein wenig weiter oben beigetragen hat.

    MFG
    Wb (der gegen Pöbelthreads ja auch nichts hat, sich nun abär wieder ausklinkt)

  105. #105 Dr. Webbaer
    20. April 2021

    Haha :

    Manipulation (also Kausation) [“Dr. Huhn”]

    Klingt auch nicht gut.

  106. #106 Joseph Kuhn
    20. April 2021

    @ Webbär:

    In Ihren Kommentaren korrelieren Begriffsstutzigkeit und verquastetes Geschwurbel. Könnte auch Kausation sein.

  107. #107 Dr. Webbaer
    20. April 2021

    Ihr Bock mit “Manipulation ergo Kausation” ähnelt dem mit “Manipulation / Korrelation”, macht aber nichts, Herr Dr. Kuhn, es sind ja jeweils such nur Böckchen, geahnt bleibt, wie es gemeint war.

  108. #108 Dr. Webbaer
    20. April 2021

    Inhaltlich stimmt es natürlich, dass die Zahl der Testpositiven nicht nur von den Infektionen, sondern auch von der Testhäufigkeit abhängt. Deswegen betrachtet man ja auch zusätzlich die Positivenrate, also den Anteil der positiven Tests an allen Tests. [Dr. Kuhn in diesem Kommentariat]

    Die Inzidenzen können in ihrer Gesamtzahl weit weniger aussagekräftig sein als die Positivenrate, wenn diese hinreichend viel gemessen wird, überregional am besten : bundesweit, korrekt.
    Nur ist auch die Positivenrate alles andere als klar in ihrer Aussagekraft die Lage im Bund betreffend, wissen Sie ja auch, Herr Dr. Kuhn.

    Föderalismusabbau bleibt festzustellen, die nächste Infektionswelle kommt bestimmt und dann kann geschaut werden, ob wieder diese Lockdowns und das Maskentragen kommen.
    Immer wieder und wieder in den nächsten Jahrzehnten …

  109. #109 Dr. Webbaer
    20. April 2021

    Sie studierte Volks- und Betriebswirtschaftslehre […] und schloss 2004 als eine der Jahrgangsbesten ab.[…] schrieb Weidel eine Doktorarbeit […] über die Zukunft des chinesischen Rentensystems; 2011 wurde sie summa cum laude promoviert. [Quelle ist die bekannte OL-Enzyklopädie]

    Das geht nicht ohne fundierte Statistikkenntnisse. Ihre säuerliche Antwort (“Alice Weidel: Jetzt bitte fragen Sie nicht was ne Korrelation ist.”) sollte wohl eher die fragende Journalistin abbürsten. [Kommentator Ludger]

    Ganz genau, es könnte sich aber auch schlicht um ein Blackout, um ein Blackoutchen gehandelt haben.
    Danke für Ihre Einschätzung, die ich fast selbst beigebracht hätte.

    MFG
    Wb (der versucht hat ihre Doktorarbeit im Web zu finden, erfolglos, sie ist aber wohl nicht “geheim” >:->)

  110. #110 Dr. Webbaer
    20. April 2021

    Hat eieentlich der werte hiesige Inhaltegeber, der Mathematicus ist, ein besonderer, wie gesagt wird, mal irgendwann etwas über Korrelation und Kausalität geschrieben?

    Ich habe jetzt nicht selbst vorab recherchiert, auch um mir die Freude nicht zu nehmen, ist nämlich ein sehr schwieriger Topos, und ich habe schon so-o viel direkt Falsches, Unverständiges und Halbrichtiges dazu gelesen …

  111. #111 Pollo
    20. April 2021

    @Webbear

    die nächste Infektionswelle kommt bestimmt und dann kann geschaut werden, ob wieder diese Lockdowns und das Maskentragen kommen.
    Immer wieder und wieder in den nächsten Jahrzehnten

    So wird es kommen, solange man dem Virus weiter Gelegenheit gibt, neue Mutationen zu bilden und diese auszubreiten, indem ihm durch überzogene Lockerungen immer wieder ausreichend Menschenmaterial zur Verfügung gestellt wird. Dann wird nämlich auch ein zunächst wirkungsvoller Impfstoff immer wieder angepasst werden müssen, was Zeit braucht – und dem Virus Zeit gibt, weiter zu mutieren.

    Vor einem Jahr haben ein englischer Epidemiologe und eine Webdesignerin eine spielbare Simulation entwickelt, mit der sich die Entwicklung des vergangenen Jahres und eine erwartbare Zukunft gut nachvollziehen lassen (Mutationen haben die Entwickler dabei allerdings noch nicht berücksichtigt):
    https://ncase.me/covid-19/

  112. #112 Pollo
    21. April 2021

    @Webbear

    mal irgendwann etwas über Korrelation und Kausalität geschrieben?
    Ich habe jetzt nicht selbst vorab recherchiert …

    Zur Einstimmung können Sie vorab schon einmal mit Korrelationen anfangen:
    http://www.tylervigen.com/spurious-correlations
    Wenn Sie die Kausalität der gezeigten Korrelationen zu finden suchen, können Sie sich möglicherweise das Verhältnis der Begriffe zueinander selbst erklären.
    Eigentlich sollte baer das kennen, bevor man/baer in eine Diskussion über Ursachen und Beziehungen einsteigt.

  113. #113 Markweger
    21. April 2021

    Den Virus werden wir so oder so nicht los und neue Mutationen wird es auch ständig geben. Der Virus ist längst überall.

    Und deshalb ist es auch sinnvoll gefährdete Gruppen zu schützen und die anderen nicht mit maßlos übertriebenen Maßnahmen zu dranglsalieren.

    Wir werden den Virus so oder so nicht los wie andere Infektionen auch nicht. Diese überzogenen Maßnahmen sind ein fester Unsinn.

  114. #114 Dr. Webbaer
    21. April 2021

    Jenau, zu dem Übergang, zu dem “Springen” diesbezüglich könnte der werte hiesige Inhaltegeber mal einen Text, einen öffentlich verfügbaren, verfasst haben, genau deshalb hat Dr. Webbaer angefragt :

    Wenn Sie die Kausalität der gezeigten Korrelationen zu finden suchen, können Sie sich möglicherweise das Verhältnis der Begriffe zueinander selbst erklären. [Kommentatorenfreund ‘Pollo’]

    Dr. Webbaer sich hier auskennen tun, danke.

    Dr. Kuhn kann diesbezüglich nicht beibringen, Dr. Webbaer erwartet so auch nicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  115. #115 Dr. Webbaer
    21. April 2021

    Den Virus werden wir so oder so nicht los und neue Mutationen wird es auch ständig geben. Der Virus ist längst überall.

    Und deshalb ist es auch sinnvoll gefährdete Gruppen zu schützen und die anderen nicht mit maßlos übertriebenen Maßnahmen zu dranglsalieren.

    Wir werden den Virus so oder so nicht los wie andere Infektionen auch nicht. Diese überzogenen Maßnahmen sind ein fester Unsinn. [“Markweger”]

    Die Verbreitung von Viren kann eingedämmt werden, es kann so versucht werden.

    Ist dies nicht möglich, gilt es die Mitigation zu versuchen, die Eindämmung.

    Diese kann ebenfalls scheitern, muss aber aus diesseitiger Sicht versucht werden.

    Ist die Gefährlichkeit des Virus dann, wie sich heraus stellt, nicht so groß, kann es mit der Adaption, verbunden mit der Prohibition versucht werden, die Impfungen sind als prohibitive Maßnahmen gedacht wie angewendet, es könnte dann klappen.


    Insofern, Kollego, auch wenn die Situation verfahren scheint, gilt es sich möglichst systematisch und Risk-Reward-Überlegungen nutzend mit der Problematik auseinander zu setzen.

    Wobei es natürlich Feinschattierungen gibt, grundsätzlich gilt es, wie eigentlich zu erwarten wäre, die Resilienz und Moral der potentiell Betroffenen zu stärken.
    In der sich anbahnenden Ochlokratie, kleiner Spaß von Dr. Webbaer, ein wenig grau geworden, auch in Anbetracht der Spitzenpolitiker dort, BRD kann es dann anders laufen, idF undemokratisch, expertokratisch und so.
    Dr. Webbaer gespannt sein.
    Auch Leutz wie “Dr. Huhn” a bisserl beforschend bleibend.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  116. #116 dirk
    21. April 2021

    @Markweger:
    Definieren Sie bitte mal: “gefährdete Gruppen”
    Und dann stellen Sie mal Ihre Konzepte vor, wie die geschützt werden sollen. Ich bitte um konkrete Vorschläge!

  117. #117 Dr. Webbaer
    21. April 2021

    *
    Ist dies nicht möglich, gilt es die Mitigation zu versuchen, die [Milderung]

    HÜSTEL!

  118. #118 Dr. Webbaer
    21. April 2021

    “Gefährdete Gruppen” ergeben sich statistisch, sie sind bspw. so in Daten visualisiert :

    -> https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

    Es ist aus diesseitiger Sicht vglw. klar, dass hier Alte und andere oder dieselben mit Vorerkrankung Betroffene Jungen und / oder Gesunden mit Auflagen kommen, die sie an sich nicht benötigen, wenn sie unter sich bleiben.

    Die Mortalitätsrate unter Jungen und / oder Gesunden ist gering.

    Böse formuliert geht es hier auch um die Herrschaft von Alten und Kranken (Dr. W gehört dazu) über Junge und Gesunde.

    Dr. Webbaer hat vor langer Zeit für Gefährdete Isolation angeraten, um die sog. Herdenimmunität, auch durch Infektion, in der Gesellschaft ansonsten möglichst breit durchzusetzen.

    Wäre womöglich vernünftig, aber es müssten sich Politiker finden, die so vorhaben und durchsetzen.
    Sie müssten sich dann auch Vorhalten aussetzen, wie etwa, dass “das Altersheim X eben doch” infiziert worden ist.
    So etwas konnte, fiktiv beispielhaft von einem Helmut Schmidt erwartet werden, aber doch nicht heutzutage.
    Deshalb sitzen die Leutz halt heutzutage sozusagen im Bau.

    MFG
    Wb

  119. #119 dirk
    21. April 2021

    @Wb:
    Sie hatte ich einfach nicht gefragt!

  120. #120 Pollo
    21. April 2021

    @Webbear #114

    Übergang? Springen? Was habe ich darunter zu verstehen?

  121. #121 Joseph Kuhn
    21. April 2021

    @ Webbär:

    „Dr. Kuhn kann diesbezüglich nicht beibringen“

    Wie sollte man Ihnen etwas beibringen? Sie sind doch genauso lernresistent wie Markweger und kauen wie er immer nur den gleichen Mist noch einmal wieder.

    Aber falls es Dritte interessiert, warum ich Manipulation und Kausation in Zusammenhang gebracht habe: Ohne kausale Verbindung lässt sich nichts manipulieren. Keine Wirkung ohne Ursache, da beißt die Webmaus keinen Faden ab.

    @ dirk:

    Die Idee mit dem Schutz Vulnerabler bei gleichzeitigem Ziel Herdenimmunität war nicht nur praktisch unmöglich, in keinem Land der Welt gibt es das, es ging auch rein rechnerisch nicht, weil die Gruppe der Vulnerablen zu groß ist, um ohne sie Herdenimmunität erreichen zu können. Mit den Impfstoffen könnten die Karten hier neu gemischt werden, aber dann darf man eben nicht auch noch gegen die Impfung sein, wie Meister Markweger. Bei den Leuten korrelieren das Denkbare und das Machbare schlicht nicht miteinander.

  122. #122 Markweger
    21. April 2021

    Gefährdete Gruppen? Ist doch bekannt!
    Alte und geschwächte Menschen und bestimmte Vorerkrankungen.
    In dem Fall ist desifizieren von allem und jedem sinnvoll.
    Kontaktpersonen auch möglicht von Zeit zu Zeit testen.
    Einkäufe für diese Gruppen organisieren so dass sie nicht selbst einkaufen gehen müssen.
    Merkblätter heraus geben, was ist zu beachten.
    Usw. usf.
    Ist mit Sicherheit bewältigbar.

    Dagegen sind Ausgangssperren etc. ein bodenlos übertriebener Unsinn.

  123. #123 dirk
    21. April 2021

    @Markweger:
    Und die von Ihnen als “gefährdete Gruppen” genannten sind bereits isoliert oder sollen wir die isolieren? Und das funktioniert halt auch weltweit(zur Erinnerung: Pandemie).
    Lesen Sie Ihr Geschwätz auch manchmal durch?

  124. #124 dirk
    21. April 2021

    @Joseph Kuhn #121:
    Da bin ich Ihrer Menung.

  125. #125 Dr. Webbaer
    21. April 2021

    Der Gag, dies kann bis muss sich vielleicht an dieser Stelle klar gemacht werden, ist, dass eine im hiesigen Biotop-Rahmen regelmäßig (das Fachwort lautet: HIER) vorkommende Person, Dr. Webbaer nennt sie gerne “Dr. Huhn”, obwohl sie eigentlich ganz nett und pfiffig ist, keine Ausbildung im Epidemiologischen und Mathematischen, Biologie, Statistik und Stochastik meinend, genossen hat.

    Auch sittlich nicht umfänglich fit sein muss, hier zu bestmmen sucht, generell i.p. “Corona”.

    MFG + schöne Mittwoche noch
    Dr. Webbaer

  126. #126 dirk
    21. April 2021

    Ach könnte ja sein, @WB und @Markweger setzen sich nur für drangsalierte junge Menschen ein. Was ne blöde Idee! Sorry

  127. #127 dirk
    21. April 2021

    @WB->BW(Besserwisser):
    Wenn Sie hier das Fachwissen von @Joseph Kuhn in Frage stellen, fordere ich Sie auf, Ihre Qualifikation bekannt zu geben. Ihre Qualifikation sollte mindestens dazu reichen,die Anderer zu beurteilen.

  128. #128 echt?
    21. April 2021

    “Mir sind im übrigen Staatsbürger anderer Länder keineswegs gleichgültig, ich bin aber auf das Entschiedenste gegen illegale Zuwanderung “Kulturfremder”.”

    Wenn die Ösis solch einen Scheiß wie ihre Behauptungen als Kultur verstehen, tun sie mir leid. Sie sind hier aber nicht in Ösiland und sollten sich wie ein zivilisierter Mensch benehmen – selbst, wenn Sie das nicht sind.

  129. #129 dirk
    21. April 2021

    echt?:
    Zitat Werner Schneyder: Die Österreicher sind die wahren Deutschen. (ich glaube aus dem Scheibenwischer, weiss nicht mehr genau)

  130. #130 Markweger
    21. April 2021

    @dirk
    Ich würde nicht gleich von Isolatin reden.
    Aber wenn man es schafft die Übertragung des Virus auf die gefährdeten Gruppen zu unterbinden dann ist es doch völlig gleichgültig ob es den Virus nun weltweit gibt oder nur lokal.

  131. #131 Markweger
    21. April 2021

    @ echt?
    Also ich komme mit Deutschen die hier in Österreich leben problemlos aus.

    Jedenfalls sofern sie nicht Kulturfremde mit deutscher Staatbürgerschaft sind, mit Kulturfremden, also jenen denen die europäische Kultur fremd ist gibt es leider überall reichlichst Probleme.

  132. #132 dirk
    21. April 2021

    @Markweger:
    Nun mal los, was ist denn kulturfremd?

  133. #133 Dr. Webbaer
    21. April 2021

    Was kann zu “Dr. Huhn” (Püschologe) noch gesagt werden – wenn er sich hier herumtreibt, Sacharbeit scheinbar annoncierend?

  134. #134 dirk
    21. April 2021

    @WB:
    Das soll doch wohl keine Antwort auf meinen Post sein.
    Wenn nein, worauf dann?
    Ausweichen wird gerne verwendet ,wenn man nicht weiter weiss. (Da vergeht manchem sogar das Rumgeschwafel)

  135. #135 Joseph Kuhn
    21. April 2021

    @ dirk:

    Markweger kann Ihnen nicht sagen, wie man zig Millionen Menschen vor dem Virus schützen soll, wenn es in der Gesamtbevölkerung grassiert. Er wiederholt nur gedankenlos ein Mantra, mit dem er sich selbst vor dem Nachdenken schützt.

    Das WidO hat schon im letzten Jahr die Zahl der Menschen mit relevanten Vorerkrankungen grob überschlagen – es waren um die 20 Mio, mit einer Altersverteilung, die nicht erst mit 80 losging. Wie er die in ihrem je eigenen Lebensumfeld abschotten will, darüber hat er sicher nie nachgedacht. Hinzu kommt, dass viele nicht einmal wissen, dass sie zur Risikogruppe gehören, z.B. gibt es ca. 1 Mio. Menschen mit Diabetes, die davon nichts wissen.

    Markweger hatte vermutlich nur die Leute in den Heimen vor Augen – und wie gut man die schützen konnte, in der zweiten Welle trotz Hygienekonzepten, ausreichend Schutzausrüstung, Kohortenisolierung usw., hat man gesehen. Weltweit hat es nicht geklappt.

    Aber wie gesagt, das interessiert solche Leute alles nicht, die Gebetsmühle, dass man nur die Risikogruppen schützen müsse, wird er nicht aus der Hand legen, sonst müsste er ja über Alternativen nachdenken und Denken ist gefährlich.

  136. #136 Dr. Webbaer
    21. April 2021

    Richtungsangaben sind “Dr. Huhn” betreffend gemacht worden, Dr. Webbaer würde nun gerne jenen Diskurs i.p. Personalia schließen wollen,
    Dr. W sieht im nunmehr Dunkeln kaum noch die Hand vor seinen Fingern, es war abär wieder hier schön!
    MFG
    Wb

  137. #137 Joseph Kuhn
    21. April 2021

    Echt, Webbär, macht die Nachtschwester so früh das Licht aus? Na dann, gute Nacht. Morgen früh übernehmen wir wieder Ihre soziale Betreuung.

  138. #138 Markweger
    21. April 2021

    So zur Abwechslung und auch zur Beruhigung der Gemüter einfach ein schönes Lied:

  139. #139 Alisier
    21. April 2021

    Deutsche Frauen….?
    Markweger, sie sind ein unverbesserlicher Scherzkeks.
    So was kriegen Sie nie im Leben.
    Eine Wg mit dem Wb ist das höchste der Gefühle für Sie und Ihresgleichen.

  140. #140 Markweger
    21. April 2021

    Na, immerhin gefällt Ihnen das Lied und das ist doch auch schon etwas.

  141. #141 Alisier
    21. April 2021

    @ alle
    Der Markweger hier ist teilweise nicht mehr der Markweger den wir kennen. Weder sprachlich noch inhaltlich
    Jetzt verstehe ich die Sockenpuppendiskussionen im anderen Thread.

  142. #142 Markweger
    21. April 2021

    Das wäre hier mehr zum Thema:
    https://www.youtube.com/watch?v=LZkaQNn_tfY
    So geht zu, wie in einer Irrenanstalt.

  143. #143 Joseph Kuhn
    21. April 2021

    Der Tweet von “Bericht aus Berlin” zu Weidels übellaunigem Auftritt hat inzwischen über 700 Kommentare: https://twitter.com/ARD_BaB/status/1382013706767368193

  144. #144 Dr. Webbaer
    21. April 2021

    Es wird sich halt an Nebensächlichkeit aufgegeilt, hab die ca. sechs Minuten des hier dankenswerterweise webverwiesenen Vids gesehen bzw. gehört und das Vorgetragene war OK, vermutlich war diese bundesdeutsche Entscheidung gegen den Föderalismus keine gute.


    Weiter oben wollte Dr. Webbaer dem nicht immer kompetenten Dr. Kuhn mit einem (leider unverstanden gebliebenen) Gag die Hand reichen, mehr war nicht los.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  145. #145 hwied
    21. April 2021

    Von Frau Weidel kann man etwas lernen. Sie spricht so, dass es die Halbgebildeten verstehen können. Und wie sie sich gibt, ist sie von ihrer Meinung überzeugt.

    Sie verkörpert das Unverständnis für die geplanten länderübergreifenden Gesetze. Sie verkörpert den Unmut der Bevölkerung zu den ständig halbherzig getroffenen lock-down – Maßnahmen.

    Um so eine einfache Meinung zu widerlegen, darf man keine Fremdworte benützen. Man darf nicht von Korrelation sprechen nicht von Inzidenzwert, denn wer die einfache Meinung von Frau Weidel hat, der versteht diese Fremdworte nicht. Allein die Meinung, „je mehr man testet, desto höher ist die Anzahl der Infizierten“, die ist für einfach denkende Menschen schwer zu erschüttern.

  146. #146 Dr. Webbaer
    21. April 2021

    Vielleicht komischerweise auch für die anderen :

    Allein die Meinung, „je mehr man testet, desto höher ist die Anzahl der Infizierten“, die ist für einfach denkende Menschen schwer zu erschüttern.

    Denn absolute Werte sind von der Zahl der Messungen abhängig, insofern ist Inzidenz das Ereignis, das Vorkommen, jeweils Messungen meinend.

    Dr. Webbaer will nicht wissen, wie durchgeseucht die Bevölkerungen alle [1] sind, wobei die Immunsysteme hier individuenseitig ihre Arbeit verrichten; alleine eine komplette Beschau einer kompletten Bevölkerung könnte der Öffentlichkeit derart angst und bange machen, dass sie anfängt sich für Jahrhunderte in Bunkern zu vergraben.

    Randbemerkung :
    Frau Dr. Weidel unterscheidet sich aus diesseitiger Sicht von bspw. Frau Dr. Petry derart, dass sie verständiger ist.
    Ansonsten à propos vielleicht noch :
    Personen der Güteklasse Merkel, Baerböck, von der Leyen, Kühnert und Helge Lindh spielen noch in einer ganz anderen Liga.
    Die Dr. Webbaer gerne an dieser Stelle ochlokratisch nennt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    ‘die Bevölkerungen alle’ ist kein gutes Deutsch, Dr. Webbaer weiß dies.
    Dr. Webbaer versucht gerne schlechtes Deutsch.

  147. #147 Dr. Webbaer
    21. April 2021

    @ “Markweger” :

    Versöhnung kann budesdeutsch womöglich so besser erreicht werden, audiovisuelles Material meinend :

    -> https://www.youtube.com/watch?v=Xz0OGVTSBhE

    SCNR
    WB

  148. #148 Dr. Webbaer
    21. April 2021

    *
    bu[n]desdeutsch (kein Gag war beabsichtigt)

  149. #149 Wilhelm Leonhard Schuster
    Ansbach
    22. April 2021

    Das mit den Budesdeutschen hat in der Tat was auf sich.
    Schwärmen die doch nur für kleine, wirre (häßliche?) Buden.

    Große herrliche Bauten, werden kleinlich (idiotisch?) umgebaut oder gesprengt.

    Nomen ist Omen : Der Ur -schlechter, ist ,(nebem dem Polizistenmörder Ulbricht) ein bedeutender Sprengmeister gewesen, der, folgsam, den Anweisungen eines “irren 18 jährigem Buben aus fernem Lande”, handelte.

    Dabei sind die auch noch unfähig, ihre neuen Mauern einsturzfrei zu Errichten.

    Ob dann bei deren Einsturz ein paar Maurer (oder Besucher?) zu Tode kommen, wie vor einigen Tagen, in einem wahrhaft großem und schönem Bau geschehen, “iss woscht!”

    Daß Stuttgart 21, (ein schöner, gewaltiger nützlicher Bau) von den “dümmlichen Grünen”
    einst fanatisch (nahe dem Bürgerkrieg) abgelehnt, trotzdem, oder nur wegen eines
    klugen Mannes, ohne (bisher) Unfall , flott über die Bühne geht, ist eine bemerkenswerte Ausnahme-die mit Berlin, den Grünen und deren Regierungen, nichts zu tun hat.

    Daß die Merkel nun ein ausgemergeltes Budes Land hinterläßt , – . Sie kann , der Geschichte, nun weis machen:

    Da ist einzig der böse “Virus xyz” schuld.

  150. #150 Beckmann
    22. April 2021

    Was haltet ihr von chia coins? Seid ihr auch schon am Farmen? Die nervigen Family Fotos von der Platte geputzt für mehr plots?

  151. #151 Stephan
    22. April 2021

    JK #96
    “Information ist eine Manipulation der Meinung, da korrelieren danach Meinen und Wissen.”
    Lol
    Und anschließend benötigt man keine Meinung mehr.
    Ich hänge mir Ihren Satz über den Küchentisch, eingerahmt.

  152. #152 Stephan
    22. April 2021

    Daß den beiden Nazisäuen hier, in einem Mathe-Blog, erlaubt wird, sich frei auszubreiten, wird langsam kriminell.

  153. #153 Wilhelm Leonhard Schuster
    Ansbach
    22. April 2021

    @St.
    Daß der Herr Stephan sich hier “säuisch” äußern kann und darf ist korrekt. Er ist deswegen weder eine Sau noch kriminell-am Verstand aber , darf man zweifeln.

    Übrigens Neubau in Nürnberg, da gibt es hanebüchene, unschöne Pläne!

    Ich habe vorgeschlagen, an Stelle des 1945 von den Amis gesprengtem Hakenkreuzes, oberhalb der “Führerkanzel” eine original gotische Kirche , nämlich die Lorenzkirche zu Nürnberg, aufzubauen.

    (Frontsicht der Doppeltürme, mit Rosette Richtung Kanzel)

    Der gesamten Anlage würde selbiges einen “Tatsch” verleihen, der auch, geschichtlich, für die nächsten 1000 Jahre was hat.

    Ich habe selbiges montiert (paßt herrlich) und der FLZ
    Zeitung geschickt.
    Vorschlag : Man nehme beide Bauten-Bilder und mache daraus nur Eines.
    Selbiges hätte Hitler, damals, statt des Hakenkreuzes an zentraler Stelle auch tun sollen.
    Seine Hakenkreuze, hätten,

    ganz “Links” und ganz “Rechts” (lol)

    immer noch, wachend, mit gutem Eindruck, niedrig, flankieren können.

    Ob die Menschheit allerdings noch tausend Jahre durchhält ?- oder die Erde sich eines gemeinen Virus bedient, diese loszuwerden, auszurotten , ist offen.

    “Schau mer mal” – in Tausend Jahren nach!

  154. #154 Markweger
    22. April 2021

    Wer andere nur wegen einer anderen Meinung auf das übelste beschimpft gehört selber in Kategorie der Tiere die er anderen zuordnen möchte.
    Es paßt genau auf ihn selber.

  155. #155 Thilo
    22. April 2021

    Hmm, sonst sind Sie doch immer so gegen politische Korrektheit….

  156. #156 Markweger
    22. April 2021

    Na ja, solche Formulierungen verwende ich nicht und die würden Sie mir ja auch nicht durchgehen lassen.

    Nein politische Korrektheit kümmert mich nicht im mindesten, aber ich beschimpfe andere auch nicht auf das Übelste, selbst dann nicht wenn sie eine Auffassung vertreten die mir noch so zuwider ist.

    Ich meine zwischen dem was heute als politisch korrekt gilt (die Formulierung sagt ja schon dass nur bestimmte Meinungen sein dürfen) und übelster Beschimpfung ist dann doch ein gewaltiger Unterschied.

  157. #157 HerrXYZ
    22. April 2021

    Sensationelle Kommentarspalte! Wie sich Markweger wie ein “Stück Seife” aus jeder Diskussion windet und schnell ein neues Unterthema abschneidet, und alle darauf anspringen, ist atemberaubend und kann in jedes Lehrbuch über derailing und trollen.
    Dazwischen dann noch dieses webbaer-Geschwafel und die Wilhelm dingens Einwürfe … Ganz große Unterhaltung!

  158. #158 Markweger
    22. April 2021

    Unterhaltung ist ja immer etwas sehr Positives.
    Besonders in Zeiten wie diesen.

  159. #159 dirk
    23. April 2021

    @HerrXYZ: Danke, ich denke auch, man sollte nicht mit ihnen (scheint mir sowieso völlig sinnlos), sondern über sie reden.

  160. #160 Stephan
    23. April 2021

    Thilo #155:
    Mein Vater, Weltkriegsteilnehmer von 1941 (mit Arbeitsdienst 1940) bis 45, Regimentsschreiber, verwundet, ausgebombt, amerikanische Gefangenschaft, repatriiert, bezeichnete Nazisäue ganz selbstverständlich und immer als Nazisäue. Inkorrektheiten kann ich hierbei nicht erkennen. Wie hätten die einem streng logisch denkenden Quantenphysiker mit hervorragender Kenntnis der deutschen Sprache und Literatur einschließlich ihrer Ausdruckskraft auch unterlaufen können? Natürlich habe ich ganz, ganz viel von ihm gelernt.

  161. #161 Markweger
    23. April 2021

    Nur dass heute jeder der auch nur gegen die illegale Zuwanderung ist oder sonst irgendwie vom vorgeschriebenen linken Dogma abweicht von den Linken als N. bezeichnet wird.
    Wer sich noch zum eigenen Volk bekennt ist ein N. usw.

    Diese sogenannte Antifa, die inzwischen mit ihren ursprünglichen Zielen nichts mehr zu tun hat, ist für eine Unzahl von Verbrechen verantwortlich, sie sind die N. der Gegenwart. In ihrem Verhalten sind sie von den früheren N, bevor sie an die Macht kamen, nicht mehr zu unterscheiden.

    Und jene, die jeden auf das übelste beschimpfen der nicht ihre Meinung teilt, der gehört in genau die Kategorie die sie anderen zuordnen.

  162. #162 Dr. Webbaer
    23. April 2021

    Es macht sich schon ganz gut in WebLogs mit wissenschaftsnahen Inhalten von direkten Beschimpfungen Abstand zu halten, Dr. Webbaer konnte sich bzgl. Kommentatorenfreund bspw. “NPD-verdächtig” oder des Rassismus verdächtig notieren, würde ihn aber eher auf die richtige Seite ziehen, als ihn direkt beleidigen wollen, vgl. vielleicht aktuell auch mit dieser Nachricht :

    -> https://www.welt.de/kultur/article230547563/Hamed-Abdel-Samad-Der-Rassist-in-den-anderen-und-der-Rassist-in-mir.html

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  163. #163 Dr. Webbaer
    23. April 2021

    Information ist eine Manipulation der Meinung, da korrelieren danach Meinen und Wissen. [Dr. Joseph Kuhn]

    Beim Empfänger von Nachricht kann Information entstehen, wenn er berichtete Datenlage und berichtete Meinung derart verarbeitet, dass er seinen eigenen Meinungs- oder Sichtenbestand anders, also neu in Form bringt.
    Seine Meinung also manipuliert, händisch im übertragenden Sinne sozusagen, dies darf gerne auch bewusst erfolgen.
    Statt mit dem ‘Wissen’ würde Dr. Webbaer an dieser Stelle gerne mit Daten (“Gegebenheiten”) oder Fakten (“Gemachtes”) hantieren wollen.
    Also wobei Daten Messungen sind, die noch zu Fakten gemacht werden müssen, dies ist der Unterschied.
    Daten sind gegeben, Fakten sind gemacht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  164. #164 Joseph Kuhn
    23. April 2021

    Der “Westen” nennt Weidels Äußerungen “Pöbelauftritt”: https://www.derwesten.de/politik/afd-alice-weidel-alexander-gauland-interview-pressekonferenz-jan-boehmermann-id232034565.html

    Man ahnt das Potential zu einer Rede nach dem Vorbild des großen Giovanni Trapattoni.

    Ob Frau Weidel die seit Wochen anhaltende Zunahme der Intensivfälle auch für “Manipulation” hält? Oder, “sagen Sie einfach Korrelation”, für eine Korrelation mit den Inzidenzzahlen?

  165. #165 Markweger
    23. April 2021

    “DerWesten” irgend so ein Magazin weit Links, was die nicht sagen.
    Wenn man es mit den Auftritten von Linken vergleicht so ist Frau Weidel völlig harmlos.
    Ob sie bei der Bevölkerung in ihrer Art sonderlich gut ankommt ist wieder eine ganz andere Frage

    Fest steht dass die Inzidenzzahlen von den Anzahlen der Tests abhängen und daher als Indikator unbrauchbar sind.

    Die einzigen wirklich relevanten Zahlen sind die Sterbezahlen und in welchen Alter die Verstorbenen waren. Und weiters ob eine Übersterblichkeit besteht oder auch nicht.
    Über diese Zahlen redet man nicht denn damit kann man niemanden Angst machen und diese Zahlen sind daher für die Einschränkung der Freiheitsrechte ungeeignet.

    Also verwendet man Indikatoren die in Wirklichkeit nichts sagen, aber gut geeignet sind um die Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen und in der Folge die Freiheitsrechte einzuschränken.
    Um etwas anderes geht es schon lange nicht mehr.

  166. #166 Dr. Webbaer
    23. April 2021

    Sicher, das mit dem “Westen” hat Dr. Webbaer schon lange gelesen, weil er als erstes geprüft hat, wie diesbezüglich, Frau Dr. Weidel hat ja keinen Fehler begangen, sondern nur womöglich suboptimal auf die Fragestellungen von Journalisten reagiert, Herr Dr. Joseph Kuhn, zeitnah von der bundesdeutschen Presse reagiert worden ist. [1]

    ‘Pöbelei’ lag offensichtlich nicht vor.

    Auch bei Man-Sätzen [2] rät Dr. Webbaer an vorsichtig zu bleiben.

    Schauen Sie sich gerne noch mal die sechs Minuten audiovisuell bereit stehendes Material an, dankenswerterweise von Thilo webverwiesen.
    Da war aus diesseitiger Sicht nichts los.
    Wir kommentieren hier in einem WebLog, das wissenschaftsnah ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

    [1]
    per “Google-News”

    [2]
    ‘Man-Sätze’ sind interessant, denn es kann sich immer gefragt werden, welche Personen gemeint sind, wenn das Pronomen Man bemüht wird.
    Man-Sätze funktionieren nur “wirklich”, wenn alle gemeint sind, wenn sich nicht so versucht wird mit persönlicher Meinung sozusagen zu verschanzen.
    Ansonsten werden die Man-Sätze-Verwender interessant.

  167. #167 Dr. Webbaer
    23. April 2021

    @ Markweger und hierzu kurz :

    Die einzigen wirklich relevanten Zahlen sind die Sterbezahlen und in welchen Alter die Verstorbenen waren. Und weiters ob eine Übersterblichkeit besteht oder auch nicht.
    Über diese Zahlen redet man [Hervorhebung : Dr. Webbaer] nicht denn damit kann man niemanden Angst machen und diese Zahlen sind daher für die Einschränkung der Freiheitsrechte ungeeignet.

    Die sog. Übersterblichkeit ist eine besonders relevante, “harte” Kennzahl, vgl. :

    -> https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/excess_deaths.htm (“USA”`)

    -> https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/ (viele europäische Staaten sind so erfasst)

    -> https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html (“BRD”)

    Und über diese Zahlen ist zu reden, sie belegen die Gefährlichkeit von COVID-19, sie belegen aber auch die Entspannung der internationalen Lage, so dass es nun wirklich nicht angeraten scheint besondere Besorgnis in der Bevölkerung zu erzeugen und “noch einmal” besonders harte Gegenmaßnahmen anzuleiten, gar Herrschaftssysteme i.p. föderalistischer Maßgabe zu ändern.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer

  168. #168 Moreno
    24. April 2021

    INTENSIVSTATIONEN: „Wirklich dramatisch ist die Lage derzeit nicht“, sagt ein Klinikchef
    https://www.welt.de/wissenschaft/article230571345/Intensivstationen-Wirklich-dramatisch-ist-die-Lage-derzeit-nicht.html

  169. #169 Markweger
    24. April 2021

    Menschen die man in Angst und Panik versetzt kann man besser kontrollieren.

  170. #171 HerrXYZ
    24. April 2021

    @Markweger: derwesten.de ist jetzt auch schon ein linkes Medium? Ich lach mich schlapp! Das ist ein übles und peinliches Clickbait-Portal der Funke-Gruppe, deshalb sollte man das nicht ernst nehmen! Aber wenn das schon als “links” bezeichnet wird, dann kann man nicht offensichtlicher machen, dass alle unliebsamen Meinungen einfach als “links” abgestempelt werden. Peinlich!

  171. #172 Markweger
    24. April 2021

    Na ja, so wie sie zu dem Therma schreiben ist das allemal links.
    Und jedenfalls ist das harmloser als jeden der nicht links genug ist als N. zu bezeichnen was ständig geschieht.

  172. #173 Thilo
    24. April 2021

    Bei Moreno und Markweger ist jeder links, der kein N. ist.

  173. #174 Markweger
    24. April 2021

    Jetzt ganz im Ernst.
    Ich habe niemals etwas geschrieben was diese Sichtweise als begründet erscheinen ließe.

  174. #175 HerrXYZ
    24. April 2021

    Sie haben also nur den einen Artikel gelesen? Und bezeichnen aufgrund diesen Artikels das ganze Medium “derwesten” als links? Nicht gerade differenziert und objektiv. Und trifft ja dann meinen Punkt: alle Medien, die nicht ihrer Meinung sind, werden als “links” bezeichnet.

  175. #176 Moreno
    24. April 2021

    Nach dem bekannten Historiker Arnulf Baring waren die N. links.

  176. #177 Joseph Kuhn
    24. April 2021

    Ja, dieser Baring. Schon 2002 hatte er die Bundesrepublik als “DDR light” bezeichnet. Wer weiß, was bei dem womit korreliert hat. In Sachen Manipulation kannte er sich jedenfalls aus.

  177. #178 Moreno
    24. April 2021

    2002 – immerhin hatte damals die Bundesrepublik einen linksextremen Polizistenverprügler als Viezekanzler und Außenminister. Neben anderen Taugenichtsen auf der rot-grünen Regierungsbank.

    In einem Nachruf auf Baring, hatte ihn die “Neue Zürcher Zeitung” als zeitweise den wohl bekanntesten deutschen Historiker bezeichnet.
    https://www.nzz.ch/feuilleton/ich-bin-einfach-ein-patriot-der-verstorbene-historiker-arnulf-baring-war-ein-streitbarer-konservativer-ld.1464224

  178. #179 user unknown
    https://demystifikation.wordpress.com/
    24. April 2021

    @Markweger:

    Sie sind gar nicht auf meine Argumente in #72 eingegangen – schneiden Sie mich?

    Stattdessen haben Sie auf das Thema Ischgl gewechselt.

    Wenn 40% von 1600 infiziert sind, also 640 Personen, und der Bruchteil davon, der schwerwiegend erkrankt, auf Krankenhäuser im weiteren Umkreis verteilt wird, dann ist das übrigens tatsächlich weniger dramatisch, als wenn in Berlin oder NRW 40% infiziert wären.

    In Ischgl gibt es wahrscheinlich 0 Krankenhäuser, die überlastet sein können – außer vielleicht eines für Knochenbrüche beim Wintersport und eine Notaufnahme für Alkoholintoxikation.

  179. #180 Joseph Kuhn
    24. April 2021

    Aber Moreno, sprechen Sie Herrn Fischer die Verbürgerlichung ab? Sie haben seltsame Ansichten.

    Und dann noch die “anderen Taugenichtse auf der rot-grünen Regierungsbank”? Wen meinen Sie denn konkret? Und warum sagen Sie nicht gleich wie Weidel, “diese Schweine sind nichts anderes als Marionetten der Siegermaechte des 2. WK”?

    Sie versuchen sich an rhetorischer Manipulation, aber Ihre Kommentare korrelieren nur zu offensichtlich mit denen des rechtsbraunversifften Milieus.

  180. #181 Markweger
    24. April 2021

    @ user unknown
    Fest steht dass trotz dieser drastisch hohen Infektionszahl und einer geradezu gigantischen Inzidenz nichts katastrophales geschehen ist.
    Eine Kennzahl die von der Anzahl der Messungen abhängt ist wertlos.

  181. #182 rolak
    24. April 2021

    Bei Moreno und Markweger ist jeder links, der kein N. ist.

    Na·na·na, Thilo, da vereinfachst Du doch zu stark. In solchen Weltsichten wie der MWschen existieren überhaupt gar keine Nazis (hier als Symbolwort für aktiven Rechtsextremismus fungierend), da sich diese spontan mit Ende des 100012jährigen Reiches in Luft auflösten – was im übrigen auch durch die fleißige Einstellung alter aufgelöster Kämpfer in Forschung, Lehre, Richter-Ärzte-Präsidentenschaft, Bürokratie und Politik nach dem WW2 sowohl in der Bundesrepublik als auch in der DDR belegt wird. Insbesondere allerdings sind MW keine Nazis, weil es wie gesagt gar keine mehr gibt und sie darüber hinaus prinzipiell keine sein können, weil sie ja andererseits per Definition auf gar keinen Fall welche sein wollen.

    Und selbstverständlich teilen auch sie die Welt in Linke und Rechte: Links sind alle, die nicht so denken wie sie, links-grün-versifft davon jene, die dies unverschämter­weise auch noch öffentlich machen, rechts dagegen alle diejenigen, die zwar so denken wie sie, jedoch bei der Umsetzung zu Methoden greifen würden, die nicht einmal sie befürworten würden.

    Letzteres, Thilo, müßte auch für Dich ungemein interessant sein: eine soziologische, selbstbezügliche Definition der leeren Menge.

  182. #183 Joseph Kuhn
    24. April 2021

    @ rolak:

    Du formulierst rein klassifikatorische Zusammenhänge, keine korrelativen. Insofern sollte selbst Frau Weidel dir hier keine Manipulation unterstellen wollen, womit keine Nähe deiner Aussagen zu denen jener Dame insinuiert sein soll. Diese Nähe wäre ein konfusionaler Zusammenhang, also ein Element der nichtleeren Menge rhetorischer Stilmittel der nach Markweger leeren Menge “rechter” Demagog/innen. 😉

  183. #184 rolak
    24. April 2021

    wollen

    Wir wissen nicht, was jene Frau will – aber sie könnte. Denn des öfteren paart sich zu einem manichäischen ‘Wir | Unsere Gegner’ auch noch -äh- experimentelle Induktion. Und dann folgt mit der Gegner Eigenschaft ‘manipulativ’ und ¬(ich∈Wir) unweigerlich meine Manupulativität.

    Jetzt geh ich Löwenzahn ernten, auch um zu er-sinnieren, warum zum Henker ich heute morgen zur Abk MW griff statt zum richtigen, knapp an Werbung vorbeischrammenden MM…

  184. #185 Moreno
    24. April 2021

    @ Joseph Kuhn: “Aber Moreno, sprechen Sie Herrn Fischer die Verbürgerlichung ab? Sie haben seltsame Ansichten.”

    Warum stellen Sie mir überhaupt eine Frage, die Sie mir sogleich im Anschluss als persönliche Ansicht unterjubeln?

    Für meinen Geschmack bringen Sie argumentativ ziemlich viele “falsche Fuffzger” in Umlauf.

  185. #186 Markweger
    24. April 2021

    Ja, jeder der die massenweise illegale Zuwandererung Kulturfremder (jene denen überhaupt jede Art von Kultur fremd ist), ist ein N.
    Was für ein lächerlicher Unsinn, die Linken haben in den letzten 10 Jahren doch endgültig vollends den Verstand verloren.

    Herr Kuhn ist bei der Argumentation eher streng wenn es um politische Gegner handelt.
    Wenn es bei ihm selber ist da saugt er sich oft genug halt irgend etwas aus den Fingern was ihn gerade in den Sinn kommt.
    Dann vergleicht er schon einmal die Kritik an überzogenen Maßnahmen mit den Erschießen alter Menschen. Wenn es ihn in den Kram paßt da macht es ihn nichts aus auch noch so absurde Vergleiche zu ziehen.

  186. #187 Joseph Kuhn
    24. April 2021

    @ Markoreno:

    Die Sonne scheint, und sie scheint für alle. Gehen Sie doch einfach ein bisschen in der Sonne mit ihrem rechtsbraunversifften Milieu korrelieren. Da versteht man Sie und schätzt Ihre Ansichten.

  187. #188 Moreno
    24. April 2021

    Jetzt meldet sich wieder sein gekränkter Persönlichkeitsanteil zu Wort.

  188. #189 Joseph Kuhn
    24. April 2021

    Moreno, bei Ihnen korreliert es mal wieder nicht mit der Wirklichkeit. Warum sollte ich gekränkt sein, und vor allem, durch wen? Ich nehme an, da meldet sich Ihr Bedürfnis zu Wort, andere emotional manipulieren zu können. Würden Sie das gerne können? Ob Weidel das kann?

    Bei mir hat sich der Blick aus dem Fenster zu Wort gemeldet. Sie sollten das auch mal tun.

  189. #190 rolak
    24. April 2021

    der Blick aus dem Fenster zu Wort gemeldet

    So in etwa? Wie Du siehst (naja, glauben kannst), ist mir der Blick unvergeßlich…

  190. #191 rolak
    24. April 2021

    {{driss, bißchen viel Ussel, da bißchen wenig url}}

    der Blick aus dem Fenster zu Wort gemeldet

    So in etwa? Wie Du siehst (naja, glauben kannst), ist mir der Blick unvergeßlich…

  191. #192 Markweger
    24. April 2021

    Herr Kuhn kann sich prinzipiell alles aufregen was nicht zu 100 % systemkonform.
    Die 50 Schauspieler!
    Um Gottes Willen die getrauen sich eine überflüssige Maßnahme Merkels ironisch zu behandeln.
    Um Gottes Willen wie kann so etwas es nur jemand tun.
    Merkels (Meinungs)Diktatur darf niemand Frage stellen.

  192. #193 dirk
    25. April 2021

    @Markweger: Könnten Sie bitte endlich mal definieren, was kulturfremd für Sie bedeutet?

  193. #194 Joseph Kuhn
    25. April 2021

    @ Markweger:

    Schön, dass Sie meine Blogbeiträge lesen, was auch immer Sie mit den Buchstaben machen. Finden Sie es nicht auch bedauerlich, dass Merkel nicht mal eine richtige Meinungsdiktatur hinkriegt? Leute wie Sie können selbst den größten Mist, der in keiner Weise mehr mit der Wirklichkeit korreliert, frei äußern. Und die Schauspieler sind auch noch alle auf freiem Fuß. So wird das nie was mit einer Diktatur.

    Ich rege mich übrigens nicht über alles auf, was nicht “100 % systemkonform” ist, sonst müsste ich mich ja ständig über mich selbst aufregen. Das wäre mir viel zu anstrengend. Ehrlich gesagt, wüsste ich auch gar nicht, woran ich die Systemkonformitätsinzidenz messen sollte. Die erkennen nur Seher wie Sie.

    A propos Seher. Ihr Einwurf ist natürlich neurologisch interessant. Offensichtlich können Sie Kritik an der Coronapolitik, wenn sie nicht ins rechte Narrativ passt, nicht sehen. Das scheint Ihr Hirn nicht zuzulassen. Psychologen sprechen in solchen Fällen davon, dass kognitive Dissonanz in Form einer Verdrängung aufgelöst wird. Aber das müssen Sie nicht verstehen, nennen Sie es einfach Korrelation: Bei Ihnen korreliert der Sehsinn mit dem Unsinn, den Sie im Kopf haben.

  194. #195 Markweger
    25. April 2021

    Nun, eine Diktatur ist es noch nicht aber wer die Meinung vertritt die nicht systemkonform ist muss mit erheblichen Nachtteilen rechnen, ja er kann leicht seine Arbeit verlieren.

    Sonst bestätigen Sie mit Ihrer Einlassung eigentlich meine Aussage.

  195. #196 dirk
    25. April 2021

    @Markweger: Könnten Sie bitte endlich mal definieren, was kulturfremd für Sie bedeutet?

    #

  196. #197 Joseph Kuhn
    25. April 2021

    @ Markweger:

    Wie gesagt, ich weiß nicht, was Sie mit den Buchstaben machen, die Sie lesen. Aber bitte, nennen Sie es Meinungsfreiheit.

  197. #198 rolak
    25. April 2021

    nennen Sie es einfach Korrelation: Bei Ihnen korreliert der Sehsinn mit dem Unsinn, den Sie im Kopf haben.

    Beileid, Joseph, da hat Dir wohl der zu oft gehörte Duktus von Alice in Loss2explain-Land ins Tippen hineinge­störfunkt. Du meintest sicherlich

    nennen Sie es einfach Korrosion: Bei Ihnen korrodiert der Sehsinn durch den Unsinn, den Sie im Kopf haben.

  198. #199 Markweger
    25. April 2021

    Der Begriff kulturfremd ist eigentlich inzwischen ein bekannter Begriff.
    Wer die Bedeutung nicht kennt ist möglicherweise selbst kulturfremd oder nicht auf dem laufenden.

  199. #200 dirk
    25. April 2021

    @Markweger:
    Wie Sie sicherlich meine Zeilen entnehmen konnten, fragte ich nicht nach der allgemeinen Definition, sondern nach Ihrer persönlichen.

  200. #201 Joseph Kuhn
    25. April 2021

    @ rolak:

    Nach dem Begriff hatte ich gesucht.

    @ dirk:

    “Kulturfremd” ist das, wo Markweger Essen geht: Beim Griechen, beim Inder, … Oder wo die Pflegekraft herkommt, die ihn später mal pflegen muss.

    Leute wie Ibiza-Strache oder den aus alter k.u.k.-Offiziersfamilie stammenden Hans Hermann Kardinal Groër wird er ja nicht gemeint haben.

  201. #202 dirk
    25. April 2021

    @Joseph Kuhn:
    Danke, aber lassen Sie doch bitte ihn antworten.

  202. #203 rolak
    25. April 2021

    gesucht

    Schwierig für solch ein rastlos aktives Wesen, denn wie heißt es im Sprichwort: Wer nicht rastet, der kennt keinen Rost.

  203. #204 dirk
    25. April 2021

    Der Begriff kulturfremd ist eigentlich inzwischen ein bekannter Begriff. Wem hier ist dieser Begriff geläufig und wer kennt die Bedeutung?

  204. #205 Moreno
    25. April 2021

    Kulturfremd sind fremde Kulturen, die Sitten und Gebräuche pflegen welche im Wiederspruch zur Kultur und den gesellschaftlichen Errungenschaften des Gastgeberlandes stehen.

    Wenn z.B. die Familienehre zwischen den Beinen der Tochter liegt, und der Bruder über der Jungfreulichkeit seiner zumeist bekopftuchten Schwester wacht.

  205. #206 Markweger
    25. April 2021

    Das ich nicht lache.
    Die leben in Parallegesellschaften, leben von organisierter Kriminalität und beziehen als kleines Zubrot Sozialhilfe.
    Die pflegen niemanden und leisten auch sonst keinen positiven Beitrag zu unserer Gesellschaft.
    Mit den angesprochenen gibt es im allgemeinen kein Problem aber auch da ist ein Übermaß an Zuwanderung nicht wünschenswert, es führt schließlich zu einer Verdrängung des eigenen Volkes.
    Ich bin mir übrigens völlig bewußt dass der Übergang menschlicher Ethnien fließend ist.
    Das sit heute ja alles genetisch nachweißbar:
    https://www.eupedia.com/europe/Haplogroup_R1b_Y-DNA.shtml#Old_Europe

  206. #207 dirk
    25. April 2021

    @Moreno: Dass ein Bruder über den Umgang seiner (kleinen) Schwester wacht ist hier also kulturfremd(z.B.)
    oder ist nur das Kopftuch kulturfremd? Zu den gesellschaftlichen Errungenschaften: welche sind das? Wir huldigen immer noch Predigern, die sich gerne an kleinen Jungs vergehen. Da könnte man ja stolz sein kulturfremd zu sein, oder?
    Gastgeber sind übrigens Menschen, die Gäste empfangen, um sich mit den Gästen zu amüsieren, nicht um den Gästen Vorschriften zu machen oder an deren Lebensstil zu zweifeln. Wer das tun möchte sollte zunächst vor der eigenen Türe kehren.

  207. #208 Markweger
    25. April 2021

    Diese “Gäste” würden uns hier ganz bestimmt nicht abgehen. Sie gehören nicht hierher.

  208. #209 dirk
    25. April 2021

    @Markweger: Welchem Volk gehören Sie an?

  209. #210 Wilhelm Leonhard Schuster
    Ansbach
    25. April 2021

    Leitkultur
    Ich habe als relativ junges Büble in den 60ziger Jahren behauptet :

    Die Feinde (Gegner) Deutschlands werden es diesmal, wahrscheinlich, schaffen , “uns”, endgültig fertigzumachen, indem so viele Fremdvölkerschaften als irgend möglich, nach Rest- Deutschland eingeschleust werden.

    Vor einigen Tagen hörte ich einen (Islam) Migranten sagen :

    Es gibt in Deutschland eine Jüdische Leitkultur, eine Islamische , eine Türkische , eine Zigeuner und noch 3 andre angeführte Leitkulturen habe ich vergessen.

    Von einer “Deutschen Leitkultur” und daß diese Berechtigung habe, hierzulande, die einzige “Leitkultur”( für die noch Mehrheit) zu sein , war keine Rede.

    (Ich weiß auch, daß Dürers Vorfahren aus dem Ungarischem Raume stammten und die Hugenotten Erlangens, ein wesentlicher “Geistfaktor” in unserem fränkischem Raume gewesen sind.)

    Bei dem Herren Migranten teils boshaft anklagend : (unausgesprochen)
    DIE, (Deutschen) wollen doch tatsächlich den Anspruch erheben ,
    “alleinige Leitkultur” zu sein.

    Tatsache ist, wer heutzutage heimatliche (altdeutsche) Ureinwohner -Töne , anschlägt, wird niedergemacht mit dem Argument : Der ist ein ” Rassist”, ein böser Nationalist sowieso- was erlaubt sich der denn- ct.

    Der Herr Schuster : Wenn Deutschen die Entwicklung in Deutschland nicht gefällt , – die haben doch die Möglichkeit auszuwandern. ct . lol

  210. #211 dirk
    25. April 2021

    @Wilhelm Leonhard Schuster: nachdem Sie soviele Leute
    kategorisieren , es gibbt noch eine Kategorie: Mensch!

  211. #212 dirk
    25. April 2021

    @Markweger: Nochmal: Welchem Volk gehören Sie an?

  212. #213 Moreno
    25. April 2021

    @ dirk

    Ich verstehe wie Sie ticken.
    Es gibt keine Probleme mit Migranten aus anderen Kulturen. Falls doch, dann hat die Mehrheitsgesellschaft nicht vor der eigenen Haustür gekehrt.

    Leute wie der Politologe Hamed Abdel-Samad oder der Psychologe Ahmad Mansour warnen vor falsch verstandener Toleranz in Bezug auf Migration.

  213. #214 dirk
    25. April 2021

    @Markweger: Sie haben kürzlich gepostet, dass Ihr eigenes Volk verdrängt wird. Von wem? _und teilen Sie mir bitte endlich mit welches Volk es ist, dass nun verdrängt wird.

  214. #215 dirk
    25. April 2021

    @Moreno:
    Sie verstehen wie ich ticke. LOL

  215. #216 dirk
    25. April 2021

    @Markweger: Welchem Volk gehören Sie an?
    @Moreno Sie müssen nicht für ihn antworten
    !

  216. #217 Moreno
    25. April 2021

    @ dirk #216

    Blöd-Frage und betreutes Denken in einem Post?

  217. #218 dirk
    25. April 2021

    @Moreno: Ich hatte Sie doch befreit von der Antwortpflicht für Ihren Anführer!

  218. #219 Moreno
    25. April 2021

    Es wird nicht besser.

  219. #220 dirk
    25. April 2021

    @Moreno: Doch es wird immer besser

  220. #221 dirk
    25. April 2021

    @Markweger: Nochmals: Welchem Volk gehören Sie an?

  221. #222 Markweger
    25. April 2021

    Solche Kommentarseiten haben ja etwas unterhaltsames auch.
    Vor allem wenn man mit linkslinken I. debattiert.
    Das I steht natürlich Inteligenzler und solche die es noch werden wollen um Mißverständnissen vorzubeugen.
    Ein Mißverständnis wäre mir da wirklich unangenehm.

  222. #223 Moreno
    25. April 2021

    @ Markweger

    analog zu seinen Idiotenfragen, würde ich dirk gerne fragen, welchem Geschlecht er denn angehört. Ich getraue mich aber nicht.

  223. #224 dirk
    25. April 2021

    @Markweger: Und welchem Volk gehören Sie nun an?

  224. #225 dirk
    25. April 2021

    @Moreno: wie sie sicherlich wissen ist Dirk ein … Name

  225. #226 Markweger
    25. April 2021

    Ja sowas ähnliches.
    Vielleicht ist er Trans oder sowas, das ist jetzt ja ganz, ganz noirmal.
    Um Gottes Willen wer so etwas nicht normal als empfände.

    Unlängst haben sie in einer ARD Sendung die Familie (Mann Frau Kinder) als rückwätsgewandt bezeichnet.
    Manchmal sollte man nicht glauben in was für einer Irrenanstalt wir leben.

    Einge Äußerungen zuletzt lassen immerhin darauf schließen dass Laschet nicht völlig den Verstand verloren hat wie Merkel und ihre Anhänger.

  226. #227 dirk
    25. April 2021

    @Markweger: Sie haben behauptet, dass das eigenene Volk verdrängt wird. Welches Volk, und von wem? Stehen Sie endlic mal zu Ihren Aussagen.

  227. #228 Moreno
    25. April 2021

    Vor allem habe ich gelernt, dass der Penis oder die Vagina nichts über das Geschlecht eines Menschen aussagt. Auch Frauen können einen Penis haben und Männer eine Vagina.
    Wenn man sich schon das Geschlecht selber aussuchen kann, so müsste das doch auch mit der Hautfarbe gehen, oder? Kann sich nicht auch ein Mensch mit heller Pigmentierung auch als POC verstehen?

  228. #229 Moreno
    25. April 2021

  229. #230 dirk
    25. April 2021

    @Lustige Nazies:
    Da Sie nicht bereit sind sachlich zu diskutieren , werde ich mich ernsthafter Beiträge enthalten. Ich behalte mir jedoch vor mich über Nazies lustig zu machen! Ernst Roehm wäre wohl ein Vergleichsobjekt für sie.

  230. #231 dirk
    25. April 2021

    @Markweger :Ich würde dann doch noch gerne wissen, welchem Volk Sie angehören? Oder ist das geheim?

  231. #232 dirk
    25. April 2021

    Nazies sind echt leicht zu durchschauen! Die sind einfach zu dumm!

  232. #233 Joseph Kuhn
    25. April 2021

    @ dirk:

    Sie machen es Markweger aber auch schwer. Soll er denn sagen, er gehört einem hinterbairschen Stamm an, und der wiederum ist ein Mischvolk aus wer weiß was, was da in den letzten Jahrtausenden an kulturfremden Elementen durch die Gegend gezogen ist? Irgendwas muss ja die Gene von Ibiza-Strache und Missbrauchs-Groër kulturfremd gemacht haben.

    Dumm sind die drei aber nicht. Sie wollten an die Stelle der Diskussion über Weidels dummes Geschwätz die üblichen rechten Themen setzen, der eine etwas zwanghafter, die anderen beiden etwas weniger prinzipientreu, aber es ist ihnen eigentlich ganz gut gelungen.

    Dabei hätte man vom Korrelationsthema auch mit Weidel selbst ablenken können, auch sie spricht ja von den “Kulturfremden”, ist schließlich nicht auf Markwegers Mist gewachsen:

    “Der Grund, warum wir von kulturfremden Voelkern wie Arabern, Sinti und Roma etc ueberschwemmt werden, ist die systematische Zerstoerung der buergerlichen Gesellschaft als moegliches Gegengewicht von Verfassungsfeinden, von denen wir regiert werden.“

    Und über die Bundesregierung:

    „Diese Schweine sind nichts anderes als Marionetten der Siegermaechte des 2. WK und haben die Aufgabe, das dt Volk klein zu halten indem molekulare Buergerkriege in den Ballungszentren durch Ueberfremdung induziert werden sollen“.

    Aber vielleicht finden die drei die Sprüche auch nicht so gut, um sie als Quellen anzuführen.

  233. #234 Markweger
    25. April 2021

    Ja diese illegalen kulturfremden Zuwanderer sind ganz super.
    Ein Verbrechen ums andere. Dafür leben sie aber auch auf unsere Kosten hier von großzügigen Sozialleistungen.
    Auch die Sicherheitsindustrie lebt davon gut, alles was irgendwie mit Sicherheit zu tun hat verkauft sich großartig.
    Polizei kann man gar nicht genug haben.

    Die Weihnachtsmärkte muss man mit Betonklötzen und mit schwerbewaffneter Polizei schützen.
    Da ist eine Viruserkrankung gerade recht gekommen. Da kann man alles zusperren, es gibt keine Weihnachtsmärkte, das Volk kann man auch zuhause einsperren. Jerde Kritik ist unterbunden, so kann man das Volk muntod machen.

    Ist doch alles super, man muss das Volk nur in Angst und Schrecken versetzen und zu Hause einsperren und eine ganze Reihe von Problemen existieren nicht mehr.
    Ja ist doch wirklich alles ganz großartig.

    Und übrigens wenn wieder einmal Frauenmord durch diese Kulturfremden (kulturlos wäre richtiger) passiert dann ist das ja nicht so schlimm, bei denen ist das halt normal, das muss man schon verstehen.
    Dafür haben wir doch einen Haufen einfältiges und überflüssiges Gendergeschwätz das ist echt viel wert.
    Ja, es ist alles ganz super.

  234. #235 Markweger
    25. April 2021

    “angeblich kritisches Mitläufertum”
    würde übrigens auf einige Kommentatoren ganz gut passen.

  235. #236 Joseph Kuhn
    25. April 2021

    Wenn man Markweger zusammenfasst:

    1. Ausländer sind illegal.
    2. Sie sind kriminell.
    3. Sie leben von unserem Geld.
    4. Wegen ihnen werden wir zuhause eingesperrt.
    5. Der Frauenmord gehört zu ihrer Kultur.
    6. “Gendergeschwätz” ist trotzdem abzulehnen.

    Bevor der Verdacht aufkommt, hier würde einfach mechanisch durch Drücken der Repeat-Taste das immer gleichen AfD-Geschwätz wiederholt, beachte man, dass in Punkt 4 der Zusammenhang mit dem Blogthema Inzidenzzahlen angesprochen wird.

    Die Kurve zu Ibiza-Strache und Missbrauchs-Groër, Musterbeispielen für Kulturfremde, hat er nicht mehr geschafft, das kommt sicher beim nächsten Mal.

  236. #237 Markweger
    25. April 2021

    1. Jene die illegal ins Land kommen sind illegal hier und gehören ausnahmslos abgeschoben.
    2. Bei den Illegalen besteht ein drastisch hoher Anteil an schwer Kriminellen.
    3. Die Illegalen leben zu einem hohen Anteil von unserem Geld, manche leben viele Jahrzehnte von der Sozialhilfe ohne jemals auch nur irgend etwas zu arbeiten.
    4. Wir werden eingesperrt um jede Kritik an diesen Zuständen zu unterbinden, das Virus wird als Vorwand verwendet.
    5. Die Illegalen sind fast ausschließlich Moslems und im Islam sind Frauen rechtloses Eigentum. Frauenmord wird kaum geandet. Bei Moslems besteht daher ein dammatisches Ausmaß an Frauenmorden.
    6. Das einfältige Gendergeschwätz ist überflüssig damit ist keiner Frau geholfen. Es entspricht höchsten der Profilierung einfältiger linksgüner Dummschwätzerinnen.

  237. #238 Wilhelm Leonhard Schuster
    Ansbach
    25. April 2021

    Diese Nießbrauchs-Groer und Nicht- Grör, haben durchaus auch Kultur und Sinn für Qualität.

    Einer von DENEN, hat, in der Tat, die Qualität meiner Hosen , mir im Zuge gegenüber sitzend, geprüft.

    Man plärrt halt in so einem Falle nicht, sondern, sucht sich im Zuge , ausweichend, stillschweigend, einen anderen Platz.
    Im allgemeinen sind die Sch. – Kerrle nicht gewalttätig und durchaus höflich.

    Ich kenne den % Zahlen Anteil der Deutschen Schwulen und Lesben hierzulande nicht – nach dem Grundsatz Leben und Leben lassen ct.
    Seis drumm!
    Schlimm natürlich, wenn einer von denen, gar Kanzler hat werden wollen und ob seiner Schwulitäten auch noch protzt! Und dabei unfähig ist, in Deutschland, als zuständiger Minister, recht zeitig , im Lande, eine genügend große Menge Impfstoff herstellen läßt .

  238. #239 Joseph Kuhn
    25. April 2021

    Markweger, passen Sie auf die österreichischen Frauen auf, wenn die Schweden kommen: https://www.welt.de/politik/article3643996/Vergewaltigungsrate-in-Schweden-am-hoechsten.html

    Es sei denn, die vergewaltigen kulturkonform, so wie der alte Schuster den Missbrauchs-Groër für kultiviert hält. Da “plärrt [man] halt in so einem Falle nicht”, ist ja “Gendergeschwätz”, sondern hält das Maul. Was für ein ekliger Kotzbrocken.

    Das soll dann auch mein letztes Wort hier gewesen sein, diese unterirdische Bühne gehört jetzt Ihnen allein, Sie können sich ja gegenseitig Ihre schönsten Donauliedererfahrungen erzählen.

  239. #240 HerrXYZ
    25. April 2021

    Faszinierend. Markweger hat es schon wieder geschafft, sich aus einer Diskussion zu winden, indem er einfach ein neues Thema anschneidet und alle darauf anspringen
    Ich halte also fest: Markweger hat keine Argumente bezüglich Kommentar 72 von User unknown. Und Markweger gibt indirekt zu, dass er alle unliebsamen Meinungen als “links” “beschimpft”.

  240. #241 rolak
    25. April 2021

    Die Kurve zu Ibiza-Strache

    In diesem Zshg fällt einem sofort der Aberwitz ein, daß sein ehemaliger Chef durch zuviel Gas geben aus einer Rechtskurve flog…

    gibt indirekt zu

    Da schau, dabei war meine Formulierung oben eher als Zuspitzung gedacht… Aber so isses halt: Wenn die Realität irrwitzig ist, tut sich Satire schwer.

  241. #242 Markweger
    25. April 2021

    “wenn die Schweden kommen”
    Das ich nicht lache Herr Kuhn
    Die große Zahl an Tätern in Schweden liegt am “Migrationshintergrund” an nichts sonst.
    Das steht natürlich nicht in dem Artikel und wenn jemand die schwedische Staatsbürgerschaft hat, die denen großzügigst verliehen wird, dann scheint dieser Migrationhintergrund in keiner Statistik auf.

    Das wissen Sie auch ganz genau Herr Kuhn aber das paßt natürlich nicht ihre linke Ideolgie und so versuchen sie die Tatsachen in Ihrem Sinne zu verdrehen.
    Eine öffentlichkeitsfähige Formulierung fällt mir zu einer so verdrehten Darstellung nicht ein, Sie wissen schließlich ganz genau was die tatsächlichen Ursachen sind.

  242. #243 dirk
    25. April 2021

    @Markweger:
    “Das steht natürlich nicht in dem Artikel” Wo denn? Nennen Sie mal Ihre Quellen.

  243. #244 Markweger
    25. April 2021

    Link in 239

  244. #245 dirk
    25. April 2021

    @Markweger:
    Wo steht, dass es am “Migrationshintergrund” liegt? Laut Ihrem Post nicht in dem Artikel aus #239. Ihr Leseverständniss scheint mangelhaft zu sein(obwohl Sie machen das doch, um sich rauszuwinden).
    Einne Frage hab ich noch: Was machen Sie eigentlich in einem Wissenschafts-Blog.
    Hier ist kein Platz für unbegründete Vorurteile und Stammtischparolen.

  245. #246 dirk
    25. April 2021

    @Markweger:
    Was ist los? Können Sie nicht antworten und der Braune(@Moreno,der tritt doch gerne für Sie ein) ist auch nicht da? Sie sind Mitte 60, laut eigener Aussage und verhalten sich wie ein Teenager(in deutsch Heranwachsender). Ich muss mich wundern.

  246. #247 Naz******
    25. April 2021

    Ich bin dankbar für die Beiträge der braunen Kameraden hier. Woher sonst sollte ich wissen, dass dieses kranke Gedankengut weiterhin verbreitet wird. Jeder, der seinen Elfenbeinturm “sauber” hält, sieht ein geschöntes Weltbild. Sie sind mitten unter uns, und glücklicherweise fallen sie auf. Mein Dank gilt denen die es auf sich nehmen geduldig zu widersprechen und zu hinterfragen. Ich bin da leider oft zu bequem.

  247. #248 dirk
    25. April 2021

    @Naz******:
    Schön, dass Sie Ihre Bequemlichkeit jetzt doch aufgegeben haben. Danke! MMn wird Bequemlichkeit uns wieder zur Katastrophe führen.

  248. #249 dirk
    25. April 2021

    @Markweger:
    Sie hatten völlig vergessen mir zu sagen welchem Volk Sie angehören. Ich gehe davon aus, dass Sie das umgehend nachholen werden.

  249. #250 Markweger
    26. April 2021

    Schweden war ein vorbildliches Land bis sie begonnen haben in großer Zahl “Migranten” ins Land zu lassen.
    Migranten bzw. Migrationshintergrund heißt praktisch immer Moslems.
    Mit anderen Menschen ob andere Religion wie Buddhisten oder sei es Asiaten gibt es ohnehin kein Problem, die fallen als “Migranten” überhaupt nicht auf.
    Nur Moslems sind ein Garant dafür dass Gewaltverbrechen bis hin zum Terror radikal ansteigen.
    Bei denen spricht man dann verharmlosens von “Migranten”

  250. #251 dirk
    26. April 2021

    @Markweder: Wiedermal äussern Sie nur Vorurteile. Aus welchenQuellen beziehen Sie Ihr “Wissen”.

  251. #252 dirk
    26. April 2021

    @Markweder:man könnte auch vermuten, wie auch in dem von @Joseph_Kuhn verlinktem Artikel angedeutet. schwedische Frauen sehr selbstbewusst sind und sich eher zu einer Strafverfolgung entschliessen.
    Es könnte auch sein, dass die Männer in Schweden dem Alkohol ziemlich zusprechen und es deshalb öfter zu sexuellen Übergriffen kommt. Könnte alles sein.
    Aber Sie haben die Lösung

  252. #253 Moreno
    26. April 2021

    „Code 291“

  253. #254 dirk
    26. April 2021

    @Markweger: Ich möchte jetzt von Ihnen mal konkrete Zahlen haben. Wieviele schwedischische Frauen fielen muslimischen Migranten in den letzten Jahren zum Opfer.Laut Ihrer letzten Postings wissen Sie das wohl. Sie werden wohl kein Problem haben dazu Belege zu liefern.
    Sollten Sie dem nicht nachkommen können, würde ich Sie auffordern dem Nuhr-Zitat nachzukommen ” Wenn man keine Ahnung hat – Fresse halten”

  254. #255 dirk
    26. April 2021

    nochmal korrigiert
    @Markweger: Ich möchte jetzt von Ihnen mal konkrete Zahlen haben. Wieviele schwedische Frauen fielen muslimischen Migranten in den letzten Jahren zum Opfer.Laut Ihrer letzten Postings wissen Sie das wohl. Sie werden wohl kein Problem haben dazu Belege zu liefern.
    Sollten Sie dem nicht nachkommen können, würde ich Sie auffordern dem Nuhr-Zitat nachzukommen ” Wenn man keine Ahnung hat – Fresse halten”

  255. #256 Moreno
    26. April 2021

    „Ich gehe lieber hinter einem Olaf nachhause als hinter einem Ahmed.“

    – Kadra Yusuf –
    somalisch-norwegische Frauenrechtsaktivistin

  256. #257 dirk
    26. April 2021

    @Moreno: Klar es gibt auch rechte Frauen, was soll das zeigen?

  257. #258 Moreno
    26. April 2021

    Immer schön die Augen und Ohren zuhalten, dann verschwinden sogleich die Probleme.

  258. #259 Markweger
    26. April 2021

    Ist doch in Wirklichkeit überall das gleiche.
    Wer es aus ideologischen Gründen nicht sehen will der sieht es eben nicht.
    Mit linkslinken I. zu diskutieren ist überflüssig, sie argumentieren so als ob sie auf beiden Augen blind wären. Was sie nicht sehen wollen sehen sie halt nicht.

  259. #260 dirk
    26. April 2021

    @Moreno(Brauner): ist @Markweger schon wieder am Ende, dass Sie mit seltsamen Einzlfällen seine Haut retten müssen?

  260. #261 dirk
    26. April 2021

    @Markweger: Mit Ihnen und Ihrem braunen Popostecher kann man nicht diskutieren, da Sie Fragen Ihrer Postings nicht beantworten.

  261. #262 Moreno
    26. April 2021

    @ dirk: “… seine Haut retten müssen?”

    Hää?

  262. #263 dirk
    26. April 2021

    @Moreno(Brauner): was genau verstehen Sie nicht

  263. #264 Moreno
    26. April 2021

    @ dirk
    Sie, homophob? Oder was soll der Begriff “Popostecher”?

  264. #265 dirk
    26. April 2021

    @Markweger: Nochmal, welchem Volk gehören Sie an?

  265. #266 dirk
    26. April 2021

    @Moreno: nö, garnicht, ich freue mich, wenn Ihr dabei glücklich werdet

  266. #267 Moreno
    26. April 2021

    @ dirk
    Ihre Freude beruht auf Fehlannahmen.

  267. #268 dirk
    26. April 2021

    @Moreno: Das mag sein. Alles was ihr beide hier äussert aber auch.

  268. #269 Moreno
    26. April 2021

    @ dirk
    Sie sollten nicht von sich auf andere schließen.

  269. #270 dirk
    26. April 2021

    wie jetzt: wo ist mein Fehlschluss?

  270. #271 Moreno
    26. April 2021

    @ dirk

    Ihnen mangelt es an der Fähigkeit, gesellschaftliche Problemstellungen zu erkenne.

  271. #272 Wilhelm Leonhard Schuster
    Ansbach
    26. April 2021

    Ich, der Kotzbrocken, bedauert, nicht extra darauf hingewiesen zu haben, daß Leute, die Kinder betreuen
    und diese mißbrauchen , die schändlichsten Kreaturen
    jeder Gesellschaft sind.

    Man kann sogar behaupten, daß die Befürworter des Zölibates , derartige “Ausreißer” (unbewußt?) zwangsläufig, zu derartigen Kotzbrocken machen.

    Ich will aber nicht einseitig auf die Katholen dreinschlagen- das gilt für sämtliche Vereine und menschliche Gruppen- Bildungen- Schulen, Ministerien Unis ct)

    (Gelegenheit macht Diebe)

    Weiter: Wenn Schwule separat, einzeln auftreten, sind die
    “verkraftbar” .
    Beispiele: der Münchner Moosi Mooshammer, oder der Anner, Schauspieler, der in der Tat höchste “bajuwarische” Darstellkunst zu bieten in der Lage war,- jedoch als “arme Sau”, nächtens durch Münchens Straßen zog , seinen Mörder zu finden.

    Ein ander Kapitel ist “Love Parade”. Wie man derart
    widderlich , geschmaklos und verkommen in der Selbstdarstellung auftritt , die übrigen Leute “umdrehen will” , werbend für SIE einzustehen – zum Kotzen !

    Aber die Leute gibts nun mal , vom damaligen Röhm, bis zum heutigen Gesundheitsminister .

    Und zu Kaisers Zeiten gab es auch schon die peinlichsten “Ausreißer”. (Krupp?ct.)

    Aber wie ich schon sagte: Leben und Leben lassen!

    Eine gewisse Toleranz gegenüber den bedauernswerten Personen ( besonders bei körperlichen Schäden) ist angebracht.

    Meine Mutter: Den “Schuldenzucker” (fraglicher Vergewaltiger) hättens nicht gleich zum Tode verurteilen brauchen. (Dreißiger Jahre)

  272. #273 dirk
    26. April 2021

    @Markweger @Moreno: Ich bin Sieger, ich habe mehrere Stunden die rechte Baggage von der Arbeit abgehalten. Bin sehr stolz und fühle mich wohl.Gute Nacht!

  273. #274 Markweger
    26. April 2021

    Is mir recht.
    Ausruhen ist das intelligenteste was du tun kannst.

  274. #275 dirk
    26. April 2021

    @Markweger: Ich möchte weder von Ihnen, noch von dem anderen Abschaum mit dem Sie sich umgeben geduzt werden. Schreiben Sie sich das auf, damit Sie es immer zur Hand haben! Das meine ich sehr ernst! Ich lasse mich nicht von wandelndem Gullidreck duzen.

  275. #276 Markweger
    26. April 2021

    Ist mir doch gleich.
    Da wo es mir angracht erscheint rede ich jemanden formal an und dort wo mich andere mit du anreden rede ich sie halt auch mit du an.
    Ist mir doch völlig gleich.
    Und wenn jemand formal angesprochen werden will da habe ich wirklich kein Problem damit, meist bleibe ich ohnehin von mir aus auf der formalen Ebene.

    Was du nun aber möchtest interessiert mich wirklich nicht denn auf deine unterirdische Ebene möchte ich mich wirklich nicht herab begeben.
    Also geh einfach schlafen du … und lass einfach Diskussionen bleiben denen du sowieso nicht gewachsen bist, du aufgeblasener …

  276. #277 Miss Piggy
    Am Rande des Pfuhls
    26. April 2021

    @ dirk:

    Alte Weisheit: Rangel nie mit einem Schwein. Ihr werdet beide schmutzig. Aber das Schwein mag das.

  277. #278 Markweger
    26. April 2021

    Ihr Name passt ganz gut, Sie mögen es also schmutzig zu werden.

  278. #279 dirk
    26. April 2021

    @Markweger: Und welchem Volk gehören Sie nun an?

  279. #280 dirk
    26. April 2021

    @Miss Piggy:Danke für den Tipp, aber ich habe auch ein wenig Spass, Schweine zur Weissglut zu treiben.

  280. #281 Moreno
    26. April 2021

    @ dirk

    konntest du nicht einschlafen?

  281. #282 Markweger
    26. April 2021

    Na, die beiden wälzen sich nun in ihren eigenen Schmutz, um nicht ein deutlicheres Wort zu verwenden.

  282. #283 dirk
    26. April 2021

    Alles gut, Brauner

  283. #284 dirk
    26. April 2021

    @Miss Piggy siehste, die sind extrem gereizt, die glühen bald

  284. #285 Wilhelm Leonhard Schuster
    Ansbach
    27. April 2021

    Test :
    Herr Thilo hat hier in den Blog , ein berechtigtes Donnerwetter wegen des gedirkes (getürkes , falsch spielens auf deutsch) dreingeschlagen, so, daß “die dirken “, nicht nur bald glühen, sondern schon brennen und alles in Brand gesetzt haben und Jedweges verbrannt worden ist ?lol

  285. #286 Wilhelm Leonhard Schuster
    Ansbach
    27. April 2021

    Noch ist Polen

    (Schlesien/

    – ein gefälschter Einwurf)

    nicht verloren.

    Der Thilo Blog funktioniert also noch! lol

  286. #287 dirk
    30. April 2021

    @Wilhelm Leonhard Schuster:
    Da Sie laut eigener Aussage bereits 89 Jahre alt sind, sehe ich mal davon ab, mich mit Ihren persönlichen Angriffen auseinanderzusetzen. Da Sie bei Ende der Nazi-Herrschaft ca. 13 Jahre alt waren, gehe ich davon aus,dass Sie schon in frühester Jugend indoktriniert wurden. Mein Mitleid sei Ihnen gewiss.
    Für mich ist es immer noch eine Schande, das Kinder/Jugendliche bis heute noch in politischer und religiöser Weise indoktriniert werden. Dagegen sollte sich eine aufgeklärte Gesellschaft wehren

  287. #288 Markweger
    30. April 2021

    Na ja, heute erfolgt eine Indoktrinierung ins extreme Gegenteil.
    Die Auswüchse davon sind hier bei den Komentaren aber auch in manchen Blogs reichlich zu sehen.

  288. #289 dirk
    1. Mai 2021

    @Markweger: Also heute findet die extrem gegenteilige Indoktrinierung zu der Indoktrinierung zum Hass statt? Was ist denn das extreme Gegenteil zu Hass? Und wie findet diese Indoktrinierung statt?

  289. #290 Stephan
    1. Mai 2021

    #289
    an Markweger: interessiert mich auch.

  290. #291 Markweger
    1. Mai 2021

    Aber bitte, wir haben jetzt géradezu einen masochistischen Hass auf das eigene Volk.
    Das ist das Gegenteil von Hass auf die anderen.

    Bin hin zum Verrat. Wer die illegale Zuwanderung betreibt der begeht Verrat am eigenen Volk, er betreibt Verrat an den Menschen Europas, er betreibt Verrat an der europäischen Zivilisation.

    Duch die illgale Zuwanderung kann jeder Irre und Fanatiker und jeder Verbrecher unkontrolliert nach Europa kommen.
    Die Politik der offenen Grenzen ist ein Verbrechen gegen die Völker Europas.

  291. #292 dirk
    4. Mai 2021

    @Markweger: Also ich sehe mich als Mensch, eine völkische Zugehörigkeit ist doch völlig egal. Das dient doch nur dazu einen dümmlichen Rassismus aufzubauen.
    Zur europäischen Zivilisation habe ichdie Frage: Was ist daran gut? Weltweite Massaker, Ausbeutung von fremden Bodenschätzen, Versklavung von Menschen, Ausrottung von Tieren und Pflanzen, und auch Menschen(Inka…) weltweit.Wem sollte man das verraten? Das wissen alle anderen schon. Sie möchten sich auf einer Insel ausruhen, die anderen gestohlen wurde. Der europäische,nordamerikanische Wohlstand ist geklaut!

  292. #293 dirk
    4. Mai 2021

    @Markweger:
    Sie hatten übrigens ganz vergessen mir mitzuteilen welchem Volk Sie angehören. Ich hatte bereits mehrfach nachgefragt.

  293. #294 Moreno
    4. Mai 2021

    @ dirk: “… eine völkische Zugehörigkeit ist doch völlig egal.”

    Das mag vielleicht im linksextremen Milieu so sein.

    “Der europäische,nordamerikanische Wohlstand ist geklaut!”

    Marxistische Halbwahrheit die so nicht haltbar ist. Aber ein hippes Denkmodell heutiger Lifestyle-Linker um sich in autorassistischer Selbstabwertung zu suhlen.

  294. #295 Wilhelm Leonhard Schuster
    Ansbach
    5. Mai 2021

    Ich weiß nicht wie der Einzelne hierzulande sich
    “suhlende ” Bürger, sein Brot verdient.

    Tatsache aber ist , daß die Ureinwohner Deutschlands (Europas) und auch viele diverse “Migranten”, täglich hart
    von 7 bis 18 Uhr unterwegs sind und hart arbeiten,
    sowie viel “Mehrwertsteuer ” bezahlen ,
    damit die Gelder

    (ca 80 Milliarden jährlich?/ , da die Kommunen einen Großteil aufbringen müssen.)?

    für diverse, sich suhlende Migranten aufgebracht und bezahlt werden können.

    Auf Dauer, kann sich die hiesige Gesellschaft , derartiges nicht leisten und wird, die sich in Europa “Suhlenden” in IHREM Pfuhl ohne wesentliche Unterstützung , belassen bzw. ausweisen.

    Leute wie dirk, der “Hiesige” hart arbeitende Leute,
    generell, wegen geschichtlicher Tatsachen, für die “Hiesige” , absolut nicht verantwortlich sind und waren , beschimpft, sollten sich anderswo, aber nicht hierzulande, (oder in Europa) eine Bleibe suchen!

  295. #296 dirk
    5. Mai 2021

    @Schuster: wenn geschichtliche Tatsachen nicht gelten, wer sind dann “Hiesige”? Zufällig zusammentreffende Menschen, die in einem Staatsgebilde eine funktionierende soziale Struktur aufbauen müssen? Da helfen Neid und Hass bestimmt nicht. Wenn Sie “Sozial-Schmarotzer” kennen (Hiesige oder Zugereiste) gehen Sie zur Polizei und machen eine Anzeige. Das geht in einem Rechtsstaat.

  296. #297 dirk
    5. Mai 2021

    @Brauner: Also, wofür ist eine völkische Zugehörigkeit nötig?

    “Der europäische,nordamerikanische Wohlstand ist geklaut!”
    Ist also zumindest zur Hälfte wahr. Das reicht mir, als Bestätigung.

  297. #298 Moreno
    5. Mai 2021

    Ein linker Mensch gibt sich mit Halbwahrheiten zufrieden – um seine Vorurteile bestätigt zu wissen.
    Der rechte Mensch bezieht alle Facetten zur Gesamtbetrachtung mit ein – um die Gesellschaft zu einer besseren zu machen.

  298. #299 Quanteder
    5. Mai 2021

    @More no . . . .. #298
    Ein wirklich lustiger Eintrag 🙂 so inspirierend . . . ..
    Es ist gut, das dein rechter Mensch in all seinen Facetten die linken Menschen mit ihren Halbwahrheiten in die Gesamtbetrachtung der Gesellschaft aufnimmt und ihnen Entfaltungsmöglichkeiten im eigenen Haus (im gemeinsamen Haus !?) anbietet.
    Auf welcher Grundlage tun dies die rechten Menschen? Ich hoffe du bist meiner Meinung und sagst: die Bibel ! Die linken Menschen holen sich ihre Halbwahrheiten aus dem „Kapital“ (auch ein Buch). Ohne Mathematik wäre dieses Buch nicht geschrieben worden (nur um einmal die Bedeutung von Mathe zu würdigen und natürlich auch den heutigen Geburtstag seines Autors. . . . .. des Buches 🙂

    In der Bibel wird die Menschheit in Adam „verkörpert“, welcher mit einem linken und einem rechten Arm (beide mit gleichen Bestandteilen und Bewegungsfreiheiten) ausgestattet war. Halbwahrheit ist, das wo ein linker Arm ist, kein rechter Arm sein kann (Naturgesetze, Physik) und umgekehrt.
    Beide Menschen, die linken und die rechten sind also Grundsätzlich mit einer ihr innewohnenden Halbwahrheit ausgestattet (Philosophie und schon ein bisschen Mathe).
    Auch die Bibel beschreibt nur eine Halbwahrheit. „Am Anfang war das Wort…“ Welches? Ich meine, sie verschweigt (lässt es im Dunkeln . . . .. 🙂 , das ist Physik) das das erste Wort „Eins“ war. Eine Ziffer, eine Zahl, eine Dimension? . . . .. Wenn diese Wahrheit wahr werden würde, dann würde Mathematik und Physik einen Zustand einnehmen, welchen Physiker±innen 🙂 durch eine Quantenkatze beschreiben versuchen (aber da springe ich auf dem ZEITPFEIL voraus).

    Wird eine Halbwahrheit verschwiegen, so kommt sie später (ZEITPFEIL) an das Licht der Physik. Mit Karl Marx und seiner Halbwahrheit vom Kapital ist dem Adam (der Menschheit) sein linker Arm wieder auf gleiche Grösse seines rechten Arms gebracht worden. Die Menschheit fand ein Gleichgewicht, welcher Frieden bedeutete aber Kalter Krieg genannt wurde. Ein Zustand, welcher keinen Frieden zwischen den Menschen finden konnte (keine Supersymmetrie).

    More no, du siehst, wir brauchen „More yes“. Genau so viel „yes“, um den Bewegungsraum, der berets mit „no“ aufgefüllt ist, so zu gestalten, das dieser sich 1-Raum, oder Einheits-Raum nennen kann (oder Blochkugel mit Superdeterminism (… das ist Englisch)).
    🙂 . . . .. weil heute der 5.5. ist (… 2021 – 4xdie Fünf und 3xdie Sieben)

  299. #300 dirk
    5. Mai 2021

    @Brauner:

    Ein linker Mensch gibt sich mit Halbwahrheiten zufrieden – um seine Vorurteile bestätigt zu wissen.

    Also jedenfalls haben Sie damit zumindest teilweise(zur Hälfte ) meiner Aussage zugestimmt.Da bin ich doch erstmal mit zufrieden.

    Der rechte Mensch bezieht alle Facetten zur Gesamtbetrachtung mit ein – um die Gesellschaft zu einer besseren zu machen.

    Rechte Politik versteht sich doch zunächst mal als konservativ(meint werterhaltend). Das kann ja nun niemals zu einer Verbesserung führen.

  300. #301 Quanteder
    6. Mai 2021

    @dirk
    #300
    Sie als linker Mensch sind mit der Hälfte zufrieden, welche die rechten Menschen mit ihrer werterhaltenden Politik dem Adam, der Menschheit, vorenthalten. Das geht auf dem ZEITPFEIL nur eine entsprechende Zeit gut. Denn die vorenthaltene Hälfte macht sich Luft mittels Krieg oder Revolution, welche du dann als linker Mensch zufrieden vorantreiben kannst. Das alles nur, weil der rechte Mensch sich nicht recht-zeitig um die linken Menschen, also dem eigenen linken Arm gekümmert haben.
    Der linke und rechte Mensch bilden eine Symbiose. Es geht aber schon auch ohne den linken Menschen. Die rechten Menschen haben es in der eigenen Hand. Würden sie den eigenen Adam nicht verleugnen und dessen Körper in guter geistiger Konstitution halten ( … wie zum Beispiel es die Mathematiker tun 🙂 ), dann benötigten sie die linken Menschen nicht mehr, für Kriege und andere Krisen.

    Linke und rechte Menschen bilden in der heutigen Gesellschaft einen Einheits-Raum, eine Blochkugel. In diesem Einheits-Raum bilden die ∑ Ursachen und die ∑Wirkungen einen 1-Pfad. Dieser 1-Pfad auf der Blochkugel Ω (Erde) steht in Verbindung und Wechselwirkung mit einer Blochkugel A (Individuum Mensch) und Blochkugel ∞ (Universum) . Dieser 1-Pfad verbindet den einzelnen Menschen über die Entwicklung der Evolution auf der Erde Ω mit dem Sinn und Sein des Universums. Damit haben die ganz ganz rechten konservativen Menschen ein rieeeeesen Problem: die christliche Religion hat ihre Aufgabe erfüllt, das Kapitel kann die Menschheit abschließen, jetzt kann die „wahre“ Mathematik das Zepter übernehmen. . . . .. 🙂

    Warum schreibe ich euch beiden das? Linke sind sowas von wertekonservativ, das sie die Welt vor den Baum laufen lassen wollen. Sie wollen sich nicht eingestehen, das sie nur die linke Hand von Adam sind und ihre Aufgabe ist, der Bibel und der Ordnung im Universum auf die Sprünge zu helfen.
    Gleiches gilt auch für die rechten konservativen Menschen. Die verhassten Linken in ihr schönes geistiges Heim aufnehmen zu müssen, das darf auf Ewigkeit nicht sein. Beide rennen sich die Köpfe ein! Warum? Wegen dem Superdeterminism (… das ist Englisch). . . . .. und dem ZEITPFEIL 🙂

    Ihr beide seid Teil des einen Ganzen . . . .. und ich auch 🙂

  301. #302 dirk
    6. Mai 2021

    @Quanteder: Zunächst mal gibt es Menschen. Die können vielleich rechte oder linke Einstellungen haben.Das hat sicherlich nichts mit abrahamitischen Religionen zu tun, und in diesem Fall auch nicht mit Mathematik. Mehr werde ich zu Ihren Äußerungen nicht mehr sagen, sonst müßte ich persönlich werden.

  302. #303 Moreno
    6. Mai 2021

    @Quanteder

    Interessant was Sie schreiben. Sie haben sich ja viel Mühe gegeben. Auch wenn ich den ein oder anderen Punkt durchaus anders sehe, so gibt es für mich als Freund der Meinungsvielfalt keinen Grund gegen Sie persönlich zu werden..

    PS
    In der “anti”faschistischen DDR hätte es für Ihren Bibel-Bezug gleich einen Eintrag in die Stasi-Akte gegeben.

  303. #304 Quanteder
    6. Mai 2021

    @dirk
    Sie geben das Stichwort: Menschen sind Personen. Alle Menschen sind gleich.
    Nehmen sie sich ein wenig Vorstellungskraft und projizieren sie eine Person in einen Einheitsraum, in eine Blochkugel. Ich nenne diese BK-1A. In dieser BK-1A haben die Biologie der Evolution auf der Erde platz, gespeichert als Information in unseren Genen. Ohne Chemie und Physik wäre Leben in der BK-1A nicht möglich. Wir posten hier auf einem Mathe-Blog. Mathematik ist die Sprache, welche Physik, Chemie und Biologie erst verständlich macht. Es zieht sich ein logischer Faden durch diese Person, welche sich in der BK-1A befindet.

    Ein logischer Faden in allen Personen auf der Erde. Diese eine Erde wiederum bildet selbst eine BK-1Ω, einen Bewegungsraum für einen Adam, der eine Menschheit bildet.

    Diese BK-1Ω knüpft wiederum Physik – Chemie – Biologie und Mathematik auf einen logischen Faden. Du ahnst was jetzt kommt: Eine Energie im Universum hat Materie hervorgebracht, welche wir durch Physik – Chemie – Biologie, mittels Mathematik, beschreiben: kurz BK-1∞ .
    Alle Menschen sind gleich: ein menschliches Bild von Schöpfung im Universum spiegelt sich in jeder Person und seiner BK-1A. Mittels Sprache und Mathematik spiegeln wir in jeder einzelnen Person, was BK-1Ω uns als Evolution hinterlassen hat und suchen danach, warum ein ZEITPFEIL in BK-1∞ eine BK-1Ω und viele BK-1A hervorgebracht hat.
    Die Antwort lautet: der ZEITPFEIL in BK-1∞ ist eine Halbwahrheit. Es fehlt die andere Halbe Wahrheit, damit das Blochkugel-Universum auch einen Einheitsraum bilden kann. Es fehlt das Wirken von Ziffern, Zahlen – das Wirken von Mathematik.

    Was kann Mathematik bewirken? Sie kann im Denken von Menschen an stelle eines Adam treten. Religion, Monarchen, Adel und aristokratisches Bürgertum würden sich auflösen. Kriege, Krisen und Revolutionen würden nicht mehr benötigt. In jedem Menschen (… und seiner BK-1A) würde sich Mathematik entfalten und einen logischen Faden bilden, welcher Sinn und Sein im Universum erfahrbar machen würde.
    . . . .. glückliche Menschen gäbe es auf der Erde 🙂

  304. #305 Quanteder
    6. Mai 2021

    @Moreno
    . . . .. „antifaschistische DDR, Bibel-Bezug und Stasi-Akten“
    Nach dem Fall der Mauer hatte ich Zeit nachzudenken, was wir damals aus Sicht einer Ideologie eigentlich gemacht haben. Ich habe dieses Tun als „praktizierte Religion“ bezeichnet. Eine Idee lebte in einer Gruppe von Menschen, welche aus einer unfreien (unterdrückten) Existenz in eine freie (weniger, anders unterdrückter) Existenz strebte. Eine Idee einer gerechteren, gleichverteilteren Gesellschaft verfolgten.
    Gleiches haben das Urchristentum nach der Auferstehung und Himmelfahrt Christi erlebt. Die Idee einer besseren Gesellschaft des Urchristentums hat sich mit der niedergehenden Staatsstruktur des römischen Reiches verbunden. Du kannst an Hand der Geschichte verfolgen, wie die Idee einer besseren Gesellschaft sich auf viele Völker und deren Stammesstrukturen legte und deren Kultur entwickelte und bereicherte: Es entwickelte sich ein Netz von nationalen Staatsstrukturen: Katholische Kirche und Monarchie (Bauernschaft), Protestantische Kirche und Bürgertum (Arbeiterschaft) und freievangelische Kirchengemeinschaften ( ??? ). Es folgten der I.WK (Versagen der Monarchie), der II.WK (Versagen des Bürgertums), der III.WK als Kalter Krieg zwischen zwei ideologischen Systemen (links/rechts und 1-global (… BK-1Ω)).
    Nach G.W. Bush befindet sich die globale Welt heute im IV.WK, in einem !!!asymmetrischen!!! Krieg gegen den Terror.

    Warum verhalten sich Menschen (… ∑BK-1A )( … auf der BK-1Ω) so? Die Antwort ist in der BK-1∞ zu suchen!
    Ich suche und finde gerade einen Weg mein Lebensthema (die Weltformel oder Quantengravitation) zu leben. In BK-1A (… ich im Universum) spiegelt sich die Struktur und der Ablauf der Entwicklung von BK-1Ω und BK-1∞. Das ist die eine Halbe Wahrheit. Wechselwirkung ist ein Austausch von Nehmen und Geben, wie Einatmen und Ausatmen oder sich selbst zuerhalten durch Nahrungsaufnahme.

    Meine Erkenntnis: Menschen verhalten sich auf BK-1Ω (… unserer Erde) so, wie sich das Universum in und auf BK-1∞ entwickelt . . . .. und zwar synchron !!!
    Dies ermöglicht mir die Quantengravitation zu entwickeln und deren Struktur in BK-1Ω zu finden und zu formulieren.
    Dies ermöglicht mir gesellschaftlichen Extremismus oder Radikalisierung von Personen entgegen zu wirken. Ich muss diese Struktur in BK-1∞ finden und formulieren (… ich muss diese nicht einmal veröffentlichen, sondern es reicht diese in BK-1A zu denken und der Struktur von Zeit zu übermitteln 🙂 )
    . . . .. ich könnte auch beides in eine Blochkugel werfen und das Prinzip „linke und rechte Hand Adams“ anwenden . . . ..

    Aus „antifaschistische DDR, Bibel-Bezug und Stasi-Akten“ ist ein Konzept für eine bessere Gesellschaft hervorgegangen. Wir haben es Glasnost, Perestroika der Gesellschaft und Neues Denken genannt. Wir sind keine Verschwörer, sondern die Menschen, welche das zu Ende bringen, was ein Pharao in Ägypten begonnen hat. Niemand hat ein Recht im Universum Menschen zu unterdrücken oder zu versklaven.
    Niemand hat ein Recht sich über andere Menschen zu stellen.
    Alles was ich beschreibe liegt jedem Menschen zugrunde. Was ich kann, kann Moreno und auch Thilo . . . .. 🙂