Die von Grothendieck definierten K-Gruppen wurden dann von Atiyah und Hirzebruch in die topologischen Situation übertragen, wo sie spektakuläre Anwendungen hatten.

Bild: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Alexander_Grothendieck.jpg

1 / 2 / 3 / 4

Kommentare (1)

  1. #1 Inva Riant
    28. Dezember 2020

    Gottes Werk und Lichtbringers Beitrag.

    Grothendieck veröffentlichte 10.000 Seiten geometrische Algebra aber in keiner davon exisistierte die Erklärung für Luzifers (Lichtbringer) unharmonischen Beitrag in Form von 298.779 km/s.

    Offensichtlich kannte er im Gegensatz zu Luzifer das homotopische Prinzip nicht, welches das Identitätsverbot für physikalische Singularitäten ist.

    Der Knoten, der E und B in einer elektromagentischen Welle zusammenhält, ist eine Singularität, die nicht auf Nullstellen einer perfekten Mannigfaltigkeit treffen darf.

    „Es werde Licht!“ und der Lichtbringer gehorchte und sein Licht mied aus homotopischen Gründen Gottes Nullstellen.

    (6*6*6*6 ist nicht gleich 1221)