Warum sollte man lieber zur Armee gehen als an die Uni? Ich versuche mich mal an einer Übersetzung des unten abgebildeten Plakats, Korrekturen und Ergänzungen sind willkommen.

Wenn man den linken Weg wählt und im Alter von 18 Jahren eine höhere Ausbildung (5 Jahre) oder eine Berufsausbildung (3 Jahre) beginnt, muß man 100.000 Rubel Studiengebühren bezahlen, geht im Alter von 23 Jahren auf Arbeitssuche, hat ein durchschnittliches Einkommen von 20.000 Rubel, muß eine Wohnung mieten oder eine Hypothek aufnehmen (15.000 Rubel 20 Jahre lang) und hat für Urlaub, Kleidung und Medikamente Ausgaben von 50.000 Rubel. Mit 39 sieht man aus wie der Typ im Unterhemd mit der Bierflasche in der Hand.

Wenn man hingegen mit 18 zur Armee geht, bekommt man mit 19 einen Dreijahresvertrag, mit 22 einen Vertrag für 3, 5 oder 10 Jahre und hat mit 39 ein Haus, eine Veteranenrente von 15.000 Rubel im Monat, hat bisher etwa 9 Millionen Rubel verdient und wird eine gute Stelle im Staatsdienst bekommen. (Und der älteste Sohn trägt auch schon wieder eine Kadettenuniform.)

Kommentare (76)

  1. #1 RPGNo1
    11. Juli 2022

    Zwei Gedanken:

    1) Putin & Co. müssen schon sehr verzweifelt sein, wenn sie auf diese Art und Weise Werbung für eine Armee machen, die für ihren interen Machtmissbrauch und Korruption berüchtigt ist. Übrigens: FSB und Wagner versuchen inzwischen auch, Schwerverbrecher aus Gefängnissen zu rekrutieren. Oskar Dirlewanger klatscht dazu aus der Hölle begeistert Beifall. *Sarkasmus off*

    2) Russland treibt somit noch mehr Wissenschaftler und Studierte aus dem Land, als es seit Kriegsbeginn bereits getan hat. Das Land erlebt zur Zeit einen Braindrain, von dem es sich in Jahren nicht erholen wird.

  2. #2 Omnivor
    Am 'Nordpol' von NRW
    11. Juli 2022

    Die Wahrscheinlichkeit, dass man 39 Jahre alt wird, ist wo auf dem Plakat angegeben?

  3. #3 hto
    11. Juli 2022

    Durch dieses Plakat wird der ultimative Charakter der derzeitigen/endzeitlichen Vorgänge durch Putin & Co. noch deutlicher – Waffenlieferungen sind somit eher wohl Sargnägel für uns alle und diese manipulativ-schwankende Welt- und “Werteordnung”, wo Kommunikation in Form von Friedensverhandlungen, mit allen Ländern dieses vom Kreislauf des imperialistisch-faschistischen Erbensystems geschundenen Planeten, das Bäume pflanzen für ein globales Gemeinschaftseigentum OHNE wettbewerbsbedingte Symptomatik wäre, in wirklich-wahrhaftiger Vernunft und zweifelsfrei-eindeutigem Verantwortungsbewusstsein!?

    Und jetzt kommen sicher wieder die Reaktionen der zu systemrational-gebildeten Suppenkaspermentalität, im herkömmlich-gewohnten Sinne von “Nein nein nein, diese Suppe wollen wir nicht”. 😉

  4. #4 seb
    pinnow
    11. Juli 2022

    Eine Karriere bei der Armee ist eine Überlegung wert.
    Ich kenne einige die auch auf Auslandseinsätze gegangen sind auch wegen dem Geld. Das eine Armee in der Schule Werbung macht ist natürlich verwerflich.
    das Plakat soll ja bestimmt Jugendliche ansprechen.

  5. #5 Thilo
    11. Juli 2022

    “Fahrenheit 9/11” hat ja damals gezeigt, wie die US-Armee Soldaten für Afghanistan und Irak anwirbt. Weiß nicht, ob das in deutschland soviel anders ist.

  6. #6 rolak
    11. Juli 2022

    Sohn trägt (..) Kadettenuniform

    Und die Tochter bereits die Тельня́шка frei nach Бицепс сержанта


    Das ganze Plakat wirkt wie uraltes Design aus dem letzten Jahrtausend.

  7. #7 Beobachter
    11. Juli 2022

    In Deutschland … :

    https://taz.de/Militaer-und-Unterricht/!5610051/
    (2019, also vor Corona)

    “Militär und Unterricht
    Was macht die Armee in der Schule?
    Ob Soldaten vor Schülern sprechen sollten, ist eine ständige Debatte. Aber was tut die Bundeswehr im Klassenzimmer eigentlich?
    … ”

    https://taz.de/Jungoffiziere-lehren-an-Schule-in-Bayern/!5858280/
    (Juni 2022)

    “Jungoffiziere lehren an Schule in Bayern
    Mein Lehrer, der Soldat
    An einer bayrischen Schule unterrichteten Of­fi­ziers­an­wär­te­r:in­nen, als Lehrkräfte wegen Corona ausfielen. Bil­dungs­ex­per­t:in­nen sind entsetzt.
    … ”

    https://www.swr.de/swr2/wissen/wie-die-bundeswehr-um-nachwuchs-wirbt-100.html
    (2021)

    https://www.swr.de/swr2/wissen/umstrittene-ruestungsforschung-swr2-wissen-2020-04-11-100.html
    (2020)

    usw. ….

  8. #8 hto
    Holographische Konfusion
    11. Juli 2022

    “Das ganze Plakat wirkt wie uraltes Design aus dem letzten Jahrtausend.”

    Ja, es hat sich wahrhaftig bisher überall nichts verändert, es kommt alles wieder, es bleibt alles gleichermaßen dumm wie gewohnt, weil …!? 🙁

  9. #9 Max P
    Berlin
    11. Juli 2022

    @hto:
    “Und jetzt kommen sicher wieder die Reaktionen der zu systemrational-gebildeten Suppenkaspermentalität, … ”
    Vorher müssten die Suppenkasper aber wenigstens grob nachvollziehen können, was du eigentlich sagen wolltest.

  10. #10 Beobachter
    11. Juli 2022

    @ rolak, # 6:

    Da ist man in Deutschland und bei der Bundeswehr schon “weiter” – designmäßig, videomäßig, technisch, cool und modern, man lässt es richtig krachen … – das ist was für harte Kerle, die was erleben wollen …

    https://www.youtube.com/user/bundeswehr
    Werbevideo, z. B.:

    “Die 10 stärksten Tiere / Bundeswehr”

  11. #11 RPGNo1
    11. Juli 2022

    @Max P

    Die Anfrage an hto is berechtigt, wird aber zu keinem Ergebnis führen. Der Salonkommunist kann nichts Vernünftiges sagen. Marxistische Phrasen zu dreschen ist sein Lebensmotto.

  12. #12 hto
    Gemeinschaftseigentum
    11. Juli 2022

    @Max P

    Es ist ganz einfach: Mensch gestaltet endlich menschenwürdig, oder Mensch beendet seine “Zivilisation” demnächst.

  13. #13 hto
    11. Juli 2022

    RPGNo1 ist wahrscheinlich ein Prepper der sich eine Chance ausrechnet. 🙂

  14. #14 Beobachter
    11. Juli 2022

    @ RPG, # 11:

    Hältst du wieder mal neu oder selten Kommentierende für so blöd bzw. unfähig, sich zu Kommentaren selbst eine Meinung bilden zu können – dass du ihnen meinst sagen zu müssen, wie andere Kommentierende einzuordnen sind und was von ihnen persönlich zu halten ist?
    Deiner Meinung nach …
    Hältst du dich bei ScienceBlogs für den Blogwart?

    Wäre es nicht besser, wenn du dich zum Thema, zur Sache äußern würdest – falls du etwas dazu zu sagen oder beizutragen hast?

  15. #15 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    11. Juli 2022

    > “Fahrenheit 9/11” hat ja damals gezeigt, wie die US-Armee Soldaten für Afghanistan und Irak anwirbt. Weiß nicht, ob das in Deutschland soviel anders ist.

    Zu Michael Moore habe ich seinerzeit kommentiert:

    https://karlmistelberger.wordpress.com/2016/12/23/allan-lichtman-vs-michael-moore-oder-wit-vs-fuckwit/

    Ahnungsloser und blöder als Michael Moore zu sein schafft wohl kaum jemand.

    Wie Russland mit seinen Soldaten umgeht vermittelt Volodymyr Zolkin:

    https://www.theguardian.com/world/2022/apr/05/often-a-russian-mother-has-a-tv-for-a-brain-ukraine-youtuber-films-pows-calling-home

    https://www.youtube.com/channel/UCwWArPXqGLslRWaP-zKYiXg/videos

  16. #16 hto
    Holographische Konfusion und Zynismus
    11. Juli 2022

    @Mistelberger

    Oh, ahnungslos und/oder blöde würde ich M.M. den Surfer auf dem/im Zeitgeist nicht nennen – Im “freiheitlichen” Wettbewerb wird es aufklärerische Kommunikation genannt, aber es ist auch nur Krieg, den es erfolgreich zu gewinnen gilt.

  17. #17 Herr ɟuǝs
    Fakefield
    11. Juli 2022

    … hat schon mal wer geprüft, ob das Plakat ein “fake” ist?

  18. #19 Thilo
    11. Juli 2022

    der wiederum laut https://en.wikipedia.org/wiki/Look_for_Your_Own vom ukrainischen Innenministerium betrieben wird. Die sind natürlich nicht unparteiisch, aber jedenfalls kein Satirekanal.

  19. #20 Dr. Webbaer
    11. Juli 2022

    Eine genaue Übersetzung wäre nett.
    Ansonsten ist es womöglich so, dass in der BRD ein geisteswissenschaftliches Studium, das böse formuliert ehemals vorhandenes Abiturienten-Niveau i.p. Bildung nicht allzu sehr übersteigt, nicht allgemein gesellschaftlich fit machen muss und dem Handwerkertum gar so unterliegt ?!
    MFG
    WB (der übrigens auch Reklame für den Dienst in der US-Armee kennt, die ebenfalls ein wenig grell ist)

  20. #21 Dr. Webbaer
    11. Juli 2022

    Ischt halt blöde, wenn sich so ein klares Bild nicht per Bildersuche und auf Russland zurückführend wiederfinden lässt :

    -> https://i2.wp.com/scienceblogs.de/mathlog/files/2022/07/1F523A25-28F8-4057-A176-8F820B226672.png

    MFG
    WB

  21. #22 Thilo
    11. Juli 2022

    Das Bild ist offensichtlich nicht aus einer Online-Quelle, sondern in einem Schaukasten o.ä. fotografiert.

  22. #23 Dr. Webbaer
    11. Juli 2022

    Dieses Bild, das erste in Ihrem Text, ist nicht fotografiert :

    -> https://i2.wp.com/scienceblogs.de/mathlog/files/2022/07/1F523A25-28F8-4057-A176-8F820B226672.png

    Hier bitte nicht “herummachen”, Thilo, danke.

    MFG
    WB (dem es erst einmal um dieses Bild ging, Kommentar aktuell #21 – oder so)

  23. #24 knorke
    11. Juli 2022

    Das Plakat würde sofort überzeugender, wenn in dem Militär-/ Staatsdienst-Karrierepfad auch drinstünde, dass man im großen Stil “nebenberufliche Einkommen” realisieren kann, sei es durch Treibstoff-/ Ausrüstungs-/ und Ersatzteilhandel, durch kreative Nutzung von Militärbudgets (so man die Offizierslaufbahn wählt) oder “Vermittlungsprovisionen” später als treuer Stattsdiener.

    Ansonsten gilt natürlich auch heute noch in Russland: Der Staat tut so als würde er die Leute bezahlen und die Leute tun so als würden sie arbeiten.

  24. #25 Dr. Webbaer
    11. Juli 2022

    Grundsätzlich, Dr. Webbaer will sich hier offenbaren, ist die Idee natürlich richtig nach Handwerk zu suchen und nicht en masse im Pädagogischen, im theoretisch Möglichen zu verbleiben, oft selbst nichts real könnend.

    Wie dem auch sei, sicherlich ist es einigen sozusagen geboten, bspw.. Dr. Webbaer (der kann abär was!) oder Thilo im Pädagogischen, im Meta sozusagen zu verbleiben und dann auch ganz wichtige die allgemeine und wiederverwendbare eigene Fähigkeit zu nutzen, gar zu theoretisieren zu suchen, mathematisch – die Mathematik ist soz. als Fähigkeits- und Formlehre sozusagen extra-zentral für den hier gemeinten Hominiden.
    Im “Meta”.

    Allerdings ist so Vielen nicht gegeben, sie müssen dann nicht wissenschaftlich ausgebildet werden, um so gar Einkommen vom Staat herkommend zu suchen-

    Der eine so, der andere so,
    Dr. W, der bei der hier gemeinten Bebilderung von einer Fälschung auszugehen hat,.gesellt sich im Zweifelfall immer den sog. kleinen Leutz zu.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Webbaer (Nice1!, es wird sich nun langsam ausgeklinkt, es war schön)

  25. #26 RPGNo1
    11. Juli 2022

    @knorke

    Zu Kommentar #24:

    Daumen hoch und 😀

  26. #27 Matthias
    SC, USA
    11. Juli 2022

    Na ja, wenn sie dann keinen mehr haben, der ihnen ihre Waffen entwickelt und baut, dann erledigt sich das alles ja eh von selbst. Was “kann” Russland denn schon grossartiges, ausser Waffen, Kaviar, und Wodka? Wann hat man das letzte mal auf irgendetwas “Made in Russia” gesehen?

  27. #28 schlappohr
    11. Juli 2022

    Russland treibt somit noch mehr Wissenschaftler und Studierte aus dem Land, als es seit Kriegsbeginn bereits getan hat. Das Land erlebt zur Zeit einen Braindrain, von dem es sich in Jahren nicht erholen wird.

    Man muss sehen, an wen sich dieses Plakat richtet. In Bildungsfamilien und Oligarchenkreisen wird man auf diesen Schwachsinn kaum hereinfallen, das wissen auch die Putinisten. Es sind die bildungsfernen Schichten, die man zu billigem Kanonenfutter heranziehen will, weil sie in Putins Weltbild ersetzbar sind, quasi ein schnell nachwachsender Rohstoff. Bestrebungen der Arbeiterkinder in eine akademische Laufbahn passen da nicht ins Konzept.

  28. #29 Matthias
    SC, USA
    11. Juli 2022

    @Karl Mistelberger #15, da verstehe ich jetzt was nicht. Mehreres, eigentlich.
    1. MM hatte recht mit seiner Vorhersage, was ist daran also so bloed?
    2. Ihr Kommentar “part-time clown und full-time sociopath sind reichlich weit hergeholt” wurde 2016 gemacht, und ich denke, das hat sich ja doch als zumindest teilweise richtig erwiesen.
    3. “Wenn Sie das ausschließen wollen müssen Sie die Demokratie abschaffen.” Nein, ich denke, es wuerde schon helfen, wenn das kranke amerikanische Wahlsystem geaendert wuerde. “Winner gets all”, da wird mir jedes Mal schlecht, und ich denke mir dann immer, soll ich ueberhaupt waehlen gehen, denn das letzte, was ich will ist, dass der/die “andere” meine Stimme bekommt. Ich frage mich echt, wer sich diesen total kranken Sch..ss ausgedacht hat? So ein idiotisches Wahlsystem gibt es wohl nirgends sonst auf der Welt (habe ich jetzt nicht gegoogelt, hoffe aber, es stimmt trotzdem). Nein, verhindern wuerde das einen Trump nicht, aber wenn es 1-person-1-vote waere, dann hatten die Reps schon seit langem nur marginale Chancen, ueberhaupt am Regierungsgeschehen teilzunehmen. Und die wissen das ganze genau; eine Partei, die nur durch Dummhalten ihrer Waehler, Gerrymandering, voter suppression, usw gewinnen kann, weiss schon, warum sie den Status Quo beibehalten will.
    4. Diese ganzen POW Videos, also ich weiss nicht… Ein POW ist ja nun nicht unbedingt komplett frei in seiner Entscheidung, sowas nach Hause zu telefonieren. Und/oder man veroeffentlicht halt nur solche Videos, wo ein POW halt eben sowas sagt. Fuer representativ halte ich solche Videos nicht unbedingt.
    Entschuldigung fuer die “Wutrede”…

  29. #30 Sascha
    11. Juli 2022

    Wenn ich den Twitter-Thread dazu (https://twitter.com/ilya_shepelin/status/1545030463152087040) lese, scheint das Bild schon 2-4 Jahre alt zu sein.

  30. #31 hto
    11. Juli 2022

    @Knorke, RPGNo1, Matthias

    Die Arroganz des Westens ist sicher der Teil, weswegen Putin & Co. nur noch sporadisch “kommunizieren” – “Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt”

    Nicht nur die Russen sind Kompromisse zum westlichen System des “Zusammenlebens” eingegangen und haben nun die Nase voll von “Globalisierung”!!!

  31. #32 RPGNo1
    12. Juli 2022

    @hto

    Сколько полковник Путин платит за вашу пропаганду, товарищ?

  32. #33 knorke
    12. Juli 2022

    @32
    Vermutlich recht wenig. …vielleicht genau Zielgruppe für die Rekrutierungsbemühungen 😉

  33. #34 rolak
    12. Juli 2022

    sofort überzeugender, wenn

    erstens das und wenn dann noch ein QR-code mit link zur Bedienungsanleitung mitkäme (der clip ist global, nimmt nur aktualitätsbedingt russische Beispiele – und ja, ich bin am Samstag durch den Kanal gesurft…).

    Allerdings wäre QR-code neben jener prä-Bolek-i-Lolek-Graphik ein grotesker Clash der KulturUmgebungen.

    recht wenig. …vielleicht genau

    Nu kloppt doch nicht auf diesem Haufen Steine herum – die allermeisten AgitpropTrolle sind von ihrer Mission überzeugt und durchdrungen; die berüchtigten TFabriken weben doch nur strukturierende Muster im Groben.

  34. #35 Beobachter
    12. Juli 2022

    @ RPG, knorke – # 32, 33:

    Also, wenn ihr schon soo fragt bzw. vermutet:

    “Wie viel zahlt Oberst Putin für Ihre Propaganda, Genosse?”
    (s. o., google-übersetzt)

    … dann könnte man, wenn man wollte, mit der gleichen “Berechtigung” auch fragen bzw. vermuten:

    Wie viel zahlen euch denn eure Arbeitgeber, z. B. Pharmaunternehmen, für eure neoliberale Propaganda, ihr besserverdienenden Akademiker?

    Vermutlich recht viel … da ihr nicht zur Kanonenfutter-Zielgruppe gehört … 🙂

  35. #36 Herr Senf
    12. Juli 2022

    von горчица @ RPGNo1 & knorke
    Медиафорум региональных СМИ «Правда и справедливость» 443 лауреатов
    сумма приза оказалась 200 тысяч рублей каждому вместо 300 в прошлом году

  36. #37 Beobachter
    12. Juli 2022

    @ RPG, knorke, Herr Senf:

    德国学术团体练习俄语
    Déguó xuéshù tuántǐ liànxí èyǔ

    – für Fortgeschrittene – 🙂 🙂

  37. #38 hto
    Gemeinschaftseigentum
    12. Juli 2022

    Kanonenfutter-Zielgruppe wohl nicht, aber zur Zielgruppe/Zielscheibe, auch wenn sie in ihren Bunkern glauben … – Mit jedem russischen Soldat der stirbt, wird in Russland der Hass und somit die Zustimmung zum Einsatz der Atomwaffen wachsen!!!

    Trotzdem glaube ich, Putin & Co. sind NOCH gesprächsbereit, es müssen nur die richtigen Ansprachen kommen, für Friedensverhandlungen mit allen Ländern dieses vom Kreislauf des imperialistisch-faschistischen Erbensystems geschundenen Planeten, damit der Wettbewerb und die Globalisierung der wettbewerbsbedingten Symptomatik endlich zweifelsfrei-eindeutig zur wirklichen Wahrhaftigkeit wechselt.

  38. #39 RPGNo1
    12. Juli 2022

    @Herr Senf

    Danke. Ich lobe mir DeepL. 😉

  39. #40 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    12. Juli 2022

    #29 Matthias, SC, USA, 11. Juli 2022
    da verstehe ich jetzt was nicht. Mehreres, eigentlich.
    1. MM hatte recht mit seiner Vorhersage, was ist daran also so bloed?
    2. Ihr Kommentar “part-time clown und full-time sociopath sind reichlich weit hergeholt” wurde 2016 gemacht, und ich denke, das hat sich ja doch als zumindest teilweise richtig erwiesen.
    3. “Wenn Sie das ausschließen wollen müssen Sie die Demokratie abschaffen.” Nein, ich denke, es wuerde schon helfen, wenn das kranke amerikanische Wahlsystem geaendert wuerde. “Winner gets all”, da wird mir jedes Mal schlecht, und ich denke mir dann immer, soll ich ueberhaupt waehlen gehen, denn das letzte, was ich will ist, dass der/die “andere” meine Stimme bekommt. Ich frage mich echt, wer sich diesen total kranken Sch..ss ausgedacht hat? So ein idiotisches Wahlsystem gibt es wohl nirgends sonst auf der Welt (habe ich jetzt nicht gegoogelt, hoffe aber, es stimmt trotzdem). Nein, verhindern wuerde das einen Trump nicht, aber wenn es 1-person-1-vote waere, dann hatten die Reps schon seit langem nur marginale Chancen, ueberhaupt am Regierungsgeschehen teilzunehmen. Und die wissen das ganze genau; eine Partei, die nur durch Dummhalten ihrer Waehler, Gerrymandering, voter suppression, usw gewinnen kann, weiss schon, warum sie den Status Quo beibehalten will.
    4. Diese ganzen POW Videos, also ich weiss nicht… Ein POW ist ja nun nicht unbedingt komplett frei in seiner Entscheidung, sowas nach Hause zu telefonieren. Und/oder man veroeffentlicht halt nur solche Videos, wo ein POW halt eben sowas sagt. Fuer representativ halte ich solche Videos nicht unbedingt.
    Entschuldigung fuer die “Wutrede”…

    Fuckwit Michael Moore hat überhaupt nichts kapiert, steht neben der Realität und redet den “Sozialen Medien” nach dem Mund.

    Wit Otto von Habsburg kannte das Problem aus eigener Erfahrung und hatte unermüdlich darauf aufmerksam gemacht:

    https://scienceblogs.de/mathlog/2022/03/23/ein-putin-troll/#comment-269690

    István Bibó hat bereits in den Vierzigern eine hervorragende Diagnose erstellt:

    https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Die+deutsche+Hysterie%2C+Ursachen+und+Geschichte

    Apropos

    Henryk M. Broder: «In der Ukraine kämpfen und sterben Menschen, um frei zu sein. Das kann ein Deutscher nicht verstehen»

    Der Journalist Henryk M. Broder schreibt für die «Welt», und bis vor kurzem hatte er eine Kolumne in Roger Köppels ‹«Weltwoche». Wegen deren Putin-Freundlichkeit will er für die Zeitung nicht mehr schreiben. Ein Gespräch über das Unbehagen in dieser Zeit und ein Land, das sich der Wirklichkeit verweigert: Deutschland.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/henryk-m-broder-deutschland-lebt-nicht-in-der-wirklichkeit-ld.1692744

  40. #41 hto
    12. Juli 2022

    Otto von Habsburg, István Bibó – Im Rahmen von imperialistisch-faschistischer Konfusion und zeitgeistlich-populistischer Schuld- und Sündenbocksuche als unbrauchbar zu verwerfen – István Bibó würde heute vielleicht anders denken/kommunizieren.

  41. #42 Dr. Webbaer
    12. Juli 2022

    Ischt schon vglw. uncool so schriftlich nieder gelegt, Herr Dr. Karl Mistelberger :

    In der Ukraine kämpfen und sterben Menschen, um frei zu sein. Das kann ein Deutscher nicht verstehen. [“Henk”]

    MFG
    WB

  42. #43 Thomas
    12. Juli 2022

    Ach komm, auch bei uns macht die BW Werbung an den Schulen und Imagevideos (deren Qualität von grenzwertig bis komisch geht) auf Youtube. Und… ja, in verschiedenen Ländern ist die Armee immer noch ein zuverlässiger Arbeitgeber, z. B. in den USA.
    Das Plakat ist also allenfals komisch, in keinem Fall aber verwerflich.

  43. #44 knorke
    12. Juli 2022

    @Thomas (43)
    Drei Fragen:
    1) Wer behauptet, dass das Plakat verwerflich ist?
    2) Wäre es nicht zumindest ein recht pikantes Plakat, wenn man damit die Ränge der Armee auffüllen will, die wegen beachtlicher Verluste in der Ukraine grade verzweifelt Infanteristen sucht?
    3) Ist die russische Armee vielleicht kein ganz so toller Arbeitgeber, wenn man sich anhört, wie systemisch willkürlich, korrupt und unterversorgt sie ist und wie menschenverachtend es dort zugeht. Und alle 4 adjektive sind systemisch gemeint, weil entsprechende korrektive fehlen. In westlichen Militärs wären die meisten Dinge die im russischen Militär nochimmer / schonwieder normal sind handfeste Skandale.

  44. #45 Christian Berger
    12. Juli 2022

    Um mal meinen Aluhut aufzusetzen:

    Ich bei uns, wenn auch sehr viel subtiler, doch ähnlich. Studieren soll man bei uns nur, um billiges Futter für die Automobilindustrie zu werden. Deshalb wird der akademische Mittelbau ja auch so schlecht bezahlt.

    In Russland soll das aber noch viel krasser sein, da hat man eine noch extremere Vetternwirtschaft als bei uns. Ein Gedanke der dazu schon mal geäußert wurde ist, dass man in solchen Situationen nur sehr schlechte Führungspersonen bekommt die dann nur Industrien verwalten können die “trivial” sind. Es ist sehr viel schwieriger einen Ölkonzern in den Ruin zu treiben als bei deinem Hersteller von hochspezialisierter Messtechnik. Deshalb, so der Gedanke, will Russland keine “intelligenten Industrien” haben, denn da könnten schlaue Leute an die Macht kommen.

  45. #46 Thomas
    12. Juli 2022

    @knorke (#44)

    Zu 1) Warum wird es dann HIER thematisiert? Mit Mathematik (Mathlog) hat es doch nicht zu tun. Irgendwas will der Author damit doch ausdrücken.
    Zu 2) Ich bin grundsätzlich kein Freund davon, Werbung für den Beruf des Soldaten zu machen. Egal auf welcher Seite. Aber auch hier die Frage: Worauf will der Author des Artikels hinaus?
    Zu 3) Hat das jemand bestritten? Aber so ist Werbung. Auch rauchen ist nicht gesund aber es wird (immernoch) dafür geworben und niemand thematisiert es in einem “Mathlog”.

  46. #47 Thilo
    12. Juli 2022

    Mit Mathematik hat es insoweit zu tun, dass das Plakat Leute vom Mathematikstudium abhalten und zu einem vermeintlich besseren Weg bei der Armee bringen will.

  47. #48 knorke
    13. Juli 2022

    @Thomas 46
    zu 1) Es gibt sicher mehr als eine Möglichkeit, warum es thematisiert worden sein könnte. Auf direkt eine einzige mögliche Antwort zu kommen und nur auf diese ist nicht die Schuld des Autors.
    zu 2) es ging um den Vorwurf der Verwerflichkeit, ich wollte andeuten, dass es nicht um die Werbung für den Soldatenberuf allein geht, sondern eher um den Kontext in dem diese stattfindet. Auf ihre Frage worauf der Autor hinauswill: Warum hast Du die nicht zuvor gestellt statt zu schlussfolgern? Und dann siehe (47). Es könnte so einfach sein.
    zu 3) Du hast die USA als verlässliche Arbeitgeber genannt – da sind wir wieder beim Kontext: Man könnte zum Beipsiel, sofern man sich entscheidet die Werbung für die Streitkräfte von rein moralischer Seite aus zu diskutieren einwenden, dass es moralisch fragwürdiger ist, wenn für eine Armee geworben wird, die gewisse qualitative, menschenrechts- und Kontrollstandards nicht erfüllt. Insofern kann ich mit einer Einstellung nicht so irre viel anfangen, die Werbung für den Soldatenberuf kontextlos ablehnt. Kann man machen, ist mir aber zu undifferenziert.

  48. #49 Matthias
    SC, USA
    13. Juli 2022

    @Karl Mistelberger #40, Sie haben sich ja ganz schoen auf MM eingeschossen… ob “Fuckwit Michael Moore hat überhaupt nichts kapiert, steht neben der Realität und redet den “Sozialen Medien” nach dem Mund.” stimmt oder nicht, kann ich nicht beurteilen, aber es ging ja sepzifisch um seine Vorhersage, DT wird gewinnen, und das hat ja gestimmt. Und DT hat sich ja dann doch ziemlich als “part-time clown und full-time sociopath” herausgestellt.
    Alles andere, was Sie in #40 geschrieben haben, war nicht Antwort auf meinen Post (und ich habe dazu auch nicht mehr zu sagen; was Putin betrifft bin ich, glaube ich, mehr oder weniger auf Linie mit den meisten Kommentatoren hier).

  49. #50 Staphylococcus rex
    13. Juli 2022

    Ich weiß nicht, ob es hier allen aufgefallen ist, aber das Bild über die Offizierslaufbahn im Alter von 39 Jahren existiert hier in 2 Varianten: auf dem großen Plakat weiter unten im Artikel und als Ausschnitt ganz oben im Artikel. Das Bild in der oberen Hälfte ist identisch, aber der Text in der unteren Hälfte unterscheidet sich deutlich.

    In der offiziellen Version (auf dem großen Plakat) steht bei 39 Jahren folgender Text:
    – Hochschulbildung
    – Eigentumswohnung
    – anerkannte 20 Berufsjahre (Veteran im Militärdienst)
    – Pensionsanspruch von 15.000 Rub. im Monat
    – Kumulativer Lebensarbeitslohn für 19 Jahre beträgt etwa 9 Mio. Rubel
    – Entweder Fortführung des Militärdienstes oder Übergang in den Staatsdienst

    In der alternativen Version (Ausschnitt oben) steht folgender Text:
    – Verstorben als er gebackene Erdbeeren in Sibirien gesammelt hat
    – Deine Frau hat unmittelbar danach Wasja geheiratet, der zwar nie gedient hat, aber während deiner Dienstreisen mit deiner Frau geschlafen hat
    – Das Kommando verneint, dass du überhaupt irgendwann gedient oder existiert hast.

    Ich gebe zu, die „gebackenen Erdbeeren in Sibirien“ klingen ziemlich schräg, vielleicht hat jemand einen besseren Übersetzungsvorschlag oder mir ist eine ganz besondere Pointe entgangen. Ansonsten können wir uns langsam dem mathematischen Hauptthema dieses Blogs zuwenden: Die Möglichkeit eines alternativen Endes dieser Geschichte bedeutet, dass die offizielle Version keineswegs mit einer Wahrscheinlichkeit von 100% eintreten wird. @Thilo, es wäre schon zu wissen, wo die alternative Version herkommt.

    Bei der aktuellen Informationspolitik der russischen Armee (Verlustmeldungen werden nach meiner Kenntnis sehr zurückhaltend bekannt gegeben) könnte man den Status eines russischen Zeitsoldaten durchaus mit dem von Schrödingers Katze vergleichen, ein undefinierbarer Quantenzustand irgendwo zwischen Tod und Leben. Die Diskussion, wer hier die besseren Überlebenschancen hat, der Zeitsoldat oder Schrödingers Katze, überlasse ich gern anderen.

    Selbst die offizielle Familienidylle (Vater, Mutter, drei Kinder) erinnert mich an einen Freud’schen Versprecher. Offensichtlich benötigt eine russische Offiziersfamilie für eine nachhaltige Familienplanung (ein Sohn und eine Tochter geben die Gene an die nächste Generation weiter) mindestens zwei Söhne und eine Tochter. Warum wohl?

  50. #51 Staphylococcus rex
    13. Juli 2022

    Sorry, kleiner Übersetzungsfehler, es muss nicht Sibirien, sondern Syrien heißen (wo den Betreffenden bei der Erdbeersuche der Tod ereilt hat). Der Satz klingt trotzdem weiterhin ziemlich absurd.

  51. #52 Herr Senf
    Fakefield
    13. Juli 2022

    es gibt auf Twitter mehrere “Variationen” des “Plakats” zu “unten rechts”
    zB mit einem Sarg, da haben mehrere “Künstler” Phantasie gehabt

  52. #53 Herr Senf
    voll daneben
    13. Juli 2022

    “печеная клубника” kann Marmelade oder Dessert sein
    die Telefonnummer 277 im Plakat ist irgenwie komisch
    FSB aktuell +7 95 224-70-69 oder -22-22 😉

  53. #54 Herr ɟuǝs
    Fakefield
    13. Juli 2022

    also ich tippe immer noch auf fake
    Russland hat internationale Vorwahl 007 oder +7, die “8” ist keine internationale
    intern gibt es die “8” für Mobilfunk, aber die 982 ist keine regionale Vorwahl
    vielleicht macht der “Künstler” schon Urlaub in Sibirien

  54. #55 Thilo
    13. Juli 2022

    Ein „Künstler“ wäre sicher in der Lage, eine reale Telefonnummer zu finden.

  55. #56 Herr Senf
    schaumermal
    14. Juli 2022

    Wenn man keine Angst vor dem FSB hat, kann man mal Telefonjoker machen 😉
    +7 95 277-29-50 “Нет связи под данным номером” oder?

  56. #57 Thilo
    14. Juli 2022

    Was sollte der FSB damit zu tun haben? Das wird eine Telefonnummer der Armee sein.

  57. #58 Herr Senf
    Auslandsstudium
    14. Juli 2022

    Im Plakat oben rechts steht “ФСБ” (Федеральная служба безопасности Российской Федерации) und zwar der Grenzdienst “Пограничная служба ФСБ России”
    Телефон доверия: +7 495 914-43-69 zum Anrufen
    hat wenig mit der Armee zu tun, sondern Grenzschutz und 😉 Umweltschutz

  58. #59 Thilo
    14. Juli 2022

    Okay

  59. #60 hto
    Holographische Konfusion
    14. Juli 2022

    Man kann das Plakat auch so sehen:
    In einer Welt- und “Werteordnung” des nun “freiheitlichen” Wettbewerbs, ist alles agieren nach materialistischer “Absicherung” doch nur stumpfsinnige Illusion / Zeitverschwendung, weil der Wettbewerb offenbar eh nur die Vorstufe für die letztendliche Eskalation ist – Eine Eskalation, die sich in wettbewerbsbedingter Symptomatik der wirklich-wahrhaftig vernunftbegabten Bewusstseinsentwicklung / der reinen Vernunft verweigert, weshalb es in der rein rechnerischen Logik nur konsequent ist, die durch die Geschichte nachvollziehbare systemrationale Konstante der imperialistisch-faschistischen Bewusstseinsbetäubung gleich im Militärdienst zu suchen/finden.

    Oder kann eine Hochschulbildung mehr als nur ein leicht-kontrollierbarer Funken für menschliche Erleuchtung sein, bzw. kann dieser vorbildlich-nachahmenswerte Funken das nötige geistig-heilende / zweifelsfrei-eindeutig gemeinschaftsbildende Selbst- und Massenbewusstsein gegen Wettbewerb und “Individualbewusstsein” entfachen???

  60. #61 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    14. Juli 2022

    #49 Matthias, SC, USA, 13. Juli 2022
    Sie haben sich ja ganz schoen auf MM eingeschossen… ob “Fuckwit Michael Moore hat überhaupt nichts kapiert, steht neben der Realität und redet den “Sozialen Medien” nach dem Mund.” stimmt oder nicht, kann ich nicht beurteilen, aber es ging ja sepzifisch um seine Vorhersage, DT wird gewinnen, und das hat ja gestimmt. Und DT hat sich ja dann doch ziemlich als “part-time clown und full-time sociopath” herausgestellt.
    Alles andere, was Sie in #40 geschrieben haben, war nicht Antwort auf meinen Post (und ich habe dazu auch nicht mehr zu sagen; was Putin betrifft bin ich, glaube ich, mehr oder weniger auf Linie mit den meisten Kommentatoren hier).

    Die Fuckwits beschäftigen sich mit Donald Trump. Die Wits beschäftigen sich mit realen Gefahren. Daran kann man sie erkennen und einordnen. Das mache ich mit meinen Bekannten und den Leuten und Bots hier im Forum.

    Schuld und Sühne in Berlin: Wer übernimmt Verantwortung für die deutsche Russlandpolitik?

    Die wirtschaftlichen Kosten der gescheiterten deutschen Aussenpolitik sind gigantisch. Von den Hauptverantwortlichen ist nur noch Bundespräsident Steinmeier im Amt.

    https://www.nzz.ch/meinung/steinmeier-und-merkel-niemand-ist-schuld-am-russland-fiasko-ld.1692523

  61. #62 hto
    Holographische Konfusion
    14. Juli 2022

    @Mistelberger

    Wieso sollte irgendein Politiker Verantwortung übernehmen, das ist doch nicht im Sinne der Verfassung, selbst wenn öffentlich und gegen das Grundgesetz gelogen wird: “Wir liefern keine Waffen in Krisengebiete”!?

  62. #63 Matthias
    SC, USA
    16. Juli 2022

    @Karl Mistelberger, #61: “…mit realen Gefahren.” Der 6. Januar war keine reale Gefahr fuer Sie? Zu weit weg, vielleicht? Sie wissen aber sicher, dass alles, was in the USA passiert, auch Auswirkungen auf Deutschland hat.
    Na ja, ist ja auch egal. Vielleicht haben Sie mich mit Ihrer Antwort zum Fuckwit und/oder Bot degradiert. Richtig geantwortet haben Sie auf meinen Post ja auch (wieder) nicht. Dann koennen wir ja mit der Diskussion aufhoeren.
    Nur eins noch vielleicht: Dass niemand jemals an schlechten Ergebnissen Schuld ist, braucht man doch nicht extra erwaehnen, das ist auufe Arbeit auch nicht anders als in der Politik. Ausbaden muessen es immer andere.

  63. #64 Dr. Webbaer
    16. Juli 2022

    Sind die Karikaturen nun authentisch russisch oder liegen Fälschungen vor ?
    MFG
    WB (den’s wirklich interessiert – und der der Ansicht ist, dass Einschätzungen wie ‘Fuckwits‘ (dieser Webverweis funktioniert womöglich nicht, was abär nicht am Webverweisenden liegt) und ‘Bots’ nicht benötigt werden)

  64. #65 Danubius
    21. Juli 2022

    Was soll der Hype? Hier wird ganz gewöhnlich Werbung für einen Job als Mörder resp. Kanonenfutter, der 3mal so gut bezahlt ausfällt, als ein Studiumsberuf. Als Bundeswehr-Vertragssoldat auf dem Kosovo war man mit 5000 €uro auch besser bedient als manch Studierter, der sich nicht grad als Taxifahrer durchs Leben schlagen muß. Was hier nicht erwähnt wird: Wer auf seinem Dienstweg versagt und aus der Truppe fliegt, der verliert alle Ansprüche. Nur die Harten schaffen es bis in den Garten also – das sind nicht die, mit den dünnen Fingerchen …

  65. #66 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    25. Juli 2022

    > #63 Matthias, SC, USA, 16. Juli 2022
    > Vielleicht haben Sie mich mit Ihrer Antwort zum Fuckwit degradiert.

    Nicht degradiert, sondern klassifiziert.

    > Der 6. Januar war keine reale Gefahr für Sie?

    The January 6 Narrative Has Been Debunked The Replacement HOAX Has Emerged

  66. #67 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    25. Juli 2022

    > #64 Dr. Webbaer, 16. Juli 2022
    > WB … der der Ansicht ist, dass Einschätzungen wie ‘Fuckwits‘ und ‘Bots’ nicht benötigt werden.

    Nicht alle denken so:

    “We have gone from a world of concentrated knowledge and wisdom to one of distributed ignorance. And we know and understand less while being increasingly capable.”

    http://www.fuckwit.info/index.htm

  67. #68 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    25. Juli 2022

    Wit Pascal Bruckner an Weihnachten 2021:

    Europa lebt in einer Fata Morgana: Gefahren, die rund um den Kontinent lauern, werden beharrlich ausgeblendet

    Ans Schlechte mag in Europa niemand mehr glauben. Alle Probleme, meint man, liessen sich mit Dialog und Toleranz ausräumen. Doch längst sind mit der Türkei und Russland zwei Gegenspieler aufgetreten, die sich von solchen Reden nicht beeindrucken lassen.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/pascal-bruckner-europa-zaudert-gegenueber-seinen-feinden-ld.1661322

  68. #69 Matthias
    SC, USA
    26. Juli 2022

    @KM, #66, wenn Sie so reden/posten, zitiere ich mich selbst: “Dann koennen wir ja mit der Diskussion aufhoeren.”

  69. #70 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    26. Juli 2022

    > wenn Sie so reden/posten, zitiere ich mich selbst: “ “Dann koennen wir ja mit der Diskussion aufhoeren.”

    Sie können gern aufhören. Ich mache weiter:

    Warum Mearsheimer sich über Russland und den Krieg in der Ukraine irrt. Fünf Argumente von Alexander Stubb.

    In der 18. Folge der Serie “Den Krieg verstehen” antwortet Prof. Alexander Stubb auf die Behauptungen von Prof. John Mearsheimer über die Gründe für den Krieg in der Ukraine.

    Prof. Mearsheimer von der Universität Chicago, der kürzlich einen Vortrag am Robert-Schuman-Zentrum des EUI hielt, argumentiert, dass Russland keine andere Wahl hatte, als die Ukraine anzugreifen, nachdem die USA und Europa aggressiv vorgegangen waren und die Ukraine, Georgien und andere Länder an der Ostflanke in Richtung NATO und EU-Mitgliedschaft getrieben hatten. In dieser Folge stellt Alex Stubb fünf Argumente gegen diese These vor.

  70. #71 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    27. Juli 2022

    Ukrainische IT-Szene im Krieg: “So oder so schon auf der schwarzen Liste”

    Softwareentwicklung im Krieg: Volodymyr Shymanskyy, Open-Source-Entwickler in der Ukraine, schildert die Lage in Irpin und die schwarzen Listen auf GitHub.

    https://www.heise.de/hintergrund/Ukrainische-IT-Szene-im-Krieg-So-oder-so-schon-auf-der-schwarzen-Liste-7186812.html?seite=all

    Du hast im März auf deinem Twitter-Profil geschrieben: “In Irpin werden Menschen ermordet und gefoltert.“ Warst du vor Ort, als das passiert ist und hast das selbst miterlebt? Wenn ja, wie gehst du damit um?

    Shymanskyy: Ich habe Irpin zwei Wochen vor Ausbruch des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine verlassen. Ich hatte es im Gefühl, dass etwas passieren würde, und so bin ich mit meiner Frau und Kindern in den Westen der Ukraine auf eine Art Urlaub gefahren. Gegen Ende des Urlaubs haben wir dann gesehen, dass die Spannungen zunehmen, und wir haben uns dann gesagt: “Ok, wir bleiben noch ein paar Tage hier”. Und dann begann der Krieg. Nun ist Belarus definitiv in den Konflikt verwickelt. Ohne deren Hilfe wäre das wohl nicht passiert, weil man Kyiv und seine Vororte wie Irpin und Bucha, nicht direkt vom russischen Territorium aus erreichen kann. Die russischen Truppen, die in Irpin und Bucha einmarschiert sind, sind gekommen, um dort gezielt die Menschen zu töten, die auf der russischen ‚Abschussliste‘ stehen und sie haben die mobilen Krematorien mitgebracht, um die Ermordeten anschließend zu verbrennen. Dies ist ein direktes Beispiel für die Absicht, viele Menschen in der Ukraine zu vernichten. Ich kann nicht sicher sagen, ob ich auch auf dieser Tötungsliste stehe, aber möglich wäre es.

    Zum Glück konnten noch jede Menge Leute aus Irpin fliehen, bevor das passiert ist. Die russische Armee hat davon geträumt, Kyiv und Vororte binnen drei Tagen einzunehmen. Zum Glück hat es viel länger gedauert, sodass noch viele Leute aus Bucha und Irpin fliehen konnten. Wenn für Russland alles nach ihrem Plan gelaufen wäre, wären noch viel mehr Menschen umgebracht worden. Jetzt realisieren wir, dass alle Menschen, die in Irpin und Bucha geblieben sind, einer großen Gefahr und einem großen Druck ausgesetzt waren. Und viele von ihnen wurden ermordet. Wenn man jetzt nach Irpin zurückkehrt, spürt man das deutlich. Man spürt ständig diese Spannung und es ist nur schwer zu ertragen. Schwierig das in Worte zu fassen. Die Leute sind deprimiert, bedrückt. Viele Leute haben ihre Verwandten oder Kinder verloren. Dazu fällt einem nichts mehr ein.

  71. #72 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    27. Juli 2022

    Timothy Snyder hat gut reden, doch an dem ausgebreiteten Szenario könnte etwas dran sein:

    Tatsächlich befinde sich Putin längst in der Falle zwischen seinen Rivalen, der Öffentlichkeit und der Armee, so Snyder: «Sie geben Putin nach aussen hin Recht und sagen, wir gewinnen den Krieg. Aber wenn der Krieg verloren geht, werden sie die ganze Schuld bei Putin abladen.» Dieser Falle könne Putin nur entkommen, indem er einen Sieg verkündet. «Putin wettet wie immer darauf, dass dem Westen die Sanktionen eher wehtun als ihm. In der Vergangenheit hat sich Putin als geschickter Spieler erwiesen. Ein guter Spieler weiss aber auch, wann Zeit ist, Spiel auszusteigen.»

    https://www.watson.ch/international/ukraine/754505403-historiker-timothy-snyder-putins-macht-schwindet

  72. #73 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    28. Juli 2022

    Fortschritte in der Satellitentechnologie – von der Möglichkeit, Truppenbewegungen zu verfolgen bis hin zur weltweiten Übertragung von Ereignissen in Echtzeit – haben die Art und Weise, wie der Krieg in der Ukraine geführt und in den Medien berichtet wurde, verändert. Sehen Sie, wie mobile Geräte zu Waffen der modernen Kriegsführung geworden sind.

  73. #74 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    2. August 2022

    Der Krieg geht weiter. Putin will sein Versprechen einhalten und bisher nicht dagewesene Brutalität anwenden:

    «Ich nenne das eine genozidale Kriegsführung»: Der Gewaltforscher Wolfgang Sofsky wirft Russland vor, die Ukraine vernichten zu wollen

    Verstümmelungen, Folter, Massaker – Russland kämpft laut Sofsky als despotische Macht gegen eine Demokratie. Und die deutsche Regierung mache sich der unterlassenen Hilfeleistung schuldig. Ihre Ausreden, Lügen und leeren Versprechen seien zahllos.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/russlands-offensive-in-der-ukraine-genozidale-kriegsfuehrung-ld.1696020

  74. #75 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    4. August 2022

    “Es ist einfach widerlich, wenn ehemalige Führer mächtiger Staaten mit europäischen Werten für Russland arbeiten, das gegen diese Werte kämpft” sagt Wolodymyr Selenskyj.

    Gerhard Schröder ist ein Ekel.

    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/selenskyj–kritik-schroder-sicherheitsarchitektur-ukraine-krieg-russland-100.html

  75. #76 Karl Mistelberger
    mistelberger.net
    6. August 2022

    Vergewaltigungen, Bomben auf Kliniken und Supermärkte: Wenn der Westen denkt, grausamer geht es nicht, liefern Wladimir Putins Soldaten noch eine Umdrehung mehr – und schneiden ukrainischen Männern bei lebendigem Leib die Hoden ab. Das russische Regime heizt die Menschenverachtung noch an. Wie ist das alles zu erklären?

    Der nach Deutschland geflohene russische Schriftsteller Viktor Jerofejew schrieb dieser Tage in einem Aufsatz, Putin habe „das Geheimnis vom Glück des Volkes geknackt“. Putin habe verstanden, dass weder Komfort, noch Lebensstandard oder Freundschaft mit dem Westen für das russische Volk an erster Stelle stehen. Das russische Volk habe andere Maßstäbe für Glück. „Russisches Glück – das bedeutet Dominieren“, schreibt Jerofejew. „Das russische Glück ist die Verletzung jeder Norm.“

    https://www.rnd.de/politik/krieg-gegen-die-ukraine-das-geheimnis-der-russischen-grausamkeit-YH46LYXOWNDEXEQITO5QHPRNVE.html