Suchergebnisse für „Pflege“

Das Verhältnis zwischen Individuum und Gemeinschaft bzw. Gesellschaft beschäftigt nachdenkliche Menschen seit Jahrhunderten. Es ist eines der Grundprobleme der politischen Philosophie und der daran angedockten Wissenschaften wie der Soziologie oder der Sozialpsychologie. Und es wird immer neu verhandelt, seit wir ewige, weil gottgegebene Normen für unsere Lebensführung nicht mehr als solche anerkennen und säkulare kollektivistische…

Die Welt ist voller politisch verursachter Tragödien. Manches, z.B. das Sterben im Jemen oder in Syrien, ist schon wieder aus den Medien verschwunden. Aber es ist dort nichts besser geworden. Jetzt schaut die Welt auf Afghanistan und man vergleicht die Situation mit der Flucht der Amerikaner aus Vietnam. Dass nach Vietnam, nach dem Irak, nach…

„Eine Ohrfeige hat noch niemandem geschadet“ – den Spruch kennt vermutlich jeder. Damit wurde seit jeher Gewalt in der Erziehung gerechtfertigt. Der Spruch kommentiert ja nicht eine einmalige Überforderungsreaktion („eine“ Ohrfeige), für die man sich zudem beim Kind entschuldigen sollte, sondern einen Erziehungsstil, bei dem der Wille der Eltern brachial gegen das Kind durchgesetzt wird.…

Die Politik ist kein Heiligenverein. Wenn maßgebliche Leute in der Politik mehr Energie darauf verwendet hätten, sich um bezahlbaren Wohnraum, Verbesserungen in der Pflege, das Zurückdrängen prekärer Beschäftigung oder den Klimawandel zu kümmern, würde es uns allen besser gehen. CumEx, dubiose Maskengeschäfte oder teure Mautabenteuer waren dem Gemeinwohl dagegen nicht wirklich förderlich. Insofern sollte man…

Vor vier Wochen gab das Statistische Bundesamt vorläufige Daten der Todesursachenstatistik für das Jahr 2020 bekannt. Worauf alle gewartet hatten, waren die Covid-19-Sterbefälle, weil man sehen wollte, ob die Daten der Todesursachenstatistik in relevantem Maße von den ans Robert Koch-Institut gemeldeten Corona-Sterbefällen abweichen. Aufgrund der etwas unterschiedlichen Dokumentationsvorgaben gibt es zwar Differenzen, aber die Daten…

Der Bundestagswahlkampf ist mit seltsamen „Skandalen“ garniert. Da wird in den Medien tagelang über abgeschriebene Stellen eines insgesamt überflüssigen Buches der grünen Kanzlerinkandidatin (wie gendert man das eigentlich korrekt?) diskutiert, dafür geht ganz unter, dass manche Parteien sozialpolitisch höchst Fragwürdiges planen, klimapolitisch auf ein „Niemand-weh“ setzen und wohnungspolitisch mehr oder weniger nur warme Worte finden.…

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ZEW hat gerade eine Analyse veröffentlicht, in der es versucht, die finanziellen Auswirkungen der politischen Vorhaben der Parteien auf die Einkommen nach Einkommensklassen einmal abzuschätzen. Wie viel Geld mehr oder weniger man in der Tasche hat, wenn die Parteien ihre Programme umsetzen, sollte zwar nicht das alleine entscheidende Kriterium sein,…

Man reibt sich die Augen, wie es gerade mit dem Ansehen von Annalena Baerbock bergab geht. Immer öfter liest man den Vergleich mit dem „Schulz-Zug“, der vor der letzten Bundestagswahl nach kurzer Fahrt irgendwo zwischen Würselen und Kohlscheid auf einer stillgelegten Bahnstrecke liegengeblieben ist. Zwei Elemente der Geschichte sind augenfällig: Das erste Element ist, dass…

Die Natur bringt Bilder hervor, von denen SPD und Grüne drei Monate vor der Bundestagswahl nur träumen können. Der Natur reichen für blühende Landschaften in Rot-Grün Sonne und Regen. Unbezahlbarer Wohnraum, prekäre Beschäftigung oder Pflegenotstand sind ihr egal. Ob man gute Naturbilder für alle Parteien finden würde? Für manche würden einem ja durchaus passende Motive…

In den Medien gibt es gerade viel Aufregung um einen Bericht des Bundesrechnungshofs „an den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages nach § 88 Absatz 2 BHO über die Prüfung ausgewählter coronabedingter Ausgabepositionen des Einzelplans 15 und des Gesundheitsfonds (Abgabe von Schutzmasken an vulnerable Personengruppen, Ausgleichszahlungen an Krankenhäuser und Aufbau von Intensivbettenkapazitäten)“. Ein Krimi wäre weniger sperrig…