Nebenan bei den Skeptikern wird gerade wieder einmal über Grander-Wasser diskutiert. Dieses angeblich nach einer göttlichen Eingebung an den Erfinder „energetisierte“ Wasser soll besser schmecken und gegen alles Mögliche helfen. Sogar in Schwimmbädern wird es häufig eingesetzt. Die Firma selbst ist mit gesundheitsbezogenen Aussagen vorsichtig. Bei Lebensmitteln werden gesundheitlich werbenden Behauptungen durch die europäische Health…

Vor zwei Jahren haben Frass et al. eine Studie zur Lebensqualität und zum Überleben bei Lungenkrebs in der Zeitschrift Oncologist veröffentlicht, nach der eine homöopathische Zusatzbehandlung zu erstaunlich positiven Effekten geführt hat. Das hatte das „Informationsnetzwerk Homöopathie (INH)“ dazu gebracht, sich die Studie und die zugrunde liegenden Daten genauer anzusehen – und zu dem Verdacht…

Nebenan bei den Skeptikern wird gerade ein SWR-Beitrag zur Homöopathie diskutiert. Der Beitrag ist in der Tat kein Meisterwerk, zumindest kein aufklärerisches. Nach dem False-Balance-Drehbuch, lass jede Seite zu Wort kommen und sei sie noch so schräg, beginnt der Beitrag mit einer Apothekerin, die vermutlich nur die schwarze Variante der Apotheker-Weiterbildung zur Homöopathie durchlaufen hat.…

In Baden-Württemberg gibt es derzeit Streit darum, ob die Landesregierung den Beschluss der Landes-Ärztekammer anerkennt, die Homöopathie aus ihrer Weiterbildungsordnung zu streichen. Der dortige Gesundheitsminister „Manne“ Lucha ist in Sachen Homöopathie etwas eigen. Die meisten Ärztekammern in Deutschland haben das bereits hinter sich, im Mai 2022 hat der Deutsche Ärztetag die Homöopathie auch aus der…

Vor einem Jahr gab hier der Philosoph Markus Gabriel mit seinen etwas eigenwilligen Anmerkungen zur Coronakrise Anlass zum Nachdenken über das „Präventionsparadoxon“. Er war im Herbst 2021 auch einer der Interviewpartner der Querdenker-Initiative „Allesaufdentisch“, mit dem Thema „Wahrheit“. Gut, warum nicht. Jetzt eröffnet er den Homöopathiekongress 2022 in Münster, mit anschließender Diskussion über die Wissenschaftlichkeit…

Nebenwirkungen von Arzneimitteln, die sich im Verkehr befinden, sind nach diversen Vorschriften gegenüber den Behörden meldepflichtig. Zur Meldung verpflichtet sind z.B. die Inhaber einer Zulassung auf Basis von § 63 c Arzneimittelgesetz (AMG) oder Ärzt/innen auf Basis ihrer Berufsordnung. Patient/innen können freiwillig melden. Das System ist notorisch unzuverlässig und seit langem in der Kritik. Dazu…

Die Zeitschrift „Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement“ ist eine seriöse Fachzeitschrift. Sie ist offizielles Organ der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie, im Beirat sitzen maßgebliche Fachvertreter. Allerdings scheint sich die Zeitschrift mit dem internen Qualitätsmanagement mitunter schwer zu tun. In der aktuellen Ausgabe 4/2021 wird ein „Konsens“ zum Thema „Homöopathie in der medizinischen Versorgung“ abgedruckt. In 10 Thesen…

Alle Jahre wieder gibt es einen „wissenschaftlichen“ Homöopathie-Kongress. 2022 hat Münster das Vergnügen. Weniger Vergnügen haben die Ministerialreferent/innen, die ihrem Minister dazu ein Grußwort schreiben müssen. Inhaltlich ist der Spielraum bei dem Thema naturgemäß begrenzt, auf echte wissenschaftliche Fortschritte kann man ja nicht verweisen und mit Hahnemanns „geistartigen Kräften“ wollen heutzutage auch Ministerialreferent/innen mit viel…

Heute hat auch die Delegiertenversammlung des Bayerischen Ärztetags nach heftigen Debatten im Vorfeld eine Weiterbildungsordnung ohne Homöopathie beschlossen. Von 17 Ärztekammern in Deutschland haben damit 12 die Homöopathie nicht mehr im Angebot. Die letzten, die noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen sind, sind Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Thüringen und Westfalen-Lippe.