Heute hat die Zahl der Coronatoten in den USA nach der Zählung von Worldometers die Zahl 200.000 überschritten. Ende März sagte Trump, wenn es gelänge, die Zahl der Toten auf 100.000 zu begrenzen, „dann haben wir alle zusammen einen guten Job gemacht“. Mitte Juni sagten Wissenschaftler, die Zahl der Toten in den USA könne zum…

Vor ein paar Wochen hatte ich aufgehört, die prozentuale Übersterblichkeit 2020 gegenüber dem Durchschnitt 2016-2019 aus den Sonderauswertungen des Statistischen Bundesamtes vorzustellen: „Das war vorerst die letzte Darstellung dieser Kurven hier im Blog. Die nächste gibt es vielleicht, wenn sich zeigt, dass im Frühsommer 2020 deutlich weniger Menschen sterben als im Durchschnitt 2016-2019, falls also…

Im aktuellen Ärzteblatt 29/30 vom 20. Juli 2020 ist eine Studie erschienen, die mit einer statistisch anspruchsvollen Methodik die Lebenserwartung auf Kreisebene in Deutschland berechnet. Sie kommt wie schon einige Studien vorher zu dem Befund, dass Regionen mit höherem Lebensstandard auch eine höhere Lebenserwartung haben. Diesen Zusammenhang immer wieder in Erinnerung zu rufen, ist wichtig,…

Seit drei Tagen geht nun schon die Meldung durch die Medien, Bernd Raffelhüschen habe gezeigt, dass die Maßnahmen gegen Corona mehr Lebensjahre kosten als sie retten. Ein Prozent weniger Bruttoinlandsprodukt (BIP) koste 0,89 Monate Lebenszeit, in der Summe würden die Deutschen 37 Millionen Lebensjahre durch den Wirtschaftseinbruch verlieren. Ich finde es ja schön, wenn Leute,…

Das Statistische Bundesamt hat gestern die 5. Sonderauswertung der Sterbefälle 2020 veröffentlicht. Sie reicht jetzt bis zum 3. Mai 2020. Die Zahl der über dem Durchschnitt 2016-2019 liegenden Sterbefälle in den Kalenderwochen 12-18 summiert sich auf 7.833. Das RKI hatte am 3. Mai 6.649 coronaassoziierte Sterbefälle berichtet. Zur Interpretation sei ansonsten wieder auf das dazu…

Vorgestern hat die Pressestelle des Ifo-Instituts, ein renommiertes Wirtschaftsforschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft, die Weltpresse auf Deutsch und Englisch mit einer guten Nachricht beglückt: „Im Jahr 2020 ist bis zum 18. April keine Übersterblichkeit erkennbar.“ Alles nur Zufallsschwankungen, nicht mehr. Die Presse hat das übernommen, große und kleine Medien, solche mit Wissenschaftsredaktion und solche, bei denen eher…

Daten der letzten Sonderauswertung des Statistischen Bundesamtes hatten es schon angedeutet, die neuen Daten von heute bestätigen es: Die Übersterblichkeit, die seit Mitte März 2020 gegenüber dem Durchschnitt der Jahre 2016-2019 zu beobachten ist, ist rückläufig. Ein Erfolg des Social Distancing. Von Kalenderwoche 12 bis 17 des Jahres 2020 gibt es nun 7.020 Sterbefälle mehr…

Gestern hat das Statistische Bundesamt die aktuelle Sonderauswertung zu den Sterbefällen 2016 bis 2020 veröffentlicht, sie reicht jetzt bis zum 19. April. Demnach scheint die Übersterblichkeit, die sich seit Mitte März, also seit der Zunahme der gemeldeten Corona-Sterbefälle, beobachten lässt, wieder abzunehmen. Wenn sich das stabilisiert, wäre das ein guter Befund. Nächste Woche sind wir…

Kurven aller Art beschäftigen derzeit viele von uns. Selbst Trump hat sich dazu schon verhalten: „Ich war nie involviert in eines der ‘Models’ – zumindest nicht in diese Art von Model”. Aber seine Sprüche nimmt eh keiner mehr ernst. Boris Palmer hätte sich das vielleicht nachträglich für seine Sprüche auch gewünscht – nachdem es ihn…

Die Frage, sieht man was oder sieht man nichts, und wenn man was sieht, warum, und wenn nicht, warum nicht, ist eine der wichtigen Fragen in der Coronakrise. Bei Wolfgang Wodarg, der solche Fragen stellt, aber dazu gewagte Thesen vertritt, steht eine Grafik auf der Internetseite, in der Sterbefälle aus der ersten Sonderauswertung der Statistischen…