SARS-CoV-2 ist inzwischen „endemisch“ geworden. Mit anderen Worten: Das Virus ist da und bleibt da. Aber: Die meisten Menschen in Deutschland sind inzwischen geimpft oder waren infiziert, es gibt nur noch wenige „immunnaive“ Menschen. Das ist spätestens seit dem Frühjahr bekannt, als das RKI den Anteil der Personen in Deutschland ohne jede Immunität auf 7…

Harald Walach hat wieder zugeschlagen: „Identifying factors associated with COVID-19 related deaths during the first wave of the pandemic in Europe“. Die Datenlage ist heikel, wie die Autoren auch selbst sagen, beim Vitamin D gerade halsbrecherisch schlecht, und jenseits ihrer beeindruckenden Modellierungsmathematik dürften hier alle Fragwürdigkeiten korrelativer Zusammenhänge einschlägig sein. Fertig.

Tiefgreifende gesellschaftliche Krisen sind stets mit größeren psychosozialen Folgen verbunden. Das gilt auch für die Corona-Pandemie. Studien wie die “Copsy-Studie” zeigen beispielsweise hohe psychische Belastungen für Kinder und Jugendliche, es gibt inzwischen auch Berichte, dass Suizidversuche bei Heranwachsenden zunehmen, auch wenn die Zahl der Suizide selbst bisher noch unauffällig ist. Auch familiäre Gewalt scheint vermehrt…

Harald Walach hat offensichtlich Gefallen an dem verschwörungstheoretischen „Plandemie“-Narrativ gefunden. Dabei bemüht er die Wahrscheinlichkeitstheorie. Im März war er bei Corona als „intuitiver Bayes-Analytiker“ zugange, jetzt legt er unter der Überschrift “Affenpocken – Verschwörung(stheorie) für Fortgeschrittene“ zu den kürzlich weltweit beobachteten Affenpocken nach. Zur Virologie des Affenpocken-Erregers verweist er auf „Jochen Ziegler“ von der Achse…

Um die „ImpfSurv“-Studie von Harald Matthes, dem Inhaber der Stiftungsprofessur Integrative und Anthroposophische Medizin an der Berliner Charité, gab es in den letzten Tagen viel mediale Aufregung. Die Studienbeschreibung ist im Moment auf der Internetseite der Charité nicht mehr aufrufbar, für die einschlägig desinformierten Kreise Anlass für die üblichen Vorwürfe, die Wahrheit würde unterdrückt. Die…

Den Spruch „Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“ liest man oft. Ein dummer Spruch. Besser wäre der Rat, glaube keiner Statistik, die du nicht verstanden hast. Das ist nämlich gar nicht so einfach, auch dann nicht, wenn es ohne komplizierte Formeln zugeht. Überall treffen wir heute auf Infografiken, die Daten zum Sprechen…

Mit den Störchen und den Geburten ist das bekanntlich so eine Sache. Die statistischen Daten stützen klar die Hypothese, dass der Storch die Kinder bringt, die Frauenhypothese hat deutlich weniger Evidenz auf ihrer Seite. Allerdings zeigt eine vertiefende Analyse auf Bundeslandebene von Prof. Dr. Oliver Kuß anhand der Geburtenrate und der flächenbezogenen Storchendichte einen interessanten…

Manchmal hat man stille Mitleser, mit denen man nicht rechnen würde. Irgendwer hat Dieter Nuhr meine Grafik zur Storchenstatisik gegeben, die er in seiner Sendung vom 3.2.2022 zeigt: Das ist exakt die Grafik, im Original, die ich für meinen Blogbeitrag vom 17. Dezember 2021 gemacht habe: Ich freue mich ja, wenn mein Blog gesehen und…

Die Omikron-Variante scheint nicht nur die Immunität von Geimpften, sondern auch die von Genesenen recht effizient durchbrechen zu können, sei es von Beginn an oder mit dem Nachlassen der Immunität nach ein paar Monaten. Das RKI meldet Stand 30.12.2021 für die Zeit seit Kalenderwoche 46 insgesamt 16.743 Omikronfälle, darunter 240 Reinfektionen: Die Datenlage zu Reinfektionen…

Das zweite Coronajahr geht zu Ende, oder das dritte beginnt. Je nach Perspektive. Quergedacht ist das natürlich beides Mainstream. Sie lassen uns die Wahl zwischen Alternativen, die gar keine sind. Wer selbst denkt, weiß, dass Dezember „zehnter Monat“ bedeutet. Das alte Jahr geht also noch bis Februar, der demnach Zwölfender heißen müsste. Das verschweigt die…