Es ist nur zu verständlich: Möglichst viele Menschen sollen möglichst schnell durch eine Impfung gegen Corona geschützt werden. Die Infektionszahlen steigen wieder, mitten im Sommer, entgegen aller Hoffnungen auf eine saisonale Pandemiepause. In den Niederlanden kann man sehen, welche Wucht die Delta-Variante entfalten kann. Innerhalb von gerade einmal zwei Wochen sind die täglichen Infektionszahlen von…

Vor ein paar Tagen wurde hier ein Artikel von Walach et al. diskutiert, der erhebliches Medieninteresse hervorgerufen hat. Nicht wegen seines Anliegens: Dass man die Nebenwirkungen der Coronaimpfungen sorgfältig beobachten muss, weil es sich um neuartige Impfungen handelt, mit denen man keine langen Erfahrungen hat, ist eigentlich common sense. Aber die Daten und die Methodik,…

John Ioannidis ist unzweifelhaft ein interessanter, kreativer und kritischer Kopf. Sein Artikel „Why Most Published Research Findings Are False“ gehört zu den weltweit bekanntesten epidemiologischen Artikeln und wurde auch hier im Blog mehrfach bemüht. Vielleicht gehört es zum Mindset solcher Leute, immer wieder mal eine weitreichend spekulative These in die Welt zu setzen, zuzuspitzen, auch…

Einfache Erklärungen komplizierter Sachverhalte sind eine schöne Sache. Deswegen finden viele Menschen z.B. die Videos von Mai Thi Nguyen-Kim oder Martin Moder so gut. Aber wie schon Einstein in diversen Variationen zitiert wird: „Mache die Dinge so einfach wie möglich. Aber nicht einfacher“. Denn dann sind sie oft einfach nur falsch. Auch dazu gibt es…

In der Coronakrise haben in manchen Ländern Autokraten die Gelegenheit genutzt, Bürgerrechte weiter einzuschränken, Medien noch mehr zu gängeln oder die Wissenschaft zu diskreditieren. In Deutschland gab es keinen “großen Plan“ zur Entrechtung und Entmündigung der Menschen, wie es ein gängiges Narrativ der Querdenker immer wieder suggeriert, auch wenn unsere Politiker/innen gewiss keine Engel sind.…

Heute gibt es eine neue 7-Zeilen-Rezension. Anders als bei den letzten beiden wäre in dem Fall auch eine Zeile genug gewesen: Sparen Sie sich das Geld. Es geht um das Bändchen „Und die Freiheit“ von Christoph Lütge und Michael Esfeld. Beides Philosophen. Der eine ist vor kurzem wegen Querdenkerei aus dem Bayerischen Ethikrat geflogen. Der…

Nach fast eineinhalb Jahren geht die Coronakrise (hoffentlich) ihrem Ende entgegen. Im Laufe der Zeit haben sich für die Politik und die Gesellschaft viele Fragen gestellt, auch existentielle Fragen. Manche haben Antworten gefunden, manche nicht. Ich versuche einmal, dazu für mich eine vorläufige Bestandsaufnahme zu machen.

Vor ein paar Tagen habe ich hier im Blog Harald Walachs Privatevaluation der Infektionsschutzmaßnahmen kritisiert. Harald Walach ist für mich ein psychologisches Phänomen, weil ihm, ähnlich wie Christof Kuhbahnder, sicher nicht das methodische Know How fehlt, um mit Daten vernünftiger umzugehen als er es tut. Gestern hat er seine „Evaluation“ noch einmal verfeinert, was die…

Von Peter Gøtzsche wurden hier schon mehrere Bücher vorgestellt. Peter Gøtzsche ist einer der bekanntesten Pharmakritiker, ein ausgesprochen streitbarer Geist. Seine Bücher sind im Stil gewöhnungsbedürftig, weil er oft sehr kompromisslos formuliert, mit einer ungewohnten Mischung aus Evidenzbasierung und persönlicher Erfahrung. Sein neues Buch heißt „Impfen – Für und Wider“. Es ist wie seine anderen…

Am Freitag vor einer Woche habe ich mit Michael Zander, einem Psychologen an der Hochschule Magdeburg-Stendal, und vielen klugen Mitdiskutanten über die Grauzonen zwischen Gesellschaftskritik und Verschwörungstheorien gesprochen. Ich habe mich dabei auf denialistische Argumentationsmuster konzentriert, Michael Zander auf sozialpsychologische Aspekte, unseren Artikeln in der Ausgabe 4/2020 von Forum Wissenschaft folgend. Meinen