Der Riemenfisch – eine Art silbrige Seeschlange mit purpurrotem Krönchen – war auf “meertext” schon mehrfach Thema, zuletzt in  “Die große Riemenfisch-Erdbeben-Verschwörung”.

Jetzt hat es im mexikanischen Abschnitt der Baja California (Pazifik-Küste) eine wirklich spektakuläre Sichtung gegeben. Glücklicherweise haben einige Touristen das Seeschlangen-Duo gefilmt:

Riemenfische (Regalecus glesne) sind sehr langgestreckte Knochenfische, die bis zu 12 Meter lang werden können. Sie leben normalerweise im tiefen Wasser.
Die wellenartigen Bewegungen ihrer silbrig-weißen, schlangenartigen Körper mit dem korallenroten Flossenband und dem extravaganten Kopfschmuck sind ein außergewöhnliches Schauspiel!
Aufnahmen von lebenden Tieren sind sehr, sehr selten. Die letzte Aufnahme, die ich gesehen habe, wurde von einem ROV (Tauchroboter) im 500 Meter Tiefe aufgenommen.
Die gefilmten Tiere sind übrigens eher klein und sicherlich nicht ausgewachsen.

Dass die Tiere im flachen Wasser schwimmen, ist kein natürliches Verhalten – sie liegen im Sterben.
Aufgrund ihrer schlangenartigen Länge sind sie nahe am Strand ein Spielball der Wellen und können nur stranden.
Hier ist ein Augenzeugenbericht von Un-Cruise-Adventures, einer “Meeres-Safari” mit biologischem Guiding.

Der Tod der beiden Meereskreaturen ist traurig – aber sie haben einen spektakulären Abgang vor großem Publikum gehabt.
Und damit vielen Menschen das Herz für die Geheimnisse und Wunder des Meeres geöffnet.

Quelle:

A day at the beach with a pair of Oarfish

Kommentare (2)

  1. #1 Jorge
    30. März 2015

    TV-Tipp

    Demnächst auf arte:
    Riemenfische – Riesen der Meere
    https://www.arte.tv/guide/de/048697-000/riemenfische-riesen-der-meere

    • #2 Bettina Wurche
      1. April 2015

      @ Jorge: Danke!
      Hier ist der Sendetermin:
      Freitag, 17. April um 21:45 Uhr (53 Min.)