Astrobiologie ist ein medienwirksames Thema. Dabei geht es meist um Bakterien oder Tiere, gerade Bärtierchen sind bei AstrobiologInnen und Publikum besonders beliebt. Die Rolle der Pflanzen in Astronautik und Astrobiologie ist weniger bekannt. Dabei gibt es den Begriff „Astrobotanik“ schon seit 1945. Pflanzenanbau und -versuche im Weltraum In Zeiten bemannter Raumstationen ist der Anbau von…

NOAA (US-Wetter- und Ozeanografie-Behörde) und ihre Partner haben ein im Golf von Mexiko gesunkenes Walfangschiff identifiziert: Es ist die vor 207 Jahren gesunkene  “Industry”, eine 19,51 Meter lange zweimastige Brigg. Das Wrack war schon 2011 auf dem sandig-schlammigen Meeresboden 70 Meilen vor Pascagoula (Mississippi) entdeckt worden, im Februar 2022 wurde es mit Hilfe von Tauchrobotern in…

Eine kurze Wanderung zwischen Plöner See und Stocksee  durch Wald, Feld und Moor hatte ich mir vorgenommen. 10 Kilometer durch die erwachende Landschaft  mit den zarten Blüten von Buschwindröschen und Scharbockskraut, im lauten Wald voller Vögel in Frühlingsstimmung. Nach der Hälfte des Rundwegs trat ich zwischen den Bäumen hindurch ans Ufer des Stocksees. Die Sonne stand…

Die Expedition Endurance22 hat Sir Ernest #Shackletons Expeditionsschiff #Endurance in 3.008 Metern Tiefe im Weddellmeer gefunden. Nur vier Meilen von der Stelle entfernt von der letzten Position, die der Kapitän Frank Worsley aufgezeichnet hat. Der britische Entdecker Sie Ernest Shackleton ist heute weniger für seine Forschungsleistung bekannt, sondern vielmehr durch seine Leistungen als Anführer: Für…

Den Wal- und Fischbeständen geht es schlecht, den Meeren auch und das Klima wird davon nicht besser. Fisch- und Walkot sind wichtige Mechanismen, um CO2 zu binden und somit die Erderwärmung zu mindern. Da die Menschen gnadenlos vor allem Großwal-Bestände bis an den Rand der Ausrottung gejagt und im Zuge der industriellen Fischerei die Fisch-Biomasse…

Wie jedes Jahr wieder, sterben auch in diesem Jahr Hunderte oder wahrscheinlich noch eher Tausende von Delphinen und Schweinswalen in den Netzen der französischen und spanischen Fischereiflotte in der Biskaya. Eine aktuelle dpa-Meldung zitiert dazu die französische Meeresschutz-Organisation Pelagis mit der Wal-Expertin Hélène Peltier. Ich hatte sie zu dieser Situation vor zwei Jahren auch direkt…

Am 13.04.2022 bin ich Gastrednerin in der Star Trek-Vorlesung in Zweibrücken. An diesem Termin holen wir (hoffentlich) mit Live-Publikum die wegen Corona ausgefallene Weihnachtsvorlesung nach. Gemäß der von Spock ausgesprochenen Star Trek-Maxime “Das Wohl von Vielen, es wiegt schwerer als das Wohl von Wenigen oder eines Einzelnen“ hatten wir uns schweren Herzens zur Absage entschieden.…

In der absoluten Dunkelheit des Meeresbodens unter dem arktischen Meereis haben ForscherInnen ein bislang völlig unbekanntes Ökosystem gefunden: Auf erloschenen Kegeln der Unterwasservulkane des Langseth Ridge (87°N, 61°E) wächst ein dichter und ausgedehnter Rasen aus unzähligen Schwämmen. Da die Schwämme nicht hoch aufragen und in dichten Kolonien siedeln, werden solche Vorkommen Schwammrasen genannt. BiologInnen des…

Gerade bekomme ich die Pressemitteilung zum Weltraumgipfel führender EU-PolitikerInnen und der ESA, die ich hier teilen möchte. Zusammenfassung: Es gibt drei “Beschleuniger”-Themenkomplexe, die aus dem Weltraum die Erde unterstützen sollen (unsere Infrastruktur im Orbit): „Weltraum für eine grüne Zukunft“: Die Erdbeobachtung wird ausgebaut, um Europa bei der Bewältigung der Klimakrise zu helfen „Schnelle und robuste…

Das Monterey Bay Aquarium Research Institute (MBARI) hat gerade ein schon 2005 aufgezeichnetes Video eines ungewöhnlicher Tiefseekalmars gebracht: Grimalditeuthis bonplandi. Teils fast durchsichtig, teils bunt, leuchtend und mit Angelrute und Kopfputz ausstaffiert, jagt der auffallende kleine Kalmar (er erreicht maximal 25 Zentimeter Mantellänge) zwischen 500 und 1500 Metern Tiefe, in der licht- und nahrungsarmen Tiefe.…