Kommentare (34)

  1. #1 borstel
    16. Juni 2019

    :)))

  2. #2 roel
    16. Juni 2019

    .

  3. #3 rolak
    16. Juni 2019

    Also ohne ordentliche Literaturliste geht das aber nicht!

    • #4 Joseph Kuhn
      16. Juni 2019





    • #5 rolak
      16. Juni 2019

      Geht doch!

  4. #6 Christian Berger
    16. Juni 2019

    Danke, so klar zusammengefasst bekommt man das nur selten.

  5. #7 Herr Senf
    16. Juni 2019

    daß soviel zusammenkommt, hätte ich nicht gedacht 🙂

  6. #8 demolog
    16. Juni 2019

    Boah, die Mühen des Zusammentragens der ganzen Beweislage quasi völlig um Sonst.

    Dafür hat er die Quichotte-Medailie verdient.

  7. #9 tomtoo
    16. Juni 2019

    Ein Homöopatischer Artikel.

  8. #10 Universal
    16. Juni 2019

    Aber schön das mir direkt im ersten Werbebanner ein Fernstudium “Homöopathie” angeboten wird.

  9. #11 RPGNo1
    16. Juni 2019

    😀

  10. #12 2xhinschauen
    http://www.homöopedia.eu
    16. Juni 2019

    Ich glaube ja nicht, dass eine so umfassende Darstellung der Evidenzlage von einem einzigen Autor stammen kann. Und peer-reviewed ist diese angebliche “Monographie” bestimmt auch nicht ;-))

  11. #13 tomtoo
    16. Juni 2019

    @JK hatt die Seite gewechselt. Ab jetzt Artikel C30 ; )

    • #14 Joseph Kuhn
      16. Juni 2019

      @ tomtoo:

      Ne ne, nichts mit C30, welche Evidenz hätte ich verdünnen sollen?

  12. #15 Norbert Müller
    16. Juni 2019

    @ JK: Seite gewechselt? Da wäre nicht der erste >

    https://en.wikipedia.org/wiki/Edzard_Ernst

    Seine Schriften sind wissenschaftstheoretisch spannend und durchaus auch erheiternd zu lesen, wenn man es erträgt, dass so viel Aberglaube in der Welt unterwegs ist.

  13. #16 MartinB
    16. Juni 2019

    @JosephKuhn
    Du musst negative Evidenz verdünnen, weil doch das geheilt wird, was in voller Konzentration ausgelöst wird.

  14. #17 Ernst der Lage
    17. Juni 2019

    tl;dr

  15. #18 awmrkl
    17. Juni 2019

    hehehehe
    Volltreffer. Und versenkt.
    Beeindruckend, diese neuartige Trefferwirksamkeit.

  16. #19 noch'n Stephan
    17. Juni 2019

    Clickbait auf Bosslevel…Respekt! 😉

  17. #20 Braunschweiger (DE)
    17. Juni 2019

    Samuel Hahnemann(s Werke) auf D24 gebracht…

  18. #21 Spritkopf
    17. Juni 2019

    Die Abmahnung ist sicher schon unterwegs.

  19. #22 Alisier
    17. Juni 2019

    Wenn in so kurzer Zeit so viele Reaktionen zusammen kommen, MUSS das Nichts eine Wirkung haben, und zwar eine deutliche!
    Insofern ist das hier der ultimative Beleg für das von der Homöopathie behauptete Wirkungsprinzip.

  20. #23 Umami
    17. Juni 2019

    Und ich dachte schon, das wäre Selbstzenzur aufgrund der Klagefreudigkeit gewisser Pharmaunternehmen aufgrund von Sätzen, die “Placebo” und “Evidenz” beinhalten.

    Böhmermann schon gesehen?

  21. #24 RPGNo1
    17. Juni 2019

    @Umami

    Böhmermann schon gesehen?

    Hier: http://scienceblogs.de/gesundheits-check/2019/06/04/aufruf-an-hevert-verklagt-doch-einfach-alle/#comment-87053

    Ich denke, dass Joseph Kuhn gerade deswegen auf den hiesigen homöopathischen Artikel gekommen ist. 🙂

  22. #25 tomtoo
    17. Juni 2019

    @Spritkopf
    Aber #JK hat ja nicht geschrieben.”Die HP wirkt nicht über den Placeboeffekt hinaus”. Der hatt ja was ganz anderes geschrieben. ; )

  23. #26 wereatheist
    17. Juni 2019

    Der Artikel gehört eigentlich in Science o. ä. veröffentlicht.

  24. #27 Bbr
    Niedersachsen
    17. Juni 2019

    Bei Meditonsin ist Herrn Böhmermann leider ein Fehler unterlaufen. Das ist eine Niedrigpotenz. Das Quecksilber liegt z.B. als D8 vor, das sind von der Größenordnung her 10 Mikrogramm pro Liter und somit durchaus noch nachweisbar. Als Trinkwasser dürfte das nicht mehr verkauft werden, da liegen die Grenzwerte um den Faktor 10 niedriger. Und das geben dann wahrscheinlich dieselben Leute ihren Kindern, die sich über Thimomersal in Impfstoffen aufregen, obwohl das schon lange nicht mehr drin ist. Da man es nur tropfenweise nimmt, dürfte aber vom Quecksilber weder Wirkung noch Nebenwirkung ausgehen.

    Die Giftpflanzen sind sogar noch als D5 enthalten. Das wäre die Größenordnung 10 Milligramm pro Liter. Da kann ich nicht beurteilen, ob mit Effekten zu rechnen ist.

    Ansonsten finde ich Böhmermanns Beitrag aber sehr gut. Vielleicht geht ja die Abmahnaktion doch nach hinten los, man wird ja noch hoffen dürfen.

  25. #28 Spritkopf
    17. Juni 2019

    @tomtoo

    Aber #JK hat ja nicht geschrieben.”Die HP wirkt nicht über den Placeboeffekt hinaus”. Der hatt ja was ganz anderes geschrieben.

    Ist doch egal. Hevert möchte Natalie Grams für eine wissenschaftlich kugelfest belegte Tatsache abmahnen, da können sie mit der gleichen Berechtigung C30 auch Abmahnungen für Artikel verschicken, die genausoviel Text enthalten, wie belastbare Evidenz für die Homöopathie existiert.

    Das ganze Ding ist sowieso eine Lachnummer.

  26. #29 tomtoo
    17. Juni 2019

    @spritkopf
    Keine Lachnummer. Sehr hässlich das ganze.

  27. #30 nihil jie
    18. Juni 2019

    Ich sehe da viel Potential in dem potenziertem Text 😉

  28. #31 schlappohr
    19. Juni 2019

    Wow… über 200 Jahre Homöopathie, und das ist das Ergebnis. Der Inhalt dieses Artikel entspricht etwa der Menge an Information, die man in einem Liter Wasser speichern kann, richtig?

  29. #32 Spritkopf
    4. Juli 2019

    @Joseph Kuhn

    Entweder hatte Nina Weber von Spiegel Online den gleichen Gedanken wie du oder sie liest ebenfalls hier mit.

    • #33 Joseph Kuhn
      4. Juli 2019

      @ Spritkopf:

      Oder es ist der sichtbare Beleg für das Ähnlichkeitsprinzip der Homöopathie, oder es war ein quantenliterarisches Verschränkungsphänomen, oder die morphogenetischen Felder nach Sheldrake waren am Werk, oder ich habe in meiner Kristallkugel Webers Argument Tage vorausgesehen, oder Nina Weber und ich werden von tibetanischen Mönchen (oder den Reptiloiden) manipuliert, oder es hängt doch alles mit allem zusammen, oder, aber das wäre natürlich ganz langweilig, es ist einfach Zufall.

  30. #34 Stephan
    7. Juli 2019

    #15 Norbert

    Aus dem Wikipedia-Artikel geht nicht hervor, daß er in einer anderen Welt lebt.