meertext: „Noch eine wichtige Frage: Es gibt soooo viel Wissen zu gesunder Ernährung. Aber: Wie kann man gesunde Ernährung Kindern schmackhaft machen?“
G. E.: „Oh, da stört mich an der Vermittlung sehr viel. Der Befehl „Iß das, das ist gesund.“ reicht nicht aus, sondern ruft wohl eher Trotzinformationen hervor.
„Iß das, das ist gut für Dein Immunsystem“ ist schon etwas besser. Aber eigentlich reicht es noch nicht aus.
„Iß das, denn die darin enthaltenen Enzyme sind wichtig für Dein Immunsystem“ ist noch etwas besser.
Ich würde Kindern erst einmal erklären, was mit der Nahrung im Körper passiert, wie das Essen zu einem Teil des Körpers wird. Und dass man mit dem Essen gute und schlechte Bakterien im Körper füttern kann. Das können Kinder bestimmt verstehen. Die Ernährungsberatung muss Gründe aufzeigen, warum genau etwas gut oder schlecht ist, nicht belehren.
Bei Erwachsenen  wäre das übrigens bestimmt auch die bessere Strategie.“

meertext: „Eine Frage zum Abschluss: Können Pferde kotzen?“
G. E.: „Das Sprichwort „Ich habe schon Pferde vor Apotheken kotzen sehen“ stimmt nicht.
Pferde können sich nicht erbrechen: Ihre Speiseröhre ist zu eng und die Nervenplexi können diese Bewegung nicht koordinieren.“

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Giulia, dass sie trotz momentanem Stress noch die Zeit für das Interview gefunden hat. Für mich war es mal wieder spannend und unterhaltsam gleichermaßen!
Vor allem ihre Erklärungen zu den Vorgängen im lebenden Organismus waren für mich erhellend – als Zoologin habe ich bisher immer nur tote Därme gesehen.

Und: Hier geht es noch einmal zum Science-Slam-Beitrag

1 / 2 / 3 / 4

Kommentare (6)

  1. #1 Theres
    30. Mai 2014

    Wundervoll … Danke fürs Interview und den Slam- Beitrag kann ich auch immer wieder hören.
    Ich glaube, es wird Zeit für etwas Sauerkraut 🙂

  2. #2 ElkE Hemmersbach
    51469 Bergisch Gladbach
    29. August 2014

    Herzlichen Dank, liebe Giulia Enders, für ihre wundervolle, faszinierende CD plus Buch “Darm mit Charme”!!! Nach meiner Darmkrebserkrankung und erfolgreichen Therapie sehe ich meine bestes Stück, meinen Darmi, mein Wunderwerk der Natur jetzt noch mehr als meine Seele, meinen Geist, mein Ein und Alles an <3 Danke für dieses einzigartige Werk <3 Ich wünsche Ihnen, liebe Giulia, kümmern Sie sich bitte auch weiterhin um unser aller bestes Stück, unseren Darm, unseren Geist, unsere Seele in unserem Körper!!! Wenn nicht Sie, liebe Giulia, wer sonst? Dankeschön <3 Ihre Elke Hemmersbach

  3. #3 Rausch
    Heidelberg
    11. März 2015

    Liebe Giulia Enders,
    ich habe Ihr Buch “Darm mit Charme” gekauft und gelesen. Nun habe ich heute versucht, etwas über “Durchfälle” zu erfahren – leider nichts gefunden. Nur über Stuhlverstopfung. Aber es müsste doch auch das Gegenteil: Durchfall geben. !
    Liebe Grüsse,
    Christl Rausch

    • #4 Bettina Wurche
      11. März 2015

      Liebe Frau Rausch,

      bitte stellen Sie Fragen an Giulia Enders direkt an die Autorin.
      Ich habe sie zwar interviewt, kann aber weder in Ihrem Namen antworten noch als ihre Agentin agieren.

      Mit freundlichem Gruß,

      Bettina Wurche

  4. #5 Peter Diezi-Duplain
    Zürich
    22. März 2015

    Guten Tag

    Gerne möchte ich Frau Enders eine Rückmeldung zu Ihrem Buch schreiben. – Habe es eben gelesen. – Leider ist meine Lektüre nicht immer so erfischend, lustig und lehrreich gleichzeitig wie dieses Buch!
    Bitte senden Sie mir ihre Mailardesse.
    Mit herzliche Gruss
    Peter Diezi-Duplain

  5. #6 Bettina Wurche
    2. Juli 2015

    Sehr geehrte Frau Papon,
    Frau Enders war meine Interviewpartnerin, sie schreibt nicht den Blog. Bitte wenden Sie sich mit Kommenatren direkt an Frau Enders.
    Mit freundlichem Grß,
    Bettina Wurche (meertext)