Joseph Kuhn ist Gesundheitswissenschaftler und beschäftigt sich beruflich mit bevölkerungsbezogenen Gesundheitsstatistiken. Was man aus Daten heraus- oder hineinlesen kann, erstaunt ihn immer wieder, eigene Irrtümer eingeschlossen. Er schreibt hier über das Thema Gesundheit und darüber, was ihm sonst noch so querkommt.

In der Prävention gibt es einen scheinbar unausrottbaren Fehlschluss: dass die Identifikation eines Risikofaktors zugleich die Wirksamkeit von Präventionsmaßnahmen belegt, die sich gegen diesen Risikofaktor richten. Wenn gute Studien zeigen, dass Bewegungsmangel das Diabetesrisiko erhöht, ist es dann nicht naheliegend, den Leuten z.B. eine halbe Stunde Jogging am Tag zu empfehlen? Wenn es starke Hinweise…

Alexander Dobrindt, gefühlter CSU-Generalsekretär, scheint die Beleidigung der SPD zu seinem persönlichen Steckenpferd gemacht zu haben. Schon vor und während der Sondierungsgespräche für eine neue GroKo konnte er es sich nicht verkneifen, öffentlich mit derben Sprüchen auszutesten, was sich die SPD gefallen lässt und wie er sich den Anhängern seiner konservativen Revolution durch SPD-Bashing als…

In der Psychologie gibt es Forschungsprogramme, die auch noch nach 100 Jahren zu interessanten Studien führen. Ein Beispiel sind die handlungs- und affektpsychologischen Konzepte von Kurt Lewin aus den 1930er Jahren. Dazu gehören Experimente zum Zusammenhang von unabgeschlossenen und abgeschlossenen Handlungen mit dem Gedächtnis und der Vorsatzbildung. Berühmt geworden sind insbesondere der „Zeigarnik-Effekt“, demzufolge unabgeschlossene…

Die Sondierungsgespräche für eine neue GroKo sind abgeschlossen. Man erinnere sich an die strategischen Leitgedanken dafür: „Ich kann nicht erkennen, was wir jetzt anders machen müssen“ (Angela Merkel nach der Wahl) „Wir befinden uns in einer neuen Zeit. Und diese neue Zeit braucht eine neue Politik.“ (Lars Klingbeil* zu Beginn der Sondierungsgespräche) Völlig logisch, dass…

Schnitzeljagd: wirklich Weiterlesen

Nicht immer verfehlt man beim politischen Daherreden alle herumstehenden Fettnäpfchen. Das musste gerade der CSU-Europaabgeordnete Weber mit seiner unglücklichen Formulierung von der “finalen Lösung der Flüchtlingsfrage“ erfahren, die manchen sprachlich an die „Endlösung“ der Nazis erinnert hat. Dass Weber das weder so gemeint hat noch entsprechende Assoziationen wecken wollte, darf als gewiss gelten. Aber Politiker…

Jeder, der hier oder in einem Skeptikerforum eine Zeitlang mitgelesen oder mitdiskutiert hat, kennt es: Man trifft auf meinungsstarke Diskutanten, die jedes Argument mit einem „Ja, aber bei den Eskimos ist das genauso“ parieren. Wenn man über die die Unwirksamkeit der Homöopathie diskutiert, wird man auf die Unwirksamkeit anderer Medikamente hingewiesen, wenn alternativmedizinische Scharlatanerie wieder…

Ende letzten Jahres hat die WELT berichtet, dass die Bundesregierung in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der FDP von 280 Masern-Sterbefällen und ca. 190.000 Sterbefällen infolge von impfpräventablen Erkrankungen insgesamt im Laufe der letzten 10 Jahre ausgeht. In impfskeptischen Kreisen hat das schnell zu ungläubigen Reaktionen geführt. Steffen Rabe, Kinderarzt aus München und Mitglied…

Vor ein paar Tagen hatten wir hier über Alice Weidels seltsame Äußerung zu den Kirchen diskutiert. Was sie sagen wollte, ist nicht klar geworden. Im Lauf der Diskussion kam die Rede dann auch noch einmal auf die Skandal-Mail vom September des Jahres, die Frau Weidel, so die WELT, 2013 geschrieben haben soll. Darin hieß es:…

Alle Jahre wieder, kommt das Christuskind. Weihnachten, wieder einmal. Die historische Genese des Weihnachtsensembles, vom Stall bis zu den drei Königen, sei einmal dahingestellt. Theologisch geht es bei Weihnachten um die Ankunft des Heils im Menschen, um die Erlösung des Menschen durch die Inkarnation (!) des Göttlichen im Menschen. Darüber lohnt es sich auch jenseits…