In immer mehr Ländern verbreitet sich das neue Coronavirus SARS-CoV-2 mit der von ihm ausgelösten Krankheit Covid-19* und immer häufiger sind die Infektionsketten nicht mehr nachvollziehbar. Manche Fachleute gehen daher davon aus, dass eine Pandemie nicht mehr aufzuhalten ist und hoffen, dass sie erstens doch nicht schlimmer als die Influenza ist (die Letalität ist nach wie vor nicht gut bestimmbar) und zweitens mit der warmen Jahreszeit wieder abklingt.

Medial ist Covid-19 längst pandemisch: Google hat mir gerade zum Suchwort „Coronavirus“ 1,5 Mrd. Ergebnisse gemeldet. Ich habe nicht alle durchgesehen. Zu „Covid-19“ gab es „nur“ 205 Mio. Ergebnisse, zu „Influenza“ 110 Mio. Beruhigend fand ich, dass es zu „Dummheit“ nur 3,6 Mio. Funde gab – vielleicht ist sie doch nicht so ansteckend, wie oft befürchtet. Etwas irritierend: Zu „Trump“ gab fast 1,6 Mrd. Funde, noch etwas mehr als für das Coronavirus. Beides schwer einzudämmen.

—–
* Edit 24.2.2020: Ich habe den Sprachgebrauch präzisiert, siehe unten den Hinweis von “Gerhard”.

Kommentare (32)

  1. #1 foobar407
    23. Februar 2020

    Zu “Kuhn” finde ich 68Mio Ergebnisse.

  2. #2 Omnivor
    Am 'Nordpol' von NRW
    23. Februar 2020

    Wa macht eigentlich die Japanreise in Zeiten von Corona?

    • #3 Joseph Kuhn
      24. Februar 2020

      @ Omnivor:

      Geht in ein paar Tagen los. Meine größte Sorge ist, dass auf dem Hinflug eine Reihe vor mir ein Chinese immer schlimmer hustet und ich dann zwei Wochen in Quarantäne bin. Auf Tatamimatte, im Yukata Yakuta, mit Sushi und japanischen Mangas.

  3. #4 Omnivor
    Am 'Nordpol' von NRW
    23. Februar 2020

    Sorry:
    Was macht …

  4. #5 Oger
    24. Februar 2020

    Beruhigend fand ich, dass es zu „Dummheit“ nur 3,6 Mio. Funde gab – vielleicht ist sie doch nicht so ansteckend, wie oft befürchtet.

    Oder einfach mal mit den etwas international üblicheren Wörter ausprobieren, etwa die englische Versionen stupidity, ignorance …
    Damit schließt man schnell auf “Kuhn” auf und überflügelt problemlos “Joseph Kuhn” (20 Mio).

    Und ich entschuldige mich gleich mal für den unangemessenen Kommentar 😉

  5. #6 noch'n Flo
    Schoggiland
    24. Februar 2020

    @ JK:

    und ich dann zwei Wochen in Quarantäne bin. Auf Tatamimatte, im Yakuta, mit Sushi und japanischen Mangas.

    Ich fürchte, ein paar Deiner Leser können sich bei diesem Gedanken ein breites Grinsen nicht verkneifen…

  6. #7 DocCarlos
    24. Februar 2020

    Vor drei Tagen war
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/grippe-in-deutschland-80-000-kranke-130-tote-a-dda6cd79-99cd-496f-a655-47ccf45a1eeb
    von 80.000 Erkrankten an Virusgrippe dieses Jahr in Deutschland und 130 Toten die Rede, zuzüglich Dunkelziffer (Quelle: RKI).
    Das ist aber zwischen der Absage des Karnevals in Venedig und der Absage der Thüringer CDU an die Äquidistanz in der öffentlichen Wahrnehmung mehr oder weniger untergegangen, scheint mir.
    Gibt es möglicherweise einen eigenwilligen Unterschied zwischen der Panik bezüglich Covid19 und dem achselzuckenden Wegschauen, wenn die Influenza in manchen Jahren die Hälfte der Plätze in einzelnen Pflegeheimen Richtung Friedhof freimacht?

  7. #8 Cosinus
    24. Februar 2020

    Das heißt, irgendwann wird es auch in Deutschland Quarantänezonen geben?

  8. #9 Joseph Kuhn
    24. Februar 2020

    @ DocCarlos:

    “Gibt es möglicherweise einen eigenwilligen Unterschied zwischen der Panik bezüglich Covid19 und dem achselzuckenden Wegschauen, wenn die Influenza …”

    In dem Zusammenhang vielleicht von Interesse:
    http://scienceblogs.de/gesundheits-check/2020/02/02/das-neue-corona-virus-und-andere-infektionskrankheiten/

    Solange es die Chance gibt, das Virus wieder zu verdrängen, soll man es versuchen, harmlos ist es ja ersichtlich nicht und noch weiß man auch nicht, wo sich seine Letalität einpendelt, eher auf dem Niveau der Influenza oder doch darüber.

    @ Cosinus:

    “Das heißt, irgendwann wird es auch in Deutschland Quarantänezonen geben?”

    Prognosen sind bekanntlich schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Wenn in Deutschland ein regionales Infektionscluster mit ungeklärten Infektionswegen auftaucht, wäre so eine Quarantäne sicher eine Option. Da es viele mild verlaufende Fälle bzw. Fälle ohne Symptome gibt, also “unsichtbare” Infektionswege, ist es nicht ausgeschlossen, dass demnächst ein solches Infektionscluster bei einer Lungenentzündung sichtbar wird, die Covid-19-positiv getestet wird und bei der erst mal keiner weiß, wo die Ansteckung erfolgt ist.

    Aber schlimmer ist es, wenn das in Ländern wie dem Iran oder irgendwo in Afrika passiert, weil dort das Gesundheitssystem schnell überfordert ist. Wie effizient Grenzschließungen wie jetzt gegenüber dem Iran sind, kann ich nicht beurteilen.

  9. #10 Gerhard
    24. Februar 2020

    Die Krankheit trägt den Namen “Covid-19”, das krankheitsauslösende Virus heißt “SARS-CoV-2”.
    https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.02.07.937862v1
    Analog dazu: Das HIV-Virus verursacht die Krankheit AIDS.

  10. #11 Joseph Kuhn
    24. Februar 2020

    @ Gerhard:

    “Die Krankheit trägt den Namen “Covid-19”, das krankheitsauslösende Virus heißt “SARS-CoV-2””

    Korrekt. Danke für den Hinweis. Das wird sicher etwas dauern, bis sich das etabliert. Ich habe es jedenfalls mal in der ersten Blogzeile korrigiert.

  11. #12 Basilios
    Galaxy Angel I
    24. Februar 2020

    @Joseph Kuhn

    ..Auf Tatamimatte, im Yakuta, mit Sushi und japanischen Mangas.

    Du meinst sicherlich den Yukata.

    Yakuta kenne ich nicht. Nur Yakuza, aber die kann man nicht tragen und möchte man auch nicht auf der Tatami neben sich haben.
    ^_^

    • #13 Joseph Kuhn
      24. Februar 2020

      @ Basilios:

      “Yakuta/Yukata”

      Ja, klar, danke. Heute ist Korrigiertag 😉

  12. #14 Steffen
    Dresden
    25. Februar 2020

    Könnt Ihr mir folgende Fragen beantworten?
    Wie lange dauert der Nachweis des SARS-CoV-2? Sprich, wenn ich zum Hausarzt gehe, wann hat der ein Resultat?
    Zum Vergleich mit der Grippe. Gibt es aus den chinesischen Hotspots eine vergleichende Statistik mit der Influenza? In Dresden (lese ich gerade in der dnn.de) gibt es 355 Infizierte mit 2 Toten.

    • #15 Joseph Kuhn
      26. Februar 2020

      @ Steffen:

      1. Wie schnell das Resultat beim Hausarzt ist, hängt davon ab, wie schnell die Proben beim Labor sind und wie ausgelastet das Labor ist. Der Test selbst geht schnell. Es ist aber nicht sinnvoll, sich einfach so testen zu lassen (das muss man dann auch selbst zahlen). Mehr Infos: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html.
      2. Vergleichende Statistik mit Grippe aus den regionalen chinesischen Hotspots: Auf chinesisch vermutlich ja, ansonsten vermutlich nicht.
      3. Influenza in Deutschland: Siehe ebenfalls beim RKI, in der aktuellen Saison 80.000 laborbestätigte Fälle und 130 Tote: https://influenza.rki.de/Wochenberichte/2019_2020/2020-07.pdf
      4. Influenza Dresden: https://www.lua.sachsen.de/download/lua/LUA_HM_WB_2020_07.pdf

      Bei der Influenza liegen die tatsächlichen Infektionen und Sterbefälle aber deutlich höher als die laborbestätigten Fälle, es gibt viele unentdeckte/undiagnostizierte Fälle. Die Sterbefälle einer Saison werden mit Zeitverzug durch Exzessmortalitätsmodelle berechnet. 2017/2018 waren es 25.000 und vermutlich Millionen Infizierte.

  13. #16 Tim
    26. Februar 2020

    Eine spannende Frage ist, welche Nebenschäden die Panik verursacht. Wenn demnächst Menschen millionenfach aus Angst völlig unnötig zum Arzt gehen, können andere Patienten wegen Überlastung vielleicht nicht rechtzeitig behandelt werden.

    Ich persönlich finde Straßenverkehr ja nach wie vor bedrohlicher als SARS-CoV-2.

  14. #17 Steffen
    Dresden
    26. Februar 2020

    @Kuhn Danke für die schnelle Antwort.
    Was ich noch nicht verstehe:

    Bei der Influenza liegen die tatsächlichen Infektionen und Sterbefälle aber deutlich höher als die laborbestätigten Fälle, es gibt viele unentdeckte/undiagnostizierte Fälle.

    (Thema Übersterblichkeit). Mir wurde immer gesagt das die echte Grippe sehr schnell zu erkennen ist, hohes Fieber, Krankheitsgefühl, Gliederschmerzen. Geht man dann nicht zum Arzt und bleibt das in der überwiegenden Zahl unentdeckt ( Gute 100 bestätigte Tote gg. tausende statistische Tote)? Danke für die Aufklärung.

    • #18 Joseph Kuhn
      26. Februar 2020

      @ Steffen:

      Die Influenza kann das ganze Spektrum von leichten bis sehr schweren Verläufen nehmen, siehe auch hier: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Influenza/FAQ_Liste.html

      Und es gehen natürlich auch viele Leute mit einer „schlimmen Erkältung“ nicht zum Arzt, sondern legen sich ins Bett. Manche haben eine echte Influenza.

  15. #19 Cosinus
    27. Februar 2020

    Kann unser Gesundheitssystem mit der Epidemie überhaupt fertig werden?

    Es fehlt doch an allen Ecken und Enden an Personal und Geld.

  16. #20 Dr. Webbaer
    28. Februar 2020

    Die Virus-Verbreitung kann wohl nicht mehr gestoppt werden, so dass eine Pandemie festzustellen ist, kann die Industrie hier nicht schnell Behandlungen entwickeln?
    Die Letalitätsrate in China liegt bei 1 % bis 2 %, Männer sind stärker betroffen?

    MFG + weiterhin viel Erfolg
    Dr. Webbaer

  17. #21 ralph
    28. Februar 2020

    Nach allem was zu erfahren ist, liegen Ansteckungsgefahr und Gefährdung durch diesen Virus im Bereich einer Influenza. Macht man also zu viel Aufhebens darum? Entstehen größere Probleme (als man sie bei einer “normalen” Grippe Pandemie hat ) also erst durch den Medienrummel und die dadurch verstärkten Angst- und Überreaktionen?
    Hab ich was übersehen?

    • #22 Joseph Kuhn
      28. Februar 2020

      @ ralph:

      Es gibt z.B. keine Impfung und ob das Virus nicht doch gefährlicher als die Influenza ist, ist auch noch nicht klar.

  18. #23 noch'n Flo
    Schoggiland
    28. Februar 2020

    Hier in der Schweiz wurden angesichts der aktuellen Lage heute weitreichende Massnahmen beschlossen:

    https://www.nau.ch/politik/bundeshaus/live-bundesrat-beschliesst-besondere-lage-wegen-coronavirus-65669882

  19. #24 RPGNo1
    2. März 2020
  20. #26 RPGNo1
    3. März 2020

    @noch’n Flo

    Hört sich gut an, auch wenn natürlich noch einige Zeit vergehen wird, bis der Impfstoff tatsächlich auf den Markt kommt.

    Inzwischen sind noch weitere Medikamente im Fokus, die im Kampf gegen das Virus eingesetzt werden könnten.
    https://www.br.de/nachrichten/wissen/neue-hoffnung-im-kampf-gegen-das-coronavirus,Rs5X9og

  21. #27 RPGNo1
    3. März 2020

    Bei solchen Meldungen fasst man sich doch an den Kopf.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/coronavirus-kliniken-stellen-strafanzeige-gegen-desinfektionsmittel-diebe-a-5034467c-35d7-45f1-ba4a-5885df9279d1

    Was sind das nur für selbstsüchtige A*****löcher, die Krankenhäuser bestehlen und Patienten und Mitarbeiter in den besagten Kliniken ganz bewusst gefährden.

  22. #28 noch'n Flo
    Schoggiland
    3. März 2020

    @ RPGNo1:

    Was sind das nur für selbstsüchtige A*****löcher, die Krankenhäuser bestehlen und Patienten und Mitarbeiter in den besagten Kliniken ganz bewusst gefährden.

    Wahrscheinlich dieselben, die im Januar alle verfügbaren Gesichtsmasken aufgekauft haben und die jetzt zu Wucherpreisen bei eBay verticken.

    Immerhin tut die Auktionsplattform jetzt etwas dagegen:

    https://www.onlinehaendler-news.de/online-handel/marktplaetze/132534-ebay-gegen-corona-wucher

  23. #29 noch'n Flo
    Schoggiland
    3. März 2020

    Hier in der Schweiz geschehen die Diebstähle übrigens viel offener:

    https://www.20min.ch/schweiz/news/story/-Masken-werden-innert-5-Minuten-gestohlen–24653116

  24. #30 RPGNo1
    5. März 2020

    “China turns Roche arthritis drug Actemra against COVID-19 in new treatment guidelines”

    https://www.prnewswire.com/news-releases/inovio-accelerates-timeline-for-covid-19-dna-vaccine-ino-4800-301015031.html

    “Inovio Accelerates Timeline for COVID-19 DNA Vaccine INO-4800”
    https://www.fiercepharma.com/pharma-asia/china-turns-roche-arthritis-drug-actemra-against-covid-19-new-treatment-guidelines

  25. #31 rolak
    5. März 2020

    ·Inovio→Dr. J. Joseph Kim

    Ganz bestimmt verwandt und verschwägert :•)

  26. #32 rolak
    11. März 2020

    Mittlerweile gibt es doch schon gute Impfungen gegen die mediale Pandemie (Wappentier: der PanikPanda), heute morgen kam aus dem Gestern “Quarks extra: Die Macht der Viren.

    Ziemlich allgemein: Ausbreitung, Sinngehalt von Schutzmaßnahmen, Durchleben und Impfungen [am Beispiel Masern], gesellschaftliche Reaktionen [am Beispiel AIDS].