Wie schnell rennt eine Schnecke?

„Wie schnell ist eine Schnecke?“ Diese Frage stellte mir meine Fossilien-Freundin Ingeborg vor ein paar Wochen. Sie war wiederum von dem kleinen Gianluca gefragt werden, einem naturbegeisterten Grundschüler, den sie mit ihrer Fossiliensammlung beeindruckt hatte. Eine typische Kinderfrage – solche grundsätzlichen Fragen bringen jeden Wissenschaftler innerhalb weniger Sekunden ins Schwitzen. Das ist nämlich gar nicht…

Der Japanische Riesensalamander ist ein amphibisches Relikt aus dem Dunkel einer sumpfigeren Vorzeit. Das archaische Urgetüm existiert in seiner Riesenform heute nur noch in wenigen Arten in Asien und Amerika, in Europa sind die Riesesalamander seit dem Ende des Pliozäns ausgestorben. Zahlreiche Fossilienfunde stammen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich aus dem Oligozän, Miozän und…

2009 bekamen einige Spaziergänger in Kyoto einen Riesenschreck: Aus dem Kamogawa-Fluß stieg ein Riesentier! Über einen Meter lang, mit einem runden Riesenkopf und schleimig aussehender schlammfarbener Haut schleppte sich das „Monster“auf Stummelbeinen am Fluss entlang. Diese Meldung erschien heute auf dem Science-Blog „I fucking love Science“. Bei dem angeblichen Flussmonster handelt es sich natürlich um…

Von einem, der auszog, der NASA das Spritsparen beizubringen… Kein Weltraum-Märchen, sondern harte Realität. Ingenieursehrenwort. XMM-Newton Der ESA-Satellit XMM (X-ray Multi-Mirror = Röntgen-Mehrfachspiegel) trägt ein gewaltiges Röntgenteleskop – seine Bilder und Daten haben schon so manches Wissenschaftler-Hirn erfreut und viele bahnbrechende Forschungsergebnisse geliefert. Der Fokus liegt dabei auf der Beobachtung hochenergetischer Vorgänge wie Schwarzen Löchern…

Die Entenmuschel, die Haie frisst

Ein kleiner Krebs am Stiel ohne Laufbeine und Augen, der Haie anfällt? Das ist einen Blog-Eintrag wert! Entenmuschel-Kolonien überkrusten brandungsumspülte Felsen oder Hafenanlagen am Meer. Oberflächlich betrachtet erinnern sie durch die feste, zweiklappige Schale an eine MuschelEntenmuscheln stellen normalerweise für Wirbeltiere keine Gefahr dar. Sie sind genauso lecker wie andere Krebse und werden von Wirbeltieren…

Der berühmte Meeresaktivist mit der unverwechselbaren roten Mütze hat heute Geburtstag! Er wäre heute 104 Jahr alt geworden. Cousteau war der Held meiner Kindheit, seine Filme und Bücher haben mich mit der Liebe zur Meeresbiologe infiziert, diese frühkindliche Prägung wirkt bis heute nach. Seine Vorgehensweise war denkbar einfach und schlagkräftig: Auf dem tapferen kleinen Schiff…

Giulia Enders rockte mit ihrem genialen Science-Slam-Beitrag „Darm mit Charme“ die Szene. Das etwas anrüchige Thema, ihr solides Fachwissen, Humor und Charme sowie das professionelle Design waren die Zutaten für ihren riesengroßen Erfolg. Der Slam-Beitrag war eine Gemeinschaftsproduktion der Medizinstudentin und ihrer Schwester, die Kommunikationsdesign studiert hat. Wie sie auf das Thema und zum Science-Slam…

Ein violetter Knubbel mit Flossen taumelt anmutig durchs Bild. Ein „Dumbo“-Oktopus! Die „Ohren“ sind Flossen, mit denen er seinen rundlichen Körper  langsam fortbewegt und manövriert. Die Arme sind kurz und angezogen. Normalerweise leben die achtarmigen Oktopusse am Boden, die Dumbos hingegen durchtorkeln das offene Meer. Als nächster kommt ein feuerroter Pfeil mit flappenden Tragflächen auf…

„The Flight of the Vampire“ stand 1998 als Überschrift auf dem Cover eines Zeitschriftencovers. Darunter ein Bild des Tiefseevampirs – das Innere nach außen gestülpt. Wie ein umgestülpter Regenschirm. Knallrot. In der Tiefsee lebend. Vampiroteuthis infernalis – der Name bedeutet: Vampirtintenfisch aus der Hölle Der Biologe Brad Seibel und seine Kollegen hatten 1998 erstmals in…

2012 hatten Wissenschaftler des British Antarctic Survey eine spektakuläre Entdeckung gemacht: Das abgefressene Gerippe eines großen Wals. Viele hungrige kleine Krebse. In 1445 Meter Tiefe im Südpolarmeer, im South Sandwich Arc. Where no man has gone before. Diese Gelegenheits-Entdeckung sieht nach einem völlig neuartigen Whale fall-Ökosystem aus! Bei ihrer Expedition hatten die Forscher sowieso echte…