„Ocean-Clean-up“ ist ein ambitioniertes Projekt zum „Aufräumen“ des Plastik-Mülls in den Meeren. Es wird zurzeit heiß debattiert. Was steckt hinter dem Projekt und der kritischen Diskussion? Das Plastik-im-Ozean-Problem (marine debris) Marine debris ist Müll, der nicht biologisch abgebaut werden kann (Gregory, 2009). Seit 1940 ersetzen  synthetische Materialien zunehmend die natürlichen Materialien bei Fischernetzen, Angelleinen und…

11 Fakten über Sea Bunnies

Seit einer Woche schwimmen und hoppeln „Sea Bunnies“ durchs Netz. Weiße Wuschel-Viecher mit schwarzen antennenartigen „Schlappohren“. Das Sea Bunny ist natürlich kein Mümmelmann, sondern eine Nacktschnecke. Meeresnacktschnecken sind recht exotische Gestalten, sie bewegen sich anmutig in Zeitlupe und sind oft so psychedelisch gefärbt, dass man seinen Augen kaum trauen mag. Schon lange wollte ich etwas…

Wie man vom beschaulichen Ruthsenbach im Bioversum Kranichstein zur Mondbasis und zur Rolle der Roboter in 5000 Jahren kommt? Ganz einfach…doch der Reihe nach. Am 0907. hatte ich eine Veranstaltung des Umweltdiploms im Bioversum Kranichstein, ich war kurzfristig für eine Kollegin eingesprungen. Das Programm „Wasserforscher“ ist eine Erkundung des Ruthsenbachs in Darmstadt-Kranichstein. Das Bioversum Kranichstein,…

Im Juli 1965 publizierte Joshua Lederberg den Aufsatz „Signs of life – Criterion system of exobiology“ in der renommierten Zeitschrift Nature. Seit 1960, als das US-Raumfahrtprogramm immer klarer umrissen wurde, hatte sich Lederberg mit den Anforderungen und Auswirkungen der Raumfahrt in mehreren Aufsätzen beschäftigt. Spätestens seit Kennedys Rede vor dem US-Kongress im Mai 1961 war…

Es gibt mal wieder Meeresmonster-Alarm! Diesmal in Sibirien. Dieser “haarige” Wal strandete an der Küste der Insel Sachalin im Nord-Pazifik. Die teils  sichtbare Wirbelsäule mit den großen deltaförmigen Wirbeln zeigt klar, dass es ein Wal ist, der ebenfalls freiliegende Unterkiefer zeigt, dass es sich um einen Zahnwal handelt. Die frei liegenden Knochen zeigen unmißverständlich, dass…

In den Weiten des Indopazifischen Ozeans tummeln sich Meeresgeschöpfe unbeobachtet von allzu neugierigen Biologen. Vor allem über die Hochseespezies wie die Schnabelwale (Ziphiidae) wissen wir immer noch sehr wenig. Diese Wasserwüste ist eher punktuell erforscht, auch über die dortigen Wale ist deutlich weniger bekannt, als über ihre Verwandten des Nordatlantik, Nordpazifiks oder der subantarktischen Gewässer.…

Der berühmte Meeresaktivist mit der unverwechselbaren roten Mütze hat heute Geburtstag! Er wäre heute 104 Jahr alt geworden. Cousteau war der Held meiner Kindheit, seine Filme und Bücher haben mich mit der Liebe zur Meeresbiologe infiziert, diese frühkindliche Prägung wirkt bis heute nach. Seine Vorgehensweise war denkbar einfach und schlagkräftig: Auf dem tapferen kleinen Schiff…

Schokolade ist gesund, sagen Wissenschaftler. Es gibt viele Studien, die den gesundheitlichen Nutzen der dunklen Leckerei nachweisen. Das könnte daran liegen, dass Wissenschaftler auch gern Schokolade essen. Die meisten Studien halten der Überprüfung nicht stand, wie etwa zuletzt die Publikation “Association Between More Frequent Chocolate Consumption and Lower Body Mass Index” Beatrice A. Golomb, Sabrina…

Die Dokumentation “Schlank durch Schokolade – Eine Wissenschaftslüge geht um die Welt” auf ARTE vom  05. Juni  hat Wellen geschlagen. Da Schoko-Forschung ein Thema ist, das ich immer wieder gern aufgreifen, muss ich hier natürlich noch meinen Kakao dazugeben. Dieser kleine Beitrag ist nur eine winzige Einführung und Zusammenfassung zu der aktuellen Diskussion um Schokolade…

Der Gotteslachs (Lampris guttatus Brünnich, 1788), lebt im Atlantik, Mittelmeer, in gemäßigten Regionen des Indischen Ozean und im Ost-Pazifik von Alaska bis nach Südkalifornien. Im Sommer kommt er gelegentlich auch bis in die Nordsee. Er wird 1,20 bis 1,80 Meter groß, der ovale Körper ist im oberen Bereich violett gefärbt mit weißen Flecken, die Flossen…