Im Jahr 1942 dachte sich ein deutscher Soldat einen Code aus, den er für versteckte Botschaften an seine Geliebte nutzen wollte.

Die Spionin Velvalee Dickinson tarnte Berichte über Kriegsschiffe als Informationen zu Puppen. Können meine Leser mir helfen, mehr über diese Geschichte herauszufinden?

Wie kann man Musiknoten zum Kodieren einer geheimen Nachricht verwenden? Mit dieser Frage beschäftigen sich Menschen schon seit Jahrhunderten. Heute will ich einige Beispiele vorstellen.

Vor sechs Jahren berichtete ich über den US-Fotografen und -Filmemacher Bob Mizer, der mit einem Geheimcode seine Fotomodelle als Prostituierte anbot. Heute kann ich ein paar zusätzliche Informationen dazu präsentieren.

Blog-Leser Gerd hat eine ungelöste Botschaft aus dem Zweiten Weltkrieg dechiffriert, die ich vor Kurzem vorgestellt habe. Das Verschlüsselungsverfahren kam schon oft auf diesem Blog zur Sprache. Überraschend ist, wofür es eingesetzt wurde.

Mit einem netten PR-Gag hat die NASA für Aufsehen gesorgt: Im Fallschirm der Sonde “Perseverance”, die vor ein paar Tagen den Mars erreichte, war eine steganografische Nachricht enthalten.

19th century musician Maurice de Raoulx has left behind a message hidden in sheet music. Can a reader decipher it?

Numerous steganographic methods have been used by prisoners of war to hide messages in letters to their families. Here’s one I didn’t know before.

Some song lyrics provided by Google’s lyrics platform contain the hidden message RED HANDED. It was encoded by competitor Genius in order to prove that Google is copying from them.

The Czech Pirate Party has hidden a short message, a so-called acrostic, in the Czech EU election ballots. Pranks like these have a long tradition.