Auf Reddit gibt es zwei ungelöste Kryptogramme, die von Personen hinterlassen worden sein sollen, die sich das Leben genommen haben. Kann ein Leser diese Rätsel lösen?

Nachdem meine Leser vor vier Wochen eine Brieftauben-Nachricht gelöst haben, gibt es heute zwei weitere Kryptogramme dieser Art. Sie sind ebenfalls mit dem ÜBCHI-Verfahren verschlüsselt und bisher ungelöst.

In Damp an der Ostsee gab es vor über 40 Jahren eine verschlüsselte Inschrift an einem öffentlichen Gebäude. Der Klartext ist mir nicht bekannt.

An den Außenwänden des Eingangs einer U-Bahn-Station in London sind zahlreiche Punktmuster angebracht. Handelt es sich um eine kodierte Botschaft?

In einem Archiv ist ein verschlüsseltes (?) Dokument aus dem Zweiten Weltkrieg aufgetaucht. Kann es ein Leser dechiffrieren?

1914 verschickte ein deutscher Soldat eine verschlüsselte Brieftauben-Nachricht von Lötzen nach Königsberg. Die Buchstaben-Häufigkeiten sprechen für eine Transpositions-Chiffre. Kann ein Leser diese Nachricht knacken?

Ist auf den Sitzbezügen der Fluggesellschaft Easyjet eine verschlüsselte Nachricht versteckt? Die Komikerin Bec Hill hat zu dieser Frage, zu der ich schon mehrfach gebloggt habe, eine lebhafte Diskussion auf Twitter in Gang gebracht.

Im kanadischen Bundesstaat Quebec werden Restaurant-Quittungen ausgestellt, auf denen sich seltsame Codes befinden. Was diese bedeuten, ist anscheinend nicht öffentlich bekannt. Man kann nur spekulieren.

Eine verschlüsselte Botschaft oder nur Dekoration? Vielleicht können meine Leser etwas zu dieser Symbolfolge auf einem Gebäude sagen.

Die verschlüsselte Postkarte von George Furlong aus dem Jahr 1873 hat mir schon einiges Kopfzerbrechen bereitet. Heute möchte ich eine bisher unbeachtete Hypothese dazu vorstellen.